Und wieder verloren: Ein deprimierter Mats Hummels nach dem Gegentor der Franzosen.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Sie haben vielleicht (etwas) besser gespielt. Sie haben trotzdem (zurecht) verloren. Im Fußball ist entscheidend, was vorne reingeht. Und bei den Franzosen ging eben ein Traumtor rein. Egal, ob BILD heute lügelt: „Witz-Elfer schenkt Frankreich den Sieg“ … Es war eben nicht nur ein „Witz-Elfmeter“, es waren zwei: Der erste wurde g e g e n Frankreich gegeben.

1. Elfer

BILD: „13. Minute: Sanés Hereingabe von rechts blockt Kimpembe mit dem recht Arm – Elfmeter!“ Aber es war nicht der rechte „Arm“, wie BILD lügelt. Fakt: Es war die Achselhöhle! Selbst wenn der Franzose diesen rechten Arm an die Hosennaht gelegt hätte, wäre der „oberste“ Oberarm getroffen worden, die Schulter. Er hätte den Elfer also nur durch eine Blitzamputation des ganzen Armes verhindern können … Aber diese „Schwachsinnsentscheidung“ des Schiedsrichters kritisiert BILD natürlich nicht. Stattdessen gluckst das Batt: „Endlich ist das Glück mal auf unserer Seite“. Was wäre wohl passiert, wenn der wunderbare Lloris den Ball gehalten hätte? Was wohl …

2. Elfer

BILD: Der Franzose „Matuidi tritt Hummels im Zweikampf im Strafraum auf den Fuß und fällt deswegen. Der Schiri Milorad Mazic (45) aus Serbien gibt aber Elfmeter“. BILD lügelt schon wieder. Fakt: Der Franzose war unmittelbar vor dem Einschuss, als „Panzer“ Hummels ihn „abräumte“. Im Sturz trat der französische „Schwatte“ dann auf das Füßchen des deutschen „Schwatten“. BILD notiert natürlich nicht den Abräumer Hummels, sondern kritisiert nur die „Schwachsinnsentscheidung“ des Schiris in der 80. Minute.

Was dann passierte?

Was meistens passiert: Tore verleihen Flügel: Den DEUTSCHEN nach dem 1. „Schwachsinnselfer“: Da hatten die Franzosen plötzlich Blei an den Schuhen, die Deutschen Flügel: Sie spielten, stürmten und schossen wie gehabt kein Tor … Wie den FRANZOSEN nach dem 2.“Schwachsinnselfer“: Da hatten die Deutschen plötzlich Blei an den Füßen und die Franzosen Flügel: Sie spielten und stürmten und machten, wie gehabt, ein Tor: Griezmann, Kopf, Granate, Traumtor.

Der ewige kleine Unterschied …

Tore, nicht mehr, nicht weniger, Tore machen den Unterschied! So war es bei der WM 1954: Die Ungarn um Ferenc Puskas waren turmhoch besser – die Deutschen um Fritz Walter und „Boss“ Rahn schossen die Tore: 3:2, das Wunder von Bern … So war es bei der WM 1974 in München: Die Holländer um Johan Cruyff waren haushoch besser – die Deutschen um Franz Beckenbauer und „Bomber“ Müller machten die Tore: 2:1, ein Sieg des Kampfes … So war es bei der WM 1990 in Rom: Die Argentinier zauberten mit Diego Maradona, der „Hand Gottes“ – die Deutschen schossen das Tor: 1:0! Elfer für die Ewigkeit. Und einen Kaiser für Deutschland. So war es bei der WM 2014 in Brasilien: Wieder die Argentinier. Wieder mindestens ebenbürtig. Wieder schossen die Deutschen
d a s Tor: Mario „Götzinho“ Götze: 1:0, die 4.Weltmeisterschaft.

Trotz „Jogi“ Löw…

Denn d a s war das eigentliche Wunder!! Der Mann aus der 2.Liga (Freiburg), der beim VfB- Stuttgart vom Hof gejagt und bei Fenerbahce Istanbul aufgenommen wurde, hatte ein paar Jahre das Glück und die Gnade einer jungen Garde. Er hat nicht gemerkt, dass die in die Jahre gekommen ist, ausserdem vor lauter Millionen in den Schuhen nicht mehr so recht laufen mag.

Vor allem: Spieler u n d DFB, von Grindel bis Bierhoff, haben den „Schuß“ nicht gehört. Sie tragen immer noch das Hemd ohne minimales Schwarz-Rot-Gold, aber mit maximaler Merkel-Raute. Da hilft auch nix, dass sie neuerdings bei der Hymne die Lippen bewegen. Manager und „Mannschaft“ haben das Geheimnis des 12. Mannes auf dem Platz nicht begriffen: „Deutschland“! Die Marseillaise der meist afrikanischen Franzosen und der 80.000 im Stadion in Paris werden ihnen noch in den Ohren dröhnen, wenn die Niederländer sie demnächst nach der Holland-Hymne endgültig aus dem Turnier schiessen werden …

Und so barmt BILD heuchlerisch: „Schade! Das war die beste Pleite des Jahres“. Tja, die Zeiten sind endgültig vorbei, als noch die halbe Welt mit Gary Lineker seufzte: „Fußball ist ein wunderbares Spiel, es dauert 90 Minuten, und am Ende gewinnen immer die Deutschen.“

Damals spielten sie noch mit dem 12. Mann, Sir. Er hieß Deutschland …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

140 KOMMENTARE

  1. Diese überbezahlte gegen rassismus kämpfende und fussball im hintergrunde gestelte knaben ,sollte man den geldhahn mal zudrehen vll spielen sie dan wieder besser .

  2. „Frankreich“ hat gegen „Deutschland“ gewonnen ??? :mrgreen:

    Das hat eher Team „AFRIKA 1“, das gegen Team „AFRIKA 2“ aka LA MANNSCHAFT®, gewonnen…………..für Deutschland also ohne Relevanz !

  3. Interessiert doch keinen.
    Sind doch bloß noch afrikanische Spiele.
    Einerseits meckern,andererseits solche Spiele noch unterstützen.
    Raus aus dem Stadion,weg von der Glotze.

  4. So lange, wie diese Mannschaft vom Trainer weg in den Zwangsabgabenmedien von den Altparteien zur Hetze gegen eine junge demokratische Partei der bürgerlichen Mitte instrumentalisiert wird, interessiert mich diese Gurkentruppe nur noch wenig.

  5. Sie haben „zu Recht” gewonnen. In zwei Wörtern. Im Gegensatz zu „zurechtbiegen” oder „zurechtweisen”, da heißt es: „sie ist zurechtgewiesen worden”. Man kann sich merken „zu Recht” heißt „verdient(ermaßen)” oder „rechtmäßig”. Frau Merkel hat zum Beispiel die Grenzen nicht zu Recht geöffnet, aber sich anschließend das Recht zurechtgebogen. Klar soweit?

  6. Statt eine Werksanalyse der BLÖD-Zeitung bezüglich eines Spiels des FC Multikulti Die Mannschaft (vormals Deutsche Nationalmannschaft) in der Nääschens-Liik (vormals: Freundschafts- oder Gurkenspiel) zu bringen, hätte man sich lieber Alice Weidels brillanter Rede heute im Bundestag widmen sollen. Sie hat darin Merkels fehlendes Demokratieverständnis betont und Merkels schwammige Brexit-Rede auseinandergenommen. Außerdem ganz wichtig: Merkel wollte Parteien bestrafen, die angebliche Fakenews verbreiten und hat dabei in Richtung AfD geguckt. Die Stasi droht mit Sanktionen gegen abweichende Meinungen. Das ist für mich die Meldung des Tages. Ansonsten war Merkels Rede mal wieder so schwabbelig und konturlos wie ihr Pferdearxxx.

  7. Ich sehe mir sowas nicht mehr an.

    Selbst wenn ich der „deutschen Mannschaft“ wünsche, dass sie verliert, und somit Löw endlich dahin geht, wo wir die Merkel schon lange haben wollen, nämlich weg, kann ich auch nicht Mannschaften wie Frankreich die Daumen drücken.

    Wie viele hellhäutige, französisch aussehende Spieler waren seitens Frankreich auf dem Platz?

    Das Prinzip „Nationalmannschaft“ hat eindeutig ausgedient. Die wegfallenden Spiele kämen dann der Gesundheit der überlasteten Spieler zugute.

  8. Brot und Spiele sollen uns vom Totalversagen des Regimes ablenken – was aber, wenn der Spielemacher ebenfalls ein Totalversager ist und am Sessel klebt wie die blutbunte Autokratin ? Spannende Zeiten kommen auf uns zu.

  9. BLöDes Thema.

    Aber Ar$$$kratzer und Muselfreund Jogi Löw muß weg.
    Genau wie seine Busenfreundin Nägelfresserin Mehrkill.

    Jetzt wird die Alte auch noch neckisch frech und droht, das M;ststück:

    Wenn Mitte Mai sechs Prozent der Weltbevölkerung zur Wahl aufgerufen seien, müsse die EU gerüstet sein, erklärte Merkel. Datenmissbrauch, Hackerangriffe und gezielte Desinformationskampagnen hätten in der Vergangenheit gezeigt, wie leicht Wahlen beeinflusst werden könnten. Im Sinne einer „wehrhaften Demokratie“ sollten auf dem EU-Gipfel deshalb auch finanzielle Strafen für Parteien beschlossen werden, die im Wahlkampf gezielt Desinformationen einsetzen.

    „Fühlt sich da jemand angesprochen?“, fragte Merkel mit deutlichem Blick zu ihrer Rechten, wo im Bundestag die AfD sitzt. Dafür erntete die CDU-Chefin Applaus und Gelächter.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article182251194/Angela-Merkel-Zu-Anfang-der-Regierungserklaerung-teilt-sie-in-Richtung-AfD-aus.html

    (Hervorhebung von mir)

  10. 1990 waren die Deutschen den Argentiniern im Finale haushoch überlegen. Ich habe das Spiel damals live gesehen. Die Argentinier hatten in 90 Minuten nicht eine Torschance, Maradona wurde von Buchwald kaltgestellt.

  11. oberlehrer 17. Oktober 2018 at 15:50

    Der Bartels hat von Rechtschreibung nicht die meiste Ahnung.
    Aber was Fußball als Thema bei PI zu suchen hat ist mir schleierhaft.

    Die Redaktion sollte bitte meinen Beitrag zum Thema UN-Migrationspakt veröffentlichen.

  12. 6 Spiele in 2018 verloren. Als damals aktiver Weltmeister. Schon lange müsste LÖW weg sein!! Ich schaue mir das nicht mehr an!!!!! Langweile pur!!! Man stelle sich das vor: Millionäre stehen mitten auf einem englischen Rasen und schauen einer Kugel nach: FUSSBALL ala LÖW.
    Man merkt ganz deutlich, dass die GEZ-Sender sehr zurück haltend sind mit Löw-Kritik. Das GEZ-Geld bleibt unter sich.
    Ich hoffe, dass man Löw in Gelsenkirchen auspfeift!!!

    Die U 20 scheint eine andere Welt zu sein. Hunger kommt von hungrig!

  13. BenniS 17. Oktober 2018 at 15:56
    VivaEspaña 17. Oktober 2018 at 16:00

    UN_Migrationspakt
    Kritik ist zu unterbinden und gegebenenfalls zu ahnden. Was ist da nicht bindend? Es wird darauf gedrungen, daß alle, die sich dem Verpflichtungszwang widersetzen, unter dem Titel „Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung“ mit allen Mitteln bekämpft werden. Niemand soll diesem „historisch einzigartigen Experi-ment“ entkommen können, wer es auch nur versucht, soll „richtig bestraft“ werden: “Ich denke, um eine multiethnische Gesellschaft zum Funktionieren zu bringen, müssen wir dann auch ganz klar zeigen, daß der Staat fähig ist, die Menschen, die dagegen aus Haß verstoßen, richtig zu bestrafen.” – Yascha Mounk am 08.07.2018 im Presseclub.

    Hat Merkel da abgeschrieben?

  14. Ich gucke mir diese Multi Kulti Truppe schon seit Jahren nicht mehr an!Seitdem Moslems darin Spielen!Freue mich aber immer riesig wenn „die Mannschaft“verliert:)Löw ist wie Merkel!Beide schaden Deutschland und beide kleben mit dem Arsch am Stuhl!

  15. Hat Jogi schon einen Ersatzmoslem für den Türken mit den Glubschaugen gefunden ?
    Der sprechende Hosenanzug aus dem Kanzlerinnenamt wird langsam ungeduldig.

  16. „Damals spielten sie noch mit dem 12. Mann, Sir. Er hieß Deutschland …“

    Deutschland war schließlich gestern. Heute spielen sie international, deshalb gibt es wohl nun die Nations-Leage.

  17. den reichen (über zuviel geld verfügende)superstars hat man erfolgreich den nationalstolz aberzogen.wie soll das auch noch gehen in dem bunten haufen aus schland.seit jahren setzen sie sich auf anweisung für toleranz ein und haben dabei ganz und gar ihre eigentlichen werte und ziele aus den augen verloren.ich glaube fest daran,daß man,wenn die nation hinter einem steht,man zur höchstform auflaufen kann.ich hatte mir schon fast gewünscht (wegen jogi),das sie verlieren.

  18. – Wie geht es eigentlich den beiden angezündeten Ungläubigen-Frauen vom Kölner Hbf. ?
    – Wie geht’s denn so den beiden Begleitern Daniel Hilligs aus Chemnitz ?

  19. oberlehrer 17. Oktober 2018 at 15:50

    Vielen lieben Dank, Herr Oberlehrer.

    Manches geht eben über den Weiswursthorizont (Bartels P, vorgestern) von Ex-BLöD-Schreibern hinaus.
    Es ist an der Zeit, dass die letzten Oberlehrer dieser untergehenden Nation ein Zentralkommitee (Bartels P, gestern) zur Erhaltung der deutschen Sprache gründen.

    Schreiben wie Hören bringt nämlich nix, isch schwör.

  20. Haremhab 17. Oktober 2018 at 16:11

    @VivaEspaña

    Hast du von Kati Schulze geträumt?

    Nein, von Dir.
    Es war ein Albtraum.

  21. Das kommt dabei heraus, wenn eine Mannschaft nach Farben statt Leistung zusammengestellt wird. Ich gucke mir das schon längst nicht mehr an. Mir reicht es schon, dass ich den Käse bezahlen muss.

  22. die Franzosen haben ja während der WM teilweise überragend gespielt.

    Nach der WM ließen die Franzosen nach und überzeugten in keinem Spiel mehr..

    Dass Jogis ELF gestern gegen schwächelnde Personen etwas besser gespielt haben,als bei der WM gegen Südkorea,ist sicherlich richtig..
    Aber wenn man stets verliert und Niederlagen noch hochjubelt,versteht dies kein normaler Mensch mehr

  23. Felix Austria 17. Oktober 2018 at 16:10

    PI wann gibt es endlich mal eine Korrekturfunktion???

    Herr Bartels braucht Autokorrektur.

  24. Felix Austria 17. Oktober 2018 at 16:10
    PI wann gibt es endlich mal eine Korrekturfunktion???

    Gilt für vieles… :-), aber ich vermisse diese auch.
    Zumindest 1 Mal, und meinetwegen nur 5 Minuten,
    denn meist sieht man den Tippfehler exakt nach dem Absenden.

  25. Grenzkonflikt: Frankreich setzt Migranten in italienischem Wald ab

    Ein Zwischenfall an der Grenze sorgt für Spannungen zwischen Frankreich und Italien. Der Vorwurf wiegt schwer: Die französische Gendarmerie hat zwei Migranten in einem italienischen Wald abgesetzt. Frankreich spricht von einem Versehen – aber Italiens Innenminister Salvini wittert Kalkül hinter der Aktion.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Frankreich-setzt-Migranten-in-italienischem-Wald-ab

  26. Auch am Ar… vorbei führt ein Weg. So geht es mir zumindest mit unserer „Mannschaft“.
    Ohne das Spiel gesehen zu haben, ist eine knappe Niederlage gegen den Weltmeister aber keine Schande.

  27. Felix Austria 17. Oktober 2018 at 16:01
    oberlehrer 17. Oktober 2018 at 15:50


    “ Der Bartels hat von Rechtschreibung die meiste Ahnung.
    Aber was Fußball als Thema bei PI zu suchen hat ist mir schleierhaft.

    Die Redaktion sollte bitte meinen Beitrag zum Thema UN-Migrationspakt veröffentlichen.“

    ________________
    “ sollte bitte“.
    Du hast hier gar nichts zu melden. Du bist nur einer von 100000 täglich.

  28. Diese LÖW – Tunten sind keine Männer.
    Dieser SCHWEINSTEIGER hat zwar noch die Visage eines Bauernlümmels,
    macht aber einen auf BECKHAM.
    Als BECKENBAUER ULI STEIN nicht aufstellte, hat der ihn noch einen KASPER genannt.
    Heute schleimen sie : Wenn ich damit der Mannschaft dienen kann.
    Diese MANNSCHAFT, bei der die NATIONAL – FARBEN zum beiläufigen Mode – Accessoir verkümmert sind,
    verkörpert exemplarisch die TRADITIONS – und GESICHTLOSIGKEIT dieser Generation.
    MIT DIESEN SCHLAFFIS KANN MAN KEINEN KRIEG GEWINNEN.
    Da lacht der TALIBAN sich kaputt.

  29. Ist doch immer dasselbe! Der GLEICHE Fehler wird vom Publikum und den Offiziellen immer gegensätzlich bewertet, je nachdem ob er der eigenen Mannschaft oder jener des Gegners unterlaufen ist.

  30. Felix Austria 17. Oktober 2018 at 16:09

    BenniS 17. Oktober 2018 at 15:56
    VivaEspaña 17. Oktober 2018 at 16:00

    UN_Migrationspakt
    Kritik ist zu unterbinden und gegebenenfalls zu ahnden. Was ist da nicht bindend? Es wird darauf gedrungen, daß alle, die sich dem Verpflichtungszwang widersetzen, unter dem Titel „Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung“ mit allen Mitteln bekämpft werden. Niemand soll diesem „historisch einzigartigen Experi-ment“ entkommen können, wer es auch nur versucht, soll „richtig bestraft“ werden: “Ich denke, um eine multiethnische Gesellschaft zum Funktionieren zu bringen, müssen wir dann auch ganz klar zeigen, daß der Staat fähig ist, die Menschen, die dagegen aus Haß verstoßen, richtig zu bestrafen.” – Yascha Mounk am 08.07.2018 im Presseclub.

    Hat Merkel da abgeschrieben?

    Falls Merkel schreiben kann, was ich bezweifle, ja.

    Merkel ist eine NWO-Deep-State-Sprechpuppe.
    Manchmal verrutscht der Chip.

  31. Felix Austria 17. Oktober 2018 at 16:40
    martinfry 17. Oktober 2018 at 16:26

    Habe ich von Kuchen geschrieben, daß Du Krümel Dich meldest???“

    ____________
    Um mal ganz was neues zu bringen,wie?
    Es kann nicht angehen, daß hier irgendwelche Tastatur – Kacker, die erkennbar nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind,
    irgendwelche Ansprüche anmelden, geschweige denn pi- Autoren schmähen.

  32. Frek Wentist 17. Oktober 2018 at 16:21

    „Damals spielten sie noch mit dem 12. Mann, Sir. Er hieß Deutschland …“

    „Echt? Wo war denn der 12.Mann 1978, 1994 und 1998?“

    Auf der Gegenseite. Er hiess wahlweise Krankl. Stoitchkov oder Suker…

  33. martinfry 17. Oktober 2018 at 16:46

    Wer keine Argumente hat muß beleidigen. Ich schreibe hier schon länger wie Du.

  34. martinfry 17. Oktober 2018 at 16:46

    Bitte ein Bild von Tastatur-Kacker einstellen.
    Ich sammle sowas.

  35. Da kommt wieder der Fanclub der Pi – ist – auch – ohne – Bartels – schön aus den Löchern gekrochen.
    Was soll der Scheiß? Ihr habt hier gar nichts zu fordern.

  36. @Freya- 17. Oktober 2018 at 16:23
    Macro denkt eben „europäisch“: Ganz „Europa“ ist sein Einfluss- und Machtbereich.

  37. VivaEspaña 17. Oktober 2018 at 16:50
    martinfry 17. Oktober 2018 at 16:46

    Bitte ein Bild von Tastatur-Kacker einstellen.
    Ich sammle sowas.“
    ____________
    War’s das schon?

  38. martinfry 17. Oktober 2018 at 16:52
    War’s das schon?

    Nö.
    Bitte link zum Tastatur-Kacker einstellen.

    Wie habe ich mir das vorzustellen?
    Kackt der auf, in die oder mittels Tastatur, auf Knopfdruck sozusagen?

  39. Felix Austria 17. Oktober 2018 at 16:49
    martinfry 17. Oktober 2018 at 16:46

    Wer keine Argumente hat muß beleidigen. Ich schreibe hier schon länger wie Du.“

    ___________
    Es muß heißen“ : „länger ALS Du“. Daran erkennt man doch schon deinen Bildungsgrad.

  40. Maria Koenig 17. Oktober 2018 at 16:55

    Was habt Ihr denn immer mit dem Schachtelhalmtee?

    Das würde ich auch mal gerne wissen.
    Aber gesund scheint das Zeug nicht zu sein.
    Morbus Haremhab. Geht an die Klatsche. Eindeutig.
    Schlimmer als ISCHIAS.

  41. VivaEspaña 17. Oktober 2018 at 16:55
    martinfry 17. Oktober 2018 at 16:52
    War’s das schon?

    Nö.
    Bitte link zum Tastatur-Kacker einstellen.

    Wie habe ich mir das vorzustellen?
    Kackt der auf, in die oder mittels Tastatur, auf Knopfdruck sozusagen?

    _________________
    Mehr muß ich nicht wissen, um zu wissen, wen ich vor mir habe. Kleine Schwätzer, die hier substanzlos und
    unreflektiert palavern. Für sowas gibt es besser geeignete Seiten.

  42. Tim Kellner: Unfassbar dreister Asylbetrug – Strafanzeige!

    Eine ukrainische Familie musste anscheinend nur zwei Worte in Deutschland sagen:
    „Asyl“ und „Syria“, um daraufhin 5 Jahre lang eine absolute Vollversorgung auf Kosten des Steuerzahlers genießen zu können.

    https://www.youtube.com/watch?v=V5Dt257tY2c

  43. Haremhab 17. Oktober 2018 at 17:02

    @VivaEspaña

    Halt die Klappe!

    Ahhh. Soziales Umfeld geoutet.

  44. VivaEspaña 17. Oktober 2018 at 17:07
    Haremhab 17. Oktober 2018 at 17:02

    @VivaEspaña

    Halt die Klappe!

    Ahhh. Soziales Umfeld geoutet.“

    ______________
    Haremhab hat recht. Du kannst bei Bartels das Klo putzen. Für mehr reicht deine Qualifikation nicht.
    Dieser Mann spielt in einer ganz anderen Liga.

  45. Wer sehe, wie die Regierung den Verfassungsschutzpräsidenten absetze, weil er „ihre Desinformationen“ aufdecke, „der weiß, was sie für ein Demokratieverständnis haben“. So Alice Weidel

    A. Weil hat völlig Recht.

  46. 16. Oktober 2018 at 23:04 + heutige Nachfrage
    Wann wird wohl die sharia auf unseren Fußballfeldern
    eingeführt werden??
    Und wieder wurde die eingedeutschte Mannschaft
    von den franzosisierten Negern überrannt.
    Aber das kennen wir schon länger.
    200 Jahre lang haben die Franzosen immer wieder
    ihre nordafrikanischen ,moslemischen Hilfstruppen
    gegen unsere Frauen gehetzt. Seit 30 Jahren
    lassen sie nun ihre Neger gegen uns ins Feld ziehen.
    Ein Löwe, der mit Negern, Arabern und Türken
    kohabitiert, sollte uns nicht drei Millionen Euro
    im Jahr wert sein, uns den Senkel zu stellen und
    die deutschen Malocher hinters Licht zu führen.
    Oder war das gerade schon der serbischstämmige
    Abklatsch der „türkischen shatia“ ??
    Qed gerade eben erst wieder einmal
    gesehen.

  47. VivaEspaña 17. Oktober 2018 at 17:18
    martinfry 17. Oktober 2018 at 17:16

    Selten so gelacht.

    Sektenmentalität – Wie bei den Bartels-Jüngern
    https://de.sputniknews.com/sport/20181016322652543-druck-loew-uefa-merkel/

    ______________
    Da muß man kein Bartels – Jünger sein, um angeekelt zu sein, wenn hier vier bis fünf Schwachmaten jedesmal wieder
    die gleiche Platte auflegen.
    Ich muß den Dialog an dieser Stelle beenden. Man kann nur mit Menschen argumentieren, die auf Augenhöhe sind.
    Sonst wird’s zur Qual.

  48. martinfry 17. Oktober 2018 at 17:27
    Man kann nur mit Menschen argumentieren, die auf Augenhöhe sind.
    Sonst wird’s zur Qual.

    Ja, das stimmt. Wenn man ständig aufblicken muß, kriegt man leicht einen Schiefhals.

    PS Die Mitleser werden sich freuen, wie sich die Schreiber hier gegenseitig bepöbeln.
    Von so einem Sauhaufen geht bestimmt keine Gefahr aus.

    Wer keine Sachargumente hat, wird persönlich beleidigend.
    Ist ja lange bekannt.

  49. Mal ehrlich! Schuld ist doch nur das Fernsehen! Solange er unbeobachtet die Hand aus der Hose ziehen und daran Witterung aufnehmen konnte, lief alles Bestens.
    Dann musste sein Geheimtrick ja unbedingt öffentlich gemacht werden. Ging es nicht seit dem abwärts?

    Ich habe da neulich einen fabelhaften Yogi-Ersatz beobachtet! Er tut ganz unauffällig… – nein, das verrate ich jetzt aber nicht-. Dann wird das ja wieder Nichts! Da muss der DFB schon selbst draufkommen 😉

  50. Der Spanier möchte wieder einen Ko..Club eröffnen. Mit esoterischen Hinterzimmer und Horoskop und Kartenlesen.

    Nur der Schüfeli fehlt noch….

  51. Ich sage immer, der DFB und diese Löwclique ist ein
    Abklatsch der Regierung und auch ein williger Merkelsystem Helfer.
    Da sitzt ein in die Jahre gekommener und seinen Zenit überschrittener Löw,
    auf der Trainerbank ,und ist in den erlauchten Kreis und der Garde ,der Pattexausscheider
    erhoben worden.
    An der Spitze sondern zwei unfähige Köpfe, die , wie die Merkelunterstützer, auch
    nur noch Müll und Realitätsferne Argumentationen und Durchhalteparolen ab.
    Und das Fazit ist, niemand übernimmt mehr wirkliche Verantwortung, die anderen singen
    die Hymne nicht mit, wie gegen die Niederlande,gut es war nur einer, weil mit Can auch
    nur ein Musel aufgestellt worden war und ein Trainer,der weder Verantwortung noch Ehre,für
    einen Rücktritt,in den Knochen hat,oder vorweisen kann.
    Dem Deutschen Fußball,ergeht es zur Zeit, wie mit der Politik,
    er ist auf eine Zweitklassigen Ebene abgestiegen und dümpelt Führerlos
    durch die Deutschen Landen,es kann in beiden Fällen nur noch aufwärts gehen!
    Ach ja und noch eine Parallele,weder das Wahlvolk,noch die Fußballfans,
    sorgen für einen entsprechenden Wechsel ,und einem Aufmucken, gegenüber den Systemen oder
    halt dem System…
    Man müsste beide, wie bei der friedlichen Demonstration, damals,in der DDR, vom Hof jagen.

  52. null Interesse. Deutschland hat andere gewaltige Probleme. Aber wie ist es bestellt um die beiden Chemnitzer jungen Männer, die ebenfalls niedergestochen wurden ende August, im Zusammenhang mit Daniel Hillig. Viele Pi – Leser haben ein Interesse daran. Bringt doch mal einen Bericht. Oder wird das von allen Seiten totgeschwiegen ?

  53. Nach der WM-Pleite wäre ein anständiger Trainer zurückgetreten. Doch er macht es Merkel nach. Seit AM in der Regierung ist, gibt es keinen Rücktritt mehr.

  54. der Fussball und Merkels Politik haben vieles gemein,da die gleiche Ideologie..

    Beim Fussball redet man in Deutschland Niederlagen schön und wenn man absteigt heißt es sofort:
    Wir haben die einmalige Gelegenheit,wieder aufzusteigen..

    Und bei Merkels Politik redet man die millionenfache illegale Einwanderung schön,auch wenn unsere Sicherheit schon am Boden liegt.

    Dann heißt es: Wir haben die einmalige Gelegenheit,wieder ein sicheres Land zu werden..

    Fazit:Blödes Geschwätz ohne Hirn..
    Wenn gewisse Leute,ob in der Politik oder beim Fußball Ursache und Wirkung kennen würden,gäbe es von denen wahrscheinlich nicht diesen täglich geistigen Dünnschiss!

  55. Messerangriff schon wieder in Berlin

    Aggressiver Raucher (ohne Herkunft aber Tatausführung lässt Merkelgast erkennen!) sticht 31-Jährigen in S-Bahn nieder

    Weil ein 31-Jähriger einen Jugendlichen ansprach, mit dem Rauchen aufzuhören, kam es zum Streit. Dabei zückte der Täter ein Messer und stach es dem Mann in den Oberschenkel.

    Ein Stich in den Oberschenkel, wenn er die Arterie trifft, ist lebensgefährlich!
    Wird aber vor Gericht lascher bewertet, das wissen diese Drecksäue ganz genau.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/agressiver-raucher-sticht-messer-31-jaehrigen-s-bahn-nieder

  56. Es stimmt und ist eine Schande: die deutschen Spieler jammern die Hymne wie völlige Esel , einfach ekelhaft. Ich bin sicher, die kennen keinerlei Hintergründe, die wissen nix. Wie auch, bei diesem Marketing-Jammer-Stall. Immerhin sieht man jetzt wieder Fahnen, die Fans müssen diesen Hornochsen zeigen wie’s geht.

  57. martinfry 17. Oktober 2018 at 17:27
    ______________
    … Man kann nur mit Menschen argumentieren, die auf Augenhöhe sind.
    Sonst wird’s zur Qual….
    ——————————————————————————————————
    ??? Argumentiert man nicht eher mit „Argumenten“, als mit „Menschen“ ?
    Mit Menschen diskutiert man und bringt „Argumente“ ein!
    Es gibt Menschen die sind größer als ich, es gibt aber auch kleinere Menschen als mich! Es gibt Menschen, deren Augen in meiner Augenhöhe „liegen“, welche aber geschlossen sind, die blind sind, oder einfach nicht sehen wollen! Und es gibt äußerst aufgeweckte Augen die unter oder über Meinen zwinkern !

    Diskutieren kann ich mit meinen Argumenten mit all denen, wenn ich das denn möchte!
    Ich kann natürlich auch den Blödsinn meiner Argumente erkennen und dann reagieren wie du eben.
    Schlaf noch mal drüber. Wo sonst, wenn nicht hier, kann man argumentieren ?

  58. Die Auswahl der DFB GmbH war nie eine „Nationalmannschaft“ und wird es auch nie sein. Mich juckt dieser Kommerz-Mist schon lange nicht mehr. Der gehört auf Sender wie Sky, wer sich das antun will, soll dafür ordentlich blechen.

  59. Löw ist Schwarzwälder, da liegt es doch nahe das er auch „Schwarzwälder“ spielen lässt..Spaß bei Seite. Als Löw noch beim SC-Freiburg als Spieler in der 2.Liga aktiv war habe ich mir fast alle Heimspiele angeschaut, Löw war technisch gut, aber eben nicht so wahnsinnig gut…Für einen Spitzenverein der ersten Liga hat es schon damals nicht gereicht.
    Aus nem Ackergaul kann kein Rennpferd werden.

  60. Fussballthema bei PI ??
    O.K. Der Beitrag ist von Herrn Barthels.
    Jetzt fehlen nur noch die Tittenweiber….von der ersten Seite. Dann ist „Bild“ wieder auferstanden.
    …ichglaubmichtritteinelchlein…

  61. Freya- 17. Oktober 2018 at 17:47
    Messerangriff schon wieder in Berlin
    Aggressiver Raucher (ohne Herkunft aber Tatausführung lässt Merkelgast erkennen!) sticht 31-Jährigen in S-Bahn nieder
    Weil ein 31-Jähriger einen Jugendlichen ansprach, mit dem Rauchen aufzuhören, kam es zum Streit. Dabei zückte der Täter ein Messer und stach es dem Mann in den Oberschenkel.
    Ein Stich in den Oberschenkel, wenn er die Arterie trifft, ist lebensgefährlich!
    Wird aber vor Gericht lascher bewertet, das wissen diese Drecksäue ganz genau.
    —————————————————————————————————
    Da wird ein Stich in den Zylinder sicher als gefährlicher bewertet, weil der Messerstecher ja vielleicht den Kopf treffen wollte. Also Bewährung ist da bei der Justiz schon drin!
    Ein Stich in den Oberschenkel ist ja nur ein Stich ins Bein. Wegen fahrlässiger Körperverletzung sollte der Täter schon mindestens 10 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten!

    Bei dieser Art von Beurteilung wird sicherlich wegen mitteleuropäischer Zeit auch von mitteleuropäischer Kultur ausgegangen.
    Kaum einer der Urteilenden hat jemals selbst ein Lebewesen geschlachtet und sei es selbst nur zu Speisezwecken gewesen!.
    Also: Fehlbeurteilung?

    Menschen aus kriegerischen Kulturen könnten dagegen schon wissen, wohin man einen Stich ins Bein setzen muss, um das Opfer verbluten zu lassen! Und das gelingt wohl sogar häufig !?

    Ergo : Todesstrafe für Hierhergereiste die nur darauf aus sind, die, die schon länger hier leben, umzubringen !

  62. @ PI @ MOD

    Gilt das noch?

    §2: Kommentare, die sich mit unsachlichem, übertrieben polemischem, verleumderischem, ehrverletzendem oder beleidigendem Verbal-Vandalismus gegen Menschen wenden und dabei geeignet sind, ein Klima allgemeiner Beschimpfung und Verunglimpfung herbeizuführen, werden von uns ebenfalls nicht geduldet.

  63. oberlehrer
    17. Oktober 2018 at 15:50

    Danke, Oberlehrer, denn in der Tat hilft mir diese Aufklärung gerade bei einem meiner Projekte.

    Manchmal muss man nur PI lesen, dann bekommt man punktuell, was man gerade benötigt.

  64. Löw kann so oft verlieren wie er mag, Merkel so viel falsch machen wie sie will, es folgen keinerlei persönliche Konsequenzen.
    Alles geht einfach so weiter, abwärts.

  65. Daytrader 17. Oktober 2018 at 17:35

    „Der Spanier möchte wieder einen Ko..Club eröffnen. Mit esoterischen Hinterzimmer und Horoskop und Kartenlesen.
    Nur der Schüfeli fehlt noch….“

    Finde den Bartels zuweilen auch etwas zu *pild. Nichsdestotrotz halten oben benannte Kommentatoren das Niveau -erfolgreich- auf einem „Level“, das kaum mehr zu unterbieten- geschweige denn zu ertragen ist.

  66. Das ist und bleibt eine Schwuchtel-Truppe!
    Sie haben nur besser ausgesehen als sonst, weil die Franzosen rein auf Konter gespielt haben.
    Sie haben Jogi’s Balljungen einfach machen lassen.
    Die „Mannschaft“ gewinnt noch nicht mal gegen Österreich.

  67. Man kann halt nicht einfach elf Mann zusammen in eine Kiste stecken, kräftig durchschütteln und erwarten, dass eine verschworene und entsprechend kampfstarke Gemeinschaft dabei herauskommt.

    Mannschaften sind wie Völker, die Individuen müssen zusammenwachsen.
    Stimmen die Grundvoraussetzungen, kann es funktionieren, muss es aber nicht.
    Aber wenn die Grundvoraussetzungen schon nicht stimmen, dann wird das nie funktionieren.

  68. Es gab sogar mal eine Zeit, da flankte Kaltz und Hrubesch köpfte ins Tor. Notfalls mit blutdurchdrängtem Kopfverband.

    Damals, als Deutschland noch Rumpelfußball spielte.

  69. @VivaEspaña 17. Oktober 2018 at 18:09
    Ob die das durchhalten können?
    Sonst kommen sie schneller als sie schauen in den Fokus des linksextremen Establishments.

  70. Alexander Gauland: Die „unteilbar“-Demonstration war extremistisch und antisemitisch

    Die Bezeichnung ‚unteilbar‘ für diese Demonstration ist blanker Hohn. Die Demonstration ist spalterisch, extremistisch und antisemitisch gewesen, doch der Aufschrei bei Politik und Medien bleibt noch immer aus.

    Ganz anders in Chemnitz. Als dort eine Handvoll Extremisten ausgemacht wurden, sahen Medien und Politiker der Altparteien die Demokratie und die Zivilgesellschaft bereits am Abgrund. Fakenews von Hetzjagden, Hass und Gewalt machten wochenlang die Runde. Eine scheinheilige Debatte um das Bürgertum, das sich angeblich mit Extremisten mische, wurde von Merkel und anderen geführt.

    Deutlicher kann diese Schieflage und die Verlogenheit der linken Mainstream-Politiker nicht mehr zutage treten. Die ‚unteilbar‘-Demonstration und das Schweigen über den Antisemitismus der Linken beweist, wie sehr Medien und Altparteien mit zweierlei Maß messen.“

    https://www.afd.de/alexander-gauland-die-unteilbar-demonstration-war-extremistisch-und-antisemitisch/

  71. @Anti-Gender 17. Oktober 2018 at 18:09
    Freya- 17. Oktober 2018 at 17:47

    Lügenpresse verschweigt mal wieder die Herkunft! Ertappt.

    Berlin: Rauchender Afghane sticht in einer S-Bahn mit einem Springmesser auf einen Kameruner ein, der ihn auf sein Fehlverhalten anspricht – Fahrgäste überwältigen den Mann und halten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70238/4090493

  72. Beim zufälligen Rumzappen haben wir gestern die zwei Nationalhymnen gehört.
    Bei der französischen sang das ganze Stadion ohne Begleitmusik, GÄNSEHAUT PUR!!! HAMMER!!!
    Das ganze Stadion eine einzige Einheit.
    Nach der Nationalhymne stand es schon 1:0 für Frankreich.

  73. Freya- 17. Oktober 2018 at 18:55
    Frankreichs Geheimdienste machen sich immer mehr Sorgen über den Einfluss islamistischer Kinder auf den Schulbetrieb: Kinder weigern sich aufgund ihrer Religion, am Musik- oder Zeichenunterricht mitzumachen
    https://www.marianne.net/societe/fondamentalisme-islamique-des-derives-l-ecole-inquietent-les-services-de-renseignement———————————————————————————————————
    Nach anfänglich leistungsgerechter Benotung sollte der anschließende Schulausschluss folgen, wenn „Schutzbedürftige!“ nicht lernen wollen oder können!
    Im nächsten Heimaturlaub können die sich ja dort wieder eine Schule in ihrem Sinne suchen. Gibt dann zwar weniger Kindergeld, aber die Islamisierung Europas wird gebremst!!!

  74. „….Sie haben vielleicht (etwas) besser gespielt….“
    —————————————————————-

    Na ja diesmal war ja kein NICHT-HYMNE-SINGENDER Quotenthörke dabei, und somit zwar etwas mehr Ruhe im Getriebe, aber es ist immer noch zu viel negroides NACHBAR_Störfeuer in der LA MANNSCHAFT.

    Zu einem Selbstbewusstsein als DEUTSCHE NATIONALMANNSCHAFT reicht es nicht mehr !

    Türki Löw ist immer noch da, und Mutti ist auch nicht weg !

    ;:grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr:;

  75. eigenvalue 17. Oktober 2018 at 16:13
    – Wie geht es eigentlich den beiden angezündeten Ungläubigen-Frauen vom Kölner Hbf. ?
    – Wie geht’s denn so den beiden Begleitern Daniel Hilligs aus Chemnitz ?“
    ———————————————-

    Mal sehen, ob Heiko Maas ein Bundesverdienstkreuz locker macht, wie beim Hooligan-Opfer, dem französischen Polizisten Daniel Nivel. Da er diese Opfer aber schlecht für seine Herabwürdigung des Nationalismus gebrauchen kann, wird er es eher bleiben lassen. Was macht Heiko Maas eigentlich, wenn die ACAB-Fraktion einen Polizisten zum Krüppel schlägt. Sagt er dann: „Sie sind zu einem Symbol gegen Antifa-Gewalt und Sozialismus geworden?, so wie er am Dienstag in Paris in der Residenz des deutschen Botschafters zu Nivel sagte:„Sie sind zu einem Symbol gegen Hooligangewalt und Nationalismus geworden“. Im übrigen glaube ich, dass Nivel durchaus selber zu den Franzosen gehört, die eine gehörige Portion Nationalstolz haben.

  76. Mich hat es eh schon wieder extrem aufgeregt, dass es anscheinend ohne Afrikaner nicht mehr geht ? Das ist doch total armselig…

  77. @ Irminsul 17. Oktober 2018 at 15:57

    Man hatte nicht den Eindruck das es die Nationalmannschaft war. Es sah eher aus wie die Nachtschicht von McDonald’s.

    Spitze! 🙂

  78. @ Franz 17. Oktober 2018 at 18:35

    Was ist nur aus PI geworden. Jetzt schon Fußball statt Politik.

    Noch nicht bemerkt, dass der Fußball in diesen Zeiten hochpolitisch ist? Jedenfalls, solange die Merkel-Pappnase Löw weiter wurstelt – was widern mich diese gescheiterten Aussitzer an! – und solange nicht wieder elf Jungs auf dem Platz stehen, die stolz darauf sind, für ihr Land zu spielen.

    LÖW MUSS WEG !!

  79. @ Heisenberg73 17. Oktober 2018 at 18:17

    Löw kann so oft verlieren wie er mag, Merkel so viel falsch machen wie sie will, es folgen keinerlei persönliche Konsequenzen.
    Alles geht einfach so weiter, abwärts.

    Das ist in der Tat das erschütterndste daran. Diese Brut hat sich wie mit Tentakeln festgesaugt und denkt gar nicht daran, Konsequenzen aus ihrem Fundamentalversagen zu ziehen. Wenn Löw nicht sehr schnell verschwindet bzw. der dröge DFB nicht endlich über einen Ausstieg aus dem Vertrag mit dem glucksenden alemannischen Luftschlucker verhandelt, geht das „Produkt“ Nationalmannschaft immer mehr vor die Hunde. Der Mann hat fertig, das Ganze wie Kaugummi immer weiter in die Länge zu ziehen, verbaut alle Chancen auf einen Neubeginn mit frischen, hochmotivierten Jungs. Da können ruhig auch ein paar Toptalente aus der 2. Liga spielen, solange sie sich den Allerwertesten für das Nationalteam aufreißen. Und dann dürfen sie meinetwegen auch so ein Spiel wie gestern mit 0:5 verlieren und bekommen dennoch Applaus.

    Ich kenne ein Trio von eingefleischten Nationalmannschaftsfans, mit denen ich ab und zu noch in einer Skatrunde spiele, die sind bis zur WM überall hingeflogen, wo „Die Mannschaft“ gespielt hat und haben sich das einiges kosten lassen. Als ich sie letzte Woche wieder mal getroffen habe, haben sie mir erklärt, dass das bis auf Weiteres „beerdigt“ sei. Wenn Löw und Bierhoff weg seien und die von sich selbst eingenommenen Multimillionärs-Kicker auch – nicht alle aber ungefähr die Hälfte der Truppe zählen sie dazu -, würden sie ihre Leidenschaft reaktivieren. Kann man gut nachvollziehen, finde ich.

  80. 1)
    Schade, dass der Peter Bartels nicht mehr die „Bild“ macht, so macht das Lesen Spaß.

    2)
    Verstehe das Rummeckern nicht, nur weil mal ein Artikel abseits von Messermorden und Ficki-Ficki-Negern erscheint.

    3) 1990 waren „Wir“ die verdienten Sieger, selbst wenn der Elfer damals (Schwalbe von Völler) glücklich war, aber kurz davor wurde ein glasklarer (Foul an Augenthaler) nicht gegeben.

    4) Ein guter Trainer hätte mit dieser Spieler-Generation mehr erreicht als Löw. Ich erinnere nur an die verschenkte EM 2012.

    5) Der Arschkriecher Lahm lässt heute verlauten, dass Löw der Super-Duper-Bundestrainer ist.

  81. Wie die Merkel so der Jogi. Weiter so!
    Mir doch egal, nun sind sie halt da.

    Jogi, fehlt nur die Raute!
    Mir doch egal, nun haben sie halt verloren.

    Kein Bedauern, keine Rücktritte, keine Entschuldigungen. Verachtenswerte Kreaturen!

  82. 1990 hatten wir noch eine richtige, Deutsche Fußballmännernationalmannschaft gehabt, davon ist nichts übrig geblieben, nix, garnix!
    Die sind alle über!

  83. Ich kann diesen merkelverehrenden Selbstdarsteller mit dem komischen Dialekt samt seiner bunt toleranten Truppe nicht mehr ertragen. Löw soll gemeinsam mit Merkel abtreten, dann hätten wir endlich einen neuen Feiertag mehr im Kalender.

  84. @Wuehlmaus 17. Oktober 2018 at 20:35

    @ Franz 17. Oktober 2018 at 18:35

    Was ist nur aus PI geworden. Jetzt schon Fußball statt Politik.

    Noch nicht bemerkt, dass der Fußball in diesen Zeiten hochpolitisch ist? Jedenfalls, solange die Merkel-Pappnase Löw weiter wurstelt – was widern mich diese gescheiterten Aussitzer an! – und solange nicht wieder elf Jungs auf dem Platz stehen, die stolz darauf sind, für ihr Land zu spielen.

    LÖW MUSS WEG !!

    Aber nur wen man das Bartels geschreibsel 1 zu 1 ernst nimmt.

  85. Oh Gott. Meistens lese ich die Bartels-Beiträge nicht, weil mich seine überkandidelte Sprache nervt, weil er die PI-Leser langsam nervt mit seiner persönlichen Abrechnung mit der Bild-Zeitung und weil er darüber hinaus eine Menge Unsinn verbreitet. Aber ich interessiere mich für Fußball, da wollte ich wissen, ob P. Bartels davon irgendeinen Schimmer hat. Dann lese ich Folgendes:
    „So war es bei der WM 1990 in Rom: Die Argentinier zauberten mit Diego Maradona, der „Hand Gottes“ – die Deutschen schossen das Tor: 1:0!“
    Da würde ich dem Autor mal raten, sich das gesamte 90er Finale noch mal anzuschauen und nach dem Zauber der Argentinier zu suchen. In Wirklichkeit war es eines der schlechtesten Endspiele aller Zeiten, vor allem weil die Argentinier rein gar nichts zustande brachten. Das ist eigentlich unbestritten unter Fußballfachleuten. Aber weil P. Bartels da eine absurde Argumentationskette aufbauen musste, haben die Argentinier auf einmal gezaubert. Tja, was das Ganze für die anderen Bartels-Artikel bedeutet, kann sich jeder zusammenrechnen. Ich meine, PI käme ohne den Mann besser aus.

  86. lorbas 17. Oktober 2018 at 19:14

    Nach der Nationalhymne stand es schon 1:0 für Frankreich.

    Ach was.

  87. Den eigentlichen Skandal hat wirklich KEINER bemerkt? Das triste Schwarz/Weiß der Mannschaft ergab mit dem knallroten Torwartdress Neuers die alten, deutschen Reichsfarben. Auch versuchten alle Spieler bei der Hymne die Lippen zu bewegen. Ist das der Rechtsruck der Mannschaft??? Was sagt Claudia Roth dazu?

    Zum Spiel: seit dem Abgezwitscher der 1Ö läuft es auf links wesentlich besser. Sane gefällt mir besser als das lahme Ö-zil. In der 2. Halbzeit waren die Franzosen aber überlegen. Euphorie, wie in dem bezahlten Journalismus verbreitet, kam bei mir aber nicht auf. Warum Löw, wie auch hier, häufig schwarz trägt, erinnerte mich mehr an die Beerdigung des deutschen Fußballs. Oder Löw ist trotz neuer, besten Freundin hochgradig depressiv? Ist vielleicht auch alles nur Fußball?? Egal – Hauptsache der BVB spielt gut.

  88. Der Löw klebt genauso an seinem Stuhl wie seine Freundin Merkel. Alle Niederlagen werden schön geredet.

  89. Im Endeffekt ist es völlig egal zu welchen Thema Herr Bartels was schreibt.
    Es geht nur um zwei Sachen.
    Einerseits um der Welt zu zeigen, was für ein toller Schreiberling er doch ist, lustig und wohl formuliert und pointiert. Nur übersieht er, dass das vielleicht in den 1980er Jahren von dem einem oder anderen BILD Leser ganz spaßig gefunden wurde. im Jahr 2018 ist die Marktschreier Attitüde einfach nur lächerlich und unlesbar.
    Sein zweites Anliegen ist offenbar sein Traum zu verarbeiten das er vom Springer Verlag entlassen wurde.
    Selbst bei „Publikationen“ wie der SuperIlu musste er wieder gehen.
    Und nun macht er einen auf Patriot und nervt mit seinen schriftlichen Ergüssen.

  90. Die deutsche Mannschaft hat eine gute Leistung geliefert. Aber das ist nicht entscheidend. Frankreich hat 2 Tore erzielt, Deutschland eines. So einfach ist das.

Comments are closed.