Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisiert Antisemitismus – oder tut zumindest so.
Print Friendly, PDF & Email

Von ARENT | Anlässlich ihrer Rede zum 9. November hat Angela Merkel den neu aufkeimenden Judenhass in Europa kritisiert – und ihn gleichzeitig verharmlost. Angesichts von Anschlägen wie beispielsweise Bataclan 2015 (130 Tote, mehr als 600 Verletzte) sprach sie von „antisemitischen Tendenzen“ unter Muslimen.

Ein Anschlag mit über hundert Toten und sechshundert Verletzten ist keine „Tendenz“ – es ist Judenhass, Punkt. Diese Opferzahl ist höher als alles, was sowohl Links- als auch Rechtsextreme in den letzten Jahrzehnten zusammengenommen angerichtet haben. Und das bei einem einzigen Anschlag.

Dasselbe gilt für den Foltermord an Halimi in Paris und den Anschlag in Toulouse, bei dem unter anderem die siebenjährige Miriam Monsonego getötet wurde. Besonders abstoßend ist dabei, dass solche Anschläge regelmäßig gefeiert werden – und Sicherheitsbehörden bedroht, weil sie die Täter bestrafen.

Stattdessen beschäftigte sich Angela Merkel in ihrer Rede ausführlich mit rechtsradikalen Tätern. Das mag dem Anlass geschuldet sein, hat aber mit der Realität nichts zu tun.

Insbesondere Israel würde sich sicher freuen, wenn Merkel endlich die finanzielle Unterstützung für die UNRWA – und damit die Hamas – einstellen würde. Der Konflikt im Nahen Osten wird auch mit deutschen Steuergeldern geschürt – was ganz besonders widerlich ist.

Dazu kommt der Import von mehreren tausend IS-Anhängern nach Westeuropa, der hauptsächlich durch die Grenzöffnung 2015 erfolgte. Die resultierenden Anschläge von Bataclan, Breitscheidplatz, Hamburg, Barmbek und unzählige weitere Morde richten sich nicht nur gegen Juden, sondern auch gegen Franzosen, Engländer, Schweizer und Deutsche.

Es ist überraschend, dass Merkel sich angesichts ihrer Politik gegen Judenhass ausspricht. Sie hat mehr für Judenhass in Europa getan, als jeder Bundeskanzler vor ihr.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

122 KOMMENTARE

  1. Angela Merkel, unsere üble Zonenmastgans, trägt die Hauptschuld am Judenhaß in Deutschland!

    Durch die Millionen von islamischen Negern und Orientalen, die sie selber nach Deutschland geholt hat!

  2. Judenhass ist für Merkel nur ein Problem, wenn er von rechts kommt. Für linken Judenhass oder importierten muslimischen Judenhass ist sie blind.
    Das gilt übrigens auch für den ZDJ, der wohl nur gegründet wurde, um den Judenhass in Deutschland zu schüren.

  3. Tausende Moslem riefen in deutschen Städten:
    .
    „JUDEN ins GAS!“…“JUDEN ins GAS!“…“JUDEN ins GAS!“

    .
    .
    Wie perfide..
    .
    Merkel holt Millionen Juden hassende Moslems ins Land und warnt jetzt vor Judenhass..
    .
    Wir abartig!

  4. „Es ist überraschend, dass Merkel sich angesichts ihrer Politik gegen Judenhass ausspricht.“

    Nicht überrascht sein! Frau Dr Merkel lässt mit wenigen Stichworten Reden auf Kommando schreiben!

    Der Inhalt interessiert sie nicht… Und hat sie nie interessiert…

    Auf Wunsch hält Frau Dr Merkel genauso eine Rede über die Profiltiefe von Alljahresreifen in Schleswig-Holstein, wie über das Habitat des rot gestreiften Spreizlings in Ahorn Monokulturen.

    Frau Doktor Merkel gibt ihren Schreiberlinge nur das Thema vor und die Zeit: 18 Minuten… Und dann lispelt sie Unverstandenes vom Blatt.

    Angeblich soll es tatsächlich Journalisten geben, die in diesen überflüssigen Wortspenden einen philosophischen Tiefsinn finden und die die Augenringe des Vertrauens, auf deren Tränensäcke die Hoffnung und Zukunft Europas liegt, anhimmeln.

  5. Angela Merkel war eine schmutzige SED Zuträgerin, diese ganze schmutzige Verworfenheit ihres Daseins und Charakters hat sich bis auf den heutigen Tag gehalten.

  6. Nun sind die Antisemiten halt da, mir doch egal. Ich hab seit 2015 nur liebe Menschen gerufen und die sind wertvoller als Gold. Ob die Anti-Irgendwas sind ist nicht zielführend.

    Euer Angie 🙂

  7. Heisenberg73 9. November 2018 at 19:00
    Judenhass ist für Merkel nur ein Problem, wenn er von rechts kommt. Für linken Judenhass oder importierten muslimischen Judenhass ist sie blind.
    Das gilt übrigens auch für den ZDJ, der wohl nur gegründet wurde, um den Judenhass in Deutschland zu schüren.
    t

    Judenhass von links nennt man im Allgemeinen „Israelkritik™“ oder „Antizionismus™“

  8. Damit noch mehr auf uns Deutsche gedroschen werden kann, hat Merkill einen Antisemitismusbeauftragten im April 18 installiert:

    Der künftige Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat sich für eine bundesweite zentrale Erfassung judenfeindlicher Vorfälle ausgesprochen.
    Klar doch, da hat man die Millionen wie die IM Kahane zur Denunziation, um sich warm einzudecken.

    Interessant – Klein kommt aus einer Familie. Zu der Verwandtschaft gehört u.a. marxistische Historiker Fritz Klein.
    Nach der Wende wurde der als Inoffizieller Mitarbeiter (IM) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) enttarnt. So war er als IM „Wilhelm“ vom MfS erfasst.

    Trotz alledem verlieh die Universität Lüneburg 1999 Klein die bis dahin einzige Ehrendoktorwürde einer westdeutschen Universität an einen ostdeutschen Historiker.

    Ja, die Linke im Westen…..ist immer noch traurig, dass das „bessere Deutschland“ von den Arbeitern und Bauern abgeschafft wurde….

  9. Zitat Angela Merkel:

    “Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht”

    https://www.youtube.com/watch?v=YBFuvKMkQPE

    Peinlich! Oder doch nur trauriger Beweis für das virulente Desinteresse politischer Würdenträger im deutschen Bundestag? Angesichts der Pariser Terroranschläge gab Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Regierungserklärung ab, bei der sie sich einen sehr groben Versprecher erlaubte und “Antisemitismus zur staatlichen Pflicht” erklärte. Die Abgeordneten jedoch applaudierten unbeeindruckt der deutschen Regierungschefin zu.

  10. „Insbesondere Israel würde sich sicher freuen, wenn Merkel endlich die finanzielle Unterstützung für die UNHCR – und damit die Hamas – einstellen würde. Der Konflikt im Nahen Osten wird auch mit deutschen Steuergeldern geschürt – was ganz besonders widerlich ist.“
    __________________________________________________________

    Da drängt sich die Frage auf, ob Israel dies bisher nicht „wohlwollend“ „duldete“, …
    (Der deutsche Steuerzahler war bis dato uninteressant, es hat sich jedoch einiges geändert,
    der deutsche Depp stirbt mangels Lebensenergie weg, Deutschland ist eine Kloake auf dem weg in ein „Dritte-, „Vierte“-Welt-Land“)

    …um mit deutschem Steuergeld e bissl den Druck aus dem Kessel zu nehmen.
    Wer nahe oder gar unter dem Existenzminimum „rest“existiert,
    wird unberechenbar.

  11. Am 15.01.2018 hat Merkel im Bundestag Antisemitismus noch als unsere bürgerliche und staatliche Pflicht bezeichnet. Jetzt rudert sie mal wieder zurück.

    Früher konnte ich diese Witzfigur nicht für voll nehmen. Heute scheint sie nur noch voll zu sein!

  12. Außer erneuten „Ablenkungsmanövern“ ist von ihr nichts mehr zu erwarten!

    Bevor die Heuchlerin in Marokko unterschreibt sollte sie erst einmal Folgendes erklären:

    WIE SOLL DAS ALLES BEZAHLT WERDEN? WIE SOLL DER MIGRATIONSPAKT MIT ALL SEINEN AUSWIRKUNGEN FINANZIERT WERDEN? VON WELCHEM GELD?
    Die Migranten bekommen alle Rechte fürs Nichtstun und alles hinterhergeschmissen und die anderen/die Einheimischen sollen dafür arbeiten gehen!

    WIE WIRD DAS FINANZIERT?
    Die Bankenkrise ist nicht gelöst!
    Der Mindestlohn ist nicht menschenwürdig erhöht!
    Renten sind nicht gesichert!
    KEIN PLAN FÜR DIE FINANZIERUNG WURDE VORGESTELLT!

    Nur ihre Machtposition hält sie inne!
    Sie war ungebildet wie Holler Stroh, konnte nicht einmal mit Messer und Gabel essen,
    Und mit dieser Haltung hat sie alles an sich abprallen lassen!
    Sie hat sich alle vom Hals gehalten!
    Und sich mit dieser Haltung die Machtposition erhalten!
    In allen wichtigen Problematiken des Landes hat sie zu spät reagiert, und wenn, dann nicht vollständig, nur so viel, um ihre Macht zu erhalten! Deshalb haben wir nun diese Misere im Land!
    Sie hat die Voraussetzungen geschaffen, dass es im Eiltempo den Bach hinuntergeht!

    So hat sie stets die Bürger getäuscht:
    Sie ist immer ruhig geblieben ohne skandalöse Affären. Wenn es gebrannt hat, blieb sie ruhig!
    Sie hat nie frei gesprochen, sondern nur geschriebene Reden abgelesen!!
    Sie hat NIE geredet! Und wenn es ganz heiß geworden ist, dann hat sie einen Regierungssprecher hingestellt. Erst wenn die Flammen erloschen sind, dann ist sie wieder aufgetreten.

    Und jetzt wagt sie es nach allem auch noch sich hinzustellen und Judenhass zu bagatellisieren, so wie alle anderen Verbrechen! Was sie in der Knesset alles großartig versprochen hatte, das ist plötzlich alles vergessen! Damit will sie ihre Zeit nicht verplempern, nur noch nach vorne schauen!

  13. Merkt denn Niemand, dass diese Frau nicht alle Tassen im Schrank hat.
    Ich glaube Israel würde sich freuen, wenn diese Frau sich bald in einen Flieger nach Südamerika sitzen würde. Allerdings würden sich viele Deutsche darüber freuen, wenn man noch einige Dinge vorher gerichtlich klären könnte.

  14. Angela Merkel hat den Judenhass zu hundertausenden in Deutschland, kultiviert und angesiedelt!

    Juden- und Christenhass kamen nicht über Nacht, sie kamen mit Angela Merkel nach Deutshcland!

    Viele dieser Moslems fangen mittlerweile auch schon an Stimmung gegen Deutsche zu machen.

    Habe selbst schon in der Fußgängerzone gehört, (70% Moslems anwesend) Scheiss Deutscher, denkst wohl dir gehört hier alles!


    Der Judenhass kam nicht über Nacht, der Judenhass kam mit Angela Merkel nach Deutschland zurück!


    Der Hass auf das Christentum kam nicht über Nacht, er kam mit Angela Merkels Grenzöffnung nach Deutschland, Anis Amri, der Lkw auf dem Weihnachtsmarkt, die vielen Morde und Vergewaltigungen, sind erst der Anfang, es wird schlimmer werden, Angela Merkel hat die Saat für den Terror gegen uns Deutsche gelegt und sie schein aufzugehen.

    Wenn wir Angela Merkels Wahnsinn nicht jetzt entschieden entgegen treten (Wehret den Anfängen) dann wird der Islam dafür sorgen, dass unsere Kinder und Enkel auf deutschem Boden so verfolgt werden wie heute die Christen in der arabischen Welt, z.B. die Kopten in Ägypten!

  15. Deutscher Bundestag Drucksache 17/2328 – 17. Wahlperiode 30. 06. 2010

    Antrag der Fraktionen CDU/CSU, SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
    Ereignisse um die Gaza-Flottille aufklären – Lage der Menschen in Gaza
    verbessern – Nahost-Friedensprozess unterstützen
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/023/1702328.pdf

    Einfach mal in Ruhe lesen und danach wissen, was von den Reden der Angela Merkel und ihres Gefolges in CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne zu halten ist.

  16. F4ORichti 9. November 2018 at 19:16
    „Merkt denn Niemand, dass diese Frau nicht alle Tassen im Schrank hat.“

    die ist krank im kopf.

  17. ich glaub Merkel weiß gar nicht was sie da vorliest. Ich vermute, wenn man ihr die Speisekarte der Bundestagskantine hinlegt, liest sie die auch noch vor.

    Heute Mittag gibts in der Kantine Gulaschsuppe…. und wenn man in so einer Ausnahmesituation kein freundliches Gesicht für Schnitzel machen kann, ist das nicht mehr mein Land. Wir werden in unserem Land keine antisemitischen Gulaschsuppen mehr dulden. 🙂

  18. aenderung 9. November 2018 at 19:15

    eine abgelesene rede.
    ———————–

    Sie hat noch NIE frei gesprochen!

  19. Boateng („deutscher“ Nationalspieler) würde lt. Bild seine Töchter nicht im Osten frei rumlaufen lassen. Die Ossis morden und vergewaltigen kleine Negerkinder, täglich…

    *rülps*

  20. 😉 Spass muss sein. Ich liebe Satiere, wenn sie angebracht ist und bei Merkel ist das jedesmal der Fall. man wird sonst verrückt über unsere „schlaue“ Polit-Gilde der Altparteien.

  21. Wenn Angela Merkel in einer Diskussion mit mehreren Teilnehmern frei sprechen müsste würde sie untergehen. Sie würde sich verplappern und alle ihre Falschheit käme zum Vorschein.

    Deshalb hat man Sie auch noch nie in einem freien nicht vorher abgesprochenen TV Talk gesehen.

    Sie bekommt immer Einzelauftritte bei Will und Co, wo sie ohne Widerspruch ihre Antideutsche Propaganda in den Äther kotzen kann!

    Deutschland muss von der Geißel Merkel befreit werden.

  22. Und den ganzen Tag schon läuft die Mär vom überfallenen jüdischen Kneipenwirt aus Chemnitz rauf und runter. Bei der Wetterhexe übrigens auch.

    Es gibt bisher nicht den allergeringsten Beweis für einen solchen Vorfall. Es gibt lediglich diese eine Aussage. Der Wirt hat sich in den Monaten vor diesem angeblichen Vorfall überall als großer Kämpfer gegen Rechts positioniert und wurde sogar vor diesem angeblichen Überfall von verschiedenen TV-Sendern interviewt.

  23. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. November 2018 at 19:23

    Und noch mal weil es so bezeichnend ist!

    Finde den Moslem im Trauermarsch! – Es gibt keinen!

    Ausser in Foto 6 /7 zu sehen muslimsiche Zaungäste die ganz offenkundig die Trauergemeinde vom Rand der Veranstaltung aus verhöhnen!

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/fotos-mahnmarsch-durch-saarbruecken_bid-34391661
    ———————————–

    Ja, die beiden Strolche mit ihren Rucksäcken im Hintergrund!
    Da hätte gleich einer hingehen sollen und die beiden fragen müssen, was es angesichts dieser Veranstaltung so blöd zu lachen gibt! Ob sie im Mikrophon etwas sagen wollen!

  24. Merkel hat den fanatischen moslemischen Judenhass, mit ihren Moslems, in Deutschland hoffähig gemacht!

  25. Jeder Außenminister der letzten Jahre, egal ob Westerwelle oder Gabriel oder Genscher oder sonst wer , hat sich beim Thema Juden und Antisemitismus ruhig, bedeckt und einfühlsam verhalten. Besonders auf Staatsbesuchen in Israel oder wenn isrelische Delegationen in Berlin zu Gast waren. Dies führte auch zur deutsch-israelischen Freundschaft, um es mal auf den Punkt zu bringen.

    Bei Merkel kann man sich nur fremdschämen. Unfassbar, daß sie im Ausland so hoch angesehen sein soll. Wohl auch eines dieser Ammenmärchen. Als Jude in Deutschland käm ich mir verarscht, vor wenn gerade Merkel sich über Antisemitismus beklagt, obwohl sie die Hauptverantwortliche ist die millionenfach meist antisemitische Moslems in Land geholt hat. Pfui Deibel, mit diesem Weib.

  26. Medien und Politik, allen voran Merkel & Consorten das eigene Volk und Land mit Dreck zu bewerfen. Das ist echte Volksverhetzung, ich sag nur Hetzjagden in Chemnitz.

  27. Die ist wirklich irre!!!
    Erst holt die die Judenhasser hier alle rein, dann steigt der Judenhass zwangsläufig und nun kritisiert sie Antisemitismus.

    Also kritisiert sie die Folgen ihrer eigenen illegalen Politik.

    Die ist irre !!!

  28. Eine abgelesene Rede !
    Und wer von der AfD war dabei ??????
    Ich habe da was vom ausgeschlossen gehört ?

  29. Allerdings, Gott bewahre uns vor einer Merkel 2.0 in Form der saarländischen Parlamentsputzfrau. Oder dem magersüchtigem EX-CUM-Boy bzw. diesem schwulen Schlauberger, der höhere Sozialbeiträge für Kinderlose will. Soll Spahn mal sein üppiges Ministergehalt als erster zur ärtzlichen Versorgung von Merkels Goldstücken verwenden.

  30. Kurze Verständnisfrage zum Artikel:

    Was war denn jetzt beim Pariser Anschlag vom 13.11., der u.a. auch im Bataclan einen traurigen Schauplatz hatte, spezifisch antijüdisch, antisemitisch oder spezifisch judenhassend? Da wurde das ganze normale Pariser Volk (wozu ganz selbstverständlich auch Juden gehören) nebst ein paar unvermeidlichen Touristen ins Ziel genommen.

    Wieder einmal so ein pi-Artikel, der deutlich über das Ziel hinaus schießt. Man denkt, man muss „Na.i“ oder „Ju.enhasser“ nur laut und oft genug bei auch nur dem kleinsten Verdacht – ob begründet oder nicht ist dabei offenbar egal – heraus plärren und damit wäre das Thema Islam oder Islamisierung erledigt oder irgendeiner der linken Gutmenschen und Schuldkultprediger würden irgendwie dann betroffen drein schauen – genau das Gegenteil ist doch dann der Fall.

    Es ist in diesem Zusammenhang darauf hinzuweisen, dass die tonangebenderen, jüdischen Organisatoren bislang überwiegend keine Einwände gegen Multi-Kulti und eine Islamisierung erhoben haben und statt dessen in aller Regel jeden, der sich Einwanderungskritisch und Islamkritisch zeigt, pauschal des Rechtsextremismus verdächtigen (aber zum Glück gibt es jetzt ja Gruppen wie die Juden in der AfD, die diesem Mainstream etwas entgegensetzen werden).

    Also: Der Artikel liegt meiner Meinung nach daneben – auf diese platte Art wird man weder Merkel los, noch kann man ihr damit eine „rein würgen“, noch kann man damit jemanden, der, nicht nur in der pi-Filterblase lebt, irgendwie überzeugen.

    A.M. hat ganz andere Angriffspunkte, als eine von ihren Redenschreibern geschriebene Standard-Plattitüden-Sammlung.

    Ich weiß auch, dass auf diesen Beitrag u.U. jetzt wieder die typischen Copy&Paste Spamer kommen könnten, die tausend Zeilen nicht zum Thema passendes absondern werden oder schlicht einfach nur persönlich werden, dazu nur so viel: ich bin jetzt schon ziemlich lang Leser dieses Blogs (fast von Anfang an) und auch Teilnehmer an den Debatten und erschüttern wird mich dieses Standardritual nicht im Geringsten.

  31. arminius arndt 9. November 2018 at 19:43

    Kurze Verständnisfrage zum Artikel:

    Was war denn jetzt beim Pariser Anschlag vom 13.11., der u.a. auch im Bataclan einen traurigen Schauplatz hatte, spezifisch antijüdisch, antisemitisch oder spezifisch judenhassend?
    ______________________________________________

    Die Eigner des Unterhaltungstempels und anderer Lokalitäten, denke ich.

  32. Es gibt nichts was ich an dieser Frau gut finde oder jemals fand. Noch nie. Habe sie auch nie gewählt, die CSU auch nicht. Wann auch immer ich etwas von der wahrnahm, war vor allem ein merkwürdiges Gefühl präsent: Kälte und Ekel. Es hat bis 2015 gedauert, bis mir klar wurde, was das war/ist, was ich an der wahrnahm. Die Bezeichnung „reptiloid“ ist bei Merkel ziemlich zutreffend.
    Wer auch immer dieser Frau zu ihrer Macht verholfen hat: ich trage keine Verantwortung. Und da bin ich echt froh drum, denn ich verfüge über ein Gewissen.

    Dass die sich jetzt erdreistet allen Deutschen – per se – Judenhass zu unterstellen, ist eine unglaubliche Ignoranz bzgl. der importierten Judenfeindlichkeit.

    Ich halte das aber einfach für ein Kalkül. Die obligatorische Unterdrückung unseres Volkes muss bis zum letzten Merkelakt durchgefochten werden. Und ich schätze, auch weiterhin über sie hinaus.

    „It is your mind that creates the world.“ Und Merkel unternimmt amS alles, damit dieser buddhistische Gedanke nicht zur Freiheit führt, sondern, um damit zu indoktrinieren, zu unterwerfen und zu knechten.

    Es gibt nur ein gutes an dieser Frau: (auch) Merkel muss sterben.

  33. Man soll die Iran Politik nicht vergessen. Merkel hat sogar zusammen mit den anderen EU Staaten eine Behörde geschaffen, die Irans Geschäfte in Europa verschleiern soll. Das zieht sich als roter Faden durch das gesamte Regierungshandeln. Nachdem der Syrienkonflikt dem Ende zugeht und die sunnitischen Islamisten besiegt sind, muss jetzt Druck auf den Iran aufgebaut werden, damit es zum Frieden kommt. Das Geld aus der EU wird doch direkt an Hamas, Hisbollah und andere Milizen weitergeleitet, die damit in der Lage sind weiter zu zündeln. Merkel ist völlig verlogen.

  34. Demonizer 9. November 2018 at 19:37

    Ja, Merel und Schuster holen Millionen Moslems in die BRD, dann explodieren die Straftaten gegen Juden und Merkel und Schuster schieben diese dann der AfD bzw. den Deutschen in die Schuhe.
    Profitieren tun beide.

  35. int 9. November 2018 at 19:44

    Irgendwie sieht sie aus, als würde sie von der Realität eingeholt, verschlungen.

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2018/11/merkel_judenhass.jpg

    Bisher war ich der Meinung, eher würde die Realität zurücltreten.
    Ironie aus
    ——————
    Die Irre hat langsam überall verschissen (im Inland und im Ausland) und nun merkt die die Ablehnung wie nie zuvor, nachdem sie es bei ihrem letzten Wahlkampf mal so richtig gekriegt und verdrängt hatte.

  36. Das Merkel gehasst wird wie kein zweiter in der Politik nach 1945 kennt sie nur vom Hörensagen ihres Laberradios Sabbel-Seibert, falls es überhaupt bis dahin durchgedrungen ist.

  37. Demonizer 9. November 2018 at 19:51

    int 9. November 2018 at 19:44
    _____________________________________
    Wenn sie weg ist, wird vermutlich niemand mehr etwas mit ihr zu tun gehabt haben wollen.
    Es wird vermutlich sehr einsam um sie werden.
    Trump, der böse Putin, die bösen Chinesen
    (Menschenrechte!!!!! (Uiguren))
    die Dunkeldeutschen, die Hass im Herzen tragen, die europäischen Länder, (Orbán und andere)…

  38. GOLEO 9. November 2018 at 19:55

    Das Merkel gehasst wird wie kein zweiter in der Politik nach 1945 kennt sie nur vom Hörensagen ihres Laberradios Sabbel-Seibert, falls es überhaupt bis dahin durchgedrungen ist.
    —–
    Nee, nee … die hat das schon gerochen, sonst würde die sich viel öfter hier bei uns in der Öffentlichkeit rumtreiben. Die ist lieber im Ausland bei den EU-Bonzen oder Macron.
    Hier kriegt die kein Bein mehr auf den Boden.

  39. Wie dem auch sei: Die schöne Theorie, daß Frauen in der Politik für eine bessere Welt sorgen würden, hat sich als Mythos erwiesen.

  40. Diese Zombiekanzlerin ist die Urschuld am Antisemitismus seit über 3 Jahren!

    Ihre Goldstücke sind das Problem! Wie verlogen! Wann kommt die endlich auf die Anklagebank?

  41. Demonizer 9. November 2018 at 20:02

    GOLEO 9. November 2018 at 19:55

    Das Merkel gehasst wird wie kein zweiter in der Politik nach 1945 kennt sie nur vom Hörensagen ihres Laberradios Sabbel-Seibert, falls es überhaupt bis dahin durchgedrungen ist.
    —–
    Nee, nee … die hat das schon gerochen, sonst würde die sich viel öfter hier bei uns in der Öffentlichkeit rumtreiben. Die ist lieber im Ausland bei den EU-Bonzen oder Macron.
    Hier kriegt die kein Bein mehr auf den Boden.
    ————————————————————————————————————-
    Wenn Merkel das so klar ist, wäre sie schon längst, ich sag mal spätestens seit Pegida oder Chemnitz-Protestbewegungen zurückgetreten. Aber charakterlose Menschen kleben an ihrer Macht bis zum bitteren Ende und versuchen obendrauf noch verbrannte Erde zu hinterlassen.

  42. Absolutes DDR Fernsehen – ÜBERALL, auf allen ‚öffentlich-rechtlichen‘, wahrscheinlich im Namen des Volkes.
    Nur noch widerlich und nicht zu ertragen, sogenannte ‚Journalisten‘ – hoffentlich erwischt Euch die Pest – und das WIRD sie , Ihr habt sie ja bestellt !!!

  43. arminius arndt 9. November 2018 at 19:43

    Kurze Verständnisfrage zum Artikel:

    Was war denn jetzt beim Pariser Anschlag vom 13.11., der u.a. auch im Bataclan einen traurigen Schauplatz hatte, spezifisch antijüdisch, antisemitisch oder spezifisch judenhassend? Da wurde das ganze normale Pariser Volk (wozu ganz selbstverständlich auch Juden gehören) nebst ein paar unvermeidlichen Touristen ins Ziel genommen.

    Selbstverständlich richten sich die vielen Anschläge primär gegen Franzosen, Engländer und Deutsche. Aber Angela Merkel und Steinmeier wollen nun mal so tun, als wären sie gegen Judenhass. Also gehe ich natürlich primär auf den Anschlag des Bataclan, den jüdischen Markt, Halimi & Toulouse ein.

  44. Merkel ist für den steigenden Antisemitismus in Deutschland verantwortlich. Reine Heuchlerei.

    Von wem geht denn der „alarmierende Antisemitismus“ aus!? In der Mehrzahl von Gestalten aus Kulturen, die zu Millionen unkontrolliert ins Land strömen!

  45. In Chemnitz haben die Patrioten gerade gesungen: Merkel hat das Land gestohlen, gib es wieder her, gib es wieder her, sonst wird dich der Sachse holen mit dem Luftgewehr….. lalalal 🙂

  46. @ lorbas 9. November 2018 at 19:14

    Zitat Angela Merkel:

    “Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht”

    https://www.youtube.com/watch?v=YBFuvKMkQPE
    ———

    Jetzt hört doch auf, dieses Fake Video immer vorzukramen. Genau anschauen, Ton wurde geschnitten und Zoom eingesetzt, um die Mundbegungen nicht verfolgen zu können; dann kommt wieder Nahaufnahme. Es steht fest, dass sie das so nicht gesagt hat, da fehlen die Worte „Kampf gegen“ am Anfang. Daher auch Null Reaktionen. Nicht immer wieder rauskramen das Ding!

  47. Judenhass das Motiv für den Anschlag im Bataclan?
    https://www.berliner-kurier.de/news/politik—wirtschaft/angriff-im–bataclan–war-judenhass-das-tatmotiv–23189754

    Möglich wäre es…

    Das Massaker fing an, als die Band Eagles of Death Metal auf der Bühne wenige Sekunden lang ihren Song „Kiss The Devil“ anstimmte…

    Wirkt also schon ekelhaft „durchchoreografiert“… und letztlich denke ich, ist es radikalen Islamisten (also jene Moslems, die nicht nur passiv in der Sekte sind, sondern auch aktiv Mohammeds Befehle ausüben…) wahrscheinlich scheißegal ist, wenn sie umbringen… ob nun Juden, Christen oder Andersgläubige… und letztlich ja auch sich selbst. Hass auf alles was lebt und liebt…

  48. @ Arent 9. November 2018 at 20:11

    Bataclan – ein antisemitischer Anschlag

    Dass sie dabei auch das »Bataclan« im beliebten elften Arrondissement als Anschlagsziel auswählten und dort besonders viele Menschen ermordeten – 89 sind es nach dem derzeitigen Stand der Dinge –, dürfte alles andere als ein Zufall gewesen sein. Denn das seit 1865 bestehende Veranstaltungslokal am Boulevard Voltaire wurde bis vor kurzem von jüdischen Eigentümern geführt, Pascal und Joel Laloux.

    2011 sagte ein Mitglied der salafistischen Terrorgruppe »Jaish al-Islam« (Armee des Islam) der französischen Wochenzeitschrift »Le Point« zufolge bei einem Verhör des französischen Inlandsgeheimdienstes: »Wir planen einen Anschlag auf das Bataclan, weil die Eigentümer Juden sind.

    http://www.pi-news.net/2015/11/bataclan-ein-antisemitischer-anschlag/

  49. Diese Frau ist eindeutig schizophren, es gibt keinen
    andere Begründung mehr.
    Was mich total erstaunt, dass selbst die Juden, Ihren
    Ausführungen glauben schenken.
    Wer den Judenhass der Moslems als eine Tendenz betrachtet,
    gehört in eine geschlossene Anstalt.
    Ich kenne keinen Moslem, der die Juden und Israel jemals
    nicht den Tod gewünscht hätte !

  50. Dann müsste jetzt endlich mal die Ursache allen Übels beseitigt werden!! Nämlich die Katastrophe Merkel, die die Judenhasser ins Land geholt hat!!

  51. Freya- 9. November 2018 at 20:16

    @ Arent 9. November 2018 at 20:11

    Bataclan – ein antisemitischer Anschlag

    Richtig, aber es wurden eben nicht nur Juden angegriffen, sondern auch ganz ’normale‘ Franzosen. Insofern hat Arminius Arndt dahingehend Recht, dass sich die Vorurteile und die Gewalt eben nicht nur gegen Juden, sondern auch gegen Europäer allgemein richtet.

  52. Naja, selbstverständlich muss die GröKaZ um den heissen Brei herumreden und nichtmohammedanische Sündenböcke generieren, sie kann ja schlecht zugeben, dass man in ihren Kreisen über den Judenhass der Mohammed-Arabs informiert worden ist, dass ihr das schei**egal war und dass die Judenhasser – und Einheimischenhasser – jetzt nunmal hier sind und, wenn es nach ihr geht, auch hier bleiben werden.

    Die Alte muss weg, ihre Schleppenträger müssen weg und ihre Eingeschleppten müssen auch weg.
    Mir doch egal, wohin.

  53. Jerusalem Post über die Linke SED Mauermörderpartei!
    Die Linkspartei in Deutschland sind die wahren Nazis!

    DEUTSCHE BUNDESTAGSABGEORDNETE DER LINKSPARTEI PFLEGEN „LANGE HASS-TRADITION GEGEN JUDEN“:

    Die Anti-Israel-Resolution sei Teil der „antisemitischen, antizionistischen Elemente“ der deutschen Linken und pflegt „eine lange Tradition des Hasses gegen Juden“

    Dr. Zuroff, der Nazi-Jäger des Wiesenthal-Zentrums, fügte hinzu, dass die deutsche Linke „die ganze Schuld auf Israel schiebt“. Das ist typisch für die unangemessene Kritik der extremen Linken an Israel. “

    Ich würde gerne sehen, wenn Deutschland in der gleichen Situation wäre, wie sie handeln würden. Ich bin ziemlich sicher, dass sie genauso reagieren würden wie Israel, oder noch schlimmer, wenn zivile Ziele von Dutzenden von Raketen beschossen würden.

    Er stellte fest, dass die Raketenangriffe der radikal-islamischen Gruppe Hamas auf Israel „im Einklang mit der erklärten Resolution der Linskpartei steht, den Staat Israel zu zerstören“.

    Die Linkspartei betitelt ihre Resolution: „Für ein Ende der Besatzung und die Blockade von Gaza“ und sagte, dass Israel ein „Massaker in Gaza“ verübt habe.

    Die deutsche Linkspartei ist eine Nachfolgepartei der Berliner Mauerpartei (PDS) Nachfolgepartei der SED , die zu einem großen Teil aus der Sozialistischen Einheitspartei des ostdeutschen Staates hervorgegangen ist. Die inzwischen nicht mehr existierende Sozialistische Einheitspartei war ein erklärter Feind des jüdischen Staates und ermöglichte Waffenlieferungen an die arabischen Feinde Israels während des Kalten Krieges

    In einer E-Mail schrieb Sahra Wagenknecht, die anderen Co-Vorsitzenden der Linkspartei im Bundestag, dass sie 2016 mit Bartsch nach Israel gereist sei und „Die Linke kämpfe gegen Antisemitismus und Rassismus“.

    Bartsch und Wagenknecht trafen sich damals mit Präsident Reuven Rivlin.

    Wagenknecht lehnte eine Stellungnahme zu der Resolution ihrere Partei ab. Sie, zusammen mit Parteivorstand Christine Buchholz, weigerten sich, am Stand des Holocaust-Gedenktages im Bundestag 2010 für Ex-Präsident Shimon Peres aufzustehen.

    Buchholz und Wagenknecht kritisierten Peres, weiler angeblich die „Unwahrheit“ über die iranische Initiative zum Bau von Atomwaffen verbreitet hätte.

    Die Weigerung von Wagenknecht und Buchholz, sich an den stehenden Ovationen für Peres zu beteiligen, wurde von der deutschen NP*-Neonazi-Partei hochgelobt.

    Wie berichtet, unterstützt Christine Buchholz den palästinensischen Terrorismus gegen Israel als eine legitime Form des „Widerstands“. Sie ist eine eifrige Aktivistin für die libanesische Terrororganisation Hisbollah und Hamas.

    https://www.jpost.com/International/German-Left-party-MPs-fulfill-long-tradition-of-hatred-of-Jews-564623

    Kommentar Blue Tooth: Ja, Antifa, Nazis, Linke, Kommunisten, etc. sind alles dieselben Exkremente mit unterschiedlichem Geschmack. !

  54. Haremhab 9. November 2018 at 19:41

    Berufsausbildung: Karliczek will „Berufsbachelor“ und „Berufsmaster“

    Fehlen nur noch die „Berufsmöglichen“ und „Vielleichtbefähigten“.

  55. Israel und Chemnitz im Zerrbild der deutschen Politik und Presse

    Im August 2018 haben sich die selbsternannten Qualitätsmedien von einer vorurteilsfreien und ausgewogenen Berichterstattung über politische Ereignisse endgültig verabschiedet.

    In den Redaktionsstuben hat ein linksradikaler Zeitgeist flächendeckend die Deutungshoheit übernommen und diktiert die Agenda. Während in der DDR die Propaganda staatlich verordnet war, verstehen sich heutige Journalisten und Redakteure als Freiwillige an der Desinformationsfront.

    Und die Kunst des Umdeutens von Fakten, die Verdrehung von Ursache und Wirkung, das unauffällige Lancieren von Interpretationen in Nachrichten wurde jahrzehntelang an der Israel-Berichterstattung geübt.

    So wurden aus Arabern „Palästinenser“. Aus Terroristen „Aktivisten“ und „Freiheitskämpfer“. Aus Soldaten der israelischen IDF-Streitkräfte wurde „Soldateska ohne Empathie“ und der waffenstarrende Gaza-Streifen wurde zum größten „Freiluftgefängnis der Welt“ umdeklariert.

    Friedliche jüdische Siedler in Judäa und Samaria (auch bekannt als „Westjordanland“) sind für die Mainstream-Presse hingegen keine „kulturelle Bereicherung“ für den Nahen Osten und sorgen demzufolge dort auch nicht für eine „bunte“ und erstrebenswerte Bevölkerung. Nein, in den Augen deutscher Medien sind sie die blanke Provokation.

    Wann immer ein Araber sich mit einem Messer oder Beil auf einen jüdischen Israeli stürzt und diesen zu ermorden versucht, ist der Araber das beklagenswerte Opfer, sobald die Juden sich erdreisten, sich zu wehren.

    Merke: Nur ein toter Jude scheint in deren Augen ein guter Jude zu sein. Diese Einstellung ist allerdings schon sehr alt und besitzt eine gewisse Tradition, unter „Rechten“ wie auch unter „Linken“.

    Das in meinen Augen lächerlichste Totschlagargument der hiesigen Presse funktioniert jedoch beim Israel-Kritisieren nicht. Dafür umso besser beim Bashen von Sachsen.

    Wann immer in Dresden oder Chemnitz die Sachsen gegen eine Islamisierung der eigenen Gesellschaft demonstrieren, wann immer man sich dort gegen das Versagen des Rechtsstaates bei Abschiebungen, Gewaltkriminalität von Migranten oder zweierlei Maß bei Bigamie und Kinderehen arabischer Einwanderer wendet, wird der Protest mit folgender Feststellung niedergewalzt: Im Osten gibt es doch gar keine Ausländer! Ganz so, als dürfe man sich erst beklagen, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

    Nach dieser Logik dürften die Grünen in Deutschland auch nicht gegen die Abholzung des tropischen Regenwaldes protestieren – denn es gibt hier ja keinen tropischen Regenwald.

    Mittlerweile stimmt übrigens die Grundannahme dieses Argumentes auch nicht mehr. Dresden, Chemnitz, Halle, Cottbus und andere ostdeutsche Gemeinden haben sehr wohl eine große Anzahl von (vornehmlich moslemischen) Migranten aufgenommen. Und schon bewahrheitet sich der legendäre Satz von Willy Brandt aufs Neue: Zur deutschen Einheit bemerkte er, dass jetzt zusammenwachse, was zusammengehört. Dieser Satz ist auch in seiner Negation richtig. Es kann nicht zusammenwachsen, was nicht zusammengehört.

    Und eine arabisch-islamische Tradition ist mit der westlichen Kultur bzw. einem europäischen Lebensgefühl nicht kompatibel. Diese Erkenntnis wird in Chemnitz deshalb so energisch vorgetragen, weil sich die Bürger dort eben nicht über Jahrzehnte mit Parallelgesellschaften stillschweigend abgefunden haben.

    http://juedischerundschau.de/israel-und-chemnitz-im-zerrbild-der-deutschen-politik-und-presse-135912081/

  56. Normalität in Merkeldeutschland:

    „Brutal zerrte ein Mann am frühen Nachmittag des 23. April ein zwölfjähriges Mädchen in ein Gebüsch auf dem jüdischen Friedhof an der Gracht. Vergeblich versuchte die Schülerin sich zu wehren. Der Täter verging sich an ihr. Der Prozess gegen den 30-Jährigen endete am Mittwoch vor dem Landgericht nach nur einem Tag ….“

    https://www.waz.de/staedte/muelheim/12-jaehrige-in-muelheim-vergewaltigt-mann-muss-in-psychiatrie-id215743683.html

  57. Interessant wäre die Reaktion der „etablierten“ Parteien und des ZR , wenn die AfD öffentlich vorschlagen würde , die Deutsche Botschaft in Israel nach Jerusalem zu verlegen .

  58. +++ lorbas 9. November 2018 at 19:14
    Zitat Angela Merkel:
    “Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht”
    +++
    In Chemnitz kann sich das Elend ’ne Klatsche abholen und sehen, was unsere staatliche und bürgerliche Pflicht ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=R5ISY6uArC0

    In Chemnitz ist ganz schön was los. Locker 1000 oder mehr Patrioten vereint aus allen Gruppen. Man hat sich wohl wieder zusammengefunden.
    Das gibt ein wenig Hoffnung.
    „Es gibt – kein Recht – auf Merkel-Propaganda!“

  59. NZZ Schweiz: Das Herz des deutschen Journalisten schlägt links

    Neutralen Journalismus gibt es kaum. Das fängt bei der Themenwahl an und endet beim Kommentar. In der Politikberichterstattung scheint das Phänomen jedoch besonders virulent zu sein, denn bei der Parteinähe haben deutsche Journalisten stark andere Präferenzen als der Durchschnitt der Bevölkerung.

    Die Vorstellung eines neutralen Journalismus dürfte eine Illusion sein – das galt in der Vergangenheit und gilt auch in der Gegenwart.

    https://www.nzz.ch/international/das-herz-des-deutschen-journalisten-schlaegt-links-ld.1434890

  60. Was für eine Heuchlerin diese Merkelsau doch ist. Es ist ein offenes Geheimnis, dass der deutsche Staat mittels des BND Antisemitismus weltweit fördert!

  61. Artikel:
    „wenn Merkel endlich die finanzielle Unterstützung für die UNHCR – und damit die Hamas – einstellen würde.“

    Gemeint ist ganz offenkundig die UNRWA, das Flüchtlingshilfswerk der „Palästinenser“.

    Das UNHCR ist das Flüchtlingshilfswerk, das für sonst alle Menschen zuständig ist.

  62. Hier auf PI wird von vielen Kommentatoren zugunsten Israels unendlich viel – und zumeist aus aufrichtigem Herzen, jedoch letztlich doch nur gut meinend – rumgelabert. Wie wäre es denn, statt ewig nur empört in die Tasten zu hauen, mal endlich Nägel mit Köpfen zu machen?
    Zum Beispiel hier und so: https://www.jnf-kkl.de/d/aufforstung.htm
    Wer es kann:
    10,– € im Monat und Israel wird über kurz oder lang ein grünes Paradies (ich selber bin seit ca. 10 Jahren dabei).
    Also, statt allabendlich die PC-Tastatur zu drangsalieren, macht doch endlich mal was Richtiges, das über die Jahre auch erkennbar Früchte trägt!
    Und wer keine 10,– € im Monat entbehren kann, kann vielleicht auf 5,– € verzichten?! (Der Preis einer Curry-Wurscht „mit Alles und Schaaf„…)

    Don Andres

  63. Ich habe in meinem Leben nichts davon gehört, dass Juden in Deutschland Frauen vergewaltigt, gebrandschatzt oder gemordet haben. Auch von Terror-Anschlägen ist mir nichts bekannt. Genau so wenig wie von den Zeugen Jehovas, den Menoiten, Budisten oder sonst irgendwelchen religiösen Gruppen.
    Vor 2015 habe ich auch nichts davon gehört, dass ein Jude ob seines Glaubens verprügelt (oder schlimmeres) wurde.

    Auffällig ist nur der Islam. Auf einmal werden Juden in D wieder verfolgt und gegen sie Stimmung gemacht.

    Es mag einige verblödete Neo-Nazis geben, die gegen Juden skandieren. Das ist nicht das Problem. Das Problem liegt in den illegalen, eingeladenen, geduldeten oder sonst wie hier rumstrolchenden und zu hunderttausenden nicht abschiebbaren Gästen. Monatlich 16.000 Neuzugängen stehen 60 Abschiebungen gegenüber.

  64. @ Arent 9. November 2018 at 20:28
    Freya- 9. November 2018 at 20:16

    @ Arent 9. November 2018 at 20:11
    Bataclan – ein antisemitischer Anschlag

    Richtig, aber es wurden eben nicht nur Juden angegriffen, sondern auch ganz ’normale‘ Franzosen. Insofern hat Arminius Arndt dahingehend Recht, dass sich die Vorurteile und die Gewalt eben nicht nur gegen Juden, sondern auch gegen Europäer allgemein richtet.

    Ja klar, es hätte und hat jeden dort getroffen. Die Location Auswahl war aber wohl kein Zufall.
    Siehe Droh-Video
    https://www.youtube.com/watch?v=3Z1DiKGo4fg

    Uns kann es auch jeden Tag treffen.. ob im Supermarkt an der Kasse, auf dem Parkplatz oder in öffentlichen Verkehrsmitteln. Niemand ist mehr sicher dank dieses Monsters und ihrer GroKo und deren Millionen Mithelfer in Behörden und Ämtern.

  65. loherian 9. November 2018 at 20:46

    Artikel:
    „wenn Merkel endlich die finanzielle Unterstützung für die UNHCR – und damit die Hamas – einstellen würde.“

    Gemeint ist ganz offenkundig die UNRWA, das Flüchtlingshilfswerk der „Palästinenser“.

    Das UNHCR ist das Flüchtlingshilfswerk, das für sonst alle Menschen zuständig ist.

    Mein Fehler, danke für den Hinweis!

  66. Angela Merkel ist Physikerin. Um zu verstehen, wie sie wirklich tickt, empfehle ich von Friedrich Dürrenmatt „Die Physiker“. Da sie ja nie etwas falsch gemacht hat, kann sie natürlich nicht den Antisemitismus bei ihren Gästen eingestehen. Um ihre Lüge von der Hetzjagd in Chemnitz zu rechtfertigen, muss sie die Täter für Antisemitismus zwangsläufig bei den Rechten suchen.

  67. @obelix57 9. November 2018 at 21:03
    Angela Merkel ist Physikerin. Um zu verstehen, wie sie wirklich tickt, empfehle ich von Friedrich Dürrenmatt „Die Physiker“. Da sie ja nie etwas falsch gemacht hat, kann sie natürlich nicht den Antisemitismus bei ihren Gästen eingestehen. Um ihre Lüge von der Hetzjagd in Chemnitz zu rechtfertigen, muss sie die Täter für Antisemitismus zwangsläufig bei den Rechten suchen. +++++

    Ein Zitat aus Dürrenmatts „Die Physiker“ ist aber auch: „Man kann die Wahrheit nicht verbrennen, denn sie ist das Feuer.“.

    … was die Physikerin aber vielleicht aufgrund ihres Narzissmus nicht verstehen kann, da ihr deshalb ja jede Möglichkeit zur Selbstreflexion fehlen dürfte … und sie ihre Schattenseiten eher verdrängt … und sie damit ins gar bis ins Unbewusste schiebt amS… Vielleicht ist sie aber auch wirklich gar nicht in der Lage, ihr Verhalten und ihr Wirken in Zusammenhang zu setzten. Dann müsste sie wohl wirklich irre sein.

  68. @ Obelix 57


    Angela Merkel ist in der Tat sehr mechanistisch sie ist allerdings so primitv berechenbar, dass man wahrlich noch nicht einmal zur höheren Mathematik greifen muss.

    7. Klasse Unterstufe reichen aus um das Handeln dieser Frau analysieren zu können.

    Ein Dr. Dr. Gottfried Curio weiß wovon ich spreche, ohne dass ich mir Anmaße mich mit diesem wahrhaftigen Genie auf eine Stufe zu stellen.

    Vergleichen Sie doch einfach mal den Dr. Dr. Curio mit Frau Dr. Merkel.

    Ich würde gerne mal die Dr. Arbeiten der beiden vergleichen.

  69. @Don Andres 9. November 2018 at 20:47
    Hier auf PI wird von vielen Kommentatoren zugunsten Israels unendlich viel – und zumeist aus aufrichtigem Herzen, jedoch letztlich doch nur gut meinend – rumgelabert.
    +++++

    … da haben Sie schon Recht, schließlich sind es die Taten und nicht die Worte, an denen man gemessen wird.

    Ich unterstütze vielerlei Organisationen, darunter auch eine in Israel und zwar eine Tierschutzorganisation, denn, ich finde es einfach nur unsagbar traurig, wie viele Straßenkatzen in Israel ein unglaublich trostloses Dasein fristen müssen. Eigentlich eines solch hoch entwickelten Landes nicht würdig!

  70. nicht die mama 9. November 2018 at 20:34

    Haremhab 9. November 2018 at 19:41

    Berufsausbildung: Karliczek will „Berufsbachelor“ und „Berufsmaster“

    Fehlen nur noch die „Berufsmöglichen“ und „Vielleichtbefähigten“.

    Anhand dieses Vorschlags sieht man, dass der IQ dieser Karliczek für akademische Weihen nicht ausreicht, da der Vorschlag zeigt, dass diese Frau nur eindimensional denkt und zu Abstraktion offenbar nicht in der Lage ist, also eine praktisch-handwerklich oder vielleicht kaufmännisch orientierte Person ist, was in keinerweise schlechter ist, als jemand der eine akademische Bildung besitzt

    Frau Karlicezek versteht offenbar das Berufswesen in unserem Land nicht, deshalb für Sie erklärt:

    Ein

    – Elekroinstallateur/in – ist ein berufsqualifizierender Abschluss
    – Elektroinstallateurmeister/in – ist ein berufsqualifizierender Abschluss ( allerdings mit einer höheren Qualifikationsebene) denkbar wäre auch ein staatlich geprüfter Techniker über die Fachschule

    Diese Leute dürfen in ihren Berufen ausbilden

    Diese Bildungsmöglichkeiten gibt es in Deutschland für unzählige Berufsfelder.

    Es gibt den Meister, es gibt den Techniker das sind hochwertige Ausbildungen, also was faselt diese Flachbatterie Karliczek hier daher von Berufsmaster und Berufsbachelor?

    Ist ein Meistertitel in einem Berufsfeld oder ein staatlich gepr. Techniker für diese Polit-Dummsabblerin etwa nichts Wert?

    Die akademische Ausbildung setzt zunächst einmal eine Hochschulzugangsberechtigung voraus:

    Dipl. Ing FH

    Dipl. Ing Uni

    Bachelor (FH)

    Bachelor (UNI)

    Master (FH)

    Master (UNI)

    M.A.

    Sind alles berufsqualifizierende akademische Abschlüsse in dem jeweiligen Fachgebiet.

    Die Politik täte gut daran, diesen ganzen bachelor master Müll wieder abzuschaffen und die guten alten und hochgeschätzen Diplomstudiengänge an Unis und FHs wieder aufleben zu lassen.

    Bachelor und Master waren auch solch kranke Ideologieprojekte, die kein Mensch braucht.

    Ein Absolvent, sei es einer Berufsausbildung oder eines Fachstudiums muss mit erreichen seines Abschluss eine Handlungskompetenz erlangt haben, da ist es egal ob das Master, bachelor oder Meister heißt.

    Jedenfalls einen Berufsabschluss einer dualen Berufsausbildung der heute z.b. Elektriker heißt, morgen berufsbachelor-Elektrik zu nennen, ist der größte Schwachsinn, den ich je gehört habe. Dies wird in keinster Art und Weise etwas an der Attraktivität auch nur irgend eines Berufs ändern.

    Einen Beruf ergreift man aus Leidenschaft, im Gegensatz zu machtgeilen Politikern die ihren Ego-Trip zum Schaden von Volk und Land fahren.

  71. @Kirpal
    Das Problem ist, dass das Feuer der Wahrheit schwer brennen kann, wenn es immer wieder mit dem Wasser der angeblichen Alternativlosigkeit gelöscht wird. Aber gut Ding braucht Weile. Auch in der DDR konne man die Wahrheit nicht ewig unterdrücken. Hoffen wir auf gravierende Änderungen im Dezember.

  72. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    Die Bachelor- und Masterstudiengänge wurden doch im Sinne der Globalisierung eingeführt, weil manche ausländische Arbeitgeber nicht wussten, was ein Diplomstudiengang ist. Damit sollten die deutschen Abschlüsse international vergleichbarer werden. Aber noch toller wird es, wenn im Rahmen des Migrationspaktes die ausländischen Abschlüsse der ins Land strömenden „Fachkräfte“ leichter anerkannt werden müssen. Ich hatte einmal in einer Talkshow von einem Flüchtling gehört, dass er in Syrien Elektroinstallation studiert habe. Da mir das sehr merkwürdig vorkam, habe ich dann einmal im Internet gesucht, obwohl ich kein Wort Arabisch kann. In einem Wörterbuch habe ich aber klar gefunden, dass im Arabischen lernen und studieren das gleiche Wort ist. Deshalb haben wir unter den syrischen Flüchtlingen so viele „Akademiker“, die „studiert“ haben. Bei einem Arbeitgeber, der diese einstellt folgt dann aber sehr schnell die Ernüchterung.

  73. Nun gerade bei den Neulinken ist der Antisemitismus wie auch der Inter/nationalsozialismus anscheinend ausgeprägter denn je -der böse Kapitalist und die Kirche soll jetzt an den Versäumnissen der Sedund Spd ler und ihrer neuen Freunde Schuld sein ? Da will mans dann lieber offen mit dem Kopftuchislam einmal ausprobieren -auf Kosten der Menschen -Versuche die viiele Menschenleben schon gekostet haben und noch viel mehr kosten werden …

  74. Wer einen Kuffnucken mit angeblicher Ausbildung in einem Beruf und irgendeinem arabischen Wisch, was seine Ausbildung bestätigen soll, einstellt, und gleichzeitig einen hier ausgebildeten, deutschen Arbeitnehmer absagt, dem gehört sein Betrieb geschlossen oder er soll mit seiner neuen „Fachkraft“ baden gehen oder „bereichert“ werden. Da hab ich kein Verständnis für.

    Wenn ein Kuffnucke angibt ein „Bau-ingenieur“ zu sein und über den fachmännischen Bau einer Lehmhütte oder Ziegenstall nicht hinauskommt, hat er kein Recht den Berufstitel hier zu führen. Die Ausbildungen sind einfach nicht kompatibel. Diese Leute kommen meist über den Stand des 1. Lehrjahres kaum hinaus. Schlimm, wenn man diese Leute beruflich als vollwertig erachtet.

  75. Das wäre genauso einen Lehrer der gymnasialen Oberstufe für Mathematik und Physik mit einem Koranschullehrer aus Islamistan zu vergleichen. Ähnlichen Wert wie die Lehrer einer Koranschule dürften die deutschen links-grün-bunten Abschlüsse der Laberwissenschaften sein.

  76. Merkel ist ja schon schlimm,und ihre Lügen gehören zu ihrem System,das dürfte jedem
    klar sein.
    Was allerdings der Zentralratsvorsitzende der Juden von sich gegeben hat,ist ein
    wahrer Skandal,bezüglich der AfD.
    Es ist zweitrangig,ob durch diesen Asyltourismus,der Antisemismus, in nie vorher
    gekannter Form auflebt,es ist egal,daß tausende seiner Glaubensbrüder und Schwestern,deswegen
    umkommen.
    Wichtig war nur die AfD zu diffamieren,und sie in die gleiche Ecke zu stellen,wie diese
    Islamischen,pervers agierenden Antisemiten,die diesen Begriff auch mehr als redlich verdient haben.
    Man muß sich die Frage stellen,ob diese Zentralrat Verräter,ebenfalls von den Migrationshorden
    profitieren,weil normal ist dies nicht.
    Ich verstehe allerdings auch die Jüdischen Gemeinden nicht, die sich so etwas bieten lassen.
    Sind die denn genauso blind und desinteressiert,wie weite Teile des Deutschen Volkes?
    Auch wenn diese Jüdischen Gemeinden mehrheitlich Deutsche Staatsbürder beherbergen,
    dürfte es diese Äußerungen, nicht einfach so hinnehmen.
    Es wäre auch an der Zeit,daß sich die,in der AfD organisierten Juden nun entsprechend äußern
    würden, dafür dürften sie auch sicherlich der AfD beigetreten sein.

  77. Istdasdennzuglauben 9. November 2018 at 19:36
    Jeden Tag, kommt der Judenhass „angeflüchtet“!Für den Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde aber, ist hauptsächlich die AfD Schuld.

    ——–
    Ja,auch früher hat es schon Juden gegeben, die lieber die „Urlauber“ für Auschwitz aus gesucht haben, als selber hinzufahren.
    Dazu passt das grüne Ungeheuer Winfried Kretschmann, plötzlich gibt es gute und böse Flüchtlinge.
    Er will jetzt wie im Märchen Aschenputtel, die Guten von den Bösen trennen. Die Bösen will er in Gegenden schicken, in denen sie nur wegen der Wirtschaftslage nur noch die Alten wohnen, die Guten bleiben zu Unterstützung von Isslam-Merkel in deren Reichweite, kann solchen Politikern nicht mal ein kleines Unglück zum Wohle Deutschlands passieren ?

  78. obelix57 9. November 2018 at 22:04

    @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    Die Bachelor- und Masterstudiengänge wurden doch im Sinne der Globalisierung eingeführt, weil manche ausländische Arbeitgeber nicht wussten, was ein Diplomstudiengang ist. Damit sollten die deutschen Abschlüsse international vergleichbarer werden. Aber noch toller wird es, wenn im Rahmen des Migrationspaktes die ausländischen Abschlüsse der ins Land strömenden „Fachkräfte“ leichter anerkannt werden müssen. Ich hatte einmal in einer Talkshow von einem Flüchtling gehört, dass er in Syrien Elektroinstallation studiert habe. Da mir das sehr merkwürdig vorkam, habe ich dann einmal im Internet gesucht, obwohl ich kein Wort Arabisch kann. In einem Wörterbuch habe ich aber klar gefunden, dass im Arabischen lernen und studieren das gleiche Wort ist. Deshalb haben wir unter den syrischen Flüchtlingen so viele „Akademiker“, die „studiert“ haben. Bei einem Arbeitgeber, der diese einstellt folgt dann aber sehr schnell die Ernüchterung.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten aus dem 2015er Betrüger- und Schmarotzerheer vorgeben, irgendetwas mit Informatik zu sein, also, dass heißt, das sie auf dem Smartphone wischen können und schon mal einen PC eingeschaltet haben.

    Die sagen:

    – haben Studium Inormatik in Aleppo angefangen, dann kam Assad (Fassbomben!!!) musste gehen

    die glauben dann ernsthaft, dass die hier in Deutschland einen Studienplatz bekommen, mit Vollversorgung und nachholen der gymnasial-Ausbildung, um überhaupt studierfähig zu werden,

    die denken ernsthaft wir bezahlen die 10 Jahre lang bis sie vielleicht einen Abschluss haben.

    An eine normale Arbeit denken die wenigsten von denen – siehe ZDF Reportage über Templin.

    Die reden von Manager werden, Fussballer, Star oder großer Mächtiger Mann mit großen Auto.

    Die wollen innerhalb von 12 Monaten das bekommen, was unsere Eltern und Großeltern 70 jahre lang aufgebaut haben.

    Und wenn es nicht nach deren willen geht, dann kommen Messer, Dachlatten und sonst was….

    Für mich steht fest, dass diese Leute wieder aus Deutschland raus müssen, sonst werden wir hier bald noch bösere Zeiten erleben, solch dunkle Zeiten hat Deutschland noch nicht erlebt!

  79. arminius arndt 9. November 2018 at 19:43

    Kurze Verständnisfrage zum Artikel:
    Was war denn jetzt beim Pariser Anschlag vom 13.11., der u.a. auch im Bataclan einen traurigen Schauplatz hatte, spezifisch antijüdisch, antisemitisch oder spezifisch judenhassend?

    Das ist jetzt nur aus dem Hinterkopf, also nicht recherchiert, aber ich meine mich zu erinnern, daß es am selben Tag auch einen Anschlag auf eine jüdische Einrichtung gab. Aber es stimmt, das sollte aus dem Artikel hervorgehen.
    Und ich habe vor einigen Tagen irgendwo gelesen (und halte es für zutreffend) daß in den letzten 20 Jahren alle Juden, die in Frankreich getötet wurden, weil sie Juden waren, Opfer von Moslems wurden.

  80. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    Solange die Grünen, die noch mehr Flüchtlinge ins Land lassen wollen, bei Wahlen fast 20% bekommen, wird sich eine düstere Zukunft für Deutschland nicht vermeiden lassen. Seehofer hatte eigentlich Recht, dass die Flüchtlinge die Mutter aller Probleme sind. Denn explodierende Mieten, sinkende Renten, Gefahr der inneren Sicherheit etc. hängt alles damit zusammen, auch wenn die Linksgrünen das wohl nie begreifen werden.

  81. Man muss es unbedingt auch mal so sehen:

    Mehrkill, diese nicht heilbar linkisch-abartige Irre,
    die sich in voller ihr möglicher Überzeugung, eine links-grüne Syphilis in Hirn geschmiert hat:

    – sie öffnet traditionell religiösen Juden-Hassern aus Kultur-inkompatiblen Shit-Holes.
    – alle nur denkbaren Import-Schleusen.

    Und dann,
    dann eitert diese verquaste Irre:

    – dass es so was von schlimm ist,
    – dass es von Einheimischen her, ja so was von Juden-Hass gäbe.

    An dieser Stelle muss ich eine Pause machen.

    Meinem Kopf ist nicht möglich, so einen end-verquasten SED-Parasiten wie dem abartigen Mehrkill,
    mit ein paar Worten vollständig zu begegnen.

    Mehrkill, sie, die absolute Seuche hoch1000 für einheimische Deutsche, wie für einheimische Juden die hier ganz normal und unpolitisch leben möchten, diese Irre erdreistet sich, einen abartigen Schlamm zu reden, was Sache sei.

    Einen Schlamm, der absolut nur aus einer völlig verwarzten verbrecherischen Komplett-Idiotin wie Mehrkill, heraus quasen kann.

    Mehrkill macht in Sachen Moslems.
    Moslems in Sinne dieser Irren, das sind ja, weil sie Moslems sind, zum Glück welche, die natürlich gegen Judenhass wären.

    Mehrkill ist halt eine totale Voll-Idiotin.
    Sie macht da glaube ich, auch selbst keinen Hehl draus.

    Als abartiger Parasit der Menschheit probiert sie halt SED-Style, was geht.
    Das hat sie gelernt.

    Und diese so unfassbar abartig links-grüne Schranze vermittelt,
    was sie bei der SED halt gelernt hat, und das müsse man ihr doch nachsehen,
    das sie nichts anderes können könnte, als hiesige Einheimische, an irgendwelche linkischen Idiotien zu verraten.

    Die Alte kam aus einem Schrott-System, oder?

    Und die Alte setzt alle ihre Kraft nun darauf, dass möglichst viel Kultur-inkompatibler Abschaum bei uns sesshaft werden kann, was ja zu einem Schrott-System führt (!?)

    Wie kann es überhaupt sein:

    – das so schwerst asozialer Menschen-Müll wie Mehrkill
    – oder wie Claudia Roth

    – überhaupt als „Politiker“ gelistet werden konnten??

    Da stimmt doch vorne und hinten was nicht!!

  82. Demonizer 9. November 2018 at 19:37

    „Ja, Merel und Schuster holen Millionen Moslems in die BRD, dann explodieren die Straftaten gegen Juden und Merkel und Schuster schieben diese dann der AfD bzw. den Deutschen in die Schuhe.
    Profitieren tun beide.“

    Katalysierend wirkt dabei die Art der Erfassung der Straftaten in der Polizeilichen Kriminalstatistik: so wird beispielsweise der Hitlergruß eines Hisbolla-Anhängers in der Rubrik “ rechtsextem“ eingestuft mit den bekannten Folgen für die Statistik. Als Beispiel sei dieses Erhebung von Andrey Reisin vom NDR für das Jahr 2016 geannt:

    Von Andrej Reisin, NDR
    Sind die Statistiken irreführend?
    „Laut der vom Bundeskriminalamt jährlich veröffentlichten Statistik „Politisch Motivierte Kriminalität“ (PMK) wurden im Berichtsjahr 2016 (die Zahlen für 2017 werden im Mai vorgestellt) bundesweit 1468 antisemitische Straftaten begangen. 1381 davon ordnete die Polizei Tätern mit politisch rechter Motivation zu, was gut 94 Prozent entspricht. Demnach wäre antisemitische Hasskriminalität nahezu vollständig ein Problem rechtsradikaler Tätergruppen.
    Demgegenüber steht eine Zahl, die der Studie „Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus in Deutschland“ entstammt, die am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld erstellt wurde. Dort gaben Opfer von antisemitischen Gewaltdelikten zu 81 Prozent an, dass die mutmaßlichen Täter einer „muslimischen Gruppe“ angehört hätten.“
    Ich denke,die Zahlen für 2018 sind noch gravierender.
    Noch Fragen?

  83. Die Strategie der Anti-Zionisten und Judenfeinde liegt
    seit Tagen oder Wochen, klar auf der Hand !
    Man braucht nur „Welt online“ aufzuschlagen, da kann
    man erkennen, was für miese Schweine diese
    Redaktion inne hat.
    Es wird regelmäßig in mindestens 3 Artikeln über das
    Leben und die innovativen Juden in Jerusalem berichtet.
    Artikel wie “ Die Bar hinter einer Bücherregal-Wand “ usw.
    sollen den Leser vermitteln, dass dieses Linksfaschisten-Blatt,
    Israel und den Juden sehr nahe steht.
    Geht es aber um die große Politik oder um Palästina und den
    Gaza-Streifen, zeigen diese Lumpen in den Redaktion-Stuben
    Ihre hässliche Fratze !
    Keine Anerkennung Jerusalems als Israelische Hauptstadt !
    Lügen über das Verhalten Israelischer Soldaten an den Grenzen !
    Hetze und Hass gegen die Regierung Israels !
    Verständnis und Unterstützung für die Palästinensischen Terroristen !
    Verschweigen von hinterhältigen Terror gegen unschuldige Kinder und Menschen !
    Unwahrheiten über den importierten Judenhass von inzwischen Millionen
    Moslems in unser Vaterland ! Sie sind auch noch so unverschämt und
    vermischen diesen Judenhass mit den Rechten Deutschen !
    Dieses Drecksblatt ist für den Untergang Deutschlands zuständig
    und sonst nichts mehr !

  84. Wenn man sich die öffentliche Berichterstattung angesehen hat, konnte man den Eindruck erhalten. Das dieser aufkommende Antisemitismus nur von Deutschen ausgeht. Das Gegenteil ist doch der Fall ! Mit einer zunehmenden Tendenz seit 2015.
    Und noch was:
    „eule54 9. November 2018 at 19:00

    Angela Merkel, unsere üble Zonenmastgans, trägt die Hauptschuld am Judenhaß in Deutschland!…“

    Eule54, mal zur Anmerkung, Frau Merkel kommt aus dem WESTEN !!!! Sie hat nur alle Vorzüge des Ostens genossen, um später darüber zu schimpfen – mehr hat sie mit dem OSTEN, oder wie du es nennst mit der Zone, nicht zu tun ! Siehe auch noch mal ihre Biograf. https://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel
    Und was „Westimporte“ im Osten angerichtet haben, das sollte doch hinlänglich bekannt sein.

  85. Merkel ist das krasse Pendant zu z.B. Björn Höcke – blass, unscheinbar und ohne jeden Funken Charisma. Wenn sie eine Rede hält, muss man sich während dieser ständig wieder das eigentliche Thema in Erinnerung rufen und gegen den Schlaf ankämpfen, da sie monoton hergeleiert wird. Bei Höcke bleibt sie tagelang im Sinn und man hat während er spricht Gänsehaut. Wie so jemand GröKaZ werden konnte, ist einfach unfassbar.

  86. .“ Sie hat mehr für Judenhass in Europa getan, als jeder Bundeskanzler vor ihr.“

    Lehrbuchmäßig ausgedrückt!

  87. PI, i
    ch wünsche mir, daß unser Herr Buprä in einem eigenen Artikel für seine Hetz-Rede geteert und gefedert wird, von wegen “ kein Recht auf schwarz rot Gold“!

  88. Wer angesichts von Anschlägen gegen Juden, die mittlerweile mehrere hundert Tote verursacht haben, von „Tendenzen“ spricht, der wäre auch reif dafür, in betreffs der nationalsozialistischen Pogromhetze gegen Juden lediglich von „Tendenzen“ zu sprechen. Leider ist weder das eine, die Anschläge, noch das andere, deren Verharmlosung auf der einen Seite und deren Instrumentalisierung auf der anderen, wie Merkel, Steinmeier und Konsorten sie betreiben, nur „eine Tendenz“. Es ist menschenverachtend.

    Diesen Leuten sind aus meiner Sicht, im Grunde, jüdische und sonstige Opfer völlig egal. Sie sind ihnen allerdings immer dann hochwillkommen, wenn sie sich wie im Falle derer des NS-Regimes in politischen Profit ummünzen lassen, um damit den politischen Gegner niederzuhalten, indem sie ihm selbiges „heute noch“ unterschieben. Leider machen dabei auch diejenigen, die zwar von sich behaupten, einen „Zentralrat der Juden“ zu bilden, dabei aber niemanden „vertreten“ als sich selbst und ihre eigene linke Ideologie nebst den betreffenden Seilschaften, womit sie letztlich ihre eigenen Opfer verhöhnen, kaum eine Ausnahme.

    Leute, die Empathie mit toten Juden heucheln, während sie dieselbe Empathie den heute lebenden, wie im Falle Israels, sowie derer, die in der jetzigen Zeit bei Anschlägen von Mohammedanern umgebracht worden sind, eher nicht entgegenzubringen bereit sind, entlarven sich damit selbst als Demagogen und Heuchler, die im Grunde damit beschäftigt sind, politische Zwecklügen zu verbreiten. Das alles ist so ziemlich der Gipfel der Unverfrorenheit und der Menschenverachtung von in langen Jahrzehnten fett und dreist gewordenen, höchst gefährlichen Brandstiftern, Fälschern und Bauernfängern in „gutmenschlichem“ Gewande, die unentwegt von „Menschenrechten“ schwadronieren, solange sie ihnen nützen, dabei aber „besonders laut“ schweigen, wenn diese „Menschenrechte“ die des eigenen, des deutschen Volkes tangieren.

    Sie müssen endlich enttarnt und ihnen muß das von blankem Haß getriebene Handwerk gelegt werden, mit dem sie ein ganzes Volk vergiften.

  89. Eine Geisteskranke, die mit Duldung des verblödeten und zahlenden Michels durch die Welt reist … Wie lange noch?

  90. Obiger Artikel unterschlägt einen wichtigen Aspekt :

    Die Reden der Vorsitzenden des ZDJ waren nicht weniger skandalös, als diese – bei derselben Veranstaltung – die AfD als Allein-Ursache neu aufkeimenden Antisemitismus (Es müßte vielmehr heißen : Anti-Judaismus, denn Araber sind auch „Semiten“ !) geißelten.

    Frau Knobloch, Herr Schuster : Wenn sämtliche „Nicht-AfD“-Parteien es befürworten, (zumeist moslemische) Juden-Hasser ins Land zu lassen, dann sollen DIESE etwa nicht schuld sein, stattdessen aber die einzige Partei, die diesen gesetzeswidrig vom Zaun gebrochenen Migranten-Stadl kritisiert ?

    Und nein, Frau Knobloch, Herr Schuster : Wahrheit muß Wahrheit bleiben und SIE BEIDE sind keinesweges aufgrund der Tatsache, (institutionalisiert) Juden zu sein, schon so etwas wie Heilige, die man unter keinen Umständen kritisieren darf !

    Lassen SIE also mal beide mal die Kirche…..pardon…..die Synagoge im Dorf und richten Sie Ihre Beschwerdeadressen besser an jene, die mit ihrem MIGRANTEN-STADEL schon seit Jahren den Steigbügelhalter für „aufkeimenden Antisemitismus“ machten.

  91. Was ist eigentlich, blöd wie ich bin, wichtiger? Israel oder Deutschland? Juden oder Deutsche?
    Wichtiger dergestalt, das ich hier als Deutscher in der BRD lebe und nicht in Israel.
    Machen die Juden in Israel sich auch soviele Sorgen um Deutsche in Deutschland und deren Sicherheit?
    Oder kümmern die sich vorrangig um sich selbst und die eigenen Belange?
    Ich weiß ja nicht mehr, was normal ist.

  92. Mit weltweit verbreiteten Versprechungen und Milliardenkosten deutscher Steuergelder Mohammedaner in’s Land holen und dann „den neu aufkeimenden Judenhass in Europa kritisieren“ gehört zu den Kanzel- bzw. Kanzlersprüchen der Frau Merkel und grenzte schon an Satire, wenn es nicht so mörderisch grausam wäre. Da haben wir also wieder Judenhass von Deutschland ausgehend, aber nicht von den Deutschen, Passdeutsche ausgenommen. Ja, gnädige Frau, das sind die Folgen ihrer Politik, die sie wie immer so aus de Lamain heraus betreiben ohne an die Konsequenzen zu denken.

  93. „Da haben wir also wieder Judenhass von Deutschland ausgehend,..“
    *********************
    Alle, die in Deutschland sind, sind ja nach Merkel Deutsche. Vielleicht ist das die Logik hinter ihrer Kampagne?
    Auch würde dann die Kriminalitätsstatistik endlich wieder stimmen.

    Schaurig!

Comments are closed.