Print Friendly, PDF & Email

Das Grundgesetz bestimmt in Art. 6 unmissverständlich: „Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht.“ Das Grundgesetz bringt damit seine hohe Wertschätzung für die Erziehungsleistung der Eltern zum Ausdruck.

Das verfassungsmäßige Idealbild sieht das Grundgesetz in solchen Eltern, die ihre Kinder selbst erziehen und betreuen. Eltern sind von Verfassungs wegen die zuerst berufenen und die geeignetsten Personen, geht es um Erziehung und Sorge. Hierauf hat der Bundestagsabgeordnete Martin Reichardt, stellvertretender familienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, am Donnerstag im Bundestag hingewiesen.

In seiner Rede zu aktuellen familienpolitischen Maßnahmen der Bundesregierung hat Reichardt aufgezeigt, was hinter den wohlklingenden Namen von der „Familienentlastung“ und den „Guten Kitas“ in Wahrheit steckt: nichts als linke Propagandaphrasen und uneinlösbare Wunschvorstellungen.

Der grundgesetzlich verbürgte hohe Rang der Eltern in Sachen Kinderziehung ist längst völlig entwertet, so Reichardt im Ergebnis. Unter der falschen Überschrift „Karriere und Gleichberechtigung“ haben Frauen das zweifelhafte Recht erworben, sich drei Jobs zuzulegen und auf ebenso prekäre Weise arbeiten zu müssen wie die Männer.

Darüber ist eine echte Wahlfreiheit der Eltern in Sachen Kindererziehung, die ohne finanzielle Einbußen auch die Entscheidung zugunsten einer Kindererziehung zu Hause ermöglichen muss, unter die Räder gekommen. Die AfD trete hingegen, ganz im Geiste von Art. 6 des Grundgesetzes, für eine solche Wahlfreiheit ein: ob Kita, ob häusliche Betreuung und Erziehung durch die Eltern – finanziell darf die Wahlentscheidung nicht zum Nachteil jener Eltern ausschlagen, die auf staatliche Betreuung verzichten.

Ein Staat, dem es das wichtigste familienpolitische Ziel zu sein scheint, die Eltern für den Arbeitsmarkt freizusetzen und von ihrer Sorgeverpflichtung quasi kalt zu entbinden, von dem dürfte man zumindest erwarten, dass in Sachen Kita-Ausbau und Kita-Ausstattung alles bestens geregelt ist. Das Gegenteil trifft zu, worauf Reichardt in seiner Rede hinweist: „Bis 2025 fehlen 300.000 Erzieher. Alleine um den Betreuungsschlüssel in den Ländern anzugleichen fehlen über 100.000 Erzieher in Vollzeit. Diese würden 4,9 Mrd. Euro jährlich kosten. Die jetzt bereitgestellten 5,5 Mrd. Euro für vier Jahre reichen nicht annähernd aus. So werden aus unseren Kitas keine Guten Kitas! Genauso wie das Familienentlastungsgesetz nicht die Familien entlastet!“

Wieder ein überzeugender Debattenbeitrag aus den Reihen der AfD-Fraktion, der den Altparteien ihre Worthülsen und verbalen Ablenkungs- und Vertuschungsmanöver nicht durchgehen lässt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

45 KOMMENTARE

  1. +++EIL++++ POLIZEIEINSATZ IM KREIS BAD DÜRKHEIM
    Zwei Tote und zwei Schwerverletzte bei Schießerei in Kirchheim

    Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Frankenthal hatte eine Frau bei der Polizei angerufen, ihr Sohn raste aus.

    Der Sohn habe zuerst geschossen, so die Staatsanwaltschaft. Auf wen, steht noch nicht fest. Fakt ist aber laut Polizei: Mutter und Sohn sind tot. Bei dem Einsatz wurden eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter schwer verletzt.

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/ludwigshafen/Polizeieinsatz-im-Kreis-Bad-Duerkheim-Zwei-Tote-bei-Schiesserei-in-Kirchheim,schiesserei-kirchheim-100.html

  2. … NUR Wert™schätzung der Altparteien von „Flüchtlingen“ (aus sicheren Drittstaaten, auf eigene Faust vs. Art 16a, 2 GG) und Wert™schätzung des isslams von Bunt™98/6-7land-Chef, aber Knecht 9/29 von allah 40/2 mer“kill“ 8/17

  3. Ist etwa heute Freitag? Ach ja, aber die Randale geht doch sonst immer erst nachmittags los…

  4. Kitas sind die einzige Chance, dass die Kinder aus den „nicht vorhandenen“ No-Go-Areas vor Erreichen der Schulpflicht ein paar Worte Deutsch hören, einen Malstift und ein Blatt Papier in die Hand bekommen.
    Dass dort gleichzeitig womöglich ideologische Erziehung stattfindet, ist vielleicht das kleinere Übel, und vielleicht lösbar.

  5. @ Freya- 19. Oktober 2018 at 11:52
    BERLIN-ALEXANDERPLATZ
    Maskierte überfallen heute morgen Geldtransporter – Schüsse auf Polizei

    Ein Streifenwagen, der die Täter verfolgte, wurde während der Flucht beschossen.

    INFO: Beamte dürfen nicht zurückschießen!

  6. @ Max Morast 19. Oktober 2018 at 11:55
    Kitas sind die einzige Chance, dass die Kinder aus den „nicht vorhandenen“ No-Go-Areas vor Erreichen der Schulpflicht ein paar Worte Deutsch hören, einen Malstift und ein Blatt Papier in die Hand bekommen.
    Dass dort gleichzeitig womöglich ideologische Erziehung stattfindet, ist vielleicht das kleinere Übel, und vielleicht lösbar.


    Träum weiter.

    Das Problem ist nicht mehr lösbar.

  7. Freya- 19. Oktober 2018 at 11:48
    +++EIL++++ POLIZEIEINSATZ IM KREIS BAD DÜRKHEIM
    Zwei Tote und zwei Schwerverletzte bei Schießerei in Kirchheim

    Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Frankenthal hatte eine Frau bei der Polizei angerufen, ihr Sohn raste aus.

    Der Sohn habe zuerst geschossen, so die Staatsanwaltschaft. Auf wen, steht noch nicht fest. Fakt ist aber laut Polizei: Mutter und Sohn sind tot. Bei dem Einsatz wurden eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter schwer verletzt.

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/ludwigshafen/Polizeieinsatz-im-Kreis-Bad-Duerkheim-Zwei-Tote-bei-Schiesserei-in-Kirchheim,schiesserei-kirchheim-100.html

    Bitte lass es keinen deutschen Legalwaffenbesitzer gewesen sein.
    Was nämlich dann kommt, kann sich jeder an drei Fingern abzählen.

  8. Über was die deutschen Medien NICHT berichten!

    Boston Herald USA : Kongressabgeordneter Lynch: Deutschlands vorzeitige Haft-Entlassung des 9/11 Terrorhelfer Motassadeq ist unfassbar

    Deutschland lässt al-Motassadeq früher als seine Hafstrafe geplant war, außer Landes reisen, so dass er vor einer Verhaftung steht, falls er jemals zurückkehrt. Dieser „Deal“ , sagte die Schwester des Piloten Charles Burligname (Foto) , einer der Piloten der bei den 9/11 Angriffen ermordet wurde,sei „unterste Schublade“.

    Weiter führt Debra Burlingame aus: Al-Motassadeq vorzeitig aus dem Gefängnis freizulassen ist feige. Es ist zwar die menschliche Natur zu vergessen, aber wir müssen wachsam bleiben“, sagte sie. „Europa sitzt da und dreht Däumchen“. Sie wollen nicht politisch inkorrekt aussehen. Sie sind bereit, ihre eigenen Kinder sterben zu lassen, um zu zeigen, wie tugendhaft sie sind. Sie sind dumm. “

    2003 war Debra Burlingame beim Prozess gegen Motassadeq anwesend, ein weiterer Komplize wurde im Prozess in Deutschland NICHT verurteilt.

    http://www.bostonherald.com/news/local_coverage/2018/08/congressman_germanys_release_of_sept_11_money_man_unfathomable

    Mounir al-Motassadeq (44) wird in seine Heimat Marokko abgeschoben – im Ferien-Flieger! Er lacht viel (Foto), es geht nach Hause:

    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/abgeschoben-nach-marokko-9-11-terrorist-grinst-im-ferien-flieger-57849094,view=conversionToLogin.bild.html

  9. Was deutsche Medien verschweigen!

    BBC UK: „SAHARA WALL“

    Trump drängt spanischen Außenminister Josep Borrell dazu, Spanien solle eine Mauer um die Sahara bauen, um die europäische Flüchtlingskrise zu lösen.

    „Die Mauer zur Sahara würde ja wohl nicht sehr viel länger werden, als die geplante Mauer zwischen den USA und Mexiko.“

    Seit Januar diesen Jahres sind mindestens undokumentierte Migrant / inn / en in Spanien angekommen, die höchste Zahl, die von einem EU-Land im Mittelmeerraum aufgenommen wurde.

    DEUTSCHLAND, das beliebteste Einwanderungsziel der EU, hat dieses Jahr jedoch von diesen 35.000 schon mehr als 10.000 Asylsuchende registriert.

    https://www.bbc.com/news/world-europe-45586070

  10. https://www.focus.de/politik/deutschland/grundschule-in-berlin-es-herrschen-voellig-andere-werte-rektorin-erklaert-wie-sie-um-clan-kinder-kaempft_id_9751556.html#commentFormbegin

    Astrid-Sabine Busse ist Rektorin einer besonderen Schule in Berlin-Neukölln.

    In der Grundschule „In der Köllnischen Heide“ haben 96 Prozent ihrer Schützlinge Migrationshintergrund, der Großteil ist aus arabisch-stämmigen Familien.

    Darunter sind auch die Kinder aus bekannten Großfamilien.

    „Es herrschen völlig andere Werte“

    ###########

    http://www.politplatschquatsch.com/2018/10/das-verschwinden-der-toten-aus-dem.html

  11. Max Morast 19. Oktober 2018 at 11:55

    „Kitas sind die einzige Chance, dass die Kinder aus den „nicht vorhandenen“ No-Go-Areas vor Erreichen der Schulpflicht ein paar Worte Deutsch hören, einen Malstift und ein Blatt Papier in die Hand bekommen.“

    In der Theorie mag das so sein.
    In der Praxis geht es aber wohl um Frühideologisierung des Nachwuchses. Trifft auch auf Ganztagschulen zu.
    Und natürlich um die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Wie seinerzeit durch die Gastarbeiter.

    „Dass dort gleichzeitig womöglich ideologische Erziehung stattfindet, ist vielleicht das kleinere Übel, und vielleicht lösbar.“

    Es käme auf die politischen Vorgaben an.
    Ich würde ja die deutsche Sprache verbindlich machen (außer natürlich im Fremdsprachenunterricht oder an internationalen Einrichtungen z.B. für Diplomatenkinder), das mohammedanische Kopftuch konsequent verbieten (weil Symbol einer grundgesetzfeindlichen Ideologie) und eventuell sogar Ausländerkinder (nach Abschaffung von Doppelpass und Co., versteht sich) von der Schulpflicht entbinden.

  12. @ 18_1968 19. Oktober 2018 at 12:25
    @Max Morast 19. Oktober 2018 at 11:55

    Das sind doch alles linke Träumereien!

    Eine Verwandte von mir ist Lehrerin. Seit mehreren Jahren hat sie in ihrer Förderschule ausschließlich Flüchtlingsklassen! (Alter 6-10)

    Sie sagt nach einem Jahr haben alle NICHTS gelernt. Manche setzt sie nur noch in eine Ecke zum Spielen, da man in deren Kopf gar nichts hineinbringt! Hopfen & Malz seien verloren.
    Ihr 2 /12 jähriger Enkel könne schon besser zählen wie die.

    Die Sprache sei nur das reinste Kauderwelsch. Manchmal steckt sie sich heimlich Oropax in die Ohren aufgrund des hohen Lautstärkepegels, der ihre Nerven angreift.

    Besonders die Kinder aus Afrika könne man auch mit Engelszungen überhaupt nicht auf ihren Stühlen halten, die würden die ganze Zeit nur herumhampeln.

    Deren Familien warten oft vor den Klassenzimmern während des Unterrichts!
    Kaum geht dann die Klassentür zur Pause auf, sei sowieso Halligalli angesagt .

    In den Lehrerzimmern ginge es auch heiß her, meinte sie, da die Lehrer die Misere an der Basis ausbaden müssen.

    Auf dem Schulhof bekommen die LehrerInnen Schuhe an den Kopf geworfen, sie wurde auch bereits von einnem 9-Jährigen gefragt, „wurdesch heut schon in Arsch gefickt?“

    Der größte Skandal sei jedoch, dass diese Kinder alle täglich mit dem Taxi hin- und zurück chauffiert werden, auf Kosten der Steuerzahler, obwohl deren Eltern alle mit unserem H4 Zuhause hocken.

    Sie und ihr Freund haben deswegen auch AfD gewählt.
    Sie hat Angst, dass wenn ihre Pensionierung dann mal ansteht, sie aufgrund des Lehreremangels nicht gehen darf. So seien die Zustände.

  13. 19. Oktober 2018
    UPDATE: (Stand 12 Uhr 40)

    Bei einem Polizeieinsatz in Kirchheim an der Weinstraße kamen zwei Menschen ums Leben. Eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter erlitten schwere Verletzungen. Nach ersten Informationen der Staatsanwaltschaft Frankenthal wurde die Polizei gegen 8:30 Uhr von einer 56-jährigen Frau alarmiert. Sie erklärte am Telefon, ihr 25-jähriger Sohn stünde unter Drogeneinfluss und bedrohe sie. Im Hinterhof des Gebäudes soll der Sohn die Polizeibeamten mit einer Schere angegriffen und ihnen schwere Schnittverletzungen zugefügt haben. Daraufhin zogen die Beamten die Waffen. Bei den Toten handelt es sich um Mutter und Sohn. Der Tatort in Kirchheim ist weiträumig abgesperrt. Eine Gefahrenlage bestehe nicht, hiess es. Aufgrund des Polizeieinsatzes kommt es derzeit zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Kirchheim. Die Ermittlungen dauern an. Wir berichten weiter. (feh/mho)

  14. Ja ja, Wertschätzung der Elternarbeit, soziale Gerechtigkeitslücke …bla bla bla…
    Klingt nach Maddin sChulz.

    Die AfD sollte sich erstmal NUR auf Asylmissbrauch und
    illegale Einwanderung konzentrieren.
    Dafür gibt es nämlich keine andere Partei.

    Bei sozialer Gerechtigkeit kann sie sich
    mit den Altparteien in die gleiche Schlange
    zur SED gesellen.

    Motto: nicht zerfasern lassen

  15. Geschichten die das Leben schreibt 😀

    Bürgermeister lädt Verbände zu Integrationstreffen – und nur einer kommt

    In Tuttlingen wollte die Stadt eigentlich mit ausländischen Verbänden diskutieren. Weil kaum jemand auftauchte, musste das Treffen abgesagt werden – Kirchenvertreter reagierten überrascht.

    Bei der Sitzung des Integrationsbeirats des Tuttlinger Gemeinderats am Mittwoch hat es schon bei der Begrüßung von Oberbürgermeister Michael Beck einige enttäuschte Gesichter gegeben: Trotz gefüllter Tagesordnung, die etwa das Dolmetscherangebot, Sprachkurse und Berichte aus den Arbeitsgruppen vorsah, erschienen nur elf der insgesamt 31 Vertreter aus Politik, Kirche, Verbänden und Vereinen. Dadurch war das Gremium nicht beschlussfähig.
    Nur ein einziger erscheint

    Ferngeblieben waren vor allem die Vertreter von ausländischen Organisationen. Von insgesamt elf war nur ein einziger erschienen. „Es ist schade, dass fast keiner aus den angesprochenen und betroffenen Bevölkerungsgruppen und Verbänden den Weg in unsere Runde gefunden hat“, betonte Beck. Es gebe fast keine Rückmeldungen, bei manchen Gruppen sei nicht einmal klar, wer der Ansprechpartner für die Stadt sei. Er verstehe die fehlende Anwesenheit als Anstoß, die Zusammensetzung und das Interesse am Integrationsbeirat zu überdenken: „Integration ist für die Stadt und die Kirche weiterhin so ein wichtiges Thema wie zuvor. Wir müssen Wege finden, die Menschen zu erreichen.“

    Beirat machte Moschee-Neubau möglich

    Auch die übrigen Mitglieder des Integrationsbeirats waren mehr oder weniger erstaunt über die geringe Resonanz.

    „Als wir 2010 angefangen haben, waren die Treffen immer gut besucht und wir haben einige tolle Ergebnisse erzielt“, berichtete der katholische Dekan, Matthias Koschar. Diesen Eindruck teilte auch Beck: ➡ „Der Neubau der Tuttlinger Moschee wäre so niemals zustande gekommen, wie er jetzt ist.“

    https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-tuttlingen/tuttlingen_artikel,-b%C3%BCrgermeister-l%C3%A4dt-verb%C3%A4nde-zu-integrationstreffen-und-nur-einer-kommt-_arid,10950247.html?fbclid=IwAR07Klwhnz3GMunJugaNyHjHfb0jrUOPHCD71rExsiCGAqFQrzDrIrZW6FA

    Kommentare lesen ❗ 😀

  16. Äls hauptberufliche Mama sage ich DANKE für diesen Artikel! Mittlerweile muss man (Fau….) sich ja dauernd rechtfertigen, wenn man die Erziehung der Kinder so in den Vordergrund stellt. Wir haben drei Jungs (14,12,12] und ein Haus mit großem Garten: ich lungere also morgens nicht in irgendwelchen Cafés herum (außer gelegentlich mal) und wenn meine 3 heimkommen, steht das Selbstgekochte Essen auf dem Tisch und der Laden ist soweit gemacht, dass ich Zet habe für Hausaufgaben, meinen Chauffeurjob für die Herren und einfach da bin, um Ihnen halt auch auf die Finger zu schauen, ob sie nicht zu viel Fernsehen oder zocken ?. Mir sind diese ganzen ganztägigen Kinderverwahranstalten ein Graus, schlechte Betreuung, ungesundes schlechtes Essen und unerwünschte Indoktrinierung der Kinder……das wäre nichts für uns gewesen! Ich habe hier teilweise Kinder zu Gast, die noch nie gesehen haben, wie eine Kartoffel geschält wird oder baff sind, dass man Nutella _ Crêpes selbst in der Pfanne machen kann. Mir tun die Kleinen leid, die von 7 bis 17 Uhr in der Betreuung sind. meine 2 Neffen sind auch solche Kinder, der Große (5) fragt mich immer, ob ich ihn schon ganz früh (13 Uhr) abholen kann, weil „das bei euch immer so schön leise ist“ – ich hole die Kleinen gelegentlich ab, wenn meine Schwester nochnlönger als bis 16:30 Uhr arbeiten muss und mir tut es immer so leid, wenn ich sehe, wie sehr die Kleinen das gemütliche Mittagessen genießen und dass sie dann einfach in Ruhe eine CD hören oder wir zusammen etwas spielen. Und sie werden so schnell groß – diese Zeit kriegt man nie wieder!

  17. Wer kleine Kinder in die Kitas schicken muss, wird eines besseren belehrt.
    Hier ist die Wertschätzung der Elternarbeit nahezu eliminiert. Gender Wahn und linksversifftes Gedankengut
    wird als strenge Vorgabe praktiziert……die Kinder haben keine Chance.
    War als „Gast“ bei einer Vorführung von 4 -6 Jährigen. Hier wurde eine „Nutte“ (dieser Begriff wurde tatsächlich bewusst benutzt) von Ihrem Zuhälter befreit, indem dieser von den (Gutmenschen) „Helden“ zusammengeschlagen(natürlich nur gespielt) wurde.
    Auf meine kritischen Bemerkungen erntete ich nichts als böse Blicke und Kopfschütteln….
    Schöne neue Welt….

  18. Der Ruf nach mehr Anerkennung für Elternarbeit ist ja völlig richtig. Nur ist sowas nicht politisch inkorrekt, sondern etwas, was jeder unterschreiben würde. Genausogut kann die AfD jetzt fordern, dass Kindesmissbrauch bekämpft werden muss, die Flüsse sauberer sein müssen und das wir uns 2 mal täglich die Zähne putzen sollen.

    Klar, will eine Partei ernstgenommen werden, muss sie sich auch mit solchen Dingen beschäftigen. Aber, um es mit den Worten unseres Ex-Kanzlers Schröder zu sagen: das ist Gedöns.

    Politisch inkorrekt wäre jetzt z.Bsp., die Homo-Ehe wieder abzuschaffen und diejenigen zu bekämpfen, die mit der Homo-Ehe nämlich nur eins erreichen wollen: Die Zerschlagung und Verwässerung unserer gesellschaftlichen Fundamente im besten Falle … und im schlimmsten Falle: die Legalisierung des Kindesmissbrauchs. Und diese Vorwürfe müssen die Grünlinken Gutsadisten TÄGLICH um die Ohren gehauen bekommen.

  19. Durch Erziehungsarbeit der Eltern,kann die Lufthoheit über den Kinderbetten,nach Scholz, nicht
    zurückerobert werden.
    Die Großeltern sind auch zu diffamieren,schliesslich weht von ihnen aus, der braune Wind,nach der
    Käsefrau Theorie .
    Die Erzieher und die Politischen Entscheider sind sich doch alle einig, die Frühkindliche
    Indoktrination muss im frühesten Kindesalter beginnen,damit man die lieben Kleinen,wenn
    sie erwachsen sind auch geräuschlos und mit wenig Widerstand zum Schafott der Umvolkung
    und Islamisierung führen kann.
    Genau aus diesem Grunde, ist die Elterliche Erziehungsarbeit doch völlig Bäh, das können
    heutzutage nur erfahrene, gut ausgebildete und den Grünen Khmer affine,Pädagogen
    bewerkstelligen.
    Die Familie hat ausgedient,hier werden nur noch die Steuerläuse von Morgen
    gezüchtet,
    die dann von den Politischen Ameisen gemolken werden können,bis sie tot umfallen, und niemals
    auch nur in die Nähe einer wohlverdienten und Menschenwürdigen Rente gelangen konnten

  20. Kleinkinder sind natürlich bei den Eltern, bzw. bei der Mutter am besten aufgehoben. Da geht kein Weg daran vorbei und da hat die AfD vollkommen Recht.
    Aber die grün-linke Diktatur will ja schon Babys zur richtigen Gesinnung erziehen.

  21. Erst kürzlich las ich einen Leserbrief von einem Fachidioten. Dieser stellte fest, dass die AfD in dieser Beziehung völlig richtig liegt. Aber wählen darf man die Partei trotzdem nicht, weil Mutti sagt, dass sie pöhse ist.

  22. Der deutsche Muselmann hält seine Muselfrauen zum Dauerbrüten im Hause.

    Das wird allgemein akzeptiert , ja man preist den Clan – / Familiensinn und
    die Kinderfreundlichkeit der Surensöhne in den höchsten Tönen .

    Es versteht sich von selbst , daß indigene Deutsche zum Musel – Familienglück selbstlos beitragen !

    Dafür werden ihnen ja Kinder geschenkt und sie können sich voll und ganz ihrer Arbeit hingeben …

  23. UPDATE zu Evakuierung Bahnhof Weimar

    Weimar und Nordhausen Bahnhöfe
    Russische Maschinenpistole samt Munition gefunden
    – Typ AK 47
    – zwei Handgranaten
    – Pistole
    – Pyrotechnik

    Verdächtige Schließfächer haben am Freitag in Weimar und Nordhausen für Aufregung gesorgt: Im Weimarer Bahnhof wurde eine Maschinenpistole samt Munition gefunden. In Nordhausen ging es um ein verdächtiges Päckchen.

    https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/weimar/evakuierung-bahnhof-weimar-100.html

  24. HEUTE MORGEN IM BERLINER PLENUM:
    Gegenreden der MainstreamPolitiker zur
    Gesetzesvorlage der AfD !

    Im Frühtau (9h) zum Reichstag sie ziehn, Fallera!
    Nicht kümmern sie Berge und Seen, Fallera!
    Refugees müssen leben fein, und mögs auch
    Muttis Zimmer sein!
    Fallerie – Fallera, Kopfheistera!
    Und kostets auch die Jugend –
    Sie bleiben bei ihrer Tugend!
    Fallerie, Fallera, Juppheirassah,
    Mutta, der Nescher mit dem Koks ist da!
    Still doch, mein Junge, das wissen wir ja!
    Die linke – verstaht nicht, Was die Rechte will,
    Stolperah!
    Erst wenn das Grosse Sterben beginnt,
    Das Blut in den Adern der Linken gerinnt!
    Sie sind hineingegangen, den „Sonnenschein“
    zu fangen,
    Doch rotgrünschwarzgelbe MSP Im Plenum,
    Folgen lieber Adjes Meeenung:

    Wenn das Deutsche Volk zu schwach ist,
    sich selbst zu retten, dann soll es eben
    Untergehen unter den Messern der Neger –
    und AraberIslamen.
    Fallerie, Fallera, Juchheirassa !!!

    fERDINAND UND iSABELLA, DIE HEIMISCHEN,
    GEBEN DARAUF AM 28. 10. IN HESSEN
    „WIDERWORTE“ !!!

  25. Mangelnde Wertschätzung ist nur ein kleiner Teil des Problemes -68ig ohne Kinder kann niemals Mütter und Väter oder auch Kinder verstehen -diese Merkels usw sind damit Teil eines Problemes -was einem vielleicht leid tut aber damit auch nicht legitimiert sein sollte irgendwelche Aufgaben zu erfüllen die nun mal unsere Kinder betreffen werden -s.Usa da gibts so ein Kasperletheater auch nicht -warum wohl ?
    Wer nur an sich und seine eigene Karriere denkt sollte niemals sich erblöden so zu tun als ob er wüßte was Verantwortung heißt -das ist pure Taquiya oder Heuchelei -mehr nicht -und so haben wir es auch -Widerstand jetzt! Wenn eine Emazipation einseitig begrenzt stattfindet scheitert sie halt im oder am Islam ? na dann viel Spaß dabei …

Comments are closed.