Der FC St. Pauli hat kein Problem damit sich vom Linksterror vereinnahmen zu lassen.
Print Friendly, PDF & Email

Von LUPO | Du kriegst die Krätze! Dass einige Fußballclubs mittlerweile linksgedrehte politische Abteilungen haben, mit denen sie gezielt AfD- Fans vergraulen, ist bekannt. Dass jetzt der FC St. Pauli aber nun sogar Werbung für die gewaltbereite linksextreme und teilweise vom Verfassungsschutz beobachtete „Antifa“ macht, ist nicht ganz sauber.

Denn seit Wochenbeginn vertreibt der Zweitligist ein Duschgel namens „Anti-Fa – die wilde Frische von der Straße“. Die Erlöse gehen an den pleitebedrohten Verein „Laut gegen Nazis“.

„Antifa“ steht für Antifaschismus bzw. Antifaschistische Aktion.  Unter diesem linksextremen Wortgeklingel werden schon mal Polizisten krankenhausreif geprügelt und AfDler terrorisiert. Die Antifa gilt bei vielen als die „rote SA“. Die Hamburger müssten sich eigentlich im Rahmen der extrem gewalttätigen G20-Demos noch frisch daran erinnern.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hess aus Baden-Württemberg, ein Polizeihauptkommissar, ist deshalb auch sauer: „Jedes Wochenende sorgen Tausende von Polizisten bei Profi-Fußballspielen für Sicherheit. Mit dem Antifa-Duschgel verhöhnt der FC St. Pauli all jene Kollegen. Der Verein solidarisiert sich mit einer linksextremistischen Gruppierung, aus deren Umfeld immer wieder massive, teils sogar bewaffnete Angriffe auf Polizeibeamte verübt werden.“, sagte er der Bild.

Der FC St. Pauli lobt dagegen seine „kreative Marketing-Abteilung“. Geschäftsführer Andreas Rettig duscht seine Hände in Unschuld: es gehe dem Verein um eine antifaschistische Grundhaltung.

Ja nee, ist klar: legitimiert mit „Grundhaltungen“ solcherart  hat die SA 1933 Juden verfolgt.  Mancher findet, dass der FC St. Pauli ziemlich viel „braun“ in den Vereinsfarben hat.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

100 KOMMENTARE

  1. AfD-Fraktion Bundestag
    Am 22.11.2018 veröffentlicht

    Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
    Wir brauchen eine Entpolitisierung der Justiz! – Fabian Jacobi – AfD-Fraktion im Bundestag❗ 😎
    https://youtu.be/DXuMWow9ATQ

  2. FC St.Pauli Hafenstraße – Heimat von Asozialen, Punkern, Linken aller Art, Antifa, Grünen, Alkoholikern, Drogensüchtigen, Schwulen, TransGender und Kriminellen. Eine wahre Bereicherung des Fussballs, LOL.

  3. Wieso tragen die Wichser überhaupt noch kackbraune Trikots?? Hoffentlich steigt der ganze Saftladen ab – vielleicht kann Mami daheim ja mal ein wenig Gehirnwäsche mit ihren Sprösslingen betreiben, um die ganze Kommunismus-Kacke aus den Köpfen raus zu bekommen..!

  4. Ist doch ganz einfach:
    keine Produkte der Firma Henkel mehr kaufen. Wir, die Konsumenten haben die Kohle, von der diese Firma lebt!

  5. Der Verein wurde mit den Jahren von den Terroristen infiltriert und schließlich übernommen. Nun ist es der Antifa Verein.
    darüber muss sich jeder klar sein, der dem Verein hinterherläuft.

  6. FC St. Pauli nicht ganz sauber: Werbung für die „rote SA“
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Ich kenne mich aus bei denen.

    Alle diese, und viele, viele andere, die sich in den
    Parlamenten herumtreiben und dort ihr für Deutschland
    unmaßgebliches Wort erhaben, –

    ich nenne sie inzwischen:

    „DIE VERLORENEN“

  7. St. Pauli ist ein heiliger Name! Darauf dürfen wir nichts kommen lassen! Was die da so machen geschieht auch im Namen katholischer Bischöfe. Der neue Bischof von Würzburg wirkt auf mich wie ein echter Antifa-Bischof. Und die werden immer zahlreicher, dank Bergoglio.
    Wie mutig sie sich jetzt von ihren Vorgängern distanzieren. Moral auf Befehl, na endlich.
    Eine Moschee ist ein Platz für Identität, eine Kirche ein Ort der Selbstauflösung. Der Imam steht hinter und vor seinem Gläubigen. Der Pastor hingegen frägt sie bohrend: „Sind wir oder sollten wir besser nicht sein? Und wenn wir sind, wie könnten wir Raum für das Andere geben? Dürfen wir noch atmen, wo andere wegen uns ertrinken? Wir zerstörten das Klima, töteten die Bienen, holzten den Regenwald ab, machen alle arm! Wir waren es, wir sind es!“ Nach solch erhabenen Worten zerstreuen sich die wenigen Gläubigen. Und eine neue Moschee erwächst.

  8. Die antifaschistische Aktion ist bereits 1918 oder so gegründet worden um gegen den Kapitalismus zu kämpfen. Und wenn nach dem Kampf alles in Schutt und Asche liegt wie nach 1945 und 1989 dürfen die scheiss Kapitalisten den Schaden wieder aufräumen bis zum nächsten sozialistischen Menschenversuch. Also nach dem Zusammenbruch der EU.

  9. Je konservativer („rechter“) dieses Land wird, desto mehr ticken die Linken aus bzw. zeigen ihr wahres antidemokratisches und irrationales Gesicht!

    Irgendwann schießen sie auch noch auf Andersdenkende, Steinewerfen gibt es ja schon! 🙁

  10. Interessante Parallele.

    Weder die „Anti“Fa, noch der FC St. Pauli kochen das Zeug in den Tuben, es steht also was Falsches drauf.

    Mit der „Anti“Fa ist es genauso, drauf steht „Antifaschismus“, das Verhalten der Linksterroristen hingegen zeigt etwas völlig Anderes, nämlich Faschismus in Reinkültür.

    Und da kann Rettich von „Grundhaltungen“ faseln, was er will, der olle Terroristensympathisant.

  11. https://vera-lengsfeld.de/2018/11/22/deutscher-groessenwahn-gebiert-terror/#more-3753

    „Zurück zu Kommentator Baumann…..Spahn solle sagen, ob er für oder gegen den Pakt sei, „als so zu tun, als ob alle Deutschen mit entscheiden könnten“.

    Man muß sich das einmal vorstellen, da setzen sich bis heute vollkommen intransparent nicht näher bezeichnete oder identifizierte Diplomaten und Mitglieder angeblicher „NGO´s“ mit Regierungsmitgliedern Deutschlands an einen Tisch und formulieren einseitig und undemokratisch Merkels Willen wie es auf der Welt gefälligst zu laufen hat als sozusagen „neues Testament“ auf, wollen es weiter vollkommen intransparent von den Bevölkerungen der internationalen Staatengemeinschaft unreflektiert unterzeichnen lassen und ein „unabhängiger“ Journalist wie Baumann fordert von Spahn, der genausowenig wie der Rest des Volkes beim Entwerfen dieser Kampfschrift dabei war, er solle nicht rummäkeln sondern sich dafür oder dagegen entscheiden. Das erinnert fatal an die Wahl von Christen unter IS Herrschaft, ihr Leben zu retten indem sie zum Islam konvertieren. Darüber reden? Bloß nicht! Entscheide Dich hophop, aber entscheidest Du falsch biste Nazi oder tot! Das ist das Demokratieverständnis der uns belehrenden sozialistischen EinheitsJournallienkhmer, danke. Hatten wir alles schon, welches rote Kloster hat Dich gebohren Baumann?? Moral ist so groß wie der gute Job und der Gratismut gegenüber den Mächtigen, indem man den Andersdenkenden eifrigst dienernd und zuvorkommend am Boden zertritt. Mach weiter so, auch Dein Verhalten vergisst die Geschichte nicht! Nimm die Staasidollars solange es geht, danach wirst Du alles um jeden Pfennig ersetzen müssen. Du wirst diesmal Trümmerfrau sein.

  12. In Hamburg ist selbst der Innensenator ein linker Hetzer und Verleumder! Durch seine widerliche Hetze gegen die Anti-Merkel-Demonstranten stachelt er das linksfaschistische Pack zusätzlich auf, gegen die friedlichen Demo-Teilnehmer gewaltsam vorzugehen! Und dass Grothe ein Versager ist, hat man ja beim G20-Gipfel gesehen!

  13. Als ex Hamburger (wer hält es hier schon aus ? ) sage ich nur eins: widerlich !!! …und mal wieder
    ein gutes Beispiel für die totale politische Verkommenheit dieser links versifften Stadt.
    Die „kreative Marketing Abteilung“ (ein echter Lacher) unter Herrn Andreas Rettig sollte wirklich
    grundsätzlich mal darüber nachdenken was für einen Schwachsinn sie da publizieren.
    Wer die gewaltbereite, politisch eher minderbemittelte Antifa unterstützt, begibt sich in einen rechtsfreien Raum und wird sich entsprechenden Argumenten rechtstaatlich kaum erwehren können. Man stellt sich mit Kriminellen auf eine Stufe…..wer sollte da noch einen respektvollen Umgang pflegen wollen ?

  14. annetopas 22. November 2018 at 12:49

    Horst Mahler geht es zunehmend schlechter.

    Es gibt also auch noch gute Nachrichten. Danke, annetopas.

  15. Woran das wohl liegen mag? Arbeitsminister Heil (SPD) braucht mehr Geld für Hartz IV

    Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) braucht zusätzlich 450 Millionen Euro für die Finanzierung des Arbeitslosengeldes II sowie für Unterkunft und Heizung. In der Meldung wird von rund 4 Millionen Hartz-IV-Beziehern gesprochen, im April 2018 waren es 5,99 Millionen und begründet damit, dass der Anstieg auf die starke Flüchtlingszuwanderung zurückzuführen ist.

    Die Sozialausgaben explodieren, wenn man nun noch den Familiennachzug und die monatliche Zahl der einreisenden Versorgungssuchenden mitrechnet, kann man sich ausmalen, wann sich das Sozialsystem gänzlich verabschiedet.

    https://politikstube.com/woran-das-wohl-liegen-mag-arbeitsminister-heil-spd-braucht-mehr-geld-fuer-hartz-iv/

  16. Der FC St. Pauli ist spätestens seit seinem ersten Aufstieg in die 1. Bundesliga (eher schon zuvor, beim Aufstieg in 2.) eine Hochburg linker Zecken.
    Das ergab sich so, weil der HSV ja auch lautstarken „rechten“ Anhang hatten, und Linksgezecke eben Feindbilder braucht, allenfalls St. Pauli da auf Augenhöhe kam.
    Das Management am Millerntor erkannte schnell das Potential, Medien machten begeistert mit („Freudenhaus der Liga“ jubelte man – geschmacklos, wenn man Zwangsprostitution bedenkt, aber „linksgut“ kennt da ja nichts) und die Hafenstraße rannte hin.

    Von hirnbefreiten Fans bin ich allerhand gewohnt, aber das Gewese um den St. Pauli war und ist schon erstaunlich. Gegen den Mistverein ist sogar FC Bayern in Sachen Erzkapitalismus ein Waisenknabe und RB Leipzig gemeinnützig.
    Der FC St. Pauli dürfte die widerlichste Kommerzanstalt des gesamten bezahlten Fußballsports in Deutschland sein.
    Insofern passt auch diese Merchandisingkampagne, wie Arsch auf Eimer.

  17. der totenkopf ist doch das zeichen der ss und oder sa. wieso wird das symbol nicht verboten. mehr nazi symbol gerht nicht. damit könnte man die zecken treffen.

  18. 12:10 Uhr
    Polizei schießt auf Randalierer in Würzburg

    In Würzburg hat es eine gefährliche Situation gegeben – ein Mann™ hat vor einem Museum mit einem Messer herumgefuchtelt, ein Polizist hat daraufhin auf ihn geschossen. Der Mann wurde verletzt und sei auf dem Weg ins Krankenhaus, so ein Polizeisprecher. Wie schwer er verletzt ist, wurde bislang nicht mitgeteilt. Zuvor soll er mehrere Autos beschädigt haben. Der Bereich rund um das Museum im Kulturspeicher sei großräumig abgesperrt worden.

  19. Was ist in diesen Creme und im Duschgel drin?
    Früher sagte man zum Teil die Nazis verarbeiteten die Juden zu Seife, die Linken scheinen das auch zu versuchen und dieser FC St. Pauli scheint da mit mischen zu wollen!
    Ja, wo rollt der Ball den hin, nach links…..
    Übrigens hat der IS den Fußball verteufelt und auch schon Kinder gehängt, die nur zugeschaut haben!

  20. „Polizeiruf 110“: NDR entfernt Anti-AfD-Aufkleber

    Weil Anti-AfD-Aufkleber in einem „Polizeiruf“ zu sehen waren, protestierte die AfD. Nun reagiert der NDR und entfernt die Aufkleber aus der Rostocker Folge.

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Fernsehen/Polizeiruf-110-NDR-entfernt-Anti-AfD-Aufkleber?fbclid=IwAR36-xH77ETNX7BGLoOh1J11s57cr2ORF1GHlIF6dQvqReLom27MxdxUp5o

    Rostock

    Nach der Ausstrahlung des „Polizeiruf 110“ im Ersten am 11. November ist aus der Folge „Für Janina“ ein kleiner Anti-AfD-Aufkleber entfernt worden. Für eine weitere Ausstrahlung sei er einer digitalen Bildbearbeitung unterzogen worden, schreibt das Erste im Internetauftritt der Krimiserie. „In Filmen mit einer frei erfundenen Handlung ist es üblich, keine real existierenden Parteinamen zu verwenden“, teilte eine Sprecherin des zuständigen Norddeutschen Rundfunks (NDR) der Deutschen Presse-Agentur mit. Auf den Aufkleber sei der Sender, der die Folge produzierte, durch eine Presseanfrage aufmerksam geworden. Die Folge sei noch bis zum 11. Februar 2019 in der Mediathek abrufbar.
    Aufkleber dienen der Charakterzeichnung

    Der kleine Anti-AfD-Aufkleber sei nur in einigen sehr kurzen Sequenzen unbeabsichtigt im Bild-Hintergrund aufgetaucht, schreibt der Sender. In den meisten Szenen, die in dem Büro von Ermittlerin Katrin König (gespielt von Anneke Kim Sarnau) spielen, sei er nicht auf der Pinnwand zu sehen. „Aus diesen Gründen hat sich die Redaktion entschieden, den Anti-AfD-Aufkleber in der Mediatheken-Fassung entfernen zu lassen.“

    Mehr zum Thema:
    Polizeiruf „Für Janina – Der Ungeschorene

    Die anderen Aufkleber in dem Büro – etwa „FCK NZS“ – begleiten nach Angaben des Senders die fiktive Figur der Kommissarin schon länger. „Sie richten sich gegen Rechtsradikalismus und nicht gegen eine bestimmte Partei und dienen – wie zum Beispiel die alte Mercedes S-Klasse, die die Figur Katrin König fährt – der Charakterzeichnung der Figur.“ Im Rostocker Fall „Für Janina“ geht es um einen ungeklärten Mordfall, der neu aufgerollt wird. Der damalige, mutmaßliche Täter wurde freigesprochen, gerät aber durch erneute Ermittlungen wieder ins Zwielicht.

    Von dpa / RND

    deutschenpropagandaagentur ReichsNachrichtenDienst

  21. Cedric Winkleburger 22. November 2018 at 12:45

    „Die antifaschistische Aktion ist bereits 1918 oder so gegründet worden um gegen den Kapitalismus zu kämpfen.“

    Interessanterweise ging es gegen die SPD, die den Kommunisten zu bürgerlich war – das ist Ursprung der Antifa.
    Das sollte man nie übersehen – gerade was Hamburg und den FC St. Pauli betrifft. Das stimmte schon zusammen, sportlicher Erfolg, Hafenstraße, Bürgermeister Voscherau, den man am Millerntor rasch „Fascherau“ schmähte.

    Der FC St. Pauli ist ein völlig seelenloser Proficlub, der „links“ als Marketingvehikel nutzt, aber ohne Staatsknete genau so pleite wär, wie die „taz“.
    Es ließe sich da allerhand zu anmerken noch – aber wozu? Interessiert ja eh niemanden, erkennbar an den „OT“s. Darum gehabt euch wohl hier, kein Bock mehr.

  22. Vermutlicher Inhalt ist faule Sahne stinkende Fischfilets, mit der sich ihre größten Fans Steingeier und Zwerg Maas täglich einseifen….

    Olli Flesch hat übrigens dazu einige interessante Videos auf YT veröffentlicht, u.a. einen Leser- Protestbrief und die typisch dumpfpackige „weltoffene und kunterbunte Vielfalts-“ Antwort dazu. Sehr sehenswert! Danke, Olli! 🙂

  23. Matthias Bartke (SPD) – Für Altona im Bundestag. Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit und Soziales:
    „Tja, da muss ich am Sonnabend ja wohl gleich zum Pauli-Fanshop am Millerntor.“

    https://twitter.com/matthiasbartke/status/1065550284997517312

    Antwort an @matthiasbartke
    soso. Sie unterstützen also die gewalttärigen linksextremisten der antifa. interessante aussage für einen bundestagsabgeordneten und gut zu wissen, wessen geistes kind Sie sind.

    Matthias Bartke (* 16. Januar 1959 in Bremen) ist ein deutscher Politiker der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) und Mitglied des Deutschen Bundestages in der 18. Wahlperiode. Seit Januar 2016 ist er als Justiziar Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der SPD-Bundestagsfraktion.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Bartke

  24. @ Haremhab 22. November 2018 at 12:42
    „Kohleausstieg: RWE räumt Barrikaden im Hambacher Forst“

    gibt es meldestellen fuer freiwillige raeumungshelfer ?

    zb drohnenpiloten, die der einsatzleitung der bodenkraefte luftaufklaerung liefern,
    oder kochclubs, die lauwarme wassersuppe mit bissfestem knust ausgeben,
    oder mischer und nachfueller fuer reizgasflaschen, und die lumbersport-klubs ?

  25. Ein weiterer Beleg, daß ich mich gegenüber solcher Vereine total richtig verhalten habe in meinem bisherigen Leben.
    Keine Mark und keinen Cent in irgend ein solches Stadion getragen, um diesen Schmarotzern auch noch auf diesem Weg, Geld in den Arsch zu schieben. Schon das, was durch die Gebühren für die ÖR-Sender dort hingeschoben wurde und wird, ist mir bitter aufgestossen.
    Aber wie schon seit hunderten von Jahren, rennen dort weiterhin die Hirnamputierten zu denen und bringen die sauer verdienten Cents für diese Volksverarscher in deren Kassen.
    Abscheuliche Bagage!

  26. 18_1968 22. November 2018 at 13:06

    Es ließe sich da allerhand zu anmerken noch – aber wozu? Interessiert ja eh niemanden, erkennbar an den „OT“s. Darum gehabt euch wohl hier, kein Bock mehr.

    Nix da! Hiergeblieben! Jede fachkundige Stimme aus SH zählt! Und deine Kommentare haben immer Hand und Fuß.

  27. Denne g´hören all die Fieß abg´hackt.
    Ernst beiseite.
    Vielleicht sollte man sie mit dem Zeugs einreiben?
    Kleines Späßchen

  28. Berlin: 14-Jährige erstochen Neun Jahre Haft für den Mörder von Keira G.

    Der 15-Jährige (Edgar Helmreich*) , der auf dieselbe Schule ging, hatte die ein Jahr jüngere Eisschnellläuferin mit 24 Stichen eines Küchenmessers in Hals, Oberkörper und Rücken umgebracht haben. Einer der Stiche hatte ins Herz getroffen. In Ermittlerkreisen hieß es, dass beide zu Hausaufgaben verabredet gewesen seien.

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/14-jaehrige-erstochen-neun-jahre-haft-fuer-den-moerder-von-keira-g–31630472

    Am 7. März 2018 wurde die 14-jährige Keira Gross mutmaßlich von Edgar Helmreich mit russischem Migrationshintergrund ermordet:

    http://de.wikimannia.org/Keira_Gross

  29. :mrgreen:
    :mrgreen: :mrgreen:

    Anti-Fa ist das neue Hugo Boss.

    Material: 100% zertifizierte Naturkosmetik, vegan

    Anti-Fa – Die Softcreme mit antifaschistischer Haltung
    (…
    …)
    Inhaltsstoffe:
    Aqua, Glyceryl Stearate SE, Helianthus Annuus Seed Oil*, Glycerin, Alcohol, Orbignya Oleifera Seed Oil, Cetearyl Alcohol, Coco-Caprylate, Butyrospermum Parkii Butter*, Levulinic Acid, Sodium Cetearyl Sulfate, Xanthan Gum, Parfum**, Sodium Levulinate, Tocopherol, Citric Acid, Sodium Hydroxide, p-Anisic Acid, Bisabolol, Limonene**, Linalool**, Citral**, Citronellol**, Geraniol**, Citrus Limon Fruit Extract*, Citrus Aurantifolia Fruit Extract*
    * Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
    ** Inhaltsstoffe aus natürlichen ätherischen Ölen

    Ob der ganze exotische Kram auch wirklich vegan ist wie beworben?

    Das hiesse nämlich, dass auch beim Anbau , der Ernte und Transport der südamerikanischen und afrikanischen Ingredenzien keine Maus und kein Käferlein beschädigt, kein Regenwald brandgerodet und mit Chemie überdüngt wurde und dass die südamerikanischen bzw. afrikanischen Pflücker, Frachtarbeiter, Werftarbeiter, Seeleute und Schweröl-Raffineriearbeiter nicht ausgebeutet werden dürfen, wofür ich bei den Preisen für die Plörre echte Zweifel anmelden muss.

    Stimmt schon Rettich hat Recht, wenn er seine „kreative“ Marketingabteilung lobt, die mal wieder Schei**e als Gold anpreist.

  30. Der FC St. Pauli ist ein Assi-Verein. Da passt es gut, dass diese Leute moderne NS-Ideologie ausleben.

  31. @Frek Wentist 22. November 2018 at 12:53

    annetopas 22. November 2018 at 12:49

    Horst Mahler geht es zunehmend schlechter.

    Es gibt also auch noch gute Nachrichten. Danke, annetopas.

    War Horst nicht RAF Unterstützer❓ 😕
    Jetzt ist er Nazi ❓
    Ich werde aus dieser Person nicht schlau ❓

  32. Eklig. Da ist bestimmt Scheiße drin. Wo Scheiße draufsteht, ist auch Scheiße drin.
    Ich hatte eigentlich gedacht, das wäre ein Scherz gewesen.
    Als ich davon las, stand dort auch was davon, dass es das bei Budnikowski geben soll, was ich noch schlimmer fände, als die Duschscheiße ansich.
    StPauli ist nun mal bekanntermaßen da für hirnlos versiffte Faschisten.
    Budnikowski sollte aber eigentlich für alle sein.
    Nun, wenn s da vertrieben wird, bin ich da weg.
    Die Polizei soll mal ruhig sein. Tun immer schön, was diese Leute wollen.
    Okay, das bestimmen die Vorgesetzten. Dann sollen die Polizisten mal gegen die Vorgesetzten vorgehen. Und der AfD die Chance geben, etwas besser zu machen. Ansonsten, Klappe zu.

    Apropos braun. Brauchst dir nur die Farbe dieses Systemhurenvereins anzusehen.
    Braun.

  33. hundebesitzer sollte sich über den islam nicht freuen
    es sind hundehasser
    weil mohammed befahl alle hunde zu töten weil die hunde feinde der katzen sind:
    https://www.youtube.com/watch?v=eSOWhIv5lq0

    heute habe ich wieder etwas neues gelernt und ich fragte mich schon früher warum moslime hunde nicht mögen

  34. OT Günther (CDU) kritisiert Fokus auf Migration – „Andere Fragen sind wichtiger“

    Ausgaben i.H.v. 16% des Bundeshaushalt findet Günther (CDU) weniger wichtig? „Andere Fragen seinen wichtiger“.

    „Das Institut für Weltwirtschaft Kiel rechnet mit jährlichen Ausgaben von bis zu 55 Milliarden Euro für die Flüchtlingskrise. Selbst im günstigsten Szenario rechnet das Institut mit 25 Milliarden.“
    Quelle: WELT ONLINE, 11.12.2015 „Flüchtlingskrise kostet bis zu 55 Milliarden Euro im Jahr“

    Der Bundeshaushalt umfasst „Rekordausgaben von mehr als 350 Milliarden Euro.“
    Quelle: WELT ONLINE, 21.11.2018 „Neuer Bundeshaushalt: Weltklasse im Verschwenden“

    Die Summe entspricht 16% des Bundesalthalts in einem einzigen Jahr.

    Nur ein Posten im Bundeshaushalt 2019 – die Ausgaben für „Bundesministerium für Arbeit und Soziales“ – kostet mehr.

  35. Dass jetzt der FC St. Pauli aber nun sogar Werbung für die gewaltbereite linksextreme und teilweise vom Verfassungsschutz beobachtete „Antifa“ macht, ist nicht ganz sauber.

    Früher war dieser Haufen Scheiße SAntifa unbeachtet und konnte in aller Ruhe wachsen. Jetzt sind sie groß genug für Terror. Wer will sie denn aufhalten?
    Hooligans? Von denen hört man eh nichts mehr. Also nö.
    Rechte? Gibt doch kaum echte Rechte. Also nö
    Wir, die „Normalos“? Klar, ich würde gern die SAntifa verprügeln, aber alleine?

    Aber die SA wird im Laufe der Zeit von ganz alleine zerschlagen. Lasst noch paar Messerspezialisten ins Land und die SA bekommt Probleme.

  36. Dieser Beitrag wird präsentiert von:

    Jean-Claude Poperz No 5 – Der Duft, der die Frauen irritiert.

  37. @schottischen-mensch
    und mir ist heute ein licht aufgegangen. nun weiß ich warum die alle bärte tragen. irgendwo muß man sich die hand ja trocknen nach dem stuhlgang.bart statt toilettenpapier.

  38. OT FOCUS ONLINE

    Chef der Senioren-Union stellt praktiziertes Asylrecht in Frage

    13.36 Uhr: Der Vorsitzende der Senioren-Union der CDU, Otto Wulff, hat ebenfalls das geltende Asylrecht infrage gestellt. „Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass eine vernünftige Zuwanderung über das bisher praktizierte Asylrecht kaum zu erreichen sein wird“, sagte er am Donnerstag bei einem Bundestreffen der Vereinigung in Magdeburg.

    „Allein das Wort Asyl kann nicht genügen, automatisch Aufenthalt, Unterkunft und Versorgung zu erreichen.“ Andernfalls werde weiterhin eine „unübersehbare Zahl an Migranten“ an den Grenzen Europas erscheinen und Ängste auslösen, die allein „migrationsfeindlichen und nationalistischen Parteien“ nutzten.

    Wo sind denn die offensichtlich Alt-Nazis geblieben in den letzten 3 Jahren? Als die AfD genau dies gefordert hat und ale Neu-Nazis beschimpft worden sind?

    Sind die Umfragewerte gen‘ 20% genug? Sind die Inkontinenz-Höschen wegen der Eurowahl jetzt gestrichen voll?

    Eines ist klar. Man muss den Stimmenumschwung begrüßen. Auch wenn man sie nicht wählen darf. Die Koalitionsfähigkeit kann an die Urne erkämpft werden.

  39. Da sollte kein Mensch mehr hingehen! Die haben nicht alle Tassen im Schrank. Der Sport sollte sich lieber aus der Politik ganz raushalten!

  40. Horst Mahler ist ein 100%iger Nazi. Wer mit diesem Mann Sympathie hat oder ihn als armes, verfolgtes Opfer darstellt, der verfolgt eine braune politische Agende. In der verlinkten Seite oben findet sich dann auch gleich ein paar Artikel darunter die Verherrlichung des Nationalsozialismus als urdeutsche Gesellschaftsform. Pfui Deibel.

  41. Aus der Braunhemd-Eigenwerbung zu der Schmiere:

    Anti-Fa – Die Softcreme mit antifaschistischer Haltung
    Der FC St. Pauli hat gemeinsam mit seinem Partner Budni eine neue Softcreme herausgebracht: „Anti-Fa – die wilde Frische der Straße“. In Zeiten, in denen Nazis auf ihren Demos ungehindert und unbehelligt rechtsextreme Parolen schreien dürfen und in denen geflüchtete Menschen bedroht und gejagt werden, ist es wichtiger denn je Haltung zu zeigen. Für uns ist Antifaschismus gesellschaftlicher Konsens und nicht diskutierbar. Genau wie für die 250.000 Menschen, die bei der #unteilbar-Demo in Berlin auf die Straße gegangen sind. „Anti-Fa“ ist die erste Softcreme mit Haltung und wenn Ihr es kauft, dann unterstützt Ihr auch noch einen guten Zweck. Denn Erlöse aus dem Verkauf von „Anti-Fa“ gehen an die Initiative „Laut gegen Nazis“, die seit Jahren wichtige Arbeit für eine weltoffene, bunte und tolerante Gesellschaft leistet.

    Stanzen aus dem Paralluniversum. Besonders gut gefällt mir „Softcreme mit antifaschistischer Haltung“. Ich rede auch immer mit meinen Pflegeprodukten. Meine Zahnpasta hat beispielsweise eine nihilistische Haltung. Das sorgt beim Zähneputzen immer für viel Gesprächsstoff.

    https://www.fcsp-shop.com/de_DE/neu/anti-fa-softcreme-sp201718

  42. nicht die mama 22. November 2018 at 13:40

    St. Pauli sollte sich in St. Trotzky umbenennten, das wäre dann mal wirklich authentisch…

    Außerdem haben die einen Totenkopf als Logo. Der war auch schon mal bei einer berüchtigten Truppe beliebt – und ich meine nicht Piraten…

  43. “Je länger das Dritte Reich tot ist, umso stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen.”
    (Johannes Groß)

    François Bondy berichtet über eine Begegnung mit Silone in seinem 1988 publizierten Buch Pfade der Neugier. Portraits: „Ich traf Silone in Genf am Tag, an dem er aus dem Exil nach Italien zurückkehrte, und plötzlich sagte er: «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.» […] Viele Jahre später, als «Antifaschismus» in der Tat instrumentalisiert wurde und zu einem Slogan herunterkam, verstand ich, daß dieses kaustische Aperçu prophetisch war.“[4] Eine Niederschrift des Zitats aus Silones Lebzeiten oder in seinen eigenen Werken existiert nicht.
    (Wiki)

    Dieser virtuelle, geschichtslose
    WOHLFÜHL – GRATIS – ANTIFASCHISMUS
    einer WOHLSTANDS – VERWAHRLOSTEN
    68er – NACHGEBURT ist Ausdruck einer
    flächendeckenden, geistig – moralischen
    DEGENERATION,
    gespeist aus einem (nicht zuletzt durch LÜGENPRESSE und LÜGEN – TV) sorgsam
    gepflegten SCHULD – KULT, der ein ganzes Volk
    unter die Kuratel der selbsternannten
    LORDSIEGELBEWAHRER DEUTSCHER SCHANDE
    zwingt.

    DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT

  44. Ich habe in meinem Leben noch nie Nazis von der rechten Seite live auf der Strasse gesehen(40 Jahre). Andere die ich Frage haben ebenfalls noch nie solche Nazis gesehen, die uns seit gefühlt 10 Jahren und täglich mehr werdend in unseren Strassen drangsalieren/bedrohen/Ausländer zusammen schlagen(lol). Nicht eine Person kenne ich!!!!! Gegen welche Horden von Nazis kämpfen die eigentlich das dieser Kampf hunderte Millionen pro Jahr verschlingt. Solche Fragen muss man mal in den Raum werfen wenn irgendwelche linken Spacken wieder Schlau reden wollen auf Arbeit oder sonst wo.

  45. Babieca 22. November 2018 at 13:23

    Dazu noch ein Hauch von Diesel/Benzinabgasen und Hundekot. 😀

  46. Die FA Runa ist übrigens die übrigens die Rune, welche den Weltengott repräsentiert !
    ANTI FA = gegen Gott !

  47. @ Babieca 22. November 2018 at 14:00
    „Ich rede auch immer mit meinen Pflegeprodukten. Meine Zahnpasta…“

    ich bin auf „sensitiv“-wirkende haut und haarpflegeprodukte umgestiegen,
    und gebe meine einfuhlsamkeit („m-pathie“) sogar an diese wieder zurueck

    so lege ich die rasierschaum-spruehdose vor entnahme in heisses wasser,
    damit sich vor schaumentnahme mehr druck=feinerer schaum aufbaut,
    und der kalte schaum auf 37grad hauttemperatur angenehm vorbereitet wird.

    noch eine gute idee ist, die blaue hamburger niveau ebenfalls vorzuwaermen:
    dies macht die creme manuell leichter applizierbar und ist auch angenehmer.
    so wie das warme handtuch im flieger !

  48. Immerhin ein Argument mehr, wenn ich mit befreundeten St. Pauli-Fans rede, ihnen ein schlechtes Gewissen bereiten zu können. Genauso gut könnte der HSV für die friedliche Pegida Fanartikel verkaufen. Das wäre zumindest moralisch tragbar im Gegensatz zur Gewalt- und Hass bereiten Antifa. Und zu Budnikowski kann ich dann wohl auch nur noch wegen der Gassi-Beutel hingehen – sollen die doch sehen, ob meine ausbleibenden Einkäufe durch den Verkauf des rotbraunen Duschgels aufgefangen werden.

  49. polizistendutzer37 22. November 2018 at 14:15
    Ich habe in meinem Leben noch nie Nazis von der rechten Seite live auf der Strasse gesehen(40 Jahre). Andere die ich Frage haben ebenfalls noch nie solche Nazis gesehen, die uns seit gefühlt 10 Jahren und täglich mehr werdend in unseren Strassen drangsalieren/bedrohen/Ausländer zusammen schlagen(lol). Nicht eine Person kenne ich!!!!! Gegen welche Horden von Nazis kämpfen die eigentlich das dieser Kampf hunderte Millionen pro Jahr verschlingt. Solche Fragen muss man mal in den Raum werfen wenn irgendwelche linken Spacken wieder Schlau reden wollen auf Arbeit oder sonst wo.“

    _______________
    Nicht anders geht es mir.
    WOLPERTINGER und NAAAHTZIEHS
    habe ich nie gesehen. Wo laufen sie denn?
    Es könnte daran liegen, daß der NAAAHTZIEH
    eine CHIMÄRE ist, ein Fabelwesen, von dem
    bislang nur Großaufnahmen seines Schuhwerks,
    die in LÜGEN – TV immer eingeblendet werden,
    wenn von RÄÄÄCHTS Rede ist.
    Mir geht es da so, wie den
    NOTORISCHEN GUTMENSCHEN in ihren
    IMMOBILIEN – TECHNISCH BEFREITEN ZONEN
    (sprich : GRÜN – und SPECKGÜRTELN) :
    Die kennen die
    MULTIKULTURELLE BEREICHERUNG
    auch nur vom HÖRENSAGEN.

    DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT

  50. Frek Wentist 22. November 2018 at 12:53
    annetopas 22. November 2018 at 12:49

    Horst Mahler geht es zunehmend schlechter.

    „Es gibt also auch noch gute Nachrichten. Danke, annetopas.“

    ____________
    Mahler hat sich von einer GEISTIGEN SYPHILIS
    in die nächste gestürzt.

  51. Scheiß auf Profifußball. Die Bundesligavereine sind doch mittlerweile alle mehr oder weniger auf dem extreme linken und antideutschen Kurs wie St. Pauli.

  52. Der Skandal ist, daß diese
    VULGÄR – ANTIFASCHISTEN,
    die ihr Geschichtsbild bestenfalls aus den Wochenschauausschnitten des
    ZDF – VULGÄR – HISTORIKERS PROF. DR. GUIDO KNOPP bezogen haben,
    (man erinnert sich :
    HITLERS HELFER
    HITLERS GENERÄLE
    HITLERS FRAUEN
    HITLERS WISSENSCHAFTLER
    HITLERS AUTOS
    HITLERS MEERESKÄMPFER
    HITLERS MUNDGERUCH

    seitens dieses DRECKSSTAATS alimentiert und von der LÜGENPRESSE
    (sprich : DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT) auf DEUTSCHE PATRIOTEN
    gehetzt werden.

    http://m.fr.de/kultur/netz-tv-kritik-medien/medien/guido-knopp-mit-hitler-zum-erfolg-a-1055301

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/geisteswissenschaften/unsaegliche-tv-dokus-geschichte-fuer-trottel-12959986.html

  53. Würden die Benutzer von „Anti-Fa“ nur duschen, baden und sich die Genitalien einseifen, wärs mir schnurz.

    Leider ist dieser Verein ein Inbegriff für „linksversifft“, dass es sich gewaschen hat.

  54. „Zoff wegen Merchandising
    Henkel droht St. Pauli mit Rechtsstreit

    „Der Verkauf eines Duschgels mit dem Produktnamen ,Anti-Fa‘ beziehungsweise die Verbindung des Begriffs ,Anti‘ mit einem unserer Markennamen ist grundsätzlich nicht in unserem Sinne – ganz unabhängig davon, in welchen Kontext dies gestellt wird oder welche politische Haltung damit verbunden ist“, twitterte das Unternehmen Henkel, Trikotsponsor von Fortuna Düsseldorf. In einem weiteren Tweet deutete Henkel an, rechtliche Schritte nicht auszuschließen.
    …“

    https://www.mopo.de/sport/fc-st-pauli/zoff-wegen-merchandising-henkel-droht-st–pauli-mit-rechtsstreit-31631828, Bild, 22.11.18, 15:15 Uhr

  55. @Made in Germany West 22. November 2018 at 12:30
    Was sagt denn der Henkel-Konzern, der die Marke „Fa“ vertreibt, dazu?

    Möglicherweise darf der das Produkt herstellen und abpacken. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass ein Fussballverein sowas selbst macht. Möglicherweise erhofft sich der Henkel Konzern auch eine indirekte Werbung für sein Produkt.

    Übrigens sollte man froh sein, wenn der Fussballverein seinen an sich werbeträchtigen Namen inkl Logo und Bekanntschaftsgrad für einen solchen Blödsinn auslutscht. Vielleicht gibts ja demnächst auch Frauenhygieneartikel mit dem Totenschädel auf braunem Grund… bluten gegen Rächts usw.

  56. Vielen Dank an LUPO dem Schreiber dieses verfassten Titels und den Kommantoren für die guten Infos und ihre Meinungen über den FC St. Pauli
    Hier meine Beigabe:

    Ein 30-jähriger Inhaber eines Gourmetrestaurant und seine Hilfskraft aus einer kleinen bunten Stadt in Bayern boten seinem 2. Lieblingsverein FC St. Pauli (1. ist FC Bayern) an für die Mannschaft im Trainingslager Maria Alm in Österreich für eine Woche aufzukochen.
    Insgesamt waren es mit der Mannschaft 70 Leute für diese er Frühstück, Mittagessen und
    Abendessen vorbereiten musste. Die Küche ließ für so viele Gäste zu wünschen übrig, was das Kochfeld, Töpfe usw betraf. Es war Streß pur! Als Dankeschön bekam er und seine Hilfskraft 500 €. Davon spendeten sie 400 € für die anschließend angereisten benachteiligten Kinder aus Hamburg.

    An einem seinem Bein hat er ein großes Tattoo vom FC St. Pauli.
    Seine gesamte Familie ist total linksgedreht. Sind Selbstständig und haben auch nichts gegen Merkel.

    https://www.fcstpauli.com/news/auftakt-des-trainingslagers-kiezkicker-erreichen-huettendorf-maria-alm/

  57. Seit wann waschen sich denn Zecken? Absolut am Markt vorbei dieses Produkt, was kommt als nächstes ? TK-Schweinehack für Moslems? Null Hirn diese Spinner

  58. niemals Aufgeben 22. November 2018 at 13:32
    @Frek Wentist 22. November 2018 at 12:53

    annetopas 22. November 2018 at 12:49

    Horst Mahler geht es zunehmend schlechter.

    Es gibt also auch noch gute Nachrichten. Danke, annetopas.

    ?War Horst nicht RAF Unterstützer? ?
    Jetzt ist er Nazi ?
    Ich werde aus dieser Person nicht schlau ?

    ———-

    Wieso?
    War linksextrem, blieb linksextrem.
    Gegen das Kapital, gegen das Bürgertum.
    RAF war links, NSDAP war links.
    NPD ist auch links.
    Nazis waren Linke.
    Das ist ja eben die große Frechheit, mit der sie uns seit zich Jahren geißeln. Dass Nazis angeblich rechts gewesen waren und nun, oh Schreck oh Graus erstarkt der Rechtsradikalismus. Widerstand. Dabei ist die Neue
    Rechte der Widerstand gegen den, heute wie damals, linken Faschismus.

    Letztens gab s wieder ‚die Anstalt‘. War gar nicht sooo schlecht. Aber dann wieder….’Rechtsradikale Kräfte’….blabla…..Assoziation: Rechte=Nazis, AfD =Rechte,AfD=Nazis. Dasselbe mit Trump,LePen,Wilders etc.
    Und die Mission war erfüllt.

    Das ist die Schlinge, aus der sie uns nicht rauslassen wollen.

  59. Früher hat die „Vereinigung“ der St. Pauli Hafenstraße“ zu Füßen gelegen und die RAF angehimmelt.

  60. Ehh, FCSP ist nun wirklich seit dem Rebranding in den 80ern als linkschaotischer Zecken-Club bekannt. Dass sie nun Antifa-Pickelcrème ganz kapitalistisch für den bunten Nachwuchs offerieren, kann nicht wundern.

  61. Immerhin hat die Duschgel-Aktion vom FCSTP dafür gesorgt, dass bundesweit der MdB Martin Hess gut und ordentlich dazu zitiert wird. Um im Fußball-Jargon zu bleiben: Deshalb steht es 1:0 für die AfD! Und Abpfiff!

  62. polizistendutzer37 22. November 2018 at 14:15

    Saubere Darstellung des Lebens im „verseuchten“ deutschen Land.
    Besser kann man es den Spinnern von den ÖR-Medien nicht verdeutlichen. Aber leider sind die ja nicht mehr fähig, ihr Hirn zu gebrauchen.
    Und viele rennen diesen mit eben so viel Verstand noch hinterher.

  63. Kein Wunder, dass mich weder Spiele der Multi-Türkei-Löw-Elf noch die Bundesliga mehr interessieren. Ich kenne noch nicht mal mehr die aktuelle Tabelle und wer vorne ist. Politischer Fußball ist wie Staatsfunk einfach nur noch ätzend langweilig. Wenn ich was Rotes haben will, kaufe ich Rote Grütze. Da ist wenigstens noch ein rudimentärer Gegenwert vorhanden. Von mir aus können die irren Clubs mit Marxbärten am Hintern spielen…

  64. Der Stadtteilverein sollte einmal vor seiner eigenen Hütte kehren – das Vereinsstadion hieß bis immerhin 1998 „Wilhelm-Koch-Stadion“ – und lt. https://www.welt.de/welt_print/sport/article7479739/Die-Akte-Wilhelm-Koch.html liest sich im Jubiläumsbuch des Vereins: „Ein Platz in der Geschichte des FC St. Pauli ist Wilhelm Koch sicher.“

    Dazu immer noch die braunen Klamotten – vermutlich wollen die sich selbst reinwaschen mit dem „Anti-Fa“.

  65. Ich finanziere die Bundes- bzw. Legionärsliga schon seit mind. 20 Jahren mit keinem Cent mehr, weil ich mich mit den Profivereinen – auch aus meiner Region – nicht mehr identifizieren kann.

    Leider gibt es – auch in meinem Freundeskreis – viele Fußballsüchtige und denen ist es ganz egal, was ihnen der Profifußball zu fressen gibt. Handzahm fressen sie noch die stinkenste Scheiße, die ihnen diese Geldmaschinerie zusammenkocht.

    Ihre Kinder schleppen sie dort auch wie die kranken Idioten hin und wenn der dreijährige im Trikot des Lieblingsvereins herumrennt und saudumme Fansprüche ablässt dann verzückt das die Väter oder gar Eltern.

    Hier ist ein ganz großer Teil der Bevölkerung, der es ablehnt selbst zu denken, untergebracht und nimmt Wochenende für Wochenende an der unwichtigsten Nebensache der Welt teil und kümmert sich gleichzeitig Null um unser Gemeinwohl.

  66. @Shinzo
    Bei allem gebotenenem Respekt, ich hab selten so eine gequirlte Scheiße gelesen.
    Die NSDAP hat zwischen arischem Kapital und raffendem Kapital (jüdischem Kapital) unterschieden.
    Das ist defacto keine sozialistische Sichtweise.
    Bei den Bücherverbrennungen wurden die Werke von Marx und Kautsky verbrannt.
    Und so weiter und so fort…
    Finden sie sich damit ab das die Neo – National“Sozialisten“ im rechten politischen Spektrum beheimatet sind,Punkt!

Comments are closed.