Print Friendly, PDF & Email

Angela Merkel gibt den Parteivorsitz auf. Und? Spätestens nach dem Scheitern ihres Schützlings Volker Kauder als Fraktionschef war klar, dass die Partei Merkel nicht mehr folgt. Das macht die Wahl zum Parteivorsitz extrem riskant; denn eine Niederlage würde auch Merkels sofortiges Ende als Kanzlerin bedeuten. Also zog sie den geordneten Rückzug vor. So kann sie noch ein bisschen Kanzlerin bleiben. Das ist politisches ein mal eins. Aber die Medien hyperventilieren. (Weiter im Video von Dr. Nicolaus Fest)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

126 KOMMENTARE

  1. „Also zog sie den geordneten Rückzug vor. So kann sie noch ein bisschen Kanzlerin bleiben. “

    Ich hoffe, dass sie uns noch so lange bleibt, bis sie mit ihrer melodischen kräftigen Stimme sagt:

    „Mein Name ist Angela Dorothea Merkel, geboren am 17. Juli 1954 in Hamburg“

    und der Vorsitzende Richter des Sondergerichtshof sie bittet, sich wieder hinzusetzen, da er jetzt mit der Verlesung der Anklageschrift beginnen will…

  2. 1,4 Mrd. Mehrkosten

    Brexit: Berlin zahlt mehr, Wien leistet Widerstand

    Mit dem EU-Austritt der Briten drohen auch Österreich deutlich höhere Beitragszahlungen an Brüssel. Der Druck auf die Bundesregierung hat sich nun nochmals erhöht: Der deutsche Finanzminister Olaf Scholz (SPD) kündigte an, dass Berlin freiwillig bis zu 15 Milliarden € mehr in den EU-Haushalt überweisen will.

    Österreichs Finanzminister Hartwig Löger bleibt – noch – hart.
    Brexit könnte jeden Österreicher pro Jahr 56,81 Euro kosten

    https://www.krone.at/1800832

  3. Passend zum Vortrag zu Nikolaus Fest meldete gerade unsere Cappuccino-Maschine: „Bitte System entkalken!“

  4. Sorry, Total OT, liebe Mod., gibt es schon was Neues zu Trump und der Flüchtlingskolonne?

  5. @ blutiges schweinebein 3. November 2018 at 08:46

    Trump rudert zurück:„Soldaten werden nicht auf Migranten schießen“

    US-Präsident Donald Trump hat erklärt, dass die Soldaten an der Grenze zu Mexiko doch nicht auf Migranten schießen sollen, wenn diese Steine auf sie schmeißen. „Sie werden nicht schießen müssen. Was ich nicht will, ist, dass diese Leute Steine schmeißen“, sagte der US-Präsident am Freitag. „Wir werden diese Leute schnell und für lange Zeit festnehmen“, fügte er hinzu.

    https://www.krone.at/1801726

  6. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 3.11.2018

    Mehrere Verletzte bei Auseinandersetzung in Halle-Neustadt

    In Halle-Neustadt läuft derzeit ein größerer Polizeieinsatz. Es gab eine Auseinandersetzung mit mehreren Verletzten.Polizei und Rettungsdienst sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Auch ein Hubschrauber kreist.Offenbar sind in einer Shishabar mehrere Kurden und Araber aneinander geraten. Unter anderem flogen Stühle und Shishas. … … Mehr Informationen sind noch nicht bekannt. https://dubisthalle.de/mehrere-verletzte-bei-auseinandersetzung-in-halle-neustadt

  7. Eilmeldung***Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****

    Jetzt wird es interessant

    Majid H. der Anführer der gruppenvergewaltiger von Freiburg stand, wie schon Anis Amri, unter polizeilicher Beobachtung

    Da sind wir jetzt einmal sehr gespannt, was die Beobachtungsberichte uns so alles erzählen werden

    Die AfD Baden Württemberg sollte umgehende Information aus Strobels Ministerium einfordern.

  8. @ blutiges schweinebein 3. November 2018 at 08:46

    Trump auf twitter:

    Illegale Einwanderung beeinflusst das Leben aller Amerikaner. Illegale Einwanderung schadet amerikanischen Arbeitern, belastet die amerikanischen Steuerzahler, untergräbt die öffentliche Sicherheit und belastet lokale Schulen, Krankenhäuser und Gemeinden enorm

  9. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. November 2018 at 08:58

    Die haben doch gar keine Leute zum Beobachten!

    Leute, es ist bezeichnend, dass die Freiburger Polizei nicht in der Lage war, den Hauptverdächtigen festzunehmen, obwohl ihn die BILD an seinem Wohnort antraf, filmte und die Polizei davon in Kenntnis setzte. Wie unfähig muss eine Staatsmacht eigentlich noch werden wenn sie nicht mal in der Lage ist einen Vergewaltiger an seinem bekannten Wohnort festzunehmen?

    Die Exekutive wurde durch die Legislative so massiv geschwächt, dass sie gar nicht mehr in der Lage ist, (bzw. sein darf), solche Verbrechen zu verhindern.

    Würden in Deutschland alle Urteile dieser sog. neuen Fachkräfte, wie einst vorgesehen vollziehen, würde jedoch die Kriminalstatistik nicht mehr stimmen und Politiker müssten sich unangenehme Fragen gefallen lassen.

  10. „Wichtiger sind andere Dinge:

    Beispielsweise das Urteil der Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte „EGMR“:
    Der entschied kürzlich, dass man Mohammed nicht einen Päderasten nennen dürfte,…“

    …obwohl er einer war.

  11. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. November 2018 at 08:58

    2500 offene Haftbefehle in Freiburg, laut Pressekonferenz. Der Schutz der Bevölkerung ist faktisch nicht mehr gegeben. Die Exekutive erklärt sich selbst bankrott.

  12. OT
    Toll, Martin Sellner hat es nun auch schon in die NZZ geschafft!

    .

    „Wie eine Kampagne rechter Propagandisten Österreichs Ausstieg aus dem Migrationspakt beeinflusste
    Aktivisten und Medien am rechten Rand haben in Österreich gegen den Uno-Migrationspakt getrommelt. Die Regierung übernimmt ihr Narrativ.

    Applaus für den Ausstieg gibt es dafür von anderer Seite. Martin Sellner, der Chef der rechtsextremen Identitären Bewegung Österreich, bejubelt den Entscheid auf Twitter und spricht in unzähligen Postings von einem Sieg der «Aufklärungskampagne» der Identitären, die auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern existieren. Sowohl in Deutschland wie in Österreich wird die Bewegung vom Verfassungsschutz beobachtet. Sie macht seit Wochen Stimmung gegen das globale Rahmenabkommen.
    Bereits Mitte September rief Sellner in einem Youtube-Video zum Widerstand auf, besiegle der Pakt doch den «Untergang der europäischen Völker». Interessanterweise erklärte Sellner in dem professionell gemachten Film, dass das Abkommen eine weltweite Personenfreizügigkeit festsetze – exakt dieses Argument führt derzeit die SVP in der Schweiz gegen den Pakt ins Feld. Sellner sprach weiter von einem Todesurteil für die nationalstaatliche Souveränität und die Demokratie. Er lancierte mit dem Video eine Petition gegen den Migrationspakt und kündigte einen «Info-Krieg» an, um diesen so bekannt zu machen wie Coca-Cola…….“

    https://www.nzz.ch/international/der-triumph-der-rechten-propagandisten-ld.1433346

  13. Waldorf und Statler
    3. November 2018 at 08:58
    schon gehört

    OT,-….Meldung vom 3.11.2018

    Mehrere Verletzte bei Auseinandersetzung in Halle-Neustadt
    ++++

    Nicht das ich hetzen will, aber eine anständige Eskalation der Situation wäre schon wünschenswert! 🙂

  14. OT
    Ja, liebe US-Amerikaner, mit Obama hättet ihr auch viele Menschen geschenkt bekommen!

    .

    „Obama calls troop deployment to border a ‘political stunt’

    Obama responds to heckler at campaign rally in Miami
    Former President Barack Obama derided the deployment of thousands of active-duty troops to the U.S.-Mexico border as a “political stunt” by the Trump administration, as Obama rallied for Florida Democrats and found himself repeatedly heckled by protesters on Friday afternoon.
    “They’re telling you the existential threat to America is a bunch of poor refugees a thousand miles away,” Obama said of Republicans, referencing the caravan of an estimated 4,000 Central American migrants headed toward the United States.
    “They’re even taking our brave troops away from their families for a political stunt at the border,” Obama added. “The men and women of our military deserve better than that. So they’re just constant fear mongering to distract from the record.”“
    https://www.foxnews.com/politics/obama-calls-troop-deployment-to-border-a-political-stunt

  15. MERKELS GRÜNE POLITIK
    Findet FORTSETZUNG in der „HEUTE SHOW“!

    HERR HABECK war gestern GAST in der HEUTE SHOW bei Oliver Welke!

    So erklärt HABECK vor Stolz platzend, seine Wähler bestehen nur aus JUNGEN LEUTEN und MILLIONÄREN!
    Schwer zu sagen, ob er von ASYLMILLIONÄREN spricht oder von dressierten SCHÜLERN & STUDENTEN!

    Aber den Vogel schoss er tatsächlich ab, in dem er SEINE JUNGEN WÄHLER als äußerst GEBILDET darstellte! Das wirft einen Schatten auf seine eigene Bildung, wo doch jeder Lehrer weiß, dass die Unterrichtsbücher von vor 10 Jahren nicht mehr brauchbar sind, da die Schüler immer dümmer werden!

    In dieser HEUTE SHOW hat nur noch MERKEL mit GRÜNEM HÜTCHEN gefehlt!
    Dann wäre die HEUTE SHOW perfekt gewesen!

    Es wird immer weiter gelogen was das Zeug hält!!
    Auch ist bemerkenswert wie das Publikum laut klatschte bei Merkel Bashing. Das wäre vor kurzem noch gar nicht möglich gewesen. Genau dieses Publikum, was vorher noch für Merkel klatschte!

    HABECK ist im HÖHENRAUSCH, hat alle heimatlosen Wähler der SPD aufgesammelt und fühlt sich als Held. Man muss ein Sprungtuch für ihn aufstellen, damit der Aufklatsch für ihn nicht zu hart wird, wenn die CDU erst mal in neue Fahrt kommt und er mit den harten Tatsachen konfrontiert wird!

  16. Freya- 3. November 2018 at 09:04

    Leute, es ist bezeichnend, dass die Freiburger Polizei nicht in der Lage war, den Hauptverdächtigen festzunehmen, obwohl ihn die BILD an seinem Wohnort antraf, filmte und die Polizei davon in Kenntnis setzte. Wie unfähig muss eine Staatsmacht eigentlich noch werden wenn sie nicht mal in der Lage ist einen Vergewaltiger an seinem bekannten Wohnort festzunehmen?

    Die Exekutive wurde durch die Legislative so massiv geschwächt, dass sie gar nicht mehr in der Lage ist, (bzw. sein darf), solche Verbrechen zu verhindern.

    BLÖDSINN!!!

    Die Polizei ist in der Lage sofort bei kritischen Bürgern die Bude auf den Kopf zu stellen.

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. November 2018 at 08:58

    Damit ist alles gesagt warum die Polizei nur beobachtet. Warum die Justiz diese importierten Kriminellen immer wieder milde „Bestraft“.

    Politik, Polizei und Justiz stehen nicht auf der Seite des deutschen Volkes.

    https://killerbeesagt.files.wordpress.com/2017/10/wahrheit2.jpg

  17. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. November 2018 at 08:58

    Das Posing-Photo des Täters mit seinen Freunden am Bahnhof- da war uns doch allen klar, was da los ist.
    Die Typen dieser Gruppe waren die Bosse auf Freiburgs Straßen.

    Wieviele Opfer die anderen Freiburger tolerierten- das wissen wir noch nicht einmal ansatzweise. Menschenverachtung pur. Hier wird sicherlich im großen Stil verdeckt. Hoffentlich gibt es noch anständige Bürger, Journalisten, Behördenmitarbeiter in Freiburg, die kein Leid TOLERIEREN. Die noch Anstand und Gewissen haben und jetzt die Öffentlichkeit informieren.

  18. Freya- 3. November 2018 at 09:04
    Wie unfähig muss eine Staatsmacht eigentlich noch werden wenn sie nicht mal in der Lage ist einen Vergewaltiger an seinem bekannten Wohnort festzunehmen?
    **********************
    Der Staat ist absolut nicht unfähig. Glaubst Du nicht? Dann betreibe einmal staatsfeindliche Hetze.

  19. jeanette 3. November 2018 at 09:27

    Danke für die gute Schilderung.

    Seine Wähler als „gebildet“ darzustellen, hebt natürlich das eigene unterirdische Niveau und schmeichelt der indoktrinierten Jugend.

    Wie hieß es noch zum Misthaufen…? Millionen Fliegen können sich nicht irren!

  20. @ Total Bunt 3. November 2018 at 09:27

    Blödsinn?

    Offensichtlich bist du zu blöd meine Aussage zu verstehen.

    Polizei leidet unter akutem Personalnotstand. Ganz massiv.

    Ein paar wenige Deutsche hopps zu nehmen, geht natürlich immer, aber die Masse der Krimigranten zu bewältigen, geht eben nimmer.

    Verstanden?!

  21. Wer immer noch behauptet das Politik, Polizei und Justiz versagen ist in meinen Augen ein Desinformant oder ein überheblicher Konservativer. Der sich einbildet schlauer zu sein. Die Politik und Wirtschaft sind im Denken um Jahre im voraus.
    Politik, Polizei und Justiz können wenn sie es wollen blitzschnell arbeiten.

    Die Polizei ist in der Lage die Blockaden der faschistischen „Antifa“ zu räumen wenn sie will. Nein statt dessen gibt es noch Freigetränke.
    Das gleiche gilt für Politik und Justiz. Wo kein Wille da kein Weg.

    https://killerbeesagt.files.wordpress.com/2015/08/bullen.jpg

  22. Bis vor wenigen Tagen:
    Kies für Klatschen für Merkel.
    Heute:
    Kies für Klatschen gegen Merkel.
    Der Claqueur hat es schwör.
    Aber nur die Anfänger, Inhaltsbezogenen.
    Nicht die Fortgeschrittenen, Inhaltsbeliebigen, Kiesbezogenen.
    Für die „Crème de la Crème“ waren 11 Minuten Klatschen absolutes Minimum.
    Manche hatten schon vorher einen Tennis-Arm.

  23. @ Freya- 3. November 2018 at 09:36

    Weshalb schon am Vormittag so pampig?
    Schon betrunken oder noch nichts getrunken?

  24. HERR HABECK war gestern GAST in der HEUTE SHOW bei Oliver Welke!“
    ************************
    Grüne sind der neue deutsche Obama. Die Medien überstürzen sich vor Lobhudelei über die Naivos! Im TV, im Radio, überall kommen Grüne sofffort als Kommentatoren.
    Kaum CDU oder SPD. Ganz zu schweigen von der AfD.
    Hinterfragen von ihren Forderungen? Fehlanzeige!
    Es ist zum Kxxxxxxxxx!

  25. @Waldorf und Statler 3. November 2018 at 08:58
    schon gehört
    OT,-….Meldung vom 3.11.2018
    Mehrere Verletzte bei Auseinandersetzung in Halle-Neustadt
    ———————–
    Waren doch Syrer und Araber – sollen sich doch gegenseitig erledigen, Rest einsammeln und abschieben

  26. hhr 3. November 2018 at 09:42
    So was nennt man Pressefreiheit, sie dürfen IHRE Kandidaten und Partei FREI bewerben.
    Und alle schauen zu und lassen es sich gefallen.

  27. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. November 2018 at 08:58
    Eilmeldung***Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****

    Jetzt wird es interessant

    Majid H. der Anführer der gruppenvergewaltiger von Freiburg stand, wie schon Anis Amri, unter polizeilicher Beobachtung
    ++++++

    … na, dann ist das Vergewaltigungsopfer wohl eine Informantin.

  28. „Der entschied kürzlich, dass man Mohammed nicht einen Päderasten nennen dürfte,…“
    Das erinnert eher an die Inquisition als an einen Gerichtshof (ok, Freislers Gerichtshof mal ausgenommen).
    Wie sollen wir das Urteil am besten umsetzen? sollen wir es als Heldentat feiern, dass sich ein 56 Jahre alter Sack an einer 9-jährigen vergangen hat?

  29. “ Freya- 3. November 2018 at 09:04
    Wie unfähig muss eine Staatsmacht eigentlich noch werden wenn sie nicht mal in der Lage ist einen Vergewaltiger an seinem bekannten Wohnort festzunehmen?“
    ****************
    Nein, sie hat sich nur kultur sensibel und tolerant während der Vergewaltigung zurück gehalten.
    Bravo. So gelingt Integration!

  30. @hhr 3. November 2018 at 09:42
    HERR HABECK war gestern GAST in der HEUTE SHOW bei Oliver Welke!“
    ************************
    Grüne sind der neue deutsche Obama.

    ++++

    … und die Baerblöd war gestern in der Talkshow bei Schöneberger (die gestern irgendeine Gesichtsproblematik zu haben schien) und sollte dort unter Beweis stellen, dass sie ein Muttertiermensch ist, die die Interessen der Frauen und Kinder vertritt.

    Ja, die Grünen werden glorifiziert und zu Heilsbringern erklärt und leider funktioniert die Manipulation der Massen… nicht das erste mal.

    Der Sohn eines Waffen-SS-Nazis, Jürgen Trittin, träumt schon von Neuwahlen…

  31. @Maria-Bernhardine 3. November 2018 at 09:41
    Freya- 3. November 2018 at 09:36

    Weshalb schon am Vormittag so pampig?
    Schon betrunken oder noch nichts getrunken?

    Oh die Finsterling.
    Ich lehne Alkohol übrigens ab.

  32. PI News wirkt! Nun hat selbst die Bild Zeitung über den ASB und seiner Weigerung berichtet, AfD Mitgliedern Erste-Hilfe-Kurse zu geben.

  33. Markus Vahlefeld / 02.11.2018 / 06:25

    (:::)

    Ein merkwürdig aggressives Damoklesschwert

    Neben der systemischen Diskussion wirft aber die Vergewaltigung von Freiburg auch eine Frage auf, die eine kulturelle Identität betrifft. Diese kulturelle Identität bleibt meist unbewusst und tritt erst im Zuge ihrer Bedrohung ins Bewusstsein. Es ist schon einige Jahre her, als eine gute Bekannte von mir, die russischer Nationalität ist und Deutschland ungemein schätzt, auf meine Frage, was genau sie denn an Deutschland so möge, ohne zu zögern antwortete: die öffentlichen Feiern und Straßenfeste, die sind so friedlich!

    Damals amüsierte mich ihre Antwort, verstand sie aber erheblich besser, als ich das erste Mal Russland besuchte. Öffentliche Versammlungen, zu denen auch Feste und Feiern gehören, schienen in Russland eine Bedrohung für die öffentliche Sicherheit darzustellen, und sobald sich mehr als drei Menschen auf der Straße versammelten, war recht schnell die russische Polizei anwesend, um entweder staatsfeindliche oder gewalttätige Ausschreitungen im Keim zu unterbinden. Über Menschenansammlungen schwebte ein merkwürdig aggressives Damoklesschwert, das jederzeit niedersausen konnte.

    Auch aus den USA, wo ich das Glück hatte, drei Jahre zu leben, erinnere ich mich an die öffentlichen Straßenfeiern zum Unabhängigkeitstag, dem 4th of July, oder zu Halloween, die latent aggressiver und explosiver waren als jedes Straßen-, Dorf- und Weinfest, das ich aus Deutschland, Frankreich oder Spanien kannte.

    So bin ich schließlich zu der Überzeugung gekommen, dass es ein ganz wesentlicher Bestandteil der europäischen Identität ist, den öffentlichen Raum allen Menschen zur Verfügung zu stellen und sich in ihm zu versammeln, so dass sich ein Maß an Gesittetheit eingestellt hat, das in nicht-europäischen Ländern eher die Ausnahme darstellt.

    Auch der Begriff des „Flaneurs“, wie ihn schließlich Walter Benjamin prägte, unterliegt einer genuin europäischen Definition: In Großstädten umherzuschweifen, setzt eben einen unbewussten Plan von Stadt voraus, in dem sicheres und planloses Umherschweifen möglich ist. Der Flaneur muss sich nicht erwehren, er kann interessiert beobachten.

    Städte wie Bangkok, Los Angeles oder Moskau lassen Flanieren nur schwer zu, während Städte wie Paris, Barcelona oder Berlin förmlich dazu einladen.

    Das Messer ist in den öffentlichen Raum zurückgekehrt

    Seit einigen Jahren erleben wir in Deutschland den Einbruch dieses Konzeptes an europäischer Identität. Dass sich der Mord in Chemnitz auf einem Stadtfest ereignete, dass sich Silvester 2015 unter den Scheinwerfern des Kölner Doms abspielte, dass das Messer in den öffentlichen Raum zurückgekehrt ist, dass die mehrfache und mehrere Stunden dauernde Vergewaltigung in Freiburg nun im Gebüsch vor einem Club stattfand – all das sind bereits Zeichen der Verwahrlosung des öffentlichen Raums, die neben den Schrecklichkeiten der Tat an einer zivilen Identität rütteln.

    Die Hartnäckigkeit der progressiven Politiker, diese Identität ignorieren zu wollen, überrascht am meisten vor dem Hintergrund, dass doch tagtäglich europäische Werte angemahnt werden. Die Feier im öffentlichen Raum ist einer der wichtigsten europäischen Werte, der die Lebensqualität der Europäer wirklich betrifft.

    (:::)

    Im Kriegsmodus gegen das Aufnahmeland

    Die Frage der Lebenswirklichkeit betrifft also den Umstand, was für Kreise man sich aufbaut, damit derartige Taten überhaupt denkbar sind. Dass einige der Täter mit ihren Familien in Deutschland sind, lässt ja darauf schließen, dass Familienzusammenführungen nicht unbedingt die Antwort auf diese Frage sind.

    Wie baut man sich also ein sehr gut funktionierendes Netzwerk auf, das aus gemeinsamem Frauenhass, Menschenverachtung, Überlegenheit, Unangreifbarkeit, sexueller Verwahrlosung und Brutalität besteht? Die einzige Möglichkeit, auf die ich komme und die seit Jahrhunderten bekannt ist für öffentliche Massenvergewaltigungen, ist die der Armee oder Soldateska.

    Nur Männer, die sich im Kampfmodus befinden, sich unbedingte Treue und Verschwiegenheit geschworen haben und die zudem noch die Waffen der Einschüchterung besitzen, sind überhaupt in der Lage, ein solches Netzwerk für einen öffentlichen „gang rape“ zu aktivieren.

    Die Frage, die sich Politik und Justiz also zu stellen haben, lautet: Wie erlangt man Hinweise auf derartige Netzwerk- oder Kompaniebildungen, deren Zweck die Suche nach Vergewaltigungsopfern ist, und wie zerschlägt man diese Kompanien bereits im Vorfeld?

    Dass sich hier eine scheinbar nicht unerhebliche Anzahl Männer im Kriegsmodus gegen das Aufnahmeland – man könnte auch sagen: gegen die Besiegten – befindet, ist ein Menetekel, das sich nicht dadurch wegwischen lässt, indem man nur vor Pauschalurteilen warnt und darauf hinweist, dass sich die Mehrzahl der in Deutschland lebenden Migranten gesetzestreu verhält…

    Das und noch viel mehr behandelt Markus Vahlefeld in seinem neuen Buch:

    Macht Hoch die Tür – Das System Merkel und die Spaltung Deutschlands, Oktober 2018, erhältlich hier:
    +www.markus-vahlefeld.de
    https://www.achgut.com/artikel/die_unkultur_der_soldateska

  34. Merkels baldige Verabschiebung aus der Politik als Hauptschuldige für die Preisgabe Deutschlands an fremde Aggressoren und als wandelnde Spendierhose für jeden Nichtdeutschen, der die Hand aufhält ist zwar zu begrüßen, löst aber noch lange nicht die katastrophale Selbstzerstörungsorgie, die sie mit ihrer Anbiederung an den pervertierten grünen Zeitgeist auf die Spitze getrieben hat.

    Es ist der linksideologische Virus, mit dem seit einer Laufzeit von über 50 Jahren mttlerweile sämtliche gesellschaftliche Institutionen infiziert sind. Diesen auszurotten wird Generationen brauchen, wenn ein selbstbestimmtes Deutschland unter dem Ansturm kulturfremder Invasoren und dem Diktat globalen Gutmenschentums überhaupt noch wiederherstellbar sein sollte.

    Den selbstgerechten Weltverbesserern und heuchelnden Moralaposteln rotgrünlinker Färbung ist es vollkommen egal, auf welchen Regierungszug sie aufspringen, um weiterhin ihre erklärte Absicht zu verfolgen, Deutschland an die Welt zu verschenken und damit sein ursprüngliches Volk in die Bedeutungslosigkeit aufzulösen.

    Im Grunde genommen braucht grüner Vernichtungswille und der internationale Sozialismus gar keine Partei mehr.
    Die Umsetzung unausgegorener Schnapsideen zur Schaffung neuer Menschen in neuen Welten übernimmt die vom politisch-korrekten Tugendwächtertum manipulierte, mit Steuergeldern reichlich finanzierte „couragierte Zivilgesellschaft“ganz von selbst.
    Für das entsprechende staatsbetreute Denken samt Argumentationsbaukasten und buntem Strauß von Kampfbegriffen gegen Kritiker und Abweichler steht die weisungsgebundene Presse und die zwangsfinanzierten Staatsmedien.

    Tiefe rote Flecken und hartnäckige grüne Verschmutzungen im Massenhirn kriegst man nur ganz schwer wieder raus.
    Das wird eine Herkulesaufgabe.

  35. na , und? eine Amoebe geht, andere stehen schon im Startloecher! nicht weniger laecherliche Kreaturen. So lange diese von Siegermachten installierte Parteien bei Euch bestehen werden, so lange erwartet Euch nur niedergang. und Umvolkung. Alles geht nach den Plaenen von Siegern.

  36. Das sagt Total Bunt Alias Killerbee der Halb-Asiate zu PI

    Selbstverständnis:
    Dieser blog hat vor allem eine Aufgabe: er soll kritisch sein und der Wahrheit verpflichtet.

    Aus diesem Grund verzichte ich explizit auf eine Ausrichtung; im Gegensatz zu PI, die sich beispielsweise als „proisraelisch“ und „proamerikanisch“ bezeichnen, nehme ich niemanden von Kritik aus-solange sie berechtigt ist.

    https://killerbeesagt.wordpress.com/about/

    Anmerkung: Da ein Killerbee PI-news ablehnt, weil dort seine Ansichten nicht immer geteilt werden und auch mal auf Gegenmeinungen stößt (moi), soll er doch doch seine „Wahrheiten“ weiterhin auf seinem „erleuchteten“ Blog verbreiten.

  37. Kirpal 3. November 2018 at 10:01

    Frey und Gniffke hatten ja im AfD-Gespräch in Dresden zugegeben, dass die GRÜNEN im Staatsfunk eine weit-überproportionale Rolle spielen. Auch der Staatsfunk scheint die sterbenden Volksparteien aufzugeben.

    Es läuft tatsächlich auf die Pole demokratischer Staat und Ordnung (AfD) gegen legal/illegal/scheissegal-Fraktion (GRÜNE) hinaus.

  38. „Macht Hoch die Tür – Das System Merkel und die Spaltung Deutschlands“
    12,00 € – 16,00 €
    inkl. MwSt.

    Innerhalb Deutschlands versenden wir VERSANDKOSTENFREI,
    deutschsprachiges Europa: EUR 3,00

    Ein Buch mit eiskalter Glut geschrieben.
    Mögen sich die Richtigen daran die Finger verbrennen.«
    Henryk M. Broder

    „Macht Hoch die Tür“

    Ist unsere liberale Demokratie noch zu retten?

    Markus Vahlefeld analysiert in seinem zweiten Buch mit verstörender Klarheit den Irrsinn, in den die deutsche Politik ihre Bürger treibt. Sachlich fundiert, scharfsinnig und doch immer auch humorvoll führt er unseren absurden Zeitgeist vor. Im Mittelpunkt der Betrachtung: Eine Kanzlerin zwischen Beliebigkeit und
    Machtbesessenheit, die sich berufen fühlt, nicht nur den Westen und Europa, sondern auch Deutschland zu zerreißen.
    https://markus-vahlefeld.de/

  39. vogelfreigeist 3. November 2018 at 10:21
    Tiefe rote Flecken und hartnäckige grüne Verschmutzungen im Massenhirn kriegst man nur ganz schwer wieder raus.
    Das wird eine Herkulesaufgabe.
    alles richtig. Die kriegt man nie raus. nur zusammen mit den Koepfen. und genau das wird auch beim Kollaps stattfinden. Und Kollaps in BRD ist unausweichlich. Lassen wir einfach allem sein Gang gehen!

  40. matrixx 3. November 2018 at 10:06
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/gruppenvergewaltigung-in-freiburg-polizei-ermittelt-gegen-vier-weitere-verdaecht-58197520.bild.html

    Man schaue sich die Gesichter der Gruppenvergewaltiger aus Freiburg an! Das ist muslimischer Abschaum.

    Bei der Bundestagswahl 2017 haben 50% der Freiburger Rot-Grün gewählt, finden das also gut. Vielleicht muss es im beschaulichen Südbaden noch mehr „Erlebende“ geben, damit die Bevölkerung endlich aufwacht.
    aber natuerlich muss es! und es wird! und es werden die auch nicht mehr aufwachen. Die kannst Du vergessen! und es ist auch gut so- die haben so ein Schickal sich gewollt. Leider die haben den gleichen Schicksal auch fuer die andere bestellt…. den bleibt nur die Wahl zwichen dem Schicksal sich zu stellen oder abzuhauen….

  41. Wer diesen meinen Satz s.u. wie Total Bunt nicht versteht… war jedenfalls nicht (zu früheren Zeiten jedenfalls) auf der Realschule oder dem Gymnasium.

    Freya- 3. November 2018 at 09:04:

    Die Exekutive wurde durch die Legislative so massiv geschwächt, dass sie gar nicht mehr in der Lage ist, (bzw. sein darf), solche Verbrechen zu verhindern.

    SIEHE ===> (bzw. sein darf)

  42. Freya- 3. November 2018 at 10:28
    Polnischer Ministerpräsident Morawiecki: „Wir werden den Migrationspakt nicht unterzeichnen. Er untergräbt unsere Souveränität.“

    Merkels Gesichtsausdruck ist unbezahlbar! – Video

    https://twitter.com/Steinhoefel/status/1058425247693725696
    habe das auf TV gesehen Gestern. Die ganze Visite, denke ich , war fuer Eure Amoebe im Arsch. Polen werden auch noch Reparationen einklagen vonEuch….. Das hat das Merkel euch eingekocht…..

  43. @ wernergerman 3. November 2018 at 10:35

    Polen werden auch noch Reparationen einklagen vonEuch….. Das hat das Merkel euch eingekocht…..

    Yep.. das hat sie….

  44. Zur Meinungsfreiheit und deren Gefährdung in Merkel-Bintschlsnd ist anzumerken, dass die Medien bis vorgestern überhaupt nichts über den UN-“ Un-Migrationspakt“ berichteten. Seit gestern nein wird aus allen Rohren geschissen (oder geschossen?), und behauptet wie falsch doch dessen Darstellung durch Populidten sei und dass er sowieso nicht bindend sei! Und überhaupt müsse man die vermeintlichen Falschmeldungen darüber unterbinden, was im Klsrtext heißt zensieren!
    Als Deutscher in einem Land, das die Menschenrechte für alle, die sich hör aufhalten, doch in einer gerade exzessiven Weise zugunsten der Goldstücke ausgelegt werden – vor Gerichtund was deren Versorgung und Betreuung anbelangt! Darin ist dieses Land zweifellos führend auf der Welt, wenn man allein an die geworfenen Teddybäreb denkt! Wozu also noch dieser Pakt? Es ist wohl klar, dass moermit dauerhaft für alle Glücksritter dieser Welt die Grenzen zur Einreise und Biederlassung hier geöffnet bleiben sollen! Und jeder dieser Glücksritter soll vom ersten Tag an sogar Vorrechte vor der einheimischen Bebölkerung erhalten! Kritik daran soll verboten werden, denn die Medien dürfen nur positiv über alle Begleiterscheinungen berichten!
    Pressefreiheit ade – nur noch Staatsfunkmeldungen gemäß DDR 2.0!
    Wir müssen mit aller Macht Widerstand gegen unser Politgesocks an der Spitze leisten, das offenbar meint, die Verdrängung des deutschen Volkes so einfach beschließen zu können! Der deutsche Schlafmivjel miss endlich heraus auf die Straße und den „verfualenen Sahne Fischscheße“ und den Gröhlemeiers die rote Karte zeigen!
    Leider scheinen zu viele Gefallen daran zu finden, dieses Land als zweiten Libanon im Bürgerkrieg untergehen zu lassen!

  45. @ Freya- 3. November 2018 at 10:04

    Ich habe nichts mit der rechtsextremen Guerilla-Tussi
    Finsterling zu tun. Ich bin 11 Jahre älter,
    bin dunkel- aber nicht schwarzhaarig; verfüge
    weder über Edelklamotten, schon gar nicht
    in beige, noch Flecktarn, noch über Abitur u.
    habe auch nur ein Kind. Habe am Kinn kein
    Grübchen, keine so ordinäre Oberlippe, keinen
    mächtigen Kiefer, keinen Stiernacken u. keine
    Männerstirn; vermutl. bin ich viel kleiner als
    Katja Fensterling; habe diese Polin geb. Schimanski
    noch nie gesehen, außer auf Bildern online.
    Meine Ahnen sind südwestbad. kath. Schwarzwaldbauern,
    väterlicherseits kath. Schwaben und kath. Hugenotten.
    Bin durch u. durch marienfromm u. hänge dem kath.
    Volksglauben an; trage auch keinen neuheidnischen Krempel
    als Halsschmuck u. niemals goldene Ohrringe, schon gar
    nicht im Zigeunerstil:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tatjana_Festerling

  46. Maria-Bernhardine 3. November 2018 at 10:58

    @ Freya- 3. November 2018 at 10:04

    ERGÄNZUNG: Ich lebe seit über 40 Jahren in OWL
    in derselben Stadt, benutze nie meinen Führerschein,
    fahre seit rd. 20 Jahren nich mehr mit Bahn oder Bus
    u. besuche auch keine anderen Städte u. Dörfer mehr.
    Ich fahre auch nie in Urlaub, weder im In- noch Ausland.

    Vor 45 Jahren war ich einmal in Schweden in einem
    total verregneten Urlaub, von Berlin aus, mit meinem
    damaligen saupreuß. Ehemann, einem KSV-Maoisten.
    Schweden, schon damals das Mekka aller Linken.

  47. Freya- 3. November 2018 at 11:12

    „Das Opfer ist 42 Jahre alt, kommt aus Aserbaidschan.“

    Ist mir völlig egal!

  48. Das Einzige, was mich interessiert: muss ich als Steuerzahler die Krankenhausrechnung zahlen oder ist bei seiner Sippe genug zu pfänden?

  49. Maria-Bernhardine 3. November 2018 at 10:15

    Markus Vahlefeld / 02.11.2018 / 06:25

    (:::)

    Ein merkwürdig aggressives Damoklesschwert
    ——————–

    Danke, für den Bericht!
    Es spricht einem aus der Seele!

  50. wernergerman 3. November 2018 at 10:26

    vogelfreigeist 3. November 2018 at 10:21
    …Tiefe rote Flecken und hartnäckige grüne Verschmutzungen im Massenhirn kriegst man nur ganz schwer wieder raus.
    Das wird eine Herkulesaufgabe.
    —————————————————
    alles richtig. Die kriegt man nie raus. nur zusammen mit den Koepfen. und genau das wird auch beim Kollaps stattfinden. Und Kollaps in BRD ist unausweichlich. Lassen wir einfach allem sein Gang gehen!
    ————————————————————————————————————-
    Das sehe ich auch so.
    Die katastrophalen und fahrlässig herbeigeführten Fehlentwicklungen können nur noch in einem Kollaps, also totalen Zusammenbruch des Landes münden.
    Es scheint ein Kennzeichen deutscher Politik zu sein, daß gesellschaftliche und kulturelle Umbrüche und Veränderungen, oft durch hirnverbrannte Traumtänzereien und versponnene Ideologien befeuert, immer im größtmöglichen Zusammenbruch enden müssen.
    Selbst die als „friedliche Revolution“ bejubelte deutsche Wiedervereinigung resultierte aus dem Kollaps des deutschen Teilstaates und hatte seine totale „Abwicklung“ zur Folge.

    Ich stehe jedenfalls als Reinigungskraft bereit, wenn es zum großen Abwasch und Kehraus kommt.

  51. @ghazawat, 3. November 2018, 11:17 h:
    Wie naiv! (-:) Sie denken doch wohl nicht, dass unsere Kgrimigranten für irgendwelche Kosten aufkommen müssen, die sie selbst verursacht haben? Soviel „Willkommenskultur“ muss schon sein!

  52. @ghazawat, 3. November 2018, 11:17 h:
    Wie naiv! (-:) Sie denken doch wohl nicht, dass unsere Kgrimigranten für irgendwelche Kosten aufkommen müssen, die sie selbst verursacht haben? Soviel „Willkommenskultur“ muss schon sein!

  53. Marie-Belen 3. November 2018 at 09:35

    Wie hieß es noch zum Misthaufen…? Millionen Fliegen können sich nicht irren!
    ———————————-

    🙂 🙂

    Die Tote ist wieder auferstanden, reinkarniert bei den GRÜNEN!

  54. Selbst wenn der Putz von den Wänden der Klassenzimmer in Schulen fällt! Für Krimmigranten ist immer genug Geld da – meinen die Grünen hedenfalls! (Und die übrigen Blockpartein auch!)

  55. Freya- 3. November 2018 at 10:06

    Total Bunt seines Zeichens Killerbee ein ein Halb-Asiate wie Kalergi!

    Zuviel der Ehre. Aber ich lasse mich nicht mit fremden Federn schmücken.

    Freya- 3. November 2018 at 10:34

    Wer diesen meinen Satz s.u. wie Total Bunt nicht versteht… war jedenfalls nicht (zu früheren Zeiten jedenfalls) auf der Realschule oder dem Gymnasium.

    Stimmt. Ein Teil der Pi-News Kommentatoren haben nie die Realschulen oder Gymnasien besucht. Sie besuchten die POS/EOS. :-))

  56. von der Leyen-Affäre

    Illegale Berater-Verträge auch bei Bundeswehr-Tochter BWI – Spekulationen über Buddy-System

    In der Affäre um krumme Berater-Deals des Wehrressorts ist auch die BWI, der Internet-Provider der Truppe, betroffen. Nach SPIEGEL-Informationen fanden Wirtschaftsprüfer schwere Vergaberechtsverstöße, es geht um fünf Millionen Euro.

    Die Ministerin wird sich in der Affäre nun noch aggressivere Fragen gefallen lassen müssen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ursula-von-der-leyen-illegale-berater-vertraege-auch-bei-bundeswehr-tochter-bwi-a-1236593.html

  57. Der Teufelspakt verlangt ausdrücklich politisch gesteuerte Medien und eine willfährige Pro-Invasionspresse. Unter „Ziel 17“, Punkt 33. c) auf S. 23 heißt es ausdrücklich zur Aufgabe und Pflicht der Medien:

    c) (wir werden) unter voller Achtung der Medienfreiheit ((das ist eine pro-Forma-Phrase, damit die verordnete Agitprop nicht so auffällt, ed.)) eine unabhängige, objektive und hochwertige Berichterstattung durch die Medien, einschließlich Informationen im Internet, fördern, unter anderem durch Sensibilisierung und Aufklärung von Medienschaffenden hinsichtlich Migrationsfragen und -begriffen, durch Investitionen in ethische Standards der Berichterstattung und Werbung und durch Einstellung der öffentlichen Finanzierung oder materiellen Unterstützung von Medien, die systematisch Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und andere Formen der Diskriminierung gegenüber Migranten fördern

    http://www.un.org/depts/german/migration/A.CONF.231.3.pdf

    Das ist Wahnsinn! In einem guten Film sähe das so aus: Im Moment der Unterzeichnung nimmt das jeweilige Staatsoberhaupt eines demokratischen, freien Lands das Dokument, zerreißt es und sagt: „So einen totalitären, diktatorischen Unfug, so einen schwerwiegenden Eingriff in unsere Verfassung durch eine supranationale, nicht faßbare, von Diktaturen dominierte Organisation unterschreibe ich nicht.“

    Übrigens wird das mit den Medien als staatliche Agitprop und ihre Gehirnwäschefunktion mehrfach erwähnt, in Punkt 44 auf S. 31:

    44. Wir werden den Globalen Pakt in Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Migranten, der Zivilgesellschaft, Migranten und Diasporaorganisationen, religiösen Organisationen, lokalen Behörden und Gemeinwesen, dem Privatsektor, Gewerkschaften, Parlamentsabgeordneten, nationalen Menschenrechtsinstitutionen, der Internationalen Rotkreuz und Rothalbmondbewegung, der Wissenschaft, den Medien und anderen relevanten Interessenträgern umsetzen.

    Und, gleich am Anfang Punkt 15. j), S. 5:

    j) (es ist ein) Alle Teile der Gesellschaft umfassender Ansatz. Der Globale Pakt fördert breit angelegte Multi-Akteur-Partnerschaften, die sich mit der Migration in allen ihren Dimensionen befassen und Migranten, die Diaspora, lokale Gemeinwesen, die Zivilgesellschaft, die Wissenschaft, den Privatsektor, Parlamentsabgeordnete, Gewerkschaften, nationale Menschenrechtsinstitutionen, die Medien und andere relevante Interessenträger in die Steuerung der Migration einbinden.

    Und aus Regierung und AA läuft seit gestern die Kampagene, über alle Medien für den Pakt zu trommeln und ihn schönzureden. Und alle MSM machen lemminggleich mit.

  58. Die Lügen der Systemmedien werden dazu führen, dass die Mehrheit der Deutschten das glaubt, was diese behaupten! Lediglich in den neuen Bundesländern wird dieMehrheit „ungläubig“ bleiben, weil ein großer Teil der Menschen noch die DDR-Medien kennt und die „Erfolgsmeldungen“ auf allen Ebenen los das erkennt, was sie sind: Freie Erfindung des Üolitbüros, um die Bevölerung zufrieden zu stellen! Das „lesen zwischen den Zeilen“ – also die genaue Anslyse des Wortlauts wurde dort sehr intensiv gepflegt! (-:)
    Die Lügenmedien müssen ihre finanzielle Grundlage einbüßen, ehe sich etwas ändert!

  59. @ Freya- 3. November 2018 at 11:57

    In der DDR war das Bildungsniveau viel höher. Grade in den Naturwissenschaften wurde mehr gelernt.

  60. Wie ich bereits schrieb,hat unser Außenzwerg, Herr Maaslos linksextremistisch, der AfD bereits „gedroht“, wenn sie den Pakz kritisieren sollte! Unser Politpack dreht bereits durch!

  61. ghazawat
    3. November 2018 at 11:15
    Freya- 3. November 2018 at 11:12

    „Das Opfer ist 42 Jahre alt, kommt aus Aserbaidschan.“

    Ist mir völlig egal!
    ++++

    Man muß aber irgendwie den Kuffnucken zugute halten, dass sie sich vornehmlich gegenseitig umbringen! 🙂

  62. Hat der oberste Rollstuhlfahrer bereits kundgetan, dass deutsche Inzucht nur mittels weiterer Massenzuwanderung zu vermeiden sei?

  63. @ Haremhab 3. November 2018 at 12:13
    Freya- 3. November 2018 at 11:57

    In der DDR war das Bildungsniveau viel höher. Grade in den Naturwissenschaften wurde mehr gelernt.

    Klar, in der DDR war alles toll und ihr seid ja so viel besser und klüger als wir dummen Wessis.

  64. @Babieca 3. November 2018 at 12:02

    Der Teufelspakt

    Ein Pakt den Deutschland federführend mitformuliert hat.

  65. Wer hat achrucht darüber, was Bundespräsidentebdarsteller Steinzeitmeier zum MP sagt! Zumindest wird er ihn „begrüßen“ ausweiteten „die Schritt in die richtige Richtung“! Zur Feier der Unterzeichnung durch IN Erika werden dann sicher auf Staatskosten die „Fäule Sahne Fischscheße“ und Herr Gröhlemeier staatsfeindliche Liedchen trällern dürfen!

  66. LINKE PÄDAGOGIK & MACHBARKEITSFANTASIEN

    MERKELS HOFTROMPETE HUFFPO:

    Brennpunkt-Lehrerin: „Wie unsere Schule das Rassismusproblem besiegt“
    An unserer Schule funktioniert Integration gut – obwohl etwa 80 Prozent der Schüler Migrationshintergrund haben.

    von Marlou Hundertmark
    Grundschullehrerin, mit Konterfei

    [SIE SCHREIBT NOCH MEHR FREMDVOLK-JUBELARIEN
    z.B. pro Islamisierung: „Kopftuch an Grundschulen:
    Integration heißt, es nicht zu verbieten – Ich als Feministin
    finde, jeder muss selbst entscheiden.“ Dazu ein Foto
    mit Kopftuchmädchen unter 7 J.]
    https://www.huffingtonpost.de/author/marlou-hundertmark/

    ZURÜCK ZU oben erstgen. ARTIKEL:
    09/08/2018 15:10 CEST | Aktualisiert 09/08/2018 15:13 CEST
    Ich unterrichte an einer Grundschule im Hamburger Brennpunktviertel Wilhelmsburg und kann behaupten: An unserer Schule funktioniert Integration gut – obwohl etwa 80 Prozent der Schüler Migrationshintergrund haben.

    ANM.: GENOSSEN HALBGÖTTER ODER WAS?

    Das liegt einerseits an unseren motivierten Lehrern – denn wer in einem Brennpunktviertel unterrichten will, macht das in der Regel aus Herzblut.

    Andererseits liegt das am Projekt SchulMentoren, das an unserer Schule große Erfolge feiert und das ich koordiniere. Dabei unterstützen sich Schüler und Eltern aus verschiedenen Ländern sowie Lehrer gegenseitig, helfen sich bei Schul-alltäglichen Problemen und übersetzen auch mal füreinander….

    Eine türkische Mutter hat einer indischen geholfen…

    Integration funktioniert heute besser als damals…
    https://www.huffingtonpost.de/entry/warum-rassismus-an-unserer-brennpunkt-schule-keine-rolle-spielt_de_5b6c3c5fe4b0530743c783bf

  67. Hallo Maria-Berbhardine,
    Interessant ist bei der Aussage der Lehrerin, dass wegen der MiHiGrus besonders viel Herzblut beim Unterricht der Lehrer/innen vorhand n sei!
    Man erkennt als geübter Leser „zwischen den Zeilen“, dass der Unterricht für deutsche Schüler nicht so ganz wichtig ist – und daher kein „Herzblut“ erfordert! Und genauso sieht es eben in unseren Schulen aus!

  68. OT

    FREMDWURZELIGE MECKERN

    POLITIK
    24/01/2018 17:30 CET
    An alle Menschen, die glauben, dass ich mir Rassismus nur einbilde
    „Ich bin ja kein Nazi, aber“ – doch, das bist du.
    Von Nada Assaad

    …Rassismus tritt, anders als seine Ideologie, in vielen Formen und Farben auf.

    Man kann zwischen der Art und Weise wie Rassismus kommuniziert wird differenzieren, aber am Ende bleibt es trotzdem Rassismus…

    “Da, wo Du herkommst“ ist übrigens ein Satz, den ich viel zu oft gehört habe. Als ich einmal auf offener Straße in meinem Heimatkaff(Wo, in Syrien?) mit Steinen beworfen wurde, ertönte dieser Satz. Ein anderes Mal fiel er, als ich in einer Kneipe in meinem Dorf von betrunkenen Nazis zunächst beleidigt und dann angebaggert wurde. In solchen Situationen fühle ich mich sehr hilflos…

    Fakt ist, dass Rassismus wieder ein Thema in Deutschland ist und definitiv kein Produkt meiner Einbildung ist. Es ist wichtig, dass es Menschen gibt, die offen über ihre rassistischen Erfahrungen reden, damit immer wieder in Erinnerung gerufen wird, dass Rassismus omnipräsent ist.

    Und den gilt es, um +++jeden Preis(!) zu bekämpfen.
    https://www.huffingtonpost.de/entry/rassismus-deutschland-alltag-auslaender-migration-hintergrund-beleidigung-gewalt_de_5a6858b4e4b0e5630074defa
    (Anm. u. Hervorh. d. mich)

    WAS SCHREIBT DIE ARABERIN NOCH? HIER:

    Schönheitsideale der Deutschen: „Der Typ blonde Barbie ist durch“
    Was wir als ästhetisch empfinden, ist geprägt von unserem kulturellen Hintergrund.
    DIE SYRERIN HOLT SICH EINE
    POLNISCHE BLONDINE DAZU
    GEMEINSAM HETZEN SIE
    02/09/2018 16:43 CEST

    Agatha Kremplewski, Jahrgang 1987, studierte Literatur, Spanisch und Soziologie. Agatha liebt ihren Hund Bolle, hat sich als Übersetzerin ihre Weltreise finanziert und schaut nachts gerne YouTube-Tutorials.

    Nada Assaad, Jahrgang 1990, studierte Literatur- und Musikwissenschaften. Nada hat ein Herz für Freaks und treibt sich gerne auf Konzerten herum. Mit dem Fotografen Anders Petersen würde sie gerne mal einen Kaffee trinken. Ansonsten findet sie Weltfrieden ganz cool.

    Deutsche Redewendungen sind oft rassistisch: Was man noch sagen kann
    Wir benutzen ganz schön viele Redewendungen, von denen wir nicht wissen, woher sie stammen – ist das okay?
    VON SYRERIN ASSAAD & POLIN KREMPELSKI
    Einen Polnischen machen, etwas türken oder hinter schwedischen Gardinen sitzen
    “Dann ist Polen offen” oder “Das kommt mir aber spanisch vor”

    ZIEL: DEUTSCHE GEHIRNE STEUERN & UMPOLEN

    Wo kommen rassistische Redewendungen her?

    In der aktuellen Podcast-Folge überlegen wir, was man noch sagen darf und wo rassistische oder ausgrenzende Redewendungen ihren Ursprung haben. Denn wenn wir verstehen, was wir überhaupt sagen und warum, können wir auch unsere Gedanken und Intentionen aufdecken und gezielter steuern.
    20/08/2018 19:50 CEST

    Was darf man als Deutscher eigentlich noch sagen? Zwei junge Frauen mit Migrationshintergrund verraten es
    Von Nada Assaad, Syrerin u. Agatha Kremplewski, Polin
    Dürfen wir jetzt keine Komplimente mehr machen, aus Angst, unsensibel zu sein?
    22/07/2018 16:15 CEST

    Junge Syrerin klärt auf: Liebe arabische Männer, so flirtet ihr in Deutschland erfolgreich
    “Das arabische Flirtverhalten geht gar nicht klar.” VIDEO
    28/03/2018 14:46 CEST
    https://www.huffingtonpost.de/author/nada-assaad/

  69. @deris
    „Man erkennt als geübter Leser „zwischen den Zeilen“, dass der Unterricht für deutsche Schüler nicht so ganz wichtig ist – und daher kein „Herzblut“ erfordert! Und genauso sieht es eben in unseren Schulen aus!“
    **************
    Klasse!Endlich erkennt das jemand.
    Bei dem ganzen Geheule über Integrstion:
    Wir Einheimische sind Schxxxx egal. Wir werden mit unserem Wesen beiseite gekehrt und zu Erfüllungsgehilfen einer altrrnativlosen Umvolkung verdonnert. Einwände lächerlich gemacht.

  70. Wenn Merkel den Migrationspakt unterzeichnen lassen hat, hat sie auch ihren Auftrag vom Europaparlament beflissentlich erfüllt. Die Vorbereitungen für die Vernichtung der europäischen, bzw. des deutschen Volkes. Danach braucht man sie nicht mehr, sie kann ihren, durch Steuersklaven zwangsfinanzierten, Luxuslebensabend weit weg vom Kriegsschauplatz Deutschland/Europa genießen. Die weitere Entwicklung ins kriegerische Chaos ist dann kaum noch steuerbar und ein Selbstläufer. Diese Frau ist absolut zielorientiert, aber auch eiskalt, berechnend, rücksichtslos, egoistisch und skrupellos. Das dumme Volk lies sich über Jahre hinweg blenden, nun muss es ihre Suppe selbst auslöffeln, leider wir mit.

  71. Freya- 3. November 2018 at 12:29

    Ein Pakt den Deutschland federführend mitformuliert hat.

    Yep. Und genau deshalb teilte das AA im März 2018 auf englisch der UNO mit, daß es den angeblich „rechtlich nicht bindenden“ Pakt in Deutschland erfolgreich, umfangreich und wirksam implementieren/umsetzen wird = rechtlich bindend machen:

    Together with its partners, Germany will work towards the successful, comprehensive and effective implementation of the objectives and measures set out in the Global Compact for Migration.

    https://www.auswaertiges-amt.de/en/aussenpolitik/themen/migration/global-compact-migration-un/2119586

  72. RAMIN PEYMANI
    Der teuflische Pakt: Die Offensive nach dem Scheitern des Totschweigens
    02/11/2018

    Eine Lawine ist ins Rollen gekommen, direkt aus den österreichischen Alpen bis hinunter ins deutsche Flachland. Nun ist die Katze aus dem Sack: Österreich wird den globalen Migrationspakt ebenso wenig unterzeichnen wie ein Dutzend weiterer Staaten, viele davon in Europa gelegen.

    Hatten sich Australien und die USA früh von der UN-Vereinbarung distanziert, die zwar nicht völkerrechtlich, sehr wohl aber politisch und moralisch bindend sein wird, folgt nun ein Land nach dem anderen auch in Europa. Neben Österreich haben bereits Ungarn, Kroatien und Tschechien signalisiert, der feierlichen Unterzeichnung in Marrakesch fernzubleiben. Es wird erwartet, dass eine ganze Reihe weiterer europäischer Staaten dem Beispiel folgen werden, nicht zuletzt Dänemark, Polen, Italien, Monaco und die baltischen Staaten…

    Dies legt den Schluss nahe, dass irgendetwas faul ist an dem Vorhaben, von dem bis vor wenigen Tagen kaum jemand hierzulande Notiz genommen hatte. Die monatelange Strategie des Totschweigens schien aufzugehen…

    Zwar soll nationales Recht weiterhin gelten, doch fordert der Pakt zu Anstrengungen auf, dieses möglichst rasch an dessen Geist anzugleichen…
    http://peymani.de/der-teuflische-pakt-die-offensive-nach-dem-scheitern-des-totschweigens/

  73. jeanette 3. November 2018 at 09:27
    (…)
    „HABECK ist im HÖHENRAUSCH, hat alle heimatlosen Wähler der SPD aufgesammelt und fühlt sich als Held. Man muss ein Sprungtuch für ihn aufstellen, damit der Aufklatsch für ihn nicht zu hart wird, wenn die CDU erst mal in neue Fahrt kommt und er mit den harten Tatsachen konfrontiert wird!“

    Als der Habeck von oben geflogen kam, knapp über dem Sprungtuch, wird dieses weggezogen.
    ..und die Menge rief : „Ole!“……

  74. Polizeigewerkschafter: Weitere Polizisten für Freiburg würden woanders fehlen ( Meine Rede!)

    Baden-Württembergs Innenminister will mehr Polizisten nach Freiburg schicken.

    Die Polizeigewerkschaft des Landes warnt vor „Hysterie“. Die Geschehnisse seien die Quittung für eine „verfehlte Politik“.

    „Meine Gewerkschaft fordert schon seit mehr als 20 Jahren mehr Personal für die Polizei. Aber man hat lange nicht auf uns gehört, aus finanziellen Gründen, das gilt für verschiedene Regierungen. Heute bekommen wir die Quittung für eine verfehlte Politik“, sagte Kirstein der „Heilbronner Stimme“.

    „Wenn wir nun endlich mehr Polizisten bekommen, dürfen wir keine Qualitätsabstriche machen, wir brauchen sehr gut ausgebildete Menschen für komplexe Sachverhalte“, sagte er.

    Der Hauptverdächtige der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg ist dem Sonderstab gefährliche Ausländer im Landesinnenministerium bekannt gewesen (Haftbefehl).

    Dass der Mann Syrer sei, könnte der Grund dafür gewesen sein, dass der im Ministerium angesiedelte Sonderstab für gefährliche Ausländer den Fall nicht mit Priorität behandelt habe.

    „Wir können derzeit syrische Straftäter nicht nach Syrien abschieben.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article183212956/Polizeigewerkschafter-Weitere-Polizisten-fuer-Freiburg-wuerden-woanders-fehlen.html

  75. NOCH, so muss man wohl sagen, ist es möglich hier im Netz einem begrenzten Kreis von Lesern fiel sonst verheimlichten Nachrichten zu vermitteln! Wie lange noch! Wenn es nach unseren linksextremistischen „Politikern“ vom Schlage eines Herrn Maas(los) und eines Steinzeitmeier – von Herrn Stegner ganz zu schweigen – dann wird innerhalb weniger Jahre eine Zensur im Netz stattfinden, die China und Nordkorea in den Schatten stellt! Die Vorbereitungen – zunächst auch propagandistisch gegenüber den Volk – laufen auf vollen Touren!
    Was ist übrigens aus den „Umstürzlern“ von Chemnitz geworden, die die Bundesrepublik am Tag der Deurschen Einheit mit ein m Luftgewehr überfallen wollten? (-:)

  76. „Indiz für die dünne Personalausstattung von Polizei und Justiz.

    Der Polizeigewerkschafter beklagt wie Kirstein fehlendes Personal: „Wenn Haftbefehle nicht vollstreckt werden können, ist dies meistens ein Indiz für die dünne Personalausstattung von Polizei und Justiz.

    Viele Menschen glauben, dass die Polizei nur darauf wartet, dass Haftbefehle ausgestellt werden, um dann sofort loszufahren und zu vollstrecken, dem ist nicht so.

    Deshalb bleiben in Deutschland erst einmal viele Haftbefehle nicht vollstreckt und die Beschuldigten werden erst festgenommen, wenn sie in Kontrollen kommen.“

    https://www.stimme.de/deutschland-welt/politik/dw/Laute-Kritik-nach-mutmasslicher-Vergewaltigung-in-Freiburg;art295,4107649

  77. @ Maria-Bernhardine 3. November 2018 at 12:59

    Der Herausgeber von der Huffington Post DE ist Cherno Jobatey.
    Siehe auch Aras Bacho.

  78. „Wir können derzeit syrische Straftäter nicht nach Syrien abschieben.“

    Können? Die Nichtabschiebung unterliegt keinem unausweichlichen Naturgesetz. Es ist politische Absicht die Kriminellen nicht abzuschieben bzw. wenn überhaupt milde zu „bestrafen“. Sie erfüllen damit einen bestimmten Zweck.

  79. GRUPPENVERGEWALTIGUNG IN FREIBURG
    Sechs der acht Verhafteten sind polizeibekannt

    Am Freitag informierten die Ermittlungsbehörden in einer öffentlichen Pressekonferenz über den Stand der Ermittlung im Fall der Gruppenvergewaltigung der 18-jährigen Studentin. Das tut man nur, wenn es viele Fragen gibt. Oder wenn man Sorge hat, falsch verstanden zu werden. Oder aber, wenn Fehler gemacht wurden.

    Heißt im Klartext: Die 18-Jährige wurde vor der Disco von mindestens zehn Männern vergewaltigt. Nach BILD-Informationen wird gegen vier weitere Verdächtige ermittelt.

    Der Verdächtige war dem Sonderstab für gefährliche Ausländer im Landesinnenministerium bekannt. Bernd Belle verteidigte, die Polizei habe „nicht das Personal“, um „sofort losreisen zu können“.

    Eine große Reise wäre auch nicht nötig gewesen – die nächste Polizeidienststelle von der Anschrift des Angeklagten ist keine 700 Meter entfernt. Doch warum die Festnahme nicht erfolgte, hatte angeblich andere Gründe: Der Zugriff sei für den 23. Oktober geplant gewesen, weil man wegen Drogenhandels Beweise gegen Majd H. sammeln wollte.

    Belle weiter: „Dann haben uns die Ereignisse überholt.“ Mit „Ereignis“ meint er die Vergewaltigung der Studentin.

    Der Staatsanwalt berichtete auch, dass einige der Inhaftierten jetzt unter Terrorverdacht stünden und der Staatsschutz ermittle. Mächtel: „Es haben sich bei drei Verdächtigen Hinweise auf eine Nähe zur Kurdenmiliz YPG ergeben, weil sie sich im Internet auf Fotos mit Waffen präsentierten.“

    Auch Majd H. stehe im Verdacht, diese Untergruppe der PKK zu unterstützen.

    Dennoch sind nach BILD-Informationen im Bereich des Freiburger Polizeipräsidiums zurzeit 2462 Haftbefehle offen!

    Mehr Sexual-Straftaten in Freiburg

    Sie seien in 2018 mit mehr als 50 Prozent „überproportional“ vertreten, obwohl sie nur 17 Prozent der Gesamtbevölkerung stellen.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/gruppenvergewaltigung-in-freiburg-polizei-ermittelt-gegen-vier-weitere-verdaecht-58197520.bild.html

  80. @ ghazawat

    Die Anklageschrift verliest nicht der RICHTER, sondern der ANKLÄGER, also der Staatsanwalt. Der heißt ja nicht umsonst ‚Ankläger‘.

    Schon recht peinlich, ghazawat

  81. .
    Ums mal
    so zu sagen:
    Die Kanimbos
    haben bei Medien,
    Politik und Exekutive
    in etwa den Status von
    Kojuten; weshalb sie
    in Deutschland so
    ziemlich alles
    dürfen …
    .

  82. @ Freya- 3. November 2018 at 13:57

    Ich weiß. Hrsg. Cherno ist ein gambisch-deutscher
    Mulatte u. Muladi.

    Bacho nur Huffpo-Günstling u. -Schreiberling, fragl., ob
    er alles alleine schrieb. Für mind. einen „Ghostwriter“
    sprechen inhaltl. Brüche, auch im Ausdruck, Widersprüche.
    Bei seinem Sermon fragte ich mich ständig, ob er nur dreist oder
    gar größenwahnsinnig, vielleicht auch schizophren sei.
    Mindestens hat ihm einer das jeweilige Thema vorgegeben, dazu
    einige Stichwörter u. danach gründlich redigiert oder lektoriert.
    Womöglich wurde er zu bestimmten Themen nur befragt u.
    irgend jmd. wandelte die Interviews in Aufsätze um, wobei
    einige Bacho-Phrasen u. -Forderungen stehen bleiben durften.

  83. @ deris 3. November 2018 at 12:42

    Herzblut angebl. für etwas haben, was politisch
    gefordert u. belobigt wird, ist unecht, devot oder krank.

  84. jeanette 3. November 2018 at 09:27

    Mit Merkel ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen, das haben auch die Medien gemerkt. Jetzt darf man über sie lästern.
    Im Gegenzug werden die Grünen als die neue Volkspartei von den Systemhuren hochgeschrieben und hochgelobt. In jeder Sendung hocken sie und dürfen ihren Senf ablassen. Statt CDU sollen die Stammwähler nun den Grünen ihre Stimme geben.

  85. Die AfD darf vor der grünlinken Gesinnungsdiktatur und Sprachpolizei nicht einknicken.
    Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut und dafür müssen wir alle kämpfen.
    Es ist auf keinen Fall hinnehmbar, dass immer mehr Wörter (Umerziehung, Überfremdung, Umvolkung usw.) als rechtsradikal gebrand markt werden dürfen. Bald dürfen wir Konservativen gar nichts mehr sagen, was unsere Abschaffung angeht. Wehret den Anfängen!

  86. Ab 21:00 h wirdbbei zahesschaun24 eine 2-teilge Folge der Sendung „Alles Lüge- oder was?“ Zu sehen sin!
    Wer jetzt Selbstkritik des Staatsfunktionäre-Dreckpacks erwartet, liegt leider falsch! Der Untertitel lautet nämlich „Fake news im Netz!“
    Was wird folgen? Dem Zuschauer wird nahegelegt werden, dass der Lügenstaatsfunk al,ein über die Wahrheit berichtet, während im Netz keiner Nachricht zu trauen ist!
    Nun ist sicher richtig, dass im „Netz“ auch etliche Falschmeldungen kursieren. Unsere verlogn und lückenhaft berichtenden Lügenmedien sind allerdings das letzte Pack, dem ein Urteil über Wahrheit und Lüge zusteht! Wäre es anders – also wie es bei. „seriösen“ journalunken sein müsste, dann wäre ein solcher Sendebeitrag in Ordnung! So aber ist zu befürchten, dass erfundene Geschichten nach deren eigenen Nutzen zurechtgebogen werden! Was gutbezahlt Regierungs-Journalunken halt so als „Presstituoerte“ für viel Geld von sich geben! (-:)

  87. Übrigens scheint Georg Orwell immer mehr recht zu bekommen! Es wird bald eine Liste mit Ausdrücken von der Propagandaabtelng der Regkerung erstellt werden, deren Verwendung wie das Zeigen des Hakenkreuzes strafrechtlich verfolgt werden wird.
    Nach meiner Vermutung werden dazu gehören:
    – Asyltouriwmus
    – Asylbetrüger
    – Überfremdung
    – Umvolkung
    – Kriegerischer ISlam mit allen Ausdrocksvariatipnen
    – Mohammed war pädophil in alllen Formilierungen; wobei der sogenannte EU-Gerichtshof das ja bereits unter Strafe gestellt hat
    – Überfremdung
    – Asylantenflut
    usw.
    Der Katalog wird bei Bedarf zweifellos ständig ergänzt werden!
    Um die genannten Sachverhalte zu umschreiben werden -ganz nach Orwell – „geschickte“ Fomulierungen gefund n werden, bei denen zumindest „Eingeweihte“ wissen, was gemeint ist! ((-:)

  88. Übrigens scheint Georg Orwell immer mehr recht zu bekommen! Es wird bald eine Liste mit Ausdrücken von der Propagandaabtelng der Regkerung erstellt werden, deren Verwendung wie das Zeigen des Hakenkreuzes strafrechtlich verfolgt werden wird.
    Nach meiner Vermutung werden dazu gehören:
    – Asyltouriwmus
    – Asylbetrüger
    – Überfremdung
    – Umvolkung
    – Kriegerischer ISlam mit allen Ausdrocksvariatipnen
    – Mohammed war pädophil in alllen Formilierungen; wobei der sogenannte EU-Gerichtshof das ja bereits unter Strafe gestellt hat
    – Überfremdung
    – Asylantenflut
    usw.
    Der Katalog wird bei Bedarf zweifellos ständig ergänzt werden!
    Um die genannten Sachverhalte zu umschreiben werden -ganz nach Orwell – „geschickte“ Fomulierungen gefund n werden, bei denen zumindest „Eingeweihte“ wissen, was gemeint ist! ((-:)

  89. Lügen in Zeiten des Globalen Migrationspaktes
    Autor Vera Lengsfeld
    Veröffentlicht am 2. November 2018

    Als kürzlich die Meldung über die deutschen Qualitätsmedien kam, dass auch Österreich den „Global Compact for Safe and Orderly Migration“ am 10. Dezember in Marrakesch nicht unterzeichnet, wird es für viel zu viele Bürger hierzulande das erste Mal gewesen sein, dass sie von diesem Pakt gehört haben. Bislang wurde der Global Compact, der seit 2016 in Arbeit ist, von den europäischen Medien kaum erwähnt. Wenn man sich nach den Gründen dafür fragt, kommt man automatisch zu dem Schluss, dass den Europäischen „Eliten“ sehr wohl klar ist, welche fundamentale Veränderung der europäischen Gesellschaft er bewirken wird. Deshalb sollten die Europäer lieber nichts davon erfahren.

    (:::)

    Die heutigen Kulturschaffenden, die womöglich noch enger mit den Politikern verbandelt sind, als ihre Gesinnungsgenossen vor hundert Jahren, wünschen sich ein Ende der westlichen Zivilisation herbei, die angeblich mit ihrer Lebensweise den Planeten zerstöre. Außerdem präferieren sie im Namen der „Vielfalt“ eine karamellfarbene Einheitsrasse, in der endlich alle Unterschiede aufgehoben sein sollen.

    Mit Exekutierung des Global Compacts, der nicht weniger als eine politisch inszenierte Völkerwanderung bewirken wird, könnten sie diese Ziele erreichen.

    Klar, dass solche Pläne weder in den Parlamenten, noch mit der betroffenen Bevölkerung diskutiert werden sollen.

    Kurz vor Toresschluss ist dieser Plan nun doch durchgesickert…

    Vorher gab es schon ein Papier für die weitgehend uninformierten Bundestagsabgeordneten, in dem vor angeblichen Falschinformationen über den Pakt gewarnt wird.

    Ich gehe hier auf die Kernaussagen dieses Papiers ein, weil es mit der Darstellung der Regierung übereinstimmt. Meine Kommentare sind jeweils fett gedruckt.
    (Anm.: Fettdruck hat wohl nicht geklappt. Schade!)

    Wegen der Angriffe insbesondere von Rechtspopulisten gegen den Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration (GCM), wird den Abgeordneten mitgeteilt, es handele sich um ein „politisches – rechtlich ausdrücklich unverbindliches – Rahmendokument und eine umfassende globale Zusammenarbeit von Herkunfts-, Transit- und Zielländern bei der Steuerung von Migrationsprozessen.“…
    https://vera-lengsfeld.de/2018/11/02/luegen-in-zeiten-des-globalen-migrationspaktes/

    (Anm. d. mich)

  90. VERA LENGSFELD:
    Überall werden Ausdru?cke der Verpflichtung benutzt, z. B. „commitment“ (Ziffer 7, 8), „we will implement“(Ziffer 42, 44), „we commit” (Ziffer 14, 17, 41); die Einhaltung des „Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration“ soll „überwacht“ werden („follow up“, „review“, Ziffer 16, 42, 43), auch sollen eigene Institutionen zur Kontrolle geschaffen werden. Der rechtliche Sprachgebrauch dieses völkerrechtlichen Instruments dementiert bereits seinen angeblich unverbindlichen Charakter und zeigt, dass der „Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration“ in der Sache als bindend verstanden werden soll.

    Allerdings wird der Bevölkerung von der Regierung etwas anderes suggeriert. Das tut sie, weil die Vorbehalte gegen diesen Pakt sehr wohl begründet sind. Nur genügend öffentlicher Druck kann den Pakt noch verhindern. Jeder muss seine Stimme erheben!

    Wer schweigt, stimmt zu!
    +https://vera-lengsfeld.de/2018/11/02/luegen-in-zeiten-des-globalen-migrationspaktes/

    LINK ANKLICKBAR HIER:
    Maria-Bernhardine 3. November 2018 at 18:32

  91. Tetzlaff 3. November 2018 at 14:33
    wie weiland Onkel Adi:

    Ich kann mich erinnern: AH machte auch immer diese Geste. Zumindest

    in den Dokumentarfilmen ist das zu sehen.

  92. Vera Lenhsfeld ist eine Gute – und sie spricht und schreibt regelmäßig Klartext! Natürlich wird einStaat sich aus den vielen Verpflichtungserklärungen herauswindn können, da keine Instrumente zu deren unmittelbarer Durchsetzung bestehen! Aber wie in vielen Fällen wird gerade Buntschland sich unter IM Erika besonders mit der Einhaltung hervortun! Man bedenke dass sie entscheidend daran mitgewirkt hat! Hinzu kommt die berechtigte Sorge, das Ganze könne in die EU-Gesetzgebung eingehen und damit für alle Mitgliedsstaaten verbindlich werden! Unsere durchgelnallte Kanzlette will Europa tatsächlich mit Schwarzen aus Afrika fluten, wo die Bevölkerungszahl wöchentlich um eine Million Menschen zunimmt! Nicht einmal annähernd diesen Zuwachs könnte Europa verkraften! Ganz zu schweigen von den bereits lebenden Milliarden! Aber bestimmt kann GKE in ihrer Villa mindestens 10 davon aufnehmen und diese alle regelmäßig beglücken! Dann würde sich ihr Haus verändern – und ich freue mich darauf! (-:)

  93. Schöner Beitrag von Nicolaus Fest!
    Leider hat er die angedrohte Überwachung der AfD durch den Verfassungsschutz gar nicht erwähnt!
    Damit wird nämlich der verfassungsfeindliche, extremistische Terror der Antifa-SA (vermummt „Gesicht zeigen“, zumeist nächtens) politbürokratisch flankiert, was für eine demokratische Partei natürlich nicht ohne Bedeutung ist, vor allem für ihre Anhänger im öffentlichen Dienst!

    Im Gegensatz zu Grünen und Linkspartei und den außerparlamentarischen Linksextremisten von DKP, MLPD, PSG und Antifa, die selber oder durch von ihnen kontrollierte NGOs und „Bürgerinitiativen“ mit ihrer selbstermächtigten Nötigungs- und Blockadepolitik nach dem Motto verfahren, „legal – illegal – scheißegal“, und für die eine Verfassungsschutzbeobachtung geradezu ein Gütezeichen ist, ist solcherlei für eine bürgerliche, legalistische Rechtspartei etwas ganz anderes!

    Übrigens arbeitet das linksgrüne Milieu mit pickelharten ISlamischen und türkischen Rechtsextremisten, die ebenfalls vom VS „beobachtet“ werden, nur allzu bereitwillig zusammen, wenn es nur dem „Kampf gegen Rechts“ und Rechtsstaat dienlich ist!

    De facto werden Begriffe wie Umvolkung, Überfremdung, Umerziehung und Unrecht inkriminiert, um nur mal beim Buchstaben U zu bleiben, schließlich soll uns ja mittels politischer Korrektness in nahezu jedem gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Bereich ein X für ein U vorgemacht werden.
    Das politisch korrekte „Neusprech“ und „Doppeldenk“ à la „1984“ erinnert an totalitäre Sprachregelungen wie die vom „antifaschistischen Schutzwall“ des einheits-sozialistischen Zonen-Regimes für Mauer und Stacheldraht und den national-sozialistischen Euphemismus von „Umsiedlung“ für den Massenmord an den Juden, eine Wortschöpfung, die später noch einmal in der „DDR“ auftauchte, im Zusammenhang mit Flucht und Vertreibung der Deutschen aus dem Osten!

    Schon stehen öffentlich alimentierte „Sprachforscher“ bereit, die kaum „qualifizierter“ sind als „Armuts-„, „Islam-“ oder Konfliktforscher“, und die uns wie die professorale Blondine Elisabeth Wehling erklären, dass „der ISlam“ nicht kritisiert werden könne bzw. dürfe (der übliche Rückfall vor über dreihundert Jahre Aufklärung!) und dass allein schon Begriffe wie „islamischer Terror“ oder „Flüchtlingskrise“ schwere „Diskriminierung“ seien (demnach soll man sich über den Musel-Terror dann auch nicht „wundern“ und „aufregen“ dürfen!).

    Derweil höhlen Gerichte einer linksradikal versifften „Justiz“ EUdSSR-weit und in den einzelnen Mitgliedsländern den Rechtsstaat aus, den sie inzwischen sogar um „Elemente der Scharia bereichern“, wenn sie namens irgendwelcher Esperanto-„Menschenrechte“ Terrorgefährder wieder einfliegen und in die soziale Hängematte ablegen lassen (Buntschland). Selbst in Österreich kippten „Sozialgerichte“ die Vorstöße der schwarz-blauen Regierung, wonach ausreisepflichtige Sozialschmarotzer keine oder nurmehr gekürzte Leistungen erhalten sollen. Ist „natürlich“ diskriminierend und verstößt gegen die „Menschenrechte“, ebenso, wenn man einen Kinderschänder „Kinderschänder“ nennt.

    Insofern ist es nur konsequent, wenn nicht nur Trump jenseits des Atlantiks, sondern auch europäische Regierungen (na, Merz, immer noch „überzeugter Atlantiker“ und „Europäer“!?) Gerichte gemäß dem gesunden Menschenverstand und nach dem Rechtsempfinden des Staatsvolks als Souverän besetzen.
    Nach Polen, Tschechien und Ungarn werden in Europa demnächst Österreich und Italien folgen!

    Ein weiterer Punkt wird sein, die öffentlich-rechtlichen Agitpropsender für für Volksaufklärung und Propaganda und „Betreutes Denken“ zu privatisieren.

    Ich denke mal, nach Ungarn, Tschechien und Polen wird Italien uns den Weg weisen: Italien ist in diesem Moment das Zentrum der Politik in Europa – das wichtigste Experiment. Von hier beginnt der Umsturz, die Revolution, und Ihr seid nicht allein.“ So weit Steve Bannon im September im Handelsblatt!

Comments are closed.