Amtseid mit der Hand auf der Bibel: Brett Kavanaugh mit seinen Töchtern und seiner Frau bei der Vereidigung als Richter am Supreme Court.

Von ARENT | Noch sind die USA kein Land, in dem man für seine Parteizugehörigkeit verurteilt werden kann: Brett Kavanaugh wurde als Richter für den Supreme Court vereidigt.

Die massiven medialen und politischen Kampagnen – auch hierzulande – haben nichts genützt: Die Drohungen, Diffamierungen und teilweise gewaltsamen Proteste – wohlgemerkt, komplett ohne jeden Beweis, aufgrund von Anschuldigungen, die zufälligerweise kurz vor der Vereidigung auftauchten und 30 Jahre zurückliegen, sind ins Leere gelaufen.

Die Verachtung für demokratische Wahlen, Verfassungen und Rechtsstaatlichkeit ist mittlerweile mit den Händen zu greifen. Es gibt Leute, die schlicht nicht akzeptieren wollen, dass man eine Person nicht einfach aufgrund seiner Parteizugehörigkeit verurteilen kann. Es gibt auch Leute, die selbst nach zwei Jahren nicht akzeptieren können, dass sie die Wahl gegen Trump verloren haben und die offen davon fantasieren, eine demokratische Wahl zu kippen.

Die Entscheidung – der Senat stimmte mit knapper Mehrheit von 50 zu 48 für Kavanaugh – ist daher ein Sieg für die Demokratie und den Rechtsstaat in den USA. Sie ist eine Ohrfeige für all jene, die, statt gute Politik zu machen, den politischen Gegner diffamieren und persönlich angreifen.

In Europa sieht die Situation schlimmer aus. Nach seinen Fake News-Vorwürfen gegenüber den Medien wurde Maaßen versetzt. Im Falle des Brexit-Referendums wird immer noch mit aller Macht versucht, es zu Fall zu bringen oder den Briten möglichst viele Steine in den Weg zu legen. Die Drohungen und tatsächlich erfolgten Jobverluste, wenn man bei Pegida oder anderen Demos mitläuft, sprechen eine deutliche Sprache.

In Europa kann man wegen seiner Parteizugehörigkeit verurteilt werden. Die Verachtung für Wahlen, Verfassungen und den Rechtsstaat zieht sich bis in das Bundeskanzleramt.

Gerade deshalb zeigt das Beispiel aus den USA, dass es auch anders geht. Ursprünglich sollte die Berichterstattung über einen Wüterich Trump von den Problemen in Europa ablenken. Von den Anschlägen, den Morden, der Eurokrise.

Mittlerweile hat sie sich zum Bumerang entwickelt. Die Leute sehen, dass es auch anders geht. Und die öffentlich-rechtlichen dürften gerade in die Tischkante beißen, weil das Feindbild USA zunehmend an Überzeugungskraft verliert.

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. Sehr gute Nachricht!
    Solche Hexenjagden wie über Mr. Kavanaugh sind nur noch widerlich. Nach 30 Jahren fällt irgendwelchen linken Weibern ein, dass sie von ihm mal vergewaltigt wurden. Glückwunsch an die Amerikaner. Diese sind nicht so gehirngewaschen wie die Doofdeutschen.

  2. Nachtrag
    Die grünlinke Lügenpresse ist von der Ernennung Kavanaughs so geschockt, dass keine Kommentarfunktion frei gegeben ist.

  3. gut so! aber das ist auch ein krankes Gebilde- diese USA. ich haette bevoerzugt wenn dieses Imperium auf dem Mars oder ein anderes weit plazierte Planeten befinden wurde…

  4. Und: die amerikanische Wirtschaft brummt, alle Indikatoren sind positiv, Trump gibt den Amerikanern Zuversicht.

    @ PI: Bitte den Bezugsfehler korrigieren im 2. Satz des 3. Absatzes: „dass man eine Person nicht einfach aufgrund seiner IHRER Parteizugehörigkeit verurteilen kann“.

  5. TV-Tipp

    Leider durfte, wie eigentlich vorgesehen, der DDR1-Presseclub sein Thema nicht ändern
    Kavanaugh abgewählt – das Ende von Donald Trump?

    Stattdessen bemüht DDR1 mal wieder den ewigen Kampf gegen Rächtzzz

    heute · So, 7. Okt · 12:03-12:45 · Das Erste (ARD)
    Presseclub

    Neue Terrorzelle? – Wie gefährlich ist die rechte Szene?

    Erst der Nationalsozialistische Untergrund „NSU“, dann die „Gruppe Freital“, jetzt soll sich in Sachsen die nächste rechte Terrorzelle gebildet haben. Sie soll unter dem Namen „Revolution Chemnitz“ Umsturzpläne geschmiedet haben. Ihre Angriffsziele: Ausländer, Politiker und Journalisten. Laut Bundesanwaltschaft wollte die mutmaßlich rechtsterroristische Vereinigung am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, zuschlagen.

    Die Polizei stoppte die Gruppe. Sie nahm sieben Männer fest, darunter offenbar Mitglieder der sächsischen Hooligan-, Skinhead- und Neonazi-Szene. Wie gefährlich die jetzt aufgeflogene Gruppe war oder ist, kann derzeit nur schwer eingeschätzt werden – auch nicht, ob sie Teil eines größeren Netzwerkes ist. Doch eines zeigt sich angesichts dieser neuen Entdeckung: Ganz offensichtlich fühlt sich die rechte Szene durch den NSU-Prozess nicht eingeschüchtert. Bleibt die Frage, ob es weitere Zellen gibt, die bislang ungehindert bestehen.

    Die Gruppe „Revolution Chemnitz“ ist schließlich nicht die erste rechtsextreme Terrorzelle, deren Mitglieder in den vergangenen Jahren von Ermittlern der Polizei und Staatsanwaltschaft enttarnt wurden. Das gilt nicht nur für den Osten Deutschlands. Vor allem die Dortmunder Szene spielt bundesweit eine zentrale Rolle bei Rechtsextremen. „Seit Monaten sage ich, dass eine hohe Gefährdungsstufe von Terrorismus besteht in Deutschland, und zwar jeder Schattierung“, warnte Bundesinnenminister Horst Seehofer. Es gelte „null Toleranz gegenüber Rechtsradikalen und Rechtsextremisten“.

    Wie groß und wie vernetzt ist die rechte Szene in Deutschland? Wird rechter Terror unterschätzt? Und wie sind die Sicherheitsbehörden gegenüber gewaltbereiten Gruppierungen aufgestellt? Darüber diskutiert ARD-Programmdirektor Volker Herres am Sonntag mit den Gästen:
    Christian Fuchs, Die Zeit
    Georg Mascolo, ARD-Terrorismusexperte
    Annette Ramelsberger, Süddeutsche Zeitung
    Andreas Speit, freier Journalist
    Diskussionsleitung: Volker Herres

  6. „Die Verachtung für demokratische Wahlen, Verfassungen und Rechtsstaatlichkeit ist mittlerweile mit den Händen zu greifen. Es gibt Leute, die schlicht nicht akzeptieren wollen, dass man eine Person nicht einfach aufgrund seiner Parteizugehörigkeit verurteilen kann.“

    Wir werden genau dasselbe hier erleben.

    Sollte Gauland zum Bundespräsidenten gewählt werden (ja, er wäre einer der ganz Großen neben diesen Witzfiguren vom seiner Peinlichkeit Frank-Walter dem Ersten bis zum Nuttenretter) finden sich mit Sicherheit 50 Frauen des linken Spektrums, die von Gauland wahlweise in 1965, 1968 oder 1971 unsittlich am Po berührt wurden. Ich bin sogar sicher, daß sich tapfere Frauen finden werden, denen er 1969 an der Rolltreppe unter den Rock schaute

  7. Seit einiger Zeit wird unserer Demokratie das Label „liberal“ vorangestellt. Wer konservative Werte will und wählt wird als Feind der liberalen Demokratie hingestellt. In den USA kam es zum Machtwechsel. Trump beruft einen konservativen Richter, Brett Kavanaugh, und die linken flippen aus. In der Vergangenheit war es üblich, dass die jeweilige Regierung ihre Richter berufen hat. Die linken akzeptieren das nicht mehr. Sie tolerieren nur noch eine liberale Demokratie nach ihren Vorstellungen alles andere wird bis aufs Messer bekämpft.

    Brett Kavanaugh: Das Recht wird rechter
    Die US-Republikaner haben ihren Kandidaten für den Supreme Court durchgesetzt. Brett Kavanaugh kann nun als Richter viele liberale Errungenschaften rückgängig machen.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-10/brett-kavanaugh-us-supreme-court-entscheidung-rechtsruck

  8. ghazawat 7. Oktober 2018 at 10:12
    „Die Verachtung für demokratische Wahlen, Verfassungen und Rechtsstaatlichkeit ist mittlerweile mit den Händen zu greifen. Es gibt Leute, die schlicht nicht akzeptieren wollen, dass man eine Person nicht einfach aufgrund seiner Parteizugehörigkeit verurteilen kann.“

    Wir werden genau dasselbe hier erleben.

    Sollte Gauland zum Bundespräsidenten gewählt werden (ja, er wäre einer der ganz Großen neben diesen Witzfiguren vom seiner Peinlichkeit Frank-Walter dem Ersten bis zum Nuttenretter) finden sich mit Sicherheit 50 Frauen des linken Spektrums, die von Gauland wahlweise in 1965, 1968 oder 1971 unsittlich am Po berührt wurden. Ich bin sogar sicher, daß sich tapfere Frauen finden werden, denen er 1969 an der Rolltreppe unter den Rock schaute
    sure! aber krank st eine Gesellschaft die auf so was reagiert! Wenn ich eine straftat gemacht habe, dann bestraft mich! und wenn Ihr das nicht gemacht habt, dann ist da keine Straftat gewesen! so einfach ist das!

  9. @ghazawat 7. Oktober 2018 at 10:12

    1969 waren die Röckchen sehr kurz!
    😉

  10. Eine dürre, kinderlose Matrone von 52 Jahren kann in den USA durch die Behauptung, als 15jährige vor 36 Jahren von einem 17jährigen bedrängt worden zu sein, jemand in den sozialen Verachtungstod treiben.
    So irre kann doch eigentlich kein Staat sein, dass er sich damit befaßt. Aber die inneren Zustände scheinen derart desolat zu sein, dass man mit solchen Hetzjagden ablenken muß.

    Alle diese Abartigkeiten aus diesem Land kommen hier an und machen hier auch Schule – siehe dr. Knabe, Hohenschönhausen.

    Und jetzt jaulen die Killery-Anhänger sogar „Ein Teil der Seele unserer Nation ist verloren gegangen“
    Aber jeden Tag Menschen niedermetzeln, besonders im NO, berührt die seelenlose Bande nicht….

  11. Trump, da kann man noch ein paar deutsche Restgene bei der Arbeit zusehen.
    Er könnte allerdings nur an die Macht kommen, weil der linke Schwarze das Land 8 Jahre heruntergewirtschaftet hat. Da musste schnell ein Gegenmittel her. Da könnte man nicht auf die lahmen Republikaner warten.

    In Brasilien ist es noch schlimmer. Da steht jetzt eine Mischung von Trump und Duderte zur Wahl. Die Philippinen sind ja auch eine portugiesische Kolonie.

    Bin mal gespannt…

  12. In Deutschland hingegen ist man es gewohnt, dass mediale Schmutzkampagnen immer zum Erfolg führen und unliebsame Menschen aus öffentlichen Ämtern entfernt werden (letztes Beispiel: Maaßen).

  13. In Europa kann man wegen seiner Parteizugehörigkeit verurteilt werden.

    In diesem faschistischen Drecksloch reicht dafür schon eine falsche Meinung, manchmal auch nur der Verdacht das sich jemand eines Gedankenverbrechens schuldig gemacht hat. Die Folge: Totale Existenzvernichtung

  14. Inzwischen braucht man keine weitergehenden Informationen mehr. Wenn der Mainstream kocht und die Brüllkinder plärren, weiß man, alles richtig gemacht.

  15. Ursprünglich sollte die Berichterstattung über den Wüterich Trump von den Problemen in Europa ablenken. Von den Anschlägen, den Morden, der Eurokrise.
    Mittlerweile hat sie sich zum Bumerang entwickelt

    „Trump hat bessere Resultate erzielt als jeder seiner Vorgänger“ Philip Breedlove
    €https://www.welt.de/politik/deutschland/plus181745774/Philip-Breedlove-zur-Nato-Trump-hat-bessere-Resultate-erzielt-als-jeder-seiner-Vorgaenger.html

  16. Trump ist ein Machtmensch! Er ist ein Stratege und hat nicht umsonst ein milliardenschweres Imperium aufgebaut! Schon immer hat ihn die linke Ostküstensociety verachtet und missgünstig untergraben! Nun rächt er sich zu Recht!
    Weiter so!
    Diese vaterlosen linksgrünen hässlichen Tussis, die gegen ihn demonstrieren sollten bitte zu Hause bleiben oder eine Burka tragen! Deren Anblick ist unerträglich! Trump gefallen schöne Frauen, ein weiterer Neidfaktor!

  17. SÄUGLINGSSTERBLICHKEIT

    Mythos Verwandten-Ehe: Die toten Babys von Neukölln

    In Neukölln sterben fast doppelt so viele Säuglinge wie Berliner Durchschnitt. Was hat die Ehe unter Verwandten damit zu tun?

    Chefarzt Rossi nennt soziale Unterschiede als möglichen Grund. Die Neuköllner Klientel, gerade türkische und arabische Migranten, gehe zwar oft zum Arzt, aber eher bei akuten Beschwerden.

    „Vorsorgeuntersuchungen und dauerhafte langfristige Betreuungsnotwendigkeit sind hingegen oft schwer zu vermitteln“, so Rossi.

    Es gibt kaum Zahlen über Ehen unter Verwandten

    „Viele heiraten ja gar nicht standesamtlich, sondern nach islamischem Recht“

    Butscher wünscht sich deshalb Informationen in Arabisch, Englisch und Französisch. Flyer mit Fotos von Frauen mit Kopftuch, brünette Jungs. „Davon brauche ich mehr“

    Auch in Neukölln haben Ehen zwischen Cousinen und Cousins zu schweren Erkrankungen oder dem Tod der Kinder geführt. Einige Neuköllner Familien, die die Morgenpost-Reporter kontaktieren, wollen nicht reden über ihr Schicksal. Da ist die Familie S. aus der Türkei. Frau S. gebar fünf Kinder. Alle drei Töchter kamen schwerbehindert auf die Welt. Eine starb als Säugling, die zwei anderen wurden kaum älter als zehn Jahre. Die Söhne blieben gesund. Reden will Frau S. nicht.

    In die Beratung von Butscher kommen vor allem türkische und arabische Frauen, in den letzten Jahren immer mehr Roma: „Gerade diese Frauen sind oft sehr jung und kriegen teilweise fünf Kinder in vier Jahren.“ Auch das sorge für ein niedriges Geburtsgewicht der Säuglinge. Ein Risikofaktor. Dazu, sagt Butscher, sprächen viele nur schlecht Deutsch und kämen erst gegen Ende der Schwangerschaft zu ihr, wenn es für langfristige Beratung schon zu spät sei.

    Häufigkeit Es gibt für Deutschland nur wenige belastbare Zahlen zu diesem Thema. Eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kam 2010 zu dem Ergebnis, dass jede vierte türkische Frau in Deutschland mit einem Verwandten verheiratet ist.

    https://www.morgenpost.de/berlin/article215498111/Die-toten-Babys-von-Neukoelln.html

  18. Wie kann man die Wahl eines der Juristen, der den Patriots Acct mit geschrieben hat als Sieg für die Demokratie hinstellen? Weniger Freiheit bedeutet mehr Demokratie oder wie?

    Das abstoßende Theater, dass die Kandidatur umgeben hat, hat völlig verschleiert, dass die Abschaffung der bürgerlichen Freiheit unter Bush ( mit Kavenaughs Beteiligung) von Republikanern und Demokraten beschlossen wurde. Ein einziger Demokrat stimmte damals als Feigenblatt dagegen. Komisch, wie bei den entscheidenden Fragen diese angeblich total gegensätzlichen, sich auf der Bühne anblökenden Richtungen immer fein zusammenhalten, nicht?

    Wie nannte Trump die Clintons nach der Wahl? Good people. Clowns Show.

  19. Die Kampagne, in der man einen mißliebigen Kandidaten fürs höchste Richteramt in den USA wegen „Delikten“ belangen wollte, zu deren Zeit Kavanough 17 Jahre alt gewesen sein dürfte, war so durchsichtig und damit so lächerlich wie nur irgend etwas. In der Tat ist seine Ernennung ein Sieg für die Demokratie und ein Schlag ins Gesicht all der Leute aus dem „linksliberalen“ Establishment, die meinen dieselbe allein für sich „gepachtet“ zu haben. Daß sich die dem stets geneigten Medien seitenlang und über Wochen hinweg damit aufgehalten haben und noch immer aufhalten, steht höchstens noch für deren moralischen und ethischen Verfall.

    Eine Demokratie, die man allein für sich reserviert, ist jedoch keine mehr. Wer wie unser sauberer „Feiner-Sahne-Stinkefisch“ – Darsteller eines „Bundespräsidenten“ Steinmeier meint, Demokratie sei entweder „liberal“ oder sie sei keine, hat sich spätestens damit als außerhalb derselben befindlich entlarvt. Wobei noch zu klären wäre, was diese Leute unter „liberal“ verstehen. Mit „Freiheit“ kann das nicht viel zu tun haben.

  20. USA ? Trump ?
    Die dt. Qualitätslügenmedien werden schon was anderes finden.
    Wie wär’s ?
    – Putin hat Königsberg zur Festung erklärt.
    Dazu das OK der Leyen : Ab 4.45 h WURDE zurückgeschossen.
    – Orbán hat als Diktator die Wahlen der Magyaren gefälscht.
    Außerdem ist Orbán ein Antisemit, weil er Soros nicht mehr
    die Möglichkeit gewährt, seine Demokratie zu verbreiten.
    – Kurz munkelt mit den österreichischen Nazi-Populisten.
    Aber nicht vergessen.
    Merkel, Merkel über allem, über jeden dieser Welt.
    Merkel, Merkel über alles, verteilt überall unser Geld.
    Merkel, Merkel hat’s dem deutschen Volk beschieden,
    dass Stolpersteine ohne Zahl in der Dr.-Angela-Merkel-Str. liegen.

  21. Klasse, wie Pence sich weigerte einen Nebenausgang beim Verlassen des Senates zu nehmen.
    Es gibt dort keine Kapitulation vor dem Mob.
    Diese Republikaner werden nicht den Kampf aufgeben, und wenn sie nur mit Fäusten in der Hölle aufschlagen.
    Mein Gott, wie beneide ich die Amis um ihre Führungscrew!

  22. Voldemort

    Das liegt daran, dass in Deutschland alle Medien gleichgeschaltet sind, wie in der DDR und dem 3. Reich. Die US-Amerikaner haben Fox-News, die mit Tucker Carlson, Judge Jeanine aber auch Greg Gutfeld und Laura Ingraham und wie sie alle heissen, wirklich fabelhafte Arbeit machen und den Linken den Arsch aufreissen, was hierzulande ja nur über Alternative Medien möglich ist. Alternatine Medien im Internet sind nunmal nicht jedermanns Sache, besonders bei dem wichtigen Publikum ab 50.

  23. Die Ernennung von Brett Kavanaugh hat der Kabale einen heftigen Schlag versetzt. Jetzt geht es dem satanischen Establishment an den Kragen. Wie zuvor die Wahl Trumps konnte die bösartige Schattenregierung und Soros Milliarden Kavanaugh nicht verhindern. Deren Macht und Einfluss schwindet immer mehr. Jetzt ist die Zeit wo die versigelten Anklageschriften geöffnet werden. Die Wahrheit über die Eliten und ihre ekelhaften Rituale werden offenbar. Die Zeit der Abrechnung ist gekommen. Gott Vater lässt Seiner nicht spotten.

  24. Die Dreckskampagne um Kavanaugh ist leider noch nicht ganz ausgestanden. Falls die Dems die Midterms gewinnen sollten, werden sie ihn wieder anklagen und seines Amtes entheben, nach wie vor ohne jeden Beweis. Es bleibt also nur zu hoffen, dass die Reps gewinnen.

  25. Unsere Qualitätsmedien mal wieder:
    Erst voll auf den Zug aufgesprungen, schon einmal was von einer Niederlage Trumps herbei phantasiert ohne die Rechnung mit den Republikanern gemacht zu haben, denen das eigene Hemd selbstverständlich auch näher als die Hose ist, und jetzt kommt der – absehbare – Erfolg Trumps natürlich irgendwo auf Seite 2-4 und irgendein anderes Schreckgespenst wird gehypt. Die Aufbrechung des Medienkartells bleibt eine der Hauptaufgaben für jede Alternative.

  26. Deutsche Medien und Politiker haben es noch nicht überwunden, dass Trump zum Präsidenten der USA gewählt wurde. Viele wachen heute noch nachts schweißgebadet auf und verstehen IHRE kleine Demokratie nicht mehr.
    Das Positive an der Negativen Berichterstattung ist, Trump zeigt uns den gesunden Umgang mit Gutmenschen.

  27. Hoffentlich schaffen auch wir den „Marsch durch die Institutionen“ noch rechtszeitig, bevor es zu endgültig spät ist.
    Der angerichtete Schaden ist heute schon irreversibel und ich habe ernsthafte Zweifel, dass der Schlafmichel noch rechtzeitig aufwacht.

  28. @ Schreibknecht Zitat: „Alternatine Medien im Internet sind nunmal nicht jedermanns Sache, besonders bei dem wichtigen Publikum ab 50.“ Zitat Ende
    Gerade das glaube ich eigentlich nicht. Die Älteren merken am ehesten, was hier passiert und dass mit der Berichterstattung etwas nicht stimmen kann und begeben sich auf die Suche. Es sind die Jungen, die alles glauben, was ihnen vorgesetzt und eingehämmert wurde. Die haben in der Regel auch kaum Interesse daran, sich mühsam eine neutrale Sicht zu erarbeiten. Man sieht es doch auch an den Demos der Antifa, welche Altersklassen da vertreten sind. Oder bei der Blockierung von Abschiebungen. Sie profitieren noch von dem, was die älteren Generationen unter demokratischen Verhältnissen erarbeitet haben und kommen gar nicht auf die Idee, dass dieses Land gerade mit ihnen selbst an Bord gegen die Wand gefahren wird.

  29. Die Mainstreamhure hat eine weitere Niederlage gegen den Verstand erhalten.
    Im degeneriertem Deutschland der Gegenwart absolut unmöglich…

  30. Gegen Kavanaugh lief eine ähnliche linke Kampagne wie hier gegen Maaßen. Im Gegensatz zu hier funktioniert die Demokratie in den USA aber noch, zudem haben die einen Giganten Trump, wir die Verräterin Merkel.

  31. @ Freya- 7. Oktober 2018 at 11:00

    Jetzt habe ich doch tatsächlich „Pulse OFF Europe“ gelesen, hehe…

  32. Freya- 7. Oktober 2018 at 11:00

    Da haben die linke Antisemiten wohl endlich mal wieder einen Grund gefunden, gegen Juden zu demonstrieren. Bestimmt finden sich in Frankfurt noch genügend Moslems, die gerne mitmachen.

  33. von wegen Fremdenfeindlichkeit von Nazis , schon gehört

    OT,-….Meldung vom 05.10.2018 – 14:33

    Zivilcourage wird Männern in Plauen zum Verhängnis

    Weil sie Zivilcourage gezeigt haben, sind zwei Männer in Plauen im Krankenhaus gelandet. Am Donnerstagabend hatten in der Stadt zwei junge Libyer und ein Syrer randaliert und Passanten beleidigt. Ein 61-Jähriger, der laut Polizei aus Irland stammt, wollte einschreiten. Daraufhin prügelten die drei u.a. mit einem Besenstiel auf ihn ein. Ein 34-Jähriger wollte dem Mann helfen und wurde ebenfalls geschlagen. Beide mussten verletzt ins Krankenhaus.Die Täter wurden wenig später von der Polizei festgenommen. Die weiteren Ermittlungen führt die Zwickauer Kripo. https://www.radiozwickau.de/beitrag/zivilcourage-wird-maennern-in-plauen-zum-verhaengnis-556335/

  34. Die Globalisierung hat auch ihre guten Seiten. Trump und die USA färben auf Europa ab. Auch in kleinen Rahmen. Siehe Brexit, Ungarn und aktuell Italien.

    Da bleibt nicht ohne Wirkung auf auf die linke BRD. Auch dass sich die Deutschen nun einen Kurz wünschen. Der Kern wollte noch bei der Europawahl für die Sozis antreten, zieht sich aber nun aufs Altenteil zurück. Das blüht auch der polnischen Putzfrau….

  35. Aktueller Trend: „Selbstmord“ mit Stichwunden.
    Ein Schelm, der immer noch Böses dabei denkt….

    Garbsen: Toter an der Autobahnraststätte entdeckt
    Ein Spaziergänger hat am frühen Morgen in der Feldmark an der Autobahnraststätte Garbsen-Nord eine Leiche entdeckt. Es handelt sich um einen 26-jährigen Mann. Den Ermittlungen der Polizei zufolge hat er sich selbst das Leben genommen.

    Nach HAZ-Informationen wies der Körper mindestens eine Stichwunde im Bereich des Oberkörpers auf.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Garbsen-Unbekannter-Toter-an-der-Autobahnraststaette-entdeckt

  36. Wenn ich diese „Weiber“ mit dem Gesichtsausdruck der Frustration nur sehe, kann ich sagen, bei denen ist etwas im Leben quer gelaufen. Ein Griff an Busen und Po vor mehr als 30 Jahren kann doch nicht so eine nachhaltige Wirkung erzeugen. Jetzt hängen sich diese Frauen an den Ast der Grünen, um gegen vernünftige Politik und Weitsicht zu wettern. Hätten diese Damen ein paar Kinder erzogen, die heute den Nachwuchs an Fachkräften stellen würden, sähe ihr Seelenleben viel zufriedener aus. Ja, wie man sich bettet, so schläft man.

  37. Diese Menschen bekommen keine Kinder – der Umwelt zuliebe
    Ist unser Planet bereit für noch mehr Menschen? Nein, finden die Protagonist*innen dieser Geschichte – und wollen deshalb selbst keine Kinder in die Welt setzen.

    https://ze.tt/diese-menschen-bekommen-keine-kinder-der-umwelt-zuliebe/?utm_campaign=ref&utm_content=zett_zon_teaser_teaser_x&utm_medium=fix&utm_source=zon_zettaudev_int&wt_zmc=fix.int.zettaudev.zon.ref.zett.zon_teaser.teaser.x

    Die Konsequenz:
    https://youtu.be/YwZ0ZUy7P3E

  38. Bei der Lektüre des Beitrags habe ich mich beglückwünscht, dass ich nie ein politisches oder hohes öffentliches Amt angestrebt habe. Welche Angehörigen des schönen Geschlechts wären wohl bei einer Bewerbung meinerseits aus der Versenkung aufgetaucht. Ich erinnere ich noch an Schulzeiten, als der Begriff Stinkefinger eine gänzlich andere Bedeutung hatte wie heute und dann noch die Onkeldoktorspiele im Kindergarten. Nicht auszudenken.

  39. kiki667 7. Oktober 2018 at 10:46
    Die Dreckskampagne um Kavanaugh ist leider noch nicht ganz ausgestanden. Falls die Dems die Midterms gewinnen sollten, werden sie ihn wieder anklagen und seines Amtes entheben, nach wie vor ohne jeden Beweis. Es bleibt also nur zu hoffen, dass die Reps gewinnen.
    ————–
    „Umfrage: Mitten in der Schlacht um die Kavanaugh-Bestätigung verdunstet die Begeisterung
    für die Demokraten“
    Poll: Amid Kavanaugh Confirmation Battle, Democratic Enthusiasm Edge Evaporates,
    By Domenico Montanaro, npr, October 3, 2018
    https://www.npr.org/2018/10/03/654015874/poll-amid-kavanaugh-confirmation-battle-democratic-enthusiasm-edge-evaporates?t=1538847996420

    Die eifrigen Aktivisten der Demokratendie Donald Trump endlich weg haben wollen, hatten auf Grund der zahlreichen Trump-Wähler, die meinten, der wäre ja nun gewählt, und die Zwischenwahlen könnte man getrost ausfallen lassen, bislang 12 Punkte Vorsprung vor den Republikanern. Das hat sich durch die von den Demokraten ab Juli 2018 (!) organisierte Schlammschlacht um Brett Kavanaugh geändert. Die Trump-Wähler in den kleineren Städten und auf dem Lande wollen nun doch zur Wahl gehen.

    Die Demokraten haben vielleicht auch eines nicht bedacht: Die von ihnen hofierten Frauen, die man vor solchen Sex-Monstern, wie Brett Kavanaugh dargestellt wurde, schützen muß, haben alle einen Vater (noch immer ist das ein Mann), dann haben viele von ihnen Brüder und einen Ehemann (noch ist das mehrheitlich so). Sie wurden durch die Kampagne der Demnokraten beleidigt; denn schnell wurde klar, daß es zur Gewinnung von Frauenstimmen gegen alle Männer ging.

    In der Umfrage, im obigen Link, sieht man, daß die Frauen, die Demokraten wählen, jetzt weniger zur Wahl gehen wollen. Die sind anscheinend enttäuscht von der Schmutzkampagne ihrer Partei; denn sonst würden sie jetzt gerade zur Wahl gehen, oder?

  40. Gegen den kath. Richter Kavanaugh demonstrieren
    US-Negerinnen, Lesben, Atheistinnen, Emanzen,
    Kommunistinnen, Mongolinnen, Blondinen, Femen,
    Abtreibungsfans u. Hidschabträgerinnen(Hijabis),
    also Soros´ anti-weiße Armee.
    VIDEO BEI WELT-ONLINE MIT HIJABI
    Ab Min. 1:14, Gesamtlänge 1 Min. 46 Sek.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article181789522/Abstimmung-im-Senat-Brett-Kavanaugh-als-Richter-am-Supreme-Court-vereidigt.html

    Die Medien sind voll von tätowierten u. buntbemalten
    Weibern u. ihren männl. Genossen, die die
    Kommunistenfaust gegen K. schwingen.
    +https://www.merkur.de/politik/kavanaugh-abstimmung-tumulte-vor-kapitol-trump-jubelt-zr-10280727.html
    Sollten die Vorwürfe wahrheitsgemäß sein, ist seine
    Verfehlung schwerwiegend. „Versuchte(!) Vergewaltigung“
    ist aber kaum beweisbar. Da könnte ich auch mehrere
    „Erlebnisse“ aufzählen u. könnte nie beweisen, was das Ziel
    des jeweiligen Kerles war. Wollte derjenige mehr oder nur
    weiterknutschen? Wollte derjenige mir die Kleider gewaltsam
    wegreißen u. tat es dann doch nicht. Meine innere Warnstimme,
    Spekulation oder Intuition? Eine gefährliche Stimmung lag in
    in der Luft. Aber eine seltsame Athmosphäre ist nicht beweisbar.

    Die linksversifften Medien präsentieren dazu
    ungünstige Konterfeis Kavanaughs…

    HATE-SPEACH DER ROT-GRÜNEN JOURNAILLE

    Brett Kavanaugh : Das Tier im Richter
    Von Thomas Gutschker
    Aktualisiert am 30.09.2018-11:52
    +http://www.faz.net/aktuell/politik/brett-kavanaugh-das-tier-im-richter-15813662.html

    DER HAUPTPUNKT DÜRFTE ABER SEIN,

    DASS UNTER KAVANAUGH DIE

    TÄTER- & NEGERFREUNDLICHKEIT

    DER US-JUSTIZ EIN ENDE FINDEN KÖNNNTE
    +http://cdn3.spiegel.de/images/image-1346922-1200_amp_16x9-arfr-1346922.jpg
    BLONDINE MIT PALI-LAPPEN:
    https://media.diepresse.com/images/uploads_620/b/9/b/5507995/3F91F21F-920D-40F9-9592-E6941402EFA5_v0_l.jpg

  41. Hab das linke Geschrei gegen Brett Kavanaugh verfolgt.
    Kein Wunder. Denn nun wird auch in den Obersten Gerichten Recht wieder hergestellt.
    Besonders die vom linken Establishment herangezüchteten Linksextremisten werden nun für ihre Straftaten zur Rechenschaft gezogen werden in den USA. Dort wird man jetzt hart gegen sie vorgehen.

    Solche Szenen wie im Hambacher Forst wird sich in den USA keiner mehr trauen. Die Strafen für die Fäkalienwerfer und ihre Hintermänner in Politik und Medien wären drastisch und existenzvernichtend.
    In Deutschland hingegen bleibt alles beim Alten.

  42. Der Blick auf die Frauen wandelt sich gerade. Früher waren sie das schwache Geschlecht.
    Nun werden die Metoo-Weiber als hinterhältig, intrigant und linksversifft wahrgenommen.

    Die jungen Männer sind nicht zu beneiden.

  43. „Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hielte einen Ausstieg der SPD aus der Großen Koalition jedoch für verkraftbar. Der „Bild am Sonntag“ sagte er: „Wenn die SPD irgendwann nicht mehr kann, geht davon die Welt nicht unter. Wir haben stabile demokratische Verhältnisse.““

    https://www.focus.de/politik/deutschland/davon-geht-die-welt-nicht-unter-bundestagspraesident-schaeuble-haelt-ausstieg-der-spd-aus-der-groko-fuer-verkraftbar_id_9717052.html

    O-Ton von Deutschlands obersten Chefgenetiker und verbittertem Rollstuhlfahrer. unter zuviel Medikamenten.
    Das, was er stabile politische Verhältnisse nennt, ist dem schwarzen Humor von Frau Dr. Merkel geschuldet, diesen Totalversager tatsächlich zum Bundestagspräsidenten gemacht zu haben,
    Darauf angesprochen, kichert diese überforderte Hausfrau im BundeskanzlerInnenamt immer noch

  44. Hat sie (Syrerin, 17) sich in ihrer neuen Wahlheimat zu viele Freiheiten erlaubt?
    Hat sie ihr Kopftuch abgelegt oder sich in einen Ungläubigen verguckt?
    Hat sich die strenge „Familienehre“ verletzt?

    Mutter hielt Tochter fest, Brüder schlugen auf sie ein
    Polizei schützt Jugendliche vor ihrer Prügel-Familie

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/polizei-schuetzt-jugendliche-aus-syrien-in-dortmund-vor-pruegel-familie-57658208.bild.html

    Und an solchen Beispielen zeigt sich wieder einmal: Sie müssen nicht unbedignt Terroristen sein, sie müssen nicht erst Bombenanschläge verüben, das Messer schwingen, Frauen begrapschen, brutal vergewaltigen, Feuer in ihren Unterkünften legen, stehlen, pöbeln, belästigen, nötigen usw. um zu beweisen, dass sie nicht hierher passen. Es geht auch so, durch Einprügeln auf die kleine Schwester während sie von der eigenen Mutter festgehalten wird, damit sie sich nicht wehren kann.

    Nicht nur die „Polizeibekannten“, sondern auch die vermeintlich Unbescholtenen passen mit ihrer Steinzeit-Islam-Denke nicht in die sogenannte „westliche Welt“. In 500 Jahren kann man vielleicht nochmal darüber reden. Aber noch sind sie nicht soweit.

    PS: Die 17-jährige kann gerne bleiben. Die Mutter und die Brüdaz …RAUS

  45. @ alexandros 7. Oktober 2018 at 11:20

    Solchen Umweltschutz könnte man ja den
    dauerschnackselnden Negern u. Moslems empfehlen.
    Aber auch Merkel & Fans auf´s Wams schreiben, daß
    die Millioneneinwanderung nach Deutschland unsere
    Umwelt auslaugt u. vergiftet u. zwar allein von der
    Anzahl her, die umweltschweinische Mentalität o.g.
    Einwanderer noch gar nicht berücksichtigt.

  46. gerswind782 7. Oktober 2018 at 11:14

    Trump sagt, den Frauen in den USA gehe es gut. Er hat recht, es geht ihnen offenbar sogar zu gut. Genau wie bei uns. Den Frauen im Westen ging es nie besser als heute. Nie hatten sie mehr Rechte, Möglichkeiten, Freiheiten und Wohlstand. Und dennoch stehen immer mehr von ihnen auf der Strasse und beklagen sich über angeblichen „Sexismus“ oder „das Patriachat“, wählen links oder unterstützen illegale Einwanderung von Primitivkulturen, denen nichts ferner liegt als Frauenrechte.

    Sie verdanken ihren Wohlstand, ihre Rechte, ihre Freiheiten dem „bösen weißen Mann“, der zu ihrem Feindbild (gemacht) geworden ist. Sie sägen den Ast, auf dem sie sitzen. Viele Frauen im Westen gleichen dem sprichwörtlichen Esel, dem es zu wohl wurde und aufs Eis ging.

  47. Das demokratische System nähert sich dem Ende.
    Es ist kein Kompromiss, kein Ausgleich mehr möglich, jeder will seinen Standpunkt zu 100% durchsetzen,
    jeder Standpunkt wird mit fanatischem Eifer, mit quasi religiöser/ideologischer Inbrunst verteidigt.
    Jedes nur teilweise Nachgeben wird als Niederlage empfunden und vom Gegner sofort ausgeschlachtet.
    Aber nicht nur in der Politik ist das so, auch im täglichen Umgang, am Arbeitsplatz, in der Familie.
    Die Meinung des anderen wird nicht mehr akzepiert, man versetzt sich nicht mehr in die Lage des anderen um überlegt, ob an seinem Argument etwas dran sein könnte.
    Die Folge ist eine kalte, rücksichtslose, gnadenlose Ellenbogen-Gesellschaft.
    Auch die wirtschaft funktioniert mittlerweile so, alle Manager fühlen sich als „Krieger“, man will den anderen über den Tisch ziehen oder Vernichten.
    Die Wirtschaft ist mittlerweile „Krieg mit anderen Mitteln“.
    Diese Verhaltenweise der Wirtschaft ist von der Gesellschaft übernommen worden.
    Wir leben in einer kranken Welt mit kranken Menschen, wo alle Mittel akzepiert werden solange ein Erfolg dabei herausspingt, und sei die Wahl der Mittel noch so zweifelhaft.

  48. OT,- …TV – Tipp

    gleich ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub ( Live ) Rederunde mit irgendwelchen Experten und Journalisten zum Thema;

    Neue Terrorzelle? Wie gefährlich ist die rechte Szene?

    Erst der Nationalsozialistische Untergrund „NSU“, dann die „Gruppe Freital“, jetzt soll sich in Sachsen die nächste rechte Terrorzelle gebildet haben. Sie soll unter dem Namen „Revolution Chemnitz“ ( PI,- berichtete…klick ! ) Machtergreifung Umsturzpläne ( mit neuzeitlichen V-Waffen wie Knüppeln, einem Luftgewehr, Elektroschockern und Propangasflaschen ) geschmiedet haben. Ihre Angriffsziele: Ausländer, Politiker und Journalisten…. u.s.w….haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt eine politisch inkorrekte Frage ?, dann fragen Sie doch ab 12.45 Uhr im „Presseclub nachgefragt“ unter … Tel. 0800 – 5678 555 … dann sind Sie Live im TV auf Phönix od. WDR 5. für jeden mit Ihrer inkorrekten Frage zu hören ! ( Im Vorgespräch zum Telefonat bitte recht freundlich , sonst werden sie LIVE nicht durchgestellt ) Sie können aber auch ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch-rechte-szene-100.html

  49. Im Gegensatz zur CDU haben die Republikaner in den USA ihre konservativen Werte und ihre Prinzipien nie verraten, auch wenn man ihnen über Jahre gesagt hat, wie schön und modern es doch ist, links zu sein. Aber in den USA kann die Parteibasis sich auch besser einbringen.
    Es ist absolut richtig, sich nicht von einer Kampagne zu beeindrucken lassen, wegen eines Vorwurfs für den es keine Beweise und Indizien gibt, einfach gar nichts.

  50. Leseempfehlung
    Zeitenwende im Westen. Mit Kavanaugh endet die US Liberal Era […] Die Parallelen zwischen dem Kulturkampf in ganz Nordamerika und Europa sind unübersehbar. Die seit den 1970ern siegreiche Linke wehrt sich verzweifelt und in den Mitteln immer hemmungsloser gegen das Ende ihrer Meinungshoheit. So wie der Sieg der Linken jenseits des Atlantiks begann und auf die europäische Seite überging, vollzieht sich nun die Gegenbewegung auf gleiche Weise.
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/mit-kavanaugh-endet-die-us-liberal-era/

  51. @ Heisenberg73 7. Oktober 2018 at 11:35

    HEUCHLER & SELBSTHASSER
    Das kann man auch zu weißen Männern u. Schwulen
    sagen: kapitalistische Posten bekleiden, sich aber
    für Kommunismus u. islamische Einwanderung
    einsetzen, solche bigotten Männer* hocken in faktisch
    allen Parteien, Rathäusern, Sportvereinen, Schulen,
    Unis, Regierungen, Firmen u. Medien.

    *Sie stellen machtgeile Quotenweiber, -neger, -homos
    u. -moslems ein u. fördern sie von vorne u. hinten. 😉

  52. NZZ: Warum bei der Wahl von Brett Kavanaugh der Sieger einmal mehr Donald Trump heisst.

    Nach der Bestätigung Kavanaughs müssen die Demokraten ihre Wunden lecken. Ihre Strategie zur Verhinderung des Richters ist nicht aufgegangen. Wollen sie weitere konservative Kandidaten verhindern, müssen sie wieder Wahlen gewinnen.

    Der grosse Sieger ist hingegen einmal mehr Präsident Donald Trump. Er hat ein weiteres wichtiges Wahlversprechen eingelöst und in der Rekordzeit von weniger als zwei Jahren zwei neue konservative Richter ins Oberste Gericht befördert. Die Demokraten hoffen nun mit Blick auf die in einem Monat bevorstehende Kongresswahl auf Rückenwind von der MeToo-Bewegung. Doch auch den Republikanern dürfte der Erfolg Kavanaughs zur Wählermobilisierung helfen.

    https://www.nzz.ch/meinung/wahlen-haben-konsequenzen-das-gilt-auch-fuer-die-besetzung-des-supreme-court-ld.1426243

    Rückenwind von der MeToo Bewegung.. Lächerlich!

  53. Nur zum Teil OT
    George Soros und seine Open Society Foundations scheinen auch in Brasilien unermüdlich weiter zu machen. Da kandidiert ein „Rechtsextremer“, ein „Trump Brasiliens“, und der muß verhindert werden. Ein Attentat wurde bereits auf ihn verübt und einige seiner Anhänger geschlagen.

    Bewiesen ist nichts, es ist auch nicht so einfach mit brasilianischen Vereinigungen wie mit denen in den USA. Die brüsten sich mit dem Spender und Menschenfreund. Aber man sieht die gleichen Bilder wie bei den Anti-Trump- und Anti-Kavanaugh-Demonstrationen. Selbstverständlich finanziert er auch gleich Websites, die bestreiten, daß er die Gegner des Jair Bolsonaro finanziert. Auch der linke Al-Guardian steht dem nicht nach. Comprova widerlegt alles.
    *https://www.poder360.com.br/eleicoes/comprova-george-soros-nao-financiou-movimento-elenao-contra-bolsonaro/

    Brazil far-right candidate Bolsonaro in serious condition after stabbing
    https://www.reuters.com/article/us-brazil-election-bolsonaro/brazil-far-right-candidate-bolsonaro-in-serious-condition-after-stabbing-idUSKCN1LM2YJ

    The Brazilian group scanning WhatsApp for disinformation in run-up to elections
    https://www.theguardian.com/world/2018/sep/26/brazil-elections-comprova-project-misiniformation-whatsapp

  54. Das ist das schlimmste im Fall Kavanaugh für die LinksGrünen Hyänen: dass ihre Vernichtungsstrategie nicht mehr funktioniert!

  55. @Waldorf und Statler 7. Oktober 2018 at 11:53
    TV – Tipp
    gleich ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub ( Live ) Rederunde mit irgendwelchen Experten und Journalisten zum Thema; Neue Terrorzelle? Wie gefährlich ist die rechte Szene?


    An Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

    Aus „gut informierten“ Kreisen weiß ich, dass die Polizei besonders Schiss zur Zeit hat, dass sich die Kuffnucken formieren, um hier Anschläge zu machen.

    Es sind ja mindestens 15.000 untergetauchte Kuffnucken im Land, die damals mit der großen Flüchtlingswelle hereinschwappten und nach Ankunft sich gleich wieder aus dem Staub machten. Die Behörden haben keinen Schimmer wo die sind und jeder der bei der Polizei arbeitet, weiß, die sind tickende Zeitbomben.

    Diese Verarscherei der BürgerInnen seitens der DDR-2.0-Politik und Lügenmaulmedien muss aufhören.

  56. @Apusapus und alle anderen USA Hasser, Ihr geht mir auf die Nerven, keine Ahung von den Staaten, schon garnicht von den Leuten, selten , oder noch nie dort gewesen, verdammt Ihr die USA pauschal, während Ihr den KGB Folterer Putin in den Himmel hebt, ist das Dummheit, oder Boshaftigkeit? Ich bin ständig in den USA, kenne und liebe das Land, ttrump und die leute dort und ich laß die Welt lieber in den Islamismus, oder Glabalismus stürzen als jemals mit diesen widerlichen USA Hassern auch nur ansatzweise zusammenzuarbeiten!!!

  57. Tja, die mediale Kriegführung hat in den USA schon wieder einmal versagt.
    Aber die Washinton Post hat ja schon die nächste Schlacht eröffnet, nun versuchen sie es mit angeblichen Steuertricks die Trump gemacht haben soll, er soll seinen Vater steuerliche Vorteile verschafft haben (vor 30 Jahren!!!!)
    Trump muss sich die Hetzer vornehmen, eines Tages wird es ihnen gelingen, ihn aus dem Sattel zu hieven.
    Wenn die Medien nicht fair sind, muss es Trump auch nicht sein.
    Wie das geht hat Franz-Josef Strauss in der Spiegelaffäre gezeigt, als er den Augstein wegen Landesverrat einsperren lies!
    Auge um Auge!

  58. Compact macht sich lächerlich und nennt die Wahl Kavenaughs den „Sieg über den tiefen Staat“ – komisch, ich dächte die totale Kontrolle über rechtlose Bürger sei ein Programmpunkt des „tiefen Staates“ – na so kann man sich irren. Überwachung und Inhaftierung ohne Anklage = Freiheit.

  59. Freya- 7. Oktober 2018 at 12:02
    Rückenwind von der MeToo Bewegung.. Lächerlich!
    —————
    „Umfrage: Mitten in der Schlacht um die Kavanaugh-Bestätigung verdunstet die Begeisterung für die Demokraten“
    Poll: Amid Kavanaugh Confirmation Battle, Democratic Enthusiasm Edge Evaporates,
    By Domenico Montanaro, npr, October 3, 2018
    https://www.npr.org/2018/10/03/654015874/poll-amid-kavanaugh-confirmation-battle-democratic-enthusiasm-edge-evaporates?t=1538847996420

    Larger Share Of Republicans Now Say The November Elections Are ‘Very Important’
    Ein größerer Anteil von Republikanern sagt jetzt, daß die November-Wahlen ’sehr wichtig‘ sind.

    Da sieht man bei den Demokraten, daß von Juli 2018 bis Oktober 2018 der Anteil der Frauen, die Demokraten wählen, die November-Wahlen jetzt für weniger wichtig halten, von 81% auf 79%, während der Anteil der Männer von 73% auf 88% gestiegen ist.

    Deutlicher kann es nicht werden, daß es bei der Anti-Kavanaugh-Kampagne nicht um die Rechte von Frauen ging, sondern um den Sturz von Donald Trump. Die männlichen Demokraten haben dazu die #metoo- und sonstigen neo-Feministen-Bewegungen benutzt. Jetzt sehen sie, daß es nur über Wahlen geht, den verhaßten Donald Trump aus dem Amt zu entfernen. Die Frauen aber scheinen das Spiel durchschaut zu haben. die Anhängerinnen der Republikaner in noch größerer Zahl: 71%, Juli, zu 83%, Oktober.

  60. Ein Sieg für die Demokratie, ja!!! Und die Link-Dreckspresse schäumt, läuft Amok. Bei SPON z.B. tendiert der Journalismus inzwischen gegen Null, gibt es nur noch Kommentare und Hetze gegen alles, was nicht links, multigender, vegan ist, nicht den an menschengemachten Klimawandel glaubt und Migranten nicht für dringend benötige Fachkräfte hält. Deshalb freut die nun endgültige Berufung von Kavanaugh doppelt und dreifach und die Hoffnung, dass Trump wiedergewählt wird, wächst auch weiter.

  61. Ich erinnere mich, wie einmal eine Arbeitskollegin von mir behauptete, ich hätte sie sexuell belästigt. Da wurde mir klar, daß man solche Behauptungen nur schwer beweisen oder widerlegen kann. Ich hatte so sehr Angst um meinen Job, daß ich zu der Dame mit Pralinen und Blumen gegangen bin, mich entschuldigte und behauptete, daß ich homosexuell wäre. Dabei hatte ich den Eindruck sie würde mich in irgendeiner Ecke vernaschen wollen. Na ja die Dame war übrigens auch schwer links mit gefärbten, roten Haaren. Hatte immer so eine ‚Never f*ck in the factory‘ Einstellung. Aber sollte ich mal BK werden, hätte die Presse auch ein angebliches Opfer von mir.

    Ich hab einfach genug von dieser Hetzjagd auf Männer. Schaut einfach auf Ronaldo und andere. Lernen heißt dann auf US-Amerikanerinnen und Westeuropäerinnen verzichten zu können. Oder ich sag immer, auf Bondinen kann ich verzichten. Weil Du weißt nie wie viele Türken und Araber da schon rübergerutscht sind. Ohh ich glaube das ist jetzt sexistisch …. lol

  62. Kavanaugh ist mir eigentlich schnuppe, aber wenn sich die Linken hier und in den USA deswegen schwarz ärgern und es Trump hilft, soll es mich freuen.

  63. Da hat die linksextreme Hetzpresse (in den USA wird diese ‚liberal‘ genannt, was den Deutschen verwirrt) gegen die demokratischen Institutionen verloren. In Merkel-Tschland ist es leider noch umgekehrt.

  64. @ Heisenberg73 7. Oktober 2018 at 13:05

    Kavanaugh ist mir eigentlich schnuppe, aber wenn sich die Linken hier und in den USA deswegen schwarz ärgern und es Trump hilft, soll es mich freuen.

    Das unterschreibe ich Buchstabe für Buchstabe.

  65. rasch65 7. Oktober 2018 at 13.22
    Das Drecksblatt „Die Welt“ hat sich wieder einmal selbst
    überführt.
    Sie lügen sogar bei Ihren eigenen Lügen !
    Zur Benennung des Richters Kavanough schreibt der
    Abschaum einer freien Presse ;
    Wenn der Pulverdampf sich verzogen hat, wird ein Sieger
    auf den Schlachtfeld stehen: Donald Trump, den „viele“
    am Ende wähnten.
    Sie hätten schreiben müssen :
    Trotz unserer Lügen und Hetze gegen Ihn, ist Donald Trump als Sieger hervor gegangen !
    In den USA weht der Wind etwas anders, Ihr schmierigen Typen. Es ist ein Horror,
    solch eine Presse zu haben !
    Diese Mistkäfer haben kein Gewissen, schweinischer und verlogener kann man nicht berichten.

  66. Zitat aus dem Beitrag:

    Die massiven medialen und politischen Kampagnen – auch hierzulande – haben nichts genützt…

    Die deutschen Medien, Funk wie Print, haben es noch nie begriffen, dass ihre Einflusssphäre an den (noch) existierenden deutschen Grenzen endet – soll heißen, ob die gesamten deutschen Mainstreammedien schäumen oder auch nicht, ist für die USA und ihre Bürger wie der berühmte Sack Reis im Hafen von Shanghai. Die Amerikaner interessiert das nicht die Bohne und sie bekommen es auch nicht mit. Diesbezüglich ist Deutschland von den USA SEHR weit entfernt.

    @wernergerman, 07.10. 10:02

    …aber das ist auch ein krankes Gebilde- diese USA. ich hätte bevorzugt, wenn dieses Imperium auf dem Mars oder einem anderen weit platzierten Planeten befinden wurde…

    Vielen Dank für diesen äußerst ’sachlichen‘ Kommentar! Ansonsten geht’s Ihnen gut?
    Waren Sie denn schon mal längere Zeit in den USA, dass Sie sich solch eine fundierte Beurteilung erlauben können?
    Wenn Sie schon ein krankes Land ansprechen, kommen Sie doch einfach mal nach Deutschland und anschließend besuchen Sie einige Wochen die USA. Spätestens dann werden Sie feststellen, dass das Land, „in dem wir gut und gerne leben“, zu einem SEHR kranken Land und in weiten Teilen zu einem Shithole verkommen ist und demgegenüber man in den USA sehr wohl gut und gerne leben kann. Aber nach der Selbstauskunft unserer Nomenklatura leben wir in der besten Demokratie auf deutschem Boden. Merkeln Sie Ihren Fehler?

  67. aldorf und Statler 7. Oktober 2018 at 11:53

    OT,- …TV – Tipp

    gleich ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub ( Live ) Rederunde mit irgendwelchen Experten und Journalisten zum Thema;

    Neue Terrorzelle? Wie gefährlich ist die rechte Szene? “

    Man kann die Glotze gar nicht mehr einschalten. Auf sämtlichen Programmen läuft nur noch Gehirnwäsche. Bei den Polittalkshows gehts nur noch um den pöhsen Rechtsextremismus. Dabei gibt es fast bei allen Fussballspielen besoffene Hooligans.

  68. Früher wurden demokratische Wahlen anerkannt. Seit Soros mit seinem NWO-Plan angefangen hat, akzeptiert das linke Gesindel keinen Sieg konservativer Politiker mehr. Wie oft wurde schon gegen Trump demonstriert.
    Sollte bei uns in Doofland die AfD große Erfolge einfahren, ist die Hippi- Drogen- u. Schwulenszene sicherlich auch ständig auf den Beinen.

  69. ghazawat 7. Oktober 2018 at 10:12

    „Sollte Gauland zum Bundespräsidenten gewählt werden (ja, er wäre einer der ganz Großen neben diesen Witzfiguren vom seiner Peinlichkeit Frank-Walter dem Ersten bis zum Nuttenretter) finden sich mit Sicherheit 50 Frauen des linken Spektrums, die von Gauland wahlweise in 1965, 1968 oder 1971 unsittlich am Po berührt wurden. Ich bin sogar sicher, daß sich tapfere Frauen finden werden, denen er 1969 an der Rolltreppe unter den Rock schaute. “

    Ja, mit Sicherheit. Es wird sogar noch schlimmer kommen. Nach dem Vergewaltigung nicht mehr so zieht, wird irgendeine linke Tussi behaupten, dass Gauland sie vor ca. 30 Jahren ermordet hat.

  70. Nochmal ein Wort an die USA Hasser, Ihr seid hier fehl am Platze, dieser Blog ist PRO-USA und PRO-Israel und immer wo Putin gelobt wird, wird ganz besonders Israel gefährdet, vergessen wie NIEM;ALS wer das Mullah Regime Iran unterstützt, Euer geliebter Putin unterstütz die, die jedes Jahr „Dath to America“ und „Death to Israel“ brüllen, wer sowas unterstützt ist für mich kein Mensch, sondern Abschaum!!!

  71. ich hatte mal einen Geschäftsführerdienstvertrag auf Lebenszeit (absolut ungewöhnlich), aber man wollte mich auf jeden Fall halten. Dann kamen die Kinder meines Hauptgesellschafters ins Unternehmen.
    Tochter gutaussehend und ganz mieser Charakter. Mein Anwalt, der sich nur mit Geschäftführerrecht beschäftigt sagte, „der Vertrag ist nichts wert wenn die Tochter nur behaupten würde, ich hätte ihr an die Brüste gefasst“. in diesem Fall müsste ich sofort meinen Platz räumen, Beweise bräuchte es keine. So wird man wirklich jeden schnell los.
    Ich habe meine Konsequenzen gezogen und lebe deutlich entspannter.

  72. Waldorf…, 07.10. 11:53

    gleich ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub ( Live ) Rederunde mit irgendwelchen Experten und Journalisten zum Thema;
    Neue Terrorzelle? Wie gefährlich ist die rechte Szene?

    Na klar doch! Sechs maximaltätowierte Glatzen, ein paar harmlose Waffen und die richtige PR durch unsere ’neutralen‘ Medien und flugs ist der bundesweite rechte Umsturzversuch rechtzeitig unter Dach und Fach. In einer Woche sind in BY Wahlen, da will man den geneigten Wähler schon ‚informieren‘, wo das richtige Kreuz gemacht werden soll. Auch im BR laufen schon ständig vorbereitende Sendungen, damit ja nichts schiefläuft am nächsten Sonntag.

  73. HKS 7. Oktober 2018 at 13:57

    gleich ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub ( Live ) Rederunde mit irgendwelchen Experten und Journalisten zum Thema;
    Neue Terrorzelle? Wie gefährlich ist die rechte Szene?

    ———
    Wenn die Sendung nicht so lächerlich gewesen wäre….. aber daran sieht man die Gefährlichkeit der verlogenen Journaille.
    Ungeniert bieten sie uns für unsere GEZwangsgebühren eine solche Kindergartenstory an. Das waren sie, weil sie uns total in der Ohnmacht halten können.

    Die Tintenhure von der ZEIT log rotzfrech, die Bösen kämen auch von der Kameradschaft Sturm34.
    Dieser Sturm34 ist vom Staat Sachsen gegründet worden.

    Skandal: Verfassungsschutz bastelt sich Neonazis
    http://www.opponent.de/index.php?entry=entry080404-195449
    Marco, 04.04.2008
    Aus http://www.pi-news.net/2009/02/mittweida-ii-aufgeklaert-alles-taeuschung/

    ### In einem Staat mit einer freien, kritischen Medienlandschaft müsste es einen Aufschrei der Entrüstung geben. Ein Gründer und Anführer der sächsischen Neonazi-Organisation “Sturm 34” ist V-Mann des Inlandsgeheimdienstes, genannt “Verfassungsschutz”. ####

    Dieser Lump war Polizist und VS-Agent. Man hatte ihm zugesichert, dass er nichts zu befürchten hat. Als er aber verhaftet wurde, platzte ihm der Kragen.
    Lt. Drucksache des sächsischen Landtages hatte sich der Gefangene Matthias R. an den Petitionsausschuss des Landtages gewandt und um die vorzeitige Entlassung aus der Haft gebeten. Matthias R. erklärte in der Petition, er sei Gründungsmitglied der Neonazi-Kameradschaft „Sturm 34“ in Mittweida gewesen und zugleich auch Informant der Staatsschutzabteilung der sächsischen Polizei….

    Dadurch kam die ganze Hinterhältigkeit an die Öffentlichkeit, dass sich der Staat seine Nazis macht, um sie zu bekämpfen und um uns jeden Tag das Schuldbewußtsein, Nazi zu sein, neu zu schüren.

  74. „Gerade deshalb zeigt das Beispiel aus den USA, dass es auch anders geht. Ursprünglich sollte die Berichterstattung über den Wüterich Trump von den Problemen in Europa ablenken. “
    —————————

    Die USA sind eben eine seit 250 Jahren gut funktionierende, gut eingespielte Demokratie, damals von den genialen, opferbereiten „Founding Fathers“ in Gang gesetzt. Keines der europäischen Ländern kann solch eine lange Tradition aufweisen. Demokratisches Denken ist in Europa immer noch unstabil. Man sieht es z.B. an der Behandlung der Meinungsfreiheit der Bürger. Was in Amerika als zu 100% verwurzelt gilt, steht in DE und anderswo immer noch dauernd auf der Kippe.

  75. Wenn man sich den aktuellen Artikel in „Die Zeit“ zur Berufung von Kavanaugh ansieht, wird einem schlecht. Dem Schmierfink dort ist es scheißegal, dass durch die Kampagne der Demokraten eine völlig unbescholtene Familie in den Dreck gezogen worden ist durch Vorwürfe, für die es keinen einzigen Zeugen gibt, wohl aber ein paar Aussagen unter Eid, die belegen, dass die Kläger allesamt auch gelogen haben. Das wirft zumindest ein schräges Licht auf den Hauptpunkt der Anklage, wenn jemand sagt, dass sie wegen Flugangst nicht zu einem Termin erscheinen kann und sich dann herausstellt, dass sie in der Vergangenheit regelmäßig geflogen ist und sogar im Urlaub in kleinen Propellerflugzeugen. Und dass sie ansonsten jede Konkretion vermeidet, mit der man näher an den Fall herankäme. Mag ja sein, dass sie alles vergessen hat, was für den Fall wichtig ist, nämlich wo und wann genau er sich angespielt hat und wie sie dort hin und wieder zurückgekommen ist. Warum um alles in der Welt soll man ihr aber dann glauben, dass sie noch weiß, wer es war? Wenn ihre beste Freundin und Teilnehmerin derselben Party, wenn es nach Miss Ford geht, nichts davon weiß?
    mir fällt bei solchen Schauprozessen und dem Verhalten der immer dummer agierenden Linken ständig der Film Idiocracy ein. Der war damals lustig. Heute ist er bedrückend real.

  76. @ Apusapus

    Es ist wirklich kaum zu glauben wie sich Lemminge für einen „Sieg der Demokratie“, vor lauter Freude, über die Klippen werfen.

    Wer soll denn diesem ganzen Scheißdreck noch Glauben schenken?

    Recht lustig auch, wenn man solche Zwangshandlungen aus der Vogelperspektive betrachtet.

    😉

  77. Peter Stefan Schmidt 7. Oktober 2018 at 13:56

    ALS wer das Mullah Regime Iran unterstützt,
    ——————
    Dümmer gehts nimmer. Aber Faktenwissen ist heutzutage Luxus. Jetzt zählt nur noch Verdummung.

    Das Mullah-Regime wurde vom Westen eingeführt – nach dem gleichen Muster wie in den anderen NO-Ländern und NOrdafrika.
    https://www.larsschall.com/2018/03/30/cia-und-wall-street-schreiben-iranische-geschichte-von-mossadegh-ueber-pahlewi-zu-khomeini/

    „Die Regierungschefs Giscard d’Estaing, Jimmy Carter, James Callaghan, Helmut Schmidt griffen dem ,rachsüchtigen Greis‘ Khomeini Anfang Januar 1979“ im Zuge der Gipfelkonferenz von Guadeloupe „unter die Arme und schieden sich vom Schah.“ !!!
    Präsident Jimmy Carter erklärte, dass die Vereinigten Staaten entschieden hätten, das Regime des Schahs nicht länger zu unterstützen.
    Die hinterhältigen Franzosen flogen Khomeini auf Steuerzahlerkosten in den Iran.

    Pech war nur, dass der Moslemchef sich genauso verhielt wie seine Förderer, nämlich verlogen, wie diese auch gegenüber dem Schah.

    Wie schäbig, der Schah bekam Asyl in Ägypten. Nicht bei seinen westl. falschen Freunden, die jahrzehntelang das Öl ausgebeutet hatten.

    Lerne erst einmal Geschichte und nicht nur Propaganda und Hetze.

  78. Dafür schrieben dir DDR Medien, daß die ganze Welt über Trump lacht nur weil ein Stück Papier an seinem Schuh hing. Andere Argumente haben die wohl nicht.

  79. Die heutigen Demokraten in den USA sind das schlimmste Gesindel, was es jemals auf amerikanischen Grund und Boden gab. Dieser asozial verkommen kriminelle Abschaum versucht auch weiterhin mit Lügen und Verleumdungen jeden Andersdenkenden zu verfolgen und abzuurteilen, wie sie es grade mit Kavanaugh machten. Eben wurde auch ein Journalist von CBS gefeuert, weil er auf einer Trump Rally eine Kappe auf dem Kopf trug mit der Aufschrift: „für Trump.“ Damit wird deutlich das alles was Links steht, der Leibhaftige selbst ist. Diese Linken schauen nach Germoney und machen alles nach, was Linke hier tun. Menschen werden gegen Andersdenkende aufgehetzt, die Linken reden ihnen ein, alles umsonst zu kriegen, wenn sie an die Macht kommen. Kein Wunder das das asoziale Pack ohne jegliche Bildung sich mit solchen Versprechungen einlullen läßt. Wer das aber alles bezahlen soll, erklärt ihnen niemand und die Dummbeutel fragen auch nicht danach, weil sie gar nicht so weit denken können. Ja, das sind Linke. Man kann sie auch „Democraten“ oder SPD oder noch anders nennen. Alles Verbrecher.

  80. Peter Stefan Schmidt, Deinen Beitrag von 13:56 kann ich voll unterstützen. Auf PI tummeln sich inzwischen zu viele USA und Israel Hasser. Das ist ein widerliches Pack. Wer Putin und iranisches Terroristen unterstützt, ist auch für die Raute des Schreckens und damit in meinen Augen nichts anderes als genau so ein Verbrecher.

  81. Greisin 7. Oktober 2018 at 14:49
    Peter Stefan Schmidt 7. Oktober 2018 at 13:56
    ALS wer das Mullah Regime Iran unterstützt,
    ——————
    Dümmer gehts nimmer. Aber Faktenwissen ist heutzutage Luxus. Jetzt zählt nur noch Verdummung.
    ————
    18. JANUAR 2018. Iran. Die Rolle der US-Regierung beim Sturz des Schah
    http://eussner.blogspot.com/2018/01/iran-die-rolle-der-us-regierung-beim.html

    Ayatollah Ruhollah Khomeini, die „Seele Allahs“, residierte in Neauphle-le-Château. Freunde, die im Dorf nebenan wohnten und nach Neauphle zum Einkaufen fuhren, konnten das zur Khomeini-Zeit sehr oft nicht, weil wieder einmal alles abgesperrt war, um einen hochrangigen französischen, amerikanischen oder britischen hochrangigen Politiker zu schützen, der in Audienz empfangen wurde vom zukünftigen Herrscher des Iran.

    Was Wladimir Putin angeht, für ihn ist der jetzige Iran ein taktischer Verbündeter, ebenso wie die Türkei. Es ist der Westen, angeführt von den USA, der Rußland keine andere Wahl läßt. Wer wissen will, was Wladimir Putins Verhältnis zu Benjamin Netanyahu angeht, der braucht nur zu googlen. Man kann auch sehen, wie er zu den Juden in Rußland steht:

    ‘Putin’s rabbi’ said to have secretly visited Iran
    Iranians reportedly opposed Russian Chief Rabbi Berel Lazar’s inclusion in delegation of lawmakers, but backed down following Moscow’s insistence. By TOI STAFF,
    The Times of Israel, 2 September 2018,
    https://www.timesofisrael.com/putins-rabbi-said-to-have-secretly-visited-iran/

  82. Paulaner 7. Oktober 2018 at 14:57
    Die heutigen Demokraten in den USA sind das schlimmste Gesindel, was es jemals auf amerikanischen Grund und Boden gab. Dieser asozial verkommen kriminelle Abschaum versucht auch weiterhin mit Lügen und Verleumdungen jeden Andersdenkenden zu verfolgen und abzuurteilen, wie sie es grade mit Kavanaugh machten.
    na Ich wurde nicht so kritisch sein. dieses Imperium ist von deren Anfangen an hochgradig kriminell, auf Raub, Mord und Heimtuecke gebaut…. ich sage nur- USA- business as usual.

  83. Freiheit1821 7. Oktober 2018 at 10:28
    Trump ist ein Machtmensch! Er ist ein Stratege und hat nicht umsonst ein milliardenschweres Imperium aufgebaut! Schon immer hat ihn die linke Ostküstensociety verachtet und missgünstig untergraben! Nun rächt er sich zu Recht!
    Weiter so!
    Diese vaterlosen linksgrünen hässlichen Tussis, die gegen ihn demonstrieren sollten bitte zu Hause bleiben oder eine Burka tragen! Deren Anblick ist unerträglich! Trump gefallen schöne Frauen, ein weiterer Neidfaktor!

    Trump ist kein Einzelkämpfer. Dahinter steckt eine konservative Elite, Leute wie die Koch-Brüder von Koch Industries, zweitgrösstes US-Unternehmen (!), Sheldon Adelson u.a., die den linken NWO-Irren den Kampf angesagt haben

  84. Peter Stefan Schmidt 7. Oktober 2018 at 13:56.

    Eine hervorragende Replik an diese niederträchtigen Puti/rußlandadoranten und Iran-Mullah-apologeten.
    Der im Kommentarbereich immer schlimmer werdende Anti-Amerikanismus/Anti-Britishism ist geradezu grotesk. In Essenz war zwischen extremer kontinentaleurop. Rechte und Linke nie ein qualitativer Unterschied.
    Lesen Sie Kommentare von Apusapus oder Wengermann und anderen Iran-Russland-Claqueuren ist das geradezu offenkundig. Natürlich ist diesen verkappten ethnopluralistischen Pan-putinschen Adepten und Lügnern ein konservativ-kapitalistisches Amerika, personifiziert durch unseren Prsidenten Trump, ein Ärgernis. In deren Kommentaren wird ein fatalistischer Selbsthaß auf den Westen kultiviert, der nur Polit-Dämonen wie Putin und dem blutbeschmierten Rouhani in die Hände spielt.

  85. Eines können wir aus den aktuellen Ereignissen in den USA lernen:
    Wir dürfen vor der linken Schickeria NIEMALS zurückweichen!!!

  86. Pio Nono Locarno TI 7. Oktober 2018 at 17:41
    Peter Stefan Schmidt 7. Oktober 2018 at 13:56.

    Eine hervorragende Replik an diese niederträchtigen Puti/rußlandadoranten und Iran-Mullah-apologeten.
    Der im Kommentarbereich immer schlimmer werdende Anti-Amerikanismus/Anti-Britishism ist geradezu grotesk. In Essenz war zwischen extremer kontinentaleurop. Rechte und Linke nie ein qualitativer Unterschied.
    Lesen Sie Kommentare von Apusapus oder Wengermann und anderen Iran-Russland-Claqueuren ist das geradezu offenkundig. Natürlich ist diesen verkappten ethnopluralistischen Pan-putinschen Adepten und Lügnern ein konservativ-kapitalistisches Amerika, personifiziert durch unseren Prsidenten Trump, ein Ärgernis. In deren Kommentaren wird ein fatalistischer Selbsthaß auf den Westen kultiviert, der nur Polit-Dämonen wie Putin und dem blutbeschmierten Rouhani in die Hände spielt.
    mein lieber Freund, ich habe in Deinem“Paradies“ ’ne Weile gelebt. Kaenne es von innen. in meinem Fall es ist kein Selbsthass, da ich in Osteuropa zu Hause bin.
    warum nur dem poesen Putin und Mulla Rouhani? hast noch Kim Jong Un und Assad vergessen!hochachtungsvoll.

Comments are closed.