Grüne Indoktrination gegen "Nazis", "braunes Gedankengut", "alte Männer" und "Abschiebepraxis der CSU", für "menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten" an Erstwähler mit Datensätzen von bayerischen Gemeinden
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Ein Bürger aus Niederbayern gab mir vor wenigen Tagen eine Wahlwerbung der Grünen, die seine Tochter auf dem Postweg zugeschickt bekam. Er wunderte sich nicht nur über den dreisten Text auf der Karte, sondern auch woher die Grünen ihre Adresse hatten. Als er zu recherchieren begann, stieß er auf §50 des Bundesmeldegesetzes, in dem Meldebehörden tatsächlich erlaubt wird, Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene bis zu einem halben Jahr vor dem Wahltag Auskunft aus dem Melderegister zu geben. Dies betrifft die Daten von Gruppen der Wahlberechtigten, für deren Zusammensetzung das Lebensalter bestimmend ist.

Das heißt, jede Partei kann alle Adressen von Erstwählern, Rentnern oder anderen altersbezogenen Gruppen abrufen. Die Gemeinde darf hierzu eine Gebühr pro Adresse verlangen.

Ich habe am mir vorliegenden Beispiel des 6590 Einwohner zählenden Ortes Velden im niederbayerischen Landkreis Landshut beim zuständigen Einwohnermeldeamt nachgefragt. Dort wurde mir die Auskunft erteilt, dass nur die Grünen Daten abgefordert hätten. Sie bekamen 488 Adressen von Erstwählern und bezahlten hierfür 7,5 Cent pro Datensatz. Die Aktion in Velden kostete die Partei also 36,6 Euro plus Porto. Hierzu nutzten die Grünen den Service „Dialogpost“, was 28 Cent kostet, also nochmal 136,64 Euro ausmacht. Insgesamt investierten die Grünen also 173,24 Euro für die Erstwähler-Indoktrination im kleinen Ort Velden.

Die Botschaft dieser Wahlwerbung ist skandalös. So suggerierten die Grünen dem Jungwähler, dass im Landtag „zu viele alte Männer“ sitzen, die über seine „Zukunft“ entscheiden würden, also nach Meinung der Grünen keine gute Politik für die Jugend machen. Dann wird es richtig spannend, als die Grünen mit ihrer linken Ideologie dem Jungwähler einreden, in „welcher Gesellschaft“ wir denn künftig leben wollen:

Lass uns gemeinsam gegen Nazis und braunes Gedankengut kämpfen. Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten und die Abschiebepraxis der CSU beenden.

Dieser Absatz dürfte vor allem die CSU interessieren, deren „Abschiebepraxis“ durch den unmittelbaren Zusammenhang damit indirekt in Richtung „Nazis“ und „braunes Gedankengut“ gerückt wird. Natürlich soll damit auch die AfD diffamiert werden. So fördern die Grünen unter jungen Menschen die aufgeheizte Stimmung, die dann zu völlig irren Demonstrationen führt, bei denen bürgerliche Patrioten von AfD und Pegida in einem geradezu psychopathischen Wahn vor allem von blutjungen Menschen als „Nazis“ niedergeplärrt werden.

Auf solch unlautere Art und Wiese scheffelten die Grünen ihre Stimmen. Zudem versprachen sie den Erstwählern, die besonders leicht zu beeinflussen sind, kostenlose Bus- und Bahntransporte, schürten die Klimahysterie und versprachen schnelles Internet für jeden Ort:

In jedem Ort soll es schnelles Internet geben und auch eine Bus- oder Bahnverbindung überall hin, für junge Menschen natürlich kostenlos. Wenn wir unser Klima retten wollen, müssen wir jetzt handeln.

Hier das Machwerk, das nach diesem niederbayerischen Vorbild vermutlich in zehntausende, vielleicht sogar mehr Briefkästen junger Menschen gewandert ist:

In Bayern gibt es unter den knapp 9,5 Millionen Wahlberechtigten immerhin 600.000 Erstwähler, was 6,3% der Gesamtstimmen bedeutet.

Das erdrutschartige Ergebnis der Grünen bei der bayerischen Landtagswahl kam, genauso wie jetzt auch in Hessen, vor allem durch die indoktrinierende Dauerpropaganda von linksgründominierten Medien sowie gleichgesinnten Lehrern und Professoren in Schulen und Universitäten zustande. „Grün“ ist mittlerweile Lifestyle und Mainstream geworden. Welcher junge Mensch ist nicht für Klimaschutz, saubere Energie, Naturschutz und Humanität sowie gegen „Nazis“, wenn er nicht weiß, was dahintersteckt?

Dieses ideologische Wolkenkuckucksheim kann nur durch den Aufprall in der knallharten Realität zum Platzen gebracht werden. Beispielsweise durch steigende Strompreise der ineffektiven alternativen Energien oder auch durch massive Kriminalität der von den Grünen geradezu in einen Heiligenstand erhobenen „Flüchtlinge“ aus Islamisch-Arabien und -Afrika. Es ist eine völlige Verantwortungslosigkeit der Grünen, dass sie die hochnotwendige sachliche Aufklärung über die Gefahren des Islams als „Rassismus“ und Fremdenfeindlichkeit“ diffamieren und somit die von ihnen Manipulierten ganz bewusst dumm halten.

Ich habe Anfragen an dutzende bayerischer Gemeinden verschickt, welche Parteien bei ihnen Adressen von Erstwählern abgefragt haben, wieviele Adressen herausgegeben und welche Gebühren pro Adresse berechnet wurden. Jeder in Bayern wohnende PI-Leser kann ebenfalls beim Einwohnermeldeamt seiner Gemeinde nachfragen und das Ergebnis im Kommentarbereich posten. In Kürze werde ich über die Ergebnisse berichten.

Mit dem Landesverband der bayerischen Grünen kann man sich zudem über den Inhalt dieser Wahlwerbung für Jungwähler austauschen:

» landesverband@bayern.gruene.de

Hinweis: Trotz aller verständlicher Empörung bei den Zuschriften bitte sachlich bleiben und nicht beleidigen.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

118 KOMMENTARE

  1. Wieder eine Wahlbeeinflussung der Grünen. In den Medien genauso. Alle sollten gleiche Chancen haben.

  2. Lass uns gemeinsam gegen Nazis und braunes Gedankengut kämpfen. Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten und die Abschiebepraxis der CSU beenden.
    —————————————————————————————–
    Und das meine Lieben Freunde, sind die wahren Nazis der Neuzeit. Sie machen gar keinen Hehl mehr drum, dass sie so schnell wie möglich das Land vernichten wollen. Was käme da besser als hohe zweistellige Millionen Invasoren aus der dritten Welt ungehindert hier her zu bringen. Ich hoffe nur sie bezahlen als erstes den Preis dafür. Karma und so.

  3. Diese GRÜNEN PRAKTIKEN entsprechen genau denen, wie man den kleinen Mädchen und kleinen Jungen schon im Kleinkindalter, bevor ihr eigener Wille überhaupt ausgeprägt ist, zeigt, wo der Hosenlatz aufgezogen werden muss, um ans „Spielzeug“ zu gelangen!

    Später wird das GRAS dann mit Frei Haus geliefert als Zugabe zur ersten Wahleinladung!

    TYPISCH GRÜN!

  4. Die Giftgrünen haben ihren Erfolg nicht einer guten Arbeit, sondern nur ihrer Dauerpropaganda zu verdanken.

    Ältere Leute sind natürlich ganz schrecklich für die Grünen, weil sie aufgrund ihrer Erfahrungen nicht so leicht manupulierbar sind wie junge Leute.

  5. „vor allem durch die indoktrinierende Dauerpropaganda von linksgründominierten Medien sowie gleichgesinnten Lehrern und Professoren in Schulen und Universitäten zustande. “

    Die Dauerhetze gegen die AfD durch z.B. ARDZDF ist schon eine bewusste Wahlverfälschung. Und dann kam noch aktive Wahlfälschung dazu und schon hatten die grünen fast 20% Wählerstimmen im Sack, und die AfD nur 13%.

    Wahlbetrug in Bayern durch Benfordanalyse bewiesen!

    Wahlbetrug in Bayern? Die Ergebnisse der bayerischen Landtagswahl im Benfordtest
    http://mannikosblog.blogspot.com/2018/10/wahlbetrug-in-bayern-die-ergebnisse-der.html?m=1

    Wahlbetrug in Bayern bewiesen: Was macht die AfD?
    https://www.youtube.com/watch?v=GHCdWKITkJ4

    Wahlbetrug in Bayern? Die Ergebnisse der bayerischen Landtagswahl im Benfordtest
    https://www.youtube.com/watch?v=GHCdWKITkJ4

  6. ++ Wohin die grüne Bildung führt sieht man ja nicht nur an dem Gedankengut der Grünen, sondern auch an ihrer peinlichen Orthografie des Postflyers mit der Rechtsbelehrung: „Du kannst … wiedersprechen.“

  7. Nur -1- Frage: warum hat die AfD auf dieses supertolle Marketinginstrument verzichtet? Ergänzend: wird die AfD auch bei kommenden Wahlen darauf verzichten und wenn ja warum?

  8. Wenn es erlaubt ist, ist es auch eine Strategie seine Zielgruppe zu erreichen. Was spricht dagegen?
    Wahlkampf heißt kämpfen.

  9. Was soll die Aufregung?
    JEDE andere Partei kann genauso Wahlwerbung betreiben.
    Und als ob sich die anderen Parteien in ihrer Wahlwerbung nicht genauso anbiedern.

  10. Es ist ganz herrlich, im persönlichen Gespräch zu erleben, wie CDU-Mitglieder (darunter gestandene MdBs), die bis Sonntag noch radikale Merkelanhänger waren, jetzt hastig in die neue Richtung mitläufern, um nicht unter die Räder zu kommen. Es läuft. Rechtsschwenk, marsch!

  11. Drachmentoeter 31. Oktober 2018 at 14:49

    „++ Wohin die grüne Bildung führt sieht man ja nicht nur an dem Gedankengut der Grünen, sondern auch an ihrer peinlichen Orthografie des Postflyers mit der Rechtsbelehrung: „Du kannst … wiedersprechen.““

    Köstlich 😉

  12. „In jedem Ort soll es schnelles Internet geben und auch eine Bus- oder Bahnverbindung überall hin, für junge Menschen natürlich kostenlos. Wenn wir unser Klima retten wollen, müssen wir jetzt handeln.“

    „Kostenlos! Überall hin!“
    *
    „Mehr Geld! Jetzt!“ (Sprachbaustein vor Wahlen, querbeet)
    *
    Scholz kommt auch schon wieder aus seinem Loch:
    „Hamburgisch zurückhaltend“ fände er einen mindeslohn von 12Euro „angemessen“.
    Sprechblasen kosten ja nüscht.

    Aber lassen wir das 100%-„Schulzzug“-Trümmerfeld.
    De Maddiiin war nur ein willkommener Depp,
    auf „dessen“ Zug alle ihren zukünftigen Pfründen entgegenfahren wollten.

  13. Man sollte nicht über die schimpfen, die etwas machen, sondern über die, die ihren Arsch nicht hochbekommen haben, und die die legale Werbung eben nicht gemacht haben. Wenn das so billig und angeblich so wirksam ist, warum hat dann die AfD nicht die Leute auf die gleiche Weise angesprochen?
    Aber von einer Partei, die in Bayern nicht einmal in der Lage ist, einen Spitzenkandidaten bei einer Landtagswahl zu benennen, kann man solch ein Engagement natürlich nicht erwarten.
    Aber paßt schon: ein paar Leute haben ihren Versorgungsposten im Landtag bekommen, und mal sehen, ob sie dann genauso schnell zu den Nicht-mehr-Anwesenden gehören, wie ihre Kollegen im Reichstag.

  14. Wenn das legal ist, was ja wohl so ist, kann man der AFD nur den Tip geben, das auch mal zu machen.
    Ich denke mal, gerade in sozial schwachen Gegenden kann man so viele Wähler motivieren überhaupt zur Wahl zu gehen und Protest zu wählen. Das größte Potential liegt bei den Nichtwählern. Die anderen umzustimmen ist viel zu aufwändig.

  15. Warum heißt der Wahlkampf Wahlkampf? Weil es ein Kampf ist, vielleicht? Es steht doch jeder Partei frei, die richtigen Mittel und Wege zu nutzen, um Stimmen zu gewinnen (oder zu fangen).
    Die Adressen kann sich jeder besorgen, einen läppischen Brief verschicken bekommt man auch noch hin.
    Die Inhalte sind bei den Grünen stumpfe Bauernfängerei, das haben die vom Obama-Wahlkampf übernommen: Für jede Gruppe die richtige Botschaft. Du bist jung und hast kein Geld? Wir lösen das. Du bist alt und wegen viel Geld ein schlechtes Gewissen? Wir geben Dir einen grünen Ablass.
    Mit unverhohlenem Sexismus auf Stimmenfang gehen ist bei den Grünen natürlich fast schon lustig, wenn es nicht so totalitär und menschenverachtend wäre. Man stelle sich vor, in einem Brief einer anderen Partei hieße es „Wir werden schon zu lange von einer alten Frau regiert“ … Klaus Kleber würde besorgt und betroffen vor so einer Partei WARNEN. Und was kommt als Nächstes von den Grünen? „Wir werden schon zu lange von Almans regiert.“ … Gruselig.

    Noch ein ketzerisches Gedankenexperiment: Wie groß wäre wohl der Aufschrei hier, wenn Grünen-Sympathisanten einen „Deutschland-verrecke-Kurier“ gratis am Sonntag in die Briefkästen verteilen würde? Die Anspielung dürfte glaube ich jeder verstehen.

  16. Ist doch Verschwendung. Die Jungen kommen doch schon grün vorgestanzt aus der Schule. Da bedarf es gar keiner zusätzlichen grünrassistischen Werbung.

    Man muss nur „weiße Männer“ mit „Negern“ oder „Frauen“ austauschen.

    Im Übrigen kam die Idee wahrscheinlich von dem typischen Grünen. Einem Beamten des Einwohnermeldeamtes….

  17. Das Wort „Altersweisheit“ ist den Grünen wohl unbekannt und solange die alten Männer Kinder haben, kann ich mir nicht vorstellen, daß falsch für die Zukunft entschieden wird.

  18. Wenn die Grünen schreiben: „Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten und die Abschiebepraxis der CSU beenden.“

    So bedeutet es: „Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten (…)beenden.“

    Doitshes Sprak schwäres Sprak.

  19. 🙂 unbedingt wiedersprechen
    aber für den Flyer ist sicher die Werbeagentur verantwortlich.
    https://gruene-bayern.de/gruene-verurteilen-einschuechterungsversuch-ihrer-werbeagentur-auf-schaerfste/

    Dazu erklärt der Landesvorsitzende der Grünen Bayern, Eike Hallitzky:

    „Das Schweinekopfmotiv ist antisemitisch und antiislamisch. Dahinter steht der Wunsch die bayerische Gesellschaft in ihrer Vielfalt zu spalten.

    Vielfalt entsteht durch Spaltung, sonst wäre es eine Einheit.

  20. tja, so einfach ist es heutzutage, Wahlhilfe/Einflussnahme zu betreiben.
    Eine neutrale Informations- und Debattenkultur existiert ja längst nicht mehr.
    Deshalb wird das ja genehmigt und auch noch mit 36,50€ vergütet.

    BANANENSTAAT

  21. Die AFD ist noch jung.
    Nun hat man einen (e i n e n möglichen) Anhaltspunkt,
    wie man´s macht.

    Gelaber, wie es die Grünen machten, kostet nüscht.
    In ein paar Jahren,
    was schreibe ich,
    in ein paar Wochen nach der Wahl
    haben´s die Deppen wieder vergessen.
    Hauptsache ist doch,
    die Deppen haben uns ihre Stimme gegeben.

  22. Kann mir mal jemand verraten wie man bei so viel unverschämter Gehirnwäsche noch sachlich bleiben soll? Das kommt mir alles so vor wie aus dem dritten Reich, wo die Nazis ihre jungen Leute zur HJ holten oder danach die SED ihre Jugendlichen ohne Hirn in die FDJ schickten, beides faschistische Machtsysteme. Ich bezeichne die Grünen daher als Faschisten und nichts anderes.

  23. Wie wäre es mit Wahlwerbung der AfD speziell an Frauen mit Bildern von vergewaltigten Frauen und ermordeten Frauen. Ähnlich wie die Schockbilder auf Zigarettenschachteln.
    Ich würde noch nicht mal auf die Bereicherer verweisen. Das machen die in ihrem Kopf automatisch. Eventuell noch eine Auflistung aller Vergewaltigungen und Ermordungen von Frauen in Deutschland durch Bereicherer seit 2015. Nur die Daten (Ort, Datum, Opfer, …). Ich denke, das könnte wirken.
    Ich weiß nicht, ob das erlaubt ist. Eventuell kann man die Gesichter unkenntlich machen.
    Natürlich gäbe das wieder einen Aufschrei der Medien. Aber vielleicht würden ganz konkrete schlimmer Bilder und Daten bei den Frauen wirken.

  24. Da muss man leider sagen, warum hat die AfD das nicht genauso gemacht. Da sitzen doch genügend schlaue Leute in der Partei, die eine solche Aktion durchführen könnten, Bei der BTW kriegte ich wenigstens noch ein Wahlprospekt in den Briefkasten geworfen. Dieses Mal war von der Afd bis unmittelbar vor der Wahl nicht mal ein Plakat aufgehängt, auch keine sonstige Werbung und die Frankenprawda lobt natürlich wie allgemein bekannt, lediglich linksgrün. Was ist denn mit den Wahlkostenerstattungen bundesweit passiert und die wohl ne knappe Mio, die die Bundesabgeordneten monatlich bekommen kann man doch auch sinnvoll investieren.

  25. „In ein paar Jahren,
    was schreibe ich,
    in ein paar Wochen nach der Wahl
    haben´s die Deppen wieder vergessen.
    Hauptsache ist doch,
    die Deppen haben uns ihre Stimme gegeben.“

    Dies bezog sich auf den Inhalt der grünen Wahlwerbung.
    Es ist nicht als Aufforderung zur Nachahmung zu verstehen.

  26. Was der grünlinken GEZapo zugebilligt wird (Daten vom Einwohnermeldeamt) kann man den grünen Bolschewiki schlecht abschlagen.

    Bis der Blockwart offiziell seine Arbeit aufnimmt, muss man halt mit Meldedaten vorlieb nehmen.

  27. #Moralist: Nur -1- Frage: warum hat die AfD auf dieses supertolle Marketinginstrument verzichtet? Ergänzend: wird die AfD auch bei kommenden Wahlen darauf verzichten und wenn ja warum?

    Genau! Wenn diese Art der Wahlwerbung legal ist, warum machen es dann nur die Grünen? Dann müssen es alle machen. Dann haben alle wieder gleiche Chancen.

    Es nützt der AfD nichts, ihr Potenzial bei den letzten Heimatvertriebenen auszuschöpfen, wenn die in 5 Jahren alle mausetot sind. Die AfD kann nur wachsen, wenn sie die Jugend erreicht! Dazu muss man ein bisschen hipper werden.

  28. Sorry, C*du_alarm !

    Der Büttenredner us Kölle LUSCHEt, hat einen Rückzieher von seiner Candid_atur gemacht. Das war wohl ein Wink der Zentralratsvorsitzenden; KrronprinzeSS_in Annekröt soll „wohl“ nicht geschwächt werden.

    Der Merz hat gepredigt, und da wird in der nach links abgedrifteten C*du „wohl“ der eine oder dienere zusammengezuckt sein, obwohl er schon den Krampf gegen rrrrächz angesagt hat.

    Es wird spannend bei der Konglomerat mit dem hohen C*………

    :mrgreen:

  29. 7berjer 31. Oktober 2018 at 15:10

    Es ist doch eh egal welche CDU-Pfeife es macht, einen drastischen Richtungswechsel der Deutschland vernichtenden CDU-Massenmigrationspolitik in unserem Sinne wird die CDU eh nicht hinlegen, auch nicht unter Merz.

  30. @ Daytrader 31. Oktober 2018 at 15:01

    Versuchen wir es mal passend:
    Alte grüne Männer, die sich mit Kindern vergnügen (wollen).

  31. “ Lass uns gemeinsam gegen Nazis und braunes Gedankengut kämpfen. Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten und die Abschiebepraxis der CSU beenden.

    Dieser Absatz dürfte vor allem die CSU interessieren, deren „Abschiebepraxis“ durch den unmittelbaren Zusammenhang damit indirekt in Richtung „Nazis“ und „braunes Gedankengut“ gerückt wird. Natürlich soll damit auch die AfD diffamiert werden. “

    Lieber Herr Stürzenberger,

    mit Begeisterung lese ich Ihre Artikel und ich bewundere Ihre Zivilcourage auf dem Stachus und anderswo. Hier aber bin ich geschockt über Ihre Blauäugigkeit:

    Dieser Abschnitt ist keine Breitseite gegen die CSU ! Vielmehr glaube ich, dass dieser Abschnitt in Zusammenarbeit mit der CSU entstanden sein könnte:

    Die Grünen und die CSU ahnten, dass man nach der Wahl auf den jeweils anderen angewiesen sein könnte. Somit schöpfen die Grünen die Wähler für sich ab, die Links denken. Diese würden ohnehin nicht CSU wählen. Den Konservativen wird mit diesem Satz suggeriert, dass die CSU tatsächlich noch für Abschiebungen und somit für die Durchsetzung des Rechtsstaates steht. Der Konservative wird sich hier also denken: Diese Spinnerten Grünen, jetzt wähle ich CSU. Beiden Seiten ist geholfen, das nennt man Symbiose.

    Das explizite Nichterwähnen der AfD hat ebenfalls System und verhindert den o.g. Effekt der CSU.

    Mittlerweile ist es doch Usus, dass das Altparteienkonglomerat geschlossen gegen die AfD steht. Wie die 87% dieser Stimmen dann auf die enzelnen Parteien verteilt sind, ist wurscht, so lange die AfD unter 20 % bleibt.

    Falls Sie das lesen, Herr Stürzenberger – erscheint Ihnen mein Gedankengang abwegig?

  32. @7berjer 31. Oktober 2018 at 15:10
    Ich hoffe ja, dass bei der Duracell-Partei die große Streit ausbricht und das Hauen und Stechen, und der Dumm-Michel sich „ganz enttäuscht“ von dieser Partei abwendet. Zur AfD wird er dann immer noch nicht gehen. Dazu ist er noch nicht enttäuscht genug. Vielleicht wählt er als Zwischenstation die FDP?
    Jedenfalls wäre es gut, wenn sich die CDU selbst zerlegt. Der wäre mal ein erster Schritt.

  33. Das ist ein schönes Beispiel dafür, wie Parteien und deren Politiker die Gesetze für sich selber machen und nicht für die Bürger. Überall wird DSG-VO geschrien (die übrigens als europarechtliche Verordnung dem deutschen Melderecht vorgeht! Wenn es da keine Öffnungsklauseln in der DSG-VO gibt, wäre der Vorgang ein Fall für den Landesdatenschutzbeauftragten – müsste man einmal prüfen), aber für die Parteien gibt es Hintertürchen.

    Wenn Politik wieder glaubhaft werden will, in diesem Land, dann schafft sie alle Parteienprivilegien, die nicht unbedingt und zwingend nötig sind, ab. AfD – das nächste Thema!

    PS: Den Grünen kann man fast keinen Vorwurf machen, wenn sie solche Hintertürchen für ihre Propaganda verwenden. Geld scheint ja genug bei dem Laden vorhanden zu sein, da wird nicht einmal kritisch nachgefragt, während man die AfD einer hochnotpeinlichen Befragung nach der anderen im Hinblick auf ihre Finanzierung unterzieht.

  34. Bitte auch § 50 Abs. 5 Bundesmeldegesetz lesen. Dort heißt es:

    „Die betroffene Person hat das Recht, der Übermittlung ihrer Daten nach den Absätzen 1 bis 3 zu widersprechen; hierauf ist bei der Anmeldung nach § 17 Absatz 1 sowie einmal jährlich durch ortsübliche Bekanntmachung hinzuweisen.“

    Jeder Bürger kann also bei der Meldebehörde vor Ort Widerspruch gegen die Weitergabe seiner Anschrift an Parteien und Wählervereinigungen einlegen. Dann bekommt er auch keine Wahlwerbung, jedenfalls nicht in Form eines adressierten Mailings.

    Keinen Widerspruch kann man übrigens gegen Melderegisterauskünfte nach § 44 BMG einlegen. Danach kann jede x-beliebige Person die aktuelle Anschrift eines Bürgers bei der Meldebehörde abfragen. Was es bedeuten kann, wenn die eigene Privatadresse in die falschen Hände gerät, dürften viele Aktivisten der politischen Rechten in Deutschland nachvollziehen können. Ich will nicht wissen, wie oft sich schon die Antifa der Melderegisterauskunft bedient hat, um an die Adressen ihrer politischen Gegner zu kommen. Die Melderegisterauskunft nach § 44 BMG halte ich für viel bedenklicher als die Weitergabe von Anschriften an Parteien zwecks Wahlwerbung, der man wie gesagt widersprechen kann.

  35. Finde ich jetzt nicht so tragisch. Dass man bei Einwohnermeldeämtern Adressen kaufen kann, empfinde ich zwar als Unding, sollte aber bekannt sein, spätestens durch die öffentliche Diskussion, die entstand, als der Bundestag in Minimalbesetzung und ohne Aussprache, die Regelung so geändert hat, dass man explizit widersprechen muss, um seine Daten davor zu schützen.
    Zu den Diffamierungen anderer Parteien: Jo, also die AfD geht (Gott sei Dank) auch nicht gerade zimperlich mit dem politischen Gegner um. Dir pauschale Bezeichnung als „Pädophilen-Partei“ geht mir sogar schon ein Stück zu weit.
    Wie auch immer, wir sollten uns nicht so häufig in die MIMIMI-Ecke stellen, finde ich.

  36. Die Botschaft dieser Wahlwerbung ist skandalös. So suggerierten die Grünen dem Jungwähler, dass im Landtag „zu viele alte Männer“ sitzen,

    …“zu viele alte WEISSE Männer“ gemäß Katha Strophe Schulze… die müssen natürlich alle weg, ins Integrationslager, nur junge schwarze, am besten muslimische Männer könne mache gute Politik für grüne Jungwähler und Jungwähler_Innen, z. B. wenn sie innen drin sind, also in den Jungwähler_Innen.

  37. @ NieWieder 31. Oktober 2018 at 15:19

    Das hoffe ich auch. In der CDU wird es zum Machtkampf kommen. Dann ist die Partei lange unbrauchbar. Die haben ja kein Programm. In den Jahren danach muß erst eins erstellt werden. Wir haben also einige Jahre für die AFD.

  38. @ Ohnesorgtheater 31. Oktober 2018 at 14:53

    Es ist ganz herrlich, im persönlichen Gespräch zu erleben, wie CDU-Mitglieder (darunter gestandene MdBs), die bis Sonntag noch radikale Merkelanhänger waren, jetzt hastig in die neue Richtung mitläufern, um nicht unter die Räder zu kommen. Es läuft. Rechtsschwenk, marsch!
    ————————

    Augenwischerei. Die „Merkel muss weg“ Fraktion, auch auf PI, muss endlich begreifen, dass es nicht MERKEL ist, die das Übel dargestellt (so als wenn, wenn Merkel weg wäre, alles wieder ins Lot käme).
    Man könne nun wieder CDU wähen …

    So auch die BILD:

    Kommt zurück in die Mitte, AfD-Wähler!
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bild-meint-jetzt-kommt-zurueck-afd-waehler-58121096.bild.html

    NEIN, in der CDU ist fast einer wie der andere … eine Bande.

    Fallt nicht drauf rein! Wenn Merkel weg ist, kommt kein „Rechtsschwenk marsch“ …

  39. Aufgepasst liebe grüne Kids!
    Ich gebe Euch hier mal einen Tipp, wie ihr hier verarscht wurdet.

    Auszug aus der Wahlwerbung: „In jedem Ort soll es schnelles Internet geben und auch eine Bus- und Bahnverbindung überall hin, für junge Menschen natürlich kostenlos.

    Fazit: Also, solange wie ihr jung seid, so steht hier eindeutig geschrieben, versprechen euch die Grünen das diese Leistungen alle kostenlos sind. Wenn ihr dann älter werdet, seid ihr nicht mehr von Interesse für die Grünen und ihr dürft dann natürlich alles zahlen!

  40. In Bayern ist es ans Tageslicht gekommen. Wo wurde denn noch so geworben? Dieses GRÜN-FASCHISTISCHE
    Geschmeiss ist ein Krebsgeschwür besonderer Art. Die gehörten doch alle zu den AMISH-People in die USA.
    Keine Autos, kein Strom, alles Bio, kein Fernsehen, kein Telefon und kein Internet. Da können sich die Klugscheisser und Dummschwätzer CFR, KGE, AH, REK, VB, JT gegenseitig was vorbeten.
    Da kann dann der gewollte Lebensstil voll ausgelebt werden. Aber nein, das ist auch nicht gewollt. Wie mehrfach gehabt, das wollen wir so aber nicht. Wenn man die Entwicklung beobachtet wird es einem schlecht.
    Die mit GRÜNER Beteiligung in den Landesparlamenten betriebene Politik spiegelt sich doch eindeutig in den
    aktuellen BESCHISSENEN Zuständen wider.

  41. Wer sich von so einem „Briefchen“ einlullen lässt, hat sowieso nicht mehr alle Ziegel auf der Hütte …

  42. Tiger, Nashorn… wir leben doch eh in einer Zeit des Massenaussterbens von Wirbeltieren… und da gesellt sich so gaaaaanz langsam dann alsbald auch der „weiße Mann“ und die „weiße Frau“ dazu…

    Die Welt wird eben bunter… zumindest auf den Wahlplakaten und Pacefahnen der giftgrünen Sonnenblumenwohlfühlpartei…

    Ganz ehrlich: bei der Tristesse, die ich am Horizont des Lebens heraufziehen sehe für die kommenden Generationen, da kann ich fast schon verstehen, dass man sich – primär als junger Mensch – auf Teufel komm raus an den Utopien der grünen Versprechen festkrallen will.

    Die Realität, die die AfD vermittelt, dürfte aufgrund der Spiegelneuronen zu Unwohlsein führen…

  43. Wir haben immer noch eine Demokratie, und jede Partei darf Werbung für sich machen. Auch der JA steht es frei, auf ähnlichem Wege um Jungwähler zu buhlen. Also: Ruhig, Brauner.

  44. Freya- 31. Oktober 2018 at 15:23

    ALLES wird getan, dass unser Untergang so schnell wie möglich stattfindet;
    in Bremen sollen ab November monatlich 1000 Ausländer ( Herkunft egal ) eingebürgert werden,
    die “ Vermischung “ läuft auf Hochtouren

    https://mobil.nwzonline.de/bremen/bremen-auslaender_a_50,2,3925599964.html

    Das was SPD und GRÜNE da machen ist eine Kriegserklärung an das Deutsche Volk!

    Wenn SPD und GRÜNE Krieg wollen, dann sollen sie ihn bekommen!

  45. Es wäre der AfD frei gestanden, ebenso zu handeln. Daher halte ich den Beitrag für die typische Hetze von Herr Stürzenberger.

  46. @Haremhab 31. Oktober 2018 at 15:21
    Programm hatte die CDU noch nie. „Programm“ war für die „der dicke gemütliche Kohl“ oder „die biedere ruhige Merkel“. Das reicht für den Durchschnittswähler mit GEZ-Hintergrund.
    Die müssen erst mal genügend „von ihrer CDU“ enttäuscht sein.
    Ob sie dann allerdings zur AfD gehen, weiß ich nicht. Noch sind sie nicht genügend „von ihrer Glotze“ enttäuscht und glauben der somit, dass die „AfD soooo böse ist“.

  47. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 31. Oktober 2018 at 15:35
    Linke hassen Deutsche. Wieso weiß ich nicht. (Hat vielleicht was mit den eigenen Eltern zu tun.) Es ist aber so. Ist aber in ganz Westeuropa so: Linke hassen jeweils die einheimische Bevölkerung.
    Viele laufen vielleicht nur aus anderen Gründen mit. Aber der Kern linker Parteien ist der Hass auf Deutsche.

  48. #Freya: Dortmund Mann (ohne Herkunft!) ersticht seine Ex-Freundin

    Doch, ein DORTMUNDER! Wer hätt’s gedacht!

  49. Was soll das Rumgetrampel auf den Grünen?
    Es ist ein gesetzlich legitimes und erlaubtes Mittel. Auch die AfD hätte es nutzen können.

    Ich denke mal gerade bei den Rentnern lässt sich da was über die Schiene „innere Sicherheit“ was machen.
    Und auch bei anderen Wählerkreisen geht was.

  50. Mit solchen Grünen Lügen – und Hetzschweinen sollen wir
    uns noch austauschen ?
    Verr…….. sollen diese Misthunde auf der Stelle !

  51. Am 6.11 wird Söder mit den FW zum Ministerpräsidenten gewählt.

    Die Grünen können dann für 5 Jahre auf den harten Bänken der Opposition ihren Hintern platt sitzen.

  52. Merz wird eben von den Medien auf allen Kanälen als Messias gefeiert, welcher alsbald die AfD erledigen soll. Habe mir eben seine PK angehört. Rhetorisch um einiges flockiger als Merkel aber inhaltlich die selben zaudernden und nichtssagenden Worthülsen wie ein Laschet oder Kramp-Karrenbauer. Um die AfD kreiste er auch ohne sie zu erwähnen. Abgrenzung vom Rechten Rand, welcher nur populistische Versprechungen und die Gesellschaft spaltet, gab er wohlfeil zum Besten. Merz wird es wohl werden aber auch er wird als Lappen enden, weil er nicht ein einziges der relevanten Themen wie Abschaffung des Doppelpasses, Rückführungen und Eindämmung der Migration durchsetzen wird. 2-3% wird die Personalie Merz der AfD mittelfristig kosten, weil es doch einige Wackler geben wird, welche zur Union wechseln. Verkraftbar.

  53. Alle „großen“ Politiker und Parteien beschäftigen Heerscharen von hochbezahlten Psychologen. Aber die Gier nach Stimmen um jeden Preis, mit allen Mitteln, also auch mit Unwahrheiten, geht eben schnell nach hinten los. Das hat man ja gerade jetzt bei Merkel, Schulz und ihren Parteien gesehen. Und die Grünen werden folgen. Wahlkampf, aber nicht Wahlkrampf.

    Ich glaube Ehrlichkeit, Authentizität und langsames Wachstum führen eher zu dauerhaftem Erfolg. Der Widerspruch ist: Politiker halten ihre Wähler für dumm. Aber die meisten Wäler sind intelligenter als ihre Politiker!

  54. nitro 31. Oktober 2018 at 14:42

    Lass uns gemeinsam gegen Nazis und braunes Gedankengut kämpfen. Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten…

    Verdammt noch einmal, reingefallen, Herr Streitenberger ! Wenn ich einen Nazi finde oder jemand braunes Gedankengut verbreitet, dann stelle ich mich doch auch dagegen. Und natürlich möchte ich auch einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten. Und die Abschiebepraxis finde ich auch nicht gut – natürlich aus anderen Gründen als die Grünen, aber gegen den Satz als solchem kann hier doch keiner etwas einwenden. Findet Streitenberger den Fehler in seinem Artikel ? Er ist über ein grünes Stöckchen gesprungen und das hat er sich auch noch selbst hingehalten.

  55. Ohnesorgtheater 31. Oktober 2018 at 14:50

    Hessen zeigt, wie sehr sich die CDU in die Abhängigkeit der Grünen begeben hat.

    Wenn wir die Grünen loswerden wollen, dann solltest Du aufhören, solche Seiten zu verlinken.

    Wenn wir uns mit Schwulen gemein machen, dann signalisieren wir indirekt, die Grünen seien doch nicht ganz so schlimm.

    Wir müssen wieder zu einer gesunden Moral zurückfinden. Nur dann können wir die Grünen besiegen.

  56. Heute ist wieder „Merkel muss weg Mittwoch“ in Berlin, eine sehr gemütliche Demo.
    Wäre ich deren Stratege oder auch bei Pegida, Chemnitz, andere, würde ich allen empfehlen einen neuen Schlachtruf zu setzen.
    „Merkel ist weg“
    und auch die Banner wären schnell überklebt.
    Dann würden sogar die Medien verdutzt sein.

  57. @UAW244 31. Oktober 2018 at 16:08
    Für mich DIE ZENTRALE BOTSCHAFT:
    Herr Merz weigerte sich mit Herr Tichy auf einer Bühne zu sein (vermutlich weil ihm dieser „zu rechts“ ist).
    Dann ist mir der Rest schon egal.

  58. Das heißt, jede Partei kann alle Adressen von Erstwählern, Rentnern oder anderen altersbezogenen Gruppen abrufen.
    DAS ist der eigentliche Skandal.

    Da sollte sich mal ein „Datenschützer“ drum kümmern.

    Und nicht nur Parteien. Und nicht nur übers Einwohnermeldeamt.
    Ich hatte Spendenwerbung (gespickt mit schwarzen F’lings-Kulleraugen-Fotos) mit persönlicher Anrede von einer Schlepperorganisation in der Post, mit völlig korrekter Wiedergabe meiner (Geheim-)Adresse, obwohl ich niemals mit denen was zu tun hatte.

  59. „Bin.Schon.Weg 31. Oktober 2018 at 14:59
    Wenn das so billig und angeblich so wirksam ist, warum hat dann die AfD nicht die Leute auf die gleiche Weise angesprochen?“

    Weil die Damen und Herren vom Amt sich da garantiert verweigert hätten?

  60. Freiburger OB wird mit dem Tod bedroht

    Zuvor hat er dumm rumgefaselt, dass doch nicht alle Migranten so mit Frauen umgehen würden.

    Wahrscheinlich hat dieses Arschloch auch noch nie den Koran gelesen und will der Bevölkerung weiss machen dass wir den Islam ganz dringend in Deutschland brauchen.

    Ganz Deutschland hat auf den Islam gewartet, vor allem die Frauen!

    Die ganze zivilisierte westliche Welt hat auf den Islam gewartet.

    https://web.de/magazine/panorama/freiburgs-oberbuergermeister-martin-horn-deaktiviert-twitter-account-drohungen-33270898

  61. Die Zustellung ist nicht ordnungsgemäß frankiert. Ab damit zur UPU mit dem Vermerk, Verdacht auf Verstoß gegen den Weltpostvertrag. Eine Mitteilung an den Versender schicken, dass die Zustellung dadurch nicht erfolgt ist.

  62. @Forenpilot 31. Oktober 2018 at 14:51
    „Was soll die Aufregung?
    JEDE andere Partei kann genauso Wahlwerbung betreiben.
    Und als ob sich die anderen Parteien in ihrer Wahlwerbung nicht genauso anbiedern.“
    ————————————————-
    Also die Grünen und Linken in einen direkten Zusammenhang mit der Diktatur der braunen Sozialisten bringen. Gut, machen Sie mal, meinen Segen haben Sie dazu, zumal es in diesem Falle stimmt.

    Schönen Gruß ans Politbüro (ihr seid immer so schnell zu enttarnen)

  63. Ich wundere mich immer wieder , wie eine Partei die eher einer Sekte gleicht ,auf so clevere Ideen kommt.
    Es ist zwar rotzfrech und unfair den Anderen gegenüber ,aber anscheinend in dieser bunten Republik legal.
    Da bleibt den anderen Parteien nur, es genau so zu machen und mal zu fragen , wie die Grünen denn gedenken den Ökostrom der bei Wind anfällt, für eine längere Flaute zu speichern. Mit diesen lächerlichen Versuchen mit Autobatterien wird das nix.
    Es hat sich auch noch keiner damt beschäftigt wie es sich auswirkt, wenn man dem „System Wetter“ die Windenergie in größenordnungen entzieht. Da kommt dann vermutlich der vom Menschen gemachte Klimawandel, der jetzt nur herbeigelabert wird.
    Und das war nur ein Beispiel. Da fallen mir ganz schnell auch noch weitere ein.
    Könnte man nicht kurzfristig ein Stück Land irgend wo frei machen ,wo diese Herrschaften uns mal vorleben wie das alles funktioniert. Das könnte man dann auch prima jeden Abend im TV verfolgen.
    Das wäre bestimmt lustiger, als alle Formate die derzeit so rum geistern.
    Dann brauchten die nach spätestens 3 Wochen keine Briefe mehr an Erstwähler zu schicken .

  64. Tja, wenn das keine Partei sonst gemacht hat …. ich mag die Grünen nicht, aber was sie machten, mag moralisch verwerflich sein – war aber real.

    Jeder andere hätte die selben Möglichkeiten gehabt!

    Lieber Erstwähler, lass uns die Geisteskranken und Deutschlandabschaffer stoppen! Für die Heimat!

  65. 7berjer 31. Oktober 2018 at 15:10; Naja, die Auswahl zwischen Pest, Cholera oder Tuberkulose ist jetzt nicht so prickelnd. Man kann sich lediglich aussuchen auf welche Art man denn lieber stirbt.

    Mantis 31. Oktober 2018 at 15:11; Netter Tippfehler, kann ja mal passieren. Aber Anti ölologisch hat auch was. Da liegt die Nähe zu Ölaugen gaaanz nahe.

  66. Ist auf alle Fälle effektiver, als an die stadtbekannten Assis Kugelschreiber, Gummibärchen und Luftballons zu verteilen, oder teure Bilder im ganzen Stadtgebiet aufzuhängen, mit hirnrissigen Wahlversprechen, die eh keiner hält und eine Lebensdauer von 1 Nacht haben…….
    Wenn die AfD schlau ist, macht sie das auch, getrennt nach Altersgruppen (Erstwähler, Familien mit Kindern, Handwerksmeister, Rentner….).
    20 Mio. Rentner sind Wähler, aber viele gehen davon nicht ins Internet, wählen das, was in der roten Presse steht, oder das Gebühren-TV vorgibt, da wäre noch richtig Potential drinne!

  67. Lass uns gemeinsam gegen Nazis und braunes Gedankengut kämpfen. Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten und die Abschiebepraxis der CSU beenden.
    Machen wir mal :
    Lass uns gemeinsam gegen Massenvergewaltigungen und rotes Gedankengut kämpfen. Wir wollen ein menschenwürdiges Leben für die Bevölkerung und den fahrlässigen Umgang mit Menschenleben der Linken/Grüne/SPD/CDU beenden.

  68. Und alles schön in „Leichter Sprache“.

    Hurra, ganz Deutschland ist ein Kindergarten unter grüner Kuratel.

  69. Forenpilot 31. Oktober 2018 at 14:51
    Was soll die Aufregung?
    JEDE andere Partei kann genauso Wahlwerbung betreiben.
    Und als ob sich die anderen Parteien in ihrer Wahlwerbung nicht genauso anbiedern.

    ———–

    Findest du es also okay, dass Menschen, die einfach nur eine oppositionelle Ansicht haben, als Nazis mit braunem Gedankengut bezeichnet werden? Und dass auf diese Weise die jungen Leute auf s bösartigste in Angst versetzt werden und sich geradezu genötigt sehen, diese Fascho-Grünen zu wählen?

    Wähl doch grün, du Ausländer.
    Und dann geh bitte in deine Heimat.
    Ich hab keinen Bock auf dich.

  70. Haben wir auch bekommen,.. haben kurz erwogen die Veranstaltung aufzusuchen und mit ein paar Daten und Fakten die nette Feier zu sprengen.
    Die Grünen waren uns dann doch nicht wichtig genug…

  71. Die Grünen sind es in Wahrheit, die mit ihrem Ökopoulismus Ängste schüren und davon maximal profitieren: vor dem Klimawandel, vor alten weißen Männern, vor Andersdenkenden („Nazis mit braunem Gedankengut“, „Rechtspopulisten“), der Kernenergie, dem „demograpischen Wandel“, dem technologischen Fortschritt und so weiter… auch vor Wählerbestechung schreckt man nicht zurück („…für junge Menschen natürlich kostenlos“)… und die zu 80% linksgrün gefärbte Presse spielt ihnen über die politische Themen- und Schwerpunktsetzung natürlich auch noch in die Karten.

    Marc 31. Oktober 2018 at 17:01
    Ich wundere mich immer wieder , wie eine Partei die eher einer Sekte gleicht ,auf so clevere Ideen kommt.

    Gerade Sekten sind oft sehr kreativ, wenn es um die Rekrutierung neuer Anhänger geht. Das macht sie auch so gefährlich.

  72. … na, dass endlich auch hier festgestellt wird, wie verlogen, aggressiv und indoktrinierend die Grünen in Schulen, UNIs, „Sozialverbänden“, sowie mit Hilfe der Kirchen, um die Stimmen der 600000 bayerischen Erstwähler warben.
    Mit öffentlichen Mitteln ausgestattet und einer Medienpropaganda, wurden in allen politischen Themen fast ausschliesslich die Grünen und Linken interviewt. Das gleiche Prinzip der Desinformation und Gleichschaltung an Schutzbefohlenen wurde auch damals an der Hitlerjugend angewandt, die dann gnadenlos verheizt wurden!
    Die Saat des neuen Faschismus ist aufgegangen!
    Und bei Überschreitung des geplanten kritischen islamischen Populationsgrades, werden genau jene die Folgen mit ihrem Blut bezahlen, denen man heute einen „Frieden“ mit den Islam und einer „bunten“ Welt eingetrichtert hat.
    Na ja, auch Hitler schwafelte was vom Frieden und stachelte gleichzeitig zu einem Kampf gegen „Rrrächts“ … äääh gegen Juden an und hat mit seiner Antifa … ääääh, SA, alle Andersdenkenden brutal verfolgt!
    Und die blutige Historie aller bisher eroberten christlichen Länder im Orient durch den Islam, lässt bereits heute schon mit seinen Messerattaken grüßen!!! Massaker, Verfolgung und Vertreibung von Christen! Anschliessend wird es den sprachlichen Begriff „Toleranz“ nicht mehr geben, genauso wenig, wie Vorhäute an den Penissen von Jungen!

  73. ooldown 31. Oktober 2018 at 16:11

    nitro 31. Oktober 2018 at 14:42
    „Lass uns gemeinsam gegen Nazis und braunes Gedankengut kämpfen. Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten…“

    Viele fühlen sich natürlich ( zu Unrecht) angesprochen, wenn ihnen ein solch grünes Stöckchen hingehalten wird und reagieren reflexartig als Betroffene, die sie ja eigentlich garnicht sind.
    Ich denke, dass 99% der PI-User und AfD-Mitglieder sowie Sympathisanten gegen braunes Gedankengut sind und die Nazis ablehnen und sich einen menschenwürdigen Umgang mit wirklichen Geflüchteten wünschen. Für mich bedeutet „Rechts“ nichts Anstößiges und ich habe damit, dass ich mittlerweile rechts von einer Mitte stehe, die ja schon lange keine Mitte mehr ist, keine Probleme.

  74. 7berjer 31. Oktober 2018 at 15:10

    Sorry, C*du_alarm !
    ——————————————-

    Auweia, was hab ich denn da fabriziert ?

    Der reinste LEGASTHENIE- „Post“ !!!

    schääääm……..

  75. Und die Orthographie lässt auch noch zu wünschen übrig: der Verwendung der Daten soll man natürlich „wiedersprechen“ können. Na dann mal los, würde ich sagen.

  76. Die Schulen sind Links-Grün verseucht
    Die CSU hätte staatlich überwachte Privatschulen einführen müssen
    Jeder Schüler bekommt einen gleichen Bildungsgutschein, und beide Systeme müssen für den selben Preis ohne Zusatzkosten die staatlichen Bildunsstandards anbieten. Dann entsteht Wettbewerb und weniger Beamtenmentalität, welche diese schädlich-grünen Latte-Macchiato Bourjouagie führt

  77. „Lass uns gemeinsam gegen Nazis und braunes Gedankengut kämpfen. Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten und die Abschiebepraxis der CSU beenden.“
    Dieser Absatz dürfte vor allem die CSU interessieren, deren ‚Abschiebepraxis‘ durch den unmittelbaren Zusammenhang damit indirekt in Richtung „Nazis“ und „braunes Gedankengut“ gerückt wird. Natürlich soll damit auch die AfD diffamiert werden. So fördern die Grünen unter jungen Menschen die aufgeheizte Stimmung, die dann zu völlig irren Demonstrationen führt, bei denen bürgerliche Patrioten von AfD und Pegida in einem geradezu psychopathischen Wahn vor allem von blutjungen Menschen als ‚Nazis‘ niedergeplärrt werden.
    (STÜRZENBERGER)
    ______________________
    Vor allem sollten Funktionäre, Mitglieder und Wähler der CSU diese grüntotalitäre Schmutzkampagne zur Kenntnis nehmen, nämlich vor dem Hintergrund, dass sich die Bayern-Union gegen Ende des Landtagswahlkampfs auch immer „deutlicher“ gegen die AfD positionierte, und nicht nur Merkills bundesweite DDR-CDU, sondern auch deren U-Boote in der CSU, die zum Beispiel als „Arbeitskreis der Mitte“ und dergleichen firmierten und in Erscheinung traten, mit den grünen Ökofaschisten koalieren wollten (und wollen!!!), die man auch zwischen den Wahlen als linksextreme Deutschland-Hasser und -Abschaffer bis in die bayerische Staatskanzlei hinein als „Demokraten“ hofiert. So hängte Seehofer der Warzenqualle Roth den „Bayerischen Verdienstorden“ um ihren dicken Hals…
    Während ein FJS die Grünen noch gegen Ende seines Lebens als gefährliche Linksextremisten verbieten lassen wollte – nicht zu vergessen!

    Da lob´ ich mir übrigens die konsequente Haltung der Bundes-FDP unter Lindner, die in der grünen Verzichts- und Verbotepartei keine „neue liberale Kraft“, sondern eine Gefahr für unser Land sieht, sowohl, was deren maoistische bzw. pol-potistische Anti-Industrie“politik“ betrifft, ebenso wie die offen von Grün propagierte Umwandlung unseres Landes in einen ISlamischen Staat, wofür jede Menge nicht nur „potenzieller“ Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger als MUFls und NAFris eingeschleppt und ausgewildert werden, über deren „kültürülle Bereicherung“ durch Messerstecherfolklore und sexuelle Übergriffe, grüne Krampfhennen regelmäßig in Verzückung geraten.

    Dass die grüne Bande das Wahlrecht extensiv ausweiten will, wie ihre rote Schmutzkonkurrenz von SPD und Linkspartei, und zwar auf ein- und angeschleppte Muselmänner (und -frauen) – die mit dem Doppelpass, aber eben auch ohne jeden Pass & Papiere – sowie auf Minderjährige (nach unten keine Grenze!), ist leider keine Scheißhausparole, sondern entspricht durchaus linken Vorstellungen von „Anti-Rassismus“ und „Emanzipation“!

    So wie unser Land politisch, kulturell und ökonomisch auf das Niveau eines Dritte-Welt-failed-states herabgewirtschaftet wird, werden irgendwann auch die Wahlzettel an muslimische und frühpubertäre Analphabeten angepasst werden, nämlich mit vielen lustigen Bildern von Parteilogos und Charaktermasken!

    Österreich zeigt, dass es auch anders geht! Dort sind die Grünen aus dem Nationalrat geflogen und würden auch jetzt noch nach aktuellen Umfragen draußen bleiben (unter vier Prozent, und das ist gut so)!
    Und die schwarz-blaue Regierung in Wien zeigt Haltung, wie zum Beispiel jetzt bei dem sogenannten „Migrationspakt“ der UNO, den rückständige Dritte-Welt-Länder und deren „nördliche“ Lobbies, wie beispielsweise die Grünen, gegen unsere entwickelten Länder durchpeitschen wollen! Denn sie wissen, was sie tun! Die österreichische Regierung aber auch!

  78. Die alten weißen Männer wissen etwas, was ihr kleinen naiven Mädchen nicht wisst.

    WAS das ist, wird aber nicht verraten. DAS müssen kleine ehrgeizige Mädchen jetzt selber rausfinden. Viel Spaß dabei.

  79. > Hessen zeigt, wie sehr sich die CDU in die Abhängigkeit der Grünen begeben hat.

    Falsch. Sie ist in Abhängigkeit _VON DEN_ Grünen. Die Abhängigkeit der Grünen ist hier genau NICHT das Thema.

  80. > So bedeutet es: „Wir wollen einen menschenwürdigen Umgang mit Geflüchteten (…)beenden.“

    Ist mir auch gleich aufgefallen. Schön, daß ich nicht der Einzige bin! 🙂

  81. Karl Brenner 31. Oktober 2018 at 19:32

    Die Schulen sind Links-Grün verseucht
    Die CSU hätte staatlich überwachte Privatschulen einführen müssen

    Genau so sieht es auch das Grundgesetz vor – Artikel 7: Der Staat beaufsichtigt das Schulwesen – Da steht nicht, daß der Staat eigene Schulen betreiben muß.

    So sollte es sein: Unterricht durch private Anbieter, der Staat nimmt nur noch die Prüfungen ab. Dann sind die unfähigen Lehrer schnell enttarnt.

  82. Einerseits wird diskutiert, ob die Namen auf den Türschildern verschwinden wegen dem neuen DSG und dann sowas…

  83. In jedem Ort soll es schnelles Internet geben und auch eine Bus- oder Bahnverbindung überall hin, für junge Menschen natürlich kostenlos.

  84. „In jedem Ort soll es schnelles Internet geben und auch eine Bus- oder Bahnverbindung überall hin, für junge Menschen natürlich kostenlos.“ Natürlich kostenlos. Bezahlt der Staat.

    Warum nicht gleich „Freibier für Alle“?

    Oder wenigszens einen schönen Kiff bei veganen Dinkeltee?
    Warum nicht Bundesliga-Livematches für alle kostenlos?

    Ich weiß nicht, was für einen Shit diese Leute rauchen.

  85. Wenn die AfD auf Zack ist, dann verschickt sie überall vor den Wahlen Briefe an die Erstwähler. Das wäre nämlich die beste Gelegenheit, einmal direkt und ungefiltert an die Erstwähler heranzugehen!

  86. In großen Wohnblocks werden die Namen an den Klingelschildern entfernt – Datenschutz nennt sich das. Wie kommt die DeutschlandhasserInnen-Partei dann an die Adressen der NeuwählerInnen?

    Diese Wahlwerbung ist dreist aber nicht dumm. Dumm sind die, die darauf reinfallen und die ÖkoterroristInnen wählen, deren oberstes Wahlziel ist: Deutschland verrecke!

  87. In München wurde eine Erstwählerin (15 Jahre alt) der nächsten Landtagswahl von 6 „Geschenken“ vergewaltigt.
    Das Mädchen lässt sich bestimmt von Vergewaltiger-Nachzug, dem Abschiebeverbot für Straftäter und noch mehr „bunter Bereicherung“ begeistern.

    Also alte weiße Männer weg, lieber südländische Messerfachkräfte und testosteronüberfrachtete Nafris ins Land holen. Dafür stehen die GrünInnen.

  88. ALI BABA und die 4 Zecken 31. Oktober 2018 at 18:46
    Shinzo 31. Oktober 2018 at 17:36
    Forenpilot 31. Oktober 2018 at 14:51
    Was soll die Aufregung?
    JEDE andere Partei kann genauso Wahlwerbung betreiben.
    Und als ob sich die anderen Parteien in ihrer Wahlwerbung nicht genauso anbiedern.

    ———–

    „Findest du es also okay, dass Menschen, die einfach nur eine oppositionelle Ansicht haben, als Nazis mit braunem Gedankengut bezeichnet werden? Und dass auf diese Weise die jungen Leute auf s bösartigste in Angst versetzt werden und sich geradezu genötigt sehen, diese Fascho-Grünen zu wählen?

    Wähl doch grün, du Ausländer.
    Und dann geh bitte in deine Heimat.
    Ich hab keinen Bock auf dich.“

    Genaues Lesen und Nachdenken sind nicht gerade förderlich für ein selbstgewähltes Illusionsgefühl. Wer das nicht beherzigt ist der eigentliche Forenpilot, gefangen in seiner Nullbockstimmung.

    Shinzo, so gehst Du mir keinesfalls über Los, weil zu autopilotlastig!

    ?

    ———-

    Bitte was?
    Nochmal deutlich bitte.
    Ich bin ja bereit, dazuzulernen. Bin sogar froh darüber, im Gegensatz zu den meisten Laberfritzen hier.
    Aber es muss klar sein.
    Deine Posts verstehe ich leider meistens nicht.
    Diesen hier auch nicht.

    Ist er eine Beleidigung?

  89. Wer Grünen vertraut, der läuft ins Messer. Arme, dumme deutsche Jugend, mal wieder von teuflischen Ideologen missbraucht.

  90. Im Absatz 5 des $50 Bundesmeldegesetz steht:
    (5) Die betroffene Person hat das Recht, der Übermittlung ihrer Daten nach den Absätzen 1 bis 3 zu widersprechen; hierauf ist bei der Anmeldung nach § 17 Absatz 1 sowie einmal jährlich durch ortsübliche Bekanntmachung hinzuweisen.
    Das beinhaltet auch die Weitergabe der Daten an die Parteien.

    Hiervon sollte jeder Gebrauch machen, der solche Post wie oben beschrieben nicht haben möchte.

  91. Das ist doch nur ein Feldversuch. Letztendlich werden fertig ausgefüllte Stimmzettel verschickt werden, welche das Stimmvieh nur noch abzugeben braucht. Das kommt auch der wachsenden Zahl von Analphabeten in diesem ehemaligen Deutschland sehr entgegen ind ist doch ein hilfreicher Service. Hahahahahahahahahahahahaha. Das neue Grünengrspann in Berlin, Habeck (?) und Anal-Ena Bockbier , oder so ähnlich, muß man doch einfach liebhaben !
    Hahahahahahahahahaha….

  92. Klingt alles sehr verlockend für die kindlichen Neuwähler, nur solltren sie auch beachten, dass sie noch nicht die Folgen bezahlen müssen, sondern erstmal ihre Eltern.
    Steigende Strompreise etc. sind daher für die neuwählenden Kinder nicht so wichtig, sie schnorren sich meist noch gut und erfolgreich bei ihren zahlenden “ alten“ Eltern durch.

    Erst wenn die Eltern arm geworden sind und die Kinder in ihren Ansprüchen stark zurückstecken müssen, dann werden die „Neuwähler“ vielleicht merken, dass grüne Wolkenkuckukheime, so verführerisch sie sich auch zeigen mögen, oft nur aus Schall und Rauch( allerdings davon recht viel) bestehen und ihre Versprechungen zu einem großen Prozentsatz gar nicht realisierbar sind.

  93. Bokertov, Guten Morgen!
    „Grüne“- und ihre Schweinereien? Klar doch! Geht sogar noch besser als im obigen Beitrag von Herrn Stürtzenberger!
    Sachsen… „MSN“ von heute….
    „…. Grüne bringen Antrag im Landtag ein. Umfassende Barrierefreiheit für Wähler*innen bei der kommenden Landtagswahl…“
    Hintergedanken? Die drängen sich einem auf. Bei den mickrigen %- Zahlen der „Grünlinge“ im Osten Deutschlands wohl ein dringend „notwendiger Schubs“ um medienwirksam im Osten die Füße in die Tür zu bekommen… so glauben sie.
    Was diese grünen Idioten noch nicht begriffen haben:
    „Der Ossi“ ist richtig sensibilisiert, weil lebenserfahren! Deswegen puschen diese Idis im Westen schon wahlunmündige Kinder auf „ihre Linie“. Pädophiles Gesocks …
    Genau so wie die Prostitution von „Jungwählern“ zum Stimmenfang. Da ist München und allen westdeutschen „Ballungsgebieten“ im Rahmen der täglichen „Bereicherung“ im strafrechtlichen Sinne wahrlich nicht mehr zu helfen. Frage mich nur ernsthaft, WIE die „Erziehung“ im Elternhaus und der Schule (eher weniger, weil auch zu viele Lehrer linksversifft sind- im Westen, leider- oder zum Glück) solch einen mangelhaften Einfluss haben kann, das sich so viel wertlose Grütze in den Köpfen der jungen, unreifen Menschen festsetzen kann.
    Man darf besorgt sein, in (West-) Deutschland.
    Aber, auf die Sachsen und Ossis überhaupt herabschätzend blicken… Pfui!
    So geht „Spaltung einer Gesellschaft“!!!
    Shalom!
    (Hier leben wir in einem „Sozialen Kapitalismus“. Daran muss man sich auch erst mal gewöhnen. Ich habe Jahre dazu gebraucht. Besuche ich hier „Kibbuzim“, dann bekomme ich immer wieder eine starke Vorstellung davon, das ich mit meiner Familie nie so leben möchte! Ein Anflug von „Hambacher Forst“ und seinen „Bewohnern“….)

  94. Korrektur/ Ergänzung:
    „Ein Anflug von „Hambacher Forst“ und seinen „Bewohnern“….“
    …. nur mit dem wesentlichen Unterschied, das diese Menschen arbeiten, Berufe erlernt haben, wählen gehen.
    „Bündnis 90/ Grünlinge“- solch eine „Partei“ gibt es hier nicht! „Ökologie“ und Bio wird hier gelebt und gearbeitet! „Grünlinge in D, nehmt euch ein Bespiel an den Israelis. Nur gut so.
    Shalom!

  95. Ich versteh die jungen Leute eh nicht mehr. Die haben alle Handys, können sich also jederzeit informieren, was wirklich im Lande passiert und dementsprechend ihre Meinung bilden. Aber wenn man sich lieber YouTube Videos reinzieht, wie man sich schminkt und was es doch für cracy Mode gibt, darf man sich auch nicht wundern. Die finden halt alles so toll wie es gerade läuft, da haben die Deutschland-Verräter leichtes Spiel. Die begreifen es auch nicht, dass sie später keine Wohnungen kriegen, keine Arbeit, dass sie irgendwann selbst einmal Opfer von Vergewaltigungen, Morde, sein werden. Man sieht es am Beispiel in Freiburg.

  96. Die Empörung über die Abfrage der Daten ist sinnfrei und wirkt lächerlich, da alle anderen Parteien dies genauso dürfen. Und die großen das auch machen.

Comments are closed.