Antonio Guterres (l.) beim Besuch eines Flüchtlingscamps im Irak.
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG EGGERT | „…der die Vorlage für den umstrittenen Migrationspakt lieferte“, so betitelt am Dienstag der FOCUS seinen Artikel über den Portugiesen Antonio Guterres.

Der Beitrag, der einige Hintergründe des sozialistischen Politikers ausleuchtet, gibt sich „investigativ“ – aber er ist es nicht. Nicht wirklich. Denn der Autor „vergisst“ ein Detail, das Guterres noch heute auf den Zehen drückt und ihn trans- wie supranational erpressbar machen könnte. Es geht um den Verdacht, dass er in die schlimmste Kindsmissbrauchserie der portugiesischen Geschichte verwickelt war.

Hintergrund ist der Fall Casa Pia, ein Waisenheim im Zentrum von Lissabon, das Prominenten über viele Jahre als Zuführbordell diente. Ärzte fanden bei über 100 der hier untergebrachten Kindern, die meisten zwischen zehn und 13 Jahre alt, einige darunter taub oder anders behindert, schwere physische Verletzungen auf Grund extremen Missbrauchs. Bildaufnahmen der Taten wurden von einem Kinderpornoring vertrieben. Im längsten Prozess der Landesgeschichte wurden Jahre darauf ein ehemaliger Botschafter, ein bekannter Showmaster, ein Großunternehmer, ein Arzt, Anwälte und andere wegen Vergewaltigung von Kindern zu hohen Haftstrafen verurteilt.

Nur: der Missbrauchfall hatte erheblich mehr Verdächtige als Verurteilte. Die Süddeutsche Zeitung schrieb am 4. Oktober 2010 unter der Schlagzeile „Prominente Kinderschänder“:

In Portugal gilt als ausgemacht, dass der (verurteilte) Ring weit mehr Personen umfasste. Im Laufe der Jahre fielen Namen von Ex-Ministern, anderen Politikern und weiteren TV-Stars.

In Wikipedia liest man unter dem Schlagwort „Casa Pia Missbrauchsskandal“:

Eine besondere Brisanz hat der Fall in Portugal, da Politiker und andere bekannte Personen des öffentlichen Lebens angeklagt waren, darunter … der ehemalige Arbeitsminister Paulo Pedroso und der ehemalige Premierminister António Guterres.

Letztere wurden im Zuge der Ermittlungen polizeilich abgehört. Guterres trat kurz vor Bekanntwerden des Skandals überstürzt von seinem Premier-Posten zurück. Wurde er erpresst?

Sicher ist: Das Auffliegenlassen eines Kinderschänderrings mit politischer Verbindung – man vergleiche die Fälle Dutroux, Sachsensumpf und Kincora – ist ganz sicher eine Karte, die im diplomatischen Nahkampf zwischen Staaten ausgespielt wird. Mit den internationalen Beziehungen zwischen Europa, den USA und Rußland steht es derzeit nicht zum Besten.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

72 KOMMENTARE

  1. Pädophile inszenieren sich gerne als Philanthropen, um nicht aufzufallen. Siehe GRÜNE.

  2. Wird er den Volker Beck-Menschenrechtspreis erhalten, überreicht durch Sebastian Edathy?

    Warum sind hauptsächlich Sozialisten pädophil?

  3. Samstag, 1. Dezember ab 14:00 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin

    Demo gegen den Migrationspakt!

    Wir werden sehen, wie viele Deutsche tatsächlich den Migrationspakt NICHT wollen, ob sie ihr Land hassen oder es ihnen einfach schei..egal ist …

    Ich glaube nicht daran, dass wir den Platz voll bekommen – weil Deutschland und die Deutschen degeneriert sind. Bloss noch weg hier! Rette sich, wer (was) kann …

  4. Wir haben doch selber genügend kinderliebende Politiker.

    Und unsere gottgegebene Kanzlerin Frau Dr Merkel dürfte dafür bekannt sein, Personen mit einem etwas ungewöhnlichen Sexualleben zu bevorzugen. Nach ihrer langjährigen Erfahrung sind diese deutlich einfacher zu führen

  5. Warten wir ab wenn einmal veröffentlich wird, in was alles die deutschen Politiker verwickelt sind. Der UN- Migrationspakt wurde in in Deutschland und nicht in Portugal geschrieben.

  6. Das linksgrüne Geschmeiß will Merkels Landesverrat von 2015 mit dem Migrationspakt rechtmäßig machen!

  7. Nach Verlassen der Schule vermisster 15-Jähriger tot aufgefunden

    In Thüringen ist die Leiche eines 15-Jährigen gefunden worden. Der Jugendliche war am Dienstag nach der Schule nicht nach Hause gekommen.

    Ein 15 Jahre alter Schüler ist am Mittwoch im Landkreis Schmalkalden-Meiningen (Thüringen) tot aufgefunden worden. Der seit Dienstag vermisste Junge sei am Vormittag entdeckt worden, teilte die Polizei mit.

    Er war zuletzt beim Verlassen der Schule gesehen worden, von der er nicht nach Hause zurückkehrte. Die Polizei hatte daraufhin mit großem Aufwand nach ihm gesucht. Die genauen Todesumstände waren am Mittwoch noch unklar.

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_84861280/thueringen-vermisster-15-jaehriger-tot-aufgefunden.html

  8. spd-QuotenmohammedanerIx als ewiges jammerndes Opfa:

    https://www.kreiszeitung.de/politik/markus-lanz-zdf-empoerung-wegen-luxusuhr-staatssekretaerin-chebli-spricht-ueber-rolex-gate-zr-10346638.html

    Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (40, SPD) ist wegen einer Luxusuhr von Rolex in einen Shitstorm geraten. Nun war sie in die Lanz-Talksshow eingeladen.

    Update 28. November: Sawsan Chebli war am Dienstag zu Gast in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz, der die Politikerin zu ihrem „Rolex-Gate“ befragte. Die Staatssekretärin äußerte die Vermutung, dass die Debatte wohl „von einem AfD-Sympathisanten“ angestoßen worden sei.

  9. Freya- 29. November 2018 at 07:37

    Ein Fall für den arabisch-sprachigen SonderermittlerIx Bodo Ramelow

  10. ehemaliger Botschafter, ein bekannter Showmaster, ein Großunternehmer, ein Arzt, Anwälte und andere wegen Vergewaltigung von Kindern… … Missbrauchfall hatte erheblich mehr Verdächtige als Verurteilte….u.s.w.

    und genau diese Leute stehen nun, weil sie ja eben erpressbar sind, in der Bringepflicht irgendeines Versprechens, einer Abmachung od. Übereinkunft, diese einzulösen, da braucht es keinen normalen Menschen zu wundern, dass völlig irrsinnige politische Entscheidungen von verantwortlichen Politikern die vorher noch vom ganze Gegenteil überzeugt waren, dann beschlossen und durchgewunken werden, oder eben im gegenteiligen Fall andere richtig wichtige Entscheidungen übergangen oder negiert werden

  11. Linksgrüne Populisten werfen im Glashaus mit Steinen um sich:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184628734/Vertrauen-in-die-liberale-Demokratie-Professoren-Initiative-fuer-bessere-Debattenkultur.html#Comments

    Gegen Populismus, für mehr Diskurs und Liberalismus: Dutzende renommierte Professoren haben sich zu einer Initiative zusammengeschlossen. Als Musterbeispiel für mangelhafte Debattenkultur sehen sie die Kontroverse um den UN-Migrationspakt.

  12. Wenn man so etwas liest bekommt man nur das KOTZEN ! Wer hat den Mut endlich mal richtig auf zu raeumen ?? Wer weiss was hinter den Eichentueren im Vatikan passiert ?
    p.s. Gestern war frau Antonia Hofreiter zu Gast bei Markus Lanz ! Auch zum KOTZEN

  13. Haben nicht einst die linksgrün-pädophilen Dreckschweine behauptet, Wölfe seien Frieden und sie hier wieder angesiedelt?

    Schon wieder gefährden linksgrün-pädophile Dreckschweine deutsche Steuerzahler:

    https://www.kreiszeitung.de/lokales/rotenburg/tarmstedt-ort120597/angiff-tarmstedt-steinfelder-friedhof-polizei-bestaetigt-wolfsbiss-waldarbeiter-10766932.html#idAnchComments

    Mann bei Arbeiten am Waldrand offenbar von Wolf gebissen
    Aktualisiert: 28.11.18 20:21

    Bülstedt – Von Michael Krüger. Es wäre der erste Vorfall dieser Art überhaupt seit der Rückkehr des Wolfes nach Niedersachsen vor gut zehn Jahren, aber es ist steht ein dringender Verdacht im Raum: Ein 55-jähriger Arbeiter der Gemeinde Bülstedt (Samtgemeinde Tarmstedt) im Kreis Rotenburg ist von einem Wolf gebissen worden.

  14. Eurabier
    29. November 2018 at 07:54

    „Haben nicht einst die linksgrün-pädophilen Dreckschweine behauptet, Wölfe seien Frieden und sie hier wieder angesiedelt?“

    Nun ja…
    Wölfe sind völlig harmlos und das Zusammenleben mit ihnen unkompliziert, wenn man sich nur an ein paar Regeln hält.

    – respektiere den Wolf und seinen Lebensraum!

    Was hat ein Mensch auch im Wald verloren? Wenn schon im Wald, dann in einem Auto mit fest geschlossenen Türen.

    – provoziere keinen Wolf!

    Halten Sie sich nicht unbedingt länger außerhalb ihrer Wohnung auf, als Sie zum Einkaufen benötigen. Vermeiden Sie bewaldete Flächen.

    – und wenn Sie einen Wolf anfällt?

    Denken Sie immer daran, dass ein Wolf auch ein schützenswertes Tier ist! Akzeptieren Sie einfach, gebissen zu werden. Sie könnten genauso gut von einer Straßenbahn angefahren werden.

  15. @ PI,- Team … INFORMATIONSPFLICHT…zum evtl. Thematisieren

    Amadeu-Antonio-Stiftung gibt Broschüre heraus, nachdem Kita Erzieher schon frühzeitig, etwa an der Frisur ihrer Schützlinge erkennen können, ob sie aus eine “ rechten “ Elternhaus kommen, und dann sollen diese Kinder UMERZOGEN werden

    OT,-….Meldung vom 29.11.2018 – 06:45

    Schnüffeln in der Kita: Broschüre der Bundesregierung gegen radikales Gedankengut bei Kleinkindern

    Mit einer neuen Broschüre für Erzieher will die Bundesregierung helfen, radikale Ideen aufzuspüren und in Kitas Demokratie zu vermitteln. Vor rechtspopulistischem Gedankengut wird gewarnt, Mädchen aus „völkischen Familien“ trügen oft Zöpfe und Kleider. …“Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichzeitigkeit und frühkindliche Pädagogik“ lautet der Titel der neuen Broschüre der Bundesregierung. Herausgeber ist die Amadeu-Antonio-Stiftung. Diese widmet sich seit 20 Jahren der Demokratievermittlung in den Kitas. Ziel sei es, die UN-Kinderrechtskonvention durchzusetzen. Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, macht in einem Vorort deutlich, dass sich die deutsche „Gesellschaft in den letzten Jahren zusehends polarisiert“ hat. Einerseits gab es viel Unterstützung der Bürger für Flüchtlinge, andererseits aber auch „ein neues Ausmaß an menschenverachtendem Verhalten“. Giffey hält es für wichtig, Handlungsempfehlungen zu geben: Kinder bringen die Neugier auf Unterschiede ebenso mit wie die Bereitschaft, Vorurteile zu übernehmen. Als Erwachsene sollten sie möglichst immun sein gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, religiös oder politisch motivierte Gewalt. (…) Fachkräfte kümmern sich um die Kinder, und wir kümmern uns um die Kümmerer. Demokratie werde oft als Neutralität falsch verstanden.Gefährdete Kinder ausfindig machen Anhand verschiedener Fallbeispiele wird verdeutlicht, wie gefährdete Kinder – etwa aus solchen Elternhäusern, in denen rechtspopulistisches Gedankengut vorherrscht – ausfindig gemacht werden können. Dabei wird auf die Förderung traditioneller Geschlechterrollen hingewiesen: Das Mädchen trägt Kleider und Zöpfe, es wird zu Hause zu Haus- und Handarbeiten angeleitet, der Junge wird stark körperlich gefördert. Solche Kinder fallen auch durch besonderen Gehorsam auf. Die Broschüre empfiehlt als Reaktion ein Gespräch mit den Eltern, um diese darauf hinzuweisen, dass eine Erziehung anhand traditioneller Geschlechterrollen die Kinder in ihrer Entwicklung einschränke. Gehandelt werden könne auf verschiedenen Ebenen: „Pädagogisches Handeln mit Kindern, Elternarbeit sowie professionelles Handeln im Team und beim Träger.“ Fall I.1. „Morgenkreis“: Sie arbeiten als Erzieher*in in einer Kita. Sie erleben im Morgenkreis, dass ein 5-jähriges Kind sich weigert, ein anderes Kind im Kreis anzufassen. Das Kind „begründet“ dies mit der Aussage: „Ich mag keine Asylantenkinder“. Das Kind müsse sich von dem Kümmerer geschützt fühlen. „In dem konkreten Fall kann es (…) sehr sinnvoll sein, wenn Sie sich als Erzieher*in unmittelbar an die Seite des Kindes setzen, es an die Hand nehmen und den Kreis schließen“. Der Gruppe müsse deutlich gemacht werden, dass Ausgrenzung falsch ist, anschließend auch dem Kind in einem Einzelgespräch. Danach sollten die Eltern des Kindes verständig werden. Mehr zum Thema – Berlin macht’s möglich: „Murat spielt Prinzessin“ – Broschüre zur Geschlechtervielfalt Sind die Eltern nicht nur völkisch, sondern rechtsextrem, soll eine andere Broschüre helfen. Die Erzieher sollten auch darauf achten, dass das Buchangebot in der Kita nicht nur weiße Protagonisten darstellt und nicht nur die Jungen darin handlungsfähig sind. Gleiches gilt für das Angebot an Puppen. Empfohlen werden die Persona Dolls. Diese unterscheiden sich durch Hautfarben und Kleidung voneinander. Gruppen-Spiele wie „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?“ oder „Schwarzer Peter“ werden als problematisch eingestuft, da sie ein falsches Bild bei den Kindern formen. https://deutsch.rt.com/inland/80073-broschuere-bundesregierung-gegen-radikale-gedanken-bei-kindern/

  16. Herr Drehhofer erklärt erst kategorisch eine Selbstverständlichkeit: Der Mohammedanismus gehört nicht zu Deutschland. Dann wenig später: Aber die Mohammedaner gehören zum Land. Möchte er diese Humanoiden zur Trennung von Islam und Person, wie weiland König Salomon mit dem Schwert teilen? Wir bräuchten dringend einen Volksentscheid über die Frage ob der Mohammedanismus eine Religion oder eine verfassungsfeindliche Eroberungsdoktrin ist. Aber im degenerierten Rechtsstaat wäre das Volksverhetzung und würde vom Verfassungsgericht gestoppt werden.

  17. Marnix
    29. November 2018 at 08:19

    „Herr Drehhofer erklärt erst kategorisch eine Selbstverständlichkeit“

    Haben Sie Verständnis für unseren Bundesinnenminister! Er ist leider weder in seinen Worten noch in seinen Taten frei.

    Seit dem Frau Dr. Merkel ihrem tappsigen Tanzbären einen Nasenring verpasst hat, braucht sie nur kurz daran zu ziehen und er wird zum unterwürfigsten Hündchen.

    „Brav Horschti, hier hast du Leckerli!“

    „Wuff wuff!“

  18. @ Waldorf und Statler 29. November 2018 at 08:08

    Deutsche die noch schulpflichtige Kinder haben, sind echt am A……..

  19. Waldorf und Statler
    29. November 2018 at 08:08
    Schnüffeln in der Kita: Broschüre der Bundesregierung gegen radikales Gedankengut bei Kleinkindern
    —–
    Hammer!!!
    Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln, wie dreist die Regierung ihre Umerziehungspläne durchzieht.
    Wohin das führt, wissen wir.

  20. @ Grauer_Wolf 29. November 2018 at 07:16

    Sie sind ein Linker, der das deutsche Volk haßt
    u. spielen sich als Durchblicker auf. Sie wollen
    Deutschland seinem Schicksal überlassen,
    wie Neger u. Moslems, die ihre Heimatländer
    verlassen, um woanders ihr Glück zu suchen.
    Hoffentlich integrieren Sie sich gut in ihrer
    neuen Heimat. Aber Deutscher sind Sie dann
    nicht mehr. Oder fordern Sie dort Doppelpaß
    u. pflegen Parallelgesellschaft?

  21. @ lorbas … … at 08:26

    Grüße lorbas!, nach dieser Meldung hatte ich die Schn Nase schon wieder voll, jeden Tag wird die Stellschraube, der übrigen Deutschen Gesellschaft, immer mehr nach unten gezogen

  22. Die Welt wird regiert von Kinderf***ern, Säufern, Drogenabhängigen und Bekloppten.

    Ich kann meinen Hass gegen all diesen Ar***l**ern nicht in Worte fassen. Diese Worte müssen erst noch erfunden werden.

  23. @ Freya … … at 08:27… Deutsche die noch schulpflichtige Kinder haben, sind echt am A……..

    erst neulich gab es eine Meldung, in der in einer Berliner Schule es nur EIN Kind aus deutschen Elternhaus kam, und nun will man die RESTLICHEN Kinder ( eben das eine verbliebene Kind ) noch UMERZIEHEN

  24. Horschti hat mit seinem völlig neuen Ansatz bei der Islamkonferenz aber unmögliches erreicht. Der Führer des ZK des Islams Aiman Mazyek: „Ich teile die Auffassung Josef Schusters vom Zentralrat der Juden: Rassismus ist keine Meinung, sondern Menschenfeindlichkeit.“ Dabei verwechselt Aiman die Ablehnung des Islams als verfassungswidrig mit Rassismus. Juden sind eine Rasse und eine Glaubensgemeinschaft. Weder Islam noch Mohammedaner sind eine Rasse. Erst wenn Aiman seine Aussage in Gaza öffentlich wiederholt und unversehrt in Deutschland zurück ist, kann der Zentralrat der Juden von der Aufrichtigkeit überzeugt sein. http://www.fr.de/politik/aiman-mazyek-eine-muslimfeindliche-stimmung-gab-es-schon-lange-a-1628485

  25. @ Freya- 29. November 2018 at 08:09

    Hussein Khavari ist ein mongolischer Afghane
    vom Turk-Volk der Hazara. Da die H. in Afghanistan
    mal mehr, mal weniger verfolgt werden u. von
    schiitischer Islam-Konfession sind, wurden
    viele von ihnen schon vor 30 Jahren vom
    schiitischen Iran aufgenommen.

    Faktisch alle Hazara, die sich in Deutschland
    tummeln lebten schon Jahre im Iran, manche
    wurden dort bereits geboren. In Deutschland
    fallen sie durch Aufsässigkeit u. Kriminalität
    auf.

    Beispiele habe ich, sogar mit Namen, aber
    just keine Zeit… u. schon zig-mal hier
    beschrieben.

  26. Das ist der Mann,
    der wieder voll ins Bild passt. Immer wenn in diesen verkommenden Merkelstaat eine Meinung manifestiert wird, wird kurze Zeit in den Medien genau das Gegenteil verbreitet.

    Beispiel: Wird von Gewalt gegen deutsche Rettungssanitäter und Feuerwehrleute berichtet, führt z.B. die Berliner Abendschau eine Rettungssanitäterin vor (mit Kopflumpen natürlich), die von ihren Gewalterlebnissen (natürlich gegen ihren Kopflumpen im Dienst berichtet. Geht es gegen Gewalt gegen türkische Frauen wird sofort etwas von Gewalt gegen deutsche Frauen berichtet. Es ist immer so, alle Berichte gegen Merkels Lieblinge, werden mit einem Gegenbericht beantwortet. IMMER! Deswegen können wir 100% Sicher sein, wer diesen Scheiss eingerührt hat: MERKEL, die Königin der Lügen und Staatshasserin der BRD!

    Deswegen musste ich sofort über diese Überschrift lachen!

  27. Eurabier 29. November 2018 at 07:45

    Ha! Wobei Chebli einen Punkt hat- die AfD-Leute sind die Einzigen, die die Plünderung der Bürger nicht TOLERIEREN und aufbegehren. Steuerfinanzierte Rolex/flaschensammelnde Rentner- für Altparteien normal.

  28. In einer kürzlichen Unions-Sitzung zum Migrationspakt sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt:

    „Wir müssen die AfD rausholen aus den rechten Netzen, sie im Bundestag inhaltlich stellen, ihre Falschbehauptungen widerlegen und sie wieder rausjagen aus unserem deutschen Parlament.“

    Man stelle sich nur mal vor was los wäre, wenn ein AfD-Politiker einen solchen NS-Jargon („rausjagen“) verwenden würde… Aber wenn es ein CSU-ler macht, bekommt er dafür auch noch Beifall von den anderen Systemparteien.

  29. Schön u. gut bzw. häßlich u. schlecht…,
    nur wird damit, was den Teufelspakt
    betrifft, von den Genossen*Innen OBAMA,
    Arbour, Steinmeier, Gabriel, Maas & MERKEL
    abgelenkt.

    „Tagesspiegel“ usw.:
    „Seit 2016 wird das Vertragswerk verhandelt“

    SPD-Steinmeier war von 2005 bis 2009 (Kabinett Merkel I) und von 2013 bis 2017 (Kabinett Merkel III) Bundesminister des AA.

    (Dazw. FDP-Westerwelle, von 2009 bis 2013 Bundesminister des AA im Kabinett Merkel II.).

    SPD-Gabriel wechselte im Januar 2017 das Ressort u. war bis zum 14. März 2018 Bundesminister des AA.

    SPD-Maas ist seit März 2018 Bundesminister des Auswärtigen im Kabinett Merkel IV. (Infos von BolscheWiki).

    DER TEUFELSPAKT FÜR MIGRATION

    Die 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen hatten 2016 beschlossen, es (DAS ABKOMMEN) zu unterzeichnen.

    Ausgangspunkt des Migrationspaktes war ein Gipfeltreffen zu Flucht und Migration unter dem Dach der Vereinten Nationen im September 2016. Es war noch US-Präsident MUBARAK HUSSEIN OBAMA, der zu dem Treffen eingeladen hatte.

    Die 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedeten die „New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten“. Der UN-Migrationspakt soll darauf aufbauen. Den Anstoß dazu gab die Internationale Organisation für Migration, die mit der UN assoziiert ist.

    Seit dem Treffen im September 2016 hat es zahlreiche Beratungen und Treffen in Hinterzimmern(ALSO DOCH!) zu dem Thema gegeben. Im Juli 2018 stimmten alle UN-Mitgliedstaaten außer den USA dem Text als Entwurf zu…
    https://www.focus.de/politik/deutschland/un-abkommen-wie-es-zur-debatte-um-den-migrationspakt-kam_id_9874403.html

    (Anm. u. Hervorh. d. mich)

  30. @ BIO Deutscher 29. November 2018 at 09:04

    „IM SINNE DER AUSGEWOGENHEIT“, wie mir
    einmal die ARD vor ca. 15 Jahren schrieb. Um
    welches Thema es ging, weiß ich gar nimmer.

  31. LEUKOZYT
    29. November 2018 at 08:10
    claus-schaffer, AFD, MdL SH
    die-unterstuetzung-eines-vereins-der-auf-der-unvereinbarkeitsliste-der-afd-steht-ist-fuer-die-fraktion-inakzeptabel
    ++++

    Claus Schaffer = Dussel!

  32. ERGÄNZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 29. November 2018 at 09:37

    Die 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedeten die „New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten“ (im Sept. 2016). Der UN-Migrationspakt soll darauf aufbauen.

    Den Anstoß dazu gab die „Internationale Organisation für Migration“, die mit der UN assoziiert ist.

    „Die Internationale Organisation für Migration“ (IOM) ist eine weltweite zwischenstaatliche Organisation im UN-System, die auf nationaler und zwischenstaatlicher Ebene operationale Hilfsprogramme für Migranten durchführt. 172 Staaten sind Mitglieder und weitere 8 Staaten haben Beobachterstatus (Stand: 2018).[1][2]

    Die IOM führt im Auftrag von Regierungen Programme zur Migrationssteuerung und -kontrolle und zur Weiterwanderung und Rückkehr von Flüchtlingen und Migranten durch.

    DIE IOM MACHT, WAS DER JEWEILIGE STAAT VERLANGT, SIEHE AUSTRALIEN.

    ANM.: DEUTSCHLAND IST PRO EIGENE FLUTUNG
    MIT FREMDLINGEN, ALSO FLUTET DIE IOM…

    In Deutschland koordiniert die IOM das von der Bundesregierung finanzierte REAG-/GARP-Programm zur freiwilligen Rückkehr asylsuchender, geduldeter und anerkannter Flüchtlinge.[9] Im Zusammenhang mit der ab 2009 geplanten Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Irak sollte[Stand?] IOM Gesundheitskontrollen und Sammelflüge nach Deutschland durchführen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Organisation_f%C3%BCr_Migration#Aktivit%C3%A4ten

  33. ghazawat 29. November 2018 at 08:03
    Eurabier
    29. November 2018 at 07:54

    „Haben nicht einst die linksgrün-pädophilen Dreckschweine behauptet, Wölfe seien Frieden und sie hier wieder angesiedelt?“

    Nun ja…
    Wölfe sind völlig harmlos und das Zusammenleben mit ihnen unkompliziert, wenn man sich nur an ein paar Regeln hält.

    – respektiere den Wolf und seinen Lebensraum!

    Was hat ein Mensch auch im Wald verloren? Wenn schon im Wald, dann in einem Auto mit fest geschlossenen Türen.

    – provoziere keinen Wolf!

    Halten Sie sich nicht unbedingt länger außerhalb ihrer Wohnung auf, als Sie zum Einkaufen benötigen. Vermeiden Sie bewaldete Flächen.

    – und wenn Sie einen Wolf anfällt?

    Denken Sie immer daran, dass ein Wolf auch ein schützenswertes Tier ist! Akzeptieren Sie einfach, gebissen zu werden. Sie könnten genauso gut von einer Straßenbahn angefahren werden.

    ——-
    Sind das nicht die vorgeschlagenen Richtlinien der Polizei für den Bürger beim Zusammentreffen mit einen Merkel-Gast ?

  34. Heimlich wurde der Migrationspakt in den Hinterzimmern der GroKo verhandelt.

    So viel Heuchelei auf einem großen stinkenden Haufen wird selten offenbar.

    Am offensichtlichsten, aber auch irgendwie am harmlosesten ist der Opportunismus des Parteivorsitz-Kandidaten Jens Spahn, der offene Diskussion einfordert, nachdem eine Geheimdiplomatie aufgeflogen ist, an der er als Ressortchef mitbeteiligt war. Oder war das Gesundheitsministerium nicht in die Ressortabstimmung eingebettet?

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wie-seehofer-und-merkel-mit-ihrem-sommertheater-zur-migration-die-deutschen-zum-narren-hielten/?fbclid=IwAR3kP1BGukukmrjsjoPel1-jtoIiuSylTn912XO0RWlyzumkM84Up0D-8J8

  35. „Es geht um den Verdacht, dass er in die schlimmste Kindsmissbrauchserie der portugiesischen Geschichte verwickelt war“ – hierzulande sitzen dutzende solcher Gestalten im Buntestag und zeigen mit dem Finger auf Andere. Einfach widerwärtig.

  36. Seit 2015 macht der 69-Jährige als UN-Generalsekretär auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam, agiert als Diplomat auf dem politischen Parkett und bietet Problemlösungen an. Unmittelbar nach seinem Amtsantritt lobte er Angela Merkel als Symbol für eine humanitäre Flüchtlingspolitik.

    ———
    Also ein Lob, weil die Hamburgerin Mord, Raub und Vergewaltigung in Deutschland durch ihre Gäste salonfähig gemacht hat !

  37. Freya- 29. November 2018 at 10:52

    *https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wie-seehofer-und-merkel-mit-ihrem-sommertheater-zur-migration-die-deutschen-zum-narren-hielten/

    Das haben „wir“ hier auf PI mit wenigen Ausnahmen ja schon den ganzen Sommer/Herbst über gesagt, als der zwischen Vollhorst und Merkel geschickt und professionell inszenierte Theaterdonner in dem Stück „Wir verarschen die Wähler – Jetzt krachts richtig, Teil 3“ über „Migranten“, „Obergrenze“, „Koalitionsbruch“ und „Richtlinienkompetenz“ über die Bühne ging.

    Übrigens geht die Volksverarsche („es kommen keine illegalen Moslemhorden mehr“) munter weiter: Unter Lebkuchenmesser- und Schlangentattoo-Fachmann Alois Mannichl bekam Horstl ja eine neue „Bayerische Grenzpolizei“. Welt trötet raus:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184346830/In-fuenf-Monaten-Bayerns-Grenzpolizei-griff-bislang-nur-neun-Migranten-bei-Kontrollen-auf.html

    Daß Vollhorsts Anscheintruppe blind durch die Gegend stolpert und von der CDU/CSU-SPD bewußt zum Verschleiern der Katastrophe aufgebaut wurde („nur 9 Migranten in 5 Monaten“), zeigen die parallelen Presseberichte der Bundespolizei, die fast täglich in Bayern illegale Rudel aufgreift, im Schnitt 10 Personen, und das sind nur die, die sie findet – und sie sofort ins nächste deutsche Asylantenheim weiterleitet. Z.B. hier:

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/4123693

  38. „Casa Pia Missbrauchsskandal“

    ———
    Bei diesen Skandalen ist es nicht ungewöhnlich, wenn sich einige dieser „Herren“ besonders gern in Waisenhäusern herumdrücken. Alte Gewohnheiten lassen sich eben nicht so leicht abschütteln!

  39. Und zusätzlich ist er nicht „der Mann, der die Vorlage zum Migrationspakt lieferte“, sondern das sind Beamte des deutschen Auswärtigen Amtes, allen voran Dr. Götz Schmidt-Bremme, aus Altena, aus demselben Kaff, in dem Dr. Andreas Hollstein Bürgermeister ist, der mit der 15 cm langen Messerwunde am Hals (PI berichtete).

    Viele Quellen dazu hier:
    20. NOVEMBER 2018. Der Migrationspakt zur Zerstörung Deutschlands
    Updates, vom 26., 27. und 29. November 2018
    Zusätzliche Links zum Migrationspakt der Angela Merkel
    Die Links zur deutschen Wertarbeit in Sachen Migrationspakt sind verschwunden!
    https://eussner.blogspot.com/2018/11/der-migrationspakt-zur-zerstorung.html

  40. @Maria-Bernhardine 29. November 2018 at 08:50

    Nürnberg – Der Asylantrag von Asif N., bei dessen versuchter Abschiebung sich im Mai 2017 Mitschüler und Linksautonome der Polizei in den Weg gestellt hatten, ist erneut abgelehnt worden.

    Weil er sich bei Abschiebeversuch heftig gewehrt und Polizisten verletzt haben soll, ist er u.a. wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung angeklagt. Außerdem soll er Flaschen geworfen haben

    Das ist doch auch wieder so ein Hazara!

    https://www.tag24.de/nachrichten/asif-abschiebung-aslyantrag-linksautonome-mitschueler-polizei-abgelehnt-885390

  41. @Maria-Bernhardine 29. November 2018 at 08:50

    Selbst von Afghanen hört man, dass sie die Hazara nicht ausstehen könne, weil die so kriminell sind. Kein Witz.

  42. @Babieca 29. November 2018 at 11:08
    Aussage eines Polizeiführer der Bundespolizei: „Die triste Realität sieht so aus, dass die Bundespolizei nur an der 817 Kilometer langen Grenze zu Österreich als einziger der insgesamt neun deutschen Landgrenzen regelmäßige Kontrollen durchführen darf. Dazu gibt es Überprüfungen an drei Autobahnübergängen und weitere stichprobenartige Kontrollen von mutmaßlichen Schleuserfahrzeugen an einzelnen weiteren, wechselnden Punkten in einem Bereich bis zu 30 Kilometer landeinwärts der deutschen Grenze. De facto ist diese Grenze trotz unserer Präsenz völlig offen“. 500 bis 800 illegale Zuwanderer würden dort Tag für Tag dennoch von den Bundespolizisten aufgegriffen. 80 Prozent von ihnen behaupteten, keinerlei Pässe oder andere Identitätsnachweise bei sich zu haben. „Aber sobald sie das Zauberwort Asyl sagen, dürfen wir sie auf Weisung des Bundesinnenministers nicht zurückweisen, obwohl die deutschen Gesetze das verlangen“, berichtet der Beamte frustriert. 500-800 illegale Zuwanderer (und das sind nur die von der Polizei unmittelbar im Grenzbereich aufgegriffenen) täglich alleine an der Grenze zu Österreich!

  43. @ Freya- 29. November 2018 at 13:50

    Genau! Und es gibt noch mehr, die nicht
    in den Iran oder Afghanistan zurückwollen:

    Ali Reza Khavari, Waldorfschüler in Augsburg

    „Doch am 9. Mai kam der Schock: Das Bamf lehnte seinen Asylantrag ab. In dem Schreiben steht, die persönliche Bedrohungslage von Reza sei kein Grund für einen Flüchtlingsschutz. Der Iran sei nicht sein Heimatstaat, sondern sein Aufenthaltsort. Er hätte nach Afghanistan gehen können. Eine persönliche Verfolgung wegen der Religionszugehörigkeit liege nicht vor, weil Ali Reza das Land ja bereits als Kind verlassen habe.

    Muhammad Ataei und Mohammad Akrami haben ebenfalls eine Ablehnung erhalten. Ataei wohnt in der Hammerschmiede in einer WG mit neun anderen Afghanen. Auch er gehört zu den Hazara.

    Woran erkennen die Taliban, dass er Schiit ist, und was passiert dann?“ (Hier folgt eine gruselige Legende, um Mitleid zu fischen. — Natürlich an den mongolischen Gesichtern, kurz Schlitzaugen!)

    (:::)

    https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Helfer-unterstuetzen-ihre-Afghanen-id41597851.html

    Weitere Hazara, die in Afghanistan geb., zuletzt im Iran lebten:

    Dann haben wir noch den Brandstifter; Fußfesselträger u. Knabenmörder
    Mostafa J./K., der das islamische Bübchen (5) Salim aus „Rußland“
    tötete u. dessen Mutter verletzte. Und des Mörders Bruder Zafar, der seine
    Ex-Cousinegattin Nesima R. meuchelte, die längst mit einem anderen
    Cousin verbandelt u. hochschwanger war. Mit Konterfei des Mostafa:
    +http://www.pi-news.net/2017/06/mostafa-j-die-chronik-eines-staatsversagens/

    https://crimekalender.wordpress.com/2017/06/03/arnschwang-afghane-toetet-russischen-jungen-5-und-verletzt-seine-mutter-polizei-erschiesst-den-taeter-im-asylwohnheim/

  44. Das ist doch genau die Methode, wie sich diese Sorte von Politikern am Ende der „Kariere“ davonmacht: Hochbefördern in ein supranationales Amt wie EU oder UN mit ihren dutzenden von Filialen (irgendwas findet sich immer), wo sie dann weiter in irgendeinem Amt mit voller „Immunität“ geschützt bleiben.
    Das ist doch dasselbe was Merkel anstrebt: Um eine Anklage nach ihrer Amtszeit wg. vielfältigem Amtsmissbrauchs zu verhindern, wird die zur UN oder mindestens zu irgendeiner EU-Behörde gehn und dort bis ans Lebensende bleiben. Darauf können gerne Wetten abgeschlosen werden.

  45. SARRAZIN ZUM MIGRATIONSPAKT

    ER KOMMENTIERT JEDEN DER 23 PUNKTE

    …Völlig ausgeklammert – und das ist eines der größten Defizite des Migrationspaktes – wird die wichtigste Ursache des Auswanderungsdrucks, nämlich die seit Jahrzehnten anhaltende Bevölkerungsexplosion in den meisten Auswanderungsländern in Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten. Völlig ausgeklammert wird zudem, dass auch die gutwilligste Einwanderungspolitik der Industrieländer nur einen winzigen Bruchteil des gewaltigen Menschenüberschusses aufnehmen kann, den der Geburtenreichtum der Auswanderungsländer in Afrika und im Nahen und Mittleren Osten Jahr für Jahr produziert.

    (:::)

    Bei Ziel 17 geht es um die „Beseitigung aller Formen von Diskriminierung“ Dazu gehört unter anderem, dass die statistische Erfassung von Migrantenprofilen nach Rasse, Ethnie oder Religion untersagt wird. Die Unterzeichnerstaaten sollen zudem sicherstellen, dass in den Medien über Migration positiv berichtet wird und Medien mit negativer Berichterstattung keine staatlichen Mittel erhalten.

    Die gefährlich unscharfen Formulierungen zu diesem Ziel gehören zu den schlimmsten Passagen, die der Migrationspakt zu bieten hat. Hier geht es offenbar darum, in den Einwanderungsländern eine grundsätzlich kritische Diskussion über Migration möglichst zu unterbinden und denkbarer Kritik staatlicherseits propagandistisch entgegenzuwirken.

    (:::)

    Das den Migrationspakt abschließende Ziel 23 enthält eine Art Generalklausel für das Verständnis und die Anwendung des Migrationspakts: Alle Unterzeichnerstaaten sollen sich „im Geist der Solidarität“ für „die Erleichterung einer sicheren, geordneten und regulären Migration“ einsetzen.

    Es ist nicht die Rede davon, dass die Entscheidung über Einwanderung grundsätzlich bei den Einwanderungsländern liegen und sich selbstverständlich primär deren Interessen unterordnen muss.

    Stattdessen legt die Formulierung nahe, dass eine erleichterte Migration zu einem moralischen Naturgesetz der modernen Welt erhoben werden soll, das man wie folgt zusammenfassen kann:

    Die unterentwickelten Herkunftsländer mit ihrem außer Kontrolle geratenen Bevölkerungswachstum geben einen Teil ihres jährlichen Bevölkerungsüberschusses an die Industriestaaten ab und werden dadurch mit Geldüberweisungen belohnt. Die Industrieländer wiederum verpflichten sich zum Unterhalt, zur sozialen Inklusion, zur Ausbildung und Beschäftigung des regelmäßig bei ihnen anlandenden Bevölkerungsüberschusses.

    Das ist die schöne neue Welt der internationalen Politik, die der Migrationspakt offenbar im Auge hat.

    Eine Regierung der Bundesrepublik, die die nationalen Interessen wahrt, sollte einen solchen Text nicht unterschreiben. Zudem ist im gesamten Text keine einzige verlässliche und werthaltige Gegenleistung der Herkunftsländer der weltweiten Migration zu erkennen.
    https://www.achgut.com/artikel/alles_was_sie_ueber_den_migrationspakt_wissen_sollten

  46. Grauer_Wolf 29. November 2018 at 07:16
    Samstag, 1. Dezember ab 14:00 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin

    Demo gegen den Migrationspakt!

    Wir werden sehen, wie viele Deutsche tatsächlich den Migrationspakt NICHT wollen, ob sie ihr Land hassen oder es ihnen einfach schei..egal ist …

    Ich glaube nicht daran, dass wir den Platz voll bekommen – weil Deutschland und die Deutschen degeneriert sind. Bloss noch weg hier! Rette sich, wer (was) kann …
    ________

    Selbst wenn die ca 10% kommen, die gegen den Pakt sind, was nicht passieren wird, es wird nichts ändern.
    Das Volk hat diese Regierung gewählt, und diese handelt so wie es das Volk wünscht. Letzte Chance 2017 vertan. NICHTS außer einer wirtschaftlichen Katastrophe, mit allen dreckigen und blutigen Folgeerscheinungen, kann dieses Volk noch retten oder aufwecken. 40-50 Jahre linke Indoktrination.

  47. Man hat doch sehr schnell den Eindruck das die schwulen Pädophilen den Islam nebst Kinderheirat/Sklaverei aus gewissen Gründen pushen …aber darüber berichtet der Staatsfunk nie –würde ihm wahrscheinlich ein vorzeitiges Ende besorgen …. wir wissen alle was zu tun ist -aber wir tun es nicht

  48. @Eurabier.
    Können sie ihre Unterstellung Sozialisten seien überdurchschnittlich pädophil mit einer seriösen Quelle belegen?
    Bitte verlinken sie eine Studie oder dergleichen.
    Zum Thema Pseudolinke hab ich schon genug geschrieben. Googlen sie einfach

Comments are closed.