Von H.P. | PI-NEWS hatte kürzlich berichtet, wie der rot-rot-grüne Berliner Senat als zentraler Ausrichter den „Tag der Deutschen Einheit“ schon erfolgreich entkernt, entseelt und in Richtung Multikulti trallala gelenkt hat. Nun fordern mehrere Migrantenverbände einen „Tag der deutschen Vielfalt“ (PI-NEWS berichtete heute aktuell). Ein Blick hinter die Kulissen dieses von der Bundesregierung verhätschelten migrantischen Lobbyistentums zeigt, wie Steuerzahler-Knete großzügig und kontraproduktiv verausgabt wird.

Unterzeichnet haben den Appell, wie beschrieben unter anderen die Türkische Gemeinde in Deutschland, der Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat, die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland, der Verband Deutsch-Syrischer Hilfsvereine und die Iranische Gemeinde. Zusammengeschlossen im Netzwerk „Neue deutsche Organisationen“. Allen gemeinsam ist, sich gegen Rechtsextremismus und Rassismus einzusetzen.

Den Verbänden missfällt, dass der deutsche Nationalfeiertag eine rein „weiße“  Angelegenheit von Deutsch-Deutschen ist.  „Es wächst zusammen, was zusammengehört“, hatte Willi Brandt vor 28 Jahren prophetisch gesagt. Er konnte nicht ahnen, dass ausgerechnet eine ostdeutsche Kanzlerin 2015 Millionen von Zuwanderern erlaubte, ihren Fuß unkontrolliert in die offene Tür zu stellen, deren Interessenvertreter das „Zusammenwachsen“ ad absurdum führen wollen.

Von deutscher Bescheidenheit – sich anzupassen,  sich zu integrieren und bestenfalls sich zu assimilieren – davon halten die o.a. Verbände offenbar nicht viel. Sie fordern in Art und Weise von Eroberern ungeniert eine eigene nationale  Parallel-Feierlichkeit als Ausdruck ihrer absoluten Hierseins-Berechtigung.

In ihrem Ruf nach Vielfalt werden sie von einer bundesdeutschen „Administration der Einfalt“ nach Kräften bestärkt und unterstützt. Zur Gruppe der Forderer gehört die „Initiative Schwarze Menschen in Deutschland“, dem Papier nach alles Antirassisten. Zu ihren „beeindruckenden“ Aktionen z.B. gehört es, Straßenschilder mit der Aufschrift „Mohrenstraße“ mit politisch korrekten Namen auszutauschen. Dafür genießen sie als eingetragener Verein die Vergünstigungen des deutschen Vereinsrechts. Zu den fleißigen finanziellen Unterstützern gehört die Bundeszentrale für politische Bildung.

Oder sie warnen in Pressemitteilungen, „dass Sachsen nicht mehr vom Rassismus regiert werden darf“ sowie die „sofortige Entwaffnung aller Neonazis“. Es ist von „rechtsradikalen Pogromen“ in Chemnitz die Rede „Wutbürger“ müssen sich schon mal warm anziehen. Denn gemeinsam mit den „Neuen Deutschen Organisationen“ wird gefordert, dass es „Integrationsmaßnahmen für ‚Wutbürger‘ geben muss, damit diese den Weg in die postmigrantische Gesellschaft finden“.

Die Türkische Gemeinde in Deutschland vertritt 60.000 Mitglieder bei insgesamt 3,5 Mio. Deutsch-Türken. Ihrer Forderung nach  „Vielfalt“ und „Antirassismus“ hätte sie bei der Einweihung der Kölner Moschee hinreichend Ausdruck verleihen können. Es blieb bei zaghafter Kritik am „Präsidenten“ Erdogan, der den Islamtempel wie eine exterritoriale Gebetsstätte unter weitgehendem Ausschluss „Andersdenkender“ einweihte. Hartleibiger mit Rassismus-Kritik ist die TGD allerdings gegen Deutschland. In der Özil-Debatte sprang sie verständnisvoll dem millionenschweren in England verpflichteten deutsch-türkischen Fußballspieler zur Seite. Für ihren Kampf gegen Rassismus und für „Demokratie und Vielfalt“ in Deutschland bezog die TDG in 2017 die hübsche Summe von 300.000 Euro. Das Folgejahr ist noch nicht angerechnet. Quelle: Kleine Anfrage „Förderung der Selbstorganisationen von Migrantinnen und Migranten“, hier auf Seite 11.

Manchen „antirassistischen“ Kämpfern im migrantischen Gewande kommt man nur durch Recherche auf die Spur. Im TE-Bericht über den Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat heißt es u.a.:

Was so amtlich und kompetent klingt ist nichts anderes als ein Zusammenschluss von einigen Ausländervereinen und -Beauftragten. Eine Lobby also, ohne großes Mandat und Rückhalt – außer dem, dass man weiß, wie man Staatsknete abgreift.

Fazit: Die Bundesregierung unterstützt finanziell und ideell ein zunehmend ausuferndes  und sich verselbständigendes migrantisches Lobbyisten-Netzwerk. Es lebt sich offensichtlich prächtig  mit dem Staatsauftrag, aus Steuerzahlermitteln u.a. Rechtsradikale und  Rassismus zu bekämpfen. Diese Verbände legen  nun eins drauf und wollen für ihre Klientel quasi einen eigenen Nationalfeiertag. Der „Tag der Deutschen Einheit“ würde dadurch ausgehöhlt. Es kann aber nur einen geben. So schafft Deutschland sich ab.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

226 KOMMENTARE

  1. Na, da zitiere ich doch einfach mal den Assigranten Kulturbereicherer von letzter Woche:

    F*ckt euch!

  2. Ich bin ja schon ein alter Sack. Aber von welchem Deutschland ist hier die Rede?

    Trizonesien, SBZ, BRD, DDR.

    Deutschland wurde von Bismarck 1866 gegen Österreich gegründet. 1871 wurde es das Deutsche Reich.
    Und 1918, also vor 100 Jahren ist es vernichtet worden.

    Deutschland wird es nicht mehr geben, so wie es Preußen nicht mehr gibt. Und wenn man noch hundert Stadtschlösser baut in Berlin.

  3. Na, da zitiere ich doch einfach mal den Assigranten Kulturbereicherer von letzter Woche:

    F*ckt euch!

  4. Der heutige „Nationalfeiertag“ reicht mir:
    Bei der heutigen „Feier“ in der Berliner Oper ist mir außer von den Musikern von Daniel Barenboim übel geworden. Die ganze deutschfeindliche Politmischpoke auf einen Haufen, bunt durchgemischt nach „Parteizugehörigkeit“, also der Einheitspartei.
    Eine ekelhafte Rede des Berliner Pleitebürgermeisters, der mühelos die Brücke schlägt zwischen Angriffen auf Kippa-Träger und Konservativen. Auf das Naheliegende kommt er nicht…
    Danach „Inzucht“-Schäuble = bitte 5 € für das Phrasenschwein spenden, und als Krönung der Einspielfilm eines offensichtlich grenzdebilen Deutschen und einer Lesbe im rosa Mantel. Dann noch eine hässliche Negerin, die zu singen versuchte und – leider nur deutsche Kinder gefunden ? – , die im Regen „Das ist die Berliner Luft, Luft, Luft „sangen“.
    Da schaue ich mir lieber den Nationalfeiertag der USA oder der Franzosen, der fröhlichen Holländer am Königinnen-Tag oder der Russen an und notfalls auch den von Nordkorea. Die machen wenigstens nicht ihr eigenes Volk lächerlich vor den Augen der Welt.

    Bitte die Mauer um Berlin wieder aufbauen und von den > € 4 Mrd., die BAY an Berlin rüberschieben muss im Rahmen des LFA, bauen wir ein „Neu Berlin“ in BB auf. Die anderen bleiben sich selber überlassen und die Gonokokken erledigen den Rest im „KitKatClub“:
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/meningitis-im-kitkat-club-erkrankter-war-vorher-auf-fetisch-party-57619422.bild.html
    Wer’s nicht weiß: Dort wird auf der Tanzfläche gerammelt. Kondome ist was für Feiglinge…
    „Babylon Berlin“ lebt!

  5. Wir machen das mal GANZ EINFACH! UNSERE FEIERTAGE haben WIR FREI! Und die Kana… dürfen Arbeiten!
    Erstes Problem gelöst. Die anderen Muselfeiertage inklusive Ramadan usw. Dürfen sie gerne NICHT arbeiten. Allerdings in Ihrem Land.
    Problem zwei gelöst…

    Somit sind doch dann alle zufrieden…

  6. Wenn die Nationalmannschaft zur „Mannschaft“ werden kann, dann kann auch doch der „Tag der Deutschen Einheit“ zum „Tag der Einheit“ werden. Problem gelöst.

  7. Die Forderung der Migrantenverbände für einen „Tag der deutschen Vielfalt“ ist eine brandgefährliche Sache und auch nicht die Aufgabe dieser Verbände, die im übrigen durch reichlich Steuergelder unterstützt werden.
    Das ist schon antesten der Übernahme. Jetzt ist mir bewusst warum Michael Stürzenberger so leidenschaftlich kämpft.

  8. Der „Tag der deutschen Vielfalt“ findet jeden Tag in immer mehr deutschen Städten nach Einbruch der Dunkelheit statt.

  9. Cendrillon 3. Oktober 2018 at 21:04
    Wenn die Nationalmannschaft zur „Mannschaft“ werden kann, dann kann auch doch der „Tag der Deutschen Einheit“ zum „Tag der Einheit“ werden. Problem gelöst.
    ———–
    Die Schutzheiligen der „Tag der Einheit“ werden die drei Affen sein: Nichts sehen, nichts hören und nichts sagen.

  10. Ich schaue mir die Heimatländer an, aus denen diese Leute zu uns kommen. Sie emigrieren vor den selbst erschaffenen Verhältnissen. Sie emigrieren vor dem frauenverachtenden Islam. Sie emigrieren einfach und lassen ihre eigenen Landsleute im Stich. Sie wollen nichts in ihren Heimatländern ändern.

    Und jetzt wollen diese Leute also unsere Heimat, das Land des deutschen Volkes besetzen und umwandeln. Unterstützt von neobolschewistischen Deutschenhassern und deren asozialen Politoffizieren. Wir haben jedes Recht der Welt, uns gegen diese unverschämte Anmaßung zur Wehr zu setzen. Widerstand! Und da unsere Heimat Deutschland dabei ganz und lebenswert bleiben muss, muss dieser Widerstand friedlich, jedoch tief entschlossen geschehen.

    Islamische Verhältnisse zerstören unser Heimatland. Ungezügelte Migration von völlig Kulturfremden zerstören unsere Lebensgrundlagen. Wer sich hier niederlassen will, der hat unsere Kultur zu achten und diese zu bewahren. Mir sind diese neokommunistischen und profitgierigen Parolen wie diese Lüge „Vielfalt“ völlig egal. Diese neokommunistischen Märchenparolen konnte man in abgewandelter Form unter Stalin, Mao oder in Nordkorea bewundern.

    Es wird sich bald zeigen, dass wir friedlich und trotzdem knallhart für die Restauration der Volksherrschaft, sprich Demokratie eintreten. Immer mehr Bürger erkennen den Wahnwitz der UNO-Scharia-Fans. Dieses Land heißt Deutschland und es ist das Land der Deutschen. Keinen Fußbreit den Landeszerstörern. Keinen Fußbreit den Verächtern des Grundgesetzes. Dort steht es, dort steht geschrieben: „Dem deutschen Volk!“

    Wehe den Verrätern am Grundgesetz. Schwarz auf Weiß steht dort in klares Worte gegossen: Widerstand!

  11. Zitat:

    Quelle: NDO/wer wir sind

    Das ndo-Netzwerk: wer ist dabei?

    Die neuen deutschen organisationen (ndo) sind ein Netzwerk von Vereinen, Organisationen und Projekten aus ganz Deutschland. Ihre Mitglieder sind Nachkommen von Arbeitsmigrant*innen und Geflüchteten, jüdische, muslimische und andere dialogsuchende Engagierte, manche bezeichnen sich als Person of Color, Schwarze Deutsche, Bindestrich-Deutsche oder Roma. Ihre Gemeinsamkeit: Sie verstehen sich als Teil der Gesellschaft und als postmigrantische Bewegung. Seit 2015 finden immer mehr solche neuen deutschen Organisationen zusammen.

    Hier eine Übersicht der Netzwerke, die an unseren Bundeskongressen teilnehmen: PDF

    (drei A4 seiten mit den eingebundenen „Vereinen“)

    https://neuedeutsche.org/fileadmin/user_upload/Organisationen/Netzwerk_Stand_020818.pdf

  12. Von mir aus sollen sie den Tag zusätzlich auf den ersten Mai legen. Sollten dabei Krawalle entstehen, dann fallen sie nicht besonders auf.

  13. — Unterzeichnet haben den Appell, wie beschrieben unter anderen die Türkische Gemeinde in Deutschland, der Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat, die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland, der Verband Deutsch-Syrischer Hilfsvereine und die Iranische Gemeinde. Zusammengeschlossen im Netzwerk „Neue deutsche Organisationen“. Allen gemeinsam ist, sich gegen Rechtsextremismus und Rassismus einzusetzen. —

    Das sind genau die Verbände, die zusammen mit der bestehenden faschistischen Raute-Regierung Deutschland zerstören und in großen Teilen bereits zerstört haben.

    Das Fremde, die hier „Schutz“ FORDERN, auch noch die Herrschaft an sich reißen, dürfte wohl einmalig auf der Welt sein. Nicht einmal die Dümmsten auf dieser Welt, Menschen die weder eine Schule besuchten und daher auch nicht Lesen und Schreiben können, würden sich freiwillig vernichten lassen. So etwas gibt es tatsächlich nur in Deutschland, wo eine „Frau“ regiert, die die Inkarnation Hitlers ist, denn auch Merkel und ihre Faschisten Clique sind die besten Freunde aller Muslime, weil auch sie Israel zerstört sehen wollen, anders ist das Festhalten Merkels und ihrer Verbrecher-Clique am Iran Deal nicht zu erklären. Der Iran will Israel auslöschen, was natürlich der Traum aller Muslime weltweit ist. Merkel ist nicht nur eine Gefahr für Israel, sondern auch für Deutschland und Europa, möglicherweise auch für die ganze Welt. Diese Faschistische Zecke Merkel schert sich einen Dreck um die Sicherheit der Welt.

    Und ich schreibe es erneut, das deutsche Volk im Ganzen wird erst wieder aufwachen, wenn die ersten Bomben auf das Land fallen.

  14. MERKELS HEUTIGER SERMON

    DAS „DEUTSCHE VOLK“ KOMMT NICHT
    VOR; NUR „MENSCHEN“:

    „an die Friedliche Revolution, die auch ganz stark von den mutigen +++Menschen in der ehemaligen DDR ausging…“
    „das Motto der Berliner Gastgeber ‚Nur mit Euch‘ eine Aufforderung an alle +++Menschen, nicht nur an die Politiker…“
    https://www.bundeskanzlerin.de/Content/DE/Mitschrift/Pressekonferenzen/2018/10/2018-10-03-statement-merkel-deutsche-einheit.html;jsessionid=AD88D8C9A466B94C314BA740BFE429F3.s5t2

  15. Die beste Möglichkeit hier den Schuldenschnitt und die Versorgung der EINHEIMISCHEN Bevölkerung zu stärken:
    ALLE Zahlungen in die Würgkei usw. unterbinden. Truppen in die Bundeswehr (schließlich heißt sie ja auch so) und die Grenzen ZU! Arsch AB! Alle feindlich übernommenen Imobilien und AMGs usw. Zwangseinkassieren -Der Rest mit Allah usw. erledigt sich dann in 2-3 Jahren aus Geldmangel von selbst.

  16. … ich mal mir in meiner Vorstellung gerade aus, was wohl geschähe, wenn Deutsche in der Türkei christliche Kirchen bauen würden, und die Pfaffen von den Kanzeln herunter predigen würden, was die Imame hier so verzapfen, nur andersherum :-)) … und die Türken diese Deutschen dann auch noch mit Sozialleistungen zuschei**en müssten und wir, also die Deutschen im knappen Mini und oder mit Lederhosen die Stadtbilder prägen würden… und bei jeder Maßregelung oder Bitte, man möge sich doch an die landesübliche Kultur anpassen losplärren würden, dass das voll (Armenien)Nazi sei…

    Ab oder an welcher Stelle dieser Phantasie muss ich eigentlich die Vorstellung einbauen, dass ich einer Illusion unterliege oder ab wann wäre mein Leben bedroht?

  17. Ob wird bald zwei Nationalfeiertage vermag ich nicht zu sagen, aber das bald ein offener Krieg auf den Straßen herrscht ist ziemlich sicher.

  18. REISE-KANZLERIN MERKEL IST HEUTE
    SCHON NACH ISRAEL GEFLOGEN, um wie
    alle Sozis toter Juden zu gedenken u.
    Freundschaft mit Israel zu heucheln:

    An der Reise nimmt auch Dr. Felix Klein teil. Er ist der Beauftrage der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus. Die Kanzlerin sieht in der Einsetzung des Beauftragten „ein wichtiges Zeichen“, um deutlich zu machen, welche Bereicherung Jüdinnen und Juden für Deutschland sind.

    Am Mittwoch ißt Bundeskanzlerin Merkel mit Ministerpräsident Netanyahu zu Abend.

    Am nächsten Tag wird sie die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem besuchen und in Jerusalem die Ehrendoktorwürde der Universität Haifa entgegennehmen…
    https://www.bundeskanzlerin.de/Content/DE/Reiseberichte/2018-10-02-reg-konsultationenISR.html;jsessionid=AD88D8C9A466B94C314BA740BFE429F3.s5t2

  19. Die neuen Deutschen werden in einigen Generationen den „Tag der Grenzöffnung“ feiern und ihre Erschafferin verehren.

  20. „Haben wir bald zwei Nationalfeiertage?“
    ————————-
    Nein haben wir nicht. Diesen Tag heute als Plattform für linke Idiotie und verzweifelte Propaganda zu nutzen, war nicht anders zu erwarten. Die Deutschlandhasser sind nicht mehr, werden nur übertrieben deutlich in Szene gesetzt. Täglich grüßt „ein“ weiterer Einzelfall.

  21. Allen gemeinsam ist, sich gegen Rechtsextremismus und Rassismus einzusetzen.

    Joa, es sei denn, es geht um die Interessen ihrer eigenen Volksgruppen. Habe hier z.B. noch nie Türken und Kurden oder Araber und Afghanen sich um den Hals fallen sehen und rufen hören: „Bruder! Endlich!“. Und mit Europäern sowieso nicht.

  22. Cendrillon 3. Oktober 2018 at 21:04
    Wenn die Nationalmannschaft zur „Mannschaft“ werden kann, dann kann auch doch der „Tag der Deutschen Einheit“ zum „Tag der Einheit“ werden. Problem gelöst.“
    _____________

    Und, wenn wir dann noch die Inschrift auf dem
    REICHSTAG, die da lautet :

    DEM DEUTSCHEN VOLKE

    abtragen, dann möge dem
    BLEEDEN DEUTSCHEN MICHEL
    vollzug gemeldet werden.
    Mensch, die haben doch alle auch KINDER.
    WAS GLAUBT IHR, WIE DAS HIER IN 10/20
    JAHREN AUSSEHEN WIRD.
    UND ZWAR AUCH IN BAYERN.

  23. Tipp: Schauen Sie sich die Seite mal genauer an…im Grunde genommen geht es denen ums Geld und nichts anderes.

  24. Das Gesindel hat überhaupt nichts zu fordern, sondern sollte jedem Deutschen die Füße küssen, dass die hier GEDULDET sind!

    Das sind und werden niemals Deutsche!

    UNSERE Geschichte ist mit unserem Blut verbunden, und das werden Nichtdeutsche niemals nachempfinden können!

  25. „….Zusammengeschlossen im Netzwerk „Neue deutsche Organisationen“. Allen gemeinsam ist, sich gegen Rechtsextremismus und Rassismus einzusetzen…..“
    —————————————————————————

    Gef**** eingeschädelt, das !

    Taqyyia pur !
    Als Trittbrettfahrer, en passant die eigenen Ziele erreichen.
    So leicht wurde noch nie eine INVASION durchgezogen !

  26. Und genau da liegt auch der größte Unterschied zwischen unseren Kulturen: Bei uns Deutschen gibt es keine Forderungen ohne Gegenleistung und wenn es nur ein einfaches Dankeschön ist. Aber selbst dafür sind die neuen Herrenmenschen sich zu fein für.

  27. Wer Rechte für sich einfordert der hat auch Pflichten zu erfüllen…Win/Win halt… 🙂

  28. An unserem ,,Tag der Deutsche Einheit“
    Hat auch Merkels Kölner Musch-ee
    ,,Tag der offnen Tür“(ke) abgeleistet !
    Danach ist der Zugang für dieser
    Ungläubiger Kartoffeldeutscher
    natürlich strengstens untersagt !
    Deshalb würde bei der Eröffnung, der
    Zugang für die deutschen Gehilfe
    Deppen nach dem Motto:
    Der Mohr hat seinen Schuldigkeit getan,
    nun kann Er/Sie gehen nicht Eingeladen !
    In ihrer neue Moslem Atombunker
    und Erdo(waan) Bruttstätte sind
    Deutsche Troyaner eben nicht erwünscht !

  29. Die Zeiten wo das einfache hochhalten irgendwelcher religiösen Weisheiten zum gesellschaftlich Aufstieg gereicht hat sind vorbei…wir leben im 21. Jahrhundert…heutzutage zählt Leistung und die hat nur wenig mit Hautfarbe, Rassenhass oder Geschlecht zu tun.

  30. Ohne unsere Steuerzahlungen vertrocknet der Merkel- und Migrantenmischpoke das Blut in den Adern. Machen wir auch einmal einen Spurwechsel und verbrauchen unser Steuergeld selbst.

    Grund genug dazu gäbe es allemal. Wir zahlen Steuern, damit der Staat eine seiner Grundfunktionen: Schutz der Bevölkerung! … wahrnimmt. Das macht er nicht. Zahle ich dagegen Schutzgeld in gleicher Höhe an die Mafia, dann werde ich geschützt. Warum also noch Steuern zahlen?

  31. Hamburg
    _______________
    Rot-Grüner Senat lässt Baumhaus im Schanzenpark räumen.

    Amtliche Begründung:
    Erholung der Parkbesucher wird gestört.
    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/im-schanzenpark-hier-raeumt-die-polizei-das-aktivisten-baumhaus-31388414
    ____________________________
    Man dachte wohl „Wehret den Anfängen“.
    Aus einem Baumhaus werden schnell dutzende.
    Der Räumungsbefehl kam sicher von ganz oben.
    Mal sehen, wie sich die grüne Vize-Bürgermeisterin jetzt
    rausredet.

  32. Dieser eh schon völlig unpatriotische deutsche „Nationalfeiertag“ wurde durch linke Demos und freche migrantische Forderungen noch mehr entehrt.

  33. Natürlich kann man immer anderen die Schuld für sein Unvermögen in die Schuhe schieben…das wird aber nicht funktionieren….nicht in Deutschland…daher wähle ich die entsprechenden Alternativen. 🙂

  34. Für die Muslime hat der „Tag der Deutschen Einheit“ etwas Unantastbares, Hermetisches, in das sie nicht hineinkommen können, da sie mit der Deutschen Einheit natürlich nichts zu tun haben.
    Es ist ganz sentimental: sie fühlen sich so ausgeschlossen, die armen Muslime!

    Das wollen sie als muslimische Umma natürlich auch haben: einen Feiertag, wo sie einbegriffen werden.

    Und dazu benutzen sie Antifa-Begriffe: Buntheit, Vielfalt. Sie springen mit Hilfe der Antifa auf den linken Zug auf!

    Sie fordern daher erst einmal „ganz bescheiden“ einen „Tag der deutschen Vielfalt“.

    Demnächst gibt es dann die Forderung nach einem „Tag der frz. Vielfalt“, einen „Tag der niederländischen Vielfalt“ usw.
    und schließlich : einen „Tag der europäischen Vielfalt“
    und dann ist das Ziel erreicht:
    „Tag der muslimischen Umma“.

    Es kommen grausige Zeiten auf uns zu!

  35. An alle Multikulti-Fans, an alle Kunterbunt-Pappschild – Hochhalten.
    Ist Euch eigentlich entgangen, dass wir hier in Deutschland schon seit Jahrzehnten ERFOLGREICH Multikulti leben und zelebrieren?
    Denn bereits seit zig Jahren sind sie hierhin gekommen,die
    ITALIENER, SPANIER, PORTUGIESEN, GRIECHEN, JUGOSLAWEN, KROATEN, TSCHECHEN, POLEN, RUSSEN, CHINESEN, THAILÄNDER , JAPANER, PHILIPPINEN, UND, UND, UND
    Sie alle kamen hierhin um rechtschaffen zu arbeiten, und sie integrierten sich voller Respekt. DANKBARKEIT UND DEMUT waren ihnen nicht fremd.
    FREUNDSCHAFTEN und FAMILIENBANDE entstanden.
    Dieses multikulturelle Miteinander ist gelebte, erprobte Realität und längst bewiesen.
    Also versucht uns bitte nicht weiszumachen,
    dass wir ab jetzt erst mit diesem Thema anzufangen hätten.
    Nicht wir haben die Scheuklappen auf, sondern Ihr seid es.
    Mit dem Hochhalten von dümmlichen Pappschildern ,mit dem Stakkato von noch dümmeren Parolen lässt sich keine intakte, bunte Gesellschaft formen oder gar leben.
    Eure bunte Gesellschaft ist eher stockduster, weil Ihr mit Eurer absurden Denke in eine finstere Zeit steuert.
    Denjenigen, die jetzt wie in einer’Goldrausch -Stimmung ‚ hierhin drängen, denen mangelt es an Respekt, Achtung, Wertschätzung, und der Bereitschaft, sich zu integrieren.
    Das führt die betroffenen Länder zwangsläufig in die Steinzeit zurück.
    Dies gilt es, entschieden zu verhindern.
    Aus Respekt vor unseren Vorfahren, und aus Verantwortung vor unseren eigenen Werten und der Verantwortung für unsere Kinder und Kindeskinder

  36. An alle Multikulti-Fans, an alle Kunterbunt-Pappschild – Hochhalten.
    Ist Euch eigentlich entgangen, dass wir hier in Deutschland schon seit Jahrzehnten ERFOLGREICH Multikulti leben und zelebrieren?
    Denn bereits seit zig Jahren sind sie hierhin gekommen,die
    ITALIENER, SPANIER, PORTUGIESEN, GRIECHEN, JUGOSLAWEN, KROATEN, TSCHECHEN, POLEN, RUSSEN, CHINESEN, THAILÄNDER , JAPANER, PHILIPPINEN, UND, UND, UND
    Sie alle kamen hierhin um rechtschaffen zu arbeiten, und sie integrierten sich voller Respekt. DANKBARKEIT UND DEMUT waren ihnen nicht fremd.
    FREUNDSCHAFTEN und FAMILIENBANDE entstanden.
    Dieses multikulturelle Miteinander ist gelebte, erprobte Realität und längst bewiesen.
    Also versucht uns bitte nicht weiszumachen,
    dass wir ab jetzt erst mit diesem Thema anzufangen hätten.
    Nicht wir haben die Scheuklappen auf, sondern Ihr seid es.
    Mit dem Hochhalten von dümmlichen Pappschildern ,mit dem Stakkato von noch dümmeren Parolen lässt sich keine intakte, bunte Gesellschaft formen oder gar leben.
    Eure bunte Gesellschaft ist eher stockduster, weil Ihr mit Eurer absurden Denke in eine finstere Zeit steuert.
    Denjenigen, die jetzt wie in einer’Goldrausch -Stimmung ‚ hierhin drängen, denen mangelt es an Respekt, Achtung, Wertschätzung, und der Bereitschaft, sich zu integrieren.
    Das führt die betroffenen Länder zwangsläufig in die Steinzeit zurück.
    Dies gilt es, entschieden zu verhindern.
    Aus Respekt vor unseren Vorfahren, und aus Verantwortung vor unseren eigenen Werten und der Verantwortung für unsere Kinder und Kindeskinder

  37. Cendrillon 3. Oktober 2018 at 21:04
    Wenn die Nationalmannschaft zur „Mannschaft“ werden kann, dann kann auch doch der „Tag der Deutschen Einheit“ zum „Tag der Einheit“ werden. Problem gelöst.“
    _____________

    Und, wenn wir dann noch die Inschrift auf dem
    REICHSTAG, die da lautet :

    DEM DEUTSCHEN VOLKE

    Neue Inschrift: „Dem bunten, vielfältigen Volke“

  38. @laboe 3. Oktober 2018 at 21:55
    100 % d’accord. Sehr gut!

  39. Tritt-Ihn 3. Oktober 2018 at 21:46
    Hamburg
    _______________
    Rot-Grüner Senat lässt Baumhaus im Schanzenpark räumen.
    Amtliche Begründung:
    Erholung der Parkbesucher wird gestört…..
    …..Man dachte wohl „Wehret den Anfängen“.
    —————————————————————–

    Na ja, da mag wohl auch noch was anderes „mitschwimmwn“…..
    Vermutlich hätte es Konflikte mit den westafrikanischen- und NAFRI-Pushern gegeben, und einen „Konflikt“ mit den Arabo-Negerischen „Flüchtilanten“, die in jedem Park ihrem „bereichernden“ Gewerbe nachgehen, will man wohl nicht riskieren. Das würde doch die „gelebte Harmonie“ im bunten INTEGRATIONS_Gehege stören gell, liebe Waterkantler ?????

  40. Das Land Berlin stellte mit Regierungschef Michael Müller (SPD) in diesem Jahr den Bundesratspräsidenten und richtet die zentralen Feiern damit aus.

    🙁 WAS, DIESE SOZI-KRÖTE MÜLLER, DIESER CHEBLI-BEGÜNSTIGER,
    IST BUNDESRATSPRÄSIDENT? DANN GUTE NACHT DEUTSCHLAND!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident_des_Bundesrates_(Deutschland)

    Rede des Bundesratspräsidenten und Regierenden Bürgermeisters Michael Müller auf dem Festakt zum Tag der Deutschen Einheit 2018
    Pressemitteilung vom 03.10.2018

    Es gilt das gesprochene Wort!
    Frei nach Redeende!

    Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

    Der Bundesratspräsident und Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hält auf dem Festakt des Landes Berlin aus Anlass des Tags der Deutschen Einheit 2018 in der Staatsoper Unter den Linden eine Rede.

    Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin dokumentiert deren Wortlaut vorab auf Grundlage des Manuskripts…

    (AUCH FÜR IHN GIBT ES KEIN „DEUTSCHES VOLK“,
    SONDERN NUR „MENSCHEN“, „BEVÖLKERUNG“,
    BÜRGER & BÜRGERINNEN)

    Auch das haben wir vor Augen, wenn wir heute an die ungeheuren Leistungen der +++Menschen in Ostdeutschland erinnern.

    Wir erinnern heute auch an die Zeit des Aufbruchs, eine Zeit, in der sich die +++Menschen den Raum zurücknahmen, der ihnen so lange verwehrt war. Und in der auch viele in die Verantwortung gingen, für die Umgestaltung ihres Landes. Wir erinnern an +++Menschen, wie Lothar de Maizière[sic], Rainer Eppelmann, Regine Hildebrandt und viele andere, die in der Übergangsphase wichtige Mandate übernahmen.

    die +++Bevölkerung in Ostdeutschland viel zu leisten hatte…

    bedeutete für die +++Menschen einen immensen Umbruch…

    Wir wollen, dass in allen Regionen Deutschlands die +++Menschen „gleichwertig“ an Wohlstand und Chancen teilhaben…

    Politik, Wirtschaft, Verbände, Gewerkschaften und alle aktiven +++Bürgerinnen und +++Bürger dafür sorgen müssen, dass die +++Menschen vor Ort eine Zukunft haben – in allen Teilen unseres Landes.

    die Einheit Deutschlands ist eine einzigartige Gemeinschaftsleistung aller +++Menschen in ganz Deutschland. Sie, liebe +++Bürgerinnen und +++Bürger unseres Landes, haben das geschafft.

    SPD-MÜLLERS HL. DREIFALTIGKEIT:

    Digitalisierung, Globalisierung und Klimawandel – alles Veränderungen von großer Tragweite…

    DER LINKE DEFINIERT RECHTS

    ➡ Wir erleben, dass +++Menschen in einigen Städten durch unsere Straßen ziehen, die eine gänzlich andere Vorstellung von unserer Gesellschaft haben. Die nicht akzeptieren, dass wir in einer vielfältigen und freien Gesellschaft leben, die gegen Flüchtlinge hetzen und ganze Bevölkerungsgruppen diffamieren. Die von einer Rückkehr zu alten Nationalismen träumen und ihre Vorurteile, ihren Rassismus und Antisemitismus ganz offen zur Schau stellen.

    Wir dürfen nicht zulassen, dass die Minderheit einer neuen Rechten die Deutungshoheit über das Errungene an sich reißt, die eine andere Gesellschaft will und dabei unsere Grundwerte missachtet. Dem müssen wir Einhalt gebieten.

    Wir stehen in der Verantwortung, wenn wir erleben, dass der Rechtspopulismus immer mehr Raum nimmt und fremdenfeindliche Haltungen bis in die Mitte unserer Gesellschaft vordringen.

    Und wenn wir sehen, dass unsere Nachbarn, weil sie eine Kippa tragen, immer häufiger angegriffen werden, stehen wir in der Verantwortung, ganz klar zu sein in unserer Sprache und unserer Haltung und ohne Zweifel daran, dass Antisemitismus, verbale oder tätliche Gewalt gegen Jüdinnen und Juden, Hetze gegen Israel, Rassismus und jede Form der Menschenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft keinen Platz haben.

    Wir werden es nicht hinnehmen, wenn die offene Darstellung der ganzen Vielfalt der Lebensentwürfe in unserer Gesellschaft zu einer Bedrohung für den Einzelnen wird. Dem kann und muss jeder von uns entschieden entgegentreten!

    Wir alle tragen die Verantwortung, uns zu positionieren, in unserem Handeln und in dem, was wir sagen. Aber wir müssen uns bewusst sein, dass auch vom Hinnehmen, vom Schweigen eine Haltung ausgeht, vom Mitlaufen auf Demonstrationen.

    DER SOZI DROHT WEITER MIT:

    Wir sind eine wehrhafte Demokratie und das müssen wir auch zeigen!…

    Aber in unserem Land muss niemand, um Kritik zu äußern, mit Rechtspopulisten oder Rechtsextremen mitlaufen….

    Ja, auch dafür steht das „Nur mit euch“, das wir heute von hier aus an ganz Deutschland richten. Es ist der Aufruf an eine aktive, demokratische Gesellschaft aus der Hauptstadt Berlin an alle +++Menschen:…

    Unsere europäischen Grundwerte sind das Fundament unserer Gemeinschaft…

    Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Gleichberechtigung sind Werte, die wir leben. Es ist ein offenes, freies und tolerantes Land…

    …dass es sich lohnt, genau für dieses Land und seine +++Menschen zu kämpfen…
    https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2018/pressemitteilung.745443.php

  41. Es gibt halt Kulturen die immer nur zerstören und vernichten können und es gibt halt andere Kulturen die nach Aufbau und Fortschritt streben. In die Zukunft gerichtet und nicht in der Vergangenheit verharrend…

  42. Haben wir bald zwei Nationalfeiertage ?
    ————————————————

    Hammer doch bereits:

    1. Tag der offenen Mooschee
    2. Tag der „Einheiz-BRD“

  43. Stefan Raab schlug einmal vor einen muslimischen Feiertag einzuführen.
    Die Musels könnten sich für einen entscheiden:

    1 Allah-heiligen
    2 Ayshe-mittwoch
    3 Christi-kümmelfahrt
    4 Grün-dönerstag
    5 Isch-fick-deine-muttertag

  44. Da das rotrotgrüne shithole Berlin die Einheits-„Feier“ 2018 ausrichtete, konnte ja nur einer wirrer, peinlicher, unpatriotischer Klamauk dabei herauskommen.

    Selbst an einem Tag wie heutige war sich das Regime samt Staatsmedien nicht zu blöde, vor einer imaginären „rechten Gefahr“ und nicht vorhandener „Fremdenfeindlichkeit“ in Deutschland zu warnen und die Feiern für die eigene Propaganda zu mißbrauchen. Gewundert hat mich das natürlich nicht, hier wundert mich nämlich längst gar nichts mehr.

    Ich halte es auch durchaus für möglich, dass der Tag der Deutschen Einheit aus „Rücksicht vor den Migranten“ demnächst nicht mehr begangen und durch irgendeinen Multikulti- oder Islamfeiertag ersetzt wird.

  45. So so das ist ja interressant ! Neue Deutsche Organisation ! Die Sprecherin davon ist Ferda Ataman.
    In der Phoenix runde Heimat 13:13 Minute wird sie vorgestellt !

  46. Fordern fordern, fordern…Menschen, die angeblich geflüchtet sind und in Deutschland Aufnahme fanden, fordern. Wenn es ihnen hier nicht passt, was ja scheinbar der Fall ist, auf auf und zurück. Niemand braucht euch und eure dämlichen Forderungen.

  47. Maria-Bernhardine 3. Oktober 2018 at 21:59

    Das Land Berlin stellte mit Regierungschef Michael Müller (SPD) in diesem Jahr den Bundesratspräsidenten und richtet die zentralen Feiern damit aus.
    ————–
    M-B:
    Danke für die Zitate. Siehe auch meinen Beitrag ganz oben, der leider sehr spät freigegeben wurde. Es war entsetzlich sich das alles anhören zu müssen.

  48. So so, die Türkische Gemeinde, der Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat, die Initiative Schwarze Menschen, der Verband Deutsch-Syrischer Hilfsvereine und die Iranische Gemeinde fordern also mal wieder, dass sich ihr großzügiges Gastgeberland an ihre Wünsche anzupassen hat. Wohlgemerkt, es sind nicht die italienischen Pizzabäcker und die griechischen Gyrosgriller, die uns mit internationalen Leckereien kulinarisch bereichern, es sind nicht die fleißigen polnischen oder ungarischen Handwerker und Bauarbeiter, die 14 Stunden am Tag bei Wind und Wetter draußen schuften und erst recht nicht die japanischen oder amerikanischen Manager und Geschäftsleute, die für ihre Firmen in Deutschland arbeiten und kräftig Steuern hier im Land lassen, denn mit denen kann man als Mitbürger in unserem Land bestens leben, nein es sind die üblichen, wie nannte es Frau Weidel vor Kurzem im Bundestag, „Taugenichtse“ aus den islamischen Ländern in Afrika und dem Orient, die sich wieder einmal darüber beschweren, dass ihnen Deutschland zu deutsch und natürlich zu weiß ist.

    Nun könnte man meinen, wenn Hunderttausende, gar Millionen Afrikaner und Orientalen sich auf den Weg aus dem Morgenland und den kargen Steppen und Wüsten Afrikas nach Deutschland machen, hier gegen jede Logik und Vernunft und trotz nicht vorhandener Bildung und latentem Hang zur Kriminalität aufgenommen und in den deutschen Sozialsystemen von hart schuftenden deutschen Steuerzahlern kostenlos durchgefüttert werden, sollten diese Menschen zumindest einen Anflug von Dankbarkeit für dieses Deutschland und die viel zu großzügigen und duldsamen Deutschen empfinden. Aber nein, leider wie immer weit gefehlt, denn statt das Deutsche an Deutschland, also das, was unser Land (noch) von all den üblen Shitholes, aus denen sie zu uns kommen, unterscheidet, lieb zu gewinnen und zu respektieren, spuckt man darauf, beißt die Hand die einen füttert und stellt einmal mehr dreiste Forderungen nach mehr „Integration“, mehr „Teilhabe“ und mehr „Toleranz“. Das alles von den Deutschen natürlich, denn selbst hält man sich ja für den Nabel der Welt, obwohl man aus den durch eigenes Unvermögen, religiösen Wahn und permanente Gewaltlust in völlig heruntergekommene und komplett verelendete Shitholes transformierte Länder in Afrika und dem Orient abgehauen ist und sich statt dessen lieber hier illegal bereitgemacht hat.

    Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich solche Leute mittlerweile satt habe, ihre ständigen dreisten Forderungen verabscheue, ihre Lebensart, die immer nur darauf hinausläuft zu nehmen und zu fordern und andere, hart arbeitende Menschen ausnutzen, ablehne. Statt uns für unsere teils viele Jahre in Anspruch genommene Großzügigkeit zu danken, würden sie uns am liebsten noch unsere kulturelle Identität, unsere Traditionen und Feiertage und am Ende unser Land wegnehmen. Jedenfalls ist die Agenda dieser „Vereine“ und „Organisationen“, die alle wohl eine gewisse „Religion“ des Unfriedens als Gemeinsamkeit haben, mittlerweile mehr als klar, sie werden nicht ruhen und nicht aufhören, bis sie die Deutschen in Deutschland zur unbedeutenden Minderheit degradiert und dieses Land in genau so ein Shithole transformiert haben, wie die aus denen sie kommen. Meine persönliche Toleranz geht deshalb gegen Null und sie wird mit solchen Meldungen täglich weniger. Deutschland ist deutsch und Deutschland ist weiß, denn so ist unser Land nun einmal und nur deshalb war und ist es so attraktiv für Asylbetrüger, Armutsmigranten, Sozialrouristen und Bittsteller aller Art geworden. Wem das nicht gefällt, wem Deutschland zu deutsch und zu weiß ist, der kann und soll seine Koffer packen und gehen. Niemand wird ihn an der Ausreise hindern, nur an der Einreise sollte man solche und ähnliche Gestalten endlich mal hindern.

  49. Dummja Halali: Wo hat die denn den Miesere ausgegraben? „Teile der Wahrheit könnte die Bevölkerung verunsichern“.
    Hat man Dummja nicht das Bike geklaut und Ihr Köter ist gestorben? Ich habe nix gegen Motorrad-fahrende Ladies und finde die spanische Weltmeisterin Ana Carrasco, die es den Kerlen mal so richtig gezeigt hat, heiß aber es muss keine irakische Kampflesbe sein.
    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/zdf-moderatorin-beklaut-dunja-hayali-setzt-finderlohn-aus-57624690.bild.html

  50. Auf DDR2 läuft eine Dummja Halali Sendung namens „Ost-west gestresst“.
    Sagt doch das Halali: „ich als Wessi“.
    Da mußte ich schon wieder kotzen.

    Ganz abgesehen davon, dass die Misere auch da sitzt.

    :mrgreen:

  51. @7berjer 3. Oktober 2018 at 22:27
    Die AfD bräuchte keine 51%. Wäre die AfD bei 30% – wie die FPÖ bei mehreren Landtagswahlen, würden die Karten neu gemischt.
    Aber ähnlich wie die Schweden sind die Deutschen halt Gutmenschen. Bis zum Untergang.

  52. @VivaEspaña 3. Oktober 2018 at 22:27
    Seit wann liegt der Irak im Westen? Ich dachte, der liegt im Süden. So gesehen sollte sie sich wohl als „Süddi“ bezeichnen.

  53. Die Laberei über die Ossis bei Hayali u. Co. ist völlig absurd. Hoffentlich fährt die AfD in Bayern und Hessen satte Ergebnisse ein, dann sehen die Ossi-basher in den Medien erst mal alt aus.

  54. Gleich in den zwei ersten Berichten auf Welt online wird nur noch vom „Tag der Einheit“ berichtet…
    Also ist doch klar wo der Weg hingeht: es soll nicht mehr „nur“ die deutsche Wiedervereinigung gefeiert werden, sondern der „Tag der Einheit“ für alle, die hier in D alle im Melkstall stehen :-))

    Wetten, dass es darauf hinauslaufen wird? Der „Tag der deutschen Einheit“ wird nur noch eine Weile so im Kalender stehen… und dann muss nur noch drauf gewartet werden, bis die Alten hier das zeitliche segnen oder im Altenheim vor sich hinrotten… Denn eine Großzahl der Kinder der schon länger hier lebenden und dann auch wieder deren Kinder, haben doch keine Erinnerung mehr daran bzw. hingen da noch in Abrahams Wurstkessel rum, weshalb es denen doch eh Jacke wie Hose sein wird, Hauptsache schulfrei oder nicht malochen an dem Tag…

  55. Ich hätte gerne eine zweiten Feiertag,allerdings nicht den der bunten Vielfalt,sondern einen,
    wenn der letzte Ausreisepflichtige Wohltatenempfänger ins Flugzeug gesetzt wurde.
    Ach ja wir könnten ja auch mal den Erdowahn fragen,ob der seinen Türkischen Nationalfeiertag,
    auch auf die dort lebende Deutsche Kommune und anderen,dort lebenden Nationalitäten ausdehnen
    würde.
    Also ich kenne die Antwort auf solch ein Ansinnen,heute schon!
    Aber hier muss man damit rechnen, es wäre ein willkommenes Zeichen für die
    Toleranz der Deutschen Bevölkerung,die ja eh nichts mehr zu melden hat.
    Was hier zu erfolgen hat und wohin man Deutschland verkauft,bestimmen etwa 500,völlig verdrehte
    Hansel im Bundestag.

  56. NieWieder 3. Oktober 2018 at 22:31

    @VivaEspaña 3. Oktober 2018 at 22:27
    Seit wann liegt der Irak im Westen? Ich dachte, der liegt im Süden. So gesehen sollte sie sich wohl als „Süddi“ bezeichnen.
    ———————-
    Südländer sind möglicherweise gefährlich. Ich weiß zwar nicht wo dieses ominöse „Südland“ liegt. Das ist wohl Ansichtssache. Für Hamburger fängt der Süden südlich der Elbe, d.h. der Balkan an. Autsch!
    Ein „Südländer“ hat sich im Hamburger Elbvororten Stadtteil Osdorf über eine Frau hergemacht und wird nun gesucht. Ein Spanier war’s wohl eher nicht…

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4078180

    Wer‘ nicht kennt: Hamburg-Osdorf ist der größte und „vielfältigste“ Elbvororten-Stadtteil. Vom Hochhausghetto „Osdorfer Born“ über „Normal-Osdorf“ mit vielen kleinen Miets- und Einfamilienhäusern und wo die Tat geschah bis zu super Villen auf Riesengrundstücken etwas weiter südlich, welche Tegernsee-Bewohner vor Neid erblassen lassen, gibt’s in Osdorf alles. Ohne das „Elbe-Einkaufszentrum“ würden die anderen Stadteile ringsum verhungern denn da gibt’s nur Makler und Banken…

  57. Der 2. Deutsche Nationalfeiertag sollte an endlich wirksam durchgeführte Abschiebungen von ausländischen Asylbetrügern nach der erfolgten Regierungsbeteiligung mit der AfD erinnern!

    Natürlich mit einem AfD-Bundeskanzler! 🙂

    Ein Zielwert von 100.000 Abschiebungen pro Woche wäre wünschenswert, bei gleichzeitigen Grenzkontrollen, damit kein weiteres ausländisches Asylbetrüger-Pack gleich wieder ins Land invasiert!

  58. Der Untergang des Römischen Reiches – der damals weit entwickelten und so überlegenen Zivilisation hatte in der Hauptsache zwei Gründe: Religion (hier ist das Christentum gemeint) und die (illegale) Migration. Zu Anfang wurden Christen verfolgt – zur Zeitenwende wurden Christen (Grundlage des Christentums war eine Art von „geistigen“ Diebstahl – die Thora (das heilige Buch der Juden) wurde übernommen und bildete die Grundlage des Alten Testaments der Bibel. ABER um besser zu dem Neuen Testament der Bibel überleiten zu können wurde die Gliederung (die Reihenfolge) geändert. Wer zur Zeitenwende vor mehr als 2000 Jahre in Rom als Bürger des Römischen Reiches lebte – hat vermutlich in den Christen eine fundamentalistische (dumme) jüdische Sekte gesehen. Christen wurden (teilweise zu Recht) verfolgt. Im römischen Reich konnte (analog zum heutigen Deutschland!) jeder glauben was er wollte – ein römischer Bürger hatte sich lediglich dem Römischen Recht zu unterwerfen UND durfte die Gesetzte seines (Heiligen Buches — der Bibel) nicht über das Römische Recht stellen. Glauben war eine Privatangelegenheit. Jeder hatte den Glauben oder Irrglauben oder Unglauben des Anderen zu akzeptieren! Christen akzeptieren das von Anfang an nicht – sie stellten Ihren Glauben von Beginn an über das Römische Recht, daher wurden sie als Gefahr für den Staat insgesamt angesehen und anfänglich verfolgt. Es gab im Römischen Reich auch etwas Ähnliches wie 2005 als Kurt Westergaard 12 Mohammed-Karikaturen in der dänischen Tageszeitung Jyllands-Posten zeigte – seitdem versuchen Islamisten ihn zu ermorden und er steht unter ständigen Polizeischutz. Weltweit wurden im Rahmen der darauf folgenden Proteste über 160 Menschen getötet. (Wegen 12 Mohammed-Karikaturen….) Im Jahre 312/313 kam es jedoch zu einer Entscheidung – der sogenannten Konstantinischen Wende die maßgeblich für den späteren Untergang des Römischen Reiches und er Römischen Zivilisation sein sollte. Der Römische Kaiser Konstantin war vermutlich schon vor dem Jahr 312 ein Anhänger des Christentums geworden (er ließ sich später taufen und erzog seine Söhne christlich) Wiki schreibt dazu: „Die konstantinische Wende machte aus der staatlich diskriminierten und phasenweise blutig verfolgten orthodox-katholischen Kirche eine zunächst geduldete, dann rechtlich privilegierte Institution und zuletzt unter Theodosius I. eine Reichskirche.“ Im Jahr 380 war das Christentum die Staatsreligion im Römischen Reiches – spätestens ab dem Jahr 380 wurden andere Religionen (Anhänger der „Staatsgötter“) NICHT mehr geduldet – vielmehr wurden Ungläubige, Anhänger anderer Religionen von den damaligen Christen regelrecht abgeschlachtet. Hinzu kommt, dass ab dem Jahr 406 die Rheingrenze nicht mehr zu halten ist. Zur Jahreswende 405/406 treten überall Germanenstämme über den Rhein (Die Franken, die Sueben (Vorgänger der Schwaben) die Vandalen bei Mainz etc. etc. Im Jahr 476 endet das West-Römische Reich. Es wird mehr als 1500 Jahre andauern bis es wieder gelingen wird die Höhe der untergegangen Römischen Zivilisation zu erreichen. Römische Erfindungen (beispielsweise Zement) müssen abermals erfunden werden. Kanalisation, Wasserversorgung, Wohnhäuser von 5 Stockwerken; fließendes Wasser in den oberen Stockwerken – alles das gab es im Rom for mehr als 2000 Jahren. Nach dem Zusammenbruch im Jahre 476 wurde das entstandene Machvakuum jedoch gnadenlos von der Christlichen Kirche für ihre Zwecke ausgenutzt Und das vorhandene Wissen monopolisiert und NICHT an die folgenden Generationen weitergegeben. Es gab stattdessen Hexenverbrennungen etc. im Römischen Reich wäre dies nicht denkbar gewesen. 1500 Jahre Dunkelheit und Aberglaube, Millionen von Ermordeten, Religionskriege unbeschreibliches Elend – wegen einer Unterschichten-Religion und wegen illegaler Einwanderung ins Römische Reich! (Und falsch verstandener Toleranz!)

  59. Dummja: Mein Lord Buddah: Die Killerwarze kommt ! Die Hetze geht ab! Ich hol‘ die Deutschlandfahne raus…

  60. „Tag der Deutschen Einfalt“…wird ab sofort am 4.09.2015 gefeiert, der Tag an dem die Nachfolgerin von Adolf Hitler, rechtswidrig die Grenzen öffnen ließ!

  61. das weiße Deutschland hat mit seinen Erfindungen die Welt aus dem Mittelalter geführt. Nicolaus Otto 1864 -> Otto(Benzin)Motor, Rudolf Diesel Dieselmotor, Einstein und Planck haben die Physik revolutioniert. Und, und, und Tausende Seiten würden nicht genügen – an alles zu erinnern. Was haben denn die NICHT-SO-WEISSEN neuen Deutschen zur Entwicklung der Zivilisation beigetragen? Nun wir wären heute noch auf der Stufe von Tieren die sich mit ihren Pfoten ein Loch buddeln um ihre Notdurft darin zu vergraben (Katzen und Hunde machen das so) weiter wäre die Menschheit mit den „NICHT-SO-WEISSEN“ neuen Deutschen nicht gekommen! Albert Schweitzer (Nobelpreis 1952) warnt!! -> deshalb weil er sein ganzen Arbeitsleben in Schwarzafrika verbrachte und weil er sein ganzen Leben und seine gesamte Lebensenergie darauf verwendete den Schwarzafrikanern (früher wurden sie als Neger bezeichnet) darin zu helfen ihren zivilisatorischen Rückstand auf westliche Länder zu verkleinern und versuchte sie zu ermöglichen ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben zu führen. Nun die Quintessenz seines Jahrzehntelangen Bemühens! (Am Ende seines so arbeitsamen Lebens hat er alle Hoffnung in Bezug auf Schwarzafrikaner verloren, er spricht von einer „Sub-Rasse“ – aber lassen wir ihn selbst zu Wort kommen)
    Dr. Albert Schweitzer: Zitatanfang
    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine
    S U B – R A S S E sind.
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.
    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.
    Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“ Zitatende
    Dr. Albert Schweitzer aus From My African Notebook (1961)
    Albert Schweitzer hatte – nachdem er Jahrzehnte versuchte ihnen zu helfen, in Bezug auf Neger alle.. aber auch alle Illusionen verloren
    Konrad Lorenz – der als Einstein seines Faches angesehen und mit Albert Einstein auf eine Stufe (im Hinblick auf seine wissenschaftlichen Leistungen) gestellt wird; warnt auch! Er verlangt, dass ein Rassenpfleger diese Elemente aus dem Volkskörper entfernen soll – (analog zu einem bösartigen Krebstumor der auch aus dem Körper entfernt werden muss – um zu verhindert, dass der Krebstumor den gesamten Organismus (den Volkskörper) tötet.)
    (wörtliches Zitat Konrad Lorenz: „Versagt diese Auslese, mißlingt die Ausmerzung der mit Ausfällen behafteten Elemente, so durchdringen diese den Volkskörper in biologisch ganz analoger Weise und aus ebenso analogen Ursachen wie die Zellen einer bösartigen Geschwulst […] Sollte es mutationsbegünstigende Faktoren geben, so läge in ihrem Erkennen und Ausschalten die wichtigste Aufgabe des Rassepflegers überhaupt“

    Der IQ – die Konkurrenzfähigkeit unseres Volkes sinken durch diese illegalen Einwanderer immer weiter hinab! Deutschland verliert seine Wettbewerbsfähigkeit und verkommt zu einem Dritt-Welt-Shithole failed state! Ungeachtet dessen, dass beispielsweise Neger aus der Subsahara einen IQ zwischen 60 und 70 haben, und ca. 40 % von denen Aids haben und viele auch TB haben etc. dass (fast) alle von denen nicht rechnen und nicht schreiben können und der Deutschen Sprache nicht mächtig sind – werden sie „aus humanitären Gründen“ illegal in unser Land gelassen. Sind die erst einmal hier – versagt die Rückführung dieser Elemente bis zum heutigen Tag. Ich kann verstehen, dass eine Claudia Roth oder eine Katrin Göring-Eckhardt (die Allzweckwaffe, das Universal-Genie der Grünen schlechthin) vehement dafür kämpfen dass Neger ungehindert in unser Land illegal einreisen dürfen – denn letztlich nähert sich so der Durchschnitts-IQ vom unserm Volk dem IQ von Claudi und Katrin an.

  62. @Bin Berliner 3. Oktober 2018 at 22:49
    „Tag der Deutschen Einfalt“…wird ab sofort am 4.09.2015 gefeiert, der Tag an dem die Nachfolgerin von Adolf Hitler, rechtswidrig die Grenzen öffnen ließ! +++++++++

    Ach, stimmt ja. Merkels Befehl Deutschland mit Buntländern zu fluten fällt ja fast auf den 3.10., na, da bietet sich doch förmlich an, hieraus einen „Tag der Einheit“ zu formulieren, wie heute ja schon üblich auf Welt.de

    Bestimmt alles ein Zufall, dass Merkels Entscheidungstag gegen unser Grundgesetz fast exakt auf unseren Deutschen Einheitstag fällt, an dem das Merkel es nicht über’s Herz brachte, die Grenzen zu schließen und wofür sie, wenn sie diesen Willenskampf schlussendlich gewinnen sollte, bestimmt noch irgendwann den Friedensnobelpreis verliehen bekommt oder posthum erst selig und dann heilig gesprochen wird. Wobei, nein letztere dann doch nicht, weil’s das im Islam ja nicht gibt.

  63. Dummja: Wenn Ihr Euch alle einig seit gegen Deutsche dann nervt uns nicht mehr zu GEZ-Gebühren und warum wurde der interessante Film danach (deutsche Jugendliche müssen nach dem WKII am dänischen Nordseestrand Minen ausgraben) verschoben?
    Dummja, such‘ lieber Dein Bike!
    Killerwarze auf Herrenchiemsee. König Ludwig II würde bestimmt noch mal ins Wasser gehen wenn er das wüsste…

  64. Die VIELFALT im ZDF in der Hayali Show:

    HAYALI und CLAUDIA ROTH sind erstaunlicher Weise ein bißchen wie Hund und Katz!

  65. delfol 3. Oktober 2018 at 21:46

    ich fordere einen Tag des Schweinebratens!

    Ein aus meiner Sicht guter und konstruktiver Vorschlag, allerdings geht er mir nicht weit genug, Ich befürworte, diesen Tag auf den Anfangstag des Ramadans zu legen, mit Spahnferkelbraten usw. Ups, da ist mir doch ein kleiner Tippfehler unterlaufen. 😳

  66. Wie wäre es mit einem Tag des ausländischen Verbrechers. Der könnte dann am besten im Knast gefeiert werden und somit belästigt man die Normalbevölkerung auch nicht. Die MigrantenVerbandsfunktinöre und Politiker können dann auch nal in den Knast. Vielleicht ist es ja schon mal ein Schnuppernesuch, denn ewig kann man den Bogen nicht überspannen und die Gegenbewegung wird schrecklicher ausfallen als sie müsste.

  67. Merkel und Kabinett auf dem Rückflug Haifa-Berlin:
    „Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, liebe Mitreisenden, ihr heutiger Flugkapitän,Oberstleutnant Andreas Lubitz II., begrüßt sie ganz herzlich an Bord der Regierungsmaschine und wünscht einen angenehmen Flug.
    Die Flugzeit verlängert sich für sie nicht, obwohl wir heute wieder einen Umweg über die französischen Alpen fliegen. Die alkoholischen Getränke der Bordbar sind heute für sie (und für mich) kostenlos.“

  68. Nationalfeiertag?
    Davon gibt es nie zu viele!
    Jeden Monat einen.
    Ist das Minimum.
    Täglich einer wäre das Ziel.

    Im Gegenzug kann man diese ersatzlos streichen:

    1. Juni:Tag des Donut – der National Doughnut Day 2018
    2016 Internationales Jahr der Hülsenfrüchte UN-Resolution ?A?/RES/68/231
    2012 Jahr der Fledermaus (europäischen Fledermausübereinkommen EUROBATS)
    2008 Internationales Jahr der deutschen Kartoffel UN-Resolution ?A/RES/60/191
    2009 Internat. Jahr der Einwanderer nicht-afrikanischer Abstammung UN-ResolutionA/RES/64/169
    2005 Internationales Jahr der Kleinstkredite
    2018 Internationales Jahr der Abschaffung Deutschlands (Abschaffungsübereinkommen der EU)

  69. jeanette
    3. Oktober 2018 at 22:58
    Die VIELFALT im ZDF in der Hayali Show:

    HAYALI und CLAUDIA ROTH sind erstaunlicher Weise ein bißchen wie Hund und Katz!
    ++++

    Claudia ist noch viel dämlicher als Dummja!

  70. Zinnsoldaten 3. Oktober 2018 at 22:46

    Nichts ist vielfältiger als die Einfalt. 🙂
    _______________________________

    Umgedreht wird aber auch ein schicker Schuh draus..

    „Nichts ist einfältiger als die Vielfalt“ 😉

  71. Wie viele Promille „schwarze“ Deutsche gibt es denn ? Die brauchen jetzt noch einen eigenen Feiertag ?

    Bis auf ein paar „schwarze“ Südwester möchte ich hier gar keine Afrikaner in Deutschland sehen….

  72. tach der offenen hose

    „Tausende Interessierte haben in Hamburg und Schleswig-Holstein den
    „Tag der offenen Moschee“ für einen Besuch in einem islamischen Gotteshaus …“ snip

    luege #1: ein gotteshaus ist kein allahhaus, ihr lückner. vergleiche die buchstaben.
    der resttext bringt nichts neues. erschreckend: karte mit allahhaeusern in sh und hh.
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Tausende-beim-Tag-der-offenen-Moscheen-in-Hamburg-und-Schleswig-Holstein
    „Viele Helfer in den Moschee-Gemeinden hatten … Kaffee gekocht und Kuchen gebacken.“

    ich vermute schweineohren mit 72 rosinen.

  73. @Albert von Manstein 3. Oktober 2018 at 22:47
    Das Weströmische Reich wurde schlicht und einfach von den verschiedenen germanischen Stämmen erobert.
    Obwohl es viel viel mehr Einwohner des Weströmischen Reiches als Germanen gab, hatten diese keine Chance, denn im Weströmischen Reich gab es nur Berufssoldaten (meist auch Germanen). Alle anderen waren kampfunfähig und -unwillig.
    Dagegen war bei den Germanen jeder freie Mann ein Krieger. Egal, was er sonst von Beruf war.

  74. @ Fairmann 3. Oktober 2018 at 23:04
    „Merkel und Kabinett auf dem Rückflug Haifa-Berlin:…der Regierungsmaschine “

    3x der a310 in der FB sind noch aus der liquidierten „DDR“-interflug masse,
    nachdem die il 62 wegen horrenden spritkonsums (4mot) selbst der „DDR“ zu teuer wurde.
    sicher fuehlte sich die zonenwanze aber in beiden mustern wie zu haus.

  75. Zum Tag der deutschen Einheit:
    Was ist typisch deutsch?
    Zum Beispiel die Antwort auf die Frage,
    wie viele Deutsche braucht man, um ein Glühbirne einzudrehen?

    Auflösung folgt!

  76. Langsam wird klar weshalb man den 17. Juni als Feiertag abgeschafft hat.
    Die Zustände ähneln immer mehr denen der DDR
    Und einen Aufstand wie den am 17. Juni wollte man nicht nochenmal

  77. Fairmann 3. Oktober 2018 at 23:23
    Zum Tag der deutschen Einheit:
    Was ist typisch deutsch?
    Zum Beispiel die Antwort auf die Frage,
    wie viele Deutsche braucht man, um ein Glühbirne einzudrehen?
    Auflösung folgt!

    ++++++++++++++++
    Auflösung:
    1. Natürlich nur einen Deutschen, denn wir arbeiten ja effizient.
    2. Witze übe Deutsche sind unangebracht, wir haben keinen Humor (mehr).

  78. VivaEspaña 3. Oktober 2018 at 23:16

    Dummja Halalis Motorrad geklaut.

    Es gibt ja zwischendurch doch noch gute Nachrichten.

    🙂

  79. Nun fordern mehrere Migrantenverbände einen „Tag der deutschen Vielfalt“
    _____
    Wer glaubt, dass es einen großen Teil unseres Volkes vom Hocker reißt?

  80. 2. HARMS 3. Oktober 2018 at 23:25
    Ihre Herkunft liegt in Schutt und Asche und dieses Pack hält es nicht im Geringsten für nötig und da wo Sie herkommen Ihr Land wieder aufzubauen, lebenswert und zivilisiert zu organisieren geschweige ihre Familie dort zu verteidigen.
    ————————————————

    Das wundert in der Tat am meisten!

    Nach dem II Weltkrieg war jeder Soldat in der Fremde froh, wieder nachhause zu kommen, mitzuhelfen das Land neu aufzubauen. Hier wurde ein Wirtschaftswunder erschaffen, nachdem sie die Ruinen beseitigt hatten.

    Aber diese jungen Männern scheren sich einen Dreck um ihr sogenanntes Heimatland! Sie benehmen sich nicht wie Kriegsflüchtlinge, sondern wie Wander-Nomaden ohne Bezug zu irgendeiner Heimat!
    Dazu benehmen sie sich hier nicht bescheiden und hilfsbereit, sondern aufsässig und unverschämt! Viele von ihnen sogar verbrecherisch. Und dann wundert man sich, dass die Leute in Scharen zur AFD strömen.

    Auch der organisierte Aufmarsch heute in München, wo angeblich 10.000 oder mehr gegen „Rechts“ demonstriert haben sollen zeigt nur, wenn es keine Konzertkarten als Geschenkgabe regnet, dann lockt es auch keine 65.000 Leute an! – Wer dann kommt weiß man schon: Alle Migranten & Freunde und die bringen wieder ihre Freunde mit, dann kommen leicht 10.000 zusammen!

  81. HARMS 3. Oktober 2018 at 23:25
    ___________________________

    Vielen Dank…dem unteren Teil, ist nichts weiter hinzuzufügen

    🙂

  82. Albert von Manstein 3. Oktober 2018 at 22:51
    „Der IQ – die Konkurrenzfähigkeit unseres Volkes sinken durch diese illegalen Einwanderer immer weiter hinab! Deutschland verliert seine Wettbewerbsfähigkeit und verkommt zu einem Dritt-Welt-Shithole failed state! “
    Dieser Zustand ist m. E. schon erreicht.
    Besonders gut kann man dies z. B. erkennen am unzureichenden funktionieren von Versanddiensten, wie der Deutschen Post, hermes usw.
    Die Zuverlässigkeit der Selben ist in den letzten drei Jahren unter das Niveau, der afrikanischen Post gefallen.
    Pakete oder Einschreibesendungen aus China, transportiert durch die HK Post, erreichen nach 1-2 Tagen das IPZ in Farnkfurt… ab dort ist kein tracking mehr möglich, die Pakete rotten dort Wochen, Monate vor sich hin, oder gehen auch nicht selten ganz verloren,bzw. werden von unseren „neuen Fachkräften“ entwendet.
    Inlands Warensendungen brauchen schon Mal 12-14 Tage, ein Zustand wie im hintersten Kongo…
    Bei vielen privaten Diensten sieht es hier zu Lande noch übler aus, dies erfahren Sie z.B. am eigenen Leibe wenn Ihr Verkäufer von Hermes versenden lässt.
    Deren Paketfahrer sprechen oft kein einziges Wort deutsch, aber in Merkelland bekomen sie irgendwie und unbürokratisch dennoch Führerscheine.
    Pakete stellen solche Fahrer so gut wie nie zu, oder erst nach diversen Beschwerden bei der Firmenführung.
    Foren im Web singen ein gar passend Liedchen dazu.

  83. NieWieder 3. Oktober 2018 at 23:15

    @Albert von Manstein 3. Oktober 2018 at 22:47
    Das Weströmische Reich wurde schlicht und einfach von den verschiedenen germanischen Stämmen erobert.
    Obwohl es viel viel mehr Einwohner des Weströmischen Reiches als Germanen gab, hatten diese keine Chance, denn im Weströmischen Reich gab es nur Berufssoldaten (meist auch Germanen). Alle anderen waren kampfunfähig und -unwillig.
    Dagegen war bei den Germanen jeder freie Mann ein Krieger. Egal, was er sonst von Beruf war.

    @NieWieder – danke für den Kommentar!
    Ich bin nicht ganz ihrer Meinung – es waren zum großen Teil Migranten – so baten die Goten beispielsweise Rom in das Reich migrieren zu dürfen, da sie von den Hunnen bedrängt und aus ihrem angestammten Lebensraum vertrieben würden. Nach langer Diskussion wurde es den Goten gestattet über die Donau ins Römische Imperium zu migirieren. DER WESENTLICHE UNTERSCHIED ZU HEUTE IST JEDOCH; DIE GERMANENSTÄMME MIGRIERTEN MIT WAFFEN – heutige Migranten sind unbewaffnet. Die Germanen integrierten sich mehr schlecht als recht ins Römische Reich (natürlich gab es Ausnahmen – die Ubier beispielsweise (Nachbarn der Treverer – die Treverer waren Kelten die eine Münzwährung und Straßen eine Infrastruktur hatten, was letztlich Caesar ermöglichte sie zu erobern, Haupstadt Trier Augusta Treverorum) Die Ubier (lateinisch Ubii) waren ein westgermanisches Volk, das Caesar als bereits zivilisiert beschrieb. Die Ubier gründeten gemeinsam mit den Römern Köln im Jahr 5 nach Christus. Ein Teilreich der Ubier existierte auch noch für wenige Jahrzehnte nach dem Untergang des Weströmischen Reichs in Jahr 476. Die Franken (wie die Alemanen ein germanischer Großstamm, der sich aus Duzenden germanischer Stämme bildete (im Jahr 9 nach Christus gab es noch keine Franken) paktierten mit dem Römern der Sieg Roms im Jahr 451 auf den Katalaunischen Feldern wäre ohne die Franken nicht möglich gewesen, ebensowenig wären die Römer zu dieser Zeit in der Lage gewesen gegen die West-Goten zu bestehen. Wichtig: Arminius (Hermann der Cherukser) oder Odoaker der 476 das West-Römische Reich beendete, indem er Romulus Augustus absetzte, dienten alle zuvor im Römischen Reich und wurden zuvor von Römern ausgebildet. Arminius dinnierte mit Varus – Varus vertraute ihm, nur so konnte er Varus in den Hinterhalt locken.Odoaker diente aus Leibwache für Romulus Augustus (der noch ein Kind war) und setzte ihn ab (aber er tötete ihn nicht) 493 wurde dann Odoaker von dem Ostgotenkönig Theoderich in Ravenna (nachdem Odoaker einen Vertrag mit Theoderich dem Großen vereinbart hatte) mit einem einzigen Schwerthieb in 2 Teile geteilt – Theoderich ließ auch die restliche Familie von Odoaker töten (insbesondere seine Söhne) damit diese keinen Anspruch auf Italien stellen konnte. Also daher es war die Religion und die Migration, die zum Untergang Roms führte. Ohne Jahrhundertlange Migration von Germanenstämme die sich nur schwer oder NICHT integrierten (ansonsten lebte das Römische Reich von erfolgreicher Migration!!) hätte es Keinen Untergang des Römischen Reiches gegeben und wir wären alle Römer und würden in der Späthantike leben.

  84. Ich bin für einen neuen Nationalfeiertag:
    den Tag der nationalen Befreiung (von der Merkel-Grün-Rot-Diktatur) …
    … hoffentlich bald …

  85. 1. ralf2008 3. Oktober 2018 at 23:35
    VivaEspaña 3. Oktober 2018 at 23:16
    Dummja Halalis Motorrad geklaut.
    ——————————————

    Diese Frau ist ganz und gar nicht mein Fall, aber dass ihr ihr geliebtes Motorrad geklaut wurde, das finde ich eine unglaubliche Schweinerei! Freuen kann ich mich darüber leider nicht!

    In Berlin Kreuzberg ist das wohl kein Wunder, aber Diebe haben harte Strafen verdient! LÜGEN & KLAUEN das wird hier alles zu locker gesehen!

    Es sieht aus, als wäre Hayali Opfer ihres eigenen Optimismus‘ geworden, obwohl sie es eigentlich besser wissen sollte wenn sie aus Kreuzberg kommt. Dennoch wer dieses Motorrad geklaut hat gehört einige Jahre hinter Gitter! DIEBE sind etwas für die Gesellschaft absolut inakzeptables! Ein Mensch der klaut, der kann auch nirgends arbeiten. Diese Leute gehören hier nicht her!

  86. „Außer dem Wort „Neger“ will der Thienemann Verlag ein weiteres Wort,
    welches nicht mehr zeitgemäß in diesem Sinne ist und heute im Sprachgebrauch eine
    andere Bedeutung hat, aus den beliebten Kinderbüchern von Otfried Preußler entfernen.

    Hierbei handelt es sich um das Wort „wichsen“.
    Früher wurden Stiefel nicht geputzt oder poliert sondern blank gewichst.
    Diese Beschreibung entspricht nicht mehr der heutigen Zeit
    und könnte zudem missverstanden werden.“
    https://pagewizz.com/warum-es-in-literarischen-werken-keine-neger-mehr-geben-darf/

    nachdem ich die lederstiefel meiner domina eingewichst hatte, las ich dieses buch
    https://halbtagsblog.de/wp-content/uploads/kleine-Hexe.png

  87. LEUKOZYT 3. Oktober 2018 at 23:19
    Fairmann 3. Oktober 2018 at 23:04

    Das Beachtliche an dieser Reise nach Israel (auch wenn die Blutraute Deutschland schon seit längerem meidet und sich auf Auslandsreisen verdünnisiert): Sie nimmt (fast) das „ganze Kabinett im Ministerrang“ mit.

    Bemerkenswert:

    1. Die Bundesregierung flüchtet nach Israel (Heuchler!!! In Deutschland totalitären Moslem ins Anal kriechen und den modernen, pluralistischen Staat Israel verraten, und dann da Schönwetter heucheln).

    2. Nach Jerusalem. Regierungskonsultationen. Also in die ganz selbstverständliche Hauptstadt Israels, in der Deutschland bis heute keine Botschaft hat. Peinlich!

    Andere Lesart: Israel hat die Bundesregierung zitiert. Und der Blutwachtel schwimmen die Felle weg. denn das Bemerkenswerte an diesem Besuch ist: Das fast komplette Kabinett, also (fast alle) Paladine Merkels in allen Ministerressorts müssen mit.

    So ein Giga-Besuch, Aufbruch am Tag der Deutschen Einheit, ist keineswegs „Routine“, auch kein „Arbeitsbesuch“, sondern ein Krisenbesuch. Deutschland in der Krise. In der Moslemkrise.

  88. Das einzig positive an der Vielfalt ist, das man sich daran irgendwann satt gesehen hat. 😉

  89. der energiewendefail

    das erste ist ein normales foto der wand wie man deutlich sieht ist ein spalt nach unten frei

    jetzt zum zweiten bild weil man wohl bischen faul war und sparen wollte hat man nicht bis nach unten gelegt
    an ein paar stellen wurde auch keine angebaut da wurde nur putz angebracht ich bin schon rumgelaufen das sieht man beim wärmebild
    an anderer stelle auch

    kosten ja nur 800000 euro und die mieterhöhung ist permanent
    dauerlärm jahrelang, wollen in wohnung , gänge gesperrt andere teile waren gar nicht mehr passierbar also balkon,garten, gerüst also bau vorm haus, dreck wie auf einer baustelle
    dazu saftige erhöhung der miete von mehr als warmwasser heizung und strom zusammen also rechnet es sie nie
    auch die 800000 euro kosten rechnen sich nie denn auf ein menschenleben gerechnet verbrauche ich das gar nicht an heizung
    rauchmelderpflicht kommt auch dazu das gerät müsse angeblich laut gesetz „dem vermieter passen“ und natürlich darf man keinen selbst aufhängen natürlich wars ein teueres gerät
    jedes jahr wird das auch nachgeschaut kann der vermieter natürlich auch in rechnung stellen ablehnen verboten
    extra haus muß wieder freigemacht werden natürlich kommen alle mit schuhen und trampeln schön durch die bude
    oh und nicht nur das sollte man den termin absagen solle man mit der firma selbst einen termin ausmachen und das selbst zahlen man habe gefälligst zu gehorchen
    die kosten zahlt natürlich der mieter nächste mieterhöhung
    der warmwasserboiler wurde auch ausgetauscht man muß ja sparen jetzt ist wasser mal schön warm und dann kommts mal eiskalt
    schön diese vielfalt an wasserwärme das macht spaß beim duschen
    hausheizung wurde auch abgerissen brauchen wa nichtmehr und zwar so das sie nicht einfach abgedreht wurde sondern richtig weggerissen jeder muß ein öko sein
    mülltrennungpflicht natürlich muß man 6 container dafür haben man soll auch zusätzlich den müll schonmal vorab klein machen
    der müllfirma sei es ja nicht zuzumuten da große kartons rauszuholen das muß man schön klein machen
    achja und das flaschenpfand natürlich wurden zunächst extra tonnen aufgestellt damit die ökos dort ihre triebe ausleben können
    also plastik für müll z.b. oder braun und grün glas
    nein das war nicht genug jeder muß dazu gezwungen werden müll zu trennen und flaschen zu im müll zu trennen natürlich auch die dose
    man muß sich natürlich auch die ganze zeit ins fenster schauen lassen wenn du am computer sitzt ist das besonders angenehm und draußen wer arbeitet
    und reinschaut
    und nicht nur das weil es eine schöne wärmedämmung schon gab musste die alte weg
    ob das mehr bringt sei dahingestellt aber es war eine da
    natürlich wird gedroht das mit härte umzusetzen und gesetzlich hätte man eh keine chance die gesetzgebung habe den weg freigemacht hieß es
    ablehnen ? umfrage ? momentarer wohnraum wärend des lärms ? natürlich nicht
    jeder muß dazu gezwungen werden ein grüner öko zu sein und er soll sich gefällst selbst finanzieren
    das gerüst muß natürlich auch finanziert werden auch die fenster und natürlich die wärmedämmung
    die miete bleibt für immer höher es ist also auch nicht so das sich das irgendwann abgezahlt also nur scheinlügen um vielleicht passivität zu erzeugen
    man sieht sehr genau wie die wärme nach unten entweicht sieht fast so aus als würde es auslaufen also nichtmal was gescheites wie aerogel z.b.
    oh natürlich hat man alles abreißen müssen hecke z.b. bäume wäscheleihne gartenstühle und auch andere dinge, auch ein paar fahrräder hat man entsorg weil sie eben im weg standen
    natürlich krieg man diese nicht ersetzt
    musste alles weg reiste zerstörung ersetzt bekommt man wie gesagt nichts
    den umstieg von wasserbasiereden heizungszählern musste natürlich auch weg das wird natürlich auch angerechnet
    vor allem bei arbeiten mit den fenstern herrschte enormer lärm konnte man wo anders hin ? natürlich nicht aber offene türen und wände haben das ist gut
    auch der teppich wurde in einen raum beschädigt durch das weils wohl nicht schnell genug ging schnelle rumschieben von allem was nicht sofort weg war
    reinste zerstörung
    storm würde übrigens auch teuerer erste behaupte man gezielt das der „neue strom“ günstiger sei
    nach ein paar jahren musste sie jedoch umschwenken und der ganze öko mist wird subventioniert

    so macht wohnen spaß wen es noch interessiert es wurde auch einfach beim verkauf nur noch papiertüten angeboten anstatt plastik
    werden diese naß reissen sie wer auch nur ein bischen oben an die kanten kommt reist es ebenfalls
    natürlich wurden die aus plastik gezielt entfernt so das man auch ja die papiertüten nehmen muß

    bild 1:
    https://picload.org/view/dcgpllol/1.jpg.html

    bild 2:
    https://picload.org/view/dcgplcwa/2.jpg.html

  90. Wofür Mann/Frau einen Burka nicht alles verwenden kann !

    Drei Monate nach seiner spektakulären Helikopter-Flucht aus einem französischen Gefängnis hat die Polizei den bekannten Kriminellen Redoine Faïd gefasst. Der 46-Jährige und sechs weitere Menschen wurden festgenommen, berichtete Staatsanwalt François Molins !

    Bei der Fahndung wurde auch eine junge Frau überwacht. Sie nahm mit dem Auto einen mit einer Burka bekleideten Menschen mit, «dessen Aussehen vermuten ließ, dass es sich um einen Mann handelte», sagte der Chef-Ermittler.
    Faïd wurde am frühen Mittwochmorgen in der Gemeinde Creil nördlich von Paris gefasst. Es gab keine Zwischenfälle, obwohl der Ausbrecher einen geladenen Revolver in Reichweite liegen hatte. Die Fahnder nahmen an Ort und Stelle auch Faïds Bruder, einen Neffen und eine Frau fest. Ermittler stellten unter anderem zwei Burkas – also Ganzkörperschleier – und eine automatische Waffe vom Typ Uzi sicher.
    Der schon mehrfach zu Freiheitsstrafen verurteilte Faïd war am 1. Juli aus einem Gefängnis südöstlich der französischen Hauptstadt ausgebrochen. Bewaffnete Komplizen hatten einen Hubschrauber in ihre Gewalt gebracht und waren damit in einen Hof der Einrichtung gelangt. Der Ausbruch dauerte nur wenige Minuten, niemand wurde verletzt.
    Faïd war im Jahr 2013 schon einmal aus dem Gefängnis ausgebrochen. Damals hatte er vier Aufseher als Geiseln genommen. Im vergangenen April hatte ein Gericht Faïd wegen seiner mutmaßlichen Rolle beim vereitelten Plan für einen Raubüberfall im Jahr 2010 zu 25 Jahren Haft verurteilt. Bei einer Verfolgungsjagd war damals eine Polizistin getötet worden.

  91. Tritt-Ihn 3. Oktober 2018 at 23:32

    Merkel besucht Israel.
    ________________________
    Israelische Ministerin Regev: „Ich rate Frau Merkel, sich um ihre eigenen Angelegenheiten
    zu kümmern“.

    Ein sehr kühler Empfang des deutschen Kabinetts in Israel ist angemessen.

    Terminkalender Grauenwachtel 3. Oktober:

    Die Bundeskanzlerin reist am Nachmittag mit ihrem Kabinett zu den 7. Deutsch-Israelischen Regierungskonsultationen nach Jerusalem. Es werden alle Ressorts bei den Konsultationen vertreten sein, der überwiegende Teil auf Ministerebene.

    Terminkalender Grauenwachtel 4. Oktober:

    Am Vormittag wird die Bundeskanzlerin in Jerusalem zunächst die Ehrendoktorwürde der Universität Haifa entgegennehmen und an einer Diskussion mit Studierenden teilnehmen.
    Anschließend werden sich die Kanzlerin und Premierminister Netanyahu bei einem gemeinsamen Rundgang an mehreren Informationsständen über deutsche und israelische Unternehmen informieren. Danach findet ein Runder Tisch zu Wirtschaftsfragen statt, bei dem es insbesondere um die Kooperation im Bereich Innovation gehen wird. An diesem wird auch der Bundeswirtschaftsminister teilnehmen.
    Am Mittag sind die Kanzlerin und ihr Kabinett von Staatspräsident Rivlin zu einem Mittagesempfang eingeladen, bevor dann am Nachmittag die bilateralen Gespräche der Bundeskanzlerin und der Ressortvertreter mit ihren jeweiligen Amtskollegen stattfinden. Im Anschluss an das Gespräch der Kanzlerin mit Premier Netanyahu wird es eine Pressekonferenz geben. Danach findet die Plenumssitzung der beiden Kabinette statt, bevor es am Abend wieder zurück nach Deutschland geht.

    https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/AngelaMerkel/Terminkalender/kalender_node.html

    Ganz triviale, aber ernstgemeinte Frage am Rande: Gendern Staat und MSM in Israel das Wort „Studenten“ auch? Gibt es in Ivrit/Hebräisch auch neuerdings nur noch „Studierende“ statt „Studenten“?

  92. https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/immer-mehr-fussballplatz-schlaegereien-zahn-um-zahn-in-der-bezirksliga-57620898.bild.html

    Sieben Tore, ein kaputter Schneidezahn, eine Beule, Prellungen, blaue Flecken – und mehrere Anzeigen. Das ist die Bilanz des letzten Fußballspiels des „SC Sonnborn“ gegen den „SC Ay Yildiz“ in Remscheid.

    #########

    #http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Demonstrationen-Berlin-Rechter-Aufmarsch-stoesst-auf-Widerstand

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Achtsamkeit-fuer-Deutschland2

    Schon meinen manche, man solle den 3. Oktober besser gar nicht mehr feiern. „Schafft doch endlich diesen Feiertag ab“, seufzt die in Leipzig aufgewachsene linke Schriftstellerin Jana Hensel in einem Aufsatz in der „Zeit“.

  93. Heute abend habe ich im bunten und vielfältigen München bei Einbruch der Dunkelheit ca.30 Flugblätter der AFD verteilt. Es hat mich selber erschreckt, dass ich dabei eine gewisse Angst verspürt habe. Es ist mir auch kaum ein Deutscher entgegengekommen. Alles arabisch, afrikanisch, ein paar Kopftücher und ein paar versprengte Deutsche. Bei einem der großen städtischen GEWOFAG Wohnblöcken in München-Ramersdorf habe ich unter den zahlreichen Klingelschildern fast keine deutschen Namen gesehen.

  94. Man könnte diese ganze unselige Entwicklung leicht beenden, indem man ganz einfach wieder zum 17. Juni zurückkehrt und als ausschließlich nationalen Feiertag deklariert. Damit würde auch den zweimaligen Bestrebungen der Bürger Mitteldeutschlands Rechnung getragen, aktiv sie Wiedervereinigung betrieben zu haben, 1953 sogar zu Lasten von mindestens 55 Toten. Der 3. Oktober ist lediglich ein Zufallsdatum, basierend auf der willkürlichen Festlegung der damaligen Volkskammer als Beitrittsdatum zur Bundesrepublik.
    Die ganze politische Entwicklung Deutschlands in den letzten 20 Jahren zeugt vom totalen Verfall nationalen Bewusstseins, Orientierungslosigkeit der politischen und medialen Negativ-Eliten und völliger Beliebigkeit. Angefangen von der „Mannschaft“ des DFB, flächendeckende Vermeidung der Begriffe „deutsch“, „Nation“ und „Volk“ und die Ächtung von Bürgern als Rechtsradikale, die einfach nur unsere Nationalflagge zeigen, belegen diese antideutsche Entwicklung, die selbst höchste Amtsträger längst verinnerlicht haben.
    Oder anders ausgedrückt: Da warten noch Herkulesaufgaben auf die AfD!

  95. Babieca, 04.10. 00:33

    Und welcher Schneider schneidert dem Mickerling [Maasmännchen] extra mickerige und enge Anzüge?

    Der kann sich doch jeden Konfirmandenanzug von der Stange kaufen und einkürzen lassen!

  96. Babieca 4. Oktober 2018 at 00:33
    ne, ne, nix Anorxie… das coca schmeckt ihm halt recht gut, und wenn mal keins da is, eben das amph….

  97. gonger 4. Oktober 2018 at 00:09

    Dummja Halalis Motorrad geklaut.
    —————
    …und ihr Köter ist auch mausetot. Das Leben ist eines der härtesten…</i<

    karma is a bitch

    Sonntag Sportstudio, heute „Ost-West gestresst“:
    „Ich als Wessi“ (Hayali, D)

  98. Babieca 4. Oktober 2018 at 00:33

    Und welcher Schneider schneidert dem Mickerling extra mickerige und enge Anzüge?

    Das ist doch derselbe chinesische Designer, der auch Mehrkill einkleidet: Tsu Eng

  99. DDR2-Boxexpress oder wie die Sendung heisst: 21.000 in München gegen Seehofer und für mehr Asylanten.
    Whow! Das sind ja schon fast Hamburger Zahlen . Nun gut. Hamburg schafft 25.000 Merkel-Fans aber ist halt größer. Die Sodbrenner/Grünen-Koalition kommt!

  100. Mein Gott, was für eine Scheiße. Ein Nationalfeiertag für Vielfalt. Ich verkrafte noch nicht mal, den Tag der deutschen Einheit mit dem Tag der offenen Moschee zu teilen.

  101. Nochmal OT

    Als hätte man es nicht geahnt… da inzwischen fast jeder übersatt ist, andauernd in Deutschland neben Giga-Steuern und Abgaben auch noch privat ununterbrochen und penetrant zur Kasse genötigt und gebettelt wird und jetzt privatissime trotz Dauernötigung über Öffentlich-Rechtliche und Private mal Nö! sagt, – für Indonesien öffnen sich die Portemonnaies der Deutschen nicht so wie erhofft – saust jetzt die journalistische Moralkeule hernieder:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181756086/Tsunami-in-Indonesien-Unser-Mangel-an-Empathie-ist-gefaehrlich.html

    Was für eine erpresserische Moralindaumenschraube, dieser Zeitgeistartikel vom Daniel-Dylan Böhmer https://www.welt.de/autor/daniel-dylan-boehmer/

    Die Kommentare dazu sind eindeutig.

  102. @ babieca 4. Oktober 2018 at 00:23
    „…ein Runder Tisch zu Wirtschaftsfragen statt…im Bereich Innovation gehen .
    wird. An diesem wird auch der Bundeswirtschaftsminister teilnehmen.“

    klar, dass zum nudeligen altmeier auch ein runder tisch am besten passt.
    israelische biotech startups haben naemlich ein enzym gegen adipositas extremis
    entwickelt, und wollen das peinliche dickerchen nach der absehbaren merkel-aera
    fuer einen werbevertrag gewinnen: „treibstoff sparen faengt beim fressen an.“

  103. Jetzt beginnt wohl das altbekannte Spiel der Balkanisierung für Deutschland und der anderen Nachbarländer zwangsläufig auch?. Das Prinzip kennen wir, es hat mit der Zersetzung Jugoslaviens die deutlichen Früchte getragen, dann Serbiens. Uns wurde es als Kosovo-Konflikt verkauft. Das gleiche Spiel wird Israel seit Jahren zugemutet, mit der sogenannten „Westbank“ usw. Gut daß sich die meisten israelischen Politiker für ihre eigene Bevölkerung, die Juden, einsetzen.
    Wie ich bereits vor vielen Jahren hier im Forum angedeutet habe, daß Deutschland Israel mit dem Terror allein läßt, außer leeren Versprechungen von Frau Merkel. Die Früchte davon ernten wir (das was wir Anderen geben, ernten wir auch selbst – Lukas 6, 38) jetzt, das islamische Spiel, der Zersetzung/Balkanisierung (Deutschlands) hat auch uns im Zenrum €uropas erreicht und das „System“ läßt es nicht nur gewähren, sondern scheint auch zu kooperieren …. Umkehr zum biblischen Gott (damit meine ich nicht die CDU/CSU) tut Not ….

    MfG/pozdrawiam

  104. Babieca 4. Oktober 2018 at 00:54
    Nochmal OT

    Als hätte man es nicht geahnt… da inzwischen fast jeder übersatt ist, andauernd in Deutschland neben Giga-Steuern und Abgaben auch noch privat ununterbrochen und penetrant zur Kasse genötigt und gebettelt wird und jetzt privatissime trotz Dauernötigung über Öffentlich-Rechtliche und Private mal Nö! sagt, – für Indonesien öffnen sich die Portemonnaies der Deutschen nicht so wie erhofft – saust jetzt die journalistische Moralkeule hernieder:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181756086/Tsunami-in-Indonesien-Unser-Mangel-an-Empathie-ist-gefaehrlich.html

    Was für eine erpresserische Moralindaumenschraube, dieser Zeitgeistartikel vom Daniel-Dylan Böhmer https://www.welt.de/autor/daniel-dylan-boehmer/

    Die Kommentare dazu sind eindeutig.

    Was interessiert das mich, wenn man es in den (meistens mohammedanischen) Shithole-Ländern wie Indonesien seit Jahrzehnten nicht fertigkriegt, einen vernünftigen Katastrophenschutz aufzubauen und man dort tatenlos dabei zusieht, wie die Unterschichten in extrem gefährdete Hochwassergebieten in Küsten- und Flussnähe ihre Hüttensiedlungen errichten?
    Ich gehe jede Wette ein, dass man auch über die Entwicklungshilfe Geologen nach Indonesien schickte, die denen dort erklärten, was Naturkatastrophen sind und wie man zumindest versuchen kann, sich durch Präventionsmaßnahmen davor schützen oder zumindest die Leiden danach verringern kann.

  105. Babieca
    4. Oktober 2018 at 00:54
    Als hätte man es nicht geahnt…
    —–
    Laut Journaille ist unser Mangel an Empathie gefährlich? Wir können keine Empathie zeigen? Dabei empathieren wir doch, was das Zeug hält.
    Wieviel Empathie sollen wir noch zeigen? Empathie für das eigene Volk? Nicht gestattet.

  106. Normale Frau
    4. Oktober 2018 at 00:27
    —-
    Finde ich bemerkenswert, deine Aktion.
    Aber deine Schilderung zeigt, daß Großarabien dominiert.

  107. @Ben Shalom 21:09
    IHR Beitrag sollte in WELT erscheinen als „Meinung“ statt dieser weit hergeholten und zweifelhaften Beiträge von Leuten, die nur schreiben um des Schreibens willen und liebedienerisch und Systemunkritisch sind.
    Vielleicht liest ja jemand von WELT hier mit. Und ich möchte noch sagen, dass den DEUTSCHEN, also denen, die „schon länger hier leben“, in Kürze der Kragen platzt, wenn nicht mindestens die Merkel verschwindet. Wieviel Ablehnung aus dem Volk braucht eine Regierung, um endlich zu verschwinden?

  108. Babieca 4. Oktober 2018 at 00:33

    Was für ein jämmerliches Bild Maas abgibt. Dabei sieht der Anzug gar nicht so schlecht aus.
    Sein Problem ist, dass ihm KEIN Anzug passt oder steht. Es gibt eben Typen den selbst der beste Schneider nichts passend machen kann. Auch ein bißchen mehr Muskelaufbau wird Maas nicht viel anders aussehen lassen, weil er immer total verklemmt und verknöchert aussieht.
    Auf diesem Foto gut zu sehen, wo selbst Andrea Nahles in ihren Klamotten noch elegant aussieht im Vergleich zu Maas:

    http://www.jerkos-welt.com/heiko-maas-macht-sich-wieder-mal-zum-affen/

    Das Beitragsbild hat mir ein werter Leser meines Blogs zukommen lassen. Ich habe mich bepisst vor Lachen, wie der kleine Bundesjustiztrottel Maas zwischen den fetten SPD-Weibern sitzt. Das liebe Leser ist die deutsche Elite. Das sind die Menschen, die dieses Land regieren

  109. Das_Sanfte_Lamm 4. Oktober 2018 at 01:15

    …. – für Indonesien öffnen sich die Portemonnaies der Deutschen nicht so wie erhofft – saust jetzt die journalistische Moralkeule hernieder:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181756086/Tsunami-in-Indonesien-Unser-Mangel-an-Empathie-ist-gefaehrlich.html

    Was für eine erpresserische Moralindaumenschraube, dieser Zeitgeistartikel vom Daniel-Dylan Böhmer https://www.welt.de/autor/daniel-dylan-boehmer/

    Die Kommentare dazu sind eindeutig.

    Was interessiert das mich, wenn man es in den (meistens mohammedanischen) Shithole-Ländern wie Indonesien seit Jahrzehnten nicht fertigkriegt, einen vernünftigen Katastrophenschutz aufzubauen und man dort tatenlos dabei zusieht, wie die Unterschichten in extrem gefährdete Hochwassergebieten in Küsten- und Flussnähe ihre Hüttensiedlungen errichten?
    Ich gehe jede Wette ein, dass man auch über die Entwicklungshilfe Geologen nach Indonesien schickte, die denen dort erklärten, was Naturkatastrophen sind und wie man zumindest versuchen kann, sich durch Präventionsmaßnahmen davor schützen oder zumindest die Leiden danach verringern kann.
    —————-
    Nein, das läuft etwas anders: Die Tsunami-Warnzentrale liegt im finstersten Nahtzieh-Binnenland: In POTSDAM. Geht gar nicht….Aufgebaut haben „wir“. Wer denn sonst?
    Die Präventionsmaßnahmen wurden vor Ort impliziert und publiziert nur muss man die Systeme auch warten. Eben so wie man sein Auto oder andere technische Geräte auch warten muss.
    Dazu sind Muslime aber nicht fähig.
    Die mussten nichts aufbauen, das machten „wir“ alles. Nur die Systeme pflegen, das müssen die Muslime vor Ort schon selber durchführen (Lautsprecher) und genau das ist das Problem.
    Hier wird alles recht gut erklärt. Die Zentrale liegt in Potsdam.
    https://www.pnn.de/wissenschaft/potsdamer-forscher-ueber-tsunami-warnung-das-warnsystem-hat-funktioniert/23140012.html
    Für die Kommunikationskette, d.h. die Lautsprecher vor Ort, sind die Muslime vor Ort zuständig.
    By the way: In Thailand läuft das gleiche System aber ob die Thais (Buddhisten) ihre Systeme und Kommunikationswege auch so ernst nehmen? Dafür würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen.
    Damals gab es so etwas nicht und eine Bekannte meiner Ex konnte nur noch auf ihr Motorrad springen und ist den Berg hoch (Kho Phuket) was ihr das Leben gerettet hat.
    Jetzt hat die BuReg 1,5 Mio. € abgedrückt aber von mir gibt es nix.

  110. Lieber johann @ 1:42
    Maas ist bereits die Reinkarnation eines nationalen und sozialistischen Schmutzes. Er stellt einfach die Fakten von den Füßen auf den Kopf und schon ist die Staatssendung da und verbreitet Müll.
    Es wird nicht möglich sein, die AfD über krumme Wege zu beobachten und zu verbieten. Die, die das gerne möchten sind keine Demokraten und das wissen sie auch.

  111. @ Mindy 4. Oktober 2018 at 01:24
    @ Normale Frau 4. Oktober 2018 at 00:27
    „Finde ich bemerkenswert, deine Aktion.“

    ich schliesse mich mindys anerkennung deiner leistung/mut an.
    du musst sehr betroffen und verzweifelt sein, so viel kraft entwickeln zu koennen,
    oder den drang „ich muss irgendwas fuer eine positive aenderung tun“ verspueren.

    ich empfehle dir aus eigener erfahrung aber besseren eigenschutz und koordination,
    also mit gleich gesinnten und erfahrenen mitstreitern zusammenzuschliessen,
    planquadrat abstecken, zielmenge setzen, handy oder funknummer austauschen,
    und nur am tage und mind zu dritt sichtbar sichere haeuserblocks ablaufen:
    einer sichert permanent unten vor der tuer oder dem haus, zwei werfen ein.
    wenn was passiert: FEUER !!! krach machen, aufmerksamkeit verbreiten.

  112. johann 4. Oktober 2018 at 01:42

    – Heikos Anzug –

    Ist ja interessant. Daß der genau bei dem Streicholzmännchen trotz aller Maasarbeit immer an denselben Stellen sozusagen die Schwalbe macht, nur von dem oberen Knopf mühsam gehalten:

    http://www.jerkos-welt.com/heiko-maas-macht-sich-wieder-mal-zum-affen/

    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile181757210/3831629327-ci23x11-w697/U-S-Secretary-of-State-Pompeo-meets-German-Foreign-Minister-Heiko-Maas-in-Washi.jpg

    Wäre mir peinlich. Aber ich bin ja auch nicht Heiko Maas.

  113. @ gonger 4. Oktober 2018 at 01:49
    „für Indonesien öffnen sich die Portemonnaies der Deutschen nicht so wie erhofft …“

    indonesien ist die groesste moselmenansammlung ausserhalb mekka.
    was spendet deren bucklige kulturverwandtschaft in den $$$-emiraten ?
    da die keine maschinen bauen oder eigenwissen haben, kann das nur geld sein.
    und da geld nicht satt macht: wer liefert halali-nahrungsmittel nach indonesien –
    wer in der NAEHE hat jeeps fuer aerzte, bulldozer, kraene und baufahrzeuge ?

    es ist ineffizient, wenn deutschland geld fuer weitwegistan-islamobul spendet,
    aber der moselm christen, drk/johanniter/malteser etc als niederwertig ansieht.
    immer und jede hilfe fuer suedsudan, christen in nahost wie kopten, israel etc.
    aber keine hilfe oder spende an die, die mich *expressis verbis* hassen.

    naechstenliebe an meine naechsten.

  114. Nachtrag zu LEUKOZYT 4. Oktober 2018 at 02:30
    „naechstenliebe an meine naechsten.“

    gibt es im organspendeausweis einen zusatzabsatz zum ausfuellen/ankreuzen,
    welchen personen- / kulturkreisen man auf keinen fall irgendwas spenden moechte ?

  115. OT
    Ich habe eine spärliche Information über Daniel Hilligs Freunde (Chemnitz) gefunden:

    https://www.stern.de/politik/deutschland/35-jaehriger-getoetet-fall-chemnitz–dritter-tatverdaechtiger-weiter-auf-der-flucht-8366154.html?utm_medium=RUN&utm_source=RUN_n-tv.de
    19. September 2018 15:24 Uhr
    „Außer dem Todesopfer waren zwei weitere Männer zum Teil schwer verletzt worden. Beide sind laut Staatsanwaltschaft nicht mehr im Krankenhaus.“

    Mir kommt das nach wie vor verdächtig vor: Wenn jemand am 26. August schwer, oder sogar lebensbedrohlich, verletzt wurde, wird er dann nur 23 Tage später aus dem Krankenhaus entlassen??

    Könnte es nicht doch sein, dass einer der beiden das Krankenhaus als Leiche verlassen hat?

  116. @Albert von Manstein 3. Oktober 2018 at 23:56

    Ich bin nicht ganz ihrer Meinung – es waren zum großen Teil Migranten – so baten die Goten beispielsweise Rom in das Reich migrieren zu dürfen, da sie von den Hunnen bedrängt und aus ihrem angestammten Lebensraum vertrieben würden. Nach langer Diskussion wurde es den Goten gestattet über die Donau ins Römische Imperium zu migirieren.

    Das stimmt. Nur ist der zeitlich Ablauf interessant:
    Den Westgoten wurde 376 erlaubt, die Donau zu überschreiten und sich im Römischen Reich geschlossen anzusiedeln. Es wurde ein Vertrag gemacht. Und die Westgoten sollten für Lieferung von Sachleistungen (Lebensmitteln und anderem) die Grenze sichern.
    Es kam aber schnell zu „Streitereien“. 378 (also 2 Jahre nach Betreten des Römischen Reiches) kam es dann zur Schlacht von Adrianopel, wo die Westgoten den damaligen Kaiser Valens besiegten und töteten.
    Ab diesem Zeitpunkt konnten sich die Westgoten vollkommen frei innerhalb des Römischen Reiches bewegen. Kein Heer, kein Kaiser hielt sie auf. Nur die befestigten Städte boten anfangs noch Sicherheit. Die Römer konnten sie niemals mehr aus dem Land vertreiben (wie sie es früher mit anderen Germanen schafften).
    Das ist als würde heute eine Armee von 100.000 Bereicherern durch halb Europa ziehen und keiner kann sie stoppen. (Ob das noch kommt?)
    Im oströmischen Reich kam es später zu einer „germanenfeindlichen“ Reaktion: Alle Germanen wurden aus der Armee und dem Staatsdienst entfernt. So überlebte Ostrom weitere 1.000 Jahre bis 1453 und wurde schließlich von Islam und den Türken erobert.

  117. Babieca 4. Oktober 2018 at 02:19

    – Heikos Anzug –

    ————————————
    Ja, heute gab’s wieder so ein Foto von Meiko Hass in Washington. Der viel zu enge Anzug, auf Taille geschnitten, dazu dieses Feuerzangenbowlen-Pennälergesicht, das sieht aus wie ein Konfirmand, der sich in die Welt der Erwachsenen verirrt hat. Der hühnerbrüstige Maas als deutscher Aussenminister gibt einfach nur eine lächerliche Witzfigur ab.

  118. NieWieder 4. Oktober 2018 at 03:48

    Das ist als würde heute eine Armee von 100.000 Bereicherern durch halb Europa ziehen und keiner kann sie stoppen. (Ob das noch kommt?)

    —————————————–
    Merkel arbeitet schon dran: Migrationspakt von Marrakesch!

  119. VivaEspaña 4. Oktober 2018 at 00:51
    Babieca 4. Oktober 2018 at 00:33

    Und welcher Schneider schneidert dem Mickerling extra mickerige und enge Anzüge?

    Das ist doch derselbe chinesische Designer, der auch Mehrkill einkleidet: Tsu Eng

    ————————————————–
    :))))))))))))))))))))))))
    Ich dachte immer, Merkel trägt die abgelegten Anzüge vom Kim-atom-bum aus Nordkorea auf …

  120. Tritt-Ihn 3. Oktober 2018 at 23:32
    Merkel besucht Israel.
    ________________________
    Israelische Ministerin Regev:
    „Ich rate Frau Merkel, sich um ihre eigenen Angelegenheiten
    zu kümmern“.

    https://www.focus.de/politik/ausland/miri-regev-israelische-ministerin-warnt-besucherin-merkel-vor-einmischung_id_9701145.html
    __________________
    Ich kann Frau Regev gut verstehen.
    Am Ende fordert Merkel noch offene Grenzen für Israel.

    —————————–
    Das wär’n Ding, wenn das Murksel ausgerechnet Israel über seinen Grenzschutz belehren würde!

  121. Zum Thema Feiertag Rot-Rot-Grün wollen Kindertag zum Feiertag machen, um den Familien etwas gutes zu tun.. http://www.taz.de/!5534938/
    Witzig!..Aber Kinderarmut, teure Kitaplätze usw in Deutschland!

    Das was mittlerweile hier abgeht ist nicht mehr zu ertragen. Reicht ja schon, dass Deutschland besetztes Gebiet ohne Grenzen ist.

  122. Ein Blick in Deutschlands Zukunft.
    Wenn man Mohammedaner ansiedelt,und „Schutz“ gibt,passiert genau das hier…
    ………
    „In den folgenden Wochen überfielen im Schuf- und im Hochland…bewaffnete Einheiten der „Progressiven Sozialistischen Partei“, Sondereinheiten der syrischen Armee und Kampfgruppen der PLO sowie persische und libysche Kämpfer alle christlichen Siedlungen und Dörfer. Die Angreifer zerstörten die Kirchen, Gehöfte und Häuser, schändeten die Friedhöfe…, vergewaltigten Frauen und Mädchen und ermordeten alle Christen, die sich nicht durch die Flucht retten konnten…

    Mehr als 1400 Christen wurden damals ermordet, 125.000 Christen retteten sich nur durch die Flucht….In den Wochen des Schreckens standen multinationale Friedenstruppen…noch unmittelbar südlich von Beirut. Sie wußten, was im Bergland geschah, kaum 15 km von ihnen entfernt. Aber sie griffen ebenso wenig zum Schutz der Christen ein wie die im Südlibanon stationierten Friedenstruppen der Vereinten Nationen.“

    Abschließend schreibt Vocke über das Ergebnis des palästinensisch-arabischen Massenmords:

    „Seit Oktober 1983 gibt es in den Libanon-Bergen zwischen dem noch von israelischen Truppen besetzen Städtchen Dschezzin und dem Norden des Metn-Hochlands kein christliches Dorf mehr, keine christliche Siedlung, ja überhaupt Christen nirgendwo mehr. Die zerstückelten Leichen der gefolterten und ermordeten Opfer der großen Verfolgung lagen nach den Massakern noch wochenlang unbestattet auf den Straßen und an den Wegrändern umher.“

    So wurde das Prinzip der „verbrannten Erde“ in einer der herrlichsten Gegenden des Libanon durchgezogen:

    „Mit einem Doppelstern hob der 1975 erschienene Reiseführer „Guide Bleu“ noch unmittelbar vor Ausbruch des Krieges das Schuf-Bergland als „schönste libanesische Landschaft“ für die Touristen hervor. Doch seit dem Herbst 1983 sind die Hochtäler des Schuf nur noch eine Stätte des Grauens.“

    All dies wäre nicht geschehen, wenn die israelische Armee die Christenstädte und Dörfer im Bergland des Libanon weiter durch ihre „Besetzung“ vor moslemischen Fanatikern hätte schützen können, was sie gottlob so lange getan hat, bis sie leider durch internationalen Druck zum Rückzug gezwungen wurde.

    Das Ergebnis der palästinensischen Angriffe von 1975 bis 1990 sehen wir heute: Aus dem blühenden Libanon, noch in den 70er Jahren mehrheitlich christlich bevölkert, zudem damals neben Israel die einzige parlamentarische Demokratie im gesamten Nahen Osten, sind die Christen zu einer bedrängten Minderheit von 30 % heruntergemordet und vertrieben worden.

  123. Wie wäre es wenn wir „einen Tag der Scharia“ einführen würden? An diesem Tag dürften dann für 24 Stunden, alle Ungläubigen geköpft und alle unverschleierten Frauen gesteinigt werden!

  124. Warum wollen viele in der CDU Merkel weghaben, loswerden?
    Weil sie das Volk verraten hat?
    Weil sie Krieg gegen das Volk führt?

    Weil sie durch Merkel ihre Posten, Mandate, Pfründe gefährdet sehen.

  125. Dieser geplante neue „Nationalfeiertag“ sollte jährlich am 19.12. stattfinden! Entfallen kann dann dafür der Ostermontag.
    Kotz

  126. Der Kasseler OBELISK mit arabischen Schriftzeichen “Ich war ein fremder und ihr habt mich beherbergt“ wurde vom Königsplatz nachts um vier stillschweigend abgebaut. Der documenta Künstler Olu Oguibe ist beleidigt, will das Koloss nicht an einem unbedeutenden Ort wieder aufstellen lassen. Es war allein für den Königsplatz kreiert worden. Die Spender bekommen ihr Geld zurück und Oguibe muss den Transport dieses tonnenschweren Monstrums in seine Heimat selbst bezahlen. – So macht man das!

    https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/obelisk-kasseler-koenigsplatz-wird-abgebaut-10294032.html

  127. @LEUKOZYT und Mindy
    ___________
    Danke für Euren Zuspruch. Ich wundere mich nur, warum ich eigentlich Angst habe, ein paar Zettel in fremde Briefkästen zu werfen… Das zeigt mir einfach, wie weit die Verhältnisse in unserem Land schon gediehen sind. Leider traue ich mich nicht, mich wirklich offen zur AFD zu bekennen, außer gegenüber Gleichgesinnten. Ich möchte aber zumindest einen kleinen und mir möglichen Teil zur Veränderung beitragen. Es ist nicht jeder ein Held.

  128. Istdasdennzuglauben 4. Oktober 2018 at 04:49

    Zerstörte Städte kann man wieder aufbauen.
    Millionen in Deutschland angesiedelte Mohammedaner,sind der Untergang!
    #############
    Richtig. Und die wären auch der Untergang, wenn sie „gut integriert“ wären. MASSENZUWANDERUNG schafft in der Gesellschaft genau die Probleme, vor denen die Zuwandernden „geflohen“ sind.

    DAS BOOT IST VOLL.

    PUNKT. AUS. ENDE.

    Für „Flüchtlinge sollte für Deutschland die Hälfte (wir haben ja auch nur die Hälfte der Menschen wie Japan…) der Zahlen gelten, die Japan hat:

    2014: 11 Flüchtlinge
    2015: 27 Flüchtlinge
    2016: 28 Flüchtlinge
    2017: 20 Flüchtlinge

    Nur so geht es. ENDE der Massenzuwanderung. AUS UND ENDE. Unbrauchbare Zuwanderer raus. ALLE. Mit den Sippen. (das nennt man Familienzusammenführung. In den Herkunftsländern.)

    Es ist vorbei mit lustig, wir sind am Ende angekommen. Und wir werden das umsetzen müssen. Viele von uns warnen seit teils 15 Jahren vor dem sich abzeichnenden Desaster.

    Aber die fehlgeleitete und planmäßig desinformierte und aus Eigenverantwortung uninformierte Gesellschaft, vor allem das Volk, das Wahlvolk, das deutsche Volk, gibt immer noch -in meinen Augen- verbrecherischen Cliquen eine Mehrheit.

    Wenn diese Mehrheit umschwenkt, dann wäre ich sehr ungern erkennbarer Nichtdeutscher in Deutschland.
    Wir hier bei PI-News warnen seit Jahr(zehnt)en vor der Katastrophe.
    Sie rückt näher und näher.

    GELDAHN ZU FÜR ALLE NICHTDEUTSCHEN.
    GRENZSCHUTZ UMFASSEND DURCHSETZEN.
    SOFORTIGES ENDE DER MASSENZUWANDERUNG.
    AUSSCHAFFUNG ALLER UNS DEUTSCHEN NICHT NÜTZLICHEN AUSLÄNDER.
    FLÜCHTLINGSPOLITIK NACH VORBILD JAPAN.

  129. OT

    Interessant ist der Kommentar zu diesem Verbrechen in Hannover; da klärt uns Lydia auf, daß es schon vor 30 Jahren in Hannover notwendig und üblich war, Pfefferspray dabeizuhaben.

    Welch eine Shithole!

    .

    „#1 Lydia
    15:32 Uhr 03.10.2018

    Vor 20-30 Jahren war es normal dass Frauen Pfefferspray dabei haben, in der heutigen Smartphonegeneration verlässt man sich allerdings zu sehr auf den „Notruf danach“. Das kann unangenehm werden.“

    „Handtasche entrissen
    Räuber greift Frau an die Brust
    Ein Räuber hat in der Nacht zu Mittwoch einer Frau in Hannover an die Brust gefasst und ihr die Handtasche gerissen. Die 26-Jährige schlug auf den Angreifer ein, möglicherweise konnte dadurch Schlimmeres verhindert werden. Die Polizei sucht den Mann.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Raeuber-greift-Frau-an-die-Brust-und-erbeutet-Handtasche

  130. Forderung – Nationalfeiertag : „Vielfalt“ haben wir hier jeden Tag mehr als genug, da brauchen wir
    nicht noch einen extra Feiertag.
    Einen Gedenk- „Feiertag für unschuldige Opfer“, der wäre ok !

  131. „Weil sie durch Merkel ihre Posten, Mandate, Pfründe gefährdet sehen.“

    Weil sie ihre Posten, Mandate, Pfründe durch Merkel gefährdet sehen.
    So erüm wird´s sinnfälliger.
    „sinnfälliger“.
    Gibt´s das Wort?
    was ein Elend

  132. Wenn der letzte Illegale aus Deutschland rausgeschmissen wurde, ist es Zeit für einen „Tag der letzten Abschiebung“!

  133. „Kassel“…
    …und das Obongo-Kunstwerk:
    (Der Künstler: „Ein anderer Platz ist nicht verhandelbar!“)

    Der Bürgermeister hat in einer eleganten 180°-Wende die Zeichen der Zeit erkannt:
    „Ich(!!!) trage die Verantowrtung!!! (der demokratischen Entscheidung)

    Jets alle spd wählen!!!“

  134. Kassel:
    Vielleicht kann man aus dem Kunstwerk ein paar Merkel-Poller machen?
    Unter der Voraussetzung,
    dass dem Künstler der aus eigener Tasche zu bezahlenden Transport an einen anderen, nicht verhandelbaren Ort zu teuer und unangebracht erscheint.

    Alles Nazis!
    Alles unkultivierte Kunstbanausen!

  135. „Hier könnte ein GRÜNER hängen“

    Wer weiß?
    Vielleicht ist die Sache von den Grünen gesponsert, um auf die (AFD)-Nazis zu hinzuweisen?

    Dem VS ist so eine Sache sicherlich nicht zuzutrauen.

  136. Packdeutscher 4. Oktober 2018 at 04:58
    Seyran Ates findet es falsch, am Tag der Deutschen Einheit auch den Tag der offenen Moschee zu feiern.
    ———————————————————————————————————————
    Seyran Ates hat Recht!
    Ich hätte nichts dagegen, wenn die Mohammedaner statt den „Tag der offenen Moschee“ den „Tag der offenen M….“ feiern und dafür ihre Töchter und Frauen zur Verfügung stellen. Ob dieser Tag mit dem Tag der deutschen Einheit oder mit dem 1. Weihnachtstag zusammenfällt, ist mir (vermutlich auch vielen PI-Lesern) absolut egal!

  137. „TALK ZUR DEUTSCHEN EINHEIT
    „Zu schlicht“: Hayali stoppt Claudia Roths Redefluss


    Als Talkgast tritt dazu Claudia Roth auf. Die Motzmaschine der grünen Moralbrigade erscheint mit Prilblumen auf der gewaltigen Vizepräsidentenjacke. Fahnen interessieren sie nicht: „Wissen Sie, wir haben genug andere Probleme!“ zetert sie.

    Wahlkampf-Tirade des Abends
    … Leute, die sich Fahne missbrauchen! Wir sind die wahren Verfassungsschützer – der andere fällt ja aus…“

    „Wer ist jetzt der andere – Horst Seehofer?“ fragt Hayali.

    Roth gerät in Rage: „Wir bräuchten einen Heimatminister, der nicht am zweiten Tag seiner Amtszeit erklärt, wer nicht zu dieser Heimat gehört!“ wettert sie. „Das hat Horst Seehofer getan! Er hat gesagt, der Islam gehört nicht zu Deutschland!“

    Disziplinarische Maßnahme
    Der Talkmasterin wird es zu bunt, sie fährt der Grünen glatt über den Mund: „Horst Seehofer ist heute nicht unsere Diskussionsgrundlage“, sagt sie streng. „Die Diskussion nur auf Horst Seehofer zuzuspitzen, ist vielleicht ein bisschen schlicht!“
    …“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/zu-schlicht-dunja-hayali-faehrt-claudia-roth-ueber-den-mund-57628016.bild.html, Bild, 04.10.2018

  138. http://m.heute.at/welt/news/story/50054414
    Mrkls Freunde bestechen immer wieder mit ihrer klaren Kante. Der Islam baut bekanntlich auf Hass, Gewalt, Unterdrückung und Menschenverachtung auf. Was könnte also einem Moslem lieber sein als eine führende Wirtschaftsmacht die von einer Frau regiert wird? Einer Frau die vor dem Abgrund steht und doch denkt vor ihr liegt das Paradies. Jeder Moslem weiß das der Islam expandiert, das die Weltherrschaft auf der Unterdrückung der Frauen ruht. Deswegen wird es eine Frau sein die diesem Islam Tor und Tür öffnet. Männer wissen in der Regel wer der Feind ist weil sie 1+1 zusammen zählen können. Männer haben Hitler so gut wie nicht gewählt, weil sie gerade aus dem 1. Weltkrieg zurück kamen und wussten das Adolf Krieg bedeutet. Wir werden Opfer der Weiblichkeit. Nahles, Roth, Mrkl zum Teufel mit ihnen…

  139. Was die Globalisten anstreben, ist das Gegenteil von Vielfalt. Was sie erreichen, ist Chaos und Zerstörung.
    Das wollen die braven bunten Idioten aber noch nicht begreifen.

  140. Ich muss niemanden respektieren, der dieses Land nicht respektiert und solch unverschämten Forderungen stellt. Die können in ihrem privaten Rahmen solche Feste feiern, aber uns in Ruhe lassen. Sie wissen genau, dass diese Forderung eine Provokation und Beleidigung an alle Deutschen ist. Deutschland braucht solche Leute nicht.

  141. Istdasdennzuglauben 4. Oktober 2018 at 05:31
    Ein Blick in Deutschlands Zukunft.
    Wenn man Mohammedaner ansiedelt,und „Schutz“ gibt,passiert genau das hier…

    Das Ergebnis der palästinensischen Angriffe von 1975 bis 1990 sehen wir heute: Aus dem blühenden Libanon, noch in den 70er Jahren mehrheitlich christlich bevölkert, zudem damals neben Israel die einzige parlamentarische Demokratie im gesamten Nahen Osten, sind die Christen zu einer bedrängten Minderheit von 30 % heruntergemordet und vertrieben worden.
    ———————————————————————————————————————-
    Und was sie in Libanon angerichtet haben, wiederholen sie jetzt in Berlin und in anderen Großstädten.
    In Deutschland ist es ein leichtes Spiel, weil die Deutschen keine Widerstandskraft haben im Vergleich zu den christlichen Milizen in Libanon, die sich tapfer geschlagen hatten. Es beweist sich immer wieder, dass die schlechteste aller denkbaren Kombinationen Araber + Moslem ist. Und davon gibt es leider genug im Kalifat Almanya.

  142. Ich habe vom Kopfschütteln über die ständigen Forderungen der ‚Migrantenverbände‘ ein Schleudertrauma!
    Für die Ballastexistenzen ist doch jeder Tag ein Feiertag an dem sie von uns gepampert werden.
    Allein die unverschämte Tatsache, den ‚Tag der offenen Moschee‘ auf den Tag der Deutschen Einheit zu legen, zeigt mir deutlich was diese Kopfwindelträger von unserer Gesellschaft halten. Immer parallel fahren, nicht integrieren, keine Identifikation mit dem Gastland, keinen Respekt zeigen.
    Alles wieder zurück in die Heimatwüste, wir kommen sehr gut ohne diese Parasiten klar.

  143. Es wird ja immer gegen den Satz „Ich habe nichts gegen Ausländer, aber …“ gewettert. Und oft kann derjenige, der ihn benutzt, seine Bedenken leider auch nicht so schnell richtig ausformulieren, so daß da in der Tat was Angreifbares rauskommt.
    Doch nun bin ich kürzlich auf eine Wendung gekommen, die aus dem Satz ein nachvollziehbares und ziemlich starkes Argument macht:

    „Ich habe nichts gegen Ausländer – solange sie sich nicht auf die Geschicke unseres Staates Einfluß nehmen.“

    Das paßt auch hier sehr gut.
    Bitte merken. Bitte verwenden. Bitte verbreiten.

  144. Nachtrag: Die zweite Bedingung – an die sie sich auch nicht halten – wäre, daß sie keine Straftaten begehen. Aber die auch noch einzufügen, würde den Satz zu lang machen.
    Also, bitte so verbreiten, wie er ist (s.o.).

  145. Die „Bunten Khmer werden bald „Vielfalts-Umerziehungslager“ für uns einrichten.
    Nennt sich auch „Killing Fields“.

  146. Eistee 4. Oktober 2018 at 11:45
    Mist, verschrieben. Nochmal:
    „Ich habe nichts gegen Ausländer – solange sie nicht auf die Geschicke unseres Staates Einfluß nehmen.“
    ————————————————————————————————————————
    Jeder Ausländer, der eingebürgert ist, nimmt automatisch Einfluss auf die Geschicke Deutschlands, in dem er wählt oder sich wählen lässt. Dadurch, dass er dafür sorgt, dass die Zerstörer Deutschlands die Grünen bald die 20 % Marke erreichen, dass wir im deutschen Bundestag 2 Dutzend Muselmanen haben und demnächst vielleicht auch Musel-Ministerpräsidenten (Özdemir, BaWü). Dadurch, dass der öffentliche Dienst und die Sicherheitskräfte von Muselmanen infiltriert wurden.
    Ich bin auch selber einer, bin aber dafür, dass alle eingebürgerten Ausländer wieder ausgebürgert werden. In den öffentlichen Dienst und in die Sicherheitskräfte sollten nur Leute aufgenommen werden, die deutsche Abstammung haben, d. h. mind. ein Elternteil Deutsch. Generell keine Muselmanen.

  147. @ int 3. Oktober 2018 at 21:11

    In dem, von Dir eingestellten Bild ( https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/einheit-129~_v-modPremium.jpg ), sieht man im Hintergrund die Skulptur der preußischen Königin Luise und ihrer Schwester Friederike von Johann Gottfried Schadow.

    Ein Zitat von Luise:
    „Deutschland ist mir das Heiligste, das ich kenne! Deutschland ist meine Seele! Mein Halt, mein alles ist Deutschland. Es ist, was ich bin und haben muß, um glücklich zu sein! Das Schöne in den Augen der Kinder ist doch Deutschland, es ist die Treue, die Ehrlichkeit, der Fleiß der stillen Tat, die Anständigkeit, der Ruhepunkt im ziellosen Herumsuchen. Deutschland ist das, was mich gut macht! Die alten, verträumten Schlösser…, die lieben, windschiefen Häuser, die hochgiebeligen Städte, unser Hausrat, die Spinnenwinkel, die moosigen, klappernden Mühlen, die Sägen, der Christbaum, die Pfefferkuchen, das Fest, der Winter da draußen, die Schlittenschellen, die so segnend hereinklingen, dies alles ist Deutschland! Unsere Liebe ist deutsch, unser Zusammenhaltenmüssen, unser Aneinandergebundensein! Wenn Deutschland stirbt, so sterbe auch ich.“

    Daß sich dieser Abschaum auf obigem Bilde ausgerechnet vor dem Standbild von Luise und ihrer Schwester Friederike ablichten läßt, das ist eine Unverschämtheit ohnegleichen!!! Luise würde ihnen ins verlogene Gesicht spucken!!! Diese heuchlerische Bande vaterlandsloser schwerstkrimineller Hochverräter hat kein Recht, das Andenken an eine solch tadelose Patriotin durch solch einen Mißbrauch zu beschmutzen!!!
    Pfui Teufel!!!

  148. @Nikiforos Fokas 4. Oktober 2018 at 12:23
    Eistee: Mist, verschrieben. Nochmal:
    „Ich habe nichts gegen Ausländer – solange sie nicht auf die Geschicke unseres Staates Einfluß nehmen.“

    Jeder Ausländer, der eingebürgert ist, nimmt automatisch Einfluss auf die Geschicke Deutschlands, in dem er wählt oder sich wählen lässt.
    ———————————–
    Man muß mit der Einbürgerung restriktiver sein. Man darf die deutsche Staatsbürgerschaft nicht verschenken. Natürlich bin ich auch gegen die derzeitige Regelung, nach der Kinder von Ausländern, die in Deutschland geboren werden, automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen. Dabei geht man davon aus, daß sie, wenn sie hier geboren sind, sich automatisch integrieren. Aber das tun sie eben nicht. Siehe Mesut Özil.
    Mit „Ausländer“ meine ich in meinem Satz auch diejenigen, die in Deutschland leben, deren Loyalität aber einem anderen Staat und einer anderen Kultur gehören. Das kann auch jemand sein, der den deutschen Paß hat und/oder hier geboren ist. Siehe Mesut Özil.
    Wenn diese Leute Einfluß auf die Geschicke des deutschen Staates nehmen (ggf. zusammen mit den Ausländern, die außerhalb von Deutschland leben (Erdogan)), dann habe ich etwas gegen sie. Nicht wegen ihrer Hautfarbe, usw.. Sondern wegen der Gefahr für Staat und Gesellschaft.
    Ich meine, das ist auch nachvollziehbar, und deshalb ist das ein guter Satz.

  149. ….ich habe die Moslemparteien (CDU/SPD/Grüne/Linke), die auch von Musels infiltriert sind.

  150. Wartet ab, noch ein paar Jahre dann wird auch Weihnachten abgeschafft weil die armen Moslems sich dadurch ausgegrenzt fühlen da sie kein Weihnachten feiern. Kann man da irgendwo Wetten? Wenn ja würde ich meinen A… drauf verwetten dass es so kommt in wenigen Jahren

    Bereits vor 10 Jahren wurden in Grundschulen und Kitas KEIN Weihnachten mehr gefeiert und auch keine frohe Weihnachten gewünscht!

  151. @Miezekatz:
    Wartet ab, noch ein paar Jahre dann wird auch Weihnachten abgeschafft weil die armen Moslems sich dadurch ausgegrenzt fühlen da sie kein Weihnachten feiern. Kann man da irgendwo Wetten? Wenn ja würde ich meinen A… drauf verwetten dass es so kommt in wenigen Jahren
    ————————————–
    Sicher, ist doch schon so. Der Weihnachtsmarkt heißt jetzt „Lichtermarkt“.
    Bald singen wir wieder „Hohe Nacht der klaren Sterne“ – ein entchristlichtes Weihnachtslied der Nazis. Die hatten auch was gegen Weihnachten.

  152. Aber nochmal zum Artikel: „Tag der deutschen Vielfalt“: Ha, das sollen die mal machen! Im Volksmund heißt der dann bald „Tag des deutschen Widerstands“ und wird auch für entsprechende Kundgebungen genutzt.

  153. Eistee 4. Oktober 2018 at 12:44
    ————————————————————————————————————————
    Ich möchte für mein Land keine Einbürgerung von Ahmeds, Alis, Mohammeds etc.. Abgesehen davon, dass ich sie gar nicht in meinem Land haben will. Weder als Nachbarn, noch Kollegen oder gleichberechtige Mitbürger.
    Allein der Gedanke, dass in der Armee oder Polizei meines Landes Offiziere den Namen Ahmed, Mustafa etc. tragen, macht michwahnsinnig.

    Das gleiche wünsche ich für Deutschland und alle europäischen Länder.

  154. @Nikiforos Fokas
    Ich möchte für mein Land keine Einbürgerung von Ahmeds, Alis, Mohammeds etc.. Abgesehen davon, dass ich sie gar nicht in meinem Land haben will. Weder als Nachbarn, noch Kollegen oder gleichberechtige Mitbürger. Allein der Gedanke, dass in der Armee oder Polizei meines Landes Offiziere den Namen Ahmed, Mustafa etc. tragen, macht michwahnsinnig.
    —————————————————————-
    Guck, wenn Du sagst, „ich will euch nicht, mir gefällt euer Name nicht, und wir ihr schon ausseht“, dann ist das eben nicht sehr überzeugend.
    Das Problem ist die Loyalität: Wenn man sicher sein kann, daß sie auf unserer Seite stehen, dann könnten sie auch für uns (in der Bundeswehr) kämpfen. Wenn man sicher sein kann, daß sie mit uns in überschaubarer Anzahl nach unseren Regeln leben wollen (wie es vielleicht noch in den 1970er Jahren – zum Teil – war), dann warum nicht? Aber wenn sie hier nach eigenen Regeln leben wollen, uns weder dankbar für unsere Sozialleistungen sind (dann heißt es, das kam von Allah – so muß man den Deutschen dafür nicht dankbar sein), noch sonst gegenüber uns loyal sind, dann sind sie der Feind, und müssen auch so betrachtet werden.
    Das Problem ist die Loyalität, nicht der Name: Was ist Laleh Hadjimohamadvali für ein seltsamer Name! Und, macht mir das was aus? Nicht im Geringsten! Denn sie steht mit uns auf einer Seite. Darauf kommt es an.

  155. Eistee 4. Oktober 2018 at 14:14
    Das Problem ist die Loyalität, nicht der Name: Was ist Laleh Hadjimohamadvali für ein seltsamer Name! Und, macht mir das was aus? Nicht im Geringsten! Denn sie steht mit uns auf einer Seite. Darauf kommt es an.
    ————————————————————————————————————————
    Ich bin der Meinung, dass ein Moslem, der sich nicht von seiner Religion losgesagt hat und unsere Kultur angenommen hat, nicht loyal zu Deutschland, Frankreich, Italien etc. sein kann. Es gibt viele ehemalige Moslems, bei denen das zutrifft. Diese sind auf unserer Seite und sind jedem Linksgrünen oder Merkelverseuchten vorzuziehen. Mit den moslemischen Namen habe ich auf die Religionszugehörigkeit hinweisen wollen. Diese steht der Loyalität gegenüber dem gastgebenden Land im Wege.
    Wir wollen auch, dass der christliche Charakter der europäischen Länder erhalten bleibt. Mit den vielen Ahmeds, Alis und Mohammeds, die ihrer Religion treu bleiben, ist es schwierig.

  156. Wir haben schon zwei Flaggen (Schwarz-Rot-Gold und Regenbogen), warum nicht auch zwei Feiertage?! [Ironie off]

  157. Der „offizielle“ so genannte und „von oben“ aufoktroyierte Nationalfeiertag, an dem man im Grunde lediglich den Tag der Übernahme Mitteldeutschlands zu Brüsseler Bedingungen begeht, ausverkauft und verraten durch die Trittbrettfahrer Genscher und Kohl, die sich hernach dafür sowie für ihren Verrat der Ostgebiete auch noch haben feiern lassen, alles das hat mit einem historisch gewachsenen Gedenk- und Feiertag zu wenig zu tun, als daß er ein Tag wäre, an dem das gesamte deutsche Volk, jenseits der Berliner Nomenklatura, einen Grund zum Feiern hätte.

    Die mitteldeutsche Bevölkerung hat, als „gelernte DDR-Bürger“ und deren direkte Nachfahren sozusagen, zu großen Teilen dafür ein sicheres Gefühl entwickelt, zu merken, wann diejenigen, die sie erst verraten und – buchstäblich – verkauft haben, auch noch versuchen, sie durch den Kakao zu ziehen und gar zu verlangen, sie sollten denselben auch noch trinken.

    Dem entspricht, daß selbige Politkamerilla selbst alles dazu getan hat, um diesen Tag des 3. Oktober, der dem Namen nach ein Tag, ja sogar ein Fest der deutschen Nation sein soll, in „bunte und vielfältige“ Dinge umzuwidmen, die mit dem deutschen Volke nichts, mit seiner offensichtlich gewünschten und vorsätzlich betriebenen Auflösung dafür jedoch alles zu tun haben. Hinzu kommt der Umwidmung dieses angeblichen „Nationalfeiertages“ durch die Moscheeverbände als „Tag der offenen Moschee“, d. h. zu Zwecken der Werbung für den Islam.

    Solange das so ist, haben wir kaum einen Grund, diesen Tag als Tag der Deutschen zu begehen. Solange das so ist, ist dieser Tag eher ein Kampf- denn ein Feiertag, oder eben ganz schlicht ein freier Tag, den man dazu nutzen kann, um die Dinge zu erledigen, die sonst liegen bleiben würden. Bis dahin wäre es sicherlich sinnvoller, den alten Tag der Einheit vom 16. Juni, an dem man des Volksaufstandes in der ehm. DDR von 1953 gedachte, als einen Tag der Freiheit und der Selbstbestimmung, als Tag des „Aufstandes der tatsächlich Anständigen“ wieder aufleben zu lassen.

  158. @Nikiforos Fokas:
    Ich bin der Meinung, dass ein Moslem, der sich nicht von seiner Religion losgesagt hat und unsere Kultur angenommen hat, nicht loyal zu Deutschland, Frankreich, Italien etc. sein kann.
    ————————
    Das sehe ich auch so. Und das läßt sich sogar aus dem Koran begründen: In Sure 3,28, bzw. 5,51 heißt es: „Oh Gläubige, nehmt euch weder Juden noch Christen zu Freunden; denn sie sind nur einer des anderen Freund. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, der ist einer von ihnen.“
    Wer das als Anweisung Gottes begreift, wird kaum unsere Gesellschaft voranbringen wollen. Da sind wir also ganz einer Meinung.
    Laleh H. dagegen ist vor der islamischen Revolution im Iran 1979 nach Deutschland geflohen. Nun sieht sie, daß das, was sie damals in traumatischer Weise erlebt hat, auch hier anfängt. Das will sie verhindern. Solche Leute gibt es auch, gerade auch aus dem Iran. Sie sind mir sehr willkommen, sie werden auch nicht mit Messern auf uns losgehen.
    https://www.youtube.com/watch?v=3iH1POvNNys
    https://www.youtube.com/watch?v=A7baBQPmM0I

  159. Hans R. Brecher 4. Oktober 2018 at 04:28

    Tritt-Ihn 3. Oktober 2018 at 23:32
    Merkel besucht Israel.
    ________________________
    Israelische Ministerin Regev:
    „Ich rate Frau Merkel, sich um ihre eigenen Angelegenheiten
    zu kümmern“.

    https://www.focus.de/politik/ausland/miri-regev-israelische-ministerin-warnt-besucherin-merkel-vor-einmischung_id_9701145.html
    __________________
    Ich kann Frau Regev gut verstehen.
    Am Ende fordert Merkel noch offene Grenzen für Israel.

    —————————–
    Das wär’n Ding, wenn das Murksel ausgerechnet Israel über seinen Grenzschutz belehren würde!

    ===================

    Ohne mich näher informiert zu haben: Es scheint, dass DAS Ferkel wohl wieder mal aufgelaufen ist.

    Vermutlich hat sie es auf die Tour probiert: Ihr Juden müsstet doch ein Interesse an einem Dialog mit den „Palästinensern“ (= Moslems, Islamisten) haben. Seht doch mal, was wir in Deutschland machen…

    HAHAHAHAHAHAHA

  160. Miezekatz 4. Oktober 2018 at 12:46

    Wartet ab, noch ein paar Jahre dann wird auch Weihnachten abgeschafft weil die armen Moslems sich dadurch ausgegrenzt fühlen da sie kein Weihnachten feiern. Kann man da irgendwo Wetten? Wenn ja würde ich meinen A… drauf verwetten dass es so kommt in wenigen Jahren

    Bereits vor 10 Jahren wurden in Grundschulen und Kitas KEIN Weihnachten mehr gefeiert und auch keine frohe Weihnachten gewünscht!

    ====================

    In spätestens zwei Jahren brennt in Deutschland
    die Luft!!!
    — Die Polizei ist seit mehr als drei Jahren total überfordert. Sie stellen massenweise Islamisten (= Moslems) ein. 45 Prozent der Polizeischüler in Berlin sind derzeit „Migranten“. Letztes Jahr waren es nur 27 Prozent. Und wer glaubt es wohl (nicht)?: An den Polizeischulen gibt es mit den Islamisten genau so massive Probleme wie überall (z.B. Disziplinlosigkeit, Eigenmächtigkeit, Missachtung von Anweisungen und Anordnungen). Darüber hinaus stellen sie nun auch schon Vorbestrafte ein — eben weil kaum ein Islamist (= Moslem) nicht vorbestraft ist.
    — Die Knäste sind überfüllt. Stuttgart-Stammheim z.B. ist stark überbelegt. Sie stecken zwei Mann in Einzelzellen (und das dürfen sie nur, wenn die Knastis zustimmen). 50 Prozent aller Knastinsassen in Deutschland sind „Ausländer“. Letztes Jahr waren es „nur“ 40 Prozent. Also werden es nächstes Jahr wohl 60 Prozent sein.
    — Die Justiz ist totalüberlastet. Und zusätzlich beschäftigt mit 100.000den Asylklagen. Und täglich werden es mehr. In spätestens zwei Jahren bricht das Justizsystem zusammen. Garantiert! Dann müssen sie auch Mörder laufen lassen, weil sie nicht fristgerecht angeklagt werden können. Das bedeutet praktisch Freispruch.
    — Dann geht es erst richtig rund auf den Straßen. Da lautet die Antwort auf die Freiburger Studentinnen-Notfall-Frage „Ist Luisa da?“ dann „Ja, die wird gerade im Hinterzimmer von 10 Islamisten zu Tode bereichert.“

    Es ist nicht mehr 5 vor 12, sondern schon 12.50 Uhr! Und dann schlägt es 13 !!! — Hell’s Bells.

  161. Wie Vielfalt vorher war Einfalt ? Und jetzt ?
    Wer keine Ahnung hat sollte nicht regieren …Was ist denn in Afrika,Asien mit den bewachten Grenzen ? Vielfalt oder Einfalt oder völlig irre kinderlose Psychopathen denen deshalb alles egal ist …?
    Na gut solange es genug Mitläufer gibt die nicht wissen das sie mitlaufen …

Comments are closed.