Print Friendly, PDF & Email

Von EUGEN PRINZ | Außer den Kohlevorkommen besitzt Deutschland keine nennenswerten Bodenschätze. Was unserem Land dennoch zu großem Wohlstand verholfen und uns zu einer der weltweit führenden Industrienationen gemacht hat, sind die deutsche Ingenieurskunst, der Erfindungsreichtum und das (bisher) hohe  Bildungsniveau seiner Bewohner.

Schon immer hat ein gewisser Anteil  der Bevölkerung eines Landes  aus Abenteuerlust, Fernweh oder auch Frust die Heimat verlassen, um im Ausland das Glück zu suchen und dort erfolgreich zu sein. Häufig sind es hochgebildete Fachkräfte und Akademiker, die auswandern und damit in ihrem Land eine schmerzhafte Lücke hinterlassen.

Solche Emigranten werden in Ländern wie dem Vereinigten Königreich, den USA, Kanada, Australien oder Neuseeland, um nur einige Beispiele zu nennen, mit offenen Armen empfangen und finden insbesondere im Bereich Forschung und Medizin sowohl deutlich bessere Rahmenbedingungen, als auch eine attraktivere Entlohnung wie hierzulande.

Brain-drain

Dabei sind gerade diese Auswanderer das Humankapital, das Deutschland mangels anderer Ressourcen so dringend braucht. Zwar hat unser Land seit Jahren einen positiven Wanderungssaldo, das heißt, die Anzahl der Zuwanderer übersteigt die Anzahl der Auswanderer. Wer jedoch glaubt, dass dies eine gute Nachricht sei, der irrt sich. Ein großer Teil der Zuwanderer erreicht nicht einmal annähernd das  Bildungsniveau der einheimischen Bevölkerung, verfügt nicht über die notwendigen Sprachkenntnisse und eignet sich weder von der Befähigung noch von der notwendigen Arbeitseinstellung für den deutschen Stellenmarkt. Dies trifft hauptsächlich auf Flüchtlinge und Asylbewerber, sowie deren nachgezogene Familienangehörige zu.

Der Migrationspakt wird unweigerlich dazu führen, dass noch mehr Qualifizierte das Land verlassen und durch unqualifizierte Zuwanderer ersetzt werden.

Diese Balkengrafik bildet die Zuwanderung nach Deutschland in ihrer Gesamtheit ab. Darin sind neben Flüchtlingen und Asylbewerbern, sowie deren Angehörigen auch Arbeitsmigranten innerhalb und außerhalb der EU erfasst. Quelle: Statista

Diese Menschen kommen noch dazu aus Ländern, deren Bevölkerung im internationalen Vergleich einen deutlich niedrigeren Intelligenzquotienten aufweisen, als der Durchschnitt der Menschen in den Industrienationen. Intelligente, gut ausgebildete Menschen, die Deutschland verlassen, werden also zu einem nicht geringen Teil von bildungsfernen Fremden, die für unseren Arbeitsmarkt entweder gar nicht oder nur sehr schwer qualifiziert werden können, ersetzt. Das nennt man „Brain-Drain“ oder frei übersetzt: Intellektueller Aderlass.

Zahl der Auswanderer korreliert mit der Zuwanderung

Auffällig ist dabei, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen der seit 2014/2015 bestehenden Flüchtlingskrise und der Anzahl der Auswanderer gibt.  Auf dem bisherigen Höhepunkt der Flüchtlingskrise in 2016 stieg die Zahl der Auswanderer im Vergleich zu den „Normalwerten“ vor 2013 um über 90% an.

Vergleicht man diese Balkengrafik über die Anzahl der Auswanderer aus Deutschland mit jener über die Zuwanderung (siehe oben), erkennt man auf den ersten Blick die Korrelation. Quelle: Statista

Noch auffälliger ist die Zahl der Millionäre, die Deutschland verlassen. Waren es im Jahr 2015 noch eintausend, explodierte ihre Zahl im Jahr 2016 auf viertausend, das ist eine Steigerung von 300%! Das sollte uns wirklich zu denken geben, zumal in der Regel Millionäre über einen Informationsvorsprung gegenüber der übrigen Bevölkerung haben. Offenbar spielt hier der Grundsatz „Rette sich, wer kann!“ ein große Rolle.

Flucht aus Deutschland aufgrund der düsteren Aussichten

Was sind nun die Gründe dafür, dass mit Beginn der Flüchtlingskrise die Anzahl der Deutschen, die ihr Heimatland für immer verlassen, so deutlich angestiegen ist? Warum verlassen so viele Millionäre das  Land?

Man kann unterstellen, dass es sich bei Auswanderern meist um überdurchschnittlich intelligente und gebildete Menschen handelt, die in der Lage sind, bestimmte Entwicklungen vorauszusehen. Man braucht ja auch kein Nobelpreisträger zu sein, um zu wissen, dass die nächste Rezession so sicher kommt, wie das berühmte Amen in der Kirche und der Finanzcrash hinter der nächsten Ecke darauf wartet, zu geschehen.

Die Millionäre in Deutschland machen sich scharfenweise vom Acker. Sie werden wohl wissen, warum. Von 2015 auf 2016 gab es eine Steigerung von 300%. Quelle: Statista

Wenn dann der Staat nicht mehr in der Lage ist, die bisherigen Sozialtransfers zu stemmen, was machen dann die gewalttätigen Individuen unter unseren Neubürgern? Und nicht nur die… Im worst case scenario werden zunächst die Läden geplündert und wenn dort nichts mehr zu holen ist, dann kommen die Wohnhäuser dran. Jedenfalls die, aus denen nicht herausgeschossen wird, weil darin Polizisten, Jäger oder Sportschützen wohnen.

Dass es solche Lagen sind, die Auswanderer vor Augen haben, weiß der Autor aus erster Hand. Ein guter Bekannter von ihm ist aus eben diesen Gründen nach Schweden ausgewandert. Er lebt da jetzt in einem kleinen Dorf, das zwar noch nicht am A… der Welt liegt, aber man sieht ihn von dort aus und die nächstgrößere Stadt ist 150 km entfernt. „Da kommen die nicht hin, das ist zu weit weg vom Schuss“, ist er überzeugt. Er hätte sich gerne außerhalb der EU irgendwo angesiedelt, aber seine Frau wollte in Europa bleiben.

Die deutsche Bevölkerung ist also nun dreigeteilt, seit die Flüchtlingskrise ihre Wirkung entfaltet hat: Die einen hauen ab nach dem Motto: „Rette sich wer kann“, die anderen bewaffnen sich und die dritten suhlen sich in ihrer wohligen, von den Regierungsmedien beförderten Ignoranz und werden in nicht allzu ferner Zeit sehr unsanft in der Realität aufwachen.

Abschließend noch ein Wort zur Überschrift: Die meisten Flüchtlinge haben sich bisher nicht gewalttätig verhalten. Dennoch sind sie für einen Teil der Auswanderer der Grund, das Land zu verlassen. Diese Emigranten fliehen vor der Weltanschauung, vor der Kultur, vor der Religion, vor den Sitten, den Gebräuchen und der Lebensweise, die die Flüchtlinge mitbringen und bei uns etablieren.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

178 KOMMENTARE

  1. Wenn Grönland schmilzt, dann haben wir wieder eine Aufbruchstimmung, oder der Weg nach oben Mond, Mars!

  2. 1. Deutsche, die ihr Vaterland im Stich lassen,
    ohne politisch verfolgt zu sein, sind nicht
    besser, als Neger, Syrer usw., die ihre Heimat
    im Dreck oder Krieg hängen lassen.

    2. Deutsche haben in ihrer neuen Heimat
    ihren deutschen Paß abzugeben, sich
    zu integrieren, gar zu assimilieren u. sind
    daher keine Deutschen mehr.

  3. Ich bleibe; es sei denn die Rente wird mal zu gering und es wird dann in ein günstigeres Land ausgewandert.

    Aber bis jetzt schaut es gut aus.

    Vertreiben lassen werde ich mich nicht!

  4. Noch auffälliger ist die Zahl der Millionäre, die Deutschland verlassen. Waren es im Jahr 2015 noch eintausend, explodierte ihre Zahl im Jahr 2016 auf viertausend, das ist eine Steigerung von 400%!

    *******

    Rechnen Sie mal nach! Die Steigerung beträgt 300 Prozent. Immer noch signifikant.

    ***********
    MOD: Oje, da sollte man halt rechnen statt schätzen :o) Vielen Dank für den Hinweis, wurde korrigiert.

  5. Viele-eigentlich alle-unserer Freunde und Bekannten, die als Expats im Ausland arbeiten, sehen zu, daß sie ihre Arbeitsverträge verlängern.
    Ein Sommerurlaub in „Germanistan“ hat für Entsetzen gesorgt und Überzeugungsarbeit geleistet.

  6. Die Idee des Bekannten, nach Schweden auszuwandern war keine wirklich gute Idee. Sobald Schweden ohne Bargeld ist, werden auch die Kreditkarten verschwinden und der implantierbare RFID Chip zur Pflicht werden.
    Dadurch wird ein 24/7 Überwachung entstehen. Viele Schweden lassen sich dieses Höllenmal ja jetzt schon freiwillig implantieren. Zudem sind die Schweden total gehirngewaschen und auf „Linie“ gebracht …
    Amerika und Kanada gehen wie Großbritanien ebenfalls ihrem Untergang entgegen. Donald Trump und Trudeau werden lediglich vom Allmächtigen benutzt um ihre Länder in den Abgrund und ins „Gericht“ zu treiben. Die Dinge laufen wie in der Johannesoffenbarung niedergeschrieben vor 2000 Jahren ab und da hilft es auch nicht nach Hinterdupfingen oder sonstwo auszuwandern.

  7. „Abschließend noch ein Wort zur Überschrift: Die meisten Flüchtlinge sind nicht gewalttätig. Dennoch sind sie für einen Teil der Auswanderer der Grund, das Land zu verlassen. “

    Weder diese völlig überflüssige Relativistis, die leider die meisten Artikel entwertet.

    Obendrein ist das falsch.
    Die Mehrheit der jungen Männer, was heißt die Mehrheit der fälschlich sogenannten „Flüchtlinge“ IST gewalttätig. Sie kommen aus Kulturen, in denen Gewalt völlig normal ist und in denen Toleranz und Friedlichkeit Zeichen großer Schwäche und völlig zu verachten ist.

    ———-
    MOD: Die bessere Formulierung wäre gewesen: „Die meisten Flüchtlinge haben sich bisher nicht gewalttätig verhalten“. Ich ändere das entsprechend. Danke für den Einwurf.

  8. Ich glaube nicht an einen Untergang; wohl aber an die Verschwendung von Steuergelder an die, die reingelassen werden (35-55 Mrd.EUR) wie Gauland unlängst mitteilte.

    Diese Ausgaben werden noch sehr weh tun…und enden ja nicht. Nicht zu vergessen die 2,5 Billarden EUR Schulden, on top der Rettungsschirm und und und.

    Straßenbau, Brücken, Schulen, Internet…Was man mit den 35-55 Mrd. alles hätte anstellen können.

    Die paar Flüchtlibge, die ECHTE Flüchtlinge sind, könnten locker versorgt werden, nicht aber die, ich nenne sie mal Glücksritter. Diesen zu helfen bin ich sowieso schon GAR NICHT bereit

  9. Wenn ich nicht irre, sind diese Zahlen über die „Auswanderung“ all jene, die das Land verlassen haben, allerdings dahingehend undifferenziert, ob es sich nur um eine temporäre Abwesenheit handelt.

    In meinem Umfeld sind etliche Leute von Berufswegen genau in der relevanten Zeitspanne ins (nicht europäische) Ausland „abgewandert“… Asien, Kanada, Neuseeland z.B…. meist Hochgebildete in Industriejobs… und ein paar jüngere Leute mit Ideen (die hier nicht gefördert wurden) zwecks Startup ins Silicon Valley.

    Was mir bei den meisten aber auffällt ist, dass sie wieder zurückwollen oder auch tw. bereits wieder hier sind, da eben nicht alles gold ist, was glänzt und weil die Verbundenheit zur Heimat eben oft nicht mit „auswandert“. Und, spätestens wenn die Gesundheit nicht mehr ideal mitspielt, erkennt man die Vorteile, die die deutsche Staatszugehörigkeit mit sich bringt.

  10. jeder der hier bleibt muss sich überlegen – Opfer zu sein oder beim Erstschlag mitzumischen

    zum Text :

    zur Überschrift: Die meisten Flüchtlinge sind nicht gewalttätig. Dennoch sind sie für einen Teil …..

    Sind N O C H nicht Gewalttätig – werden es jedoch wenn Sie kapieren dass sie einfach zu blöde sind für dieses Land, dann tickt der Koranchip und es macht bumms

    Heute im Focus – von 2800 Mitgliedern einer muslimischen Gangfamilie sind 900 Polizeibekannt, das heisst jeder dritte bzw. unsere Polizei, die wir ja gut genug kennen hat die anderen 1900 Personen einfach noch nicht erwischt was bei unserer Polizei ja bestimmt keine große Tat darstellt denn durchblicken tut von denen keiner

  11. Meine Vorfahren haben die Reformationskriege und die Nazis überstanden. Da lasse ich mich jetzt auch nicht von den degenerierten Moslems verjagen.;)

  12. „Mexiko will 98 Migranten abschieben…
    Da der Großteil der Migranten-Gruppen die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala
    ohne die nötigen Papiere überquert hat, darf das Land diese theoretisch alle abschieben…
    … eine Einigung mit Mexikos künftiger Regierung verkündet, wonach Asylbewerber
    während der Prüfung ihres Antrags durch US-Gerichte in Mexiko bleiben müssen. “
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-11/us-grenze-migration-mexiko-abschiebung-migranten

    gestern passiert, gleich reagiert, heute blockiert.
    kurz und schmerzlos – geht doch, wenn man sowieso der poese ist.
    well done, don. wish you were here.

  13. @Fasolt 27. November 2018 at 08:07
    Noch auffälliger ist die Zahl der Millionäre, die Deutschland verlassen. Waren es im Jahr 2015 noch eintausend, explodierte ihre Zahl im Jahr 2016 auf viertausend, das ist eine Steigerung von 400%!

    *******

    Rechnen Sie mal nach! Die Steigerung beträgt 300 Prozent. Immer noch signifikant.
    ++++++
    MOD: Sie haben Recht! Vielen Dank für den Hinweis.
    ***************

    Da frage ich mich aber auch oft, ob das nicht primär die „Klimaflüchtige“ sind… Leute ergo, die sich auf ihren Lorbeeren ausruhen können… Erben z.B…. die keiner Arbeit mehr nachzugehen brauchen… und sich ein nettes Plätzchen auf dem Erdball suchen, wo’s Wetter besser ist… Auch hiervon kenne ich zur genüge Leute, die hier ’nen Abgang machen und nur wiederkommen, wenn der Schuh der Gesundheit drückt und erkannt wird, dass die medizinischen Leistungen hier von Vorteil sind.

    Die signifikante Steuerung liegt deshalb amS auch daran, dass es immer mehr Leute gibt, die in ein Alter kommen, in dem sie durch Erbschaften ausgesorgt haben.

    Warum sollte man in D bleiben, wo’s Wetter wo anders viel angenehmer ist :-))
    ———-

  14. „Deutsche Auswanderer: Die Flucht vor den Flüchtlingen“

    Wer soll die schutzsuchenden Messerstecher, Vergewaltiger, Mörder, Jihadisten, Friedensjünger,
    wer soll die Merkelartigen ernähren?

  15. Arminius gib unserem Land und die tapferen Männer & Frauen zurück!

    Arminius Kampf um Germanien gegen Satans-Schatten!

    Menschenrechte, Gleichberechtigung, Soziale Sicherheit, Emanzipation, ….alles nur Floskel , Hohle Phrase, Killerphrasen, Manipulation, Schwarze Rhetorik,… Einziges Lebensprinzip laut Natur der Erde war/ist Geburts/Lebensrecht für alle Völker, Stämme, Natur und die Erde! Jahrhunderte Polit-Spiel-Maskerade der Schatten-Mächte, Tiefer- Staat, Geheimgesellschaften, Krypto-Satanisten,Okkultisten, …Parteien haben genug Zeit gehabt um etwas zu verändern! Aber sie haben ständig ihre Scheiß umpackt und wiederholt verkauft. Jetzt wird es abgerechnet und europäische,… Völker haben die Nase voll! Jetzt teilen wir die Länder unter uns (z.B. Je bio Deutsche,…) bekommt ca. 2500-3000 qm Nutzfläche, unverkäuflich und unübertragbar, um es nachhaltig zu schützen und gegen je Qm eine Unze Gold/Silber im Jahr zu verpachten. Sogar an In/ausländischen-Unternehmer oder Nachbaren. Keiner bezahlt Steuer, nur kleine Pacht-Anteil an die Regional- Kassen (echtes Bank/Versicherung-wesen) : Regional gegen Zentral und Minimalstaat & nie mehr Staat als Beute! adios amigos
    &
    Nie mehr wiedersehen ihr Staats/Landes-Diebe und Peiniger!
    Der Staat als Beute: wie Politiker in eigener Sache Gesetze machen
    Buch von Hans Herbert von Arnim

  16. Hinzu kommt, dass diverse Politik-Darsteller uns Ureinwohnern nahelegen, doch auszuwandern.
    Ich persönlich glaube und hoffe, dass Trump und Putin Deutschland nicht einfach fallen lassen werden. Sollten die richtig anrücken, werden die Musels freiwillig abhauen.
    Letztlich stehen die Zeichen in Richtung Systemwechsel mit Orban, Brexit (auch Mays Regierung trudelt), Unruhen in Frankreich, etc.
    Aber sollte die Islamisierung hier doch unvermindert weitergehen, werde selbst ich Rentnerin mit eher knapper Rente mich an die Konsulate verschiedener anderer Länder wenden mit dem Bestreben, auszuwandern. Für Frauen ohne Kopftuch sind ja inzwischen schon Alltagstätigkeiten wie Einkaufen im Supermarkt oftmals ein Spießrutenlaufen. Liegen die Waren auf dem Kassen-Laufband, kann man für kurze Zeit nicht fliehen, und genau dann kommen diese ekelhaften Typen schmierig grinsend angetrabt …….

  17. Mann kann den Leuten, die bleiben wollen nur raten, macht die WBK.
    Der kleine Waffenschein ist ein Placebo, der richtige „Waffenschein“, die Medizin. Außerdem ist die Fähigkeit jagen zu können und sich selbst zu versorgen nie verkehrt.
    Rein statistisch gesehen schaffen es immer nur die wenigsten/gebildetsten aus ihrem Heimatland zu fliehen, wenn es hart auf hart kommt.

  18. „Wer soll die schutzsuchenden Messerstecher, Vergewaltiger, Mörder, Jihadisten, Friedensjünger,
    wer soll die Merkelartigen ernähren?“

    ist mir sche***egal!

  19. https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_11/_01/Petition_85565/forum/Beitrag_611063.$$$.batchsize.10.tab.1.html

    Mitzeichnungsverlauf 27.11.2018

    2:46 – 85300
    2:46 – 85260
    2:46 – 85285
    2:48 – 85285
    2:49 – 85285
    2:54 – 85285
    3:16 – 85269
    3:18 – 85296
    3:19 – 85296
    3:26 – 85272
    3:30 – 85297
    3:31 – 85273
    3:32 – 85273
    3:36 – 85327
    3:38 – 85327
    3:40 – 85327
    3:42 – 85299
    3:43 – 85299
    3:45 – 85299
    3:46 – 85299
    3:48 – 85299
    3:50 – 85277
    3:51 – 85277
    3:53 – 85277
    3:55 – 85277
    3:58 – 85274
    4:00 – 85274
    4:02 – 85274
    4:07 – 85334
    4:08 – 85308
    4:09 – 85308
    4:10 – 85283
    4:11 – 85286
    4:12 – 85286
    4:14 – 85313
    4:15 – 85313
    4:16 – 85289
    4:17 – 85289
    4:18 – 85315
    4:19 – 85343
    4:20 – 85292
    4:21 – 85292
    4:23 – 85292
    4:24 – 85292
    4:48 – 85329
    4:49 – 85329
    4:50 – 85328
    4:51 – 85328
    4:52 – 85328
    4:56 – 85331
    4:58 – 85359
    4:59 – 85307
    5:00 – 85307
    5:01 – 85307
    5:05 – 85304
    5:06 – 85304
    5:08 – 85337
    5:09 – 85365
    5:10 – 85314
    5:12 – 85314
    5:20 – 85317
    5:21 – 85317
    5:24 – 85344
    5:25 – 85346
    5:26 – 85346
    5:27 – 85316
    5:29 – 85316
    5:44 – 85358
    5:45 – 85364
    5:46 – 85339
    5:47 – 85364

    Zwischen 2:46 und 5:47 (3 Stunden) eierte der Zähler zwischen 85300 und 85364, wobei der niedrigste Stand um 2:46 (85260) war, und der höchste Stand um 5:09 (85365). Aber immerhin sackte der Zähler seit 4:48 (85329) nicht mehr unter 85300 und erreichte um 6:03 erstmals über 85400.

    5:48 – 85364
    5:49 – 85364
    5:50 – 85365
    6:00 – 85363
    6:03 – 85421
    6:04 – 85421
    6:05 – 85425
    6:23 – 85390
    8:10 – 85748
    8:11 – 85764
    8:12 – 85789
    8:13 – 85769
    8:14 – 85800
    8:14 – 85774
    8:15 – 85779
    8:16 – 85783
    8:21 – 85811
    8:22 – 85871
    8:30 – 85860

  20. LEUKOZYT 27. November 2018 at 08:23
    … eine Einigung mit Mexikos künftiger Regierung verkündet, wonach Asylbewerber
    während der Prüfung ihres Antrags durch US-Gerichte in Mexiko bleiben müssen. “
    ————————-
    Was in der ganzen Diskussion, dem Vergleich von Tijuana mit Europa vergessen wird, das sind meist europäisch stämmige, spanisch sprechende Katholiken, Christen, die in ein christliches Land einwandern wollen. Von denen, die von den amerikanischen Ureinwohnern abstammen, ganz andere „Grundrechte“ zur Wanderung hätten, wollen wir lieber schweigen.
    Hier wollen nichteuröpäisch stämmige Moslems und archaiische Schwarze einwandern, eine ganz andere (Un-)Kultur, die die Gepfolgenheiten (=Kultur) hier drastisch und dramatisch verändern werden.
    Der weitere Unterschied ist, dass die Amis staatlicherseits Widerstand leisten wollen, während hier staatlicherseits Widerstand gegen die, die Widerstand leisten wollen, forciert und ins Extrem getrieben wird.

  21. alles wird gut!

    „Der Bundestag soll in einem Entschließungsantrag feststellen, dass der umstrittene UN-Migrationspakt „keine einklagbaren Rechte und Pflichten“ begründet und außerdem „keinerlei rechtsändernde oder rechtssetzende Wirkung“ habe. So heißt es in einem gemeinsamen Antrag von Union und SPD, der WELT vorliegt.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184525526/Antrag-von-SPD-und-CDU-Koalition-schliesst-eine-rechtliche-Wirkung-von-UN-Migrationspakt-aus.html

  22. Marie-Belen 27. November 2018 at 08:22

    OT

    Unerhörter Vorgang!

    Schutz vor Terror nicht mehr optimal gewährleistet, da AfD im Kalifat gesetzeswidrig observiert wird.

    Gott sei Dank, gibt es weitere sich dem Grundgesetz verpflichtet fühlende Mitarbeiter des Verfassungsschutzes wie der entlassene Herr Maaßen.

    .

    „Enthüllt:
    Geheimoperationen gegen AfD durch Verfassungsschutz NRW

    Nach exklusiven Informationen aus Geheimdienstkreisen, die dem Autor vorliegen, führt der Verfassungsschutz NRW bereits seit mehr als sieben Monaten eine großangelegte Geheimdienstoperation gegen die demokratisch legitimierte Alternative für Deutschland (AfD) durch…….
    ________________________________________

    Der Überzwerg kreischt „Fake-News“, „Hatespeech“.
    D.h., er lässt kreischen.
    Kahane bekommt Zaster.

  23. @ Vernunft13 27. November 2018 at 08:07
    „Ich bleibe; es sei denn die Rente wird mal zu gering und es wird dann in ein günstigeres Land ausgewandert.“

    Bleibt dir eigentlich auch gar nichts anderes übrig. Im Ausland wird dir die Rente gekürzt oder die gehst in ein Land, mit dem die BRD ein Sozialabkommen hat., da wären z.B. die Türkei! LoL

  24. @ Vernunft13 27. November 2018 at 08:15
    „…Verschwendung von Steuergelder …(35-55 Mrd.EUR)“

    das geld ist eine gigantische abschoepfung von unverplantem steueraufkommen,
    bleibt aber als lohn und lohnsteuer, bautaetigkeit und unterhalt etc im land.
    es ist damit ein riesen konsumptives konjunkturprogramm aus buergers tasche,
    ohne jede steigerung der produktivitaet, der investitionen und intl. marktmacht.

    es gibt keine zinsen oder erfolgspraemien, wenn man sich nur selbst erhaelt.
    deutschland verfaellt damit in den staatlichen versorgungsmodus anderer sozialismen
    wie das hoch verschuldete frankreich oder italien, und verliert gewollt seine staerke.
    eine zu geringe staatsquote (ausgaben im land) hatten die schwachen EU-oekonomien
    deutschland schon zu DEM zeiten vorgeworfen. Seit 2015 ist sie da.

  25. Offenbar werden jetzt die Nachrkiegspläne, wie z. b. die Ausmerzung der deutschen Bevölkerung und die Deindustrialisierung umgesetzt. DE ist dank Merkel an der Schwelle zu einem Entwicklungsland.

  26. Die Bundeswehr versagt im Kampf zum Widerstand gegen den Hochverrat, obwohl lt. Soldatengesetz verpflichtet. Die Opposition auch (wo bleibt z.B. eine Klage der AfD gegen die UN-Pakte). Die Justiz ist verkauft (siehe z.B. Merkel getreuer Globalist zum VerfassungsGericht vorgeschlagen)…

    Bleibt nur der Widerstand des deutschen Volkes (kommt im GG 48 mal vor, Immigration dagen 0 mal): DIE 13% AfD Wähler/Mitglieder/Sympatisanthen: Arbeit niederlegen, auswandern, Verweigerung jeglicher gesellschaftlicher Aktivität pro-System. DAS und NUR DAS wird die Verräter der quasi Einheitspartei stürzen.

  27. „Abschließend noch ein Wort zur Überschrift: Die meisten Flüchtlinge sind nicht gewalttätig.“

    ————————–

    === Straftaten von Asylbewerbern
    (ohne ausländerrechtliche Verstöße)
    (Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik)
    — 2016:
    Anzahl Asybewerber: 472.656
    Davon Straftäter: 137.385 (29%)
    Durchschnittliche Anzahl der ermittelten
    Straftäter pro Tag: 376
    — 2017:
    Anzahl Asybewerber: 191.443
    Davon Straftäter: 118.835 (62%)
    Durchschnittliche Anzahl der ermittelten
    Straftäter pro Tag: 326
    Hinweis: Die Anzahl der Straftäter SUMMIERT
    sich kontinuierlich! Wenn also ein Asylbewerber
    im Jahr 2016 eine Straftat begangen hat, dann
    ist er im Jahr 2017 natürlich immer noch ein
    Straftäter, obwohl er nicht mehr in der Statistik
    auftaucht, da in der Statistik des Jahres 2017
    nur diejenigen Straftäter aufgeführt werden,
    die im Jahr 2017 Asylbewerber waren und
    eine oder mehrere Straftaten begangen haben.
    Das heißt, am 31.12.2017 hielten sich in
    Deutschland 256.220 kriminelle Asylanten
    (anerkannte und abgelehnte) auf, die alleine
    in den Jahren 2016 und 2017 als Straftäter
    in Erscheinung getreten sind. Man kann also
    ohne weiteres sagen, dass mehr als ein Drittel
    der Personen, die nach 2014 einen Asylantrag
    gestellt haben, Kriminelle sind.

  28. Die „Flüchtlinge“ verwandeln unser Land in genau jene muslimischen shitholes, aus denen sie „geflohen“ sind.

  29. Erinnert sich noch jemand an die Polizistin, die einen Kopfschuss erlitt http://www.pi-news.net/2017/06/was-ist-in-unterfoehring-wirklich-vor-den-schuessen-passiert/

    So geht es ihr jetzt:
    https://www.tz.de/muenchen/stadt/unterfoehring-ort29618/muenchen-polizistin-jessica-wurde-in-unterfoehring-in-kopf-geschossen-so-geht-es-ihr-heute-10761216.html
    (runterrollen, da kommt ein Bild von ihr…)

    Dieser Alexander B., der Schütze, leidet unter paranoider Schizophrenie… und wird jetzt hier lebenslang im Knast mit Garten versorgt.

    Manchmal male ich mir aus, wie das menschliche Leben auf dem Planeten aussehen könnte, wäre nicht so gut wie überall ein sozio-psychopathisches Pack an den Schaltstellen der Macht am Werk…

  30. @ kalafati 27. November 2018 at 08:34
    „…dem Vergleich von Tijuana mit Europa vergessen wird, das sind meist europäisch
    stämmige, spanisch sprechende Katholiken, Christen, die in ein christliches Land …“

    voellig richtig, deshalb sollte man diesen feinen aber langzeit-wichtigsten unterschied
    in der taeglichen agitation politisch gegen die „refugees welcome“ michels nutzen.:
    f-ling ist nicht gleich f-ling.
    und ebenso nicht die vermischung von anerkannten asylgruenden und wohlfahrt.
    kulturelles fachwissen macht die pauschal-teddywerfer schnell ratlos.

  31. Aus eigener Erfahrung: ich kenne eine Familie die wegen der sog. „Flüchtlinge“ sich entschieden hat Deutschland zu verlassen. Zwar in der Situation des Bezuges von RENTE (also nicht im lfd. Erwerbsleben stehend) aber immerhin…

  32. === Straftaten von „Zuwanderern“
    (= Illegale Einwanderer)
    (ohne ausländerrechtliche Verstöße)
    (Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik)
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2013): 118.853
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2014): 238.676
    — Straftäter: unbekannt
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2015): 940.000
    — Straftäter (2015): 91.929
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2016): 300.000
    — Straftäter (2016): 174.438 (+52,7%)
    Die meisten dieser Straftäter (2016) waren:
    1. 30.699 Syrer (= Moslems),
    2. 17.466 Afghanen (= Moslems),
    3. 12.202 Iraker (= Moslems),
    4. 9.882 Albaner (= Moslems),
    5. 8.332 Algerier (= Moslems) und
    6. 8.226 Marokkaner (= Moslems).
    Algerier, Marrokaner, Tunesier und Albaner
    (= Moslems) fielen relativ zur Anzahl an der
    Gesamtbevölkerung ganz besonders durch
    Straftaten auf.

  33. Wir werden uns unser Land zurück holen.
    Da wir eine sehr ausgeprägte Gedenkkultur haben, sind die meisten Lager noch vorhanden…
    Bis zur Abschiebung kann man dort warten.

  34. kalafati 27. November 2018 at 08:34

    Stimmt.

    Als ich vor Jahren in Ländern wie Guatemala, Honduras, Ecuador…… zeitweilig in verschiedenen Familien gelebt habe, so war dort immer wieder das Thema „Auswandern, Studieren in den USA“ auf dem Tisch. Jeder hatte bereits Verwandte oder zumindest Bekannte in den Vereinigten Staaten.
    Ich habe dort viele liebenswerte Menschen kennengelernt, habe Familienfeiern, wie christliche Hochzeiten und Taufen miterlebt, wurde aber auch mit der um sich greifenden Kriminalität (besonders in Mexiko) konfrontiert.

    Es ist kein Vergleich mit der afrikanisch/arabischen Invasion nach Europa. Jedoch muß man zugestehen, daß diejenigen, die sich auf den Weg in die USA machen, nicht die gebildeteren Schichten der Herkunftsländer stellen.
    Vor allen Dingen haben sie kein Recht, gewaltsam den Zutritt zu einem fremden Staat zu verlangen!

  35. @BIO Deutscher 27. November 2018 at 08:37
    @ Vernunft13 27. November 2018 at 08:07
    „Ich bleibe; es sei denn die Rente wird mal zu gering und es wird dann in ein günstigeres Land ausgewandert.“

    Bleibt dir eigentlich auch gar nichts anderes übrig. Im Ausland wird dir die Rente gekürzt oder die gehst in ein Land, mit dem die BRD ein Sozialabkommen hat., da wären z.B. die Türkei! LoL
    ++++

    Stimmt ja, das kommt bei der Abwanderung auch noch dazu: diejenigen, die aufgrund zu geringer Renten oder überhaupt Vermögen, im Alter ins deutlich günstigere Ausland gehen… oder von den Angehörigen in die günstigeren „Altersruhesitze“ verschoben werden…

    Deshalb: sei immer nett zu deinem Kind, denn es sucht später einmal für dich das Altenheim aus :-))

  36. Noch eine Anmerkung.

    Nach Spanien flüchten häufig die gehobenen Schichten der jeweils ruinierten Länder Südamerikas. Zur Zeit sind das gut Ausgebildete aus Venezuela, die dann als Konkurrenz von den Einheimischen gesehen werden.

  37. mexiko verlangt von trump erklaerung ueber traenengasschuesse auf mex gebiet:
    „Angriffe auf Grenzschutzbeamte würden die USA nicht hinnehmen…
    und sie würden auch keine Versuche tolerieren, Regierungseigentum zu zerstören.“
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-11/fluechtlinge-mexiko-usa-untersuchung-traenengas-einsatz

    „Warum läuft ein Elternteil in eine Gegend, von der sie wissen, dass sich dort Tränengas bildet (…), und sie laufen dorthin mit einem Kind?“ Trump behauptete zudem, dass es sich bei manchen der Menschen nicht um die Eltern der Kinder handele: „In manchen Fällen sind sie nicht die Eltern“, sagte er. Diese Menschen würden ein Kind „packen“, weil sie glaubten, dadurch einen besseren Status zu erhalten. “

    kranke fragen erfordern gesunde antworten !

  38. Zoni 27. November 2018 at 07:59
    Es sei hinzugefügt: Das ist das UNSER gottgegebenes Land!

    ———————–

    Moslems sehen das ganz anders!

    Koran, 4:170 — O ihr Menschen, der Gesandte [= Mohammed] ist nunmehr mit der Wahrheit von eurem Herrn zu euch gekommen, darum glaubt (an ihn), das ist besser für euch. Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    Koran, 4:131 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Wir haben bereits denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde [= den Juden], und euch [= den Christen] anbefohlen: Fürchtet Allah! Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Allah ist Unbedürftig und Lobens würdig.

    Koran, 4:132 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und Allah genügt als Sachwalter.

    Koran, 4:142 — Gewiß, die Heuchler möchten Allah betrügen, doch ist Er es, der sie betrügt. (…)

    Koran, 4:104 — Und laßt nicht nach, das Volk (der feindlichen Ungläubigen) [= Juden, Christen] zu suchen. Wenn ihr zu leiden habt, so haben sie zu leiden wie ihr. Ihr aber habt von Allah zu erhoffen, was sie nicht zu erhoffen haben. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    Koran, 4:100 — Wer auf Allahs Weg auswandert, wird auf der Erde viele Zufluchtsstätten und Wohlstand finden. Und wer sein Haus auswandernd zu Allah und Seinem Gesandten verläßt, und den hierauf der Tod erfaßt, so fällt es Allah zu, ihm seinen Lohn (zu geben). Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    Koran, 33:27 — Und Er gab euch zum Erbe ihr Land und ihre Wohnungen und ihr Gut, und ein Land, das ihr nie betratet.

    Koran, 48:20 — Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr machen werdet.

    Koran, 4:91 — Ihr werdet andere finden, die vor euch Sicherheit und vor ihrem (eigenen) Volk Sicherheit wollen. Jedesmal, wenn sie [= Juden, Christen] wieder der Versuchung ausgesetzt sind, werden sie in ihr zu Fall gebracht. Wenn sie sich nicht von euch fernhalten und euch nicht Frieden anbieten und nicht ihre Hände zurückhalten, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft. Über jene haben Wir euch deutliche Gewalt verliehen.

    Koran, 4:66 — Wenn Wir ihnen [= Juden, Christen] vorschreiben würden: „Tötet euch selbst oder zieht aus euren Wohnstätten aus“, so täten sie es nicht, außer wenige von ihnen. Wenn sie aber tun würden, wozu sie ermahnt werden, wäre es wahrlich besser für sie und eine größere Stärkung (im Glauben).

    Koran, 4:67 — Dann würden Wir ihnen wahrlich von Uns aus großartigen Lohn geben

    Koran, 4:68 — und würden sie wahrlich (auf) einen geraden Weg leiten.

    Koran, 4:84 — So kämpfe auf Allahs Weg — du wirst nur für dich selbst verantwortlich gemacht und sporne die Gläubigen [= Islamisten] an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derjenigen, die ungläubig [= Juden, Christen] sind, zurückhalten. Allah ist stärker an Gewalt und an Bestrafung.

    Koran, 4:93 — Und wer einen Gläubigen vorsätzlich tötet, dessen Lohn ist die Hölle, ewig darin zu bleiben. Und Allah zürnt ihm und verflucht ihn und bereitet ihm gewaltige Strafe.

    Koran, 4:159 — Es gibt keinen unter den Leuten der Schrift [= Juden, Christen], der nicht noch vor dessen Tod ganz gewiß an ihn glauben wird. Und am Tag der Auferstehung wird er über sie Zeuge sein.

    (https://legacy.quran.com)

    Das soll heißen: Allah hat alle Ungläubigen (= Juden, Christen) ENTEIGNET und hiermit werden Islamisten (= Moslems) nun dazu aufgerufen, sich mit Gewalt das Land, die Wohnungen und das Gut der „Ungläubigen“ anzueignen, wenn sie es nicht freiwillig hergeben. Doch falls die Ungläubigen ihren Besitz freiwillig hergeben sollten, dann werden sie als Belohnung den Islam bekommen.
    Dass der Wohlstand und der Besitz der „Ungläubigen“ nicht vom Himmel gefallen ist, sondern von den „Ungläubigen“erarbeitet wurde, juckt die Islamisten (= Moslems) natürlich nicht. Und dass Moslems keinen Wohlstand haben, weil sie stinkefaule Schmarotzer sind, die seit Mohamed — also seit 1.500 Jahren — nichts als Mord, Totschlag und Zerstörung zustandegebracht haben, auch nicht. Dabei sitzen viele Muselstaaten auf den größten Ölvorkommen der Welt.

    Alle Deutschen, die den Islam befürworten, gehören schlichtweg gnadenlos ausgepeitscht. So wie laut Koran — öffentlich und mit blankem Ar$ch. Aber nur wenn ich mich anstrenge, dass mir nicht noch etwas Übleres einfällt.

  39. Kirpal 27. November 2018 at 08:26

    Die signifikante Steuerung liegt deshalb amS auch daran, dass es immer mehr Leute gibt, die in ein Alter kommen, in dem sie durch Erbschaften ausgesorgt haben.
    ++++++++++++
    Der ist nicht schlecht. Das ist also eine reine Altersfrage.
    Bislang dachte ich immer, es läge an der Anzahl Geschwister (Babyboomer-Jahrgänge).

    Doch zum Thema:
    Wir dürfen uns kaum über syrische Fahnenflüchtlinge (neben offenen IS-Schergen) beklagen, wenn wir selbst unsere Heimat flüchten bzw. im Stich lassen.

    Ich habe auch den Eindruck, dass es gerade die Reichen sind, die, zumindest, was reinen Besitz betrifft, im Land bleiben. Wer heute reich ist, ist es während der verordneten Niedrig- und Nullzinsphase wegen Immobilienerwerbs. Warum wird in einem der dichtest besiedelten Staaten der Erde so viel gebaut, obwohl es (bis 2015!) „zu wenig Kinder“ gebe?
    Aber freilich! Es wird für unsere Neubürger aus Islamistan gebaut. Die Mieten kommen ja von den Gemeinden, also vom Steuerzahler.

  40. Verbrechen vorgetäuscht – Asylbewerber (28) verletzte sich selbst

    Am 12. November wurde Bilal R. (28) auf einer Straße gefunden, gefesselt und geknebelt. Dazu hatte er schwere Verletzungen im Kopf-, Brust- und Intimbereich.

    Der Asylbewerber aus Pakistan hatte den angeblichen Übergriff erfunden!

    Ermittler gehen davon aus, dass er einen Helfer hatte. Ein politisches Motiv schließt die Kripo aus.

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/verbrechen-vorgetaeuscht-asylbewerber-28-verletzte-sich-selbst-58617180.bild.html

    Offenbar hat die Fachkraft für Schauspielerei und Theaterwissenschaften davon gehört, dass auch abgelhnte Asylbewerber ein Bleiberecht erhalten (bisher in Thüringen, Brandenburg und Bremen; soll deutschlandweit eingeführt werden), wenn sie Opfer von „rechter“ Gewalt werden.

    Da die Kripo aber ein solches politisches Motiv ausschließt, bleibt wohl nur die Vermutung, dass der sich nach Gewaltlosigkeit und körperlicher Unversehrtheit Sehnende eine krankhaft masochisitsche Veranlagung hat. Vielleicht haben ihm aber auch die Integrationskurse und Dauerbespaßung durch die vielen Flüchtlingshelferinnen, Kümmerer und Gutmenschinnen nicht gut getan…

  41. Dazu sei eine kleine herzzerreißende Anekdote zu erzählen:

    Wie wichtig es ist, bei Menschen, deren Entwicklung nicht abgeschlossen oder stagniert ist, eine einfache Redeweise an den Tag zu legen, bewies mir meine vierjährige (!!!) Tochter.

    Sohn (2): „Isstn die da?“
    Ich: „Deine Schwester isst eine Wurst.“
    Sie sah mich ganz verzweifelt an und war ehrlich erschüttert den Tränen nahe, weil sie glaubte, der Papa habe sie nicht mehr lieb: „Der Papa hat gesagt, ich bin eine Wurst.“

    Hätte ich gesagt „Deine Schwester tut eine Wurst essen“, wäre alles klar gewesen.
    Daraus schließe ich: Die müssen also geistig teils auf Unterschulniveau stecken und dies bestätigte mir unsere kamerunstämmige Nachbarin (christlich, hier selbstständig und schafft Arbeits- und Ausbildungsplätze, westlich geprägt). Sie fordert, Europa nicht zu Afrika zu machen, denn dafür ist sie nicht hergekommen.

  42. Es ist mit vorhandenen öffentlichen Zahlen sogar möglich, die in dem Artikel vorgenommene Gegenüberstellung aller Zu- bzw. Abgewanderten (=Bruttomigration) nicht nur auf die Nettozuwanderung (reiner Zuzug von Ausländern) runterzubrechen , sondern auch grob zu bestimmen, wie groß die Nettozahl der „Bio-Deutschen“ ist, die unser Land verlassen.
    Mit der hiesigen demographischen Entwicklung von uns „Bio-Deutschen“ , sprich geringe Geburtenrate und der natürlichen Bevölkerungsreduzierung durch den Tod, kann sich jeder ausmalen, wie das Land der „Bildung“ in zwanzig bis dreißig Jahren aussehen wird.
    Auch für mich als in Köln Geborener, der die Entwicklung der Stadt täglich miterleben durfte, gilt spätestens mit dem Ruhestand : „Ich bin dann mal weg!“

  43. OT

    …und täglich grüßt ein Depp aus
    Ost-/Südosteuropa, Afrika oder Orient/Asien

    Harsewinkel Krs GT, Weidel-Heimat:
    Mo., 26.11.2018
    Kohlenmonoxidvergiftung: Familie in Harsewinkel in Gefahr – Junge (14) schwer verletzt Grill zum Heizen benutzt

    Eine sechsköpfige Familie hat am Sonntagabend einen Feuerwehreinsatz ausgelöst, weil sie im Wohnzimmer bei geschlossenen Türen einen Grill mit glühender Kohle zum Heizen aufgestellt hat. Das führte zu teils schweren Kohlenmonoxidvergiftungen. Der 14-jährige Sohn wurde in eine Spezialklinik gebracht werden.

    Zunächst hat die Familie auf dem Balkon ihres Wohnhauses am Remser Weg den Grill benutzt. Da die Balkontür währenddessen geöffnet und die Wohnung sehr ausgekühlt war, wurde der Grill mit noch glühenden Kohlen in die Wohnräume gestellt, um diese wieder aufzuwärmen…
    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Guetersloh/Harsewinkel/3562169-Kohlenmonoxidvergiftung-Familie-in-Harsewinkel-in-Gefahr-Junge-14-schwer-verletzt-Grill-zum-Heizen-benutzt
    Weshalb neue Artikel zu solchen Vorfällen schreiben?
    Einfach Textbausteine benutzen – da die Abläufe immer
    die gleichen sind – u. mit aktuellem Datum versehen.

  44. @ Marie-Belen 27. November 2018 at 08:54
    „Als ich vor Jahren in Ländern wie Guatemala, Honduras, Ecuador……gelebt habe,“

    man kann als oberschicht in jedem land „sehr gut“ und auf intl hoechstem niwoh leben,
    schau nach nordkorea, albanien, in die 3.-4. welt oder eben sued und mittelamerika.
    ecuador ist bananenrepublik, kolumbien u a kaffee und kakaoweltmeister,
    ein schulfreund hat ne marzipan- und pralinenfabrik in costa rica – alle absolut zivilisiert.
    wer was kann, will, stark und zielstrebig ist, wird gebraucht und schnell wohlhabend.

  45. Auswandern werde ich als Deutscher nicht. Ich werde im Notfall mein
    Land verteidigen und wenn ich dazu ein Mg 42 klauen müßte!

  46. @ Tomaat 27. November 2018 at 09:11
    “ die nagelneue Bruecke zwischen Russland und Ukraine aufblasen:
    wanted-to-blow-up-the“

    nein, aufblasen wollen die ganz sicher nicht, denn dann bricht der beton von innen.
    aber gut dass du das vortraegst und hier mitmachst – jeder weiss auch, was du meinst.. 🙂

  47. Jedenfalls die, aus denen nicht herausgeschossen wird, weil darin Polizisten, Jäger oder Sportschützen wohnen.

    Bevor es soweit kommt werden Jäger und Sportschützen ihre Waffen bereits (mehr oder weniger freiwillig) abgegeben haben.
    Ob Polizisten ihre Dienstwaffen noch mit nach Hause nehmen dürfen steht auf einem anderen Blatt.

  48. — Reichstags-Führerin Angela Merkel hat — von CDU, CSU, SPD, den GRÜNEN und den LINKEN (= SED) geduldet — in den Jahren 2015, 2016 und 2017 mindestens 2 Millionen ILLEGALE EINWANDERER, hauptsächlich über Bayern, nach Deutschland geschleust. Die weitaus meisten davon sind MOSLEMS (= Islamisten) aus Südwestasien und Nordafrika.
    — Nur rund 1,5 Millionen sind registriert (August 2018), mindestens 500.000 streunen unregistriert in Deutschland oder Europa herum.
    — Entgegen den Lügen der Reichstags-Regierung und den GEZ- und Qualitäts-Journalunken, wurde KEIN EINZIGER dieser Illegalen Einwanderer überprüft. Vom BAMF wurden lediglich die Eigenangaben der Illegalen Einwanderer übernommen. Und Reichstags-Führerin Angela Merkel, die dies im Alleingang (!) angeordnet hat, lehnt es kategorisch ab, eine nachträgliche Überprüfung vorzunehmen. Das heißt, man weiß von KEINEM EINZIGEN der registrierten 1,5 Millionen Illegalen Einwanderer, wie sie tatsächlich heißen, wie alt sie tatsächlich sind, und woher sie tatsächlich kommen. Geschweige denn, was sie in ihren Heimatländern so alles getrieben haben. Viele besitzen sogar die Dreistigkeit, als „Fluchtgrund“ anzugeben, dass sie Morde begangen haben und ihnen deshalb in ihren Heimatländern die Todesstrafe droht. (Quelle: BILD)
    — 93% dieser mindestens 2 Millionen Illegalen Einwanderer haben kein Bleiberecht und kein Recht auf Asyl im Sinne des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland!
    — 90% der Illegalen Einwanderer brechen die von der Arbeitslosenversicherung der deutschen Arbeitnehmer bezahlten Sprachkurse ab und demonstrieren somit, dass sie integrationsunwillig sind.
    — 90% der Afrikaner, Pakistaner und Afghanen kommen ohne gültige Papiere nach Deutschland, weil sie mittlerweile wissen, dass gültige Papiere für eine Einreise nach Deutschland nicht erforderlich sind, und dass man sich so auch als Jugendlicher ausgeben kann — was für den Fall, dass man bei Straftaten erwischt wird, läppische Strafen zur Folge hat. (Stand: 6. November 2018)
    — 80% der Illegalen Einwanderer, die in den Jahren 2015 und 2016 nach Deutschland eingereist sind, hatten laut Bundespolizei keinen gültigen Pass bei sich oder versuchten, mit gefälschten Dokumenten ihre Identität zu verschleiern.
    — 80% dieser Illegalen Einwanderer (ca. 1,6 Millionen) sind Männer. Das heißt, sie können die Geburtenrate in Deutschland nicht erhöhen, da die Anzahl der kinderunwilligen Frauen in Deutschland nahezu gleich geblieben ist.
    — 70% der Illegalen Einwanderer, denen man ermöglicht, eine Ausbildung zu machen, brechen diese ab. Das heißt, dass die zukünftigen „Fachkräfte“ Deutschlands lieber Hartz4 kassieren.
    — 62% der 191.433 Illegalen Einwanderer, die im Jahr 2017 einen Asylantrag gestellt haben, sind polizeilich bekannte STRAFTÄTER. Das heißt, dass Asylbewerber relativ zur Anzahl an der Gesamtbevölkerung ca. 33 mal krimineller sind als Deutsche.
    — 60% der Illegalen Einwanderer (ca. 1,2 Millionen) sind Analphabeten. Das heißt, sie können nicht einmal lesen und schreiben. Hinzu kommt, dass 85% von ihnen die Alphabetisierungskurse nicht bestehen. Der Großteil des Rests dieser von den Reichstags-Propaganda-Journalunken herbeigelogenen „Fachkräfte“ hat das Bildungsniveau eines deutschen Grundschülers. Das heißt, dass fast alle bis an ihr Lebensende vom deutschen Steuerzahler gefüttert werden müssen. (Hinweis: Die weitaus meisten Illegalen Einwanderer werden jedoch von der Arbeitslosenversicherung (Hartz4) und der Krankenversicherung der deutschen Arbeitnehmer finanziert.
    — Viele Asylbewerber (eine treffendere Bezeichnung wäre „Islamische All-Inclusive-Sextouristen“) machen Urlaub in ihren angeblich hochgefährlichen Heimatländern, aus denen sie „geflohen“ sind, oder fliehen vor der deutschen Justiz dorthin zurück. Bekannt geworden sind vor allem Fälle von Syrern, Irakern und Nordafrikanern.
    — Nur 23.966 der 1,784 Millionen seit 2013 illegal Eingewanderten wurden bis 31.12.2017 abgeschoben, beziehungsweise sind freiwillig ausgewandert.
    — Laut Bundesinnenminister Seehofer sind bis September 2018 etwa 100.000 Flüchtlinge und Migranten nach Deutschland gekommen. Bis September wurden 124.000 Asylerstanträge gestellt, dazu im ersten Halbjahr gut 19.000 Visa für den Familiennachzug erteilt. Hinzu kommen „wenige tausend“ weitere Flüchtlinge, etwa über das „Resettlement-Programm“ (???). Abzuziehen sind laut Bundesregierung gut 16.000 Abgeschobene und knapp 12.000 freiwillige Rückkehrer (jeweils bis August). (Stand: 9. Oktober 2018)

  49. Grundprobleme sind natürlich auch Überschuldung und irrwitzige Bürokratisierung. Man hat die BRD sich so zurechtgebastelt, daß jetzt für alles der Staat zuständig sein soll. Aber alles, was der Staat in seine Hände nimmt läuft gewaltig schief. Er baut deutsche Wirtschaft (Strom und Auto) ab, damit europäische Südländer gegenüber Deutschland konkurenzfähig werden können. Das alleine ist so wahnsinnig. Aber Grundtenor der BRD-Politik. Die Medien erzählen Märchen vom bösen CO2, was die meisten Deutschen ja wirklich glauben. Ist aber Propaganda. In China, USA, Rußland macht man sich über die klimagläubigen, deutschen Deppen lustig. Die Flutung mit dummen Flüchtlingen (Grüne sagen ja, schlaue Flüchtlinge sind nicht erwünscht) ist eher Ausdruck einer suizidalen Melancholie, doch endlich den Gnadenschoß zu bekommen wegen Nazi und so. Deutschland ist ein Irrenhaus.

  50. jedem der denken kann, ist klar, dass Euch da in BRD nur 2 Optionen gibts- 1.zu kaempfen,oder 2.abzuhauen.
    Das was da bei Ech los ist,waere fuer mich unzumutbar.
    Kaempfen irgendwie waere edler. Aber – wofuer?! ein verseuchtes, ueberbevoelkertes, zubetoniertes ueberreguliertes Land werdet Ihr so wie so haben auch im bestem Fall- nach dem Sieg. Ich habe meine Zweifel, dass Euch gellingt alle eure regierende Volksfeinde, die Heute im Hirnwaeschprozess eingesetzt sind und abermillionen von frenden Invasoren los zu werden. Dabei Zukunft ist in BRD schwarz- Eure Jugend ist gegendert, verweichlicht und verbloedet. Mit diese Generation wird keine Zukunft in Deutschland geben.
    Meie Meinung nach- es bleibt nur die erste Option. Paar von Euch koennte ich bei mir aufnehmen. Ihr koeent bei mir schoene Grundstuecke pachten in einem mit negermohammeds nicht verseuchtem Osteuropaeischem Land. Eure Kinder so erziehen wie Ihr wollt und das Leben geniessen.
    Aber- wie gesagt- The choice is Yours!

  51. nichtmehrindeutschland 27. November 2018 at 09:21
    Grundprobleme sind natürlich auch Überschuldung und irrwitzige Bürokratisierung. Man hat die BRD sich so zurechtgebastelt, daß jetzt für alles der Staat zuständig sein soll. Aber alles, was der Staat in seine Hände nimmt läuft gewaltig schief. Er baut deutsche Wirtschaft (Strom und Auto) ab, damit europäische Südländer gegenüber Deutschland konkurenzfähig werden können. Das alleine ist so wahnsinnig. Aber Grundtenor der BRD-Politik. Die Medien erzählen Märchen vom bösen CO2, was die meisten Deutschen ja wirklich glauben. Ist aber Propaganda. In China, USA, Rußland macht man sich über die klimagläubigen, deutschen Deppen lustig. Die Flutung mit dummen Flüchtlingen (Grüne sagen ja, schlaue Flüchtlinge sind nicht erwünscht) ist eher Ausdruck einer suizidalen Melancholie, doch endlich den Gnadenschoß zu bekommen wegen Nazi und so. Deutschland ist ein Irrenhaus.
    — Schlimmer als Irrenhaus- Shithole!
    und lustig ueber BRD und DRDler macht man nicht nur in Russland China und USA! das ist eine Anekdote dieses Boese CO2 und noch mehr- NOX das erste ist eine ziemlich inerter Gas notwendig fuer Photosynthese in Phlanzen und das zweite- Grundbaustein vieler Mineralduenger- eingesetzt in Landwirtschaft!

  52. Wenn dann der Staat nicht mehr in der Lage ist, die bisherigen Sozialtransfers zu stemmen,
    ————————————-
    Bis es so weit ist, werden erst einmal die Grundsteuern und Krankenkassenbeiträge angehoben, die Leistungen gesenkt, die Lebensarbeitszeit erhöht usw. und zwar so lange, bis sich massiver Widerstand regt.

  53. „wernergerman 27. November 2018 at 09:21
    jedem der denken kann, ist klar, dass Euch da in BRD nur 2 Optionen gibts- 1.zu kaempfen,oder 2.abzuhauen.“

    Kämpfen ist sinnlos, für wen denn und wer würde es uns dankt? Die Mehrheit der Biodeutschen hat die Politiker gewählt – und wählt sie weiter! – die für die die aktuellen Zustände verantwortlich sind. Die derzeitige Politik drückt also exakt den Willen der Mehrheit aus, dagegen zu kämpfen wäre undemokratisch. Das deutsche Volk ist überwiegend verkommen, feige, dumm und ehrlos. Es erfährt exakt das Schicksal, das es verdient. Die zwei verbleibenden Optionen für Nichtschafe sind also:

    1. Innere Emigration,
    2. Äußere Emigration.

    Deutschland ist verloren

  54. halli galli 27. November 2018 at 09:17

    Auswandern werde ich als Deutscher nicht. Ich werde im Notfall mein
    Land verteidigen und wenn ich dazu ein Mg 42 klauen müßte!

    Damit kann ich leider nicht dienen, aber ich hätte da noch ein Foto
    von einem Luftgewehr aus Chemnitz.

  55. „Abschließend noch ein Wort zur Überschrift: Die meisten Flüchtlinge sind nicht gewalttätig. Dennoch sind sie für einen Teil der Auswanderer der Grund, das Land zu verlassen. “

    ghazawat 27. November 2018 at 08:12
    Weder diese völlig überflüssige Relativistis, die leider die meisten Artikel entwertet.

    ———————-

    Ja, richtig, was nutzt es uns, wenn nur ein Drittel der Türken oder der Fluchlinge kriminell sind, aber nur 3 Prozent der Deutschen?

    Ohne Moslems hätten wir mindestens 2 Millionen Straftäter weniger!
    50 Prozent (nicht 30, wie Gauland sagte) aller Knastinsaßen sind derzeit Ausländer. Es geht ja nicht nur um die Anzahl, sondern vor allem daram, was diese für Kosten verursachen.

    Und wieviel Geld muss für die Opferbetreuung ausgegeben werden? Glaubt ihr, dass z.B. eine vergewaltigte Verkäuferin am nächsten Tag wieder zur Arbeit geht?

  56. was diese Statistik angeht- es sind viel mehr aus BRD abgehauen! da viele melden sich gar nicht ab beim Bye-bye sagen. Ich habe vor 20 Jahren keinem was gesagt, unsere ganze Familie ist im Auto eingestiegen und- weg waren wir! sogar das Auto hatte noch De Kennzeihnen! ist hier im Busch verrotett sammt Schilder!

  57. „OT – Moeglich wollte die Ukraine, vielleicht sogar mit Hilfe von NATO, die nagelneue Bruecke zwischen Russland und Ukraine aufblasen:“

    to blow up – „in die Luft jagen“

    Das war klar.

    Der „Ich bringe euch den Frieden“-Schwerverbrecher und Schokoladenmilliardär Poroschenko hat das
    Land in den Bankrott geführt, das Volk ausgesaugt, Waffen gekauft,
    (das ist immer rentabel für die US-Rüstungs-Lobby)
    das Land, die ausgesaugte Bevölkerung ist am Ende.
    Poroschenko hoffte druch Eintritt in die Nato sowie in die EU Geld für sich lockerzumachen.
    Bisher hat das mit dem deutschen Steuerdeppen immer gut geklappt,
    v o r dem Erreichen des Endes der Fahnenstange.
    Poroschenko versucht, einen Krieg vom Zaun zu brechen,
    die Nato zu aktivieren, in die er sich dan einbinden kann.
    Er hat nichts mehr zu verlieren.
    Menschen sind ihm egal.

  58. Von EUGEN PRINZ | Außer den Kohlevorkommen besitzt Deutschland keine nennenswerten Bodenschätze.

    ————————————————————————————————-

    Vorsicht vor solchen unüberlegten Sätzen! Sie werden vom dauernden Wiederkäuen nicht wahrer.

    Fakt ist, daß die EIGENEN Bodenschätze so reichlich waren, daß die industrielle Revolution und die Entstehung unserer Städte keine Stahl-, Baustoff-, Nahrungs- oder Energieimporte brauchten! Solche schwachsinnigen, immer wieder wiedergekäuten Sätze sind die Lieblingssprechblasen der Linksgrünen, die behaupten, wir hätten andere Länder ausgebeutet.

    Und ja, mit Ingenieurskunst kann man fast alles nutzen. Da wird sogar Salz ein wertvoller Rohstoff. Kein chemischer Prozess funktioniert ohne Chlor, also Salz! Davon hat Deutschland so reichlich, daß man es in die Nordsee spült, es werden Kavernen ausgespült, um darin russisches Erdgas zu lagern.

    Die Autarkiepolitik der Nationalsozialisten hat bewiesen, was das deutsche Volk, also die mit „keinen nennenswerten Bodenschätzen“ wirtschaftlich drauf hatten. Nehmt nur mal die Sache mit den Seidenspinnerraupen! 78 % der deutschen Luft bestehen aus Stickstoff. Und jetzt schlagt mal nach, wer Haber war und wo Schkopau, Leuna, Bitterfeld und Wolfen liegen! Leichtmetalllegierungen, Polyamidfaser, Farbfilm, Autoreifen, Benzin, Schmierstoffe und und und, alles kam von dort. Und wenn in den Weltkriegen die beispielsweise Kirchenglocken u. ä. zu Patronenhülsen umgeschmolzen wurden, dann waren diese Glocken ein paar hundert Jahre vorher aus deutschen Metallen (Kupfer, Zinn, Blei, Silber und und und) hergestellt worden.

    Bei der Schaffenskraft des deutschen Volkes ist aber auch irgendwie klar, daß das eigene Eisenerz und die eigene Steinkohle nicht reicht, um Autos für die ganze Welt zu bauen.

    Wißt Ihr übrigens, daß wir unsere eigene deutsche Steinkohle jetzt von Polen kaufen? Die diese deutschen Gebiete unbedingt haben wollten, waren wohl nicht der Meinung, daß Deutschland „keine nennenswerten Bodenschätze“ besitzt!

    Seht Ihr Euch manchmal in er Landschaft um, oder lest Ihr nur PI? Seht Ihr, was für Mengen Kies und Kalkstein aus deutscher Erde rausgeholt werden?! Man hat manchmal den Eindruck, die Deutschen wollen noch vor ihrem Aussterben unbedingt alle Rohstoffe gefördert und in Windenergieanlagen umgewandelt haben!

  59. halli galli 27. November 2018 at 09:17

    Auswandern werde ich als Deutscher nicht. Ich werde im Notfall mein
    Land verteidigen und wenn ich dazu ein Mg 42 klauen müßte!
    wo kannst Du den noch klauen? wo sind die? werden bei uns sehr geschaetzt in Sammlerkreisen.
    Uebrigens – Deutsche Wertarbeit. wenn achu noch der 34. noch pfiffiger ist!

  60. »(…) zur weltweit führenden Industrienationen gemacht hat, sind die deutsche Ingenieurskunst, der Erfindungsreichtum und das (bisher) hohe Bildungsniveau seiner Bewohner.«

    * * * * *

    . . . und die Tugenden, wie Fleiß, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Treue, Hilfsbereitschaft.
    In den Poesie-Alben meiner Schwestern las ich oft den Spruch:
    Ohne Fleiß kein Preis!

    Alles nur noch selten zu finden. Neuerdings auch bekannt als „EINZELFÄLLE“.

  61. Marie-Belen 27. November 2018 at 08:54
    kalafati 27. November 2018 at 08:34
    Vor allen Dingen haben sie kein Recht, gewaltsam den Zutritt zu einem fremden Staat zu verlangen!
    ———————————–
    Das meinte ich auch nicht. Mir kommt es wesentlich darauf an, die strukturellen Unterschiede zu erkennen und diese sind elementar bei der illegalen Einwanderung. In Amerika herrscht immer auch noch das Prinzip: Vomm Tellerwäscher zum Millionär. Die Illegalen müssen dort irgendwie was leisten, hier bekommen sie Zucker in den Arsch geblasen, sprich H4, und jetzt will die Politik noch für alle das bedingungslose Grundeinkommen. Grundeinkommen + illegale Geschäfte, siehe Goman, das ist die Realtität hier. Der Kampf gegen Rechts verkleistert die Augen vor der eigentlichen Wirklichkeit.
    Was hier noch dazukommt ist, dass die Muselmanen hier über Quote zunehmend Schaltstellen besetzen, Berlin Polizei 40% Migrationshintergrund bei Neueinstellungen. Die Türkei lenkt über DITIB Imame die Gesinnung, die Araber Clans haben eine eigene Welt errichtet.

  62. Fasolt 27. November 2018 at 09:32
    Das deutsche Volk ist überwiegend verkommen, feige, dumm und ehrlos. Es erfährt exakt das Schicksal, das es verdient. Die zwei verbleibenden Optionen für Nichtschafe sind also:

    1. Innere Emigration,
    2. Äußere Emigration.

    Deutschland ist verloren
    — genau meine Meinung! wobei nnere Emmigration bringt nichts- ein Mohammed oennte mich erschlagen,ausrauben, etc, bei einem Ausgang aus meine Emigration… Bleib nur die echte Emigration.
    Ich bedauere meine Entscheidung vor 20 Jahren keine minute.

  63. Für mich käme nur Binnenmigration in Frage, allenfalls nach Österreich. Und zwar in einen Ort ohne Moschee und mit möglichst hohem AfD-Wähleranteil. Ob es am Ort Moscheen gibt, findet man über moscheefinder.de heraus.

  64. — 93% der mindestens 2 Millionen Illegalen Einwanderer seit 2015 haben kein Bleiberecht und kein Recht auf Asyl im Sinne des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland!
    — 90% der Illegalen Einwanderer brechen die von der Arbeitslosenversicherung der deutschen Arbeitnehmer bezahlten Sprachkurse ab und demonstrieren somit, dass sie integrationsunwillig sind.
    — 80% der Illegalen Einwanderer, die in den Jahren 2015 und 2016 nach Deutschland eingereist sind, hatten laut Bundespolizei keinen gültigen Pass bei sich oder versuchten, mit gefälschten Dokumenten ihre Identität zu verschleiern.
    — 80% dieser Illegalen Einwanderer (ca. 1,6 Millionen) sind Männer. Das heißt, sie können die Geburtenrate in Deutschland nicht erhöhen, da die Anzahl der kinderunwilligen Frauen in Deutschland nahezu gleich geblieben ist.
    — 70% der Illegalen Einwanderer, denen man ermöglicht, eine Ausbildung zu machen, brechen diese ab. Das heißt, dass die zukünftigen „Fachkräfte“ Deutschlands lieber Hartz4 kassieren.
    — 62% der 191.433 Illegalen Einwanderer, die im Jahr 2017 einen Asylantrag gestellt haben, sind polizeilich bekannte STRAFTÄTER. Das heißt, dass Asylbewerber relativ zur Anzahl an der Gesamtbevölkerung ca. 33 mal krimineller sind als Deutsche.
    — 60% der Illegalen Einwanderer (ca. 1,2 Millionen) sind Analphabeten. Das heißt, sie können nicht einmal lesen und schreiben. Hinzu kommt, dass 85% von ihnen die Alphabetisierungskurse nicht bestehen. Der Großteil des Rests dieser von den Reichstags-Propaganda-Journalunken herbeigelogenen „Fachkräfte“ hat das Bildungsniveau eines deutschen Grundschülers. Das heißt, dass fast alle bis an ihr Lebensende vom deutschen Steuerzahler gefüttert werden müssen. (Hinweis: Die weitaus meisten Illegalen Einwanderer werden jedoch von der Arbeitslosenversicherung (Hartz4) und der Krankenversicherung der deutschen Arbeitnehmer finanziert.

  65. @LEUKOZYT 27. November 2018 at 09:15
    @ Marie-Belen 27. November 2018 at 08:54
    „Als ich vor Jahren in Ländern wie Guatemala, Honduras, Ecuador……gelebt habe,“

    man kann als oberschicht in jedem land „sehr gut“ und auf intl hoechstem niwoh leben,
    ++++++

    Das ist doch der springende Punkt: mit ausreichend viel materiellem Besitz ist in jedem Land der Welt ein wunderbares Leben möglich… Die Frage ist, wo man überall über Vermögen willkommen ist und wo einem eben selbiges auch nur abgeknöpft werden soll (falls man nicht in den jeweiligen mafiösen Gesellschaften zuhause ist und hier Schutz bezieht)…

    Und umgekehrt ist es so, dass man mit wenig oder gar keinem Geld nirgends sicher und gut leben kann, schon gar nicht, wenn man nicht mit ausreichend Glück und Gesundheit gesegnet ist, was heißt, dass man sich über seine Arbeitskraft, sein Wissen und können optimal verkaufen kann, weil gebraucht wird.

    Wie man es nun dreht und wendet: arm oder reich. Das ist hier die Frage.

  66. @Der boese Wolf 27. November 2018 at 09:44
    Für mich käme nur Binnenmigration in Frage, allenfalls nach Österreich.
    ++++++

    Das halte ich für sehr vernünftig und schwebt auch mir vor.

  67. Vernunft13 27. November 2018 at 08:15

    (…) Die paar Flüchtlinge, die ECHTE Flüchtlinge sind, könnten locker versorgt werden, nicht aber die, ich nenne sie mal Glücksritter. Diesen zu helfen bin ich sowieso schon GAR NICHT bereit.

    * * * * *

    Ich bin auch GAR NICHT BEREIT – bezahle aber trotzdem.
    Wie schafft die VERNUNFT das?

  68. int 27. November 2018 at 09:47
    Kein Grund zur Sorge:

    Wenn Deutschland ein Islam-Shithole ist,
    müssen „sie“ weiterziehen.
    —- wird noch ’ne weile dauern. Bis alles abgegrasst ist…..und Deutsche haben keine chance lebend diesen Moment zu erwarten.

  69. „Kein Grund zur Sorge:

    Wenn Deutschland ein Islam-Shithole ist,
    müssen „sie“ weiterziehen.“

    Bis aber auch das letzte „Eingemachte“ der „Autochthonen“ geraubt und hinreichend gemordet ist…
    …das dauert.

  70. wernergerman 27. November 2018 at 09:51

    int 27. November 2018 at 09:47
    Kein Grund zur Sorge:

    Wenn Deutschland ein Islam-Shithole ist,
    müssen „sie“ weiterziehen.
    —- wird noch ’ne weile dauern. Bis alles abgegrasst ist…..und Deutsche haben keine chance lebend diesen Moment zu erwarten.
    ____________________________________

    Wie du siehst,
    hatten wir den gleichen Gedanken.

  71. int at 08:28
    Sie fragen: Wer soll … ?
    Na logischerweise Diejenigen, die hierbleiben.

    Der boese Wolf at 09:44
    Es gibt tatsächlich so eine Website:
    https://www.moscheesuche.de/
    Erstaunlicherweise gibt es laut dieser Seite selbst in Gelsenkirchen(!) mehr Moscheen als in Wien.

  72. Dass es solche Lagen sind, die Auswanderer vor Augen haben, weiß der Autor aus erster Hand. Ein guter Bekannter von ihm ist aus eben diesen Gründen nach Schweden ausgewandert. Er lebt da jetzt in einem kleinen Dorf, das zwar noch nicht am A… der Welt liegt, aber man sieht ihn von dort aus und die nächstgrößere Stadt ist 150 km entfernt. „Da kommen die nicht hin, das ist zu weit weg vom Schuss“, ist er überzeugt. Er hätte sich gerne außerhalb der EU irgendwo angesiedelt, aber seine Frau wollte in Europa bleiben.

    Herzliche Grüße an Ihren Bekannten!

  73. Kirpal 27. November 2018 at 09:48
    @LEUKOZYT 27. November 2018 at 09:15
    @ Marie-Belen 27. November 2018 at 08:54
    „Als ich vor Jahren in Ländern wie Guatemala, Honduras, Ecuador……gelebt habe,“

    man kann als oberschicht in jedem land „sehr gut“ und auf intl hoechstem niwoh leben,
    ++++++

    Das ist doch der springende Punkt: mit ausreichend viel materiellem Besitz ist in jedem Land der Welt ein wunderbares Leben möglich… Die Frage ist, wo man überall über Vermögen willkommen ist und wo einem eben selbiges auch nur abgeknöpft werden soll (falls man nicht in den jeweiligen mafiösen Gesellschaften zuhause ist und hier Schutz bezieht)…

    Und umgekehrt ist es so, dass man mit wenig oder gar keinem Geld nirgends sicher und gut leben kann, schon gar nicht, wenn man nicht mit ausreichend Glück und Gesundheit gesegnet ist, was heißt, dass man sich über seine Arbeitskraft, sein Wissen und können optimal verkaufen kann, weil gebraucht wird.

    Wie man es nun dreht und wendet: arm oder reich. Das ist hier die Frage.
    na so schlimm ist es nun auch nicht! have been there ,done that! ich kam mit wenig Geld hier an. Alles erreicht was ich wollte. Und werde nie wieder weg gehen!
    Paar Ratschlaege- 1. Laernt Sprache,Kultur, Geschichte, Mentalitaet, und vor allem- liebt Eure neue Heimat! dann wird alles gut! und weniger Gedaken machen ueber irgendwelche “maffiose Strukturen“ ! Lebt!

  74. @ wernergerman

    CO2 fällt bei jedem Atemzug an, verteufelt man es, kann man jedem Menschen ein schlechtes Gewissen machen und ihn dazu bringen für einen zu arbeiten, bzw Geld abzudrücken. Folgerichtig sind die Klimaziele für die BRD von enormer Wichtigkeit. Merkel will das „autonome“ Fahren für alle einführen. Aber wie autonom bin ich denn, wenn die KI mich so fährt, wie sie es für richtig hält? KI ist natürlich auch so ein netter Begriff, der von den Programmierern festgelegte Normen für eine eigenständige Intelligenz erklärt. Der Dummbürger hat dem zu folgen. Ist das einfachste im Leben immer nur ja zu sagen. In Deutschland testen sie eine neue Welt. Eine Machtelite baut sich ein neues Volk. Eine Regierung aus Bürgern, für die Bürger ist Schnee von gestern. Das Individuum muß vollständig reguliert werden oder sich seiner selbst am besten erst gar nicht selbst bewußt zu werden. Also macht die Glotze an.

  75. int 27. November 2018 at 09:53
    wernergerman 27. November 2018 at 09:51

    int 27. November 2018 at 09:47
    Kein Grund zur Sorge:

    Wenn Deutschland ein Islam-Shithole ist,
    müssen „sie“ weiterziehen.
    —- wird noch ’ne weile dauern. Bis alles abgegrasst ist…..und Deutsche haben keine chance lebend diesen Moment zu erwarten.
    ____________________________________

    Wie du siehst,
    hatten wir den gleichen Gedanken.
    — das sind keine Gedanken! das ist Objektive Realitaet!

  76. Die Farben der Deutschen Fahne kann man alternativ deuten:
    schwarz: ist unsere Zukunft
    rot: die staatliche Gesinnung
    gold: goldene Aussichten für alle Irren und Invasoren

  77. aenderung 27. November 2018 at 08:37
    „Der Bundestag soll in einem Entschließungsantrag feststellen, dass der umstrittene UN-Migrationspakt „keine einklagbaren Rechte und Pflichten“ begründet und außerdem „keinerlei rechtsändernde oder rechtssetzende Wirkung“ habe. So heißt es in einem gemeinsamen Antrag von Union und SPD, der WELT vorliegt.“

    ————————–

    Und morgen juckt Reichstags-Führerin Adolfela Ferkel wie immer ihr Geschwätz von gestern nicht mehr.

  78. Der boese Wolf at 10:01
    … für Österreich ist die Karte unvollständig.
    Ich befürchte für Deutschland ist sie es wohl auch.

  79. BÜßE UND PENITENZ durch die einseitige ETHNISCHE ENTWAFFNUNG DEUTSCHLANDS.
    Nachdem mittels der Hirnwäsche der Massenmedien und Dunja Halila es heute als allgemein bekannt gilt dass unsere Wohlstand nicht das Ergebnis unseres Fleisses sondern der jahrhundertelangen Ausbeutung und Versklavung indigener Völker durch die weisse Bourgeoisie, das europäische Massenproletariat und die US- Arbeiterklasse ist, ist die Zeit gekommen für die Sünden unserer Altvorderen Sühne und Abbitte zu leisten. Wie Herr Bundesminister Dr. Müller (marxistich unioniert) so trefflich formulierte sollten wir nicht den Irrtum erliegen, wir bräuchten dank unserem Übermass an Fleiss unseren Wohlstand nicht mit der Dritten und sonstigen Welten teilen, ohne dass die Menschen aus diesen Ländern als Heilige Asyltouristen getarnt zu uns kommen und sich dann das holen, was ihnen ohnehin ZUSTEHT. (https://www.bundesregierung.de/breg-de/service/bulletin/rede-des-bundesministers-fuer-wirtschaftliche-zusammenarbeit-und-entwicklung-dr-gerd-mueller–799550). Wir brauchen einen neuen Politikansatz, den – gottlob – von unserer Bundeskanzlerin bereits 2015 vorausschauend in eigeneR Machtvollkommenheit eingeleitet wurde. Unserer Wohlstand wird auch von den Vereinigten Völkern als ein Denkmal der Schande gesehen. Wenn wir es nicht als Penitenz für die Sünden unserer rassistischen Altvorderen freiwillig schleifen, wird es von den Negern und sonstigen Indigenen vor Ort dem Erdboden gleichgemacht werden. Auch der schwarze Racheapostel Herr MdB Dr Karamba Diaby hat uns diesbezüglich regelmässig aber vergeblich gemahnt: „Wir müssen die deutsche Schuld und Verantwortung klar bekennen“. Die nächste Stufe des neuen Ansatzes, den von der Regierung folgerichtig vorbereiteten UN-Migrationsaggressionspakt und den UN-Asyltourismuspakt sollten wir also reumütig als Sühne für die sklavenhändlerischen Untaten unserer Altvorderen und Tippu Tip selbstvergessen und reumütig umsetzen. https://www.youtube.com/watch?v=-QgwCbXYI8c

  80. nichtmehrindeutschland 27. November 2018 at 09:59
    @ wernergerman
    Genau! so ist es! Um Klimaziele zu erreichem- Hoert auf mit Atmen!
    das mit diesen Autonomen Fahrennist auch sehr lustig! ich geniesse das
    Auto fahren! was kann schoeneres sein !diese Feinde haben for mir dieses Vergnuegen weg zu nehmen. Bei uns wird keine KI functionieren- laesst nur den deren Kamera bestueckte Karren auf dem Weg kommen! unsere leute werden ein Plastic sack ueber diese kamera schieben und den ganzen Autonom fahrendes Dreck in Ersatzteile ausschlachten! es wir Geld noch gemscht! unser Volk kann noch denken! selbststaendig!

  81. Wenn ich das alles richtig verstanden habe, kommen die „Intelligentesten“ zu uns und die „weniger Intelligenten“ bleiben im Lande.

    Na dann, herzlichen Glückwunsch für das, was zu uns kommt!

  82. Kassandra_56 27. November 2018 at 10:03
    Die Farben der Deutschen Fahne kann man alternativ deuten:
    schwarz: ist unsere Zukunft
    rot: die staatliche Gesinnung
    gold: goldene Aussichten für alle Irren und Invasoren
    — haben nders gehoert-
    wir haben goldene Zeiten gehabt
    jetzt kommen wir in roten Zahlen
    und zukunft ist schwarz…..

  83. @wernergerman 27. November 2018 at 09:56
    Kirpal 27. November 2018 at 09:48
    Wie man es nun dreht und wendet: arm oder reich. Das ist hier die Frage.

    na so schlimm ist es nun auch nicht! have been there ,done that! ich kam mit wenig Geld hier an. Alles erreicht was ich wollte. Und werde nie wieder weg gehen!
    Paar Ratschlaege- 1. Laernt Sprache,Kultur, Geschichte, Mentalitaet, und vor allem- liebt Eure neue Heimat! dann wird alles gut! und weniger Gedaken machen ueber irgendwelche “maffiose Strukturen“ ! Lebt!

    +++++++

    Wahrscheinlich haben Sie den Schritt der Abwanderung schon vor längerer Zeit gemacht?
    Jung genug obendrein?

    Mutmaßungen…

    AmS wird es mit zunehmendem Alter (abnehmender Gesundheit) immer schwerer, eine echte Alternative zu finden, vor allem, wenn man sich nicht als Arbeitskraft zur Verfügung stellen will (… oder kann…), sondern einfach nur „leben“ möchte, denn, so zumindest meine Erfahrung, überall dort wo Geld vorhanden ist, kreisen schon die Geier wie um Aas… und überall hofft jeder, einen möglichst großen Bissen abzubekommen, ggf. die Beute sogar komplett zu rauben :-))

    Und neulich sprach ich erst mit einem Sizilianer (gut, da möchte ich nun wirklich nicht hin :-)), der brachte das „Gesetz im Gesetz“ (Mafia) zur Sprache und meinte, dass er keinem raten könne, sich dort den Altersruhesitz einrichten zu wollen…

  84. Don Quichote 27. November 2018 at 10:07

    Wenn ich das alles richtig verstanden habe, kommen die „Intelligentesten“ zu uns und die „weniger Intelligenten“ bleiben im Lande.

    Das ist das, was man uns vormacht. In Wirklichkeit kommen die Dümmsten, Faulsten und Kriminellsten. Das Geld dafür bekommen sie entweder von ihren Herkunftsländern, von der UN oder von NGOs. So sind die Shitholes ihren menschlichen Bodensatz los. Das würde ich als Staatsoberhaupt mir auch schon was kosten lassen.

  85. Kirpal 27. November 2018 at 10:13
    @wernergerman 27. November 2018 at 09:56
    Kirpal 27. November 2018 at 09:48
    Wie man es nun dreht und wendet: arm oder reich. Das ist hier die Frage.
    — vor 20 Jahren mit 40. habe hier kein Tag mit Lohnsteuer gearbeitet! und werde nicht.
    Geier, hm, nicht gemerckt. Die Nachbaren wissen wer ich bin, sind freundlich. Weil ich einer von den bin! kein Angeber oder reicher Deutscher.

  86. Bereits Friedrich Schiller hatte das aktuelle Chaos, was ignorante Dilettanten, wie Merkel, Scholz, Maas, Nahles, Altmayer, Fischer, Schröder, Schulz, C.R., KGE, R. Habeck u.v.a.m. heute angerichtet haben, vorausgesehen:

    Die Glocke:
    ….Heilge Ordnung, segenreiche
    Himmelstochter, die das Gleiche
    frei und leicht und freudig bindet,
    die der Städte Bau begründet,
    die herein von den Gefilden
    rief den ungesellgen Wilden,
    eintrat in der Menschen Hütten, sie gewöhnt zu sanften Sitten,
    und das teuerste der Bande wob:
    Den Trieb zum Vaterlande …..

    … Der Gute räumt den Platz dem Bösen und alle Laster walten frei …

  87. @ nichtmehrindeutschland 27. November 2018 at 09:59
    die Sache mit dem CO2 ist ohnehin nur für die Deppen. Es gab Erdzeitalter (Devon, Karbon, Jura,Kreide ..) in denen die CO2-Konzentration zehn mal höher war, als heute. Ebenso war der Sauerstoffanteil O2 in der Atmospähre bis zu 38% (heute 20%). Damals gab es dann Riesenwuchs bei Pflanzen(Schachtelhalme >30m), Bäumen, Insekten (Libellen > 1m), Reptilien (>23m) und Sauriern. Hat schon mal jemand darüber nachgedacht, daß bei völligem Fehlen von CO2 jedes Pflanzenwachstum ausbleibt, die Erde totalvereist und es keinen neuen Sauerstoff mehr zum Atmen geben wird Photosynthese? Das alles hat es in schöner Regelmäßigkeit schon gegeben.
    Hauptverursacher für den CO2- Gehalt der Atmospähre sind übrigens immer Vulkanausbrüche gewesen (seit Mrd. Jahren.). Die Dinosaurier und Ur-Insekten müßten eigentlich auch gaaanz viel mit dem Auto gefahren sein…

  88. @ wernergerman 27. November 2018 at 10:18

    Reiche Deutsche? wo gibt es die?
    In Monaco oder in der Schweiz? 😉

  89. @wernergerman 27. November 2018 at 10:18
    Kirpal 27. November 2018 at 10:13
    @wernergerman 27. November 2018 at 09:56
    Kirpal 27. November 2018 at 09:48
    Wie man es nun dreht und wendet: arm oder reich. Das ist hier die Frage.
    — vor 20 Jahren mit 40. habe hier kein Tag mit Lohnsteuer gearbeitet! und werde nicht.
    Geier, hm, nicht gemerckt. Die Nachbaren wissen wer ich bin, sind freundlich. Weil ich einer von den bin! kein Angeber oder reicher Deutscher.
    +++++

    40 ist noch „jung“ zum auswandern… bestes Alter idR…
    Aber, sie haben schon recht: jeder ist seines Glückes Schmied… und rechtschaffen, ehrlich, fleißig und mutig… da geht man wohl – mit bisschen Glück – überall seinen Weg… (außer in Shithole, aber davon reden wir ja nicht).

    Wünsche Ihnen viel Glück und alles Gute weiterhin! Ich lese Ihre Beiträge gerne; man spürt, dass sie nicht in diesem Irrenhaus leben!

  90. Kassandra_56 27. November 2018 at 10:21
    Die Dinosaurier und Ur-Insekten müßten eigentlich auch gaaanz viel mit dem Auto gefahren sein…
    Das war gut! Dynosauriere haben autonom gefahren! alles von die gleiche Sorte- wie Waldsterben, Erderwaermung,Plastikin Ozean etc. etc….

  91. @ wernergerman 27. November 2018 at 10:18

    NZZ Schweiz: Unrühmlicher Spitzenplatz – Deutschlands Bürger werden gemolken

    Ein Rekordüberschuss des Staates – und trotzdem warten die Deutschen auf substanzielle Entlastungen. Dabei müsste es doch der Ehrgeiz jeder Regierung sein, den unrühmlichen Spitzenplatz auf der OECD-Liste zur Steuerbelastung zu verlassen.

    Bald eine Billion Euro Sozialausgaben:

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/deutschlands-buerger-werden-gemolken-ld.1414347

  92. @Der boese Wolf 27. November 2018 at 10:16
    Don Quichote 27. November 2018 at 10:07

    Wenn ich das alles richtig verstanden habe, kommen die „Intelligentesten“ zu uns und die „weniger Intelligenten“ bleiben im Lande.

    Das ist das, was man uns vormacht. In Wirklichkeit kommen die Dümmsten, Faulsten und Kriminellsten. Das Geld dafür bekommen sie entweder von ihren Herkunftsländern, von der UN oder von NGOs. So sind die Shitholes ihren menschlichen Bodensatz los. Das würde ich als Staatsoberhaupt mir auch schon was kosten lassen.
    ++++++

    .. ist wohl auch eine Frage der Perspektive: vielleicht sind es ja – aus Sicht der Herkunftsländer – oftmals die Klügsten, die abhauen… und aus Perspektive von uns nur anders :-)))

  93. Man sollte die Zahlen mal sachlich sehen: ein Millionör verlässt ein Land nicht von heute auf morgen, das wird sehr gut überlegt und kalkuliert. Es hat also erst mal nichts mit der „Flüchtlings“invasion Ende 2015 zu tun, sondern mit Entwicklungen, die bereits vorher stattfanden, z.B. erhöhtem Druck der Steuerfahndung wegen Zinseinkünfte, Abbau des Bankgeheimnisses usw. Zudem ist nicht jeder Millionär, der geht auch ein potentieller Verlustposten für die Wirtschaft.
    Im Übrigen sind es nicht nur die hochdotierten „Fachkräfte“, die die hohe Wirtschaftsleistung Deutschlands ermöglichen (denn diese Schicht von sehr hoch qualifizierten Leuten gibt es in vielen Ländern) sondern es sind diejenigen, die direkt darunter stehen, also die gut qualifizierten Facharbeiter, Meister, Techniker. Und für die gibt es im Ausland kaum etwas vergleichbares. Dort geht es erst wieder eine Stufe weiter unten weiter, nämlich angelernte Arbeiter.

    Und spätestens jetzt dürfte klar sein, worauf die Arbeitgeber im Ausland wert legen: man kann einen deutschen Facharbeiter einstellen, der weit weniger kostet als ein Hochqualifizierter, der aber fast dessen Arbeit übernehmen kann. Dazu kommen noch ein paar andere Kleinigkeiten, nämlich Loyalität, Fleiss, Gewissenhaftigkeit, das Beachten von Regeln und Vorschriften, Zuverlässigkeit.
    Im Übrigen wurden/werden die meisten Innovationen und Erfindungen eben nicht in Universitäten und Hochschulen gemacht, sondern oft in kleinen Firmen oder sogar von Einzelpersonen.

  94. Nicht nur Deutsche auch Schweizer sind strohdumm. Gerade im schweizer Radio auf die Frage „was ist ein Infektionsherd?“ Antworten wie “ ökologisches Kochen“ und „umweltschonender Herd“ gehört.

    Die Leute sind im Kopf grünverstrahlt, der gesunde Menschenverstand hat sie verlassen.

  95. Kirpal 27. November 2018 at 10:26
    Danke!
    ich bin in einem normalem , wenn auch armen Land. mit guten, weissen ,ehrlichen Menschen.
    Ich liebe Mein Land. Und ich liebe die Menschen hier!
    Was fuer ein schoener sonniger Wintermorgen habe ich heute! alles weiss von Schnee, um den gefrierpunkt, Waelder rings rum! werde meine Stute heute ausreiten! das, eine Freunde ist Leben!
    werde nie wieder nach Shithole- Irrenhaus gehen.

  96. @wernergerman 27. November 2018 at 10:33
    Kirpal 27. November 2018 at 10:26
    ++++

    Oh… in Gedanken geh‘ ich mit auf den Ritt!
    Schnaubende Pferde in weißer Winterpracht… was für ein Traum!
    (Bin auch Pferdemensch :-))

  97. „Fast eine halbe Million MINT-Stellen bleiben unbesetzt. Im Oktober 2018 waren in den Berufsfeldern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) 496.200 offene Stellen gemeldet. Das zeigt der MINT-Herbstreport des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Die Lücke zwischen offenen Stellen und nach Arbeit suchenden Fachkräften wird immer größer: Im Oktober waren nur 337.900 Fachkräfte aus diesen Bereichen arbeitssuchend. Neue MINT-Fachkräfte kommen aus dem Ausland – ohne sie würde die Fachkräftelücke schon heute bei über 500.000 liegen. Hierzulande fehlt der Nachwuchs: Ein Drittel der Schülerinnen und Schüler sagen, dass MINT-Fächer keinen Spaß machen, wie eine Befragung des Beratungsunternehmens PwC zeigt.“

  98. „Diese Emigranten fliehen vor der Weltanschauung, vor der Kultur, vor der Religion, vor den Sitten, den Gebräuchen und der Lebensweise, die die Flüchtlinge mitbringen und bei uns etablieren.“ – Hauptsächlich sogar vor der Weltanschauung von mittlerweile 23% der indigenen Mitmenschen, die schlimmer sind als jeder Migrant.

  99. was den vielbeschriebenen IQ angeht: der IQ ist ein logarithmischer Maßstab:
    Formel etwa: Intelligenz= A* exp(B*IQ)
    Denn sonst wäre jemand mit einem IQ von 140 (Genialitätsminimum) nur doppelt so intelligent, wie jemand mit IQ 70. Doppelt so intelligent, wie ein Schwachsinniger ist aber immer noch schwachsinnig+.

  100. Kirpal 27. November 2018 at 10:45
    @wernergerman 27. November 2018 at 10:33
    Kirpal 27. November 2018 at 10:26
    ++++

    Oh… in Gedanken geh‘ ich mit auf den Ritt!
    Schnaubende Pferde in weißer Winterpracht… was für ein Traum!
    (Bin auch Pferdemensch :-))
    Ich auch! ich liebe diese grosse Vegane!
    meine ist eine 15 Jaehrige LB Latvijas Braucamais/Lettischer Draft. wie alt Oldenburger.ueber 850 kg und rund wie ein Ball. Intelligent und faul Und wunderschoen!

  101. Kirpal 27. November 2018 at 10:28

    @Der boese Wolf 27. November 2018 at 10:16
    Don Quichote 27. November 2018 at 10:07
    Mein Kommentar war zynisch gemeint.ñ

  102. Presstituiertenveraechter 27. November 2018 at 10:50
    „Diese Emigranten fliehen vor der Weltanschauung, vor der Kultur, vor der Religion, vor den Sitten, den Gebräuchen und der Lebensweise, die die Flüchtlinge mitbringen und bei uns etablieren.“ – Hauptsächlich sogar vor der Weltanschauung von mittlerweile 23% der indigenen Mitmenschen, die schlimmer sind als jeder Migrant.
    — Voellig richtig! das in BRD war unertraeglich! egal wohin, bloss weg!

  103. Bankrotteur Poroschenko:
    „Sofort Kriegsrecht!“
    *
    Poroschenko (gestern):
    „Erschd ab Mittwoch…
    …mol gugge, was bassiert…“

  104. Im Artikel steht mal wieder: „Die meisten Flüchtlinge sind nicht gewalttätig. “

    Das halte ich für völlig falsch.

    Ich sage: Die meisten Flüchtlinge sind viel schneller gewalttätig als Deutsche. Insgesamt zeigt sich doch, dass selbst die schon lange hier lebenden Moslems wie auf Knopfdruck aggressiv werden, viel schneller als die meisten Deutschen.

    Daher ist das in meinen Augen grober Unfug, das immer wieder zu sagen. Natürlich ist der Gemüsehändler und Dönerladenbetreiber normalerweise nicht gewalttätig. Aber beim geringsten Anlass werden diese Typen gewalttätig…

    Nein, wir müssen soweit wie irgend möglich diese Menschen in ihre Heimaten zurückführen. Dort können sie ihre gewaltaffine Lebensweise mit viel Genuss ausleben. Nicht allerdings hier bei uns.

  105. Nachtrag:
    „Gewalttätig“ meint im Normalfall eben „die Länge der Zündschnur“, denke ich. Und die ist bei den meisten Deutschen eben ungefähr zehnmal so lang wie bei Flüchtlingen und Musel.

  106. Wir fahren zweitgleisig:

    1x Legale Bewaffnung und Selbstverteidigungstraining
    Es ist sowieso nicht verkehrt wehrhaft zu sein, zumal es in Eurpoa vermutlich nicht friedlichen bleiben
    wird. Dann lieber ein Wolf als ein Schlaf-Schaf mit einer lächerlichen Schreckschusspistole……

    1x Parallel schauen wir nach Möglichkeiten in anderen Ländern, welche noch normal sind und welche eine
    gute Entwicklung versprechen, denn der BRD-GmbH sprechen wir eine gute und sichere Zukunft ab.
    Man braucht sich ja nur einmal die positive Entwicklung in Österreich ansehen !

    Und nebenbei versucht man noch sein Leben zu leben.

    Grüße an alle Patrioten

  107. Es gibt noch eine vierte Gruppe von Deutschen, die in dem Artikel nicht charakterisiert sind: Das sind die Älteren und Alten, die nicht mehr auswandern können oder wollen. Die werden hier nur noch abgewickelt und das erledigt sich also von selbst.

    Umso mehr rücken Andersartige, Kulturfremde nach, die aus dem, was die älteren Generationen nach dem Krieg aufgebaut haben, Honig saugen, aber den Wohlstand, den Frieden und die Ordnung in diesem Land nicht weiterführen werden. Deutschland wird eine nachrangige Rolle spielen und zu einem Schwellenland werden.

    Wer es kann, muß wirklich hier weg und anderswo sein Leben aufbauen und organisieren.

  108. Freya- 27. November 2018 at 10:28

    NZZ Schweiz: Unrühmlicher Spitzenplatz – Deutschlands Bürger werden gemolken

    Ich bitte Sie, dies ist üble populistische Hetze eines engstirnigen Auslands gegen die freigewählte Regierung in Berlin. Die deutsche Bürger werden keineswegs gemolken, sie werden lediglich freiwillig und permanent zu Ader gelassen und das Abgezapfte kommt als Spende der Dritten Welt zu Gute. Was kann beglückender sein??

  109. RechtsGut 27. November 2018 at 10:59

    Moslems sind gegenüber „Ungläubigen“ generell gewalttätig. Das schreibt ihr Gesetzbuch vor. Ein gutes Dutzend Mordaufrufe und Aufrufe zum Völkermord nur im Koran. Die Hadithe sind da noch gar nicht mit eingerechnet.

  110. wernergerman 27. November 2018 at 09:21
    jedem der denken kann, ist klar, dass es für Euch da in BRD nur 2 Optionen gibt:
    1.zu kaempfen oder
    2.abzuhauen.

    .
    .
    .

    Nicht ganz richtig, gibt noch Variante 3: die SEPARATION!! die Abtrennung Mitteldeutschlands. Ganz wie bei der Scheidung einer zerrütteten Ehe mit Besitzstandsauftrennung, Immobilienauszahlung, Rentenübertragung usw. Dann können unsere multikultiverseuchten Landsleute im Westen „sind ja auch Deutsche“ gern in ihrer BähRD ein Leben mit den Fremden ausleben.
    Einziges kleines Problem: Westberlin bräuchte wieder einen Korridor entlang der A2. Der patriotische Osten würde aufblühen!! ein Grenze a la DDR bräuchte es zudem auch nicht, da hier keine Sozialleistungen an unerwünschte Fremde ausgezahlt werden!! sicher schwer die ersten Jahre, aber jeder kann sich entscheiden auf links oder rechts der alten Zonengrenze.
    Fazit: lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Und das man mit den christlichen Osteuropäern sehr gut zusammenleben kann beweist auch Dein Weg. Ich denke eines Tages dürfte auch Fuchs Putin wie Katharina vormals den willigen Deutschen ein Angebot zur Siedlung machen. Freue mich auf Deine Gegenrede und POKA!

  111. „Im worst case scenario werden zunächst die Läden geplündert und wenn dort nichts mehr zu holen ist, dann kommen die Wohnhäuser dran. Jedenfalls die, aus denen nicht herausgeschossen wird, weil darin Polizisten, Jäger oder Sportschützen wohnen.“
    ——————————————————————————————————–

    Herrlich, so könnte es kommen, so wird es auch kommen, zuerst in den Villengegenden in den dreckigen Großstädten, wie B, HH, K, M……..

    Dann bekommt die dekadente, grün versiffte, Spaßgesellschaft, welche sich nicht mehr selber verteidigen kann, genau das, worum sie gewinselt hat, Zuständie, wie in Afrika!
    Die von Clans unterwanderte Polizei wird wieder mal keine Fahrzeuge und Leute haben….
    Hoffentlich trifft es dann die richtigen Büttel des System IM Erika!

  112. Ich lese hier mal aus Norwegen mit. Wir haben hier unsere Heimat gefunden, lieben dieses Land und die großartigen Menschen hier! 🙂

  113. Fasolt 27. November 2018 at 09:32
    „wernergerman 27. November 2018 at 09:21
    jedem der denken kann, ist klar, dass Euch da in BRD nur 2 Optionen gibts- 1.zu kaempfen,oder 2.abzuhauen.“
    Kämpfen ist sinnlos, für wen denn und wer würde es uns dankt? Die Mehrheit der Biodeutschen hat die Politiker gewählt – und wählt sie weiter! – die für die die aktuellen Zustände verantwortlich sind. Die derzeitige Politik drückt also exakt den Willen der Mehrheit aus, dagegen zu kämpfen wäre undemokratisch. Das deutsche Volk ist überwiegend verkommen, feige, dumm und ehrlos. Es erfährt exakt das Schicksal, das es verdient. Die zwei verbleibenden Optionen für Nichtschafe sind also:
    1. Innere Emigration,
    2. Äußere Emigration.
    Deutschland ist verloren
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Kämpfen ist immer eine Option ….ich habe kein Probleme damit, wenn es zum Bürgerkrieg kommt, gegen Antifanten und andere links grünverstrahlte, Neeger und Araber zu kämpfen
    Bis es aber soweit íst, heisst es . .Widerstand .. gegen Gewerkschaften Asyl und Flüchtlingshelfer, gegen Asylgewinnler, lasst euch nichts gefallen !!!
    Unterstützt Patrioten, patriotische Verlage und Zeitungen … klärt eure Kinder über diesen Wahnsinn auf, schützt eure Frauen und Familien, helft gleichgesinnten Freunden und Nachbarn ..
    Trennt euch von Freunden und Bekannten , die CDUSPDGRÜNELINKTEFDP wählen .. die wollen es nicht anders .. sollen sie also bekommen .
    Zum Schluss heißt es nur, die oder wir ..
    Ich bin 50 und lebe, wenn alles gut läuft bestimmt noch 30 Jahre .. d.h. mein Generation wird diesen Wahnsinn auch noch erleben und ausbaden müssen .. .

  114. werde nie wieder nach Shithole- Irrenhaus gehen.“
    ***************
    Bin innerlich schon lange auf der Flucht. Aber es kommen jeden Tag neue Argumente dazu, die mir bestätigen, es war eine gute Entscheidung nächstes Jahr die Koffer zu packen.
    Es ist im neuen Domizil nicht unbedingt “ besser“, aber wenigstens anders. Es weht ein anderer Wind. Das ist erst mal nach 60 Jahren nur erfrischend für meine Stammzellen. Mir hängt das „deutsche Wesen“ die sog. Dichter und Denker einfach zum Hals raus.
    Vielleicht komme ich eines Tages zurück. Danach sieht es allerdings momentan definitiv nicht aus.

  115. @wernergerman 27. November 2018 at 10:54
    Kirpal 27. November 2018 at 10:45
    @wernergerman 27. November 2018 at 10:33
    Kirpal 27. November 2018 at 10:26
    ++++

    Oh… in Gedanken geh‘ ich mit auf den Ritt!
    Schnaubende Pferde in weißer Winterpracht… was für ein Traum!
    (Bin auch Pferdemensch :-))
    Ich auch! ich liebe diese grosse Vegane!
    meine ist eine 15 Jaehrige LB Latvijas Braucamais/Lettischer Draft. wie alt Oldenburger.ueber 850 kg und rund wie ein Ball. Intelligent und faul Und wunderschön!
    ++++

    Herrlich!, die alten Oldenburger!
    Habe auch so ein Kaliber, allerdings WB mit rund hundert Kilo weniger und Temperament an manchen Tagen für – locker – drei :-)) auch mit ü20 Lenzen noch … Ich sage immer: hochbegabt und hysterisch wie Mariah Carey, aber ich liebe sie!

  116. maranbabell 27. November 2018 at 08:29
    Arminius gib unserem Land und die tapferen Männer & Frauen zurück!
    —————————-

    Schöner Ausspruch, aber Arminius verteidigte Germanien damals gegen einen übermächtigen Feind von AUSSEN, Rom!
    Andererseits sind Deutschlands heutige Feinde aber DEUTSCHE, also Feinde von INNEN, die ihr Land absichtlich radikal abschaffen wollen. Da hilft keine Arminius-Masche! Es ist wie eine HIV-Seuche wo das Immunsystem den eigenen Staatskörper auffrisst. Das ist einzigartig in der Geschichte!

  117. ich habe nichts gegen z.B. Japaner, Chinesen, Holländer, Polen , Ungarn, Schweden, Norweger, Russen …
    ich habe was gegen fordernde Asyltouristen, gegen ScheinAsylanten … die herkommen, ohne Bildung und Anstand und kriminell und sich in unseren Sozialsystemen breit machen .. und das sind zu fast 100 % Afrikaner, Syrer, Afghanen, Tschetschenen, Türken, Georgier, Pakistani …und .. Araber allgemein!!!!!

  118. Naturschützer gegen Grüne

    Krieg in Grimms Märchenwald

    Stand: 11:59 Uhr | Lesedauer: 8 Minuten
    Von Wolfgang Büscher, Martin Lengemann (Fotos)

    Um ihr Plansoll an Windenergie zu erreichen, will Hessens schwarz-grüne Regierung gewaltige Windanlagen in ihren „Märchenwald“ bauen lassen: 245 Meter hoch, riesige Rotorblätter, tonnenschwere Fundamente. Naturschützer rebellieren gegen grüne Minister.
    0

    An einem klammen Novembermorgen geht es in den deutschen Urwald, und im Regen jetzt hat er wirklich etwas davon – weicher, nachgiebiger Waldboden, schmatzende Pfade, das stete Tröpfeln von Baumkronen herab. Kein Mensch sonst weit und breit.

    Es ist Hessens dünn besiedelter Waldwinkel, Deutschlands stille Mitte, Quellgrund des Märchengenres. Hier entspringt sie, die deutsche Märchenstraße – man muss sie sich nicht als eine städtische Gasse mit Hausnummern vorstellen, sondern als verzweigtes Wegenetz, gespeist von wunderlichen Geschichten aus eben dieser Wildnis.

    In diesen Wäldern und Dörfern fanden die Brüder Grimm ihre Stoffe. Der nordhessische Reinhardswald ist Böse-Stiefmutter-Biotop, Dornröschendickicht, Rapunzelrevier, und ein altes Schloss, von dessen dickem Turm sie ihr Haar herabgelassen haben könnte, steht mittendrin, die Sababurg.

    Heute ist der Urwald ironisch drauf, heute trägt er Schwarz-Grün. Im Regen zeigen sich über hundertjährige Buchen in den Farben der hessischen Landesregierung: regenschwarz auf der Wetterseite, moosgrün auf der anderen.

    Das muss Ironie sein, ist es doch die schwarz-grüne Regierung in Wiesbaden, allzumal ein grüner Wirtschaftsminister und eine grüne Umweltministerin, die dem größten, mythischsten Wald des Landes ans Leben wollen. Sie wollen den Märchenwald windindustrialisieren. Seine Ruhe ist hin.

    Und wir reden hier nicht über die putzigen kleinen Windräder der ersten Generation. Die auf die Kammhöhe des Reinhardswaldes gepflanzt werden sollen, sind Windkraftanlagen der neuesten, wuchtigsten Generation. Stählerne Riesen, 245 Meter hoch, mit ihren gewaltigen Rotorblättern schlägt jeder Riese einen Radius von rund 150 Metern in den Himmel.

    Seine Füße werden tonnenschwer sein – Fundamente, metertief in den weichen Waldboden gegossen, um den nach Wind haschenden Koloss stabil zu halten.
    Haschen nach Wind mit immer riesigeren Anlagen

    Ist eine solche Beschreibung Panikmache? In einem Beruhigungsbrief an geschockte Reinhardswaldfreunde vom 17. September dieses Jahres verteidigt der Chef der Hessischen Staatskanzlei die aus seiner Sicht minimalinvasiven Rodungen: „Zerschneidungseffekte“ wie bei neuen Straßen seien „wegen der punktförmigen Bauelemente und der vergleichsweise schlanken Baukörper nicht zu erwarten“.

    Die Waldfreunde antworten: stimmt nicht! Um die windindustriellen Großanlagen mitten im Wald zu errichten, müssten Schotter- oder Asphaltstraßen geschlagen werden – nicht nur auf den letzten Metern, sondern quer durch den Wald, denn die bestehenden unbefestigten Waldwege mit ihren Serpentinen taugten zum Holzabtransport oder für Jäger, aber die Spezialtransporter für die riesigen Rotorflügel kämen gar nicht um diese engen Kurven herum.

    Dann wird der Staatskanzleichef grundsätzlich: Ein Ausschluss von Wäldern vom Bau von Windenergieanlagen sei aufgrund „der formulierten Ausbauziele nicht zweckdienlich“. Diese Ziele besagen: Zwei Prozent der Landesfläche für Windkraft.

    Schaut man sich aber an, wie diese zwei Prozent auf Hessen verteilt sind, wirkt die schwarz-grüne Regierung schon ein wenig wie ein Hausherr, der die hässliche Technik, die zum Hausbetrieb nötig ist, ganz nach hinten ins äußerste Eck seines Grundstücks schiebt. Und das Bild stimmt – der Reinhardswald ist weder privater noch Gemeindewald. Er ist Staatswald.

    Was dort abgeladen wird, ist Ergebnis eines geschlossenen Kreislaufs: Staat beschießt Windplanziel. Staat teilt die Lasten aufs Land auf – und dem Staatswald eine Hauptlast zu. So kommt es, dass ausgerechnet in den Märchenwald eine ganze Kohorte stählerner Riesen verlegt wird.

    Was ist los mit den Grünen – hat der Wald denn gar keine Freunde mehr unter ihren Ministern? Der Wald, der doch neulich noch starb in der grünen Rhetorik, muss nun er den Preis ihrer moralisch aufgerüsteten Großprojekte zahlen? Fragen, die einem beim Wandern auf der Märchenstraße durch den Kopf gehen. Eines steht fest – da hat sich was gedreht im neogrünen Kosmos.

    Es fängt mit den Märchen an, sie stehen unter Verdacht. Grausame Stiefmütter, begehrenswerte Prinzen und brutale Wolfsschlachtungen mit anschließender Wackersteinbefüllung sind nichts für zarte Gemüter urbaner Ökoviertel. Der Märchenwald, scheint es, ist kein Argument mehr. Um seine Verteidiger ist es einsam geworden.

    Acht Bürgermeister umliegender Städte und Dörfer haben einen Appell an die schwarz-grüne Regierung geschickt: Es gehe nicht um Details der Zerstörung des Waldes wie die Abstände zwischen den geplanten Anlagen, schreiben sie. „Es geht darum, dass der Reinhardswald durch technische Anlagen überprägt und damit der Wald und auch das Image der Region nachhaltig geschädigt werden.“

    Einer von ihnen ist Cornelius Turrey, Bürgermeister der Gemeinde Oberweser. „Wir sind weit weg von Wiesbaden“, sagt er, „wir haben das Gefühl, dass alles Unangenehme bei uns abgeladen wird, wie Kompost in der hintersten Gartenecke.“
    Die Waldfreunde ärgert die „grüne Gutsherrenart“

    Zwei Dinge sind es, die ihn und seine Mitstreiter erzürnen – diese „grüne Gutsherrenart“, die übrigens viele hier zur AfD treibe, die ihre Chance erkennt und sich als Verteidigerin des Rheinhardswalds gegen die Windenergiepläne der schwarz-grünen Eliten der Großstädte aufstellt.

    Das zweite Ärgernis ist die Massivität der Pläne. Ganz genaue Zahlen kriegt selbst der Bürgermeister nicht, aber zu rechnen sei mit gut 30 Windanlagen, auf die Kammhöhe des Waldes verteilt, denn Hessen liegt nicht am Meer.

    Hier ist Schwachwindgebiet, das ist der Terminus technicus, darum müssen die Windräder sich immer höher recken, ihre Windfangflügel immer weiter strecken, die Anlagen immer wolkenkratzender auf Waldeshöhen gebaut werden, um noch nennenswert Wind zu erwischen.

    In seinem Brief schreibt es der Staatskanzleichef so: Hessens Wälder umfassten „häufig die höheren Mittelgebirgslagen“, und die seien eben „im Vergleich zum tiefer gelegenen Offenland besonders windhöffig“.

    Windhöffig. Die Energiewende als Hoffnungswert. Also die Kammhöhen der Wälder als windindustrielle Standorte. Also Schwachwindanlagen in den Märchenwald – dessen Freunde nennen sie Schwachsinnsanlagen. In ihren Augen führt sich das subventionierte Haschen nach Wind hier ad absurdum.

    „Für ein paar Megawatt“, sagt einer von ihnen, „wird das Bild, wird der Charakter dieses Waldes zerstört.“ Eine kleine Abordnung will den Reportern etwas zeigen – der junge Bürgermeister, ein Unternehmer mittleren Alters, ein Klavierlehrer und seine Frau, alle von hier.

    Passenderweise reißt endlich der Himmel auf. Vom roten Novemberlicht nun wunderbar beleuchtet tut der Märchenwald sein Bestes, um seinem Namen gerecht zu werden. Es geht in die Buchen.

    Die Waldfreunde zeigen die markierten Orte, an denen die Windprospektoren den Buchenwald umzingeln wollen – sie selbst haben die Baustellen obendrein mit großen roten Andreaskreuzen bezeichnet. So viel wird klar: Wenn an all diesen Orten derart massiv gebaut wird, wird der Wald, wenigstens auf Zeit, eine industrielle Baustelle sein.

    Der kleine Marsch hält inne auf einer Lichtung, der Wintersturm „Kyrill“ hat sie 2007 in den Wald geschlagen, er knickte Bäume wie Streichhölzer. Nun bietet sich freier Blick nach Westen, auf blaue Höhenzüge am Horizont, das Hochsauerland, und in die Ebene davor, die Warburger Börde. Aus ihr sticht der Kegel eines urzeitlichen Vulkans hervor, und leicht vulkanisch ist auch die Stimmung der Waldgänger.

    „Sie kommen immer näher“, murmelt der Klavierlehrer und zeigt in die Ebene. Den kalten Vulkan umzingeln die rot blinkenden Feldzeichen des Zeitgeistes in großer Zahl: ein Rudel Windräder.

    Sie kommen näher, das klingt, als sei diese Lichtung ein Vorposten in einem Krieg, und der Feind rücke an aus der Ebene. Ein bisschen ist es so.

    Der Feind, das sind nicht Menschen aus Fleisch und Blut, es sind die verdammten Windräder, und sie rücken tatsächlich immer näher auf den Reinhardswald zu. Und die Vorhut seiner Verteidiger, die kleine Schar auf der Lichtung, sie alle kämpfen für einen Wald, der ihnen nicht einmal gehört.

    Auch die großen Fragen kommen zur Sprache auf der Lichtung. Auch die Windradgegner wollen saubere Energie, aber sie haben ihre Zweifel am eingeschlagenen Weg. Der Wind ist ein Hallodri, er weht, wann er will, und wenn er nicht will, hängen selbst gewaltigste Windflügel kolossalster Windriesen schlaff und nutzlos herab, und oft will er halt nicht.

    Auf einen so windigen Lieferanten könne Deutschland nicht setzen, sagen sie, zumal er diese Energie nicht mal speichern könne – doch das sind Fragen, die jetzt auf der Lichtung nicht lösbar sind.
    Unfassbar – für Grün gegen Grüne kämpfen zu müssen

    Die Frage hier lautet: Wenn man schon den Weg des Windes geht, muss man dann seine Megawindkraftanlagen ausgerechnet in den Märchenwald bauen? Ein bemerkenswertes Duell wird da ausgefochten: Grün versus Grün. Die Dinge scheiden sich – urgrüner Idealismus vom Großprojekt Energiewende. Waldfreunde von grünen Ministern.

    Da ist Hermann-Josef Rapp. Der charismatische Förster vom Reinhardswald steht auf der Seite der Windkraftgegner. Da ist Nabu-Grandseigneur Günter Boller aus Kassel: „Ich bin 83 Jahre alt und wandere und beobachte im Reinhardswald etwa seit 1955“, schreibt er den Reinhardswaldverteidigern.

    Und er klagt, „in dieser mich sehr berührenden Angelegenheit“ habe er Protestbriefe ans grün geführte Umweltministerium gesandt. „Wenn mir überhaupt geantwortet wurde, waren es lapidare und nichtssagende Schreiben.“

    Es gibt heute diese und jene Grünen. Die einen sind geblieben, was sie waren. Die anderen sind ihrem Gründungsimpuls entwachsen, ihr einstiges Graswurzeltum haben sie durch staatlich geplante New-Deal-Projekte ersetzt, wie eben die Windwende. Im Märchenwald kommt es zum Schwur.

    Gönnen wir uns eine Zeitreise in die 80er. Die Angst vor dem Waldsterben geht mächtig um, die Grünen mobilisieren, was das Zeug hält, der „Spiegel“ hat schon 1981 getitelt: „Der Wald stirbt“.

    In diese Stimmung platzt der Plan einer Landesregierung, Dutzende Industrieanlagen in ihren ältesten, mythischsten Wald zu bauen, dazu eine Abwasseranlage der Salzindustrie, ja, auch die ist heute geplant.

    Das ganze grüne Deutschland reist an, aus Freiburg, Kreuzberg, dem Ostertorviertel, und besetzt den bedrohten Märchenwald. Junge Leute ketten sich an vielhundertjährige Eichen, graben Erdwälle gegen anrückendes Großbaugerät. Bürgerkriegsszenen in Germaniens Wäldern, die Lateiner unter den Aktivisten lassen sie an die Varusschlacht denken. Heutige an den Hambacher Forst.

    Ach, heute. Genug geträumt. Aufwachen. Sie wollen den Märchenwald roden und sehen grün dabei aus. Kopfschüttelnd steht der Klavierlehrer auf der Lichtung und schaut in die windradblinkende Ebene. „Wir müssen jetzt für Naturschutz gegen die Grünen kämpfen. Ich fasse es nicht.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus184398138/Naturschuetzer-contra-Gruene-Riesen-aus-Stahl-besetzen-Grimms-Maerchenwald.html

  119. OT
    😡 ❗Wie bescheuert ist denn jetzt die AfD Führung❗ 😡
    Der Volkslehrer
    Am 26.11.2018 veröffentlicht

    Ich besuche den Berliner AfD-Abgeordneten Andreas Wild in seinem Büro.
    Wir sprechen über die Blaue Blume, seine Vorschläge, die Überfremdung zu beenden und warum gegen ihn ein Parteiausschlussverfahren angestoßen wurde.
    Doch höret und sehet selbst!
    Im Zeichen der Blauen Blume – Andreas Wild (AfD) im Gespräch❗ 😎
    https://youtu.be/07ylCdZ3c1w

  120. Auswandern kommt für mich nicht in Frage:
    * Ich will als Deutscher unter Deutschen leben und mich nicht an eine fremde Kultur anpassen müssen. Da nun aber alles bewohnbare Land bereits besiedelt ist, würde das zwangsläufig zu Verdrängung, Überfremdung und zur Bildung von Parallelgesellschaft führen, was falsch wäre.
    * Ich lehne Völkervermischung grundsätzlich ab. Auch andere Völker haben auch ein Recht darauf, ihre Identität zu bewahren. Deren Länder mit Millionen von Deutschen zu Fluten, wäre falsch.
    * Wir kritisieren hier die Glücksritter aus der Dritten Welt, die einen bequemenen Ausweg suchen, statt ihr eigenes Land aufzubauen. Hier abzuhauen, wenn es ungemütlich wird, ist auch nicht besser.
    * Diejenigen im Stich zu lassen, die nicht aufgeben, würde die Probleme nur verschlimmern. Je weniger Aufrechte es gibt, desto schwieriger wird es, den Kampf zu gewinnen.
    * Mir liegt unser Land viel zu sehr am Herzen: Die schönen Städte (bzw. was davon noch übrig ist) und Kulturlandschaften sind für mich Heimat, die man nicht ersetzen kann.
    * Massenauswanderung würde langfristig das Ende des Deutschen Volkes bedeuten, da im Ausland eine Anpassung an die dortige Kultur zwingend erforderlich ist. Nicht wir müssen hier weg, sondern diejenigen, die hier nicht hingehören.

  121. Nordlaender03 27. November 2018 at 11:28
    Ich lese hier mal aus Norwegen mit. Wir haben hier unsere Heimat gefunden, lieben dieses Land und die großartigen Menschen hier! ?
    ******************
    Die Norweger sind nicht gerade die Deutschenfreunde, oder??

  122. Ich werde nicht auswandern, denn diesen Gefallen werde ich Merkel und Konsorten nicht tun.
    Auch bin ich kein Angsthase, der sich nicht mal in der Wahlkabine sein Kreuz bei der AfD zu machen traut.
    Das wäre doch der Wunschtraum von Merkel, wenn alle hier schon länger Lebenen auswandern würden, vorwiegend die alten weißen Männer.

  123. * Wir kritisieren hier die Glücksritter aus der Dritten Welt, die einen bequemenen Ausweg suchen, statt ihr eigenes Land aufzubauen. “
    ***********
    Ich kann hier nichts mehr aufbauen, wenn Habeck, Mazyek, Chebli, Özuguz, Merkel, Maass etc. mit der Abrißbirne vorweggehen.

  124. Solche Artikel scheinen nur noch Selbsttherapie zu sein. Das unaufhörliche, gedankliche Strukturieren und Nacherzählen des längst Bekannten. Ständig ein neuer, minimal anderer Blickwinkel, der dem Autoren das Gefühl vermittelt, aufgeklärt und etwas getan zu haben.

    Bitte hört endlich mit der Selbsttherapie auf! Es wird langsam öde.
    ****************
    MOD: Es freut mich, dass für Sie das alles längst bekannt ist und dass Sie für sich das bereits strukturiert haben. Bei vielen Lesern ist das augenscheinlich nicht so, wie die rege Diskussion und die Shares auf Facebook zeigen. Da der Artikel überdurchschnittlich gut ankommt, kann er so falsch nicht sein.

  125. * Massenauswanderung würde langfristig das Ende des Deutschen Volkes bedeuten, da im Ausland eine Anpassung an die dortige Kultur zwingend erforderlich ist. Nicht wir müssen hier weg, sondern diejenigen, die hier nicht hingehören.“
    ********************
    Massenauswanderung hat auch nicht zum Aussterben der Iren oder Italiener vor über 100 Jahren geführt.
    „Anpassung an die dortige Kultur“ ist für mich überhaupt kein Problem, solange sie christlich ist. Auch eine buddhistische Kultur ist völlig akzeptabel.
    Schweinebraten und Knödel würde ich so bald nicht vermissen.

  126. @ hhr
    Das kommt ganz auf den „Deutschen“ an. Wir sind hier unglaublich herzlich aufgenommen worden! Die typisch deutsche Verspanntheit und zu meinen alles besser zu wissen sollte man in Deutschland lassen! 😉

  127. Freya-
    27. November 2018 at 11:14
    Bundesregierung wertet Klimawandel als Fluchtgrund – und setzte sich für eine Aufnahme dessen in den Globalen Pakt für Migration ein!

    xxxxxxxxxx

    Dann haben wir es amtlich. Der Klimawandel bedroht die ganze Welt. Nur in Deutschland haben wir ein gutes Klima, so dass man aus Wettergründen zu uns kommen darf…

  128. Schöner, realitätsbezogener Bericht!

    Am 01.12. um 14 Uhr können wir, hoffentlich in der kritischen Masse, unseren Missmut und Protest, unsere Wut, Enttäuschung und Empörung, gegen das volksvernichtende Regime am Brandenburger Tor in Berlin lautstark und energisch hervorbringen. Gerade in Berlin ist Protest wichtig und an der Basis der Verursacher des Problems. Vorrangig in Berlin könnten wir mit einer großen, kampfentschlossenen und ausdauernden Masse das Regime zum Handeln bewegen. In welche Richtung wird man dann sehen.

  129. Deutschland ist UNSER Land. Und wenn es die rot-grüne Seuche schafft Germanistan zu installieren, wird man schon den einen oder anderen Weg finden, danke zu sagen 😉

    Nicolaus Fests Konto wurde bei der DB gekündigt, weil man sich beim regime einschleimen will, deswegen:

    https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/wettbewerbsfaehigkeit-sewing-fordert-europaeische-bankenunion-draghi-ist-zuversichtlich/23080432.html

    Die werden schon wissen, wie ihre Bankbilanzen ausschauen, dass sie eine gemeinsame Einlagensicherung fordern.

    Ich hoffe inständig, der hard brexit kommt, dann wird die nächste Rezession den Euro sprengen und die rot-grüne Seuche wird an ihren Verbrechen ersaufen. Denn wenn der Michel etwas nicht mitmacht, dann wenn er seinen Job verliert 😉

    Die AfD muss als erste Amthandlung die Pensionen der ÖR wegkürzen, die müssen richtig scheiße fressen. Diese Verbrecher müssen bezahlen.

  130. Arbeiternehmer und Steuerzahler 27. November 2018 at 11:04

    Legale Bewaffnug, das kann man vergessen. Alle registrierten Schusswaffen werden vom Regime einfach eingezogen, das wird absolut gar nichts bringen. Warum im Artikel GB als Auswanderungsziel aufgelistet ist verbleibt mir ein Raetsel. Die sind genau so am Arsch wie wir. Neuseeland hat seine Punkte die man zum Einwandern braucht vor nicht allzu langer Zeit von 140 auf 160 erhoeht. Davon abgesehen das in NZ die meisten Unternehmen eher klein sind, die fast nie riskieren jemand von Uebersee einzustellen. Kanada erkennt die meisten Abschluesse nicht an und Australien hat ihr Einwanderungsverfahren ebenfalls erschwert. Von den USA will ich gar nicht erst reden. Da eine Greencard zu bekommen, das ist eher was fuer die reichen GEZ Promis aus D ala Gottschalk & Co. die dazu auch noch grottenlinks sind und es alle ins linksversiffte Kalifornien zieht.

  131. LEUKOZYT 27. November 2018 at 08:51

    „@ kalafati 27. November 2018 at 08:34
    „…dem Vergleich von Tijuana mit Europa vergessen wird, das sind meist europäisch
    stämmige, spanisch sprechende Katholiken, Christen, die in ein christliches Land …“

    voellig richtig, deshalb sollte man diesen feinen aber langzeit-wichtigsten unterschied
    in der taeglichen agitation politisch gegen die „refugees welcome“ michels nutzen.:
    f-ling ist nicht gleich f-ling.
    und ebenso nicht die vermischung von anerkannten asylgruenden und wohlfahrt.
    kulturelles fachwissen macht die pauschal-teddywerfer schnell ratlos.“
    Das ändert aber nichts daran das die Latinos einen enen kleineren IQ und krimmineller als die Schwarzen sind.

  132. Tipp – Man kann auch „auswandern“, ohne das Vaterland im Stich zu lassen:
    Wir sind vor 2 Jahren von West-Moslem (früher bekannt als „Hessen“) nach Chemnitz „ausgewandert“.
    Ausländer- und Migrantenanteil der früheren Heimatstadt: 44%,
    Ausländer- und Migrantenanteil Chemnitz: 8,3% (inklusive der Vietnamesen, die man garnicht bemerkt).
    Chemnitz ist schön und sauber (natürlich gibt es noch ein paar Ruinen, aber die gibt es überall), an vielen Fenstern hängen Schilder „Wohnung zu vermieten“ zu Kaltmieten von 5.- bis 6.- € / qm, neu renoviert und energetisch saniert.
    Die Infrastruktur ist super, die Leute sind freundlich und hilfsbereit und man sieht haufenweise Kinderwagen mit blonden Kindern.

  133. int 27. November 2018 at 10:58

    Bankrotteur Poroschenko:
    „Sofort Kriegsrecht!“
    *
    Poroschenko (gestern):
    „Erschd ab Mittwoch…
    …mol gugge, was bassiert…

    Mal schauen ob er seine Meinung ändert wenn Russland ihm den Gashahn zudreht.
    Wenn er sich dann im Winter den Hintern abfriert schlägt der Kerl schnell versöhnliche Töne gegenüber Russland an.

  134. @Hastalapizza

    So denke ich mir das: erst den eigenen Landesteil ruinieren, und dann zu den Ossis flüchten, auf die man zuvor zwei Jahrzehnte lang herabgelächelt hat. Solche Leute sind im Osten „hochwillkommen“.

  135. Wer Millionär ist kann sich aussuchen wo er leben will. Und das wird bestimmt nicht das mit Islamasis geflutete Merkeldeutschland sein, die man für ihre islamsichen Frechheiten auch noch alimentieren muss. Schon aus Verantwortung gegenüber der eigenen Familie.

  136. Ich halte nichts von Statistik. Alles definiert sich über Geld ? Am besten ist es noch im Osten oder wie sagt man in Dunkeldeutschland…… Aber bekanntlich geht im Osten die Sonne auf. Bei uns im Dorf wohnt kein Zugereister und das bleibt auch so!!! Wir hatten 34%AFD bei der Bundestagswahl und 19 sind Landtagswahlen.

  137. @>>> Rausal 27. November 2018 at 15:29
    @>>>Ossiland 27. November 2018 at 16:44
    Wißt Ihr eigentlich, welchen bescheuerten Schwachsinn Ihr von Euch gebt?
    Wahrscheinlich nicht.

  138. Die Zukunft gehört denen, die die Möglichkeiten erkennen, bevor sie offensichtlich werden.
    Großreiche kommen! Und Großreiche zerfallen!
    —–
    So ist es; den Zusammenhang zwischen Größenwahn und Dekadenz erkennen nur wenige Leute die sich mit Geschichte befasst haben,..wir befinden uns in diesem Zerfallsprozess und es gibt nichts was ihn stoppen könnte.
    Darum habe ich mit meiner Familie Deutschland im Sommer 2016, mit Sack und Pack verlassen.

  139. Nachtrag:
    @>>> Rausal 27. November 2018 at 15:29
    @>>>Ossiland 27. November 2018 at 16:44
    Wer hat denn hier was ruiniert?
    Wer hat denn 40 Jahre lang am Straßenrand mit „Winkelementen“ Honecker zugejubelt?
    Und zwar solange, bis der Staat bankrott war?
    Und mit wessen (Steuer-)Geld (1,4 Billionen €) ist Euer Staat wieder aufgebaut und lebensfähig gemacht worden?
    Mit meinem – und ich habe reichlich Steuern gelöhnt!

  140. In 5-6 Jahren gehe ich auch, vielleicht auch früher!
    Der Braunauer hat mal gesagt, dass die Guten im Krieg gefallen sind, nur die Spreu übrig geblieben ist,
    es eh Wurst ist, ob Deutschland nach dem Krieg weiterlebt oder nicht.
    Der Mann hatte recht – wie in vielem!
    Der IQ in Deutschland ist auf dem Stand von 12-Järigen, alles Edle, Schöne, Herrausradende, Natürliche ist erloschen, Ehre, Rasse, Blut und Mut gibt es nicht mehr.
    Der Pleps, die Minderwertigen, die Neidischen, die Dummen, die Sklaven haben gewonnen.
    Sollen sie sich abschaffen, wenn sie dann glücklich sind!
    Der Dreck ist es nicht Wert, dass man für ihn Kämpft!

  141. Alle die Glauben hier aushalten zu können sei gesagt:
    Es ist erst der Anfang!
    Es werden 20, 50, 100 oder 200 Millionen kommen, dies ist nicht mehr aufzuhalten ausser durch TÖTEN!
    Ich wünsche viel Vergnügen mit dieser saft- und kraftlosen Gesellschaft.
    Nur ein grosser Krieg kann uns retten, dann könnte man die inneren Probleme evtl. mit bereinigen.
    Die ganze Sache ist nur noch Militärisch in den Griff zu bekommen.

  142. Um es klarzustellen:
    Ich reflektiere nicht auf irgendwelche Dankbarkeit – weder vom Ossi an den Wessie, noch umgekehrt.
    Ich erwarte aber Fairniß und Objektivität – von beiden.
    Und mit dem ewigen „Besser-Wessie“-Gejammere tut sich der Ossi keinen Gefallen, diese Ewiggestrigen versuchen nur von sich abzulenken.

  143. In 5-6 Jahren gehe ich auch, vielleicht auch früher!
    Der Braunauer hat mal gesagt, dass die Guten im Krieg gefallen sind, nur die Spreu übrig geblieben ist,
    es eh Wurst ist, ob Deutschland nach dem Krieg weiterlebt oder nicht.
    Der Mann hatte recht – wie in vielem!
    Der IQ in Deutschland ist auf dem Stand von 12-Järigen, alles Edle, Schöne, Herrausradende, Natürliche ist erloschen, Ehre, Rasse, Blut und Mut gibt es nicht mehr.
    Der Pleps, die Minderwertigen, die Neidischen, die Dummen, die Sklaven haben gewonnen.
    Sollen sie sich abschaffen, wenn sie dann glücklich sind!
    Der Dreck ist es nicht Wert, dass man für ihn Kämpft!
    —und wieder denken wir gleich,Erich!

  144. @ niemals Aufgeben 27. November 2018 at 12:14

    Wie bescheuert ist denn jetzt die AfD Führung
    Der VolkslehrerAm 26.11.2018 veröffentlicht
    Ich besuche den Berliner AfD-Abgeordneten Andreas Wild in seinem Büro.
    Wir sprechen über die Blaue Blume, seine Vorschläge, die Überfremdung zu beenden und warum gegen ihn ein Parteiausschlussverfahren angestoßen wurde.
    Doch höret und sehet selbst!

    Der einzig Bescheuerte bist Du siehe :
    Andreas WILD
    24. Juni 2017 ·
    Presseerklärung
    Türkeireise Andreas Wild, MdA

    Der AfD-Abgeordnete Andreas Wild, der für die AfD als Direktkandidat in Berlin-Neukölln antritt, reiste vom 19.- 23.6.2017 nach Ankara.

    Es fanden dort Gespräche mit mehreren türkischen Politikern statt, unter anderem auch mit dem Abgeordneten des türkischen Parlaments, Dr. Ertugrul Soysal, AKP. Der Abgeordnete Metin Külünk (AKP) betonte, daß es vor allem wichtig sei, die Kommunikationskanäle offen zu halten. Wilds Besuch in Ankara begrüße er daher mit Nachdruck.

    Die Politiker der AKP, CHP und MHP betonten übereinstimmend die Bedeutung der deutsch-türkischen Beziehungen. Von türkischer Seite wurde der Umgang mit der PKK und der Gülen-Bewegung, letztere vor allem im Zusammenhang mit dem Putschversuch vom 15.7.2016 thematisiert.

    Anknüpfungspunkt der Reise war die große türkische Gemeinde in Neukölln.

    Von türkischer Seite wird erwartet, daß Auslandstürken von Deutschland mit Achtung behandelt werden und ein Umgang auf Augenhöhe gepflegt wird.

    Das traditionell besondere Verhältnis von Deutschland und der Türkei, das Handelsvolumen von knapp 40 Mrd. EUR und die Anerkennung der Leistung der türkischen Arbeitseinwanderer seien durch gegenseitige Anerkennung und Respekt zu würdigen.

    Man erwarte aber auch von den türkischen Landsleuten, daß sie sich für das Land in dem sie leben einsetzen und zu wirtschaftlichen Erfolg beitrügen und nicht seine Sozialsysteme ohne Not ausnützten.

    Für eine Einführung von Rückkehrhilfen für Sozialleistungsempfänger in Form von kummulierten-Pauschalzahlungen für ein bis zwei Jahre bei langjährigem Verzicht einer erneuten Wohnsitznahme in Deutschland, hätte man von türkischer Seite Verständnis.

    Die Reise fiel in die letzte Woche des Ramadan. Zur „Nacht der Bestimmung“ (Lailat-ul Qadr) nahm Wild am Gottesdienst in der Bestepe-Millet-Camii-Moschee teil, die zum neu errichteten Komplex des Präsidentenpalastes gehört.

    Bildtext: Dr. Ertugrul Soysal, MP (Mitte), Andreas Wild, MdA (rechts), Engin Atik, Mitarbeiter Abgeordnetenbüro Wild

    https://de-de.facebook.com/andreas.wild.berlin/photos/presseerkl%C3%A4rung-t%C3%BCrkeireise-andreas-wild-mda-der-afd-abgeordnete-andreas-wild-de/1972520192984829/

  145. @ niemals Aufgeben 27. November 2018 at 12:14

    Kontakte zu Rechtsextremen Türken
    Berliner AfD will Abgeordneten Wild aus der Partei schmeißen

    Seit Juli 2017 fraktionslos
    Bereits im Juli 2017 war Wild aus der Fraktion ausgeschlossen worden, nachdem er sich während einer Türkei-Reise mit türkischen Nationalisten und Rechtsextremisten getroffen hatte. Wild sprach dort nach eigenen Angaben mit Anhängern der umstrittenen Partei des türkischen Präsidenten Erdogan, der AKP, sowie einem Vertreter der als rechtsextrem geltenden MHP. Zudem hatte einer seiner Mitarbeiter Kontakt zu türkischen Rechtsextremisten.

    Seither sitzt er als fraktionsloser Abgeordneter im Berliner Landesparlament.

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/afd-berlin-andreas-wild-rauswurf-partei.html

  146. hhr 27. November 2018 at 12:36

    Massenauswanderung hat auch nicht zum Aussterben der Iren oder Italiener vor über 100 Jahren geführt.

    Irland und Italien wurden damals ja auch nicht gleichzeitig mit Fremdvölkern geflutet und hatten außerdem hohe Geburtenraten.

    „Anpassung an die dortige Kultur“ ist für mich überhaupt kein Problem, solange sie christlich ist. Auch eine buddhistische Kultur ist völlig akzeptabel.

    Es sind genau diese fehlende Verbundenheit zu Volk und Traditionen sowie mangelndes Pflichtbewusstsein gegenüber der Volksgemeinschaft, die diese Zustände hier erst ermöglicht haben.

    Unsere Ahnen haben viel durchgemacht, doch heute steht die Existenz des Volkes auf dem Spiel
    weil der Selbsterhaltungstrieb, der positive Bezug zur Volksgemeinschaft aberzogen wurde. Die persönlichen Lebensumstände sind im Vergleich zum Dreißigjährigen Krieg oder nach dem Zweiten Weltkrieg immer noch gut.

  147. Wer glaubt, den mit der Masseneinwanderung Kulturfremder verbundenen Problemen und einer anti-weißen Politik durch Auswandern entfliehen zu können und für sich und seine Kinder auf Dauer eine gedeihliche Zukunft zu finden, hat das Wesen der NWO nicht begriffen.

Comments are closed.