Tübingens grüner OB Boris Palmer lernt, wie es ist, von links mit Dreck beworfen zu werden.
Print Friendly, PDF & Email

Von DAISY | Tübingens OB Boris Palmer kriegt es jetzt aber knüppeldick. Der Spiegel und das Netz gießen kübelweise Schmutz über ihn aus, weil er sich einen linken Studenten im 33. Semester, der ihm jüngst frech kam, zur Brust genommen und Grenzen aufgezeigt hat.

Palmer muss einem nicht leidtun, denn er hat im linken Kübel lange selbst mit gerührt. Was man ihm aber anerkennend anrechnen muss, ist, dass er offensichtlich Eier hat. „Ich wurde nachts respektlos beschimpft“, sagte er gegenüber dpa. Dann habe der junge Mann begonnen, zu randalieren und sich danach in der Lokalpresse als Opfer stilisiert. Der Student habe laut geschrien, mit Armen gewedelt und Palmer auf Abstand gehalten. „Da geht es um Respektlosigkeit, Respektlosigkeit gegenüber Mitmenschen, gegenüber dem Amt, gegenüber den Vorschriften, gegenüber der Rechtsordnung“, sagte Palmer. Er sei nicht der Auffassung, dass man das ertragen müsse.

Was Palmer passiert ist, ist kein Einzelfall, es gehört in dieser und in weit schlimmerer Form inzwischen zum Alltag. Eine politische und mediale Elite hofiert Auswüchse sogar noch, wenn sie verbale Gewalt als musikalische Kunstform akzeptiert und fördert. Erwartet wird, dass sich die Getroffenen ducken, duldend ertragen. Wer aufmuckt, wird von den selbsternannten Grenzwächtern des Politisch Korrekten bis ins Private als Jemand nieder- und lächerlich gemacht. Wie vom Spiegel, der Palmer als „Karikatur eines schwäbischen Spießers“ bezeichnet. Oder von Jutta von Dittfurth, die Palmer einen „kleinen verkniffenen rassistischen Diktator“ nannte. Boris Palmer kontert: „Linke Empörungsmaschine“, die ihn mundtot machen will.

Wie gesagt, des Mitleids bedarf der unbequeme Palmer an dieser Stelle nicht. Man könnte sagen, dass Palmer jetzt nur das „erntet“, was u.a. seine Partei gesät hat. Klammheimliche Freude wäre zu viel des Guten. Denn er hat sich zuletzt nicht als der Typ geoutet, der nach oben buckelt und nach unten tritt. Er hat nicht die andere Wange hingehalten, sondern klar denkend und couragiert die Sache auf den Punkt gebracht. Rechtlich sauber. Denn wie soll man Terror, Mord und Vergewaltigung widerstehen, wenn man schon im Kleinen kneift? Palmer hat einen Nerv getroffen, wenn er das vorexerziert, was man vielen von uns schon fast abtrainiert hat: wehret den Anfängen. Dafür ist es nie zu spät.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

93 KOMMENTARE

  1. Palmer muss einem nicht leidtun, denn er hat im linken Kübel lange selbst mit gerührt.
    —————–
    Boris Palmer hat im Schmerz gelernt und die AfD braucht erfahrene Politiker, die sich auch in mittelgroßen Städten, wie es sie besonders im Osten gibt, auskennen. Wer kauft denn heute noch den Spargel? Von welchem Geld existieren die?

  2. Auch die Berufsempörte Jutta Ditfurth, die zuletzt in den wortwörtlichen Schlagzeilen war als ihr angeblich ein Mann aus Marburg mit einer Eisenstange im ICE auf den Kopf geschlagen hätte https://mobil.stern.de/politik/deutschland/jutta-ditfurth-in-ice-brutal-mit-metallstange-attackiert-7916710.html was selbstverständlich so einiges erklären würde 😀 , äußert sich umgehend bzgl. Boris Palmer und attackiert ihn unsachlich http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/boris-palmer-in-auseinandersetzung-mit-einem-studenten-verwickelt-15910250.html wie sollte es auch anders sein?

  3. Welches Tabu hat Palmer denn gebrochen, daß seine Kampfgefährten hohldrehen läßt?

  4. Vielleicht wechselt er ja demnächst die Partei.
    Aber nun mal von vorne: es steht da Aussage gegen Aussage, also sollte man den Ball erst mal flach halten.
    Einige Dinge geben aber zu denken:
    – 33jähriger Student? Ähm, im wievielten Semester ist der denn? Klingt nach typ. linkem Krawallvogel.
    – Wegen einem „oh je“ wird sich der dickfellige Palmer doch nicht umdrehen. Da muss schon mehr an Worten gefallen sein.
    – Wer bitte schönpöbelt mitten in der Nacht, oder in einem Zug oder ähnlichen Orten Politiker an? Mich würde mal interessieren, ob der 33jährige Student nicht ein waschechtes Antifa-Mitglied ist.

  5. Banaan statt Koran !

    Pornos statt Koranverse: Indonesisches Dorf schränkt als Konsequenz WLAN ein !!

    Aus Sorge um die Moral der Jugend hat ein indonesisches Dorf den drahtlosen Internetzugang eingeschränkt. Die Verwaltung der Ortschaft Curee Baroh wies etwa ein halbes Dutzend Cafés an, ihre Angebote zur günstigen Nutzung von WLAN-Netzen sofort einzustellen. Sie hatten für fünf Stunden Internetnutzung umgerechnet gerade einmal 19 Cent verlangt. In der Folge wurden Minderjährige dabei erwischt, wie sie sich in den Internet-Cafés Porno-Websites ansahen, statt zur Koranschule zu gehen.

    Früher haben Kinder nach den Abendgebeten den Koran zitiert, aber seit es WLAN gibt, hängen sie stattdessen in diesen Läden herum“, begründete Ortsvorsteher Helmiadi Mukhtaruddin am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur AFP die Anordnung vom Freitag. „Sie schauen sich pornografische Bilder und andere Seiten an, die sehr schädlich für ihre Moral sind.“
    Der 900-Einwohner-Ort Curee Baroh liegt in der Provinz Aceh. Sie ist die einzige Region in dem bevölkerungsreichsten muslimischen Land der Erde, in dem das islamische Recht der Scharia angewendet wird. Die Provinz war in der Vergangenheit in die Schlagzeilen geraten, weil eine Reihe von aus islamischer Sicht rechtswidrigen Handlungen wie Glücksspiel, Alkoholkonsum und Homosexualität mit Peitschenhieben bestraft wurden !

  6. Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 27. November 2018 at 16:52
    Welches Tabu hat Palmer denn gebrochen, daß seine Kampfgefährten hohldrehen läßt?

    Das habe ich auch nicht so direkt herauslesen können.

  7. Wenn er Eier hat, dann tritt er bei den Günen aus.

    Boris Palmer sei ihm und seiner Begleiterin in der Tübinger Innenstadt entgegengekommen. Der Student machte dabei nach eigenen Angaben eine Bemerkung wie „O je“, als er den Oberbürgermeister sah. An den genauen Wortlaut erinnerte er sich am Montag aber nicht mehr. (In den anderen Medienberichten wird der Satz „Ach nee, der auch noch“ zitiert.) Daraufhin sei der Oberbürgermeister den beiden hinterhergelaufen, habe ihnen den Weg versperrt und Fotos gemacht, um die Personalien des Mannes aufzunehmen. „Wir haben versucht, ihm klarzumachen, dass wir darauf keine Lust haben. Er hat sich uns immer wieder in den Weg gestellt“, sagte der 33-Jährige.

    Das liest sich aber nicht so, als ob Palmer Eier im klassischen Sinne hätte, ein „Oh je, der auch noch“ muss er abkönnen, vielmehr erinnert Palmers Verhalten nach dem Spruch an einen extrem penetrant-provokativen Mohammel mit einem winzigen, sehr verletzbarem Ährchen, der nur sein Messer verloren hat.
    Palmer ist meiner Meinung nach immer noch goldrichtig bei den Grünen.

  8. Ich dachte vorhin ich gucke nicht recht. Islam U-Boot Lamya Kaddor ist Kolumnistin bei t-online.de?? Wie weit nach Links will der Telekom Ableger noch rutschen. Was kommt als nächstes, Ska Keller? Dunja Hayali? Anja Reschke?

    Hier ein kurzer Erguss aus der heutigen Kolumne von der adipösen Frau Kaddor:

    „… Womit die Popularität des Islam gewiss nichts zu tun hat, ist die Annahme, Muslime würden dauernd Sonderrechte einfordern, wie es der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, in seiner verunglückten Äußerung zur Religionsfreiheit bei der dritten Runde der Regionalkonferenzen in Thüringen angedeutet hat. Die meisten Muslime wollen einfach als normale deutsche Staatsbürger behandelt werden.“

    Den Link zur Homepage erspare ich den PI Lesern.

  9. WICHTIG
    Die Grünen wollen den Flüchtlingspakt in Stein meißeln!
    Autor Vera LengsfeldVeröffentlicht am 27. November 2018
    https://vera-lengsfeld.de/2018/11/27/die-gruenen-wollen-den-fluechtlingspakt-in-stein-meisseln/

    Die gelbe Warnwesten Revolution hat in Frankreich angefangen. In den Medien wurden als Grund die steigenden Spritpreise genannt, doch in Wahrheit geht es um den Widerstand gegen die EU-Diktatur, so die Aktivisten von qlobal change.
    https://freie-presse.net/gelbe-westen-revolution-deutschland/

  10. Ein Student im 33. Semester, ja? Also einer, für den WIR arbeiten, damit der sich den Arsch breitsitzen kann, ja? Und das will ein Linker sein?

    Pffff!

  11. Naja, so wie sich auch seine eigene einlassung liest ist dies wohl eher ein Fall von besoffen aus der Kneipe gekommen und einen auf overmotz gemacht.

  12. https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/brandenburg-zwei-maenner-sollen-maedchen-15-missbraucht-haben-58674870.bild.html

    Und wieder ein 15 jähriges Mädchen Opfer von Merkels Goldbrocken!!
    Bemerkenswert der Satz des Polizisten!

    Warum wurde die Öffentlichkeit bislang noch nicht über den Vorfall informiert?
    Ein Polizeisprecher zu BILD: „Zu dem Zeitpunkt (Amn. d. Red.: Freitag) hätte eine Presseveröffentlichung überhaupt noch keinen Sinn gemacht, da wir den Täter ja noch nicht namhaft machen konnten.“

    !!!!Ein Polizist dagegen zu BILD: „Der Vorfall wird von Stadt und Polizeileitung unter Verschluss gehalten, weil sie Reaktionen wie damals in Freiburg befürchten.“!!!

  13. Wann Boris Palmer Eier und Charakter hätte, dann wäre er bereits gestern bei den Grünen ausgetreten.

    Er ist nur auf dem grünen Ticket in sein Amt gehoben worden. Eine zeitweilig scheinbar vernünftige Handlung reicht nicht, Konsequenz sieht anders aus.

    Nein, kein einziges Gramm Mitleid und keinen Zettel Gramm Bewunderung.

  14. Ein DREI-UND-DREISSIG-jähriger Student dreht Ehrenrunden im ersten Semester des Studiums der genderbasierten Futurologie, pöbelt zivilcouragiert einen Oberbürgermeister an. Unerhört: Statt sich anti-autoritär zu ducken wehrt Palmer sich. Der traumatisierte Student wird postwendend von der Lügenpresse in Schutzhaft genommen. Morgen sitzt er sekondiert von Jutta von Ditfurz exklusiv bei Maisberger oder Anne Will. Je asozialer ein Schnorrer desto unantastbarer ist er. Kann sich nur im Rothgrünen Deutschland ereignet haben.

  15. Ja DAISY, mir gefällt der Palmer auch. Ein Gauweiler bei den Grünen. Er hat offensichtlich noch Bodenhaftung.

    Die Männer bei den Grünen sind generell weniger schlimm als die Weiber.

  16. Jutta von Shitfirth ist nicht ganz richtig im Kopf, das ist ja bekannt. Deswegen sind deren Beschimpfungen weniger relevant.
    Palmer scheint übrigens einer der wenigen Grünen zu sein, die noch rudimentär logisch denken können. Würde mich nicht wundrn, wenn die Ökofaschisten ihn demnächst rausmobben, weil er ein „Nazi“ ist.
    Ähnliches passiert gerade Frau Wagenknecht bei den Linken, weil sie die unbegrenzte Aufnahmefähigkeit Deutschlands mit shithole Bewohnern aus aller Welt anzweifelt.

  17. matrixx 27. November 2018 at 16:58
    Ich dachte vorhin ich gucke nicht recht. Islam U-Boot Lamya Kaddor ist Kolumnistin bei t-online.de?? Wie weit nach Links will der Telekom Ableger noch rutschen.

    ###################

    T-Online gehört seit Monaten oder Jahren schon dem Werber Ströher. Der macht Plakatwerbung und ist in der Münchner U-Bahn präsent.

  18. OT BVB-Busanschlag

    Urteil: 14 Jahre für 28-fachen Mordversuch. Lächerlich! In Amerika hätte es mindestens 300 Jahre gegeben.

  19. OT UN-MIGRATIONS & AGGRESSIONSPAKT versus MINDESTAUSBILDUNGSVERGÜTUNG.

    Teile der KPD-Fraktion um die Sprecherin Gökay Akbulut haben einen Antrag aufgesetzt, in dem die Fraktion den UN-Migrationsaggressionpakt grundsätzlich unterstützt. Im Antrag fordert die Fraktion die Bundesregierung auf, für die Annahme des Pakts im Dezember in Marrakesch zu stimmen. Sie begrüßt insbesondere den menschenverachtenden Ansatz des Paktes, der Europa der Ausbeutung und unmenschlichen Verhältnisse Preis geben soll. Ferner finden sich in dem Antrag weitergehende Forderungen, etwa allen Aggressoren unabhängig vom Aufenthaltsstatus Zugang zu Arbeit zu gewähren und die Forderung an die Bundesregierung, sich auf EUdSSR-Ebene für eine hemmungslose Kollaboration mit Hochseeschleppern einzusetzen.
    Im Positionspapier einer revisionistische, klassenfeindliche Gruppe um Sarah Wagenknecht heisst es dagegen, die KPD-Fraktion lehnt den UN-Migrationsaggressionpakt AB, solange die Bundesregierung bei der Unterzeichnung in Marrakesch nicht eine politische Erklärung zur Öffnung legaler Invasionswege, zur Bekämpfung von Unmutsgefühle und zur Beendigung der „Enteignung“ der Länder des globalen Südens abgibt. Es folgen acht Punkte, die zur Bedingung gemacht werden sollen, unter anderem die Aufkündigung des Türkei-Deals und die Einführung einer Mindestausbildungsvergütung. Da in der gegenwärtigen, ausschliesslich von der populistischen Rechten dominierten Debatte zur Migrationsaggression, jede Ablehnung des Paktes als Bestätigung der AfD aufgefasst und kommuniziert werden würde, kann die KPD den Pakt nur unterstützen. Das ist gut so. http://taz.de/Linke-streitet-um-Migrationspakt/!5554234/

  20. So ein Student hat sicherlich nur einen Dschinn. Das ist nicht weiter schlimm und kann ausschließlich vom Islam/Imam geheilt werden :-))

  21. Ich wundere mich schon seit längerem, dass Palmer überhaupt noch bei den Grünen ist! Jemand, der ein Blick für die Realität in diesem Land hat, und den hat er, ist doch bei den Grünen völlig falsch aufgehoben!

  22. Nun der Student ist 33 Jahre alt und wahrscheinlich dabei seinen 3. Doktor zu machen.
    Als Linker brennt er bestimmt darauf, den Bürgern die bezahlten Semester als Leistungsträger zurück zu geben.

  23. „… Jutta von Dittfurth, die Palmer einen „kleinen verkniffenen rassistischen Diktator“ nannte…“

    Was mir auffällt ist, das insbesondere jene Grüne, deren Väter (bzw. Herkunftsfamilien) schwarzbraun wie die Haselnuss waren, sich am meisten gegen alles echauffieren und zwar in einer ihnen ganz spezifisch zugrundeliegenden Aggression und Manier, grad so, das ich mir vor meinem inneren Auge die Familiengeschichte sehr gut vorstellen kann. Der Apfel fällt halt nicht weit vom Stamm…

  24. @ Karl-Eduard-von-S 27. November 2018 at 17:00

    Sage ich schon lange. Die wollen den Migrationspakt in ein Gesetz gießen. Danach ist alles schlechte eben rechtsverbindlich.

  25. Es liest sich doch eher so, daß Palmer durchgedreht ist. Der Langzeitstudent hat sich nur nicht begeistert gezeigt, Palmers Gesicht auch noch zu sehen und der Grüne Mann macht auf Sheriff und verteilt Bußgelder? Leute, das ist ein jähzorniger Psychopath. Oder er stand einfach unter Koks. Aber so was ist bei den Grünen Leitfigur: erfolgs-, geld- und kriegsgeil und nach Außen so permanent unschuldig wie ein Katholik.

  26. Wenn Palmer tatsächlich beleidigt wurde, hatte er sogar ein Festnahmerecht, bis die Polizei einträfe.
    Wie VON Dittfurth auf die Idee kommt, ihn derart zu beleidigen, weiß ich nicht. Im Adel hat man ja früher oft innerhalb der Familie geheiratet….

  27. Und warum gilt nicht folgende Version?

    Der 33jährige, der 17 Jahre lang als Elektroniker gearbeitet hat, hat ein Studium in der Fachrichtung Elektrotechnik aufgenommen, um sich zu einem der dringend benötigten Ingenieure fortzubilden.

    Abends begegnet ihm in der Stadt der Grünenpolitiker Palmer; angepisst von der deutschlandzerstörenden Politik der Grünen, äußert sich der Student der Ingenieurswissenschaften spöttisch mit einem „Ach nee, der auch noch“.

    Wie sein Kollege Hofreiter rastet Palmer -der in der Partei der Grünen ist- völlig aus, läuft dem Pärchen hinterher und will diskutieren. Die beiden wollen das aber nicht und gehen weiter.

    Palmer -der ein Grüner ist- versperrt ihnen den Weg, macht bedrohliche Gebärden (siehe Augenzeugin) und Fotos. Was -soweit ich weiß- verboten ist. Dann will er die Personalien haben, kreischt etwas von „§2 der städtischen Polizeiverordnung“ und droht ein Bußgeld an.

    Die beiden schaffen es aber, sich dem irren Springteufel zu entziehen, am nächsten Tag rennt Palmer (der Politiker der Grünen ist) deswegen zum Ordnungsamt und zeigt heulend und keifend den kommenden Ingenieur an.

    Palmer ist ein Grüner! Wieso glaubt man/Ihr dem? Das ist ein Hofreiter, der vorgibt, rational zu sein. Was aber natürlich nicht geht, da er ein Grüner ist.

    Wegen eines „Ach nee, der auch noch“ würde doch kein normaler Mensch so einen Aufstand machen und den „Leiter der Ortspolizeibehörde“ raushängen lassen, sowas macht nur ein Fanatiker, also ein Grüner.

    Und Palmer ist ein Grüner. Durch und durch. Deswegen verstehe ich es wirklich nicht, wie man a) den Berichten der gründurchseuchten Medien glaubt und b) Palmer -der ein Grüner ist- in Schutz nimmt.

  28. att alle-
    boris rauss bei den grüünen. tü tü linksgrüne studentenstadt . ….
    sein vater der remstalrebell ein gärtnermeister vom alten schlaag. …
    von dithfurt die schlamxe enteehrt ihren vater prof. v. dithfurt astrowissenschaftler und mathematiker.

  29. 33 und noch Student? Wie wäre es mal mit arbeiten, in den Pflegeberufen werden noch dringend Fachkräfte gesucht. 33, das ist schon der halbe Weg zum Rentenalter. 33, das wäre nach derzeitiger Rechtslage maximal noch 34 Jahre Erwerbsarbeit. Wenn man ab der Schule rechnet, so hat der uns Steuerzahler schon rund 28 Jahre auf der Tasche gelegen.

  30. Wenn ich mich recht entsinne , war auch der Vater von Tübingens
    jetzigen Oberbürgermeister Boris Palmer ein harter, aufrechter Bursche.

    Er wurde der Rebell vom Remstal genannt . Wie sagt man so schön , “ Die Früchte fallenmeist nicht weit vom Baum“

  31. Lächerlich!
    Linksgrüne Volksverräter wie dieser Palmer haben doch solche Existenzen erst herangezüchtet. Das ist so als ob sich ein Pyromane beschwert, weil er sich beim Zündeln die Finger verbrannt hat.

  32. ❗ Fettchen Roth von der Deutschland-Verrecke Partei die Grünen will mehr Immigranten. ❗
    Reaktionär Doe
    Am 27.11.2018 veröffentlicht

    Ein paar Gedanken zu UN-Migrationspakt und Frauenquote.
    Folge 38 – Quote❗ 😎
    https://youtu.be/cv_dN2YkgoQ

  33. Boris Palmer ist eine ehrliche Haut.
    Was hat dieser Poltiker bei den verlogenen grünen Links-Fa…en zu suchen?
    Wenn er aus dieser Partei nicht austritt, ist er selber schuld. UND MACHT SICH SCHULDIG!

  34. @ niemals Aufgeben 27. November 2018 at 17:42

    Bei Dithfurt und CFR trifft einigen auf. Alt, Fett, Dumm.

  35. hewa 27. November 2018 at 17:40
    att alle-
    boris rauss bei den grüünen. tü tü linksgrüne studentenstadt . ….
    sein vater der remstalrebell ein gärtnermeister vom alten schlaag. …

    #######################

    Wenn der Papa Gärtnermeister war, ist die Vorliebe des Sohnemanns für die Grünen ja noch irgendwie nachzuvollziehen. Langsam merkt er vielleicht, dass er die falsche Partei geheiratet hat. Soll vorkommen im wahren Leben…

  36. Daytrader 27. November 2018 at 17:12

    Ja DAISY, mir gefällt der Palmer auch. Ein Gauweiler bei den Grünen. Er hat offensichtlich noch Bodenhaftung.

    Die Männer bei den Grünen sind generell weniger schlimm als die Weiber.
    —————————————————————————————————
    Wenn man Roberta Habeck, Antonia Hofreiter und Volkhilde Beck zu den Frauen zählt, möge das vielleicht stimmen.

  37. att ant. marionette –
    woww –
    drehbuch: – genauso hatt es sich zugetragen . ….
    falls eer sich bei mir so aufgebauscht hätte –
    wäre eer am anderen tag nicht im rathaus erschienen . …

  38. Grün bleibt grün. Egal welches Format dahinter steckt. Palmer ist ein Blender wie soviele von anderen Altparteien auch. Wen juckts?

  39. Was mich immer wieder an solchen Menschen wie Palmer
    Sarrazin oder auch Bosbach abstößt, dass Sie weiterhin
    in Ihren Schweineparteien verbleiben !
    Das ist für mich auch ein Verrat am Volk, denn Sie sind schon
    lange nicht mehr mit der Ausrichtung des Schweinestalls, den
    Sie angehören, einverstanden und doch bleiben Sie dabei.
    Würden Sie endlich die Trennung vollziehen, wäre das auch
    ein großes Zeichen für die Demokratie und ein großer
    Mutmacher für die unterdrückte Opposition.

  40. Palmer ist nur auf den ersten Blick in der falschen Partei. Alles nur Theater. Wenn er souverän wäre, würde er sich nicht von einer solchen Pfeife anmachen lassen und auch noch hinterherrennen. Von „Titfurth“ kann eh niemand ernst nehmen. Sozio-Schlampe, die auch schon vor dem angeblichen Schlag mit einem Eisenstab nicht alle Tassen im Schrank hatte.

  41. BenniS 27. November 2018 at 17:31

    Ditfurth, Der Tagesspiegel, Huffington Post. Alle die gleiche Rolle- gegen Abweichler vom Altparteien-Kurs zu hetzen.
    Aber anders als die tägliche Staatsfunk-Hetze: Noch persönlichere, privatere Angriffe.

  42. Er erlebt jetzt das berühmte „Lernen durch Schmerzen“ – deshalb sollte man jetzt nicht gleich auf Palmer verbal draufhauen. Interessant wäre jetzt vielleicht, wie sich die Uni des Opa-Studenten positioniert.

  43. Die armen Nachbarn dürften jetzt wohl eine Brandwache halten.

    Enzkreis (ots) – Einen Brandalarm hatte ein 30-jähriger Syrer am Montagnachmittag in seiner Unterkunft in der Straße Im Bruch ausgelöst. Der Mann wurde während er sich das Essen zubereitete müde und legte sich in sein Bett. Das Essen brannte an und ein Feuer griff auf die Dunstabzugshaube und Teile der Küche über. Durch den Brandalarm wurde die Feuerwehr kurz nach 18.00 Uhr alarmiert. Die Wehrleute konnten das Feuer schnell löschen. Der Schaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Der 30-Jährige hatte bereits das dritte Mal innerhalb weniger Tage durch sein Verhalten einen Brandalarm ausgelöst.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4127539

  44. Hätte Palmer wirklich Eier, würde er jetzt bei den Grünen hinwerfen und aus dieser Partei austreten.

  45. GOLEO 27. November 2018 at 17:56

    Wenn einer wirklich Eier hat, dann er, sowie Reil seinerzeit auch schon den Sozen „au revoir“ sagte.

    Marco Bülow, Ex-SPD-Bundestagsabgeordneter, heute ausgetreten.

    https://www.youtube.com/watch?v=fIXNXZoHLHA
    ————————————————————————————————
    Dieser Eierwilly landet bei der SED, oder den Pädos.

  46. Sarrazin, Palmer, Bosbach und Gauweiler, sie alle sind Dissidenten in ihren Parteien.

    Warum treten sie nicht aus?

    Warum tritt eine Katholikin wie Maria-Bernhardine, die hier zum Urgestein gehört, nicht aus?

  47. Rittmeister 27. November 2018 at 18:04

    GOLEO 27. November 2018 at 17:56

    Wenn einer wirklich Eier hat, dann er, sowie Reil seinerzeit auch schon den Sozen „au revoir“ sagte.

    Marco Bülow, Ex-SPD-Bundestagsabgeordneter, heute ausgetreten.

    https://www.youtube.com/watch?v=fIXNXZoHLHA
    ————————————————————————————————
    Dieser Eierwilly landet bei der SED, oder den Pädos.
    —————————————————————————–
    Ist mir egal, aber er tritt aus Überzeugung bei den Sozen aus. Man fragt sich natürlich, warum nicht schon zu Schröders Zeiten, aber die SPD scheint sowas von am Ende zu sein, daß es viele einfach nur noch ankotzt sich da in irgendeiner Art und Weise da einzubringen. So ist Guido Reil ja auch zur AfD gekommen.

  48. WIRRES ZEUG VON DER LINKEN LÜGENPRESSE ZURECHT GERÜCKT.
    Wenn man die illustre Schar der derzeit auf dem politischen Parkett des Reichstages agierenden Herrinnen und Herren genauer betrachtet, scheinen viele von ihnen das Gefühl für Raum und Zeit verloren zu haben. Einige wirken gar wie Untote, die man aus ihrem Wolkenkuckucksheim-Massenmausoleum hervorzog und als tanzende Zombies dem Steuerzahler vorführt. Prominente Beispiele wären den Pralinenbauch von Rothgrün oder C. Fatima Roth, dem/der offenbar seit Geburt die innere Uhr fehlt. Herr Dr. Hofreiter hat seine Kuckucksuhr bekannterweise wesentlich später in die Pralinenmasse seiner Jugendorganisation verrührt. Zwar konnte Roth sich seit ihrer unbefleckten Niederkunft theoretisch die ein oder andere Patzer leisten, aber die Entwicklungen der letzten Jahre sind für sie offenbar nur eine kurzweilige Verwirrung. Das lässt sich alles wieder gerade biegen, man muss nur den Zeiger etwas rückwärts drehen. Und schon bald haben wir wieder das wunderbare Mittelalter, als sie als Inquisitoren am Scheiterhaufen standen und als Wanderprediger wirres Zeug reden durften. Und dann wird alles gut. Ein Trugschluss. Weder Hofreiter, noch Roth, keine Rodham-Clinton, Merkel und Steinmeier werden das Rad der Zeit zurückdrehen. Sie können sich vielleicht mittels Darbietungen zum Totengedenken von Feine Sahne Fischfilet daneben benehmen und rumschreien, kurzfristig bei islamischen Morden für Hochstimmung sorgen. Und währenddessen, starren wir sie alle an. Stunde um Stunde, Tag für Tag. Man möchte ihnen zurufen, dass sie sich doch endlich eine Hirntransplantation unterziehen. Ansonsten bleibt uns immer noch: abzuwarten bis sie demnächst einfach zugedröhnt umfallen. http://taz.de/Kolumne-Luegenleser/!5550257/

  49. Leider hat er der faulen? oder dummen? linken …. nicht aufs Maul gehauen wie das bei solchen Gelegenheiten, gern auch ohne Grund, die „Fachkräfte“ tun !

  50. Werden solche Vorkommnisse endlich zur Erkenntnisgewinnung in der Masse beitragen, oder ist die Verblödung schon zu weit vorangetrieben?
    Auch Andere im Land und in öffentlichen Einrichtungen haben begriffen, wie in diesem Merkeldeutschland die Karre laufen soll. Eine Frau Huß, welche mal beim MdR tätig war, hat aus den politischen Machenschaften ihre Konsequenzen gezogen und denen vor den Koffer geschi..en, weil mit den Vorgaben durch ihre Redakteure die alten Erlebnisse aufflammten.
    Die schon 1990 verblödeten Wessis werden es wohl auch langsam erkennen, daß die Merkel bei den ROTEN GENOSSEN gelernt hat und das Land auf deren Linien getrimmt wurde. Wir sind genau wieder dort angekommen, was wir 1990 loswerden wollten. Jagt diese Bagage endlich davon.

  51. Ein Patriot in grün:
    „Palmers Positionen zur Flüchtlings- und Einwanderungspolitik wurden vielfach und auch parteiintern kritisiert. Im Februar 2016 distanzierte sich die damalige Grünen-Spitze von Palmer. Die ehemalige Co-Vorsitzende Simone Peter äußerte: „Wer Zäune und Mauern zur Begrenzung der Einwanderung von Flüchtlingen fordert, spielt in erster Linie rechten Hetzern in die Hände.“

    Im November 2018 kritisierte Palmer den UN-Migrationspakt, da dieser Einwanderung und Asyl nicht immer sauber unterscheiden würde. Er sei in dem Dokument auf viele Probleme gestoßen und meinte, dass es ein Fehler gewesen sei, das Thema öffentlich ein Jahr lang zu ignorieren.“

    Quelle: Wikipedia

  52. https://www.youtube.com/watch?v=c64_yD53PuE
    Boris Palmer möchte für kriminelle Flüchtilanten bewachte Lager bauen 😀 …. ab minute 6
    Interview auf Phönix vom 23.11. Das hat so manchem bei den Grünfaschos nicht geschmeckt, jetzt wird er fertig gemacht.. Die Grünen zerfleischen sich, nur weil einer nicht politisch korrekt denkt und spricht.. supi..

  53. Ich hätte weniger gegen eine ROT / GRÜNE Regierung…
    Mit Palmer als Kanzle und Sarrazin als Doppelminister Inneres und Finanzen

  54. @ Patrick B
    Ich hätte weniger gegen eine Rot/Grüne Regierung ….
    Mit Palmer als Kanzler und Sarrazin als Doppelminister ….
    ____________________________________________________________
    Oh … tut das weh !!!

  55. Anton Marionette 27. November 2018 at 17:36

    Und warum gilt nicht folgende Version?

    Der 33jährige, der 17 Jahre lang als Elektroniker gearbeitet hat, hat ein Studium in der Fachrichtung Elektrotechnik aufgenommen, um sich zu einem der dringend benötigten Ingenieure fortzubilden.

    Abends begegnet ihm in der Stadt der Grünenpolitiker Palmer; angepisst von der deutschlandzerstörenden Politik der Grünen, äußert sich der Student der Ingenieurswissenschaften spöttisch mit einem „Ach nee, der auch noch“. ….

    Palmer ist ein Linker Blender (sieht schon so gelackt aus) und hat sich genauso verhalten.

  56. So ein „Nahzi“ aber auch, der Palmer!

    So, wie der Hitler-Klon in Ankara, Erdogan, sogar Merkill und ihre Bande samt rot-grüner Regime-Opposition zu „Nahzis“ erklärt, weil die noch nicht sofort und vollumfänglich „Scheißdeutschland“ zum türkischen Generalgouvernement oder Mandat machen, erklärt ein linksgrüner Mainstream, der längst nicht mehr allein durch taz (GRÜNE) oder Rote Fahne (MLPD) kläfft, sondern auch durch ehemals bürgerliche und liberale „Qualitätsmedien“, wie Spiegel und SZ, schon die geringste Abweichung, zum Gedankenverbrechen, beispielsweise durch Sarah Wagenknecht (LINKE) oder Boris Palmer (GRÜNE), und die Betreffenden kurzerhand zu „Nahzis“, „Faschisten“, „Rechtsextremisten“ – sozusagen bevor sie IS oder Al-Qaida zur endgültigen Eliminierung übergeben werden!

    Und wenn die dann noch linksextremistisches Faustrecht abwehren (man denke an Kohl, der einem übergriffigen Juso-Schläger entgegentrat – was damals schon für die gleichgeschaltete „Empörung“ der rotgrünen Bande sorgte)!

    Man könnte zu Boris Palmer sagen, „Die Revolution frisst ihre Kinder“, nach dem Enthüllungs- und Abrechnugsbuch des ehemaligen Kommunisten Wolfgang Leonhard aus den Fünfzigerjahren des vorigen Jahrhunderts.
    Leonhard beschreibt darin unter anderem die unentwegten Säuberungen unter Stalins National-Sozialismus, die in der Regel mit dem (großenteils tödlichen) Vorwurf des „Faschismus“ verbunden waren. Dazu musste man sich noch nicht einmal irgendwelcher „Gedankenverbrechen schuldig“ gemacht haben – es reichten schon Denunziationen, Verdachte oder „falsche“ Bekannte.

    Insofern reproduziert der allenthalben geführte und öffentlich erklärte Kampf, um nicht zu sagen: Krieg gegen Rechts mit seinem Primitivismus und Minimalismus und mit seinem überall wuchernden Konformismus nicht nur totalitären „Anti“-Faschismus nach stalinistischem Vorbild (nur noch einfältiger), sondern auch selbstermächtigte Übergriffe wie den oben beschriebenen.

    Wie auch in anderen Fällen, ist in Buntschland mit seinem Eunuchentum natürlich das Opfer „schuld“ und selten der Täter (auch in seiner „Rechtsprechung“!), besonders, wenn das Opfer auch noch wehrhaft oder „umstritten“ ist, wie Palmer!

    Eier hätte der Palmer wirklich, wenn er nach dem Vorbild des Nach-68ers und Ex-Trotzkisten Peter Pilz in Österreich die GRÜNEN durch Austritt und eine Parteineugründung spalten würde – besonders bei seinen immer wieder geäußerten An- und Einsichten!
    Auch Pilz hatte die (österreichischen) GRÜNEN wegen ihres Pro-ISlam(isierungs)-Kurses kritisiert, und sich nicht durchsetzen können!
    Und nach Gründung der Liste Pilz erfolgreich aus dem Nationalrat katapultiert!

  57. Die „Spießer“!
    Wenn ich die Wahl hätte nachts, wenn ich von irgendwo her den Heimweg antrete, nur Spießer auf die Straße bestellen zu können oder einen ganzen Schwung Schutzsuchende, dann würde ich mich für das erste entscheiden!
    Wenn ich die Wahl hätte, in der Bahn mit einer Bahn voller Spießer fahren zu müssen oder eine Truppe Schutzsuchende als Sitznachbarn zu wissen, dann würde ich mich für die Spießer entscheiden.
    Und ganz besonders wenn ich im Flugzeug sitze, dann möchte ich einen Spießer als Sitznachbarn, keinen Schutzsuchenden. Ich möchte ein ganzes Flugzeug voller Spießer, von der Kontrolle angefangen, über der Bordküche bei der Essensausgabe nur von Spießern umringt sein. Und um die Notausgänge herum möchte ich auch nur Spießer sehen, und ich hoffe, die Piloten sind ebenso Spießer! Und ob sie aus Schwaben, aus Bayern oder aus Sachsen stammen, das ist mir gleich!

    Die Spießer sind mir die Liebsten!

  58. @buntstift 27. November 2018 at 16:55
    Ich wiederhole es nochmals. Palmer scheint, genau wie Wagenknecht, in der falschen Partei zu sein.
    —————————-
    Absolut korrekt, genau dasselbe wollte ich auch gerade schreiben!

    Die beiden gehören zur AfD

  59. Palmer hat in Tübingen sozialschmarotzende Migranten in funkelnagelneue Wohnungen mit hohem Standard gesetzt: Begründung es gebe keine anderen Bleiben.
    Und der soll alle Tassen im Schrank haben?

  60. @ 0Slm2012 27. November 2018 at 20:22

    „So ein „Nahzi“ aber auch, der Palmer!

    So, wie der Hitler-Klon in Ankara, Erdogan, …“

    Alexander der Große, der neuen Lebensraum im Osten erobern wollte, war auch schon ein Hitlerklon. Ganz zu schweigen von Platon, Vordenker der Eugenik.

    Gut, daß hier auf PI-News so exzessiv herumgehitlert wird, man sollte nicht die ganze Arbeit den Friedmännern, Augsteins und Indymedias überlassen. Es geht darum, daß der Schuldkult bedient und verstärkt wird, schließlich ist dieser das Fundament unserer Demokratie, die wir unseren amerikanischen Befreiern zu verdanken haben.

  61. Wen selbst bei PI News Lobeshymnen auf palmer(GRÜNE !!!!!) und Wagenknecht ( Mauermörderpartei ) gesungen werden wundert mich in diesem Land nichts mehr….
    Im übrigen hat Palmer übertrieben… Unfassbarer Fall genau für den Michel gemacht, damit man brav Grün wählt…-

  62. @Haremhab 27. November 2018 at 17:47

    @ niemals Aufgeben 27. November 2018 at 17:42

    Bei Dithfurt und CFR trifft einigen auf. Alt, Fett, Dumm.

    So kann man es auch sagen❗ 😎

  63. buntstift 27. November 2018 at 16:55; Der Palmer mag ja noch bei gaanz viel gutem Willen noch halbwegs angehen, aber diese ultralinke Wagenrad, die ist bei der Neosed sehr gut aufgehoben. Die hat uns, seit wir durch die DDR übernommen wurden, etliche Millionen gekostet. reele Steuern bezahlt, hat sie in den 30 Jahren sicher keine.

    matrixx 27. November 2018 at 16:58; Man gebe versuchsweise Moslems, auch in anderen Schreibweisen
    fordern ein und lasse sich durch die Anzahl der gefundenen Ergebnisse überraschen. Dasselbe Experiment mache man mit danken statt fordern. Wers danach immer noch nicht kapiert, mag dasselbe mit einzelnen Namen wie Mayzeck, Kaddor, kübelgemüse, Chebli usw versuchen.

    Daytrader 27. November 2018 at 17:12; Ja genau solche weniger schlimme wie Tritt ihn, dem wir solchen Unsinn wie Dosenpfand, das ein kompletter Rohrkrepierer ist und die DUH zu verdanken haben. Danke, da hätte ich dann lieber die schlimmen Giftspritzen wie CFR, die ausser blöde Sprüche abzusondern, bisher kaum Schaden angerichtet haben. Ist die eventuell krank, ich hab schon lange nix ärgerliches mehr von ihr gehört.

  64. Einige Leser machen aus einem Studenten im 33. Semester einen 33-jährigen Studenten. Die PISA-Katastrophe schlägt bereits auf PI durch.

  65. Rittmeister 27. November 2018 at 17:47
    Die Männer bei den Grünen sind generell weniger schlimm als die Weiber.
    +++++++
    M.W. sind keine Männer bei den Grünen. Mir fielen da nur viele Schwule, sexuell Gestörte und einige Lila Pudel auf. Gut, okay, auch etliche Islam-Lobbyisten. Die sind zumindest noch heterosexuell.

    Zum Artikel:
    Ich verstehe nicht, warum ein Politiker (hier: der Grünen) wegen eines „Oh je, der auch noch“ ausrastet. Palmer ist ein Grüner. Und ein Grüner ist nicht akzeptabel, sondern als Kommunist zu bekämpfen.

  66. @ Vielfaltspinsel 27. November 2018 at 23:33
    … Gut, daß hier auf PI-News so exzessiv herumgehitlert wird, man sollte nicht die ganze Arbeit den Friedmännern, Augsteins und Indymedias überlassen. Es geht darum, daß der Schuldkult bedient und verstärkt wird, schließlich ist dieser das Fundament unserer Demokratie, die wir unseren amerikanischen Befreiern zu verdanken haben.
    _____________________
    Vor allem, einfältiger „Vielfaltspinsel“, sollte man nichts Ihnen „überlassen“, Sie Troll.
    „Den Amerikanern“, gegen deren Vietnamkrieg und „Faschismus“ ich seinerzeit als rote Socke auf die Straße ging, können wir allerdings für die Befreiung und den späteren Schutz vor dem Sowjetkommunismus dankbar sein!

    Wir sind heute auch nicht mehr von den „Siegern des Zweiten Weltkriegs“ besetzt, sondern vom ISlam, in einem Land, das weniger Souveränität besitzt und demonstriert, als die ehemaligen beiden deutschen Staaten!
    In einer EUdSSR und gegenüber der ISlampenetration, die Sie in ihrem Kampf gegen Amerikaner, Juden und Israel wie andere Ihresgleichen ganz „geil“ finden – nur dass der ISlam inzwischen auch vor Ihrer Haustüre angekommen ist!

    Obsessiv sind Sie unermüdlich auf der monomanischen Jagd nach Hitler- und NS-Bezügen, wie Ihre ebenfalls ewiggestrigen linken Pendants mit ihrem „Anti“-Faschismus, der im Spanischen Bürgerkrieg steckengeblieben ist, und ihrer obsessiven und minimalistischen politischen Korrektness samt sprachlicher Ausmerzung von „Negerkönigen“ und „Zigeunerbaronen“, oder Autokennzechen wie „HH“…

    Fehlt nur noch, dass Sie – „bestellt“ oder nicht – zur „Wahl der AfD aufrufen“; ziemlich sicher gehören Sie zu den „Idioten“ (Gauland), die, ebenfalls – wie bestellt und medienwirksam -, bei Bürgerprotesten die „Nahzis“ inszenieren.
    Obwohl, es gibt ja immer noch welche.
    Aber die haben hier bei PI nichts zu suchen!
    Lesen Sie lieber Ihre Landserheftchen und die Sammler- und Sondernummern über Ritterkreuzträger.

    P. S.: Einen „Schuldkult“ habe ich, auch als Linksextremist nie geteilt, und mit Deutschland hatte ich, anders als die heutigen Linken nie ein „Problem“.

  67. @ gonger 27. November 2018 at 16:52
    “ Wer kauft denn heute noch den Spargel? Von welchem Geld existieren die?“

    werbekunden, staatliche institutionen, lobbyvereine.
    schau dir mal an, wer alles in pseudolinken, moechtegern-gruenen, liberalhippen
    zeitungen und magazinen inseriert, bzw gemeinsame pr-veranstaltungen macht.
    dort sitzt die klientel der vorgebl. moralisch besseren fuer neuwaren.

    da wird dann nicht der 911er beworben, sondern der elektro-panamera,
    und nicht der amg 63 cabrio sondern der familienkombi oder das wohnmobil.
    gleiches gilt fuer analoge zeiteisen, fairnahrung, bioklamotten, oekomoebel etc.

    kulturbedingt (pommern-holland) hege ich darueber keinen neid oder sozialneid,
    meine wuensche/ziele sind nicht von dieser welt…

  68. @ 0Slm2012 28. November 2018 at 10:21

    „Fehlt nur noch, dass Sie – „bestellt“ oder nicht – zur „Wahl der AfD aufrufen“; ziemlich sicher gehören Sie zu den „Idioten“ (Gauland), die, ebenfalls – wie bestellt und medienwirksam -, bei Bürgerprotesten die „Nahzis“ inszenieren.
    Obwohl, es gibt ja immer noch welche.
    Aber die haben hier bei PI nichts zu suchen!“

    Sicher, da fehlt noch einiges. Sie besitzen allerdings eine ausgeprägte Phantasie, dürfte für Sie kein Problem sein, ganz nach Belieben ein vollständiges Bild meiner Wenigkeit auszumalen, so wie es Ihnen in den Kram paßt.

  69. ja, Palmer hat richtig gehandelt. Aber er ist auch mitschuldig an diesen Zuständen, er war ja beim Säen dabei.
    Die Geister, die ich rief, werd ich nicht mehr los.

  70. Trotzdem ist er ein Mitschuldiger an der Invasion. Er bekommt jetzt bloß Angst vor der Islamisierung, weil er Juden ist. Dummerweise kann ich im Ernstfall nicht nach Israel fliehen, so wie er.

  71. Wo ist die Quelle für die Information, dass der Student im 33. Semester sei? Alle Suchanfragen liefern nur Pinews, AFD und ähnliche, die sich im Kreis zitieren, so bastelt man Fakenews. Überall sonst ist die Rede von einem 33-jährigen Studenten.

Comments are closed.