Die Mischung aus Resignation, Repression, Ohnmacht und medialer Demütigung für Deutschlands Patrioten ist gefährlich. Warum es dennoch zu so wenig echtem Extremismus kommt, warum „rechter Terror“ die letzte Chance des Merkelregimes ist und wie echte „Radikalität“ aussehen kann, führt Martin Sellner in diesem Video aus (Mehr Videos des österreichischen IB-Aktivisten gibt es auf martin-sellner.at. Sein Buch „Identitär – Geschichte eines Aufbruchs“ kann beim Antaios-Verlag bestellt werden).

image_pdfimage_print

 

72 KOMMENTARE

  1. Hinter “ Revolution Chemnitz“ steckt der gleiche Mumpitz,wie das lächerliche vom VS inszenierte „NSU“ Märchen! Mit dem Unterschied,das aus wahltechnischen Zeitgründen keine,von hier wütenden exekutierenden Geheimdiensten,Leichen „nachentsorgt“ werden konnten!

  2. „Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.“ Aristoteles

    😉

  3. Ich erinnere mich noch an einen Sprengstoffanschlag auf eine Gefängnismauer was der RAF zugeordnet wurde. Später stellte sich heraus das dies der Verfassungsschutz gemacht hatte. Kann mir noch jemand den Unterschied zwischen der BRD und der DDR erklären? Außer das wir keine Mauer und Schießbefehl haben.

  4. Da fällt mir aus aktuellem Anlass auch der angebliche rassistische Angriff auf einen Reporter in Naumburg ein. Sämtliche Staatsmedien schrieben „rechter Angriff auf freien Journalisten“. Blöd nur, dass eben jener Reporter nun sagt, es hatte nichts mit Politik zu tun. Die Jungs hatten einfach Langeweile gehabt. Aber das kam in den Mainstreammedien nun nicht mehr vor. Das Mär vom rechten Angriff muss gewahrt bleiben!

  5. Kann mir noch jemand den Unterschied zwischen der BRD und der DDR erklären?
    —-
    Das Zauberwort ist „Legitimation“…viel Spaß beim recherchieren. Tipp: Ich würde mit den Begriffsdefinitionen anfangen. 😉 🙂

  6. @ Berlin

    Ja, das „Celler Loch“! Das bringe ich im Bekanntenkreis auch immer als Beispiel wenn es zum Thema NSU etc. kommt! 😉

  7. Berlin: der Anschlag wurde von der GSG9 verübt und auf Befehl !!! vom tiefen Deutschen Staat

  8. Die Wahlen stehen kurz bevor, also muss nochmal Gas gegeben werden, um die AfD madig zu machen. Dem Blödmichel reichen solche Meldungen, er glaubt ohnehin alles.

  9. Wo wurde in den Medien ein Zusammenhang AfD / Revolution Chemnitz hergestellt?
    Das machen jetzt die „Verteidiger“ in Eigenregie.
    Was da wohl für eine Aussenwirkung entsteht?
    Qui s’èxcuse, s’accuse. Wer sich verteidigt, klagt sich an.

  10. Fabriziert alles.BRD ist ein verbrecherisches Gebilde. Traue keinem Wort was aus diesem Saustall kommt.
    Einheimische Population dieses Territoriums is gar nicht zur Terror faehig. Aber warten wir ein bischen ab – Invasoren werden bald zeigen wie es geht!

  11. Zinnsoldaten 4. Oktober 2018 at 08:27
    Kann mir noch jemand den Unterschied zwischen der BRD und der DDR erklären?
    —-
    Das Zauberwort ist „Legitimation“…viel Spaß beim recherchieren. Tipp: Ich würde mit den Begriffsdefinitionen anfangen. ? ?
    Ich kann’s! DDR- russische Okkupationszone
    BRD- Amerikanische Okkupationszone
    sonst keine weitere Unterschiede.Na ja- in BRD geht es bunter zu…..

  12. Berlin 4. Oktober 2018 at 08:06

    Ich erinnere mich noch an einen Sprengstoffanschlag auf eine Gefängnismauer was der RAF zugeordnet wurde. Später stellte sich heraus das dies der Verfassungsschutz gemacht hatte. Kann mir noch jemand den Unterschied zwischen der BRD und der DDR erklären? Außer das wir keine Mauer und Schießbefehl haben.
    ———-
    Wer weiß denn schon, ob diese „RAF“-Story überhaupt so stimmt, wie es kolportiert wird. Wie wir immer deutlicher merken, wurde schon immer gelogen, daß sich die Balken biegen. Man kann gar nichts mehr glauben.

  13. Die spd-PalästinenserIx Sawsan Chebli war dem Verfassungsschutz nicht radikal aber dafür hübsch genug um festgenommen zu werden:

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/-wir-sind-zu-wenig-radikal–kritik-fuer-chebli-tweet-ueber-rechten-mob-in-chemnitz-31178958

    Berlins Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD) erntet Kritik für einen Tweet zu den Ausschreitungen in Chemnitz. Mit ihrem Aufruf „Wir sind zu wenig radikal“ habe sie ein falsches Signal gesendet „und dem Ruf unserer Stadt geschadet“, kritisierte der CDU-Fraktionschef im Abgeordnetenhaus, Burkard Dregger, am Dienstag in einer Mitteilung. Ihr Tweet könne als Rechtfertigung für linke Gewalt verstanden werden.

    Als Daniel Siefert vor 5 Jahren von einem Mob rechtgläubiger Hartz IV-spd-Wähler zu Tode getreten wurde, konnte das #Merkelregime jeglichen Protest noch im Keime ersticken aber bei Daniel Hillig waren die Umstände anders und so musste die mediale Lügenpropaganda derart hochgefahren werden, dass sogar der Chef des BfV seinen Hut nehmen musste, weil er den Lügen Merkels und Seiberts öffentlich widersprach. Das hängt natürlich mit den kommenden LTW in Bayram und Hassan zusammen, wo die Große Koalition des Völkermords massiv an Stimmen verlieren wird zugunsten der bürgerlich-konservativen AfD.

    Die SchmierfinkInnen der linksgrün-pädophilen Lügenpresse hypen jetzt die linksgrünen KinderschänderIxxe, um die AfD medial nieder zu machen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus181749122/Bayern-und-Hessen-Wahl-Die-Staerke-der-Gruenen-macht-die-AfD-nervoes.html

    Die Stärke der Grünen macht die AfD nervös

  14. @Berlin:

    Keine Mauer und kein Schießbefehl? … die Mauer ist in den Köpfen linksgrüner Gutmenschen gegen rääächts und der schießbefehl wird heutzutage medial vollstreckt!

  15. Jeder kriminelle Kuffnuck ist gefährlicher als die gesamte „Rechte Szene“ in Deutschland!

    Und jeder kriminelle Kuffnuck richtet täglich auch einen viel größeren Schäden an, als alle „Rechten“ und Deutschland zusammen!

    Und wir haben hunderttausende von kriminellen Kuffnucken im Land!

    Das ist die bittere Wahrheit!

  16. Je..he … nach Artikel 20 GG ist es unsere Pflicht, auch mit Gewalt die Abschaffung unseres GG zu verteidigen !!! Merkel hat öffentlich bekundet, dass das GG nicht für Sie bindend ist und Sie es durch europäisches Recht ersetzt hat ! Die EU ist aber für uns nicht das GG … oder durften wir je darüber abstimmen ? Im Übrigen gibt es kein EU-GG oder eine Verfassung ! Eigentlich macht sich jeder strafbar, wer nicht gegen die Abschaffung unseres GG kämpft … auch mit Gewalt, wenn andere Abhilfe nicht mehr möglich ist !!!

  17. Wie kommen solche verbrecherischen Regierungen eigentlich immer wieder an die Macht? Einfach: Die lassen die Menschen glauben das es keine Alternative gibt..die Betonung liegt auf „Glauben“ nicht „Wissen“. Solange sich das nicht ändert stehen die Chancen wirklich schlecht.

  18. Zinnsoldaten 4. Oktober 2018 at 08:27

    Kann mir noch jemand den Unterschied zwischen der BRD und der DDR erklären?

    Anders als Kippings Shithole „DDR“, welches 1989 aus ökonomischen Gründen in den Bankrott ging (sogar die UdSSR konnte und wollte nicht mehr helfen) hat die BRD (noch) Unmengen potenter Steuerzahler, die mal eben 50 Mrd pro Jahr für ihren dieselfreien Autogenozid aufbringen müssen. Damit finanziert man übrigens auch Katja Kipping, die nun einen dieselfreien Viertakter statt eines stinkenden Zweitakters fahren kann, in einer mit Erdgas statt Braunkohle beheizten Wohnung leben kann, die Kopfsteinpflaster nur noch aus Fußgängerzonen mit frisch renovierten JugendstilhäuserInnen kennt und statt Broiler bei Sahra Wagenknecht Hummer zum Rotkäppchen-Sekt genießen kann!

  19. Sehr gut auf den Punkt gebracht, Martin Sellner 🙂

    Eine nicht zu vernachlässigende Krux allerdings: so sehr wir Patrioten auch friedlich im rechtsstaatlichen Rahmen arbeiten – man wird nicht ausschließen können, daß es auch zu kompletten False-flag-Aktionen kommen wird. Wenn man sich Vorträge von Ole Dammegard so anschaut, bekommt man eine Ahnung, wie perfekt so etwas inszeniert werden kann. Geld und Resourcen setzen wohl kein Limit 🙁

  20. Die höchst gefährliche, verborgene Untergrundorganisation „Revolution Chemnitz“ hat über den Facebook-Messenger kommuniziert. Das ist in etwa so als würde man sich in der Fußgängerzone auf eine Bank stellen und laut gröhlen: „Wir planen den Umsturz“

  21. Bedauerlicherweise befinden sich viele Menschen in Europa wieder auf dem intellektuellen Niveau des Mittelalters….dank der Massenmedien. Da haben die echt gute Arbeit geleistet….muss man denen lassen…

  22. HIER DER VORWURF DER QUALITÄTS-DJOURNALISTEN:

    Es mag Unlust sein, Übersättigung an tragischen Berichten: Der Tsunami in Indonesien mit mehr als 1400 Toten lässt uns kalt. Wir wollen offenbar nur noch wahrnehmen, was Unterhaltungswert besitzt. Diese Empathielosigkeit ist gefährlich.

    397

    Werbung ausblenden

    Anzeige

    Wie kann man Empathie messen? Vielleicht in Aufmerksamkeit? Auf unserer Internetseite wurde die erste Meldung über das schwere Beben vor Indonesien und den anschließenden Tsunami etwa 4000-mal angeklickt, seit sie vor sieben Tagen erschien. Das ist ziemlich genau ein Tausendstel der Seitenaufrufe eines einzigen Tages auf WELT. Als wir am Montag berichteten, dass schon 810 Tote gezählt wurden, interessierte das kaum mehr Leser.

    Am Dienstagabend wurden 1200 Tote gemeldet, am Mittwochmorgen 1350, und während dieser Text entsteht, werden mehr als 1400 Tote gemeldet. Noch lange haben die Helfer nicht das ganze Erdbebengebiet erreicht. Sie werden noch weitaus mehr Opfer bergen müssen. Irgendwann könnten es mehr als 4000 sein. Dann wären mehr Menschen tot, als sich Leser für das Unglück interessiert haben.

    In Wahrheit geht es um das Beklagen mangelnder Click-rate bei ihrem Artikel:
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181756086/Tsunami-in-Indonesien-Unser-Mangel-an-Empathie-ist-gefaehrlich.html Hier mal ein Kommentar:
    CB Christoph B. vor 19 Minuten
    Alles was man in den vergangenen Jahren von Indonesien vernommen hat, ist dass sich das Land kulturell im weiter vom Westen wegentwickelt. Da würde ich einfach einmal in den Raum stellen, dass eventuelle Hilfe von den Brüdern aus einem der 57 Islamstaaten kommen soll. Es kann ja nicht angehen, dass man einerseits im Besitz der Wahrheit sein soll und vermeintlich über dem Westen steht und andererseits Güter und Hilfe von diesem anfordert. #### Der hier ist auch gut:
    FR Fräulein Bea vor 2 Stunden
    Wir Deutschen haben große Angst vor Chemnitzer Bürgern und der AfD. Da bleibt für indonesische Tsunamiopfer keine Empathie mehr übrig. #### Der hier ist auch gut:
    H. H.P vor 2 Stunden
    Mein Mitleid war ab dem Moment verpufft als ich von den Plünderungen hörte. Hilfstransporte mit Wasser wurden überfallen und eine Flasche Wasser wurde dann für 10 Dollar an Durstige verkauft (TV Bericht SWR) Zum Abschluss des Berichtes wurde noch eine vollverschleierte Frau gezeigt die „Allah ist groß „ in die Kamera rief. Da dachte ich… Allahs Wille eben… Empathie aufgebraucht! ####
    der hier trifft es besser:
    SO Sophie vor 2 Stunden
    Fast 90% der Indonesier sind Muslime, größtenteils Sunniten. Da wäre es doch mal schön die Saudis und andere reiche arabische Staaten zur Hilfe aufzufordern. Wo bleibt das Gewissen dieser Länder? Statt Moscheen direkte Nothilfe zu geben. An uns „reiche“ Deutsche zu appellieren ist schon etwas unverschämt, da wir inzwischen jeden Staat in der Welt mit Steuergeldern versorgen, siehe Türkei, Jordanien, Syrien, fast ganz Afrika usw. usw. Dabei leben hier fast 15% der Kinder von Harz IV. ####
    der hier ist treffend:
    Katharina P. vor 3 Stunden
    Erstens: Wir bekommen sehr genau mit, welcher Religionsgruppe die Politiker angehören, die hier öffentliche Aufgaben nicht geregelt bekommen. Und ein Frühwarnsystem nicht ordentlich nutzen können oder wollen. Zweitens: Es ist noch in guter Erinnerung, dass der sozial überaus erfolgreiche Bürgermeister der Hauptstadt diese Landes durch Intrigen abgesetzt worden ist, weil er der falschen Relgion angehörte. Drittens:: Viele sehen, wie übrigens auch bei der Berichterstattung über die „Rohinya“, ihre (mangelnde) Reaktion auf die Vorkommnisse und auch ihre (mangelnde) Spendenbereitschaft als eine Art Volksabstimmung gegenüber den ständigen Empathieforderungen und einer hierzulande viel zu unentschlossenen Gangart gegenüber der betreffenden Religionsgruppe. Viertens: Es ist für die allermeisten sicher nicht einfach, ihr Mitleid zurückzustellen. Aber viele haben wohl das Gefühl, sie müssten das vorübergehend einmal so machen, um auf die Dauer nicht selbst zu einem „Mitleidsfall“ zu werden. uP #### der hier ist auf den Punkt:
    Sabbeltrien vor 5 Stunden
    Ja so sind die Menschen, Herr Böhmer. Die Deutschen galten lange als Weltmeister im Spenden, wenn es irgendwo auf der Welt eine Katastrophe gab. Das war zu einer Zeit, in der es im eigenen Land keine Probleme gab. Nun aber sind die Menschen mit ihrem eigenen Land beschäftigt, in dem es nicht rund läuft. Sei es, dass sie sich direkt für die Flüchtlinge engagieren, sei es, dass sie die Menge an Flüchtlingen in diesem Land beklagen. Auch die seit einem Jahr anhaltende Regierungskrise und die Spaltung der Gesellschaft beschäftigt die Menschen hier und die Sorge, wie es mit diesem Land weiter geht. Empathie und Mitgefühl zeigen Menschen, die kaum eigene Sorgen und Probleme haben. Das ist in Deutschland nicht mehr der Fall, man ist mit sich selbst beschäftigt. Da braucht es schon eine ganz außergewöhnliche Katastrophe, um den Blick auf andere Regionen der Welt zu lenken, wie z.B. die Fußballmannschaft in Thailand. Das kann man bedauern, es ist aber einfach nur menschlich. Hier mit dem moralisch erhobenen Zeigefinger zu kommen ist genau das, was man in dieser Situation gar nicht gebrauchen kann und ist m.E. genauso empathielos. #####
    ES LOHNT SICH MAL DRÜBER NACHZUDENKEN UND ZWAR DALLI-DALLI!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  23. Ich stelle mir gerade vor, wie ein paar angetrunkene Schläger versuchen, in den Bundestag einzudringen.
    Selbst schwerbewaffnet, also mit „Luftgewehren“ und „Schlagstöcken“, die frei ab 18 Jahren zu erwerben sind, sollte das ein schwieriges Unterfangen werden. Dort angekommen laufen sie kreuz und quer den Abgeordneten hinterher, um sie in Säcke zu stecken und anschließend mit den Knüppeln auf sie einzuschlagen. Dieser Logik auf „MAD-Heft“-Niveau folgend, übernehmen sie dann die Republik… :-). Überwältigt, allein von der Dienerschaft im Bundestag, höre ich einen auf der Bare liegenden Hooligan rufen: „Holger, der Kampf geht weiter!“. Ich glaube, da haben wir allen noch mal Glück gehabt, denn jetzt dürfen die Bürger in Bayern und Hessen noch einmal wählen. Der wehrhaften Demokratie sei Dank! 🙂

  24. „Simon-Wiesenthal-Zentrum: „Merkel schadet Israel wie sie auch Deutschland geschadet hat““

    Oh,
    Jesses nee…,
    jetzt geht´s ab!
    Die ist doch nicht etwa verbrannt?
    Wo ist der Rosenkavalier?
    Schneeeemann, bring´ die Blumen…!

  25. Eingelullt in Tv und zugemüllt in Fussball und Bier, ist der Einheits-Deutsche nimmer fähig seine Umgebung wahr zu nehmen.
    Mein TV hängt im Garen als Futterhäuschen und ich bekommen hier im NET alle wichtige Info.
    So habe ich die Abhängigkeit vom Religionsimport aus dem Jordantale ebenfalls abgeschüttelt.

  26. Sie stürzen sich auf alles, was mit Rechts und der AFD
    zu tun hat. Während Sie tausende Terroristen und
    Mörder in Deutschland frei herumlaufen lassen !
    Sieht so ein Rechtsstaat aus ? Warum lassen sich die
    Menschen mit so primitiven, vorgeschobenen Mitteln ablenken ?
    Warum merkt man nicht wie die Politiker- und Mainstream-Kaste
    das eigene Volk nur noch belügen und betrügen ?
    “ Wer zu spät kommt, bestraft das Leben“, und wer statt
    Schwarz oder Rot , Grün wählt, den kann keiner mehr helfen !
    Wenn der Islam in Deutschland richtig Fuß gefasst hat, ist
    alles zu spät, für diese Sekte, bedeutet ein Menschenleben
    gar nichts. Dann sind wir wieder im Mittelalter angekommen.

  27. ➡ „DIE WELT URTEILT NACH DEM SCHEINE.“
    (Goethe, Clavigo, 1774. 4. Akt, Clavigo zu Carlos)

    Clavigo ist ein Trauerspiel in fünf Akten von J. W. v. Goethe.
    Clavigo u. sein Freund Carlos versichern einander, wie gut
    Clavigos Wochenschrift „Der Denker“ beim Madrider Lesepublikum
    inzw. ankomme…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Clavigo

    ++++++++++++++++++++++++

    Wobei ich der Meinung bin, daß im lutherischen u.
    calvinistischen Nordeuropa auch Lügen für die
    Wahrheit gerne angenommen werden, da hier das
    Wort eine wichtige Rolle spielt.

    Sagt jemand: Das war Hate-Speach oder ein Naziwort,
    behauptet jmd. AfD-Programm sei antidemokratisch,
    erzählen „Flüchtlinge“ in Designerjeans ihre Legenden,
    es wird geglaubt, daß sie arm u. elend seien. Schon
    die Wörter „Flucht u. Flüchtlinge“, die hier meistens
    gar nicht zutreffen, werden geglaubt.

    Behaupten Merkel, ihr Sprachrohr Seifert u. die linken
    Massen-/Lumpenmedien, in Chemitz habe es rechte
    Hetzjagden auf Ausländer gegeben, wird es
    geglaubt. Und nun das Ammenmärchen
    NSU = National Sozialistischer Umsturz (mit Luftgewehr)

    Dazu mimt Merkel optisch die harmlose Dicke von
    nebenan; an ihr sehen selbst Designerinnen-Blazer
    wie aus der Rumpelkammer des DRK aus. Sie benutzt
    ihr Unvermögen für Stil u. Benimm als Tarnkappe für
    ihren Narzißmus, ihre Boshaftigkeit, Machtgier u.
    Umvolkungspläne…

  28. Zinnsoldaten
    4. Oktober 2018 at 09:01
    Wie kommen solche verbrecherischen Regierungen eigentlich immer wieder an die Macht?
    ++++

    Weil es zuviele dämliche Wähler gibt!

  29. Ich werde jetzt meine Waffensammlung in`s Winterlager verbringen.
    Sense, Mistgabel, Sappi,und 4-Zinken-Hacke(Korscht).
    Hoffentlich gibt`s keine Hausdurchsuchung.

    Mit Sicherheit wird demnächst im Baumarkt ein Bedarfsnachweis gefordert.

  30. Jetzt merkt man erst einmal wieviel rechte Gewalt bisher unter uns allen
    unbemerkt existierte. Und sogar noch viel mehr.
    Der Staat muss sofort einschreiten.
    Denn mit dem Luft-Potenzial das allein schon in den
    Schiessbuden auf einer einzigen Kirmes (Novembert in Soest/Westalen)
    schlummert, kann die Rechte die Weltherrschaft erringen.
    Am besten wäre natürlich , Luft nur noch auf Waffenschein freizugeben.

  31. Ich habe noch ein Luftgewehr und eine Dose Diabolo Kugeln (D 4,5 mm) im Keller liegen.
    Muß sich die Merkel-Junta jetzt Sorgen machen?

  32. So hatte ich es doch satt, auf Demos wie eine Kuh hinter Absperrgittern zur Wiesn zur Molkerei und wieder zum Grasen geführt zu werden. Unwürdig den Verrückten zum Spott und von uniformierten Bauern geführt.
    Immer wenn ich kurz vor dem Verzweiflungsausticken bin, kommt ein Sellner, Höcke oder pi
    daher und redet ins gewissen. Oder ist es meine Feigheit….
    Oder der Verstand, der sich der Konsequenzen gewahr ist.
    Es wurden zu unserem Nachteil Fakten geschaffen und wir Konspirieren und Denken nach. Die Zeit läuft, ich werde alt und darf nur Zuschauen, wie 10 Jahre zu spät der Widerstand langsam an fahrt aufnimmt.
    Nun, zur rechten Zeit das rechte Mass und ich bin Greiss.

  33. Vera, wieder köstlich!!!

    Der Umsturz mit dem Luftgewehr

    „Wie ungeheuerlich die Gefahr des Rechtsextremismus ist, geht aus der bundesanwaltschaftlichen Rekonstruktion der finsteren Pläne der Rechten hervor. Demnach haben sie sich erst Mitte September zur Terrorgruppe „Revolution Chemnitz“ zusammengefunden, aber zum vernichtenden Schlag gegen die Bundesrepublik wollten sie schon am 3. Oktober ausholen!

    Zwar hatten sie außer besagtem Luftgewehr keine Waffen und keine konkreten Pläne, aber den Rechten ist schließlich alles zuzutrauen!“

    https://vera-lengsfeld.de/2018/10/02/der-umsturz-mit-dem-luftgewehr/

  34. Schon diese dämlichen Namen dieser angeblichen „Organisationen“ zeigen, aus welcher Küche das kommt. Selbst dazu ist dieses erbärmliche Regime zu dämlich.

  35. Es gibt jetzt sogar Empfehlungen, nicht mehr mit der
    rechter Arm zu winken es könnte falsch interpretiert werden !

    Für das linke Gesocks gilt dieser Regelung natürlich nicht !

    Da wird großzügig darüber Hinweg gesehen, weil das sind
    ja Merkels Systemdeppen !

    In Dortmund haben sich Rechtsextreme zu zwei Kundgebungen getroffen. Dabei kam es bei einer der Veranstaltungen zu Gewalt gegen Polizisten. Auf der anderen Demo wurden Teilnehmer mit Pferdemist beworfen.
    Teilnehmer einer rechtsextremen Kundgebung in Dortmund haben Polizisten und Gegendemonstranten mit mehreren Feuerlöschern angegriffen und sie mit Pulver besprüht. Zu dem Vorfall kam es am Mittwochabend, als die Teilnehmer die Versammlung in einem Kleinbus verließen, wie die Polizei am späten Mittwochabend mitteilte.

  36. Woher weiß Martin Sellner, dass das eine „Terrorgruppe“ ist – aus den Medien – weil das Regime es sagt?
    Allerdings erklärt das Regime die Gruppe, von der wir doch eigentlich überhaupt nichts wissen, ausdrücklich zu politischen Gefangenen. Das ist schon bemerkenswert und die einzige sichere Tatsache, die wir zu der ganzen Geschichte haben. Von diesem Punkt aus sind nun alle weiteren Presseerzählungen über die Gruppe zu bewerten.
    Ein für den 3.Oktober geplanter Umsturz, der nicht „konkret“ geplant war? Als Übung sollte eine Aktion dienen, bei der u.A. Bierflaschen geworfen wurden? Sollen wir daraus ableiten, dass am 3.Oktober der Reichstag mit Sektflaschen pulverisiert werden sollte, während der Anführer bereits im Gefängnis saß und weitere Verschwörer kurzzeitig festgenommen waren? Wir haben es wohl mit einer Versuchsanordnung zu tun in der getestet wird, wie viel absurder Irrsinn übernommen wird.

    Gibt es Menschen, die das herrschende System fundamental in Frage stellen und sich eine andere Welt wünschen? Jede Menge. Meist auf der „linken“, manchmal auf der „rechten“ Seite. Wenngleich sich Linke zur Zeit auf der sicheren Seite fühlen können ( unter den Waldbesetzern z.B.dürfte fundamentale Systemkritik nicht selten sein und das gemeinschaftlich verabredete Werfen von Kot auf Polizisten könnte man schon als Angriff auf den Staat interpretieren), sollte es auch für sie interessant sein, wie der Terrorismus Vorwurf begründet wird, denn falls sie selbst doch mal auf dem Radar landen sollten, weil sie überflüssig werden oder falsche Fragen stellen wird der Staat sie ebenso behandeln. Auch und gerade nützliche Idioten können, wie wir aus der Geschichte der SU wissen, schnell unter dem „Umsturz/ Verschwörungsvorwurf entsorgt werden.

    Alles was wir nun in den Medien weiterhin über die Großverschwörung erzählt bekommen ist, bis auf das konkrete staatliche Vorgehen, nur noch als propagandistische Botschaft des Staates an das unruhig werdende Volk und Anstoß zur weiteren links rechts Eskalation zu lesen. Nur aus diesem Blickwinkel lässt sich ein Bild erstellen.

    Statt zu glauben, dass das Werfen von Bierflaschen ein Übungslauf für einen Umsturz ist, ist eher anzunehmen, dass der NSU Prozess ein Übungslauf für weitere Schwachsinnsprozesse war, die als notwendige Schritte zur totalen Gleichschaltung durchgezogen werden. Man konnte es in den letzten Monaten wirklich vorhersagen, dass dringend rechter Terror gebraucht wurde und wenn er sich nicht finden lässt, dann konstruiert man ihn halt, egal wie dünn die Beinchen sind auf dem der schwere Vorwurf lastet.

  37. Hätte man von unseren superinvestigativen Qualitätsjournalisten nicht erwarten dürfen, daß sie bei der GBA nicht nochmal nachfragen wie die Dimensionen des Bösen hier ungefähr einzuordnen sind? Etwa so:

    „Sagen Sie mal werte Frau Oberstaatsanwältin Frauke Köhler, die Revolutionäre von Chemnitz, sind die genauso gefährlich wie der Franco A., oder sogar noch ein bisschen schlimmer?“

  38. Eines muss man Erdogan ja lassen, er hat sich mehr Mühe als Merkel gegeben einen Putsch zu inszenieren. Der rechte Putsch gegen Merkel ist ja wohl ein rein publizistischer, gesuchter und aufgebauschter propagandistischer Pseudoputsch.

    Einige Anmerkungen noch zu dem von mir hochgeachteten Martin Sellner und seinen Analysen:

    Die Zusammenfassung der Entwicklung der AfD aus Sicht der Altparteien war nach meiner Erinnerung folgender:
    AfD unter Lucke = Haben nur ein Thema Euro, das sind Rechte drin
    AfD mit Übernahme durch Petry = jetzt rutscht die AfD nach rechts
    AfD nach Ausscheiden von Petry = jetzt rutsch die AfD noch weiter nach rechts
    Zusammengefasst also eine Rechtsverschiebung der Partei, der langsam um die eigene Achse reicht und nach meinem Gefühl wieder am Ausgangspunkt angekommen sein muss.

    Die Analyse zu der angeblichen Staatsumsturztruppe mit dem Luftgewehr ist richtig.
    Die Begründung für Terror allerdings nicht. Terror resultiert m.E. nicht ausschließlich aus Ohnmacht. Im konkreten Fall dürfte das sicher der Fall sein. Allerdings hatten die Chat-Terroristen gar keine Zeit für Terror. Einer ist ja auf dem Weg zur Arbeit !!! verhaftet worden. Ist auch nur von einem der Islamterroristen oder RAF Leute bekannt, dass die gearbeitet haben. Wer arbeitet hat keine Zeit für echten Terror. Er strampelt noch im merkelschen Hamsterrad der Ausbeutung durch den Drecksstaat.
    Es gibt auch den Terror aus Allmachtsphantasien und Intoleranz gegenüber anderen Meinungen und hierzu zähle ich eindeutig den Islam aber auch die AntiFa, die mit dem Rückenwind der herrschenden Parteien und deren Duldung ihren Straßenterror ungestört durchführen kann und gleichzeitig auch zumindest gegen CDU/CSU und die Polizei agiert. Letzteres geht natürlich nur durch absolute Blindheit der herrschenden Merkel-Clique.

    Ansonsten frage ich mich, was das denn für ein Anschlag (nicht Umsturz) am 3. Oktober sein sollte nach Auffassung der Ermittlungsbehörden, wenn gleichzeitig durchsickerte, das die sich eine Waffe besorgen wollten (!!) und auch noch dabei waren Geld dafür zu sammeln oder zu sparen? Ich habe das sehr sichere Gefühl, dass dieser Terroranschlag frühestens zum Tag der Vielfalt hätte stattfinden können und nicht unmittelbar bevorstand.

  39. Hans.Rosenthal 4. Oktober 2018 at 09:24

    HIER DER VORWURF DER QUALITÄTS-DJOURNALISTEN:

    Es mag Unlust sein, Übersättigung an tragischen Berichten: Der Tsunami in Indonesien mit mehr als 1400 Toten lässt uns kalt. Wir wollen offenbar nur noch wahrnehmen, was Unterhaltungswert besitzt. Diese Empathielosigkeit ist gefährlich. “

    Der Vorwurf ist absurd , denn die meisten Leute sehen oder hören die Nachrichten im TV oder Radio. Wenn die Meldungen über Todeszahlen 500 mal gesendet wurden, dann wird man kaum zusätzlich einen Artikel mit genau den gleichen Meldungen anklicken.
    Ein Mangel Empathie oder Mitgefühl ist also von den Klickzahlen nicht abzuleiten. So einfach ist das.

    Der Mann will aus nichts eine psychologische Beurteilung ableiten, die uns natürlich wieder als „kalt“ und empathielos hinstellt.

    Gleichzeitig will er die eine Welt Agenda durchsetzen, nach der es für uns ebenso wichtig sein soll, ob ein Baum bei einem Sturm auf unser eigenes oder das Haus des Nachbarn kracht oder auf das Haus eines Menschen den wir nicht kennen, in einem Land das wir nicht kennen. In allen drei fällen wird also von uns ein gleich hoher Gefühlsausbruch verlangt. Er verlangt globale Emotionsgerechtigkeit. Um uns den richtigen Trigger zu geben wurde oben im Beitrag ein Kinderbild gezeigt, wie üblich mit Schuhen daneben. Abgedroschen aber die Wirkung so eines Emotriggers ist sicher wissenschaftlich erwiesen und kann dann als Motor für Schuldgefühle genutzt werden.
    Wir sollen weder aussuchen dürfen, wer in unser Land kommt ( alle haben darauf ein Recht darauf) noch dürfen wir natürliche emotionale Unterschiede beim Mitfühlen zeigen, weil wir damit „ausgrenzen“ und „diskriminieren“. Die gesamte Weltbevölkerung hat ein Anrecht auf mitfühlende Emotionsausbrüche. Die einfache Verhaltenskontrolle wird in eine totale Wahrnehmungs- und Gefühlskontrolle überführt. Als kulturell christlich programmierte Menschen sind wir dafür besonders anfällig. Es wird ja auch keine Gegenseitigkeit verlangt. Die anderen müssen nicht um uns weinen. Wir dürfen nicht um uns weinen. Die Empathie soll als moralische Einbahnstraße erzwungen werden.

  40. Die Situation in Deutschland spitzt sich täglich zu, in erster Linie dank der ständigen medial-politischen Hetze gegen eine in deren Sinne gefährlich erstarkenden AfD. Der Tag ist nicht mehr fern, an dem die finale Auseinandersetzung aller konservativ-nationalen Kräfte gegen das rot-grüne Lager ansteht.
    Auch wenn die Voraussetzungen andere sind: in der Brutalität der kommenden Auseinandersetzungen lässt Weimar grüßen.
    Es ist ein Jammer mit diesem schönen Land.

  41. @Apusapus

    Der immerhin als Meinungsartikel gekennzeichnete Beitrag ist mir heute auch in der WELT aufgefallen. Was allerdings viel interessanter ist als die unverschämte Einforderung von Empathie für Indonesien, sind die sachlichen, mit guten Argumenten versehenen und allesamt die Meinung kritisierenden Beiträge der User. Deutschland hat offensichtlich die Nase voll von Hilfe für die ganze Welt und schwurbelt auch nicht rum sondern bringt das klar zum Ausdruck.

    Ich persönlich bin nicht ganz so sachlich in der Kritik und sage ganz klar, dass ich bei Naturkatastrophen in muslimischen Ländern (allerdings gibt es in Indonesien auch eine Minderheit verfolgter Christen) grundsätzlich nicht helfe sondern der Natur und Allah seinen freien Lauf gebe. Einmischung ist ja auch sonst nicht erwünscht und Helfer sterben ja oft genug in diesen Ländern den Heldentod oder werden entführt. Das Geld, welches von unseren Steuern fließt, wird ohnehin in Waffen und Koranschulen angelegt.

    Sollen doch die radikalen Freunde aus Pakistan, Afghanistan, Tschetschenien, der Türkei oder Saudi-Arabien dort helfen. Dann wird ihre Terrorenergie in eine gesunde Richtung umgeleitet. Mit der Arbeitsteilung wir helfen und sie terrorisieren uns aus Dankbarkeit bin ich nicht einverstanden.

  42. @Zalaqa
    Das mit den „Antifaschisten“ wird zusehends auch für Linke, wie mich zum Problem.
    Es gibt unter stalinistisch geprägten Antifas das Bestreben eine auf dem nationsozialististischen Betätigungsverbot (GG) basierende antifaschistische Diktatur mit Meinungskontrolle errichten zu wollen.
    Mal davon abgesehen das so ein Vorgehen nationalistisch ist und patriotische Tendenzen hat, hat es rein gar nichts mehr mit dem klassischen Marxismus-Leninismus oder der Weiterentwicklung dem Trotzkismus zu tun

  43. Immerhin kann ich mit meinem neuen Holzvergaser – Gartengriller auch weiche Holzkohle für Sprengmittel herstellen! So brauche ich nur wenigerLuftzutritt und sprengfähige Holzkohle ist fertig!

  44. Nationalistisch weil dem Vorgehen besagter Antifas nationalstaatliches Denken zugrunde liegt.
    Patriotisch weil sie damit ihr Vaterland vor Nazis verteidigen wollen.

  45. Immerhin sind die Terroristen bewaffnet — mit einem Luftgewehr!
    Und sie haben klandestin geplant — mit sozialen Netzwerken!
    😀
    Jede Küchenschublade enthält mehr tödliche Waffen als die Waffenkammer dieser Terroristen.

  46. Ich stimme Herrn Sellner völlig zu. Genau das ist der Plan unserer Volksverräter, Patrioten in die Radikalität zu treiben, damit sie die ganze Gruppe diffamieren können. Trotz all der Lügen, Beschimpfungen und Ausgrenzungen müssen wir einen kühlen Kopf behalten. Diese Volksverräter muss man mit Köpfchen schlagen und nicht mit Gewalt, denn damit würden wir ihnen in die gewünschten Karten spielen.

    Außerdem ist es so, dass diese angeblichen Chemnitz Terroristen bestimmt keine AfD-Anhänger sind.
    Ansonsten hätten sie keinen Anschlag vor den kommenden Wahlen geplant, sondern erst danach. Wohl wissen, dass sich so ein Terroranschlag negativ auf die AfD auswirken würde.
    Obwohl diese 8 Personen polizeibekannt sind, haben sie im Chat über ihre Pläne gesprochen. Sie mussten doch damit rechnen, dass sie abhört werden. Für mich riecht die Sache nach VS.

  47. Zallaqa 4. Oktober 2018 at 13:10

    @Apusapus,

    Klar habe ich Sympathien und Antipathien aber die sollen ja abgeschafft werden. Wir sollen, neben der realen Vermischung auch in einer virtuellen Welt emotional als Weltbürger eingeschmolzen werden und das soll um bei dem Beispiel des ins Haus gestürzten Baumes zu bleiben, dazu führen einen Bericht und Bilder über ein eingestürztes Haus in Afrika als persönliches Schicksal wahrzunehmen und total betroffen zu reagieren.

    Das wickelt sich schön vom Ansatz des globalen Ökosystems und der Agenda 2010 ab, nach dem „gelernt“ wird so vernetzt zu denken vor allem aber zu fühlen, dass es keine Entfernungen oder Unterschiede oder Völker oder Familien oder so gibt, sondern alles auch gefühlsmäßig verwischt wird und sich sozusagen als Systemteile alle gleich nah sind, wobei wir als Weiße (Leidverursacher) natürlich aus dem Empathiebrei weitgehend ausgeschlossen werden und uns, das wird ja auch schon gesagt, kein Mitleid zusteht, weil wir die Rolle des Bösen haben. Wir sind ja das „Krebsgeschür der Menschheit“ und Weißsein ist mit Unterdrückung gleichgesetzt worden.

    Um da rein zu passen ignorieren die Kirchen ja auch weitgehend die Verfolgung der Christen durch Moslems und flennen über jeden Moslem, der den Anschein von Leid erwecken kann und den wir dann mit Jesus gleich setzen sollen. Die goldene Regel ist durch eine duale Moral abgelöst worden. Deutsche oder Weiße als Opfer zu sehen ist verboten. Das braune oder schwarze aber auch jedes jüdische Opfer soll uns näher sein als die eigene Mutter oder der eigene Großvater und sogar näher als das eigene Kind.
    Das ist das Ziel und deshalb wurde dieser Artikel in der Welt veröffentlicht. Während Unterschiede zwischen den Menschen angeblich verschwinden bzw nicht existieren und uns gleichzeitig bereichern, haben wir zu unterscheiden indem wir uns gegen uns selbst und für die Anderen entscheiden. Um uns dazu zu bringen müssen wir uns impulshaft und immer schuldig fühlen. Uhuu – wir sind so kalt!

  48. wie wahr die „sächsische Terrorzelle“ wirklich ist, bleibt noch offen.
    Da sind schon ein paar „Zufälligkeiten“.
    – Es sind natürlich Sachsen, wieder mal und soo blöd – Luftgewehr!!
    – aufgedeckt zum 3. Oktober, also braucht man nicht über Demos und ähnliches berichten
    – haben noch keinen Schaden angerichtet
    – kurz vor zwei Landtagswahlen
    In frühester DDR-Zeit kamen auch immer mal „Agenten des Klassenfeindes“ vor Gericht, auch um später ausgetauscht zu werden. Oft waren es aber Stasimitarbeiter.

  49. eule54 4. Oktober 2018 at 10:43
    Ich habe noch ein Luftgewehr und eine Dose Diabolo Kugeln (D 4,5 mm) im Keller liegen.
    Muß sich die Merkel-Junta jetzt Sorgen machen?
    #######
    Wir warten solange,
    bis wir die Schlachtfelder abernten können – so wie es seit Jahrhunderten Brauch ist.
    Im Krieg verstösst man nicht gegen zivile Waffenvorschriften, da bringt man seinen Arsch in Sicherheit.
    Aufpassen+gegensteuern Landsleute und zwar dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  50. Weisser Esel 4. Oktober 2018 at 13:50

    Immerhin sind die Terroristen bewaffnet — mit einem Luftgewehr!
    Und sie haben klandestin geplant — mit sozialen Netzwerken!

    Jede Küchenschublade enthält mehr tödliche Waffen als die Waffenkammer dieser Terroristen.
    #####
    Mich würde interessieren wie es in den Kellerräumen der Moscheen aussieht.
    Da stehen bestimmt jede Menge Kellerschnikovs
    (AKs ist doch die Abkürzung von auss’em Keller, oder?) oder so ähnlich… 😆
    Also Landsleute schön aufpassen und gegensteuern und zwar dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  51. Hier muss ich Martin Sellner widersprechen. Terror ist nicht immer ein Ausdruck von Unmacht. Genauso könnte man sagen: „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.“

  52. Die neueste Agitprop-Geschichte kommt, o Wunder, passenderweise aus Chemnitz und ist ebenso passend zum 3. Oktober lanciert worden, und es ist anscheinend gelungen, damit damit gleich „mehrere Fliegen mit einer Klappe“ zu schlagen.

    1. Ablenkung vom Erdogan-Skandal in Berlin und Köln, von den Machenschaften des türkischen Staates in Deutschland über DITIB und Konsorten, dem vollkommen unakzeptablen Verhalten der Türken vor Ort in Köln sowie von der strikten Weigerung der Berliner und Düsseldorfer Verantwortlichen in den jeweiligen Parlamenten, diese Machenschaften mit aller notwendigen Härte und Klarheit des Rechtsstaates – den sie immer dann, wenn es ihnen paßt, so gerne im Munde führen – ein für allemal zu unterbinden.

    2. Delegitimierung der friedlichen Chemnitzer und sonstigen einschlägigen Proteste gegen die Politik und die Machenschaften der Blockparteien, insbesondere hinsichtlich der Masseneinschleusung von Ausländern und deren Folgen.

    3. Delegitimierung der AfD, die aufgrund der weiteren Verschlechterung politischer Vorgaben immer neue Stimmenzuwächse erfährt; das Ganze bildet in gewisser Weise mit der „Unschädlichmachung“ des bisherigen VS-Chefs Maaßen per Versetzung, nachdem und weil dieser diversen Lügen über Chemnitzer so genannte „pogromartige Ausländerjagden“ (made by „Antifa“) widersprochen hat, sowie dem nun frei gewordenen Weg dafür, die AfD offiziell „unter Beobachtung des VS“ zu stellen, einen relativ einheitlichen Block.

    Alles paßt zusammen. Insofern ist es schwer, hier an einen „Zufall“ zu glauben, auch wenn die Gefahr, daß ein paar Trittbrettfahrer oder sonstige Leute, die nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, derartige Phantasien ausleben möchten. Weiterhin besteht die aus meiner Sicht erhebliche und latente Gefahr eines False-Flag-Anschlages gegen Asylheime, Parteizentralen etc. pp. in weit erheblicheren Größenordnungen, begangen durch Geheimdienstkreise, V-Leute oder „Antifa“.

    „False Flag“ kleineren Ausmaßes seitens der genannten Quellen ist in Chemnitz, aber auch anderswo gesehen worden („Hitlergrüße“, antisemitische Parolen und Überfälle durch Schwarzvermummte etc. pp.), aufgrund derer die üblichen Verdächtigen anschließend der AfD oder anderen Gruppierungen unterstellten, sie würden gemeinsam mit NxD & Konsorten „aufmarschieren“. Anders herum wird ein Schuh draus.

    Sellners Ratschlägen zur Sache ist gerade deswegen vollumfänglich zuzustimmen.

  53. OT – aber nicht wirklich!
    Denn:
    Im hier verlinkten Artikel bei Wixilügia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ausschreitungen_in_Chemnitz_2018
    ist ein Bild eingefügt, welches mMn ein Fake ist und Hate-Speech darstellt!
    Die weiße Fläche, auf der „Ausländer raus“ zu lesen ist, kann ich mir nicht real dort vorstellen!
    Vielleicht ein Foto-Shop-Ergebnis, welches zur Verunglimpfung benutzt wird?
    Da wird einem grottenschlecht, wenn man sich den Text durchliest.
    Dort mäandert der Hass nur so durch den Artikel,
    hach,
    daß es zum Himmel schreit!

  54. @ exKomapatient 4. Oktober 2018 at 23:49

    OT – aber nicht wirklich!
    Denn:
    Im hier verlinkten Artikel bei Wixilügia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ausschreitungen_in_Chemnitz_2018
    ist ein Bild eingefügt, welches mMn ein Fake ist und Hate-Speech darstellt!
    Die weiße Fläche, auf der „Ausländer raus“ zu lesen ist, kann ich mir nicht real dort vorstellen!
    Vielleicht ein Foto-Shop-Ergebnis, welches zur Verunglimpfung benutzt wird?
    Da wird einem grottenschlecht, wenn man sich den Text durchliest.
    Dort mäandert der Hass nur so durch den Artikel,
    hach,
    daß es zum Himmel schreit!

    =======================================

    Tatsächlich!
    Die Spuren der Manipulation sind ja sogar mit bloßem Auge leicht zu erkennen. Einfach mal auf den Rand vom Tuch schauen der etwas dunkler ist, und dann der Übergang zum offensichtlich eingefügtem mit dem deutlich hellerem Hintergrund.

Comments are closed.