Die Unternehmensgruppe des Vaters von Söders Frau verdient offensichtlich gut mit der Unterbringung von "Flüchtlingen" (Fotocredit: Wochenblick.at).

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Markus Söder und seine CSU werfen gerne mit Schmutz um sich. Braunem Schmutz. Den schleudert man in Richtung einer Partei, die die Politik ihres eigenen bedeutendsten Protagonisten macht, der AfD. Die CSU ist mitsamt Merkel weit nach links gerückt und beleidigt damit auch das Erbe ihres politischen Ziehvaters Franz Josef Strauß.

Selbst die Hanns-Seidel-Stiftung ist der Meinung, dass die AfD die Politik der Union aus dem Jahre 1998 vertritt (nachzulesen auf Seite sechs der Studie). Der Schmutz kommt aber irgendwann auch zurückgeflogen. Der Deutschlandkurier hat jetzt eine Geschichte aufgewärmt, die schon bei ihrem Bekanntwerden im Jahre 2016 höchst unappetitlich war.

Söders Frau Katrin Baumüller-Söder ist an der Firma ihres Vaters Günter Baumüller beteiligt, der 2009 im sächsischen Rossau, nordöstlich von Chemnitz, einen Standort für Anlagen-Systemtechnik aufbaute. Im September 2015 erschien es dem Nürnberger Unternehmen aber lukrativer, die Produktion nach Slowenien zu verlagern. Die Produktionshalle sollte für 1,5 Millionen Euro an den Landkreis verkauft werden, damit dort Asylbewerber untergebracht werden können.

Der Deutschlandkurier berichtet, dass bis heute nicht klar ist, ob die Produktionshalle nun zu diesem Zweck verkauft ist oder das Baumüller-Unternehmen eine Miete für die „Flüchtlinge“ erhält. Günter Baumüller kann hierzu nicht mehr gefragt werden, er ist im vergangenen Jahr verstorben. Aber sowohl der Landkreis als auch die Führung der Unternehmensgruppe halten sich mit Auskünften offensichtlich sehr bedeckt:

Pikant: In den Fabrikhallen auf dem Gelände wurden »Flüchtlinge« untergebracht. Laut Regionalpresse sollte auf dem 17.500 Quadratmeter großen Areal ein Verteilzentrum für bis zu 350 Migranten entstehen, die hier registriert und dann weiterverteilt werden sollten. Da das Gelände bereits für die Unterbringung von »Flüchtlingen« genutzt wurde (und wohl noch wird), zahlt(e) der Landkreis Miete in unbekannter Höhe an die Firma Baumüller.

Für die sächsische Ex-Bundestagsabgeordnete Simone Raats (SPD) bleibt »ein Geschmäckle« – dergestalt, ob Familie Söder infolge der Firmenbeteiligung von Karin Baumüller-Söder zumindest mittelbar von der Flüchtlingskrise profitiert hat und möglicherweise noch immer profitiert? Soviel wird man unterstellen dürfen: Das Thema muss Markus Söder knapp drei Wochen vor der Landtagswahl höchst ungelegen kommen, zusätzlich zu den Hiobsbotschaften der Demoskopen. Auch nach dem Münchner Harmonie-Parteitag der Christsozialen brodelt es an der CSU-Basis weiter.

Auch der österreichische Wochenblick hat sich am Donnerstag der brisanten Geschichte angenommen:

Seit dem Bekanntwerden der Vorwürfe hätten sich Medien nicht getraut, detaillierter zu dem Anfang 2016 bekannt gewordenen Fall zu recherchieren. Auch eine Anfrage des „Wochenblicks“ bei der Münchner Staatskanzlei blieb vorerst unbeantwortet.

Dabei haben es die Vorwürfe in sich: Denn bei dem in Rossau zum Zwecke der Asylanten-Unterbringung vermieteten Fabrikgelände handelte es sich laut dem Nachrichtenportal „Tag24“ um „Mittelsachsens neues Flüchtlings-Drehkreuz“. Die Fläche (2575 Quadratmeter) sei laut der Zeitung für eineinhalb Millionen Euro an den Landkreis verkauft worden.

Zur Erinnerung: Seit der Asyl-Krise 2015 strömten hunderttausende oft illegaler Asylwerber nach Deutschland. Verschiedene Verkäufer beziehungsweise Vermieter von Unterkünften verdienten sich dadurch Millionenbeträge („Wochenblick“ berichtete).

Tag 24 meldete das „Gschmäckle“ bereits im Januar 2016: „Familie von Asylkritiker Söder macht Kasse!“. Die Abendzeitung legte einige Tage später nach. Der damalige bayerische Finanzminister Söder ließ dazu erklären, dass er keine persönlichen Verbindungen zur Firma Baumüller habe. Eine Rechtsanwaltskanzlei antwortete der Nürnberger Zeitung, dass Frau Baumüller-Söder zwar Gesellschafterin der Unternehmensgruppe sei, aber zu keinem Zeitpunkt mit diesem Vorgang befasst gewesen wäre.

Es dürfte höchst unwahrscheinlich sein, dass man in der Familie Söder-Baumüller nicht über diese Angelegenheit gesprochen hat. Aber wer wie Söder 2012 in Nürnberg vor der DITIB-Gemeinde schwärmt, dass der Islam ein Bestandteil Bayerns sei, Türken und Deutsche so „eng zusammengewachsen“ seien, dass sie eine „enge Verbindung“ eingegangen seien, die „unauflösbar“ sei und zudem „Respekt und Anerkennung“ für die Arbeit des türkischen Ablegers von Erdogans DIYANET zollte, der hat bestimmt auch kein Problem mit dem Eindringen hunderttausender Mohammedaner – zumal sich damit ja auch im Familienkreis gut Geld verdienen lässt.

Am Sonntag haben die konservativen Bürger Bayerns die Wahl zwischen der Söder-Merkel-Pro-Islam-Connection oder der klaren „der Islam gehört nicht zu Deutschland“-Partei AfD.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben knapp 23 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

79 KOMMENTARE

  1. Korruptes Pack, Wasser predigen aber Wein saufen. Und sowas nennt sich christlich-sozial, da fallen ja die Spatzen vom katholischen Kirchturmdach vor Lachen.
    Herr Söder, ich hoffe Sie kriegen Sonntag den Bug ihres Lebens vor den Wanst. Wenn Sie Eier haben treten Sie und ihre CSU-Schwadronen danach zurück.

    Blau wählen wird zur patriotischen Pflicht eines jeden Bayer, der sich konservativ nennt!

  2. Fotos von Söder erinnern mich immer wieder an Gino Cervi. Das ist der Peppone aus den Don Camillo-Filmen.

  3. So klein ist die Welt, und so einfach die Zusammenhänge. Jetzt würde mir schon eine „einfache Antwort“ genügen, wie sie stets der AfD unterstellt werden. Mal abwarten, was an der Sache dran ist.

  4. Söder ist ja in Wirklichkeit kein konservativer Typ,sondern ein habgieriger Blender..
    Daher hat Söder ja nichts gegen die illegale Einwanderung,weil seine Umgebung damit Millionen gescheffelt hat..
    Ich hoffe,viele Bayern bekommen Söders Doppelmoral noch bis Sonntag mit und wählen die AFD.

    Danke für diese Info,lieber Herr Stürzenberger..
    Unfassbar,kann man nur sagen

  5. Klasse Nummer, PP kam damit heute auch schon, genau im richtigen Moment. Vielleicht greift Jouwatch das dann auch auf. Vielleicht auch noch ein paar andere Alternativmedien.

    Ich gönne es den halbseidenen CSU-Heuchlern, wenn sie jetzt richtig einen mitbkommen.

  6. Breivik -Hero or Monster?

    Schade, dass das Video keinen deutschen Untertitel hat, dann würden es noch mehr Menschen verstehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=iYEMYwJ0DgA

    Das Video zeigt die norwegischen Städte schon um 2010 voll von Zigeunern, Muslimen und illegalen Einwanderern, darunter viele Schwerkriminelle und Räuberbanden.

    Oslo 2011 hatte denjenigen die damals schon aufgewacht waren schon vor Augen geführt, was ab 2015 seinen Anfang nehmen sollte- der Massenansturm aus der islamischen Welt nach Europa.

    Breivik hatte es vorausgesagt, in seinem Manifest. Er sah keinen anderen Ausweg mehr als den Weg in die Gewalt zu beschreiten, seine visionäre Weitsicht ließ ihm keine andere Wahl.

  7. „Der Deutschlandkurier berichtet, dass bis heute nicht klar ist, ob die Produktionshalle nun zu diesem Zweck verkauft ist oder das Baumüller-Unternehmen eine Miete für die „Flüchtlinge“ erhält.“
    – – – – –
    Wem die Halle oder wenigstens der Boden darunter gehört, weiß das Grundbuchamt.

    Vermieten ist in dem Bereich einträglicher, was man so hört und auch an dieser Stelle schon lesen konnte.

  8. Meik 12. Oktober 2018 at 19:25

    Fotos von Söder erinnern mich immer wieder an Gino Cervi. Das ist der Peppone aus den Don Camillo-Filmen.

    Und Stürzi ist unser Fernandel

  9. Jeder von denen, vom Landrat, vom Bürgermeister aufwärts, hat Dreck am Stecken.
    Man muss bei jedem nur tief genug Graben, dann kommt immer etwas zum Vorschein.
    Es ist ein einziges „Geschäftemachen“, bei allen politischen Posten.
    Wir haben eine Diktatur des Geldes und die „Demokratie“ ist das Instrument seiner Herrschaft.

  10. Schmutzbuckel allesamt – und darum versteht sich das Gesindel in Nadelstreifen, Hosenanzügen und mit Maasskrawatten abseits der politischen Schaukampf Wrestling-Arena auch so gut.

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.soeder-und-roth-schwarz-gruen-in-bayern-claudia-und-markus-per-du.5f206619-5394-4a2a-a52e-b55f8d3a0059.html

    Ganz ehrlich? Ich bekäme akuten Brechreiz, wenn die Olle mir zu nahe käme.
    Und ich würde diesem Reiz ohne mit der Wimper zu zucken mit Freuden Folge leisten.

  11. Cendrillon 12. Oktober 2018 at 19:44
    Meik 12. Oktober 2018 at 19:25

    Fotos von Söder erinnern mich immer wieder an Gino Cervi. Das ist der Peppone aus den Don Camillo-Filmen.

    Und Stürzi ist unser Fernandel.

    ___________
    Bei mir kam SÖDER eher tuntig rüber.
    Irgendwie geschminkt. So, wie
    REX GILDO mit seiner Anstandsgattin.

  12. Ich glaube gern, dass Herr Söder sich selber nicht persönlich bereichert hat.
    Er mag zwar nicht der Hellste sein, aber so dumm dürfte er nun wirklich nicht sein. Außerdem hat er genügend Möglichkeiten zu legalen lukrativen Nebeneinkünften. Was sollen da Peanuts von ein paar hunderttausend Euro?

  13. Da hat Sternenkommandant Söder mit seiner „Bavaria one“ wohl eine Bruchlandung hingelegt.
    Wenn das stimmt, wird er von seinen „Parteifreunden“ am Montag für die Niederlage verantwortlich gemacht und gekreuzigt.
    Die schmeißen lieber den Söder raus als den Drehhofer.
    Er hat ja schon gesagt, er hat mit Bayern als Innenminister ja eigentlich nichts zu tun und ist für die schlechten Umfragewerte unschuldig.
    Würde mich nicht wundern, wenn die „Info“ über Söders „Geschäfte“ zwei Tage vor der Wahl von Seehofer kämen.
    Einer von den beiden wird fliegen, da kann man schon mal ein bischen nachhelfen.
    Dem Anderen noch schnell einen Nierenhaken verpassen.
    Das wäre genau die Art von „Politik“ die Seehofer liebt.

  14. Söder wie Seehofer beide sind Wölfe im Schafspelz. Weg mit der CSU aber auch die Grünen dürfen keinesfalls über 10% bekommen. Liebe Bayern seid schlauer als die Schwaben. die haben die Grünen Spinner als Landesregierung gewählt und ein ehemaliger Maoist ist MP in BW. Nicht zu glauben was aus Deutschland geworden ist ,eine richtige Bananenrepublik.

  15. OT

    WETTER OWL MORGEN UM 27°C
    AB MONTAG UM 10° KÜHLER & REGEN.

    ++++++++++++++++++++++++++

    BAUERNREGELN OKTOBER

    Im Oktober der Nebel viel, bringt im Winter der Flocken Spiel.
    Erklärung: Ein nebelreicher Oktober begünstigt einen schneereichen Winter. Dies konnte anhand langjähriger Daten mit etwa 60-prozentiger Wahrscheinlichkeit bestätigt werden. Dabei steht die Regel in Zusammenhang mit anderen Bauernregeln, die nach einem warmen und sonnenscheinreichen Oktober einen kalten Winter versprechen. Während solcher Hochdrucklagen im Oktober gibt es morgens oft Nebelfelder.

    Warmer Oktober bringt fürwahr stets einen kalten Januar.
    Erklärung: Ein warmer Oktober allein bringt noch keinen kalten Januar. Der Zusammenhang besteht allerdings, wenn der Oktober warm und trocken ausfällt.

    Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter drein. Ist er aber nass und kühl, mild der Winter werden will.
    Erklärung: Nach einem schönen Altweibersommer gibt es häufig einen kalten Winter. Ist der Oktober im Mittel mehr als 1,5 Grad zu warm und gleichzeitig zu trocken, dann ist fast immer ein kalter Januar und in zwei von drei Jahren noch ein überdurchschnittlich kalter Februar zu erwarten. Ist der Oktober dagegen mehr als 1,5 Grad zu kalt, folgt in zwei von drei Jahren ein milder Januar und in drei von vier Jahren auch ein zu milder Februar.
    MEHR HIER:
    https://www.wetter.de/bauernregeln/oktober.html

  16. In Ravensburg finden am Montag, 15. Oktober, zwei Kundgebungen statt. Beide Veranstaltungen stehen in Zusammenhang mit der Messerattacke auf dem Marienplatz am 28. September, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte.

    Um 19 Uhr beginnt den Angaben zufolge eine von den Veranstaltern so betitelte „Mahnwache wegen der Messerstecherei in Ravensburg“ auf dem Gespinstmarkt.

    https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-ravensburg/ravensburg_artikel,-nach-messerattacke-kundgebung-und-gegendemo-am-montag-_arid,10946440.html

  17. Maria-Bernhardine 12. Oktober 2018 at 20:09
    WETTER OWL MORGEN UM 27°C
    AB MONTAG UM 10° KÜHLER & REGEN.
    ++++++++++++++++++++++++++

    BAUERNREGELN OKTOBER
    —————————————————————-
    Bei uns in Ingolstadt waren bis vor ein paar Jahren alle Strassen im September plakatiert mit
    „DER OKTOBER IST EINE FRAU“

    (Irgend eine Kunstaktion)

  18. @ erich-m 12. Oktober 2018 at 20:39

    Göttin der Ernte oder sowas?

    Also in der Kath. Kirch ist der Okt.
    auch ein Marienmonat.
    http://t1p.de/6ney

    +++++++++++++++++++++

    Gugeldigugel…

    Ingolstädter Künstlerinnentage

    „Der Oktober ist eine Frau“ – dieser Monat voll weiblicher Kunst, Kreativität und Lebensfreude begeistert Frauen und Männer gleichermaßen. Die Ingolstädter Künstlerinnentage sind deutschlandweit einzigartig und weit über die Grenzen Ingolstadts hinaus bekannt. Anspruchsvolles Programm und entspannende Unterhaltung zu vereinen und Ihnen somit ein breit gefächertes Repertoire vorstellen zu können, ist der Anspruch bei den Verantwortlichen.

    Nationale und internationale Künstlerinnen werden das Publikum im Oktober zum Zuhören, Nachdenken, Staunen und Lachen bringen. So stehen Künstlerinnen aus vielen Ländern mit ihrer bunten Vielfalt an künstlerischen Ausdrucksformen unverrückbar im Mittelpunkt des Festivals…

    Vaginas im Dirndl
    VID
    © Felix Kubitza
    Sonntag, 14. Oktober, 19 Uhr – Eventhalle
    http://t1p.de/v8ms
    Herr, wirf Hirn vom Himmel!

  19. Freya- 12. Oktober 2018 at 20:59

    Nach Elternabend

    Vor Augen der Tochter: Dunkelhäutiger „Teenie“ tritt Vater zusammen!

    Heidelberg-Rohrbach – Nach einem Elternabend stoßen ein Vater und seine Stieftochter auf eine 3-köpfige Gruppe. Plötzlich eskaliert die Situation:

    https://www.heidelberg24.de/heidelberg/heidelberg-rohrbach-nach-elternabend-wird-vater-tochter-trio-getreten-10321645.html

    Wahrscheinlich hatte der Vater dem dunkelhäutigen Merkel-Trio klar gemacht, dass sie in der Kompostieranlage verschwinden werden, wenn sie ihre dreckigen Aids-Griffel nicht von seiner Tochter lassen.

  20. Aber natürlich haben die Söders profitiert. Sind ja nicht die ersten von der Politikerbagage und sicherlich nicht die letzten.

  21. Filz Filz Filz

    Ja, bisschen Knete zusätzlich kann nicht schaden! So sind sie halt, „unsere Eliten“!

  22. Nun wird einem klar, warum der Söder von der CSU Amigos Partei nur labert und niemals handelt. Die Familie verdient kräftig mit und ist offenbar Teil der Asylmafia, die von der Masseneinwanderung finanziell profitiert.

  23. Und natürlich sind weder die GEZ noch die MS-Medien an einer Berichterstattung zum Thema nicht interessiert. Dazu braucht es die alternativen Medien. Hier in diesem Fall PI.

  24. Markus (S.), die Amigo-Masche wird Dich und Deinesgleich in naher Zukunft nicht mehr retten! Die Zeiten ändern sich. Und Du bist der Lawrenti Beria der CD/CSU. 🙂

  25. Der damalige bayerische Finanzminister Söder ließ dazu erklären, dass er keine persönlichen Verbindungen zur Firma Baumüller habe. Eine Rechtsanwaltskanzlei antwortete der Nürnberger Zeitung, dass Frau Baumüller-Söder zwar Gesellschafterin der Unternehmensgruppe sei, aber zu keinem Zeitpunkt mit diesem Vorgang befasst gewesen wäre.
    ———
    Was soll das denn heißen?
    Die beiden erben doch den Gewinn, den Vater Baumüller selig daraus gezogen hat.
    Die halten uns alle für bescheuert!

  26. FreyA

    In Baden-Württemberg ist es schön bunt!

    Tatmittel Messer: Erheblicher Anstieg, Anteil Ausländer und Asylbewerber deutlich überproportional

    „Die statistischen Zahlen zeigen eindeutig, dass tatverdächtige Ausländer und darunter Asylbewerber vollständig überproportional vertreten sind“

    Das freut mich jetzt ganz ehrlich für Baden-Württemberg! Und ich hoffe darauf, daß es in Zukunft dort noch viiieel viiieel bunter zugehen wird… 😆 😆

  27. Wer zweifelt denn an solchen Praktiken,
    mal eben den Tip an nen guten Verwandten,
    ein Telefonanruf bei einem entsprechenden Parteifreund
    und Bürgermeister oder Landrat, und schon sprudelt die
    Steuerkohle!
    Ich sage es nach wie vor,
    dieses ganze Menschenrechts und Menschenwürde Geschwafel ist
    Bullshit, dafür hat noch nie ein Politiker,auch nur ein Fenster geöffnet, wenn
    am Ende nicht der Bimbes winkt,wie einst beim Helmut,die Birne Bimbes, K.
    und den Parteispenden…

  28. @Haremhab 12. Oktober 2018 at 19:43
    Landtagskandidat fordert eine Art Konzentrationslager für „Rechte“

    Ich fordere eine geschlossene psychatrische Einrichtung für „Linksbunte“.

  29. Gibt es überhaupt noch einen Bereich im Geld verdienen, wo Politiker ihre Hände nicht ausbreiten? In den Aufsichtsräten der Firmen, Vorlesungen an Uni`s, als Anwälte, in der Asylindustrie, als potenter Vermieter für die Goldstücke, und, und, und!!!

  30. @ lisa 12. Oktober 2018 at 19:38

    „Söder ist ja in Wirklichkeit kein konservativer Typ,sondern ein habgieriger Blender..
    Daher hat Söder ja nichts gegen die illegale Einwanderung,weil seine Umgebung damit Millionen gescheffelt hat..
    Ich hoffe,viele Bayern bekommen Söders Doppelmoral noch bis Sonntag mit und wählen die AFD.“
    Jeder haftet für seine Schwiegereltern!

  31. Freya- 12. Oktober 2018 at 20:51

    Ettal: Somalier bedroht zwei Arbeiter weil er sich durch ihre Motorsäge in seiner Ruhe gestört sieht. Er wirft Steine nach ihnen

    ——————————————————————————–

    Ich würde auch gern mit Steinen werfen, wenn ich Idioten mit Laubbläsern sehe. Aber ich darf das nicht, denn ich bin Deutscher.

  32. Die CSU ist natürlich auch eine Antivolkspartei ersten Ranges, die in diesem Wahlgang auf handelsübliche 25% zurückgestuft werden sollte. Wer Geschäfte mit Flüchtlingen gemacht hat, das wird man in ein paar Jahren genauerer recherchieren.

  33. HT 13. Oktober 2018 at 00:50

    Ist das deine eigene web Seite? Nicht schlecht. Eine echte Fleißarbeit, du trägst da eine Menge Infos zusammen. Lesetip für die anderen Mitleser hier.

  34. Freya- 12. Oktober 2018 at 20:15

    In Ravensburg finden am Montag, 15. Oktober, zwei Kundgebungen statt. Beide Veranstaltungen stehen in Zusammenhang mit der Messerattacke auf dem Marienplatz am 28. September, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte.
    Um 19 Uhr beginnt den Angaben zufolge eine von den Veranstaltern so betitelte „Mahnwache wegen der Messerstecherei in Ravensburg“ auf dem Gespinstmarkt.

    ________
    Die Ravensburger können sich ihre Mahnwachen in die Haare schmieren, so lange dort die Grünen regieren.
    Die armen „Geflüchteten“ müssen doch ihren Frust abreagieren, weil sie von der deutschen Gesellschaft so diskriminiert werden. Die Deutschen sind selber schuld!

  35. Keine Bange nach der Wahl in Bayern ist die CSU Geschichte und damit auch Söder/Seehofer. Eine Koalition mit den Grünen wird das endgültige Ende der CSU als Volkspartei besiegeln.

  36. Wer dumm ist wie des Bauern Kuh,
    der glaubt dem Horst der CSU.
    Und wer ist noch viel blöder,
    der wählt dann auch den Söder.

    (Vielen Dank an die Traumfrau Corinna M. für die Steilvorlage zu diesem Vierzeiler)

  37. Der Söder Markus ist wohl wie der Seehofer Horst nur ein Schwätzer für die Merkel. Traurig für Bayern, aber nun wissen wir wieder etwas mehr.

  38. Widerlich, genauso widerlich wie diese Ratsweib in Köln! Mit wenig Arbeit Kasse machen: „Lass doch die anderen arbeiten. Wir sind die Eliten!“

  39. BIO Deutscher 13. Oktober 2018 at 09:14

    „Widerlich, genauso widerlich wie diese Ratsweib in Köln! Mit wenig Arbeit Kasse machen: „Lass doch die anderen arbeiten. Wir sind die Eliten!““

    Von wegen wenig arbeiten! Schauen Sie sich doch einmal Söders Bizeps an! Was glauben Sie, wie oft der den Maßkrug stemmen muß? Er betrachtet das als harte Arbeit…

  40. Dortmunder Buerger 12. Oktober 2018 at 19:13
    Eine treffendere Feststellung gibt es dazu nicht. Alles Arschmaden!

  41. Söder hat jetzt doch noch eine Gerechtigkeitslücke entdeckt.
    Es geht um Datenschutz.
    Er findet es ungerecht, dass Leute, die korrupt sind, auch so aussehen.

  42. Ich will hier einmal festhalten, JEDER, aber wirklich JEDER, der FÜR „Asylanten“ steht, verdient an diesem Geschmeiß, da machen Baumüller-Söder keine Ausnahmen. Ihre Parteinahme für diese Kriminellen auch von seiner Seite aus, erklärt ALLES.

    Es ist wie mit den Schwulen und Lesben, alle die so sind, wollen noch mehr (Gesetze und Geld) für sich.

Comments are closed.