Von H.G. | Mit Abschluss der Hessenwahl hat die AfD in nur fünf Jahren eine beispielslose Erfolgsserie hingelegt. Sie sitzt hoch und trocken in allen 16 Landesparlamenten, sie ist stärkste Oppositionskraft im Bundestag, und sie hat ihr Ziel „Merkel muss weg“ fast erreicht. Im Dezember legt die Kanzlerin den CDU-Parteivorsitz nieder und zieht sich spätestens 2021 vollends aus der Politik zurück. Ein politischer Lauf für die Alternativen, bei dem sich die Frage stellt sich: Wie geht es mit der AfD weiter?

Die Basler Zeitung hat die Erfolgsgeschichte der Alternativen zusammengetragen. Zuletzt in Hessen mit 13,1 Stimmanteilen bei zweistelligen Verlusten von CDU und SPD. Profiteure dieses Niedergangs seien AfD und Grüne gewesen, schreibt das Schweizer Blatt.

16 Erfolge in nur 17 Wahlen und nun in Hessen das fünftbeste Ergebnis von allen Bundesländern, lautet die spektakuläre AfD-Bilanz. Hessen ist das neunte Bundesland, in dem die AfD mehr als zehn Prozent der Wählerstimmen für sich gewinnen konnte.

Neben CDU und SPD gehört die AfD zu den Parteien, die in allen 16 Länderparlamenten vertreten ist. Sie hat nun 198 Abgeordnete in allen Landtagen und liegt nur 36 Sitze hinter den Grünen an vierter Stelle im Ranking. Besonders im Osten gewann sie viele Wähler.

Die AfD-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Alice Weidel und Alexander Gauland, wiesen am Montag zu Recht darauf hin, dass das die politische tektonische Verschiebung einschließlich des Merkel’schen Rückzugs vom Parteivorsitz dem politischen Erfolg und dem Druck der AfD geschuldet sei. Tatsächlich zog mit der AfD erst in der vergangenen Bundestagswahl eine Oppositionspartei ein, die den Namen auch wirklich verdiente. Die Große Koalition vor 2018 egalisierte sich selbst, die kläglichen Oppositionsparteien ließen sich durch die Sozialdemokratisierung und das nach-links-Rücken der Union kaltstellen. Gegen Merkels Methode, dem Themenklau, hat die SPD bis heute kein wirksames Rezept gefunden.

Bei der Flüchtlingspolitik ist die AfD die einzige Partei, die sich von Beginn an konsequent und kompromisslos gegen die unkontrollierte Öffnung der Grenzen, die Flut von Scheinasylanten, in Folge mit Terror und explodierender Kriminalität entgegen stemmt. Dieser Markenkern wird nicht ewig tragen. Schon mit der Neubesetzung des CDU-Vorsitzes könnte bei der CDU – je nach personeller Couleur – eine vorsichtige Abkehr vom Kurs der bedingungslosen Zuwanderung einhergehen. Abhängig vom Ausgang der Landtagswahlen in Bremen, Sachsen, Brandenburg, Thüringen 2019 werden sich die bisherigen Volksparteien im Hinblick auf die Bundestagswahl 2021 vermutlich neu positionieren müssen. Vorausgesetzt, es kommt nicht zu vorzeitigen Neuwahlen.

Für die AfD fiele mit Merkel auch eine wesentliche inhaltliche und personelle Haupt-Projektionsfläche weg. Zwar werden die wirtschaftlichen, finanziellen und sozialen Folgen der desaströsen Flüchtlingspolitik noch mittel- bis langfristig ihr Alleinstellungsmerkmal bleiben und ihr Wählerklientel stabil halten, aber die Partei muss sich vor allem mit sozialen Themen stärker ausrichten, wenn sie dauerhaft ihre Erfolge sichern will. Armutsfeste Rente, bezahlbare Mieten, das Schließen der auseinanderklaffenden Wohlstandsschere sind bürgernahe Verpflichtungen, die es politisch zu erfüllen gilt. Und es gilt, sich mit weiteren und neuen starken Leitfiguren noch zu verstärken.

Ein Manko hat die AfD trotz der Erfolgsserie bisher noch: sie kann keine Regierungsbeteiligung vorweisen, weil die regierungsbildenden Parteien sie kategorisch ausschließen. Bange muss ihr davor nicht werden, denn auch die geschmähten Linken werden zunehmend als regierungsfähig anerkannt und haben sogar schon einen Ministerpräsidenten in den Reihen. Hält der Erfolg für die AfD an, werden die anderen Parteien zwangsläufig um eine Zusammenarbeit nicht mehr herumkommen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

112 KOMMENTARE

  1. Der Merkel Abgang zur nächsten Bundestagswahl ist erst einmal ein Teilziel der AFD
    Als wenn sich die CDU jetzt sofort ändern würde. Egal wer Nachgänger oder Parteivorsitzender wird

    Die Grenzen stehen weiter sperrangelweit offen, das Migrantenproblem wird sich weiter verstärken.
    Alleinen schon durch den EU Migrationspackt. Die AFD ist weiter eine steigenden Aktie.

    Nicht zu vergessen, das die AFD 2013 schon ganz ohne Flüchtlingsproblem direkt nach nur 6 Monaten fast in den Bundestag gekommen wäre, sowie auch in Hessen.

  2. Wenn Merkel weg ist, wird sich gar nichts ändern. Denn die Probleme, die das Merkel hinterlassen hat, daran werden noch Generationen von Deutschen schwere Last tragen.

    Selbst, wenn sämtliche Islam-Terroristen aus dem Land gewiesen werden könnten (Inhaftierung ist einfach zu teuer) und die Grenzen wieder gesichert wären – die Nachwirkungen des „Euro“ bzw. seiner „Rettung“ (sprich: Rettung ausländischer Banken) werden sich über Jahrzehnte, Jahrhunderte ziehen.

  3. PS:
    Keine Bange also: Die AfD ist alles andere als überflüssig, wenn Merkel sich ins Ausland abgesetzt hat (oder besser: inhaftiert werden konnte).
    Die eigentliche Arbeit (Wiederaufbau) kann erst richtig anfangen, wenn die Merkelschen SED-Kader wie die wohlstandsverwahrlosten Westlinken aus den Parlamenten gedrängt sind.

  4. Als die Grünen gegründet wurden, hieß es bis in die SPD: „Keine Zusammenarbeit“. Als die Linkspartei gegründet wurde, hieß es bis in die SPD: „Keine Zusammenarbeit“. Mehr muss man dazu nicht sagen.

  5. Die AfD wird wachsen und gedeihen, solange
    in diesem Land
    MORD TOTSCHLAG VERGEWALTIGUNG
    auf der Tagesordnung stehen.
    Sie muß einfach nur bei ihrer Linie bleiben :
    SAGEN, WAS IST.
    OHNE KONZESSIONEN AN DEN MAINSTREAM.
    Die von mir immer wieder beschworene
    MACHT DES FAKTISCHEN sprich
    MORD TOTSCHLAG VERGEWALTIGUNG CLANS
    ORIENTALISIERUNG DES ÖFFENTLICHEN RAUMS
    ZERSTÖRUNG DES HEIMAT -UND SICHERHEITS – GEFÜHLS ÜBER – LASTUNG DER SOZIAL – SYSTEME
    wird den Menschen keine andere ALTERNATIVE
    mehr lassen.

  6. Ganz egal wer Nachfolger von Merkel wird, egal ob sie ihre Politik ändern oder nicht, ich werde immer AfD wählen! Dafür haben die Volksverräter viel zu viel Leid über unser Volk gebracht, die vielen erstochenen und vergewaltigten Mädchen und Buben, Frauen und Männer! Das geht alles auf deren Kappe! Ein Zurück zur (in meinem Fall) CSU wird es NIEMALS geben !!!

  7. Das öffentliche Fernsehen berichtet bei Ihre Umfragen
    mit ausgesuchten Protagonisten ihre eignen AfD Meinung !
    Sämtliche ausgefilterten Meinungen werden als Protestwähler
    deklariert !
    Mach ruhig weiter so mit eurem links versiffter Programm-
    Gestaltung ! Der AfD dank es euch !

  8. Die AfD sollte im großen und ganzen so weitermachen wie bisher. Nur weil Merkel im Dezember nicht mehr Parteivorsitzende sein wird, ist der von ihr angerichtete Schaden ja nicht vom Tisch. Und als Kanzlerin hat sie künftig leider immer noch genug Gelegenheit, Deutschland weiteren Schaden zuzufügen. Und selbst wenn sie als Kanzlerin einmal abtritt, heißt das ja nicht, dass automatisch eine Kurskorrektur in der CDU hinsichtlich ihrer verheerenden Politik für Deutschland vorgenommen wird. Die potentiellen Nachfolger (AKK, Laschet) lassen nichts gutes erwarten. Mit leuchtet übrigens auch nicht ein, warum insofern Merz oder Spahn so über den grünen Klee gelobt werden. Sie haben sich letztendlich auch immer als treue Parteisoldaten erwiesen. Vertrauen hätte ich nur z.B. zu Frau Steinbach gehabt, aber sie ist ja konsequenterweise bereits aus der CDU ausgetreten.

  9. Jeden Tag sehen die Deutschen, was die Flüchtigen hier im Land anrichten. Jeden Tag sehen die Deutschen Verbrechen der schlimmsten Sorte. Jeden Tag sehen die Deutschen, wie ihre Kinder in den Schulen gemobbt werden. Jeden Tag sehen die Deutschen, das Wohnraum für sie knapp ist und teuer. Jeden Tag sehen die Deutschen, das die Preise im Supermarkt steigen und steigen. Jeden Tag sehen die Deutschen, wie sie an der Tankstelle abgezockt werden. Jeden Tag sehen die Deutschen, wie Strom und Trinkwasser teurer und teurer werden. Jeden Tag sehen die Deutschen einige Rentner, die für ein paar Cent im Müll wühlen müssen. Und jeden Monat sehen die Deutschen, wie immer weniger von ihrem Lohn für sie übrigbleibt. Jeden Monat sehen die Deutschen, das sie um ihre Rente betrogen werden.

    Themen übergenug! Und wer glaubt, das sich durch eine Rochade an der Spitze einer der Altparteien etwas daran ändert, der glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten. Ob AKK, Merz, Spahn, Laschet oder wer auch immer – das macht keinen Unterschied. ALLE dieser Volksverräter wollen das Ende unseres Volkes und werden Merkels schändliches Werk vollenden.

  10. 1.) Am 26. Mai 2019 sind Landtagswahlen in Bremen, dort muß das letzte Wahlergebnis der AfD wesentlich getoppt werden.

    2.) Am 1. September 2019 sind Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen.

    In Brandenburg liegt die AfD (23%) gleichauf mit der SPD (23%), dort muß es das Ziel sein als stärkste Partei in den Landtag einzuziehen. https://dawum.de/Brandenburg/

    In Sachsen liegt die AfD in aktuellen Umfragen 3 – 5% hinter der stärksten Partei, der CDU. https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/sachsen.htm Auch muß es das Ziel sein die stärkste Kraft zu werden.

    3.) Am 27. Oktober 2019 geht es dann weiter mit der Landtagswahl in Thüringen.
    Hier liefert sich die AfD ein Kopf-an-Kopf Rennen mit der SED Nachfolgepartei. Diese gilt es klar hinter sich zu lassen. *https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/thueringen.htm

  11. Blue02 30. Oktober 2018 at 12:16
    Die eigentliche Arbeit (Wiederaufbau) kann erst richtig anfangen, wenn die Merkelschen SED-Kader wie die wohlstandsverwahrlosten Westlinken aus den Parlamenten gedrängt sind.
    ———————————-
    und aus Ämtern, GEZ-Medien, Schulen, Gewerkschaften und Pfarrhäusern.

  12. „Seit 2009 ist Merz Vorsitzender der Atlantik-Brücke.“
    „Richtungswechsel der CDU“
    „Dazu müsste Merz aber den Rest seiner politischen Korrektheit ablegen“

    Schon allein diese drei Punkte schließen sich einander grundsätzlich aus. Auch der „Merz“ wird weiterhin nur ein US-Knecht bleiben. Schon allein wegen seines Postens in der „Atlantik-Brücke“.

    „Die nächsten 6 Wochen bis zum Parteitag vom 6. bis 8. Dezember in Hamburg werden sicherlich hochspannend“
    Was soll denn an dieser Politiksuppe „hochspannend“ sein? „Spannend “ dürfte viel mehr sein, ob sich die AfD von ihrem Flügel in BW von innen zersetzen lässt.

    „Auch eine weitere Kanzlerkandidatur schloss sie [Merkel] aus, was dann wohl einen Komplettrückzug aus der Politik bedeutet.“
    Ein Abtauchen in die „Atlantikbrücke“ ist beileibe kein Rückzug aus der Politik, sondern eine Fortführung dieser, nur mit anderen nationalstaats-zersetzenden Elementen. Wetten dass die Merkel da sehr bald zu finden sein wird? Soros wird auch da sehr schnell die entsprechenden „Fäden“ ziehen.

  13. Die CDU wird sich nicht fundamental nach Mitte-Rechts ändern. Egal wer da von den Kandidaten gewählt wird. Zunächst bleibt Merkel auch noch Kanzlerin.
    Für die AfD wird sich nichts ändern, außer daß man endlich vernünftige Antworten auf die Fragen (Rente, Mieten, Soziales, Digitales usw.) der Wähler beantworten muss mit einem entsprechendem Parteiprogramm. Die Wahlen 2019 müssen professionell vorbereitet werden, dann wirds auch was mit dem Zusatz „Volkspartei“. Die AfD muss auch weiterhin der Stachel im Hintern der Anderen bleiben, egal wer und was da von links-grün-mitte-liberal kommt.

  14. Ich weiss nicht was ihr immer mit Zusammenarbeit wollt. Wir haben hier zig Parteien die alle dem gleichen Herren folgen, genauso wie die Medien. Das ist eine Clique die zusammen hält, im Grunde haben wir nur sowas wie in den USA. Auf der einen Seite Demokraten mit ihren Parteiensoldaten die sich als Journalisten tarnen. Das sind hier alle Altparteien mit öRF, Gewerkschaften usw. Und es gibt die Republikaner um Trump, das ist hier die AfD.
    Das ist alles eine Soße bei den Altparteien, hier wird uns seit Jahrzehnten Opposition vorgegaukelt mithilfe von Funk/Fernsehen. Der Schaden ist im übrigen schon so derartig gross das nur eine komplett andere Politik als die der Altparteien noch hilfreich wäre, deshalb ist eine Koalition völlig ausgeschlossen. Auch Trump verfolgt eine 180 Grad Wende um das schlimmste zu verhindern, er hat allerdings das Militär und die NSA noch hinter sich, die ebenfalls die Notbremse ziehen wollen und der eigentliche Grund warum Trump überhaupt Präsident wurde. Er wurde von jenen gebeten das Land zu retten bevor es dem Deep State komplett in die Hände fällt.

    Der Hauptfeind wie bei Trump sind bei uns die Medien. Ein paar wenige beeinflussen ein ganzes Volk weil sich ein kartell mit der Politik gebildet hat. Den müssen wir zuerst weg bekommen der ist auch noch da wenn ein Merz oder eine AKK mal das sagen hat. Hier kann man sich nicht nur auf die AfD verlassen, die macht hervorragende arbeit und wird das auch weiter tun. Die Menschen müssen mehr selbst aktiv werden, auch gern ohne AfD, sich anderen Gruppieren anschliessen die das Land wieder auf Kurs bringen möchten. Gegen diese Medienmacht kommen nur die an die die ganze Soße finanzieren und zulassen. Das ist ein Informationskrieg.

  15. Die AfD ist auf dem richtigen Weg. Mehr als in Hessen, einem der „reichen“ Westbundesländer, geht nicht.
    Merkel ist angeschlagen wie ein Boxer in der 8.Runde und als „lame duck“ wird sie nicht mehr viel ausrichten können außer Deutschland weiter zu schaden.
    Im Westen sollte die AfD etwas moderater auftreten, im Osten darf der Ton auch mal etwas rauer sein.
    Sollte die CDU den Transatlantiker und Wirtschaftsliberalen Friedrich Merz reaktivieren wird es für die AfD gefährlicher als bei bei AKK („weiter so“) oder dem Schwulibert, der noch keinen Erfolg vorzuweisen hat außer Sprüche kloppen („Altenpfleger sollen länger arbeiten“).
    Größte AfD-Baustelle sind die desolaten norddeutschen Landesverbände. Weg mit dem nds. Suffkopp. Bis zur nächsten Landtags- bzw. Bürgerschaftswahl in Bremen muß auch dort etwas passieren. Evtl. zugunsten der BiW/Timke verzichten. Die sind lokal etablierter und bekannter.

  16. KEINE BANGE!
    MERKEL VERSCHWINDET NICHT!
    SIE IST EINE MACHT-STRATEGIN.
    Türken-Laschet, AKK, Nahles, Scholz, Merz,
    der der AfD Wähler abspenstig machen
    soll u. als Merkelfeind „gehypt“ wird;
    verkorkste Umweltpolitik bzw. die
    Anti-Umweltpolitik der Grünen gilt
    es anzuprangern. Eine ehrliche
    Umweltpolitik sollte die Grünen
    ausstechen können. Die Grünen
    sind Rote unter einer grünen Maske.
    Sie zerstören Deutschland u. seine
    Umwelt durch (fremde) Menschenmassen
    u. Resourcenverschwender, denen
    die Umwelt eh am A vorbeigeht.
    Zudem, wer soll diese Fleischfresser
    ernähren? Unsere paar Bauern?

    OHNE UMWELT-POLITIK GEWINNT MAN
    KEINE INDIGEN DEUTSCHEN WÄHLER!

    Der Jemenit Tarek Mohamed Al-Wazir:
    „Wir Grüne in Hessen konzentrieren uns auf Sacharbeit: Klimaschutz, Energiewende, Agrarwende, Verkehrswende, Zusammenhalt der Gesellschaft.“
    ALL DIESE PHRASEN MUSS DIE AfD ENTLARVEN!

    KEINE ANARCHISCHE EINWANDERUNG!
    KLASSE STATT MASSE!
    MILLIONEN FAKE-FLÜCHTLINGE ABSCHIEBEN!

    ++++++++++++++++++++++++++

    „Neue Zürcher Zeitung“:
    ➡ „Stattdessen muten ihre Ankündigungen eher als ein Manöver an, das die verbliebene Macht noch so lange wie möglich in die Zukunft hinüberretten soll. Der Verzicht auf das Parteiamt ist ein Blitzableiter. An der neuen Person an der Parteispitze und an den Kämpfen um die nächste Kanzlerkandidatur sollen sich in den kommenden Jahren die Medien und die politische Konkurrenz innerhalb und ausserhalb der Partei abarbeiten, während die Grand Old Lady im Kanzleramt noch drei Jahre lang weiter die Fäden zieht.“
    https://www.stern.de/politik/deutschland/angela-merkel–pressestimmen-zu-ihrem-abschied-vom-parteivorsitz-8424094.html

  17. 2021 ist Deutschland hochoffiziell Geschichte. Hier wird ständig von Zeit geredet, die wir längst nicht mehr haben! Genau genommen ist dieses Land jetzt schon abgeschafft: Zwischenmenschlich liegen wir wir irreparabel am Boden und in vielerlei, noch gar nicht so klar ersichtlicher Weise, wohl ebenso!

    Und die AfD selbst? Eine viel stärkere Mitgliedereinbindung, wenn ich bitte darf! Vor allem durch Arbeitskreis und Ähnlichem. Die Mitglieder sind nicht nur dazu da, um Beiträge zu zahlen, brav ihr Kreuzchen zu machen und dafür zu sorgen, dass die hauseigenen Veranstaltungen gut besucht sind!

    Zumindest kommt es mir so vor..!

  18. Den Müllhaufen, den die Regentin hinterlassen wird ist so gigantisch, dass der AfD die Themen nicht ausgehen werden. Gewaltaffine Moslems werden ja nicht plötzlich zu Schafen mutieren, deren Blutspur wird sich sicherlich weiter durch das Land und Europa ziehen… Da ist noch viel zu tun, was das Thema innere Sicherheit betrifft und die AfD muss und wird hier sicherlich weiter Druck ausüben.

    Hinzu kommt das Thema der sozialen Sicherheit… Renten, Wohnungsnot…
    Ich würde der AfD dringend empfehlen, sich diese Themen auch mit auf die Fahne zu schreiben…
    Genau wie die Themen der Grünen, das Klima..
    Die AfD sollte hier nicht immer die konträre Haltung einnehmen und sich pro Diesel darstellen, denn das wird viele abhalten auch nur drüber nachzudenken, ob sie diese Partei wählen können… Feinstaub ist nun mal scheixxe… und das CO2 ist nun mal durch den Menschen produziert… All das muss ja aber noch lange nicht heißen, dass sich nicht auch ohne menschliches Zutun das Klima verändert… Man kann auch Flöhe und Läuse gleichzeitig haben :-))

    Die AfD ist gut beraten, ihren Finger in diese ganzen Wunden zu legen. Am besten mit höchstmöglicher Sachkunde und an der könnte man wohl noch feilschen, um aus der Nischenbesetzung herauszukommen, denn, leider nehmen die viele oder die meisten (in meinem Umfeld zumindest) die AfD nur als „gegen Flüchtlinge und für Abschottung“ wahr.

  19. Ohne Hitler waren da ja noch die anderen Verbrecher. Die linksgrüne CDU an sich ist das Probläm, weil sie linksgrüne Politik der KinderschänderInnen umgesetzt hat!

  20. Merkel macht wieder da weiter wo sie aufgehört hat. Gerade auf Phoenix leitet sie den Afrika-Gipfel in Berlin. Was das heißt ist ja wohl klar. Geldgeschenke von Michel`s Steuern. Sie bildet einen neuen Geld- Fond 🙁
    Diese Weib soll doch langsam der Teufel holen!

  21. kalafati:
    „…und aus Ämtern, GEZ-Medien, Schulen, Gewerkschaften und Pfarrhäusern.“

    Und dann?
    Direkt an die Wand stellen oder ins Arbeitslager?

  22. Merkel, Geldgeschenke, Afrika-Gipfel … und hier sehen die Straßen immer noch aus wie in Rumänien. 🙁

  23. Im eher linken Bremen lag die AFD bei der Landtags?ahl 2015 bei 5,5 %
    Im letzten Jahr zur Bundestagswahl 2017 waren es in Bremen schon 10 %

  24. Dann könnte ich doch als Kansler, das verwirklichen was für unser Vaterland notwendig wäre, und als erstes aller Moslems inerhalb einer Wochen aus unser Land zu vertreiben und dazu auch alle Neger nach Afrika, die ihre Nagernutten gleich mitnehmen können, damit unsere Heimat von schädliche Virus der Kommunismus heist auch befreit wird.

    Ach wie schön wäre das.

  25. lorbas 12:27 :
    Dann möchte ich mal wissen wie das funktionieren soll in Bremen. Bremen, mit der größten pro Kopf-Verschuldung Deutschlands (die toppen sogar noch Berlin) ist eine absolute links/grüne-SPD-Hochburg.
    Die AfD konnte im Haus der Bürgerschaft letzte Woche nur unter allergrößten Schwierigkeiten dort eine Versammlung abhalten. Gesehen bei „buten und binnen“ auf NDDR3.

  26. „…sie kann keine Regierungsbeteiligung vorweisen, weil die regierungsbildenden Parteien sie kategorisch ausschließen…“

    und genau das ist der Grund, warum die AfD nicht bei 20 – 25% plus x rangiert, wie es der tatsächlichen Stimmung in der Bevölkerung entspricht!
    Es gab in Bayern und jetzt in Hessen viele, zu viele, die „taktisch“ FDP oder doch wieder CDU gewählt haben, da sie so wenigstens ein bischen ihre Werte in der nächsten Regierung vertreten sahen.

    Es muss ab jetzt von der AfD der ausdrückliche (Mit-)regierungswunsch ausgesprochen werden, dann wird sich die Wählerschaft auch verdoppeln.
    Anfangs war die Zurückhaltung gut, aber jetzt nicht mehr länger warten!

  27. Als nächstes braucht die AfD die absolute Mehrheit im Bundestag und in allen Landtagen!
    Sonst ändert sich nichts!
    Die Kuffnuckenschwemme geht sonst weiter und nennenswert abgeschoben wird auch nicht!

    Alle ausländischen Asylbetrüger raus!

    SOFORT!

  28. Es wird sich hier in Buntland gar nichts ändern solange hier nicht Protestmärsche Richtung Berlin gestartet werden.Aber nicht mit 1000 Menschen,sondern mit 100000den die sonst nur wählen gehen und ansonsten nicht den Arsch hochbekommen.Am Osten sollte man sich ein Beispiel dran nehmen das die seit 6 Jahren Montag für Montag auf die Straße gehen.Mein Hochachtung vor diesen couragierten Leuten.

  29. In Hessen haben viele Wähler vermutlich in letzter Minute doch noch taktisch die CDU gewählt weil sie durch eine zu starke Schwächung der CDU befürchteten, daß der Super-Gau eintreten könnte : G-R-R mit einem Mohamed als Regierungschef.

  30. Die AfD sollte sich verstärkt (zum Teil tut sie es schon) für hier gut assimilierte Ausländer öffnen. Eine rein deutschnationale Ausrichtung ist vielleicht noch im Osten für einige Jahre machbar aber im Westen auf Grund der jahrzehntelangen demographischen Verschiebung nahezu aussichtslos. Es gibt keine Probleme mit Russlanddeutschen, Polen, Griechen, Tschechen oder Chinesen aber uns allen eint die Befürchtung, dass der Islam uns vollständig überrennt. Also auch in der Bundesliga der AfD sollten gut assimilierte und für unsere Kultur einstehende Politiker mit Migrationshintergrund mitspielen um nach unten ein Zeichen zu setzen. Dies hätte vielleicht auch einen gewissen Wach oder Solidarisierungseffekt bei der eigenen Jugend.

    Ein Kollege hier aufgewachsener Grieche, charakterlich und fachlich schwer in Ordnung, teilt die Ansichten der AfD und teilt die Gefahr des Islam in Deutschland. Er wählt aber die AfD noch nicht, da er sie als deutschnational interpretiert und sich damit als Grieche nicht zugehörig fühlt. So seine Aussage.

    Fazit: Ohne Bündnisse wird die AfD bestenfalls stagnieren, zumal die eigene indoktrinierte Jugend der härteste Gegner der AfD ist und sich die Hoheit der Straße mit denen nicht gewinnen lässt. Nur mit einer Ü50 Fraktion werden wir bei den Demos immer und immer wieder in Unterzahl sein und langfristig die Treuesten „verbrennen“. So wird das nichts.

  31. Jetzt geht die parlamentarische Arbeit doch erst richtig los.

    Erstens hinterlässt Merkel ein Vakuum, das ausgefüllt werden muss.

    Zweitens sind immernoch zuviele Unterstützer, Abnicker und Mitträger der merkelschen Schadenspolitik in Amt und „Würden“.

    Und drittens wurde der AfD von ihren Wählern ein klarer Auftrag erteilt – nämlich der Auftrag, (mit) zu regieren!

  32. Je mehr man die selbstgefällig plappernde Baerbock ertragen muss (gestern wieder bei Hart aber fair) und dann noch Habeck, umso eher werden die Leute es nicht mehr hören können. Von daher droht also längerfristig keine Gefahr.

    Und die AfD wird weiterhin die Wahrheit verkünden, also die Wahrheit, die keine von den anderen Parteien hören möchte. Alleine schon von daher ist doch klar, dass es mit der AfD weiter aufwärts geht.

  33. Die BILD bettelt schon die AfD Wähler an das sie doch wieder zur CDU zurückkommen sollten!
    Gibt es denn AfD Wähler de auf dieses CDU Schmierentheater reinfallen???
    Die Köpfe ändern sich, aber der Müll bleibt!
    Die Flutung mit Asylsuchern geht immer so weiter wie bisher!
    Und dann kommt noch Marralkesch im Dezember, da wird uns noch was blühen!
    Die AfD ist die einzige Partei die man noch wählen kann, daher nicht aufgeben und noch aggessiver auftreten! Die Presse arbeitet auch mit allem Dreck der sich verteilen lässt gegen die AfD!

  34. GOLEO 30. Oktober 2018 at 12:44

    Merkel macht wieder da weiter wo sie aufgehört hat. Gerade auf Phoenix leitet sie den Afrika-Gipfel in Berlin. Was das heißt ist ja wohl klar.

    Vielleicht wechselt sie ja die Ethnie und stellt sich in Afrika als erste Negerkönigin zur Wahl der Stammesratsvorsitzenden des Vereinigen Afrikanischen Königreiches?

    https://www.klatsch-tratsch.de/aktuelles/busenbomber-martina-big-hat-geheiratet-und-ist-jetzt-afrikanerin-371992/

  35. Anstatt sich mal mit dem Autor über die Erfolge der AfD zu freuen, wird wieder nur gemeckert und miese Laune verbreitet. Klar ist das erstmal alles nur ein Teilerfolg und der auch der weitere Weg wird steinig und schwer. Trotzdem kein Grund ständig auf miese Laune zu machen

  36. Die AfD sollte mal den „Stock im Arsch“ raus nehmen (außer Beatrix von Storch ihr steht es, positiv).
    Bisschen mehr Grünzeug, Energie und Soziales rein packen, und schon klappt es auch mit den Angsthasen.
    Medienumgang siehe Trump.

  37. Wie es weitergeht? Nun, w e n n sie sich selber treu bleibt, so aufrichtig und unbeugsam wie bisher, dann auf geradem Weg zur Volkspartei, ins Bundeskabinett und ins Bundeskanzleramt! Wohin sonst?

  38. UAW244 30. Oktober 2018 at 13:00
    Die AfD sollte sich verstärkt (zum Teil tut sie es schon) für hier gut assimilierte Ausländer öffnen. Eine rein deutschnationale Ausrichtung ist vielleicht noch im Osten für einige Jahre machbar aber im Westen auf Grund der jahrzehntelangen demographischen Verschiebung nahezu aussichtslos.
    ———————–
    Das ist doch schon längst Programm. Ich kenne viele Zugroaste die AfD wählen. Der Osten hat auch kein Problem mit Leuten die ehrlich sind.

  39. WEnn der Migrationspackt unterschrieben wird ,FÄNGT DIE GROSSE ZEIT DER AFD ERST RICHTIG AN !!!
    Egal wer bei der CDU Kanzler wird !!!

    Seit euch sicher ,es werden viel mehr Millionen Asylanten oder besser gesagt , Sozialschmarotzer nach Deutschland kommen , wie ihr in euren künsten Träumen nicht erwartet !!!

  40. Eins ist sicher, so lange wie Merkel regiert und wie die CDU durch Merkelianier verseucht ist die Merkels Politik/Ideologie der Offenen Grenzen, der totalen Masseneinwanderung bis zum Untergang und der Abschaffung Deutschlands und des deutschen Volkes weiter vorantreiben wird die AfD steigen und die CDU (und auch die SchariaPD) dahinsiechen.

    Der Nachfolger Merkels müsste also erst die mittlerweile linke CDU säubern bevor eine dann wieder bürgerlich-konservative CDU für die AfD gefährlich wird. Das wird ein hartes Stück Arbeit, und ich sehe niemanden bei der CDU der diese machen würde, weil Merkel alle Antimerkelianer gefeuert hat.

  41. Einen Tick mehr Heimatbewusstsein (Landschaft, Folklore, Geschichte vor 1914) und Soziales wünsche ich mir.
    Zudem scharfe Abgrenzung in Richtung Mohammedismus, ohne dauernd auf „jüdisch-christlich“ rumzureiten (ich bin Deutscher, kein Orientale – Religion liegt irgendwo zwischen Donareiche (=Deutscher Wald als Solcher) und Jottwehdeh). Eine AG „Islamer in AfD“ sollte jenseits des Vorstellbaren sein.

    Aber insgesamt betrachtet ist es doch das Thema Umwelt, was eine deutsche Partei im Vordergrund haben sollte.
    Denn wie geht Umweltschutz?
    1. Saubere Energie, also Atomkraft
    2. Weniger Flächenverbrauch, also keine Invasoren, keine Bauerei auf „grüner Wiese“
    3. Bewährtes erhalten und Ressourcen schonen – also keine Verschrottung nahezu fabrikneuer Automobile
    4. Besserer ÖPNV – preiswert, gut getaktet, sauber, sicher (also im Idealfall Mihigrufrei, Fußballer reichen)
    5. Kein Gehör mehr Abmahnvereinen wie „Deutsche Umwelthilfe“ – Gelder abdrehen!
    6. Kein Quadratmeter Boden mehr für Schadbauten wie Windkraftanlagen oder Moscheen.
    7. – 1000. Denkt euch was aus 😉

  42. Falls die AfD sich nicht selbst ein Bein stellt, wird sie die Murksel-Bande als wertkonservative Volkspartei mit einem nationalen und einem sozialen Flügel beerben.
    Wer das nicht mag, darf zu den bunten Marxisten bei den Grünen Khmer gehen.

  43. Teufelskreis 30. Oktober 2018 at 13:12

    Die AfD sollte mal den „Stock im Arsch“ raus nehmen (außer Beatrix von Storch ihr steht es, positiv).
    Bisschen mehr Grünzeug, Energie und Soziales rein packen, und schon klappt es auch mit den Angsthasen.
    Medienumgang siehe Trump.
    …………………..
    Tja, sowas kommt nicht von ungefähr. Ich habe einige Male bei Verhandlungen und auch bei Recherchen aus alter Zeit Leuten wie Frau von Storch beim Gespräch in die Augen geschaut. Bei etlichen liegen das Wissen und die Härte von vielen hundert Jahren Kampf ums Überdauern drin. Das kann für uns Wähler und Patrioten nur nützlich sein.

  44. Die AfD muss sich was einfallen lassen wie man über soziale Themen diskutiert. Rente, Mindestlohn und Mietbremse war 10 mal schädlicher als Chemnitz. Man kann den Wähler nicht vermitteln der faire Mietpreis soll der Markt selber finden oder die Grunderberbsteuer streichen das Kaufen für Ärmere einfacher wird. Viele haben selbst den Kaffeeautomaten und den Kühlschrank geleast wie soll man da noch Eigentum schaffen. Das ist FDP Sprech und sau schädlich für die Partei. Habe mir vor 2 Wochen ein Angebot für ein Autowerkstattbau rein geholt, glatt der doppelte Preis pro qm. als vor 4 Jahren, als ich das letzte Mal im Immobau tätig war. Das es teurer wurde war klar, aber wie das die letzten 8 Monate bei uns angezogen hat ist der Wahnsinn. Habe den Markt nur für kurze Zeit aus den Augen verloren und dann so Preise. Kann man vergessen da noch was zu unternehmen.

  45. Dummfrech, wie das Staatsorgan „Bild“ die AfD als Hetzer bezeichnet und die AfD Wähler auffordert zur „Mitte“ zurückzukehren. Der Altparteien und Medien-Mafia ist wohl jedes Mittel recht die AfD zu verunglimpfen.

  46. Nur weil Merkel versucht, den halbwegs geordneten Rückzug einzuleiten, werden der AfD die Themen nicht ausgehen und eine neue Personifizierung es Gegners wird auch wieder auftauchen. Da sollte man nicht bange sein, Wichtig ist, dass die AfD sich nicht selber in Binnenstreitigkeiten ergeht, die auch gezielt von außen bei der kleinsten Gelegenheit befördert werden.

    Im Moment sollte bspw. der Kampf gegen den UN-Migrationspakt voll aufgenommen werden – die meisten Bürger einschließlich AfD-Anhänger wissen gar nicht, was das bedeutet. Die Gelder, die durch die Vertretung in den Parlamenten und durch die Wahlkampfkostenerstattung und sonstige staatliche Parteienfinanzierung von der AfD eingenommen werden, müssen eben zu einem gewissen Teil wieder für Gegenaufklärungsmaßnahmen ausgegeben werden, da die AfD ja nicht über zwangsabgabenfinanzierte Haussender und Verlagsbeteiligungen aller Art verfügt. Diesen Wettbewerbsnachteil muss die AfD aufbrechen, auch in dem sie regelmäßig vor Gericht zieht.

  47. CDU, CSU und teils auch FDP und SPD haben die nationalen Interessen Deutschlands schon lange aus den Augen verloren. Die von den Altparteien geräumten Positionen nimmt jetzt die AfD ein, mit dem Zuspruch der entsprechenden Wähler.

    Das ist eine strukturelle Veränderung, die auch bei einem Merkel-Abgang bestehen bleiben dürfte. Daher ist mir um die programmatische Zukunft der AfD nicht bange.

  48. Gestern wurde bei hart aber fair wieder von der rechtsextremen Partei AfD gesprochen.
    Das kostet mMn unglaublich viele Wähler.
    Ohne dieses bashing und mit einer Unterstützung von den MSM wie es dir Grünen erhalten, wäre die AfD wahrscheinlich schon bei 30% !

    Das gilt es irgendwie aufzubrechen ohne aber von Standpunkten abzuweichen oder sich anzubiedern.
    Die nächste Jahre werden eher schwierig. Zumindest im Westen wird die CDU mit einer neuen Spitze wieder etwas dazu gewinnen. Dafür werden die Medien schon sorgen.

  49. gonger 30. Oktober 2018 at 12:49

    @lorbas 12:27 :
    Dann möchte ich mal wissen wie das funktionieren soll in Bremen. Bremen, mit der größten pro Kopf-Verschuldung Deutschlands (die toppen sogar noch Berlin) ist eine absolute links/grüne-SPD-Hochburg.
    Die AfD konnte im Haus der Bürgerschaft letzte Woche nur unter allergrößten Schwierigkeiten dort eine Versammlung abhalten. Gesehen bei „buten und binnen“ auf NDDR3.

    Es ist mir absolut unbegreiflich wie Menschen in der eigenen Stadt, im eigenen Lebensumfeld zu blind sein können und ein „Weiter so“ und „Noch mehr“ wählen.

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-gewalt-gegen-polizisten-aus-routine-wird-ploetzlich-gefahr-_arid,1752688.html

    Straftaten steigen
    Kriminalstatistik Bremen: Schwere Gewalt nimmt zu
    https://weserreport.de/2017/03/panorama/kriminalstatistik-bremen-schwere-gewalt-nimmt-zu/

  50. Früher haben Politiker bei ihrem Rückzug betont, dass sie auch weiterhin für ihre Partei, ihr Volk und ihr Land da sein werden. „Unserer“ geht das ganze sonstwo vorbei und mit Politik hat sie danach nix mehr am Hut! Da stimmt doch etwas nicht! In welchem Baumarkt haben die Saudis nochmal ihre „Maschinen“ gekauft?

  51. BePe 30. Oktober 2018 at 13:16

    Der Nachfolger Merkels müsste also erst die mittlerweile linke CDU säubern bevor eine dann wieder bürgerlich-konservative CDU für die AfD gefährlich wird. Das wird ein hartes Stück Arbeit, und ich sehe niemanden bei der CDU der diese machen würde, weil Merkel alle Antimerkelianer gefeuert hat.
    —————–
    Nee, wenn Friedrich Merz seinen Hut in den Ring wirft wird es enger für Merkel. Der wurde einst von Merkel weggebissen und ist als internationaler Wirtschaftsanwalt, Transatlantiker und Black-Rocker finanziell und persönlich völlig unabhängig, kann frei aufspielen und bis zur Neuwahl macht’s Schäuble, der als einziger von 0 auf 100 starten könnte. Die Geldverteilung ans Ausland und die anstrengenden Dienstreisen übernimmt vorübergehend Meiko Hass.
    Denn dann rückt die CDU wieder ein Stück nach rechts und die Merkel-Fans Laschet, Günther uva. müssten gehen. Die AfD muss endlich neue Themen finden um dem zu begegnen.
    Wenn die CDU wirtschaftsliberaler werden sollte muss die AfD diese Lücke ausfüllen aber nicht zu extrem. Z.B.: Wer hier als Gastarbeiter in die Rentenkasse eingezahlt hat sollte auch entsprechend etwas herausbekommen, die anderen nicht.

  52. gonger 30. Oktober 2018 at 12:56

    In Hessen haben viele Wähler vermutlich in letzter Minute doch noch taktisch die CDU gewählt weil sie durch eine zu starke Schwächung der CDU befürchteten, daß der Super-Gau eintreten könnte : G-R-R mit einem Mohamed als Regierungschef.
    —————————————————————————————————————————-
    Gerade so ein Super-Gau käme uns doch gelegen. Diese „taktischen“ Wähler ko…. mich an, das sind doch die ersten, die sofort wieder CDU wählen würden, sobald Merkel weg ist.

  53. MERKEL nicht ungeschoren davonkommen lassen !

    Prof. Udo di Fabio im Cicero: „Die Staatsgrenzen sind die tragenden Wände der Demokratien. Wer sie einreißt, sollte wissen, was er tut. Es mag schwer sein, Grenzen in einer wirksamen und zugleich humanen Weise zu schützen, aber diese Aufgabe kann keine Regierung entgehen.“

    In einem Gutachten, das allgemein verfügbar ist, zerpflückt er die Argumentation der Bundesregierung und stellt die Legitimität ihres Handelns unmissverständlich und wohlbegründet in Frage.

    Das sind doch nun die PROBLEME, die SIE -Frtau Merkel – selber EINGEBROCKT haben !

    Deshalb: Bitte SCHLIESSEN SIE die GRENZEN – tun SIE etwas VERNÜNFTIGES… auf Ihren ALTEN KANZLERinnen-Tage…

    Dr. Gottfried Curio im Bundestag: „Werden Sie Ihrer Verantwortung für das Land gerecht. Entfernen Sie diese Frau (Merkel) aus dem Amt. – Wählen Sie sie ab! Sprengen Sie die Fesseln der Parteidisziplin und den Würgegriff dieser Politik unendlichen Schadens…“

    Dieser Redebeitrag von Dr. Curio – auch als Youtube-Dokument des Parlaments:
    https://www.youtube.com/watch?v=9m8ilbN1fTg
    „Wenn Lüge zur Wahrheit wird, wird Widerstand zur Pflicht. …“ BRECHT

    wichtiger Hinweis und auch APPELL:
    Besonders der Absatz 4 GG 20 ruft nun uns BÜRGER auf:
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Worauf wartet der BÜRGER noch ?
    WIDERSTAND ist angesagt !

    Themenwechsel:
    Deutschland geht es so gut, dass 4 Millionen Kinder in Armut leben, dass zahlreiche Rentner Flaschen sammeln, dass es über 2000 Tafeln gibt. Armut im Alter, Leben mit Hartz und Sozialhilfe. Die Vertreter dieses „Deutschland-geht-es gut“ sollten sich schämen. Auch das Wohnen ist zum Problem geworden. Das Ersparte bringt 0-Zinsen und die Preise steigen.

    Was ist die STRAFE für diese Staats-Verbrecher ?

    In § 81 StGB „Hochverrat gegen den Bund“ heißt es:
    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren

    Also Merkel und Co mögen sich schon mal auf „Wasser und BROT“ umstellen.

  54. topspinlop 30. Oktober 2018 at 13:30
    Hart aber Fair ist auch Antifa nur ohne Pfeifen aber besser bezahlt.

  55. Babieca 30. Oktober 2018 at 13:25

    OT

    „Ich bin Mohammedanerin und das ist gut so“: Islamisches Kopftuch hat sich in der Innenstadt von Tunis gesprengt.
    ——————————————————————————————————————
    Auch hier wird eines Tages die erste Eigensprengung erfolgen. Jedoch wird der Michel gar nicht begreifen was da geschieht.

  56. Die AfD wird sich, schneller als die anderen Parteien, weiter entwickeln. Damit hat sie gegen den übrigen Einheitsbrei sehr gute Chancen!

    Es könnten sich aber mit dem AfD-Erfolg andere, vielleicht ähnliche oder bessere, Parteien installieren. Schließlich werden ja genügend Plätze frei.

  57. GOLEO
    30. Oktober 2018 at 12:44
    „…
    Diese Weib soll doch langsam der Teufel holen!“

    xxxxxxxxxxx

    Der Teufel hat sich dieses Weib schon vor vielen Jahren geholt.

  58. Noch ein Nachtrag:

    Freya- 30. Oktober 2018 at 13:14

    Linke Antifa Terroristen jagen in Freiburg Vergewaltigungs-Gegner durch die Straßen und schlagen sie mit Eisenstangen zusammen!

    Platon über die BRD-Merkel-Demokratie

    Zitat Platon: „In einer Demokratie regieren die Drohnen praktisch den Staat. Die Gefährlichsten von ihnen sprechen und handeln und dulden keine Opposition.“

    Trifft auf die Merkel-Demokratie zu 100% zu. Mit „Drohnen“ meint Platon Demagogen.

    Zitat Platon: „„Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Masse getötet. „

    Trifft auf die Merkel-Demokratie zu 100% zu. Am Ende zerstört sich die Demokratie selbst und wandelt sich in eine Diktatur/Tyrannis. Wir können uns bei Merkel dafür bedanken.

  59. Unterdessen ist die Grauenraute weiter dabei, deutsches Steuergeld in Negerien zu versenken. Dabei hat sie auf ihrem „Afrikagipfel“ in Berlin gerade alle die B!MBO$ auf einem Haufen, deren Völker gerade in Deutschland rumlungern – sie könnte denen also ihre Goldstücke zurückgeben, die ja bekanntlich die besten, gesündesten, intelligentesten Fachkräfte der Welt sind. Aber nein…

    Hier sind die Fuzzis, die heute in Berlin rumfordern, an die Merkel gerade deutsches Steuergeld verschenkt – und im Tausch dafür noch mehr Orks nach Deutschland holt:

    Nana Akufo-Addo, Ghana
    Macky Sall, Senegal
    Alassane Ouattara, Elfenbeinküste
    Faure Gnassingbé, Togo
    Alpha Condé, Guinea
    Patrice Talon, Benin
    Abiy Ahmed , Äthiopien
    Paul Kagame, Ruanda
    Cyril Ramaphosa, Südafrika
    Beji Caid Essebsi, Tunesien
    Abdel Fattah el-Sisi, Ägypten.

  60. topspinlop 30. Oktober 2018 at 13:30

    Du kannst einen demagogischen Staatsfunk nicht „aufbrechen“. Es ist keine demokratische Debatte möglich.
    Man muss Staatsfunk abschaffen. Nur so kann Demokratie zurückkehren.

  61. Ich bin in Bezug auf die Zukunft Deutschlands absoluter Pessimist.
    Meiner Meinung nach ist es zu spät, die AfD der große Hessenwahlverlierer!
    Nach dem verkommenen, desolaten Zustand der BRD zu urteilen, hätte die AfD mindestens 70% einfahren müssen, dieses shithole hat nämlich fertig!
    Ich habe die AfD in Hessen gewählt, wie auch schon 2013 und in allen nachfolgenden relevanten Wahlen…aber 13,1%, das ist mehr als lächerlich!
    Wie lange wollen warten, bis die AfD eine Größe bekommt, wo man beginnen kann, sie ernst zu nehmen?2021…2025 oder gar 2029?
    Bis dahin ist das Schiff längst gesunken…schon jetzt kommen jeden Tag 500 “ Schutzsuchende“, die Kriminalität nimmt, vor allem in den harten Verbrechen wie Mord, schwere Körperverletzung, Vergewaltigung etc. weiter zu…
    Noch stehen jeder AfD – Demo mindestens 3x so viele Gegendemonstranten gegenüber…
    Eine ganze Armada von Advokaten und Richtern legen, neben Politikern in Bund, Land, Kreis und Gemeinde, allen Abschiebeversuchen größte Hindernisse in den Weg…
    Wer glaubt denn, selbst wenn die AfD 2021 die absolute Mehrheit bekäme, es würde sich groß was ändern?
    Da ist ein Heer von Beamten, Verwaltungsangestellten, Richtern etc. die größtmögliche Obstruktion betrieben und Abschiebungen ( in welcher Größe eigentlich bis 2021?) verzögerten, bzw. verhinderten…

    Nein, der Deutsche ist dumm, vollgefressen und wohlstandsverwahrlost…es stimmt wirklich, solange es Fußball im TV gibt, Bier im Kühlschrank ist und er für 1€ mehr als der Mindestlohn malochen gehen kann, ist er zufrieden, was interessiert ihn, dass er bei anderer Politik in Bezug auf Griechenrettung und target2- Salden ca. € 12.000 sofort mehr in der Tasche hätte, solange er eine 2 Zimmer Blockwohnung zur Miete hat, interessiert es ihn einen Scheiß, ob sein Land, welches dichter be, bzw.zersiedelt ist als China weiter zu betoniert wird…..
    Nee, Freunde, der Zug ist abgefahren, nie mehr wird es wieder so, nicht mal annähernd, wie wir es kannten…
    Die Zukunft wird Stress, wie wir ihn auch noch nicht kannten, aller Zusammenhalt ist dahin, die Zukunft gehört in Deutschland anderen, nicht mehr uns, die wir schon länger hier leben…
    Hoffnungslosigkeit ist der einzige Ausweg.
    Ich habe die für mich einzig richtige Konsequenz gezogen und mich für immer aus diesem shithole abgesetzt.
    Ich kann jedem nur raten, verpulvert nicht sinnlos eure Energie, demonstriert nicht gegen Vergewaltigungen, das sollen die Frauen machen, die potentiell davon betroffen sein könnten, es gibt keine Solidarität mehr…
    Sucht euch ein Land, in dem ihr euch eine Zukunft aufbauen könnt!

  62. @ Freya- 30. Oktober 2018 at 13:14

    PI News muss unbedingt über diesen Vorfall berichten !!!
    Das kann doch nicht wahr sein das unsere Medien nichts davon berichten!
    Wann schlagen wir endlich gegen dieses dreckige und feige Antifagesindel zurück???
    Muss es erst die ersten Toten geben?

  63. Meiner Meinung nach ist das wichtigste Ziel die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft, welches übrigens auch die konservative „Werte-Union“ im ‚Programm‘ (->konservatives Manifest) hat, insofern gibt es da sogar schon mal Übereinstimmung. Und zwar sehr bald. Da es ja leider keinen Volksentscheid geben kann und somit eine klare Definition oder Antwort auf ein irgendgeartete Frage ‚(Wollt ihr das totale) Multikulti ja oder nein?‘, wird es wohl so lange weitergehen, bis wir eine Multiminoritätengesellschaft von Bindestrich-Deutschen sind. Das Thema Heimat erübrigt sich dann, denn für die, die hier leben, wohnen, arbeiten (oder auch nicht), bleibt die Heimat immer irgendwo außerhalb Deutschlands.

  64. lorbas 30. Oktober 2018 at 12:27

    2.) Am 1. September 2019 sind Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen.
    In Sachsen liegt die AfD in aktuellen Umfragen 3 – 5% hinter der stärksten Partei, der CDU. https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/sachsen.htm Auch muß es das Ziel sein die stärkste Kraft zu werden.
    ———————————————————————————————————————————-
    So ganz verstehe ich jetzt nicht wieso die AFD hier in Sachsen nur Zweiter ist. Bei der BT-Wahl waren wir doch schon vorne. Und seitdem hat sich doch nichts verbessert.
    Ich will nächstes Jahr mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln der AFD helfen und wenn ich Plakate klebe oder Zettel verteile.
    Sollten wir aber in Sachsen nicht die meisten Simmen erhalten, werde ich mich wohl ins Privatleben zurückziehen und von Außen auf Deutschland schauen. Dann hat aller Einsatz keinen Sinn mehr.

  65. Holzwurm 30. Oktober 2018 at 14:01

    @ Freya- 30. Oktober 2018 at 13:14

    PI News muss unbedingt über diesen Vorfall berichten !!!
    ———-
    n-tv hat heute um 12:00 kurz und verharmlosend über die „Auseinandersetzungen“ berichtet.
    500 Trauernde vs. 1500 (!!!) links-grüne Vergewaltigungs-Fans, die das alles toll finden.
    Jetzt findet die Lügenpresse bestimmt noch jemanden, der seinen rechten Arm nicht unten behalten lassen konnte und schon haben wir den „Chemnitz-Effekt“ und über Täter/Opfer spricht und schreibt keiner mehr.

  66. Solange wir noch Kolonie der Sieger sind, im Waffenstillstand, wird sich hier NICHTS ändern!

    Erst wenn alle Besatzer unser Restdeutschland velassen haben, gibt es eine souveräne Politik.

  67. Wie soll es schon mit der AfD weitergehen? Auch ohne Regierungsbeteiligung kann man aus den Parlamenten heraus mehr Politik machen, als manche ahnen. Die AfD hat jetzt Geld, Leute und Mandate, mit denen sie prima arbeiten kann.
    Und das soll sie auch tun. Bei jeder Wahl ihre Stimmenanteile ausbauen, Politik entsprechend ihrem Programm machen, und dann hat sie ihre Aufgaben erfüllt.
    Allerdings kann keine Macht der Welt und auch die AfD nicht das reparieren, was Merkel ungehindert kaputt gemacht hat. Auch wenn diese Frau jetzt aus dem Kanzleramt hoffentlich bald verschwindet: Ihre Schandtaten bleiben und haben schlimme Folgen für Deutschland, verändern unser Land dauerhaft zum Negativen.
    Die AfD kann aber retten, was (halt) noch zu retten ist. Also einfach beständig gute Arbeit machen, das ist schon genug.

  68. Es wird deutlich, dass es nicht nur positiv zu sehen ist, wenn Merkel jetzt neben ihrem Parteivorsitz auch ihre Kanzlerschaft aufgeben würde. Mit einer Nachfolgerin Kramp-Karrenbauer wäre nichts gewonnen, die würde weiter so machen wie ihre Chefin. Dazu kommt, dass die Grünen z.Zt. sehr stark sind und es zu befürchten ist, dass sie bei einer zeitnahen Neuwahl ebenso stark abschneiden würden. So gesehen, ist es vielleicht nicht unbedingt die schlechteste Lösung, wenn Merkel erstmal Kanzlerin bleibt, was sie auch sowieso beabsichtigt. Die Zeit bis zur nächsten BT-Wahl würde meiner Meinung nach gegen sie und ihre Partei arbeiten und auch die Grünen könnten bis dahin wieder viel an Zustimmung verlieren. Auch nach einer Kanzlerin Merkel bleiben die vielen Ja-Sager und Kriecher in ihrer Partei, die sie unterstützt haben und es ihr ermöglicht haben, ihre verhängnisvolle Migrationspolitik über Jahre durchzuführen .Ich hoffe, dass die Zahl der Wähler, die das erkennen, bis dahin noch steigt..

  69. @ observer812 30. Oktober 2018 at 13:57
    „Ich bin in Bezug auf die Zukunft Deutschlands absoluter Pessimist.“
    ————————————————————————–
    „Optimismus ist Feigheit“, hat Spengler mal gesagt.
    Ich sehe es leider auch so wie Sie, sperre mich aber gegen solche Gedanken. Meine Familie hat 1944/45 schon einmal ihre geliebte Heimat verlassen (müssen).
    Eine Frage: Wohin sind Sie denn ausgewandert? Wir wohnen zum Glück an der Ostgrenze der Bunzelrepublik…

  70. martinfry 30. Oktober 2018 at 12:21
    Die AfD wird wachsen und gedeihen, solange
    in diesem Land
    MORD TOTSCHLAG VERGEWALTIGUNG
    auf der Tagesordnung stehen.
    ******************
    Da habe ich so meine Bedenken, wenn man wie gestern in Freiburg sah, die Menschen nicht auf die kriminellen Täter losgehen, sondern auf die, die sich für die Opfer einsetzen. Verhältnis 1:7 !!!

  71. schulz61 30. Oktober 2018 at 12:23

    Ganz egal wer Nachfolger von Merkel wird, egal ob sie ihre Politik ändern oder nicht, ich werde immer AfD wählen! Dafür haben die Volksverräter viel zu viel Leid über unser Volk gebracht, die vielen erstochenen und vergewaltigten Mädchen und Buben, Frauen und Männer! Das geht alles auf deren Kappe! Ein Zurück zur (in meinem Fall) CSU wird es NIEMALS geben !!! “

    Ihrem Kommentar schliesse ich mich vorbehaltlos an. Die Altparteien sind viel zu sehr von Volksverrätern durchseucht. Denen werde ich niemals mehr trauen. Die ganzen Nachwirkungen durch den Schaden, den Merkel angerichtet hat, werden uns noch lange begleiten.
    Ich stimme voll zu, dass sich die AfD auch der wichtigen sozialen Themen annehmen muss, allen voran anständige Renten.
    Auch das Führungspersonal muss noch stärker werden.

  72. OT Freiburg

    gonger 30. Oktober 2018 at 14:12

    Holzwurm 30. Oktober 2018 at 14:01

    @ Freya- 30. Oktober 2018 at 13:14

    PI News muss unbedingt über diesen Vorfall berichten !!!
    ———-
    n-tv hat heute um 12:00 kurz und verharmlosend über die „Auseinandersetzungen“ berichtet.(…)

    Eben bei n-tv Antifa-Transparent kurz im Bild mit Aufschrift:

    Ein Herz für Täter

    Da geht einem wirklich „das Messer in der Tasche auf“.
    Unfaßbar.
    Die sind auch alle noch da, wenn Merkel weg ist.

  73. Die Medien und Altparteien feiern die Grünen und sich selbst, sehen aber genau was im ländlichen Raum Hessens los war. Dort holte die AfD nicht selten 20%. Darum die Panik AfD Wähler sollten wieder zu den Altparteien zurück.

  74. @fritz72
    30. Oktober 2018
    Eine Frage: Wohin sind Sie denn ausgewandert?

    Ich lebe ca.14.000 km entfernt vom shithole als Rentner, habe die Landessprache erlernt und eine 30 Jahre jüngere Einheimische geehelicht, die nach meinem Ableben eine Witwenrente aus dem hoffentlich noch zahlungsfähigen shithole bezieht.
    Mein einziges Kind hat sich schon vor 25 Jahren nach Kanada abgesetzt.
    Belustigt lese ich jetzt von Hoffnungsträgern wie Spahn, ein Friedrich März wird wieder ausgegraben, keiner will wahrhaben, dass unumkehrbare Tatsachen bereits geschaffen wurden, man klammert sich solche Gestalten oder Konstruktionen wie, ja, die AfD müsste mit CSU oder Koalition mit CDU und FDP, die scheißen der AfD was, die haben den ganzen Medienapparat hinter sich, lächerlich…
    Es ist deprimierend, sich eingestehen zu müssen, dass es sinnlos ist, zu kämpfen oder sich zu engagieren, soll ich für einen Teddybärenwerfer oder eine Vergewaltigungsfanatikerin meine körperliche Unversehrtheit riskieren?
    Nee, danke, Deutschland, war 61 Jahre lang schön mit dir, jetzt sind wir für immer getrennt, gib mir noch meine Rentenkohle, die ich mir erarbeitet habe und ansonsten:
    LECK‘ MICH AM ARSCH!

  75. Maxy 9

    eine Krampkarrenbauer oder ein Spahn muss ersteinmal vom Wahlvolk akzeptiert werden.
    Merkel hat ihre Stammwähler gehabt, meist über 60 plus gehabt die ihre Aufstieg miterlebt haben

    So schnell wählt niemand eine Karrenbauer oder einen Spahn, die ersteinmal aufgebaut werden müssen über Wahlperioden die auch erfolgreich sein müssen, welches bis dato vor 1 Jahr Merkel noch hatte.

  76. observer812: So und nicht anders ist es.

    Ich wiederhole mich und nehme Wetten an : Der nächste BRD-Kanzler heißt Habeck !

  77. Merkel weiss genau, ab nächstes Jahr wird es richtig krachen.
    Sie wollte noch die Wahlen hier im Westen abwarten, wie diese verlaufen.
    Jetzt aber schnell langsam den Abgang machen, bevor im Osten gewählt wird und der Migrtationspackt anläuft

  78. Karrieristen und Opportunisten sollten m.M.n. keine Chance haben, in der neuen Volkspartei Karriere zu machen.

    Wer ein Mandat haben will, muss echte Leistungen nachweisen, wie Anzahl akquirierter neuer Mitglieder und/oder Spendengelder, Teilnahme an Info-Ständen, Flyerverteil- oder Plakatieraktionen.

    Sonst ist die AfD bald genau so ein Sau-Haufen, wie die anderen Parteien

  79. Eben bei n-tv Antifa-Transparent kurz im Bild mit Aufschrift:

    Ein Herz für Täter“
    ************
    Ich wünsche mir dieses Bild stumm, ohne Ton für 5 Minuten in der Tagesschau.
    Anschliessend darf es mir Petra Gerster auf Stöckelschuhen erklären.

    Es ist wirklich unfaßbar!

  80. „Ein Herz für Täter“

    Noch etwas dazu:
    Wenn wir diesem Dünnpfiff nicht massiv entgegentreten, dann etabliert sich solche Forderung in den weich gespülten Hirnen unserer Jugend und wird eines Tages als „moderne“ Forderung neben der Ehe für alle(s) in das Wahlprogramm der Grünen aufgenommen.

  81. Die AfD muss im Osten zur Nr. 1 werden und den ersten Ministerpräsidenten stellen. Das wäre ein Zeichen an alle. Dann sollte die AfD koalitionsfähig werden. Es darf keine Möglichkeiten mehr geben in den GRÜNEN Schulen in Bad-Württ etc. zu lehren, dass die AfD gleich NAZI sei.
    Das muss abgestellt werden. Ansonsten haben es zu viele zu einfach mit der Diffamierung der ganzen Partei. Es gibt also viel zu tun.
    Mit einem Rentenkonzept für alle deutschen Bürger (ohne Doppelpass!) incl. Selbständige das ein Leben im Alter möglich macht, wird die AfD zu einer Art neuer SPD. (Zitat AfD – Abgeordneter im Osten).

  82. Ja – ohne wenn und aber: Die AfD muss sich nun wirklich auch mit anderen Themen befassen. Zusätzlich, nicht statt dessen. D. h. jetzt ist richtig Arbeit gefragt. Dabei wird sich zeigen, ob es nur Heißluftballons sind, die wie alle anderen nur alimentiert werden wollen oder ob sie wirklich was drauf haben.

  83. Die AfD muss, ob sie will oder nicht, entscheiden, ob sie ein Volks- oder Klientelpartei sein oder werden möchte. Die soziale Schieflage in DE ist eklatant und da gibt es viel zu tun, auch wenn niemand mit Armen etwas zu tun haben möchte.

  84. gonger 30. Oktober 2018 at 13:37

    Alles richtig, aber in Sachen illegaler Masseneinwanderung, Abschiebung und Rückführung aller Kriegsflüchtlinge in ihre mittlerweile sicheren Heimatländer erwarte ich von Merz nichts.

  85. Leute, Leute…

    Vielleicht sollten wir erst einmal abwarten, bis das Merkel wirklich weg ist.
    Spekulatius gibt es dort erst in der Adventszeit.

  86. Anusuk 30. Oktober 2018 at 13:37
    gonger 30. Oktober 2018 at 12:56

    Diese vielleicht 2-3% taktischen CDU-Wähler die die AfD gewählt hätten, hätten trotzdem RRG verhindert.

  87. Schließe mich dem Artikel an. Insgesamt fehlt der Partei noch das attraktive Momentum, mit der die AfD es mit Sicherheit schaffen wird, die Probleme der Bürger, wie Bildung, Wohnungsnot, Rente, innere Sicherheit nicht nur zu benennen, sondern auch vernünftige Lösungen anzubieten. Allein das Migrationsthema reicht nicht. Denn die tektonischen Verschiebungen im Parteiengefüge werden um Themen geradezu konkurrieren. Welche Partei die besten Lösungsansätze bietet wird die nächste Bundestagswahl zumindest für sie so entscheiden, dass sie an der Regierung beteiligt sein wird.

  88. @observer812 30. Oktober 2018 at 15:30
    @fritz72
    30. Oktober 2018
    Eine Frage: Wohin sind Sie denn ausgewandert?

    Ich lebe ca.14.000 km entfernt vom shithole als Rentner, habe die Landessprache erlernt und eine 30 Jahre jüngere Einheimische geehelicht, die nach meinem Ableben eine Witwenrente aus dem hoffentlich noch zahlungsfähigen shithole bezieht.
    Mein einziges Kind hat sich schon vor 25 Jahren nach Kanada abgesetzt.
    ________________________________________________________________

    „Wir bleiben hier!“ haben wir 1989 gerufen, als viele Ossis in die Bananenrepublik „rübermachten“. Vielleicht ergehts uns wie den Juden, die den Absprung nach USA oder Palästina nicht schafften. Wer weiß? Ich hoffe auf Visegrad. Meine Kinder lernen alle Polnisch; wir fahren regelmäßig nach Schlesien, Masuren und Hinterpommern und knüpfen dort Kontakte.

  89. Die CDU ist nicht in allen 16 Landesparlamenten, wie in Bayern, vertreten. Somit ist es nur die SPD u. AfD.

  90. Die AFD muss konsequent weiter arbeiten, die Landes und Kreisverbänd aufbauen, versuchen Promis für die Partei zu gewinnen, die als Galeonsfiguren auftreten können.
    Bei der Position muss die AfD nichts ändern, ihre Positionen sind richtig, wahr und ausgewogen.
    Nächstes Jahr wird das Sozialprogramm (Rente, Gesundheit, Pflege) erarbeitet.
    Bald krachte es im Finanzgebälk, dann hat die AFD ihr zweites großes Thema zurück, die Schweine-Währung Euro.
    An sonsten fest Zusammenstehen, diszipliniert bleiben.
    Den Rest besorgt die Dummheit und Arroganz der Altparteien sowie ihre „Goldstücke“!

  91. Jeden Tag kann die GroKo auseinander fliegen, jeden Tag können neue Bundstagswahlen erforderlich werden.
    Kriegskasse füllen, Rhetorik und Angriffe verschärfen, Druck aufrecht erhalten, die Menschen über die Missstände aufklären.
    Den Wählern Angst einjagen mit der Politik der Altparteien und selbst ein gutes, verlockendes Angebot vorlegen.
    Ihr seid die Retter Deutschlands vor dem Untergang, dass muss jedem klar gemacht werden.

  92. observer812 30. Oktober 2018 at 15:30

    @fritz72
    30. Oktober 2018
    Eine Frage: Wohin sind Sie denn ausgewandert?

    Ich lebe ca.14.000 km entfernt vom shithole als Rentner…

    „Im Jahr 2017 wanderten 3.265 Deutsche nach Australien aus und 2.829 kamen wieder in ihre Heimat zurück. Innerhalb der 10 Jahre von 2008 bis 2017 emigrierten 34.454 Deutsche nach Australien und 25.462 zogen nach Deutschland zurück.“ (Auswandern-Info.com)

    Mal sehen, ob das mit LMAQuadrat bei Ihnen so bleibt. Aufrichtig: Viel Glück mit Ihrer Ehe. Denn wenn die nicht hält… Deutschland ist noch immer Deutschland.

  93. @ Forenpilot 30. Oktober 2018 at 12:10

    Exzellente Lobhudelei. Respekt!

    Entgegen der in Ihren Kreisen wohlgelittenen Merkel-, ersatzweise Schwarzrotgrünen-Hofberichterstattung, hat der von Ihnen als „Lobhudelei“ diffamierte Artikel etwas mit Wahrheit zu tun. Daß das Ihresgleichen nicht paßt, liegt auf der Hand, ändert aber nichts an den Tatsachen.

  94. „Für die AfD fiele mit Merkel auch eine wesentliche inhaltliche und personelle Haupt-Projektionsfläche weg.“

    Merz wird genau so viel Angriffsfläche bieten, vielleicht sogar noch mehr, weil sich nichts ändern wird.

  95. In der Tat hat die AfD mit ihrem fast überall zweistellig erfolgten Einzug in sämtliche Landtage sowie den Bundestag eine Erfolgsserie hingelegt, die ihresgleichen sucht. Damit aber beginnt erst die eigentliche Arbeit, ja der Kampf. Neben dem notwendigen Ausbau ihrer Strukturen wird sie sich vor allem mit der sozialen Frage sowie allen den Themen, denen sich die Altparteien faktisch verweigert haben und weiterhin verweigern, weil sie sozusagen flächendeckend „auf anderen Hochzeiten tanzen“ als auf der, die ihrem Amtseid entspräche, auseinanderzusetzen haben.

    Das allermeiste von dem, was die Altparteien dabei an falschen Weichenstellungen veranlaßt haben wird dabei zu berichtigen sein – von der so genannten „Energiewende“ angefangen über Bildung bis hin zu derzeit tobenden Bekämpfung der deutschen Automobilindustrie, ohne dabei die Umwelt aus den Augen zu verlieren sowie allen den Fragen, die die „EU“ sowie die Zwangswährung „Euro“ betreffen.

    Die soziale Frage, das Ergehen der kleinen Leute, der Arbeiter, der kleinen Angestellten, großen Teilen des deutschen Volkes, die von SPD, Grünen,CDU und Mittätern zu „Prekariat“ gemacht worden sind, der zunehmend verarmenden Schicht der Rentner, wird dabei neben der derzeit noch wichtigsten Frage, der Verhinderung und Rückgängigmachung illegaler Masseneinschleusung von vorrangig moslemischen Ausländern, ganz offensichtlich zur wichtigsten Frage überhaupt werden.

    Damit aber entscheidet diese Frage über Sein oder Nichtsein der Partei. Daß sie nicht mit den alten marktradikalen Rezepten al la Schröder-SPD, Grünen, Teilen der CDU oder der FDP „der Markt wird’s schon richten“ wird erledigt werden können, liegt auf der Hand, ist aber eine Sache, die derzeit nur der „sozial-patriotische Flügel“ um Höcke wirklich begriffen zu haben scheint. Es ist zu hoffen, daß sich hier beide Seiten, d. h. sowohl der „Höcke-Flügel“ als auch der „marktliberale“ um Prof. Meuthen, Alice Weigel sowie Beatrix v. Storch, entsprechend verständigen können.

    Auf beiden Seiten haben wir hervorragende Leute, und wir brauchen sie alle. Was wir nicht brauchen, ist eine Spaltung oder auch nur Ansätze einer solchen.

  96. polizisten…, 30.10. 12:37

    Der Hauptfeind wie bei Trump sind bei uns die Medien.

    Exakt! Ohne die systemtreuen Medien wäre der ganze Altparteienzirkus nichts – oder anders ausgedrückt: neutrale Medien hätten unsere Nomenklatura schon längst als das entlarvt, was AfD und ihre Wähler schon längst wissen – eine Bande, die sich den Staat zur Beute gemacht und und sich längst totalitäre Züge angeeignet hat.

  97. Rolf Ziegler, 30.10. 15:33

    Ich wiederhole mich und nehme Wetten an: Der nächste BRD-Kanzler heißt Habeck!

    Ich bin jetzt mal polemisch: Das, was Sie rauchen, möchte ich auch einmal haben!
    Jetzt mal im Ernst: Es gab innerhalb des Linksaußen-Lagers (RRG) lediglich eine Verschiebung von der SPD zu den Deutschlandzerstörern. Das konservative Lager (ausnahmsweise mit CDU) führt immer noch deutlich. Wenn zudem noch RRG droht, überlegen sich es viele erst recht, wem sie ihre Stimme geben.

  98. Die AfD braucht ein einfaches, gerechtes und schlüssiges Rentenkonzept.
    Auch in der Bildungspolitik muss die AfD Profil gewinnen. Eine Orientierung am Humboldt’schen Bildungssystem mit einem Bekenntnis zum drei-gliedrigen Schulsystem können den inhaltlichen Unterschied zu den Altparteien aufzeigen.

    Und NEIN, Hartz-4 muss NICHT aufgestockt werden, ABER die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes-1 muss sich wieder nach den Einzahlungsjahren richten. Gerade Menschen über 50 haben es ohne eigene Schuld auf dem Arbeitsmarkt viel schwerer. Dem muss die Politik Rechnung tragen!

  99. Der von Merkel angerichtete Schaden wird nicht mehr zu reparieren sein – auch von der AfD nicht. Die Geister, die wir riefen, werden wir nicht mehr los und bald werden Millionen vermehrungsfreudige Muslimas dafür sorgen, dass sich das Bevölkerungsverhältnis in Deutschland mehr und mehr zu Gunsten des Islam verschiebt. Spätestens im Jahr 2050/60 dürften die Muslime in eine Mehrheitsposition geraten, die es ihnen ermöglichen wird die Scharia einzuführen und somit unser Grundgesetz und unsere „freiheitlich demokratische Grundordnung“ (falls sie bis dahin überhaupt noch existiert) ad absurdum zu führen. Selbst wenn der von linksgrünen Idioten bejubelte Zuzug weiterer Muslime gestoppt werden könnte (wovon nicht auszugehen ist), würde sich an dieser Sachlage nicht viel ändern. Deutschland wird in jedem Fall islamisiert und zur Aufgabe sämtlicher westlichen Werte gezwungen.
    Der einzige Trost, der mir dabei bleibt ist der, dass auch die ganzen linksgrünen Weiber, die sich 2015 als Bahnhofsklatscher und Teddybärchenwerferinnen hervortaten, ihre bis dato erstrittene Emanzipation sonstwo hinstecken können, denn der Islam nimmt auf Frauenrechte keinerlei Rücksicht. So werden sie am eigenen Leib und dem ihrer Kinder erfahren, was es heißt, in einer patriarchalischen, frauenfeindlichen Gottesdiktatur leben zu müssen.
    Möge dann der Herr bzw. Allah ihrer armen Seelen gnädig sein!

  100. Es gibt in der AfD Mitglieder welche mit ihrem Parteiausweis rumlaufen und krude Storys von einer Nazi-Oma (Haferkamp) oder von irgendwelchen Kondensstreifen am Himmel verbreiten, welche das Wetter verändern sollen.

    So etwas muss aufhören

Comments are closed.