Arbeitsminister Heil, Wirtschaftsminister Altmaier und Innenminister Seehofer (v.l.) bei der Vorstellung des neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetzes.
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Die bislang bekannten Koalitionsbeschlüsse zur Neuregelung des Einwanderungsrechts sind zwar von Unklarheiten und allzu vielen Interpretationsmöglichkeiten gekennzeichnet. Das war von der maroden Koalition in Berlin auch nicht anders zu erwarten und wird noch zu erheblichen Problemen und Streitigkeiten in der Praxis führen, vor allem was die Beschäftigung abgelehnter Asylbewerber betrifft. Doch die Richtung der Beschlüsse ist eindeutig: Neue Arbeitskräfte sollen her, egal wie und egal woher, am besten so billig wie nur möglich und ungeachtet aller möglichen Folgewirkungen.

Denn die Pflegebranche braucht Nachschub, schließlich sollen trotz allem Geschwätz des wichtigtuerischen Ministers Jens Spahn die Kosten für die nach einem arbeitsreichen Leben erschöpften, nicht mehr verwertbaren alten Deutschen möglichst wenig kosten. Deren erhöhte durchschnittliche Lebenserwartung ist schließlich schon Zumutung genug für den mit der Versorgung der Merkel-Invasoren vollauf ausgelasteten „Sozialstaat“. Die andere Lösung, nämlich eine weitaus bessere Bezahlung von Pflegekräften samt erträglicheren Arbeitsbedingungen, wird nur in Talkshows debattiert, doch nicht realisiert.

Auch die Dienstleistungsbranche sucht nach Billigkräften, die Amazon-Pakete ausliefern, die Straßen kehren, den Müll beseitigen und tausend andere Verrichtungen übernehmen, mit deren Entlohnung eingeborene Deutsche vielerorts noch nicht mal mehr die Miete bezahlen könnten. Doch die neue Feudalklasse der gutverdienenden, grünwählenden Veganer und Rotweinkenner benötigt ebenso wie ihre historischen Vorgänger jede Menge „Dienstleister“ (ehemals: Dienstboten), die ihnen all die Arbeiten abnehmen, die den gestressten Globalisierungsnomaden nun wirklich nicht mehr zuzumuten sind.

Und auch das Handwerk ruft flehend nach Fachkräften aus dem Ausland. Denn aus deutschen Schulen strömen entweder Massen von oft nur sehr beschränkt schreib- und lesekundigen Schmalspurabiturienten, die zum Teil dann Studienabbrecher werden und deshalb, sollten sie danach wirklich noch ins Handwerk wechseln, mit einem Versagenstrauma belastet sind. Dagegen sind die oft migrantischen Absolventen von Haupt- und Realschulen gerade in den Großstädten wegen fehlender Lust, ungenügender Arbeitsdisziplin oder mangelnder Fähigkeiten für die komplexer gewordenen Aufgaben in vielen Fällen schlicht ungeeignet für handwerkliche Ausbildungen. Hartz IV ist schließlich auch eine Perspektive. Und nachdem die neuen Bundesländer als Reservoir für Nachwuchs nachhaltig erschöpft und sowieso nur noch als „Nazi“-Gebiet verrufen sind, sollen nun neue Handwerker aus Ost- und Südeuropa, aber gerne auch aus dem mohammedanischen Kulturkreis nach Deutschland gelockt werden.

Welche Folgen dieser Arbeitskräfte-Vampirismus für die angespannten Wohnmärkte, für die Sozial- und Gesundheitssysteme, für die kulturelle Integration usw. hat – das ist den Politikern des Parteienkartells so gleichgültig wie den Vertretern der Industrie- und Handwerksverbände. Denn das sind die Probleme der Zukunft, um die sich nicht scheren mag, der heute „Lösungen“ anbieten oder Profit erzielen will. Dass es in einer stark alternden hochentwickelten Industriegesellschaft auch anders geht, zeigt Japan. Dort verzichtet man fast total auf Einwanderung, sondern setzt auf den Ersatz menschlicher Arbeit durch Roboter und Künstliche Intelligenz von Computern.

Auch das ist selbstverständlich kein Königsweg, der ohne Probleme ist und sein wird. Doch der Sozialwissenschaftler Prof. Gunnar Heinsohn schreibt in einem Zeitungsartikel über dieses Thema zurecht: „Die Pensionierung hochgebildeter Arbeitskräfte lässt sich damit gewiss nicht komplett ausgleichen. Doch niemand wünscht sich schwer Beschulbare aus aller Welt als Ersatz.“ In der Merkel-Republik entscheidet man sich letztlich allerdings genau dafür, garniert mit der erhofften Anwerbung von qualifizierten Ausländern, die in ihrer Heimat schmerzlich fehlen werden und die Nöte dieser Länder noch verstärken werden. Wer das nicht bedenkt, mag kurzfristig Vorteile erringen, wird aber langfristig einen hohen Preis bezahlen müssen. Für die Berliner Koalition der Zukunftsvernichter alles kein Problem.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

154 KOMMENTARE

  1. Irgendwie erinnert mich der Artikel gerade an eine Doku über Hunde und Wölfe, die ich mal sah. Man wollte herausfinden, wie die beiden Arten sich hinsichtlich Lernfähigkeit unterscheiden: die Hunde erfüllten die Anforderungen relativ schnell, wohingegen es bei den (domestizierten) Wölfen aussichtslos erschien, ihnen auch nur kleine „Kunststücke“ beizubringen. Andererseits zeigte sich, dass die Wölfe untereinander wesentlich kooperativer waren als dies Hunden zueigen war.

    Wer Parallelen findet, darf sie behalten.

  2. Gibt es denn kein Land auf dieser Welt, das ein paar „gute“ Politiker samt Kanzlerin benötigt?

  3. Die drei, die da am Tisch sitzen könnte man aufgrund dessen Intelligenz, mit in diese Runde für
    billige Ersatzkräfte in der Politik einbeziehen.

  4. Das Problem sind in der Tat die Abiturienten mit einem Zeugnis auf einem Wissenslevel unterhalb des früheren Realschülers, mit einem Zeugnis was nur zum Einwickeln von Fischen taugt. („Berliner oder Bremer-Abitur“).
    Man könnte das Problem des Fachkräftemangels auch mit dem Millionenheer von jungen Arbeitslosen aus der EU (Spanien, Portugal, Griechenland, Italien) lösen und hätte dann erheblich weniger Probleme mit der Integration und der Bürokratie. Aber das ist gar nicht politisch erwünscht: Araber und Neger sollen um jeden Preis her.
    Der Fachkräftemangel in einigen Berufszweigen besteht jetzt und nicht erst in 5 Jahren, wenn die Industrie 4.0 erst so richtig ausgereift ist und bis die nicht EU-Ausländer erst mal umgeschult und integriert sind, ist es zu spät sofern sie denn überhaupt wollen. Das Ganze ist ein Spurwechsel „light“ und Einwanderung und Zuwanderung werden vermischt. Statt dessen ein Signal an die 3.Welt: „Kommt alle ins Schlaraffenland“.

  5. Merkels Gäste sind alles andere als Arbeitskräfte….
    Die liegen uns zeitlebens auf der Tasche und dienen nur dem einen Zweck, nämlich der Umvolkung.

  6. Das von den billigsten Arbeitskräften, welche ins Land kommen, ca. nur 5% wirklich brauchbar sind, interessiert die Industrie nicht. Der Rest wird ja über die Steuer versorgt.

  7. Das ist ein weiter so, bis schlimmer so, nur kann man jetzt keinen mehr im Nachhinein zur Verantwortung ziehen.
    Es geht weiter mit dem Goldregen, koste es was es wolle.

  8. Man kann überall dran fühlen, dass da nichts von funktionieren wird. Ein einziger Abgesang.

  9. …und egal wie unfähig!

    „Einwanderungsgesetz: IT-Fachkräfte auch ohne formalen Abschluss willkommen“
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Einwanderungsgesetz-IT-Fachkraefte-auch-ohne-formalen-Abschluss-willkommen-4180195.html

    Die Sache mit dem Fachkräftemangel ist auch so eine Lüge.
    Gäbe es tatsächlich einen Fachkräftemangel würden die Unternehmen um jede verfügbare Fachkraft mit hohen Löhnen buhlen.

    Fakt ist:
    Inflationsbereinigt stagnieren die Löhne seit Jahren oder sinken teilweise sogar.

    Die Wahrheit ist:
    Wir haben einen Mangel an Billigstlohnkräften!

    Mal ne Frage an die Wirtschaftsexperten:
    Was wenn die Wirtschaft nicht mehr „boomt“?
    Werden die ganzen importierten „Fachkräfte“ dann wieder ausgewiesen?

    Ach die dürfen dann bleiben und sich „in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können“ (1)

    —————————————————————————————————————————-
    (1) Alle Rechte für dieses Zitat liegen bei Kathrin Göring-Eckhardt (2013)

  10. Ich bin Heizungsbaumeister,
    nicht selbstständig sondern angestellt.

    Mit sogenannten Asylanten haben wir auch Erfahrungen. Allerdings nur in Form von Praktikas – diese enden meistens nach 3 Tagen.

    Wobei ich auch sagen muss, daß das, was da an deutschen Jugendlichen als Rohmaterial von der Schule kommt, auch nicht gerade prickelnd ist.

    Ich bin Jahrgang 83 und damit nun wirklich nicht vom alten Eisen aber der Unterschied ist schon sehr heftig – in so kurzer Zeit eine Jugend zu verblöden. Vorallem diese Unselbstständigkeit.

  11. Inzwischen futtert die Frankfurter EZB Bank, unentwegt fast vor
    der pleite stehenden Südeuropese Banken !
    Die Inflationsgelddrückmaschinen laufen in mittels Tag und Nacht
    durch um dieser bedarf ab zu decken !
    Währenddessen schürft Becos (Amazon) seinen Betrieb bestehend
    aus nicht festangestellten Scheinselbständigen, an seinen Märchen-
    Steuer entziehender Europa-Goldader munter weiter !
    Ebenso Starbucks, Google und US Konsorten die dieser Erbärmlicher
    EU Marionetten an der Nase rumführen wie Mann/Frau ganz legal
    Milliarden entwendet !
    Wo sind die Kartell Behörden ????

    Europa ist einen unorganisierter überforderter Kloakenverein !

  12. @ alle Bayern-Wähler (Landtagswahl 14. Okt.)

    1.) Euer Auftrag: AfD 20% Plus X

    2.) CSU 29% Minus X

    3.) Smoothie Seehofer ist damit dann auch erledigt

    4.) Werdet Multiplikatoren in Euerm Umfeld (für AfD und PI-Forum)

    5.) Let’s roll !

  13. Wenn alle Deutschen, die sich so fürsorglich in der Asylindustrie oder in den vielen mit Ausländern befaßten Ämtern um die jungen männlichen Schutzsuchenden bemühen, sich statt dessen um unsere alten Mitbürger kümmern würden, dann hätten wir z.B. keinen Pflegenotstand.

  14. Blondine 4. Oktober 2018 at 12:24

    Gibt es denn kein Land auf dieser Welt, das ein paar „gute“ Politiker samt Kanzlerin benötigt?

    Im Gegensatz zu Deutschland nehmen andere Länder keine Taugenichtse und Ganoven auf.

  15. Selbst wenn diese Mohammedaner-Zuwanderung all unsere Arbeitsmarktprobleme lösen würde, was hätten wir gewonnen damit, wenn nun in unserer Nachbarschaft gewaltbereite, rücksichtslose Barbaren ihre mitgebrachten Sitten und Bräuche pflegen.
    Arbeit ist nicht Alles. Und ich verstehe auch nicht warum in unserer Politik immer alles an Arbeit und Sprache festgemacht wird.
    Lieber bin ich ein armer Penner und lebe in Frieden, Sicherheit und Gemeinschaft als in unsicherem Wohlstand.

  16. Immer dieser Unsinn mit dem schlechten Abitur.
    Es gibt seit Jahren Zentralabi, lieber gonger.
    Wie soll such ein Berliner oder Bremer da durchmogeln ?
    Fakt ist neben der linksgrünen Gehirnwäsche der Schüler allerdings, dass die Lehrpläne völlig aus der Zeit gefallen sind.

  17. BILLIGE Arbeitskräfte auch für die KRANKENHÄUSER!
    Wehe demjenigen, der heute schon ins Krankenhaus muss! Da wird der halbe Balkan als Praktikanten eingesetzt! Wenig Deutschkenntnisse, Missverständnisse, Medikamentenverwechslungen alles inklusive!
    Die klugen Asiatinnen werden hinausgemobbt, die sind zu fein und intelligent für das teilweise äußerst derbe Personal!

    Der Pflegenotstand macht es möglich, dass nun auch Unqualifizierte in den Krankenhäusern mit Aufgaben betraut werden, denen sie teilweise gar nicht gewachsen sind! – Jede Art Malheur vorprogrammiert!
    Wenn aber dazu bald auch noch jeder Analphabet aus Schwarzafrika auf die Medikamentenschränke losgelassen wird, dann sehen wir einer ganz neuen Dimension der Wertarbeit entgegen, dann Gute Nacht Patient!

  18. 🙁 LÄCHERLICH, ALS OB DIE MILLIONEN
    MERKEL-GÄSTE JEMALS ARBEITEN WOLLTEN!

    1.) Moslems arbeiten nicht für uns Hunde(Koran 7,176) bzw. Kuffar
    (lebensunwerte Kreaturen, niedriger als Vieh, Koran 7,179 usw.)

    2.) Neger arbeiten doch heutzutage nicht mehr für oder wie
    Weiße, seit ihnen linke Befreiungsbewgungen Schmarotzertum
    u. Quotensessel für Dunkelhäutige eingeflüstert haben.

    3.) Negerinnen u. oder Muslimat arbeiten auch nicht, denn sie
    sind mit Dauergebären beschäftigt.

    Wenn von diesen neuen Sorten Invasoren u. Besatzern mal einer
    arbeitet, dann in der „Integrationsindustrie“ als Wachperson,
    Übersetzer, halal Caterer, (Vor-)Rechte-Einforderer, Vorzeigeneger
    oder -moslem in einer der Parteien inkl. AfD oder den linksversifften
    Medien.

  19. Die Dritte Welt soll immer Dritte Welt und Shithole bleiben.
    .
    Der Westen will auch noch die letzten Fachkräfte aus Afrika und Musel-Land abziehen. Diese Länder bräuchten selber Fachkräfte. Aber sie sollen nur Nachschubbasis für billiges Humankapital sein.

    .
    Die Dritte Welt soll zementiert werden als billiger Absatzmarkt und Ausbeutung von Rohstoffen.
    .
    Sonst gar nichts..
    .

  20. Die nächste Variante der Fachkräfte-Lüge. Wurde uns nicht schon vor genau 3 Jahren vorgelogen das die 2 Mio. „Flüchtlinge“ fast alles Fachkräfte sind? Und wer soll denn da noch in diesen Ländern sein die es drauf haben?? Warum sind die nicht schon hier?? Sitzen die noch in der Kantine ihrer Top-Firmen und essen erst noch brav den Teller leer?? Verarsche über Verarsche!! Deutschland heute.

  21. Hambacher Forst.
    _______________________
    Autokran auf Firmengelände angezündet.
    Feuerwehr kann schlimmeres verhindern.

    Mehrere Brandsätze gefunden, Bekennerschreiben aufgetaucht:
    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/hinweis-auf-brandlegung-autokran-wegen-hambacher-forst-angezuendet-57629668.bild.html
    ______________________
    Das ist jetzt aber nicht böse gemeint.
    Das ist „Umweltprotest“ !
    Sozusagen ziviler Ungehorsam der Naturfreunde.

  22. Immer wieder lustig (AH vs. KGE, 20 sec.):
    https://www.youtube.com/watch?v=bght1GmzBQA

    … zwischen diesen beiden Reden muss die Zeit der Degeneration (fast) unbemerkt seinen Lauf genommen haben, denn wie @Hamburger_Jung 4. Oktober 2018 at 12:33 schreibt, ist nicht nur ein Großteil der nach materiellem Glück suchenden Allerweltsleute völlig ungeeignet Komplexeres zu begreifen oder zu erlernen, sondern ist auch ein Großteil der einheimischen Jungen total verblödet.
    Jüngst erzählten mir erst Ärzte, dass selbiges auch für einen Teil der Medizinstudenten gilt, auch die werden immer blöder.

    Die Menschheit verblödet. Ist wohl der Lauf der Dinge. Und was zum Schluss dieses Prozesses noch übrig bleibt, kann man sich ja jetzt auch schon ausmalen :-))

    Ich sehe es letztlich mehr oder weniger so:

    Wir müssen täglich unsere Prüfungen bestehen: “Wer aber beharret (in der Lehre Christi) bis ans Ende, der wird selig”. Matth. 24:13, Matth. 25.

    Das ist die Lehre Christi – aber nicht der Kirchen.

    Daher scheint mir die Welt der Vorhof der Hölle zu sein – und am Ende auch die Hölle zu werden.

  23. @ Links-Lager

    1.) Ist es eigentlich ethisch vertretbar, anderen Ländern die Fachkräfte abzuwerben ?

    2.) Diese Länder brauchen doch ihre MINT-ler selber.

  24. gonger 4. Oktober 2018 at 12:25

    Man könnte das Problem des Fachkräftemangels auch mit dem Millionenheer von jungen Arbeitslosen aus der EU (Spanien, Portugal, Griechenland, Italien) lösen und hätte dann erheblich weniger Probleme mit der Integration und der Bürokratie. Aber das ist gar nicht politisch erwünscht: Araber und Neger sollen um jeden Preis her.
    .
    Top..Richtig erkannt..
    .
    Aber die Politik holt lieber billigste kulturferne primitivste Kreaturen aus Shithole-Staaten, die unsere Gesellschaft Mrd. kosten und sie zerstören.

  25. friedel_1830 4. Oktober 2018 at 12:36

    @ alle Bayern-Wähler (Landtagswahl 14. Okt.)
    —————-
    Der direkte Weg zu schwarz/grün. Toll. Ganz Toll. Dann werdet Ihr Euch den Sodbrenner mit seiner Alleinregierung zurückwünschen aber die Grünen werden über Euch herfallen wie in BaWü und die haben immerhin noch einen einigermaßen vernünftigen Ministerpräsidenten, der das Allerschlimmste verhindert.
    Dann hauen noch mehr (Land-)Ärzte in den Sack, der Bus in die Kreisstadt zum Krankenhaus fährt mangels Fahrer dann noch seltener und der Dreck wird auch nicht mehr abgeholt ( in Kreis Storman bei Hamburg passiert) weil die Müllkutscher lieber Hartz4 beziehen denn das „autonome Fahren“ kommt.

  26. …… und den Dinosauriern bescheingte man ein Walnußgroßes Gehirnvolumen !!!
    …… und wenn nicht der blöde Komet von Yucatan gewesen wäre, dann hätte es solche Typen
    Wie Stinke-Altmeier nicht gegeben. ,!!!!

  27. Wann bekommen wir mal Fachkräfte in der Politik? Ich sehe da nur berufslose Vollversager…..

  28. Auch die Dienstleistungsbranche sucht nach Billigkräften, die Amazon-Pakete ausliefern
    =============================================
    Solche Leute sind in letzter Zeit mehrfach bei mir aufgetaucht. Gemein haben die: sprechen kaum Deutsch und kommen zu abenteuerlichen Zeiten – der letzte kam um 21.00 Uhr.

  29. Hoffentlich wird der Altmaier auch satt, finde das gemein wenn dem unterstellt wird, er allein würde Negerkindern das Essen wegessen. Der Gabriel und die Nahles sind da ja auch beteiligt!

  30. jeanette 4. Oktober 2018 at 12:43

    Die klugen Asiatinnen werden hinausgemobbt, die sind zu fein und intelligent für das teilweise äußerst derbe Personal!
    —————————-
    Es gab mal – ungefähr so in den 70ern – südkoreanische Krankenschwestern in Deutschland.
    Die wurden ratz-fatz weggeheiratet oder kehrten in ihre prosperierende, aufstrebende Heimat zurück anstatt das Elend hier miterleben zu müssen.

  31. Drohnenpilot 4. Oktober 2018 at 12:44

    Die Dritte Welt soll immer Dritte Welt und Shithole bleiben.
    .
    Der Westen will auch noch die letzten Fachkräfte aus Afrika und Musel-Land abziehen. Diese Länder bräuchten selber Fachkräfte. Aber sie sollen nur Nachschubbasis für billiges Humankapital sein.
    —————————-

    Und in weiteren 20 Jahren steht dann der Rest von Schwarzafrika vor unserer Tür und behauptet diesmal, nicht nur Afrikas Bodenschätze ausgeplündert zu haben, sondern man wird Europa auch noch beschuldigen, seine Elite entführt (geklaut) zu haben.

  32. Warum wohl arbeiten die Lobbyisten der Unternehmerverbände im Verbund mit der IHK seit Monaten intensiv an der Aussetzung des Mindestlohnes für Asylforderer?
    Aber natürlich nur aus humanitären Gründen um dem armen „Hilfesuchenden“ eine (Bleibe-)Perspektive zu bieten.
    Ein Schelm, der dabei an Lohn-Dumping denkt…

  33. Ich hatte schon einen arabischen Paket Bringer kurz vor Mitternacht an der Türklingel.

    Aber das mache ich nicht ihm sondern den schlechten Arbeitsbedingungen zum Vorwurf.

    Fachkräfte aus Spanien ?
    Schon mal gecheckt wie die ausgebildet sind ?
    Vergesst es.
    Das duale Ausbildungssystem gibts nur hier.
    Wir müssen selbst ausbilden.

  34. Asylindustrie wird zur Einwanderungsindustrie.
    Schlepper werden zu Beratern u. Fälschern.
    Nach 6 Monaten Arbeitssuche werden in Einzelfall
    Einwanderungsindustrie wieder zur Asylindustrie.

  35. Das größte Problem in diesem Land ist die Korruption und die Vetternwirtschaft, deswegen steht dieses Shithole auch nur auf Platz 25 was die wirtschaftliche Freiheit anbelangt. Soll man gar nicht meinen, gelle? 😉

  36. Die Veganen Rotweintrinker „Arbeiten“ im Auftrag von Dubiosen Stiftungen und Regierungsnahen Gutachterfirmen Ertellen Projekte die nie Umgesetzt werden oder werden von Firmengründungs Scouts auf Förderprogramme der Länder, des Bundes usw. Getrimmt und vollversorgt in einem Markt wo aller Kuchen schon Verteilt ist.Da werden Summen Versenkt das es einem nur noch Angst wird….

  37. Offene Agitation, Indoktrination und Verfolgung andersdenkender an Schulen.
    Offener Brief von Schülern aus Backnang:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=7&v=scGACtMCD10

    Die Faschisten und Terroristen agieren ungeniert an Schulen.
    Das geht natürlich nur, wenn Lehrer, Schulleitung und Schulbehörden die Täter decken.

    Aber schon klar, die Verbrecher sind natürlich bei der AfD zu finden.

  38. 1. vogelfreigeist 4. Oktober 2018 at 12:49
    ————————
    In Wiki heißt es er hätte es ironisch gemeint. Das kann man hinterher gut behaupten!

  39. Sehr schön analysiert und in Worte gefasst Herr Hübner! Es wird uns zum Verhängnis, dass leider immer noch die Mehrheit des durch die Regimemedien total verdummten Volkes nicht erkennt, dass die Intelligenz, Fachkompetenz und die wirkliche moralische Überlegenheit mit positiver Nachwirkung für alle in diesem europaweiten Konflikt betroffenen Menschen, auf der Seite der Rechtskonservativen ist. Es wird vom Parteienkartell ein durch Unfähigkeit hervorgerufener, oder doch beabsichtigter, Genozid herbeigeführt und von den gezielt links-multikulti indoktrinierten ferngesteuerten Kampfrobotern hirnloser Weise, auch leider mit perfiden und rechtswidrigen Mitteln und Übereifer, unterstützt. Unsere Chance ohne Gewalt zu überleben wird wohl immer geringer.

  40. Ja, das Übliche.
    Die Profitgeier suchen sich aus, wen sie gebrauchen können und der restliche Humanschrott wird vom Steuerzahler durchgepampert!

  41. https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181752590/26-Jaehrige-in-Hamburg-missbraucht-Verdaechtiger-fluechtet-nach-Angriff.html

    Der mutmaßliche Täter wird als etwa 1,65 Meter groß, schlank und dunkelhaarig beschrieben. Er soll dunkle Kleidung getragen und gebrochen Deutsch gesprochen haben.

    <<< Ich verstehe nicht, obwohl täglich solche Vorfälle passieren, tausende von Menschen wie in München für mehr Buntheit und gegen eine stärkere Polizei demonstrieren. Was geht in diesen Köpfen vor? <<<

    #######

    #http://www.danisch.de/blog/2018/10/03/die-motivation-und-die-akteure-hinter-der-migrationswelle/

    ######

    https://www.welt.de/vermischtes/article181759056/Iran-Missbrauchsopfer-wegen-Ermordung-ihres-Ehemanns-hingerichtet.html

    <<< Menschen, die so mit anderen Menschen verfahren, möchte ich nicht in meiner Nähe wissen… <<<<

  42. Das Zentralabitur gibt es erst seit ca 10 Jahren und gilt nicht bundesweit, sonden ist Ländersache. Ein Bremer Abitur ist deshalb immer noch minderwertiger als ein bayrisches.

  43. plakatierer1 4. Oktober 2018 at 13:11

    Offene Agitation, Indoktrination und Verfolgung andersdenkender an Schulen.
    Offener Brief von Schülern aus Backnang:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=7&v=scGACtMCD10

    Die Faschisten und Terroristen agieren ungeniert an Schulen.
    Das geht natürlich nur, wenn Lehrer, Schulleitung und Schulbehörden die Täter decken.
    ——————————–

    Die Schüler können sich auch nur anonym äußern, so wie man es in Pakistan macht! (Anonyme Sammelbriefe)!

    Aber besser sich anonym beschweren als gar nicht!!

  44. Marmorkuchen 4. Oktober 2018 at 13:03

    Fachkräfte aus Spanien ?
    Schon mal gecheckt wie die ausgebildet sind ?
    Vergesst es.
    ———————
    Ich weiß, die kratzen eine Ritze in den Mauerstein denn separate, isolierte Kabelkanäle so wie bei uns sind dort häufig unbekannt. Aber das kann man lernen mit einer Nachschulung genauso wie die Mülltrennung. Bei Spanier/-Innen kommt das Problem hinzu, daß sie sich im wahrsten Sinne des Wortes ‚kalten‘ Deutschland ohne Familia schlichtweg nicht wohlfühlen.

  45. https://www.welt.de/politik/deutschland/article181758516/Merkel-in-Israel-Immerwaehrende-Verantwortung-an-Schoah-zu-erinnern.html

    Aus den „beispiellosen Verbrechen des Zivilisationsbruches“ erwachse die „immerwährende Verantwortung Deutschlands, an dieses Verbrechen zu erinnern, und Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Hass und Gewalt entgegenzutreten“, zitierte Merkel am Donnerstag aus ihrem Eintrag ins Gästebuch der Gedenkstätte.

    <<<< Da spricht Frau Merkel, die das Verbrennen von israelischen Flaggen am Brandenburger Tor wieder salonfähig gemacht hat. Ekelhafte Heuchelei. <<<<

    <<< Verehrte Frau Kanzlerin, natürlich ist man sich der Geschichte bewusst. Schreiben Sie Ihre Worte denen ins Stammbuch die Ihrer Einladung gefolgt sind und die nun mal da sind. Vielleicht gehört das auch zur Ehrlichkeit : In den meisten Herkunftslaendern Ihrer Gäste gehört die Vernichtung Israels zur Staatsraeson. Was wäre geschehen, wenn statt Schildern mit " RefugesWelcome" ,Plakate geschwenkt worden mit dem Slogan " Willkommen ihr Judenhasser ". Schlimm wie immer wieder von den Regierenden die Deutsche Schuldfrage, je nach Lage, angewendet wird. <<<<

    <<< Ich widerspreche ihr mit der immerwährenden Verantwortung. Meine Generation hat überhaupt keine Verantwortung und ich lehne diesen Schuldkomplex ab. Ich behandle Israel genauso wie jeden anderen Staat auch, nicht mehr und nicht weniger. <<<

    <<< Während des Ersten Weltkrieges starben im Iran unter englischer Besatzung durch eine mutwillig herbeigeführte Hungersnot 8-10-Millionen Menschen, 40 % der Bevölkerung. War das kein Massenmord? Gedenken die Engländer der Ereignisse von damals? Zahlen die Engländer jedes Jahr unglaubliche Summen an den Iran? Hat sich in GB ein Schuldkult/komplex entwickelt? <<<<

    #####

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article181758112/Fachkraefte-Das-bedeutet-das-Einwanderungsgesetz-fuer-den-Familiennachzug.html

    <<<<<< Wer sich bewusst macht, dass ein Entzug des Aufenthaltstitels noch lange nicht bedeutet, dass die betreffende Person auch das Land verlassen muss, der kann erahnen, was die sechsmonatige Möglichkeit zur Suche eines Arbeitsplatzes letztendlich bedeutet. <<<<

    <<< Die Ganze Ära Merkel ist eine einzige Bestätigung des Murphyschen Gesetzes: "Was schief gehen kann, geht schief". Diese Maßnahme ist dabei ein weiterer Mosaikstein. <<<

    #####

    *http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/eu-rechnungshof-es-wird-immer-weniger-foerdergeld-verschlampt-a-1231452.html

    3,3 Milliarden Euro verschlampt. Die EU-Kommission plant für den Etat der Jahre 2021 bis 2027 mit Gesamtausgaben von 1279 Milliarden Euro.

    ######

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Mord-an-Instagram-Model-erschuettert-den-Irak

    In dem von konservativen Muslimen geprägten Irak provozierte sie mit Tattoos auf den Armen ebenso wie mit ihrem Einsatz für eine offene Gesellschaft. „Ich bin sprachlos“, schrieb der irakische Kolumnist Mohammed Ghasi al-Achras nach dem jüngsten Mord auf seiner Facebook-Seite. „Wir haben einen Zustand der totalen Anarchie erreicht. Sie werden jeden töten, den sie nicht mögen.“

  46. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181756086/Tsunami-in-Indonesien-Unser-Mangel-an-Empathie-ist-gefaehrlich.html

    Dass der Meeresboden bebt, lässt sich nicht verhindern. Aber elektronische Systeme etwa können davor warnen, wenn ihre Bestandteile nicht – wie in Indonesien – zerstört oder gestohlen werden.

    <<< In Indonesien leben über 260 Millionen Menschen. Davon sind jetzt 1400 Bewohner auf tragische Weise ums Leben gekommen. So unglücklich die Situation für die betroffenen Angehörigen ist, berührt es mich auch nicht mehr, als die 3177 Verkehrstoten in Deutschland. Zumal wenn ich mir die Bilder der Katastrophe von 2004 vor Augen führe. Was mich aber zu einem anderen Aspekt führt: Was hat sich in Indonesien eigentlich seit dem großen Tsunami konkret in Sachen Küstenschutz verbessert? Ist das Bewusstsein der Bevölkerung für solche Gefahren gewachsen? Wohin sind die Spendengelder eigentlich geflossen? Der Blick auf Banda Aceh lässt mich an vielem zweifeln: Zwar ist die Region wieder weitgehend aufgebaut, allerdings hat sich ein radikaler Islam wahhabitischer Ausprägung dort ausgebreitet. Man vertraut wohl mehr auf Gott als auf moderne Warnsysteme. <<<<

    <<< Bilder von toten Kindern lassen sicher niemanden kalt, auch mich nicht. Aber meine ganze Empathie sowie mein soziales und politisches Engagement fließen aktuell in die Probleme in meinem Heimatland Deutschland. Und auch hier haben wir nahezu täglich Opfer zu beklagen, die zu vermeiden gewesen wären. <<<<

    <<< Leider rücken solche Ereigniss in der deutschen Presse in den Hintergrund, weil gerade ganz knapp. ein Umsturz, geplant von 7 Minderbemittelten mit Quarzhandschuhen bewaffneten Menschen, vereitelt worden ist. <<<<

    <<< Dass "uns" der Tsunami in Indonesien kaltlässt, ist gefährlich. Sicher, aber das "wir" ´den Tod eines unschuldigen Menschen mit einem Konzert feiern, finde ich nicht weniger gefährlich. <<<

  47. Und das ist der Knackpunkt: Die von „Menschenwürde“ und „Teilhabe“ faselnden Jünger*innen fast aller politischen Ausrichtungen begreifen nicht, daß sie lediglich als nützliche Idioten für die vollständige Verwertung des Nutzviehs „Mensch“ eintreten. Dann hat sich`s was mit Menschenrechten und Teilhabe, wenn der Mammon vollständig das Sagen hat.

  48. VN-Migrationspakt:
    Strache sieht Gefahr für Österreich und will nicht unterschreiben.
    USA zogen sich bereits 2017 zurück, Ungarn im Juli 2018.
    Blick in den Vertrag bestätigt Befürchtungen

    Besonderer Schutz für Schlepperkunden
    Alle Migranten sollen Zugang zum Arbeitsmarkt erhalten
    Neue Kategorie „Klimaflüchtling“ wird geschaffen
    Geldüberweisungen in die Heimat sollen billiger werden
    Nur Migranten sollen vor „Hassverbrechen“ geschützt werden
    Polizeiarbeit soll mit Rücksicht auf Migranten behindert werden
    Migrationspakt will massive Förderung der Einwanderungspropaganda
    Nur Rechte, aber praktisch keine Pflichten für Migranten
    Migrationspakt richtet sich gegen die Pressefreiheit
    „Rechtlich nicht bindend“ ist keine Entwarnung
    https://www.unzensuriert.at/content/0027881-VN-Migrationspakt-Strache-sieht-Gefahr-fuer-Oesterreich-und-will-nicht

  49. Seltsam, dass ich in dieser Art der Migration überhaupt gar kein bisschen Progressivität erkennen kann, obwohl es doch als progressiv bezeichnet wird. Viel mehr sehe ich darin Regressivität, nämlich den Raubbau an Fachkräften in den Ländern, welche diese noch notwendiger benötigen als wir, und damit verbunden einen weiteren Absturz und noch mehr Kriege in diesen betroffenen Ländern. Ist das eine neue Form von Rassimus, die Entwicklungsländer ihrer Humanressourcen zu berauben und noch weiter auszubeuten?

    Hmmm, wer das gutheißt, ist überhaupt nicht progressiv.

  50. Hamburger_Jung 4. Oktober 2018 at 12:33

    Ich bin Heizungsbaumeister, nicht selbstständig sondern angestellt.
    Mit sogenannten Asylanten haben wir auch Erfahrungen. Allerdings nur in Form von Praktikas – diese enden meistens nach 3 Tagen. Wobei ich auch sagen muss, daß das, was da an deutschen Jugendlichen als Rohmaterial von der Schule kommt, auch nicht gerade prickelnd ist. Ich bin Jahrgang 83 und damit nun wirklich nicht vom alten Eisen aber der Unterschied ist schon sehr heftig – in so kurzer Zeit eine Jugend zu verblöden. Vorallem diese Unselbstständigkeit.

    Danke für den treffenden Kommentar, der – von mir nochmal gefettet – kurz zusammenfaßt, was in Deutschland an wichtigen Fronten schiefläuft.

  51. jeanette 4. Oktober 2018 at 13:12

    1. vogelfreigeist 4. Oktober 2018 at 12:49
    ———————————

    Ordnung muss sein!

    „Sozialverträgliches Ableben“ hat er offenbar tatsächlich ironisch gemeint, um die Krankenkassensparpläne zu kritisieren. Da seine Ausdrucksweise jedoch in den Jargon einer Zeit, die wir hier nicht wollen, abdriftete, schlug ihm die blanke Wut von allen Seiten entgegen. (So ähnlich wie bei Pirincci in seiner Dresden Rede!) Seine Äußerungen wurden dann zerpflückt und waren nicht mehr wieder zuerkennen. So schafften sie es doch noch zum UNWORT des damaligen Jahres 1989!

    Absatz 3:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Karsten_Vilmar

  52. Politische Volltrottel und vielleicht noch Lackierer Hück von Porsche glauben noch immer, ungebildete Zuwanderer würden alte Deutschen ernähren. Tatsächlich werden alte Deutschen ungebildete Zuwanderer ernähren.

  53. Die „Facharbeiter“, die in den letzten zwei Jahren massenhaft hereingelassen wurden, taugen so gut wie nicht zur Arbeit. Die sind halt „jetzt da“, ist ihr doch egal, und wir müssen sie durchfüttern und aushalten, was manchmal schmerzhaft bis tödlich ist.

    Jetzt will man weitere fragwürdige Facharbeiter hereinholen und will dabei Schwellenländer, die ihre eigenen Leute dringend brauchen, ausbeuten. Weil hier bei uns die Schüler und Studenten nur noch in Antirassismus, Weltoffenheit, Toleranz und ebenso überflüssigem merkwürdigem Sexualwissen unterrichtet werden, aber nicht mehr in Rechnen, Schreiben und Lesen und schon gar nicht in naturwissenschaftlichen und technischen Fächern.

  54. Denn die Pflegebranche braucht Nachschub, schließlich sollen trotz allem Geschwätz des wichtigtuerischen Ministers Jens Spahn die Kosten für die nach einem arbeitsreichen Leben erschöpften, nicht mehr verwertbaren alten Deutschen möglichst wenig kosten.

    Ja, so ist es❗ 😎
    Habe heut an einem FDP Stand einen armen Werbe-Verteiler zum Ausrasten gebracht 😀
    Habe ihn nach den Illegalen-Migranten gefragt während ich sein Lebkuchenherz mit seinem Bild einpackte . Er hat versucht zu lügen und mich auf offizielle angebliche Daten verwiesen. Als ich gesagt habe er sage die Unwahrheit weil ich besser informiert bin da man ja nicht wisse wer einreise , Familienzuzug usw…
    😆 So fing er an zu kochen 😆
    Zum Schluss habe ich ihm noch gesagt: Ich bin mal gespannt was seine Goldstücke noch alles in Zukunft anstellen werden. :lol
    Darauf hin wurde er lautstark ausfallend 😆
    Konnte mir das Lachen nicht verkneifen ❗

  55. Clint Ramsey 4. Oktober 2018 at 13:20

    Sie sagen da etwas: So, wie ich das befürchte, ist an diesem Desaster mit den geklauten Frühwarnsystemen wieder ein und dieselbe Ideologie schuld. Wenn es ebenjene traf, dann ist das Selbstverschulden in Reinform. Diese haben dann durch den Schwachsinn auch ihre Kinder getötet. Wenn eine Ideologie machen darf, was sie will, gibt es immer verhinderbare Sterbefälle.

    IRONIE ON:
    Ich befürchte ja, die AfD war an dem Beben schuld, immerhin ist das Meer blau… .

  56. Aber bitte keine Chirurgen mehr davon haben wir genug :https://www.tag24.de/nachrichten/gestaendnis-prozess-doppel-mord-jungfernstieg-hamburg-gericht-verbrechen-kriminalitaet-807293 und :https://www.tag24.de/nachrichten/messerstecherei-fluechtlinge-unterkunft-boostedt-toetung-versuch-verbrechen-kriminalitaet-807173
    Wobei im ersten Fall die Staatsanwaltschaft schon vorgelegt hat das die tat im Affekt begannen sein könnte, also ein erheblicher Musel-Bonus zeichnet sich hier ab.

  57. Freya- 4. Oktober 2018 at 13:02

    Die wandern hier zu 99% in die soziale Hängematte eine.
    ——————————————
    Was ist mit dem einen Prozent!? Für wenn hast Du die Hängematte reserviert? 🙂

  58. Hier noch ein guter Beweis wie friedlich doch die Linksfaschisten sind und wie groß der Erfolg der linken Hetz Lügen und Diffamierungspresse als Sprachrohr des Regimes bei der Aufhetzung der Hirnlosen, Unwissenden und Lebensunerfahrenen ist. Gewalt ist schon immer nur von links ausgegangen und Hetzjagden gab es auch immer nur von Linken auf Rechtskonservative. Von diesem wirklichen Angriff wird man in den Regimemedien, genau so wie von den zahlreichen Machetenangriffen der islamischen Krieger hier in Europa auf die indigene Bevölkerung als Eroberungsrituale, nichts erfahren. Eben eine Gesinnungsdiktatur.

    https://philosophia-perennis.com/2018/10/04/nationalfeiertag-linke-hetzjagden-gegen-polizei-und-rechte-in-berlin/

  59. Ein jungerDeutsfcher fährt ein fach über die östliche Granze und ist in 3 Stunden in Wien!
    Deutschland ist bald mit dem Merkel-Abschaum zugestopft- auch nach Ungarn ist es nur 2 Stunden weiter nach Osten.

  60. Siff, Kloake, Verrat an Menschen und Werten, Korruption, Inkompetenz, Kriminalität, Lug und Betrug,
    Volksverarschung, wohin man schaut.

    …und die spd wird zur Splitter-Partei,
    trotz Stegner.

    Die CDU ist auf einem guten Weg.

  61. Marmorkuchen 4. Oktober 2018 at 13:03

    Fachkräfte aus Spanien? Schon mal gecheckt wie die ausgebildet sind? Vergesst es. Das duale Ausbildungssystem gibts nur hier. Wir müssen selbst ausbilden.</i<

    Kann ich bestätigen. Es gab vor etwa zehn, zwölf Jahren an deutschen Kliniken die Idee, verstärkt auf in ihren Heimatländern arbeitslose Pfleger mit dortiger, nach dortigen Standards tadelloser Ausbildung (aus Spanien, Polen, Portugal) zu setzen. Dazu gab es diverse Modellprojekte. Die ernüchternde Erfahrung unisono: Selbst aus EU-Ländern ist die Kompatibilität weder der Ausbildung noch des "menschlichen" mit deutschen Standards, mit dem deutschen Alltag vergleichbar.

    Umgekehrt war es übrigens genauso: Die Spanier – nur um diese Gruppe willkürlich herauszugreifen – waren, milde ausgedrückt, sauer, hielten den deutschen Klinikbetrieb für schlechter als spanische Standards und fühlten sich als Hiwis ausgenutzt.

    Es sind also bereits innerhalb Europas ganz handfeste, menschliche und fachliche Probleme, die das "Juhu- jeder kann alles überall"-Politsprech ad absurdum führen. Und dann sollen es Afrikaner und Araber richten…. Sicher! Und der Osterhase kommt an 365 Tagen im Jahr zum Eierlegen.

  62. „Haseloff warnt CDU vor Annäherung an AfD“

    Den loss ich aa noch fortduue.

    sorry,
    ohne Schwarzen Humor oder so Zeugs ist das alle kaum noch zu….

    Ernst an

  63. Hinzuzufügen Ihrem Artikel, Herr Hübner, ist die Nachricht, dass die Soros Stiftung, die zum Ziel hat Deutschland und Europa mit nicht kompatiblen Kulturen und mit Fremden mit Intelligenzdefiziten zu fluten, nun nach Berlin umgezogen ist. Der ungarische Ministerpräsident hat diese ekelhafte Zecke aus Budapest mit einem beherzten Tritt zur Tür rausgeworfen.
    Ja, Sie haben mit Ihrem Beitrag den Nagel auf den Kopf getroffen!

  64. Raubtier-Sozialismus in Zahlen: Wie Deutschen seit 1975 systematisch das Einkommen weggesteuert wird

    Die Abbildung zeigt sehr eindrücklich, wie die Übernahme der BRD durch die DDR dazu genutzt wurde, um Steuern in einer Weise zu erhöhen, wie es sie bis dahin nicht gegeben hat.

    Das Gegenstück zu dieser enormen Erhöhung der Steuerlast ist der Absturz der Netto-Haushaltseinkommen: Sie werden nach 1990 über Jahre geringer und steigen nur zu Wahlterminen, denn die beiden einzigen Steuererleichterungen, die Haushalten als Netto-Gewinn zugute kommen, gab es passend zu den Wahlen von 2002 und 2009.

    Man kann der Abbildung sehr schön entnehmen, wie die politischen Darsteller Wahlen dazu benutzen, um Bürgern einen klitzkleinen Teil des zuvor Geraubten zurückzugeben…-.

    Das macht den Raubtierkommunismus aus: Alle beharrlich ärmer machen, bis alle von den Almosen des Staates abhängig sind.

    https://sciencefiles.org/2018/08/13/raubtiersozialismus-in-zahlen-wie-deutschen-seit-1975-systematisch-das-einkommen-weggesteuert-wird/

  65. @ Drohnenpilot 4. Oktober 2018 at 12:50
    gonger 4. Oktober 2018 at 12:25

    Hat schon nicht mit den spanischen Azubis vor einigen Jahren geklappt.

    Außerdem… warum will Deutschland andere Länder immer ausbluten?

    Osteuropäische Ärzte kommen nach Deutschland, und deutsche Ärzte hauen in die Schweiz ab.

    Pervers.

  66. @ jeanette 4. Oktober 2018 at 13:34
    Freya- 4. Oktober 2018 at 13:02

    Die wandern hier zu 99% in die soziale Hängematte eine.
    ——————————————
    Was ist mit dem einen Prozent!? Für wenn hast Du die Hängematte reserviert? ?

    😀

    Für Niemand.

  67. @ gonger; 12:50 h

    1.) Also taktisch CSU wählen; ist das Ihr Ernst ?

    2.) Oder habe ich Ihren Beitrag völlig falsch verstanden ?

  68. @ gonger 4. Oktober 2018 at 12:55
    jeanette 4. Oktober 2018 at 12:43

    Die klugen Asiatinnen werden hinausgemobbt, die sind zu fein und intelligent für das teilweise äußerst derbe Personal!
    —————————-
    Es gab mal – ungefähr so in den 70ern – südkoreanische Krankenschwestern in Deutschland.
    Die wurden ratz-fatz weggeheiratet oder kehrten in ihre prosperierende, aufstrebende Heimat zurück anstatt das Elend hier miterleben zu müssen.

    Wenn ich so was lese könnte ich gerade abkotzen!

    Kluge Asiatinnen wir Thai Masseurinnen oder was?!

    Boah, eklig diese deutschen Bums-Bomber Flieger!

  69. Darauf hin wurde er lautstark ausfallend.
    —-
    Besonders dumme Menschen fallen grundsätzlich mit ihrer penetranten Lautstärke auf….wer schon mal in einem Shithole gelebt hat kennt dieses Verhalten. 😉

  70. Aahhh…..

    Nachdem also 1,5 Millionen, überwiegend diplomierte Fachkräfte, illegal kamen, sollen jetzt die Bäcker, Tischler, ect., legal kommen!

    Verstehe….

  71. Die ganz alltägliche Idiotie – von Steuerzahlern finanziert

    Damit Sie einmal sehen, was mit ihren Steuergeldern veranstaltet wird, haben wir eine kurze Sequenz aus einer „Elternhilfe“, in der es um den Umgang mit Gesinnungstätern geht, die in der Sprache von George Orwell „Denkverbrechen“ begehen und nicht die politisch-korrekte Vorgabe einhalten wollen, bei belltower.news entliehen.

    Am Beispiel wird sehr deutlich, wie diejenigen, die sich für so gute Menschen halten, anderen eine abwegige Realität vorsetzen, um dann, wenn sich diese anderen wehren, Rassismus zu schreien. Im vorliegenden Beispiel besteht der Rassismus wohl darin festzustellen, dass es in Oberammergau keine Menschen aus Äquatorial Guinea gibt.

    https://sciencefiles.org/2018/10/01/die-ganz-alltagliche-idiotie-von-steuerzahlern-finanziert/

  72. Clint Ramsey 4. Oktober 2018 at 13:20
    Statt dem Erdogan eine Präsidentenmaschine für 500 Mill. zu schenken könnte Katar ihren Glaubensbrüdern in Indonesien helfen ! Aber das ist nicht gewollt, denn dort ist die Mehrheitsbevölkerung schon islamisch, Geld wird nur für die weitere islamische Eroberung anderer Länder zur Verfügung gestellt :
    Saudi-Arabien will Deutschland 200 Moscheen spenden
    https://www.focus.de/politik/deutschland/arabisches-land-will-deutschland-200-moscheen-spenden-moscheebau-angebot-von-saudi-arabien-sorgt-fuer-debatten_id_4939674.html

  73. NZZ: «Steuerhölle» Deutschland

    Der deutsche Staat macht hohe Überschüsse. Gleichzeitig liegt die Gesamtbelastung mittelständischer Haushalte oft bei der Hälfte des Einkommens. Wann, wenn nicht jetzt, soll das Land die Bürger entlasten?

    Das deutsche Steuersystem gerät zunehmend aus den Fugen. Der Fiskus hat seine Einnahmen in den letzten zehn Jahren um 43 Prozent erhöht, während die Wirtschaftsleistung (nominal) nur um 31 Prozent zulegte. Wie erklärt sich der überproportionale Anstieg?

    Er hängt damit zusammen, dass immer mehr Haushalte im Lauf der Zeit in höhere Steuerklassen aufsteigen, besonders weil die Grenzen nicht automatisch der Inflation angepasst werden. So muss ein Alleinstehender heute schon ab einem Einkommen von 54 000 Euro von jedem zusätzlichen Euro 42 Prozent an den Staat abgeben.

    Dieser höchste Grenzsteuersatz setzt für Singles ab dem anderthalbfachen des Durchschnittslohnes ein. 2005 wurde er erst so zur Kasse gebeten, wenn er mindestens das Doppelte des Durchschnittslohns verdiente.

    Nimmt man die Sozialabgaben dazu, verdüstert sich das Bild weiter.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/wo-der-nachbar-kein-musterknabe-ist-steuerhoelle-deutschland-ld.1085737

  74. Die Lösung soll also lt. Herrn Hübner mehr Lohn für die Beschäftigten der Pflegeindrustrie sein, wovon dann ein Riesenanteil gleich wieder per Abzug in den Sozial- und Steuerkassen des Sozial- und Bevormundungsstaates verschwindet. Wer soll denn diesen gewaltigen Brutto-Stundensatz bezahlen, wenn die Nettoempfänger davon auch dann noch wirklich „normal“ leben können? Die Kranken- und Pflegesätze steigen dann gewaltig an und werden wieder hintenrum den Arbeitnehmern vom Lohn abgezogen. Einen „gerechten“ Lohn gibt es nicht, es gibt nur einen angemessenen Lohn, der nicht von weltfremden, oft links-grünen sozialistischen und besserwisserischen Umverteilungs- und Bevormundungspolitikern festgelegt werden kann, die ihn ja zu oft eh nur wegen Wahlkampfköder versprechen. Nur das freie Spiel von Angebot und Nachfrage bestimmt einen angemessenen Lohn. Die Menschen müssen in jungen Jahren für ihr Alter selber zurücklegen, anlegen, investieren oder in private Gesellschaften auf Gegenseitigkeit einzahlen, denen sie freiwillig beitreten können. Wer nichts tut für sein Auskommen im Alter, obwohl er 50 Jahre gesund und munter war, der hockt halt unter der Brücke. Das müssen wir als Gesellschaft dann auch aushalten können, den dort hocken zu sehen. Wir können den Kindern dann warnend sagen: Seht her, da hocken die, denen es so ergeht, wie es ihnen ergehen musste. Dafür haben sie in jüngeren Jahren schon ihr heutiges Wohlergehen verfrühstückt oder sich nicht darum geschert oder gedacht, anderen das auflasten zu können. Jeder Mensch hat die Verantwortung für sich selbst, es ist sein Leben. Wer immer krank oder behindert war, dem soll natürlich geholfen werden. Die Liebe zu den Menschen erkaltet im immer mehr in den Sozialismus ausufernden Sozialstaat und nicht unter Menschen, die als Individuen in Freiheit leben. Dieser Unsinn wurde uns von den linksgestrickten Medien doch subtil über Jahrzehnte eingetrichtert. Wir müssen damit aufhören, an den Sozial- und Wohlfahrtsstaat zu glauben und Angst vor unserer eigenen Freiheit und Eigenverantwortung zu haben, denn diese fundamental falsche Denkart hat die meisten Probleme, die den Staat bald auch total an die Wand fahren werden, erst hervorgerufen. Die natürlichen Gesetze werden dann umso stärker zuschlagen und das umso härter und unerbittlicher.

    Herr Hübner ist ein glühender deutscher Patriot und ein leuchtendes Vorbild für eine Persönlichkeit, die unerschrocken dem Diktat seines Gewissens folgt. Das allein schon macht ihn sehr symphatisch, er ist kein Ideologe, sondern ein rational denkender Mensch, der, wo er es einsieht, seine Einstellung jederzeit anpassen würde. Sein Antrieb ist die Liebe zu den Menschen und nicht Macht, Geld und Geltungssucht, er ist dem „Wahren, Guten und Schönen“ zugeneigt. Hätten wir nur mehr solcher Menschen im Lande, die diese Werte mutig und ritterlich vertreten, doch diese scheinen fast ausgestorben zu sein und das hat seinen Grund. Dennoch meine ich, in einem zentralen Punkt irrt Herr Hübner ganz gewaltig, er ist ein Liebhaber des sog. Sozial- oder Wohlfahrtsstaates, einer gefährlichen sozialistischen Illusion, die nicht die Lösung der Probleme ist, sondern sie erst verursacht hat! Jedenfalls ist er in vielen seiner bisherigen Artikel für staatsgelenkte Methoden bzw. steht dem freien Markt deutlich skeptisch gegenüber. Das passt jedenfalls nicht zu seiner ansonsten freiheilichen und demokratischen Gesinnung. Aber entweder man entscheidet sich für die Freiheit oder für den Moloch Staat, ohne den es zwar nicht ganz geht, der aber gefählich machtgefräßig ist und von der Lösung der wahren Probleme der Menschen wirklich am allerwenigsten versteht.

    Letztlich ist der Wohlfahrtsstaat eine Ersatzreligion, die verkündet, dass der Staat den Menschen Heil und Gerech­tigkeit bringe. In Wahrheit bewirkt er das genaue Gegenteil. Der Wohlfahrtsstaat erstickt die christlich gebotene Nächstenliebe, erodiert die Freiheit, verletzt das Eigentumsrecht, und zerstört die Moral.
    Der Wohlfahrtsstaat ist ein Illusionsgebäude. Statt der angeblichen „Solidargemeinschaft“ erzeugt der Wohlfahrtsstaat rivalisierende Interessengrup­pen im Kampf um staatliche Zuwendungen und Privilegien.
    Immer mehr Personen einer bestimmten ethnischen, se­xuellen, religiösen oder sonstigen Zugehörigkeit halten sich für „Opfer“ mangelnder Unterstützung. Die bei ihnen auf Stimmenfang gehenden Parteien werden zu Spezialisten der Gesellschaftsspaltung.

    Es gibt bekanntlich nur drei Wege, das Dasein zu fristen: 1) arbeiten, 2) betteln und 3) rauben. Der Wohlfahrtsstaat kultiviert Variante 3 und erhebt sie zum quasimoralischen Standard. Die systematische Eigentumsverletzung durch Umverteilung macht die Bürger bestenfalls zu „Schmarotzern“, schlimmstenfalls zu Verbrechern. Die Regierungen erfüllen hierbei — in einer Art „Vorbildfunktion“ — den Tatbestand des Auftragsdiebstahls. Man nennt es dreist „soziale Gerechtigkeit.“

    Dass der Wohlfahrtsstaat die ökonomische Effizienz der Marktwirtschaft zerstört, hat sich herumgesprochen, ein „nicht mit reel­len Mitteln finanzierbares Paradies auf Pump“, wo die Be­stechung der Wähler mit deren eigenem Geld erfolgt. Die weitgehend hirnlose Umverteilung garantiert, dass die Fä­higkeiten dahinschwinden und die Bedürfnisse ins Uferlose wachsen. Diese sozialistische Illusion kann nur eine gewisse Zeit währen, dann bricht sie an ihrem eigenen Verarmungsmechanismus zusammen.

    Der entscheidende Engpass jedoch liegt „nicht in den Finanzen, sondern im Zusammenbruch der moralischen Infrastruktur einer Wohlfahrtsgesellschaft. Das geschieht vor allem durch die zunehmende Verstaatlichung des Privaten — und somit durch die Zerstörung der Familie und der dort institutio­nell verankerten Eigenverantwortung. Zivilisation ist nicht vererbbar, sondern muss von jeder Generation neu eingeübt werden. Und das kann nur in kleinen Gemeinschaften und Gruppierungen geschehen.

    Eigentum und Familie sind die entscheidenden Institutionen für das Entstehen und den Bestand von Kultur und Zivilisation. Wird die Abhängig­keit der Kinder und Alten, der Kranken und Behinderten vom Liebesverband und von der gewachsenen Verantwortungs- und Solidargemeinschaft der Familie auf das „käl­teste aller Ungeheuer“ (Nietzsche), den Staat, übertragen, erlöschen die Lichter der Zivilisation und der Freiheit. Das Heer der Verwalter der Abhängigkeit, die Wohlfahrtsbüro­kratie, übernimmt die Herrschaft.

    Mir scheint daher, Herr Hübner vertraut nicht wirklich in seinem Inneren auf die Kraft und die heilsame Eigensynamik einer Gesellschaft von freien Individuen, die die Verantwortung für ihr Lebern selbst übernehmen und sie nicht, wie die überwiegende Mehrzahl der Deutschen, auf den Staat abwälzen wollen, der sie ihnen nur zu gerne abnimmt und ihnen dafür das Fell über die Ohren zieht. Der Preis ist der Weg in die Knechtschaft.

    Wahre Menschenwürde existiert aber nur in Freiheit, der Mensch ist zur Freiheit geboren. Diese Werte basieren aber wiederum auf der Liebe zu den Menschen und auf moralischen und ethischen Werten. Ich muss wollen, das auch alle Anderen in Freiheit ihr Leben leben können und für sie das Beste hoffen. Der Staat kann das niemals leisten, denn er ist eine seelenlose und kalte Maschine, die nach immer mehr Macht strebt.

  75. Ich kenne im übrigen keinen gut ausgebildeten, qualifizierten Ausländern der so dumm ist sich in einem Land niederzulassen das überwiegen mit unmündigen Schwachmaten besiedelt ist. Wahrscheinlich werden die die BRD nur als Übergangslösung nutzen und dann weiterziehen….so wie es die eigenen gut ausgebildeten Fachkräfte schon lange getan haben. Bei der extremen Steuerbelastung muss man ja ein kompletter Vollidiot sein sich hierzulande den Arsch aufzureißen. 😉

  76. NZZ: Sorglos in Berlin – aber: Die Steuern werden nicht ewig sprudeln

    «Spare in der Zeit, so hast du in der Not», hiess es in Deutschland zu Zeiten, da man noch wusste, dass die Bäume des Wohlstands nicht in den Himmel wachsen. Heute scheint Vorsorge politisch verpönt.

    Niemand kann oder will sich vorstellen, dass wieder einmal eine Krise kommen könnte.

    Der deutsche Gesundheitsminister ist die Inkarnation dieses politischen Opportunismus: Nur wenige Monate brauchte der 38-jährige Jens Spahn, um sich vom verbalen Marktliberalen zum mitfühlenden Konservativen zu wandeln. Hospitäler und Pflegeheime überzieht der CDU-Mann mit Vorgaben, die der planwirtschaftlichen DDR zur Ehre gereicht hätten. Der gelernte Bankwirt, der einst den Alten «den silbernen Löffel» wegnehmen wollte, will nun vor allem mehr Geld in die Sozialsysteme pumpen. Die Senkung der Lohnnebenkosten deutlich unter 40 Prozent ist in Deutschland längst kein vorrangiges Ziel mehr.

    Die deutschen Verbraucher zahlen europaweit die höchsten Strompreise, ohne dem Weltklima tatsächlich zu nützen.

    Im dreizehnten Jahr der Regierung Merkel lebt man zwischen Ost- und Bodensee politisch lieber von der Hand in den Mund.

    Dem aufgeblähten Sozialstaat, der ständig neue Bedürftige ausmacht und überall «Armutsgefährdungen» erkennt (die von tatsächlicher Armut freilich weit entfernt sind), steht ein geradezu sträflicher Geiz bei den Investitionen gegenüber: Die Bundeswehr verfügt über Panzer, die nicht fahren, U-Boote, die nicht tauchen, Helikopter, die nicht fliegen, und Soldaten, die schnell schlappmachen.

    Dafür übernehmen deutsche Entwicklungshelfer die Mülltrennung und bohren die notwendigen Brunnen.

    Mit 24,7 Milliarden Euro ist Deutschland nach den USA (28,7 Milliarden) laut OECD mittlerweile die zweitgrösste Gebernation. Schliesslich will man zur «humanitären Grossmacht» aufsteigen, die nationale Interessen ganz weit hintanstellt. Einerlei, ob sich Handelskriege und Währungskrisen um uns herum zu einem bedrohlichen Konjunkturgewitter zusammenbrauen.

    Diese Unbekümmertheit überträgt sich offenbar auf diejenigen, die letztlich für all die Schulden und Verpflichtungen aufkommen sollen: Nur noch 41 Prozent der deutschen Studenten wollen Karriere machen, ergab jetzt eine Umfrage von Ernst & Young. 16 Prozent weniger als im Vorjahr. Work-Live-Balance ist ihnen wichtiger. Generation Sorglos II. eben.

    https://www.nzz.ch/meinung/sorglos-in-berlin-aber-die-steuern-werden-nicht-ewig-sprudeln-ld.1411744

  77. Keine echte Fachkraft kommt nach Deutschland. Die Steuern sind die höchsten und die Sprache ist zu schwer.
    Für wahre Fachkräfte sind USA, Australien, Kanada viel attraktiver!

  78. Das Märchen vom Fachkräfte Mängel…

    Dort wo wirklich Mangel an Fachkräften herrscht, sollen sie gefälligst welche ausbilden!

    Arbeitslose unzureichend ausgebildete Leute gibt’s genug in Deutschland.

  79. Das ist nichts anderes als ein,

    BRD-Beschleunigungsgesetz zur wirtschaftlichen Vernichtung der deutschen Mittelschicht.

  80. Billige Arbeitskräfte. Egal wie und woher.
    _________________________
    So beutet die Hamburger MOPO Arbeitskräfte aus.
    (Jobs bei der MOPO !!!)

    Es werden gesucht:
    Werkstudent.
    Studentischer Mitarbeiter.
    Mehrere Praktikanten.
    https://www.mopo.de/jobs-bei-der-mopo
    _____________
    Bedeutet! Arbeiten, aber kein Geld dafür bekommen.
    Nach einem halben Jahr ist das Praktikum beendet und
    neue Arbeitssklaven werden angeworben.

  81. Für wahre Fachkräfte sind USA, Australien, Kanada viel attraktiver!
    —-
    Besonders für Existenzgründer…

  82. @ Kirpal 4. Oktober 2018 at 12:47

    Daher scheint mir die Welt der Vorhof der Hölle zu sein – und am Ende auch die Hölle zu werden.
    ———————–
    Wie geschrieben steht im Apokalypse.
    Aber selbiges sagt auch, dass danach aufgeräumt wird. Und zwar richtig und für immer!

  83. Wer noch in der Lage ist, etwas nach zu denken, wird wohl darauf kommen, das wärend des Kriegsgehehens trotz kaputter Fabriken und eingezogener Spezialisten, dennoch die ganze Welt in Sachen Technik weit überholen konnte und mit risigen Abstand, an erster Stelle kam. Heute wohl noch an 36sigter Stelle, wer weis weche „Erhöhung“ in dieser Hinsicht, erreicht wird. Doch auch in diesem Land, das jetzt zwar gute Technik, aus Japanesien, einführen müssen, was man fü jeder nicht blinden Sichtbar in den Kaufcentren zu sehen ist, ist doch auch hier ein weltweiter Fortschritt gegenüber dem Rest der Welt zu verzeichnen, nämlich die aqus der damaligen „DDR“ stammenden Menschenrechtsverbrechen am eigenen Volk aus dieser „DDR“ übernommen worden und auch heute an erster Stelle wohl liegt, abgesehen von den islamischen Ländern, von deren Technik des Kopfabschneidens, Merkel und Co noch etwas lernen werden.

  84. DER ALTE Rautenschreck 4. Oktober 2018 at 14:18
    ———-
    Sorry: Im Buch der Apokalypse …

  85. Auswandern? Niedrige Energiekosten, gute digitale Infrastruktur, weniger Bürokratie, weniger Steuern, kein Antifa-Abschaum der Brandanschläge auf Kleinunternehmer verübt nur weil die ihren Job gemacht haben. Was will man mehr?

  86. Berliner SPD Bürgermeister Müller Mümmelmann macht
    sich stark für Scheißdreck die schon x mal gescheitert ist !
    Harz IV Abschaffen !
    Stattdessen Feste Verträgen (Staatlich Finanziert)
    und einen Mindestlohn von 10.50 € !

    Der Moslem lacht sich einen Ast !
    Mehr Geld von der doofe Deutsche Kartoffel !

  87. @DER ALTE Rautenschreck 4. Oktober 2018 at 14:18
    @ Kirpal 4. Oktober 2018 at 12:47

    Daher scheint mir die Welt der Vorhof der Hölle zu sein – und am Ende auch die Hölle zu werden.
    ———————–
    Wie geschrieben steht im Apokalypse.
    Aber selbiges sagt auch, dass danach aufgeräumt wird. Und zwar richtig und für immer!
    ++++++

    Na, das ist doch dufte.

    Fragt sich halt nur, wann’s denn mal endlich so weit ist bzw. welche der nachfolgenden Generationen dann in den Genuss des „Himmels auf Erden“ kommen wird und was bis dahin alles noch geschieht.

    Sagen wir es mal so: jetzt sind wirklich mal die Götter dran, denn der Karren steckt so dermaßen tief im Dreck, dass es da schon Superkräfte braucht, um den wieder flott zu kriegen.

    Könnte mir aber auch vorstellen, dass diese ganzen religiösen Verheißungen, ein perfide ausgeklügeltes Manipulationssystem darstellt, obgleich ich schon auch wahrnehme, dass da so manches sehr zutreffend auf all die Ereignisse erscheint … Deuten wir mal und sehen dann was wirklich ist :-))

  88. Berlin testet solidarisches Grundeinkommen als Hartz-IV-Ersatz !

    Und wieder ein paar Tausend Stimmen mehr für die AfD !

  89. vom sogenannten Freundeskreis Asyl höre ich es noch genau von wegen „Afghanen, Syrer und Eritreer sind von einem total ehrgeizigem Arbeitseifer geprägt, den es bei Deutschen kaum gibt! ( KLICK ! )

    Ja wo genau sind den diese Alleskönner, diese Molekularbiologen, Neurochirurgen, Quanten und Astrophysiker, Teilchenforscher, Raketenkonstrukteure, Gravitationstheoretiker, Urknall-Mathematiker, Steinzeitanthropologen, Genomforensiker, Schachgroßmeister und Nobelpreisträger jeglicher Couleur die diese Angenital Merkel ins Land gelassen hat NUN ?

  90. Dieser Spurwechsel ist ein knallharter Gegenverkehr – EIN GEISTERFAHRER – also lebensgefährlich.
    Aufpassen+gegensteuern Landsleute und zwar dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  91. @Waldorf und Statler 4. Oktober 2018 at 14:37
    vom sogenannten Freundeskreis Asyl höre ich es noch genau von wegen „Afghanen, Syrer und Eritreer sind von einem total ehrgeizigem Arbeitseifer geprägt, den es bei Deutschen kaum gibt! ( KLICK ! )
    +++++

    Ach, vereinzelt hat’s da schon auch „Fachkräfte“ ins Land gespült… Erst vor ein paar Tagen kam mir aus dem Bekanntenkreis zu Ohren, dass die in der Praxis einen syrischen Arzt eingestellt haben, der auch ganz ok sei; kennt sich halt gut mit Krätze etc. aus und kann als einziger mit den vielen anderen Syrern reden…

    Da sollte man wirklich nicht „ungerecht“ sein und negieren, dass unter der Heerschar an wenig bis gar nicht Gebildeten nicht auch ein paar helle Köpfe dabei waren. Viel zu wenige halt, wie ja anhand der Gesichter, die man in den Flüchtlingsströmen zu sehen bekam, eigentlich gleich klar war.

    Übrigens, der syrische Arzt, von dem ich neulich erfuhrt, sei bekennender Atheist :-))

  92. @Zinnsoldaten 4. Oktober 2018 at 14:26
    Auswandern? ++++++++

    Verraten Sie uns wo man vor der Apokalypse verschont bleibt, bzw. wo der „Himmel auf Erden“ schon Wirklichkeit ist?

  93. Von Abschiebung bedrohte Asylanten werden plötzlich billige Arbeitsmigranten, um bleiben zu dürfen.
    Nach 3 Monaten werden sie arbeitslos – für den Rest ihres Lebens und dürfen bleiben.

    Deshalb sollten arbeitslose Migranten umgehend in ihre Heimat abgeschoben werden.

    In der DDR gab es auch Arbeits-Migranten nach Beendigung ihrer Arbeitsleistung mußten sie ihre Heimreise antreten.

  94. BePe
    4. Oktober 2018 at 14:15
    Das ist nichts anderes als ein,

    BRD-Beschleunigungsgesetz zur wirtschaftlichen Vernichtung der deutschen Mittelschicht.
    ++++

    Das befürchte ich weniger.
    Aber bald wird die Mittel- und Oberschicht ähnlich wie in Südafrika, den USA usw. in abgeschirmten und bewachten Wohngebieten wohnen.
    Natürlich mit Objektsicherung wie Stacheldraht usw..

    Wer kann und schlau ist, sollte in Firmen für Objektschutz/Sicherheitstechnik anlegen!

  95. Im Römischen Reich gab es auch Sklaven. Diese ganze Entwicklung, wird uns das Wasser abgraben. Der Versuch soll gestartet werden, dass wir die Einheimischen bald dieses Land Deutschland verlassen sollen.

  96. Entschuldigung, es geht nicht um (billige) Arbeitskräft. Es werden Konsumenten importiert, um die Binnennachfrage zu stärken und den Außenhandelsüberschuß zu reduzieren. Während Deutsche ihr Geld sparen oder investieren, gehen die neu importierten Mitbürger direkt nach der Auszahlung der Asylbewerber- oder Hartz4 Leistungen zu Aldi und Lidel oder schicken die Staatsknete in ihr Heimatland. Den neuen Mitbürgern wird Staatsknete also ausgehändigt, damit er in den Konsum fließt. Eigentlich ist gar nicht so wichtig, was mit dem Geld geschieht, es kann auch hemmungslos verschwendet werden. Hauptsache die Deutschen haben die Kohle nicht (Josef Fischer, ehemaliger deutscher Straßenkämpfer).

  97. Kirpal
    4. Oktober 2018 at 14:58
    @Zinnsoldaten 4. Oktober 2018 at 14:26
    Auswandern? ++++++++

    Verraten Sie uns wo man vor der Apokalypse verschont bleibt, bzw. wo der „Himmel auf Erden“ schon Wirklichkeit ist?
    ++++

    Verschont bleibt man am ehesten in Ländern ohne islamische Kuffnucken!

  98. Man wiederholt die Fehler aus der Gastarbeiterzeit, als man ungebildetes, aber billiges Personal nach Deutschland geholt hat für einfache Arbeiten. Nach ein paar Jahren wurden diese Jobs entweder ausgelagert ins nochmals billigere Ausland oder sie konnten durch die Automatisierung wegrationalisiert werden, wodurch die Arbeitslosigkeit bei den ehemaligen Gastarbeitern stark angestiegen ist.
    Jetzt macht man den gleichen Fehler, obwohl man es besser wissen müsste! Die heute noch existierenden einfachen Arbeiten werden durch die Digitalisierung in ein paar Jahren verschwinden und dann werden uns diese Spurwechsler noch ein Vermögen kosten. Wir haben nach wie vor noch Millionen Arbeitslose und im Niedrigqualifiziertenbereich gibt es absolut keinen Mangel. Die Jobs werden anspruchsvoller und dann können wir keine Mohammeds aus Afghanistan, Pakistan oder Syrien gebrauchen und sicher auch keine Afrikaner.
    Ich bin nicht generell gegen ausländische Arbeitskräfte. Aber dann sollen die Anforderungen hoch sein, so dass nur die kommen, welche dieses Land auch vorwärts bringen.

  99. Fachkräfte:

    Bochum: Familie lässt Kohle in der Wohnung glühen, ohne zu wissen, dass es gefährlich ist
    Offenbar sei den Bewohnern nicht klar gewesen, dass die Verbrennung im geschlossenen Raum gefährlich ist. Erst als die Frau über Schwindel klagte, rief die Familie den Angaben zufolge den Rettungsdienst.

    Die Kohle ließen sie aber weiterglühen. „Ich habe so einen Ofen noch nie gesehen und mir ist der Verwendungszweck schleierhaft“, sagte der Sprecher. (dpa/lin)

    https://www.derwesten.de/staedte/bochum/bochum-kohle-rauch-wohnung-krankenhaus-id215479897.html

  100. Kirpal 4. Oktober 2018 at 14:58
    Verraten Sie uns wo man vor der Apokalypse verschont bleibt, bzw. wo der „Himmel auf Erden“ schon Wirklichkeit ist?
    —-
    Warum sollte ich das tun? Das hängt von den Fähigkeiten und Vorlieben ab. 🙂

  101. Babieca 4. Oktober 2018 at 13:43

    Marmorkuchen 4. Oktober 2018 at 13:03

    Fachkräfte aus Spanien? Schon mal gecheckt wie die ausgebildet sind? Vergesst es. Das duale Ausbildungssystem gibts nur hier. Wir müssen selbst ausbilden.</i<

    Kann ich bestätigen. Es gab vor etwa zehn, zwölf Jahren an deutschen Kliniken die Idee, verstärkt auf in ihren Heimatländern arbeitslose Pfleger mit dortiger, nach dortigen Standards tadelloser Ausbildung (aus Spanien, Polen, Portugal) zu setzen. Dazu gab es diverse Modellprojekte. Die ernüchternde Erfahrung unisono: Selbst aus EU-Ländern ist die Kompatibilität weder der Ausbildung noch des "menschlichen" mit deutschen Standards, mit dem deutschen Alltag vergleichbar.

    Umgekehrt war es übrigens genauso: Die Spanier – nur um diese Gruppe willkürlich herauszugreifen – waren, milde ausgedrückt, sauer, hielten den deutschen Klinikbetrieb für schlechter als spanische Standards und fühlten sich als Hiwis ausgenutzt.

    Es sind also bereits innerhalb Europas ganz handfeste, menschliche und fachliche Probleme, die das "Juhu- jeder kann alles überall"-Politsprech ad absurdum führen. Und dann sollen es Afrikaner und Araber richten…. Sicher! Und der Osterhase kommt an 365 Tagen im Jahr zum Eierlegen.
    ###############
    Stimmt 100%ig. Überall in Europa sind Krankenschwestern nicht für Pflege zuständig, das machen zumeist die Angehörigen der Kranken selbst. Krankenschwestern sind Technikern gleichgestellt und nicht Hilfskräften, das gibt's nur in Doitschland. Hier werden diese gut ausgebildeten Fachkräfte verarscht, unterbezahlt, überlastet und zu allem Überfluß noch verhöhnt.
    Aufwachen+gegensteuern Landsleute aber dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  102. @Zinnsoldaten 4. Oktober 2018 at 15:24
    Kirpal 4. Oktober 2018 at 14:58
    Verraten Sie uns wo man vor der Apokalypse verschont bleibt, bzw. wo der „Himmel auf Erden“ schon Wirklichkeit ist?
    —-
    Warum sollte ich das tun? Das hängt von den Fähigkeiten und Vorlieben ab. ?
    +++++

    … und ich glaube, eine Altersbegrenzung gibt es auch noch, oder? :-))

  103. Ich hoffe, Herr Altmeier verschwindet, zusammen mit Frau Merkel, sehr, sehr
    bald in der Versenkung.

  104. Spahns Spitzenidee zum Thema Pflegenotstand:
    Die Pflegekräfte sollen einfach mehr arbeiten. Heureka.
    Zum Glück haben wir solche Spitzenkräfte wie Spahn in den Ämtern.
    Der Plan dahinter ist einfach.
    Die Pflegeversicherung soll bald Gewinne generieren, wie die Arbeitslosenversicherung, damit diese Gewinne in die Pensionen fliessen können.
    2 Drittel der eingezahlten Arbeitslosenversicherung versickert in der Bürokratie.

  105. Das Problem beobachte ich schon länger: Kanacken gründen hier eine“Firma“, holen nur ihre Brut rein und das weit unterm Mindestlohn, dazu werden deren Arbeiter wie Vieh gehalten und hier damit unser Arbeitsmarkt zerstört!

  106. @Hans.Rosenthal 4. Oktober 2018 at 15:36
    …..
    Überall in Europa sind Krankenschwestern nicht für Pflege zuständig, das machen zumeist die Angehörigen der Kranken selbst. Krankenschwestern sind Technikern gleichgestellt und nicht Hilfskräften, das gibt’s nur in Doitschland.
    …..
    ++++++++

    Wenn von unseren Italienern jemand früher im KH war, wusste man, dass man dem das Essen von zuhause mitbringen und für die „Körperpflege“ sorgen muss, da das nicht im „Versorgungspaket“ inbegriffen war…
    Und in der amerikanischen Verwandtschaft sind mir Fälle bekannt, in denen eine gelernte Krankenschwester sich weiter zum Doc ausbilden lassen konnte und jetzt auch ein „Nurse-Doc“ ist…

    Dass die hiesige Krankenschwester die Bettschüsseln leeren muss, ist wohl wirklich ein ganz spezielles Phänomen.

    Bei einem Krankenbesuch in einem Münchner KH habe ich neulich trotzdem nur ausländisches (Pflege-, Hilfs- und Putz)Personal erlebt… und bei einem Telefonat mit einer dörflichen Klinik neulich mal, bei dem ich einen Arzt sprechen wollte, bekam ich zwei ans Telefon, die der deutschen Sprache nicht im erforderlichen Umfang mächtig waren, so dass die angeforderte Maßnahme dann auch nicht bzw. falsch durchgeführt wurde.

    Könnt‘ noch lustig werden :-))

  107. @Gonger
    Die Vorrangregelung im Sozialrecht sieht vor, das Bürger aus EU-Mitgliedsstaaten nichteuropäischen (Flüchtlingen) Arbeitssuchenden vorgezogen werden dürfen. Kann eine Arbeitsstelle in Deutschland nicht mit einem Deutschen besetzt werden greift diese Regelung.
    Diese sogenannte Vorrangregelung wurde 2016 zugunsten von Flüchtlingen ausgesetzt.
    Wohl dem der böses dabei denkt.

  108. Wenn die jetzig regierenden Politikerinnen und Politiker weg sind, sind sie entweder in Rente ähhh Pension, in die Arbeitswelt gegangen oder tot.

    Zurück hinterlassen sie verbrannte Erde und wir haben dann den Salat.

  109. das wird der übliche trick sein „ausländer machen die drecksarbeit“
    aber nein am ende haben sie viel geld fahren ihre fetten bmw´s und sind obergangster bildung in der regel niedrig bis gar nicht, aufführen ohne ende, integration nö, drogenhandel bischen geschäfte machen, mal nen einbruch, bischen klauen, fahrrad abschrauben, arbeit wenn dann mal ein halbes jahr langfristig hält es häufig nicht

    und natürlich der linke der das gezielt deckt und mal was abgebekommt

    das selbe gilt für den facharbeiter mythos denn das eigendliche ziel ist zuwanderung

  110. @Glaukos
    Der Sozialstaat ist keine Erfindung der Sozialisten.
    Die erste Sozialleistung Deutschlands wurde von Bismarck initiiert, verdammt nochmal.
    Sozialisten also Altlinke wollen Arbeiter an die Macht bringen und wesentliche Entscheidungsbefugnisse in deren Hände legen.
    Sie offenbaren hier eine soziale Kälte mein lieber Scholly.
    Es gibt auch noch so etwas wie Schicksal.
    Krankheiten und dergleichen betreffen alle sozialen Schichten. Werden sie bloß nicht krank….ansonsten landen sie vielleicht unverschuldet unter der Brücke.

  111. Die Koalition aus Arbeitgeber einerseits und Amtskirchen und extremen Linken andererseits für den Spurwechsel ist auf dem ersten Blick bemerkenswert. Aber genauer betrachtet keineswegs. Die Linken geht das Proletariat aus und die Amtskirchen fehlen Kandidaten für gute Werke. Arbeitgeber vertrauen auf das Aufstocken für die Existenzsicherung der Ausgebeuteten. Die breite Gesellschaft darf das alles ausbaden. Es bahnt sich ein sozial-wirtschaftlicher GAU an.

  112. Maria-Bernhardine 4. Oktober 2018 at 12:44
    LÄCHERLICH, ALS OB DIE MILLIONEN
    MERKEL-GÄSTE JEMALS ARBEITEN WOLLTEN!

    Sehr richtig!
    Es geht ausschließlich um die Vernichtung der weißen Rasse in Europa.

  113. Die CDU hat sich immer angebiedert und bestechen lassen, und die FDP ist ein Teil von ihr: der deutschen Industrie!

    Ich hoffe, wenn die AfD einmal an der Macht ist, werden sie die hohen Bosse zurechtweisen und ihnen keine Sonderbehandlung mehr zukommen lassen. Diese Leute sind schon seit Ewigkeiten Nutznießer des Staats und bringen diesen auf Linie! Als sie hier Kohleberg- und Stahlwerke errichteten hat niemand interveniert, so dass das Ruhrgebiet heute ein Schandfleck ist, vom Völkermord während des dritten Reiches haben sie profitiert und die „Gastarbeiter“ in den 60er Jahren, die erst danach in Massen kamen, konnten sie auch gut gebrauchen! 🙁

  114. Machen wir uns nichts vor , die Politik ist der Erfüllungsgehilfe der deutschen Industrie, Handwerk und Gewerbe ! Sie sind die eigentlichen Verbrecher an unserem Volk ! Die Politik macht nur die Moderation und klassiert auch über die Parteien an (Spenden) !

  115. Tja, wir haben eine Diktatur des Geldes und die „Demokratie“ ist das Vehikel ihrer Herrschaft.

  116. Verstehe ich da was falsch?:
    Die AM und der Suffi Schulz haben doch noch 2015 und danach posaunt, das alles „wertvolle Menschen, wertvoller als Gold“ nun „endlich“ nach D kommen. „Das wird das ‚Fachkräfteproblem‘ lösen“- so hieß‘ es doch. Oder?
    Nun können doch die drei irrlichternden Gestalten v.o. ganz einfach die „Konzentrierten“ (KZ) Unterbringungen auflösen und die Hochgebildeten Kulturfremden zur Arbeitssuche entlassen. Mit ’nem „Laufzettel“…. Aber- Nein! Das geht nicht!…..
    Shalom!

  117. Wichtiger Artikel, allerdings wollen wir die “deutschen“ Mittelständler, Konzerne etc.pp. mal nicht zu rosig wegkommen lassen: ihr Geschrei nach nach “Fachkräften“, stets flankiert von der politisch-medialen Panikmache einer Überalterung Deutschlands klingelt mir noch heute in den Ohren. Dabei ist das Problem zu großen Teilen hausgemacht und da brauchen sich unsere sauberen Damen und Herren Unternehmer gar nicht rausreden: heimische Arbeitnehmer wurden – insb. infolge der Agenda-Politik – gegängelt, erpresst und nicht selten wie Abfall behandelt. Ausbilden wollte man nicht – kostet ja Geld. Anständig entlohnen wollte man nicht – kostet ja Geld. Arbeitslose, Wechselwillige usw. weiterbilden, umschulen wollte man nicht – kostet ja Geld. Ein zentralisiertes, entschlacktes und qualitativ hochwertiges Schul- und Ausbildungssystem wollte man nicht – kostet ja Geld (und ist sowieso Sache der Chaotiker von den Linksgrünen). Dazu der Reform-Mist an den Unis mit Bachelor/Master, wo nur noch Halbgebildete die Unis verlassen. Aber hauptsache blitzschnell durchs Studium geprügelt um die Humanware möglichst schnell durch den Fleischwolf zu drehen und Gewinne zu erwirtschaften.

    Fakt ist: die Abschlüsse sind entwertet worden. In 10 Jahren ist das Abitur vergleichbar mit einem Hauptschulabschluß von vor 10 Jahren. In 20 Jahren werden Bachelor und Master kostenlos verteilt, wegen der Chancengleichheit. Uni ohne Rassismus und mit Courage heißt das dann. Auch die Qualität der Arbeit sinkt kontinuierlich. Man merkt es am Handwerk (Pfusch) und in vielen anderen Bereichen, wo jeder nur den anderen zu bescheissen versucht.

  118. Die 3 auf dem Foto sind alle „Intelligenzbolzen hoch3“ und bringen es zusammen auf 500kg Lebendgewicht.
    Keinen von den würde ich auch nur als Parkwächter anstellen.

  119. Aus den westlichen EU-ländern werden Sie sicher keine Arbeitskräfte bekommen, denn sie bekommen
    ALG so viel ,wie mit Arbeit in Deutschland, und wohnen um die hälfte billiger, wie in Deutschland
    Eine Kellnerin oder ein Facharbeiter vornehmlich aus den Ostblock wir lieber in Südtirol Ö-CH arbeiten, wie inden Sklavenlohn
    Bayern. So viel kann man in D/ niemals verdienen, um Zuhause etwas dann zu investieren zbsp Häuschen oder Eigentumswohnung,
    und die Rentenauszahlung ist sowiso die assozialste in der ganzen EU! Neben GR das einzige
    unter 50% in Italien sind es fast 70% Die Deutsche Regierung und Wirtschaft hofft auf Driitstaateneinw. weil die
    nicht den Durchblick haben, dass Sie nur als billige Arbeisklaven missbraucht werden, Mindestlohn
    hat so viel Lücken . die man leicht umgehen kann!

  120. Schaut man sich diese drei Blasen an, setzt der Würgereiz alles in Bewegung.
    Volksverdummer durch und durch.
    Davonjagen!!!!!!!!!!!!!!!

  121. Ich höre die Fressen jubeln, es kommen Ingenieur, Ärzte, Fachkräfte, gut ausgebildete Pfleger etc. nicht davon ist wahr!! Es kamen Analphabeten, bildungsferne Vergewaltiger, Schariaausleber, Tötungsliebhaber, Schmarotzer, Infizierte, Anspruchsteller, Glückssucher…..
    wir wollen das Pack hier nicht haben !

  122. @ Kirpal 4. Oktober 2018 at 14:34

    [@DER ALTE Rautenschreck 4. Oktober 2018 at 14:18]
    @ Kirpal 4. Oktober 2018 at 12:47

    Daher scheint mir die Welt der Vorhof der Hölle zu sein – und am Ende auch die Hölle zu werden.
    ———————–
    Wie geschrieben steht im Apokalypse.
    Aber selbiges sagt auch, dass danach aufgeräumt wird. Und zwar richtig und für immer!
    ++++++

    Na, das ist doch dufte.

    Könnte mir aber auch vorstellen, dass diese ganzen religiösen Verheißungen, ein perfide ausgeklügeltes Manipulationssystem darstellt, obgleich ich schon auch wahrnehme, dass da so manches sehr zutreffend auf all die Ereignisse erscheint … Deuten wir mal und sehen dann was wirklich ist :-))
    ————————————–

    Ja sorry Kirpal, es warst du, der schrieb:
    „Ich sehe es letztlich mehr oder weniger so:
    Wir müssen täglich unsere Prüfungen bestehen: “Wer aber beharret (in der Lehre Christi) bis ans Ende, der wird selig”. Matth. 24:13, Matth. 25.
    Das ist die Lehre Christi – aber nicht der Kirchen.“

    Aus diesem Blickwinkel habe ich mir erlaubt zu denken, du bist in dieser Frage fest und stabil. Deine neuerlichen Einwände verstehe ich zwar, aber sie getrost, es wird so sein; die Zeit ist reif, der Chip in die rechte Hand ist vorbereitet (siehe Apokalypse 13, 16-18 und 20,4 usw.) und alle Zeichen stehen auf ENDE.
    Tipp: http://www.bibelpoint.de/irrtum-vorentrueckung.html

  123. @vigelfreigeist
    DA hast Du aber etwas mehr als gründlich mißverstanden.
    „In diesem Zusammenhang ist mir die unverschämte Forderung des Ärztekammerpräsidenten Karsten Villmer in Erinnerung geblieben, der bereits 1998 für ein „sozialverträgliches Frühableben“ plädierte.
    Menschenverachtung in Reinform; würde aber im Gegensatz zu damals von den heutigen antideutschen Gesinnungshetzern garantiert nicht mehr als „Unwort des Jahres“ prämiert werden.“
    Das war KEINE Forderung von K. Vilmar. Mit diesem Ausdruck kritisierte er die damals beginnende Ökonomisierung des Gesundheitswesens, welche zunehmend die Rentabilität der Krankenhäuser und nicht mehr das Wohl der Patienten in den Vordergrund stellte: Privatisierung von kommunalen und Landes-Krankenhäusern, Universitäten usw. Stellenabbau, gigantischer Verwaltungs-Mehraufwand für Bürokratie und „Qualitätssicherung“ usw usf.
    Und ja, er hat recht behalten. Glaube mir – ich weiß, wovon ich spreche.

  124. DER ALTE Rautenschreck 4. Oktober 2018 at 19:58
    @ Kirpal 4. Oktober 2018 at 14:34

    [@DER ALTE Rautenschreck 4. Oktober 2018 at 14:18]
    @ Kirpal 4. Oktober 2018 at 12:47

    Daher scheint mir die Welt der Vorhof der Hölle zu sein – und am Ende auch die Hölle zu werden.
    ———————–
    Wie geschrieben steht im Apokalypse.
    Aber selbiges sagt auch, dass danach aufgeräumt wird. Und zwar richtig und für immer!
    ++++++

    Na, das ist doch dufte.

    Könnte mir aber auch vorstellen, dass diese ganzen religiösen Verheißungen, ein perfide ausgeklügeltes Manipulationssystem darstellt, obgleich ich schon auch wahrnehme, dass da so manches sehr zutreffend auf all die Ereignisse erscheint … Deuten wir mal und sehen dann was wirklich ist :-))
    ————————————–

    Ja sorry Kirpal, es warst du, der schrieb:
    „Ich sehe es letztlich mehr oder weniger so:
    Wir müssen täglich unsere Prüfungen bestehen: “Wer aber beharret (in der Lehre Christi) bis ans Ende, der wird selig”. Matth. 24:13, Matth. 25.
    Das ist die Lehre Christi – aber nicht der Kirchen.“

    Aus diesem Blickwinkel habe ich mir erlaubt zu denken, du bist in dieser Frage fest und stabil. Deine neuerlichen Einwände verstehe ich zwar, aber sie getrost, es wird so sein; die Zeit ist reif, der Chip in die rechte Hand ist vorbereitet (siehe Apokalypse 13, 16-18 und 20,4 usw.) und alle Zeichen stehen auf ENDE.
    Tipp: http://www.bibelpoint.de/irrtum-vorentrueckung.html
    —————–
    Darf ich auch meinen Senf dazu abgeben?

    Aus meiner Sicht handelt es sich um Irisscanner und Fingerabdruckscanner.
    Johannes kannte die Technik nicht und hat nur gesehen, wie die Leute ihre Stirn oder ihre Hand gegen ein Gerät gehalten haben.

    „Und es macht, daß die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, (Offenbarung 19.20) 17 daß niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens.“ Off. 13, 16+17

    So unendlich lange wird es nicht mehr dauern, bis wir es genau wissen, da der Druck zur Bargeldabschaffung immer weiter zunimmt.

  125. @DER ALTE Rautenschreck 4. Oktober 2018 at 19:58
    ++++
    @ThomasEausF 4. Oktober 2018 at 21:12
    ++++

    Danke für den „Input“!
    Ja, ich weiß, ich habe immer wieder Phasen oder Momente in denen ich alles (was mir immer wieder wie Schuppen von den Augen fällt) doch wieder verwerfe und zumindest zweifle, ob JETZT wirklich alle „Zeichen“ da sind… Über „Informationen“, die hier weiter „festigen“, bin ich immer offen!

  126. Der Pfusch wird zunehmen, besonders auf dem Bau, die Produkte immer schrottiger…
    Ach ja die Wirtschaft gackert doch immer vom Arbeitsplatz Abbau durch Roboter, was wollen die alle dann hier?! Reicht doch jetzt schon das nicht deutsche Gegacker überall !!

  127. vogelfreigeist 4. Oktober 2018 at 12:49; Ärztekammerpräsi, war das nicht einer von Erikas Spiessgesellen. Oder war das bei ner anderen Gelegenheit.

    jeanette 4. Oktober 2018 at 12:57; Welche afrikanischen Fachkräfte denn, es war mal vor einigen JAhren, da wurde auf 3Sat Nanu oder so dämlich mal gezeigt, wie die Uniplätze in Ägypten, was wohl noch eine vergleichsweise gute Bildung hat für Chemikerinnen für die ohne I wird wohl ähnliches gelten, aussahen. Man stelle sich ne Schreinerei aus den 50ern, bloss ohne Werkzeuge, Schränke usw vor. Also einfach ein kahler Raum, mit paar Bänken, Stühlen und sonst gar nix. In den restlichen Ländern dort wirds noch übler aussehen.

    Marmorkuchen 4. Oktober 2018 at 13:03; Das stimmt so nicht, unser duales System wurde von den asiatischen Tigerstaaten erfolgreich kopiert. Österreich hats glaub ich auch übernommen, bin mir aber nicht sicher.

    Heisenberg73 4. Oktober 2018 at 13:17; Mittlerweile brauchts noch nicht mal mehr Abi, eine ordentliches Lehrabschlusszeugnis reicht. Zumindest theoretisch, Ich hab vor so etwa 20 Jahren die BOS gemacht, War ein hartes Stück Arbeit, keine Rede, dass jemand, auch nach ner Einser Prüfung der Lehre, auch nur die ersten Monate Studium übersteht.

    gonger 4. Oktober 2018 at 13:17; Das wurde unter Gasgerd ja schon versucht, das ist gründlich in die
    Hose gegangen.

    Freya- 4. Oktober 2018 at 13:48 + gonger 4. Oktober 2018 at 13:17 ; Das Hauptproblem liegt daran, dass die Löhne zwar gestiegen sind, die Steuertarife aber auf dem Stand von 1970 oder noch früher blieben, was natürlich heisst, dass man mit doppeltem Einkommen wesentlich höhere Steuern zahlt. 1960 gwg 800DM, heute für Kleinunternehmer 405€, für Bilanzpflichtige gar komplett abgeschafft. Danke Gasgerd.
    Das haben die Engländer mit ihrem Stufentarif, den Merz und Kirchhoff abgewandelt einführen wollten wesentlich besser gemacht. Noch sinnvoller fände ich, wenns gar keine Lohnsteuer mehr gäbe, dafür die Mwst angehoben und der ganze Ausnahmebestand gründlich reformiert wird. Natürlich müssten ganz niedrige Einkommen einen entsprechenden staatlichen Zuschlag kriegen, schliesslich haben die dann eine höhere Belastung zu tragen, auch wenn zumindest theoretisch, der Grundpreis der Waren deutlich sinken müsste. Na gut ab ner bestimmten Höhe, kann man für die Grosseinkommen schon noch Steuern verlangen, womit wir wieder beim Stufentarif wären.

    Freya- 4. Oktober 2018 at 14:40; Fragt sich bloss, für wie lange. Der Selbstmordattentäter aus Ansbach, der Berliner LKW-Attentäter, der Haramburger Kinderschlächter, der Maria-Mörder, der Münchner S-Bahn Messerstecher und OEZ-Massenmörder galten doch alle vor ihrer Tat als freundliche integrierte Leute, die angeblich keiner Fliege was zuleide tun konnten.

    RDX 4. Oktober 2018 at 15:18; Denk dran, was vor 10 Jahren war. Da hat man die Banken auch mit deutschem Geld zugeschmissen, statt die verdient pleite gehen zu lassen. Dabei gabs da auch schon genug Beispiele, was man da machen sollte. In Japan war sowas vor so etwa 30 Jahren auch mal passiert, dann gabs hier die Herrstatt Bank oder lange vorher ne Bank in Dachau und natürlich in England die Barings-Bank. In allen Fällen wurde wesentlich vernünftiger reagiert.

    ThomasEausF 4. Oktober 2018 at 21:02; Dazu kommt, dass kaum ein Europäer in diese Gegend will, in der man mit allen möglichen Seuchen, die zum Teil noch nicht mal erfunden wurden, rechnen muss und sobald man sich ausserhalb seinem Privatgefängnis aufhält Gefahr läuft, entführt oder umgebracht zu werden.

  128. Altmeyer warum ist dieser mensch dort wo er ist ? Stellt Altmeyer eine Nacht nach Neukölln und er wirds verstehen …aber eigentlich lebt der Mann ? in den Siebzigern … oder sogar in den fünfzigern ?Es scheint es macht ihm keinen Spass mit dem Mehrkill..

  129. Freya- 4. Oktober 2018 at 13:57

    Sind Sie ein bisschen zu unbeholfen, um einen einfachen Sachverhalt zu verstehen?

Comments are closed.