Späte Genugtuung für den einstigen Rivalen: Friedrich Merz wird nach dem Merkel-Abgang wohl als neuer CDU-Parteichef kandidieren.

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | In der Präsidiumssitzung am Montagmorgen kündigte die bisherige CDU-Chefin und Noch-Kanzlerin Angela Merkel an, dass sie beim Parteitag im Dezember in Hamburg nicht mehr für den Vorsitz ihrer Partei kandidieren wird. Dies bedeutet nun einen radikalen Kurswechsel ihrer Planungen, denn im Februar hatte sie noch beim ZDF in „Berlin direkt“ erklärt, dass für sie beide Ämter in eine Hand gehören, um auch eine stabile Regierung bilden zu können. Dabei bliebe es ihrer Aussage nach.

Nun, das ist jetzt Geschwätz von gestern. Für Merkel dürfte sich nun ein Abschied auf Raten ankündigen, denn der massive Verlust von elf Prozent in Hessen wiegt schwer. Das erste deutsche Regierungsfernsehen stellt bereits die Frage, ob dies auch das Ende ihrer Kanzlerschaft bedeuten könnte. Die Forderung, die Pegida und AfD seit vier Jahren permanent skandieren, könnte sich nun so langsam erfüllen.

Ob sich auch die Politik ändert, darf bezweifelt werden, denn der Merkel-Klon Kramp-Karrenbauer, der jetzt wohl schon unter dem Tisch mit den Hufen scharrt, hat die katastrophale Merkel-Politik der offenen Grenzen, der totalen Willkommenskultur, des Migrations-Fetischismus, des Islam-Hofierens, der Alternativ-Energie-Hörigkeit und des EU-Superstaates immer bereitwillig mitunterstützt.

Ob die Merkel-Speichellecker in der CDU nun so weiterwursteln wollen, bleibt abzuwarten. Die Zeit und die BILD melden, dass wohl auch Friedrich Merz seinen Hut in den Ring werfen möchte. Er sei in den vergangenen Wochen von Parteifreunden massiv gedrängt worden, für das Amt des CDU-Chefs zu kandidieren und habe in den vergangenen Tagen auch in Brüssel Gespräche geführt. Das würde explosiven Zündstoff bedeuten, denn Merz war erklärter Merkel-Gegner und wurde von ihr knallhart rausgemobbt, so dass er 2009 von der Politik in die Wirtschaft wechselte. Die FAZ dazu:

Für Merkels Nachfolge an der Parteispitze brachte sich umgehend der frühere Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion Friedrich Merz ins Spiel. Er solle sich „der Verantwortung stellen“, wenn die Partei es wolle, erfuhr die F.A.Z. aus seinem Umfeld. Merz musste Merkel im Jahr 2002 als Fraktionsvorsitzender – und damit Oppositionsführer im Bundestag – weichen, als sie den Vorsitz für sich selbst beanspruchte. Wegen politischer Differenzen gab er 2009 bekannt, aus der aktiven Politik auszuscheiden.

Dies könnte einen radikalen Kurswechsel bedeuten, was eine Annäherung an AfD-Positionen mit sich bringen würde. Ob dies auch tatsächlich so eintrifft, bleibt abzuwarten, denn Merz hat viele Posten in der Wirtschaft. So ist er seit Dezember 2017 Aufsichtsratsvorsitzender des Köln/Bonner Flughafens und seit März 2016 beim deutschen Ableger des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock. Dazu sitzt er in den Aufsichtsräten des AXA Konzerns, der DBV-Winterthur Holding, der Deutschen Börse, der IVG Immobilien und der WEPA Industrieholding sowie im Beirat der Commerzbank und von Borussia Dortmund. Mitglied des Verwaltungsrates ist er bei der BASF Antwerpen, der Stadler Rail sowie der HSBC Trinkaus & Burkhardt. Seit 2009 ist Merz Vorsitzender der Atlantik-Brücke.

Seine konservative Grundausrichtung belegt seine Mitgliedschaft seit 1977 bei der katholischen Studentenverbindung KDStV Bavaria Bonn. Außerdem ist März Gründungsmitglied des Fördervereins für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

Wenn Friedrich Merz, der von Armin Laschet im Oktober 2014 auch in die neue CDU-Parteikommission „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ geholt wurde, allerdings dem Ruf seiner Parteikollegen folgt und sich seinem Land verpflichtet fühlt, könnte dies dann auch einen Richtungswechsel der CDU zu einer blau-schwarze Regierungskoalition nach dem Vorbild Österreichs gehen. Dazu müsste Merz aber den Rest seiner politischen Korrektheit ablegen, der ihn noch im Juli dieses Jahres dazu bewog, einen Preis der Ludwig-Erhard-Stiftung für seine Verdienste um die Soziale Marktwirtschaft abzulehnen, da er mit dem Vorsitzenden dieser Stiftung, Roland Tichy, nicht gemeinsam auf eine Bühne gehen wollte.

Beim FOCUS, der die letzten Monate als die bisher schlechtesten in 18 Jahren Merkel an der Spitze der Partei bezeichnet, aber ansonsten ein Loblied auf die Raute des Grauens singt, stimmten bisher 80% der Leser für Merz als Merkel-Nachfolger:

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun zum Merkel-Verzicht:

Dass Angela Merkel sich endlich zurückzieht, ist ein Erfolg der AfD. Ohne uns wäre so eine Entwicklung nicht möglich gewesen.

Wir wollten den Linksrutsch in unserem Land beenden. Der Weg ist noch weit, aber eine wichtige Etappe haben wir nach dieser starken Hessenwahl geschafft.

Anders als in den Altparteien gilt für uns: erst das Land, dann die Partei.

Die nächsten 6 Wochen bis zum Parteitag vom 6. bis 8. Dezember in Hamburg werden sicherlich hochspannend und könnten für die CDU zur Zerreißprobe werden. Neben Kramp-Karrenbauer hat jetzt auch Jens Spahn seine Kandidatur angekündigt. Falls Merz zum Vorsitzenden gewählt werden sollte, zeigt es sich dann im kommenden Jahr, in welche Richtung sich der schwerfällige Unionstanker bewegt. Für die Zukunft Deutschlands wäre blau-schwarz das Beste.

Um 13:15 Uhr bestätigte Merkel in einer Pressekonferenz (live bei Phoenix), dass sie nicht mehr für den CDU-Vorsitz und für keine weiteren Ämter mehr antritt. Auch eine weitere Kanzlerkandidatur schloss sie aus, was dann wohl einen Komplettrückzug aus der Politik bedeutet.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

314 KOMMENTARE

  1. Endlich.

    Merz – das ist ein guter Witz!

    Aber es zeigt, wie sehr es gärt in der Alternativlospartei, deren Personal bis zur Selbstaufgabe weichgespült und unkenntlich gemacht wurde. Es wird ein hoher Feiertag, wenn diese diese Versagerin auf der ganzen Linie weg ist. Allerdings: der Höhenflug der AfD ist dann auch bald vorbei.

  2. Merzell ähhh Merz?

    Ich kaufe schon mal Bierdeckel-Aktien, die werden wir dann benötigen!

    Es sei denn, dieses Szenario wäre die Alternative für Deutschland:

    2019 – Neuwahlen im Bund, Bundeskanzler wird T. Mohammed Al-Wazir

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  3. Vorsicht ,Vorsicht…
    Ich hab es schon im anderen Strang geschrieben….
    Merz soll als Gegenpol von Merkel, die völlig verbrannt ist aufgebaut werden. Die CDU begreift, das allem , was sich auch nur in der Nähe von Merkel tummelte , der Geruch des Todes anhaftet. Nur deshalb wird Merz jetzt wieder aktiviert.
    Es soll suggeriert werden, dass die CDU jetzt „verstanden“ hat.
    Es soll Sand gestreut werden.
    Es soll verdummt werden.
    Nein das ist kein Anfang . Das ist das letzte Aufgebot.
    Und das muss auch klar herausgearbeitet und auch so kommuniziert werden.
    Gerade auch, weil Merz als „wirtschaftskompetent“ dargestellt wird.
    Weidel und Meuthen müssen sich sofort auf ihn einschießen und ihn fachlich bloß stellen.
    Je eher um so besser.
    Der „Hype“ um diesen Typen darf gar nicht erst entstehen.
    Das muss sofort unterbunden werden.

  4. FRAU MERKEL!
    DIES IST DER SCHERBENHAUFEN, DEN SIE HINTERLASSEN NACH 12 JAHREN:

    NACH DEM WIRTSCHAFTSWUNDER DEUTSCHLAND

    Wenn man sich allein die Schlagzeilen in der BILD ansieht, wo Fußball-Chaoten mit Eisenstangen und Toilettenschüsseln auf andere MENSCHEN einschlagen!
    Normalerweise sollten diese Chaoten sofort inhaftiert werden und lebenslang für alle Fußballspiele als Zuschauer gesperrt sein, sowie für ALLE Schäden aufkommen müssen!

    Dann die AUSLÄNDER-CLANS, von denen es jetzt schon mehr Mitglieder (200.000) als Bundeswehrsoldaten gibt, die sich vom ROTLICHTMILIEU ERNÄHREN, von PROSTITUTION, MENSCHENHANDEL, GELDWÄSCHE und DROGENGESCHÄFTEN, von RAUB, MORD – und TOTSCHLAG und unsere RICHTER BEDROHEN und UNTER DRUCK SETZEN!

    Die gewaltige Masse der TÜRKEN-CLANS im Kampf gegen die KURDEN dominieren auf deutschen Straßen und Plätzen, bestimmen den Kampfablauf hier bei uns in Deutschland!

    Dazwischen die ASYLANTEN, PSYCHOPATEN & TERRORISTEN (genannt Flüchtlinge, Traumatisierte), welche die Situation schamlos ausnutzen, abgreifen was sie zu fassen bekommen, ob monetär, materiell oder leibhaftig! Von denen pro Kopf schon 10 Mann als FAMILIENZUZUG in ihren Heimatländern auf gepackten Koffern sitzen, um sich von Deutschland ohne Arbeit alimentieren zu lassen! Andere wollen Bomben-Attentate im Namen Allahs verüben, zündeln gern, nehmen Geiseln und sorgen nicht nur mit Vergewaltigungen für Unruhe!

    Solange hier solche Zustände herrschen, dass GEWALTTÄTER jedes MAL UNERKANNT entkommen können und falls sie geschnappt werden, dann sofort wieder AUF FREIEN FUSS kommen, keine große Strafe zu erwarten haben, im Zweifel in der Psychiatrie landen bis man sie alsbald als geheilt erneut auf die Menschheit loslässt, wird es hier nicht besser werden!!

    Die WOHNUNGEN & GEFÄNGNISSE sind ÜBERFÜLLT! WOHIN MIT ALLEN MENSCHENGESHENKEN?
    Die ÄRZTE sind über Monate AUSGEBUCHT, müssen sich um EXOTISCHE KRANKHEITEN KÜMMERN, die ihnen selbst unbekannt sind!
    Die VERKEHRSMITTEL sind ÜBERFÜLLT mit FREMDEN, die gerne auch ohne Fahrschein unterwegs sind, das auch dürfen!
    Wo früher FUSSGÄNGER liefen wimmelt es nur so vor FAHRRÄDERN, macht das ungehinderte Laufen unmöglich!
    Die SCHULEN sind zu drittklassigen KINDER-BEWAHRANSTALTEN verkommen, wo keiner mehr etwas ORDENTLICHES LERNT! Wo Mobbing & Gewalt und Handys den Tagesablauf bestimmen und der Putz von den Wänden fällt, viele der Häuser einzustürzen drohen und auf den Kindertoiletten die Pädophilen lauern!

    Die schwache SPD hat versagt und muss jetzt gehen!
    Die schwache CDU holt immer noch mehr Problemmenschen ins Land, wird verdrängt von der AFD!
    Die schwachen GRÜNEN sammeln alle Verängstigten auf mit Versprechungen, die absurd sind!
    Die FDP ein kleiner Haufen, der selbst ums Überleben kämpft, wie wollen die Deutschland retten?
    Die LINKEN in sich schon verstritten, haben mit ihren Parteiquerelen genug zu schaffen!

    DIE WELT SCHAUT ZU und WEINT UM DEUTSCHLAND!

  5. Merz müsste den ganzen CDU-Saustall ausmisten und ob er nach so langer Pilotabstinenz den Rückhalt in der verfilzten Partei hat, bleibt abzuwarten. Alle sind Merkels Gewächse, praktisch ihre Lehrlinge. Denen wird frische Luft eher Augenbrennen bescheren und sie werden entsprechend reagieren.

  6. Der neoliberale Blackrock Lobbyist und Globalist Merz? Das soll eine Verbesserung zu Merkel sein? Guter Witz. Aber wenn es so kommt, wird die SPD die Sektkorken knallen lassen, weil dann alle linken CDU-Wähler wieder zur SPD zurückkehren…

  7. Sie will aber Kanzlerin bleiben, und das ist halt der Mist!
    Und der Herr Merz als Mitglied der Atlantik-Brücke wird ihren Kurs genauso fortsetzen!
    Alsobitte keine Europhie !!!

  8. Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: „Angela Merkel handelt vollkommen irrational“

    Herr Maaz, Sie haben im Oktober davon gesprochen, dass Angela Merkel „von allen guten Geistern verlassen“ sei. Die Flüchtlingskrise und die Kritik an Merkels Politik haben sich seitdem extrem zugespitzt. Wie lautet Ihr Urteil heute?

    Hans-Joachim Maaz: Mittlerweile ist es noch deutlich schlimmer geworden. Ich würde ihr Verhalten als vollkommen irrational bezeichnen, weil sie die realen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise nicht zur Kenntnis nimmt.

    Die Überforderung der Behörden, die Isolierung in Europa, die Spaltung der Gesellschaft, die Kritik aus der eigenen Partei – all das scheint sie nicht zu kümmern. Sie beharrt auf ihrem Standpunkt. Ihr Verhalten wird immer trotziger.
    ➡ Wie Merkel sich derzeit verhält – irrational und nicht einsichtig – lässt befürchten, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat.

    Wie erklären Sie sich das?

    Merkel ist der Prototyp eines Menschen der hochgelobt und hochgepusht wurde. Gleichzeitig gibt es bei ihr eine narzisstische Grundproblematik …

  9. Merz wäre die Lösung deus ex machina. Nach Jahren der Pause wäre er unverbrannter als Kramp-K, Laschet, Günther & Co. Auch wenn er eigentlich schon viel zu alt ist (63) für einen echten Neuanfang, wäre das eine Lösung für die gesamte Union. Die AfD muss sich dann erst einmal warm anziehen. Auf der anderen Seite wird damit aber auch das Linke Lager reanimiert. Ich denke, genau deshalb stehen seine Chancen gut.

  10. Der Krug schleppt sich auf Kosten anderer so lange
    zum Brunnen, bis jemand ihn zerbricht.

    Manchmal ist er inzwischen so schmierig, dass der Krug
    den stützenden Händen entgleitet und hinfällt um
    endlich zu zerbrechen.
    Gut so?
    Mir fällt da immer der Film ein:
    Die chain war ihr Schicksal!

  11. Dies könnte einen radikalen Kurswechsel bedeuten, was eine Annäherung an AfD-Positionen mit sich bringen würde. Ob dies dann auch mittelfristig nach dem Vorbild Österreichs in Richtung blau-schwarze Regierungskoalition gehen könnte, wird sich dann ab 2019 zeigen. Für die Zukunft unseres Landes wäre es das Beste.

    Möglich wäre es auch, daß ein radikaler Kurswechsel der CDU unter Führung von Friedrich Merz viele AfD-Wähler wieder in den Schoß der Union zurückführte. An einen solchen Kurswechsel glaube ich allerdings nicht. Dazu hat Merkel in den letzten Jahren zu viele ihrer Getreuen an einflußreichen Positionen der Partei installiert. Fraglich ist bereits, ob Merz auf dem Parteitag überhaupt eine Mehrheit der Delegierten für sich gewinnen kann. Auch die sind letztlich „handverlesen“.

  12. Mit Merz geht es genauso weiter wie unter Merkel.
    Die Primatenhorden aus der Dritten Welt werden nach wie vor zu Tausenden kommen und der EU-Wahn geht ebenso weiter wie gewohnt.

  13. Der Tag wird kommen, da die Konservativen eine Koalition mit der AfD begründen werden/müssen.

    Die Wahlen in Bayern und Hessen haben es gezeigt. Und sollte Merz tatsächlich in die Politik zurückkehren, dann wird es auch wieder eine für deutsche Patrioten wählbare CDU geben. Denn der Hype der Grünen wird verfliegen. So wie der für den Kanzlerkandidat aus Würselen.

  14. Merz wäre für die AfD das dickste Brett. Keine Frage. Auf der anderen Seite hat die AfD mittlerweile eine Stammwählerschaft von rund 12% auf Bundesebene, welche nicht mehr die Seiten wechselt. Eben jene 12%, auf die ein zukünftiger Kanzlerkandidat Merz beim bevorstehenden Showdown zwischen Links und Rechts niemals verzichten kann. Ein Schwarz/Blau/(Gelb) ist sowieso die einzig realistische Chance zum Erhalt unserer Heimat.

    Einzige Unwägbarkeit für Merz dürfte der Widerstand all der Merkel Marionetten wie Karrenbauer, Spahn oder Laschet innerhalb der Union sein. Diese werden sich nicht so ohne weiteres von Merz in den Fallobstkorb abschieben lassen.

  15. Wenn Merz wirklich neuer CDU-Vorsitzender und Kanzlerkandidat wird, wird folgendes passieren: Die konservativen AfD-Wähler kehren zur CDU zurück – was das Ende der AfD bedeuten würde – und die linken CDU-Wähler wieder zurück zur SPD. Mit anderen Worten: Das Comeback der Volksparteien mit Werten wieder an die 30%, AfD Weg vom Fenster und dann Richtung unter 5%, Grüne zwischen 10 und 20%, FDP zwischen 5 und 10%, Linke bei 10%. Oder mit anderen Worten: Das alte Parteienkartell lebt für Ewig weiter. Was meint Ihr, warum Springer/BILD jetzt schon die Propagandamaschine für Merz anwirft?

  16. Beaker 29. Oktober 2018 at 11:03

    Merz müsste den ganzen CDU-Saustall ausmisten und …

    Wer heute noch ein Yota Hoffnung in die C*DU setzt und hofft das sich bei dieser Partei irgendetwas zum „Guten“ ändert, der hat echt den Schuss nicht mehr gehört.
    Jedes C*DU MItglied, jeder Politiker und jeder Wähler dieser Partei hat sich Mitschuldig gemacht und Leute die die Hoffnung hegen das diese Partei wieder wählbar wird, können auch gleich die Grünen Pädos wählen.

  17. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2018 at 11:07

    Mit Merz geht es genauso weiter wie unter Merkel.
    Die Primatenhorden aus der Dritten Welt werden nach wie vor zu Tausenden kommen und der EU-Wahn geht ebenso weiter wie gewohnt.

    100 Prozent zustimmung.

    Nicht nur die Personen sind das Problem, die ganze Partei ist es.

    Egal wer nach AM kommt, ob AKK, Merz Spezialdragees oder wer weiß ich, es geht genauso weiter.

  18. Holzwurm 29. Oktober 2018 at 11:04
    […]
    Und der Herr Merz als Mitglied der Atlantik-Brücke wird ihren Kurs genauso fortsetzen![…]

    Exakt.
    Sofern er überhaupt Parteivorsitzender wird, wird lediglich das Gefühl vermittelt, dass sich etwas ändert. Ich jedoch kann versprechen, dass sich nichts ändern wird.

  19. OB MERKELOWA DEN KANZLER-THRON
    WOHL FREIWILLIG RÄUMT?

    Die Soziopathin, mit Minderwertigkeitsskomlexen,
    zurück ins Leben als dicke graue Maus von nebenan?

    Keine zu kleinen Designerinnenblazer u.
    keine Assistentin für Make-up mehr? Getuschel
    der Promiweiber beim Starfrisör Schwuli Walz?
    Vergessen von der Hofpresse, von Friede Springer
    u. Liz Mohn, den Kebsen alter Millionensäcke.

    Wird ihr Campino noch ein Abschiedslied singen?
    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile144059052/4041354417-ci16x9-w1200/Kombo-Merkel-LeFloid-Campino.jpg

    CAMPINO WÄHLT IMMER GRÜN,
    DOCH WIR SOLLEN GLÜCKLICH SEIN,
    MERKEL ZU HABEN

    Campino würde niemals zur Union gehen
    Er könne sich nicht vorstellen, CDU zu wählen, sagte Campino der “Rheinischen Post”. Aber Merkel stehe immerhin für außenpolitische Stabilität.

    Er sagte: “Ich bin kein Merkel-Freund, aber wir können glücklich sein, sie noch zu haben.”

    Tatsächlich wählt der Tote-Hosen-Frontmann die Grünen. “Seit Anfang der 80er Jahre wähle ich nichts anderes”, sagte er der “Rheinischen Post”.
    https://www.huffingtonpost.de/entry/campino-tote-hosen-wahlen_de_5a39128ae4b0fc99878eb236

  20. Es ist nichts gewonnen,

    weil sowohl CDU, SPD und die GRÜNEN so sind, wie sie es in den letzten Jahren getrieben haben.

    Und dann sind da noch die Wähler. Immerhin haben in Hessen noch um die 75% sozialistisch gewählt, haben bewusst eine Zerstörung der Energieversorgung, eine Nichtnutzung ihrer Diesel-PKWs, eine Zerstörung der deutschen Kultur und eine Zerstörung eines effizienten Bildungssystems gewählt.

    Stattdessen haben die Lobbyisten der grünen Staatsdiener gewählt, welche auf maßgeblich auf ihre Kosten leben und ihre Arbeitsplätze vernichten, weil die GRÜNEN es so wollen.

  21. Maria-Bernhardine 29. Oktober 2018 at 11:13

    OB MERKELOWA DEN KANZLER-THRON
    WOHL FREIWILLIG RÄUMT?
    ———————

    NEIN!
    Sie will Kanzlerin bleiben!
    Bloß nicht mehr als Vorsitzende agieren!

  22. Merkel sieht das ansonsten drohende Chaos des CDU-Parteitages kommen,
    darum ihre Erklärung, auf den Parteivorsitz zu verzichten.

    Sie hatte schon immer ein gutes Gespür für Machtstrukturen und Veränderungen.
    („Mir nach! Ich führe euch an! Ihr steht hinter mir!“)

    Mit weniger (etwa Dazumogeln, Einschleimen in den „Main-Stream“) gab sich eine Merkel nicht ab.
    Das ist etwas für Anfänger.

  23. … Stattdessen haben sie die Lobbyisten der grünen Staatsdiener gewählt, welche maßgeblich auf ihre Kosten leben und ihre Arbeitsplätze vernichten, weil die GRÜNEN es so wollen.

  24. Wer glaubt, daß wir das psychisch kranke und körperlich deformierte Monster los werden, hat das System Merkel nicht verstanden. Merz wird sich warm anziehen müssen. So was frühstückt Frau Dr. Merkel zum Imbiss, nachdem sie den Würselener Alkoholiker und die völlig unfähige Eiflerin fertig gemacht hat.

  25. vielleicht sollte sie die partei wechseln die grünen loben sie und ihre ansichten ja immer

    vielleicht zumindest einen ehrenvorsitz ?
    oder zumindest eine große ehrung der grünen vielleicht ein grün-gras preis oder sowas in der art ?

  26. Die Entmerkelfizierung Deutschlands kann losgehen.

    Merz- Unsympath und hat sich demagogisch gegenüber der AfD geäussert. Aber nicht willkommenskulturbelastet und nicht linksgrünversifft-Freund.

  27. 1. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2018 at 11:07
    Mit Merz geht es genauso weiter wie unter Merkel.
    —————————————-
    Die Merkel Partei-Fans räumen das Feld!
    Merz wurde schon vor langem von Merkel (aus dem Weg geräumt).
    Wenn er jetzt ins Gespräch kommt das heißt, dass die Merkel Fans in der Partei die Minderzahl geworden sind, keine Macht mehr haben! – (Die sollen am besten zu Grünen gehen).

    Merz hat gute Ansichten!
    Vertrauen Sie mir!

  28. Ich vermute, Merkel hat Angst vor einer Niederlage und verzichtet deshalb freiwillig auf den Parteivorsitz! Fakt ist, ihr politisches Ende naht! Nach all den Verbrechen, die sie gegen das deutsche Volk begangen hat, darf sie auf keinen Fall ungestraft davonkommen!

  29. Fritz-Otto van Kasper 29. Oktober 2018 at 11:21

    AKK- Charisma: stellvertretende Sekretärin eines Betriebs zur Herstellung von Halterungen von Kugelschreibern.

  30. jeanette 29. Oktober 2018 at 11:22

    Die Merkel Partei-Fans räumen das Feld!
    Merz wurde schon vor langem von Merkel (aus dem Weg geräumt).
    Wenn er jetzt ins Gespräch kommt das heißt, dass die Merkel Fans in der Partei die Minderzahl geworden sind, keine Macht mehr haben! – (Die sollen am besten zu Grünen gehen).

    Merz hat gute Ansichten!
    Vertrauen Sie mir!]

    Also mit Merz als CDU-Vorsitzenden werden keine Asylanten mehr kommen und die die hier sind, gehen sofort wieder? Der Diesel- und EU-Wahn ist dann sofort beendet?
    Und Dinge wie die Massenvergewaltigung von Freiburg passieren nicht mehr?
    Also daran habe ich doch erhebliche Zweifel.

  31. vielleicht wird seehofer ja nächster kanzler

    wenigstens hat er das mit dem islam gehört zu deutschland nicht so direkt wie söder,stoiber,gauweiler oder wulff

  32. Bevölkerungsaustausch ist wichtiger als Wahlen.
    Der Wähler wird nicht gefragt.
    Michael Hayden vom CIA sagte schon 2008 das Deutschland und Europa 2020 nicht mehr regiert werden kann.
    Nach Yasha Mounk gibt es Verwerfungen.
    Diese werden nicht nur bleiben sondern durch neue Zuwanderungen mehr werden.
    Natürlich hat man dann bei Wahlen Verluste.
    Sollten uns warm anziehen.
    Merkel und ihre Globalisten geht es nicht um Wahlergebnisse sondern um Macht.
    Es muss schneller gehen als uns lieb ist, bevor auch der letzte Schlafmichel aufwacht.
    Solange die Altparteien die Macht haben und die AfD nichts zu sagen geht es drastisch weiter.
    Bis es kein Zurück mehr gibt.

  33. NoMohammed 29. Oktober 2018 at 11:20

    Merz ist sicher einer, der zurück zum Grundgesetz will.
    Der das aber so will, dass die Tröge des Establishments voll bleiben. Und die Bürger-Plünderungsmechanismen intakt bleiben- was die AfD und Tichy und Co. aber gefährden.

  34. Diese Worte von Merz sind mir neben seinem „Bierdeckel“ in Erinnerung geblieben.

    .

    „FRIEDRICH MERZ
    „Wir sollten uns nicht wünschen, dass Trump scheitert“
    Veröffentlicht am 12.05.2017

    „Wir sollten uns in Deutschland allerdings nicht wünschen, dass Trump vorzeitig scheitert, etwa durch Rücktritt oder ein Amtsenthebungsverfahren“, sagte Merz.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article164507367/Wir-sollten-uns-nicht-wuenschen-dass-Trump-scheitert.html

  35. Das grüne Merkel will nicht mehr CDU-Vorsitzende bleiben?

    Ist sie wenigstens so konsequent, sich bei den Grünen einzuschleimen und dort vielleicht den Kassenwart zu machen?

    Zur Wahlparty trat sie ja schon mit grünem Jäckchen auf.

    Dabei ist doch gar nicht St. Patricks Day

  36. Meggie 29. Oktober 2018 at 11:30
    […]
    Michael Hayden vom CIA sagte schon 2008 das Deutschland und Europa 2020 nicht mehr regiert werden kann.[…]

    Hört auf, hier diesen Quark zu verbreiten.

  37. Kanzleramt und Parteivorsitz gehören zusammen. Habn Sie vergessen was sie gesagt haben. IM Erika leidet an Alzheimer

  38. Also, doch: AfD wirkt… wenn nun Merz kommt und die „Zonenwachtel“ ihren Abschied einläutet…
    Was will man von den Bayern- und Hessen-Wahlen anderes erwarten ? ! GUT so !

  39. Die Börse knallt eben einen sauberen Spike nach oben, so gut wurde die Nachricht der Personalie Merkel/Merz aufgenommen. Die AfD sollte nun ihre Stellung befestigen und keinen Zentimeter zurückweichen. Dies wird gegen einem (wahrscheinlich) Kanzlerkandidat Merz schwer genug aber nicht unmöglich.

    Merz braucht letztendlich die 12% Wagenburg der AfD, ansonsten kann er nur ähnlich wie Merkel, auf einer Rotgrünen Chimäre durch Deutschland reiten. Und genau das kann er nicht wollen.

  40. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2018 at 11:28

    @jeanette 29. Oktober 2018 at 11:22
    Vertrauen Sie mir!]

    Also mit Merz als CDU-Vorsitzenden werden keine Asylanten mehr kommen und die die hier sind, gehen sofort wieder? Der Diesel- und EU-Wahn ist dann sofort beendet?
    Und Dinge wie die Massenvergewaltigung von Freiburg passieren nicht mehr?
    Also daran habe ich doch erhebliche Zweifel.

    Mit dem/der/die/anders Nachfolger von Frau Kasner …

    … kommen weiter Asylanten, wie bisher …

    … geht der Diesel- und EU-Wahn genaus weiter, wie bisher …

    … wird es weiter Übergriffe durch Fremdkulturen und Massenvergewaltigungen à la Freiburg geben …

    … weiterhin wird unser Steuergeld in der Welt verteilt … während in Deutschland jeder fünfte Rentner Zusatzleistungen beantragen muß, oder er kann einfach sterben …

  41. Der letzte gute Mann der CDU war Merz. Ich habe aber noch nie CDU gewählt. Wenn der aus der Versenkung hervor kommt, muss sich die AfD klar abgrenzen. Es kommt dann wieder zum alten Klassenkampf links-konservativ. Die CDU hat 2 Möglichkeiten: mit Merz oder der vollkommene Abstieg mit Merkel als Kanzlerin.

  42. Wegen Merz die AfD nicht mehr wählen? Natürlich Quatsch: AfD bleibt Nr.1

    Wo war denn der Merz 2015?

  43. Merz wäre SEHR schlecht beraten, wenn er sich für die CDU JETZT hergeben würde.
    Ihm fehlt auch die AKTUELL notwendige Vernetzung.

    Ausweg für die CDU nunmehr:
    Für zwei Jahre Schäuble zum Kanzler küren lassen.
    Der Kujonierer Kauder ist ja schon weg. – Jetzt ist
    quasi „als letzte Rettung“ nur Schäuble mit seinen tiefen
    Kenntnissen, mit seiner Zähigkeit und mit seinem Geschick
    denkbar.
              Ansonsten hat Merkel alle Talente entsorgt.
    Man darf nicht vergessen, dass Schäuble pragmatisch gegen die Rettung
    Griechenlands war und die Griechen aus dem Euro entlassen wollte.
    Er wurde von Merkel auf miserabelste Weise „umgestimmt“.

    Merz könnte die Partei wieder etwas auf Kurs bringen, aber
    nicht als Kanzler in der EU das zerschlagene Porzellan kitten.
    In der BRD fände er bei den Wählern kaum Rückhalt.

  44. Merz muss auch erst mal gewählt werden! Fraglich, denn die CDU ist nach 18 Jahren Merkel völlig durchgemerkelt.

    Werde wegen so einem Typen ganz sicher nicht die AfD im Stich lassen, die gegen alle Widerstände für uns kämpfte.

  45. Was haben manche hier mit Merz? Das ist auch so ein Fähnlein im Winde, der will nicht mal mit Tichy auf einer Bühne gesehen werden.
    https://www.wz.de/politik/inland/will-nicht-mit-tichy-auf-eine-buehne-friedrich-merz-lehnt-ehrung-ab_aid-25214833
    Das ist ganz und gar kein Hoffnungsträger für Konservative!!!

    —————————————————————————————

    Genau, vom Regen in die Traufe, der Typ hat dasselbe Demokratieverständnis wie Frau Merkel.

  46. Merz wäre ein idealer Parteivorsitzender und Bundeskanzler.
    Rückkehr zur Verfassungstreue aber auch entschiedenes Eintreten für die Marktwirtschaft, schlichtweg die Ordnung wiederherstellen. Das sind Dinge, die mir bei diesem großartigen Mann sofort in den Sinn kommen. Ihm kann die Restauration der Union zum Wohle der BRD gelingen.

  47. In der Sitzung des CDU-Präsidiums hat Bundeskanzlerin Angela Merkel laut mehreren Teilnehmern signalisiert, nicht mehr für den Parteivorsitz zu kandidieren…..
    ——
    Sehr vage! Da gibts doch bestimmt wieder nen Rücktritt vom Rücktritt…

  48. @ Antidote 29. Oktober 2018 at 11:15

    „Immerhin haben in Hessen noch um die 75% sozialistisch gewählt, haben bewusst…“

    NIX BEWUSST! VON DEN MEDIEN
    GEHIRNGEWASCHEN, LINKSVERNEBELT,
    ZUGEDRÖHNT, BELOGEN, UMERZOGEN!

  49. „Der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert hält die Trennung von CDU-Parteivorsitz und Kanzlerschaft für möglich. Für eine „Übergangsphase“ sei dies immer denkbar, sagt der CDU-Politiker.“
    So heute in der „Welt“.
    Übergangsphase heißt, dass Merkel bei der nächsten BT- Wahl nicht noch mal antritt. Was nicht selbstverständlich war. Man freut sich ja schon über Kleinigkeiten.
    Wir sind sie in absehbarer Zeit los. Sie hat den Parteivorsitz freiwilig geräumt, um einer Niederlage im Dezember zu entgehen, welche sie dann auch die Kanzlerschaft gekostet hätte. So kann sie noch ein bisschen an der Macht kleben und uns schaden.
    Euphorisch bin ich nicht, da ich den Atlantikbrücken-Merz auch nur für eine Sprechpuppe us-amerikanischer Konzerne halte.

  50. Die 18jährige Terrorherrschaft von Merkel hat in der CDU ihre Spuren hinterlassen.
    Merkel hat alle Konservativen weggebissen und nur die Paladine, Enddarmbewohner und Klatschaffen übrig gelassen. Der Markenkern der CDU hat sich radikal verändert und daher wird es mit der Grukentruppe alles so weitergehen wie bisher, oder glaubt einer von Euch das Gesichtsfrikadelle Altmeier, Zäpfchen Laschet, Betonfrisur von der Leyen oder Gargamel Kramp-Karrenbauer mit abtreten werden?
    Bestimmt nicht!
    Merkel wird sich am Kanzlerstuhl festkrallen solange sie kann.

  51. Was die „Merz-Comeback-Jubler“ hier und auch Herr Stürzenberger nicht vergessen sollten: Mit Merz kommt nicht nur das alte Lagerdenken „Links-Rechts“ bei den Volksparteien zurück – und damit die AfD unter die Räder – sondern auch wieder ein mögliches Mehrheitsverhältnis von R2G im Bund. Wenn das der Preis für Merz ist dann sage ich aus strategischer Sicht (auch für den weiteren Erfolg der AfD): Soll die CDU lieber einen Laschet oder eine AKK wählen. Das wäre der weitere schnelle Niedergang von CDU und SPD. Merz hingegen wäre eine Stabilisierung des alten Parteienkartells.

  52. Betrifft: Merkel-Nachfolge

    1.) “X“rschkrampe Karrenbauer ? (Merkelvasallin)

    2.) Laschet-Lusche ? (fanatischer Merkel-Applausklatscher)

    3.) Herr Merz, wo waren Sie die letzten 4 Jahre ?

    4.) Auf einem anderen Planeten ?

  53. Merz wäre eine Katastrophe für die AfD und auch für Deutschland. Er könnte sich bei Neuwahlen glaubhaft als ‚Alternative zur Alternative‘ verkaufen und die Wähler würden darauf hereinfallen. In Wahrheit wird Merz den für Deutschland tödlichen Kurs seiner Vorgängerin beibehalten, bei marginalen Änderungen in der Fiskal- und Wirtschaftspolitik. Durch Merz wird kein K***nucke weniger über die Grenze kommen!

    Wer Merz als Heilsbringer ansieht, sollte noch einmal gründlich nachdenken. Abgesehen davon muß er sich erst einmal gegen (F)laschet und Krampf-Karrenhauer durchsetzen.

  54. johann 29. Oktober 2018 at 11:40
    Ich glaube nicht, dass die CDU mit einem ehemaligen Blackrock-Manager in Sachsen oder Thürigen besser als mit Merkel dasteht:
    29.10.2018
    Ex-Spitzenmann der CDU Friedrich Merz wird Lobbyist der weltgrößten Investmentfirma
    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/personalien/friedrich-merz-wird-lobbyist-des-investmentriesen-blackrock-a-1082798.html

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    In Ostdeutschland sicher nicht aber in Westdeutschland würden ihm einige Menschen aus dem Händen schlürfen, nur um sich nicht mit der AfD in Verbindung zu bringen. Ist so.
    Bleibe dabei: Merz wäre für die AfD das härteste Brett. Die Partei sollte ob dieser Personalie konzentriert und standhaft bleiben, denn ohne den 12% der AfD, kann auch ein Merz keine spürbaren Veränderungen bezüglich Asyl, Doppelpass und Rückführungen durchziehen. Dies funktioniert nur mit einem rechtskonservativen Block aus Schwarz/Blau.

    Fazit: Sollte sich Merz sofort gg die AfD positionieren, dann wäre er schon gescheitert.

  55. Erst wenn in diesem Land sämtliche Moscheen niedergebrannt und alle Dönerbuden geschlossen haben, glaube ich, dass es auch innerhalb der C*DU ein gewisses Einlenken gibt..!

    Wer keine Politik macht, mit dem wird Politik gemacht!

  56. ob die Alte einen entspannten Ruhestand haben wird mag ich bezweifeln
    denn Sie wird auch ausserhalb Deutschlands sehr gehasst

    dazu aus dem blick ch Kommentare dazu:

    Renaldo Garikazu heute, 11:33 Uhr
    Merkel hat grosses geschafft. Eine Vollbeschäftigung von Leuten welche mit einem Lohn nicht leben können, Rentner auf Stufe Harz4, Deutschland als Spitzen Waffenhändler, Destabilisierung der inneren Sicherheit, schaffen von no go areas, aufkaufen fauler Bankfonds in Staatsfonds usw. Was braucht es eigentlich bis ein Politiker in die Kiste kommt? Diese Frage gilt auch für die Schweiz!
    2
    1
    Antworten
    Melden
    Peter Stoffel aus Rorschach
    heute, 11:30 Uhr
    Das wäre längst fällig gewesen. Dass sie allerdings noch immer nicht merkt, dass sie auch als Kanzlerin ausgedient hat, wundert. Oder hat sie vielleicht Angst davor dass sie – wie ja seitens einer Richters angedeutet – tatsächlich verhaftet und für ihre (Un)Taten vor Gericht gestellt wird?
    3
    0
    Antworten
    Melden
    Werner Meier heute, 11:25 Uhr
    Hans-Hermann Tiedje in der NZZ vom 20.8.2018:

    „Auf viele wirkt sie (Merkel) inzwischen wie eine Grabplatte, die sich auf Deutschland gelegt hat.“

    Ergänzend ist anzumerken, nicht nur auf Deutschland, sondern auf ganz Europa. Es ist unglaublich, was für einen Schaden diese Frau der heutigen und nachfolgenden Generationen in Europa aufgebürdet hat.

    Völlig versagt hat die Wirtschaft, die Merkel unterstützt hat, und die auch in der Schweiz demselben Kurs folgt.
    3
    0
    Antworten
    Melden
    HansR. Matter aus W
    heute, 11:18 Uhr
    Ja, vielleicht hat sie es jetzt „GEMERKELT“.
    1
    0
    Antworten
    Melden
    Walter Dübi aus ANZERE
    heute, 11:15 Uhr
    Es ist schon lustig. Die AFD hat prozuental am meisten zugelegt, aber in der Deutschen Presse/TV wird das totgeschwiegen. Warum wandern die Leute zur AFD ab? Viele sind einfach nicht mehr Einverstanden mit der verherenden Gutmenschen-Politik mit der masslosen Einwanderung von Leuten aus dem Islam.

  57. Rund 15 Jahre verbranntes Bürgertum in der CDU durch Frau Merkel kann ein Herr Merz allein nicht wieder rekultivieren. Da müssten schon viel mehr gestandene Persönlichkeiten her und die sind nicht im Supermarkt nebenan zu finden, die sind zum Teil in die AfD gewechselt. Natürlich wäre es schön, wenn Herr Merz da das Vertrauen der Partei bekäme, gut für die CDU, gut für das Land gut für dann mögliche Koalitionen mit der AfD. Die AfD würde dann zwar nicht mehr so schnell wachsen aber ein bleibender Korrekturfaktor sein. Quasi was die Grünen im Wählerwechsel bei der SPD sind, wäre die AfD das bei einer erneut bürgerlichen CDU.

  58. Vorsicht! Der aktuelle Merz ist nicht mehr der, der von Merkel „verbissen“ wurde.
    Merz = Black Rock = weiter so = Abschaffung der Nationalstaaten usw. usw..
    Das ist ein genialer Schachzug, einen Kurswechsel zu sugerieren.
    Ich falle nicht darauf rein!

  59. Brand neu, auf FOCUS: „CDU-Kreise- Merkel will nach Wahlperiode auch Kanzleramt abgeben…“

    Na, wer sagt´s denn ? Das ENDE ist eingeläutet…
    Bemühen wir uns hier, diesen ABGANG zeitlich noch zu beschleunigen !!!!

    zur Meldung:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will nach der laufenden Wahlperiode auch das Kanzleramt abgeben. In der Sitzung des CDU-Bundesvorstands sagte Merkel, dies sei ihre letzte Amtszeit, wie die Nachrichtenagentur AFP am Montag aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Demnach will Merkel im Anschluss auch keinen Posten in Brüssel übernehmen.

    Quelle:
    https://www.focus.de/politik/deutschland/cdu-kreise-merkel-will-nach-wahlperiode-auch-kanzleramt-abgeben_id_9809265.html

    FAZIT:

    Stellen wir schon mals den SEKT kalt… die ZEITENWENDE ist im vollen Gange !
    Gut so.

  60. Weder rechts noch links 29. Oktober 2018 at 11:40
    Merz wäre SEHR schlecht beraten, wenn er sich für die CDU JETZT hergeben würde.
    Ihm fehlt auch die AKTUELL notwendige Vernetzung.
    […]

    Also nach all den Jahren in der Atlantikbrücke, in Brüssel und als Lobbyist dürfte der mehr als ausreichend vernetzt sein.

  61. 5.) Wenn Merz die Grenzen schließt,

    6.) alle 2 Mio. illegalen Immigranten rausschmeißt

    7.) und das Euro-Desaster (Target 2, EZB-Schrott-Staatsanleihe-Ankäufe,

    8.) Rettungsschirme) beendet, wäre das gut für: UNSER DEUTSCHLAND.

    9.) Wähle trotzdem KEINE CDU. In diesem Leben NICHT MEHR.

    10.) Nur noch AfD. Oder wenn gar nichts mehr geht: noch weiter rechts davon.

  62. LeutnantX 29. Oktober 2018 at 11:47
    Höre gerade in den Straßen von überall her ein seltsames Tonsignal
    Kann mir jemand helfen was los ist ???
    https://www.youtube.com/watch?v=Np6PD1vlKCA
    AFD Rules !!
    ———————————-
    MehrKill hat den Begriff „Hetzjagd“ in den Ring geworfen. Jetzt wendet sich der Begriff inhaltlich gegen sie selbst. Die Hetzjagd beginnt nicht im März sie wird mit Merz beginnen, da bin ich mir sicher. Ihre Gefolgschaft wird auf der eigenen Schleimspur auf die A-Nahlsche Fresse fallen. „Da gibst was in die Fresse“.

  63. Der Anfang vom Ende, nur mit dem Parteivorsitz etwas verfrüht jetzt zu jubeln, zumindest laut.
    hhr, jetzt haben wir unsere Spielwiese live, mal schauen wie es sich entwickelt.

  64. Tom_L 29. Oktober 2018 at 11:09
    Wenn Merz wirklich neuer CDU-Vorsitzender und Kanzlerkandidat wird, wird folgendes passieren: Die konservativen AfD-Wähler kehren zur CDU zurück – was das Ende der AfD bedeuten würde – und die linken CDU-Wähler wieder zurück zur SPD. Mit anderen Worten: Das Comeback der Volksparteien mit Werten wieder an die 30%, AfD Weg vom Fenster und dann Richtung unter 5%, Grüne zwischen 10 und 20%, FDP zwischen 5 und 10%, Linke bei 10%. Oder mit anderen Worten: Das alte Parteienkartell lebt für Ewig weiter. Was meint Ihr, warum Springer/BILD jetzt schon die Propagandamaschine für Merz anwirft?
    ———-

    Dafür müsste Merz aber klar äussern, dass er den weiteren Zuzug von Fremden stoppt.
    Dass die Aussengrenzen gesichert werden.
    Dass er die, die seit 2015 illegal in Deutschland eingewandert sind (also annähernd alle) wieder herausschaffen lässt.
    Und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
    Aber etwas anderes interessiert AFD Wähler momentan gar nicht . Zumindest nicht so dringend.

  65. Nun kommt es auch nicht mehr drauf an, ob Merkel heute oder morgen zurücktritt.
    Sie hat ihren Auftrag, Deutschland zu zerschlagen übererfüllt.
    Als bezahlte Vollstreckerin der globalistischen Feinde Deutschlands kann sie sich entspannt zurücklehnen und mit ihren Freunden der antinationalen, neoliberalen Neue-Welt-Clique genüßlich verfolgen, wie das Land durch das massenhaft injizierte Gift inkompatibler machtbeanspruchender Fremdkulturen seine staats- und gesellschaftszersetzende Wirkung entfaltet.
    Und mit hämischer Freude sitzen all die pubertären und hasszerfressenen Deutschlandhasser und die psychpathologischen Traumtänzer utopischer Nebelwelten mit dabei und bejubeln den Niedergang einer einst großartigen Kultur als Selbstabschaffung von seiner schönsten Seite.

  66. Die CDU muß weg. Ganz und komplett. JEDER von ihnen. Das ganze scheußliche Personal, das man seit Jahrzehnten nicht loswird, egal, wie die Wahlen ausfallen. Die sich in jedem Parlamant, in jedem Bundesland, in jeder Landesfraktion lebenslänglich festgezeckt haben. Seit 13 Jahren fährt sie Deutschland an die Wand und alle gerieren sich als besoffene Durazellklatschhasen. Das ist ein Haufen opportunistischer Schranzen. Und der Versuch, jetzt Merz aus dem Hut zu ziehen, erinnert an die Spezialdemokraten mit der Chulpf-Pleite.

  67. Wenn Merz ernsthaft will, dann wird er von der Union auch aufs Schild gehoben, denn alle anderen Kandidaten sind zu sehr Merkel 2.0. Merz wäre dann die senile Version von Macron in Deutschland. Der Typ hat beste Vernetzungen in die Hochfinanz.

  68. Wenigstens hat es für die Politnutten von der FDP nicht zur Regierung gereicht.

    Und Merz? Wäre für die AfD eher schlecht, weil Wankelmütige zur CDU zurückkehren könnten. Er wäre ein konservatives Aushängeschild um Wähler zu ködern.

  69. Naja, der Herr Merz, hatte damals keinen Arsch in der Hose gehabt, sich gegen Merkel durchzusetzen und jetzt, wo das Land schon im Abgrund liegt, soll er der große Retter sein?
    Fehlt ja blos noch, dass die Herren Koch und der lustige Herr Guttenberg auf der Bühne erscheinen.

    Die SED-Stalinisten wollten uns damals „Des Teufels Großmutter“, Egon Krenz, als großen Reformer für Honecker präsentieren, der Ossi fiel darauf aber nicht rein und ein paar Monate später ging der ganze Laden den Bach runter…….

    Wenn Merkel weg und Merz da ist, dann werden vll. ein paar Speichellecker der Merkel in die Rente geschickt, Leute über 65, wie Kauder, die eh ausgesorgt haben, aber, das ganze andere Pack, aus der 2. bis 4.Reihe, die alle fest in der Asylindustrie verankert sind, die bleiben alle an den Fressnäpfen!Und damit ändert sich garnichts, denn der Asylkuchen von über 50 Mrd./a ist so gross, den wollen die nicht abgeben……..

  70. Merz versteht sich auf alle Fälle super mit Cem Özdemir und Ursula van der Leyen.
    Özdemir wird Kanzler und Merz Aussenminister, Leyen wird Wirtschaftsminister oder umgekehrt.Oder einer von den dreien rotiert halbjährlich.

  71. Shinzo 29. Oktober 2018 at 11:59

    Dafür müsste Merz aber klar äussern, dass er den weiteren Zuzug von Fremden stoppt.
    Dass die Aussengrenzen gesichert werden.
    Dass er die, die seit 2015 illegal in Deutschland eingewandert sind (also annähernd alle) wieder herausschaffen lässt.[…]

    Das wird der definitiv nie und nimmer tun.

  72. Merz als CDU Parteivorsitzender wär mal eine Ansage und das „relative“ Ende der Merkel-Junta. Ein konservativer, sehr schlauer Mann, den Merkel einst abgesägt hat. Egal was die CDU sonst aufbietet in dieser Frage ist drittklassig.

  73. Seitdem März sich geweigert hat mit dem „Rechtspopulisten“ Tichy auf der gleichen Bühne zu stehen, hat er gezeigt, was für einer er ist. Ähnlich wie Merkel mit ihrem Ekel vor der Fahne.
    Der soll da bleiben wo er jetzt ist.

  74. Immerhin, ein erster Lichtblick am Ende des Tunnels. Der wandelnde Hosenanzug kommt ins wanken. Jetzt nur nicht lockerlassen bis dieses Monstrum erledigt ist.

  75. Was würde Merz denn bitte ändern? Jemand, der noch halbwegs Stolz und Ehrgefühl besitzt, könnte- nachdem die Partei SO mit ihm umgesprungen ist- doch niemals wieder auch nur einen Finger für den Verein krumm machen?! Abgesehen davon war ich nie ein Merz-Befürworter, denn er ist auch eine ausgelutschte Trans-Atlantik-Krücke, mit allem was dazu gehört.. Jubel bei für uns schädlichen Freihandelsabkommen.. Vernetzung in die Hochfinanz- ein Deutschlandabwracker eben… nur auf eloquentere Art und Weise als die derzeitigen tumben Partei-Sprechpuppen.

  76. „Die Partei hat es nicht gleich gemerkt und sich dann ziemlich gewundert: Angela Merkel hat die CDU modernisiert, und zwar gründlich und mit großem Erfolg. Jetzt also zieht sie sich von der Spitze zurück. “

    Noch mehr schleimen geht nicht. Wahnsinn! Da scheint jemand auf FOCUS Online Frau Fietz von unten auf der Schleimspur überholen zu wollen….

    https://m.focus.de/politik/deutschland/kommentar-cdu-unter-neuem-vorsitz-nur-wenn-partei-und-regierungsspitze-einig-sind-kommt-der-erfolg_id_9809023.html

  77. Merz, der neulich Merkel tadelte, weil sie angeblich nicht schnell, zielstrebig und kaltblütig genug die Errichtung des sozialistischen EU-Superstaats vorantreibt? Toller Wechsel!

  78. Für Merkel dürfte sich nun ein Abschied auf Raten ankündigen, denn der massive Verlust von elf Prozent in Hessen wiegt schwer.
    —-
    Wer glaubt, dass deswegen einer der schmarotzenden Verbrecher aus Afrika und Orient weniger kommt, ist reif für die Klapse!

    Regierungs-TV: Weder gestern noch heute ist einer der AdD-ler dabei!
    So geht die angebliche Demokratie!

  79. Seitdem Merz sich geweigert hat mit dem „Rechtspopulisten“ Tichy auf der gleichen Bühne zu stehen, hat er gezeigt, was für einer er ist. Ähnlich wie Merkel mit ihrem Ekel vor der Fahne.
    Der soll da bleiben wo er jetzt ist.

  80. Da stößt mir noch etwas sehr unangenehm auf…..

    .

    „POPULISMUS-VORWURF
    Eklat in der Ludwig-Erhard-Stiftung – Friedrich Merz lehnt Preis ab
    Nachdem Friedrich Merz den Ludwig-Erhard-Preis abgelehnt hat, ist in der Stiftung ein heftiger Streit um den Vorsitzenden Roland Tichy entbrannt

    Er tue sich grundsätzlich schwer mit Preisen, habe Merz mitgeteilt, „in diesem Fall aber besonders, weil er nicht mit dem Vorsitzenden der Stiftung auf einer Bühne auftreten wolle“. Der Vorsitzende der Ludwig-Erhard-Stiftung, das ist seit 2014 Roland Tichy, Betreiber des Meinungsportals „Tichys Einblick“, das aus Sicht von Kritikern regelmäßig die Grenze zum Rechtspopulismus überschreitet.“

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/populismus-vorwurf-eklat-in-der-ludwig-erhard-stiftung-friedrich-merz-lehnt-preis-ab/22798842.html?ticket=ST-9876847-K3E4vtqZhEZhfL6qBjxF-ap3

  81. Fundstück:

    Er (Anm. Der Dax, nicht A.H.) baute seine Anfangsgewinne kräftig aus – gegen Mittag stand ein Plus von 1,90 Prozent auf 11 413,25 Punkte zu Buche. Die Bereitschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), nach massiven Verlusten ihrer Partei bei der Landtagswahl in Hessen den Parteivorsitz abzugeben, schreckte die Anleger offenbar nicht.

    Grööööhl. Das ist eher der Grund für die kräftigen Kursgewinne.

  82. Was unterscheidet Alexander Gauland und Friedrich Merz?
    Ganz einfach, Merz zog sich schmollend zurück und überließ Chaoten unser Land.
    Alexander Gauland hat, trotz seines hohen Alters, Deutschland in den Vordergrung gerückt und sich unter großen, persönlichen Unannehmlichkeiten aktiv gegen Merkel, ihre Klatschhasen und ihre zerstörerische, wertelose Politik gestellt.
    Wieso soll man Merz wählen?
    Nur damit er beim nächsten Mal mit einer noch höheren Pension wieder sprichwörtlich, „seinen Schwanz einziehen“ kann?
    Nein, führende Politiker stelle ich mir anders vor! Da sind Menschen mit Rückgrat gefragt, die sich auch gegen Stürme stellen!

  83. Meuthen gerade auf Phoenix: Merkel wird bei Verzicht auf den Vorsitz früher oder später die Kanzlerschaft abgeben. Gauland gab zum besten direkt hinterher: „Wir schaffen das“ 🙂

    Vom Feinsten 🙂

  84. Für Asylbewerber ändert sich erstmal gar nix. Sie bekommen zwar statt Hartz 4 dann Merz 4. Das ist aber das gleiche. Nur ohne Geld!

  85. Richtig

    Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2018 at 11:28

    Also mit Merz als CDU-Vorsitzenden werden keine Asylanten mehr kommen und die die hier sind, gehen sofort wieder?
    ———————————–

    Nicht sofort, aber bald! 🙂

  86. @ Rheingold 29. Oktober 2018 at 11:01

    „….Der „Hype“ um diesen Typen darf gar nicht erst entstehen.
    Das muss sofort unterbunden werden.“

    Genau DAS! Der Merz ist Chef der „Atlantikbrücke“, damit ebenfalls ein Rosstäuscher wie der Macron in Frankreich oder der Kurz im Ösiland: Alle nur Soros-Marionetten. Mit dem Merz ändert sich gar nichts!
    Der wird aufgebaut wie Macron oder Kurz und macht genau die selbe Politik weiter! Mit vielen Worten ohne Taten, damit das blöde Volk glaubt, es ändere sich was…

  87. @vogelfreigeist 29. Oktober 2018 at 12:01
    Nun kommt es auch nicht mehr drauf an, ob Merkel heute oder morgen zurücktritt.
    Sie hat ihren Auftrag, Deutschland zu zerschlagen übererfüllt.
    ….
    bejubeln den Niedergang einer einst großartigen Kultur als Selbstabschaffung von seiner schönsten Seite.
    ++++++++++

    Eben ganz Mephistopheles‘ werkerfüllend:

    ***Ich bin der Geist, der stets verneint!
    Und das mit Recht; denn alles was entsteht;
    ist wert, daß es zugrunde geht;
    Drum besser wärs wenn nichts entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung,
    kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element
    ….
    Ich bin ein Teil von jener Kraft,
    Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.***

    Die Rolle des Bösen ist bereits im Entwurf des Schöpfungsplans vorgesehen… Offensichtlich ein Urprinzip des Werdens und Vergehens…

  88. Marie-Belen 29. Oktober 2018 at 12:15

    Exakt. Merz ist ein ganz mieser Typ.
    Ich glaube auch nicht, dass er ernsthafte Chancen in der CDU hat. Wer sich vor einigen Jahren praktisch ganz aus der Politik zurückgezogen hat, kann doch nicht plötzlich Vorsitzender werden. Absurd.

  89. „Die CDU muß weg. Ganz und komplett. JEDER von ihnen. Das ganze scheußliche Personal, das man seit Jahrzehnten nicht loswird, egal, wie die Wahlen ausfallen.“
    @ Babieca
    Sehe ich ganz genau so.
    Merkels Abgang reicht nicht. Was ist mit den Leyens, Günthers, Altmaiers und Laschets dieser Republik? Sie werden allesamt bleiben. Vielleicht macht man eine kleine Pöstchen-Rochade: wer von keinem Thema eine Ahnung hat, ist ja für jedes Ministerium gleichermaßen geeignet, er kann also alles. Das ist die Politikerlogik des vergangenen Jahrzehnts. In meinem Bekanntenkreis und der Familie wählt alles „blau“.

  90. Heisenberg73 29. Oktober 2018 at 12:05

    „Und Merz? Wäre für die AfD eher schlecht, weil Wankelmütige zur CDU zurückkehren könnten. Er wäre ein konservatives Aushängeschild um Wähler zu ködern.“

    Es würden viele auf den hereinfallen, ist ja schon hier ersichtlich. Womöglich würden auch etliche aus der AfD bei dem dann anklopfen, ich denke da an Leute mit Verbindungen in die internationale Hochfinanz.
    Was für die AfD allerdings wiederum gut sein könnte, wenn solche abhauen.

  91. Ich würde Friedrich Merz nicht mit Merkel vergleichen. Ganz im Gegenteil, Merz hat mit Merkel noch ein Hühnchen zu rupfen. Sie hatte ihn damals nach Champignion-Methode abgesägt, einer ihrer fähigsten Leute. Bin dadurch aber kein Umschwenker, auch wenn ich es gut fände wenn sich die Merkel-Äera dem Ende nähert. AfD wirkt immer! 🙂

  92. jeanette 29. Oktober 2018 at 12:17
    Richtig
    ———————————–
    Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2018 at 11:28

    Also mit Merz als CDU-Vorsitzenden werden keine Asylanten mehr kommen und die die hier sind, gehen sofort wieder?
    ———————————–

    Nicht sofort, aber bald!

    Die werden auch nicht „bald“ gehen. Die bleiben und werden sich mit den Fingernägeln festkrallen – dazu kommen noch all die Unterstützer und Aktivisten der zahllosen Milliardenschweren NGOs.

  93. „Anschlag auf ICE in Bayern: Stahlseil über den Gleisen“

    Das wurde eben in den Nachrichten im DLF nicht gemeldet!
    Statt dessen, dass in Magdeburg zwei Afghanis paar aufs Maul bekommen haben.

    Ist ja auch etwas mit Ausländern und viel wichtiger.

  94. AggroMom 29. Oktober 2018 at 12:09
    Alles wird gut:
    Sogar die deperte Hayali ist jetzt rechts

    https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/dunja-hayali-fordert-schnellere-abschiebung-krimineller-fluechtlinge-58097656,view=amp.bildMobile.html

    ———-

    Nee, falscher Kommentar.
    Diese Forderung ist links. Schon immer. Linksradikal wäre, auch kriminelle im Lande zu lassen. Rechts wäre, gesetzestreu zu fordern, dass ILLEGALE EINWANDERER abgeschoben werden. Egal, ob kriminell oder nicht.Also annähernd alle seit 2015 mindestens.

    Der kriminelle Flüchtling IST rechts, aus Hayalis Sicht.
    Das ist NWO.

  95. Das die Linken, neben den Rechten, heute abend auch in Freiburg demonstrieren wollen, wegen dem aus Opfersicht ungewollten Gruppensex mit Kuffnucken, ist an Heuchlerei nicht mehr zu überbieten.

  96. Krampf-Kackenhauer bietet sich auch zur Kandidatur an.

    … also dann lieber Merz als diese Merkel-Kopie. So billig die Alte.

  97. 12.) CDU-Hoffnungsträger: Bernhard Vogel (Jg. 1932) fragen, ob der bereit wäre.

    13.) War immerhin Ministerpräsident von 2 verschiedenen Bundesländern:

    14.) Rheinland-Pfalz (1976-88), Thüringen (1992-2003)

  98. @jeanette 29. Oktober 2018 at 12:17
    Sie wissen aber schon wie Herr Merz zum „Rechtspopulisten“ Tichy steht?

  99. Heute bei hart aber fair:

    Im Abwärtssog: Sind die Volksparteien am Ende?
    Merkels Teilrückzug: Was gerät jetzt noch ins Rutschen?

    Nach verheerenden Wahlverlusten in Bayern und Hessen gibt Angela Merkel den Parteivorsitz auf. Ist sie jetzt auch Kanzlerin auf Abruf? Wer folgt auf Merkel – im Vorsitz und später auch im Kanzleramt? Und wenn alles in Bewegung gerät – was passiert in der SPD? | mehr

    hart aber fair | Das Erste | Heute, 21:00 – 22:15 Uhr

    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/

  100. Nach Merkel bleibt eh kein Stein mehr auf dem anderen. Ob es kurzfristig besser würde stelle ich auch in Zweifel.

  101. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2018 at 12:22
    jeanette 29. Oktober 2018 at 12:17
    Richtig
    ———————————–
    Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2018 at 11:28

    Also mit Merz als CDU-Vorsitzenden werden keine Asylanten mehr kommen und die die hier sind, gehen sofort wieder?
    ———————————–

    Nicht sofort, aber bald!

    Die werden auch nicht „bald“ gehen. Die bleiben und werden sich mit den Fingernägeln festkrallen – dazu kommen noch all die Unterstützer und Aktivisten der zahllosen Milliardenschweren NGOs.

    ——-

    Richtig.
    Bestenfalls wird er der Verkäufer für eine Drosselung der illegalen Einwanderung und sich auf die ‚Integration‘ der von Merkel Hiergelassenen konzentrieren.
    Das kann Merkel schließlich schlecht selbst sein. Ihre Speichellecker ebensowenig. Hätten sich ja dann längst melden können. Aber so einer wird nun wohl gebraucht.
    Und da Merkel ja freiwillig geht, bleibt ihr Schimpf und Schande erspart. Also alles gut. Die freut sich auf ihren Ruhestand, hat ihre Pflicht getan.

    Alles Theater.

    Wer kann was verkaufen. Nur darum geht es.

  102. Gauweiler schrieb mal vor Jahren: Wer Merz will, kann auch gleich den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank nehmen. Gauweiler mag ich inzwischen nicht mehr, seit er dem ISLAM so nahe steht. Aber hier er hat recht.

    Was hat Merz denn für das Deutsche Volk getan, oder was will er tun?

    Rein dem Großkapital dienen und der Atlantik-Brücke, wie bisher, das ist gegen die Interessen des Deutschen Volkes gerichtet.

    Also aus den Blockpartein erwarte ich mir keine Besserung. Da ist keiner der Gutes tut, nicht einer.

    Leider ist sich die AfD ihrer Verantwortung kaum bewusst, viele sind es nicht, und die die es sind, versucht man wegzudrängen.

  103. Wird auf jeden Fall die nächsten Wochen interessant, auch ob die SPD aus der GroKo austritt, was Merkels totales Ende wäre.

  104. Noch hat Murksel nicht fertig! Sie will weiter fuchteln, der Stuhl der Macht klebt ihr am Ar§che,wie die Fliegen an der Schei§§e!
    Den “ Migrationspakt“ mit den schlimmsten Neger Shitholes der Welt, muss sie noch in trockene Tücher wickeln!

  105. Merz wäre eine Katastrophe für Deutschland. Als Globalist und Lobbyist des Großkapitals und der weltweiten Finanzelite würde er sogar die „No border“-Politik von Merkill nicht nur fortführen, sondern wohl auch ausbauen. Gerade das Großkapital und die Finanzelite sind die größeren Profiteure von „no border“. Und das Fatale: Viele konservative Wähler würden auf Merz reinfallen und dabei auch noch die AfD schwächen. Daher Nein zu Merz.

    Gerade bei Twitter gefunden:
    „Friedrich Merz ist Aufsichtsrats­vorsitzender der Fondsgesellschaft BlackRock. Laut @handelsblatt beteiligte sich BlackRock an den Cum-Cum-Aktiendeals, mit denen der deutsche Steuerzahler systematisch in Milliardenhöhe ausgenommen wurde.“

    Merz ist in den Aufsichtsräten:
    AXA
    DBV-Winterthur Holding
    Deutsche Börse
    IVG Immobilien
    WEPA Industrieholding
    HSBC Trinkaus

    Merz ist in den Verwaltungsräten:
    BASF Antwerpen
    Stadler Rail
    HSBC Trinkaus & Burkhardt

    Und im Beirat:
    Commerzbank

  106. Für die AfD kommt jezt die komfortable Zeit sich zurücklehnen zu können und sich 100% auf die Landtagswahlen im Osten udn auf die Europa-Wahlen sich vorbereiten zu können. Dazu ist ganz wichtig ein komplettes Parteiprogramm vorzulegen, was Fragen der Menschen gut beantwortet (Soziales, Renten, Mieten, Arbeit, Schulen, Kitas, Digitales etc.).

  107. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2018 at 12:22

    jeanette 29. Oktober 2018 at 12:17
    Richtig
    ———————————–
    Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2018 at 11:28

    Also mit Merz als CDU-Vorsitzenden werden keine Asylanten mehr kommen und die die hier sind, gehen sofort wieder?
    ———————————–

    Nicht sofort, aber bald!

    Die werden auch nicht „bald“ gehen. Die bleiben und werden sich mit den Fingernägeln festkrallen – dazu kommen noch all die Unterstützer und Aktivisten der zahllosen Milliardenschweren NGOs.
    ———————————-

    Dass die nicht freiwillig gehen ist klar!
    Mal sehen wer das letzte Wort hat. Merz oder die Flüchtlinge??

    Auf jeden Fall traue ich Merz als einem der wenigen zu, dass er den -wie ein Aderlass- fließenden Geldhahn nicht nur den Asylanten abdreht, sondern auch den hier schon länger Festsitzenden.
    Merz ist ein Finanzmann, der sieht sich diese Geldverschwendung an Faulpelze nicht lange mit an!!
    Geld abdrehen ist eigentlich alles was es bedarf. Der Rest regelt sich dann „wie von selbst“!

    Dass er bei TICHY von der Bühne geflüchtet ist, das war ihm wahrscheinlich zu viel, ein bißchen Theater vielleicht auch dabei. Wie gesagt er ist ein Finanzmann und kein Populist! 🙂

  108. Rheingold 29. Oktober 2018 at 11:01
    Sehr gut dargelegt, nur nicht alles als die Lösung schlucken. Noch ist Deutschland nicht verloren, aber wenn man sich dem hingibt, was da eventuell geboten wird, ohne nachzudenken und zu prüfen, schlägt das Scheunentor sicher erneut zu.
    Aufpassen und genau prüfen, was da laufen soll.

  109. johann 29. Oktober 2018 at 12:32

    Welch überraschenden, spontanen Gäste, auf Abruf bereit.
    Kim Il-Sung lässt in seinem Staatsfunk mehr Opposition, Debatte und Überraschungen zu.

    Peinlich. Spießig-vermufft. Verblödet.

  110. att alle –
    danke jeanette –
    aber sie meinen schon dass richtige –
    klaar merz wird der ultimative tuutengräber —-
    waruum im 3teufelsnamen tuuen wir uns dasss an –
    auf ween warten auf waas –
    nehmen wirs selber in die hand – wetzt die messer die beile die harken die sensen —
    hoolen wir uns die demokratie zurückk oder wollt ihr dass gar nichtt –
    weil zu faul
    zu generiert
    keine zeit zu beschäftigt
    etc.
    allle machtt geht vom volke auss ————–
    denkt an unsere vorfahren die kelten die germanen —
    jedem wetter getrotzt
    jeden invasor gestoppt.
    schämt euchh –
    ein germane

  111. Bundeskanzlerin Merkel will nach Angaben aus Parteikreisen nicht mehr für den CDU-Vorsitz kandidieren. Als mögliche Nachfolger bringen sich sowohl Friedrich Merz als auch die amtierende Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer sowie Gesundheitsminister Spahn ins Spiel.
    https://www.n-tv.de/politik/AKK-und-Spahn-kandidieren-fuer-CDU-Parteivorsitz-article20694356.html

    Damit will nun auch der Lobbyist Spahn Kanzler*in werden…….
    https://lobbypedia.de/wiki/Jens_Spahn

  112. Nur nicht vergessen, daß wohl KEIN deutscher sich erlauben darf, aus der vorgegebenen Linie zu tanzen. Und wenn der Merz in den genannten Organisationen mit agiert, ist dem bekannt, wie dieses Land weiter für die EU den Zahlmeister zu spielen hat.
    Wenn die Hoffnung nicht wäre, würde man heut schon verzweifeln können. Aber man hofft eben weiter, daß die Tiefschläfer im Land munterer werden.

  113. Eben kam die Eilmeldung, dass sich Merkel nach der nächsten BT-Wahl KOMPLETT aus der Politik zurückziehen will.
    Ich denke und hoffe, sie meint: UNMITTELBAR nach der nächsten Wahl und nicht 10 Jahre danach.
    Wenn wir die Stasi-Matrone los sind, ist das wemigstens ein Etappensieg, der ohne AfD nicht denkbar gewesen wäre.

  114. jeanette 29. Oktober 2018 at 12:41,

    Hervorragende Replik! Ich möchte Ihnen vollkommen zustimmen.

  115. Friedrich Merz? Wer ist das?
    Dieser Mensch hat noch nicht einmal aus seiner, seit Jahren, sicheren Position die Merkel attackiert. Es muss sehr schlimm um uns stehen, wenn so ein Tiefflieger der Retter werden soll.

  116. Sowhat 29. Oktober 2018 at 12:49
    johann 29. Oktober 2018 at 12:32
    Welch überraschenden, spontanen Gäste, auf Abruf bereit.
    Kim Il-Sung lässt in seinem Staatsfunk mehr Opposition, Debatte und Überraschungen zu.
    Peinlich. Spießig-vermufft. Verblödet.
    ———
    Daran sieht man, welch ein feiger Sack Frank Plasberg ist. Auf ihn trifft zu, was in der Linkadresse steht:
    Abwaertssog! Darin befindet auch er sich. Er ist so überflüssig wie CDU und SPD.
    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/sendungen/imabwaertssog-102.html

  117. jeanette 29. Oktober 2018 at 12:41

    „Dass er bei TICHY von der Bühne geflüchtet ist, das war ihm wahrscheinlich zu viel, ein bißchen Theater vielleicht auch dabei. Wie gesagt er ist ein Finanzmann und kein Populist! ?“

    In Sonderheit ist er internationaler Finanzmann.
    Und der ist auch nicht „bei TICHY von der Bühne geflüchtet“, er verzichtete ganz klaren Verstandes, will wohl schönen Posten bei Blackwater nicht gefährden. Ein Mann der Hochfinanz, welche Helmut Kohl seinerzeit etwas wolkig „Ostküste“ genannt hatte.

  118. Die Ereignisse überschlagen sich. Showdown in der CDU: AKK vs. Spahn vs. Merz…Eine Merkel 2.0 gegen einen Homo gegen einen Finanzlobbyisten. Ich glaube ich fülle meinen Vorrat an Chips und Popcorn schon jetzt für den Dezember auf. 😉

  119. Merz ist der Deutsche Macron. Ein Jünger des Globalismus. Jetzt kommen die Leichenfledderer aus ihren gepamperten und hochdotierten Löchern gekrochen. Solche Windbeutel fehlen uns noch in der Republik.

  120. Hört mit mit dem Merz auf. Diese billige Transatlantikerverschnitt hat bei mir schon sehr lange völlig verschissen!
    Dieser Kerl, diese feige Memme, hat IM Erika zu verantworten.

  121. Rheingold 29. Oktober 2018 at 11:01; Vorsicht, Wirtschaftskompetenz, das heisst selbständig eine Fa über mehrere Dekaden erfolgreich führen. Aber nicht in nem halben Dutzend Vorständen sitzen wos im wesentlichen bloss drum geht, das Sitzungsgeld abzugreifen. Sonst müsste man ja chluckz auch eine ungeheure Kompetenz zugestehen. Und grade die COBA, die ist doch seit Jahrzehnten Pleite.

    UAW244 29. Oktober 2018 at 11:07; Bahamas wär auch in Hassan möglich. Bundesweit wärs aber viel nötiger.

    Antidote 29. Oktober 2018 at 11:15; Nur dann wenn du die Halbmondpartei als links rechnest. Wenn wie neulich einer als konservativ, dann hat die konservative Seite aktuell leider nur minimal dazugewonnen.
    Schön wär natürlich, wenn die Linken rausgeflogen wären. Vorhin auf Fönix: PK der Linken, jeder zweite Satz Kampf gegen das Recht oder so dämlich.

  122. Zusammengefasst lt. Phoenix stehen Span, Kramp-Karrenbauer und Merz zur Wahl. Vielleicht kommt der ein oder andere noch dazu. Es bleibt aber zu bezweifeln ob sich da fundamental was ändert. Merkels Spinnennetz ist zu groß für kurzfrsitige klare konservative Änderungen in die richtige Richtung. Die AfD wird der CDU-Kirmesbude noch ziemlich lange den berechtigten politischen Kampf ansagen dürfen.

  123. Weg oder nicht weg-egal.
    Den Schaden den dieses Weib Deutschland zugefügt hat ist nicht wieder gut zu machen.
    Der Untergang nimmt seinen vorprogrammierten Lauf.

  124. Wie sich Merkel gerade anhört plant sie einen „gesteuerten“ Rückzug. Sie kündigt ihre letzte Amtszeit (diese) an. Sie will auch kein Amt anschließend in Europa.

    Das kann man diesmal als Ende der Merkel-Zeit betrachten!

  125. Die Botschaft lautet NICHT: Merkel tritt zurück (vom Parteivorsitz)

    Die Botschaft lautet: Merkel bleibt (Bundeskanzler)

    Sie kann frühestens nach dem 11. Dezember abtreten, nachdem sie unter Umgehung des Parlaments, also ohne Parlamentsbeschluß wie bei der Grenzöffnung, klammheimlich den Migrationspakt unterzeichnet hat.
    Danach vollendet sich ihr Teufelswerk von selbst.

    👿

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/kreise-merkel-will-kanzlerin-bis-ende-der-legislaturperiode-bleiben/ar-BBP3r80?li=BBqg6Q9&ocid=SL5MDHP

  126. GOLEO 29. Oktober 2018 at 13:25
    Wie sich Merkel gerade anhört plant sie einen „gesteuerten“ Rückzug. Sie kündigt ihre letzte Amtszeit (diese) an. Sie will auch kein Amt anschließend in Europa.
    Das kann man diesmal als Ende der Merkel-Zeit betrachten!

    Als ob Merkel noch 3 Jahre durchhält mit einer geteilten Macht. Sobald im Dezember ein neuer CDU-Vorsitz gewählt wurde, gibt es im Frühjahr 2019 Neuwahlen.

  127. Merz = Atlantikbrücke, Trilaterale Kommission, BlackRock = Globalist

    Wird Merz den UN-Migrationspakt verhindern?

    Wenn Merz gewählt wird muss er den UN-Migrationspakt verhindern, tuit er das nicht, ist Merz nur eine große Wählerverarschung von der CDU.

  128. Das scheinen schon die Abreisevorbereitungen der IM-Erika zu sein.
    Bedenke !! Südamerika ist auch nicht sicher (Beispiel: Adolf Eichmann !!!)

  129. GOLEO 29. Oktober 2018 at 13:25

    „Wie sich Merkel gerade anhört plant sie einen „gesteuerten“ Rückzug. Sie kündigt ihre letzte Amtszeit (diese) an. Sie will auch kein Amt anschließend in Europa.

    Das kann man diesmal als Ende der Merkel-Zeit betrachten!“

    Pessimistisch betrachtet auch als Europas / Deutschlands Endzeit.
    Denn nun wird sie sicher nochmals Vollgas geben um ihr Zerstörungswerk zu vollenden.

  130. Merz ist Vorsitzender der Atlantikbrücke (Merkel ist auch dabei) und die Atlantikbrücke ist sowie wie Soros bloß viel schlimmer und mächtiger. Die Marionette wird gewechselt.

  131. Wie kann der 10 Jahre in der Versenkung verschwinden und sich dann plötzlich als Kanzlerkandidat ins Spiel bringen?

  132. @ Schanedde

    Kannst mal aufhören, wenn deine Meinung hier mehrheitlich keinen Anklang findet, dir immer selbst mit deinen anderen Accounts zuzujubeln.

  133. Des Satans Mehrkill will die Kanzlerschaft aber noch bis zum Ende durchziehen:

    abartig und unbelehrbar.

  134. johann 29. Oktober 2018 at 11:40

    Ich glaube nicht, dass die CDU mit einem ehemaligen Blackrock-Manager in Sachsen oder Thürigen besser als mit Merkel dasteht:(…)

    Ganz bestimmt nicht.

    BePe 29. Oktober 2018 at 13:32

    Merz = Atlantikbrücke, Trilaterale Kommission, BlackRock = Globalist

    Wird Merz den UN-Migrationspakt verhindern? (…)

    Die Antwort ist in der Frage.

    Verpackungsschwindel. Mehr nicht.

  135. Variante 1: Die Ferkelinge in der „C“-DU setzen sich durch und halten am strammen Linkskurs fest. Die multikulturelle Front kämpft weiter gegen die AfD, die langsam aber sicher stärker wird.
    Variante 2: Die Restkonservativen in der CDU setzen sich durch und leiten eine langsame Öffnung hin zur AfD vor (nach der Sachsenwahl). Dadurch bilden sich zwei Blöcke: Schwarz-Blau-Gelb vs. G-R-R.
    Variante 3: AfD = mit Abstand stärkste Partei, CDU wird geschreddert.

    Variante 2 wäre der Normalfall westlicher Demokratien. Umvolkung dann gebremst bis gestoppt, ersetzt durch Einwanderungsgesetz. Remigration hingegen findet nicht statt. Variante 3 wäre schön, im Westen aber nicht realistisch (Demographie/Gehirnwäsche).

  136. Dieser Bouffier redet ganz offen immer NUR davon, dass er den Menschen Gefühle vermitteln will. Nämlich die, die sie wieder zur CDU bringen.
    Sowohl von grün als auch von afd.

    Reicht euch das?

    Aber nett, dass er so offen ist.

  137. Sicherlich kann Merkel noch viel Schaden anrichten, aber das Ende des ganzen Schreckens ist jetzt aber abschätzbar und eingrenzen. Gestern noch dachte man, die Alte klebt bis zum biologischen Ende an ihrem Amt.
    Merkel hatte wohl die Wahl : Selbst festgelegter und geordneter Rückzug oder sie wird zurückgetreten und intern abgewählt.
    Ist mir persönlich aber alles egal. An der AfD wird kein Weg dran vorbeiführen, egal was die CDU-Kirmesbude da veranstaltet. Bei mir sind die alle durch von CDU/ CSU. Bah nee!

  138. Babieca 29. Oktober 2018 at 12:02

    Die CDU muß weg. Ganz und komplett. JEDER von ihnen.(…)

    Jawoll!

  139. Hoohoooo…….

    Gerade jetzt „spricht“ mad mama Erika Kazmierczack zum beVOLKerung_körper !
    (NTV)

    Also Merz ist eingefleischter, „erfolgreicher Tnsatlantiker“. Ich gaube nicht daß der sich freiwillige in die von mehrKILL geschaffene SCHEIßE setzt. Das wird der sich mit Sicherheit nicht antun.
    Eine Kandidatur haben Chorknab_in, Fräulein Spahn und Annekröt Krampf-Knarrenklauer angemeldet.

    The winner is Annekröt !
    Die enteierte C*DU wird sich die „starke“ „Frau“ an die Spitze holen.

  140. Als Konservativer war und ist Merz ein Fake. Ein Feigenblatt der CDU, um Altwähler bei der Stange zu halten.
    Erst wenn diese Partei den Weg der SPD geht, kann es in Deutschland besser werden.

  141. Es geht nicht um Politikwechsel. Nur indirekt.
    Es geht um Langeweile , immer dieselben Personen seit 18 Jahren, das muss doch auch spannend bleiben für die Parteilinge.
    Das sagt sogar der Journofuzzi da bei Phoenix.
    Und weshalb ist es so?
    Weil die Politik feststeht und nur das Verkaufen zählt.

  142. BenniS 29. Oktober 2018 at 12:20
    In meinem Bekanntenkreis und der Familie wählt alles „blau“.

    – – – – – – – – – – – –

    Sie haben es gut! – Ich werde dieses Jahr wohl zum ersten Mal ohne meine Eltern Weihnachten feiern. Meine Mutter wählte Merkel und mein Vater wählt grün.

    Ich kann nicht zu Heiligabend da sitzen und einen auf Friede, Freude, Eierkuchen machen, während meine eigenen Kinder (7 u. 9 Jahre) die zukünftigen Folgen der Islamisierung mittragen müssen.

  143. Kamp-Karrenbauer oder Merkel ist eins und das selbe. Die Eine mit Raute die Andere mit Brille. Das bedeutet: „Weiter so“. Diesen „Schachzug“ kann sich die CDU sparen und wird weiter durchgereicht.

  144. VivaEspaña 29. Oktober 2018 at 13:50

    Babieca 29. Oktober 2018 at 12:02

    Die CDU muß weg. Ganz und komplett. JEDER von ihnen.(…)

    Jawoll!
    ###############
    EXAKT.
    Von dem Scheixx-Verbrecher_Innen-Verein kann KEINE/R SAGEN, er wäre ohne Verantwortung für die Taten der Merkel-Junta.

    CDU – RAUS BIST DU!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  145. Merz?
    Ein Deutschenfeind und -abschaffer:

    Wiki schreibt:

    Seit 2009 ist Merz Vorsitzender des „Netzwerks Atlantik-Brücke“;[2] außerdem ist er Mitglied der Trilateralen Kommission von Europa und seit März 2016 als Aufsichtsratschef (active chairman) für den deutschen Ableger des weltweit größten Vermögensverwalters BlackRock tätig.[3][4]

    Schlimmer geht’s nimmer!

  146. Dortmunder Buerger 29. Oktober 2018 at 11:52
    Merz wäre eine Katastrophe für die AfD und auch für Deutschland. Er könnte sich bei Neuwahlen glaubhaft als ‚Alternative zur Alternative‘ verkaufen und die Wähler würden darauf hereinfallen. In Wahrheit wird Merz den für Deutschland tödlichen Kurs seiner Vorgängerin beibehalten, bei marginalen Änderungen in der Fiskal- und Wirtschaftspolitik. Durch Merz wird kein K***nucke weniger über die Grenze kommen!
    Wer Merz als Heilsbringer ansieht, sollte noch einmal gründlich nachdenken. Abgesehen davon muß er sich erst einmal gegen (F)laschet und Krampf-Karrenhauer durchsetzen.

    Sehr gut erkannt! Im Verein mit Macron (gleicher Stall) ein Duo Infernale für Europa!

  147. Freunde, wir müssen zunaächst einmal abwarten ob Merz gewählt wird und wS er als sein Ziel verkündet! Zugegebenermaßen gibt es auch bereits einige Warnzeichen! Dazu gehört seine Hetze gegen die AfD ebenso wie seine Abneigung gegen Roland Tichy! Seine Zugehörigkeit zur Atlantlkbrücke sowie seine Tätigkeit bei Black Rock geben ebenfalls zu denken!
    Da er zunächst allenfalls “ nur“ Parteivorsitzender werden wird, kann er ohnehin zunächst einmal die politische Richzung nicht bestimmen!
    Als möglicher Kanzler wird es anders aussehen und man kann dann nur auf seine öffentlichen Äußerungen bezüglich der verschiedenen Politikfelder achten, um zu beurteilen, ob er für eine Wende in der Flüchzlingdpolitik steht. Da er dann aber auf jeden Fall auf (mindestens) einen Kpalitionspartner abgewiesen sein wird, wird er zumindest zurückhaltend sein, um die SPD bzw. die Grünen dafür zu gewinnen! Allein das schränkt seinen Spielraum ein, da davon auszugehen ist, dass er nicht mit der AfD reden wird!
    Was bleibt ist die Hoffnung auf einen abderen „Heilsbringer“ der auch mit der AfD verhandeln wird. Wer das sein könnte ist mir im Augenblick allerdings nicht bekannt, da es kaum noch profilierte Politiker/innen bei der Union gibt!

  148. Merz ist Transatlantiker, deswegen kann man den gleich vergessen. Der treibt die Umvolkung genau so voran wie Merkel. Früher mag er mal gut gewesen sein, aber nun hat er sich dem System angepasst.

  149. Merkel muss auch als Kanzlerin weg. Ich kann diese verlogene Fratze nicht mehr sehen.
    Jetzt schleimt sie sich wieder bei den Bürgern ein und sagt, dass es für sie eine große Ehre ist, Deutschland zu dienen. Die ist hinterhältig bis zum geht nicht mehr.

  150. Merkel hat heute eine Paradebeispiel abgegeben, wie man seine eigene Geschichte für die Geschichtsbücher und für die Öffentlichkeit passend macht! So macht man Karriere. So machte Merkel Karriere! So geht das.
    Der heutige Abgang war nach den Ergebnissen vom Sonntag etc. ein MUST und erzwungen. Merkel macht daraus eine wohl überlegte Handlung, geplant schon vor Monaten. Das ist Politik, das sind Lügen. So wird eine eigene Legende gebildet. Wer Karriere machen will, der lerne von Merkel. Schule war der Apparat in der DDR. Selbst die Medien fallen heute wieder auf das Lügengebälg rein.

  151. Marie-Belen 29. Oktober 2018 at 11:25

    Das Land, in dem wir gut und gerne leben…….

    „Terror-Verdacht
    Anschlag auf ICE in Bayern: Stahlseil über den Gleisen

    Falls es nicht die beiden untoten „Dead Snow“-Uwes waren, bleibt wieder mal die Frage: Antifa, oder „Mustafa“?

  152. Merz hätte lediglich die Aufgabe, die abtrünnigen Wähler, die von der CDU zur AfD ( und zu den Grünen) wegen Merkel gegangen sind, wieder zurück zu holen. Es ist ja primäres gemeinsames Ziel aller sog. Alt-Parteien, die AfD auf Minimal-Größe zu stutzen bzw. sie ganz verschwinden zu lassen.
    Merz ist mit seiner Eloquenz eher eine Gefahr für die AfD als ein personeller Lichtblicik im Hinblick auf eine denkbare Zusammenarbeit;deswegen sollte er mit allen demokratischen Mitteln bekämpft werden.

  153. Mit Merz wird sich was ändern,
    bei dem Rest der Kandidaten,wird sich nichts ändern,
    allerdings die Talfahrt auch fortgesetzt werden,das
    Volk will ja diese CDU Politik nicht!
    Ich hoffe die Delegierten erkennen das..

  154. Nie mehr CDU! Auch nicht mit Friedrich Merz!!!

    Wer sich von einer FDJ-Funktionärin vom Hof jagen lässt, um sich in gut bezahlten Posten einzurichten, braucht jetzt auch nicht mehr den Retter zu spielen.

    Der Schaden an unserem Land, den die CDU mit 12 Jahren Merkel zu verantworten hat, ist irreparabel. Diese Partei sollte in der zukünftigen deutschen Geschichte keinen Platz mehr haben.

  155. …genug Kohle für 10 Jahre Betty-Ford-Klinik hat sie
    ja zusammengerafft. Vielleicht trifft sie dort Lammert,
    de Misère, C. Roth, Gauck u. Krampf-Karrenbauer.

  156. Wer wird denn hier Merz abfeiern und ihm vertrauen?! Bitte?! Nur als Beispiel: schon vergessen, was er mit Tichy, dem pöhsen „POPULISTEN“ abgezogen hat????

  157. Ein Merz in der CDU ist ein wahrer Segen für die Lobbyisten. Fischfilet für die Haie im Meer der Globalisten. Ein nützlicher Effekt ist auch die Rückkehr Konservativer von der AFD zur CDU, deren Patriotismus eher durch Angst um ihre Pfründe gespeist werden. Diese äußern sich im Kommentarbereich nie zu Terrormorden etc, sondern mehr Richtung Pro-Atlantikbrücke-Themen, also kaum patriotischen Themen. Würden die GEZ-Sender ohne wenn und aber Trump hofieren, gäbe es kaum noch einen Grund für jene, die AFD zu mögen. Merz bietet ihnen eine saubere „ALTERNATIVE“.

  158. Was uns Lügenmedien und Politik als Neuigkeit andrehen ist nichts weiter als ein uralter Hut.
    Es ist das Normalste in einem Menschenleben, wenn man sich in einem bestimmten Alter aus dem Berufsleben zurückzieht.
    Mit anderen Worten: IM-Erika wird bis zum letzten Arbeitstag ihrer Partei und dem deutschen Volk nach bestem Wissen und Gewissen und mit all ihrer Kraft grösstmöglichen Schaden zufügen.
    Ihren Altersruhesitz bzw Berghof hat sie sich, auch mit Steuergeldern, in Südamerika schon gekauft.

  159. aenderung 29. Oktober 2018 at 12:09

    „und was passiert in zukunft mit merkel?“

    Ich stelle mir das so vor: noch vor Ende ihrer Amtszeit gibt sie den Job als Kanzlerin auf – um ihrem Nachfolger eine Uebergangsphase zu ermoeglichen – und zieht nach Paraguay.

    Dort stellt sie mit Erschrecken fest, WER ihre neue Nachbarin ist. Es ist niemand anders als – Lisa Fitz! Und wir kriegen einen tgl. Videoblog, der sich mit den Unbeholfenheiten des Ferkels beschaeftigt. Etwa die Folge „Ferkel trifft auf eine Paraguay-Anakonda“

  160. Entdecke die Möglichkeiten!

    Was wird Merkelowa wählen?

    A) Den Schierlingsbecher
    B) Therapie in der Betty-Ford-Klinik
    C) One-Way-Ticket nach Südamerika
    D) Einen Uno-Chefsessel
    E) Einen Königsthron in Schwarzafrika
    F) Eine Burka in Afghanistan
    G) Einen Niqab in Saudi Barbarien
    H) Einen Tschador im Iran
    I) Haremsmutter bei Sultan Recep

  161. Hammelpilaw 29. Oktober 2018 at 14:31
    Marie-Belen 29. Oktober 2018 at 11:25

    Das Land, in dem wir gut und gerne leben…….

    „Terror-Verdacht
    Anschlag auf ICE in Bayern: Stahlseil über den Gleisen

    Falls es nicht die beiden untoten „Dead Snow“-Uwes waren, bleibt wieder mal die Frage: Antifa, oder „Mustafa“?

    Antifa oder Mustafa ist das Gleiche – Deutschlandhasser !

  162. Diese Hoffnung täuscht aber gewaltig. Auch mit Merz wird es keine Änderung in der CDU geben – und schon gar keine Annäherung an AfD-Themen. Merz hat sich auch nicht gegen die Flüchtlingspolitik gestellt. Er steht im Gegenteil sogar voll auf CDU-Kurs, dass es in Deutschland eben an einzelnen Punkten eine erhöhte Kriminalität gibt, aber keinesfalls die Sicherheit im ganzen Land gefährdet ist. Dies sei nur das subjektive Empfinden der Bevölkerung. Nein, mit ihm findet ganz sicher auch kein Umbruch statt.

  163. Ich persönlich finde es ist vollkommen egal, wer nach der Raute kommt. Ich denke zuerst kommen Neuwahlen und da hoffe ich das der Wähler die drei willkommen heisst im deutschen Bermuda-Dreieck (CDU-CSU-SPD). Das wäre genial, wenn die drei bei Neuwahlen so eine Klatsche bekommen, das sie nicht mal Google wiederfindet.

  164. Zu aktzeptieren ist nur ein Nachfolger der die Eier hat Merkel vor Gericht zu bringen. Wegen Landesverrat im besonders schweren Falle. Solange diesr Frau und ihre Mitläufer nicht verurteilt werden, dafür das sie den Feind ins Land geholt haben und die ansässige Bevölkerung verurteilen wenn die sich wehren, werde ich nur Ekel für dieses Land empfinden. Ich scheiß auf jeden Nachfolger der die letzten 18 Jahre das Maul gehalten hat.

  165. Das ERBE MERKELS MIlliarden Kosten! SIE VERDIENT KERKER-HAFT bei BROT und WASSER oder schnelle FLUCHT nach Südamerika…

    OT: Kommissar Baerlach vom 27. Oktober 2018 at 20:17

    MERKEL KRITIK

    Merkels CDU hat massive Kosten auch für künftige Generationen verursacht. Das darf man nicht vergessen.

    WOHNUNGSBAU – 755 Mrd. Euro

    Nehmen wir als Beispiel, die 1.5 Millionen Wohnungen, die demnächst gebaut werden sollen. Bei einer Fläche Quadratmeterpreis von 2.422 und eine Fläche von 100²m (Großfamilien benötigen auch Platz) errechnet man eine Summe von 363.300.000.000.

    In Worten 363 Milliarden Euro

    Die Regierung wird dieses Geld nicht aufbringen können, der jährliche Bundeshaushalt entspricht lediglich 329 Milliarden Euro.

    Also werden Investoren bauen und eine Rendite verlangen. Nehmen wir Zinsen von 1% und 4% Rendite, insgesamt 5%. Bewohnt und abgeschrieben über 40 Jahren werden die Sozialwohnungen über die Laufzeit.

    Es entstehen Kosten i.H.v. 755 Mrd. Euro Kosten
    Selbstverständlich muss man für die Bürger bezahlbare Wohnungen bauen. Aber muss man auch die Grenze sperrangelweit offen lassen und den Bedarf somit künstlich in der Höhe treiben.

    Jeder kennt die Zahlen mittlerweile. Wenn man errechnet, dass jeder Person (laut SGB II) ca. 40-50 m², in Anspruch nehmen kann, dann muss man fragen ob der Plan auch den Inländischen Bedarf gerecht wird.
    Diese Wohnungen werden kaum gerade mal die 3.245.266 Neuankömmlinge (2014-2018) reichen.

    Und das muss, laut Merkel und ihre RotGrüne Parteifreunden über Sozialleistungen aufgebracht werden, wo nur Arbeiter einzahlen….
    Ende

    Hier zur Merkel-STRAFE:

    Das ist die STRAFE für die Hochverrat-Verbrecher:

    In § 81 StGB „Hochverrat gegen den Bund“ heißt es:

    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder

    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren

    Dazu siehe auch Dr. Gottfried Curio im Bundestag: „Werden Sie Ihrer Verantwortung für das Land gerecht. Entfernen Sie diese Frau (Merkel) aus dem Amt. –

    Wählen Sie sie ab! Sprengen Sie die Fesseln der Parteidisziplin und den Würgegriff dieser Politik unendlichen Schadens…“

    Dazu kleine Gedächtnis-Erinnerung:

    Dazu Dr. CURIO: „Und wer Leute ohne Papiere reinlässt, leistet Beihilfe, ist Mittäter – Jeder darf sich doch jetzt fragen: Merkels „Ist mir egal, ob ich schuld an den Migranten bin; jetzt sind sie halt da“, meint (sie)…

    Damals wie heute gilt: „Ein Hohn, wenn Frau Merkel uns erzählt, der Mord sei eine Aufforderung an uns alle, die Integration sehr ernst zu nehmen. Der Mörder war als abgelehnter Asylbewerber ohnehin kein Fall für Integration, sondern abzuschieben…“

    OT: Fantomias 30. September 2018 at 19:53
    Migranten schlagen einen Weißen in Nizza tot

    Vorsicht sehr unschöne Bilder
    https://www.youtube.com/watch?v=94kia1YFc1k

    Die ganze CURIO-Rede – ist immer noch aktuell, aktueller denn je:

    Dr. Gottfried Curio im Bundestag: „Werden Sie Ihrer Verantwortung für das Land gerecht. Entfernen Sie diese Frau (Merkel) aus dem Amt. – Wählen Sie sie ab! Sprengen Sie die Fesseln der Parteidisziplin und den Würgegriff dieser Politik unendlichen Schadens…“

    Dieser Redebeitrag von Dr. Curio – auch als Youtube-Dokument des Parlaments:
    https://www.youtube.com/watch?v=9m8ilbN1fTg

    FAZIT: „Wenn Lüge zur Wahrheit wird, wird Widerstand zur Pflicht. …“ BRECHT
    Also Merkel möge sich schon mal auf „Wasser und BROT“ einrichten.

  166. Das kann doch wohl nicht ernst gemeint sein, Friedrich Merz hier als konservativen Hoffnungsträger anzupreisen!? Dieser umtriebige und in meinen Augen höchst undurchsichtige Mensch ist seit 2009 Vorsitzender der Atlantik-Brücke, Mitglied der Trilateralen Kommission (einem von Rockefeller gegründeten und eng an die Bilderberger angelegten Thinktank) sowie seit 2016 Aufsichtsratchef beim deutschen Ableger von BlackRock, dem weltweit größten Vermögensverwalter.

    Am 21.10.2018 veröffentlichten mehrere prominente Politiker zusammen mit Philosophen und Ökonomen einen eindringlichen Appell an die Bundesregierung, den Ausbau der Europäischen Union schnellstens zu vertiefen und die Eurozone weiter zu stärken.
    Mitunterzeichner: EX-Unionsfraktionschef Friedrich Merz !!!!!!

    Zitat aus diesem Appell:

    “Wir fordern die Bundesregierung auf, jetzt mutig voranzugehen, gemeinsam mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, um die Wirtschafts- und Währungsunion krisenfest zu machen. […]
    Eine Haushaltspolitik für die Euro-Zone, die dem Zusammenhalt und der Zukunftsfähigkeit des Währungsgebietes dient, und eine gemeinsame Arbeitsmarktpolitik bis hin zu einer europäischen Arbeitslosenversicherung sind jetzt nötig, um glaubhaft zu machen, dass Europa auch im Innern zusammenhält“

    Noch weitere Fragen Leute?

    Der Typ ist ein lupenreiner Blender und Verräter – astrein auf Merkel-und Globalisten-Kurs! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es hier irgendeinen gibt, der es toll fände, wenn nach Merkel so eine Heuschrecke einen bedeuten und einflußreichen Posten zugewiesen bekommt, von wo aus er noch die letzten Reste deutscher Infrastruktur und Unabhängigkeit verramschen und ausplündern kann!?

    Offensichtlich müssen die leichtgläubigen Deutschen erst von ihrem Land und aus ihren Häusern fliegen, damit sie verstehen, dass SIE SELBST Verantwortung für ihr Land tragen und eben nicht irgendein US-geführter Hedgefonds. Mit Merz wird der ökonomische Abbau nochmal an Fahrt aufnehmen – so wie auch die Grenzen offen stehen bleiben (siehe Zitat oben!)

    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10946116-bundesregierung-prominente-richten-pro-europaeischen-appell-bundesregierung
    https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Merz

  167. Die ZEIT ist langsam REIF, das gesamte DYSTOPISCHE MERKEL-System nun zu entsorgen … einschl. der GEZ-System-Medien.

    OT: Die Gefahr von Dystopie greift um sich – aber der WIDERSTAND (GG § 20.4) wächst – das VOLK weiss sich zu wehren, damit die drohende DYSTOPIE enttarnt und vernichtet wird.

    Dazu einige Erläuterungen an einprägsamen Beispielen:
    über Grundzüge einer dystopischen Gesellschaft, wie sie MERKEL bereits in Ansätzrn verfolgt:

    s. der Vollständigkeit halber, unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Dystopie

    – Eine soziale Schichtung, wobei die Gliederung der Gesellschaft in soziale Klassen streng definiert ist und ebenso streng durchgesetzt wird. Es fehlt an sozialer Mobilität, z. B. im Roman Schöne neue Welt von Aldous Huxley die Unterteilung in Alphas, Betas, Gammas, Deltas und Epsilons (Kastenwesen).

    – wenig bis gar keine Mitbestimmung der unteren Schichten an politischen Entscheidungen, die allein von der Obrigkeit getroffenen werden.

    – Eine staatliche Propaganda und ein Bildungssystem, das die meisten Bürger in die Anbetung des Staates und seiner Regierung nötigt und ihnen die Überzeugung aufzwingt, das Leben unter dem Regime sei gut und gerecht.

    – Die Einführung einer Sprache, die Kritik am Staat oder die Organisierung eines Aufstands unmöglich macht, da zu diesem Zweck schlicht die Worte fehlen (siehe Neusprech).

    – Die etablierten Kräfte bestehen darauf, dass sie die beste aller möglichen Welten verwirklichen und alle innerstaatlichen Probleme durch die Kräfte des (wenn nötig auch fiktiven) Feindes verursacht werden.

    – Ein übergreifender, langsamer Zerfall aller Systeme (politisch, ökonomisch, religiös, infrastrukturell …), der der Entfremdung des Einzelnen von der Natur, dem Staat, der Gesellschaft, der Familie sowie sich selbst geschuldet ist.

    – Kritik, die trotz repressiver Maßnahmen des Regimes öffentlich wird, wird von der Medien- und Vergnügungskultur der Gesellschaft aufgesaugt, trivialisiert und damit ins Absurde verkehrt, so z. B. in Schöne Neue Welt, in dem die Geschichte des Protagonisten „Michel“ (in der englischen Ausgabe „John“, auch the Savage „der Wilde“) von den staatlichen Medien zum reinen Zwecke der Unterhaltung bzw. Vergnügung für breite Bevölkerungsschichten aufbereitet wird.

    – Ausrichtung von Gesellschaft und Wirtschaft auf Stabilität. Die Ökonomie in dystopischen Gesellschaften ist so strukturiert, dass die Regierung oder das ökonomische System selbst immun gegenüber Veränderungen oder Störungen ist.

    Also eine wichtige Erkenntnis:
    „Typische Dystopien zeigen oft Staaten oder Gesellschaften, in denen die Regierung versucht, weitgehende Kontrolle über das freie Denken, die Freiheit von Informationen und allgemein die Lebensweise ihrer Bürger zu erlangen…“

    1. FAZIT: Die MERKEL-Junta ist auf dem besten Wege uns zu einer DYSTOPISCHEN Gesellschaft zu formen …. was das VOLK enttarnen und zu VERHINDERN weiss.

    Zum Procedere: Was kann – muss der Bürger tun ?

    „Die Verfassung gewährt hinreichend Möglichkeiten des Widerstandes:
    Artikel 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland normiert die rechtliche Grundordnung Deutschlands. Inhalt sind Verfassungs-grundsätze und das Widerstandsrecht…

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.
    wichtig:
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Deutsche (nach Art. 116 GG), also Ausländer eindeutig ausgenommen, dürfen dieses Recht aber nur als Ultima ratio nutzen; vorher müssen alle anderen Mittel ausgeschöpft sein.

    Nach Meinung einiger Staatsrechtler haben die Widerständler auch das Recht, Anschläge und Tötungen (z. B. „Tyrannenmord“) zu begehen, um die grundgesetzliche Ordnung wiederherzustellen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Artikel_20_des_Grundgesetzes_f%C3%BCr_die_Bundesrepublik_Deutschland

    2. FAZIT: Widerstand ist bei GEFAHR angesagt… um die freiheitliche demokratische Grundordnung zu schützen. – Etwa DEMOs sind ein wichtiges SIGNAL für den WIDERSTAND !

    Der MORBIDE Verwesunggs-Geruch aus dem MERKEL-Stall verbreitet sich… und läßt viele Claquere bereits die Flucht ergreifen.

    Dank der FOREN in sozialen Netzwerken – wird der WIDERSTAND wachsen. …

  168. Ich hoffe inständig, dass die LTW´s in den neuen Bundesländern mutiger ausfallen und dass die Ossis klare Kante zeigen. Weder Merkel noch die Merkelei der Groko darf bis 2021 weitergehen, auch die Grünen haben in der Regierung, weder im Bundestag noch in den LÄnderparlamenten etwas zu suchen.

  169. Mir ist eigentlich egal, wer die linksextreme C*DU künftig übernimmt! Für mich gehört diese Partei verboten und das Vermögen eingezogen. Hätte man besser auch mal bei der SED damals gemacht dann wäre DIE LINKE heute nicht steinreich.

  170. So war das von Merkel natürlich nicht geplant, dass Merz so einfach wie ein Gespenst aus der Versenkung auftaucht. Merkel wollte bestimmt ihren Parteivorsitz an AKK vererben und dachte, so selbst aus der Schusslinie zu gelangen und für den Rest der Kanzlerschaft Ruhe zu haben. Mit Merz würde das sicherlich anders. Ich kann nur hoffen, dass Merz, wenn er es wird, noch in der Lage (und Willens) ist, die Unterschrift unter den unseligen Migrationspakt aufzuhalten, die ja 2 Tage später fällig ist.

  171. Und wenn diese unsägliche Frau M., die ich über alles und zudem noch abgrundtief verachte, endlich raus aus ihren Ämtern ist, hoffe und bete ich auf einen Prozess mit dem Ausgang einer lebenslangen Haftstrafe.

  172. Ich glaube, AKK macht das Rennen. Dann macht sie Schwarz-Grün – eventuell unter Einschluss der Lindner-FDP.

  173. Freut Euch nicht zu früh. Merkel schmeißt gerade der Meute ein paar Knochen hin
    Die ist nun beschäftigt, mit ihrer Nachfolge, dem Stühle rücken, dem Fressen, und der Wunschvorstellung, das sich jetzt alles bessern wird.
    Derweil agiert sie noch immer unbeschränkt im Hintergrund zum Schaden Deutschlands. Ab jetzt wird es richtig gefährlich, denn jetzt hat sie sich offiziell von der CDU losgesagt. Der Migrationspakt und wahrscheinlich holt sie alles. was irgendwie noch nicht deutsch hier in Europa rumschwirrt heim ins Bunte Land. Dazu wird das Scheckbuch gezückt und alles in alle Welt verschenkt.
    Lindner hat es auf den Punkt gebracht: Sie gibt den falschen Posten auf-hätte sie es aus Verantwortung getan, hätte sie komplett zurücktreten müssen.
    Nach mir die Sintflut- wird es heißen. Aufgepaßt auf jede ihrer Handlungen. Möglicherweise gibt es in 3 Jahren ohnehin keinen Kanzlerposten mehr für Deutschland

  174. @Kanitverstan 29. Oktober 2018 at 15:48
    Wieso hoffen alle auf Merz? Er hat sich geweigert mit dem „Rechtspopulisten“ Tichy auf einer Bühne zu sein. Was kann man von ihm dann erwarten?

  175. Stefan Cel Mare
    29. Oktober 2018 at 14:51
    aenderung 29. Oktober 2018 at 12:09

    „und was passiert in zukunft mit merkel?“
    ++++

    Soll sich doch im Exil auskacken!

  176. Tom_L 29. Oktober 2018 at 11:03
    Der neoliberale Blackrock Lobbyist und Globalist Merz? Das soll eine Verbesserung zu Merkel sein? Guter Witz. Aber wenn es so kommt, wird die SPD die Sektkorken knallen lassen, weil dann alle linken CDU-Wähler wieder zur SPD zurückkehren…
    ———————————-

    Wohl kaum zurück zur SPD – die gingen ja ziemlich alle zu den Grünen, wie sich in Hessen zeigte: 92.000.

  177. Ich nehme eher an, F. März ist das letzte Aufgebot derer die A. Merkel gesteuert und solange an der Macht gehalten haben.

  178. Jetzt fehlt nur noch der Blattschuss.

    Z.B.
    – ein islamischer Terroranschlag
    – Massenvergewaltigung einer Frau, deren Angehörigen die richtigen Verbindungen haben um den Verantwortlichen einzuheizen.
    – Eine weitere Landtagswahl mit „passendem“ Ergebnis
    – Eine weitere innerparteiliche Schlappe.

  179. Kenne mich mit den Gepflogenheiten nicht so aus aber könnte die AfD jetzt nicht die Vertrauensfrage stellen ?

  180. Was ist mit NAHLES-SPD… ist sie schon in der Versenkung verschwunden ?

    „Die Lage für Nahles und die SPD ist dunkel, bitter und bedrohlich; die Lage für Merkel ist ernst. Es geht jetzt darum, ob man hinter die große Koalition womöglich bald das Kürzel „i. L.“ schreiben muss: in Liquidation. Und wer bitte wird dann der Konkursverwalter?…“

    https://www.sueddeutsche.de/politik/landtagswahl-hessen-berlin-kommentar-1.4188580

    FAZIT: Das Erdbeben wird – nach dem Merkel Rücktritt – nun auch die SPD-Claquere mit wegfegen …

  181. Daß Merkel als Parteivorsitzende zurücktritt, ist nur eine Kleinigkeit, die nichts ändern wird.

    Wie die Hessenwahl gestern gezeigt hat, haben wir ein ganz anderes Problem: Die Grünen

  182. ossi46 29. Oktober 2018 at 14:07
    Merz?
    Ein Deutschenfeind und -abschaffer:

    Wiki schreibt:

    Seit 2009 ist Merz Vorsitzender des „Netzwerks Atlantik-Brücke“;[2] außerdem ist er Mitglied der Trilateralen Kommission von Europa und seit März 2016 als Aufsichtsratschef (active chairman) für den deutschen Ableger des weltweit größten Vermögensverwalters BlackRock tätig.[3][4]

    Schlimmer geht’s nimmer!
    ———————————-

    Stimmt wohl – aber im Moment erscheint jeder Andere schon besser als die Merkel!

  183. Friedrich Merz? Vom Regen in die Traufe! Ein Vertrauter von George Soros und dessen Regime.
    Soeben wurde ein Kommentar von Willy Wimmer dazu veröffentlicht:
    „Die Kandidatur von Merz für den Parteivorsitz ist von langer Hand vorbereitet und am Samstag letzter Woche finalisiert worden. Vertraute im Lande wurden darüber unterrichtet, daß er im Fall einer Abwahl von Bouffier noch am Sonntagabend seine Kandidatur zum Parteivorsitz ankündigen werde, ansonsten zwei Wochen Bedenkzeit vorziehe.
    Eine Kandidatur von Merz bedeutet, die CDU völlig als Ableger amerikanischer Poilitik der Globalisten bewerten zu müssen. Die amerikanischen Herrschaftsinstrumente liegen bei Friedrich Merz mit dem Chefposten bei der Atlantik-Brücke und der Funktion des Aufsichtsratschefs des Finanzgiganten BlackRock klar auf der Hand.
    Die Verzweiflung in der CDU muß gigantisch sein, ein derartiges Risiko mit Herrn Merz eingehen zu wollen.
    Merkel hinterläßt in jeder Beziehung „verbrannte Erde“ innerhalb der CDU/CSU, die sich wie die SPD unter und nach Schröder von Merkel nicht wird erholen können. Deutschland steht politisches Siechtum bevor.
    Willy Wimmer:
    33 Jahre lang war Willy Wimmer Bundestagsabgeordneter der CDU und zwischenzeitlich Parlamentarischer Staatssekretär im Kabinett Kohl. Von 1994 bis 2000 fungierte er als Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa.

  184. „Gott über alles. Ich will keinen laizistischen Staat. Der Staat ist christlich und die Minderheit, die dagegen ist, soll gehen. Die Minderheiten sollten sich der Mehrheit unterordnen.“ Jair Bolsonaro, 2017 auf einer Konferenz

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jair-bolsonaro-brasilien-flirtet-mit-der-diktatur-a-1235609.html

    „Caudillos leben von den Heilserwartungen ihrer Anhänger. Sie sehen sich in göttlicher Mission. Bolsonaro ist keine Ausnahme: Direkt nach seiner ersten Rede als gewählter Präsident betete er vor laufenden Kameras gemeinsam mit den evangelikalen Predigern, die ihm zum Wahlsieg verholfen haben. Die Trennung von Kirche und Staat, das ist eines der ersten Signale des gewählten Präsidenten, wird unter seiner Herrschaft praktisch aufgehoben.
    ….
    Gefährlich wird es jetzt für die außerparlamentarische Opposition. Umweltaktivisten und Vertreter von sozialen Bewegungen mussten in Brasilien immer schon um ihr Leben fürchten. Ihnen droht eine regelrechte Hatz, wenn Farmer und Großgrundbesitzer sich ungestraft bewaffnen dürfen. Auch die Massaker an Indigenen dürften zunehmen. …“
    Zitat, ENDE.

    FAZIT: Die WELT ändert sich… nach Laissez-faire und Multi-Kulti …treten zusehnds rigorose Herrscher an die Macht… überall auf der Welt.

    Hoffentlich hinterläßt die MERKEL uns nicht einen ähnlichen SCHERBENHAUFEN !

  185. Erstens bleibt Merkel damit noch Kanzlerin und zweitens sind auch die zweite, dritte und vierte Reihe in der CDU völlig Merkel verseucht. Da gibt es keine Besserung.

  186. Merkel die alte Chabracke hat schon während
    ihre Merkel muss weg Auf(Tritten) beschlossen
    mit ihren fetter überproportionale Ruhegehalt
    die Fliege zu machen !
    In der frei Wirtschaft kriecht Mann/Frau einen
    Tritt im Hintern,
    In der Politik wird Mann/Frau noch großzügig
    belohnt !

  187. Hammelpilaw 29. Oktober 2018 at 14:31

    Marie-Belen 29. Oktober 2018 at 11:25

    Das Land, in dem wir gut und gerne leben…….

    „Terror-Verdacht
    Anschlag auf ICE in Bayern: Stahlseil über den Gleisen
    ———————————————————–

    Man fragt sich auch wo die das STAHLSEIL herhaben!
    Wenn ich solch einen Überfall machen wollte, ich wüsste gar nicht woher ich das STAHLSEIL nehmen sollte. Von OBI? von Hornbach? Oder liegen die Stahlseile überall auf Baustellen herum? Und wie transportieren?
    Sicher ist das auch kein Federgewicht!

    Um Züge zum beschädigen reicht die Intelligenz, aber zum Zug bauen leider nicht!

  188. Merz, der Globalist und Lobbyist der weltweiten Finanzhaie und Großkapitalisten, auf deren Agenda „No Border“ und „One Nation“ ganz oben stehen, um das Volk weiter zu versklaven, kann ruhig kandidieren. Er wird überhaupt keine Chance auf dem CDU-Parteitag haben, da viele große CDU-Landesverbände mit entsprechend vielen Delegierten total „vermerkelt“ sind (siehe NRW, Hessen, S-H, Niedersachsen etc.). Die werden also Merkel 2.0, sprich AKK wählen. Die Junge Union wird mit großer Mehrheit hinter Spahn stehen, der wird ja auf JU-Parteitagen jetzt schon wie ein Popstar gefeiert.
    Wer soll also Merz wählen? So viele Wirtschaftsliberale gibt es doch gar nicht mehr in der CDU, die wurden doch alle von Merkel verjagt. Und er steht auch nicht für Aufbruch und Verjüngung. Daher rechne ich die größten Chancen für Spahn aus. Auch wenn er nicht konsequent gehandelt hat – also ähnlich wie Seehofer – so war er doch der einzige von den bekannten Namen in der CDU, der Merkel’s Flüchtlingskurs von Anfang an kritisiert hat. Ausserdem spricht sein junges Alter eher für als gegen ihn.

    Ich glaube zudem, daß Spahn sich viel eher zur AfD hin öffnen würde als Merz. Aus strategischer Sicht wäre Spahn für die AfD also nicht das Schlechteste. Obwohl natürlich aus Sicht der AfD die Merkel-Lösung AKK wie ein 6er im Lotto wäre. Garantiert dies doch den schnellen, weiteren CDU-Untergang. 🙂

  189. schulz61 29. Oktober 2018 at 11:25

    Ich vermute, Merkel hat Angst vor einer Niederlage und verzichtet deshalb freiwillig auf den Parteivorsitz! Fakt ist, ihr politisches Ende naht! Nach all den Verbrechen, die sie gegen das deutsche Volk begangen hat, darf sie auf keinen Fall ungestraft davonkommen!
    ———
    Irgendwer wird der schon „verpustet“ haben, dass das mit ihr nichts mehr wird… vielleicht auch in Zusammenhang mit den Wahlverlusten. Eigentlich war es ja schon nach der BTW mit Merkel zu Ende, als wir 6Monate Altparteienchaos aushalten mussten.
    Ich fürchte nur, dass sie ihre Amtszeit bis zu Ende führt, es sei denn, die Wahlen in 2019 im Osten würden für die C*DU noch dramatischer ausgehen, als jetzt im Westen. Noch ist nichts gewonnen!!!

  190. Die CDU ist durch Merkel zur SED der Neuzeit verkommen, die derzeit wie die SED 89 auf dem letzten Loch pfeift. Apropo – Trübsinnige Flachpfeifen, die jahrelang statt eigener Ideen untertänigst das Lied der großen Vorsitzenden klatschten und in Trance und fanatischer Entzückung tanzten, werden jetzt als Retter und Erneuerer präsentiert – lächerlich, wirklich alles wie DDR im Untergang! Der kompetente Kern der CDU hat sich gelöst und heißt AfD, der jämmerliche Rest der kommunistischen Blockpöbler von grün bis rot bis links verkauft die marxschen irrlichternden Le(e)hren weiter als praktikabel, während der tägliche Wahnsinn der Realsatiren mordbrennender Fremdlingshorden jeden Tag die zeitung füllt mit dem Gegenbeweis der angeblichen Gleichheit und Brüderlichkeit der Menschen. Und die verweichlichte NGOundirgendwasmitsozialundhuman-Jugend hängt leicht zu leiten und zu formen an den Lippen der tatsächlichen Populisten und Hetzer im Lande. Deutschland hatte sich abgeschafft, als die Staasi ihren perfektesten Doppelagenten in Stellung brachte, Herr Sarrazin!Und wer genau dem Kohl wofür schwarzkofferte, ist damit ja auch klar. Das waren sicher „verschwundene“ DDR Vermögen….Ja was hat er wohl als Gegenleistung gegeben…? Dieses Deutschland ist nicht zu retten, die haben bereits zu viele Entwicklungen indiziert, die ohne „böse Bilder“ nicht zu reparieren sind. Geht und lasst die dümmlichen Bezahl- und Nichtbezahltklatscher in ihrem beklatschten Dreck zurück. Was anderes gibt es nicht. Wer hier bleibt, wird wie in Südafrika viele viele Gitter vor den Türen und Fenstern brauchen….

  191. „CDU-Beben nach Hessen-Wahl – Merkel will sich ganz aus der Politik zurückziehen“!!!!!

    Eine gute Entscheidung! Sie hätte nur 50 Jahre früher stattfinden sollen!!

    Und bis 2021 sollte man der Frau keinesfalls mehr Gelegenheit mehr geben, weiterhin Unheil an zu richten, deutsche Fahnen zu verstecken, um schlußendlich vielleicht doch noch das zu schaffen, was sie dem „Deutschen Volk“eigentlich noch nie so richtig als ihr eigentliches Ziel verraten haT1

    Frau Merkel, verlassen sie nicht die Stadt ! Sie werden noch viele Fragen beantworten müssen ….

  192. Tja, ein Anfang ist mit dem Verzicht Merkels auf den Parteivorsitz zumindest mal gemacht, auch wenn ich nicht so recht daran glauben mag, dass sie die Fäden der Macht tatsächlich schon aus der Hand geben wird. Als ehemalige FDJ Sekrstärin für Agitprop wusste sie bisher immer ganz genau was sie wann anzukündigen hat, um alle einzulullen und gemacht hat sie hinterher oft genug etwas anderes, das ihre Macht eher gestärkt als geschwächt hat. Kanzlerin will sie ja außerdem weiterhin bleiben und als solche wird sie nach wie vor die Richtlinien der deutschen Politik bestimmen und ihre begonnenen „Projekte“ fortführen, angefangen bei der Aushöhlung von Demokratie und Marktwirtschaft zugunsten eines neuen BRD Sozialismuses, über die Zerstörung des deutschen Nationalstaates und seine Auflösung in einem EU Superstaat, sowie die Haftung Deutschlands für alle Schulden und finanziellen Abenteuer der anderen EU Mitglieder, bis hin zur Abschaffung der Meinungsfreiheit und der Flutung Deutschlands mit Millionen illegalen Migranten, die unsere Sozialsysteme bis zu deren Zusamenbruch plündern. Ihre potentiellen Nachfolger beim Parteivorsitz lesen sich zudem wie ein Gruselkabinett und nicht wie die Zukunft einer besseren C*DU. Mit dem feministischen Merkel-Klon Kramp-Karrenbauer, dem bekennenden Grünenfreund Laschet oder dem politisch beliebigen Wendehals und aalglatten Egoisten Spahn, wird es wohl auch nicht besser werden. Einzig die mögliche Kandidatur des von Merkel einst vergraulten Friedrich Merz könnte eine gewisse Rückbesinnung auf die ursprünglich mal bürgerlich konservativen Werte der Union einleiten, aber so ganz sicher kann man sich auch da bei dem Atlantik-Brücken Vorsitzenden und Wirtschaftslobbyisten Merz nicht sein. Früher war er mal ein guter Politiker, einer der den richtigen Ton traf, die richtigen Themen ansprach und keine Scheu hatte neue Wege zu gehen. Nach Tätigkeiten als Richter und Rechtsanwalt, Mandaten im Europaparlament und Bundestag und diversen Tätigkeiten in der Wirtschaft hat er im Gegensatz zu den meisten anderen Politikern außerhalb der AfD zumindest langfristig das echte Leben gesehen, selbst Steuern gezahlt und etwas sinnvolles gearbeitet hat, aber die letzten Jahre als Lobbyist für Blackwater mit entsprechend hohem Verdienst und Kontakten in Kreise, die es nicht gerade gut mit Deutschland meinen, könnten ihn natürlich auch korrumpiert und für Reformen und eine Rückbesinnung auf echte Werte verdorben haben. Zehnmal besser als die anderen Kandidaten ist er aber meiner Meinungs nach trotzdem, weil er zumindest für soziale Marktwirtschaft und ein gerechteres Steuersystem, sowie eine pluralistische Gesellschaft mit mehr Meinungsfreiheit eintreten wird und schon diese drei Punkte wären gegenüber der neo-sozialistischen Einstellung Merkels und der gesellschaftlichen und medialen Gleichschaltung die letzten Jahre ein Quantensprung in eine bessere Zukunft. In Sachen EU Weiterentwicklung und Vertretung deutscher Interessen in Brüssel allerdings kann man seine Ansichten leider nicht teilen und auch bei der massenhaften Migration von illegalen Kostgängern aus Afrika und Arabien sehe ich bei ihm zu viele Parallelen zum aktuellen Kurs der C*DU. Jedenfalls hat er die große Flüchtlingsinvasion nie richtig verurteilt und zum Stoppen illegaler Migration aufgerufen, was für mich immer noch der wichtigste Punkt in Sachen bessere Zukunft wäre. Das heißt, dass die einzige echte Alternative namens AfD selbst dann noch dringend gebraucht werden wird, wenn mit Merz das kleinste Übel zum neuen Parteivorsitzenden und starken Mann der C*DU gewählt werden sollte. Aber dann bestünde zumindest langfristig die Aussicht, dass Deutschland dem Beispiel Österreichs folgt und eines Tages eine bürgerlich konservative Koalition der Mitte statt linkssozialistischer Seilschaften als Regierung bekommt. Mal schauen was passiert, denn vermutlich wird Merkels Hausmacht Merz als Parteivorsitzenden nach Kräften zu verhindern versuchen.

  193. darauf einen Dujardin,
    die Deutschen Patrioten sollten sich als Nachfolgerin nicht die Merkelcopy Kramp Karrenbauer aufs Auge druecken lassen, um die auf dem Kopf gestellten Dinge wieder richtigzustellen,
    braucht man einen gestandenen MANN, Patriot, kompetent mit Finanzen-Politik-Ein=Rueckwanderung -Grenzsicherung usw, natuerlich eine positive Ausstrahlung kann nicht schaden.
    Wann raeumt diese Person ihren Stuhl oder wird wie in anderen Faellen ein Schweissbrenner benoetigt?

  194. Ihre letzte Dienstreise wird Merkel dann paar Tage vor Ultimo rein zufällig nach Südamerika führen…
    😉

  195. Das wird wie in Russland. Putin ist auch damals nicht mehr angetreten. Der Nachfolger war dann eine Marionette Putins. Putin behielt die Macht. Merz war und ist eine Nummer die nur im Kreise von Vorständen funktioniert. Absahnen und dumm schwätzen. Dafür steht er mit seinem ganzen Dasein. Was sagte er Damals: Eine Steuerreform mach ich auf nem Bierdeckel. Tja, Bierdeckel haben die Ökofaschisten bestimmt schon verboten…..

  196. Das wird wie in Russland. Putin ist auch damals nicht mehr angetreten. Der Nachfolger war dann eine Marionette Putins. Putin behielt die Macht. Merz war und ist eine Nummer die nur im Kreise von Vorständen funktioniert. Absahnen und dumm schwätzen. Dafür steht er mit seinem ganzen Dasein. Was sagte er Damals: Eine Steuerreform mach ich auf nem Bierdeckel. Tja, Bierdeckel haben die Ökofaschisten bestimmt schon verboten…..

  197. Das wird wie in Russland. Putin ist auch damals nicht mehr angetreten. Der Nachfolger war dann eine Marionette Putins. Putin behielt die Macht. Merz war und ist eine Nummer die nur im Kreise von Vorständen funktioniert. Absahnen und dumm schwätzen. Dafür steht er mit seinem ganzen Dasein. Was sagte er Damals: Eine Steuerreform mach ich auf nem Bierdeckel. Tja, Bierdeckel haben die Ökofaschisten bestimmt schon verboten…..

  198. Das wird wie in Russland. Putin ist auch damals nicht mehr angetreten. Der Nachfolger war dann eine Marionette Putins. Putin behielt die Macht. Merz war und ist eine Nummer die nur im Kreise von Vorständen funktioniert. Absahnen und dumm schwätzen. Dafür steht er mit seinem ganzen Dasein. Was sagte er Damals: Eine Steuerreform mach ich auf nem Bierdeckel. Tja, Bierdeckel haben die Ökofaschisten bestimmt schon verboten…..

  199. Das wird wie in Russland. Putin ist auch damals nicht mehr angetreten. Der Nachfolger war dann eine Marionette Putins. Putin behielt die Macht. Merz war und ist eine Nummer die nur im Kreise von Vorständen funktioniert. Absahnen und dumm schwätzen. Dafür steht er mit seinem ganzen Dasein. Was sagte er Damals: Eine Steuerreform mach ich auf nem Bierdeckel. Tja, Bierdeckel haben die Ökofaschisten bestimmt schon verboten…..

  200. Auf jeden Fall darf die furchtbar hässliche graue Maus, die sich für „höhere Aufgaben“
    berufen sieht, nicht in Merkels Fußstapfen treten, bzw. ihre Nachfolgerin werden,
    denn dann geht es weiter wie unter Merkel, vielleicht noch schlimmer.
    Jetzt muss ein konservativer Mann an die Spitze und da wäre Friedrich Merz mit
    Abstand die beste Wahl. Der muss dann den aufmüpfigen Krampen-Karrenbauer
    als erste Amtshandlung gleich ins Saarland zurückjagen, dort kann sie mit ihrer
    links-liberalen Politik nicht so viel Schaden anrichten!

  201. Für diejenigen die meinen mit März käme ein sehr geeigneter Kanditat,
    Friedrich März ist Vorsitzender der Atlantik Brücke Deutschland, Aufsichtsrat bei Blackrock, Mitglied der trilateralen Kommission usw. es handelt sich also mitnichten um eine Alternative, sondern er ist scheinbar das letzte Aufgebot der Globalisten und steht auch noch Soros sehr nahe, er ist der Vertreter derjenigen, die Merkel gesteuert haben und solange an der Macht gehalten haben, mit ihm bekommen wir eine Politik „Merkel hoch 3“ er wurde nur deshalb in Stellung gebracht weil Merkel es in deren Augen nicht mehr bringt (hat ja lange gedauert) mit ihm können wir nur vom Regen in die Traufe kommen.
    Auch wenn es vielleicht so aussieht, das Merkel wegen der neuerlichen Wahlschlappe den Rückzug angetreten hat, freiwillig ist das mit Sicherheit nicht, das wurde mindestens seit nach der Bayernwahl, wenn nicht früher in die Wege geleitet, Merkel wird lediglich von ihrem Handler gegen ein vermeintlich besseres Zugpferd ausgetauscht, es ist allerdings zu hoffen daß, das Zuspät ist, denn die CDU ist unter Merkels Führung ebenso abgewrackt wie die SPD auch, da wird es diesen Leuten nicht mehr nutzen, die Spielfiguren (Marionetten) zu tauschen und das ist auch gut so.

  202. Die CDU hat vorletzte Woche im Bundestag verlauten lassen, die sog. „Ehe für alle“ nicht rückgängig machen zu wollen.
    In Hessen wird es voraussichtlich wieder eine Koalition mit den Grünen geben.

    Diese Partei ist vollständig vergrünt. Unabhängig davon, wer neuer Vorsitzender wird: Diese Partei ist unwählbar, solange sie nicht zu ihrem konservativen Profil von früher zurückfindet.

  203. Moment mal… was Merz mal vor 13 Jahren sagte, ist heute nicht mehr gültig .. er würde eine vermerkelte Gesellschaft vorfinden und die hat nun gar nichts mehr mit damals zu tun !!
    Sollte Merz tatsächlich noch dies Ambitionen haben, wird er eine Gesellschaft vorfinden, die Ihn in Ihren Widersprüchlichkeiten überholen wird ! Merz wird daran grandios scheitern, weil er im Grunde genommen als mehrfacher Millonär und Gönner der Wirtschaft einen Dreck tun wird für die einfachen Leute ! Ja … die grenzenlose Migration hat er nie kritisiert , weil er ebenfalls Erfüllungsgehilfe der Wirtschaft ist und vor Allem , bleibt !
    Die AfD muss nur ihre Strategie vollkommen ändern, denn niemals wird Merz den EU-Feteschissmus in Frage stellen ! Schon gar nicht den Globalismus ! Hier muss die AfD den Hebel ansetzen , denn nach wie vor sollte das Ziel EU – Ausstieg und Euro – Abschaffung nicht aus den Augen verloren gehen, denn wir alle stehen diesbezüglich am finanziellen Abgrund !!

  204. Ich sehe Merz auch mit gemischten Gefühlen.Daß er sich weigerte,mit Tichy einen Preis entgegenzunehmen,das spricht absolut gegen ihn.Zur aktuellen Politik der großen Koalition hat man von ihm noch nichts Bemerkenswertes gehört.In Bezug auf die katastrophalen Personalien in der CDU(plus der alten DDR-Seilschaften um Merkel) wäre er eine Lichtlein am Horizont.Einzige Hoffnung ist aber weiterhin nur die AfD.

  205. Donar von Asgard 29. Oktober 2018 at 17:10

    Friedrich Merz ist ein Globalist und Transatlantiker. Und in den setzen Sie Hoffnungen?

  206. Nie mehr CDU. Diese Partei ist so von Merkelhörigen unterwandert, dass auch ein neuer Schlauch nichts bringt. Nur mehr AfD!

  207. Maria-Bernhardine 29. Oktober 2018 at 11:47

    @ Antidote 29. Oktober 2018 at 11:15

    „Immerhin haben in Hessen noch um die 75% sozialistisch gewählt, haben bewusst…“

    NIX BEWUSST! VON DEN MEDIEN
    GEHIRNGEWASCHEN, LINKSVERNEBELT,
    ZUGEDRÖHNT, BELOGEN, UMERZOGEN!

    Ach, hören Sie doch auf, die 87,4% der ideologievernagelten Wählerschaft ausschließlich als Handlungs-Objekte darzustellen, als „unbewusste Opfer der Medien“, Gehirn-„gewaschene“ (wenn schon, dann bitte „-versiffte“!), als ÖR-Junkies und um-(v)erzogene Kinder!

    Den Menschen die Fähigkeit, den Willen und den Mut abzusprechen, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen, das machen traditionell die LINKEN (denn „die Partei“ denkt ja für sie) !.

    Jeder, der kraft seines Verstandes keinerlei Korrelation mehr zwischen dem alltäglich Beobacht- und Erlabbarem und dem ideologievernagelten Gegenpropaganda-Geschwalle der Systemmedien zu erkennen vermag, ist durchaus in der Lage, sich auf alternativen Medien zu informieren – so wie wir hier auf PI!

    Wer das partut nicht kann oder nicht will – der muss sich halt einreihen in den Zug der Lemminge – angeführt von einer Kanzlerin, die ihrerseits eine MariUNOtte ist!

  208. – es soll natürlich „Erlebbarem“ und „partout“ heißen…

    …ein Königreich für eine „edit“-Funktion…

  209. JETZT naht die STUNDE, in der wir versuchen müssen, ALLE MITVERSCHWÖRER_Innen politisch-juristisch-gesellschaftlich zur Strecke zu bringen. Die dürfen nicht ungschoren davonkommen!!!

  210. Für Merkels Nachfolge an der Parteispitze brachte sich umgehend der frühere Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion Friedrich Merz ins Spiel. Er solle sich „der Verantwortung stellen“, wenn die Partei es wolle, erfuhr die F.A.Z. aus seinem Umfeld.

    Verstehe ich nicht. Wenn ER sich selbst ins Spiel bringt – wieso SOLL er sich dann „der Verantwortung stellen“?
    Einige Fürsten des Duracelläffchen-Reiches tragen ihm auf Knien die Kaiserwürde an – aber er zieht es aus taktischen Erwägungen vor, sich noch ein bißchen zu zieren, oder wie?

  211. acrimonia 29. Oktober 2018 at 15:22

    Das kann doch wohl nicht ernst gemeint sein, Friedrich Merz hier als konservativen Hoffnungsträger anzupreisen!? Dieser umtriebige und in meinen Augen höchst undurchsichtige Mensch ist seit 2009 Vorsitzender der Atlantik-Brücke, Mitglied der Trilateralen Kommission (einem von Rockefeller gegründeten und eng an die Bilderberger angelegten Thinktank) sowie seit 2016 Aufsichtsratchef beim deutschen Ableger von BlackRock, dem weltweit größten Vermögensverwalter.

    Sehr richtig. Wer diesen Globalisierungsfan und notorischen Absahner hier zum Hoffnungsträger erhebt, hat nichts begriffen. Das ist ein Mann aus der Chefetage, den das Volk überhaupt nicht interessiert. Eine Installierung von Merz hätte eher einen Beigeschmack wie seinerzeit die von Macron in Frankreich, um – salopp formuliert – die Leute hinter die Fichte zu führen, da er smart daherkommt, nicht so bräsig quasselt wie die politisch verbrannte Merkel und über den Sympathiefaktor konservative Wählerstimmen abgreifen würde, die für Monster-Merkel unerreichbar geworden sind.

    Die Feigheit von Männern wie Merz und Roland Koch, die es vorzogen, in Vorstandsetagen horrende Honorare zu scheffeln anstatt sich der politischen Herausforderung zu stellen und für ihr Land einzutreten, hat im Übrigen der wahnsinnigen Merkel erst die Bahn freigemacht für ihre nachhaltige Schädigung unseres Landes.

    Bleibt mir vom Leib mit diesen Polit-Attrappen aus dem Dunstkreis der CDU! Am Ende sind das ebensolche Lumpen wie ein Bouffier, der sich einst als Parteirechter profilierte und heute dem grünen Deutschland-Hasser Al-Wazir den Hintern pudert. Noch salopper formuliert: Überall, wo CDU draufsteht, ist Scheiße drin.

  212. Ein guter Tag für Deutschland!
    Wenn das „Ding“ dann mal keine Kanzlerin mehr ist hoffe ich, sie mal aus der Strasse oder beim Wandern in Österreich zu treffen. Dann werde ich ihr in die Fresse spucken und ihr mal sagen was ich von ihr halte.
    Gnade ihr Gott, dass ich mich dann im Griff habe!

  213. Um Himmels Willen, bloß nicht die labbrige, weichliche Merz-Flasche!

    Wie bei Seehofer-Gurke glaubt man aus den langen Beinen Kraft und Herrlichkeit ableiten zu können, aber das ist eine Illusion. Das sind alles nur größenwahnsinnige Scheinriesen, die sich lebenslang allen anderen überlegen fühlen, weil sie in der Schule früher mal die prügelnden Kings waren und zuerst die Frauen abbekamen.

  214. Auch wenn A. Merkel eines Tages zu ihrer Hacienda in Paraguay flüchtet, braucht sie m.E. rund um die Uhr
    Personenschutz und das weiß sie sicherlich.

  215. @ Hammelpilaw 29. Oktober 2018 at 17:37

    – es soll natürlich „Erlebbarem“ und „partout“ heißen…

    …ein Königreich für eine „edit“-Funktion…

    ******************************

    Das habe ich auch schon öfters gedacht.

  216. cybertobi 29. Oktober 2018 at 16:54
    Mal schauen was passiert, denn vermutlich wird Merkels Hausmacht Merz als Parteivorsitzenden nach Kräften zu verhindern versuchen.““

    Friedrich Merz hätte überhaupt nur dann Chancen wenn die Pareteimitglieder in einer Urwahl über den Parteivorsitzenden abstimmen könnten, am Bundesparteitag wird er- wenn er überhaupt antritt- kaum Aussichten haben.
    Sehr bedauerlich auch wie parteintern die Anhänger eines nichtsnutzigen Dorfbankkassieres Spahn bereits jetzt voll daran sind Friedrich Merz zu desavouiren. Es wird auf AKK hinlaufen.
    Die Partei ist nach 18 Jahren unter Angela Merkel nicht couragiert genug um den guten Friedrich Merz an die Spitze zu heben.
    IN SH, NRW aber auch in NS hat er ganz großen Wiederstand. Am ehesten hat er pateintern ZUstimmung im SW. Hier bei uns im Badischen kenne ich vile CDU Funktionäre die für ihn sind, aber eben auch wissen, daß es das leider nicht spielen wird. Eine vertane Chance der CDU.

  217. Muna38 29. Oktober 2018 at 10:57
    Nicht nur Vorsitz, sie muss aus allen Ämtern zurücktreten

    und

    am Richtertisch vortreten !!!!!!

  218. Muna38 29. Oktober 2018 at 10:57
    Nicht nur Vorsitz, sie muss aus allen Ämtern zurücktreten

    und

    am Richtertisch vortreten !!!!!!

  219. Das wars dann wohl mit der AFD. Die hatten sich sowieso negativ verändert. Arbeiten gehen sie auch nicht
    mehr im Parlament.

  220. Na, die Diadochen-Kämpfe haben schon begonnen, es wird einiges ins Rutschen kommen bei der Union.
    Merz wird nicht kommen, mit dem könnte die SPD nicht, dann wäre die GroKo beendet.
    Die AKK und der Schwuli haben schon den Finger gehoben, ich aber glaube, der Rollstuhlfahrer will Kanzler werden, er wird alle wegbeissen.

  221. Tja. Viele, viele Jahre zu spät.
    Dennoch melden sich schon die ersten Wahnsinnigen, die das für „eine schlechte Entscheidung“ halten. Unfassbar.

    Obwohl, ich glaub das sowieso nicht. Die irre Autokratin bringt es glatt fertig und kandidiert nochmal – und wird auch noch wiedergewählt!

  222. NieWieder
    Seitdem Merz sich geweigert hat mit dem „Rechtspopulisten“ Tichy auf der gleichen Bühne zu stehen, hat er gezeigt, was für einer er ist.
    Ähnlich wie Merkel mit ihrem Ekel vor der Fahne.
    Der soll da bleiben wo er jetzt ist.
    So wie sich Merz gegenüber Tichy gezeigt hat, so wird er auch die AFD verleugnen – es sei denn es würden alle ehrbaren, weil aufrichtigen Mitglieder entfernt. Man sieht ja, daß die richtigen Bravehearts wie Höcke sich ständigen Attacken erwehren müssen.

    Und nun zu der Aktion von Merkel mit der Fahne: Was hat die Fahne der Bundesrepublik auf der Wahlparty einer Bundespartei zu suchen, die mindestens Europaweit zu sehen ist? – Nichts !!!! Merkel möchte das freundschaftliche Vertrauen unserer Nachbarn, sehr gut zu sehen an den Bestrebungen einer gemeinsamen Verteidigung der europäischen Staaten. Merkel hat gezeigt, wie schnell und überlegt sie reagiert. Jeder kennt doch die Situation, wo sich Fußballprolls oder Rocker mit der einzigen Habseligkeit ihres verkümmerten Selbstbewusstseins, ihren Vereinskleidungen, gegenseitig und gegen Andere hochjubeln. Es mündet in Gewalt.

    Der Ton macht die Musik und sagt was über den Menschen.
    Ich bin kein Merkelfan aaaber:

    Recht muß Recht bleiben und was richtig ist, darf auch nicht verschwiegen werden.

    Im Folgenden ein paar Punkte:

    Nach der Parteispendenaffäre der alten Helden der CDU – wer hat die Partei aufgeräumt ? Merkel.

    Niemand hat Kohl vorgeworfen, daß er Deutschland überfremdet hätte. Trotz seines Rückkehrprogramms, sind während seiner Amtszeit 5 Mio. nach Deutschland hereingerutscht.
    Vorher warens auch schon ein paar Millionen. Die Wirtschaft konnte es gebrauchen und sie wird es auch wieder verlangen, wenn März den Hunger seiner von ihm betreuten Konzerne stillen will.
    Niemand wird doch im Ernst daran glauben, daß diese Konzerne ein sattes jährliches Wachstum erleben, wenn hier die Bevölkerung sinkt. Wer will, daß dieses Land in Deutscher Hand bleibt, so wie die Nachbarländer in deren Händen, der muß die Wirtschaft reformieren. Merkel nimmt mit den Grünen den Weg in diese Richtung, wobei den Grünen natürlich alles ein wenig bunter vorschwebt.
    Ein wichtige Rolle spielt dabei eine starke Rechte, die diesen Weg goutiert, aber in der Frage der Migranten einen unverhandelbaren Stand zeigt.

    So könnte es gehen- nur so !!!!

    Ach ja, sicherlich kann sich der ein- oder andere nach daran erinnern, – die Konzerne, die der Merz betreut wurden ebenfalls mit Steuergeldern gerettet, damit die privaten Renten sich nicht in Luft auflösen. Merkel und Schäuble hatten die Ehre den Dreck anderer, die jetzt wieder aus den Löchern kriechen aufzuräumen.

    Und nochwas: die sog. „Neue soziale Marktwirtschaft“ ein Produkt der Banken und Versicherungskonzerne (Merz), ist die Grundlage für die kommende massenhafte Altersarmut und sie ist der Grund, warum wir eine um Längen schlechtere Altersversorgung als die Österreicher haben. Die Beamten sind das kleinere Problem. Das eigentliche sind die Finanzkonzerne – wo sollten den die ihr Geld herbekommen, wenn nicht von uns ?????????

  223. Bei ZON, einem Beispielportal für schäbigen Journaillismus, flennen sie unisono über den Abgang von Murkselchen. Was für ein Güllefaß, diese Otto, Kapari, Vu, Zacharakis und andere. Das einzige, was die interessiert, ist die Muselinvasion zu unterstützen. Sonst nichts.

  224. Nathan der Weise 29. Oktober 2018 at 14:48

    Ein Merz in der CDU ist ein wahrer Segen für die Lobbyisten. Fischfilet für die Haie im Meer der Globalisten. Ein nützlicher Effekt ist auch die Rückkehr Konservativer von der AFD zur CDU, deren Patriotismus eher durch Angst um ihre Pfründe gespeist werden. Diese äußern sich im Kommentarbereich nie zu Terrormorden etc, sondern mehr Richtung Pro-Atlantikbrücke-Themen, also kaum patriotischen Themen. Würden die GEZ-Sender ohne wenn und aber Trump hofieren, gäbe es kaum noch einen Grund für jene, die AFD zu mögen. Merz bietet ihnen eine saubere „ALTERNATIVE“.
    ————————————————————————–
    Nathan der Weise – – Nomen est Omen 🙂

  225. @ Blitzkrieg 29. Oktober 2018 at 18:34

    Das wars dann wohl mit der AFD. Die hatten sich sowieso negativ verändert. Arbeiten gehen sie auch nicht
    mehr im Parlament.

    Respekt! So viel blödes Zeug und Unwahrheiten in nur drei Sätze zu packen, verdient höchste Anerkennung. Bewerben Sie sich um den Flunker Award der Lügenpresse. Sie haben gute Chancen.

  226. @ Flaschengeist 29. Oktober 2018 at 19:00

    Und nun zu der Aktion von Merkel mit der Fahne: Was hat die Fahne der Bundesrepublik auf der Wahlparty einer Bundespartei zu suchen, die mindestens Europaweit zu sehen ist? – Nichts !!!! Merkel möchte das freundschaftliche Vertrauen unserer Nachbarn, sehr gut zu sehen an den Bestrebungen einer gemeinsamen Verteidigung der europäischen Staaten. Merkel hat gezeigt, wie schnell und überlegt sie reagiert.

    Dazu und zu anderen Bemerkungen in Ihrem Beitrag: Mit Verlaub: Soll das Satire sein oder sind Sie volltrunken?

  227. Die dumme Trulla macht keine 4 Wochen mehr.
    Denn durch den Verzicht ist kein einziges Problem von Deutschland gelöst.
    Die Bratzen die sie beerben wollen sind ausnamslos „Nullen“, durch die nichts besser wird.
    Bei n-tv loben sie sie, weil sie den Verzicht „von sich aus bestimmt hat“ , sie den Zeitpunkt gewählt hat.
    Das ist totaler Quatsch, die Wähler in Hessen und Bayern haben den Zeitpunkt bestimmt, niemand sonst.

  228. Man weiß nicht, wohin Merkel die CDU nach 18 Jahren gebracht hat? 18 Jahre sind eine „Ewigkeit“ in der Politik.
    Beim Parteitag wird sich entscheiden, ob die CDU 2018 eher links gespült ist oder – wie früher – eher konservativ rechts. Das wird die entscheidende Frage sein mit Antwort in Hamburg. Spahn und Merz werden sich die Stimmen gegenseitig weg nehmen. Die Bürger im Osten werden sich nicht verschaukeln lassen von einer „neuen CDU“. Man wird im Osten nicht vergessen, was Merkel aus der CDU gemacht hat und die CDU aus dem ganzen Land.
    Die ganzen Lobeshymnen auf Merkel verstehe wer will, ich nicht. Was hat diese Person Merkel an GROSSEM geleistet? Dem Volk hat sie nicht gedient. Merkel ist wie eine Perlenkette: eine Fehlentscheidung nach der anderen.

  229. Die Lügenmedien sagen, dass Merkel freiwillig ihren CDU-Vorsitz abgibt. Wer`s glaubt, wird selig. Da hat sich dermaßen Druck aufgebaut, dass sie nicht mehr gegenhalten konnte.
    Martin Schulz ist ja seinerzeit auch freiwillig gegangen (worden).

  230. Die angeblichen „Volksparteien“ CDU und SPD haben jeweils mehr als 10% verloren: Die CDU unter 30%, die SPD im einstmals „Roten Stammland Hessen“ unter 20%. Die Erosion dieser „Volksparteien“ hat eine neue Stufe erreicht.

    Die Grünen verdanken ihren aktuellen „Hype“ ihren Günstlingen aus der Medienwelt, allen voran dem „Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen“. Dort wird ständig direkte Propaganda für diese Lobby-Partei der Kinderfi**er, der Rauschgifthändler und der Schleuserbanden gemacht.

    Merkel beginnt ihren Rückzug auf Raten. Seit der „Flüchtlingskrise“ 2015, mit der sie auch Mörder, Vergewaltiger, Räuber und Eroberer unkontrolliert in unser Land gelassen hat, ist sie angeschlagen. Die Abwahl ihres Hofmarschalls Kauder als CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden gegen ihren erklärten Willen hat gezeigt, dass die Partei nicht mehr bedingungslos hinter ihr steht. Nach dem desaströsen Wahlergebnis in Hessen muss die Schuld in Berlin gesucht werden.

    Mit dem Verzicht auf die erneute Kandidatur für den CDU-Vorsitz läutet Merkel ihren Abgang ein. Bisher gab es nur drei nobody-Gegenkandidaten. Kurz nach Merkels Verzicht kamen dann drei bekannte Kandidaten aus der Deckung. Jetzt unterstützt Merkel ihre kleine politische Schwester, die saarländischen Brillenschlage mit dem unaussprechlichen Verrenkungsnamen („AKK“). Auch der teilzeitkonservative Jens Spahn und der wirtschaftsliberale Friedrich Merz, der mit Merkel noch eine alte Rechnung offen hat, werfen ihren Hut in den Ring. Wenn Merz und Spahn sich verbünden, ist AKK chancenlos! Und Merkel noch einmal beschädigt!!! Einfach Klasse, oder?!?

  231. Wuehlmaus 29. Oktober 2018 at 19:26

    @ Flaschengeist 29. Oktober 2018 at 19:00

    Und nun zu der Aktion von Merkel mit der Fahne: Was hat die Fahne der Bundesrepublik auf der Wahlparty einer Bundespartei zu suchen, die mindestens Europaweit zu sehen ist? – Nichts !!!! Merkel möchte das freundschaftliche Vertrauen unserer Nachbarn, sehr gut zu sehen an den Bestrebungen einer gemeinsamen Verteidigung der europäischen Staaten. Merkel hat gezeigt, wie schnell und überlegt sie reagiert.

    Dazu und zu anderen Bemerkungen in Ihrem Beitrag: Mit Verlaub: Soll das Satire sein oder sind Sie volltrunken?
    ——————————————————————————
    Ich bin absolut nüchtern.
    Vielleicht verstehe ich das nicht richtig, aber was soll die Staatsflagge bei der Wahlfeier einer Partei? Die Fahne ist das Symbol Aller, aber nicht jedes Vereins, Klubs oder auch Partei. Wenn die eine politische Partei gegen eine Andere den Sieg davon getragen hat, dann ist es nicht in Ordnung, dies mit dem Zeigen der gemeinsamen Fahne auszudrücken. Warum, sollte doch jedem einleuchten. Von der Außenwirkung, die man damit erzielt einmal abgesehen.
    Weil ich gerade so nüchtern bin fällt mir ein, daß bei patriotischen Demonstrationen die Aussagekraft von Fahnen anständigen – ANSTÄNDIGEN Forderungen auf Plakaten oder Tafeln evtl. auch überlegen wären. Konstruktive Aussagen wohlgemerkt. Sie sind auch sympatischer als Destruktive Forderungen. Ist aber nur meine bescheidene Meinung, von der ich allerdings überzeugt bin.

  232. Unvergessen seine Aussagen zur „deutschen Leitkultur“. Als Unionsfraktionsvorsitzender beklagte er 2000 in einem Gastbeitrag für die „Welt“ den „immer noch vorhandenen Missbrauch des Asylrechts“ und forderte klare Regeln für die Einwanderung und Integration. Dazu gehöre laut Merz ein Bekenntnis zum Grundgesetz sowie „die erkämpfte Stellung der Frau in der Gesellschaft“. Merz‘ Gastbeitrag löste eine parteiübergreifende Debatte aus. Grünen-Politiker Cem Özdemir warf dem Wirtschaftsexperten vor, Menschen gleichmachen zu wollen. Seine Kritik richtete sich auch gegen traditionelle Bräuche bei Muslimen. Sie müssten „unsere Sitten, Gebräuche und Gewohnheiten“ akzeptieren, sagte Merz damals der „Bild am Sonntag“.
    Strikt sprach er sich gegen die doppelte Staatsbürgerschaft und für die Abschiebung ausländischer Straftäter aus
    https://www.focus.de/politik/deutschland/kampf-um-die-cdu-spitze-wirtschaftsnah-und-leitkultur-verfechter-fuer-merz-waere-merkel-nachfolge-spaete-genugtuung_id_9813342.html

    Herr Merz bitte übernehmen Sie, es gibt viel zu tun. Packen Sie es an!
    Viel Glück!

  233. Merz auf keinem Fall, er ist ein Sklave des US/Wallstreet Globalismus, hat sich laengst von D verabschiedet.

    Wir brauchen jemand der moeglichst sich nie in der Merkel CDU die Finger schmutzig gemacht hat.
    Am Besten jemand unbefleckten aus der Wirtschaft mit Erfolgen- Fuehrungserfahrung und breiten Kenntnissen, Durchsetzungsvermoegen, idiologisch das Gegenteil von Merkel d.h. pro Deutsch tickend und bereit die Aermel hochzukrempeln und das durch Merkel ruinierte Parteiengefuege, Medien, Asylbetruegerthema, Abkehr von EU anzugehen und erfolgreich zu Ende zu fuehren.

    Deutschland muss leben, wieder Politik fuer Eigeninteressen Vorrang geben, sich nicht laenger als Spielball der EU und Leuten wie Soros u.a. herzugeben.

  234. @ Mantis 29. Oktober 2018 at 20:20

    Herr Merz bitte übernehmen Sie, es gibt viel zu tun. Packen Sie es an!
    Viel Glück!

    Ich verstehe nicht, dass sich hier manche von diesem globalistischen Blender täuschen lassen, der mit seiner selbstverliebten Feigheit der unsäglichen Merkel erst den weg freigeschaufelt hat, ihr Volk zu hintergehen. Er hätte sie damals stoppen können, hat er aber nicht. Merz ist kein aufrechter Konservativer. Das ist einer, der ebenso über die Köpfe der Völker hinweg regieren würde wie Merkel.

  235. Mit der Auferstehung des Herrn Merz scheinen einigen ein gewichtiges Argument geliefert bekommen zu haben, ihre CDU, die sie nie im Geiste verließen, der AFD den Rücken zuzuwenden. So einfach ist das. Es war auch nicht Trump der öfters warnte, sondern der allseits couragierte und vollstudierte Herr Merz. Guten Morgen Deutschland!

  236. So Merz statt Merkel und dann wäre Schwarz-Blau das wunderbarste auf der Welt??? Schwer zu glauben, wie naiv hier einige Artikelschreiber ticken. Schreibt doch lieber wieder tiefgreifende Analysen über das Märchenbuch der Mohamedaner …

  237. @ Flaschengeist 29. Oktober 2018 at 19:00

    Und nun zu der Aktion von Merkel mit der Fahne: Was hat die Fahne der Bundesrepublik auf der Wahlparty einer Bundespartei zu suchen, die mindestens Europaweit zu sehen ist? – Nichts !!!! Merkel möchte das freundschaftliche Vertrauen unserer Nachbarn, sehr gut zu sehen an den Bestrebungen einer gemeinsamen Verteidigung der europäischen Staaten. Merkel hat gezeigt, wie schnell und überlegt sie reagiert. Jeder kennt doch die Situation, wo sich Fußballprolls oder Rocker mit der einzigen Habseligkeit ihres verkümmerten Selbstbewusstseins, ihren Vereinskleidungen, gegenseitig und gegen Andere hochjubeln. Es mündet in Gewalt.

    **********************************

    Ich bin mit Ihrer Meinung nicht einverstanden.

    Das extrem peinliche Verhalten Merkels dürfte bei den ausländischen Journalisten, die die CDU-Wahlfeier live oder am Fernseher sahen, eher Befremden ausgelöst haben, denn sie kennen das Schwenken der Fahnen ihres Landes bei vergleichbaren Anlässen und hätten sich deshalb bei der Wahlfeier nicht im geringsten daran gestört.

    Beachten Sie beispielsweise mal die vielen französischen Flaggen bei der Feier zur Wahl des Supereuropäers Macron vor dem Louvre:

    https://www.youtube.com/watch?v=hn-UQdbUeBs

    Eine völlig absurde Idee, dass Macron oder irgendein anderer französischer Politiker egal welcher Partei auf die Idee kommen könnte, einem seiner Politikerkollegen öffentlich ein Frankreichfähnchen zu entreißen und mit Kopfschütteln wegzuwerfen. Das würde ein für alle Mal sein politisches Ende bedeuten, und das völlig zu Recht.

    Solange Angela Merkel Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland und nicht der Vereinigten Europäischen Staaten ist, hat sie ihren tiefen Ekel vor Deutschland und den Deutschen („die, die schon länger hier leben“) bzw. ihre linke Schuldneurose gefälligst zu unterdrücken.

  238. Merz ist versorgt und hat sein Pulver verschossen.Wen jemand dazu gedrängt werden muß zu kandidieren stimmt etwas nicht. Wie steht Merz zur Flüchtlingskrise und zum Islam?

  239. Merz ist kein Konservativer, sondern ein Neoliberaler sowie Transatlantiker. Somit gehört er nicht zur Lösung, sondern zum Problem. Inwiefern mit solchen Figuren eine „Erneuerung einer Partei“ möglich sein soll, damit selbige zu „alten Zeiten“ zurückkehren kann, ist mir schleierhaft.

  240. Ich sehe die Sache mit Merz an der Spitze der CDU erstmal ziemlich skeptisch, falls es denn so kommt.
    Wo war der Mann die letzten gefühlten 15 Jahre überhaupt?
    Jedenfalls war Merz so ziemlich der letzte Politiker, der mir Anfang der 2000er in TV-Politiksendungen (ungefähr die Zeit, als ich aufhörte, mir so eine Verblödung anzutun) ansatzweise gefiel. Ich habe seine Vita seit 15 Jahren nicht mehr verfolgt.
    Aber wenn es so ist, dass Merz eher gemeinsame Sachen mit Typen wie Soros macht… .
    Vor allem denke ich, dass es durch Merz an der Spitze der CDU letztlich noch schlimmere Wahlergebnisse für Deutschland geben wird, obwohl (sofern Merz etwas konservativer ist, wie ich ihn damals einschätzte) dies auf den ersten Blick vielleicht „paradox“ erscheint.
    Ich denke, die CDU würde durch Merz vielleicht minimal dazugewinnen. Dafür würden wohl einige Wähler, die finanziell nicht so gut gestellt sind und ehemalige SPD-Wähler waren, wieder zu dieser zurückkehren (aus welchen Gründen auch immer, die Deutschen ticken leider so, so meine Erfahrung). Leidtragende Parteien wären meiner Meinung ausgerechnet die AFD und die FDP (bei dieser mir egal), wobei die SPD wohl unverdientermaßen sogar dazugewinnen würde. Über die absurden Wahlergebnisse der Grünen zuletzt kann man eh nur noch den Deckmantel des Schweigens legen, wenn man noch einigermaßen vernunftbegabt ist.

  241. Merz ist auf Grund seiner Taetigkeit und Festlegung in den letzten 10/ 15 Jahren keinesfalls geeignet,
    weder fuer den Parteivorsitz (was bei ihm ein Gaehnen ausloesen wuerde) noch fuer den Bundeskanzler.
    Er waere eine reine und krasse Fehlbesetzung.

    Ebenso wie der Vorschlag Schaeuble als Parteivorsitzender nicht hinnehmbar ist, bei seinem Aeusserungen ueber die „notwendige Blutauffrischung“ durch Muslime u.a. zB die politische Festlegung seiner Kinder, die deren Merkels noch negativ weit ueberschreitet, dies sagt einiges was die Familie ueber die Zukunft der D denkt, d.h. mit ihrer Festlegung garnichts, interessiert nicht.

  242. „… denn Merz hat viele Posten in der Wirtschaft. “

    So kann man die grenzenlose Korruptheit dieses für Alles zu habenden Lobbyisten auch ausdrücken. Bietet man genug, ist der für alles käuflich.

    Standpunkte sind für den nur Lippenbekenntnisse. Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist nichts als ein neoliberaler Lobby-Verein, der alles ist, aber nicht Sozial. Darüberhinaus steht Merz (nicht März! Herr Stürzenberger) für die Atlantikbrücke, also genau die US-Gruseltruppe, gegen die Trump seinerzeit angetreten ist.

    Am Schlimmsten aber ist, Merz ist an der Spitze von Blackrock, einer vollkommen skrupellosen Immobilien-Verwertungs-Heuschrecke, die sich jede Menge Sozialwohnungen unter den Nagel gerissen hat. Diese und andere Immobilien müssen Rendite erwirtschaften. Es gab schon viele Berichte, in welchen skandalösen Zuständen und zu welchen Horrormieten Deutsche aber auch Andere in verfallenden Wohnsilos untergebracht sind.

    Kurz mal nachdenken, wieviel Interesse Blackrock daran hat, die Masseneinwanderung zu begrenzen!

  243. Ole Pederson 29. Oktober 2018 at 23:19
    „… denn Merz hat viele Posten in der Wirtschaft. “
    So kann man die grenzenlose Korruptheit dieses für Alles zu habenden Lobbyisten auch ausdrücken. Bietet man genug, ist der für alles käuflich.
    Standpunkte sind für den nur Lippenbekenntnisse. Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist nichts als ein neoliberaler Lobby-Verein, der alles ist, aber nicht Sozial. Darüberhinaus steht Merz (nicht März! Herr Stürzenberger) für die Atlantikbrücke, also genau die US-Gruseltruppe, gegen die Trump seinerzeit angetreten ist.
    Am Schlimmsten aber ist, Merz ist an der Spitze von Blackrock, einer vollkommen skrupellosen Immobilien-Verwertungs-Heuschrecke, die sich jede Menge Sozialwohnungen unter den Nagel gerissen hat. Diese und andere Immobilien müssen Rendite erwirtschaften. Es gab schon viele Berichte, in welchen skandalösen Zuständen und zu welchen Horrormieten Deutsche aber auch Andere in verfallenden Wohnsilos untergebracht sind.
    Kurz mal nachdenken, wieviel Interesse Blackrock daran hat, die Masseneinwanderung zu begrenzen!

    Nicht zu vergessen, die Cum/Cum-Deals, an denen Blackrock beteiligt war und die den deutschen Steuerzahlern zweistellige Mrd € gekostet haben. Herr Merz ist Alles, nur kein deutscher Patriot und erst Recht kein deutscher Konservativer. Merz ist Merkel hoch Drei: Ein Globalist und Lobbyist der weltweiten Finanzelite und des Großkapitals. Aber er wird eh keine Chance haben auf den CDU-Vorsitz, da die größten CDU-Landesverbände alle „vermerkelt“ sind.

  244. robicelcelbunicel 29. Oktober 2018 at 22:15
    Merz ist versorgt und hat sein Pulver verschossen.Wen jemand dazu gedrängt werden muß zu kandidieren stimmt etwas nicht. Wie steht Merz zur Flüchtlingskrise und zum Islam?

    Als Lobbyist der internationalen Hochfinanz und des Großkapitals ist Merz natürlich uneingeschränkt für „Open Border“ und findet den Islam natürlich ganz toll, was glauben Sie denn? Der Mann wäre tausendmal schlimmer als Merkel.

  245. Altenesch 29. Oktober 2018 at 19:07
    Bei ZON, einem Beispielportal für schäbigen Journaillismus, flennen sie unisono über den Abgang von Murkselchen. Was für ein Güllefaß, diese Otto, Kapari, Vu, Zacharakis und andere. Das einzige, was die interessiert, ist die Muselinvasion zu unterstützen. Sonst nichts.

    ZON genau wie SPON und erst Recht das Alpen-Prawda Portal SZ.de von Prantl sind schlicht und einfach links-grünextreme Nachrichtenportale. Nicht ernst zu nehmen.

  246. Herr Merz ist ein CDU Politiker von gestern.
    Also, Vergangenheit.
    Aufgewärmt, schmeckt nur Eintopf.
    Eine konservative, neugestaltete Zukunft der CDU, wird nicht von ihm ausgehen
    und schon gar nicht von den anderen Namen, die derzeit, als Merkel-Nachfolger,
    im Gespräch sind.
    Schwierige Situation für die CDU und damit leider für ganz Deutschland.

  247. Beim FOCUS der die letzten Monate als die bisher schlechtesten in 18 Jahren Merkel an der Spitze der Partei bezeichnet, aber ansonsten ein Loblied auf die Raute des Grauens singt, stimmten bisher 80% der Leser für Merz als Merkel-Nachfolger.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Ein Friedrich Merz als Bundeskanzler kann die AfD unter 5% schicken, wenn er in Sachen Migration massivst beim AfD-Parteiprogramm abkupfert und den Worten Taten folgen läßt.
    Die AfD-Wunschkandidatin im Parteivorsitz der CDU dürfte somit die Merkel-Vertraute, Frau Kramp-Karrenbauer, sein

  248. Novaris 30. Oktober 2018 at 08:34

    Beim FOCUS der die letzten Monate als die bisher schlechtesten in 18 Jahren Merkel an der Spitze der Partei bezeichnet, aber ansonsten ein Loblied auf die Raute des Grauens singt, stimmten bisher 80% der Leser für Merz als Merkel-Nachfolger. “

    Ja, und von diesen 80% für Merz wissen alle nicht, dass Merz ein Transatlantiker und Globalist ist.
    Außerdem arbeitet er für die größte weltweite Heuschrecke Black-Rock, welche überall Firmen aufkauft und sich die Filetstücke herausnimmt und den Rest den Bach runter gehen lässt.
    Merz ist heutzutage ein ganz anderer als er früher mal war. Das ist das Entscheidende. Jetzt ist er ein angepasster Systemling.

  249. „Seit 2009 ist Merz Vorsitzender der Atlantik-Brücke.“
    „Richtungswechsel der CDU“
    „Dazu müsste Merz aber den Rest seiner politischen Korrektheit ablegen“

    Schon allein diese drei Punkte schließen sich einander grundsätzlich aus. Auch der „Merz“ wird weiterhin nur ein US-Knecht bleiben. Schon allein wegen seines Postens in der „Atlantik-Brücke“.

    „Die nächsten 6 Wochen bis zum Parteitag vom 6. bis 8. Dezember in Hamburg werden sicherlich hochspannend“
    Was soll denn an dieser Politiksuppe „hochspannend“ sein? „Spannend “ dürfte viel mehr sein, ob sich die AfD von ihrem Flügel in BW von innen zersetzen lässt.

    „Auch eine weitere Kanzlerkandidatur schloss sie [Merkel] aus, was dann wohl einen Komplettrückzug aus der Politik bedeutet.“
    Ein Abtauchen in die „Atlantikbrücke“ ist beileibe kein Rückzug aus der Politik, sondern eine Fortführung dieser, nur mit anderen nationalstaats-zersetzenden Elementen. Wetten dass die Merkel da sehr bald zu finden sein wird? Soros wird auch da sehr schnell die entsprechenden „Fäden“ ziehen.

  250. Soziophober, 30. Oktober 2018 at 01:12

    Unfassbar, wie Stürzenberger in der letzten Zeit auf die CDU abfährt. Diese Altpartei hat ebenso für die katastrophalen Zustände in diesem Land gesorgt.

    Herr St. ist halt ein Traumtänzer. Viel zu gutgläubig und gutmütig für diese Welt.

    Außerdem steht der Grund für seine CDU-CSU-Begeisterung in seiner Signatur unter dem Artikel. Es sind seine ehemals Gleichgesinnten in dieser Partei.

Comments are closed.