Finis Dortmund-Germania - hier zog ein „Dunkelhäutiger“ sein Opfer ins Gebüsch.
Print Friendly, PDF & Email

Von DAVID DEIMER | Eine 24-jährige Dortmunderin war am Montagabend gegen 18 Uhr auf dem Weg zur S-Bahn-Haltestelle Dortmund-Germania. Sie lief bei Anbruch der Dunkelheit auf dem Fußweg der Kaspar-Schulte-Straße, als plötzlich ein Dunkelhäutiger in Höhe der Schrebergärten „aus dem Gebüsch sprang“. Daraufhin soll er die Dortmunderin ins Gebüsch gezogen und sich an ihr sexuell vergangen haben. Anschließend ist er geflüchtet.

Finis Dortmund-Germania!

Laut Polizeibericht und den Angaben der 24-Jährigen soll der Vergewaltiger von dunklem Hauttyp („afrikanisches Aussehen“) und über zwei Meter groß sein. Er soll etwa 30 bis 35 Jahre alt sein und eine Lederjacke mit silbernen Nieten an den Schultern sowie wie üblich eine Jogginghose (blau) getragen haben. Das Opfer beschreibt seine Stimme als tief, zudem soll er „in akzentfreiem Deutsch“ irgendwas gestammelt haben. Wer Hinweise zum Täter hat, kann sich bei der Kriminalwache der Stadt Dortmund unter 0231-132-7441 melden.

Triebtäter-Triathlon: Drei Sexualdelikte in wenigen Tagen durch einen EU-Gast

Bereits im August hatte ein „rumänisch-stämmiger“ Sexual-Täter die Dortmund Polizei sowie die dortigen Frauen tagelang in Atem gehalten. Nach zwei Vergewaltigungen und eines weiteren Versuchs, wurde dann durch Zufall ein Verdächtiger gefasst. Ein DNA-Abgleich der Spuren hatte einen Treffer ergeben. Ein Polizeibeamter habe den Merkel-EU-Gast, der ohne festen Wohnsitz in Dortmund lebte, in einer U-Bahnstation in der Stadtmitte erkannt und seine Kollegen gerufen. Bei der Festnahme leistete der rumänische Staatsbürger keinen Widerstand.

Zweimal hatte der Kulturbereicherer Joggerinnen in zwei südlichen Stadtteilen überfallen und zum Sex gezwungen, einmal wurde eine Frau im Westen der Stadt auf dem Heimweg angegriffen. Sie konnte sich befreien und vor der drohenden Vergewaltigung fliehen.

„Sexuelle Übergriffe im öffentlichen Raum sind eine Seltenheit“, teilte der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange dann bei der Festnahme mit.

Hier das nicht gerade schmeichelnde Bild der Vergewaltigungsserien-Fachkraft deutscher Frauen und Mädchen vom August. Droht Dortmund nun wieder ein neuer Vergewaltigungs-Marathon?

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

166 KOMMENTARE

  1. Afrikaner vergewaltigt 24-Jährige
    .
    Wir müssen noch mehr Toleranz zeigen.
    Wir müssen noch mehr Toleranz zeigen.
    Wir müssen noch mehr Toleranz zeigen.
    Wir müssen noch mehr Toleranz zeigen.
    .
    Vergewaltigungen durch Asylanten/Ausländer muss zur Normalität werden.
    .
    Wir müssen es als eine Art von MENSCHENOPFER an die Asyl-Invasoren ansehen.
    .
    Dann wird es erträglich… Die Merkel-CDU- Politik will es so..

  2. Wenn die Frau sich NICHT ‚… etwas von ihrem Überwurf (Kopftuch) über sich herunterzieht.‘
    … ist sie lt. allah 40/2 es selbst in Schuld wenn sie ‚vergewaltigt/mißbraucht wird‘ 33/59

    (‚erkannt‘ werden als ’schlimmste oder BESTE Kreatur‘ 98/6-7)

  3. Ich glaube, dass es sich eher um einen bedauerlichen Irrtum handelt.

    Wahrscheinlich hat unser oberster Chef Genetiker seine Ausführungen zur europäischen Inzucht nicht zu Ende gedacht. Es wäre allerdings nicht das erste Mal.

    Wie sollen denn die Subsahara Genpool Verbesserer den europäischen Genpool verbessern, wenn sie nicht ihre Gold Gene weitergeben dürfen? Ein wirklicher Genpool Verbesserer kann dabei auf die persönlichen Befindnisse der zu Befruchtenden nun wirklich keine Rücksicht nehmen.

    Ich bin überzeugt dass unser oberster Inzucht Verhinderer genauso denkt

  4. Die Ärmste! Das alles kurz vor Weihnachten!!
    Das wird ein schönes Weihnachtsfest werden für die ganze Familie!

    Jetzt, wo es früh dunkel wird, da werden die Vergewaltigungen schon auf abends um 6 Uhr verlegt!
    Aber die „NACHTSCHICHT“ an SEXARBEITERN steht weiterhin in den Startlöchern!

    Es tut einem wirklich sehr leid!
    Hoffentlich hat sie sich wenigstens von der Bestie nicht angesteckt mit AIDS oder SYPHILIS oder sonstigen Seuchen! EIN KERL ÜBER ZWEI METER GROSS!!!
    Diesem SEXMONSTER gehört wirklich die Todesstrafe, denn er wird noch viele, viele Frauen und Mädchen mehr überfallen in seinem erbärmlichen Leben und seinem abartigen Sexualtrieb! Das steht fest. Hoffentlich findet man das Subjekt schnell!

  5. Die Vergewaltigungen sollen weiter gehen.
    .
    Asyl-Vergewaltiger frei Haus geliefert!

    .
    Die massenhafte illegale Asylanten-Invasion geht Monat für Monat weiter..
    .
    Der illegale Asyl-Tourismus, durch kulturfremde Kreaturen, wird Europa zerstören.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Asylzuwanderung
    .
    Anhaltend starke Sekundärmigration nach Deutschland

    .
    Im Oktober wurden 14.824 Asylanträge gestellt, wie das Bundesinnenministerium mitteilte.
    Weil die Anträge zuvor zurückgingen, sahen Beobachter Indizien für eine Trendwende. Die ist aber nicht eingetreten.
    .
    Der Grund: die anhaltend starke Weiterwanderung von Migranten, die schon in einem anderen EU-Staat gelebt haben.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article183874624/Asylzuwanderung-Anhaltend-starke-Sekundaermigration-nach-Deutschland.html
    .
    Kommentare lesen….. Top!
    .
    .
    https://weltexpress.info/weiter-hohe-sekundaermigration-oder-wandern-bis-in-die-bundesrepublik-deutschland/

  6. OT
    411 Tage nach der Tat hat die Staatsanwaltschaft Magedburg endlich Anklage gegen den Syrer Sabri H. erhoben, der am 29.09.2017 den 30jährigen Wittenberger Marcus Hempel mit brutalen, hemmungslosen Schlägen gegen den Kopf tötete. Diese Anklageerhebung ist ein wichtiger Etappensieg der Angehörigen von Marcus, insbesondere seines Vaters Karsten Hempel. Dieser kämpft seit über einem Jahr gegen die Lügen der zunächst ermittelnden Staatsanwaltschaft Dessau. Diese versuchte, den Fall unmittelbar nach der Tat als „Notwehr“ darzustellen – trotz anderslautendem Polizeibericht und trotz eindeutigem Überwachungsvideo, welches eine völlig andere Situation zeigt. Eine Einstellung des Verfahrens drohte, der Täter befand sich die ganze Zeit auf freiem Fuß.
    Der weitere Verlauf des Verfahrens ist nun abhängig vom Landgericht Magdeburg, welches aktuell prüft, ob und in welchem Umfang die Anklage zugelassen wird.
    https://www.mz-web.de/wittenberg/toedlicher-streit-in-der-innenstadt-fall-marcus-h—anklage-gegen-sabri-h–erhoben-31589532

    Video von EinProzent zum Fall Marcus Hempel, ab 6:20 Ausschnitte aus dem Überwachungsvideo:
    https://www.youtube.com/watch?v=3l9UnIeHk_I

  7. Der „Schutzsuchendr“ hat so schnell keinen „Schutz“ (Überphall, …der ist gut…), Kondom,
    (gemeinhin als „Pariser“ bezeichnet)
    gefunden.

  8. Da hat der „Flirt-Kurs“ bei der AWO ja prima funktioniert. Der Kavalier hat halt nur den Rosenstrauß zum Date vergessen.

  9. Drohnenpilot 16. November 2018 at 19:59

    Im Oktober wurden 14.824 Asylanträge gestellt, wie das Bundesinnenministerium mitteilte.
    ———————————–
    Hinzu kommen die, die keinen Asylantrag stellen und gleich einer Arbeit (Drogenhandel, Überfälle usw.) nachgehen.

  10. Unfassbar mal wieder….Und die Winterzeit ist angebrochen,dass manche Frauen ihre Vergewaltiger nicht sehen,da es zu dunkel ist..
    Jetzt fehlt halt nur noch die Frage,warum viele meiner Geschlechtsgenossinnen die Grünen wählen,oder diese Partei für gut empfindet?
    Viele Frauen werden durch die grüne Politik vergewaltigt und viele Knaben durch viele grüne pädophile Anhänger ebenfalls..
    Muss man da noch Mitleid haben?

  11. Mit Verlaub: ist es DAS wovon die Asylanten-Befürworterinnen träumen?
    Dieses Merkelsche Goldstück sollte sich mal bei einer Grünen oder Altparteien Party austoben.
    Dort bekäme der sicher gleich mehrere Heiratsanträge.

  12. Die Verursacher dieser Vergewaltigungen sind doppelt geschützt, erst mal durch zahlreiche Leibwächter, gepanzerte Limousinen, Tag und Nacht bewachte Villen, natürlich auf unsere Kosten und weiterhin,wer so etwas wie Merkel, Roth, Krampe-Karrenbauer, Reker oder Künast vergewaltigt muss schon ein derart abartiger, perverser, verwirrter, geisteskranker, verrückter, blinder Sittenstrolch sein.

  13. Wir müssen langsam mit differenzierter Statistik anfangen:

    a) Welche Gutmenschen, vor allem -frauen wurden von Merkels Mohammed-Kuffnucken gemessert und „gefuckt“,

    b) welche Unschuldigen wurden Opfer von Merkels Wahn?

    Um die Guties ist es nicht schade. Wir müssen froh sein, dass sie von ihren islamischen Freunden gemessert wurden. Bereinigung des Genpools.

  14. Drohnenpilot 16. November 2018 at 19:51
    Afrikaner vergewaltigt 24-Jährige
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Rewe nervt ja auch penetrant mit der Toleranz, wie gestern Abend beim Fußballspiel der Mannschaft gegen die russische Nationalmannschaft. Deutschland ist bunt, Vielfalt, Toleranz, usw.
    Einfach nervend! 🙁
    https://www.horizont.net/marketing/nachrichten/tag-der-toleranz-mit-diesem-beruehrenden-video-bekennt-sich-rewe-zu-vielfalt-und-toleranz-171114

  15. OT
    So ganz verstehe ich das nicht. Heute war in Chemnitz so viel los – ich meine die große Demo gegen Merkel mit tausenden Leuten -, und kein Thread dazu auf PI, keine Verlinkung zum Livestream, nichts. Weshalb?

    OK, ich bin dann bei Journalistenwatch gelandet, eine Seite, die mir subjektiv weniger zusagt und auch mit Werbung so zugestopft ist, und dort waren gleich fünf oder sechs Livestrams zu Chemnitz verlinkt.

    Ich habe das neulich schon mal kritisiert in Bezug auf Kandel und Mainz, jetzt auch „Abstinenz“ in Sachen Chemnitz. Bitte demnächst wieder am Ball sein, liebe Redaktion, sonst zwingt Ihr ja Eure Leser förmlich auf andere Seiten.

  16. Die kollektiv-verblödete Mehrheit meiner Mitbürger nimmt das alles anscheinend als zu vernachlässigenden „Kollateralschaden“ der „bunten, vielfältigen und weltoffenen Multikulti-Gesellschaft“ hin. Mit einer „Armlänge Abstand“ schaffen wir das!

  17. Irgendwann ist in der nähe der richtige Helfer in der Not !
    Dann wird der Neger abgelassen !
    Dann liegt der Buschneger Aufgebügelt im Busch !

  18. Freya- 16. November 2018 at 20:17

    „Die Indoktrinierung vor allem junger Frauen ist komplett. Da geht nichts mehr.

    Ich kenne beruflich nunmal viele.“

    Es haette ja noch viiieel schlimmer kommen koennen. Stell dir mal vor, der Bruederle waere da aus dem Gebuesch gesprungen. Und was dann?

  19. Martin Sellner
    Am 16.11.2018 veröffentlicht

    Tichys Einblick ist es gelungen mit der Macherin des „Jagdvideos“ zu sprechen, von der der legendäre „Hase bleib hier“-Satz stammt
    Jetzt kommt alles raus! Macherin des „Jagd-Videos“ aus Chemnitz spricht.❗ 😎
    https://youtu.be/Xl-r4jjF6BI

  20. Das wird vom Feminismus eiskalt als Kollateralschaden eingestuft. Deswegen wird es auch nie ein „Metoo“ wegen Negern oder Araber geben, nur gegen weiße Männer.

    Ist doch auffällig wie sehr zu. Migrantengewalt geschwiegen wird, während man anzügliche Kommentare weißer Männer („Aufschrei“) monatelang geißelt mit unglaublicher Vehemens.

    Es dient alles dem femininen Imperativ: siedle Millionen testosterongeiler Migranten an und setz sie den Einheimischen Männer als Konkurrenz vor die Füße.

    Von Zuwanderungsgesetz bis Migrationspakt, alles ist auf den femininen Imperativ ausgelegt, siehe auch die aktuelle Quotendiskussion für Bundestagsfrauen.

  21. Freya- 16. November 2018 at 20:27
    Hier ist EU-Chef Juncker, der eine EU-Armee will. Er hält eine Pressekonferenz mit einem schwarzen und einem braunen Schuh.

    https://www.youtube.com/watch?v=UqT1NOgP1Jc

    Da hat der fröhliche Schong Kloot wohl wieder mal einen „Ischias“ zuviel gesoffen … hicks!

  22. Beim letzten Dortmunder Bundeswehrfest wurde der Hitlergruß beobachtet! Wichtig, wichtig! Meldung des Tages!! Oder hat nur jemand ins oberen Regalfach gegriffen? Nein, es war tatsächlich der Hitlergruß (Dortmunter Lügenpresse – Sensation, Ablenkungsmanöver!). Wir müssen jetzt alle zusammenstehen: Krieg und Nationalsozialismus dürfen nie wieder Ursprung von deutschem Boden haben!

  23. OT

    Die Goldene Hoftrompete für den Monat Oktober geht an:
    ›Spiegel-Online‹-Kolumnistin Margarete Stokowski

    (:::)

    Dem weißen Mann im Allgemeinen und der deutschen Kartoffel im Besonderen immer schön ein schlechtes Gewissen machen – alles Nazis und Sexisten, außer meine Gemeinde und ich: Mit dieser Masche trägt die polnische Schreiberin schon ihren Teil zur Festigung des Systems Merkel bei.

    Vor allem aber zeichnet sich Margarete Stokowski durch eifrigen »Antifaschismus« aus.
    »Es kann gar nicht genug Antifa geben«, heißt einer ihrer letzten flammenden Appelle…
    +https://www.deutschland-kurier.org/die-goldene-hoftrompete-fuer-den-monat-oktober-geht-an-spiegel-online-kolumnistin-margarete-stokowski/

    ++++++++++++++++++++++

    Migrantischer Staatsjournalismus
    06.11.2018
    FOTO: Eine Hand wäscht die andere: Konstantina Vassiliou-Enz vom Verein »Neue deutsche Medien­macher« stellt mit Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) und Birgit Klesper von der Deutschen Telekom (v.r.) ein neues »Flüchtlings«-Projekt vor

    Nicht Opfer, sondern Täter: Der Verein »Neue deutsche Medienmacher« betreibt Lobbyarbeit für Integrationsverweigerung…
    https://www.deutschland-kurier.org/migrantischer-staatsjournalismus/

    +++++++++++++++++

    Zu viel der Integration!

    Warum ein türkischer Name ein türkischer Name bleiben muss

    Von Canan Topcu

    Manche Türken in Deutschland passen die Schreibweise ihres Namens der landestypischen Phonetik an. Das ärgert Canan Topcu, – das C ist so wie bei Gianna und das Tsch in Topcu wie bei Tschechoslowakei –, denn wer das tue, habe Integration falsch verstanden.

    Ich heiße weder Sanan Topkuh, noch Kanan Topsu, sondern Canan Topçu. – Freundlich und höflich, aber auch resolut weise ich auf die richtige Aussprache meines Vor- und Nachnamens hin.

    Warum ich davon spreche? Weil mir immer wieder Leute über den Weg laufen, die wie ich aus der Türkei stammen und ihre Namen verhunzen. Ihre Vor- und ihre Nachnamen!…

    Das nervt mich total! So sehr, dass ich inzwischen meinen Ärger nicht mehr für mich behalte. Ich verstehe nicht, warum Menschen türkischer Herkunft ihre Namen der deutschen Phonetik anpassen! In meinen Ohren klingt das nach Anbiederei. Das ist mir zu viel der Integration!

    Was Namen und ihre Aussprache betrifft, da bin ich konservativ: Der Name ist ein wichtiger Bestandteil des Ichs und gehört zum kulturellen Erbe; deshalb sollte er nicht so einfach preisgegeben werden…

    DIE TOPKUH
    Canan Topcu, 1965 in der Türkei geboren, lebt seit 1973 in Deutschland. Sie studierte Literaturwissenschaft und Geschichte, absolvierte ein Volontariat bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und war zwölf Jahre Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau. Sie ist auf Themen rund um Migration, Integration und Islam spezialisiert und arbeitet nunmehr als freiberufliche Journalistin.

    ➡ Zudem ist sie an der Hochschule Darmstadt im Fachbereich Media als Dozentin tätig.
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/zu-viel-der-integration.1005.de.html?dram:article_id=263958
    Seit 2014 lehrt sie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und seit dem Wintersemester 2015/16 an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung[3]. (WIKI)

  24. Gerade habe ich mich mit einer Frau aus Lehrte (Region Hannover) unterhalten, die mir davon berichtete, daß vor einigen Tagen eine Frau in Lehrte beim Gassigehen mit ihrem Hund von einem Ausländer, der plötzlich mit erigiertem Glied vor ihr stand, sexuell belästigt wurde. Die Frau habe diese Straftat zur Anzeige gebracht, jedoch sei bis heute kein diesbezüglicher Polizeibericht in der HAZ erschienen.

    Da frage ich mich doch: Sollen unsere Frauen nicht gewarnt werden? Was macht dieser Typ als nächstes?

  25. Ratten belästigen SEK-Beamte in Hannover

    Polizisten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) in Hannover haben es gerade mit einem ganz ungewohnten Gegner zu tun: mit Ratten. Die Nager sind in das Dienstgebäude am Welfenplatz eingedrungen und tummeln sich nun auf Fluren und sogar in Schränken. Dort hinterlassen sie vor allem Dreck und nagen die Einsatzkleidung der SEK-Beamten an.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Ratten-belaestigen-SEK-Beamte-in-Hannover,ratten184.html

    INFO: Ratten kommen durch Unsauberkeit!

    Ihr müsst wissen, bei der Polizei gibt es keine hauseigenen Reinigungskräfte mehr, sondern fremde Putzkolonnen werden engagiert, weil das viel billiger ist!

  26. Drohnenpilot 16. November 2018 at 19:51

    Afrikaner vergewaltigt 24-Jährige
    .
    Wir müssen noch mehr Toleranz zeigen.
    Wir müssen noch mehr Toleranz zeigen.
    Wir müssen noch mehr Toleranz zeigen.
    Wir müssen noch mehr Toleranz zeigen.
    .
    Vergewaltigungen durch Asylanten/Ausländer muss zur Normalität werden.
    .
    Wir müssen es als eine Art von MENSCHENOPFER an die Asyl-Invasoren ansehen.
    ————————————

    Das erinnert an den KING KONG Film, wo die Einheimischen der Insel auch Menschen geopfert haben, an die Mauer gebracht haben, um diesen Riesenaffen zufriedenzustellen!

  27. Hallo liebe Hobbi-Erfinder! Neue Geschäftsidee! Normaler akustischer Alarmgeber (z.B. bei Angriff). Ring, Armband, Anhänger o.ä. Wie gehabt. Der Alarmton: Ein herzzerreißender, irrsinniger Hilfeschrei, in Todesangst, von einer sterbenden Frau! Verwirrt den Vergewaltiger und ruft alle Männer in 1km Umkreis auf den Plan.

    Und wenn die Sache erledigt ist geht ein Lachsack an und es erscheint ein Gutschein für die nächste Kneipe für alle!

    So wird eine drohende Vergewaltigung wirklich noch zum Erlebnis!

  28. Tote Frau in Dortmund gefunden: Polizei sucht mit Foto der Leiche nach „Stella“

    Achtung, dieser Beitrag enthält das Foto einer Leiche und könnte unter Umständen verstörend wirken.

    Die Polizei Dortmund bittet zur Identifizierung einer verstorbenen jungen Frau um Hinweise. Die Leiche der Unbekannten ist am Samstag (10. November) in einem leerstehenden Haus in Dortmund-Aplerbeck gefunden worden. Die Ermittlungen der Polizei hätten ergeben, dass die Frau eines natürlichen Todes gestorben sei.

    Von der Verstorbenen ist laut Polizei bislang lediglich bekannt, dass sie englisch gesprochen habe und „Stella“ genannt wurde. Sie war vermutlich 25 bis 30 Jahre alt, 170 cm groß und von schlanker Statur. Sie soll etwa 50 Kilogramm gewogen haben.

    https://www.dortmund24.de/dortmund/tote-frau-gefunden-polizei-sucht-mit-foto-der-leiche-nach-stella/

    Anmerkung: Natürlicher Tod mit ca. 25 bis 30 Jahre alt? Hä?

  29. Ziegenf.i.c.k.e.r. waren wieder am Werk. Gottlob Erfolglos.

    Kreis Ludwigsburg
    Tapferer Schafbock rettet sich und seine Geiß

    Wie er das geschafft hat, weiß die Polizei noch nicht. Dass aber ein zahmer Schafbock sich und seine Geiß erfolgreich vor Dieben gerettet hat, ist sicher.

    Ludwigsburg – Zwei Diebe sind in Sachsenheim (Kreis Ludwigsburg) wohl an der Gegenwehr eines Schafbocks gescheitert. Die beiden Tiere weideten gemeinsam mit anderen am späten Dienstagnachmittag, wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg am Freitag berichtete. Zwischen 17.30 und 17.45 Uhr müssen Diebe sich an die zutraulichen Tiere herangemacht und sie gefesselt haben, wohl für den Abtransport.

    Polizei wünscht sich nicht-tierische Zeugen

    Für das, was dann passiert ist, wünscht sich die Polizei nicht-tierische Zeugen. Denn dem Bock muss es gelungen sein, die Diebe auszuschalten und ihnen zu entwischen. Jedenfalls „suchte der gefesselte Bock mit seiner an ihn gebundenen Geiß im Schlepptau anschließend auf dem Hof ihrer Besitzerin Zuflucht, wofür die Tiere mehrere hundert Meter Entfernung zurücklegten“, heißt es im Polizeibericht.

    Alle Tiere, auch die auf der Weide zurückgebliebenen, waren glücklicherweise unverletzt. Die erfolglosen Diebe werden gesucht. (2606/16.11.2018)

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kreis-ludwigsburg-tapferer-schafbock-rettet-sich-und-seine-geiss.c489724d-f0ce-4d44-a3ba-a233ce88328a.html?utm_medium=Social&utm_source=Facebook&fbclid=IwAR01X3Bn99KD2SWnsiqWic6z0ExZaOj9f1WJDoVZN7UnqVoFg6MFQfRzkV8#Echobox=1542381956

  30. Marie-Belen 16. November 2018 at 20:39
    […]Was macht dieser Typ als nächstes?

    Das Gleiche, was der durchschnittliche Afrikaner eben so macht.
    Wenn ihn der Trieb wieder überkommt, muss die nächste Frau dran glauben.

  31. @Wuehlmaus: Ich hatte heute morgen bereits bei PI nachgefragt, ob noch ein Artikel zu Merkels Chemnitz-Besuch kommt, aber noch immer nicht eine Meldung hierzu…

  32. Freya- 16. November 2018 at 20:06

    Oliver Flesch: Sebastian Gründler ein Straßenbahnfahrer aus Essen hat sich erhängt

    ERHÄNGT! War der Druck durch Medien, Justiz & „Antifa“ für Sebastian zu groß?

    https://www.youtube.com/watch?v=KYAcM7o2ZpE
    ————————————–

    Um was geht es denn da? 10 Minuten und keiner weiß um was es geht!

  33. co: werta43 vom 16. November 2018 at 20:31

    Schließe mich ganz deiner Meinung an und kann deine Aussagen auch beruflich bestätigen.

    Mein bester Freund ein Kinderarzt sagt: Es geht im extrem auf den Wecker das sehr viele Frauen fanatisch scharf auf ein Mischlingskind, mit einem Schwarz-Afrikaner sind.
    Diese Mischlinge sind so sexy und adelt ja das Leben einer Mutter.
    Alle anderen Mütter seien neidisch auf so ein Kind und man fällt damit immer auf.

    Nix Fake: Das hört der Dr.med. fast jede Woche in dieser oder ähnlicher Art.

  34. Freya- 16. November 2018 at 20:46
    Berlin mal wieder…

    Tschetschene (30) ersticht einen 30-jährigen Pfleger in einer Einrichtung für psychisch Kranke. Nach kurzer Flucht wird der Mörder festgenommen. Nach Informationen der Presse ereignete sich die Tat während eines Patientengesprächs. Der Mann soll unvermittelt und ohne Vorwarnung das Messer gezogen und den Sozialarbeiter niedergestochen haben.

    https://www.refcrime.info/de/Crime/Show/137466?tkn=EB0E52827F0710C0

    ————————————–
    Wo steckt man den jetzt hin? In der Psychiatrie, wo alle diese Menschgeschenke irgendwann landen, weil man sie vor dem Gefängnis bewahren will, war er ja schon …

  35. Terror
    Mutmaßlicher IS-Kämpfer festgenommen! Warum war der Mann in Deutschland?

    Ziemlich naive und/oder blöde Frage von „TAG24“. Warum waren die Attentäter des 11.9.2001 in Deutschland? Warum Anis Amri und die vielen anderen mit ihren gelungenden oder in letzer Minute durch durch die Geheimdienste vereitelten Anschläge?

    Warum sind all die anderen islamischen Terroristen, Hassprediger und Hetzer (siehe ZDF-Doku vorgestern) hier, gegen die der Verfassungsschutz angeblich machtlos ist?

    WEIL ES POLITISCH SO GEWOLLT IST!!! Bzw. es fehlt der politische Wille, etwas wirksames dagegen zu unternehmen. Die rechtlichen Möglichkeiten wären gegeben.

    Zur Erinnerung: Im Herbst 2015 wurde in Ravensburg ein Pastor wegen Volksverhetzung verurteilt und von der Ev. Kirche suspendiert, weil er in seiner Predigt die Asylpolitik der Bundesregierung kritisiert hatte! Er hatte weder zu Hass oder Hetze gegen „Flüchtlinge“ oder Muslime aufgerufen noch irgendwelche rassistische oder islamfeindliche Kommentare von sich gegeben.

    Er hatte lediglich gesagt, dass nicht alle Flüchtlinge als Kriegsflüchtlinge behandelt werden sollten und dass selbst die meisten Migranten aus Syrien nicht vor dem (längst beendeten) Krieg geflohen seien und in den Flüchtlingslagern in Syrien und der Türkei gut aufgehoben waren. Und dass es sich bei der Flüchtlingskrise um eine gewollte Entwicklung von Kräften handle, die hinter Merkel stünden.

  36. NieWieder 16. November 2018 at 20:21

    Hauptsache die Frauen wählen mehrheitlich Grün. Der Rest ist egal.

    Frauen wählen ihre eigenen Vergewaltiger ins Land.

    Sollte man ihnen nicht zu ihrem eigenen Schutze das Wahlrecht entziehen?

  37. „int 16. November 2018 at 19:55
    Statt dass er mal den Woelki fickt!
    Köln ist doch nicht so weit!“

    Nicht mehr lange bis zur ersten Vergewaltigung im Dom. Und Woelki schwallert dann wahrscheinlich nur was von Vergebung und „die andere Wange hinhalten“ etc.

  38. @ Haremhab 16. November 2018 at 20:50
    Freya- 16. November 2018 at 20:46
    Sozialarbeiter sind so gut wie immer links.


    Langsam aber sicher frisst die Revolution ihre Kinder!

  39. Akzentfreies Deutsch?

    Also war das Täter_In ein Altflüchtling oder eines der bestintegrierten Vorzeigemigrant*Innen oder eine der versprochenen Multi-Genie*Innen.

  40. Erst seit dem 10.11.2016 gilt „aus dem Gebüsch springen“ oder „Frau im Gebüsch erschrecken“ als sexuelle Handlung oder gar Vergewaltigung. Diese Gesetzesänderung sollten die Grünen schnellstens rückgängig machen, sobald sie an der Regierung sind. Deutsche Frauen sollten es genießen, die Kultur der afrikanischen Naturvölker hautnah kennen zu lernen. Das ist jetzt wichtiger, als weibliche Mimositäten.

  41. „Sexuelle Übergriffe im öffentlichen Raum sind eine Seltenheit“, teilte der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange dann bei der Festnahme mit.

    Eine typische Null(en)aussage.

    Gemessen an was sind sexuelle Übergriffe eine Seltenheit?

    Gemessen an der Zahl der Deutschen?
    Dann muss die Zahl der Übergriffe sogar rückläufig sein.

    Gemessen an der Zahl der Frauen im „attraktiven Alter“?
    Dann muss die Zahl der Übergriffe ebenso rückläufig sein.

    Gemessen an der Gesamtbevölkerung?
    Dann ist es unter Berücksichtigung der vorher genannten Tatsachen erwiesen, dass die stattfindende Zuwanderung Kultur- und Wesensfremder keine Bereicherung, sondern ein Verbrechen ist.

  42. Aktuelle WHO-Studie
    Deutsche haben kürzeste Lebenserwartung im Europa-Vergleich – das sind die Gründe

    https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/aktuelle-who-studie-deutsche-haben-kuerzeste-lebenserwartung-in-westeuropa-das-sind-die-gruende_id_9917341.html

    Auszug Kommentare:

    Warum wohl lebt der Deutsche
    nicht so lange wie die anderen Europäer?? Wir müssen in der EU und weltweit immer für alles herhalten.Andere gehen mit 60 ohne Abschläge in Rente.Der dumme Deutsche bezahlt sämtliche Wohltaten

    Kein Wunder!
    Prekäre Jobs und Ausbeutung… Führend und einzigartig in Europa! Nicht umsonst verlassen gutbetuchte und die Intelligenz in scharen Deutschland… Die sich selbst bezeichneten Volksparteien die in Wirklichkeit das Gegenteil sind… Sind mit ihrer Katastrophen Politik verantwortlich dafür!

    Ja klar
    Wir deppen müssen ja am längsten arbeiten, damit es den anderen gut geht. Damit nicht genug es wird schon dran gedreht das wir noch länger arbeiten und dann noch früher sterben.

    Der tägliche Ärger mit der unfähigen EU
    das ist der wahre Grund, für meine geringe Lebenserwartung. Ich bekomme schon einen Herzkasper, erhöhten Blut- und Leidensdruck, erhöhten Puls, schlechte Laune wenn ich über die fatalen Fehler der deutschen Politik seit Beginn der EU nachdenke – da werde ich nicht altersvergesslich sondern bekomme auch noch SO EINEN HALS. Jeden Tag die Angst vor einem Knall, dessen Zündschnur Frau Merkel mit der Nichtbeachtung des Maastricht-Abkommens gelegt hat – danke.

    16.11.18, 01:48 | Siegfried Fischer

    Ich kann nur sagen, wir sind die Blöden…
    Allen Vorrednern Daumen hoch.Wir Deutsche sind das bekloppteste Volk in ganz Europa. Wir rennen irgendeiner Ideologie hinterher die uns die sogenannten Volksparteien suggerieren wollen. Was ist eigentlich richtig? Wem soll man glauben?? Rot,Grün,AFD,SPD,CDU,SPD,Linke oder FDP?? Die Parteien des Volkes haben schon lange ausgedient.Ich glaube das die neuen der CDU nicht dazu beitragen werden das sich irgendetwas ändern wird in der CDU. Die Linie ist vorprogrammiert.

    Ausländer sind kluge Menschen.
    Die Deutschen mit ihrer Arroganz meinen sind die besten der Welt. Und wenn die Regierung uns sagt wir werden zu alt , und können uns die Rente nicht zahlen, dann glauben die Deutschen das wir die ältesten Menschen der Welt werden. ( Dumm Dümmer am Dümmsten )

    Traurig aber Wahr.
    Wer sein Volk melkt und ausbeutet wie Nutzvieh, muss sich auch nicht wundern das es verhältnismäßig früh den Löffel abgibt. Arbeiten bis zum Umfallen, Steuern bis zum geht nicht mehr und eine Rente die zum Sterben zu viel, jedoch zum Leben zu wenig ist. Willkommen in der BRD.

    Die Lebensbedingungen in Deutschland
    sind dermaßen schlecht, dass viele ein gutes Leben nicht mehr schaffen. Ernährung, Rauchen und Alkohol sind nur Folgen eines anstrengenden Lebens. Das kann einem Franzosen oder Griechen nicht passieren. Ein gutes Beispiel arbeitslose Spanier oder Griechen sind lieber zu Hause arbeitslos als beschäftigt in Deutschland.

    Meines Erachtens sind die hohe
    Arbeits- und Abgabenbelastung daran schuld. Und dazu die Politikerverdrossenheit. Es gibt in diesem Land zig Mio Frustesser. Es sind Frust- und Stressbäuche, und eben KEINE Wohlstandsbäuche! Wir haben zudem das höchste Renteneintrittsalter in ganz Europa, dabei die niedrigste relative Rente und die kürzeste Lebenserwartung. Und nun lassen wir auch noch eine aufkommende Diskussion zu, dieses Renteneintrittsalter noch zu erhöhen! Das Dilemma ist: Die Wähler wollen es so, siehe Wahlergebnisse. Warum ist eine SPD oder CDU nicht längst unter 5% ? Fazit: Als Leistungsträger gibts daher nur eins: Auswandern! Raus aus diesem irren Land! Und das tun hunderttausende jedes Jahr. Glücklicherweise werden wir aus dem Süden ja wieder „bereichert“ … also alles gut.

  43. Was wird denn nun mit dem corBUSdelicti?
    Die so unscheinbar feminin daher kommende Bushaltestelle ist doch sicher
    Raechtz? Mahnwachen gegen Rechts und mind. ein StinkFisch. Das muss!

  44. „Fast * einstimmig hat die Ratsversammlung die Landeshauptstadt Kiel ausdrücklich
    zum „sicheren Hafen“ für aus Seenot gerettete Flüchtlinge im Mittelmeer erklärt. “

    * Der Antrag wurde um 23.30 Uhr …gegen die Stimmen der AfD angenommen.
    Bei einem flüchtlingsfeindlichen Redebeitrag der AfD-Ratsfrau Julia Brüggen
    verließen alle Ratsleute der anderen Fraktionen demonstrativ den Ratssaal.
    http://www.kn-online.de/Kiel/Ratsversammlung-beschliesst-Kiel-ist-jetzt-sicherer-Hafen

    davon ab: was ist jetzt wieder „fluechtlingsfeindlich“ ?
    es ist die meinung des reporters, aber nicht als solche gekennzeichnet.
    und solange kein deutscher richter rechtswidrige aeusserungen festgestellt hat,
    ist fluechtlingsfeindlich weder amtlich definiert noch verboten – und damit legal

  45. Freya: „Anmerkung: Natürlicher Tod mit ca. 25 bis 30 Jahre alt? Hä?“
    ——————————————————

    Na in Buntenhausen in den Zwanziger Lebensjahren umgebracht zu werden ist doch heutzutage völlig „natürlich“ oder etwa nicht ?

  46. Dortmund hat 2 Sehenswürdigkeiten: Die VergewalTiger und das größte Rapsfeld Deutschlands. Letzteres ist mir lieber. War nicht mal Dortmund-Nord eine sog. „befreite Zone“?

  47. @ LEUKOZYT 16. November 2018 at 21:17
    „Fast * einstimmig hat die Ratsversammlung die Landeshauptstadt Kiel ausdrücklich
    zum „sicheren Hafen“ für aus Seenot gerettete Flüchtlinge im Mittelmeer erklärt. “

    Der einzig legale Weg für „Flüchtlinge“ wäre über Nord- oder Ostesee nach DE zu kommen. Männe, was sind das für Verbrecher!

  48. 1. Freya- 16. November 2018 at 20:49
    @ jeanette 16. November 2018 at 20:46
    Freya- 16. November 2018 at 20:06
    Um diesen Fall
    „Wie ich euch hasse!“ Essener Straßenbahn-Fahrer nimmt rassistisches Video auf – die Ruhrbahn reagiert sofort
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/ruhrbahn-essen-evag-video-nazi-id215152869.html
    ———————————

    Danke Freya!

    Die Bahn erwartet von ihren Mitarbeitern für die werten Fahrgäste Respekt und Wertschätzung!
    Und die werten Fahrgäste bedanken sich mit Müll, Essensresten, Flascheninhalten auf den Sitzen und leeren Flaschen, mit Lärm und Dreck!

    Dann musste er zum Arbeitslosenamt hat dort sicher auch noch Druck bekommen. Wenn jemand keinen Stress gewöhnt ist und noch nicht gelernt hat was Depressionen sind, dass sie kommen und auch wieder gehen, sich hinter jeder geschlossenen Tür eine neue öffnet und er niemanden hat, dann ist so ein trauriges Unglück das Resultat!

    Da ist die berechtigte Frage: Wer hetzte hier wen?

    EIN RASSISTISCHER FEHLER! Da gibt es keine Gnade! Keine Verwarnung so wie bei den kriminellen Migranten, BEWÄHRUNG! Nein, die harte Realität muss angewendet werden! SOFORT RAUSSCHMISS!

  49. Kommt hier heute noch ein Bericht aus Chemnitz?
    Die GEZ-Sender und die beiden Privaten hetzen weiter dahingehend daß es Angriffe auf Ausländer gegeben haben soll. Gab es Mmw-Sprechchöre vor der Halle?
    Die an sich harmlose Judith Rakers hat sich in der AK heute verplappert: „Merkel sprach vor ausgesuchtem Publikum…“ Danke Judith!

    Busunfall Ammerndorf bei Fürth: Heute war Vernehmung der überlebenden Busfahrer, die am helllichten Tag auf grader Strecke ineinander krachten mit 28 Verletzten. Unter Experten kurieren gewisse Gerüchte hinsichtlich deren Herkunft…Das Thema wurde in Deutschlands größtem Eisenbahn- und Verkehrsforum DSO abrupt beendet erklärt. Hmm.

  50. CorpsDeEsprit 16. November 2018 at 20:48

    Mein bester Freund ein Kinderarzt sagt: Es geht im extrem auf den Wecker das sehr viele Frauen fanatisch scharf auf ein Mischlingskind, mit einem Schwarz-Afrikaner sind. Diese Mischlinge sind so sexy und adelt ja das Leben einer Mutter. Alle anderen Mütter seien neidisch auf so ein Kind und man fällt damit immer auf.

    Das Ergebnis, jede Menge Halbneger (#aufschrei), kann man gerade in Löws bunter Gurkentruppe der „jungen Wilden“, wie die Journaille sie getauft hat – Nomen est Omen – besichtigen:

    Leroy Aziz Sané: Senegalese x Deutsche
    Serge Gnabry: Elfenbeinküste x Deutsche

    Sowas hat den schönen alten Namen Mulatte. Dazu liest man im Duden:

    Nachkomme eines schwarzen und eines weißen Elternteils

    Besonderer Hinweis:
    Die Bezeichnung Mulatte, Mulattin wird wegen des etymologischen Bezugs zunehmend als diskriminierend empfunden. Da jedoch keine Ausweichbezeichnung existiert, werden die Wörter in bestimmten Kontexten (wie z. B. in Bevölkerungsstatistiken) gleichwohl noch verwendet.

    https://www.duden.de/rechtschreibung/Mulatte

  51. Dortmund bei Nacht ist nicht so schön wie BORUSSIA bei Tag. Traurig was sich in der Fussballhauptstadt, mit dem geilsten Club der Welt und dem schönsten Stadion in Europa nachts hier zuträgt. 🙁 Das haben wir nicht verdient.

    Kriminelle RAUS!

  52. England hat zb die Deutschen und Japanerim WW2 und 1 in Lagern interniert weil es hätten auch Saboteure oder ähnliches unter diesen Gruppen sein können… oder sagen wir es mit heutigen Worten „islam. Attentäter “ -man wird auf Dauer so oder so die Grenzen nicht offen lassen können das muß doch zu verstehen sein ?-oder denkt hier etwa jemand wenn 50 Millionen im arabischen Frühlingsgürtel auf den gepackten Koffern sitzen wenn zehn Millionen in Deutschland Hartz4 beantragen die anderen 40 Millionen sagen : Europa ist voll lasst uns besser zu Hause verhungern ? Die können sich nicht einmal vorstellen woran es liegt -kein Wunder nicht mal unsere Kinder verstehn das …

    Soweit kommt es eben mit „Apeasement “ und wenn man dazu denkt in islamischen Ländern Demokratie einzuführen wäre auch nur möglich —ganu klar werden auf Druck der Bevölkerung die Tatsachen und die Realität erkannt -und dann ….einfach mal darüber nachdenken bevor man seinen Arsch sucht zu retten als Verantwortlicher durch „Nicht handeln“ Feigheit kann man das auch nennen …
    Deshalb keine staatl Zahlungen mehr an Ngos -die selbständigen afrik Länder müssen sich selber helfen -sie wollten keine Kolonien sein -jetzt sind sie es schon sehr lange nicht mehr –

  53. @ Freya- 16. November 2018 at 21:31

    Junge Alternative gründet Doppel-Kreisverband Ravensburg-Bodenseekreis

    Am Nachmittag des 9. Oktober kamen die Mitglieder der JA aus den Landkreisen Ravensburg und Bodenseekreis zusammen, um einen weiteren Doppelkreisverband zu gründen.

    Die Mitgliederversammlung sprach sich für einen sechsköpfigen Vorstand aus, der auf ein Jahr gewählt wurde und fortan von Christoph Högel als Vorsitzendem geführt wird:

    https://bodensee.afd-bw.de/aktuelles/news/9950/Junge+Alternative+gr%C3%BCndet+Doppel-Kreisverband+Ravensburg-Bodenseekreis

    Erst gegründet und schon unter VS Beobachtung… Mhhh

  54. Auf ARD erzählt bei einer Preisverleihung ein mir Unbekannter absolut dummes Zeug bzgl. dem Klimawandel und wettert gegen die Verbrennungsmotoren. Jedoch war der Applaus dafür sehr spärlich.

  55. gonger 16. November 2018 at 21:27

    Busunfall Ammerndorf bei Fürth: Heute war Vernehmung der überlebenden Busfahrer, die am helllichten Tag auf grader Strecke ineinander krachten mit 28 Verletzten. Unter Experten kurieren gewisse Gerüchte hinsichtlich deren Herkunft…Das Thema wurde in Deutschlands größtem Eisenbahn- und Verkehrsforum DSO abrupt beendet erklärt. Hmm.

    Die Fragen sind naheliegend. Zumal, wenn es sich um ein kommunales Busunternehmen handelt, das im Auftrag des Landkreises fährt. Wer da bevorzugt rundumfinanziert über das Arbeitsamt reingedrückt wird, ist kein Geheimnis:“Flüchtlinge werden Busfahrer“ ist eine Jubelmeldung, die jedes Blättchen gefühlt einmal im Monat bringt.

    „Es ist schon außergewöhnlich, dass zwei Busse auf gerader und übersichtlicher Straße aufeinanderprallen“, meint der Polizeisprecher. „Sowas habe ich in 40 Dienstjahren noch nicht gehabt.“

    https://www.infranken.de/regional/fuerth/unfall/ammerndorf-linienbusse-stossen-frontal-zusammen-26-verletzte-darunter-kinder;art170745,3850637

    Wie der Verkehr in den Herkunfstländern der Invasoren läuft, weiß jeder, der da schon mal in einem Bus um sein Leben bangte.

    https://www.achgut.com/artikel/wo_afrikaner_es_immer_eilig_haben

  56. Freya- 16. November 2018 at 21:18
    @Stefan Cel Mare 16. November 2018 at 21:12

    „Jup. Zurück ins Mittelalter.“

    Ratten gab es auch danach genug. Bedlingtons erledigen das Problem schnell und effizient. Es sind kluge und gehorsame Tiere. In der Parallelstrasse von uns lebt ein Bedlington mit seinem Besitzer. Gut, er fuehlt sich halt an wie ein Schaf. Ist er aber nicht.

  57. Na….. schon alles normal ?
    Auf die Strasse gehen die Maenner ihren Frauen zuliebe auf jedenfall nicht !

  58. Stefan Cel Mare: die echten Rattenfänger sind die „Prager Rattler“ gezüchtet in Prag extra zum Ratten fangen. Schnell und wendig

  59. Freya- 16. November 2018 at 21:23

    @ LEUKOZYT 16. November 2018 at 21:17
    „Fast * einstimmig hat die Ratsversammlung die Landeshauptstadt Kiel ausdrücklich
    zum „sicheren Hafen“ für aus Seenot gerettete Flüchtlinge im Mittelmeer erklärt. “

    Der einzig legale Weg für „Flüchtlinge“ wäre über Nord- oder Ostesee nach DE zu kommen. Männe, was sind das für Verbrecher!
    —————
    Schlepperschiff bis Willihaven (da ist garantiert nichts los und viel, viel Platz) im Hafen. In Bremerhaven wäre die Willkommensqualität größer. Aber warum so umständlich wenn man den Ballast auch in Spanien loswerden kann?

  60. Babieca 16. November 2018 at 21:46

    gonger 16. November 2018 at 21:27

    Busunfall Ammerndorf bei Fürth: Heute war Vernehmung der überlebenden Busfahrer, die am helllichten Tag auf grader Strecke ineinander krachten mit 28 Verletzten. Unter Experten kurieren gewisse Gerüchte hinsichtlich deren Herkunft…Das Thema wurde in Deutschlands größtem Eisenbahn- und Verkehrsforum DSO abrupt beendet erklärt. Hmm.

    Die Fragen sind naheliegend. Zumal, wenn es sich um ein kommunales Busunternehmen handelt, das im Auftrag des Landkreises fährt. Wer da bevorzugt rundumfinanziert über das Arbeitsamt reingedrückt wird, ist kein Geheimnis:“Flüchtlinge werden Busfahrer“ ist eine Jubelmeldung, die jedes Blättchen gefühlt einmal im Monat bringt.

    „Es ist schon außergewöhnlich, dass zwei Busse auf gerader und übersichtlicher Straße aufeinanderprallen“, meint der Polizeisprecher. „Sowas habe ich in 40 Dienstjahren noch nicht gehabt.“

    https://www.infranken.de/regional/fuerth/unfall/ammerndorf-linienbusse-stossen-frontal-zusammen-26-verletzte-darunter-kinder;art170745,3850637

    Wie der Verkehr in den Herkunfstländern der Invasoren läuft, weiß jeder, der da schon mal in einem Bus um sein Leben bangte.
    ————-
    Na ja, in Thailand rasen die auch wie die Affen durch den Wald. Erst die neue Militär-affine-Regierung brachte etwas mehr Disziplin.
    Wegen Ammerndorf bleibe ich dran. Überland-Linienbusse (es waren 2 Setra-Überlandbusse, nicht die schlechtesten Busse, keine Billigmarke) fahren meist so 60 km/h und auf grader Strecke 80. Meine Vermutung. Da haben sich 2 Fahrer gegrüßt…Das ist leider beim HVV oder bei „uns oben“ bei der AK auch so….Die biegen immer links vor rechts ab, also lassen den Kumpel durch. Im Stadtverkehr mag das durchgehen.

  61. „Dreck, Bakterien, Messerungen, Gewalt, kiffen, Schulverweigerung, taeglich Polizei, etc“

    Illegaler Syrer berichtet ueber unglaubliche Zustaende in Kieler* Illegalenunterkunft.
    „Aus polizeilicher Sicht ist die Unterkunft „nicht auffälliger als andere“:“

    Die asylindustrielle Betreiberfirma „Diakonie Altholstein“ erklaert ihr Versagen so:
    „Wir nehmen die Vorwürfe weiter sehr ernst und sind selbstverständlich weiter in Gesprächen.“
    http://www.kn-online.de/Kiel/Laerm-Gewalt-Drogen-Frust-in-Kieler-Fluechtlingsunterkunft-Arkonastrasse

    * Die ehemalige Technische Marineschule (TMS) gegenueber der Garnisonskirche,
    wo die Staatssender auch die Borowski Polizeimaerchen drehen. Bei mir umme Ecke.

  62. Ich kenne zwei oder drei von der Sorte. Ze kunnen niet anders, en meer ook niet.
    Ich sage nicht mal mehr „leider“, wir müßten inzwischen bescheid wissen.

  63. Ein Afro, kein Problem.
    Aber kommen sollen ja vorerst nur Millionen, keine Milliarden. Das ist doch gut?
    Danke Mehrkill, der „Dank“ gilt natürlich auch deinen Helfern und (Mit?-) Tätern
    im Geiste und in Aktion.
    Und das mit der Hasswoche aus 1984, kommt,unsere „Übersetzung“ , also unsere
    „Wertschätzung“ euch uns hassenden Politikern gegenüber, Freude und
    Frohsinn! Gruss!

  64. MERKEL-BESUCH IN CHEMNITZ: HASS UND HÄME AUF DER STRASSE

    „Rechtsextremist“ Sven Liebich aus Halle war mit 200 Teilnehmern der „Merkel-Jugend“ vom Bahnhof in die Hartmannstraße marschiert. Dort stellte er sich auf vier Euro-Paletten und schrie: „Wir erleben eine Versklavung des Volkes. Auch in Chemnitz. Deshalb muss nicht nur Merkel weg, sondern auch Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig.“

    Eine Rednerin aus Tschechien nannte die Politik Merkels „rassistisch“ und die Kanzlerin „eine Nachfolgerin Hitlers“.

    Am Bahnhof stellten die Beamten kistenweise Kleidung der „Merkel-Jugend“ sicher – Verdacht der Beleidigung.

    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-angela-merkel-demonstration-pro-chemnitz-pegida-869442#article

  65. rob567 16. November 2018 at 22:12

    OT
    AfD: Platz 1: Jörg Meuthen, Platz 2: Guido Reil
    —-
    Glückwunsch. Endlich bekommt Guido Reil den Erfolg, der ihm zusteht.
    In NRW hätte ich ihn lieber gesehen aber unter DEM hätte er dort null Chance.

  66. OT

    Schaue gerade zufällig ZIB2 (österreichische Tagesschau)(Bericht über Kanzlerin in Chemnitz). Die sind ja noch linksversiffter als die deutsche Tagesschau.

  67. Für Platz 3 kandidiern morgen u.a Franz Wiese und Maximilian Krah. Wiese organisiert seit Monaten die Merkel muss weg Demos in Berlin, alleine deshalb hätte er es verdient. Glaube aber nicht, dass er eine Chance hat, da keine Hausmacht. Krah wäre auch okay.

  68. Deutschlandtrend
    Mehrheit der Deutschen will, dass Merkel Kanzlerin bleibt

    https://www.focus.de/politik/deutschland/deutschlandtrend-mehrheit-der-deutschen-will-dass-merkel-kanzlerin-bleibt_id_9920951.html

    Leser-Kommentare (111)
    Es hat den Anschein
    von Fred Turbenthal 16.11.18, 17:54

    als hätte die Umfrage in einem Asylantenheim stattgefunden. Das sind ja neuerdings auch alles Deutsche. Alle Menschen die in Deutschland leben, sind Deutsche, das wurde uns von Frau Merkel ja so beigebracht.

  69. Bei „Epoch Times“ las ich: Frau Merkel, ist es nicht Zeit, sich bei den deutschen Bürgern zu entschuldigen ?
    —————————————————————————————————————
    Warum denn? Sie weiß doch als einzige genau, dass sie aber auch gar nichts falsch gemacht und bisher 100 prozentig funktioniert hat!

    Nein, sage ich mal. Geschafft hat sie es noch nicht. Erst will sie in Marokko den Neubevölkerungspakt für Europa noch unterschreiben.

    Die Vernunft ist jedoch auf dem besten Wege dort gegen die Dummheit zu siegen und die Untauglichen endlich in den Ruhestand zu schicken !

  70. @nicht die mama 16. November 2018 at 20:58
    Akzentfreies Deutsch?

    Ein „gebildeter“ Merkel-Ork:

    „Mein schönes Fräulein, darf ich wagen,
    Meinen Arm und Geleit Ihr anzutragen?“
    Faust

  71. Präsident Trump über CNN Journalist Acosta: „Die Leute müssen sich benehmen. Wir schreiben Regeln und Vorschriften vor. Wenn sie nicht an die Regeln und Vorschriften halten, werden wir am Ende wieder vor Gericht gehen und wir werden gewinnen. Aber noch wichtiger ist, wir werden einfach rausgehen, und dann wirst du nicht sehr glücklich sein

    https://twitter.com/BreakingNLive/status/1063501175138471936

  72. Martini Hicks-Chulz besucht „palestinesische“ Bedouinen im israelisch eroberten* westjordanland
    * landgewinne aufgrund besserer soldaten sind weltweit seit erfindung von kriegen üblich.

    gold gerahmtes bild in einer bediunen-jurte, soeben gesehen
    auf israelhasservideo „Eine Klinik in Jerusalem – Ärzte überwinden politische Schranken“

  73. Stefan Cel Mare 16. November 2018 at 22:02
    Babieca 16. November 2018 at 21:30

    Und, um beim Thema (Wundervolle Squaws und ihre ebensolchen Pferde) zu bleiben:

    https://www.youtube.com/watch?v=ttWQIorXJu0

    Wieso kriegen wir nicht einfach 60 Mio. dieser Squaws „geschenkt“ (ok, die Pferde nehmen wir noch als Dreingabe dazu)? Die Fluechtlinge und unsere „tollen“ Weiba koennen im Gegenzug migrieren, wohin sie wollen. Bevorzugt in die Hoelle…

  74. Jens Eits 16. November 2018 at 21:42

    Springt der Neecher aus dem Busch heraus,
    geht’s für die Erlebende meist nicht gut aus.
    ————————————
    Noch ein bißchen üben…….. 🙂

  75. @ Maria-Bernhardine 16. November 2018 at 22:55
    Freya- 16. November 2018 at 22:44

    Freya- 16. November 2018 at 22:23
    Ein Türke wird Vize-Chef des deutschen Verfassungsschutzes. Ernsthaft.

    Sinan Selen
    Tui-Sicherheitschef wird neuer Verfassungsschutz-Vize

    https://www.focus.de/politik/deutschland/sinan-selen-neuer-verfassungsschutz-vize-kommt-von-reise-riese-tui_id_9921243.html

    Ich hab das überspitzt formuliert… Aber „bloß“ Vize würde ich das auch nicht nennen.

    Beim nächsten Wechsel rutscht er nach oben auf Platz 1.

  76. @ Maria-Bernhardine 16. November 2018 at 22:55

    Erdogan nun immer beim VS dabei. Die SPD hat es geschafft!

  77. nairobi2020 16. November 2018 at 21:49

    „Stefan Cel Mare: die echten Rattenfänger sind die „Prager Rattler“ gezüchtet in Prag extra zum Ratten fangen. Schnell und wendig“

    Das trifft alles aber auch auf die Bedlingtons zu. Gibt es da Wettbewerbe? Ausscheidungen? Wettfangen?

  78. @ Freya- 16. November 2018 at 23:08

    …genau, so ist schon manche Primaballerina
    oder Operndiva geworden, weil der Star ausfiel,
    manche hat auch nachgeholfen. Gilt natürlich
    auch für Männer- u. Politikerkarrieren, Stichwort:
    Intrige(n).

  79. @ Stefan Cel Mare 16. November 2018 at 23:01

    Wie, Sie sind Spitz auf Ausländerinnen? Das ist
    genauso verwerflich, also als Massenbewegung.
    Einzelfälle wären verkraftbar.

  80. Besuch in Chemnitz
    Ein überfälliges Gespräch unter Ostdeutschen
    Stand: 22:57 Uhr

    Angela Merkel besucht Chemnitz und diskutiert mit Einwohnern der Stadt. Es ist nicht nur ein Gespräch zwischen der Kanzlerin und ihren Bürgern. Es ist auch eine dringend nötige Aussprache unter ehemaligen DDR-Bürgern, die sich fremd geworden sind.
    9

    Die Kanzlerin ist ziemlich pünktlich, aber für manche Bürger kommt sie heute trotzdem zu spät. Um 16 Uhr 06 betritt Angela Merkel die Hartmannfabrik in Chemnitz, einem Industriebau aus der Gründerzeit, in dem früher Lokomotiven gebaut wurden. Heute soll hier ein Zug zum Stehen gebracht werden, der Ende August plötzlich rasant an Fahrt aufnahm und in der Stadt seitdem vieles unter sich begraben hat: Vertrauen in Politik und Medien, Fairness im Gespräch und vor allem das Gefühl, unbeschwert durch eine Stadt laufen zu können, in der man gern zuhause ist.

    Auf Einladung der sächsischen Tageszeitung „Freie Presse“ will Angela Merkel an diesem Freitagnachmittag mit 120 Chemnitzer Bürgern bei einem Leserforum ins Gespräch kommen. Die Teilnehmer hatten sich um den Dialog regelrecht beworben und wurden per Losverfahren ausgewählt. Die Gründe, warum die Kanzlerin sich in die sächsische Großstadt aufgemacht hat, liegen allerdings schon fast drei Monate zurück: Nachdem ein gebürtiger Chemnitzer Ende August von einem Flüchtling erstochen worden war, kam es in der sächsischen Großstadt tagelang zu Krawallen und Gewalttaten.

    Neben empörten Bürgern eroberten auch Neonazis mit Hitlergruß die Strassen. Ein koscheres Restaurant wurde von einem Dutzend Rechtsextremisten attackiert, der Wirt dabei verletzt. Im September hob das Landeskriminalamt eine rechte Terrorzelle aus. Ausländische Wirtshäuser brannten nieder, Chemnitz wirkte desperat, beinahe verloren; eine Stadt mit unsäglichem Ruf.
    „Warum sind Sie eigentlich nach Chemnitz gekommen?“

    Hätte die Kanzlerin nicht früher kommen müssen? Die Bürgermeisterin Barbara Ludwig, die ihren Ehrengast am Freitag den ganzen Tag bei den Terminen begleitet, nimmt es Merkel übel, dass sie nicht früher zur Stelle war. Die Kanzlerin schuldet der Stadt nicht nur deshalb eine Erklärung. Der Applaus, mit dem Merkel in der Halle empfangen wird, ist eher dünn. „Warum sind Sie eigentlich nach Chemnitz gekommen?“, lautet denn auch die erste Frage.

    Sie habe lange darüber nachgedacht, wann der beste Zeitpunkt für ihren Besuch sei, antwortet Merkel. Denn sie wisse, „ich habe für manche ein polarisierendes Gesicht“. Sie habe nicht in einer völlig aufgewühlten Stimmung kommen und die Situation weiter anheizen wollen. Einen entspannten Eindruck macht die Stadt auch heute nicht: Ein paar hundert Meter von der Halle entfernt hat die rechte Bürgerinitiative „Pro Chemnitz“ zu einer Anti-Merkel-Demo aufgerufen.

    Die rund 400 Demonstranten begrüßen die Kanzlerin mit „Hau ab! Hau ab!“; die Sprechchöre sind in der Halle gut zu hören. Was hält sie von dem Aufmarsch da draußen? Es gebe Demonstrationen, da ginge es nicht ums Reden, sondern darum, andere zum Schweigen zu bringen, sagt Merkel. Sie kennt das schon. Im Bundestagswahlkampf 2017 wurde sie bei ihren Auftritten im Osten von Wutbürgern geradezu verfolgt.

    Aber in der Fabrik wird nicht gebrüllt. Mancher Dialog erinnert eher an eine familiäre Aussprache; nach dem Motto: Mutti, warum hast Du uns so enttäuscht?
    Merkel kommt auch als Ostdeutsche nach Chemnitz

    Denn Merkel kommt nicht nur als Kanzlerin nach Chemnitz sondern auch als Ostdeutsche. Und die Frage, warum ausgerechnet sie, also doch „eine von uns“, im Herbst 2015 die Dinge so laufen ließ, steht hier nicht nur im Raum, sie wird in den zwei Stunden auch immer wieder gestellt. Dass Merkel nicht einmal Selbstkritik übte, als die Flüchtlingskrise mit den Übergriffen von Köln und dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz völlig aus dem Ruder lief, „verstehe ich überhaupt nicht!“, sagt eine Frau. Aber die Kanzlerin bleibt auch in Chemnitz bei ihrer Linie: Ihr Fehler sei es nicht gewesen, die Flüchtlinge damals ins Land zu lassen sondern vor 2015 nicht darauf geachtet zu haben, was sich in der Türkei, Italien und Griechenland an Migrationsdruck zusammenbraut.

    Manche Bürgerfragen sind so allgemein, dass die Kanzlerin darauf kaum antworten kann. „Woher kommt im Osten nur die große Unzufriedenheit?“ will eine Ärztin wissen. Nun ja, das wollte Angela Merkel eigentlich von den Bürgern in der Hartmannhalle erfahren. Also sagt sie das, was man dann als Ossiversteher so sagen kann: Dass die Biographien hier eben nicht so bruchlos waren wie im Westen, dass die Erbschaften kleiner sind, dass das Leben nach den Momenten der Freiheitseuphorie 1989 in den darauf folgenden Jahren doch sehr anstrengend war, dieser Wendestress aber „nicht gewürdigt“ worden ist. Soweit die Psychoanalyse.

    Dann Merkels Therapie: „Sie haben doch soviel geschafft hier. Sie haben allen Grund, stolz zu sein auf das, was Sie ausmacht“. Die Sachsen seien schließlich ein „kreatives und anpackendes Volk“. Und damit die Sachsen im Saal ein bisschen mehr an ihre Größe glauben, macht sich Merkel sogar ein bisschen kleiner: Ihr Wahlkreis liegt in Vorpommern, wo die Revolution 1989 im Gegensatz zum Süden der DDR doch eher eine Spätzündung gewesen ist. Beifälliges Murmeln im Publikum. Wollen die Chemnitzer hier am Ende von der Kanzlerin nur etwas getröstet werden?

    Viele offenbar, aber nicht alle. Manche Fragen kommen nicht weich, sondern messerscharf daher: „2004 haben Sie noch gesagt, Multikulti sei gescheitert. Und dann haben Sie das 2015 mit Ihrer Entscheidung kontakariert! Warum?“ Und natürlich wird auch der Migrationspakt in Frage gestellt. Nun wird die Kanzlerin angriffslustig. Bei dem Thema würden viele „Lügen in die Welt gesetzt“, sagt sie. Man dürfe sich nicht „von denen, die Hetze und Hass verbreiten, die Tagesordnung vorgeben lassen“. Sinn des Paktes sei es, den Migrationsdruck zu vermindern. Und das wollen doch alle hier im Saal?
    Zum Abschied ist der Applaus etwas lauter

    Kurz nach 18.00 Uhr muss die Kanzlerin weiter, der sie verabschiedende Beifall ist etwas stärker als zur Begrüßung. Angela Merkel ist nicht untergegangen in Chemnitz; durchgedrungen ist sie aber auch nicht. Ein paar hundert Meter entfernt demonstrieren diejenigen, die sie regelrecht hassen. Ein Redner vergleicht die Antworten der Kanzlerin mit denen, die Erich Mielke 1989 in der Volkskammer gegeben hat. „Ich bin stolz ein Chemnitzer zu sein!“ brüllt er ins Mikrofon. Die Menge johlt: „Wir sind das Volk“. So einfach ist für manche Menschen die Welt.

    Im Saal war das wahre Leben komplizierter. Schwer zu sagen, ob man sich dort näher kam. Vor jeder Scheidung steht auch eine ehrliche Aussprache. Der Graben zwischen den ostdeutschen Bürgern und ihrer Kanzlerin, der sich vor drei Jahren aufgetan hat und immer breiter wurde, ist jedenfalls nicht an einem Nachmittag zu kitten, wenn überhaupt.

    Angela Merkel schien das zu spüren. Dann rutschte sie in eine Sprache, die sie zwar sicher beherrscht, deren gestanzte Vokabeln aber nicht nur in Chemnitz Skepsis provozieren: Sie könne natürlich „Ängste nachvollziehen“, das Bürgergespräch sei wohl „zu kurz gekommen“ und vor Transparenz habe sie „überhaupt keine Angst“.

    Mehrfach aber konnte man der Kanzlerin an diesem Nachmittag auch buchstäblich beim Denken zusehen. Dann hat sie um Worte und Formulierungen gerungen, sogar gestottert. Das waren ihre besten Momente; da schien sie bei sich. Und bei jenen Bürgern, zu denen sie früher einmal gehörte.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus184024514/Angela-Merkel-in-Chemnitz-Ein-Gespraech-unter-Ostdeutschen.html

  81. “ .. als plötzlich ein Dunkelhäutiger in Höhe der Schrebergärten „aus dem Gebüsch sprang“.

    Dann war das also ein „Buschneger“ ..
    🙂

  82. Das kommt derzeit sehr oft vor. Die Geschichte ist nur durchgesickert. Der SPD-Polizeipräsident Gregor Lange sorgt normalerweise mit seinen Parteikollegen dafür, dass derart Kulturbereicherung nicht an die Öffentlichkeit gelangt.

  83. @ johann 17. November 2018 at 00:01
    „Besuch in Chemnitz Ein überfälliges Gespräch unter Ostdeutschen“

    die welt kennt die welt nicht:
    der mitteldeutsche rundfunk liegt in mitteldeutschland. genau wie chemnitz.

  84. Maria-Bernhardine 16. November 2018 at 23:37
    @ Stefan Cel Mare 16. November 2018 at 23:01

    „Wie, Sie sind Spitz auf Ausländerinnen? Das ist
    genauso verwerflich, also als Massenbewegung.
    Einzelfälle wären verkraftbar.“

    Es gibt keine „Ausländerinnen“. Das ist genauso dummes Zeug, wie wenn ich Bedlingtons und Ratten in einen Topf werfen wuerde. Was ich natuerlich nie taete…

  85. Na,wie war die Safari?
    Gut.
    2 Löwen 10 Springböcke und 20 Notmies.
    Notmies?
    Ja,das sind so schwarze Kreaturen die im Gras hochspringen und brüllen,not mie,not mie.

  86. Babieca 16. November 2018 at 20:11

    In Chemnitz hat am Dienstag erneut ein Syrer eine Deutsche vergewaltigt (sie ist fast blind) – Stadtverwaltung und Polizei haben versucht, das Verbrechen zu vertuschen und zu verschweigen, damit es heute Merkel bei ihrer unsäglichen Labertour nicht um die Ohren fliegt.
    ________________________________

    „Aus Ermittlungstaktischen Gründen und vor allem aus Gründen des Opferschutzes fand keine Veröffentlichung in einer unserer Medieninformationen statt“, sagte Rydzik. „Der Tatverdächtige ist bekannt. Für ein Zeugengesuch bestand und besteht weiter keine Notwendigkeit.“

    Keine weiteren Fragen…

  87. Aber was wollt ihr denn alle ? die deutsche Wähler-Mehrheit will das so. Sie alle wollen solche Zustände. Ihre Vorfahren haben einst Gröfaz und viele später im 2. Linksfaschistenregime die Stalinisten Ulbricht und Honecker gewählt. Und jetzt im 3. Linksfaschistenregime wählen sie Merkel&Co., ein SED-Gezücht mot Stasi- Vergangenheit. Und ihre Hauptverbrechensfachkräfte sind so gut wie alle polizeibekannt, vorbestraft, per Haftbefehl gesucht. Aber das Regime hat zuletzt in Hessen widerum die Fortsetzung seiner rechtsbrecherischen Herrschaft bestätigt bekommen.
    Wahlfälschungen hin oder her, alle linken Systeme lügen, betrügen und fälschen.
    Wißt ihr was?
    Dieses Volk hat es gesamtheitlich nicht besser verdient ! Und jetzt kümmert euch weiter um eueren verdammten Klimawandel.

  88. Einzeltausendfall !
    Die Gewaltkriminalität geht in einstmals unserem zentraleuropäischen Siedlungsgebiet zurück, lügen Schwarzrotgrün & Co. uns in die Taschen.
    Unübersehbar.

  89. Maria-Bernhardine 16. November 2018 at 23:37

    @ Stefan Cel Mare 16. November 2018 at 23:01

    Wie, Sie sind Spitz auf Ausländerinnen? Das ist
    genauso verwerflich, also als Massenbewegung.
    Einzelfälle wären verkraftbar.
    ——–
    Bitte keinen Ausländerhass insbesondere gegen Ladies. Buddhistinnen und Latinas, vermutlich auch Russinnen oder Ukrainerinnen. Dort gibt es noch richtige Frauen.
    Mit einer Buddhistin, einer heißen christlicher Latina, kommt man super klar. Das ist so wie eine deutsche Frau. Man kommt mit denen menschlich zurecht oder eben nicht.

  90. Schwarze, die ich früher kannte, waren positiv sympathisch. Heute mache ich selbst um einen Neger im Sportstudio einen Boden. Schon allein das süsse Parfüm ist ekelhaft. Mir ist die Nähe zu Negern heute zu „gefährlich“geworden. Meine Sympathie von früher ist verschwunden. Frauen reden noch völlig anders über das Thema.

  91. Eine große deutsche Industrie-und Börsenzeitschrift hofft auf ein ENDE mit Merkel. Die Börsen hoffen auf ein Ende des Stillstandes im Land. Merkel ist STILLSTAND. Noch 3 Jahre Merkel ist der Horror für die Börsen-Branche im Land. Merkel und dann Krampf-Narrenbauer werden das Land vollends zurück werfen. Stillstand bringt Rückschritt. In Digital sind wir Nr. 24 in Europa. In Islamisierung aber die Nr. 1.
    Im übrigen läuft gerade eine große mediale PRO Krampf-Narrenbauer-Kampagne. Merz soll verhindert werden. Das ist die neue Zielvorgabe der TV-Programmchefs! Merkel will es so.

  92. Deutsche Männer, entzieht dem Feminismus die Steuergelder, ansonsten marginalisiert man euch zu Zahlsklaven.

  93. …jetzt sind die halt da….
    aber im ernst-Ein Volk(Rasse),das aufgehoert hat um eigene Zukunft zu kaempfen,wird zur Dung fuer andere Voelker (Rassen) in Zukunft.
    Das ist Naturgesetz und daurch objektiv und unauhhebbar.
    Und es ist nur zweitrangig warum dieses Volk hat aufgehoert zu kaempfen- ob es besiegt und umerzogen worden ist oder/und degeneriert und dekadent gemacht durch angeblichen Vohlstand,wie das in Eurem Fall ist,oder versklavt und verarmt bis zur geht nicht mehr ,und gespalten und zur Exodus gezwungen, wie in unserem.

  94. werta43 17. November 2018 at 08:41
    Deutsche Männer, entzieht dem Feminismus die Steuergelder, ansonsten marginalisiert man euch zu Zahlsklaven.
    dazu benoetigt man Mut. der “Buntdeutscher Mann “hat so was nicht. Gott sei dank, ich bin weg aus Shithoe, ich muss es nicht zusehen. Ich wurde explodieren….

  95. Forscher 17. November 2018 at 07:37
    Also Mädels: Nur noch entweder in Begleitung oder in Kopftuch das Haus verlassen!
    Keuschheitsgurtel anschaffen!

  96. Einer der täglich stattfindenden unzähligen ‚Ejnzelfälle‘ (in Mordrein-Vandalien und anderswo). Bananenrepublik Absurdistan 2018. ‚Kollateralschäden‘ und somit ’nicht der Rede wert‘. Ich hätt allerdings einen Vorschlag an die Pinselschwinger: haltet euch an diejenigen, die von euch so begeistert sind und ihre Hälse von euch nicht voll genug bekommen können.

  97. Über derart Unsittliches ist in der tiefroten „HNA-Willkommenskulturpresse“ natürlich nichts zu lesen.
    Die glänzt lieber mit Artikeln, indem deren aufmerksame Mitarbeiter ihrer „Kommentar-Zensurabteilung“ es gerade noch erfolgreich verhindern konnten, dass sich in einem Kasseler Schaufenster, eine zu lebensnahe „Steiff-Häsin“…
    https://www.hna.de/kassel/kaufhof-org27294/galeria-kaufhof-steiff-weihnachtsschaufenster-mit-prostituierter-onl-10613628.html
    … öffentlich über die gesamte Weihnachtszeit prostituierte!!!
    Nur gut, dass wir in unserem Land noch keine andern Sorgen haben.

  98. Haremhab 16. November 2018 at 20:17
    Radikale Imame rufen in deutschen Moscheen zu Hass auf

    ———-
    Es gibt keine deutschen Moscheen, es gibt aber leider diese Hasstempel mit Billigung der Deutschlandhasser in Deutschland. Deutschlandhasser = C*DU, C*SU, Linke und das gesamte Gutmenschen Gesogse samt S*PD

  99. Gut, dass man sowas hier erfährt. In den Erziehungsmedien ist ja eitl Sonnenschein, dort alles im Lot hinsichtlich Sicherheit und Kriminalität. Bleibt zu hoffen, dass immer mehr Leute hier reinschauen. Werbung für pi-news machen, kann Frauen vor großem Unglück bewahren.

  100. Taigerfutz 17. November 2018 at 02:07

    Na,wie war die Safari?
    Gut.
    2 Löwen 10 Springböcke und 20 Notmies.
    Notmies?
    Ja,das sind so schwarze Kreaturen die im Gras hochspringen und brüllen,not mie,not mie.

    Das sind „Mischnix“!

  101. In Dortmund ist die größte Kinderprostitution am größten.

    Nach angaben in der Sendung XY Ungelöst (ZDF) ist die Kinderprostitution in Dortmunder am höchsten.

    In Mitverantwortung für das Schulverwaltungsamt, Jugendamt, FABIDO (Kindertageseinrichtungen) ist Frau Daniela Schneckenburger als Dezernetin der Stadt Dortmund .

    Die Evangelisch Theologin, zeichnet sich mit Ihrem Ehemann, Pfarrer Friedrich Stiller, besonders durch Ihr „Gutmenschentum“ und dem Kampf gegen Rechts aus.

    Hier zu wird sich, auch extremistisch aus einadergesetzt, um ihre politische Meinung durchzusetzen.

    Verbale wie handgreifliche Auseinadersetzungen, mit dem anders denkenden, sind hier die Mittel der Wahl.

    Beide sind eines der besten Beispiele gutes wollen und alles falsch machen. Sie sind ein Parade Beispiel für Gutmenschentum. Derartig gesinnte Personen, sind für die Verwerfungen in der Migrationspolitik verantwortlich.

    Dortmund Dezernat4: Stadträtin Daniela Schneckenburger
    https://www.dortmund.de/de/rathaus_und_buergerservice/dezernatsuebersicht/dezernat4/index.html

    „Sie suchen immer die nächste Provokation“ Pfarrer Stiller kämpft in Dortmund gegen Rechts
    https://www.evangelisch.de/inhalte/143851/21-06-2017/pfarrer-friedrich-stiller-aus-dortmund-kaempft-gegen-rechts

  102. SEXUELLE STRAFTATEN (2017)
    — Aufgeklärte Taten:
    Täter deutsch, Opfer „Zuwanderer“: 74 Fälle
    Täter „Zuwanderer“, Opfer deutsch: 2706 Fälle
    (= 7,4 Fälle pro Tag)
    Hinweis: Diese Statistik enthält nur die Anzahl der
    aufgeklärten Fälle, nicht aber die der Justiz bekannt
    gewordenen unaufgeklärten Fälle.
    — Unter Einbeziehung der Dunkelziffer (80 bis 90%):
    Täter „Zuwanderer“, Opfer deutsch:
    66 Taten pro Tag = 3 Taten pro Stunde
    = Alle 20 Minuten eine Tat!

    Im Jahr 2017 betrug der Anteil von Ausländern an der
    Gesamtzahl der ermittelten Straftäter bei
    — Rauschgiftdelikten 74%
    — Taschendiebstahl 74%
    — Überfallartiger Vergewaltigung (Einzeltäter) 45%
    — Schwerem Diebstahl 42%
    — Vergewaltigung und sexueller Nötigung/Übergriffe 38%
    — Gewaltkriminalität 38%
    — Mord 37%
    Der Anteil von Ausländern an der Gesamtbevölkerung
    in Deutschland betrug jedoch nur 12,8%. Damit
    ist Idioten-, Kriminellügen-Pfeiffer-, GEZ- und
    Qualitätslügen-Journalunken-sicher erwiesen, dass
    Ausländer WESENTLICH krimineller sind als Deutsche.

    === Straftaten von „Zuwanderern“
    (= Illegale Einwanderer)
    (ohne ausländerrechtliche Verstöße)
    (Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik)
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2013): 118.853
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2014): 238.676
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2015): 940.000
    — Straftäter (2015): 91.929
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2016): 300.000
    — Straftäter (2016): 174.438 (+52,7%)
    Die meisten dieser Straftäter (2016) waren:
    1. 30.699 Syrer (= Moslems),
    2. 17.466 Afghanen (= Moslems),
    3. 12.202 Iraker (= Moslems),
    4. 9.882 Albaner (= Moslems),
    5. 8.332 Algerier (= Moslems) und
    6. 8.226 Marokkaner (= Moslems).
    Algerier, Marrokaner, Tunesier und Albaner
    (= Moslems) fielen relativ zur Anzahl an der
    Gesamtbevölkerung ganz besonders durch
    Straftaten auf.

    Im Jahr 2016 betrug der Anteil von „Zuwanderern“
    (= Illegale Einwanderer) an der Gesamtzahl der
    ermittelten Straftäter bei
    — Taschendiebstahl 35,1%
    — gefährlicher und schwerer Körperverletzung 14,9%
    — Vergewaltigung und sexueller Nötigung 14,9%
    — Tötungsdelikten 14%
    — Wohnungseinbruch 11,3%
    Der Anteil von „Zuwanderern“ an der Gesamtzahl der
    ermittelten Straftäter betrug 8,6%. Der Anteil von
    „Zuwanderern“ an der Gesamtbevölkerung betrug
    jedoch nur 1,9%. Das bedeutet, dass „Zuwanderer“
    4,5 Mal krimineller waren, als die Gesamtbevölkerung
    in Deutschland. Hinzu kommt, dass 31% aller als
    Straftäter ermittelten „Zuwanderer“ mehrere Straftaten
    begangen haben, und 5% mindestens sechs Straftaten.

    Straftaten unter Beteiligung von mindestens
    einem „Zuwanderer“ (= Illegaler Einwanderer)
    (Quelle: Bundeskriminalamt)
    — Rauschgiftdelikte:
    2016: 20.498 (= 56,2 Taten pro Tag)
    2017: 26.761 (= 73,3 Taten pro Tag) (+ 25%)
    — Sexuelle Straftaten:
    2016: 3.404 (= 9,3 Taten pro Tag)
    2017: 5.258 (= 14,4 Taten pro Tag) (+ 34%)
    — Straftaten gegen das Leben:
    2016: 385 (= 1 Tat pro Tag)
    2017: 447 (= 1,2 Taten pro Tag) (+ 14%)

    === Straftaten von Asylbewerbern
    (ohne ausländerrechtliche Verstöße)
    (Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik)
    — 2016:
    Anzahl Asybewerber: 472.656
    Davon Straftäter: 137.385 (29%)!!!
    Durchschnittliche Anzahl der ermittelten
    Straftäter pro Tag: 376
    — 2017:
    Anzahl Asybewerber: 191.443
    Davon Straftäter: 118.835 (62%)!!!
    Durchschnittliche Anzahl der ermittelten
    Straftäter pro Tag: 326
    Hinweis: Die Anzahl der Straftäter SUMMIERT
    sich kontinuierlich! Das heißt, am 31.12.2017
    hielten sich in Deutschland 256.220 kriminelle
    Asylanten (anerkannte und abgelehnte) auf,
    die alleine in den Jahren 2016 und 2017 als
    Straftäter in Erscheinung getreten sind.

    === Mitteilung des Bundestages am 19.09.2018:
    In Deutschland sind aktuell 643.000 Personen
    zur Fahndung ausgeschrieben. Rund 450.000
    (70% !!) davon sind Ausländer, darunter 126.000
    ausreisepflichtige Ausländer. Selbst wenn man
    davon ausgeht, dass die ausreisepflichtigen
    Ausländer ’nur‘ ausreisepflichtig sind, dann bleiben
    324.000 ausländische Straftäter, die in Deutschland
    frei herumlaufen und ihr Unwesen treiben.

    Hinweis für Statistik-Lügner und Statistik-Relativierer
    aus den Reihen der GEZ- und Qualitäts-Journalunken:
    1. Diese Straftaten hätte es ohne die seit 2015
    andauernde Merkel’sche Kriminellanten-Invasion NICHT
    gegeben!
    2. Männliche Asylanten zwischen 18 und 25 sind 23 Mal
    krimineller als Deutsche Männer zwischen 18 und 25!!!

Comments are closed.