Die Bundesregierung beschäftigte sich in den letzten Monaten mit sich selbst und kam nicht so recht zum Regieren und trotzdem hat das Land weiter funktioniert. Vielleicht bräuchten wir eigentlich gar keine Bundesregierung.

Doch manches würde einem vielleicht doch fehlen. Horst Seehofer beispielsweise. Immer wenn er bei einer Pressekonferenz einen Witz macht, über den er anschließend nur selbst lacht, erkennt man seine wahre Qualität: Seehofer ist der Karl Valentin unserer Tage.

Oder nehmen wir Peter Altmaier, der jetzt überall im Land bei den Bürgern um Verständnis für neue Stromtrassen wirbt. Jahrelang wurden Windräder gebaut, ohne dass es jemanden kümmerte, dass es das Netz gar nicht gibt, dass die erzeugten Strommengen aufnehmen und von Nord- nach Süddeutschland leiten kann. Dagegen sind doch die Bürger von Schilda, die das Licht in Eimern in die Häuser holen wollten, harmlose Gesellen.

Die wirklichen Witzbolde sitzen im Kabinett. Und dass das Land trotz ihres Wirkens noch halbwegs funktioniert, das ist nicht nur ein Phänomen, sondern darauf kann man als Deutscher richtig stolz sein.

image_pdfimage_print

 

34 KOMMENTARE

  1. wie kann man eigentlich in der wichtigen Anhörung zur Petition die Argumentationen in zwei-Minuten-Häppchen pressen? Wären da nicht 10 Sekunden noch hilfreicher? Die Übernahme DE’s und der EU durch den ISLAM scheint ja nicht so wichtig zu sein. Erbärmlich war dieses „korrekte“ Schauspiel der Einheitspartei.

  2. Das ist los in Deutschland: Wenn es um Verhätscheln von Asyltouristen geht hat die deutsche Obrigkeit die Geldpest.
    Die Groko will Ländern und Kommunen zwischen 2019 und 2022 insgesamt mehr als 15 Milliarden Euro für die Kosten der Integration überweisen. Dabei soll nicht mehr wie bisher exakt für jeden einzelnen Asyltouristen abgerechnet werden. Damit hat der Bund keine Kontrolle mehr darüber, ob Länder und Kommunen das Geld tatsächlich für asyltouristische Kinderbetreuung und andere Integrationsleistungen ausgeben. Zugleich erhalten die Länder durch die pauschale Verteilung rund fünf Milliarden Euro mehr als bei genauer Abrechnung, die Kommunen rund eine Milliarde Euro zusätzlich.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-bund-will-mehr-geld-ausgeben-1.4161046 Steuerhinterziehung und Steuervermeidung sind bald nicht nur ein Kavaliersdelikt sondern ein Akt des Widerstands.

  3. Ja, Herr Broder, so schaut’s aus. Die Wirklichkeit!
    Aber woran liegt es, dass immer noch ein Großteil der Bevölkerung das Licht ins Dunkeldeutschland weder mit Eimern, noch nach physikalisch-technischen Erkenntnissen holen wollen? Vielleicht zu wenige Eimer da? Oder einfach nur Linksverblödete? Oder zu faul, sich um die Wahrheit zu bemühen? Lässt man sich lieber belügen? Oder findet hier dieser vielfach praktizierte psychologische Verdrängungsprozess statt, von dem die Neurowissenschaft sagt, er sei ein wichtiger Mechanismus seinen Alltag noch friedfertig zu gestalten? Denn ansonsten ginge mit der Wut der Menschen der Gaul durch, wie bei Amokläufern schon zu beobachten ist?

    Fragen über Fragen, Herr Broder!

    In diesem Sinne Ihnen noch einen schönen Tag!

    Und wir alle wissen ja: Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.

  4. von der Wahl im Sept. 2017 bis zur mühsamen Geburt der GroKo 2018, vergingen fast 6 Monate. Ob wieder hunderttausende Euros für Catering verfressen wurden, wie zu früheren Sondierungen, ist nicht bekannt. Bekannt ist nur, dass es in dieser Zeit keine Beschlüsse gab, bis auf die Diätenerhöhung UND die erhöhte Parteienfinanzierung. Sonst hat die Übergangsregierung in diesen 6 Monaten ja keinen weiteren Schaden angerichtet
    Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

  5. Gewalttätige Discobesucher verletzen in Tübingen mehrere Menschen

    Am frühen Sonntagmorgen sind mehrere Frauen und Männer von zwei gewalttätigen Männern leicht verletzt worden.

    Die Frauen wiesen jedoch die Annäherungsversuche ab und wollten in Ruhe gelassen werden. Als sie das Tanzlokal kurz nach 5.30 Uhr verlassen und die Reutlinger Straße überquert hatten, hielt ein BMW bei ihnen an. Aus dem Fahrzeug stiegen die beiden Unbekannten aus und schlugen auf die Frauen ein. Eine 23-Jährige sowie eine 25 Jahre alte Frau wurden hierbei leicht verletzt.

    Zwei Männer im Alter von 26 und 29 Jahren, die ihnen zu Hilfe kamen, erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt. Der ältere der beiden Männer musste zur Behandlung einer Beinverletzung ins Krankenhaus gebracht werden.

    Beim Eintreffen der Polizei vor Ort rannten „die Schläger“ in Richtung eines Schnellrestaurants davon und flüchteten mit dem BMW.

    https://www.gea.de/blaulicht_artikel,-gewaltt%C3%A4tige-discobesucher-verletzen-in-t%C3%BCbingen-mehrere-menschen-_arid,6092830.html

  6. Was Herr Broder sich gestern im Petitionsausschuss geleistet hat war SPITZENKLASSE!

    Endlich hat mal jemand mit den Kaspern des Bundestags tacheles geredet.


    Weiter so Herr Broder!
    Chapeau!

  7. „Marnix“ war schneller…9. Oktober 2018 at 12:20

    CHEFSACHE MERKEL, unsere geniale, gottgleiche Rautenführerin: Google-Suche…) Wir müssen an unsere Führerin glauben!

    „Der letzte Versuch, Politik für den Bürger zu machen, war die tolle Gesundheitsreform in Merkels erster Legislaturperiode als Kanzlerin. Von Ulla Schmidt angeschoben, von Merkel zur Chefsache erklärt – und schließlich grandios gescheitert.
    Merkel macht Flüchtlingsfrage zur Chefsache
    Angela Merkel macht Flüchtlingshilfe zur Chefsache
    Gigabit-Ausbau wird „Chefsache“Merkel will 100 Milliarden in Netze stecken
    Bundeskanzlerin Angela Merkel macht die Löhne für Arbeit in den Pflegeberufen zur Chefsache
    Merkel macht Versöhnung mit den Scheichs zur Chefsache
    Neues Aktionsfeld der Kanzlerin verwundert die Ministerpräsidenten : Chefsache Bildungspolitik
    „Digitalisierung noch mehr zur Chefsache machen“: Merkel im „Kanzlercheck“ der jungen ARD-Radios
    Schnelles Internet ist jetzt Chefsache –
    Merkel macht NSA zur Chefsache
    Merkel macht Jamaika-Poker zur Chefsache
    Angela Merkel: Chefsache Atomenergie
    Energieversorgung ist für Merkel Chefsache
    Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU ) will die Krise der Milchbauern angesichts wachsender Proteste zur Chefsache machen.
    Merkel macht Hartz-IV-Runde zur Chefsache
    Merkel macht Stuttgart 21 zur Chefsache
    Merkel erklärt Rente zur Chefsache
    Belttunnel wird Chefsache: Merkel fährt nach Kopenhagen
    Merkel macht weniger Schutz bei Zeitarbeit und Werkverträgen zur Chefsache.
    Europa ist Chefsache
    Merkel erklärt Milchpreise zur Chefsache –
    Merkel macht Energiewende zur Chefsache
    Altersarmut erwartet Deutschland – Chefsache auch bei Frau Merkel
    Merkel macht Bad Bank zur Chefsache
    Merkel macht das Gewicht der Deutschen zur Chefsache
    Presse: Merkel mach elektronische Gesundheitskarte zur Chefsache
    Merkel macht Kundus zur Chefsache (2009)
    Merkel erklärt Kreditklemme zur Chefsache (2009)
    Merkel erklärt Afghanistan zur Chefsache (2009)
    Merkel erklärt Klimapolitik zur Chefsache (2009)
    Merkel erklärt Bad Bank zur Chefsache (2009)
    Merkel erklärt Milchbauern zur Chefsache (2009)
    Merkel erklärt Bildung zur Chefsache 2008
    Merkel erklärt Opel zur Chefsache 2008
    Merkel erklärt Fall Kurnaz zur Chefsache (2007)
    Merkel erklärt Hedgefonds zur Chefsache (2007)
    Merkel erklärt Elterngeld zur Chefsache (2006)
    Merkel erklärt Innovation zur Chefsache (2005)
    Merkel erklärt Zuwanderungsgesetz zur Chefsache (2004)
    Merkel macht Steinbach zur Chefsache
    Merkel macht Afghanistan zur Chefsache
    DIE PARTEIVORSITZENDEN ANGELA MERKEL (CDU), HORST SEEHOFER (CSU) UND MARTIN SCHULZ (SPD) MACHEN DEN KOMPLEX EUROPA ZUR CHEFSACHE
    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat heute die Fahrradmesse … dafür bedankte, dass sie „den Radverkehr zur Chefsache“ gemacht habe.“

    Unsere grosse Chefin! Wir beten für sie, wir arbeiten für sie, wir sterben für sie und wir lieben sie.

  8. Jahrelang wurden Windräder gebaut, ohne dass es jemanden kümmerte, dass es das Netz gar nicht gibt, dass die erzeugten Strommengen aufnehmen und von Nord- nach Süddeutschland leiten kann.

    ———
    Ja, weht den in Süddeutschland kein Wind, vom lauen Drehhofer Wind mal abgesehen?

  9. Der größte Witz für mich ist jedoch, dass es ca. 80 % der Wähler offensichtlich nichts ausmacht, dass ein Kongo-Neger (über 65 J.) frisch aus dem Urwald bei uns die gleiche Rente erhält, wie ein deutscher Durchschnittsverdiener (2.700 €/Monat) nach über 40 Jahren Einzahlung in die Rentenversicherung!

    In Wirklichkeit ist das gar kein Witz! 🙁

  10. BRUTALER RAUB

    Nach Höchststrafe: Haupttäter vom Doppelmord von Höfen springt wütend auf

    Eine frühere Pflegerin aus Polen heckt mit drei Landsleuten in Bayern den Überfall auf eine Witwe aus, bei der sie zuvor beschäftigt war. Am Ende sind zwei Freunde der Witwe tot.

    Demnach waren die drei Männer zunächst zielstrebig in das Obergeschoss eingedrungen, um die Senioren ruhig zu stellen. Dabei schlugen sie mit unglaublicher Brutalität auf die beiden Frauen ein.

    https://www.merkur.de/lokales/wolfratshausen/koenigsdorf-ort377103/koenigsdorf-doppelmord-von-hoefen-urteil-wurde-verkuendet-10308417.html

  11. Her Broder,
    warum werden diese Artikel nicht durch Flyer einer größeren Leserschaft bekannt gemacht ?
    Hier bei PI lesen viel zu wenige.
    Kaum ein Bekannter oder ein Zufalls-Gesprächspartner kennt PI.

  12. marnix um 12 Uhr 20: „…. Steuerhinterziehung und Steuervermeidung …. “ werden von der Staatsverwaltungsmafia sehr streng geahndet – nun, in manchen Fällen (bei Prominenten) nicht ganz so streng.
    Dabei ist die straffreie Steuerhinterziehung und Steuervermeidung g a n z einfach. Ich habe es hier schon mehrfach erklärt. Für alle, die es noch nicht kennen:
    Gehen Sie nicht mehr „auf Arbeit“. Machen Sie Termine bei Psychologen, Psychiatern und Psychoanalytikern. (Stell‘ Dich blöd, das ist das Beste… (Ernst Neger, der minimalpigmentierte Mainzer)).
    Setzen Sie sich bequem in einen Sessel. Stellen Sie Getränke und Leckerli in Reichweite. Falten Sie die Hände über dem Bauch. Führen Sie nun den rechten Daumen im Uhrzeigersinn um den linken Daumen herum. Das Ganze 24 Stunden am Tag, siebenmal die Woche – das ganze Jahr über. Diese Art der Steuervermeidung ist meines Wissens n o c h nicht strafbar. Könnte aber bald kommen (Lager für Andersdenkende, AfD-Anhänger oder -Wähler, Islamgegner, PI-Leser …..).
    Falls das zu langweilig werden sollte, gibt es eine (ebenfalls straffreie) Variante: linken Daumen im Uhrzeigersinn um den rechten herum führen!
    Macht es endlich, um den hier grassierenden Irrsinn zu beenden!!
    MfGC.

  13. Ja, Herr Broder, Ihre Sätze oben treffen ins Schwarze.
    Gestern haben Sie und Frau Lengsfeld den Sytemlingen, den Umständen entsprechend, sehr gut Kontra gegeben.
    Stellenweise hatte die „Anhörung“ etwas von einer Inquisition.
    Ihr musstet, so hatte es für mich über weite Strecken den Anschein, noch dankbar sein, dass Ihr nicht nur mit „ja“ oder „nein“ antworten durftet.

    Übrigens, verehrte PI-Fans, unter diesem Link fndet ihr die Geschichte aus Schilda: https://www.internet-maerchen.de/maerchen/schild02.htm
    Passt auf das entstehende Germanistan!

  14. Herr Broder, ich bewundere Ihren stets brilliant auf den Punkt bringenden Ausdrucksstil, Ihre Schlagfertigkeit und Ihre Affinität zu jüdischem Humor! <3

    Sie zu lesen, zu sehen oder zu hören ist stets ein Genuss!

    Wird es eine neue Staffel „Entweder Broder“ geben?

  15. Freya- 9. Oktober 2018 at 12:49
    Was bei Fussballern zu viele Kopfbälle auslösen erledigen bei Elektrikern zu viele Stromschläge.

  16. Immer wieder köstlich, dieser Broder!
    Danke, lieber Herr Broder, für den „Petitions-Akt“. Köstlich, wie Sie sich diese Halunken vorgeknöpft haben. Bin ganz stolz auf Sie und natürlich auch auf Vera Lengsfeld. Tolles Gespann.

  17. Haremhab
    9. Oktober 2018 at 13:03
    Landtagskandidat fordert eine Art Konzentrationslager für „Rechte“
    ++++

    Alter Hut!
    Das sind Gulags!
    Also die KZ‘s der Linken!

  18. KAUM AUS ISRAEL ZURÜCK, RUFT DIE

    HINTERLISTIGE SCHLANGE MERKEL DEN

    ARABISCHEN TERRORISTEN ABBAS AN:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat heute mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas telefoniert.

    Die Bundeskanzlerin berichtete dem Präsidenten über ihren Besuch in Israel. Die beiden tauschten sich über die Lage in der Region aus, insbesondere über die Situation in Gaza und den Stand der innerpalästinensischen Aussöhnungsbemühungen.

    Die Bundeskanzlerin bekräftigte, Deutschland bekenne sich unverändert zum Ziel einer verhandelten Zwei-Staaten-Lösung.
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/bundeskanzlerin-merkel-telefoniert-mit-dem-palaestinensischen-praesidenten-mahmoud-abbas-1536038

  19. MERKEL & DIE, DIE HIER SCHON LEBEN

    MERKELOWA AUF DIALÜG-TOUR ZU
    BÜRGER*INNEN. KAUM EINER MERKT´S:

    ➡ EU-Bürgerdialog in Trier
    „Europa ist auf Toleranz gegründet“
    (EUROPA ODER EU?)

    Von Klimaschutz bis Künstliche Intelligenz, von Inklusion bis Datenschutz – beim vierten EU-Bürgerdialog konnten Bürgerinnen und Bürger der deutsch-luxemburgischen Grenzregion ihre dringendsten Fragen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutieren.

    Die Kanzlerin folgte der Einladung der Volkshochschule Trier.
    Foto: Bundesregierung/Bergmann

    Bundeskanzlerin Merkel hat in Trier ihren Dialog über die Zukunft Europas fortgesetzt. Sie thematisierte Europa als Projekt des Friedens und der Freiheit und betonte die Bedeutung der europäischen Wertegemeinschaft in einer instabilen Welt.

    Vor allem widmete sich die Kanzlerin aber wie bei den vorherigen drei EU-Bürgerdialogen den detaillierten Einzelfragen der Bürgerinnen und Bürger…

    Sorgen sind keine Begründung für Hass

    Migration und der europäische Umgang damit war ein wichtiges Thema der Debatte. Merkel warnte vor Ängsten vor einer angeblich besseren Behandlung von Flüchtlingen im Vergleich zu Einheimischen:

    ➡ „Menschen, die zu uns kommen, werden nicht besser gestellt als die, die schon hier leben. Und wir haben auch für niemanden etwas gekürzt.“

    „Es geht darum, dass wir unser humanitäres Gesicht weiter klar zeigen.“

    😛 Besonders im Norden Deutschlands seien Solar- und Windenergie stark ausgebaut worden, ohne dass es die für den Stromtransport erforderlichen Leitungen gebe.

    Die Ergebnisse der Dialogveranstaltungen von Bundesregierung und den zivilgesellschaftlichen Partnern werden zusammengetragen und von einem unabhängigen Dienstleister wissenschaftlich ausgewertet.

    Aus den Ergebnissen will die Bundesregierung Rückschlüsse für ihre Europapolitik und die zukünftige Ausgestaltung der EU ziehen.

    Die Europäische Kommission ergänzt den Bürgerdialog zur Zukunft Europas in den Mitgliedstaaten durch eine Online-Befragung.
    Dienstag, 9. Oktober 2018
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/-europa-ist-auf-toleranz-gegruendet–1535900

  20. Biodiversität
    5,6 Millionen Euro für Insektenschutz
    Ernährung und Landwirtschaft
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/5-6-millionen-euro-fuer-insektenschutz-1536060
    Integrationsprojekt
    Rechtskunde für Flüchtlinge
    Das Projekt „Fit für den Rechtsstaat – Fit für Hessen!“ vermittelt Flüchtlingen(MOSLEMS & NEGERN?) Grundwerte und Regeln des Zusammenlebens in Deutschland. Kanzlerin Merkel hat bei ihrem Besuch in Hessen Teilnehmer und Dozenten einer Rechtsstaatsklasse getroffen.

    Merkel spricht mit Flüchtlingen
    (u.a. mit einer Hijabi) einer
    Rechtsstaatsklasse in Hessen.
    Foto: Bundesregierung/Bergmann

    An dem Projekt sind mehr als 350 Juristinnen und Juristen beteiligt. Auf ehrenamtlicher Basis erklären sie den Flüchtlingen, wie der deutsche Rechtsstaat funktioniert und worauf sie zu achten haben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen beispielsweise, was das staatliche Gewaltmonopol und die Gewaltenteilung(JA-JA!) bedeuten…

    Es werden auch eine Vielzahl lebenspraktischer Fragen angesprochen, „die sich nicht auf den ersten Blick erschließen, wenn man aus einem vollkommen anderen Rechtsraum kommt“, so die Kanzlerin.
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/rechtskunde-fuer-fluechtlinge-1535742
    HABEN WIR SOWAS JE FÜR ITALIENER,
    JAPANER ODER SPANIER GEBRAUCHT?

Comments are closed.