Print Friendly, PDF & Email

Von CANTALOOP | Angesichts der veränderten politischen Lage im tief gespaltenen deutschen Land fragt man sich des Öfteren, ob es überhaupt noch ratsam ist, außerhalb der eigenen sozialen Gruppe Freundschaften zu pflegen. Denn immer deutlicher zeigt sich die extrem polarisierende Wechselwirkung unserer unterschiedlichen „Interessenverbände“. Vor allem die linke „Nomenklatura“ wünscht sich wohl eher die vollständige Vernichtung des politischen Gegners, als dass man den Austausch mit selbigem sucht.

Von Fairness oder gar freundschaftlicher Verbundenheit ist man in den verfeindeten politischen Lagern derzeit meilenweit entfernt. Wenn sogar ehemals geachtete und seriöse Tageszeitungen wie die „Zeit“ öffentlich dazu aufrufen, dass Kinder ihre eigenen Eltern mittels Kontaktabbruch „bestrafen“ sollten, falls diese es wagen würden, die AfD zu wählen, so stellt das sicherlich nur die Spitze des Eisberges dar.

Zeitgleich dazu werden Freundschaftslisten innerhalb der sozialen Netzwerke penibel genau auf die politische Präferenz des Inhabers abgestimmt – und in der Regel von allem, was irgendwie „rechts“ zu sein scheint, bereinigt. Aus den Augen, aus dem Sinn. Auch viele Bürger wollen eben lieber zu den „Guten“ gehören. Und dann muss man mitunter auch auf so manche „unkorrekte“ Person im Bekanntenkreis verzichten.

Korrekte Gesinnung vor Empathie

Heutzutage, wo die „richtige“ Gesinnung unter Umständen über Beruf, Karriere, bürgerliche Existenz und dergleichen mehr entscheiden kann, durchaus nachvollziehbar. Aber auch innerhalb von Familien, Arbeitskollegen und neuen Bekanntschaften ist die persönliche Einstellung zu Politik, Zuwanderung und Islam ein weitreichendes, zentrales und relevantes Themenfeld geworden. Vorsichtige Zurückhaltung bei vielen Konservativ-Liberalen, aber ein unverhohlenes Befürworten des derzeitigen Merkel-Kurses bei allen Linken kennzeichnet die Situation. Und spaltet die Nation somit auch im Verborgenen.

Linke Heimtücke als Alleinstellungsmerkmal der „guten“ Deutschen

Unweigerlich fühlt man sich an dunkle Zeiten erinnert, wo es ebenfalls ratsam erschien, seine wahre Meinung und so manch liebgewonnene Freundschaft zu verbergen, um im Umkehrschluss geräuschlos dem „Mainstream“ zu folgen. Zumindest dann, wenn man unbehelligt weiterleben wollte. Politische Abweichler und Dissidenten hatten naturgemäß im Osten ein mühsames Leben. Heute im Westen.

Die seitens des „Systems“ vielgepriesene Pluralität, Offenheit und Diversität entlarvt sich zunehmend als Schimäre. Infolgedessen: so wie man im Staatsinteresse noch bis weit in die 70-er Jahre hinein sogenannte „Sympathisanten“ der RAF verfolgte, hat sich dieser Sachverhalt gleichwohl zum exakten Gegenteil verkehrt. Linksextremismus in all seinen Formen ist gesellschaftlich nicht nur vollkommen akzeptiert, sondern mancherorts sogar ausdrücklich erwünscht. Die „APO“ ist demzufolge längst auf der anderen Seite des politischen Koordinatensystems verortet.

Angst und Vorsicht stehen nun vor Unvoreingenommenheit

Eingedenk dieser Tatsache kommen sogar alte Freunde, die sich schon aus Kinder-, Schul- oder Studienzeiten kennen, nicht umhin, ihre persönliche Einstellung zu aktuellen Geschehnissen wie der „Flüchtlingskrise“, als Gradmesser der Belastbarkeit ihrer Beziehung zu prüfen, um bei allzu groben Meinungsverschiedenheiten die Freundschaft besser ruhen zu lassen. Um des lieben Friedens willen.

Ein indifferentes Rechts-Links-Schubladendenken ist entstanden

Eine ebenso beschämende wie auch zutiefst traurige Entwicklung. Übergreifende Freundschaften zwischen Linkspartei/Grünen-Wählern und den eher der AfD-zugewandten Zeitgenossen scheinen somit die absolute Ausnahme im heutigen gesellschaftlichen Diskurs geworden zu sein. Man sagte dem konservativen „Hardliner“ Günther Beckstein von der CSU einst eine innige Verbundenheit zum grünen Schlachtross Claudia Roth nach. Heutzutage wohl undenkbar.

Auch Helmut Schmidt und Franz-Josef Strauß pflegten trotz aller politischen Differenzen – und allen anderslautenden Behauptungen zum Trotze -, einen durchaus wertschätzenden Umgang miteinander.

Sich der Widersprüchlichkeit des Handelns bewusst sein

Aktuell sehen die Führungskräfte der vereinigten Linksparteien inklusive der Kanzlerin jedoch alles, was sich „rechts“ von ihnen befindet, als gesellschaftlichen „Abschaum“ an – und würden sich in ihrer despektierlichen Arroganz und Selbstgefälligkeit freiwillig keinen Millimeter auf den politischen Kontrahenten zubewegen. Selbst dann nicht, wenn dieser in der Sache Recht hat. Starre Fronten, politische Spannungsfelder und eine überhebliche linke Dogmatik sind eben signifikant im 2018er Deutschland. Sowohl bei Politikern, als auch bei Privatleuten.

Wenn es nicht gelingen sollte, diesen „Riss“, der komplett durch die indigene Gesellschaft von Ost nach West – und von rechts nach links zu gehen scheint, abzudichten, dann rückt ein Konsens hinsichtlich des weiteren friedlichen Zusammenlebens dieser ideologisch diametralen Gruppen in weite Ferne. Indessen gilt: solange die Antifa, bekennende Kommunisten und selbst Öko-Hysteriker, offen hofiert, dabei aber die AfD aufs Äußerste bekämpft und ausgegrenzt wird, ist jede Hoffnung einer weiteren Annäherung vermutlich vergebens.

Kontrafaktische Fragestellung

Aber es gibt auch Nutznießer dieser „gesamtdeutschen“ Debatte. Solange sich „Deutsch-links“ und „Deutsch-rechts“ gegenseitig an die Gurgel gehen, gewinnt dabei zweifellos eine Spezies: „Neudeutsch-muslimisch“.

Denn diese Herrschaften können derweil schalten und walten, wachsen und gedeihen, Forderungen stellen und Moscheen bauen, wie es ihnen beliebt. Bis sie es eines Tages sind, die die Richtlinien der Gesellschaft kodifizieren. Und spätestens dann ist jede weitere Annäherung der verfeindeten Kollektive ohnehin obsolet – weil dies dann außerhalb der Möglichkeitsdimensionen liegt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

229 KOMMENTARE

  1. Noch niemals in der Geschichte Deutschlands wurde das Wort „Nazi“ so häufig gebraucht wie in diesem Jahr. Twitter ist voll davon bis zum geht nicht mehr. Überall sind Nazis, die gefukkt werden müssen. Wie Zombies irren sie herum, diese paranoiden, indoktrinierten und wenig intelligenten, linientreuen, „Nazi“ schreienden Merkel-Bürger.

  2. Arabisierung öffentlicher Schulen Yaras Albtraum

    Horror-an Kasseler Schule (Carl Anton Henschel Schule) – arabische Mitschüler schlitzen einzigem deutschen Mädchen die Bauchdecke auf

    Arabische Mitschüler schlitzten ihr mit scharfem Gegenstand den Bauch auf – die Lehrer an der Kasseler Carl- Anton Henschel Schule sahen weg und ließen das Mädchen mit der angeschlitzten Bauchdecke weiter am Unterricht teilnehmen, obwohl die 8jährige Yara über Schmerzen klagte.


    Wer es sich leisten kann, macht es wie Manuela Schwesig (SPD) und schickt sein Kind aufs Internat.

  3. Paracelsus: Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.“ Das gilt auch für die Empathie die uns von unserer Führung und Gutmenschen für den Faschismus des Islams abgenötigt wird. Orban, Wilders und Trump haben das erkannt. ARD/ZDF, Dunja Halila und Aras Bacho sind die Giftmischer die uns mit einer Überdosis Empathie ins koranische Verderben stürzen wollen.

  4. Ging bisweilen in so eine Alt-68iger Kneipe. Inzwischen nicht mehr da immer klarer wurde, dass dort die Typen als gesetzte Figuren verkehren, denen wir die heutige Scheiße hauptsächlich verdanken. Ein Austausch von Meinungen findet nicht mehr statt. Für die sind die AfDler alle Nazis, ohne dass die auch nur ansatzweise herleiten können, was den echten Nazi der bösen Zeit ausmacht. Geschissen. In 10 – 15 Jahren ist hier sowieso Schluss, mit oder ohne Klima, jedenfalls ohne Atom- und Kohlekraft aber auf jeden Fall aber mit jeder Menge Völkergewanderter und einem Rest verwirrter Bio-Deutscher, denen dieser Tage im Kindergarten gerade das Multigenderprinzip und die Unterwerfung unter fremde Kulturen bei Verleugnung der eigenen eingebläut wird.

  5. Wie auch immer, ein Naahzzziie ist mir bis heute noch nicht persönlich bekannt geworden und ebensowenig ein Räächtsssradikaler … bis jetzt hat sich aus diesen Gruppen mir gegenüber noch keiner offenbart (geoutet 🙂 ) im Übrigen bin ich der Meinung das mir mit dem hysterischen: „die Rääächten, Neos, Populisten, Nahziiies … verführen uns an jeder Ecke“ ein riesiger Bär aufgebunden wird. Ich weiß allerdings noch nicht wozu diese Hysterie gut sein soll?

    Übrigens: Der berühmt berüchtigte Pakt zur Migrantenflutung wird wohl unterzeichnet werden … das ist aber nichts bedrohliches heißt es, denn das ist in etwa so, als wenn man sich verlobt und dieses Versprechen mündet dann doch nicht in einer Hochzeit … also Ficken ohne Verantwortung … wer das unmoralisch findet hat natürlich Recht …

  6. zum Migrationspakt

    Entschließung der Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen vom 17.4.1998 artikel 6 und 7

    Art. 6
    Jegliche Praxis oder Politik, die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische
    Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale, ethnische, sprachliche oder
    andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Vertreibung, Umsiedlung und/oder durch die Sesshaftmachung von Siedlern oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.

    Art. 7
    Bevölkerungstransfers oder -austausche können nicht durch internationale
    Vereinbarungen legalisiert werden… wenn sie grundlegende Bestimmungen der
    Menschenrechte oder zwingenden Normen des Völkerrechts verletzen.

    UN-Migrationspakt verstößt gegen den Beschluss der UN-Menschenrechtskommission und ist deshalb rechtwidrig

    Karlsruhe läst jetzt schon grüßen

  7. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. November 2018 at 21:24

    „Wer es sich leisten kann, macht es wie Manuela Schwesig (SPD) und schickt sein Kind aufs Internat.“

    Nicht nur Manuela Schwesig macht das. Auch die Amsterdamer Oberbürgermeisterin Halsema (Grüne-Linke) schickt ihre Kinder auf WEISSE Schulen. Das Plebs und seine Kinder dürfen am Islam verrecken.

  8. Als Kind fand ich die Geschichte von Belfigor, dem Gespenst, welches im Louvre herumschwirrt beängstigend. Ein Phantasiegebilde bloß. Und, wie mir heute scheint: eine Zukunftsvision… überall leere, seelenlose Hüllen, Zombies…, die wie durch Voodoozauber initiiert durchs Leben irren… manche bringen Urteil… andere sind wie tollwütig, wieder andere eher blutleer, ausgesaugt… Aber kaum mehr Gesundes…

    Es muss wohl so oder so ähnlich sein amS: wir leben in einer Herrschaft der Pathokratie… die Kranken herrschen über das Gesunde. Und wie das nun mal so ist, in der Hierarchie unter Psychopathen: der jeweils stärkste Psychopath setzt sich durch… und seine Gefolgschaft, die Nicht-Psychopathen, denen die Stärke zum Omega fehlt, kloppen sich um die Brotkrumen, für die sie alles tun, nur um welche abzubekommen… was in der Folge für diese eigentlich beseelten Menschen bedeutet, dass sie langsam innerlich vor die Hunde gehen… zu so was wie Soziopathen werden… und damit ein ähnliches Problem darstellen, wie die eigentlichen Urheber dieses hierarchischen Systems, dem sich so viele anschließen und schlussendich als Zombies enden. Nur der Psychopath selber besteht schadfrei, zumindest solange er nicht demaskiert wird, denn das hasst er wie der Teufel das Weihwasser.

  9. Wir sind die letzen fünfzehn, zwanzig Jahre in linksgrüner Mission abgedriftet.

    Früher konnte Deutschland sich auf seinen klaren rechtskonservativen, bürgerlichen Grundkonsens verlassen.

    Dieser ist weggestorben und in Pension und von den „bunten“ Linksgrünen übertölpelt, überstimmt, überfahren.

    Nun muss unsere Generation(en) kämpfen. Und sei es, bis aufs Blut.

  10. Metaspawn 27. November 2018 at 21:25
    … der eigenen eingebläut wird.
    ——————
    Der März schreibt sich mit ‚e‘ … das Bläuen ebenfalls :-))

  11. Hab mit zunehmenden Alter immer eine Bremsspur in der Hose. Die ist Braun ! Braun ist Nazi …..schaufle mir deswegen seit Wochen eine kunterbunte Nahrungskette rein damit meine Schlüpfer mal endlich bunt leuchtet. Geht halt nicht….daher hab ich mich jetzt selbst angezeigt als rechtsradikale Schlüpfersau……

  12. Hardliner wie Ladenburger oder Lösche opfan die eigene Familie aber Zivilisation hält gerade einmal 3 Mahlzeiten und die Demographie macht auch linksgrüne Nichtsnutze zur vernichtenden Minderheit.

    Wie werden sich also die linksgrünen Nichtsnutze verhalten, wenn der Imam mit dem iranischen Baukran droht?

    Wird er auf die Palmer gehen? 🙂

  13. Einzigem deutschen Mädchen in der Schulklasse wurde von islamischen Mitschülern an Kasseler Grundschule mit einem scharfen Gegenstand die Bauchdecke aufgeschlitzt

    Die Lehrer haben Angst davor, die muslimisch erzogenen Schüler zu kritisieren, sie sahen weg und ließen Mädchen mit angeschlitzer Bauchdecke einfach weiter am Unterricht teilnehmen.

  14. Kann man sich das Recht an dem Wort „NAZI“ sichern? Das irgendwo eintragen lassen?

    Jedes mal wenn jemand „NAZI“ sagt, gibt es dann Geld. Ruckzuck ist man dann Millionär.

  15. Die Zombie-Analogie von Wiedenroth ist treffend: Kommunisten-Zombies wanken daher, um tote Nazis zu jagen.

  16. Die angebliche Arbeiterpartei SPD hat in den letzten 30 Jahren ganze Arbeit geleistet, was die Spaltung der Deutschen angeht. Die grünen Segundos gaben diesem Volk den Rest.

  17. Kleb Klebrig und Angela Angelasen zum 70. Menschenrechts-Einfuehrungsjahrestag 1948,
    sondern ab, wie es wohl um die „menschliche Zivilisation“ steht.

    „….Zwar wurden 1948 … die vermeintlich für alle Erdenbürger gültigen Menschenrechte formuliert, diese manifestierten aber eine rein westlich-abendländische Weltanschauung. Die Sitten und Wertevorstellungen der islamischen Welt und asiatische Gesellschaftsnormen wurden nicht gleichermaßen berücksichtigt. Liegt hier vielleicht ein Schlüssel zum Verständnis aktueller Konflikte und Krisen? “
    Heute / 20:15 – 21:45 / Arte

    Wie kommt der Klebrig auf Menschenrechts-Extrawurst / Nachschlag fuer Mohammedaner,

  18. „Aber es gibt auch Nutznießer dieser „gesamtdeutschen“ Debatte. Solange sich „Deutsch-links“ und „Deutsch-rechts“ gegenseitig an die Gurgel gehen, gewinnt dabei zweifellos eine Spezies: „Neudeutsch-muslimisch“.“

    meine rede seit jahren, wenn zwei sich…..

  19. TEILEN +++TEILEN+++TEILEN

    Merkel Muss Weg Demo: UN-Migrationspakt stoppen

    Save the date für Berlin am 1. Dezember um 14 Uhr am Brandenburger Tor

    Wir müssen ein Zeichen setzen. Dafür, dass wir unser Volk schützen und unser Vaterland erhalten wollen. Sagen wir alle NEIN zum Migrationspakt. Gehen wir auf die Strasse. Mit PEGIDA, Zukunft Heimat und dem Merkel muss weg Mittwoch am 01.12.18 um 14 Uhr vor dem Brandenburger Tor.

    https://www.facebook.com/events/285658322067761/

  20. „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.“

    Ignazio Silone, italienischer Schriftsteller (1900-1978)

  21. Scharia-Kapitalismus: Extrem interessanter Vortrag mit vielen Hintergrund-Informationen zur Terrorislamisierung in Deutschland durch Katar, SA, Kuweit usw.

    Der radikale Islam bekämpft den Westen und seine Lebensweise. Dennoch betreibt Deutschland Handel mit Staaten, deren Rechtssystem überwiegend auf der Scharia beruht. Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir dadurch selbst mit.

    https://www.youtube.com/watch?v=nTcDwfHGAzs&feature=youtu.be

  22. Persönlich habe ich einige nicht-deutsche, linke Freunde. Deutsche Linke sind mir zu ideologisch radikal und anstrengend, ständig auf ihre ideologischen Eigentümlichkeiten Rücksicht nehmen zu müssen.

  23. deswegen halten die (Moslems) in Deutschland die Füße überwiegend still.

    die deutschen „zerfleischen“ sich gegenseitig, besser kann es für den Islam nicht laufen.

  24. Das passt auch zum Thema:

    Die Stadt Kassel will das Gedenken an das NSU-Opfer Halit Yozgat auf breitere Beine stellen. Am Montag soll das Stadtparlament darüber entscheiden, ob künftig jedes Jahr ein Halit-Yozgat-Preis vergeben wird. Wenn das Stadtparlament dem Antrag von OB Geselle zustimmt, soll künftig unter anderem bürgerschaftliches Engagement gegen Rechtsextremismus in der Region mit dem Halit-Yozgat-Preis ausgezeichnet werden.

    https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/nordhessen/toController/Topic/toAction/show/toId/174977/toTopic/nsu-opfer-plaene-fuer-halit-yozgat-preis-in-kassel.html

  25. Das kann man alles nur bestätigen! Früher spielten Sympathie und gleiche Interessen eine Rolle bei der Freundschafts-/ Partnersuche, heute ist eine Sympathie für den Parteigegner nicht mehr aufzubringen. In den beiden Gruppen herrschen Mitleid und Bedauern wie Wut und Hass sowie Verachtung auf die Gegenseitige vor!

    Der Riss geht sogar durch die Familien! Wer beispielsweise einen dämlichen Gutmenschenschwager/Schwiegersohn mit sogenannter Gutmenschensippe im Schlepptau hat, das mag für die eigene Schwester/Tochter vorübergehend gut sein, aber nicht für die Schwieger-Familie, umgekehrt ebenso! Und auf die Dauer ist der Familienfrieden zerstört und die Parteien entfremden sich bis hin zum Kontaktabbruch.

    Was Merkel in diesem Land geschaffen hat ist nicht nur eine Mauer zwischen Hell- und Dunkeldeutschland, sondern sie hat das geschafft, was nicht einmal die Atombombe bisher schaffte. Sie hat die kleinste menschliche Zellgemeinschaft zerstört DIE FAMILIE!

  26. Rheinlaenderin 27. November 2018 at 21:38

    Kann man sich das Recht an dem Wort „NAZI“ sichern? Das irgendwo eintragen lassen?
    ———————————-
    Klaro. Firma unter diesem Namen gründen (z.B. Nullinger’s Alte Zöpfe Inkasso) und eintragen lassen.

  27. @ Frek Wentist 27. November 2018 at 21:53
    „…Gedenken an das NSU-Opfer Halit Yozgat auf breitere Beine stellen.“

    deshalb soll bundeswirtshausminister altmeier eine rede halten.

  28. Ich bin Kfz-Prüfingenieur. Ich bin den ganzen Tag in verschiedenen Werkstätten unterwegs. Meine „braune Gesinnung“ kennt jeder. Ich werde sogar mit erhobener Hand begrüßt. Die Meinung von diesen Mitarbeitern geht fast ausnahmslos in die richtige Richtung. Die haben alle die Schnauze voll. Also hart arbeitende Menschen, denen von weichgespülten Taugenichtse die Richtung vorgegeben werden soll. Das macht mir Hoffnung. Und wenn ich mit Kunden wegen der Hauptuntersuchung ihres Fahrzeugs Theater habe, dann nur mit Musels. „Fahre morgen in Türkei. Klebst du, Ali schweißt gleich Schweller“. Auto so voll, dass die Hebebühne aufgibt. Fallen alle durch. Lasse mir von keinem Menschen vorschreiben wie ich zu denken habe.

  29. wenn du gegen den Strom schwimmst und einen gesunden Menschenverstand hast bist du überwiegend allein.

  30. Vorsichtige Zurückhaltung bei vielen Konservativ-Liberalen, aber ein unverhohlenes Befürworten des derzeitigen Merkel-Kurses bei allen Linken kennzeichnet die Situation.
    —————————–
    Auch in meiner Familie und meinem Bekanntenkreis gibt es viele Linke. Diese zeichnen sich nicht gerade durch hohe Intelligenz aus.

  31. @aenderung
    21:48

    deswegen halten die (Moslems) in Deutschland die Füße überwiegend still.

    die deutschen 98/6 „zerfleischen“ sich gegenseitig
    , besser kann es für den Islam nicht laufen.

    ****

    Nur Muslime 98/7 wissen, was „richtig und falsch“ (5/48 „divine law“) ist https://legacy.quran.com/3/110

    … und nicht die blinden Uebeltaeter, die in die Irre gehen 2/7-10

  32. Es ist schon erstaunlich, wieviele Menschen man dazu gebracht hat
    (oder machen die das freiwillig?) im Links/Rechts-Schema zu denken.
    Und wie lange dies schon so geht.
    War ja historisch nicht immer so.
    Dieses Links/Rechts-Denken kommt mir manchmal so vor, als ob man sich
    entschieden hätte, nur noch bis zwei zu zählen und alles andere auszublenden.

    Für ein völlig Neues Denken!

  33. Ja klar ist da eine massive Spaltung.
    Ich persönlich halte mich an das „patriotische Lager“. Und ich hoffe, dass das noch stärker wird. Mit den Wahlergebnissen der AfD. Aber auch mit der „patriotischen Zivilgesellschaft“, wozu ich z.B. auch die alternativen Medien wie PI zähle. Aber auch Verlage wie Antaios, Aktivistengruppen wie die IB oder auch Vereine wie „Kandel ist überall“ oder PEGIDA.
    Ich versuche im Kleinen, dass das Blatt sich zu unserer Seite neigt. Mit Wahlen, gelegentlichen Demos und Überzeugungsarbeit im persönlichen Umfeld.
    Ansonsten versuche ich aber in der derzeit feindlichen Umgebung zu überwintern. Und hoffe, dass die Zeiten für unsere Gruppe auch wieder besser werden.

  34. Ist ja eine traurige Feststellung, dass wir in der BRD 2018 durch einen tiefen, kaum überwindbaren Riss voneinander getrennt sind – und dass es unendlich schwer ist, denen auf der anderen Seite, wenn sie denn nicht total vernagelt sind, ein bisschen von dem zu erklären, was einen dahin gebracht hat, wo man jetzt steht.

    Aber: Das hier fand ich heute. Und es bringt einen anderen Aspekt ins Spiel. Und der ist durchaus hoffnungsvoll. Vielleicht ist noch nicht alles verloren:

    http://www.prabelsblog.de/2018/11/die-maasi-ist-mein-eckermann/

    „Wenn jemand gerade 30 Tage gesperrt war und sich wieder meldet, wird er von seiner Gruppe wie ein Held gefeiert. In Kommentaren wird immer öfter gepostet, daß man zu dem Thema nichts schreiben will, weil ja alle sowieso wüßten, was gemeint ist. Da kann sich jeder Nutzer die inkorrektesten und radikalsten Sachen denken, die man mit Rücksicht auf den guten Geschmack und die Erziehung nie geschrieben hätte. Und dahinter steht immer der fatale Gedanke: Der intolerante Hosenanzug und das eifrige Maasmännchen haben uns alles verdorben. Diese Wichser…“

  35. @Alemao 27. November 2018 at 22:06
    Natürlich bin ich rechts – was ich früher nicht war.
    Es ist simple Notwehr. So ähnlich wie die Indianer Nordamerikas im 19. Jahrhundert vermutlich auch rechts waren, weil sie nicht an „Open borders, no nations“ geglaubt haben.

  36. Naja.
    Ich schätze mal, in Österreich sind sie genauso gespalten (Siehe z.B. der Wahlkampf zwischen Van der Bellen und Hofer). Dort hat aber unsere Richtung zumindest in der Politik etwas Macht. Beim ORF und dem gesamten „Kulturbetrieb“ ist es leider immer noch nicht der Fall.
    Hier bei uns haben wir NULL Macht und müssen dankbar sein, wenn wir noch nicht mit blauen Flecken auf der Kleidung rum laufen müssen.
    Die Spaltung wäre besser erträglich, wenn unsere Seite DEUTLICH mehr Macht hätte.

  37. @NieWieder 27. November 2018 at 22:11

    Mir geht es um etwas völlig anderes.
    Ich wundere mich, dass man Menschen dazu gebracht hat,
    nur noch in diesem Schema zu denken.

    Man könnte sich ja auch einfach nur an der Sache und an
    Fakten orientieren, ohne dieses simple Schema überhaupt
    zu nutzen.

  38. BREAKING NEWS BREAKING NEWS BREAKING NEWS BREAKING NEWS

    Heute treffen sich die abartigsten Klatscher der Merkel-Diktatur bei Lanz:

    Rolex Chebli, die Pressesprecherin der kriminellen Clanfamilien und der klebrige Klaus, Chefpropagandist der Merkel-Junta und oberster Umvolkungseinpeitscher der GEZ-Raubritterpresse.

    Krank – abartig – pervers-Lanz! Nieder mit diesen Kreaturen!

  39. Achtung, deutscheland 2018

    „GIESSEN. Ein abgeschobener Asylbewerber aus Rußland muß nach Deutschland zurückgeholt werden. Der 27 Jahre alte Mann wurde bereits am 13. November 2017 aus seiner Unterkunft im hessischen Biedenkopf abgeholt und in sein Heimatland gebracht, berichtete der Hessische Rundfunk.
    Hiergegen klagte der Mann – mit Erfolg. Das Verwaltungsgericht Gießen begründete den Rückholbeschluß, der bereits aus dem Oktober stammt, aber erst jetzt bekannt wurde, mit dem Ablehnungsbescheid, der dem Mann nicht ordnungsgemäß zugestellt worden sei.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/abgeschobener-asylbewerber-muss-zurueckgeholt-werden-2/

  40. Kreuzritter HH 27. November 2018 at 22:20

    <i<BREAKING NEWS BREAKING NEWS BREAKING NEWS BREAKING NEWS

    Heute treffen sich die abartigsten Klatscher der Merkel-Diktatur bei Lanz:(…)

    Wollte ich gerade schreiben, weil eben die Ankündugung kam.

    Hammer-Mega-Super-Starbesetzung heute bei Lanz
    DDR 2 – 23:10

    ➡ Clausi der Klebrige, DDR 2

    ➡ Sawsan (gesprochen SAUsan) Chebli, STAATSSEKRETÄRIN (also wirklich)

    ➡ Wolfi Bosbach, Mehrkills Nebelwerfer

    und Glorias ( der Affrikaner schnackselt gerne ) Bruder, Alexander von Schönburg

    Das MUSS ich guggen, weil ich wissen will, ob SAUsan die Rolex „angezogen“ hat.
    Ich sammle eben mal die K-Eimer zusammen.

  41. Mir stinkt an den Linken, dass sie ihre Forderungen und z. Zt. utopischen Wünsche stets von anderen finanzieren lassen wollen!

    Das linke Geschmeiß bestreitet außerdem immer alles, nur nicht seinen Unterhalt!

    Insofern unterscheiden sich die Linken nicht von Asylbetrügern!

  42. aenderung 27. November 2018 at 22:31

    dieses unseres land hat fertig!!
    ich kann nur noch darüber lachen.

    Dieses Land hat absolut fertig.

    Lachen kann ich darüber nicht.

  43. @Alemao 27. November 2018 at 22:18
    Aus meiner Sicht:
    Seit der „Eurorettung“ ist für mich offensichtlich: Politiker, die auf dem Papier für Deutschland zuständig sind und nicht für Togo, machen Politik gegen das eigene Land und die eigene Bevölkerung.
    So als würde der Vorstand von VW das Geld der Firma dafür ausgeben, um Nestle zu „retten“.
    (Gut von Politikern habe ich noch nie so viel gehalten.)
    Und der gesamte Medienbetrieb, die Kirchen, Gewerkschaften, „Künstler“, die „Zivilgesellschaft“ unterstützt sie dabei massiv und fordert sogar noch mehr („Deutschland soll noch schneller verrecken.“).
    Und gleichzeitig haben sie wohl 85% der Wähler auf ihrer Seite.
    Und selbst die Leute, denen das nicht passt, sagen „Nein die AfD wählen wir nicht.“

  44. Reaktionär Doe, Folge 38: Quote (mit Kotzbrockin Katharina Schulze im Titelbild)

    Wieder die volle Ladung. So muß das!

  45. Wenn mich ein Dummkopf „Nahtzieh“ nennt, dann widerspreche ich nicht.

    Ich sage nur:

    „Vielen Dank für das schöne Kompliment – wenn du dich anstrengst, weiterbildest und beträchtlich an Klugheit gewinnst, wirst du vielleicht auch mal einer…“.

  46. @aenderung 27. November 2018 at 22:30
    Asylbewerber „aus“ Russland. Also vermutlich keiner echter Russe? Tschetschene?

  47. Mein „Freund“ Claus, der in jungen Jahren in der KPD war, der ein Bild mit dem Slogan “ Nie wieder CDU “ auf der Kommode stehen hat, obwohl er noch nie CDU gewählt hat. Dieser Claus hat mir nach 20 Jahren die Freundschaft gekündigt. Weil ich jetzt in der AFD bin. Weil ich ein Nazi wäre. Ich hatte Claus immer gern gehabt, so wie er ist, mit seiner KPD usw. Mir hat das nix gemacht ….. menschlich halt. Das ist jetzt vorbei.?

  48. TV-Tip für morgen, Mittwoch 22:45
    Maischberger zum Thema „Migrationspakt“ mit Alexander Gauland, Claus Strunz, Cem Özdemir, Gesine Schwan und Manfred Weber.
    Warum immer wieder der schon etwas ältere Herr Gauland geladen wird angesichts der glänzenden personellen Besetzung der AfD im BT, erschließt sich mir nicht.
    Oder sagen die Sender vielleicht: Entweder er oder niemand?

  49. „Solange sich „Deutsch-links“ und „Deutsch-rechts“ gegenseitig an die Gurgel gehen…..“: Wer Deutschland nicht liebt, es womöglich sogar hasst oder bekämpft und eine Multikulti-Gesellschaft errichten will, ist doch kein Deutscher, sondern der schlimmste Feind der Deutschen. Die Deutsche Nation, Kultur und Volk können nur dann auf Dauer überleben und ihre Identität wahren, wenn die Deutschen in diesen grundsätzlichen Dingen fest zusammenhalten. Hier ist die Spaltung und Sezession von den Undeutschen, die uns im eigenen Land schon längst zu erdrücken drohen, geboten und unumgänglich. Wir müssen wieder erkennen, was und wer eigentlich noch deutsch ist. Die schlimmsten Feinde der Deutschen sind doch unter denen zu suchen, die von Urdeutschen abstammen, aber außer der Sprache, dem Aussehen und dem Paß ist an denen doch nichts mehr deutsch. Es ist ein Krieg gegen die Deutschen im Gange, ein Vernichtungskrieg und da dürfen wir nur noch Deutsche kennen wenn es darum geht, wer auf er richtigen Seite steht! Nur der feste Zusammenhalt der Deutschen wird uns retten! Vielleicht müssen wir uns sogar auf einem bestimmten Gebiet sammeln und dort das Undeutsche verdrängen bzw. draußen halten. Auf jeden Fall und unter allen Umständen wird es aber nur der feste Zusammenhalt sein, der uns retten wird!

  50. Vorhin, irgendwelche Nachrichten im DDR Fernsehen:

    In D wurden heuer 3,3 Milliarden Euro gespendet.
    Das sind 6% mehr als noch im Vorjahr.
    Allerdings hat sich die Zahl der Spender deutlich verringert: von „ehemals“ etwa 40% an deutschen Haushalten, die irgendwelche Spenden tätigten, gingen die Haushalte auf 24% zurück…

    16% der Haushalte, die vorher sozial spendabel waren, hat aufgehört mit der Spenderei… (ich gehöre da übrigens nicht dazu :-))

    Ich habe schon öfter gehört, gelesen, dass Leute ihre Spendenbereitschaft reduziert haben, da sie die Schnauze voll haben, von den ganzen dahinterstehenden Organisationen… Flüchtlingshilfen z.B.

    Natürlich wird auch der ein oder andere Spender weggestorben sein oder wird es Leute geben, die einfach auch den Gürtel enger schnallen müssen, also auch gegen ihren Willen aufhören mussten, da sie einfach sparsam sein müssen.

    ABER: für mich sind diese gigantischen Einbrüche bei den Spenderzahlen auch ein Hinweis darauf, dass das einfach nicht stimmt mit dem immensen Zuspruch für die Grünen… und den ömmeligen 13% für die AfD… so ein Haushalt hat doch idR mehr als nur 1 Person… Und ich habe noch NIE mitbekommen, dass Muslime sich großartig sozial engagieren… oder kennt jemand einen Musel sich bei der freiwilligen Feuerwehr, irgendwo im Ehrenamt oder auch nur als Schulweghelfer einbringt?!?! Gelegentlich bekam ich schon mal mit, dass die sich in der Flüchtlingshilfe engagiert haben, aber, wen wundert’s bei ’ner Clankultur?!?

    Und, dass die schwindende Bereitschaft von Einzelspendern sich darüber ausgleicht, dass die verbleibenden einfach mehr spenden, das finde ich auch obskur, grad so, als müsse irgendein Pegelstand wissentlich erreicht werden.

    Naja, wahrscheinlich sehe ich schon weiße Mäuse :-)))

  51. Alleine das Wort „Diesel“ und ich schmeiss mich weg vor lachen über die Gehirnwäsche an 80 Mio. Deutschen Lemmingen.

    Weiter so BRD: Anti-Faschistiches Schattenboxen, Schuldkult und viel Buntem Fantasie-Geblubbere.

  52. Das Nazigeschrei richtet sich nicht gegen „Rechte“, sondern gegen jeden der die einsamen Entscheidungen unserer geliebten Führerin in Frage stellt, oder auf die katastrophalen Folgen ihrer Politik hinweist.

  53. Wieder mal ein sehr guter Artikel von CANTALOOP !
    Ja … das System frisst sich selbst !
    Ob wir wollen oder nicht, entweder Aufgeben oder Kämpfen . Sei Gemengelage ist nämlich noch viel komplizierter , denn die EU , die Nachbarstaaten in der EU sind sich ebenso Spinnefeind und das wirkt ebenfalls in diesem Konflickt mit hinein. Es ist verrückt, dann auch noch Rechts/Linksfronten aufzubauen, wenn in unserer Mitte inzwischen der Islam implantiert wurde ! Heute glaube ich, dass die Ausgangssituation dramatischer ist, als vor dem ersten Weltkrieg und in Jugoslawien ! Es braucht nur einen Zündfunken und alles wird explodieren !
    Wir werden wieder in einem Bürgerkrieg enden müssen, um den gordischen Knoten aufzulösen. Da die Parteien zudem den Staat und seine demokratischen Organe sukzessive unterwandert haben, wird die Konfrontation zunehmen. Zuletzt fehlt nur noch ein massiver Terroranschlag mit hunderte Tote und das Fass wird überlaufen oder die einheimische Wirtschaft gerät in einer schwerwiegenden Rezession oder das Bankensystem bricht zusammen .
    Ja…die Quacksalber die ständig von Frieden und Humanität faseln, sind die Leute, die in Ihrem blinden Eifer, die Lunte anzünden werden !
    Es kommt so … wie es kommen muss , wieder einmal ist es Deutschland,das in der Geschichte immer wieder zu Extreme neigte und damit die Welt in Flammen setzte !!
    Denn es ist für jedem offensichtlich, so kann es nicht bleiben und so darf es nicht weiter gehen !! Der Philosoph von Weizsäcker hat es beschrieben, die Deutschen sind unfähig rechtzeitig das Ruder herumzureißen und gehen immer den Weg bis zum totalen Untergang ; obwohl sie die Möglichkeiten hatten rechtzeitig das Unglück abzuwenden. Da fällt mir spontan die Sportpalastrede ein : “ Wollt Ihr den totalen Krieg(Untergang) , noch totaler noch brutaler und alle schreien : : JA !! Heute sind es die schlimmen “ Gutmenschen “ die uns in den Untergang ( ver-)führen !!

  54. eigentlich freue ich mich auf die Zukunft.
    das wird schön, wenn die ganzen blödmänner/frauen auf die mütze kriegen.
    zurücklehnen und lachen.

  55. Wichtig ist mir, meine Gesundheit, Energie etc zu bewahren – beides verschleiße ich nicht mehr durch Gesindelkontakte. Ich setze deshalb ganz entspannt auf das gute alte „lernen durch Schmerz“. Das hat die letzten 3 Jahre jede Menge „bunt, tolerant und vielfältig“-Quaker wesentlich nachhaltiger umgedreht, als es jede Diskussion konnte. Nur noch eine Frage der Zeit, bis das Pendel massiv zurückschwingt; Fahrt aufgenommen hat es bereits.

  56. Es sind alles nur soziale Konventionen, die dem femininen Imperativ dienen sollen.

    Der lautet: „Zeuge viele Nachkommen mit dem dominantesten und stärksten Mann und sorge zugleich für optimale Versorgung des Nachwuchses“.

    Das muss nicht unbedingt eine Person sein, es können auch viele sein. Notfalls importiert man domInante Männer unter dem Motto „ syrische, akademische, männliche Kriegswitwen aus Schwarzafrika“, so wie es zur Zeit geschieht. Die Versorgung können dann die weißen Männer übernehmen, notfalls Per zwangsweiser Umverteilung durch den Sozialstaat.

    Dazu müssen halt Konventionen erlassen werden, z.B. Maulkörbe wie der Pressekodex, der „Kampf gegen Rechts“, aber auch solche Vorschläge wie der Kontaktabbruch zu den Eltern. Gesellschaftliche Verstoßung ist das schlimmste für eine Frau, es bedeutete früher ihren Tod. Deswegen wird es von der Generation der Grünenwählerinnen als probates Druckmittel vorgeschlagen. Es hat alles evolutionäre Hintergründe.

    Hier sind unter dem Link noch weitere soziale Konventionen: (als Beispiel „Scham“)

    „Shame
    Perhaps the easiest and most recognizable form of social convention is shame. Not only this, but it is also the most easily employable and the most widely accepted – not just by women of all ages and descriptions, but also by popular culture and the media.

    Examples:
    “Men should date women their own age.”
    “Men shouldn’t be so ‘shallow’ as to put off single mothers as viable long term mates.”
    “Men have ‘fragile egos’ that need constant affirmation in an almost infantile respect.”
    “Men feel threatened by ‘successful’ women.”

    As well as being popularized myths, all of these are subtle (and not so subtle) manipulations of shame. Each is an operative social convention that places a man into a position of having to live up to an idealized standard that simultaneously raises the standard for a woman, thus placing her into a better position of sexual selection and in some instances, leveling the perceived playing-field with regard to the feminine competition dynamic (i.e single moms, older and professional women ought to be just as sexually marketable as the younger women men biologically prefer).“

    https://therationalmale.com/2011/09/09/operative-social-conventions/

  57. Peterx 27. November 2018 at 22:52

    Ich finde die Wortschöpfung „Müllkulturen“vom Reaktionär gut. Habe ich so auch noch nicht gehört. Doe wie immer präzise und bissig!

  58. aenderung
    27. November 2018 at 22:51
    eigentlich freue ich mich auf die Zukunft.
    das wird schön, wenn die ganzen blödmänner/frauen auf die mütze kriegen.
    zurücklehnen und lachen.
    ++++

    Ja, aber ich vermute, dass Leute wie wir die Rechnung dafür über Steuererhöhungen bezahlen müssen! 🙁

  59. Wenn es nicht gelingen sollte, diesen „Riss“, der komplett durch die indigene Gesellschaft von Ost nach West – und von rechts nach links zu gehen scheint, abzudichten, dann rückt ein Konsens hinsichtlich des weiteren friedlichen Zusammenlebens dieser ideologisch diametralen Gruppen in weite Ferne.
    ———
    Sorge Dich nicht, Cantaloop, das wird alles geregelt, wenn in Deutschland der Islam herrscht. Dann werden alle friedlich zusammenleben; denn Islam ist Frieden. Die Linken konvertieren sofort, hat man ja bislang schon gesehen an Roger Garaudy, Hamza Roberto Piccardo, Mansur Abdussalam Escudero, Abubakr Rieger. Alle ehemalige Kommunisten und Linksextreme. Und die anderen zahlen als Dhimmis Kopfsteuer, was sie ja heute schon freiwillig tun, dann aber von den muslimischen Herrschern festgelegt nach den islamischen Regeln.

  60. Kreuzritter HH 27. November 2018 at 23:15
    Peterx 27. November 2018 at 22:52

    Ich finde die Wortschöpfung „Müllkulturen“vom Reaktionär gut. Habe ich so auch noch nicht gehört. Doe wie immer präzise und bissig!
    ——–
    Erinnert mich an: „Ist das Kunst, oder kann das weg?“

  61. RechtsGut 27. November 2018 at 21:32

    Wir sind die letzen fünfzehn, zwanzig Jahre in linksgrüner Mission abgedriftet.

    Früher konnte Deutschland sich auf seinen klaren rechtskonservativen, bürgerlichen Grundkonsens verlassen.

    Es begann schon vor 50 Jahren.

    Der konservative Grundkonsens wurde langsam zersetzt, so langsam, daß es kaum auffiel.

    Man hätte sich schon damals gegen die linken Lehrer zur Wehr setzen müssen.

  62. Sawsan Chebli, Staatssekretärin
    Ihre Eltern kamen als Flüchtlinge nach Deutschland, Chebli wuchs mit zwölf Geschwistern in zwei Zimmern auf. Die Staatssekretärin spricht über ihr Engagement für den „Farbenbekennen-Award“.

    jetzt im zett de eff
    nur für Menschen mit starken Nerven!

  63. Ich erkenne allerdings auch eine wachsende Gegenbewegung.
    Gerade in sozialen Netzwerken sind die Leute nicht mehr bereit, jeden weltfremden linken Hirnfurz kommentarlos hinzunehmen.

    Es gibt heute wesentlich mehr Widerspruch als vor 3 Jahren.

  64. @ Kirpal,

    Ich helfe nur noch deutschen Obdachlosen. Die, die jeden Winter in tödlicher Gefahr sind, und keinen Simulanten, die 5000km aus Afrika „flüchten“. Das liebe Weibsvolk interessiert sich einen scheiß für diese Obdachlosen, deutschen Männer. Hey, sind ja nur heterosexuelle weiße Männer, die oft Jahrzehnte ins Sozialsystem engezahlt haben.

    Bei knackigen B##bos, wenn das Döschen juckt, rennt man auch mal mit Pappschild zum Hauptbahnhof im Winter und lässt über die Wahl der Parteien, die Milliarden nur so sprudeln.

    Da werden keine Kosten gescheut. Es ist nur noch ekelerregend. Und wenn man auf diesen Mißstand hinweist, kommt natürlich „wir wollen hier niemanden gegeneinander ausspielen“.

    Während die Obdachlsoen weiter ignoriert werden. Für die B##bos ist nix zu teuer.

  65. 1. Kreuzritter HH 27. November 2018 at 22:20
    BREAKING NEWS BREAKING NEWS BREAKING NEWS BREAKING NEWS
    Heute treffen sich die abartigsten Klatscher der Merkel-Diktatur bei Lanz:
    Rolex Chebli,
    ———————————————

    Wer hat diese Frau heute Abend bloß angezogen? In einem rot-bunten Kleid der fahrenden Völker, besser gesagt, was sogar bei diesen Leuten schon im aussortierten Lumpenkorb liegt, so setzt sie sich dort hin. Oder will sie als Flamenco Tänzerin nachher noch auftreten?

    Eins kann man mit Sicherheit sagen: Das außergewöhnliche Kleid passt nicht zur ROLEX!

  66. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. November 2018 at 21:24

    Arabisierung öffentlicher Schulen Yaras Albtraum

    Horror-an Kasseler Schule (Carl Anton Henschel Schule) – arabische Mitschüler schlitzen einzigem deutschen Mädchen die Bauchdecke auf

    Arabische Mitschüler schlitzten ihr mit scharfem Gegenstand den Bauch auf – die Lehrer an der Kasseler Carl- Anton Henschel Schule sahen weg und ließen das Mädchen mit der angeschlitzten Bauchdecke weiter am Unterricht teilnehmen, obwohl die 8jährige Yara über Schmerzen klagte.

    Wenn ich das lese, werde ich fast ohnmächtig vor Wut. Dieses Junger-Araber-Geschmeiß, das dies getan hat, würde ich ins Krankenhaus prügeln und anschließen mitsamt ihren Familienklans ausweisen bei lebenslangem Wiedereinreiseverbot. .Und die sogenannten Pädagogen, die so getan haben, als hätten sie nichts bemerkt, würde ich für 20 Jahre hinter Gitter sperren.

  67. Ich bedanke mich für den Hinweis auf die Lanz-Sendung, die dumme Chebli redet sich dankbar um Kopf und Kragen. Aber nicht vergessen: Mittwoch 22:45 Gauland bei Maischberger!

  68. @ aenderung 27. November 2018 at 22:51

    eigentlich freue ich mich auf die Zukunft.
    das wird schön, wenn die ganzen blödmänner/frauen auf die mütze kriegen.
    zurücklehnen und lachen.

    So lustig finde ich das gar nicht. Vermutlich trifft es zu allererst die Unschuldigen/Unbeteiligten und nicht die linken Deppen.

  69. Die Umvolkung, der Bevölkerungsaustausch wird von ca. 85% der Wähler mitgetragen.
    Überall befinden sich Knopfaugenkinder in den Doppelkinderwagen…
    Ja, ich habe zwei Autos (Bulli und Toyota) aber im ÖPNV kriegt man alles mit und ausländerfeindlich bin ich auch nicht weil meine christliche, konservative Milchkaffebraut im Nebenzimmer“ratzt“.

  70. Ekel OT

    Jugendliche kochen Damenbinden aus und trinken den Saft

    Was sich wie ein ekliger Scherz anhört, ist in Indonesien blutige Realität. Jugendliche kochen Hygieneartikel wie Damenbinden aus. Dann trinken sie die Flüssigkeiten. Die berauschende Methode ist nicht nur eklig, sondern auch gefährlich.

    *https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.gefaehrlicher-ekel-trend-jugendliche-kochen-damenbinden-aus-und-trinken-den-saft.134be812-3889-4f9c-9d0f-1efa9257a104.html

  71. Herrbert 27. November 2018 at 21:58

    Ich bin Kfz-Prüfingenieur. Ich bin den ganzen Tag in verschiedenen Werkstätten unterwegs. (…) Die Meinung von diesen Mitarbeitern geht fast ausnahmslos in die richtige Richtung. Die haben alle die Schnauze voll. Also hart arbeitende Menschen, denen von weichgespülten Taugenichtse die Richtung vorgegeben werden soll. Das macht mir Hoffnung. Und wenn ich mit Kunden wegen der Hauptuntersuchung ihres Fahrzeugs Theater habe, dann nur mit Musels. „Fahre morgen in Türkei. Klebst du, Ali schweißt gleich Schweller“. Auto so voll, dass die Hebebühne aufgibt. Fallen alle durch. Lasse mir von keinem Menschen vorschreiben wie ich zu denken habe.

    Gut so! :))) Kluge, hart arbeitende, präzise Leute an Schlüsselstellen der technischen Zivilisation. Man kann auch pflichtbewußt bis bockig täglich die unsichtbaren Grenzen gegen aggressive Basarvölker verteidigen.

  72. Habe ich mich gerade verhört oder hat unser Rolex-Sternchen bei Lanz gerade gesagt, dass alle ihr kriminellen Brüder schlau genug wären, Abitur zu machen und zu studiern?

    Schuld ist natürlich wieder das deutsche System, dass ihre kriminellen, steinzeitlichen Brüder aus ihren Müllkulturen (Danke an Doe :-)) daran hindert, ein erfolgreiches Leben zu führen.

    Besonders schlimm: die andern Affen in der Runde nicken andächtig, kein Widerspruch zu ihren kruden Thesen!

    Kurze Frage am Rande: Warum sind Asiaten, andere Europäer und Nordamerikaner, die in Deutschland genauso Migranten sind, genauso erfolgreich wie Deutsche, während Musels in aller Regel scheitern?

  73. Chebli erklärt:

    ZWEITE Generation Migranten wollten unbedingt Deutsch sein, so wie sie!

    DRITTE Generation Migranten wollen keine Deutschen mehr sein, weil Mohammed wird diskriminiert weil er Mohamed heißt ,das macht etwas mit Mohamed & Freunden!

    ———

    Vielleicht spricht Mohamed auch nicht so fließend und akzentfrei Deutsch wie Chebli?
    Vielleicht hat Mohamed auch keine guten Schulnoten?
    Vielleicht liebt Mohamed die Drogen mehr als die Pflicht?
    Vielleicht ist Mohamed ein bißchen faul und frech dazu noch laut?
    Der Mohamed, der Mohamed, der macht uns Sorgen ist nicht nett!

  74. @ Freya- 27. November 2018 at 21:34

    Das Mädchen, das von einem Syrer in Köln angezündet wurde, weiß nicht, ob es jemals wieder laufen wird! Es gibt ein Spendenkonto. Bessermenschen hatten damals verurteilt, dass über die Tat berichtet wird! Ihr seid nicht dicht.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/sieg-und-rhein/hennef/So-geht-es-dem-Opfer-des-K%C3%B6lner-Brandanschlags-article3984054.html

    ***************************************

    Wenigstens saß der Schuss der Polizei richtig. Im Falle einer angedrohten Verbrennung kann es nur ohne jedes Zögern den sogenannten finalen Rettungsschuss geben, denn bei allem anderen könnte der Täter noch handeln und seinen Opfer höllische Schmerzen und Verwundungen (verbunden mit lebenslangen Entstellungen) bis hin zum qualvollen Tod zufügen. Man sollte dann auch gar nicht mehr stundenlang im weichlichen deutschen Polizeistil plappern, sondern sofort handeln.

    Spenden werde ich natürlich, obwohl es eigentlich selbstverständlich sein sollte, dass das Merkelregime in derartigen von ihm selbstverschuldeten Fällen für alle Kosten und ein sehr hohes Schmerzensgeld aufkommt.

    Aber das Regime verschwendet viel lieber Milliarden Euro für die Flutlinge.
    Die Künast wird natürlich mal wieder zutiefst bedauern, dass der „Mutmaßliche“ nicht schonend resozialisierungsbereit gemacht wurde.

    Apropos Merkel: Man schaue sich unbedingt mal an, welch hoffnungslos vertrottelte Frau da schauspielernd zusammen mit Macron im historischen Eisenbahnwaggon von Compiègne saß:

    https://www.youtube.com/watch?v=yYkIWMetZn8

  75. Spannungsfelder sind das Ziel der Linken, man nennt‘ stauch Destabilisierung und deshalb hassen
    Linke Dinge wie Nationalismus, Menschen vereint unter einer Flagge lassen sich nicht so Leicht
    trennen in Arm und Reich, nach Geschlecht oder Hautfarbe, Religion oder Dialekt.
    Wo der Linke keine Spannungsfelder aufbauen kann da kann er
    nicht Teilen und Herrschen und dass hasst er.

  76. Brutaler Überfall auf Obdachlosen
    _____________________________________________________________
    „Sie schlugen und traten immer wieder auf ihn ein, auch gezielt gegen seinen Kopf“. Mit dem Bargeld und Handy des Schwerverletzten seien die Angreifer über die Treppe zum Wiener Platz hinauf geflüchtet.

    Einen der Flüchtigen beschrieben der Zeuge und der Verletzte als dunkelhäutig. Einer seiner Komplizen habe eher mitteleuropäisches -, der dritte ein südländisches Erscheinungsbild gehabt.
    ______________________________________________________________
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4127722

  77. AtticusFinch 27. November 2018 at 22:08

    http://www.prabelsblog.de/2018/11/die-maasi-ist-mein-eckermann/

    „Wenn jemand gerade 30 Tage gesperrt war und sich wieder meldet, wird er von seiner Gruppe wie ein Held gefeiert. In Kommentaren wird immer öfter gepostet, daß man zu dem Thema nichts schreiben will, weil ja alle sowieso wüßten, was gemeint ist. Da kann sich jeder Nutzer die inkorrektesten und radikalsten Sachen denken, die man mit Rücksicht auf den guten Geschmack und die Erziehung nie geschrieben hätte. Und dahinter steht immer der fatale Gedanke: Der intolerante Hosenanzug und das eifrige Maasmännchen haben uns alles verdorben. Diese Wichser…“

    Ich kann das aus dem realen Leben bestätigen. Wo immer man in Deutschland hinkommt – und sei es nur auf einer Tagung, einem Kurzurlaub, einem Sonstwas – gibt es neuerdings unter Bürgern so ein kurzes „Antesten“: Irgendeine scheinbar harmlose Bemerkung, ein Blick in die Augen, und dann ist entweder Einverständnis hergestellt und es geht gemeinsam verbal los, oder eben nicht, dann bleibt man höflich und trennt sich nach nach ein paar Floskeln.

    Beispiel: Ein Kloster im Harz. Wie üblich Ehrenamtliche vor Ort, die sich mit der Aufsicht das Wochenende um die Ohren schlagen. Bemerkungen über das Wochenende, Bemerkungen über die Ruhe und die Renovierung – und die Schwierigkeiten, das zu finanzieren – Fragen nach möglichem Vandalismus, schnell ist man – wenn man ähnlich tickt – beim Thema Nr. Eins.

    In einem anderen Ort mit anderen Leuten kann das ganz anders sein, da trifft man dann Guties, wenn man die Sehenswürdigkeiten besucht. Aber mit denen muß man sich ja nicht abgeben, geschweige denn diskutieren. Höflich geht man seiner Wege – natürlich ohne Spende…

  78. Wie immer wird es die unscheinbare Ökonomie sein, die die Spannungen auflöst. Unbegrenztes Gelddrucken funktioniert nicht und genau dieses wird seit Jahren im Euroraum getan. Die offiziellen Wirtschaftsdaten lassen sich in die Tonne werfen, denn das Sinustier der Konjunktur dräut und gärt auf seiner Welle gen Tal.

    Die Töpfe sind längst leer, man schreibt immer wieder neue Zahlen vorne auf das Etikett. Bis einer den Deckel hebt und hineinschaut und feststellt, dass zum Zählen nichts mehr da ist. Deutschlands Pleite zerreißt Euro und EU, der Geldgeber wird mit jedem Nichtsnutz und jeder rotgrünen Spinnerei ineffizienter. Dann ist der Deckel vom Topf und siehe – Nichts mehr drin!

  79. Wohlwollend könnte man sagen:

    Mehrkill, Linke, Grüne und deren angeschlossenes Gehure, es meint es ja nur gut.

    Jedoch: sie meinen es nur für sich selbst gut.
    Weil würden sie pro den Einheimischen handeln wie es sich eigentlich gehörte,
    man sie „als schlecht“ charakterisieren würde.

    Dafür würden die verschiedenen Zigeuner-, Moslem- und Asyl-Betrüger NGOs schon sorgen.

    Denn die bekommen von Mehrkill, Linken, Grünen und Sonstigen, genau dafür Geld.
    Geld, was die Berufsverbrecher von Mehrkill über Linken, über Kirchen und Gewerkschaften, von den Einheimischen absaugen.

    Und so ist ein rückgekoppeltes Schneeball-System geschaffen,
    mit welchem sich solche Berufsverbrecher und Staatsverräter (ala Mehrkill und Altparteien)
    sich als gute Menschen aufspielen können, wollen und müssen.

    Das dieser Abschaum dafür unserer Land und dessen Einheimische mit ungeahnten Verwerfungen bezahlen lässt, das ist denen egal.

    Und möglich ist das alles den vermehrkillten Verbrechern deswegen,
    weil Einheimische keine Lobby haben (dürfen).

    Von der Tageszeitung, der Sonntagspredigt und über den Betriebsrat:
    überall werden sie „abgeholt“, ja nur pro linkisch vermehrkillten Gedankengängen zu sein.

  80. @ Eduardo 28. November 2018 at 00:26
    „…welch hoffnungslos vertrottelte Frau da …saß:“

    von anfang bis 0:11min koennte man nen prima planschkuh-giffy draus machen …

  81. Die innergesellschaftlichen Spannungen sind ein sehr gutes Zeichen. Sie zeigen an, daß Viele gegen die Multikultistaatsreligion eingestellt sind. Diese Multikultistaatsreligion ist gleichbedeutend mit der Auslöschung des deutschen Volkes, der weißen Rasse. Sehr Viele wollen genau das nicht, sie wollen nämlich selbst leben, in ihrem eigenen Land, und die Nachkommen sollen aussehen wie sie selbst und nicht wie Neger, Chinesen oder Pakistani.
    Diese Spannungen sind ein Zeichen, ein Vorzeichen dafür, daß das deutsche Volk, die europäischen Völker, die weiße Rasse als Ganzes sich ihrer Kraft besinnen und daß sie zukünftig das Notwendige tun werden, damit sie überleben können. Hierzu ein Zitat aus dem vorletzten Jahrhundert, von Ernst Moritz Arndt:
    Wenn die letzten und höchsten Güter von Volk und Vaterland auf dem Spiele stehen, versagen die juristischen Formen und Formeln, die auf Erden gemacht sind; wer zum letzten Kampf fürs Vaterland geht, holt sein Recht vom Himmel.

  82. @ Babieca 00:36

    Und wenn man wie ich einfach nicht diplomatisch sein will vor lauter Wut über die Dummheit, verdirbt man es sich mit Geschwistern und langjährigen Freunden.

  83. @VivaEspaña 28. November 2018 at 00:07
    lorbas 27. November 2018 at 23:58

    Damenbinden und Windeln

    Benutzte oder unbenutzte?

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.gefaehrlicher-ekel-trend-jugendliche-kochen-damenbinden-aus-und-trinken-den-saft.134be812-3889-4f9c-9d0f-1efa9257a104.html
    +++

    Leute, bitte, solche Links müssen mit roten Ekelwarnungen versehen sein, ihr wisst doch, dass ich hier empfindlich bin!
    (Wer putzt jetzt das Malheur neben mir weg!=!= :-))

  84. Freya- 27. November 2018 at 21:34

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/sieg-und-rhein/hennef/So-geht-es-dem-Opfer-des-K%C3%B6lner-Brandanschlags-article3984054.html

    Danke. Endlich mal eine Aktualisierung zu den Verbrannten, zumindest einer von ihnen, des syrischen Terror-Moslems. Den Artikel hatte ich glatt übersehen. Die fleischgewordene Armlänge Abstand hängt sich jetzt auch dran:

    Auch Oberbürgermeisterin Reker hat reagiert: Sie wolle der Familie schnell und unbürokratisch eine Einmalzahlung aus einer stadtnahen Stiftung zukommen lassen.

    Gesundheitlich ist Lika weiter schwer angeschlagen, die Jugendliche soll heute eine weitere Hauttransplantation bekommen. Es wird bereits die achte Operation für die 14-Jährige. (Meldung vom 20.11.2018/ MH)

    https://www.radioerft.de/erft/re/1532724/news/koeln?vk_rubrik=Tr%F6delmarkt

  85. jeanette 28. November 2018 at 00:19

    Chebli erklärt:

    ZWEITE Generation Migranten wollten unbedingt Deutsch sein, so wie sie!

    DRITTE Generation

    Wie erklärt mir die ROLEX Generalvertreter_In den folgenden Fall ❓

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Landgericht Essen

    Schwester entjungfert: Bruder nahm schlimme Rache

    ESSEN Erst verschleppte er sein Opfer nachts in den Wald, dann nahm er eine Flasche und schmierte sie mit Creme ein: Vor knapp sechs Monaten hat ein Student aus Essen fürchterlich Rache für die Entjungferung seiner muslimischen Schwester genommen. Jetzt steht der 22-Jährige vor Gericht.

    Es war die Nacht auf den 29. August 2015. Der Angeklagte hatte den Freund seiner Schwester unter einem Vorwand in sein Auto gelockt, dann ging die Fahrt zu einem einsamen Waldstück. Dort wurde das Opfer geschlagen, bedroht und sexuell erniedrigt.
    „Vergwaltigungs-Szene“ hat er gefilmt

    „Ich wollte ihm Schmerzen zufügen“, sagte der 22-Jährige zum Prozessauftakt vor dem Essener Schwurgericht. Einmal drohte er, seinem Opfer mit einer Spritze Urin zu injizieren, ein anderes Mal griff er zu einer Zange und einem Hammer. „Er sollte einfach nur Angst haben“, sagte der Angeklagte den Richtern. Die „Vergewaltigungs-Szene“ mit der Flasche wurde sogar gefilmt.

    Zur Begründung sagte der 22-Jährige: „Ich habe den Film gemacht, um ihn zu erniedrigen. Und damit er die Entjungferung meiner Schwester nicht weiter herumerzählt.“

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Er sei damals am Boden zerstört gewesen. „In unserem Kulturkreis gehört es sich außerehelicher Geschlechtsverkehr einfach nicht“, sagte er den Richtern. Der 22-Jährige gehört allerdings schon zur dritten Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen.

    Sein Großvater war einst als Gastarbeiter eingereist. Seine Familie bezeichnete der Angeklagte zwar als gläubige Muslime, seine Schwester habe aber trotzdem nie ein Kopftuch getragen. „Sie war ganz normal gekleidet“, sagte er den Richtern. Der Prozess wird fortgesetzt. Mitangeklagt sind zwei Freunde, die damals mit dabei waren.

  86. lorbas 28. November 2018 at 00:52

    jeanette 28. November 2018 at 00:19
    ————————-
    Einvernehmlicher Sex ist in deren Kulturkreis nicht erwünscht und nicht erlaubt!!
    Alles was nicht mit Gewalt zu tun hat ist bei denen nicht gern gesehen!

    Jedoch brutale Vergewaltigung schon, notfalls auch Schwesternmord, da hat der Prophet offenbar nichts dagegen!

  87. damals mit dabei waren.

    VivaEspaña 28. November 2018 at 00:55

    Frau bei Messerattacke in München, Rosenheimer Platz, schwer verletzt, Krankenhaus, inzwischen außer Lebensgefahr

    ————————
    Die Arme! Wie entsetzlich!
    Man muss für sie beten!!

  88. @Kreuzritter HH 28. November 2018 at 00:19
    Habe ich mich gerade verhört oder hat unser Rolex-Sternchen bei Lanz gerade gesagt, dass alle ihr kriminellen Brüder schlau genug wären, Abitur zu machen und zu studiern?
    —–

    Ich habe mich zwar noch gleichzeitig unterhalten, habe das Cheap-li aber so verstanden, dass jeder in ihrer Familie intelligent genug für ein Hochschulstudium, Abitur sowieso, gewesen wäre.
    (Weiß jemand, wo die Politologie studiert hat? FH Berlin vielleicht? :-)))

    —–

    „Schuld ist natürlich wieder das deutsche System, dass ihre kriminellen, steinzeitlichen Brüder aus ihren Müllkulturen (Danke an Doe :-)) daran hindert, ein erfolgreiches Leben zu führen.“

    Wie immer halt, wen das Musel sich über irgendetwas grämt: die anderen sind schuld! Null Fähigkeit sich zu reflektieren…

    „Besonders schlimm: die andern Affen in der Runde nicken andächtig, kein Widerspruch zu ihren kruden Thesen!“

    Ach, das kam mir gar nicht so vor. Mein Eindruck war eher der, die innerlich (zumindest ansatzweise) würgen mussten bei dem verzapften Bullshit… Opfa Opfa Opfa

    —-

    „Kurze Frage am Rande: Warum sind Asiaten, andere Europäer und Nordamerikaner, die in Deutschland genauso Migranten sind, genauso erfolgreich wie Deutsche, während Musels in aller Regel scheitern?“

    Das ist ein großes, immer noch unergründetes Menschheitsmysterium hat aber nix mit dem Islam zu tun. Ironie off.

    Schätze mal, dass die hinsichtlich jedes Misserfolges im Leben denken, dass sie zu wenig gebückbetet haben… falls denn mal kein anderer da ist, dem die Verantwortung für das eigene Leben in die Schuhe geschoben werden kann. (Ein Kotzsmilie wäre an der Stelle schön.)

  89. Babieca 28. November 2018 at 00:47

    Freya- 27. November 2018 at 21:34

    Weil sich die Mutter des bei der Geiselnahme vor einem Monat schwer verletzten Mädchens an Radio Köln und den Kölner Stadt-Anzeiger gewandt und über ihre Probleme berichtet hatte, sind bereits Stunden nach den Berichten erste Gelder auf das eingerichtete Spendenkonto eingegangen.

    Außerdem haben sich viele Menschen gemeldet und Hilfe angeboten. So will der Jugendchor St. Stephan am Mittwochabend im Kölner Hauptbahnhof ein Benefizkonzert für Lika geben.
    https://www.radioerft.de/erft/re/1532724/news/koeln?vk_rubrik=Tr%F6delmarkt

    Wo sind die …

    Hohlen Hosen

    Faules stinkendes Fischdreck

    Charly Hübner

    Polizeiruf 110

    Bundespräsident Steinmeier

    IM Erika

    Amadeu Antonio Stiftung

    K.I.Z.

    Kraftklub

    #wirsindwirr

    #wirsindmäär

    #unheilbar

    Nura / Marteria & Casper

    ❓ ❓ ❓

  90. rasmus 28. November 2018 at 00:46

    Und wenn man wie ich einfach nicht diplomatisch sein will vor lauter Wut über die Dummheit, verdirbt man es sich mit Geschwistern und langjährigen Freunden.

    Ja, das ist ein echtes Elend! Zumal das in der Familie und bei alten Freunden noch was anderes ist als bei den geschilderten Fremden: Da geht man – ich zumindest – davon aus, daß man nicht lange um den heißen Brei rumreden muß, sondern offen sein kann. Und ui! – kann das in die Büx gehen! Ich habe da schon die ganzen Beschimpfungen durch – von „faschistoid!“ bis „Imperialist!“

    Alle diese Beschimpfungen kamen übrigens von einer SPD-Funktionärs-Verwandten, die immer dann restlos austickte, wenn es um den Islam („Leute wie du und ich“), die Islamische Republik Iran („mutiges Reformland“) und Israel („Apartheitsstaat!“) ging. Seit 1,5 Jahren ist sie tot. Wir haben uns politisch nicht versöhnt. Noch auf ihrer Trauerfeier gab es neuen Zoff mit ihren alten linken Genossen.

  91. VivaEspaña 28. November 2018 at 00:55

    Frau bei Messerattacke in München, Rosenheimer Platz, schwer verletzt, Krankenhaus, inzwischen außer Lebensgefahr

    (bild.de)
    und hier
    https://www.br.de/nachrichten/bayern/frau-bei-messerattacke-in-muenchen-ausgeraubt,RAdyMkU

    Täter flüchtig.
    War bestimmt der Aloys.
    ———————————————-

    Die stechen in unserem Deutschland die Leute auf offener Straße ab, sogar für Minimalbeträge, wie in ihren Scheiss Drecksländern wo sie herkommen!

  92. jeanette 28. November 2018 at 00:58

    lorbas 28. November 2018 at 00:52

    jeanette 28. November 2018 at 00:19
    ————————-
    Einvernehmlicher Sex ist in deren Kulturkreis nicht erwünscht und nicht erlaubt!!
    Alles was nicht mit Gewalt zu tun hat ist bei denen nicht gern gesehen!

    Jedoch brutale Vergewaltigung schon, notfalls auch Schwesternmord, da hat der Prophet offenbar nichts dagegen!

    Klartext: http://www.bdzv.de/twp/nominierte-texte/weitere-jahre/archiv/2009/cathrin-kahlweit/

  93. MESSERRAUB AUF PASSANTIN München
    Und das abends um 21:00 h.
    Wie früh soll man denn noch zuhause sein und das im Winter wo es um 6 h dunkel wird??
    Ein schönes Weihnachtsfest für die Frau und ihre Familie!

  94. rasmus 27. November 2018 at 22:44

    TV-Tip für morgen, Mittwoch 22:45
    Maischberger zum Thema „Migrationspakt“ mit Alexander Gauland, Claus Strunz, Cem Özdemir, Gesine Schwan und Manfred Weber.
    Warum immer wieder der schon etwas ältere Herr Gauland geladen wird angesichts der glänzenden personellen Besetzung der AfD im BT, erschließt sich mir nicht.
    Oder sagen die Sender vielleicht: Entweder er oder niemand?

    https://www.daserste.de/information/talk/maischberger/sendung/streit-um-den-migrationspakt-chance-oder-risiko-100.html

  95. VivaEspaña 28. November 2018 at 01:03

    jeanette 28. November 2018 at 00:59

    Demnach habe der Täter die Frau in einer Wohnung überfallen
    ————————————-

    Das glaube ich nicht, dass das in einer Wohnung war.
    Warum sperren die sonst die S-Bahn?

  96. LEUKOZYT 28. November 2018 at 01:07

    @ jeanette 28. November 2018 at 00:58
    „Jedoch brutale Vergewaltigung schon, notfalls auch Schwesternmord,…“

    Radiomitschnitt „Urteilsverkündung im Fall „Mord an Guelsuem Semin“ aus Rees in NRW
    https://www.youtube.com/watch?v=j5VeuEfxe7Q
    ———————-

    Kaum zu fassen!

    Muss schlafen gehen jetzt!
    Wie soll man schlafen bei diesen Zuständen im Land!

  97. jeanette 28. November 2018 at 01:08

    Das glaube ich nicht, dass das in einer Wohnung war.
    Warum sperren die sonst die S-Bahn?

    Ja. Man weiß es nicht. L-Presse.
    Ich finde keinen Polizeibericht dazu.
    Auch AZ und tz haben dazu noch nichts.

  98. VivaEspaña 28. November 2018 at 01:11

    jeanette 28. November 2018 at 01:08

    Das glaube ich nicht, dass das in einer Wohnung war.
    Warum sperren die sonst die S-Bahn?
    …………………………..

    Das wird auf dem Heimweg von der S Bahn gewesen sein. Da wird der Kerl ihr gefolgt sein.
    So viel Brutalität traue ich nur einem Afrikaner oder Syrer oder Afghanen zu!

  99. rasmus 28. November 2018 at 00:46

    @ Babieca 00:36

    Und wenn man wie ich einfach nicht diplomatisch sein will vor lauter Wut über die Dummheit, verdirbt man es sich mit Geschwistern und langjährigen Freunden.

    Ja, ich glaube diese Erfahrungen machen viele von uns. Aber es gibt auch unverhoffte positive Wendungen.

    Ich habe seit langer Zeit wieder einmal mit einem alten Studienkollegen aus Südkorea Kontakt gehabt. Da er Migrant ist, habe ich das Thema im ersten Gespräch vermieden, da ich nicht abschätzen konnte, wie er wohl auf meine Ansichten reagieren würde. Doch kam er von sich aus auf das Thema und beklagte, dass betrunkene Asylanten jetzt bei ihm in der Nachbarschaft immer vor dem Supermarkt abhängen und Frauen belästigen. Nach dem ich ihm verhalten beipflichtete (immer noch mit angezogener Handbremse) wurde er erst richtig warm. Das sind keine Flüchtlinge, das sind Glücksritter, sagte er. Und dann sagte er, dass er sich langsam Sorgen um seine beiden kleinen Töchter mache. Kurzum, ich habe einen Verbündeten gefunden, wo ich keinen vermutet hätte.

  100. Karlfried 28. November 2018 at 00:45
    Die innergesellschaftlichen Spannungen sind ein sehr gutes Zeichen. Sie zeigen an, daß Viele gegen die Multikultistaatsreligion eingestellt sind. Diese Multikultistaatsreligion ist gleichbedeutend mit der Auslöschung des deutschen Volkes, der weißen Rasse. Sehr Viele wollen genau das nicht, sie wollen nämlich selbst leben, in ihrem eigenen Land, und die Nachkommen sollen aussehen wie sie selbst und nicht wie Neger, Chinesen oder Pakistani.

    Das glaube ich auch. Es geht vielen – der schweigenden Mehrheit – so, dass sie die Eindringlinge nicht wollen, dazu auch das ganze Gender-Gesülze nicht. Die Entwicklung der letzten 20 Jahre ist meiner Meinung nach so abgelaufen, dass die schweigende konservative Mehrheit den ganzen linken Scheiß erduldet hat, so lange es nicht so wichtig und lebensbedrohend war, ob Waldorf-Schulen oder Homöopathie. Das war egal und man konnte es irgendwie mittragen als Gesellschaft.
    Aber dann kam 2011 die erste große Fehlentscheidung der Kanzlerin, die Energiewende, dann 2015 die zweite Fehlentscheidung, offene Grenzen für jeden. Da begann die schweigende Mehrheit zu sehen, dass etwas schief läuft, die AfD wurde stärker und mit PEGIDA auch die außerparlamentarische Opposition.
    Seitdem läuft kein neuer Riss durch die Gesellschaft, sondern die „Rechte“, die Konservativen, haben sich entschieden, ihre Stimme zu erheben. Seitdem gibt es Gegenwind zu den linken Spinnern, die vorher widerspruchslos alle Diskurse in diesem Land bestimmt hatten.
    Und das macht mir Mut, die Stimme der konservativen Landesbewahrer wird lauter, die Linken keifen dagegen, aber es werden nicht mehr, sie sind in der Minderheit.

  101. @ Mehr Licht 1:24
    Danke dafür. Ich bin einfach nicht diplomatisch, auch wenn vorher gesagt wurde: Ich möchte zu diesem Thema nichts hören, mache ich den Mund auf, weil ich denke, dass jetzt 5 nach 12 ist.
    Merkel und deren Politik der unumkehrbarkeit der Zustände und die rotznasigkeit, mit der das vorgetragen wird, machen mich rasend und verzweifelt.

  102. Glaubt mir, auch wenn es paradox klingen mag, das Beste was uns passieren kann, wäre eine baldige „Massenflutung“ mit Schwarzen und Arabern bei gleichzeitigem passiven Widerstandes der Einheimischen, besonders der Arbeiter und freiwilligen Helfer. Dazu noch ein blackout im Stromnetz.
    Andernfalls gehen wir widerstandslos in den Untergang!

  103. VivaEspaña 28. November 2018 at 00:07
    lorbas 27. November 2018 at 23:58
    Damenbinden und Windeln
    Benutzte oder unbenutzte?
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.gefaehrlicher-ekel-trend-jugendliche-kochen-damenbinden-aus-und-trinken-den-saft.134be812-3889-4f9c-9d0f-1efa9257a104.html
    ————————————————————————————

    Wo schon von den „Eliten“ der stinkende geistige Eiter des Mehrkills nur so gesaugt wird,
    logo vielleicht, dass verblödete Jugendliche es auf ihrem Level, was ihr Szene-typisch verfügbar ist, versuchen nachzumachen?

    Falls linkisch Mehrkill-treue (wie übliche CDUler) mitlesen, kann folgendes anbieten:

    – zum selbst auslutschen,
    – 10 Tampons, die aus der Suhle von Claudia Roth entfernt werden mussten
    – Baujahr 1972 – 1973 (da ging noch richtig was ab!)

    – 45 Stück fehl-applizierte Tampons
    – bzw. vegan-vegetarische Woll-Mischungen aus 50% moslemischem Gesichts-F.tzen Bewuchs,
    – und zu 50% aus Geifer-besudeltem Hofreiter-Unkraut bestehend
    – die in Claudia Roths Anal
    – schon sehr gegärt hatten.

    Vertan, sprach der Hahn.

    Aber egal:

    – Jugendliche aus gutem linkisch vermehrkilltem Hause,
    – könnten hohe Preise für die Möglichkeit zahlen,
    – sich aus so abartigem Schlamm
    – sich „DEN Sud der Erkenntnis“ kochen zu können.

    Habe auch benutztes Klopapier von Honka, Stalin, Hitler, Wölki und Mehrkill im Angebot:

    – Wasser zum Kochen bringen,
    – die Oblaten einlegen und 20 Minuten ziehen lassen.
    – Nach Abkühlung,
    – die Verköstigung dann wie bei einer Wein-Probe.
    – Nur, nichts ausspucken.
    – Das würde auf eine rechts-treue Gesinnung hindeuten.

  104. Es wird seitens des ES und ihren Fußküssern (wo ist eigentl. die lecker PI-Nagelpilz-Werbung?) sehr viel Wert darauf gelegt, die Geschehnisse im Zusammenhang mit den üblichen Verdächtigen, als etwas Gottgegebenes darzustellen, was so zufällig wie irgendein Wetterumschwung nur so über uns gekommen ist . Das was andauernd passiert und jeden Tag tatsächlich in diesem Land los ist, wird brutalstmöglich mit allen medialen Presstitutions Mitteln verschwiegen. Wenn das nicht die hervorstechensten Gepflogenheiten von Diktaturen sind, dann weiß ich nicht.

  105. PS@ Technik:

    ich melde mich so ca. wöchentlich neu an, weil ich das lt. Script (abgelaufene Cookies?) nun mal so machen muss.

    Schreibe einen Kommentar, alles gut, weil funktioniert.

    Schreibe den nächsten Kommentar, und er verfällt, weil ich nicht angemeldet sei.
    Das ist manchmal ärgerlich, weil ich den Zusammenhang nicht verstehe.

  106. Wenn Frauen an die Macht kommen, geht der Rest der Frauen den Bach herunter. Nichts ist so brutal wie Frauen zu ihren Geschlecht-Kolleginnen.
    Alle Staaten mit einer intelligenten Führung steigen aus dem Migr. Pakt aus.
    Nur die Dummen sind mit dabei!

  107. Hic Rhodos, hic salta!

    Dobrind will sich mit der AfD „argumentativ auseinandersetzen“. Uih, wie mutig, denn bislang hat die die Völkermörderpartei CDU/CSU gescheut wie der Shaitan das ungeschächtete Weihwasser:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184583028/Migrationspakt-Dobrindt-kritisiert-Rechtsaussen-Panikmacher.html#Comments

    CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt verteidigt den Antrag der Koalitionsfraktionen zum UN-Migrationspakt und wendet sich scharf gegen dessen Kritiker. „Ich habe es satt, die ganzen Falschbehauptungen der Rechtsaußen-Panikmacher – und ich stelle mich dem entschlossen entgegen“, sagte er nach Informationen der „Passauer Neue Presse“ vor der Abstimmung in der Fraktionssitzung.

    Speziell habe er dabei gefordert: „Wir müssen die AfD rausholen aus den rechten Netzen, sie im Bundestag inhaltlich stellen, ihre Falschbehauptungen widerlegen und sie wieder rausjagen aus unserem Deutschen Parlament.“

  108. Wir sind wirklich nur WAHLVIEH. Und der ungelernte Aushilfstaxifahrer J. Fischer (GRÜNER) sitzt in 10 Mio Villa in Berlin. Man macht KARRIERE mit einer SHOW in Politik.

  109. Barry 28. November 2018 at 05:42

    Wenn Frauen an die Macht kommen, geht der Rest der Frauen den Bach herunter.

    Es reicht schon, daß die Frauen das Wahlrecht bekommen haben.

    Das hat dazu geführt, daß die Parteien ihren Wahlkampf anpassen, um die Stimmen der Frauen zu ergattern. Das geht so weit, daß sie den Frauen erlauben, ungeborene Babys zu ermorden.

  110. Was ich oben betr. Politik-Karriere (hier J. Fischer) geschrieben habe, wird just heute von einem SPD-Abgeordneten eindrucksvoll bestätigt. Dieser trat aus der SPS bekannterweise aus.
    Es geht bei den Altparteien nur um Karriere ohne teilweise je „im wahren Leben“ gearbeitet zu haben. Bei den GRÜNEN ist dies generell so!
    Ich rede hier nicht von CDU F. Merz.
    ________________________

    aus Yahoo-news
    Nachrichten
    Nahles-Kritiker Bülow verlässt den «Karriereverein» SPD
    __________________________________________________

    SPD ist unwählbar geworden.

  111. Metaspawn 27. November 2018 at 21:25

    „Ging bisweilen in so eine Alt-68iger Kneipe.“

    Echt jetzt? Was spielen die da? Amen Corner? Procol Harum? Spooky Tooth?

  112. Für das rotgrüne Geschmeiß ist es am wichtigsten, über ihre Politiker an das Geld anderer zu gelangen!

    Meistens schaffen die das auch.

    Natürlich mit der Unterstützung der CDU/CSU mit Merkel an der Spitze!

    Als Resultat bezahlen dadurch beispielsweise nur 10 % der derzeit ca. 44 Millionen Beschäftigten bereits über
    50 % des gesamten Steueraufkommens in Höhe von 775 Milliarden € in Deutschland jährlich!

    Und 22 Millionen Beschäftigte, wo fast alle Linken zugehören, bezahlen unter dem Strich überhaupt keine Steuern.
    Weil sie über Sozialtranfers ihre zumeist indirekt bezahlten Steuern (Mehrwertsteuer usw.) wieder zurück bekommen.

    Das nennt sich dann Soziale Marktwirtschaft!

  113. Mir fällt auf, dass es in größeren Gruppen kaum noch politische Gespräche gibt. Wenn mal irgendwer seine linke Meinung von sich gibt, herrscht das große Schweigen. Nur unter 4 oder 6 Augen höre ich dann oft, dass die Leute diese Multikultihölle nicht wollen.

  114. Schon wieder das Gefasel hier über Frauen.Genau dieses ist der Grund,daß eigentlich patriotische Frauen nicht die AfD wählen und sich von PI angewidert abwenden.
    Habe schon früher geschrieben,daß die Frauenquote das Letzte ist und eine Schande für das weibliche Geschlecht.Qualifizierte Frauen brauchen keine Quote.
    Aber so abwertend über Frauen zu schreiben und das Wahlrecht in Frage zu stellen,das schlägt dem Faß den Boden aus.Diese Gesinnung ist vom Islam nicht mehr sehr weit weg.Vielleicht sollte man dämliche,frustrierte Männlein,die so einen Quark schreiben,auch vom Wahlrecht ausnehmen.Dann wäre manches besser auf diesem Planeten.

  115. soeben Bericht über Lika , die bei einem Brandanschlag in Köln verletzt wurde. — Kein Hinweis auf den Täter im Bericht , warum? Es war ein Herr Mohammed . —

  116. Dann direkt Vermögen in eine Stiftung einbringen und die Bastarde enterben. Mal schauen wer am längeren Hebel hängt. Wegen der politischen Einstellung den Kontakt abbrechen, da muss sowieso etwas schief gelaufen sein in der Erziehung.

  117. Natürlich liegt ein Teil des Grundes in der weiteren Feminisierung der Gesellschaft. Immer schön auf Ausgleich bedacht, aber gegen Andersdenkende und Konkurrenz werden Intrigen gesponnen. Nach außen hin freundlich und hintenrum wird denunziert.

  118. _Mjoellnir_ 28. November 2018 at 06:31
    Mir fällt auf, dass es in größeren Gruppen kaum noch politische Gespräche gibt. Wenn mal irgendwer seine linke Meinung von sich gibt, herrscht das große Schweigen. Nur unter 4 oder 6 Augen höre ich dann oft, dass die Leute diese Multikultihölle nicht wollen.
    ———————-
    Ich sagte einmal in einer größeren, wie beschriebenen Gruppe, ich sei bekennender Nationalsozialist. Betretens Schweigen und dann: das glauben wir nicht. Ich: Doch, denn ich sehe den Islam kritisch = rassisistisch = nationalsozialistisch. Und bevor ich etikettiert werde, etikettiere ich mich lieber selbst. Dann war das Eis leicht gebrochen. Ich sprach vom Ökofaschismus der Grünen, die für mich die wahren Nachfolger der Nazis und der Stasi seien usw, die AfD eine zugelassene Partei im Bundestag, der allein demokratisch in der Logik des besseren Argumentes zu begegnen sei usf.
    Mittlerweile habe ich auch das aufgegeben, weil die, die unter 4-6 Augen und Ohren ihre Gesinnug allein wagen preiszugeben, beharrlich schweigen. Sie sind die eigentliche Sollbruchstelle der Gesellschaft und an ihnen zerbricht sie, so wie einst. Sie würden heute gelbe Warnwesten nicht einmal mehr bei Verkehrsunfällen mehr anziehen, nur um nicht aufzufallen.

  119. Es ist schon was dran am Missbrauch des Wahlrechts von Frauen. Da brauch hier keine Frau zetern.
    Frauen haben früher mal für die eigene Gesellschaft, ihre Heimat und ihre Kinder gewählt.
    Das waren immer konservative Stimmen. Nur hat sich durch die Verhütung und Feminismus das Gleichgewicht der Geschlechter stark zu den Frauen hin verschoben. Die feminzentrische Gesellschaft konnte etabliert werden: massive Umverteilung, maximale Möglichkeiten (inkl. vieler Schwafelfächer als Studium), Scheidungsrecht, Quoten, etc.

    Den deutschen Mann hat man zum Zahlesel degradiert, nachdem man ihn weichgespült hat.
    Und jetzt besitzt man noch die Dreistigkeit mit grünen (weiblichen) Stimmen hier Millionen Testosteronbomber anzusiedeln und die eigene Heimat noch der Lohndrückerei preiszugeben.

    Wieviele westdeutsche Frauen wählen AFD? 1-2 Prozent! Da müssen die Frauen bei PI hier keine riesige weibliche Unterstützungswelle zusammenfabulieren. Sie existiert schlicht nicht.

  120. Guter Artikel und leider 100% wahr. Ich habe genau diese Situation mit einer alten Schulfreundin, welche mich aufgrund meiner „rechten“ Überzeugungen plötzlich aus heiterm Himmel als AfD Anhänger – der ich noch nicht einmal bin – an den Facebook Pranger gestellt hat.Zum Glück bin ich als internationaler Entrepreneur mit Wohnsitz im „Land of the Free“ nicht zu sehr auf das Wohlwollen meiner deutschen Mitbürger angewiesen. Aber so langsam verstehe ich, was damals in den 30ern und später dann in der DDR gelaufen ist.

    Mir wird offen gesagt ganz anders, und ich glaube, dass wir in einer entscheidenden Zeit leben. Wenn wir alle nicht jetzt um die Einheit unseres Vaterlandes kämpfen, wird es dieses sehr bald so nicht mehr geben. Und dann fürchte ich, dass auch unsere Generation später mal den Enkeln vom Weltkrieg erzählen wird – sofern das jemand von uns überlebt…

  121. Und ich plädiere strickt dafür, daß die deutschen Männer sich Bezüglich der Arbeit sich zurückhalten und sich eine „Fachkräfte“-Literaturwissenschaftlerinnen- Gesellschaft bildet. Alle zu blöd, einen Nagel an die Wand zu hauen. Und das Geschrei wird groß.

    Wer seine Heimat verrät, gehört bestraft. Wenn selbst die Mahner noch beschimpft und drangsaliert werden, na dann muß man halt der multikulturellen Gesellschaft freien Lauf lassen. Und die wird sich eine Dreck um die bunte tolerante Vielfalt scheren. Wer nicht hören will, muß halt fühlen. Das wird kommen.

  122. Der 3. Weltkrieg wird ein Bürgerkrieg. Armeen werden nicht mehr kämpfen. Es werden Bürger sein, die sich auflehnen. Die Alten gegen die Jungen, Frauen gegen Männer, unten gegen oben, 3. Welt gegen Erste.

  123. Beruflich muss ich gute Mine zu bösem Spiel machen, weil es mich meinen Kopf kosten kann, wenn ich mich als AFD-Wähler oute. Privat aber möchte ich mit Migrationsbefürwortern so gut wie nichts mehr zu tun haben. Dort sage ich jedem was ich wähle und je nach Reaktion breche ich den Kontakt zu dieser Person ab, oder entscheide selbst, ob ich diesen aufrecht erhalte.

  124. „Istdasdennzuglauben 28. November 2018 at 05:49
    Es gibt „Hetzjagten“ und Hetzjagten…“
    Sorry , aber ich muss korrigieren: Jäger jagTen auf HetzjagDen, sorry. —

  125. Jetzt also doch : Merkel holt IS-Terroristinnen nach Deutschland. Die Scharia-Verfechterinnen wollen Hartz4 beantragen. Im Arbeitsamt freut man sich bereits.

  126. Wollte ich heute schon bestätigen. Gute Bekannte erzählen mir, dass sie “ im Job nichts gegen Flüchtlinge sagen dürfen“, sonst gibt es Nachteile in der Firma. Ich halte mich also diesbezüglich mit politischen Gesprächen zurück. Das Land ist tief gespalten. Wahlen sind heute mehr als geheim!!! GRÜN wählt, wer zu den Besserverdienenden zählt. Ab 90.000,- Jahresbrutto und ab 2 Autos in der Garage wählt man GRÜN.
    GRÜN ist in. Die Töchter gehen auf private weisse Schulen, ohne Muslime.
    ______________________________
    Hugonotte 28. November 2018 at 07:24
    Beruflich muss ich gute Mine zu bösem Spiel machen, weil es mich meinen Kopf kosten kann, wenn ich mich als AFD-Wähler oute. Privat aber möchte ich mit Migrationsbefürwortern so gut wie nichts mehr zu tun haben.

  127. Schon vor 20 Jahren war es in Behörden verboten auch nur einen Ton Kritik betreff Migranten und deren Leistungsabschöpfen zu sagen. Deutsche sind 2. Klasse in Behörden, schon immer! Die Karriere war dann tot für den, der kritisiert! Behörden haben ihre eigenen Gesetze! Das ist eine Parallelwelt, von der niemand etwas näheres weiß.
    _____________________________
    Wubi 28. November 2018 at 07:41
    Jetzt also doch : Merkel holt IS-Terroristinnen nach Deutschland. Die Scharia-Verfechterinnen wollen Hartz4 beantragen. Im Arbeitsamt freut man sich bereits.

  128. In 1.700 Seelen-Gemeinde wurde heimlich praktizierter Verschwörungskult gegen Linke praktiziert

    OT,-….Meldung vom 28.11.2018 – 06:23

    Unglaublich! In dieser deutschen Gemeinde ist Adolf Hitler noch Ehrenbürger

    Karlsruhe – In der baden-württembergischen Gemeinde Zaisenhausen ist der ehemalige deutsche Diktator Adolf Hitler noch als Ehrenbürger aufgeführt. Bereits vor fast 27 Jahren fiel diese Tatsache dem Zaisenhauer Heimatforscher Hartmut Hensgen auf, wie der SWR berichtete.Damals, im Jahr 1992, entdeckte Hensgen ein Dankschreiben Hitlers von 1933, indem sich dieser für die Verleihung der Ehrenbürgerwürde bedankte.Bis 1992 ging man in Zaisenhausen davon aus, dass die Ehrenbürgschaft nach Hitlers Tod gelöscht wurde, was sich als falsch erwies.Viele Gemeinden haben sich so verhalten, rechtfertigt sich der Gemeinderat Zaisenhausen.Weshalb die Gemeinde damals nicht reagierte und die Ehrenbürgschafft löschte ist zwar fraglich, doch jetzt will die 1.700-Einwohner-Gemeinde den unbeliebten Ehrenbürger los werden. Diese Aberkennung soll als Zeichen gegen Rechtsextremismus dienen. https://www.tag24.de/nachrichten/adolf-hitler-ehrenbuerger-gemeinde-zaisenhausen-karlsruhe-rechtsextremismus-baden-wuerttemberg-883242

  129. Für mich war es in der DDR ganz normal und üblich, zwei Meinungen zu haben – eine offizielle und eine private. Und diese waren nicht kompatibel. Man lebte also in einer Art politischer Schizophrenie.

    Heute ist es wieder genau so. Nur eines ist schlimmer: während ich damals meine private Meinung mit meinen Freunden und in der Familie teilen konnte, geht das heute nicht mehr. Von der political correctness abweichende Meinungen werden heute mit Hass und Ausgrenzung geahndet.
    Fazit: ich bin heute um des lieben Friedens willen viel vorsichtiger mit der Meinungsäußerung als zu DDR-Zeiten.
    Und das hätte ich wirklich nicht gedacht, dass das nach der Wende einmal so sein würde.

    Mein Fazit: das gegenwärtige BRD-System ist in punkto Meinungsfreiheit eine schlimmere Diktatur als die DDR. Die Staatspropaganda ist subtiler und weit wirkungsvoller als in der DDR. Und sie hat weit schlimmere Auswirkungen.

  130. Die Analyse ist einfach!

    Wer die Masseneinwanderung von Moslems und von Afrikanern toll findet, fördert, unterstützt, gut heißt, der ist ein Feind der Deutschen und sollte als solcher behandelt werden. Wer den effektiven Schutz der deutschen Grenzen ablehnt, verhindert, verbietet, der ist ein Feind der Deutschen. In vielen Ländern hat sich die Bevölkerung in den letzten 50 Jahren verdoppelt, vervierfacht, verachtfacht und es handelt sich meistens um Länder, die ideologisch, kulturell und religiös nicht kompatibel zu Europa sind. Wir müssen unser Land mit der Waffe in der Hand verteidigen, denn sonst wird man uns auslöschen. Unsere Vorfahren haben das in den letzten 2000 Jahren noch geleistet und wir müssen wieder lernen, dass wir eine Verantwortung für unser Land tragen, denn dieses Land haben wir nur geliehen und wir müssen es an unsere Kinder weitergeben und nicht die Ansiedlung von fremden Völkern auf deutschem Boden zulassen und unterstützen.

  131. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 27.11.2018 – 20:03 Uhr

    Ein Afghane in U-Haft, nach zweitem Flüchtling wird gefahndet Zwei Männer sollen Mädchen (15) missbraucht haben

    Königs Wusterhausen (Brandenburg) – Zwei afghanische Flüchtlinge sollen Dienstag vergangener Woche in Königs Wusterhausen (Landkreis Dahme-Spreewald) eine 15-Jährige missbraucht haben. Einer der Tatverdächtigen ist noch flüchtig.Der Fall: Mohammad F. (angeblich 21) und ein Freund sollen mit dem Mädchen unterwegs gewesen sein. Die Männer sollen die 15-Jährige dann an einem Spielplatz nahe der Schloßstraße auf eine öffentliche Toilette gezerrt haben. Dort soll F. das Opfer vergewaltigt haben. Auf BXX Anfrage teilte die Polizei mit: Das Mädchen kam am Donnerstag, zwei Tage nach dem Vorfall, mit Angehörigen zur Wache. Sie sei so traumatisiert gewesen, dass die Befragung erst am Freitag fortgesetzt werden konnte. Ein Polizeisprecher erklärt, eine frühere Presseveröffentlichung hätte „keinen Sinn gemacht, da wir den Täter ja noch nicht namhaft machen konnten“. Ein Polizist behauptet allerdings gegenüber BILD, dass der Vorfall von Stadt und Polizeileitung unter Verschluss gehalten worden sei, „weil sie Reaktionen wie damals in Freiburg befürchten“. In Freiburg hatten mehrere Täter eine junge Frau im Oktober stundenlang vergewaltigt. Danach gab es Proteste rechter Gruppen. Das Mädchen aus Königs Wusterhausen konnte in der zweiten Vernehmung den Namen des Hauptverdächtigen nennen. Freitagnachmittag schnappten Ermittler Mohammad F. in einer Flüchtlingsunterkunft im 33 Kilometer entfernten Massow. Er sitzt jetzt in U-Haft. Der zweite Verdächtige wird noch gesucht. Nach BILD-Informationen handelt es um einen 18-jährigen Freund von F. Er soll das Opfer während der Tat festgehalten haben. Der Afghane kam als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland und ist der Polizei wegen Körperverletzungsdelikten bekannt. https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/brandenburg-zwei-maenner-sollen-maedchen-15-missbraucht-haben-58674870.bild.html#fromWall

  132. Die Bundesregierung will IS-Kämpfer mit deutschem Pass aus Syrien zurückholen. Mindestens 35 sollen dort in Gefangenschaft der Kurden sein. Das geht natrülich gar nicht, wie die große Vorsitzende sagen würde. Nachzulesen beim LOCUS u. a.

  133. D‘ accord, Cantaloop. Solange die Bevölkerung sich gegeneinander aufwiegeln lässt, haben die wirklichen Übeltäter freie Hand, ihr Vernichtungswerk zu vollenden .. und lachen sich schlapp über die ‚Schafe‘, die ihnen auf den Leim gehen. – Gibt es nicht ein hierzu passendes ‚Zitat‘, welches Napoleon nachgesagt wird? (‚Um einer Lüge willen bekämpfen sie einander verbittert‘ oder so ähnlich). Der perfide Plan funktioniert … wieder einmal.

  134. Die AfD schickt Gauland zu Maischberger. Der macht selten eine gute Figur in diesem Format. Warum nicht Meuthen?
    Immerhin sitzt auch Strunz da, der ist auch merkelkritisch.

  135. Es war ja auch das Ziel der NWO-Verbrecher, die Gesellschaften in links und rechts zu spalten, damit keine starke Gegenwehr möglich ist. Auf diese Weise wurde/wird von unseren echten Feinden (Finanzmafia) abgelenkt. Statt dass alle Landsleute bei Gefahren zusammen stehen, gehen sie gegen die eigenen Leute vor. Wie blöd kann man eigentlich sein.
    Ich persönlich halte mich so weit es geht, von allen Gutmenschen fern, auch was Freunde und Bekannte betrifft. Mit diesen Leuten will ich nichts zu tun haben.

  136. Jetzt lernen die „Wessis“ einmal am eigenen Leib, wie wir „Ossis“ aufgewachsen sind. Immer schön hinter vorgehaltener Hand sprechen und NIEMALS mit Fremden über Politik. Genau darauf achten, wer in der Wirtschaft am Nachbartisch sitzt.

    Als Ossi (Sachse), wohnhaft seit 20+ Jahren in Bayern, achte ich inzwischen schon wieder peinlichst genau, mit wem ich mich über die Politik unterhalte.
    Ja, die DDR ist zurück. Man muss drauf achten, dass man sich nicht negativ zu Merkel äußert. Es kann passieren, das am nächsten Tag die Schläger der SAntifa vor deiner Tür stehen und deine Meinung in Frage stellen.

  137. …..kennt man schon aus der DDR , da sollten die Kinder ihre Eltern auch anschwärzen.
    Mit der Wiedereinigung und Übernahme der Bonzen ist die Pest in unser Land gekommen.

  138. Ich würde die Freundschaften zu Wählern von Altparteien nicht kündigen, sondern pflegen, sofern sich diese Leute nicht von der Demokratie verabschieden und antidemokratische Mittel befürworten. Ich stehe zu meiner Meinung und es gelingt mir, auch noch nicht komplett verblendete Wähler von Altparteien zu überzeugen oder zumindest für die entsprechenden Themen zu sensibilisieren.

  139. keiner von den normalen Ossis hat verlangt, daß man hier IM-Erika und IM-Larve an die Spitze des Staates stellt. Daran waren schon unsere verblödeten Wessi-Politiker selbst schuld.

  140. @John Kangal, wer in Deutschland wäre heute noch dazu bereit. Ich sehe schon kommen, dass wir in 10-15 Jahren wieder einen D-Day brauchen werden, um Europa zu befreien.

  141. Wenn sogar ehemals geachtete und seriöse Tageszeitungen wie die „Zeit“ öffentlich dazu aufrufen, dass Kinder ihre eigenen Eltern mittels Kontaktabbruch „bestrafen“ sollten, falls diese es wagen würden, die AfD zu wählen, so stellt das sicherlich nur die Spitze des Eisberges dar.

    ——–
    Dies machen Sekten immer und wie es scheint läuft alles auf einen gewollten kollektiven Selbstmord ( Fast 1000 tote Frauen, Männer, Kinder lagen in dem Sektendorf Jonestown, viele hatten sich mit Zyankali versetzter Limonade vergiftet. Allerdings starben nicht alle freiwillig, wie man zunächst dachte. Manche wiesen auch Schusswunden auf.)
    Wessis werden die Brühe saufen, Ossis sind die mit den Schusswunden !

  142. Wenn sogar ehemals geachtete und seriöse Tageszeitungen wie die „Zeit“ öffentlich dazu aufrufen, dass Kinder ihre eigenen Eltern mittels Kontaktabbruch „bestrafen“ sollten, falls diese es wagen würden, die AfD zu wählen
    ==============================================
    Die Perversität tanzt Polka. Müsste die Frage nicht lauten „Wie mit Verwandten umgehen, die das Land verachten und zerstören wollen – GRÜNE“?

  143. Heisenberg73 28. November 2018 at 08:49
    Die AfD schickt Gauland zu Maischberger. Der macht selten eine gute Figur in diesem Format. Warum nicht Meuthen?
    Immerhin sitzt auch Strunz da, der ist auch merkelkritisch.
    =============================================
    Vielleicht haben die Gauland eingeladen? Aber der wird eh kaum zu Wort kommen. Ich sehe Gesine Schwan. Eine besonders islamunterwürfige und freche Teilnehmerin.

  144. Ganz besonders begrüßt Frau Giffey „die Handlungshinweise und Hilfsangebote“ in der Broschüre. Diese Angebote werden dort anhand von Fallanalysen unterbreitet.

    Im Fall I.3. zum Beispiel wird erklärt, wie man „Kinder aus völkischen Elternhäusern“ erkennt. Und zwar so: „Das Mädchen trägt Kleider und Zöpfe, es wird zu Hause zu Haus- und Handarbeiten angeleitet, der Junge wird stark körperlich gefordert.“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/sollen-kindergaerten-die-politische-gesinnung-der-eltern-ueberpruefen?fbclid=IwAR0xaNHyUZGvLyhzQ5WDmDBjrdT7YT3mXh9fPEvvwBP6KQ9Ea48YBe1mD70
    Die Handreichung „Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik“ für das Handlungsfeld Kindertagesbetreuung
    reagiert auf neue Herausforderungen im Umgang mit Abwertungen, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus.
    https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/aktuelles/2018/ungleichwertigkeit-und-fruehkindliche-paedagogik

    Die Kinder sind die Leidtragenden, aber dies ist alles so gewollt.

  145. Frau Giffey will die sogenannten „Kinderrechte“ stärken, locker plaudert sie herum:
    Gestern – am Tag der Kinderrechte war ich in der Berliner Botschaft für Kinder vom SOS Kinderdorf. Es ging um die Frage, wie die Kinderrechte weiter gestärkt werden können. Wir arbeiten zur Zeit mit dem Justizministerium daran, die Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. 2019 soll das Gesetzgebungsverfahren starten. SOS Kinderdorf ist dabei ein wichtiger Partner für uns, vor allem auch, dafür zu arbeiten, dass Kinder ihre Rechte kennen und Kinderrechte in der Praxis umgesetzt werden.

    Mein guter Rat:
    „HÄNDE WEG VOM ELTERNRECHT“ !!!

  146. Guter Artikel. Habs ja an meinen Eltern gemerkt wie die ausgeflippt sind als ich ihnen sagte das ich AfD gewählt habe. Schuld daran ist ganz klar die Medienmaschiene mit Jahrelanger Gutmensch/Links/Willkommen Propaganda durch den jedermann GEZ zwangsfinanzierten Öffentlich Rechtlichen Rundfunk ARD + ZDF sowie alle anderen Sendeanstalten, Printmedien & Co. Die Auswüchse kennt jeder durch Facebook, Twitter & Konsorten. Patrioten die ihr Land und die eigene Bevölkerung schützen wollen sind halt jetzt Nazis und müssen bekämpft werden, an allen (Medien) Fronten. Klar geht das auch in den privaten Bereich über, Linke Ideologie um jeden Preis. Gewinner wird es dabei keine geben, wenn sich zwei streiten freut sich der Dritte. Und der zieht derzeit verstärkt überall neue Moscheen hoch.

  147. Aber es gibt auch Nutznießer dieser „gesamtdeutschen“ Debatte. Solange sich „Deutsch-links“ und „Deutsch-rechts“ gegenseitig an die Gurgel gehen, gewinnt dabei zweifellos eine Spezies: „Neudeutsch-muslimisch“.
    Denn diese Herrschaften können derweil schalten und walten, wachsen und gedeihen, Forderungen stellen und Moscheen bauen, wie es ihnen beliebt. Bis sie es eines Tages sind, die die Richtlinien der Gesellschaft kodifizieren. Und spätestens dann ist jede weitere Annäherung der verfeindeten Kollektive ohnehin obsolet – weil dies dann außerhalb der Möglichkeitsdimensionen liegt.

    _____________________________

    Das, CANTALOOP, ist zweifelsfrei richtig!
    Allerdings nehmen die muslimischen Besatzer, was ihnen widerstandslos und von einem linken Mainstream betrieben, sogar angedient wird, bereitwilligst an. Warum auch nicht, wenn sie – „gläubig“ oder nicht – den Dschihad ohne Aufwand betreiben können, d. h. wenn die feindliche Übernahme UNSERER Gesellschaft auch noch mit einer sowohl verordneten wie teilweise freiwilligen „Willkommenskultur“ unterlegt wird!

    Über eine Kuscheljustiz, die längst keinen Rechtsstaat mehr repräsentiert, sondern einen Linksstaat, der durchaus „nach Rechts“ und gegen Steuersünder usw. zu beißen und zu treten versteht, der aber Ehrenmorde, Vergewaltigungen, Terrorvorbereitung, Messermeucheleien und dergleichen orientalische Bereicherungsfolklore zu Kavaliersdelikten erklärt, dürften sich sogar die „kültürüllen Bereicherer“ immer wieder wundern!

    Die ISlamisierung ebenso wie eine vermögenfressende und massen-verarmende „Integration“ in eine EUdSSR, samt Ideologieversätzen wie Genderismus und einem institutionalisierten „K(r)ampf gegen Rechts“ namens eines neo-totalitären „Anti“-Faschismus, der einen früheren bundesdeutschen antitotalitären Konsens ersetzt hat, und nicht zu vergessen eine politische Korrektness, die sämtliche Lebensbereiche erfasst, sind zwar Auslöser bzw. Anlässe der Spaltung der Gesellschaft – aber programmatisch/ideologisch gewollt und inszeniert wird und wurde die durch den linksgedrehten Mainstream in Blockparteien, von den GRÜNEN bis Merkill-CDU, Medien, Kirchen, Gewerkschaften, NGOs usw.

    Der ISlam und die Islamisierung sind eine politische und soziale und kulturelle Herausforderung, und genau deshalb wird von „Links“, liberal bis extremistisch, jede Kritik am ISlam im „politischen Diskurs“ unterbunden, sogar inkriminiert und durch Antifa und Muselextremisten seit Jahren an Leib und Leben bedroht! Etliche der radikaleren Linken delegieren möglicherweise sogar den Bürgerkrieg, die Revolution, die sie nicht selber mehr führen können oder wollen, an die importierten Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger als strategisches Kalkül!

    Dass Muslime (und nun auch verstärkt Schwarzafrikaner) vorwiegend in unsere Sozialsysteme strömen, verdankt sich linken Strategien, die immer schon auf Spaltung, um nicht zu sagen: Zerstörung der verhassten bürgerlichen Gesellschaften abzielten.

    Der gesellschaftsspaltende „Klassenkampf“ wurde allerdings beizeiten aufgrund der „Saturiertheit“ der westlichen „Arbeiterklassen“ von den 68ern verworfen und durch eine „Politik“ zugunsten asozialer, subkultureller, „diskriminierter“ und „unter-privilegierter“ Randgruppen und Minderheiten ersetzt (die heute bevorzugt und bevorrechtigt werden), wobei der Migration kulturfremder und bildungsferner Unterschichten aus der Dritten Welt in unsere differenzierten und entwickelten Leistungsgesellschaften „im Norden“ eine Schlüsselfunktion zukommt.

    Das wurde schon frühzeitig durch den italienischen Linksextremisten Antonio Negri (Linksterrorist, Radikale Partei) und zahllose andere ganz offen so formuliert und postuliert (s. auch Daniel Cohn-Bandit usw.)!

    Der ISlam (der im Übrigen auch „Amerika“ und „Zionisten“ hasst, wie etliche der radikalen Linken), ist dabei das geeignete Mittel in Fortsetzung alter linker Dritte-Welt-Romantik, ungeachtet des tragischen Schicksals „Linker“ – afghanische und iranische „Kommunisten“, Baathisten, Nasseristen, Kemalisten usw. – in der heutigen ISlamischen Welt.

    Der Hass auf die bürgerliche Gesellschaft – nicht nur „Scheißdeutschlands“ – lässt den linksgrünen Mainstream auch ganz locker mal über dreihundert Jahre Aufklärung und Emanzipation in die Tonne treten, ausgerechnet zugunsten von „Glaubens-“ und „Religionsfreiheit“ – vorrangig für die ISlamische Pestilenz!

    Dies führt zum Beispiel zu den immer selben kretinösen „Argumenten“, wie beim gewerbsmäßigen ARD-„Literaturkritiker“ Denis Scheck, der zu Sarrazins neuem Buch „Feindliche Übernahme“ (durch den ISlam) tatsächlich meinte, dass eine „Kritik am Christentum der deutschen Mehrheitsgesellschaft noch aussteht“, der alte Triefel!

    Eine Kritik am Christentum, das mit seiner Willensfreiheit, später Glaubens- und dann Meinungsfreiheit die Aufklärung mit ermöglichte, findet natürlich allenthalben statt, und zwar seit Jahrhunderten!
    Sogar jetzt wieder durch vorweihnachtliche Jesus-, Maria- und Papstwitze, deren Urheber und Verbreiter nicht jahrzehntelang unter Polizeischutz gestellt werden müssen.

    Unter Polizeischutz stehen neben prominenten ISlamkritikern seit Jahrzehnten auch jüdische und israelische Einrichtungen im gesamten Westeuropa, nicht so sehr, weil Neo-Nazis antisemitische UFA-Filme verbreiten, sondern weil der militant-terroristische Flügel der 68er schon früh mit nahöstlichem Terror paktierte, der heute ausschließlich ISlamisch ist.

    Und noch gefährlicher ist der ISlam als demographisches Problem mit absehbaren Folgen für den sozialen, kulturellen und politischen Frieden, indem nämlich soziale Verteilungskämpfe und schließlich ethnische und kulturelle Konflikte (wie in nahezu allen ISlamischen Ländern) von einem linksgrünen Mainstream zielsicher eingeschleppt werden.

    Der Kampf muss sich also gegen die gesamte Banden-Breite einer linksgrünen Kulturrevolution im Bündnis fest mit „Wirtschaftsinteressen“ richten, die in konzertierter Aktion das Staatsvolk als Souverän in eine „Bevölkerung“, und den Staatsbürger (citoyen) in seelen- und hirnlose „Verbraucher“ (mit und ohne Kopptücher) verwandeln. Diese Banden-Breite spiegeln „unsere“ Blockparteien von Stasi-Linken und GRÜNEN bis zur Union wider.

    Und der Gegner kann unter Umständen als grüner Stinker oder als rote Socke mit unter dem familiären Weihnachtsbaum sitzen! Und nicht immer kann man „ihn“ oder „sie“ einfach rauswerfen.

    Das war schon in den „roten Siebzigern“ so, allerdings hatte der Linksradikalismus damals längst noch nicht alle gesellschaftlichen Bereiche okkupiert, und es gab gesellschaftliches Kontra. Selbst der Terror der RAF ist im Nachhinein geradezu harmlos gegen die eingeschleppten Muselkolonien als rechtsfreie Räume!
    Also nicht vergessen, wer hier „spaltet“!

  148. auch hier ist eine Zweiteilung deutlich zu erkennen. Bei Kundgebungen/Demos im Westen steht oft ein Vielfaches an linksgrünen Nichtsnutzen ein paar aufrechten Patrioten gegenüber. Im Osten ist es genau umgekehrt. (Berlin ausgenommen, da ja dort eine Unmenge staatsfinanzierter Nichtsnutze in Ämtern und anderen öffentlichen Stellen von Zwangsalimentation lebt) Das zeigt ein mal mehr, daß zu viel Wohlstand zu Dummheit führt. Selbiges ist beim Wahlverhalten zu erkennen. Ja sogar innerhalb der AfD kann man es schon sehen. Im Westen übt man sich in Distanzeritis gegenüber PEGIDA, IB usw. Im Osten fährt man Erfolge ein, die doppelt so hoch sind, weil man (noch) geschlossen ist.

  149. Meine Freunde sehen die Einwanderung zum Glück alle kritisch. Wenn das nicht so wäre, gäbe es aber auch noch die Möglichkeit, sich darauf zu einigen, über dieses Thema nicht mehr zu reden. Echte Freunde sind selten, und ihre Meinung kann sich ja auch in solch entscheidenden Fragen noch ändern. Wir alle wissen, wie stark die öffentliche Meinung von den Medien beeinflusst wird.

  150. Technoid
    Der konservative Grundkonsens wurde langsam zersetzt, so langsam, daß es kaum auffiel.
    ———————-
    Ok, aber zwischen uns hier, und zwischen den sechs Millionen AfD-Wählern besteht der konservative Grundkonsens noch.

  151. „Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“

    Johann Wolfgang von Goethe

    Wenn man täglich umgeben ist von politisch verblödeten Leuten, denen unser Vaterland schlicht egal ist, wird es schwierig. Standhaft bleiben ! – Nicht verhandelbare Positionen einnehmen !

  152. WIR sollten den Mut haben, den Spieß umzudrehen und den Kontakt zu jenen abbrechen, die nicht zur Blauen Vernunft kommen wollen !!

  153. Antwort an: Dirk G. 28. November 2018 at 10:34

    Bereit sind viele und es gibt in Deutschland immer noch viele Ex-Soldaten. Das Problem sind allerdings unsere eigenen Politiker und Juristen und unsere eigenen Soldaten und Polizisten, denn die würde man gegen uns einsetzen wenn wir uns jetzt wehren würden. Ich war vor ca. 20 Jahren bei einer Vorführung der Bundeswehr. Dort wurde der Einsatz von Soldaten gegen Bürger vorgeführt. Merkel führt einen Langzeitplan aus und dieser Plan hat die Vernichtung der Deutschen als Ziel. Und Merkel hat viele Unterstützer in den etablierten Altparteien, die wollen Deutschland weiter mit dem Abschaum der Welt fluten.

  154. @ SHG346 : „Meine Freunde sehen die Einwanderung zum Glück alle kritisch“
    ____________________________________________________________________________________

    Für viele sind aber diese Einstellung und „AfD wählen“ immer noch zwei verschiedene Dinge !

  155. Wir erinnern uns, wie CDU und CSU, Merkel und Seehofer, im Frühjahr und Sommer das Stück
    „Streit um den Umgang mit Zuwanderung bis aufs Messer“ gaben. Daran sollten wir
    zurückdenken, wenn wir nun feststellen, dass zur gleichen Zeit der UN-Migrationspakt heimlich
    fertig verhandelt wurde, unter Beteiligung von Seehofers Bundesministerium des Innern, für
    Bau und Heimat, in trauter Eintracht mit dem federführenden Außenministerium von Heiko
    Maas (SPD) und dem Bundesministerium für Gesundheit unter einem J. Spahn (CDU), der
    nun kritisiert, dass der Migrationspakt nicht öffentlich diskutiert wurde.

    So viel Heuchelei auf einem großen stinkenden Haufen wird selten offenbar.

    Am offensichtlichsten, aber auch irgendwie am harmlosesten ist der Opportunismus des
    Parteivorsitz-Kandidaten Jens Spahn, der offene Diskussion einfordert, nachdem eine
    Geheimdiplomatie aufgeflogen ist, an der er selbst beteiligt war. Weit komplexer und schwerer zu durchschauen ist die Sache bei Merkel und Seehofer. Seehofer legte die Koalition mit dem Streitthema Zuwanderung lahm, während er gleichzeitig weder thematisierte, noch etwas dagegen unternahm, dass unter Beteiligung seines
    Ministeriums der Entwurf eines Migrationspakts fertig verhandelt wurde.

    Eines Paktes, der Migration einseitig als Quelle von Wohlstand und Innovation preist, während er Probleme
    leugnet, verniedlicht und vernebelt und Kritik als Rasissmus und Fremdenfeindlichkeit
    denunziert. Migration als Quelle des Wohlstands und „Migration ist die Mutter aller Probleme“. Wie das
    wohl zusammenpasst? Wenn man ausschließt, dass Seehofer nicht mitbekam, dass sein
    eigenes Ministerium an einem Pakt zur Mutter aller Probleme mitarbeitete, bleiben als Erklärung
    nur Schizophrenie oder Theater.

    Seehofer forderte, Zuwanderung zu begrenzen und bestimmte Zuwanderer in Transitzentren
    einzusperren, während er gleichzeitig an einem Migrationspakt beteiligt war, in dem sich die
    Beteiligten verpflichten, Freiheitsentzug allenfalls als allerletztes Mittel in Erwägung zu ziehen.
    Noch vor Weihnachten will das Kabinett den Entwurf des Innenministers Seehofer für ein neues
    Einwanderungsgesetz beschließen, das abgelehnten Asylbewerbern eine Arbeitserlaubnis in
    Aussicht stellt und die Grenzen für alle öffnet, die genug Deutsch können und behaupten, einen
    Beruf gelernt zu haben. Dazu zählt übrigens auch Reinigungskraft.

    Mir fehlt das detaillierte Hintergrundwissen um den politischen Regieplan für das Theater
    einigermaßen verlässlich zu entschlüsseln, das uns hier vorgespielt wird. Aber niemand kann
    ernsthaft behaupten, die Deutschen hätten keinen Grund, sich grandios verschaukelt zu fühlen.
    Zur Krönung der Verschaukelung soll nun der Bundestag in einer nicht-rechtsverbindlichen
    Entschließung feststellen, dass der UN-Migrationspakt „keine einklagbaren Rechte und
    Pflichten“ begründet und außerdem „keinerlei rechtsändernde oder rechtssetzende Wirkung“
    habe. Man muss diese Irren schnellstens stoppen!

  156. @ SHG346

    Meine Freunde sehen die Einwanderung zum Glück alle kritisch. Wenn das nicht so wäre, gäbe es aber auch noch die Möglichkeit, sich darauf zu einigen, über dieses Thema nicht mehr zu reden. Echte Freunde sind selten, und ihre Meinung kann sich ja auch in solch entscheidenden Fragen noch ändern. Wir alle wissen, wie stark die öffentliche Meinung von den Medien beeinflusst wird.

    Würde ich auch so sehen. Vor allem gibt es auch einen großen Unterschied zwischen die Einwanderung kritisch sehen und Muslime generell abzulehnen und pauschal mit Beleidigungen zu überziehen.

  157. Oberstleutnant a.D. 28. November 2018 at 17:39

    @ SHG346

    Würde ich auch so sehen. Vor allem gibt es auch einen großen Unterschied zwischen die Einwanderung kritisch sehen und Muslime generell abzulehnen und pauschal mit Beleidigungen zu überziehen. “

    Also, ich rede ja mit vielen Leuten über Politik aber ich kenne niemanden, der Muslime generell ablehnt und pauschal mit Beleidigungen überzieht.
    Deutschland ist eines der fremdenfreundlichsten Länder. Nicht umsonst boomt bei uns der Tourismus.
    Es geht einzig um die Größenordnung. Hier ist Gegenwehr unbedingt erforderlich. Einen gewissen Ausländeranteil kann jedes Land stemmen, ohne dass es zu gesellschaftlichen Verwerfungen kommt. Was darüber hinaus geht, führt in`s Chaos.

  158. Aufgrund der Klima-Katastrophe rät Schweinezüchter Hans Müller aus Mühldorf (NR-Westfahlen) allen Bauern: „Alle Altsauen samt Ferkel müssen sofort zum Metzger. In spätestens 2 Jahren gibt es keinen Bedarf an Schweinefleisch mehr.“ Er beruft sich dabei auf Berichte von SPEIGEL und LOKUS.

  159. pro afd fan 28. November 2018 at 19:01
    Also, ich rede ja mit vielen Leuten über Politik aber ich kenne niemanden, der Muslime generell ablehnt und pauschal mit Beleidigungen überzieht.

    ——————

    Dafür kenne ich jede Menge Leute, die den Moslem raushängen, sich auf Erdogan berufen, und die „Die Deutschen“ hassen, wie die Pest. Einer sagte gar: „Deutschland ist das Beste Land der Welt, aber hier gibt es zuviele Deutsche.“

    Saugut Gelungene Intekration, würde ich sagen.

  160. Angela Merkel (Bundeskanzlerin; CDU): „Ich kämpfe für den Weg, den ich mir vorstelle, für meinen Plan, den ich habe… aus Illegalität Legalität zu machen.“ (13.November 2015)

    Angela Merkel (Bundeskanzlerin; CDU): „Wir brauchen eine nationale Kraftanstrengung zur Rückführung derer, die abgelehnt wurden.“ (2016)

    Angela Merkel (Bundeskanzlerin; CDU): „Abschiebungen nur dann, wenn es der Betroffene FREIWILLIG will.“ (28. Juni 2018)

    DummeDeutsche™, ist alles KLAR?

    Georg Wilhelm Friedrich Hegel: »Stehen Frauen an der Spitze der Regierung, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.« (in: „Grundlinien der Philosophie des Rechts“)

  161. Mustafa Kemal Pascha, genannt Atatürk – Gründer des Staates Türkei: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Religion eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet!“

    Erdogan: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

  162. Ich beziehe hier einmal klar und deutlich Stellung:

    — Schwerkriminelle Ausländer (zu mehr als 2 Jahren Knast verurteilt) — egal woher sie kommen — sofort abschieben. Wenn sich die Herkunftsländer weigern, diese aufzunehmen: Alle deutschen Merkel/Schäuble-Verschwendungszahlungen in diese Länder sofort stoppen.

    — „Polizeibekannte“ ausländische Straftäter sofort abschieben, egal welchen Aufenthaltsstatus sie haben (Migrant, Zuwanderer, Schutzsuchender, Asylant, Geduldet, Illegal, usw) und woher sie kommen. Wenn die deutschen Idioten-Altweiber-Gesetze dies nicht zulassen, dann diese Gesetze WIEDER ausser Kraft setzen.

    — Jeden zukünftigen „Zuwanderer“ (auch EU-Ausländer) über 18 Jahre, der innerhalb von zwei Jahren in Deutschland straffällig wird, abschieben.

    — Die Verwendung des Ausdrucks „Nazi“ (= Abkürzung für „National-Sozialist“) unter Strafe stellen, wenn damit Leute bezeichnet werden, die nach 1931 geboren sind (Verharmlosung der Nazi-Zeit 1930-1945). Kinder unter 14 Jahren sind bekanntlich schuldunfähig.

  163. URSACHE DES ANSTIEGS VON
    AUSLÄNDERFEINDLICHEN
    MORDEN IN DEUTSCHLAND

    Laut Angaben der Reichstagsregierung (SWR1, 18.6.2018) wurden seit der deutschen Wiedervereinigung 83 Menschen von „Rechten“ getötet. Das sind durchschnittlich 3 Morde pro Jahr (inklusive Morde, die nur vermutlich, aber nicht erwiesenermaßen von „Rechten“ begangen wurden).

    Anzahl der Mordopfer in Deutschland von 2000 bis 2017:
    (Quelle: Statistisches Bundesamt)

    2000: 497 // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,60%)
    2001: 464 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,65%)
    2002: 449 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,67%)
    2003: 422 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,71%)
    2004: 399 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,75%)
    2005: 413 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,73%)
    2006: 375 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,80%)
    2007: 339 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,88%)
    2008: 370 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,81%)
    2009: 365 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,82%)
    2010: 324 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,93%)
    2011: 357 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,84%)
    2012: 281 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 1,1%)
    2013: 282 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 1,1%)
    2014: 298 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 1,0%)
    2015: 296 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 1,0%)
    2016: 373 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,80%)
    2017: 405 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,74%)

    Man sieht an den Prozentzahlen, dass sich die
    „Gefahr von Rechts“ von 2000 bis 2013 nahezu
    VERDOPPELT hat. Das ist also eine BESORGNIS-
    ERREGENDE Zunahme um 83% !!!

    (Berechnet nach den Methoden des berüchtigten
    Kriminellügen Christian Pfeiffer (mit 3 f) ).

    Rechtsradikale erkennt man laut Qualitätspresse(©dpa) daran, dass sie schwarz-rot-goldene Flaggen mit sich herumtragen. Der Verfassungsschützenverein und der Reichstagsnachrichtendienst RND haben beobachtet, dass diese hochgefährlichen Subjekte seit dem 17. Juni 2018 explosionsartig in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten sind. Der 17. Juni ist traditionell der Feiertag der Rechtsradikalen in der DDR, denen es 1953 beinahe gelungen wäre, Angela Merkels Partei SED zu stürzen. Bevorzugt tummeln sich die genannten Subjekte in der Fussball-Szene, die schon immer ein Hort der braunen Horden war. Reichstagsführerin Angela Merkel hat bereits angekündigt, ihre seit dem Jahr 2015 aus Asyltouristen — auch Kriminellanten genannt — rekrutierte Messerfachkraft-Armee zum Einsatz zu bringen. Laut Reichstagsvizepräsidentin Claudia Roth von der Muslimisch Diktatorischen Union MDU befinde sich ganz Europa „in höchster Gefahr“. (©HG5)

  164. Warum hasst die FETTE Claudia Roth, vom SPEIGEL als „Schlachtross der Grünen“ bezeichnet, alle deutschen und „weißen“, alten Männer?

    Vielleicht, weil ihr wohlhabender weißer Zahnarzt-Vater aus Esslingen ihr in Kindertagen zuviel Schokopudding und zuviele Schokoriegel gegeben hat.

    Dadurch wurde sie FETT.
    In der Schule wurde sie von Weibern gehänselt, von Jungs verschmäht.

    Durch Beziehungen des Vaters (und durch Papis Geld) ist sie letztendlich in den Bundesarsch gekommen.

    Keiner wollte die FETTE ficken, außer vielleicht Jimi Hendrix, Jim Morrison, Robert Johnson und John Lee Hooker.

    Aber die FETTE träumte von Michael Jackson. Oder Mick Jagger. Vielleicht auch Sting.

    Nun, liebe Kinder, ist die FETTE ca. 65 Jahre alt. Ein „Brauereigaul“ würdet ihr sagen.

    Und das FETTE, kinderlose Altweib, sagt euch nun: „Macht es, wie ich“.

    Pech für Euch, dass Euer Papi kein Zahnarzt ist.

Comments are closed.