Verlässt die AfD - Vorstandsmitglied Steffen Königer aus Brandenburg.

Von A. POLLON | Steffen Königer (AfD), Ex-Mr. Brandenburg und erfolgreicher Windsurfer, „macht die Welle“ und kündigt seinen Parteiaustritt an. Vorsichtig aber dennoch hört man bei ihm Vorwürfe gegen den rechten Parteiflügel heraus und denkt unvermittelt – PI-NEWS hat bereits drauf hingewiesen – an Helmut Roewers Warnung: Der ehemalige Thüringer Chef-Schlapphut sprach erst vor wenigen Tagen über Parteimitglieder, die dem Establishment und Staatsschutz wahrheitswidrig als Kronzeugen dafür dienten, dass die AfD extremistisch unterwandert sei.

Mit einer eher lauen Nachbearbeitung der offiziösen Chemnitzlügen, dem Nichtverkauf einer längst zurückgegebenen Parteispende und dem verängstigten Umgang mit einer möglichen Verfassungsschutzbeobachtung schliesst der Parteiaustritt an eine ganze Kette mangelhaft gehandhabter „Affären“ an, die eines deutlich anzeigen: die „Blauen“ haben ein Kommunikationsproblem. Im Inneren, wie auch nach außen! Proaktive Lagervernetzung, Intelligence, Öffentlichkeitsarbeit über die herkömmlichen Medien hinaus… hier brennt es gleich an mehreren Stellen.

Auch Niederlagenmanagement scheint unbekannt. Hat Königer (ausgerechnet er!) nicht über Wochen die Sprache verloren, um sie erst heute über Nacht wiederzufinden, dann war der Partei zweifellos bekannt, dass ihr der Husarenritt des Vorstandsmitglieds ins Haus stand. Nur die Parteiführung mag wissen, wieso Königer dann nicht VOR seinem Coming Out öffentlichkeitswirksam desavouriert wurde. So jedenfalls hätte man seine anstehende „Gewissensentscheidung“ beim Vollzug elegant als rein privates „Beleidigtsein“ wegbügeln können.

Wieder eine Chance die, typisch für die AfD, liegengelassen wurde. Stellt sich die Frage, ob sich die Partei wenigtens im Nachhinein zu einer Schadensbegrenzung aufraffen kann. Königer galt als Mann der Mitte. Seine Vorwürfe gegen sektiererische Verkapselungen in der Lagerreichen Partei lassen sich auf Libertäre, Rechte und neuerdings auch Sozialdemokraten gleichermaßen anwenden, sie zielen aber wohl auf den nationalkonservativen Flügel, dem auch der Brandenburger Parteichef Andreas Kalbitz zugerechnet wird. Der könnte Königer den Weg nach oben, sowohl auf der Landtagsliste, als auch den ins Europarlament mit verbaut haben.

Wenn die Alternative für Deutschland aus dem zum Teil selbst angerichteten Schlamassel eine Lehre ziehen will, dann ist es diese: Reicher als andere Parteien mit Strömungen, Köpfen und Ideenpools gesegnet braucht sie, weit mehr als ihre Konkurrenten, interne Mediatoren, die die Lager verbinden, Kränkungen frühzeitig erkennen und aufheben, Karriereleitern ideologieübergreifend aufstellen. Personelle Ausfälle an der Spitze, so wie der Königers, sind ein sehr ärgerliches Thema, verbreitern sie sich hinein in Lageridentifikationen, so wird es die Partei zerreißen.

image_pdfimage_print

 

92 KOMMENTARE

  1. Wenn man bedenkt, welche Mittel die AfD mit den Einzug in alle Parlamente hat, müsste sie mit eigenen Medien viel mehr nach außen gehen.
    Die AfD profitiert davon, dass andere alternative Medien – wie eben PI – sie unterstützen.
    Aber professionelle eigene Medienarbeit sieht anders aus.
    Natürlich ist es gut, wenn die AfD vor allem im Bundestag gute Reden hält und Dinge klar anspricht.
    Aber sie muss einen Weg finden, breit mit den Bürgern an den Alt-Medien vorbei zu kommunizieren.

  2. AfD-Fraktion Bundestag
    Am 29.11.2018 veröffentlicht

    Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
    Wieder einmal wird der ehrliche Steuerzahler betrogen! – Kay Gottschalk – AfD-Fraktion im Bundestag❗ 😎
    https://youtu.be/tiBC2bnKoF0

  3. Ich habe ihn eigentlich für einen Konservativen gehalten. Ich denke aber, dass es persönliche Gründe hatte.
    So gesehen ist es vielleicht ganz gut, dass er draußen ist. Er wird wohl kein Mannschaftstyp und eventuell menschlich schwierig gewesen sein. Da ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende.

  4. Wirklich schade um Königer. Habe ihn und seinen Humor sehr gemocht. Ich wünsche mir, dass er irgendwann zur AfD zurückkommt. Schadenfreude ist in diesem Fall absolut unangebracht, eher Selbstreflexion von Höcke & Co.

    Danke Steffen, du bist ein guter aufrichtiger Deutscher. Komm bald wieder!

  5. Mit einer gut gefüllten Futterraufe bei der EU hats nun nicht geklappt, gut so!

    Kein Verlust!

    Ein Petryjünger, früher auch schon mal bei der Schill-Partei, weniger, gut dass wir den loswerden!

    Kann der lustige Studienabbrecher, nach 8 Jahren, wieder etwas an der Uni in Potsdam abhängen und versuchen, sein „Studium“ der Politikwissenschaften (lach) zu beenden.

  6. @matrixx 29. November 2018 at 18:11
    Ich habe auch nichts gegen ihn. Aber ich finde es schon schwach, aus der Partei auszusteigen, weil man seinen Willen nicht bekommt. War damals bei Lucke auch so, als er unterlag. Und auch bei Petry.
    Wieso kann man nicht akzeptieren, dass man zeitweise eben nicht den Posten bekommt, den man will. Das kann sich auch wieder ändern.

  7. O-O! OT

    „Hallo Marrakesch, hier Rom. Italien meldet sich ab.“

    „Matteo Salvini
    ? @matteosalvinimi
    ?L’Italia non firmerà la proposta Global Compact ONU sull’immigrazione e il governo non andrà alla riunione di Marrakesh. Avanti!#NoGlobalCompact“

  8. Ein Bürger ist immer auch Individualist. Mal mehr mal weniger. Er gehört selten zu einem Block, bei dem man die eigene Meinung an der Garderobe abgibt. Das ist das ewige Manko der bürgerlichen.

    Sie können und wollen keine Front bilden, keinen Massenstreik und keine gelben Westen.

    Das hat Deutschland früher groß gemacht. Der individuelle Erfindergeist und die persönliche Leistung. Wenn man Politiker wird, muss man sich davon verabschieden. Politik ist ein schmutziges Geschäft.

  9. Schade, wieder ein guter AfDler weniger an Bord. Liebe AfD, ich würde auch mal darüber nachdenken warum einige der guten Leute gehen. Zwar soll man Reisende nicht aufhalten aber erschreckend ist es schon. 🙁

    Austrittsgründe hin oder her. Man kann ansprechen wenn einem was nicht passt und darüber sprechen oder versuchen abstellen, aber nur einfach „bye bye“ zu sagen ist mir zu feige. Auf der einen Seite wollen das Patrioten sein auf der anderen Seite sind es MIMIMIMI-Typen.

  10. Wer aus persönlichen Befindlichkeiten austritt, um den ist es nicht schade. Außerdem dürfte ihm bekannt sein, dass jede Partei verschiedene Flügel hat. Insofern geht es ihm höchstwahrscheinlich um einen bestimmten Posten. Sind solche Leute Patrioten?

  11. Klare Worte von Andreas!!!

    Erklärung des AfD-Fraktionsvorsitzenden Andreas Kalbitz:

    Zur Ankündigung des AfD-Landtagsabgeordneten Steffen Königer, die Partei Alternative für Deutschland verlassen zu wollen, erklärt der Fraktions- und Landesvorsitzende der AfD in Brandenburg, Andreas Kalbitz:

    „Der angeführte Grund einer angeblichen Schwächung bürgerlicher Kräfte innerhalb der AfD ist offenkundig vorgeschoben, nachdem Königer Mitte Oktober zur Wahl der Europadelegierten in Brandenburg ebenso krachend durchgefallen ist, wie bei seiner Kandidatur für das Europaparlament. Es geht hier nicht um Inhalte, sondern die Angst vor dem Mandatsverlust. Ich wäre nicht überrascht, wenn Königer auf der Suche nach einem Versorgungsposten versucht, sich zur Landtagswahl 2019 an die CDU oder die Freien Wähler zu verkaufen.

    Die Alternative für Deutschland bleibt auch in Brandenburg die einzig wirklich bürgerlich konservative Oppositionspartei. Das wissen unsere Wähler. Der Weggang von Königer wird weder uns schwächen noch einem politischen Gegner, dem sich Königer jetzt anbiedert, einen Vorteil verschaffen. Wie wenig ernst zu nehmen Königers vorgeschobene Bedenken sind, lässt sich auch daran messen, dass er wohl das über die AfD errungene Landtagsmandat nicht zurückgeben wird.“

    #afd
    #afdbrandenburg
    #brandenburg
    #afdfraktion
    #afdfraktionbb
    #kalbitz
    #potsdam
    #königer
    #koeniger

  12. …irgendwie ist es ja schon eine GENUGTUUNG für mich als Kommentator wenn sich meine Forderung nach einer internen „Abteilung“ zur Betreuung der Mitglieder -aber auch der Führung- derart wirkungsvoll erfüllt!

    Aber diese meine Forderung entspringt NUR der eigenen Erfahrung… ich kenne zu viele ehemals Engagierte die enttäuscht zurückgelassen wurden… und wenn man bedenkt wie WENIGE Engagierte es überhaupt gibt… erst dann kann man erfassen welch großer Verlust jeder Einzelne ist!

    Und woher kommt diese Entwicklung: für mich einfach zu erklären… die Führung ist zu sehr mit Machterhalt beschäftigt als das man sich mit der Basis überhaupt noch beschäftigen könnte… und daher meine Forderung:

    die „Mediatoren“ müssen so tief wie möglich angesiedelt werden in der Partei!!!

  13. Das sind im Endeffekt auch Politiker, die unter „Muttis“ Busen in der CDU besser ausgehoben sind. Wenn man um Pöstchen schachert ist die FDP auch noch als chancenreich anzusehen. LOL

  14. Schon wieder….. :
    http://www.nordbayern.de/region/lauf/vormittags-jugendliche-in-lauf-sexuell-belastigt-1.8357330

    Vormittags:Jugendliche in Lauf sexuell belästigt

    Die Polizei sucht nach Zeugen – vor 1 Stunde

    NÜRNBERG – Am Mittwochvormittag ist eine Jugendliche in Lauf an der Pegnitz belästigt worden – „in sexuell motivierter Weise“, wie die Polizei mitteilt.

    Die Jugendliche war gegen 10 Uhr am Mittwoch in der Briver Allee in Lauf an der Pegnitz unterwegs, als sie auf den Unbekannten traf. Dieser belästigte sie sexuell.

    Obwohl die Polizei Fahndungsmaßnahmen einleitete, konnte der Täter noch nicht ermittelt werden. Die weiteren Ermittlungen werden vom Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach übernommen.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß. Er hat dunkle Haut und schwarze Haare, insgesamt ein orientalisches Erscheinungsbild. Laut Zeugin sprach er Deutsch mit arabischem Akzent. Er trug außerdem eine schwarze Jacke und eine weinrote Baseball-Cap.

    Die Beamten suchen nun nach Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder weitere Hinweise geben können. Sie sollen sich unter der Rufnummer 0911/2112-3333 mit der Polizei in Verbindung setzen.

  15. Königer wollte einen guten Listenplatz für die Wahl. Das ist schiefgegangen und nun geht er weg. Solche Karrieristen braucht die AFD nicht.

  16. Ich kann aus Gewissensgründen keine linke Partei wählen. Die AfD verhindert, dass ich extrem rechts wähle. Würde die AfD wegbrechen, dann passiert genau das. Es muss und wird sich etwas ändern in Deutschland. So geht es nicht weiter. Notfalls wähle und unterstütze ich aus nationaler Notwehr jede Partei am äußersten rechten Rand. Ich tue das dann für Deutschland, für meine Familie und Kinder.

  17. Epoch Times Deutsch
    Am 29.11.2018 veröffentlicht

    Die internationalen Menschenrechte sind auch von allen UNO-Staaten unterschrieben worden, aber wirklich beachtet werden sie fast nur in den Demokratien der westlichen Welt. Und dem Migrationspakt wird es nicht anders gehen. Wir werden ihn ernst nehmen und alle anderen nicht, meint Buchautor Thilo Sarrazin. Mehr dazu: https://bit.ly/2RmTQJV
    Sarrazin zum Migrationspakt: „Durch viele kleine Fäden werden wir am Ende bewegungsunfähig gemacht“❗ 😎
    https://youtu.be/lNDCDzIqAx8

  18. @ Pedo Muhammad 29. November 2018 at 18:29
    Haremhab: „Freya sucht sich ihr Kopftuch noch aus.“
    Pedo: „Wieso Freya? verstehe ich nicht! “

    na, wenn sie schon unter sharia lebt, und ihr ackermann das will,
    dann lass sie doch wenigstens ein gedeckt-demuetiges muster aussuchen.
    dem mohammedaner fehlt naemlich der dezent-hanseatische kleidungsstil,
    zur zeit sind wie bei nafris/asylis polyesterjacken mit pelzkragen in.

  19. Dass diese Leute (egal welcher Partei, auch schon Lucke, Petry, Pretzell) dann aber weiter darauf bestehen weiter Steuern zu kassieren EKELT mich an. Das ist ein klares Zeichen der Verachtung der Bürger.

    Hier könnte die AfD auch mal Zeichen setzen: Ehrenkodex unterzeichnen= keine Steuern mehr als Volksvertreter entgegennehmen, wenn ein Parteiaustritt erfolgt.

  20. Was für ein Spinner !
    Macht den korrupten Altparteien ein Geschenk !
    Auch dort gibt es Abweichler,
    aber umso mehr Kriecher !
    Er befand sich in einer Blase ?? Was für ein Idiot ! Scheinbar hat er was an der Waffel und ist nicht konsensfähig oder ein zu großer Egoist !

  21. wenn er auf sein „Gewissen“ hören muss, so muss er eben gehen. Weicheier sind im Ernstfall eh keine Hilfe. Klare Kante und Schluss. In Sachsen fehlt eine Frau.. ….. heute niemandem mehr.

  22. villapusch 29. November 2018 at 18:26

    „Sind solche Leute Patrioten?“
    In der Situation des Landes auszusteigen und gleichzeitig noch Steuergeld weiter einzusacken- richtig mies.
    Hätte ich auch nicht von dem gedacht.
    Extra nochmal seine Bewerbung als EU-Abgeordneter vom 17.11.18 auf Youtube angesehen- ob in den Gesichtszügen zu erkennen ist, dass es bei ihm nur um den Posten geht? Ehrlich gesagt- nein. Eiskalte Show.

  23. “ Pedo Muhammad 29. November 2018 at 18:06

    Buntland (40/2->) 98/6 laed seine Feinde 98/7 ein, bescheuerter & kriecherischer 9/29 (diktiert auf muh.’ss Sterbebett) geht’s nicht mehr:

    „Extremist“ Curio (AfD), „UN-Pakt, eine Einladung zur Voelkewanderung OHNE Obergrenze“ (bei CO2-Obergrenze ist der PC-Kult pingelig)

    ‚… Gewiss, die Unglaeubigen sind fuer euch immer ein klarer Feind.‘ https://legacy.quran.com/4/100-101

    https://youtu.be/HxkNDN5u7WU

    Versuch´mal lesbare Texte in deutscher Sprache zu schreiben. Und denke daran, ein Satz besteht aus Subjekt, Prädikat und Objekt.

  24. Haremhab 29. November 2018 at 19:12

    M. Sellner: Der Verfassungsschutz war bei meinem Friseur

    Zum Rasieren oder zum Haareschneiden?

  25. Schon interessant: Männer wie Höcke (z.B!) werden teilweise übel drangsaliert und in der Öffentlichkeit/den Medien (würg) in den Schmutz gezogen – bleiben aber ganz ihrer Linie und ihren Zielen treu. Bei diesen Menschen spürt man auch unmittelbar, daß es zuvorderst um die SACHE geht.

    Was mit anderen los ist, die „aussteigen“: ist das wirklich wichtig, in Anbetracht der Katastrophe, die uns allen in Deutschland/Europa bevorsteht?
    Das kippt erst langsam, dann irgendwann so rasch, daß man nicht mal mehr „rette sich wer kann“ auszurufen in der Lage sein wird…

    Die meisten können sich nur innerlich wappnen (spirituell); wohin könnte noch auswandern, wer zu alt und/oder wenig wohlhabend ist… 🙁

  26. Wer wegen so einem Pillepalle „aussteigt“, der hat es wohl nie ernst gemeint. Da laufen einfach zu viele Egomanen und Halbgare in der Politik herum, das gilt nicht nur für die AfD.

  27. Das schlimmste hier im Land ist das bauchpinseln von schwachen Egos. Egal, ob in Politik oder Beruf, es geht nur noch um die persönlichen Befindlichkeiten des Einzelnen. Der Job dient dem Selbstzweck

  28. Selbst beim Kalmückensender, in dessen Aktuellen Kamera, um 19,30 Uhr, hakte man den Kunden mehr oder weniger als gescheiterte Existens ab, der jetzt keine Lust mehr für politische Arbeit hat und die restlichen Monate bis zur Landtagswahl in Brandenburg, halt nur noch da ist…….zum abkassieren auf AfD-Mandat…..

  29. Wenn nur Guido Reils an der Spitze säßen und nicht solche Egomanen, dann wäre das kein Problem.
    Aber die AfD zerlegt sich selber und wird genau wie alle anderen zum Mainstream werden.
    Ganz sicher…..
    Eine faule Mischung aus CSU und FDP letztendlich….
    Vollkommen unwählbar, das ist bestimmt das was für mich als Arbeiter dabei heraus kommt.

  30. Er konnte es sich jedoch nicht verkneifen, Höcke eine aus zu wischen. Wenn es mit dem Listenplatz geklappt hätte, dann hätte Höcke natürlich keine Rolle gespielt. Dann wäre auch heute noch die AfD OK. Armselig kann man nur sagen. Das sind keine Patrioten. Solche haben es nur aufs Geld abgesehen.

  31. Götz Kubitschek sprach von der Askese, die man im Widerstand aufbringen muss. Dem Volke dienen, die Aufgabe einer Volkspartei. Demut und Dienen, diese Kategorien sind heute nicht mehr modern. Und trotzdem unabdingbar. Schade, dass der Zurücktretende diese Kategorien vernachlässigte.

  32. Ja und, ich war Bravo-boy im März 94 und bin vorgestern aus der SPD ausgetreten. Warum wird darüber nicht berichtet?! Fragen???

  33. Mathias 29. November 2018 at 20:34

    Er konnte es sich jedoch nicht verkneifen, Höcke eine aus zu wischen. Wenn es mit dem Listenplatz geklappt hätte, dann hätte Höcke natürlich keine Rolle gespielt. Dann wäre auch heute noch die AfD OK. Armselig kann man nur sagen. Das sind keine Patrioten. Solche haben es nur aufs Geld abgesehen.
    ———–
    Deshalb behält er ja auch wie Petry das Mandat, das er als AfDler bekommen hat. Das dürfte meiner Meinung nach nicht sein!

  34. Schade, Herr Königer, ich habe Sie sehr geschätzt. Aber wissen Sie was? Diesen Weg müssen wir Patrioten jetzt bis zum Ende gehen. Es wird für Deutschland keine zweite Chance mehr geben. Die Globalisten sind kurz davor, mit Deutschland ein Ende zu machen. Ob die AfD mehr oder weniger radikal ist, ist mir daher ziemlich egal. Wir gehen jetzt unter oder wir wehren uns. Etwas Drittes gibt es nicht mehr.

  35. Die AfD kann den Ball nicht versenken, wenn sie einen Meter vor der Torlinie steht. Selbst das Sat1-Frühstücksfernsehen berichtete heute früh von jener Kita-Schnüffelbroschüre der Amedeo-Antonio-Stiftung, in der Frau SPD-Ministerin Giffey das Vorwort geschrieben hat. Es ist zum Verzweifeln.

  36. Haremhab 29. November 2018 at 18:34
    Königer wollte einen guten Listenplatz für die Wahl. Das ist schiefgegangen und nun geht er weg. Solche Karrieristen braucht die AFD nicht.
    ————
    Die kriegt sie mittelfristig aber, wenn sie die JA auf Linie bringt.

  37. Amos 29. November 2018 at 21:13
    Die AfD kann den Ball nicht versenken, wenn sie einen Meter vor der Torlinie steht. Selbst das Sat1-Frühstücksfernsehen berichtete heute früh von jener Kita-Schnüffelbroschüre der Amedeo-Antonio-Stiftung, in der Frau SPD-Ministerin Giffey das Vorwort geschrieben hat. Es ist zum Verzweifeln.
    ———–
    https://twitter.com/Belltower_News/status/1068128430728859650

    Belltower_News
    @Belltower_News
    Die @BILD berichtet heute Falschinformationen über eine Broschüre der @AmadeuAntonio – wir haben das einmal Satz für Satz widerlegt: http://www.belltower.news/artikel/gegendarstellung-die-amadeu-antonio-stiftung-98766 … #nodesinformation #gegendarstellung

  38. Stefan Schubert sagte vor kurzem deutliches zum Thema.

    Mit meinen Worten: Die AFD ist Verfassungsschutzdurchseucht.

    Da hier mitunter auch „harmlose“ Links zur Beitragslöschung
    führen, gebe ich hier keinen an. Sucht einfach mit den
    Suchworten „stefan schubert afd verfassungsschutz“.

    Das alles ist im Grunde nicht überraschend.

    Die AFD ist eine Art Waffe der NWO: Und wie das mit Waffen so ist, können diese
    eben auch von der Gegenseite übernommen werden. Wenn der Böse einen Panzer gegen
    den Guten einsetzt und nicht ausreichend auf den Panzer aufpasst, wird der Gute
    den Panzer übernehmen und damit zum Angriff übergehen.

  39. Merkel CDU und SPD haben die Schulen unserer Kinder zu Orten von Mord, Totschlag und Horror werden lassen

    Aktuell:

    15jähriger in Thüringen nach der Schule tot aufgefunden!

  40. An ihren Charakkter sollt ihr sie erkennen ! Königer ist nicht einfach zurück getreten, sondern musste der AfD beim Abgang öffentlichkeitswirksam anpissen !
    Halte jede Wette, dass er bald wieder bei einer anderen Partei “ auftaucht “ ! Manoman … was gibt es doch für Charakterschweine , ausgerechnet zu diesem maximalen Schadenszeitpunkt so abzutreten . Er wusste ganz genau was er Tat … zu diesem Zeitpunkt abzutreten ; ausgerechnet als die stellvertr. Bundestagspräsidentin zur Wahl stand !
    Neee … blöd weg mit solchen Leuten , ich Traute solchen Charakteren nicht eine Träne nach !
    Für mich ist klar, wenn solche Typen in der AfD die Oberhand haben , dann ist die AfD am Ende , im Gegenteil , wir brauchen viel mehr Höcke , als solche Weicheier … denn die gibt es im Bundestag zu Hauf . Er hat nie Begriffen, was “ Alternative “ heißt oder bedeutet … aber das Mandat behalten , dass zeigt wessen Geistes er ist !!

  41. @Amos 29. November 2018 at 21:32
    „Der Cicero berichtet hier und zeigt den Download-Link aus Giffeys Ministerium. Spätestens auf Seite 12 unten steht einem der Mund offen.“
    ————————————————————

    Die Art der Zersetzung unserer Gesellschaft durch die Stasi-Stiftung ist offensichtlich. Wortart und Methode sind glatt aus den Handbüchern der kommunistischen Schnüffler entnommen.

    Was die unterschätzen: Wir 1989iger sind noch viel zu viele und wieder hungrig geworden. Neo-Seilschaften sind am Wirken und dabei die Rechnungen mit deren Vorgängern noch offen. Da die hier mitlesen, meine Ansage: Wir werden eure Wiederbetätigung auf den Straßen stürzen! Friedlich und endgültig.

  42. Gut, dass der „Halbe“ weg ist. Ich hatte Euch ja gleich vor ihm gewarnt als er in den Bundesvorstand gewählt wurde und sich gegen HTT durchgesetzt hat.

    https://de-de.facebook.com/unddieVerantwortungwaerdein/

    Hans-Thomas Tillschneider
    11 Std. ·

    Ein Kommentar zur causa Königer in eigener Sache:

    Bundesvorstandsmitglied Steffen Königer hat die AfD verlassen und diesen Schritt damit erklärt, er könne es angesichts der rechtsextremen Tendenzen nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren, weiter in dieser Partei zu wirken.

    Seltsamerweise hat sich sein Gewissen noch nicht gemeldet, als er auf dem zurückliegenden Bundesparteitag der AfD für die Liste zur Europawahl kandidiert hat, sondern erst, nachdem er durchgefallen ist. Das Gewissen des Herrn Königer scheint von seltsamen Impulsen gesteuert zu werden!

    Fest steht, daß dieser Abgang kein Verlust ist. Damit die Geschichte aber auch eine Moral habe, erlaube ich mir, auf folgendes hinzuweisen: Auf dem Parteitag in Hannover hat Königer gegen mich für den Bundesvorstand kandidiert. Nach meiner Rede sind Beatrix von Storch und leider auch beliebtere Bundesvorstandsmitglieder durch die Reihen gegangen und haben unter Angabe diffuser Gründe davor gewarnt, Tillschneider zu wählen. Die meisten anderen Kandidaten haben zurückgezogen, damit Königer maximale Unterstützung erfährt und Tillschneider ja nicht durchkommt. Das hat geklappt. Das Resultat sehen wir heute.

    Ich garantiere, daß ich nicht so feige und hinterhältig von der Fahne gegangen wäre. Solange die AfD die einzige Alternative für Deutschland ist, kämpfe ich in dieser Partei und nicht gegen sie. In meinen fünfeinhalb Jahren AfD bin ich nicht nur in verantwortungsvolle Posten gewählt worden, ich habe auch einige Wahlniederlagen erlebt. Na und? Danach gibt es nur eines: Sich einreihen und weitermachen! Da möge doch jeder einmal überlegen, was in Hannover die bessere Wahl gewesen wäre und ob es so gut ist, auf die Einflüsterungen einer Beatrix von Storch zu hören.

  43. Apropos dumm gelaufen…
    …hat bestimmt nichts mit Ausländer als Täter und Deutscher als Opfer zu tun, oder warum gibt es keine Täterbeschreibung…????:

    U-Bahnhof Osloer Straße
    Mann bittet um Hilfe und wird niedergestochen – Lebensgefahr!

    29. November 2018 18:06
    Berkin
    Passanten brachten in der Nacht zu Donnerstag einen schwer verletzten Mann in die Rettungsstelle eines Krankenhauses in Berlin-Gesundbrunnen. Er gab an, kurz zuvor niedergestochen worden zu sein.

    Als die Polizei im Krankenhaus ankam, gab der 22 Jahre alte Verletzte den Beamten gegenüber an, dass er gegen Mitternacht auf dem U-Bahnhof Osloer Straße drei junge Männer um Hilfe bat.

    Doch statt diese zu bekommen, sollen zwei der Angesprochenen ihn plötzlich festgehalten und der dritte aus der Gruppe ihn mit einem Messer von hinten niedergestochen haben.

    Im Anschluss an die Tat sollen die drei Männer mit seinem Portemonnaie und seinem Handy geflüchtet sein. Das 22-jährige Opfer erlitt eine lebensbedrohliche Verletzung eines Lungenflügels und wurde sofort operiert.

    Die Ermittlungen zu dem schweren Raub dauern an.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/mann-bittet-um-hilfe-und-wird-niedergestochen-lebensgefahr

  44. Königer-Rücktritt: Dumm gelaufen

    Das finde ich auch. Vom Typ her mochte ich den Kerl eigentlich.
    Königer kritisiert einen „Aufbau von sektenartig organisierten Gefolgschaften“, wo „Treue höher stehe als Sacharbeit“ (dpa). Das wäre in der Tat schlecht – doch er hätte konkreter werden können.
    Königer: „Die Bürgerlichen in der AfD haben den Kampf gegen die Destruktiven in der Partei in vielen Landesverbänden endgültig verloren.“
    Solch eine Äußerung ist ganz bestimmt auch nicht gerade konstruktiv – vorsichtig ausgedrückt. Ein socher Rücktritt dient der für Deutschland enorm wichtigen Partei AfD ebenfalls nicht.

    Auch bei seinem Vorwurf des „Rechtsrucks“ müsste Königer konkret werden. Wenn es belastbare Vorwürfe gab, hätte er sie direkt im Bundesvorstand problematisieren müssen. Durch seinen pauschalen Vorwurf des „Rechtsrucks“ entstehen nur Gerüchte, die freudig vom Gegner aufgegriffen werden, während eventuelle echte Probleme bleiben.

    Königer war auch einer der Leute um Pazderski, die die Jungen Alternative (JA) ganz auflösen und neu gründen wollten.
    Das ist Methode Dampfhammer, die den Generalverdacht des politischen Gegners bestätigt. Der falsche Weg, wie ich finde. Interne Prüfung, dann hart im konkret bestätigten Einzelfall, jedoch ohne den Verdacht zu erwecken, der ganze Nachwuchs der AfD sei radikal oder untragbar – das wäre mAn die deutlich geschicktere Lösung.

    Tatsächliche Seilschaften, verletzte Eitelkeiten oder sonstwas. Meistens ist es eine Mischung. Ohne direkten Einblick kann man sich natürlich kein Urteil erlauben. Wer trotz all der externen Anfeindungen, trotz der mächtigen politischen Gegner einmal Arbeit für die AfD geleistet hat, der sollte jedoch wissen, dass es für Deutschland längst um die Wurst geht und dass wir keine zweite Chance mehr haben.
    Wenn jemand zu dem Entschluß kommt, dass er die AfD nicht mehr mit tragen möchte, keine Kompromisse mehr eingehen kann oder woanders bessere Karrierechancen sieht, dann ist das zu respektieren. Man sollte im Sinne der Sache seinen Abgang jedoch etwas verträglicher gestalten, finde ich.

  45. Sorry, mir war AfD-Mann Steffen Königer aus Brandenburg bisher unbekannt. Aber auch der Linksaußen und MdB Marco Bülow von der SPD aus Dortmund war mir bis zu seinem aktuellen Parteiaustritt unbekannt. Der „Stern“ führte mit dem Ex-SPD-Rebellen sogar ein längeres Interview, das von Genossen-Kritik nur so trieft und tropft. Bülows Vorwürfe Richtung SPD-Vorstand werden Nahles & Co. nicht gefallen.

    Soll heißen: AfD – weitermachen!

    Die politisch hausgemachten Probleme Deutschlands, verursacht ausschließlich durch größenwahnsinnige und verschwenderische Altparteien, nehmen nicht ab. Die AfD darf keine Lightversion des Polit-Establishments sein, sondern ein hartes Korrektiv. Denn eines Tages wird sie wohl genau dafür gebraucht. Traurig, aber wahr.

  46. Freya- 29. November 2018 at 17:53

    Schade ich fand den gut und lustig!

    Steffen Königer über Gendermania
    ___________________________

    Ich auch!

  47. „Ich fand den lustig“

    ich nicht!

    er ist ein Blender und Lügner und sehr wahrscheinlich auch ein Spitzel!

    Internas gerieten nach außen – und er war die Schlüsselstelle – das Leck

    Und die Gendermania-Rede wurde für ihn geschrieben – er hatte nicht den Intellekt dazu

    Lügner – niemals war er Mauerspecht und das präsentierte Stück stammt nicht aus dem Teil der Mauer, die vom Reichstag zum Brandenburger Tor verlief. Der Beton dort hat eine andere Farbe – blau statt orange. Niemals war es beim „Neuen Forum“ in der Wendezeit von sich aus unterwegs – eher als Stasi-Spitzel

    Blender – nicht hat er selbständig angefasst, umgesetzt .. er hat sich überall hinein und dazwischen gedrängt, um Informationen zu sammeln. An nicht einer Stelle ging von ihm Initiative aus oder übernahm er Verantwortung.

    Vor seinem unrühmlichen Abgang hat er schnell sich noch die Adminrechte für diverse Internetauftritte gesichert

    Andere Mitstreiter verunglimpfte er als „Alu-Hüte“, „Reichsbürger“ und sogar „Neo-Nazis“

    Für die Patrioten ist dieser „Surfer“, „Miss Brandenburg“ …. kein Verlust

  48. Wenn so ein Schauspieler die Partei verlässt, müsste Er
    auch sofort sein Mandat verlieren.
    Er hat seine Wahl der Partei zu verdanken und wenn Er
    die Partei verlässt, muss dieses Mandat auf jemand anderem
    übertragen werden. Welchen miesen Charakter diese Menschen
    haben ist offenbar, Sie entlarven sich ja selbst.
    Absolut unbrauchbar für eine Partei, die als einzige, dass
    deutsche Volk noch retten kann !

  49. Auch hier bestätigt es sich immer wieder: U-Boote schwimmen IMMER nach erledigter Arbeit wieder zurück in ihren Hafen…

  50. „Insofern ist es jeder schuld, der in das schmale Programm interpretierte, was darin
    gar nicht ausgesagt wird. Die ausführliche Programmdebatte nach der Wahl
    wird die Partei ohnehin zerreißen.“ Tanja Krienen, September 2013

  51. Wir müssen uns damit abfinden, dass es auch in nächster Zeit immer wieder solche Karriere-Aussteiger gibt. Natürlich ist es schade, aber was soll man machen.
    Für die AfD geht es trotzdem weiter, denn sie ist unsere letzte Rettung. Und, ich kann immer noch nicht erkennen, wo der Höcke-Flügel radikal ist. Höcke geht es nur darum, unser Land und unsere Identität zu behalten. Mit Extremismus hat das überhaupt nichts zu tun.
    Jeder darf aus der AfD austreten. Mich ärgert nur, die Nachtreterei. Ein Mensch mit Charakter würde das nicht tun. Wennn Königer schon Gewissen spricht, dann sollte er auch sein Mandat abgeben.

  52. Horst_Voll 29. November 2018 at 20:51
    Schade, Herr Königer, ich habe Sie sehr geschätzt. Aber wissen Sie was? Diesen Weg müssen wir Patrioten jetzt bis zum Ende gehen. Es wird für Deutschland keine zweite Chance mehr geben. Die Globalisten sind kurz davor, mit Deutschland ein Ende zu machen. Ob die AfD mehr oder weniger radikal ist, ist mir daher ziemlich egal. Wir gehen jetzt unter oder wir wehren uns. Etwas Drittes gibt es nicht mehr.
    ———————–
    Bestes Beispiel Brasilien, wenn ein Land kurz vor Anarchie steht und demokratische Gepflogenheiten für die Katz sind oder besser gesagt nicht mehr wirken. Dann hilft nur noch die Notbremse wenn eine vorhanden ist. Brasilien hatte eine. Das sie noch greift, wird sie leider Rechtsradikal sein. So kommt es wenn man lange zu sieht wie ein Staat zerfällt. Wie verzweifelt müssen selbst links orientierte Menschen gewesen sein, wenn sie Rechtsradikal wählen. Brasilien hat eine kleine reiche Oberschicht und eine Mittelschicht die den Namen nicht verdient, weil man sich nicht viel leisten kann. Brasilien hat aber ein großes Heer von Armen. Eigentlich hätte die Arbeiterpartei haushoch gewinnen müssen. Die Leute die Schnauze voll. Darum gewann Bolsonaro.

  53. @ Horst_Voll 29. November 2018 at 20:51

    … Wir gehen jetzt unter oder wir wehren uns. Etwas Drittes gibt es nicht mehr.
    __________________________________
    Doch!

    Wir werden nicht alle retten können, weil die Deutsche in Masse zu alt, zu fett und zu degeneriert sind. Ein Drittel ist über 60 Jahre alt, 2/3 der deutschen Bevölkerung zu fett … die Mase der Jugend linksrotgrün verblendet.

    Es gibt die Möglichkeit einer „Arche Germania“ – einen Genpool zusammen zu stellen mit geistig und körperlich fitten Patrioten und fertilen Patriotinnen, die im nichtmuslimischen Ausland eine Kolonie begründen und wenn die Zeit reif ist, das Land zurück zu erobern

    Alles was diesen Ansprüchen nicht genügt, muss geopfert werden, damit Deutschland weiter leben kann

  54. Ich halte Herrn Königer für vertrauenswürdig. Der Mann hat ein Gehirn im Kopf.
    Ich bedaure seinen Rückzug äußerst.

    Ob er einer Fehleinschätzung (hinsichtlich der „Rechten“ in der Partei) unterlag, ja oder nein, wage und vermag ich nicht zu beurteilen.

  55. Die AFD ist auch zur Altpartei verkommen.
    Hoecke koennte das Ruder nochmal herumreissen, aber Spandenalice klebt an Ihrem Stuhl wie Kohl und Merkel.
    Zeitverschwendung sowas zu unterstützen.
    Lieber das System sabottieren wo es geht und echte Alternativen suchen.

  56. @ Blue02 30. November 2018 at 10:08

    Ich halte Herrn Königer für vertrauenswürdig. Der Mann hat ein Gehirn im Kopf.
    Ich bedaure seinen Rückzug äußerst.
    ___________________________________
    Kennen sie ihn? Haben sie mal mit ihm diskutiert, in einer Diskussion mit ihm gesessen?
    10 min mit dem Studierten ohne Abschluß reichen aus, zu erkennen, daß er ein Blender und Selbstdarsteller ist.
    Besonders unangenehm, wenn ihnen sein Hund permanent am Gemächt schnüffelt oder er regelmäßig seine neue – schnell wechselnde – immer ausländische Lebensgefährtin auch in interne Veranstaltungen mit bringt.
    Und wenn sie nach den Gesprächen mit ihm auch nur etwas recherchieren, merken sie schnell, dass er auch ein Lügner ist.

  57. @Grauer_Wolf:
    Nein, persönlich kenne ich Herrn Königer nicht. Dem Hund kann man Grenzen setzen. Klar checken Hunde den Sexualhormon-Level auch ihrer menschlichen Gegenüber. Lässt sich blocken. Richtig, wäre dann durchaus Aufgabe des Haltersn. – Ausländische Lebensgefährtin stört mich nicht – solange sie nicht aus dem Schleiereulen-Reich von Herrn Mohammed ist, i.S.v.: sich so verhält. In internen Veranstaltungen hat die Lebensgefährtin, sofern nicht selbst Mitstreiterin, freilich nichts verloren. Da gebe ich Ihnen recht.

    Ich kann und darf es nicht wirklich beurteilen.
    Zwar beurteile ich einen Menschen nicht allein danach, ob er sein Studium schmiss, ja oder nein. Da können, je nach Studienrichtung, so viele Faktoren reinwirken. Auffällig gehäuft ist dieser Lebenswandel der leistungsgescheiterten Existenz ja nur bei den Grünen.

  58. exydu1 30. November 2018 at 12:11

    Die AfD tut was sie kann aber zaubern geht nicht. Gut Ding braucht Weile.

  59. Natürlich ist die AfD nicht perfekt!
    ABER die anderen Parteien sind es erst recht nicht!!!
    Nur bei der AfD wird genauer hingeschaut.

    Wenn Königer „rechte“ Tendenzen gestört haben, wäre das ein Grund zum Verbleib in der AfD gewesen, damit die Leute, die in der Tat aus der AfD eine NPD-light machen wollen, keinen Erfolg haben. Mit seinem Austritt spielt er genau diesen Typen in die Hände!

    Keine Eier und kein Hirn! Schade…

  60. @ Blue02 30. November 2018 at 13:37

    @Grauer_Wolf:
    Nein, persönlich kenne ich Herrn Königer nicht. …

    _________________________________________
    aber ich … widerlicher Kerl … Lügner, Blender, wahrscheinlich Spitzel … kein Verlust für Deutschland

Comments are closed.