Die Flüchtlingsunterkunft in Boostedt.
Print Friendly, PDF & Email

Boostedt, die Gemeinde mit 4.600 Einwohnern und 1.200 Ausländern im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein, kommt nicht zur Ruhe. In der dortigen Flüchtlingsunterkunft hat ein 20-jähriger Somalier einen älteren Landsmann angegriffen und schwer verletzt. Das 32 Jahre alte Opfer erlitt mehrere Stichverletzungen und musste im Krankenhaus notoperiert werden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Nach der Attacke am Mittwochabend konnte sich der Verletzte noch zur Polizeistation der Landesunterkunft schleppen und dort Hilfe holen. Der Tatverdächtige wurde wenig später in seiner Wohnung festgenommen. Er soll noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

In Boostedt gibt es seit Monaten schwerste Spannungen in der Bevölkerung (PI-NEWS berichtete hier und hier). Der Ärger der Bevölkerung entzündet sich ständig an der sog. Landesunterkunft, in dem aktuell knapp über 1.200 Ausländer ohne Bleibeperspektive leben. Diese sorgen für erhöhte Kriminalität und Bedrohungsszenarien.

Das Land sagte der Gemeinde zu, die Unterkunft mittelfristig auf 500 Plätze zu verkleinern und bis 2024 zu schließen. Zuletzt hatte es schweren Verdruss gegeben, weil Innenminister Hans-Joachim Grote samt Polizeiführung bei einer Einwohnerversammlung in dem Ort ein Gewaltverbrechen verschwieg, das sich dort Tage vorher in der Unterkunft ereignet hatte. Sogar der CDU-Bürgermeister wurde getäuscht.

Die neuerliche Gewalttat unterstreicht, dass Politik und Ordnungsbehörden in Schleswig-Holstein unter Führung von Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) nicht in der Lage sind, in großen zentralen Unterkünften für Sicherheit und Ordnung seiner Bewohner zu sorgen. Sie sind offensichtlich auch nicht willens, die ständigen Warnungen und Sorgen der eigenen Bevölkerung ernst zu nehmen und die Unterkünfte auf ein angemessenes Maß zu verkleinern.

Die Kieler Nachrichten befragten ihre Leser zu Boostedt, ob Asylverfahren und Rückführungen weiter beschleunigt werden sollten und bekamen ein klares „Ja“. 89 Prozent der Leser waren der Meinung, dass Kasernierung in Unterkünften bis zur Abschiebung keine Lösung sei und für Probleme sorge.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

82 KOMMENTARE

  1. Es hört nicht mehr auf, nur ein deutliches Fanal seitens der Schonlängerhierlebenden, wird diesen Barbaren Einhalt gebieten.

  2. Das gegenseitige Gemetzel lässt mich kalt, ich begrüße es sogar. Hauptsache, sie lassen uns in Ruhe und gehen uns nicht auf die Eier und an den Geldbeutel!

  3. Natürlich nicht..Sie erwarten zuviel von diesen Leuten, die sind auf Gesinnungsschnüffelei und Existenzvernichtung spezialisiert.

  4. Feuer bei Düsseldorfer Kranfirma

    Staatsschutz ermittelt wegen Anschlagsverdachts in Düsseldorf gegen Linksterroristen

    Im Internet kursiert ein Bekennerschreiben, das unserer Redaktion vorliegt. Darin bekennen sich Unbekannte zu der Tat und setzen ihr Handeln in Zusammenhang zur geplanten Rodung des Hambacher Forsts. „Wenn ihr den Hambi räumt, wenn ihr die Bäume fällt, die Häuser zerstört (…), dachtet ihr wirklich, dass wir uns nicht rächen werden?“, heißt es in dem auf „indymedia.org“ veröffentlichten Schreiben. Auf der Webseite wurden zuvor bereits „Informationen über mögliche Angriffsziele“ veröffentlicht.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/blaulicht/duesseldorf-feuer-bei-kranfirma-wasel-staatsschutz-ermittelt-wegen-anschlagverdachts_aid-33466659

  5. Schwer beschäftigt die Herren auf dem Foto

    Vermutlich machen sie Pause von Ihrem 1 EUR Job. Den sie als Wertschätzung machen gegenüber den Gastgeber, der ihnen Kost und Unterkunft gibt.

  6. 89 Prozent der Leser waren der Meinung, dass Kasernierung in Unterkünften bis zur Abschiebung keine Lösung sei und für Probleme sorge.

    Das ist doch mal wieder Relativierungszirkus vom Feinsten. Glauben diese Leute, daß sich Merkel-Orks zivilisierter verhalten, wenn sie bis zur Abschiebung in hübschen Wohnungen inmitten von Deutschen oder in lauschigen Einfamilienhäusern zivilisierter benehmen? Bzw. nicht pronto verschwinden?

    Die üblichen Phrasen gehen auch den Welt-Lesern auf den Senkel. Die Welt schreibt:

    Weil viele junge Männer ohne Aussicht auf dauerhaftes Bleiberecht in der Einrichtung leben, kommt es dort immer wieder zu Spannungen.

    Wolfgang E. antwortete ausdrücklich auf diesen Satz bezogen:

    Warum, warum nur wird immer versucht, jede Situation und jede Tat irgendwie zu relativieren? Wer agressiv ist, wird auch mit einem Bleiberecht und einem Arbeitsplatz irgendwann ausrasten.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181759788/Boostedt-Mann-sticht-in-Fluechtlingsunterkunft-auf-Mitbewohner-ein.html

  7. 20-jähriger Somalier einen älteren Landsmann angegriffen und schwer verletzt.
    .
    Beide haben sich abgesprochen… Jetzt können beide bleiben..
    .
    Begehe eine oder mehrere Straftaten als illegaler Asylant und die kannst in Germoney bleiben.

    .
    Was für eine kranke Regierung, die zu dämlich ist für Abschiebungen. Wenn sie es nicht können sollen sie es privatisieren.. Die machen das dann richtig und schnell!
    .
    ODER…
    .
    AfD übernehmen sie
    AfD übernehmen sie
    AfD übernehmen sie

  8. SEK-Einsatz am Morgen: Polizei umstellt Asylunterkunft

    Am Donnerstagmorgen umstellt das SEK eine Schongauer Asylbewerberunterkunft. Der Einsatz ist inzwischen beendet. Was bislang bekannt ist.

    Durch ebenfalls alarmierte Einsatzkräfte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) konnte eine männliche Person, welche sich wohl in einem psychischen Ausnahmezustand befand, sichern und in Gewahrsam genommen werden.

    https://www.merkur.de/lokales/schongau/schongau-ort29421/schongau-bayern-sek-einsatz-am-morgen-polizei-umstellt-asylunterkunft-10297006.html

  9. KEINE ANKLAGE GEGEN KILLER-VATER
    Der Mord an Rokstan (20) wurde einfach vergessen

    Vor drei Jahren ist Hasso M. (55) untergetaucht. Vor der Flucht aus Dessau (Sachsen-Anhalt) soll der Mann seine Tochter Rokstan (20) erwürgt haben. Auf Anweisung seiner Frau. Ein Mord, für den sich heute niemand mehr interessiert.

    „Es gibt bislang keine Anklage gegen den Vater des Opfers“, bestätigt ein Justizsprecher gegenüber BILD.

    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/keine-anklage-gegen-rokstans-killer-vater-der-vergessene-mord-57626610.bild.html

  10. OT

    Dänemark und Österreich wollen Umsiedlung von Flüchtlingen aussetzen

    Nach Ansicht von Österreich und Dänemark sollte die Umsiedlung von Flüchtlingen in die EU erst dann im Mittelpunkt stehen, wenn andere Maßnahmen wie der Außengrenzschutz vollständig umgesetzt wurden. Erst wenn die irreguläre Migration eingedämmt und das Vertrauen der Bevölkerung wiederhergestellt sei,sollten die Menschen mit dem größten Schutzbedürfnis nach Europa geholt werden, …

    Seit 1989 hatte Dänemark jährlich rund 500 Kontingentflüchtlinge aufgenommen. Im letzten Jahr beschloss das dänische Parlament, dass der Minister für Ausländer und Integration entscheiden kann, ob und wie viele UN-Flüchtlinge akzeptiert werden. Dänemark hat eine sehr strenge Zuwanderungspolitik. 2017
    wurden in dem Land 3500 Asylbewerber registriert. Das war die niedrigste Anzahl seit 2008.

    https://www.greenpeace-magazin.de/ticker/daenemark-und-oesterreich-wollen-umsiedlung-von-fluechtlingen-aussetzen

  11. „…Das Land sagte der Gemeinde zu, die Unterkunft mittelfristig auf 500 Plätze zu verkleinern und bis 2024 zu schließen….
    ————————————————————————————————————————-
    2024 kommt es nicht mehr drauf an, ob man Flüchtlingsunterkünfte schließt.
    Dann haben die kriminellen Glücksritter aus den archaischsten Ecken der Welt unser Land ohnehin in der Hand.
    Die Verwaltung des Reststaates Deutschland ist dann gegen die mordlüsternen Banden, dreibeinigen Neger und islamischen Galgenvögel komplett machtlos und muß ihnen freie Hand lassen.
    Dafür wird sich die verbliebene Staatsmacht mit aller executiven Gewalt und juristischen Finessen auf die wenigen Restdeutschen konzentrieren, die es wagen, sich gegen die fremde Unterjochung und die nach wie vor propagierten Toleranztotalität zur Wehr zu setzen.

  12. Es ist eine böse Pointe, dass der Direktor der Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen mit Methoden zu Fall gebracht wird, die man aus der Zeit kennt, die seine Erinnerungsarbeit dokumentieren soll.

    Kaum jemand ist bei der Linkspartei so verhasst wie der Berliner Historiker Hubertus Knabe. Jetzt wurde er seines Amtes enthoben – mit freundlicher Hilfe aus dem Kanzleramt. So gehen Intrigen heute.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hubertus-knabe-wie-man-sich-eines-feindes-entledigt-kolumne-a-1231534.html

  13. Bei der nächsten Wahl wählen vll. auch dort ne handvoll AfD…….
    Bis dahin dann: gassigehen mit Schäferhund!

  14. Die Messern sich hier gegenseitig?
    Klarer Fall, hier in Deutschland ist es nicht mehr sicher, nicht zumutbar, fuer die Krauskoeppe hierzubleiben, sollten sich ein neues und sichereres Asyl-Nest suchen…
    und Tschueessss.

  15. Nun ja, was soll man dazu sagen,die haben halt eine andere Streitkultur..
    Ich bin mal gespannt,wann es die ersten Bandenkriege im Drogen und Rotlichtmilieu
    geben wird,daß die kommen,ist sicher, es gibt da viel zu verteilen,an Plätzen,Orten
    und „Etablissemengs“, die Nutten stehen sich nicht ewig die Füße platt,wie damals,als alles
    noch in Ordnung war und eine gewisse Gesangsgruppe ein Liedchen veröffentlichte,

    SKANDAL IM SPERRBEZIRK

    Und draußen vor der großen Stadt
    Stehen die Nutten sich die Füße platt…

  16. Der Horror wird nie aufhören!
    Wenn Merkelepigonin und Netzhautpeitsche KK erstmal an der Macht bekommt der Wahnsinn eine ganz neue Eigendynamik! Wetten ❓

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181758842/Merkel-Nachfolge-Annegret-Kramp-Karrenbauer-eine-die-kann-und-die-will.html

    Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer könnte die größten Chancen auf die Nachfolge von Merkel haben – die für sie eine „Visionärin“ ist. 🙂 🙂

    ######

    #https://www.welt.de/kultur/article181761194/Kassel-entfernt-Mahnmal-fuer-Gefluechtete-in-Nacht-und-Nebel-Aktion.html

    Ein „Kunstwerk“ zum Thema Flucht spaltet eine Stadt: Kassel will nicht, dass ein Obelisk auf dem zentralen Platz in der Innenstadt steht – und baute ihn ab. Wo er jetzt ist, will die Stadt nicht verraten.

    <<< Daraus kann man sicher ein paar Merkel-Legos bauen. <<<

    <<< ….hätte der "Künstler" , für die Kohle mal lieber ein paar Bäume pflanzen lassen, auf diesem trostlosen Platz, das wäre gescheiter und vor allen Dingen nachhaltiger gewesen, als diesen Obelisken, als Kunst zu verkaufen. <<<

    <<< Soll Kassel das Ding Oguibes Galeristen oder dem Documenta-Chef in den Garten stellen. <<<

    #####

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181764904/Sigmar-Gabriel-Sozialdemokratie-braucht-mehr-Buschkowskys.html

  17. https://www.welt.de/politik/ausland/article181763382/Ukraine-fuehrt-nationalistische-Parole-als-Grussformel-ein.html

    Künftig sollen sich Militär und Polizei in der Ukraine mit dem Ruf „Ruhm der Ukraine – Den Helden Ruhm“ begrüßen. Die Parole ist umstritten, denn sie geht auf ukrainische Nazi-Kollaborateure im Zweiten Weltkrieg zurück.

    <<< Nichts dagegen auszusetzen. Klingt auf jeden Fall besser als "Wir schaffen das" oder "wirsindmehr".Wundert mich, das einer der beiden "Slogans" nicht schon als "neuer" deutscher Gruß eingeführt wurde, natürlich verpflichtend…. <<<

  18. Ich kanns nicht mehr ertragen, wenn hier dauernd über WESSI-Städte geschrieben wir, wo sich die K…gegenseitig abschlachten und die Bevölkerung sauer ist. Schaut das Wahlergebnis von Boosstedt mal auf google an, und Ihr alle kommt zu dem Ergebnis:
    Die haben es nicht besser verdient. Solange, bis denen in ihrer butterweichen Wessi-Birne klar geworden ist, wo sie ihr Kreuzchen zu setzen haben.
    Anders gehts leider nicht.

  19. Ja nicht eingreifen, solange die Typen sich gegenseitig bereichern.
    Es besteht die Chance einer Kostensenkung von 50%.

  20. Aber es geht auch anders! Viele Moslems haben sich ja nach ihrer Ankuft in die heimische Tierwelt verliebt und inzwischen ist schon der erste Nachwuchs geschlüpft. Der Moslem der einst einen Pony-Hof besprungen hat, nennt jetzt einen ganzen Mony-Hof sein eigen. Und der andere Moslem, der in mühevoller Handarbeit mit der Straßenbahn durch Dresden fuhr, besitzt jetzt tonnenweise Mixer.
    Ein Syrer hat inzwischen ein kleines Samel und ein Marokkaner ein ganzes Nest voll Muhu-Eier.

    Das sind doch mal gute Nachrichten!
    Nur das Mistkindl in Nürnberg war ein Ausrutscher.

  21. Einen runden Tisch … Beraten über die grosse Gefahr … Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten … Der Täter, ein Opfer dieser rassistischen Gesellschaft … Die AfD und die Rechtspopulisten erzeugten das Klima von Hass und Hetzte … Die Hasskommentare im bösen Internet sind schuld … Die Willkommenskultur muss besser werden …

  22. Berliner Morgenpost: „KitKatClub-Besucher ist außer Lebensgefahr
    Hirnhautentzündung: Viele besorgte Menschen suchen Kliniken auf. Weitere Verdachtsfälle bestätigen sich aber nicht.“

    Man fragt sich ernsthaft, welche „Hirn“-Haut bei einem Besucher dieses widerwärtigen Etablissements, wo auf den Tischen und in jeder Ecke kopuliert und sonstwas wird, in Gefahr sein könnte? Wenn ihnen die Sch***** abfallen, na gut — aber „Hirn“???

  23. @Pedo Muhammad
    Richtig!!!! Der Begriff „Palästinenser“ wurde von Arafat (nicht dem Berg!) erfunden.
    Wenn es keinen Staat gibt, gibt es keine Bürger; wenn es kein Staat ist, gibt es keinen Pass;
    In D „Eingereiste „Palästinenser“ sind demnach staatenlos!
    Wer’s noch nicht begriffen hat ist die Dt. Bundespolizei, das BAMF, das dt. Regierungsgesocks.
    Sog. „Antifa“- Zecken will ich hier gar nicht erwähnen.
    Aber es gibt ja jede Menge dieser „Palästinenser“ in Berlin und den meisten Wdt. „Ballungszentren“.
    Was wäre, wenn der dt. VVS mal die Pali- und Türkenclans incl. Roma „unter Beobachtung“ stellen würde?
    Glaube, die kriegen das freche Grinsen selbst im Schlaf nicht mehr aus der Hackfresse …
    Shalom!

  24. Vor genau 25 Jahren, 1993, begann die Bundeswehr ihren ersten bewaffneten Auslandseinsatz – in Somalia, Belet Huen (UNOSOM II). Um die dort hausenden Bestien (= Somalier) davon abzuhalten, sich gegenseitig frohgemut zu massakrieren.

    Hier ist ein Bericht von Spiegel TV über den damaligen Beginn der Mission, gesendet zum 20-jährigen Jahrestag des BW-Einsatzes 2013. Die deutschen Soldaten waren fassungslos, mit was für abartig brutalen Kreaturen sie es zu tun haben. Die ungefilterten Kommentare sind hörenswert:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=Tk77SuDCf1s

  25. Der linksgrüne Sozialromantiker sagt: „Wer integriert ist, der fühlt sich wie zu Hause“

    Ich sage: Wer sich wie zu Hause fühlt, der benimmt sich auch wie zu Hause in seinem islamisch-gewaltkültürellen Dreckloch.

    Nun ja, demnach sind die alle bestintegriert, also ist das Abschlachten anderer Menschen genau das, was sich linksgrüne Sozialromantiker für das Land, in dem wir alle angeblich gut und gerne leben, erträumt haben.

    Also, ich möchte nicht so leben, ich will mein Land zurück!
    Und wenn die Linksgrünen, die Multikultisten, Xenofetischisten und andere Kulturverächter gerne wie im islamischen Dreckloch leben möchten…bitte schön, es gibt genug Drecklöcher, da ist der Ausgang Deutschlands!

  26. War die Kanzlerin auch mal eine Hetzerin?

    Das rief Angela Merkel den Delegierten des CDU-Bundesparteitags 2003 in Leipzig zu:

    „Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit, und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wie ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen.“

    Cicero, Dezember 2016
    https://www.cicero.de/innenpolitik/cduparteitag-hetzerin-merkel

  27. Ich habe Recht:

    Die GröKaZ Merkel hat jede Menge Primitivethnien und Anhänger von uralten mörderischen Stammesriten ins Land gelassen
    und jetzt fangen diese an, sich hier auszutoben.

    Dafür gehört sie wenigstens abgewählt und zum Teufel gejagt.

    Deshalb:. Merkel muß weg!!!!!!!!!

  28. @ Babieca 4. Oktober 2018 at 17:24:
    „89 Prozent der Leser waren der Meinung, dass Kasernierung in Unterkünften bis zur Abschiebung keine Lösung sei und für Probleme sorge.“

    Erinnert sei an Jochen Bittners „Geschichte aus zwei Asylwelten“, aus unserer und aus der kanadischen, wo es, so Bittner letztes Jahr in der „Zeit“, „etwas rigoroser als in der deutschen zugeht“:

    In Kanada dürfen abgelehnte Asylbewerber, deren Heimatstaaten die Rücknahme verweigern, auf unbestimmte Zeit in Hochsicherheitsgefängnissen festgehalten werden. Derzeit betrifft dies einige tausend Menschen. Einige ablehnte Immigranten sitzen seit mehreren Jahren hinter Gittern. Obwohl der Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen Kanada schon vor zwei Jahren aufgefordert hat, eine „vernünftige“ Begrenzung für Abschiebungshaftzeiten vorzulegen, hat sich bis heute daran nichts geändert. In der vergangenen Woche bestätigte ein Bundesrichter, das Gesetz, welches die unbegrenzte Abschiebehaft erlaubt, verstoße nicht gegen Grundrechte.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-08/asylpolitik-deutschland-fluechtlinge-spd-5vor8

    Was Bittner selbstredend menschenverachtend findet. Nicht so die Leser, gleich der erste schreibt: „Wenn man als Glücksritter nur dreist genug auftritt und seine Herkunft verschweigt, soll man sich also einen Aufenthalt in seinem Wunschland erpressen können?! Das dürften so einige komplett anders sehen.“

  29. Tja, Schleswiger, Holsteiner, lasst euch Abschlachten, lasst euere Töchter vergewaltigen.
    Viel Vergnügen noch in euerer Multi-Kulti-Hölle.

  30. „Buntes Kopftuch und bunter Rock“…… Das sieht nach meinem Karnevalskostüm aus, das ich als Kind trug.
    Ich ging als Zigeunerin.
    .
    „Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Trio verprügelt Mitarbeiter des Roten Kreuzes
    Brutaler Angriff auf einen Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK)! Montag gegen elf Uhr war der Mann dabei, den auf dem Pius-Parkplatz aufgestellten Altkleider-Container zu leeren……
    Sie verpassten ihm Faustschläge und stießen seinen Kopf gegen den Metallcontainer.
    Dann hielten die beiden Männer des Trios den DRK-Mitarbeiter fest – damit die Mittäterin ihm mit ihren langen Fingernägeln das Gesicht zerkratzen konnte!“
    https://www.focus.de/regional/rheinland-pfalz/bad-neuenahr-ahrweiler-unfassbare-tat-in-bad-neuenahr-ahrweiler-trio-verpruegelt-mitarbeiter-des-roten-kreuzes_id_9704016.html

  31. Im Ankerzentrum an der Manchinger Strasse in Ingolstadt war heute auch wieder was los.
    Mehrere Sanka und Feuerwehr sind durch die Stadt gerast.
    Der übliche Remmi-Demmi.

  32. 1.) Boostedt Bundestagswahl 2017:

    2.) CDU: 37%, SPD: 20%

    3.) FDP: 14%, Grüne: 10%

    4.) Linke: 5%, AfD: 11%

    5.) Liebe Boostedter Wähler. Und Nicht-Wähler. Ihr wolltet es so !

    6.) Die Zustände waren zur Bundestagswahl 2017 (was Asylis angeht) zu heute vergleichbar

    7.) Die tapferen AfD-Wähler sind von der Kritik ausgenommen

  33. Heta 4. Oktober 2018 at 18:16

    .
    In Kanada dürfen abgelehnte Asylbewerber, deren Heimatstaaten die Rücknahme verweigern, auf unbestimmte Zeit in Hochsicherheitsgefängnissen festgehalten werden. Derzeit betrifft dies einige tausend Menschen. Einige ablehnte Immigranten sitzen seit mehreren Jahren hinter Gittern. Obwohl der Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen Kanada schon vor zwei Jahren aufgefordert hat, eine „vernünftige“ Begrenzung für Abschiebungshaftzeiten vorzulegen, hat sich bis heute daran nichts geändert. In der vergangenen Woche bestätigte ein Bundesrichter, das Gesetz, welches die unbegrenzte Abschiebehaft erlaubt, verstoße nicht gegen Grundrechte.
    .
    Das predige ich schon seit Jahren. Illegale Asylanten müssen, auf unbestimmte Zeit, strengstens INTERNIERT werden und wenn es Tausende sind .. auch gut..
    Gefährliche Asylanten müssen auch angekettet werden, damit sie kein Blödsinn machen. . Das kann doch nicht so schwer sein solche großen Lager zu errichten.

  34. Ehrlich gesagt, ich habe keine Lust, dass meine Steuern für das Zusammenflicken von solchem Abschaum vergeudet werden…
    Soll anschließend im Steinbruch arbeiten und die Tausende wieder selber abbezahlen.. oder Straßen fegen..oder Hundekot aufsammeln.
    Mir echt scheißegal.
    Meine humanitäre Hilfsbereitschaft ist sowas von geschrumpft.
    Schade.

  35. Das wird als rechte/rechtsraikale Straftat in die Kriminalstatistik eingehen, immerhin war das Opfer Ausländer – vermutlich sogar illegal hier – das zählt dann doppelt. Gründe für mehr Steuergeld im Kampf gegen Rrächts müssen ja geschaffen und begründet werden.

  36. Heta 4. Oktober 2018 at 18:16

    Danke für den Hinweis auf Kanada und den Zeit-Artikel. Was auch dieses Land, selbst unter Trudeau, ganz einfach durchzieht: abgelehnte Illegale sicher festsetzen aka einsperren. Wenn das Trump forderte…

  37. „89 Prozent der Leser waren der Meinung, dass Kasernierung in Unterkünften bis zur Abschiebung keine Lösung sei und für Probleme sorge.“

    Die Leute haben recht. Man muss jedem der illegalen ausreisepflichtigen abgelehnten Herren eine Wohnung anbieten und sie harsch integrieren. Sonst wird das nie nichts!

  38. BITTE KEINE Haft in D !
    Die entspricht einem einfachen bis besseren Hotel in Somalia mit All inclusive !
    Am besten SOFORT zurück-ggf den dortigen Behörden etwas Geld geben , damit er seine Haft in der Heimat absitzen bzw abstehen kann mit landestypischer Haftverpflegung .
    Dort hat der junge Mann auch keine Sprachprobleme.
    Das populäre Matratzen anzünden geht nicht…Es gibt keine …

  39. BITTE KEINE Haft in D !
    Die entspricht einem einfachen bis besseren Hotel in Somalia mit All inclusive !
    Am besten SOFORT zurück-ggf den dortigen Behörden etwas Geld geben , damit er seine Haft in der Heimat absitzen bzw abstehen kann mit landestypischer Haftverpflegung .
    Dort hat der junge Mann auch keine Sprachprobleme.
    Das populäre Matratzen anzünden geht nicht…Es gibt keine …

  40. Ach, Ihr mit euren Vorurteilen….

    Unsere undeutsche und unchristliche Chefin Merkill zieht durch die Welt und zieht unser deutsches Volk in den Dreck, diffamiert es auf das Übelste mit schlimmsten Lügen.
    Neulich in Afrika, heute in Israel bezichtigt sie uns des Antisemitismus, der Fremdenfeindlichkeit, des Hasses und der Gewalt Fremden gegenüber.
    Jetzt wird ein Meldesystem für Vergehen gegen Juden eingerichtet. Auch nicht körperliche Angriffe.
    Dafür hat unsere Vettel einen Doktorhut in Haifa bekommen.

  41. Internierung, statt Kasernierung, aber ohne Ausgang und mit schwerer Bewachung. Sollen die geistigen Schwächlinge sich doch untereinender abstechen, dann beiben sie „unter sich“ und so Mancher wird nur noch in der Kiste ausgeflogen, wofür man dann auch noch „Begleitpersonal“ spart und nicht mehr mit „Unruhe“ im Flieger rechnen muss.

  42. Haremhab 4. Oktober 2018 at 17:31

    >CDU-Parteitag : Hessischer Unternehmer will gegen Merkel antreten<

    War der schon bei den Bilderbergerjesuiten.
    Ist der schon vorbereitet?
    Hat der schon Instruktionen?

  43. @ Babieca 4. Oktober 2018 at 18:10

    Vor genau 25 Jahren, 1993, begann die Bundeswehr ihren ersten bewaffneten Auslandseinsatz – in Somalia, Belet Huen (UNOSOM II). Um die dort hausenden Bestien (= Somalier) davon abzuhalten, sich gegenseitig frohgemut zu massakrieren.

    Hier ist ein Bericht von Spiegel TV über den damaligen Beginn der Mission, gesendet zum 20-jährigen Jahrestag des BW-Einsatzes 2013. Die deutschen Soldaten waren fassungslos, mit was für abartig brutalen Kreaturen sie es zu tun haben. Die ungefilterten Kommentare sind hörenswert:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=Tk77SuDCf1s

    ***********************************

    Äußerste Grausamkeit hat in Afrika halt Tradition. Dazu zählt zum Beispiel das Verbrennen bei lebendigem Leibe mittels eines benzingefüllten Autoreifens, der über den Kopf gestülpt wird. Aber klar, das sind natürlich alles nur Folgen der Kolonisation und Ausbeutung und damit Schuld des „Westens“, also unsere 😉

    Interessant auch, dass man den Hutu-Gentlemen in Ruanda, die 1994 in kürzester Zeit massenhaft Tutsis (Männer, Frauen und Kinder) ermordeten, in den Medien der westlichen Länder extrem schnell verzieh.

    Da wurde keine Erinnerungskultur gefordert und keine ewige, sozusagen genetisch bedingte Erbschuld des Hutu-Volkes konstruiert, und die Neurotisierung junger Hutus als Nachkommen eines angeblichen „Tätervolkes“ unterblieb so ebenfalls.

    Übrigens glichen die nicht nur teuflisch brutalen, sondern auch überaus potenten Hutu-Helden den gewissen selbstverursachten Knick in der demographischen Kurve durch erhöhte Aktivität im Bett erstaunlich schnell aus, denn bereits neun Jahre war es, als ob nie etwas geschehen sei:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Demographics_of_Rwanda#/media/File:Rwanda-demography.png

  44. Agniela Kazmieczak alias IM Erika alias Kasner alias Angela Merkel usw.

    ist doch nur einer von vielen Schlüsseln aus der Soroswerkstatt ua. die
    Europa für Bares mit mohammedanisches und schwarzafrikanisches
    Billigarbeitsfutter aufschließen soll.
    Dieses eigennützige geldgierige Pack ist widerlich.
    Warum existieren die noch?
    Wann stehen wir Patrioten auf?
    Alle!

  45. Neulich meinte ein begeisterter Faz Leser zu mir ob ich denn schon angegriffen worden sei vom (kürzlich noch Südländer ) jetzt Messertäter …gestern hat er die Zeitung abbestellt …haha soviel dazu ..aber das wird schon selbst 8 zu 1 sollte man nicht die Hoffnung verlieren
    Gut, Mitläufer kennen wir hier aus der deutschen Geschichte -so dumm zu sein hätte man mit öffentl.Unrecht verhindern müssen -das nannten wir Bildungsauftrag -wo ist denn der Bildungsauftrag geblieben ?Fragt doch mal was Taquiya ist in der Innenstadt? -Nein ? ihr wisst es selber nicht ?

  46. Natürlich ist das erschreckend, was für Leute Merkel hier hereingelassen hat bzw. was sie nicht verhindert hat.

    Das insbesondere vor dem Hintergrund, dass bei der multikulturellen Begegnung deutsche fleißige Steuerzahler und CDU/SPD Stimmvieh auf messertragende wildgewordene Importirre treffen. Ein Land kann gut mit den eigenen Irren leben aber nicht mit den Irren des halben Erdballs.

    Eine Lösung sind nach wie vor geschlossene Anstalten zunächst für ausnahmslos alle Flüchtlinge ohne Papiere. Dort kann man der Natur der Herkunftsländer freien Lauf lassen ähnlich einem Safari-Park. Gleiches gilt für die sog. unbegleiteten Minderjährigen, deren Funktion es ist einen Brückenkopf für ihre gesamte Sippe zu bilden wobei die meisten nicht einmal minderjährig sind sondern das nur behaupten. Und dann heißt es auch hier: Der kleine Mohammed möchte aus dem Flüchtlingsparadies abgeholt werden.

    Keiner dieser Irren darf ungeprüft unter die deutsche Bevölkerung gelassen werden, damit sich die Seuchen nicht ausbreiten, sind die Wilden unter Quarantäne zu stellen.

  47. Im Prinzip schei§§egal,
    wenn die Kuffnucken sich ausschließlich gegenseitig massakrieren.
    H.R

  48. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.
    Kann überhaupt jemand glauben, dass die Führer „Deutschlands“ das Beste gewesen sind, was die deutsche Gesellschaft hervorbringen konnte oder kann? Kann überhaupt jemand glauben, dass „Deutschland“ damals, als es seine katastrophalen Fehler gemacht hatte, die Staats- und Regierungschefs besaß, die zu dieser ehrgeizigen Nation passten? …Als diese Nation versuchte ihrem Ehrgeiz nachzukommen, besaß sie da etwa die beste Führung die sie überhaupt hervorbringen konnte? Kann überhaupt eine so große europäische Nation würdegemäß funktionieren, wenn sie Menschen wie Hitler oder Merkel hinterherläuft? Wir reden über einen „Macht-Zirkus“; nie zuvor hat etwas vergleichbares existiert …Ein „Zirkus“, bei dem es offensichtlich ist, dass dessen Hanswurste nach den Kriterien der Leute mit „besonderen“ Bedürfnissen ausgewählt wurden, damit sie der aktuellen deutschen Regierung ein „multikulturelles“ Bild —welches dessen Bosse im Rahmen der Neuen Weltordnung benötigen— verpassen. All diese Leute sind das blöde „Gehirn“ „Deutschlands“, genauso, wie es die Interessen der berüchtigten globalen Regierung erfordern …Das kranke „Gehirn“, das manche Unmenschen dem Riesen Mitteleuropas „eingepflanzt“ haben.

  49. „89 Prozent der Leser waren der Meinung, dass Kasernierung in Unterkünften bis zur Abschiebung keine Lösung sei und für Probleme sorge.“

    Wahlweise frei erfunden oder das Blatt hat eine grenzdebile Leserschaft.

    Natürlich ist „Kasernierung“ (besser: Internierung) bis zur Abschiebung das Mittel der Wahl.

Comments are closed.