Die Anti-Kavanaugh-Kampagne der deutschen Lügenpresse hat nichts genützt - US-Präsident Donald Trump triumphiert erneut!
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Salomon haut sich auf die Schenkel … Sokrates, der vielleicht Gerechteste von allen, schmunzelt: Trump hat es schon wieder gemacht! Er hat schon wieder gewonnen: „Sein Mann“ ist jetzt der Höchste Richter Amerikas (PI-NEWS berichtete). Und bei Merkel heulen die Eunuchen …

• Der SPIEGEL knirscht arschkriecherisch aber gendergerecht: „Die Senatorinnen und Senatoren stimmten mit knapper Mehrheit von 50 zu 48 für … Brett Kavanaugh. Mit der Bestätigung seines Favoriten feiert US-Präsident Donald Trump einen seiner größten Erfolge.“

• Die SÜDDEUTSCHE Alpenpravda kämpft, wie seit des elendig verlorenen Brexits, natürlich schon wieder im Untergrund: „Das … spaltet Amerika … Das leitet eine neue Ära ein.“

Und die FAZ, längst ideologische Wochenend-Beilage der sterbenden taz, zerreißt sich röchelnd die Kleider: „Wären die alten Sandsteinmauern des Senats nicht so dick, hätten die versammelten Politiker wohl gehört, was 200 Meter entfernt … auf den Stufen des Supreme Courts aufgeführt wurde: Ein paar Tausend Demonstrantinnen hatten sich versammelt … skandierten: „Kavanaugh lügt – Schande, Schande, Schande“.

Es waren n i c h t „Tausende“, es waren schlappe 2000 Männinnen und Männlein. Schwarze Sonnenbrille, schwarzer Schleier, schwarze Schweige-Pflaster auf verkniffenen roten Lippen. Auch auf den Besucherrängen im Senat quäkten immer wieder mal ein paar „Protest“. Aber die bekamen immer gleich auf’s Maul … Zum Antifa-Teufel aber auch, jetzt sorgen die Nazis sogar schon in Amerika für Ordnung …

Ist es denn wirklich so wichtig für die Welt, wenn in Amerika der Höchste Richter gewählt wird? … Gibt es in Deutschland so was ähnliches? … Yes, Sir! Aber bei uns ist die SED-Rot-GRÜNE Welt noch (!) in Ordnung. Bei uns heißt der Oberste Richter Andreas Voßkuhle. Seine SPD hat ihn auf den President Chair gesetzt. Und das ist natürlich gaaanz was anderes. Uuund hätten die linken Demokraten des Clinton-Clans diesen Kavanaugh zum Richter vorgeschlagen, wäre ja auch alles in Butter gewesen. Da hätte sich nicht mal die Jungfrau von Orleans daran erinnert, dass sie mit zarten 15 von einem 17-jährigen Schnösel eine Minute lang angestarrt worden war, befummelt gar. Da wäre nicht eine einzige schrille Schrulle mit Pappschild auf die Straße gegangen.

Aber sooo? Brett Kavanaugh? Das Trojanische Pferd von Trump?? Seufz, Trump hätte Jesus nominieren können – Merkels Meute, der ganze linke Okzident von Paris bis Brüssel und Berlin, hätte ihn als heimlichen Ku Klux Klan-Chef verteufelt. Der moslemische Orient sowieso. Und Jan Küveler hechelt wahrscheinlich schon Freitag, einen Tag vor der Schicksalswahl für den Globus, was leider erst heute in der abnippelnden WamS steht: „Die Ernennung von Brett Kavanough zum Obersten Richter wäre ein Anachronismus in einer Zeit, in der sich die Geschlechterverhältnisse normalisieren: Weg von einer brutalen Männlichkeit, die glaubt, sich alles erlauben zu können.“

Was erlauben, Jan? „Seni“, „Pytia“ oder was? Warum „weiß“ er am Freitag, dass dieser Macho am Samstag mit nur einer Stimme gewinnen würde? Die dann doch 2 Stimmen wurden … Je nun, WamS-Chefredakteur Peter Huth redigierte vorher ja schon die BZ erfolgreich gegen die Wand. Und eine Zeitung mehr im Orkus macht Friede auch nicht mehr jünger … Also schreibt Feuilletonredakteur Küveler weiter als „journalistische Flachzange“ (PI-NEWS vor drei Jahren): „Sein (Kavanoughs!) Auftritt mit Schaum vor dem Mund, als er sich vor dem Senat gegen die Vorwürfe sexueller Belästigung wehrte, die die Psychologie-Professorin Christine Blasey Ford … unter Eid wiederholt hatte, ist als bitteres Meme in die Geschichte der USA eingegangen.“ Die Memme meint „Meme“, „schockierende Selbstdarstellung“ im Internet. Huch aber auch, Lockenköpfchen!

WamS-Kollege Torsten Kraul weiß noch mehr: „Wenn sich der Pulverdampf (der „Nominierungsschlacht“) verzogen hat, wird ein Sieger auf dem Schlachtfeld stehen: der US-Präsident, den viele schon am Ende wähnten.“ … Viele? Wenige! Wie WamS, WELT, SZ, FAZ, SPIEGEL – die übliche Merkel-Mischpoke halt. Unser Wille geschehe … Wir erlösen Euch von dem Übel .. der Putins, Orbans, Trumps. Herr, Obama Dich!!

Der Herr schmunzelte und klopfte den „Brutalos“ Trump, Kavanough und damit allen weisen alten Männern Amerikas (und Deutschland!) auf die Schulter: „Rettet den Gesunden Menschenverstand!“ Und so geschah es … Jetzt ist also Brett Kavanough (53) Amerikas letzte Instanz, Oberster Salomon. Gegen den Willen der ewigen Embedded Kriegsgewinnler CNN, Washingon Post, New York Times. Brett Kavanough, ein immer noch gutaussehender Mann, Frau Professor Blasey, kein Weichei, Macho womöglich.

PS: Brett hat übrigens nix mit Holz zu tun … ist nur die irisch-keltische Kurzform von Bretton, Bretagne (Fronkreisch), englisch Bretone/ Brite … Kavanaugh? Caomhach, auch Irisch/Keltisch. Englisch: Gut aussehend!! Har! Har!! Immerhin 292 auf der Welt heißen auch Kavanaugh … Dafür lag Brett unter den 100 beliebtesten Namen in den USA auf Platz 86. Jedenfalls 1999. Vielleicht rutscht der Ami mit bretonisch-britischen Wurzeln ja demnächst weiter nach vorn. Wetten, der liebe Gott grinst sich schon jetzt einen …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Die deutsche Linkspresse hat es den Amerikanern bis heute nicht vergeben, dass man drüben 2016 Trump und nicht Hillary gewählt hat.

    Deswegen seit fast 2 Jahren praktisch jeden Tag Trump-Bashing, in der irrigen Hoffnung, eine solche Berichterstattung hätte irgendeinen Einfluss auf das amerikanische Wahlverhalten oder die Präsidentschaft Trumps. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft Ulf Röller und seine Kollegen Trump schon am Ende gesehen haben. Diese Leute leben in einer Echokammer. So ist auch zu erklären, warum keiner dieser „Experten“ den Wahlsieg Trumps hat kommen sehen.

  2. Mal wieder super stilistisch auf schwarz/weißen Hintergrund gesetzt, Herr Bartels! Jeder Satz ein Treffer!

  3. Warum wollen aber auch die kleinen Amis nicht auf die großen Deutschen hören !!!!!!!!!!!!!!!
    Unverschämtheit !!!!!!!!!!!!

  4. 1.) Dieses AGENDA SETTING “Trump“, vor allem bei den Hauptstrom-Medien, geht mir nur noch:

    2.) auf den Zeiger

  5. ❗ Frau von Storch muss gehen:!:
    ❗ Frau von Storch muss verschwinden ❗
    wenn sie den Islam in der AfD hoffähig machen will.

    Den Islam mit dem Judentum zu vergleichen ist extremer Bullshit ❗
    Der Islam missioniert… auch wenn er unterwürfig schleimt. Er bring nur bildungsferne Sklaven,
    Islam-shitholes hervor, usw…
    Die Juden missionieren nicht … es sind zum teil hochgebildete Wissenschaftler usw…

    ❗ Frau von Storch muss gehen:!:
    ❗ Frau von Storch muss verschwinden ❗
    wenn sie den Islam in der AfD hoffähig machen will.

  6. Was mit diesem neuen Richter im Vorfeld betrieben wurde,war
    eine bisher nie dagewesene Vorverurteilung, da holt man 3 Frauen aus
    irgendeiner Versenkung,die zum richtigen Zeitpunkt,anfangen mit Dreck zu werfen.
    Das ist doch eine derartig durchsichtige Taktik seiner politischen Feinde.
    Würden diese Deutschen Lügengazetten,und Merkelsystemtröten des Kleber Imperiums,
    mal genauso Hyperventilieren, wenn mal wieder eine Deutsche Frau von den Rapefuggees,
    angegangen, betatscht oder vergewaltigt wird.
    Aber die sind das ja, wie an unzähligen Aussagen,von den Politdilettanten rund um die Reker,
    selber Schuld, weil man dieses Gesocks nicht auf Abstand gehalten hat!

  7. H.C. Strache: Der politische Islam hat keinen Platz in unserem Land

    Der politische Islam und Extremismus hat keinen Platz in unserem Land! Daher werden ab 1. März 2019 weitere radikale Symbole, wie etwa der türkisch-nationalistische Wolfsgruß, Symbole der Hamas, des militärischen Teils der Hisbollah, Symbole der Muslimbruderschaft, etc., in Österreich verboten. Danke an Innenminister Herbert Kickl. Er ist der beste Innen- und Sicherheitsminister Österreichs

    https://www.facebook.com/HCStrache/videos/336748470221910/

  8. Ich war jetzt einige Zeit in den Staaten. In New York City mehrere Tage, in Philadelphia und Harrisburg, in Baltimore und Annapolis, Washingten DC auch ein paar Tage und ein paar mehr Tage in Florida ….

    Von einer Ablehnung Trumps nirgends etwas zu sehen oder zu hören.

    Auf der Strasse keine herabhängenden Gesichter wie in Berlin, kein Dreck, keine protzenden Asylanten … viele Baustellen, selbst in den Medien keine Hetze und Demos – habe ich schon gar nicht gesehen. Vor dem Weißen Haus nur ein Vietnam-Veteran

    Wir werden belogen, weil diesem Mann „America first“ wichtiger ist, als Wohlstand für alle (auf Kosten derer, die arbeiten)

  9. Unsere deutsche Presse…

    – Trump stolpert

    Da sieht man wieder mal, was Trump für ein absoluter Trottel ist, wie ein Tollpatsch kann er nicht mal einen Fuß vor den anderen setzen. Da kann er von unverdientem Glück sagen, dass er nicht voll mit der Fresse in den Dreck gefallen ist.

    – Obama stolpert

    Der Präsident war viel zu vertieft in das Gespräch mit seinem Gast, um den Stein auf der Straße liegen zu sehen. Mit der ihm angeborenen Eleganz konnte er tänzerisch souverän den für andere unvermeidlichen Sturz verhindern. Das Video geht viral. Einen so geistesgegenwärtigen und sportlichen Präsidenten haben die Vereinigten noch nicht gehabt

  10. „Umfrage: Mitten in der Schlacht um die Kavanaugh-Bestätigung verdunstet die Begeisterung
    für die Demokraten“
    Poll: Amid Kavanaugh Confirmation Battle, Democratic Enthusiasm Edge Evaporates,
    By Domenico Montanaro, npr, October 3, 2018

    Larger Share Of Republicans Now Say The November Elections Are ‘Very Important’
    „Ein größerer Anteil von Republikanern sagt jetzt, daß die November-Wahlen ’sehr wichtig‘ sind“:
    68%, im Juli 2018, und 80%, im Oktober 2018.

    Bei den Demokraten halten die Frauen die November-Wahlen jetzt für weniger wichtig, von Juli 2018 bis Oktober 2018 gesunken von 81% auf 79%, während der Anteil der Männer von 73% auf 88% gestiegen ist.

    Man sieht allein schon daran, daß es bei der Anti-Kavanaugh-Kampagne nicht um die Rechte von Frauen ging, sondern um den Sturz von Donald Trump. Die männlichen Demokraten haben dazu die #metoo- und sonstigen neo-Feministen-Bewegungen benutzt. Jetzt sehen sie, daß es nur über Wahlen geht, den verhaßten Donald Trump aus dem Amt zu entfernen.

    Die Frauen aber scheinen das Spiel durchschaut zu haben, die Anhängerinnen der Republikaner in noch größerer Zahl: 71%, Juli 2018, zu 83%, Oktober 2018.

  11. ich habe gleich joffilein von der zeit und peckbacke brinkbäumer vom spiegel angeschrieben um wegen Kavanaugh zu gratulieren. die nächsten emails gehen dann nächste woche, am 18.10. raus, wenn die neuen IVW zahlen rauskommen

  12. Es ist ein grandioser Sieg für die popular-tribunizische Präsidentschaft Donald Trumps.
    Den Demokraten und ihrer infamen Verleumdungskampagne wurde ein doppelter Schlag versetzt.
    Besonder schön war, daß der demokratische aber konservative Senator aus West Virginia dem Kandidaten des Präsidenten für das Amt des Höchstrichters die stimme nicht versagt sondern ihn mitgewählt hat.

  13. Für mich ein reines Wunder das Donald
    a) noch am Leben ist
    b) nach 2 Jahren Dauergegenwind noch im Amt ist
    c) noch Lust auf Politik hat und sich diesen Tort antut.
    Ich wäre schon längst ausgerastet und hätte ein Paar von den Schreihälsen an die Wand gestellt oder mit Betonfüssen im Pazific versenkt.

  14. Ich glaube ja fast..
    .
    Trump wüscht sich mit deutschen System-Zeitungen den Arxxx ab..
    .
    Es interessiert ihn eine feuchten Rotz was dt. System-Zeitungen schreiben und dt. Politiker denken.

  15. Drohnenpilot 7. Oktober 2018 at 18:27
    Ich glaube ja fast..
    .
    Trump wüscht sich mit deutschen System-Zeitungen den Arxxx ab..
    .
    Es interessiert ihn eine feuchten Rotz was dt. System-Zeitungen schreiben und dt. Politiker denken.
    ——
    Aber nur, wenn Hico Mass ihm einige Exemplare mitgebracht hat nach New York, zur UNO-Vollversammlung. Sonst kennt Donald Trump diese Käseblättchen sicher nicht.

  16. Aber bei uns ist die SED-Rot-GRÜNE Welt noch (!) in Ordnung.

    Berichtigung❗ 😎
    SED-Rot-GRÜNE Mielke-Welt.
    In welches die Lügen-Presse genau ordentlich reinpasst ❗
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  17. In einem demokratischen Staatswesen stehen Richter nicht nur in Polen sondern auch in Merkeldeutschland unter einem besonderen Schutz. Man darf ihre Urteile kritisieren, aber man darf sie selbst nicht verunglimpfen. Warum tun Jaroslaw Kaczynski und die „taz“ das? Die „taz“ berichtete mehrfach über den Realschullehrer, das Vorstandsmitglied der Roten Hilfe und den Antifa Aktivisten Michael Csaszkóczy, der wegen Hausfriedensbruch bei einer AfD-Veranstaltung zu einer Geldstrafe verurteilt wurde. Die junge Richterin ist die Schwiegertochter des angesehenen MdB Albrecht Glaser. Dieser erlangte Berühmtheit, als er zivilcouragiert den Missbrauch der Religionsfreiheit für den verfassungswidrigen Islam aufheben wollte. Zudem war er Kandidat der AfD zum Bundestagsvizepräsidentenamt. Die Richterin und ihre Mutter sind beiden aber Mitglieder der FDP und teilen daher keineswegs die politischen Ansichten ihres Schwiegervaters. Die Richterin habe sich daher nicht vorstellen können, dass die familiären Beziehungen ein Ablehnungsgrund sein könnten. Trotz dieser eindeutigen Abgrenzung zum Schwiegervater greift die „taz“ die junge Richterin in verunglimpfender Weise an, weil die Verurteilung für den notorischen Rädelsführer und Lehrer in Staatsdienst Csaszkóczy wirklich gefährlich sein könnte. Das Kultusministerium hatte eigens einen Beobachter zum Prozess geschickt. Csaszkóczy weiß aus seinen früheren Erfahrungen: Das ist ein Zeichen, dass man disziplinarische Maßnahmen gegen ihn prüft. Er und die „taz“ hoffen nun, dass mittels maximaler Verunglimpfung der Richterin und ihrer Familie im Stile der faschistischen Sippenhaftung die Sache in der Berufung aus der Welt geschafft wird. http://taz.de/Lehrer-wegen-Anti-AfD-Protest-verurteilt/!5538195/

  18. Gardes du Corps 7. Oktober 2018 at 18:24
    Ich war jetzt einige Zeit in den Staaten. In New York City mehrere Tage, in Philadelphia und Harrisburg, in Baltimore und Annapolis, Washingten DC auch ein paar Tage und ein paar mehr Tage in Florida ….

    Von einer Ablehnung Trumps nirgends etwas zu sehen oder zu hören.
    ———-
    Das hat neulich, vor dem Kavanaugh-Skandal, auch Renaud Girard, ein Kolumnist des Figaro geschrieben. Wenn man sich in den USA bewege, wenn man schaue, was an den Kiosken ausliegt, dann frage man sich, woher die französischen Medien ihre Häme beziehen. Dann stimmt nichts, aber nichts, mit der als Berichterstattung verkauften Meinung französischer Journalisten überein.

  19. Und jetzt die 55.000 sealed indictments öffnen und das ganze Verbrecherpack für lange Zeit wegsperren.

  20. Das amerikanische Volk will es nun mal anders als die deutsche Linkspresse; und das hat der Rest der Welt zu akzeptieren.
    Das Trump-Bashing und die Hetze gegen Maaßen sind nur ein Vorgeschmack auf das, was uns erwartet, wenn auch das deutsche Volk endlich vernünftig wählt. Gewalt gegen AfD-Mitglieder ist ja heute schon alltäglich, auch wenn es in der Lügenpresse totgeschwiegen wird.
    Österreich macht es richtig: absolutes Waffenverbot (inkl. Messer) fur Zuagroaste.

  21. Gardes du Corps 7. Oktober 2018 at 18:24
    Ich war jetzt einige Zeit in den Staaten. In New York City mehrere Tage, in Philadelphia und Harrisburg, in Baltimore und Annapolis, Washingten DC auch ein paar Tage und ein paar mehr Tage in Florida ….
    Von einer Ablehnung Trumps nirgends etwas zu sehen oder zu hören.
    […]

    Und das ist die traditionell „liberale“ Ostküste, die schon immer als Hochburg der Demokraten gilt.

  22. Wann begreifen die Bürger endlich, dass jene, welche lautstark die Medien und Straßen kontrollieren, heute so wie Anfang der 1930ern eben doch nur eine Minderheit repräsentieren.

  23. In der FAZ stand………….

    „„Wären die alten Sandsteinmauern des Senats nicht so dick, hätten die
    versammelten Politiker wohl gehört, was 200 Meter entfernt … auf den
    Stufen des Supreme Courts aufgeführt wurde: Ein paar Tausend
    Demonstrantinnen hatten sich versammelt … skandierten: „Kavanaugh lügt –
    Schande, Schande, Schande“.

    Nun was wollen sie, 48 bekloppte Senatoren stimmten doch dagegen, sowie eben auch ein paar linksversiffte Sorosspinner vor den Mauern dagegen waren.

    Aber sie sind eben in der Minderheit und das werden die linksversifften Spinner und bekloppte nicht begreifen.

  24. ein Schlag in die Fresse der Democrats und aller anderen Linken, die ihre Privatmeinung über die Mehrheitsmeinung stellen.

  25. „UMSTRITTEN“ ZAUBERWORT DER

    LINKS-VERSIFFTEN JOURNAILLE

    Demokrat Joe Manchin und Republikanerin Susa Collins wollen für Kavanaugh stimmen
    Vor der entscheidenden Abstimmung über den Richterkandidaten Brett Kavanaugh scheint eine Mehrheit im US-Senat für den +++umstrittenen Juristen sicher.
    https://www.stern.de/news/demokrat-manchin-und-republikanerin-collins-wollen-fuer-kavanaugh-stimmen-8389732.html

    Supreme Court der USA
    Kavanaugh legt Amtseid zum Obersten Richter ab
    Der +++umstrittene Jurist Brett Kavanaugh ist als Richter am Supreme Court vereidigt worden.
    https://www.swr.de/swraktuell/US-Supreme-Court-Kavanaugh-legt-Amtseid-zum-Obersten-Richter-ab,kavanaugh-supreme-court-100.html

    ++++++++++++++++++++++++++++

    RÜCKBLICK

    ROT-GRÜNE MEDIEN & MOSLEMS:

    „Maaßen, der umstrittene Präsident des Bundesamtes für
    Verfassungsschutz…“

    ++++++++++++++++++++

    „UMSTRITTEN“ – UNWORT DES JAHRES 2018?

  26. Das lustige ist ja, dass linke deutsche (!!) Drecksblätter wie der SPIEGEL wirklich glauben, Einfluss auf die US Innenpolitik nehmen zu können. So stand für Jakob dem Lügner 2016 zu 100% fest, dass Hillary Clinton der neue US Präsident wird. Mit Trump als Obama Nachfolger wurde sich gar nicht erst groß beschäftigt. Und dann, oh Wunder, hat die Mehrheit der Amerikaner unverschähmterweise nicht auf den deutschen SPIEGEL gehört. Na so was aber auch.

    Das war der gleiche mediale Rohrkrepierer wie die angebliche Vergewaltigung von Z-Promi Gina-Lisa Lohfink. Da meinte der SPIEGEL auch ganz dreist, dem Gericht das Urteil auf die Anklagebank tippen zu müssen. Das dann (völlig zu Recht) anders entschieden worden ist, hat dieses Drecksblatt bis heute nicht verkraftet, Stichwort „#metoo“.

  27. scheylock 7. Oktober 2018 at 18:41

    Das hat neulich, vor dem Kavanaugh-Skandal, auch Renaud Girard, ein Kolumnist des Figaro geschrieben. Wenn man sich in den USA bewege, wenn man schaue, was an den Kiosken ausliegt, dann frage man sich, woher die französischen Medien ihre Häme beziehen. Dann stimmt nichts, aber nichts, mit der als Berichterstattung verkauften Meinung französischer Journalisten überein.

    Nach 1945 wurden mit Beginn des Kalten Krieges nahezu alle westeuropäischen Medien transatlantisch vernetzt und ihre leitenden Führungskräfte neben europäischen Politikern ausnahmslos in die sogenannten „Thinktanks“ mehr oder weniger freiwillig aufgenommen, um eine propagandistische Einheitslinie gegenüber dem Warschauer Pakt zu haben.
    Diese Thinktanks und transatlantische Netzwerke existieren nach wie vor und waren erklärter Feind von Trump, als er ihnen im Wahlkampf und ihrem perfiden System den Kampf ansagte.

  28. Die FAZ stellt fest: „Achtzig Prozent der Deutschen wählen Parteien, die zwar populär sein wollen, nicht aber populistisch.“
    Was sind diese 20% Populisten? Eliten sicher nicht. Sondern die Mitte der Gesellschaft, breiter und wohlhabender als je zuvor. Diese Menschen wissen sehr wohl, wo sie herkommen, auch wenn sie andernorts leben. Sie sprechen fremde Sprachen und reisen gern ins Ausland..Aber die wenigsten lassen sich dort nieder. Sie wissen genau, dass die Globalisierung kein Spaziergang ist, dass sich die Wirtschaft verändert, ihr Arbeitsplatz, und dass Europa sich nicht gegen den Rest der Welt abschotten will, sondern gegen Sozial- und Asyltourismus abschotten muss, wenn es überleben will. Wer mit wachen Augen auf die Welt schaut, unterscheidet zwischen Zivilisation und Barbarei..http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-gaulands-populismus-15824977.html

  29. Wenn man der deutschen Presse glauben will, hat Trump wöchentlich 3-7 Skandale, Eklats und Affären die nun endlich, aber bitte schön, seinen Sturz einleiten. Erinnert sich noch jemand an das skandalös-entlarvende Buch vor 2 Wochen, von einem Anonymen geschrieben oder den Rechtsanwalt, der sogar eine eigene Strafe in Kauf nehmen wollte um Trump zu Fall zu bringen.
    Merken die eigentlich nicht, wie unglaubwürdig sie sich machen mit der, ähm, Berichterstattung?

    Naja, nächste Woche hat Trump bestimmt die Unterhose verkehrt herum an. Skandal!
    Vom dem gewaltigen wirtschaftlichen Aufschwung und der absolut niedrigen Arbeitslosigkeit hört man dagegen nur am Rande.

  30. Selbst Thomas Gottschalk oder der Sänger Gabalier zeigen heute das Zeichen für „Gefängnis“, wenn man einen Frau anlacht. MeToo ist zu großen Teilen lächerlich. Ebenso die Doppelmoral in den USA. Selbst Frauen in meinem Umfeld lachen die USA-Frauen aus!!
    Wer schützt eigentlich einen Mann, wenn er von einer Frau angemacht wird? Oder wenn Frauen mehr als nackte Fotos von gewissen heißen Körperteilen posten?????
    Gibt es auch meToo for men??
    Mein Gott, USA!! Teilweise lächerlich!

  31. Ich hoffe, die Bayern nehmen sich nächsten Sonntag die Amerikaner zum Vorbild und verpassen den meinungsmachenden Unfrageinstituten und linken Medien einen Denkzettel, der sich gewaschen hat. Grüne auf Platz 2? Das hätten die doch nur gerne. Los, ihr Bayern, auf gehts!

  32. Congratulation Mr. President, congratulation Mr. Kavanaugh! Es ist ein richtiges und wichtiges Signale, dass diese verlogenen Feministinnen es nicht geschafft haben, Mr. Kavanaugh klein zu kriegen! Es wird allerhöchste Zeit, dass diese linken Feministinnen (wenn ich das schon höre…) in der Versenkung verschwinden. Ich hatte mir die Befragung teilweise angesehen und als ich diese quäkende, weinerliche, Krokodilstränen verdrückende Stimme von Blasey Ford gehört habe, wusste ich: Das Weib lügt mit jeder einzelnen Silbe!

  33. Das ist eine SEHR gute Nachricht darauf habe ich schon die GANZE Woche gewartet. Natürlich haben Es die Komunisten-ärsche von Ddmokraten nochmals Versuch. (Der Böse Richter kandidat hat mich vor 30 Jahren mal vergewaltigt.) Oooohhhh jah VOLL glaubwürdig!!!!! Jetzt Hat es Doni geschafft, die Richterärsche die ihm vor 2 Jahren noch das Dekret der Mohamedaner-einreisesperre versaut haben sind jetzt ausgetauscht. Jetzt gleich noch ein Neues Dekret erlassen. Und dann wäre dan NUR noch die Fachita-Mauer fällig. Und dan fällt mir gar kein Wahlversprechen ein das er gegeben aber noch nicht erfüllt hat. Arbeitslosigkeit auf dem tiefsten Stand seit 40 Jahren, Wirschaft hat Hochkonjunktur. GOTT bin ich neidisch auf deren Paradies. Trumpi du bist der beste Politiker seit der Liebe Gott diese Staubkugel hingestellt hat.

  34. Seit Amtsantritt von Trump, Wirtschaftswachstum mehr als doppelt so hoch wie hier, nun kehrt Mr. President zur Rechtsstaatlichkeit zurück, Hut ab und das in nur knapp zwei Jahren..Nichts davon zu hören in unseren Lügenmedien, der Sarottimohr Obama und oberkorrupte Clinton hätten das nie geschafft. Statt mit dem nötigen Respekt über den Teich zu blicken, nichts als Bashing bei uns. Trump interessiert die Ischiasangie nicht die Bohne und die deutsche linke Journalie kennt er sicher gar nicht. Alles richtig gemacht Mr. President, Respekt.

  35. Maria-Bernhardine 7. Oktober 2018 at 18:52
    „UMSTRITTEN“ ZAUBERWORT DER
    LINKS-VERSIFFTEN JOURNAILLE
    ——–
    „umstritten“? Ist einfach: Um die Person herum streiten sich die Leute, und mit der Person, um die herum sich die Leute streiten, hat das nichts zu tun. 😉

  36. Wenn die Republikaner die Wahlen im November gewinnen, festigt dies enorm Trump und die neue nationalistische Politik. Egal wohin man schaut, Wahlen können Geldsozialisten und Globalisten keine mehr gewinnen. Irgendwann werden auch die sogenannten Eliten die Seiten zu wechseln, weil sie ihre Felle schwimmen sehen. Um das Merkel Regime wird es schon bald sehr einsam. Auch vor diesem Hintergrund wird sich der Verfassungsschutz zweimal überlegen müssen, wen er künftig beobachten will. Denn der Zusammenbruch des Merkelismus könnte deutlich weniger geschmeidig verlaufen als der Untergang der DDR, vor allem wenn dies mit einem Finanzcrash und dem Kollaps des deutschen Sozialstaates einhergeht. Da sollte man lieber nicht aufs falsche Pferd gesetzt haben.

  37. Die Arbeitslosenquote in den USA ist im September auf den tiefsten Stand seit beinahe 50 Jahren gefallen. Dabei haben doch die Mainstreammedien den wirtschaftlichen Untergang unter Trump prophezeit.

  38. Bei der nächsten Wahl, wird Trump haushoch gewonnen und die Medien in Deutschland haben sich wieder mal entblödest !!
    Ähnlich die Wahl in Ungarn, dort hohlte Orban die zweidrittel Mehtrheit und das Geheule der Medien war beendet !!

  39. Penner 7. Oktober 2018 at 20:44

    Und auch heute ist es so, Orbán & Co stehen haushoch in der Wählergunst https://ibb.co/miYPOe Und Salvini bekommt immer mehr Rückendeckung seitens der Bevölkerung Italiens, die LEGA steht nun bei circa 35%, also mehr als die 5 Sterne Partei, und das ist ein historisches Ergebnis für die Partei Salvinis https://voiceofeurope.com/2018/10/italians-first-patriotic-league-party-hits-historic-high-and-is-now-the-most-popular-party-in-italy/

    Also lauter gute Nachrichten!

  40. Beim Danisch hatte ich das schon treffend gelesen, so in Richtung „was regen die sich eigentlich auf – drüben wird höchster Richter diskutiert – hier nicht“. Volltreffer.

    Genau so ein Volltreffer wie dieser Artikel – immer wieder erfreulich Herrn Bartels zu lesen 🙂

  41. Klarer Fall: Die Russen haben mit Hilfe chinesischer Quantenchips auf Apple-Servern die Wahl manipuliert.
    Wie schreibt der „Qualitäts“-Lügel namens SPON so treffend: „Russische Hackerangriffe: Die Zeit der Unschuld ist vorbei!“

  42. Lustig ja, wie die „Qualitätsmedien“ der BRD noch immer geifern. Kreischweiber übertrug der DLF, klang noch dümmer als hiesige GrünInnenjugend. Schon lustig/traurig.

    Im Übrigen: Geht das uns was an?

  43. Das linksgrüne Schweinepack und die Lügenpresse sehen, dass Trump erfolgreich ist, wollen es aber nicht wahrhaben!

    Weil beide Parallelen zur AfD befürchten!

    Bald ist es vorbei mit der Macht für das linksgrüne Schweinepack in Deutschland!

    Danach wird die AfD dafür sorgen, dass alle Invasoren abgeschoben werden und ein Ende der Steuerverschwendung für dämliche linksgrüne Vorhaben wie z. B. den „Klimaschutz“ erwirken!

  44. erich-m 7. Oktober 2018 at 18:26
    „Für mich ein reines Wunder das Donald
    a) noch am Leben ist“

    In Amerika hat jeder konservative Patriot seine Halbautomatische zu Hause im Schrank. Das wäre sehr ungesund für viele, wenn Trump über den Jordan gehen würde wie Kennedy. Denn mittlerweile sind die Amerikaner nicht mehr so leicht zu verarschen wie damals, wo es noch keine freien Medien und kein Internet gab.

  45. „Das … spaltet Amerika …“

    Die Prantl-Pravda muss sich jetzt endlich mal entscheiden, was sie will eine Diktatur oder eine Demokratie. Und wesentliches Kennzeichen einer Demokratie ist es eben, dass die Bevölkerung gespalten ist und die Minderheit von der Mehrheit unterdrückt wird. Das ist eben auch die Schwachstelle einer Demokratie. Deshalb bin ich eigentlich eher für freie Städte, wo sich diejenigen ansiedeln, die gleiche Werte vertreten. Also eine Stadt für Konservative, eine für linksgrüne, eine für Moslems. Dort kann jeder dann nach seiner Facon glücklich werden oder sein Shithole-Country zusammenbasteln. Aber, was glaubt ihr, wer solche freien Städte am leidenschaftlichsten bekämpfen würde. Genau diejenigen, die darauf angewiesen sind auf Kosten anderer zu leben oder eben die Weltherrschaft anstreben.

  46. Gestern hat President TRUMP eine großartige (Gänsehaut)Rede an ein vollbesetztes Haus in Topeka-Kansas gehalten. Er appellierte an den Stolz der Amerikaner ihren Patriotismus „zu leben“.
    Die LINKEN DemonRats schäumen, weil sie merken das sie sich mit ihrem „Aktivismus“ von „Aktion“ zu „Aktion“ immer lächerlicher machen, und Amerika Schaden zufügen. Auch immer mehr Schwarze befreien sich von den Plantagen der DemonRats und immer mehr „Hispanics“ erkennen dies und wenden sich mit Grauen von dem zerstörerischen NIHILISMUS der bekackten SSozialisten ab.

    Hier die Rede TRUMPs (mit einem kleinen Telefoninterview live) von gestern:
    Justice With Judge Jeanine 10/6/18 | Fox News Live
    https://www.youtube.com/watch?v=F1sj8MAB1Jo

    Liebe „Humanist_innen“, hier im Forum, bitte stark sein !

  47. Vielleicht sollte auch langsam in Deutschland bekannt sein wie „Blackrock“ seinen Daumen auf allen Dax 30 Vorständen hat …und nicht nur Blackrock… eine kleine Handbewegung Trumps und Merkel und ihre Bolschewiki die hier ein Klima der Angst erzeugen wandern …aber ganz sicher nicht in Pension -sollten die Trumpler mitbekommen wie ihr Stuhl hier bereits wackelt -wäre sie weg -und mit ihr das angebliche Cdu/Csu Unternehmertum in dem es nur so wimmelt von gelackten 68iger atheiistischen Egodemokraten und Phantasten -es fehlt nur ein kleiner Schritt der Afd in Richtung Christentum .dann werden viele die jetzt schon vorausschauend lieber zu keiner Elite angehören wollen und die Klappe halten ,die Fahne wiedermal wechseln-wie immer …

    Die Demokratie kann bekanntlich nicht die Fundamente erschaffen, auf denen Sie steht …der islam aber ganz sicher auch nicht …zumindest gibt es hier kein Beispiel auch nicht in der Geschichte -wennn wir die Demokratie erhalten wollen müssen wir das Christentum stärken -und die Homosexuellen Täter in der Kirche auch als die benennen die sie sind …zumindest hat die Kirche im Gegensatz zu allen anderen Organisationen einen Schritt gemacht -im Gegensatz zu den vielen anderen staatl.und Bsp auch Homoorganisationen…

  48. Was wollen die linksgrünen 68er denn für Leute im höchsten US- Richteramt? Einen ehemaligen Hippie? Über betrunkene Anmachversuche eines 17jährigen würden sich die damals vollgekifften Junkies totlachen.
    Motto: „Wer zweimal mit der selben pennt gehört schon zum Establishment.“
    Oder der Grüne Cohn-Bendit, der selbst angab, dass er Sex mit Kindern hatte. (heute angeblich um die Spießer zu provozieren)

    Nach den gleichen Massstäben (wie für Kavanaugh) hätten der Grüne Fischer niemals Außenminister, Cohn_Bendit nie EU-Abgeordneter werden dürfen. Und der Großteil der heutigen Abgeordneten von Grüne und Linke müssten weiterhin illegal Häuser besetzen, Polizisten angreifen, oder für die DDR-Mauertoten vor Gericht stehen.

  49. Wenn sich die Links-Presse in den USA und auch in Deutschland so richtig aufregt,
    dann ist der Beweis erbracht, dass Präsident Trump alles richtig macht!!!

  50. Gardes du Corps, 07.10. 18:24
    Ich kann Ihre Erfahrungen bezüglich USA ausnahmslos bestätigen: Meine Frau und ich waren 2017 fünf Wochen im Westen der USA (Individualurlaub, Auto gemietet und von Motel zu Motel getingelt). Überall nette, freundliche Leute, nix von ÖRR-like Trump-Bashing, im US-TV nur „Mr. President…“ oder „President Trump…“, für uns insgesamt eine „eye-opener“-Tour und mediale Wohltat in Bezug auf den polit-medialen Komplex aktueller bundesdeutscher Prägung.

  51. Vor 60 Jahren begann ich über das 9te Gebot
    nach zu denken.
    Die brennende Frage war: Warum wendet sich das
    9te nur an die Männer der „Exodanten“, die mit Aaron
    gerade um das Goldene Kalb (Venussymbol) tanzen ?

    Ein Priester, den ich fragte, wusste keine Antwort,
    sprang auf und rannte weg.

    Kein Wunder! Nur wenige Männer wollen die Absicht
    Jahwes erkennen.
    Frauen kennen die Antwort genau und hadern
    deshalb mit Jahwes Auftrag und rächen sich weltweit
    durch den „Gebrauch“ von „Kuffmucken“!
    – Auch Rache gegen Brett, der NUR streicheln wollte?
    Ca. jedes 4. eheliche Kind ist ein Kuckuck!!
    Jahwe wusste das schon auf dem Sinai.

    Was weiß pi Neues über Assange?

  52. Trump hat ja sinngemäß gesagt daß junge USA-Männer Angst haben Mädels anzusprechen wegen der MeeToo-Weibern. Das kann ich nachvollziehen. USA-Ostküste New Jersey. Die haben mir damals bei der Arbeit gesagt daß es nur California-Girls oder Florida-Ladies gibt.
    Mein Ranking:
    1.) Thailand
    2.) Latinas
    3.) Osteurropäerinnen – vorsichtig bei Polinnen

  53. Vorhin bei MOMA. Die Lumpenpresse ist wieder ganz aus dem Häuschen und giftet gegen Kavanaugh was geht.

  54. Heisenberg73 7. Oktober 2018 at 19:06

    Ich hoffe, die Bayern nehmen sich nächsten Sonntag die Amerikaner zum Vorbild und verpassen den meinungsmachenden Unfrageinstituten und linken Medien einen Denkzettel, der sich gewaschen hat. Grüne auf Platz 2? Das hätten die doch nur gerne. Los, ihr Bayern, auf gehts!

  55. Akkon 8. Oktober 2018 at 00:19; Heute hab ich in irgendnem Sender gehört, dieser Kavanagh will die Sklaverei wieder aufleben lassen. Der eigentliche Grund, warum die Linken so gegen ihn sind, soll sein, dass er ein strikter Abtreibungsgegner ist.

  56. @erich-m
    [quote]Ich wäre schon längst ausgerastet und hätte ein Paar von den Schreihälsen an die Wand gestellt oder mit Betonfüssen im Pazific versenkt.[/quote]
    Pazific?? Warum den Weg an die Westküste nehmen, wenn der Atlantik vor der Haustür des Weißen Hauses liegt?!! Und selbst in Washington D.C. wäre der Potomac River näher gelegen.

    Sorry für dieses OT, aber das musste raus. 😉

  57. Bei einigen Verlinkungen las ich irgendwo am Rande und
    auf Neben-Links, was von Richter & Donald Trump
    und dass es ihn nun endgültig zu Fall brächte.
    Und dachte mir noch, dass unsere komplette Presse mal wieder
    am durchdrehen ist und gerade dabei
    solch ein Ding abzuziehen .
    Und, naja, so war es ja auch. Man braucht sich gar nicht mal
    anzustrengen um zwischen den Zeilen zu lesen, dass es nur
    noch um´s Rumngiften, Trump-Hetzen und
    pure Zerstörungswünsche geht.
    Selbst bei der Welt.
    Alle meine ökölogischen Wünsche gelten nun den Wäldern und
    Bäumen, dass sie bäldigst 100% geschützt sein werden,
    weil sie nicht mehr für solch einen gedruckten Mumpitz gefällt werden.

  58. Ich denke auch in den USA gilt die Unschuldsvermutung. Wenn nun Frauen auftauchen (eben direkt vor der Wahl des Richters) und jaulen, dass sie vor 20 oder 30 Jahren vergewaltigt wurden, wie können die sich dann wundern, dass keine Beweise existieren. Oder glauben die, dass ein Beschuldigter nur aufgrund von Beschuldigungen in den Knast gehen? Anderst gesagt, warum haben die Hühner nicht zeitnah gebrüllt und Anzeige erstattet? Wie dumm kann man (oder hier FRAU) sein?

  59. Ja, in den USA kann eine kinderlose, 51jährige, dürre Matrone durch die Behauptung, als 15jährige vor rd. 35 Jahren von einem 17jährigen bedrängt worden zu sein, jemand in den sozialen Verachtungstod treiben.
    So irre kann doch eigentlich kein Staat sein, dass er sich damit befaßt. Aber die inneren Zustände scheinen derart desolat zu sein, dass man mit solchen Hetzjagden ablenken muß.

    Alle diese Abartigkeiten aus diesem Land kommen hier an und machen hier auch Schule – siehe Dr. Knabe, Hohenschönhausen.
    Fehlt nur noch eine Mitschülerin von anno dunne, die ihm auch was am Zeuge flicken will….

  60. leevancleef 8. Oktober 2018 at 10:20; Ich weiss nicht, wie lange die Verjährungsfrist für Mord ist, in manchen Ländern (CH) verjährt der auch nach wahrscheinlich 30 Jahren. Das Auto wurde aber weder ermordet noch vergewaltigt sondern behauptet lediglich belästigt worden zu sein. Und das fällt ihr 35 Jahre später ein, just in dem Moment, wo ein konservativer Richter und Abtreibungsgegner ins höchste Gericht berufen werden soll. Das ist schon sehr offensichtlich, dass das ganze erfunden ist.

    Etwas OT, auf MDDR wird gerade gegen die AfD gehetzt, weil die dieses Meldeportal, bei der Schüler sich über linke Lehrer, die offen Partei für wahrscheinlich ausschliesslich linke Parteien ergreifen, beschweren können. Diese Verharmloser kommen mitden Sprüchen, man könnte ja mit den Lehrern reden… Klar, bei ner Schule ohne Hirn aber mit ganz viel Vorurteilen, da wird dann sicher der Lehrer auf seine politisch Beeinflussung verzichten. Doch viel eher wird der Schüler aus der Klasse, eventuell gar Schule gemobbt.

Comments are closed.