Bei der Stimmauszählung in Hessen ging es nicht mit rechten Dingen zu.

Von PETER BARTELS | PI-NEWS hat vor der Wahl gewarnt: Geht in die Wahllokale … überwacht die Auszählung … Es ist euer Recht! Es geschah leider nur vereinzelt. Und jetzt haben wir den Salat: In 88 von 490 Wahlbezirken mußten die Zahlen schon korrigiert werden.

Gibt es einen Aufschrei? Schlagzeile in BILD: „Wahlbetrug! Wurden die GRÜNEN zum zweiten Sieger getrickst?“… Legten die Staatsanwälte der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG, die angeblich Klugen Köpfe der FAZ, die Coffee-to-Go-Schlürfer der WELT besorgt die Stirn in Falten: Was war da los? … Schnappatmeten die Selbstgerechten in ARD-Tagesthemen, ZDF-heutejournal sich an den Rand einer Apocalypse? „Brennpunkt“? Sondersendungen auf PHOENIX? TV-Untersuchungsausschüsse im Roten ZDF-Kloster? Bei Hart aber Fair? NICHTS: Merkels Meute schwieg oder schwurbelte. Wie immer. Weil ja geschah, was geschehen sollte. Die Meinungs-Macher der Demoskopen hattens es doch vorgegeben: Rot runter, GRÜN rauf, Klatsche für die CDU. AfD irgendwie auch ein bißchen rein … damit‘s auch alles glaubwürdig wirkt.

„Die Wahrheit ist wie ein verschütteter Wildbach, der sich gegen allen Widerstand unterirdisch durchkämpft“… Seneca vor fast 2000 Jahren, hier zur Metapher erhöht: Natürlich kommt alles raus. Sogar die Wahrheit über den „Migrationspakt“. Die Frage ist nur wann. Das Ende für Deutschland wird trotz Amerika, Polen, Österreich und AfD Anfang Dezember besiegelt … Das endgültige Wahlergebnis für Hessen soll kommenden Freitag „offenbart“ werden. Ramin Peymani, vor 50 Jahren in Teheran geboren, längst ein glühender Deutscher, FDP-Kreistag (Main-Taunus), Banker (Goldmann Sachs), Publizist (ACHGUT), Buchautor („Spukschloß Deutschland“), hat getan, was deutsche Journalisten verbissen verschweigen – er hat sich auf ACHGUT (sic) mit der wundersamen Hessen-Wahl befaßt. Überschrift: „Wahl in Frankfurt: Wie Betrug zur Panne wird“. Auszüge, die eigentlich zum Auswandern reichen:

1. Hammer

In Frankfurt ist (jetzt) einer der größten Schwindel der (deutschen) Wahlgeschichte … aufgeflogen. Er könnte für ein politisches Erdbeben sorgen. Ganze 94 Stimmen Vorsprung vor der SPD hatten die Grünen bei der Landtagswahl in Hessen vor zwei Wochen – landesweit. Nun sieht es so aus, als würden sie eine dreistellige Stimmenzahl verlieren und die SPD in ähnlichem Maße hinzugewinnen. Dadurch wären die öffentlich-rechtlichen Wahlsieger nur noch auf Platz drei und die knappe Mehrheit (1 Stimme) für Schwarz-Grün dahin. Noch ist es nicht offiziell, aber die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern: Die aktuelle Regierungskoalition kann ihre Zusammenarbeit wohl nicht ohne Partner fortsetzen.“..

2. Hammer

„Lediglich geschätzt” wurden in einigen Frankfurter Wahllokalen die abgegebenen Stimmen. In anderen waren ganze Stapel mit Stimmzetteln beiseitegelegt und “vergessen” worden. Wieder andere Auszähler hatten die Parteien vertauscht oder Zahlendreher fabriziert … Die Systematik, mit der fast durchweg GRÜNE und LINKE von diesen “Pannen” profitierten, macht es schwer, an menschliches Versagen auf breiter Front zu glauben …

3. Hammer

Die CDU war durch die Falschauszählungen am stärksten benachteiligt worden, aber auch auf FDP und AfD hatte es so mancher offenbar abgesehen. Die auffällige Diskrepanz zwischen benachbarten Stimmbezirken, in denen die AfD mal mehr als 10 Prozent, mal fast gar keine Stimmen erhalten haben soll, ließ den Schwindel schnell auffliegen. Noch eklatanter waren die Ausreißer bei der CDU, die in einem Wahllokal in Frankfurt-Höchst angeblich gerade einmal 4,4 Prozent erhalten hatte. Das ist selbst für einen sozialen Brennpunkt ein kaum vorstellbares Ergebnis …

4. Hammer

Sage und schreibe 88 von 490 Wahlbezirken mussten ihre Zahlen korrigieren, in fast einem Dutzend muss gar neu ausgezählt werden. Die Auffälligkeiten beschränken sich jedoch nicht auf’s Auszählen: In einigen Altenheimen erzielten die Grünen erstaunliche Werte. Wer hat da wohl die Hand geführt? Am FREITAG werden wir das WIRKLICHE ERGEBNIS der LANDTAGSWAHL erfahren. Dann könnten sich völlig neue politische Konstellationen eröffnen. Selbst eine SPD-geführte “Ampel” scheint nicht mehr ausgeschlossen …

5. Hammer

Es ist in höchstem Maße peinlich … dass Manipulationen so leicht möglich sind und Computerpannen sowie fehlende Sachkenntnisse keine ordnungsgemäße Auszählung am Abend einer Landtagswahl zulassen. Ein Staat, der selbst die Verfolgung von Falschparkern perfektioniert hat, sollte in der Lage sein, die fehlerfreie Ermittlung von Wahlergebnissen nicht erst Wochen später sicherzustellen. Wer Fahrverbote nach penibel gemessenen Schadstoffwerten ausspricht, macht sich lächerlich, wenn er Wahlergebnisse bloß schätzt. Das hat schon etwas von der viel zitierten Bananenrepublik …

6. Hammer

Schlimmer noch erscheint aber die mangelnde Bereitschaft der Presse, das Kind beim Namen zu nennen. Wer Betrug zu Pannen verniedlicht, sollte sich nicht wundern, wenn die Bürger das laxe Rechtsverständnis für ihren Alltag übernehmen. Damit tragen nicht nur die Wahl-“Helfer”, sondern wie schon bei der Verklärung der “Flüchtlinge” die Medien eine Mitschuld am schwindenden Vertrauen in unseren Staat …

Mark Twain schrieb mal: „Es ist leichter, die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht werden.“ Oder wurden … Siehe Bayern? … Siehe Hessen? … Siehe EU-ropa, demnächst im Mai?? Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Denn SIE sind die Mehrheit. So oder eben SO … Wach auf, Deutschland! Auf die Straße, Europa!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

147 KOMMENTARE

  1. Es handelt sich in Hessen wie auch bei früheren Wahlen im Merkelstaat nicht um „Pannen“ oder „Versehen“, sondern um flächenmäßigen Wahlbetrug. Die AfD sollte ernsthaft die OSZE zur Wahlbeobachtung anfordern. Was hier inzwischen abgeht, steht auf einer Stufe mit Wahlen in Malawi oder Kolumbien.

    Seltsamerweise wird sich immer nur zu Ungunsten der AfD „verzählt“, egal ob in Hessen, NRW, Bremen oder anderswo.
    Ob diese Wahlen von ganz oben manipuliert werden oder ob die Auszähler das eigenständig tun, ist mir noch nicht ganz klar. Ich halte es auch durchaus für möglich, dass viele linke Wahlhelfer diese Wahlfälschungen als legitimen „Kampf gegen Rechts“ verstehen.

  2. …ich habe für 1% mein Wahllokal in KOBLENZ bei den letzten -2- Wahlen mit begleitet!

    Trotz tlw. erheblicher Behinderung zu Beginn war die Auszählung korrekt. Ich werde bei der nächsten Wahl nicht mehr dort erscheinen… aber das ist natürlich keine repräsentative Umfrage sondern meine private Erfahrung…

  3. Ich bin fassungslos.
    Wie fragte früher die Metzgersfrau: „Darf´s ein bißchen mehr sein?“

    Es wurde „geschätzt“.

  4. Es scheint sich zu bewahrheiten:
    Dies ist keine richtige Demokratie mehr.
    Wir werden durch eine links/grüngepolte Banditenschar „regiert“, besser manipuliert und gegängelt.
    Die o.a. Vorgänge erinnern stark an Pseudowahlen in einigen afrikanischen Urwaldländchen!

  5. Heisenberg73 13. November 2018 at 17:38

    Ob diese Wahlen von ganz oben manipuliert werden oder ob die Auszähler das eigenständig tun, ist mir noch nicht ganz klar. Ich halte es auch durchaus für möglich, dass viele linke Wahlhelfer diese Wahlfälschungen als legitimen „Kampf gegen Rechts“ verstehen.
    —–
    Es ist wohl eine Mischung von beidem, plus Filz der Altparteien … ist ja für die „gute Sache“ und da man ja über 150 Mio Steuereuros ungefragt im „Kampf gegen Rrächts“ ausgibt, da ist das Unrechtsbewußtsein bei den Altparteien und ihren Helfern völlig verkümmert.

  6. Wie siehts denn aus mit `nem Artikel über die Spende an die AfD ? Oder läuft die Nummer im „Nachtstrang“ ? Kohle wieder abgeliefert, bissl spät aber ok, was passiert mit Alice ??
    Also jetzt ehrlich, da würden mich die Meinungen unserer Foristen wirklich mal interessieren…

  7. ein lares JA

    und die Wahlen in Bayern und BAden Württemberg genauso denn da wurde brutalst beschissen – wir brauchen Wahlbeobachter der Weißhelme

  8. “ Josef Stalin Zitat:“Wichtig ist nur, wer die Stimmen auszählt!“

    Wißt ihr, Genossen«, sagte Stalin, »was ich über diese Frage denke? Ich meine, daß es völlig unwichtig ist, wer und wie man in der Partei abstimmen wird; überaus wichtig ist nur das eine, nämlich wer und wie man die Stimmen zählt.« – “

    Aus Heise. Dem ist nicht hinzuzufügen.

  9. Oh mein Gott, Neuwahlen in Hassan.
    Panik.
    Dann müssten ja wieder „aufrechtelinke Demokraten und Demokrat*_/Innen“ am Wahltag bei der Auszählung dafür Sorge tragen dass das Wahlergebnis passt.

  10. Das bisschen Wahlfälschung!

    Es geht doch um das große Ganze, es geht um den historischen Kampf der Anständigen gegen die dumpfen Abgehängten und Integrationslügner, es geht um den epischen Kampf des Gutmenschentums gegen die notorischen Miesmacher, die jedes noch so kleine Mördchen für ihre kruden und verquerten Auffassungen instrumentalisieren möchten.

    Man kann doch nicht einfach den Rechtsradikalen das Feld überlassen, Demokratie ist schließlich, wenn die Wenigen, die es besser wissen, bestimmen, was die Mehrheit zu denken hat.

    Und corriger la fortune hat mit schnödem Wahlbetrug nichts zu tun, es ist die elegante Art, Mehrheiten dort zu zaubern, wo sie leider nur gefühlt sind.

  11. Wählen war gestern, in DE wird nur noch geschätzt. Geht doch, wie man sieht. Die Wunschparteien gewinnen wundersamerweise.

  12. Danke, Herr Bartels.

    Der Youtuber von „WIM – Wirtschaft, Information und Meinung“ berichtet sehr sachlich über die
    Wahlumstände in Hessen und war selbst auch Wahlbeobachter.

    https://www.youtube.com/channel/UCAIqiBrqFqYMI8LZxHDyXmA/videos?disable_polymer=1

    Es ist leider desillusionierend- weil das insgesamt überhaupt nicht wie „Demokratie“ aussieht. Wie auch mit dem Staatsfunk, dessen Funktion wir alle ja jetzt erst begreifen- möglicherweise haben wir alle jahrzehntelang gepennt und lebten in einer Matrix, das schon alles in Ordnung sei. Ist es nicht. War es vielleicht nie.

  13. Ich wollte es nie glauben, aber anscheinend wird beschi§§en, dass die Schwarte kracht. Die Gepflogenheiten passen sich also schon mal, im Voraus, den neuen Bewohnern von D an.

  14. Die wiederholen die Wahlen nie. Das werden sie niemals zugeben, dass diese tollen „Demokraten“ so auf die Demokratie …. .
    Die Richter sind doch meist Fleisch von deren Fleisch. Die werden schon in ihrem Sinne entscheiden. Notfalls wird diese Entscheidung eben 4 Jahre hinausgezögert. Dann gibt es sowieso neue Wahlen.

  15. In Amerika werden bei Wahlen nach meiner Kenntnis schon lange
    Computer eingesetzt. D.h. , der Wähler gibt sein Votum direkt in den Wahl-Rechner ein und so haben es die inken Wahlfäscher unendlich schwerer, das Votum zu fälschen , denn die Wählerdaten gehen gleich in den Zentralrechner und der ist sehr leicht zu überwachen.

    Die Deutschen wählen aber aus wohlerwogenen Gründen noch wie vor
    hundert Jahren und öffnen so der Fälschung Tür und Tor. – Vielleicht ist d as von ganz oben auch gewollt, damit man die Ergebnisse „richtig“ anpassen kann.

  16. OT

    Wie steht es eigentlich mit Aids und sonstigen hoch gefährlichen Krankheiten in unserem Land?

    Wie ist die Durchseuchung der Invasoren?

    .

    „Krätze-Ausbruch in Thüringen – 120 Fälle gemeldet, Dunkelziffer könnte höher sein.

    Alle kommunalen Kitas betroffen
    In der vergangenen Woche wurde die Krätze erstmals bei einem Kind in einer Kita in Schmalkalden gemeldet. Nun sind alle sechs kommunalen Kitas betroffen, dazu die Grundschule, das BBZ und das Gymnasium sowie weitere Einrichtungen in der Region wie der Kindergarten in Schnellbach oder die Grund- und Regelschule in Floh. In einigen Einrichtungen gibt es nur einzelne Krankheitsfälle, besonders stark sind hingegen der Kindergarten Hedwigswiese und die Grundschule in Schmalkalden betroffen.“

    https://www.focus.de/gesundheit/news/schmalkalden-kraetze-bricht-in-thueringen-aus-mehr-als-60-faelle-gemeldet_id_9904317.html

  17. Linke und Grüne haben schon immer Wahlen gefälscht und Angela Merkel hat die Methoden der SED erfolgreich in die heutige Zeit hinübergerettet.

    Die haben doch wie berichtet wurde Wahlzettel der AfD gleich haufenweise verschwinden lassen und auch SPD Zettel wurden so sortiert, dass die CDU ihre Mehrheit nicht verlieren soll.

    Der Wahlbetrug wurde durch die CDU organisiert, denn die wussten ganz genau, dass wenn Volker Bouffier fallen wird, Merkel endgültig Geschichte sein wird.

    Deshalb musste Rot >Rot Grün um jeden Preis verhindert werden und die Stimmen der SPD nach unten betrogen werden, aber eben nur ganz knapp, damit es bloss nicht auffallen soll.

    Der Wahlbetrug fand schon in den Wahllokalen statt. Das Gerede von einem EDV Fehler ist eine reine Schutzbehauptung. Die Rechner wurden schon mit den bewusst Falsch ausgezählten Ergebnissen gefüttert, oder es wurde eine Fälschungsalgorithmus durch Informatiker in den Behörden einprogrammiert, dass würde ich dem Merkel Regime auch noch zutrauen.

    Für mich steht fest, nach all dem was jetzt in Hessen bekannt geworden ist, muss neu gewählt werden – Merkel sollte durch diese Tricksereien gerettet werden, es wird Zeit, dass diese Schreckschraube die uns die Machenschaften des SED Regimes ins 21 Jahrhundert überliefert hat, endlich verschwindet. Dieser Frau scheint jedes Mittel recht zu sein um an ihrem armseligen Dasein in einem Amt dem sie nicht gewachsen ist festzuhalten.

  18. Bei den Briten wurde zwar richtig ausgezählt, das Ergebnis passt aber den Herrschenden nicht.
    Jetzt sollen sie über den Brexit erneut abstimmen, eben bis das Ergebnis stimmt:

    https://www.sueddeutsche.de/politik/grossbritannien-tony-blair-wirbt-vehement-fuer-zweites-brexit-referendum-1.3815745

    Auch bei der FAZ hat man offenbar schon länger ein Problem mit Demokratie:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/mehr-demokratie-wagen-14320801.html

    „Hoffnungsträger“ Friedrich Merz hält übrigens auch nichts von direkter Demokratie.

  19. Was nicht passt wird passend gemacht , wahrscheinlich war das Ergebnis noch immer nicht im Sinne der Kommunisten und den RotRotRotGrünen MannFrauinnen , je nach Anlass . Bei Neuwahlen wird alles auf Linie gebracht und niemand wird das Ergebnis mehr anzweifeln .

  20. Dass in der wilhelminischen Epoche Frauen kein Wahlrecht hatten und Männer erst ab 26 wählen durften, hatte aus heutiger Sicht seine guten und richtigen Gründe.

  21. Wenn EIN AfD Wähler seinen Kugelschreiber in der Wahlkabine liegen gelassen hätte….
    Was wäre das für ein Aufschrei!

  22. Selberdenker 13. November 2018 at 18:03
    Bei den Briten wurde zwar richtig ausgezählt, das Ergebnis passt aber den Herrschenden nicht.
    Jetzt sollen sie über den Brexit erneut abstimmen, eben bis das Ergebnis stimmt:

    https://www.sueddeutsche.de/politik/grossbritannien-tony-blair-wirbt-vehement-fuer-zweites-brexit-referendum-1.3815745
    […]

    Das ging schon los, als im benachbarten Irland über den EU-Beitritt abgestimmt wurde und eine große Mehrheit dagegen stimmte. Dann wurde soviel Geld nach Irland überwiesen und so oft gewählt und äh….öfters nachgezählt, bis das Ergebnis stimmte.
    Beim Schottland-Referendum konnten die Indizien massivster Wahlfälschung bis heute nie vollständig geklärt werden.

  23. So gesehen fängt der Wahlbetrug schon lange vor den Wahlen statt.

    Nämlich bei der völlig einseitigen Berichterstattung gegen die AfD und den staatlich geförderten „Gregendemonstrationen“.

  24. @ Das_Sanfte_Lamm 13. November 2018 at 18:04

    Frauen wählen mehr grüne. Darum kann man über das Frauenwahlrecht reden.

  25. @ghazawat 13. November 2018 at 17:52
    Absolut! Linke Gutmenschen in der DDR, dem besten Deutschland das wir je hatten, haben auch dafür gesorgt, dass das Schöne und Gute gewinnt. Was war daran falsch?
    Genau das Gleiche geschieht heute eben auch. Für die höheren Ziele ist kein Preis zu hoch!

  26. Wieso? In Dikaturen wird so lange gewählt bis es passt….solange die Rechtsstaatlichkeit im korrupten Shithole BRD nicht wieder hergestellt ist, machen Wahlen keinen Sinn.

  27. .
    Da werden
    Erinnerungen
    an die Wahl zur
    Volkskammer im Mai
    1989 wach. Zu scharf,
    das System Merkel nimmt
    ein DDR-Ende. Total
    delegitimiert —
    tja, so muß
    das sein.
    .

  28. @Marie-Belen 13. November 2018 at 17:59
    Manche Länder Afrikas sind regelrecht mit AIDS „verseucht“.

  29. @ NieWieder 13. November 2018 at 18:09

    Das ist aber falsch. Linke Gutmenschen sind im Westen noch unerträglicher. Das sind Wähler der Grünen, die mit dem SUV ihre Kinder zu Schule fahren und dann zum Bioladen fahren. Scheinheilig eben. Rassistisch sind die natürlich auch. Westlinke hassen alles Deutsche.

  30. Das ist doch alles nicht so schlimm. Moderne Zeiten mit linksgrünem Hautgout. Das Klassenkampf-Gemüffele mit kulturmarxistischem Duft macht die Linken und die Grünen – also allen Altparteien – genau so an, wie ein Hund, der sich wollüstig in einem Trog voller roher Aale wälzt, die bei 40 Celsius zwei Wochen lang in praller Sonne gelagert und gegoren wurden.

  31. Und weiter???
    Ausgezählt wurde frei nach dem Motto: Schreiben nach Gehör, rechnen nach Gefühl.

    Die Pädpohilen werden ihr letztes Ergebnis verdoppeln… Glückwunsch!

  32. Würde es bei den Wahlen ehrlich zugehen, dann hätte man sie schon längst abgeschafft.

    Auch in Bayern würde bei richtiger Auszählung die AfD über 50% liegen.

  33. Bringt nichts

    es sitzen dort dieselben linken Schweine die AfD Stimmzettel ungültig machen – ist bekannt – weß jeder

  34. Obdachlose angezündet: Mann (47) nach Brand-Attacke gestorben

    Berlin – Diese Tat schockte nicht nur Berlin. Im Juli hatte ein RUSSE mit einem bis dato unbekannten Kumpel zwei Obdachlose (47/62) an ihrem Lagerplatz auf dem Cajamarca-Platz in Berlin-Schöneweide mit Benzin übergossen und angezündet. Aufmerksame Zeugen löschten die brennenden Männer mit dem Feuerlöscher aus einem benachbarten Imbiss

    Vier Monate später nun die traurige Nachricht: Einer der Männer hat die Tat nicht überlebt. Der 47-Jährige starb am Freitag, wie das Unfallkrankenhaus Berlin am Dienstag auf Anfrage mitteilte.

    https://www.tag24.de/nachrichten/obdachlose-angezuendet-anklage-erhoben-mann-gestorben-tot-berlin-schoeneweide-s-bahnhof-864931

  35. Das_Sanfte_Lamm 13. November 2018 at 18:04
    Dass in der wilhelminischen Epoche Frauen kein Wahlrecht hatten und Männer erst ab 26 wählen durften, hatte aus heutiger Sicht seine guten und richtigen Gründe.

    ############################

    Die Alten waren halt schlauer als die heutigen.
    Wenn die Suffragetten die Welt mit deutschem Steuergeld retten wollen, können das die deutschen Männchen nicht mehr verhindern. Sie stehen ungläubig am Rand und halten die Klappe.

    Das ehemalige Deutschland ist ein historisches Gebilde. Man kann es noch erleben, wenn man Bücher aus dem 19.Jahrhundert liest.

  36. Heisenberg73 13. November 2018 at 18:08

    So gesehen fängt der Wahlbetrug schon lange vor den Wahlen statt.

    Nämlich bei der völlig einseitigen Berichterstattung gegen die AfD und den staatlich geförderten „Gregendemonstrationen“.
    ——————————-
    Stimmt. Und es ist scheinbar unmöglich, etwas dagegen zu unternehmen.

  37. Geht in die Wahllokale … überwacht die Auszählung … Es ist euer Recht!

    Briefwahl wird nicht kontrolliert.

  38. Über die Wahlergebnisse früher in der DDR 1.0 hat man sich aufgeregt. Honecker mit 99.7% wieder gewählt und so. Heute, in der DDR 2.0 ist es wohl kaum anders. Was nicht passt wird wegmanipuliert. Zur Not lag es an der Technik, so kann man wenigstens keinem was vom Wahlfälscher-Klientel vorwerfen.

  39. Aber das ist doch nichts neues. Auch bei jeder Bundestagswahl gibt es Wahlbetrug. Wie war das 2013 nochmal? Man hielt Neuwahlen nicht für nötig, Hauptsache das Ergebnis war wunschgemäß.und man kehrte es schnell wieder unter den Teppich. 2017 mit Sicherheit auch wieder. Oder glaubt jemand im Ernst, die alte Frau sei auf saubere Art immer wieder an die Macht gekommen? Deutschland IST eine Bananenrepublik, aber anscheinend stört es die Mehrheit nicht. Noch nciht. Ich bin gespannt, wann das Fass überläuft.

  40. bei uns im Ort sind alle Auszähler bekannt Linksversifft – es kommt kein anderer rein in diese Gilde

    die würden sich eher die Hand abhacken als gültige AfD Stimmen zu zählen

    auch wenn die AfD 99% der Stimmen erhalten würde, wäre das restliche 1% mehr ….

  41. Villingen-Schwenningen:Radfahrer begrapscht 16-Jährige auf Straße

    Beim Überqueren der Fahrbahn in Richtung Fitnessstudio wurde sie von einem vorbeifahrenden Radfahrer begrapscht.

    Nach dem Vorfall drehte sich der Mann lachend nach dem Mädchen um und fuhr dann weiter. Die Polizei ermittelt nun wegen sexueller Belästigung.

    Der Täter wird als etwa 30 Jahre alt und schlank, mit braunen kurzen Haaren und leicht dunklem Teint beschrieben.

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-radfahrer-begrapscht-16-jaehrige-auf-strasse.812e16a0-014d-49ba-a045-a3dcf55187e4.html

  42. Wenn die Wahlen in Hessen wiederholt werden müssen, könnte das kein Fehler sein, da sich die „Grünen“ schon wieder auf dem Weg nach unten befinden. Für Hessen und für das Land kann das nur gut sein. Allerdings für die AfD würde sich nicht viel koalitionstechnisch ändern. Prozent rauf oder runter, egal.

  43. Nichts neues in Deutschland. Wahlfälscher Gebhardt packt aus. Gebhardt sitzt derzeit in Halle seine Haftstrafe ab, die er im März 2017 vom Landgericht Stendal aufgebrummt bekommen hatte. Zweieinhalb Jahre Haft wegen Wahlfälschung hatte der ehemalige CDU-Stadtrat bekommen, weil er 2014 bei der Kommunalwahl hunderte Stimmen gefälscht hatte. der Sumpf ist aber noch tiefer (Stand: 19.10.2018). Lesezeit eine reichliche Minute, hier:

    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/briefwahlskandal-wahlfaelscher-gebhardt-packt-aus

  44. Viel effektiver ist es, wenn man sein Konsumverhalten entsprechend den politischen Rahmenbedingungen anzupasst, viele Leute haben immer noch nicht verstanden, das Wahlen im Rahmen der Globalisierung überholt sind. Es gibt heutzutage kein Volk, keine Bürger mehr…es gibt nur noch Konsumenten. Sie glauben gar nicht was Sie damit für eine mächtige Waffe in der Hand haben. 😉

  45. @ Marie-Belen 13. November 2018 at 17:42

    Ich bin fassungslos.
    Wie fragte früher die Metzgersfrau: „Darf´s ein bißchen mehr sein?“

    Dagegen hatte ich schon zu meinen Studentenzeiten ein probates Mittel: Ich wünschte nie „… bitte 150 g Gelbwurst“, sondern bat stets „… bitte für 3,– DM Gelbwurst“. Nie bekam ich auch nur ein Gramm zuviel … :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Don Andres

  46. Schrecklicher Fund in Schongau Bayern: Schwerverletzter liegt an Kreuzung

    Update 13.15 Uhr

    Die Kriminalpolizei Weilheim hat unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

    Bei dem Mann handelt es sich um einen 28 Jahre alten pakistanischen Asylbewerber aus dem Landkreis Weilheim-Schongau, dessen Verletzungen zunächst als lebensbedrohlich eingestuft worden waren.

    Die Polizei, die von versuchter Tötung und damit einem Gewaltverbrechen ausgeht, sucht weiterhin dringend nach etwaigen Zeugen, die zur Aufklärung beitragen oder Hinweise zu selbigem geben können.

    https://www.tag24.de/nachrichten/schongau-mann-kreuzung-verletzungen-fund-verbrechen-polizei-fahndung-zeugen-bayern-863447

  47. Wem wundert es wenn der erste gesamtdeutsche KPD-Ministerpräsident Bodo Ramelow Dienstagmittag bei der Grundsteinlegung der neuen Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde im Erfurter Stadtteil Marbach verkündet: „Für mich gehört eine Moschee zu unserer Gesellschaft, ebenso wie eine Kirche oder eine Synagoge.“ Der Bodo begrüße, dass die CDU „ebenso selbstverständlich“ bei dem Festakt anwesend sei wie Schariademokraten Deutschlands, KPD und Rothgrüne – also jene Parteien des Thüringer Landtags, die sich einem anti-rechtsstaatlichen Religionsverständnis verschrieben hätten. Es mag den Kritikern und Gegnern gefallen oder nicht, dass die Ahmadis das im Grundgesetz verankertes Recht auf Religionsfreiheit zur Unterdrückung von Frauen missbrauchen. Frauen und Männer bleiben beim Gebet strikt getrennt. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) ist seit 1923 in Deutschland im Kampf gegen die Verfassung aktiv, seit 2013 ist sie dennoch als erste und bisher einzige islamische Gemeinschaft als „Körperschaft des öffentlichen Rechts“ anerkannt! Sie unterhält hierzulande derzeit etwas mehr als 50 Moscheen. Der Glauben der Ahmadis weicht stark von der muslimischen Orthodoxie ab. Viele Muslime sehen sie als Sekte, in mehreren muslimischen Ländern sind sie deswegen geächtet.
    http://taz.de/Baubeginn-fuer-Moschee-in-Erfurt/!5547255/

  48. Don Andres 13. November 2018 at 18:29
    @ Marie-Belen 13. November 2018 at 17:42

    Die köstliche Gelbwurst wurde früher als Hirnwurst bezeichnet. Dass ist schon lange nicht mehr der Fall. In der ursprünglichen Herstellung dieser Wurst war Hirn eine der Zutaten. Deswegen auch der Name. Don Andreas, wenn ich bemerken darf, der Genuss dieser Spezialität hat sich offensichtlich gelohnt. Viele PI-ler scheinen regelmäßig Gelbwurst auf dem Teller gehabt zu haben.

  49. „Lediglich geschätzt” wurden in einigen Frankfurter Wahllokalen die abgegebenen Stimmen. In anderen waren ganze Stapel mit Stimmzetteln beiseitegelegt und “vergessen” worden. Wieder andere Auszähler hatten die Parteien vertauscht oder Zahlendreher fabriziert … Die Systematik, mit der fast durchweg GRÜNE und LINKE von diesen “Pannen” profitierten, macht es schwer, an menschliches Versagen auf breiter Front zu glauben …
    ___________________________________
    Nun ja, nachdem „unsere Regierung“ den „UN-Migrationspakt“ unterzeichnen wird, den eine Mehrheit von Dritte-Welt-„Dreckslöchern“ auf den Weg gebracht hat, um ihre überschüssigen youth bulges im entwickelten Norden unseres Planeten zu entsorgen, und diesen damit auch in failed states, Flaggenstaaten, Bananen- oder Volksrepubliken zu verwandeln, ist man dem auch anderweitig schon mal ein stückweit entgegengekommen.

    Ganz im Sinne rot-grüner Systemverändererung, die bis „1968“ zurückreicht und durchweg Terrorregime und -bewegungen einer kitschig verklärten Dritten Welt hofierte und hofiert – von denen praktisch nur noch der ISlam übriggeblieben ist, der aber dafür umso nachhaltiger.

    Dem Ziel, Buntschland in einen failed state der Dritten Welt nach Vorbild des Hamas-kontrollierten Gazastreifens, des IS oder des kurdischen „Rojava“ zu verwandeln, kommen diverse rot-grün-rote Volksfrontregierungen in Pleitestaaten wie Berlin ja schon ziemlich nahe, die dementsprechend ihre „Bildungssysteme“ sowie die Rekrutierung/Ausbildung der Polizei gestalten.

    Und Hessen-Schwarz-Grün eben beim Wahlprocedere. Da staunt man sogar in Simbabwe!

    Natürlich gehört auch dazu, dass die SPD-Pfeife ´chulz mit 100 Prozent „gewählt“ wurde, ganz wie regelmäßig Mubarak oder Sadat in Ägypten, wo es in einigen Stimmbezirken sogar Wahlergebnisse über 100 Prozent gegeben haben soll!
    Und wie Saddam Hussein und Gaddafi gleich mehrere Doppelgänger hatten, die in der Öffentlichkeit „repräsentieren“, kann man gerade den grünen „Hoffnungsträger“ Habeck abends in mehreren Talkshows gleichzeitig sehen (wenn einem nicht schlecht wird)!

    Der Verwandlung unseres Landes in ein Dritte-Welt-Land dient schließlich auch die Abschaltung sämtlicher Kraftwerke und eine konsequente De-Industrialisierung mit Fahrverboten und Jutesäcken statt Plastiktüten und dekadenter Damenhandtaschen.

    Und nachdem Wahlergebnisse bald nur noch geschätzt werden, ist es endlich an der Zeit, die Wahlzettel analphabetenfreundlich zu gestalten, also mit Bildchen und Parteilogos, wie in der Türkei usw.
    Das kommt den demnächst zu den Wahlen gerufenen Minderjährigen zugute, „Länger-hier-lebenden“, wie gerade eingeschleppten Stammes-, Gottes- und Bürgerkriegern bzw. Kindersoldaten, die zwar keine Papiere aber „Wahlrecht“ haben, wenn es nach Grünen und Linken geht – die bei den Wahlschätzungen in Hessen erstaunlich weit vorne liegen…

  50. Irgendwie hat man ja sowieso das Gefühl, daß bei den Wahlergebnissen beschissen wird. Diese Prognosen, die uns die Medien schon Wochen vorher reingepresst haben, sind (oh Wunder) wahr geworden. Das glaubt doch kein Mensch, daß es in Bayern sooo viele Idioten gibt, die die Grünen wählen. Ich hoffe immer noch darauf, daß die Deutschen im Westen endlich aufwachen und wie im Osten auf die Straße gehen. Eine einzige Kundgebung der AFD vor den Wahlen und in meiner Nähe (Niederbayern) wurde wegen Gewaltandrohungen der Antifa abgesagt.

  51. @ DFens 13. November 2018 at 18:35

    Das nennt sich Bregenwurst. Früher war darin Hirn. Aus Angst vor Rinderwahn kommt sowas nicht mehr rein.

  52. Haremhab 13. November 2018 at 18:35

    Danke. Was für eine Ohrfeige für den Bundesgerichtshof. Da hatte dieser umstrittene Richter Thomas Fischer gearbeitet, der lächerlicherweise Gauland anzeigte.

    Wie konnte jemand mit solch absurder Rechtsauffassung und mit dieser fanatischen Ideologie nach Karlsruhe kommen? Warum erhält so einer noch Steuerbezüge?

  53. Bin Berliner 13. November 2018 at 18:43

    Die Linken sind die Metastasen unseres Landes….

    Nicht Metastasies?

  54. Links-Grüne haben kein Unrechtsempfinden.
    Links-Grüne dürften deshalb keinen Zutritt zu Wahl-Lokalen haben.

  55. 1. Die Schlampereien und Betrügereien müssen scharfe juristische Konsequenzen haben.
    2. Ich hoffe es reicht für rot-rot-grün in Hessen, um so schneller gehts mit der BRD-GmbH zu Ende.
    Ferner stehen dann Merkel und Bouffier als Deppen, als Loser da, die zu blöd zum Bescheissen sind.

  56. Dichter 13. November 2018 at 18:45

    Bin Berliner 13. November 2018 at 18:43

    Die Linken sind die Metastasen unseres Landes….

    Nicht Metastasies?
    ______________________________

    :))

  57. DAS verstehe ich jetzt nicht:

    Freya- 13. November 2018 at 18:36

    Die aus Syrien stammende Familie musste zahlreiche Medienanfragen bewältigen, SICH eine größere Wohnung BESORGEN und das Leben neu organisieren.
    ————————————-

    Ich dachte bislang immer, das übernehmen sämtliche Ämter und Gutmenschen??? Dem Artikel konnte man leider nicht entnehmen, ob die Syrier beide voll integriert und berufstätig sind, um sich nun einen passenden PKW zu leisten. Einzelfall?

  58. Lassen Sie sich von den Faschisten nicht einreden das Sie keine Wahl haben und die Politik in diesem Regime alternativlos ist, selbstverständlich haben Sie eine Wahl und Alternativen gibt es auch mehr als genug, die meisten Konsumenten sehen Diese nur nicht, weil sie in einer von den Massenmedien kreierten Blase leben. 😉

  59. Schlimm, was die Wahlhelfer da alles verzapft haben. Über Unregelmäßigkeiten darüber hinaus gibt es allerdings meines Wissens keine Belege. Höchstwahrscheinlich haben also bei der Auszählung einige betrogen, aber von Wahlbetrug zu reden, als hätte hier eine systematische, gezielte Verezrrung des Wahlergebnisses stattgefunden, ist meiner Meinung nach übertrieben und nicht ganjz ungefährlich. Zunächst einmal müsste man in einem solchen Fall fragen: Was war beabsichtigt und was wurde erreicht ? Sollte die AfD klein gehalten werden ? Das ist nicht signifikant gelungen. Sollte Schwarz-grün gefördert werden ? Da wären SPD-Wahlhelfer aber davor, FDP-Treue ja wohl auch. Wäre es systematischer Wahlbetrug, dann wäre das aber ganz schön daneben gegangen, vor allem, weil eben jetzt ans Licht kommt. Nein, ich glaube nicht an einen systematischen und flächendeckenden Wahlbetrug. Denn wenn man schon konzertiert betrügen, dann macht man es richtig und koordiniert und es gäbe keine Meldungen über Unregelmäßigkeiten. Überraschen ist das Ergebnis ja auch nach den Umfragen nicht. Die müssten dann ja auch ALLE mit den Betrügern unter einer Decke stecken. Wer von systematischen Wahlbetrug spricht, ohne wirklich Beweise für eine konzertierte Aktion / Verschwörung zu haben, der tut der Demokratie allerdings einen Bärendienst. Denn wenn sich das Blatt einmal wendet und die Opposition gegen die etablierte Politik Wahlerfolge erzielt, was werden dann die Radikalen von Links schreien. Ja, Wahlbetrug ! Das Vertrauen der Wähler in die Wahlen wird schwinden und was folgt, ist das, was Demokratien den Todestoß versetzt: Wahlergebnisse werden nicht mehr akzeptiert.
    Deswegen mein Empfhelung an alle Demokraten hier: Vorsichtig mit dem Wort Wahlbetrug.

  60. Zinnsoldaten 13. November 2018 at 18:52
    …………………………………………………………………….
    Genau so sieht das aus!

    Ihr könnt mich wecken wenn eine Million aufgestanden ist!
    Gute Nacht!

  61. Alice Weidel muss sich also erklären und sie hat das auch bereits getan.

    Sie hat gesagt, sie hätte sehr spät von dieser Spende erfahren und nicht gewusst, was der Hintergrund der Spende sei, woher diese komme und es sei nicht ihre Aufgabe, sondern die der des Landkreises Bodensee. Dort sei die Spende eingegangen, der Kreisverband wäre also in der Verantwortung gewesen, diese Spende zurückzuweisen.

    Sie hat gesagt, sie hätte sehr spät von dieser Spende erfahren und nicht gewusst, was der Hintergrund der Spende sei, woher diese komme und es sei nicht ihre Aufgabe, sondern die der Schatzmeisterin des Landkreises Bodensee. Dort sei die Spende eingegangen, der Kreisverband wäre also in der Verantwortung gewesen, diese Spende zurückzuweisen.

    https://www.srf.ch/news/schweiz/spenden-affaere-schweizer-pharma-firma-bestaetigt-afd-spende

    Heilpraktikerin und Yogalehrerin Brigitte Hinger ist die Schatzmeisterin der AfD Bodensee:

    https://www.smw-autoblok.de/images/teaminland/b_hinger.png

  62. Fantastisch. Man schickt Wahlbeobachter nach Afrika und im eigenen Land schätzt man die Ergebnisse.

  63. Mittlerweile müsste doch dem dümmsten auffallen was hier gespielt wird .
    Die einzige Partei wo Merkel mit auf Linie liegt um Deutschland komplett an die Wand zu Fahren sind die Grünen !
    Also haben 90% der Medien den Auftrag den Menschen vorzugauckeln die Grünen würden immer weiter steigen !
    Die müssen nur 2-3 Zeitungen ,( auch online) mit dem steigen der grünen anfangen und schon springen alle auf den selben Zug .
    Dann fangen Insa , Forsa usw. plus Videotexte an ,die Propaganda zu verbreiten !
    Nun kommen die nützlichen Idioten dazu ,die das auf Facebock , Whats app und Onlineseiten verbreiten , ohne zu merken ,welch großen Dienst sie den Grünen und der CDU tuen .
    Alles läuft nach Plan , und die grüne Kugel wird immer weiter steigen ….in wirklichkeit wären die grünen höchstens bei 8-10 %.
    Ich frage mich nur wieso die AFD solch ein Spiel nicht in der Öffendlichkeit anprangert ?? !

    Blöd Zeitungen hängen doch mit im system ( Springer, als Busenfreundin Merkels ) , also schreiben sie nicht dagegen !

    So lange der Wähler im Internet nicht genau kontrollieren kann wo seine Stimme wirklich gelandet ist ,
    WERDEN DIE WAHLEN WEITER NACH BELIEBEN GEFÄLSCHT !!

  64. Ich bin mir sicher, das die Landtagswahlen in NRW und Bayern auch gefälscht sind. Ebenfalls die Bundestagswahlen! Was jetzt so als Pannen bezeichnet wird ist in Wirklichkeit die Spitze vom Eisberg. Es ist unbedingt erforderlich diese Wahlergebnisse alle nochmal zu prüfen! Das man in den ÖR nichts davon hört, spricht für sich.
    Wir werden nicht von Idioten regiert wie Alice Weidel gesagt hat sondern von sehr viel schlimmeren Subjekten! Armes Deutschland!

  65. Müssen die Wahlen in Hessen wiederholt werden?
    … nach meinem Rechtsverständnis ein klares JA. Aber man braucht nicht einmal Rechtsverständnis, denn schon der gesunde Menschenverstand sagt jedem normalen Menschen … JA.
    Doch da wird man auf Teufel komm raus vermeiden. Man stelle sich mal vor – wie will man erneut die Wahlen manipulieren, um auf das annähernd gleiche Ergebnis zu kommen. Wenn man nach Neuwahlen erneut und dann korrekt auszählen würde, käme der eklatante Wahlbetrug zum Vorschein, so eklatant, dass es nicht nur zu 2 oder 3 Prozentpunkten Unterschied käme, was sich nicht mit einem geänderten Wahlverhalten begründen ließe.

  66. Ich würde mit solchen Äusserungen: „Das geschah mit Wissen der Obrigkeit“ sehr vorsichtig sein. Ich sehe eher die LINKE ROT-GRÜNE LOKALE KLEINMISCHPOKE dahinter. Das Spielfeld vor Ort hat hier gezockt und ist aufgefallen. Das ist zunächst SUPER und SEHR GUT! Die ganz oben können vielfach sagen: Haben wir doch nichts von gewusst. Hinter den Vorhängen reiben sich gewisse Personen aus dem hinlänglichen Establishment die Hände. Die KLEINEN werden GEHAENGT, die GROSSEN lässt man laufen. ALLES SOLLTE NEU AUSGE – ZAEHLT WERDEN!! NICHT NUR IN HESSEN!! Hoffentlich klinkt sich hier AfD richtig ein! Dr. Gauland und Prof. Meuthen und weitere AfD’ler: Richtig zubeissen!! Alle rechtlichen Mittel bitte ausschöpfen!

  67. @ DFens 13. November 2018 at 18:18

    Freya- 13. November 2018 at 18:14

    Es bleibt die Frage: Russen oder vielleicht doch Tschetschenen.

    Andy V. († 47) starb vor wenigen Tagen.

    Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen versuchten Totschlags gegen den Verdächtigen Aleksandr T. (48) erhoben. Die Anklage werde in vollendeten Totschlag geändert, wenn eine Obduktion bestätigt, dass Andy V. an den Folgen der Flammen starb.

    Dem Deutsch-Russen wird vorgeworfen, die beiden Männer aus Wut und Verärgerung über einen vorangegangenen Streit mit Benzin überschüttet und angezündet zu haben. Den Kraftstoff hatte er sich extra zuvor an einer Tankstelle besorgt.

    https://www.focus.de/regional/berlin/berlin-verdaechtiger-angeklagt-obdachloser-stirbt-nach-brandanschlag-in-schoeneweide_id_9905365.html

  68. Stimmen geschätzt…für so eine Verarsche ist man vor 2 Wochen wählen gegangen? FJS hat recht behalten, 35 Jahre danach erleben wir das „Narrenschiff Utopia“.

  69. Das Wahlbetrug im großen Stil bei allen Wahlen vorliegt schreibe ich schon seit über 1 Jahr. Gefühlt müsste die AFD im Westen bei deutlich über 20% liegen, es kann eben nicht sein, was nicht sein darf. Warum wird die Antifa so vehement von den Etablierten gegen die AFD eingesetzt, sie wissen das die AFD längst Volkspartei geworden ist, davor haben die Linksgrünen Höllenangst wie der Teufel vor dem Weihwasser…
    Es muss zwingend Neuwahlen geben, ich denke auch in Bayern

  70. „Es ist in höchstem Maße peinlich … dass Manipulationen so leicht möglich sind und Computerpannen sowie fehlende Sachkenntnisse keine ordnungsgemäße Auszählung am Abend einer Landtagswahl zulassen.“
    +++++++++++++++++
    Ich wiederhole mich zum x-ten Mal:

    Ich war der einzige Wahlbeobachter in meinem Wahllokal (NRW).
    Ich habe zwei Augen.

    Es waren im Raum anwesend:
    Acht Wahlhelfer. Einer von der CDU. Einer von der SPD. Eine von den Grünen. Mehrere von der Ortsverwaltung. Zwei oder drei Freiwillige. Die komplette Gruppe der Wahlhelfer war ein mehrjährig eingespieltes Team.

    Acht Wahlhelfer hätten acht Wahlbeobachter erfordert.

    Das Durchgeben der am Schluss in diesem Raum ausgezählten Stimmen erfolgte per Computer, mit einer Software, die sich einer der Wahlhelfer mit Excel selbst erstellt hatte. Ob die Stimmen korrekt übermittelt wurden, hätte jüngere Augen erfordert.

    Alle Wahlhelfer waren freundlich und beäugten mich keineswegs misstrauisch. Meinen politischen Standort offenbarte ich natürlich nicht. Sonst hätte das a) anders ausgesehen und b) hätte ich durch eine solche Offenbarung meine wirtschaftliche Existenz gefährdet.

    Es war räumlicher Abstand zum Auszählungstisch erforderlich, um den Workflow nicht zu behindern.

    Wenn ich bedenke, dass überwiegend die „ältere Generation“ bewusst, nicht aus Protest, AfD wählt, so frage ich: Wo waren die Herrschaften? Ein Rentner, ein Pensionär hat Zeit (!)

  71. Illegaler Flüchtlingsbetrug, Schuldenkrise, Eurobetrug, Dieselskandal, Staatsterrorismus, Wahlbetrug in Hessen: In den Staatsmedien läuft das alles unter „Schummelei“ oder Panne.

  72. Krimineller Staat. Das alte Bild dieses Staates wird immer mehr zur Makulatur. Kein bisschen besser wie andere Staaten der Welt, die durch den Medien-Kakao gezogen werden. Wer hätte das als Schulkind gedacht!
    Ich versehe den Osten immer mehr in puncto Wahlverhalten etc..

  73. SCHÄTZUNGEN in einem links-grün versifften Staat? Und in der Wahlkommission der Wahlbüros sind alles links-grün versiffte Tagelöhner, die am Fresstrog hängen und die wollen, dass alles so bleibt. Da kann man sich an allen zehn Fingern abzählen, was bei solchen „Schätzungen“ rauskommt.
    Schätzungen darf es bei einer Wahl nicht geben. Schätzungen und Wahlen widersprechen sich!
    .
    Nach meiner Einschätzung ist in Deutschland Wahlbetrug im großen Umfang möglich und wird garantiert praktiziert. Wer mir erzählen will, der Computer ist schuld, verbreitet fake-news. Nichts ist einfacher, als eine und noch eine Stimme zusammen zu zählen. Das kann selbst ein Computer.

  74. Wirfaffendaff 13. November 2018 at 17:50
    “ Josef Stalin Zitat:“Wichtig ist nur, wer die Stimmen auszählt!“
    —————————————————————————–
    Mein Lieblingszitat von Stalin:
    „Menschen sind nur Verbrauchsmaterial, wie Sand oder Wasser!“

  75. Man hätte Wahlbeobachter aus Russland und USA hinzuziehen sollen, um den Wahlbetrug zugunsten der Grünen zu verhindern!

  76. @ DFens 13. November 2018 at 18:35

    Die köstliche Gelbwurst wurde früher als Hirnwurst bezeichnet. Das ist schon lange nicht mehr der Fall. In der ursprünglichen Herstellung dieser Wurst war Hirn eine der Zutaten. Deswegen auch der Name. Don Andreas, wenn ich bemerken darf, der Genuss dieser Spezialität hat sich offensichtlich gelohnt. Viele PI-ler scheinen regelmäßig Gelbwurst auf dem Teller gehabt zu haben.

    Hi, hi, hi!…
    Ja, habe ich bis heute auch! Von meinem Unterallgäuer Dorfmetzger, zu dem mir kein Weg zu weit ist.
    Hoffentlich wird es auch noch eine ganze Weile so bleiben! Und insofern haben wir eventuell auch die „Wurstfachverkäuferinnen“ auf unserer Seite, die unseren Nachwuchs an der Wursttheke nach Mamas Einkauf häufig fragen: „Magsch a Rädle Gelbwurscht?“ (Ich lebe im Schwabenländle…)
    Obwohl: Kürzlich begegnete ein diesbezüglich gefragter ca. Zweijähriger in der Reihe vor mir dieser Frage mit einem Nee! Aber ein Rädle Schinken…“
    Innerlich erhob ich meinen Daumen: Aus dem Buben wird noch was werden!

    Don Andres

  77. Wahlbetrug in Hessen???
    Gibt es wirklich noch Gutgläubige die sich verwundert die Augen reiben, wenn sie von Linken gelinkt werden.
    Synonyme zu linken (Quelle: Duden):
    äffen, anführen, anschmieren, bemogeln, beschummeln, hereinlegen, hintergehen, leimen, reinlegen, täuschen, übervorteilen, verschaukeln.
    Das ist eben bei Linken der Normalfall.

  78. Deutschland, ein Staat von Rechtsbruch (Illegale Migration – Dublin & mehr), Korruption (von der Leyen & McKinsey) und offensichtlicher Wahlbetrug (sog. „Wählerschätzung“ in Hessen) – Wir passen sehr gut zu Afrika!

  79. Da sollte man eigentlich hoffen, die Bayern sind clever und zählen auch neu aus. Aber, das war’s wohl.
    Bei dem LINKEN ROT-GRÜN verfilzten Frankfurt wundert mich nichts. Es gibt ja eine GRÜNE Vorreiterin die Sagte vor Jahren schon: Sie können ja auswandern, wenn Ihnen unsere Politik nicht passt. Tochter einer Auswandererfamilie aus dem Iran, die hier aufgewachsen ist. Frau Dr.. Psych.

  80. Cassandra 13. November 2018 at 19:26

    Computer können nur bis 1 zählen, aber das dafür extrem schnell.

  81. So lang hier noch gewitzelt und nur geschimpft wird ist die Not noch nicht zu groß für Veränderungen.
    Es wird über die Zukunft Deutschlands an keiner Wahlurne entschieden, im Notfall bekommen ALLE hier
    lebenden Menschen, auf die Schnelle das Wahlrecht und entscheiden dann wer im Kalifat (Deutschland)
    herrschen wird. Wenn wir das linke Gesockse und die gottgläubigen Gutmenschen von den Wählerstimmen abziehen, sind die Mehrheiten für eine deutsche Zukunft, aus meiner Sicht nicht mehr vorhanden.

  82. @Freya 19:00, Die AfD hätte wegen der illegalen Wahlspende ganz andere Töne anschlagen sollen. Und zwar hätte man sagen sollen, dass das Geld erst zurückgeschickt wird, wenn Merkel ihre 600 000 Illegalen zurückgeschickt hat und der Rechtsstaat wieder hergestellt ist und in Deutschland wieder Recht und Ordnung gelten und keinen Tag früher. Wenn Weidel aus dieser Lächerlichkeit,aus der niemand ein Schaden entstanden ist, ein Strick gedreht wird, dann müsste Merkel geteert, gefedert, gerädert und gevierteilt werden., bei dem Schaden den Merkel schon angerichtet hat und noch anrichten wird

  83. Diese Politfuzzis, die sich als Demokraten mit gutem Gewissen generieren und tagtäglich von Rassismus und Rechtspopulismus und Nazi quacken und dann bei Wählen den Wahlbetrug unterm Tepüich kehren , bedienen sich exakt der Links/rechts – faschistischen Methoden !!
    Wer Wählen fälscht , legt die Axt an unserer Demokratie und das sollte schwer bestraft werden !!

  84. Auf Wahlfälschung stehen bis zu fünf Jahre Haft. Paragraph 107a StGB. Wo bleibt unsere Justiz? Wann fahren diese elenden Wahlfälscher endlich in den Bau ein?

  85. Wahlen in Hessen wiederholen? So ein Blödsinn, was sollte sich denn ändern? Ergebnisse ‚geschätzt‘, wie, bin ich im falschem Film? Auf solche ‚Wahlen‘ kann man getrost verzichten, weil das Ergebnis vorher fest seht.
    Die westlichen ‚Demokratien‘ haben fertig!
    Bin gespannt wie Northstream2 ausgeht, das ist viel wichtiger. Die Amis ziehen ihre Maske ab, –und was sehen wir, —ja richtig, ein Monster!!!

  86. Das_Sanfte_Lamm 13. November 2018 at 18:04

    Dass in der wilhelminischen Epoche Frauen kein Wahlrecht hatten und Männer erst ab 26 wählen durften, hatte aus heutiger Sicht seine guten und richtigen Gründe.

    Wer hat das Frauenwahlrecht eingeführt? Das waren Sozialisten. Die werden sich wohl was dabei gedacht haben…

  87. #Michael Stegmann…

    Nana, der Gentleman genießt und schweigt.…die eine Stimme der Frau für die AFD die Sie im Bett hatten wäre wohl nicht so geschichtsträchtig und politisch richtungsweisend gewesen…. träumen darf man(n) ja…

  88. Sobald die Generation Babyboomer abdankt, ist es eh egal. Dann herrscht das Mohammedanertum im Großkalifat West-Osmanien. Also was soll die Aufregung?
    Vorher hat Schneeflöckchen sein 15 min. Ruhm, eh er vom Mohammedaner als lebensunwürdiger ein Kopf kleiner gemacht wird.
    Siehe ein paar Artikel weiter unten.

  89. das kommt davon, weil die Schätzer so überlastet waren. Die waren noch so erschöpft von NOX-schätzen. Wegen Fahrverboten. Dabei ist es doch wichtig, daß sie richtig gut schätzen, weil die ja die Welt vor der Klimakatastrophe retten müssen.

  90. fweb 13. November 2018 at 20:3

    Die Altparteien-Unterstützer TOLERIEREN noch ganz andere Sachen.

    Die Angriffe gegen die Demokratie- tausende Versammlungsstörungen, tausende physische Attacken gegen die Opposition im Jahr- eigentlich doch klar, dass diese Leute GEGEN faire Wahlen sind.

  91. Haremhab 13. November 2018 at 17:44; Bei den Wahlzetteln, bei denen nur jeweils ein Kreuz möglich war, wär schätzen ein adäquates Mittel. Ein Blatt 80gr Papier ist genau 1/10 mm stark. Heisst man braucht nur den Stapel beschweren und nachmessen, damit kommt man auf plus/minus 3 ans richtige Ergebnis, selbst wenn man nur nen Meterstab benutzt. Mit ner Schieblehre wirds natürlich genauer.

    Marie-Belen 13. November 2018 at 17:59; Es hiess ja, dass 40% derjenigen, die da in Libyen auf den nächsten Schlepper warten, AIDS haben. Krätze, da wird die Quote wohl noch höher liegen, und Multiresistente TBC, Hepatitis werden auch Massen haben. Ich würds noch nicht mal sicher ansehen, dass es da niemand mit Pest, Cholera, Pocken drunter gibt. Obwohl das eigentlich Krankheiten sind, die eine viel zu kurze Inkubationszeit haben um während der doch wochenlangen Reise nicht voll auszubrechen. Nunja und ob da nicht der eine oder andere Krankheiten einschleppt, die noch nicht mal erfunden sind, ist auch noch nicht bestätigt. Momentan haben die ja wieder mal Ebola/Marburg. Da ists zum Glück nach 3 oder 4 Tagen schon vorbei. So einer kann auf normalem Weg nicht zu uns kommen. Wenn sich die natürlich ab nächsten Monat einfach in den nächsten Flieger setzen können, haben wir solch üble Krankheiten auch bald da.

    einerderschwaben 13. November 2018 at 18:19; Bei uns im Dorf suchen sie ständig Auszähler, bloss weiss ich mir spannendere Sachen, als da stundenlang Brieferl aufmachen, auseinanderfalten und sortieren. Dazu besteht natürlich immer die Gefahr, dass man beim nächsten Mal zwangsverpflichtet wird.

    0Slm2012 13. November 2018 at 18:36; Über 100%, da muss man nicht nach Ägypten, das schafften auch die Österreicher, bei der ersten Wahl zum Wauwau. In Links-Sprengel sollens über 105% gewesen sein, also rund die Hälfte mehr Stimmen, wie praktisch möglich sind. Wobei ich nicht weiss, ob die dort Wahlpflicht haben.

    Freya- 13. November 2018 at 18:36; War das zufällig das, was gestern in Brisant war? Da wurde wenigstens behauptet, es wär ne deutsche Familie gewesen. Solche ab Drillinge gibts ja regelmässig bei künstlicher Befruchtung. Dabei werden absichtlich eh schon einige zu wenig entwickelte Föten abgetrieben. Diese künstliche Befruchtung wird ja sehr gern von Moslems gemacht, das Thema hatten wir hier schon öfters.

    Haremhab 13. November 2018 at 18:39; Gerüchten zufolge soll für Würste weit überwiegend Schweinefleisch verwendet werden, auch die Schweinderl haben ein Hirn, das ist wohl leistungsfähiger als bei manchen Politikern.

    rev1848 13. November 2018 at 19:19; Der Wahlbetrug beginnt doch für alle offensichtlich doch schon Monate vor der Wahl. Die grünen, CDU, SPD werden in den Himmel gelobt, die AfD, egal was sie auch positives machen, nicht mal erwähnt. AfD-Leute findet man so gut wie nie in irgendwelchen Quasselshows. Höchstens es ist ne öffentliche Hinrichtung geplant. Die AfD könnte ein Mittel gegen Krebs erfinden, die Medien würden höchstens drüber berichten, dass den Totengräbern die Arbeit wegen der bösen Erfindung ausgeht.

    Blue02 13. November 2018 at 19:20; Der Rentner ist leider in der Regel nicht mehr allzu mobil. Gut das mag für den mit bissi über 50jährigen Beamten nicht gelten, aber der ist eher auf der anderen Seite. Bei der dauernden rumbastelei an der Rentenformel müssen viele ja über den normalen Rentenbeginn arbeiten um überhaupt davon leben zu können.

  92. PI-NEWS hat vor der Wahl gewarnt: Geht in die Wahllokale … überwacht die Auszählung … Es ist euer Recht! Es geschah leider nur vereinzelt. Und jetzt haben wir den Salat: In 88 von 490 Wahlbezirken mußten die Zahlen schon korrigiert werden.
    ——–
    Wenn es um das Beobachten der Auszählung geht, dann wird zwar vor Ort richtig gezählt, aber was gemeldet wird, ist eine andere Sache.
    Und bis die Ergebnisse OBEN angekommen sind, ist das wie bei der stillen Post….
    Das Problem sind die Briefwahlen. Da kontrolliert niemand das Auszählen.
    Da können sie sonstwas herauslesen, um ihr Klientel Stimmen zuzuschanzen.

  93. Der Professor Gülle von Forsa uns seine Kollegen von Insa etc. legen bereits vor der Wahl das Endergebnis mit ihren gefakten Umfragewerten fest. Die eigentlichen Wahlergebnisse werden dann einfach nur noch an die vom Prof. Gülle bereits vorgegebenen Zahlen angepasst. Ist doch logisch, oder sonst wären doch die Umfragen und die erste Hochrechnung nicht so nahe am Endergebnis.

  94. Wahlfälschungen scheinen eine Spezialität der linken Parteien zu sein. Die wollen nur ihre kranken Ideologien durchsetzen. Was die Wähler wollen interessiert nicht. Also müssen die Stimmen auch nicht von echten Wählern kommen. Also füllen sie die Wahlzettel auch gern mal selbst aus oder tauschen sie gegen „passendere“ aus.

    In den USA ist jetzt der größte Wahlfälschungsskandal aller Zeiten aufgedeckt worden! Das läuft schon seit mindestens 36 Jahren so. Bei den Midterm-Wahlen am Dienstag sind den Fälschern Fallen gestellt worden so daß das jetzt endlich abgestellt werden kann. Die Mainstreammedien berichten auch dort noch nicht darüber.

    Die Manipulationen erfolgen auf allen Ebenen. Illegale Migranten und Tote wählen, manche wählen mehrfach, Wahlmaschinen mit Software u.a. aus GB von Clinton-verbundenen Unternehmen, noch 2 Tage nach der Wahl wurden je nach Bedarf Kistenweise weitere Simmzettel ausgefüllt für die „Demokraten“.

    Unbedingte Leseempfehlung dazu: https://twitter.com/outlawjw/status/1062254126862487552
    Die ersten 3 Bilder (Meme). Das 2. und 3. erst zum Vergrößern anklicken und dann lesen und speichern.
    Kritische Texte werden bei Twitter und Facebook am besten als Meme eingestellt, weil die automatische Zensur diese nicht lesen kann.

    Das 3. („Unrigging the election“) erklärt, wie Trump 2016 gewonnen hat. Nämlich durch Verhinderung von Wahlbetrug in kritischen Bezirken.

  95. Unseren Neubürgern aus Eritrea, Kongo oder Afghanistan sollte somit die Integration leichter gemacht werden. Die Stimmenzählung läuft bei uns mittlerweile genauso ab wie bei denen in der Heimat.

  96. Ehrlich gesagt sollten so einige Wahlen wiederholt werden bevor wir Die hier von Merkel und Kohl eingebürgerten die Demokratie auf Kosten ihrer Scharia abwählen lassen quasi so wie in ihrer demokratischen Frühlingsheimat …mit Namen Scharia …

  97. Haremhab, 13.11. 17:44

    Wer nichts kann, schätzt eben. So sind Linke. Die betrügen überall.

    Ich meine, der Grund für’s Betrügen ist ein anderer: Linke (Grüne, SPD, Linke) halten ihre politische Linie und die Durchsetzung als allein selig machend für das gemeine Volk, sodass dafür selbst Wahlbetrug – wie übrigens auch die Ausübung von Gewalt – gerne in Kauf genommen wird.

  98. Greisin, 13.11. 23:53

    Geht in die Wahllokale … überwacht die Auszählung … Es ist euer Recht!

    Volle Zustimmung! Ich habe bei der letzten Wahl in meinem Wahllokal die Auszählung bis zum Ende überwacht, obwohl ein absolut vertrauenswürdiger Bekannter als Wahlhelfer mitarbeitete und keinerlei Unregelmäßigkeit festzustellen war.

  99. einerderschwaben, 13.11. 18:19

    bei uns im Ort sind alle Auszähler bekannt linksversifft – es kommt kein anderer rein in diese Gilde…

    Man kann aber als Wahlbeobachter anschließend die Auszählung überwachen – das können diese Pseudo-Demokraten nicht verhindern.

  100. Greisin 13. November 2018 at 23:53

    Wenn es um das Beobachten der Auszählung geht, dann wird zwar vor Ort richtig gezählt, aber was gemeldet wird, ist eine andere Sache.

    Man muß natürlich auch das Ergebnis notieren und mit den später veröffentlichten Zahlen vergleichen.

    Die Frage ist aber: Wer hat die Nachzählung beobachtet? Und die Volksabstimmung?

    So eine Beobachtung muß lückenlos organisiert werden. Wo nicht beobachtet wird, wird gefälscht.

  101. „PI-NEWS hat vor der Wahl gewarnt: Geht in die Wahllokale … überwacht die Auszählung … Es ist euer Recht! Es geschah leider nur vereinzelt.“

    Dazu hätten ja die vielen PI-Dauerposter aufstehen und aus dem Haus gehen müssen …

  102. Die Schwägerin eines Freundes, sie ist selbst in der CDU, gibt im Familienkreis offen zu, bei der Auszählung AfD-Stimmen ungültig zu machen. Aber es ist ja Familie und Familie zeigt man nicht an, man „ärgert“ sich nur.
    Wer glaubt an einen „Einzelfall“? Ich bin sicher, es hat flächendeckend System.

  103. Dass die Grünen vor den Wahlen in Baern und Hessen derart gehypt wurden, kommt nicht von ungefähr; das ist Ziel und Marschrichtung: CDU/ Grün. Mir kann doch keiner erzählen, dass her bei uns auf dem Dorf im tiefsten Bayern die Grünen angeblich auf 14% gekommen sind, im Nachbardorf 5 km weiter sogar auf unvorstellbare 20% – hier, im tiefsten, ländlichen Bayern; einer CSU Hochburg!! Da sollte CSU/ Grün draus entstehen; man hatte den Freien Wählern hier in Bayern jedoch scheinbar nicht das Ergebnis zugetraut, dass sie erreicht haben udn so sind diese pädophilen Nixnutze außen vor; die Freien sind ja im Grunde auch CSU. Die CSU tät gut daran, die Koalition mit Merkel endgültig in die Tonne zu treten.

  104. Wahlbetrug hat es schon immer gegeben, In der Vergangenheit wurden vornehmlich die Stimmen von rechten Parteien ( Reps, NPD pp.) massenhaft in den Mülleimer geworfen und ich vermute, seit deren Bestehen auch die der AfD. Das hat niemanden interessiert. Jetzt, wo SPD und CDU betroffen sind, ist es plötzlich von öffentlichem Interesse.

  105. Pazifist in Rage 13. November 2018 at 17:49

    Wie siehts denn aus mit `nem Artikel über die Spende an die AfD ? Oder läuft die Nummer im „Nachtstrang“ ? Kohle wieder abgeliefert, bissl spät aber ok, was passiert mit Alice ??
    Also jetzt ehrlich, da würden mich die Meinungen unserer Foristen wirklich mal interessieren… “

    Der Name dieses Spenders ist noch immer nicht bekannt. Ich jedenfalls bin mir sicher, dass dieser Spender der AfD nicht helfen, sondern schaden wollte. Bewusst wurde der Betrag unter 10000 Euro gehalten, deshalb hat der Spender auch sicherlich gewusst, dass Parteispenden aus dem Ausland illegal sind und nicht angenommen werden dürfen. Er wollte der AfD damit eine Falle stellen und die Partei in den Schmutz ziehen.

  106. Ich war jetzt schon 2 mal als Wahlbeobachterin tätig und werde dies auf jeden Fall weiter tun.
    Meiner Erfahrung nach werden AfD-Stimmen gerne übersehen.
    Die meisten Wahlhelfer sind nämlich im CDU- oder SPD-Verein.

  107. Erinnert mich an einen DDR-Witz:
    Einbruch im DDR-Innenministerium. Was wurde gestohlen? Nur die Wahlergebnisse der kommenden 10 Jahre.

  108. Wenn dieser Wahlbetrug tatsächlich beweiskräftig ist, so muss angeklagt und die
    Verursacher entsprechend bestraft werden. Die Wahl muss wiederholt und von unabhängigen
    Zählern ( mehrfach und unterschiedlich) gezählt werden. Ferner müssen unabhängige Wahlbeobachter in jedem Wahllokal gesetzlich vorgeschrieben werden.
    Wenn hier jetzt nicht reagiert wird, war’s das mit Deutschland.

    PS das mit den Altersheimen stimmt, ich habe das auch erleben müssen. Eine ungeheuerliche
    Demontage der Demokratie…..

  109. Wer noch irgendwelche Zweifel zum Verschweigen und auch zur Vertuschung und Verharmlosung von Wahlbetrug in Deutschland hatte, wird im Fall Hessen eines Besseres belehrt. Es ist wohl der Skandal im Herbst 2018 , aber kein Aufschrei in den Medien. Denn AFD und CDU sind ja die Betrugsopfer, und nicht die von den allermeisten Mainstream – Journalisten heißgeliebten und hofierten Grünen. Deren Wahlhelfer sind für die mittlerweile (120!!) „Pannen“ (So dsagt man wohl in der BRD neuerdings zu Wahlbetrug) wohl mitverantwortlich.

  110. Bei der Hesen Wahl wurde so getrickst und geschoben, das die Merkwürdigkeiten und Auffälligkeiten unübersehbar wurden. Jetzt noch von einem AMtlichen Endergebnis zu sprechen ist ganz einfach nur unredlich. Aber das Ergebnis wurde ja schon vorher prognostiziert und das Wahlverhalten entsprechend angepasst. Neuwahlen wären der einzige Weg, verloren gegangenes Vertrauen wieder herzustellen, nur ist das mit deuteschen Politikern kaum zu machen.

Comments are closed.