Print Friendly, PDF & Email

Von KEWIL | Das ziemlich irre und verantwortungslose Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) hat die Rodungspläne von RWE im Braunkohlegebiet Hambacher Forst am Freitag vorläufig gestoppt – der Konzern und die Aktionäre müssen dreistellige Millionenverluste hinnehmen und mindestens bis 2020 auf eine Entscheidung warten.

Grund sind Klagen von selbsternannten Naturschützern und heuchelnden Grünpeacern, zwei geschützte Fledermausarten, das „Große Mausohr“ und die „Bechsteinfledermaus“, seien im Gestrüpp dieses Stangenackers versteckt, der sich Forst nennt, und die seien zu schützen. Diesem Blödsinn folgten die grünversifften Juristen  in Münster – zumindest eine weibliche Richterin war natürlich auch dabei. Reden wir mal Klartext:

Wo leben diese weltfremden Richter eigentlich, die keinerlei gesunden Menschenverstand zeigen? Haben die in den vergangenen Wochen die Baumhäuser, die Hängematten und Bretter in den Ästen, die herum- und auf und nieder turnenden Langhaaraffen mit ihren Stammesritualen, den Unterhosen in den Zweigen und Lagerfeuern am Boden nicht gesehen, ihr klirrendes Kochgeschirr, ihr endloses Geschwätz im Wald, die Pressekonferenzen auf den Ästen und TV-Sendungen im Gebüsch nicht gehört? Gefällt das vielleicht dem „Großen Mausohr“?

Ist die „Bechsteinfledermaus“ ein Freund von flimmernden Notebooks in den Baumhütten und Smartphones an den Ohren der gewalttätigen Besetzer, die im grünen Busch Steine auf die Polizei warfen, oder haben die Chaoten nur eine einzige Maus in den Forst gesetzt und für eine dumme Richterin kurz abgefilmt?

Hat das Münsteraner OVG noch nie etwas davon gehört, wie bei Stuttgart21 plötzlich Juchtenkäfer auftauchten und eine Flasche mit Kot vom Rosenkäfer, Goldkäfer und Balkenschröter. Wer hat wohl den Insekten-Mist zu welchem Behuf auf die Baustelle getragen? Auch bei anderen Projekten setzten die grünen Manipulierer Gelbbauchunken und allerlei Kröten zur Verhinderung ein. Das weiß inzwischen doch jeder.

Und dann die Maschinen, die Polizeiautos, die dauernden Demos im Wald – allein heute rennen laut BILD 50.000 Bescheuerte durch den Wald, schreien gegen die „Bullen“ und bejubeln das Münsteraner Urteil. Auch haben die linksgrünen Affen bereits angekündigt, dass jetzt alle Baumhütten und Donnerbalken, von denen sie auf die Polizei heruntergekackt haben, wieder aufgebaut werden, mit Sägen, Hämmern und Nägeln.

Sollte im Hambacher Forst noch eine einzige Ameise gelebt haben, auch die ist bei dem Lärm doch längst verschwunden. Was gibt es da zu schützen?

Es gibt aber auch schwerwiegende rechtliche Einwände. Die rotgrüne Regierung von NRW hat noch vor zwei Jahren den Abbau genehmigt, das Gelände gehört RWE. Gibt es in diesem Land keine Rechtssicherheit mehr? Ist auf nichts Verlass? Sollen tausende Beschäftigte wegen einem Käfer ihre Arbeit verlieren? Dazu haben viele Städte und Kommunen in NRW jahrelang hohe Millionen-Dividenden von RWE bezogen. Kann ein blindes Gericht einfach wegen einem Mausohr den Staatshaushalt minimieren?

Und schließlich scheint bei Nacht immer noch keine Sonne auf Solardächer, und oft fällt der Wind aus und die alternativen Windmühlen bleiben stehen. Das heißt, wir brauchen die Braunkohle dringend für unseren Energiebedarf. Schon die Kernkraftwerke wurden ja von Kanzlerin Merkel in einer Nacht- und Nebelaktion illegal abgestellt. Soll das so weitergehen? Ist ein subalternes Gericht berechtigt, der ganzen Nation den Strom abzustellen und einen Blackout zu riskieren, nur weil die Grünen eine Bechsteinfledermaus oder sonst ein Gespenst im Wald gesehen haben wollen?

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

236 KOMMENTARE

  1. Leihhamster und ausgeliehene Fledermäuse kosten den deutschen Steuerzahlern viele Milliarden €!

  2. Es geht weder um die Bechsteinfledermaus, noch um einen Juchtenkäfer und schon gar nicht um ein großes Mausohr.

    Es geht allen Beteiligten um die systematische Vernichtung des Wirtschaftsstandortes Deutschlands.

    Seit vielen Jahren funktioniert das mit geschützten Tierarten prächtig, die in anders gelagerten Fällen nicht das geringste Interesse hervorrufen.

    Es ist der absolute Irrsinn, aber es hat Methode. Die 68er sind mit ihrem Marsch durch die Institutionen am Ziel angekommen

  3. Atomkraftwerke abgeschaltet durch Atomausstieg, nun Kohleausstieg. Strom kommt aus der Steckdose.

  4. Um den Wald geht es den linken Besetzern nicht. Wenn Wälder für Windräder gerodet werden, ist das so gewollt.

  5. Grundsätzlich bin ich kein grosser Freund davon die Landschaft umzugraben, halte es aber für ein notwendiges Übel und besser ein Waldstück als eine bewohnte Gegend wo Menschen ihr Haus verlassen müssen. Die hingeschissenen Insekten und anderes Zeug sind in der Tat eine faule Ausrede und dieses Urteil sorgt für Rechtsunsicherheit, entweder ist sowas geklärt und freigeben oder aber auch nicht aber nur weil ein Ökorichter da seine eigene Meinung zu hat sollte keine Jahrelange Planung umgeworfen werden.

    Hätte man es nicht gewollt dann muss so etwas im vorraus von der Politik klar vermittelt werden „Sorry RWE grabt etwas anderes um“ das wäre vollkommen in Ordnung, ggf höhere Energiepreise müssen dann halt getragen werden wenn das der Wille der Bürger ist

  6. @Haremhab : Wenn sich die AFD da gegen stellen würde den Wald zu roden würden diese Affen statt Baumhäuser bauen die höchstpersönlich selber fällen.

  7. Naja, hätte ich bei RWE was zu sagen, würde ich jetzt den Nasenring auspacken – und die Abholzung des Hambacher Forstes für Windräder ankündigen.

    Was ist eigentlich aus dem linksalternativen Brückenbauer geworden, dessen Baukünste zum Absturz eines Genossen geführt haben?
    Ist der schon ermittelt und die Anzeige wegen fahrlässiger Tötung schon geschrieben?
    Nein?
    Ach…

  8. Einfach die AKWs wieder anschalten und der ganze Hickhack – für den ich ehrlich gesagt, trotz dieses zweifelhaften Klientels Verständnis habe, wäre beendet. Allerdings würden dann die gleichen Leute wieder in Gorleben und vor den AKWs demonstrieren ! Wir haben übrigens in unserer Gemeinde alle Hebel in Bewegung gesetzt mit Demos ect, damit wir keine Windräder in unsere Wälder gepflanzt bekommen, – wir haben auch keine ! Bei uns hat die Mopsfledermaus und der Rote Milan gewonnen ! Ich möchte nicht, daß mich meine Enkel eines Tages fragen : Opa, was ist denn ein Wald ?

  9. Die Links-grünen Vollhonks ruinieren dieses Land von dessen Sozialleistungen sie glänzend leben!
    So viel Idiotie muss erst mal gelernt sein!

  10. naja,..und die grünen Windräder werden überall genehmigt..Wie viel Wald wurde da abgeholzt?
    Und wie viele Tierchen verloren da ihr Leben?
    Hier zeigt sich mal wieder die Doppelmoral gewisser rotgrüner Richter_innen

    Es kann auch nicht sein,dass sich die Politik von so furchtbaren ideologischen Juristen auf der Nase herum tanzen lassen.
    Irgendetwas stimmt doch in unserem Staate nicht mehr…
    Man sehe auch die Kuschelurteile gegen Merkels Gäste und die Urteile gegen die einheimische Bevölkerung??
    Das hat mit RECHT umsetzen nichts mehr zu tun,sondern sind nur noch ideologische Urteile..

    Diese furchtbaren Juristen gehören abgestraft!

  11. horst seehofer promovierte ja assasins creed obwohl ich glaube black ops das meistverkaufteste war:

    wärend diese ihre sache ausweiten zu geschlecht:

    „Inspiriert von historischen Ereignissen und Charakteren. Dieses fiktive Werk wurde von einem multikulturellen Team verschiedenster Glaubensrichtungen und Weltanschauungen entworfen, entwickelt und fertiggestellt.“

    zu:

    „Inspiriert von historischen Ereignissen und Charakteren, wurde dieses fiktive Wert von einem multikulturellen Team verschiedenster Glaubensrichtungen, sexueller Orientierungen und Geschlechteridentitäten entworfen, entwickelt und fertiggestellt.“

  12. Das paßt ebenso in den tagtäglichen Wahnsinn, von dem wir umgeben sind…

    Da strahlen drei Abiturientinnen voll im Wohlgefühl des Gutmenschentums und im Scheinwerferlicht der allgemeinen Bewunderung und Aufmerksamkeit der Medien, weil sie beim Aufbau einer Schule in Afrika helfen, derweil Afrikas junge Männer hier auf den Straßen hormongesteuert herumlungern und keinen Finger rühren.

    Ich hätte es großartig gefunden, wenn sie ein soziales Jahr an einem der vielen Brennpunkte in Deutschland gemacht hätten, wo ihre Mitbürger dringend Hilfe brauchen.
    Aber man sucht halt das Abenteuer….

    .
    „Lehrte
    Drei Freundinnen gehen nach Kamerun

    Josephine Zacharias, Malin Bornemann und Anika Leu stehen vor einem außergewöhnlichen Abenteuer. Die drei Abiturientinnen aus Arpke und Lehrte wollen in Kamerun beim Aufbau einer Schule helfen.“

    http://www.haz.de/Umland/Lehrte/Drei-junge-Frauen-aus-Lehrte-wollen-in-Kamerun-eine-Schule-mit-aufbauen

  13. Wäre es eventuell möglich, die Überschrift vom Türkendeutsch in Klartext umzuformulieren?

  14. EINSATZ IN BUCKAU
    Polizisten in Magdeburg bedrängt

    Für Aufsehen hat am Freitagnachmittag ein Polizeieinsatz im Stadtteil Buckau gesorgt. In der Warschauer Straße soll ein Mann Autos mit Flaschen beworfen haben. In Höhe des Bahnhof Buckaus trafen die eingetroffenen Polizisten den Mann an und verfolgten ihn ein Stück.

    Als die Beamten sich gerade um ihn kümmern wollten, er war zuvor gestürzt und in die Scherben seiner Wodka-Flasche gefallen, kamen mehrere Personen mit Migrationshintergrund auf die zwei Polizisten zu und bedrängten diese körperlich. Erst als Unterstützungskräfte von Bundes- und Landespolizei anrückten, ließen die Unbekannten von den Polizisten ab und verschwanden.

  15. schaut euch doch die CSU an
    angeblich ist sie rechts aber gegen alle die rechts sind
    REP, AFD, nigel farrage (UK), FPÖ(österreich), le pen(frankreich)

    die bayern lassen sich halt verarschen

  16. Die Deutschen müssen eine sehr lange Therapie machen,
    mit Couch und allem war sonst noch dazu gehört.

  17. KEWIL du liegst etwas daneben..
    .
    Niemand braucht diesen Hambacher Forst.. Die große Strom-Konzerne produzieren trotzdem gewaltige Mengen Strom und exportiere ihn viel billiger als bei uns ins Ausland.
    .
    Wir Deutschen sind die Doofen und zahlen am meisten.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Energie
    .
    Stromexport 2017 erneut gestiegen

    .
    Deutschland bleibt Europas größter Nettostrom-Exporteur: Gut 60 Terawattstunden (Milliarden Kilowattstunden) verkaufte die Bundesrepublik im vergangenen Jahr per Saldo ins Ausland (siehe Grafik).
    .
    Das sind vier Terawattstunden mehr als im Vorjahr und 2,5 Terawattstunden mehr als im bisherigen Rekordjahr 2015. Das zeigt die Auswertung des Stromjahrs 2017, die der Thinktank Agora Energiewende jetzt in einem 64-seitigen Papier vorgelegt hat.
    .
    2012 lag der Export-Saldo erst bei 25 Terawattstunden. Innerhalb von fünf Jahren hat sich Deutschlands Nettostrom-Export damit mehr als verdoppelt. Die neue Rekordmarke von 60 Terawattstunden entspricht rund einem Zehntel des in Deutschland verbrauchten Stroms.
    .
    https://www.klimaretter.info/energie/nachricht/24123-stromexporte-2017-erneut-gestiegen
    .
    .
    http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/deutschlands-stromexport-nimmt-immer-weiter-zu–138774460.html

  18. Ach KEWIL, wie weltfremd bist DU? Ohne Bäume und Pflanzen kein Sauerstoff. Scheiß auf Arbeitsplätze. Und Energie ist genug vorhanden. Scheiss auf RWE. Kein Sauerstoff, kein Leben auf der Erde. Ich wette um 1 Milliarde Euro gegen Dich, dass Du keine 60 Minuten ohne Sauerstoff aushältst. Vollidiot.

  19. Hier in Bayern drehen die Leute auch vollkommen durch. Die Grünen und Freien Wähler bekommen Zulauf ohne Ende. Die einen, um sich an Umwelt/Migrantenprojekten moralisch zu überhöhen und die anderen, um sich als vermeintliche Alternative zur CSU nicht an der AfD die Hände schmutzig zu machen. Dekadenz wo du nur hinschaust. Die Jugend ist nahezu komplett gegen alles auch nur annähernd patriotische. Die AfD wird zur LTW nicht über 12% kommen und mittlerweile habe ich jede Hoffnung aufgegeben. Es bringt auch mittlerweile nichts, wenn die AfD jede Woche eine andere Demo mit 50 Teilnehmern macht und damit ihre treuesten Mitstreiter auf Grund der öffentlichen Stigmatisierung verbrennt.

    Vielleicht sollte sich die AfD zu einem taktisch geordenetem Rückzug entschließen um die eigenen Reihen neu zu sammeln, sortieren und zu motivieren. Zur Zeit können wir nichts gewinnen. Temporärer Rückzug bedeutet eben nicht Aufgabe, sondern das abwarten einer besseren Gelegenheit. Napoleon machte es vor 200 Jahren ebenso, er ging nur in eine Schlacht wenn es Sinn machte.

  20. Es geht nicht um den Wald, hier wollen Linke die deutsche Energiewirtschaft lahmlegen. Und natürlich hat man wieder was, um zu demonstrieren und Polizisten zu verprügeln und sich als die Guten darzustellen, die selbsternannten Rächer des Waldes.

    Treppenwitz dieser Geschichte ist zudem, dass die „Grünen“, als sie noch Regierung in NRW spielen durften, die Abholzung mit beschlossen haben. Jetzt organisieren sie den Gegenprotest. Grotesk, aber wer die Unterstützung der linksversifften Medien und Gerichte hat, kann sich fast alles erlauben.

  21. Ich halte dieses Gesindel nicht für „Aktivist*innen“, sondern für Reichsbürger*innen mit Rastalocken.

  22. lisa 6. Oktober 2018 at 18:18
    naja,..und die grünen Windräder werden überall genehmigt..Wie viel Wald wurde da abgeholzt?
    Und wie viele Tierchen verloren da ihr Leben? Hier zeigt sich mal wieder die Doppelmoral gewisser rotgrüner Richter_innen

    Hier in Dortmund konnten wir den Spieß umdrehen und noch mehr Vogelschredderanlagen verhindern, indem die tatsächlich existenten Brutpaare von Rotmilanen in dem fraglichen Gebiet nachgewiesen wurden.

    Außerdem hat die NRW-Regierung eine neue Vorschrift erlassen, das nun 1,5 km Abstand zu Wohngebieten einzuhalten ist. Damit sind die meisten geplanten Steuervernichtungsventilatoren gestorben. Immerhinque, lobenswert!

  23. „Hambi“ – eine infantile Verballhornung des Hambacher Forst. Passt zu diesen faktenfreien und infantilen Protestbewegungen. Und wann wird „Aktivist“ endlich Unwort des Jahres?

  24. Das Oberstverwaltungsgericht Münster ist mitnichten verantwortungslos. Hätte Deutschland einen EIN/AUS-Schalter, es hätte Deutschland schon längst ausgeknipst. Jetzt muss es mühseling alle diese menschenverachtende Erfindungen, die die Menschheit der Vernichtung preisgeben, der Reihe nach ausschalten. AKWs, Windräder, Dieselmotoren, Braunkohlenverstromung, Steinkohlenverstromung, Hochspannungsleitungen. Dazu muss es die Rettung der Seenotsimulanten, Schutz der islamischen Brauchtumspflege , Wolperinger, Aktivisten von Grünpisse und der kreidefressenden Islamisten und, und. vorantreiben. Selten in der Menschheitsgeschichte hat eine Judikative eine solche Bürde tragen müssen.

  25. RWE sollte der Flinten-Uschi das Gelände für einen Raketentest kurz überlassen oder im kommenden kalten Winter den Baumhausbewohnern etwas „Brennmaterial“ hinlegen. Dann hätten sich die Probleme mit der Rodung, den Mausohren und Hufeisennasen schnell erledigt!

  26. Tübingen – Mädchen (16) auf offener Straße vergewaltigt .. war gegen 1.45 Uhr zu Fuß allein unterwegs!

    vage Täterbeschreibung:
    – sprach mit „Akzent“
    – größer als das circa 165 cm große Opfer
    – hielt sich vor der Tat eventuell längere Zeit im Bereich des türkischen Imbiss in der Gartenstraße auf

    https://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/tuebingen-tuebingen-maedchen-16-auf-offener-strasse-vergewaltigt-passanten-fanden-sie-weinend_id_9716323.html

    Niemals nachts alleine auf der Straße rumrennen!

  27. UAW244 6. Oktober 2018 at 18:26

    Von Rückzug halte ich gar nichts, warum auch? Warum solte man dem Gegner denn eine Atempause gönnen? Es läuft doch insgesamt ganz gut für die AfD, auch wenn die Umfragewerte in Bayern noch zu wünschen übriglassen. Die Stimmen für die Freien Wähler wären normalerwiese AfD Stimmen. Bei den Freien Wählern sind sie natürlich verschgenkt, aber das werden die Bürger erst nach der Wahl merken. Aber warten wir erstmal die Wahl ab, denn Umfragen und Wahlergebnisse waren auch in der Vergangenheit nicht immer deckungsgleich, um es vorsichtig auszudrücken.

  28. Ja Verwaltungsrichter fühlen sich sowieso als Creme der Richterschaft. Da zählen Eigentum und politische Beschlüsse überhaupt nicht. Allerdings war der Atomausstieg die größte irreale Entscheidung, denn Atomenergie ist die sauberste Energieerzeugung und Deutschland hat(te) die sichersten Anlagen.

  29. Europäisches Verbundsystem von Kraftwerken..
    .
    Wenn ein Kraftwerk ausfällt, fährt ein anderes hoch oder höher.. Strom ist immer da.

    .
    Das europäische Verbundsystem (EV) ist ein europaweites engmaschiges Stromnetz aus Hoch- und Höchstspannungs-Leitungen zur Verteilung von elektrischer Energie. Es existieren zwar in Europa aufgrund der räumlichen Aufteilung mehrere voneinander getrennte Verbundsysteme, im Allgemeinen wird unter dem europäischen Verbundsystem das zentraleuropäische Verbundnetz jener Länder verstanden, welche die ehemalige Union for the Co-ordination of Transmission of Electricity (UCTE) umfassen („UCTE-Verbundnetz“).
    .
    Das europäische Verbundsystem wird mit Dreiphasenwechselstrom in Form der Drehstrom-Hochspannungs-Übertragung betrieben, der Austausch von elektrischer Energie erfolgt auf Transportnetzebene mit Hochspannung von 220 kV und 400 kV zwischen den verschiedenen Netzbetreibern. Der Vorteil eines solchen Netzes ist, dass Schwankungen im Verbrauch und in der Erzeugung erheblich besser ausgeglichen werden können, als wenn jedes Land oder Region ein alleinstehendes Stromversorgungsnetz hätte.
    .

  30. Wir haben andere und wichtigere Sorgen als den Hambacher Forst!
    .
    Wir haben Millionen kulturfremde Illegale Asylanten die ausgewiesen werden müssten.
    .
    Wir haben den täglichen Asylanten/Ausländer-Terror..
    .
    Wir haben die massiven Straftaten von Asylanten/Ausländern.
    .
    Das ist die wirklich wichtige Themen die die AfD lösen muss und wird..

  31. RWE sollte den Laden dort dicht machen und die 5.000 Leute entlassen.
    Alle ausländischen Invertoren sollten sich diesen Fall genau ansehen und es sich zwei mal überlegen in Deutschland zu investieren.
    Der ganzen Welt muss vor Augen geführt werden, welch ökologischer Fanatismus, welcher juristische Wahnsinn im Lande herrscht.
    Die 5.000 Entlassenen und deren Familien werden alle AFD-Wähler.

  32. Jeder fünfte Asyltourist, der versuche übers Mittelmeer zu Hartz IV zu gelangen, sterbe, teilte der Schlepperdachverband „Sea-Watch“ am Sonnabend auf Twitter mit. Damit sei die Sozialkreuzfahrt auf dem Mittelmeer so tödlich wie nie. in diesem Jahr sind 1777 Asyltouristen bei dem Versuch Seenot zu simulieren gestorben. Vor einem Jahr waren es zum gleichen Zeitpunkt 2749 Asyltouristen. https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/hilfsorganisation-sea-watch-jeder-fuenfte-fluechtling-stirbt-bei-ueberfahrt-auf-mittelmeer/23156246.html

  33. DER MARSCH DURCH DIE INSTITUTIONEN
    (das alte 68er Motto) hat tatsächlich
    funktioniert.
    Und so sitzt mittlerweile schon die
    68er – Nachgeburt in den Schlüsselpositionen
    von POLITIK, JUSTIZ, UNIS, SCHULEN, ja sogar
    „Kitas“.
    Bis in die feinsten Verästelungen des Gemein –
    wesens haben sie ihre IDEOLOGISIERUNG
    vorangetrieben. Frei nach dem Motto
    KREIßSAAL HÖRSAAL PLENARSAAL hier :
    GERICHTS – SAAL.
    Haben noch nie etwas PRODUKTIVES geleistet,
    haben noch nie einen MEHRWERT erwirtschaftet
    werden kommod ALIMENTIERT und zeigen
    uns auch noch, wo es langgeht.
    Das hält keine Gesellschaft lange aus.
    Wenn die KOLLATERAL – SCHÄDEN dieser
    WIRKLICHKEITS – VERWEIGERUNG sichtbar
    werden, wird uns Hören und Sehen vergehen.
    Und auch hier gilt wieder :

    „JEDES VOLK HAT DIE REGIERUNG DIE ES
    VERDIENT.“
    (de Maistre)
    Sprich : WÄHLT

  34. Thema Hambacher Forst … AfD hassende Umweltaktivisten… und „Grüne “ ich kanns nur immer wieder sagen, dass wenn es nach mir ginge dürfte grundsetzlich KEINER dieser vorbestraft meldepflichtigen Links-Rot-Grünen Umweltaktivisten, und ausdrücklich KEINER dieser Sympathisanten und heimlichen Freunde dieser grünen Überzeugungen und Auffassungen EINE Betäubung bei Zahnbehandlungen beim Zahnarzt und keine Chemotherapie bei einer Krebserkrankung kriegen, dass wäre die praktiziert vollzogene Umsetzung dieser Denkart, Weltbild und Haltung dieser … Grünen Umweltaktivisten, von wegen zurück zur Natur, Bio, Öko und Verzicht auf Chemie bla bla,

    soll es doch eben die Natur selbst für diese Spinner regeln, wenn bei diesen “ Grünen “ Umweltaktivisten die Zahnhälse am Unterkiefer wochenlang eitern

  35. Hierzu auch:

    .
    „MIT GEWALT UND TRICKSEN
    Hambacher Forst – um Natur und Umwelt geht es nicht

    Die Grünen haben die NRW-Kohlepolitik mit beschlossen. Doch kaum nicht mehr Regierungspartei wollen sie plötzlich nicht mehr und fordern RWE auf, die Rodung des Waldes sein zu lassen…….

    Mittlerweile werden fachliche Qualifikation und Expertise in der Energiegewinnung sowieso überbewertet. Jeder kann befinden, Kohlekraftwerke können – mir nichts dir nichts – abgeschaltet, die böse Kohle in der Erde belassen und ein Industrieland von Sonne und Wind, oder besser Luft und Liebe versorgt werden.
    Und wenn die nicht reichen, kommt der Strom schon von irgendwo her, und sei es von den französischen Atomkraftwerken. Doch auf EU-Ebene stehen die Zeichen auf Sturm. Allein Belgien muss ab November sechs seiner sieben Atomkraftwerke abschalten und hat voraussichtlich einen erheblichen Strombedarf. Nur Grüne hierzulande glauben fest daran, dass der von Wind und Sonne erfüllt werden kann.
    Vermutlich ist erst ein größerer Blackout notwendig. Der wird hoffentlich keine Menschenleben kosten.
    Eines sollte nun jedem klar sein: Um Wald, Natur und Umwelt geht es den Grünen und ihren Hilfstruppen nicht.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/hambacher-forst-um-natur-und-umwelt-geht-es-nicht/

  36. Ich verstehe die Aufregung nicht.
    Man kann doch die Kohle abbauen und anschließend das Abbaugebiet wieder Aufforsten.
    Wo ist das Problem?
    Schaut euch mal im Ruhrgebiet um, da ist alles heute alles grün.
    Es geht nicht um die Sache, es geht um einen infantilen Machtkampf, um Prinzipien, um Rechthaberei.

  37. Freya- 6. Oktober 2018 at 18:35
    Tübingen – Mädchen (16) auf offener Straße vergewaltigt .. war gegen 1.45 Uhr zu Fuß allein unterwegs!“

    _______
    Schuldig :

    DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT

  38. Was hier zusätzlich ganz wesentlich ist, ist die Rolle des BUND und sein virtuoses Handhaben der EU – nämlich der EU-Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH). Mit genau der verhindert der BUND (vor bescheuerten Gerichten) seit Jahren die Elbvertiefung ebenso wie den Ausbau der A 20 bei Bad Segeberg. Im Falle Segebergs übrigens auch mit der „Bechstein-Fledermaus“.

    Die FFH-Richtlinie spielt in keinem europäischen Land eine nennenswerte Rolle. In Deutschland ist sie aber zum Instrument der Deindustrialisierung und dem „zurück in die Steinzeit“ und „wir betreiben unsere Smartphones mit Glühwürmchen“ geworden.

  39. Sorry, auch wenn es dem artikelschreiber nicht schmeckt…..auch ich bin für baustopp

    nachdem ich mal solche löcher gesehen habe (rheinland, mitteldeutschland, tschechien), da kann ich nur von einer *vergewaltigung* der erde sprechen

    dörfer werden weggebaggert, menschen werden vertrieben…

    ich begrüße daher ausdrücklich den baustopp

    energiepolitisch gesehn hat braunkohle einen scheiß brennwert (der einzige vorteil hier ist es das die kohle an der oberfläche liegt)

    die beste lösung ist in meinen augen die verstromung von STEINkohle aus australien, die wird im menschenleeren australischen autback gefördert

  40. erich-m 6. Oktober 2018 at 18:50

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Man kann doch die Kohle abbauen und anschließend das Abbaugebiet wieder Aufforsten. Wo ist das Problem? Schaut euch mal im Ruhrgebiet um, da ist alles heute alles grün. Es geht nicht um die Sache, es geht um einen infantilen Machtkampf, um Prinzipien, um Rechthaberei.

    Ganz genau. Man blicke auch auf die Lausitz: Der erschöpfte Braunkohle-Tagebau wird zur wunderschönen Seenlandschaft und einem attraktiven Naturgebiet. Der Rest wird weiter genutzt. Aber Merkel sagt ja wieder und wieder – und das ist auch in den Koalitionsvertrag gepinnt: „Keine Energiegewinnung aus Kohle mehr.“

    Atom weg, Fossiles weg, Zufallsstrom aus Wind und Sonne. Die Lichter gehen aus…. Ich habe eine Alternative: Waltran!

    *fg*

  41. UAW 244
    Vielleicht sollte sich die AfD zu einem taktisch geordenetem Rückzug entschließen um die eigenen Reihen neu zu sammeln, sortieren und zu motivieren. Zur Zeit können wir nichts gewinnen. Temporärer Rückzug bedeutet eben nicht Aufgabe, sondern das abwarten einer besseren Gelegenheit. Napoleon machte es vor 200 Jahren ebenso, er ging nur in eine Schlacht wenn es Sinn machte.“

    ___________
    Dafür wäre man vor 74 Jahren noch standrecht –
    lich erschossen worden.
    Anklage : DEFÄTISMUS

  42. Kohle hat Deutschland gross gemacht zu dem, was es heute ist. Hat man wohl schon vergessen ?

    Wegen deutscher Kohle müssen keine Kriege geführt werden und man macht sich nicht von Diktatoren abhängig. Denkt man darüber eigentlich auch mal nach ?

    Wie ghazawat oben, 18,04 Uhr, schrieb, geht es den Linken darum Deutschland zu deindustrialisieren.
    Mit der Automobilindustrie läuft ja dasselbe.

    Nur, was passiert, wenn der linke Traum von gleicher Armut für alle Wirklichkeit wird ?

    Dann können wir uns keine Solarspielzeuge, Öl- und Gasimporte mehr leisten und es muss erst recht wieder Kohle abgebaut werden, um die Stuben einigermassen warm zu bekommen.

    Und die Wälder, nicht nurdie paar Hektar in Hambach, sondern überall, werden abholzt, nicht wegen Kohle, sondern zur Brennstoffgewinnung.
    So wie das eben in nicht industrialisierten dritte Welt Ländern läuft.

  43. RWE-Aktionäre und Co sind doch selber schuld! Haben sich den Grünen immer angebiedert!

    Genau wie die Autokonzernen etc.! Alle auf Öko-Spinnerei werbernd ausgelegt…

    Kein falsches Mitleid! Soll ruhig alles den Bach runter gehen!

    Tabula rasa funktioniert nicht ohne Verluste!

  44. oh oh

    der tiger fängt an zu beissen die in chemnitz die „rechtsradikalen“
    https://www.gmx.net/magazine/politik/seehofer-denkt-ruecktritt-bayern-wahl-grosses-werk-verrichten-33198154

    aber hauptsache er hat den gender satz beworben:
    „Inspiriert von historischen Ereignissen und Charakteren, wurde dieses fiktive Wert von einem multikulturellen Team verschiedenster Glaubensrichtungen, sexueller Orientierungen und Geschlechteridentitäten entworfen, entwickelt und fertiggestellt.“

  45. „Ist ein subalternes Gericht berechtigt, der ganzen Nation den Strom abzustellen und einen Blackout zu riskieren, nur weil die Grünen eine Bechsteinfledermaus oder sonst ein Gespenst im Wald gesehen haben wollen?“
    ————————-
    Da gibt´s nur eins, wir haben ja Fachpersoal:
    https://www.n-tv.de/panorama/Elfenbeauftragte-will-A2-sicherer-machen-article20560281.html
    Eine Elfenbeauftragte muss her um zu untersuchen was sich da alles im Wald tut…:-)
    Vielleicht sind´s auch hier einfach nur aufgebrachte Naturwesen?…
    Mit solchen Richtern stirbt die -weisheit gänzlich aus!

    mfg

  46. Diese Land – ehemals Land der Deutschen, Deutschland genannt- ist in so vielen Bereichen auf dem totalen und scheinbar unbeirrbaren Abweg – dass man nur staunen kann, wie lange das im Moment noch „gut geht“, d.h. wie REICH dieses Land ist, dass es sich so derart viele Irrsinnsprojekte leisten kann: Energie, Flüchtlinge, EUdSSR-Zahlmeister, Klima-Vorreiter und Zahlmeister, Afriak-Rettuns-Vorreiter und Zahlmeister und und und.

    Man würde gerne wissen, wie GUT ES UNS GINGE, wie groß der individuelle Normalbürger-Reichtum wäre, wenn all diese Hirnfürze der linksgrünen Idioten-Elite gestoppt und beendet worden wären….

  47. Hambi Hambi Hambi Hambi

    Infantilisierung der Sprache. Die linksgrünen Antifantenweltrettungskinder haben ein neues Lieblingsspielzeug „den Hambi“. Das tollste ist ja, dass selbst österreichische „Aktivisten“ angereist sind 🙂 Der Hambacher Forst liegt, wie wir alle wissen, unmittelbar an der deutsch-österreichischen Grenze.

  48. Stellt den Grünen einfach mal für einen Monat den Strom ab.
    Vielleicht wachen sie dann auf. Ich bezweifle es aber.

    Stellt ihnen dann für 12 Monate den Strom ab, packt ihnen ein Dutzend Refugees aus Afrika mit in die Bude. Dann sprechen wir uns nach einem Jahr wieder zu den Themen Ernergie und Flüchtlinge. Bei manchen Leuten hilft Nachdenken, andere mussen die Auswirkungen ihrer Politik erst am eigenen Leibe erleben.

  49. @UAW244:
    Kopf hoch. Aus Sachsen schreibt sich das leicht, aber ich bin gebürtiger Schwabe. Selbst meine eigene Verwandtschaft ist dort völlig indoktriniert. Hier bei PI tummeln sich viele Patrioten, Menschen, die stolz auf Deutschland sind. Ich bin das nicht. Seit meiner Kindheit hat mich diese korrupte, devote Unterwürfigkeit in unserem Nationacharakter abgestossen. Man ist gut, wenn man sich beobachtet glaubt, vom Papa belohnt wird. Man unterwirft sich mit LUST den starken FÜHRERN, damals ein simples Großmaul aus Österreich, heute die Mainstream-Medien. Die Evolution hört nie auf. Wir können nichts bewahren, allenfalls die Veränderung steuern. Wenn also die Deutschen in der Mehrheit tatsächlich so korrupt sind, wie ich befürchte, wenn sie die GRÜNEN wirklich so toll finden, dann biegen wir eben in eine Sackgasse der Evolution ab (vgl. Geburtenrate). Das ist dann auch gut so. Die Welt gab es lange vor uns und wird es noch lange nach uns geben. Und die Atome und Moleküle, die sich heute als Hofreiter oder Roth empfinden, werden dereinst wieder harmlose Raupenkacke bilden.

  50. RechtsGut 6. Oktober 2018 at 19:06

    Wir könnten wahrscheinlich alle mit 55 in Rente gehen, mit 3000 Euro netto im Monat.

  51. WahrerSozialDemokrat 6. Oktober 2018 at 19:01

    RWE-Aktionäre und Co sind doch selber schuld! Haben sich den Grünen immer angebiedert!

    Genau wie die Autokonzernen etc.! Alle auf Öko-Spinnerei werbernd ausgelegt…

    Kein falsches Mitleid! Soll ruhig alles den Bach runter gehen!

    Tabula rasa funktioniert nicht ohne Verluste!

    Der letzte deutsche Industrie-Tycoon, der noch Cojones hatte, war der:
    https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Gro%C3%9Fmann

  52. jetzt lasst doch die Affen in den Bäumen,das ist Ihr Lebensraum……………… bis sie mal merken………..es gibt da keine Bananen…..

  53. Drohnenpilot 6. Oktober 2018 at 18:42

    Wir haben andere und wichtigere Sorgen als den Hambacher Forst!

    Das sind alles Teile desselben Problems: Linksverstrahlte Extremisten, die einerseits AKWs abschalten wollen, aber auf den Strom aus der Steckdose nicht verzichten wollen und die dann, wenn der Strom wegen des Atomausstiegs aus Kohle gewonnen werden soll, denselben Krieg gegen die Kohle anzetteln, den sie schon gegen die Atome angezettelt haben.

    Und dieselben Linksverstrahlten blöken wegen steigender Mieten, führen aber wieder ihren Krieg für mehr Zuwanderung, damit die Wohnungen noch teurer werden.

    Das mit dem Exportstrom ist da auch so eine Sache…schau mal nach, wann dieser Strom exportiert wird.
    😉
    Schätzungsweise mitten in der Nacht, wenn keiner Strom braucht, weil man schläft, aber eine steife Brise die Windrädchen zum Schmelzen bringt und man es sich nicht traut, die Grundlastversorger abzuschalten, weil ja der Wind plötzlich das Wehen sein lassen könnte und es dann finster wird.

    Blöd nur, dass diese Terawattchen nicht verlässlich zur Verfügung stehen.

  54. Zu der Rodung muss mal grundsätzlich einmal feststellen, dass diese überhaupt nie notwendig gewesen wäre, wenn das Regime Merkel nicht schon aus Gewohnheitsrecht heraus rechtswidrig (=kriminell) die auf höchstem Stand der Technik gebauten Atomkraftwerke hätte abschalten lassen. Eine Halunken-Regierung achtet eben mal nicht auf Verträge oder das Gesetz. Wir brauchen ja nur die Kohle als „Backup“, weil die Windräder der kriminellen Regierung natürlich nicht die Leistung erbringen können, die wir zur Versorgung brauchen.

    Soweit, so gut. Ich stimme Kewil in soweit zu, dass Deutschland zu einem Regime auf unterstem geistigen Niveau verkommen ist und nur noch von Gesinnungsethik getrieben wird. Allerdings sollte man bei alle dem nicht den Naturschutz als Ursache aufführen, sondern das kranke Regime, das dies bewirkt hat.

    Ich sehe hier in Deutschland keinen ausufernden Naturschutz! Wäre dies der Fall, könnten die kriminelle Regierung nicht ohne weiteres tausende von Windrädern -sinnlos- in die Wälder stellen und auf Teufel komm raus roden.

    Wir sollten uns auf den wahren Gegner, die Kriminellen aus der Regierung, beschränken.

  55. Drohnenpilot 6. Oktober 2018 at 18:42

    Wir haben andere und wichtigere Sorgen als den Hambacher Forst!

    Das sind alles Teile desselben Problems: Linksverstrahlte Extremisten, die einerseits AKWs abschalten wollen, aber auf den Strom aus der Steckdose nicht verzichten wollen und die dann, wenn der Strom wegen des Atomausstiegs aus Kohle gewonnen werden soll, denselben Krieg gegen die Kohle anzetteln, den sie schon gegen die Atome angezettelt haben.

    Und dieselben Linksverstrahlten blöken wegen steigender Mieten, führen aber wieder ihren Krieg für mehr Zuwanderung, damit die Wohnungen noch teurer werden.

    Das mit dem Exportstrom ist da auch so eine Sache…schau mal nach, wann dieser Strom exportiert wird.
    ?
    Schätzungsweise mitten in der Nacht, wenn keiner Strom braucht, weil man schläft, aber eine steife Brise die Windrädchen zum Schmelzen bringt und man es sich nicht traut, die Grundlastversorger abzuschalten, weil ja der Wind plötzlich das Wehen sein lassen könnte und es dann finster wird.

    Blöd nur, dass diese Terawattchen nicht verlässlich zur Verfügung stehen.

  56. Der Richter eines Ober-xyz-Gerichts verfährt nach der Methode:
    „Na, denen hab ich´s aber mal gezeigt!“
    Weiter interessiert ihn nichts.
    Weiter braucht ihn nichts zu interessieren, solange die Kohle zu jedem Monatsende kommt.

  57. Cendrillon 6. Oktober 2018 at 19:09

    Die Infantilisierung hat Methode, hier im Viertel fährt so einer mit einem „Umsonsti“ rum.

    Das ist ein geklautes O-Bike-Fahrrad, welches mit einem Pinsel dilettantisch angeschmiert und mit eben diesem einfallsreichen Namen verziert wurde.

  58. @Freya-
    Es ist kein fake-news.
    Aus einen Interview von Henry kissinger und der Welt am Sonntag! (siehe Wikipedia)

    „Letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.“ – „Welt am Sonntag“, 23. Oktober 1994

  59. Ob man dieses Thema hier zwingend aufmachen musste ? Um sich womöglich jetzt gleich wieder gegenseitig zu zerfleischen ? Weiß nicht, ist das irgendwie wichtig oder zielführend ? Fragen.

  60. Was für ein Volk, von Idioten regiert, lässt sich den Diesel aus den Innenstädten verbannen und gleichzeitig Energie aus Braunkohle erzeugen …
    Herr, wirf Hirn vom Himmel … oder Steine – Hauptsache, du triffst!

  61. Mittlerweile bin ich der Meinung, je schneller bei uns der Strom-Blackout kommt, umso besser für uns. Eigentlich rechne ich schon diesen Winter damit. Und habe mir deswegen einen Holzherd und etliche Pakete Braunkohle-Briketts zugelegt. Außerdem ein Lebensmittelpaket, das für gut zwei Wochen reicht. Sollte bei uns der Strom tatsächlich länger ausfallen, was gar nicht so unwahrscheinlich ist, wird es in den Städten zu Plünderungen kommen. Vielleicht kommt es dann sogar zu Volksaufständen. Jeder sollte sich dann schon mal Gedanken machen wie er Haus und Hof schützen will. Was ich persönlich als Sauerei europäischen Ausmaßes empfinde, ist, dass wir Deutsche für Merkels unausgegorene Energiewende-Experimente mit den teuersten Strompreisen zur Kasse gebeten werden. Es wird ja immer ein vereintes Europa ohne Grenzen und sogar ein freier Welthandel und das weitere Bla,Bla,Bla propagiert, wie kann es dann aber sein, daß wir für unseren Strom im Schnitt 30,5 Cent/kWh zahlen, während in Frankreich nur 16,9 Cent/kWh fällig werden. Ich will sofort meinen Strom aus Frankreich beziehen und mein Benzin aus Lybien, wo der Liter nur 19 Cent kostet.

  62. verstehe auch die Begründung um den Rodungs Stopp, wegen der geschützten „Bechsteinfledermaus“ und diesem „Großen Mausohr“ nicht, waren es doch dieselben vegan verschwulten Grünen, die erst die Ehe für alle durchsetzten, und demnach sich jeder der will, sich mit allem und jedem anderen verpaaren kann, wieso sollte die Ehe für alle nur für Menschen gelten ?, wo bitte ist der Gleichstellungsbeauftragte der das regelt, dass sich dieses Recht … jeder kann sich verpaaren … u.s.w. auch im Tierreich bei den geschützten Fledermausarten umsetzt wird, sodass eben diese Fledermausarten durch die Verpaarung mit anderen Tieren in Folge dann eben nicht mehr schützenswert sind, und die Bäume im Hambacher Forst dann endlich bald abgeholzt werden können

  63. Zur Abwechslung muss ich pi-news widersprechen:
    Die Installation von Solarzellen schafft Arbeitsplätze.
    Es entstehen genügend unrentable Anlagen, z.B.
    auf Dächern von Kirchen, Scheunen und Schulen.
    Aber wer weiß: die weltweiten Kohlevorräte
    sollen angeblich zur Hälfte verbraucht sein.
    In einigen Jahren werden wir uns auch etwas
    für die Wiederverwertung der Solarzellen
    einfallen lassen müssen.

  64. Natürlich: Solar- und Windenergie sind Zappelstrom.
    Wir dürfen dann nur noch Autofahren, wenn der Wind
    pustet oder die Sonne scheint.

  65. Niemand braucht diese dreckige Braunkohle..
    .
    Das Ruhrgebiet sitzt auf Millionen Tonnen hochwertiger Steinkohle. Nur die Konzerne sind zu geizig diese zu fördern.
    .
    Aber wenn die großen Braunkohlebagger in NRW schon mal da sind, könnten sie viele Shithole-Gebiete im Ruhrgebiet platt machen. Mit Ratten-Duisburg sollten sie anfangen.
    .
    Da wäre schon viel gewonnen.

  66. Österreich hatte bereits 1985 dieses Erlebnis, dass das größte Do Ka We Hainburg von Grünen verhindert worden war. Dabei sind viele Arbeistplätze und Firmen zugrunde gegangen.

  67. „Neue AfD-Gruppierung – Rechts, deutsch, jüdisch“

    Die ficken die Nazi-Keulen-Schwinger.
    Darf das sein?
    Das darf nicht sein!

  68. Der KEWIL, der Kapitalistenversteher.

    Herrliche Satire!

    Am Überdrüssigsten bin ich ja jenen Personen gegenüber positioniert, die sich plötzlich, aus *unerfindlichem Grund, dem Kapitalismus verschreiben mussten, sodaß dieselben (so glauben es jene Aspiranten) dann auch ihre auswendig gelernten Gedanken zum Besten geben dürfen.

    Junge, geh` Dir eine Flasche Wodka kaufen…

    Jenes Geplauder um des Hambacher Forstes kostet eine Menge Energie. Dumm nur, daß mir dieses Waldgebiet mehr am Herzen liegt, als jener Reingschmeckter der darob Energie verschwendet dummes Zeug zu texten.

    Sich besser mit seiner eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen täte so manchen Patienten gut.

  69. Wenn die „Strom“-Preise stark steigen, (sie sind eh schon weltweit mit dei höchsten)
    Stromklau hier und da durch lokale Deppen verhindert wurde
    sind die Nazis schuld.

  70. Auch der Forst ist ein Stück Heimat, mal davon ab was linke Zecken auf den Bäumen suchen, aber ein Stück Heimat mehr wegholzen nur um den Rekord Stromexport noch weiter zu toppen?
    Arbeitsplätze sind eh kaum vorhanden im modernen Braunkohletagebau, es ist einfach unnötig.

    Strom Export zurückfahren und gleichzeitig Strom für Privatabnehmer preislich anpassen nach unten, man kann es mit der Profitmaximierung auch auf die Spitze treiben, wie bei uns kurz an die Schmerzgrenze wieviel wir bereit sind zu zahlen. Aber die Mehrheit ist anscheinend so prall auf dem Konto das sie gerne gemolken werden.

  71. Es wurde nicht die Braunkohle gestoppt, sondern die Rodung eines Waldes!
    Solange Deutschland Strom ins Ausland quasi verschenkt, kann die Not nicht so groß sein, dass man Wälder rodet.
    Ich finde das Urteil völlig ok. Ist mir auch egal, ob es irgendwelche linken Gutmenschen waren, die es dazu gebracht haben.

  72. Glucke 6. Oktober 2018 at 19:10

    @UAW244:
    Kopf hoch. Aus Sachsen schreibt sich das leicht, aber ich bin gebürtiger Schwabe. Selbst meine eigene Verwandtschaft ist dort völlig indoktriniert. Hier bei PI tummeln sich viele Patrioten, Menschen, die stolz auf Deutschland sind. Ich bin das nicht. Seit meiner Kindheit hat mich diese korrupte, devote Unterwürfigkeit in unserem Nationacharakter abgestossen. Man ist gut, wenn man sich beobachtet glaubt, vom Papa belohnt wird. Man unterwirft sich mit LUST den starken FÜHRERN, damals ein simples Großmaul aus Österreich, heute die Mainstream-Medien. Die Evolution hört nie auf. Wir können nichts bewahren, allenfalls die Veränderung steuern. Wenn also die Deutschen in der Mehrheit tatsächlich so korrupt sind, wie ich befürchte, wenn sie die GRÜNEN wirklich so toll finden, dann biegen wir eben in eine Sackgasse der Evolution ab (vgl. Geburtenrate). Das ist dann auch gut so. Die Welt gab es lange vor uns und wird es noch lange nach uns geben. Und die Atome und Moleküle, die sich heute als Hofreiter oder Roth empfinden, werden dereinst wieder harmlose Raupenkacke bilden.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Danke.

    Natürlich stellt sich mittlerweile die Frage ob Patriotismus in Deutschland überhaupt noch eine Chance hat. Die Mitgliederzahlen der AfD stagnieren. Zur eigenen Jugend bekommen wir keinen Zugriff, zum Plakatieren, zu den Infoständen oder den vielen Vorträgen kommen immer die selben Leute. Wenn man dann ins Grübeln kommt, ob man eventuell bereits einen toten Gaul reitet und/oder nicht als Don Quichote enden will, so wird man von den „Sofa Patrioten“mit Defätismus in Verbindung gebracht.

    Realismus, zumindest derzeit hier im Westen ,sollte uns gut tun, ansonsten verbrennen wir die treuesten Mitglieder.

  73. Ich bin für eine Klage gegen die Grünen und den BUND nach Flora-Fauna-Habitat: Die wollen mit der Braunkohleförderung die Braunkohlebagger im Aachener Revier plattmachen, die inzwischen wertvolle, sichere, geschätzte und geschützte Nistplätze für die Wanderfalken sind. Rote-Liste-Vögel, FFH-Top-Tiere:

    https://www.aachener-zeitung.de/lokales/juelich/braunkohlebagger-als-brutplatz_aid-26556019

    https://www.derwesten.de/region/jaeger-der-luefte-im-aufwind-157-wanderfalken-paare-leben-in-nrw-id6403939.html

    Hier im Film „Die Rückkehr der Wanderfalken“ ebenfalls auf den Braunkohlebaggern im Hambacher Revier beim Brüten, Nisten und Hausen zu besichtigen, ab Minute 20:00:

    *https://www.dailymotion.com/video/x4kpefg

  74. Die Strompreise sind zu hoch? Hahahahaha!
    In Hannover findet man tausende Aufkleber an
    Masten, wo draufsteht „JUCKT“ oder ähnlicher
    Schwachsinn.

    Und wer seinen Strom nicht bezahlen kann, hat ein
    Einnahmenproblem und kein Kostenproblem.

    Also: rauf mit Energiesteuern, Kleinverdiener
    endlich steuerlich entlasten!

  75. martinfry 6. Oktober 2018 at 18:59

    “ Anklage : DEFÄTISMUS“

    Genau das ist das richtige Wort. Ich weiss noch genau, wie PI-Mitkommentatoren mit einer aehnlichen Einstellung bei Gelegenheiten wie dem Brexit und der Trump-Wahl jeweils relativ frueh zu Bett gegangen sind („Bringt ja eh nichts!“), waehrend Leute wie ich mir die ganze Nacht um die Ohren geschlagen habe. Tja, wer zuletzt lacht…

  76. heute beobachtet (wohne ein paar km Luftlinie weg vom Hambacher Forst):
    Chaos auf den Straßen, riesige Mengen Autos (und nicht die schlechtesten) wild parkend an allen Strassenrändern, ob Parkverbot oder nicht iss eh wurscht… das sind ganz einfach Umweltkriminelle, die von überall her kommen (HH, AC, BI, Osten … auch Ausland) oder mit schicken Reisebussen angekarrt wurden. Oft hatten die auch Fahrräder an den Autos, damit wenigstens die Form gewahrt wird…
    Als ich heute beim Einkaufen wegen diesem Ges… im Stau stand, hab ich die alle zur Hölle gewünscht, hoffentlich hats irgendwer gehört

  77. Weil Politik und Stromkonzerne Hand in Hand gehen.
    .
    Viele Politiker sitzen in den Aufsichtsräten in den Konzernen als Dankeschön…
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Kritik an der Regierung :
    .
    Deutschland hat den höchsten Strompreis in Europa

    .
    Die Ökostrom-Umlage hat den deutschen Strompreis an die europäische Spitze getrieben. Aus der Energiebranche kommt scharfe Kritik: Warum handelt die Bundesregierung nicht?
    .
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/deutschland-hat-den-hoechsten-strompreis-in-europa-15629775.html

  78. Drohnenpilot 6. Oktober 2018: 19:33 „Niemand braucht diese dreckige Braunkohle..
    .Das Ruhrgebiet sitzt auf Millionen Tonnen hochwertiger Steinkohle. Nur die Konzerne sind zu geizig diese zu fördern“

    Die Steinkohle ist zwar hochwertig und ein wichtiger Rohstoff, das stimmt.
    Aber sie liegt einfach schon zu tief, die bodennahen Flöze wurden schon vor Jahrhunderten abgebaut.
    Die Förderung ist -derzeit- unrentabel.
    Sag nicht ich, sondern Guido Reil, AfD, und der muss es wissen, weil er in genau so einem Betrieb arbeitet.
    Zudem ist der Untertagebau nicht ungefährlich und die Bergschäden durch Einbrüche an der Oberfläche kosten ein Vermögen.

    Das ist alles beim Braunkohletagebau nicht der Fall, da wird hinterher wieder renaturiert.

  79. Seqenenre 6. Oktober 2018 at 19:24
    Ob man dieses Thema hier zwingend aufmachen musste ? Um sich womöglich jetzt gleich wieder gegenseitig zu zerfleischen ? Weiß nicht, ist das irgendwie wichtig oder zielführend ? Fragen.“

    ____
    Dieser ganze Komplex von
    “ KLIMAWANDEL“ , „NACHHALTIGE“ ENERGIE,
    GEN – TECHNIK, bis hin zum ehemaligen „WALDSTERBEN“ (hat sich inzwischen offen –
    sichtlich erledigt) steht schon SYMPTOMATISCH für den
    LINKSGRÜNEN IDEOLOGIE – TERROR.
    Dazu kommen dann noch andere brotlose
    Künste, wie GENDERING und INKLUSION.
    Dieser ganz Unfug soll jetzt den Deutschen aufs Auge gedrückt werden.
    Mit Hilfe der CDU/CSU – FERKEL

  80. Ob RWE fiktive 100Mio verliert, das sollte jedem egal sein. Die hätten auch 200Mio hingeschrieben, und alle Medien würden es verbreiten…
    Meiner Meinung nach machen die Roten und Grünen gerade das einzige was ihne steht… Sich um den Wald kümmern… Das machen sie richtig.
    Aber sonst will ich die Kommunisten nirgendswo sehen…

  81. Es geht um 2,75 Quadratkilometer Wald = 275 Hektar. Der Central Park in New York hat 3,4 Quadratkilometer. Der Flächenverbrauch in D beträgt etwa 102 Hektar pro Tag. In allen deutschen Städten und Käffern wird derzeit alles gerodet und plattgemacht, was auch nur irgendwie nach Wald und Fläche etc. aussieht, um dort Wohnungen für die Millionen Merkel-Orks hochzuziehen.

    Wenn da wer mit ’ner Fledermaus ankommt – wie z.B. in Wedel, Park in der Feldstraße – wird müde belächelt. Da ist dann „die Mehrheit der Bevölkerung“ dafür, – wenn auch haarscharf – daß gerodet wird. Schon im Jahr 2015 stimmten 51,9 gegen 48,1 Prozent im Bürgerentscheid für „Plattmachen und Assograntenheim bauen“.

    https://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article206735517/Wedel-stimmt-gegen-Anwohnerinitiative.html

    Der Bürgerentscheid wurde übrigens wiederholt – mit dem gleichen üblen Ergebnis.

  82. Für Windraeder werden zig hundertfach breiteste Schneissen durch Wälder geschlagen, da kräht kein Grüner danach.
    Die Vögel die dann durch Rotorschlag sterben interessieren natürlich auch nicht.

  83. Nudelsuppe 6. Oktober 2018 at 19:46
    Deutschland „verschenkt“ den Winradstrom nicht nur, sondern die Kriminellen lassen den Steuerzahler dafür noch Geld an den Abnehmer (hauptsächlich Holland) zahlen. Und warum der Irrsinn? Weil man den Strom in den Hauptlastzeiten nicht in das Netz einspeisen kann und eine Speicherung nicht möglich ist. Noch mal:
    Wir zahlen dafür, das andere uns diesen Mist abnehmen. Jetzt kommt es aber noch besser: Wenn die Windräder der irren Kanzlerin sich nicht drehen, wird der Betreiber trotzdem so bezahlt, wie wenn er Strom geliefert hätte (EEG-Umlage). Das sind nicht nur Kriminelle, das sind zweifelsohne auch Irre, die sich so etwas ausgedacht haben. Wenn am Tag X ein unabhängiges Gericht diese Spacken ins Irrenhaus wegen Schuldunfähigkeit schicken würde, könnte man noch nicht einmal widersprechen.

  84. „Natürlich stellt sich mittlerweile die Frage ob Patriotismus in Deutschland überhaupt noch eine Chance hat. Die Mitgliederzahlen der AfD stagnieren. Zur eigenen Jugend bekommen wir keinen Zugriff, zum Plakatieren, zu den Infoständen oder den vielen Vorträgen kommen immer die selben Leute. Wenn man dann ins Grübeln kommt, ob man eventuell bereits einen toten Gaul reitet und/oder nicht als Don Quichote enden will, so wird man von den „Sofa Patrioten“mit Defätismus in Verbindung gebracht.“

    _______
    Ich weiß nicht, warum ihr euch immer an der
    AfD festklammert.
    Sie sind UNVERZICHTBAR, aber sie werden
    per se keine Wende herbeiführen.
    Das muß Michel schon selber.
    Und, wenn er nicht auf die Straße gehen will oder intelligent wählen will, dann muß er eben
    LEIDEN.
    Ich sehe das inzwischen ganz pragmatisch :
    DAS LEIDEN DES DEUTSCHEN MICHEL
    VERHÄLT SICH PROPORTIONAL ZU SEINER
    INDOLENZ.
    Es kommt definitiv der Tag, an dem es in
    diesem Land ANS EINGEMACHTE geht.
    Jede Herdplatte auf der man sitzt, wird
    irgendwann zu heiß.
    Und dann wird er schon springen,
    der (WEST -) MICHEL.

  85. Drohnenpilot 6. Oktober 2018 at 19:33

    Niemand braucht diese dreckige Braunkohle..
    .
    Das Ruhrgebiet sitzt auf Millionen Tonnen hochwertiger Steinkohle. Nur die Konzerne sind zu geizig diese zu fördern.
    ===========================
    sorry, da sacken schon ganze stadtteile ab, da sammelt sich wasser in den niederungen….und das muss abgepumpt werden….da hat man Ewigkeitskosten angelegt (wenn die städte nicht absaufen sollen)

  86. Erzlinker 6. Oktober 2018 at 18:25 Ach KEWIL, wie weltfremd bist DU? Ohne Bäume und Pflanzen kein Sauerstoff. Scheiß auf Arbeitsplätze. Und Energie ist genug vorhanden. Scheiss auf RWE. Kein Sauerstoff, kein Leben auf der Erde. Ich wette um 1 Milliarde Euro gegen Dich, dass Du keine 60 Minuten ohne Sauerstoff aushältst. Vollidiot.

    Ha, ha, ha!! Sie wissen aber schon, daß wir in einem weltweiten Wettbewerb mit Ländern wie China und USA stehen, die natürlich liebend gerne unsere Industriebetriebe bei sich ansiedeln würden. Und ein guter Grund für das produzierende Gewerbe sich aus Deutschland zurückzuziehen und die nächste Fabrik in einem dieser Länder anzusiedeln, sind die niedrigeren Energiepreise und natürlich auch die niedrigeren Steuern. Und dann bin ich mal gespannt, ob sie dann immer noch sagen: „Scheiß auf Arbeitsplätze“. Ohne das produzierende Gewerbe können wir nämlich den Kitt aus den Fenstern fressen. Dann werden sie jeden Tag verfluchen, den sie wegen des vielen Sauerstoffs noch am Leben bleiben. Und übrigens ist es bewiesen, daß das CO2, das bei der Braunkohleverstromung anfällt, das Pflanzenwachstum ankurbelt, während kein Beweis dafür vorliegt, das durch das CO2 die Temperatur bei uns in 1000 Jahren auch nur um ein Grad steigt. Natürlich brauchen wir Alternativen, wenn die Braunkohle zu Ende geht, aber die wird mit Sicherheit nicht in Wind- und Sonnenstrom bestehen. Das sind beides Sackgassentechnologien.
    Michael Limburg von EIKE erläutert hier sehr einleuchtend den ganzen deutschen Klimawendewahnsinn und wer davon profitiert.: https://www.youtube.com/watch?v=N-0Md4WSe-g

  87. eine „Alternative“ wäre natürlich, sämtliche Braunkohlekraftewerke sofort herunter zu fahren, vielleicht nur für einige Tage?
    Wegen fehlender Höchstspannungsleitungen kommt dann auch kein „Saft“ mehr an in NRW. Dem Juchtenkäfer und der siamesischen Breitmaulschnappkröte machte das nichts aus, jedoch müßten dann die „weitsichtigen“ Richter auf ihr warmes Essen verzichten und äh..der Kühlschrank, der Gefrierschrank, die Dunkelheit, kein Fernseher, Handy aufladen …u.s.w.. Ob das wohl beim Denken helfen kann?
    Zudem hatten die Grünen der Abholzung trotz der 12000 Jahre alten Bäume zugestimmt, der Wald ist Eigentum der RWE, und es wurden ca. 10Mio. Bäume neu gepflanzt.
    Und was machen die Grünen eigentlich, wenn das Fusionskraftwerk Sonne einfach so weiter macht mit seinen Zyklen und periodischen Langzeitstrahlungsschwankungen?

  88. Babieca 6. Oktober 2018 at 20:07

    Es geht um 2,75 Quadratkilometer Wald = 275 Hektar. Der Central Park in New York hat 3,4 Quadratkilometer. Der Flächenverbrauch in D beträgt etwa 102 Hektar pro Tag. In allen deutschen Städten und Käffern wird derzeit alles gerodet und plattgemacht, was auch nur irgendwie nach Wald und Fläche etc. aussieht, um dort Wohnungen für die Millionen Merkel-Orks hochzuziehen.
    ============================
    mir wurde damlas in meinem studium beigebracht wenn der flächenverbrauch so weitergeht, dann ist d-land im jahr 2050-60 eine einzige versiegelte fläche.

    die pädofielen (ich schreibs mal so) haben mich damals sensibilisiert, aber bei tema ausländer geht denen die ökologie am allerwertesten vorbei

  89. Also, da gibt es einen Forst der gerodet werden soll.
    Wo ist das Problem.
    Ein Forst ist ein wirtschaftlicher Nutzwald,
    der nun mal dazu an gelegt wurde um gerodet zu werden.

    Und was das „große Mausohr“ anbetrifft,
    spätesten als es die Unterhosen der Langhaaraffen gerochen hat
    da wusste es:

    „Es ist Zeit zu fliegen, weit weit, weg“.

    Dieses Tier ist wahrscheinlich viel gescheiter als die gesamte
    NRW-Regierung.

  90. In naher Zukunft werden mehr Wälder abgeholzt um die Wohnung zuheizen und zu kochen. Es werden Zeiten anbrechen wie in der Nachkriegszeit 1945-1952. Nur ohne Hoffnung auf Verbesserung, denn das werden die Grünen Sozialisten zu verhindern wissen.

  91. Das Bisschen Kohle zerstört nicht gleich tausende Arbeitsplätze. Aber man zerstört keinen 5.000 Jahre alten und 170 Fußballfelder großen Wald. Wo gibt´s derlei in D noch? Unsere Wälder hat man doch in zehn Minuten durchlaufen! Von den durch Kohleabbau entgangenen da mitzerstörten Archäologiefunden ganz zu schweigen…. UNd kann man nicht ausnahmsweise Strom aus Öl gewinnen, also ölbetriebene Turbinen bis die Stromerzeugung mittels Brennstoffzelle klappt? Und kauft man das Öl in Russland und Venezuela, tut man obendrein noch a gutes Werk.

  92. OT

    Macron maßregelt Seniorinnen

    ➡ „Das Einzige, was man nicht machen darf, ist, sich zu beschweren“

    04.10.2018

    Miese Umfragewerte und ein Vertrauter, der sich öffentlichkeitswirksam zurückzieht – die Beliebtheit von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron leidet. Nun löst seine flapsige Antwort zum Thema Rente Ärger aus.

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat erneut viele Bürger mit Äußerungen zu seiner Reformpolitik verprellt. Am Rande eines Besuchs am Grab von Ex-Staatschef Charles de Gaulle in dem Ort Colombey les Deux Églises sagte Macron zu einer Gruppe von Seniorinnen, sie dürften sich über Rentenkürzungen nicht beschweren. Jeder im Land müsse „sich anstrengen“.

    Die Frauen beklagten sich bei dem Präsidenten über „schmerzhafte“ Einschnitte durch die Anhebung der Sozialsteuer durch seine Regierung und die damit verbundene Rentenkürzung. Macron wies die Frauen daraufhin zurecht: „Das Einzige, was man nicht machen darf, ist, sich zu beschweren.“

    Das habe ihm der Enkel de Gaulles gesagt, und das sei auch das Motto des 1970 verstorbenen Generals gewesen. „Das Land wäre dann besser dran“, betonte Macron. Im Übrigen werde er darum kämpfen, dass die Renten auch für künftige Generationen sicher seien.
    Miese Umfragewerte für den Präsidenten

    In den sozialen Netzwerken sorgte das Video von dem Gespräch für Empörung. „Der Prinz weiß, wie man zum Volk spricht“, spottete ein Nutzer. Kürzlich hatte Macron bereits mit seinem Rat an einen Arbeitslosen einen wahren Shitstorm erzeugt. Er sagte, dieser müsse „nur über die Straße gehen“, um einen Job zu finden.

    Bei der Präsidentschaftswahl hatten viele Rentner Macron ihre Stimme gegeben. Laut neuen Umfragen unterstützen nur noch drei von zehn Franzosen den Kurs des Staatschefs.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article181764998/Macron-massregelt-Seniorinnen-Das-Einzige-was-man-nicht-machen-darf-ist-sich-zu-beschweren.html

    https://www.welt.de/politik/ausland/article181722320/Emmanuel-Macron-Aerger-um-Stinkefinger-Foto-in-Saint-Martin.html

  93. Info für grüne Ahnungslose: während der erdgeschichtlichen Phasen des DEVON, KARBON, JURA, KREIDE etc. war die CO2 und O2 Konzentration in der Erdathmosphäre weitaus höher als sie heute jemals erreichbar wäre.
    Daher der Riesenwuchs von Insekten, Reptilien und Sauriern. Diese könnten in der heutigen Athmosphäre nicht einmal existieren, ebensowenig wie die riesigen Urwälder aus Siegelbäumen, Schuppenbäumen und Schachtelhalmen(letztere bis zu 30m Höhe).

  94. Was ich besonders interessant finde: Beim großflächigen Stromausfall sind die „Hambis“ die ersten, die in den Wald rennen, um ihn als Brennholz zu plündern. Warm muß sein, kochen muß sein. Wenn nix Strom, dann Holz und Dung.

    Erinnert sich noch wer an die vielgelobten Holzpelletheizungen? Gefördert und propagiert? Vor etwa zehn Jahren ging es los. Bis die ersten Viertel im Holzpelletrauch räucherten. Und die Frage der Hurra-Dödel auftauchte: „Äh – woher kommen eigentlich Holzpellets?“

  95. @ erich-m 6. Oktober 2018 at 19:22
    Freya-
    Es ist kein fake-news.
    Aus einen Interview von Henry kissinger und der Welt am Sonntag! (siehe Wikipedia)

    „Letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.“ – „Welt am Sonntag“, 23. Oktober 1994


    erich-m 6. Oktober 2018 at 08:42
    Mindy 6. Oktober 2018 at 00:50
    Das_Sanfte_Lamm
    6. Oktober 2018 at 00:24
    —–
    Klar. Der erste Weltkrieg wird uns auch angelastet. Deutsches Gedankengut ist sowas von verwerflich (Ironie). Deutsch ist sowas von schlecht aber viele leben gut davon.
    Ich habe Stahlgewitter von Ernst Jünger gelesen.
    ———————————————————————
    “…Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden…“ Winston Churchill britischer Kriegspremier-Minister (Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace, Seite 145)

    Es geht nicht um deutsches Gedanken gut oder um links- oder rechts regiert.
    Wie Henry Kissinger sagte : „…… letztendlich wurden beide Weltkriege geführt um den Aufstieg Deutschlands zur Weltmacht zu verhindern!“
    Sie wollen unsd in ihrem „Club“ nicht mitspielen lassen, weil wir besser, schlauer, fleißiger, disziplinierter sind als alle Anderen und uns so automatisch die Führung gebührt.
    Nur darum geht es und ging es.

    ________________________________________________________________________
    _____________________________________________________________________

    Du erich-m bist ein Antisemit, ein mieser Lügner & Manipulierer & Zitate-Verfälscher !

    Heute morgen postest Du : Wie Henry Kissinger sagte : „…… letztendlich wurden beide Weltkriege geführt um den Aufstieg Deutschlands zur Weltmacht zu verhindern!“

    Und jetzt :
    „Letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.“ – „Welt am Sonntag“, 23. Oktober 1994

  96. Auch der Riesenwuchs solch Saurier wie Merkel ist vom Anstieg des CO2 verursacht!
    Daher kein CO2- Anstieg vonnöten.

  97. Man könnte auch mehr Erdgas verbrennen, das ist sicherlich umweltfreundlicher. Und auch Grundlast fähig.

  98. Hier wird alles platt gemacht! In Berlin wird ein Dieselverbot eingeführt…wenn das vollzogen ist, geht es den Benzinern an den Kragen! (RBB)

    Auch wird der Tourismus in Berlin jetzt zerstört….(RBB)

    Aber den Leuten ist doch eh alles scheißegal!

    Viel Spaß bald…..

  99. Also ich möchte mal an dieser Stelle daran erinnern das ein Gewächs zweifelhafter Herkunft!!! die Elbvertiefung 20 Jahre verhindert hat . Der Hamburger Hafen ist platt . nach dem es jetzt weiter geht und die Elbvertiefung kommt werden in Hamburg über 100000 TH Arbeitsplätze wieder entstehen , Ich denke nicht das Arbeitsplätze für diese Regierenden gleich welcher Partei wichtig sind . daraus ergibt sich für m ich und die Kollegen nur eins . AFD wählen wir machen das !!

  100. stuttgarter 6. Oktober 2018 at 21:04

    Man könnte auch mehr Erdgas verbrennen, das ist sicherlich umweltfreundlicher. Und auch Grundlast fähig.
    =============
    stimmt 🙂

  101. stuttgarter 6. Oktober 2018 at 21:04

    Man könnte auch mehr Erdgas verbrennen, das ist sicherlich umweltfreundlicher. Und auch Grundlast fähig.

    Das wird (und ist) das nächste, was unter den Bannstrahl der Bilder- und Energiestürmer fällt. Atom weg, Kohle weg, Erdgas weg. Erdgas ist BÖSE, Zäh o zwo und so. Wenn wir alle diesen mörderischen Planeten streicheln, der uns mit einem Husten – wie gerade wieder in Indonesien – von der Platte putzen kann, wird bestimmt alles gut!

    Korken in die Vulkane! Stoppt die Plattentektonik! Erde anhalten! Sofort! Geht ja gar nicht, daß die mit durchschnittlich 108 000 km/h um die Sonne karjolt!

  102. @Bin Berliner 6. Oktober 2018 at 21:05
    Hier wird alles platt gemacht! In Berlin wird ein Dieselverbot eingeführt…wenn das vollzogen ist, geht es den Benzinern an den Kragen! (RBB)

    Auch wird der Tourismus in Berlin jetzt zerstört….(RBB)

    Aber den Leuten ist doch eh alles scheißegal!


    Ja, denke auch nach dem Diesel sind die Benziner dran. Diese Grünlinken wollen uns ins Mittelalter zurückbefördern.

    Die wollen auch nicht, dass jeder von uns individuell irgendwohin fährt, sondern wir sollen maoistisch einheitlich mit den Öffentlichen fahren. Guter Nebeneffekt für die Umvolker, so können uns die Neubürger auch noch besser killen.

    Sprit ist megateuer geworden. Nächste Woche kaufe ich mir mehrere Kanister, dann werde ich alle paar Monate nach Österreich fahren um dort aufzutanken. Es lohnt sich wieder.

  103. Die meisten Richter und Staatsanwälte in unserem Land sind links-grüne 68er oder deren Kinder (im Geiste). Dadurch kommen solche Urteile zustande. In Deutschland liegt soviel im Argen…wenn es keine 360 Grad Wende gibt, ist unser Land verloren respektive ist es leider schon längst. Es kotzt nur noch alles an.

  104. Moin ,

    ehrlich gesagt bin ich auch gegen die Abholzung .

    Wäre ich in der Verantwortung anstatt dieser Loser Typen eines
    Armin Laschet,

    von mir das Angebot käme :

    – Keine Abholzung der Bäume

    – Weiterhhin stabile Lieferung der Energie für unsere Haushalte
    durch Subventionierung / Modernisierung der vorhandenen Kraftwerke,
    z.B. Gundremmingen Block C

    True7

  105. Also wer diverse Pegida Demos in Dresden kennt (oftmals um die 20 000) , weiß, in dem Hambacher Forst haben heute NIE und NIMMER und NIEMALS 50 000 Linksextreme demonstriert.

    Das waren vielleicht 5000 und die Lügenpresse hängt da noch ne Null dran.

    Man wie ich die verachte.

  106. Von KEWIL | Das ziemlich irre und verantwortungslose Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) hat die Rodungspläne von RWE im Braunkohlegebiet Hambacher Forst am Freitag vorläufig gestoppt – der Konzern und die Aktionäre müssen dreistellige Millionenverluste hinnehmen und mindestens bis 2020 auf eine Entscheidung warten.
    ——————————————————————————————————————————-
    Seh ich anders als wie im Bericht oben. Wenn man Klimaziele ausgerufen hat muss man sie auch einhalten. Dann hätte Deutschland in dieser Frage nicht soweit vorpreschen dürfen. Wenn jetzt die Braunkohle verschwindet, dann aus Umweltsicht mit Recht. Und wen stinkreiche Aktionäre von RWE eventuell darunter leiden, hält sich mein mItleid in engen Grenzen. Wegfallende Arbeitsplätze in diesem Bereich lassen sich auch innerhalb des RWE-Konzerns umverteilen und zwar in den sauberen Technologien, die RWE am Markt hat. Das ganze Thema ist sehr überbewertet. ich betrachte es realistisch ohne irgendwelche grün-linke Spinnereien. Wer ist denn nicht für eine saubere Umwelt für uns und die Kinder? Braunkohle trägt da wohl wenig zu bei.

  107. Zur Erdgasverbrennung: das modernste Erdgaskraftwerk mit dem jemals höchsten erreichten Wirkungsgrad in der Nähe von Ingolstadt soll gar nicht erst benutzt werden.
    Wie steht „Grün“ eigentlich zu dem Thema, daß die explosionsartig wachsende afrikanische Bevölkerung massenweise Busch/Urwald verbrennt (Brandrohdung, nur einmal als Dünger zu benutzen), wobei niemals auch nur irgendetwas nachgepflanzt wird. Über offenem Feuer kochen bei niedrigstem Wirkungsgrad ist auch überall üblich.

  108. @ VivaEspaña 6. Oktober 2018 at 21:58

    Ganz Deutschland ist mit den nutzlosen Windrädern vollgestopft. Das sieht ganz schlimm von oben aus wenn man drüber fliegt.

    Da sind auf einmal die schönen Wälder, die zerschredderten Vögel und Fledermäuse egal.

  109. Man braucht doch kein Linker zu sein um die ganze Braunkohleförderung nicht gut zu finden! Gibt’s da nicht billiges Gas, ob russisches oder amerikanisches? Teurer kann es ja sowieso kaum noch gehen! Atom wäre ja immer noch das Beste, aber Merkel hat’s ja „geschafft“ es zu zerstören!

  110. Freya- 6. Oktober 2018 at 22:01

    @ VivaEspaña 6. Oktober 2018 at 21:58

    Ganz Deutschland ist mit den nutzlosen Windrädern vollgestopft. Das sieht ganz schlimm von oben aus wenn man drüber fliegt.

    Da sind auf einmal die schönen Wälder, die zerschredderten Vögel und Fledermäuse egal.

    Mir hat man auch einen Windpark vor die F… das Haus gestellt. Sozusagen. Und dabei gibt es in dieser Gegend vor allem eins nicht: viel Wind.

  111. Patriot = Umweltsau sollte auch hier nicht gelten! Jedes Lebewesen hängt an einer sauberen Umwelt, egal wie das erreicht wird. Und das hat nichts mit links-rechts oder bunt und grün zu tun, es geht uns alle an.
    Ich finde es viel patriotischer, wenn man geschlossen für eine saubere Umwelt in diesem Land ist. Dazu braucht man bestimmt keine grünen Trottel aus der Politik.

  112. Tom_L 6. Oktober 2018 at 21:39
    Die meisten Richter und Staatsanwälte in unserem Land sind links-grüne 68er oder deren Kinder (im Geiste). Dadurch kommen solche Urteile zustande. In Deutschland liegt soviel im Argen…wenn es keine 360 Grad Wende gibt, ist unser Land verloren respektive ist es leider schon längst. Es kotzt nur noch alles an.
    ———————————–

    Deshalb auch tägliche Sch***justiz mit MIGRANTENBONUS!

  113. Die Elektroautos fahren mit Strom… und woher kommt der?

    Diese Grünlinken sind so bescheuert.

    Die AKWs haben uns den Wohlstand gebracht. Jetzt gehts immer weiter den Bach runter.

    Die Franzosen und Tschechen bauen immer mehr AKWs .. wir kaufen den Franzosen Strom ab… die Deutschen sind so dumm. Ich halts nimmer aus.

    Im nächsten Leben suche ich mir keine deutschen Eltern mehr aus. Da müssen Schlauere ran.

  114. Also ganz ehrlich: wir brauchen keine Braunkohle mehr verstromen, wozu?? Es gibt Gas als Energieträger in Russland noch für Jahrhunderte!!! UND WIR BRAUCHEN WEITERHIN ATOMKRAFTWERKE!!!!!! Es sollten etliche neue gebaut werden. Aus der Kern-Energie aus zu steigen ist IRRSINN!!!!

  115. AKW sind sauber!!!! Die Gefahren der Strahlung sollten nicht übertrieben werden, die meiste Strahlenbelastung bekommt der Bundesbürger durch die Röntgen-Diagnostik.

  116. Zu den schrecklichen Windspargeln nochmal, dem Symbol von Deutschlands – ich übertreibe nicht -: Bei meiner letzten grenzübergreifenden Europa-Reise – ergehen mich gerne in Natur und Landschaften – fiel mir erst seit einer Weile auf, daß in unseren Europäischen Nachbarländern der Windradfrevel an der Natur nicht stattfindet.

    KEINE Windräder! Höhenzüge und Ebenen als Höhenzüge und Ebenen. Und nicht als Ersatzrotoren für Ideologie.

  117. Diese beschissene Anti-AKW-Bewegung (ja , ja Strom kommt aus der Steckdose). LETZTE ROTZE!!! Andere Länder in Europa sind nicht so bescheuert und setzen auf die Kern-Energie!!!

  118. Naturschützer:

    POL-D: Vorsätzliche Brandstiftung in Holthausen – Unbekannte zünden Autokran an – Polizeilicher Staatsschutz ermittelt

    Düsseldorf (ots) – In der vergangenen Nacht ereignete sich auf dem Betriebsgelände einer Firma für Schwerlogistik ein Brand an einem Autokran, dessen Ausbreitung durch schnelle Löscharbeiten der Feuerwehr verhindert werden konnte. Am Tatort konnten mehrere selbstgebaute Brandvorrichtungen aufgefunden werden, die auf ein zielgerichtetes Handeln hindeuten. Die Ermittlungen werden durch den Düsseldorfer Staatsschutz geführt.
    (…)
    Im Internet ist zwischenzeitlich ein Schreiben aufgetaucht, in dem sich Unbekannte zu der Tat bekennen und ihr Handeln in Zusammenhang mit der Rodung des Hambacher Forstes setzen.(…)

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4078931

  119. Windenergie zur stetigen Energie-Erzeugung ist viel zu teuer (Speicherkraftwerke, Leitungen, Naturschäden) und unergiebig. Davon mal abgesehen rechnen sich diese Anlagen NUR weil der Staat mit immensen Fördergeldern dahinter steht. Also diese Erzeugungsform ist für die immensen Energie-Bedarfe völlig untauglich.

  120. @ Cendrillon 6. Oktober 2018 at 22:03

    Schau Dir auch mal die Ostalb an… dort stehen massig viele Windräder. Dort gibt es alles, nur kein Wind.

    Die höchsten Windräder der Welt sind am Netz:

    https://www.schwaebische.de/landkreis/ostalbkreis/aalen_artikel,-die-h%C3%B6chsten-windr%C3%A4der-der-welt-sind-am-netz-_arid,10793098.html

    AALEN
    88 Windkraftanlagen stehen im Ostalbkreis:

    https://www.schwaebische.de/landkreis/ostalbkreis/aalen_artikel,-88-windkraftanlagen-stehen-im-ostalbkreis-_arid,10771740.html

  121. SPD muss weck, wir schaffen das.
    Wer SPD wählt, wählt 100% Rentenbesteuerung, schon vergessen.

    Die Umfragewerte der Altpartien sind aus deren Sicht besorgniserregend. Besonders der SPD.

    https://www.youtube.com/watch?v=5MOaURzPxck

    Jede Landtagswahl sollte genutzt werden, da ist unsere Stimme zählbar,
    tragt es weiter. Wacht endlich auf, der Countdown läuft Bayern und Hessen ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitiker im Landtag abzustimmen und AfD zu wählen.

  122. 1998 hat sich die damaligen rot/grüne Landesregierung dazu entschlossen den Tagebau Garzweiler 2 zu genehmigen. Die Grünen hatten zuvor im Landtagswahlkampf versprochen den Tagebau zu verhindern.
    Daran kann man die Scheinheiligkeit dieser Bande erkennen. Wer einmal an den Fleischtöpfen der Macht sitzt,
    möchte nicht darauf verzichten.

  123. Die deutsche Industrie ist ja schon in großen Teilen geschleift.
    Eine Konsumgüterindustrie gibt’s schon lange nicht mehr.
    Jetzt werden nach und nach die AKW geschlossen, dazu auch die Kohle-KW – dann reicht der Strom weder für die Restindustrie und schon gar nicht für die Privaten….

  124. Willkommen im bunten Idiotenland „Germanistan“. Das war früher mal Deutschland.

  125. Also mich erinnert das an Stuttgart 21 und den Juchtenkäfer, der dort von Umweltschützern ausgesetzt wurde.
    Nachtigall ick hör dir trapsen

  126. Also mich erinnert das an Stuttgart 21 und den Juchtenkäfer, der dort von Umweltschützern ausgesetzt wurde.
    Nachtigall ick hör dir trapsen

  127. @Dunkeldeutschland 6. Oktober 2018 at 22:19
    Ich bin schlau und wähle am 14.10. BLAU!

  128. Ineptokratie – eine Herrschaftsfom, worin die Unfähigsten von den Unproduktivsten gewählt werden, wobei die Mitglieder der Gesellschaft, die sich selbst am wenigsten selber erhalten oder gar Erfolg haben können, mit Gütern und Dienstleistungen belohnt werden, die aus konfiszierten Wohlstand einer schwindenden Anzahl der Werteschaffenden bezahlt werden.

  129. Für die Windräder roden sie landesweit die Wälder und zerstören alles. Und für Hambogan jaulen die linken Spinner, verlogener gehts nimmer. Ekelhaft diese grünen Heuchler.

  130. @ Alexej-revolutionaer-links 6. Oktober 2018 at 22:24

    Stuttgart ist immer noch Baustelle. Das sieht so scheußlich aus!

    Milliarden wurden versenkt. Dabei hatten wir in BaWü eine Volksabstimmung im Ländle im Jahr 2011 PRO S21!

    Diese wurde von den Grünen Spinnern mit den Füßen getreten.

    Ich habe auch PRO S21 gewählt, denn eine gute Infrastruktur ist gold wert. Pläne waren ja seit der Jahrtausendwende bekannt.

  131. Freya- 6. Oktober 2018 at 22:06

    Die Elektroautos fahren mit Strom… und woher kommt der?

    Und Merkel quatscht von Digitalisierung mit Zappelstrom. Der Strom dafür kommt aus dem Hamsterrad. Ehrlich: Der Stromhunger der Welt – alle wollen Handys, Laptops, Rechner, Filme, Informationen – war noch nie so groß wie heute mit etwa 7 Milliarden Leuten. Und diese 7 Milliarden Leute haben keine Holzkohlehandys, sondern brauchen Saft. Hohe, zuverlässige, dauerhafte Energiedichte. Nicht die galvanischen Zuckungen eines Froschschenkels; nicht die Holzkohle des Harzes um 1830 (die entsprechenden Dörfer dort hießen und heißen „Not“, „Elend“ und „Sorge“).

    Also der gute alte, moderne 3-er Energiemix, divers aufgestellt und nach Möglichkeit weder ausschließlich von einer Naturkastrophe, noch von einer Politideologie, noch von Erpressung abhängig. Die Triade, Trilogie, Dreiklang, den Merkel und Fanatiker in Deutschland ermordet haben:

    1/3 Atom
    1/3 Fossil (Kohle, Gas)
    1/3 Wind/Solar/Wasser

  132. att alle –
    akw`s abschalten ist und war dass dümmste der energiegeschichte –
    hab ichs nicht jesagt – und die preise explodieren seither mit eurem tollen ökostrom —
    sie wurden von großartigen menschen (deutsche) konstruiert die sich natürlich sorgen machten über die entsorgungsproblematik und daran arbeiten – ees gibt da mittelfristig lösungen keine frage.
    eine tolle energie im großßen stil und natürlich grundlastfähig,- und günstig alerdings bei einer lauffzeit mit lokker 100 jahren plus —-
    elbler.

  133. @Babieca 6. Oktober 2018 at 22:31

    Oja. Deutschland ist Industrieland & benötigt bezahlbaren & verlässlichen Strom. Produktionsausfälle die es schon gibt bei Betrieben bis zu 2 Wochen, sind absolut nicht in Ordnung!
    Stromimporte haben wir jetzt, also Kernenergie aus Frankreich & Belgien, Kohlestrom aus Polen, Gas aus Russland… Keine Glanzleistung!

  134. Freya- 6. Oktober 2018 at 22:06

    Die Elektroautos fahren mit Strom… und woher kommt der?

    Aus der Steckdose natürlich.

    :mrgreen:

  135. Die Grünen werden euch den teuren Sozialismus schon noch beibringen.
    Die weltweit höchsten Steuern, die höchsten Strompreise, die höchste GEZ usw. usw.

    Die Nahrungsmittel sind noch zu billig und die Kleider auch.

  136. Ich bin selbst Betroffener vom Tagebau. Natürlich ist es ein großer Eingriff in dein Leben. Ich kann aber nicht sagen, das sich das RWE unfair verhalten hat. Es wurde immer versucht mit den Umsiedlern eine Lösung zu finden.

  137. Babieca 6. Oktober 2018 at 22:31

    Freya- 6. Oktober 2018 at 22:06

    Die Elektroautos fahren mit Strom… und woher kommt der?

    Und Merkel quatscht von Digitalisierung mit Zappelstrom.

    Wenn ich die von Digitalisierung, Glasfasern, Künstlicher Intelligenz und IoT reden höre, überkommt mich das dringende Bedürfnis ihr eine 10 Terabyte-Festplatte um die Ohren zu hauen.

    Heute morgen beim JU-Parteitag tat sie mal wieder so als hätte sie den Transistor höchstpersönlich erfunden

  138. Woher nimmt Kewil seinen Hass auf deutsche Heimat?
    Daß sich da auch Linksirre austobten, steht ja außer Frage. Fest steht aber auch, daß die Braunkohle weder nötig für die Energieversorgung ist, noch Mitleid für die Aktionäre angezeigt ist. Auch die Arbeitsplätze sind eher nicht gefährdet – die Nachsorge für das Loch bindet Kräfte genug.
    Ich las nur selten einen derart von Ahnungslosigkeit triefenden Artikel wie diesen hier. Alles in einen Topf werfen, militante Linksextreme mit heimatverbundener Mitte, fragwürdige Juchtenkäfer mit Fledermaus und Co. – mei-o-mei, totaler Griff ins Klo.
    Kompromißvorschlag: Atomkraftwerke wieder anfahren und fortentwickeln, Braunkohle und diese höchstgradig fragwürdigen Vogelschredder ebenso wegschmeißen wie Wasserkraftwerke (=Aalschredder) – und Kewils Hasstiraden gleich mit.
    Scheißartikel.

  139. Irre!

    Europa schaut in die Röhre: Russland leitet Gas nach China um

    Dabei wird Gas von den westsibirischen Vorkommen, die zuvor „europäisch“ ausgerichtet waren, nach China gepumpt.
    Das Fazit: Russisches Rohrgas wird auf den Weltmärkten mittelfristig zur Mangelware. Gerade deswegen macht sich die deutsche Kanzlerin Angela Merkel so beharrlich für Nord Stream 2 stark. Gerade deswegen sind Putin die kaspischen Pipelineprojekte und auch das ukrainische Transit-Rohr relativ egal – wenn sie annehmbare Transitbedingungen bereitstellen, dann wird Russland Gas liefern, wenn nicht – dann eben nicht.

    Denn nur in den Medien wird es so dargestellt, als ob Gazprom sein Gas aufdrängen will. Die Realität ist eine ganz andere.

    https://de.sputniknews.com/kommentare/20180918322356024-russland-liefert-gas-nach-china-statt-europa/

  140. @ Daytrader 6. Oktober 2018 at 22:54
    Die Grünen werden euch den teuren Sozialismus schon noch beibringen.
    Die weltweit höchsten Steuern, die höchsten Strompreise, die höchste GEZ usw. usw.

    Die Nahrungsmittel sind noch zu billig und die Kleider auch.


    Ich finde die Nahrungsmittel sind ganz schön teuer geworden, in letzter Zeit!

    Für 80 Euro zB. hat man nicht sehr viel und auch nichts besonderes im Einkaufswagen.

  141. Den Verfasser dieses Artikels, Herrn KEWIL, kann ich aus konservativer und deutscher Sicht nur mit allem Nachdruck widersprechen.

    1. Wenn wir Deutschland erhalten wollen, brauchen wir eine intakte Umwelt und ein intaktes Ökosystem. Ein Deutschland, das nur noch zerstört und eine Sondermülldeponie ist, brauchen wir auch nicht mehr zu erhalten, das können wir getrost den Afrikanern überlassen.

    2. Niemand kann in die Zukunft sehen. Vielleicht wird Deutschland eines Tages wieder wirtschaftlich isoliert sein. Vielleicht wird Deutschland eines Tages wieder von außen aufgezwungene Kriege führen müssen. Auch für diese Fälle müssen wir unsere heimischen Energiereserven schonen und dürfen diese nicht den Gewinninteressen von Wirtschaftsspekulanten und Großkapitalisten überlassen, wie das im Hambacher Forst gegenwärtig der Fall ist.

    3. Gerade der Widerstand im Hambacher Forst müßte ein deutscher Widerstand sein, nicht umgekehrt.

  142. Es hat nichts mit Hass auf deutsche Heimat zu tun. Aber man kann nicht die Kernkraftwerke abschalten und dann die restlichen konventionellen Kraftwerke in Frage stellen. Wir sind ein Industrieland, wir brauchen eine verlässliche Grundlastversorgung.

  143. habra 6. Oktober 2018 at 22:19

    „1998 hat sich die damaligen rot/grüne Landesregierung dazu entschlossen den Tagebau Garzweiler 2 zu genehmigen. Die Grünen hatten zuvor im Landtagswahlkampf versprochen den Tagebau zu verhindern.“

    Die „Grünen“ sind Lumpen, denen ging es allenfalls in der Anfangszeit um Naturschutz. Wenn überhaupt, denn von Einwanderung konnten die ja nie genug bekommen. Ginge es nach denen würde noch der letzte Baum gefällt um Platz für Negerwohnungen zu haben, auch der letzte unverbaute Höhenzug würde rasiert und mit Vogelschreddern vollgestellt.
    Darum muss man aber nicht blindlings auf jegliche „selbsternannte“ (ein Begriff aus der Linksaußenkiste übrigens) Naturbewegte eindreschen, wie Kewil es macht.

  144. Es ist hochinteressant wie viele Experten für Stromerzeugung und Hochspannungs-Elektrotechnik es plötzlich gibt.
    Wenn die Arbeiter bei Rheinbraun im Januar bei minus 5-10°C mal 4 Wochen streikten, könnten Richter und (Braun)Kohlegegner viel dazu lernen, frierend zwar und im Dunkeln, oder bei Kerzenlicht, aber wohlgenährt, weil sie die Gefriertruhen leer fressen mussten.
    Und alle wüssten am Ende, was Zappelstrom wert ist,– nichts !

  145. Freya- 6. Oktober 2018 at 23:12

    Für 80 Euro zB. hat man nicht sehr viel und auch nichts besonderes im Einkaufswagen.

    Hauptsache, wir haben noch Wodka!

  146. @UAW244:
    Vielleicht finden Sie meine Antwort noch. Ich diskutiere bei Gelegenheit gerne mit „Linken“ und versuche dann, Probleme mit ihren Worten zu beschreiben. Das ist sehr effektiv. Die AfD erwähne ich dabei nicht mehr, weil dann sofort eine Denkblockade einsetzt. Ich habe gespenstische Erlebnisse von Runden, die mich erst wie einen Nachhilfelehrer behandeln. Erwähnte ich aber auch nur einmal die AfD in positivem Zusammenhang, drehen die Menschen völlig durch. Eine Frau bekam z.B. einen Heulkrampf, manche schreien mich an usw. Also lasse ich das und wir uns darauf, dass man dringend eine konservative linke Partei gründen sollte. Damit komme ich zum Hauptproblem der AfD: Wir sind zusammengekommen, weil die EU-Politik offenkundig wahnsinnig ist und wir die Grenzen dicht machen wollen. ALLE ANDEREN Ansichten sind beliebig. Tierschutz, Rente, CO2 – in der AfD existieren komplett unterschiedliche Vorstellungen. Sobald die AfD stabil über 20% ist, sollte sie sich in 2 Schwesterparteien aufspalten, eine liberale und eine eher soziale mit der Präambel, sich gegenseitig zu respektieren und wann immer möglich in Abstimmungen zu einigen.

  147. Observerin 6. Oktober 2018 at 23:12

    Eine Stimme der Vernunft!
    Und man glaube doch nicht, die zahlreichen Waldfreunde dort seien alles linke Spinner.
    Aber Kewil redet da genau wie ebendiese Spinner und/oder deren Hinterleute.

    Kein Volldemokrat 6. Oktober 2018 at 20:27

    „Also, da gibt es einen Forst der gerodet werden soll.
    Wo ist das Problem.
    Ein Forst ist ein wirtschaftlicher Nutzwald,
    der nun mal dazu an gelegt wurde um gerodet zu werden“

    Das heißt da aber nicht „Forst“, weil das ein Nutzforst ist…

  148. alacran 6. Oktober 2018 at 23:22
    Das ist das Problem. Für die meisten kommt der Strom aus der Steckdose. Was dahinter steckt interessiert keinen. Wer hält die Netzfrequenz stabil? Die Großkraftwerke. Wer hält die Spannung stabil? Die Großkraftwerke. Wir können nicht unter 45% Strom aus diesen Kraftwerken fallen.

  149. @Frek Wentist 6. Oktober 2018 at 23:25
    Freya- 6. Oktober 2018 at 23:12

    Für 80 Euro zB. hat man nicht sehr viel und auch nichts besonderes im Einkaufswagen.

    Hauptsache, wir haben noch Wodka!

    Haha ja, da halte ich es mit den Russen, Wodka ist gesund.

  150. Heisenberg73 6. Oktober 2018 at 19:10

    RechtsGut 6. Oktober 2018 at 19:06

    Wir könnten wahrscheinlich alle mit 55 in Rente gehen, mit 3000 Euro netto im Monat.
    #############
    Ja, diese Größenordnung halte ich ebenfalls für realistisch. So wie Norwegen – die aber nur dem Öl ihren Reichtum verlangen, dieses 4-Millionen-Völkchen.
    Wir wären genauso reich, das sehe ich ähnlich.

    Unfassbar, wie sehr Mehrkill und NWO und EUdSSR uns Deutsche ausplündert!!!

  151. Freya- 6. Oktober 2018 at 21:35

    @Bin Berliner 6. Oktober 2018 at 21:05

    [..]

    Sprit ist megateuer geworden. Nächste Woche kaufe ich mir mehrere Kanister, dann werde ich alle paar Monate nach Österreich fahren um dort aufzutanken. Es lohnt sich wieder.
    ______________________________

    Stimmt….bei uns ist der Dieselpreis, mal eben über Nacht, um 6 – 8 Cent gestiegen!

  152. Dann sollten sich im Umkehrschluss diese „Aktivisten“ auch verpissen, damit die Fledermäuse ihr artgerechtes Umfeld auch ungestört geniessen können.
    Vielleicht hätte man im Sommer doch warm roden sollen^^

  153. Man darf ja mal träumen:
    Wir kriegen einen superstrengen aber windstillen und sonnenarmen Winter, in NRW gehen die Lichter aus (nix Kohle, nix Kraftwerk), vornehmlich in den Gr0ßstädten eilen die eingewanderten Goldstücke den „schon länger hier Lebenden“ (u.a. auch den verantwortlichen Richtern in Münster) zu Hilfe, um deren Eigentum aus den gefährdeten Behausungen zu tragen!
    Sicherheitskräfte können schon deswegen nix machen, weil die Einsatzfahrzeuge (Diesel) nicht in die Großstädte fahren dürfen!
    Satire Ende!

  154. Diese Woche wurde im Braunkohlekraftwerk Jänschwalde der Block F abgeschaltet und auf Bereitschaft gesetzt. Trotz Modernisierung in den letzten Jahren und geringem CO²- Aussstoss. 300 Arbeitsplätze weg. Von den Zulieferern abgesehen. Manche hier beklatschen das noch. Woher soll die Grundlast eigentlich noch kommen ? In NRW sollen auch 2 Blöcke abgeschaltet worden sein. Q : Lausitzer Woche (Druckexemplar). Gugeln kann jeder selbst.
    In meiner Gegend stehen zum Glück (?) die meisten Vogel-Schredderer auf LEAG-Gelände (früher Vattenfall), davon immer die Hälfte außer Betrieb. Hier ist es ja auch immer so stürmisch. Ok, dafür war es dieses Jahr sehr sonnig. Gut für meine Solaranlage im Garten, da ich dort keinen Strom habe.
    Und ein „Umweltschwein“ bin ich auch. Fahre einen SUV-Diesel mit Euro 6. Wie lange noch ?

  155. @Andreas aus Deutschland 7. Oktober 2018 at 00:54
    Grundlast, was das denn? Also bei mir kommt Strom aus der Steckdose
    ;-(

  156. Fridericus 7. Oktober 2018 at 00:45

    Das ist ja das Lustige (oder Abstrakte oder Konfuse usw.) in diesem „Staat“. Fast alle Polizeifahrzeuge sind Diesel, ich glaube, wir haben irgendwo noch einen Benziner in einer Ecke auf dem Hof stehen. Demnächst also Pferde oder E-Mobile ? Macht sich gut auf der BAB, wo man schon mal Geschwindigkeiten über 200 km/h fährt. Mit einem E-Auto ? Erlebe ich Gott sei Dank nicht mehr und Tesla ist wohl auch schon auf dem absteigenden Ast.

  157. Diese ungewaschenen linksgrünen Faulenzer sind doch die Ersten, die wegen des Anstiegs der Energiekosten herumjammern werden, weil sie nichts drauf haben auf ihrem Konto. Die sollten es einmal mit arbeiten versuchen, anstatt Affenhäuser im Dschungel zu bauen.

  158. Hugonotte 7. Oktober 2018 at 01:09

    1. Begreifen das Grüne auf Grund fehlender Hirnmasse eh nie
    2. Arbeiten ist was für das „Pack“
    3. Alimentiert werden sie vom Staat, den sie bekämpfen, wo wir wieder bei 1. wären.

  159. Andreas aus Deutschland 7. Oktober 2018 at 01:24

    Jeanette ist noch gar nicht gekommen.
    Obwohl das ein Kewil-Artikel ist. 😯

  160. VivaEspaña 7. Oktober 2018 at 01:31

    Ob Jeanette „gekommen“ ist, weiß ich natürlich nicht, war nur so ein freundlicher Hinweis. -> Saturday Night Fever ! A bissel Spaß muss scho sein !

  161. Islam go home: „unsere Wälder hat man in 10 Minuten durchlaufen ?“ Wo lebst du denn, auf dem Mond oder warst du noch nie so wie viele dieser Demonstranten noch nie in einem richtigen Wald. Ich zeige dir einen Wald hier in Bayern, da brauchst du wenn du sehr gut zu Fuß bist (50km pro Tag) rund 5 Tage und dann bist du noch immer nicht aus dem Wald, in der Tschechei geht der Wald weiter

    Und nun zum Hambacher Forst: alles Dilettanti die hier mitreden wollen. Der Wald muss und wird gerodet werden, Fledermaus hin oder her. Selbst wenn die jetzt das Baggern und Abbauen und nur bis zum Wald machen, kommt der Wald weg. Denn es muss ja eine sanfte Schräge gemacht werden vor dem Fluten, sonst bricht der ganze Wald in die Grube. Welche Größe solche eine Schräge haben muss kann man sich vorstellen wenn man Grips hat, die Grube ist über 100m tief

  162. Immerhin hält man die Nachtschicht für Intellektuelle, die die Kommas zählen.
    Das ist doch schon mal was. 😀

  163. über 500m genau ist die Grube am Hambacher Forst tief. Also bei einer Schräge von 10% müßten die 5000 Meter vom Grubenrand die Schräge beginnen, bei 20% und da wird es schon kritisch sind es 2500 Meter. Selbst wenn die jetzt den Abbau stoppen würden, würde der Hambacher Forst aus Sicherheitsgründen abgeholzt werden. RWE hat weit mehr vor allem Laubbäume die für unseren Sauerstoff sorgen, gepflanzt, als für den Kohleabbau abgeholzt wurden

  164. In Berlin entscheidet diese Woche ein Verwaltungsgericht über Fahrverbote Diesel, natürlich aufgrund einer Verbandsklage eines nichtsnutzigen Vereins „Umwelthilfe“. Gerüchteweise könnte die gesamte Innenstadt gesperrt werden, mindestens aber sehr viele Hauptstraßen.

    Dazu noch mal eine gehässige (?) Satire:
    Ggf. keine Berufung, keine Ausnahmegenehmigungen. Urteil kompromisslos umsetzen. Also keine Rettungs- und Sicherheitskräfte mehr; keine Busse, keine Taxis; Geschäfte ohne Ware, Restaurants dicht (Lieferfahrzeuge); keine Handwerker etc.! Diese Katastrophe könnte evtl. den Verstand wieder aktivieren und der Umwelthilfe auf die Sprünge helfen?

  165. ELEKTRISCH ist eine europ. Erfindung und benötigt keinerlei Abbau oder Abholzung.
    Ich fahre seit Jahren elektrisch! Ich heize auch mit dem Abfallholz aus meiner Umgebung und koche mittels meines Holzvergasers.

  166. Also ich finde es sehr gut, das der HAMBACHER FORST nun vermutlich ganz erhalten bleibt.
    Denn was hier in der Überschrift steht ist erstmal Mumpitz und sekundär, – auch wenn man nicht an den CO-2-Klimazusammenhang glaubt.

    – Dazu ist es auch erstmal egal, was Linke oder andere woanders oder in diesem Zusammenhang sonst noch für’n Scheiß umrühren,
    – ein alter W a l d ist u n e r s e t z b a r, kostbar, Braunkohle-Strom n i c h t, – egal was wo auch noch abgeholzt oder falsch gemacht wird.
    — auch
    wenn mich das massenmedial-klima-ideologische Getue und das der „Hambi“-(!)-Linksautonomen mit dem „Lauti“ und ihren Lautsprechern in den Medien ankotzt :

    Strategisch und taktisch ist es darüberhinaus falsch, so zu tun, als sei alles Schlechte LINKS wie umgekehrt, alles Linke automatisch schlecht und Dummheiten nicht auch Schnittmengen mit Rechten:
    Im Fall bez. der hier dummen Überschrift bestätigt sie nur das Feindbild von Linken bzw. wir wäre Plattköpfe, die mal wieder auf die Propaganda der Großkonzerne hereinfallen ( = taktisch.) Schließlich fördert bspw. auch das Flussvergiften zwecks GOLDgewinnung Einkommen und Arbeitsplätze mancher, so wie das Anwachsen und Rumgeballer von Clanbanden mit möglichst großem Fanatismus. –

    Strategisch gesehen kann RWE auch ohne das Gelände vom Hambacher Forst noch reichlich lange weitermachen und 2.b) kann es nicht schaden, wenn üblicherweise wegen der großen Kapitalinvestition unbewegliche Riesenunternemen DRUCK bekommen, um ihre Produktion auf eine neue Basis zu stellen.
    3. ist es energie-technologisch-industriell so,
    daß nach einiger Zeit der prosperierenden Entwicklung und nach einem Höhepunkt, trotz verschiedener technischer Verbesserungen, der gesamtgesellschaftliche, energie-bilanzielle Nutzen unaufhaltsam absinkt, die n u t z b a r e E n e r g i e im Verhältnis zu den damit untrennbaren Schäden und „Nebenkosten“ unablässig sinkt,
    – bzw. die Bereitstellungskosten pro Energieeinheit, egal ob in Mega-/Watt, Kalorien oder CO-2-Äquivalent steigen. – Jeremy Rifkin hat das in seinem BUCH „ENTROPIE – …“ schon für die 70er Jahre auch bei den USamerikanischen AKWs dokumentiert. Und nach dem 2. thermodynamischen Gesetz gilt das besonders für „heiße“ und Hochdruck erzeugende Energieträger um so mehr, je höher seine ENERGIEDICHTE ist.

    Weis jemand von Euch hierzu etwas ? >
    Vor Jahrzehnten machte die Konstruktion eines Kohle-Wirbelschicht-Kraftwerkes große Hoffnung, weil sein WIRKUNGSGRAD enorm höher, als bei den herkömmlichen sei.
    – Setzt diese RWE ein oder haben die sich wenigstens dafür engagiert ?

  167. VivaEspaña 6. Oktober 2018 at 22:52

    Die Elektroautos fahren mit Strom… und woher kommt der?

    Aus der Steckdose natürlich.

    :mrgreen:
    ________
    Nah ja wen Jeder Elektroautos fahren würde wäre der Überschuss an Strom futsch !
    Da wären dan immernoch die Gaskraftwerke die nicht eingeschaltet werden weil die 60 Jahre alten Kohleschleudern abgeschrieben sind.

  168. @ AntiKULTURalist 7. Oktober 2018 at 04:28

    Also ich finde es sehr gut, das der HAMBACHER FORST nun vermutlich ganz erhalten bleibt.
    Denn was hier in der Überschrift steht ist erstmal Mumpitz und sekundär, – auch wenn man nicht an den CO-2-Klimazusammenhang glaubt.

    80% sind weck
    https://www.youtube.com/watch?v=7WPG-2X2gBg das war während in Köln für den erhalt der Kultur demonstriert wurde.

  169. Ich kann diesem Bericht nur voll zustimmen.

    Das Schild auf dem Foto sagt genug aus über diese sog. „Aktivisten.“ Ich bezeichne sie als Öko-Terroristen, da sie das Land maßgeblich zerstört haben durch ihre völlig abartige und perverse Politik.

    Das wir neben unserer Regierung auch eine kriminelle und korrupte Justiz haben, steht für mich schon seit Jahrzehnten außer Zweifel und das führt sich mit jeder nachkommenden sog. „Justiz“-Generation weiter fort. Überall wo Frauen mit an der Macht sind, geht es Bergab. Sog. Feministen sagen alles. Ich spreche hier nur von bestimmten Frauen. Nicht das es nun von jeder sich hier tummelnden Frau einen Aufschrei gibt. Angesprochen sollen sich nur die fühlen, die an der Vernichtung dieses Landes mit arbeiten und diese unterstützen. Hoffentlich verstehen das die Frauen hier.

  170. Ich bin nun ganz gewiss kein Grüner, aber ich finde die Aktionen für den Hambacher Forst gut. Es gibt nämlich durchaus Alternativmöglichkeiten, an die Kohle zu kommen, ohne den Forst abholzen zu müssen. Allerdings gebe ich Kewil auch Recht: Die Rechtssicherheit ist hierzulande das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt ist. Die Genehmigung hätte in der Form nie gegeben werden dürfen, dann wäre die Lage klar und eindeutig; jetzt nachzuzuocken ist schon untere Schublade – ganz klar. Dennoch, ich finde es nicht OK, ein derart großes Waldgebiet in ein Loch zu verwandeln, da müssen alle Alternativen geprüft und ausgeschöpft werden. Abgesehen davon, ist der im Grunde grundlosse Atomausstieg an Schwachsinn kaum zu überbieten; man wird marode ukrainische AKW`s kaum mit westlichen High- Tech Anlagen vergleichen und Tsunamis haben wir hier auch nicht….

  171. Der B.U.N.D. hat eine Fledermaus gefunden und geklagt. Soweit in Ordnung. Diese Klage läuft aber noch. Auch in Ordnung. Das Gericht hat nun NUR entschieden, dass erst die erste Klage erst abgeschlossen sein muss, bevor abgeholzt wird. Und das ist richtig so. Denn würde abgeholzt, könnte man auch nicht mehr nachweisen, ob es Fledermaus&Co. dort gibt bzw. dann mal gab. Wäre so, wie wenn man gegen seinen Vermieter klagt, weil es in der Wohnung schimmelt und bevor diese Klage erledigt ist, wird das Haus abgerissen…

    Die Zankerei um den Wald ist aber eh eine Farce, denn wenn es um wesentlich grössere gerodete Flächen geht, die man woanders in einen Wald schlägt um Windäder zu bauen, beschwert sich kein Mensch. Jedenfalls keine kot-werfenden „Aktivisten“, die Grünen etc.

  172. „…. herumjammern werden, weil sie nichts drauf haben auf ihrem Konto.“
    *******************
    Das ist es!
    Und flugs kommt ein Grüner Stadtrat und wird Ihnen das Konto füllen. Wir sind ja ein Sozialstaat…
    Ich kann diese Artikel meinem Blutdruck nicht mehr zumuten.

  173. Über die zigtausenden Windräder, die eine Gefahr für fliegende Tiere sind, für die weiträumig Wald abgeforstet wird, tausende Kubik Beton in Böden gegossen, von denen Niemand weiss, wie sie mal zu entsorgen sind, die TÜV-ungeprüft aber rotierend verrotten können, die brennend die Wrackteile hunderte Meter weit schleudern und die die Psyche der Menschen zerstören, die in unmittelbarer Nähe wohnen regen sich die „Klimaschützer“ nicht auf ! Gestern Abend hörte ich beim SWR die Aussage einer Demonstrantin, die mit einem guten Gefühl schlafen gehen wird, dass die Enkel einmal fragen werden, was sie getan hätte… Ja das Falsche hat sie getan und sie ist regierungshörig gewesen und ein Opfer deren Propaganda.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/geplatzte-lungen-windraeder-werden-zur-toedlichen-gefahr-fuer-fledermaeuse-a-574251.html

  174. Diese selbsternannten Umweltschützer, Aktivisten und Greenpeacler haben in Freiburg vor dem Papsbesuch 2012 auch ein Riesentheater gemacht, da der Festgottesdienst auf dem Flugplatzgeländer die dort ansässigen „Beißschrecken“ tangieren würde („Papst und Beißschrecken“ https://www.kontextwochenzeitung.de/ueberm-kesselrand/25/papst-und-beissschrecken-1502.html).

    Jetzt soll aber dort ein neues Fußballstadion gebaut werden, obwohl es auch andere (meiner Meinung nach vor allem auch verkehrstechnisch bessere) Standorte gegeben hätte. Deswegen müssen die Tierchen jetzt umgesiedelt werden („Heuschrecken müssen Stadion weichen: Auf dem Gelände des zukünftigen SC-Stadions sind derzeit geschützte Heuschrecken angesiedelt. Die Stadt hat nun eine neue Heimat für die Tiere und auch für eine spezielle Rasenart gefunden. Die Kosten für den Rückbau der Landebahn und die Umsiedlung der Beißschrecken belaufen sich auf ca. 2 Mio. Euro und werden von der Stadt Freiburg getragen. https://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?head=Heuschrecken-muessen-Stadion-weichen&folder=sites&site=news_detail&news_id=15941).

    Der Großteil der Deutschen scheint in einer grünen Parallelwelt zu leben. Kopfschütteln bis zum HWS-Trauma!

  175. gut, gut! Ihr seid auf dem richtigem Weg ins 3. Welt Land- Deindustralisierung gehoert dazu + Verbloedung und Manipulationen und Massen von minderwertigen mit niedrigem Bildung ist der direkteste Weg dahin! Strom ist dafuer ueberflussig. Das beste Licht ist die Dunkelheit!

  176. Komisch. Wenn abgeholzt werden soll damit Windräder hingebaut werden dürfen, wie aktuell im naturgeschützten hessischen Reinhardswald, ist von den grünen Weltverbesserungsheuchlern weder zu Sehen noch zu Hören, im Gegenteil, sie sind natürlich dafür!

  177. Pablo
    „Bei uns hat die Mopsfledermaus und der Rote Milan gewonnen ! “

    Über 60% des weltweiten Vorkommens des Roten Milans (Gabelweihe) nisten in Deutschland.Er sollte unser Wappenvogel sein und nicht der Adler.Diesen „typisch deutschen“, sehr schönen Vogel, sollte man schützen, da wo es möglich ist. Vielleicht ist er das einzig Deutsche, was die nächsten 100 Jahre überlebt…….

    Wer dieses System verinnerlicht hat, konnte kein anderes Urteil der Münsteraner Weltfremden erwarten. Was sich da in den obersten Richtergremien tummelt, ist mittlerweile eine Zumutung für jeden einigermaßen normal Denkenden in Deutschland.Die grüne Saat gedeiht und gedeiht und will nicht welk werden.

  178. Heidesand 7. Oktober 2018 at 09:08

    „Ich habe mir vor paar Jahren folgende Bilddokumentation einer Bürgerinitiative gegen einen Windpark mitten im Wald abgespeichert, die vorher und Nachher eindrucksvoll darstellt.“

    Ich komme aus der Nachbarschaft. Man kann dies nur als Verbrechen an der Natur und den dort lebenden Menschen bezeichnen.Diejenigen, die solche Verbrechen befürworten, regen sich gleichzeitig über die Abholzung der Urwälder auf.
    Das nennt man grüne Logik.

  179. Warum lassen sich es die Deutschen und die Industrie gefallen?

    Warum haben es die Führungskräfte der Automobil- und der Energiewirtschaft zugelassen,

    dass die Politik einfach „machen konnte“,
    die Justiz die Rechtssicherheit aushebeln konnte

    ohne dass es zu Reaktion seitens der Industrie gekommen ist?
    Warum schließen sie nicht Standorte und verlegen Werke ins Ausland?

    Meiner Meinung ist das Land krank und erzeugt jeden Tag an den Schulen und Hochschulen neue Idioten.

    Krank ausgebildet von sozialistischen Ameisen, die das reale Leben aus ihrem Gesichtskreis ausblenden und ihre Ware beim Discounter oder Bio-Markt besorgen. Was aber alles dazu gehört um die Produkte zu erzeugen, wissen sie nicht.

    Sie werden sich nicht ändern und erst dann anfangen zu reflektieren, wenn die Produkte nicht mehr verfügbar sind und selbst wenn die EZB neue Scheinchen drucken sollte.

    Sie müssen es bitter spüren, vorher ändert sich nichts.

  180. Ich sag’s wie’s ist, aber ich pfeiffe auf die paar Tausend Arbeitsplätze. Entwicklung und Fortschritt können nicht auf jeden Rücksicht nehmen und das haben sie auch nie. Wie viele hier kommentiert haben, geht es nicht um „stabile Energiepreise“ sondern rein um den Gewinn eines Konzerns, an dem wieder jede Menge korrupte Politiker und Investoren hängen. Ich bin froh, dass dieses kleine und irrelevante Stück Wald gerettet wurde, selbst wenn jede Menge Ökofuzzis und Anarchos das bewerkstelligt haben.

  181. Also, unschuldige Bäume zu roden, nur damit die Leute abends vor der Glotze sitzen können, dafür bin ich auch nicht! Es wird bei uns schon nicht gleich das Licht ausgehen, wenn man die Bäume in Ruhe lässt! Da geht es mir nicht um die Fledermäuse und Borkenkäfer, sondern um Jahrhunderte alte Baum-Exemplare, die uns Sauerstoff spenden, unsere Natur, die weichen soll, damit noch ein paar mehr bequeme Leute sich ihr Benzin für nutzlose Fahrten und andere Verschwendungen leisten können!

    Das Problem ist, dass das Benzin für jeden erschwinglich ist, so wie die Flugreisen! Das ist es, was unsere Umwelt zerstört! Man sollte einen ordentliches Verkehrsnetz ausbauen, mit I. und II. Klasse Bahn Waggons, wo sich die Leute dementsprechend abgrenzen können mit ausreichend Security, früher Schaffner. Dann fährt auch jeder wieder Bahn!

    Nicht jeder muss ein Auto haben!
    Nicht jeder muss dauernd Flugreisen machen!
    Nicht jeder muss die Glotze Tag und Nacht laufen lassen, ständig und immer Strom verschwenden!

    Die Menschen sind Bescheidenheit überhaupt nicht mehr gewöhnt! Sie terrorisieren andere mit ihrem Elektromüll, stets bei Festbeleuchtung! Die Leute sollten lieber einmal ein Buch lesen, anstatt sich und andere ständig zu beschallen!

    Bei BÄUMEN, die schon hier waren bevor jeder von uns überhaupt geboren wurde, die von Großkonzernen nur um noch mehr Profit anzuhäufen brutal zerstört werden, da hört bei mir auch der Spaß auf!!

  182. ColonelBurton 7. Oktober 2018 at 11:41

    Ich sag’s wie’s ist, aber ich pfeiffe auf die paar Tausend Arbeitsplätze.
    ———————–
    Oh, ich dachte schon ich sei hier allein. Zieh mir den Zorn von Hunderten/Tausenden? zu! 🙂

  183. Wir leben in solch einer übermäßigen VERSCHWENDUNG, das geht mit den Klamotten schon los, die sich überall stapeln, von Asien hier tonnenweise eingeführt werden, genauso nach Saisonende wieder vernichtet werden!
    Muss jeder so viel Garderobe haben??
    Weggeworfenes Plastik! Blechdosen! Weggeworfener Elektroschrott! Müll & Krempel haufenweise! Ausgemistete IKEA Möbel, die nur 2 Sommer hielten. Ehemann und Ehefrau gleich mitentsorgt!

    Diese ganze VERSCHWENDUNG soll nun auch auf unsere Bäume, Naturreservate ausgedehnt werden. Mit den Bäumen soll ebenso in Wegwerfmanier umgegangen werden wie mit allem anderen!
    No, Sir!

    Die Wirtschaftsspirale, die sich im Modus der VERSCHWENDUNG immer schneller drehen muss, damit die Lobbyisten genug Profit machen, muss auf irgendeine Art angehalten werden, zur Normalität zurückfinden!
    Entschleunigung, Entmaterialisierung als Antwort!

  184. schottischen-mensch 6. Oktober 2018 at 18:23

    schaut euch doch die CSU an
    angeblich ist sie rechts aber gegen alle die rechts sind
    REP, AFD, nigel farrage (UK), FPÖ(österreich), le pen(frankreich)

    die bayern lassen sich halt verarschen “

    Die ach so christliche CSU ist schon genauso links wie die Merkel-CDU, sie kaschiert es nur besser.
    Die CSU unterstützt den Gender-Schwachsinn finanziell.

  185. Bravo, so geht´s wenn man potentielle Wähler verjagen will. Kewill und ein paar Wirtschaftsleute gegen den patriotischen Rest des Volkes.
    Beispiel Bayern:
    Während Seehofer in seiner Zeit als Ministerpräsident die 3. Startbahn d. Münchener Flughafens in Frage stellte, (so wie die Begradigung des letzten Stücks freilaufender Donau), legte sich sein Nachfolger Söder sogleich – so als wäre er Kewill – für den Bau fest. Resultat: Im großen Einzugsgebiet planen viele ehemalige CSU -Wähler diesmal die Grünen oder wer die Grünen wegen der Überfremdung ablehnt die Freien Wähler zu wählen.
    Weitere Beispiele und offene Baustellen:
    – Lang- LKW, von Dobrint im Sinne einiger Großfrächter durchgedrückt.
    – Ski-Schaukel, im Allgäu, Nutznießer einige wenige, die weiter wachsen wollen.
    – Mikroplastik in Kosmetika; ein neuer, wachsender Trend. Von der Politik kommt nichts.
    – Fernstraßenbau, z.B. die Autobahn B15. Die Trassenanlieger, sofern nicht bei BMW beschäftigt oder im internationalen Transportbewerbe beschäftig, wollen Grün wählen. Merkwürdig, das sich die „Patriotenpartei AFD“ nicht gegen diese ausschließlich für den EU-Trannsitverkehr geplante Linie ausspricht ????????

    Und ……. nicht vergessen; alle dieser Fortschritt bedarf einer großen Zahl von Zuwanderern, die man wohl nicht in Dänemark od. Norwegen findet sondern in den Geburtenstarken Ländern des Südens.

    Weitere Absurditäten können seitenlang aufgezählt werden.

  186. Diese grünen Extremisten wissen auch nicht, was sie wollen. Die ganze Braunkohleförderung ist doch wegen dem überstürzten Austritt aus der Kernenergie nötig.

  187. Der grüne Satanskult, getarnt als Umweltschutzpolitik, ist doch an Heuchelei nicht mehr zu überbieten.
    Laut Göre Eckart wollen sie sich für jede Biene und jedes Insekt einsetzen, dabei werden diese durch die vielen Windräder dezimiert, von den Vögeln gar nicht zu sprechen.
    Diesen angeblich Grünen geht es einzig darum, die deutsche Wirtschaft zu zerstören. Ihre oberste Riege weiß das freilich, aber die denkunfähigen Mitläufer glauben doch tatsächlich diesen Umweltquatsch.

  188. Flaschengeist 7. Oktober 2018 at 15:02

    „Bravo, so geht´s wenn man potentielle Wähler verjagen will. Kewill und ein paar Wirtschaftsleute gegen den patriotischen Rest des Volkes.“

    Tja…

  189. RDX 7. Oktober 2018 at 16:02
    Die ganze Braunkohleförderung ist doch wegen dem überstürzten Austritt aus der Kernenergie nötig.

    Eigendlich nicht es stehen genug neue Gaskraftwerke brach!
    Natürlich würde dan der Export sinken und damit die EEg umlagen.

  190. Ja, wer zu gut 80% den Irrsinn wählt, darf bald im Dunkeln sitzen.
    Ist demokratisch so gewollt.
    In Österreich wird jetzt endlich den sogenannten NGO’s das Mitspracherecht bei derlei Großprojekten entzogen, es sei den, sie können mindestens 100 zahlende Mitglieder aufweisen und legen deren Personendaten offen. das Aufplustern von 100 Rattlern zu 50 „Umweltinitiativen“ die „allesamt geschlossen gegend das Projekt auftreten“ ist damit vorbei!

    Irgendwie stimmt das mit Österreich als dem „besseren Deutschland“* schon…
    * ® Stern, 18.6.2005

  191. Natürlich exportieren wir Strom. Und zwar dann, wenn der Wind geht. Dann müssen wir unseren Windstrom sogar verschenken, und können froh sein dass ihn uns jemand abnimmt.
    Beim Strom gehts nicht um die Menge selbst, sondern darum dass man ihn zur Verfügung hat wann man ihn braucht. Solchen Strom kann man nur mit klassischen Kraftwerken erzeugen. AKW, Gas; Kohle.
    Die Leute die behaupten, wir hätten genug Strom, weil wir am Ende des Jahres sogar exportieren, haben die Problemstellung nicht wirklich verstanden.
    Von daher einfach nur albern wenn hier irgendwelche Fantasten in den Kommentaren etwas von „FU RWE“ texten. Wenn wir schon keine AKWs mehr haben, dann brauchen wir selbstverständlich Kohlekraftwerke. Es sei denn wir importieren im Bedarfsfall Strom aus polnischen Kohlekraftwerken. Jedoch vermutlich dann nicht zu unserem Wunschpreis.

    Im Hambacher Forst zeigt sich mal wieder, dass unser Staat vollkommen wehr- und hilflos ist.
    Kommt irgendetwas aus dem linksgrünen Ökomilieu, ist jede Art Rechtsbruch mittlerweile vorstellbar. Die gefärbte Justiz trägt das ihre dazu bei. Wenn eines Tages die linksgrünen „Aktivisten“ gegen die Bürgerschaft losziehen, wird auch nichts geschehen. Siehe Hamburg. Man muss sich darüber im Klaren sein, hier ist ein rechtsfreier Raum, der durch unseren Staat indirekt gar gestützt wird. Von der Justiz sowieso. Von den Medien muss man erst gar nicht reden. Die Deutungshoheit hat die linksgrüne Kaste längst komplett erobert.

  192. Ich bin auch gegen die Rodung des Hambacher Forsts, will mich hier aber nicht auf das für und wider einlassen.

    Tatsache ist aber, dass die Widerständler im Forst genau dieselben Leute sind, die jeden 1. Mai in Hannover „Chaostage“ veranstalteten und in Berlin-Kreuzberg Randale machten (geht heute nicht mehr, da Kreuzberg heute von Ausländerfeinden und Rassisten (=Moslem-Clans) besetzt ist), bei jedem Gxy Gipfel randalieren (wie in Hamburg), und zwischendurch Randale-Demonstrationen gegen Leute organisieren, die gegen Mord und Totschlag durch Migränanten demonstrieren, und diese mit „Nazis“ (= National-Sozialisten) gleichsetzen.

    Ich hätte da eine Idee: Der Hambacher Urwald ist bereits umzäunt. Da könnte man doch ein Freigehege für die vielen „psychisch gestörten“ Mord- und Vergewaltigungs-Migränanten-Neger einrichten, wie z.B. für diesen nicht einmal notdürftig als Mensch getarnten Herrn hier:

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2018/10/siegauentaeter.jpg
    http://www.pi-news.net/2018/10/siegaue-vergewaltiger-bekommt-15-jahre-geschenkt/

    Die Migränanten-Befürworter haben sich ja bereits dort eingenistet und können sich dann gutmenscherisch als Betreuungspersonen betätigen.

    Als Schutzpatronin für das Urwald-Neger- und Linksradikalen-Camp wird sich sicher, z.B. die FETTE Buntstift-Vizepräsidentin Claudia Roth zur Verfügung stellen.

    Damit wäre doch allen geholfen.

Comments are closed.