Von PLUTO | Acht(!) Staatsanwaltschaften jagten einen 75-jährigen Hildesheimer Schwarzfahrer, bis sie ihn zur Strecke gebracht hatten. Der alte weiße Mann wird jetzt für 110 Tage eingelocht.

Unsere Justiz ist edel, weise, gerecht und unerbittlich – vor allem gegenüber den „neuen Deutschen“. Wer das Glück hat, auf „schwarzem Ticket“ fahren zu können, kann mit viel Milde und Verständnis rechnen. Erst am Freitag schenkte Richter Klaus Reinhoff vom Bonner Landgericht einem Menschen aus Ghana 1,5 Jahre Strafrabatt, der sich als brutaler Vergewaltiger betätigt hatte („Come out, Bitch, I want to fuck you – zu deutsch: Komm raus, Schlampe, ich will dich ficken“).

Je weißer die Hautfarbe, so scheint es, desto härter fällt die Strafverfolgung aus. Den wohnungslosen Menschen, der vor 75 Jahren in Hildesheim geboren wurde, trifft die volle Härte des Gesetzes, weil er gegen die Regeln des Bahnfahrens verstößt. Er geriet zu dem wohl meistgesuchtesten Opa in Deutschland.

Sein Verbrechen: der Mann reiste durchs Land, ohne zu bezahlen. Vielfach wurde er erwischt und ermahnt. Da kennt die deutsche Justiz kein Erbarmen. Die Staatsanwaltschaften in Hannover, Münster, Siegen, Bielefeld, Aschaffenburg, Hagen und Hildesheim setzten ihn auf die Fahndungsliste, berichtet die Hildesheimer Allgemeine.

Am Donnerstag erwischten Kontrolleure den Senior im Bahnhof Hamm mal wieder ohne gültigen Fahrausweis. Weil er zur Festnahme ausgeschrieben war, landete er direkt im Knast.

Im Juni 2017 hatte die Hildesheimer Justiz den Mann am Wickel, weil er den ICE nach Göttingen ohne Ticket benutzte und keine Strafe zahlen wollte. Die Folge: Strafbefehl über 100 Euro oder 20 Tage Bau. Weil er sich nicht im Gefängnis einfand, Fahndung!

Die Mühlen der Justiz mahlten unerbittlich. Zusammen mit den Haftbefehlen der Staatsanwaltschaften Giesen und Aschaffenburg summierten sich die Fälle auf 110 Tage Haft. Über 1.700 Euro für einen Freikauf verfügte der als wohnungslos geführte Senior nicht oder wollte sie nicht bezahlen. Jetzt kommen auch die Fälle der restlichen vier Staatsanwaltschaften gegen ihn ins ins Rollen. Ordnung muss schließlich sein, Alter schützt vor Strafe nicht.

Allerdings seien folgende Fragen erlaubt: Wird hier vielleicht ein 75jähriger Obdachloser gejagt, bis er zur Strecke gebracht ist? Gibt es keine anderen Mittel? Ist er überhaupt zurechnungsfähig? Welche und wieviele Anwälte haben ihn verteidigt? Steht die extreme Strafverfolgung in angemessenem Verhältnis zu den vergleichsweise harmlosen Taten. Oder soll hier lediglich ein Exempel am deutschen Schwarzfahrer exerziert werden?

Denn im Teint etwas dunklere Schwarzfahrer kommen offenbar oftmals glimpflicher davon. So hatte der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer selbst fünf junge Araber ohne Fahrschein in der Bahn entdeckt, ein Foto gemacht und ins Netz gestellt. Ein gewaltiger Shitstorm war ihm sicher.

Sofern die „neuen Deutschen ohne Fahrschein“ überhaupt beim Schwarzfahren zur Kasse gebeten werden, dürfte ihnen das generell am Allerwertesten vorbei gehen. Wenn das Geld mangels Masse, unklarer Identität später nicht eingetrieben werden kann, bezahlt das zuletzt der Steuerzahler. Wer aber Pech hat und Deutsch-Deutscher ist, egal wie alt oder vermögend, fährt in den Bau. Sonst könnte ja jeder kommen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

131 KOMMENTARE

  1. Nun ja, der „Opa“ hat mit seinen Schwarzfahrereien Unrecht begangen.

    Aber dass unsere „Richterlein“ dunkelpigmentierte Invasoren besser behandeln, als schon länger hier lebende Deutsche, ist auch wahr. Und ein Skandal!!!

  2. Die Deutschen, werden gejagt,der Weiße mann, hat bestimm 45 Jahre gearbeitet ,ich frage mich welche Arschlöcher( Entschuldigung ) wählen, noch diese Parteien CDU SPD GRÜNE FDP, es gibt nur noch eine Partei AFD AFD !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  3. Kuscheljustiz. Warum wurde keine Sicherungsverwahrung angeordnet? Wenn der Opa nach 110 Tag wieder raus kommt, fährt er mit Sicherheit wieder schwarz.

  4. Manchmal bin ich (75) auch in Versuchung, das mal zu provozieren .Der Aufenthalt in einem Knast dürfte für einen 75jähring wie mich gar nicht so unangenehm sein, … und die Rente läuft weiter!

  5. Man sieht, der Staat ist also durchaus handlungsfähig und wehrhaft … so lange es gegen die Deutschen geht.

  6. Ich hoffe diese Justiz wird hängen.

    Während das ganze kriminelle Ratten-Dreckspack von Schutzfordernden hier ohne zu bezahlen jedes Verkehrsmittel umsonst nutzen darf, gehen alte weiße Männer in den Bau. Diese Justiz ist schlimmer als unter der Stasi und ich bin sicher darauf sind diese Kanalratten sogar stolz.
    Für diese sog. Justiz, die nicht einmal weiß was Justiz bedeutet, darf es KEINE Gnade geben.

  7. Oh Gott! Was ist Deutschland für ein Land geworden, wo nur noch die Schwarzen schwarz fahren, alles dürfen und die Weißen für Fahren ohne Fahrschein ins Gefängnis geschmissen werden!

    Deutschland, mir graut’s vor Dir!

  8. „75-Jähriger (obdachloser) Senior“
    „110 Tage Gefängnis“

    Was kann im Besseres passieren?
    Ein Dach über dem Kopf, (es wird kälter)
    e Tässl Kaffee un e paar Schlappe ooh….

    Wenn er rauskommt, kann er die Scheibe eine Metzgerei einschlagen und futternd warten,
    bis er wieder eingebuchtet wird,…
    …oder ICE fahren.
    Es geht auf den Winter zu.

    Hoch das Bein!

  9. Man fühlt sich heutzutage als Biodeutscher verarscht und ausgegrenzt. Wie war das früher mit den Schwarzen und Juden? Selbes Schema – andere Zeit.

  10. konni81ffm 6. Oktober 2018 at 13:49

    „Nun ja, der „Opa“ hat mit seinen Schwarzfahrereien Unrecht begangen.“

    Gegen Gesetze hat er verstoßen – Unrecht kann ich da nicht erkennen.
    Sozialrentner (nur Deutsche, versteht sich) sollten im angeblich so reichen Deutschland den ÖPNV (muß ja nicht ICE oder 1. Kl. sein) kostenfrei benutzen können.
    Asylbewerber hingegen sollten gar keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen dürfen – brauchen die ja eh nicht. Denn die hätten, wo Vernunft herrscht, bis zum Abschluß ihres Verfahrens im Internierungslager/Ankerzentrum zu verbleiben.
    Und Ausländer, die in Bus und Bahn unangenehm auffielen, gehören abgeschoben. Ggf. BRD-Pass entziehen und auch ins Sammellager. Gilt sinngemäß für alle öffentlichen Einrichtungen.

  11. Naja, vielleicht kommt es dem älteren Herrn gar nicht so ungelegen, manchmal sind über 3 Monate in einer warmen Haftanstalt sicherer und angenehmer als auf der Straße, die kommenden Monate sind Oktober, November, Dezember; vielleicht hat er noch Dusel und bekommt noch drei Monate Nachschlag und ist dann über den Winter, ohne sich in der Winternothilfe mit Glücksrittern aus aller Welt das Lager teilen zu müssen. Die Wahrscheinlichkeit im Knast abgefackelt zu werden ist auch eher geringer als auf einer Parkbank im Merkeldeutschland.

  12. Der Rechtsstaat gilt immer noch, aber nur für diejenigen, die schon immer hier leben. Nicht vergessen, DE ist ein weltoffenes, tolerantes Land, jeder, nur die Deutschen nicht, soll hier gern und gut leben. Der Michel ist dafür da, dies mit seiner Arbeitskraft sicherzustellen. Eine edle Aufgabe. Der Opi mit 75 lebt schon viel zu lang, kassiert schon viel zu lang Rente und nimmt auch noch eine Wohnung weg. All dies könnte man für bunte, inzestiöse Neubürger verwenden.

  13. „Wenn ich nicht im Knast sitze, fahre ich ICE, bis ich im Knast sitze!“

    …funktioniert allerdings nur bei denen, die nichts (mehr) zu verlieren haben.

  14. Das erinnert mich an den Rentner 80+ der an einer Bushaltestelle immer eine Pause, auf dem Heimweg, gemacht hat. Der wurde verurteilt, weil er einen Sitzplatz der Haltestelle besetzt hatte. Dieses kranke System muß weg, aber ganz schnell.

  15. int 6. Oktober 2018 at 14:02

    „„75-Jähriger (obdachloser) Senior“
    „110 Tage Gefängnis“

    Was kann im Besseres passieren?“

    Beispielsweise in einem ordentlich geführten Altenwohnheim unterkommen.

  16. int 6. Oktober 2018 at 14:02

    „75-Jähriger (obdachloser) Senior“
    „110 Tage Gefängnis“

    Was kann im Besseres passieren?
    Ein Dach über dem Kopf, (es wird kälter)
    e Tässl Kaffee un e paar Schlappe ooh….
    ——————————————-
    Erinnert an den Film von 1959 „Im Kittchen ist kein Zimmer frei“ mit Jean Gabin, der verzweifelt versucht, über den Winter eingesperrt zu werden.

  17. Hagen von Tronje 6. Oktober 2018 at 14:12

    „Das erinnert mich an den Rentner 80+ der an einer Bushaltestelle immer eine Pause, auf dem Heimweg, gemacht hat. Der wurde verurteilt, weil er einen Sitzplatz der Haltestelle besetzt hatte.“

    Da rückte doch sogar ein SEK an.
    Lungert da ein Horde Schwadde rum, passiert nix.

  18. Was Wunder? Der MIGRANTENBONUS ist ja oberstes Gebot der linksversifften deutschen SCHWEINEJUSTIZ!

    Tja, und 75 ist der Mann? Dann ist er ja noch zur Nazizeit geboren – muss also extra hart bestraft werden!

  19. Ruud 6. Oktober 2018 at 14:15

    Und? Was soll er stattdessen bekommen? Eine Belohnung?
    ——————————————————————————————————————————–
    Man könnte aufgrund der schwere des Vergehens auch mal wegschauen. Bei den Kuffnuken geht das wunderbar.

  20. Dieses Soll ist doch einfach zu erfüllen.
    Ein alter Mann ist ohne Risiko festzunehmen, aber ein El-Zein-Clan- Mitglied holt gleich mal 150 Cousins zur Gegenwehr….

  21. Staatsfeind Nummer eins ist immer derjenige, der sich nicht an die Regeln der Regierung hält. Punkt.

    Wenn MigrArier also weniger hart bestraft werden wie Eingeborene, dann ist das – logischerweise, weil die Justiz der Regierung kann ja sichtbar hart durchgreifen – auch so eine Regel der Regierung. Wieder Punkt.

    Wo wir dann wieder beim Staatsfeind Nummer eins wären…

  22. Bei Ausländern die „ihre Papiere auf der Flucht verloren haben“ machen die Bahnmitarbeiter meist nichts.

  23. Kein Land ist so selbst-hassend rassistisch als Deutschland. Als weisse Ausländer wird man von den DB-Kontroleuren als Deutscher (gleich/miss/be)handelt während beim ungewaschenen Farbigen – praktisch neben einem gehockt – empörte Gutmenschen die Kontrolleuren in die Flucht jagen und der Asyltourist unbehelligt weiter schwarzfahren darf. Da hilft nur: nicht ärgern, bloß wundern. Meine Reaktion erfolgt in der Wahlkabine. Hierzulande wird farbiger Abschaum hofiert und der treu-doofe Steuerzahlen als Abschaum behandelt.

  24. Viper 6. Oktober 2018 at 14:16

    An Gabin musste ich auch denken.
    Heute müsste der Clochard Archimède nur ein Schweineöhrchen an eine Moscheetüre nageln…

  25. 18_1968 6. Oktober 2018 at 14:13

    int 6. Oktober 2018 at 14:02

    „„75-Jähriger (obdachloser) Senior“
    „110 Tage Gefängnis“

    Was kann im Besseres passieren?“

    Beispielsweise in einem ordentlich geführten Altenwohnheim unterkommen.
    _______________________________________________________________

    Dies träfe zu, wenn der Satz lautete
    „Was k ö n n t e ihm Besseres passieren“.
    Der Satz
    „Was k a n n ihm Besseres passieren?“ schließt die erwähnte Möglichkeit aus,
    (so gut wie aus, von Herz-Jesu-Sterbehospizen,(gibt es so etwas noch?) geführt von gläubigen Schäfchen, die sich hierdurch einen Platz im Himmel versprechen),
    „wenn nichts „dahinter ist“, sprich, wenn es keinen finaziellen Hintergrund gibt.

    „…k a n n…“ ist in einem Umfeld, innerhalb dessen es um Reibach, Gewinn geht
    ausgeschlossen.

    Macht nix!
    Opa fährt ICE.

  26. „(so gut wie aus, von Herz-Jesu-Sterbehospizen,(gibt es so etwas noch?) geführt von gläubigen Schäfchen, die sich hierdurch einen Platz im Himmel versprechen…“
    …einmal abgesehen…

  27. Wie Herr Dr. Meuthen in seiner Rede vor Parteigenossen in Hessen,
    richtigerweise ausführte.
    Das Rechtssystem in Deutschland funktioniert einwandfrei,vor allem,
    wenn Deutsche betroffen sind.
    „King Abode“ macht weiter auf Provokation und Rechtsbrüchen,
    da geschieht nix,aber der Deutsche Opa,der kann eingeknastet werden,weil
    der hat ja auch keine Lobby!

  28. Wer die Altparteienverbrecher wählt,hat keine Vergangenheit,der hat keine Eltern,der hat keine Zukunft.
    Der ist einzig und allein ein soziopathisches Arschloch.

  29. nicht die mama 6. Oktober 2018 at 14:22

    Viper 6. Oktober 2018 at 14:16

    An Gabin musste ich auch denken.
    Heute müsste der Clochard Archimède nur ein Schweineöhrchen an eine Moscheetüre nageln…
    ——————————————-
    Genau!!

  30. Und? Was soll er stattdessen bekommen? Eine Belohnung?

    Eine Herde Flüchtlingshelfer Sozialindustrielle, die sich um jeden Schei** kümmern, ein staatlich finanziertes Taxi und eine Wohnung im Neubau samt Erstausstattung?

    Für einen graumelierten und faltigen Minderjährigen aus Weitfortistan werden fünf KiloEUro pro Monat rausgeworfen.

  31. Neger , Araber , Südländer ect. können gar nicht beim Schwarzfahren erwischt werden da eine Kontrolle für den Kontrolleur endweder direkt körperliche Folgen hätte oder aber seinen Job wegen rassistischen Motiven verliert. Irgendeine hysterische Ökotante/Schülerin mit Handy wird sich immer als Zeuge finden lassen.

  32. Alte taugen zu nichts mehr.
    (Ausnahme: Man kann sie durch die Pflege ausnehmen)
    Warum sollte man sich um sie kümmern?
    Sie sind nur ein unprodukitver Kostenfaktor ohne Nutzen.

    …aber dies geht e bissl am Thema des Artikels vorbei.

  33. Bin ich eigentlich der einzige, der sich darüber aufregt, dass es im Besten Deutschland, das unsere Politiker jemals hatten, überhaupt obdachlose Senioren gibt?

  34. Wie sprach nochmal der tschechische
    SOZIALDEMOKRAT und STAATSPRÄSIDENT
    Milos Zeman :

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Dem ist nichts hinzuzufügen.

    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wie-denken-AfD-Waehler/Milos-Zeman/posting-29760520/show/

    Aber das sollten die
    EINSCHLÄGIGEN HERRSCHAFTEN
    wissen :
    Die NEUDAZUGEKOMMENEN sind nicht so
    pflegeleicht, wie der DEUTSCHE MICHEL.

  35. In dem Fall ist doch die Strafe zu niedrig. Wenn er eh obdachlos ist, dann täten ein paar Tage Zuschlag sicher nicht weh. Er hat jetzt ein Dach überm Kopf, regelmässige Mahlzeiten, immer ne Wasch und Duschgelegenheit zur Verfügung und eventuell auch etwas Ansprache. Man sollte die Strafe so lange ausdehnen, bis es wieder warm geworden ist, Das kann je nachdem von März bis Ende Mai sein.

  36. Für Muslims und Neger, die 2015 auf Einladung von Frau Dr. Merkel von Budapest/Hauptbahnhof proletarisch nach München/Hauptbahnhof gefahren sind und dort – wie weiland Hitler nach der Niederwerfung Frankreichs – von der Bevölkerung stürmisch begrüsst wurden, gilt schwarzfahren als wohlerworbenes Recht. In einem Rechtsstaat und zivilisierter Wertegemeinschaft als Deutschland gilt es als populistisch dies in Frage zu stellen.

  37. nicht die mama 6. Oktober 2018 at 14:32
    Bin ich eigentlich der einzige, der sich darüber aufregt, dass es im Besten Deutschland, das unsere Politiker jemals hatten, überhaupt obdachlose Senioren gibt?“

    ________
    In der Tat dürfte ein obdachloser NEUDAZUGEKOMMENER kaum aufzutreiben
    sein.
    Dann steht die MAINSTREAM – PRESSE auf
    der Matte.

  38. „Neger , Araber , Südländer ect. können gar nicht beim Schwarzfahren erwischt werden da eine Kontrolle für den Kontrolleur endweder direkt körperliche Folgen hätte oder aber seinen Job wegen rassistischen Motiven verliert.“
    __________________________________________

    Wer sich hierdurch jedoch diskriminiert sieht,
    mehr noch,
    wer dies anprangert
    ist ein Rassist.
    Ein fremdenfeindlicher Rassist.

    Die an Öffentlichem Nah- und Fernverkehr profitieren
    (dies setzt Fahrkarten, Tickets, Bezahlung voraus)
    sehen die Keule, die zum Bumerang wurde und wird.
    Auch hier.
    Die Katze beißt sich überall in den Schwanz.

    Übrigens setzt auch die Erhaltung der Infrastruktur Bezahlung voraus.

  39. Der hat eher Glück dank der importierten Kriminalität sind BRD Straßen alles andere als sicher…

  40. das erinnert mich an die pfandflaschensammlerin, die im bahnhof münchen erwischt wurde und zu 1000 (?) euro strafe verdonnert wurde…

  41. So ist das eben in Dreckstaaten. Dort wird „gleiches Recht für alle“ eben anders ausgelegt: Nur Gleiches wird gleich behandelt, sagt der BVG.
    Und Ein weißer Opa ist eben kein Neger aus Ghana.
    So läuft das. Und da es gute 80% so haben wollen, ist es eben so.

    „Nicht Mord, nicht Brand, nicht Kerker,
    nicht Standrecht obendrein.
    Es muss noch kommen stärker,
    soll es von Wirkung sein…“

    Hofmann v. Fallersleben kannte seine Pappenheimer.

  42. Irland

    Freie Fahrt ab 66 innerhalb der Insel mit
    allen öffentlichen Verkehrsmittel (Bus, Bahn, Schiff).

  43. Das Problem ist, dass doitsche Rentner, hart wie Kruppstahl, eben nicht haftempfindlich sind.
    Während kuffnuckische Vergewaltiger, Tottreter und Messerstecher sowie Terroristen frei rum laufen und bestenfalls öfter mal im Ausland geschnappt werden, werden doitsche Senioren regelmäßig mit Haftstrafen wg. Bagatelldelikten und Ordnungswidrigkeiten belegt und eingebuchtet.

    Präzedenzfall: Schawrzfahrerin Oma Gertrud (RIP).
    Weitere:
    Der Rentner, der sich an der Bushaltestelle zum Verschnaufen setzte, der Blasrohr-Opa und der Luftgewehr-Opa, die nur Katzen erschrecken wollten usw. usf.

    Das hat System und ist gewollt und dient außerdem der Einschüchterung der einheimischen Köter-Population.
    In dem Zusammenhang sind auch solche Schwachsinnsaktionen wie flächendeckende „Blitzermarathons“ oder das Aufgreifen von Schulkindern am Flughafen einen Tag vor Ferienbeginn zu nennen.

  44. nicht die mama 6. Oktober 2018 at 14:32
    Bin ich eigentlich der einzige, der sich darüber aufregt, dass es im Besten Deutschland, das unsere Politiker jemals hatten, überhaupt obdachlose Senioren gibt?

    Bei der Beantwortung dieser Frage kommt es auf die Hautfarbe des Seniors an. Allerdings muss ich eingestehen dass es schwer fallen wird asyltouristische, obdachlose Senioren aufzutreiben. Generell gilt: der weisse obdachlose Senior ist selber schuld, während der farbige obdachlose Senior das Opfer unserer kolonialen Vergangenheit und der andauernden Ausbeutung der mohammedanischen und negerafrikanischen Rohstoffe ist. In solchen Fällen wären Sie ganz sicher nicht Sie nicht die Einzige die sich aufregt. Dazu wurden eigens Leute wie MdB Dr. Karamba Diaby importiert.
    Karamba: „Wir müssen die deutsche Schuld und Verantwortung klar bekennen.“
    https://www.youtube.com/watch?v=-QgwCbXYI8c

  45. Marnix
    „Hierzulande wird farbiger Abschaum hofiert und der treu-doofe Steuerzahlen als Abschaum behandelt.“

    __________
    Zweifellos.
    Und hierzulande wird auch der weiße
    Hartz4 ler SANKTIONIERT.
    Ich möchte den Sachbearbeiter sehen,
    der sich traut einen NEUDAZUGEKOMMENEN
    zu sanktionieren.
    Der wird sich da nicht in akute Gefahr begeben.
    Man möchte ja nicht den ganzen Clan auf den
    Fersen haben.
    In einen Krankenhaus mußte ein Chefarzt
    durch den Hintereingang fliehen, weil vor der
    Klinik der tobende Clan stand.
    Die Gesetze sind nur noch bei den
    SCHONLÄNGERHIERLEBENDEN
    durchzusetzen.

  46. Deutsche Schwarzfahrer, Flaschenpfandsammler und GEZ-Verweigerer hinter Gittern – „freie Fahrt“ hingegen für ausländische Messerfachkräfte !

    Auf diese Formel läßt sich das real existierende MERKEL-Schland anno 2018 bringen ! Hier wird nicht nur – wie PI-Autor Wolfgang Hübner in seinem Artikel „Die neue BRD-Apartheid gegen Patrioten“ geübt, hier wird stringent antiweißer Rassismus, sozialer und auch physischer Genozid an den Einheimischen im Stil von POL POT betrieben, der diesen Umstand mit Hohlphrasen wie „Willkommenskultur“, „Weltoffenheit“ und „Vielfalt“ euphemistisch bemäntelt.

    Wessen Staat soll das eigentlich (noch) sein ?

    Etwa der „Staat der Deutschen“, der diesen Deutschen lediglich noch das „Recht“ zugesteht, diesen Irrsinn ohne Murren mit seiner Arbeitskraft und Steuerzahlungen aufrecht zu erhalten, jedoch fast jede, von der „offiziellen Linie“ abweichende Meinung als sog. „Rassismus“, „Naaaaahtsiiieee“ oder „Hassrede“ brandmarkt und mit exemplarischen Strafen belegt ?

    Nein, man muß nicht gleich unter die sog. „REICHSBÜRGER“ gehen, um dieser BRD – mit Fug und Recht weil : so wie sie IST – ablehnend gegenüber zu stehen !

  47. Korrektur :

    ….hier wird stringent antiweißer Rassismus, sozialer und auch physischer Genozid an den Einheimischen im Stil von POL POT betrieben, von einem Staat BRD,der diesen Umstand mit Hohlphrasen wie „Willkommenskultur“, „Weltoffenheit“ und „Vielfalt“ euphemistisch bemäntelt….

  48. Was zur Zeit in unserem Land abgeht ist abartig und pervers! Ich habe z.B. vor zwei Wochen in einer deutschen Kleinstadt ( 15.000 Einwohner ) eine verwahrloste Frau gesehen, die mit einem Einkaufswagen ihr Hab und Gut durch die Strassen transportierte. Die Frau war mittleren Alters und die Art ihrer Kleidung und die eigentlich attraktive Physiognomie ließen darauf schließen, dass sie schon bessere Zeiten gesehen hatte. Nun hatte sie scheinbar einen Absturz erlebt aus welchen Gründen auch immer. Beziehungsprobleme, psychische Probleme, Alkohol, Medikamente oder was auch immer. Jedenfalls habe ich mir gedacht, wie kann es sein, dass wir in Deutschland Menschen hereinlassen und mit viel Geld und personellem Aufwand verhätscheln und betreuen, während man Deutsche in der Gosse leben lässt? Ich bin mir sicher, wenn man für diese offensichtlich auf professionelle psychologische Betreuung angewiesene Frau das Geld ausgeben würde, dass man für einen MUFL zum Fenster rausschmeißt, könnte man sie wieder auf die rechte Bahn bringen. Aber leider regiert Merkel unser Land nach der Joschka-Fischer-Doktrin: Egal für wen das Geld der Deutschen verschleudert wird, Hauptsache die Deutschen bekommen nichts.

  49. Viva España
    „Das hat System und ist gewollt und dient außerdem der Einschüchterung der einheimischen Köter-Population.
    In dem Zusammenhang sind auch solche Schwachsinnsaktionen wie flächendeckende „Blitzermarathons“ oder das Aufgreifen von Schulkindern am Flughafen einen Tag vor Ferienbeginn zu nennen.“

    Der Kandidat hat 100 Punkte.
    Ja, der DEUTSCHE MICHEL ist recht pflege –
    leicht.

  50. da gabs doch das pi-news bild von den „flüchtlingen soll man weiterfahren lassen“

    oder man soll „die rechnung direkt ans sozialamt schicken die zahlen das dann“

    schade das das nicht dabei ist

  51. Die üben an den Schwächsten.
    Was für ein widerwärtiges System.

    Die Nationalsozialisten waren auch solche Schweine…

  52. Diese Härte ist darin begründet,das gerade die Generation 60+ eingeschüchtert werden soll….warum?..weil sie genau wissen was hier in diesem Land verkehrt läuft,weil sie es laut sagen und weil sie nicht empfänglich sind für die lügereien der derz. Administration,die ganz offen die Gleichbehandlung aller,wie im Grundgesetz festgeschrieben,mit Füssen tritt.Es kommen auch wieder andere Zeiten,wo Menschen wie Ursula Haverbeck(89Jahre) nicht für ihre Meinung in den Knast gesteckt werden während messernde Verbrecher hier hofiert werden,wo Asylanten sich das Schwarzfahren zum Hobby machen und wer aufmuckt wird gemessert.Das hier ist kein Rechtsstaat mehr,das hier ist eine Irrenanstalt!

  53. Waldfeucht im Kreis Heinsberg: 27-Jähriger starb an mehreren Stichverletzungen (!!!)

    Die Leiche des jungen Mannes, der aus dem Kreis Heinsberg stammt, war am Dienstagabend in Waldfeucht nahe der niederländischen Grenze gefunden worden. „Das Obduktionsergebnis zeigt, dass der Mann an mehrerer Stichverletzungen starb“, sagte Staatsanwalt Dr. Jost Schützeberg unserer Redaktion. Es gebe noch keine Hinweise auf einen Tatverdächtigen. Auch zur Identität des Toten machte die Staatsanwaltschaft noch keine genauen Angaben.

    Passanten hatten am Dienstagabend den Toten gefunden und die Polizei alarmiert. Am Fundort der Leiche befinden sich kaum Wohnhäuser. Lediglich einige Lebensmittelgeschäfte, Autohäuser und eine Tankstelle sind in der näheren Umgebung.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/kreis-heinsberg/waldfeucht-im-kreis-heinsberg-27-jaehriger-starb-an-mehreren-stichverletzungen_aid-33469627

  54. Bei uns hier in Frankfurt in der S Bahn Rhein Main werden Merkels Gaeste entweder grundsaetzlich nicht mehr kontrolliert oder Ihnen die Option des Fahrscheinkaufs im Zug offen gehalten. Nicht aber fuer Deutsche. Die Kontrolleure kriegen hier aber troztdem regelmaessig von den Neubuergern straffrei auf die Schnauze gehauen.

  55. Das ist halt Deutschland: eine 89-jährige wandert für 14 Monate in den Bau, weil sie in Briefen und Schriften den Holocaust leugnet. Was ja bedeutet, dass sie einen Völkermord an Juden als Verbrechen ansieht, denn sonst würde sie ihn ja nicht abstreiten. Wenn aber Hunderte Moslems in aller Öffentlichkeit mit einem „Juden ins Gas!“ und „Tod den Juden!“ lautstark den Holocaust feiern und ihn fortsetzen möchten, dann werden Verfahren eingestellt und ein mehrfach Vorbestrafter wird auf Bewährung freigesprochen.

  56. Marie-Belen 6. Oktober 2018 at 14:04

    fulminant

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Wir-sind-Volkspartei-der-Mitte

    In Zukunft werde noch viel stärker die Migration aus Afrika eine Rolle spielen als der Umgang mit Flüchtlingen aus Syrien oder dem Irak, sagte die CDU-Vorsitzende am Sonnabend auf dem Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Kiel.

    „Darauf müssen wir als Union mit einem gemeinsamen Plan reagieren.“

    Der Umgang mit Afrika müsse dabei als Chance und nicht als Problem begriffen werden.

    Man dürfe nicht wieder anfangen, in Gruppen aufzuteilen: hier Migranten, dort Deutsche, hier Osten, dort Westen. Zuerst kämen Worte, dann folgten Taten. „Die Würde, und zwar jedes Menschen, ist unantastbar.“

    Ach nee.

    Wir sind alle gleich und haben uns alle lieb!

  57. Und da sag noch einer, unsere Justiz würde die bestehenden Gesetze nicht anwenden!

  58. Ich habe viel Verständnis dafür.

    Das Gefängnispersonal bettelt geradezu darum, endlich einen Häftling zu haben, mit dem sie Deutsch reden können und vor dem sie keine Angst zu haben brauchen.

    Den Gefallen tut ihnen der Deutsche Staat manchmal sehr gerne.

  59. Merkels Gäste zahlen doch bis heute nichts, die werden nicht einmal kontrolliert, höchstens wenn der Kontrolleur suizidale Gedanken hegt.

  60. Früher wären solche Fällen in „links von der SPD“-Medien thematisiert worden. Obdachlos, hilfsbedürftig, Verlierer des Systems und wirtschaftsgefällige BRD-Justiz. Heute ist nur noch die AfD sozial. Die Linken (Grünen) planen Kriege in Syrien oder haben sich hoffnungslos in einer Identitätenpolitik verlaufen, die nicht sozial ist, sondern Rassismus. Seit ihr stolz auf Euch?

  61. Normalerweise sollten Rentner, die ihr ganzes Leben alles für dieses Volk mit ihrer Arbeit getan haben und mit ihren Steuergeldern alles finanziert, eigentlich alle öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen dürfen.
    Da aber der Dreck den die Wähler sich in die Parlamente gewählt haben, bis an den Rand asozial ist und nur an ihre eigenen Pfründe interessiert, da passieren eben solche Gesetze und solche „Urteile“!
    Der Deutsche wählt halt so, dann soll es die Fresse halten!

  62. Konsequente Verbrechensbekämpfung ist hier im Forum keineswegs off topic, Kameraden.

    Endlich wird durchgegriffen!

    Denn der 75-jährigen Hildesheimer Schwarzfahrer soll sich vor vier Jahren sogar noch fremdenfeindlich geäußert haben.

    Mit Recht hat der Vorsitzende Richter am Landgericht Hildesheim, RiLG Mohamad El-Fares, im vorliegenden Fall die Sicherungsverwahrung angeordnet

    Als rechtstreuer Bürger bringe ich Genugtuung zum Ausdruck.

    #Füreindeutschlandindemwirsicherlebenkönnen

  63. „Ist er überhaupt zurechnungsfähig?“
    – – – – –
    Der Mann ist Bio-Deutscher und damit im Bereich Strafrecht immer voll zurechnungsfähig, egal wie alt/ senil.

    Vermutlich findet sich noch eine dumme Kartoffel, die die 1700 EUR übernimmt, um ihm die Haft zu ersparen.

    Kann man dann einen Tag Anwalt für einen Migranten, der gegen seinen Asyl-Ablehungsbescheid mit Prozesskostenhilfe durch die Instanzen klagt, davon finanzieren.

    Das wird sich in den nächsten Jahren noch deutlich steigern, was an Geld aus uns rausgequetscht werden muss, um den ganzen Scheiß zu finanzieren.

  64. Marnix 14:35

    Frechheit diese Behauptung. Diese Müslis und Nogger sind mitnichten“proletarisch“ gefahren. Das sind Erzfeinde des Proletariats.

  65. Anton Marionette: den 80 !!! jährigen RA Mahler hat man für 10 ( zehn ) Jahre ins Gefängnis gesteckt wegen der Holocaust Leugnung, obwohl erschwer krank ist und 1 Bein abgenommen werden musste !!

    Da bekommen afghanische, irak. und syrische und afrikanische Mörder sehr viel weniger Haft wenn überhaupt

  66. Nürnberg: Fahrt mit U-Bahn vom Rathenauplatz in Richtung Hauptbahnhof. Im letzten Moment steigen 5 (fünf) Kontrolleure ein damit ja kein Schwarzfahrer entkommt. Aber jetzt kommts, an den Schwarzen und Arabern gehen die Kontrolleure vorbei und kontrollieren nur die schon länger hier Lebenden. Die haben scheinbar Angst wegen Diskriminierung angezeigt zu werden oder haben Anweisung solche Kontrollen nicht vorzunehmen. Nürnberg ist schießlich eine der buntesten Städte Deutschlands mit über 50% Zuwanderern und über 180 verschiedenen Nationen

  67. VivaEspaña: Hambacher Forst, ein Schandurteil der Justiz !! Was ist mit den zig tausenden Fledermäusen die tagtäglich von den Windmühlen geschreddert werden ? Was ist mit den hunderten Greifvögeln die täglich getötet werden und die wegen der Windmühlen vor der Ausrottung stehen ? Was ist mit Langohr Mäusen, Igeln, Hasen und Rehen UND Menschen die aus der ganzen Gegend wo diese Windmühlen stehen durch die pfeifenden Geräusche vertrieben werden ? Wo ist da der Gründe BUND Naturschutz ?? Wo Windmühlen stehen gibts keine Lobby die Vögel und Tiere retten will

  68. „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“ Zitat Milos Zeman, dem habe ich nur hinzuzufügen ich gebe ihm zu 100% Recht, den er hat Merkelland gemeint.!

  69. Der Opa wird froh sein in der kalten Jahreszeit ein Dach überm Kopf zu haben u.3 warme Mahlzeiten am Tag-diesmal dürfte also die BRD Justiz außnahmsweise mal ein Herz auch für die schon länger hier lebenden gezeigt haben.
    Im Kittchen ist doch noch ein Zimmer frei

  70. Tja,als weißer Mann hat er nunmal vermutlich die ganze Hälfte der Bevölkerung gegen sich: Frauen.
    Wäre er dahergeflüchteter Araber oder Negerjungmann,wärs genau andersherum.

  71. Es gibt immer noch Menschen, welche glauben, daß Recht etwas mit Gerechtigkeit zu tun habe.
    Recht ist ein Herrschaftsinstrument der jeweiligen Machthaber, wird zu Beherrschung und Unterdrückung der Untertanen eingesetzt, wie Polizei und Militär auch. So profan ist das.
    Wenn man erst einmal begriffen hat, daß es keinen justiziablen Anspruch auf Gerechtigkeit, was immer das auch sein mag, gibt, der begreift auch die absurden Urteile deutscher Kuttenkasper, welche einen alten Obdachlosen oder eine alte Kleptomanin einlochen, aber keinerlei Hemmungen haben Schwerverbrecher mit 18 und mehr Vorstrafen „auf Bewährung“ laufenzulassen oder gleich ganz freizusprechen. Im heutigen Deutschland ist das so, noch vor 80 Jahren war es ganz anders rum. Wer erst einmal begriffen hat, daß er hierzulande lediglich Anspruch auf ein Urteil hat, das der jeweils vorherrschenden Ideologie entspricht, der kapiert auch Rechtsverständnis und Urteile so grandioser Exemplare deutscher Rechtsprechung wie Roland Freisler, Hilde Benjamin, Marinehinrichter Filbinger und unzähligen Kreaturen mehr, es seien hier nur diese drei exemplarisch genannt. Das Recht ist eine Hure, die Machthaber sind ihre Zuhälter, mehr ist dazu nicht zu sagen.
    Wenn man den Völkermord an den Armeniern in der Türkei beim Namen nennt, riskiert man Inhaftierung und wer weiß was mehr. Wenn man den Völkermortd an den Armeniern in Frankreich negiert, riskiert man auch Inhaftierung und wer weiß was mehr. So funktioniert Recht.

  72. 110 Tage freie Kost und Logis, keine Heizkosten. Bei der Minirente, die vielen Deutschen blüht, eine interessante Sache.

  73. Ist Schwarzfahren so geil? Beim 189. Mal befriedigte er sich selbst

    1

    Startseite
    Teilen
    Kommentare
    E-Mail
    Mehr

    Fulda, Frankfurt/Main, Exhibitionist, ICE, Deutschen Bahn AG, Vergewaltigung. sexuelle Belästigung, Asylbewerber
    dpa/Marcus Führer Beim 189-mal Schwarzfahren onanierte ein Mann im Zug (Symbolfoto)
    Mittwoch, 24.02.2016, 21:33

    Ein 22-jähriger Mann onanierte am Dienstagnachmittag im ICE nach Kassel, bis eine Zugbegleiterin einschritt. Als die Polizeibeamten ihn festnahmen, erlebten sie eine Überraschung.

    Weil ein Mann sich völlig ungehemmt im Zug selbstbefriedigte, zeigte eine 27-jährige Zugbegleiterin ihn bei der Polizei Fulda an.

    Doch der Mann fiel auf der Zugfahrt nicht nur durch sein verstörendes Verhalten auf, sondern auch, weil ihm eine Fahrkarte für seine Reise mit dem ICE von Frankfurt/Main nach Kassel fehlte. Bargeld oder EC-Karten führte er nicht mit sich, sodass er auch kein Ticket mehr lösen konnte. Das berichtet die Polizei Fulda.
    Der Mann hat fast die gesamte Palette des Strafregisters durch

    Die Polizei stellte schnell fest, dass der Schwarzfahrer kein ungeschriebenes Blatt ist. Im Gegenteil: Zählt man den Ausflug nach Kassel mit dazu, gehen satte 189 Schwarzfahrten auf das Konto des 22-Jährigen. Doch damit nicht genug: In 40 Fällen wird wegen Diebstahls gegen ihn ermittelt. Auch ist er der Polizei wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung bekannt. Mit seinen zahlreichen Anzeigen deckt der Mann fast die gesamte Palette des Strafregisters ab.

    Nun ermittelt die Polizei gegen ihn auch noch wegen ex­hi­bi­ti­o­nis­tischer Handlungen beim Schwarzfahren im Zug.

    https://www.focus.de/regional/frankfurt-am-main/kurz-vor-dem-200-jubilaeum-ist-schwarzfahren-so-geil-beim-189-mal-befriedigte-er-sich-selbst_id_5312511.html

  74. Zum Opa sei gesagt: Da sage noch einer, unsere Justiz arbeitet nicht gut. WIR WOLLEN DAS SIE IHR RECHT BEKOMMEN! Eine Lachnummer vor dem Herrn! Vor den Robenträgern soll man dann auch noch Respekt haben!
    Zu: root 6. Oktober 2018 at 20:06
    Ist Schwarzfahren so geil? Beim 189. Mal befriedigte er sich selbst.
    Und der hier beschriebene kriegt sicher erst eine persönliche Betreuung. Von uns finanzierte anwaltliche Betreuung natürlich mit Sicherheit!! Wetten das!!!

  75. … wenn wir wirklich einen echten Sozialstaat hätten, dann müssten Rentner, die unter der Armutsgrenze leben sowie Obdachlose, ein Anrecht auf Freifahrt-Tickets haben. Und statt Wohncontainer leer stehen zu lassen, damit kommende „Flüchtlinge“ darin menschenwürdig untergebracht werden können, müssten deutsche Obdachlose erstrangig behandelt werden!
    Aber so einen „Staat“ haben wir nicht. Stattdessen wird der Bürger ausgeplündert, drangsaliert, eingesperrt und in der Form gedemütigt, indem man einfallende Horden aus archaischen Kulturkreisen hofiert und unser Land überlässt!!!

  76. Na Gott sei Dank!

    Zum Glück hat der nicht noch den rechten Arm gehoben,
    sonst hätte er nochmal ne Kelle von 9 Monaten drauf bekommen.

  77. Nur 110 Tage im Knast, das finde ich richtig gemein! Denn dann muss der alte Mann mitten im kalten Winter (im Januar) wieder auf die Straße und frieren. Fürsorglich wäre die Verurteilung zu einen einem halben Jahr kosten- und sorgloser Unterkunft und Verpflegung gewesen. Dann könnte er sich auf den Frühling freuen. Aber soviel Mitleid ist von der Bunten Justiz nicht zu erwarten.

  78. Seid tapfer und buchtet den Opa ein aber hütet euch vor den neuen Herren in Schland, die könnten sich wehren, holt euch eure Drogen bei den jungen Männern in den schicken Autos ab und genießt euer dasein.

  79. Hmmmm

    im weit weniger wohlhabenden Ungarn ist die Benutzung der öffentlichen staatlich betriebenen Verkehrsmittel über 70 Jahren FREI, man muss allerdings einen Ung. Rentenausweis vorweisen können !!!!!!
    Ungaren aus den „benachbarten“ sog. Nachfolgerstaaten (ehem. Ung. Königreich) haben einen entsprechenden Ausweis und dürfen ermaessigt fahren. Schüler und Studenten sowieso.

    Kann sich es DE nicht leisten?????

  80. Hm… ein Opa, dessen Hobby es ist, öfters ohne Fahrschein in der Gegend herumzufahren… das liest sich für mich nicht unbedingt nach jemandem, der 45 Jahre seriös gearbeitet hat und weiß, dass man für eine Leistung bezahlen muß.

    Hat jemand von euch schon einmal zurückgerechnet? Er ist 75 Jahre alt, soll heißen, er ist 1943 geboren. Und bedeutet auch, er war 25 Jahre alt… im Jahr 1968!

    Sollte das chronisch vorsätzliche Schwarzfahren nicht aus inzwischen zugezogenem Altersstarrsinn entstanden sein, haben wir es hier vermutlich mit einem netten Alt-68er zu tun, bei dem der „Marsch durch die Institutionen“ wohl nicht gut genug für einen Dienstwagen geklappt hat. Mein Mitleid hält sich daher auch in recht engen Grenzen und dieser Fall taugt nicht wirklich, um auf die Ungerechtigkeit der Justiz im Vergleich zu afrikanischen Invasoren hinzuweisen.

  81. In Ungarn (ihr wisst schon, dieses Rassistenhort) fahren Rentner ab 65 Jahren umsonst mit der Bahn. „In einem der reichsten Länder der Welt“ (der Spruch passt beinahe immer) wie Deutschland sollte das in einem nur halbprivatisierten Bundesbetrieb auch möglich sein.

  82. konni81ffm 6. Oktober 2018 at 13:49
    Nun ja, der „Opa“ hat mit seinen Schwarzfahrereien Unrecht begangen.
    =======================================
    Gewiss, auch der Falschparker begeht Unrecht. Aber dafür in den Knast? Das ist doch völlig unangemessen!

  83. Wenn ich in 13 Jahren in Rente gehe, miete ich mir eine Garage und stelle da mein Bett rein. Und im Winter gehe ich in den warmen Knast

  84. Man muss es auch mal positiv sehen. Der alte Herr lebt sicher allein, nur wird er gut versorgt, wird die Wäsche wird gewaschen und hat er Unterhaltung.

  85. Bei derart massivem „Schwarzfahren“ finde ich es richtig, hier konsequent zu bestrafen.
    Eine andere Geschichte ist, dass sich Schaffner bei Migranten oft nicht trauen, überhaupt den Besitz einer Fahrkarte zu prüfen.

  86. Für mich ist das völlige Ironie und es funktioniert hier nichts mehr in unserem Staat.
    Ein Rechtsstaat ist es schon lange nicht mehr was diese Sache und viele andere an geht.

    Er wird härter bestraft als diese sogenannten „Goldstücke“ aus den hochgradigen gefährlichen Ländern.

    Ich bin dermaßen blind vor Wut und traurig vor Ärger!!!
    Wir müssen unser Land zurück holen!!!
    Das hat nix mit Propaganda zu tun, sondern weil es die Realität ist!!!

  87. Zitat :
    „Denn im Teint etwas dunklere Schwarzfahrer kommen offenbar oftmals glimpflicher davon.“
    Nach dem Motto : die sind ja eh mittellos, oder verstehen unsere Fahrkarten-Automaten nicht.
    Aus „Rücksicht“ vor diesen „Leuten“ wurde schon über kostenloses Bahnfahren diskutiert.

  88. Die Frage ist nicht, ob eine Straftat nach zahlreicher Wiederholung zu ahnden ist, sondern die, wie lange man noch in diesem ach so „bunten“ Lande zweierlei Maß anwenden will: alle „Härte des Rechtsstaates“, der in „weißen“ Fällen urplötzlich aus dem Dauerschlaf erwacht, um zur Höchstform aufzulaufen, während man die „Bunten“ und sonstigen „Genehmeren“ laufen läßt – frei nach dem Muster „die Polizei ermittelt“ oder auch der Verfassungsschutz „beobachtet“. Und wenn sie indem Falle nicht gestorben sind, „ermitteln“ und „beobachten“ sie noch heute.

    Auf gut deutsch: sie schauen zu. Ganz großes Kino. Nur hat alles das mit dem, was man hierzulande „Verfassung“ nennt oder einfach nur „das Recht“, nichts zu tun.

  89. Beim Neger oder Affghanen gäbe es Freispruch und feine Unterkunft — weil: psychische Probleme.

  90. WUT! WUT! WUT!
    Ich bin Bahnfahrer. Ich könnte was erzählen…Mein letztes Erlebnis am Samstag. Neger/Kanaken im Zug, anscheinend ohne Fahrkarte. Der Schaffner fragt, ob sie Geld haben. Die jungen, wohlgenährten Männer mit Smartphone verneinen dies. Dann der Hammer an Konsequenz: Personalien werden zwar nicht aufgenommen, sie müssen aber an der nächsten Haltestelle den Zug verlassen. Immerhin haben sie es aber von Halle bis Eisleben geschafft und warten jetzt in Eisleben auf den nächsten Zug.

Comments are closed.