Print Friendly, PDF & Email

Der bekannte Publizist, Islamkritiker und Filmemacher Imad Karim diskutiert bei der Erstausgabe von „Meuthen – Der EFDD-Europa-Talk aus Straßburg“ mit dem Europaparlamentarier Jörg Meuthen zum Thema „Migrationspakt vs. Festung Europa“. Moderator Hans-Hermann Gockel (früher Sat.1 und RTL) führt durch diese kurzweilige erste Folge.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Siehe hin in der Welt und sage mir wo Multikulti gibt der Schöpfer hat dafür gesorgt, aus einer Nation die wächst mit Wurzeln, den Baum sägt man nicht!

  2. 17 ABGELEHNTE PUNKTE
    So begründet Österreich das Nein zum Migrationspakt

    Der Migrationspakt sieht umfassende Ansprüche von Migranten vor. Das lehnt die Regierung in ihrer „Votumserklärung“ ab.

    „Die Schaffung der nicht existenten völkerrechtlichen Kategorie des ‚Migranten‘ ist zurückzuweisen“, heißt es weiter im Text. Vor diesem Hintergrund werden konkret 17 Punkte aus dem UN-Pakt abgelehnt, und zwar die folgenden:

    Erleichterung des Statuswechsels regulärer-irregulärer Migrant
    Familienzusammenführung soll erleichtert werden
    Verbesserte Inklusion in den Arbeitsmarkt
    Schaffung einer Übertragung von Ansprüchen in die Sozialversicherung
    Zurverfügungstellung einer Grundversorgung
    Zurverfügungstellung von Schulressourcen
    Zugang zu höherer Bildung
    Anerkennung von formal nicht erworbenen Qualifikationen
    Erleichterung von Unternehmensgründungen
    Zugang zum Gesundheitssystem
    Ansiedlungsoptionen für Klimaflüchtlinge
    Übernahme von Best-practices in der Integration
    Verfolgung von Hassverbrechen
    Aufklärung über rechtliche Verfolgungsmöglichkeiten zugunsten der Opfer von Hassverbrechen (Anzeigen, Schadenersatz)
    Verhinderung von Täterprofilerstellungen aufgrund der Rasse, Ethnie oder Religion
    Motivierung zur Aufdeckung von Intoleranz
    Verhinderung von Internierungen und das Verbot von Sammelabschiebungen

    https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5522121/17-abgelehnte-Punkte_So-begruendet-Oesterreich-das-Nein-zum

  3. — Imad Karim diskutiert mit Jörg Meuthen über den Migrationspakt —

    Kann mir mal jemand sagen was Diskussionen eigentlich noch bewirken sollen?

  4. Migrationspakt: “AfD hat Vorsprung, weil die anderen allesamt geschlafen haben”
    Vera Lengsfeld
    Veröffentlicht am 23. November 2018
    von Gastautor Dr. Wolfgang Hintze

    (:::)

    Jost Müller-Neuhof, TAS, 12.11.2018:

    Die Bundesregierung will die von ihr eingegangenen Kompromisse beim umstrittenen UN-Migrationspakt nicht offenlegen. Auch zu ihren ursprünglichen Verhandlungspositionen verweigert sie Auskünfte. Auf eine Anfrage des Tagesspiegels zum Zustandekommen der im finalen Entwurf des Abkommens enthaltenen Aussagen teilte das Auswärtige Amt (AA) lediglich mit: „Zahlreiche Elemente, die im deutschen Interesse sind, konnten dabei umgesetzt werden, dafür gab es an anderer Stelle Zugeständnisse.“

    Welche Elemente dies waren und welche Zugeständnisse es gab, soll jedoch nicht öffentlich werden. Ein Sprecher erklärte, nähere Informationen dazu würden gegenüber Medienvertretern ausschließlich vertraulich und nur „im Hintergrund“ erfolgen. Begründet wurde dies nicht. Eine öffentliche Berichterstattung ist nach diesen Maßgaben jedoch ausgeschlossen. Das AA greift bei Antworten auf Presse-Anfragen regelmäßig auf diese Praxis zurück und macht behördlich so bezeichnete „Verwendungsvorgaben“ für Informationen.

    (:::)

    https://vera-lengsfeld.de/2018/11/23/migrationspakt-afd-hat-vorsprung-weil-die-anderen-allesamt-geschlafen-haben/

    ++++++++++++++++++++

    DER TEUFELSPAKT von Marrakesh
    ➡ Seit 2016 wird das Vertragswerk verhandelt, und lange interessierte sich kaum jemand für den UN-Migrationspakt, den „Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration“
    +https://www.tagesspiegel.de/politik/faktencheck-was-steht-im-un-migrationspakt-und-was-nicht/23628146.html

    ➡ WER HAT DEN TEUFELSPAKT VERBROCHEN?
    ➡ DIE SPD UNTER MERKELOWAS SCHUTZ!!!

    + Von 2009 bis 2013 war Schwesterwelle (FDP) Bundesminister des AA im Kabinett Merkel II.
    ➡ STEINMEIER (SPD) war von 2005 bis 2009 (Kabinett Merkel I) und von 2013 bis 2017 (Kabinett Merkel III) Bundesminister des Auswärtigen.
    + SIGMAR GABRIEL (SPD) wechselte Jan. 2017 das Ressort u. war b. z. 14. März 2018 Bundesminister d. AA.
    + HEIKO MAAS (SPD) seit März 2018 Bundesminister des AA im Kabinett Merkel IV. (WIKI)

    ++++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++++++

    Frage
    Kam der UN-Migrationspakt ohne Wissen des Deutschen Bundestages zustande?

    Antwort
    Nein. Die Bundesregierung hat im Laufe des Jahres u. a. in ihren Antworten auf mehrere Kleine Anfragen ausführlich die Fragen aus dem Parlament beantwortet. Sie hat über die Beratungen und die Zielsetzungen aus deutscher Sicht berichtet. Der Deutsche Bundestag hat sich bereits am 19. April 2018 im Rahmen einer aktuellen Stunde mit dem UN-Migrationspakt befasst. Am 8. November 2018 findet eine weitere Befassung des Deutschen Bundestages statt. In der letzten Novemberwoche, noch vor der Annahme des UN-Migrationspakts in Marrakesch am 10./11. Dezember 2018, stimmt der Deutsche Bundestag über einen Antrag der Regierungskoalitionen zum UN-Migrationspakt ab.

    Frage
    Stimmt es, dass der UN-Migrationspakt den Staaten die Pflicht auferlegt, Kritik an Einwanderung und am UN-Migrationspakt zu unterbinden?

    Antwort
    Selbstverständlich nicht. Ganz im Gegenteil. Die Unterzeichnerstaaten sollen im Einklang mit dem Völkerrecht das Recht der freien Meinungsäußerung schützen. Sie sollen allerdings einen offenen und auf nachweisbaren Fakten beruhenden öffentlichen Diskurs fördern. Eine Strafverfolgung als mögliche Maßnahme wird nur für Gewalt- und Hassstraftaten genannt. Dies entspricht der bereits bestehenden deutschen Rechtslage gegen Hetze, Gewalt, Beleidigungen oder Schmähkritik.
    (Stand 15. November 2018)
    https://www.cdu.de/artikel/fragen-und-antworten-zum-un-migrationspakt

  5. Zur Befreiung Deutschlands vom Islam und dessen linksgrünen Unterstützern hilft wohl nur noch ein Bürgerkrieg!

  6. Freiburgs Polizeipräsident Bernhard Rotzinger: „Ziel sei es, Verbrechen zu verhindern und aufzuklären sowie das Sicherheitsgefühl der Menschen in Freiburg zu verbessern.“

    Es wird weder Sicherheit geschaffen, noch das Sicherheitsgefühl gestärkt.

    Raus mit Merkels Gästen!

    .

    „Vergewaltigung
    Polizei in Freiburg startet Großaktionen für mehr Sicherheit

    Sechs Wochen nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg hat die Polizei ihre Präsenz in der Stadt deutlich ausgeweitet. In der Nacht zum Samstag startete sie ihre erste großangelegte Kontroll- und Fahndungsaktion.
    Im Einsatz waren mehrere hundert Polizisten, sagte ein Polizeisprecher. Sie überprüften die ganze Nacht an zahlreichen Stellen in der Stadt Personen und Fahrzeuge. Den Angaben zufolge gab es mehrere Festnahmen. Beteiligt an der Aktion waren auch Beamte der Bundespolizei und Fahndungsspezialisten des Landeskriminalamtes.
    Solche Razzien und Kontrollen werde es künftig regelmäßig geben, sagte
    „Vergewaltigung
    Polizei in Freiburg startet Großaktionen für mehr Sicherheit

    Sechs Wochen nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg hat die Polizei ihre Präsenz in der Stadt deutlich ausgeweitet. In der Nacht zum Samstag startete sie ihre erste großangelegte Kontroll- und Fahndungsaktion.
    Im Einsatz waren mehrere hundert Polizisten, sagte ein Polizeisprecher. Sie überprüften die ganze Nacht an zahlreichen Stellen in der Stadt Personen und Fahrzeuge. Den Angaben zufolge gab es mehrere Festnahmen. Beteiligt an der Aktion waren auch Beamte der Bundespolizei und Fahndungsspezialisten des Landeskriminalamtes.
    Solche Razzien und Kontrollen werde es künftig regelmäßig geben, sagte Freiburgs Polizeipräsident Bernhard Rotzinger. Ziel sei es, Verbrechen zu verhindern und aufzuklären sowie das Sicherheitsgefühl der Menschen in Freiburg zu verbessern.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-vergewaltigung-polizei-in-freiburg-startet-grossaktionen-fuer-mehr-sicherheit_id_9968112.html

    https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-vergewaltigung-polizei-in-freiburg-startet-grossaktionen-fuer-mehr-sicherheit_id_9968112.html

  7. Hamburg-Wilhelmsburg: Kurde verletzt von ihm getrennte Frau und Helfer auf Hochzeitsparty

    Der Mann war am Samstagabend nicht eingeladen, kam aber trotzdem zur Feier und griff seine in Trennung von ihm lebende Frau unvermittelt an, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach soll er die 27-Jährige mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die 48 Jahre alte Mutter der Frau versuchte, sich einzumischen und wurde ebenfalls von dem Mann geschlagen.

    https://www.focus.de/regional/hamburg/hamburg-wilhelmsburg-mann-verletzt-von-ihm-getrennte-frau-und-helfer-auf-hochzeitsparty_id_9932588.html

  8. DIE ZWEITE & DIE DRITTE WELT WILL AN DER
    ERSTEN WELT(EUROPA) SCHMAROTZEN.

    DIE ERSTE WELT UNTERWIRFT SICH FREIWILLIG
    BZW. BESCHLIESST & TREIBT VORAN
    DEN EIGENEN UNTERGANG:

    14. Juli 2018
    Vereinte Nationen: UN-Staaten einigen sich auf Migrationspakt
    Erstmals haben die Vereinten Nationen einen Vertrag zur globalen Migration vereinbart. Einzig die USA boykottieren den Pakt, Ungarn droht mit einem Ausstieg.

    UN-Generalsekretär António Guterres(Portugiese), der Präsident der UN-Vollversammlung Miroslav Lajcák(Slowake) sowie weitere Fürsprecher begrüßten das Dokument als ein Mittel, die mit Migration verbundenen Herausforderungen anzugehen. Mexikos UN-Botschafter Juan Gómez Camacho sprach von einem „historischen Tag“ nach jahrzehntelangen Bemühungen.

    Die „chaotischen und gefährlich ausbeuterischen Aspekte“ von Migration dürften nicht zur neuen Normalität werden, sagte die UN-Sonderbeauftragte für Migration, +++Louise Arbour(Kanadierin). Zuvor hatte sie gelobt, dass die +++Gespräche über +++18 Monate trotz der oft negativen und böswilligen Fehleinschätzungen über Migranten gut gelaufen seien.

    Der Vertrag gilt als erstes internationales Dokument zum Umgang mit weltweiten Migrationsbewegungen und +++soll +++neue +++Perspektiven für +++legale +++Einwanderung +++eröffnen.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-07/vereinte-nationen-globaler-migrationspakt-usa

  9. Eine Stimme aus der Schweiz…

    .

    „«Der andere Blick»: Deutschlands Umgang mit dem Migrationspakt zeugt von geistiger Bequemlichkeit

    Der demokratische Diskurs in Deutschland wirkt dieser Tage wieder einmal eigentümlich verkrampft. Viele Befürworter des Uno-Migrationspakts verteidigen diesen in einem plumpen Anti-AfD-Reflex. Dabei hat der Pakt beträchtliche Schwächen.“

    https://www.nzz.ch/international/deutschland/migrationspakt-deutschlands-umgang-zeugt-von-bequemlichkeit-ld.1439009?reduced=true

  10. @ Freya- 24. November 2018 at 08:11 u. at 08:14
    @ Marie-Belen 24. November 2018 at 08:13

    1. WAS WOLLEN SIE DAMIT ZUM TEUFELSPAKT
    DIREKT(!) AUSDRÜCKEN?
    2. Auch, daß Sie derselbe Kommentator sind?
    3. Haben Sie versehentl. oder absichtlich vor dem
    10. Kommentar fremdes Zeug zum Artikelthema „gepostet“?

  11. Was die Petition gegen den Migrationspakt angeht, werden wir ganz offen für dumm verkauft. Bei einer zustimmenden Petition sammeln sich nach wenigen Minuten tausende Unterschriften an.
    Bei der Petition dagegen werden Unterschriften zum einen gar nicht erst möglich gemacht (manch einer hat vermutlich wegen der „Serverprobleme“ längst aufgegeben) oder, was geradezu beängstigend ist, einfach in Luft aufgelöst.
    Anschließend wird sich das Verdummungsfernsehen die jeweiligen Anzahlen der Unterschriften vorknöpfen und jubeln:
    „Wir sind mehr!“
    Mir schrieb jemand sinngemäß zu diesem Thema:
    „Die SED wäre in der Zone immer noch an der Macht, wenn wir uns mit Petitionen gegen die Kommunisten gewehrt hätten“

    Ich fürchte, und das meine ich im vollen Ernst, dass es bei künftigen Wahlen ganz ähnliche „Serverprobleme“ geben wird.

  12. Die Kriminalität mit Mord und Totschlag sowie Vergewaltigungen durch Merkels eingeschleuste Asylbetrüger nimmt in Deutschland exponentiell zu!

    Mit einer zeitlichen Verzögerung wird folglich auch die Wählerschaft der AfD exponentiell anwachsen!

    Danach wird massenhaft abgeschoben und der Staat kann wieder sicher gemacht werden.

    Mal sehen, wieviel Zeit dieser Prozeß noch benötigt.

    Die linksgrünen Politiker und deren Medien verzögern diesen Prozess durch Volksverblödung derzeit noch erheblich, aufhalten können sie ihn aber nicht!

    Weitermachen!

  13. NZZ amüsiert sich über die Unfähigkeit der SPD, die Afd im Parlament zu stellen.

    .

    „Heinrich Heine ist verboten!
    Die etablierten deutschen Parteien haben sich vorgenommen, die AfD im Parlament vorzuführen. Der Erfolg hält sich in Grenzen. Nun hat ein Sozialdemokrat vorgemacht, was man alles falsch machen kann.

    Der Diskussion um die künftigen Kompetenzen der EU liess der SPD-Mann die Frage folgen, «welches Europa wir wollen: ein offenes Europa oder ein geschlossenes Europa? Ein solidarisches Europa oder eines, das ausgrenzt?» Es gehe um die Entscheidung zwischen den «alten Gespenstern der nationalistischen Vergangenheit» und einem «neuen Geist für ein Europa der Zukunft und Zusammenarbeit». Glaubt Herr Post tatsächlich, dass solche populistischen Zuspitzungen verfangen? Vom stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der ältesten deutschen Partei sollte man ein bisschen mehr Substanz erwarten dürfen als die vermeintliche Wahl zwischen den United States of Europe und einer Rückkehr unter den Stahlhelm.“

    https://www.nzz.ch/international/bundestag-alexander-gauland-zitiert-heine-ld.1438343?reduced=true

  14. Und ist der Migrationspakt erst ratifiziert kann die UN helfen. Flugtickets direkt nach Deutschland können ausgegeben werden und die Merklinge in unser Sozialsysteme verteilt werden. Oder wo auch immer sie am liebsten hin möchten, aber ich befürchte, außer Deutschland wird wie es ausschaut kein westliches Land übrig bleiben.

  15. GOTT IST GROSS UND ERHABEN, ANNALENA IST GRÖSSER.
    Surah 4, Verse 34: „Die frommen Frauen sind demütig ergeben, hüten das Verborgene, weil auch Gott es hütet. Die aber, deren Widerspenstigkeit (nuš?z) ihr befürchtet, die ermahnt, haltet euch fern von ihnen auf dem Lager, und schlagt sie “

    Surah 4, Verse 15 „Und die von euren Frauen, die Unzucht treiben […], so haltet sie im Haus, bis sie der Tod hinwegnimmt oder Gott für sie einen Ausweg schafft.“

    Strukturelle Gewalt gegen Frauen wurde von Allah und dessen Prophet Mohammed um 650 n. Chr. institutionalisiert und wird seit Jahren bei uns frenetisch Willkommen geheissen. Dennoch gemahnte die Rothgrünen-Führerin Annalena Baerbock: „Weder die Staatsangehörigkeit noch die Religion machen jemanden zum Gewalttäter.“ „Es spielen die eigene Gewalterfahrung, falsche Vorbilder, gewaltlegitimierende Männlichkeitsnormen, Perspektivlosigkeit oder der Bildungsgrad eine Rolle. SOLCHE STRUKTUREN GILT ES AUFZUBRECHEN“ so ANNALENA.
    Genau die frisch importierten Gewalterfahrungen, Vorbilder und Männlichkeitsnormen die wir u.A. von der Köllner Domplatte zur Genüge kennen. Die Strukturen die es aufzubrechen gilt sind infolgedessen der Islam, Gottesstaaten wie in Saudi-Arabien und Iran. Das gilt aber in den zivilgesellschaftlichen Kreisen Annalenas als Islam- und Muslimfeindlich. Annalena instrumentalisiert lieber genüsslich die islamische Gewalt gegen Frauen um gegen christlich-abendländische Männer zu hetzen.
    https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-11/45357993-baerbock-fordert-4000-zusaetzliche-plaetze-in-frauenhaeusern-003.htm

    .

  16. Rheinland-Pfalz: Knallhart-Richterin Dagmar Wünsch (64) bestätigte, dass Vergewaltiger Ali B. (26) aus Worms in die Türkei abgeschoben werden muss – um andere potenzielle Täter abzuschrecken

    Linke Beamte ignorieren das Urteil einer (unabhängigen) Richterin: Trotz Schuldspruch und Abschiebe-Verfügung darf der Vergewaltiger hier bleiben: Er hat plötzlich seinen Pass verloren!

    Problem: Während seiner sechsjährigen Haft lief der türkische Pass von Ali B. ab. Daher weigerte sich die Türkei bislang, ihn aufzunehmen.

    Anmerkung: Dann ist er ein Kurde oder sonst was.. .

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/nach-knallhart-urteil-vergewaltiger-nicht-abgeschoben-weil-er-keinen-pass-hat-58615688.bild.html

  17. Freya- 24. November 2018 at 08:52
    Update : Asylbewerber aus Pakistan in Schongau schwer verletzt am Straßenrand gefunden

    Danke für diese Info. Das ganze Geschehen war von Anfang an rätselhaft.

  18. Die überforderte Republik: Recht und Unordnung

    »Die Deutschen kennen ihren Staat als penibel & regelwütig, der Mülltrennung anordnet & Rasenmähzeiten vorschreibt. Dort, wo er am wichtigsten wäre, diesen Eindruck haben immer mehr Bürger, gleiten ihm allerdings die Dinge aus den Händen.«

    „Mutmaßlich“ kriminelle Machenschaften im Flüchtlingsamt, eine frustrierte Polizei, die Justiz im Dauerstress: Der Staat funktioniert immer weniger. Und die Bürger verlieren das Vertrauen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/betr-die-u-berforderte-republik-recht-und-unordnung_id_8983142.html

  19. Absofort, sind Weihnachtsmärckte verboten ,Kreuze müssen abgehängt werden,Schweinefleich ist in Kindergärten u Schulen verboten ,Kindergärtnerinnen müssen Kopftüchertragen ,Frauen dürfen nur in Begleitung ,auf die Straße,die Schariapolizei ,ist für Ordnung auf den Straßen zuständig,Angela Merkel ist zum Islam konvertiert. noch Fragen !!!!!

  20. Jens Eits 24. November 2018 at 08:47
    MATRATZEN, STOCKBETTEN UND SCHRÄNKE AUF DEM SPERRMÜLL
    Flüchtlingsmöbel nach nur vier Monaten Schrott

    **********************
    Das kurbelt die Wirtschaft an. 🙁

    Dabei fällt mir ein:
    Nach 1945 wurde unsere gesamte Wohnung mit allem Inventar von der Familie des französischen Kommandanten der Ortschaft beschlagnahmt. Die Familie hatte anfangs 4 Kinder, alles Söhne; der 5. Junge wurde bei uns geboren. Meine Mutter betätigte sich als Köchin, um einen Blick auf unsere Sachen behalten zu können.

    Als die Familie auszog, waren neben den üblichen Abnutzungserscheinungen keinerlei Verluste zu beklagen. Wir konnten weiterhin Mobiliar, Inventar (Wäsche, Porzellan etc) nutzen. Auch sind mir keinerlei negative Äußerungen aus der Familie bekannt. Mir ist jedoch noch heute das gute Dessert in Erinnerung, das meine Mutter, die mit der französischen Familie am Tisch speiste, aufbewahrt und mir in unsere Behelfs-Mansardenwohnung mitbrachte.

  21. DAS TÜCKISCHE MAASMÄNNCHEN (SPD)
    HAT AM TEUFELSPAKT FEDERFÜHREND MITGEWIRKT,
    siehe hier:
    Maria-Bernhardine 24. November 2018 at 08:00

    Deutschland
    Außenminister
    +++Maas bezeichnet umstrittenen Migrationspakt als „Akt der Vernunft“
    Stand: 23.11.2018
    Außenminister Heiko Maas nennt den umstrittenen UN-Migrationspakt einen „großen Fortschritt“.
    Er diene dem Zweck, eine vernünftige Basis für Migration zu schaffen, die auf der ganzen Welt schlichtweg Realität sei.

    +MAAS SAGT AN, WAS „FÜR +++ALLE MENSCHEN GUT“ SEI:
    „Das ist nicht nur gut für Deutschland. Es ist auch gut für +++alle Menschen“, sagte der SPD-Politiker in der „Rheinischen Post“.

    Ähnlich äußerte sich auch Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus. „Der Pakt ist aus meiner Sicht ein erster Schritt in dem Bemühen, weltweit mehr Ordnung in die Migration zu bringen“, sagte der CDU-Politiker gegenüber dem „Focus“. +++Dies sei im Interesse der Bürger in Deutschland und helfe auch den Migranten, die nicht in Deutschland seien.

    IN EINEM ISLAM-LAND, WAS EINST CHRISTENLAND
    & UNS SEINE KRIMINELLE BRUT SCHICKT:
    Der UN-Migrationspakt soll bei einem Gipfeltreffen im Dezember in Marokko +++angenommen werden…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184402400/UN-Migrationspakt-Aussenminister-Maas-verteidigt-umstrittenen-Vertrag-als-Akt-der-Vernunft.html

  22. Prozess gegen Aras Bacho läuft: Der gefeierte Kolumnist galt in seiner Schule schon lange als schlimmer Finger. Sex-Übergriffe rechtfertigt er mit „Depression wegen Flucht“.

    Vor Gericht bestätigte sich zudem, daß es wegen mehrerer Vorfälle mit B. eine Schulkonferenz gab, in deren Folge er in eine andere Klasse versetzt wurde, die nur aus Jungen bestand.

    Eine 18 Jahre alte Schülerin beschuldigte B. am Freitag vor Gericht, er habe sie mehrere Male so stark an Gesäß und Brust gegriffen, daß sie Schmerzen erlitt. Sie sei darauf mehrfach zur Klassenlehrerin gegangen, um sich zu beschweren. Diese habe jedoch nichts unternommen. Allerdings habe sich dann eine Religionslehrerin eingeschaltet und sei mit ihr zur Polizei gegangen, wo sie im Mai Anzeige gegen B. stellte. Zu einem Urteil kam es am Freitag jedoch nicht, weil eine weitere geladene Zeugin nicht erschien.

    Der nächste Verhandlungstag ist nun für den 11. Dezember angesetzt.

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2018/sexuelle-belaestigung-fluechtlingsblogger-aras-b-bestreitet-vorwuerfe/

  23. Kriminelle arabische Clans lassen sich nur noch mit Gewalt aus Deutschland vertreiben!
    Das hat unsere Regierung noch nicht begriffen!

  24. Kriminalstatistiken zeigen seit Jahrzehnten, dass der gefährlichste Ort für Frauen ihr vertrautes Umfeld ist und dass die mit Abstand größte Gefahr von (Ex-)Partnern, Vätern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen oder „Freunden“ ausgeht. 2017 wurden in Deutschland 351 Frauen getötet. In mindestens 275 Fällen war der Täter ein Bekannter. Dazu komm vermehrt der plötzliche Überfall auf der Straße durch „fremdländische“ Täter, wie massenweise auf der Köllner Domplatte. Die zugrunde legende Strukturen hätte der Gesetzgeber schon vor Jahren aufbrechen müssen, wurde daran durch Leute wie C. Fatima Roth und Annalena Baerbock gehindert. Rattenfängerinnen die mit lieblich klingenden Tönen Frauen auf dem Pflaster ihrer moralinen Vorsätze ins Verderben führen. http://www.fr.de/politik/meinung/leitartikel/sexismus-zweierlei-massstaebe-bei-gewalt-gegen-frauen-a-1626448,0#artpager-1626448-1

  25. Frau blutet und braucht Hilfe: „Unbekannte“ mit dunkler Hautfarbe täuschen Notsituation vor und rauben Mann in Schweinfurt aus

    Sie nutzten seine Hilfsbereitschaft aus: Eine Gruppe von zwei Männern und eine Frau haben in Schweinfurt einen Autofahrer ausgeraubt. Sie lockten ihn auf einen Parkplatz indem sie ihm eine Notsituation vortäuschten.

    https://www.infranken.de/regional/schweinfurt/schweinfurt-mann-will-verletzter-frau-am-boden-helfen-und-wird-ausgeraubt;art221,3868676

  26. Nach Vergiftungen: Flüchtlinge aus Klinik entlassen

    Ein Sprecher des Innenministeriums in Kiel sagte, Flüchtlinge (Migranten), die giftige Substanzen nehmen würden, um einer Abschiebung zu entgehen, sei ein „deutschlandweit bekanntes Phänomen“.
    In Boostedt sind 1.200 Geflüchtete untergebracht. Die meisten von ihnen haben keine Bleibeperspektive.

    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Nach-Vergiftungen-Fluechtlinge-aus-Klinik-entlassen,boostedt310.html

  27. Imad Karim ist einer der wenigen verbliebenen „echten Monnemer“. (Mannheimer)
    Ernst beiseite.
    Wer im Islam-siff, innerhalb des Islam-Seuchenherdes aufgewachsen ist,
    weiß am besten, wovon er spricht.

  28. Freya- 24. November 2018 at 09:03
    Prozess gegen Aras Bacho läuft: Der gefeierte Kolumnist galt in seiner Schule schon lange als schlimmer Finger. Sex-Übergriffe rechtfertigt er mit „Depression wegen Flucht“.

    Wie die international angesehene Frauenrechtlerin Annalena Baerbock dazu feststellte: Annalena Baerbock: „Weder die Staatsangehörigkeit noch die Religion machen jemanden zum Gewalttäter.“ Gewalt entstehe oft dann, wenn bestimmte Faktoren zusammenkämen: „Es spielen die eigene Gewalterfahrung, falsche Vorbilder, gewaltlegitimierende Männlichkeitsnormen, Perspektivlosigkeit oder der Bildungsgrad eine Rolle. Solche Strukturen gilt es aufzubrechen.“
    Nach Annalenas Denke wäre der arme Kerl freizusprechen.

    Nur noch Horst Seehofer und Genosse Maas stehen der Abschiebung dieser widerlichen Gestalt in seine wohlverdiente Heimat im Wege. Die Medien wo Aras sein Gift gegen die AfD verspritzt hat haben sich die Auszeichnung „LÜGENPRESSE“ mit dem Zusatz „satanisch“ redlich verdient.

  29. https://www.jihadwatch.org/2018/11/germany-muslim-migrant-murders-the-man-who-sponsored-him
    Auf diese Seite bin ich gestoßen, als ich zu dem inzwischen beigesetzten Ermordeten Michael Riecher googelte.
    Eine sozusagen deutsche Abteilung „Searchlight Germany hat den Fall des einerseits Synagogenförderers und andererseits auch Refugees Helpers Michael Riecher am 13.11.18 über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt gemacht. Robert Spencer ist ein Anhänger und Unterstützer des islamkritischen David Horowitz Freedom Center in Californien, wo islamische Dschihad-Praxis dokumentiert wird. Der Artikel von Robert Spencer in englisch. Er wurde ca. 4 Tage lang kommentiert und erhielt 90 Beiträge.

    Der Tenor ist durchweg Unverständnis für Herrn Michael Riechers Naivität und Unkenntnis der „Religion“ Islam. Das Mitleid über seinen Tod hält sich in engen Grenzen. Er wird höchstens wegen seiner Unwissenheit bedauert. Viele schreiben, dass er den „Lohn für sein Handeln“ ernten musste.
    Einige schreiben, dass sein Tod einen Sinn macht, wenn es ein Aufwachen der Gutmenschen bewirken würde und die Refugees zurück nach Syrien geschickt würden.
    Einige sind deshalb über seinen Tod zufrieden, weil seine Hilfe für diese „evil religion“ (teuflische Religion) nun erloschen ist. Einige sind über die Naivität so erbost, dass sie nicht traurig über seinen Tod sind.
    Es gibt auch Diskussionen unter den Diskutanten, worüber man froh sein kann, und was „beyond the pale“ (nicht akzeptabel) sei.
    Die Leute sind realistisch und hart. Kein Verständnis für islamische refugees! Kein Verständnis für refugees welcome! Das seien in dieser Masse tödliche Gefahren. Die Muslime folgen selbstverständlich dem Koran. Und das bedeute für ihre Gastgeber den sicheren Tod, weil ihnen das die Religion vorschreibe. Sie verstellten sich, sie schmeichelten sich ein. Sie würden heucheln. Sie seien grundsätzlich unglaubwürdig.
    Die Fabel vom Bauern und der Viper, aber auch vom Scorpion und dem Frosch, werden zur Mahnung erwähnt.

    Ich habe sie

  30. „Frankreich unter hoher Spannung seit 2 Wochen. Heute große Protest-Aktion der Gelben Westen in Paris. Paris soll lahmgelegt werden und der Elysée soll beben (trombler)“
    *
    Pierre, wirf die Gülle-Pumpe an!

  31. TEILEN +++TEILEN+++TEILEN

    Merkel Muss Weg Demo: UN-Migrationspakt stoppen

    Save the date für Berlin am 1. Dezember um 14 Uhr am Brandenburger Tor

    Wir müssen ein Zeichen setzen. Dafür, dass wir unser Volk schützen und unser Vaterland erhalten wollen. Sagen wir alle NEIN zum Migrationspakt. Gehen wir auf die Strasse. Mit PEGIDA, Zukunft Heimat und dem Merkel muss weg Mittwoch am 01.12.18 um 14 Uhr vor dem Brandenburger Tor.

    https://www.facebook.com/events/285658322067761/

  32. Marie-Belen 24. November 2018 at 08:42

    „Vom stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der ältesten deutschen Partei sollte man ein bisschen mehr Substanz erwarten dürfen als die vermeintliche Wahl zwischen den United States of Europe und einer Rückkehr unter den Stahlhelm.“

    In Deutschland kann man nur noch „informationell“ überleben wenn man das täglich under der Führung des Bundespräsidenten verspritzten Gift mit der Auslandspresse neuttralisiert. Die SPD von Helmut ist vollends den Bach runter.

  33. HAT MERKEL DEN CDU-CHEFSESSEL NUR

    ABGEGEBEN, WEIL SIE EH MEINT, SIE SEI

    HERRSCHERIN ÜBER ALLE WELT?

    GEFÜHLSDUSELEI, MORALIN & MACHTGIER

    Fällt Angela Merkel der Migrationspakt doch noch auf die Füße?
    ANM.: LEIDER NEIN!

    Aktualisiert am 21. November 2018, 16:06 Uhr
    Angela Merkel wirkt gelöster als bei früheren Generaldebatten im Bundestag. Bei einem Thema wird sie dann sogar emotional – als es um den UN-Migrationspakt geht.

    Der am 29. Oktober angekündigte Verzicht auf den CDU-Vorsitz und die Ansage, das sei ihre letzte Legislaturperiode als Kanzlerin, sollte eigentlich ein Befreiungsschlag sein.

    Sie wollte wieder +++mehr +++Bewegungsfreiheit für das Regierungshandeln bekommen und sich nicht die ganze Zeit mit unionsinternen Querelen rumschlagen müssen.

    Die Kanzlerin geht am Mittwoch in der Generaldebatte zunächst in ihrer bekannt unaufgeregten Art auf die +++künftigen +++Wohltaten der +++Regierung ein.

    Der Streit darum ist nach Überzeugung des CSU-Landesgruppenchefs Alexander Dobrindt vor allem auf ein Kommunikationsversagen des Auswärtigen Amtes und dessen SPD-Ressortchef +++Heiko+++Maas zurückzuführen.

    MAAS HAT DEN TEUFELSPAKT VERBROCHEN:
    Das Außenamt hat den Pakt in den Vereinten Nationen verhandelt, die gesamte Regierung aber hat es versäumt, ihn den Bürgern nahezubringen. So sei „der fatale Eindruck entstanden, die Regierung habe etwas zu verheimlichen“, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn dem „Cicero“. JA, DANN MUSS SICH MERKEL EBEN NEUE NUDGING-EXPERTEN SUCHEN!

    MERKEL FAKTISCH, PATRIOTISMUS SEI XENOPHILIE
    FREMDE ZUERST?
    „Entweder man gehört zu denen, die glauben, sie können alles alleine lösen und müssen nur an sich denken. Das ist Nationalismus in reinster Form. Das ist kein Patriotismus. Denn Patriotismus ist, wenn man im deutschen Interesse auch andere mit einbezieht und Win-Win-Situationen akzeptiert.“…
    https://web.de/magazine/politik/faellt-merkel-migrationspakt-fuesse-33428796

    ++++++++++++++++++++++++

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den umstrittenen UN-Migrationspakt im Bundestag mit klaren Worten auch gegen Kritik in ihrer eigenen Partei verteidigt. „Dieser Pakt für Migration, genauso wie der Pakt für Flüchtlinge, ist der richtige Antwortversuch, globale Probleme auch international und miteinander zu lösen“

    HÖREN SCHEICHS AUFS KOMMANDO EINER KAFIRA?
    „Wir wollen, wenn in Katar Stadien gebaut werden, (…) dass die dort arbeitenden Bauarbeiter vernünftig behandelt werden, dass sie nicht ausgebeutet werden, dass es nicht Kinderarbeit gibt.“
    MERKEL WEITER:
    „Es wird übrigens nichts unterzeichnet, nichts unterschrieben, es ist nicht rechtlich bindend.“

    Generell äußerte sie sich in einer engagierten Rede besorgt über den Zustand der Welt, in der es wegen vieler Einzelinteressen und einer Rückkehr des Nationalismus zunehmend schwierig wird, globale Abkommen zu schließen. Es komme auf jedes Land an, ein starkes Europa sei für Deutschland entscheidend.

    „Deutsches Interesse heißt, immer auch die anderen mitzudenken.“…
    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-verteidigt-UN-Migrationspakt-article20732370.html

    (Anm. d. mich)

  34. „Deutsches Interesse heißt, immer auch die anderen mitzudenken.“…

    …aber nicht die Dunkeldeutschen.
    Geht nicht mit ihnen!
    Sie tragen Hass im Herzen.

  35. Woelki am Morgen

    „Feindesliebe!
    Hosianna!
    „Unser Herr Jesus sagt, dies gilt für alle!
    Aber nicht für die Nazis! Nicht für die Nazis!“

  36. Angespannte Situation im Bus eskaliert: Gerangel zwischen Fahrer und Insassen

    Täglich bringen Bus- und Bahnfahrer Hunderttausende Fahrgäste durch die Stadt. Klar, dass es da auch mal Stress gibt. Wie in diesem Fall.

    München – Mit dieser Frage beschäftigte sich am Donnerstag das Amtsgericht. Angeklagt war Busfahrer Haschmat F. (47). Fahrgäste hatten ihn nach einem Gerangel angezeigt. Doch der Busfahrer sagt: „Ich war das Opfer in dem Fall.“

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/muenchen-ort29098/muenchen-streit-in-bus-eskaliert-gerangel-zwischen-fahrer-und-gaesten-10705479.html

  37. Interessante Talkrunde.

    Insbesondere der Einwand von Herrn Gockel, dass gemäß Pakt Medien in Zukunft nur noch positiv über Migration zu berichten haben, dass nur flüchtlingsfreundliche Medien gefördert werden sollen (und alle anderen wohl früher oder später mit unangenehmen Konsequenzen rechnen müssen) das ist schlicht skandalös!

    Ganz nach dem Motto:
    Wer den Flüchtling nicht ehrt, der macht was verkehrt …und wird gesperrt.

  38. Jeder Deutsche hat das Recht, die steuerfinanzierte Durchfütterung von ausländischen Kuffnucken persönlich für sich durch Flaschensammeln auszugleichen!

    Und nicht vergessen: Eine Dose bringt sogar 0,25 € Pfand!

    Jeder kann also wohlhabend werden, wenn er nur genügend fleißig beim Flaschensammeln ist!

    Viele Deutsche sind offensichtlich nur zu faul, um Flaschen zu sammeln!

    Pfui!

  39. Zitat aus: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_11/_01/Petition_85565/forum/Beitrag_608911.$$$.batchsize.10.tab.1.html:

    27 Versuche waren notwendig bis ich die Petition unterzeichnen konnte!
    Nach wie vielen Versuchen wird wohl der durchschnittliche Bürger aufgeben haben? Kann man davon ausgehen, dass jeder so hartnäckig ist wie ich, oder muss man eher davon ausgehen, dass die allermeisten wohl nach 2-3 Versuchen abbrechen?
    ++++
    So läuft das hier

  40. Henryk M. Broder hat vor einiger Zeit mal (halb ironisch, halb ernst) gesagt, der Staat solle doch diesen ganzen Asylrechts-Irrsinn abschaffen, weil es dutzende Milliarden kostet, die Behörden und Gerichte total überlastet und die Asylindustrie immer weiter aufbläht und reicher macht, und am Ende darf eh fast jeder Asylbetrüger bleiben. Stattdessen solle man doch jedem, der es irgendwie schafft, die (nicht vorhandene) deutsche Grenze zu überschreiten, eine Aufenthaltsgenehmigung in die Hand drücken.

    Nun, genau das ist doch der Migrationspakt! Auf lange Zeit soll doch damit das Asylrecht ersetzt werden durch ein Menschenrecht, sich im Land seiner Wahl niederzulassen und dort alle Rechte und Vorzüge zu genießen, wie es die „schon länger hier Lebenden“ tun. Und wer diesen Pakt vermutlich initiiert hat, düfte auch klar sein. Nämliche die Person, die 2015 oder 2016 mal gesagt hat, sie habe einen Plan, nämlich aus illegaler legale Migration zu machen, und dafür kämpfe sie jeden Tag hartl

  41. Es bleibt dabei, wer so etwas mit Mehrheit wählt, soll auch die logischen Folgen tragen ! Habe deshalb kein Mitleid !!

  42. Maas Der Migrationspakt ist die gemeinsame
    Antwort der Staatengemeinschaft auf eine Frage,
    die uns alle betrifft. Migration ist auf der ganzen Welt schlichte Realität.
    Der Pakt dient nun dem Zweck, dafür eine vernünftige Basis zu schaffen.
    Das ist nicht nur gut für Deutschland.
    Es ist auch gut für alle Menschen: der Migrationspakt macht klar,
    dass die Menschenwürde unteilbar ist.
    Braucht man dafür einen Vertrag?
    Maas Der Migrationspakt ist ein großer Fortschritt !

  43. Jens Eits 24. November 2018 at 10:06

    Hier ist die entsprechende Pakt-Passage zu Presse/Medien im Wortlaut, Ziel 17, Punkt 33 c), S. 23:

    Ziel 17: Beseitigung aller Formen der Diskriminierung und Förderung eines auf nachweisbaren Fakten beruhenden öffentlichen Diskurses zur Gestaltung der Wahrnehmung von Migration (…)

    Um diese Verpflichtung zu verwirklichen, werden wir aus den folgenden Maßnahmen schöpfen. Wir werden (…)

    c) unter voller Achtung der Medienfreiheit ((das ist eine notwendige Floskel, um den Schein zu wahren ed.)) eine unabhängige, objektive und hochwertige Berichterstattung durch die Medien, einschließlich Informationen im Internet, fördern, unter anderem durch Sensibilisierung und Aufklärung von Medienschaffenden hinsichtlich Migrationsfragen und -begriffen, durch Investitionen in ethische Standards der Berichterstattung und Werbung und durch Einstellung der öffentlichen Finanzierung oder materiellen Unterstützung von Medien, die systematisch Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und andere Formen der Diskriminierung gegenüber Migranten fördern

    http://www.un.org/depts/german/migration/A.CONF.231.3.pdf

  44. Zur Information:
    Ohne „Login“ sind die beiden lezten Artikel nicht sichtbar (uns somit auch d i es e r) nicht sichtbar.

    Die ist schade hinsichtlich all jener, die keinen Account haben.
    Sie sehen diesen Artikel einfach nicht.
    Das ist schade hinsichtlich „brach liegender“ Information.

  45. Der Fake-Zwerg ist am Rotieren.
    Natürlich nur im Hinterzimmer.
    Borne ist die Gefahr groß, eins auf die Mütze zu bekommen.
    Kopfkino aus

  46. Interessant!
    Seit 2015 hat das Außenministerium schon 300.000 Visa Anträge genehmigt für FAMILIENNACHZUG!

    Viele Visa Anträge werden genehmigt in
    Saudi Arabien und Dubai für Syrer, die schon 20 Jahre mit Syrien nichts mehr zu tun hatten!

    Alle neuen „Flüchtlinge“ die hier täglich einreisen, werden erst gar nicht mehr gezählt!

    Es ist richtig, dass die hier lebenden integrierten Menschen mit Migrationshintergrund, die vor langer Zeit hier her kamen, viel besorgter sind, dass ihnen ihre Existenz zerstört wird, als die „Biodeutschen“, die noch gar nicht begriffen haben, was hier vor sich geht! Das kann man nur bestätigen!

    Imad Karim:
    Ein Geflüchteter BITTET aber FORDERT NICHT!!

  47. FAMILIENZUSAMMENFÜHRUNG
    FAMILIE HIER: ELTERN UND KINDER
    FAMILIE im ISLAM:
    Bezieht sich auf einen Clan!
    Zu einer Familie eines Muslimen aus dem NAHEN OSTEN GEHÖREN:
    Nicht nur die Eltern, die Geschwister und die zahlreichen Kinder, sondern auch die Onkels, die Tanten, die Großeltern, die Schwägerinnen, die Schwager und deren zahlreiche Kinder……..

    Wenn sie erst hier sind, dann bekommt man sie nicht mehr weg!!
    Wer soll das bezahlen?

    Wenn alle Migranten die gleichen Ansprüche wie Inländer haben, das führt in die UNBEZAHLBARKEIT!
    Der MIGRATIONSPAKT wird eine MAGNETWIRKUNG haben!

    AUFKLÄRUNG des „POSITIVEN EREIGNISSES“ darf nicht KRITISIERT werden!
    ABSCHAFFUNG DER MEINUNGSFREIHEIT wird die Folge sein!
    Der Vorschlag, zur Gründung eines WAHRHEITSMINISTERIUM mit der Leitung von Heiko MAAS wird wohl bald in die Realität umgesetzt werden!

  48. Freya- 24. November 2018 at 09:09; Niemals mit Unbekannten mitgehen. Bloss weg und vom nächsten erreichbaren Haltepunkt die Polizei anfordern. Es tut mir ja leid um möglicherweise wirklich Verletzte. Eigenschutz geht vor.

    Teufelskreis 24. November 2018 at 10:11; Die sind mir viel zu neugierig, Adresse, Telefonnummer, Fax. Geburtsdatum, Da fehlt bloss mehr das chinesische Sternzeichen, As bzw Dezendent und Blutgruppe, bzw DNA-Code würd mich nicht wundern.

  49. Letztlich CUI BONO? Wem nützt es?

    Wer hat Interesse an der Überflutung?

    IDMAN KARIMS Theorie 3 Gründe:

    -Großkonzerne buhlen um die Konsumenten
    -Realitätsfremde Linke träumen von einer Ethnien-freien Welt
    -Muslimischer Staat

    Und jeder der Akteure wird glauben, er nutzt den anderen aus!

  50. @ Penner 24. November 2018 at 10:49

    Niemand will Mitleid. Sondern die Frage ist:
    Wie kann man es ändern, daß weiterhin
    Volksmörder gewählt werden?
    Wie verhindert man Wahlfälschung?
    Wie entlarvt man Regierungspropaganda?
    Wie enttarnt man das Stasi-Luder Merkel?
    Wie fällt man die rot-grüne Medienmacht?

    Und vergessen Sie nicht, als Kanzlerin wurde
    Merkel von der SPD-Basis bestätigt: Von
    Minderjährigen, Ausländern u. Haustieren!

    Henryk M. Broder / 19.02.2018 / 16:00
    Die Genossen haben das letzte Wort

    Das hat es in der bald 70-jährigen Geschichte der Bundesrepublik noch nicht gegeben: Fast vier Monate nach den Wahlen zum Bundestag ist das alte Kabinett noch immer „geschäftsführend“ tätig. Unter der Führung von Angela Merkel spielten die Minister „Business as usual“, derweil Emissäre von Union und SPD in tage- und nächtelangen Sitzungen einen Koalitionsvertrag aushandelten – so, als müssten sich die Parteien erst einmal aneinander herantasten.

    Nun gibt es einen 178 Seiten umfassenden Koalitionsvertrag, aber die Regierungsbildung stockt. Denn der SPD-Vorstand hat den rund 460.000 Genossinnen und Genossen versprochen, dass sie über den Vertrag abstimmen dürfen. Der Mitgliederentscheid soll vom 20. Februar bis zum 2. März stattfinden, das Ergebnis einen oder zwei Tage später verkündet werden.

    Was nach einem basisdemokratischen Procedere aussieht, ist eine höchst problematische Art, sich der politischen Verantwortung zu entziehen. Wer in die SPD eintreten will, muss mindestens 14 Jahre alt sein. Er muss aber nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Das heißt, nicht wahlberechtigte Teenager dürfen bei dem Mitgliederentscheid ebenso mitmachen wie Zugewanderte, die der SPD beigetreten sind, ohne deutsche Staatsbürger sein – Türken, Griechen, Italiener, Polen, Spanier und vermutlich auch einige Schweizer und Österreicher, die in Deutschland leben und arbeiten.

    Es gibt kein imperatives Mandat

    Was nicht weiter von Bedeutung wäre, denn Parteitagsbeschlüsse sind für die Regierungsarbeit nicht bindend.

    So hat ein CDU-Parteitag Ende 2016 beschlossen, die Doppelpass-Regelung aufzuheben, worauf die Kanzlerin erklärte, es werde „in dieser Legislaturperiode keine Änderung geben“. Und dabei blieb es.

    Es gibt im deutschen Wahlrecht kein „imperatives Mandat“. Die Abgeordneten sind „an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen“. Das gilt auch für die Parlamentarier der SPD. Die Parteiführung weiß es, handelt aber nicht danach. Und so könnte passieren, dass über die Regierungsbildung nicht die 47 Millionen Wähler entscheiden, die am 24. September ihre Stimmen abgegeben haben, sondern die 460.000 Mitglieder der SPD.

    Was der Herr im Himmel verhindern möge. Ersatzweise das Verfassungsgericht in Karlsruhe.

    Zuerst erschienen in der Züricher Weltwoche
    https://www.achgut.com/artikel/die_genossen_haben_das_letzte_wort

  51. @https://twitter.com/Ingolstadt_01 24. November 2018 at 13:24

    Meiner Erinnerung nach, nicht der erste Fall.

    😐 Autos, Messer und auch Feuer –
    in Moslemhänden nicht geheuer!

    +++++++++++++++++

    Neulich radelte ich artig auf dem Radweg.
    Aus einer Hauseinfahrt kommt ein Auto
    mit einem Orientalen u. blockiert mir die
    Weiterfahrt. Mit mürrischem Gesicht werde
    ich langsamer.
    Generös will mir der Fremdling den Weg
    frei machen, schaut nach hinten um
    rückwärtszufahren, da legt der Idiot den
    Vorwärtsgang ein.

    ++++++++++++++++++

    Aber auch deutsches Proletariat, an der
    Grenze zur Debilität, wird immer fieser. Wenn
    man protestiert mit „Ey, nicht rechts überholen!“,
    weil man haarscharf rechts u. links gleichzeitig
    von diesen Radlern überholt u. faktisch in die
    Zange genommen wird, heißt es gleich: „Haste
    een Problem, willste watt inne Fresse?“

  52. Mindestens 90 Prozent der willigen Unterzeichner des Migrationspaktes sind Entwicklungsländer,
    in denen zudem eine vermehrungsbejahende Ideologie unter dem Deckmantel einer Religion an
    der Macht ist. Diese haben natürlich ein großes Interesse daran, daß die Ergebnisse ihrer Fertilitäts-
    anstrengungen auswandern und woandes, nämlich in fleißigen Industrieländern, verlangen daß
    deren arbeitssame Steuerzahler sie ernähren und aushalten!

  53. Imad Karim ist kein „Bio-Deutscher“. Aber er liebt all das, was auch ich liebe. Spätestens seine Enkel werden Deutsche sein. Ich mag ihn. Er ist ein hochintelligenter Mensch, ein mutiger Mensch. Obwohl ich ihn nicht persönlich kenne, möchte ich ihn als Freund bezeichnen. Die ursprüngliche Bedeutung des Begriffes „Freund“ ist: „Einer der zu uns gehört.“ – Er gehört zu uns! Er ist ein Gefährte!

    Freund geht über mhd. vriunt, ahd. friunt auf germ. *frijond– „Freund, Verwandter“ zurück, einer Partizipform zu germ. *frij–o– „umwerben, gut behandeln“; auch in got. frijon „lieben“ und schwed. frände „Verwandter“; zunächst war mit dem Begriff nur ein „Blutsverwandter“ gemeint, doch schon zu germanischer Zeit entwickelte sich die Bedeutung „Vertrauter, Gefährte“

  54. Zum Begriff „Familie“. Das, was wir heute unter dem Begriff „Familie“ subsumieren, hat nichts mit der ursprünglichen Bedeutung zu tun. Der Begriff geht auf das lateinische Wort „familia“ zurück. Dies bedeutet: die Dienerschaft – also die Sklaven, die Untergeordneten (Famulus = Diener). Bei den alten Römern war es so, daß die Dienerschaft/Sklaven, Eigentum der Sippe (bzw. des Hausherren) war. Sie gehörten zum Haushalt wie Topf, Herd, Löffel oder der Esel im Stall. Das eigentliche germanische Wort, welches ich auch lieber gebrauche, wenn ich meine Verwandtschaft bezeichne, ist: Sippe. Dieser Begriff bezeichnet die eigentliche Blutsverwandtschaft. – Natürlich findet im Laufe der Zeit durchaus eine Wandlung der Begriffe statt. Heute sagen wir (fast) alle „Familie“, wenn wir von unserer Sippe sprechen. Ist ja auch nicht weiter schlimm. Ich wollte nur mal einen kleinen Bildungsteil einschieben.

  55. OT

    Hier einer, der sich, gründlich vom linken Zeitgeist manipuliert und auf konformistische Linie gebracht, vermutlich über den Migrationspakt freut, wird der doch ihm und Seinesgleichen vermutlich noch viele Gelegenheiten geben, gegenüber den Vergewaltigern und Mördern von morgen Besonnenheit, Respekt und Toleranz zu beweisen:

    „Der Vater der 2016 in Freiburg vergewaltigten und ermordeten Maria L[adenburger] hat sich im Rahmen der Eröffnung einer Stiftung im Namen seiner Tochter erstmals an die Öffentlichkeit gewandt. Dabei nahm er auch zu der Gruppenvergewaltigung einer Disco-Besucherin im Oktober Stellung.

    Sowohl nach der Vergewaltigung und dem Mord an seiner Tochter durch einen Asylanten als auch nach der Gruppenvergewaltigung rief der Familienvater zur Besonnenheit auf. Außerdem sprach er sich gegen die pauschale Verurteilung von Flüchtlingen aus (…) Die Debatte müsse aber im Sinne von Respekt und Toleranz geführt werden – diese Werte seien Maria sehr wichtig gewesen. „Maria hätte sich nie durch Hass und Hetze davon abbringen lassen, ihre Möglichkeiten zu nutzen, Gutes zu tun.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/diese-werte-waren-maria-sehr-wichtig-vater-von-maria-l-aeussert-sich-nach-zwei-jahren-erstmals-oeffentlich_id_9969055.html

    Es ist hoffnungslos.

  56. @ Eduardo

    „Es ist hoffnungslos.“ – Nein, ist es nicht! Auch Du hast noch Hoffnung, denn sonst würdest Du hier nichts reinschreiben. – Sei ein Mann, steh aufrecht, sage was Du denkst und halte die Nase immer in den Wind! – Dann geit dat schon!

    Grüße von einem, der nach der Hoffnung sterben wird!

  57. @ Euardo

    „Hier sehen wir den bösen Opa Wolfi und immerhin schon vier Zwerge: ….“

    Nö, das sind keine Zwerge. Sowas kratzen sich Zwerge vom Stiefel … 😉

Comments are closed.