Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Am Dienstag buddelte BILD einen alten Friedrich Merz aus, der vor 18 Jahren in einer Kaufhausrede in Berlin sagte, was schon damals nicht mehr gesagt werden durfte: Wir haben Probleme mit Ausländern! Heute grub Susanne Baumstark auf ACHGUT einen fast taufrischen Merz aus, gerade mal zwei Jahre alt: Ein Streitgespräch mit Gysi. Wer das liest, weiß: Wenn Merz als neuer CDU-Chef die Hälfte davon wahrmacht, ist Merkel weg. Und die AfD sehr viel kleiner …

Das Phoenix-Streitgespräch zwischen Friedrich Merz, CDU, und dem SED-LINKEN Gregor Gysi fand am 28. Februar 2016 statt. Da die Zuschauerzahlen sich beim Zentralkommitee von Merkels Zwangs-TV in Grenzen halten, hauptsächlich als Polit-Leitplanke von „Spiegel“, Alpenpravda, WELT oder FAZ genutzt wird, ging der Merz-Hammer im Februar, im Silvester-Lärm am Kölner Dom unter. Remember Silence auf ZDF the Days after …

MERZ … damals auf PHOENIX „unverblümt“: Das Land müsse … „die schiere Zahl der Ankömmlinge begrenzen“… Man habe „unerträgliche Vorkommnisse in ganzen Teilen der Bundesrepublik Deutschland“, zum Beispiel in Köln und anderen Orten, die „wirklich nur schwer erträglich“ sind.

MERZ … wagte: „Wir haben es mit einer Erosion des Rechtsstaats von oben (einige Bundesländer drücken sich davor, die Tätergruppen klar und deutlich beim Namen zu nennen) und von unten (bestimmte Bevölkerungsgruppen halten sich – aufgrund eines Vollzugsproblems oftmals unsanktioniert – systematisch nicht mehr an unsere Rechtsordnung) zu tun.“

MERZ … sagte: „Die ganze Justiz in Nordrhein-Westfalen hat bis Anfang des Jahres Erlasse, Anordnungen gehabt, nicht festzustellen, nicht aufzunehmen, nicht in die Statistiken hineinzuschreiben, wo bestimmte Tätergruppen herkommen. Das muss aufhören … Wir wissen, dass wir hier ein massives Problem mit Ausländerkriminalität haben.“

MERZ … fragte: Ob wir „überhaupt noch eine europäische Rechtsgemeinschaft sind“ – die Maßstäbe dafür hätten allen voran Deutschland und Frankreich ins Wanken gebracht.

MERZ … klagte: „Hier in Deutschland leisten wir uns einen Rechtsstaat und einen Rechtswegestaat, zu dem ja nun bedauerlicherweise unsere Berufskollegen im Anwaltstand nicht unerheblich beitragen, mit dem Weg rauf und runter durch die Instanzen, und wir haben es mit einer breiten politischen Blockade zu tun, gegen Versuche, zum Beispiel Asylverfahren schon in den Herkunftsländern zu begegnen.“

MERZ … zagte: „Und wenn dann die Betroffenen erst hier sind, dann gibt es eben aus bekannten Anwaltskanzleien die Anwälte, die sie durch sämtliche Verfahren und sämtliche Instanzen hindurch treiben, rauf und runter, und wenn dann zum Schluss abgeschoben werden soll, dann sind da auch Ärzte da bereitwillig, die Atteste zu erteilen, dass die Betroffenen nicht reisefähig sind … Da gibt es dann eine geringe Konsequenz bei uns, immer wieder begleitet von mehreren gesellschaftlichen Gruppen.“

MERZ … der Anwalt resignierte: „In manchen Einzelfällen mag das gerechtfertigt sein, in der Summe stelle es aber ein Problem dar. Parlamentarisch sei die Eindämmung der Auswüchse dieses Rechtsstaats regelmäßig an der SPD und den Linken gescheitert.“

Das Beste kommt auch bei Henryk M. Broder zum Schluß. Seine „Achse des Guten“ im Nachtrag: Papier bestätigt Merz: „Wenn einer weiß, was in Deutschland los ist, dann er: Hans-Jürgen Papier war acht Jahre Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Und der schreibt: „Es ist etwas ins Rutschen gekommen, wenn der Staat selbst auf gewissen Gebieten Recht nicht anwendet, ignoriert oder nicht durchsetzt‘. Und: ‚Es bringt nichts, so lange zu warten, bis nicht mehr gegengesteuert werden kann.“

Der Bundesrichter gipfelt: „Leider sind Erosionserscheinungen festzustellen, welche die uneingeschränkte Herrschaft von Gesetz und Recht betreffen, einen Wesenskern des Rechtsstaats‘ … wenn in der Fluchtmigration ‚geltendes Recht nicht durchgesetzt wird.‘ Er bemängelt, dass es in Deutschland illegale Zuwanderung gibt und sich die Regierung nicht ans Recht halten würde … Die Überlastung der Gerichte sei außerdem eine ‚Erscheinung der drohenden Erosion des Rechtstaates‘.“

Ahnt jemand, warum am Dienstag in München Heerscharen von Staatsanwälten in die Büros von „BlackRock“, des größten Geldmachers der Welt, schwärmten? Es geht angeblich um Milliarden Steuergelder, die ebenso angeblich nicht gezahlt wurden. Gottseidank (?) war Merz zur fraglichen Zeit noch nicht Aufsichtsratsvorsitzender. Die Steueraffäre soll sich zehn Jahre vor seiner Zeit abgespielt haben, beeilte sich BILD im Text nach der Schlagzeile hinzuzufügen. Da werden Maxi-Merkel, Mini-Merkel Krampf Karrenbauer und der Rest der CDU-Nickesel aber aufgeatmet haben …

Sollte Merz bis zum CDU-Parteitag durchhalten … Sollte es den Merz von vor zwei Jahren noch geben … Dann sollte sich die AfD schon mal warm anziehen …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

180 KOMMENTARE

  1. Sollte sich rausstellen das Merz in den Cum Ex Geschäften der letzten Jahre involviert war oder auch nur davon gewusst haben sollte, dann war es das mit seiner Karriere in der Politik!

  2. MERZ … sagte: „Die ganze Justiz in Nordrhein-Westfalen hat bis Anfang des Jahres Erlasse, Anordnungen gehabt, nicht festzustellen, nicht aufzunehmen, nicht in die Statistiken hineinzuschreiben, wo bestimmte Tätergruppen herkommen. Das muss aufhören … Wir wissen, dass wir hier ein massives Problem mit Ausländerkriminalität haben.“

    Ach nee? Und wieso wirft Frau Dr Merkel sowas nicht sofort aus der Partei? Der Mann behauptet doch frech, dass die ganzen Kriminalität Statistiken gelogen sind.

    Da sind schon ganz andere Kaliber wegen kleineren Vorwürfen vom Hof gejagt worden…

  3. Orginalton Schäuble:
    „Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen.“

    Das hat er tatsächlich gegenüber der New York Times gesagt.

  4. Wenn der Merz eine Einladung für ein schönes Wochenende im Beau Rivage nach Genf kriegt, dann ist es an der Zeit seine Kandidatur zurückzuziehen.

  5. Nicht an ihren Worten messt sie, sondern an ihren Taten.
    Seehofer bringt auch immer eine vollkommen richtige Analyse des Problems, er ist jedoch absolut unfähig aus seiner Analyse die richtigen Schlüsse zu ziehen und diese tatkräftig umzusetzen.
    Ferner ist Merz ein Mann des Geldes nicht des Volkes und hat in seinem politischen Leben noch nichts weltbewegendes Zustande gebracht. Er ist ein politisch impotenter Zwerg.
    Merz bedeutet Neuwahlen und eine weitere Chance auf Zuwachs bei der AFD.
    1/3 aller Deutschen ist AUSLÄNDERFEINDLICH.
    Ein Riesenpotential dass es auszuschöpfen gilt.
    Angriff ist angesagt.

  6. Merz sollte den Ball flachhalten bis er Parteivorsitzender ist und dann mit voller Härte gegen Mutti losschlagen!

  7. Ich werde niemals mehr einem Politiker der Altparteien glauben, geschweige denn wählen. So sollte es jedem gehen, der noch halbwegs klar im Kopf ist.

  8. Aktuelle Kamera veröffentlicht repräservative Studie der Uni Leipzig, deren dramatisch verletzten Erstellungsstandards wohl die nächsten Tage zerpflückt werden wird, mit der angeblichen Erkenntnis, das Ausländerfeindlichkeit zugenommen habe. Ich denke auch die Feindlichkeit von Ausländern hat stark zugenommen.

  9. Mal im Ernst…

    Glaubt tatsächlich jemand, das dieser verfaulte, degenerierte, verlogene und korrupte Haufen der Altparteien überhaupt noch irgendetwas reisst? Die lösen keine Probleme – egal mit wem – sie sind das Problem!!!
    Und zwar nicht nur IM Erika, sondern das ganze Geschwader!

  10. „Sollte Merz bis zum CDU-Parteitag durchhalten … Sollte es den Merz von vor zwei Jahren noch geben … Dann sollte sich die AfD schon mal warm anziehen …“
    —————————

    Na und? Die AfD vertritt doch nur was die alte CDU mal vertrat, aber unter Merkel abgelegt hat. Gauland sagt das doch immer wieder, und betont auch immer wieder dass er selbst auch mal gern ein CDU-Mann war, der alten CDU. Sollte Letztere sich wieder finden und die AfD-Ansprüche vertreten, nun dann wäre die AfD vielleicht überflüssig, und das würde auch Gauland akzeptieren.

  11. Erst verkohlt, dann kleingeschrödert, jetzt ausgemerkelt — und bald etwa ganz ausgemerzt? *schluck*

  12. CDU-Kandidat SPAHN „eiert“ herum: „Jens SpahnCDU-Kandidat verbreitet Unwahrheit über kriminelle Flüchtlinge…“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/halten-ort-in-atem-cdu-kandidat-spahn-prangert-kriminelle-fluechtlinge-an-und-verbreitet-damit-unwahrheit_id_9865726.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter_POLITIK

    Es war ein Nebenaspekt in einem Interview des Gesundheitsministers Spahn. In der „Welt am Sonntag“ ging es um seine Aussagen zur Flüchtlingspolitik und die innerparteiliche Kritik daran, weil dies die AfD stärke. Spahn antwortet darauf zunächst: „Tabus helfen nicht weiter.“ Und dann gab er zu Protokoll: „Wenn bei mir im Wahlkreis ein 8000-Einwohner-Ort von fünf abgelehnten, straffällig gewordenen, gewaltbereiten Asylbewerbern in Atem gehalten wird, dann zerstört das die Akzeptanz für Flüchtlinge.“ Und weiter: „Mit so einer Situation dürfen wir Bürgermeister und ihre Bürger nicht alleinlassen.“

    FAZIT: Nur Mut, Herr SPAHN … und EIER in der Hose haben… Die Wahrheit kommt sowieso raus.

  13. Transporteur 7. November 2018 at 20:08
    Orginalton Schäuble:
    „Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen.“
    Das hat er tatsächlich gegenüber der New York Times gesagt
    ———————————————-
    Mit Krise meint er wohl Krieg.
    …… anders wird es nicht gehen!

  14. Vor 18 Jahren tickte auch Merkel und die ganze CDU noch anders…

    Der Merz heute ist da bzgl. Migrations-Globalisierung wesentlich liberaler geworden! Die Gesinnungskurse und finanzielle Unterstützung der Großkapital-Migrations-Industrie wird den schon eines „besseren“ belehrt haben…

  15. OT

    Islamunterricht in Deutschland
    DORTMUND, Deutschland – Es war die zweite Woche des Islamunterrichts, und der Lehrer, Mansur Seddiqzai, stand vor einem Zimmer voller muslimischer Teenager und zeigte auf den Satz an der Tafel hinter ihm: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland.“

    Er durchsuchte den Raum und fragte: „Wer hat das gesagt?“

    Hände schossen hoch. „Die AfD?“, Sagte ein Student mit einem marineblauen Kopftuch und bezog sich auf Deutschlands rechtsextreme Anti-Flüchtling(legacy.quran.com/4/74-76)spartei. „Nein“, Seddiqzai schüttelte den Kopf. „Seehofer“, versuchte ein anderer. „Ja, und wer ist das?“ „Ein Minister“, sagte ein dritter.

    Schließlich stellte jemand alles zusammen und identifizierte Horst Seehofer, den Chef der konservativen Christlichen Sozialunion Bayerns, sowie den Innenminister und Koalitionspartner von Bundeskanzlerin Angela Merkel, der bereits mehrfach die Torpedierung ihrer Regierung in Bezug auf die Einwanderung (Invasion 4/100-101) drohte.

    „Ja, das stimmt“, sagte Seddiqzai und wandte sich an die anderen. „Und was denkst du? Ist er richtig?

    ….

  16. erich-m 7. November 2018 at 20:14

    1/3 aller Deutschen ist AUSLÄNDERFEINDLICH.

    Das weltweit hoch angesehene Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Universität Leipzig hat in Kooperation mit der noch berüchtigteren Heinrich-Böll- und der verrufenen Otto Brenner Stiftung eine neue Studie fabriziert und am Mittwoch in Berlin vorgestellt. Rassistische Einstellungen wurden dabei mittels wissenschaftlich fundierten Fangfragen objektiviert. Die Zustimmung zu folgenden Aussagen wurden gemessen:
    1. „Die Ausländer kommen nur hierher, um unseren Sozialstaat auszunutzen“ (gesamt: 35,7 Prozent, Ost: 47,1 Prozent, West: 32,7 Prozent),
    2. „Wenn Arbeitsplätze knapp werden, sollte man die Ausländer wieder in ihre Heimat zurückschicken“ (26,5/32,4/25) und
    3. „Die Bundesrepublik ist durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet“ (35,6/44,6/33,3).
    49,2 Prozent der Befragten wollen Zigeiner aus den Innenstädten verbannen, eine demokratische Mehrheit von 56 Prozent hätten Probleme damit, wenn sich Sinti und Roma in ihrer Gegend aufhalten würden! 30 Prozent der Befragten teilen die Aussage, dass unsere sich selbstlos aufopfernden Politiker „nur Marionetten der dahinterstehenden Mächte“ seien! 44,1 Prozent der Befragten meinen, dass Muslimen die Zuwanderung nach Deutschland untersagt werden sollte – im Osten stimmt eine satte Mehrheit dieser Aussage zu. Das hat nichts mit einigen wenigen Einzelfällen von Terrorismus oder Massenvergewaltigungen zu tun, sondern ist klar auf die islamophobische Indoktrination durch die GEW in der Kindheit zurückzuführen.
    Der Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Herr Dr. Anton Hofreiter, bezeichnete die Studie dann auch als „lauten Weckruf.“ „Die Ergebnisse der Studie senden ein deutliches Signal an die demokratischen Parteien, sich gegen eine Politik der Spaltung und Polarisierung zu stellen“ In der Tat da hat Dr Hofreiter recht, die Ereignisse – etwa in Chemnitz – haben uns in erschreckender Weise vor Augen geführt, wie die Demokratie ihre Widerstandskraft gegen die christenfeindliche, autoritäre Ideologie des mörderischen Islams steigern muss und wie schnell aus koranischem Hass in Worten Terror und Vergewaltigungsorgien werden.
    http://taz.de/Leipziger-Autoritarismus-Studie/!5549147/

  17. Das ZDF hat berichtet, dass die Ausländerfeindlichkeit insgesamt zugenommen hat, die Vorbehalte vor allem gegen Moslems und Zigeuner angewachsen sind! Tja, warum wohl ???

  18. Merz arbeitet für Blackrock. Bei der Firma kam es zur Razzia wegen Cum-Ex Geschäften.

    Spahn redete von kriminellen Migranten. Der ist in einer linken CDU chancenlos.

    Bleibt nur AKK als CDU-Vorsitzende. Sie hat die Unterstützung der Merkelisten.

  19. …Sollte es den Merz von vor zwei Jahren noch geben … Dann sollte sich die AfD schon mal warm anziehen…

    da bin ich etwas anderer Meinung, denn vor dem Merz kommt erst mal der Februar !, bin auch mal gespannt, welcher Hass, welche Kränkung und welches Ärgernis den F. Merz persönlich am meisten antreibt, der gegen die Merkel oder der gegen die AfD

  20. Die CDU hat uns in die Scheisse geritten.
    Auch wenn es eine Rochade an der Spitze gibt, bleibt es doch die CDU die uns in die Scheisse geritten hat.
    Wir brauchen nur Leute die echt völkisch-patriotisch-konservativ Denken und Fühlen.
    Auf Leute die sich wegen Merz von der AfD ab und wieder der CDU zuwenden, können wir gut verzichten.
    Jeder muss sich in der Migrantenfrage positionieren, für Lauheiten, Halbheiten, ist nicht die Zeit.
    Es gilt pro patria, sonst nichts.

  21. Eklatante Unregelmäßigkeiten bei der Hessen-Wahl. Das untergräbt das Vertrauen in die Demokratie!
    Panne bei Landtagswahl : SPD könnte in Hessen doch noch vor Grünen landen. Bei der hessischen Landtagswahl sind in Frankfurt noch weitaus mehr Stimmen falsch oder überhaupt nicht erfasst worden als bisher bekannt. In etwa einem Dutzend Wahlbezirken kam es zu gravierenden Pannen. So wurden die Ergebnisse von Parteien vertauscht, Zahlen verdreht und Stapel mit Stimmzetteln bei der Auszählung vergessen. Zudem wurden in einigen Bezirken die Ergebnisse nur geschätzt, was zu Differenzen von jeweils mehreren Hundert Stimmen gegenüber dem tatsächlichen Wahlausgang führte. Das wurde auf der Sitzung des Kreiswahlausschusses bekannt. Damit bestätigten sich Zweifel an der Plausibilität der Auszählung, die diese Zeitung schon vor einer Woche erstmals geäußert hatte.
    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/spd-hessen-koennte-nach-wahlpanne-zweitstaerkste-kraft-werden-15879431.html

  22. Das Schlimmste wäre die Karrenbauer (AKK) die ist ganz dicke mit Merkels Bulldogge Peter Altmaier
    die werden zusammen mit Merkel als Kanzlerin das Land bis 2020 zugrunde richten.

    Die Annegret Kramp Karrenbauer ist ein fürchterliche Opportunistin.

    Jeder der CDU Kandidaten ist auf seine ganz eigene Weise in jedem Fall ein riesiges Geschenk für die AFD.

    Von mir aus könnte auch die von der Leyen CDU Parteivorsitzende werden, dann ist der AfD bei der nächsten Bundestagswahl die absolute Mehrheit sicher.

  23. Nein, wir haben nur ein Problem mit Arabern, Türken und Negern. Wie die ganze Welt! Sogar auch Araber, Türken und Neger selbst!
    Kein Land dieser Erde braucht diese Ethnien. Das mit dem Gemüse verkaufen, kriegen wir notfalls auch selber hin.
    Sollen sie BITTE in ihren stinkenden Shitholes bleiben. Ein friedliches zusammenleben mit denen ist so wahrscheinlich wie eine fruchtbare, harmonische Partnerschaft zwischen Löwe und Gazelle.

  24. Bin Berliner 7. November 2018 at 20:34

    Halleluja! Angelehnt an den liebevollen Spitznamen für Martin Chulpf suche ich seit Tagen etwas passendes für Friedrich Merz. An einige Varianten habe ich schon gedacht.
    Friedrich Nerz
    Friedrich Schmerz
    Friedrich Sterz (Sterz = (Muas) bezeichnet eine Zubereitungsart einfacher Gerichte in kleinbröckeliger Form

    Und nun?

    Friedrich Scherz!

    Ich erkenne neidlos an, dass diese Variante mein neuer Favorit ist.

  25. Wenn die STATISTIKEN ständig GESCHÖNT werdern… ja dann – aber die Wahrheit ist was andres als die Hofschranzen verkündigen:
    Märchen-Stunde der GOKO: „Sicherheitsgefühl der Bürger ist so gut wie nie seit GroKo-Anfang – auch bei Frauen…“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/sicherheitsmonitor/focus-online-sicherheitsmonitor-sicherheitsgefuehl-der-buerger-ist-so-gut-wie-nie-seit-groko-anfang-auch-bei-frauen_id_9864170.html

    Bezug… dass auch andere Zweifel haben:
    ghazawat 7. November 2018 at 20:07

    OT: „MERZ … sagte: „Die ganze Justiz in Nordrhein-Westfalen hat bis Anfang des Jahres Erlasse, Anordnungen gehabt, nicht festzustellen, nicht aufzunehmen, nicht in die Statistiken hineinzuschreiben, wo bestimmte Tätergruppen herkommen. Das muss aufhören … Wir wissen, dass wir hier ein massives Problem mit Ausländerkriminalität haben.“

    Fazit: Merkel Lügen Bebäude wackelt heftig … es gibt einen Zunami… der SIE wegfegt.

  26. Pedo Muhammad 7. November 2018 at 20:37
    @schulz61 7. November 2018 at 20:33

    „Das ZDF hat berichtet, dass die AusländerIslamfeindlichkeit insgesamt zugenommen hat … Tja, warum wohl ???“
    _______

    Alles nur völlig unbegründete Vorurteile, aus dem Nichts also. Ohne Grundlage, denn unsere Alltagserfahrungen mit Negern, Arabern und Türken sind durchweg positiv. Alles nur weil wir böse Nazis sind.

  27. Die US-Demokraten können Präsident Trump im Repräsentantenhaus künftig lahm legen. John Zogby ist Politikwissenschaftler aus New York, der die amerikanischen Wahlen analysiert und genießt trotz seines Bekenntnisses zu den Demokraten einen ausgezeichneten Ruf als unabhängiger Meinungsforscher.Ein Journalist hat ihn gefragt, ob Demokraten und Republikaner nach dem Machtwechsel im Repräsentantenhaus nun zusammen die Probleme des Landes lösen würden. „Nein“, antwortet Zogby : „Nein! Ausrufezeichen!“ „Die Demokraten wollen Blut, genauso wie die Republikaner Blut wollten. Und Donald Trump wird das tun, was er am besten kann: Er wird sich als das Opfer inszenieren.“ Mit den Ankündigungen von Pelosi ist es klar, dass sie Trump als Opfer wird exzellieren lassen. http://www.fr.de/politik/us-kongresswahlen-ein-sieg-der-die-fronten-verhaertet-a-1616572,0#artpager-1616572-1

  28. Die AKK ist doch ein GENETISCHER KLON… der Merkel… wer will schon eine häßliche Kopie ? NIEMAND.

    OT: Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 7. November 2018 at 20:38

    Das Schlimmste wäre die Karrenbauer (AKK) die ist ganz dicke mit Merkels Bulldogge Peter Altmaier
    die werden zusammen mit Merkel als Kanzlerin das Land bis 2020 zugrunde richten.

    Die Annegret Kramp Karrenbauer ist ein fürchterliche Opportunistin.

    Fazit: Wenn Merkel nun die FÄDEN nicht mehr knüpft… ist auch IHRE STATT-HALTERIN AKK passe… Ersparen wir uns jeglicher Kommentare.

  29. Marnix 7. November 2018 at 20:28
    erich-m 7. November 2018 at 20:14
    1/3 aller Deutschen ist AUSLÄNDERFEINDLICH.
    Das weltweit hoch angesehene Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Universität Leipzig hat in Kooperation mit der noch berüchtigteren Heinrich-Böll- und der verrufenen Otto Brenner Stiftung eine neue Studie fabriziert und am Mittwoch in Berlin vorgestellt.
    ——————————————–
    Danke für die genauen Zahlen.
    Ich habe heute nur irgenwo gehört oder gelesen, dass 1/3 der Deutschen ausländerfeidlich sein soll.
    Eine Riesenpotential, dass es zu heben gilt.
    Es wären 33,3% für die AfD wenn es gelänge diese Leute bei der nächsten Bundestagswahl zu gewinnen. Wir bräuchten ein paar „Trommler“ ausserhalb der AfD um diese nicht zu Kompromitieren und doch diese Menschen für uns zu gewinnen.

  30. @Dystopie 7. November 2018 at 20:42
    Ich trau den Deutschen ja wirklich viel zu. Und ich halte sie leider auch für sehr blöd. Aber das traue ich noch nicht mal den Deutschen und auch nicht – bei aller Trotteligkeit – den deutschen Frauen zu.

  31. Naja, von Politikern inflationär verteilte Versprechen sind für keinen Deutschen etwas Neues.

    Handel: Ich wähle weiterhin AfD. Wenn Merz Ansagen opportunes Geschwätz waren, hab ich nichts vorzuwerfen.
    Wenn Merz wider Erwarten kein berufspolitischer Schwätzer ist, wähle ich ebenfalls weiterhin die AfD, damit Merz mit ihr koalieren kann.

  32. WahrerSozialDemokrat 7. November 2018 at 20:26

    Vor 18 Jahren tickte auch Merkel und die ganze CDU noch anders…

    Es ist völlig sinnlos, darüber zu debattieren, wer der nächste CDU-Vorsitzende sein soll.

    Das Problem ist das grüne Krebsgeschwür, das die Altparteien restlos durchsetzt hat.

  33. Pedo Muhammad 7. November 2018 at 20:37
    @schulz61 7. November 2018 at 20:33
    „Das ZDF hat berichtet, dass die AusländerIslamfeindlichkeit insgesamt zugenommen hat … Tja, warum wohl ???“
    ———————————————
    Links-Grün Mehrkillnde werden dazu sicher 20 Theorien haben, die alle als Grundlage haben, dass die Einheimischen bekämpft werden müssen.

    In Wirklichkeit ist die Wahrheit ganz banal:

    – je mehr Moscheen,
    – je mehr Kultur-inkompatible Primaten
    – je mehr Asylbetrüger,
    – je mehr Kriminalität von Asylbetrügern
    – je mehr Verfall der Infrastruktur
    – je stärker der Anstieg der Mieten
    – je mehr no-go Areas,
    – je mehr Parallel-Gesellschaft
    – je mehr „Bevölkerungs-Austausch“
    – je mehr sich unsere Heimat zu einer links-grün islamischem Suhle verwandelt,

    – desto mehr werden natürlich auch irgendwelche privaten(-radikalen) Abwehrmaßnahmen.

    Völlig natürlich und normal.
    Schleifung des Staates und der Widerstand dagegen, entwickeln sich proportional.

  34. erich-m 7. November 2018 at 20:14

    Nicht an ihren Worten messt sie, sondern an ihren Taten.
    Seehofer bringt auch immer eine vollkommen richtige Analyse des Problems, er ist jedoch absolut unfähig aus seiner Analyse die richtigen Schlüsse zu ziehen und diese tatkräftig umzusetzen.
    ———————
    Immer wieder wird Horst Seehofer verkannt, er ist eindeutig als Krimineller zu bezeichnen.
    Zu seiner Zeit als MP von Bayern, hat dieser Grüß-August die verfassungsgemäße Gewaltenteilung aus den Angeln gehoben. Judikative und Exekutive sind in München völlig verschmolzen, die bayr. Staatskanzlei dirigiert diese unheilvollen Allianzen zur Außerkraftsetzung von Recht und Gesetz.
    In den schmierigen Verfahren LG München4O2113/09 und OLG 15U 4900/11 haben die Bayern alle Register gezogen, um einen befreundeten RA aus München zu decken, der gefälschte Unterlagen 2009 zu Gericht reichte.
    Um das zu schaffen, haben sich gleich über 40 Personen zusammen getan, dieses Komplott durch zu drücken.
    Hier einige Namen:
    Prof. Dr. Bausback-Minister der Justiz-informiert 5.8.’14;10.12.’14 u.a.
    Joachim Herrmann-Minister Inneres-22.8.’14;16.12.’14 u.a.
    Hoffmann-Polizeidirektor München-15.10’14 u.a.
    Heimberger-LKA Chef München-22.12.’16 u.a.
    Bombe-Oberstaatsanwalt München-31.03.’15 u.a.

    Dies ist nur ein kleiner Auszug, alle Vorwürfe des Amtsmißbrauchs u.a. entsprechen den Tatsachen.
    Recht und Gesetz scheren die Herrschenden nicht mehr, die Verkommenheit dieser Leute ist schon zu weit fortgeschritten.

    Merz war früher gut, niemand attackierte die Roten damals so wie er. Er wird sich unter den Speichelleckern der CDU nicht durchsetzen können, daher ist es nicht von Relevanz, was er
    vor 2 Jahren richtiger Weise sagte.

  35. Hmmm…fehlt noch ein passender Slogan, der „Schulzzug“ ist ja leider verbrannt, wie wär`s mit „The rolling Merz-RockStone“?

    Merz platzt ebenso wie die Blase Schulz.

  36. die verbiegen sich alle noch mal.
    Gerade im sächsischen Landtag beim AfD-Antrag gegen den Invasionspakt wieder. Die CDU musste zwar einen Redebedarf zugeben, aber bei der namentlichen Abstimmung sind etliche vorsichtshalber geflüchtet. Der Rest hat NEIN votiert. Damit sie von Mutti keinen Rüffel kriegen.

  37. Armuts-Zeugnis für den KLON AKK: „Ich bin übrigens auch noch da“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wie-annegret-kramp-karrenbauer-um-angela-merkels-erbe-kaempft-a-1237213.html#ref=nl-spiegeldaily

    Schon länger war ja vermutet worden, dass AKK Merkels Nachfolge in der Partei – und vielleicht später auch im Kanzleramt – anstrebt. Als Merkel die damalige saarländische Ministerpräsidentin im Februar überraschend als CDU-Generalsekretärin nominierte, wurde es auch für die Öffentlichkeit sichtbar.

    Annegret Kramp-Karrenbauer als Putzfrau vom Landtag bei Narrenschau 2017 – https://www.youtube.com/watch?v=WcK6OAYmJQw

    AKK hat in dem Karnevals-Auftritt sehr überzeugend eine Reinigungskrft (füher: Putzfrau…) nicht nur gespielt sondern überzeugend dargestellt.

    Ergebnis: Jede … nach ihren FÄHIGKEITEN … nix mit CDU-Vorsitz !

  38. Was CDU-Fuzzies sagen, interessiert mich nicht!
    Ich mag keine Neo-Sozialisten, die nichts besseres zu tun haben, als Neger und andere Kuffnucken ins Land zu schleusen!
    Abwählen, dieses Pack!

  39. Wer dem Black-Stone-Vertreter auch nur den kleinsten Teil seiner ehemaligen Äußerungen glaubt, der irrt sich schwer. Wurde da im Bundestag nicht ein AfD-Mann ausgebuht als er Merkel-Zitate von vor einigen Jahren vorher brachte? Es braucht nur noch wenige Wochen in der Macht um unwiederbringliche Schäden zu bewirken. „akute Migrationskrise“ nach dem 10/11.12.2018, weil auch Neger lesen können oder sich vorlesen lassen können, was im Migrationspakt steht. Dann kommt die PrePaid-MasterCard der UN, wo jeden Monat ca. 90-5?? Euro ‚draufkommen. Dieses Spiel ist zu weit und zu gut vorbereitet, als daß es verhindert werden könnte. Vermutlich gibt es Migrationskrise und Wirtschaftscrash zeitgleich. Ein arbeitender Bundesbürger, der zusätzlich ca. 3 Migranten finanziert (EU-Gitachten 2010), wie soll das klappen? Das kann sich weder dem gesunden Menschenverstand noch der „Wirtschaftswissenschaft“ erschließen. Das heißt Bürgerkrieg. Das wird kein Unglück, es ist geplant, genauso wie es passieren wird. Das weiß der CIA schon seit langem und unsere Bundesregierung erst recht. Auch wenn wir es nicht glauben wollen: Die UNO dürfte eine kriminelle Vereinigung sein! Die NWO soll um jeden Preis entstehen. „Neue Weltordnung“, ohne jedwede Identität bei deren Opfern, die dann „identitätslos“, ein leichtes Opfer mit einer Sklavenzuordnung sein werden. Da hilft womöglich beten, oder auch kämpfen. Auch ich kann mich nicht davon freimachen, an das Widerstandsrecht zu denken.

  40. Die Gefahr sehe ich ja auch:

    Mehrkill UND Merz haben seinerzeit ganz groß vor links-grün angeschobener Überfremdung mit Kultur-inkompatiblen Irren gewarnt.

    Mehrkill wandelte sich, nachdem sie Macht bekam, zur linkisch-abartigen Fürsprecherin von Moslem-Importen.

    Kann sein, dass Merz diese Wandlung auch gemacht hat.
    Oder kann sein, auch nicht.

    Muss man halt mal schauen, was Merz heute für Ansichten hat.

    Auf alle Fälle, selbst wenn Merz sich an seine Worte erinnern sollte und diese nun verspätet in Taten umsetzen wollte:

    aus Gründen der Vorsicht, dass er unser Land dann doch reinlegt wie Mehrkill es tat, sollte man weiterhin absolut NUR AFD wählen!

  41. Merz sagte immer viel, ganz wie Drehhofer. Dass er irgendwann auch nur irgendwas, von dem er gesprochen hat umgesetzt hätte, daran kann ich mich nicht erinnern. Ganz im Gegenteil hat er sich seinen Rauswurf durch Erika widerspruchslos gefallen lassen. Nur wegen irgendwelcher Sprüche, die jemand bar jeglicher Verantwortung und Einfluss von sich gibt, das Ende der AfD herbeizufabulieren ist einfach spinnert.
    Er müsste erstmal die Wahl gewinnen und dann auch noch Kanzlette werden. Und zuletzt auch noch drauf hoffen, dass er mit nem wirklichen Rechtskurs überhaupt durchkommt. Erika macht ja klar linke Politik, da kann sie sich natürlich auf die versammelte Linke verlassen. Es ist mehr als fraglich, ob für einen antilinken Kurs derzeit tatsächlich Mehrheiten bestehen. Siehe den Versuch der AfD, Deutsch als Amtssprache gesetzlich zu machen, was die CDU auch schon mal probiert hat. Da waren plötzlich alle dagegen inkl. CDSU. Auch wenn veröffentlicht so getan wird, als ob die AfD Wähler, falls die CDU wieder konservativ werden würde, sofort wieder zurückschwenken. An soviel Naivität glaub ich noch nicht mal bei den Grünwählern. Achja und der 3 Stufen Steuertarif, das einzig nennenswerte, an das ich mich bei ihm erinnere, das war auch nur geklaut von nem FDP-Mann möglicherweise Kirchhof(f). Ich weiss jetzt nicht, wann die Engländer das bei sich eingeführt haben. Also möglicherweise hats derjenige von dem er klaute, auch schon geklaut.

  42. Glaubt den Gestalten nicht mehr. Die CDU ist eine grüne linksradikale Partei. Nur AFD wählen hilft dagegen, um vernünftige Politik zu betreiben.

  43. Selberdenker 7. November 2018 at 20:57

    Und… der… Herr… Bartels… macht… hier… Werbung… für… die… CDU?
    ____________________________________________________

    Er hat das wiedergegeben, was Merz gesagt hat,
    was, wie man vermutlich weiß, Merkel vor (zetlich) ihm gesagt hat.
    Da bleibt genügend Platz für eine 180″ Kehrtwende in Regierungs“verantwortung“,
    (wozu es hoffentlich nicht kommt)
    wie es bei Merkel (und Anderen) der Fall war.

  44. Haremhab
    7. November 2018 at 21:10
    Glaubt den Gestalten nicht mehr. Die CDU ist eine grüne linksradikale Partei. Nur AFD wählen hilft dagegen, um vernünftige Politik zu betreiben.
    ++++

    Stimmt!

  45. Wir sollten uns nicht so sehr mit Merz, Merkel, Seehofer, Nahles usw., diesen Nichtskönnern beschäftigen.
    Wir müssen uns mehr auf uns selbst konzentrieren, die AfD muss besser, grösser und stärker werden.
    Man wir für etwas gewählt, nicht weil man gegen etwas ist.

  46. Fleischhauer: Fühle mich von Flüchtlingen nicht bedroht, Klonovsky: Ich mich von der „Erderwärmung“ auch nicht

    Wie Fleischhauer lebe ich in einer bürgerlichen Münchner Gegend, die Ausländer, mit denen ich Kontakte pflege, sind allesamt gutverdienende, gesittete, unbewaffnete Akademiker, und Flüchtlinge tauchen hier nicht auf. Wenn in einem Asylantenheim in einem bayerischen Dorf ein Afghane ein fünfjähriges Kind ersticht und dessen Mutter schwer verletzt, dann ist mir das egal, denn ich verkehre nicht in solchen Heimen, und es steht auch keins in meiner Straße. Mit den Worten „einen Abstecher machen“ verbinde ich persönlich den Tegernsee und nicht die Notaufnahme.

    Wenn ich lese, dass die Polizei in Freiburg einen 28-jährigen Mann aus Eritrea festgenommen hat, der sich an zwei Frauen sowie, weil nicht immer Mädels zur Hand waren, an mehreren Schafen und Ziegen vergangen hat, ist mir das gleichgültig, weil ich weder Haustiere habe noch in Freiburg lebe. Aus letztgenanntem Grund habe ich auch keine Angst um meine Tochter, wenn ich lese, dass acht Männer, darunter sieben „Flüchtlinge“ aus Syrien, dort eine 18-Jährige vergewaltigt haben.

    https://juergenfritz.com/2018/11/04/fleischauer-klonovsky/

  47. Heute irgendwo gelesen:
    Ohne Kosten für Migration könnten die Renten in Deutschland über 1/3 höher sein!
    AfD aufnehmen und allen Rentnern und bald Rentnern eintrichten!

  48. wenn eine Schafherde einen neuen Hütehund bekommt , ändert sich wenig. Der Pelz wächst wie zuvor und die Schafe blöken wie zuvor. — Da kann auch Herr Merz nichts ändern. —

  49. Merz war ein großes Talent. Dann hat er vor Merkel gekuscht und ist lieber Millionär geworden, so sagt man. Im Gegensatz zur USA, wo ein Milliardär dank seiner Kohle Unabhängigkeit vom Establishment demonstriert und damit beim Wähler ankommt, werden in Deutschland Millionäre beneidet und gehasst. Von daher stürzt man sich jetzt begierig auf diese Blackrock-Geschichten. Die CDU wird ihre Kramp-Karrenbauer bekommen und damit ist Merkel zufrieden und die AfD wird weiter auf dem Vormarsch bleiben.

  50. joewien 7. November 2018 at 20:45
    Seine Fingernägel ???

    ——————————————————–

    Wunderbar! PI-lern bleibt nichts verborgen.

  51. Ganz ehrlich? Kohl hat schon das Gleiche erzählt, auch Merkel ähnlich. Seehofer und vor ihm Stoiber auch. Und ausnahmslos haben sich als Wahllügner und Luftnummern entpuppt. Wenn nun die Konservativen ein erneutes Mal so strunzdumm sind, sich mit markigen Sprüchen locken zu lassen, um dann wieder 8-12 Jahre brauchen um aufzuwachen, haben sie nichts Andere verdient als verarscht zu werden.

  52. Ach, was Merz GESAGT hat, zumal vor 2 Jahren, ist irrelevant.
    Wer sich davon blenden lässt, dem ist nicht zu helfen.
    Was hat Merkel nicht alles gesagt? „Mit mir gibt es keine Mehrwertsteuererhöhung“ usw.
    Auf die Taten kommt es an.
    SED-Merkel erteilt sich für ihre Lügenpropaganda einfach selbst die Absolution. Man könne sich nicht drauf verlassen, dass das, was vor der Wahl gesagt wird, auch noch nach der Wahl gilt.
    Schäuble hat jahrzehntlang den Steuerzahler abgezockt. Der kalten Progression rückte er nur alle 4 Jahre mal kurzzeitig zuleibe- im Wahlkampf.
    Wer sich von den Altparteien einlullen lässt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  53. DIE LINKE HAT DIE SEITE GEWECHSELT

    Warum werden Bassam Tibi und andere Experten ignoriert?

    Früher war links alles einer kritischen Reflektion und Betrachtung „unterzuordnen“. Tibi: „Im Gegensatz zu früher sind die heutigen Linken Reaktionäre, die jede Kritik verbieten“.

    Nun wissen wir, warum sich die Situation in Deutschland (seit 2015) nicht gut anfühlt. Das hängt nicht nur mit einer zahlenmäßig hohen unkontrollierten Zuwanderung zusammen, als vielmehr mit der Ignoranz unserer Regierenden um Kanzlerin Merkel, die alle Warner mit einem Kloß im Hals und Unbehagen zurückgelassen hat.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/warum-werden-bassam-tibi-und-andere-experten-ignoriert/

  54. Unter welchen Rahmenbedinungen, in welcher Rolle hatte sich Merz wie oben beschrieben geäußert?
    In der des von Merkel Geschassten, Ausgebooteten.
    Sollten in dieser Situation Lippenbekenntnise, die der Merkel-Agenda frontal gegenüberstehen verwundern?

  55. Tim Kellner – HERZZERREIßEND: Willkommen – einfach mal gönnen!
    https://www.youtube.com/watch?v=DN6eIHBUx1s

    Auffallend die wiederholte Betonung im angeprangerten Video: „11 leiblichen Kindern“! Wetten dass das gelogen ist oder bestenfalls die berühmte Ausnahme! Denkt mal drüber nach… (mindestens zwei der „Töchter“ könnten „Ehefrau“ sein)! Hat da überhaupt mal irgendwer einen Verwandschafts-DNA-Test gemacht? Oder glaubt man einfach alles? Vor vier Jahren hatte er laut Bildausschnitt bei 1:54 übrigens nur 3 Kinder!!!????

  56. Ich hab mal kurz in das Phönix-Gespräch reingehlrt. Nun ja, so eindeutig wie Bartels das zitiert hat, hat Merz das nicht gesagt.

    1. Merz meint „wir schaffen das“. (wenn wir das richtig anfangen)

    1a) Zwar habe es unerträgliche Zustände gegeben, aber sicher will Merz da besser integrieren.

    2. Merz meint, dass Europa das Problem gemeinsam lösen muß.

    3. Merz meint irgendwie, dass Europa demnächst dann ebenfalls auch die Klimaflüchtlinge aufnehmen muß. Da kämen ganz andere Dimensionen auf uns zu.

    Dass das Recht gegen Ausländer nicht durchgesetzt wird, zerredet er dadurch, dass das Recht schon auf europäischer Ebene nicht durchgesetzt werde. Dann ist das ja nicht so schlimm.

  57. Was sich allerdings geändert hat, sind die Wahlergebnisse.
    So gesehen:
    Man versucht, der AFD Wähler abspenstig zu machen.

  58. INGRES 7. November 2018 at 21:27

    Ich hatte mir das Gespräch (habe mir das Gespräch bis jetzt) nicht „reingezogen“.

    „Europa“ (über alles), aaaach du lieber…

  59. Merz ist ein Mini-Trump für die Westentasche. Der ist so, als ob man sich bei den Sozen den Martini aus alten Käseschachteln nachbaut. Der kann echt froh sein, dass es mal so einen doofen Kreisverband gab, der ihn aufgestellt, und in den Bundestag gebracht hat. Sonst hätte der heute echt reudige Scheidungsfälle im Sauerland verhandelt, und einen alten Opel Vectra gefahren. Völlig egal wer Chef der Atlantikbrücke ist. Wenn der deutsch kann, kannst du dafür auch Stevie Wonder nehmen. Denn dieses Land ist so stark, dass du gar nicht so viele Fehler machen kannst, dass es untergeht. Da kannst du auch einen Tintenfisch zum Kanzler machen.

  60. Bartels täglicher Hype um Friedrich Merz wird allmählich peinlich. Merz kann mit SPD/Grünen/FDP nichts auch nur annähernd dessen durchsetzen, was er in eben jenem Dialog bei Phönix anmahnte. Wenn er dies überhaupt wirklich will, dann ginge dies nur mit einem Canossagang zur AfD Fraktion. Unwahrscheinlich.

    Unwahrscheinlich ist für mich auch, dass Friedrich Merz überhaupt zum Vorsitzenden/Kanzlerkandidat der Union gewählt wird. Er mag das dickste Brett für die AfD sein aber seine 10 Jahre Blackrocks/Hochfinanz machen ihn angreifbar wie ein wehrloser Kapaun. Die Schubladen der anderen Parteien werden sich mit Material über Merz füllen und bei Gelegenheit (Neuwahl) ihm um die Ohren hauen. Die Delegierten werden wissen, dass ein Merz wahrscheinlich „kontaminiert“ ist und den nächsten Wahlkampf nicht überstehen wird.

    Fazit: Merz wäre vor 10 Jahren der richtige Kanzler gewesen und hätte uns einiges erspart. Stand heute ist er „verbrannt“ und letztendlich keine Gefahr für die AfD.

  61. Selbst wenn Merz auf AFD Kurs sein sollte, werde ich weiterhin die AFD wählen, weil ich nicht vergessen werde, was die CDU mit all ihren Merkel-Arschkriechern uns angetan haben. Und diese Arschkriecher werden ihre Fähnchen in den Wind halten. Dann doch lieber das Original wählen.

  62. Also, ich muß mich jetzt auch mal „aude“ .. nein, nicht als ……
    Ich bin ein Ausländerhasser. Ich hasse alle Ausländer, mit denen wir Probleme haben. Franzosen, Engländer, Spanier, Portugiesen, Italiener, Griechen, Österreicher, Slowaken, Tschechen, Polen, Dänen, Holländer, Belgier, Norweger, Dänen, Schweden, Finnen, Iren , …..
    Aber ich liiieeebe Araber, Neger, Nordafrikaner von Marokko bis Syrien und Irak, insbesondere wenn sie Moslems sind!
    Ach, fast hätte ich es vergessen: Judenhasser bin ich natürlich auch!

  63. Moin,

    Ich bin für Frau Kramp Karren Bauer als neue CDU Vorsitzende
    und BK auf Zeit ! , Denn

    1.) Frauen mit Doppel Namen sind für mir unsympatisch.
    2.) Ihre Gestig ist einmalig.
    3.) Ihre Bemerkungen für das Wohl des Landes kellerlastig.

    Aus 1-3 ) Man beobachtet staunend und raunt hinter vorgehaltener Hand:
    wann kommt endlich wieder ein Landesvater, der seinem Namen Ehre trägt ?

    True7

  64. Die AfD hat wesentlich weniger Wechselwähler als alle denken, es sei denn, die AfD wechselt ihren Kurs in Richtung lieb und nett sein…

    Als Ex-SPD-Mitglied und aktuellen AfD-Wähler, würde ich auch ohne AfD niemals mehr irgendeine Altpartei wählen! Der Zug ist auf ewig abgefahren ins Nirgendwo!

  65. Merz war vor 15 Jahren noch anders als heute. Laßt euch nicht täuschen. Er will nur euer Geld und das wars. Freie Meinungen sind nicht erwünscht.

  66. erich-m 7. November 2018 at 20:14

    (…)
    1/3 aller Deutschen ist AUSLÄNDERFEINDLICH.

    * * * * *

    Feststellung und Frage:
    Ich liebe Ausländer (grundsätzlich und ohne Einschränkung!) –
    möchte sie aber hier in meinem Land – in meiner(!) Heimat(!) – nicht haben.

    Bin ich jetzt ausländerfeindlich?

  67. WahrerSozialDemokrat 7. November 2018 at 21:46
    Die AfD hat wesentlich weniger Wechselwähler als alle denken, es sei denn, die AfD wechselt ihren Kurs in Richtung lieb und nett sein…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die sind schon an der „Wechselspur“ – und ich wäre jetzt bei denen ein „Rechtsradikaler“, obwohl ich um meine Familie mit einer ehrlicher Arbeit sorge, noch kein Auto angezündet und noch nie etwas geklaut hatte. (schwer sich vorzustellen – ich bin doch ein Pole ;-))

  68. Wenn wir schon bei den Fingernäglen sind, dann schauen wir doch einmal auf die Finger. Das sind Trommelstöcke. Der arme Kerl ist Herzkrank!

  69. #Obronski 7. November 2018 at 21:50

    Ja leider, die fallen zunehmend auf die Republikaner-Falle rein!

    Nur wer sich treu bleibt, dem bleiben auch die Wähler treu!

    Ohne Merkel wird die CDU implodieren, da nur auf Wechselwähler gesetzt! Egal wer da Chef nun wird! So oder so gehen 25% Wählerstimmen verloren…

  70. ….wenn Merz Kanzelbunzler werden möchte, muß er bei den Plutokraten den Enddarmstöpsel machen und ist dann mit dem Rest der Kriechertruppe keine Gefahr mehr für die AfD.

  71. AuroLapis 7. November 2018 at 21:03

    Wer dem Black-Stone-Vertreter auch nur den kleinsten Teil seiner ehemaligen Äußerungen glaubt, der irrt sich schwer. …… Auch ich kann mich nicht davon freimachen, an das Widerstandsrecht zu denken.

    An das Widerstandsrecht dürfen Sie vielleicht denken.Es gibt es heute schon nicht und dann erst recht nicht.Dann gilt nur noch das Recht des Stärkeren .

  72. Der Merz soll erst mal ausholen und sich erklären wie er Deutschland vor Überfremdung retten will – das ist momentan das Hauptproblem!
    Wenn er das nicht tut, gehört er weg, den anderen traue ich noch weniger zu.

  73. „Feststellung und Frage:
    Ich liebe Ausländer (grundsätzlich und ohne Einschränkung!) –
    möchte sie aber hier in meinem Land – in meiner(!) Heimat(!) – nicht haben.

    Bin ich jetzt ausländerfeindlich?“
    __________________________________

    Selbstverständlich!

  74. Ich habe nix gegen Ausländer, kaufe beim Türken usw. aber wenn die mir hier den Islam aufdrücken wollen werde ich keinen mehr unterstützen und das ganze kriminelle Pack muss raus, bzw. darf erst gar nicht rein.

  75. Merz kann erzählen was er will, für mich gibt es vertrauenswürdige und ehrliche Politiker nur bei der AFD!
    Einmal AFD, immer AFD!

  76. int 7. November 2018 at 22:00

    so ganz ohne Ausländer gibt es vielleicht in Nordkorea Verhältnisse. Frage ist wieviel es sind und wie benehmen sie sich.

  77. @erich-m, 7. Novemder 2018, , 20:13 h:
    Bitte übernehmen Sie nicht die Wortwahl unseres Staatsfunks! Die Menschen – auch wir – sind nicht Ausländer“feindlich“, sonder ausländerkritisch! Der Unterschied liegt für mich darin, dass wir nicht pauschal jeden Ausländer als’Feind“ betrachtenessen aber allen Ausländern klar machen müssen, dass nicht jeder, der das gerne möchte, einen Anspruch auf Einwanderung nach Deutschland geltend nachen kann bzw. darf! Urlauber und Studierende dürfen sich jederzeit für eine bwgrnztebZeit hier aufhalten und Gastfreundschaft genießen. Dass die „Ausländerfeinfeindlichleit“ hiervstatistisch zugenommen hat, ist der amerkwlschen Politik der offenen Grenzen mit der unkontrollierten Überflutung unseres Landes mit Millionen Sozialhilfebedürftigen zu „verdanken“, die einerseits amilliatd n an Kost n verursachen, die Kriminalitätsrate in die Höhe treiben und die soziale Zusammensetzung des Volkes drastisch zugunsten sozial unverträglicher Menschngruppen verschieben! Dass Friedrich Ymerz das bereits im Jahr 200o ansprach zeigt, dass in Deutschland bereits damals in vielen Städten der Ausländranteil bei weitem zu groß für eine verträgliche Entwickling war!
    Im Jahr 2015 brachen jedoch „alle Dämme“ und seither haben wir – trotz abnehmender azshlen – der Merkel nochneinen Zuzug von mehreren hundert tausend (eine Großstadt!) jährlich. Ohne die Zahlen im Augenblick geläufig zu haben, hat man den Eindruck, dass auf 100 illegal Zuwandernde allenfalls eine Person abgeschoben wird! So kann das nicht bleiben, wenn der Ruin unseres Landes innerhalb der kommenden 5 Jahre vermieden werden soll!
    Ollte Fried ich Merz seine Äußerungen ernst nehmen und nicht wie Drehhofer ein Ankündigungspolitiker ohne Taten sein, dann wäre viel gewonnen – sicher mit einem schwierigeren Stand fürbdi AfD, die sich daher auch nicht ausschließlich uf die Zuwanderungsprblematik stützen kann! Es gibt genügend Themenfelderbwie Eurorettung, soziale Ungleichheiten durch Hartz Iv, Renten, Schulpolitik, Polizeiorganisation, Justiz usw.! Keine Sorge – die Themen werden nicht ausgehen!

  78. @erich-m, 7. Novemder 2018, , 20:13 h:
    Bitte übernehmen Sie nicht die Wortwahl unseres Staatsfunks! Die Menschen – auch wir – sind nicht Ausländer“feindlich“, sonder ausländerkritisch! Der Unterschied liegt für mich darin, dass wir nicht pauschal jeden Ausländer als’Feind“ betrachtenessen aber allen Ausländern klar machen müssen, dass nicht jeder, der das gerne möchte, einen Anspruch auf Einwanderung nach Deutschland geltend nachen kann bzw. darf! Urlauber und Studierende dürfen sich jederzeit für eine bwgrnztebZeit hier aufhalten und Gastfreundschaft genießen. Dass die „Ausländerfeinfeindlichleit“ hiervstatistisch zugenommen hat, ist der amerkwlschen Politik der offenen Grenzen mit der unkontrollierten Überflutung unseres Landes mit Millionen Sozialhilfebedürftigen zu „verdanken“, die einerseits amilliatd n an Kost n verursachen, die Kriminalitätsrate in die Höhe treiben und die soziale Zusammensetzung des Volkes drastisch zugunsten sozial unverträglicher Menschngruppen verschieben! Dass Friedrich Ymerz das bereits im Jahr 200o ansprach zeigt, dass in Deutschland bereits damals in vielen Städten der Ausländranteil bei weitem zu groß für eine verträgliche Entwickling war!
    Im Jahr 2015 brachen jedoch „alle Dämme“ und seither haben wir – trotz abnehmender azshlen – der Merkel nochneinen Zuzug von mehreren hundert tausend (eine Großstadt!) jährlich. Ohne die Zahlen im Augenblick geläufig zu haben, hat man den Eindruck, dass auf 100 illegal Zuwandernde allenfalls eine Person abgeschoben wird! So kann das nicht bleiben, wenn der Ruin unseres Landes innerhalb der kommenden 5 Jahre vermieden werden soll!
    Ollte Fried ich Merz seine Äußerungen ernst nehmen und nicht wie Drehhofer ein Ankündigungspolitiker ohne Taten sein, dann wäre viel gewonnen – sicher mit einem schwierigeren Stand fürbdi AfD, die sich daher auch nicht ausschließlich uf die Zuwanderungsprblematik stützen kann! Es gibt genügend Themenfelderbwie Eurorettung, soziale Ungleichheiten durch Hartz Iv, Renten, Schulpolitik, Polizeiorganisation, Justiz usw.! Keine Sorge – die Themen werden nicht ausgehen!

  79. Obronski 7. November 2018 at 22:08

    int 7. November 2018 at 22:00

    so ganz ohne Ausländer gibt es vielleicht in Nordkorea Verhältnisse. Frage ist wieviel es sind und wie benehmen sie sich.
    ________________________________________________

    „Frage ist“, ob sie uns hassen, verachten, beherrschen. töten wollen, wie es der Koran legitimiert,
    befiehlt.
    Dagegen habe ich e bissl was.

  80. ebre 7. November 2018 at 22:05

    Einmal AFD, immer AFD!
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Auch wenn sie von den „neo-liberalen“ mit einem hauch Patriotismus (den Gegner zu verwirren) übernommen werden?

  81. @ ebre 7. November 2018 at 22:05

    „Einmal AFD, immer AFD!“

    Um Himmels Willen, das klingt ja wie:
    Einmal CDU oder SPD, immer CDU oder SPD!

    Man muß Politikern ständig auf die Finger gucken.
    Jeder kann größenwahnsinnig werden u. vergessen,
    daß er im Auftrage des Volkes zu arbeiten hat. Jede
    Partei kann sich zum Schlechten entwickeln.

  82. „Frage“ ist weiter,
    ob sie uns betrügen, abzocken,
    sich in unserer Sozilalhängematte durchfüttern lassen wollen.

  83. MERZ hat ganz klar keine Vorlieben für Taugenichtse und Schmarotzer! Das ist nicht gespielt oder vorgegeben. Wäre es damals schon nach ihm gegangen und er wäre er nicht „weggewatschelt“ worden, dann hätten wir diese Zustände heute hier nicht!

    Dann wäre auch dieser kindergeldabgreifenden Kopftuchinvasion schon lange Einhalt geboten worden! Das Schlaraffenland würde es für diese Leute hier schon lange nicht mehr geben, und in 2015 wäre Deutschland das Land geworden, das den Streunern gezeigt hätte wo der Zimmermann das Loch gelassen hat, anstelle sich vor der ganzen weiten Welt zum Hornochsen küren zu lassen!

  84. int 7. November 2018 at 22:11
    Obronski 7. November 2018 at 22:08
    int 7. November 2018 at 22:00
    so ganz ohne Ausländer gibt es vielleicht in Nordkorea Verhältnisse. Frage ist wieviel es sind und wie benehmen sie sich.
    ________________________________________________
    „Frage ist“, ob sie uns hassen, verachten, beherrschen. töten wollen, wie es der Koran legitimiert,
    befiehlt.
    Dagegen habe ich e bissl was.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    sicher, um das geht es doch.
    Übrigens, so ein gläubiger Moslem, der unsere Kultur hasst wie die Pest, sieht, dass er hier mit Bärchen empfangen wird, eine Wohnung und Geld für nichts tun bekommt, kann er nur denken – Allah hat die Ungläubigen verwirrt und hat mir das Alles auf einem silbernen Teller serviert, ich muss es einfach nur nehmen.

  85. int 7. November 2018 at 22:14
    „Frage“ ist weiter,
    ob sie uns betrügen, abzocken,
    sich in unserer Sozilalhängematte durchfüttern lassen wollen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    ja

  86. Obronski 7. November 2018 at 22:08

    Auf das Zitat (leises Ausrufezeichen) unter “ int 7. November 2018 at 22:00 “
    bin ich nicht Wort für Wort eingegangen.

  87. int

    die Moslems träumten schon seit 1300 Jahren Europa zu erobern, paar Mal haben sie es auch versucht.
    Der türkische Präsident, seine Exzellenz Hr. Erdogan sagt das doch mit offenen Worten.

  88. Die Stasi ist also wieder aktiv!
    Es macht für mich den Eindruck dass hier mit März das gleiche vorsichgeht wie mit allen „Nebenbuhlern“ Merkels.
    Plötzlich „findet“ man eine leider nicht so hilfreiche „Wahrheit“ die den Kanditat letztlich das Amt kostet.
    Natürlich findet man nicht die Wahrheit sondern man erfindet eine Lüge!
    Man bedenke dass der Skandal bezüglich des Bundeswehrgenerals Kissling, er währe aktiver Schwuler, auch von der Stasi lanziert worden war. Allerdings hatte es ich schätze mal 20 Jahre und einen Mauerfall bedurft um zu beweisen dass die Stasi dahinter gesteckt war. Was war denn mit Guttenberg und seinen politischen Ambitionen? Und was wiederfuhr denn Helmut Kohl? Wer beerbte denn Helmut Kohl? Alle diese Punkte ausser derjenige mit Kissling beweisen nicht dass die Stasi dahinter steckt. Aber einmal andersherumgefragt: „Wo befinden sich denn die vielen Stasi Mitarbeiter, heut, und welchen Tätigkeiten gehen sie denn heute nach? Habe ich vielleicht nicht mitbekommen dass diese abgeurteilt und zu langjähriger Lagerhaft bestimmt wurden?

  89. Obronski 7. November 2018 at 22:29
    „int
    oh, sorry! Ich wusste nicht, dass Sie es jemanden Anderen antworten.

    Mea colpa“
    ___________________________________

    Absolution!
    …Elend!…

  90. @ „WahrerSozialDemokrat 7. November 2018 at 21:46
    Die AfD hat wesentlich weniger vals alle denken, es sei denn, die AfD wechselt ihren Kurs in Richtung lieb und nett sein…“

    Erstmal fühle ich mich für diese Posting angezogen bezüglich Wechselwähler.

    Aber was bedeutet „Lieb und Nett“ ?

    Bei Interesse diesbezüglich gerne weitere Meinungsäußerungen in diesem Thread.

    True7

  91. Das Merz-Spezialdragee will EUdSSR, mehr EUdSSR und noch mehr EUdSSR. Er will diesen Moloch weiter ausbauen, Deutschland weiter auflösen (verbrämt das unverschämterweise als „Vollendung des Grundgesetzes“), eine gemeinsame Haushaltspolitik für die Eurozone, eine gemeinsame EU-Armee, die EU-Arbeitslosenversicherung.

    Indiskutabel, der Mann. Das hat er übrigens gerade mit Hans Eichel, Jürgen Habermas, Roland Koch, Bert Rürup und Brigitte Zypries initiiert: EU, EU, EU!

    Hier ist sein Aufruf nachzulesen:

    https://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/aufruf-fuer-ein-solidarisches-europa-machen-wir-ernst-mit-dem-willen-unseres-grundgesetzes-jetzt/23204984.html

    Merz will genau wie Merkel in den Abgrund. M+M – nein, Danke!

  92. Vor vielen / einigen Jahren hat so manch ein Politiker/in so einiges von sich gegeben / kundgetan…auch in dieser Frage.
    Siehe heute, was davon zu halten ist…

    Ich halte es mal wieder mit einer alten CDU Grande:

    „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“

  93. Ich habe auch lange Zeit im Ausland gelebt. Da habe ich mich angepasst und war selbstverständlich Ausländer. Ich habe aber etwas gegen Muslime, Neger und Zigeuner, die sich hier wie eine offene Hose benehmen, gegenüber „Bluts“-Deutschen Sonderrechte in Anspruch nehmen und auch noch erhalten und ich habe etwas gegen Deutsche, die mich aufgrund meinem Bekenntnis zu ur-deutschen, traditionell-christlichen Grundwerten verachten und hassen und die deutsche Geschichte auf 12 Jahre reduzieren.
    Wer hier für seinen Lebensunterhalt sorgt, im Bedarfsberuf arbeitet, d.h. uns keine Jobs wegnimmt, sich zur FDGO bekennt und sich meinetwegen einen Gartenzwerg in den Vorgarten stellt darf gerne in Deutschland leben.
    Wir brauchen Handwerker (findet mal einen guten), Trucker, Triebfahrzeugführer, Alten- und Krankenpfleger, Ingenieure, IT’ler aber keine Scheixxx-intellektuellen Spinner mit „Studien“, die kein Mensch braucht wie von der Uni Leipzig. Wer finanziert den Blödsinn eigentlich?

  94. Ich konnte Merz zu seiner administrativen Zeit nicht ernst nehmen und war mir sicher das er zu Lebzeiten nichts für dieses oder ein anderes Land, und dessen Gesellschaft leisten wird. Nach seinem Ausscheiden aus der Politik hat sich auch ganz klar offenbart wohin bei ihm der Wind weht. Ein Mensch ohne Inhalte. Genau wie Roland Koch aus Hessen war er und ist er ein durchtriebener Opportunist det solange lügt bis er selbst darin die Wahrheit sieht.

  95. Interessanter Artikel über Friedrich Merz aber falsche Schlussfolgerung.

    Sollte es den beschriebenen Merz geben und hat er vor die Erosion des Rechtsstaates zu stoppen, dann kann er das nicht mit der unterwanderten und dahinsiechenden SPD, nicht mit den subversiven und terrorverstehenden Grünen, nicht mit der gegen Alles angrätschenden Linken und erst recht nicht mit der toten dahinlavierenden FDP umsetzen. All diese Parteien sägen mit Wonne seit Jahrzehnten an dem Ast, auf dem wir noch alle sitzen.

    Wie ein Christian Kern eine FPÖ braucht, wird ein Friedrich Merz eine AfD brauchen, um zu glänzen und stabil gegen Widerstand, Sabotage und Pressekampagnen zu regieren und Mehrheiten zu bilden.

    Wenn allerdings einer richtigen Analyse durch Merz nur Alibi-Absichterklärungen folgen, wird der Wähler das erkennen und die AfD geht weiter rauf und die CDU geht den Weg der SPD; denn ein Weiter so nach dem Abgang der Politbüro-Vorsitzenden Merkel wird sich der Wähler von der CDU nicht bieten lassen. Das gleiche gilt übrigens, wenn ihr West-Klon Kramp-Karrenbauer das Rennen macht (die dicke Hasenscharte machte ja schon schöne Werbung für sie). Lediglich Spahn wird nicht ganz so leicht zu packen sein und es wird etwas dauern ihm auf die Schliche zu kommen; jedoch etwas Gutes haben wir von ihm nicht zu erwarten. Randgruppen gehören jedoch nach meiner Überzeugung auf jeden Fall nicht in wichtige Regierungspositionen, da sie nicht die Lebenswirklichkeit mit dem Großteil der Bevölkerung teilen.

  96. @Autodidakt 7. November 2018 at 22:49
    „Vor vielen / einigen Jahren hat so manch ein Politiker/in so einiges von sich gegeben…“
    Und ob:
    „Wenn wir uns weiterhin einer Steuerung des Asylproblems versagen, dann werden wir eines Tages von den Wählern, auch unseren eigenen, hinweggefegt.“
    Herbert Wehner 1982
    Was die Genossen betrifft: Mission complete!

  97. Jaja, was Merz früher sagte, hat Merkel auch mal früher behauptet. Was daraus geworden ist sehen wir nicht erst seit 2015.

    Folgt der Lügen-Monarchin ein Lügen-Baron?

  98. Das ist ja für mich immer das schöne, dass die AfD-Redner in den Parlamenten nur die entsprechenden Zitate von CDU- oder auch SPD-Politikern aus der Vergangenheit wie Textbausteine in ihre Reden einfügen können, natürlich unter Quellenangabe (allerdings erst am Ende, damit die CDU und SPD sich richtig ertappt fühlen dürfen).

    A propos: Wann ist morgen die Aktuelle Stunde zum Migrationspakt?

  99. Merz sagte damals das, was Maassen heute sagt, in der SPD sitzen die Verfassungsfeinde, die sich einen Dreck um Recht und Gesetz gekümmert haben:

    „Die ganze Justiz in Nordrhein-Westfalen hat bis Anfang des Jahres Erlasse, Anordnungen gehabt, nicht festzustellen, nicht aufzunehmen, nicht in die Statistiken hineinzuschreiben, wo bestimmte Tätergruppen herkommen. Das muss aufhören … Wir wissen, dass wir hier ein massives Problem mit Ausländerkriminalität haben.“

  100. Merkel hat noch einmal gesagt: Multi-Kulti ist tot. Nur Blöde fallen immer wieder auf die CDU rein.

  101. johann 7. November 2018 at 23:32

    A propos: Wann ist morgen die Aktuelle Stunde zum Migrationspakt?

    10:05 bis 11:10.

  102. Ich habe den Eindruck, dass Bartels ein U-Boot der CDU ist. Ein politischer Bettnässer von PI-News.

  103. OT

    Pro West 6. November 2018 at 19:22
    @Freya (wg Merz)
    „Nebendem setzte er sich für Deregulierungen, Privatisierungen und die Kürzung von Sozialleistungen ein.“

    Das was sie Sie aufzählen ist nicht schlecht, sondern hat immer positive Auswirkungen auf den Wohlstand einer Gesellschaft – Der Staat kann es nur schlechter machen “

    Ich empfehle sich mit den Erkenntnissen der Österreichischen Schule der Nationalökonomie auseinanderzusetzen.

    Da muß ich Freya in Schutz nehmen. Daß Deregulierung und Privatisierung für die Allgemeinheit gut ist, ist reine neoliberale Propaganda, ist nirgends belegt, das geben die Zahlen nicht her (auch nicht was die Telekom betrifft). Allein die Wasserprivatisierung und die Privatisierung der Bahn in England zeitigen katastrophale Folgen:

    In England wird das Wasser knapp (!!!), 30% Verlust durch undichte Leitungen wegen Einsparung von Wartung, und in dem Land, das die Eisenbahn erfunden hat, gibt es nicht nur regelmäßig Unfälle mit Toten sondern das ganze System fährt am Rande des Zusammenbruchs.
    Die Privatisierung von Rente und Bildung in Chile ist für alle außer den „Investoren“ (=Abgreifern à la Merz) eine Katastrophe, deshalb auch regelmäßig Studentenstreiks.

    Auch Ihre Verherrlichung der „Österreichischen Schule“ ist nicht nachvollziehbar. Das sind Gestalten wie Mises und Hayek, Antidemokraten und letzterer nicht nur Berater sondern Freund von Diktatoren wie Pinochet.
    In letzter Konsequenz ist der ganze Migrationswahnsinn, den wir in Europa erleben, eine Folge der von der „Österreichischen Schule“ propagierten totalen Marktfreiheit, denn es sind die Globalkonzerne, die davon profitieren und immer für Abschaffung der Grenzen – eine weitere Deregulierung! – waren (die Linken, die ebenfalls für offene Grenzen sind, sind einfach zu blöd zu merken, daß sie benutzt werden).

    Kann sein, daß der Staat es schlechter macht, aber er muß nicht auch noch Profit erwirtschaften. Die alte Deutsche Bundesbahn war zuverlässig, flächendeckend, und die Bahnhöfe sauber. In der Schweiz sieht man, der Staat kann es auch besser machen: deren Eisenbahn ist auch heute pünktlich, sauber, zuverlässig und landesweit mit Taktfahrplan, etwas das in Deutschland die Privatisierung verhindert hat (Stuttgart 21).

  104. Marnix 7. November 2018 at 20:28
    erich-m 7. November 2018 at 20:14

    1/3 aller Deutschen ist AUSLÄNDERFEINDLICH.
    Das weltweit hoch angesehene Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Universität Leipzig hat in Kooperation mit der noch berüchtigteren Heinrich-Böll- und der verrufenen Otto Brenner Stiftung eine neue Studie fabriziert und am Mittwoch in Berlin vorgestellt.

    Naja, so kompetent kann dieses selbsternannte „Kompetenzzentrum“ der „Universität“ Leipzsch nicht sein, wenn die Ausführenden nichtmal genügend Kompetenz haben, um zwischen Ausländern und Siedlern/Kolonisten/Einwanderern unterscheiden zu können.

  105. arminius arndt 7. November 2018 at 21:21; Glaubt wirklich jemand, der wird sich aktiv für CDU oder gar Deutschland einsetzen. Mitnichten und ohne Tanten. Der wird bestenfalls ein Feierabendvorsitzender werden.
    Das was er als Politiker kriegt, ist bloss ein Trinkgeld, gegenüber dem, was bei seinen vielen Vorständen und Aufsichtsräten (was im übrigen überhaupt nicht geht, niemand kann gleichzeitig Arbeitgeber und Arbeitnehmer glaubwürdig vertreten, nicht mal dann, wenn sich 2 Firmen spinnefeind wären) rüberkommt. Klar als Abgeordneter kriegt er knapp 10k/M. Bei Kohl hiess es, er kriegte 12.800 Pension als BK, also für ein Jahr lumperte 800€. Natürlich ist das mehr, als die meisten Rentner bekommen, trotzdem lange nicht soviel, wie man erwarten würde. Ich vermute mal ins blaue, der kassiert mit seinen vielen Jobs wenigstens das doppelte dessen, was er in der Politik kriegen kann.
    Naja, selbst ein halbwegs angesehener Anwalt lacht nen Politiker schon aus. Die haben schliesslich faktisch ein staatlich garantiertes Einkommen, bei dem für nen lumperten Brief gleich mal 1000€ auf der Rechnung stehen. Der ist von der sicher nicht überwältigend gut bezahlten Sekretärin innerhalb längstens 5 Minuten aus Textbausteinen zusammengebastelt. Und dafür ist überhaupt nicht nötig, dass der Brief auch nen Erfolg hat.

    WahrerSozialDemokrat 7. November 2018 at 21:46; Man soll nie nie sagen, siehe 007. In 20 oder 30 Jahren kann die Lage wieder völlig anders aussehen. Oder hätte jemand bei Öffnung der Grenzen zur Tätterä gedacht, dass es soweit kommt, dass die Stasi wieder das Sagen kriegt. Kommt natürlich auch auf dein Alter und Gesundheit an. Wenn du erwartbar weniger wie sagen wir 8 Jahre Restzeit hast, dann ok.

    Gaertner 7. November 2018 at 22:28; Es ist ja noch nicht mal klar, obs nicht plötzlich heisst, April, April, war bloss ein Scherz und Erika dann gegen ein Dutzend Gegner antritt und prompt 120% holt.

  106. Al Bundy 6. November 2018 at 18:31
    Sozialistische Regierung beendet ?Willkommenskultur? wegen Überforderung und schiebt mehr Flüchtlinge ab,

    Es ist halt wie immer mit den Sozialisten: Wenn sie merken, dass ihre Utopien sich als Ideotien entpuppen und nicht mit der Wirklichkeit vertragen und sie die Büchse der Pandorra Pandorra zu ihrem eigenen Nachteil und dem ihrer Wähler und Anhäger geöffnet haben, dann rudern sie aber ganz schnell zurück und werden päpstlicher als der Papst?

    Na, das hieße ja
    1. Daß sie lernfähig sind,
    2. daß sie dann auch Konsequenzen ziehen.
    Ist mir viel lieber als eine CDUCSUSPD die immer sagt „Wir haben verstanden“ aber an der Politik ändert sich nichts.

  107. Für mich als Wähler ist die Frage entscheidend wem ich mehr Glauben schenken kann: Einer Partei wie die AfD, dessen Markenkern es ist auf die unhaltbaren Zustände in Migrationsfragen aufmerksam zu machen und sich dagen einzusetzen oder irgendwelchen ausgegrabenen Polit-Leichen im Rentenalter wie Merz aus einer vermerkelten und verlogenen CDU?

    Kramm-Karrenbauer = Merkel-Kopie 2.0
    Spahn = Grünspan hinter den Ohren, international wird der gar nicht wahrgenommen.
    Merz= Finanz-Opi, der auf seine letzten Tage noch mal einen auf Anti-Merkel macht.

    Wird alles keine Alternative zur Alternative! 🙂

  108. Wieso holt die CDU nicht gleich Jupp Heynckes. Was beim FC Bayern geht, geht auch in der CDU, oder? 🙂

  109. Merz ist indiskutabel.Allein seine Weigerung,mit Tichy auf der Bühne einen Preis entgegenzunehmen,das zeigt wessen Geistes Kind er ist.Dazu das Gefasel von Europa.Er wird Politik für das Kapital seiner Anleger machen,nicht für uns deutsche Bürger.
    Ein Merz-Spezialdragee.Gibt es die eigentlich noch zu kaufen?

  110. Gaertner 7. November 2018 at 22:28

    Aber einmal andersherumgefragt: „Wo befinden sich denn die vielen Stasi Mitarbeiter, heut, und welchen Tätigkeiten gehen sie denn heute nach?

    Auch eine interessante Frage: Wo kamen die ganzen linken Schulleiter her, mit denen in den 90er-Jahren freiwerdende Stellen neu besetzt wurden?

    Wir haben damals vergessen, nachzufragen. Sollte man mal nachholen.

  111. Also Herr Merz, ran an die Buletten:

    Verhindern Sie dei Unterzeichnung des UN-Migrationspakts durch AM-Deutschland!

    Wenn das geschafft ist, können wir gerne in die zweite Runde der Glaubwürdigkeits-Diskussion einsteigen. Jetzt gilt’s: Taten zählen, nicht Worte.

  112. Auch wenn‘ abgedroschen klingt: Ein Merz macht noch keinen Sommer. Will sagen, selbst in der SPD gibt es noch Leute, die den Absturz des Altparteiensystems erkannt haben und trotzdem nichts mehr darin verändern können. Die Altparteien hatten jetzt genug Zeit, ihren Kurs gegen das Volk, das Volk im Sinne des Grundgesetzes, also das deutsche Volk, zu ändern.

    Altparteien wähle ich nicht mehr, eher streiche ich den Wahlzettel ganz durch. Die AfD ist die letzte Hoffnung auf Änderung und die Restauration der Demokratie in Deutschland. Für den Rest nichts.

    Und auch in der AfD müssen sich einige fragen lassen, ob sie das Grundgesetz gelesen haben. Wenn es dort einige gibt, die einem gern das Wort „Volk“ nehmen möchten, aus vorauseilendem Gehorsam der Merkel-Presse gegenüber. Nun, man schaue zum Beispiel in den Artikel 20 Grundgesetz, der wunderbare Satz: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“ Wir sind das Volk!

    Und Merkel ist die CDU und die CDU ist Merkel. Und die CSU ist Merkel. Und die Sozialisten von SED-Linkspartei bis SPD/Grüne und die Linksliberalen namens FDP sind Merkel. Alle machen brav mit. Und alle hatten genügend Zeit, dieser Islambolschewistin die Stirn zu bieten. Ich traue diesen Altparteien nie mehr. Denn was tun die bei der nächsten Merkel? Eben.

  113. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 7. November 2018 at 20:07
    Sollte sich rausstellen das Merz in den Cum Ex Geschäften der letzten Jahre involviert war oder auch nur davon gewusst haben sollte

    Das war doch Jahre vor seinem Einstieg bei Blackrock.

  114. Wie ganz oben im Kommentarbereich bereits hingewiesen wurde:
    „Auch Seehofer haut wie wild auf den Tisch um dann unterm Tisch mit seinen „Kontrahenten“ gemeinsam zu kungeln“.

    Friedrich Merz könnte nah Macron das zweite Trojanische Pferd sein des US-Finanzkapitals sein, daß das höchste Regierungsamt eines EU-Staates okkupiert hat.
    Zu einer evtl. Problematik einer unkontrollierten Zuwanderung angeblich „Geflüchteter“ sagt er inzwischen nichts mehr.
    Und auch eine Kritik am „Migrationspakt“ von ihm lässt warten – Merz duckt sich zum Thema kontrollierte und unkontrollierte Zuwanderung inzwischen ab, – denn jeder Zuwanderer in einen EU-Staat lässt die Klassen bei den sogenannten Share-Holdern klingeln.

    Nochmal.

    Immer mal wieder darauf hinweisen:

    https://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/aufruf-fuer-ein-solidarisches-europa-machen-wir-ernst-mit-dem-willen-unseres-grundgesetzes-jetzt/23204984.html?ticket=ST-3617291-pO36Oyv3Oi96zbd605ka-ap2

    um zu begreifen was Merz wirklich will!

    Das Aussaugen des deutschen Staates und seiner Steuer und Abgabenzahler um die Gewinne der Finanzindustrie zu zuschustern. „Gemeinsame Europäische Sozialversicherung und gemeinsame europäische Einlagensicherung waren seine Anliegen auch auf der Bundespressekonferenz, in welcher er sich vorstellte – nur hat er das alles ein wenig verklausuliert formuliert.

    Wenn Merz Parteivorsitzender wird, wird er auch der nächste Bundeskanzler! Dann knallen bei „Black Rock“ zu Recht die Sektkorken und die Börsenkurse deutscher DAX Unternehmen steigen weiter an. Schließlich hält „Black Rock“ 30% an den deutschen DAX Firmen!
    Ich gehe auch davon aus, daß Merz selbst in der Zeit, in welcher möglicherweise das Amt des Deutschen Bundeskanzlers ausübt, sein jährliches Millionengehalt von „Black Rock“ weiter erhält, nur der Auszahlungstermin wird sich eben in die Zukunft danach verschieben, beide Seiten das dann sicher so diskret handhaben.

    Daß dann Nord Stream 2 fallen wird, sollte Merz die Möglichkeit haben, auf das Projekt Einfluss zu nehmen, dafür würde ich meine Hand ins Feuer halten, schließlich ist die US Energieindustrie mit ihrem LNG-Gas ja auch noch da!

    Viele Derjenigen, die auf dem CDU Parteitag den Vorsitzenden wählen, wissen das natürlich alles, aber es ist ihnen scheißegal, solange sie weiterhin irgendwelche Vorteile in Partei und Staat genießen dürfen – und viele, und ich denke es sind mittlerweile sehr viele, auch in Einflussgremien in den Parteien sitzen, wissen heute gar Nichts mehr und interessieren sich auch für Nichts mehr!

    Mit Merz werden wir vom Regen in die Traufe kommen – und die Zuwanderung wird wohl noch ein wenig intensiviert werden – denn jeder „Geflüchtete“ der ins Land kommt, ist ja zwangsläufig auch ein Umsatzbringer – und schon wieder steigen die Aktienkurse!

  115. Auch von Merkel sind uns allen doch jede Menge Äußerungen aus den letzten Jahren bekannt und abrufbar, die ganz in unserem Sinne sind. Ich wette deshalb, daß alle diejenigen, die auf die neueste Nebelkerze namens Merz hereinfallen, in kürzester Zeit, nämlich unmittelbar nach der nächsten Wahl, einmal mehr bitter enttäuscht werden und sich ärgern, daß sie nicht gleich das Original, nämlich die AfD, gewählt haben, die hält, was sie verspricht.

    Und noch etwas: Merz soll zeitgleich über ZWANZIG (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) AUFSICHTSRATSPOSTEN bekleidet haben, also etliche Millionen bezahlt bekommen haben. Üblicherweise wird man vor (während) oder nach einer Karriere als Politiker auf diese Weise für Gefällligkeiten entlohnt. Als hoch korruptes Verhalten gilt dies bei den oberen Zehntausend nicht, sondern als „normal“. Die staatliche Massenpropaganda verkauft dies gern als „erfolgreich in der freien Wirtschaft gearbeitet“.

  116. Von Merkel sind uns allen doch auch jede Menge Äußerungen aus den letzten Jahren bekannt und abrufbar, die ganz in unserem Sinne sind.
    Ich wette deshalb, daß alle diejenigen, die auf die neueste Nebelkerze namens Merz hereinfallen, in kürzester Zeit, nämlich unmittelbar nach der nächsten Wahl, einmal mehr bitter enttäuscht sein werden und sich ärgern, daß sie nicht gleich das Original, nämlich die AfD, gewählt haben, die hält, was sie verspricht!

    Und noch etwas: Merz soll zeitgleich über ZWANZIG (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) AUFSICHTSRATSPOSTEN bekleidet haben, also etliche Millionen bezahlt bekommen haben. Wofür? Bestimmt nicht, weil er mehr als zwanzig Jobs gleichzeitig bewältigen kann.
    Üblicherweise wird man vor (während) oder nach einer Karriere als Politiker auf diese Weise für Gefälligkeiten entlohnt. Als hoch korruptes Verhalten gilt dies bei den oberen Zehntausend nicht, sondern als „normal“. Die staatliche Massenpropaganda verkauft dies gern als „erfolgreich in der freien Wirtschaft gearbeitet“.

  117. HALLE/WESTFALEN rd. 22.000 Einw.
    +++Grünensprecher Stoppenbrink pfeift
    u. alle tanzen, auch die Kirchen, mehrheitl.
    Evangelen, da Halle eigentl. protestantisch ist.

    Die Katholen machen, der Merkel-Diktatur ebenfalls
    gefällig, am 9.11. mit, zelebrieren aber anschließend,
    am 12.11., mit Martinsgeschichte u. Laternenumzug
    noch ihr christl. Ding.

    GEHIRNWÄSCHE GRATIS
    aus dem Hause „Westfalen-Blatt“
    „OWL AM MITTWOCH“, 7. Nov. 2018,
    Titelseite:

    „Halle ist weltoffen“, groß- u. fettgedruckt!
    Artikel ungefähr wie hier im Mutterblatt WB:

    Gemeinsamer Aufruf aller Gruppen und Vereine in Halle: Sternmarsch und Kundgebung
    (INKL. POLIT. MISSBRAUCH MINDERJÄHRIGER!)

    Eingerahmt von den beiden Kirchenvertretern, dem katholischen Dechanten und Pfarrer Josef Dieste (links) und dem evangelischen Pfarrer Burkhard Steinebel aus Hörste stehen die Vertreter von Parteien, Institutionen und Vereinen,
    um zu Sternmarsch und Kundgebung am +++9. November einzuladen.
    Foto: Klaus-Peter Schillig
    Von Klaus-Peter Schillig
    Halle (WB). Eine Stadt geht auf die Straße. Das hoffen jedenfalls die Organisatoren, denn für Freitag, 9. November, 17 Uhr hat ein breites Bündnis von Vereinen, Parteien und Institutionen der Stadt zu einem Sternmarsch mit anschließender kurzer Kundgebung aufgerufen.

    Der Tenor: »Halle ist weltoffen. Für Menschlichkeit. Gegen Ausgrenzung«.

    ? Aktionen rechter Parteien hat es in Halle zwar lange nicht gegeben,

    insgesamt bewegt doch viele handelnde Personen in Politik und Gesellschaft, dass viele Errungenschaften der Demokratie in Hassekommentaren und sogar von den Führern großer Nationen in Frage gestellt werden. »Demokratie gibt es nur dort, wo sich genug Menschen dafür einsetzen«, steht ganz oben auf dem Flyer, der für die Teilnahme an der Aktion werben soll.
    Alle Haller ziehen an einem Strang

    Alle Parteien und Gruppen im Stadtrat – von CDU bis UWG – rufen ihre Mitglieder dazu auf, Flagge zu zeigen und sich sichtbar für die Werte und Rechte des Grundgesetzes und für Menschlichkeit einzusetzen.

    Ebenso wird der Stadtsportverband seine Mitgliedsvereine auffordern, auch die Schülervertretungen von Kreisgymnasium und Berufskolleg, Von AWO, Feuerwehr, Schützengesellschaft Interessengemeinschaft Künsebecker Bürger, SC Halle, die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, das Jugendzentrum, der Landfrauenverband, der Landwirtschaftliche Ortsverband, die TG Hörste und viele mehr hat +++Jochen Stoppenbrink angerufen und zum Mitmachen bewegt.

    »Die Liste auf dem Flyer und auch der Gruppen, die ich angesprochen habe, erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit«, sagte +++Stoppenbrink auf dem Kirchplatz, wo Vertreter der beteiligten Gruppen für die Veranstaltung warben. +++Stoppenbrink hat die Initiative der Organisation ergriffen, in diesem Fall aber als Haller Bürger und nicht als +++Grünen-Fraktionssprecher.

    Die Überlegung sei vor vier Wochen entstanden, nach den Rundrufen vor 14 Tagen gab es vor einer Woche einen +++runden Tisch und danach gleich den Auftrag an die Druckerei, Flyer und kleine Aufkleber zu drucken.

    ? Auch junge Leute werden eingebunden

    Sternmarsch und Demo sollen nur ein Anstoß sein, hofft Jochen Stoppenbrink auf weitere Infoabende, Diskussionen und das +++Weiterleben der Aktion auch am Rande künftiger Veranstaltungen wie +++Nikolausmarkt oder Stadtfest.

    Eingebunden werden sollen auch die +++jungen Leute, deshalb die Beteiligung der Schülervertretungen von KGH* und Berufskolleg. Und auch das Jugendzentrum will seine Besucher motivieren, vor allem auch im +++Integrationstreff Welcome und jungen +++Flüchtlingen dafür werben. Stoppenbrink bittet darum, auch die +++türkischen Mitbürger über die Aktion zu informieren. Denn der +++Moscheeverein sah sich wohl wegen unklarer Entscheidungs-Kompetenzen nicht imstande, sich spontan zu beteiligen…

    »Das Haller Herz soll leuchten«, heißt dort die Devise. Jeder sollte also eine Laterne, Taschenlampe, Lampion, Handy oder Kerze mitbringen. Zwei kurze Ansprachen sind hier geplant: Erst spricht Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann, dann Superintendent Walter Hempelmann vom evangelischen Kirchenkreis Halle.

    Kommentar von WB-Fuzzi Schilli(n)g:

    Der 9. November ist in Deutschland ein geschichtsträchtiger Tag. 1918 wurde nach einem revolutionären Aufstand die erste deutsche Republik ausgerufen, was zwei Tage später auch zum Ende des Ersten Weltkrieges führte. 1938 wurde mit der Reichsprogramnacht die systematische Judenverfolgung losgetreten. 1989 führte die friedliche Revolution in der DDR zur Öffnung der Mauer in Berlin.

    Einen besseren Tag hätte man kaum aussuchen können für eine +++Demonstration, die sich deutlich für die ++demokratischen Grundrechte und für den Erhalt der gesellschaftlichen +++Werte ausspricht und sich gleichzeitig auch gegen +++Ausgrenzung von Minderheiten richtet.

    Vor 80 Jahren hat die große Mehrheit der Bevölkerung den Kopf eingezogen und geschwiegen. JETZT SOLL DIE GROSSE MEHRHEIT DER BEVÖLKERUNG FÜR DIE DIKTATUR GRÖLEN, GELL! Das darf nicht wieder passieren. Klaus-Peter Schillig
    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Guetersloh/Halle/3526024-Gemeinsamer-Aufruf-aller-Gruppen-und-Vereine-in-Halle-Sternmarsch-und-Kundgebung-Demo-fuer-eine-weltoffene-Stadt

    ++++++++++++++++++++

    *Kreisgymnasium Halle

    (Anm. u. Hervorh. d. mich)

  118. Ich halte generell nichts davon, alte Beziehungen wieder aufleben zu lassen,
    die längst Geschichte sind und im Fall von Herrn Merz besonders.
    Wo kommt der überhaupt so plötzlich her?
    Und warum steht er jetzt wieder im politischen Rampenlicht?
    Sorge um die CDU?
    Sorge um Deutschland und die Deutschen?
    Gibt er all seine hoch dotierten Ämter auf, um wieder in den politischen
    Hexenkessel zu steigen?
    Und das mit 62?
    Sollen jetzt alle Parteien ihre Senioren aktivieren, weil es die junge
    Politikergeneration nicht kann?
    Herr Merz, tun sie sich und uns das bitte nicht an und machen sie es
    Herrn Schröder nach: Genießen sie Ihr vieles Geld und das Leben und
    die Liebe!

  119. Nun, wenn alles so ist, wie beschrieben, warum lassen diese klarsichtigen Mitbürger Merkel gewähren. Mir unverständlich oder alles nur Kasperl Theater?

  120. Ich habe nie verstanden, warum wir Wessis, diese ungelenke DDR Person und die alles zerstört, gewähren lassen. War mir immer ein Rätsel!

  121. „Die Botschaft hoer‘ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“. Reden ist zu wenig,

    Noch einmal Faust I: „Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich nun endlich TATEN sehn…“

  122. Immer schön vorsichtig mit den Pferden…sonst gehen sie durch. Dass Herr Merz einen gewissen
    Druck verspürt in Hinblick auf seine Kandidatur ist nachvollziehbar. Aber jetzt mit AFD Politik Punkte machen zu wollen, ist wohl eher peinlich. Die CDU mit Ihrer Vorsitzenden Merkel hat alles zu verantworten, was derzeit
    in Deutschland schiefgeht. Wenn Herr Merz diese Thesen weiterhin vertritt, sollte er bei der AFD nachfragen, ob die Ihn wollen…….glaube schon, dass ein denkender Wähler lieber das Original wählt…..:-)

  123. Es ist doch ein großer Unterschied, ob man ein Statement als Politiker einer Partei oder als Außenstehender abgibt. Ohne vorher auf Linie gebracht worden zu sein, wird Merz den CDU-Vorsitz nicht übernehmen dürfen. Kein Politiker kommt in ein höheres Amt, der nicht die Interessen der anglo-amerikanischen Finanzmafia vertritt. So viel sollte uns doch mittlerweile klar sein.
    Merz wird den CDU-Kurs von Merkel weiterführen, nur etwas verdeckter wie Kramp-Karrenbauer. Der Bürger soll ja schliesslich den Braten nicht riechen.

  124. Es war zu lesen, dass auch Merz den Migrationspakt unterschreiben will. Allein damit hat er sich schon diskreditiert.

  125. F. Merz wird uns dann auch mit TTIP und CETA beglücken und Deutschland an Black Rock verscherbeln.
    Wohl bekomm`s.

  126. 1) Ich habe noch NIE von Black Rocks gehört. Jetzt, wo Merz „droht“ und mir Black Rocks seit wenigen Tagen bekannt ist, kommt ein Riesenskandal ans Licht. Nein, Freunde, da irrt ihr euch, denn ich kaufe euch diesen Quatsch nicht ab, da a) das entweder erfunden ist oder b) schon sehr viel länger bekannt war und man die mit voller Absicht machen ließ, also schreit der Dieb „haltet den Dieb“ und c) ein paar Milliarden? Geschenkt, wenn man bedenkt, wieviele Billionen die EU absichtlich veruntreut.

    2) Wenn Merz alles durchzieht und die AfD daher kleiner wird, ist dem Land geholfen DANK der AfD. Sie wird auf ewig in die Heldenbücher Deutschlands eingehen, so oder so.

    3) Ich halte Merz für einen Manm, der eine massive Besserung bringt zurück zu einem Status Quo. Danach kann die AfD viel besser neue Konzepte, z.B. gegen diesen Lobbyfilz, anbringen und trotzdem, eventuell sogar besser, punkten, da eine Verfolgung der AfD vielleicht nicht mehr stattfindet.

    4) Organisationen, wie Pegida, können sich endlich auflösen, da das Ziel erreicht wurde, oder in etwas Neues aufgehen, das andere humanitäre Hintergründe hat, z.B. den Kampf gegen den weltweiten Islam, um die Menschen in Afrika von dieser Ideologie zu befreien. Das wäre aus meiner Sicht der nächste logische Schritt.

  127. ridgleylisp 7. November 2018 at 20:22

    Na und? Die AfD vertritt doch nur was die alte CDU mal vertrat, aber unter Merkel abgelegt hat. Gauland sagt das doch immer wieder, und betont auch immer wieder dass er selbst auch mal gern ein CDU-Mann war, der alten CDU. Sollte Letztere sich wieder finden und die AfD-Ansprüche vertreten, nun dann wäre die AfD vielleicht überflüssig, und das würde auch Gauland akzeptieren.
    ———————————————————————————————————————-

    Wie bitte ? Die AfD vertritte Standpunkte der „alten CDU“ ? Also jener CDU in der schon immer pathologisch fanatische EU- und EURO-Phanstasten ihr Unwesen trieben ?

    Die heutige AfD hätte auch schon vor 30 und 40 Jahren deutlich rechts von der CSU (und natürlich CDU) gestanden. Und gerade dieses Alleinstellungsmerkmal ist es, was die Blauen unverzichtbar macht und ihr die Zukunft in dieser perfiden BRD-Meinungsdiktatur sichert.

  128. Wer wirklich glaubt, eine CDU unter Merz würde, die NICHT VERHANDELBARE(!) Wiederausschaffung der 2 Millionen, sich illegal im Land aufhaltenden Eindringlinge, betreiben wollen, muß schon sehr naiv sein !

  129. @ matrixx 7. November 2018 at 20:23

    Wird Bartels jetzt zum Jubelperser von Merz?

    Ist mir auch unangenehm aufgestoßen.

    Alles was der Transatlantiker und Globalisierungs-Fan in den letzten Wochen von sich gegeben hat, ist linker CDU-Konsens, nur einen Tick publikums- und medienwirksamer aufpoliert.

    Wozu brauchen wir einen derart unsicheren Kantonisten wie Merz, der schon mal gekniffen hat, wenn es ans Eingemachte ging? Und der historische Schuld auf sich geladen hat. Er hätte nämlich damals die Merkel-Herrschaft und all das, was diese Frau unserem Land angetan hat, verhindern können.

    Friedrich Merz ist eine politische Nullnummer, die bisher nur in einem richtig gut war, nämlich sich selber die Taschen vollzustopfen. Merz ist nichts als eine Randnotiz der Geschichte.

    Wir haben ein verdammt gutes Original und sollten stolz darauf sein und nicht einer unkalkulierbaren, billigen Kopie hinterher rennen. Das scheint Herr Bartels nicht begriffen zu haben. Leider manche Mitforisten auch nicht. Wer immer noch glaubt, dass ausgerechnet aus der CDU die entscheidende Erneuerung für die deutsche Politik kommen könne, hat wenig bis nichts verstanden.

    Merz – never ever und nein danke!

  130. je weiter die ,,CDU,, nach rechts rutscht(was ich nicht glaube) je schlechter für die AfD.das weiß auch die ,,cdu,,.

  131. Friedrich Merz hat 1997 gegen die Strafbarkeit der Vergewaltigung in der Ehe gestimmt. Und Herr Merz hat mit seiner Meinung, das eine Ehefrau bitteschön straffrei von ihrem Ehemann vergewaltigt werden darf, nicht hinter dem Berg gehalten! Ob ein Gelegenheitspolitiker mit einem solchen Rechts- und Moralverständnis als Rächer, zumindest als selbsternannter Anwalt der vergewaltigten, von ganzen MännerHorden terrorisierten Frauen der Kölner Domplatte taugt (deren mohamendanische Peiniger allesamt von seinen ebenso moralisch flexiblen Kollegen der deutschen „Justiz“ freigesprochen wurden) ist nicht nur fraglich, sondern absurd!

  132. Wuehlmaus 8. November 2018 at 10:31

    @ matrixx 7. November 2018 at 20:23

    Wird Bartels jetzt zum Jubelperser von Merz?

    Ist mir auch unangenehm aufgestoßen. “

    Schliesse mich Ihrem Kommentar voll an.

  133. „Das Wegsperren vor der Verurteilung ist in unserem Rechtsstaat nicht möglich.“
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.verhaltensauffaellige-fluechtlinge-die-tunichtgute-sollen-in-die-pampa.22ce09d3-2a6f-4979-a92e-2f18c1542ede.html

    NICHTS IST UNMÖGLICH!
    evtl. hat Herr Merz eine Idee, wie in solchen Fällen gehandelt werden kann.
    Schleswig Holstein will noch mehr traumatisierte „Taugenixe und Tunichtgute“ ins Land holen.
    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Land-will-traumatisierte-Fluechtlinge-aufnehmen,fluechtlinge6850.html

  134. Wie soll denn die Zukunftsvision der „solidarischen EU“ des Herrn Merz aussehen ? Das kann doch nur eins bedeuten. Die die Geld haben zahlen, zugunsten jener die nichts haben aber sich ein nettes Leben gönnen wollen. Quasi ein Länderfinanzausgleich im Grossformat.
    Viele Millionen potentielle Verbraucher, die mit steuerfinanzierten Transfergeldern aus den reichen Ländern die Produkte konsumieren sollen, die wiederum von den Konzernen vermarktet werden.
    So macht man Staatsgelder zu Konzerngewinnen. So bringt man Steuergeld in Blackrocks Kasse.
    Zahlen tuts der Steuerzahler der Geberländer.

    Was ist von einem Diener der Finanzbranche zu erwarten ? Ganz speziell von einem der bei dem Musterknaben der anglo-/amerikanischen Finanz-Plutokratien sein Geld verdiente.
    Ein vernüftiges Rentensystem wie in der Schweiz/Österreich ? Wohl kaum. Eher maßgeschneiderte Lösungen zu Gunsten der Finanzbranche.
    Ein Transatlantiker ? Na bravo. Schon immer immer betreiben die Amerikaner ein Amerika-First. Seit 150 Jahren. Das ist ihr gutes Recht. Sie werden immer nur jene Entscheidungen treffen, die für sie selbst am profitabelsten sind. Sie werden niemals Partner auf gleicher Augenhöhe akzeptieren.
    Wer transatlantisch denkt, wird immer akzeptieren müssen ein Vasall zu sein. Für gleichwertige Partner ist in der gesamten amerikanischen Denke überhaupt kein Raum.
    Deutschland muss sich entsprechend einer multipolaren Welt ausrichten. Die Blackrocks dieser Erde sind nicht die, die uns vorwärts bringen werden.

    Ganz davon ab. Würde Merz tatsächlich eine politische Wende innerhalb der CDU einleiten, würde man 100 % irgendetwas ausgraben aus seinen Zeiten in der Privatwirtschaft, was zum „Skandal“ aufgeblasen werden kann.
    Man soll doch nicht glauben, dass ein neuer CDU-Vorsitzender gegen eine völlig durchseuchte Verwaltung, Justiz, Presse/Medien überhaupt eine Chance hat.

  135. pro afd fan 8. November 2018 at 09:22

    Es war zu lesen, dass auch Merz den Migrationspakt unterschreiben will. Allein damit hat er sich schon diskreditiert.

    Damit würde er sich für alle Zeiten politisch disqualifizieren.

    MER(Z)KEL

  136. Merz ist doch Mitglied in der C*DU, oder irre ich da? Ist eine kriminell agierende Vereinigung plötzlich gut, nur weil sie einen anderen Familienvorstand wählt? Die C*DU muss wegen ihres enormen Schadens, den sie bislang Deutschland und unserer Verfassung zugefügt hat, aufgelöst werden und das Vermögen sollte an Opfer dieser Unrechtspolitik verteilt werden. Es ist der falsche Weg, ständig irgendwelche Leute dieser mittlerweile linksextremen Vereinigung heilig zu sprechen und so zu tun, wie wenn der Rest dann plötzlich nur noch aus ehrbaren Bürgen besteht. Die Partei -mitsamt ihrem Funktionären- sollte zuerst aus dem Bundestag raus gewählt und die Verantwortlichen letztendlich von einem ordentlichen Gericht abgeurteilt werden.

    Herr Bartels, das war m.E. daneben. Wenn die Deutschen auf so etwas hereinfallen, sind sie nur noch als debil einzustufen.

  137. Rolf Ziegler 8. November 2018 at 10:09; Glaub doch nicht das, mit 2 Mio Asylbetrügern. Fakt ist: bereits Ende 2014 hatten wir 1 Mio davon da,
    davon 600k illegale. Stand seinerzeit in sämtlichen Zeitungen. In 2015 wurden 2Mio zugegeben. 1,1(99.999)Mio Anträge bearbeitet und 0.7(99.999)Mio aufm Eingangsstapel. Auch diese Zahlen waren in sämtlichen Zeitungen in den ersten Wochen des Folgejahres abgedruckt.

    SoylentGreen 8. November 2018 at 13:18; Reicht das nicht, dass er mit jener Gesellschaft verfilzt ist, der solche Cumshot-geschäfte nachgewiesen wurden. Auch wenn ich gar nicht erst weiss, wie das geht, ist das mit der Steuergutschrift nicht schon damals unter Gas-Gerd abgeschafft worden? Was auch schon wieder ein Raub, begangen am Aktiensparer war. Aktien sind heute die einzige Sparform, bei der man noch eine Rendite erzielen kann.

  138. Achso, zu denen aus 2014, die Zahlen sind in sich nicht schlüssig. Es wurden über die ganzen Jahre bis 2014 immer bloss rund 1,5% aller Asylbewerber anerkannt. Abgeschoben wurden höchstens mal Spurenelemente.
    Freiwilligzurückgegangen ist natürlich auch niemand. Jetzt auf einmal wär der Anteil der „legalisierten“ bei 40%? Das lässt doch nur den Schluss zu, dass davon lediglich 22.500 tatsächlich legal hier sind. Der Rest lungert schon so lange hier rum, dass irgendwelche Bürokratten meinen, man könne sie nicht mehr abschieben.

  139. Lieber Herr Bartels. Und lieber Herr Stürzenberger, denn sie sind ja genauso im Merzrausch (https://tinyurl.com/ycvux6dv)

    Wenn irgendwer sich politisch warme Winterklamotten bereithalten sollte, dann ist das der Merz im November. Er hat sich um seine geldlukrative Lobbyarbeit gekümmert anstatt sich gegen die vorsätzliche Zerstörung unseres Landes zu stemmen.

    Es ist die Frage, warum er (Merz als CDU-Mitglied!) seit dem permanent schwieg zu diesem Thema.

    Die Toten hier in D durch Migrantengewalt gehen dem Merz meilenweit am A….. vorbei! Egal was auch immer dieser in den nächsten Wochen in die Presse tröten wird. Bei Merz haften im Hirn überall Dollar-Banknoten im Einennutz. Das Gegenteil sollte mich doch sehr wundern.

  140. schnullibulli 8. November 2018 at 10:39

    je weiter die ,,CDU,, nach rechts rutscht(was ich nicht glaube) je schlechter für die AfD.das weiß auch die ,,cdu,,.

    vermeintlich nach „rechts“ rutscht. Boslang rutscht bei det CDU noch gar nichts. Das sind alles nur Mainstream-Worthülsen im Konjunktiv. Das das etliche Ottobürger nicht kapiren, das ist evtl. die Gefahr für die AfD. Und genau hier muss diese kräftig Rabbatz machen.

  141. schnullibulli 8. November 2018 at 10:39

    je weiter die ,,CDU,, nach rechts rutscht(was ich nicht glaube) je schlechter für die AfD.das weiß auch die ,,cdu,,.

    vermeintlich nach „rechts“ rutscht. Bislang rutscht bei der CDU noch gar nichts. Das sind alles nur Mainstream-Worthülsen im Konjunktiv. Das das etliche Ottobürger nicht kapiren, das ist evtl. die Gefahr für die AfD. Und genau hier muss diese kräftig Rabbatz machen.

  142. @ Demokratischer Beobachter
    8. November 2018 at 07:10

    Und noch etwas: Merz soll zeitgleich über ZWANZIG (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) AUFSICHTSRATSPOSTEN

    Der einfache Arbeitende ist zumeist schon mit einer einzigen Anstellung mehr als ausgelastet (ausgebrannt) und braucht immer häufiger dennoch eine zweite, um monetär überhaupt noch über die Runden zu kommen.

    Ich gehe davon aus, dass es aufwärts ab 3 Aufsichtsratsposten ein und derselben Person nur noch um eine reine Abfrage von Bilanzwerten ($$) geht. Der Mensch ist da nur noch bares zerbrauchbares Humankapital.

    Und genau darum geht es. Der Deutsche soll nicht mehr nur ge- oder verbraucht, sondern endgültig zerbraucht werden.

  143. @ Technoid 8. November 2018 at 00:02

    Und wohin verschwanden in der DDR die ganzen SdAP-ler nach 45? Das kann man u.a. gut nachlesen im Buch „Schwierigkeiten mit der Wahrheit“ von Walter Janka. Denn der stand als DDR-Dissident beim Verhör seinerzeit plötzlich vor einem „alten Bekannten“, der ihn auch vor 1945 verhört hatte.

  144. @ gonger 7. November 2018 at 22:49

    Wer finanziert diesen Blödsinn eigentlich?

    Du. Und ich. Und alle wir anderen hier auf PI. Soweit wir in D Steuern zahlen.

    Genau so wie wir auch die ganzen NATO-Kriegseinsätze bezahlen. Und auch die ganzen NATO-Manöver, wie auch das letzte in Norwegen.

Comments are closed.