Das Täterschutz-Portal „DerWesten.de“ berichtet: „Mann will 19-jährige Dortmunderin vergewaltigen – doch sie hat einen Schutzengel“ und titelt mit diesem „Symbolfoto“. Finde den Fehler.
Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Dortmund ist das Vergewaltigungs-Mekka Deutschlands, neben Freiburg, Bochum, Düsseldorf, Hamburg, Leipzig, Dresden, Berlin, Frankfurt, Ingolstadt, Nürnberg oder München. Ganz zu schweigen von „Köln“. Über die brutalen Übergriffe von Migranten auf deutsche Zufallsopfer kann man nun täglich in den NRW-Polizeiberichten rund um Dortmund in allen Details lesen. Aber auch Mainstream-Medien und Merkel-Regime-Internet-Portale verwenden viel Zeit und Mühe darauf, diese deutlichen Angaben aktiv zu vertuschen, aus ihren Meldungen zu eliminieren und zu schwärzen. Sie könnten zumindest Teile der weiblichen Bevölkerung „verunsichern“.

Alkoholisierter Afghane attackiert in Aplerbeck

Am Dienstagabend hatte ein couragierter Passant ein 19-jähriges deutsches Mädchen durch sein Eingreifen vor einer Vergewaltigung bewahrt. Wie die Polizei mitteilte, hatte die junge Frau um 21.15 Uhr die U-Bahn an der Haltestelle Marsbruchstraße in Dortmund-Aplerbeck verlassen.

In diesem Moment näherte sich ihr von hinten ein „aus Afghanistan stammender 28-jähriger Mann“, schreibt die Polizei. Er fing anschließend an, sie zu attackieren und sexuell zu nötigen.

Da es der verängstigten Frau nicht mehr gelang, sich aus der gefährlichen Situation zu befreien, rief sie laut um Hilfe. Ein Passant hörte ihre Rufe und stellte sich zwischen den Afghanen und das Mädchen bis die Polizei eintraf. Ein mutiges Unterfangen, denn erfahrungsgemäß wird bei Messer-Migranten sofort selbiges gezückt, wenn nicht im Nu ALLE Wünsche der friedensbringenden “Genital-Goldstücke“ sofort befriedigt werden.

„Mit dieser vorbildlichen Tat verhinderte der Helfer wohl Schlimmeres“, heißt es in dem Bericht weiter. Die Beamten nahmen den „alkoholisierten und aggressiven“ 28-jährigen Ehrengast der Kanzlerin und des Steuerzahlers „vorläufig“ (!) fest. Zeugenhinweise zu dem Rapefugee-Vorfall bitte an die Polizei Dortmund, Telefon: 0231/132-1028.

Täterschutzpresse „Der Westen“ schwärzt alle Angaben aus Polizeibericht!

Hier die übliche Berichterstattung des dahinkränkelnden Gutmenschen-Portals:

Mann (28) will 19-jährige Dortmunderin vergewaltigen doch sie hat einen Schutzengel

Dortmund. Ein Schreck, der ihr noch lange in den Gliedern stecken wird: Als eine junge Frau (19) am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr die U47 in Dortmund verließ, wäre sie fast vergewaltigt worden.

 Auf der Marsbruchstraße näherte sich plötzlich ein 28-jähriger Mann und fing an, sie unsittlich anzufassen. Die Dortmunderin versuchte, sich loszureißen. Als das nicht gelang, tat sie genau das Richtige: Sie schrie um Hilfe. Das hörte ein 24-jähriger Passant aus Dortmund, der dazu eilte und sich zwischen Täter und Opfer stellte. Dort blieb er, bis die Polizei eintraf und den alkoholisierten Mann festnahm. So verhinderte der Schutzengel wohl Schlimmeres. Der Täter sitzt nun in Polizeigewahrsam“. [Hervorhebungen durch PI-NEWS]

Fast täglich geschehen seit 2015 in Dortmund nun Übergriffe auf die weibliche Bevölkerung, PI-NEWS berichtete mehrmals exemplarisch. Im August konnte ein Serienvergewaltiger durch Zufall festgenommen werden und durch DNA-Spuren überführt werden. Der Rumäne wurde in vielen Presseberichten als EU-Bürger bezeichnet, was nicht ganz falsch ist. Meist fehlte aber ein Migrations-Hinweis gänzlich. Seit dem erfolgten viele weitere „Sexuelle Belästigungen“ in Dortmund, die letzte Vergewaltigung erfolgte vor zwei Tagen, am Montag.

„Sexuelle Übergriffe im öffentlichen Raum sind eine Seltenheit“, teilte der Polizeipräsident Gregor Lange vor einigen Wochen bei einer Pressekonferenz mit. Wahrscheinlich glaubt er das selber.

Er sei sich allerdings bewusst, dass solche Fälle „auf ältere Frauen“ Ängste auslösen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

96 KOMMENTARE

  1. Anstatt dem Afghanen gepflegt die Fresse zu polieren, hat er sich nur zwischen die beiden gestellt.
    Beim nächsten mal dann das Wesentliche nicht vergessen…

  2. Es ist keine „Täterschutzpresse“, es ist eine rassistische Presse. Eine Täterschutzpresse wäre es, wenn auch deutsche Täter, die syrische Frauen angreifen, verschwiegen würden.

  3. Wir bösen Rechten sollten uns nur untereinander helfen! Und den absurden (Links-)Rest einfach (im Kampf gegen Rechts) zur Kenntnis nehmen und Moslem-Opfer werden lassen…

    Mit dem „Kampf gegen Rechts“ wurde die Deutsche Gemeinschaft einseitig von Links gespaltet.

  4. Wisst Ihr, was diesem Mann vermutlich aufgefallen ist? Dass man die Kameltreiber, wenn sie nicht gerade voll auf Droge sind, leichter in ihre Schranken weißen kann, als denen selbst lieb ist! Nun krebselt die AfD in NRW irgendwo bei sagenhaften siebenkommanochwas Prozent herum! Kein Mitleid für irgendjemand in diesem Mega-Ghetto, immerhin hat der Held seine persönliche Charakterprüfung mit Bravour bestanden 🙂

  5. Schätze mal das Drecksblatt ++Der Westen++ gehört der SPD als Anteilseigner, daher das Titelbild.

  6. Morgen kommt das Bundesferkel nach Chemnitz. Ich hoffe, da ist ordentlich was los und Tausende demonstrieren gegen Ferkels Messermigration. Da muss wirklich aus tausenden Kehlen „Hau ab“ geschrien werden, so dass es einem Angst und Bange werden kann.

  7. In der nächsten Eskalationsstufe der Lügenpresse trägt die Frau auf dem Symbolbild dann ein Kopftuch. Wundert mich schon, daß sie noch nicht so weit gehen.

  8. Andere Ausländer machen das aber auch!

    Ach nö, so rassEsstisch kann man das aber nicht sagen…
    :mrgreen:

  9. „Täterschutzportal“ derwesten.de.
    Super.
    So ist es.
    Feine Gegenüberstellung von Polizeibericht und Zeitungsartikel vom „Gutmenschenportal“.

    Allerdings hat das Gutie-Portal den großen Vorteil, dass es täglich alle Vorfälle aus dem Kalifat NRW zusammenfaßt, was man sonst mühselig zusammen klauben müßte.
    Wenn da nicht Hans, Franz, Jupp, Sepp oder auch Kevin und Marvin steht, weiß man doch sowieso Bescheid.

  10. Arent:

    ich glaube, es gibt keinen Deutschen, der eine Syrerin
    unsittlich angeht. Deshalb keine diesbezüglichen Pressemeldungen.
    Wäre es so, so würde die Presse hyperventilieren, es würden
    Fackelmärsche stattfinden und Plätze und Straßen nach der
    Syrerin benannt werden.

  11. Merkels Asyl-Bestien werden weiter vergewaltigen und schlachten.
    .
    Wer will sie aufhalten? Sie haben einen Freibrief!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Rund 40 Afghanen an Bord
    .
    Abschiebeflug in Kabul gelandet

    .
    Zum 18. Mal seit Dezember 2016 schiebt Deutschland mehrere Männer nach Afghanistan ab. Die Praxis ist umstritten, weil sich die Sicherheit in dem Land durch den Terror der Taliban und des Islamischen Staates zusehends verschlechtert.
    .
    https://www.n-tv.de/politik/Abschiebeflug-in-Kabul-gelandet-article20720609.html
    .
    40 Afghanen!!! Das ist gar nichts..
    .
    40 gehen und 100 kommen täglich wieder rein.
    .
    Was für eine verarsche.

  12. OT

    TV-Info
    Gauland heute bei Illness, vorgeladen im Roten Kloster
    DDR 2 – 22:15 h
    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/maybrit-illner-spezial-neustart-ohne-merkel-wer-wird-gewinnen-und-wer-verlieren-vom-15-november-2018-100.html

    Weidel unter Druck: Gauland soll vor Wut getobt haben
    16.10 Uhr: Alice Weidel gerät wegen der Spendenaffäre in der AfD auch parteiintern immer mehr unter Druck. Wie die Bild berichtet, ist ihr der Rückhalt durch ihren Co-Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland nicht hundertprozentig sicher. Als mit einiger Verspätung herauskam, dass offenbar nicht nur eine Großspende aus der Schweiz, sondern auch eine dubiose Spende aus den Niederlanden an die Partei floss, soll Gauland „getobt“ haben, schreibt das Blatt. Und auf eine Bild-Anfrage, ob Weidel noch als Fraktionsvorsitzende tragbar sei, soll er lediglich erklärt haben: „Wir haben morgen Gelegenheit, im Bundesvorstand darüber zu sprechen – und am Montag in der Fraktion.“

    https://www.merkur.de/politik/alice-weidel-spenden-skandal-bei-afd-gauland-soll-vor-wut-getobt-haben-zr-10548165.html

  13. Hat der Passant da nicht den interkulturellen Dialog gestört? So etwas sollte als Hassverbrechen und Rassismus bestraft werden.

  14. OT
    Roger Beckamp
    Am 15.11.2018 veröffentlicht

    #Balkanroute:
    In Bosnien werden Migranten jeden Tag mit einem speziellen Zug an die EU-Grenze gefahren.
    Matthias Helferich und Roger Beckamp fackeln nicht lange, als sie von einer Möglichkeit hören, genau diesen Zug zu stoppen.
    #Balkanroute: Stoppt den Zug!❗ 😎
    https://youtu.be/0yvMpBmoCoA

  15. VivaEspaña 15. November 2018 at 20:55

    Da fehlen einem die Worte langsam. Die Deutschen wollen den Untergang.

  16. Ich bin groß, breit und schwer genug, um den Burschen mit einem einzigen Schlag heimzuleuchten. Was ich mich nun nur frage, falls ich mal in die Lage komme: Darf ich ihm auch mit rechts eine einschenken oder muss es die interventionistische linke sein, damit alles politisch korrekt abläuft?

  17. Die Gefängnisse sind eh voll! Deutsch ist dort eher eine Fremdsprache!

    Und dabei gäbe es keine Wohnungsnot in Deutschland wenn zumindestens die ausländischen Verbrecher im Gefängnis oder abgeschoben wären… (nebenbei hätten wir monatl. 100 Milliarden mehr Gelder zur Verfügung)

  18. Sven Liebich
    Am 15.11.2018 veröffentlicht

    Teilen. Wir treffen uns am Freitag, dem 16.11.18 in Chemnitz am Hauptbahnhof Bahnhofsvorplatz – 15 Uhr 😀 Ein bissl holprig gesungen, dafür habe ich auch einfach den ersten Anlauf genommen 😀
    Die Merkeljugend marschiert wieder – Letzter Aufruf durch Sven Liebich 16.11.18❗ 😎
    https://youtu.be/TDObkjXjub4

  19. Heisenberg73 15. November 2018 at 20:58

    VivaEspaña 15. November 2018 at 20:55

    Da fehlen einem die Worte langsam. Die Deutschen wollen den Untergang.
    —————————–
    Wenn man dann mal aufwachen sollte (so in 10 Jahren), ist es zu spät. Da kann dann auch eine AfD mit 51% nix mehr reissen.

  20. # Heisenberg73 15. November 2018 at 20:58
    # VivaEspaña 15. November 2018 at 20:55

    Da fehlen einem die Worte langsam. Die Deutschen wollen den Untergang.

    Evtl. ist die Wahl des schnellen Untergangs gar nicht so dumm!!! :mrgreen:

  21. niemals Aufgeben 15. November 2018 at 20:57

    Roger Beckamp
    Am 15.11.2018 veröffentlicht

    #Balkanroute:
    In Bosnien werden Migranten jeden Tag mit einem speziellen Zug an die EU-Grenze gefahren.
    Matthias Helferich und Roger Beckamp fackeln nicht lange, als sie von einer Möglichkeit hören, genau diesen Zug zu stoppen.
    ?#Balkanroute: Stoppt den Zug!? ?
    https://youtu.be/0yvMpBmoCoA

    Wenn das Bundesverdienstkreuz ein anständiger Preis wäre, gehörte es Beckamp (AfD NRW) verliehen.

  22. Eine Armeslänge

    Die Umarmung eines umA aus Hama
    ist für die arme Oma aus Omaha

    besonders gefährlich,
    wenn nicht sogar tödlich,

    gehört der umA zum Arm der Umma!

    umA: unbegleiteter, minderjähriger Ausländer (=muFl)
    Hama: Stadt in Syrien
    Umma: die religiös fundierte Gemeinschaft der Muslime

  23. Schon vor 800 Jahren hat sich der „Kirchenlehrer“ Thomas von Aquin tatkräftig über den Islam, vor allen Dingen betrifft es die „Herren“ des Islams, Fach gerecht ausgelassen. Bis heute hat sich nichts an dem Verhalten dieser Bestien geändert!!

  24. WahrerSozialDemokrat 15. November 2018 at 21:08
    # Heisenberg73 15. November 2018 at 20:58

    Können wir diesen „Umfrage“-Ergebnissen vertrauen?
    Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast…

    Und, wenn es nur PR ist, der Schlafmichel und seine grüne biofraßgeschädigte MichelIne fällen darauf rein.
    So wird die Grüne Pest mit ihrem AnFÜHRER, dem Penner Habeck, und seinem Harem aus strunzdummen Weibern immer stärker.
    Der wird BK, ich sag’s Euch.

    :mgreen:
    😯 😯 😯

  25. Der Polizeipräsident Gregor Lange ist im höchsten Maße unverschämt!
    Wann ist denn bei ihm eine Frau alt?
    Das wäre schon mal die erste Frage!

    Wenn sich eine Vierzigjährige beschwert, dann ist sie halt alt!
    Beschwert sich ein Sechzigjährige, die ist sowieso alt!
    Beschwert sich eine Hundertjährige, na ja, bei der scheint die Existenzberechtigung eh abgelaufen!

    Dann stellen wir jetzt mal fest wann ist eine Frau jung?
    Eine FRAU ist genau 10 JAHRE lange jung, nämlich von 15-25, danach gilt sie schon nicht mehr als jung!
    Und wenn man 15 oder 25 ist dann fragt man auch nicht, ob einen jemand vergewaltigen könnte, denn dann hat man sowieso keine Ahnung, muss erst noch „Vergewaltigungen“ schlimmstenfalls an sich selbst erleben und an allen seinen Freundinnen und Bekannten erfahren!

    Der POLIZEIPRÄSIDENT GREGOR LANGE ist diskriminierend gegenüber Frauen!
    Was er von sich gibt ist Verblödungslatein!
    Und man wünschte, er würde besser seinen Mund halten wenn es um Frauen geht, speziell um Vergewaltigungen, er sollte BESSER SEINEN JOB MACHEN, sich persönlich um die kriminellen MÄNNER kümmern, damit die alten Frauen ruhig schlafen können!

  26. Kennt jemand eine junge Frau die AfD wählt oder ihr nahe steht? Ich nicht. Jugend wählt grün und junge Frauen besonders!
    Junge Frauen fühlen sich häufig selber schuldig nach so einer Attacke. Vielleicht haben sie nicht genügend integriert. Vielleicht war der Täter auch ihr Freund und sie haben nur „Hasch mich“ gespielt.
    Soll man sich da einmischen? Besser nicht.
    Ich würde nur mit verdeckter Nummer die Polizei anrufen aber nicht öffentlich agieren um nachher möglicherweise als Nazi dazustehen, vor Gericht gestellt zu werden wohl wissend daß der Täter ohnehin eine „Duldung“ bekommt, 1/2 dutzend Mal in Berufung geht, Sozialtanten und andere Helferlein sich um ihn kümmern werden während seine WhatsApp-Brüder vor dem Gerichtsgebäude auf mich warten. Sorry, kein Mitleid mit jungen Frauen. Sollen die eben zuhause bleiben.

  27. @jeanette
    21:16

    Der Polizeipräsident Gregor Lange ist im höchsten Maße unverschämt! ….

    … hatte ich vor ca. 2 Jahren bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, wegen nicht Nachkommens seines Jobs

  28. Kreuzritter HH 15. November 2018 at 20:37,

    die Fahrkarte ist schon gekauft und meine Trillerpfeiffe vom Empfang in Dresden zum „Nationalfertag“ ist auf Funktionastüchtigkeit überprüft.
    Ich freue mich auf morgen.

  29. VivaEspaña 15. November 2018 at 20:55

    Bezeichnend heute im BR die Kommentierung des ARD-Deutschlandtrends zur AfD. Der Reporter meinte, dass sich bei den minus 2 Prozent schon die angebliche Spendenaffäre auswirke. Kein Wort aber zur FDP, die ebenfalls 2 verloren hat auf 8 Prozent.

  30. Fairmann 15. November 2018 at 21:23
    Solche kranken Kreaturen sollte man an Dr. Otto Hartmann, Dortmund überweisen.

    Ist der genannte Dr. ein Proktologe??

  31. Ist doch A-Typisch für das LINKE-ROT-GRÜNE Ruhrgebiet mit den ROTEN MEDIEN. Gleichgeschaltet. Naja, den hinterlassen ROt-Grünen Drecksladen kann Armin Laschet auch nicht in kurzen Zeit ausmisten. Das braucht seine Zeit. Rot-Grüner Filz, total verkrustet, muss nach über 40 Jahren ROTER bzw. ROT-GRÜNER Regierung geknackt werden. Der Zustand des Landes spiegelt doch die betriebene Politik eindeutig wider.
    Glück-Auf.

  32. @ Sputnick 15. November 2018 at 21:34

    Nein, kein Proktologe,
    aber für Arschlöcher die richtige Adresse.

  33. Sputnick 15. November 2018 at 21:40

    Laschet ist doch selbst rot-grün. Hier wird gar nichts ausgemistet.

  34. Hier der originale Text der dortmunder „Ruhr-Nachrichten“.

    Sexueller Übergriff in Aplerbeck – Zeuge reagiert auf laute Hilfeschreie
    Sexualdelikt

    Laute Hilfeschreie und das beherzte Eingreifen eines Zeugen verhinderten möglicherweise Schlimmeres: Eine junge Frau wurde am Dienstagabend in Aplerbeck sexuell belästigt.
    Dortmund
    14.11.2018

    Am Dienstag (13.11.) kam es in Dortmund-Aplerbeck zu einem Sexualdelikt. Ein Zeuge verhinderte möglicherweise Schlimmeres. Die Polizei nahm den 28-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest.

    Gegen 21.15 Uhr verließ eine 19-jährige Dortmunderin an der Haltestelle Marsbruchstraße in Aplerbeck die U-Bahn. Plötzlich näherte sich ein Mann und fing an sie unsittlich zu berühren.

    Angreifer war alkoholisiert und aggressiv

    Das Opfer versuchte sich vergeblich von ihm zu entfernen. In diesem Moment tat die junge Frau genau das Richtige und schrie laut um Hilfe. Ein 24-jähriger Dortmunder hörte die Rufe und stellte sich bis zum Eintreffen der Polizei zwischen die beiden. Mit dieser vorbildlichen Tat verhinderte er wohl Schlimmeres.

    Die Beamten nahmen den alkoholisierten und aggressiven 28-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam.
    —————————————————————
    Na, was gemerkt? Keine Angabe der Nationalität des Täters. Nichts! Einst eine seriöse regionale Tageszeitung. Heutzutage Lügen- und Lumpenpresse im Pott.

  35. @PI
    Finde den Fehler.
    Heißt es oben unter dem Bild.

    Das erste, was sofort auffällt, ist das Bild des Mannes. Rein mittel-europäisch. Eine Frechheit.

  36. # Freya- 15. November 2018 at 21:52

    Sagen wir es mal so. Wenn die CDU/CSU jemals auch nur einen kurzen Augenblick den Gedanken gehabt hätte und es ihr auch erlaubt gewesen wäre diesen Gedanken konsequent umzusetzen, dann gäbe es kein aktuelles Medienkonsortium der SPD! CDU/CSU hat aber niemals die parteipolitische verbotene Beteiligung der SPD an den Medien auch nur ansatzweise in Frage gestellt, geschweige schlicht juristisch zwangserfolgreich unterbunden!

    Dessen muss man sich erstmal bewusst werden!

    (Könnte man allerdings auch einfach mit jahrelanger Dummheit erklären, was es allerdings nicht besser machen würde!)

  37. Wenn ich mal „Gelegenheit“ bekommen sollte, einer Frau helfen zu können, der gerade von einem „Kulturbereicherer“ Gewalt angedroht wird, dann werde ich hoffentlich den Mut aufbringen, ihr zu helfen.
    Sollte ich aber zufällig die politische Gesinnung der Dame kennen, also dass sie z.B. eine Linke, Grüne oder gar Antifantin ist, dann werde ich weitergehen und bei mir denken, dass der Frau Recht geschieht, dass im Grunde genommen doch nur ihr Wunsch nach Bereicherung seine Erfüllung findet.

  38. Pedo Muhammad 15. November 2018 at 21:23

    @jeanette
    21:16

    Der Polizeipräsident Gregor Lange ist im höchsten Maße unverschämt! ….

    … hatte ich vor ca. 2 Jahren bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, wegen nicht Nachkommens seines Jobs
    ———————————
    Danke!
    Das ist ja unerträglich was er von sich gibt!

  39. Starost 15. November 2018 at 21:02
    Ich bin groß, breit und schwer genug, um den Burschen mit einem einzigen Schlag heimzuleuchten. Was ich mich nun nur frage, falls ich mal in die Lage komme: Darf ich ihm auch mit rechts eine einschenken oder muss es die interventionistische linke sein, damit alles politisch korrekt abläuft?
    ———————————–

    Was? Du bist RECHTShänder?
    Du Nazi!

  40. Freya-: die SPD braucht Offshore Firmen als Verschiebebahnhof, da kann man Gelder zwischenparken, da kann man Firmen parken um Steuern zu sparen und viele Möglichkeiten mehr

  41. OT
    Mordfall Michael Riecher, Horb am Neckar

    Verbrechen in Nordstetten wird immer mysteriöser
    15.11.2018 – 05:41 Uhr
    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.horb-a-n-verbrechen-in-nordstetten-wird-immer-mysterioeser.8c360bc1-33ca-4278-8cf1-e389830f73b0.html

    Verbrechen in Nordstetten: Neue Details im Fall Michael Riecher
    15.11.2018 – 16:20 Uhr
    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.horb-a-n-verbrechen-in-nordstetten-neue-details-im-fall-michael-riecher.b545c753-7932-4c9b-9908-916b3a5047dd.html

    Für mich ist an diesem Mord nichts mysteriös. Der Medienbekannte Vorzeige-Asylant Mohammed (= Moslem) hat sich systematisch an Riecher „herangemacht“, was nicht schwer war, da er ihn von der Fluchilantenhilfe kannte und seit 2017 nur ein paar Häuser von Riecher entfernt in einer 1-Zi-Wohnung wohnte. Es war bekannt, dass Bekannte bei dem (vorsätzlich!) unverheirateten Michael Riecher unangemeldet vorbeischneien konnten, wenn es ihm gerade in den Kram passte.
    Dann hat der Asylant sich aufgedrängt, Riechers seit dem Tod seiner Eltern leerstehenes Elternhaus zu renovieren, wenn Riecher das Material bezahlt und er zum (fast?) Nulltarif darin wohnen kann. Riecher wollte das Haus eigentlich leerstehen lassen (bis ihm eine Sanierung ins Konzept passt), obwohl er es schon 2015 locker mit Fluchilanten hätte vollstopfen können.
    Riecher willigte im August 2018 ein, und damit hatte der Vorzeige-Asylant Mohammed (= Moslem) nun ganz dick den Fuß bei Riecher in der Tür.
    Ich kannte Riecher und deshalb BEZWEIFLE ich kategorisch, dass Riecher und den Moslem so etwas wie eine „dicke Freundschaft“ (BILD) verband.
    Es steht mittlerweile fest, dass Riecher von dem Moslem, zusammen mit einem Asyl-Komplizen, ermordet wurde, und dass der Mord für den Notarzt nicht offensichtlich als Mord erkennbar war. Das hat erst die Obduktion ergeben.
    Ob und in welcher Weise das Moslem-Duo aus Riechers Tod Kapital schlagen konnten oder wollten, ist derzeit noch nicht bekannt.
    Die Auffinde-Situation von Michael Riechers Leiche ließ jedenfalls nicht auf einen Kampf oder dergleichen schließen, so dass der Mord wohl einige Zeit vorher geplant war.
    Irgendeinen sexuellen Hintergrund halte ich aus vielen verschieden Gründen für absolut AUSGESCHLOSSEN.

  42. WahrerSozialDemokrat 15. November 2018 at 21:05
    # Starost 15. November 2018 at 21:02
    …………………………………
    Schätze dich glücklich und handle massvoll.

  43. Auf dem Symbolbild von „Der Westen“ greift ein offenkundig Deutscher nach dem greinend Weibe. Obwohl es sich um einen (immer leicht erkennbaren) Afghanen handelt. (Standard-Afghane, Paschtune ethnisch leicht erkennbar, Hazara in der Gesichtszeichnung ebenfalls leicht erkennbar).

    Ich weiß nicht, wie ihr darüber denkt – doch ich bin durchaus im starken Zweifel, ob ich mich bei solch einer Situation dazwischenstellte. Weniger wegen der Gefahr, die von alkoholisierten Jungs-Mohammedanern aus der Steinzeit ausgeht (Unkontrolliertheit, Unbeherrschtheit, religiöser Irrsinn). Mehr wegen der Frage: Wo hat das betreffende Weibsbild bei der letzten Wahl sein Kreuzchen gemacht?

  44. @gonger 15. November 2018 at 21:19
    Kennt jemand eine junge Frau die AfD wählt oder ihr nahe steht? Ich nicht. Jugend wählt grün und junge Frauen besonders!
    Junge Frauen fühlen sich häufig selber schuldig nach so einer Attacke. Vielleicht haben sie nicht genügend integriert. Vielleicht war der Täter auch ihr Freund und sie haben nur „Hasch mich“ gespielt.
    Soll man sich da einmischen? Besser nicht.
    Ich würde nur mit verdeckter Nummer die Polizei anrufen aber nicht öffentlich agieren um nachher möglicherweise als Nazi dazustehen, vor Gericht gestellt zu werden wohl wissend daß der Täter ohnehin eine „Duldung“ bekommt, 1/2 dutzend Mal in Berufung geht, Sozialtanten und andere Helferlein sich um ihn kümmern werden während seine WhatsApp-Brüder vor dem Gerichtsgebäude auf mich warten. Sorry, kein Mitleid mit jungen Frauen. Sollen die eben zuhause bleiben.
    +++++++++++++++++++++++
    Ich hätte es nicht klarer formulieren können.
    Man hilft nur einer Frau, die Ehre erkennen lässt.
    Zur Ehre gehört es auch, den eigenen Stamm nicht zu verraten.

    War da nicht kürzlich was mit 100 Jahre Frauenwahlrecht? Ein denkwürdiges Jubiläum.
    Interessanterweise fällt mir dazu auch Kemal Atatürk ein. Ohne die Frauen hätte der sein Politikkonzept niemals umsetzen können – zumindest Ansätze davon. Doch möglicherweise war gerade das die Schwachstelle. – Die Schweizer blieben da länger klug.

  45. Es fehlen Bremen, Hannover, Donauwörth, Wiesbaden, Stuttgart, Sigmaringen und viele mehr.

    Ich will meine Tastatur nicht überlasten und erspare die weitere Aufzählung, auch
    fehlt mir die nötige Zeit.

    In einigen Stunden gehe ich wieder durch Hannover spazieren und entferne
    lästige Aufkleber der sogenannten „Seebrücke“. Diese orangefarbenen Aufkleber
    lassen sich schnell und problemlos abziehen.

  46. Eigentlich kann man alles nachvollziehen was da passiert ist. Ein testosterongesteuerter Afghanen konnte seinen Geschlechtstrieb nicht unter Kontrolle halten. Kommt vor, weil die Strafen nicht abschreckend genug sind – in Deutschland und es hier kaum freilaufende Ziegen, Schafe oder Esel gibt.
    Und das die Presse nix genaues schreibt ist auch klar. Aber… jetzt springt dem Kerl sein Glied aus der Hose und dann erdreistet sich ein anderer Mann dazwischen zu gehen und verhindert die Vergewaltigung. Der normale Vergewaltiger verdrückt sich sofort und sieht zu dass er Land gewinnt, denn dann gibts kein Stress mit der Polizei. Aber nein, der bleibt am Tatort…
    Denkt er, er kann hinterher die Frau dann doch vögeln oder was? Oder hatte der Helder ein großes Feuerzeug mit 8 kleinen Freunden drin umgeschnallt?

  47. Arent 15. November 2018 at 20:17
    „Es ist keine „Täterschutzpresse“, es ist eine rassistische Presse. Eine Täterschutzpresse wäre es, wenn auch deutsche Täter, die syrische Frauen angreifen, verschwiegen würden.“
    Dazu müsste man unter den Heerscharen der Merkel-Gäste erstmal syrische Frauen finden, die alleine vor die Türe dürfen. Und dann noch einen dt. Täter, der sich an diesen Frauen vergreifen wollte. Recht unwahrscheinlich. Aber in der Sache haben Sie Recht, das ist Deutschfeindlichkeit pur. Die „WAZ“ stand schon immer den Linken nahe. Und da die „NRZ“ (ehemals Funke-Zeitung für Konservative) mit der „WAZ“ gleichgeschaltet wurde, haben die Roten jetzt die Deutungshoheit im Pott. Aber wer clever ist, schaut eh direkt in die Polizeipresse, nachdem er die unvollständigen Zeitungsmeldungen gelesen hat. Da wird er dann tatsächlich informiert.

  48. Polizei sucht Täter Vergewaltigung in Lütgendortmund

    Die Polizei sucht nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger, der am Montagabend in Lütgendortmund eine junge Frau überfallen haben soll.

    Der über zwei Meter große Mann habe eine dunklen Hauttyp gehabt und soll etwa 30 bis 35 Jahre alt gewesen sein. Er hatte eine tiefe Stimme und sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er unter anderem mit einer blauen Jogginghose und einer Lederjacke mit silbernen Aufnähern an den Schultern.

    https://www.radio912.de/infos/dortmund/nachrichten/art749,1643755

  49. @Starost
    15. November 2018 at 21:02

    Ich bin groß, breit und schwer genug, um den Burschen mit einem einzigen Schlag heimzuleuchten. Was ich mich nun nur frage, falls ich mal in die Lage komme: Darf ich ihm auch mit rechts eine einschenken oder muss es die interventionistische linke sein, damit alles politisch korrekt abläuft?

    ———————
    Mit der Rechten eins aufs Moslem-Maul und anschließend mit der Linken entgraten – dann passt das schon.

  50. Link : https://www.refcrime.info/de/Crime/Chronology?Day=31&Month=12&Year=2018
    Hier sind die täglichen 50 bis 60 kriminellen „Einzelfälle“ durch Ausländer fein säuberlich aufgeführt. Das sind, übers Jahr gerechnet, ca, 18.000 bis 21.000 „Einzelfälle“.

    Fazit : Um der Vergewaltigung zu entgehen kann den Frauen eigentlich nur empfohlen werden, sich im öffentlichen Bereich der Bekleidung einer Muslima anzupassen. (Kopftuch, langer Mantel etc.etc.)

  51. Östlich der deutschen Grenze, wäre der Migranticus aus Ghanistan, nach so einem Versuch, etwas „willkommener“ behandelt. Die Polizisten am Tatort hätten dem schützenden, indigenen Passanten erörtert: „Er solle bittschön beim Näxtenmal, den Notarzt zuerst verständigen.“
    Der arme Mann hätte so ausgeschaut, als hätte er die sich nähernde Straßenbahn übersehen.
    Tja…
    Auch Trinken muss man wissen.

  52. Da es der verängstigten Frau nicht mehr gelang, sich aus der gefährlichen Situation zu befreien, rief sie laut um Hilfe. Ein Passant hörte ihre Rufe und stellte sich zwischen den Afghanen und das Mädchen bis die Polizei eintraf.
    ==================================================
    Und morgen………….. Geht sie wieder zur Demo gegen recht. Niemand ist illegal. Alle Macht den Flüchtlingen usw. usw. usw. Bestellt und erhalten!

  53. Dietmar Gaedicke 15. November 2018 at 22:14

    Wenn ich mal „Gelegenheit“ bekommen sollte, einer Frau helfen zu können, der gerade von einem „Kulturbereicherer“ Gewalt angedroht wird, dann werde ich hoffentlich den Mut aufbringen, ihr zu helfen.
    Sollte ich aber zufällig die politische Gesinnung der Dame kennen, also dass sie z.B. eine Linke, Grüne oder gar Antifantin ist, dann werde ich weitergehen und bei mir denken, dass der Frau Recht geschieht, dass im Grunde genommen doch nur ihr Wunsch nach Bereicherung seine Erfüllung findet.
    ==================================================
    Das ist nicht korrekt. Es heißt ERLEBNIS und nicht Bereicherung.
    Im Übrigen denke ich da an die Linke, die nachts von Schutzsuchenden in Mannheim einem ERLEBNIS zugeführt wurde. Zuerst hat sie die Polizei angelogen und sich dann bei …. entschuldigt. Wie soll man bei so viel Einfältigkeit Mitleid empfinden?

  54. Ihab Kaharem -Nazi- 16. November 2018 at 03:22
    Mir begegnete in dem vorigen Artikel der Begriff
    „Haftempfindlichkeit“ !!!
    ———————————–

    Die „Haftempfindlichkeit“ von Muselkackern ist einfach erklärt. Moslems haben per Koran die Erlaubnis ihres Mondgottes Allah, sich bei den „Ungläubigen“ (= Nicht-Moslems) so zu verhalten, wie es ihnen Spass macht. Geraten sie dann mit dem Gesetz in Konflikt und landen im Knast, dann hat Allah sie gestraft. Und bricht ein Muselkacker zusammen und fängt zu beten an, dass Allah ihm verzeihen möge. Kommt er dann durch die Deutsche Kuschel-LINKSsprechung frei, dann hat Allah ihm vergeben. Und er macht genau so weiter, wie gehabt.

    Mann, dieses Reichstags-Altweiberpack und die GutmenscherIxen haben 0,00000000000000 Ahnung, wie (irrsinnig) die Anhänger der Kopfwindel-Sekte ticken!

  55. ISLAM IST FRIEDEN?

    Koran, 5:52 — O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, gehört zu ihnen [= wird ein „Ungläubiger“].

    Koran, 9:123 — O die ihr glaubt, kämpft gegen diejenigen, die in eurer Nähe sind von den Ungläubigen! [= Nicht-Moslems] Sie sollen in euch Härte vorfinden. Und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist!

    Koran, 9:29 — Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und Sein Gesandter [= Mohammed] verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit [= Islam] befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde [= Juden, Christen] –, bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!

    Koran, 5:33 — Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist der, dass sie getötet oder gekreuzigt werden oder dass ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden.

    Koran, 8:12 — In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. So haut ein auf ihre Hälse und schlagt ihnen jeden Finger ab!

    Koran, 4:56 — Diejenigen, die Unsere Zeichen verleugnen, werden Wir gewiß einem Feuer aussetzen. Jedesmal, wenn ihre Haut verbrannt ist, tauschen Wir sie ihnen gegen eine andere Haut aus, damit sie die Strafe kosten. Allah ist Allmächtig und Allweise.

    Koran, 22:19 — Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und ihre Haut schmelzen wird.

    Koran, 47:4 — Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Kopf, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.

    Koran, 2:191 — Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft, und vertreibt sie (…) Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

    Koran, 4:84 — So kämpfe auf Allahs Weg — du wirst nur für dich selbst verantwortlich gemacht [= du hast völlige Handlungsfreiheit] und sporne die Gläubigen [= Islamisten] an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derjenigen, die ungläubig sind, zurückhalten. Allah ist stärker an Gewalt und an Bestrafung.

    Koran, 8:17 — Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. [D.h. ein Moslem ist für seine Taten nicht verantwortlich, denn er hat im Sinne und auf Geheiß Allahs gehandelt.]

    (https://legacy.quran.com)

    ISLAM IST FRIEDHOF!

  56. „Sexuelle Übergriffe im öffentlichen Raum sind eine Seltenheit“, teilte der Polizeipräsident Gregor Lange vor einigen Wochen bei einer Pressekonferenz mit. Wahrscheinlich glaubt er das selber.

    —————————
    === OPFER VON STRAFTATEN (2017):
    (Quelle: Bundeskriminalamt)
    (Zuwanderer = Flüchtlinge, Illegale, Geduldete,
    Asylbewerber, Schutzberechtigte, Asylberechtigte)

    — Täter „Zuwanderer“, Opfer insgesamt: 95.148 (100%)
    (= 261 pro Tag = 11 pro Stunde = Alle 5 Minuten ein Opfer!)
    — Täter „Zuwanderer“, Opfer deutsch: 39.096 (41%)
    (= 107 pro Tag = 5 pro Stunde = Alle 12 Minuten ein Opfer!)

    Hinweis: Mord, Totschlag, Sexuelle Straftaten,
    Rohheitsdelikte, Straftaten gegen die persönliche
    Freiheit, Diebstahl, Vermögensdelikte, Fälschungsdelikte
    und Rauschgiftdelikte sind die 9 beliebtesten Straftaten
    von „Zuwanderern“. Syrer (= Moslems), Afghanen
    (= Moslems) und Iraker (= Moslems) belegen Platz 1
    bis 3 der Täter.

    SEXUELLE STRAFTATEN (2017)
    — Aufgeklärte Taten:
    Täter deutsch, Opfer „Zuwanderer“: 74 Fälle
    Täter „Zuwanderer“, Opfer deutsch: 2706 Fälle
    (= 7,4 Fälle pro Tag)
    Hinweis: Diese Statistik enthält nur die Anzahl der
    aufgeklärten Fälle, nicht aber die der Justiz bekannt
    gewordenen unaufgeklärten Fälle.
    — Unter Einbeziehung der Dunkelziffer (80 bis 90%):
    Täter „Zuwanderer“, Opfer deutsch:
    66 Taten pro Tag = 3 Taten pro Stunde
    = Alle 20 Minuten eine Tat!

  57. http://www.stadtmagazin-neumuenster.de/buergerinformation/neumuenster/1609/kinderschaender-von-boostedt-nur-2-jahre-und-4-monate-haft
    Kinderschänder von Boostedt: Nur 2 Jahre und 4 Monate Haft
    Boostedt (mr/) Das Verbrechen hatte sich Ende März in einem Boosteder Flüchtlingsheim ereignet. Jama B. (22) hatte einen vierjährigen Jungen aus dem Irak dazu aufgefordert, mit ihm in eine Toilettenkabine zu gehen. In der abgeschlossenen Kabine steckte er dann seinen Penis in den Mund des jungen Kindes und ejakulierte danach auerßerhalb.

    Nachdem Jama B. von dem Vater des jungen Kindes am Ende des Aktes erwischt wurde, alarmierte dieser sofort den Sicherheitsdienst und die Polizei, woraufhin der Afghane festgenommen wurde. So auch ein zweiter Mann, Sohrab S. (29), der während der Tat aufgepasst haben soll. Innerhalb der Prozessphase behauptete Jama B., dass er ein berühmter afghanischer Sänger sei und daher zu einer solchen Tat überhaupt nicht fähig sei. Zudem erklärt er, dass er vor der Tat Alkohol getrunken habe, sich aber unter Kontrolle gehabt habe. Vor dem Gericht zeigte er dennoch keine Reue.

    Das Urteil, dass vom Landgericht Kiel am Donnerstag ausgesprochen wurde, lautete: Zwei Jahre und vier Monate Haft wegen schwerem sexuellen Missbrauch für Jama B., sein vermeintlicher Helfer Sohrab S. wurde auf Grund von mangelnden Beweisen freigesprochen. Es stellen sich bei diesem Urteil jedoch Fragen, wieso wird es nicht als Vergewaltigung sondern, „nur“ als schwerer sexueller Missbrauch geahndet? Und wieso fällt die Strafe nicht größer aus?

    Oberstaatsanwalt Axel Bieler erklärt warum es keine Vergewaltigung war: „Eine Vergewaltigung wird nur bestraft, wenn sie mit Gewalt oder der Drohung von Gewalt durchgesetzt wurde. Davon gehen wir in diesem Fall nicht aus. Bei Kindern reicht es oft nur aus, wenn man ihnen die bloße Anweisung – wie ‚Nimm ihn in den Mund‘ – gibt. Deswegen wurde der Haupttäter auch ‚nur‘ wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes angeklagt. Für den Strafrahmen spielt das aber keine Rolle: Wie bei einer Vergewaltigung beträgt die Mindeststrafe zwei Jahre, die Höchststrafe 15 Jahre Haft.“

    Karin Witt, Sprecherin des Landgerichts Kiel berichtet warum es eine Strafmilderung gab: „Das Gericht hat keine strafschärfenden Gründe, wie zum Beispiel Vorstrafen, beim Angeklagten festgestellt. Strafmildernd hat sich die Alkoholisierung und die hohe Haftempfindlichkeit des Täters ausgewirkt: Er ist jung, kann kein Deutsch und wurde in der Untersuchungshaft bereits angegriffen. Das Opfer hat die Tat gut weggesteckt, es sind keine schweren Folgen zu erwarten.“

    Ob Jama B. jetzt des Landes verwiesen wird ist noch unklar, aber glücklicherweise geht es dem kleinen Jungen heute wieder besser, er ist aber noch in therapeutischer Behandlung. Die gesamte Familie ist froh jetzt in einer eigenen Wohnung zu wohnen und aus dem Heim raus zu sein.

    ————————————-

    Wenn es ein Deutscher gewesen wäre, dann hätten die Altweiber-EmanzIxen die Wiedereinführung der Todesstrafe gefordert:
    „Kopf ab, Schwanz ab, alles ab.“
    (EmanzIxen-Spruch aus den 1970er Jahren)

  58. „Das Gericht hat keine strafschärfenden Gründe, wie zum Beispiel Vorstrafen, beim Angeklagten festgestellt.“
    —————
    Er war wahrscheinlich erst seit einem Tag in Deutschland und in Afghanistan hat man wegen Vorstrafen natürlich nicht angefragt.
    —————-

    „Strafmildernd hat sich die Alkoholisierung und die hohe Haftempfindlichkeit des Täters ausgewirkt: Er ist jung, kann kein Deutsch und wurde in der Untersuchungshaft bereits angegriffen.“
    —————–
    jung, kann kein Deutsch = hohe Haftempfindlichkeit
    Deutschland ist eine nicht überdachte und nicht umzäunte Irrenanstalt!

  59. „wurde in der Untersuchungshaft bereits angegriffen.“

    Er wurde natürlich völlig grundlos von National-Sozialisten angegriffen!
    Da sind wir aber sehr froh, dass er es überlebt hat.

  60. „Das Opfer hat die Tat gut weggesteckt, es sind keine schweren Folgen zu erwarten.“

    „glücklicherweise geht es dem kleinen Jungen heute wieder besser, er ist aber noch in therapeutischer Behandlung.“
    —————-

    Finde den Fehler!

  61. Na Frau? Merkel da kann ich nur hoffen das meine Tochter auch einen Schutzengel haben bzw Sie?
    Danke das sie endlich abhauen -es wäre mir lieber heute als morgen -und bitte nehmen sie die ganzen unfähigen Arschkriecher direkt mit die Sie um sich gescharrt haben

  62. Wird dieser mutige Passant jetzt wegen Körperverletzung einer wertvollen Merkelvergewaltigungsfachkraft angeklagt? In diesem linken Saustall „Deutschland“, besser: was davon noch übrig ist, ist mittlerweile alles möglich.

Comments are closed.