Robert Habeck.
Print Friendly, PDF & Email

Von BEOBACHTER | Hat sich der Obergrüne Robert Habeck mal wieder um Kopf und Kragen geredet und kurz vor einer wichtigen Landtagswahl verfängliche Aussagen getroffen, die seiner machthungrigen Partei auf den Schlussmetern doch noch schaden könnten?

Wie vor der Bayernwahl, als er der CSU die Demokratiefähigkeit absprach? Was dann den Grünen unter anderem die Regierungsbeteiligung kostete, weil man so nicht mit Koalitionspartnern in spe umspringt.

Am Tag vor der Hessenwahl knallte den schon siegestrunkenen Grünen erneut eine sensationell zu nennende Äußerung von Häuptling „Grüne Zunge“ ins Kontor, liest man die BILD.

Der Grünenchef griff die Kanzlerin im Interview am Samstag ziemlich frontal „wegen offener Grenzen“ an. Und das ausgerechnet von den treuesten Followern Angela Merkels Flüchtlingspolitik überhaupt.

Selbst die BILD staunte über diese Wende. Das habe schon mal anders geklungen:

2015 wurde die Kanzlerin für ihre Entscheidung hoch gelobt. „Bei uns hätte Merkel mehr Beifall bekommen als auf dem CSU-Parteitag“, sagte der damalige Parteichef Cem Özdemir (52) über Merkels Flüchtlingspolitik Ende 2015. Wenn es seitdem Kritik an der Kanzlerin gab, dann an der Kurs-Korrektur, z. B. der mehrfachen Verschärfung des Asylrechts.

Ausgerechnet einen Wimpernschlag vor der Hessenwahl mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen Grüne-SPD kommen solche Töne bei den Wählern und Parteien irritierend an. Kein Wunder, dass Habeck hektisch und hochnervös auf die BILD-Story reagierte. Auf Facebook postete er:

Als ich heute morgen die #Bild las, dachte ich, ich bin im falschen Film. Ich habe kritisiert, dass die Bundesregierung die Warnungen und Fluchtbewegungen über lange Zeit ignoriert hat. Das haben wir schon oft festgestellt – ist also nichts Neues. Bild stellt einen falschen Zusammenhang her.

So ist das immer mit dem Grünen-Chef. Bei seinem Bayern-Fauxpas entschuldigte er sich halbherzig, jetzt will er wieder nicht gesagt haben, was berichtet wurde. Lügt die BILD etwa? Oder wollte er deren Leser nur mit alten Kamellen langweilen?

Klar ist, dass es am Sonntag auf jedes Zehntel Prozent Wählergunst ankommt. Beim Kopf an Kopf-Rennen mit der SPD (20 Prozent) zählt jede Stimme. Denn die hessischen Grünen schweben wie in Bayern schon wieder auf Wolke sieben. Eine Dreier-Koalition mit Rot-Rot unter grüner Führung ist drin, glauben die Ökos. Ihr Spitzenkandidat Tearek Al-Wazir wähnt sich insgeheim schon als neuer Ministerpräsident. Und Habeck selbst wird bereits als erster grüner Bundeskanzler gehandelt.

Dann sollte er sich aber nicht solche Fehler leisten, die sich im Nu verselbständigen. Die Nachrichtenagentur AFP griff das Habeck-Interview als erste auf und übernahm dabei den Spin des BILD-Artikels: „Kurz vor der Wahl in Hessen hat Grünen-Parteichef Robert Habeck Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für ihre Flüchtlingspolitik im Sommer 2015 kritisiert“, schrieb die Agentur.

Die FAZ sah sich bei so viel Fakenews-Verdacht noch im Laufe des Samstags genötigt, sich für die Grünen ins Zeug zu schmeißen und den Grünen-Chef zu rehabilitieren. Die „Sensation“ um Habecks Worte sei eigentlich gar keine, befleißigte sich die FAZ zum Ausdruck zu bringen. Das Interview in der Bild habe mitnichten eine geänderte Haltung der Grünen gegenüber Merkels Flüchtlingspolitik hergegeben.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

146 KOMMENTARE

  1. „Die Bundesregierung habe „viel zu lange nach dem Prinzip ‚Kopf in den Sand‘ agiert“, sagte Habeck der „Bild“-Zeitung. Der Syrien-Krieg sei bereits vor 2015 eskaliert und die Lage in den Flüchtlingslagern immer dramatischer geworden.“ – Verantwortlich für diese Situation war aber nicht die BRD, Merkl, sondern die kriegführenden Parteien: USA, Türkei, Golfstaaten, Saudi-Arabien! Die UNO war vor Ort verantwortlich für die Flüchtlingslager! Aber auf einmal war zu wenig Geld für die Versorgung in den Lagern da !!???(Peantus im Verhältnis zu den Kriegskosten!) (sogar Sigmar Gabriel wies darauf vor kurzem hin, er wäre vor Ort gewesen!)! Daraufhin setzte sich der Zug in Bewegung! Dies war wohl bewusst gewollt, abgesprochen mit dem Außenministerium?? Mit der Menge hat man wohl nicht gerechnet, und Deutschland hat sich übernommen. Man war vorbereitet, Begrüßung eingeplant!

  2. Na sicher wird Habeck Merkels Politik nicht gepasst haben.
    Denn bekanntlich wurden vom Bund keine 10.000 Elektrobusse bereitgestellt, um die Invasoren in den Exportländern einzusammeln und bequem in die BRD zu bringen.
    Stattdessen produzierten die – gezwungenermaßen – beim Fußmarsch Feinstaub durch Schuhabrieb. Ging gar nicht!!!

  3. So schnell wie es für die Grünen bergauf ging, kann es auch wieder bergab gehen. Wählerstimmungen sind die reinste Berg-Und-Tal-Bahn. Und noch schneller geht’s wenn man die Luft aus dem Heissluftballon Robert Habeck abläßt.

  4. Worum macht sich der Pädogrüne Robert Habeck eigentlich Sorgen? Es gibt doch ihmzufolge weder ein Deutsches Volk noch eine deutsche Kultur.

  5. Wie man lesen konnte, hat Habeck Frau Merkel für ihr Handeln während der Ereignisse 2015 kritisiert. Aber wer denkt, dass der Ober-Grüne die Politik der offenen Grenzen kritisiert hat, der irrt! Er wirft Merkel vor, sie hätte schon lange vorher erkennen müssen, dass da zigtausende nach Deutschland kommen würden und Behörden darauf vorbereiten müssen. Auch für die Unterbringung der „Flüchtlinge“ hätte sie vorher sorgen müssen. Er wirft ihr also nur mangelnde Organisation vor, keineswegs die Tatsache, dass alle nach Deutschland unkontrolliert einreisen konnten.

  6. »Es gibt kein Volk und es gibt deswegen auch keinen Verrat am Volk. Sondern das ist ein böser Satz, um Menschen auszugrenzen und zu stigmatisieren.«
    Zitat Grünen-Chef Robert Habeck !
    Und der will doch tatsächlich in den deutschen Bundestag wo am Eingangsportal in großen Lettern steht: »DEM DEUTSCHEN VOLKE«. Und nimmt auch nicht zur Kenntnis, dass es noch zum Amtseid eines jeden in die Verantwortung gewählten Politikers gehört, seine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen.
    Das fällt mir Ernst Reuter ein, Rede am 9. September 1948 vor dem Reichstag. Auszug so wörtlich:
    „Ihr Völker der Welt, ihr Völker in Amerika, in England, in Frankreich, in Italien! Schaut auf diese Stadt und erkennt, daß ihr diese Stadt und dieses Volk nicht preisgeben dürft und nicht preisgeben könnt! Es gibt nur eine Möglichkeit für uns alle: gemeinsam so lange zusammenzustehen, bis dieser Kampf gewonnen, bis dieser Kampf endlich durch den Sieg über die Feinde, durch den Sieg über die Macht der Finsternis besiegelt ist.“
    Die grüne Partei ist die neue Finsternis mit dem Wunsch an die Macht zu kommen. Den geht auch das eigene deutsche Volk ,wie auch das Bienenvolk oder das Ameisenvolk im Wald am Arsch vorbei. Demnach gibt es für diese Traumtänzer auch keinen Völkermord usw…..würden gerne wieder den bösen Adolf ausbuddeln.
    Dazu noch ein Auszug Rede Ernst Reuter !
    Uns kann man nicht eintauschen, uns kann man nicht verhandeln, und uns kann man auch nicht verkaufen. Es ist unmöglich, auf dem Rücken eines solchen tapferen, standhaften Volkes ein faules Kompromiß zu schließen. Gewiß, Kompromisse sind der Inhalt jeder lebendigen Politik, aber Kompromisse müssen echte und ehrliche Kompromisse sein.
    Fazit: Deutschland heute sollte sich was schämen ! Wo ist das tapfere Volk ? „Wollen die Deutschen wirklich alle europäischen Nationen gegen sich aufbringen?“

  7. Was haben Grüne und der Islam gemeinsam?
    RICHTIG,
    sie Vergiften unsere Gesellschaft.
    (Beide sind auch nach Troyaner um den Gutgleubigen Sand in die Augen zustreuen)

  8. Sehr geehrter Herr Habeck,

    So kurz vor der Wahl die Argumentationen der AFD zu übernehmen, ist mit Verlaub, so perfide, dass man nur noch den Kopf schütteln kann. Sich so beim Wahlvieh einzuschleimen, ist unsäglich und ist mit der Methode der Taqyyia der Muslime zu vergleichen!!!

  9. HARBECK und seine GRÜNEN KONSORTEN sowie „Integrations-Troianer“:

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose): “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”

    Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen und Verdi-Fachbereicfries, sigglndeverdihsleiterin, sagte vor dem Parlament im Bundestag (Quelle: FAZ vom 06.09.1989):
    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen, München
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.

    Çigdem Akkaya, stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien, über die Integration von Ausländern in Deutschland

    cigdem akkaya(Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 27. März 2002):
    „Minarette gehören künftig zum Alltag.“
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“
    „Migrantenkinder sind unsere Zukunft.“

    Das sagte Ibrahim El-Zayat, Präsident der Islamischen Gemeinschaft
    in Deutschland e.V. (IGD) und andere Posten (Quelle: Jugendzeitschrift der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr. 1/9, 1996, S.2):
    „Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir; wir, die hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken.
    Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben, daß im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert.

    […] Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert.“

    Fazit: Noch FRAGEN, bitte ?

  10. Habeck redet ja oft Unsinn, aber noch öfter die BLÖD. Von „offenen Grenzen“ hat er gar nicht gesprochen, sondern tatsächlich nur mangelnde Vorbereitung kritisiert.

  11. Diese scheiß Drogen machen die Grünenbirnen maximal weich.
    Das Gift macht einen einfach fertig Robädd!

  12. Um erst einmal allen Vorträumern der Grünen ihre Illusion einer Landesführung zu nehmen:
    Wir standhaft gebliebenen Deutschen sind mit SICHERHEIT NICHT SO BLÖDE auf Euch hereinzufallen.
    Bevor einer von Euch die Kanzlerschaft übernehmen wird, verwandelt sich sich ein Kuhfladen in eine Pizza!

  13. Mautpreller 27. Oktober 2018 at 19:06

    Was haben Grüne und der Islam gemeinsam?

    Das heiratsfähige Alter.

  14. Wer blockiert denn die Mahgreb Staaten als sichere Herkunftsländer und auch sonst alles? LOL

    Habeck ist einer diesen typischen Opportunisten, wie es sie in der „Berufsgruppe “ PolitikerInnen leider viel zu oft gibt.

    Diese Haltung von Habeck kurz vor der Hessenwahl ist durchschaubar wie vieles, was diese Turnschuh-Visage (Reintreten und sich wohlfühlen) so sagt. Es geht ihm, wie immer, nicht um das Thema, sondern um Wählerstimmen. Habeck ist ein Politiker, der in den MSM Medien sehr überschätzt wird, und eigentlich ein sehr schlichtes Weltbild hat.

  15. Watson 27. Oktober 2018 at 19:34
    Mautpreller 27. Oktober 2018 at 19:06
    Was haben Grüne und der Islam gemeinsam?
    Das heiratsfähige Alter.
    +++++++++
    Meinen Sie Aisha und Daniel?

    Wenn das jedenfalls so weitergeht mit den Grünen, dann kommt es womöglich noch zu einer Koalition AfD-Grüne. Das sag ich euch Leute, dann wähl ich wieder FDP! Mit dem grünen Pack will ich nix zu tun haben. Ich mag Hirnfreie nicht.

  16. @ Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2018 at 18:50

    …mit dem grünen Muladi Tarek Mohamed Al-Wazir
    der Islam! Seine Taqiyya geht so weit, daß er seit
    Jahren seinen Zweitnamen „Mohamed“ untern Tisch
    fallen läßt. Nicht mal bei Wiki taucht „Mohamed“ auf,
    es sei denn, man klickt von dort aus zu diesem alten
    taz-Artikel:
    http://www.taz.de/!5173696/
    (Erhellender Artikel von 2008)

  17. @ Anusuk 27. Oktober 2018 at 19:33

    Rangelei und Schießerei!
    Ist ja viel schlimmer wie der wilde Westen in Bürlün!
    Im Wilden Westen wurden die bösen Kerle am nächsten Baum aufgehangen und nicht durch R2G betütelt, der Sheriff hats gerichtet.

  18. Übrigens trägt Habecks Partei eine Mitverantwortung für die militärischen Auseinandersetzungen in Nahost und Osteuropa. Für mich ist dieser Grüne sehr unauthentisch und unglaubwürdig.

  19. TAGESSPIEGEL

    UPDATE 15:13 Uhr
    Berlin-Gesundbrunnen
    Streit in Café eskaliert – 23-jährige Frau stirbt
    Mit Äxten, Hämmern und Baseballschlägern sind Menschen in Berlin-Gesundbrunnen aufeinander losgegangen. Eine Frau starb an den Folgen ihrer Verletzungen. “
    ___________
    Da sind sie wieder, die“ MENSCHEN „.

  20. Es ist verlogen, wenn die Grünen nun nach über drei Jahren Merkels Grenzöffnung kritisieren und in der Zwischenzeit eine völlig entgrenzte No-Borders-No-Nations-Politik fordern.

  21. Die Grünen brauchen sich keine Sorgen machen. Was nicht passt wird passend gemacht! So bei der Bundestagswahl und auch in Bayern.

  22. Schon Konrad Adenauer hat gesagt: „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern“.
    Habeck ist eben wandlungsfähig. Man kann auch verlogen sagen. Ein Opportunist vom Feinsten. Vielleicht war es auch einfach nur ein Äppelwoi zuviel. Man weiß es nicht.
    Ich „kenne“ ihn hier aus dem Norden aus seiner Doppel-Ministertätigkeit wo er den Spagat zwischen Landwirtschafts- und Umweltminister hinkriegte ohne Büsumer Krabbenkutterfischer, Eiderstedter Bauern, Vogelkundler und Lübecker Intellektuelle vor den Kopf zu stoßen:
    Vorsicht! Der Mann ist kein typischer, dogmatischer, verbiesteter grüner Studienabbrecher wie die anderen Parteifreunde! Schwiegermuttertauglich, anpassungsfähig, sprach- und wortgewandt, unverbraucht, verschlagen. Aus solchem Holz werden Bundeskanzler geschnitzt.
    Die überstehen auch den Job als Verteidigungsminister und retten die Deutsche Bahn 😉

  23. @Freya- , 19:44

    Übrigens trägt Habecks Partei eine Mitverantwortung für die militärischen Auseinandersetzungen in Nahost und Osteuropa. Für mich ist dieser Grüne sehr unauthentisch und unglaubwürdig.

    Die grüne Siff ist ein perverser Faschisten Club

  24. Grüne sind wie Melonen: Außen grün, innen rot, im Kern braun

    Die Grünen sind kommunistisch, antidemokratisch, totalitär und rassistisch gegen uns.

    Die Grünen denken, wir leben im bevölkerungsreichsten Land und benötigen trotzdem weiteren Bevölkerungswachstum.

  25. Maria-Bernhardine 27. Oktober 2018 at 19:41
    @ Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2018 at 18:50

    …mit dem grünen Muladi Tarek Mohamed Al-Wazir
    der Islam! Seine Taqiyya geht so weit, daß er seit
    Jahren seinen Zweitnamen „Mohamed“ untern Tisch
    fallen läßt. Nicht mal bei Wiki taucht „Mohamed“ auf,
    es sei denn, man klickt von dort aus zu diesem alten
    taz-Artikel:
    http://www.taz.de/!5173696/
    (Erhellender Artikel von 2008)?

    Ich habe in der Hinsicht auch einige ungute Gefühle, was den Ausgang der morgigen Wahlen in Hessen angeht.
    Neben Westberlin war Frankfurt(Main die Brutstätte des westlinken Radikalismus und obwohl weite Teile des Rhein-Main-Gebietes shitholisiert sind, kommen immer noch solche Wahlergebnisse heraus.

  26. @ Pedo Muhammad 27. Oktober 2018 at 19:52

    Wer die Kinderfickerpartei wählt, hat nicht alle Nadeln an der Tanne.

  27. @ Beaker 27. Oktober 2018 at 19:51
    Die Grünen brauchen sich keine Sorgen machen. Was nicht passt wird passend gemacht! So bei der Bundestagswahl und auch in Bayern.

    Die absolute Mehrheit in Bayern hat bürgerlich gewählt und nicht Links. Alles andere ist eine Umdeutung des Wahlergebnisses. Deshalb verhandeln jetzt CSU und FW über die Bildung einer bürgerlichen Koalition und nicht Grüne, SPD und Linke über ein Linksbündnis.

    Anmerkung: Auch wenn die CSU für mich mittlerweile linksradikal ist.

  28. HARMS 27. Oktober 2018 at 18:59
    …..
    Das fällt mir Ernst Reuter ein, Rede am 9. September 1948 vor dem Reichstag. Auszug so wörtlich:
    „Ihr Völker der Welt, ….

    .
    Das Pathos
    von Ernst Reuter
    vermag mir noch heute
    Tränen der Ergriffenheit in die
    Augen zu treiben. Habe
    den Klang seiner
    Worte noch
    gut im
    Ohr.
    .

  29. Freya- 27. Oktober 2018 at 19:54

    Grüne sind wie Melonen: Außen grün, innen rot, im Kern braun
    ———————————
    Als Vergleich eignet sich auch der Knollenblätterpilz.
    In homöopathischen Dosen ungefährlich. Etwas mehr verursacht Übelkeit. Zuviel davon ist tödlich.

  30. Nach Göring Bindestrich Saublöd hat sich doch so dolle gefreut, dass „wir“ Menschen geschenkt bekommen.
    Da kann man jetzt keine 180-Grad-Wende machen.
    Derweil „warnt“ die CDU-GeneralIn Kramp Bindestrich Karrenbauer die AfD-Wähler. Die sollen doch bitte CDU wählen, auf dass Bouffier (mit dem Charme und dem Geruch eines kalten Aschenbechers) weiterhin mit den Grünen grüne Politik machen kann. Ohne seine CDU würden dann die Grünen mit MP al Wazir grüne Politik machen. Das wäre ja ein riesen Unterschied (Merkel bekäme Probleme).

  31. Der multikulturelle Überraschungsgangbang von Freiburg bringt der AfD morgen vielleicht noch mal 1%.

  32. Der angebliche Höhenflug der Grünen kann genauso schnell vorbei sein wie der Schulz-Hype im vergangenen Jahr.

  33. Unbestätigten Angaben zufolge wird der Grünenpolitiker Daniel Cohn-Bendit als Minister für Kinder/Jugend/Erziehung und Bildung gehandelt.

    „Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös, mit den ganz Kleinen ist es etwas anderes. Aber wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen: Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Ein wahnsinnig erotisches Spiel.“ – Video ( https://www.youtube.com/watch?v=A93gYh6ITmY ) vom 23. März 1982 in der französischen Fernseh-Talkshow Apostrophes

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit

    französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen)

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  34. BILD: „Als Pressesprecher abgesetzt Maulkorb für den Klartext-Richter“

    Zantke ist bekannt für Kritik an der Justiz. Er prangert milde Urteile, lasche Richter, zu wenig Personal an! Dazu schrieb er ein Buch. Erstmals hatte BILD darüber berichtet. Legendär Zantkes Frage an einen libyschen Serientäter: „Wenn Sie Deutschland so scheiße finden, warum sind sie dann hier?“ Das ist auch der Titel des Buches.

    Jetzt die Retourkutsche? – hier weiterlesen:

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/als-pressesprecher-abgesetzt-maulkorb-fuer-den-klartext-richter-58072812.bild.html

    Jetzt die Retourkutsche?

    Seit 1. September ist Zantke kein 1. Pressesprecher mehr, ab November auch kein Stellvertreter. „Das hat mir die Direktorin des Amtsgerichtes mitgeteilt“, sagt er. Ohne Begründung! BILD erfuhr aus Kollegenkreisen, dass dies eine Disziplinierung wegen des Buches sei. Offen sagt das aber niemand!

    Sein Buch-Titel: „Wenn Deutschland so scheiße ist, warum sind Sie dann hier?“:
    Ein Strafrichter urteilt ; Gebundenes Buch – 16,99 Euros; am 8. Oktober 2018

    Buchbestellung, unter:
    https://www.amazon.de/Wenn-Deutschland-schei%C3%9Fe-warum-sind/dp/3742307207

    „Eine höchst notwendige Sicht. Ein mutiger Richter.“

    Eine mutige Rezension zu seinem Buch auf AMAZON:

    Seit der mutigen Richterin Heisig (die ja auf mysteriöse Weise ums Leben kam, bei der eine Beteiligung Berliner Araber-Clans nicht unwahrscheinlich ist), ist ja den Meisten klargeworden, dass es für Juristen in Deutschland schwierig (sogar gefährlich ist), die Wahrheit offen auszusprechen.

    Die Missstände in unserer Gesellschaft sind der breiten Bevölkerung aber völlig bewusst. Araber-Clans (vor allem in Berlin, NRW und Bremen), welche die Polizei offen verhöhnen und ungestört islamische, korrupte und kriminelle „Gegengesellschaften“ begründen. Nordafrikanische Mafias im Rheinland.

    Türkische Nationalisten, die mit öffentlichen Geldern Moscheen bauen in denen ungestört Hasspredigten gehalten werden. Das sind ja nur einige Beispiele, welchen den Menschen trotz der verharmlosenden Berichterstattung der zumeist linken Medien durchaus präsent sind.

    Interessant ist, dass man in Österreich etwa nicht mehr von „Parallelgesellschaften“, sondern von islamischen „Gegengesellschaften“ spricht.

    Und dieser kriminelle Libyer wollte eben in diese islamisch geprägten Gegengesellschaften „einwandern“ – nur, dass er eben Pech hatte (und nicht nach NRW oder Bremen kam), sondern nach Sachsen. Denn ein Richter in Bremen oder NRW hätte wohl niemals den Mut gehabt, diesem frechen arabischen Kriminellen entgegenzutreten.

    Längst gibt es leider rechtsfreie Räume überall in Deutschland (vor allem in NRW, Bremen, Hamburg, Berlin und Niedersachsen). Die Polizei hat gar keine Lust mehr immer wieder gegen diese frechen und völlig niveaulosen Kriminellen mit ihrem „Überlegenheitsgefühl“ ihres Islam, den sie als Rechtfertigung vorgeben, überhaupt vorzugehen, denn sie fühlt sich im Stich gelassen. Politikverdrossenheit gibt es vor allem bei der Polizei, die sich von den linken Politikern bei CDU und SPD alleingelassen fühlt.

    Der linke Mainstream in der universitären Ausbildung der Judikative hat zu einer wahrheitsleugnenden, ideologischen Rechtsprechung im Strafrecht geführt, in dem vor allem der Resozialisierungsgedanke hochgehalten wird. Dies geschieht klar auf Kosten der Generalprävention (aber auch der Spezialprävention).

    Muslime erhalten etwa in Bremen, trotz brutalster Körperverletzungsdelikte, gewohnheitsrechtmäßig wiederholt nur Bewährungsstrafen. Kein Wunder, dass man in den islamischen Gegengesellschaften auch die Justiz der „Ungläubigen“ verhöhnt und verachtet. Die Urteile sind regelmäßig zu lasch, sie erfüllen weder den Zweck der Sühne von Unrecht, noch den der Besserung des Täters, gar seiner Resozialisierung, die ja auch bei einem Nicht-Integrierbaren gar nicht erfolgen kann. Die weitaus meisten Körperverletzungsdelikte werden von Muslimen verübt.

    Nur darf dieser Kausalzusammenhang zwischen einer Religion (die ja alle „Ungläubigen“ als vernichtungswürdig, daher auch „beklauter“, erpressbar und vergewaltigbar erklärt), nicht öffentlich gezogen werden. Die Wahrheit passt „Merkel-Deutschland“ nicht. Sie passt den linken Eliten in Politik und Judikative nicht in ihr linkes, totalitäres Bild.

    Gut also, dass wenigstens mutige Einzelpersonen – wie dieser hervorragende Richter – Bücher dieser Art verfassen. Nun wünsche man ihm alle erdenkliche Stärke. Denn die linken Medien und Politiker werden versuchen, ihn zu vernichten. So hat man es in Berlin mit Heisig gemacht und so wird es in Merkel-Deutschland mit allen gemacht, die gesellschaftliche Wahrheiten ehrlich und mutig auszusprechen wagen.

    FAZIT: Die ZENSUR durch das MERKEL-Regime schlägt unbarmherzig zu… auch gegen RICHTER.
    Meinungsfreiheit ? Pustekuchen … Hoffentlich wird SIE mit den HESSEN-Wahlen mitentsorgt.
    Holen WIR UNS UNSER LAND zurück !

  35. MERKEL KRITIK

    Merkels CDU hat massive Kosten auch für künftige Generationen verursacht. Das darf man nicht vergessen.

    WOHNUNGSBAU – 755 Mrd. Euro

    Nehmen wir als Beispiel, die 1.5 Millionen Wohnungen, die demnächst gebaut werden sollen. Bei einer Fläche Quadratmeterpreis von 2.422 und eine Fläche von 100²m (Großfamilien benötigen auch Platz) errechnet man eine Summe von 363.300.000.000.

    In Worten 363 Milliarden Euro

    Die Regierung wird dieses Geld nicht aufbringen können, der jährliche Bundeshaushalt entspricht lediglich 329 Milliarden Euro.

    Also werden Investoren bauen und eine Rendite verlangen. Nehmen wir Zinsen von 1% und 4% Rendite, insgesamt 5%. Bewohnt und abgeschrieben über 40 Jahren werden die Sozialwohnungen über die Laufzeit.

    Es entstehen Kosten i.H.v. 755 Mrd. Euro Kosten

    Selbstverständlich muss man für die Bürger bezahlbare Wohnungen bauen. Aber muss man auch die Grenze sperrangelweit offen lassen und den Bedarf somit künstlich in der Höhe treiben.

    Jeder kennt die Zahlen mittlerweile. Wenn man errechnet, dass jeder Person (laut SGB II) ca. 40-50 m², in Anspruch nehmen kann, dann muss man fragen ob der Plan auch den Inländischen Bedarf gerecht wird.

    Diese Wohnungen werden kaum gerade mal die 3.245.266 Neuankömmlinge (2014-2018) reichen.

    Und das muss, laut Merkel und ihre RotGrüne Parteifreunden über Sozialleistungen aufgebracht werden, wo nur Arbeiter einzahlen.

  36. Heisenberg73 27. Oktober 2018 at 20:13
    Was mich wundert, dass es diese Massenvergewaltigung durch Flüchtlinge Meldung einen Tag vor der Hessen-Wahl in die Mainstream-Medien geschafft hat. Diese hat inzwischen sogar bundespolitische Bedeutung.

  37. Wenn zwei sich kloppen, nämlich der oberste, GRÜNE KHMER mit der BLÖD-Zeitung, dann lacht der Dritte – nämlich wir – darüber.

    Morgen in Hessen die Quittung an der Wahlurne !

  38. Immer wenn ich „Habeck“ höre muss ich an „Habicht“ denken.
    Und wenn ich an „Habicht“ denke, dann denke ich an Hape Kerkeling… Hurz…
    und fast zeitgleich denke ich an ein Interview mit Lou Reed, in dem er sagte, er möchte niemals einem Menschen mit dem Blick eines Raubvogels begegnen.

    Und diese beiden Vorstellungen verbinde ich mit „Habeck“ :-))

  39. wie die linken sich aufführen und bestimmen was die oposition zu sagen hat
    https://www.youtube.com/watch?v=eHIk5qul5Js
    wie wärs mal mit den linksauslegern der evangelischen kirche die sich an adolf hitler angeschlossen haben ?
    Adolf Hitler sagte 1927: „Wir sind Sozialisten und Feinde, Todfeinde des derzeitigen kapitalistischen Wirtschaftssystems mit seiner Ausbeutung der wirtschaftlich Schwachen…

    dann noch das mit den plastik müll natürlich muß jeder ein linksgrüner vollhorst werden indem er brav seinen müll zu trennen hat
    schauen sie sich flüsse in afrika an oder die meere wir haben das plastik schon im griff

    deshalb gibt es keinen grund hier extra linksgrünen schabernach

    eigendlich müssten die linken im parlament sich für ihr verhalten entschuldigen sonst müssten sie aus dem saal entfernt werden ende der durchsage

  40. 755 Mrd Sozialbau.

    50 Mrd jährlich für den Unterhalt.

    Während Merkels Regime, sind EZB-Anleihebeinkäufe i.H.v. 2,6 BILLIONEN Euro genehmigt worden.

    Die Target2-Salden liegen bei 1,4 BILLIONEN Euro auf den Höchstwert.

    Merkels Regierungen haben 4 BILLIONEN Euro Schulden zugestimmt, zum größten Teil nicht einforderbare Titel und Schrottpapiere.

    Deutschland haftet für Zweidrittel dieser Summe, also 2,7 BILLIONEN Euro. Deutschlands Bundeshaushalt 329 MILLIARDEN Euro.

    Deutschland wird Pleite gehen. Egal was in Italien passiert. Geld aus der Bank abheben.

  41. Habeck erinnert stark an den 100 % Chulz von der SPD!
    Der Zampano kam, sah und verschwand schnell wieder. 🙂

  42. @ gonger 27. Oktober 2018 at 19:52
    Der Mann ist kein typischer, dogmatischer, verbiesteter grüner Studienabbrecher wie die anderen Parteifreunde! Schwiegermuttertauglich, anpassungsfähig, sprach- und wortgewandt, unverbraucht, verschlagen. Aus solchem Holz werden Bundeskanzler geschnitzt.


    Ja klar, Habeck als Kanzler von Absurdistan.

  43. 2014-2018
    Anzahl Flüchtlinge pro Jahr 202.834 476.649 745.545 222.683 187.262
    Insgesamt 1.834.973
    (plus Dunkelziffer und Kontingentflüchtlinge)

    „FAMILIENNACHZUG“ 63.677 76.500 105.000 118.000 182.000
    Insgesamt 545.177

    Anzahl Nichtdeutsche Geburten im Jahr 130.626 147.905 184.631 192.812 209.142
    Insgesamt 865.116

    „Anzahl Flüchtlinge + Familiennachzug + Geburten
    Kumuliert, (sie verlassen das Land ja nicht)“ 397.137 701.054 1.035.176 533.495 578.404
    Insgesamt 3.245.266

  44. @realist
    Na ,ja so abwegig ist ein grüner Kanzler nicht mehr. Jeder 5.te den Sie auf der Strasse treffen ist irre.

  45. Wer so ein grünes Arschloch falsch versteht, bedeutet
    doch, dass Er das was Er sagt (der Grüne) die Wahrheit gesagt
    hat !
    Ich habe mir die Dresdner Runde mit den beiden Hauptverantwortlichen,
    des deutschen öffentlichen Rundfunks angetan.( aber auf PI)
    In meinen Augen ziemlich schwach, was die beiden AFD-Männer
    gebracht haben.
    Es wird wahrscheinlich der Fall gewesen sein, dass die Organisatoren
    sehr sehr froh waren, diese zwei Mistkäfer gewinnen zu können.
    ….. eindeutig, falscher Weg !!!!!!!!

  46. Freya- 27. Oktober 2018 at 20:29

    @ gonger 27. Oktober 2018 at 19:52
    Der Mann ist kein typischer, dogmatischer, verbiesteter grüner Studienabbrecher wie die anderen Parteifreunde! Schwiegermuttertauglich, anpassungsfähig, sprach- und wortgewandt, unverbraucht, verschlagen. Aus solchem Holz werden Bundeskanzler geschnitzt.


    Ja klar, Habeck als Kanzler von Absurdistan.
    ———–
    Absurdistan liegt ab morgen 18:01 in der Mitte Westdeutschlands mit einem Araber als Ministerpräsident.
    Die Wahlen werden in den Groß- bzw. Universitätsstädten entschieden. Da wird grün gewählt.
    Nicht im Hinterwald. Entschuldigung, liebe Nordhessen.

  47. Habeck ist ein skrupelloser und machtgeiler Taktiker! Er geht nach Jahren der bedingungslosen Gefolgschaft kurz vor dem Ende der Merkel-Ära auf Distanz zur Chefin. Ein kluger Schachzug, der sich an der Strategie der Nazis von 1932 orientiert. Ein NS-Stratege schrieb in seinem Tagebuch 1932: „Wenn unsere Verbündeten untergehen, stützen wir sie nicht. Wir werden weiter marschieren…..“ GRÜNE Devise 2018: „Koalition über alles.“

  48. @Freya- 27. Oktober 2018 at 20:29
    Bei 100%-Schulze wußte der deutsche Durchschnitts-Michel nicht über ihn. Somit war er wieder mal ideal als positive Projektionsfläche („Der wird uns retten.“). Ich als informierter Internet-Nutzer wußte schon genug über ihn.
    Umso mehr die Leute von Schulz erfahren haben, umso mehr ging es bergab.
    Habeck ist auch so eine ideal Projektionsfläche für Otto Normal GEZ-Gucker. Bis sie dann auch von ihm „enttäuscht“ sind.

  49. HABECK sollte sich erst einmal RASIEREN gehen!

    Unrasiert mit offenem Hemd, wie er sich überall präsentiert, seinem Gegenüber somit mangelnden Respekt walten lässt, ist er als Politiker untragbar!

    Es fehlte nur noch, dass er sein Käsebrot auspackt!

    Wie will er DEUTSCHLAND ein FORMAT geben, wenn er selbst nur einen billigen Stil hat!

  50. @jeanette 27. Oktober 2018 at 20:51
    Das kann seine Masche sein. „Der uneitele Kumpel von neben an.“
    Genauso wie bei der Merkel ihre vermeintlich biedere Art die Masche ist.
    Wobei das mit der Realität jeweils nichts zu tun hat. Aber es ist halt die Verkaufsmasche. Und die meist politisch uninformierten Glotze-Gucker fahren auf so simple PR ab.

  51. jeanette
    27. Oktober 2018 at 20:51
    Es fehlte nur noch, dass er sein Käsebrot auspackt!
    ++++

    Braucht er nicht!
    Er überzeugt mit Eigengeruch!

  52. Grüne bloss nicht wählen!Nazi Spruch von J.FISCHER:Deutsche Helden müßte die Welt wie tollwütige Hunde erschlagen.Gehe davon aus,da hat J.F.sich selbst mit gemeint.Gut so!Bin noch gerne in DE,aber ich liebe es nicht mehr.

  53. Habeck sieht zwar aus wie Kreuzung aus Penner und Til Schweiger, zudem hat er Stirnfalten wie SPD-Geistesgröße Andrea Nahles – aber den zu unterschätzen ist ein großer Fehler.

    Der „Küstenayatollah“ (so treffend genannt bei Tichy) kommt an, gerade in der älteren Generation, wie ich im Familienkreis feststellen musste. Dort konnte ich immerhin anmerken, daß Habecks Demokratieverständnis meines Erachtens irgendwo zwischen Stalin und Mao liegt.

    Zudem hat er die Systempresse auf seiner Seite. Das kleine Scharmützelchen mit der BILD wird morgen bereits vergessen sein. Abgesehen davon ist BILD nicht unbedingt das Stammblatt der Grünwählerschaft, und wenn das Blatt was gegen deren Superhelden bringt, werden die Blödgrünen in alte BILDhassergewohnheiten fallen. Die Sache wird dem Kerl eher Stimmen einbringen, als schaden.

    Und nicht zuletzt: Bartels erklärte schon mehrfach, daß BILD eh kaum noch gelesen werde.

  54. Das war doch ganz bewußte und gezielte Wahlkampfhilfe für die GRÜNEN durch SPRINGER.

    Was glaubt ihr wieviele Trottel morgen ihr Kreuz zusätzlich bei den GRÜNEN machen werden weil sie glauben, dass die für sichere Grenzen stehen.

  55. Wählerfang, Habeck will wohl am „rechten Rand“ fischen gehen.

    …und vor der nächsten Bundestagswahl stellt Habeck dann einen Aufnahmeantrag bei der AfD, behauptet, immer schon ein Konservativer gewesen zu sein, der zu den Günen gezwungen wurde und beklagt sich lautstark über die Lügenpresse.

  56. Das einzige, was mich bei den Grünen fasziniert ist,
    dass sie tatsächlich alle paar Jahre Ihr Spitzenpersonal
    austauschen.
    Man glaubt, endlich ist man den Schweinetürken los,
    schon kommt ein Drecksdeutscher hinterher !
    Diese Partei ist der Abgrund des deutschen Volkes !

  57. rasch65 27. Oktober 2018 at 21:22

    Was ich erstaunlich (faszinierend wäre nicht der richtige Ausdruck) finde ist, das dem grünen Schimmelbefall des gesunden Menschenverstandes, nicht mal mit Schimmelspray (AfD) beizukommen ist, im Gegenteil, es fördert sogar noch dessen Wachstum (Umfragen).

  58. Nein, das war kein Versehen – trotz aller Dementis! Sowas kennt man ja von Politikern. Der wollte so subkutan von der AfD absahnen!

  59. Habeck versucht, sich das Image eines Rockstars zuzulegen.
    Die links-grüne Presse macht dafür die Hofberichterstattung.
    Wenn die AfD Presse und TV hinter sich hätte, läge sie schon über 50%.
    Wetten!?!

  60. @ Maria-Bernhardine 27. Oktober 2018 at 19:41
    …mit dem grünen Muladi Tarek Mohamed Al-Wazir der Islam! Seine Taqiyya geht so weit, daß er seit
    Jahren seinen Zweitnamen „Mohamed“ untern Tisch fallen läßt. Nicht mal bei Wiki taucht „Mohamed“ auf, es sei denn, man klickt von dort aus zu diesem alten taz-Artikel

    Danke! Ein nicht enden wollender Artikel! Die einzige Aussage: Wie unendlich schwer hat es doch ein guter Mensch, nur weil sein Name fremd klingt!

    Vielleicht hätte sich der Autor auch informieren können, wie gern gesehen Millionen Deutsche mit fremd klingenden Namen in anderen Ländern waren, in Russland, Rumänien, Ungarn, Südamerika, den Vereinigten Staaten – weil sie zuerst gearbeitet haben, bevor sie auch nur daran gedacht haben Forderungen zu stellen!

  61. Fakt ist: Habeck hasst die Deutsche Bevölkerung genau so viel wie Merkel sie hasst.

    Leider für den Rest von Europa will aber auch er sich nicht mit der Ausrottung der Deutschen zufrieden geben, sondern will alle Euopäischen Völker ausrotten.

  62. Ionit 27. Oktober 2018 at 21:20

    Das war doch ganz bewußte und gezielte Wahlkampfhilfe für die GRÜNEN durch SPRINGER.

    Was glaubt ihr wieviele Trottel morgen ihr Kreuz zusätzlich bei den GRÜNEN machen werden weil sie glauben, dass die für sichere Grenzen stehen.
    ========================================
    Genau meine Vermutung! Ein abgekartetes Spiel. Solch ein „Versehen“ passiert nicht ohne Absicht.
    Ein paar tausend Dumme werden sich nun sagen, die Grünen sind gegen Merkels Flüchtlingspolitik. Super! Deshalb muss ich die Grünen nun wählen.
    Das war mein Gedanke heute Morgen.
    Natürlich dauerte es eine Weile, bis der „erschrockene“ grüne, immer ungepflegt wirkende Habeck mit seinen glasigen Augen am „Frühstückstisch“ bemerkte, was da in der „BILD“ steht.
    Wer´s glaubt, wird selig. Der hat den Beitrag samt Überschrift vorher abgesegnet. Darauf können wir wetten!!!!

  63. @18_1968 27. Oktober 2018 at 21:20
    Genauso wie 100%-Schulz ankam. Weil die Leute keine Ahnung haben. Weil sie noch nicht gemerkt haben, dass die Politik zu ihnen kommt, wenn sie nicht zur Politik kommen und sich informieren.

  64. @alexandros 27. Oktober 2018 at 20:17
    Sie fühlen sich eben sicher.
    Die AfD steigt nicht mehr weiter als knapp über 10% – ganz egal was geschieht. Und die Bürger wählen jetzt eher noch die Grünen, um ein Zeichen zu setzen, dass es ihnen egal ist, was passiert. Sie werden weiterhin „Gutmenschen“ sein.

  65. Kleine Korrektur !

    R. Habeck ist kein Studienabbrecher !

    Studium Philosophie , Philologie und Germanistik .
    1996 Magister , Uni HH .

    2000 Dr. der Philosophie , Uni HH , Themenbereich : Literarische Ästhetizität.

    Also ein Oberschlauberger !

  66. francomacorisano 27. Oktober 2018 at 22:07

    Habeck versucht, sich das Image eines Rockstars zuzulegen.
    Die links-grüne Presse macht dafür die Hofberichterstattung.
    Wenn die AfD Presse und TV hinter sich hätte, läge sie schon über 50%.
    Wetten!?!

    ============================
    Die links-grüne Presse versucht aus dem ungepflegt wirkenden kleinen grünen Zwerg Habeck einen grünen George Clooney zu machen. Das ich nicht lache!
    Da würde eher passen: Der grüne Danny Devito, wenn schon ein Vergleich her soll. Wobei ich nichts gegen Danny Devito habe. 😉

  67. @ Poulaphouca 27. Oktober 2018 at 22:12

    Bittschön, gern geschehn. Aber was kann man schon
    von einem ultralinken taz-Schreiberling erwarten?

    …Seit dem 15. September 2015 ist er Chefredakteur der Tageszeitung (taz).
    Georg Löwisch ist der Sohn der ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten Sigrun Löwisch und des Rechtswissenschaftlers Manfred Löwisch. Seine Schwester Henriette Löwisch leitet seit 2017 die Deutsche Journalistenschule.[5]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_L%C3%B6wisch

  68. Während die Schweinepresse nach Chemnitz das Märchen von „rechten Hetzjagden“ und der dafür verantwortlichen AfD wochenlang durch alle Zeitungen und Talkshows prügelte, ist die tatsächlich stattgefundene Massenvergewaltigung durch Asylbetrügern an einem Mädchen in Freiburg nach einer 20sekündigen Meldung schon am nächsten Tag wieder aus der Öffentlichkeit verschwunden. Schnell den Gebetseppich drüber und die nächste Diesel- oder Klimasau durchs Dorf treiben.
    Und da wundern wir uns, wenn die Grünen in Hessen morgen 20% abräumen und die AfD mit Glück 13%?

  69. Kadiem 27. Oktober 2018 at 22:37

    Aber hallo, ein Grüner, der sein Studium beendet hat. Das ist mal wirklich etwas besonderes!

  70. Ich habe den Artikel nirgendwo verlinkt, denn das hat Habeck wohl kalkuliert. Der Kerl ist nämlich nicht dumm. Mit diesem Interview versucht Habeck nur Wähler vom rechten Rand aufzusaugen (wird ihm aber nicht gelingen) und viel wichtiger: Publicity! Zumindest letzteres war anscheinend ein voller Erfolg.

  71. Ein Grüner, der ein Studium erfolgreich beendet hat. Beenden tun das ja viele Grüne, aber ohne Abschluss.

  72. Der Deutsche braucht immer einen Führer
    Nach Abschaffung der Monarchie gabe erst eine faschistische Diktatur, dann eine sozialistische Diktatur und jetzt sind sie auf dem besten Weg in eine öko-kapitalistische Dikatur.

    Da zählt jeder Plastikbeutel an der Supermarkt-Kasse und der pöse pöse Feinstaub, der pöse pöse Diesel und überhaupt merken es die Insassen der BRD gar nicht mehr wie sie abgezockt werden mit solch inhaltslosen Öko-Dogmatismen.

    Der Deutsche Michel ist so blöd und zahlt Kfz-Steuer, Mineralölsteuer, Märchen-Steuer damit er mit dem eigenen Pkw zur Arbeit fahren kann und wird noch zusätzlich allerlei ideologischem Kleingeist wie Euro 3 und 4 weiter ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Und zur Krönung bekommt er dann mit Diesel-Verbot nicht mal mehr in die Städte.

    Das gibt es in keinem anderen Land der Welt soviel Blödheit.

    Nachdem die Sozen und die Unions-Reste jedwede glaubwürdigkeit verspielt haben kommen dann halt die grünen Ökofaschisten und die werden weiterhin dafür sorgen dass neben dem Dauer-Thema Nzi-Kult den Insassder BRD der KOPF mit Öko-Schwachsinn reichlich abgefüllt wird.

    Die Masse der Wahlberechtigten in der BRD scheint das zu wollen.

  73. @OMMO 27. Oktober 2018 at 22:44

    Vom „rechten Rand“ wählt niemand die GRÜNEN, egal was die von sich geben. Habeck, Reichelt & Co. zielen auf die Ex-CDU-Wähler, die eine neue Heimat suchen, und die zu den GRÜNEN gebracht werden sollen.

    Habeck als „Merkelkritiker“ darzustellen, der „sichere Grenzen will“, ist genau darauf zugeschnitten.

  74. DieStaatsmacht 27. Oktober 2018 at 22:55

    Der Deutsche braucht immer einen Führer
    Nach Abschaffung der Monarchie gabe erst eine faschistische Diktatur, dann eine sozialistische Diktatur und jetzt sind sie auf dem besten Weg in eine öko-kapitalistische Dikatur
    ——————————
    Nach der NSDAP (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei) jetzt die BSGAP (Buntsozialistische Grüne Ar…l…partei)

  75. Morgen bei Anne Will nach der Hessen-Wahl sitzt der Deutschenhasser Habek, auch der Miniparteichef Lindner, aber keiner von der AfD.

    Vor ein paar Tagen:
    Chefredakteure von ARD und ZDF bei der AfD in Dresden unterlegen
    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Fernsehen/Chefredakteure-von-ARD-und-ZDF-bei-der-AfD-in-Dresden-unterlegen
    +++
    Die Chefredakteure Kai Gniffke und Peter Frey diskutieren vor einem AfD-Publikum in Dresden. Sie müssen sich gegen Vorurteile und Verallgemeinerungen wehren, geraten zeitweise ins Schwimmen, räumen Versäumnisse ein und stellen doch ein Mindestmaß an Verständnis her. Für die AfD als Gastgeber ist der Abend ein Propaganda-Erfolg +++++++++

    Tolle Sache und die Sozen bei Albrecht Müller schäumen…. auf den NachDenkSeiten…

  76. Hm ob er mitbekommen hat, dass ihm seine eigenen Wähler auf deutschen Straßen bei offenen Grenzen weiter niedergemetzelt werden?
    Von den 50 Millionen „Bio“Deutschen haben 10 Millionen Konservative sich mittlerweile abgesichert oder sind gerade dabei. Töchter werden abgeholt, dunkle Ecken gemieden, Waffenbesitzkarten besorgt usw..
    So hart das klingen mag, in den seltensten Fällen fällt heute noch ein Konservativer dem Multikultiwahn zu Opfer. Dennoch sollte man weiter Mitleid mit den ganzen Linken haben, die bereichert werden. Die sind nützlich und das ist menschlich.

  77. @ Viper 27. Oktober 2018 at 23:12

    Was heißt „Der Deutsche“? Ich sehe nicht, daß
    es in anderen europ./westl. Ländern anders wäre.

    Und schauen wir mal in südamerkan., asiatische
    u. afrikanische Länder, da sind die Völker noch
    närrischer nach blutlechzenden Diktatoren.

    Desalb lieben die Fake-Flüchtlinge auch so Merkel,
    die Autokratin. Es juckt sie einen Dreck, daß Merkel
    das Geld, das sie ihnen in den Rachen stopft, aus des
    deutschen Volkes Knochen gepreßt hat, sie gibt es
    ihnen u. dafür vergöttern sie sie.

  78. Maria-Bernhardine 27. Oktober 2018 at 23:53

    Viper 27. Oktober 2018 at 23:12

    DieStaatsmacht 27. Oktober 2018 at 22:55

    Der Deutsche….

    ———————————–
    Sie sind doch lange genug dabei. Der erste Teil ist von #DieStaatsmacht, unter der gestrichelten Linie ist mein Kommentar dazu.

  79. Ein Papagei… er plappert das nach, was wir alle schon seit Jahren predigen.
    Kein Zufall vor der Wahl… das Kernrote g*s*ndel, mit grünem Lack, möchte zwischen AfD und Grün hin und hergerissene Wähler auf ihre Seite ziehen.
    Ich hoffe der kritische Wähler erkennt dies.

  80. Heute Mittag in Istanbul, beim Syrien-4er-Gipfel: Nach dem Gruppenbild im Garten ging sie gemeinsam mit Herrn Putin Richtung Haus und analysiert die Lage der SPD:

    Man sprach miteinander (übrigens auf deutsch, nicht auf russisch und per Du ist man auch).

    Ab Minute 1:50: Merkel zu Putin: „DIe SPD kommt zwischen alle Räder“.

    Ab Minute 2:10: Merkel zu Putin: „Kennst Du Olaf Scholz“.

    https://www.youtube.com/watch?v=A21JH17WeZo

  81. Sonntagsfrage : Union stürzt auf neues Allzeittief

    Aktualisiert am 28.10.2018-00:01

    CDU/CSU verlieren kurz vor der Hessenwahl in einer aktuellen Umfrage auf Bundesebene noch einen Prozentpunkt. Die Grünen steigen weiter in der Wählergunst und rücken immer näher an die Union heran. Und noch eine weitere Partei profitiert.

    CDU/CSU sind in der Sonntagsumfrage des Meinungsforschungsinstitut Emnid für „Bild am Sonntag“ auf ein weiteres Allzeittief gefallen. Nur 24 Prozent würden derzeit CDU oder CSU wählen, wieder ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche und so wenige wie nie zuvor, berichtet das Blatt.

    Profitieren können in dem Sonntagstrend abermals die Grünen, die einen weiteren Prozentpunkt zulegen und mit jetzt 20 Prozent klar auf Platz 2 stehen. Das ist der höchste Wert für die Grünen seit sieben Jahren. Die SPD erreicht wie in der Vorwoche 15 Prozent und liegt jetzt hinter der AfD mit 16 Prozent (plus 1) auf Platz 4. Linke und FDP erreichen erneut 10 Prozent. Auf sonstige Parteien entfallen 5 Prozent, minus 1 zur Vorwoche.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sonntagsumfrage-union-stuerzt-auf-neues-allzeittief-15860385.html

  82. @johann 28. Oktober 2018 at 00:27

    Merkel holt einfach noch die GRÜNEN ins Boot und macht dann weiter, als wenn nichts wär.

    Das befürchte ich!

  83. Kadiem 27. Oktober 2018 at 22:37

    R. Habeck ist kein Studienabbrecher !

    Studium Philosophie , Philologie und Germanistik .
    1996 Magister , Uni HH .

    2000 Dr. der Philosophie , Uni HH , Themenbereich : Literarische Ästhetizität.

    Studienabschluß in Geschwätzfächern – kommt einem Studienabbruch gleich

  84. haflinger
    28. Oktober 2018 at 00:15
    Ich hoffe der kritische Wähler erkennt dies.
    ++++

    Über 80 % der Wähler in Deutschland sind nicht kritisch!
    Sonst wäre Merkel längst weg!

  85. Habeck… ein selbstgerechtes, überhebliches und vielfältig einfältiges Gesicht wie ein Romika-Schuh: reintreten und sich wohlfühlen!

  86. NZZ Schweiz: Der Grüne Tarek Al-Wazir wird in Hessen zum Königsmacher. Läuft es noch besser für ihn, könnte er sich bald selbst krönen

    Tarek Al-Wazir wurde 1971 in Offenbach geboren, einer gesichtslosen Industriestadt südöstlich von Frankfurt. Hätte sich der Standesbeamte durchgesetzt, wäre Tarek kein Tarek geworden, sondern ein Fritz. Sein Vater war ein jemenitischer Diplomat; seine Mutter, eine deutsche Lehrerin, stand politisch sehr weit links. Heute engagiert sie sich beim globalisierungskritischen Bündnis Attac. Ihr Sohn, der bei den Grünen von jeher zu den Realpolitikern zählte, dürfte in ihren Augen ein Rechtsabweichler sein.

    2013 bildeten Al-Wazir und der christlichdemokratische Ministerpräsident Volker Bouffier eine Koalition. Dass dieses Bündnis nun seit fünf Jahren reibungslos funktioniert, bezeichnen deutsche Kommentatoren gern als «kleines Wunder».

    Die hessische CDU, das war einmal die Partei knochenkonservativer Landeschefs wie Alfred Dregger, Manfred Kanther und Roland Koch: Rechts davon sollte nur noch die Wand sein. «Ypsilanti, Al-Wazir und die Kommunisten stoppen» liess die CDU noch im Wahlkampf 2008 plakatieren, als sich andeutete, dass die damalige hessische SPD-Chefin Andrea Ypsilanti ein Bündnis unter Einschluss der Linkspartei bilden könnte.

    Gegenüber der CDU haben die Grünen nun einen entscheidenden Vorteil: Ausser mit der rechten AfD, die erstmals in den Landtag einziehen dürfte, können sie mit allen Parteien koalieren.

    Bei der anstehenden Landtagswahl kann Tarek Al-Wazir eigentlich nur gewinnen: Entweder er bleibt Minister unter Volker Bouffier, oder er übernimmt gleich dessen Job. So wie die Umfragen derzeit aussehen, dürfte er selbst derjenige sein, der darüber entscheidet.

    https://www.nzz.ch/international/der-gruene-tarek-al-wazir-wird-in-hessen-zum-koenigsmacher-laeuft-es-noch-besser-fuer-ihn-koennte-er-sich-bald-selbst-kroenen-ld.1430173

    Schlimmer geht in Deutschland immer.

  87. Der GRÜNE Habeck macht mit seinen Aussagen betr. „gefährliche offene Grenzen und Merkels Fehler 2015“ die AfD Meinung 100% gesellschaftsfähig für alle. Etwas besseres kann der AfD gar nicht passieren. Motto: „wenn selbst der GRÜNEN Chef gegen offene Grenzen ist“… Die AfD Meinung ist allmählich bei Parteien angekommen. Nur bei den Verursacherparteien CDU und SPD nicht. Wäre im Osten eine Koalition AfD-GRÜNE möglich. Man müsste eben reden! Eine Revolution wäre das nicht mehr!

  88. Zur heutigen Hessenwahl: Schon vor über 10 Jahren haben mir Frauen erzählt, dass sie nicht gerne in Frankfurt arbeiten wollen. Die Zugfahrt über den Frankfurter Hauptbahnhof sei zu gefährlich. Ein Job in Frankfurt wäre also eher kein Thema.

    Wie bei allen Aussagen der Politiker ist alles nur noch schlimmer geworden, auf allen Gebieten! Wer diese aktuellen Parteien wieder wählt wählt wieder eher den Rückschritt!
    Nebenbei: WAS HAT GRÜN in der Regierung in Hessen bewirkt?

    Hier im grünen Bad.-Württ. ist es dasselbe.

    Eines: Das Bauen hat sich um ca. 40% verteuert unter GRÜN.
    Ein normales Einfamilienhaus kosten massiv gebaut im grünen Bad.Württ. heute ca. 470.000,- massiv gebaut zzgl. Bauplatz.

    Das ist GRÜNE Politik in Kurzform gebracht!

  89. Liebe Wähler in Hessen und GEZ-Seher, die ihr dieses nicht lesen werdet: Vergesst nicht dass ihr als CDU und SPD-Wähler nur noch loser seit! Versucht einmal im Leben eine Alternative! Die GROK= ist zusammen unter 39%! Die 3 alten Parteien schaffen nicht einmal mehr 40%! DANKE MERKEL für die getane Arbeit!
    ____________________________________________

    aus WELT
    DEUTSCHLAND SONNTAGSTREND
    Union stürzt laut Umfrage auf neues Allzeittief
    Stand: 06:39 Uhr
    Die Union von Bundeskanzlerin Angela Merkel bekäme laut der neuen Umfrage nur noch 24 Prozent der Stimmen Die Union von Bundeskanzlerin Angela Merkel bekäme laut der neuen Umfrage nur noch 24 Prozent der Stimmen
    Die Union von Bundeskanzlerin Angela Merkel bekäme laut der neuen Umfrage nur noch 24 Prozent der Stimmen
    Quelle: REUTERS

    Nach der neusten Umfrage von Emnid würden nur noch 24 Prozent die Union wählen – so wenig wie noch nie.
    Auch die SPD verharrt im Tief mit 15 Prozent und fällt in dieser Umfrage hinter die AfD zurück

  90. Freya- 28. Oktober 2018 at 06:27
    Entweder er bleibt Minister unter Volker Bouffier, oder er übernimmt gleich dessen Job.
    ———————-
    Bin kein Freund der Grünen, doch halte ich Puffjeh für einen widerlichen Trunkenbold. Al Wazir sehe ich eher pragmatisch und hege den leisen Verdacht, dass der den Laden in Hessen in den letzten Jahren mehr zusammengehalten hat als der von schwerem Ischias geplagte Puffjeh. Welche Kräfte auf den Offebächer einwirken könnten, würde er Ministerpräsident, wage ich nicht herbeizuspekulieren. Sicher gar nichts Gutes.
    In gut einer Stunde gehe ich in mein Wahllokal und werde Blau wählen, in dem Bewußtsein damit auch Grün-Rot-Rot eventuell zu wählen, die schlimmste aller meiner Vorstellungen. Da weiß man, was Dilemma heißt. Eigentlich ist es ein Trilemma. Doch der blaue Kontrapunkt muss gesetzt werden, auf Teufel komm raus.

  91. Barry 28. Oktober 2018 at 06:31
    Der GRÜNE Habeck macht mit seinen Aussagen betr. „gefährliche offene Grenzen und Merkels Fehler 2015“ die AfD Meinung 100% gesellschaftsfähig für alle. Etwas besseres kann der AfD gar nicht passieren. Motto: „wenn selbst der GRÜNEN Chef gegen offene Grenzen ist“… Die AfD Meinung ist allmählich bei Parteien angekommen. Nur bei den Verursacherparteien CDU und SPD nicht. Wäre im Osten eine Koalition AfD-GRÜNE möglich. Man müsste eben reden! Eine Revolution wäre das nicht mehr!
    —————————-
    Schöne Spekulation, ginge es um Fakten. Längst ist die AfD zum leibhaftigen Bösen herbeigeredet worden. Das böse angedichtete Charisma wirkt stärker als alles Faktische. Schon schreibt die FAZ den Habeckschen Fallout klein gegenteilig wird bei der AfD der kleinste „Ausrutscher“, muss nicht mal einer sein, großgeschrieben.
    Eine Koalition Grüne-AfD ist solch ein absoluter Schwachsinn, dass es unkommentiert bleiben muss. Eine Wagenknecht-Linke AfD Koalition ist eher denkbar, doch es gibt keine Wagenknecht Linke.
    Eine rot-grün gereinigte CDU, die sich auf die christlichen Werte rückbesinnt, wäre der rechtskonservative Koalitionspartner. Schaut nach Österreich und Italien, Ungarn und Polen.

  92. Hessen: Zur Strafe gibts einen B90/Grün MP
    Für die vielen Weltverbesserer im Lande kommt die Strafe auf dem Fuße.

    Ab morgen dürfen sie dem ökofaschisten Gutmenschen hinterherrennen.

    Und das Gutmenschentum ist teuer. Für all ihre politischen Spinnereien werden sie die Steuerzahler kräftig zur Kasse bitten. Auto, Strom, Fernreisen wird verteufelt und mehrfach-versteuert werden.

    Damit das grüne Büttel weiter die Lügenmärchen von Erderwaermung-Klimawandel verbreiten kann. Mit den Finanziers der Industrie werden sie sich bestens vertragen.

    Und Mutti braucht es dann auch nicht mehr.

  93. @ kalafati 28. Oktober 2018 at 06:57

    Nö, lieber einen Bouffier, bei dem weiß man noch woran man ist…
    als diese Musel-Überraschungseier. Die haben ALLE immer eine zweite Agenda.
    Grüne sind sowieso ein No-Go für mich.
    Ich komme aus BaWü und rate von den Grünen ab!
    Die haben unser einst so wunderbares Ländle BaWü innerhalb kürzester Zeit heruntergewirtschaftet.

  94. Herr Habeck soll Schwiegermutters Liebling sein?
    Bäh!
    Unrasiert und ungepflegt.
    Dazu sieht er, mit seinen tiefen Stirnfalten, schon ziemlich verlebt
    aus.
    Ich hoffe, er verschwindet bald wieder von der politischen Bildfläche.
    Aber, so lange die Schreiberlinge ihn lieben, wird er bleiben.
    Leider!

  95. ein blick vor dem Frühstück auf eure Seite und man kann sich das Frühstück sparen. Was für eine verpennerte Gestalt dieses Habeck, so etwas will sich um ein politisches Amt bewerben. Gruselig!
    So etwas sitzt an unserem Bahnhof und säuft!

  96. Ein Späßchen am Morgen (die Sache mit AfD und GRÜN) und die Hessenwahl ist ohne Sorgen! GRÜN ist in real weltfremd und außerhalb jeder Diskussion!

  97. Die TOTEN werden bei Kriegsende gezählt. Also, bis 18 Uhr abwarten. Bei der MEDIENSPEKULATION und Medienhetze gegen alles ausser LINKS – GRÜN VERFILZT UND VERSIFFT, kann nur ein SCHEISSERGEBNIS erwartet werden. Wirklich durch die Wählerschaft gewollt, oder auch durch Fehler bei den Zählungen?? Muss aber nicht unbedingt so sein. In den Etagen, wo ROT – GRÜNE Mischpoke mitgearbeitet hat, gibt es nur noch ganz GROSSES CHAOS in den Hinterlassenschaften. Traurig, das die Wählerschaft in den öffentlichen Strukturen das noch nicht erkannt hat. Es sind halt in der Zwischenzeit auch ELITAERE GESELLSCHAFTEN die Verwaltungen, Gewerkschaften, Kirchen etc. etc. Das Wahlergebnis sollte ganz genau studiert werden. Leute, lasst EUCH nicht von den indoktrinierenden Figuren und Medien verarschen!!

  98. Wenn die Grünen die letzten 20 Jahre in Deutschland regiert hätten, wäre die Türkei EU-Mitgied, Bundeswehr und Nato-Mitgliedschadft wären abgeschafft. Auch die Grenzen wären abgeschafft und die Migration um ein vielfaches höher. (Länder mit grüner Regierungsbeteiligung schieben nicht mehr ab und verstoßen damit gegen Gerichtsurteile)
    Und es gäbe nicht nur für ältere Diesel Fahrverbote sondern für alle Autos! Die Grünen wollten ja schon mal die Auto-Industrie zur Fahrradproduktion umbauen.
    Durch die Abschaltung der Atom-und-Kohle-Kraftwerke wäre die Stromversorgung so unsicher und teuer, dass die Großindustrie andere Standorte wählen würde. Und in Privathaushalten wäre ein Notstromaggregat (zusätzliche Luftverschmutzung) obligatorisch.
    Die Grünen sind ein einziger Widerspruch und Habeck deshalb ein glaubwürdiger Vertreter.

  99. Diese grünen Deutschenhasser kann man überhaupt nicht ernst nehmen. Aber egal was sie auch für einen Mist von sich geben, sie stehen unterm dem Schutz der Systemmedien.

  100. Wenn Habeck „philosophisch“ wird hört sich das so an: „Es gibt kein Deutsches Volk“

    Das probiere ich auch mal – aber mit mehr Wahrheitsgehalt und Substanz:

    Es gibt keine Grüne Partei…

    …die nachhaltig die Umwelt schützt. Die grüne Partei die ich kenne, verlagert durch hohe Umwelt-Auflagen Industrie und Arbeitsplätze aus dem verhassten Deutschland nach Osteuropa oder Asien. Da dort laschere Vorschriften gelten wird die Umwelt stärker belastet als zuvor.
    Militär soll abgeschafft werden, und Polizei wird abgebaut um das „Scheiß-Deutschland“ wehrlos gegen Terror sowie Drogen- Menschen-Waffenschmuggel der organisierten Kriminalität zu machen.
    Gewalt gegen Deutsche soll möglichst Straffrei bleiben und vertuscht werden. Proteste gegen Gewalt sollen als „rechte Hetze“ und „Hass“ angeprangert und bestraft werden.
    Wenn sich erst mal schwedische und französische Verhältnisse einstellen, Schießereien und Sprengstoffanschläge an der Tagesordnung sind, steigt unweigerlich auch die Feinstaubbelastung. Abgefackelte Autos, wie beim G20 Gipfel, hinterlassen nicht nur NOX und Co2, sondern auch andere Giftstoffe.

    Grüne Politik wird auf lange Sicht also NICHT zu mehr Umweltschutz führen. Aber eines ihrer Ziele werden die Grünen erreichen – nämlich Deutschland verrecke !

  101. Maxi9 27. Oktober 2018 at 18:58

    Wie man lesen konnte, hat Habeck Frau Merkel für ihr Handeln während der Ereignisse 2015 kritisiert. Aber wer denkt, dass der Ober-Grüne die Politik der offenen Grenzen kritisiert hat, der irrt! Er wirft Merkel vor, sie hätte schon lange vorher erkennen müssen, dass da zigtausende nach Deutschland kommen würden und Behörden darauf vorbereiten müssen. Auch für die Unterbringung der „Flüchtlinge“ hätte sie vorher sorgen müssen. Er wirft ihr also nur mangelnde Organisation vor, keineswegs die Tatsache, dass alle nach Deutschland unkontrolliert einreisen konnten.

    ***********************************

    Das ist wohl zutreffend, aber völlig egal, denn die Hauptsache ist, dass die BILD-Interpretation seiner Aussage bei den Wählern in Hessen so richtig gut einfuhr und den Grünen tüchtig Punkte kosten wird 😉

  102. kalafati
    28. Oktober 2018 at 08:55
    triplex 28. Oktober 2018 at 08:16
    Wo ist Volker Beck ??
    ———–
    irgendwo im Arsch.
    ++++

    Das ist reichlich Platz!

  103. PI:
    Die FAZ sah sich bei so viel Fakenews-Verdacht noch im Laufe des Samstags genötigt, sich für die Grünen ins Zeug zu schmeißen und den Grünen-Chef zu rehabilitieren.

    Das ist freundlich formuliert, nicht nur die FAZ, auch die FAS – und da Feuilletonchef Claudius Seidl – hat sich kurz vor Toresschluss nochmal für die Grünen ins Zeug gelegt und uns auf einer ganzen Seite erklärt, warum die Grünen „so erfolgreich“ sind: Weil sie „in der Realität angekommen sind“, ein bemerkenswertes Lob für eine Partei, die seit Jahrzehnten die Tagespolitik mitbestimmt:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/der-erfolg-der-gruenen-im-jenseits-15859627.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

    Und da fängt es an ekelhaft zu werden, es handelt sich um die zwölfte (oder dreizehnte?) FAZ-Lobhudelei zugunsten der Grünen, die gleich nach der Bayernwahl damit begann, dass man Habeck zum großen Afrikaretter hochstilisieren wollte. Kein FAZ-Tag seitdem ohne Tarek Al-Wazir („Bouffiers Nachfolger?“) bei gleichzeitigem Niedermachen der AfD („Ist Gauland ein Bonsai-Hitler?“), was bei PI leider niemanden interessiert, und weil das hier niemanden interessiert, kabbel ich mich lieber mit FAZ-Redakteuren, aber da auch das niemanden interessiert, brauche ich auch nicht zu erzählen, worum es dabei geht.

  104. Und da fängt es an ekelhaft zu werden, es handelt sich um die zwölfte (oder dreizehnte?) FAZ-Lobhudelei zugunsten der Grünen, die …

    Stimmt nicht, es handelt sich um die fünfzehnte.

  105. Auch nicht richtig, es waren noch mehr, ich hatte den FAZ-Regional-/Lokalteil vergessen, ach was sind die Grünen doch für ein lustiges Völkchen, Bíldunterschrift:

    Erster grüner Erfolg: Mit acht Prozent zogen die Grünen erstmals in den hessischen Landtag ein. Das Foto zeigt die Delegierten am 15.08.1982 vor der Hofheimer Stadthalle. 2018 kann die Partei laut Umfragen auf bis zu 20 Prozent hoffen.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/hessische-landtagswahl-laeuft-kopf-an-kopf-rennen-erwartet-15860592/erster-gruener-erfolg-mit-acht-15860681.html

    Ein früherer Lover von mir gleich in der ersten Reihe.

  106. Ihr Spitzenkandidat Tearek Al-Wazir wähnt sich insgeheim schon als neuer Ministerpräsident. Und Habeck selbst wird bereits als erster grüner Bundeskanzler gehandelt.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Habeck wird von „denjenigen, die hinter den Kulissen stehen“ politisch als deutscher Macron aufgebaut und kanzlerfähig gemacht. Da kann es nicht Schaden, wenn er hin und wieder so einige politische „Seifenblasen“ absondert, die seine politische Grundeinstellung nicht wiederspiegeln.

  107. Zu Robert Habeck fällt mir nur ein, dass er als Übersetzer „The Lake Isle of Innisfree“, mein Lieblingsgedicht von Yeats, verhunzt hat. Meinte auch die FAZ, aber das ist zwanzig Jahre her: „Aus dem englischen Original spricht ein ironischer Mystiker aus Irland, aus der deutschen Übertragung ein großstädtischer Hans Liederlich.“ Ein Hans Liederlich, der keine Skrupel hat, Aufgaben zu übernehmen, denen er nicht gewachsen ist.

  108. @Novaris 28. Oktober 2018 at 12:20:
    Ihr Spitzenkandidat Tarek Al-Wazir wähnt sich insgeheim schon als neuer Ministerpräsident.

    Er „wähnt“ sich nicht nur, er wurde von der FAZ zu einem solchen hochgejubelt: „Al-Wazir als Bouffiers Nachfolger?“, fragte das Blatt schon vorletzten Mittwoch. Tarek hieß auch der Feldherr, mit dem 711 die islamische Eroberung Spaniens begann, Tarik Ibn Sijad.

  109. Betrifft: Habecks Polemik (gg. dt. Volk) als Boomerang für “PI-Forum-Polemik“

    1.) Habeck sieht immer aus wie: “ungemachtes Bett“.

    2.) Da das Deutsche Volk für “Sauberkeit/Ordnung“ steht, gehört er somit nicht dazu.

  110. @ heta; 12:41 h

    Wurde hier wahrscheinlich schon erwähnt: Tareks Al-Wazirs 2. Vorname: “Mohamed“.

    Den läßt er weg ! Krypto-Islamist ?

  111. #gonger 19.52
    Riuchtig!!!. Da stimme ich zu. Der Mann ist rede-und wortgewandt, so wie einige Großpolitiker vor über 70 Jahren. Der Mann ist gefährlich. Der kann den Altparteien CDU und SPD den Todesstoß verpassen und nicht die AfD.

    R.Habeck bastelt gerade daran, aus der ehemaligen Öko-Partei und späteren Linksextremisten-Partei eine linksliberale Partei zu zimmeern. Man lese sich seinen Artikel einmal gründlich durch. Der meint es ernst mit dem Umbau, auch wenn er die linksextremistische Unterfütterung beibehalten will. Das kommt an !!!

    http://www.robert-habeck.de/texte/blog/die-integrative-gesellschaft/

Comments are closed.