Auch der Berliner Bundestagsabgeordnete Gottfried Curio hat die hessische AfD im Landtagswahlkampf unterstützt. In seiner Rede schlug er gekonnt einen Bogen von der Flüchtlingskrise und der “Mutti aller Probleme” zur aktuellen Krise der Bundesregierung. Im Bundestag hört man den genialen Curio meist nur für wenige Minuten – hier gibt es den innenpolitischen Sprecher der AfD-Fraktion ganze 33 Minuten lang. Jeder Satz ein Genuss!

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. Der Gastgebende AfD KV Marburg-Biedenkopf zeichnet sich durch engagierte und sehr sympathische Mitglieder aus.
    Diese Menschen sind über jeden Zweifel erhaben und wahre Demokraten, da können sich andere Parteien und deren Personal eine ganz dicke Scheibe abschneiden.

  2. Die Rhetorik des Herrn Curio ist einzigartig in der deutschen Politik….da kommt auch das Phrasen dreschen eines Dampfplauderers C. Lindner nicht gegen an weil H. Curio Tatsachen anspricht.
    Nur AfD

  3. Das wäre einmal ein Kanzler. Etwas völlig anderes wie der geistige Schrott der aktuellen Regierung. Man sieht doch seit 1 Jahr, welch ein Chaosclub das ist. Nahles, Merkel und Seehofer hätten es nie in irgend einem Industriebetrieb zu etwas gebracht. Deshalb geht man in die Politik, weil da da diese Leute nicht gestoppt werden können.

  4. Gottfried Curio, AfD, immer wieder gut !, Im Übrigen sollte man bei Curio – AfD Reden auch Gebärdendolmetscher direkt am Rednerpult zur Seite stehen haben, die diese Reden auch für Gehörlose direkt verständlich machen

  5. „Kreuzpflicht für Hessen“ – an ein Rednerpult gehört das nicht.
    Zum einen gibt es noch andere Konfessionen in Deutschland,
    und es gibt auch Atheisten.
    Das ist eher irritierend.
    Nicht, dass ich ein Problem damit hätte, wenn jetzt vermehrt Kreuze
    aufgehängt werden, ich hab ja keine Kreuz-angst.
    Aber das passt irgendwie nicht, ist einfach auch vollkommen übertrieben.

  6. Gottfried Curio:
    „Immer gesund genug, um nach Deutschland zu laufen,
    aber zu krank um zurückgeflogen zu werden.“

    So macht Politik Spaß.

  7. Wer in Bayern ,die Grünen wählt ,ist für den Untergang, Deutschlands verantwortlich.
    Wer die Pähotifielen (,bewust falsch geschrieben ) ind Deutschland ,du misses stück scheiße sein kreuz macht ,dem sollen die Finger abf…. Wer Fathma Roht und Antonia zujubellt hat was am Zaun.
    Wählt AFD AFD .

  8. „Curio“…
    …nein, keine Eulen nach Athen!

    !

    Einfache Dinge einfach zu benennen,
    das ist ungewöhnlich in unserer heutigen Zeit,
    es ist gegen die Verfassung der amtierenden am Sessel klebenden Verfassungsfeinde und -brecher.

  9. Was Verfassungsbruch ist, bestimmt das Verfassungsgericht.
    Voßkuhle pfeift und schaut in den Mond, als ginge ihn die Sache nichts an.
    Er möchte nicht mit dem System weggespült werden.

  10. @Alemao 5. Oktober 2018 at 16:36
    „Kreuzpflicht für Hessen“ – an ein Rednerpult gehört das nicht.
    ———————
    Mach dein Kreuz bei AfD und gut ist!

  11. Bei der AfD sind nur gute Leute!!!!!
    Die Flaschen meist ohne jede abgeschlossene Ausbildung sind meist mit gro0er Schnauze und Unwissen in den Blockparteien!
    Das muß doch inzwischen jedem denkenden Menschen klar geworden sein!!!!

  12. Mit diesem AfD Personal,hatte wohl niemand gerechnet,
    da sitzt eine Eloquente Truppe im Bundestag,die es allen Politdarstellern und Möchtegerns,
    des Altparteienkartels ,zeigt.
    Und sie,wenn es möglich wäre,zum Platzen bringt,gut
    Antonia ist ja fast jedesmal fast davor und irgendwann spielt auch
    die Aorta nicht mehr mit…
    Mit diesen AfD Politikern braucht uns nicht Angst und Bange werden,
    ihre Zeit wird in jedem Falle noch kommen,da bin ich mir sehr sicher!

  13. Ein begnadeter Redner. Immer wieder ein großes Vergnügen, dem Mann zu Zuhören.Bitte viiiieeeeel mehr davon. Wer weiß, vielleicht spricht er bald die Grüße zum Jahreswechsel?

  14. Jeder Satz ein Genuss!

    Ja, der Mann ist gut, richtig gut❗ 😎
    Bei der Islam-Seuche hätte man noch die Missionierung Deutschlands zum Islam-shithole erwähnen können. 😥

  15. SPD muss weck, wir schaffen das.
    Wer SPD wählt, wählt 100% Rentenbesteuerung, schon vergessen.

    Die Umfragewerte der Altpartien sind aus deren Sicht besorgniserregend. Besonders der SPD.

    https://www.youtube.com/watch?v=5MOaURzPxck

    Jede Landtagswahl sollte genutzt werden, da ist unsere Stimme zählbar,
    tragt es weiter. Wacht endlich auf, der Countdown läuft Bayern und Hessen ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitiker im Landtag abzustimmen und AfD zu wählen.

  16. ++++ „200 Ermittlungsverfahren gegen Pegida- Teilnehmer“ +++++
    Nachricht von heute.
    * Über welchen Zeitraum?
    * Was wird vorgeworfen?
    * Von WEM stammen die „Anzeigen“?
    Ahne schon…. das sind zu viel Fragen. Wieder solch ein Ochse, der durch’s Dorf getrieben wird!
    Shalom Shabbat, Freunde in D!

  17. @Alemao:

    Mit Kreuzpflicht ist hier gemeint,
    das X auf dem Wahlzettel an der
    richtigen Stelle zu machen.

  18. Soeben „SoKo Wien“.
    Guck ich auf dem Laufband, ohne Ton.
    Die ersten 5 Minuten:
    Ein Typ mit Shirt „I live Idomeni“,
    ein anderer mit „Refugees Welcome“.
    Irre, oder?

  19. OT „Verfassungsklage gegen NetzDG eingereicht – DemoFürAlle-Organisatorin Beverfoerde will Zensurgesetz kippen

    „Hedwig von Beverfoerde hat zusammen mit zwei weiteren Mitstreitern am 28.9.2018 über ihren Rechtsanwalt Dr. Uwe Lipinski eine umfassend begründete Verfassungsbeschwerde gegen das sogenannte Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. Hintergrund ist, dass dieses neue Gesetz sowohl die Meinungs- als auch die Informationsfreiheit massiv einschränkt. Beverfoerde und ihre beiden Mitbeschwerdeführer wurden bereits mehrfach Opfer des vom vormaligen Justizminister Heiko Maas initiierten NetzDG.

    Das vorliegende Verfahren ist die erste umfassend begründete Verfassungsbeschwerde gegen das NetzDG. Die Beschwerdeführerin Beverfoerde will das gesamte Gesetz mit Hilfe des Bundesverfassungsgerichts zu Fall bringen, um allen Bürgern in Deutschland und insbesondere dem von ihr geleiteten Aktionsbündnis DemoFürAlle wieder die gleiche ungestörte Meinungs- und Informationsfreiheit zurückzubringen wie vor Inkrafttreten des Gesetzes. (…)“

    https://demofueralle.blog/2018/10/01/verfassungsklage-gegen-netzdg-eingereicht-demofueralle-organisatorin-beverfoerde-will-zensurgesetz-kippen/

  20. Über GEWALTIGEN Zulauf braucht sich diese Partei nun wirklich nicht wundern.

    Sehr viele, nur aus meinem Umfeld, nähern sich der AFD rasant. Alleine auf Grund ihrer täglichen Erfahrungen, plus die Negativ-Werbung der Printmedien & deren Vertreter, aller Altparteien & deren Vertreter.

    Der Zuwachs zur AFD ist ebenso hoch wie der Hass auf die ANTIFA & die Altparteien

  21. Natürlich ist JEDER Satz absolut richtig, und er kommt auch richtig rüber. Aber wieviele Zuhörer klatschen da?? Für mich hört es sich so an, als seien es 200 bis maximal 500 !!
    Das ist viel zu wenig. Eine Rede dieser Klasse muss von hunderttausenden und Millionen gehört werden!
    Und jetzt hofft man natürlich, dass die Verbreitung auf PI-News die große Masse erreicht! Aber hier sehe ich schwarz: wenn ich mir so die Kommentare durchlese, habe ich auch hier den Eindruck, dass wir uns in einem engen Bekanntenkreis bewegen – es scheint hier jeder jeden zu kennen. Neulich habe ich mich mit einem Nachbarn unterhalten, der zwar unserer Meinung ist, aber noch nie was von PI-News, EpochTimes, JouWatch… usw gehört hat. Er schaut abends brav Tagesschau, Heute, RTL… usw. Genauso wie Lischen Müller! Um die Bevölkerung für uns zu gewinnen, müssen wir bekannter werden!
    Die www-Adressen müssen breiter gestreut werden, damit immer mehr sich auch alternativ informieren können. So, wie’s jetzt ist, wird das aber leider nix.
    Vllt könnte man mal Flugblätter, Handzettel, Graffitti-Sprayer mobilisieren, die die Adressen bekannt machen (nur mal so ’ne Idee)…

  22. Waldorf und Statler 5. Oktober 2018 at 16:33

    „Gottfried Curio, AfD, immer wieder gut !, Im Übrigen sollte man bei Curio – AfD Reden auch Gebärdendolmetscher direkt am Rednerpult zur Seite stehen haben, die diese Reden auch für Gehörlose direkt verständlich machen“

    Gute Idee. Und für Freunde des Lesens hier eine Textversion. Sollte ja machbar sein – es gibt Technik dafür und Curio spricht deutlich genug.

    @Zuri Ariel 5. Oktober 2018 at 17:23

    „++++ „200 Ermittlungsverfahren gegen Pegida- Teilnehmer“ +++++“

    Das vernahm ich vorhin auch, im DLF. Eine typische Null-Meldung.

  23. Je Suis Pack 5. Oktober 2018 at 19:13

    „Über GEWALTIGEN Zulauf braucht sich diese Partei nun wirklich nicht wundern.“

    Im Gespräch, sogar mit Sozen, wird die AfD längst nicht so abgelehnt, wie von Medien eingehämmert.

    Kleinen Kalauer kann ich mir grad nicht verkneifen: „Über GEWALTTÄTIGEN Zulauf braucht sich B90 nun wirklich nicht wundern.“ 🙂

  24. Der kuriose Herr Curio. Selbst in meiner Familie gibt es Leute, die ihn mit Goebbels, und Höcke mit Hitler vergleichen. Wenn das so sein sollte, haben wir alle verloren. Daran glaube ich aber nicht. Noch einmal würden wir auf so etwas nicht hereinfallen, oder?

  25. @Tom62 5. Oktober 2018 at 18:57
    OT „Verfassungsklage gegen NetzDG eingereicht – DemoFürAlle-Organisatorin Beverfoerde will Zensurgesetz kippen
    ————–
    Gegen diesen Herrn Maas muss man auf jeden Fall was unternehmen, das mit seinem Gesetz ist überhaupt nicht abgestimmt. Da kommt so ein Männlein daher und schreibt dem ganzen Volk was vor und wird es auch noch gesetzlich durchdrücken. Müssen wir uns eigentlich von jedem alles gefallen lassen? Ich habe so einen nicht gewählt und mag auch seine ganze Erscheinung nicht. Der kommt mir vor wie eine Puppe, die zum Leben erweckt wurde und dem die falschen Klamotten angezogen wurden. Ich empfinde seine Erscheinung unsympathisch.

  26. Ich war dort, sind nur 32 Kilometer von mir. Es war traumhaft gut. Und es herrschte eine unheimlich angenehme, freundliche Atmosphäre in der Halle. Es waren ja auch keine Störenfriede drinnen, die mussten draußen bleiben und haben sich dann bald verpisst.

    Curio ist ein Naturtalent, sowas kann man nicht lernen. Meuthen und Holm sind aber auch super Redner. Der Abend wäre ein Eintrittsgeld wert gewesen, so gut waren die „Jungs“ drauf – wenn ich bedenke, was man für manche drittklassige Rockband berappen muss oder für diese Möchtegern-Comedians, die kaum einer außer ihnen selbst lustig findet.

    Das Schönste für mich war, dass man allen Rednern angemerkt hat, dass sie Spaß daran hatten und kein Pflichtprogramm abgespult haben. Die Ausstrahlung der drei Genannten war großartig, Menschen, mit denen man auch privat gerne zu tun hätte, im Gegensatz zur moralisch verdorbenen Merkel-Clique – wer möchte schon mit diesem Charakter-Abschaum verwandt sein! Der hessische Spitzenkandidat Dr. Dr. Rahn ist zwar nicht so ein begnadeter Redner und stellt mitunter seine persönlichen Qualitäten und Fähigkeiten zu sehr heraus. Doch war auch seine Rede nicht von schlechten Eltern, sie enthielt sehr viel stocktrocken vorgetragene Ironie.

    Falls jemand in Kirchhain dabei war – abgesehen von einer einschlägig bekannten Fotografin der Oberhessischen Presse, die eine Fresse gezogen hat wie beim Weltuntergang – und nicht die AfD wählt, dem kann ich auch nicht mehr helfen.

  27. @ lorbas 5. Oktober 2018 at 15:54

    Der Gastgebende AfD KV Marburg-Biedenkopf zeichnet sich durch engagierte und sehr sympathische Mitglieder aus.
    Diese Menschen sind über jeden Zweifel erhaben und wahre Demokraten, da können sich andere Parteien und deren Personal eine ganz dicke Scheibe abschneiden.

    Warst Du auch da? Dann sind wir vielleicht aneinander vorbeigelaufen oder haben in einer Reihe gesessen, ohne es zu wissen. 🙂

  28. @ licet 5. Oktober 2018 at 20:09

    Der kuriose Herr Curio. Selbst in meiner Familie gibt es Leute, die ihn mit Goebbels, und Höcke mit Hitler vergleichen. Wenn das so sein sollte, haben wir alle verloren. Daran glaube ich aber nicht. Noch einmal würden wir auf so etwas nicht hereinfallen, oder?

    Was soll das Fragezeichen am Schluss Ihres Beitrags? Dass Höcke und Curio durch und durch bürgerliche Politiker, Männer mit Stil, Charakter, Würde und Anstand sind, sollte sich eigentlich jedem erschließen, der sich ein wenig abseits von Claus Kleber, Dunja Hayali und Jakob Augstein informiert.

    Höcke und Curio sind viel weiter von einem Hitler entfernt als jeder Bundestagsabgeordnete von CDU, SPD, Grünen und SED 2.0. Es sind bürgerliche Menschen, Hitler und der Nationalsozialismus waren zutiefst antibürgerlich. Rechte und linke Extremisten sind sich von der charakterlichen Disposition stets sehr nahe, es sind Wesensverwandte. De AfD ist die einzige dezidiert antiextremistische, antitotalitäre Partei in Deutschland. Curio und Höcke sind im Übrigen tadellose Demokraten, die das Volk bestimmen lassen wollen, wo die Reise hingehen soll. Im Gegensatz zur verbrecherische Merkel, die gnadenlos durchregiert und auf die Meinung des Volkes pfeift.

  29. Soll die AfD kurzfristig wegen „Verfassungsfeindlichkeit“ verboten werden ???

    Die Verfassungsschützer von Bund und Ländern wollen bis zum Freitag ihr Material über die AfD zusammentragen.

    Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Das Ergebnis der Gesamtschau und damit die Entscheidung, ob die AfD beobachtet werden soll, sollen nach Auskunft des Kölner Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) „bis Jahresende“ vorliegen.

    Laut den Funke-Zeitungen dringt der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) darauf, zumindest die Patriotische Plattform, eine sogenannte Vorfeldorganisation der AfD, zu beobachten. In einem Brief an Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen listet die NRW-Behörde in einem rund 30-seitigen Vermerk belastende Informationen gegen die Patriotische Plattform (PP) auf……

    QUELLE : https://www.mmnews.de/politik/93850-bericht-entscheidung-ueber-afd-beobachtung-bis-jahresende

    In Sachen Gesinnungsdiktatur und Gesinnungsschnüffelei stehen wir heute der DDR näher, als es manche wahrhaben wollen !

  30. @ Alemao 5. Oktober 2018 at 16:36

    „Kreuzpflicht für Hessen“ – an ein Rednerpult gehört das nicht.
    Zum einen gibt es noch andere Konfessionen in Deutschland,
    und es gibt auch Atheisten.
    Das ist eher irritierend.
    Nicht, dass ich ein Problem damit hätte, wenn jetzt vermehrt Kreuze
    aufgehängt werden, ich hab ja keine Kreuz-angst.
    Aber das passt irgendwie nicht, ist einfach auch vollkommen übertrieben.

    Soll das ein „Späßle“ sein oder haben Sie das tatsächlich völlig missverstanden? „Kreuzpflicht für Hessen“ bedeutet natürlich, am 28.10. die AfD anzukreuzen – und nichts anderes soll das entsprechende Wahlplakat aussagen. Wenn Sie mal nach rechts oben schauen, wird das nun wirklich deutlich.

  31. Jetzt drehen sie völlig am Rad, die „KLIMA®“-Affen der GRÜNEN :

    Grünen-Fraktionschefin Annalena Baerbock gibt zu, einen alten Diesel zu fahren – um weniger CO2 zu emittieren.

    Soweit zum wahren, real-existierenden Standpunkt der GRÜNEN Diesel-Hasser !

    *

    Frage : Warum hat der TEUFEL seine Großmutter erschlagen müssen ?

    Antwort : Weil ihm zu guter Letzt die AUSREDEN ausgingen !

  32. @ Teufelskreis 5. Oktober 2018 at 16:42

    Gottfried Curio:
    „Immer gesund genug, um nach Deutschland zu laufen,
    aber zu krank um zurückgeflogen zu werden.“

    Das hat mir auch gut gefallen. Hätte er das im Bundestag gebracht, wäre dem Hofreiter vor Zorn die puterrote Birne geplatzt.

    Curio ist übrigens ein Riese am Mikrofon. Wenn man ihn auf dem Podest erlebt, denkt man wunders, was das für ein gewaltiger Typ sein muss, einfach weil er ein solcher rhetorischer Gigant ist. In Wirklichkeit ist er vielleicht 1,73 Meter groß, schmal und unscheinbar. Wenn man ihn nicht kennen würde, auf der Straße würde er niemandem auffallen. Aber am Mikro ist er gefühlte 2 Meter.

  33. Dr. Curio ist beste AfD-Redner. Er bringt alles auf den Punkt ohne in das Phrasenschwein 5 € bezahlen zu müssen. Leider hört ihn aus Kirchhain keiner außer man hat ein Google-Handy, wo die fantastische Rede gepromptet wurde. Aber das Internet-Video wird sich schnell ausbreiten.

  34. @ licet 5. Oktober 2018 at 20:09

    Der kuriose Herr Curio. Selbst in meiner Familie gibt es Leute, die ihn mit Goebbels, und Höcke mit Hitler vergleichen.

    Ja, in der Tat sehr, sehr kurios und dumm – ihre Einlassung. Meine relativ intensive und länger währende Beschäftigung mit der Materie und der Vergleich mit ihren substanzlosen Haßparolen sagen mir, daß Sie entweder aus Unwissenheit oder, da Sie Sich jenseits der üblichen Haßpropaganda hätten durchaus informieren können, vorsätzlich lügen.

  35. @ nouwo 5. Oktober 2018 at 18:15

    Soeben „SoKo Wien“.
    Guck ich auf dem Laufband, ohne Ton.
    Die ersten 5 Minuten:
    Ein Typ mit Shirt „I live Idomeni“,
    ein anderer mit „Refugees Welcome“.
    Irre, oder?

    Abschalten, den Rotz! Die sollen sich ihr betreutes Denken selbst reinziehen und mir mit ihren getürkten Krimis vom Leib bleiben. Was habe ich immer so gerne Krimis gesehen, aber diese ideologischen Drecksäcke, gemeint sind die durchgeknallten Drehbuchautoren und die politkorrekten Sendeanstalten, haben mir das gründlich verhagelt. Wenn heute ein neuer Tatort oder Polizeiruf kommt – die alten sind ja ganz überwiegend okay -, schalte ich sofort ab, wenn der geringste Versucht erfolgt, den Zuschauer politisch zu indoktrinieren und vor diesen elenden Multikulti-Karren zu spannen. Die letzten Tatorte, die ich mir gerne angesehen habe, waren die vom Bodensee mit Eva Mattes als Kommissarin Klara Blum. Da gab es noch feine Storys mit Tiefgang. Natürlich eingestellt, stattdessen sollten wir nuschelnde, plärrende Idioten wie diesen viertklassigen Till Schwaiger oder diese einfach nur ungepflegt und schlampig wirkenden Meret Becker ertragen . Ohne mich!

  36. Sorry, vorletzter Satz once again und „bereinigt“:

    Natürlich eingestellt, stattdessen sollen wir nuschelnde, plärrende Idioten wie diesen viertklassigen Till Schwaiger oder diese einfach nur ungepflegt und schlampig wirkende Meret Becker ertragen.

  37. Grandiose Rede ! Dr. Curio ist nicht nur im Zivilleben ein Genie – Elementarteilchen-Physiker (promoviert) und begnadeter Musiker – sondern ein heißer Kandidat für das Bildungs.- oder Wirtschaftsministerium (inklusive digitaler Infrastruktur)

    Die Resterampe bzw. der REST-MÜLL der „Altparteien“ sinniert – nach Umfrageabsturz für die ehemaligen Volksparteien (um nicht von „tektonischen Verschiebungen“ zu reden) derweil über – ACHTUNG : neuer Begriff – „Regenbogen-Koalitionen“ :

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181774762/Landtagswahl-Bayern-FDP-Chef-Lindner-gespraechsbereit-zu-Regenbogenkoalition.html

    Jaja, die Hoffnung stirbt zuletzt !

    Was im „Endkampf um Berlin“ im Jahr 1945 dem Adolf die Armee WENCK war, ist dem Bügelhemden-Lindner von der FDP eine solche Konstellation ———– wenn NICHTS mehr geht, geht alles, Hauptsache POSTEN und DIENSTWAGEN-PRIVILEGIEN winken !

    Deutschland und dessen Fortexistenz ?

    Unter „……..ferner liefen……..“ !

  38. @ prograf 5. Oktober 2018 at 19:36

    Natürlich ist JEDER Satz absolut richtig, und er kommt auch richtig rüber. Aber wieviele Zuhörer klatschen da?? Für mich hört es sich so an, als seien es 200 bis maximal 500 !!
    Das ist viel zu wenig. Eine Rede dieser Klasse muss von hunderttausenden und Millionen gehört werden!

    Es waren 300 Leute im Bürgerhaus Kirchhain, mehr passen auch nicht rein. Aber die, die gekommen waren, waren nach meinen Eindrücken alle so begeistert wie ich. Ich sage Euch was ganz Persönliches: Ich hatte vorher zwei richtige Scheißwochen, in der so viele wichtige Dinge schiefgelaufen sind. Ich war so gefrustet, dass ich schwer mit mir kämpfen musste, überhaupt hínzufahren. Und ich bin heilfroh, dass ich es getan habe. Seit der Veranstaltung am Dienstagabend fühle ich mich nämlich wieder richtig gut. Curio, Meuthen und , haben mir meinen alten Optimismus zurückgegeben und mir an diesem Abend so viel Freude bereitet. Das war Seelenmassage pur!

    Natürlich hätten diese Männer große Hallen mit vielen tausend Zuhörern verdient – kommt vermutlich noch. Hier ging es um Landtagswahlkampf im ländlichen Nordhessen, da sind die Gegebenheiten nun mal so. Ich bin überzeugt, dass nun einige Kirchhainer mehr die AfD wählen – und somit hatte es schon seinen Sinn.

  39. @ Schurke1957 5. Oktober 2018 at 16:14
    Die Rhetorik des Herrn Curio ist einzigartig in der deutschen Politik
    ———————–
    @ Barry 5. Oktober 2018 at 16:26
    Das wäre einmal ein Kanzler. Etwas völlig anderes wie der geistige Schrott der aktuellen Regierung.
    ———————–
    @ Rosinante 5. Oktober 2018 at 17:16
    Ein begnadeter Redner. Immer wieder ein großes Vergnügen, dem Mann zu Zuhören.
    ———————–
    @ Blimpi 5. Oktober 2018 at 17:06
    Mit diesem AfD Personal,hatte wohl niemand gerechnet,
    da sitzt eine Eloquente Truppe im Bundestag
    ———————–
    @ Randy Shughart 5. Oktober 2018 at 18:58
    Kategorie:
    -Die besten Reden aller Zeiten-
    ———————–
    @ Heisenberg73 5. Oktober 2018 at 19:20
    Messerscharfer Intellekt, furiose Rede
    ———————–
    @ Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 20:40

    Curio ist ein Naturtalent, sowas kann man nicht lernen. …
    ———————–
    Ja, liebe Freunde, da habt ihr recht. Ich wünsche mir Curio als Kanzler. Klug, voll Esprit, nimmt kein Blatt vor den Mund, ist gradeaus und grinst nicht unentwegt.

  40. Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 21:38

    Da waren wir ja beide in der Halle, hätte dir gerne mal die Hand geschüttelt.
    Meuthen, Curio und Holm waren super, der Dr. Rahn war ok, hat aber 10-15 Minuten zu lange geredet.

  41. Sorry, hatte den begnadeten Mecklenburger vergessen, der auch ein sehr gute Redner ist – als früherer Radioreporter, geschasst wegen seines Engagements in der AfD, natürlich nicht verwunderlich. So sollte es heißen:

    Curio, Meuthen und Holm haben mir meinen alten Optimismus zurückgegeben und mir an diesem Abend so viel Freude bereitet.

  42. @ Heisenberg73 5. Oktober 2018 at 21:51

    Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 21:38

    Da waren wir ja beide in der Halle, hätte dir gerne mal die Hand geschüttelt.
    Meuthen, Curio und Holm waren super, der Dr. Rahn war ok, hat aber 10-15 Minuten zu lange geredet.

    Oh schade, mal läuft aneinander vorbei und erkennt sich nicht. 🙁
    Das mit Rahn habe ich wie sie empfunden. Wenn noch solche Hochkaräter folgen, muss man nicht 40 Minuten reden, nur weil man der Spitzenkandidat ist. Die Leute hören Curio und Meuthen und wählen Rahn dann sowieso. Aber das ist klagen auf hohem Niveau. Insgesamt ein ganz toller Abend.

  43. Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 21:58

    Ja, so ein PI-Stammtisch wäre was. Oder gemeinsame Fahrten zu AfD Veranstaltungen. Das Vernetzen müssen die Patrioten auch erst wieder lernen, das wird in Zukunft immer wichtiger.

  44. @ Heisenberg73 5. Oktober 2018 at 22:00

    Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 21:58

    Ja, so ein PI-Stammtisch wäre was. Oder gemeinsame Fahrten zu AfD Veranstaltungen. Das Vernetzen müssen die Patrioten auch erst wieder lernen, das wird in Zukunft immer wichtiger.

    Ja, das stimmt. Es ist natürlich auch so, dass wir Konservativen einen gewissen Hang zum Einzelkämpfertum haben. Ausgeprägte Individualisten würde man es wohl nennen. Aber das nützt letztlich nur der Gegenseite. Wir müssen uns tatsächlich besser vernetzen und auch gemeinsam etwas auf die Reihe bekommen. Lorbas kommt aus der Kante, das weiß ich. Sie sicher auch – ich nehme nicht an, dass Sie ins Auto gestiegen und 500 Kilometer gefahren sind (obwohl, das wäre es wert gewesen!). Wären wir schon mal drei. Also was hindert uns daran, demnächst mal was Politisches gemeinsam zu unternehmen? Und damit meine ich nicht vor der nächsten Bundestagswahl, sondern in den nächsten Wochen.

  45. @ Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 21:50
    … Ich sage Euch was ganz Persönliches: Ich hatte vorher zwei richtige Scheißwochen, in der so viele wichtige Dinge schiefgelaufen sind. Ich war so gefrustet, dass ich schwer mit mir kämpfen musste, überhaupt hinzufahren. Und ich bin heilfroh, dass ich es getan habe. Seit der Veranstaltung am Dienstagabend fühle ich mich nämlich wieder richtig gut.
    ———————————————
    Viel Kraft in dieser bösen Zeit! Ärger wohin man blickt.

  46. GOTTFRIED IN KIRCHHAIN – HALLELUJAH!

    APROPOS HALLELUJAH! FRÖHLICHE VERSION:
    😀 Yesu Rambocha (God is so Good in Nepali)
    https://www.youtube.com/watch?v=KVweH0JhLdk
    (Knapp 1 Min. Länge)

    Zupfe(Fingerpicking) allerdings, schlagen ist mir zu laut u.
    unsensibel oder klimpere nur die Melodie; beides zusammen kann
    ich leider noch nicht; hier Tabs für Uke, (wo das eine G steht nehme
    ich auch G7); nur 4 Strophen, u.a. fehlt „He died for me…“; ist
    doch sehr wichtig, um sich vom Mondgott Al-Lah abzugrenzen:
    https://www.music-for-music-teachers.com/images/god-is-so-good-ukulele.gif

    Hier noch eine schöne Interpretation, A-Capella-Chor, Bilder kann man sich
    schenken; nebenher anhören, wenn man hier schreibt (Länge gut 2 Min.):
    +https://www.youtube.com/watch?v=d_K3SmM1guU
    Mahalia Jackson mit langer Ausführung, über 4 Min.:
    +https://www.youtube.com/watch?v=O1yOl5DCntI
    Angenehm auf Akustikgitarre, ohne Gesang, (gut 1 Min. Länge):
    +https://www.youtube.com/watch?v=990Uyl2J7Fs
    GIBT AUCH GANZ LANGSAME VERSIONEN ALS
    LULLABY/WIEGENLIED.

    (So, muß nun wieder üben, lerne schon Weihnachtslieder.
    Bin doch nicht so unmusikalisch, wie befürchtet.)

  47. Herrlich! So macht sogar die Flüchtlingskrise noch Spaß! („Immer gesund genug, um zu Fuß nach Deutschland zu fliehen. Immer zu krank, um zurückgeflogen zu werden.“)

    Danke, Herr Dr. Curio! 😀

  48. @ Muna38 5. Oktober 2018 at 20:35

    @Tom62 5. Oktober 2018 at 18:57
    OT „Verfassungsklage gegen NetzDG eingereicht – DemoFürAlle-Organisatorin Beverfoerde will Zensurgesetz kippen
    ————–
    Gegen diesen Herrn Maas muss man auf jeden Fall was unternehmen, das mit seinem Gesetz ist überhaupt nicht abgestimmt. Da kommt so ein Männlein daher und schreibt dem ganzen Volk was vor und wird es auch noch gesetzlich durchdrücken. Müssen wir uns eigentlich von jedem alles gefallen lassen? Ich habe so einen nicht gewählt und mag auch seine ganze Erscheinung nicht. Der kommt mir vor wie eine Puppe, die zum Leben erweckt wurde und dem die falschen Klamotten angezogen wurden. Ich empfinde seine Erscheinung unsympathisch.

    In der Tat. Deshalb sollten wir die Klage von Hedwig von Beverfoerde auch mit Nachdruck unterstützen und überall dafür Werbung machen. Je mehr Leute davon wissen und ihre Solidarität bekunden, desto schwieriger wird es für Voßkuhle und seine Helfershelfer in den roten Roben, das einfach so abzubügeln. Natürlich ist von diesen Karlsruher Hofjuristen des Systems Merkel nicht viel Gutes zu erwarten, doch muss man sie über die öffentliche Meinung unter größtmöglichen Druck setzen. Auch die AfD sollte der Frau von Beverfoerde beispringen. die im Übrigen eine tadellose Person mit Mut und Rückgrat ist – als es ihr zu bunt wurde und Merkel zunehmend das Recht brach, ist sie, wie die großartige Erika Steinbach, aus der CDU ausgetreten und hat das in einem offenen Brief schlüssig begründet.

  49. @ Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 22:16
    @ Heisenberg73 5. Oktober 2018 at 22:00
    @Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 21:58

    Ja, so ein PI-Stammtisch wäre was. Oder gemeinsame Fahrten zu AfD Veranstaltungen. Das Vernetzen müssen die Patrioten auch erst wieder lernen, das wird in Zukunft immer wichtiger.
    ————————–
    Ja, das stimmt. Es ist natürlich auch so, dass wir Konservativen einen gewissen Hang zum Einzelkämpfertum haben. Ausgeprägte Individualisten würde man es wohl nennen. Aber das nützt letztlich nur der Gegenseite. Wir müssen uns tatsächlich besser vernetzen und auch gemeinsam etwas auf die Reihe bekommen. Lorbas kommt aus der Kante, das weiß ich. Sie sicher auch – ich nehme nicht an, dass Sie ins Auto gestiegen und 500 Kilometer gefahren sind (obwohl, das wäre es wert gewesen!). Wären wir schon mal drei. Also was hindert uns daran, demnächst mal was Politisches gemeinsam zu unternehmen? Und damit meine ich nicht vor der nächsten Bundestagswahl, sondern in den nächsten Wochen.
    —————————————–
    Ich glaube nicht, dass „Konservative einen gewissen Hang zum Einzelkämpfertum haben. Ausgeprägte Individualisten würde man es wohl nennen.“ Ich denke, es ist einfach die Realität. Das Meer ist voller U-Boote, der Park voller Ratten und Big Brother hat alles im Blick. Das macht alles so schwer.
    Sehr schwer. Alles Gute.

  50. @ Maria-Bernhardine 5. Oktober 2018 at 22:24

    Mahalia Jackson mit langer Ausführung, über 4 Min.:
    +https://www.youtube.com/watch?v=O1yOl5DCntI
    —————————————

    Was soll denn der ganze Schrott?? Sind wir denn alle schon völlig verblödet? Aber Mahalia Jackson ist wirklich gut. Danke für den Link. Die hats verstanden. Alles andere ist 100% dekadenter Schrott.

  51. Nochmal zu Curio. Sehr gut gefallen hat mir auch das (ca. bei Minute 11):

    „Die C-Parteien wollen sicher das christliche Familienbild stärken. Die Mädchen können endlich ihre 80-jährigen Ehemänner nachholen, die Männer ihre vier Ehefrauen und die unbegleiteten Minderjährigen ihre Enkel.“

    Und dazu noch die Mimik Curios und die Betonung. Einfach grandios und, trotz des ernsten Hintergrunds, sogar witzig!

    Ich stelle mir gerade den grünen Neandertaler im Bundestag vor, wie er sich das anhören muss, vor Wut dabei knallrot anläuft und mit erhobenem Zeigefinger unverständliches Zeug vor sich hinbrabbelt. Wenn diese Knalltüten mal politisch Geschichte sind, würde ich den Hofscheißer (oder wie heißt der nochmal gleich?) per Spruchkammer dazu verdonnern, ein Jahr lang jeden Tag und in Endlosschleife Curio-Reden in hoher Lautstärke anzuhören.

  52. „Deutschland soll sich auflösen wie en Zuckerwürfel im Tee.“

    Ein so einfaches, klares, treffendes Bild – und dennoch höre ich es aus Curios Mund zum ersten Mal in diesem Zusammenhang.

  53. Heisenberg73 5. Oktober 2018 at 22:00
    Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 21:58

    Ja, so ein PI-Stammtisch wäre was. (…)

    * * * * *

    Ja, warum nicht?
    Vor gefühlt Jahrzehnten – als ich hier das erste mal reinschaute – meine ich, mich an Stammtische in „Revolutionären Zonen“ zu erinnern. Es war genau die Zeit, als Sarrazin sein erstes Buch rausbrachte.

  54. Ich weiß, nicht jeder hier ist Bartels-Fan. Doch mit seinem „King Curio“ hat er ein echtes Markenzeichen geprägt.

  55. @ DER ALTE Rautenschreck 5. Oktober 2018 at 22:43

    SEIT WANN SIND
    CHRISTLICHE LIEDER
    DEKADENTER SCHROTT?

    Sollte Curio etwa seinen christl. Vornamen ablegen?
    Sollte Kirchhain in Germanenhain umgenannt werden?
    Wollen Sie Weihnachten abschaffen?
    Hat Mahalia Jackson keine christl. Lieder gesungen?
    Weshalb soll das Volk nicht selber singen u. musizieren,
    sondern bloß paar ausgewählte Barden?
    Sollen wir uns nur noch mit Politik beschäftigen?
    Zählt für Sie nur Bach?
    Stört Sie, daß es fröhliche christl. Nepalesen gibt?
    Sind Sie Kommunist, also Schmalspurgebildeter?
    Ich, jedenfalls, möchte meine christl. Sozialisation
    nicht verleugnen!

    Natürl. kann man auch die, von mir genannten,
    Lieder ganz einfach deutsch singen. Mache ich auch.
    Etwas Geist für Kunst u. Kultur sollte man schon haben.
    Schließlich hat das Abendland eine über 1500-jährige
    christl. Kultur. Ohne die 10 000enden Klöster, die in
    ganz Europa gegründet wurden, würden wir noch
    überall Urwald, Sumpfgebiete u. Bären haben. Wie
    grün-idyllisch! Germanen würden ständig Dauerkriege
    führen, es herrschten Sippen, Häuptlingsjustiz,
    Ehrenmorde, Blutgeld, Menschenopfer, massenweise
    Tierschächtungen, daß ganze Blutbäche durch
    die Haine fließen würden. Etwa so ähnlich, wie am
    islam. Opferfest in der „Türkei“. Es gäbe keine Autos,
    Kühlschränke, Computer u. bequeme Wohnungen.
    Das Fußvolk, wozu ich auch gehör(t)e, hätte nicht
    viel zu melden u. eine niedrige Lebenserwartung.

  56. Hab meiner bayrischen Verwandtschaft einen Tipp in Richtung AfD gegeben.
    Antwort: „Was, diese konzeptionslosen Rassisten?“
    „Braune Spuren auf den weißen Hemden“ usw. usf. Wir kennen ja die haltlosen Vorwürfe.
    Was willsch au do no macha?

    Weigern sich – oder sind nicht in der Lage – AfD-Politikern zuzuhören!

    Jetzt mach ich noch einen Versuch mit der Gefahr der sich anbahnenden Koalition mit den
    G R Ü N E N. Da winken die echten Altbayern – inzwischen jedenfalls – ab!

    Das Verhältnis zur Verwandtschaft hat sich in den letzten Wochen etwas abgekühlt!
    Woran das wohl liegt?

  57. @ @ DER ALTE Rautenschreck 5. Oktober 2018 at 22:43

    KORREKTUR
    …10.000en Klöster…
    ++++++++++++++++
    Übrigens ist der Oktober auch ein Marienmonat.
    ➡ Morgen jährt sich die Seeschlacht von Lepanto.
    https://gloria.tv/photo/6Lo7hLXk89rn4ug7w1TLNLC4o
    Abgebildete Madonna trage ich – immer! – als Silberring,
    in erhabener Prägung, inkl. Strahlenkranz-Mandorla:
    Abbild der Muttergottes von Guadalupe, Mexiko…
    ➡ Das Wunder von Lepanto – 7. Oktober 1571
    Das Banner der Heiligen Liga zeigte ein großes Kreuz,
    ihr Schlachtruf war „Viva Maria“…
    In der kath. Kirche daher morgen Rosenkranzfest:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rosenkranzfest

  58. @ AlterSchwabe 6. Oktober 2018 at 11:06

    [Bin Badenerin(westl. Schwarzwaldrand), auch mit
    schwäbischen u. hugenottisch-kath. Wurzeln, also
    bunt genug!]

    ➡ Es gibt einige Phrasen, die immer passen:

    Glaubst Du alles, was in den Zeitungen steht?
    Du bist doch sonst gegenüber Medienberichten mißtrauischer!

    Wenn Seibert (Lanz, Illner, Will, Bedf.-Strohm od. Woelki)
    forderte, Du solltest aus dem Fenster springen, würdest
    Du es tun?

    Bist Du für oder gegen die Staatsratsvorsitzende Merkel?
    Seit wann ist ein Wähler mit einer Partei zu 150% einverstanden?
    Man sollte der AfD ersteinmal eine Chance geben!
    Man kann die AfD auch nur aus strategischen Gründen wählen.
    Man muß auch mal was Neues wagen!
    Die grüne Pädophilenpartei kann man doch nicht als
    Lehrer/Vater/Mutter wählen wollen. Wie peinlich!
    Haben die Grünen jemals was FÜR den Umweltschutz getan?
    Mit den Grünen statt Autos, Rikschas u. Eselskarren mit
    Scheibenrädern oder was?
    Nun plapper doch nicht nach, was uns die rot-grüne
    Propaganda vorkaut!
    Schon mal was von Gehirnwäsche gehört?
    Von einmal die AfD wählen wird die Welt nicht gleich
    untergehen, eher im Gegenteil!

  59. @ Barry 5. Oktober 2018 at 16:26
    Das wäre einmal ein Kanzler. Etwas völlig anderes wie der geistige Schrott der aktuellen Regierung….
    ______

    Nicht nur die Regierung.

    Sieht man die Bundestagsabgeordneten der Altparteien und deren agressive Reaktionen (von Links) oder apathisches Verhalten (von der Union) bei den Reden der AfD Abgeordneten, dann packt einen das Grausen und man fragt sich: Wie konnte es im deutschen Bundestag soweit kommen – ein Abgrund ohne Ende tut sich auf.

    Auch ein Rücktritt der Kanzlerin kann nichts an der sich abzeichnenden Entwicklung ändern. Im Widerspruch zu jeder Vernunft und gegen die Sicherheit der Menschen wird die die Islamisierung turbomäßig vorangetrieben.
    Was wurde nicht alles versucht, um die deutsche Bevölkerung zu warnen – das Schicksal der christlichen Minderheiten in islamisch dominierten Ländern vor Augen: Die Armenier in der Türkei, die Christen im Irak und Syrien. In Pakistan. In Nigeria. In Gaza. In Ägypten. Im Nordsudan. Es gab tragische Aktionen, wie die Selbstverbrennung von Pfarrer Weißelberg im Jahr 2006.
    Das alles scheint umsonst gewesen zu sein.

    In welchem islamischen Land werden keine Christen verfolgt? Trotzdem wird die Einwanderung tausender und tausender Muslime unter dem Deckmantel des Asyl gefördert.
    Es scheint, als ob wir uns nirgendwohin mehr wenden können, als ob niemand mehr da ist, auf den wir unser Vertrauen setzen können. Niemand, das heißt, niemand außer Gott. Der Gott der Bibel, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Der Gott, der Mensch wurde, Jesus, der Messias, um alle Menschen vom ewigen Tod zu erretten.
    Vergessen wir nicht, dass der Islam zuallererst der Feind von Jesus ist. Der Feind des Gottes der Bibel. Beten wir zu unserem Vater im Himmel um Schutz vor unseren Feinden für uns, unsere Kinder und für die Juden und Christen in unserem Land. Beten wir ebenfalls für das Land, das an vorderster Front vom Weltherrschaftsanspruch des Islam bedroht ist: Für Israel. Erbitten wir Gottes Hilfe.
    Das mag töricht oder naiv klingen. Aber bedenken Sie: Unsere menschlichen Bemühungen haben keine Veränderung gegen die laufend fortschreitende Islamisierung gebracht; unsere Anstrengungen haben nicht vermocht, uns aus dem gegenwärtigen Chaos heraus zu helfen. Selbst 25% für die AfD bei den Wahlen können den Lauf der Geschehnisse nicht aufhalten.
    Das kann nur Gott.
    Es ist eine Tatsache, dass kein Gebet umsonst ist: „Gott ist allen denen nahe, die zu Ihm rufen, all denen, die zu ihm in Wahrheit rufen“ (Psalmen 145, 18). Jetzt mehr als je zuvor, ist die Zeit da, dies zu tun. Im Gegensatz zu den politischen Führern wird Er uns nicht enttäuschen.

  60. Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 22:16

    Also was hindert uns daran, demnächst mal was Politisches gemeinsam zu unternehmen? Und damit meine ich nicht vor der nächsten Bundestagswahl, sondern in den nächsten Wochen.
    ———–

    Ich halte das gerne mal so fest. Am 21. Oktober bin ich z.B. in Dresden bei Pegida.

  61. Entschuldigung, wenn ich Wasser in den Wein gieße – aber mich hat die Rede in rhetorischer Hinsicht nur mäßig überzeugt. Kein Zweifel – Herr Curio hat eine Menge zu sagen und auch eine Menge Richtiges gesagt. Nur an seiner Rhetorik sollte er dringendst arbeiten.
    Das fängt schon damit an, dass er den Zuhörern am Anfang keinen Überblick über das gibt, worüber er reden will. Ja, ich weiß, das machen andere Redner auch nicht – aber wäre nicht gerade das eine Möglichkeit, sich über den Durchschnitt zu erheben?
    Zuweilen hatte ich den Eindruck, er habe Loriots berühmte „Bundestagsrede“ einmal zu häufig gehört und wolle sie nun im Ernst nachmachen. Ich konnte kein klares Konzept erkennen, was ihm wirklich wichtig war und was nicht so: Dieses ständige Wechseln zwischen leise und laut, dieses übertrieben „lauernde“ Stellen rhetorischer Fragen – all das hat auf mich einen reichlich besserwisserischen Eindruck gemacht, der dem Ernst der Lage überhaupt nicht angemessen ist. Da lobe ich mir doch Herrn Gaulands gelassene Rhetorik, die zumindest auf mich erheblich glaubwürdiger rüberkommt.

  62. Bei fast allen Reden von AFD-Politikern gegenüber denen der anderen Parteien merken politisch interessierte Menschen mit Verstand und Bildung ganz schnell auf welcher Seite die Intellegenz, das Wissen und die gute Moral sitzen. Herr Curio ist ein Meister der Rhetorik der reale Situationen vollkommen richtig analysiert und hervorragend in Worte fasst. Nur die AFD setzt sich für unser Überleben und für die Rechte der Deutschen als Leistungsträger ein.

  63. @ Selbstdenker aus dem Norden 6. Oktober 2018 at 17:01

    Entschuldigung, wenn ich Wasser in den Wein gieße – aber mich hat die Rede in rhetorischer Hinsicht nur mäßig überzeugt. Kein Zweifel – Herr Curio hat eine Menge zu sagen und auch eine Menge Richtiges gesagt. Nur an seiner Rhetorik sollte er dringendst arbeiten.

    Das finde ich überhaupt nicht. Besser kann ich es mir nicht vorstellen. M.E. ist Curio sogar der beste Redner im gesamten Deutschen Bundestag – und da bewerte ich jetzt nicht die mir genehmen Inhalte. Er hat sich noch nie von einem Zwischenrufer aus dem Rhythmus bringen lassen und sein Ding immer von Anfang bis Ende in glasklarer Diktion durchgezogen – auch wenn die Gegenseite noch so hyperventiliert hat. Ich war in Kirchhain dabei und die Leute waren begeistert. Wenn er von laut auf leise umgeschwenkt ist, konnte man in der Halle eine Stecknadel fallen hören, danach immer wieder tosender Applaus. In Kirchhain hat er in einer guten halben Stunde alles gebracht, was zum Elend unseres Landes durch das System Merkel zu sagen ist. Ich bin Meuthen-Fan, muss aber sagen, dass Curio sogar noch besser als Meuthen war.

  64. @ Heisenberg73 6. Oktober 2018 at 13:11

    Wuehlmaus 5. Oktober 2018 at 22:16

    Also was hindert uns daran, demnächst mal was Politisches gemeinsam zu unternehmen? Und damit meine ich nicht vor der nächsten Bundestagswahl, sondern in den nächsten Wochen.
    ———–

    Ich halte das gerne mal so fest. Am 21. Oktober bin ich z.B. in Dresden bei Pegida.

    Würde ich zwar auch gerne, klappt aber nicht. Wie wäre es erstmal mit einem Event in der Nähe, vorausgesetzt Sie leben auch in Nordhessen?

  65. @ Schall-und-Rauch 6. Oktober 2018 at 12:02

    1.) Zunächst ist das Absägen eines Diktators oder
    der Tyrannenmord wichtig. Mit der Entfernung
    des Herrschers wird nämlich sein Machtsystem
    geschwächt. Wie sehr, kann man natürl. im
    voraus nicht genau wissen. Im besten Falle
    verschwindet ein Terrorregime ganz.

    2.) Sie müssen mal sehen, wer schon alles
    Bundestagsvizepräsident war oder noch ist:
    Seit 12 Jahren SED-Pau; Maoistin Ulla Schmidt;
    Grünterroristin Claudia Roth; DDR-Thierse;
    Göring-Eckardt usw. Liste der Vizepräsidenten
    aller Jahre, hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident_des_Deutschen_Bundestages#Mitglieder_des_Pr%C3%A4sidiums

    3.) Die „normalen“ Mitglieder des Bundestages
    sind massenweise Sozis, Grüne, SED/Die Linke
    u. somit Homo- u. Islamlobbyisten, Türken,
    Kurden, Iraner usw. Die Grüne Kurdin u. RA
    Canan Bayram, Betreuerin der Oranienplatzneger u.
    Gerhart-Hauptmann-Schule-Besetzer, Brötchengeberin
    des linksradikalen DDR-Stegemann, der heulte, als
    die Mauer fiel u. diverse Haus- u. Platzbesetzungen in
    Berlin organisiert(e). Iranerin u. Deutschlandhasserin
    Yasmin Fahimi. DDR-Negermatratze Simone Barrientos,
    was sie stolz herumerzählt, eine MuFl-Betüttlerin, u.a.
    den islam. Axtterroristen von Würzburg, den Paschtunen
    Riaz Khan Ahmadzai, sein IS-Kampfnamen
    Muhammad Riad(h). SED-Jelpke; Anton Hofreiter;
    Mazyek-Freund Sigmar Gabriel; SED-Kipping;
    Renate Künast; Iraner Nouripour; Türkin Özoguz;
    Turk-Tscherkesse Özdemir usw. Aktuelle Liste hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mitglieder_des_Deutschen_Bundestages_(19._Wahlperiode)

  66. @ Wuehlmaus 6. Oktober 2018 at 20:42
    „Ich war in Kirchhain dabei und die Leute waren begeistert. Wenn er von laut auf leise umgeschwenkt ist, konnte man in der Halle eine Stecknadel fallen hören, danach immer wieder tosender Applaus.“
    Das glaube ich Ihnen sogar. Nur: Es ist das, was die Engländer „preaching to the choir“ nennen, also: zu einem wohlgesonnenen Publikum sprechen. Entscheidend sind aber die Leute, die noch nicht überzeugt sind und überzeugt werden müssen. Und auf die wirkt er, fürchte ich, genau so, wie ich beschrieben habe.

Comments are closed.