Bürgerkriegsähnliche Szenen gab es am Montag Abend in Freiburg, als ein extrem aggressiver linker Mob gewalttätig gegen Polizei und AfD-Demonstranten vorging.
Print Friendly, PDF & Email

Von CANTALOOP | Bekanntermaßen gilt hierzulande insbesondere für die jüngere Generation mittlerweile vieles als reaktionär, das nicht ihrem neo-marxistischen Weltbild entspricht. Die edelste Form der politischen Willensbekundung auf gesellschaftlicher Ebene sei es angeblich, sich dementsprechend (siehe oberes Foto) zu positionieren. Auch wenn man es heute kaum noch glauben kann, noch in den 70er-Jahren war dieser Sachverhalt fast genau umgekehrt.

So gab es bereits 1972 aus guten Gründen und gleichsam unter der Ägide eines sozialdemokratischen Kanzlers namens Willy Brandt den sogenannten „Radikalenerlass“, der verhindern sollte, dass Personen mit einer „problematischen“ politischen Vita, DKP-„Aktivisten“ und RAF-Sympathisanten beispielsweise Lehrer, Postler oder Eisenbahner werden konnten. Einige, heute zum Teil recht populäre Genossen, wie auch der überall hochgelobte schwäbische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, waren davon betroffen – und mussten daraufhin zumindest offiziell ihr von Mao, Stalin oder Trotzki beeinflusstes Weltbild korrigieren, um in die begehrten Staatsdienste zu gelangen.

Der Brandtsche Radikalenerlass

Geschadet haben diese 1985 bzw. 1991 (in Bayern) zurückgezogenen Erlasse der Republik bekanntlich nicht, auch wenn die revisionistische Linke dies natürlich anders sieht. Alldieweil sich die 70er- und 80er-Jahre, abgesehen von RAF-Terror, kaltem Krieg und diversen „Umweltleiden“ dadurch auszeichneten, als Zeitalter mit dem allerhöchsten „Wohlfühlfaktor“ innerhalb der gesamten bundesrepublikanischen Zeit zu gelten.

Die Babyboomer-Kinder, die in dieser Ära aufwuchsen, dürften retrospektiv betrachtet die zweifellos glücklichste Generation von Deutschen sein, die je gelebt hat. Sie waren buchstäblich von Wohlstand, Sicherheit und Bildungschancen regelrecht umflossen. Absolut alles war möglich. Leider neigen derart Verwöhnte in aller Regel dazu, die Wertschätzung für ihren hohen Lebensstandard zu verlieren – und demzufolge alle positiven Errungenschaften als „normal“ zu erachten.

Die Weiterentwicklung der RAF ist heute in grünen Kreisen anzutreffen

Die Wirtschaft floriert auch im Jahre 2018 trotz überbordender staatlicher Regulierungswut dank des mittelständischen Fleißes immer noch einigermaßen, das BSP ist stabil, die Steuereinnahmen sprudeln wie eh und je. Nur das allgemeine Wohlempfinden hat „merklich“ gelitten. Gleichwohl ist „Grünlinks“ zum dominierenden Faktor, zu einem wirkmächtigen „Label“ herangewachsen. Eine eigenständige Marke. Für viele außenstehende Beobachter eigentlich eine verwirrende Entwicklung. Denn die einstmals belächelten Außenseiter und Radikalinskis setzten nun die Standards, nicht selten gegen alle Vernunft und Widerstände.

Die Bürger werden in einer völlig neuen Qualität von ihnen belogen, fehlgeleitet, benutzt und geschmäht. Umweltschutz dient als Vehikel zur erzlinken Ideologie. Insbesondere unsere Jugend ist neben den bekannten „Alt-Linken“ und „Spät-Hippies“ dermaßen grün-affin, dass diesen im Alltagsdiskurs fast schon jedwede Kritikfähigkeit abgesprochen werden kann. Nur gegen die angeblichen rechten „Schmuddelkinder“ zu kämpfen sei das vordringlichste gesellschaftliche Ziel. Alles andere ist – in ihrem infantilen „Neusprech“ ausgedrückt – „supi“ und bedarf keinerlei Korrekturen.

Wer gegen „Nazis“ kämpft, darf nicht kritisiert werden

Eine dermaßen verengte Weltsicht bleibt natürlich nicht ohne Folgen. Und so sehen wir, dass regelmäßig nach grausamen, von Asylanten an Deutschen begangenen Verbrechen, bekannte Linkspolitiker unverblümt – und schon fast wie ein Ritual zum Protest gegen „rechten Hass“ aufrufen, statt systematische Ursachenforschung zu betreiben.

Getreu dem Motto; eine starke Behauptung ist allemal besser, als ein schwacher Beweis. Solch ein Gebaren schizophren zu nennen, ist wahrscheinlich noch gelinde ausgedrückt. Dennoch symbolisiert dieses wahrlich abartige Verhalten das offensichtliche Traumata in weiten Teilen der deutschen Bevölkerung, die ihrer Selbstzerstörung offenbar noch freudig entgegen lächeln. Am Mut, die Vernunft über ihre Emotionen zu setzen, fehlt es vielen dieser Wohlstandskinder ganz offensichtlich immer noch.

Die politische Agenda als Zerrbild der Realität

Infolgedessen sehen viele solchermaßen Linksindoktrinierte in der AfD und deren Wählern nichts anderes als „Nazi-Kameradschaften“, die es auszumerzen gilt. Ganz in der Tradition des bekannten Klassenkampfes. Dieser Logik folgend spielen auch Inhalte und Faktizitäten keine relevante Rolle mehr, denn das Feindbild ist klar. Die Stoßrichtung auch. Es geht wieder stramm zum „sozialistischen Einheitsmenschen“ – und das auch coram publico.

Alle Zerwürfnisse aus der neo-marxistischen Mottenkiste, die wir glaubten überwunden zu haben, feiern nun wieder fröhliche Urständ. Vor allem auch dank Einpeitschern wie dem Grünen-Chef Robert Habeck, dessen äußeres Erscheinungsbild als „Schwiegermutters Liebling“ über seine wahren Absichten hinwegtäuscht. Wo er auftritt, liegt auch immer ein Hauch von Stalin in der Luft. FDP-Chef Christian Lindner bezeichnete ihn unlängst als einen Klima-Nationalisten.

Er und seine Gefolgsleute auf allen Ebenen haben den Radikalenerlass umgedeutet und in ihrer verzerrten Wahrnehmung erreicht, dass heute derjenige als extremistisch gilt, der gegen den Sozialismus votiert. Eine raffinierte Rochade.

Die Allgewalt der Propaganda

„Rechtsradikal“ ist somit zum geflügelten Wort der BRD-Neuzeit geworden, das Stigma der „Geächteten“. Damit wird dieses Idiom gewissermaßen zum „Not-Aus-Knopf“ einer jeden politischen Debatte. Und erstickt entstehende Diskurse immer noch zuverlässig. Im Umkehrschluss gilt „linksradikal“ zu sein zwischenzeitlich gar als „Gütesiegel“.

Man darf gespannt sein, ob sich dieses Verhaltensmuster auch nach der nun offensichtlich zu Ende gehenden Merkel-Ära weiter fortsetzt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

96 KOMMENTARE

  1. „Man darf gespannt sein, ob sich dieses Verhaltensmuster auch nach der nun offensichtlich zu Ende gehenden Merkel-Ära weiter fortsetzt.“

    Natürlich! ein Verhaltensmuster, was sich in Jahrzehnten geprägt hat, kann erst wieder Generationen später entfernt werden.

    Und vielleicht sollte man besser anstatt Merkel-Ära die „dumpfen Jahre des Merkelismus“ schreiben.

    Ich bin sicher, in späteren Generationen wird diese Zeit als der Ruin der Bundesrepublik Deutschland betrachtet werden und Frau Merkel wird das Symbol völligen Staatsversagens sein.

    Das was mich tröstet: ich bin überzeugt, dass später kein einziger Platz und keine einzige Straße nach ihr benannt wird.

  2. Aus der momentanen Wohlstandsverwahrlosung wird ein massiver Wohlstandsverlust entstehen. Dann werden die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze erkennen, dass man „grün“ nicht essen kann!

    Aber bis dahin werden wir noch ein paar Jahre im linksgrün-islamischen Terror versinken, wird das linksgrüne U-Boot FDJ-Merkel verbrannte Erde hinterlassen haben und nach Neu-Ueckermark, dem ehemaligen Paraguay, fliehen.

    Nachfolger wird T. Mohammed Al-Wazir werden, es gibt genug junge Stimmenauszähler in den Quallokalen.

    In Freiburg hat gestern ein breites Bündnis aus linksgrün-pädophilen Nichtsnutzen für mehr islamische Massenvergewaltigungen demonstriert, nachdem schon vor zwei Jahren Maria Ladenburger als ungläubiges Menschenopfer gegen Rechts sterben musste!

    Ohne massive Rezession wird es wohl nicht gehen. Euch linksgrün-pädophilen Nichtsnutzen wird man dann erklären müssen, dass Ihr nur dann essen werdet, wenn ihr produktiv arbeiten könnt aber genau das wird das Probläm von Euch linksgrün-pädophilen Nichtsnutzen der Geschwätzwissenschaften sein.

    2024- An der Freiburger Tafel kam es zu heftigen Verteilungskämpfen zwischen dem Al-Vesir-Clan und dem ehemaligen Fachbereich Gendersoziologie

  3. KOMMENTAR AUS DER SCHWEIZ ZU MERKEL

    Jean-Philippe D.:
    Gestern, 15:23 Uhr

    Es ist schon von unglaublicher Arroganz und Überheblichkeit, zu sagen, dass man 2021 nicht mehr antritt, zumal man dann wohl eh keine Chance mehr hat und wären heute Wahlen, sicher nicht mehr gewählt würde. Das kann es nur in Deutschland geben und nüchtern betrachtet: Kein Mensch wundert sich, warum der Krieg nicht schon 1942 endete, sondern unnötigerweise verlängert wurde, warum die DDR 40 Jahre trotz absehbarer Pleite existieren konnte… alles Beispiele für „Halten bis zum letzten Mann“.

  4. ***Die Babyboomer-Kinder, die in dieser Ära aufwuchsen, dürften retrospektiv betrachtet die zweifellos glücklichste Generation von Deutschen sein, die je gelebt hat. Sie waren buchstäblich von Wohlstand, Sicherheit und Bildungschancen regelrecht umflossen.***

    Das ist Quatsch. Tatsache der 70er sind überfüllte Klassenzimmer und ein dann immerwährender harter Konkurrenzkampf um alles mögliche. Die Wirtschaft hat nicht mit der Bevölkerungsentwicklung mithalten können. Das Gerede von der Frauenbenachteiligung kam auf. Die Emanzipationslüge störte nachhaltig das natürliche Geschlechtsverhalten zwischen Mädchen und Jungen. Frauen wurden in die Arbeitswelt gelockt, die naturvorgegebene Rolle als Mutter verschwand aus dem Bewußtsein und wurde nicht mehr mental eingeübt. An den Billdungsstätten hatten sich die Jungs mit der andauernden „Förderung“ – vulgo: Bevorzugung – der Mädchen abzufinden. In den Unis platzten die Hörsäle, der Numerus clausus forderte im Konkurrenzkampf alles ab. Also so dolle ist das alles nicht. So richtig erfolgreiche Karrieren und Lebensläufe wird man bei den „Babyboomern“ eher selten finden.

  5. Also wenn ich “ Flüchtling“ wäre, und sehen würde, dass in Freiburg mehrere 100 Demonstranten, für die Vergewaltiger Partei ergreifen, dann würde ich denken, die finden das toll. Bin ich froh, weit im Osten zu wohnen. Vorgestern bei der Zukunft Heimat Demo in Cottbus, keine Linksradikalen, weit und breit. Bloß mal so nebenbei, Wahlumfrage Cottbus: AfD 30% , CDU 20%,
    Linke 19% , SPD 17%, Grüne 6%.

  6. „Badische Zeitung“:
    „Bereits vor der Gruppenvergewaltigung in Freiburg hat gegen den 21-jährigen Hauptverdächtigen ein Haftbefehl vorgelegen. Aus polizeitaktischen Ermittlungen sei der nicht vollstreckt worden, … “
    Von Joachim Röderer und Jens Schmitz

    so so nicht vollstreckt worden…

  7. Gideon 30. Oktober 2018 at 08:57
    Syrer, Afghanen, Pakistaner, Türken: Frauen und Mädchen werden zu „Freiwild“ auf Bremer Freimarkt! – Polizei veröffentlicht „wuchtige“ Sexattacken

    Zitat aus dem Artikel:

    „Und die deutschen „Männer“ wollen ihre Frauen offensichtlich (noch) nicht beschützen.“

    Der Witz ist gut.

    Wenn du dich als Normalbürger zur Wehr setzt wirst du doch von der Justiz bestraft.
    Notwehr wird vielfach bestenfalls als Notwehrprovokation gewertet.

    Dann wurden die braven Bürger in der Vergangenheit entwaffnet. Wie soll ein unbewaffneter einzelner Zivilist gegen ein oder zwei Kriminelle ankommen, wo sogar die Polizei bewaffnet sich nur noch im Rudel traut einzuschreiten?

    Jahrzehntelange Gehirnwäsche und Volkserziehung hat den deutschen Mann weichgespült. Selbst mit Waffe würde der brave weichgespülte Bürger doch eher einen Stuhlkreis bilden anstatt einzugreifen.

    Wer uns nicht beschützen will sind:
    Politiker die einfach das Recht beugen
    Politiker die in der Welt herumreisen und jeden Strauschdieb dazu einladen in unser Land zu kommen
    Politiker die die Invasion der Fremden als Goldstücke und Fachkräfte willkommen heißen
    Medien, die aus jedem unkontrolliert einreisenden einen Flüchtling und Verfolgten machen
    Eine Justiz die jedem ausländischem Gewalttäter psychische Störungen zubilligen
    Eine Wirtschaft, die nach einem Heer von billigsten Arbeitssklaven giert
    Polizeibehörden, die der Politik hörig sind und jeden unkontrolliert in das Land hereinlassen der was von Asyl faselt
    Höhere Dienstränge der Polizei die nicht hinter ihren Polizisten stehen
    Polizisten die sich willenlos für verheizen eine Willkommenskultur verheizen und von linken Straßenterroristen und muslimischen Kriminellen und deren Angehörigen verprügeln lassen
    Eine Sozialindustrie, die sich noch viel mehr „Migranten“ wünscht.

  8. Zur Zeit ist das patriotische Lager in Deutschland noch klar in der Defensive. Vor allem die junge weibliche Seite der 16-25 jährigen ist komplett auf der Linksgrünen Seite. Viele Anti-AfD Graffitis und jene für grenzenlose Willkommenskultur, werden im typisch weiblichem Schriftbild in den Städten gesprüht. Diese starke weibliche Szene zieht natürlich viele junge Männer an, welche sich bei Gegendemos wie in Freiburg als Helden aufspielen können obwohl ideologisch wohl kaum an die gewünscht grenzenlose „Männerflut“ aus Arabien glaubend.

    Ich meine, um diesen Block zu knacken braucht es noch etwas Zeit. Unmittelbare Erlebnisse wie die Massenvergewaltigung in Freiburg, die Demütigung auf dem Schulhof durch Murat oder die dümmlichste Werbung für die besseren Menschen aus anderen Ländern, werden mittelfristig zum umdenken führen.
    Bis dahin kann man nur im Bekannten, Kollegen oder Freundeskreis Aufklärung betreiben. Ist zwar äußerst mühsam aber aus eigener Erfahrung sehr effektiv.

  9. Gideon 30. Oktober 2018 at 08:57
    Syrer, Afghanen, Pakistaner, Türken: Frauen und Mädchen werden zu „Freiwild“ auf Bremer Freimarkt! – Polizei veröffentlicht „wuchtige“ Sexattacken

    Auf dem Bremer Freimarkt sind die notgeilen Araber etc. auf Beute-Jagd. Wahnsinn! …
    ———————–
    Wetten, dass es solche Beutejagden vor 80 nirgendwo in Deutschland gegeben hätte.
    Und wenn jemand sich gewagt hätte, solch´einen Versuch zu unternehmen, hätten DEUTSCHE Männer knallhart die Grenzen gesetzt.

  10. Der Zustand in Deutschland, nein, in der ganzen EU, spiegelt doch eindeutig die langjährig betriebene Politik der LINKEN ROT-GRUENEN Pfeifen, Dummschwätzer, Taugenichtse und Klugscheisser wieder. Damit meine ich die Besetzung in der Politik und den Einfluss verschiedener Strömungen des Establishments. Es ist seit ganz langer Zeit offensichtlich, die linken Medienstrukturen ziehen mit dem Politgeschmeiss an einer Leine.
    Die Unis sind zum ganz großen Teil ROT-GRUEN versifft. Da fängt das Ungemach doch an.
    AfD, bitte weiter Gas geben!!

  11. Trump findet klare Worte.

    .

    „Trump embraces ’nationalist‘ label, rejects blame for explosive packages sent by ‚insane‘ suspect in Fox News interview

    „You know what I am? I’m a nationalist, OK? I’m a nationalist.“

    „A globalist is a person that wants the globe to do well, frankly, not caring about our country so much,“ Trump said at the rally, which was organized to benefit incumbent Sen. Ted Cruz. „And you know what? We can’t have that. You know, they have a word. It sort of became old-fashioned. It’s called a nationalist. And I say, really, we’re not supposed to use that word. You know what I am? I’m a nationalist, OK? I’m a nationalist. … Nationalist. Nothing — use that word. Use that word.“

    He continued: „No, I’m proud of this country and I call that ’nationalism‘; I call it being a nationalist and I don’t see any other connotation than that. Now, as soon as you make any statement nowadays with the political correctness world, they make a big deal. I’m not a globalist, but I want to take care of the globe, but first I have to take care of our country. I want to help people around the world, but we have to take care of our country, or we won’t have a country, including — we have to take care of our country at the border.“

    https://www.foxnews.com/politics/trump-rejects-blame-for-packages-sent-to-top-dems-says-suspect-was-insane-a-long-time

  12. Freya- 30. Oktober 2018 at 09:41

    Schlimmster Abschaum.
    ******
    Woher denn…..
    Grüner Männertraum!

  13. Eine Frau, die einschritt, als im April ein (oder zwei) Syrer einen (vermeintlichen) Juden mit dem Ledergürtel ausgepeitscht und ihm die Kippa vom Kopf schlugen, erhielt jetzt eine Auszeichnug. Und zwar den „Preis für Zivilcourage gegen Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus“.

    Klaro, Antisemitismus und Rassismus kommt ja immer von „Rechts“, und auch der Syrer muss somit ein Rechtsextremist gewesen sein. Für Zivilcourage gegen Islamismus darf es natürlich keinen Preis geben, das wäre ja islamophob, islamfeindlich, rechtspopulistisch, rassistisch und voll N..i. Und nach jedem islamistischen Anschlag wird ja nicht gegen Islamsimus und islamischen Terror demonstriert, sondern für Frieden und gegen „Instrumentalisierung“ der Tat und „Hass und Hetze“ von „Rechts“.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/preis-fuer-zeugin-der-antisemitischen-guertelattacke-in-berlin-58117354.bild.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.bing.com%2F&wt_t=1540888319756

  14. Hatte vorhin kurz das Moma an, da kam gerade ein Bericht über Freiburg und ein komplett verblödeter Linksfaschist sagt, man müsse was gegen die Nazis tun! In welchem Land leben wir?

  15. Bei den „großen Entscheidungen“ hat Merkel fast nur Fehler gemacht, jetzt wieder! Ihr Abgang ist für die CDU und für das Land eine katastrophe. Für die Medien hingegen ist es DAS PARADIES, weil Nachrichten ohne Ende, bis 2021. Armes reiches Land! So ein Kleingehirn an der Macht!
    _________________________________________________________

    aus TIMES, London

    „Times“, Großbritannien: Ihr langer Abschied läutet eine Periode der Instabilität ein

    „Ihr langer Abschied – angekündigt, nachdem ihre Partei in landesweiten Umfragen abgesackt ist und bei den Wahlen in Hessen Prügel bezogen hat – läutet eine Periode der Instabilität in der größten Volkswirtschaft Europas ein. (…) Der Machtkampf um ihre Nachfolge als Parteivorsitzende – sowie als Regierungschef – wird wahrscheinlich chaotisch. Innerhalb von wenigen Minuten nach ihrer Erklärung meldeten sich bereits drei Anwärter. Doch wie auch immer: Merkel hat gesagt, sie wolle die restlichen drei Jahre Bundeskanzlerin bleiben, falls sie nicht im Falle vorgezogener Neuwahlen abtreten sollte. Die könnte es bereits im kommenden Jahr geben, sollte ihre große Koalition zerbrechen. Merkel weigerte sich, einen Kandidaten öffentlich zu unterstützen, das Wettrennen um ihre Nachfolge an der Führungsspitze dürfte heftig werden.“

  16. Zitat:
    „… Die Babyboomer-Kinder, die in dieser Ära aufwuchsen, dürften retrospektiv betrachtet die zweifellos glücklichste Generation von Deutschen sein, die je gelebt hat.  …“
    Mal bei Youtube nach „Das Glück der Tausendjährigen“ suchen.
    Die im 1000jährigen Reich Geborenen dürften wohl etwas „glücklicher“ sein, weil sie wahrscheinlich von diesem versauten Globus abgerufen sind, wenn es erst so richtig los geht.
    Vielleicht gibt es auch eine Lösung nach einem anderem Muster. – Suchen nach „IST EINE ENTHAUPTUNG DES ISLAM GEPLANT?“ hilft weiter…
    MfG

  17. Die in den 70er und 80er Jahren geborene und aufgewachsene Generation ist meiner Meinung nach nicht das Problem. Das sind zumindest zum Großteil Leute, deren Eltern noch schlechtere Zeiten erlebt und die dann auch im Rahmen der meist noch zu Hause stattgefundenen Erziehung und Wertevermittlung auf ihren Lebensweg mitbekommen haben, dass Wohlstand und Freiheit keine Selbstverständlichkeit sind und man hart arbeiten muss, um beides zu erhalten. Zudem hat diese Generation meist noch eine vernünftige Schulbildung mit entsprechenden Nachwirkungen erhalten, ist ohne Smartphone und nur bedingt mit Computern und Unterhaltungselektronik aufgewachsen, und weiß die Vorzüge eines Buches und selbstständiges Nachdenken gegenüber der Dauerberieselung durch irgendwelche Medien und der Dauerbeschäftigung mit (a)sozialen Netzwerken noch zu schätzen. Die meisten Menschen dieser Generation, die heute zwischen 30 und 40 oder knapp darüber sind und die ich kenne, sind vernünftig, fleißig, haben Familie, stehen mitten im Leben und schütteln ungläubig den Kopf über die Entwicklungen und Ansichten der vorangegangenen 68er Generation und der nachfolgenden Generationen X, Null-Bock und Wisch & Weg wie ich zu sagen pflege. Natürlich gab und gibt es auch in den 70ern und 80ern geborene Anhänger der Grünen und Linken, aber die meisten die damit geliebäugelt haben, haben sich spätestens dann davon abgewendet, als sie selbst Steuern zahlen und eine Familie versorgen mussten, sprich als sie nach dem Studium mit dem realen Leben konfrontiert wurden. Die breite Masse aus dieser Generation ist okay und im Prinzip alle AfD Wähler und Kritiker der aktuellen Politik, die ich kenne, entstammen dieser Generation. Das Problem sind für mich eher die 68er grün-alternativ-linken ohne Werte und Anstand davor, die nach ihrem Marsch durch die Institutionen heute in höchsten Positionen sitzen und den Staat und die Gesellschaft zersetzen; sowie die nachfolgenden Generationen, vor allem jene die mit der Hand am Smartphone aufgewachsen sind, Bildung für etwas überflüssiges halten, weil es ja reicht sich selbst zu „verwirklichen“ und alles kritiklos glauben und schlucken, was ihnen in der Schule oder an der Uni von Alt-68er „Pädagogen“ an ideologisch verblendetem Unsinn hingeworfen wird. Diese jüngsten Generationen haben keine Chance mehr durch eigenständiges Denken zu eigenen und damit vernünftigen Erkenntnissen zu gelangen und sie erinnern mich oft genug an Zombies oder Lemminge, die ohne den Blick zu heben nur der großen Strömung folgen, egal wohin sie fließt.

  18. @Freya- 30. Oktober 2018 at 09:41
    So sehen also zwei weitere „Schutzsuchende“ aus, die zusammen mit anderen Syrern die 18-Jährige Freiburg vergewaltigt haben:

    https://pbs.twimg.com/media/DqqpHx6WoAANrPG.jpg

    Schlimmster Abschaum. ++++++

    Physiognomisch betrachtet sticht einen hier immer die selbe Inzuchtvielfaltslosigkeit ins Auge.

  19. Schaut euch doch die Hessenwahl an. Die Mehrheit der dummen Weiber hat die Grünen gewählt.

    Die wollen, dass es uns anderen Frauen auch so ergeht. Deshalb, setze mich für keine mehr ein. Sollen sie ihre Musels haben die sie ja so unbedingt wollen.

    Die dumme Tusse in Freiburg hat dem Haupttäter Majd Haji vorher eine Ecstasy Tablette abgekauft.

    Wäre mir persönlich NIE im Leben eingefallen, auch mit 18 nicht.

    Muss schauen wie ich meine eigne Haut retten kann in den kommenden Jahrzehnten bei dieser gefährlichen Dynamik.

    Jeder Ausgang vor die Haustür wird zum Russisch Roulette.

  20. Freya- 30. Oktober 2018 at 09:41
    Schlimmster Abschaum.
    ————
    Den gibts schon immer dort, woher sie gekommen sind.
    Aber der allerschlimmster Abschaum sitzt in Berlin und auf all den politischen Posten und in den Medien, die das und die herbeigeführt haben und nun auch noch vertuschen, was möglich ist.

    Warum ekelt es niemand vor denen?
    Dazu gehören auch die sog. Gegendemonstranten!
    Ein Haufen geiler Weiber, die das noch gutheißen. Viele davon kinderlose 68er Matronen.

  21. Die Links-Grünen haben den klassischen Marsch durch die Institutionen erfolgreich gemeistert. Sie sitzen an den Schalthebeln der Macht, sei es in der Politik, in den Medien (!), in den Schulen, in den Kirchen oder sonstwo beim Staat. Erschreckend auch wie viele Übeltäter es von damals geschafft haben und heute von den linken Medien als gut bürgerlich verkauft werden.
    Die Linken müssen in Freiburg nicht zusammen mit der AfD demostrieren. Wäre vielleicht auch ein Witz, da sie für die Zustände ja verantwortlich sind. Allerdings wie bescheuert muss man sein, um an einer Gegendemo zu einer Demo gegen Vergewaltigungen teilzunehmen?

  22. Eurabier 30. Oktober 2018 at 09:09
    „Aus der momentanen Wohlstandsverwahrlosung wird ein massiver Wohlstandsverlust entstehen. Dann werden die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze erkennen, dass man „grün“ nicht essen kann!

    Aber bis dahin werden wir noch ein paar Jahre im linksgrün-islamischen Terror versinken, wird das linksgrüne U-Boot FDJ-Merkel verbrannte Erde hinterlassen haben und nach Neu-Ueckermark, dem ehemaligen Paraguay, fliehen.“

    ___________
    Die INDOLENZ und PASSIVITÄT des DEUTSCHEN
    MICHELS ist ekelerregend.
    Aber dafür wird er einen hohen Preis zahlen.
    Alles, was jetzt noch passiert, hat er sich selbst
    zuzuschreiben.
    DER DEUTSCHE MICHEL BRAUCHT NOCH MEHR
    SCHMERZ UND DEN WIRD ER AUCH BEKOMMEN.

    DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT

  23. Sehe ich ähnlich. Die jungen Frauen stehen auf schwarze Schw…. und alles exotisch Frisches aus dem Ausland. Das ist mehr sexy wie die einheimischen „Langweiler“ vor Ort. Der Kick im Leben ist fuck migrants. Es wird dauern, bis diese Frauen die Hintergründe erkennen. Vorher müssen sie durch die MACHO- und Gewaltszene dieser loverboys durch.
    ____________________________
    UAW244 30. Oktober 2018 at 09:32
    Zur Zeit ist das patriotische Lager in Deutschland noch klar in der Defensive. Vor allem die junge weibliche Seite der 16-25 jährigen ist komplett auf der Linksgrünen Seite. ff…. siehe oben

  24. Freiburg ist eine Hochburg von marxistisch-leninistisch-stalinistischen Knalltüten, die ununterbrochen erbarmungslos klassenkämpfen. Also pro Diktatur sind. Übliche Bilder von Freiburger Demos, wenn es gerade mal nicht gegen die AfD geht:

    Gegen Bürger:

    https://www.antifaschistische-linke.de/Bilder/2011-11-05-g20demo-04.jpg

    Gegen SPD (weil die sich für einen „kommunalen Ordnungsdienst = KOD) einsetzen:

    http://linksjugend-solid-bw.de/freiburg/wp-content/uploads/sites/3/2014/03/kod_demo.png

    Gegen Indymedia-Verbot:

    *http://www.badische-zeitung.de/freiburg/demonstration-gegen-das-verbot-der-linken-internetseite-linksunten-indymedia–141072637.html

  25. Die Dummheit der Menschen ist grenzenlos. Friedenszeiten, relativer Wohlstand bringen offensichtlich die negativen Eigenschaften der Menschen ans Licht, nicht ihre positiven, nicht die kreativen. nicht die konstruktiven. Eines hat die Vergangenheit gelehrt. Sozialismus ist kein Erfolgsmodell, auch nicht in der heutigen Zeit, noch dazu, wenn man es diktatorisch lebt. Diese naiven Kinder von heute müssen ihr Lehrgeld bezahlen, allerdings bezweifele ich, dass sie mit ihrer „Bildung“ und ihrem Denkvermögen nicht in der Lage sein werden, dies zu erkennen und zu korrigieren. Ihnen ist der Untergang.

  26. Was ich am wenigsten verstehe, sind die schwulen Regenbogenfahnen auf der Gegendemo (FÜR die ISlamischen Vergewaltiger). Was würden diese denn mit den Schwulen machen? Im Iran werden Schwule brutal stranguliert, während die „Gläubigen“ voller Inbrunst Allahu Akbar rufen. Das sollte den Homos bewusst sein. Man kann das Internet
    ja auch benutzen, um sich zu informieren, statt den ganzen Tag „youporn“ zu gucken.

  27. Schweizer Staatsfernsehen: 13 Jahre lang an der Macht

    Wie Angela Merkel ihr Land geprägt hat – und ihre Partei

    Flüchtlingskrise, Mindestlohn, Homo-Ehe: Während ihrer Kanzlerschaft trieb Angela Merkel die CDU beharrlich nach links.

    Tränen? Stockende Stimme? Emotionale Gesten? Nicht bei Angela Merkel. Ihre Rücktrittsankündigung ist so trocken wie altes Brot.

    Als Angela Merkel im Jahr 2000 zur Vorsitzenden der Partei gewählt wurde, war die CDU noch eine ganz andere: Konservativ, rechts, männlich – und in der Opposition. Das sollte sich mit der 46-jährigen, protestantischen Pfarrerstochter aus der DDR ändern.

    Zielstrebig weg von rechts:

    https://www.srf.ch/news/international/13-jahre-lang-an-der-macht-wie-angela-merkel-ihr-land-gepraegt-hat-und-ihre-partei

    Daniel Schmidlin Heute, 09:13 Uhr:

    Merkel hat ihre eigene Bevölkerung falsch eingeschätzt und mit ihrer Politik massiv überfordert. Modernes Menschenrecht und Migration haben massiv überbordet und können von der Gesellschaft so nicht mehr verarbeitet werden. Es ist verheerend, wenn Politik die Menschen nicht mehr richtig einschätzen kann. „Wir schaffen das nicht“ wird ihr Nachfolger als erstes von sich geben.

  28. Auf der einen Seite die NAZIS, auf der anderen Seite die UNTERSTÜTZER der VERGEWALTIGER, MÖRDER und ILLEGALEN GESETZESBRECHER, kurz gesagt MARXISTEN, GEWALPROPROLETARIAT!

    NAZIS ./. PROLETARIAT!
    MARXISTEN! KOMMUNISTEN! MAOISTEN! STALINISTEN! LENINISTEN! TITOISTEN!
    BOLSCHEWIKEN RAUS!!!

  29. KOMMENTAR AUS DER SCHWEIZ: Martin Meier (M.Meier)
    Heute, 09:04 Uhr

    Merkel hat die CDU nach links gezogen, somit der SPD das Wasser abgegraben und den Aufstieg der AfD ermöglicht. Alles in allem die Volksparteien kaputt regiert. Aber einsehen wird sie das niemals, denn Fehler begeht sie ja nicht; nur schaffen wird es Deutschland leider auch nicht. Eine vergeigte Kanzlerschaft, vor allem die letzten 4-5 Jahre.

  30. Kirpal 30. Oktober 2018 at 09:52
    Freya- 30. Oktober 2018 at 09:41

    So sehen also zwei weitere „Schutzsuchende“ aus, die zusammen mit anderen Syrern die 18-Jährige Freiburg vergewaltigt haben: https://pbs.twimg.com/media/DqqpHx6WoAANrPG.jpg

    Hier auch nochmal: Majid Haji in der Mitte, der restliche Genmüll rechts und links:

    https://aisrtlnext-a.akamaihd.net/masters/1080126/721×405/vergewaltigung-in-freiburg-das-wissen-wir-ueber-den-hauptverdaechtigen-majd-h-und-seine-komplizen.jpg

    Bei den Freiburger Seltsamen der Gegendemos schleppte laut Welt-Bericht irgendeine Tussi ein Schild mit „Antirassistischer Feminismus“. Ich nehme an, das Weibchen wird das gerne in aller Länge und Breite mit den wüsten Gestalten auf den Fotos „ausdiskutieren“. So, wie sie „uns“ ihren Verbaldurchfall und ihre eigenartige, weltfremde Sicht immer endlos an die Backe labert und sicher sein kann, daß ihr genau nichts passiert.

  31. @ plakatierer1 30. Oktober 2018 at 09:28

    Eine hervorragende Zusammenfassung der momentanen Lage. Und es wird alles noch schlimmer werden.

  32. Diesen Idioten gehört allen die finanzielle Grundlage und der Wohlstand entzogen diesen Linkskranken.

  33. Die grünen Khmer übernehmen Deutschland unter Führung eines Schickimicki-Pol-Pot und die Mädels werden feucht im Schritt.
    Emotionen sind eben mächtiger als der Verstand.

  34. Süd-chinesische Morgenpost:
    Deutsche, die gegen Verbrechen von Migranten protestieren, sind nicht alle Neonazis

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat das deutsche Volk aufgefordert, „aufzustehen“ und sich gegen rechtsradikale Demonstrationen in Deutschland zu stellen („18 Verletzte bei deutschen Protesten für und gegen Migranten“, am 2. September)

    Wenn Sie jetzt in Deutschland auf die Straße gehen, um gegen die Ermordung deutscher Staatsbürger durch illegale Migrant / inn / en zu protestieren, dann sind Sie rechtsextrem.

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas scheint sich sehr darüber zu freuen, dass deutsche Bürger auf ihren Sofas sitzen bleiben und nicht gegen MigrantInnen aufstehen, die Verbrechen gegen MitbürgerInnen begehen.

    Während es sicherlich auch neonazistische Schläger gibt, die diese Situation ausnutzen, sind unter den Protestierenden mehrheitlich gewöhnliche Deutsche, die um die Zukunft ihrer Kinder fürchten.

    Das sind Leute mit berechtigten Sorgen, und es ist eine Schande, dass die deutschen Mainstream-Medien sie als Nazis darstellen, die nur der Verachtung wert sind.

    https://www.scmp.com/comment/letters/article/2163191/germans-protesting-against-crimes-migrants-are-not-all-neo-nazis

  35. Was ist eigentlich mit den Killern von Daniel Hillig in Chemnitz?

    Es ist so merkwürdig ruhig geworden…

  36. Fällt euch auf es sind überproportional Kurden in diese Art Verbrechen verwickelt. Chemnitz, aktuell Freiburg, Susanna in Wiesbaden usw. und so fort.

  37. Freya- 30. Oktober 2018 at 09:52

    Die dumme Tusse in Freiburg hat dem Haupttäter Majd Haji vorher eine Ecstasy Tablette abgekauft.
    ——————-
    Warum warnen die Eltern nicht ihre Töchter, sich niemals mit diesem Abschaum auch nur zu unterhalten?

    Dr. Jürgen Mannke, Vorsitzender des Philologenverbandes Sachsen-Anhalt, warnte 2015 schon vor der Katastrophe für unsere Mädchen und Frauen:

    http://www.phvsa.de/files/gisa/Zeitschrift_03-2015_WEB.pdf [Seite 4 mit dem Artikel wurde ge-löscht] !!!!
    #######
    Eine Immigranteninvasion überschwappt Deutschland, die viele Bürger mit sehr gemischten Gefühlen sehen. Ohne Zweifel ist es unsere humane Pflicht, Menschen, die in existentielle Not durch Krieg und politische Verfolgung geraten sind, zu helfen. Aber es ist ungemein schwer, diese von den Leuten zu unterscheiden, die aus rein wirtschaftlichen oder gar kriminellen Motiven in unser Land kommen.
    Wenn man die aktuellen Bilder der Flüchtlingswelle verfolgt, ist es nicht zu übersehen, dass viele junge, kräftige, meist muslimische Männer als Asylbewerber die Bundesrepublik Deutschland auserkoren haben, weil sie hier ideale Aufnahmebedingungen vorfinden oder das zumindest glauben.
    Sicher brauchen wir angesichts unserer Kinderarmut gerade junge, gut ausgebildete oder zumindest integrationswillige junge Menschen, die auch in Zukunft unsere sozialen Systeme sichern helfen. Die Politik hat allerdings in der Vergangenheit nicht gerade bewiesen, dass sie eine gezielte Einwanderung zielführend zu managen weiß.
    Viele der Männer kommen ohne ihre Familie oder Frauen und sicher nicht immer mit den ehrlichsten Absichten. Legt man unsere ethischen und moralischen Vorstellungen an,
    werden die Frauen in muslimischen Ländern nicht gleichberechtigt angesehen und oft nicht gerade würdevoll behandelt.
    Es ist nur ganz natürlich, dass diese jungen, oft auch ungebildeten Männer auch ein Bedürfnis nach Sexualität haben. Vor dem Hintergrund ihrer Vorstellungen von der Rolle der Frau in ihren muslimischen Kulturen bleibt die Frage, wie sie, ohne mit den Normen unserer Gesellschaft in Konflikt zu geraten, ihre Sexualität ausleben oder Partnerschaften in Deutschland anstreben können.
    Mit einer undifferenzierten Willkommenskultur können wir diese Probleme nicht lösen und es gibt viele Frauen, die als Mütter heranwachsender Töchter die nahezu ungehemmten Einwanderungsströme mit sehr vielen Sorgen betrachten. Schon jetzt hört man aus vielen Orten in Gesprächen mit Bekannten, das es zu sexuellen Belästigungen im täglichen Leben, vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln und Supermärkten, kommt.
    Auch als verantwortungsbewusste Pädagogen stellen wir uns die Frage: Wie können wir unsere jungen Mädchen im Alter ab 12 Jahren so aufklären, dass sie sich nicht auf ein oberflächliches sexuelles Abenteuer mit sicher oft attraktiven muslimischen Männern einlassen?
    In der Tageszeitung „Die Welt“ vom 6.9.2015 bemerkt Clemens Wergin dazu treffend: „Die eingewanderten Muslime in Europa haben seit den 90er Jahren einen Traditions-Backlash erfahren, der ein Spiegelbild der Reislamisierung ist, die muslimische Gesellschaften im Nahen und Mittleren Osten erlebten. Das hat nicht nur die Hürden für die Integration in die europäische Gesellschaft erhöht, es hat zudem auch ein ernsthaftes Sicherheitsproblem geschaffen.“ Ja, wir brauchen Einwanderung, aber die richtige Einwanderung, also ein Gesetz muss endlich in Kraft treten, dass dieses Problem endlich umfassend zu lösen hilft. Andere Länder wie die USA oder Australien sollten da als Vorbild dienen. Es kann nicht sein, dass muslimische Familien verlangen, dass in deutschen Schulen ihre Wertevorstellungen vermittelt und ausgelebt werden können. Hinzu kommt noch, dass in sozialen Brennpunktschulen mit extrem hohen nichtdeutschen Schüleranteil Lehrerinnen und Lehrer beschimpft und sogar gedemütigt werden. Wir müssen unmissverständlich klarmachen, dass diejenigen, die zu uns kommen, sich unseren Grundwerten anzupassen haben und nicht umgekehrt. Beim Erlernen der deutschen Sprache kann unser Berufsstand sehr nützliche Ar-beit im Sinne einer wirklichen Integration für die Flüchtlinge leisten. Die Fehler aus der Vergangenheit – besonders im Zuge der ersten Einwanderungswelle der späten fünfziger und frühen sechziger Jahre – wo in regelrechten „Ausländervierteln“ Parallelgesellschaften mit oft ungebildeter Arbeitnehmerschaft entstanden, deren Bewohner noch dazu keine oder kaum Bereitschaft zeigten, sich wirklich ernsthaft integrieren zu wollen, dürfen sich keinesfalls wiederholen. Hier tragen wir alle die Verantwortung und mit Schwarz-Weiß-Malerei ist uns nicht geholfen.

    Iris Seltmann-Kuke – stv. Vorsitzende des Philologenverbandes Sachsen- Anhalt
    Dr. Jürgen Mannke – Vorsitzender des Philologenverbandes Sachsen- Anhalt
    ###########

    Ergebnis:

    DLF-Nachrichten vom 05.12.2015
    „“Sachsen-Anhalt Chef des Philologenverbandes tritt zurück

    Der Vorsitzende des Phililogenverbandes von Sachsen-Anhalt, Mannke, tritt zurück.
    Wie der Verband mitteilte, legte Mannke sein Amt nach intensiver interner Diskussion mit sofortiger Wirkung nieder. – Mannke hatte vor einem Monat bundesweit für Aufsehen und Empörung gesorgt, weil er in einer Verbandszeitschrift vor einer „Immigranteninvasion“ gewarnt hatte. Außerdem warnte er deutsche Mädchen vor Sex mit muslimischen Männern. Später entschuldigte er sich für den Text.““

  38. Wie hier schon oft genug geschrieben wurde. Schon Kleinkinder werden grünlinks indoktriniert und gegen alles Konservative aufgehetzt. Deshalb muss dafür gesorgt werden, dass Kinder politisch neutral und ausgewogen interrichtet werden.

  39. Freya- 30. Oktober 2018 at 10:19
    Was ist eigentlich mit den Killern von Daniel Hillig in Chemnitz?

    Es ist so merkwürdig ruhig geworden…
    ——————
    Nicht nur um die Mörder.

    Was ist mit den beiden anderen, die ebenfalls abgestochen wurden?

  40. Freya- 30. Oktober 2018 at 10:19

    Danke für die Erinnerung! Ja, und was ist mit den anderen 7 (?) Tatbeteiligten, die nicht festgenommen wurden?
    Und was ist mit den Opfern, die das überlebt hatten? Die 2 waren wohl wirklich Couragierte, die Leiden von Mitmenschen nicht tolerieren. Warum äußern die sich nicht?

  41. Marie-Belen 30. Oktober 2018 at 09:33
    INSA 29.10.2018

    Union 25%; Grüne 20%; AfD 16,5% SPD 14%; Linke 11%; FDP 9,5%

    ____________
    Im Vordergrund muß die Ausrottung der Sozen –
    Partei stehen. Sie muß wie die LINKE zur
    politischen SEKTE marginalisiert werden.
    Bleibt der GRÜNE ABSCHAUM als SAMMELBECKEN eines
    GEISTIG – MORALISCH ENTKERNTEN
    MITTELSTANDS – PROLETARIATS,
    als
    SMOOTHIE LATTE MACCHIATO BIO VEGAN
    KLIMA YOGA EMPATHIE ONE WORLD LIFESTYLE-
    PARTEI.
    Und dann stehen die von MERKEL geistig – moralischen entkernten C – Parteien auf der
    Tagesordnung.
    Und jetzt schon knirscht es bei denen überall
    im Gebälk. EROSION ÜBERALL.

  42. @ BenniS 30. Oktober 2018 at 09:58

    Was ich am wenigsten verstehe, sind die schwulen Regenbogenfahnen auf der Gegendemo (FÜR die ISlamischen Vergewaltiger). Was würden diese denn mit den Schwulen machen? Im Iran werden Schwule brutal stranguliert, während die „Gläubigen“ voller Inbrunst Allahu Akbar rufen. Das sollte den Homos bewusst sein. Man kann das Internet
    ja auch benutzen, um sich zu informieren, statt den ganzen Tag „youporn“ zu gucken.

    ***********************************

    Sie meinen sicherlich etwas in diesem Stil, aufgenommen in England:

    https://lgbtai.files.wordpress.com/2015/05/13353_862364043824027_3577948761410441743_n.jpg

    https://socialistworker.co.uk/images1412/Image/lgbt_brum_web.jpg

    Toleranz, Liberalismus und Pluralismus funktionieren halt bedauerlicherweise ausschließlich unter Toleranten, Liberalen und Pluralisten. Sobald die afrikanischen, orientalischen und balkanesischen Wölfe ins Gehege einbrechen, ist die gutmenschliche Hammelherde völlig hilflos und zum Untergang verurteilt.?

  43. Unternehmen fuhr Bergleute zu Kohle-Demo
    Zündeten Hambacher Forst-Aktivisten Terroristen Busse an ❓

    29.10.2018

    Es war ein Schock für Geschäftsführer Sven Müllejans (43), als er am Samstagabend diesen Anruf bekam: Vier Gelenkbusse seines Unternehmens stehen in Flammen. Vollbrand!

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/unternehmen-fuhr-bergleute-zu-demo-zuendeten-forst-besetzer-busse-an-58108370.bild.html?fbclid=IwAR2l5-dZh_rpcCkEfudZvGMEtM5MeYFgchxjyeSSDFHXKu9lEKus0kcdGp0###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F&wt_t=1540849210783###wt_ref=https%3A%2F%2Fl.facebook.com%2F&wt_t=1540893094088

  44. @ Freya- 30. Oktober 2018 at 10:14

    Süd-chinesische Morgenpost:

    Deutsche, die gegen Verbrechen von Migranten protestieren, sind nicht alle Neonazis

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat das deutsche Volk aufgefordert, „aufzustehen“ und sich gegen rechtsradikale Demonstrationen in Deutschland zu stellen („18 Verletzte bei deutschen Protesten für und gegen Migranten“, am 2. September)

    Wenn Sie jetzt in Deutschland auf die Straße gehen, um gegen die Ermordung deutscher Staatsbürger durch illegale Migrant / inn / en zu protestieren, dann sind Sie rechtsextrem.

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas scheint sich sehr darüber zu freuen, dass deutsche Bürger auf ihren Sofas sitzen bleiben und nicht gegen MigrantInnen aufstehen, die Verbrechen gegen MitbürgerInnen begehen.

    Während es sicherlich auch neonazistische Schläger gibt, die diese Situation ausnutzen, sind unter den Protestierenden mehrheitlich gewöhnliche Deutsche, die um die Zukunft ihrer Kinder fürchten.

    Das sind Leute mit berechtigten Sorgen, und es ist eine Schande, dass die deutschen Mainstream-Medien sie als Nazis darstellen, die nur der Verachtung wert sind.

    https://www.scmp.com/comment/letters/article/2163191/germans-protesting-against-crimes-migrants-are-not-all-neo-nazis

    *****************************

    Danke für diesen Artikel (mit eigener Übersetzung aus dem Englischen?). Es ist erstaunlich, wie genau man im fernen China die Lage in Deutschland erfasst hat.

  45. Freya- 30. Oktober 2018 at 10:22

    Fällt euch auf es sind überproportional Kurden in diese Art Verbrechen verwickelt. Chemnitz, aktuell Freiburg, Susanna in Wiesbaden usw. und so fort.</i<

    Ja. Meine Erklärung: Kurden, außerordentlich brutal, leben in vier Ländern: Türkei, Syrien, Iran, Irak. In der Schnittmenge der vier Länder, in die der Staat Kurdistan (und Kurden) laut Vertrag von Lausanne 1923 hingehört – also in einer Zeit entstehen sollte, wo aus den Trümmern des Osmanischen Reiches mit Übergangszeit britischer und französischer Verwaltung viele neue Staaten wie z.B. der Irak, Syrien, Libanon, später Jordanien (für die Araber) und Israel (für die Juden) hervorgingen.

    Kurden sind Brutalos in Brutalistan. Da Kurden aber keinen Staat haben, können sie als "verfolgte Syrer, Iraker, Türken, Iraner" jederzeit in Deutschland unterschlüpfen und Asyl-Asyl-hierbleiben. Und wüten hier rum. So wie "staatenlose" Palästinenser Araber“. Oder pakistanische „Ahmadiyya“.

  46. Unfassbar! Das ist das einzige Wort, was mir angesichts der politischen Umstände in diesem Land noch einfällt: unfassbar!

    Anbei der Link auf einen Livestream von einem jungen Mann, der mitten im Geschehen war.

    https://www.youtube.com/watch?v=uQgoK2yyGU4

    der junge Mann ist fassungslos. Leider ist das die falsche Reaktion, Wut wäre angebrachter. Hätten hier Hooligans demonstriert, werden die Zecken gar nicht aufgetaucht.
    Man muss sich ja auch mal vergegenwärtigen, dass sich die Demonstration gegen die Gruppen- Vergewaltigung eines 18-jährigen Mädchens durch mindestens acht Asylanten gerichtet hat.(Davon ein Pass deutscher ) Also mich packt da nur die Wut.

  47. Hab auch eine Wut auf Boris Palmer! Tübingens grüner OB.

    Der hat sie ja nicht mehr Alle!

    Der will die kriminellen Flüchtlinge jetzt aufs Land verteilt haben. Als ob wir dort nicht auch schon genug hätten!

    INFO: IS , PKK, Hisbollah, Hamas usw. wurden bereits in jedes deutsche Kaff verteilt.

    Es reicht Herr Palmer,

    Probleme an der Wurzel bekämpfen und nicht umverteilen so wie Sie es gerne hätten!

    Siehe

    Nach der Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg will Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer gewaltbereite Asylbewerber auf dem Land unterbringen:

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84687934/gruppenvergewaltigung-in-freiburg-verdaechtiger-wurde-mit-haftbefehl-gesucht.html

  48. In „Breiten Bündnissen gefen rechts“ sind Sozialdemokratie, Kirchen und Gewerkschaften nur noch Steigbügelhalter einer linksversifften, durch Asoziale Medien Dauerberieselten Öko-Generation, die morgens vegan lebt, und abends amazon Prime guckt.

    Das sind die WAHREN Spiessbürger undBiedermänner*innen von heute.

  49. Eduardo 30. Oktober 2018 at 10:45

    Toleranz, Liberalismus und Pluralismus funktionieren halt bedauerlicherweise ausschließlich unter Toleranten, Liberalen und Pluralisten. Sobald die afrikanischen, orientalischen und balkanesischen Wölfe ins Gehege einbrechen, ist die gutmenschliche Hammelherde völlig hilflos und zum Untergang verurteilt.?

    So ist es. „Früher“ glaubte man noch – in der Theorie! – daß Toleranz, Liberalismus und Pluralismus auf die brutalen Gegenden und Völker der Welt abfärben, wenn sie sehen, daß es mit diesen zivilisatorischen Tugenden so viel besser geht.

    In der Praxis zeigt sich: Denen sind Toleranz, Liberalismus und Pluralismus wurstegal, sie wollen nur seine Früchte plündern und sich unter seinem Schutzschild ungestraft auswüten.

    Verinnerlichen wollen sie nichts, was ihrer Brutalität, Gewalt und dem Recht des Stärkeren Zügel anlegt.

  50. Sehr guter Artikel. Genauso ist der Status Quo. Jegliche Diskussion wird kategorisch ausgeschlossen da argumentativ nicht viel entgegenzusetzten ist. Und genau hier beginnt die gefährliche antidemokratische Entwicklung. Wer konstruktive Auseinandersetzung bewusst vermeidet und gleichzeitig zusätzlich Gewaltbereitschaft zeigt, will gewünschte Gegenreaktionen provozieren, die wiederum dann politisch öffentlich in den Medien im Sinne der „Demokratieverteidiger“ falsch dargestellt werden können.
    Dass hier ein schmaler Grat beschritten wird ist offensichtlich. Gewalt führt immer zu Gegengewalt.
    Einschüchterung politischer Gegner ist heutzutage ein probates Mittel auch in Deutschland geworden. Die Antifa sowie die sie unterstützenden Parteien und Medien (Herrn Stegner Sohn ist bei der Antifa !!! ) sollte sich stets bewusst sein, dass letztendlich sie es waren, die angefangen haben, auch wenn es hinterher immer bestritten wird. Ich hoffe immer auf politische Lösungen, sehe sie in dieser derzeitigen aufgeheizten Situation eher nicht.
    Habe heute einen Artikel gelesen in dem AFD Wähler aufgefordert wurden, jetzt, „nach Merkels Abgang ja wieder in die Mitte kommen zu können“……die Frage nach dem intellektuellem Inhalt dieser Phrase erscheint angebracht ….für wie dumm werden die Bürger in diesem Land eigentlich inzwischen gehalten ????

  51. Wie moralisch verkommen muss man sein, um gegen eine Demo zu protestieren, die sich gegen eine Massenvergewaltigung richtet?
    Das zeigt doch, das diese Linken genau für solche Zustände sind. Alles andere ist Haarspalterei.

  52. Freya- 30. Oktober 2018 at 09:52

    Schaut euch doch die Hessenwahl an. Die Mehrheit der dummen Weiber hat die Grünen gewählt. “

    23% der Frauen, 18% der Männer und das könnten Sie dann bei ca 30% Nichtwählern an die Realität anpassen. Wo sehen Sie eine weibliche Mehrheit für Grün? Wenn Sie nicht irgendwie festlegen was „dumme Weiber“ als identifizierbare Gruppe sind ( also sagen wir mal unter den Frauen gibt es 40% „dumme Weiber“ und 23 % ist dann in dieser Gruppe die Mehrheit) dann verbreiten Sie Fake News.

  53. (David Berger) Angstschreie, Menschen liegen zusammengeschlagen auf dem Boden, andere werden mit Eisenstangen durch die Straßen Freiburgs getrieben. Die linken Gegendemonstranten nutzten gestern Abend die Situation der Abwesenheit von Polizei nach den offiziellen Demonstrationen, um Hetzjagden auf die zu veranstalten, die aus Solidarität mit dem Opfer einer Gruppenvergewaltigung auf die Straßen gegangen waren.

    https://philosophia-perennis.com/2018/10/30/freiburg-vermummte-linke-schlugen-mit-eisenstangen-demonstranten-nieder/

  54. Sowhat 30. Oktober 2018 at 09:30
    Hetzjagden und Gewalt gegen Demokraten und Polizei in Freiburg.
    Merkel und Staatsfunk distanzieren sich natürlich nicht, verdecken den Wahnsinn.
    Mehr noch- da scheinen sogar CDU-Funktionäre in der Nähe gewesen sein.

    Minute 0:35- Julia Jenkner, CDU
    https://www.youtube.com/watch?v=2w6LQp2NUw8
    ___________________________
    Bei mir kommt das wie folgt an:
    die nicht vergewaltigten politischen Personen der Altparteien, die ins Mikro reden sind gegen was, sie sind halt auch gegen Vergewaltigungen, weil man halt dagegen sein sollte, ansonsten berührt es sie persönlich weniger, da sie auch für viele andere Themen halt dafür oder dagegen sein müssen, ist diese Vergewaltigung auch nur ein Thema und wird thematisch abgearbeitet,
    doch eigentlich sind sie doch nur veranlasst von den 500 sensiblen wahrhaftig anteilnehmenden Menschen an dem Opfer da, deren Erscheinen ihnen nicht passt, weil deren Gefühle und Gedanken Anteil zu nehmen auch auszuführen denen nicht passt, sondern die eben still nur zu weinen haben, allein zu Hause oder so, statt sich öffentlich zu zeigen;

    die anderen von der AfD Demo, wobei die Teilnehmer nicht einmal AfD-mitglieder oder -wähler sein müssen, sie sind extra für das Opfer gekommen, um mitzuleiden, mitzuschämen, mitzuverarbeiten, es sind sensible Menschen denen das persönlich nahe geht was passiert ist, sie gedenken zudem der Opfer davor und möchten definitiv keine Opfer mehr danach, sie werfen deswegen ins Gewicht: wir brauchen nun Lösungen um vorzubeugen, zu verhindern, doch sie rufen wohl ins Leere, denn

    mehr sind doch jene die meinen ‚weint zu Hause‘, denn eure Tränen, eure Gefühle und Gedanken zu diesem einen Fall, dem Einzelfall gebührt doch nicht, wir beschimpfen euch sonst als N. wenn ihr hier seid um eure Sensibilität zudem Einzelfall zu bekunden, denn Politiker haben hier die Hoheit des verbalen Ansagens, wie ein Mensch noch sein darf fühlend, denkend, anteilnehmend, mitleidend, mitschämend, mitverarbeitend und da reicht der ‚Satz: dafür sind wir nicht‘, Tränen und andere Worte sind nicht erlaubt, da nicht eiskalt genug von politisch rituellem ‚dagegen zu dagegen‘ bei ‚Opfer zu Opfer‘ ohne Lösungskompetenzen:

    UNFASSBAR.

  55. survivor 30. Oktober 2018 at 10:56

    Unfassbar! Das ist das einzige Wort, was mir angesichts der politischen Umstände in diesem Land noch einfällt: unfassbar!

    Anbei der Link auf einen Livestream von einem jungen Mann, der mitten im Geschehen war.

    https://www.youtube.com/watch?v=uQgoK2yyGU4

    der junge Mann ist fassungslos. Leider ist das die falsche Reaktion, Wut wäre angebrachter. Hätten hier Hooligans demonstriert, werden die Zecken gar nicht aufgetaucht.
    Man muss sich ja auch mal vergegenwärtigen, dass sich die Demonstration gegen die Gruppen- Vergewaltigung eines 18-jährigen Mädchens durch mindestens acht Asylanten gerichtet hat.(Davon ein Pass deutscher ) Also mich packt da nur die Wut. “

    Dieser Pass -Deutscher ist sicherlich ein linker Gutmensch.

  56. In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht. (Kurt Tucholsky)

    Das gilt in „diesem unserem Lande“ offenbar nicht nur für Schmutz, sondern auch für Vergewaltiger Mörder und andere Untiere und ihre Verbrechen.

    Doischelan ist abgebrannt !

  57. Greisin 30. Oktober 2018 at 10:24

    Freya- 30. Oktober 2018 at 10:19
    Was ist eigentlich mit den Killern von Daniel Hillig in Chemnitz?

    Es ist so merkwürdig ruhig geworden…
    ——————
    Nicht nur um die Mörder.

    Was ist mit den beiden anderen, die ebenfalls abgestochen wurden?
    —————————–
    Nichts ist unmöglich – nichts ist fix. Vielleicht lebt er ja in Wahrheit noch und die Schwerverletzten hat es nie gegeben. Fand eine Beerdigung statt, gab es eine Traueranzeige? Man findet darüber nichts. Verrückt? Diesem Staat kann man getrost alles zutrauen.

  58. @ Ratanero 30. Oktober 2018 at 13:18
    @ Greisin 30. Oktober 2018 at 10:24

    Nicht nur um die Mörder.

    Was ist mit den beiden anderen, die ebenfalls abgestochen wurden?
    —————————–
    Nichts ist unmöglich – nichts ist fix. Vielleicht lebt er ja in Wahrheit noch und die Schwerverletzten hat es nie gegeben. Fand eine Beerdigung statt, gab es eine Traueranzeige? Man findet darüber nichts. Verrückt? Diesem Staat kann man getrost alles zutrauen.

    Vertuschung OHNE ENDE.

  59. Freya- 30. Oktober 2018 at 13:13
    Linke Antifa Terroristen jagen in Freiburg Vergewaltigungs-Gegner durch die Straßen und schlagen sie mit Eisenstangen zusammen!

    Medien schweigen.

    https://philosophia-perennis.com/2018/10/30/freiburg-vermummte-linke-schlugen-mit-eisenstangen-demonstranten-nieder/
    _______________
    Ich glaube die machen das aus folgendem Grund:
    der politisch vorgeschriebene Denkbefehl der ANTIFA lautete an die ganze Bevölkerungsgehirne: ‚es sind nicht alle so‘ nach einer Gruppenvergewaltigung oder ‚Deutsche sind genauso‘ undsoweiter, wenn jedoch Personen nicht ANTIFAe gemäße Sofortdenksätze in sich tragen, sondern andere Assoziationsdenk- oder Kausaldenkketten dann schlagen sie 1. gruppenverbal mit ANTIFA-Schuldzuweisungssätzen oder auch ANTIFA-Psychoverbalchöre und hier dann wohl auch nachtretend mit weiteren ANTIFA-Erziehungsmaßnahmen anderer Gehirnstrukturen als der Ihren eben mit Schlagstöcken,

    UNFASSBAR, ist den die ANTIFA eine Gehirnklonierungsarmee von der Vorgabe ‚es sind nicht alle so‘ und ‚Deutsche sind auch so‘ undsoweiter an Andersdenk- und Andersgehirnmenschen oder die sind organisiert ANTIFA denkgesteuert, doch wer steuert so was, eine Einheitssatzdenkfront an Andersdenkenden und wozu,

    ich dachte wir seien ein Bildungsland in dem individuelles Denken den Charme der Denkvielfalt ausmacht und der Innovationsgeber der Vergangenheit und Zukunft sei, doch wer zerstört sowas wie die Quelle des hiesigen denkenden Pools der Verschiedenheit für Einheitsdenksätze?

  60. @ Greisin 30. Oktober 2018 at 10:23
    „Warum warnen die Eltern nicht ihre Töchter, sich niemals mit diesem Abschaum …“

    meinen dank fuer den hinweis.
    hab mich extra dafuer eingeloggt, trotz vollem schreibtisch/werkstatt.
    philologen sind ja auch keine pseudolinks-rotgruene kpd-vorfeldorganisation,
    die beton-ideologisch die herrschaft ueber denke und sprache in ihrem staat will,
    sondern wirklich am geistigen volkswohl interessierte gebildete kluge leute.

    zum beitrag „schmuddelkinder“:
    mitte der 80er waren in sh werke von brecht, degenhardt, kaschnitz u a roten
    bereits pflichtlektuere in den staatlichen deutsch-lehrplaenen. waehrend meine eltern
    hauptsaechlich die weltbekannten deutschsprachigen klassiker lasen, sangen, spielten,
    und dann erst die grossen europaer wie russen, franzosen, italiener, skandinavier,
    musste ich in deutsch degenhardts „schmuddelkinder“ von lehrkraftens „pläne“ lp
    via dem schuleigenen ELAC-plattenspieler hoeren und den text anna lüsieren.

    sone isi anna lüse hat mir immer spass gebracht, denn die lehrerin hatte gelehrt,
    worauf man im text achten muss und wie man alles lehrplan-systemkonform deutet.
    um ne eins zu bekommen. fuer vorschueler gabs die linksextreme ndr-sesamstrasse.

    so indoktriniert, wurde der junge leukozyt quasi automatisch ein konservativer.

  61. Babieca 30. Oktober 2018 at 09:57
    Freiburg ist eine Hochburg von marxistisch-leninistisch-stalinistischen Knalltüten, die ununterbrochen erbarmungslos klassenkämpfen. Also pro Diktatur sind. Übliche Bilder von Freiburger Demos, wenn es gerade mal nicht gegen die AfD geht:
    ————–
    Genau ihre Klientel war es die damals zu den Nazis übergelaufen ist.
    -Adlige
    -Beamte
    (darunter Richter, Juristen, Professoren und Verwaltungsbeamte.)
    Über 80% der Beamten, die noch in der Weimarer Republik korrekt gearbeitet haben,
    sind zu den Nazis übergelaufen. Nach Kriegsende wurden die aufgrund des §13 im GG wieder in den Staatsdienst versetzt. Der von Willi Brandt initiierte Radikalenerlass hat dann dazu geführt, dass diese Altnazis alles was irgendwie Links erschien quasi gejagt haben. (Stichwort: Berufsverbote)
    -Intellektuelle
    Der Philosoph Martin Heidegger
    Günter Grass war Mitglied der Waffen – SS
    Klaus Rainer Röhl (ja, genau der) war in der Hitlerjugend und mit 17 Jahren Wärter in einem KZ
    (Quelle ist seine Autobiographie „5 Finger sind keine Faust“)

    -Industrielle
    Thyssen – Krupp
    Die IG – Farben hat das bei Vergasungen verwendete Zyklon – B hergestellt.
    Zahlreiche Klein- Industrielle sind zu den Nazis übergelaufen

    -Gewerkschaftsführer

    Und man glaubt es kaum SPDler und SPD – Mitglieder sind nach dem Parteiverbot zu den Nazis übergelaufen
    ———
    Das Wort Diktatur wird im Marxismus, Leninismus, Trotzkismus als Synonym für Arbeiterdemokratie verwendet.
    Der Stalinismus ist wieder eine ganz andere Baustelle
    Ich halte dieses Vorgehen dieser Antifa auf dieser Demo für absolut indiskutabel und kontraproduktiv.
    DIE (!) Linke gibt es nicht.
    Das linke politische Spektrum speist sich aus unterschiedlichen Strömungen mit unterschiedlichen Zielsetzungen.
    Anarchisten (Staat abschaffen und nach mir die Sintflut) Marxisten, Leninisten, Trotzkisten (Arbeiter an die Macht) Die Pseudolinken (Grüne und ihre „Deutschland verecke“ Anhänger) sind Nachfahren der neuen Linken (68er), und Autonome.
    @Cantaloop
    Willy Brandt hat im nachhinein zugeben das der Radikalenerlass ein Fehler wahr.
    Habeck ist ein pseudolinker Grüner, Neomarxismus ist ein Euphemismus für Antimarxismus

    ———
    jeanette 30. Oktober 2018 at 09:59
    Auf der einen Seite die NAZIS, auf der anderen Seite die UNTERSTÜTZER der VERGEWALTIGER, MÖRDER und ILLEGALEN GESETZESBRECHER, kurz gesagt MARXISTEN, GEWALPROPROLETARIAT!

    NAZIS ./. PROLETARIAT!
    MARXISTEN! KOMMUNISTEN! MAOISTEN! STALINISTEN! LENINISTEN! TITOISTEN!
    BOLSCHEWIKEN RAUS!!!

    So in der Art haben sich die Nazis damals aufgehetzt bevor sie auf Rotfüchse* Jagd gemacht haben.
    *Mit Rotfuchs ist nicht (!) das Tier gemeint. Sie verstehen …
    —–
    martinfry 30. Oktober 2018 at 10:38
    Ausrottung der Sozen? Sie brauchen sich definitiv nicht darüber beschweren dass man sie als Nazi bezeichnet.

  62. Shalom, Freunde!
    Zuerst: Wir haben gestern Abend in gemeinsamer Runde Pegida Dresden wieder „konsumiert“.
    Es ist hier bei uns zum Montäglichen Ritual geworden. Gestern haben Freunde wieder Freunde mitgebracht.
    Unser Balkon wird zu eng …. Danke an die Macher von Pegida!!!!
    Mit Erschrecken… haben wir den lifestream am Rande mit den life- Berichten von Freiburg wahrgenommen!
    Solch ein Gesocks von „Antifanten“!!!! Aber nahezu alles junge Menschen. Und WIE manche gekleidet sind!
    In D wird Wahrheit und Realität im Sinne der derzeitigen Staatsdoktrin regelrecht vergewaltigt. Die „SA“ ist heute in D die ach so gut vernetzte Antifa!!! Aber „Nazis raus!“ zu den Demonstranten blöken!
    Habe gestern Abend, als alle weg waren und mir mein „G- Bier“ vernichtet haben noch mal recherchiert.
    Habe hier schon oft den Hinweis auf „indymedia.org“ gebracht. Es kam noch schlimmer:
    Fund https://www.antifa-berlin.info/news/1484-afdler-im-wedding-markiert
    Recherchiert man weiter, geht es noch schlimmer! Wo bleibt denn die viel „gerühmte“ Internet- Zensur, in D? Die Zusammenrottung (!) der Demonstrations“gegner“ in Freiburg von gestern Abend ist ausschließlich auf die „gute Vernetzung“ dieser hasstriefenden Rotznasen zurück zu führen.
    Da dürfte es die Deutschen doch eher weniger interessieren, ob nun „ihre“ Kanzlerin ein wenig zurücktritt…
    Habe mir heute Mittag, viele Stunden danach, mal im net „Tagesschau24“ reingezogen.
    Da werden doch allen Ernstes solche Rotzlöffel gefragt, WARUM sie in Freiburg dabei sind!!!!
    Antworten gefällig?
    „…. das sind alles Nazis!“…. „…. wir sind gegen die Instrumentalisierung der Vorfälle hier durch die Afd- Nazis…“ usw.
    Die Jugend Deutschlands verblödet… nee, treffender: Ist verblödet!!!!
    Sehe ich unsere Kinder, zwischen 30 und 40 und versuche zu „vergleichen“- es gelingt mir nicht.
    Deutschlands Zukunft ist im Arsch…. schade.
    Shalom!

  63. Kann ich nur lachen- und mit mir vielen andere:
    „Juden wandern nach Israel aus, weil in D die ‚Rechten‘ randalieren und Jüdisches Leben bedrohen….“
    Dziuballa in Chemnitz („Schalom“) „sitzt auf gepackten Koffern“. Na TOLL!
    Richtiger sollte es heißen:
    „Deutsche wandern nach Israel aus!“
    Wir haben das gemacht.
    Nach D reisen? Klar doch! Aber nur in „den Osten“,… Idioten die
    Tschau und Shalom!

  64. Auf dem Weg in eine widernatürliche Gesellschaft

    Wir sind nicht auf dem Weg, wir sind es bereits. Spätestens mit der Einführung der sog. „Ehe für alle“

  65. Freya- 30. Oktober 2018 at 15:14

    Antifa Gablitz (Österreich) 29. Okt.

    Auch wenn Merkel geht, halten wir an der Idee eines islamischen Europa fest! Komme was wolle!

    https://twitter.com/gablitzantifa/status/1056695230437703681
    —————————————————————————–
    Man sollte diese wohlstandverblödeten Hosenscheißer von der Antifa mal nach Saudi-Araben, Afghanistan oder in den Iran verfrachten und dort herumrandalieren lassen. Mit der dortigen Gegenrealktion wäre das Problem mit diesen hirnkranken Figuren endgültig gelöst.
    Was die für einen Schrott auf ihrer Seite posten.
    Die sind echt zu 100 % komplett bescheuert.

  66. Nie wieder Sozialismus!

    Und das ist keine Floskel, sondern ehernes Versprechen aus dem eigenen Erleben heraus. Alles, buchstäblich alles ist zu tun, diesen Feinden des Grundgesetzes das Handwerk zu legen. Dass heißt, dass diese in den Amtsstuben und anderen gesellschaftswirksamen Stellen keine Chance mehr haben dürfen, ihre antidemokratische Ideologie auszuführen.

    Widerstand!

  67. Wie fast jedesmal, bin ich auch jetzt wieder mit CANTALOOPs Sichtweisen einverstanden!
    „Rechtsradikal“ ist somit zum geflügelten Wort der BRD-Neuzeit geworden, das Stigma der „Geächteten“.

    Das ist allerdings nur teilweise richtig, denn in den von CATALOOP beschriebenen 70er- und 80er-Jahren verklärten Linke aller Couleur, also die gesamte Banden-Breite des westdeutschen Linksradikalismus samt den SED-Machthabern in Ostberlin die „BRD“ negativ zum restaurativen, revanchistischen und faschistischen Konstrukt (übrigens auch den linksradikal befeindeten Staat Israel), und zwar mit ähnlichen Worthülsen, mit denen heute ein „K(r)ampf gegen Rechts“ geführt wird, allerdings auf der primitivistischen und minimalistischen Basis eines sogenannten „Anti-Rassismus“ als eines auch „von oben“ verordneten „Konsens“, der noch jede konsequent liberale Differenzierung im Sozialen (und Kulturellen) zu „faschistischem Biologismus“ bzw. „Sozialdarwinismus“ umdefiniert…

    Die heute kaum weniger selektiv und beliebig ins Feld geführte öffentliche und politisch korrekt Stigmatisierung von „Rechtsextremisten“ heute, wie von „Faschisten“ und im weiteren Schritt von „Konterrevolutionären“ durch einen eliminatorischen „Anti-Faschismus“ totalitärer Regime und Ideologien, schlug damals allerdings bis in die Linke selber durch!

    In Fortsetzung der stalinistischen „Theorie“ vom „Sozialfaschismus“ der SPD und in Widerspiegelung des tief gehenden Konflikts zwischen den beiden kommunistischen Riesen China und UdSSR, die sich gegenseitig als „Diktaturen von der Art Hitlers“ titulierten, bekämpfte „man/frau“ sich auch hierzulande gegenseitig aufs Heftigste – nicht unter dem steten Vorwurf des „Faschismus“, wie es sich nun mal für Linke gehört!

    Die tatsächliche Repression des SED-Regimes mit Stasi, Mauer und Stacheldraht wurde von den maoistischen Kleinstparteien, die fast ausnahmslos in den Grünen „aufgegangen“ sind, regelmäßig als „sozialfaschistisch“ gegeißelt, ungeachtet des richtig blutigen Massenterrors in „Maos China“, in „Albanien, dem Leuchtfeuer des Sozialismus“ und in Nordkorea, dessen Massenmordregime bis heute überlebt hat!

    Das alles zeigt(e) nicht nur die Relativität und Beliebigkeit der zahllosen „Faschismus“- und sonstwas -„Theorien“ und „-Analysen“, sondern bezeugte auch die Weltfremdheit und Realitätsferne gelangweilter und verzogener Wohlstandsgören, denen es – Gott sei Dank! – nicht gelang, in den Zeiten eines prosperierenden Nachkriegsaufschwungs, das bundesdeutsche System nachhaltiger zu untergraben.

    Deswegen traten die meisten von denen den „Marsch durch die Institutionen“ an, so dass etliche schon mal in der SPD landeten (KBW-Genossin Ulla Schmidt), in der Linkspartei und bei den Grünen, Parteien mit Massenwirkung immerhin, über die „man/frau“ destruktive Politik nachhaltiger umsetzen konnte, als mit den vormaligen, selbsternannten „Parteien der Arbeiterklasse“, die jeweils von Flensburg bis Garmisch im besten Fall gerade mal 5.000 „Genossen“ mobilisieren konnten.

    Vornehmlich die Grünen mit ihren inzwischen nachgeborenen „talentfreien Künstlern, Beamtengesocks, Flüchtlingshelfern, Gender-Professorixen und finanzkapitalistischen Hütchenspielern“ (Jürgen Elsässer) – die komfortabel Untergebrachten & Beschäftigten der aufgeblähten Sozial- und Migrationsindustrien nicht zu vergessen! -, kaum weniger gelangweilt und langweilig als ihre klassenkämpferischen Eltern mit „68er-Erfahrungen“ und K-Gruppen- und Terror-„Politisierung“, können zur Zeit offensichtlich punkten – freilich vor allem auf Kosten der übrigen linken Schmutzkonkurrenten von SPD und Linkspartei!

    Im Unterschied zu den Siebzigerjahren, dem „roten Jahrzehnt“ (Gerhard Koenen), mit Aufschwung, Vollbeschäftigung und freiheitssichernden Raketenschirmen der Amis, ist unsere Zeit aber nun mal leider bewegter, anfälliger und gefährdeter!

    Die salon- und seminarmarxistischen „Diskurse“ und „Minimalkonsense“ auf Sozpäd-Niveau gehen um Lichtjahre an den zeitgenössischen Realitäten vorbei, die Europa in einen Teil der „ISlamischen Welt“ umzumodeln drohen, so dass Analysen und Sichtweisen von Samuel Huntington über Arnold Toynbee bis Oswald Spengler gefordert sind!

    In diese Richtung hatte schon in den 90er Jahren Konradin Leiner gedacht, der aus der Berliner Anarcho- und Punkszene stammte und sich mit Philosophen wie Schopenhauer, Nietzsche, Weininger, Blüher, Spengler, Sombart und sogar der Blavatsky und anderen beschäftigte, die Linke nun mal nicht lesen dürfen, ohne exkommuniziert und gemobbt zu werden oder „wenigstens“ in schwere Gewissenskonflikte zu stürzen…

    Leiner, der sich „Qrt“ nannte, hatte geschrieben: „Heute faselt jeder Kunststudent im zweiten Semester etwas von Postmoderne und auch die Oberlehrer der deutschen Philosophie sprechen etwas anders; sie halten ihre Urteile von damals, wie man so sagt, für revisionsbedürftig. Aber das ist unwichtig, Frankfurt und Hamburg sind geistige Behindertenwerkstätten, in denen Legastheniker die Wörter ‚Schwarzwald‘ und ‚Wiesengrund‘ buchstabieren lernen. Es kommt, man kann es der deutschen Philosophie nur wünschen, vielleicht eine Zeit, in der mit Begeisterung Spengler wieder gelesen wird, wenn sich kein Mensch mehr an den Namen Habermas erinnert. (Nachbemerkung) Qrt (Leiner), DRACHENSAAT

    Da Linke, wenn sie nicht weiter wissen und/oder nicht(s) verstehen, sofort mit „Faschismus“ kontern, so wie Stinktiere oder Bombardierkäfer übelrechende Sekrete absondern, wurde auch Qrt umgehend zum „Fascho-Qrt“ erklärt.
    Ich denke, damit kann man leben, solange den verbalen Angriffen keine tätlichen folgen.
    Aber die Gewalt gehört zum Linksextremismus wie zu seinen muslimischen Bündnispartnern, nicht nur bei der Zerstörung unseres Landes

Comments are closed.