Print Friendly, PDF & Email

Das Bündnis Patrioten-NRW, u.a. bestehend aus dem Frauenbündnis Kandel und Mütter gegen Gewalt, veranstaltet ab etwa 14.00 Uhr eine Kundgebung gegen den Migrationspakt, der die Invasion von Gewalt und Verbrechen nach Deutschland legalisieren soll.

Unter dem Motto „Nicht noch mehr Blut an den Händen“ werden in Düsseldorf am Johannes-Rauh-Platz mutige Bürger Gesicht zeigen und sich in zahlreichen Reden dem von der Bundesregierung geplanten endgültigen Todesstoß für unser Land entgegenstellen.

Teil 2:

Teil 1:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

124 KOMMENTARE

  1. Schreiben wir an die direkt gewählten MdBs und fragen wir sie, ob sie diesem Pakt zustimmen werden, der die Auslöschung der indigenen europäischen Völker samt deren vorherige Verarmung zur Folge haben wird.

    Fragen wir sie, ob sie sich später den Vorwurf „Völkermörder“ anhören möchten, egal ob hier oder im Exil in Paraguay!

    Das Morden der Europäer beginnt:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184027860/Subsidiaer-geschuetzte-Fluechtlinge-Zahl-der-Visa-fuer-Familiennachzug-steigt-deutlich-an.html

    Das Verfahren zum Familiennachzug für subsidiär Geschützte ist kompliziert und langwierig. Nun läuft die Kontingentregelung aber offenbar erfolgreich an. Bis Ende des Jahres könnten Tausende ein Visum erhalten.

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Rothz-Genozidmoschee

  2. Wenn man mit den Leuten in der Bevölkerung auf den MIGRATIONSPAKT zu sprechen kommt, dann findet man heraus, die MEISTEN LEUTE WISSEN GAR NICHTS DAVON!

    Sogar „gebildete“ Leute wissen nicht richtig Bescheid! Woher auch?

    Die Einzigen, die informiert sind, das sind integrierte Ausländer! Sie sind alle hellwach und erschüttert! Viele haben sich hier eine Existenz über die Jahrzehnte aufgebaut, die sie jetzt alle in Gefahr sehen!

    Schlafmichel träumt noch!

  3. Die UN wird von Kuffnucken-Staaten dominiert!
    Die Neger und Orientalen halten in den UN natürlich aus Eigennutz zusammen.
    Klar, dass da nur Scheiß für ordentliche Staaten bei herauskommt!

  4. Denk ich an Deutschland in der Nacht

    Der Rechtsstaat in Deutschland droht zu verotten. Wenn sich nichts ändert, wird es zu bürgerkriegsähnlichen Unruhen kommen.

    Das dichtete Heinrich Heine im Jahre 1844 in seinem Pariser Exil, als in Deutschland Kleinstaaterei und Reaktion herrschten. «Der Rechtsstaat verrottet, wenn nicht klar Schiff gemacht wird», das «deutsche und europäische Recht wurde über Jahre nicht wirklich umgesetzt», und schliesslich: «Ich hätte nie gedacht, dass die Angst vor mir und der Wahrheit ausreichend sind, um eine Regierungskrise in Deutschland auszulösen.»

    Der letzte Satz stammt aus der in der BaZ abgedruckten Rede des ehemaligen obersten Verfassungsschützers Deutschlands. Seine unwiderlegte Aussage, dass es in Chemnitz zu keinen «Hetzjagden» gekommen sei, kostete Hans-Georg Maassen das Amt, diese Rede seine Weiterbeschäftigung.

    ….

    Wenn sich der Staatszerfall fortsetzt, kommt es zu bürgerkriegsähnlichen Unruhen, dann der offene Bürgerkrieg, Deutschland würde wieder in ein Mosaik von Kleinstgebilden zerfallen, wie es schon zu Zeiten Heines existierte.

    Ein realitätsfernes Szenario? Keinesfalls. Wenn vorhandene Strukturen nicht Lösungen für die drängenden Probleme der Gesellschaft bieten, wenn sich die Politik mit der richtigen Auslegung des Begriffs «Hetzjagd» wochenlang lahmlegt, wenn keine der etablierten Parteien wenigstens einen Lösungsvorschlag für die Sicherung der Altersrente hat, und die AfD zwar mit Protest – «so nicht weiter, mit denen nicht weiter» – punktet, aber auch keine Alternativen anzubieten hat: dann ist das kein Albtraum in dunkler Nacht.

    Sondern eine durchaus realistische Zukunftsperspektive. (Basler Zeitung)

    https://bazonline.ch/ausland/europa/denk-ich-an-deutschland-in-der-nacht/story/25417013


  5. Was stimmt hier nicht?

    .
    Finde den Fehler!
    .
    Klar.. Deutschland das Weltsozialamt.. Die höchsten Steuern, die niedrigsten Renten, dt. Rentner gehen zur Tafel und suchen Pfandflaschen…… und soll jedem in der Welt „helfen“.
    .
    Die EU-Diktatur und das Merkel-CDU-Regime muss zerstört werden.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Neustart für Europa
    .
    Deutschland muss lernen, seinen Wohlstand zu teilen

    .
    Die Rede des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zum 100-jährigen Ende des Ersten Weltkrieges muss alle aufrütteln, die an Europa zweifeln. Es gibt Hoffnung, auch im Angesicht der spaltenden Populisten.
    .
    Deutschland muss lernen, seinen Wohlstand zu teilen
    .
    Europa braucht einen neuen Anlauf. Wir dürfen diesen großartigen Zusammenschluss nicht durch Egoismen und Nationalismen aufs Spiel setzen. Im Gegenteil, wir müssen die ungeheure wirtschaftliche Stärke nutzen, um die globalen Probleme zu lösen: den Klimawandel, die Armut in unterentwickelten Ländern, die Bekämpfung unheilbarer Krankheiten und Epidemien, um nur einige zu nennen.
    .
    Ein reiches Land wie Deutschland muss lernen, seinen Wohlstand mit anderen Ländern zu teilen und Innovationen dafür zu nutzen, das Klima zu retten. Andere Länder sollten das nicht ausnutzen, und wir sollten nicht jedesmal Bedingungen stellen, die dort als Austerity-Knebelung empfunden werden. Das ist keineswegs selbstlos: Je besser es den europäischen Nachbarn geht, desto besser geht es uns als der größten Exportnation.
    .
    https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article183816328/Neustart-fuer-Europa-Deutschland-muss-lernen-seinen-Wohlstand-zu-teilen.html
    .
    .

    Welt-Reichtums-Report
    .
    Vermögensschock:
    .
    Die Deutschen sind die armen Würstchen der EU

    .
    Der Welt-Reichtums-Report zeigt, wie arm die meisten Deutschen wirklich sind. Von den Ländern der alten EU liegt nur Portugal hinter Deutschland. In den meisten Ländern besitzen die Bürger mehr als doppelt so viel Vermögen wie hierzulande.
    .
    https://www.stern.de/wirtschaft/geld/vermoegensschock–die-deutschen-sind-die-armen-wuerstchen-der-eu-7780210.html

  6. Merkels unnütze illegale Asylanten werden unser Renten-und Sozialsystem aussaugen und sie werden noch mehr fordert.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Veröffentlicht am 07.10.2015
    .
    Hans-Werner Sinn
    .
    „Rentenalter muss steigen, um Flüchtlinge zu ernähren“

    .
    Aus seiner Sicht müssen die Deutschen zudem länger arbeiten, um die Kosten der Integration der Flüchtlinge stemmen zu können. „Wir sollten lieber das Rentenalter heraufsetzen, um die Flüchtlinge zu ernähren. Die Alten werden im Übrigen gebraucht, um die Flüchtlinge anzulernen.“ Wegen ihrer überwiegend niedrigen Qualifikation würden die Migranten die Rentenkassen vorerst nicht ausreichend entlasten.
    .
    https://www.welt.de/wirtschaft/article147318985/Rentenalter-muss-steigen-um-Fluechtlinge-zu-ernaehren.html

  7. „Migrationspakt, der die Invasion von Gewalt und Verbrechen nach Deutschland legalisieren soll.“
    Ist es nicht eine Schanade, ist es nicht einfach pervers und krank, was die Gehirnwäsche mit uns Deutschen Deppen macht, uns manipuliert und uns Brot und Spiele liefert,jeden Tag, jeden Monat, jedes Jahr. Vielen wird es nicht entgangen sein, Daniel Küblböck, der weltbeste Sänger von Bohlen entdeckt-ist aus Versehen vom Schiff gefallen-nun isser weg,vermisst und jetzt auch für Tod erklärt worden. Jedes deutsche Schweineblatt, jeder Schmieren-Sender im TV hat rund um die Uhr berichtet.
    Jens Büchner, Auswanderer, ehemaliger Staasi-Mitarbeiter, SUPERSTAR beim Ballermann mit Jaulengesang und Vater von vielen Kindern hat sich im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode geschuftet.Er soll im Krankenhaus in Mallorca liegen, seine Ex Nr.1 sprach sogar, das er im sterben liege. Rund um die Uhr wird berichtet,im TV, im Internet alle Schmierenblätter, schliesslich will man doch wissen, ob er überlebt.
    Aber wenn in Deutschen Städten Frauen und junge Mädchen vergewaltigt werden, wenn junge Männer vom Abschaum der Menschheit zu Tode geprügelt werden, ja dann hört man nichts, fast nichts.
    Die Doof-Merkel interessiert das einen Scheiß, die lässt sich lieber von ihren GOLDSTÜCKEN feiern und huldigen,ich hoffe nur inständig, das dieses Flintenweib seinen Lohn am Ende noch bekommt. Der Teufel kann gleich noch Warzenroth,Göring, v.d. Leyen und all die anderen geistig verwirrten, die unser Land in einen Bürgerkrieg steuern mitnehmen, ist ein Abwasch und sehr effizient.

  8. jeanette 17. November 2018 at 14:18
    „Wenn man mit den Leuten in der Bevölkerung auf den MIGRATIONSPAKT zu sprechen kommt, dann findet man heraus, die MEISTEN LEUTE WISSEN GAR NICHTS DAVON!“

    ______________
    Woher auch?
    Dieses Teufelswerk hat
    DIE DEUTSCHE LÜGENPRESSE
    (DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT)
    solang es ging im GIFTSCHRANK unter
    Verschluß gehalten.
    Schließlich will man keine ÄNGSTE SCHÜREN.
    Merke :

    DAS WESEN DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE
    BESTEHT WENIGER IN DER EXPLIZITEN FAKTENLÜGE ALS IN DER KONZERTIERTEN DESINFORMATION.

  9. Leere Ränge, Totengräberstimmung im Stadion, langweilige Spiele und nun noch das! Das aktuelle DFB Trikot wird ab jetzt für nur noch 24,95€ verscherbelt (-70%!!). Es liegt wie Blei in den Regalen der Kaufhäuser.

    https://shop.bild.de/adidas-deutschland-trikot-heim-wm-2018–191880/?wtmc=shop.off.mob.1er.android.aktion.dfb.lagerraeumung.trikot&utm_source=mBDEintern&utm_medium=mob.1er.android&utm_campaign=aktion.dfb.lager.11.18&utm_content=aktion.dfb.lagerraeumung.trikot

    Gruß an „Die Mannschaft“,
    Ihr Oliver Bierhoff

  10. 1. Freya- 17. November 2018 at 14:17
    Deftige Kost: Der Schweizer Presse ist der Zerfall des deutschen Rechtsstaates nicht entgangen. Es fällt auch schon das Wort Bürgerkrieg.
    https://twitter.com/bazonline/status/1063776968813043713
    ———————————————–
    Oh, meine Güte!! 🙁 🙁
    Im „schlimmsten Fall“ Bürgerkrieg!

    Der „schlimmste Fall“ tritt wohl dann ein, wenn der schwarze Mann mit Mann und Maus seine im Migrationspakt geschmiedeten Rechte hier an Ort und Stelle einfordert mit allen „Verwerfungen“ die dazu gehören!
    Dann werden wohl die Leute mit den „Mistgabeln“ kommen, wie damals schon von Frau Festerling eingefordert!

  11. NUR durch einen Volksreferendum !
    Aber vorher dieser Links versiffter
    Politiker Parasiten zur Hölle jagen !

  12. Die größte Linksgrüne Propaganda-Sendung „LINDENSTRASSE“ wird eingestellt.

    Ich war knapp 20 Jahre sehr treuer Fan dieser Serie. Sie war nie konservativ, schon gar nicht rechts. Was jedoch seit 2015 für Hass und Hetze gegen alles, was nicht Pro Refugees + Merkel ist betrieben wurde, hat mich fassungslos gemacht. Die Krönung waren die Hetzkommentare von Schauspieler Moritz A. Sachs zu Chemnitz. Von da an blieb mein Fernseher Sonntags um 18:40 Uhr aus. Nun bekommen Herr Geißendörfer die Quittung dafür.

  13. Migration ist die perfideste Form des Völkermords an der einheimischen Bevölkerung!
    .
    Migration von kulturfremden Wilden bedeutet nichts anderes, als den Import von Vergewaltigung, Gräueltaten, Morden, Schlachten und Köpfe abschneiden.
    .
    .
    Daniel Cohn-Bendit: „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. „

  14. Marokko, Marokko, Marokko? Da war doch gerade was?
    (außer daß Wulff da seit 2014 einen fetten Posten hat, im Euro-Mediterran-Arabische-Länderverein EMA https://www.ema-germany.org/topics/christian-wulff-zum-neuen-ema-praesidenten-gewaehlt-2/)

    Ja richtig! Fronkroisch, Mahcrong und König Mohammed VI:

    Der marokkanische König Mohammed VI hat zusammen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron den ersten Hochgeschwindigkeitszug des Landes, und des gesamten afrikanischen Kontinents eingeweiht. Der Zug verbindet Casablanca mit Tanger. Früher brauchte man fast fünf Stunden mit dem Zug, jetzt (….) zwei Stunden und zehn Minuten. Macron war nach Marokko gereist, weil eine Reihe französischer Firmen an der Entwicklung des Zuges beteiligt waren. (…) Die Strecke zwischen Casablanca im Süden und Tanger im Norden des Landes beträgt 350 Kilometer.

    https://de.euronews.com/2018/11/15/hochgeschwindigkeitszug-von-casablanca-nach-tanger

  15. FUNDSTÜCK:
    „Deutschland ist ein weltoffenes und gastfreundliches Land. Mit einem Anteil der Ausländer an der Bevölkerung von 9 % nimmt Deutschland unter den großen westlichen Industrienationen den Spitzenplatz ein. Die Zahl der in Deutschland lebenden Ausländer hat seit 1972 von 3,5 Millionen auf 7,3 Millionen zugenommen, die der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Ausländer ist dagegen von 2,3 Millionen auf 2,0 Millionen zurückgegangen.
    Die Ausländerarbeitslosigkeit hat sich in dieser Zeit massiv erhöht und liegt heute mit rund 20% doppelt so hoch wie in der Gesamtbevölkerung. DIE ZUWANDERUNG ERFOLGTE ALSO ÜBERWIEGEND NICHT IN ARBEITSPLÄTZE, SONDERN IN DIE SOZIALEN SICHERUNGSSYSTEME. Drei Viertel der Menschen aus anderen Ländern, die in Deutschland leben, kommen aus Staaten außerhalb der Europäischen Union. DEUTSCHLAND KANN AUFGRUND SEINER HISTORISCHEN, GEOGRAPHISCHEN UND GESELLSCHAFTLICHEN SITUATION ABER KEIN KLASSISCHES EINWANDERUNGSLAND WIE ETWA AUSTRALIEN ODER KANADA WERDEN.
    Deutschland muss Zuwanderung stärker steuern und begrenzen als bisher. ZUWANDERUNG KANN KEIN AUSWEG AUS DEN DEMOGRAFISCHEN VERÄNDERUNGEN IN DEUTSCHLAND SEIN. WIR ERTEILEN EINER AUSWEITUNG DER ZUWANDERUNG AUS DRITTSTAATEN EINE KLARE ABSAGE, DENN SIE WÜRDE DIE INTEGRATIONSFÄHIGKEIT UNSERER GESELLSCHAFT ÜBERFORDERN. Verstärkte Zuwanderung würde den inneren Frieden gefährden und radikalen Kräften Vorschub leisten.“


    Was sich liest wie eine AfD-Rede im Bundestag, stammt aus dem Wahlprogramm der CDU/CSU 2002 (wichtige Passagen groß geschrieben).

    Ähnlichkeiten mit der aktuellen Situation sind natürlich kein Zufall, wurden aber aus dem politischen Kurzzeitgedächtnis von Otto Toleranzbürger gestrichen…

  16. matrixx 17. November 2018 at 14:43
    Die größte Linksgrüne Propaganda-Sendung „LINDENSTRASSE“ wird eingestellt.

    Ich war knapp 20 Jahre sehr treuer Fan dieser Serie. Sie war nie konservativ, schon gar nicht rechts. Was jedoch seit 2015 für Hass und Hetze gegen alles, was nicht Pro Refugees + Merkel ist betrieben wurde, hat mich fassungslos gemacht. Die Krönung waren die Hetzkommentare von Schauspieler Moritz A. Sachs zu Chemnitz. Von da an blieb mein Fernseher Sonntags um 18:40 Uhr aus. Nun bekommen Herr Geißendörfer die Quittung dafür.

    Im ZDF gab es in den 80ern eine bessere Variante: „Hans im Glück aus Herne 2“ die in den ersten Folgen einfach nur – sorry – geil war und später zur Indoktrination verkam, als man darstellte, wie man mit Türken ein gemeinsames Strassenfest feierte und plötzlich türkische Volkstänze aufführte

  17. @Haremhab 17. November 2018 at 14:47
    Freya- 17. November 2018 at 14:34

    Ich hatte oben einen weiteren Link gepostet. Der Stream geht.

    Danke für die Alternativen!

  18. Drohnenpilot
    „Hans-Werner Sinn
    .
    „Rentenalter muss steigen, um Flüchtlinge zu ernähren“
    .
    Aus seiner Sicht müssen die Deutschen zudem länger arbeiten, um die Kosten der Integration der Flüchtlinge stemmen zu können.“

    ______________
    Und wenn sie dann endlich Rentner sind,
    können sie dann immer noch gegen RÄÄÄCHTS
    auf die Straße gehen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus183968738/Omas-gegen-rechts-Der-graue-Block.html

    Und inzwischen gönne ich das dem
    INDOLENTEN WOHLSTANDS – VERWAHRLOSTEM
    DOOF – MICHEL
    von ganzem Herzen.

  19. siskin 17. November 2018 at 11:24
    (Schön-Blöd) Juncker hält eine Pressekonferenz mit einem schwarzen und einem braunen Schuh.

    https://www.liveleak.com/view?t=9S4ua_1542374383
    ——————————————————————————

    So verwirrt sah mein Opa aus, kurz bevor er das Zeitliche gesegnet hatte. Und so einer regiert die EU. Unfassbar! Die Koreaner und Japaner lachen sich nur noch tot über uns.

  20. Eine derzeitige kapitalistische Gesellschaft braucht Extreme..
    .
    Eine kapitalistische Gesellschaft braucht immer, um sich zu weiter zu entwickeln, extreme Situationen für gesellschaftliche Umbrüche oder Neuerschaffungen.

    .
    Diese gesellschaftliche Umbrüche oder Neuerschaffungen sollen jetzt mit einer illegalen Invasion von Millionen Wilden geschaffen werden. EU-Politiker glauben, dass sich dadurch neue gesellschaftliche Strukturen bilden. Das aber mit Negern und rückständigen Moslems keine Gesellschaft zu gestalten ist, blenden sie aus.
    .
    Sie brauchen den Krisen-, Kriegs- und Ausnahmezustand um gesellschaftliche Veränderung für ihre Zwecke und ihre Machterhalt voranzutreiben.
    .
    Frieden und Ruhe ist für ein kapitalistisches System der Untergang. Der Kapitalismus verfestigt sein Erhalt aus Konflikten, Nöten, Kriege und Krisen. .. Die sollen jetzt wieder erschaffen werden.
    .
    Egal wie viele Europäer dadurch vergewaltigt und ermordet werden.

  21. OT: In Frankreich kam es im Zuge einer Demo gegen zu hohe Spritpreise zu einem tödlichen Unfall:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article184026880/Frankreich-Eine-Tote-und-Traenengaseinsatz-bei-Protesten-gegen-hohe-Spritpreise.html

    Zitat:

    "Eine Autofahrerin sei angesichts einer Straßenblockade in Panik geraten und habe eine Demonstrantin überfahren … Als sie sich der Blockade näherte, umzingelten etwa 40 Demonstranten ihr Auto und schlugen darauf ein. Die Fahrerin geriet in Panik und trat aufs Gas, wodurch es zu dem Unfall kam."

    Genau so war es im August 2017 in Charlottesville (USA), erinnert sich jemand? Nur wurde damals ein rechtextremistischer Terrorakt daraus gemacht. Wie es eben gerade passt.

  22. Leider blenden noch sehr viele Zeitgenossen die Tatsache aus, dass der Zug abgefahren ist.
    Es ist schlicht gesagt – vorbei – ,
    wer kann, sollte sich aus diesem Alptraum befreien und dieses Lager verlassen.
    Der Migrationspakt wird unterschrieben,
    die Grünen gewinnen die Hoheit,
    Verhöhnung durch die «Politik» wie Merkels «Besuch», der nur eine Demonstration war, um zu zeigen «Ihr habt nicht den Mumm, um Aufzubegehren»
    Ein Faustschlag Erdogans: Türkisch-Stämmiger Selen soll Sicherheitschef werden

    ein Großteil der «Guten Menschen» werden dies alles WILLKOMMEN heißen.

    Gute Nacht

  23. Düsseldorf stellt sich quer gegen „Naziaufmärsche und rassistische Kundgebungen“.
    ********************
    Im Land ist bald Bürgerkrieg. Wir haben hier aber genug Trollinger im Keller und Weissbier im Kühlschrank. Bei uns ist alles friiiiedlich. Was habt ihr nur?!
    Gegen die Migration kann man halt nix machen.
    Sarkasmus off.

  24. Ich war gestern mal wieder in der Münchner Innenstadt zum einkaufen. Nur soviel: Es war Horror pur. Mittlerweile bewegen sich ca. 50% Musels und Neger in der Innenstadt. Je näher man Stachus und Hbf kommt, umso höher wird deren Anteil. Nahe München Hbf und Umgebung steigert sich der Musel- und Neger Anteil locker über 70%. Unglaublich wie München sich in den letzten 5 Jahren verändert hat. Natürlich habe ich meine Geldbörse immer in den Händen gehalten und Pfefferspray griffbereit in der Jackentasche gehabt. Das sind auch meine 2 Tipps, wenn man es wirklich wagt, die Münchner Innenstadt zu besuchen und dazu noch U- und S-Bahn zu benutzen: Geldbörse immer in den Händen halten und Pfefferspray immer griffbereit. Die kriminellen Neger und Musels lauern an jeder Ecke.

    Meine Prognose: Die linksradikale und grüne Gutmenschen-Hochburg München wird in spätestens 2 Jahren Berlin als Shithole-City Nr. 1 in Deutschland ablösen Wie gut, daß Österreich so nah ist…

  25. matrixx 17. November 2018 at 15:07

    Landesparteitag der SPD in Berlin. Beschlüsse:

    Legalisierung von Cannabis in Berlin.
    ____________________________

    Nun ja – manchmal beschliessen die auch was vernünftiges 😉

  26. Nicht noch mehr Blut an den Händen.
    Soso

    Beknackterer Slogan geht ja kaum. Aber was soll man erwarten, wenn Mütter gegen Gewalt da mitmacht.

    Kann ich leider nicht ernst nehmen.
    Ehrlich, wer hat denn Blut an den Händen. Und damit da nicht noch mehr dran kommt, soll man demonstrieren?
    Da fehlen mir echt die Worte.
    Das ist doch ne linksgesteuerte Demo.
    Vermischungsscheiße.

    Unser Thema ist
    FDGO
    Islamisierung
    Gleichmacherei unten, oben elitär
    Nazis waren Linke

    Oder ist unser Thema gewalttätige Migrant*innen und das Blut an deren Händen, das reduziert werden soll?!?!?!?!

    Deren offensichtlich ja. Das ist auch Thema der Grünen und der anderen Parteien. Die wollen die gewalttätigen Migranten nach rechts schieben, ausserhalb ihrer Gesellschaft.

    Mein Thema ist das nicht.
    Ich habe auch kein Blut an den Händen und würde mich nicht aufgerufen fühlen, da mitzugehen, sondern verarscht und gewarnt.

    Und wer hat Interesse daran?

  27. Haremhab 17. November 2018 at 14:55

    *https://www.focus.de/panorama/welt/erinnert-an-sklavenmaerkte-fuer-500-kuehe-und-drei-autos-17-jaehrige-im-suedsudan-ueber-facebook-versteigert_id_9930383.html

    In der Originalquelle kann man das versteigerte „Mädchen“ Nyalong Ngong Deng Jalang sehen:

    https://www.zambianobserver.com/wp-content/uploads/2018/11/Dqa4uzxW4AEhrwy.jpg

    Dort erfährt man auch, daß der durchschnittliche Preis im Südsudan (wohlgemerkt – das ist der nagelneue animistische Neger-Staat, der sich in einem blutigen Bürgerkrieg aus dem islamischen Sudan gelöst hat) für weibliches Fickvieh aktuell ganz regulär und ohne Auktion 20 bis 40 Kühe beträgt (1 Kuh kostet im Sudan 40 bis 160 US-Dollar). Von daher ist der Preis von 500 Kühen, drei Autos mit V8-Motor (importiert aus Dubai) und 3800 Euro Cash ein Rekordpreis sind. Daß ein stellvertretender Regionalgouverneur, David Mayom Riak, mitgeboten hat, ist in diesen primitiven Bestiengesellschaften vollkommen normal. Die sich aktuell ungehemmt in Deutschland und Europa breitmachen.

    Der Zuchtbulle Kok Alat, der die wandelnde Vagina gekauft hat, hat bereits neun Frauen:

    Kok Alat, the report added, is a self-made and successful businessman who already has nine wives.

    Und warum hat dieser Neger, der „Business Tycoon“ aus dem Südsudan, Kok Alat, soviel Kohle? Weil er sich an westlichem Geld und „humantitärer Hilfe“ der grottenkorrupten, verschwenderischen globalen Flüchtlings-Industrie dumm und dämlich verdient hat:

    He reportedly started his business in the 90s at Kakuma Refugee Camp in north western Turkana County, Kenya by borrowing Ksh250 from International Rescue Committee (IRC), an NGO that responds to the world’s worst humanitarian crises and helps people to survive and rebuild their lives.

    https://www.zambianobserver.com/business-tycoon-offers-500-cows-3-v8-cars-as-dowry-for-17-year-old-girl-photo/

    Ganz großes Tennis! Auch das finanziert Deutschland; auch das stützt, befördert und befeuert der Teufelspakt.

  28. hhr 17. November 2018 at 15:11
    Düsseldorf stellt sich quer gegen „Naziaufmärsche und rassistische Kundgebungen“.
    ********************
    „Im Land ist bald Bürgerkrieg. Wir haben hier aber genug Trollinger im Keller und Weissbier im Kühlschrank. Bei uns ist alles friiiiedlich. Was habt ihr nur?!
    Gegen die Migration kann man halt nix machen.
    Sarkasmus off. “

    ______________
    Solange der Dreck nicht vor der eigenen Tür liegt,
    arrangiert man sich gerne und wartet darauf,
    daß das alles irgendwann von selbst aufhört.
    ABER DAS WIRD ES NICHT.
    Es werden letztlich ALLE zahlen.
    Und das ist auch gut so.

  29. matrixx 17. November 2018 at 15:07

    Landesparteitag der SPD in Berlin. Beschlüsse:

    8. März (Frauentag) wird offizieller Feiertag in Berlin.
    Legalisierung von Cannabis in Berlin.

    Gute Nacht.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-regional-politik-und-wirtschaft/spd-stimmt-fuer-frauentag-als-neuen-berliner-feiertag-58492982.bild.html
    —————————————————————-
    Das finde ich gut. Es muss ja auch mal den ganzen Hausfrauen und Müttern gedankt werden.

  30. Eine kapitalistische Gesellschaft braucht immer, um sich zu weiter zu entwickeln, extreme Situationen für gesellschaftliche Umbrüche oder Neuerschaffungen. “
    *****************
    ???
    Das klingt komisch und erklärungsbedürftig

    Aber aus der Geschichte weiß ich, daß die gegenwärtige Mega Toleranz eine prima Sterbehilfe für unser Volk ist.
    Weder Alexander der Große, noch die Römer , noch die Chinesen haben ihre Reiche durch „Toleranz“ aufgebaut und erhalten. Auch Trump wird sein Land nicht durch Toleranz illegalen Einwanderern und Kriminellen gegenüber erhalten.
    Die aggressive Landnahme kann – leider-nur durch Gegdngewalt gestoppt werden. Nur so werden wir überleben. Das wird aber sogar gerade von oben verboten.

    „Buntheit“ und bedingungslose“ Toleranz “ sind das Codewort für:
    Macht euch bereit zu eurem Untergang!
    87% haben gesagt, wir verzichten auf Gegenwehr, im Gegenteil wir helfen bei unserem Untergang.
    Stellt euch vor, wir sollen heute bestraft werden für unsere Vergangenheit, angefangen von vor über 100 Jahren! Und 87% schreien „hurra“ und unterzeichnen „nicht bindende Verträge“!

    Klingt düster, obwohl auch ich noch Trollinger im Keller habe.

    Denkt daran eine Rettungsgasse freizuhalten!

  31. @ lorbas 17. November 2018 at 14:22

    Heute in Frankreich: https://www.google.com/search?q=proteste+in+frankreich&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b

    75% der Franzosen unterstützen diesen Protest.

    Ich verstehe aber bis heute nicht, weshalb so viele Franzosen so dämlich waren, diesen quasi aus dem Nichts aufgetauchten und von gewissen „Eliten“ gepuschten Vollidioten Macron zu wählen. Dafür erhalten sie heute erbarmungslos die Quittung. Macron ist eine Luftnummer, aber eine hoch gefährliche Luftnummer. Zudem halte ich den Kerl für einen Perversen (Uralt-Frauen, nackte Neger-Boys etc.).

  32. Ich ergänze noch: Frankreich könnte heute – ähnlich wie Österreich – eine Regierung des gesunden Menschenverstandes haben. Stattdessen hat man einen schmierigen Merkel-Kumpanen gewählt.

  33. Nur Dank der Polizei bleibt die Demo unter Kontrolle. Es hat sich beruhigt aber dieses linksradikale Pack gehört echt bekämpft. Terror-Organisation!

  34. @Drohnenpilot 17. November 2018 at 14:26

    Welt-Reichtums-Report
    .
    Vermögensschock:
    .
    Die Deutschen sind die armen Würstchen der EU
    .
    Der Welt-Reichtums-Report zeigt, wie arm die meisten Deutschen wirklich sind. Von den Ländern der alten EU liegt nur Portugal hinter Deutschland. In den meisten Ländern besitzen die Bürger mehr als doppelt so viel Vermögen wie hierzulande.
    .
    https://www.stern.de/wirtschaft/geld/vermoegensschock–die-deutschen-sind-die-armen-wuerstchen-der-eu-7780210.html

    _______________________________________________________
    Ja das kommt herraus wen man den Medianwert betrachtet !
    In Deutschland ist die Scherre halt weit geöffnet! Mal so neben bei, bei dieser Betrachtung war die DDR im Verhältnis zu den USA reich.

  35. Wuehlmaus 17. November 2018 at 15:52

    Frankreich (…) Stattdessen hat man einen schmierigen Merkel-Kumpanen gewählt.

    Der übrigens morgen, zum deutschen Volkstrauertag, auf Einladung von Merkel den Bundestag zutextet. (Ab 13:30 übertragen, u.a. ZDF). Während sein Land brennt.

    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw46-volkstrauertag/577158

    Man muß da überhaupt ganz tapfer sein: Das Totengedenken spricht Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier.

    Mein übliches Volkstrauertags-Ritual (ja, die müssen sein, so habe ich das von Kind auf gelernt und später freiwillig dafür entschieden ) besteht morgen wie jedes Jahr darin, daß ich ein deutsches Kriegerdenkmal, in Deutschland gibt es mehr als 100.000, besuche. Noch – noch! – auf allen deutschen Friedhöfen und vielen öffentlichen Plätzen.

  36. … Der Schweizer Presse ist der Zerfall des deutschen Rechtsstaates nicht entgangen. Es fällt auch schon das Wort Bürgerkrieg.

    Bürgerkrieg? Bürger, die sich gegenseitig bekriegen? Was ist das: der Bürger – einfach Jemand der sich im Staatsgebiet niedergelassen hat? Im angloamerikanischen Raum mag das ja möglich sein: dort heißt der Bürger bekanntlich citizen -Bewohner der Stadt- aber das deutsche Wort Bürger leitet sich historisch vom Bewohner der Burg -engl. also bourg oder borough- ab … Stadt und Burg: das sind jedenfalls ziemlich unterschiedliche Orte – kurzum, interessant, was heutzutage im deutschsprachigen Raum -selbst in der Schweiz(!) – noch erstaunlicher: selbst hier (!!) bei Pi-News- doch nicht so alles als Bürger durchgeht …
    just my two cents.

    Meiner Meinung findet bei Euch seit ein paar Jahren ein völlig neuer Typus eines stillen Staatsstreichs statt, den die Bevölkerung im Großen und Ganzen mitträgt: eine Art geräuschloser Putsch, bei dem irgendwie alle mitmachen -also zumindest gute 90 Prozent der Bevölkerung [1] tun dies- offensichtlich weil sie vermuten, damit irgendwie das Richtige zu tun. Man wird sehen …

    [1] Es befinden sich jedenfalls nur 9,53 Prozent im Widerstand gegen das vorherrschende Denken … wenn man nämlich die Anzahl aller Wahlberechtigten -61.688.485- also alle Wähler + Nichtwähler den Stimmen für die Alternative -5.878.115- gegenüberstellt
    Quelle: Bundestagswahlen 2017 – Ergebnisse

  37. Gerade ein starker Redner, es lohnt sich, zuzuhören. z.T. herrliche Formulierungen wie „Ist unsere Düsseldorfer Gutmenschenszene auch da? Wo ist Campino, der sich vom Bommerlunder Rocker zur Zarah Leander des Merkel-Regimes hochgedient hat?“ Super! Zuvor hat Marco Kurz vom Frauenbündnis Kandel seine vielleicht beste Rede bisher gehalten.

  38. Migrantenpa(c)k(t)

    Gäste der Kanzlerin wieder einmal:

    Mehrere Frauen in Nordhausen unsittlich berührt und Polizisten mit abgebrochenem Flaschenhals bedroht

    16. November 2018
    Eine Gruppe Männer soll bei einer Tanzveranstaltung im Clubhaus in Nordhausen mehrere Frauen belästigt haben. Anschließend griffen die Männer die herbeigerufene Polizei an.

    Nordhausen. Bereits am vergangenen Wochenende kamen Polizisten bei einer Veranstaltung im Jugendclubhaus in der Käthe-Kollwitz-Straße zum Einsatz.

    Mehrere Männer ausländischer Herkunft sollen laut Polizeibericht im Clubhaus Frauen angetanzt und dabei unsittlich berührt haben.

    Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Männer ansprachen und der Veranstaltung verweisen wollten, kam es laut Polizeiangaben zu einem Gerangel, die Männer sollen gespuckt haben. Daraufhin wurde die Polizei verständigt. Bei Eintreffen der Polizisten reagierten die Männer im Alter von 19, 20 und 24 Jahren äußerst aggressiv.

    Polizei mit abgebrochenen Flaschenhals bedroht

    Einer der Männer versuchte, mit einem abgebrochenen Flaschenhals einen Beamten zu verletzen. Dieser konnte den Angriff abwehren. Zuvor hatte derselbe Mann schon einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit dem Flaschenhals bedroht. Außerdem wurden die Polizisten beleidigt.

    Gegen die Männer mit lybischer, irakischer und somalischer Nationalität wurden mehrere Anzeigen erstattet. Die Polizei sucht nun Personen, die ebenfalls Opfer der Männer geworden sind und Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhausen unter der 03631/960 entgegen.

    https://nordhausen.thueringer-allgemeine.de/web/nordhausen/startseite/detail/-/specific/Mehre-Frauen-in-Nordhausen-unsittlich-beruehrt-und-Polizisten-mit-abgebrochenen-1751511323?fbclid=IwAR16cmZt3BPB2oSW_misbRbhX3oy3FB3fkyvHhP_yezO9qxOKCXuLbnpO-c

  39. Migrationspakt wird zur Eigenbewaffnung der „hier schon länger Lebenden“ führen. Vorsorglich, aus Selbstschutz. Denn was hier reinströmt sind Mörder, Vergewaltiger, Einbrecher, Islamisten und Sozialschmarotzer. Ich nehme die 1% der Leute, die berechtigt in diesem Land Asyl begehren, aus.

    Weg mit dem Migrationspakt! Unterschrift ist Landesverrat.

  40. Die Demo heute in München gegen den Globalen Migrationspakt wurde abgesagt.

    So tickt das bunte München:

    Ursprünglicher Text:
    Mit Falschinformationen und verkürzten, aus dem Kontext gerissenen, Zitaten versuchen Rechtspopulist*innen und Rechtsextreme, allen voran die AfD, gegen den „Globalen Migrationspakt“ Stimmung zu machen. Hierbei werden z.B. die Auswirkungen und die rechtliche Stellung, dieser von der UN inizierten Absichtserklärung immer wieder falsch dargestellt und Inhalte falsch oder irreführent wiedergegeben. Diese Desinformationstaktik soll Ängste in der Bevölkerung schüren, Rassismus und Vorurteile bestärken.

    Am 17. November wollen Rechte auch in München, auf dem Max-Joseph-Platz, hetzten und Lügen verbreitet werden.

    Wir lassen uns aber von Demagog*innen und Hetzer*innen nicht hinters Licht führen. Wir werden Fake-News und manipulative Lügen entlarven!

    Zeigen wir den Rechten, dass ihre Desinformationskampgane nicht verfängt. Wir können selber lesen und denken. Wir lassen uns nicht verhetzen!

    Ziel des „Migrationspaktes“ ist es, die realen Migrations- und Fluchtbewegungen durch internationale, regionale und bilaterale Kooperation besser zu steuern (insbesonders durch das zeitnahe Teilen von belastbaren statistischen Daten), Fluchtursachen und Migrationszwängen gemeinsam entgegenzuwirken, die Einhaltung der universellen Menschenrechte auch für Flüchtlinge und Migrant*innen möglichst zu garantieren, sowie Menschenhandel & Schleusertum wirkungsvoll zu bekämpfen. Außerdem soll sog. irregulärer Migration entgegengewirkt und die potenziell negativen Auswirkungen von Migration durch ehrliche und offen kommunizierbare Integrationsangebote und bilaterale Absprachen im Bereich der Sozialsysteme reduziert werden.

    Wir beantworten hier einige der Fragen, die durch die Desinformationskampagne öfter aufgeworfen werden:

    Verliert Deutschland durch die Ratifizierung seine Souveränität oder gibt bei der Migration Souveränität ab?
    Das ist völliger Unsinn! Die Absichtserklärung ist rechtlich nicht bindend und betont explizit die Souveränität der Unterzeichnungsstaaten selbst über ihre Gesetzgebung, ihre Grenzsicherung und ihre Politiken zu entscheiden (vergleiche Abs. 7, 27 u.a.). Auch die Entscheidung, welche Arten der Migration gewünscht sind und welche nicht, verbleibt explizit bei den jeweiligen Staaten (vergleiche Abs. 15). Nur die Einhaltung der international geltenden Flüchtlingsregeln (Genfer Konversion u.ä.) wird gefordert.
    Werden wir durch den Pakt mehr Flüchtlinge bei uns aufnehmen müssen?
    Nein! Bei dem Pakt geht es an keiner Stelle um Quoten zur Aufnahme oder ähnliches. Eines der wichtigsten Ziele ist es, gemeinsam Fluchtursachen zu bekämpfen und Menschen in ihren Heimatländern eine Perspektive zu geben. Wenn diese Maßnahmen erfolgreich sind, werden sogar weniger Menschen nach Deutschland und in andere europäische Länder fliehen oder migrieren wollen (u.a. vergleiche Abs. 12 & 18).

  41. Das war eine prima Veranstaltung in Düsseldorf. Seien wir froh, dass sich auch im Westen etwas rührt und stärken wir diesen großartigen Menschen, die das auf die Beine stellen, den Rücken. Viel mehr als bisher!

  42. Danke Düsseldorf. Es müssten nur noch die 10-fache Menge an Patrioten das nächste Mal dort erscheinen. Aus 80 werden 800, aus 800 werden 8000 usw. Glück auf!

  43. Wenn ich die Überschrift im „Express“ schon lese krieg ich einen Brechreiz. Das setzt die Demo in ein völlig falsches Licht. Erstunken und Erlogen.

    Hauptüberschrift: Bei Neonazi-Demo …

    Diese Lügenpresse dürfte keiner mehr kaufen.

  44. Noch mal aus der „Express“- Lügenpresse.

    Zitat: … Das Nazi-Bündnis aus Hooligans, Menschen aus dem Pegidaumfeld und aktiven Rechtsextremisten hatte ab 13 Uhr den Johannes-Rau-Platz neben der Brücke in Beschlag genommen.

    Ein unserer SED 2.0 nahstehendes Schmierblatt. Vor dem Kauf wird in patriotischen Kreisen gewarnt. 🙂

  45. @ GOLEO 17. November 2018 at 17:19

    Danke Düsseldorf. Es müssten nur noch die 10-fache Menge an Patrioten das nächste Mal dort erscheinen. Aus 80 werden 800, aus 800 werden 8000 usw. Glück auf!

    80 waren das aber nicht. Ab und zu hat die Kamera mal voll durchs Publikum geschwenkt, manchmal aber nur nach rechts von der Bühne, wo weitaus weniger Leute standen als auf der linken Seite. 300 bis 400 waren es bestimmt. Natürlich nicht wie gestern Abend in Chemnitz, wo es über 4.000 Vernunftbürger gewesen sein sollen.

  46. @ wühlmaus, es war nur eine Beispielzahl. Wieviele in Düsseldorf anwesend waren entzieht sich meiner Kenntnis. Den Zahlen der Lumpen-Presse glaub ich nciht.

  47. @ GOLEO 17. November 2018 at 17:24

    Wenn ich die Überschrift im „Express“ schon lese krieg ich einen Brechreiz. Das setzt die Demo in ein völlig falsches Licht. Erstunken und Erlogen.

    Hauptüberschrift: Bei Neonazi-Demo …

    Diese Lügenpresse dürfte keiner mehr kaufen.

    Die werden ihre infame Hetze auch so schnell nicht ändern. Erst wenn die Stimmung total umschwenkt und die linksgrünen Netzwerke und Seilschaften in den Redaktionen verschwinden. Diese sogenannten Journalisten sind nichts als die schreibenden Handlanger der Antifa, linksextrem, verlogen und versoffen bis auf die Knochen. Ich habe selbst einige Jahre Redaktionserfahrung und weiß, wovon ich rede. Sollen sie ihren erlogenen Schrott doch absondern. Lächerliche Figuren sind es, linke, frustrierte Kuscher, die sich der Propaganda des Merkel-Regimes unterwerfen und dazu gerne auch Lügen verbreiten (nein, die in der AfD so beliebte Version von der „Lückenpresse“ war mir von Anfang an zu schwach).

    Solange aber jeden Tag nur 10 Menschen aufwachen und begreifen, dass sie verscheißert werden, ist das schon ein Erfolg. Und es sind deutlich mehr, die allmählich etwas merke(l)n. Die Abo-Zahlen der Schmierpresse sprechen Bände. Die sind auf dem Rückzug, sonst müssten gar nicht so viel lügen und Hass und Hetze verbreiten, wir sind dagegen im Kommen. Im Osten stärker, im Westen schwächer, doch auch da tut sich allmählich etwas. Mut haben, für die Wahrheit eintreten und möglichst vielen in persönlichen Gesprächen die Augen öffnen – das bringt uns voran.

  48. # Wuehlmaus
    „Ich verstehe aber bis heute nicht, weshalb so viele Franzosen so dämlich waren, diesen quasi aus dem Nichts aufgetauchten und von gewissen „Eliten“ gepuschten Vollidioten Macron zu wählen.“

    Weshalb sind 87 % der Deutschen für die bestehenden Verhältnisse? – Aus dem gleichen Grund! Gefühlte 90% aller Lehrer und Journalisten sympathisieren mit linkem Gedankengut. So wird die Jugend (als Wählernachwuchs) gleichgeschaltet.

  49. Nane 17. November 2018 at 17:14
    Die Demo heute in München gegen den Globalen Migrationspakt wurde abgesagt.
    So tickt das bunte München…
    —–
    München ist verloren. Die Stadt besteht nur noch aus Linksextremisten, Grünen, Musels und Negern. Ich kann Sie nur warnen: Betreten Sie die Münchner Innenstadt und das Hbf-Umfeld nicht ohne Pfefferspray. München, die linksextremistisch-grüne Gutmenschenhochburg wird bald Berlin als die neue Shithole Hauptstadt ablösen….

  50. Drohnenpilot 17. November 2018 at 14:26; Das ist so nicht ganz richtig. Nur wenn wir die Schulden die unser Rabenvater Staat, jedem von uns aufs Auge gedrückt hat vernachlässigen, besitzen wir überhaupt noch was.
    8Bio/60Mio ergibt pro Nase ca 133.000 Schulden. Wenn man davon die 54. … Eigentum abzieht hat jeder 80.000 Schulden.

    Tritt-Ihn 17. November 2018 at 15:38; Ich weiss nicht, ich hab sicher schon seit 10 Jahren da nicht mehr reingeschaut. Wenn da eine Folge täglch 185k kostet. Der ganze Kram, Kulissen usw, seit Jahrzehnten steht und also abgeschrieben ist, ebenso die Technik. Dann wird wohl jeder dran beteiligte ein unverschämtes Monatseinkommen haben. Wer das nicht komplett aufn Kopp gehauen sondern gespart hat, der kann da lange Jahre davon leben.

    Wuehlmaus 17. November 2018 at 15:50; Ists bei uns mit Merz anders?

    Babieca 17. November 2018 at 16:31; Während dem 1.Wk wars ja mal an Weihnachten so, dass die Soldaten streikten und Krieg sein liessen und friedlich zusammen Weihnachtslieder sangen, Plätzchen assen usw. Ich weiss nicht, welcher Kommandeur das damals zu verantworten hatte, dass der Krieg dann weiterging. Vorstellen könnte ich mir natürlich zuvorderst den sturen preussischen Beamtenschädel.

  51. Eine großartige Aktion!
    Das hätte ich nicht gedacht, dass soviele in Düsseldorf auf die Straße gehen.
    Bisher schlafen dort immer noch die meisten in ihrem eingebildeten Wohlstand.

  52. @ Nane 17. November 2018 at 17:14

    Mit Falschinformationen und verkürzten, aus dem Kontext gerissenen, Zitaten versuchen Rechtspopulist*innen und Rechtsextreme, allen voran die AfD, gegen den „Globalen Migrationspakt“ Stimmung zu machen. Hierbei werden z.B. die Auswirkungen und die rechtliche Stellung, dieser von der UN inizierten Absichtserklärung immer wieder falsch dargestellt und Inhalte falsch oder irreführent wiedergegeben. Diese Desinformationstaktik soll Ängste in der Bevölkerung schüren, Rassismus und Vorurteile bestärken. etc. pp.

    Abgesehen davon, daß die „werten Genossinnen und Genossen“ sich mal um ihre Rechtschreibung kümmern sollten, sind sie es im wesentlichen, die sich in Sachen Desinformationstaktik bestens auskennen. Anderenfalls wäre es kaum möglich, daß sie exakt das, was sie im gleichen Satz gerade tun, anderen anlasten. Der so genannte Migrationspakt, der „nicht verpflichtend“ sein soll, enthält über achtzig Mal das Wort „verpflichten“ oder „Verpflichtung“.

    Ein Pakt tritt erst durch Unterschrift der beteiligten Parteien in Kraft. Deswegen bedarf er einer solchen. Und der Inhalt dieses Machwerkes, aus dem die oben genannten Hetzer und Demagogen Teile herausreißen und den Rest gleich ganz unterschlagen, macht sehr deutlich klar, daß bei Umsetzung desselben die Souveränität der Unterzeichnerstaaten wahrscheinlich sogar als erstes unter die Räder gerät.

    Daß eine Debatte über diesen Pakt überhaupt erst durch die AfD gefordert werden mußte, da derselbe ansonsten, wie Merkel und Konsorten das so zu tun pflegen, ohne Wissen der Bevölkerung durchgewunken worden wäre, spricht ja bereits für sich. Alles „lupenreine Demokraten“ eben – genauso lupenrein, wie die sich im Zitat ergießenden linksextremen Lügen- und Schlägerbanden um „Antifa und Genossen“ gewaltfrei sind.

  53. Gestern fragte in Mann aus dem Publikum, warum die folgenden Länder den M-Pakt nicht unterzeichnen.
    Merkill dummdreist wie selten:
    Diese sind auf falsche Nachrichten hereingefallen!

    Das muß man sich mal vorstellen, sie behauptet, dass die Regierungen der folgenden Staaten ein Entscheidung trafen, weil sie auf Fehknjus hereingefallen sind…..

    Österreich
    Polen
    Ungarn
    Tschechien
    Griechenland
    Kroatien
    Dänemark
    Italien
    Norwegen
    Slowenien
    Israel
    Australien
    USA
    China
    Japan
    Korea
    Kanada

    Man fragt sich , wie es möglich war, dass diese Kanaille über 12 Jahre nicht nur ihr Volk, UNS, narren konnte, sondern die ganze Welt…..?!

  54. Danke an alle die heute mit dabei waren in Düsseldorf! War eine schöne Veranstaltung bei bestem Wetter! Die Antifa hat kaum Gegenprotest auf die Straße gebracht, dazu noch die ollen Partei Leichen. Wäre super wenn so eine Veranstaltung regelmässig stattfinde würde, macht richtig Laune!

  55. Jetzt macht doch nicht aus einer Mücke einen Elefanten.
    Im Ring stehen mindestens 198 Staaten, die zustimmen und gerade mal einige Zehner oder Zwanziger dagegen. Das ist so gut wie gar nichts.

  56. Oh nein, ich hatte viel geschrieben, plötzlich war alles weg.
    Der Migrationspakt: Ich habe ihn mehrfach gelesen. Er bedient sich einer absolut faschistischen Diktion.
    Was bitte ist ein geforderter gesellschaftlicher Diskussionsprozeß dessen Ergebnis vorgegeben wird? In einer Demokratie wird diskutiert, eingebrachte Argumente werden berücksichtigt und fließen selbstverständlich in die Entscheidung mit ein.
    Wir in Deutschland haben leider in den letzten 3 Jahren absolut keine gute Erfahrungen mit Migration gemacht. Angela Merkel hat die Kriminellen der ganzen Welt eingeladen „Papiere braucht niemand“.
    Dies hat zu einer einseitig negativen Wahrnehmung von Migration geführt, obwohl eine nicht unbeträchtliche Zensur (die sich nicht so nennen darf) vieles unter den Teppich gekehrt hat.
    Diejenigen, die jetzt als nächste kommen sind v.a. aus den jeweiligen Oberschichten. Sie gehen, statt ihren Völkern beizustehen. Die zurückbleibenden kommen in eine schlechtere Lage.
    Es kommen auch andere. Dank Master-Card von UNHCR und EU kann die Migration erleichtert werden.
    Was dadurch ansteht? Das ist seit 2005 in jeden CIA-JAhresbericht zu lesen: Bürgerkriege in Europa bis spätestens 2020.
    Es ist eine Migration in die Sozialsysteme vorgesehen. Mit welchem Recht? Wenn ich einmal Sozialhilfe benötige, dann weiß ich, daß meine Eltern und Großeltern Steuern bezahlt haben. Ohne daß die je Sozialleistungen in Anspruch genommen haben.
    Wer dieses Abkommen unterschreibt, der stimmt für Bürgerkrieg!
    So wird dies auch juristisch zu bewerten sein….
    …Bis Ende 1944 war es komfortabel, in der SS zu sein. Danach änderte sich vieles.

  57. Da der Ben-Shalom-Leseklub heute nur mit einer Person in Düsseldorf zugegen war und Herr Tolkewitzer auch nicht gesichtet wurde, scheibe ich mal was über Düsseldorf: „Düsseldorf ist Bunt!“ – Punkt.
    Ok Ok Ok. Das würde der Sache nicht gerecht :O)
    Im Ernst. Die Demo in Düsseldorf war, für unsere Verhältnisse, super! Gut besucht, tolles Wetter, der Platz ging so, die Bunten waren Mitleid… ähm Ekelerregend aber sonst war’s voll ok.
    Die Anzahl kann ich nicht so gut abschätzen, 200 bis 300 vielleicht. Ist bestimmt in den Videos gut zu überblicken, oben waren ja einige Links zu guten Streams. Das Netz war vor Ort nicht so toll, ob da einer dran fummelt? Man weiß es nicht. Zumindest die Filmer hatten aber keine Probleme.
    Die Polizei war diesmal sehr freundlich, viele Polizisten sprachen sogar mit uns, was normalerweise eher verboten oder unerwünscht scheint. Die gesamte Veranstaltung wurde von der Polizei super gemanagt, alles perfekt im Griff.
    Überhaupt war die ganze Atmosphäre sehr locker und angenehm. Ein wenig in Richtung Patrioten-Familie, viele von anderen Demos bekannte Leute waren da, auch AfDler. Hoffentlich auch neue Auferwachte oder Neugierige, kann man ja nie wissen.
    Abseits des Platzes standen die Bunten hinter den Absperrungen, Plärr-„Musik“ in unsere Richtung und vor Hass und Asozialität triefende Provokationen übers Mikrofon trötend. Naja, kennen wir alles, wurden kurz von uns patriotisch begrüßt und damit waren die fast abgehakt.
    Die Reden fand ich ganz gut, nicht zu lang, alles gut organisiert. Kuchen und Kaffee gab’s auch, Stoppt den Pakt Kuchen-Picker gab’s gratis dazu.
    Dann kam der Spaziergang und direkt am Platz blockierten die Verbunteten den Demoweg. Was für eine Leistung! Sie blockierten uns! Respekt! Super! Toll. Demogeld nachher nicht vergessen!
    Dann die Polizei, Ansage und nach drei Minuten war der Unrat weg von der Straße. Da hätte sich der anständige Mensch in Grund und Boden geschämt, aber die waren bestimmt auch noch stolz auf ihre „ArbeitGegenRääächts“.
    Rechts und links des Weges standen die Gescheiterten Lebensläufe haßerfüllt am Straßenrand. Schreiend, Keifend, Bunt! Hielten uns ihren komischen Finger hin, Halsabschneider-Gesten, Kopfschußsymbolik.
    Wie krank und asozial kann ein Hirn wohl werden? Geht es noch schlimmer? Müssen wir nur etwas abwarten? Degenerieren die von selber oder muß man nachhelfen? Egal.
    Der Hammer wie immer: Fast alle Bunten KeiferX_*innen sah man an der nächsten Straßenecke wieder, dann an der übernächsten, dann an der nächsten, dann wieder die übernächste, …
    Das war faktisch ein Multibuntureller Wanderzirkus für intellektuell Bedarfende. Und alle werden morgen am Mittelfinger üblen Muskelkater haben, obwohl, die sind ja im Training und stecken das Teil wohl überall rein.
    Der Spaziergang an sich war friedlich, wenn auch am Anfang einige kräftigere Patrioten leichte Neigung zu „Rangeleien“ zeigten. Also speziell da, wo ihnen der Kopf-Schuß oder Kopf-ab gedeutet wurde gab es durchaus Contra!
    Dazwischen die armen Polizisten, die den ein oder anderen Merkel-Zombie ziemlich platt auf dem Boden verteilten – durchaus verdient und von den Erika-Kläffern hart erarbeitet.
    Aber der Rest des Spaziergangs war wie immer ruhig, mit netten Sprüchen garniert und für Düsseldorf bestimmt ein lange vermißtes Event.
    Danach ging es wieder auf den Platz, die Bunten waren zwischenzeitlich fast alle wieder zur Therapie abgeholt worden und die restlichen Reden konnten in abendlicher Stimmung vorgetragen werden.
    Zum Ende der Demo wurde sich noch bei der Polizei bedankt, die Hymne gesungen – oder war’s andersrum?
    Ich denke, daß es diesmal eine wirklich gelungene Veranstaltung war, von den Patrioten-NRW super organisiert, von den Besuchern super angenommen und von der Polizei super beschützt!
    Ein „Italiener“ :O) hat ’ne Rede gehalten, Marko aus Kandel war da, Patrioten aus Schleswig-Holstein waren da und bestimmt noch viele andere „Zugereiste“.
    Wenn jetzt noch „jeder einen mitbringt“ (Sorry Sigi, der mußte jetzt ein :O) wäre das ein schöner Auftakt für folgende Veranstaltungen – hoffen wir mal, denn Düsseldorf wartet drauf!
    Wir kommen wieder, wir kommen wieder, …

  58. VivaEspaña 17. November 2018 at 16:58
    GOLEO 17. November 2018 at 17:29
    Wuehlmaus 17. November 2018 at 17:41
    schinkenbraten 17. November 2018 at 17:57
    Tja, wir sind alle Neonazis, wenn es nach dem Dumont-Verlag in Köln geht:
    *https://www.express.de/duesseldorf/bei-neonazi-demo-polizei-loest-sitzblockaden-gewaltsam-auf-31606958

    Ich war da, schätzungsweise waren wir 800-1000. Die Antifa samt parteipolitischen Armen (SPD, DKP, Grüne, MLPD) und Zersetzergewerkschaften (FDGB, GEW) haben es auf vielleicht 300-400 Zecken gebracht, Marco Kurz bemerkte sehr treffend, daß es die Überreste sind. Sozusagen der Bodensatz des Abschaums. Geräumt wurde auch, leider blieben die Ungewaschenen vom Wasserwerfer verschont. Der übelste Hetzer des Tages, der den obigen Lügenartikel („Neonazidemo“) für Dumont-Express und Hetzfocus verfaßte, wurde recherchiert: Marc Herriger, Himmelgeister Straße 79, 40225 Düsseldorf
    0170-3419394
    fastwriter(at)gmx(punkt)de
    marc.herriger(at)express(punkt)de
    marc.herriger(at)mds(punkt)de
    Fahndungsbild https://p5.focus.de/img/duesseldorf/origs7899042/0371799779-w811-h541-o-q75-p5/altstadtpflaster-duesseldorf-steine-locker.jpg

  59. Merkels gleichgeschaltete Systemmedien zeigen erneut, dass sie den Namen Lügenpresse redlich verdient haben. In Locus-Online wird die Demo in Düsseldorf totgeschwiegen und den Vogel schießt RP-Online ab. Dort wird über eine Demo Rechtsradikaler in Düsseldorf berichtet. Dass es eine Demo gegen den Migrationspakt ist, wird arglistig verschwiegen. Und böswilliges Verschweigen fällt für jeden Jurist unter lügen! Dieses Land soll noch eine Demokratie sein, in der Pressefreiheit herrscht? Ich muss laut lachen! Nachrichten werden im Sinne der Regierung verfälscht oder verschwiegen, in Hessen wird die Wahl gefälscht. BRD ist inzwischen das Synonym für Bananenrepublik Deutschland.

  60. Na, immerhin ist bei rp.online die „Neonazi-Demonstration“
    https://www.express.de/duesseldorf/bei-neonazi-demo-polizei-loest-sitzblockaden-gewaltsam-auf-31606958
    „nur“ eine rechtsextreme Demo:
    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-sieben-strafanzeigen-nach-rechtsextremer-demo-und-zwei-gegendemos_aid-34552555

    Und „Die Linke“ fühlt sich anpepißt_
    Die Partei „Die Linke“ aus Düsseldorf“ teilte am Nachmittag auf Twitter mit, die Polizei habe bei der Auflösung von Blockaden auch Schlagstöcke eingesetzt. Ein Sprecher der Behörde konnte dazu auf Anfrage unserer Redaktion keine Angaben machen. (rp)

  61. @ Bourguignon 17. November 2018 at 17:42

    # Wuehlmaus
    „Ich verstehe aber bis heute nicht, weshalb so viele Franzosen so dämlich waren, diesen quasi aus dem Nichts aufgetauchten und von gewissen „Eliten“ gepuschten Vollidioten Macron zu wählen.“

    Weshalb sind 87 % der Deutschen für die bestehenden Verhältnisse? – Aus dem gleichen Grund! Gefühlte 90% aller Lehrer und Journalisten sympathisieren mit linkem Gedankengut. So wird die Jugend (als Wählernachwuchs) gleichgeschaltet.

    Schon klar, aber Frankreich hatte die sehr konkrete Chance, Marine Le Pen zur Staatspräsidentin zu machen, die einige Monate vor der Wahl in Umfragen klar vorne lag, während hier ja noch keine konkrete Chance bestand, die AfD in Regierungsverantwortung zu bringen. Das Angebot Fronde National war sehr konkret und die Franzosen haben es verworfen. Was hätten man für eine geile Regierung in Frankreich haben können! Und die Drecks-EU wäre längst zerplatzt.

  62. Alexander Mitsch, Vorsitzender der WerteUnion“
    „Eine Annahme des Migrationspaktes birgt für Deutschland mehr Risiken als Chancen. Wir denken, dass eine so weitreichende Vereinbarung zuerst sehr sorgfältig überlegt und diskutiert werden muss.

    Deutschland sollte dem Pakt in dieser Form nicht beitreten, schon gar nicht ohne Entscheidung im Bundestag. Viele Abgeordnete haben sich unserer Erfahrung nach noch nicht ausreichend mit dem Pakt beschäftigt.

    Deshalb möchten wir Ihnen, als Bürger dieses Landes, die Chance geben, Ihre Meinung zu diesem wichtigen Thema zu sagen. Nutzen Sie bitte diese Chance!

    https://www.sag-uns-deine-meinung.de/?fbclid=IwAR1ijSRRhIwtGwaWUQtYQXg4V3vnWf1u

    Beispiel für einen Kommentar an die Werte-Union, der den Abgeordneten der Heimatadresse zugesandt wird – durch die Werte-Union:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Deutschland begibt sich durch den UNO-Migrationspakt in eine beispiellose Abhangigkeit mit horrenden Konsequenzen:

    MERKELs Geheim-Aktion: … damit aus Llligalen Legale werden – soll dies mit dem UNO-Pakt zementiert werden. … genannt „resettlement“, was schon kryptisch im CDU-Wahlprogramm 2017 stand.
    Dazu einige weitere Anmerkungen: Kritik am Migrationspakt als Hass und Hetze solle verboten werden. Die Staaten seien dafür verantwortlich, dass die Bevölkerung die Massenmigration wohlwollend begrüße. [Siehe hierzu den Abschnitt »Objective 17« im Globalen Pakt (Seite 24-25)] :
    17: Eliminate all forms of discrimination and promote evidence-based public discourse to shape perceptions of migration

    33. We commit to eliminate all forms of discrimination, condemn and counter expressions, acts and manifestations of racism, racial discrimination, violence, xenophobia and related intolerance against all migrants in conformity with international human rights law.

    We further commit to promote an open and evidence-based public discourse on migration and migrants in partnership with all parts of society, that generates a more realistic, humane and constructive perception in this regard.

    We also commit to protect freedom of expression in accordance with international law, recognizing that an open and free debate contributes to a comprehensive understanding of all aspects of migration…“

    Überall werden Ausdrücke der Verpflichtung benutzt, z. B. „commitment“ (Ziffer 7, 8), „we will implement“(Ziffer 42, 44), „we commit” (Ziffer 14, 17, 41); die Einhaltung des „Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration“ soll „überwacht“ werden („follow up“, „review“, Ziffer 16, 42, 43), auch sollen eigene Institutionen zur Kontrolle geschaffen werden.

    Der rechtliche Sprachgebrauch dieses völkerrechtlichen Instruments dementiert bereits seinen angeblich unverbindlichen Charakter und zeigt, dass der „Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration“ in der Sache als bindend verstanden werden soll.

    Und weiter geht`s in der Analyse:

    Das „SOFT LAW“ wird zu „HARD LAW“ …. aus UNO-Tradition
    Das rechtlich nicht bindende Abkommen soll Grundsätze für den Umgang mit Flüchtlingen und Migranten festlegen … –

    Dieser Soft-Law-Migrationspakt der UNO ist also in seiner vordergründlichen Unverbindlichkeit keine harmlose Ideensammlung. Unter Bezug auf die allgemeinen Menschenrechte werden detaillierte Forderungen mit hohem moralischem Druck formuliert, wenn es z.B. in der New Yorker Erklärung vom 19.9.2016 heißt:

    „Wir erklären erneut, dass Menschen gemäß dem Grundsatz der Nichtzurückweisung an Grenzen nicht zurückgewiesen werden dürfen.“
    Der „Pakt“ hat konkrete politische und schließlich rechtliche Auswirkungen, die ihn in der Realität zu einem mächtigen Instrument im internationalen Recht machen. Die Unverbindlichkeit wird … zum internationalen Völkerrecht

    CAVE:
    Es wird 41 mal das Wort „commitment“ = Engagement, Verpflichtung… eingefordert…
    Frage: wo ist dann die Freiwilligkeit dieses Paktes… –

    Nein, er ist ein TROIANISCHES Pferd zwecks Flutung EUROPAS mit selbst ernannten „Schutzwilligen“… dank Merkel.

    FAZIT: Merkel hinterläßt VERBRANNTE ERDE … mit ihrem Abgang.?

    Bitte keine Zustimmung zu diesem Pakt, der nur „commitments“ für die aufnehmenden Länder kennt – und keine Forderungen etwa an Korrektheit und Authentizität an die Zuwanderer.

  63. @ GOLEO 17. November 2018 at 18:14

    Schönes Bildchen auf Twitter

    Ich glaub, daß trifft den Nagel auf den Kopf, was sich bei der CDU nach der Wahl des Parteivorsitzenden ändern wird. Es wird weiter gemerkelt bis dieses Land vermerkelt ist, wenn es das nicht schon ist.

    https://pbs.twimg.com/media/DsNRynJX4AAsM6L.jpg

    Wirklich eine prima Karikatur. Diese (scheußlichen) Typen sind einfach auch gut getroffen, Karikaturen, die den Charakter ihrer Objekte offenlegen.

  64. FOCUS: „Gelbe Karte für die Bundesregierung“
    Kurz nach Merkel-Appell lehnt CDU-Landesverband den Migrationspakt ab

    Sachsen-Anhalts CDU hat sich auf einem Parteitag gegen den vieldiskutierten UN-Migrationspakt gestellt. Eine Mehrheit der Delegierten votierte dafür, die Bundesregierung zu einer Ablehnung des Paktes aufzufordern. Kurz zuvor hatte Kanzlerin Merkel sich noch vehement gegen die Kritik an dem Pakt gewehrt. »

    Dazu MERKELs Uneinsichtigkeit, ja Altersstarrheit:
    „Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigte die Vereinbarung erst am Freitag vehement gegen scharfe Kritik. In der Debatte darum würden „Lügen in die Welt gesetzt.“ Man dürfe sich nicht „von denen, die Hetze und Hass verbreiten, die Tagesordnung vorgeben lassen“.
    Die Souveränität der Unterzeichner werde in keiner Weise beeinträchtigt, betonte Merkel: „Jeder hat das Recht, seine Gesetze zu machen“, so Merkel.

    FAZIT: Merkel zeigt alle Attribute einer KOMMUNISTISCHEN Herrscherin !
    Wohin das führt, sollten die 1989er Ereignisse hinweise: zur REVOLUTION !

    https://www.focus.de/politik/deutschland/gelbe-karte-fuer-die-bundesregierung-sachsen-anhalts-cdu-lehnt-un-migrationspakt-ab_id_9930966.html

    Mit der deutschen Unterschrift unter den Vertrag bestehe die Gefahr, dazu genötigt zu werden, die Tore bedingungslos aufzumachen, begründete der Landtagsabgeordnete Lars-Jörn Zimmer den von ihm gestellten Antrag.

    Stahlknecht sprach von einer „gelben Karte für die Bundesregierung“. Der Pakt sei jahrelang unter dem Radar der Öffentlichkeit verhandelt worden. Weder die CDU noch die Bevölkerung hätten sich dazu positionieren können.
    „Für mich persönlich ist der Pakt inhaltlich kein Problem, sondern ich habe eine Problem mit der Kommunikation – für andere in meiner Partei ist es auch ein inhaltliches Problem, weil ihnen der Pakt nicht erklärt worden ist.“

    2. FAZIT: „Sachsen-Anhalts CDU hat sich auf einem Parteitag gegen den vieldiskutierten UN-Migrationspakt gestellt. Eine Mehrheit der Delegierten votierte am Samstagabend in Röblingen am See dafür, die Bundesregierung zu einer Ablehnung des Paktes aufzufordern. “

    Es wird spannend… die Wahrheit läßt sich NICHT VERBIEGEN!

  65. @ Greisin 17. November 2018 at 20:14

    Gestern fragte in Mann aus dem Publikum, warum die folgenden Länder den M-Pakt nicht unterzeichnen.
    Merkill dummdreist wie selten:
    Diese sind auf falsche Nachrichten hereingefallen!

    Das muß man sich mal vorstellen, sie behauptet, dass die Regierungen der folgenden Staaten ein Entscheidung trafen, weil sie auf Fehknjus hereingefallen sind…..

    Österreich
    Polen
    Ungarn
    Tschechien
    Griechenland
    Kroatien
    Dänemark
    Italien
    Norwegen
    Slowenien
    Israel
    Australien
    USA
    China
    Japan
    Korea
    Kanada

    Man fragt sich , wie es möglich war, dass diese Kanaille über 12 Jahre nicht nur ihr Volk, UNS, narren konnte, sondern die ganze Welt…..?!

    Sie sagen das völlig richtig, eine Kanaille ist es, die jetzt noch rotzfrech versucht, uns für blöd zu verkaufen. Die unförmige Frau mit den abgekauten Fingernägeln, die eigentlich in eine Zwangsjacke gehört, verhöhnt uns auch noch. Ich sage hier lieber nicht, was ich diesem bösartigem Subjekt wünsche ….

  66. FOCUS: „Abstimmung auf Parteitag: Notfalls unterzeichnen wir ihn später“ – Spahn will Migrationspakt verschieben…
    „Alle Fragen der Bürger gehören auf den Tisch und beantwortet, sonst holt uns das politisch schnell ein. Notfalls unterzeichnen wir eben später“, sagte Spahn gegenüber der „Bild am Sonntag“.

    In der Unionsfraktion sei intensiv über den Migrationspakt diskutiert worden. „Das sollten wir genauso offen auf dem CDU-Parteitag tun und das weitere Vorgehen abstimmen“, so Spahn.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/sperrfrist-0-uhr-notfalls-unterzeichnen-wir-ihn-spaeter-spahn-will-migrationspakt-verschieben_id_9931073.html

    „Eindruck entstanden, wir hätten etwas zu verheimlichen“

    Der Gesundheitsminister kritisierte den bisherigen Umgang der Bundesregierung mit dem UN-Migrationspakt scharf: „Weil wir uns der Diskussion nicht aktiv gestellt haben, ist der Eindruck entstanden, wir hätten da etwas zu verheimlichen und dass der Pakt uns schade.“ Intransparenz befördere Misstrauen. Das sei auch schon beim Handelsabkommen TTIP so gewesen.

    FOCUS-Leserkommentare:
    Merkel befürwortet – von Udo Forbrig

    Ist ja klar,schließlich trägt dieses UN-Mogelkonstrukt deutlich ihre Handschrift. Sie ist die größte Befürworterin der globalen Migration. Mit diesem unverbindlichen,aber in vielen Punkten verpflichtenten bürokatischen Monster,will sich Merkel doch nur reinwaschen von ihrem größten Fehler.

    Zum Zugeben fehlt ihr offentsichtlich der Mut. Sie hat gehofft,das alle mitspielen,und Migration auf einmal die normalste Sache der Welt ist. Nun springt ein Zielland nach dem anderen ab,und das ist gut so.Ich hoffe ganz stark,das die Gegner auch in Deutschland noch viel stärker werden und dieser Nonsens nicht unterzeichnet wird. Wenn doch,dann wird es diesen „Volksvertretern“ spätestens zur Europawahl und bei den Landtagswahlen im Osten vor die Füße fallen….“

    oder der Kommentar:

    Ein Blendwerk der Thüringer CDU – 17 Nov. 2018 21.11 · von Thomas Wolf:
    Die CDU hat am 08.11. auf ihrer Onlineseite ein Frage-und-Antwort-Spiel zum Migrationspakt veröffentlicht. Daraus ist zu entnehmen, dass die BRD die Vorgaben des Paktes größtenteils schon erfüllt, was jedem, der mit offenen Augen durch seine Stadt läuft, schon lange aufgefallen ist.

    Wer da ist, der bleibt auch und die Kanzlerin betont immer, dass sie aus illegal eben legal machen möchte. Wenn der Pakt unterschrieben ist, muss halt keiner mehr Asyl beantragen, oder seinen Pass vernichten.

    Dass eine Masseneinwanderung bevorsteht entnehme ich der Tatsache, dass der Bund im nächsten Jahr 1.650 neue Stellen für das Innenministerium schaffen wird.
    Diese werden voll und ganz der BAMF zugeschlagen und dann sind über 5.000 Beschäftigte nur noch mit der Registrierung und Verteilung beschäftigt….“

    FAZIT: Weiter die BEVÖLKERUNG aufklären… es zeigt WIRKUNG.

  67. MERZ – als unser Vorbild ? dazu SPIEGEL: „Heute verdiene ich eine Million Euro“ – Friedrich Merz über sein Einkommen…

    Merz: „Meine Frau und ich waren Studenten, als wir geheiratet und das erste Kind bekommen haben. In dieser Zeit mussten wir jede Mark umdrehen.

    Angefangen habe ich mit einem für eine Familie mit zwei Kindern überschaubaren Einkommen eines Referendars in Saarbrücken. Heute verdiene ich rund eine Million Euro brutto.“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/friedrich-merz-heute-verdiene-ich-eine-million-euro-a-1239050.html

    FAZIT: Warum sollte er nicht VORBILD für viele von UNS werden … Dann sollten wir ihn doch auch zum KANZLER wählen, zumal er wirtschaftlich unabhängig ist – wie TRUMP… der übrigens auf sein Präsidenten-Gehalt verzichtet und dieses einem gemeinnützigem Zweck zuführt.

  68. Dystopie 18. November 2018 at 01:35
    MERZ – als unser Vorbild ? dazu SPIEGEL: „Heute verdiene ich eine Million Euro“ – Friedrich Merz über sein Einkommen…
    Merz: „Meine Frau und ich waren Studenten, als wir geheiratet und das erste Kind bekommen haben. In dieser Zeit mussten wir jede Mark umdrehen.
    Angefangen habe ich mit einem für eine Familie mit zwei Kindern überschaubaren Einkommen eines Referendars in Saarbrücken. Heute verdiene ich rund eine Million Euro brutto.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/friedrich-merz-heute-verdiene-ich-eine-million-euro-a-1239050.html
    FAZIT: Warum sollte er nicht VORBILD für viele von UNS werden … Dann sollten wir ihn doch auch zum KANZLER wählen, zumal er wirtschaftlich unabhängig ist – wie TRUMP… der übrigens auf sein Präsidenten-Gehalt verzichtet und dieses einem gemeinnützigem Zweck zuführt.
    —-

    Merz ist ein Globalist und Vertreter des Großkapitals und der weltweiten Finanzhaie. Er ist KEIN deutscher Patriot. Ganz im Gegenteil: Als Vertreter des Großkapitals steht er FÜR den UN Migrationspakt und damit FÜR die Abschaffung deutscher und europäischer Kultur. Ganz im Sinne seiner Auftraggeber. Nochmals: Merz ist KEIN Patriot. Ganz im Gegenteil. Er ist sogar viel schlimmer als Merkel. Wer dieses U-Boot wählt, wählt die Abschaffung Deutschlands.

  69. Als Deutscher der im Baltikum lebt, habe ich heute morgen 18.11 gehört Estland wird den das Migrations- Diktat der UN und Merkel auch nicht unter schreiben, warum haben kleine Völker mehr Eier als die Deutschen? Lasst euch endlich Eier wachsen, macht es wie in Frankreich zündet Barikaden an stürmt die Elfenbeintürm, jagt die Volksverräterin Merkel aus dem Amt und richtet sie für ihre Verbrechen!

  70. @Jean-Paul-Marat :
    Das Deutsche Volk ist wehrlos gemacht worden, 80% sind willfähige Masse: fett, besoffen und verblödet, träge angstvoll und verweichlicht.

  71. @Leopold
    Dann müssen diese 80% entfernt werden, es ist wie bei einem Tumor, schneidet man nicht alles heraus, wenn nötig, blutig, dann tötet er den Wirt! Das Baltikum mit seinen fünf Millionen Einwohnern haben hunderte Jahre unter russischer Knute gelebt Hunderttausende in Sibirien umgebracht, heute sind sie frei und unabhängig, also geht es!

Comments are closed.