Verspricht das Paradies auf Erden: der grüne Heiland Habeck.

Von PLUTO | Die Grünen versprechen das Paradies auf Erden. Vereinfacht ausgedrückt: Garantiert Geld in der Tasche ohne zu arbeiten. Mit dem Konzept einer Garantiesicherung soll das bisherige Hartz-IV-System ersetzt werden.

Das grüne Ansinnen klingt wie „Strom kommt aus der Steckdose“, denn wie der grüne Traum finanziert werden soll, darauf geben die grünen Wolkenkuckucksheimer noch keine exakte Antwort. Bislang gilt offenbar nur, möglichst der roten Konkurrenz davon zu eilen im grundlegenden Reformprozess des Sozialstaats, wie es SPD-Chefin Andrea Nahles angekündigt hat: „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“. Nötig sei eine Grundsicherung. Die Menschen bräuchten einen „freundlichen, zugewandten, echten Sozialstaat.“

Welchen Sozialstaat hatte dann aber Ex-Kanzler Gerd Schröder mit seinem Hartz-IV-Konzept auf dem Schirm, das Deutschland doch erst wieder zu Wohlstand und Blüte verholfen hat? So brüsteten sich bislang jedenfalls die Genossen.

Offensichtlich alles Schnee von gestern. Die Grünen wollen die SPD sogar noch toppen. Grünen-Chef Robert Habeck schlägt eine existenzsichernde Garantiesicherung vor, die höher ausfallen müsste als die derzeitigen Hartz-IV-Leistungen. Im Gegensatz zu einem bedingungslosen Grundeinkommen solle diese jedoch von der Bedürftigkeit des Beziehers abhängig bleiben. Völlig neu: Habeck will den Zwang zur Arbeitsaufnahme und entsprechende Sanktionen abschaffen, zusätzlich die Schonvermögen anheben und die Zuverdienstmöglichkeiten erweitern.

Das alles klingt verdächtig nach Schlaraffenland grün-kommunistischer Abart. Eine weitere Entsolidarisierung der Gesellschaft scheint vorprogrammiert, wenn die Leistungsträger die Grundeinkommen Arbeitsunwilliger erbringen müssen. Wie der neue Segen finanziert werden soll, davon ist zur Zeit nichts bekannt. Nach Grünen-Berechnungen haben dann vier Millionen mehr Haushalte Anspruch auf Leistungen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

224 KOMMENTARE

  1. Dann höre ich sofort das Arbeiten auf. Ich füttere doch nicht das arbeitsscheue Gesindel von Sozialschmarotzern durch.

  2. Diese wertschöpfungsfreien und leistungsfernen Spinner von Dünschiß’90/Die Infantilen verteilen wieder Geld, welches sie nicht selber erwirtschaften.
    Dazu soll ja noch eine weitere Behörde geschaffen werden, vermutlich um wieder grüne Planstellen zu schaffen, die dann den Unterhalt für die Ballastexistenzen verteilen soll.
    Ich kotze im Strahl!

  3. Bei einer signifikanten Zinserhöhung sind viele Staaten sofort pleite.
    Aber die grünen Vordenker fordern nicht finanzierbare Wohltaten des
    Staates. Unglaublich, was für realitätsferne Spinner in der Politik ihr
    Unwesen treiben.

  4. Bei den Grünen sind viele Volksverhetzer wie CFR oder Habeck. Der meinte, es gibt kein deutsches Volk. Solche Leute haben in der Politik nichts zu suchen.

  5. Bedingungsloses Grundeinkommen gibt es ja bereits: Im Bundestag beziehen die Altparteien-Politiker ein Einkommen ohne die Bedingung zu erfüllen, auch nur einen vernunftgeleiteten Gedanken zu fassen in der Lage zu sein.

    Exemplarisch sei der PI-Artikel mit den Putzfrauen, die für die SPD im Bundestag sitzen, genannt.

  6. Und?

    Das Paradies ist doch längst da! Oder kennt jemand nur einen einzigen unserer geschenkten Goldstücke, die mit der Peitsche zur Arbeit getrieben werden?

    Ein einziges Beispiel genügt!!! Her damit!

  7. Die, die Arbeiten gehen, werden eben noch mehr Steuern und Sozialabgaben bezahlen müssen. Damit sie dann am Ende trotz Vollzeitjob 200-300 € mehr auf dem Konto haben.

  8. „Das ist durchgerechnet“

    Genauso wie Annalena Baerbocks Schwachsinnssatz „und das Netz fungiert als Speicher. Das ist alles durchgerechnet“

    Wann wird diese Verbrecherpartei endlich versenkt, genauso wie die schwachsinnigen Piraten? Die einen Leichenfi..er und Mörder (Gerwald Claus-Brunner), die anderen Kinderfi..er, Anwälte von Mördern (nicht nur Ströbele) und Drahtzieher von Mördern.

  9. Macht Euch endlich klar: „links-grün“ ist nichts anderes als bolschewistischer Kommunismus. Man sollte das auch so grundsätzlich benennen.

  10. Dann wird sich nicht viel ändern, außer dass die Schikanen der Arbeitsämter endlich für die armen Leute aufhören. Das wäre ja ein Meilenstein in der deutschen Geschichte. Humanität nun auch für Deutsche?
    Die GRÜNEN profitieren nun von den Fehlern der SPD, so wie sie sich auch deren Wähler schnappten!

  11. Die AfD sollte mal die Bewunderung von Merz für die Grünen und deren Schwachsinnsstatements medial verstärken, um der CDU maximal zu schaden. Die CDU muß für den grünen Schwachsinn mit in Haftung genommen werden, denn sie sind die Steigbügelhalter der Ökomarxisten!

  12. Als der Grünenspinner Jürgen Trittin Bundesumweltminister war, gab er 2004 diesen legendären Satz zum Besten:

    Es bleibt dabei, dass die Förderung erneuerbarer Energien einen durchschnittlichen Haushalt nur rund 1 Euro im Monat kostet – so viel wie eine Kugel Eis.

    Cave Prasinorum!

  13. Dieser Vorschlag kombiniert mit maximal offenen Grenzen+Migrationspakt wird einen Neger Stamp Pede von Afrika nach Deutschland auslösen.

    Einfach nur Verantwortungslos dieser Habeck.

    Aber so sind die GRÜNEN und LINKEN mit dem Geld anderer Leute bzw. künftiger Generationen Wohlstandsversprechen abgeben, um an die Macht zu kommen.

    Wo sowas hinführt haben die sozialistischen Junten und der Stalinismus eindrucksvoll bewiesen.

    Hunderte Millionen von Toten für deren Experimente mit dem Paradies auf Erden.

    Heute haben wir noch den Islam mitten unter uns, also eine totale Mixture des Todes von wahnsinnigen Utopisten auf Deutschlands Scholle zubereitet.

    Gnade uns allen Gott, der Druck auf unseren Straßen wird von Tag zu Tag stärker.

    Die Reibung durch Vergewaltigungen, Schlägereien und Messermorde gehen so lange bis der Big-Bang einen Feuersturm über ganz Deutschland entfachen wird.

  14. Dann habe ich 45 meines Lebens mit Arbeit vergeudet. Die Pestbeule Habeck sollte lieber schweigen, anstatt einen solchen Schmarrn von sich zu geben!!!

  15. Damit weiß jetzt jeder ,in welcher Welt die Leben .
    Diese ganzen Spinner gehören nicht an den „Verteiltopf“ sondern in den Strassenbau.
    Ist eben einfach von den Konservativen die fleißig arbeiten aber überall die Nazis sind ,das Geld per zwang ein zu ziehen und dann an jeden faulen Idioten zu verschenken.
    So lange das Wahlvolk nicht nach denkt, bleibt das aber so. Die merken das erst ,wenn es zb.am Monatsende keine Rente , H4 oder Angestellten und Beamtenbesoldung mehr gibt.

  16. Unbegrenzter, bedingungsloser Moslemimport + bedingungsloses Grundeinkommen = sicherer Untergang im Turbo-Modus.

  17. Das mir bekannte ursprüngliche Konzept stammt von Götz Werner, dem Begründer der dm-Drogerien.
    Zunächst einmal scheint es überzeugend, da es ja die bisherige Art der Soziallaistungen ablösen soll und damit zumindest teilweise Einsparunogen in vergleichbarer Größenordnungrdnung erzielen könnte.
    Es gibt allerdings m. E. Mehrere „Haken“ bei der Sache!
    1. um Deutschland nicht mit weiteren Zueanderern zu überschwemmen, dürfte es natü Licht mir und ausschließlich deutschen Staatsbürgern gewährt werden! Auch EU-Ausländer müssten natürlich „draußen“ bleiben!
    2′. Für viele entfiele der Snreiz zu arbeiten ganz, wenn Sie bequem das Geld ohnehin bekommen! Etwas Schwarzarbeit nebenher würde das Einkommen dann noch mehr oder weniger stark erhöhen.
    3. Es ist m. E. nicht einmal“gerecht“, würde es doch bei einer Höhe von z. B. 1.000 € mpnatöich je Person dazu führen, dass ein fünfköpfiger Haushalt über 5.000 € verfügen würde! Während also für einen Alleinstehenden/eine Alleinstehende der Betrag nur bescheiden ist, könnten Familien „aus d m Vollen“ schöpfen.
    4. Die Finanuierung beruht bei Herrn Werners Konzept weitgehend auf einer sehr hohen Mehrwertsteuer anstelle der Lohnsteuer. Die Folgen für die Preisentwicklung usw. sind schwer absehbar.
    Ansonsten wäre der Traum sehr schön – aber das Paradies auf Erdeb werd n wir eben nicht hinkriegen, gleichgültig, welche Politik wir verfolgen! -:))

  18. Recht hat er! (Ein Witz!)

    Und das Renteneintrittsalter ist dann bei 72 Jahren!

    Stand übrigens vorletzte Woche in der BILD!

    Mal ein Versuchsbalon steigen lassen, und hören wie sich das Echo anhört!

    Die ganze Polit-Maffia hockt unter einer Decke!

    Merke, nichts passiert zufällig!

  19. 5 Milliarden Menschen auf der Welt erhalten weniger als die deutschen Hartz 4-Leistungen.

    Ausgrenzung wäre Rassismus. Menschenverachtend. Also weltweites Experiment, auch wegen „offener Grenzen“. Die Bruttokosten von Hartz IV liegen bei >1200 EUR/Monat pro Empfänger. Also 6 Billionen EUR Kosten im Monat.

    Möglicherweise kann das GRÜNEN-Experiment bei schlagartiger Enteignung aller Vermögenswerte der Deutschen wirklich mehrere Minuten oder gar Stunden lang funktionieren.

  20. Naja, Habeck streicht dann halt EU- und UN-Beiträge, Entwicklungshilfen und stellt die Target-2-Salden fällig…

    Mmmmuuuaaahahaaaa…nichts und niemand konnte übrigens den kommunistischen Unsinn treffender darstellen wie das sattsam bekannte Wahlplakat der SED-Linkspartei:

    „Reichtum für alle! Reichtum höher besteuern!“

    Aber in einem hat er Recht, das Sozialsystem des Weltsozialamtes braucht eine gründliche Revision. Entweder, alle Welt bezahlt uns oder alle Welt fliegt raus!

  21. Salvinis Koalitionspartner fordert ja das gleiche. Und was in Italien geht, geht doch auch in Deutschland. Wir sind ja schließlich in Europa.

    So sind die Grünen einfach. Wieso nicht in jedem Haushalt einen ATM aufstellen? Wo ist das Problem?
    Merz wird sich über die Wirtschaftskompetenz seines zukünftigen Partners freuen. Die AfD ist im ja zu sozialistisch.

  22. … lasst die grünen Sozis tröten, offene Grenzen und Sozialstaat schließen sich gegenseitig aus. Man muss sich schon für das eine oder das andere entscheiden. Ein Drittes gibt es nicht. HMB hat das, was schon Milton Friedman wusste, zusammengefasst.

  23. Nötig sei eine Grundsicherung. Die Menschen bräuchten einen „freundlichen, zugewandten, echten Sozialstaat.“
    Von welchen „Menschen“ in Deutschland faselt dieses Ar*schl*och?
    In Deutschland gibt es nur ein Deutsches Volk – sonst nix!
    H.R

  24. So wollen also die Grünen Wählerstimmen auf billigste Art und Weise generieren. Also ich weiß wie das finanziert werden soll, nämlich Ich und Du und Du, ja alle die so wie ich morgens um 5 Uhr aufstehen sich zur Arbeit schleppen und abends spät schachmatt zurückkommen, wir bezahlen diesen Mist. Langsam reicht es, in welchem Land auf der ganzen Welt gibt es eigentlich noch so eine bekloppte Regierung wie hier in dieser Bananenrepublik. Es ist alles nur noch zum kotzen

  25. So wollen also die Grünen Wählerstimmen auf billigste Art und Weise generieren. Also ich weiß wie das finanziert werden soll, nämlich Ich und Du und Du, ja alle die so wie ich morgens um 5 Uhr aufstehen sich zur Arbeit schleppen und abends spät schachmatt zurückkommen, wir bezahlen diesen Mist. Langsam reicht es, in welchem Land auf der ganzen Welt gibt es eigentlich noch so eine bekloppte Regierung wie hier in dieser Bananenrepublik. Es ist alles nur noch zum kotzen

  26. Sowhat: Rechnen 6 setzen !! 6 Billionen EUR im Monat Hartz IV = 72 Billionen EUR im Jahr ?? ? Ich glaube mein Schwein pfeift 🙂

  27. Ich hab schon lange keinen Bock mehr mit meiner Hände Arbeit so nutzlose Typen wie Habeck und seine Flüchtlinge durchzufüttern ……………..also Habeck super Idee weiter so!

  28. Das bedeutet Iso-Matten und Schlafsäcke für alle, oder zurück auf die Bäume, oder Deutschland als Ruder Achter mit acht Steuerleuten, und einem Ruderer. Die grüne Finanzpolitik kommt mir wie eine kindlich-infantile Forderung nach mehr Taschengeld vor. Leider meinen die das wirklich ernst.

  29. Die Wirtschaft geht zurück, die Inflationsrate auf Rekordhoch, der Emigrationspakt wird demnächst unterzeichnet und Habicht Habeck kündigt Kohle ohne Arbeit an.

    Das sind die Zutaten für den Untergang Deutschlands – die linkspopulistischen Grünen gehen jetzt aufs Ganze!

  30. damit sollen die armen arbeitenden Deutschen dem arbeitslosen Migranten-Teil gleichgestellt werden. —

    Ausserdem können dann noch mehr Leute auch an Werktagen und tagsüber bei den Demos gegen „Rechts“ mitmachen. —

    Die Grünen gehen davon aus , dass das System noch während ihrer eigenen Lebenszeit hält. Dass danach alles zusammen bricht , ist ihnen scheissegal. —

  31. Tja, das Grüne Gesindel schließt doch nur von sich auf andere.
    Die „ich freu mich drauf“ ungebildete KGE, oder die „Deutschland du mieses Stück …“ Roth, oder der „Steine auf Polizisten Werfer“ J. Fischer, oder die „ohne Bildungsabschlüsse“ Omid Nouripur und R. Bütikhofer oder der „Flugmeilentrickser“ C. Özdemir – alle leben es doch vor, sich ohne richtige Arbeit eine fette Rundumversorgung vom immer noch ehrlich arbeitenden Steuerzahler zu genehmigen.

  32. Das BIP ist im letzten Quartal zurückgegangen. Die Autos werden auf Halde produziert.

    Gleichzeitig ist die offizielle Inflationsrate auf 2,5 % gestiegen.

    Und Italien generiert gerade die nächste Stufe der Euro-Krise.

    Es wird nächstes Jahr spannend.

  33. OT
    Tschechien gehört nicht nur zu den EUdSSR-Mitgliedern, die sich gegen einen vom Brüsseler Zentralkommissariat vorgeschlagenen Plan zur solidären Umverteilung von Asyltouristen in den Mitgliedstaaten gestellt haben, nein Tschechien lehnt auch den UN-Migrationspakt ab!!
    Die Minderheitsregierung aus populistischer ANO und sozialdemokratischer CSSD kritisiert, dass der Pakt nicht ausreichend zwischen „legalen und illegalen Migranten“ unterscheide. Dabei übersehen die Populisten dass kein Mensch also auch kein illegaler Asyltourist illegal ist. Ministerpräsident und ANO-Gründer Andrej Babiš hatte zudem erklärt, der Pakt gefährde die Sicherheit und nationale Souveränität seines Landes, weil er „faktisch Migration als ein grundlegendes Menschenrecht definiert“. https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-11/fluechtlingspolitik-tschechien-ablehnung-un-migrationspakt
    Wie lange lässt sich Berlin noch von Kleinststaaten wie Tschechien, Österreich und Ungarn bei der solidären Umverteilung von Asyltouristen an der Nase herumführen? Diese unbotmässigen Zwergen sollten endlich strengstens gemaasregelt werden. Genosse Maas könnte die CSSD doch den Daumenschrauben anlegen bis sie 300.000 Mohammedaner liebevoll aufgenommen haben. Es werden immer mehr EUdSSR-Staaten zu Geisterfahrern beim Asyltourismus. Nur das boomende Tourismusunternehmen Macron & Merkel scheint sich noch am im Reichstag und in der Assemblée Nationale üblichen Linksverkehr zu halten.

  34. Es ist doch heute schon so, dass eine zugewanderte Familie mehr Nettoeinkommen hat, als eine deutsche Familie mit 2 Kindern – wenn die Frau nicht arbeiten kann, weil es für deutsche Kinder eine lange Warteliste in der KiTa gibt …

    Ich bin für das bedingungslose Grundeinkommen für ALLE!

    Um so eher ist hier Schluß mit lustig, die Faulen verpissen sich wieder, die linksrotgrünen Arbeitsscheuen gehen gleich mit und die, die schon immer hier lebten und arbeiteten packen eben noch mal an und bauen Deutschland wie nach den beiden Dreißigjährigen Kriegen gegen Deutschland wieder auf! Haben ja den Wiederaufbau in den Genen 😉

  35. Der Facharbeiter bei Daimler soll also buckeln und Spitzensteuersatz zahlen, damit linksgrüne Dreckschweine morgens ausschlafen können?

  36. Leute, ich weiß gar nicht, was ihr habt? Druckmaschinen sind deute so leistunstungsfähig, dass sie mit Leichtigkeit das für die Versorgung aller „Weltbürger“ in Schland benötigte Geld drucken können! Maschinen schneller laufen lassen – mi „grüner“ Energie – dann reicht’s binnen einiger Wochen für alle! -:))

  37. Das Problem an der Sache ist, dass viele auf diese falschen Versprechen herein fallen werden. Sich vom trügerischen Glanz der schönen Worte eine bunte Welt vorstellen, in der Milch und Honig fließt, man ohne zutun sich ein schönes Leben machen kann…
    Den Grünen geht es aber dabei nicht um diese Versprechen, die sie schon bald revidieren werden, sondern um Wählergewinnung.
    Hier lässt sich spekulieren, was dahinter steckt.
    – Grüner Kanzler? – Buntes Europa (Europawahlen)?
    Weitere Vorschläge?

  38. Für Rothrotzpädogrün könnte es bei sofortigen Neuwahlen reichen, dann wäre Habeck Kanzler und das Land in 4 Jahren ein bankrottes, islamisches Shithole!

  39. „Grundeinkommen ohne Arbeitszwang: Habeck verheißt das grüne Schlaraffenland“

    Nach der Wahl muss man, kann man sich nicht an solches Zeug halten.
    Das soll Wählerstimmen bringen.
    Es könnte durchaus Leute geben, die das glauben.

    War das jetzt naiv?
    Es war naiv.

  40. Diese brisante Frage hat nichts mit links, grün oder rechts zutun. Es geht um die Frage, was hält die Gesellschaft zusammen, wenn millionenfach Arbeitsplätze durch die Digitalisierung und Arbeit 4.0 in Zukunft wegfallen. Allerdings muss natürlich der Abstand zwischen Arbeitsentgeld und Sozialleistungen ein gesundes Maß halten. Nicht die Sozialleistungen sind zu hoch, sondern die Löhne zu niedrig bei zu hohen Abgaben.

    Hartz 4 ist verfassungswidrig in vielen Punkten des Grundgesetzes. Entsprechende Klagen liegen in Karlsruhe vor und die Entscheidung wird es voraussichtlich 2019 geben.
    Hartz 4 gehört komplett überarbeitet und entsprechend umgesetzt. Insbesondere das ungerechte Sanktionssystem, die Behandlung von Leuten die gearbeitet haben und wollen im Gegensatz zu Unwilligen. Ebenso wichtig, die gerechte Höhe des Regelsatzes. Auch die Freibetragsgrenzen müssen dringenst angehoben werden. Kann nicht sein, wer sein eingenes Haus bewohnt, daß man dem sagt er hat dieses Haus zu verkaufen, aber von Politik als Alterssicherung angepriesen wird.
    Selbst die UNO übt große Kritik am herschenden Hartz 4-System.
    https://www.hartziv.org/news/20181107-hartz-iv-verstoesst-gegen-den-uno-sozialpakt.html

    Ein bedingungsloses Grundeinkommen ist durchaus finanzierbar. Bei Wegfall aller Sozialleistungen wie Grundsicherung, Hartz 4, Kindergeld usw. wäre dies ein Null-Summenspiel, jeweils 300Mrd. €.
    In Finnland wird dies derzeit ausprobiert. Wie sich das in der Praxis bewährt und welche Konsequenzen es für den Arbeitsmarkt hat muss man abwarten. Grundeinkommen funktioniert aber nur innerhalb Deutschlands und nur für Personen mit festem Wohnsitz hier!
    Götz Werner, DM-Eigentümer hat diesbezüglich schon interessante Bücher zum Thema veröffentlicht.

    Die Frage, wie man ein gerechtes und harmonisches Sozialsystem aufbaut und beibehält ist nie falsch, solange in diesem schwere gesellschaftliche Ungerechtigkeiten stecken. Es kann z.B. nicht sein das Deutsche im Hartz 4 sanktioniert werden können und im Asylbewerberleistungsgesetz es keine Sanktionen gibt.
    Ich find es gut, daß sich Politik zur Zeit wieder diesen Fragen stellt, die für das Volk wichtig sind. Dabei ist es mir erstmal egal, wer da Vorschläge macht, hauptsache einer fängt damit an.

    Das diese sozialen Fragen alles Hirnspinste oder unrealisierbar sind, halte ich für zu kurz gesprungen und sind Totschlag-Argumente bestimmter Kreise.

  41. In der DDR war die Einführung des Kommunismus ein fernes Ziel auf das man hingearbeitet hat.
    Die Günen führen ihn einfach ein und damit Basta! So einfach ist das also die Welt zu retten.

  42. Umwälzungen und Revolutionen sind das Ergebnis von wirtschaftlichen Missständen.

    Die UdSSR ist daran zugrunde gegangen und die EUdSSR wird den gleichen Weg gehen.
    Die Haftungsgemeinschaft, die wir de facto haben, wird immer Stärker auf die Wirtschaft durchschlagen.

    Italien war schon mal pleite und musste von der EZB und ihrem italienischen Chef gerettet werden. Aber die Zinsen in Italien sind am Steigen und nun 10x so hoch wie die deutschen.
    Schon im Sommer ist durchgesickert, dass Italien 250 Mrd Schuldenerlass von der EZB will.

    Das muss finanziert werden vom Michel, er weiß es nur noch nicht….

  43. @Muenchner:
    Das könnten und sollten Sie, falls es denn machbar ist, sofort tun, denn das bedingungslose Grundeinkommen haben wir bereits. Einzige Voraussetzung ist allerdings, daß Sie kein Deutscher sind. Für den gesamten Rest des Planeten, der hier aufschlägt, gilt das gegenleistungslose Durchgefüttertwerden ohne wenn und aber – alles andere wäre ja Rassismus.
    kath. Kirchengemeinschaft? = ausgetreten schon vor 18 Jahren
    ehrenamtliches Mitglied der freiwilligen Feuerwehr? = niedergelegt von 10 Jahren, keinen Finger rühre ich mehr für diese degenerierte und verkommene Gesellschaft, die in den letzten Wahlen erneut bewiesen hat, daß sie weder fähig noch willens ist, sich seiner absolut unfähigen und inkompetenten Peiniger zu entledigen
    Arbeitsstelle? = von einem Vierteljahr gekündigt, in Deutschland werde ich nicht mehr arbeiten geben – lieber anderweitig sparen, leben von der Substanz und von „Nachbarschaftshilfe“. Die Voraussetzungen dazu kann ich gottlob erfüllen.

    Wer also die Möglichkeit dazu hat, sollte es gleichtun – obwohl das sicher nicht einfach ist und mit Familie oder Kindern im Schlepptau wahrscheinlich gar nicht möglich ist. Ich jedenfalls ertrage es nicht länger, diesem Staatssystem, dessen Vertreter ich mittlerweile bis ins Mark verachte und verabscheue, auch noch die Mittel zur Verfügung zu stellen, um meinesgleichen auszuradieren und dieses Land in den Abgrund zu steuern. Die nächste Wirtschaftskrise wird aufgrund des weltweiten exponentiellen Verschuldungsgrades nicht mehr beherrschbar sein und der inneren Sicherheit und unserem Sozialstaat so oder so das Genick brechen. Der Umstand, daß die Vollidiot*Innen nicht in der Lage sind, das einzusehen, ändern nicht das Geringste an dieser Tatsache.

  44. Was macht denn die Kommi-KiFi-Partei, wenn ALLE AfD-Wähler nur mal 3 Tage die Arbeit verweigern?
    Das müsste doch zu organisieren sein.
    Dann ist Schicht im Schacht in D, ihr hirnlosen Sozialschmarotzer!

  45. Davon habe ich auch gerade bei Welt Online gelesen!

    Ich kann mir vorstellen, die Mehrheit der Deutschen findet das richtig dufte, weil man heutzutage ja immer so gestresst ist! Dann kann man mal eine Pause im Lebenslauf einlegen, usw. Mal einige Jahre ausspannen und die Seele baumeln lassen, auf’s Land ziehen…

    Dass durch so ein Grundeinkommen massenhaft weitere Merkelgäste ins Land kommen werden, dass Libanesen-Clans gar keiner sozialen Kontrolle mehr unterliegen und dass dadurch die ganzen Antifa-Loser nicht mehr arbeiten müssen und andere (Steuerzahler, Patrioten, unbescholtene Bürger) dauerbelästigen können, weil sie (beide Gruppen) sowieso nicht zur Arbeit müssen, daran denkt in diesem Land keiner! Sämtliche gesellschaftlichen Sanktionierungsmaßnahmen, die zwielichtige Gestalten daran hindern, zumindest leichte Straftaten zu verüben, wären abgeschafft. Für die oben genannten Gruppen sind sie das jetzt ja schon in weiten Teilen in Bezug auf Schwerverbrechen!

    Nach Kommunismus und Nationalsozialismus muss dieses wohlstandsverwahrloste Land aber auch noch diese (schlechte) Erfahrung eines Grundeinkommens mitmachen!

  46. Das macht nichts das bezahlt der Staat.

    Grünes Pädophiles TraumtänzerX*/_Innentum ohne jegliche Grundlage.
    Wenn demnächst die Verbrenner abgeschafft sind wird sich dieses Land vom Wohlstand her auf Dritte Welt Niveau befinden.
    Ein nicht unbedeutender Anteil der Bevölkerung passt ja schon dazu.

  47. Man merkt schon, dass der Typ in einer anderen Welt lebt.
    Schon jetzt ist die Schwelle von Hartz4 zu den niedrigen Einkommen viel zu klein, was nichts anderes bedeutet, dass entweder die Einkommen erhöht werden müssten und/oder der Hartz4 Satz reduziert werden müsste.
    Schon jetzt ist der Arbeitsanreiz gerade bei niedrigen Gehältern kaum noch da.

    Die folge von Habecks Vorschlag wäre: noch mehr Leute legen sich in die soziale Hängematte, was die Kosten treibt und noch weniger werden in das System einzahlen.

    Im Übrigen bedeutet bedingungsloses Grundeinkommen, dass es jeder bekommt, auch der, der arbeitet. Im Gegenzug wird dann ein Einkommen stärker besteuert. Die Idee hat ihren Reiz, aber funktioniert auch nur dann, wenn entweder alleLänder die mitmachen ein ähnliches System haben oder man muss sich streng abgrenzen, damit die Anzahl der Empfänger nicht astronomisch wird.
    Und da die Weltherrschaft der Grünen nicht so schnell kommen wird, bleibt nur die Wahl zwischen Abgrenzen oder strenges Sozialsystem.

  48. Die meisten kommunistischen Utopien scheitern früher oder später an der Realität. Wenigstens haben die erkannt das der Mensch vom Wesenstyp ein Raubtier ist. 😉

  49. Eigentlich darf es nicht einmal so etwas wie Hartz-4 in Form lebenslanger Versorgung geben, sondern ein System wie in den USA! Dort kriegt man glaube ich 5 Jahre im Leben Sozialleistungen. Sind diese „aufgebraucht“, muss man sich mit Essensgutscheinen zufrieden geben!

    Aber in Deutschland wäre die Ermittlung dieser 5 Jahre ja schon ein Problem aufgrund des Datenschutzes! 😉

  50. Das alles klingt verdächtig nach Schlaraffenland grün-kommunistischer Abart.
    ===============================================
    Für eine normalen Facharbeiter dürfte das uninteressant sein. Aber wenn die Goldstücke aus Afrika oder sonst wo das mitkriegen – INVASION.

  51. Für nicht-Deutsche gibt es das bedingungslose Grundeinkommen doch schon, oder?

    Wäre natürlich nur fair, wenn Deutsche auch profitieren würden (es gibt tatsächlich den Begriff „Inländerdiskriminierung“) – vielleicht sollten wir alle grün wählen??

    Wie unsinnig der ganze *** ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt…

  52. So wie ich die Grünen kenne, meinen sie ausschliesslich Syrier mit dem Grundeinkommen. Der Michel soll arbeiten, bis er in die Urne springt. Denkt an seine Erschuld!

  53. @GOLEO:
    Sie haben zwar recht mit der von Ihnen angeschnittenen Thematik. Die Bedenken meinerseits bleiben aber bestehen! Selbst wenn das Ganze mit den heutigen Zahlen für Sozialleistungen, Kindegeld usw. berechnet ein Nullsummenspiel ergeben sollten, ist diese Betrachtung nicht richtig!
    Nicht berücksichtigtest dabei nämlich, dass das Verhalten eines sehr großen aTeils der Bevölkerung sich stark verändern würde! Das vorauszusehen ist nicht einfach und kann vielleicht annähernd von Volkswirtschaftlern überschläglich berechnet werden.
    Nur soviel sei gesagt: Viele die heute noch arbeiten würden einfach aufhören und es sich gemütlich machen! Woher also die Arbeitslräfte für notwendige Dinge bekommen?
    Ist denn irgendwie berechnet worden, wie Krankenversicherung, Sozialverscherung und Rentnversicherung unter den Bedingngen aufrecht erhalten oder durch Steuereinnahmen ersetzt werden können? Und dann wird wohl jedem klar sein, dass nur Staatsbürger auf das Grundeinkommen Anspruch haben können! Das besonders angesichts offener Grenzen!
    Aber – ich bin lernfähig – tragen Sie doch bitte einmal vor, wie das in Fnnland funktioniert!

  54. nairobi2020 14. November 2018 at 12:21

    Linksgrüne Bildungsgrundlage, da wundert nichts. Du musst es eben weltweit rechnen.
    „Bedingungslos“= weltweit. Also 5 Milliarden Empfänger mit Menschenwürde, die auch BGE verdienen. #unteilbar
    Deutschlands Vermögen bei Komplettenteignung reicht also für ein paar Stunden, ohne Arbeit.

  55. BERICHT AUS DEM EUdSSR-Protektorat Holland.

    Die Beunruhigung im Königreich über die Verdrängung der Urbevölkerung vom Arbeitsmarkt durch Ost-Europäer im Rahmen der EUdSSR-Freizügigkeit wächst. Ein populistischer Tsunami beim Minderheit der Urbevölkerung wird als Reaktion befürchtet. 2003 wurden für 2030 noch 44.000 Osteuropäer prognostiziert. Bereits jetzt sind es offiziell 254.000 aber faktisch eine halbe Million. Zwischen 2005 und 2015 nahm die Zahl der Arbeitsstellen in NL um 432.000 zu, aber lediglich 166.000 Ureinwohner bekamen einen Job. Die restlichen 266.000 Stellen wurden von Osteuropäern besetzt. https://www.elsevierweekblad.nl/nederland/achtergrond/2018/11/arbeidsmigratie-is-potentieel-gif-656088/
    Wir können dennoch beruhigt sein: Ska Keller und Sven Giegold werden gemeinsam die populistische Drachen in Holland und anderswo in Europa schächten.

  56. Die erste halbwegs gute Idee der Grünen in 50 Jahren. Hartz4 ist schuldig an Niedriglöhnen, Leiharbeit, niedrigen Renten und Obdachlosigkeit. Es war und ist ein Hebel, um Leute in eben diese Niedriglöhne und Leiharbeit zu drängen. Schröder warb mit dem daraus entstandenen Niedriglohnsektor sogar auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos. Hartz4 MUSS WEG. Mit Sicherheit im Gegensatz zu den Grünen ist aber natürlich eine Regelung zu finden, die eine sanktionsfreie Grundsicherung nicht zum zusätzlichen Magneten für den Rest der Welt werden lässt. Vielleicht über schon erfolgte Einzahlung ins System, oder über die Staatsbürgerschaft, falls das juristisch nicht angreifbar ist.

  57. War doch klar und logisch. Alles für alle! Der weiße Mann bezahlt. Die weiße Frau will sich’s mit den Neschern jemütlich machen. Hahaha das wird ein lustiges Spiel werden. Ich freue mich schon. Bring them in.

  58. Wenn die Grünen schon die Wähler der SPD übernehmen, können auch die SPD Themen übernehmen.
    Die Grünen bitte nicht unterschätzen.

  59. @ GOLEO 14. November 2018 at 12:35

    Nicht zu vergessen, das die Job-Center im Handelsregister als AG angemeldet sind, denn sonst hätte Hartz IV (derselbige möge uns bald von seinem Dasein erlösen) nicht so extrem erniedrigend für die Bio-Deutsche Clientel durchgeführt werden können. Die sind nicht beim Arbeitsamt eingestellt, sondern mit (größtenteils) befristeten Arbeitsverträgen dieser AG (Das man eine absolute Nullnummer in dieser Welt sein muss, um so einen Job zu tätigen, muß man nicht mal hinterfragen).
    Kein Bio-Deutscher ist eigentlich verpflichtet, einer AG seine Vermögensauskunft, die seiner Verwandten, etc. zu geben. Auch nicht irgendwelche Unterschriften über dubiose Mitwirkungspflichten sind verpflichtend zu tätigen. Das Ganze ist wie alles in D eine ungesetzliche Blase…

  60. Kanzleramt garantiert Rechtsanspruch auf schnelles Internet für alle.

    Solche Ankündigungen betrachte ich als Drohung und nicht als Fortschritt. 😉

  61. @ GOLEO 14. November 2018 at 12:35
    In Finnland wird dies derzeit ausprobiert. Wie sich das in der Praxis bewährt und welche Konsequenzen es für den Arbeitsmarkt hat muss man abwarten. Grundeinkommen funktioniert aber nur innerhalb Deutschlands und nur für Personen mit festem Wohnsitz hier!
    _____________________________________________
    In Finnland wurde es eingestellt, weil kaum jemand aus dem b. GE etwas machte. Die Leute saßen einfach zu Hause und langweilten sich. Ggf posteten sie Unsinn bei FB oder dem finnischen PI.

    In der Schweiz scheiterte die Einführung an einer Volksabstimmung

  62. In Coesfeld hat ein mutiger Bürger ganz allein auf einer Islamwerbeveranstaltung der Kirche dem Prof. Muahmad Khorchide die Stirn geboten. Hier sein Bericht von der Veranstaltung auf, Zeitungsartikel verlinkt:

    Günter Geuking

    Auf ein Wort (darf gerne geteilt werden):
    Meinungsfreiheit war in Coesfeld gerade wieder mal aus ….

    Was war das nur für eine Veranstaltung, die da einfach mal so in die Kirche verlegt wurde, weil so viele Menschen gekommen waren. Da wundert es offensichtlich außer mir niemanden, dass all die vielen Menschen, auch der Priester, auf dem Weg in die Kirche am Allerheiligsten vorbeizogen, ohne sich auch nur zu verbeugen oder den Tabernakel auch nur eines Blickes zu würdigen. Die Gegenwart Gottes wird zur Nebensache als in dem für uns Christen heiligen Raum der Kirche ein Islam Professor den Koran schönreden durfte. Kein Wort von weltweiter Christenverfolgung, kein Wort über Asia Bibi, Christin, die dreifache Mutter, die mit haltlosen Anschuldigungen neun Jahre im Gefängnis verbringen musste und dann ertragen muss, dass ihr Leben nach dem Freispruch noch mehr gefährdet ist als vorher, weil zigtausende Moslems auf den Straßen Pakistans in Massendemonstrationen ihren Tod fordern und dabei auch noch wahllos auf westliche PKWs einschlagen. Kein Wort von dem weltweiten Hass gegen Christen, Juden, Jesiden und Homosexuelle, im Namen des Koran. Stattdessen spricht der Professor von einem monologischen Ansatz und von einem dialogischen Ansatz. Er verschweigt dabei, das es diesen dialogischen Ansatz, auf ganz wenige Ausnahmen einzelner Personen, weltweit gar nicht gibt. In allen Ländern der Welt in denen diese „Religion“ vorherrschend ist, werden Christen, Juden, Jesiden Homosexuelle ja alle Andersdenkenden verfolgt, ermordet, eingesperrt … aber an diesem Abend nicht. Die jungen Muslime bräuchten ja nur die richtige Interpretation des Korans, um ihn in der westlichen Welt leben zu können, erklärt der Professor. Wunderbar! Alles ganz einfach! Am Ende bekommt der Professor sogar Standing Ovations. Nur dass eben das von fast ausnahmslos allen Muslimen weder so gesehen, noch so gelebt wird. Der Professor verschweigt einfach, dass es nur den monologischen Ansatz gibt, das in der ganzen Welt monologisch umgesetzt wird, was im Koran steht. Da gibt es für fast alle Mohammedaner, egal welcher Glaubensrichtung, gar nicht zu interpretieren. Die Tatsache, dass Muslime in nicht islamischen Ländern die besonders schlimmen Dinge des Koran nicht umsetzen oder umsetzen können, ändert daran leider gar nichts. Auch das es Muslime gibt, die ihren Glauben gar nicht leben, so wie es auch Christen gibt, die ihren Glauben nicht leben, ändert daran nichts. Im Gegenteil: alles andere wird mit Einschüchterung, Gewalt und Strafe unterdrückt, weil der Koran für die Muslime ja nun mal Gottes unveränderliches Wort ist. So kann er dann von gar nicht, bis gemäßigt auch jederzeit und völlig korrekt, brutal, barbarisch, ja geradezu teuflisch ausgelebt werden. Jederzeiit und überall!Aber davon ist an diesem Abend ja keine Rede. Davon soll auch keine Rede sein: Gleich zu Beginn der einstündigen Aussprache melde ich mich zu Wort. Als Kritiker bin ich dem Herren des Mikrofons, der die Aussprache moderiert, sehr wohl bekannt. Immer wieder gibt er mir zu verstehen, dass ich gleich dran wäre. Aber er lässt mich einfach nicht zu Wort kommen. Dreimal erhebe ich mich, geh zu ihm und erinnere ihn höflich an meine Wortmeldung. Da wundert es mich nicht mehr, dass er nach 1 Stunde die Aussprache schließt (es wurden ohnehin nur kurze Fragen zugelassen) ohne mir auch nur eine Gelegenheit für eine kritische Frage zu geben. Ich muss nach vorne gehen, die Stufen hoch, direkt zum Professor. Ich wäre als Kritiker hier bekannt, sage ich ihm, deswegen hätte der Herr mit dem Mikrofon mich nicht zu Wort kommen lassen … ob er dann auch Angst davor habe, frage ich ihn, denn ich würde nämlich gerne noch drei Fragen stellen (eigentlich hätte ich viel mehr Fragen stellen wollen). Er wäre nicht Professor, wenn er nicht souverän dem Herren des Mikrofons die Anweisung geben würde, mich zu Wort kommen zu lassen. Dieser kann es sich aber dann nicht einmal verkneifen, auf dem Weg zu mir, noch darauf zu verweisen, dass der Professor das ausdrücklich wünsche, deswegen müsse er mir jetzt das Mikrofon bringen und dann redet er auch gleich noch von 10 Sekunden, die ich maximal hätte. Hier schreitet der Professor ein. Das wäre ja auch lächerlich – wer könnte denn in 10 Sekunden drei Fragen stellen …
    Der Professor antwortet souverän, lehnt aber meine Aufforderung an die Zuhörerinnen und Zuhörer, den Koran zu lesen, ausdrücklich ab. Es bestärkt mich in der Meinung, dass Muslime uns immer wieder gerne erzählen, was wir Ihrer Meinung nach hören sollten. Die Wahrheit verschweigen sie aber lieber. Sie wollen nicht, dass ihr frauenfeindlicher, antidemokratischer und gewaltverherrlichender Koran gelesen wird. Es ist aber überhaupt nicht schwer, sich dieses Buch zu besorgen. Die Übersetzungsunterschiede sind auch nicht so groß, als dass man die Hauptinhalte nicht nachvollziehen oder verstehen könnte. Aber sie haben ihre Grunde: wer dieses Buch liest, der wird mit Sicherheit genauso entsetzt sein wie ich …

    So bleibt ein Unwohlsein und die schlimme Gewissheit, dass Meinungsfreiheit nach wie vor in Coesfeld nicht gewünscht wird. Hier will man niemanden hören, der anderer Meinung ist. Dazu verbindet man sich in Coesfeld sogar mit linksradikalen Gruppen, denen dann selbst der Bürgermeister dankt. Besonders schlimm ist, dass man in Coesfeld offensichtlich sogar noch weiter geht: öffentliche Schmähungen, Beleidigungen, Drohungen, Straftaten … alles nur um unerwünschte Meinungen zu unterdrücken. Da bleibt nur der Trost, dass sowas nur dass Coesfeld von einigen wenigen ist. Die große Mehrheit der Coesfelder schweigt und will das ganz bestimmt nicht so! Lest den Koran!

    https://m.facebook.com/100002019673244/posts/1924644610946176/

  63. Wie damals in der Deutschen Demokratischen Republik, mit Hammer und Sichel war jeder Bürger in Arbeit getragen, ob man ein Nichtsnutz oder ein Karl Eduard von Schnitzler war. Dank den Grünen kommt wieder eine Zeit, wo Bauarbeiter die Arbeit hinlegen müssen weil keine Nägel mehr vorhanden sind.

  64. Ich glaube das es bei solchen Ideen eher um Impulse für den Binnenmarkt geht und nicht um Nächstenliebe.

  65. Folgendes wurde angedacht. 1000€ für ausnahmslos jeden. Wer mehr verdient, wird seinen Job nicht aufgeben und das betrifft wohl die weite Mehrheit, die dann weiter arbeiten geht. Wer 1000€ hat aber noch mehr verdienen will kann weiter arbeiten gehen und seine Arbeitskraft sogar billiger anbieten als derzeit weil, 1000€ hat er ja schon für seine Grundbedürfnisse. Dies würde grundsätzlich jede Art von Dienstleistung billiger machen. Bei Mieten müssten vom Staat Obergrenzen eingezogen werden, regional angepasst, damit die Miete durch Grundeinkommen nicht ins Uferlose ansteigt.
    Der Niedriglohn-Sektor würde aufgehoben und schlecht bezahlt Jobs, mit einem schlechten Image und dazu noch mit Druck von allen Seiten würde es in der Form nicht mehr geben. Arbeitgeber müssten für solche Jobs richtig Werbung machen und die Arbeitsbedingungen besser gestalten als heute. Dies wäre nur gerecht.
    Grundeinkommen lässt somit natürlich persönliche und familiäre Freiheiten, intrinsische Motivation. Sich mal Auszeiten zu nehmen, Kinder groß ziehen, Eltern pflegen oder einfach mal den Job wechseln und sich dafür berufliche Dinge neu anzueignen.
    Das Argument, bei Grundeinkommen hört jeder auf zu arbeiten ist somit falsch. Nur der Niedriglohn-Sektor würde aufgebrochen, wie zu einer Zeit vor Hartz 4, also vor 2005.

    Nun ja. Es gibt viel für und wieder. Aber man sollte sich schon mit diesem Thema eindringlich beschäftigt haben um eine fundierte Meinung dazu zu haben. Ist alles grüne, linke Spinnerei oder wird mit Kommunismus gleichgesetzt ist völlig undiskutabel. Da fehlen mir die Argumente.

    Ich find es übrigens auch sehr patriotich, wenn ein Land seinen Bürgern die Freiheit lässt wie oder in welcher Form sie arbeiten möchten. Arbeiten ist nicht nur Gummibärchen oder Autos zu produzieren, es kann auch sowas wie Erziehung, Nachbarschaftshilfe, Altenpflege oder Tierwohl sein. Nur hat solche Arbeit in der Gesellschaft noch nicht den richtigen Stellenwert, weil ja angeblich unproduktiv. Genau das Gegenteil ist der Fall.

  66. Ich habe mal gelernt, daß Kommunismus ist: „Jedem nach seinen Bedürfnissen, jeder nach seinen Fähigkeiten“.
    Das ist schon mal zum Scheitern verurteilt, weil die Menschen sich nicht freiwillig selbst abrackern während andere eine ruhige Kugel schieben, weil ihre Fähigkeiten eben geringer sind.
    Die Kommunistische Idee „Bedingungsloses Grundeinkommen“ im Kapitalismus durchzuführen würde bedeuten: höhere Kaufkraft = höhere Preise = Grundeinkommen reicht wieder nicht!

    Utopisten hatten wir schon mehrfach, sie bleiben ein Vogelschiß deutscher Geschichte.

  67. @ GOLEO 14. November 2018 at 13:11

    Sozialstaat geht nur national.
    Somit sind solche Überlegungen bei sperrangelweit offenen Grenzen lediglich Stimmenfang der Grünen Linken, die damit natürlich bei einem großteil der Bevölkerung auf offene Ohren stoßen.

  68. Grundeinkommen müsste natürlich wie jetzt den Inflationen immer wieder neu angepasst werden, sonst hat „Tolkewitz“ recht. Im Kern soll Grundeinkommen ja nur den Menschen die Freiheit lassen, wie und in welcher Form er in in der Gesellschaft etwas tun möchte. Der eine produziert gerne Autos, der andere möchte aber gerne seinen greisen Eltern oder verwandten zur Seite stehen. Beides ist Arbeit, beides sollte akzeptiert sein. 🙂

  69. Durch Hartz-IV-Stress breitet sich in Deutschland eine Burn Out Welle aus. Da ist es nur folgerichtig dass die KPD, Rothgrüne und die Schariapartei Deutschlands für ihre jeweilige Klientel konkurrierende Schlaraffenland Konzepte entwickeln. Wir haben von der GEW-Lehrerschaft eingeprägt bekommen dass Strom aus der Steckdose kommt. Seit etwa 2015 erprobt EZB-Präsident Dracula zu Frankfurt nun ein System bei dem Geld von Negern und Muslimen anstrengungsfrei aus der Bankwand bezogen wird. Nach diesem erfolgreichen Probelauf sind die KPD, Rothgrüne und SPD durchaus zuversichtlich dass auch die deutsche Urbevölkerung sich mit dem System anfreunden könnte, zumal zur besseren Integration der Urbevölkerung dabei Neger und Muslimen als Lotsen eingesetzt werden könnten.

  70. Als Habeck die Größe seines Shices sah, fing er an zu weinen,
    denn es gab nichts mehr, das er noch zerstören konnte.

    (Frei interpretiertes Zitat über Alexander den Großen)

  71. GOLEO 14. November 2018 at 13:11
    Ich finde es übrigens auch sehr patriotisch, wenn ein Land seinen Bürgern die Freiheit lässt wie oder in welcher Form sie arbeiten möchten.

    Genau das ist nämlich das Problem: Es gibt in der BRD zu wenig ökonomische Freiheit….weil der Staat überall und bei jeder Gelegenheit mitmischt. Mittlerweile arbeiten wir ja schon 54,3 Prozent für dieses Lumpen…den Rest darf man behalten…aber nur vielleicht… 🙂

  72. hei ,Gruenidioten- Verbrecher, ich waere bereit fuer euch zu waehlen, aber nur wenn Ihr mir zustehende Summe unbuerokratisch auf mein Konto ins Baltikum ueberweist. Und das dauerhaft. nicht nur bis unausweichlichem Kollaps des von euch redgierten Shitholes BRD.
    sonnst keine Interesse, da nach Schland- Kalifat bin ich nicht bereit hinzufahren um mein Almosen abzuholen!

  73. Geld, das man verteilen will, muss man jemandem wegnehmen.

    Hartz IV generiert hier in München ein Einkommen für einen Alleinstehenden von ca. 1000 Euro.

    Würde er arbeiten und bekäme auch 1000 Euro monatlich, dann müsste er sogar Steuern zahlen, denn der steuerliche Freibetrag liegt bei 9000 Euro.

    Man muss dem Armen nehmen um es dem Faulen zu geben….

  74. Tolkewitzer 14. November 2018 at 13:16

    @ GOLEO 14. November 2018 at 13:11

    Sozialstaat geht nur national.
    ————————————-
    habe ich geschrieben. Nur das verhindert den Missbrauch durch Ausländer. Nur an Menschen mit festem Wohnsitz im Bundesgebiet. Sonst gehts schief und der Ausländer der deutsches Grundeinkommen in sein Heimatland trägt wird ein neuer „Herrenmensch“ dort, weil die Standsrts meist viel niedriger sind.

  75. Ich war mal bei einem Vortrag zum „Bedingungslosen Grundeinkommen“. Dieser wurde von einem Befürworter gehalten und der meinte, dass man ein solches definitiv zunächst in den Entwicklungsländern einführen muss, ehe man es hier tut!

  76. Ich war schon ein paar Jahre auf Hartz IV. Das ist kein Ausruhen auf Staatskosten, da bist du einfach nur am Arsch.
    Zumindest dass das gar nicht mehr geht, stellen die ausnahmsweise mal richtig fest.

  77. hab jetzt leirder keine Zeit mehr, muss zum Kunden. ich werd es heute abend noch mal weiterlesen was zu diesem hochspannenden Thema noch reinkommt. Danke pi dafür 🙂 bis später! 🙂

  78. Ich wähle niemals wieder „GRÜN“.
    Mir tut nur Deutschland leid, wenn ich das Heutige wahrnehme.
    Ein kluger Mann sagte mal zu mir:
    Eine Generation baut es auf, eine verbessert und pflegt es und die nächste vernichtet es.
    Wir sind in der Vernichtungsphase undf die Gutmenschen jubeln.

  79. Ein BGE (Bedingunsloses Grundeinkommen) ist wünschenwert. Man denke doch mal an all die Raketentechniker und Füsiker, die uns Merkel beschert hat! Von was sollen die leben? Mit Grasverkauf kommt man nur grad so um die Runden. Von Kinderhand gewebte Gebetsteppiche?
    Nee, dann lieber das gleich das Kind; kann man mehr raushohlen – oder reinstecken? Das nimmt mich wunder!

    Dass ein BGE nicht! funktioniert, hatten wir bereits in anderen Kommunen innerhalb Europas! Aber generell bin ich dafür, denn es wird, so dicht wie wir besiedelt sind,nicht für alle eine lebenserhaltende Arbeitsstelle geben!

  80. aber wenn ich ernst bin,dann halte ich mich an Diesem Grundsatz- Wer arbeitet nich- der isst nicht!
    Und was ich verdient habe das ist meins! .kein Scheisstaat und keiner deren Diener haben kein Recht auf MEIN! Geld!
    Steuern sind legalisiertes Raub. Und darum ungerecht!

  81. Mit dem Wort- arbeiten verstehe ich Wertschoepfen. alles andere ist kein Arbeit. das ist Zeitvertreib.

  82. wernergerman 14. November 2018 at 13:27
    Mit dem Wort- arbeiten verstehe ich Wertschoepfen.

    Ich auch…die Frage ist nur für wem man diese Wertschöfung betreibt.

  83. Sowhat 14. November 2018 at 12:13

    „… Die Bruttokosten von Hartz IV liegen bei >1200 EUR/Monat pro Empfänger….“
    _________________________________
    Nein die Verwaltung dar Sanktionswirtschaft verschlingt allein schon mehr als 1000 EUR/Monat

  84. deris 14. November 2018 at 12:52
    @GOLEO:
    … Selbst wenn das Ganze mit den heutigen Zahlen für Sozialleistungen, Kindegeld usw. berechnet ein Nullsummenspiel ergeben sollten, ist diese Betrachtung nicht richtig!
    ….Aber – ich bin lernfähig – tragen Sie doch bitte einmal vor, wie das in Finnland funktioniert!

    Es funktioniert überhaupt nicht. Es wurde deshalb bereits eingestellt. Der Gollem ist ein sozialistischer Spinner. Der einzige Anreiz für die meisten Menschen, sich für ihren Lebensunterhalt krumm zu machen ist Hunger. Sozialleistungen radikal kürzen. Nur für wirklich chronisch Kranke, Behinderte. Wer viele Jahre Jahre als Erwerbstätiger Sozialbeiträge eingezahlt hat, sollte gestaffelt und begrenzt ein Ueberbrückungsgeld erhalten, bis er eine neue Erwerbstätigkeit gefunden hat.

  85. Istdasdennzuglauben 14. November 2018 at 13:30
    Tschechien will kein Migrantenpack…
    Am Ende stehen nur noch Afrika, der nahe Osten und die doofen Deutschen da!
    https://www.google.de/amp/s/www.zeit.de/amp/politik/ausland/2018-11/fluechtlingspolitik-tschechien-ablehnung-un-migrationspakt
    ,na noch microns Franzoesen, Schweden, Norweger,Hollaender bestimmt. mal sehen was werden die 3 Bruesseler Kolonien- 3 Baltische Aussterberaten tun. Bin gespannt- da das Volk hasst Invasoren, aber die Machthaber haben EU Befehle ausueben….

  86. Zinnsoldaten 14. November 2018 at 13:32
    wernergerman 14. November 2018 at 13:27
    Mit dem Wort- arbeiten verstehe ich Wertschoepfen.

    Ich auch…die Frage ist nur für wem man diese Wertschöfung betreibt.
    fuer mich! und meine Familie! und meine Tiere und sonst fuer die dem ich moechte was geben Freiwillig!

  87. Fuer meine Feinde und Vernichter werde ich keine Minute auch noch arbeiten! Nie und nimmer!
    Gibt mir Grundeinkommen!

  88. Sollte das kommen, höre ich sofort ganz auf zu arbeiten. Bin schon vor Jahren auf TZ runter, weil ich Besseres vorhabe, als die bunte Republik zu mit meiner Arbeitskraft zu füttern.

  89. Einfach alle Scheinasylanten heimschicken, besser gleich an der Grenze (!) abweisen, Doppelpässe abschaffen und Ausländern kein Kindergeld zahlen, straffällige Ausländer raus, auch Sozialfälle (nötigenfalls irgendwo in der Wüste paar Quadratkilometer anpachten und dort unterbringen), weg mit unsinnigen Vorschriften bei Bau etc. (Wärmedämmung z.B.), keine Formulare usw. mehr in Fremdsprachen, Schluß mit staatlicher Förderung von Kirchen und „Integrationsprojekten“, Ende des Beauftragtenunwesens (Ausländer- und Frauenbeauftragte zuerst) – dann wäre so ein Grundeinkommen vielleicht sogar finanzierbar.

  90. Deutschland ist eine riesige Freiluft-Irrenanstalt geworden und die verdammte Political Correctness hat den ganzen Dreck erst richtig befeuert.
    wie einer hier ne weile zurueck geschrieben hat- BRD ist Irrland! und bei Euch ist doch alles verboten Hassrede ist verboten. bei Euch ist verboten zu hassen! es wird auch noch verboten zu lieben! Hassen ist verboten, Geeste und Zeichnen sind verbooten… Was fuer ein Sklavenvolk ist aus Euch gemacht worden!

  91. wernergerman 14. November 2018 at 13:25

    „Steuern sind legalisiertes Raub. Und darum ungerecht!“

    Bauen Sie alle von Ihnen genutzten Straßen, Plätze, Parks, Schulen selbst und nehmen Sie die nach Gebrauch wieder mit – selbstredend auf eigene Kosten entsorgend?

  92. Wenn man im Staatsdienst steht ist es natürlich leicht dem Steuerzahler mit vorgehaltener Waffe in die Tasche zu greifen, in der Privatwirtschaft sieht das anders aus. Wird Zeit das sich das ändert und man diesen Leuten das Maul stopft.

  93. Tolkewitzer 14. November 2018 at 13:16
    @ GOLEO 14. November 2018 at 13:11
    Sozialstaat geht nur national.
    —————————-
    Staat überhaupt geht nur national. Das Staatsgebiet ist das „Spielfeld“, auf dem nach bestimmten Regeln, Verfassung, Recht und Gesetz, ein bestimmtes Spiel (Gesellschaft) gespielt wird.
    Offene Grenzen heißt: Abschaffung des Staatsgebietes und zugleich der damit verbundenen Regeln, Verfassung, Recht und Gesetz. Und das heißt Thomas Hobbes: „homo homuni lupus est“.
    Die Grüninnen, auch die soften MännInnen, wie Frl. Hofreiter, sind in einen bacchantischen Taumel der Zerstörung des Gemeingutes verfallen. Die Zerstörung eines solchen Gemeinwesens mach zugleich einem selbst göttlich, transzendiert das eigene eigentlich nichtige Sein ins Unendliche. MehrKill, die ObergrünInn, ohne Nachwuchs, vollendet was ihr kinderloser, impotenter, Vorgänger aus Österreich nicht geschafft hat, den „totalen Krieg“, der geistigen Zerstörung.
    Die MSM perpetuieren den Postkartenmaler als dämonischen Gott, den leibhaftigen Bacchus, alltäglich stundenlang. Mehrkill ist sozugagen Rosmaries Baby des Postkartenmalers aus Braunau. Sie steht ihm viel näher als sie Margot Honnecker steht, der immer irgendwie noch Vernuft unterstellt werden kann.

  94. 18_1968 14. November 2018 at 13:50
    wernergerman 14. November 2018 at 13:25

    „Steuern sind legalisiertes Raub. Und darum ungerecht!“

    Bauen Sie alle von Ihnen genutzten Straßen, Plätze, Parks, Schulen selbst und nehmen Sie die nach Gebrauch wieder mit – selbstredend auf eigene Kosten entsorgend?
    genau! ich baue nur das was ich brauche! 95% von das was da bei Euch gebaut ist ist nicht notwendig. Schulknaeste und GEZ Verbloedung inklusive.

  95. kalafati 14. November 2018 at 13:53
    Tolkewitzer 14. November 2018 at 13:16
    @ GOLEO 14. November 2018 at 13:11
    Sozialstaat geht nur national.
    —————————-
    Staat überhaupt geht nur national. Das Staatsgebiet ist das „Spielfeld“, auf dem nach bestimmten Regeln, Verfassung, Recht und Gesetz, ein bestimmtes Spiel (Gesellschaft) gespielt wird.
    Offene Grenzen heißt: Abschaffung des Staatsgebietes und zugleich der damit verbundenen Regeln, Verfassung, Recht und Gesetz. Und das heißt Thomas Hobbes: „homo homuni lupus est“.
    Die Grüninnen, auch die soften MännInnen, wie Frl. Hofreiter, sind in einen bacchantischen Taumel der Zerstörung des Gemeingutes verfallen. Die Zerstörung eines solchen Gemeinwesens mach zugleich einem selbst göttlich, transzendiert das eigene eigentlich nichtige Sein ins Unendliche. MehrKill, die ObergrünInn, ohne Nachwuchs, vollendet was ihr kinderloser, impotenter, Vorgänger aus Österreich nicht geschafft hat, den „totalen Krieg“, der geistigen Zerstörung.
    Genau! ich lebe in meine Familie familien sind in Sippe Sippen machen das Volk . und das Volk besitzt sein Territorium so und nicht anders! das ist dann meine Gemeinschaft. Weil mit diesem Volk habe ich was gemeinsam!

  96. Der einzige Vorteil dieser Idee wäre, dass die Ungerechtigkeit zwischen Deutschen und Flüchtlingen etwas reduziert würde. Flüchtlinge erhalten die gleichen Leistungen vom Staat ohne zu arbeiten, die Deutsche nach vierzig Jahren Arbeit erhalten, wobei sie dann noch unter Androhung von Leistungskürzungen in menschenunwürdige Zeitarbeit gezwungen werden. Die bessere Idee wäre, Flüchtlingen nur noch Sachleistungen zu geben und sie zu 40 Stunden kostenloser gemeinnütziger Arbeit pro Woche zu verpflichten. Schon wären alle Wirtschaftsflüchtlinge wieder weg.

  97. wernergerman 14. November 2018 at 13:48
    wie einer hier ne weile zurueck geschrieben hat- BRD ist Irrland!
    ————————–

    Viper 11. November 2018 at 20:25

    Es gibt Irland und es gibt Irrland. Irland ist eine Insel im Atlantik, Irrland hingegen ist ….. weiter südöstlich davon.

  98. Die MSM perpetuieren den Postkartenmaler als dämonischen Gott, den leibhaftigen Bacchus, alltäglich stundenlang. Mehrkill ist sozugagen Rosmaries Baby des Postkartenmalers aus Braunau. Sie steht ihm viel näher als sie Margot Honnecker steht, der immer irgendwie noch Vernuft unterstellt werden kann.
    ja, ist mir auch aufgefallen- es sind schon mehr als 70 Jahre rum und Eure Verblodunsgskanaele koennen kein Tag one Adi! wir nennen alle Eure Kanaele deswegen- Hitlerkanaele, da er da die heufigst zu sehende Person ist! Seltsam. Ihr musst eine unvergaengliche Liebe zu diesem Mann fuehlen. Anders ist das nicht zu erklaeren.

  99. Es gibt Irland und es gibt Irrland. Irland ist eine Insel im Atlantik, Irrland hingegen ist ….. weiter südöstlich davon.
    Sag ich doch! das warst Du! Danke, besser kann man es gar nicht bezeichnen! Danke!

  100. @GOLEO 14. November 2018 at 13:11

    Finnland ist da kein sonderlich gutes Beispiel, was dort ja nur an einer geringen Schar Finnen mal ausprobiert worden war, das bekam ja nicht jeder Finne.
    Bemerkenswert übrigens, daß in Sachen Finnland der Lügenpresse weithin Glauben geschenkt wird – passte wohl ins Weltbild… und Sie meine ich damit ausdrücklich nicht.

    Ansonsten gilt natürlich: Sozial gilt nur National. Schade, daß der Spruch schon von der Verfassungsschutzpartei benutzt worden war, der ist so einprägsam und dazu wahr.

  101. obelix57 14. November 2018 at 14:01
    Der einzige Vorteil dieser Idee wäre, dass die Ungerechtigkeit zwischen Deutschen und Flüchtlingen etwas reduziert würde. Flüchtlinge erhalten die gleichen Leistungen vom Staat ohne zu arbeiten, die Deutsche nach vierzig Jahren Arbeit erhalten, wobei sie dann noch unter Androhung von Leistungskürzungen in menschenunwürdige Zeitarbeit gezwungen werden. Die bessere Idee wäre, Flüchtlingen nur noch Sachleistungen zu geben und sie zu 40 Stunden kostenloser gemeinnütziger Arbeit pro Woche zu verpflichten. Schon wären alle Wirtschaftsflüchtlinge wieder weg.
    Noch bessere Idee waere aufhoeren mit dem Volk fremden Menschenimport. Und wenn man es richtig nachhaltig , gruen eco, und wie all diese bloede Woerter da nun sind ,mit einem der dichtest bevoelkertem Land der Erde meint, dann -sofort!

  102. So offen unverschämt haben sogar die Grünen noch nie gehandelt. Das können sie sich anscheinend erlauben, nachdem mit dem Linkskurs, von dem wir allüberall umgeben sind, einer großen Zahl der Wählerschaft große Teile des Gehirns weggeblasen wurden.

    Es ist nun mal das Bestreben der Linken, den Leistungsfähigen und -willigen das Geld wegzunehmen und es an die Nichtsnutze zu verteilen. Mit diesem Vorschlag ist man diesem dämlichen Ziel wieder ein Stück nähergekommen.
    „Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, indem ihr die Starken schwächt“ – das werden die Grünen erst noch lernen müssen.
    Nur weiter so, damit der Kollaps umso schneller eintritt.

  103. Gegenvorschlag: Wir machen einfach alle Menschen in diesem Land zu Beamte dann kann jeder jeden Ausrauben wie es ihm gefällt. 🙂

  104. Zinnsoldaten 14. November 2018 at 14:13
    Gegenvorschlag: Wir machen einfach alle Menschen in diesem Land zu Beamte dann kann jeder jeden Ausrauben wie es ihm gefällt.
    kennst Du die Underschied zwischen Holz und einem Deutschen Beamten?
    Holz arbeitet.

  105. Patriot6 14. November 2018 at 14:15
    das werden sich die Zigeuner, Moslems und Afrikaner aber freuen! Der dumme Deutsche zahlt dafür mehr Steuern
    —————————-
    dazu müssen auf Dauer welche da sein. Wenn das Wirtstier verendet ist, verendet auch der Schmarotzer. Das ist nun mal die natürliche Welt, in der wir immer leben werden.

  106. Patriot6 14. November 2018 at 14:15
    das werden sich die Zigeuner, Moslems und Afrikaner aber freuen! Der dumme Deutsche zahlt dafür mehr Steuern
    Ich werde zusammen mit allen Zigeuner und anderen freuen!
    weil ich bin zwar Deutscher,aber kein dumme!

  107. wernergerman 14. November 2018 at 13:54

    Sie errichten sämtliche von Ihnen genutzte Infrastruktur selbst, besorgen Forschung, Landesverteidigung, Krankenhäuser bis hin zu Opernhäusern, finanzieren sogar Greise und Behinderte, mittellose Waisenkinder, sorgen selbst für Müllabfuhr, einfach Alles, in Eigenregie, ohne Kosten für Ihre Mitmenschen?
    Respekt! Dann werden Ihnen natürlich ganz zu Unrecht Steuern „geraubt“.

  108. kalafati 14. November 2018 at 14:19
    Patriot6 14. November 2018 at 14:15
    das werden sich die Zigeuner, Moslems und Afrikaner aber freuen! Der dumme Deutsche zahlt dafür mehr Steuern
    —————————-
    dazu müssen auf Dauer welche da sein. Wenn das Wirtstier verendet ist, verendet auch der Schmarotzer. Das ist nun mal die natürliche Welt, in der wir immer leben werden.
    genau! und das geht schneller als viele denken….

  109. 18_1968 14. November 2018 at 14:21
    wernergerman 14. November 2018 at 13:54

    Sie errichten sämtliche von Ihnen genutzte Infrastruktur selbst, besorgen Forschung, Landesverteidigung, Krankenhäuser bis hin zu Opernhäusern, finanzieren sogar Greise und Behinderte, mittellose Waisenkinder, sorgen selbst für Müllabfuhr, einfach Alles, in Eigenregie, ohne Kosten für Ihre Mitmenschen?
    Respekt! Dann werden Ihnen natürlich ganz zu Unrecht Steuern „geraubt“.
    Tue ich, aber nur in von mir benoetigem Umfang.
    Gender und andere Schwatzforschungen benoetige ich nicht, Oper ist mir fremd und Hausere dafuer bin ich nicht bereit zu finanzieren, wer das hoeren will ,darf gerne freiwillig das tun. Mein Muehl entsorge ich selbst, reduziere Konsum und reduziert sich auch das Muehlumfang,fuer Krankenhaus und jeden Untersuchung muss ich zahlen .In bar, und wenn ich es besser haben will, dann muss ich noch mehr bezahlen. Meine Strasse repariere ich tatsaechlich- da keiner so wie so das tut! und wenn ich fahren will, mache ich die Loecher zu. Weisenkinder und alten Menschen gebe ich das was ich uebrig habe und was ich will und wem ich will. mir gibt auch sehr selten jemand was. mein Land bin ich bereit zu verteidigen. Aber nur meinen. Und der beginnt nicht am Hindukusch und in Mali!!!!

  110. DoJC 14. November 2018 at 13:21

    Ich war mal bei einem Vortrag zum „Bedingungslosen Grundeinkommen“. Dieser wurde von einem Befürworter gehalten und der meinte, dass man ein solches definitiv zunächst in den Entwicklungsländern einführen muss, ehe man es hier tut!
    —————
    Diese ganzen Schwätzer haben doch meist nicht die geringste Ahnung, was so ein Grundeinkommen für Fehlsteuerungen erzeugt. Geschweige denn, wie so ein Schlaraffenlandhirngespinst finanziert werden soll…im Klartext: Auf wessen Kosten.

  111. Wer in diesen Zeiten arbeiten geht und Steuern zahlt, ist ein Vollidiot. Die werden euch alle gleich arm machen.

  112. Ich verachte die Grünen Khmer auf Schärfste,
    allerdings,und das pfeifen die Spatzen von den Dächern,daß
    das bedingungslose Grundeinkommen,ab Min, 42…,irgendwann kommen wird!
    Es hat etwas mit der Produktivität zu tun,aber man schaue sich
    selbst die URL an,und dieser vortragende Professor,ist mit Sicherheit
    kein grüner Spinner,nein im Gegenteil, er widerlegt sogar die Klimalüge…
    Wirklich sehenswert…

    https://www.youtube.com/watch?v=fKdxIhGH4oo

  113. Habeck in den Steinbruch.

    Der sieht doch schon aus wie ein Penner.
    Der muß das Arbeiten erst mal lernen.

  114. werta43 14. November 2018 at 14:31
    Wer in diesen Zeiten arbeiten geht und Steuern zahlt, ist ein Vollidiot. Die werden euch alle gleich arm machen.
    Goldene Woerter!

  115. Das haben die amerikanischen Kolonien vor 400 Jahren auch ausprobiert. Es ging nach knapp zwei Jahren schief. Die Hälfte der Bevölkerung verhungerte, die andere Hälfte änderte das wieder.
    https://www.youtube.com/watch?v=7dAmroKyzGY

    Anscheinend muß jede zweite Generation das Experiment wiederholen. Auslese in seiner brutalsten Form. Alle Träumer und Egoisten verhungern, die Überlebenden bauen das Land wieder auf.
    Nachhaltige Lösung des Übervölkerungsproblems.
    Klingt sarkastisch, aber es fällt einem bei soviel Dummheit nichts mehr ein.
    Wie sagte Magret Thatcher: Der Sozialismus endet, wenn das Geld der anderen alle ist.

  116. VivaEspaña 14. November 2018 at 14:33
    Habeck in den Steinbruch.

    Der sieht doch schon aus wie ein Penner.
    Der muß das Arbeiten erst mal lernen.
    und nicht nur siet aus. er ist einer!

  117. Wo ist das Problem bei dem von den Grünen geforderten Grundeinkommen?
    Einfach Draghi nach altbewährter Manier beauftragen, Geld zu drucken und zur Not dann einfach auf die Target-Salden draufsatteln, ist eh egal und fertig ist der Lack.
    Soll‘ mir keiner erzählen, das ginge nicht.

  118. „Tschechien will kein Migrantenpack…“
    Tja, die Tschechen wissen, wie sie ihr Land sauber halten, die haben eine Menge Erfahrung damit.

  119. Hoelderlin 14. November 2018 at 14:38
    Wo ist das Problem bei dem von den Grünen geforderten Grundeinkommen?
    Einfach Draghi nach altbewährter Manier beauftragen, Geld zu drucken und zur Not dann einfach auf die Target-Salden draufsatteln, ist eh egal und fertig ist der Lack.
    Soll‘ mir keiner erzählen, das ginge nicht.
    Das Problem mit dem Grundeinkommen ist – er wird von sehr begrenzten Dauer erhaltbar. schade eigenlich….

  120. Damit werden die Grünen bei den Wählern punkten. Jede Wette. Denn es gibt in unserem Land leider Gottes viel zu viele Einheimische, denen es nach 20 Jahren Schröder und Merkel dreckig geht und die durch den faschistoiden Hartz-Dreck übel gedemütigt und ihrer Lebensleistung beraubt wurden.

    An sich kein schlechtes Konzept, aber (!): das funktioniert nur in einem in sich geschlossenen System von deutschen für deutsche Bürgerinnen und Bürger. Es funktioniert definitiv nicht, wenn a) die Grenzen aufgegeben und Millionen ungehindert einwandern werden und b) keine Anreize zur Arbeitssuche (etwa bessere Löhne) geschaffen werden.

    Da sich solche Meldungen bis in das hinterste afrikanische Kuhkaff und arabische Wüstenzelt herumsprechen werden, bleibt ob solch eines Konzeptes nur eine Feststellung:

    Wir fahren mit kaputten Bremsen vor die Wand! Ohne Ausweg.

    Die AfD muß sich schleunigst !!! ein soziales Profil zulegen und ein ähnliches Konzept erarbeiten, das insb. Einheimische anspricht. Sonst wird die AfD untergehen. Z.b. Grundeinkommen nur für Deutsche Staatsbürger mit abgeschlossener Ausbildung bzw. Studium und Ausländer, die seit Jahrzehnten hier leben, vollintegriert sind und Deutsch fließend beherrschen.

  121. dazu fällt mir zu dem ungekämmten nur ein : gummizelle ohne gummi ! ich arbeite seit 51 jahren !!!

  122. Mit diesem Statement hat Habeck den Grünen ca. weitere 5 Millionen Wähler gesichert.
    Nämlich von den Schwachmaten, die absolut kein Bock zum arbeiten haben!

  123. VivaEspaña
    14. November 2018 at 14:33
    Habeck in den Steinbruch.

    Der sieht doch schon aus wie ein Penner.
    Der muß das Arbeiten erst mal lernen.
    ++++

    Wenn solche Idioten im Steinbruch arbeiten, werden die Steine knapp!

  124. In einigen Regionen kriegen die Vollhartzer und Flüchtilanden doch jetzt schon 1.000 €, weil die Mieten und allgemeinen Lebenshaltungskosten so hoch sind. In anderen hieße das aber ein Plus von 200 bis 300 €, wo auch die Wirtschaft ein wenig davon profitieren würde. Bei den Deutschen besteht immerhin nicht die Gefahr, dass das über Western Union außer Landes geschafft wird.

  125. acrimonia 14. November 2018 at 14:58
    Die AfD muß sich schleunigst !!! ein soziales Profil zulegen und ein ähnliches Konzept erarbeiten, das insb. Einheimische anspricht. Sonst wird die AfD untergehen. Z.b. Grundeinkommen nur für Deutsche Staatsbürger mit abgeschlossener Ausbildung bzw. Studium und Ausländer, die seit Jahrzehnten hier leben, vollintegriert sind und Deutsch fließend beherrschen.
    Solche wie Mazyek und Chebli? ja, und noch Yuksel!

  126. Jaja, dieses bedingunslose Grundeinkommen hört sich erst mal schön an. Aber alle Länder, welches dieses einführten, haben das noch ein paar Jahren wieder beenden müssen. Aus Geldnot.

  127. Ich glaube eher, dass es bald gar kein Geld mehr zum Verteilen gibt.
    Dann muss wieder jeder sehen, wie er allein klar kommt.
    Ohne Wohlfahrtstaat und Betüddelung.

  128. @Wernergerman

    Ja die liebe Verschwörungstheorie: der Goldpreis wird manipuliert. Nach unten selbstverständlich.

    Das ist doch gut, denn dann kann man ja billig unter Marktwert Gold kaufen. Die ominösen Manipoleure müssen viel Geld haben, um gegen das Gold zu spekulieren.

    Ich habe auch Gold im Depot, und das fällt nun weil der Dollar steigt. 10-jährige US-Bonds rentieren über 3%. Und Zinsen sind Gift für das Gold.

  129. die währungen sehen doch nur noch so ,,stark,, aus ,weil sie sich an noch schwächeren messen. die USA beschließen doch immer wieder mal die gelddruckmaschine aus den 6.gang zu schalten-ODER?

  130. in der nacht wo der EURO kam kostete ein gramm gold 6,50 . dann ging er auf 44 EURO in spitze. derzeit sind wir bei ca.34 EURO.sicher wird auch da an rummanipoliert.

  131. Nach dem super Urteil vom Bundesverfassungsgesetz stehen Asylbewerbern ja Leistungen im gleichen Umfang zu. Die Grundsicherung müsste also auch für die derzeit 400.000 Zuwanderer aus Afrika und Mittelost bereitgestellt werden. Das können dann auch schnell mehr werden. Zahlreiche Nachkommen im Schlaraffenland Deutschland sind auch anzunehmen. An eines sei noch erinnert, der Wohlstand hier in DE basiert fast alleine auf Wertschöpfung im Industriebereich; Rohstoffe haben wir so gut wie keine.

  132. Doppeldenk 14. November 2018 at 15:23

    Der Wohlstand in der BRD basiert auf der Intelligenz und dem Arbeitsethos der Deutschen.

    Schon im Kaiserreich sind die Deutschen immer reicher geworden und an den anderen Nationen vorbeigezogen.
    Das hat die lieben Nachbarn keine Ruhe gelassen und sie haben diesem Superstaat ein Ende gemacht.

    Heute haben wir hier Vollbeschäftigung, weil wie oben richtig gesagt, der Giro massiv an Wert verloren hat. Sie können nun einen deutschen Premiumarbeiter für 70% billiger arbeiten lassen wie unter der DM. Die Schweiz würde sich diesen Dumpinglohn verbitten…

  133. Hallo,
    das ist aber eine böse Falle für arbeitende Menschen. Es wurde errechnet ,dass es um die 1000,-€ betragen kann in Deutschland!!. Dann sind zwar alle rot- grünen Berufsdemonstranten abgesichert, mit den zusätzlichen Fressbeuteln und Freikonzerten usw. Aber es müssen dann alle Sozialkassen, Krankenkasse usw. zu 100% selbst bezahlt werden, so dass die Gutverdiener 1000,-€ zusätzlich haben und die Geringverdiener noch weniger, als bisher. Arbeit ist den Grünen eben ein Graus und nur als Arbeitgeber schön. Nur die Schmarotzer profitieren, da sie keiner mehr zur Arbeit anhalten darf! Frage ist nur bedingungsloses Grundeinkommen, ob es auch Kinder und Einwanderer bekommen sollen, dann Gute Nacht Deutschland

  134. wahrheit 14. November 2018 at 12:02
    Macht Euch endlich klar: „links-grün“ ist nichts anderes als bolschewistischer Kommunismus. Man sollte das auch so grundsätzlich benennen.
    ——-
    Falsch,
    die Grünen sind die Pseudolinken Nachfahren der Neuen Linken (68er)
    Die haben einen ganz anderen ideologischen Überbau als Bolschewisten/Kommunisten.
    Im wesentlichen beruhen deren Ideologien auf den Philosophien und den daraus resultierenden Ideologien der Frankfurter Schule
    – Kollektivschuldthese wurde von Adorno (Frankfurter Schule) entwickelt
    – Die Hinwendung zu Randgruppen & Minderheiten wurde von dem Philosophen Marcuse (Frankfurter Schule) propagiert.
    – Die Genderideologie basiert auf den Sexualtheorien des Antikommunisten Wilhelm Reich – Erich Fromm, Freud. (Frankfurter Schule)
    und so weiter und so fort
    —-
    Zinnsoldaten 14. November 2018 at 12:45
    Die meisten kommunistischen Utopien scheitern früher oder später an der Realität. Wenigstens haben die erkannt das der Mensch vom Wesenstyp ein Raubtier ist.
    ——–
    Im Kommunismus gibt es keine Utopien. Der utopische Sozialismus wurde schon im neunzehnten Jahrhundert von Marx mit seinem Werk *Das Kapital* auf eine wissenschaftliche Grundlage gestellt. Die althergebrachten Philosophen der Frankfurter Schule =Antikommunisten) haben mit dem Rückgriff auf den utopischen Sozialismus von Ernst Bloch den rückständigen Utopismus wieder salonfähig gemacht.
    Ernst Blochs (Stalinist & Kommunistenhasser) Werk *Vom Geist der Utopie* war schon im Erscheinungsjahr 1918 rückständig.
    ———-

    Tolkewitzer 14. November 2018 at 13:12
    Ich habe mal gelernt, daß Kommunismus ist: „Jedem nach seinen Bedürfnissen, jeder nach seinen Fähigkeiten“.
    —————-
    Nach erfolgter Revolution durch die Arbeiterklasse – Wenn die Arbeiter an der Macht sind –
    ———
    Das ist schon mal zum Scheitern verurteilt, weil die Menschen sich nicht freiwillig selbst abrackern während andere eine ruhige Kugel schieben, weil ihre Fähigkeiten eben geringer sind.
    Die Kommunistische Idee „Bedingungsloses Grundeinkommen“ im Kapitalismus durchzuführen würde bedeuten: höhere Kaufkraft = höhere Preise = Grundeinkommen reicht wieder nicht!
    —–
    Richtig, es wird scheitern.
    Das bedingungslose Grundeinkommen ist keine kommunistische Idee.
    Ich frage mich was Habeck damit bezweckt. MWn stehen derzeit keine Wahlen an, oder doch?
    Wählerverarsche?
    —-
    Utopisten hatten wir schon mehrfach, sie bleiben ein Vogelschiß deutscher Geschichte.

    Wenn sie auf die Nationalsozialisten anspielen muss ich sie enttäuschen Die Nationalsozialisten und die Faschisten (Moussolini & Franco) waren Idealisten.

  135. Die Grünen wollen den Kommunismus, in dem die deutschen Arbeitssklaven für die Afrikaner und Araber ackern gehen, während die in der Hängematte liegen, Sozialhilfe kassieren und weisse Frauen fucken.

  136. Alexej-revolutionaer-links 14. November 2018 at 15:39

    Solange die Evolution und die Natur existiert, wird es keinen Kommunismus oder Sozialismus geben.

    Denn das Individuum muss sich seien Kalorien im Wettbewerb verdienen. Man kann auch eine Zeitlang stehlen, aber das ist nicht nachhaltig.

    Die Marktwirtschaft ist lediglich ein Prinzip der Natur. Man kann sie auch nicht abschaffen, denn dann nennt sie sich nur Schwarzmarkt und existiert munter weiter…..

  137. Menschen in irgendwelche Jobs unter Niveau zu drängen bzw. zu zwingen, so wie jetzt immer noch, bringt doch auch nichts. Höchstens die Kündigung. Selbst die sog. Arbeitsberater in Jobcentern haben nur 1-Jahres-Verträge. Ist doch alles ein einziger Blödsinn.

    Wir müssen endlich mal aufhören, Exportweltmeister sein zu wollen, dann könnten auch gute Löhne gezahlt werden, und zwar in unbefristeten Arbeitsverhältnissen.

  138. Made in Germany West 14. November 2018 at 15:52

    Und deswegen gehe ich auch nicht arbeiten!
    Rente? Werde ich ohnehin keine bekommen.
    Ich sehe nicht ein, für Merkels Pack auch nur einen Finger krumm zu machen.

    Ich arbeite schwarz in der IT, gibt sehr gutes Geld, steuerfrei!

  139. Made in Germany West 14. November 2018 at 15:52

    Wir müssen endlich mal aufhören, Exportweltmeister sein zu wollen, dann könnten auch gute Löhne gezahlt werden, und zwar in unbefristeten Arbeitsverhältnissen.

    #####################

    Exportweltmeister wird man von selbst, wenn man gute, konkurrenzfähige Produkt schafft. Deutschland war schon im Kaiserreich im Export erfolgreich.
    Sollen die Chinesen oder Spanier ein minderwertiges Produkt kaufen?

    Das Bessere ist des guten Feind. Sie können das nur mit Planwirtschaft oder Zöllen verbieten.
    Das schafft eine gewisse Zeit Erleichterung für die einheimische Wirtschaft. Die wird dann immer weniger konkurrenzfähig. Bei Marktöffnung geht sie pleite, siehe DDR….

  140. deris 14. November 2018 at 12:11; Der vierte Punkt ist gut, das propagiere ich seit langem. Das würde zu einer gravierenden Entlastung sämtlicher Lohn und Einkommensteuerbezieher führen, ausserdem zu einer Reduktion der Arbeitskosten, da der Arbeitnehmer dann den sonst zu zahlenden Steueranteil zusätzlich im Geldbeutel hat. Natürlich müsste der sonst zur Steuerzahlung nötige Anteil von den Verkaufserlösen abgezogen werden. Insgesamt würde sich das auf die Preisentwicklung einheimischer Produkte kaum auswirken. jedoch würden ausländische insbesondere Nicht-EU-Produkte deutlich teurer, was jetzt nicht unbedingt schlecht ist. Man bräuchte sich keine Gedanken mehr über trivialsteuern machen, deren Erhebung fast das Steuereinkommen aufzehrt, wies bei der Erbschaftsteuer der Fall ist. Für das Heer an Steuerberatern, entsprechenden Anwälten und natürlich Finanzbeamten wär das natürlich ganz übel. Und klar, es müsste einen Ausgleich bei denjenigen geben, die zuwenig Einkommen haben um von einer wegfallenden Est zu profitieren.

    nairobi2020 14. November 2018 at 12:21; Deutschland hat ein BIP von etwas mehr als 3Bio.

    Backwerk 14. November 2018 at 12:47; Ohne Anspruch auf Richtigkeit, ich habs so gehört, dass bloss 2 Jahre gezahlt wird, aber pro Staat, wenn man also mal ne Rundreise durch Amerika machte, würde das für 104 JAhre reichen. Und obs danach noch Unterlagen im ersten Staat gibt, ist zweifelhaft.

    Zinnsoldaten 14. November 2018 at 13:02: Die sollen erstmal den vor schon ungefähr 20 Jahren garantierten KITA-Platz für alle realisieren, bevor sie irgendwelche neuen Versprechungen ablassen.
    Ich hab mal gelesen, dass selbst Ghana ein flotteres Internet hat, wie wir hier.

    GOLEO 14. November 2018 at 13:11; Man müsste trotzdem irgendwas machen, damit nicht derjenige, der eh schon überirdisch verdient, das zusätzlich kriegt. Wenn man beispielsweise sagt, derjenige der z.B. das vierfache verdient, der erhält nix mehr, würde das trotzdem denjenigen helfen, die wenig verdienen.
    Und natürlich auf diejenigen beschränken, die in Deutschland entweder arbeiten oder gearbeitet haben, als0 Rentner, Hartzer sind.

    18_1968 14. November 2018 at 13:47; Zur Zeit randalieren die Gutmenschen wieder wegen Frauenquote.
    Man fragt sich dabei immer wieder, merken die noch was. Man braucht sich doch nur die Frauen anschauen, die bei uns vermeintlich was zu sagen haben, was für hanswurschtinnen das sind.
    Bereits der Grossteil davon ist lediglich über Quote ins Amt gekommen, eventuelle Eignung wurde ingoriert.
    Flintenuschi, Barley, Spahn, jede einzelne ist völlig überfordert. Oder bei die grünen, die Bärgeiss, die Antonia, oder diese bayrische grüne die meint Strom würde in der Leitung gespeichert, ach ja die Stamm gabs ja auch, wenn die nicht mittlerweile die knallgrünen gegründet hat, was sie mal vorhatte.

  141. Freies Grundeinkommen für jeden und freien Zugang nach
    Deutschland auch für jeden?

    Wer hat denn da am Märchenbuch geschnuppert?

    Das kommt dabei raus wenn man zuviel ungesalzenes
    Gemüse futtert.
    Ein ordentliches Zigeunerschnitzel und anschließend ein
    Negerkuss zum Nachtisch, das könnte die kleinen grauen
    Zellen wieder auf Vordermann bringen.

  142. ka warum hier fast alle gegen das Grundeinkommen wettern ich war zumindest schon immer dafür und ich bin kein LINKER.
    Dieses menschenverachtende Hartz4 geht garnicht, vorallem als Deutscher musste dich komplett nackig machen und alle Ersparnisse aufbrauchen(fast alles).
    Ich denke das wäre auch mögich das zu finanzieren, es werden soviele Milliarden für irgendwelche Sinnlose Scheisse rausgeschmissen oder jetzt 100 Milliarden für die Flüchtlinge damit könnte man schon das bedingslose Grundeinkommen finanzieren.

  143. @uli12us
    Der Punkt Abschaffung der Lohnsteuer für alle Bezieher niedriger bis mittlerer oder sogar höherer Einkommen ist durchaus ein bedenkenswerter Schtitt! Ab sagen wir einmal etwa 6.000 oder 7.000 € müsste dann aber doch eine Einlommenssteuer einserten, die aber nur den darüber liegenden Betrag „erfasst“! Denn eine gewisse „Abschöpfung“ sehr hoher Einkommen scheint aus Gerechtigkeitsgründen unumgänglich!
    Nun muss ich zugeben, die Einzelheiten zu Götz Weners Konzept nicht nachgelesen zu haben, so dass ich darüber keine Aussage machen kann.
    Eine entscheidende Frage ist, ob Kranken- und Sozialversicherungsbeiträge bei Arbeitnehmern erhoben werd n müssten. Sollte dies der Fall sein, würden zweifellos viele ihr Grundeinkommen mit “ Schwarzarbeit“ aufstocken!
    Bei der ganzen Diskussion darf man nicht vergessen, dass das Einkmmen jeder Erwerbstätigkeit zusätzlich zu dem immer gewährten Grund inkommen wäre, also „oben drauf“ käme! Allein deshalb würd natürlich ein durchaus nennenswerter Teil der Bevölkerung, der nicht so ganz bescheiden leben wollte, eine Tätigkeit ausüben! Dennoch bleibt der Sachverhalt, dass ein nicht verbachlässigbarer Teil sich ausschließlich, vielleicht mit kleinen Nebentätigkeiten, mit dem Grundeinkommen begnügen würde – vor allem natürlich Familien mit mehreren Grundeinkommen! Die Frage ist eben, ob ein rein steuerfonanuoertes Spzial- und Gesundheitswesen auf Dauer finanzierbar ist!

  144. können diese „grünen“ nicht einfach mal die fresse halten. ich kann diese (hier würde eine derbe beleidigung stehen, die aber wegen der blockwarte nicht gepostet wird) nicht mehr hören und sehen. lieber gott sei so lieb und nimm zeitnah mal die richtigen zu dir!

  145. @Chris1981:
    Es ist richtig, dass ein Grundeinkommen durchaus reizvoll sein könnte! Das ist aber an viele Rahmenbedingungen und Voraussetzungen gebunden, die schwer zu erfüllen sind. Zumindest bitte ich dazu meine obigen Stellngnahmen einmal durchzulesen und zu verinnerlichen!
    Eines ist jedenfalls klar: Mit offenen Grenzen und ungebremster Zuwanderung Word das System innerhalb weniger Monate zusammenbrechen!

  146. @Daytrader, 14. November 2018, 16:04 h:
    Das klingt zwar plausibel, ist es aber nur bedingt! Bei freiem Warenverkehr führt eine höhere Lohnbelastung nicht nur dazu, weniger auszuführen, was vielleicht in gewissem Maße verschmerzbar wäre. Es führt jedoch auch dazu, dass noch mehr Waren aus kostengünstiger arbeitenden Ländern den deutschen Msrkt überschwemmen würden, so dass auch der heimische Konsum sich zunehmend auf eingeführte Erzeugnisse verlagern würde! An die Landwirtschaft mag ich bei dieser Vorstellung erst gar nicht denken! Bei deutlich erhöhten Löhnen müssten wohl auch die letzten Landwirte ihre Betriebe schließen sofern keine Unterstützung durch den Staat käme!
    Wer heute noch VW fährt, würd dann vielleicht zu einem Renault, einem Honda oder sonstwas greifen!
    Daher bitte ich, bei „Eibfachrezepten“ immer auch die denkbaren verschieden Folgen zu berücksichtigen! Das heißt jedoch nicht, alle möglichen Gedanken gleich zu verwerfen; insofern ist ihr Grundgedanke durchaus erst einmal eine Diskussionsgrundlage!

  147. Habeck will den Zwang zur Arbeitsaufnahme und entsprechende Sanktionen abschaffen, zusätzlich die Schonvermögen anheben und die Zuverdienstmöglichkeiten erweitern.
    xxxxxxxxx
    Da werden dann viele Leistungserbringer – insbesondere in prekären Arbeitsverhältnissen – feststellen, dass es sehr gesund ist, vom Grundeinkommen zu leben und den Job quittieren, zumal kein Zwang zur Arbeitsaufnahme bestehen soll —– und evtl. eine erlaubte Zuverdienstmöglichkeit suchen.

  148. Habe mir nur den kurzen Artikel durchgelesen und (noch) keine Kommentare, sondern gleich mein Senf dazu:

    Ganz unvernünftig ist ein solches Ansinnen, Grundeinkommen, nicht.
    Klar, fraglich und derzeit sicherlich noch nicht spruchreif ist, wie ein solches Grundeinkommen bzw. von wem erwirtschaftet.
    Da ich davon ausgehe, dass sich die Zukunft nicht aufhalten lassen wird, werden in Zukunft einfach Roboter oder andere „Arbeitsmaschinen“ (die ja peau a peau am kommen sind) bzw. deren Arbeitsleistung besteuert werden.
    Ob das nun die Logistik der Zukunft ist oder überhaupt das Reisen… oder oder oder… es wird so gut wie keine Branche verschont bleiben, dh. letztlich werden ganz viel Arbeitsplätze einfach so verschwinden, wegfallen…

    Eigentlich rosige Zeiten… zumindest, wenn man es sich vorstellen kann und gut findet, dass stupide Jobs wegfallen werden.

    Allerdings stellt sich nun natürlich die Frage danach, wie eine gewaltige Masse an Menschen ohne Arbeit (aber mit gesichertem Grundeinkommen) bei Laune gehalten werden sollen, ohne dabei auf dumme Gedanken zu kommen. Muss mal nochmal bei Orwell nachlesen :-)) … wobei es ja auf nur wenige Szenarien hinauslaufen kann: entweder hockt man den ganzen Tag zuhause auf der Couch rum, glotzt und stopft irgendwelche Fett-Kohlehydratmischungen in sich hinein… (gar nicht gesund, dh. hier wird der Diabetes zukünftig wohl noch gnadenloser zuschlagen…), oder aber, man nutzt die Zeit für kreatives… oder zum wandern gehen, sofern die Grundsicherung ausreicht, um überhaupt noch einen Schritt vor die Türe zu setzen (wenn man vom Einkauf bei Aldi zurück ist) … und unter Kreativität kann man auch vieles andere verstehen… muss auch nicht immer legal sein… kommt dann wohl drauf an, ob man Opfer- oder Beutetier ist :-))

    Naja, und die Leute mit den wenigen hochdotierten Jobs und dem „über viele Generationen Vermögen“, welche diese Leute bezahlen können… die leben dann halt in ihren gated communities… oder komplett zurückgezogen auf irgendwelchen Landgütern und „Inseln der Glückseligkeit“.

    Was der Habicht da also von sich gibt, ist ein wesentlicher Schritt in diese Richtung der endgültigen Aufteilung der Bevölkerung in „nützlich“ und „halt da“.

    Dass die das Land und den Kontinent trotz dieser vorhersehbaren gesellschaftlichen Umbrüche auch noch mit Fickilanten und Messermannhorden fluten wollen, kann ja nur bedeuten, dass man keinen Deut mehr auf die autochthone Bevölkerung gibt, denn, so ein paar Inder, die programmieren können, wird es zukünftig schon noch brauchen… zumindest bis zu dem Tag, bis die KI das dann alleine kann.

    Langer Rede kurzer Sinn: wir arbeiten daran, dass der Mensch völlig überflüssig wird… zumindest der Großteil von uns. (Ich mit Sicherheit :-))

  149. Ausnahmsweise bin ich z.T. einer Meinung mit
    Dünnschiss90/ Die Irren.

    Schluss mit überflüssiger Rechnerei, Mitarbeiter im Jobcenter
    müssen dann andere Tätigkeiten übernehmen, keine
    Betteleien in Fußgängerzonen.

    Der Betrag ist so zu bemessen, dass wer rauchen will, ein Auto besitzen möchte usw.,
    dafür arbeiten muss.

    Wichtig: Asylanten steht dieses Grundeinkommen nicht zu.
    Sie bekommen Essen, Trinken, ein warmes Zimmer sowie Arztversorgung
    direkt, ohne Bargeldauszahlung, das ist sehr viel und sehr großzügig
    von uns Deutschen.

  150. @Novaris, 14. Nivember 2018, 17:32 h:
    Dass der Zwang zur Arbeitsaufnahme entfällt, ist eine logische Folge des „bedingungslosen“ Grundeinlommens! Wie wollte man d nun jemanden zwingen? Mit Gefängnis? Wer das Grundeinkommen erhält, kann machen, was er/sie will!
    Schön daran wäre natürlich auch dass BaFög und viele andere Sonderleistngen entfalllen könnten! Aber – wie gesagt – bitte auch die „Haken“ einbeziehen (s. Meine obigen Stellungnahmen)!

  151. @Ihab Kaharem -Nazi- 14. November 2018 at 17:47
    ++++

    Ihren Gedanken schließe ich mich an.
    Wobei das mit den Asylanten und hierher geflohenen (warum und vor was auch immer) amS kritisch zu sehen ist, weil diese eben doch oft (bzw. ausreichend oft) eine Raubtier- und Eroberungsmentalität mitbringen, die ein friedliches, bescheidenes Miteinander unmöglich machen. Islam halt.

    Dafür braucht es dann halt den Roboter, der die Straßen patrouilliert und wenn nötig Blei ausspuckt. Sollte dann halt die richtigen Treffen :-))

  152. … in diese Habeck’schen Forderungen und Ansichten passte jetzt auch noch gut die Bargeldabschaffung und ein Chip zum Bezahlen und sich Ausweisen. Dann kommen wir der ganzen Sache schon näher :-))

  153. Wie lange will der Rest des deutschen Volkes sich noch von solchen Märchenerzählern die Taschen vollhauen lassen?
    Sind die Massen trotz angeblich gestiegener Bildung dümmer als unsere Ahnen zur mittelalterlichen Zeit?
    So lange, wie alles nur zu Hause vom Sessel aus spuckt, machen die so weiter und verschaukeln das Volk und verschachern das Land.
    AUFWACHEN! Es ist schon fünf nach Zwölf, oder noch nicht gemerkt was da so abgeht?

  154. @ Daytrader 14. November 2018 at 15:29:
    „Heute haben wir hier Vollbeschäftigung, weil wie oben richtig gesagt, der Giro massiv an Wert verloren hat. Sie können nun einen deutschen Premiumarbeiter für 70% billiger arbeiten lassen wie unter der DM. Die Schweiz würde sich diesen Dumpinglohn verbitten…“
    – – – – –
    Stimmt, hat sich fast unmerklich in den letzten Jahren verändert. Im Supermarkt merkt man es kaum, auch die Inflation ist minimal. Aber wenn man sich eine Wohnung kaufen möchte, ist das auf einmal astronomisch teuer geworden. Auch wenn man in die Schweiz fährt, merkt man, dass für den hart erarbeiteten Euro kaum noch etwas hergeht. Schweiz ist leider inszwischen zu teuer für mich.

    Keine Ahnung wie das alles funktioniert, Geld über Rettungsschirm an Griechenland auf nimmerwiedersehen, 2 Millionen „Flüchtlinge“ finanzieren, faule Target 2 Kredite. Jetzt kommt dann der dickste Brocken, Italien macht Dicke Hose auf Euro Pump im Endstadium. Denke, das wars dann.

  155. Grundeinkommen wird eh so in der Form nicht kommen. Vielleicht ein Zukunftsmodell.

    Es wird eher ein völlig überarbeitetes mit besseren Freigrenzen, entschäftes und höheres Hartz 4 werden um dem Grundgesetz zu genügen, denn das vorhandene ist klar verfassungswidrig in etlichen Paragraphen, welches 2019 wohl das Verfassungsgericht auch so feststellen wird. Man darf ein Existenzminimum nicht sanktionieren, sehr wohl aber wie bisher nur bei Bedürftigkeit auszahlen.

    Der Anreiz zur Arbeitsaufnahme sollte durch proffessionelle Beratung, berufsspezifische Weiterbildungen und ohne drangsalierende Eingliederungsvereinbarungen bei weitem verbesert werden können.

  156. deris 14. November 2018 at 17:09

    Die Frage ist eben, ob ein rein steuerfonanuoertes Spzial- und Gesundheitswesen auf Dauer finanzierbar ist!
    ————————————————————————–
    Um diese Frage zu beantworten müssen wir uns ja nur an die damaligen Ostblockstaaten zurückerinnern. Der Staat finanzierte das Gesundheitswesen durch Steuern aber eben auf weit niedrigerem Niveau wie es im Westen der Fall war. Gerade in Ländern wie der ehemaligen Sowjetunion hat es ja an allem gefehlt was ein modernes halbwegs funktionierendes Gesundheitswesen ausmacht.
    Was mir jedoch zukunftsweisend erscheint wäre eine Abschaffung der Zweiklassenmedizin. Alle Einwohner sollten in eine gesetzliche Krankenversicherung wechseln. Ich kann nicht einsehen warum ein und dieselbe ärztliche Leistung beim Kassenpatienten einfach und beim Privatpatienten bis zum 3,3 fachen Satz berechnet werden kann.

    Dieses von den Grünen geforderte bedingungslose Grundeinkommen halte ich für eine Schnapsidee weil es einfach nicht finanzierbar ist und zudem auch bestimmte Lebenslagen nicht berücksichtigt wenn es stattdessen keine weiteren staatlichen Hilfen gibt bpsw. bei Personen die ins Pflegeheim kommen.

  157. Placker 14. November 2018 at 13:01

    @ GOLEO 14. November 2018 at 12:35

    Nicht zu vergessen, das die Job-Center im Handelsregister als AG angemeldet sind, denn sonst hätte Hartz IV (derselbige möge uns bald von seinem Dasein erlösen) nicht so extrem erniedrigend für die Bio-Deutsche Clientel durchgeführt werden können. Die sind nicht beim Arbeitsamt eingestellt, sondern mit (größtenteils) befristeten Arbeitsverträgen dieser AG (Das man eine absolute Nullnummer in dieser Welt sein muss, um so einen Job zu tätigen, muß man nicht mal hinterfragen).
    Kein Bio-Deutscher ist eigentlich verpflichtet, einer AG seine Vermögensauskunft, die seiner Verwandten, etc. zu geben. Auch nicht irgendwelche Unterschriften über dubiose Mitwirkungspflichten sind verpflichtend zu tätigen. Das Ganze ist wie alles in D eine ungesetzliche Blase…
    —————————————————————————————————————————
    Das ist eines der Punkte warum Hartz 4 verfassungswidrig ist. Hartz 4 ist ein auf Angst aufgebautes System, welches arbeitende und arbeitslose Menschen gegeneinander aufhetzt, Abstiegsängste verbreitet und gesellschaftlich geächtet wird. All dies hat System und gehört weg. Mir tun die Menschen leid, die durch diese Mühlen geschreddert werden. Allen voran Älteren, die schon jahrelang einbezahlt haben oder Menschen, die unverschuldet in diesen Strudel geraten sind. 🙁

    Es ist nur all zu patriotisch, daß die Deutschen hoffentlich bald eine faire und ausreichende Grundsicherung erhalten, wie es das bei uns in anderer Form schon einmal gegeben hat. Ich bin allerdings grundsätzlich dafür, das diese Grundsicherung nur für Deutsche gilt. Für Ausländer muss es extra Regelungen geben, insofern diese früher nicht „einbezahlt“ haben.

  158. Meiner Meinung nach steht hier lebenden Ausländern natürlich auch eine Grundsicherung in irgendeiner Art und Weise zu, wenn diese keine Arbeits finden. Diese sollte aber „europäisch“ aus Sozialfonds oder anderen EU-Töpfen bezahlt werden, aber nicht aus dem deutschen Sozialsystem für Leute, für die es nicht erschaffen wurde. Ganz klare Sache.

  159. Für bedrohte Menschen sollte es
    Schutz, Essen, Trinken, warme Unterkunft und Arztversorgung
    geben. Das ist sehr viel, denn wir Europäer
    müssen dafür mehr oder weniger hart arbeiten.

    Wobei anzumerken ist, dass die meisten
    Menschen, die wirklich Hilfe benötigen, es nicht nach
    Europa schaffen.

    Nur wer 3.000,- EUR Gebühren für Schlepper
    bezahlen kann, erhält Geld nach Asylbewerberleistungsgesetz.
    Schon nach wenigen Monaten fallen nette Gewinne an,
    die dann per moneygram in die Heimat überwiesen werden.

  160. Ihab Kaharem -Nazi- 14. November 2018 at 17:47

    Ausnahmsweise bin ich z.T. einer Meinung mit
    Dünnschiss90/ Die Irren.

    Schluss mit überflüssiger Rechnerei, Mitarbeiter im Jobcenter
    müssen dann andere Tätigkeiten übernehmen, keine
    Betteleien in Fußgängerzonen.

    Der Betrag ist so zu bemessen, dass wer rauchen will, ein Auto besitzen möchte usw.,
    dafür arbeiten muss.

    Wichtig: Asylanten steht dieses Grundeinkommen nicht zu.
    Sie bekommen Essen, Trinken, ein warmes Zimmer sowie Arztversorgung
    direkt, ohne Bargeldauszahlung, das ist sehr viel und sehr großzügig
    von uns Deutschen.
    ————————————————————————-
    Nun sind wir doch mal ehrlich !
    Glaubt hier tatsächlich einer dass die pathologisch Deutschen Hasser von Grünen mit der Forderung ein bedingungsloses Grundeinkommen einführen zu wollen an die Deutschen denken?
    Denen geht’s doch ausschließlich um die Sozialtouristen aus der dritten Welt. Genau diese Gruppe soll besser gestellt werden und zudem soll damit ein weiterer Anreiz geschaffen werden nach Deutschland einzureisen.

  161. Na also,haben die GrünInnen nun doch endlich die eierlegende Wollmilchsau gefunden,das Perpetuum Mobile sozusagen.Wenn DAS kommen sollte hau ich in‘ Sack.Aber im Ernst,wenn die grünen Luftschlossbauer träumen dann darf der Michel das ja wohl auch,nicht wahr,Herr Habeck?Annalenchen?

  162. Grüne demonstrieren für den Kohleausstieg und fahren selbst zu jeder Demo mit Dreckschleudern aus den 90’er Jahren. Stinkend faul das Fahrrad zu nehmen. Hans Ströbele war und ist ein echter Patriot und mit dem Fahrrad unterwegs. Des weiteren sieht’s mit Energiesparen nicht rosig aus. Alte Energie Fresser im Haushalt.
    Grüne demonstrieren gegen Massentierhaltung, aber billig einkaufen beim Discounter. Umweltverschmutzung ebenfalls pur,„Coffee-to-go und Fast Food“ und den Abfall ins Grüne werfen.
    Habeck lebe es vor und zeig nicht auf andere, Heuchler.

    Habeck lebe es vor und zeig nicht auf andere, Heuchler.

  163. Lässt sie nur machen , was diese Grünen wollen, nur so werden die Grünen verschwinden ! Es mus nur dieser unglaubliche Irrsinn immer wieder kommuniziert werden ! Dann werden alle Leute die jeden Tag malocht haben und dafür eine Rente am Existenzminimum haben , ganz schnell von Grün die Schnauze voll haben !!

  164. Ich persönlich fände ein bedingungsloses Grundeinkommen nicht verkehrt, bzw. finde den Gedanken an sich nicht verkehrt.
    Allerdings nicht unter dem Mist, der seit der Einführung von Hartz IV und seit der „Zuwanderschwemme“ gebaut wurde!
    Und vor allem nicht für Wirtschaftsflüchtlinge, Illegale, NICHT-Deutsche, also spätestens nicht mehr seit Beginn der schamlosen Flutung Deutschlands mit kulturfremdem Prekariat seit 2015.
    In einer gesunden Gesellschaft käme ein bedingungsloses Grundeinkommen im Grunde allen zu Gute. Menschen haben unterschiedliche Präferenzen. Manche müssen ständig was zu tun haben, oder auch unter Leuten sein, anderen liegt das gar nicht. Machen wir uns nichts vor, alle unterhalb der absoluten Topverdiener werden heute verheizt und gegeneinander ausgespielt, ob sie wollen oder nicht. Mich selbst hat dieser ganze Scheiß als Abiturient von 1997 krank gemacht, weil ich es aus den 80ern auch aus der Familie so kannte, dass man die Wahl hatte:
    Willst Du mehr verdienen, hast Du womöglich erstmal mehr zu tun, aber echte Chancen dazu, und wenn Du Deinen Job gut machst, wirst Du auch irgendwann eine entspannte gutbezahlte Stelle haben. Willst Du eher was Entspanntes von Anfang an, geht das auch, wenn Du Dich mit wenig Geld zufrieden stellst. JA, SO war das in den 80ern, wenn man einen guten Schulabschluss hatte und seine Ausbildung nicht in den Sand gesetzt hat! In der Generation meiner Eltern (End-40er-Jahrgang) sogar noch einfacher. Da wurden keine Bewerbungen geschrieben, und wenn dann nur eine. Bei Banken und Energiekonzernen! Wenn einer was konnte, wurde der auch mit Volksschulabschluss händerringend gesucht!
    In solchen Fällen und in einem gesunden Staat könnte man die ganze „Jobcenter (-allein der Name ist schon eine Farce in DEUTSCHLAND)-Bürokratie und Armutsindustrie (Sinnlos-Maßnahmen z. B., auf welche sich eine ganze Branche konzentriert hat) abbauen und das Geld mehr DEN Menschen zukommen lassen, die trotz Willen und Intellekt, sowie Qualifikation auf Grund von Konkurrenzsituationen heutzutage keine adäquate Anstellung bekommen.
    Von mir aus soll auch der gewillte Malocher ein paar Hundert mehr bekommen, bevor er sich in Zeitarbeitsfirmen immer wieder aufs Neue verheizen lassen muss. Besser, als die Kohle „Jobcentern“, der Armutsindustrie dahinter oder Ausländern in den Rachen zu schieben.
    Der deutsche Staat sollte für deutsche Bürger da sein, sehr gerne mit einem bedingungslosen Grundeinkommen (gerne verbunden mit gewissen zu erfüllenden Kriterien), ABER mit Sicherheit nicht für all die Bittsteller hier aus aller Herren Länder.
    Beim Thema „bedingungsloses Grundeinkommen“ sollten sich meiner Meinung mal ausnahmsweise nicht Deutsche mit Deutschen zanken. Es kommt doch nur mal auf den Blickwinkel an!

  165. Es gibt die – wahre (?) – Anekdote, nach der im WK 2 Soldaten der Stalin-Armee Wasserhähne abgeschraubt und diese zuhause bei sich in die Wand gesetzt haben, in der Erwartung, dass daraus Wasser läuft! -:))

  166. @ DerDude1977:
    Was hier schon mehrfach besprochen wird, ist die Tatsache, dass ein Sozialstaat nicht mit offenen Grenzen funktioniert! Es ist jedem denkendn Menschen – zu denen die Grünen nicht zählen – klar, dass ein Sozialstaat nur für seine eigenen Bürger sorgen und nicht die ganze Welt dazu einladen kann!
    Ansonsten bitte auch meine Anmerkungen weiter oben lesen!

  167. @deris

    Ich werde mir Deine/Ihre Anmerkungen weiter oben durchlesen.
    Mir brannten meine Gedanken zu dem Thema gerade recht emotional erstmal auf der Seele, obwohl dieses Thema natürlich (Grundeinkommen) an sich schon sehr komplex ist.
    Z.B. fände ich es NATÜRLICH vollkommen klar, dass unter solchen Umständen ein Rentenniveau für Leute, die ihr Leben lang gearbeitet und eingezahlt haben, noch klar drüber liegen sollte.
    Genauso klar ist für mich, dass so ein Unterfangen klare Utopie heutzutage unter den jetzigen Voraussetzungen ist in einer Zeit, in der weit mehr als 10 Millionen in DE arbeitlos sind (auch wenn Statistiken seit der Einführung von Hartz IV ja an allen Ecken und Enden geschönt werden).
    Einzig die Idee, für die EIGENEN Leute im Lande mehr Geld bei Erwerbslosigkeit (unter der Voraussetzung, dass jemand ein Maß an Bemühungen/Tätigkeiten nachgewiesen hat) zur Verfügung zu stellen, statt das Geld andererseits einem aufgeblähtem Apparat („Jobcenter“/Armutsindustrie, etc.) in den Rachen zu schmeißen, fände ich gut. Aber es ist utopisch zu glauben, dass eine Partei wie die Grünen etwas für deutsche Bürger tun würde.

  168. @deris

    Beispiel:

    Ich machte im Jahr 2009 eine Umschulung für die ich lange kämpfen musste.
    Fazit: Mit „sehr gut“ abgeschlossen (vorheriges Abitur, abgeschlossene Berufsausbildung).
    Jetzt zum Irrsinn, bzw. dem Umgang mit Geld bei „Jobcentern“ für solche Umschulungen (Stand 2010, doch ich gehe davon aus, dass sich da nicht viel getan hat):
    Die Umschulung kostete knapp 12.000 Euro (Betrag war schriftlich aufgeführt, können auch 18.000) gewesen sein. Danach: Absagen, Absagen, Absagen: Begründung: NICHT IHK-zertifiziert!
    WARUM schmeißen die z.B. Geld für solche Umschulungen raus in dem Wissen, dass ohne IHK-Abschluss nix läuft. Wollte man den Leuten wirklich ne Chance geben, dann würde man doch besser fahren, bei Umschulungen noch ein bißchen was draufzulegen, aber dafür etwas „vernünftiges“ anbieten. Soviel zum Thema „Armutsindustrie“, von den ständigen „Bewerbungstrainingsmaßnahmen“, wo, um es mal klar auszudrücken, Sonderschüler und Abiturienten und Leute mit jahrelanger Berufserfahrung in einen Topf geschmissen werden und sinnlos unter Druck gesetzt werden, mal ganz zu schweigen.
    In DIESEM Bereich, um diesem miesen Geschäft einen klaren Riegel vorzuschieben, würde ich mir ein bedingungsloses Grundeinkommen wünschen.

  169. Die linksgrünen schmarotzerhaften Speckmaden sind die widerwärtigsten und hinterhältigsten Ausbeuter der Arbeiter, obwohl sie doch die Arbeiter retten wollten.
    Proletarier und Kapitalisten (=Produktivkräfte) aller Länder vereinigt euch
    gegen Schmarotzer-Linke und andere Ausbeuter.

  170. @Marzipan:
    Dazu gibt es Ihnen wunderbaren Spruch:
    Grüne bestreiten alles – außer ihrem Lebensunterhalt!
    Habeck scheint das allerdings mit Romanen geschafft zu haben – oder ließ sich sein Stuss nicht verkaufen?

  171. Liebe Genossinnen und Genossen,

    die Grün*innen mögen zwar erkannt haben, dass der Kapitalismus am Ende ist, aber glauben die denn tatsächlich, dass man sofort von Imperialismus auf Kommunismus umschalten kann?
    Ein bedingungsloses Grundeinkommen gibt es noch nicht mal in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft.
    Unser Motto lautet weiterhin: „Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seiner Leistung.“
    Mit dieser Kehrtwende werden die Grünen noch mehr arbeitsscheues Gesindel anziehen, aber das ist ja wahrscheinlich auch deren Klientel. Man muss sich ja nur mal diesen ungepflegten Hofreiter ansehen.
    Wir werden das Ganze weiterhin aufmerksam beobachten. Mehr dazu heute Abend in der „Aktuellen Kamera“.

    Mit sozialistischem Gruß
    Erich Honecker

  172. Nochmals, Grundeinkommen oder Verbesserungen im Hartz 4 oder Rentenerhöhungen, Kindergelderhöhungen usw. sind nichts was sich politisch irgendwo einsortieren lassen darf.

    Wenn dies Verbesserungen für unser Volk darstellt, nenn ich das patriotisch, egal erstmal wer da Vorschläge macht und ob die umsetzbar sind. Es wird darüber geredet und diskutiert und irgendwann hoffentlich was vernünftiges als Kompromiss herauskommen.
    Wenn dies allerdings dazu führt, daß sich wildfremde Horden aus aller Welt an den Errungenschaften der Deutschen im Sozialsystem einnisten, muss dem ein Riegel vorgeschoben werden. Das darf natürlich nicht sein und grundsätzlich verhindert werden.
    Für die Versorgung von Ausländern ist das Sozialsystem nicht erschaffen worden. Da gibt es andere Wege und Töpfe z.b. sollte das europäisch gehändelt werden.

  173. Endlich offenbart Robert Habeck wessen Geistes Kind er ist. Kommunist er ist nicht, aber ein Extremist ganz weit draussen auf der linken Seite.Bei den Kommunisten gab es nur Einkommen für diejenigen, die auch arbeiteten.

    Nein, Robert Habeck ist ein Traumtänzer und ein Phantast, eine nationalökonomische NIETE erster Klasse.Ein Germanist und Literaturwissenschaftler , der völlig unsinnige Aussagen über volkswirtschaftliche Fragen macht.Schwafelt von Sachen, von den denen er absolut nichts versteht.

    Promovierte mit seiner Dissertation “ Die Natur der Literatur.Die gattungstheoretische Begründung der literarischen Ästhetizität „, 2001, zum Doktor der Philosophie.Da kann man nur sagen: Philosoph, Germanist und Schrifsteller bleib bei deine Leisten“. Von volks- und betriebswirtschaftlichen Fragen verstehen Sie überhaupt nichts !!!.

    Aber vielleicht kann ihm ja Jochen Wermuth, der Großspender der GRÜNEN, Investor und Anlageberater, der von einer “ GRÜNEN INDUSTRIELLEN REVOLUTION “ phantasiert, dabei auf die Sprünge helfen.
    Übrigens ist Jochen Wermuth inzwischen laut Der Spiegel Mitglied bei den GRÜNEN.

  174. Ob Grundeinkommen pro oder kontra, ist im Endeffekt momentan für mich nicht das Thema. Wenn man sich mit Geschichte intensiv auseinandersetzt und sich z.B. einfach nur Reden der betreffenden Personen anhört, dann ist Merkel inklusive ihrer Lakaien für mich das Hauptproblem.
    Manchmal denke ich mir wenn ich da genau zuhöre: Dagegen war Hitler ein naiver Psychopath, der sich dann selbstständig entwickelt hat (- Damit meine ich dass Merkel ganz klar nicht pro deutsch handelt/sich entwickelt, wohingegen Hitler zumindest der Absicht nach, wenn auch krankhaft, auf eine „innerdeutsche“ Art handelte, so mein Empfinden. Wenn man sich Hitlers Reden anhört, und dann Merkels („Neue Weltordnung“ auf einem Kirchentag, etc.,), dann kommt mir Merkel weitaus „abgezockter“ vor. Das ist einfach mein Gefühl, und wenn ich Familie hätte bzw. nicht so desillusioniert wäre, dann würde mir Merkel sogar größere Schauer über den Körper wandern lassen (- und das wären keine Wonneschauer).
    Für mich, wenn ich Merkels Handeln verfolge und auch Ihre Äußerungen („Multi Kulti ist gescheitert“ – Anfang der 2000er z.B.) und den Wandel, – dann die ganzen für mich nur noch „willfähigen Helfer“ in Politik und Medien und vor allem auch im Privaten in der „Generation Facebook“ (also sogar die eher Älteren um die 40+), dann fühle ich mich nur noch wie in einem schlechten Traum. CDU-Wahlplakate („Asylmißbrauch beenden“, etc.) waren „rechter“ als jede AFD-„Forderung“ heute. Angeblich wählen immer noch viele, – zu viele, Merkel.
    Die Grünen, damals der Gegenpol quasi zur konservativen CDU, sind im Grunde nur die Helferlein, die Nebenkriegsschauplätze eröffnen. Klar, für die „Jugend“ heute, die größtenteils indoktriniert ist, und für Studierende, die natürlich bei der heutigen Drucksituation auf dem Arbeitsmarkt nichtmal wissen, ob sie nach dem Studium eine Arbeit bekommen, klingt „Bedingungsloses Grundeinkommen“ super. Aber das sind Nebelkerzen für mich, strategisch plaziert. Um den ganzen Klumpatsch CDU/SPD/Grüne – zur Not FDP am Laufen zu halten. Dass Merz (den ich Anfang der 2000er für den letzten kompetenten Mann an der Spitze der CDU hielt zwischendurch) nur eine neue Marionette ist, hat er zuletzt ja schon bewiesen.
    Im Grunde vollendet Merkel mit ihren Gehilfen und Gehilfinnen gerade für mich die Vernichtung allen Deutschens, wie schon Anfag des letzten Jahrhunderts von Churchill & Co. gefordert, teilweise lange, bevor der Bekloppte aus Braunau überhaupt ein Wörtchen mitzureden hatte.
    Und der deutsche Biedermann hat heute zwar kaum noch genug Kohle, um im Winter seine Heizkosten zu zahlen, geschweige denn sich noch „Mittelstand“ nennen zu können, aber meistens hat „Madame“ in den Familien das Sagen (ein „Dank“ auch an den Feminismus!), – die ist zwar geschichtlich und politisch ziemlich ungebildet, aber dank SUV für die Kleinfamilie, einem kleinen Häuschen oder einer schicken Mietwohnung inklusive kleinem Gärtchen, einem rauch- und alkfreiem arbeitendem Männlein und vielleicht noch einem alten originalen VW-Käfer für die Dame reicht ja ein humanistisches Verständnis, dem Zigeunerkind vor dem Real-Supermarkt dann mal nen Euro in die Hand zu drücken und sein Kreuzchen auf dem Wahlzettel bei Schwarz, Rot, oder Grün zu machen. Der „Mann“ hat es dann gefälligst gleichzutun.
    Bei Facebook werden die Profilbildchen dann je nach Situation mit Regenbogenfarben, #wirsindmehr, jesuicharli incl. Tricolore, oder sonstigem „Zeitgemäßen“ unterlegt. Madame arbeitet wahrscheinlich noch teilzeit im sozialen Bereich. DA reicht dann schon der Erfahrungsschatz, – DENN: Solche Damen sind durch die Bank „philanthrop“. Jawoll! Das ist deren Credo! Sie wußten zwar lange nicht, was das heißt, aber es steht in vielen Präambeln sozialer Einrichtungen, – gerade für die Damenwelt wird der ganze Kram noch mit „Kunst“ kombiniert, weil dort „ehrenamtliche“ Nachmittage stattfindeln, wo „sozial schwächere“ Kinder dann ein bißchen malen dürfen, während die „Künstlerinnen“ ihren Schnack haben (- sofern Mustafa, Achmed, Youssuf und Gökhan nicht gerade stören, indem sie den armen Justin oder Kevin matlrätieren).
    Na, und schon darf es schön weitergehen. Noch ein paar nette Videos bei Facebook teilen wie „Ich bin kein Nazi, aber…“, und wahrscheinlich früher oder später dem armen Kerl zu Hause die Hörner aufsetzen, weil der keinen Bock mehr hat, als arbeitender Mann mit 45 fünfmal die Woche mit der Alten Spieleabende bei wiederentdeckten alternativen Freunden zu machen, die Dame zum Konzert bei den Fanta4 zu kutschieren, nach Feierabend den schwulen besten Freund der Frau zu Hause begrüßen zu dürfen, etc. . YUMMI. Deutschland hat sich schon lange abgeschafft!

  175. Dunkeldeutschland: Ströbele mit dem Fahrrad ? Ja mit dem Auto bis 200m vor den Bundestag, dann vom dicken Auto das Rad abgeladen und die 200 m zum Bundestag gerollt

  176. Watschel 14. November 2018 at 19:19
    „Nun sind wir doch mal ehrlich !
    Glaubt hier tatsächlich einer dass die pathologisch Deutschen Hasser von Grünen mit der Forderung ein bedingungsloses Grundeinkommen einführen zu wollen an die Deutschen denken?
    Denen geht’s doch ausschließlich um die Sozialtouristen aus der dritten Welt. Genau diese Gruppe soll besser gestellt werden und zudem soll damit ein weiterer Anreiz geschaffen werden nach Deutschland einzureisen.“
    _______________________
    Habeck lehnt das bedingungsloses Grundeinkommen ab die Zusammenlegung von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Wohngeld und Bafög ist etwas anderes.
    Na die Sozialtouristen aus der dritten Welt haben nicht gerade selbstbewohnte Wohnungen oder bis 100000€ fürs Alter beisete gelegt.

  177. @sakarthw14 14. November 2018 at 23:22

    „Endlich offenbart Robert Habeck wessen Geistes Kind er ist. Kommunist er ist nicht, aber ein Extremist ganz weit draussen auf der linken Seite.Bei den Kommunisten gab es nur Einkommen für diejenigen, die auch arbeiteten.“
    _______________________________________
    Ich würde es eher an den Steuern fest machen. Nur bei den Kommunisten gibt es sie nicht!

  178. Vielleicht hat Habeck ja recht. So wie Strom ja aus der Steckdose kommt kann man seine grandiosen Pläne doch leicht verwirklichen indem man einfach mehr Geld druckt.
    Jedoch wenn man sich das Foto oben mal so richtig ansieht, kann man schon erkennen das der Habeck nicht ganz normal ist. Nur das man solch einen wahnsinnigen Deutschlandhasser noch frei herumlaufen und sein Unwesen treiben lässt und dabei noch reichlich auf Kosten der Steuerzahler belohnt wird ist einfach unglaublich.
    So sollte ich jetzt leider doch wohl froh sein das ich schon seit 52 Jahren nicht mehr in Deutschland lebe.

  179. Linkophob 14. November 2018 at 12:01

    Wann wird diese Verbrecherpartei endlich versenkt

    Sobald wie sie aus den Schulen raushaben.

    Solange das nicht der Fall ist, werden die immer neue Wähler heranzüchten.

  180. Und, schon in der BIBEL steht geschrieben:
    https://www.google.com/search?source=hp&ei=Rf_sW4yjNYH0kwWpkruYAw&q=Wer+nicht+arbeitet+soll+auch+nicht+essen
    .
    Im übrigen macht es keinen Sinn, wie Herr Schäuble & Co fordern, Deutsche bis 70 arbeiten lassen zu wollen, wenn es genügend Menschen gibt, die arbeitslos sind. Heisst: die Arbeitszeit (Tag, Woche, Leben) muss solange verkürzt werden, bis alle arbeiten! Das, zu erkämpfen, wäre die Aufgabe „linker“ Politiker und nicht die sytematische Entelektrifizierung, Entindustrialisierung (Marx und Lenin drehen sich im Grabe um!), Afrikanisierung und Islamisierung der okzidentalen, westlichen Welt des Weissen Mannes zu betreiben!

  181. #Ich2

    Schön wäre es !!!.Die Boschewisten in der UdSSR kannten genügend Steuern und Abgaben: Zuerst Naturalabgaben, dann monetär.Dazu kamen die vielen Gebühren für Dokumente und Bestätigungen. Anders hätte diese Riesenreich seine immensen Militärausgaben garnicht finanzieren können.

  182. Ich habe nicht alle Kommentare gelesen. Bei Asterix und Obelix würde man sagen: DIE SPINNEN, die RÖMER!

    Die haben nicht alle Nadeln an der Tanne diese Pfeifen. Haben selbst noch nicht produktiv in der freien Wirt
    schaft gearbeitet, zeigen uns und den Migranten wie was gemacht werden kann. Wolkenkuckucksheim „D“.
    Wie blöde muss man eigentlich sein, solch einen Schwachsinn zu äußern? Gute Nacht Deutschland!
    Auch R.H. sollte zu den Amish in die USA gehen. Dort gibt es das, was hier durch Vergewaltigung der vor- handenen Bevölkerung installiert werden soll. Der Zustand Europas spiegelt die bisher betriebene und weiterhin geplante Politik in vielen Bereichen von EUCH LINKEN ROT-GRÜNEN Spinnern wider.

  183. „Leistungsloses Grundeinkommen“ ist der Gründungsmythos der Grünen in den 70ern
    Gefördert durch die SPD, welche nun gehen kann

  184. Das ist keine Idee der Grünen, sondern ein seit Jahrzehnten diskutiertes Konzept. Der Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger Milton Friedman hat das Konzept Anfang der 1960er Jahre erstmals angedacht. Zahlreiche Ökonomen und Volkswirtschaftler haben Modellrechnungen angestellt, die nahelegen das es funktionieren kann(!). Der DM Gründer und Chef Götz Otto hält z.B. seit Jahren Vorträge um das Konzept populär zu machen. Es wurde auch schon lokal – teilweise mit Erfolg, aber teilweise auch ohne – getestet.
    Ob das allerdings bei einer großen Volkswirtschaft wie der unseren klappen würde, ist eine ganz andere Sache.

    Tatsache ist aber, dass man hier alles ablehnen muss was von den Grünen kommen, also eher ein pavlov’scher Reflex, also echte Reflexion.

  185. Es wird deutlich, daß die Grünen in Richtung Anarchie wollen, also die Grundlagen einer funktionierenden Gesellschaft zerstören und deren Mitglieder anheimstellen, ob sie arbeiten wollen. Wenn nicht, sollen sie trotzdem durch Finanzmittel vom Staat unterhalten werden. Ist doch ideal besonders für die radikalen Linken. Doch woher dann das Geld dafür nehmen?

Comments are closed.