Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Bei einer Konferenz am 10. und 11. Dezember in Marokko soll der „Global pact for migration“ von 193 UN-Mitgliedstaaten unterzeichnet werden. Unter dem Vorwand der „Bestandserhaltungsmigration“ für „alternde und schrumpfende“ Gesellschaften wird hiermit die Zuwanderung aus dem Ausland als nötig dargestellt, um den Bevölkerungsrückgang, das Absinken der Erwerbsfähigen sowie die allgemeine Überalterung auszugleichen.

Im PI-NEWS-Interview (Video oben) äußern sich die AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron, Obmann der AfD im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages, Prof. Harald Weyel, Obmann der AfD im EU-Ausschuss, Armin-Paul Hampel, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und Markus Frohnmaier, stellvertretender Sprecher des AfD-Arbeitskreises „Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“.

Kritiker dieses UN-Paktes befürchten, dass damit der schrankenlosen Migration Tür und Tor geöffnet werden. Obwohl dort formuliert ist, dass es sich nur um „Empfehlungen“ und „Vorschläge“ handelt, die in den einzelnen Staaten in den Parlamenten debattiert und verändert werden könnten, dürfte dieser Pakt in der Realität durch die migrationsbefürwortenden Altparteien schleichend umgesetzt werden.

Es scheint, dass bei den Vereinten Nationen die gleichen linken Utopisten das Sagen haben, die auch in den linksgrünen Parteien bis hin zur weit nach links gedrifteten CDU/CSU beharrlich die Augen vor den Gefahren einer Masseneinwanderung aus dem islamisch geprägten „Kultur“-Raum verschließen.

So erklärte UN-Generalsekretär António Guterres am 12. Januar 2018, dass die UN weitere weltweite Migrationswanderungen für quasi unumgänglich halten und diese unter dem Strich als positiv und bewältigbar zu betrachten seien. Sie treibe Wirtschaftswachstum an, reduziere Ungleichheiten und verbinde unterschiedliche Gesellschaften. Der demografische Druck und der Einfluss des Klimawandels auf verletzliche Gesellschaften werde wahrscheinlich zu weiterer Migration in den kommenden Jahren führen. Dies sei eine beispiellose Gelegenheit für die politischen Verantwortlichen, die schädlichen Mythen gegenüber Migranten anzugehen und eine gemeinsame Vision zu entwickeln, durch die Migration für all unsere Nationen funktionieren könne.

Telepolis hat weitere völlig naive Äußerungen dieses Generalsekretärs, die wohl auch die Haltung der UN-Führungsebene darstellen, in einem umfassenden Artikel veröffentlicht. Es besteht die große Gefahr, dass dieser UN-Pakt über den Weg des EU-Parlamentes, in dem auch CDU-CSU-Abgeordnete bereits positiv zu solchen Migrationsplänen abstimmten, die Schlinge um Deutschland legt.

Die scheidende UN-Gesandte der USA, Nikki Haley, hatte bereits Ende 2017 für ihr Land eine Absage an diesen Migrationspakt erklärt: „Der globale Ansatz in der New York Erklärung ist nicht mit der Souveränität der USA zu vereinbaren.“

Weitere Länder zeigen sich höchst kritisch, in Europa Ungarn, Bulgarien und Dänemark. Österreich scheint unter Kanzler Sebastian Kurz dem Pakt zustimmen zu wollen, wohingegen die FPÖ strikt dagegen ist, was noch zu deutlichen Spannungen in der Regierungskoalition führen dürfte.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hebner, stellvertretender Sprecher des AfD-Arbeitskreises „Angelegenheiten der Europäischen Union“ und Mitglied im EU-Ausschuss, beantwortet im Interview ausführlich die Problematik dieses UN-Paktes und geht auf Hintergründe ein. Am 19. April hatte er in einer Rede im Deutschen Bundestag bereits vor diesem Pakt gewarnt. Ende September hat auch Nicolaus Fest in einem Video-Kommentar dieses wahnwitzige Projekt analysiert.

Man kann auch selber aktiv werden. Die Petition an die Bundesregierung, diesen Pakt zu stoppen, kann auf der Internetseite „civil petition“ unterzeichnet werden.

Die Migrationsfetischisten vom UNHCR haben den Weg zu diesem „Globalen Pakt für Flüchtlinge“ stolz dokumentiert. Diese realitätsverweigernden ideologischen Traumtänzer würden die westliche zivilisierte Welt in den Abgrund führen, wenn sie die Macht erhielten, ihre irren Ziele umzusetzen. Dies muss mit allen Mitteln verhindert werden.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben knapp 23 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

104 KOMMENTARE

  1. Der „Globale Pakt für Migration“ ist nicht nur eine große Gefahr für Deutschland, er ist auch eine große Gefahr für alle anderen Länder.

    Werden Deutschland und die anderen europäischen Industrieländer zum „Vogelschiß“ der Menschheitsgeschichte, wär es vorbei mit Entwicklungshilfen und europäischer Innovation, dann schaut auch die III. Welt in die Röhre.

    Das Problem ist die Bevölkerungsexplosion, und die wird nicht durch Export des Überschusses gemindert, eher im Gegenteil. Denn was an „Menschenmaterial“ gen Norden gepumpt wird, pimpert man rasch nach, lohnt dann sogar noch mehr, zumindest kurzfristig, ehe dann alles zusammengebrochen sein wird.

    Daß diese Menschenmassen dann noch wahlweise Mohammedaner sind oder irgendwelchen Geisterglauben anhängen, macht die Aussicht nicht schöner.

  2. Es geht um die Flutung unserer Heimat, Europa, mit Negern und Christenhassern. Weissenhassern.
    Schon jetzt ist unser Frieden kaputt und dieses Papier wird uns den Rest geben.
    Alles was in diesen Zeiten verabschiedet wird ist gegen uns Weisse. Alles.

  3. hoffentlich werden die unterzeichner namentlich bekannt gemacht. dann möchte ich nicht in deren haut stecken.

  4. Also in Hamburg läuft es Global prächtig. Gute Zusammenarbeit und organisiert…

    Die Tätergruppe, die laut Polizei aus mindestens drei „südländisch“ aussehenden Männern bestehen soll, flüchtete in Richtung Kattunbleiche. „Dort stiegen die Männer in einen wartenden Pkw Ford, der anschließend davonfuhr“, sagte Polizeisprecherin Uhde.

    https://www.abendblatt.de/nachrichten/article215538395/Streit-um-Drogen-39-Jaehriger-angeschossen-Zeugen-gesucht.html

  5. @ 18_1968 11. Oktober 2018 at 13:03

    Wird mehr Entwicklungshilfe gezahlt, steigert sich das Bevölkerungswachstum in der 3. Welt weiter.

  6. 1.) Kein Drama, wenn sich Bio-Deutschland gesundschrumpft:

    2.) Australien funktioniert auch mit 24 Mio Bewohnern und ist flächenmäßig 20 mal so groß.

  7. Bei der „Bestandserhaltungsmigration“ handelt sich es um die Einwanderung von bildungsextrementfernte Jugendliche, im anschließenden Nachzug, um bildungsextrementfernte ältere, jenseits der Fähigkeit jemals eine „Arbeit“ aufzunehmen, geschweige denn zu wollen.

    Lug und Betrug auf der gesamten Linie. Messer(Morde), Sozialbetrug etc. etc. etc. etc. inklusive !!!

  8. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    ich mag Sie mit Ihrem Tun und dem zugrunde liegenden Patriotismus. Mit allem was Sie sagen haben Sie natürlich recht – zurecht!

    Ihr Aktionismus in allen Ehren, aber bitte, bitte schreiben Sie keine Artikel mehr!
    Sie schwurbeln sehr oft herum und wiederholen sich, auch wenn ich dieses Stilmittel anerkenne.
    Der jetzige Artikel ist für Ihre Verhältnisse recht kurz – sehr gut!
    Und davon bitte mehr. Vielleicht auch mal an Goethe denken, der immer Worte strich, wo es nur ging.

    Ich wünsche Ihnen Heil und Segen und bedanke mich für Ihren unermüdlichen Einsatz, danke!

  9. ++ Weltmädchentag: Zehntausendfache Genitalverstümmelung mitten in Deutschland ++

    Die Schmerzen, welche die zumeist jungen Mädchen erleiden müssen, sind kaum vorstellbar. Bei lebendigen Leib, oftmals ohne jede Betäubung, werden sie verstümmelt.

    Die menschenverachtende, archaische Praxis der Genitalbeschneidung findet längst nicht mehr in der Lehmhütte irgendwo im fernen Afrika statt, sondern gehört zunehmend zur grausamen Lebensrealität vieler Mädchen in Europa und Deutschland. Durch Zuwanderung aus Eritrea, Somalia oder dem Irak leben bereits viele verstümmelte Frauen hier, die das widerliche Ritual auch ihren Töchtern antun lassen möchten. Die Folgen sind schrecklich: Betroffene brauchen eine halbe Stunde, um Wasser zu lassen, leiden oft unter Unfruchtbarkeit, haben Probleme bei der Geburt eines Kindes oder sterben sogar.

    Heute am Weltmädchentag verdeutlichen die Zahlen das wahre Ausmaß:
    Allein hierzulande geht man von fast 65.000 Opfern aus, europaweit hat man es mit sage und schreibe einer halben Million beschnittener Frauen zu tun. Besonders erschreckend: Weiteren 180.000 Mädchen auf europäischem Boden droht dieser archaische Eingriff, davon leben über 15.000 in Deutschland. Die Dunkelziffer liegt wohl noch wesentlich höher.

    In Deutschland ist die Beschneidung von Frauen und Mädchen gesetzlich verboten. Doch zumeist finden die Verstümmelungen im Untergrund statt. Der Ursprung ist eine patriarchalische Praktik, die tief im Islam verwurzelt ist. Immer mehr Ärzte sind mit den Folgen konfrontiert. Auch das ist eine Begleiterscheinung der offenen Grenzen. Kindern auf unserem Boden derart viel Leid anzutun, ist nicht hinnehmbar. Dass der Islam, von jeder Kritik verschont, immer weiter Ausbreitung findet, eröffnet eine rabenschwarze Perspektive. Diese archaische Religion samt ihrer Praktiken gehört nicht zu uns.

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  10. Alucard 11. Oktober 2018 at 13:10
    Also in Hamburg läuft es Global prächtig. Gute Zusammenarbeit und organisiert…
    […]

    In Frankfurt/Main funktioniert die Shitholisierung durch den Zuzug von mohammedanischen und afrikanischen Fachkräften ebenfalls vorzüglich und lässt die Lebensqualität in bisher ungeahnte Höhen schiessen.

  11. Was die naiven Islam-hörigen Altparteien nicht erkennen wollen..
    .
    Der Islam ist ein stetig schleichendes und tödliches Gift!

    .
    Er dringt in unsere Lebensadern (zivilisierte Gesellschaft) ein,
    breitet sich aus und tötet alles um sich herum –
    .
    Meinungsfreiheit,
    Kritik,
    Bildung,
    Kunstfreiheit,
    andere Religionen,
    Ungläubige und
    Fortschritt
    u.a.
    .
    Der Islam ist schlimmer als die Pest.. gegen die Pest gibt es Gegenmittel, gegen Islam nicht, nur Tod , töten, Zerstörung, verderben und Rückschritt ins Mittelalter.
    .
    Der Islam MUSS verboten werden sonst hat das christlich-jüdische Europa keine Zukunft!
    .
    Da wird auch kein Grundgesetz dieser Welt schützen.. .

    .
    Aufwachen und dagegen kämpfen.
    Aufwachen und dagegen kämpfen.
    Aufwachen und dagegen kämpfen.
    .
    DESHALB AfD!

  12. Drohnenpilot 11. Oktober 2018 at 13:23

    Es gibt eine viel mächtigere Gruppe, die das alles steuert. Und die gehören ausgemerzt, für immer!

  13. Zu Haremhab:

    Wissen Sie, was wirklich toll wäre? Auch mal Texte verlinken, nicht nur diesen Dreck von Youtube!

    Es gibt Menschen, und davon immer mehr, die diesen Konzern nicht noch mit Werbeieinnahmen belohnen wollen.
    Solange ich Sie hier schon lese, kommen von Ihnen nur solche Scheilßverweise auf Youtube!

    Es ist halt einfacher, mal fix was auf Youtube zu klicken anstatt probate Texte zu finden.

    Verstehen Sie das als konstruktive Kritik, danke.

  14. Unter dem Vorwand der „Bestandserhaltungsmigration“ für „alternde und schrumpfende“ Gesellschaften wird hiermit die Zuwanderung aus dem Ausland als nötig dargestellt, um den Bevölkerungsrückgang, das Absinken der Erwerbsfähigen sowie die allgemeine Überalterung auszugleichen.

    Nach dem Bevölkerungsaustausch in Deutschland sind vielleicht noch 80 Millionen in Deutschland, die Deutschen aber vernichtet. Das soll gut sein?

  15. Freya- 11. Oktober 2018 at 13:44

    Ganz ruhig, Brauner 😉
    Das Ding ist doch sowas von gar nicht verpflichtend.

    /sarcasm off

  16. @ 7berjer 11. Oktober 2018 at 13:36

    Die Gegner sind in diesem Fall die kurdischen PKK-Terroristen.

    Pest & Cholera in Deutschland.

  17. Die UNO wurde schon vor langer Zeit von den radikalantiwestlichen Islamstaaten/Moslembürdern und den radikalantiweißen Sozialisten/Marxisten/Globalisten übernommen. Der UN-Migrationspakt richtet sich ausschließlich gegen die westlichen/weißen Völker.

  18. @VolksvernichterVernichter 11. Oktober 2018 at 13:46
    Freya- 11. Oktober 2018 at 13:44

    Ganz ruhig, Brauner ?
    Das Ding ist doch sowas von gar nicht verpflichtend.

    /sarcasm off

    hahahahahhahaha you made my day 😀

    Farbenlehre

    Grün + Rot = Braun 😉

  19. Ich habe generell nichts gegen qualifizierte Migration.
    Wohl aber um islamische Einwanderung in unser Land und unsere Sozialsysteme. Und gegen die Empfehlung islamischer Autokraten hier 5 Kinder zu zeugen (Geburtendschihad)

  20. Ey, bitte richtig zitieren 😉 …. mit dem 😉
    Hihi, den konnte ich mir nicht verkneifen.

    Na klar ist das ein großes Übel, was uns da überkommen wird. Mit einer Portion Galgenhumor/Sarkamus schmeckt sogar der Kaffee halbwegs wieder.

    Was aber nirgendwo gesagt/geschrieben wird, dass mit dieser „freiwilligen“ Vereinbarung Parlamente/Gremien etc. komplett umgangen werden, und dass ist eben auch die Sauerei daran.

    Und so wird man das auch in nächster Zukunft machen, direkt an Parlamenten/Ausschüssen und Gremien und natürlich am „Pack“ vorbei.
    Eine Lücke, die es schnellstens zu schließen gilt.

  21. @ Haremhab 11. Oktober 2018 at 13:51
    UNO-Beschlüsse haben keine Rechtswirkung. Also braucht man sowas nicht befolgen.

    Kannst sicher sein die super GroKo wird das alles punktgenau umsetzen.

  22. Der GCM ist der Grundstein zu ONE NATION – NO BORDERS.
    Der GCM lügt in §8, die Länder könnten die Migration nicht kontrollieren; tatsächlich funktioniert diese Kontrolle außerhalb von Deutschland mittlerweile so gut, dass der GCM diese Kontrolle aufheben will:

    »No country can address the challenges and opportunities of this global phenomenon on its own.«

    Subsidiarität wird durch Zentralismus ersetzt. Die nationalen Verfassungen und Gesetze werden außer Kraft gesetzt, wie dies Merkel die letzten drei Jahre gemacht hat. Aus illegaler Migration wird legale Migration gemacht. Zu beachten ist, dass der GCM nicht Fachkräfte betrifft, wie §12 bestätigt:

    »It strives to create conducive conditions that enable all migrants to enrich our societies through their human, economic and social capacities, and thus facilitate their contributions to sustainable development at the local, national, regional and global levels.«

    Die europäische Gesellschaft soll durch Migranten bereichert werden, die keine Fachkräfte sind, die aber menschliche und soziale Qualitäten haben. Diese menschlichen und sozialen Qualitäten sind in Deutschland in die Statistiken eingegangen. Göring hat dies bereits zusammengefasst, es kommen Leute die sich in unseren Sozialsystemen wohl fühlen.

    Der GCM ist die Revolution von oben, gegen und bezahlt vom eigenen Volk.
    Wie gewohnt, alles völlig alternativlos.

  23. Diese Video sollte niemand anschauen, der Magenprobleme hat.
    Eine Anfrage an den MdB Michael Roth (SPD) zur Aufnaheme von Flüchtlingen im Rahmen dieses Paktes beantwortet er so:

    „…Ich kann Ihnen versichern, dass wir hier über Zahlen sprechen, die bei weitem nicht dem entsprechen, was die Bundesrepublik Deutschland an Einwohnerinnen und Einwohnern hat“.

    Dann sind wir aber richtig beruhigt.

    https://www.facebook.com/afdimbundestag/videos/278091742914065/?fref=mentions&__tn__=K-R

  24. Freya- 11. Oktober 2018 at 13:57

    So schaut es aus! Und da die BRD nur ein Besatzungskonstrukt ist, wird alles haargenau umgesetzt.

  25. Vae victis 11. Oktober 2018 at 13:58

    Ja was denn, wir bekommen über 300 Million Fachkräfte quasi geschenkt!
    Alles Experimentalfüsiker, Raketentechniker und Geschwätzwissenschaftler. Nur vom Feinsten, die Elite der Eliten. Für lau! Wie kann man nur dagegen sein?!

    Das Konstrukt BRD wird Weltführer, DER Hegemon sein für mindestens 1000 Jahre am Stück.

    Heil Merkel <o/

  26. UNO-Migrationspakt
    Österreich zögert – Schweiz stimmt zu

    Der Pakt entspreche den Interessen der Schweiz, hieß es vonseiten der Regierung in Bern.

    Auch Polen kritisierte den Pakt zuletzt scharf. Ungarn und die USA machten bereits klar, dass sie dem Pakt nicht zustimmen werden.

    https://orf.at/stories/3057681/

  27. Freya- 11. Oktober 201wwww8 at 14:05

    Das verwirrt mich jetzt ein bisschen, da auch die supertoll neutrale Schweiz gegen maßlose Einwanderung ist. Da gabs doch jetzt erst, wenn ich mich recht entsinne, eine VOLKsabstimmung.

    Und wenn die so supertoll neutrale Schweiz dafür ist, dann sollte man sich fragen, was die daran verdient!

  28. Jakobus
    11. Oktober 2018 at 13:54
    „Ich habe generell nichts gegen qualifizierte Migration.
    … “

    xxxxxxx

    Ich dagegen schon. Wenn mir die Heimat genommen wird, wäre es ein schwacher Trost für mich, wenn die Menschen, die meine Heimat besetzen, „qualifiziert“ sein sollten.

  29. und jetzt,
    was fangen wir damit an,
    mit unserem Wissen!
    Wir sind zum Schlachtvieh
    degradiert worden!

  30. @ Jakobus
    11. Oktober 2018 at 13:54
    „Ich habe generell nichts gegen qualifizierte Migration.

    Qualifizierte Migration wird es für Deutschland nie geben.
    1. Sind die Steuern die Höchsten in der Welt (neben Belgien)
    2. Ist die Sprache schwierig
    3. Qualifizierte deutsche Fachkräfte hauen in die lukrativere Schweiz ab

    Warum nach Deutschland, wenn die klassischen Einwanderungsländer USA, Kanada, Australien bessere Perspektiven für echte Fachkräfte bieten. Bei uns geht es nur um Billiglöhne. Deutsche sollen noch mehr ausbluten, ausgesaugt und gemolken werden, bis zur Schlachtbank.

    Deutschlands Bürger werden gemolken

    Ein Rekordüberschuss des Staates – und trotzdem warten die Deutschen auf substanzielle Entlastungen. Dabei müsste es doch der Ehrgeiz jeder Regierung sein, den unrühmlichen Spitzenplatz auf der OECD-Liste zur Steuerbelastung zu verlassen.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/deutschlands-buerger-werden-gemolken-ld.1414347

  31. Haremhab 11. Oktober 2018 at 13:11

    „Wird mehr Entwicklungshilfe gezahlt, steigert sich das Bevölkerungswachstum in der 3. Welt weiter.“

    Das stimmt, ändert aber auch nichts an der Grundproblematik.

    Mal ganz nüchtern betrachtet sollte man einfach 10 Jahre lang diverse Weltregionen völlig abschotten und abwarten was passiert. Vielleicht noch vorher alles an unbrauchbarem Militärschrott dorthin verhökern, was noch so rumsteht.

    Dann nach Kriegen und Seuchen, vermutlich noch Dürren samt Mißernten, schauen, was übrig bliebt.
    Das fänd ich aber grausam und belasse es beim Gedankenexperiment – hoffend, daß Sie verstehen werden, was ich mein.

  32. VolksvernichterVernichter 11. Oktober 2018 at 14:09

    Freya- 11. Oktober 201wwww8 at 14:05

    Das verwirrt mich jetzt ein bisschen, da auch die supertoll neutrale Schweiz gegen maßlose Einwanderung ist. Da gabs doch jetzt erst, wenn ich mich recht entsinne, eine VOLKsabstimmung.

    Und wenn die so supertoll neutrale Schweiz dafür ist, dann sollte man sich fragen, was die daran verdient!
    ———-
    Naja, ein Bankenland profitiert schon mal davon, wenn „Überweisungen in Herkunftsländer vereinfacht werden sollen“. Und billiche Necherarbeiter braucht man auch in der Schweiz. Gibt viele Gründe.

  33. Vae victis 11. Oktober 2018 at 13:58
    Eine Anfrage an den MdB Michael Roth (SPD) zur Aufnahme von Flüchtlingen im Rahmen dieses Paktes beantwortet er so:

    „…Ich kann Ihnen versichern, dass wir hier über Zahlen sprechen, die bei weitem nicht dem entsprechen, was die Bundesrepublik Deutschland an Einwohnerinnen und Einwohnern hat“.
    ________________________________________________________
    Roth will die Frage nicht verstanden haben, die ihm Schäuble in zwei Sekunden erklärt.

    https://www.facebook.com/afdimbundestag/videos/278091742914065/?fref=mentions&__tn__=K-R

    Der rot-grüne Trick, Fragen nicht verstehen zu wollen, um sich intellektuell über den Fragesteller zu erhöhen oder der Frage auszuweichen, ist auch diesmal in die Hose gegangen.

    https://www.achgut.com/artikel/die_gruenen_verstehen_nicht

    Man ist nicht schlüssig, was an Rot- / Grünen am meisten stört, Inkompetenz staatlich besoldeter Studienabbrecher, Schlichtheit im Geiste oder die abgrundtiefe Verlogenheit; wohl letzteres

  34. Diese realitätsverweigernden ideologischen Traumtänzer würden die westliche zivilisierte Welt in den Abgrund führen, wenn sie die Macht erhielten, ihre irren Ziele umzusetzen. Dies muss mit allen Mitteln verhindert werden.

    Mit Verlaub Herr Stürzenberger,

    so sehr ich Ihren Einsatz für die Sache auch schätze und Ihnen dafür danke- manche Aussagen in diesem (und anderen Artikeln) kommen mir doch- freundlich formuliert- recht infantil vor.

    Erstens: „Sie“ HABEN bereits die Macht, ihre „irren Ziele umzusetzen“, sie tun es bereits! Seit langem schon! Wenn dem nicht so wäre, würden wir doch wohl kaum jahrelang diese Diskussionen (z.B. hier auf PI) geführt haben?!

    Zweitens: Natürlich muss dies mit ALLEN Mitteln verhindert werden- das meint dann aber wirklich auch ALLE Mittel!! Ich befürchte aber, mit „allen Mitteln“ sind wieder einmal mehr nur die stumpfen Schwerter und Pseudo-Beteiligungsaktions-Beruhigungspillen gemeint, die der Feind dem deutschen Volk von je her nur zugestanden hat, weil er weiß, daß sie vollkommen wirkungslos sind und immer bleiben werden:
    -Bettel-Petitionen
    – offene Fleh- und Flennbriefe
    -öffentliche Versammlungen, die entweder gar nicht erst zugelassen oder boykottiert, sabotiert etc. werden

    Wer als Deutscher jetzt noch nicht begriffen hat, daß ihm ein Vernichtungskrieg erklärt wurde (natürlich mit vorheriger wirtschaftlicher Totalausbeutung), dem ist ohnehin nicht zu helfen und er möge untergehen- alle anderen aber sollten wissen, daß „ALLE“ Mittel im Zustand des Krieges auch entsprechendes bedeutet.

  35. Das glaub ich auch, mag ja sein, daß derartige UN-Dinger nicht bindend sind (wobei ich mich frag, wozu dann der Aufwand?), aber unsere Junta wird sich mit Sicherheit drauf beziehen, wenn sie die Invasion forciert fortsetzt. Und die Minderbemittelten aus Afficka verstehen eh nur „wir dürfen jetzt offiziell“ und werden in Heeresgruppenstärke invasieren.
    Dürfte in der Geschichte ohne Beispiel sein, daß feindliche Invasoren ganze Länder ohne Waffen besetzen. Gut, paar Messer hamse ja, aber die eher zum Weissen- ähhhh Äpfel schälen.

  36. Jede zukünftige Regierung wird sich bei ihren Entscheidungen selbstverständlich auf die Verpflichtungen die aus diesem UNO-Konstrukt resultieren beziehen.
    Das was man in nationalen Parlamenten nur unter massivem Öffentlichkeitsinteresse und allerlei Diskussionen innerhalb der Bevölkerung durchsetzen könnte, wird einfach auf UN oder EU Ebene verschoben. Und schon läuft das Ganze nach Plan.

    Es ist einfach eine Abschaffung des politischen Diskurses. Internationale Verträge/Abkommen z.B. in Sachen Klimaschutz ersetzen demokratisch legitimierte/diskutierte Gesetze. Internationale Abkommen in Sachen Finanzmarkt, ersetzen demokratisch legitimierte/diskutierte Finanzpolitik. Internationale Abkommen/Vereinbarungen ersetzen die Demokratie, zerstören den Diskurs. Sie zerstören auch das Interesse des Bürgers, weil die Entscheidungen weit weg, quasi unbeeinflussbar, sozusagen wie Gott gegeben einfach so über ihn kommen.

    Gutes Beispiel Kindergeldmissbrauch. In nationaler Debatte nicht vermittelbar, absolut nicht mehrheits fähig. Aber die Debatte wird mit einem Pinselstrich von oben beendet. In EU-Verträgen zugesagt. Somit nicht mehr diskutierbar. Das offensichtlich Unzulässige wird einfach toleriert, dank internationalem Vertrag. Der Bürger nimmt zur Kenntnis. Resigniert. Das entsprechende Gesetz wurde vor Jahren von irgendeiner Behörde innerhalb der EU beschlossen. Irgendwann gab nen großes Vertragswerk zu unterzeichnen, wo auf Seite 1234 festgelegt festgelegt ist was Sache ist. Diskussionen werden nicht mehr geführt. Abgeschlossen wird die Debatte von der Kanzlerin mit der Methode Marke „alternativlos“.

    Genauso wirds beim Migrationspakt auch laufen. Einmal unterschrieben, wird man sich darauf berufen. Debatten werden damit beendet. Vermutlich erst gar nicht mehr geführt.

    Machtverlust des Souveräns zugunsten von Regierungsorganisationen, UN-Organisationen, Expertengremien, beeinflussenden NGOs (die eigentlich auch Regierungsorganisationen sind) .
    Machtverlust hin zu gesättigten UN / EU-Bürokraten. Hin zur obersten Klasse der eingesetzten Verwaltungselite. Kein Land dieser Welt ist pflichtversessener als Deutschland, sich auch unbedingt mit allem Elan an diese Vertragswerke zu halten. Hörig gegenüber der Machtkaste, wie eh und je.
    Piefkes ohne Selbstbewusstsein. Williger Vollstrecker der eigenen Entmachtung.

    Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte.

  37. Tja, und so geht es dann in „multiethnisierten Paradiesen™“ in Wahrheit zu.

    Bosnien-Herzegowina steckt seit Jahren in der Sackgasse. Wahlen könnten die Politik ändern. Doch warum stehen dann wieder die Nationalisten vor einem Sieg?

    Sarajevo – Die Parlaments- und Präsidentenwahlen in Bosnien-Herzegowina sind erneut auf geringes Interesse der rund 3,4 Millionen Wähler gestoßen.
    (…
    …)
    Das Land steckt seit vielen Jahren in der Selbstblockade, weil die muslimischen Bosniaken (rund die Hälfte der Bevölkerung), die orthodoxen Serben (ein Drittel) und die katholischen Kroaten (15 Prozent) nach Kräften gegeneinander arbeiten.

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.wahlen-in-bosnien-herzegowina-wahlen-in-bosnien-nationalisten-rechnen-mit-sieg.a4c9fe90-85b6-427b-b19a-b6703fc055da.html

    Von wegen „Friede, Freude, Eierkuchen“, nö, nö, da trifft vielmehr Cohn-Bendits Beschreibung zu, weswegen auch keiner sagen kann, er habe von nichts gewusst.

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.“

    Wie jetzt gerade in Bosnien-Herzegowina, Cohn-Bendit könnte damit fast, nachdem er sich schon als Kinder*icker betätigt hat, als Prophet Mohammel II. arbeiten.

    Es wäre witzig, wenn es nicht so traurig wäre, dass die Wahlen in Bosnien-Herzegowina so gar keine Beachtung in unseren Massenmedien finden, zumal die strammen Internationalisten und Multikultisten sich damit eine Gelegenheit entgehen lassen, über die Pöhsen Nationalisten herzuziehen.
    Oder vielmehr „bezeichnend“, dass sich die Presstituierten diese Chance entgehen lassen.

    Dilemma, Dilemma, entweder, gegen die Pöhsen Nationalisten anschreiben und das Scheitern von Multikulti miterwähnen, oder eben nichts schreiben, damit der Multikultismus schön sauber und blutunbefleckt bleiben kann.
    Saubande, elendige.

  38. Tetzlaff 11. Oktober 2018 at 14:46

    Alles kein Problem, sollen die Affrikaner doch kommen, am besten alle, dann wandern wir als Deutsche komplett nach Neues Deutsches Reich aus. Sollen die doch hierbleiben mit dem beschissnen Wetter 🙂

    Ich bleibe bei meiner Idee des Generalstreikes, aber dazu bedarf es des Zusammenhaltes und der Solidarität. Und solange erfolgreich gespaltet wird (das Volk, die länger hier Lebenden), so lang wird es keine Einigkeit geben. Und genau das wird forciert bzw. aktiv umgesetzt. Das ist wie aus dem Handbuch, aber der Großteil der Deutschen schnallt es einfach nicht, oder machen die Augen zu (die drei Affen) oder denen geht es schlichtweg noch zu gut, viel zu gut!

    Daher stimme ich auch dem Spruch „Es muss noch viel schlimmer kommen, bevor es besser wird“ leider vorbehaltlos zu.
    ABER, wenn der Teutsche erstmal zur Waffe greift, Widerstand erzeugt, dann bebt der Boden, die Welt. Und genau davor haben die Angst!
    Ich bin stolzer Deutscher, gebürtiger echter Sachse aus Dresden, und ich lasse mir MEIN/UNSER Vaterland nicht kampflos nehmen!

    Lieber verrecke ich beim Versuch, mein Land zu erhalten, zu retten, als mich bückend und duckend durchs Leben zu lügen!
    Ich will als Deutscher unter Deutschen leben, mit echten Deutschen und nicht diesem Pack, welches hier zu Millionen reingeholt wird.

    Rassismus, oder wie man das auch immer nennen mag, ist MENSCHLICH!
    Auch bin ich ein glühender Verfechter der Eugenik, schlicht, weil es stimmt!

  39. @ VolksvernichterVernichter 11. Oktober 2018 at 14:40

    Delaware, hab von gehört. Denke aber USA sind für manche Islam-Prinzen und Kubaner, Venezolaner-Sozialisten nicht so sicher…

  40. Kritiker dieses UN-Paktes befürchten, dass damit der schrankenlosen Migration Tür und Tor geöffnet werden. Obwohl dort formuliert ist, dass es sich nur um „Empfehlungen“ und „Vorschläge“ handelt, die in den einzelnen Staaten in den Parlamenten debattiert und verändert werden könnten, dürfte dieser Pakt in der Realität durch die migrationsbefürwortenden Altparteien schleichend umgesetzt werden.

    Naja, wenn dieser unselige Pakt keinen Rechtsstatus bekommen soll, dann braucht man dafür auch keinen Vertrag mit – bindenden – Unterschriften versehen.

    Es wäre nicht das erste Mal, dass findige Juristen aus „nichtbindenden Verträgen“ nach einiger Zeit ein Gewohnheitsrecht ableiten.

    Und im Übrigen: Wer könnte nach so einem Vertragswerk verhindern oder gar verurteilen, dass beispielsweise 50.000 migrationswillige Deutsche nach Monaco migrieren und „Füttert uns, behaust uns und lasst uns gefälligst wählen, Schei**nahtsis!“ rufen?

    Aber Scherz beiseite, dieser „Migrationspakt“ ist die Legalisierung des „Kolonialismus von unten“.

  41. Freya- 11. Oktober 2018 at 15:02

    Das Geld auf jeden Fall, denn man muss da nicht persönlich erscheinen. Und noch besser: das geht alles online! Es gibt spezielle Anwaltskanzleien in Delaware dafür.

    Das Thema Black Rock möchte ich dir wirklich ans Herz legen, du wirst aus dem Staunen nicht herauskommen.

  42. Juergi 11. Oktober 2018 at 15:07

    Boar, das ist ja mal voll *Schnappatmung* Nazi!
    Gehts eigentlich noch, wir sind doch alle gleich. 😉

  43. Offensichtlicher geht’s ja nicht mehr um nicht zu erkennen, das alles nach Plan verläuft. Ich meine den vom Europaparlament und dem Regime mit allen kriegsverbrecherischen Methoden umgesetzten UNO-Plan der Vernichtung der europäischen Völker. Durch den Migrationspakt werden den deutschen Leistungsträgern immer mehr Rechte genommen und Verpflichtungen gegeben, den islamischen Kriegern und Schwerverbrechern immer mehr Rechte, aber ohne Verpflichtungen, gegeben. Wir versklaven immer mehr bis hin zum Tod. Zusammenbruch der Infrastruktur, Epedemien, Krieg, Shithole. Reihenfolge ist beliebig. Wie Juncker angekündigt hat, es wird ein (Indigenenvernichtungs) Gesetz nach dem anderen verabschiedet solange das Volk nicht mit Widerstand reagiert, bis es zu spät für eine Umkehr ist. Noch ist es nicht zu spät, man muss es nur erkennen und handeln. Das Volk reagiert nicht weil es vom Regime verblendet, linksfaschistisch indoktriniert wird. Das alles ist Massenmord und jeder der nicht AFD wählt, nicht die Petition gegen den Migrationspakt unterzeichnet und nicht gegen diese Vernichtungspolitik auf die Straße geht ist ein indirekter Handlanger dieser Massenmörder.

  44. @Bepe
    Sie verwechseln die Sozialisten und Marxisten mit den als Kulturmarxisten getarnten Antimarxisten der Frankfurter Schule.
    Der Kulturmarxismus beinhaltet die Abschaffung der deutschen Wirtskultur.
    Gender,Bildungsplan BW, Abschaffung der Familie usw alles Abfallprodukte dieser menschenverachtenden Philosophie und Ideologie.
    Wilhelm Reich hat schon 1920 mit seinem Familietisgedöns die linke Bewegung in Aufruhr gebracht
    Über die 68er (Neue Linke fand es,zum Leidwesen aller, Einzug in unsere Gesellschaft.
    Altlinke (Marxisten, Kommunisten, Trotzkisten, Sozialisten ) sind selbst Leidtragende dieser Entwicklung.
    Ansonsten stimme ich mit ihrem Kommentar überein.
    Seit der Kairoer Erklärung stehen die Entscheidungen der UNO unter Shariavorbehalt.

  45. Juergi 11. Oktober 2018 at 15:18

    Als Deutscher muss sich nicht schämen, höchstens der Regierung wegen und wie sehr wir uns verarschen lassen.

    Aber um auf deine Frage zu kommen: Mann nimmt deswegen keine Menschen der gleichen Ethnie, weil wir eben schön schwarz durchmischt werden sollen. Es sinkt der IQ = leichter zu verwaltendes Pack.

    Als Beispiel möge die Pflege in Altersheimen/Sterbeheimen dienen: Es gab und gibt wunderbar ausgebildete Kräfte aus Osteuropa, doch die hat man Sukzessive rausgemobbt, um die mit Hohlköpfen zu ersetzen.

    Weiterhin kommt auch hinzu, und das gilt für die ganze herstellende Industrie, dass man noch biligere Lohnsklaven möchte. Auch war und ist ja momentan im Gespräch, den kärglichen Mindestlohn für eine „geraume“ Zeit für dieses Klientel auszusetzen.
    Na, was wird wohl die Folge sein?

    Darum frag doch mal einen Zetsche, wieviele von den neuen Fachkräften der eingestellt hat!

    Wir sollen und wir werden bluten. Man reizt uns bis aufs Messer. Man lotet noch aus, wie weit man gehen kann.

    Nur ein kurzer Abriß, da geht noch sehr viel mehr, aber das wüde den Rahmen hier sprengen und wäre ein eigner Artikel wert – von mir geschrieben, versteht sich 😉

  46. [So erklärte UN-Generalsekretär António Guterres, Sie treibe Wirtschaftswachstum an,]
    reduziere Ungleichheiten und verbinde unterschiedliche Gesellschaften.
    Von da wo man Sie umsiedeln will (islamische Länder) scheint ja in dieser hetorogene Islamgesellschaft, besonders
    gut zu funktionieren, wenn man hinschaut, Sie haben Nie was Zustande gebracht, wenn nicht westliche Ing.
    die Ölförderplattformen gebaut hätten , würden Heute noch die Esel das Pumpenrad drehen.
    Also die wollen den IQ bei uns mit Vermischung senken, um so das Volk noch mehr für Dumm zu verkaufen.
    Der Islam hat nur den Erfinder erfunden, also gar nichts, aber Sie können gut auf der techn.westlichen Technik
    Klaviatur spielen, und selbst das konnten Sie sich selbst nicht beibringen!
    Und wenn ich mir die Bilder von Spanien anschaue, glaubt man eine Horde Affen sind als blinder Passagier
    eingefallen

  47. Warum wird das nicht mal von Seiten der AFD im Bundestag zur Sprache gebracht?? Schau viele Reden im BT an aber noch nie wurde darüber im BT gesprochen, das Volk muss darüber informiert werden leider lesen nur wenige PI!

  48. Fachkräftemangel lässt sich einfach beheben, wie die Schulpflicht muss es eine Ausbildungspflicht geben, wer keine macht bekommt auch kein H4! Hinzu kommt dass man den Menschen hier auch anreize gibt wieder Kinder in die Welt zu setzen, Kitas, bessere Ausbildung, höheres Kindergeld, günstigere Wohnungen bessere Verdienste (hoch mit dem Mindestlohn!) und ganz wichtig auch Sicherheit für unsere Töchter und Söhne!

  49. VolksvernichterVernichter 11. Oktober 2018 at 15:29
    Juergi 11. Oktober 2018 at 15:18
    Darum frag doch mal einen Zetsche, wieviele von den neuen Fachkräften der eingestellt hat!
    ————————————————————————————————————
    Auf der IAA, September 2015, hatte Zetsche gesagt: „…die Flüchtlinge könnten neues Wirtschaftswunder bringen, da sie hochmotiviert seien“. Das „hochmotiviert“ schloss er aus der Tatsache, da diese „Flüchtlinge“ ihre Heimat zurücklassen. Er sah damals in diesen „Flüchtlingen“ die Grundlage für ein neues Wirtschaftswunder. So oder ähnlich hatten sich damals viele Industriebosse geäußert, unter anderem Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie. Sie hatten sich auch damals mit Angela M. getroffen, um ihre Unterstützung für ihre Politik zu bekunden.

    Man sieht, dass nicht nur in der Politik Idioten sitzen können, sondern auch in den Führungen von DAX-Konzernen. Wir wissen leider nicht, wie diese Idioten heute denken.

  50. Alexej-revolutionaer-links 11. Oktober 2018 at 15:19

    „Sie verwechseln die Sozialisten und Marxisten mit den als Kulturmarxisten getarnten Antimarxisten der Frankfurter Schule.“

    Ja das ist richtig, und Ja der „Infektionsherd“ ist der Kulturmarxismus der Frankfurter Schule. Aber in der BRD ist doch alles mit Ausnahme der AfD nur noch ein geschlossener antideutscher Block. In der BRD-Politik gibt es doch keine echten Linken mehr. Sozialdemokraten, Marxisten, Sozialisten oder wie immer sich Linke auch bezeichnen, unter Merkel sind sie alle dasselbe, im gesamten Westen ist es ebenso, sogar die „Christdemokraten“ sind mittlerweile ideologisch verwahrloste Kulturmarxisten.

    Zitat: „Die deutsche Sozialdemokratie hat 1945 als erster Faktor Deutschland und der Welt erklärt: Die Oder-Neiße-Linie ist unannehmbar als Grenze. Ich erkläre weiter: Keine deutsche Regierung und keine deutsche Partei kann bestehen, die die Oder-Neiße-Grenze anerkennt.“ – 17. Juni 1951
    Wer sagte das, Kurt Schumacher SPD. Solche Aussagen von Sozis die sich für die Interessen (Heimatrecht) von Deutschen einsetzen sind heute undenkbar, im Gegenteil, heute setzen die Sozis auf die totale Umvolkung und Zerstörung Deutschlands. Heute verachten oder hassen die Sozis das deutsche Volk.

    Die historischen Unterschiede der verschiedenen linken Strömungen sind in der Merkel-BRD nur noch für Historiker interessant. Für den Wähler sind sie uninteressant, denn egal wen er wählt, er bekommt immer Merkels beschissene antideutsche Umvolkungspolitik, inklusive Gender, Familienzerstörung, kulturelle Zerstörung usw..

  51. Alle Völker der Welt werden diesen UN-Migrationspakt überleben, nur die weißen Völker, besonders das deutsche Volk werden diesen Massenmigrationspakt nicht überleben! Aber das ist ja genau das Endziel des UN-Massenmigrationspaktes.

    Merkels UN-Migrationspakt ist völkerrechtswidrig!

    Bevölkerungs-Transfers sind nämlich grundsätzlich rechtswidrig!

    Zitat: „… … … …

    „Rechtswidrige Bevölkerungs-Transfers umfassen eine Praxis oder eine Politik, die den Zweck oder das Ergebnis haben, Menschen in ein Gebiet oder aus einem Gebiet zu verbringen, sei es innerhalb internationaler Grenzen oder über Grenzen hinweg ohne die freie und informierte Zustimmung sowohl der umgesiedelten als auch der aufnehmenden Bevölkerung.

    Die Verbringung einer Bevölkerung oder von Bevölkerungsteilen darf nicht angeordnet, angeregt oder durchgeführt werden, es sei denn, ihre Sicherheit oder zwingende militärische Gründe verlangen es.

    Jegliche Praxis oder Politik, die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale, ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Vertreibung, Umsiedlung, und/oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.

    Bevölkerungstransfers oder -austausche können nicht durch internationale Vereinbarungen legalisiert werden. Die obengenannten Praktiken des Bevölkerungstransfers stellen Völkerrechtsverstöße dar, die sowohl staatliche Verantwortlichkeit als auch individuelle strafrechtliche Verantwortung begründen.

    … … …

    Die Staaten sollen Maßnahmen ergreifen, die die Verhinderung von Bevölkerungstransfers und der Seßhaftmachung von Siedlern zum Ziel haben.““

    Die in der BRD betriebene Umvolkung ist somit ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, oder sehe ich das falsch? Paragraph 6 Völkerstrafgesetzbuch kommt noch dazu (siehe Link).

    Der Migrations-Pakt verstößt gegen die aktuelle Beschlußlage der UNO:
    https://www.fischundfleisch.com/joerg-gebauer/migrations-pakt-versus-uno-50502

    §6 Völkermord – Völkerstrafgesetzbuch
    https://dejure.org/gesetze/VStGB/6.html

  52. Da war im Pfeil ein „r“ zu viel, also nochmal:

    Der wichtigste Link fehlt, nämlich der zu Krisztina Koenen bei „Tichy“ („UN-Migrationspakt: Bedingungslose Kapitulation“), ich erlaube mir, zum dritten Mal darauf hinzuweisen, Koenen schreibt:

    …Aber die Einleitung von gesellschaftlichen Veränderungen wie Migration verläuft schon lange nicht mehr über die Parlamente und deren Gesetzgebung. Sobald der Globale Pakt unterzeichnet ist, wird er von NGOs der Flüchtlings- und Migrantenindustrie überall in Afrika und Asien verbreitet – dafür wird schon die Internationale Organisation für Migration die den Pakt initiiert und in der UN eingebracht hat, sorgen. Mit diesem Dokument bewaffnet kann jeder Migrant vor westeuropäischen Gerichten klagen. Jede Klage über Flüchtlings- und Migrantenrecht wird mit Hilfe von linksgrünen Anwälten – bezahlt von den Steuern der Bürger – vor den Gerichten landen und dort von linksgrünen Richtern zugunsten der Kläger entschieden, schließlich hat das Land die entsprechende Verpflichtung des Paktes unterschrieben. Sind erst einmal genügend Präzedenzfälle geschaffen, werden alle vermeintlichen „Rechte“ zum Gewohnheitsrecht, ohne dass je ein Parlament darüber beraten hätte.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/un-migrationspakt-bedingungslose-kapitulation/

    Fehlt nur der Hinweis, wer genau bei dieser „International Organization for Migration“ (IOM) den Ton angibt, es würde nicht verwundern, wenn auch da Herr Soros seine Finger mit im Spiel hätte, Maria Teresa Rojas, seine Direktorin „of programs for the Open Society International Migration Initiative”, sitzt immerhin im IOM-Beirat. Und hier sind die IOM-Mitglieder alle versammelt, von Afghanistan, Albanien bis Zambia, Zimbabwe:

    https://en.wikipedia.org/wiki/International_Organization_for_Migration

    Ein „Tichy“-Leser schreibt: „So geht Plündern und Landnahme im 21. Jahrhundert. Wie sagte doch Scholl-Latour: ,Wir sind reich und wir sind schwach, wir sind die perfekte Beute.‘ Man sollte ergänzen: Und Europa liegt zu nah an Afrika und der Durchschnittswestler kennt die Vokabel ,Feind‘ nicht mehr.“

  53. Patriot2016 11. Oktober 2018 at 15:49

    In den letzten 50 Jahren gab es nie einen wirklich großen Arbeitskräftemangel! Siehe Statistik zum Arbeitsvolumen:

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/7/7a/Entwicklung_von_Arbeitsvolumen_und_Erwerbspersonenpotential.gif

    1960 haben 26 Millionen zu ca. 99% deutsche Arbeiter 56 Milliarden Arbeitsstunden geleistet. 2017 lagen die Werte bei ca. 60 Milliarden Arbeitsstunden und knapp 45 Millionen Arbeitskräften. 19 Millionen zusätzliche Arbeitskräfte schaffen also lächerliche 4 Milliarden Arbeitsstunden mehr als 1960!? Wo war hier die Notwendigkeit zur Masseneinwanderung von Millionen ausländischen Arbeitskräften. Wir werden seit 50 Jahren verarscht! Bei diesem Überangebot an Arbeitskräften brauch sich keiner wundern, dass nur noch 32 Millionen Arbeitnehmer einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz besitzen. Die Masseneinwanderung war und ist ein ideologisches Umvolkungsprojekt.

  54. Demographie und Produktivität
    Menschen sollten duch Roboter ersetzt werden. Roboter sind nichtrreligiös, verursachen keine Umweltschäden und sind 5 bis 8 mal so produktiv wie Menschen!

  55. Weitere Länder zeigen sich höchst kritisch, in Europa Ungarn, Bulgarien und Dänemark. —- Österreich scheint unter Kanzler Sebastian Kurz dem Pakt zustimmen zu wollen, —— wohingegen die FPÖ strikt dagegen ist, was noch zu deutlichen Spannungen in der Regierungskoalition führen dürfte.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    European Council of foreign relations – Mitglieder :
    u.a.
    Österreich :
    Gerald Knaus – Chairman, European Stability Initiative; Carr Center Fellow
    Sebastian Kurz – Chancellor
    Ungarn :
    George Soros (Hungary/USA) – Founder and Chairman, Open Society Foundations

    Prognose : Kurz ist neben Knaus ein Soros-Mann und wird den Migrationspakt unterschreiben !!

  56. Zu diesem Teufelspakt fällt mir vor allem Merkels Satz wieder ein, in dem sie völlig unverblümt mitteilte, dass ihr Plan es sei, aus Illegalität Legalität zu machen…

    Nun, mit diesem Pakt hat sie doch genau das erreicht, was sie wollte.

    Zeigt letztlich für hinter die Fassaden blickenden deutlich auf, wie lange diese Frau hier schon an ihrem „Werk“ (für ihre Auftraggeber) arbeitet und die notwendigen Weichen dafür stellt. Überhaupt, sollte doch jedermann halbwegs Klarsichtiger mittlerweile erfassen können, dass die „wahre Politik“ hinter den Kulissen am Volk vorbei gemacht wird. Für’s (durchschnittliche) Volk, welches ich metaphorisch quasi mit Melkkühen und anderen Nutztieren gleichsetze, reicht die Vorgehensweise und Strategie der Nudgingabteilung offensichtlich vollkommen aus… (wie bei Kindern in der Phase vor der Objektpermanenz: sobald was nicht ostentativ sichtbar ist, existiert es nicht :-)))

  57. Der „Globale Pakt für Migration der UN“ bedeutet die Entrechtung und Enteignung der Aufnahme-Staaten.

    So schaut es aktuell aus:

    Die USA, Australien, Polen, Dänemark + Ungarn lehnen den Pakt ab!
    Auch Italien ist dagegen.

    Deutsche verschlafen wie üblich Diskussion + Widerspruch.

  58. Freya- 11. Oktober 2018 at 17:06

    Ich traue dem Kurz nicht so recht. Aber wünschenswert ist der Widerstand unserer Nachbarn allemal.

  59. Migrationspakt :
    Österreichischen Presse (Kleine Zeitung) vom 9.10.2018 :
    -Polen erwägt Ausstieg aus weltweitem UNO-Pakt zu Migration !
    -Österreich könnte (eventuell) aus verhandeltem UNO-Migrationspakt austreten !
    Vermutlich ? werden noch weitere folgen ?

  60. was muss noch alles passieren damit die Deutschen mal aufwachen?
    Denen geht es allen noch zu gut als dass sie sich mit der allgemeinen Situation auseinander setzen.
    Wohlhabende Rentner gehen auf Kreuzfahrt, die Best Agers auf Safari in Afrika, der Rest ist am malochen für die Familie oder die eigene Hütte, viele suchen Jobs und bekommen nur Angebote mit Mindestlohn, die Jugend versucht sich in Bildung, der Rest kassiert Stütze oder sammelt Flaschen. Einige andere verticken Drogen, rauben und erpressen oder fahren mit ihren Boliden Rennen in der Stadt.
    Die Regierung tut NICHTS!

  61. OT:
    Griechischer Präsident verlangt
    Kriegs-Entschädigung
    Verklagt Griechenland jetzt Deutschland?
    ……….
    Mein Vater hat im Krieg in seiner Heimat alles verloren, wurde verwundet und hat nie was bekommen.
    Er hat auch gewiß keinen Griechen auf dem Gewissen und ich schon gar nicht. Also wofür soll sich unser Land 70 Jahre später schuldig fühlen? Meine Kinder sind noch keine 30 Jahre alt, was können die dafür??? Irgendwann muss auch mal gut sein!

  62. Muna38 11. Oktober 2018 at 20:41

    Das ist nur dummes Gelalle von den Griechen. Und wenn, dann kann mans mit den „Hilfspaketen“ verrechnen.

    Aber wenn wir schon dabei sind, den Großen Briten sollte man dann mal eben Dresden in Rechnung stellen und den verdammten Amis die Rheinwiesen, wo über 1 Million Deutsche grausam verreckt sind, weil man die hat verrecken lassen! Die ganzen Patente, die man uns geklaut hat und ohne die die Amis gar nichts wären……

    Dann hätte ich auch gern das Bernsteinzimmer zurück, die ehemaligen Gebiete im Osten, die nach wie vor zum Deutschen Reich gehören, das NICHT untergegangen ist.

    Die Liste lässt sich beliebig erweitern.

  63. @ Ohnesorgtheater 11. Oktober 2018 at 13:19

    ++ Weltmädchentag: Zehntausendfache Genitalverstümmelung mitten in Deutschland ++

    Die Schmerzen, welche die zumeist jungen Mädchen erleiden müssen, sind kaum vorstellbar. Bei lebendigen Leib, oftmals ohne jede Betäubung, werden sie verstümmelt.

    Die menschenverachtende, archaische Praxis der Genitalbeschneidung findet längst nicht mehr in der Lehmhütte irgendwo im fernen Afrika statt, sondern gehört zunehmend zur grausamen Lebensrealität vieler Mädchen in Europa und Deutschland. Durch Zuwanderung aus Eritrea, Somalia oder dem Irak leben bereits viele verstümmelte Frauen hier, die das widerliche Ritual auch ihren Töchtern antun lassen möchten. Die Folgen sind schrecklich: Betroffene brauchen eine halbe Stunde, um Wasser zu lassen, leiden oft unter Unfruchtbarkeit, haben Probleme bei der Geburt eines Kindes oder sterben sogar.

    Heute am Weltmädchentag verdeutlichen die Zahlen das wahre Ausmaß:
    Allein hierzulande geht man von fast 65.000 Opfern aus, europaweit hat man es mit sage und schreibe einer halben Million beschnittener Frauen zu tun. Besonders erschreckend: Weiteren 180.000 Mädchen auf europäischem Boden droht dieser archaische Eingriff, davon leben über 15.000 in Deutschland. Die Dunkelziffer liegt wohl noch wesentlich höher.

    In Deutschland ist die Beschneidung von Frauen und Mädchen gesetzlich verboten. Doch zumeist finden die Verstümmelungen im Untergrund statt. Der Ursprung ist eine patriarchalische Praktik, die tief im Islam verwurzelt ist. Immer mehr Ärzte sind mit den Folgen konfrontiert. Auch das ist eine Begleiterscheinung der offenen Grenzen. Kindern auf unserem Boden derart viel Leid anzutun, ist nicht hinnehmbar. Dass der Islam, von jeder Kritik verschont, immer weiter Ausbreitung findet, eröffnet eine rabenschwarze Perspektive. Diese archaische Religion samt ihrer Praktiken gehört nicht zu uns.

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

    **************************************

    Diese Beschneidungen, genauer gesagt Amputationen extrem schmerzempfindlicher Teile der weiblichen Genitalien, und das manchmal mit Glasscherben, rostigen Messern und ähnlichem, gehören zum Perfidesten, Brutalsten und Dümmsten, was man Menschen antun kann. Dies allein disqualifiziert alle Völker, in denen so etwas gemacht wird, völlig. Solche teuflischen Sadisten haben in Deutschland und Europa absolut nichts zu suchen.

    Trotzdem muss man wohl davon ausgehen, dass die jämmerlichen stupiden Gestalten, die für CDU bis Linkspartei und auch Lindner-Partei (FDP möchte ich diese politische Füllstofftruppe gar nicht mehr nennen, die nur zur Eindämmung der AfD reaktiviert wurde) im Bundestag sitzen, aus Feigheit zum großen Teil nichts Konkretes gegen diese weiterhin stattfindenden Verbrechen unternehmen wollen und sich deshalb einfach dummstellen werden.

    Wären diese Mädchenverstümmelungen durch den Koran vorgeschrieben, dürften sie wegen des „Menschenrechtes auf Religionsfreiheit“ sogar gesetzlich erlaubt worden sein.

  64. Während in D die Hütte brennt spielt die „Bundeswehr“ Keirg beim Manöver in Norwegen:

    Kampfpanzer der Bundeswehr treffen zu größtem Nato-Manöver seit Ende des Kalten Krieges ein

    Mehr als ein Dutzend Leopard-2-Panzer der Bundeswehr sind zum größten Nato-Manöver seit Ende des Kalten Krieges in Norwegen eingetroffen. Die rund 60 Tonnen schweren Kettenfahrzeuge rollten am Donnerstag in der Hafenstadt Fredrikstad von Bord eines Transportschiffes. Sie werden nun auf der Straße und der Schiene weiter ins Übungsgebiet gebracht.

    https://deutsch.rt.com/newsticker/77400-kampfpanzer-bundeswehr-treffen-zu-nato-manoever-ein/

  65. @ Nane 11. Oktober 2018 at 17:31

    Deutschland passt in Afrika 84 x rein!
    https://www.fluter.de/sites/default/files/afrika_02_bis_03.pdf

    *******************************

    Eine andere Möglichkeit, die wirkliche Größe Deutschlands im Vergleich zum riesigen Afrika zu sehen, bietet diese Seite: http://www.thetruesize.com

    Erst so wird deutlich, wie absurd die Proportionen von Ländern und Kontinenten bei der unseligen Mercator-Projektion verzerrt werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Mercator-Projektion (besonders drastisch ist das im Falle Grönlands und der Antarktis; siehe dazu wieder thetruesize)

    Es ist klar, dass die weltfremde, halbgebildete Merkel und all die anderen naiven Afrika-Beglücker die Welt nur anhand der Mercator-Projektion kennen und so im Ernst glauben, dass Deutschland Millionen Afrikaner aufnehmen und zudem auch noch ganz Afrika retten könne. Dessen Bevölkerung wird sich zudem bis spätestens 2070 von 1300 auf 2600 Millionen verdoppelt haben.

    Die Lage Afrikas ist hoffnungslos.

  66. Eduardo 11. Oktober 2018 at 21:38

    Und wen juckt das?
    Bei Deutschen gibt es sowas nicht, daher ist mir das vollkommen Wurst.

    Andere Länder, andere Sitten. Wir haben uns da nicht einzumischen, und wenn die hier erwischt werden passiert auch nichts.

  67. Packdeutscher 11. Oktober 2018 at 21:47

    Was das wohl wieder kostet?
    Wenn es einen erneuten Waffengang geben sollte, dann hats die Bundeslahm eh verkackt.

  68. Eduardo 11. Oktober 2018 at 22:03

    Weil ganz Affrika ja auch überall bewohnbar ist.
    Echt mal, lass Hirn regnen!

  69. Was soll das Geschrei und Gejammer wegen den Globel Pakt?
    Alle Hinweise dazu wurden doch Ignoriert oder sogar klein
    Geredet. Das ist doch von langer Hand seit ewigen Zeiten Proklamiert.
    Aber die Merkel oder sonstige Windeier habens Erfunden.
    Da hatts noch ne Petition dagegen, nun jetzt aber raus aus
    den Puschen. Versucht es bei Michael Mannheimer den er ist
    nicht stehen geblieben er ist weiter mit seiner eigentlichen
    Arbeit AUFKLÄRUNG.
    Koranverse sind im Bundestag angekommen, dank auch euch beider.
    Wird Zeit sich mit der anderen Religion zu beschäftigen, ja leider
    nur euren Gegnern werft ihr doch immer Starrsinn entgegen.

    “Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen
    zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen
    Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform,
    deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.”
    (Bundeskanzler Bismarck)

  70. Der Geburtenmüll islamischer Länder soll über Europa ausgekübelt werden, und man sieht es in jeder Stadt, jeden Tag!

  71. @ VolksvernichterVernichter 11. Oktober 2018 at 22:37

    Eduardo 11. Oktober 2018 at 22:03

    Weil ganz Affrika ja auch überall bewohnbar ist.
    Echt mal, lass Hirn regnen!

    ******************************

    Mann, ist Dir eigentlich klar, was Du hier für einen unsympathischen Ton drauf hast? Sorry, aber auf solche besch……. neuen Kommentatoren wie Dich können wir hier wirklich verzichten.

  72. @ VolksvernichterVernichter 11. Oktober 2018 at 22:37

    Eduardo 11. Oktober 2018 at 22:03

    Weil ganz Affrika ja auch überall bewohnbar ist.
    Echt mal, lass Hirn regnen!

    ***************************

    „Weil ganz Affrika ja auch überall bewohnbar ist“ — Ich kann übrigens beim besten Willen nicht herausfinden, was Du mir damit sagen willst. Afrika ist zu vielleicht 60 Prozent bewohnbar, was noch sehr viel ist, der Rest besteht aus Stein- und Sandwüste im Südwesten und im Norden (Sahara). Und, was ist jetzt damit?

Comments are closed.