Freiburgs Polizeipräsidenten Bernhard Rotzinger erklärt die Sicherheitslage in Freiburg für „stabil“ und rät Frauen zum Schutz vor Vergewaltigung keinen Alkohol zu trinken.
Print Friendly, PDF & Email

Von L.S.GABRIEL | Die von Merkel inszenierte Gewaltinvasion hält uns nun seit Jahren in Atem. Immer wieder und besonders seit der brutalen Vergewaltigung und dem Mord an der Studentin Maria Ladenburger durch den afghanischen Asylbetrüger Hussein Khavari  ist Freiburg betroffen und, wenn auch widerwillig, auch in den Mainstreamschlagzeilen. Die jüngste bestialische Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen durch mehrere angebliche „syrische Flüchtlinge“ und die dadurch wieder deutlich sichtbare Unsicherheitslage im Land rief u.a. Freiburgs Polizeipräsidenten Bernhard Rotzinger auf den Plan, der sich bemüßigt sah dazu etwas zu sagen und den endgültigen Offenbarungseid für die Ordnungsmacht zu leisten. In einer Art von Pawlow’schem Reflex – Schuld, Lasten, Ursachen und Folgen zu schönen und zu verschleiern – erklärte Rotzinger in einem Spiegel-Interview die Sicherheitslage in Freiburg für „stabil“ und sagte:

„Wir müssen uns klarmachen, dass in einer offenen Gesellschaft nicht jedes Delikt zu verhindern ist. [..] Wir können den Bürgern keine Vollkaskoversicherung bieten.“

Das heißt zweierlei: Die „offene Gesellschaft“ ist eine latente und im Fall von Deutschland mittlerweile akute Gefahr für Leib und Leben der „schon länger hier Lebenden“. Und: Die bedrohte, geschändete, gemeuchelt und gemetzelte „Gesellschaft“ bezahlt mit ihren Steuern zwar den „Vollkaskoschutz“, geboten wird vom Versagerstaat aber nicht mal eine „Teilkasko“ – also ein Mindestmaß an Sicherheit.  Dass die Sicherheitslage „stabil“ sei, ist entweder Hohn oder Realitätsverweigerung. Das kommt nur darauf an, wie man es betrachtet, denn „stabil“, im Sinne von lebensgefährlich, würde wohl stimmen. Patienten im Koma werden von Ärzten, die die besorgte Verwandtschaft beruhigen wollen, auch gerne als „stabil“ bezeichnet.

Da der Staat aber sichtlich unfähig ist seine Bürger zu beschützen, spielt Rotzinger, gelinde gesagt rotzfrech, den Ball zurück an die Opfer und rät:

„Macht euch nicht wehrlos mit Alkohol oder Drogen.“

Frauen sollten also gefälligst keinen Alkohol mehr trinken, denn das schützt nämlich vor Vergewaltigung. Klar, die Knie zusammenhalten soll ja auch helfen. So einfach ist das. Nicht nur, dass das an sich natürlich Unfug ist, denn auch wenn das aktuelle Taharrush-Opfer von Freiburg vor der Tat in einem Club gefeiert hat, so sind doch die meisten Opfer der vergangenen Zeit nicht vom Feiern gekommen, sondern waren joggen, im Park spazieren, auf dem Weg zur oder von der Arbeit. Und verdammt nochmal, selbst wenn eine Frau feiert, ist das kein Freibrief für eine Vergewaltigung! „Bitte noch ein Glas Wein“ heißt nicht, bitte schändet mich und/oder schlagt mich tot! Man fragt sich, was kommt als nächstes? Frauen, tragt Islamkaftans! Frauen, bleibt am besten überhaupt daheim!

Dass Rotzinger Anfang 2019 als Polizeipräsident in den Ruhestand geht ist nur ein schwacher Trost, denn leider gibt es noch mehr Amtsträger, die eine derartige Meinung vertreten und er selbst will auch noch nicht ganz aufhören unsere Gesellschaft „sicherer“ zu machen. Der 62-Jährige soll nämlich vorhaben, im Mai bei der Kommunalwahl für die CDU als Gemeinderat zu kandidieren.

Bis dahin wird es leider nicht nur in Freiburg weitere Opfer der importierten Gewalttäter geben – aber so what, alle selber schuld, wären sie doch einfach daheim geblieben. Würde auch weniger Arbeit machen für Polizei und Justiz, die (noch) zumindest so tun, als würden sie Recht schützen und Ordnung herstellen. Außerdem sind diese weinenden, blutenden, geschändeten Frauen auch so lästig und so unschön anzusehen – das verdirbt dem einen oder anderen Beamten doch womöglich glatt noch die Lust auf die vormittägliche Currywurst.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

201 KOMMENTARE

  1. Da hat der Polizeipräsident auch schon ein wenig Recht. Ich kenne auch Fälle wo eine Frau im alkoholisierten Zustand den Eindruck vermittelt hat das da was geht und am nächsten Morgen schämt sie sich so dafür und zur Polizei rennt um Anzeige zu erstatten. Das kommt öfter vor als man glauben mag. Und so ein Polizist der am Tag 3 solcher Anzeigen aufnimmt, der verliert aber auch irgendwann seinen Glauben.

  2. Und ich rate dem Polizeipräsidenten zu einem gemeinschaftlichen Selbstmord mit seinem Vorgestzten Strobl und Kretschmann inkl. der Links-Radikalen-Regierung in BW.

    DAS würde dem Land helfen…

  3. Vor lauter Politically Correctnes und Schleimertum traut sich die Polizei nicht mehr für Recht und Ordnung zu sorgen und gibt dann solche hilflosen Ratschläge. Wenn nicht ein Wunder geschieht ist dieses Land am Ende.

  4. Aha, KO-Tropfen gehen nicht in Cola. Der Präsident redet wie die heilige Henriette von Köln. Er bietet nicht mal mehr eine Teilkasko. Am Ende stiehlt sich der Staat generell aus seiner Haftpflicht.
    Und der Bischof ruft nun im Rettungsboot stehend nach einem „Allerflüchtlingstag“ statt Allerseelen.

  5. Er meint, die Frauen sind selbst schuld. Früher konnten Frauen nachts rumlaufen und was trinken. Was hat sich denn geändert?

  6. Wann kommt endlich der Rat, sich vor dem Verlassen der Wohnung,
    einen stählernen Keuschheitsgürtel umzulegen?
    Dann wäre jegliche Gefahr gebannt!
    Was diese Herren und Damen da von sich geben,
    ist nicht anderes, als das Eingeständnis des Versagens
    und der Kapitulation des Rechtsstaates.
    Das sind allesamt lächerliche Schießbudenfiguren,die sich
    einem perversen politischen Diktat unterworfen haben,und denen es nur
    um die eigene Karriere geht.
    Sie könnten ja,wie Maaßen enden,und wer will das bei den
    dicken Alimentationen schon?
    Der Migrant sei Hilfreich,Edel und Gut, und dies ist heute,bis in alle Ewigkeit
    zu beweisen und dem Volk klar zu machen.

  7. Danke Herr Polizeipräsident

    Wenn es noch einmal zu einem Gewaltverbrechen kommen sollte

    wird uns dann geraten

    „zu unserer eigenen Sicherheit die Wohnung nicht mehr zu verlassen“…..

  8. Kann man dieses braungrüne Shithole Freiburg nicht einfach mal ganz dicht machen?? z.B. keine Fördermittel vom Staat mehr und nochmals 10.000 Rapefugees da runter! Geographisch abgelegen dürfte es bestimmt sehr lustig werden bei solchen Maßnahmen! Immerhin hat man schöne Tannenwipfel und echtes Schwarzwald-Feeling vor der eigenen Haustür… 🙂

  9. Wir können den Bürgern keine Vollkaskoversicherung bieten !
    DOCH !
    Wie wäre es mit Abschieben ohne ende ?
    Grenzen zunageln ?
    Moslems einfache Reise Retour ?
    Drogen Neger Raus ?

  10. Rotzinger?
    Passt, deutlicher kann man den Opfern der bundesrepublikanischen Einwanderungspolitik nämlich nicht ins Gesicht rotzen.

    Ob man vielleicht einen Opferanwalt aus dem NSU-Komplex auf Rotzinger hetzen könnte?

  11. Ein Polizeioberst,

    der wie die „Faust auf’s Auge“ zum Freiburger Publikum und Wähler passt.
    Optimiert an die grünbunte Zivilgesellschaft.

  12. Vergewaltigung in Stuttgart …

    Stuttgart-Mitte – Polizeibeamte haben am Samstagnachmittag (03.11.2018) einen 23 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, im Oberen Schlossgarten eine 17- Jährige vergewaltigt zu haben. Die Beamten entdeckten den Tatverdächtigen sowie die 17 Jahre alte Frau nach einem Zeugenhinweis gegen 17.30 Uhr im Oberen Schlossgarten an der Rückseite eines Gebäudes. Der 23-Jährige führte dabei offenbar sexuelle Handlungen an der Frau durch. Bei der anschließenden Kontrolle teilte die junge Frau mit, dass der Tatverdächtige die sexuellen Handlungen gegen ihren Willen durchgeführt hatte, woraufhin die Beamten den Mann festnahmen. Der 23 Jahre alte Gambier wurde am Sonntag (04.11.2018) dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Stuttgart
    Pressestelle
    Telefon: 0711 8990-1111

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/4106482

  13. 2020 5. November 2018 at 17:38

    Man könnte auch mal versuchen, dem Rotzinger das Zuhausebleiben schmackhaft zu machen, um Repressalien für seine Unverschämtheit zu entgehen.

  14. und als nächstes kommt die warnung. nicht mehr nach 17 uhr das haus zu verlassen! wird zeit die mistgabeln auszupacken.

  15. Freiburgs Polizeipräsident ist sicherlich ein netter Mann. Ich denke er ist genau der Typ, mit dem man beim Kegelabend einen zischen kann. Harmlos, unwissend loyal.

    Aber wenn er von seinem Dienstherrn aufgefordert wird: „Sag du auch mal was!“ macht er das natürlich dienstbeflissen sofort.

    Leider vergisst er das Mittel was wirklich hilft, die, die noch nicht so lange in diesem unseren Lande leben, kennen das aus ihrer angestammten Heimat:

    Die Frau hat zu Hause zu bleiben, und wenn der Mann ihr mal befiehlt, Sachen nach Hause zu bringen, für die er zu bequem ist, sind bewaffnete „Brüdah“ das korrekte Mittel

  16. Vielleicht verordne ich mir ab morgen auch eine Arbeits-Abstinenz, um die Veruntreuung meiner Steuergelder an Asylbetrüger aus aller Welt zu verhindern…

  17. Staatsversagen

    Politik und Justiz unternehmen nichts, um die Kriminalität zu bekämpfen. Immer mehr Straftaten durch Migranten. Strafen bekommen die Täter kaum oder nur leichte.

  18. Isch moeschte das nuescht 5. November 2018 at 17:31

    Und was lernt man daraus?

    Finger weg von Thekenprinzessinnen und anderen Unzurechnungsfähigen.

  19. Asia Bibi in Pakistan hat deshalb den Tod durch Moslems im Genick, weil sie als „Unreine“ = Christin es unter lauter islamischen Erntefrauen gewagt hat, mit ihrem unreinen Trinkglas das Wasser zu schöpfen, in das auch „reine“ Mohammedaner ihr reines Trinkglas reintauchen. Damit war das Wasser natürlich „verunreinigt“.

    Und damit Asia Bibi auch tatsächlich umgebracht wird, kreischten die Moslemweiber sofort was von „Prophet Mohammed gelästert“. Worauf sich in Pakistan die Mühlen der Scharia, vor allem der koranischen „Hudd-Strafen“ (Mo- und Islamkritik = Blasphemie = Todesstrafe), im arabischen heißen sie „Hadd-Strafen“, Farsi/Iran „Hudud-Strafen“ – in Gang setzten (die im pakistanischen Recht inzwischen fast vollständig die letzten Reste des britischen „Civil Law“ ersetzt haben).

    Deutschland ist auf direktem Weg in eine bestialische islamische Kloake, in der es die Millionen eingefallenen brutalen Mohammedaner einen Feuchten kümmert, was hier friedlicher zivilisatorischer Standard ist.

  20. Soweit zum Gewaltmonopol des Staates, vollzogen durch die Polizei. Es ist der Offerbarungseid, nicht mehr und nicht weniger! Dieser Staat kann und will nicht schützen!
    So ein dummes Geschmarre von einem leitenden Beamten, schämen sollte er sich und vor allem den Mund halten! Solche bescheuten Ratschläge braucht seit Armlänge Reker niemand mehr.

  21. ich sehe bei denen nur noch hilflosigkeit. jetzt nach maaßen sind die alle sowieso wieder in der spur.

  22. Danke Hr. Polizeipräsident.
    Das ist also die 1. Stufe von weiteren, die noch folgen werden, wie
    trinkt kein Alkohol, tragt Islamkaftans, bleibt am besten zu Hause !
    Sonst habt ihr halt Pech, wenn die Armlänge Abstand nicht ausreicht ?

  23. Also wenn die offene Gesellschaft ihren Bürgern keinen Schutz bietet, darf man diese offene Gesellschaft dann in Frage stellen? 😉

  24. Langsam aber sicher wächst der Hass auf diese hier einfallenden Kreaturen. Arbeiten, Steuern zahlen, sich ausrauben, abstechen oder vergewaltigten lassen. Dazu sind wir diesem Staat gut genug, ich fasse es nicht und will es auch nicht mehr hinnehmen. GENERALSTREIK jetzt!

  25. Und schon wieder eine Vergewaltigung in Freiburg. Gebräunte Haut, zu lange unter der Sonnenliege gelegen.

    Freiburg (ots) – In der Nacht zum Sonntag musste sich eine 23-jährige Frau einem sexuellen Übergriff einer bislang unbekannten männlichen Person erwehren. Der Täter passte die Frau, die zum Tatzeitpunkt alleine zu Fuß unterwegs war, in der Wilhelmstraße ab, drückte sie an eine dortige Gebäudefassade und vollzog sexuelle Handlungen an ihr. Durch entsprechende Gegenwehr gelang es der Frau, dass der Täter in der Folge von ihr abließ. Vor seiner Flucht entwendete der Täter jedoch noch eine Halskette und das Mobiltelefon der jungen Frau.

    Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden: Etwa 185 cm groß; schlanke Statur; gebräunte Hautfarbe; schwarze leicht gekräuselte Haare, die an den Seiten kurz rasiert waren; bekleidet mit einer dunklen Jeans und einem hellen Oberteil.

    Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 0761-8825777 zu melden.

    Insbesondere wird ein junger, blonder Taxifahrer, welcher in der Tatnacht einen silbernen PKW-Kombi fuhr, als Zeuge gesucht. Dieser Mann kam der Geschädigten im unmittelbaren Anschluss der Tat zu Hilfe.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4106436

  26. Herr Maaßen muss gehen, weil er die Wahrheit sagt.

    Herr Rotzinger darf bleiben, weil er Frauen beleidigt.

    Deutschland im Jahre 2018.

  27. Soll er mal nach Malmö gucken:

    „Der Gedanke ist unheimlich. Ich habe nun immer ein Pfefferspray dabei, wenn ich aus dem Haus gehe und halte es griffbereit, wenn ich nachts unterwegs bin. In meiner anderen Hand klemme ich meine Schlüssel wie eine Art Schlagring zwischen meine Finger und balle meine Hand zur Faust.

    Ich vermeide abends lange Wartezeiten an Bushaltestellen und halte mich im Zweifel lieber an belebteren Orten auf, bis der Bus kommt. Wenn ich doch einmal alleine bin, telefoniere ich solange mit meinem Freund. Wenn mir in einer einsamen Straße ein Mann entgegenkommt, wechsele ich die Straßenseite.“

    https://orange.handelsblatt.com/artikel/38152

  28. Ich verstehe nicht warum der Autor auf den Polizeipräsidenten eindrischt. Er spricht doch nur aus was die Willkommensjubler nicht hören wollen. Eine Gesellschaft die jeden hereinlässt importiert auch bislang unbekannte Gefahren. Wachsamkeit und Abwehrbereitschaft ist erforderlich heutzutage. Klarer kann er kaum werden ohne von der Merkeljunta ins Visier genommen zu werden.

  29. „Da der Staat aber sichtlich unfähig ist seine Bürger zu beschützen, spielt Rotzinger, gelinde gesagt rotzfrech, den Ball zurück an die Opfer und rät:

    „Macht euch nicht wehrlos mit Alkohol oder Drogen.“

    Frauen sollten also gefälligst keinen Alkohol mehr trinken, denn das schützt nämlich vor Vergewaltigung. Klar, die Knie zusammenhalten soll ja auch helfen.“
    ———————————-

    Natürlich: Die Frauen haben einfach selbst Schuld! Wo ist die #metoo“-Reaktion?

    Nicht bei Dunkelheit allein ausgehen wurde ja schon in NRW propagiert. Fehlt nur noch: Burka empfohlen, „Allahu Akbar“ beten. In Schweden färben sich Frauen die Haare ja schon lange dunkel, um weniger zu „provozieren“.

  30. Naechste Woche:
    Wenn ihr sichergehen wollt dass euch nichts passiert….. Bleibt einfach zuhause !

  31. Isch moeschte das nuescht 5. November 2018 at 17:31

    Da hat der Polizeipräsident auch schon ein wenig Recht. Ich kenne auch Fälle wo eine Frau im alkoholisierten Zustand den Eindruck vermittelt hat das da was geht und am nächsten Morgen schämt sie sich so dafür und zur Polizei rennt um Anzeige zu erstatten. Das kommt öfter vor als man glauben mag. Und so ein Polizist der am Tag 3 solcher Anzeigen aufnimmt, der verliert aber auch irgendwann seinen Glauben.
    ————————–
    … oder war vielleicht der Mann so besoffen, dass er sich alles mögliche eingebildet hat??

  32. Siehste, Betty!

    Wärste nicht so hackedicht gewesen, hätte der fiese böse Alleebaum deinem Cayenne auch nichts getan!

  33. Also sagt dieser UnPolizist, dass wir uns vom Leben vor der illegalen Invasion endlich verabschiedem sollen und Schutz gibt es sowieso nicht mehr so richtig … da könne man eben nichts machen.
    Das ist Fatalismus pur.

    Der Mann gehört abgesetzt.

  34. ridgleylisp 5. November 2018 at 18:00
    Natürlich: Die Frauen haben einfach selbst Schuld! Wo ist die #metoo“-Reaktion?
    ———————————————————————————

    Von dieser angeblichen #metoo Bewegung hat man zu Freiburg folgendes gehört: …..

    Richtig, nüscht! Es waren halt die falschen Täter. Keine weißen alten Männer, die an der Hotelbar mal einen Herrenwitz zum Besten geben („SKANDAL!!!“). Bißchen grapschi grapschi und ficki ficki ist doch halb so schlimm, gelle Jakob Augstein?!

  35. Warum sollten Frauen nicht gleich ganz zu Hause bleiben?

    Oder nur in Begleitung eines männlichen Aufpassers und nicht unverhüllt das Haus verlassen dürfen?

  36. völlig logisch…
    .
    Kölner Vergewaltigungs-Pogrom..

    .
    Hätten die tausenden dt. Frauen und Mädchen am Kölner Hauptbahnhof 2015/16 keinen Alkohol und Drogen genommen, wären sie von Merkels moslemischen Asyl-Bestien nicht vergewaltigt oder begrapscht worden…
    .
    Das leuchtet ein.. Und so was ist Polizeichef. SCHANDE!
    .
    .
    Merkels notgeile Asyl-Ficki-Ficki -Bestien interessiert das nicht ob eine dt. Frau oder Mädchen getrunken hat.. oder wie jung sie ist..
    .
    Sie wird gefi… bis sie stirbt.. Sie ist doch nur eine Frau.. (Moslemdenken!)

  37. OT

    Der nächste Irrsinn: Schon wieder ist eine abgeschobene albanische Sippe zurück nach Deutschland geholt: die Zekals nach Kirchbarkau/SH. Gerade im Schleswig-Holstein-Magazin. Mit gitarreklampfenden Guties und einer Jubelstory „Happy End „.

    Örks.

  38. Ich brauche keine Vollkasko- Ich weiß das mich dieser Staat nicht mehr schützen Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.

  39. Hammelpilaw 5. November 2018 at 18:08

    Siehste, Betty! Wärste nicht so hackedicht gewesen, hätte der fiese böse Alleebaum deinem Cayenne auch nichts getan!

    :)))

  40. Der Dachverband Türkischer Moscheen in den Niederlanden TCIF fordert den Ausschluss Wilders von Twitter.
    Das was Wilders über Mohammed sagt ist ohnehin in der Türkei, Marokko, Pakistan und Indonesien strafbar. Das sollte nach dem Geschmack von Fatma Aydemir ohnehin Massstab für das Handeln einer wahrhaft anti-faschisistischen Obrigkeit sein. Wenn es nach Fatma ginge hätten wir hier für Anhänger der AfD rückwirkend Islamabad.
    .Wir haben also ein Problem. Und mit wir meine ich Duitsers en Nederlanders, die wir uns auf einen Minimalkonsens einigen können, und zwar: Nie wieder Faschismus, wie auch immer um etikettiert! Nicht nur in Holland auch hier haben wir Muslims mit gefährlicher Rhetorik. Vor allem aber geht das Gefahrenpotenzial von einer Gesellschaft aus, die erschreckend tolerant mit menschenfeindlichem, muslimischem Gedankengut umgeht. Das ist keine Schwarzmalerei, sondern eine nüchterne Feststellung. Oder glauben Sie etwa, dass es sich in Holland nur bei DENK-Wählern um Erdogan-Faschisten handelt? Es ist mehr als fahrlässig, Muslims zu umarmen, statt sie zu ächten, sie in die Mitte zu holen, statt sie in ihrer hässlichen, grün-faschistischen Ecke zu entsorgen. Es ist mehr als fahrlässig, den Islam zu umarmen statt sie zu ächten. Ihre Strukturen – wie Ditib und TCIF – gedeihen vor unser aller Augen. Gerade jährte sich zum siebzehnten Mal die Selbstenttarnung des Islams am 11.9.2001.
    http://taz.de/Kolumne-Minority-Report/!5545054/
    https://www.ad.nl/binnenland/wilders-legitimeert-geweld-met-haatzaaierij-op-twitter~a7410e75/
    Eins muss man die linke Lügenpresse Deutschlands zugestehen:auch dank des türkischen Fachpersonals ist ihre Rationierung der Wahrheit noch tödlicher als anno dazumal die des Völkischen Beobachters.

  41. …spielt Rotzinger, gelinde gesagt rotzfrech, den Ball zurück an die Opfer und rät:

    „Macht euch nicht wehrlos mit Alkohol oder Drogen.“

    Und geht nicht in Miniröcken mit Wallemähne aus,
    sondern züchtig im Sackmantel mit Hidschab u. Mahram.
    Am besten, Frauen bleiben im Haus, wie es Mohammed
    fordert(e), gell!
    http://t1p.de/9wap
    Size: M,L, very loose and stylish. fit most western women.
    http://t1p.de/sf8x

  42. Ich rate unserem Herrn Rotzinger (Name passt wie Arsch auf Eimer) weniger Alkohol zu trinken. Sonst verliert man als Polizeipräsi leicht mal die Kontrolle.

  43. Ein moderner Euphemismus: „offene Gesellschaft”.

    Da fällt mir der alte Spruch ein: „Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein”.

    -> Babieca
    „… gitarreklampfenden Guties …” – LOL! – Ist die Gitarre, neben der Trillerpfeife, das Wahlinstrument dieser Leute?

  44. Kann Ostana(l)tolinnen nie passieren. 1fuffzig „hoch“, 3 Ztr. schwer, Schnurrbart, ausgelatschte alte Turnschuhe, Griffel wie Kim Jong Kasner und das Kopptuch gaaaanz eng ummi Schnute gebunden, da geht keiner dran. Nicht mal im Dustern im Nebel bei Neumond.
    Wann hätte ich hier zuletzt ein hübsches deutsches Weib gesehen? 98?
    1898……

  45. Und nächstes Jahr rät er Frauen dann, brav Kopftuch zu tragen undnicht mehr alleine aus dem Haus zu gehen, gell?

  46. wenn der Freiburger Polizeipräsident jeder Frau allen ernstes dazu rät grundsätzlich auf jedweden Alkohol, selbst dem Alkohol aus irgendwelchen Schnapspralinen zu verzichten, um einer Vergewaltigung von völlig enthemmt in fieberhafter Wallung fremdländischen irren Moslems vorzubeugen,

    dann soll genau der gleiche Polizeipräsident dafür sorgen, dass ohne Ausnahme jeder Fremdländer angebliche Asylant, und nachgesagte Flüchtling in D. auf der Straße und an allen öffentlichen Plätzen im gesamten Bundesgebiet GRUNDSÄTZLICH kein Messer zu tragen hat,

  47. „Frauen“ kein Alkohol, so so….

    Ein Kopftuch wäre auch nicht schlecht, und ein oder zwei Brüder zur Bewachung danebenstellen….
    Ach ja geht ja nicht, – Einzelkind. ScheiXXe aber auch…. wallla….

    Shit, dann bleib doch zuhause du alte ScheiXXe….

    Ps.
    Und beim nächsten Wälkam_Iwänt die Teddybären nicht vergessen !!!

  48. Diese Merkel-Regierung hat den Gesellschaftsvertrag einseitig gekündigt!
    .
    Jeder schützt sich ab jetzt selber vor diesen Asyl-Bestien
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Gesellschaftsvertrag zum Gewaltmonopol
    .
    Zwar machte Hobbes deutlich, dass der Leviathan die zentralisierte brutale Gewalt darstellt; er ging aber davon aus, dass dieses staatliche Gewaltmonopol letztlich durch die Zustimmung aller zustande komme.
    In einem Gesellschaftsvertrag, so argumentiert er, lege jedes Gesellschaftsmitglied seine Fähigkeit zur Gewaltsamkeit ab, übertrage sie auf den Staat und erwarte sich als Gegenleistung die Sicherstellung von Sicherheit und Ordnung durch den Staat.
    .
    Der Staat entsteht durch den Willen seiner Bürger, geht aber weit über die Fähigkeiten und Möglichkeiten des einzelnen Bürgers hinaus, so Hobbes. Für ihn ist der Staat daher ein „irdischer Gott“, der die Belange der Menschen so zu ordnen berechtigt, aber auch verpflichtet sei, wie der Schöpfergott der Bibel für seine Schöpfung Verantwortung trägt. Der Staat aber sei ein von Menschenhand gemachter Körper, er entstehe durch einen wechselseitigen Vertrag.
    .

    http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/125721/das-gewaltmonopol-des-staates?p=all

  49. @ Maria-Bernhardine 5. November 2018 at 18:14

    …Und geht nicht in Miniröcken mit Wallemähne aus,
    sondern züchtig im Sackmantel mit Hidschab u. Mahram.
    Am besten, Frauen bleiben im Haus, wie es Mohammed
    fordert(e), gell!
    http://t1p.de/9wap
    Size: M,L, very loose and stylish. fit most western women.
    http://t1p.de/sf8x

    Sexy wie’d Sau, dess Teil (wie man bei uns zu sagen pflegt) 🙂

  50. Wohl nur eine PRIVATMEINUNG! Ach nein, wir sind ja im GRÜN-BUNTEN Freiburg. Da müssen sich alle den neuen Wünschen und Vorstellungen unserer Zwangsgäste anpassen. Also Mädels, den Keuschheitsgürtel bitte. Keinen Alkohol und eine Armlänge Abstand zu allen männlichen Figuren. Wenn in Freiburg bald nichts anderes gewählt wird, wird es immer schlimmer. Jetzt seht mal zu wie IHR mit den LINKS ROT-GRÜNEN Appeasement Kommunalpolitikern klarkommt. Man kann ja sagen: WIE GEWÄHLT, SO GELIEFERT! Einige Kollateralschäden, na und! Ausserdem nur DEUTSCHE! Was soll’s. Der BW Innenminister Strobl wird’s schon richten, nach Rücksprache mit dem Ministerpräsidenten und dem Schwiegervater. Eigentlich passiert noch viel zu wenig.

  51. OT
    Bayrischer Landtag
    Raimund Swoboda (AfD) mit nur 27 Stimmen nicht zum stellv. Landtagspräsidenten gewählt.
    Vorher hatte Uli Henkel zurückgezogen, da es Kritik an ihm gab.
    Das ist der Beweis: Man wollte auf keinen Fall einen AfDler wählen, egal wen. Gründe nur vorgeschoben.

  52. Vorschlag:
    ver dem Aus-dem-Haus-gehen
    eine Kerze anzünden oder Burka anziehen (besser als Kopftuch)

  53. Mädels, tretet doch den eventuellen Angreifern einfach in den Schritt. Also, richtig das Knie hochziehen. Und wenn der Knabe dann runtergeht, noch einmal hochziehen das die Nase platt ist. Pfefferspray einstecken!!

  54. Das war von diesem Rotzinger in der Tat eine rotzfreche Antwort. Es wäre ehrlicher, den Frauen in Freiburg zu empfehlen, sobald es dunkel wird, das Haus nicht mehr verlassen. Der sogenannte Rechtsstaat hat nicht nur in Freiburg vor solchen kriminellen Typen längst kapituliert! Freiburger, was haben unsere dumpfbackigen Politiker (die trotz ihrem Versagen immer wieder gewählt werden) mit eurer wunderschönen Stadt nur gemacht?

  55. Was kommt als Nächstes? Wird der alte „Rita, was kosten die Kondome“ Werbefilm neu aufgelegt? Wo sich dann eine junge Frau einen Kopfschal in der Kaufhalle kauft, die Dame an der Kasse kennt den Preis nicht, und schreit laut „Rita, was kosten die Kopftücher?“, aber puh, das schon länger hier lebende Muttchen mit Kopftuch hinter ihr an der Kasse kennt natürlich den Preis. „Gib „Männern“ keine Chance. Kopftücher schützen.“

  56. Man könnte sich echt verarscht vorkommen bei so einem Polizeipräsidenten. Leider haben dieses Hirnaussetz-Phänomen auch schwarz-grün-linke Politiker, die Armlänge Abstand, Blockflöten oder Kirchengänge empfehlen.
    Vor wenigen Jahren hätte man solche Leute noch in Klapsmühlen gesteckt, aber heute ist das deutsches Bildungsniveau.

  57. Ich verfolge die Berichterstattung zu diesem Fall in Presse, Funk und TV sehr genau. Die sind allesamt so feige, reden um den heißen (Multikulti-) Brei herum, geben skurrile Verhaltensregeln an Frauen, fordern mehr Polizei, prangern Budget-Kürzungen in den vergangenen Jahren an usw.

    Alles schön und gut. Aber die eigentliche Wurzel des Problems (unkontrollierter Einlass hunderttausender Männer aus archaischen Shitholes) ….das wird kultursensibel lieber nicht angesprochen.

    Das ist so, als würde mir jemand vorsätzlich meine Hütte anzünden. Ich klage aber nicht den Brandstifter an sondern beschwere mich bei der Feuerwehr dass die Wache zu weit von meinem Haus entfernt ist.

  58. @ Yggi 5. November 2018 at 18:00

    Es geht darum, aufzuzeigen, wie weit
    die Islamisierung unserer freien Gesellschaft
    schon fortgeschritten ist. Denn…

    …Tips der Polizei:
    Frauen sollten nicht alleine ausgehen,
    nicht in zu kurzen Röcken,
    Frauen sollten keinen Schmuck tragen, sei
    nicht nötig, wenn Frau nur eben mal den
    Müll hinaustragen oder kurz einkaufen möchte,
    Omas keine Handtaschen, keinen Alkohol trinken,
    auch im Hochsommer nachts nicht mehr lüften,
    zum Bankautomaten immer zu zweit,
    wenn fremdkulturelle Männer flanieren,
    Blicke senken u. Gesteig freimachen, wie es
    sich für Dhimmis gehört, im Ramadan nicht
    vor (fake-)fastenden Moslems essen u. trinken,
    Rücksicht auf deren Gereiztheit u. Tagmüdigkeit
    nehmen usw.

  59. Die EUdSSR- Sozialdemokraten haben sich auf Frans Timmermans als Spitzenkandidaten für die Europawahlen im Mai nächsten Jahres geeinigt. Damit hätte er Chancen Jan-Kloot Junckers als Kommissionspräsidenten abzulösen, wenn ihm nicht das Schicksal der Partij van de Arbeid (NL), der SPD, der SPÖ, und der Sozis in Italien, Polen, Ungarn und Frankreich ereilen würde. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/niederlaender-timmermans-wird-sozialdemokratischer-spitzenkandidat-15875635.html
    Für die Verarbeitung seines Post-Wahl-Traumas sollte er Trost bei Martin Schulz suchen. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/niederlaender-timmermans-wird-sozialdemokratischer-spitzenkandidat-15875635.html

  60. @ GOLEO
    Vor über einem Jahr:

    Nach Vergewaltigung in Leipzig: Polizei rät Frauen nicht mehr alleine zu joggen

    Nach der brutalen Vergewaltigung einer über 50 Jahre alten Joggerin im Leipziger Rosental ist der Täter noch nicht gefasst. Frauen sollten vorerst nicht mehr alleine laufen gehen, empfiehlt die Polizei.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Nach-Vergewaltigung-in-Leipzig-Polizei-raet-Frauen-nicht-mehr-alleine-zu-joggen
    ———–
    Es geht rasant bergab.

  61. Der Mann ist ehrlich, dass sollte man ihm nicht negativ auslegen – wie leider hier geschehen.

    Der Staat kann, nicht jede Straftat verhindern – und nur mit massiv höheren Ressourcen halbwegs die Risiken minimieren (und die Frage ist ob wir das überhaupt wollen). When seconds count police are minutes away, muss sich halt auch in Deutschland mal rumsprechen. Darum braucht es eine Wehrhafte Zivilbevölkerung, eine Liberalisierung der Waffengesetze für die gesetzestreue Bevölkerung ist also überfällig. Ganz unabhängig davon, dass man die Grenzen schließen muss und die Illegalen abschieben, ein Risiko bleibt auch wenn man diese Gefahr losgeworden ist.

    Und auch das jeder eine gewisse Eigenverantwortung hat ist absolut richtig. Das wollen ja gerade die Linken im Nannystaat-Deutschland nicht hören, dass es da draußen böse Menschen gibt und es leider keine Option ist zu fordern, man möge Männern beibringen nicht zu vergewaltigen. Fälle wie der von Freiburg sind sicherlich eine besondere Situation und mit einer vernünftigen Migrationspolitik könnte man zahlreiche Taten verhindern (gerade Gruppenvergewaltigungen sind bei westlichen Tätern eher Mythos denn Realität), aber unterm Strich müssen wir auf uns und unsere Freunde/Familie aufpassen, damit uns nichts zustößt und daran muss auch immer wieder erinnert werden.

  62. Stichwort Freiburg, in dem jetzt die Soldateska aus der 3. Welt marodiert: Im Barbarastollen bei Freiburg lagert das katastrophen-, kriegs-, invasionssichere Mikrofilm-Archiv der deutschen Geschichte der letzten 1200 Jahre, quasi das deutsche Gedächtnis seiner kompletten, ungemein reichen Kultur-, Geistes-, Alltags-, Handels-, Wirtschafts-, Politikgeschichte (Dokumente, Dokumente, Dokumente). Hallo Ötzogutz, liest du das? Deutsche Geschichte! Nix mit Kuffnucken und Islam, Islam, Islam.

    Dieser Stollen steht als einziges Objekt in der Bundesrepublik Deutschland unter Sonderschutz nach den Regeln der Haager Konvention. Dies wird durch das dreifach angeordnete blauweiße Kulturgutschutzzeichen am Stolleneingang kenntlich gemacht (vergleiche Artikel 8 und 17 der Haager Konvention).

    https://www.bbk.bund.de/DE/AufgabenundAusstattung/Kulturgutschutz/ZentralerBergungsort/zentralerbergungsort_node.html

    https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Flyer_Barbarastollen.pdf?__blob=publicationFile

  63. ausl. Vergewaltiger, Mörder und Terroristen erwünscht!
    .
    Harmlose ausl. Pflanzen und Tiere werden verboten aber primitive, gewalttätige und menschenähnliche Kreaturen/Spezies aus vorzeitlichen primitivsten „Kulturen“ dürfen zu Millionen in unsere Länder einfallen…..rauben, morden und vergewaltigen.. Das ist für die EU-Diktatur okay..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Invasive Arten jetzt gesetzlich verboten
    .
    Mit der Verabschiedung durch den Bundesrat hat das Gesetz über invasive gebietsfremde Arten die letzte parlamentarische Hürde genommen. Wann es Erfolge gegen Waschbär & Co. bringt, ist unklar.
    .
    https://www.outfox-world.de/news/invasive-arten-jetzt-gesetzlich-verboten.html
    .
    .
    Schön, aber unerwünscht
    .
    37 Tier- und Pflanzenarten bekommen EU-Verbot

    .
    Die EU-Kommission hat eine Liste mit 37 Arten veröffentlicht, die in Europa bekämpft werden sollen. Alle stammen von fremden Kontinenten, aber längst nicht alle werden dahin zurückkehren.
    .
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/invasive-arten-37-tier-und-pflanzenarten-bekommen-eu-verbot-a-1102877.html

  64. ridgleylisp 5. November 2018 at 18:00

    Natürlich: Die Frauen haben einfach selbst Schuld! Wo ist die #metoo“-Reaktion?

    Die sind genauso verstummt wie die „Anti“Rassistische Schwester_Innenbewegung #MeTwo

    Falsche Täter, falsche Opfer, nur nicht zuviel Wind machen, sonst kapiert noch wer, dass diese „Bewegungen“ die Leute nur verar…lbern und benutzen.

  65. Die Polizei hat recht. Prävention ist das A und O.
    Aber warum auf halbem Wege stehen bleiben? Die Polizei rät: Deutsche Frauen, lasst Euch nicht mit K*ffn*cken ein! Das wäre wohl das Ehrlichste und Sicherste.

  66. Das versoffenste und verhurteste Subjekt der SPD gibt Empfehlungen – HiHi:

    OT
    Gerhard Schröder empfiehlt Merkel Vertrauensfrage
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article183332026/Altkanzler-Gerhard-Schroeder-empfiehlt-Merkel-Vertrauensfrage.html#Comments

  67. Um bei den Versicherungen zu bleiben: Eine Risikoanalyse wurde 2015 leider versäumt. Der Bürger bleibt auf dem Schaden sitzen. Regress nicht möglich – Totalschaden.

  68. War die Bahnsabotage doch ein Rechter??? Sowas hab ich wieder gerochen…

    m.bild.de/news/inland/news-inland/stahlseil-gespannt-anschlag-auf-ice-offenbar-rechter-terror-58240548.bildMobile.html

  69. Es ist nicht komplett falsch was er da sagt. Man muss sich der Situation anpassen. Viele junge Mädchen
    haben das noch nicht verstanden. Vor allem sind die Eltern schuld.
    Ich muss meine Kinder heute warnen.
    1. Keine Getränke von irgendeinem Neger etc. annehmen.
    2. Niemals mit in eine Wohnung dieser Personen gehen.
    3. Nicht alleine Joggen.
    4. In der Gruppe abends nach Hause gehen.
    und am wichtigsten :
    Nicht völlig besoffen rumhängen. Das zieht die Herren wie die Wölfe an. Sie fühlen sich animiert.

  70. @ Tetzlaff 5. November 2018 at 18:19

    Kann Ostana(l)tolinnen nie passieren. 1fuffzig „hoch“, 3 Ztr. schwer, Schnurrbart, ausgelatschte alte Turnschuhe, Griffel wie Kim Jong Kasner und das Kopptuch gaaaanz eng ummi Schnute gebunden, da geht keiner dran. Nicht mal im Dustern im Nebel bei Neumond.

    Ich wäre mir da nicht so sicher mit dem nicht drangehen. Laut neueren Erkenntnissen vögeln diese triebgesteuerten Barbaren auch Schafe zu Tode, wenn nichts anderes greifbar ist.

  71. Maria-Bernhardine 5. November 2018 at 18:31
    @ Yggi 5. November 2018 at 18:00
    Es geht darum, aufzuzeigen, wie weit
    die Islamisierung unserer freien Gesellschaft
    schon fortgeschritten ist. Denn…
    …Tips der Polizei:
    Frauen sollten nicht alleine ausgehen,
    nicht in zu kurzen Röcken,
    Frauen sollten keinen Schmuck tragen, sei
    nicht nötig, wenn Frau nur eben mal den
    Müll hinaustragen oder kurz einkaufen möchte,
    Omas keine Handtaschen, keinen Alkohol trinken,
    auch im Hochsommer nachts nicht mehr lüften,
    zum Bankautomaten immer zu zweit,
    wenn fremdkulturelle Männer flanieren,
    Blicke senken u. Gesteig freimachen, wie es
    sich für Dhimmis gehört, im Ramadan nicht
    vor (fake-)fastenden Moslems essen u. trinken,
    Rücksicht auf deren Gereiztheit u. Tagmüdigkeit
    nehmen usw.

    Danke, Maria! Manche begreifen es einfach nie!

  72. Wieso nicht? In grauer Vorzeit war es Frauen grundsätzlich verboten Alkohol zu konsumieren….das hatte schon seine Gründe. 😉 🙂

  73. @ Maria-Bernhardine 5. November 2018 at 18:40

    Dieser Mantel ist ein häßlicher Kuttelsack.

    Ja klar, jeder Postsack hat mehr sexappeal. Mein „Sexy wie’d Sau, dess Teil“ war mit Sicherheit nicht ernst gemeint 🙂

  74. Der Psychologe/Therapeut meinte heute morgen im Deutschlandfunk, man müsste die alle ein wenig therapieren „umprogrammieren“, dann würde es sicher „sicher“. Einfach irre lachhaft, Millionen Fremdsprachler kulturell therapieren „umprogrammieren“ zu wollen. Keine Nachfrage von den sonst so kritischen Moderatoren.
    Weiter von ihm die Drohung: Wenn da allerdings nichts gemacht werden, würde es in die Katastrophe gehen!
    hier war es, wohlweislich keine schriftliche Darstellung dieses Wahnsinnsinterviews: 5.11. 2018 06:50 Interview
    hören: https://srv.deutschlandradio.de/themes/dradio/script/aod/index.html?audioMode=2&audioID=4&state%5BlaunchMode%5D=4&state%5BlaunchModeState%5D%5Bsuche%5D%5BsearchTerm%5D=thomas+elbert
    Nach Gruppenvergewaltigung in Freiburg – Kann Prävention für männliche Flüchtlinge mit Gewalterfahrung hier positiv wirken? – Interview mit Thomas Elbert, Psychologe an der Uni Konstanz

  75. Drohnenpilot 5. November 2018 at 18:35

    37 Tier- und Pflanzenarten bekommen EU-Verbot.
    Die EU-Kommission hat eine Liste mit 37 Arten veröffentlicht, die in Europa bekämpft werden sollen. Alle stammen von fremden Kontinenten, aber längst nicht alle werden dahin zurückkehren.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/invasive-arten-37-tier-und-pflanzenarten-bekommen-eu-verbot-a-1102877.html

    Hier die Liste auf Deutsch:

    https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32016R1141&from=EN

    Was mal wieder voll für den Eimer ist: Scheinprobleme (Nasenbären und Muntjaks in Zoos, Hagenbek hat die z.B., die Muntjaks rennen da zusammen mit den Pampashasen frei rum) werden bekämpft, echte Probleme nicht.

    Z.B die immer gigantischer werdende freilebende Nandu-Population in MV-SH, (zwischen 200 und 300) die da Raps- und Weizenfelder verwüstet. WTF haben ausgebüxte, sich wie die Berserker vermehrende Nandus in Deutschland verloren? Sie dürfen – rote Liste! – weder eingefangen (und nach Südamerika zurückexpediert) noch abgeschossen werden. Lediglich Eier anbohren ist erlaubt. Was die Viecher sofort mitbekommen und mit noch größeren, noch häufigeren, noch besser versteckten Gelegen antworten.

    Und das Hauptproblem, das ungenannt im Raum der invasiven Arten steht, kennt hier jeder…

  76. Ich hab diesen „Herrn“ bei der Pressekonferenz im TV gesehen.
    Mein Eindruck: „Ein Vollpf…… der nicht bis 3 zählen kann.“
    Viel Spass noch in der Multi-Kulti-Hölle Freiburg mit so einer Polizeiführung.

  77. @ Horst_Voll 5. November 2018 at 18:37

    Die Polizei hat recht. Prävention ist das A und O:

    Muselmänner u. Neger abschieben.
    Grenzen dicht machen.
    Das echte deutsche Volk bewaffnen.
    Merkel & Entourage einkerkern.
    Grüne zum Laubharken, Schneeschippen,
    Spargelstechen, Gurkenflieger, Straßenteeren,
    Windrad- u. Moscheerückbau abkommandieren…
    Lebenslänglich darf nicht unter 50 J. Kerker sein,
    schwere Vergewaltigung nicht unter 25 J. Knast,
    keine vorzeitigen Entlassungen mögl., auf Mord u.
    Ehrenmord sowie Hochverrat Todesstrafe.
    Jugendstrafe nur für 14- bis 18-Jährige; schwere
    Straftaten Jugendlicher nach Erwachsenenstrafrecht
    aburteilen, wie in einigen Bundesländern der USA;
    ebenso, wer bei Mord dabei war, etwa als Chauffeur
    oder Schmieresteher, wegen Mordes anklagen.

  78. @ fichte8 5. November 2018 at 17:40
    Wir können den Bürgern keine Vollkaskoversicherung bieten !
    DOCH !
    Wie wäre es mit Abschieben ohne ende ?
    Grenzen zunageln ?
    Moslems einfache Reise Retour ?
    Drogen Neger Raus ?
    ————————————————-
    Elvis Presley – Return To Sender
    https://www.youtube.com/watch?v=PU5xxh5UX4U

  79. matrixx 5. November 2018 at 17:54

    Herr Maaßen muss gehen, weil er die Wahrheit sagt.

    Herr Rotzinger darf bleiben, weil er Frauen beleidigt.

    Deutschland im Jahre 2018.
    ————-
    … wir wollten mal in Freiburg i.Br. leben. Weil es da immer die Sonne scheint im Kaiserstuhl in Südbaden, der Wein gut ist an der SWEG und weil man da super mit dem Motorrad fahren kann. Jetzt nicht mehr. Gottenheim könnte ich mir leisten…..

  80. Was hat wohl diese Frau aus Fürth bloß falsch gemacht? Kein Alkohol, nicht in der Dämerung/Dunkelheit aus dem Haus gegangen, nicht in einem abgelegenen Park spazieren gegangen? Bin gespannt, wann die Polizei Frauen rät, überhaupt nicht mehr aus dem Haus zu gehen.

    Vergewaltigung am helllichten Tag! Spaziergängerin ins Gebüsch gezerrt

    Der flüchtige Täter vergewaltigte die Frau, während er sie mit einem Messer bedrohte.

    Beschreibung: etwa 30 Jahre alt, ca. 155 – 160 cm groß, südländisches Aussehen. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

    https://www.tag24.de/nachrichten/fuerth-vergewaltigung-spaziergaengerin-polizei-852304#article

  81. An der Dreisam wird ein Mädchen vom Afghanen vergewaltigt und ermordet. Was machen die Freiburger? Radfahren an der Dreisam – gegen Rechts und Fußballspielen im Dreisamstadion – gegen Rechts. In der Disco wird ein Mädchen von Syrern vergewaltigt. Was machen die Freiburger? Eine Party in der Disco – gegen Rechts. Im Stall wird ein Schaf vom Neger geschändet. Was machen die Freiburger? Ein Popkonzert auf dem Bauernhof – gegen Rechts. Kein Mitleid mit den Freiburgern. Das Dümmste in Freiburg sind die Freiburger. Sie sollen leiden, bis ihnen ihre Dummheit aus den Ohren raus quillt.

  82. „Die AfD ist die letzte Chance für Deutschland“. Diese falsche Behauptung liest man in den alternativen Medien immer wieder. Die AfD mag dabei helfen, auf politischem Wege Veränderungen anzustoßen. Sie mag fatale Entwicklungen verlangsamen und Ungeheuerliches ans Tageslicht bringen. Wer aber behauptet, die AfD sei Deutschlands letzte Chance, der weiß nicht, was er redet und macht sich deshalb mitschuldig an einer Verschlimmerung der deutschen Gesamtsituation. Bevor es empörte Aufschreie gibt, lese man bitte erst, was damit gemeint ist.
    https://civ7.wordpress.com/2018/11/04/der-einzige-hoffnungsvolle-weg-fuer-deutschland/
    100% richtig und zwingend lesenswert! …

  83. @ Sued-Badener 5. November 2018 at 18:50

    Jo, i hänn´s scho vaschdande!

    Grüßele

    Siedweschdschwarzwälderi

  84. Demonizer 5. November 2018 at 18:33

    @ GOLEO
    Vor über einem Jahr:

    Nach Vergewaltigung in Leipzig: Polizei rät Frauen nicht mehr alleine zu joggen
    —————
    Singapore, Bangkok gehen noch. Greif mal im Bangkok-Vorort z.Bleistift Bhankhen, wo ich mal gelebt habe, eine Frau an….
    Das überleben die nicht. Moskau/Warschau/Budapest dürften ähnlich sein.

  85. „Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein”. Liebe Freiburger…Zelebriert jetzt eure Polizei Einsicht in die Notwendigkeit ? Ist jetzt Abdichten angesagt oder was. Also nicht mehr kiffen, nicht mehr Saufen und das über 30 Semester lang….da kommt Freude auf …………hab lange nicht so gelacht.

  86. Alkoholabstinenz schützt nicht vor Vergewaltigungen!
    Hirnabstinenz schützt nicht vor einer Berufung zum Polizeipräsidenten!

    Grundsätzlich hat der Mann ja Recht. Vor Gewalttaten schützte uns bisher nicht die Polizei, sondern ein von 99,9% der Bevölkerung geachtetes und sehr geschätztes Wertesystem. Wenn man nun den Anteil derer, die unabhängig ihrer Herkunft dieses Wertesystem nicht mehr achten, erhöht, dann bricht eine Gesellschaft auseinander.
    Wenn unser Sozialstaat soweit überdehnt ist, dass er der Mehrzahl dieser Personen kein adäquates Existenzminimum mehr bieten kann, wird die bisher gekannte Ordnung zu existieren aufhören.

    Vielleicht ist das gewollt! Jede Wahrheit braucht einen Maaßen, der sie ausspricht.

  87. Antidote 5. November 2018 at 17:41
    Ein Polizeioberst,

    der wie die „Faust auf’s Auge“ zum Freiburger Publikum und Wähler passt.
    Optimiert an die grünbunte Zivilgesellschaft.
    _____________________
    Nicht Polizeioberst sondern Polizeigeneral, wenn man den Rang Polizeipräsident auf militärische Bezeichnung überträgt.
    Es ist möglicherweise davon auszugehen, dass man diesen Rang derzeit nur bekommt, wenn man auch die passende politische Einstellung hat.

  88. „…erklärte Rotzinger in einem Spiegel-Interview die Sicherheitslage in Freiburg für „stabil“…“. STABIL – schönes Wort. Auch die TITANIC hatte eine zeitlang einen STABILEN Neigungswinkel – bevor sie endgültig absoff…

  89. @ kitajima 5. November 2018 at 19:02

    Das Dümmste in Freiburg sind die Freiburger. Sie sollen leiden, bis ihnen ihre Dummheit aus den Ohren raus quillt.

    Ich muss da beipflichten, als echter, eingeborener Freiburger. Hier war, seit ich mich erinnern kann, schon immer eine sehr linke Hochburg. Das fing 1968 an mit riesigen Demos in der Stadt, dann kam die Hausbesetzerszene um 1975. Unser großes Problem: An der Universität kann man Geisteswissenschaften studieren. Das zog Linke aus ganz Deutschland an wie ein Magnet, viele von denen machten sich nach dem Studium in der schönen Landschaft hier seßhaft. Der echte Freiburger ist konservativ gepolt und liebt seine Heimat. Leider sind wir inzwischen in der Minderzahl und sterben langsam aber sicher aus.

  90. Sued-Badener 5. November 2018 at 19:22

    @ kitajima 5. November 2018 at 19:02
    ————-
    Auf den Punkt gebracht,,, Irgendwie mag ich Freiburg i.Br. aber ich verfüge mich nach Gottenheim. an die SWEG 😉

  91. -Alkoholabstinenz
    -eine Armlänge Abstand
    -Burka, Nikab, Tschador, mindestens aber Hidschab
    -zu Hause bleiben
    -nuir unter Aufsicht des Mannes oder einer beauftragten Persin das Haus verlassen

    …dann haben wir die Scharia, welche unter anderem die Grünartigen so heiß ersehnen.

    Die linksgrünroiten Gutmenschen meinen:
    „Scheiß Evolution! Schuld sind die anderen!“

  92. .
    Jaja, und
    als nächstes
    empfiehlt er dann
    Kopftuch und wohl noch
    sicherheitshalber zum
    Islam konvertieren.
    Ojeh, die Polizei —
    Da für Dich !
    Ist in Berlin
    der neue
    Slogän.
    .

  93. Ich kannte eine Schweizerin mit Italienischem Vater.
    Sie meiner, wer mich vergewaltigt soll sterben.
    Wie denken andere Frauen darüber?

  94. Wenn die Frauen zu Hause bleiben, werden eben Männer vergewaltigt das ist doch diesen Hormonorks egal. Der Staat schützt mich nicht, ich schütze mich schon lange selbst…und das ganz legal…

  95. Am besten, wir bleiben alle mal daheim, wirklich ALLE, und zwar für längere Zeit! Generalstreik nennt sich das!

  96. Ich habe einige Shitholes in meinem Leben gesehen. Einziger Weißer im Club neben besoffenen Negern und Nutten (ok nicht alle Frauen da sind Nutten). Sich da zu besaufen bringt gestohlendes Handy, Schlägerrei. Auch sich da auf Frauen einzulassen geht häufig nach hinten los. Nehmt nie viel Geld mit. Taxifahrer machen auch oft Ärger, wenn man zu voll ist und zocken zu viel Geld ab.

    Ab und an treffe ich Touristen. Ausgeraubt, weil sie zu betrunken waren. Die Bad Guys gehen Nachts in solche Lokale und suchen bewußt Leute, die zu vollgedröhnt sind. Ich persönlich denke, trinkt nichts, raucht nichts und laßt Euch nicht von den Gestalten in Gespräche verwickeln. „Excuse me Sir. Have a nice night.“ Wenn, dann geht in Gruppen aus. Sehr viel sicherer. Oder geht dahin wo der Eintritt zu teuer für die Asozialen ist und nehmt ein Taxi zurück nach Hause.

    Ich kenne Deutschland aus meiner Jugend wo man nicht unbedingt die Auto- oder Haustüre abschließen mußte. War eine schöne Jugend. Danke! Das ist aber wohl nicht mehr so. Da muß man sehen, wie man mit heiler Haut über die Tage kommt. Persönlich kann ich es nicht verstehen, wenn Frauen nachts alleine, angetrunken, ohne Reizgas und im Bitchdress durch die Straßen ziehen. Das ist schon unheimlich dumm. Gerade jetzt in Zeiten der Merkelmigranten.

    Klar sind die Reaktionen der Polizei verharmlosend. „Offene Gesellschaft“. Es ist ein Shithole geworden und in jedem Shithole macht die Polizei nichts, und lügt dem Bürger ins Gesicht. Das ist nichts besonderes auf der Welt. Wie es aber in Deutschland so weit kommen konnte? Darüber werden später chinesische Studenten sehr viele Doktorarbeiten schreiben können.

  97. Warum nimmt das Arschloch sich nicht einen Strick und hängt sich mit seinen Grünen Abfall auf. Diese Arschlöcher verweigern die Arbeit und lassen uns verrecken.

  98. Man sollte den nackten A***h einfach mal eine Nacht vor so einer Negerbude festbinden, ohne ihm vorher Alkohol zu verabreichen. Mal sehen, ob seine Theorie stimmig ist, oder ob er dabei den Spass,den er verdient, hat.

  99. Das ist eine glasklare muslimische Aussage. Er benutzt hier frauenfeindliches Scharia-, ja sogar IS-Vokabular in Reinkultur. Das ist nicht zu fassen! Er bedient sich Methoden verbotener Organisationen. Jaklaaaaa, aber ich bin ein Nazi, klaaaaa.

    IS-Drecksack, verdammter!

  100. @ nichtmehrindeutschland 5. November 2018 at 20:00

    wenn Frauen nachts alleine, angetrunken, ohne Reizgas und im Bitchdress durch die Straßen ziehen. Das ist schon unheimlich dumm. Gerade jetzt in Zeiten der Merkelmigranten.

    Von diesen sieht man hier gerade am Wochenende im Stadtbereich jede Menge. Ich wohne in der Nähe einer größeren Straße, die stadtauswärts führt. Nicht wenige haben Neger und Musels an der Seite. Ich kann mir da nur an den Kopf fassen und sagen: Herr, wirf Hirn vom Himmel!

  101. Und so schließt sich der Kreis.
    Die gegenderten Grüninnen fordern Refugees Welcome und nun sind sie da und die Refugees und zwingen die gegenderten Grüninnen die Finger vom Alkohol zu lassen.
    Und das ist erst der Anfang, die Grüninnen können sich nicht nirgends mehr frei in den Städten bewegen ohne vergewaltigt zu werden.
    Somit entsteht ein Trend, Frauen meiden die Öffentlichkeit und bleiben zu Hause.
    So hat alles auch eine gute Seite, die Frau bleibt gesittet im Haushalt, kann sich um Einkauf und Küche und Kinder kümmern.
    Der nächste Schritt ist eine Normierung der Küchen damit die ehemaligen Grüninnen die nun Hausfrauen geworden sind sich auch wohlfühlen.
    Mindestgröße der Küche, Siemensgeräte etc.

    Eigentlich eine nette Entwicklung.

  102. Polizeipräsidenten bitte nicht mit der Polizei verwechseln. Die einen machen die Arbeit
    (Polizisten, die vor Ort geschickt werden und die ihren Hals hinhalten müssen) während
    die anderen die politischen Vorgaben und Diktate präsentieren. Für mein Verständnis
    ist der Beruf des Polizeipräsidenten, wie auch der des (deutschen) Staatsanwaltes ein
    Beruf ohne Ehre und ohne Würde. Im Zweifelsfall 180 Grad am Volk vorbei.

    Da der Staat aber sichtlich unfähig ist seine Bürger zu beschützen,

    Da damit zu rechnen ist, das hier verstärkt immer mehr Neuleser erscheinen (PI wird an
    vielen Orten erwähnt und die Lage wird immer surrealer, was die Aufwachwahrscheinlichkeit
    bisher schlafender erhöht):

    Der Staat ist nicht „unfähig“ (wir haben höchstens massenhafte charakterliche Unfähigkeit)
    sondern der Staat ist UNWILLIG !

    Hier wird ein Plan ausgeführt. Bitte recherchieren. Material ist beschämend leicht
    zu finden. Offizielles Material. Da ist nichts mit „Verschwörungstheorie“.

    Liebe „Gutmenschen“: Werdet endlich erwachsen !

    Und nie vergessen:

    Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen einem „Gutmenschen“ und einem guten Menschen.

    Da gibt es keine Schnittmenge. Das sind zwei ganz verschiedene Spezies.

    Die ersteren gehören einem „Monstranzentum“ an.

    Die anderen sind ehrlich, authentisch, kritisch und selbstständig denkend.

    Klingt gut ? Dann trete endlich hinzu.

  103. @ kitajima 5. November 2018 at 19:02

    An der Dreisam wird ein Mädchen vom Afghanen vergewaltigt und ermordet. Was machen die Freiburger? Radfahren an der Dreisam – gegen Rechts und Fußballspielen im Dreisamstadion – gegen Rechts. In der Disco wird ein Mädchen von Syrern vergewaltigt. Was machen die Freiburger? Eine Party in der Disco – gegen Rechts. Im Stall wird ein Schaf vom Neger geschändet. Was machen die Freiburger? Ein Popkonzert auf dem Bauernhof – gegen Rechts. Kein Mitleid mit den Freiburgern. Das Dümmste in Freiburg sind die Freiburger. Sie sollen leiden, bis ihnen ihre Dummheit aus den Ohren raus quillt.
    —————————————————————————————————————————
    Ja die sind dumm. Nicht nur die Freiburger, es sollen 80 Millionen Schwarze nach Deutschland kommen, Merkel will das und keiner der Deutschen unternimmt was, wie die Lemminge gehen die ihrem Untergang entgegen.
    Es ist unbegreiflich.

    Dabei kann Merkel ganz einfach abgelöst werden.

    1. Der Reichstag wählt einfach einen neuen Kanzler, morgen.
    2. Der Bundespräsident muss dann Merkel entlassen und den neuen Kanzler einsetzen, sofort.

    So einfach ist das!

  104. Babieca – 18:35

    Stichwort Freiburg, in dem jetzt die Soldateska aus der 3. Welt marodiert: Im Barbarastollen bei Freiburg lagert das katastrophen-, kriegs-, invasionssichere Mikrofilm-Archiv der deutschen Geschichte der letzten 1200 Jahre, quasi das deutsche Gedächtnis seiner kompletten, ungemein reichen Kultur-, Geistes-, Alltags-, Handels-, Wirtschafts-, Politikgeschichte (Dokumente, Dokumente, Dokumente). Hallo Ötzogutz, liest du das? Deutsche Geschichte! Nix mit Kuffnucken und Islam, Islam, Islam.

    Da bin ich mir doch fast sicher, daß da irgendwann – natürlich rein zufällig – einmal ein paar Neubürger eindringen und, weil ihnen kalt ist, ein Feuerchen machen. Brennbares Material dürfte ja genug rum liegen.

    Identität braucht Stütze … heißt es doch so schön – weshalb ja die Westalliierten sich im II. WK bemüht haben so viel wie möglich an baulicher Identität zu vernichten. Hat ja auch nicht schlecht geklappt. Und jetzt muß nur noch ‚der Rest‘ entsorgt werden – danach ist dann endgültig Mühle offen für die Fabrikation des ‚Neuen Menschen‘, der sich nur noch nicht recht entscheiden kann zwischen US-Kultur und Moslemkultur. Nun ja … die Qual der Wahl … bleibt immerhin. Wie tröstlich …

  105. Fritz-1 – 20:19

    So hat alles auch eine gute Seite, die Frau bleibt gesittet im Haushalt, kann sich um Einkauf und Küche und Kinder kümmern.
    Der nächste Schritt ist eine Normierung der Küchen damit die ehemaligen Grüninnen die nun Hausfrauen geworden sind sich auch wohlfühlen.
    Mindestgröße der Küche, Siemensgeräte etc.

    Ja, das habe ich mir auch schon desöfteren gedacht. Das ist schon ‚historischer Sarkasmus‘ pur … der lange Weg der Frau(en) der Befreiung … zu sich selbst. So richtig eben erst seit ’68. Und wenn Alice Schwarzer die richtigen (alten) Gene haben sollte … dann erlebt auch sie noch wie die befreite Frau wieder da ankommt, wo sie inhaltlich anscheinend hinkommen muß: in der Küche … und bei der Kinderbetreuung. Da sage noch einer, die Geschichte kenne keinen Humor … rabenschwarzen Humor …

  106. Sued-Badener 5. November 2018 at 20:17

    Nicht wenige [deutsche Frauen] haben Neger und Musels an der Seite.

    ————————————-

    Ist in Afrika nicht anders. Viele kommen extra zur Schwanzsafari und genießen, daß sich hunderte Neger Gedanken machen, die weiße Frau zu bekommen. Zellulite ist den Brüdern egal und selbst die Fetteste bekommt hier die Aufmerksamkeit, die sie so dringend braucht.

    Schlimmer finde ich aber die Praktikantinnen. Die hängen hier bis zu einem Jahr rum, gehen philantropen Tätigkeiten nach und natürlich lassen die ein, zwei oder mehr native boys an sich ran. Der Freund zuhause ahnt von nichts, und freut sich, wenn die Afrikaretterin heil wieder bei ihm ist. Das sind dann auch diese Gutmenschen, die nicht klar im Kopf sind. Meistens bleibt dann auch deren schwarzes Lieblingsbaby zurück im Drecksloch und die beste Mutti auf Zeit will lieber die ganze Welt (mit den Steuern der anderen) retten. Elendstourismus. Mich stößt das nur noch ab. Könnte auch einiges über weiße Typen hier schreiben. Ich fasse es so zusammen: ich habe den Eindruck der tiefsten Dekadenz.

    20% der deutschen Frauen hier sind aber ok.

  107. ne, oder ? sexualkundeunterricht, berittene polizisten (ha) , armlänge abstand alten und jetzt sollen frauen auch nix mehr trinken. ein land in dem wir gut und gerne leben.

  108. Sued-Badener

    Der echte Freiburger ist konservativ gepolt und liebt seine Heimat. Leider sind wir inzwischen in der Minderzahl und sterben langsam aber sicher aus.

    Das ist ein allgemeines Phänomen … siehe etwa München, Hamburg, Köln (suchen Sie mal im Netz nach ‚Willi Ostermann‘ … und dann fragen Sie sich, was das ‚Köln von heute‘ oder auch das ‚moderne Köln‘ mit dem Köln zu haben könnte, das Willi Ostermann noch besungen hat.) oder eigentlich alle ehemaligen deutschen Städte.

    Das ist dann das notwendige Ergebnis der ‚großen Freiheit‘ (jeder darf überall hin … jederzeit – und sich dort häuslich niederlassen). Die Analogie zu einem x-beliebigen Material, bei dem die Elemente aus denen es besteht, durch andere ersetzt werden, zeigt uns den Vorgang: Danach ist das Ausgangsmaterial … eben nicht mehr da – und stattdessen haben wir etwas völlig anderes, das aber immer noch den selben Namen trägt. Mit anderen Worten: Reinster Etikettenschwindel!

    Oder: Man nehme ein Glas mit Bohnen. Das auch die Aufschrift ‚Bohnen‘ trägt. Und dann nimmt man die Bohnen raus … und füllt irgendetwas anderes in das Glas … Erbsen, Möhren, Marmelade … egal. Aber die Aufschrift ‚Bohnen‘ … die läßt man natürlich auf dem Glas drauf. Und dann kommen tatsächlich Leute, essen den Inhalt … und stellen hinterher fest: Also die ‚Bohnen von heute‘ … die sind doch irgendwie ganz anders als ich das von früher in Erinnerung hatte… 😥

  109. Pop 5. November 2018 at 21:00

    ne, oder ? sexualkundeunterricht, berittene polizisten (ha) , armlänge abstand alten und jetzt sollen frauen auch nix mehr trinken. ein land in dem wir gut und gerne leben.
    ——————-
    Ach Pop….
    Ich bin der SBZ geboren, in der DDR aufgewachsen. Nach der Konfirmation durften wir jeden Sonnabend tanzen, egal, in welchem Dorf etwas los war.
    Nie gab es solche Zustände. Und ein Likörchen durften wir auch ab und zu trinken.

    Als ich studierte, in Rostock und Berlin, hatte ich keinen Moment Angst, dass mich jemand überfällt und vergewaltigt, auch nicht nachts.
    In Berlin fuhren wir mit Schwarz-Taxis mitten in der Nacht nach Hause, unbedarft und ohne Bange.

    Heute in der hochgelobten FREIHEIT und DEMOKRATIE werden Frauen am hellichten Tag in der Öffentlichkeit vergewaltigt und getötet.

    Wollten wir das 1989?

    Niemals!
    [Von den anderen verbrecherischen Betrügereien u. a. ganz abgesehen)

  110. @ Sued-Badener 5. November 2018 at 20:17
    @ nichtmehrindeutschland 5. November 2018 at 20:00
    wenn Frauen nachts alleine, angetrunken, ohne Reizgas und im Bitchdress durch die Straßen ziehen. Das ist schon unheimlich dumm. Gerade jetzt in Zeiten der Merkelmigranten.
    Von diesen sieht man hier gerade am Wochenende im Stadtbereich jede Menge. Ich wohne in der Nähe einer größeren Straße, die stadtauswärts führt. Nicht wenige haben Neger und Musels an der Seite. Ich kann mir da nur an den Kopf fassen und sagen: Herr, wirf Hirn vom Himmel!
    – – – – –

    Ich habe einen Bekannten, der ist Pilot. Wenn er in gewisse Afrikanische Länder fliegt, hat er zu über 80% Frauen an Bord. Alle entsprechen vollkommen dem Status, der jetzt einem Mann durch das Gehirn fleucht – wie schauen diese Frauen aus? Über 50, fett, häßlich und total auf Feminismus trainiert. Pfui Teifel…

  111. ….“ Da der Staat aber sichtlich unfähig ist seine Bürger zu beschützen, spielt Rotzinger, gelinde gesagt rotzfrech, den Ball zurück an die Opfer und rät: „Macht euch nicht wehrlos mit Alkohol oder Drogen.“…
    … „Bitte noch ein Glas Wein“ heißt nicht, bitte schändet mich und/oder schlagt mich tot! Man fragt sich, was kommt als nächstes? Frauen, tragt Islamkaftans! Frauen, bleibt am besten überhaupt daheim!…

    Dass Rotzinger Anfang 2019 als Polizeipräsident in den Ruhestand geht ist nur ein schwacher Trost, denn leider gibt es noch mehr Amtsträger, die eine derartige Meinung vertreten und er selbst will auch noch nicht ganz aufhören unsere Gesellschaft „sicherer“ zu machen. Der 62-Jährige soll nämlich vorhaben, im Mai bei der Kommunalwahl für die CDU als Gemeinderat zu kandidieren.
    —————————————————————————————————-
    Ja.ja. Alkohol und Frauen !!!
    Und wo findet Anfang 2019 Ihre Abschiedspartie statt, Rotzinger? Nur mal so, interessenhalber? Und werden Sie da voraussichtlich Alkohol trinken ???

  112. Dabei kann Merkel ganz einfach abgelöst werden.
    1. Der Reichstag wählt einfach einen neuen Kanzler, morgen.
    2. Der Bundespräsident muss dann Merkel entlassen und den neuen Kanzler einsetzen, sofort.
    So einfach ist das!
    ——————————————————————————————————
    Wenn ich weiter denke dann frage ich mich:
    Warum passiert das nicht?
    Es kann doch immer mal ein Kanzler Irrsinnig werden, halt menschlich.
    Dafür gibt es parlamentarische Scherheitseinrichtungen, wenn die aber nicht greifen dann ist das Problem nicht Merkel, die ist halt Irre, sondern das Problem sind die 666 Abgeordnete die nichts tun um Merkel abzuwählen.

    Noch ein anderes Problem sind die Wähler, die sind irre die wählen Grün.

    Wenn ich noch weiter darüber nachdenke so komme ich zu dem Schluss die Menschen streben mentale unbewusst in den Tod.
    Todessehnsucht.

    Wir sind verloren, wir sind sowas von im Arsch.

    Weiter gedacht haben ich noch einen kleinen klitzekleinen Hoffnungsschimmer, wenn in zwei Jahren der Krieg ausbricht könnte sich eine Situation ergeben die alle bestehenden Machtstrukturen zerstört, so das die restlichen Menschen, etwa 20%, nach dieser Apokalypse einen neuen Anfang finden.
    Vielleicht!!!!!

  113. Eclipse 5. November 2018 at 18:46

    Maria-Bernhardine 5. November 2018 at 18:31
    @ Yggi 5. November 2018 at 18:00
    Es geht darum, aufzuzeigen, wie weit
    die Islamisierung unserer freien Gesellschaft
    schon fortgeschritten ist. Denn…
    …Tips der Polizei:
    Frauen sollten nicht alleine ausgehen,
    nicht in zu kurzen Röcken,
    ————
    Für echte Kerle:
    Also meine Süße geht in Norddeutschland im Lederrock mit mir aus aber nur bis 22:30 denn danach wir’s gefährlich.

  114. @ ossi46 5. November 2018 at 21:24

    Heute in der hochgelobten FREIHEIT und DEMOKRATIE werden Frauen am hellichten Tag in der Öffentlichkeit vergewaltigt und getötet.

    Wollten wir das 1989?

    Dass hier mal solche Zeiten kommen, hätte ich 1989 niemals im Leben erwartet. Zu der Zeit war ich 29 Jahre jung, arbeitete im selben Jahr als Tontechniker bei der IFA in West-Berlin. Von der DDR hatten wir hier nicht wirklich viel Ahnung, jedenfalls ich nicht. Live kenne ich noch die Transistrecken, als Westler ohne Verwandte drüben kam man ja nicht weiter rein. Wenn mal etwas darüber berichtet wurde, dann nur das Übel. Ich wuchs hier mitten im Wohlstand auf, mir war das als Kind/Jugendlicher/junger Mann gar nicht bewußt, da ich nichts anderes kannte. Wenn mir dann meine Eltern vom Krieg erzählten hoffte ich nur, nicht irgendwann mal selbst so eine Scheiße erleben zu müssen. Aber ich war mir so sicher: Das kommt nie wieder, die Menschen sind sicher schlauer geworden und unsere Politiker regeln das schon. Pfeifendeckel, jetzt spüre ich die Machtlosigkeit gegen dieses Pack als Otto Normal.

  115. @nichtmehrindeustchland 20:54:
    Recht hast Du. Klasse Frauen findet man nur im Ostblock, Südost-Asien oder in Mittelamerika. Null Langeweile.

  116. Starost 5. November 2018 at 18:53

    „Die Frau wurde ohne ihr Wissen mit KO-Tropfen betäubt. Was rekert der Kerl da blöd rum?“
    ———————————————————————————————————

    Goldene Regel:

    Niemals ein Getränk oder sonst etwas von kuffnuckischen Kanacken annehmen, und eigenes Getränk immer im Blick haben.

    Period !

  117. Umsiedler 5. November 2018 at 20:20

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.sexualdelikt-in-stuttgart-polizei-beendet-mutmassliche-vergewaltigung.d9e900ad-d1e8-4a92-a5a9-c0fbb39047df.html

    Da ziehen die Polizisten den Neger von der Frau runter und das Blatt schreibt von „mutmaßlicher Vergewaltigung“…

    Kirpal 5. November 2018 at 20:35

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/pasing-obermenzing-ort43353/muenchen-mann-will-frau-in-manzinger-park-in-pasing-vergewaltigen-10493318.html

    Und schon wieder ein Eritreer….

  118. osis46 21:46 : Meine Welt: Stralsund bei meiner Tante. Stralsund war ja strategisch günstig vs. Rügen/Usedom. Im Sommer Ostsee, im Winter Thailand. Verhungert bin ich nicht.

  119. „WIR MÜSSEN UNS KLARMACHEN, DASS IN EINER OFFENEN GESELLSCHAFT NICHT JEDES DELIKT ZU VERHINDERN IST. [..] WIR KÖNNEN DEN BÜRGERN KEINE VOLLKASKOVERSICHERUNG BIETEN.“
    MENSCHEN, HIER FRAUEN mit AUTOSCHROTT ZU VERGLEICHEN IST EINE FRECHHEIT OHNE GLEICHEN!

    Dieser POLIZEIPRÄSIDENT sollte mit seiner Einstellung besser als RÄUBERHAUPTMANN arbeiten!
    Was ist das für ein POLIZEIPRÄSIDENT, der alle gefährdete Frauen so dreist zum Narren hält!!
    Erst Armlänge Abstand, dann Alkoholabstinenz, vielleicht noch Karatekurse für 90 Jährige und nachts zuhause bleiben, zuletzt KEUSCHHEITSGÜRTEL FÜR ALLE ! So wie im Mittelalter!

    Die POLIZEI sollte lieber ihre Arbeit machen, Knüppel aus dem Sack auf die Vergewaltiger drauf und Abmarsch in den Knast fertig zur Verschiffung nach Syrien, Afghanistan, Libyen und Restafrika!

    VOR ALLEN DINGEN SOLLTE SICH DIE POLIZEI UM DIE DROGENHEINIS KÜMMERN, DIE KO TROPFEN TRÄUFLER UND KOKAIN SCHNUPFER UND UM DIE ANDEREN MISTKERLE!
    DIESER POLIZEIPRÄSIDENT MACHT DEN WEG FÜR DIE SCHARIA FREI:
    Am sichersten
    MIT KOPFTUCH, ABSTINENT, BETEND, BARFUSS UND SCHWANGER HINTERM HERD!!

  120. Maaßens Abschiedsrede: GRANDIOS!!! Und Seehofer ist „brüskiert“, zum Totlachen! Wann tritt Drehhofer endlich zurück???

  121. MEME:

    Nach einer brutalen Gruppenvergewaltigung einer 18jährigen durch „Flüchtlinge“ und Ausländer in Freiburg demonstriert eine junge Frau gegen die AfD, die aus diesem Anlass mit dem Motto demonstriert „Grenzen schützen – Leben retten“.
    Bevorzugte Rufe der Demonstranten: „Ganz Freiburg hasst die AfD“ aber auch „Nazischweine“ – „Verpisst euch aus Freiburg“
    Eine Woche später gab es in München eine weitere Gruppenvergewaltigung in München durch afghanische „Flüchtlinge“

    Meme – Klick: https://imgflip.com/i/2lshwi

  122. Was lernen die Schutzsuchenden schon im Heimatland?

    !!! ALLES SCHLAMPEN AUSSER MUTTI !!!

    Gute Nacht Deutschland

  123. @ RechtsGut 5. November 2018 at 22:42

    Nach einer brutalen Gruppenvergewaltigung einer 18jährigen durch „Flüchtlinge“ und Ausländer in Freiburg demonstriert eine junge Frau gegen die AfD, die aus diesem Anlass mit dem Motto demonstriert „Grenzen schützen – Leben retten“.

    Der hat wohl wirklich jemand ins Gehirn geschissen. Oder was konsumieren die heutzutage für einen selbstzerstörerischen Stoff?

  124. jeanette 5. November 2018 at 22:34
    WIR MÜSSEN UNS KLARMACHEN, DASS IN EINER OFFENEN GESELLSCHAFT NICHT JEDES DELIKT ZU VERHINDERN IST. [..] WIR KÖNNEN DEN BÜRGERN KEINE VOLLKASKOVERSICHERUNG BIETEN.“
    MENSCHEN, HIER FRAUEN mit AUTOSCHROTT ZU VERGLEICHEN IST EINE FRECHHEIT OHNE GLEICHEN!
    Dieser POLIZEIPRÄSIDENT sollte mit seiner Einstellung besser als RÄUBERHAUPTMANN arbeiten!
    Was ist das für ein POLIZEIPRÄSIDENT, der alle gefährdete Frauen so dreist zum Narren hält!!
    Erst Armlänge Abstand, dann Alkoholabstinenz, vielleicht noch Karatekurse für 90 Jährige und nachts zuhause bleiben, zuletzt KEUSCHHEITSGÜRTEL FÜR ALLE ! So wie im Mittelalter!
    ——————————————————————————–

    Was für eine Pfeife! Wo nur arbeiten auch tatsächlich sachkundige Menschen an den Problemen unserer Zeit?

  125. Der Herr Polizeipräsident hat auch keine deutsche Uniform an. Auf seinen Schulter prankt schon der Halbmond, er erinnert mich an einen marokkanischen Polizisten.

  126. AlterNotgeilerBock 5. November 2018 at 22:44
    Was lernen die Schutzsuchenden schon im Heimatland?
    !!! ALLES SCHLAMPEN AUSSER MUTTI !!!
    Gute Nacht Deutschland

    ————————————————————————-

    Das iss es ! Danke ! Keine weitere Suche notwendig !

    „Mutti“ muss weg !!!! Und zwar umgehend !!!!!

    Unsere Heimat sind…. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  127. Isch moeschte das nuescht 5. November 2018 at 17:31
    Da hat der Polizeipräsident auch schon ein wenig Recht. Ich kenne auch Fälle wo eine Frau im alkoholisierten Zustand den Eindruck vermittelt hat das da was geht und am nächsten Morgen schämt sie sich so dafür und zur Polizei rennt um Anzeige zu erstatten. Das kommt öfter vor als man glauben mag. Und so ein Polizist der am Tag 3 solcher Anzeigen aufnimmt, der verliert aber auch irgendwann seinen Glauben…..
    ————————————————————————————————————-
    iCH MÖCHTE DAS AUCH NICHT, ABER:

    ..welchen Glauben verliert ein Polizist doch gleich, sobald er „ausnahmsweise“ mal angelogen werden sollte ???
    Schaut er das neuerdings als HALAL an? Oder sucht er trotzdem noch nach anderen Spuren ???

  128. Babieca 5. November 2018 at 17:48
    Asia Bibi in Pakistan hat deshalb den Tod durch Moslems im Genick, weil sie als „Unreine“ = Christin es unter lauter islamischen Erntefrauen gewagt hat, mit ihrem unreinen Trinkglas das Wasser zu schöpfen, in das auch „reine“ Mohammedaner ihr reines Trinkglas reintauchen. Damit war das Wasser natürlich „verunreinigt“.

    Und damit Asia Bibi auch tatsächlich umgebracht wird, kreischten die Moslemweiber sofort was von „Prophet Mohammed gelästert“. Worauf sich in Pakistan die Mühlen der Scharia, vor allem der koranischen „Hudd-Strafen“ (Mo- und Islamkritik = Blasphemie = Todesstrafe), im arabischen heißen sie „Hadd-Strafen“, Farsi/Iran „Hudud-Strafen“ – in Gang setzten (die im pakistanischen Recht inzwischen fast vollständig die letzten Reste des britischen „Civil Law“ ersetzt haben).

    Deutschland ist auf direktem Weg in eine bestialische islamische Kloake, in der es die Millionen eingefallenen brutalen Mohammedaner einen Feuchten kümmert, was hier friedlicher zivilisatorischer Standard ist.
    —————-
    Wer als islamische Frau von fast allen Männern und ranghöheren Frauen wie der letzte Dreck behandelt wird, hat eben auch gerne jemanden, auf dem sie herumtrampeln kann, um sich abzureagieren.

    Ich kann das nachvollziehen.

  129. Verhaltenstegeln für Frauen. Warum nicht gleich einen Kopf-Feudel anziehen oder 2 Burkas übereinander, um sich hübsch brav bei Merkels eingewanderten Goldstücken anzubiedern?

  130. @ Babieca 5. November 2018 at 17:48
    @ ThomasEausF 6. November 2018 at 00:13

    Frauen stellten in Mitteleuropa die Mehrzahl der Opfer (etwa drei Viertel der Opfer in Mitteleuropa) wie auch der Denunzianten von Hexerei und Hexen. In Nordeuropa waren Männer stärker betroffen…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung

  131. „Und ich rate dem Polizeipräsidenten zu einem gemeinschaftlichen Selbstmord mit seinem Vorgestzten Strobl und Kretschmann inkl. der Links-Radikalen-Regierung in BW.

    DAS würde dem Land helfen…“

    Bester Kommentar dazu, dem brauch man nichts beifügen 😉

  132. „Wir müssen uns klarmachen, dass in einer offenen Gesellschaft nicht jedes Delikt zu verhindern ist. [..] Wir können den Bürgern keine Vollkaskoversicherung bieten.“
    —————————————

    Was für eine Unverschämheit.

    Die gegenwärtigen Messerstechereien und (Gruppen-)Vergewaltigungen
    sind einzig und allein die Folgen einer völlig verfehlten „Flüchtlings“politik.
    Sie sind kein Naturereignis, sondern auf menschliches Versagen zu
    rück zuführen.
    Und es soll immer noch weiter so gehen,
    das ist die oben genannte Botschaft.

    Eine bodenlose Frechheit und Verdummung.

    Diese Leute,die uns das antun, müssten zur Verantwortung
    gezogen werden und dafür bezahlen, auch materiell.

  133. Kein Volldemokrat 6. November 2018 at 01:53
    „Wir müssen uns klarmachen, dass in einer offenen Gesellschaft nicht jedes Delikt zu verhindern ist. [..] Wir können den Bürgern keine Vollkaskoversicherung bieten.“
    —————————————
    MANCHE MATRATZENWEIBER WOLLEN ES SO! SCHLUSS, AUS, ENDE!!!!

    „Wie zu erfahren war, ist die 17-Jährige dem Tatverdächtigen nicht erst im Schlossgarten begegnet. Offenbar hatte die Jugendliche den 23-Jährigen vor der Tat in einem Stadtbezirk außerhalb der Innenstadt kennengelernt“
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.sexualdelikt-in-stuttgart-polizei-beendet-mutmassliche-vergewaltigung.923551e1-7a8f-4d0f-a1d2-a466e536d927.html

  134. Ich hoffe, die Rotzingers dieses Landes haben Töchter, die auf ein solches statement den Kontakt zu ihren Verrätervätern abbrechen und ihnen zum Abschied zuflüstern „Geh sterben! Allein!“

  135. Fritz-1 5. November 2018 at 20:19
    Und so schließt sich der Kreis.
    So hat alles auch eine gute Seite, die Frau bleibt gesittet im Haushalt, kann sich um Einkauf und Küche und Kinder kümmern.
    Der nächste Schritt ist eine Normierung der Küchen damit die ehemaligen Grüninnen die nun Hausfrauen geworden sind sich auch wohlfühlen.
    Mindestgröße der Küche, Siemensgeräte etc.
    Eigentlich eine nette Entwicklung.
    —————
    Sehe ich auch so, der alte Sack will einfach nur die gute, alte Zeit zurück, wo Muddi noch am Herd stand und die Hemden bügelte und abends lief Dalli Dalli.
    https://www.youtube.com/watch?v=072LrlGvSq8

  136. Fritz-1 5. November 2018 at 21:56
    Wenn ich noch weiter darüber nachdenke so komme ich zu dem Schluss die Menschen streben mentale unbewusst in den Tod.
    Todessehnsucht.
    Wir sind verloren, wir sind sowas von im Arsch.
    ————-
    Ich nenne es WIR WOLLEN DIE HÖLLE AUF ERDEN!
    (Host Mahler vs Friedman)

  137. Polizeipräsident schlägt Alkoholverbot und Verschleierung vor. Das könne Sexualdelikte vermeiden helfen. Oder die Frauen bleiben gleich ganz zu Hause. Der Polizeipräsident ist aber kein Islamist. Nur ein Pragmatiker, der den gesellschaftlichen Umschwung erkannt hat.

  138. Babieca 5. November 2018 at 22:13
    Da ziehen die Polizisten den Neger von der Frau runter und das Blatt schreibt von „mutmaßlicher Vergewaltigung“…
    —————————
    „mutmaßlich“ ist ein eindeutiger Hinweis (Synonym) auf „muselman(n)isch“ bzw. „asylbetrugshintergründig“. Bei schon länger hier Lebenden wird der Begriff nicht verwandt, selbst dann nicht, wenn die eigentliche Tat fraglich ist, wie bei der chemnitzer „Hetzjagd“.

  139. Herr Rotzinger sie können uns einfach mal am Ars… lecken mit ihren links-grünen und verblödeten Aussagen !

    Wir werden defintiv nicht zusehen, sollen wir mal in eine entsprechende Situation kommen.
    – Nein – wir „schlagen“ zurück – in ihren verblödeten Fachkreisen auch Selbstjustiz genannt !

    Haben Sie das verstanden ?!!

    Aber eines steht auch mal fest, egal wie sehr man sich wieder über eine solche weich gespülte grüne Nudel ärgert, diese Tat und die Folgen bewirken wieder das mehr Menschen aufwachen. Hier vorallem die Angehörigen, Freunde usw. Leider wieder durch Schmerz und Leid, aber das geht bei den Gutmenschen nicht anders.

    Grüße an alles Patrioten

  140. Polizeipräsident Rotzinger weiß genau, wie es um die allgemeine Sicherheitslage und die Sicherheit der Frauen im Besonderen in Freiburg steht; er kennt auch die Ursachen.Er muss nun Worte wählen,die einerseits auf diese prekäre Sicherheitslage hinweisen, aber andererseits seine Vorgesetzten nicht erzürnen. Dieser Spagat ist schwer und gelingt ganz selten. Da wählt man doch schon mal lieber eine kryptische Formulierung speziell für die „Zwischendenzeilenlesenden“, die zwar die Ursachen nicht direkt benennt, aber einem das Amt bewahrt.

  141. Polizeipräsidenten sind grundsätzlich Politiker. Diesen Job bekommt man nicht durch gute Leistungen im Beruf. Wir haben hier einen Mann der versucht die Öffentlichkeit zu täuschen. Der Kontrollverlust in ganz Deutschland ist ebenso Fakt, wie die Tatsache, dass die Masseneinwanderung von aggressiven Moslems und von aggressiven Afrikanern, dank Förderung durch die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke weitergeht. Selbst als Mann fühle ich mich nicht mehr sicher. Deutschland wird schleichend zu „Kalkutta“, weil wir „Kalkutta“ importieren. Wir stehen am Anfang eines Bürgerkrieges.

  142. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man es fast lustig finden, was in Deutschland und Europa abgeht. Es wird nichts Wirkungsvolles getan, um den teuflischen Spuk zu beenden. Die Meckerfritzen können sich nicht vorstellen, dass 92% der Deutschen die Zustände mitverursacht haben. So viele verleugnen nämlich Gott oder rennen den Pfaffen hinterher, was dasselbe ist. Wer es nicht glaubt, ignoriert die Fakten. Die Kirchenhäuptlinge haben längst ihren Mantel in die „richtige“ Windrichtung gehängt. Sie bestätigen es selbst mit ihren politisch korrekten Kommentaren und sitzen mit dem Teufel an einem Tisch. Gott hat es nicht nötig, heuchleriche „Vertreter“ auf der Erde zu installieren, die sich erdreisten, Sünden zu vergeben. Gott hat keine Religion gegründet und Jesus auch nicht.

    Es sieht so aus, dass die Menschen auch aus dieser Krise nichts lernen wollen. Deshalb muss es so enden wie schon immer, in blutigem Chaos. Es könnte sogar sein, dass es Bedingung ist und deshalb gut, um endlich eine neue Erde zu erschaffen, auf der nur noch friedliche Bürger leben, für die als einzige „Religion“ die Liebe gilt.

    Politisch ist nichts zu ändern. Auch die AfD kann nichts bewirken. Dafür sorgt das System. Entweder sie wird verboten oder sie muss mutieren, wie einst die Grünen. Und es deutet sich ja schon an.
    Wacht endlich auf, wird immer wieder gerufen. Aber was bedeutet es? Nicht mehr dem Mainstream zu glauben und noch mehr meckern? Auf die Straße zu gehen und sich zusammenschießen lassen, wenn es zu Viele werden? Nein, es bedeutet, JA zur eigenen Bewusstseinsveränderung zu sagen und den satanischen Kräften damit die Energie zu entziehen, von der sie leben. Sie leben von der Energie derer, die Gott nicht erlauben, durch den Menschen zu wirken und das energetische Gleichgewicht wieder herzustellen. Alles ist Energie. Es gibt nichts anderes. Wacht endlich richtig auf und gebt den Widersachern keine Energie mehr. Wie das geht, wird im ebook „Planet der Gottlosen“ erklärt. Ich verschenke es jetzt wieder an jeden, der mir verspricht, ein Feedback zukommen zu lassen. Schickt eine email an schalkzeit @ gmail.com Bitte die Leerzeichen weglassen.

  143. … . Nie im Leben Stress gehabt und immer rotzfrech; so sind sie eben !!! ……. ..
    unsere abgepressten Steuergelder sind guuut angelegt !!!

  144. Ja, macht Euch nicht wehrlos, Recht hat er doch… daraus lese ich, seit selber fähig, Wuch zu wehren, versetzt Euch in die Lage, Euch wehren zu können, wer es jetzt noch nicht getan hat, sollte mal im Waffenladen um die Ecke vorbeischauen, gibt genug legale ‚Instrumente‘.

  145. Der Alkohol… ein Teufelswerk… ein jeder schimpft darüber…
    doch gerade diese trifft man dann… besoffen vögelnd in der Altstadt wieder !!!

    Selbst die „Hosen“ sollten ihre Texte so langsam mal an die neue Zeit anpassen.

    Ach so… noch ne Frage zum Schluss… wie nennt man ein maximal pigmentiertes grossschwanziges Goldstück noch???

    „““AUROBIMBO“““

    Gute Nacht Deutschland

  146. Frauen, tragt Islamkaftans! Frauen, bleibt am besten überhaupt daheim!
    xxxxxx
    Die westliche Selbstverwirklichung der Frau ist im ISLAM nicht vorgesehen. So einfach ist das !

  147. Man sollte zwischen den Worten lesen, er hat doch recht. Die Polizei kann nicht jedes Verbrechen verhindern, also sollte man es vermeiden, sich in eine solche Situation zu bringen.
    In arabischen Ländern gehen Frauen nur mit männlicher Begleitung durch ein Familienmitglied (Schutz) raus. Alkohol gibt es dort zwar, aber der genuss ist weit weniger verbreitet als bei uns. Demnächst wird dann sicherlich der rat der Polizei an Frauen kommen: Kopftuch zu tragen.

  148. Solche Relativierungen sind der Oberhammer.
    Eine Frau die spazieren geht und vergewaltigt wird war der alkohol Schuld nicht der Invasor.
    Eine Frau der man K.O. Tropfen ins Getränk packt und dann mit der terroristen Räuberbande vergewaltigt ist der Alkohol schuld nicht die Verbrecherbanden.
    Die Geisteskrankheit grasiert hier im Land!

  149. Als Polizeichef völlig überfordert, als Politiker gutes Mittelmass.

    Die Einschläge kommen näher:

    Erst eine Armlänge Abstand,
    darauf folgt: keinen Alkohol
    demnächst: Burka tragen und zu Hause bleiben.

  150. „Erst Armlänge Abstand, dann Alkoholabstinenz, vielleicht noch Karatekurse für 90 Jährige und nachts zuhause bleiben, zuletzt KEUSCHHEITSGÜRTEL FÜR ALLE ! So wie im Mittelalter!“

    Ein Keuschheitsgürtel für die Mundhöhle muss erst noch erfunden werden.

  151. „Freiburgs Polizeipräsidenten Bernhard Rotzinger erklärt die Sicherheitslage in Freiburg für „stabil“ und rät Frauen zum Schutz vor Vergewaltigung keinen Alkohol zu trinken.“———————————————-

    Und diese Aussage trifft er wenige Tage vor seiner Pensionierung!
    Hat seine Arbeit als leitender Polizist in Freiburg die ganzen Jahre so ausgesehen, dann erklärt das den gegenwärtigen Zustand dort. Mord-Vergewaltigung-Totschlag an „Menschen, die schon länger hier lebten“, durch Menschen(?) die es in ihrem gesamten Leben zwar schon zu einem Smartphon, aber nicht zu einem Reisedokument mit ihren Personalien geschafft haben !!
    Ich wünsche ihm einen eher unruhigen Lebensabend! Er sollte ständig über die auflaufenden Verbrechen informiert werden. Die „Vorbeugung“ hat in seinem Machtbereich gelegen !
    Ach ja! In Hessen wurde gerade die Todesstrafe abgeschafft. In Packistan noch nicht! Dort wurde die wegen Allahverspottung zum Tode verurteilte Asia Bibi nach weltweiten Protesten von Christen nur zu einer Gefängnisstrafe verurteil!
    Selbst Diese wurde jetzt nach 8 Jahren von relativ normalen Kräften in Packistan als unrechtmäßig angesehen und Asia Bibi auf freien Fuß gesetzt! Das führte dazu, dass in ganz Packistan der Islamchip aktiviert wurde und die Anhänger dieser Friedensreligion, das tägliche Leben im Staate durch martialische Proteste still legten! Der Anwalt der Frau Bibi konnte sich ins Ausland retten. Der Staat knickte ein und erlaubt eine Revision Allahs gegen den Freispruch!

    WIR sollten auch die Todesstrafe wegen Gotteslästerung wieder einführen! Jedes mal wenn einer „Allahu Akbar“ schreit bevor er Ungläubige umbringt, beleidig unseren Gott!
    Wir hätte in ganz kurzer Zeit Ruhe vor den Islamisten und der Scharia! Allein konsequente Anwendung wäre notwendig !

    Eine gute nächste Wahl !!!

  152. Jedes mal wenn einer „Allahu Akbar“ schreit bevor er Ungläubige umbringt, beleidig unseren Gott!
    Wir hätte in ganz kurzer Zeit Ruhe vor den Islamisten und der Scharia! Allein konsequente Anwendung wäre notwendig !
    Eine gute nächste Wahl !!!

    Korrektur : …“beleidigt er unseren GOTT…“ (denn sein Mondgott hat den Größten!). Wir hätten in ganz kurzer Zeit Ruhe vor den Mohammedanern und der Scharia. Allein eine konsequente Anwendung des Gesetzes wäre notwendig!

    Eine gute nächste Wahl !!!

  153. „Wir müssen uns klarmachen, dass in einer offenen Gesellschaft nicht jedes Delikt zu verhindern ist. [..] Wir können den Bürgern keine Vollkaskoversicherung bieten.“
    xxxxxxxxxxxxxxx
    Was er nicht ausgesprochen hat :
    Liebe Damen, beim Selbstverwirklichungstrip seid ihr am Ende der „Fahnenstange“ angekommen. Verhaltet euch sittsam wie eine züchtig bekleidete Muslima und ihr werdet kein Opfer von Vergewaltigungen !!

  154. Anti-Gender 6. November 2018 at 17:00
    Jedes mal wenn einer „Allahu Akbar“ schreit bevor er Ungläubige umbringt, beleidig er unseren Gott!
    xxxx
    Welchen Gott denn ? FC Bayern, BvB Dortmund, Mallorca-Urlaub, DISCO mit flottem Sex etc.etc. ?? oder etwa Jesus Christus, der in euren Kirchenmuseen mit Zeremonienmeistern (Bedford-Strohm, Marx etc.) nicht mehr zu finden ist und für den eine Christin in Pakistan 10 Jahre in Haft gesessen hat und auf ihr Todesurteil wegen angeblicher Verleumdung des Propheten Mohammed wartete und nach erfolgtem Freispruch nur sehr ungern im „christlichen“ Westen aufgenommen wird.

  155. Novaris 6. November 2018 at 17:32
    Anti-Gender 6. November 2018 at 17:00
    Welchen Gott denn ? FC Bayern, BvB Dortmund, Mallorca-Urlaub, DISCO mit flottem Sex etc.etc. ?? oder etwa Jesus Christus, der in euren Kirchenmuseen mit Zeremonienmeistern (Bedford-Strohm, Marx etc.) nicht mehr zu finden ist …………………………..—————————————————————————

    Sieh an, ein Mohammedanhänger ?
    Welchen Gott hat doch angeblich „Asia Bibi“ beleidigt ? Das ist für Sie nicht die Frage!!! Aber die hiesigen „Ungläubigen“ an den Pranger stellen ;-))) LOL.
    Und deine Kameraden, die am Tempelberg ihr Kreuz ablegten und verstecken, musst du hier nicht ins Feld führen! Die sind schon lange keine Christen mehr, wenn sie es denn je waren.

Comments are closed.