Am Donnerstagabend lud der Dresdener AfD-Kreisverband in der Dresdner Messe zu einer Podiumsdiskussion der neuen Art. Am Podium saßen der AfD-Politiker und Journalist Nicolaus Fest, Michael Klonovsky, ehemaliger „Focus“-Redakteur und heute Berater Alexander Gaulands. Dem Dialog stellten sich Kai Gniffke, Chefredakteur von ARD-aktuell, und fürs ZDF Peter Frey. Als Moderatoren fungierten der Journalist und Medienmacher Klaus Kelle, sowie Andreas Lombard, Chefredakteur des Magazins „Cato“.

Rund 350 Personen saßen im Publikum, darunter viele Journalisten und noch mehr AfD-Mitglieder und –Freunde.

Es ging um die Berichterstattung der heimischen „Qualitätspresse“ im Allgemeinen und um deren Umgang mit der AfD im Besonderen. Gniffke und Frey waren angetreten zu verteidigen, was nicht zu rechtfertigen ist und waren schon allein ob dieser Tatsache in der Defensive. Das war ihnen mit Sicherheit vorher schon klar gewesen, mit Mut hatte die Zusagen dann aber doch wohl weniger zu tun, als viel eher mit Angst vor sinkenden Leser- und Zuschauerzahlen und dem Wunsch das Prädikat Lügenpresse abzuschütteln. Und so wurden da und dort dann doch Eingeständnisse gemacht. Zum Beispiel muss Peter Frey fürs ZDF eingestehen, man habe bei der Berichterstattung über Donald Trump Fehler gemacht. Das ist zwar angesichts der regelrechten Hetzkampagnen gegen den US-Präsidenten untertrieben aber wohl das Höchste, das von Frey zu erwarten war diesbezüglich.

Auch bei der Frage, warum über die Taten von Mord-Migranten gerne mal gar nicht berichtet würde, sahen die Vertreter der Verschweiger- und Täterschutzpresse wenig gut aus und zogen sich auf bekannte Gemeinplätze vom „Abwägen“ der „überregionalen“ Relevanz zurück.

Der Bitte doch zu definieren was denn in den Augen von ZDF und ARD nun genau „rechts“ oder „rechtsextrem“ wichen die beiden Vertreter jener Sender, die beide Begriffe so inflationär verwenden, vermischen und den zweiten gerne parat haben, wenn es um die AfD geht, aus.

Zumindest ist man sich einig, dass es eine saubere Trennung zwischen Bericht und Kommentar geben müsse. Michael Klonovsky forderte in einer wieder kurzweiligen und gelungenen Rede: „Sie müssen auch den Teil der Gesellschaft abbilden, der hier ist!“ Selbiger resümierte tags darauf auch in seinem „acta-diurna“, dass er als „entscheidende Information“ des Abends mitgenommen habe, „dass sowohl der Chefredakteur des ZDF als auch der Chefredakteur von Tagesschau und Tagesthemen den „Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration“ nicht kennen.

Das Themenfeld war also, wie man sieht, breit gefächert. Alles lief einmal anders herum. Bei dieser Diskussion saß einmal die Gegenseite am heißen Stuhl, auf dem sie selbst sonst so gerne AfD-Politiker versucht zu grillen und nicht die AfD stand in der Kritik, sondern jene, die sonst offensiv-aggressiv diffamieren, falsche Behauptungen aufstellen und Wortabschneider als Moderatoren und Diskutanten ins Rennen schicken, sollten Rede und Antwort stehen.

Bei uns gibt es die Diskussion heute als Nachtprogramm. Viel Vergnügen!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

179 KOMMENTARE

  1. Die stehen mit dem Rücken an der Wand. Sie wollen oder müssen etwas rechtfertigen was überhaupt nicht zu rechtfertigen ist. Nämlich ihre Existenz!

  2. Die Medien trennen nicht Bericht von Meinungsartikeln. Darum sind viele so sauer, wenn Regierungspropaganda kommt.

  3. Im Grossen und Ganzen setzen die zwangsfinanzierten Systemmedien auf Verschweigen, Uebertreiben, Luegen, Hetzen ala Goebbels – allein dies disqualifiziert sie schon als ernstzunehmenden Diskussionspartner.
    Solange das Merkelkartell regiert, aendert sich daran nichts, im Gegenteil.

  4. Darüber gabs im ZDF-heute einen Bericht.
    Aber ohne etwas über die Positionen der AfD zu bringen.
    Also nur das übliche AfD-Bashing!
    Linke Schmierer-Schweine verändert man nicht so schnell!

  5. Auch wenn deren Arbeitsethik mit der tatsächlichen Arbeit auseinanderklafft, es war ein gutes Zeichen sich der Kritik zu stellen. Vielleicht bessert sich doch etwas

  6. Gniffke und Frey werden nun hoffentlich von der antifa massiert – mit „Nazis“ darf doch nicht geredet werden.

    Erstaunlich (?) das dröhnende Schweigen zu der Veranstaltung in der Staatspropagandaschleuder DLF.
    Die hatte ja heute Abend ihre Mediensendung – es ging im Grunde nur um AfD, diese Bösewichte, und eine der Quatschtante da war einer, der mal für die „Grünen“ Propaganda gemacht hatte.
    Und das Dreckspack fabulierte dann über Trump, wie immer.

    Abschalten.

  7. der deutsche Staat einer der Ärmsten der Welt

    Schlechte Nachricht vergangene Woche: nach einer Analyse des Internationalen Währungsfonds (IWF) ist der deutsche Staat einer der Ärmsten der Welt. Für die Studie wurden 31 Länder untersucht, die immerhin für 61 Prozent des Weltbruttoinlandsprodukts stehen und über ein Nettovermögen von über 100 Billionen US-Dollar verfügen. Zum Vermögen zählt der Fonds dabei Bodenschätze, Infrastruktur, öffentliche Unternehmen und finanzielle Assets, wie beispielsweise Staatsfonds. Abgezogen werden davon die offiziell ausgewiesenen Schulden der Staaten aber auch die verdeckten Verbindlichkeiten wie beispielsweise für Pensionen. Wenig überraschend liegt Norwegen in der Untersuchung an der Spitze, dank des schon seit Jahren existierenden und gut gemanagten Staatsfonds, der die Öl- und Gaseinnahmen des Landes weltweit ertragsbringend investiert. Auf Platz zwei gefolgt von Russland, welches von geringer Verschuldung und enormen Rohstoffvorräten profitiert. Am anderen Ende des Spektrums, also mit geringem Vermögen rangieren Staaten wie Portugal, England, Frankreich und eben Deutschland.

    Der ganze Artikel unter

    https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/stelter-strategisch-ein-ernuechternder-blick-auf-deutschland/23225834.html

  8. Wer sich heute noch nicht kaputt gelacht hat, sollte den Bericht zu dieser Veranstaltung bei Locus-Online (oder so ähnlich) lesen. Einfach köstlich! Dort wird doch tatsächlich behauptet: „Die Gästeliste war mit ZDF-Chefredakteur Peter Frey und ARD-Aktuell-Chef Kai Gniffke hochkarätig besetzt.“ Also ich konnte nur zwei jämmerliche Gestalten von Merkels Einheitsmedien sehen, die kaum etwas Sinnvolles zu sagen hatten.

  9. Über den Frankfurter Evangelen Wolfgang Seibert, vorgeblich Nachfahre von Shoa-Opfern,
    vorgeblich von juedischen Grosseltern aufgezogen, und langjähriger Vorsitzender
    der liberalen jüd. Gemeinde Pinneberg, vom „Spiegel“ enttarnt als Hochstapler.
    „Shabath Shalom“ auf NDRINFO: „Er ist ein wunderbarer Geschichtenerzähler“
    https://www.ndr.de/info/podcast4076.html

    shabath shalom.

  10. In einer bekannten deutschen Jagdzeitschrift erregten heute zwei kleine Beiträge meine Aufmerksamkeit.

    Massensterben von Vögeln wird durch ein West-Nil Virus (Usutu-Virus) ausgelöst. Überträger: Stechmücken. Erst mal nur in Sachsen-Anhalt und Bayern aufgetreten. Die Stechmücke geht auch auf Menschen. Da fragt man sich: Wie kommt das Ungeziefer ins Land?

    Ein zweiter Beitrag befasst sich mit einer tropischen Zeckenart. Die Zecken sind im Raum Hannover und Osnabrück aufgetaucht. Es wird Krim-Kongo Hämorrhagisches Fieber, Arabisches Hämorrhagisches Fieber und Zecken Fleckfieber übertragen. Natürlich kann der Mensch daran erkranken. Der Autor meint, Vögel könnten die Zecken eingeschleppt haben. Ich meine auch, dass zwei und oft dreiständrige Vögel die Mitbringsel im Gepäck hatten. So wird es sich auch mit den Eiern der Stechmücke verhalten. Ich vermute, dass ich mich mit dem Zecken-Autor nicht über die Art der Population einigen könnte.

    Hämorrhagische Fiebererkrankungen verlaufen meist tödlich. Der Betrachter fragt sich, warum diese Ungezieferarten erst jetzt auftauchen. Jedenfalls galt die Krätze auch als nicht mehr vorkommend – bis es kaum noch irgendwo Krätze-Mittel in Deutschland gab.

    Warum hört man vom aufgetauchten Hämorrhagischen Fieber nichts in den Staatsmedien? Warum keine Warnung der Öffentlichkeit?

  11. AllahRuftDich & ZentralRat derFlüchtlinge

    Waren denn auch Journalisten vom ReichsNachrichtenDienst und von der deutschenPropagandaAgentur zugegen?

  12. Die zwei Figuren haben gestern gelogen, dass sich die Balken gebogen haben.
    Mit solchen Kerlen zu diskutieren ist absolut sinnfrei!

  13. Leser_ 26. Oktober 2018 at 20:49

    Auch wenn deren Arbeitsethik mit der tatsächlichen Arbeit auseinanderklafft, es war ein gutes Zeichen sich der Kritik zu stellen. Vielleicht bessert sich doch etwas

    Die Hoffnung stirbt zuletzt?
    Nein da ändert sich nichts, es wird nur noch schlimmer siehe gestrige Sendung Monitor.

  14. OT: BILD berichtet:
    MEHR ALS 40 000 EURO ZUM EINSTIEG
    Hier gibt es die Top-Gehälter nach der Ausbildung
    Die Top Ten der Berufe mit den höchsten Gehältern nach der Ausbildung
    ——————————-
    Pflegeberufe sind offenbar nicht dabei – also unattraktiv, dabei wollen die Parteien was dafür tun.
    Sorry aber musste ich jetzt mal posten.

  15. Eines wird in den aktuellen TV-Nachrichten zur Zeit völlig klar: Jeder Kommentar eines jeden Politikers fast aller Parteien ist nur Bla, Bla, Bla und wischi, waschi. Es ist tatsächlich zum ABSCHALTEN!
    Kleines Beispiel: Schon 2001 sagte Kanzler Schröder, „dass man die Behörden digital aufrüsten müsse“, das sei sein Ziel. Ergebnis in 2018: Heute sind die deutschen Behörden mit die schlechtesten in ganz Europa (Platz 24) in Sachen „Digital“.

    USW, USW….
    Deutschland 2018!

  16. @ Muna38 26. Oktober 2018 at 21:11

    Pflegekräfte sollen mehr Stunden arbeiten. Das meint Jens Spahnferkel.

  17. HC Strache (Österreich) : Und wenn ich heute eine Merkel-Europäische Union erlebe, die in der Regel von den Deutschen gesteuert wird, da muss ich mich schön langsam fragen: Mit wem stehen die nicht im Konflikt?

    Der FPÖ-Vorsitzende verwies in diesem Zusammenhang auf die Spannungen mit Russland und Putin, mit den USA und Trump, der täglich verächtlich dargestellt werde, und auch auf das Referendum in Großbritannien, das man nicht akzeptiere. Strache sprach in diesem Zusammenhang auch von Revanchismus.

    Damit habe es aber nicht einmal sein Bewenden:

    Der Orban ist fürchterlich. Die Polen sind fürchterlich. Die Chinesen sind fürchterlich und ich weiß nicht, wer noch alles.

    Das sei eine gefährliche Entwicklung, angesichts derer man beginne, sich selbst zu isolieren.

    https://deutsch.rt.com/europa/47717-strache-eu-merkel-konflikt-mit-allen/

  18. Sehr geehrter Verfasser,

    der Inhalt Ihres Artikels zeigt, daß das Aufdecken der – sagen wir – Unvollständigkeiten merkeltreuer Berichterstattung erste, nicht unbedeutende Erfolge zeitigt.

    Sehr gut!

    Was mich allerdings immer ein wenig stört, sind unpassende Vergleiche (Lemminge, sind da ein Beispiel, denn diese stürzen sich eben nicht freiwillig über Klippen) und „falsche Freunde“* bei der Nutzung US-englischer Formulierungen, da wir doch entsprechende deutsche Verben und Redewendungen haben.
    Bitte nicht falsch verstehen: I do like English and I am pro-American.

    In obigem Artikel: „AfD-Politiker […] zu grillen“

    to grill sb.
    jdn. examinieren, ausforschen, befragen, ausfragen
    jdn. in die Mangel nehmen
    jdn. durch die Mangel drehen
    jdn. in die Zange nehmen
    jdm. auf den Zahn fühlen

    to grill sb. about sth.
    jdn. über etw. ausquetschen

    Beste Grüße
    GetGoing2

    ____
    * https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_falscher_Freunde

  19. STREIT ESKALIERT: 19-Jähriger stirbt an Verletzungen nach Schlägerei

    Grefrath-Oedt: Nach einer körperlichen Auseinandersetzung auf einer Feier ist ein 19-jähriger Viersener seinen Verletzungen erlegen. Mehrere Personen waren an dem Streit beteiligt.

    Eine Auseinandersetzung auf einer Feier geriet außer Kontrolle und es entwickelte sich eine Schlägerei. Mit schweren Verletzungen musste der junge Viersener schließlich in eine Klinik gebracht werden. Die Ermittlungen zum Tathergang und zur Todesursache dauern an, erklären die Beamten.

    https://www.wz.de/nrw/kreis-viersen/kempen-und-grefrath/19-jaehriger-stirbt-an-verletzungen-nach-schlaegerei_aid-34055237

    ???????????????????????????????????????????????????????????????

  20. Brandanschlag auf Moschee in Lauffen bei Heilbronn : Drei Kurden wegen Mordversuchs angeklagt

    Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um zwei 19 und 21 Jahre alte Männer aus Syrien sowie einen 24 Jahre alten Türken.

    Der Anschlag auf die Moschee weise Bezüge zur verbotenen kurdischen Organisation PKK auf, die Verdächtigen stünden ihr nahe.

    Ein Video von dem Anschlag in Lauffen kursierte kurz darauf auf Indymedia!

    Außerdem ist die Untersuchung des Falls noch nicht abgeschlossen, so die Staatsanwaltschaft. Gegen vier weitere Personen laufen noch Ermittlungen. Sie sitzen jedoch nicht in Untersuchungshaft.

    https://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/Brandanschlag-Drei-Maenner-wegen-Mordversuchs-angeklagt;art140897,4103341

  21. Süd-chinesische Morgenpost:
    Deutsche, die gegen Verbrechen von Migranten protestieren, sind nicht alle Neonazis

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat das deutsche Volk aufgefordert, „aufzustehen“ und sich gegen rechtsradikale Demonstrationen in Deutschland zu stellen („18 Verletzte bei deutschen Protesten für und gegen Migranten“, am 2. September)

    Wenn Sie jetzt in Deutschland auf die Straße gehen, um gegen die Ermordung deutscher Staatsbürger durch illegale Migrant / inn / en zu protestieren, dann sind Sie rechtsextrem.

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas scheint sich sehr darüber zu freuen, dass deutsche Bürger auf ihren Sofas sitzen bleiben und nicht gegen MigrantInnen aufstehen, die Verbrechen gegen MitbürgerInnen begehen.

    Während es sicherlich auch neonazistische Schläger gibt, die diese Situation ausnutzen, sind unter den Protestierenden mehrheitlich gewöhnliche Deutsche, die um die Zukunft ihrer Kinder fürchten.

    Das sind Leute mit berechtigten Sorgen, und es ist eine Schande, dass die deutschen Mainstream-Medien sie als Nazis darstellen, die nur der Verachtung wert sind.

    https://www.scmp.com/comment/letters/article/2163191/germans-protesting-against-crimes-migrants-are-not-all-neo-nazis

  22. Haremhab 26. Oktober 2018 at 21:14

    „Pflegekräfte sollen mehr Stunden arbeiten. Das meint Jens Spahnferkel.“

    Das brauchen die gar nicht, weil ja die ganzen arbeitslosen Schutzsuchenden gern ehrenamtlich auch in Pflegeberufen tätig würden, schon um ihrer Dankbarkeit Ausdruck zu geben.
    Aber die lässt man ja nicht, in Nazideutschland. Liegt bestimmt an Trump, schlimm! 🙁

  23. Nach Gewalt-Aufforderung: Boris Palmer rüffelt Antifa

    Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat die Antifa scharf für ihre gewaltverherrlichende Sprache bei einer Demonstration für den Kohleausstieg in Tübingen vergangenen Samstag kritisiert. Unter anderem sprühten die Teilnehmer dabei Slogans auf den Asphalt wie „Burn Cops, not Coal“ (Verbrennt Polizisten, keine Kohle) und System Change, not Climate Change (Systemwandel, nicht Klimawandel).

    „Es ist die alte Logik der RAF: Das System ist böse, deine (sic!) Vertreter darf man umbringen“, kommentierte Palmer auf Facebook den Gewaltaufruf. Leider bemächtige sich die Antifa auch der Umweltthemen, schrieb er weiter. „Linksextrem ist gerade so gut wie rechtsextrem. Polizisten verbrennen ist genau so schlimm wie Asylbewerber verbrennen“, konstatierte Palmer.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/nach-gewalt-aufforderung-boris-palmer-rueffelt-antifa/

  24. Auch wenn der Eindruck erweckt werden soll dass sie es nicht tun, lügen Gniffke und Frey 50% der Zeit ganz bewusst. Die sind nicht so naiv, wie sie sich geben!

  25. … ein 19-jähriger Viersener? Bio-Deutscher, Pass-Deutscher oder Merkel-Deutscher?
    … mehrer Personen? Bio-Deutsche?, Pass-Deutsche oder Merkel-Deutsche?

    Wahrscheinlichkeit der beiden letzteren Möglichkeiten größer 90% 🙁

  26. Patrick K. wollte – of all places ausgerechnet – in der Südosttürkei nahe der Grenze zu Syrien nur wandern, wollen seine Freunde und Familienangehörigen der Bundesregierung glauben machen. Doch der mutmassliche Abenteuerurlaub endete für ihn in einem Alptraum, er wurde beim Wandern festgenommen. Seither saß der Tourist in Untersuchungshaft. Zum Abschluss seines zweitägigen Arbeitsbesuchs sagte Bundesminister Altmeier die Bundesregierung werde die Verurteilung Patricks prüfen. „Wir werden uns dieses Urteil sehr genau ansehen“ http://www.fr.de/politik/tuerkei-mehr-als-sechs-jahre-gefaengnis-fuer-patrick-k-a-1608738
    Die Lira ist inzwischen so weit gefallen, dass Erdogan wie Honnecker Menschen als Tauschobjekt dringend benötigt. Allah-sei-gedankt gibt es ausreichend vom ARD/ZDF Dämlich gehaltene Unbedarften die sich dafür bestens eignen. Bundesbürger über die wahre Art der Türken aufzuklären wäre ja rassistische Hetze.

  27. @ GOLEO 26. Oktober 2018 at 21:24

    Dafür, dass der junge Mann einen Herzinfarkt erlitten hätte, gebe es keinerlei Anhaltspunkte. „Das ist ein reines Gerücht“, so Pelka. Auch die Ermittlungen zum Hergang und zu den Beteiligten an der Schlägerei dauern an.

    Der junge Mann aus Viersen war in der Nacht zum Samstag während der Feier zum 18. Geburtstag seiner Schwester in Grefrath an der Schlägerei beteiligt. Danach war er ohnmächtig zusammengebrochen.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/kempen/grefrath-toter-19-jaehriger-nach-schlaegerei-todesursache-weiter-unklar_aid-34087763

  28. @ Freya- 26. Oktober 2018 at 21:39

    Komisch. Rassistisch sind doch Linke udn Grüne. Die sind gegen weiße Männer und gegen Deutsche.

  29. Eine Zuschauerfrage war so etwa, warum ARD und ZDF dermaßen in der Gunst der Zuschauer gesunken ist, gerade im Osten. Für mich als Ossi war, von 1990 bis 2005 etwa, ARD und ZDF etwas, von dem ich glaubte, dass die unparteiisch sind und die Wahrheit sagen. Jeder der etwas anderes behauptet hätte, wäre am nächten Tag nicht mehr Freund gewesen. Heute ist es genau umgedreht. Jeder der behauptet die lügen nicht, ist entweder blöd oder bunt, beides das Gleiche.
    Heute sehe ich die Nachrichten entweder gar nicht, oder ich bewertet das gesagte genau vom Gegenteil her. Also Trump gut, Migration Mist, Globalisierung Mist, AfD gut, Annexion der Krim nicht stattgefunden usw.
    Das kennen wir Ossis von der Aktuellen Kamera, da war das Gegenteil auch immer das Richtige. Ob sich das mal wieder ändert?

  30. Wann kommt das in NRW, NDR, Bremen, Hamburg etc. etc. ??? Ob dann die Medien den Mut haben bezweifle ich mal. Die Leute gehören vor die Kamera in die Diskussion!! Die Gesellschaft ist so weit. Fordern wir es doch! Sollen die Leute doch Verhalten der Gesellschaft einfach mal verstehen. Erklären ist der nächste Schritt.

  31. Haremhab 26. Oktober 2018 at 21:44
    Unfassbare Tat: Gruppenvergewaltigung an 18-Jähriger in Freiburg!

    https://www.youtube.com/watch?v=knkWg78-_z8

    Dieses Thema, bzw. diese Nachricht wurde hier im vorherigen Strang bereits lang und breit ausdiskutiert. Sie müssen hier nicht ständig mit solchen Beiträgen die Foren vermüllen.

  32. Muna38
    26. Oktober 2018 at 21:11
    OT: BILD berichtet:
    MEHR ALS 40 000 EURO ZUM EINSTIEG
    Hier gibt es die Top-Gehälter nach der Ausbildung
    Die Top Ten der Berufe mit den höchsten Gehältern nach der Ausbildung
    ——————————-
    Pflegeberufe sind offenbar nicht dabei – also unattraktiv, dabei wollen die Parteien was dafür tun.
    Sorry aber musste ich jetzt mal posten.
    ++++

    Die Einkommeshöhe sollte vornehmlich durch den Arbeitsmarkt geregelt werden!
    Wenn Pflegeberufe zu niedrig entlohnt werden, gibt es bald zu wenig Beschäftigte dort.
    Abhilfe würde dann eine höhere Bezahlung bringen.
    Wenn Du keinen billigen Handwerker bekommst, mußt Du halt mehr bezahlen.
    Das regelt sich also demzufolge von selbst.
    Grundsätzlich verdienen besser Ausgebildete mehr, als Hilfskräfte.
    So einfach ist das!

  33. Wartet mal ab, bis die Konservativen ans Ruder kommen. Da sind diese Lügenbolde plötzlich so klein, das sie unter jeder Tür durchpassen, mag sie auch noch so dicht am Boden aufsitzen.

  34. OT.
    Die Bundesrepublik verfügt mutmasslich über einen Bildungsminister. Als Name kursiert da Anja Karliczek. Von der Person mit diesem Namen ist aber bekannt dass sie sowohl von Bildung als auch von Forschung keine blasse Ahnung hat. In den Merkelmedien wird kolportiert dass Anja das Amt bekommen hat weil sie nicht wie Barbara Hendricks dem dritten Geschlecht angehört, sondern für die Frauenquote zweifelsfrei als eine Frau und römisch-katholisch gilt und sich in der Firmkatechese bewährt hat. Anja ist daher für das Amt dermassen überqualifiziert dass sie um nicht positiv aufzufallen ausschliesslich im Hintergrund wirken kann.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus182794018/Anja-Karliczek-Die-grosse-Unbekannte-im-Bundeskabinett.html

  35. AfD wirkt!
    Freiburg kam heute in der Tagesschau. Hurra!
    Mit Angabe der Nationalität der Syrer.
    Auch sonst in allen online-Medien, ließ sich nicht mehr verschweigen und wird auch seine Fortsetzung haben. Bei der Dimension des Verbrechens!
    Hat mich trotzdem gewundert.
    Aber was wichtiger ist: Die Intendanten haben gemerkt, das aus dem Publikum nicht Hass und Hetze kam, sondern berechtigte Kritik, die sie in ihrer Blase noch nicht bemerkt haben.
    Linksgrün-versifft bleiben Gniffke und Frey und 80% der Journalisten trotzdem ihr Leben lang.
    Da ist Hopfen und Malz verloren.

  36. Ich habe mir gestern die Direktübertragung angesehen und möchte voranstellen, daß dieser Dialogversuch erstmal zu begrüßen ist. So ganz freiwillig scheinen die Herren Chefredakteure doch wohl nicht gekommen zu sein, denn die Sachsen-AfD schwingt das Damoklesschwert (Kündigung des RSV) über den ÖR. Gerade Frey war anzumerken, daß er sich dieser Gefahr durchaus bewußt ist. Gniffke ist leider nicht ernst zu nehmen mit seinen hohlen Sprechblasen. Daß Fest und Klonovsky ,,Kreide gefressen“ hatten, war für diesen Anlaß durchaus sinnvoll und taktisch klug. Das beste am Abend war die Abschlußrede des sehr souveränen Dr. Maximilian Krah.

  37. Es gibt in den Medien keinerlei Berichte über die Verknüpfung von Antifa, SPD, Gewerkschaften, NGOs etc.,aber wenn Björn Höcke in einem Trauerzug Begleiter vom Rand hat, die nicht zur AfD gehören, wird es tausendfach gezeigt in einer negativen Konnotation. Das ist nicht normal. Ich glaube nicht, dass Gniffke und Frey etwas lernen wollten. Sie habens gemacht und damit gut für die nächsten 100 Tage Kritik.

  38. Die Medien sind heutzutage nicht die 4. Gewalt im Staate, sondern die 1. Gewalt.
    Ob man will oder nicht.
    Das haben die tlw. selbst noch nicht kapiert.
    Dieser Verantwortung müssen sie sich aber stellen, wenn sie Journalisten sein wollen.
    Sonst sind sie Staatsfunk, Regierungshuren, Ideologen und Propagandisten.
    Gegen ARD, ZDF und BILD kann kein Kanzler und kein Bundespräsident regieren oder bestehen.
    Schröder hat das mal so ähnlich formuliert und Wulff hat es am eigenen Leibe erfahren.

  39. Tolle Diskussion. Leider wurde der ZDF-Fritze nicht mit dem Auftritt des Heute-Show-Clown Kabelke auf der AFD-Demo in Berlin konfrontiert. Kabelke zu einem empörten Teilnehmer: Ja ich gebe zu, dass AFDler verprügelt wurden – und ich finde das großartig!“

  40. Der rote Filz der SPD in die Medien, Gewerkschaften, Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Flüchtlingshilfe und Gutmenschentum hat unsere Demokratie schwer beschädigt.
    Gut, dass die SPD jetzt so abstürzt.

    Der grüne Filz hat sich aber auch in den Gesellschaftswissenschaften, Schule, Umweltorganisatoren sehr festgesetzt und diktiert ideologisch seine Forderungen.

    Der schwarze Filz ist zwar auch vorhanden, besonders in Bayern (CSU), aber eigentlich recht harmlos.
    Da wird nur geschmiert, bestochen und die übliche Vetternwirtschaft betrieben.

  41. Und Guido Reil muss nochmal zu „Hart aber Fair“ eingeladen werden.
    Am Besten wieder mit Altmaier.

  42. Nach 47 Minuten vorläufiges Fazit:
    ARD-Gniffke versucht, um den heißen Brei herumzureden und die Leute einzulullen. Bei der Trump-Fragestellung mehr als jämmerlich! Und die ganz großen Lügen mit ner billigen Entschuldigung. Was für ein widerlicher Wendehals!
    Aber es geht noch schlimmer, zumindestens, wenn Peter Frey vom ZDF dabei ist. Aggressive Statements, der verbrecherische Pressekodex, der im ZDF angewendet wird, ist genausowenig haltbar wie das Parteiprogramm der SED. Überhaupt gerierte sich dieser Journalump im Gegensatz zum wendigen und windigen Gniffke wie ein Hardcoreapparatschik, wie ein Karl-Eduard von Schnitzler in seiner letzten Sendung 1989, uneinsichtig, starrsinnig, aggressiv! Dieser Lump Frey war es auch, der die rechtsbrechenden Journalisten zwischen den „Hutbürger“-Demos von Pegida und AfD gegen die Polizei in Stellung gebracht hat und dessen Hetzer die unberechtigte Versetzung dieses „Hutbürgers“ beim LKA bewirkten. Also „Journalisten“, die die politische Verfolgung erst inszenieren. Und machen wir weiter: Eine solche Dichte an Hetzern beim ZDF – Hayali, Karl-Eduard von Kleber, Marionetta Slomka, SED-Illner, Welke, Böhmermann, Lanz – hat es wahrscheinlich nicht einmal beim DDR-Fernsehen gegeben.
    Nach jetzt 59 Minuten der übrigens überraschend neutralen und professionellen Moderatoren wird immer klarer, daß dieser Peter Frey unhaltbar ist in seiner arroganten und unverbesserlichen Art! Dieser Hund muß weg!

  43. Das „Wir“ der Linken begründet sich aus der Abgrenzung gegen „Anti-Linke“!
    Das „Wir“ der Deutschen begründet sich aus der Abgrenzung gegen „Anti-Deutsche“!
    Das „Wir“ der Rechten begründet sich aus der Liebe zu Deutschland!

  44. Die Jungs von den ÖR-Medien sind aber in der Diskussion etwas gewiefter gewesen. Sie wurden ja wirklich geschont, was das Fehlverhalten der ÖR-Medien anging und angeht.
    Auch daraus müssen Fest und Klonowsky lernen, nach amerikanischen Maßstäben sind die Veranstalter hier nicht als Winner herausgegangen. Gewonnen hat aber sicher die Debattenkultur.

  45. Die Witwe Helmut Kohls zahlte 500.000,00 Euro in bar, aus Kanzler Kohls Schließfach, auf Konto ein.

    Die behilfliche Mitarbeiterin einer internationalen Bank wo das geschah:

    hätte das „unverzüglich als Geldwäsche-Verdachtsmeldungen angezeigt müssen“,
    so die Mitteilung des Gerichts.

    https://www.facebook.com/afd.ksw/posts/2037302552988781

    Wir erinnern uns:

    Kohl tat rätselsame Dinge, von denen er wusste, dass die deutsche Bevölkerung komplett dagegen sein würde, wenn man sie gefragt hätte.

    Das gab er später ganz offen zu in Sachen Einführung des „Euro“.

    Und zunächst wollte er die Türken wieder aus DE entsorgen, aber dann plötzlich doch nicht mehr.

    Tja: wo hat der die 500.000,00 Euro in bar hergehabt (umgerechnet waren es rund 1.000.000,00 DM)
    Vom Schäuble?
    Oder wären es mehr gewesen, wenn er vielleicht Schäuble nichts abgegeben hätte?

    „DRAN BLEIBEN!“

  46. Jetzt 1:07
    Frey muß weg. Endlich Klonovsky, ein Satz, der sitzt und das Lügenfernsehen lügt und schwurbelt. Gniffke wird vom Publikum verlacht. Wie ein Aal windet sich der Wurm.
    Frey wird immer frecher. Den sollte man mehr ins Visier nehmen! Endzeit der DDR, genauso ist das!

  47. OT

    😛 POST VON GEHRKE AN CHEBLI

    Liebe Sawsan Chebli,

    früher durften Frauen das Geld für die goldene Rolex ihres „Beschützers“ lediglich (r)anschaffen.
    War Ihr „Rolexgate“ nun ein glänzender Schritt der Emanzipation? Oder ein geschickt eingefädelter Werbe-Coup?

    Immerhin leidet der Uhrenhersteller unter dem Klischee, dass neureiche Emporkömmlinge (mit „Holzbuntstift-Armuts-Trauma“) die feinmechanischen Kunstwerke zum Protzen missbrauchen…
    https://www.blaue-landespost.de/index.php/2018/10/24/post-von-gehrke/

  48. 1:16 Die Kölner Silvesterpogrome. Gniffke redet sich um Kopf und Kragen. Diese so offensichtlichen Lügen – denen glaubt doch keiner was mehr!

  49. Es war schwer das gesamte Video am Stück zu sehen, denn wenn ich die beiden unerträglichen überbezahlten Hofschranzen vom GEZ/Staatsfernsehen sehen und hören musste, dann habe ich mich an die Endzeit der DDR zurückversetzt gefühlt. Teilweise wurde das Gefühl auch durch die Unmutsbekundungen der Zuschauer verstärkt.
    Warum musste ich dabei so oft an Margot und Erich Honecker denken und an Mielke?

    Tja, weil die bis zu ihrem politischen/LebensEnde weder dazugelernt haben, noch irgendwelche Einsichten hatten.

  50. Komisch, wenn ich mit einer IP von Telefonica hier kommentiere, kommt der Kommentar sofort, wenn ich von Unitymedia aus kommentiere, dauert das 10 Minuten, bis der sichtbar wird, jeweils eingeloggt. Wie das?
    Auf dem ausgeloggten Zweitrechner dauert es über 20 Minuten. ???

  51. Auch eine Schnecke kommt zum Ziel!

    Immerhin, ARD und ZDF haben vorhin unabhängig voneinander über die Massenvergewaltigung an dem jungen Mädchen von Freiburg berichtet, haben sogar die Reiz-Wörter SYRER und FLÜCHTLINGSHEIME in den Bericht ungehindert mit einfließen lassen!

    So allmählich lernen sie, „der Zuschauer erfährt es doch, dann rücken wir besser gleich mit der Sprache heraus!“

  52. jeanette 26. Oktober 2018 at 22:57

    Auch eine Schnecke kommt zum Ziel!

    Immerhin, ARD und ZDF haben vorhin unabhängig voneinander über die Massenvergewaltigung an dem jungen Mädchen von Freiburg berichtet, haben sogar die Reiz-Wörter SYRER und FLÜCHTLINGSHEIME in den Bericht ungehindert mit einfließen lassen!

    So allmählich lernen sie, „der Zuschauer erfährt es doch, dann rücken wir besser gleich mit der Sprache heraus!“
    —————————
    Ganz sicher NICHT, sie geben nur zu, was sich nicht mehr leugnen lässt. Das ist ein kleiner Ausreißer, nichts weiter. Die werden niemals flächendeckend über alles berichten.
    Sonst ist Mehrkill und Co in zwei Wochen Geschichte, Und dann könnte es auch schnell zu Ende sein mit dem GEZ-Fernsehen, wie wir es (leider) kennen. Im Sinne von AUS.

  53. Das_Sanfte_Lamm 26. Oktober 2018 at 21:56

    HAREMHAB 26. OKTOBER 2018 AT 21:44 UNFASSBARE TAT: GRUPPENVERGEWALTIGUNG AN 18-JÄHRIGER IN FREIBURG!https://WWW.YOUTUBE.COM/WATCH?V=KNKWG78-_Z8

    Dieses Thema, bzw. diese Nachricht wurde hier im vorherigen Strang bereits lang und breit ausdiskutiert. Sie müssen hier nicht ständig mit solchen Beiträgen die Foren vermüllen.
    —————————–
    Ja das ist echt furchtbar. Kaum ein Kommentar, in dem er sich mit dem Artikel beschäftigt.
    Wenn überhaupt, dann nur flache Einzeiler, Alles andere ist mehr oder weniger als Spam zu bezeichnen.
    „Merkel muß weg, sei schlau wähl Blau“ sind noch die intelligenteren Phrasen.
    Hallo Mod.
    1) Besteht die Regelung, kein OT unter den ersten 10 Kommentaren noch?
    2) Müssen Kommentare, nicht mehr als OT gekennzeichnet werden, die sich nicht direkt mit dem Thema beschäftigen?
    3) Wenn ja, warum wird hier seit längerer Zeit nicht mehr darauf geachtet?

  54. jeanette 26. Oktober 2018 at 22:57

    Auch eine Schnecke kommt zum Ziel!
    Immerhin, ARD und ZDF haben vorhin (…)

    DDR1 auch? Das ist mir entgangen.
    Erstaunlich.

  55. Haupttäter Majd H. (21) handelte mit Drogen +++ Er wurde per Haftbefehl gesucht +++ Alle Täter polizeibekannt +++ Polizei-Zugriffe in mehreren Flüchtlingsheimen

    von: A. ZU CASTELL-RÜDENHAUSEN, S. BAUMANN, H. JARJANAZI und T. WINTERSTEIN veröffentlicht am
    26.10.2018 – 22:30 Uhr

    Freiburg – Der Abend begann mit einer Techno-Party vor zwei Wochen in einer Freiburger Disco. Für ein Mädchen (18) endete die Nacht im Albtraum: Der Syrer Majd H. (21) vergewaltigte es vor dem Club im Gebüsch. Nach der Tat holte der Flüchtling seine Freunde, und mindestens sieben weitere Männer (19 — 30 Jahre) fielen vier Stunden lang über die wehrlose Frau her.

    Sieben Täter sind Syrer, ein weiterer Verdächtiger (25) hat einen deutschen Pass. Alle sitzen jetzt in U-Haft!

    Unglaublich: Nach BILD-Informationen wurde der Haupttäter, Majd H., vor der Gruppenvergewaltigung bereits mit einem weiteren Haftbefehl von der Polizei gesucht. Er hätte zum Tatzeitpunkt schon in Untersuchungshaft sitzen können!

    Majd H. soll der 18-Jährigen eine Ecstasy-Tablette verkauft haben. Nachdem sie die Pille genommen hatte, gab Majd H. ihr ein Getränk aus. Ob sich darin K.-o.-Tropfen befanden, sollen jetzt die Ermittlungen der Polizei klären.

    Laut aktuellem Ermittlungsstand führte Majd H. das Mädchen gegen Mitternacht hinaus. Was dann passierte, beschrieb die Polizei am Freitag so: „In einem nahe gelegenen Gebüsch kam es nach Angaben der Geschädigten zu einem sexuellen Übergriff. Nach diesem sollen weitere Täter sich an der zwischenzeitlich wehrlosen Frau vergangen haben.“

    Dieses Foto, das Majd H. mit einem Maschinengewehr zeigt, veröffentlichte er vor zwei Jahren bei Facebook und schrieb dazu: „Ich bin Kurde und mein Herz ist eisern. Ich komme aus der Stadt Qamischli.“Foto: Facebook/majd haji

    Das Mädchen sagte der Polizei, dass es sich im Gebüsch nicht bewegen oder um Hilfe rufen konnte. BILD erfuhr: Ermittler glauben, dass bis zu 15 Täter über die 18-Jährige hergefallen sein könnten! Erst gegen vier Uhr morgens ließen die Peiniger von ihr ab.

    Sie erstattete am gleichen Tag Anzeige. Die Polizei konnte DNA sicherstellen. Fünf Tage später meldete die DNA-Datenbank des Bundeskriminalamtes einen Treffer: Am 20. Oktober nahm die Polizei einen Freund (19) des Haupttäters in einem Asylheim fest.

    Die Polizei weiter: „Weitere Ermittlungen, Vernehmungen, kriminaltechnische Untersuchungen sowie verdeckte Maßnahmen führten im Laufe der vergangenen Woche nach und nach zur Festnahme weiterer Tatverdächtiger. Am 25. Oktober konnte der letzte festgenommen werden.“

    Wer sind die Vergewaltiger?

    Alle sind polizeibekannt, die Syrer lebten in Flüchtlingsheimen. Nach BILD-Informationen kam Majd H. 2014 nach Deutschland. Er ist syrischer Kurde, seine Familie (Eltern, Bruder, Onkel) lebt auch in Freiburg.

    Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (58, CDU): „Wenn sich die Tatvorwürfe auch nur ansatzweise bestätigen, haben wir es mit einer abscheulichen Tat zu tun. Mein Mitgefühl gilt der Frau.“

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/massenvergewaltigung-in-freiburg-fielen-bis-zu-15-taeter-ueber-opfer-her-58070666.bild.html

  56. Dazu gab es heute einen langen Artikel von FAZ-Locke und eine lustige Replik von Klonovsky, aber wer zu spät kommt, der muss jetzt löhnen; die Klonovsky-URL dürfte allgemein bekannt sein. Die 257 Leserkommentare sind leider auch hinter der Bezahlschranke verschwunden.

  57. @ 12 September 1683 26. Oktober 2018 at 23:03:

    Da stoßen Sie auf taube Ohren, hier herrscht das Prinzip Kraut & Rüben.

  58. @ Demokratie statt Merkel 26. Oktober 2018 at 22:44

    Helmut Kohl änderte seine Meinung zu den Türken,
    nachdem jene ihre Venusfalle Elif Sözen,
    Tochter des stinkreichen Waffenherstellers u.
    -händlers Kemal Sözen, in den USA dem Peter Kohl
    gestellt hatten u. er hineingetappt war. Allerdings lief
    die Sache nicht ganz so geschmeidig schnell, sondern
    sie mußten 11 Jahre warten bis sie 2000 fette Verlobung
    kurz vor Weihnachten in Istanbul u. 2001 heiraten
    konnten, kurz bevor Elif zu alt für ein Kind u. Peters
    Vater Helmut endlich von der polit. Bühne weg war.

    Erst gings in eine Kirche, der Hauspfarrer der Kohls
    wurde eingeflogen, danach in die Moschee, wo der Imam
    „die Korankenntnisse des Brautpaares abfragte“; ich
    werte dies als Konversion Peter Kohls. Tochter Leyla
    Sözen-Kohl wurde im Frühjahr 2002 geboren u. Ballerina,
    jedes Bild vergrößerbar durch anklicken:
    https://vamproductions.com/store/yagp/yagp16/y16bos/y16bosjun/leyla-sozen-kohl/
    Aber jede Sommerferien in die Türkei zu den türk.
    Großeltern u. zum Türkischunterricht geschickt.
    Sie leben in London, beide Banker, aber Elif sei
    seit der Geburt Leylas nur noch Hausfrau. Elif
    war wohl nicht bei der Beerdigung oder versteckt.
    Bei der Beerdigung Helmut Kohls wurde Leyla von der
    deutschen Lügen- u. Pennerpresse als Tochter
    seines älteren Sohnes Walter geführt.
    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile165792677/2932504837-ci102l-w1024/Nach-dem-Tod-von-Helmut-Kohl-Oggersheim-6.jpg

  59. Diese Drecks Gebührensender,
    nicht eine Berichterstattung über Freiburg,jedenfalls
    habe ich keine gesehen,und dann wollen die noch ernst genommen werden?
    Ich habe nur noch Verachtung über, für diese Lügenmischpoke,
    ausspucken würde ich,wenn so ein gelackter vor mir stehen würde.
    Die sind alle Hinterhältig,pervers und voller Lügen und Verharmlosungen.
    Aber das Volk muß ja bei der Stange gehalten werden,die Wahrheit würde so
    manchen nur umsonst ängstigen,wie Seehofer schon sagte, selbst bei diesem
    Mädchen,die ich wirklich bedauere , und die wahrscheinlich Glück gehabt hat,dass sie überlebt hat,geht
    Deutschland nicht unter!
    Nur solche Taten gab es früher einfach nicht,das ist das dreckige Erbe und die Realitäten,die uns
    Merkel hinterlassen wird.
    Wenn es nicht verboten wäre ,ich könnte und ich würde, den Rest soll man sich denken,weil
    die Gedanken sind immer noch frei!

  60. ZDF ASPEKTE
    BAUHAUS
    DER LINKE mit 3 OHRRINGEN bringt einen in Wallungen!
    In einem Satz hört man von ihm dreimal „RECHTER MOB“!

  61. @ 12 September 1683 26. Oktober 2018 at 23:03

    Nur weil dein IQ nicht reicht. Hier braucht niemand Romane. Kurz und verständlich reicht aus.

  62. 12 September 1683 26. Oktober 2018 at 23:03
    __________________
    Das_Sanfte_Lamm 26. Oktober 2018 at 21:56

    HAREMHAB 26. OKTOBER 2018 AT 21:44 UNFASSBARE TAT: GRUPPENVERGEWALTIGUNG AN 18-JÄHRIGER IN FREIBURG!https://WWW.YOUTUBE.COM/WATCH?V=KNKWG78-_Z8

    Dieses Thema, bzw. diese Nachricht wurde hier im vorherigen Strang bereits lang und breit ausdiskutiert. Sie müssen hier nicht ständig mit solchen Beiträgen die Foren vermüllen.
    —————————–
    Ja das ist echt furchtbar. Kaum ein Kommentar, in dem er sich mit dem Artikel beschäftigt.
    Wenn überhaupt, dann nur flache Einzeiler, Alles andere ist mehr oder weniger als Spam zu bezeichnen.
    „Merkel muß weg, sei schlau wähl Blau“ sind noch die intelligenteren Phrasen.
    Hallo Mod.
    1) Besteht die Regelung, kein OT unter den ersten 10 Kommentaren noch?
    2) Müssen Kommentare, nicht mehr als OT gekennzeichnet werden, die sich nicht direkt mit dem Thema beschäftigen?
    3) Wenn ja, warum wird hier seit längerer Zeit nicht mehr darauf geachtet?

    Er oder sie ist ein klassischer Forentroll.
    Hier sollte die Moderation langsam eingreifen.

  63. jeanette 26. Oktober 2018 at 23:18
    ZDF ASPEKTE
    BAUHAUS
    DER LINKE mit 3 OHRRINGEN bringt einen in Wallungen!
    In einem Satz hört man von ihm dreimal „RECHTER MOB“!

    An dieser Causa kennt man, wie man in den letzten Jahren schleichend ein Abhängigkeitssystem schuf, aus dem es kaum ein Entrinnen gibt.
    Solange man sich linientreu gibt, fliessen die staatlichen Gelder.
    Wagt man es, aufzumucken – ist man ganz schnell weg vom Futtertrog. Ich hatte am Rande wahrgenommen, dass man eine hohe Vertreterin des Bauhauses Dessau freigestellt hatte.

  64. 1. 12 September 1683 26. Oktober 2018 at 23:03
    Das_Sanfte_Lamm 26. Oktober 2018 at 21:56
    HAREMHAB 26. OKTOBER 2018 AT 21:44 UNFASSBARE TAT: GRUPPENVERGEWALTIGUNG AN 18-JÄHRIGER IN FREIBURG!https://WWW.YOUTUBE.COM/WATCH?V=KNKWG78-_Z8
    Foren vermüllen.
    —————————–
    Ja das ist echt furchtbar. Kaum ein Kommentar, in dem er sich mit dem Artikel beschäftigt.
    ———————————–

    WOLLEN SIE AUCH NOCH KOMMAS HABEN?
    DAS IST HIER KEIN 5 STERNE HOTEL, WO MAN DEN ZIMMER SERVICE BESTELLEN KANN!!

  65. 1:48 – „Global Compact“: Sind die so blöd und stellen sich ahnungslos? Es gibt nur 2 Möglichkeiten:
    – Sie kennen dieses tödliche Soros-Werk nicht, dann sind sie Idioten und völlig überbezahlt.
    – Oder sie kennen es und wollen um’s Verrecken ablenken, um das teuflische Soros-Merkel-Werk koste es was es wolle durchzupeitschen!
    Frey und Gniffke sind die Propagandahuren für die gelernte FDJ-Sekretärin, die ganze Veranstaltung reine Tarnung. Es ist wie in der untergehenden DDR und die geben sich wie die Wendehälse von Elf 99 (Jugendsendung des DDR-Funks) der eine und wie Schnitzler der andere nach der Devise, keine Fehler zuzugeben.
    Die müssen wie seinerzeit die DFF-Marionetten komplett abgewickelt werden, bis zum letzten Hetzer!

  66. jeanette 26. Oktober 2018 at 23:25
    Nein,,,,,,, aber ich möchte,,,,,, dass man sich hier an die Spielregeln hält.

  67. Das_Sanfte_Lamm 26. Oktober 2018 at 23:25

    jeanette 26. Oktober 2018 at 23:18
    ZDF ASPEKTE
    BAUHAUS
    DER LINKE mit 3 OHRRINGEN bringt einen in Wallungen!
    In einem Satz hört man von ihm dreimal „RECHTER MOB“!

    An dieser Causa kennt man, wie man in den letzten Jahren schleichend ein Abhängigkeitssystem schuf, aus dem es kaum ein Entrinnen gibt.
    Solange man sich linientreu gibt, fliessen die staatlichen Gelder.
    ——————————

    Der „Rechte Mob“ hat Bewegung in den Sumpf gebracht, jetzt stehen sie unter Flutlicht und müssen Farbe bekennen.

  68. @ Freya- 26. Oktober 2018 at 21:42

    „Die Internationalsozialisten bekämpfen alle echten und vermeintlichen Feinde auf allen Ebenen …“

    Das ist ja wirklich übel! Warum bekämpfen die Kapitalisten – „Deutsche“ Bank und RIT Capital Partners, Blackstone, BlackRock, Goldman Sachs und Co. – nicht endlich mal diese schädlichen Sozialisten?

  69. 12 September 1683 26. Oktober 2018 at 23:31

    jeanette 26. Oktober 2018 at 23:25
    Nein,,,,,,, aber ich möchte,,,,,, dass man sich hier an die Spielregeln hält.
    ———————–

    Guter Mann, wir sind hier mitten in BABYLON!
    Von welchen Spielregeln reden Sie?

  70. Diese Verbrecherorganistion hat schon so viel politische Lügen verbreitet. Da sollte man sich geschlossen GEGEN ARD und ZDF stellen. Es ist ein Unding das mit einer EINWANDFREIEN Diffamierung von Leuten die dieses politische Chaos und ihren Zerfall ihrer Kultur nicht mehr mitmachen wollen- das diese Leute dann als Rechtsradikal und Nazis von diesen roten Sendern zusätzlich noch beschimpft werden. Normalerweise müssten diese Sender sich aus EIGENER Tasche finanzieren da diese sich bereits 2013 als private Firma ausgewiesen haben. Demnach müssen sie Steuern ZAHLEN! Das was hier unter dem Deckmantel öffentlich rechtlich erscheint, ist das PURE VERBRECHEN! An die Demokratie und den gutgläubigen Bürger.
    Ich HASSE diesen Laden WIRKLICH Abgrund tief. Und es wird Zeit das ENDLICH mal einer einen Riegel vor dieses System einer Medienmaschine, die politisch gestützt wird schiebt. Diese gewinnorientierte Unternehmen muss sich ENDLICH unbequeme Wahrheiten gefallen lassen, und eben auch seine eigenen Konsequenzen tragen.

  71. Spaltung einer Familie
    Wenn der Vater AfD wählt

    Seitdem unser Autor herausgefunden hat, dass sein Vater bei der Bundestagswahl die AfD wählte, steckt seine Familie in der Krise. Ein Erfahrungsbericht. Leopold Löffler

    Am Anfang war alles noch harmlos. Als ich nach der Bundestagswahl im September 2017 das erste Mal mit meinem Vater telefonierte, war ich gerade auf der Autobahn. Nach seiner Wahlentscheidung fragte ich ihn nicht, wollte aber wissen, ob er für oder gegen die Schließung des Berliner Flughafens Tegel gestimmt hatte. Von seiner Antwort, er fände Tegel nun mal so schön und so gut erreichbar, war ich enttäuscht.

    Wenige Tage später schickte mir mein Vater aber eine E-Mail mit einigen Texten und der Bitte, sie sorgfältig zu lesen. „Besonders den von Anabel Schunke, der mir aus dem Herzen spricht“. Der Text der Autorin, die es in der neurechten Szene zu einiger Bekanntheit gebracht hat, stieß mich ab. „Nein, die AfD ist keine Partei, die ich mag“ stand da. „Was sie aber ist, ist eines: Ein Instrument, ein Korrektiv, um die anderen Parteien wieder in die Mitte zu rücken. Politischen Druck auszuüben. Und für diese Funktion sind Details in Personal und Positionen vollkommen unerheblich.“

    Mit einem Mal überkam mich ein Verdacht: Hatte mein Vater etwa AfD gewählt? Mein Vater? Ehemaliges SPD-Mitglied und selbsterklärter Sozialist? Mein Kindheitshelden-Papa? Das passte nicht zusammen.

    Unser zweites Telefonat dauerte nur wenige Sekunden, (….)

    https://www.tagesspiegel.de/politik/spaltung-einer-familie-wenn-der-vater-afd-waehlt/23228914.html

  72. OT
    jeanette 26. Oktober 2018 at 23:42
    ————
    Gute Frau, von den Regeln hier im Forum.
    Draußen in der Realität, da haben Sie recht, ist Babylon.
    Aber ein wenig „Funkdisziplin“ hier im Forum kann ja nicht schaden.

  73. jeanette 26. Oktober 2018 at 23:42
    […]
    ———————–

    Guter Mann, wir sind hier mitten in BABYLON!
    Von welchen Spielregeln reden Sie?

    Eigentlich wie in jeder Diskussion, ob im realen Leben oder online.
    Themenbezogene Beiträge, Sachlichkeit (auch wenn es schwerfällt, wenn manchmal die Emotionen hochkochen) auch Polemik und überspitzte Satire sind gestattet (die gehören zum Diskurs). Falschinformationen widerlegen oder Beiträge mit eigenem Wissen ergänzen.
    Usw. usf.

  74. haben die GEZ-Abhängigen nicht auch gesagt, man könne ja abschalten, wenn einem das Programm missfalle.
    dann wäre es doch sinnvoller,
    auch nur das bezahlen zu müssen,
    was anschaut. Technik muss es ja geben dafür . . .

  75. Geschäftsführer, Intendanten usw. ALLES private Bezeichnungen in einem PRIVATEN Unternehmen.
    Gegensatz hierzu staatlich: Stellenvorsteher, Sekretär, Obersekretär, Stellenvorsteher usw. Dieses sind AMTSbezeichnungen und unterliegen einer staatlichen Struktur bzw. sind in diesem Fall KOSTENDECKENDE Unternehmen! Also BEHÖRDEN. Die ARD/ZDF ist NACHWEISLICH KEINE BEHÖRDE! Hat also demnach KEINE HOHEITSRECHTE. Mannomannomann…

  76. Jetzt sitzen Frey und Gniffke noch auf der Bühne, demnächst hoffentlich vor Gericht wegen ihrer Verbrechen.

  77. Setze dich an den Fluß und warte, bis die Leichen deiner Feinde vorbei treiben.

    Hihi, haha 😎

  78. Heisenberg73 26. Oktober 2018 at 23:59
    Jetzt sitzen Frey und Gniffke noch auf der Bühne, demnächst hoffentlich vor Gericht wegen ihrer Verbrechen.

    Dazu wird es nie kommen.
    Es würde allerdings vollends genügen, denen einfach nur den Geldhahn abzudrehen.

  79. Die Medien merken es langsam.
    Die Massenmigration bleibt und nimmt weiter Fahrt auf.
    Die Integration ist ein Scheingebilde.
    Es wird immer schlimmer in Deutschland und Europa.
    Immer mehr Menschen wenden sich der AfD zu.
    Leider z.Zt. auch den Grünen, warum, weiß ich nicht.
    Die Altparteien haben fertig, SPD bei 15%, CDU/CSU bei 25%.
    Und das bleibt auch so oder geht noch tiefer hinab, siehe Nachbarstaten.

  80. 1. 12 September 1683 26. Oktober 2018 at 23:48
    OT
    jeanette 26. Oktober 2018 at 23:42
    ————
    Gute Frau, von den Regeln hier im Forum.
    Draußen in der Realität, da haben Sie recht, ist Babylon.
    Aber ein wenig „Funkdisziplin“ hier im Forum kann ja nicht schaden.

    1. Das_Sanfte_Lamm 26. Oktober 2018 at 23:48
    —————————————————————————-

    Ich zeige euch jetzt die Regeln:

    Schlüpfen und losschwimmen!
    https://www.youtube.com/watch?v=o8L4_RqnIKE

  81. Nun ist wieder die Zeit der Wendehälse angebrochen, um selbige vorbauend aus der Schlinge zu ziehen! Die Herren im feinen Zwirn, den wir zwangsweise bezahlen mussten, ist die gestern noch schamlos zur Schau gestellte Arroganz der Macht heute unangenehm. (Frey noch vor kurzen: „Haha, Danke für ihre GEZ Gebühren!, haha“): Nachdem die Herren Frey, Gniffke und ihresgleichen mindestens 3 Jahre lang in perfidester Weise gehetzt und erwachsene Menschen wie Kinder behandelt haben; nach mehr als 4 Millionen GEZ Verweigerern, von denen einige in die Gefängnisse geworfen wurden – selbst arme Rentner und Mütter mit ihren Babies! – für die fürstlichen Intendantengehälter, wird ihnen langsam bang wegen möglicher Vergeltung. Darum reisen die Herren Gniffke und Frey an, setzten sich vor ein AfD Banner, biedern sich an, seiern dauernd erbärmlich von „wir“, beschwören ein weniger reflexhaftes Schwarz-Weiß denken, was sie selber erfunden haben, heucheln die verfolgten Unschuldslämmer, die es doch nur gut meinten, beschwichtigen, menscheln, machen Zugeständnisse… Es fehlte nur noch der Satz „Ich liebe Euch doch alle!“ Die größte Angst quillt Frey gleich am Anfang (den Angstschweiß konnte man fast durchs Fernsehen riechen) aus dem Maul: „Wenn die Revolution kommt, werden wir werden euch aus den Redaktionsstuben auf die Straße zerren…hieß es schon!“- da steigen Erinnerungen an das Ende von Mussolini und seiner Freundin hoch – und wollte sogleich von den Anwesenden die Versicherung, dass das nicht passieren werde. Niemand erlöste ihn von seiner Angst mit so einer Versicherung. Ich halte es für gut möglich, dass diese berufsmäßigen Hetzer vom Staatsfunk zur Rechenschaft gezogen werden. Möglicherweise zuvorderst von den Rächern derjenigen, die jetzt wegen den Herren Frey und Gniffke in den Gefängnissen sitzen und gesessen haben.

  82. Aktuelle INSA-Umfrage zur Europawahl im Mai:

    CDU/CSU 27 (2014: 35,3)
    SPD 16 (27,3)
    Grüne 20 (10,7)
    FDP 8 (3,4)
    Linke 10 (7,4)
    AfD 16 (7,1)

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/europawahl.htm

    Die Europawahlen sind für die AfD vor allem deshalb wichtig, weil sie mit anderen EU-kritischen Parteien den Moloch Brüssel blockieren können. Außerdem wird CDU/CSU/SPD der Verlust von vielen üppigen EU-Mandaten sehr schmerzen. Ebenso finde ich gut, wenn gute AfD-Leute wie Reil und hoffentlich andere materiell abgesichert sind……
    Und Meuthens Position in der AfD gewinnt weiter an Bedeutung. Gauland ist ja nicht mehr der jüngste……..

  83. @ Haremhab 26. Oktober 2018 at 23:19:

    Das haben wir gerne: Von früh bis spät einfältig Einzeiler-Links droppen und – intellektueller Höhepunkt! – „Merkel muss weg!“, gerne auch mehrmals absondern, und dann giftig werden und anderen einen niedrigen IQ bescheinigen. Das sanfte Lamm hat recht: Was Sie treiben, nennt man „zumüllen“. Sie sollten sich einen anderen Sandkasten suchen.

  84. Afghanistan, Türkei, Polen
    Aus diesen Ländern kommen die neuen Deutschen

    Hamburg ist das Tor zur Welt – und das Scheunentor zum deutschen Pass! In keinem anderen Bundesland ist die Einbürgerungsquote so hoch, Zehntausende haben hier in den letzten Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Die MOPO zeigt, wer die neuen Deutschen sind.

    Die meisten Neu-Deutschen in unserer Stadt kommen aus Afghanistan. Exakt 6253 Personen haben sich von Anfang 2012 bis Ende September 2018 in Hamburg einbürgern lassen. Genau so lange gibt’s inzwischen die Einbürgerungsoffensive des Senats – 157.000 Briefe hat Hamburgs Erster Bürgermeister verschickt, um Ausländer zu ermutigen, den deutschen Pass zu beantragen.
    45.782 Einbürgerungsanträge von 2012 bis heute

    „Viele Menschen reagieren darauf“, sagt Kazim Abaci (SPD). Wie sehr, zeigt die Senatsantwort auf seine parlamentarischen Anfragen. Demnach gab es von 2012 bis heute 45.782 Einbürgerungsanträge – 41.411 Mal mit Erfolg.

    „Interessant ist, dass der Anteil der Frauen sehr hoch ist“, sagt Abaci. So haben 22.066 Frauen den deutschen Pass erhalten, dazu 19.345 Männer – im Schnitt sind die Neu-Bürger um die 30 Jahre alt.
    Vor allem Afghanen, Türken und Polen eingebürgert

    Nach Afghanen haben sich vor allem Türken (6179 Personen), Polen (2739), Iraner (2634) und Ghanaer (1630) einbürgern lassen.

    Nach einer Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung schöpft Hamburg von allen Bundesländern sein Einbürgerungspotenzial am meisten aus, die Einbürgerungsquote – also die Zahl der Einbürgerungen im Vergleich zur Gesamtzahl der in Hamburg lebenden Ausländer – ist in den vergangenen Jahren aber rückläufig. „Das erklärt sich durch hohe Fallzahlen der Vergangenheit“, sagt Abaci.

    Trotzdem sind auch die aktuellen Zahlen beachtlich: Im vergangenen Jahr wurden 5608 Personen eingebürgert. Neben Afghanen (813), Türken (499) und Polen (409) haben auch 373 Menschen aus Großbritannien und Nordirland einen deutschen Pass erhalten. „Das hängt klar mit dem Brexit zusammen“, so Abaci. In diesem Jahr wurden bereits 238 Briten zu Neu-Deutschen.

    https://www.mopo.de/hamburg/afghanistan–tuerkei–polen-aus-diesen-laendern-kommen-die-neuen-deutschen-31494336

  85. Ich habe leider keine eigenen Kinder, ich mache mir aber viele Sorgen um die Kinder meiner Freunde und Familie!

    Einfach aus Liebe und weil ich nicht anders kann.

    Ich könnte es nicht ertragen, wenn den Kindern meiner Liebsten so etwas angetan würde.

    Und jeder Fall berührt mich mehr, stumpft mich nicht ab, im Gegenteil!

    Gott behüte mich, das ich einem Vater mal sagen muss, nimm dein Kind in den Arm, ich kümmere mich für dich um den Verbrecher! Aber die Einschläge kommen immer näher und ich werde nicht trauernd und hilflos daneben stehen…

  86. @ sauer11mann 26. Oktober 2018 at 23:51:
    Haben die GEZ-Abhängigen nicht auch gesagt, man könne ja abschalten, wenn einem das Programm missfalle.

    Das war Peter Frey, ZDF, und ist von FAZ.net-Lesern entsprechend bissig kommentiert worden. „Achse“-Leser Steffen Huebner schreibt darüber hinaus:

    Sowohl Gniffke als auch Frey gaben nach der Diskussionsrunde im Gespräch an, von einem Migrationspakt, der am 11.12. in Marrakesch unterzeichnet werden soll, nichts zu wissen und auch nie was gehört zu haben. Damit ARD und ZDF nicht dumm sterben müssen, übergab eine Besucherin Frey den 100-seitigen Text des Migrationspaktes. Frey wollte aber nicht versprechen, den Pakt durchzulesen. Denn was er nicht weiß, darüber muß er nicht berichten.

    https://www.achgut.com/artikel/ard_und_zdf_bei_der_afd_in_dresden

    Man stelle sich das vor: Die Chefredakteure von ARD und ZDF wissen nicht, dass es diesen UN-Migrationspakt gibt oder tun so als ob, aber ich fürchte, alle anderen geben sich genauso dumm. Oder hat jemand irgendwo eine Analyse oder auch nur Beschreibung dieses Pakts gelesen?

  87. Ich möchte Haremhab keine böse Absicht unterstellen, ich schliesse mich aber jenen hier an, die weniger sich ständig wiederholende Einzeiler und zusammenhanglose links sehen würden. Man muss nicht in jedem Faden zwanzigmal posten.

  88. Gilt das jetzt als „islamophobe“, „räächtzradikale“ Nazi-Straftat?

    Heta 27. Oktober 2018 at 00:13

    @ Haremhab 26. Oktober 2018 at 23:19:

    Sie sollten sich einen anderen Sandkasten suchen.
    —————————

    Heta will Krieg?
    Nachtvorstellung?

  89. Nach der Hessen-Wahl ist die verordnete Waffenruhe vorbei.
    Dann geht es ans Eingemachte.
    Seehofer – Tschüss !
    Nahles – Peng!
    Merkel – Pattex?
    Die nächste Woche wird sehr interessant!

  90. WSD- so einen Freund wünsch ich mir!

    Jeanette, haremhab und Sanftes Lamm – vertragt euch, es ist spät.

    Die Analyse erfolgt wohl erst am Sonntag/Montag.

    Gute Nacht allen Patrioten,
    mein Mitgefühl dem Mädel aus Freiburg
    und mein Hass auf alle Täter und Mittäter.

  91. Die Debatte bewies, dass es keine „objektive“ Berichterstattung geben kann. Deshalb: ARD und ZDF entweder keine Zwangssteuer kassieren, oder Sendezeit gerecht den Parlamentsitzen der jeweiligen Parteien freigeben mit eigenen Nachrichten, Journalisten und anderen Programmen der jeweiligen Parteien besetzen.
    Einer findet Trump schlecht, der andere findet Trump gut. Ich will die Meinung von allen hören/sehen.

  92. Maria-Bernhardine 26. Oktober 2018 at 23:18
    @ Demokratie statt Merkel 26. Oktober 2018 at 22:44
    Helmut Kohl änderte seine Meinung zu den Türken,
    nachdem jene ihre Venusfalle Elif Sözen,
    Tochter des stinkreichen Waffenherstellers u.
    -händlers Kemal Sözen, in den USA dem Peter Kohl
    gestellt hatten u. er hineingetappt war. Allerdings lief
    die Sache nicht ganz so geschmeidig schnell, sondern
    sie mußten 11 Jahre warten bis sie 2000 fette Verlobung
    kurz vor Weihnachten in Istanbul u. 2001 heiraten
    konnten, kurz bevor Elif zu alt für ein Kind u. Peters
    Vater Helmut endlich von der polit. Bühne weg war.

    (…)

    ———————————————————

    Kohl & Kohl juniors _könnten_ für ihren rein persönlich türkelnden Dünkel,
    unser gesamtes Land bis in alle Ewigkeit verraten haben.
    Kann sein, muss aber nicht so sein.

    Und kein Untersuchungsausschuss in Sichtweite.

    Hundert Tausende von Euro Bargeld sind beim Ex-Kanzler aufgetaucht,
    wo bisher nicht mal ansatzweise die Frage gestellt wurde,
    woher diese immensen Summen denn kommen könnte?

    Eventuell greift die 10-jahres Frist, das Nachweise schon vernichtet sein können?

    Oder müsste nicht der Staatschutz die Werte sicher stellen, bis sichergestellt ist,
    dass das Geld nicht aus kriminellen Handlungen stammt?

  93. 12 September 1683 26. Oktober 2018 at 23:03

    Allen ernsthaft engagierten Kritikern von pi bleibt es unbenommen, als, in ihren Augen notwendige erste
    Gegenmaßnahme, noch bessere Kommentare zum Thema zuhauf zu hinterlassen. PI ist unterschiedlichem Brennstoff gegenüber so tolerant, wie ein alter Mehrstoffmotor. Er läuft immer noch, selbst wenn er zwischendurch mal mit Diesel statt Benzin, oder auch mal mit Salatöl oder Frittenfett betankt wird. Darin hat dieses rustikal, unverwüstliche Meinungs’gefährt‘ Referenzcharakter.
    https://www.youtube.com/watch?v=3ndmqY4Ylwc
    https://www.youtube.com/watch?v=Z8pth9G0UT4
    Vom Karren ausm Dreck ziehen, ist dabei noch nicht mal die Rede, denn dazu bräuchten die Zugmaschinen einfach mehr griffigen Grund unter den Zwillingsantriebsreifen.

  94. @johann 26. Oktober 2018 at 23:47
    Wenn ich der Vater von dem Typen wäre, würde ich mir große Vorwürfe machen, was für einen linken … ich da heran gezogen habe.

  95. @johann 26. Oktober 2018 at 23:47
    Zuatzinfo:
    Der Autor ist 24 Jahre alt und studiert Sozialwissenschaften..
    Was für ein linker Geschwätz-Studierender.
    Mal sehen, ob er – wenn die Kohle mal knapp wird – mit seiner „Sozialwissenschaft“ Geld verdient.

  96. Einer von Mehrkills Vergewaltiger-Primaten posierte schon vor Jahren mit einem Maschinengewehr:

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/massenvergewaltigung-in-freiburg-fielen-bis-zu-15-taeter-ueber-opfer-her-58070666.bild.html

    Logo, im dümmlichst vermehrkillten Staat, bekam dieser irre Moslem (Moslem-Kurde) ein Daseinsrecht bei uns.

    Was schert es auch den entgleisten Mehrkill (oder sonstigen links-grünen Abschaum), dass die Folge von Import von Moslem-Irren, die massenhafte Vergewaltigung einheimischer Frauen sein wird.

    Teil sind die Opfer-Frauen ja selbst so unfassbar vermehrkillt, dass die ihre Schändung „als Dienst am Multi-Kulti hinnehmen“.

  97. VivaEspaña 27. Oktober 2018 at 02:04
    .. seht her, ich hab nicht mal ne Rolex. Bin quaffi sozuffagen die erste und besch..eidenste Kanffler-Tyrannin moderner Zeitrechnung.

  98. Viele hundert Millionen Euro hat Geschmeiß wie links-grün Mehrkill in Markt der Parasiten gepumpt,
    auf das der „Zweifel am Gemehrkill“, doch bitte zerstreuen möge.

    Derweil die Opfer Merkills nur immer weiter zunehmen.

    NUR ABSOLUT abartige Charaktere versuchen,
    die Folgen ihrer abartigen Handlungen,
    durch verschlagene Propaganda,
    für „gut“ darzustellen.

    Mehrkill ist so ein Aussatz, der dieses betreibt.

    Denn: Mehrkill ist links-grün.
    Sie ist ein Links-grünes U-Boot.
    Sie ist ein unlauteres Gewese, dass wahrlich, irgendeinen Knall hat.

    Und sie gehört nicht zu Deutschland.
    Nie und nimmer gehört Mehrkill auch nur in den Kreis,
    der lauter für die Belange der Einheimischen denkbar wäre.

    Mehrkill ist der schlimmste Staatsfeind.
    Denn Mehrkill ist nur ein Subjekt.
    Und als Subjekt das sie ist, ist ihr das Wohl unseres Landes, wie erwiesen, komplett egal.

  99. Das stinkt.
    Die würden doch niemals freiwillg mit den geächteten „Rechtspopulisten“, die sie wo es nur ging in ihren Sendungen zu diffamieren und auszuschließen in einen Dialog treten!
    Da steckt was anderes dahinter.
    Vielleicht ist der Besuch der beiden Chefs von ARD und ZDF bei dieser AfD Veranstaltung auch ein Zeichen, dass es mit der Regierung einschließlich Merkel zu Ende geht.
    Man will sich so noch eine Hintertür offen halten, wenn der Wind aus der anderen Richtung bläst.

  100. @Taghell 27. Oktober 2018 at 02:36
    Die wollen in Zukunft bei Diskussionen sagen können „Wir haben sogar mit den Rechtspopulisten“ diskutiert. So „groß ist unser Dienst am Kunden“. Wir gehen auch „dorthin wo es weh tut“.
    Das ist reine Propganda in eigener Sache und sonst nichts.
    Außerdem haben sie mit den grünen Wahlerfolgen derzeit Oberwasser und können auf „großzügig“ machen.
    Und wenn sie dann den nächsten „Skandal der AfD“ hochbauschen, können sie sagen: Warum? Wir reden doch mit Euch. Wir sind neutral.

  101. Fairmann 26. Oktober 2018 at 22:26

    Der grüne Filz hat sich aber auch in den Gesellschaftswissenschaften, Schule, Umweltorganisatoren sehr festgesetzt und diktiert ideologisch seine Forderungen.

    Das sind keine Gesellschaftswissenschaften, sondern Geschwätzfächer. Wird Zeit, daß wir die grüne Sprache ablegen und wieder Klartext reden.

    Umwelt ist nur ein Deckmantel, um naive Jungwähler zu ködern. Was die wirklich wollen, findet sich auf Seite 39 rechts unten im Gründungsprogramm:

    Die §§ 174 und 176 StGB sind so zu fassen, daß nur Anwendung oder Androhung von Gewalt oder Mißbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses bei sexuellen Handlungen unter Strafe zu stellen sind.

    § 176 möge jeder selbst nachschlagen.

  102. Entschuldigung, aber…

    Christian Lamine (chili.hh)

    0

    26.10.2018 – 10:02

    …diese Passage im Artikel hier ist einfach lachhaft und zeugt von einer eindeutigen Unwucht, jedoch einer in der Berichterstattung der Medien:

    „…die jedoch von Anfang an eine Unwucht hatte. Den zwei Journalisten saßen gleich vier Kritiker gegenüber, […]. Die Ausgangslage vier gegen zwei hätte im umgekehrten Fall wohl schweres Wehklagen bei der AfD verursacht, …“

    In absolut JEDER Polittalkshow im ÖR sitzt MAXIMAL ein einzelner Vertreter der AfD, und ihm gegenüber dann 4, 5 oder manchmal auch 6 Vertreter aus anderen politischen Lagern, nebst einem mehr oder weniger fähigen und mehr oder weniger neutralen Moderator. Und selbst, wenn der AfD-Vertreter dann einen Standpunkt vertritt, wie er auch aus dem Wahlprogramm einer der anderen Parteien hätte stammen können, wird dieser dann verleugnet und verteufelt, als wäre es der Beelzebub in der Kinderkrippe persönlich.

    Unwucht? Iwo, wo denn? Das ist dann das, was man „ausgewogene Berichterstattung“ nennt. Qualitätsjournalismus eben.

    2 Antworten

    Freiheit abzuschalten vs. Beitragszahler

    Max Pauer (Max_Pauer)

    0

    26.10.2018 – 09:29

    Hier beißen sich die Aussagen von Herr Frey, natürlich kann jeder, dem die Berichterstattung des ÖR nicht passt, abschalten. Trotzdem muss jeder, der nicht Sozialhilfe empfängt, einen nicht unerheblichen Teil seines Einkommens in die Finanzierung des ÖR stecken.
    Außerdem lässt sich durchaus eine Entwicklung zur Emotionalisierung und parteiischen Berichterstattung feststellen, vor allem im ZDF, beim ARD ist schon lange Hopfen und Malz verloren. Seit Claus Kleber Redakteur wurde, haben sich deren Nachricht Großteils von Objektivität un Neutralität verabschiedet, stattdessen sehen wir jetzt teilweise Nachrichtenmoderatoren mit Tränen in den Augen.
    Auch gibt es jetzt Kommentare, wie im ARD, da mit der brave Zuschauer weiß wie er die Welt zu sehen hat. Diese Methoden, Emotionalisierung, Parteinahme und Skandalisierung, aus den USA zu übernehmen ist vielleicht nicht das Schlauste, wenn man sieht wie gespalten dieses Land heute ist.

    Interessante Veranstaltung!

    Lars Richard (LarsenI)

    5

    26.10.2018 – 08:50

    Man muss man einfach konstatieren, dass die AFD in den ö.R. extrem schlecht wegkommt, da hilft eine Statistik über den O-Ton nicht.Diese sind meistens 20 Sekunden lang und wie diese danach von Kleber etc.kommentiert werden,ist eine andere Sache. Tatsache ist, dass die AFD in den Polittalks so gut wie keine Rolle spielt, sozusagen als Gegenpol der Grünen die ungezählte Male bei Iller, Will und Co zur besten Sendezeit Eigenwerbung machen dürfen.Wenn sie mal mitmachen darf,wird der einzelne Vertreter meistens von allen inkl.Moderatorin in die Zange genommen und unabhängig vom Thema versucht ihn des Rechtsextremismus zu überführen.Das ist keine Gleichbehandlung und missfällt vielen Zusschauern, die durchaus objektiv auch die nicht wenigen Aussagen von AFD Vertretern wahrnehmen, die voll daneben sind.Das ist aber nur eine Seite, thematisch kommt von dort auch einiges,was absolut untergeht.Die Veranstaltung finde ich grundsätzlich aber sehr positiv und hoffe auf Normalisierung des Umgangs.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/chefredakteure-von-ard-und-zdf-diskutieren-mit-afd-15857523.html?premium

  103. Mehrkill ist „Europäerin“.

    Folglich tausende Vergewaltigte (oder gleich Tote) säumen so ihren verquasten Dünkel, von einem „europäischen Superreich“.

    Aber geschweige, das die Irre Unterschiede zwischen den europäischen Nationen eindampfen kann:

    sie importiert in ihrem Wahnsinn auch noch viele Millionen zumeist Parasiten,
    die eine deutlich zusätzliche Last darstellen.

    Die Alte ist so unfassbar irre, dass man sich fragt:
    um wie viel abartiger denn noch, muss deren Partei dann erst mal sein?

  104. FAZ Plus Artikel Diskussion mit der AfD : „Sie haben die Freiheit, abzuschalten!“

    Von Stefan Locke , Dresden
    -Aktualisiert am 26.10.2018-07:15

    Das hat es in Deutschland bislang nicht gegeben: Die Chefredakteure von ARD und ZDF stellen sich in Dresden einer Diskussion mit der AfD. Es geht hoch her. So manchem platzt dabei der Kragen.

    Der Frust saß tief, der Fragebedarf war groß, und am Ende bilanzierte ZDF-Chefredakteur Peter Frey: „Es war ein Anfang, und wir haben uns nicht gekloppt.“ So kann man das sehen nach zwei Stunden Diskussion, die es so in Deutschland noch nicht gegeben hat. Weil eine Partei sich von den Medien zutiefst ungerecht behandelt fühlt, lädt sie die Chefredakteure von ARD und ZDF zum Gespräch ein, so zumindest hat es der AfD-Kreisverband Dresden am Donnerstagabend getan.

    Und das kann man durchaus als Fortschritt sehen, nachdem etwa die AfD-Fraktion im Hochtaunuskreis mitgeteilt hatte, in einer Revolution Funkhäuser und Verlage zu stürmen und „Staatsberichterstatter auf die Straße zu zerren“ oder Parteichef Alexander Gauland ankündigte, Journalisten, die ihm nicht passen, aus den Medien „vertreiben“ zu wollen.

    So gesehen hätten die ARD-Chefredakteur Kai Gniffke und sein ZDF-Kollege Peter Frey allen Grund gehabt, AfD-Vertreter vorzuladen, aber beide Seiten hatten sich nicht auf einen Showdown, sondern eine „friedliche Diskussion“ geeinigt; die jedoch von Anfang an eine Unwucht hatte. Den zwei Journalisten saßen gleich vier Kritiker gegenüber, darunter der einstige Bild-Redakteur und heutige AfD-Politiker Nicolaus Fest und der frühere Focus-Autor und heutige Mitarbeiter Alexander Gaulands, Michael Klonovsky, sowie die beiden Moderatoren Andreas Lombard, Chef des neu-rechten Magazins „Cato“ und der Publizist Klaus Kelle. Die Ausgangslage vier gegen zwei hätte im umgekehrten Fall wohl schweres Wehklagen bei der AfD verursacht, so aber lobten AfD-Vertreter gleich zu Beginn Frey und Gniffke für ihren „Mut, ohne Bedingungen zugesagt“ zu haben und sich der Diskussion zu stellen, wofür beide Beifall bekamen.

    Von Badischer Zeitung bis Washington Post

    230 AfD-Anhänger waren in den Saal „Hamburg“ der Dresdner Messe gekommen, zudem 70 Journalisten – laut AfD von der „Badischen Zeitung“ bis zur „Washington Post“. Der Dresdner AfD-Chef äußerte die Hoffnung, mit der Veranstaltung einen Beitrag zu Debattenkultur in Deutschland zu leisten, die, soviel gestand er einleitend ein, „von beiden Seiten sehr gelitten“ habe. Die AfD aber sei kein Schaden für die Demokratie, vielmehr zeige ihr Einzug in den Bundestag, „wie fest verankert und lebensfähig die Demokratie in Deutschland“ sei. Zugleich wünsche er sich nicht nur im Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk, sondern von Institutionen und Medien einen differenzierten Blick auf seine Partei.

    Danach legten Fest und Klonovsky los, warfen ARD und ZDF „Nichtberichterstattung“, „Falschberichterstattung“ und „Voreingenommenheit“ nicht nur in Bezug auf die AfD, sondern auch auf Trump oder die Verbrechen von Asylbewerbern vor und zählten Fälle wie Freiburg, Köln und Chemnitz auf.

    Er sei gerne der Einladung gefolgt, sagte ZDF-Mann Frey, „weil sie ja auch Beitragszahler sind“, gleichwohl wolle er bei der Gelegenheit nicht nur über Einzelfälle, sondern schon „auch über den Ton reden, den Ihre Partei uns gegenüber anschlägt“ und den etwa Klonovsky mit seinen Reden für Gauland maßgeblich mitbestimme. „In einem freien Land ist eine freie und kritische Presse notwendig. Auf dieser Basis können wir uns verständigen“, sagte Frey, wofür er auch Beifall erhielt.

    Zu Freiburg, wo ein Asylbewerber eine Studentin vergewaltigt und getötet hatte, erklärte der ZDF-Chef, dass sein Sender wie auch in den anderen Fällen „keinerlei Veranlassung“ gehabt habe, diesen Fall klein zu halten. „Es ist aber auch nicht unsere Aufgabe, Verdächtigungen zu äußern, sondern Fakten zu berichten“, und genau das habe das ZDF getan, sagte Frey, der bei der Gelegenheit erläuterte, wie eine Redaktion arbeitet und wie und in welchem Umfang es eine Nachricht in Sendungen wie „Heute“ oder das „Heute Journal“ schafft.
    Das „Phänomen Trump“

    Dass in einer Nachrichtenredaktion diskutiert wird und dass es dort verschiedene Meinungen gibt, schien für manche im Saal unvorstellbar zu sein, sie schüttelten ungläubig den Kopf, andere hörten gebannt zu, aber es blieb eine Grundskepsis, die sich in Gejohle entlud, als Tagesschau-Chef Gniffke sagte, dass es journalistische Pflicht sei, stets beide Seiten zu hören und weder positiv noch negativ, sondern sachlich zu berichten. „Wir haben Fakten zu liefern, und die Entscheidung, ob diese gut oder schlecht sind, liegt bei Ihnen“, sagte Gniffke und auch, dass die AfD einen „Anspruch auf genauso faire Berichterstattung verdient“ habe wie jede andere Partei im Bundestag.

    Dem pflichtete Frey („Ich spüre Ihr Misstrauen“) bei, der sogar gezählt hatte, wie oft Vertreter der Opposition zwischen der Bundestagswahl 2017 und dem Beginn der politischen Sommerpause 2018 im O-Ton im Programm vorkamen: AfD 170, FDP 120, Linke 160 und Grüne 220 Mal. Das beruhigte die Gemüter freilich ganz und gar nicht, aber Frey gestand auch Fehler ein, etwa, dass man – wie amerikanische Medien und Meinungsforscher – das „Phänomen Trump“ nicht erkannt habe. Es sei gerade in Amerika viel in Talkshows diskutiert, aber nicht zu den Menschen gegangen worden, wo sich ein enormer Unmut zusammengebraut hatte. Daraus habe er gelernt, dass es „nicht sein darf, dass es in Deutschland Gegenden gibt, wo ARD und ZDF nicht hingehen“ oder genau hinschauten. Womöglich sei das im Osten in der Vergangenheit geschehen. An dieser Stelle gestand Gniffke ein, Pegida-Anhänger in Dresden anfangs falsch beurteilt zu haben.

    Frey sagte, es sei für ihn bedrückend, wenn ihm vor allem Zuschauer im Osten vorhielten, wie „belehrend“ die Moderatorin des „Heute-Journals“, Marietta Slomka, wirke und wie sehr diese das an DDR-Zeiten erinnere. Frey und Gniffke versicherten, dass es keine Vorgabe für die Moderatoren gebe und dass man die Zuschauer weder belehren noch erziehen, sondern eine interessante Sendung gestalten wolle, woraufhin es abermals hörbar unruhig im Publikum wurde. Da wirkte auch Peter Frey kurzzeitig resigniert und rief „Sie haben die Freiheit, abzuschalten!“ in den Saal, der darauf mit Gejohle antwortete, was besonders Michael Klonovsky und Nicolaus Fest sichtbar freute.

    Frey platzt der Kragen

    In der Geständnis-Runde freilich gab dann auch Fest – allerdings ohne konkret zu werden – zu, dass die AfD Fehler gemacht habe. Im gleichen Atemzug aber zählte er das ZDF an, sich über einen stotternden AfD-Politiker lustig gemacht und die ARD, im Fall Chemnitz falsche Bilder verwendet zu haben. Das war der Moment, als Frey dann doch mal der Kragen platzte. Die Tagesthemen hätten sich für die falschen Bilder öffentlich entschuldigt, die „Heute-Show“ habe das Gleiche bei dem AfD-Politiker getan. „Nur eine Entschuldigung von Ihnen für Ihre Behandlung von Journalisten habe ich nicht gehört“, sagte er.

    Die AfD-Vertreter blieben eine solche auch bis zum Ende schuldig und häuften stattdessen immer weitere Vorwürfe an, und als Klonovsky von den Chefredakteuren verlangte, doch mal den Unterschied zwischen rechts und rechtsextrem zu erklären, wurde Frey abermals sehr energisch. „Das ist Ihre Aufgabe“, rief er. „Wenn Sie in die bürgerliche Mitte wollen, müssen Sie Ihr Verhältnis zum rechten Rand klären, nicht wir.“

    Dabei knöpfte er sich Klonovsky direkt vor, der unter anderem den Bundespräsidenten als „Marionette des Systems“ verächtlich gemacht und damit gezeigt hatte, wie wenig er von der Demokratie hierzulande hält. In solchen Momenten bröckelte die bürgerliche Fassade, die die AfD auch mit dieser Veranstaltung zu beweisen versuchte. Fest sprang seinem Kompagnon umgehend bei und nannte es eine Fehlentscheidung Steinmeiers, dass diese den Konzerthinweis auf eine linke Punkband via Twitter geteilt habe, woraufhin Frey erläuterte, dass sich auch das Staatsoberhaupt selbstverständlich politisch kritisieren, aber nicht beleidigen lassen müsse.

    So drehte man sich über anderthalb Stunden inhaltlich mal mehr, mal weniger im Kreis, bisweilen wirkte die Veranstaltung wie ein Schnellkurs in politischer Bildung und Journalismus, aber zueinander fanden beide Seiten nicht, was wohl auch niemand ernsthaft erwartet hatte.

    Einer Teilnehmerin aber war es in der Fragerunde dann doch ein Bedürfnis, ARD und ZDF für ihre Berichterstattung aus der DDR zu danken, die ihr viel Kraft gegeben und die bei der friedlichen Revolution eine nicht unerhebliche Rolle gespielt hätten. Umso weniger verstehe sie, wie ARD und ZDF in den vergangenen Jahren so viel Vertrauen verlieren konnten. Er gehe mit dem Gefühl weg, „dass wir Grund haben, darüber nachzudenken“, antwortete Frey, während er den Wunsch des sächsischen AfD-Landeschefs Jörg Urban, explizit eine rechts-konservative Talkshow zu etablieren, aus naheliegenden Gründen zurückwies.

    Die AfD, das hatte Frey schon zuvor gesagt, sei verglichen mit ihrer Größe in den vergangenen Jahren überproportional häufig Thema in den Nachrichten und als Gast in Talkshows gewesen, und er legte sich fest: Ohne diese Berichte und Auftritte „wäre aus der AfD nicht die politische Kraft geworden, die sie heute ist“.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/chefredakteure-von-ard-und-zdf-diskutieren-mit-afd-15857523.html?premium

  105. Neulich wurde H.G. Maassen noch zum Vorwurf gemacht, dass er sich zu fünf Gesprächen mit AfD-Abgeordneten getroffen habe (im Vergleich zu hunderten Gesprächen mit Politikern der Altparteien). Und jetzt sitzen die Chefs von ARD und ZDF auf einer Bühne mit Vertretern der AfD, vor Plakatwänden mit AfD-Logo … ja, haben wir denn schon Weihnachten … äh … Wendeherbst?

  106. Interessanter Artikel zur rechtlichen Fragwürdigkeit der „Seenotrettung“ durch NGOs im Tagesspiegel, der vor allem die üblichen Linken wie mog zur Weißglut reizt:

    NGOs im Mittelmeer Kein Schiff wird kommen

    Rettungsbootcrews sagen, dass sie das Recht auf ihrer Seite haben – und die Moral sowieso. Im Mittelmeer stößt ihr Engagement an Grenzen. Ein Essay. Kai Müller

    https://www.tagesspiegel.de/politik/ngos-im-mittelmeer-kein-schiff-wird-kommen/23211412.html

    Leserkommentar dazu:

    Korrekturfahne 22.10.2018, 19:10 Uhr
    Zusammengefasst:
    Die „Retter“ erteilen sich ihre Aufgabe selbst, fragen niemanden danach, ob ihr Handeln überhaupt gewünscht ist und einen positiven Beitrag zur Problemlösung darstellt und legen im Zweifel Gesetze und Konventionen so aus, wie es ihnen aktuell zupass kommt.

    Dieser Absolutheitsanspruch ihrer eigenen Moral, die nicht nach den Folgen ihres Handelns fragt (und damit ist nicht in erster Linie das unmittelbare Retten Ertrinkender gemeint, sondern der durchzusetzende Wille, alle Schiffbrüchigen in die Europäische Union zu bringen und „vorauseilend“ zu retten), war und ist in den hauptsächlich betroffenen Ländern ein Katalysator für Fremdenfeindlichkeit und Ressentiments.

    Niemand der privaten Retter, die in den vergangenen Jahren quasi im Wochentakt dafür sorgten, dass Schiffsladungen voller Flüchtlinge in italienischen Häfen „abgekippt“ wurden -anders ist das nicht zu beschreiben- hat sich je die Frage gestellt, wie Italiens damalige sozialdemokratische Regierung die Flüchtlingskrise und ihre unmittelbar sicht- und spürbaren Folgen ihren Wählern erklären und vermitteln könnte.
    Zumal die Begleiterscheinungen -ausufernde Kriminalität, Obdachlosigkeit in den Stadtbildern, Verteilungskämpfe und die für Geringverdiener und Arbeitslose besonders spürbare finanzielle Belastung durch die Krise- Steilvorlage für Lega und Fünf
    Sterne waren.

    Ergebnis: PD u. a. deswegen abgewählt, Populisten am Ruder.
    Die aber wiederum mit ihren umgesetzten Ansagen in Bezug auf das Treiben der NGOs klare Verhältnisse geschaffen haben:

    Rückgang der Zahl der Toten im Mittelmeer und der versuchten Überfahrten, seit dem kaum verdeckten Shuttle-Service der privaten Seenotretter (Artikel-Zitat: „Aus dem Vorsatz: Niemand darf ertrinken, ist geworden: Niemand darf abgewiesen werden.“) endlich Ketten angelegt sind und sich dies herumgesprochen hat.

    Und nun? Bei den NGOs dennoch keine Spur eines irgendwie gearteten Nachdenkens oder Reflektierens ob der Richtigkeit des
    eigenen Tuns.

  107. Türkei, die vor ein paar Tagen noch Pfui für das Gemehrkill war.

    Aber das Gemerkill ist nun mal unveränderbar, von absolut menschlichem Schrott.

    Mehrkills bester Idiot Altmeier (von jedermann käuflicher Berufs-Idiot, aber: außer Mehrkill würde niemand diesen Irren einkaufen, weil es einfach zu peinlich wäre, das zu tun):

    „Und ich werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass sich die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und der Türkei nachhaltig verbessern.“ Im Saal, der mit Politikern, Unternehmern und Verbandsvertretern gut gefüllt ist, brandet Applaus auf.“

    https://www.welt.de/wirtschaft/article182815118/Tuerkeireise-von-Peter-Altmaier-Der-Wirtschaftsminister-auf-Handelsmission.html

    Der verfette Parasiten-Charakter hat offenbar aus Feigheit mit keinem Wort durchblicken lassen, das es alleine am Islamtum liegt, dass man um Islam und Türkentum, besser nur eine großen Bogen machen kann.

    Zu seinen Gunsten:

    Altmeier wurde als mehrkills gekaufter Idiot geschickt.
    Und als der kann er ja auch nur das jauchen, was von ihm verlangt wird.

    Nur: wir sind das Volk!

    Und keine solche Seuche wie Altmeier ist legitimiert, dem Islam/dem Türkentum, auch nur einen Millimeter Nachsicht zu gewähren.

  108. VivaEspaña 27. Oktober 2018 at 03:24
    Demokratie statt Merkel 27. Oktober 2018 at 03:00

    (…)Die Alte ist so unfassbar irre, dass man sich fragt:(…)

    dass man sich nicht fragt, wieso das ganze Land zum Irrenhaus verkommt:

    <i<https://www.bild.de/news/inland/news-inland/mit-unseren-steuergeldern-staat-baut-bruecke-nur-fuer-maeuse-58068390.bild.html

    IRRENHAUS:

    die Brücke hat 93 000 Euro Steuergelder verschlungen – wird aber von den Mäusen nicht benutzt!

    ———————————
    Wie im anderen Strang geschrieben: Wir brauchen einen Mäusepsychologen oder den Rattenfänger von Hameln. Nichts kann in D irre genug sein …

  109. Hans R. Brecher 27. Oktober 2018 at 03:31
    ja, haben wir denn schon Weihnachten … äh … Wendeherbst?

    Zweierlei Maas. Kennt man doch.
    Die Schranzen und Büttel wollen vorsorglich ihre Pöstchen sichern und wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

  110. Demokratie statt Merkel 27. Oktober 2018 at 03:32

    Aber das Gemerkill ist nun mal unveränderbar, von absolut menschlichem Schrott.

    Mehrkills bester Idiot Altmeier (von jedermann käuflicher Berufs-Idiot, aber: außer Mehrkill würde niemand diesen Irren einkaufen, weil es einfach zu peinlich wäre, das zu tun):(…)

    Absolut herzerfrischender Kommentar mal wieder.
    Mehr davon. 😀

  111. @ Hans R. Brecher
    Sind wir schon im Nachtclub?

    Morgen nacht kriegen wir eine Stunde zurück/geschenkt. Da können wir uns richtig austoben.

    Wahlen in Brasilien
    Die doitsche Staatsglotze berichtet über einen ganz üblen Nahtzie, der da zur Wahl steht…

  112. VivaEspaña 27. Oktober 2018 at 03:44

    (…)
    ———————————————–

    Mal so gesehen:

    Mehrkill, sowie die ihr gegen Geld und Tätscheln opportunen Vollidioten stehen fiktiv an, ihre mehr als gerechte Strafe zu empfangen.

    – Altmeier wird vermutlich sagen, nö, ich ziehe den Mehrkill nicht am Strang hoch.
    – Mehrkill wird vermutlich sagen: gut, dann ziehe ich mal.
    – Denn ist doch nur Altmeier, der sein Risiko gekannt hat (bis dato bezahlt bekommen hat).

  113. Demokratie statt Merkel 27. Oktober 2018 at 04:01

    HAHAHA. Genial. Humor ist, wenn man trotzdem lacht 😀

    Das fiktiv muß geändert werden…

    Danke & GN8 @ all

  114. VivaEspaña 27. Oktober 2018 at 03:48
    @ Hans R. Brecher
    Sind wir schon im Nachtclub?

    Morgen nacht kriegen wir eine Stunde zurück/geschenkt. Da können wir uns richtig austoben.

    —————————–
    Jaaaa! Und Sonntagabend kommt der Hessenstrang mit Äppelwoi unn Bämbel unn grüner Sosse! 🙂

  115. Hans R. Brecher 27. Oktober 2018 at 03:33
    VivaEspaña 27. Oktober 2018 at 03:24
    Demokratie statt Merkel 27. Oktober 2018 at 03:00
    (…)Die Alte ist so unfassbar irre, dass man sich fragt:(…)
    dass man sich nicht fragt, wieso das ganze Land zum Irrenhaus verkommt:

    <i<https://www.bild.de/news/inland/news-inland/mit-unseren-steuergeldern-staat-baut-bruecke-nur-fuer-maeuse-58068390.bild.html
    IRRENHAUS:
    die Brücke hat 93 000 Euro Steuergelder verschlungen – wird aber von den Mäusen nicht benutzt!
    —————————————————–

    Mehrkill hat zu so was schon rein genetisch keine kluge Meinung.
    Irgendwelche Vereinbarungen schaden unserem Land, dann sind es gute Vereinbarungen.
    Im gegensätzlichen Fall würde sie sich schon aufplustern!

    Ok, natürlich kann sich Mehrkill aber auch wahrlich nicht um alles kümmern.
    9 Tage die Woche jettet sie in der Welt rum.
    Und labert vor Ort ihren unerträglichen Phrasen-Sermon,
    dass man sich in Grund und Boden schämen möchte.

    Auf Irrsinn unvorbereitete Völker haben dann plötzlich 2.000 Deutsche Windräder gekauft,
    und zu deren Verteidigung noch 300 Panzer dazu.

    Die Alte ist die Schande hoch10.

    Wenn irgendwo ein Fernseher läuft und die Alte spastet ihren verquasten Sermon,
    ich verlasse den Raum!

    Denn ich kann das linkische Geflöte der verquasten Alten seit ein paar Jahren nicht einen Moment lang mehr ertragen!

    Und ich bin es eigentlich gewohnt, mit Irren umzugehen!

  116. Eines Tages wird der links-grüne vermehrkillte Aussatz uns alle verhaften lassen,
    wegen gelebter Opportunität-Verweigerung.
    Sie werden es nicht direkt tun.

    Sondern irgendwelche NGO´s vorschicken.
    Wie das ZDF, die DHU, die Antifa, die SPD, oder Verdi, oder tausende andere charakterlose Schlangen.

    Egal: irgend ein Aussatz wird es jedenfalls tun!

    Einer der Sorte, die jetzt schon stinkt wie die Stasi & DITIP zusammen.

    Und die nur noch auf die Absegnung der entsprechenden Einzugsermächtigung warten,
    um die „Drecksarbeit“ vergütet zu bekommen.

  117. Ich habe das nur gelangweilt gezappt, denn wer wollte ernsthaft die große demütige Reue erwarten,die ja spätestens auf dieser Bühne das große Eingeständnis durch Faktenbenennung verlangt hätte. Fakten?

    Belegte und für jeden erkennbare unsachliche einseitige verzerrende Regierendeschützende Dauerhetze seit Jahren gegen alle Andersdenkenden, die Andersdenken in jeder Hinsicht vernichten und ausradieren möchte, wie wir alle sie seit DDR Tagen nicht mehr erlebt hatten. Sozialistisches Erziehungsmedienspektakel im Mielkestil, wie es kein tatsächlicher Demokrat ertragen können kann, da gibt es nichts zu entschuldigen und zu relativieren aber auch auf dieser Bühne trat das Erwartbare ein – relativieren, manövrieren, flüchten und manipulieren – der Druck der persönlichen und wirtschaftlichen Bedrohung der großen kommunistischen Vorsitzenden und ihrer Schlägertruppen muß schon außerordentlich groß sein, wenn die Herren Verantwortlichen für undemokratische Hetze im aktuelle Kamera-Stil auch jetzt noch verteidigen, was nicht zu verteidigen ist.

    Die Wahrheit ist, unter tatsächlich demokratischen Bedinungen hätte der gigantische Müllhaufen, den diese Kanzlerin inzwischen angehäuft hat garantiert zu ihrem Rücktritt geführt und führen müssen, wenn die ideologisch unterworfenen Lob-,Jubel- und Winkelementemedien, denen genau das verfassungsgemäß eigentlich untersagt ist, ihren Job sachlicher ausgewogener und objektiver Berichterstattung bei gleichzeitiger erforderlicher Kritik an ALLEN Kritikwürdigen Entwicklungen und Entgleisungen erledigt.

    Auch auf dieser Bühne änderten sie ihr Verhalten keineswegs, es geht auch ihnen um Machterhalt, Pöstchen- und Pfründeschutz, Dienerschaft und Unterwerfung den Mächtigen an den Quellen der Staatsknete – diese beiden Herren sind die Verantwortlichen für unsachliche Diffamierung, Stigmatisierung, Ausgrenzung und Volksverhetzung durch Abhängigkeit und Beeinflussung und sie wollten es immer noch nicht zugeben und ändern!

    Auf dieser Bühne hatten sie die Chance zu Demokraten zu werden und sie haben es wieder nicht geschafft. Ich kann nichts Positives erkennen, außer diese Aufnahme wird nicht nur hier auf PI und im Internet gezeigt sondern auch Samstag Abend auf allen ÖR TV Kanälen gleich nach einer Tagesschau, die nicht Merkelwerbefernsehen ist sondern die ihren Namen verdient.

  118. Liebe AfD, lasst Euch nicht einlullen vom Staatsfernsehen. Wenn sie könnten, würden sie der AfD genauso den Todesstoß geben, wie sie es täglich mit der Wahrheit machen. Diese Leute, die da so arrogant auf dem Podium sitzen und die Oberlehrer spielen sind dafür verantwortlich, dass die Menschen vor der Glotze jeden Tag genau die politische Indoktrination bekommen, die dazu führt, dass jährlich eine moslemische Großstadt mit aggressiven, jungen Herrenmenschen in Deutschland entsteht. Sie sind dafür verantwortlich, dass Mädchen in DE zu tausenden sexuell angegangen werden. Das passiert täglich. Diese Herren sind dafür verantwortlich, dass unsere Kinder politisch manipuliert werden. Sie sind dafür verantwortlich, dass unser Sozialsystem und die dortigen Ersparnisse unserer Vorfahren millionenfach betrügerisch geplündert werden. Diese Herren des politischen Staatsfernsehens und der ganze speichelleckende Hofstaat, der sich seit Jahrzehnten die Milliarden GEZ-Gebühren in die Taschen füllt gehört angeklagt und eingesperrt. Ich hoffe, dass wir das noch erleben.

  119. Schon die von Kalaschnikows zerfetzten Landsmänner,am Antifa-schistischen Schutzwall, ließen Günstlinge und Verräterinnen Honeckers, wie Merkel& Kahane völlig kalt!
    Heute hat sich da nichts geändert! Die vielen Deutschen Opfer, durch brutalste Messerangriffe, Vergewaltigungen oder Überfälle durch die orientalisch afrikanischen Raubnomaden, werden einfach verschwiegen und ignoriert!

  120. Istdasdennzuglauben 27. Oktober 2018 at 06:36
    Schon die von Kalaschnikows zerfetzten Landsmänner,am Antifa-schistischen Schutzwall, ließen Günstlinge und Verräterinnen Honeckers, wie Merkel& Kahane völlig kalt!
    Heute hat sich da nichts geändert! Die vielen Deutschen Opfer, durch brutalste Messerangriffe, Vergewaltigungen oder Überfälle durch die orientalisch afrikanischen Raubnomaden, werden einfach verschwiegen und ignoriert!

    ——————————————–
    Ja, die Mauertoten damals sind die Merkeltoten heute!

  121. Dafür liebe ich Pi!! Nach einem solchen Artikel habe ich jahrelang gesucht. DIE GEZ-Pensionen sind das größte Geheimnis in Deutschland. Der Grund ist klar. Die GEZ-Gebühren sind ein gigantischer Geldtopf um sich zu versorgen!! Welch ein Negativ-Staat ist das eigentlich!
    ________________________________
    Haremhab 26. Oktober 2018 at 20:50
    Viel Geld für bei dem ÖR für Personalkosten gebraucht. Ein Teil für Gehälter. Seht mal, was die MDR-Intendantin für eine Pension bekommt.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/mdr-intendantin-wille-legt-ihre-pensionsansprueche-offen-14440594.html

  122. schmibrn 27. Oktober 2018 at 06:30
    Liebe AfD, lasst Euch nicht einlullen vom Staatsfernsehen“
    *****************
    Warum hat Frey niemand umgehend gefragt, warum er nie gefordert hat, dass sich unsere Bundestagspräsidenti in CFR oder Künast von der Antifa mit der sie ab und zu mitmarschieren abgrenzen? Hier wird permanent mit 2 verschiedenen Massen gemessen. Herr Frey sollte das wissen!
    Und daß Tagesschau Propaganda ist wissen wir von Herrn Bräutigam.
    https://youtu.be/ko5-FGu7eBM

  123. Machen wir uns nichts vor.
    Es wird nicht oder nur ansatzweise berichtet, wenn einer dieser gewaltaffinen Eindringlinge hier messert oder
    mordet oder vergewaltigt.
    Aber wehe, ein sogenannter Deutscher Rechter bringt einen dieser sogenannten „Flüchtlinge“ um oder greift ihn nur an.
    ( Siehe die angeblichen sogenannten Hetzjagden aus Chemnitz )
    Dann bricht der mediale Shitstorm los und dauert . Stets aufs Neue wird uns „bösen Deutschen“ dann die unselige
    Vergangenheit um die Ohren gehauen und immer wieder aufs Brot geschmiert bis zum Kotzen!!!

  124. Haremhab 26. Oktober 2018 at 20:57

    Wir brauchen eigene Medien. YT reicht nicht aus. “

    Exakt so ist es! Die AfD muss auch die Leute erreichen, welche nicht im Internet unterwegs sind.

  125. Wie ich im Nachhinein aus den Mainstreammedien erfahren hatte, wurde diese Diskussion live per Internet übertragen.
    Aber…nirgends ein Hinweis drauf.
    Nicht dort, nicht hier.
    Das ist doof.

  126. Rechtsextrem hat nix weiter zu bedeuten.

    Es ist einfach DAS neue Wort für böse.

    Bolsonaro ist rechtsextrem.
    Nächste Meldung: Rechtsextreme auf AfD Demo.

    So einfach geht s.

    Mit den Rechtsextremen meinen sie, WENN die überhaupt auf eine AfD Demo gingen, eigentlich Linksextreme, denn wie spätestens jetzt auch ARDZDF gelernt haben müssten, waren Nazis Linke.

  127. „Auch bei der Frage, warum über die Taten von Mord-Migranten gerne mal gar nicht berichtet würde, sahen die Vertreter der Verschweiger- und Täterschutzpresse wenig gut aus und zogen sich auf bekannte Gemeinplätze vom „Abwägen“ der „überregionalen“ Relevanz zurück.“
    Was für eine gequirlte Sch..
    In Freiburg zeigen acht Syrer ihre ISlamische Dankbarkeitskultur, indem sie eine 18-jährige vergewaltigen.
    Aber stattdessen berichtet man lieber über die Balltreter eines unbedeutenden Freiburger Provinzclubs, dessen Trainer zwar kein Hochdeutsch kann, sich aber trotzdem für einen intellektuelllen Guru hält.
    Und für diese Propaganda zahlen wir auch noch Zwangsgeld?

  128. Bei den Lügenmedien wird sich gar nichts ändern. Sie versuchen nur sich irgendwie rauszureden.
    Sehe ich doch ständig, wenn ich Kommentare bei Tagesschau.de oder sonstwo schreibe. Dort wird immer noch stark zensiert.

  129. Warum soll ich meine wertvolle Zeit mit dem diesem Geschnatter verplempern . Ich empfehle Huff Post ,Die Achse des Guten ,The European. Preußische Allgemeine . Vera Lengsfeld . PI. und mal ein Buch lesen das neue von Thilo . Harz 4 Fernsehen lehne ich genauso ab wie lügen presse . Gniffke und Peter Frey. haben keine Ehre (Ehrenkodex) das sind gewohnheitsmäßige Lügner die können sich alles was sie sagen in ihre Ärsche schieben für den Fall das da noch Platz ist -Verachtung-

  130. Mit ihrem Meinungs- und Gesinnungsterror erreichen sie nur eins, die Spaltung des Volkes in Deutsche und Un-Deutsche. Die Spaltung ist notwendig, alles Undeutsche muss ausgeschieden werden bevor wir wieder eine monolithische Einheit werden können.

  131. Muna38 26. Oktober 2018 at 21:11; Gestern erst wieder in irgendnem Staatspropagandasender. Im KKH xyz sind in der Kinderabteilung 3 Intensivbetten unbelegt, weil schlicht kein Personal dafür vorhanden ist.
    Es erscheint mir schlicht unmöglich, dass bei ner Arbeitslosigkeit von rund 10 Mio sich niemand findet, der Krankenpfleger werden will. Klar, der Job ist hart, Schichtarbeit usw. Aber in der Marktwirtschaft, die wir ja offiziell noch haben, muss man die Jobs halt einfach gut genug bezahlen. Aber unser Gesundheitsschwuler, dem fällt wieder nur ein Leute aus Islamien zu holen in der Einbildung, dass die, Ungläubigen die Bettpfannen leeren und anderes. Vielleicht sollte man bei allen Laberfächern nen NC einführen, damit die Leute, die mangels nem ordentlichen Zeugnis, Laber-Rhabarber zu studieren simulieren, nen anständigen Beruf lernen. Dann wären auch diese vielen Studienabbrecher weg, die zwar so tun, als hätten sie Ahnung, aber lediglich Dummschwätzer sind.

    Demokratie statt Merkel 26. Oktober 2018 at 22:44; Kohl war der einzige Kanzler seit 50 Jahren, der sich tatsächlich für Deutschland eingesetzt hat. Dass es ein Riesenfehler war, sich von der DDR vereinnahmen zu lassen, wird er wohl am meisten bedauert haben. Und 500.000€ bzw ne Mio DM. Bei dem was er als Kanzler verdient hat + Pension und möglicherweise nicht allzu aufwendig gelebt, ist es locker möglich sich soviel anzusparen. Der hat schliesslich auch davon gehört, was Schräuble da angezettelt hat, dass alles über 100.000€ zur Disposition steht, wenn irgend ne ausländische Bank pleite geht.

    bet-ei-geuze 27. Oktober 2018 at 01:36; Ich weiss nicht, wievel der Altkanzler Pension kriegt. Aber schon allein als Abgeordneter über 40 oder noch mehr Jahre kommt schon was zusammen. Möglicherweise sinds keine 250k wie beim Expräsi, weniger wie 150k werdens aber wohl kaum sein. Das kriegt ja schon bald jeder Abgeordnete, der in 2 oder 3 Ausschüssen rumlungert. Wenn man dann nicht grossartig aufwendig lebt bleiben davon 130k übrig. 4 JAhre und die 500k sind beisammen.

    Barry 27. Oktober 2018 at 09:06; Ah, da stehts, Kohl kriegte 12.800€/M als Altkanzler. Aber da kommt ja noch einiges drauf, war er nicht mal MP von RLP? Dazu viele Jahre Abgeordneter.

  132. @ johann 27. Oktober 2018 at 03:32
    Interessanter Artikel zur rechtlichen Fragwürdigkeit der „Seenotrettung“ durch NGOs im Tagesspiegel, der vor allem die üblichen Linken wie mog zur Weißglut reizt:

    Wir sollten jeden, der aus der rotgrünen Reihe tanzt, namentlich erwähnen, in dem Fall handelt es sich um „Tagesspiegel“-Redakteur Kai Müller, um den hier:

    https://www.radioeins.de/programm/sendungen/soundcheck/kritiker/kai-mueller.html

    Zu dem von Ihnen zitierten Leserkommentar gibt es einen weiteren, der einen Aspekt beleuchtet, der in der öffentlichen Diskussion unterschlagen wird, nämlich den das Gesichtsverlusts. Die meisten „Schutzsuchenden“ wehren sich mit Händen und Füßen genau deshalb gegen eine Abschiebung und nicht, weil sie zu Hause Folter erwartet, wie sie behaupten:

    Die kalkulierte „See n o t rettung“ kann niemals das Problem lösen, sondern nur verstärken. Die Retter beurteilen die Lage ausschließlich aus ihrer eigenen engen Sicht. Sie wollen nicht wissen, dass Migration in den Herkunftsländern der Migranten ein Wirtschaftsfaktor ist, der stärker ist als die Wirtschaftshilfe der EU. Familien verkaufen ihr Hab und Gut, wählen ein Familienmitglied aus und schicken es auf den Weg nach Europa, dorthin, wo die zu erwartende „Rendite“ am größten ist, um die Familie in der Heimat zu versorgen. Um nicht in der Familie als Versager zu gelten, gehen die von der Familie „delegierten“ Migranten jedes Risiko für Leib und Leben ein, um nach Europa zu kommen. Lieber sterben sie, als von der Familie verstoßen zu werden.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/ngos-im-mittelmeer-kein-schiff-wird-kommen/23211412.html

    Wer ist „mog“?

  133. #BenniS
    …..Aber stattdessen berichtet man lieber über die Balltreter eines unbedeutenden Freiburger Provinzclubs, dessen Trainer zwar kein Hochdeutsch kann, sich aber trotzdem für einen intellektuelllen Guru hält.
    Und für diese Propaganda zahlen wir auch noch Zwangsgeld?

    Einspruch…Es ist nicht jeder dumm der Dialekt spricht, im Gegenteil, wir schreiben „schriftdeutsch“ und reden Dialekt, alemannisch hat mit „Schriftdeutsch“ nichts zu tun, trotzdem können wir schreiben, wir wachsen also quasi „zweisprachig“ auf.
    Im Falle Steich haben Sie aber völlig recht, der steht im Rampenlicht und sollte zumindest bemüht sein sich außerhalb Südbadens verständlich auszudrücken und von seiner Einstellung halte ich gar nichts…
    Ein grünlinker Spinner der den Schuß noch nicht gehört hat….Wenn der wüßte wieviele AFD-Wähler bei Heimspielen im Stadion sind, würde er wohl völlig überschnappen.

  134. @ jeanette 27. Oktober 2018 at 00:25:
    Heta will Krieg? Nachtvorstellung?

    Nö, ich will nur, dass jemand, der nichts beizutragen hat, auch nichts beitragen kann. Und warum kann für PI nicht gelten, was für alle anderen wie „Tichy“ ganz selbstverständlich ist: Wer zum vorgegebenen Thema nichts zu sagen hat, landet im Papierkorb, bei PI könnte eine Extrarubrik „Kraut & Rüben“ eingerichtet werden.

    Henryk Broder hat den PI-Kommentarteil vor zehn Jahren „unter aller Sau“ genannt, was er heute davon hält, möchte ich gar nicht wissen. Er ist vor allem eins: belanglos, die wenigen Beiträge mit Substanz versickern in endlosem Geschwätz, wer, der was auf dem Kasten hat, will da noch mitmachen?

  135. joewien 27. Oktober 2018 at 10:30

    Huff Post kann ich überhaupt nicht empfehlen. Ein paar Wochen wurden meine Kommentare veröffentlicht, aber nach dem sich die Kommentarrichtung immer mehr nach rechts verschoben hatte, wurde ich neben anderen Patrioten weg zensiert.

  136. Heta 27. Oktober 2018 at 12:26; mog, damit wird wohl mogberlin gemeint sein. Schreibweise unbekannt, da kann zwischen den beiden Worten durchaus was stehen, leerzeichen usw.. Der ist selbst mir als jemand, der höchstens 1mal pro Quartal irgendwas vom TS aufruft schon als extrem linksradikaler Hetzer aufgefallen.

  137. Wann gIbt der Staatsfunk endlich die Werbung komplett an die Privaten ab? So wie es ursprünglich bei der Einführung des Privatfunks vorgesehen war?

  138. Zitat: Seht mal, was die MDR-Intendantin für eine Pension bekommt. Eine Pension bekommen nur BEAMTE im Ruhestand! Aber keine NICHT Staatsbediensteten. Die einzige private Firma, die noch weiterhin Beamte beschäftigen aber NICHT befördern darf. Wurde durch eine Gesetzesänderung dazu bevollmächtigt. Diese Firma heißt: Deutsche Telekom AG. Hier wird man wirklich nur noch verarscht. Einem Intendanten/tin steht allenfalls eine Rente zu. Und diese ist nun einmal begrenzt. Aber bestimmt keine Pension. Pensionen sind nur Staatsbediensteten vorbehalten. Das darf auch gerne jeder einmal nachlesen. Ebenso unterliegen Gebühren KEINER Privaten Struktur. Gebühren dürfen nur von kostendeckenden-staatlichen Betrieben erhoben werden. Sonst von NIEMANDEN.

Comments are closed.