Helmut Holter (Die Linke), Vorsitzender der Kultusministerkonferenz will „politische Bildung“ nur noch für Links und den Kampf gegen Rechts™ offiziell als Schuldprogramm, was gleichzeitig das Neutralitätsgebot aushebeln würde.
Print Friendly, PDF & Email

Von ALSTER| Die Kultusministerkonferenz (KMK) will auf ihrer Tagung, die am 11. und 12. Oktober in Berlin stattfindet, ein Papier beschließen, in dem  Schüler, die sich innerhalb und außerhalb der Schule engagieren, künftig unter anderem mit einem Vermerk im Zeugnis ausgezeichnet werden.

Dazu sollen die Schülerparlamente gestärkt und im Unterricht Themen wie Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Sexismus und Homophobie ausführlicher als bisher behandelt werden.

Die Demokratie lebe vom Mitmachen, hieß es. Dafür brauche es „überzeugte und engagierte Demokratinnen und Demokraten“.

Eine entsprechende Beschlussvorlage liege der Redaktion exklusiv vor, meldet das Hamburger Abendblatt:

Reaktion auf AfD-Meldeplattform zum Neutralitätsgebot-Verstoß von Lehrern

Im HA-Artikel „Zeugnis für Zivilcourage“ heißt es weiter:

Der Vorstoß der Kultusminister kommt in Zeiten, in denen die AfD die Schulen als Feld der politischen Auseinandersetzung entdeckt. Wie berichtet, plant die Partei in mehreren Ländern Online-Plattformen, auf denen Schüler und Eltern melden können, wenn Lehrer ihrer Meinung nach gegen das Neutralitätsgebot in Schulen verstoßen.

Die Aktion „Neutrale Schulen Hamburg“ der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft hat allerdings in den ersten drei Tagen bereits mehr als 1.000 Hinweise und Rückmeldungen erhalten. Neben Berichten über Neutralitätsverstöße seien unter den eingegangenen Nachrichten auch Lob und negative Kommentare gewesen, teilte die Partei mit.

Die Online-Plattformen der AfD zur Meldung politischer Äußerungen von Lehrern stießen bekanntlich bei Bundesländern und Bundesregierung auf Kritik und Empörung. Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) sagte der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“: „Organisierte Denunziation ist ein Mittel von Diktaturen.“  Vorneweg der KMK-Präsident: „No-Go“, „Denunziation“, „Bespitzelung“ – mit solch drastischen Worten hat Holter als Präsident der Kultusministerkonferenz, vor und während der Tagung am Donnerstag in Berlin vor den AfD-Meldeportalen („Lehrer-Pranger“) gegen politische Äußerungen von Lehrern gewarnt – natürlich nicht ohne den Bogen erneut zum Hitlerregime zu spannen und die AfD dahingehend zu verorten. Ihn erinnere dieses Vorgehen sogar an die dunkelste Zeit der deutschen Geschichte von 1933 bis 1945, so der Linkenpolitiker.

„Das ist ein Versuch der AfD, Schüler für ein Problem zu instrumentalisieren, das es gar nicht gibt“, meinte Dirk Mescher, Geschäftsführer der GEW Hamburg. „Uns sind keine Fälle bekannt, in denen das Neutralitätsgebot nicht eingehalten wurde.“

Gibt es nicht?  Am Beispiel Krefeld, Lehrer in Aktion:

Das Ergebnis:

Der Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, ist seit Jahresbeginn 2018 Präsident der Kultusministerkonferenz.

Aus seiner Vita:

1971 – 1976 Studium an der Bauingenieurhochschule Moskau;
1976 – 1981 Technologe und später Produktionsleiter beim VEB Betonleichtbaukombinat Dresden/VEB Beton Nord Milmersdorf
1982 – 1985 Parteisekretär der SED-Kreisleitung Templin; Betriebsparteiorganisation des VEB Beton Nord Milmersdorf
1985 – 1987 Studium an der Parteihochschule Moskau;
1987 – 1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der SED-Bezirksleitung Neubrandenburg
1991 – 2001 Landesvorsitzender der PDS Mecklenburg-Vorpommern
2001 – 2006 Mitglied im Ausschuss der Regionen der Europäischen Union
2009 – 2016 Fraktionsvorsitzender Fraktion DIE LINKE. Im Landtag Mecklenburg-Vorpommern
seit 17. August 2017 Minister für Bildung, Jugend und Sport des Freistaates Thüringen.

In dem 13-seitigen Papier der KMK steht, dass Themen wie Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Sexismus und Homophobie stärker als bisher thematisiert werden sollen. Es gelte, „Geschichtsrevisionismus entgegenzutreten und sich aktiv mit vereinfachenden Gesellschaftsbildern auseinanderzusetzen“.

Ob dann auch das innige Verhältnis des Großmuftis von Jerusalem, Hadschi Amin al-Husseini, mit Hitler thematisiert werden wird? Wohl kaum.

Helmut Holter (Die Linke), Vorsitzender der Kultusministerkonferenz will „politische Bildung“ nur noch für Links und den Kampf gegen Rechts™ offiziell als Schuldprogramm, was gleichzeitig das Neutralitätsgebot aushebeln würde.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

170 KOMMENTARE

  1. Bei Neutralitätsgebot die Religionen nicht vergessen. Kreuze und Kopftücher gehören nicht in Schulen.

  2. Das „beste Deutschland, dass es je gab“ ähnelt immer mehr der DDR. Übermorgen sind Wahlen im SED-Bezirk Bayern…

  3. Das Narrenschiff

    Das Quecksilber fällt, die Zeichen stehen auf Sturm,
    Nur blödes Kichern und Keifen vom Kommandoturm
    Und ein dumpfes Mahlen grollt aus der Maschine.
    Und rollen und Stampfen und schwere See,
    Die Bordkapelle spielt „Humbatäterä“,
    Und ein irres Lachen dringt aus der Latrine.
    Die Ladung ist faul, die Papiere fingiert,
    Die Lenzpumpen leck und die Schotten blockiert,
    Die Luken weit offen und alle Alarmglocken läuten.
    Die Seen schlagen mannshoch in den Laderaum
    Und Elmsfeuer züngeln vom Ladebaum,
    Doch keiner an Bord vermag die Zeichen zu deuten!

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.

    Am Horizont wetterleuchten die Zeichen der Zeit:
    Niedertracht und Raffsucht und Eitelkeit.
    Auf der Brücke tummeln sich Tölpel und Einfaltspinsel.
    Im Trüben fischt der scharfgezahnte Hai,
    Bringt seinen Fang ins Trockne, an der Steuer vorbei,
    Auf die Sandbank, bei der wohlbekannten Schatzinsel.
    Die andern Geldwäscher und Zuhälter, die warten schon,
    Bordellkönig, Spielautomatenbaron,
    Im hellen Licht, niemand muß sich im Dunkeln rumdrücken
    In der Bananenrepublik, wo selbst der Präsident
    Die Scham verloren hat und keine Skrupel kennt,
    Sich mit dem Steuerdieb im Gefolge zu schmücken.

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.
    Man hat sich glatt gemacht, man hat sich arrangiert.
    All die hohen Ideale sind havariert,
    Und der große Rebell, der nicht müd‘ wurde zu streiten,
    Mutiert zu einem servilen, gift‘gen Gnom
    Und singt lammfromm vor dem schlimmen alten Mann in Rom
    Seine Lieder, fürwahr: Es ändern sich die Zeiten!
    Einst junge Wilde sind gefügig, fromm und zahm,
    Gekauft, narkotisiert und flügellahm,
    Tauschen Samtpfötchen für die einst so scharfen Klauen.
    Und eitle Greise präsentier‘n sich keck
    Mit immer viel zu jungen Frauen auf dem Oberdeck,
    Die ihre schlaffen Glieder wärmen und ihnen das Essen vorkauen.

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.

    Sie rüsten gegen den Feind, doch der Feind ist längst hier.
    Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir.
    Im Schutz der Paragraphen mischt er die gezinkten Karten.
    Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg,
    Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
    Und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.
    Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht!
    Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht.
    Sie zieh‘n wie Lemminge in willenlosen Horden.
    Es ist, als hätten alle den Verstand verlor‘n,
    Sich zum Niedergang und zum Verfall verschwor‘n,
    Und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.

    https://www.reinhard-mey.de/start/texte/alben/das-narrenschiff

  4. Super, im Unterricht soll über Islamfeindlichkeit (mehr) gesprochen werden! Dann ist ja sicher auch der Raum dafür da, den Islam kritisch zu beleuchten! So kann man unterscheiden zwischen Islamfeindlichkeit und Aufklärung über den Islam.
    Ich würde den Begriff „Moslemfeindlichkeit“ bevorzugen (vor Islamfeindlichkeit). – Ich bin natürlich kein Moslem-feind, aber dem Islam als solchen (als Religion bzw. als Ideologie) stehe ich in der Tat feindlich gegenüber.

  5. Das kommt mir aus meiner Schulzeit 1974-1984 im „real existierenden Sozialismus“ seltsam bekannt vor.

  6. DEMOS

    Sa, 13.10.2018, Baunatal
    16:00 Uhr: Dafür steht die AfD
    Beatrix von Storch, Uwe Junge, Rainer Rahn
    Stadthalle Baunatal, Friedrich?Ebert?Allee 1, 34225 Baunatal, Deutschland
    https://www.facebook.com/events/2308696715812739/

    Sa, 13.10.2018, Schweinfurt
    14:00 Uhr: Kundgebung zur Landtagswahl 2018
    Georg?Wichtermann?Platz, 97421 Schweinfurt, Deutschland
    https://www.facebook.com/events/2030825460312725/

    Sa, 13.10.2018, Solingen
    15:00 Uhr: Amazonen Marsch
    Graf?Wilhelm?Platz, 42651 Solingen, Deutschland
    https://www.facebook.com/events/293083181471515

    So, 14.10.2018, Bayern
    Ganztägig: Landtagswahl
    Bayern, Deutschland
    http://www.wahlrecht.de/termine.htm

    So, 14.10.2018, Hofheim
    16:00 Uhr: Dafür steht die AfD
    Beatrix von Storch, Guido Reil, Rainer Rahn
    Stadthalle Hofheim, Chinonplatz 4, 65719 Hofheim, Deutschland
    https://www.facebook.com/events/313796359407203/

  7. Helmut Holter (Die Linke)

    Im ersten Moment bekam ich einen Schreck, weil ich dachte, der auf dem Bild ist Jürgen Prochnow.

  8. Ich komme selbst aus Mecklenburg Vorpommern. Holter ist vom gleichen Schlag wie Silvia Brettschneider. Linksfaschisten wie sie im Buche stehen. Honecker wäre begeistert gewesen…

  9. Ein ausgewiesener Kommunist, der da brüllt.

    Gut gebrüllt, kommt da in den Sinn und zeigt zugleich auf, in welch ein Elend sinnentleerter Humanismus, Amtskirchenchristentum und real-existierender Sozialismus führen.

    Warum lassen da die Deutschen zu???

  10. Willkommen in der Sowjetzone 2.0!

    Hinter jedem Baum, unter jeden Stein, lauert der Klassenfeind und das ist ein Nazi!

    Mal sehen, wann man Denunzianten (IM) für ihre Anscheißerei bevorzugt mit Studienplätze, Jobs, Kitas und Wohnraum versorgen wird, dann hat der Westen auch endlich die „entwickelte, sozialistische Gesellschaftsordnung“ bekommen, wie die Mitteldeutschen unter Ulbricht und Honecker!
    Blos die Kaufhallen sind noch voll und jeder bekommt, ohne 15 Jahre Wartezeit, ein Auto.
    Aber die große Masse glaubt ja noch, es ist alles nur Spass, bis es wieder KZ’s für Andersdenkende (Bautzen, Sachsenhausen, Torgau…)und Genickschussanlagen, wie in Leipzig, gibt!

    Mal sehen, wieviel Bayern am Sonntag noch klar denken können?

    Ich befürchte, es werden unter 15% sein……..

  11. Das faule Linke leben, weit ab des hart arbeitenden Volkes, gerät in Panik vor dem Verlust ihrer Pfründe.

  12. Die Zeugnisse haben eh keine Aussagekraft mehr, also ist es eh Wurst.
    Keiner bleibt mehr Sitzen, Noten werden seit jeher manipuliert, nach 9 Jahren Schule beherrschen sie nicht mal das kleine Einmaleins, können nicht richtig Lesen und Schreiben, bestenfalls der Gassensprache mächtig. Kennen kein Gedicht, haben „Null“ Allgemeinwissen, keine Disziplin und Umgangsformen.
    Warum Anstrengen wenn man auch mit HARTZ-IV durchs Leben kommt.
    Staatliche Schulen kannst Du eh vergessen.

  13. Von ALSTER| Die Kultusministerkonferenz (KMK) will auf ihrer Tagung, die am 11. und 12. Oktober in Berlin stattfindet, ein Papier beschließen, in dem Schüler, die sich innerhalb und außerhalb der Schule engagieren, künftig unter anderem mit einem Vermerk im Zeugnis ausgezeichnet werden.“

    _______________
    Ja, GENOSSE HOLTER, es war nicht alles
    schlecht :

    Das „Sputnik-Leistungsabzeichen“ – „Immer bereit“ – („Silberner Sputnik“) – wurde 1959 in vier Stufen an Thälmann-Pioniere verliehen. Bewertungsinhalte waren, je nach Stufe die kameradschaftliche Hilfe, nützliche Taten für die DDR, die Anwendung der Naturwissenschaft und Technik, Erste Hilfe und die Wissensvermittlung an Jungpioniere.[1]

    DELIRIUM IM ENDSTADIUM

  14. Mit dieser Vita ist der Mann perfekt zur Fertigung kommunistischer Betonköpfe. Als Minister für Bildung, Jugend und Sport im Merkelstaat die Idealbesetzung.

  15. Mal was Kurzes:

    In dem Deutschland, dem Nicht-Totalitären Deutschland („West), galt mal gesetzliches Neutralitätsgebot an Schulen. In dem von Sozialisten = Stalinisten besetzten, dem Deutschland, der SED-Diktatur, das nahtlos von einer Diktatur in die andere flutschte, galt das nicht. Staatsfeind: „Der Bürger“.

    Wir raten: Warum gilt das inzwischen Bundesweit und warum tickt die Stasi aus, wenn sich Bürger wehren? Grüne z.B? Totalitäre Parteien sind herrschsüchtige Parteien. Gespeist von herrsüchtigen Neidhammeln.

  16. In der „Sache“ Dr. Knabe, wird von den „Die Linke“ von Verlust an Vertrauen als Grund angegeben. Vertrauen für bestimmte Dinge, besonders aus der Vergangenheit, das sich noch immer „DDR“ genannt wird, wäre zwar wichtig, jedoch muß erst einmal darüber nachgedacht werden, inwieweit besonders gerade bei dieser Partei „Die Linke“ nachgedacht werden, ins besondere, wo stecken noch das versteckt gehaltene „DDR Vermögen“ und wird nicht offen gelegt, oder gar der Staatskasse zugeführt. Denn ist da noch etwas ganz wichtiges voran zu stellen, nämlich, das noch immer gar nichts gerade von Seiten dieser Linken, unternommen wird, sogar weiter verschwiegen wird, das sich in der Sparte Kapitalverbrechen befindet, welches niemals in Verjährung gebracht werden kann, nämlich die Begangenen Menschenrechtsverbrechen einschließlich das Vermögen bestohlener DDR-Flüchtlinge betrifft, deren Werte noch nicht an den rechtlichen Besitzer zurück gegeben wurden und diese rechtlichen Besitzer, deren Klagen unter allen Umständen, gegenteilig entschieden wird. Welche Zusammenhänge es besonders mit den Finanzierungen der so genannten ANTIFA geht, die bereits schon deren Entstehung bei der Stasi entstanden war und zu Terrorzwecke nach Westberlin und der Bundesrepublik gesandt wurden. Wie kann diese gar nicht demokratisch arbeitende Partei, etwas über Vertrauen überhaupt reden. Da bin ich der rechtlichen Meinung, das es diese Partei gar nicht geben dürfte. So war bereits auch schon dieser so genannte „Einigungsvertrag null und nichtig, noch ehe er unterzeichnet wurde, denn damit wären nämlich diese Menschenrechtsverbrechen, einschließlich der begangenen Morde und Entführungen, wie zum Beispiel Dr. Linse aus Westberlin, als nicht vorhanden bestimmt worden und das darf nicht sein. Unter diesem Aspekt, erweist sich mehr als nur Eindeutig, die Entlassung von Dr. Knabe, aus der Gedenkstätte, durch diese Partei „Die Linke“ ausschließlich als Politische Machtschauspiel zu betrachten und absolut Rechtswidrig, und den Motte, das bestimmt was recht zu sein habe, wie es durch diese Bundeskanzlerin, aus dem sowjetisch besetzten Gebiet, übernommen wurde.
    Hier zeigt sich, welches Verbrechersystem sich in fast ganz westeuropa breit gemacht hat und genau das wollte damals schon Stalin militärisch erzwingen, was Merkel ohne ein Schus zuwege gebracht hatte. Jetzt ist dieser kommunistische Sozialismus am Atlantik angelangt und beginnt bereits sich in Amerika breit zu machen. Hoffe nur das Trump es noch rechtzeitig erkennt. So wäre es doch auch in Europa möglich, durch die NATO-Mitgliedschaft, dieser Merkel entgültig den Hahn zuzudrehen.

  17. erich-m 12. Oktober 2018 at 20:35

    “ Keiner bleibt mehr Sitzen“

    Also, bei „Nazis“ liesse sich das schon machen…

  18. Schweizer Eidgenosse 12. Oktober 2018 at 20:23

    Ich bin sehr vorsichtig geworden mit Moslems. Viele sind falsch.

  19. In Ravensburg finden am Montag, 15. Oktober, zwei Kundgebungen statt. Beide Veranstaltungen stehen in Zusammenhang mit der Messerattacke auf dem Marienplatz am 28. September, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte.

    Um 19 Uhr beginnt den Angaben zufolge eine von den Veranstaltern so betitelte „Mahnwache wegen der Messerstecherei in Ravensburg“ auf dem Gespinstmarkt.

    https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-ravensburg/ravensburg_artikel,-nach-messerattacke-kundgebung-und-gegendemo-am-montag-_arid,10946440.html

  20. Babieca 12. Oktober 2018 at 20:44

    „Warum gilt das inzwischen Bundesweit?“

    Weil die Stasi die Kanzlerin stellt.

  21. Bravo. Bravo. Bravo
    Das ist der Beste Vorschlag der LINKEN mit Zeugnisnoten für engagierte Schüler gegen Rechts.

    Ich als Chef weiß jetzt welche Zecken ich in meinem Betrieb niemals einstellen werde.

    Bitte Bitte Bitte, setzt diesen Vorschlag der LINKEN um.

  22. Wenn die Lehrer diese politisch ideologische Gewalt gegen unsere Kinder einsetzen und sie mit linker Ideologie vollstopfen wollen, so wie dieses dreckige SED-Restück Helmut Holter es fordert, sollte man mit robusten Mitteln gegen die verantwortlichen Pädagogen und die politisch verantwortlichen vorgehen.

    Gegen einen Lehrer der Kinder ideologisch überwältigt ist mir das Mittel der körperlichen Gewalt Recht und billig. Ein Lehrer der Kinder im Unterricht politisch einseitig indoktriniert und die Zensuren unserer Kinder von ihrer politischen Gesinnung abhängig macht, der sollte im Dunkeln nicht mehr sicher zu seinem Auto gehen können.


    Wenn die Linken diese Grenzüberschreitung und und ideologische Gewalt an unseren Kindern tatsächlich fordern, sollte ihnen klar sein, dass den ausführenden Personen und auch den politisch verantwortlichen auch Gewalt angetan werden wird.

    Kein vernünftiger Mensch will Gewalt, aber wenn die Linksgrünen diesen Schritt wirklich wagen sollten, wird es Gewalt geben, denn die Schule hat ein Ort politischer Neutralität zu bleiben, schließlich finanzieren auch 6 Millionen AfD Wähler das Deutsche Schulsystem mit ihren Steuern, wenn linksgrüne Pädagogen meinen ihre Stellung missbrauchen zu müssen, indem gegen die AfD gehetzt wird, wird Gewalt wohl kaum zu verhindern sein, darüber sollten sich die Leute im klaren sein, die Linke Indoktrination an Deutschen Schulen betreiben wollen.

  23. Das erinnert schwer an die BDM-Jugend (Bund Deutscher Mädchen), wo sich die Schüler engagieren mussten und wer dort nicht erschien bekam Ärger. Das weiß ich von meiner Großmutter, die diesem Affenstall fernblieb und meiner Urgroßmutter damit große Sorgen und Ängste bereitete! Letzen Endes ist es wohl nicht größer aufgefallen! Dann kamen die Russen und Vergewaltiger, der Hunger und die Bomben, dann hatten alle andere Sorgen!

    Sind wir jetzt wieder soweit??
    Wer bei diesem Mist nicht mitmachen will, der bekommt Ärger? Aber auf diesen Ärger sollte man es unbedingt ankommen lassen und auf die EXTRANOTE dankend verzichten!! Die Lehrer sollen sich andere Deppen suchen für ihre schrägen wie schwachsinnigen Sozialexperimente und die Kinder mit ihrem politischen Mist in Ruhe lassen!

    Denunziation verboten, aber Erpressung der Schüler erlaubt!
    Schöne neue Welt!

    Die Schulen sollen sich ihr Zeugnis für ZIVILCOURAGE dort hinstecken, wo die Sonne nicht scheint!
    Sie sollten den Kinder anstelle dessen lieber einmal Umgangsformen beibringen wie: BITTE-DANKE-ENTSCHULDIGUNG-GERN GESCHEHEN-NICHT SO VORLAUT SEIN, SONDERN HÖFLICH. Danach gleich die ARTIKEL + PRÄPOSITIONEN, bevor diese auch aussterben! Aber das fällt den Lehrern sicher schwer, die teilweise selbst keine Kinderstube haben, außer demonstrieren, diskutieren und Krawall anzetteln nichts von zuhause mitbringen!

  24. Das ganze Bildungssystem ist von den „Bildungsministern“ zu Tode reformiert worden und eh schon auf dem Niveau eines Balkanstaates.
    Gegenüber den Asiaten haben wir längst den Anschluß verloren und sind nur noch 3.klassig.
    In 20 Jahren werden wir das Ergebnis haben und die Quittung dafür bekommen.
    „Wir lernen nur noch das, was und Spass macht!“

  25. Helmut Holter (SED/Die Linke), Vorsitzender der Kultusministerkonferenz will „politische Bildung“ nur noch für Links und den Kampf gegen Rechts offiziell als Schuld(?)programm, was gleichzeitig das Neutralitätsgebot aushebeln würde.

    (Anm.d. mich)

  26. Die Linke macht mobil, die Neutralitätspflicht der Lehrer und Schulen auszuhebeln

    Die ist schon längst ausgehebelt.

    Angefangen hat das schon in den 70ern durch stillschweigende Duldung, und seit etwa den 90ern werden Lehrer systematisch durch Schulleiter zur Indoktrination angehalten. Wer sich widersetzt, wird gemobbt.

  27. DDR Lehrer wurden nach der Wende aus dem Dienst entlassen und in die Arbeitslosigkeit geschickt und ein schmutziger Protagonist des SED Verbrecherregimes wie Helmut Holter wird Vorsitzender der Kultursministerkonferenz.

    Was für ein Treppenwitz der Geschichte!

    Wir Zeit das dieser elende Rest der roten Verbrecherbrut endlich aus dem Lande gejagt wird!

    Die fangen schon wieder mit den gleichen Methoden an, die sie schon zur DDR Zeit drauf hatten.

    Gerade DIE LINKE (SED-Verbrecher) haben durch Angela Merkel wieder Oberwasser bekommen, schließlich ist die CDU eine Quasi SED geworden durch Merkel.

    Und einen faktischen Unterschied zwischen CDU und DIE LINKE gibt es nicht mehr, schließlich hat die Merkel CDU große Teile die Parteiprogramms von DIE LINKE umgesetzt. Insbesondere die Balkanisierung Deutshclands durch immer fortwährende Überfremdung.

  28. jeanette 12. Oktober 2018 at 20:52

    Sie sollten den Kinder anstelle dessen lieber einmal Umgangsformen beibringen wie: BITTE-DANKE-ENTSCHULDIGUNG-GERN GESCHEHEN-NICHT SO VORLAUT SEIN, SONDERN HÖFLICH. Danach gleich die ARTIKEL + PRÄPOSITIONEN, bevor diese auch aussterben!

    Erziehung ist Sache der Eltern. Die Schule hat Fachwissen zu vermitteln, und, richtig, im Fach Deutsch ist das Grammatik und Rechtschreibung, und nicht das Polit-Geschwafel, wie es heute stattfindet.

  29. Ich schreibe das mal auf Hippdeutsch, Wattebällchen-Behälter bei Fuß, aber nebbich:

    Nachdem eine linkstotalitäre Gruppe aus ihrer Komfortzone vertrieben wurde, möchte sie weiterterrorisieren.

  30. Der Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter…u.s.w.

    Könnte wetten, der Helmut war auch Kampfgruppenkommandeur und hat im Herbst Neunundachtzig irgendein Kommando zur Zerschlagung der Konterrevolution im Arbeiter und Bauernparadies angeführt

  31. Man sollte mit Beton-Holter von der Mauermörder-Partei nicht zu streng sein.
    Das 68er-Gesindel, das Mao und Pol-Pot nachgelaufen ist, hat es nicht anders gemacht.

  32. Bitte einen Artikel darüber bringen:
    !!!!!!!!!RADFAHRER!!!!!!!!!!! ….. ….. … (türke)
    Prügelt Fußgänger tot.

  33. Das unbegreifliche ist ; diese hirnlosen Verbrecher uns beschuldigen, Rassismus, Antisemitismus, und Homophobie, dass Programm
    der sogenannten Rechten ist.
    Derweil sind Sie die Dreckschweine, die das Millionenfach in unser Land gebracht haben. Da Sie das nicht erkennen, sind Sie Schizophren
    und gehörten in eine Geschlossene. Die Kapazität hätten wir, wenn die
    ganzen Neandertaler unsere Heimat verlassen haben.
    Islamfeindlichkeit ist das einzige , was unser Land noch retten
    kann, wer das nicht so sieht, gehört auf einen Scheiterhaufen,
    oder kniend gefesselt, mit einen orangen Kombi vor einem
    Allah-Menschen postiert.
    Sexsismus ? … alleine die Gleichberechtigung, die Gesetze
    und nicht zuletzt die Kultur, machen diese hirnverbrannte
    Ideologie zur Farce.

  34. fast wie früher, nur da hieß es “ Kauft nicht beim Juden “
    Jede Hure ist ehrlicher, als diese Dreckslumpen !

  35. in Baden-Württemberg hat GRÜN mitsamt der grünen Ideologie schon seit Jahren die Schulen übernommen. Kein Schwein reagiert darauf, bis auf die teilweise sehr genervten Eltern. Die schicken sie auf Privatschulen. Die Umerziehung beginnt wie zu Hitlers Zeiten in den Schulen. In Bayern kann es ggf. ebenso kommen!

    Bei den Türken/Muslimen- Kindern sind wir Deutsche „KARTOFFELN“. (Name für Nicht-Muslime). Die Kinder erzählen, dass sie von den Imamen freitags erzählt bekommen, dass sie in einigen Jahren hier die Herrenrasse sind. Die Kinder der Muslime sind voll auf Erdogan-Kurs bzw. Koran-Kurs mitsamt Übernahme des ganzen Landes.
    Diese Zeilen stammen wohlgemerkt von muslimischen Kindern!! Man sieht auch wie politisch diese Kinder hier sind und eben weit weg von den leichtgläubigen Idioten hier im Land. GRÜN ganz vorne weg!

  36. Messerklinge an der Kehle: Erneut ein Jogger überfallen und ausgeraubt

    Er spürte ein Messer an der Kehle.

    Auf die (aufgeklärten) Überfälle auf joggende Frauen in Dortmund und zwei unaufgeklärte Überfälle auf Jogger im Kreis Unna (Schwerte und Lünen) folgt jetzt der nächste Fall. Erneut wurde ein Freizeitsportler abends von bewaffneten Kriminellen abgepasst, diesmal in einem Park in Dortmund-Scharnhorst am gestrigen Donnerstagabend (11. Oktober).

    Dort zwischen Gleiwitz- und Flughafenstraße lief der 29-jährige Sportler gegen 20 Uhr seine Runde, als ihn ein Mann ansprach.

    Der Jogger beging den Fehler, stehenzubleiben. Denn in diesem Moment näherte sich von hinten einweiterer Mann – und drückte dem 29-Jährigen eine Messerklinge an die Kehle. Zeitgleich durchsuchte ihn der andere Täter.

    Mit der Beute, unter anderem Bargeld, rannten die Kriminellen in Richtung U-Bahn-Haltestelle Flughafenstraße.

    Es handelt sich nach Aussagen des Überfallenen um zwei Nordafrikaner, ca. 1,70 m bzw. 1,75 m groß. Der Kleinere ist ca. 20-25 Jahre alt, schlank, hat kurze schwarze Haare (3 mm) und einen Dreitagebart, buschige Augenbrauen und eine breite Nase. Zur Tatzeit trug er eine graue Hose und eine schwarze Jacke. Der zweite Täter ist ebenfalls schlank und trug zur Tatzeit weiße Schuhe und einen Kapuzenpullover.

    Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441 zu melden.

    https://www.rundblick-unna.de/2018/10/12/messerklinge-an-der-kehle-erneut-ein-jogger-ueberfallen-und-ausgeraubt/

  37. Der sog. Beutelsbacher Konsens mit dem „Überwältigungsverbot“ ist schon lange vergessen. Wer nur das richtige Bewusstsein hat, ist immer im Recht. Ekelhaft, diese hetzenden, deutschen-hassenden LehrerInninxen.

    Hauptsache, die Kinder sind „kritisch“ = folgsam auf Grünlinks-Kurs.

  38. @ lorbas 12. Oktober 2018 at 20:23
    Das Narrenschiff

    Dieses Lied von Reinhard Mey schreit geradezu nach einer Unterlegung mit Bildern von Politikern, Pfaffen und Automatenbaronen.

    Vorbild: Es wird geschehen…. , Revolutionslied von 1848 mit Bildern unserer „Helden“.

  39. Friedensrrrrrrichter 12. Oktober 2018 at 21:08

    „Bitte einen Artikel darüber bringen:
    !!!!!!!!!RADFAHRER!!!!!!!!!!! ….. ….. … (türke)
    Prügelt Fußgänger tot.“

    Jene Geilheit an Sensationsnachrichten ist leider unheilbar.
    Einer Heilung hingegen, käme die sofortige Exekutierung solcher Radfahrer gleich.

    PENG!

  40. Ich würde meine Kinder lieber auf eine „Schule ohne Schwachsinn“ schicken. Zum Glück sind sie schon aus dem Schulalter raus und arbeiten an ihrer Auswanderung.

  41. @MOD
    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 12. Oktober 2018 at 21:22
    Your comment is awaiting moderation

    Ich werde jetzt meinen User löschen und einen neuen anlegen. Das ist mir einfach zu blöd mit der dämlichen Moderation.
    „Roadking“ sagt Bye-Bye.

    MOD: Wenn Sie sich nicht an die Regeln halten und mit Ihren Kommentaren PI und allen seinen Kommentaren schaden, können Sie so viele neue User anlegen wie sie wollen, Sie werden immer wieder unter Moderation kommen, wenn sie gegen unsere Policy verstoßen!

  42. Stefan Cel Mare 12. Oktober 2018 at 20:56

    :mrgreen:

    Tja, in dem freiheitlichen Deutschland des Grundgesetzes, in dem ich zur Schule gehen durfte, konnte man kurz vor Ende des – letzten – Schuljahres Alice im Unterricht abspielen.
    Die einige Konsequenz war ein breites Grinsen im Gesicht meines sonst sehr konservativen! Klassenlehrers.

    Dem ich übrigens bis heute dafür dankbar bin, das er seiner Klasse beigebracht hat, nicht jeden hingeworfenen Brocken zu schlucken.

  43. es ist geschafft:
    das beste Deutschland,
    das wir je hatten.
    ein Land in dem wir
    gut und gerne leben.

  44. nicht die mama 12. Oktober 2018 at 21:29

    Alice IST ein Konservativer. Noch schlimmer, er ist ein konservativer Christ. Und er trifft sich gelegentlich mit Donald Trump zum Golfspielen.

  45. Heini Völker („Hitlerjunge Quex“) bekam bestimmt auch tolle Zeugnisse, wenn er einen Lehrer mit der richtigen Gesinnung hatte. Das war damals oft der Fall. Heute aber auch.
    Die richtige Gesinnung trägt heute bekanntlich sogar rotgrüne Bilderbuch-Flachpfeifen bis in den Bundestag hinein, wo sie dann für lautes Plärren viel viel unseren Geldes bekommen.

    Immer wieder schön:

    https://www.youtube.com/watch?v=4LfYHOFAeYM
    (Dions Hofreiter) 😉

  46. vor leuten wie holter hatte ich immer angst. verwundert mußte ich feststellen,daß dieser kommunist,den wir glaubten verjagt zu haben so mir nichts dir nichts einfach so weiter macht. glaubt mir diese leute sind gefährlich. ich war 1989 auf der strasse. schade das die teilwiedervereinigung für mitteldeutschland jahrzehnte zu spät kam.aber das experiment mit uns war ja noch nicht zu ende……….menschen vergessen zu schnell !

  47. verfassung1871 12. Oktober 2018 at 20:49

    @verfassung1871
    Bravo. Bravo. Bravo
    Das ist der Beste Vorschlag der LINKEN mit Zeugnisnoten für engagierte Schüler gegen Rechts.
    Ich als Chef weiß jetzt welche Zecken ich in meinem Betrieb niemals einstellen werde.
    Bitte Bitte Bitte, setzt diesen Vorschlag der LINKEN um.

    Stimmt. Und wenn dere Wind sich dreht, waren diesen Zeugniseintragungen natürlich gegen den Willen der Schüler.

    Wer nicht aus der Geschichte lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen. (von wem das Zitat ist, weiß ich nicht, es ist aber gut und vor allem wahr)

  48. MESSER-OPFER IN KOMMUNALEM
    FLUTLINGSHEIM, VERSMOLD KRS. GT

    Syr. Fachkraft gegen syr. Fachkraft

    Die eingesetzten Beamten trafen vor Ort auf einen stark blutenden am Boden liegenden 31-jähriger Mann syrischer Herkunft. Dieser wurde durch die ebenfalls vor Ort tätigten Rettungskräfte in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

    Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass es zwischen zwei Bewohnern in der Gemeinschaftsküche sowie dem Flur der Unterkunft zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung gekommen ist. In deren Verlauf nahm ein 38-jähriger Mann ein Messer und stach mindestens einmal auf den Kopf des 31-jährigen Mannes ein.

    Der 38-jähriger Mann, ebenfalls syrischer Herkunft, wurde noch vor Ort festgenommen.

    Ein Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Totschlags wurde gegen den 38-jährigen Mann eingeleitet.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4082599

  49. 1. Technoid 12. Oktober 2018 at 21:01
    jeanette 12. Oktober 2018 at 20:52
    SIE SOLLTEN DEN KINDER ANSTELLE DESSEN LIEBER EINMAL UMGANGSFORMEN BEIBRINGEN WIE: BITTE-DANKE-ENTSCHULDIGUNG-GERN GESCHEHEN-NICHT SO VORLAUT SEIN, SONDERN HÖFLICH. DANACH GLEICH DIE ARTIKEL + PRÄPOSITIONEN, BEVOR DIESE AUCH AUSSTERBEN!
    Erziehung ist Sache der Eltern.
    ——————————————————

    Sie haben Recht, aber in einer Sache muss ich widersprechen!

    Die Schule hat auch erzieherische Aufgaben, die Schüler auf schlechte Manieren hinzuweisen!
    Wenn ich an meine Schulzeit denke, da wurde sofort korrigiert. Keiner sagte dort NEEEEE jedenfalls nicht wiederholt. Keiner sagte da WAS?! Keiner gähnte, ohne sich die Hand vor den Mund zu halten, dass man bis in den Rachen blicken und seine Mandeln begutachten konnte. Keiner lümmelte auf der Bank herum mit aufgestützten Ellenbogen. Dazwischen sprechen wenn ein anderer redet, und das mit erhobener Stimme, das ging schon gar nicht! Kreischen und Brüllen quer durch den Raum, unmöglich! – Und wenn jemand mit einem spricht, z.B. der Lehrer, in der Luft herumzugucken, anstatt dem Gegenüber in die Augen, das wäre auch ein Ding der Unmöglichkeit gewesen!
    Nebenbei lernte man schon als Kleinkind in der Grundschule: „Mit tut und täten wollen wir nichts zu tun haben!“ oder „Der Esel nennt sich immer zuerst!“, „der Willich ist gestorben“, das ging den ganzen Tag so weiter. Daran erinnert sich jedes Kind. Das möchte ich auch alles nicht missen!!

    Und wenn man das im Elternhaus dann alles wieder hört, dann weiß ein Kind automatisch: Das muss so sein! – Und warum? Damit sein Gegenüber sich nicht unbehaglich fühlen soll! Heute scheint es gerade umgekehrt zu sein! Der Ruppige mit großem Maul und schneller Faust bestimmt den Plan!

  50. „Dazu sollen die Schülerparlamente gestärkt und im Unterricht Themen wie Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Sexismus und Homophobie ausführlicher als bisher behandelt werden.“
    —————————

    Aha, da ist dann kein Patz für Deutsch und Mathe mehr!
    Beweist: Links macht dumm!

  51. Tja, nicht wenige Lehrer und Teilnehmer der KMK dürften damals Pink Floyd vergöttert haben und müssen sich jetzt fragen lassen, wie und warum sie zu dem geworden sind, was man einst gehasst und verachtet hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=fvPpAPIIZyo

    Und die Alten Herren von Pink Floyd dürften sich wundern, dass ausgerechnet das gelobte Linkssein das etabliert, gegen das sie angesungen und was sie verachtet haben und um Entschuldigung dafür bitten, dem Linkentum Vorschub geleistet zu haben und immer noch zu leisten.

  52. AlterMann 12. Oktober 2018 at 21:46

    „Wer nicht aus der Geschichte lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen. (von wem das Zitat ist, weiß ich nicht, es ist aber gut und vor allem wahr)“

    Wie alle Zitate dieser Art stammt auch dieses von Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Von diversen Epigonen, Von Karl Marx bis Franz-Josef Strauss gern zitiert. Strauss sogar im Bundestag – dazu waere heute kaum einer in der Lage.

  53. Der Vorstoß der Kultusminister kommt in Zeiten, in denen die AfD die Schulen als Feld der politischen Auseinandersetzung entdeckt.
    ———
    Der Vorstoß der Kultusminister kommt in Zeiten, in denen Helmut Holter, ein beinharter Kommunist alter Schule, die Schulen als Feld der politischen Indoktrination bewahren will.

  54. Das ist ja wirklich der Holter! Ich meinte letztens, seine Stimme im Radio gehört zu haben (ohne Namen)… zum Thema Bildung / AfD und konnte nicht glauben, dass der dort inzwischen auch wieder in den offiziellen Strukturen des Linksstaates mit involviert ist. Aber anscheinend ja doch!

    Ist ja klar, dass er als Kommunist und Anhänger eines Unrechtsstaats gegen politisch Andersdenkende agiert! 😉

  55. 1. Maria-Bernhardine 12. Oktober 2018 at 21:52
    MESSER-OPFER IN KOMMUNALEM
    FLUTLINGSHEIM, VERSMOLD KRS. GT
    Syr. Fachkraft gegen syr. Fachkraft
    ———————————————————————-

    Wenn man das schon hört! Die sind dermaßen aggressiv und unzivilisiert, haben viel zu viel mit ihrem kläglichen Ego zu schaffen! Nicht einmal beim Kochen können sie sich benehmen! Haben keine Kontrolle! Wie sollen sich solche wilden Leute integrieren?
    Es wäre besser, sie würden jetzt alle nachhause fahren und die Trümmer aufräumen, in Syrien ein Wirtschaftswunder erschaffen, so wie die Deutschen nach dem Krieg, und nicht anderer Länder Futternäpfe leeren! Sonst werden das die Nächsten sein, die den folgenden Generationen später ebenso weißmachen wollen sie hätten Deutschland aufgebaut!

  56. jeanette 12. Oktober 2018 at 22:04

    Die Schule hat auch erzieherische Aufgaben, die Schüler auf schlechte Manieren hinzuweisen!

    Richtig, die Schule muß Disziplinverstöße ahnden. Das ist aber nicht als Erziehung zu verstehen, sondern Durchsetzung der schulischen Ordnung. Es ist Aufgabe der Eltern, den Kindern zu erklären, was in der Schule von einem erwartet wird.

  57. Haremhab, 12.10. 20:16

    Politik hat in Schulen und Kitas nichts zu suchen.

    In Kitas sicher nicht, aber in Schulen schon – und wenn, dann uneingeschränkt neutral!
    Als unsere Tochter Ende der 1980er in einem NRW-Gymnasium war, fielen mir in einem Heft Aufgaben zum Thema ‚Rechtsextremismus‘ auf und begann, etwas genauer darauf zu achten und dabei auf die Ausgewogenheit besonderes Augenmerk zu legen. Kurzum: 6 Wochen Behandlung des Rechtsextremismus rauf und runter und maximal 1 Woche moderates Ansprechen des Linksradikalismus. Meine Frau und ich sind daraufhin beim Schulleiter vorstellig geworden und haben dieses Missverhältnis deutlich angesprochen. Der Schulleiter sah das zwar ein, teilte uns aber mit, dass in der Themensetzung und in der Tiefe kein Einfluss auf den einzelnen Lehrer genommen werden dürfe, um jeglichen Eindruck von oben verordneter Doktrin zu vermeiden. Der besagte kritisierte Lehrer war übrigens ein ausgewiesener Hardcore-Sozialdemokrat und örtlicher Vertreter der GEW. Jetzt weiß man auch, warum die AfD bezüglich ihrer Kampagne „neutrale Schule“ in ein richtiges Wespennest – sprich rotgrünes Wohlfühlhabitat – gestochen hat.

  58. Am Montag um 19 Uhr findet in Ravensburg eine Mahnwache auf dem Gespinstermarkt statt. Es geht um die Messerattacke durch einen Afghanen, über die hier berichtet wurde. Den Marienplatz werden ab 18:30 die Wahnsinnsbunten besetzt halten, um ausgerechnet dort – am Tatort – bis 20 Uhr für Bleiberecht (!) zu demonstrieren. Sie wollen ihre afghanischen Stecher auf keinen Fall wieder hergeben. Bei diesen FlüchtlingsfetischistInnen haben linksgrüne Lehrer vor Jahren schon ganze Arbeit geleistet.

  59. Das Regime will also künftig das Siegel „Rotlichtbestrahlung war erfolgreich“ verleihen. Von China unterscheidet es sich damit nur noch in unwesentlichen Nuancen.

  60. Für das abfackeln von Autos gibt es eine 1

    Das beschmieren von Hauswänden ergibt eine 2

    Für das zusammenschlagen von „Rechten“ gibt es ebenfalls eine 1

    usw…..

    Na dufte….so machen Wir das!

  61. Ja super,ich lach mir eins,
    Schule ist Schule und reales Leben hat damit gar nichts zu tun.
    Setzt euch ruhig gegen böse Rechte ein,kehrt den Gutmenschen
    heraus und geht zu Demos oder allem anderen was euch die
    1 aufs Zeugnis bringt.
    Weil, dann weiss der Arbeitgeber auch gleich,was für einen
    möglichen Querulanten er sich an Bord holt.
    Es mag durchaus Firmen geben, die auf sowas stehen,ich als
    Chef würde die Finger davon lassen,die nächste Stufe wäre dann die
    Betriebsratsbildung,ok das ginge ja noch,die Forderung nach Gleichstellungsbeauftragten,
    gleicher Lohn für alles usw.
    Welcher Unternehmer tut sich so etwas dann freiwillig an,selbst wenn es für
    den Arbeitnehmer richtig und wichtig wäre…
    Liebe Kultusmininster, dann heizt mal fix euer Brandeisen auf,
    Deutschland braucht engagierte Menschen in den Betrieben,die sich
    auch dort, um die Syrischen Facharbeiter und Schwarzen Akademiker, kümmern und sorgen!
    Ich hätte zu meinem Sohn gesagt,
    „Junge, ne 3-4 reicht vollkommen“….

  62. Waldorf…, 12.10. 21:03

    Könnte wetten, der Helmut war auch Kampfgruppenkommandeur und hat im Herbst Neunundachtzig irgendein Kommando zur Zerschlagung der Konterrevolution im Arbeiter und Bauernparadies angeführt…

    Ich glaube eher, dass der Helmut so schlau war, die künftige Entwicklung vorauszusehen, einen auf schlanken Fuß zu machen und sich rechtzeitig von einem Saulus 1.0 zu einem Saulus 2.0 zu wandeln. Für solche Mutationen gibt es ja noch mehr Beispiele, z. B. an ganz prominenter Stelle auch im weiblichen Bereich…

  63. Allahu Kackbar 12. Oktober 2018 at 22:19
    Erinnert mich an die „Mc Carthy Ära“ in den USA Anfang der 50er Jahre.
    ————————————

    Und McCarthy hatte völlig Recht – wie sich im Nachhinein herausstellte!

  64. nicht die mama 12. Oktober 2018 at 22:09

    „Und die Alten Herren von Pink Floyd dürften sich wundern, dass ausgerechnet das gelobte Linkssein das etabliert, gegen das sie angesungen und was sie verachtet haben und um Entschuldigung dafür bitten, dem Linkentum Vorschub geleistet zu haben und immer noch zu leisten.“

    Vorsicht mit der vorschnellen Einordnung von Pink Floyd. Die britische Musikszene war niemals politisch so gleichgeschaltet wie unsere deutschen „Sternchen“. Die Musiker waren allerdings auch nicht auf die Almosen aus dem GEZ-Kuchen angewiesen.

    Bei Mick Jagger, Paul McCartney, den Stranglers oder Hawkwind weiss man, dass es mit dem Linkentum dort nicht weit her ist. Pink Floyd hingen damals viel mit Michael Moorcock und Hawkwind herum. Man weiss es nicht, wohin sie ihr Weg gefuehrt hat. Ganz anders ist der Fall allerdings bei Gestalten wie Bob Geldof…

  65. D Mark 12. Oktober 2018 at 21:07

    Hausdurchsuchung beim Volkslehrer, er bittet um Spenden.

    https://www.youtube.com/watch?v=Strq5__PHnQ
    —————————————————————————————————————————–
    Dieser Mensch behauptet, Lehrer zu sein und faselt von Weihnachten in Stalingrad 1944!!!!. Zu dieser Zeit waren die gefallenen deutschen Soldaten in der Stalingrader Erde schon fast verrottet.

  66. Anscheinend definieren die Linken die Begriffe Demokratie, Bespitzelung, usw. Was war eigentlich mit der Stasi? Waren da auch nicht sogar Morde? Oder was ist mit der Kahane Truppe? Oder was ist mit dem Netzwerkdurchsungsgesetz?

  67. @ Jeannette
    Ihre Schilderung hat mich an meine eigene Kindergarten – und Schulzeit erinnert. Ja, es wurde dankenswerterweise Wert auf gutes Benehmen gelegt. Ich finde Ihre Erklärung , das sei, damit das Gegenüber sich nicht unwohl fühlt, sehr treffend. Hatte ich vorher noch nie drüber nachgedacht, aber höfliche Manieren helfen sehr beim Zusammenleben in einer Gemeinschaft / Gesellschaft.Scheint leider weitgend alles den Bach runtergegangen zu sein.

  68. Dazu sollen die Schülerparlamente gestärkt und im Unterricht Themen wie Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Sexismus und Homophobie ausführlicher als bisher behandelt werden.
    *******************
    Für so etwas hatten wir früher keine Zeit.
    Wir hatten Fächer wie:
    – Religion
    – Deutsch
    – Geschichte
    – Erdkunde
    – Rechnen
    – Raumlehre
    – Naturkunde u. Naturlehre
    – Musik
    – Zeichnen u. Werken
    – Schreiben
    – Leibesübungen
    und bei der Pfadfinderschaft musste eine Prüfung in 1. Hilfe abgelegt werden.

  69. Die Funktionärin Barley und ihre GenossInnen widersprechen sich allesamt: Wenn es doch angeblich „gar keine Verstöße gegen das Neutralitätsgesetz gibt“, wenn sowieso wirksame Beschwerdestellen (Schulamt, Schuldirektoren) Schüler und Elternklagen Ernst nehmen, wenn doch niemand gezwungen wird anzuprangern, wenn an den Schulen die Meinungsvielfalt, auch die politische, gewährleistet ist und das Schüler-Lehrerverhältnis auf Vertrauen und Respekt basiert, wieso lehnt sich dann die deutsche Lehrerschaft, nicht entspannt zurück???
    Warum kreischen Lehrer, Gewerkschaften, Schulbehörden dann immer hysterischer „Denunziation!“, „Pranger“, „Zerstörung des Vertrauensverhältnisses“? Sehr einfach: Weil sie sich ertappt fühlen das Geschwafel von Meinungsfreiheit und Vertrauensverhältnis nichts als eine sehr alte Lüge ist! Und zwar eine Lüge direkt aus dem Faschismus, indem behauptet wird die Gefangenen (die Schüler), seien gerne und freiwillig im Gefängnis (Schule) und sie lieben und verehren ihre Wärter (Lehrer)! Fakt ist: Das Lehrer-Schüler-Verhältnis basiert allein auf Gewalt, auf sonst nichts! Würde der Schüler/die Schülerin sich dem Lehrer/der Schule verweigern, würde er/sie in den Jugendarrest oder in die Psychiatrie eingewiesen, seine/ihre Eltern ins Gefängnis. Die Familie würde zerstört werden! DAS ist die Grundlage des täglichen Zusammenkommens in Deutschlands Schulknästen! Darum organisiert auch niemand Lichterketten für von Migranten geschlagenen und beleidigten LehrerInnen!
    Auf den Meldeportalen hat Anonymität höchste Priorität, denn jeder kennt Fälle wo unliebsame Schüler von Lehrern fertiggemacht wurden und das Schulamt und Schuldirektoren auf das Flehen der Eltern wie immer mit Arroganz und Taubheit reagierten und die Situation sich nur verschlimmerte. Niemals hörte man, das Schulleiter und Schulbehörde sich gegen ihre Kollegen gestellt hätten! Niemand der bei Verstand ist, beschwert sich bei der Schulbehörde über Lehrer solange das eigene Kind noch in ihren Händen ist!
    Ja, die linke Lehrerschaft ist nervös. Begründeter Weise! Denn Unrecht wird nicht zu Recht, weil es schon so lange besteht! Nicht das Meldeportal ist diktatorisch und bespitzelnd, die Schule ist es! Wer Geld hat, bringt seine Kinder ins Ausland, wo Eltern und Kinder freie Menschen sind und die Wahl haben zwischen allen möglichen Bildungsangeboten für ihre Kinder! So macht es die ganze Welt. Nur Deutschland nicht.
    Deutsche Schulknäste sind faschistisch durch und durch! In Sachsen – wo sonst – wurden inzwischen Eltern, die ihre Kinder nicht in die Schulen zwangen freigesprochen (Gewalt gegen Kinder ist strafbar, soll aber bei schulverweigernden Kindern angewendet werden!).
    Die Linken verlassen inzwischen das sinkende Schiff und mutieren in gewohnter Manier zu Wendehälsen: Ausgerechnet SIE, die Beschwörerinnen der staatlichen Erziehung und der Entmachtung der Eltern, richteten der (aus dem Untergrund agierenden) Frei-Sich-Bilden-Bewegung in Hamburg eine Tagung aus, die die Schicksale gejagter, verzweifelter Kinder und Eltern offenbarte, für die die Schulknäste und ihre Organe nichts als die Hölle bedeuteten. Guckst Du hier:

    Vortrag. RA von Wistinghausen: Schulrechtliche Situation in Deutschland
    https://www.youtube.com/watch?v=e3YHgf6tFik&t=1038s

    Vortrag. Kern/Klinkigt: Folgen der Durchsetzung der Schulpflicht
    https://www.youtube.com/watch?v=fSuMMHr-Rvs&t=474s

  70. Blimpi 12. Oktober 2018 at 22:24
    Ja super, ich lach mir eins,
    Schule ist Schule und reales Leben hat damit gar nichts zu tun.
    ———
    So ist das. In der Schule hatte ich in der Kopfnote
    Betragen: „Hotjefiddels Benehmen genügt nicht den Anforderungen der Schule“

    Ich lache heute noch herzlich, und wenn ich bedenke, wo all die braven Schüler später so abgeblieben sind!

  71. HKS 12. Oktober 2018 at 22:19

    Der Schulleiter sah das zwar ein, teilte uns aber mit, dass in der Themensetzung und in der Tiefe kein Einfluss auf den einzelnen Lehrer genommen werden dürfe, um jeglichen Eindruck von oben verordneter Doktrin zu vermeiden.

    Das ist eine dumme Heuchelei. Meist ist es der Schulleiter selbst, der die Themen vorgibt. Wer sich nicht fügt, wird mit schwierigen Klassen und einer schlechten dienstlichen Beurteilung „belohnt“.

  72. HKS 12. Oktober 2018 at 22:19

    Ergänzung:

    In einem gesunden Schulsystem ist per Lehrplan präzise geregelt, was in der Schule zu behandeln ist. Das muß so sein, weil sonst die Abschlüsse nicht vergleichbar sind.

    Die sog. „Pädagogische Freiheit“ ist Teil der linken Bildungszerstörung. Sie steht aber nur auf dem Papier. Sie ist keine wirkliche Freiheit, sondern dient nur dazu, linksideologische Inhalte zu verschleiern. Man will diese nicht in die Lehrpläne schreiben, aber schulintern wird sehr genau vorgegeben, was der Lehrer zu tun hat.

  73. @Stefan Cel Mare 12. Oktober 2018 at 22:55

    Leider gab es etliche Musiker der 60er/70er Jahre, die sich nicht entblödeten, links zu sein. Ich habe immer Bands bevorzugt, die sich politisch nicht geäussert haben.

  74. das tut mir leid, es sind nun mal Altkommunisten wie Margott Honnecker, die nichts dazu lernen. Leute wie die sind unbelehrbar. An einer Umschulung kommen die nicht vorbei, und das gilt auch in weit weniger schweren Fällen, wie Lindner & Co.

  75. Nur mal so nebenbei zum Thema „Islamisierung“: Wir sind ca. 1 Million Sportschützen und Jäger, die unser GG verteidigen können.

  76. Mit Holter hat man den Bock zum Gärtner gemacht ! Es ist nicht gar zu lange her, dass Linke und Kommunisten nicht Beamte und Lehrer werden durften , doch heute leiten diese Mauermörderpartei die KMK !! ?? Das haben wird den verdeckten Kommunisten in den sogenannten etablierten Parteien zu verdanken, die im Grunde Ihre geistig ähnlichen Freunden das Tor öffneten ! Da gibt es sehr sehr viele bekannte Gesichter aus der SPD und Grüne Partei !

  77. D Mark 12. Oktober 2018 at 21:07

    Hausdurchsuchung beim Volkslehrer, er bittet um Spenden.

    Dieser antisemitische 9/11-Verschwörungstrottel soll einfach wieder anschaffen gehen…..

  78. @Das_Sanfte_Lamm, 12. Oktober 2018 at 20:26:
    „Das kommt mir aus meiner Schulzeit 1974-1984 im „real existierenden Sozialismus“ seltsam bekannt vor.“
    – – – – –
    Auch aus dem Geschichtsunterricht von der Zeit nach 1933, damals Schulalltag ein Kreuzzug nicht gegen Rechts sondern gegen die Juden. Das bigotte Pack realisiert gar nicht, dass sie in ihren Methoden viel mehr nazi sind als die AFD.

  79. Zitat aus dem Beitrag:

    „Das ist ein Versuch der AfD, Schüler für ein Problem zu instrumentalisieren, das es gar nicht gibt“, meinte Dirk Mescher, Geschäftsführer der GEW Hamburg. „Uns sind keine Fälle bekannt, in denen das Neutralitätsgebot nicht eingehalten wurde.

    Das ist eine genau so wertvolle Aussage, als wenn man einen Betrüger nach seiner Ehrlichkeit fragt. Natürlich sind noch keine Fälle bekannt, weil die Erhebung bisher vermieden wurde.
    Den Rest habe ich in meinem Kommentar von 22:19 beschrieben.

  80. Damit wird in übelster Weise die Saat der Denunziation gesät. Denn mit der Aussicht auf gute Noten wird das immens befeuert, wenn die Denunziation aus der genehmen politischen Prägung heraus gegen die erfolgt, die wegen ihrer konträren Haltung zur „Politischen Korrektheit in NS-Manier verdrängt werden sollen.

  81. Wenn ich diesen Holter, diesen elenden Appartschik schon sehe… Marxismus/Leninismus-Aufbaustudium in Moskau. Wer wählt solche stalinistischen Linksextremisten?

  82. Da ist er wieder, der totalitäre Staat, der das Leben eines jeden Staatsbürgers von der Wiege bis ins Grab erfassen, dokumentieren und regulieren will. Die grössten Feinde der freiheitlichen Grundordnung sitzen im Kanzleramt und im Bundestag.

  83. 1. VivaEspaña 13. Oktober 2018 at 01:35
    Aufruf, eine Physiotherapie-Praxis zu boykottieren, weil der Betreiber in der AfD ist:
    http://www.danisch.de/blog/2018/10/12/doppelmoral-2/#more-25801
    ———————————————————–

    Seinen Absender und wo er zu finden ist hat er nicht verraten.

    Das ist bestimmt ein alter Opa gewesen von denen, die früher, als Deutschland noch normal war, herumgelaufen ist und die Falschparker aufgeschrieben hat. Der ganze Schreibstil ist so Alt-Opa-mässig. Heute, wo sich keiner mehr um die Verkehrschaoten kümmert, wo die ausländischen Radfahrer die Deutschen erst anfahren und dann totprügeln (wie heute berichtet) hat der Denunziant sich eine neue Zielgruppe gesucht, und nun müssen die AFDler dran glauben.

    „Wer hat schon Bock auf der Massageliege zu liegen und im Rücken einen AFD Politiker zu haben!“

    Ich hätte gerne mal eine von der Krankenkasse bezahlte Massage, nur so zum Relaxen, aber in diesen Genuss kommt man erst gar nicht, da muss man schon auf allen Vieren kriechen! Wenn mich einer von der AFD von hinten massierte, dann wüsste ich, der hat wenigstens kein Messer dabei das in meinem Rücken landen könnte!

  84. @ Vlad III. Draculea 13. Oktober 2018 at 01:31

    „Da ist er wieder, der totalitäre Staat, der das Leben eines jeden Staatsbürgers von der Wiege bis ins Grab erfassen, dokumentieren und regulieren will. Die grössten Feinde der freiheitlichen Grundordnung sitzen im Kanzleramt und im Bundestag.“
    Das ist doch ein altes Ding solche Sachen wie Fleiss und Ordnung waren da immer drauf und Fehelzeiten haben auf einem Zeugniss auch nichts zu suchen.

  85. @ Maria-Bernhardine 12. Oktober 2018 at 20:58
    @ ALSTER als AUTOR
    „… will „politische Bildung“… offiziell als Schuld(?)programm, …“

    wie co-kommentator M-B habe auch ich mich gefragt,
    ob autor alster „Schuld- oder Schulprogramm“ gemeint hat.
    beides wuerde fuer mich einen sinn ergeben, entscheiden tut aber der autor.

  86. Rittmeister 12. Oktober 2018 at 22:55

    Dieser Mensch behauptet, Lehrer zu sein und faselt von Weihnachten in Stalingrad 1944!!!!. Zu dieser Zeit waren die gefallenen deutschen Soldaten in der Stalingrader Erde schon fast verrottet.

    Er wirkt zwar etwas selbstdarstellerisch, aber immerhin setzt er sich konsequent für die Meinungsfreiheit ein, auch für die Rentnerin, die wegen ihrer Geschichtsmeinung im Gefängnis sitzt. Das vermisse ich hier bei PI. Man muß sich auch für diejenigen einsetzen, deren Meinung man nicht teilt. Eine fast 90-jährige wird ins Gefängnis geworfen, weil sie ihre Meinung gesagt hat. Dieser Skandal muß endlich thematisiert werden!

  87. @ HKS 13. Oktober 2018 at 00:32
    „GEW Hamburg…keine Fälle bekannt, in denen das Neutralitätsgebot
    nicht eingehalten wurde.“

    Par 1 des zentralkomitees der soz. Intl und ihrer Vorfeld-Orks.
    „wir muessen nicht alles erinnern, was bewiesen und bekannt ist“
    Par. 2: „wo die neutrale Mitte liegt, bestimmen wir.“
    Par. 3: „wir sind natuerlich die mitte.“

    jo, wie alle anderen altparteien auch.
    und da nur die afd irgendwie „rechts“ ist, gibt es garkeine linken.

  88. Ist doch längst systematisch in den Schulen eingeführt. Die sogenannten „Schulen ohne Rassismus“ verpflichten ihre Schüler, sich an Antirassismusprojekten zu beteiligen. Da packt man dann alle linken Ideologien rein.
    Ich kenne keinen Fall, bei dem an einem der mittlerweile unzähligen, islamisierten Schulen in DE, ein Projekt gegen Antisemitismus glaubwürdig stattfand.
    Vergegenwärtigt man sich die Tatsache der Schulpflicht (Eingeführt durch Hitler als Geschenk an die ihm nachlaufenden Lehrerschaft schon damals), dann bleibt nichtmohammedanischen Schülern meist nichts anderes übrig, als sich an dieser politischen Indoktrination zu beteiligen, wenn sie nicht von ihren linksgrünen Lehrern gemobbt und diskriminiert werden wollen.

  89. Allahu Kackbar 12. Oktober 2018 at 23:31
    @Stefan Cel Mare 12. Oktober 2018 at 22:55

    „Leider gab es etliche Musiker der 60er/70er Jahre, die sich nicht entblödeten, links zu sein. Ich habe immer Bands bevorzugt, die sich politisch nicht geäussert haben.“

    Weswegen es immer darauf ankommt, genauer hinzusehen. Die Faustregel „langhaarig = links“ funktioniert jedenfalls nicht.

  90. “ künftig unter anderem mit einem Vermerk im Zeugnis ausgezeichnet werden.“

    Ist doch prima.

    Dann weiss man doch nach der #Entmerkelisierung, um wen man sich besonders kümmern muss!

  91. Dürfen ehemalige DDR Insassen jetzt klagen, wenn ihnen ein SED Bonze als Vorsitzender ausgerechnet einer Kultusministerkonferenz präsentiert wird?
    Das ist Verhöhnung und neue Folter pur und widerwärtiger geht es nicht mehr! Die Mauertoten drehen sich im Grab um! Eine derartige Vita eines solchen strammen Kommunisten ist hoffähig geworden? Pfui!

  92. Demonstration gegen Hass und Ausgrenzung

    In Berlin findet heute Mittag eine Demonstration gegen Hass, Ausgrenzung und einen Rechtsruck in der Gesellschaft statt.

    Die Veranstalter, das Bündnis „Unteilbar“, treten in ihrem Aufruf zu der Kundgebung für eine offene und solidarische Gesellschaft ein. Unter ihnen sind kirchliche Organisationen, Parteien, Verbände, Gewerkschaften und zahlreiche Einzelpersonen. Erwartet werden etwa 40.000 Teilnehmer.

    Außenminister Maas sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, er unterstütze die Großdemonstration. Die Mehrheit der Menschen in Deutschland stehe für Toleranz und gesellschaftliche Vielfalt. Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus dürften keinen Platz haben, betonte der SPD-Politiker.
    https://www.deutschlandfunk.de/berlin-demonstration-gegen-hass-und-ausgrenzung.2932.de.html?drn:news_id=934755
    ——————–
    Das GEZwangsfinanzierte und MS-Medienkartell bewirbt diese angebliche „Großdemo“ auf fast allen Kanälen. Und dabei sind wieder alle üblichen Verdächtigen: Weltfremde/Altparteien/Kirchen/Scharotzermaden/Systemprofiteure und auxh wieder neutralitätsverpflichtete Amtsträger.

    Die „demonstrieren“ zusammengefasst gegen Andersdenkende und vor allem gegen die AfD (Rechtsruck) für die weitere Abschaffung Deutschlands, den Rechtstaat und die Ordnung.
    Einfach nur noch unfassbar.
    Ausgrenzung von Andersdenkenden und Rassismus gegen Deutsche, sowie Meinungsfreiheit steht natürlich NICHT auf dem Programm. Ansonsten die üblichen überdeckenden Phrasen und Textbausteine, die niemand mehr hören kann und will (oder nur eine kleiner werdende Minderheit).

  93. Nachtrag: die lange Liste der „Unteilbar“ Weltfremden/angblichen Antirassiten/gegen Rrächten/Grenzabschaffer/Deutschlandzerstörer/Vereinsmaden

    https://www.unteilbar.org/wir/erstunterzeichnende/

    Das ist eine Zusammensetzung aus Schmarotzern und Systemprofiteuren, die vermutlich fast ausschließlich von Steuergeld leben oder staatliche Zuschüse bekommen.

  94. „Unteilbar“ in „eifacher Sprache“:

    Wir möchten eine Gesellschaft, in der sich Menschen gegenseitig unterstützen.
    Die Menschen sollen frei sein.
    Die Menschen sollen ganz verschieden sein können.

    Im Moment machen wir uns Sorgen.
    Immer mehr Menschen denken: Sie sind besser als andere.
    Es gibt immer mehr Hass und Gewalt.
    Und leider finden viele Menschen das okay.

    Wir wollen etwas dagegen tun.
    Wir möchten uns für eine bessere Gesellschaft einsetzen.
    Eine Gesellschaft ohne Ausgrenzung.
    Eine Gesellschaft in der jeder Mensch richtig und wichtig ist.
    Egal wieviel Geld der Mensch hat.
    Egal wo der Mensch geboren ist.
    Egal welches Geschlecht der Mensch lebt.
    Oder wie der Mensch lebt.

    Am 13.10. gibt es eine große Demonstration in Berlin.
    Wir wollen zusammen laut und stark sein.
    Alle sollen wissen was wir möchten.

    Auch nach der Demonstration wollen wir weitere Aktionen planen.

    https://www.unteilbar.org/einfache-sprache/
    —————————–

    Das ist der Schwachsinn in Kleinkindsprache.

    Und wenn die Demo zu Ende ist, dann planen die noch „Aktionen“.
    Das klingt wie eine SAntifa-Drohung !!!

  95. Oh Gott, mit der Vita ist dieser Kerl Bildungsminister… ich fasse es nicht… Der Kerl hat mehr KPD Parteischule hinter sich, als alles was ich kenne…

  96. Das schlimmste „vereinfachende Gesellschaftsbild“ ist immer noch
    „der Islam gehört zu Deutschland“ und „wir schaffen das“!

  97. Immer das gleiche Gesülze von einer „gesellschaftlichen Vielfalt“.
    Man möge sich dringend ansehen wer und aus welchen Ländern bei uns einfällt!

    Er möge sich auch Gedanken machen wieso Menschen die bei uns „Schutz“ suchen krimineller als Einheimische sind.
    Man möge auch nachlesen wie andere Länder mit zuviel fremden Einflüssen umgehen. Das Beispiel von Bhutan hat mir die Augen geöffnet! (s. opendoors!)

    Es wird Zeit, daß Land zu ändern oder für immer zu verlassen!

  98. „Schulen ohne Rassismus“

    Haben diese Auszeichnung auch die sog. Brennpunktschulen in Berlin, wo die restlichen deutschen Schüler von denen mit „Migrationshintergrund“ gemobbt werden?
    Aha!
    „Schulen ohne Rassismus“ ist doch eigentlich selbstverständlich. Warum muß dies extra betont werden?
    Aha!
    Bitte Vergesst nicht eine Rettungsgasse freizuhalten!

  99. Haremhab 12. Oktober 2018 at 20:36
    Sensationsvortrag von Guido Reil in München AfD Wahlkampf Landtagswahl 2018
    https://www.youtube.com/watch?v=7buMOMGnNAc

    Danke für den Link, Guido Reil ist bei uns im Pott schon eine Berühmtheit.
    Vor allem hat er recht und er deckt es ohne Polemik und Panik in der Stimme auf, da bekommt niemand auf die Fresse und niemand wird gejagt.
    Von diesen Leuten bräuchte die AfD noch viel viel mehr.
    Bin gespannt auf morgen abend, die Wahrheit liegt in der Wahlurne.

    Gute Nacht Deutschland

  100. jeanette 12. Oktober 2018 at 22:04

    1. Technoid 12. Oktober 2018 at 21:01
    jeanette 12. Oktober 2018 at 20:52
    SIE SOLLTEN DEN KINDER ANSTELLE DESSEN LIEBER EINMAL UMGANGSFORMEN BEIBRINGEN WIE: BITTE-DANKE-ENTSCHULDIGUNG-GERN GESCHEHEN-NICHT SO VORLAUT SEIN, SONDERN HÖFLICH. DANACH GLEICH DIE ARTIKEL + PRÄPOSITIONEN, BEVOR DIESE AUCH AUSSTERBEN!
    Erziehung ist Sache der Eltern.
    ——————————————————

    Sie haben Recht, aber in einer Sache muss ich widersprechen!

    Die Schule hat auch erzieherische Aufgaben, die Schüler auf schlechte Manieren hinzuweisen!
    Wenn ich an meine Schulzeit denke, da wurde sofort korrigiert. Keiner sagte dort NEEEEE jedenfalls nicht wiederholt. Keiner sagte da WAS?! Keiner gähnte, ohne sich die Hand vor den Mund zu halten, dass man bis in den Rachen blicken und seine Mandeln begutachten konnte. Keiner lümmelte auf der Bank herum mit aufgestützten Ellenbogen. Dazwischen sprechen wenn ein anderer redet, und das mit erhobener Stimme, das ging schon gar nicht! Kreischen und Brüllen quer durch den Raum, unmöglich! – Und wenn jemand mit einem spricht, z.B. der Lehrer, in der Luft herumzugucken, anstatt dem Gegenüber in die Augen, das wäre auch ein Ding der Unmöglichkeit gewesen!
    Nebenbei lernte man schon als Kleinkind in der Grundschule: „Mit tut und täten wollen wir nichts zu tun haben!“ oder „Der Esel nennt sich immer zuerst!“, „der Willich ist gestorben“, das ging den ganzen Tag so weiter. Daran erinnert sich jedes Kind. Das möchte ich auch alles nicht missen!!

    Und wenn man das im Elternhaus dann alles wieder hört, dann weiß ein Kind automatisch: Das muss so sein! – Und warum? Damit sein Gegenüber sich nicht unbehaglich fühlen soll! Heute scheint es gerade umgekehrt zu sein! Der Ruppige mit großem Maul und schneller Faust bestimmt den Plan!
    —————————————————————————–
    100 % Zustimmung!
    Schauen Sie sich doch nur mal im Alltag um dann werden Ihnen die fehlenden Abstands- und Benimmregeln vieler Mitbürger sofort auffallen.
    Wer bietet einem ältern oder gehbehinderten Fahrgast im Bus oder Bahn noch seinen Sitzplatz an? Kaum noch jemand fragt einen Gast ob der Tisch an den er sich setzen möchte frei ist. Die Liste der Beispiele für eine schlechte Kinderstube ist endlos.
    Unsere Altparteienpolitiker nehmen immer gerne die Floskeln von „Unseren gemeinsamen Werten“ in den Mund aber welche Werte sollen das denn konkret sein? Anstand, Rücksichtnahme und Respekt sind es jedenfalls nicht. Diese Gesellschaft ist zutiefst moralisch verkommen.

  101. Haremhab 12. Oktober 2018 at 20:18
    Bei Neutralitätsgebot die Religionen nicht vergessen. Kreuze und Kopftücher gehören nicht in Schulen.

    ——-
    Wie das Verhalten der Schweiz im 2.Weltkrieg zeigte gibt es keine Neutralität in solchen Fragen! Man muss sich klar entscheiden, ein bisschen schwanger gibt es auch nicht.

  102. Ist das die nächste Stufe der Indoktrination?
    1. Stufe – Kinder gegen ihren Willen in Moscheen schleppen
    2. Stufe – Gehirnwäsche
    3. Stufe – Auszeichnung von gehirnlosen Kopfnickern
    Dazu fällt mir nur noch ein „Doppelplusgut“.
    https://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)
    Wer würde heute eine Gedankenpolizei führen?

  103. Die stalinistische Partei „Die Linke“ ist ohnehin nicht wählbar.
    Schön zu sehen wie der mit seinem Vorgehen das Vorgehen der AfD positiv bestätigt.

    @Das_sanfteLamm
    Die DDR war stalinistisch ausgerichtet und das Programm des „Sozialismus in einem Land“ ein Programm der Vaterlandsverteidigung.
    Das Vorgehen dieses Politikers ist tatsächlich wie aus dem Lehrbuch.

  104. Was einst die böse Hitlerjugend war, haben wir nun wieder, nur anders eingefärbt.
    Diese roten Drohnen vergessen ihr Geschwätz von gestern verdammt schnell, wenn sie spüren, daß ihnen das Wasser entzogen wird.
    Dazu noch die Schlagzeile von dem Blödelblatt BILD, welche ich lesen konnte im vorbeigehen auf dem Werbeplakat vor dem Laden: Die grösten (B)Schummler im Bundestag (Gisy, der vollgefressene andere Rote usw.)
    Keine Fragen mehr zu diesem roten Dreck, welcher ein Volk regieren will.

  105. Als nächstes kommen dann Betriebskampfgruppen und wer am lautesten gegen rächtzsch schreit, erhält den Titel „Held der Arbeit“.
    Danke, Genossin Merkel !

  106. Ein reinrassiger SED-Kader, in der UdSSR als Parteisoldat ausgebildet. Und so ein diktatorisches Gewächs schaltet und waltet in der zunehmend diktatorischen Bundesrepublik an einer Schlüsselstelle (Schulen), tut also genau das, wofür es ausgebildet wurde.

    Genau wie Merkel. Die SED hat den Laden übernommen. Und untergräbt die FDGO, den Bürger, die Parteienkonkurrenz und Parteienvielfalt, wo sie nur kann.

    http://www.freiewelt.net/blog/der-faschismus-vorwurf-als-waffe-der-sed-in-der-ddr-gegen-oppositionelle-und-seine-wiederkehr-heute-10064422/

    http://www.danisch.de/blog/2015/11/19/die-ddr-lebt-woher-der-faschismus-vorwurf-kommt/

    Auch das „Neue Deutschland“ hat wieder die Rolle eingenommen, die das SED-Blatt in der DDR schon immer hatte (Stichwort „Sozialistischer Journalismus“, Lenin hat dafür mit seiner Schrift „Womit beginnen“ 1901 die Grundlagen gelegt):

    *https://www.achgut.com/artikel/die_faschismus_obsessionen_linker_medien

  107. Ich sehe gerade: Das „Wörterbuch der sozialistischen Journalistik“, die Grundlage des Roten Klosters Leipzig, bisher gedruckt nicht mehr zu bekommen, ist als pdf ins Netz gestellt. Das freut mich ungemein, denn das Büchlein, für mich ein unverzichtbares Nachschlagewerk, immer griffbereit, zeigt die SED-marxistisch-leninistischen Definitionen, die hinter für „uns“ so harmlosen Worten wie Karikatur, Presse oder Öffentlichkeitsarbeit steckt.

    Das Ding ist unverzichtbar, denn ALLES im Journalismus dient der „sozialistischen Bewußtseinsbildung im Dienst der Partei“ (und ich muß nicht mehr mein Büchlein abtippen, wenn ich daraus mal zitiere ;)) )

    http://pressegeschichte.docupedia.de/images/c/ce/Das_W%C3%B6rterbuch_der_sozialistischen_Journalistik.pdf

  108. @All
    Die DDR war, wie alle Satellitenstaaten, stalinistisch ausgerichtet. Der Stalinismus ist eine Abweichung vom orthodoxen Kommunismus.
    @Matrixx
    Ulbricht hat die KPD 1946 neugegründet und nach stalinistischen Prinzipien ausgerichtet.
    Um eine Einheitsfront gegen den Faschismus und den kapitalistischen Westen zu ermöglichen wurden sogar Religiöse zugelassen, was ein absolutes NO GO war.
    Mit diesem Vorgehen hat Ulbricht die altgedienten Kommunisten die schon in der Weimarer Republik aktiv waren verprellt.

  109. Dafür steht also das neue Schulfach mit Benotung „Soziales Engagement“.
    Hier werden Schüler als Werkzeuge für Meinungsdiktatur missbraucht.

  110. Die Aufregung unserer Politverbrcher ist doch ganz verlogen! Die staatlich geförderte Bespitzelng vermeintlich „rechter Meinungen“ efolgt doch seit Jahren!
    Der Unterschied? Bei Schulen und Lehrern handelt es sich im Unterricht bei politisch einseitugen Stellungnahmen um Rechtsverstöße!
    Bei privaten Meinungäuäerungen unter Schülern oder Lehrern liegt keine gesetzlich sanktionierbare Handlung vor – es sei denn, es würd zu Gewaltanwendung oder Gesetzesverstößen aufgefordert werden! Ebenso bei gewaltverherrlichende oder stark verleumderischen Aussagen!
    Anstatt nisten unterliegen Äußerungen zu politischen Einstellungen der Meinungsfreiheit und gehen den Merkelschen Unrechtsstaat nichts an! Aber nicht umsonst hat IM Erilka in der DDR gelernt! (-:)

  111. @Babieca
    Das ist so nicht ganz richtig .
    Lenin hat in seiner Schrift „Womit beginnen“ darauf hingewiesen, das eine parteinahe Zeitung wichtig ist, bezog sich damit aber auf die KPdSU (B) Das B in Klammern steht für Bolschewiki und kennzeichnet die von Lenin gegründete Partei Stalin hat diese Partei dann KPdSU genannt und die bolschewistische linke Opposition um Trotzki bekämpft.
    Die DDR und alle Satellitenstaaten waren stalinistisch ausgerichtet.

  112. @Babieca
    Und noch etwas,
    ich halte das Vorgehen des Stalinisten Holter für absolut indiskutabel

  113. Ja, ja die Linken Ratten , sind überall wieder da, ich weiß nicht, warum wir uns das wieder von denen bieten lassen müssen. 89 verjagt, aus der DDR und jetzt sind die wieder da.
    Der Spaß mit denen, wird bald ein Ende haben, wenn die Stalinisten, zusammen mit den Rechtgläubigen, ihr wahres Gesicht zeigen. Dann ist es vorbei mit Bunt. Siehe Iran und Saudi Arabien. Viel Zeit bleibt nicht mehr. Dann rette sich, wer kann.

  114. Alexej-revolutionaer-links 13. Oktober 2018 at 11:55

    Wir hatten diesen Strauß schon mehrfach ausgefochten. Sie sind ein Kommunist, in dessen Weltbild Lenin („der Gute“) mit Stalin („der Böse“) nichts zu tun hat. Hat was von „wenn das der Führer wüßte“. Die kommunistische Ideologie hat aber den Webfehler, daß sie immer im Blutbad und in Gängelung, Bevormundung und Repression endet, weil der einzelne Mensch, das Individuum, eben nicht (zumindest nicht dauerhaft) dem kollektiven Wahn von Leuten folgen will, sie sich Herrschaft anmaßen.

    Lenin ist da ganz erbarmungslos. Und Deutschlands Fehler war es, ihn im ersten Weltkrieg aus der Schweiz nach Rußland zu karren, in der Hoffnung, das bringe Entlastung an der Ostfront. Um mich nicht selber zu zitieren, zitiere ich Eduardo, der Ihnen auch einmal geantwortet hat:

    Bitte nach jedem gescheiterten Versuch, den marxistischen Idealstaat zu errichten (wie unter anderem in der DDR unter den bösartigen Witzfiguren Ulbricht und Honecker), nicht wieder die alte, immergleiche beleidigte Leier im Stil von „Das gilt nicht, denn das war halt kein richtiger Sozialismus!“ bringen. Zwanghafte sozialistische Volksbeglückungsideen entarten in der realen Welt immer und ohne Ausnahme mehr oder weniger zur Tyrannei, denn für die ideale Welt benötigt man ideale Menschen (gütig, intelligent, welterfahren, gebildet, weise und gerecht, aber notfalls – und dann als völliger Widerspruch dazu — auch durchsetzungsfähig bis hin zur brutalen Gewalt gegen machtgeile mörderische Polit-Tätertypen wie Stalin, Mao Tsetung, Pol Pot usw.). Davon gibt es jedoch grundsätzlich nicht genug, hat es nie gegeben und wird es niemals geben.Man sollte all die völlig weltfremden linken Blütenträume endlich aufgeben.

  115. Alexej-revolutionaer-links 13. Oktober 2018 at 12:00

    ich halte das Vorgehen des Stalinisten Holter für absolut indiskutabel

    Da sind wir uns einig.

  116. Bei mir hat eine politisch unkorrekte Aussage schon 1985 zu einer schlechten Note im Fach Politik geführt: zu Schuljahresanfang wurden die möglichen Themen des kommenden Schuljahrs zur Disposition gestellt. Darunter auch Nazideutschland und Befreiung. Da 1985 sich das Kriegsende zum 40 mal jährte wurde das Thema in allen Medien rauf und runter dekliniert. Meine Unmutsäußerung (die zugegeben) spontan ausfiel: „ich kann den Scheiß nicht mehr hören“ wurde auf dem Zeugnis mit der Note 3 quittiert (obwohl eine 1 oder 2 gerechtfertigt gewesen wäre). Unter vier Augen beim Sprechtag hat der Politiklehrer diese meine Aussage als Grund für die schlechte Note genannt….

  117. Sehe ich ähnlich wie erich-m oben.Pisa Studien sind erschütternd, alltägliche Gespräche mit Abiturienten spiegeln komplette Verblödung mit null politischem Wissen wieder, Bildung in Deutschland liegt brach. Nicht schwer nachvollziehbar, wenn man denn mal Gelegenheit hat , mit „Lehrern“ zu sprechen..ich würde heute staatliche Schulen komplett meiden. Natürlich ist das auch eine finanzielle Frage und für sehr viele nicht finanzierbar. Daher gilt natürlich vehementes Vorgehen gegen den Versuch das Neutralitätsgebot aufzuheben. Meine erwachsenen Kinder leben nicht mehr in Deutschland. Wir haben uns immer mit Ihnen auseinandergesetzt und schon damals einigen Lehrern auf die Finger hauen müssen, nachdem gewisse Themen sehr wohl einseitig parteipolitisch vermittelt wurden…man macht sich unbeliebt…aber das war uns immer egal. Denke viele Eltern sind heutzutage überfordert oder desinteressiert….das Ergebnis sehen wir immer deutlicher…..der IQ ist im freien Fall. Glück auf Deutschland….das dauert keine 2 Generationen mehr.

  118. Alexej-revolutionaer-links 13. Oktober 2018 at 12:00
    Und noch etwas,
    ich halte das Vorgehen des Stalinisten Holter für absolut indiskutabel
    ————————–
    Er ist das gleiche kommunistische, fälschlich stalinistisch genannt, wie Dietmar Bartsch, Fraktionschef mit Wagenknecht der SED im BT:

    +++ Von 1986 bis 1990 war er als Aspirant an der „Akademie für Gesellschaftswissenschaften“ beim Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion in Moskau. 1990 erfolgte seine Promotion zum Dr. rer. oec. an der Akademie für Gesellschaftswissenschaften Moskau mit der Arbeit
    – Verteilungsverhältnisse unter den Bedingungen einer Intensivierung der sozialistischen Wirtschaft («????????????????? ????????? ? ???????? ?????????????? ???????????????? ?????????»). –

    Knallharte Kommunisten, die noch nie einer ordentlichen und/oder produktiven Arbeit nachgingen.
    Das ist genau die Klasse, die angeblich vom Westen immer bekämpft wurde.
    [Lederer einbezogen!]

    Und nun ist SED-Holter Vorsitzender der Kultusministerkonferenz…. !!
    Die „politische Bildung“ der SED ist uns noch gut in Erinnerung, die sich nur in Haß und Hetze auf den Westen ausdrückte und in jedem Kritiker einen Klassenfeind sah.
    Unfaßbar wie hier gezeigt, wo die angeblich konservative BRD gelandet ist. In den Krallen von Kommunisten und Globalisten.

  119. https://www.mittelbayerische.de/region/cham-nachrichten/das-fraunhofer-ist-schule-mit-courage-20909-art1707541.html
    Um den Titel „Schule mit Courage, Schule ohne Rassismus“ tragen zu dürfen, müssen Voraussetzungen erfüllt werden. Am Fraunhofer-Gymnasium trugen sich 71 Prozent von den geforderten 70 Prozent in die Unterschriftenliste ein.
    Nun sei es ganz wichtig, immer wieder, und zwar jeden Tag, Courage zu zeigen

    Da wurde wohl um das fehlende eine Prozent „überzeugend“ geworben.
    Wie wäre es denn mal um eine „Schule ohne Schwachsinn“

  120. „In einer aufgeheizten Gesellschaft darf man sich nicht wundern, dass es auch in den Schulen ruppiger zugeht“
    https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/die-gewalt-unter-schuelern-nimmt-deutlich-zu-id215543019.html
    Bedeutung von ruppig:
    barsch, brüsk, frech, kurz angebunden, ohne Feingefühl/Taktgefühl, schroff, unfein, unfreundlich, unhöflich, unwirsch; (gehoben) harsch; (schweizerisch mundartlich) strub; (abwertend) grob, rüde
    hart, roh, unfair, unsanft; (bildungssprachlich) brachial, krude, violent; (umgangssprachlich) abgebrüht, kaltschnäuzig; (abwertend) grob, kaltblütig, rücksichtslos, rüde, skrupellos

  121. Demonizer, 13.10. 07:09

    …die lange Liste der „Unteilbar“ Weltfremden/angeblichen Antirassisten/gegen Rrächten/Grenzabschaffer/Deutschlandzerstörer/Vereinsmaden…

    Die üblichen Verdächtigen halt: Künstler für irgendwas, auffällig viele Soziologen, breite Bündnisse vulgo Linksextremenvereine, Queer, Feministinnen, Gender usw.: kurzum, all die Verpeilten einer degenerierten Gesellschaft.

Comments are closed.