Print Friendly, PDF & Email

Von SELBERDENKER | Deutschland geht es gut, sagen sie. Die Steuereinnahmen sprudeln, sagen sie. Wohin bloß mit all dem angeblich „überschüssigen“ deutschen Geld? So fragen sie – und haben die Antwort natürlich schon parat: Deutsches Geld für die Welt!

Doch wer fragt das? Es sind Leute, die selbst ausgesorgt haben, die irgendwelche guten Versorgungspöstchen als Politiker innehaben, irgendwelche Stars und Sternchen sind oder die wir mit unseren GEZ-Zwangsbeiträgen fürstlich finanzieren. Es sind sehr wenige, kräftig moralisierende Menschen auf Sockeln, die über das Schicksal sehr vieler Menschen entscheiden, die mindestens nasse Füße bekommen, wenn die Schleusen geöffnet werden.

Man diskutiert nicht gern mit Abweichlern, verweigert nach klassischer Gutsherrenart die sachliche Auseinandersetzung, weicht blasiert aus oder kaschiert die eigene argumentative Armut mit dem Gestus selbst konstruierter, hypermoralischer Überlegenheit.

Demokratie oder „Schranzokratur“?

Es sind Menschen, die den bequemsten Weg suchen, abzustauben, die sich so noch ihr ganz persönliches Stück vom Sahnekuchen sichern. Natürlich strömt es sich im Mainstream bequemer. Da gibts was zu verteilen, man wird nicht angefeindet und kann sich dazu noch moralisch überlegen fühlen.

Es gibt offenbar gerade wahnsinnig viel deutsches Steuergeld zu verteilen – und das fehlt dann natürlich da, wo es in Deutschland wirklich dringend gebraucht würde: Schulen, Lehrer, Krankenhäuser, Ärzte, Krankenpfleger, Polizei, Infrastruktur, Forschung, Internet – die staatliche Basis bröckelt eifrig vor sich hin.

Das ist aber alles kein Problem für die, die es nicht betrifft, weil sie sich privat absichern können. All die edlen Moralisierer auf den trockenen Sockeln nennen sich gerne Demokraten. Doch wie weit ist es wirklich damit her? Eine „satte Mehrheit“ der Abgeordneten im gegenwärtigen Deutschen Bundestag ist niemals direkt gewählt worden. Das wird auch in dem sehenswerten Gespräch zwischen Max Otte und Markus Gärtner kritisch thematisiert.

Gärtners Buch wurde bei PI-NEWS bereits ausführlich besprochen. Wer sitzt da im Bundestag? Wer wird gefördert und wer wird fallen gelassen? Da sitzen auch Leute, die den wirklich Mächtigen besser in den Kram passen, weil sie ihre Interessen vertreten. Da bestimmen Egoismen und Seilschaften, wer das Stück vom Kuchen bekommt, nicht der Souverän!

Wer gehört der mächtigeren Seilschaft an, wer ist die bessere Schranze? Diese paar Leutchen tauchen dann permanent in den Medien auf und dürfen uns mit ihrem Sermon beglücken und darüber entscheiden, was mit unserem Geld und unserer Zukunft passiert. Das erklärt Vieles.

Natürlich ist auch die AfD davor nicht gefeit. Doch sie steht für direkte Demokratie und hat wenigstens die Chance und auch die Verpflichtung, den Finger in die Wunde zu legen.

Die Endlichkeit des Sahnekuchens

Vielleicht ist der wichtigste Unterschied zwischen Konservativen und Progressiven der, dass die Konservativen die Endlichkeit der guten Zeiten in Erwägung ziehen. Es gibt riesige Eierkuchen, die sinken in sich zusammen, wenn man hineinsticht. Dass das mit dem künstlich gestützten Euro-System irgendwann passiert, ist nur eine Frage der Zeit. Es ist nicht schwer, ein solches Ereignis auszulösen, wenn man die Möglichkeiten dazu hat. Wenn es jedoch eine Krise geben wird, dann haben wir sie denen zu verdanken, die heute an der Macht sind und den Kuchen immer weiter aufblasen. Sie haben die Weichen dahin gestellt.

Momentan gibt es aber offenbar noch viel zu verteilen. Der fette Sahnekuchen lockt! Es stehen nicht nur Politiker an, sondern auch GEZ-Medien, Lohnschreiber, Kirchenfürsten, NGOs und viele viele „edle Kämpfer gegen Rächts“. Man stützt sich gegenseitig. Mit der richtigen Gesinnung fließt unsere Kohle nicht nur bei Grönemeyer und Feiner Sahne Fischfilet. Wir zahlen alles!

Wenn nötig, wird dann auch mal mit aller Macht die Wahrheit verbogen, bis es kracht. Welche skurrilen Züge es annehmen kann, wenn eine nachgewiesene Lüge noch nachträglich schön geredet werden muß, kann man in diesem Video von Merkels GEZ-Profiteuren verfolgen:

Doch was passiert eigentlich, wenn der gegenwärtig angeblich so große Sahnekuchen verteilt ist oder in sich zusammenfällt? Dann haben die Wenigen ausgesorgt, die jetzt abgesahnt haben. Was kümmern diese Leute dann die Folgen?

Zu viele Deutsche begnügen sich noch damit, die Krümel aufzusammeln, die die Herrschenden ihnen fallen lassen. Deshalb mucken sie nicht auf, damit für sie die Krümel weiter fallen, fügen sie sich ein, unterstützen die Falschen. Doch das ist kurzsichtig. Denn die Folgen tragen wir. Dann ist es irgendwann keine Frage mehr von „Links und Rechts“, sondern nur noch eine Frage von „Oben und Unten“.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

103 KOMMENTARE

  1. Frau Dr Merkel interessieren Sahneschnittchen nur in Form ihrer lesbischen Freundinnen und gut gebauter persönlicher Leibwächter.

    Eines muss man ihr lassen, sie macht den Eindruck, ansonsten relativ unbestechlich zu sein.

    Vielleicht fehlt ihr auch völlig das Gefühlsleben, irgendetwas jenseits von Alkohol überhaupt zu schätzen.

    Solche psychischen Krüppel sind in der Psychiatrie wohlbekannte Fallstudien

  2. Fragt doch mal eine Krankenschwester, Altenpflegerin, Gaststättengewerbe oder Minijober, ob auf ihren Tisch etwas von diesen Sahneschnittchen steht?

  3. Anbei folgende Staaten , die den globalen Migrationspakt wegen des Eigenschutzes und Souveränität ihrer Bevölkerungen nicht unterzeichnen werden :

    USA, Australien, Schweiz, China, Japan, Südkorea, Israel,
    Ungarn, Österreich, Belgien, Polen, Bulgarien, Slowenien, Tschechien,
    Dänemark, Italien, Kroatien, Niederlande, Schweden, Slowakei .

    Kommentar Migrationsfreund/in aus dem Wolkenschieber – und dem rotgrünen Antifaschistenland BRD : „Da sind doch alles verdammte Nazis , Rassisten sowie Blutsäufer und ewiggestrige Rechtsradikale ….. Hahahahahahaha ……………..

  4. Der „Sahnekuchen“ ist doch inzwischen nur noch ein uralter, ungenießbarer Mürbeteig, der mit immer mehr (Steuer-)Sahne irgendwie schmackhaft aussehen soll, damit sich irgendwer überhaupt noch davon anlocken lässt.

  5. „Deutschland geht es gut, sagen sie. Die Steuereinnahmen sprudeln, sagen sie. Wohin bloß mit all dem angeblich „überschüssigen“ deutschen Geld? So fragen sie – und haben die Antwort natürlich schon parat: Deutsches Geld für die Welt!

    Doch wer fragt das? Es sind Leute, die selbst ausgesorgt haben,…“
    ________________________________________

    Warüm?
    Wie das?

    Weil man Leute an die Spitze gehievt hat, die die Interessen Anderer bedienen.

    Anfangs gezielt,
    später eledigte dies die Eigendynamik als Folge geschaffener, verkrusteter, statischer Strukturen.

  6. Ich finde das sehr geschickt. Man ist eben kein Ausbeuter, sondern „Sozialist“. & die Steuern sind auch nicht für den eigenen BMW, sondern um „der Welt“ zu helfen. & wer das kritisiert, ist „egoistisch“ und „intolerant“, weil er anderen ja nicht „helfen“ möchte, sich einen BMW zu kaufen.

  7. Sehr sachlich gut geschriebener Beitrag, nicht so dilletant wie dieser Bartels.Ich warte jeden Tag auf den Zusammenbruch dieser ehemals stolzen Nation.

  8. NZZ: Deutschlands Bürger werden gemolken

    Ein Rekordüberschuss des Staates – und trotzdem warten die Deutschen auf substanzielle Entlastungen. Dabei müsste es doch der Ehrgeiz jeder Regierung sein, den unrühmlichen Spitzenplatz auf der OECD-Liste zur Steuerbelastung zu verlassen.

    Es müssten drei Dinge geschehen: 2019 ist es 30 Jahre her, seit die Mauer fiel. Für die Kosten des «Aufbau Ost» zahlen die Deutschen seit vielen Jahren den Solidaritätszuschlag. Die Infrastruktur steht aber längst, weshalb der Staat auf diesen Obolus verzichten sollte – und zwar für alle, also auch die «Bessergestellten».

    Bei den Sozialabgaben gibt es Raum für eine Senkung, weil die Arbeitslosenversicherung hohe Reserven angehäuft hat. Und die kalte Progression, die schleichend zu einer Mehrbelastung führt, gehört jedes Jahr automatisch ausgeglichen.

    Die Sozialausgaben steigen derweil ungebremst auf bald eine Billion Euro im Jahr.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/deutschlands-buerger-werden-gemolken-ld.1414347

  9. Merkel will, daß Länder ihre Souveränität abgeben. Damit ist besonders Deutschland gemeint. Damit zeigt sich, wie verfassungsfeindlich Merkel ist.

  10. „Weil man Leute an die Spitze gehievt hat, die die Interessen Anderer bedienen.“

    Dies ging sehr lange sehr gut,
    natürlich nicht für den Michel.

    Der Michel stirbt weg, statt für alle anderen zu arbeiten,
    das Arschloch.

  11. @ Arent 26. November 2018 at 11:56

    Nationaler und internationaler Sozialismus: Legalisierung des Raubs

    Um zu verstehen, was in unserem Land und in einem Großteil der westlichen Welt abläuft, muss man sich folgendes bewusst machen: Über 60, wahrscheinlich eher über 80 Prozent der Deutschen – in Schweden und Frankreich dürfte es noch schlimmer sein – sind Sozialisten. Der Sozialist sieht den Sinn des Staates primär darin, andere Menschen auszurauben und diesen Raub gleichsam zu legalisieren, indem er gesetzlich verankert wird.

    Der Sozialist wählt mithin immer nur Parteien, die die Staatsgewalten dazu einsetzen, anderen mit Gewalt noch mehr wegzunehmen als bisher und davon nicht nur Polizei und Militär, Infrastruktur, Schulen, Hochschulen, Verwaltung etc. zu bezahlen, sondern vor allem all die anderen, die weniger haben, entweder ganz oder zum Teil zu alimentieren.

    Die derart ständig Ausgeraubten – 15 Millionen ernähren ca. 68 Millionen längst ganz oder teilweise mit, jene werden immer wenige, diese immer mehr – lassen sich das alles gefallen, weil sie denken: „Wenn wir uns dagegen wehren oder wenn es dieses System des staatlich legalisierten Raubs gar nicht gäbe, dann wären wir nicht mehr sicher. Dann würden uns die Armen überall auflauern und ständig überfallen, zusammenschlagen, ausrauben oder womöglich umbringen (siehe Brasilien oder Südafrika).“

    https://juergenfritz.com/2018/11/04/sozialismus-raub-legalisierung/

  12. Solange es in Deutschland noch einen Flaschensammler/eine Flaschensammlerin gibt, solange noch ein DEUTSCHER ABGEHÄNGTER unter freiem Himmel schlafen muss, und solange einer Alleinerziehenden der Strom abgeschaltet wird, sind wir nicht das Vorzeigemodell für die Welt, sondern eine DEUTSCHE SCHANDE!!

    Und auch kein einziger Cent sollte für Fremde verwendet werden, solange die eigenen Leute nicht so versorgt sind, wie es sich gehört, so, wie es die GRÜNEN ständig für die Fremden fordern!

    Solange sich Politiker aus der großen Steuerbox, die für Soziales erwirtschaftet wurde, schamlos für ihre sich selbst beweihräuchernden Experimente jeglicher Art bedienen können, ist Deutschland für niemanden ein Vorbild, und für die DRITTE WELT schon gar nicht!

    Und wenn es so weitergeht wie bisher, dann werden die Armen, um über die Runden zu kommen, bald Schlange stehen, so wie in Afrika, um ihre Nieren zum Kauf anzubieten, falls sie deren nicht vorher schon beraubt wurden!

    90 % der einheimischen Bevölkerung muss darben und bangen, damit ein kleiner Teil, 10 %, leben kann wie die Made im Speck, sich auch noch als großzügige Gönner und Mäzene aufspielen und feiern lassen dürfen, von dem Geld, das sie den braven Leuten listig „abgeluchst“ haben, zuletzt, um es Fremden zu schenken!

  13. OT
    Was haltet Ihr davon, dass die AfD auf Distanz zur JA gehen will?
    @PI: Wie wäre es mit einem Artikel und anschließender Diskussion zu dem Thema?

  14. Die Grundsteuern werden kräftig steigen, für Hausbesitzer aber besonders auch für Vermieter, denn Grundsteuer darf umgelegt werden.
    Mehr Details dazu stellt Minister Scholz am Mittwoch vor.

  15. @NieWieder 26. November 2018 at 12:32
    Zusatz: Ich finde dazu nur Artikel in der uns feindlich gesinnten Qualitätspresse. Und die ziehe ich mir nicht rein. Ich möchte neutrale Informationen dazu bei unserer Presse lesen. Am besten je ein Artikel Pro und Contra.

  16. Freya- 26. November 2018 at 12:38

    HESSEN: YARAS ALBTRAUM: GEWALTTÄTIGE MITSCHÜLER

    Albtraum für Yara: Sie ist das einzige deutsche Kind in ihrer Klasse. Das Mädchen wird ausgegrenzt und körperlich verletzt. Wir haben mit der Grundschülerin und ihrem Vater über diese Zeit gesprochen.

    https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/yaras-albtraum-gewalttaetige-mitschueler-clip
    —————————————————————–
    Huch, ein einzelnes deutsches Kind? Wie selten. Ja, das ist mal eine Rarität. 😮

  17. Staatsversager, Geldverbrenner, Falschspieler – Ökonom Hans-Werner Sinn analysiert schonungslos die Fehler im System. Für die deutsche Einwanderungs-Politik präsentiert der frühere Ifo-Chef eine Lösung, die den Wohlstand bewahrt.

    Deutschlands bekanntester Ökonom hat aufgegeben. Hans-Werner Sinn möchte nicht mehr.
    ➡ Er möchte Kanzlerin Angela Merkel einfach keine Ratschläge mehr geben – „sie werden ja doch nicht befolgt“.

    https://www.focus.de/finanzen/news/fluechtlingskrise-die-loesung-empfiehlt-star-oekonom-hans-werner-sinn_id_8739986.html

    Einwanderung: Die Flüchtlingskrise kostet den deutschen Steuerzahler fast eine Billion Euro

    Das Problem: Sozialstaat für lau

    1.000.000.000.000 Euro! Pi mal Daumen! Die Kosten für den Steuerzahler könnten auch höher ausfallen. Bis jetzt sind es etwa 1,5 Millionen Migranten, die seit 2015 nach Deutschland eingereist sind. Und nein: Es sind eben keine Zahnärzte, Anwälte und Atomwissenschaftler, sondern überwiegend unterqualifizierte Zuwanderer, die sich aufmachen ins gelobte Land – eines, in dem scheinbar Milch und Honig fließen. In dem der Lebensstandard ohne Arbeit höher ist als in vielen Herkunftsländern mit Beschäftigung. Noch dazu eines, das es sich leisten kann, EU-Migranten für daheim gebliebene Sprösslinge Kindergeld in stattlicher Größenordnung von 343 Millionen Euro pro Jahr ins Ausland zu überweisen.

    Fazit: Eine Billion Euro das sind 1.000 mal 1 Milliarde Euro. Hier wird die Zukunft eines ganzen Landes verspielt.
    Ungefragt sind die, die dieses Geld erwirtschaftet und erarbeitet haben.
    Gezahlt wird es an Menschen die „unsere Art zu leben“ ablehnen oder sogar verachten.
    Und an Menschen die niemals hier ankommen werden, auch in X-Generationen nicht. Beispiele dafür gibt es heute schon zu Hauf.

    ➡ Die Wahrscheinlichkeit jedenfalls, dass diese Menschen im Lebenszyklus bei Weitem nicht das zahlen, was sie vom Sozialstaat in Deutschland an Leistungen erwarten dürfen, ist für Experten so sicher wie das Amen in der Kirche.

  18. Die Ladenburg Hinterbliebenen erhalten Hassbotschaften
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/freiburg-eltern-der-ermordeten-maria-erhalten-hassnachrichten-58633030.bild.html
    und dabei sind sie sich doch so sicher, dass ihre abgemurkste Tochter sich nie durch Hass und Hetze davon (hätte) abbringen lassen, ihre Möglichkeiten zu nutzen, Gutes zu tun. „Sie war zupackend, hoffnungsvoll, solidarisch und weltoffen“, sagte ihr Vater Clemens Ladenburger.

    Was ich mich bezüglich solcher Hinterbliebenengedanken stets frage ist, ob die nie in Betracht ziehen, dass die Ermordete in der Stunde ihres Todes vielleicht ihre Meinung geändert hat, sich vielleicht doch gedacht hat „fuck, wäre ich doch nur ein wenig realistischer gewesen, was Gewaltkulturen betrifft“… und, dass die jetzt tote Tochter sich vielleicht in ihren letzten Zuckungen noch gedacht hat, dass ihre Eltern sie hätten niemals Nachts alleine in dieser gottlosen Gegend herumradeln lassen sollen. (Ich persönlich hole seit 2015 regelmäßig junge Leute ab, da es amS völlig verantwortungslos ist, wenn z.B. junge Frauen ab gewissen Uhrzeiten alleine unterwegs sind… Und, ich kenne keine einzige junge Frau mehr, die es wagen würde, Nachts alleine durch Parks zu radeln… ALLE, die ich kenne, haben ihren Lebensstil an die neuen Umstände angepasst… Da haben Eltern wie Ladenburg amS völlig versagt und tragen eine Mitschuld am Tod ihrer Tochter, der ihrer unsäglichen Naivität geschuldet ist, die zu der irrigen Annahme führt, das Leben hätte sich nicht geändert, seit Merkel das Tor zur Hölle geöffnet hat…)

    Warum lassen Hinterbliebene nicht wenigstens die Möglichkeit zu, dass die Erkenntnis darüber, wer einen hier gerade nach dem Leben trachtet, vielleicht eine letzte, zu späte, Erkenntnis bewirkt hat, die einfach nur nicht mehr „mit Leben gefüllt“, umgesetzt werden konnte.

    Es mutet für mich stets wie ein Strohhalm an, an den sich solche Hinterbliebene klammern: sie bestehen darauf, dass der Ermordete bis zuletzt so dachte, wie er sich zu Lebzeiten zu irgendwas äußerte. Dabei wissen sie es nicht, weil keiner weiß, was sich jemand denkt, der – gegen seinen Willen – gerade vergewaltigt und gewürgt wird und zuguter letzt wie Abfall in ein Gewässer geworfen wird…

  19. Gut in Schland geht es nur Systemlingen und Schmarotzern! alle andere da leiden. Und aus BRD abhauen. und das Volk vermehren sich nicht! wenn ein Volk aufhoert zu vermehren, dass ist Beweis ,dass es dem Volk mies geht! Da koennen Statistik und andere Luegner erzahlen was die wollen. Davon besser wird es nicht!

  20. Es scheint, wir werden von Leuten regiert, die keinen Wert auf Seriösität legen

    Maas erzählt nun, die Bundesregierung hätte „in den sozialen Medien“ den Merkel-Migrationspakt umfänglich kommuniziert.

    In der Merkel-Truppe scheinen sich die edelsten und kenntnisreichsten Volkswirtschafts-Experten versammelt zu haben. Sowohl die Weinkönigin Klöckner als auch besagter Maas sind auch der Ansicht, Merkels Gäste kosten nichts, es werde keinem was weggenommen.

  21. Kriegstreiber Ukraine !
    Ukrainischer Botschafter in Berlin fordert
    Deutschland soll Kriegsschiffe entsenden !

    Ich hoffe die Russen machen die Platt !

    Es reicht !

  22. @ wernergerman 26. November 2018 at 12:55

    Deutschland ist überbevölkert und eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt!
    Deutschland müsste sich von der Bevölkerung her halbieren um zu gesunden.

  23. Kirpal 26. November 2018 at 12:46
    Die Ladenburg Hinterbliebenen erhalten Hassbotschaften
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/freiburg-eltern-der-ermordeten-maria-erhalten-hassnachrichten-58633030.bild.html
    und dabei sind sie sich doch so sicher, dass ihre abgemurkste Tochter sich nie durch Hass und Hetze davon (hätte) abbringen lassen, ihre Möglichkeiten zu nutzen, Gutes zu tun. „Sie war zupackend, hoffnungsvoll, solidarisch und weltoffen“, sagte ihr Vater Clemens Ladenburger.
    —-ein ganz normaler BRD Degenerat. gibts da bei Euch so viele von den! Der soll keine Botschaften erhalten- solche sind zu verachten und ignorieren! Einer, der seine Kinder nicht schutzt ist fuer mich kein Mensch! abartiger Degenerat!

  24. Deutschland geht es gut, sagen sie. Die Steuereinnahmen sprudeln, sagen sie. Wohin bloß mit all dem angeblich „überschüssigen“ deutschen Geld? So fragen sie – und haben die Antwort natürlich schon parat: Deutsches Geld für die Welt!

    Auch der Grüne Joschka Fischer wusste dies schon vor 10 Jahren:

    Joschka Fischer:
    «Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu „Ungleichgewichten“ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.» – 2008 in den USA

    http://de.wikimannia.org/Joschka_Fischer

  25. GOLEO 26. November 2018 at 12:36

    Die Grundsteuern werden kräftig steigen, für Hausbesitzer aber besonders auch für……………….

    ————————————————————————————————

    Die Sozialisten frohlocken – weil sie dumm sind.

    Die Grundsteuer trift JEDEN, denn JEDER hält sich ja auf Grundstücken und in Gebäuden auf. Und selbst in einer Erdhöhle…

    Die Grundsteuer ist so ziemlich das genialste, was das Finanzkapital sich ausgedacht hat und seine Schranzen eifrig umsetzen.

  26. Freya- 26. November 2018 at 12:59
    @ wernergerman 26. November 2018 at 12:55

    Deutschland ist überbevölkert und eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt!
    Deutschland müsste sich von der Bevölkerung her halbieren um zu gesunden.
    — Mindestens! ich war da bei Euch, habe es gesehen- ein Ueberbevoelkertes, skalpiertes, zersiedeltes Land. Zubetoniert. vor 20 Jahren habe ich Euch verlassen und seit dem fuehle mich wesentlich wohler.

  27. BERND BÖTTIG (69) UNTERRICHTET SEIT 40 JAHREN IN KREUZBERG
    „Lehrer allein können das nicht richten“

    Kaum noch Deutsche in einigen Klassen, an ganzen Schulen, weil deutsche Eltern es vermeiden, ihre Kinder in so eine Schule zu geben: „So eine Klasse würde für Deutsche ein riesiges Problem werden. Die werden dann ja auch oft beschimpft: Schweinefresser und so.“

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/berliner-seit-40-jahren-lehrer-lehrer-allein-koennen-das-nicht-richten-58624868.bild.html

  28. GOLEO 26. November 2018 at 12:41

    Freya- 26. November 2018 at 12:38

    HESSEN: YARAS ALBTRAUM: GEWALTTÄTIGE MITSCHÜLER

    Albtraum für Yara: Sie ist das einzige deutsche Kind in ihrer Klasse. Das Mädchen wird ausgegrenzt und körperlich verletzt. Wir haben mit der Grundschülerin und ihrem Vater über diese Zeit gesprochen.

    https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/yaras-albtraum-gewalttaetige-mitschueler-clip
    —————————————————————–
    Das ist ja schrecklich!
    Warum hat der Vater nicht gleich eine Strafanzeige bei der Polizei gemacht?

    Dies K-Schulen, der reinste Albtraum!
    Und das ganze Lehrerkollegium, die stecken alle unter einer Decke!

  29. „Deutschland geht es gut, sagen sie. Die Steuereinnahmen sprudeln, sagen sie. Wohin bloß mit all dem angeblich „überschüssigen“ deutschen Geld? So fragen sie – und haben die Antwort natürlich schon parat: Deutsches Geld für die Welt!“
    Wer sich ein bisschen mit Wirtschaft auskennt, weiß, dass nach einem konjunkturellen Aufschwung auch wieder win Abschwung kommt. Wie wäre es mal mit Vorsorgemaßnahmen? Das lernt man in der 9. Klasse.
    Aber wir werden ja leider von einer Nachgeburt der Stasi regiert, die von Ökonomie soviel versteht wie ne Kuh vom Eierlegen.

  30. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 25.11.2018 – 19.11 Uhr

    Kriminalität in der Landeshauptstadt, Polizei rätselt über Gewaltserie in Saarbrücken

    Saarbrücken. Nach einer Serie gewaltsamer Auseinandersetzungen in der Saarbrücker Innenstadt prüft die Polizei einen Zusammenhang zwischen den Taten. Dies könne nach den bisher bekannten Fakten nicht sicher bewertet werden, erklärte die Polizei auf Anfrage unserer Zeitung. Die Ermittlungen stünden noch am Anfang. Die SZ hatte bereits vor Tagen in der Lokalausgabe Saarbrücken über die Vorfälle berichtet. Ausgangspunkt der Gewaltserie waren Vorfälle am Sonntagabend (18. November). Nach Polizeiangaben wurden in der Kaiserstraße zunächst zwei Afghanen durch bislang nicht identifizierte Täter aus einer Menschengruppe heraus mit Faustschlägen und Fußtritten angegriffen und verletzt.Wenig später zerstörte eine Gruppe die gläserne Front einer Shi­sha-Bar in der Dudweiler Straße und verletzte dort einen Mitarbeiter. Die Polizei geht davon aus, dass die Straftaten von einer Gruppe von 15 bis 20 Personen begangen wurden. An den Folgetagen kam es zu mehreren weiteren Körperverletzungsdelikten in Saarbrücken, an denen laut Polizei „nicht nur Einzelpersonen beteiligt“ gewesen sein sollen.Am Mittwoch meldeten sich drei junge Männer bei der Polizei, die sich als Opfer einer Schlägerei in der Großherzog-Friedrich-Straße zu erkennen gaben. Einer von ihnen hatte blutende Verletzungen im Gesicht, ein anderer Schnittverletzungen am Arm. Sie beschuldigten einen laut Polizei bereits einschlägig in Erscheinung getretenen 20-jährigen Afghanen, der später vorläufig festgenommen wurde, von der Staatsanwaltschaft aber wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gebe es keine konkreten Hinweise darauf, dass er auch an den beiden anderen Vorfällen beteiligt war, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagabend.Die „Bild am Sonntag“ hatte zuvor von einer „massiven Zusammenrottung von circa 100 Personen aus dem arabischen und/oder türkisch/kurdischen Kulturkreis“ berichtet. Das Blatt zitierte aus einem internen Polizeibericht, in dem von „schwerem Landfriedensbruch durch rivalisierende ausländische Gruppierungen in der Saarbrücker Innenstadt“ die Rede ist. Nach Informationen der Zeitung vermuten Ermittler als Hintergrund der Auseinandersetzungen einen Kampf um Drogenreviere. Die Polizei erklärte dazu auf Anfrage, in dem „Bams“-Bericht würden „verschiedene Vorfälle und Fragmente miteinander im Textzusammenhang genannt, die unter Umständen beim Leser zu falschen Schlussfolgerungen führen können“. https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/gewaltserie-in-saarbruecken-beschaeftigt-polizei_aid-34707285

  31. @GOLEO 26. November 2018 at 12:38

    Wann hat der Michel endlich genug? ?

    Gute Frage!
    Wahrscheinlich hat Michel NOCH genug. (Er hat noch genug Wohlstand, um aufzumucken.)
    Erst wenn der Magen knurrt oder die Polizei nicht mehr kommt, macht Michel sich wieder eigene Gedanken, fürchte ich.

  32. @ wernergerman 26. November 2018 at 13:04

    Ja, Deutschland ist dicht besiedelt, doppelt so dicht wie die EU insgesamt.

  33. „Man diskutiert nicht gern mit Abweichlern, verweigert nach klassischer Gutsherrenart die sachliche Auseinandersetzung, weicht blasiert aus oder kaschiert die eigene argumentative Armut mit dem Gestus selbst konstruierter, hypermoralischer Überlegenheit.“

    ——————————————-
    Treffender geht es nicht. Hervorragend geschriebener Artikel. Danke.

  34. crafter 26. November 2018 at 12:56
    Es scheint, wir werden von Leuten regiert, die keinen Wert auf Seriösität legen

    Maas erzählt nun, die Bundesregierung hätte „in den sozialen Medien“ den Merkel-Migrationspakt umfänglich kommuniziert.

    In der Merkel-Truppe scheinen sich die edelsten und kenntnisreichsten Volkswirtschafts-Experten versammelt zu haben. Sowohl die Weinkönigin Klöckner als auch besagter Maas sind auch der Ansicht, Merkels Gäste kosten nichts, es werde keinem was weggenommen.
    — Ihr werdet von Euren Feinden regiert. So einfach ist das!

  35. Bereicherungs OT

    Fahrgast (Türke) wirft 75-Jährige zu Boden

    Im letzten Bus von Marburg nach Dautphe hat es in der Nacht auf Samstag, 24. November, eine Auseinandersetzung zwischen einer 75 Jahre alten Frau und einem zirka 20 Jahre alten Mann gegeben.

    Dautphe

    Laut Polizei begann der Streit im Bus. Andere Fahrgäste griffen schlichtend ein. Die 75-Jährige und der zirka 20 Jahre alte Mann stiegen gegen 0.25 Uhr in der Gladenbacher Straße beim Kreisel aus. Draußen eskalierte der Streit und gipfelte darin, dass der Mann die Frau zu Boden schmiss und nach ihr trat.

    Die 75 Jahre alte Frau musste zur weiteren Untersuchung der augenscheinlich nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Sie beschrieb den ihr nicht bekannten Mann als gut gekleideten ➡ „Deutschtürken“. Der Grund der Auseinandersetzung ist laut Polizei bisher nicht bekannt.

    Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere die Fahrgäste des Linienbusses, sich mit der Polizei Biedenkopf in Verbindung zu setzen, unter der Telefonnummer 0 64 61 / 92 950.

    *http://www.op-marburg.de/Landkreis/Hinterland/Streit-im-Bus-in-Dautphe-Fahrgast-wirft-75-Jaehrige-zu-Boden

  36. Kirpal 26. November 2018 at 12:46
    Die Ladenburg Hinterbliebenen erhalten Hassbotschaften
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/freiburg-eltern-der-ermordeten-maria-erhalten-hassnachrichten-58633030.bild.html
    und dabei sind sie sich doch so sicher, dass ihre abgemurkste Tochter sich nie durch Hass und Hetze davon (hätte) abbringen lassen, ihre Möglichkeiten zu nutzen,

    Der Vater der Ermordeten Maria ist höherer EU-Büttel.

    Die Motivlage dieses Herrn wird Karriere-Bestreben und Gleichheitsfrömmelei gewesen sein, was der naiven Tochter zum Verhängnis geworden ist.

    https://bayernistfrei.com/2016/12/04/maria-l-opfer/

  37. Freya- 26. November 2018 at 13:10
    @ wernergerman 26. November 2018 at 13:04

    Ja, Deutschland ist dicht besiedelt, doppelt so dicht wie die EU insgesamt.
    — und Ihr importiert noch und noecher! ist das nicht Schisofren?
    En gewisser Adi 1940 hat gesagt- Wir sind ein Volk ohne Lebensraum , und es gabs Euch damals 141 Koepfe auf 1 Kv /Km….

  38. crafter 26. November 2018 at 13:16
    Kirpal 26. November 2018 at 12:46
    Die Ladenburg Hinterbliebenen erhalten Hassbotschaften
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/freiburg-eltern-der-ermordeten-maria-erhalten-hassnachrichten-58633030.bild.html
    und dabei sind sie sich doch so sicher, dass ihre abgemurkste Tochter sich nie durch Hass und Hetze davon (hätte) abbringen lassen, ihre Möglichkeiten zu nutzen,

    Der Vater der Ermordeten Maria ist höherer EU-Büttel.

    Die Motivlage dieses Herrn wird Karriere-Bestreben und Gleichheitsfrömmelei gewesen sein, was der naiven Tochter zum Verhängnis geworden ist.

    https://bayernistfrei.com/2016/12/04/maria-l-opfer/
    — sag ich doch! Degenerat!

  39. Weltwirtschaft rutscht in Rezession, von Claus Vogt- Geolitico, 25. November 2018
    https://www.geolitico.de/2018/11/25/weltwirtschaft-rutscht-in-rezession/

    Und davon ist unsere Wirtschaft nicht abgekoppelt. Dieses Strohfeuer wird schnell verglühen. Da in unserer Regierung niemand, kein einziger, sich für uns deutsche Bürger Interessiert, wird das jetzt sprudelnde Steuergeld nicht zur Milderung der kommenden Rezession angelegt, sondern Merkel verteilt’s an die Armen der Welt. Wenn damit wenigstens etwas für uns gewonnen würde, Einfluß, Macht, aber wir ernten nur hämisches Gelächter.

  40. Jetzt haben die Herrschaften allerdings das
    Problem, daß die Sozial – Kleindarsteller der
    Sozen – Partei für die Mehrheitsbeschaffung
    ausfallen, weil immer mehr Leuten klar wird,
    das die HARTZ – IV – VERRÄTER selbst
    IM SOLD DES KAPITALS
    steht und jetzt im Angesicht des Todes wie
    von Sinnen zurückrudern muß und die sozialen
    Spendierhosen anziehen muß.
    Da werden die
    HERREN AUS DEN CHEFETAGEN
    noch viel Spaß bekommen.
    Und die von Merkel entkernten C – Parteien
    haben dem NICHTS mehr entgegenzusetzen und
    sind dem linken Abschaum ausgeliefert, weil
    sie ohne ihn keine parlamentarischen Mehrheiten mehr organisieren können.
    Nicht mal mehr eine sogenannte „große“ Koalition hätte eine strategische Mehrheit.
    SIE HABEN DEM (PSEUDO -) SOZIALISMUS
    TÜR UND TOR GEÖFFNET.
    Ob sich das
    DIE HERREN DER CHEFETAGEN
    so vorgestellt hatten?
    Der Traum vom
    MULTIKULTURELLEM – NIEDRIGLOHN – PREKARIAT
    dürfte damit ausgeträumt sein.

    BÜRGERGELD + KINDERGELD
    da macht sich Ali die Finger nicht mehr dreckig.

  41. martinfry 26. November 2018 at 13:35
    BÜRGERGELD + KINDERGELD
    da macht sich Ali die Finger nicht mehr dreckig.
    —– und richtig macht das der Ali! wenn Ihr alle so machen wurdet ,waere ein Hoffnung auf baldigem Kollaps dieses Euren Unrechtstaates. leider geht Ihr noch malochen…. und der letzte Akt laesst auf sich warten.

  42. Bald gibts nur noch Maulwürfe und Stasis in der AfD. Ziel erreicht.

    AfD-Bundesvorstand geht auf Distanz zu Parteijugend

    Anfang November hatte der JA-Bundesverband die Auflösung des Landesverbandes Niedersachsen beschlossen. Er reagierte damit auf eine seit September laufende Beobachtung durch den niedersächsischen Verfassungsschutz. Auch die JA-Verbände in Baden-Württemberg und Bremen werden von den jeweiligen Landesämtern beobachtet.

    Der Verfassungsschutz in Stuttgart hatte erklärt, es bestünden „Bezüge der JA BW zu Rechtsextremisten, die auf gemeinsame verfassungsfeindliche politische Ziele hindeuten“. Viele JA-Mitglieder sind in der AfD.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-bundesvorstand-geht-auf-distanz-zu-parteijugend-15909862.html?GEPC=s3

  43. Selberdenker 26. November 2018 at 13:09
    @GOLEO 26. November 2018 at 12:38

    Wann hat der Michel endlich genug? ?

    „Gute Frage!
    Wahrscheinlich hat Michel NOCH genug. (Er hat noch genug Wohlstand, um aufzumucken.)
    Erst wenn der Magen knurrt oder die Polizei nicht mehr kommt, macht Michel sich wieder eigene Gedanken, fürchte ich.“

    _________________
    Man darf auch nicht vergessen, daß
    Die sogenannte BUNTE REBUBLIK nur in
    ihren SHIT – HOLES bunt ist.
    Es gibt genügend
    IMMOBILIEN – TECHNISCH BEFREITE ZONEN
    wo man immer noch ein
    DEUTSCHLAND WIE WIR ES KANNTEN
    spielen kann.
    Allerdings sollte man sich da nicht allzu sicher
    fühlen.
    Was hilft die GRÜNE IDYLLE, wenn das
    Töchterchen nach einer S – Bahnfahrt zur
    Uni als SEELISCHES WRACK heimkehrt.

    DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT

  44. Ich fasse es nicht!
    Wer hat diese STEUERN denn bezahlt?
    Warum soll es denen gut gehen, wenn sie ausgenommen wurden, wie eine Weihnachtsgans?

  45. Freya- 26. November 2018 at 13:04

    https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/yaras-albtraum-gewalttaetige-mitschueler-clip

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/berliner-seit-40-jahren-lehrer-lehrer-allein-koennen-das-nicht-richten-58624868.bild.html

    Danke für die weiteren Beispiele von den einzigen deutschen Kindern in der Klasse. Für islamische Familien, für die Orks aus der 3. Welt, ist es vollkommen normal, daß ihre Brut wie die Bestien über alles herfällt, was nicht männlich und mohammdanisch ist.

    Für deutsche Familien ist es vollkommen undenkbar, daß ihr Nachwuchs auch nur einem „fremden“ Kind in der Schule etwas antut.

    Mohammedaner sind in Deutschland IMMER sicher, auch wenn ihr Blag das einzige unter Deutschen ist. Deutsche Kinder sind in Deutschland IMMER bedroht, sowie auch nur ein Moslem in der Nähe ist.

  46. Freya- 26. November 2018 at 13:53
    „Bald gibts nur noch Maulwürfe und Stasis in der AfD. Ziel erreicht.“

    ___________
    Es ist durchaus zielführend, wenn man sich von
    Dummschwatzern trennt.
    Die Partei muß seriös sein.
    Man muß erst skeptisch werden, wenn die
    Partei nicht mehr von der LÜGENPRESSE
    (sprich : DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT)
    gebasht wird.
    Und da kannst du lange warten.

  47. wes würde schon helfen,
    wenn sie in die Medikamentensicherheit investierten.
    und nicht die Bevölkerung vergiften (und verstrahlen sh. 5G) ließen.

  48. @ martinfry 26. November 2018 at 14:03

    Da warte ich nicht drauf, solange der SPD rund 70% Medienanteile in Deutschland gehören.

  49. Jeder der heute noch arbeiten geht ist ein Schwachmat. Der Staat nimmt dir 60% und gibt dir 10% wieder. Alle Förderungen landen sowieso wieder in der Industrie (Baukindergeld). Die Preise werden einfach angepasst. Damit es nicht zu einer europäischen Wirtschaftskrise kommt, muss Deutschland bis zum letzten Tropfen ausgequetscht werden. Verhindern lässt es sich trotzdem nicht. Die Wirtschaftskrise kommt. Warum haben wir keine französische Streikkultur.

  50. crafter 26. November 2018 at 13:16
    ….
    Der Vater der Ermordeten Maria ist höherer EU-Büttel.
    Die Motivlage dieses Herrn wird Karriere-Bestreben und Gleichheitsfrömmelei gewesen sein, was der naiven Tochter zum Verhängnis geworden ist.

    MARIA L. OPFER EGALITÄRFRÖMMLERISCHER ELITEN-ERZIEHUNG?
    Bayern ist frei, 4. DEZEMBER 2016 (!)
    https://bayernistfrei.com/2016/12/04/maria-l-opfer/
    ———-
    Der Migrationspakt ist wurde 2015 von George Soros in Auftrag gegeben und ist zur Zeit der Ermordung von Maria Ladenburger in Arbeit. Die New Yorker Erklärung, kein Vierteljahr zuvor, war der nächste konkrete Schritt, hinter den es kein Zurück gab: Verhandlungen für den Pakt sofort beginnen! 2018 hat er unterschriftsreif fertig zu sein.

    Start negotiations leading to an international conference and the adoption of a global compact for safe, orderly and regular migration in 2018. The agreement to move toward this comprehensive framework is a momentous one. It means that migration, like other areas of international relations, will be guided by a set of common principles and approaches.

    New York Declaration. Die New Yorker Erklärung über Flüchtlinge und Migranten.
    UN, 19. September 2016 (!)
    https://refugeesmigrants.un.org/declaration

    Da hinein gehört Dr. Clemens Ladenburger. Für ihn wäre nur die Alternative gewesen zu kündigen oder zumindest, sich bei geringeren Bezügen versetzen zu lassen.

  51. Wenn unsere Politdarsteller nicht wissen wohin mit dem Geld,
    Joseph Fischer hatte da vor längerer Zeit schon eine gute Idee.
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden –
    Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
    Joschka Fischer, ehem. „Die Grünen“

  52. Der sat.1 Beitrag aus dem FrühstücksTv ist in höchstem Maße empörend!
    Der Vater spricht es an: sobald das Wort Araber als Täter fällt beginnen die Relativierer ihre schäbige Unterdentischkehrerei.

  53. 7iebenPlagen 26. November 2018 at 15:17
    „Wir sind Teil einer Diktatur, die alle 4 Jahre wiedergewählt wird.“

    _________
    Und da soll noch einmal irgendjemand mit dem
    Finger auf die GENERATION ’33 zeigen,
    nach dem Motto :
    ABER DAS HÄTTE MAN DOCH WISSEN KÖNNEN
    Das Spiel funktioniert sogar ohne GESTAPO.
    Und angesichts der heutigen informations –
    technischen Möglichkeiten und freier, geheimer
    Wahlen, ist das VERSAGEN der Funktions – „Eliten“
    aber auch des Wählers um ein vielfaches
    größer.
    Die größte Schuld hat indessen
    DIE DEUTSCHE LÜGENPRESSE
    (DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT)
    auf sich geladen,ohne deren FEUERSCHUTZ
    dieses REGIME längst beendet wäre.

  54. scheylock 26. November 2018 at 14:48
    crafter 26. November 2018 at 13:16
    ….
    Der Vater der Ermordeten Maria ist höherer EU-Büttel.
    Die Motivlage dieses Herrn wird Karriere-Bestreben und Gleichheitsfrömmelei gewesen sein, was der naiven Tochter zum Verhängnis geworden ist.

    ——-
    Mit 19 noch naiv, in der heutigen Zeit, bei dieser Möglichkeit sich zu informieren, würde ich eher sagen einfach blöd!

  55. Solange die Leute, die den Kuchen backen still zuschauen, wie andere ihn fressen und verschwenden wird sich nichts ändern.

    Mein Kuchen-Rezept:

    Diesen Staat nicht länger als den unseren ansehen. Diese Politiker nicht länger als unsere Vertreter aktzeptieren. Keinen Finger mehr für diese „Solidargemeinschaft“ rühren.

    Leistung zurückhalten wo es nur geht – Sand im Getriebe sein wo es nur geht.

    Wir und unsere Kinder haben nur dann eine glückliche Zukunft wenn wir uns von Ausbeutung, Lüge und Manipulation befreien.

  56. werta43 26. November 2018 at 14:37

    Jeder der heute noch arbeiten geht ist ein Schwachmat. Der Staat nimmt dir 60% und gibt dir 10% wieder. Alle Förderungen landen sowieso wieder in der Industrie (Baukindergeld). Die Preise werden einfach angepasst. Damit es nicht zu einer europäischen Wirtschaftskrise kommt, muss Deutschland bis zum letzten Tropfen ausgequetscht werden. Verhindern lässt es sich trotzdem nicht. Die Wirtschaftskrise kommt. Warum haben wir keine französische Streikkultur.

    Das muß man leider so deutlich sagen.

    Für bestimmte Gehalts- und Steuerklassen ist sozialversicherungspflichtige Arbeit im Arbeitslager Buntland absoluter Wahnsinn.

    Man macht sich die Knochen kaputt, wird ausgenützt und betrogen und hat im Alter – krank und kaputt – auch nicht mehr Rente als eine gesunde und fröhliche Fachkraft, die sich ihre Jahre nicht mit Arbeit versaut hat.

    Wer es sich irgendwie leisten kann, der sollte von der Arbeitsfront desertieren, oder zumindest deutlich Leistung und Einsatz zurückhalten.

  57. Die denkfaulen oder denkunfähigen Deutschen glauben den Wahrheitsmedien jedes Wort.
    Die wachen erst auf, wenn nichts mehr zu retten ist.
    Doofland!

  58. Babieca 26. November 2018 at 12:35

    Das betrübt mich aus persönlicher Liebe zum gehörnten Rindvieh, so wie es nun mal ist – gehörnt seit dem Pliozän.

    https://www.zeit.de/news/2018-11/25/hornkuh-initiative-in-der-schweiz-abgelehnt-181124-99-947180
    ____________________________

    Ja, das ist wirklich betrüblich.
    Unumstritten ist, dass die Enthornung ein für die Tiere schmerzhafter Eingriff ist, denn im Gegensatz zum Nagel ist das Horn von Kühen gut durchblutet.
    Außerdem kommt es oft zu Folgeerscheinungen nach Enthornungen, hauptsächlich bei erwachsenen Rindern. Häufige Folge der Enthornung bei Tieren über 7 Monaten sind Stirnbeinentzündungen sowie vermindertes Wachstum. Es wird auch gesagt, dass enthornte Kühe ein aggressiveres Verhalten zeigen, als horntragende. Betrachtet man das Thema aus ethischer Sicht, so müssten die Haltungsbedingungen optimiert und nicht die Kühe den günstigen, platz- und zeitsparenden Bedingungen angepasst werden.
    Was interessant ist:
    Es gibt die Hypothese, dass die Inhaltsstoffe der Milch von enthornten und horntragenden Kühen sich unterscheiden (s. Ton Baars, Professor für Biodynamischen Landbau an der Universität Kassel-Witzenhausen), was wohl chemisch-analytisch nachweisbar ist. Die zunehmende Kuhmilcheiweißunverträglichkeit kann damit durchaus etwas zu tun haben (s. Dr. med. Herbert Boneberg). Wer Milch von Kühen mit Hörnern trinken möchte (wenn er denn Milch konsumieren will), sollte auf demeter-Milch zurückgreifen. In demeter-Betrieben werden die Kühe nicht enthornt.

  59. „Schwerverletzter nach Messer-Attacke
    Mitten im Trubel des Marktredwitzer Andreas-Marktes kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall.

    Marktredwitz – Einen Messerangriff hat es am Sonntag gegen 16 Uhr vor dem Diakonie-Haus in der Klingerstraße direkt am Zugang zum Stadtpark gegeben. Laut Auskunft der Polizei ist bei der Tat ein Mann schwer verletzt worden und musste im Klinikum Marktredwitz operiert werden. Der Täter befand sich bei Redaktionsschluss noch auf der Flucht.
    (…) Dem Vernehmen nach ist das Opfer ein 54 Jahre alter Autofahrer, der gegen 16 Uhr auf der Klingerstraße in Richtung Wunsiedel fuhr. Auf einmal ist offenbar ein Mann vor seinem Wagen gestanden. Als der 54-Jährige aussteigen und den Fußgänger zum Weitergehen auffordern wollte, muss die Situation eskaliert sein. Der Mann auf der Straße zog offenbar ein Messer und stach auf den Autofahrer ein. Wie die Polizei mitteilt, ist der Täter in Richtung Stadtpark, also in die Innenstadt, geflüchtet.“

    https://www.frankenpost.de/region/marktredwitz/Schwerverletzter-nach-Messer-Attacke;art2442,6444861

  60. ALI BABA und die 4 Zecken 26. November 2018 at 16:11

    Ich verkünde keine Wahrheiten, ich stelle Dinge zur Diskussion. Wenn Du Deine Kritik verständlich formulierst und dann noch eine Prise Respekt spendierst, dann antworte ich Dir gerne.

  61. Es gibt Sahnetortenfresser, die trotz bester Versorgung nicht genug kriegen.

    Da meldete der DLF eine der alltäglichen AfD-Hetzen:
    „„Ich sehe hier ein Abrutschen nach rechts“
    Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, hat die AfD mitverantwortlich für das veränderte politisch-gesellschaftliche Klima im Land gemacht. Es gebe diskriminierende Äußerungen, die vor zehn Jahren undenkbar gewesen wären, sagte Schuster im Dlf. In der jüdischen Gemeinde gebe es die Sorge, dass man zur Zielscheibe werde.“

    Ja, Herr Schuster, lassen sie immer mehr ihrer Feinde herholen, damit die deren Verbrechen uns Deutschen anlasten können – wegen unserer Geschichte.

  62. Erst wenn es zu spät ist ändert sich vielleicht etwas. Was nützen hier die vielen Kommentare ? Es muss ein Paradigmenwechsel stattfinden, sonst wird alles noch schlimmer… Nach Marrakesch

  63. OT (Verspätete Antwort)
    („Von der Parallelgesellschaft zum Parallelstaat“)

    Penner 23. November 2018 at 14:49
    Diese Entwicklung habe ich schon 2009 vorausgesehen und in den Verschiedenen Kommentarbereiche gepostet und hierbei das Beispiel Vielvölkerstaat Jugoslawien erwähnt !

    Das kann man nur bedingt vergleichen. Erstens hat man uns damals zwar permanent ins Ohr geflötet, daß Vielvölkerstaaten nicht funktionieren (wie sich doch die Zeiten ändern!) aber Jugoslawien war vielleicht mit Ausnahme der moslemischen Kovsovaren einer der wenigen Fälle wo das einigermaßen lief.

    Wie in unseren Tagen in Syrien war auch damals der Bürgerkrieg von außen angezettelt, und zwar durch die Kohlregierung und später die USA, und letztere haben wie zuvor in Afghanistan und heute in Nahost die Islamisten unterstützt, damit die die Drecksarbeit machen.

    Mit anderen Worten, das war kein Bürgerkrieg sondern ein moderner Kolonialkrieg. So gut wie alles an der jugoslawischen Wirtschaft (die hatten sogar eigene Auto-Produktion) ist heute entweder plattgemacht oder in westlichem Besitz, Bosnien-Herzegowina eine EU-Kolonie.

    Damit die deutsche Bevölkerung nicht aufmuckt, wenn durch NATO auch von Deutschem Boden wieder ein Angriffskrieg ausgheht, wurden die angeblichen Konzentrationslager Omarska/Trnopolje sowie das angebliche Massaker von Srebrenica inszeniert, die größten Medienfakes des 20. Jahrhunderts.
    (Find den Original-Link zu G.Bogdanich gerade nicht, „parse“ lohnt sich aber auch).

    Nur im Fall Kosovo ist ein Vergleich passend, der Libanon kommt einem in den Sinn.

  64. Johannisbeersorbet 26. November 2018 at 16:00
    Solange die Leute, die den Kuchen backen still zuschauen, wie andere ihn fressen und verschwenden wird sich nichts ändern.
    Mein Kuchen-Rezept:
    Diesen Staat nicht länger als den unseren ansehen. Diese Politiker nicht länger als unsere Vertreter aktzeptieren. Keinen Finger mehr für diese „Solidargemeinschaft“ rühren.
    Leistung zurückhalten wo es nur geht – Sand im Getriebe sein wo es nur geht.
    Wir und unsere Kinder haben nur dann eine glückliche Zukunft wenn wir uns von Ausbeutung, Lüge und Manipulation befreien.
    Theoretisch gesehen kann man Ihrem Vorschlag nur zustimmen.

    Praktisch sieht das aber ganz anders aus.

    Die angenehme soziale Hängematte wurde mit Hartz-IV endgültig abgeschafft.

    Hartz-IV Bezieher stehen unter enormen existenziellen Druck und werden leider unter jedem nur

    denkbaren Vorwand schikaniert.

    So werden Leistungen gekürzt durch haarsträubenste Argumentationen.

    Es ist kein Zufall dass Hartz-IV zu einem Schreckgespenst für die noch Erwerbstätigen gemacht

    worden ist.

    Mit Hartz-IV wird die Lebensleistung eines Erwerbstätigen gnadenlos in die Tonne getreten.

    Hätten wir noch die Sozialgesetzgebung aus den Achtziger Jahrer dann würden meiner

    Einschätzung nach bestimmt mehrere Millionen Erwerbstätige ihren Job an den Nagel hängen

    schlicht und ergreifend deshalb weil sie restlos die Schnauze voll haben.

    Wenn‘s dumm läuft dann tauscht man mit Hartz-IV doch nur den Sadisten vom Arbeitsplatz mit

    dem Sadisten vom Jobcenter aus.

    Irgendeiner geht einem dann immer noch tierisch auf den Sack.

Comments are closed.