Zwei Realitätsferne: Martin Schulz (SPD) und Angela Merkel (Archivbild).

Von PETER BARTELS | SIE gab auf ihrer Abschiedstournee bei der EU wieder die GröKaz (größte Kanzlerin aller Zeiten). ER machte in der Lanz-Gruft zur ZDF-Geisterstunde den GröSoz (größter Sozi aller Zeiten). SIE würde noch mal 800.000 (oder mehr) reinlassen. ER würde die Migranten auch heute nicht zum Thema machen…

Martin und Merkel, oder: „Hänsel und Gretel“, das Traumpaar der deutschen Politik, hat sich nicht geirrt, kann sich nicht irren: Denn heute zerstören sie Deutschland und morgen die ganze Welt … Oder bis alles in Scherben fällt: Die CDU stürzt (CSU-kastriert) auf 19 Prozent. Die SPD rast mit 14 Prozent dem 5 Prozent-Abgrund entgegen. Hänsel & Gretel im Duett: „General Trend, entsetzen Sie uns den Wähler!“ SIE von ihren Lohnempfänger in Brüssel umjubelt: Wir haben den Fehler mit den Flüchtlingen  lange v o r 2015 gemacht, weil wir versäumt haben, sie vorsorglich auf Europa zu verteilen …  ER in Hamburg ohne Claqueure: Ich habe mir nur zu viele Themen in den Wahlkampf quatschen lassen, das war mein Fehler …

Herbst 2015? Moslem-Horden, die mit falschen Pässen, falschen Adressen die deutschen Grenzen überrannten: 800.000? 1,6 Millionen? Merkel (64) jetzt, da ihre Sonne langsam aber endlich hinter der Datsche in der Uckermark versinkt, vielleicht so: ICH war zu feige, STOP zu sagen? Nix. Nur: WIR hätten die Jahre davor merken müssen, was sich zusammenbraut … Also immer noch: Alles „alternativlos“, wie gehabt.

Und Martin Schulz (62), größter SPD-Pleitier aller Zeiten, immerhin auch größter EU-Spesenritter und schnellster EU-Millionär aller Zeiten? Der Südtiroler ZDF-Zappelphilipp Markus Lanz (49) rieb dem Würseler Wicht unter die Nase, wozu ihm PI-NEWS schon „damals“ im Wahlkampf  riet, Lanz, Kladde: „Damals ein einziges Wort zu den Flüchtlingen und sie wären heute Kanzler!“ …

Damals war gestern. Und gestern ist immer noch heute – von Alzey bis Freiburg. Die Reaktion von Schulz, wieder Kladde: „Nein, nein, ich hatte die richtigen sozialen Themen, aber davon leider zu viele, ich habe mir einfach zu viel ins Programm quatschen lassen. Das würde mir nie mehr passieren!“ Der Schühchen-Scharrer, wie immer als Deutscher getarnt, also ohne Tirolerhut, versuchte es trotzdem, d‘ Martin blieb dabei: Kein Wort zum Migranten-Verschweigen in seinem Wahlkampf, weder gestern,  heute, morgen. Wie auch? Nachdem Merkel sich per Selfie zur First Empfangsdame Deutschlands gemacht hatte, vergoldete EU-Chef Schulz die neue Menschengeschenke-Währung der GRÜNEN Predigerin Göhring-Eckardt (54): „Wertvoller als Gold!“ Die „Goldstücke“ rissen Schulz und die SPD in den Untergang. Denn die Wähler rannten zu Hundertausenden zur AfD …

Und der Exodus dauert an. Wie dämlich (link, nicht links) der Klippschüler wirklich ist, enthüllte Lanz eine Minute später, Motto: War Ihr Wahlkampf vielleicht zu viel Kino? (Man denkt an Martin’s Bitte um „Klatschmarsch!“) Lanz: Sie haben sich in Spanien bei einer Rede die Jacke ausgezogen, weil’s zu heiß war … Es gab donnernden Applaus. Ihre Wahlkampf-Manager (Schulz selbst??) sagten: Das musst Du bei passender Gelegenheit auch in Deutschland machen … Sie haben das beim SPD-Parteitag dann tatsächlich gemacht …

Schulz: Ja, hinter mir war die Parteitag-Wand mit Lampen, die strahlten Hitze ab … Lanz ließ nicht locker: Das waren LED-Lämpchen, die sind kühl … Schulz: Mir war aber warm …Lanz: Der „Spiegel“-Reporter Markus Feldenkirchen hat mir gesagt, die Jacke sei ein geplanter, einstudierter Gag gewesen! Immerhin machte er ein halbes Jahr Wahlkampf mit Ihnen …  Scheiße aber auch, armer Martin: Jedenfalls wackelte er mit der Platte: Nein, nein … Auch als  Lanz „drohte“: Feldenkirchen ist morgen (also heute!) mein Gast, lügelte er weiter: Mir war wirklich warm …

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch weil er so selten die Wahrheit spricht. Jedenfalls:  Was in Spanien ein Beifalls-Orkan war, wurde beim SPD-Parteitag ein lauer Furz.

So ähnlich hatte sich Schulz schon vorher mit seinem peinlichsten Umfaller überhaupt versucht, aus den Annalen zu schwafeln: Ein WELT-Reporter hatte den SPD-Totengräber  vor den Mikros und Kameras der Welt gefragt, ob er, also die SPD, wieder die GroKo mit der Union machen würde. Schulz mit 2 Sekunden Verzögerung: Auf keinen Fall … das können Sie ausschließen! … Eine Minute nach der Vernichtungs-Wahl (20,8%) hatte Watschel-Walküre Nahles das „Unternehmen Hossa, es geht noch krosser“ mit Kriegs-Kreisch der Union knallharte Opposition versprochen: „Ab Montag gibt’s auf die Fresse!“ Jetzt bei Lanz laberte Schulz rum, kam aber nicht raus aus der Nummer: Ich war übermüdet … langer Wahlkampf … hab die Frage gar nicht richtig verstanden …

Danach kam Gottseidank Magdalena Neuner (31) Biathlon-Königin (14 X Gold). Leider mit neuen, bescheuerten Kurzhaar-Wellen, getaftet und/oder geklebt. Der erfrischend „Gesunde Menschenverstand“ ist der Mama von inzwischen zwei kleinen Kindern geblieben, auch wenn sie sich aus der „Politik“ raushielt. Und dann  Peter Schwenkow (64), der Konzert-König, der früher mit Keith Richard hinter der Bühne Billard spielte, den Stones heute 25 Millionen Euro vorab zahlt, damit die Mittsiebziger sich überhaupt ins Flugzeug setzen.

Schade, viel Zeit mit  einem Nassauer von gestern verplempert…

Das Video der Sendung:


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

128 KOMMENTARE

  1. Haremhab 14. November 2018 at 16:23

    Merkel und Chulz- 2 Alkoholiker zusammen.

    Quatsch, die haben nur Ischias!
    Das kommt davon, wenn man so viel Verantwortung auf so schwachen Schultern tragen muss.
    Prost!

  2. Dichter 14. November 2018 at 16:26

    Haremhab 14. November 2018 at 16:23

    Merkel und Chulz- 2 Alkoholiker zusammen.

    Quatsch, die haben nur Ischias!
    Das kommt davon, wenn man so viel Verantwortung auf so schwachen Schultern tragen muss.
    Prost!

    Schong Klood kann auch ein Lied davon singen.

  3. VivaEspaña 14. November 2018 at 16:30

    Schong Klood kann auch ein Lied davon singen.

    Singen oder grölen?

  4. „SIE von ihren Lohnempfänger in Brüssel umjubelt: Wir haben den Fehler mit den Flüchtlingen lange v o r 2015 gemacht, weil wir versäumt haben, sie vorsorglich auf Europa zu verteilen …“

    Vielen Dank Herr Bartels für ihren Beitrag. Ich weiß nicht, ob es sich lohnt, den Plateausohlen Träger aus der wohlverdienten Mottenkiste zu holen.

    Aber der Mann hat wirklich Einzigartiges geleistet! Als Berufsloser Schulabbrecher und notorischer Alkoholiker mit DER Spesenritter Vergangenheit von der SPD mit 100% zum Hoffnungsträger gewählt zu werden…

    Das ist und wird einmalig bleiben. Mit dem Rekord wird der Total Versager in die Geschichtsbücher eingehen. Garantiert!

    Und SIE? Ihr ist der Platz der in der Geschichte auch schon sicher, es gibt nur wenig Unfähige, die so im Alleingang einen Staat ruiniert haben.
    Die Augenringe des Vertrauens werden einmal prototypisch für das Versagen einer gesamten Gesellschaft werden.

  5. Trump zu Macrons Europa-Armee: Klartext per Tweet

    „Emmanuel Macron schlägt vor, eine eigene Armee aufzubauen, um Europa vor den USA, China und Russland zu schützen. Aber im ersten und zweiten Weltkrieg ging es um Deutschland. Wie ging das für Frankreich aus? In Paris fingen sie an, deutsch zu lernen, bevor die USA auftauchten. Zahlt für die NATO oder lasst es bleiben! “

    “Zum Handel: Frankreich macht exzellenten Wein, die USA aber auch. Das Problem ist, dass es den USA sehr schwer fällt, ihre Weine nach Frankreich zu verkaufen, es werden hohe Zölle erhoben, während die USA es für französische Weine leicht machen mit viel niedrigeren Zöllen. Nicht fair, muss sich ändern! “

    „Das Problem ist, dass Emmanuel in Frankreich unter einem sehr niedrigen Zustimmungswert (26%) und einer Arbeitslosenquote von fast 10% leidet. Er hat nur versucht, das Thema zu wechseln. Übrigens gibt es kein Land, das nationalistischer ist als Frankreich , ein sehr stolzes Volk – und das zu Recht! …….. “

    “Macht Frankreich wieder großartig!”

    https://de.euronews.com/2018/11/13/trump-zu-macrons-europa-armee-klartext-per-tweet

  6. Man sollte sich mit Personen und Themen beschäftigen, die noch heiß sind. Oder meinetwegen noch lauwarm.

    Aber Schulz, der ist doch kälter als die Zeitung von vorgestern . Den kennt doch bald kein Mensch mehr.

  7. Der linksfaschistoide SPIEGEL hat eine neue Gefahr für Lehrer ausgemacht: DIE AFD!!!

    Kein Witz. In dem Artikel heißt es, die Angst in deutschen Schulen geht um. Nein, nicht vor prügelnden, spuckenden, beleidigenden Migranten-Kindern. Nein nein, die Lehrkörper haben (angeblich) panische Angst vor der Meldeplattform der AfD. Man fürchtet quasi den Holocaust light, wenn man sich vor der Klasse politisch „rot-grün“ äußern würde. Ich sehe die Lehrer gedanklich schon vor mir, mit Schweiß auf der Stirn, vollurinierter Hose und klappernden Zähnen…

    Es ist zum verrückt werden mit dieser Lückenpresse…!!

    Den Link erspare ich euch, denn mit jedem Klick verdient dieses Schweineblatt auch noch Geld.

  8. Tim Kellner
    Am 14.11.2018 veröffentlicht

    Je härter die Zeiten, je härter die Recken, die sich den Gefahren entgegenstellen! Lach
    Lehnt Euch zurück und genießt die Show!
    Merkels furchtlose Geheimwaffe gegen die Clans!❗ 😎
    https://youtu.be/J2qxL9z1ye0

  9. ZWEI DEUTSCHLAND-ABSCHAFFER

    AUF EINEM BILD – GLEICH ZU GLEICH

    GESELLT SICH GERN:

    DER SÄUFER & DIE SÄUFERIN

    GRÜNDEN DIE BEWEGUNG

    😛 #YouToo – Skal!

  10. . . . und Meuthen durfte
    im EU-Parlament sein Rede
    nicht halten
    . . . und die AfD-Fraktionsvorsitzende
    wurde aus der Bar des Hauses der Kunst verwiesen

    wir sind die demokratischste Republik auf deutschem Boden

  11. Früh übt sich, was ein Mester werden will:

    Anfang 1994 lässt sich die damalige Jugendministerin Angela Merkel im „Spiegel“ von Tote-Hosen-Sänger Campino interviewen. Sie erinnert sich an ihr Partyverhalten als Schülerin („Ich war immer das Mädchen, das Erdnüsse isst und nicht tanzt“) und verrät ihre übelste Rauscherfahrung: Im Alter von 18 Jahren sei sie auf der Abiturfeier um vier Uhr nachts nach zu viel Kirsch-Whisky aus einem Boot gekippt. Zitat: „Für einen Moment hatte ich vergessen, dass ich ins Wasser falle, wenn der neben mir aufsteht.“
    https://digitalpresent.tagesspiegel.de/warum-angela-merkel-einmal-betrunken-vom-boot-kippte

    Jaja, die Füsik.
    Der Kirsch-Whisky wurde durch die Schnapspraline Mon-Cheri ersetzt. Is(s)t (sich) diskreter und paßt besser ins Händtäschchen:

    eine Schachtel Mon Chéri zum Genießen (Familienpackung 315 Gramm, 4,99 Euro) war gestern mit dabei.
    https://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/hier-kauft-die-kanzlerin-fuer-weihnachten-ein-49468930.bild.html

  12. Man denkt, mit den beiden wäre DE bereits ganz unten angekommen. Aber dem ist nicht so. Schlimmer geht immer. Die nächste Grokotz wird Schwarz-Grün, die nächste Grökaz Krampf-Karrenbastler mit dem Wuschel Habeck. Womit nur haben wir das verdient. Richtig, mit zuviel Blödheit.

  13. OT

    Wolfgang Röhl / 14.11.2018
    Michelle ma belle. Ein Scoop des „Stern“

    Die Würdigung von Michelle Obamas Autobiografie „Becoming“ durch den „Spiegel“ liest sich nicht wirklich freundlich. Angesichts der unerschütterlichen Zuneigung, mit der das Hamburger Magazin acht lange Jahre lang „am ersten schwarzen Präsidenten“ der USA sowie deren damaliger First Lady hing, sogar ein bisschen gemein…

    Liebe Leute von der Ericusspitze, seid doch bitte nicht so säuerlich! An euch hat es jedenfalls nicht gelegen, dass ihr kein Gefälligkeitsinterview abgekriegt habt. Vielmehr verhält es sich so, dass Michelles Memoiren in deutschen Landen, wo die Obamas im politischen Beliebtheitsranking gleich hinter Willy Brandt kommen, vom Goldmann-Verlag vermarktet werden…

    Goldmann gehört zur Verlagsgruppe Random House. Diese wiederum befindet sich im Besitz des „Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens“ (Eigenbeschreibung) Bertelsmann aus Gütersloh. Und wer gehört ebenfalls zum Hause Bertelsmann? Genau: das Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr. Und welches ziemlich bekannte Hamburger Magazin wird von G + J herausgegeben? Der Stern womöglich?

    Seid also bitte nicht allzu traurig, liebe Spiegel-Menschen. Wenn irgendwann die Erinnerungen eurer tapferen Kolumnistin Margarete Stokowski auf den Markt drängen („Becoming Antifa“), werdet ihr bestimmt den ersten Interviewzugriff haben…
    https://www.achgut.com/artikel/michelle_ma_belle._ein_scoop_des_stern

  14. Martin Schulz ist ohne jeden Zweifel der größte Politiker, den Deutschland je hatte, Weltniveau!
    Das bewiesen die Sozialdemokraten ganz zwanglos mit ihren 100% und er wäre längst Kanzler (mit 119% Zustimmung, Mehrwertsteuer eingerechnet, also bald 121%), wären Medien etwas kooperativer gewesen – die Berichte zu Einzelfällen mussten nicht sein – und hätte Seehofer den Maaßen rechtzeitig angewiesen die AfD zu verbieten.

    Nun ist der arme Mann unterbeschäftigt, wird womöglich langeweilehalber wieder zur Flasche greifen – und das ist dann Merkels Schuld.

    Voll fies, die Alte.

  15. Der spendable Apotheker aus Zürich hat so einiges auf dem Kerbholz – Das «schwarze Schaf» unter Zürichs Apothekern

    Der Inhaber jener Schweizer Pharmafirma, die Spenden für die deutsche AfD-Politikerin Alice Weidel überwies, ist kein unbeschriebenes Blatt. Der unscheinbare Zürcher Apotheker wurde wegen Misswirtschaft verurteilt und muss Schadenersatz in Höhe von mehreren Millionen Franken zurückzahlen.

    Die Partei muss ausserdem beurteilen, ob auch Alice Weidel eine Mitverantwortung trägt. Das Geld wurde auf ihren Namen überwiesen, sie wusste von der Spende seit September 2017.

    Sie selbst sagt, die Verantwortung für die unrechtmässige Annahme liege beim Schatzmeister der Partei, da die Spende auf ein Partei- und nicht auf ein Privatkonto überwiesen worden sei.

    https://www.nzz.ch/international/der-spendable-apotheker-aus-zuerich-hat-so-einiges-auf-dem-kerbholz-ld.1436071

    Heilpraktikerin und Yogalehrerin Brigitte Hinger aus Markdorf ist die Schatzmeisterin der AfD Bodensee:

    https://www.smw-autoblok.de/images/teaminland/b_hinger.png

  16. Zwangsjackerln wären scho angebrachter … Mei, i kriag zvui … Ischias … naa, Jessas! – Diese Figuren gehören entfernt. Zwar habe ich bereits tausendemale die Taste ‚delete‘ gedrückt; nutzt aber leider (noch immer) nix. Auch bei den Wahlen ned.

  17. Heute hat man es in der Presse ja mit dem Millionär Merz. Und Blackrock. Und überhaupt.

    Aber bei Schulz war man nicht so genau was das Geld angeht.

    Der reichste Politiker Deutschlands
    Eine Koalition unter Merkel hatte Martin Schulz im September kategorisch ausgeschlossen, Minister unter Merkel wollte er nie sein. Doch Martin Schulz ist richtig reich. Er hat Millionen in den letzten Jahren verdient – mehr als alle Politiker vor ihm.
    https://www.theeuropean.de/juergen-fritz/11819-martin-schulz-der-multimilionaer

  18. Freya-
    14. November 2018 at 16:53

    „Papst Franziskus, Verteidiger des Islam, besucht Marokko, um „christlich-muslimische Bindungen zu stärken“ “

    Die christlich-muslimischen Bindungen waren auch früher schon sehr eng. Als Beispiel das christlich-muslimische Paradies El Andaluz.

    Was bekamen nicht die Christen einen neckischen Schlag auf das Haupt, wenn sie tief gebeugt mit gesenkten Augen die Dschizya entrichteten. Da war die tiefe Verbundenheit direkt greifbar. Und wie dankbar waren die Christen, wenn sie ohne allzuviel Prügel davon kamen…

  19. Sehr gut charakterisiert, Herr Bartels!
    Der Ex-Alki auf Vergessenstour zum Mit-Schämen.

    Tiefer kann ein Mann und seine totale Unfähigkeit nicht sinken. Und er freute sich daran, dass seine SPD heute bei 14% liegt, denn er habe ja immerhin 20% erzielt. Es war dies der Bodensatz eines außerirdischen Verlierers, von dem man wirklich nichts mehr hören kann.

  20. Was schaut die Angie denn so frivol?

    Hat der Maddin ihr zugesäuselt: „Darf ich Ihnen mal meinen Unternehmerschaft zeigen?“

  21. Es gibt spannendere Themen: Zum Beispiel ist die Villa dieses GEZ-Bonzen Gottschalk gefackelt…er war bedauerlicherweise nicht daheim.

  22. VivaEspaña 14. November 2018 at 17:04

    Die Altparteienschweine ziehen jetzt natürlich alle Register.

  23. Horb: Zweite Festnahme nach Mord an Michael Riecher (!!!)

    Nach der Tötung des Immobilieninvestors Michael Riecher in Nordstetten hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen verhaftet.

    Bereits seit Samstag sitzt ein 27-Jähriger wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Der Syrer hatte zur Miete im Elternhaus des 57 Jahre alten Opfers gelebt. Am Dienstagmorgen wurde nun ein zweiter Tatverdächtiger verhaftet. Wie die Staatsanwaltschaft Rottweil und das Polizeipräsidium Tuttlingen mitteilen, sei der 32-Jährige aus dem Landkreis Ludwigsburg dringend verdächtig, an der Tat beteiligt gewesen zu sein.

    Nach ersten Informationen unserer Zeitung soll der Mann aus PALÄSTINA stammen, heute jedoch staatenlos sein.

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.horb-zweite-festnahme-nach-mutmasslichem-mord.56029aa0-cf09-4a0b-b444-34e6297eafcd.html

  24. Hammelpilaw 14. November 2018 at 17:08

    Was schaut die Angie denn so frivol?

    euer Angie ist ein ganz abgefacktes Luder.

  25. @ ghazawat 14. November 2018 at 17:02

    Der Sozi-Papst in Marokko, die Taqiyya-Meister
    und Islam-Missionare unterstützen?

    „Nach einigen Rechtsgelehrten muss die Dschizya während einer öffentlichen demütigenden Zeremonie bezahlt werden, in dem der Dhimmi auf den Kopf oder Nacken als Symbol der Erniedrigung geschlagen wird.

    Diese Tradition wurde noch bis ins 20. Jahrhundert in Jemen und Marokko praktiziert.“
    https://www.achgut.com/artikel/runter_vom_esel_dhimmis_in_der_welt_der_muslime

  26. Heisenberg73 14. November 2018 at 17:11

    VivaEspaña 14. November 2018 at 17:04

    Die Altparteienschweine ziehen jetzt natürlich alle Register.

    Ja. Wenn sie es nach dem Maaßen-Abschuß via VS-Beobachtung gemacht hätten, wäre es viel zu auffällig gewesen, weil man die Nachtigall trampeln gehört hätte.

  27. Daytrader 14. November 2018 at 16:42

    „Man sollte sich mit Personen und Themen beschäftigen, die noch heiß sind. Oder meinetwegen noch lauwarm.

    Aber Schulz, der ist doch kälter als die Zeitung von vorgestern . Den kennt doch bald kein Mensch mehr“

    Lanz scheint ihn jedenfalls noch zu kennen. Gut, ist auch kein Mensch im engeren Sinne…

  28. @ VivaEspaña 14. November 2018 at 17:20

    …deshalb hat sie auch nie Kinder bekommen:
    wo viel gemäht wird, wächst kein Gras!

  29. Zinnsoldaten 14. November 2018 at 17:11

    Es gibt spannendere Themen: Zum Beispiel ist die Villa dieses GEZ-Bonzen Gottschalk gefackelt…er war bedauerlicherweise nicht daheim.

    Who cares. Er wird nicht verhungern.
    Nur schade um die schönen GEZ-Gebühren.

  30. …Wir haben den Fehler mit den Flüchtlingen lange v o r 2015 gemacht, weil wir versäumt haben, sie vorsorglich auf Europa zu verteilen …
    ******
    Das ist ja schön . Wann dieser Fehler begangen wurde ist mir herzlich egal.
    Ihr hochbezahlten Premimpoltiker: das ist der Grund warum ihr auf euren fetten Hintern im Parlament sitzt- um Fehler zu verhindern, ggf. Kurskorrekturen vornehmen wenn etwas schief läuft, vorausschauend planen, Gefahren bewerten und einschätzen…
    WTF – jeder kleine mittelständische Betrieb arbeitet effizienter .
    Und sich dann noch hinstellen und sagen der Fehler ist lang vorher passiert.
    #dirhamsdochinshirnneigschissen

  31. Bin mal gespannt wie die kunterbunten Toleranzfaschisten und ihre Anhängerschaft aus Vergewaltigern, Mördern, Kindesschändern und Extremisten die kommende Rezession überwinden werden.

  32. Ich finde, die GEZ sollte nochmal verdoppelt werden. Oder verdreifacht.

    Ich zahle sie nicht und am Jahresende verfallen wieder welche wegen Verjährung. Eingetrieben können sich nicht, denn die Gefängnisse sind voll und für die schweren Fälle reserviert. Es hat auch ein gutes, wenn der Staat und seine Gewalt verfällt….

  33. matrixx 14. November 2018 at 16:46

    Politische Propaganda? AfD kritisiert Rostocker Polizeiruf.
    *http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/Kultur/Politische-Propaganda-AfD-kritisiert-Rostocker-Polizeiruf

    Zu Recht. Hier das berühmte Standbild (auf dem noch lange nicht alles eingekringelt ist, was einzukringeln wäre)

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2018/11/polizeinotruf_fckafd.jpg

    Was von Roger Letsch dazu (erschien auch auf der Achse):

    https://unbesorgt.de/propaganda-mit-kobra-effekt-und-wandzeitung/

  34. Merkel setzt alles auf die Entwicklung künstlicher Intelligenz und hat sich schon das alleinige Zugriffsrecht gesichert!

    Sie will es uns nochmal so richtig zeigen. Und diesmal in schlau!

  35. Wie sich die GroKo zur GroKoz entwickelt.

    Wirtschaftsminister „Schnullerbacke“ Peter Alltmeyer und Co haben einseitig beschlossen den Lithium Polymerakkuherstellern ein par Fertigungsstraßen zu sponsern. Man springt auf einen längst abgefahrenen Zug auf.

    Haben wir nicht noch die Verlegung von Nokia in der EU in Erinnerung. Dieses geht immer Schief wenn sich Politiker als Scheffs von Großkonzernen (GroKoz) aufspielen.

    Verschoben wird nicht nur auf EU- Ebenen sondern auch auf Bundesebene Dieses geht immer schief. Weil die Subventionen als Anreiz dienen und nicht Unternehmerisches Handeln. Die Gier Subventionen abzugreifen steht im Vordergrund.

    Mit dem Aufbau der nötigen Infrastruktur ist genug, für die Politik, zu tun.
    Es ist alles mindestens 15 Jahre zuspäht.
    Im Internet bereich ist der GroKoz Telekom, in Staatshand, ebene auch gescheitert.

    Unterstützt endlich die Freiheit der Einzelnen dass diese schöne neue Dinge erfinden.

  36. Maria-Bernhardine 14. November 2018 at 17:08

    „JESSES UN MARRJA, ZU HILF!
    http://t1p.de/wdig
    _________________________________________

    …und was macht der Obergreite INRI in dieser Situation?

    Er denkt an die Psyche einer Mutter „und regelt die Dinge für sie“:

    Es standen aber bei dem Kreuz Jesu seine Mutter und seiner Mutter Schwester, Maria, die Frau des Klopas, und Maria Magdalena.

    26 Als nun Jesus seine Mutter sah und bei ihr den Jünger, den er lieb hatte, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe, das ist dein Sohn!

    27 Danach spricht er zu dem Jünger: Siehe, das ist deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.

  37. MERKEL und CHULZ sind das Geheimnis der ZWANGSJACKE !

    ######

    Unbedingt ansehen :

    YOUTUBERIN „Jasinna“ erklärt auf höchst unkonventionelle, aber zutreffende Weise den UN-MIGRATIONSPAKT, benennt die Gründe, wieso täglich mehr Staaten diesen ablehnen und die MERKEL-Junta unter allen Umständen diesen unterzeichnen wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=ttd3onLZiFA

    ANSEHEN ! – BEKANNT MACHEN ! – WEITERVERBREITEN und SICHERN !

    Vor der zu erwartenden LÖSCHUNG durch die bundesdeutsche Gedanken-Polizei !

  38. Die Politiker von heute,entstammen alle einem mißglückten
    Genexperiment,eines wahnsinnigen Umvolkers…
    Es ist,wie sich,bevor die AfD ins Rennen ging,auch egal, was oder wen man wählt.
    Man bekommt immer den gleichen Einheitsbrei aus Islamisierern und Umvolkern
    vorgesetzt.
    „Friss oder stirb!“,
    wobei, für das Sterben die anderen,die Hochgejubelten Goldstücke
    sorgen,nicht alle,aber immer mehr…

  39. Freya- 14. November 2018 at 17:43

    Macron: Deutschland muss lernen, seinen Wohlstand zu teilen und Innovationen dafür zu nutzen, das Klima zu retten

    Man stelle sich mal vor, Merkel sagt

    „Frankreich muß lernen, seinen Wohlstand zu teilen und Innovationen dafür zu nutzen, das Klima zu retten.“

    #Aufschrei #Nazis #viertesreich

    Was Macron damit meint: Deutschland muß Frankreich finanzieren. Deutschland muß die Bundeswehr – getarnt als „EU-Armee“ – zu 100 Prozent als Interventionsarmee für französische Interessen in seinen Ex-Kolonien in Mali zu Verfügung stellen.

    Als es 1989/90, beim Zusammenkrachen des Ostblocks und des Warschauer Pakts, um ein ganz kurzes, günstiges Fenster für die deutsche Wiedervereinigung ging, haben – bis auf Frankreich – alle Siegermächte des 2. WK. zugestimmt. Klar wurde da mörderegoistisch geschachert, daß es rauchte. Frankreichs Zustimmung wurde aber mit dem Euro erkauft.

    Macrooooongh entdeckt da gerade wieder eine traditionelle Linie französischer Politik. Die älter ist als die letzten 70 Jahre.

  40. Mindestens so alt wie Facebook sind die Belehrungen junger Menschen, bloß keine Fotos von Saufgelagen ins Netz zu stellen…

    Gesichtserkennung wird noch tiefer in die Grundrechte eingegriffen«
    Die fünfte Dimension

    Unseriöse Zeitungen neigen bekanntlich zu Sensationsüberschriften, die mehr versprechen, als der folgende Artikel hält. Viele Online-Medien tun dies ebenso, dort heißt die Taktik clickbaiting, zu Deutsch: klickködern. Doch nicht so wir. Angela Merkel ist tatsächlich betrunken vom Boot gekippt, und hier wird verraten, wieso.

    Mindestens so alt wie Facebook sind die Belehrungen junger Menschen, bloß keine Fotos von Saufgelagen ins Netz zu stellen. Weil man diese dort nie wieder rauskriegt, und eines Tages entdeckt sie wer, der sie nicht entdecken sollte, zum Beispiel die Personalabteilung der Firma, bei der man sich gerade bewirbt.

    Prominenten ergeht es ähnlich. In frühen Jahren, in denen sie noch keine Berater hatten, um Peinliches zu verhindern, haben sie Spuren hinterlassen.

    (:::)

    Im Dezember 1993 veröffentlicht die britische Tageszeitung „Independent“ ein wohlwollendes Porträt über einen saudischen Unternehmer, der gerade als Bauingenieur eine 500 Kilometer lange Schnellstraße durch den Sudan baut. Der Reporter beschreibt ihn als schüchtern und genügsam, darf ihm sogar beim Zähneputzen zuschauen. Der Name des Mannes: Osama bin Laden.
    https://digitalpresent.tagesspiegel.de/warum-angela-merkel-einmal-betrunken-vom-boot-kippte

    ++++++++++++++++++++++++++

    MERKEL (:::)
    35. Ihre Vorbilder sind Marie Curie (Chemie-Nobelpreis 1911) und Sisyphus.
    Anm.: Und Zarin Kath. d. Gr.!
    40. „Jenseits von Afrika“ gehört zu ihren Lieblingsfilmen.
    47. Regierungssprecher Steffen Seibert hat ein spezielles Handy nur für ihre Anrufe und SMS.
    49. Im Kabinett duzt sie Kanzleramtschef Peter Altmaier, Hermann Gröhe (Gesundheit), Thomas de Maizière (Innen), Ursula von der Leyen (Verteidigung).
    51. Sie hat einen Organspenderausweis.
    Anm.: Ihre Leber kann keiner gebrauchen!
    https://www.bz-berlin.de/deutschland/60-fakten-zu-60-jahren-angela-merkel

  41. Merz zählt sich laut Spiegel zur gehobenen Mittelschicht. Sehr witzig.

    Ich zähle ihn zur postmodernen NAZ*-Nomenklatura.

  42. Ich bin Leonard Geßner, 14 Jahre alt und interviewe Politiker und Experten zu verschiedenen Themen.

    Heute gibt es wieder ein Interview zu verschiedenen politischen Themen:
    – Zukunft in Deutschland: Welche Möglichkeiten bietet Deutschland?
    – Probleme und Zustände an deutschen Schulen
    – Umwelt/Klimawandel
    – Migration
    – Rente/Pflege
    – Unfaire Zustände in unserer Gesellschaft
    Heute mit dabei: Beatrix von Storch
    Beatrix von Storch bei „Die Fragen stelle ich!“❗ 😎
    https://youtu.be/LcQGIX25T8U

  43. @ Maria-Bernhardine 14. November 2018 at 18:02 :

    Das SPRINGER-Käseblättchen „BZ“ beweist : Der FÜHRER-KULT in Deutschland ist unausrottbar !

    Und OHN-ERSCHÖTTERLICH …. denn der ENDSIEG® naht !

  44. Nach Streit 63-Jähriger in Gelsenkirchen mit Stichverletzungen gefunden

    Ein Anwohner fand den Mann in der Nacht zum Samstag auf einem Gehweg, wie die Polizei mitteilte. Zuvor soll es zu lauten Streitigkeiten zwischen mehreren Männern gekommen sein.

    Der 63-Jährige starb trotz notärztlicher Versorgung und Reanimation noch vor Ort. Nach Zeugenhinweisen sollen drei Männer den Tatort direkt nach dem Streit mit einem Auto verlassen haben.

    https://www.ksta.de/region/region-archiv/nach-streit-63-jaehriger-in-gelsenkirchen-mit-stichverletzungen-gefunden-31435214

    Gelsenkirchen ist nicht mehr Deutschland! Nur Musels dort. Abartig. Umvolkung erfolgreich gelungen.

  45. Freya- 14. November 2018 at 18:09

    Die Liste der Verweigerer zum UN-Migrationspakt blüht und gedeiht: Jetzt wackelt auch Belgien und damit das erste islamisch geprägte Land!

    https://www.krone.at/1808855
    —————————————
    Es ist kürzer, in Zukunft nur die potentiellen Unterzeichner zu nennen: Deutschland und Schweden.

  46. niemals Aufgeben 14. November 2018 at 18:04

    „Ich bin Leonard Geßner, 14 Jahre alt und interviewe Politiker und Experten zu verschiedenen Themen.“

    Ich bin der Meinung, mit 14 sollte man noch lernen, ehe man „Politiker und Experten“ befragt.
    Zudem das Internet für Minderjährige tabu sein sollte.

    Ich bin übrigens auch der Meinung, das Wahlalter auf Großjährigkeit anzuheben. 21 sollte Minimum sein, idealerweise gekoppelt an Ableistung der Dienstpflicht.

  47. Babieca 14. November 2018 at 18:01

    „Macrooooongh entdeckt da gerade wieder eine traditionelle Linie französischer Politik. Die älter ist als die letzten 70 Jahre.“

    Dem erklärten wohl eher seine Freimaurervorgesetzten, daß nach dem „Brexit“ Frankreich einzige Atomwaffenmacht der EU ist – und das ein Pfund sei, womit auch in Berlin für Stimmung gesorgt werden könnte.

  48. @Babieca 14. November 2018 at 18:01

    Freya- 14. November 2018 at 17:43

    Was Macron damit meint: Deutschland muß Frankreich finanzieren. Deutschland muß die Bundeswehr – getarnt als „EU-Armee“ – zu 100 Prozent als Interventionsarmee für französische Interessen in seinen Ex-Kolonien in Mali zu Verfügung stellen.

    Ganz genau!

  49. @ Babieca 14. November 2018 at 18:01 :

    Was Macron damit meint: Deutschland muß Frankreich finanzieren. Deutschland muß die Bundeswehr – getarnt als „EU-Armee“ – zu 100 Prozent als Interventionsarmee für französische Interessen in seinen Ex-Kolonien in Mali zu Verfügung stellen.

    Was sagte – vor jetzt fast genau 100 Jahren – der französische Unterhändler beim VERSAILLER VERTRAG, GEORGES CLEMENCEAU ?

    Le boche payera ! — Der Deutsche wirds zahlen !

    Als es 1989/90, beim Zusammenkrachen des Ostblocks und des Warschauer Pakts, um ein ganz kurzes, günstiges Fenster für die deutsche Wiedervereinigung ging, haben – bis auf Frankreich – alle Siegermächte des 2. WK. zugestimmt.

    Wirklich ??? Noch größere Widerstände als aus dem Frankreich MITTERANDS gab es aus dem Großbritannien der EISERNEN LADY, Margaret Thatcher ! Dieser schmeckte das Ganze überhaupt nicht und versuchte diese „Wiedervereinigung“ (von was eigentlich ???) zu hintertreiben, wo es ging !

    Klar wurde da mörderegoistisch geschachert, daß es rauchte. Frankreichs Zustimmung wurde aber mit dem Euro erkauft.

    Richtig ! Es wurde vom damaligen, westdeutschen Außenminister GENSCHER auch gesagt : Eine friedensvertragliche Lösung wird nicht angestrebt.

    Tja, so manche Zustände des Gegenwarts-Deutschlands könnte aus dieser Weigerung GENSCHERS herrühren.

    Kommt eben davon, den überfälligen Schlußstrich unter dem 2. Weltkrieg abzulehnen

    Macrooooongh entdeckt da gerade wieder eine traditionelle Linie französischer Politik. Die älter ist als die letzten 70 Jahre.

    Deutschland ist zwar nicht mehr der „Erbfeind“ Frankreichs, aber die Vorstellungen der MACRONETTE unterscheiden sich nur marginal von dem, was vor fast hundert Jahren bereits erwähnter GEORGES CLEMENCEAU forderte : LE BOCHE PAYERA !

    Entsprechend ist das pathetische Dauergequatsche vom „deutsch-französischen Motor für Europa“ zu bewerten : FRANKREICH bestellt – DEUTSCHLAND zahlt !

    Herr Bartels wird – als ehemaliger BILD-Chef – das von mir Gesagte eher unterstreichen, denn dementieren, oder irre ich, Herr Bartels ???

  50. @ Viper 14. November 2018 at 18:14
    Freya- 14. November 2018 at 18:09

    Die Liste der Verweigerer zum UN-Migrationspakt blüht und gedeiht: Jetzt wackelt auch Belgien und damit das erste islamisch geprägte Land!
    https://www.krone.at/1808855
    —————————————
    Es ist kürzer, in Zukunft nur die potentiellen Unterzeichner zu nennen: Deutschland und Schweden.

    HaHa ja!

  51. Karlmeidrobbe
    14. November 2018 at 18:25

    „Le boche payera ! — Der Deutsche wirds zahlen !“

    Dazu eine kleine Episode. Die Touristen die im Grenzgebiet die Schlachten Linie des ersten Weltkrieges entlang fahren, wundern sich das in jedem noch so kleinen Kaff ein pompöses Denkmal für die französischen Gefallenen des Krieges steht.

    Es hat einen ganz einfachen Grund.
    Laut Versailler Vertrag war Deutschland verpflichtet, diese Denkmäler zu finanzieren. Und natürlich setzte jeder Bürgermeister auch von einem 100 Seelen Kaff alles daran, ein möglichst teures Denkmal aufzustellen, die Boches zahlen ja!

  52. Reutlingen: Nach einer Serie von exhibitionistischen Handlungen in der Innenstadt seit März diesen Jahres kann ein 25-jähriger griechischer* Tatverdächtiger gefasst werden, der sich mindestens 13 Mal schamverletzend gezeigt haben soll

    Diese kriminell auffallenden sog. Griechen in Deutschland sind meist Türken:
    Die türkische Minderheit von Griechenland sind die Westthrakientürken.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4114764

  53. Freya- 14. November 2018 at 18:29 :

    Nicht vergessen : ISRAEL hat ebenfalls abgelehnt !

    Was ist eigentlich mit all den bundesdeutschen Volkspädagogen in den Redaktionsbüros, die eine ablehnende Haltung zum UN-Überfremdungs……äh……..MIGRATIONSPAKT grundsätzlich in die verschwörungstheoretische Ecke rücken ?

    Richten ALL DIESE schreibenden MERKEL-Jubelperser ihre großmäuligen Unterstellungen auch explizit an die Adresse ISRAELS oder haben DIE bei solchen Adressaten am Ende „mehr Schiss in der Buxe als Vaterlandsliebe“ ?

    Ist die ISRAELISCHE Regierung – nach dieser Lesart gesprochen – auch eine Regierung aus „Verschwörungstheoretikern“ ?

    Nein, eine solche Traute aufzubringen, soviel „Eier“ zu besitzen, hat nicht mal der hartgesottenste Israel-Hasser bzw. Chefdemagoge „im Land, in dem wir gut und gerne leben“ !

  54. Ebola – Virale Lügen
    Am 14.11.2018 veröffentlicht

    Ein 10-jähriges Mädchen wird sexuell belästigt, der Täter zu 600 Euro Strafe verurteilt. Unfassbar: im Berufungsverfahren bezichtigen die Juristen die Kleine, eine Rassistin zu sein.
    Das Märchen von der kleinen Rassistin❗ 😎
    https://youtu.be/Z9KaxH4ebqI

  55. @Karlmeidrobbe 14. November 2018 at 18:43

    Es ist ein offenes Geheimnis, dass Deutschland mittels des BND Antisemitismus weltweit fördert.

  56. TV-Tipp
    Morgen, Donnerstag, ZDF, 22.15 Uhr bei Maybritt Illner ist Herr Gauland zu Gast.
    Es geht um die Zeit nach Merkel.

  57. Bumerang für linken Gratismut

    In den sozialen Netzwerken macht gerade Mal wieder ein Hashtag aus der Kategorie Gratismut die Runde. Unter #UnfollowMe rufen Prominente all jene dazu auf, ihnen zu entfolgen, die „rechtes Gedankengut pflegen“. Ins Leben gerufen hat die Kampagne die Organisation „Laut gegen Nazis“.

    Die Nazis ermordeten über 6 Millionen Jüdinnen und Juden systematisch in Tötungsfabriken und legten weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Was auch immer los ist, was auch passiert: Mit Neo-Nazis marschiert man nicht. Wer das nicht begreift, sollte mich entfolgen. #unfollowme pic.twitter.com/acKPa6julu

    — Martin Schulz (@MartinSchulz) November 9, 2018

    Obgleich der WDR sie in der ARD-Mediathek als „weltweit synchronisierte Social-Media-Aktion“ bezeichnet, beteiligen sich an ihr vor allem deutsche Stars und Sternchen. In einem eigens produzierten Video treten Leute wie Smudo von den „Fantastischen Vier“, der Schauspieler Frederick Lau oder die YouTuberin Visa Vie auf und fühlen sich dabei wahnsinnig wichtig und mutig.

    Warum nicht auch Kollegah und Abou Chaker?

    In dem Kampagnen-Clip heißt es unter anderem: „Unfollow me, wenn Du stolz auf Deine Haß-Kommentare bist.“ Wenn zu den Gesichtern der Kampagne auch zahlreiche Rapper wie Sido oder Kool Savas gehören, denen in der Vergangenheit aufgrund ihrer expliziten Texte selbst häufig die Verbreitung von Haß vorgeworfen wurde, wirkt das schon ziemlich ironisch. Man könnte glatt sagen, dies sei an Ironie kaum zu überbieten, wenn die Latte dafür seit dem Integrations-Bambi für Bushido nicht bereits so hoch hinge.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/bumerang-fuer-linken-gratismut/

  58. @ Freya- 14. November 2018 at 18:52 :

    @Karlmeidrobbe 14. November 2018 at 18:43

    Es ist ein offenes Geheimnis, dass Deutschland mittels des BND Antisemitismus weltweit fördert.

    Ich danken Ihnen vielmals, das einmal ganz deutlich ausgesprochen zu haben !

    MERKEL ist der Kopf dieses Umstands, welcher mit „Grenzöffnungen“ diesen Antisemitismus im Inland befördert.

    Entsprechend zu bewerten die salbungsvollen Reden von MERKEL in eine Synagoge am 09. November und der öffentliche Umgang mit Andersdenkenden und deren öffentliche, mediale und oftmals sozialen Hinrichtung durch die MERKEL-JUGEND „Antifa“ auf der Straße, nebst begleitender „Goebbels-Schnauzen“ in der Tendenzpresse !

    Deutschland hat ein gewaltiges Demokratie-Defizit !

    Liebe (Mit-)Aufgewachte : Denkt immer an Art. 20 Abs. 4 Grundgesetz !

  59. Kein normales Land in Europa will diesen PAKT, nur DE mit seiner deutschlandvernichtenwollenden Ewigkeitsregentin. Die grünen Staatsmedien natürlich auch. Wie sollen wir uns wirksam wehren gegen eine geballte Macht, die der Staatsfunk ja darstellt?

  60. matrixx 14. November 2018 at 16:43; Ein Beweis mehr, dass dieses Meldedingens dringendst nötig ist.
    Wer, wie eigentlich vorgesehen, politisch neutral ist, braucht sich doch weder wegen sowas, noch vorm Gegenteil die geringsten Sorgen zu machen. Zu meiner Schulzeit war sowas jedenfalls noch nicht nötig.
    Aber damals gabs halt DDR und uns, nicht bloss DDR2.

    matrixx 14. November 2018 at 16:46; Sonst sind diese ganzen Sendungen doch peinlichst drauf bedacht, jede Ähnlichkeit gezeigter sonstwas mit lebenden oder toten Personen, Firmen, Produkten oder Orten zu vermeiden. Das ist dann so absurd, dass sogar Zigaretten und Mineralwasser nur als selbsterfundene Marke zu sehen sind. Vermutlich ist das Eipfon dann plötzlich das Ufons und schaut auch plötzlich anders aus.
    So wie neulich abends mal in nem englischen Krimi mit Blacky und Uschi Glas. Da hatten die sogar im Hintergrund andere Steckdosen erfunden um ja keine Ähnlichkeit… Quatsch, das wurde klar erkennbar in Deutschland gedreht. Da hat offenbar jemand geschlafen, oder das war denen schlicht unbekannt.

    Zinnsoldaten 14. November 2018 at 17:11; Mein Beileid hält sich in sehr engen Grenzen. Trump hat da schon recht, wenn er sagt, da fehlts am Brandmanagement von Anfang an. Dafür ist ihm die Feuerwehr zwar beleidigt, was aber nichts an der Richtigkeit ändert. Man liest doch bald jedes Jahr aufs neue von solchen Grossbränden. Wie kann es eigentlich sein, dass da dauernd was brennen kann, das ganze Holz müsste doch schon lange verbrannt sein. Dann macht man ne Schneise und bewässert die Bäume in Häusernähe. Wobei die Amiholzhütten natürlich besonders gefährdet sind. Trotzdem, was in Afrika funzt, geht auch in Amerika.

    Freya- 14. November 2018 at 17:45; Wenn man davon die öffentlichen Schulden in Höhe von 8Bio, also rund 100.000 pro Mann,Frau,Kind abzieht, dann hat jeder tatsächlich gute 45k Schulden. Eigentlich sogar noch mehr, weil die Schulden ja bloss auf die 60Mio Deutsche verteilt werden. DIe Ausländer können sich ja jederzeit in ihre Heimat verkrümeln. Da entfällt auf jeden einzelnen also eher 133k. Sollte man auch noch auf die Idee kommen, grosse Firmenvermögen, so in der Richtung, BMW, Mercedes, Siemens abzuziehen, dann siehts noch weit übler aus.

    Bedenke 14. November 2018 at 17:51; Erinner mich bloss nicht an diese Vergaserfirma Telekomiker.
    Anfangs musste ich bei denen Internet kaufen, weils keinen anderen gab. Ganz toll, man zahlt monatlich 45€ für bis zu 16MBit. Gekriegt hab ich wenns unter Tag gut lief mal 2. Nur in der Früh um 3 oder so kam ich auf die blitzschnelle Geschwindigkeit von 6MBit. Dazu laufende Störungen, es verging fast kein Tag, an dem nicht mittendrin alles abbrach und man den Kasten ausstecken musste. Dann kam ich meine 2011 damals Kabel mittlerweile Vodafon mit Kabelinternet. Damit gabs von 2 mal nem allerdings mehrtägigen Ausfall des Verteilerknotens abgesehen, irgendwo bei Frankfurt nie irgendwelche Probleme.

    Versprochen wurden max. 100MBit, erreicht werden, aber meistens bloss bei vielen Dateien gleichzeitig bis über 200MBit. Extrem selten, dass wirklich eine einzige Datei mit 18-20MByte lädt. Da ist dann natürlich ne CD in ner halben Minute da. Irgendwann mal tauchte dann einer von den Telekomikern auf, den hab ich dann gleich rausgeschmissen.

    Maria-Bernhardine 14. November 2018 at 18:02; In der ihrem Alter besteht eh keine Gefahr mehr, wimre darf man ab 60 kein Blut mehr spenden, obwohl das ständig erneuert wird. Es würde mich sehr wundern, wenn für Organe was anderes gilt.

  61. „Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.“

    Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt. Philosoph

  62. „Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.“

    Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt. Philosoph

  63. Martin Schulz (SPD): Unser größter Wichtigtuer in Brüssel

    Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, liebt sich, seine Macht und sonst gar nichts.

    Eigentlich sollte man über Martin Schulz nur lächeln. Über seine grenzenlose Eigenliebe, sein Machtgehabe und seine Wichtigtuerei. Doch der Mann ist gefährlich.

    „Alle Macht zu mir“

    Schulz enttarnt sich als Egomane („Ich schwitze den Machtanspruch ja aus jeder Pore“), der andere EU-Größen und Regierungschefs schon mal als „Pfeifenheini“, „Rindvieh“, „Armleuchter“ oder „dumme Gans“ abwertet. Nur er genügt offenkundig seinen Ansprüchen: „Es gibt eigentlich nur eine Lösung: Ich muss an die Macht. Alle Macht zu mir.“

    Größer als sein Dominanzgehabe ist wohl nur noch seine Eitelkeit. Nach einer Rede im Parlament will er von seinen Untergebenen wissen, ob ihn die „Tagesschau“ gezeigt habe. Nein, hat sie nicht. Enttäuscht begibt sich Schulz ins Bett. Doch nicht ohne zuvor seine Mitarbeiter zu drängen: „Wenn ihr noch was hört von wegen Medienberichte, schickt mir unbedingt ne SMS.“

    ➡ Dabei hatte Martin Schulz in früheren Jahren wegen seiner Selbstüberschätzung sogar eine viermonatige Therapie absolviert: „Ich musste lernen, bescheidener zu werden.“ Das Geld hätte er sich sparen können. Denn der Schulz von heute prahlt wie eh und: „Wenn Du so lange in Europa dabei bist wie ich, kennst du jedes Schwein.“ So sieht er also die anderen. Doch wie mögen sie ihn wohl sehen ❓

    *http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/sein-lieblingsspruch-ihr-seid-alle-entlassen-eu-parlamentspraesident-schulz-unser-groesster-wichtigtuer-in-bruessel_aid_937381.html

  64. Nun gut wenn ich keine Kinder hätte würde ich für die dummen Cdu …csu und Spd bzw Sed Wähler auch die Sintflut wünschen aber so als Minderheit nackt durch die Städte getrieben zu werden wie die armenischen Christen wünscht man seinen Kindern dann auch nicht….es sei denn man ist willig zu konvertieren …. -leider sind wir Dank dieser kinderlosen Rechthaberelite in der Lage schon in zehn Jahren einer Minderheit anzugehören -fragt sich ob dann noch einer Interesse daran hat den Wald um die Ecke zu retten bzw die Verantwortlichen zu retten (hier ist ganz sicher nicht nur die Führung gemeint)…?

  65. Bundesregierung will Milliarden für künstliche Intelligenz ausgeben, aber wird das den Grünen Spitzenpolitikern oder diesen Schulz helfen? Schließlich muss doch eine Basis an Intelligenz da sein.
    Wird bestimmt von Bund der Steuerzahler nächstes Jahr als nutzlose Steuerverschwendung an erster Stelle stehen!

  66. Viele Prominente wurden Opfer der Waldbrände. Die Villa von Thomas Gottschalk wurde zerstört und auch die Familie von Til Schweiger geriet in Gefahr.

    ———-
    Versteh ich jetzt nicht, hat der Blödian, samt Familie, damals nicht grosskotzig geplärrt, falls Trump die Wahl gewinnt, werde seine Familie die USA verlassen? Ja, so sieht die Realität von Merkels nützlichen Idioten aus,Grölemeier und andere Blockflöten von diesen Schlag, in einen Sack und draufschlagen, man wird immer den richtigen treffen.

  67. Habe mir eben den Lanz mit Gröhlemayer und Habeck 15 Minuten lang angetan. Leute, dieser Habeck ist ein Rattenfänger, der es leider versteht die naiven Deutschen auf seine Seite zu ziehen. Man muss schon eine sehr gute Menschenkenntnis besitzen, um seine perfide Masche zu durchschauen. Anscheinend sind nicht viele Menschen dazu in der Lage und somit ist das Schlimmste zu befürchten, nämlich Grün in der Verantwortung.

  68. @Freya- 14. November 2018 at 16:40
    …mal nachgedacht….
    …warum Macron und Merkel eine Europa-Armee verlangen?
    Um bei den Bevorstehenden Volksaufständen in den einzelnen Ländern, dann Soldaten aus einem anderen Land einsetzten werden die auch hemmungslos schießen, weil die einheimische Polizei und Soldaten sich auf die Seit der Bevölkerung schlägt.
    Die beiden Politdarsteller sind schon Somnambul, wollen eine Weiter Armee!!!
    https://en.wikipedia.org/wiki/European_Union_Military_Staff

  69. Blondine 14. November 2018 at 17:45

    Merkel setzt alles auf die Entwicklung künstlicher Intelligenz

    Sie hat es ja auch dringend nötig!

  70. @18_1968 14. November 2018 at 18:14

    niemals Aufgeben 14. November 2018 at 18:04

    „Ich bin Leonard Geßner, 14 Jahre alt und interviewe Politiker und Experten zu verschiedenen Themen.“

    Ich bin der Meinung, mit 14 sollte man noch lernen, ehe man „Politiker und Experten“ befragt.
    Zudem das Internet für Minderjährige tabu sein sollte.

    Ich bin übrigens auch der Meinung, das Wahlalter auf Großjährigkeit anzuheben. 21 sollte Minimum sein, idealerweise gekoppelt an Ableistung der Dienstpflicht.

    Ausnahmen bestätigen die Regel❗ 😎

  71. Freya- 14. November 2018 at 16:56

    Der spendable Apotheker aus Zürich hat so einiges auf dem Kerbholz – Das «schwarze Schaf» unter Zürichs Apothekern

    Der Inhaber jener Schweizer Pharmafirma, die Spenden für die deutsche AfD-Politikerin Alice Weidel überwies, ist kein unbeschriebenes Blatt. Der unscheinbare Zürcher Apotheker wurde wegen Misswirtschaft verurteilt und muss Schadenersatz in Höhe von mehreren Millionen Franken zurückzahlen.

    Das ist schon eine interessante Geschichte. Was wäre denn, wenn zwei „Men in Black“ und einem schicken Lederköfferchen voll deutschem Steuergeld bei ihm erschienen sind und zu ihm sagten: „Wir hätten da ein bemerkenswertes Entschuldungskonzept für Sie…!“

  72. @chalko 14. November 2018 at 23:51

    Viele Prominente wurden Opfer der Waldbrände. Die Villa von Thomas Gottschalk wurde zerstört und auch die Familie von Til Schweiger geriet in Gefahr.

    ———-
    Versteh ich jetzt nicht, hat der Blödian, samt Familie, damals nicht grosskotzig geplärrt, falls Trump die Wahl gewinnt, werde seine Familie die USA verlassen? Ja, so sieht die Realität von Merkels nützlichen Idioten aus,Grölemeier und andere Blockflöten von diesen Schlag, in einen Sack und draufschlagen, man wird immer den richtigen treffen.

    Ja, ich habe auch schwer gelitten als ich die Feuerbilder gesehen habe❗ 😥
    Ja, manchmal trifft es die Richtigen. Wobei ja die GutBesser Menschen die größten Verluste durch IHRE Goldstücke ertragen dürfen 😀
    Das Linke Pack hat ja, zB. bei G20 Hamburg am meisten gelitten 😆
    Als Hamburg brannte Protokoll eines Polizeieinsatzes Reportage 2017 Neu❗ 😎
    https://youtu.be/N_bDEq7DjnE

  73. Lieber PETER BARTELS,
    Sie klingen eingangs fast ein wenig so, als ob Sie die Talfahrt von SPD und Merkills bundesweiter DDR-CDU ins Bodenlose irgendwie – bedauern würden (wie die zunehmende Bedeutungslosigkeit der BLÖD-Zeitung)?

    Na ja, nicht wirklich
    Auf der anderen Seite ist es schließlich auch so.
    Das Land ist dermaßen nach links und ins Absurde gerückt worden, dass „alles, was gestern normal war, heute als rechtsextrem gilt“, wie unlängst Peter Hahne bemerkte.
    Bis „gestern“ oder „vorgestern“ mussten sich ernstzunehmende Politiker wie Strauß oder die beiden Helmuts, Kohl und Schmidt, bei allen Gegensätzen, nicht erst damit beschäftigen, flächendeckend eine neue Partei zu initiieren, bevor sie überhaupt Politik umsetzen und „machen“ konnten!

    In der besagten Lanzsendung offenbarte uns´ ´chulz denn auch die Phobien seiner schlaflosen Nächte, als er seine Feindbilder benannte – eigentlich ist es gemäß der Konsensideologie eines minimalistischen Anti-Diskriminierungs-Egalitarismus nur eins! -: „Trump und Putin von außen und die europäischen Rechtspopulisten im Innern“!
    Da wünscht man ihm noch ganz, ganz viele schlaflose Nächte und noch mehr Haarausfall oben, unten und in der Mitte!

    Der Tags darauf, nämlich gestern, folgende gutmenschliche Selbstbefriedigungsstuhlkreis mit dem nuttigen Hohepriester Markus Lanz, hatte es denn auch wieder mal ganz schön in sich.
    Da riet ausgerechnet Herbert Grönemeyer – der mit den „Kindern an die Macht“ (wie bei den Roten Khmer und beim IS!) – „den Deutschen“, also uns, „endlich erwachsen“ zu werden. Dazu gehört für Grönemeyer „natürlich“ auch politisch korrektes Neusprech und Doppeldenk, zu denen er sich auch „gelegentlich anhalten“ müsse, wenn ihm bei einer Party was „Fremdenfeindliches“ oder „Chauvinistisches“ droht, „über die Lippen zu kommen“…
    Echt jetzt, Herbert!?

    Das erinnert mich einmal mehr an Orwells „1984“, als der Gedankenpolizist O´Brien seinem angeschlagenen und ausgemergelten (ausgemerkelt!) Opfer Winston erklärt, wie in Ozeanien, der Vorlage für EUdSSR und das kommende ISlamische Eurabien, der „Zusammenhalt der Gesellschaft“ (würde man heute sagen) funktioniert: „O´Brien lächelte. ‚Sie stören das Gesamtbild. Sie sind ein Makel, der ausgemerzt werden muß. Habe ich Ihnen nicht eben erst gesagt, daß wir uns von den Inquisitoren der Vergangenheit unterscheiden? Wir geben uns nicht mit unfruchtbarem Gehorsam, ja nicht einmal mit der hündischsten Unterwerfung zufrieden. Wenn sie sich uns schließlich ergeben, dann muß es freiwillig geschehen. Wir vernichten den Ketzer nicht, weil er uns Widerstand leistet: solange er den Widerstand leistet, vernichten wir ihn nie. Wir bekehren ihn, wir ergründen sein Innerstes, wir formen ihn um. Wir brennen ihm alles Böse und jede Illusion aus; wir bringen ihn auf unsere Seite, nicht dem Anschein nach, sondern aufrichtig, mit Herz uns Seele. Wir machen ihn zu einem von uns, bevor wir ihn töten. Es ist uns unerträglich, daß irgendwo auf der Welt ein irriger Gedanke existiert, wie geheim und kraftlos er sein mag. Sogar im Augenblick des Todes dürfen wir keine Abweichung dulden. Früher stieg der Ketzer noch immer als Ketzer auf den Scheiterhaufen, verkündete seine Ketzerei und jauchzte über sie.
    Sogar das Opfer der russischen Säuberungswelle konnte auf dem Weg zur Erschießung noch die Rebellion im Schädel tragen. Aber wir machen das Gehirn zuerst vollkommen, bevor wir es ausblasen. Das Gebot der alten Despotien lautete: ‚Du sollst nicht.‘ Das Gebot der totalitären Regime lautete: ‚Du sollst.‘ Unser Gebot lautet: ‚Du hast zu sein‘‚.“ George Orwell, 1984 – NEUNZEHNHUNDERTVIERUNDACHTZIG, Berlin 2016

    Nun, wie in der Fiktion Orwells, läuft´s auch in der buntschrepublikanischen Realität: Mit ein wenig „gutem Willen“ – dem auch schon mal etwas nachgeholfen werden muss -, klappt´s dann auch mit Multikult, Gender und „Europa“.
    Und dann werden testosterongesteuerte jugendliche MUFls von „Flüchtlingen“ kurzerhand zu „Migranten“ – und (hört man zur Zeit allerdings weniger) sogar zu „Fachkräften“.
    Wenn diese einen abstechen oder ins Koma treten, sollte man sich einfach nicht so haben, sondern das als „kulturelle Bereicherung“ sehen, und als „Hilfeschrei nach Liebe und Anerkennung“.

    Dazu muss „man/frau“ aber auch bedingungslos bereit sein, den „Islam als Religion wie jede andere“ – nein, ganz besonders: als „Religion des Friedens“ – zu würdigen und für „dieses Geschenk“, aber auch für den „Europagedanken“ und die „Eurorettung“ demnächst bis 70 zu arbeiten, schließlich sollen sich die „MigrantInnen in unseren Sozialsystemen auch richtig wohlfühlen können“ (Göring-Eckardt).
    Wenn einem soviel Gutes wird beschert, dann hält „man/frau“ auch das Merkill für die Größte Kanzlerin aller Zeiten!

    Neben Grönemeyer saßen dann auch die Schnatterine Claudia Kade, die in der WELT-Redaktion für den türkischen Quotenkommunisten Denis Yücel Kaffee kochen darf, in der Lanz´schen Stuhlkreisrunde für betreute Gegenwartsbewältigung, und einmal mehr – Robert Habeck!

    Ich hab´ ja schon wiederholt geschrieben, dass man der Arschnase inzwischen auf mehreren Kanälen gleichzeitig, rund um die Uhr, begegnet. Das ist wie mit den von uns gegangenen Diktatoren Gaddafi und Saddam Hussein, die bekanntlich mehrere Doppelgänger hatten, um zeitgleich und flächendeckend „präsent“ zu sein.

    Dazu ein Witz: Kurz vor dem Sturz Gaddafis werden dessen zwanzig hauptamtliche Doppelgänger zusammengerufen und ein General verkündet, er habe zwei Neuigkeiten, eine gute und eine weniger gute.
    Zunächst die gute: Der geliebte Führer hat die Terrorangriffe der Imperialisten überlebt. Und nun die weniger gute: Der geliebte Führer hat das linke Auge, den rechten Arm und beide Beine verloren…

    In dem Sinne kann man für Habecks Doppelgänger – so´s die gibt!? – nur hoffen, dass das „Original“ nicht bei seinen unausgesetzten Rundreisen im Land in einen Unfall verwickelt wird und ein Auge, einen Arm und beide Beine verliert.

    Aber so lädiert dürfte er dann auch kaum noch als „Kanzler“ oder „Vizekanzler“ in spe „bereitstehen“…

    😉

  74. 0Slm2012 15. November 2018 at 11:47

    Bei der, bis vor Kurzem, telemedial omnipräsenten CFR dachte ich auch immer, die verläßt das Sendestudio gar nicht mehr, sondern wird durch eine Luke im Studioboden in einer Art Castor-Behälter bis zum nächsten Interview zwischengelagert, und bei Bedarf mit einem Portalkran wieder in den Gästesessel gehievt.

    Das Doppelgänger-Konzept ist natürlich auch schön, wenn man nicht über einen Dumbledore’schen Zeitumkehrer verfügt.

  75. @ Hammelpilaw 15. November 2018 at 15:28:
    Das Doppelgänger-Konzept ist natürlich auch schön, wenn man nicht über einen Dumbledore’schen Zeitumkehrer verfügt.
    ————-
    „Schön“ ist relativ, zumindest, wenn man als beruflicher Doppelgänger einen Despoten doubeln muss, der durch Feindeinwirkung oder Unfall kräftig lädiert wurde.

    Bei Habeck als „Hoffnungsträger“ für eine endgültig grün-versiffte ISlamische oder sonstwie Volksrepublik würde ein unfallbedingter Verlust von Augen, Armen & Beinen vermutlich zum jetzigen Zeitpunkt das „Aus“ bedeuten, weshalb es heißt, „Daumen drücken“, im einen Fall für Habeck, im anderen – für Deutschland!

    😉

    Bei der CFR wurde das Doppelgängerproblem eindeutig durch Klonen gelöst: Herauskam, zumindest öffentlichkeitswirksam, die Katharina Schulze, „Spitzenfrau“ der bayerischen Grünen, und sogar „warzenbereinigt“. Während das „Original“ – CFR – erzählt, dass „die Türken Deutschland (= „Scheißdeutschland“) nach dem Krieg aufgebaut haben“, erklärt ihr Klon, die Trümmerfrauen, also unsere Mütter und Großmütter, kurzerhand zu „Nahzis“.

    Das mit den Klonen ist so eine Sache, wenn ich mir BW-IM Thomas Strobl (CDU) ansehe, der wie sein Schwiegerpapa Schäuble in jungen Jahren aussieht und genauso spricht.
    Vielleicht liegt hier auch eine perfide Art von Inzest vor, nachdem sich Schwiegerpapa Schäuble ausgerechnet durch Muslime mit ihren inzestuösen Verwandtenheiraten eine „Blutauffrischung“ verspricht – was sich etliche der eingeschleppten Musels bzw. MUFls wiederum nicht zweimal sagen lassen…

  76. 0Slm2012 15. November 2018 at 23:53

    Für den Herrn Habeck ist eine Verstümmelung durch aufgebrachte Beduinenhorden oder regimewechsel-wütige Bombergeschwader eher unwahrscheinlich; das Schlimmste, was seinen Doubles widerfahren könnte, wären liebestolle Hausfrauen oder eine Nassrasur.

    Bei der Klon-Frau Schulze könnte es ja sein, dass die genetisch prädisponierte Warze mit zunehmendem Alter sich noch phänotypisch bemerkbar macht – oder vielleicht ab 30% Wählerstimmen ?

    Beim Herrn Strobl können wir aber beruhigt sein, heißt es doch, Töchter suchen ihren Zukünftigen nach dem Bilde des Papas aus, diese „Selbstähnlichkeit“ ist von der Natur wohl so gewollt und Tochter Schäuble hat sich mustergültig daran gehalten.

Comments are closed.