"Rente muss zum Leben reichen." Die Realität sieht anders aus: ein beträchtlicher Teil der erwerbstätigen Rentner in Deutschland muss aus finanziellen Gründen arbeiten, insbesondere Frauen.

Von BEOBACHTER | Springers WELT spricht von „reichen Rentnern“, die sich einen Job suchen. Für viele erwerbstätige Ruheständler spiele der Verdienst nur eine Nebenrolle. Richtig ist aber auch, dass ein beträchtlicher Teil der erwerbstätigen Rentner in Deutschland aus finanziellen Gründen arbeitet, insbesondere Frauen. Eine aktuelle Untersuchung der Arbeitsverwaltung zeichnet ein differenziertes Bild.

Fast ein Drittel der deutschen Rentner geht einer Berufstätigkeit nach, und zwar 31 Prozent der Frauen und 28 Prozent der Männer. Beachtlich ist, dass davon überwiegend Frauen ihren Arbeitseinsatz auch oder ausschließlich damit begründen, dass sie das Geld bräuchten, bei den Männern nennt mehr als die Hälfte das pekuniäre Motiv. Allerdings gehen für jeweils rund zwei Drittel der befragten arbeitenden Ruheständler auch andere soziale Gründe einher, warum sie freiwillig oder unfreiwillig arbeiten. Zu den Erwerbsmotiven im Ruhestand gehören der Kontakt zu anderen Menschen, der Spaß an der Arbeit und das grundsätzliche Verlangen zu arbeiten. Hinzu gesellen sich Rentner, die Erwerbsabsichten haben, aber keine Arbeit.

Das ist im Kern das Ergebnis einer Studie des bundeseigenen Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB), einer Forschungseinrichtung der Bundesanstalt für Arbeit. Befragt wurden rund 1000 Ruheständler zwischen 58 und 69 Jahren, die sich nicht länger als drei Jahre im Ruhestand befinden.

Während für 70 Prozent der Rentnerinnen, die arbeiten oder arbeiten wollen, der finanzielle Aspekt evident ist, sind 54 Prozent der Rentner dieser Gruppe auf den Hinzuverdienst angewiesen, weist die Studie aus. Eine mögliche Erklärung hierfür ist nach Ansicht der Forscher das unterschiedliche Rentenniveau der gesetzlichen Rentenversicherung nach Geschlecht, da Frauen im Durchschnitt geringere Rentenzahlungen erhalten und auf finanzielles Zubrot angewiesen sind.

Die als repräsentativ ausgewiesene Studie stellt laut WELT ferner fest, dass der Anteil der arbeitenden Rentner (59 Prozent) und Rentnerinnen (58 Prozent) unter denjenigen am höchsten ist, die ein Einkommen von 2.500 Euro und mehr haben. Liege das Einkommen zwischen 1000 und 2500 Euro, sinke der Anteil auf 16 beziehungsweise 26 Prozent. Von denen, die weniger als 1000 Euro zur Verfügung haben, seien 26 beziehungsweise 29 Prozent erwerbstätig. Gerade hier kann oft der Erwerbswunsch nicht umgesetzt werden.

Nach Angaben von Prof. Silke Anger (IAB) liege der Grund darin, dass die Gruppe mit den hohen Einkommen besser dazu fähig sei, weiterzuarbeiten. „Die Personen haben ihr Leben lang eher schonende Tätigkeiten ausgeübt, die körperlich weniger belastend waren.“ Der Wiedereinstieg in die Erwerbsarbeit nach Verrentung biete denen mehr Möglichkeiten, die aus anspruchsvollen Jobs kämen.

Die Studie fordert, den Blick auf die Gruppe von Rentnern zu richten, die „unfreiwillig“ oder ausschließlich aus finanziellen Gründen einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Hier wäre zunächst die Detailfrage zu klären, ob die Erwerbsarbeit im Ruhestand dazu dient, das Wohlstandsniveau aus dem Erwerbsleben zu erhalten oder ob es um die Sicherung des Existenzminimums geht. Dann erst können gezielte Politikmaßnahmen ergriffen werden, glauben die Forscher.

Hier geht es zur Gesamtstudie.

image_pdfimage_print

 

134 KOMMENTARE

  1. Dabei wäre es doch so einfach.

    Ein paar Euro für das Solarium ausgeben. Die Worte „Asyl“ und „Syria“ ausswendiglernen und 5 Jahre Rundumversorgung sind garantiert

  2. Dieses Land und seine politischen Eliten sollten sich in Grund und Boden schämen wie mit denen umgegangen wird die dieses Land aufgebaut haben!

  3. Ich bin 51 Jahre alt, Bauingenieur und eins ist sicher -> Ich werde mit 67 Jahre, nach über 40 Jahre Arbeit, maximal die Mindestrente bekommen!

    Und die liegt locker unter der aktuellen Moslem-Einwanderungshilfeleistungen.

  4. Die OECD hat Deutschland schon immer die niedrigsten Renten attestiert.

    Deutschland zahlt lieber an Migranten und z.B. Griechenland, das ein weit überdurchschnittliches Rentenniveau hat. Mit 13. und 14. Monatsrente.

  5. Köln – Es war doch nur Müll, verteidigte ihn seine Anwältin. Doch ohne Denkzettel kam Rentner Emil S. (76/Name geändert) im Amtsgericht nicht davon: Er wurde verwarnt, bekam 300 Euro auf Bewährung.

    Weil er 35 Pakete Kaffee aus einem Müllcontainer auf dem Gelände von Real in Porz mitgenommen hatte.

    Der Senior hatte wohl seine Chance genutzt, als er dort im Februar mal austreten musste. Zwei Jugendliche seien durch ein Loch im Zaun vom Real-Gelände gekommen. Sie hätten ihm gesagt, er könne sich am Container bedienen. Das sei Müll. Der Kaffee sei auch schon abgelaufen gewesen. So trug seine Anwältin vor.

    Ursprünglich war sogar besonders schwerer Diebstahl angeklagt. Weil der Rentner sich laut Anklage Zugang durch den Metallzaun verschafft hatte. Doch das ergab die Verhandlung nicht. Die Lücke im Zaun war wohl schon da.

    Doch der Richter: „Sie haben sich aus der Mülltonne bedient, sind nicht vorbestraft. Das Diebesgut war aber noch im Eigentum von Real.“
    ====
    Deutsche duerfen sich auch nicht aus Muellcontainern ernaehren.

  6. Auch das ist ein Bestandteil des Völkermords an den von den linksgrünen NichtsnutzInnen so verhassten deutschen Steuerzahlern:

    https://www.voelkermordkonvention.de/voelkermord-eine-definition-9158/

    Völkermord.

    Nach Artikel II versteht man darunter, die an einer nationalen, ethnischen, rassischen oder religiösen Gruppe begangenen Handlungen:

    Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an Mitgliedern der Gruppe;

    vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen;

  7. TV-Tipp

    Gleich im Hessischen Fernsehen

    Das Duell der Giganten
    🙂
    Thorsten Schäfer-Gümbel gegen Volker Bouffier

    heute · Mi, 17. Okt · 20:15-21:45 · HR
    #hrWAHL – Das Duell

    Das große TV-Duell zwischen Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und seinem Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel (S

    Wer wird Ministerpräsident in Hessen? Bleibt es Volker Bouffier von der CDU, oder wird Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel von der SPD im dritten Anlauf neuer Regierungschef? Elf Tage vor der Wahl treffen Ministerpräsident Volker Bouffier und SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel im hr-fernsehen zum direkten Schlagabtausch aufeinander.

    Die Fragen stellen Ute Wellstein, Leiterin des Fernsehstudios Wiesbaden, und Kristin Gesang. Direkt im Anschluss an das Duell gibt es erste Einschätzungen und Reaktionen aus ganz Hessen. Wie haben sich die Duell-Teilnehmer geschlagen? Moderation: Ute Wellstein und Kristin Gesang Wer wird Ministerpräsident in Hessen?

    Bleibt es Volker Bouffier von der CDU, oder wird Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel von der SPD im dritten Anlauf neuer Regierungschef? Elf Tage vor der Wahl treffen Ministerpräsident Volker Bouffier und SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel im hr-fernsehen zum direkten Schlagabtausch aufeinander. Die Fragen stellen Ute Wellstein, Leiterin des Fernsehstudios Wiesbaden, und Kristin Gesang. Direkt im Anschluss an das Duell gibt es erste Einschätzungen und Reaktionen aus ganz Hessen.

    Wie haben sich die Duell-Teilnehmer geschlagen? Gibt es einen klaren Sieger, oder haben die beiden Politiker nur im eigenen Lager punkten können?

  8. Armselig die Politik. Kaputt geackert du Idiot. Für faule Faschisten und N.azis die Mutti Merkel millionenfach eingeladen hat. Ich möchte Methode 1143 als Rente, reicht mir. Aber noch nicht einmal das gönnen die Bastarddrecksf.tzen mir. Schade ich hätte viel Spaß:-)

  9. https://www.bild.de/politik/2018/politik/medienbericht-isis-plante-grossen-anschlag-in-deutschland-57889206.bild.html

    Der sogenannte Islamische Staat (ISIS) hat offenbar einen großen, bislang unbekannten Terroranschlag in Deutschland vorbereitet.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/IS-soll-Anschlag-auf-Musikfestival-in-Deutschland-geplant-haben

    Der Verfassungsschutz und das BKA haben offenbar einen Anschlag des Islamischen Staates in Deutschland verhindert. Wie mehrere Medien berichten, sollte als Anschlagsziel womöglich ein Musikfestival dienen. Als Tarnung sollten die Attentäter aus Syrien in Deutschland verheiratet werden.

  10. Merkel gerade in der Blablaschau… Gott, ist die fett geworden… und aufgeschwemmt…
    Sieht krank aus.

  11. Kleine Stadt in Schleswig-Holstein (24.000 EW), ein von zwei Hessen geführtes Geschäft in der Innenstadt, vor der Schaufensterscheibe ein Mülleimer an einer Laterne.
    Jeden Tag schauen dort Rentner in den Mülleimer auf der Suche nach Verwertbarem.
    Nichtdeutsche suchen dort nicht.
    Den Beweis führt gleich die Aktuelle Kamera (ehemals Tagesschau) in einem Bericht in der 20 Uhr 15 Sendung.

  12. Vor allem Freiberufler und Selbständige, die aufgrund langfristig bestehender Kreditverträge sich ihre, früher steuerfreie, Renten-Kapitalabfindung zur Tilgung auszahlen lassen mussten, wurden durch die „Rentenreform“ der rotgrünen Verbrecher regelrecht ausgeraubt!
    Die Erträge aus dem kümmerlichen Resten sind wegen der Nullzinspolitik zur Rettung des Bankencasinos und der Euro-Schmarotzer ebenfalls nahe null.
    Da muss man auch mit 70+ noch arbeiten und zwar nicht aus Langeweile und jeder Euro Steuern mit dem das Politikerpack bezahlt wird tut weh!!

  13. Rente: ich habe für 65% Rente vom Durchschnittnettoverdienst eingezahlt und bekomme 51% abzüglich 10 Jahre keine Rentenanpassung nach der EUR Umstellung, und zusätzlich direkt nach der EUR Umstellung sind ja die Preise und Mieten gestiegen

  14. Clint Ramsey 20:01

    Unfassbar, Manchester lässt grüßen. Ich bin wütend und damit ja auch ein Nahtsie. Damit in allerbester Gesellschaft. Deutsche sind Nahtsies. Ja ja… Alles Gute und Liebe für Dich und deine Familie.

  15. Mein Vater hat Glück gehabt: 1939 geboren, Lehre mit 14 immer durchgehend und ohne Unterbrechungen – die letzten Jahre auf Schicht – und mit Steuerkarte gearbeitet. Bekommt jetzt (plus guter Betriebsrente von Bayer 😉 ) fast so viel, wie ich netto verdiene. Ich arbeite seit 30 Jahren durchgehend ohne Unterbrechungen und in Vollzeit und bin mal gespannt, was mir da in 17 Jahre übrig bleibt.

    Aber wahrscheinlich hat sich D bis dahin in ein Dritteweltland gewandelt und die wenigen echten Deutschen verstecken sich in Tunneln oder sowas.

    Wie in „Herrschaft des Feuers“ – nur mit Muslimen statt Drachen.

  16. <Milliarden werden für Leute ausgegeben die kein Recht auf Asyl haben.

    Dieser Dreckschweine werden hier durchgefüttert und bekommen die Wohnung bezahlt, während Deutsche Rentner so wenig Rente bekommen, dass es im Alter nicht mehr zum Leben reicht.

    Wir sollen malochen, bis wir in den Sarg fallen, damit illegale Schmarotzer, Betrüger und Moslems die unsere Kultur und Werteordnung verdrängen, mit unseren Steuern auch noch durchgefüttert werden und sich auf unsere Kosten durchs Leben fressen, während sie sich nebenbei an unseren Frauen und Töchtern sexuell vergehen.

  17. Nach Zwangsbeitrag zur Irischen Staatsrente
    als Selbstständiger von ca. 600€/Jahr über 10 Jahre
    beziehe ich mit 66 eine Rente von 1200€/Monat.

    Und freie Fahrt innerhalb Irlands mit Bahn und Bus.
    Und „GEZ“-Gebührenbefreiung.
    Und freie Krankenversicherung ab 70.
    Und und . .

  18. Marie-Belen 17. Oktober 2018 at 20:04

    ich bin schon lange der meinung, dass die wahlen alle gefälscht sind,

  19. passend zum Thema, damit man sich das mal vor Augen hält,
    Achtung ! Warnhinweis !, wenn Sie an Herzschwäche leiden oder schnell unterzuckert oder schnell aufbrausend sind, dann einen Kräuterschnaps besser noch Medikamente bereithalten, denn

    während sich arme gebrechliche Rentner und hilfsbedürftige hungrige deutsche Kinder stundenlang an den Tafeln irgendwelcher schattigen Hinterhöfe nach schwarz fleckigem Gemüse, von Obstfliegen umschwärmt weichen Obst, und von Moos umhüllt nassem Brot, hellblau glänzender Wurst und längst überfällig abgelaufenen vom Aludeckel gewölbt obergärenden Joghurt stundenlang anstehen geschieht das …

    Netzfund Video vom 17.10.2018 Zahlungsbeleg für irgendeine Migrantenfamilie vom Jobcenter ( Berlin Lichtenberg? ) im September eine Zahlung von 4967 Euro und von den Sozialämtern jeden Monat 3913 Euro erhält! siehe 1.26 Min. Video …hier klick ! … zweiter Link… … hier klick ! …dritter Link …*https://pbs.twimg.com/media/DgEBfV-X0AEAVGX.jpg

  20. OT

    Da kommt Freude auf…

    .

    „NACHPLAPPERN
    Die Grünen eroberten die bayerischen Städte nicht
    Dass die Forschungsgruppe Wahlen eine unrepräsentative Momentaufnahme als Ergebnis aussehen lässt, ist eines. Dass Journalisten das ungeprüft transportieren, das andere. Dass Politiker darauf ungeprüft Forderungen gründen, ist die Krone.
    ZAPP über die Entstehung der überall transportierten Meldung, dass die „Grünen mittlerweile alle Großstädte über 100.000 Einwohner erobert hätten”:
    »Diese Meldungen beruhen mutmaßlich auf einer Grafik der Forschungsgruppe Wahlen, die im ZDF zur besten Sendezeit gegen 18.30 Uhr ausgestrahlt – und von vielen Nutzern in den sozialen Netzwerken geteilt wurde.
    Das Problem: Die Meldung stimmt nicht. Bei der Grafik handelt es sich um eine Prognose, die auf einer „Umfrage am Wahltag in Bayern, 21.183 zufällig ausgewählten Wählern in 181 Wahlbezirken“ beruht, wie Stefan Kornelius von der Forschungsgruppe Wahlen auf Anfrage von ZAPP antwortete. Das reale Ergebnis dagegen sah anders aus, in Wirklichkeit blieb die CSU auch in den Großstädten stärkste Kraft.«

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-gruenen-eroberten-die-bayerischen-staedte-nicht/

  21. Wenn ich hier in Dortmund, auch in den als wohlhabend geltenden Vierteln, Rentner die Mülltonnen und öffentliche Gärten und Parks nach Pfandflaschen absuchen sehe, bin ich mir ziemlich sicher, das Mehrkill ein zeitgleich stattfindendes Zufallstreffen mit mir nicht überleben würde.

  22. Seit Einführung des EURO ist der Wert dieser „Scheiss-Währung“ um rund 43% gesunken.
    Löhne und Renten sind aber nicht in gleicher Höhe gestiegen.
    Der Euro wird noch weiter fallen, denn die Politiker versuchen die Schulden einfach weg zu inflationieren.
    Offizielle Inflationsrate = 2,3%
    Echte Inflationsrate ist doppelt so hoch.
    Wenn möglich, Gold kaufen, bester Inflationsschutz!

  23. Oh Madonna, total OT: Canada hat Cannabis komplett legalisiert… und die Leute stehen Schlange an den pot shops …

    Was ist das nur für eine Welt, die nur zugedröhnt ertragen wird… egal mit welchem Hirnvernebler… ???

    Australien scheint ja auch total bekifft zu sein; erzählte mir neulich eine Austauschschülerin, das sie dort mit ihren Lehrern gekifft hätten… Ich glaube, das ist in D noch nicht der Fall :-))

  24. aenderung 17. Oktober 2018 at 20:10

    ich bin schon lange der meinung, dass die wahlen alle gefälscht sind,……

    ******

    …… denn sonst wären sie verboten. 🙁

  25. Cendrillon 17. Oktober 2018 at 20:15

    „so eine dreckige ddr-wachtel“…, würde ich nie schreiben.

  26. Ein eingeschleuster Kongo-Neger von Merkel erhält in Deutschland genausoviel Rente, wie ein Deutscher mit Durchschnittsverdienst (2.700 €/Monat brutto) nach über 40 Beitragsjahren.

    Ist das nicht schön für den Neger?

  27. @Haremhab 17. Oktober 2018 at 20:03
    @ Kirpal 17. Oktober 2018 at 20:02

    Die hat Ischias.
    ++++++++++

    … ich wollte Euch Euren running gag nicht stehlen :-)))

  28. kleinemarie 17. Oktober 2018 at 19:52

    Bayerischer Verfassungsschutz beobachtet Mitglieder neuer AfD-Landtagsfraktion

    Ich beobachte sie auch.

    Ich höre mir regelmäßig ihre Reden an, um zu sehen, ob ich sie wiederwähle.

    Der VS soll man schön beobachten. Das wird jeder, der im öffentlichen Rampenlicht steht.

  29. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/aok-kritik-an-formulierung-zu-autismus-a-1233777.html

    Die Passage, um die es geht, stammt aus einem Text des Jugendmagazins der Krankenkasse AOK, „AOK On“. In der Ausgabe 4/2018 steht ein Text, der mit „Netflix macht müde und dick“ überschrieben ist und sich mit möglichen Folgen von „Binge-Watching oder Komaglotzen“ befasst.
    „Aber verwandelt dich Netflix-Glotzen wirklich in einen autistischen Zombie?“, heißt es darin.

    ######

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/unteilbar-demonstration-in-berlin-ist-schwarz-rot-gold-okay-a-1233621.html

    Weil er für eine offene Gesellschaft eintreten will, trägt ein Demonstrant am Samstag in Berlin die Deutschlandfahne als Symbol der Republik.

    Und wird dafür beschimpft.

    Was steckt dahinter?

    #######

    #http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/hambacher-forst-demo-vor-privathaus-von-kohlekommissions-mitglied-a-1233821.html

  30. Die AfD sollte mal ausrechnen, wie viel mehr Rente jeder deutscher Rentner bekäme, wenn wir das Geld für die Versorgung von Millionen illegaler Migranten in Deutschland einstellen würden.

    Da ist eurer Rentenkonzept.

  31. Nun, dann sollen die Rentner halt AfD wählen und nicht die Merkel.
    Die Rentner sind diejenigen, die das verrottete System am meisten stützen!
    Rentner, bald Rentner, wacht auf.

  32. aenderung 17. Oktober 2018 at 20:18

    Cendrillon 17. Oktober 2018 at 20:15

    „so eine dreckige ddr-wachtel“…, würde ich nie schreiben.

    «Die Gedanken sind frei. Niemand kann sie verbieten»

    PS
    Im Hessischen Fernsehen hetzt der antipathische Fettsack Bouffier gegen die AfD als gäbe es kein Morgen mehr.

    Vielleicht gibt es ja keinen Morgen mehr für Bouffier

  33. Ikarus69 17. Oktober 2018 at 20:06
    Mein Vater hat Glück gehabt: 1939 geboren, Lehre mit 14 immer durchgehend und ohne Unterbrechungen – die letzten Jahre auf Schicht – und mit Steuerkarte gearbeitet.

    **********************

    Solche Lebensläufe sind in heutiger Zeit unvorstellbar!
    Die durchgegenderte Spaßgesellschaft schreit nur immer wieder „Streß, Streß!“ …..und viele sind intellektuell und psychisch nach all der Kuschelpädagogik nicht in der Lage, eine Lehre durchzustehen.

  34. Cendrillon 17. Oktober 2018 at 20:27

    hatte der nicht einmal einen schönheitswettbewerb (langes wort) gewonnen?

  35. WahrerSozialDemokrat 17. Oktober 2018 at 19:47

    Ich bin 51 Jahre alt, Bauingenieur und eins ist sicher -> Ich werde mit 67 Jahre, nach über 40 Jahre Arbeit, maximal die Mindestrente bekommen!

    Mit 67 soll man ja wählen dürfen (Kommutativ-Rente). Variante A: man beantragt, maximal die Mindestrente gezahlt zu bekommen oder B) mindestens die Maximalrente. Ich tendiere zur zweiten Variante, lass mir das aber noch einmal von einem Vermögensberater durchrechnen.

  36. Merkel muss weg. Und das steht ganz groß bei Pagus.Shop an der Autobahn Richtung Berlin. Auch ich als Erzlinker sage MERKEL MUSS WEG.

  37. aenderung 17. Oktober 2018 at 20:32

    Cendrillon 17. Oktober 2018 at 20:27

    hatte der nicht einmal einen schönheitswettbewerb (langes wort) gewonnen?

    Sprecht ihr von mir?

  38. Nach 46 Jahren Arbeit, ich war nie arbeitslos, hatte einen schweren Unfall, bin schwerbehindert, gehe ich noch auf 450€ Basis arbeiten..sonst reicht es nicht..ich fahre immer an einem schicken Neubau (Asylantenheim mit Fußbodenheizung) vorbei, vor dem Haus sitzen lachend die Schmarotzer auf der Bank und schauen mir nach, wie ich für diese Drecksäcke „anschaffen“ gehe…
    Das ist der Dank an ein langes Arbeitsleben als Leistungsträger..
    Entsorgen werde ich mich wohl in Frankreich lassen, Einäscherungen sind dort billiger…Deutschland 2018

  39. aenderung 17. Oktober 2018 at 20:32

    Cendrillon 17. Oktober 2018 at 20:27

    hatte der nicht einmal einen schönheitswettbewerb (langes wort) gewonnen?

    Gerade im HR: politisches Duell Thorsten Schäfer-Gümbel gegen Volker Bouffier

    Sozusagen die „Mister Germany Wahl“

  40. aenderung 17. Oktober 2018 at 20:10

    Marie-Belen 17. Oktober 2018 at 20:04

    ich bin schon lange der meinung, dass die wahlen alle gefälscht sind,
    ———
    5,1% FDP ist eine unglaublich präzise Punktlandung, das steht fest. Wie sie das nur immer wieder hinkriegen?

  41. Die SPD Arbeitnehmerverräter die ihr Klientel schon lange verkauft haben mit Merkel-Gebücke & wir sind bis zum totalen Ende bunt,müßen in Hessen bei den Wahlen voll auf die Fre**e fliegen.
    Warum „sitzen“ im Bundestag eigentlich nicht Vertreter der arbeitenden Zunft aus dem Mittelstand,die durch Steuerabgaben gemolken werden,sondern nur die,die Geschwätzwissenschaft und Pädagogik studiert haben?

  42. Viele Rentner müssen noch arbeiten…

    Warum denn wohl, wenn der sogenannte Sozialismus in den Augen der Bürgerlichkonservativen doch so arg um sich greift?

    Einem gesunden Nationalsozialismus würde so eine Panne jedenfalls nicht passieren!

  43. Viele Rentner müssen arbeiten, weil sie das Geld brauchen… ..und weil der Staat ihnen lächerlich niedrige Renten bezahlt. Aber für Fake-Schutzsuchende (in Wahrheit illegale Versorgungssuchende) sind jedes Jahr zig Milliarden vorhanden.

  44. Cendrillon
    17. Oktober 2018 at 20:42
    Schäfer-Gümbel hat etwas von einem Minion.
    ++++

    Und etwas von einem Pümpel! 🙂

  45. Graf Koks (Zentralrat der Merkelgeschädigten)
    17. Oktober 2018 at 20:44
    Wir werden von Idioten regiert!
    ++++

    Nein!
    Von Vollidioten!

  46. Mic Gold 17. Oktober 2018 at 20:39
    aenderung 17. Oktober 2018 at 20:10

    Marie-Belen 17. Oktober 2018 at 20:04

    ich bin schon lange der meinung, dass die wahlen alle gefälscht sind,
    ———
    „5,1% FDP ist eine unglaublich präzise Punktlandung, das steht fest. Wie sie das nur immer wieder hinkriegen?“

    notfall, man weiß ja nie.

  47. Haremhab
    17. Oktober 2018 at 20:39
    Thorsten Schäfer-Gümbel hat eine Brille wie Karl-Eduard Schnitzler.
    ++++

    Karl-Eduard sah besser aus!

  48. Haremhab 17. Oktober 2018 at 20:47

    „Denkt daran. Renten müssen versteuert werden. Früher gab es das nicht.“

    Immer wieder ratsam, das den staatsgläubigen Dumpfbacken klarzumachen.

  49. Meine Rente die ich bekomme sind 695,84 €
    Wer es nicht glaubt schicke ich gerne einen Kopie !
    Meine faste lasten sind monatlich 450,- €
    Da bleibt für es Essen 8,-€ am tag !
    Noch Fragen ?
    Und nein ich gehe nicht um Sozialhilfe betteln !
    Und ja, ich scheiße was auf es Sozialamt !
    Und ja, ich gehe Flaschen sammeln und mache
    nebenbei Gartenarbeiten für kleines Geld !
    Wie ich dieser Rot/Grüner Arschlöcher hasse,
    die sich die Taschen voll stopfen mit unser
    Steuergeld !

  50. Und der SPD ist das schei**egal, die kümmert das überhaupt nicht! Besetzen seit Jahren das Ministerium für Arbeit und Soziales und ändern genau nix an diesen Zuständen.

  51. eule54 17. Oktober 2018 at 20:46

    Cendrillon
    17. Oktober 2018 at 20:42
    Schäfer-Gümbel hat etwas von einem Minion.
    ++++

    Und etwas von einem Pümpel!

    Klo-Saugglocke? 🙂
    Thorsten Schäfer-Tümpel

  52. Rentner haben einige Sorgen

    Renten müssen versteuert werden
    Zuzahlung für Medikamente
    GEZ-Zahlung

  53. @hoppsala 17. Oktober 2018 at 19:53
    Da fühlen sich deutsche Richter stark: Wenn es kein Bereicherer ist (vor dem sie Angst haben müssten).

  54. Ich halte die Quote der „Studie“ für heruntergespielt. Die Probleme werden nicht angesprochen oder verschleiert. Rentner müssen die Mietpreisexplosion mitmachen. Heizkosten sind hoch, weshalb die Wohnungen kaum geheizt werden. Und natürlich zahlen sie auch gut 30% EEG-Umlage für den alternativen Wahn. Ja, Wahn. In China und Indien sind über 5000 Kohlekraftwerke am Netz einschließlich hunderte Uralt-Drecksschleudern. Aber D rettet die Welt bei der Abschaltung von 5 Kohlekraftwerken….

    Viele Alte essen sich nicht satt. Wer weniger Scham hat, holt sich Lebensmittel bei der Tafel. Ich kenne Rentner, die müssen sich die Taxifahrt für die 10 KM zum Facharzt vom Mund absparen. Ich könnte das endlos so weiter schreiben.

    Die „Studie“ soll ehr suggerieren, dass die meisten noch arbeitenden Rentner „aus Spaß“ arbeiten gehen. Nur ein paar brauchten das Geld. So wird mit „Studien“ das Volk manipuliert.

  55. @fichte8

    Gehen sie zum Amt und beantragen Grundsicherung. Das ist ihr Recht und kein Almosen.

    Andere nehmen jede Unterstützung mit. Privatpersonen, Bauern und Unternehmer.

    Sie haben das mit erarbeitet….

  56. Preisfrage: wieviele der Armutsrentner wählen eine der antideutschen Altparteien? Oder andersrum gefragt: wieviele Rentner waren oder sind gebildet genug, um die Dauerhirnwäsche a la Sefton Delmer zu erkennen, welcher sie bis heute ausgesetzt sind?

  57. mal ehrlich, gestern habe ich rumgeschaltet, dann eine sendung „arm in deutschland“ oder so ähnlich.
    eine mutter, deutsche (53) 9 kinder, alle fettgefressen, dumm wie bohnenstroh, könne nicht arbeiten wegen irgendwelchen krankheiten usw.

    mir wurde schlecht.

  58. Es ist die SPD, die nach „Hartz IV“ auch die Rente als auskömmliche Grundlage für Menschen nach dem Ende ihres Arbeitslebens zerstört und ihre Besteuerung eingeführt hat. Und zwar mit Vorsatz, unter anderem aus dem Grunde, die Privatwirtschaft mit „Riester“ und diversen sonstigen Produkten, die denen, die sie sich leisten könnten, nichts nützen, während die, denen sie vielleicht nützen könnten (noch nicht einmal das ist sicher) sie sich nicht leisten können.

    Es hatte vordem nie eine so korrupte Regierung wie die rotgrüne unter Schröder gegeben; getoppt wurde das lediglich noch unter Merkel, die danach mit ihrem Modell einer „marktkonformen Demokratie“ hausieren ging, was faktisch dasselbe ist.

    Mit Merkels Politik der illegalen Massenansiedlung von Menschen vorrangig aus dem moslemischen Kulturkreis hat das Ganze jedoch nur insofern etwas zu tun, als daß das aufgrund der vergleichsweise geradezu luxuriösen Förderung von Leuten, die für unser Sozialsystem nicht einen Handschlag getätigt haben, geradezu ein Schlag ins Gesicht all derer gewesen ist, die aufgrund solcher „Reformen“ weder von ihrer Hände Arbeit (trotz Vollzeitbeschäftigung oder mehreren „Jobs“) noch von dem, was sich heute wagt, als „Rente“ bezeichnen zu lassen, ein auskömmliches Dasein genießen können.

    Verbrecherisch ist beides. Wird sich hier nichts grundlegend ändern, könnte es für die allermeisten durchaus dazu kommen, solange zu arbeiten, bis sie „sozialverträglich“ in die Kiste fallen, so daß dieser unverschämte, kriminelle Pseudo-Staat sich seine Almosen, die er für ein langes Arbeitsleben gnädigerweise zu verteilen gedenkt, in den Allerwertesten wird schieben können. Dort allein gehört so etwas hin. Schei*e zu Schei*e!

  59. Leute, ihr müsst auch das Gute sehen! Klar sind manchmal Flaschen im Müll, die kaputt oder pfandlos sind. Aber oft ist sie noch gar nicht ganz leer!

  60. Es wird immer schlimmer mit der Altersarmut. Gründe dafür sind Leiharbeit, Arbeitslosigkeit, Minijobs usw.

  61. lorbas 17. Oktober 2018 at 21:27

    wer kann, alles verkaufen und ab.
    so hart es klingt, die (meisten) deutschen sind es nicht wert.

  62. Gümbel, Buffe und der Rotfunk Hessen haben vereinbart, dass nicht über offene Grenzen, Kriminalität, Invasion und Islamisierung, und andere Themen gesprochen wird. Realität verboten im Hessenland, oder Hasenland, ihr Name ist Hase, sie wissen von nix.
    AfD wird gewählt, ihr Lügner.

  63. „Rentner sammelt entsorgten Kaffee und muss 300 Euro Strafe zahlen“
    https://m.youtube.com/watch?v=x2lOj-q0UVA
    Wir müssen unser Verhalten zu den Verrätern und Antideutschen unter uns radikal ändern! ALLE Unterstützer – Wähler der Partein, die unser Volk so vernachlässigen und wegen Kleinigkeiten drastisch bestrafen dürfen nicht mehr sicher sein, sie müssen täglich Angst haben entdeckt zu werden! Es sind einfach Kriminelle!!!

  64. Die Rentenkürzerpartei spd hat – assistiert von den Grünen – Altersarmut zum Massenphänomen in diesem Land gemacht.

    Wer solche Parteien noch wählt, darf nicht über zu wenig Geld jammern.

  65. Rentner müssen noch dazu verdienen?
    ABER „Flüchtlinge“ kraulen sich derweil die Eier…???

  66. Was mich ja mal interessieren würde:

    – Wie geht es denn den beiden Kölner Frauen, die im dortigen Hauptbahnhof von einem „Mann“ in Brand gesetzt wurden ?

    und

    – Wie geht es wohl den beiden Begleitern des in Chemnitz von einer „Männergruppe“, bzw. von einem „Messer“ zu Tode gekommenen Daniel Hillig ?

  67. @ Religion_ist_ein_Gendefekt 17. Oktober 2018 at 21:01

    Mich würde interessieren, wer ihnen überhaupt noch Arbeit gibt. Ab 50 ist man doch so gut wie aussortiert, je dringender man was braucht desto schlimmer ist es.

    Aussortiert? Nicht, wenn Sie bereit sind, als hochqualifizierter Rentner auf 450,– €-Basis einen maroden Laden wieder zum Klingeln zu bringen…

    Don Andres

  68. Deutschland unter Merkel:

    Berliner Rentner kann Miete nicht mehr zahlen – jetzt wandert er aus
    „Mit meiner Rente bin ich in Deutschland lebendig begraben.”

    Weil seine Rente kaum zum Leben reicht, sieht sich der 71-jährige Reinhard gezwungen, nach Bulgarien auszuwandern.

    Um Geld zu sparen, fährt Reinhard bereits jetzt zum Einkaufen nach Polen. Dort zahlt er für Grundnahrungsmittel wie Brot und Käse nur ein Viertel von dem, was er in Deutschland bezahlen würde. Von seinem Großeinkauf im Wert von 15 Euro kann er zwei Wochen leben, sagt der Rentner.

    Doch Reinhard würde seinen Lebensabend gerne in Würde verbringen. Er hofft, dass ein Umzug nach Bulgarien ihm das ermöglicht. Seinen Berechnungen nach wird er in Bulgarien rund 150 Euro mehr zum Leben haben.

    ➡ Der Berliner ist sich sicher: Schlechter als in Deutschland kann sein Leben dort nicht sein.

    https://www.huffingtonpost.de/entry/altersarmut-deutschland-rentner_de_5afbd4cce4b0779345d40dd1

  69. Diesen Sommer habe ich zahllose alte Männer gesehen, die auf Volksfesten die Mülleimer und Gelände nach Flaschen abgesucht haben. Ein besonders einprägsames Erlebnis auf einem Stadtfest. Eine große Gruppe arabisch krächzender „Flüchtlinge“ (sahen aus wie Nordafrikaner) schmissen Büchsen achtlos in die Gegend, die dann von einem alten Mann mühsam aufgesammelt wurden. Wer dabei keinen Hass gegen „Flüchtlinge“ und die Blockparteien und deren Wähler aufbaut, der ist einfach kein Mensch.
    Ich bin soweit zu behaupten, dass die DDR (die ich immer verabscheute) nicht annähernd so ungerecht und zerstörerisch gehandelt hat. Ja, es gab die vom Regime ermordeten, aber die Opferzahlen der absurden Multikulti-Ideologie sind weitaus höher und weiter steigend.

  70. REICHE RENTNER, die arbeiten gehen, vermutlich aus lauter lange Weile!
    Die MAINSTREAMPRESSE treibt es wirklich auf die Spitze!

    Bei Mord & Totschlag schweigen sie alle, aber banale Auseinandersetzungen werden zu vermeintlichen Hetzjagden aufgebauscht und wochenlang demonstriert/thematisiert. Aus einer Mücke wird ein Elefant gemacht und aus Elefanten werden Mücken gemacht! Das ist die neue Presse!

    Laut WELT gehen ca. 60 % der Rentner arbeiten, warum auch immer. Sorgen bereiten einem die restlichen 40 %, von denen eine Vielzahl aus gesundheitlichen Gründen gar nicht mehr in der Lage ist zu arbeiten, deren Körper verschlissen sind, die sich den LUXUS des DAZUVERDIENENS gar nicht leisten können. Dann heißt es einfach: Pech gehabt! – Der arme Teufel kann ja immer noch seinem traurigen Dasein ein schnelles Ende setzen, sich nachts bei Mondschein nach draußen begeben, um sich kurzerhand totschlagen zu lassen!

    Wenn es nach den Politikern geht, dann könnten die Rentner den Kitt von den Wänden kratzen, zuhause vereinsamen, weil sie sich nicht einmal mehr eine Tasse Kaffee in der Öffentlichkeit leisten können! Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen (ins Grab)! Ein menschenwürdiges Leben nach einem langen Arbeitsleben das kommt den arroganten Ignoranten erst gar nicht in den Sinn! Die Beamten werden auf jeden Fall nicht darben müssen!

  71. Wir leben in einem Irrenmhaus. Leuten um die 50 Jahre wird gesagt: Ihr seid zu alt für den Arbeitsmarkt. In einigen Branchen ist man bereits mit 30 bzw. 40 Jahren „raus“ (z.B IT-Jobs oder Verkaufspersonal), aber man soll bis 67 arbeiten.
    Auf der anderen Seite gehen immer mehr Rentner einem Job nach weil die Rente nicht reicht und U30-Migranten machen sich hier ein schönes Leben auf Knochen aller. Wann werden in diesem Land die Prioritäten wieder auf die richtigen Gleise aufgesetzt?

  72. Durchblicker 17. Oktober 2018 at 21:34

    …AfD wird gewählt, ihr Lügner…

    Sie haben die grünen Wahlfälscher vergessen.

  73. WahrerSozialDemokrat 17. Oktober 2018 at 19:47
    Ich bin 51 Jahre alt, Bauingenieur und eins ist sicher -> Ich werde mit 67 Jahre, nach über 40 Jahre Arbeit, maximal die Mindestrente bekommen!
    Und die liegt locker unter der aktuellen Moslem-Einwanderungshilfeleistungen.

    Ja und wenn die Berechnungen stimmen,bezüglich der Glaubensanteile,die dann
    in Deutschland herrschen werden,ist die Chance groß,dies auch noch einem
    Sachbearbeiter zu unterbreiten,aber Vorsicht,es wird sich dann wahrscheinlich um
    einen Moslem handeln,und der dürfte „not amused“, reagieren…
    Antrag abgelehnt!
    Die Deutschen Kartoffeln sollen malochen,bis sie tot umfallen….

  74. Weder in Frankreich,Spanien oder Italien sieht man Flaschensammler.
    Dafür werden die Straßen und Parks schön gepflegt. (Von Arbeitslosen?)
    Mit freundlicher Unterstütztung der EU…

  75. survivor 17. Oktober 2018 at 23:55

    Da gibt es auch kein Pfand.

    Bei aller Kritik sollte man aber auch mal erwähnen, dass das Flaschenpfand eben auch die Geschäftsidee des Sammelns hervorruft. Zwangsläufig. Insofern ist das Flaschensammeln an sich kein Beweis für die schlechte Lage von Rentnern.

  76. Ich versuche jeden Tag soviel zu essen wie ich kotzen möchte,aber es gelingt mir nicht.Ist das alles nur ein böser Traum?

  77. Bin froh, daß ich aus diesem „Sozialstaat“ draußen bin. Von einem Bruchteil der Zwangszahlungen in dieses System kann man sich in 3.Welt Staaten eine eigene Altersvorsorge schaffen. Oft doppelt steuerfrei, während die BRD Renten doppelt besteuert. Warum deutsche Michel Versicherungen toll finden, war mir schon immer schleierhaft. Versicherungen müßen immer mehr Geld einnehmen als auszahlen. Sonst würde deren Geschäftsmodell nicht funktioneren.

  78. Ihr seid alle selbst Schuld. Ihr ackert weiter, weil ihr die 2,5€ überm Hartz4 Satz nicht verlieren wollt, wohlwissend, daß man die euch auch noch nehmen wird. Wenn alle Männer ihre Arbeitskraft einstellen würden, der Bunte Spuk wäre morgen vorbei.

  79. @WahrerSozialDemokrat 17. Oktober 2018 at 19:47
    „Ich bin 51 Jahre alt, Bauingenieur und eins ist sicher -> Ich werde mit 67 Jahre, nach über 40 Jahre Arbeit, maximal die Mindestrente bekommen! Und die liegt locker unter der aktuellen Moslem-Einwanderungshilfeleistungen.“

    Sie haben studiert und 40 Jahre in einem geistig anspruchsvollen Beruf gearbeitet und machen in einem Kommentar mit drei Sätzen mehrere Fehler! 🙁 Vielleicht waren Sie ein „wahrer Sozialdemokrat“ und haben sich darauf verlassen, dass der Staat schon alles richten wird. Dabei war vor Jahrzehnten schon bekannt und wurde massiv dafür geworben, dass der Staat die Rente nicht voll sichern können wird und es wurde zu Eigenvorsorge aufgerufen. Sie sind Bauingenieur, Sie wissen, wie man Häuser baut, effizient, kostengünstig, und ohne sich dabei von Pfuschern reinlegen zu lassen. Warum haben Sie nicht für sich gebaut, wohnen längst miet- und schuldenfrei, haben Mieteinkünfte, die die miese Staatsrente aufbessert? Wenn Sie das nicht getan haben, obwohl sie hätten können, dann selber schuld. Ernten Sie jetzt die Früchte selber, auch wenn sie bitter sind. Ich bin für Freiheit und Eigenverantwortung. Es kann nicht sein, die Versäumnisse von Menschen den Tüchtigen aufzubürden. Vielleicht haben Sie das ja auch getan, ist nur ein grundsätzlicher Kommentar von mir.

  80. Das ist doch TOLL. Nicht die muselmanischen Assilneger retten das deutsche Rentensystem, sondern deutsche Wohlstandsrentner, und die muselmanischen Assilneger gleich mit. Man stelle sich einmal vor, was ohne letztere geschehe — Ja, genau, die deutschen Wohlstandsrentner generierten noch mehr deutschen Wohlstand, was natürlich total nazi wäre, weil die muselmanischen Assilneger außen vor blieben. TOLL!

  81. Blimpi 17. Oktober 2018 at 22:36

    Die Deutschen Kartoffeln sollen malochen,bis sie tot umfallen…. “

    Genau so ist es von unserer Verräterregierung gewünscht.

  82. Auch ich sehe hier bei uns immer mehr ältere Arbeitnehmerinnen, teils in der Bäckerei, in der Metzgerei oder bei Drogeriemärkten. Und, es soll mir keiner sagen, dass es diese aus Spass tun. Man sieht deutlich, dass es eher mühsam für sie ist.

  83. matrixx 17. Oktober 2018 at 19:45

    „Die Rente ist sicher.“ – Nobbi Blüm
    =====================================
    Gewiss, aber in welcher Höhe? Natürlich erhält jeder Arbeitnehmer eine gesicherte Rente. So die Altenpflegerin nach 45 Arbeitsjahren. Früher in der DDR, danach im Westen. Jetzt vegetiert sie in einer Kleinstwohnung mit 800 Euro Rente. Vor was hat sie Angst? Dass der Fahrradreifen kaputt geht, weil sie sich keinen neuen kaufen kann.
    Unsere Goldstücke leben auf einem anderen Niveau. Kosten spielen da keine Rolle. Und was haben die für das Land geleistet? Genau, nichts!!

  84. @Glaukos
    So was kann man nur schreiben, wenn man vom Bauen wenig Ahnung hat. Auch ein Bauingenieur muss sein Haus bezahlen – wie jeder Bauherr. Es fallen die Kosten für Grundstück, Material und Löhne an. Einzig die Bauüberwachung kann der Ingenieur selbst vornehmen. Kosten von 400.000 – 500.000 Euro kann kaum jemand von einem normalen Gehalt bezahlen. Daher lache ich auch über das Baukindergeld. Weil hier Leute Zuschüsse bekommen sollen, die sich Bauen gar nicht leisten können. Übrigens, Rente ist keine Sozialleistung. Die Leute haben Jahrzehnte in die RENTENVERSICHERUNG einbezahlt. Ansonsten schockt der Zynismus der Politiker, die alles schönreden, aber selbst mit Rente nichts am Hut haben.

  85. GOLEO 17. Oktober 2018 at 22:03

    Wir leben in einem Irrenmhaus. Leuten um die 50 Jahre wird gesagt: Ihr seid zu alt für den Arbeitsmarkt. In einigen Branchen ist man bereits mit 30 bzw. 40 Jahren „raus“ (z.B IT-Jobs oder Verkaufspersonal), aber man soll bis 67 arbeiten.
    Auf der anderen Seite gehen immer mehr Rentner einem Job nach weil die Rente nicht reicht und U30-Migranten machen sich hier ein schönes Leben auf Knochen aller. Wann werden in diesem Land die Prioritäten wieder auf die richtigen Gleise aufgesetzt?
    ==========================================
    Wurde berichtet – angeblicher Mangel an IT-Fachkräften. 2 Reporter sind der Sache beim Arbeitsamt Stuttgart nachgegangen. Dort sagt man, wir haben hier viele gut ausgebildete Fachkräfte, aber die will niemand, weil zu alt. Programmierer oder Informatiker > 40 werden mit Leprakranken auf eine Stufe gestellt. Ein Firmeninhaber einer IT-Firma (ca. 50 Mitarbeiter) erklärt stolz „bei mir arbeitet niemand älter als 30“. Utopische Vorstellung, dass ein 50-jähriger eingestellt werden würde. Und da reden Politiker oder Arbeitgeberverbände von Rente ab 70. So lange der Jugendwahn weiter tobt, ändert sich gar nichts.
    Wie sagte kürzlich Dr. Curio „Der Syrer holt seine Zweit- und Drittfrau, während sich der Deutsche einen Zweitjob sucht, um das bezahlen zu können“.

  86. @leevancleef
    Natürlich muss er es auch selber zahlen wie andere auch, aber seine speziellen Kenntnisse kann er sozusagen in Vermögen umwandeln. Das fängt schon beim Baugrundstück an: Er kriegt durch seine berufl. Tätigkeit viele günstige Gelegenheiten für Grundstückskäufe mit, kennt die -oft erheblichen und versteckten- Nebenkosten für Straßenaliegerkosten, Kanal- und Wasseranschlüsse usw., Fallen bei schlechtem Baugrund oder Bodennässe und vieles mehr, wo Michel Normalo oft reinfällt und gigantische Summen in den Sand setzt. Er braucht keine Makler und Architekten, er kennt die günstigsten Handwerker, die dafür nicht auch noch Pfusch machen und später dann noch teurer waren. Er hat Beziehungen zu Firmen und bekommt Prozente für Baumaterialien oder Leistungen und kennt sich auch aus, wo und wie er verhandeln kann. Überhaupt kann er gleich bei der Planung die Kosten der verschiedenen Haustypen übersehen und kann so bauen, dass das Verhältnis zwischen Baukosten und erzielbaren Mieteinnahmen am günstigsten ist. Er kennt sich mit Mathematik recht gut aus und kann eine Finanzierung realistisch durchrechnen und fällt nicht auf windige Provisions-Klinkenputzer oder Bankster rein. Er ist wegen seiner Lernfähigkeit auch in der Lage, sich in das Mietrecht einzuarbeiten, gute Mietverträge und Mieter sind ihm fast sicher. Und viele Dinge mehr, die ich hier nicht alle aufführen kann. Daher ist doch klar, wenn er das nicht alles genutzt hat während seines Lebens und später über die magere Rente klagt, dann gehört es ihm doch nicht anders und er ist selber schuld! Und wenn er es getan hat und hat es zu was gebracht, dann zeigt das doch, wie sich sein frühes Bemühen um Bildung und sein Fleiß ausgezahlt haben und daß es nur so funktioniert. Dann kommt der Linksstaat und steuert ihm wieder einen Gutteil weg, um es denen zu geben, die schon früher statt in Schule und Ausbildung lieber in der Kneipe hockten, ihr Geld verrauchten und versoffen und ihn auslachten, wenn er früh morgends aufstand. Und ob die Rente eine Sozialleistung ist, das ist eine Definitionssache: Immerhin langte und langt der Staat immer wieder kräftig in die Kasse um andere Sachen zu finanziren, zahlt Renten von Millionen Leuten, die nie einzahlten und dann werden wieder an die 40% der Rente aus Steuermitteln bestritten, weil es sonst aus der Umlage nicht mehr langt. Das ist eine Staatsrente, sons nix.

  87. Eine Zeit lang hieß es doch : Es wird soviel vererbt, da kann es keine Armut geben. Kein Land der Erde würde soviele Milliarden an die nächste Generation (wir) vererben wie die Deutschen. Wohl nur unter den Reichen oder von der Lügenpresse erfunden, vielleicht auch der reiche Onkel aus Amerika.
    Bei mir ist noch nichts angekommen und in meinem gesamten Umfeld ebenfalls nicht. 🙁

  88. D500 17. Oktober 2018 at 21:55

    Diesen Sommer habe ich zahllose alte Männer gesehen, die auf Volksfesten die Mülleimer und Gelände nach Flaschen abgesucht haben. Ein besonders einprägsames Erlebnis auf einem Stadtfest. Eine große Gruppe arabisch krächzender „Flüchtlinge“ (sahen aus wie Nordafrikaner) schmissen Büchsen achtlos in die Gegend, die dann von einem alten Mann mühsam aufgesammelt wurden. Wer dabei keinen Hass gegen „Flüchtlinge“ und die Blockparteien und deren Wähler aufbaut, der ist einfach kein Mensch.
    Ich bin soweit zu behaupten, dass die DDR (die ich immer verabscheute) nicht annähernd so ungerecht und zerstörerisch gehandelt hat. Ja, es gab die vom Regime ermordeten, aber die Opferzahlen der absurden Multikulti-Ideologie sind weitaus höher und weiter steigend.

    Man muß doch nur mal ein paar Jahrzehnte zurückdenken, wie unseren Eltern und Großeltern das Geld vorenthalten wurde. Wie sie 6 Tage die Woche hart arbeiten und Steuern und Abgaben zahlen mußten, ohne daß das System ihnen viel gegeben hätte.

    Das Geld, daß diesen Generationen und uns abgegaunert und abgepreßt wurde, wird jetzt mit vollen Händen an leistungslosen Luxus suchende Araber und Afrikaner verteilt. Die Alten sollen hungern oder arbeiten bis sie verrecken.

    Was für ein Drecksland!

  89. Blimpi 17. Oktober 2018 at 22:36

    WahrerSozialDemokrat 17. Oktober 2018 at 19:47
    Ich bin 51 Jahre alt, Bauingenieur und eins ist sicher -> Ich werde mit 67 Jahre, nach über 40 Jahre Arbeit, maximal die Mindestrente bekommen!
    Und die liegt locker unter der aktuellen Moslem-Einwanderungshilfeleistungen.

    Ja und wenn die Berechnungen stimmen,bezüglich der Glaubensanteile,die dann
    in Deutschland herrschen werden,ist die Chance groß,dies auch noch einem
    Sachbearbeiter zu unterbreiten,aber Vorsicht,es wird sich dann wahrscheinlich um
    einen Moslem handeln
    ,und der dürfte „not amused“, reagieren…
    Antrag abgelehnt!
    Die Deutschen Kartoffeln sollen malochen,bis sie tot umfallen….

    ————————————————————————————-

    Muslimische Sachbearbeiter find‘ ich gut.

    Für mich stand von vorneherein fest, daß ich keinen Tag länger als nötig für diesen „Staat“ und diese „Solidargemeinschaft“ arbeiten würde.

    Einige Jahre vor Rentenbeginn befiel mich plötzlich eine Krankheit und nach Ausschöpfung der 1,5 Jahre Krankengeld wollte ich noch restlos die zwei Jahre Arbeitslosengeld 1 mitnehmen.

    Der muslimische Sachbearbeiter des Arbeitsamtes tat sein Möglichstes um aus mir schnell wieder einen Arbeitsfrontkämpfer und Beitragszahler zu machen aber leider, leider war dieses Unterfangen nicht von Erfolg gekrönt.

    Auch mangelnde Initiative konnte er mir nicht vorwerfen. Ich saß jeden teueren Kurs ab und erschien zu jedem Vorstellungsgespräch geschiegelt und gebügelt mit Anzug und Krawatte.

    Aber leider, leider verliefen die Gespräch erfolglos.

    So habe ich wenigstens einen kleinen Teil meiner Zahlungen zurückgeholt und noch ein paar gute Jahre ohne Malocherei für einen Staat, der nicht mehr der meine ist verbracht.

  90. „Springers WELT spricht von „reichen Rentnern“, die sich einen Job suchen. Für viele erwerbstätige Ruheständler spiele der Verdienst nur eine Nebenrolle. …“

    Ja, nee is klar. Den ganzen Tag nur von der eigenen Yacht auf Wasserskiern durchs Mittelmeer gezogen werden oder auf der Terrasse der Drittvilla in Nizza, mit Meerblick, rumzulümmeln füllt einfach nicht aus! Um wieviel befriedigender und sinnstiftender ist es da mit 68 als LKW Fahrer auf der Autobahn im Stau zu stehen. Nicht zu vergessen: das meditativ-philosphische Element wenn Omma morgens um sechs die Pfandflaschen aus dem Müllcontainer zieht, statt ihrem Chauffeur beim Polieren des Bentleys zuzuschauen… . Solchen AFTER-Journalisten möchte man zurufen: „Greift euch mal an den Kopf und sagt: Kürbis gedeihe!“

  91. „Viele Rentner müssen arbeiten, weil sie das Geld brauchen“

    Lügenpresse aber bringt: „Viele Rentner arbeiten, weil sie es gerne möchten“

    Nachrichten, wie aus der DDR-Presse und den Aktuellen Kameras

Comments are closed.