Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) wird ob des AfD-Meldeportals für schüle nervös. Zu recht, wie die Agitation des Schulleiters der Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim, René Mounajed (kleines Foto), nun beweist.

Von H.G. | Mit der Absicht, ein Meldeportal im Internet für nicht neutrale Lehrer einzurichten, hat die AfD-Niedersachsen in ein Wespennest gestochen. Allein schon die Ankündigung macht den zuständigen Minister Grant Hendrik Tonne (SPD) hoch nervös. Mit einem Brief an die 80.000 niedersächsischen Lehrkräfte versucht er, die Pädagogen hinter sich zu versammeln und Stimmung gegen die AfD und ihr Anliegen zu machen.

Tonnes Angst-Aktion unterstreicht indes nur den immer wiederkehrenden Verdacht, dass es offenbar nicht an allen Schulen in Niedersachsen korrekt beim Beachten des Neutralitätsgebots für Lehrer zugeht.

Der AfD-Abgeordnete Harm Rykena sieht jedenfalls Handlungsbedarf, berichtet die HAZ. Es würden immer wieder Schüler und Eltern berichten, dass Lehrer nicht objektiv unterrichteten. Lehrer mit konservativen Überzeugungen würden eingeschüchtert.

AfD-Meldeportale gibt es mittlerweile in Hamburg, Berlin, Brandenburg, Baden-Württemberg, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Ihre Notwendigkeit unterstreicht zum Beispiel das Hamburger Portal, das im September 2018 als erstes an den Start ging.

Der schulpolitische Sprecher und Vorsitzende der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Dr. Alexander Wolf berichtet über die Erfahrungen:

Uns erreichen viele Hinweise zu Einflussnahmen gegen die AfD im Unterricht, im Rahmen von Unterrichtsprojekten oder in Form von Aushängen in den Schulen. Zahlreiche Schüler berichten auch über ein Diskussionsklima im Politikunterricht (Fach PGW), in dem sie sich nicht mehr trauen, die Flüchtlingspolitik Angela Merkels zu kritisieren, weil sie von Mitschülern undifferenziert als „Nazis“ beschimpft würden.

„PI-News investigativ“ hat recherchiert und beispielhaft die öffentlichen Seiten der Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim nach AfD-feindlichen Hinweisen überprüft, die es ja nach Ansicht des Bildungsministers nicht gibt.  Diese Schule nimmt für sich in Anspruch, eine Schule für „Toleranz und Respekt“ zu sein. In den Fokus der Öffentlichkeit geriet die Schule durch eine Beschwerde der AfD-Fraktion im Stadtrat Hildesheim, die sich (vergeblich) beim Oberbürgermeister über die Kompetenzüberschreitung durch den Schulleiter René Mounajed beschwert hatte.

Gleich auf der Startseite beweist die Schule ihre Art, mit der Wahrheit umzugehen, wenn sie im unangemessen martialischen Tonfall schreibt, „einschlägige Internetforen haben sich auf die Schule und insbesondere unseren Schulleiter eingeschossen“. Und weiter: Das Bekenntnis gegen Fremdenfeindlichkeit sei einigen Personen „ein Dorn im Auge“. Zwei Sätze, zwei Fake News.

Unter „Neuigkeiten“ werden dann über Wochen hinweg AfD-kritische Texte veröffentlicht. Im Einzelnen:

–          9. November. Bei der Gedenkfeier zur Pogromnacht werden durch den Schulleiter Dr. René Mounajed aktuelle Bezüge zur AfD hergestellt. Wörtlich heißt es (fehlerhafte Rechtschreibung übernommen):

Das dieses, von den Nationalsozialisten verharmlosend als “Reichskristallnacht” bezeichnete, Pogrom zwar vor 80 Jahren stattgefunden hat, aber durchaus ein aktueller Bezug besteht, machte dann unser Schulleiter Dr. René Mounajed klar. Nachdem die RBG unter dem „#wirsindmehr“ ein Gruppenbild mit über 1000 Schülerinnen und Schülern veröffentlichte um den Geschehnissen in Chemnitz entgegen zu wirken, wurde sie heftig von der AfD und anderen, anonymen Nutzern des Webs kritisiert, und diese Kritik las der Schulleiter vor, um die Schüler nach ihrer Meinung zu fragen.

–          18. Oktober AFD hinterfragt Schulleiter wegen Kompetenzüberschreitung.
–          16. Oktober AfD plant Online Portal
–          12. September Beteiligung an #Wirsindmehr
–          Sechs Presse-Artikel gegen die AfD

Fazit: Die Grundhaltung dieser Hildesheimer Schule der „Toleranz“ und des „Respekts“ kann in der Gesamtschau als stark AfD-feindlich bezeichnet werden, jedenfalls auf der Basis der offiziellen Web-Seiten. Dies umso mehr, als dass gegen keine andere Partei auch nur ansatzweise namentlich ähnliche Kritik  geäußert wird. Niedersachsens Bildungsminister Tonne muss prüfen, ob Schulleiter Mounajed in massiver Weise gegen das Neutralitätsgebot verstößt und Schule und Schüler gegen die AfD instrumentalisiert. Einem Schulleiter, der einen Bezug von Pogromnacht zur AfD herstellt, fehlt historisches und demokratisches Verständnis, er ist als Pädagoge mutmaßlich untauglich.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

96 KOMMENTARE

  1. Nazivergleiche sind so ungeheuer einfallsreich und mit absoluter Sicherheit das überzeugendste Argument, das man sich nur vorstellen kann.
    (Wer Sarkasmus findet, kann ihn behalten)

  2. >…dass es offenbar nicht an allen Schulen in Niedersachsen korrekt beim Beachten des Neutralitätsgebots für Lehrer zugeht.

    Klar haben die Dreck am Stecken. Sonst würde man doch evtl. Meldungen „mit Glassenheit“ entgegensehen.

  3. „AfD-feindlich“ ist milde ausgedrückt gegenüber dem, was an den meisten Schulender AfD gegenüber veranstaltet wird. Dort wird die AfD praktisch als Wiederkehr Hitlers dargestellt. Es gibt auch leider genug linke Lehrer, die die Kinder so indoktrinieren und mit Falschinfoemationen versorgen, dass diese sich dann in die nächste AfD Gegendemo einreihen, linke Parolen brüllen oder als Neumitglieder der Antifa dann AfD Mitglieder oder Demonstranten jagen und verletzten.
    Sie wenden also SA Methoden an, fühlen sich aber als Widerstandskämpfer gegen Faschisten.

  4. Der Schmerz läutert die Seele, die AfD das Gewissen…, und das gewisse Etwas in den um sich schlagenden „Rettern“ der Demokratie… 🙂

  5. Ja solche linksversifften Gestalten, vor allem diejenigen, die im niedersächsischen Schuldienst mit SPD Parteibuch in die Leitungsfunktionen gekommen sind, haben jetzt Angst, dass sie die Schüler nicht mehr so einfach indoktrinieren können, so wie sie es seit Jahrzehnten besonders in Niedersachsen machen.

    Das was dieser René Mounajed und viele andere Lehrer in Niedersachsen machen, ist nichts anderes als Missbrauch Schutzbefohlener.

    Mit der falschen Meinung bzw. wenn sie erkennen, dass ein Schüler sich Pro AfD äußert, gibt es schlechte Noten.

    Diese Lehrer darf man nicht auf unsere Kinder los lassen.

    Das AfD Meldeportal schützt unsere Kinder vor diesen linksgrünen SED Lehrern, die ihren abartigen Sozialismus verbreiten wollen.

    Das AfD Meldeportal ist gelebter Kinderschutz!

  6. Hat dieser Mounajed überhaupt Lehramt studiert und das erforderliche Referendariat durchlaufen?

    Lese hier Pädagogik Studium und Kinderschauspieler, damit kann man doch kein Schulleiter werden.

    Bei dieser Personalie scheint etwas nicht zu stimmen. Die AfD sollte seine Qualifikation für den Schuldienst überprüfen lassen.

    Gerade in Niedersachsen laufen viele karrieren mit SPD udn GRÜNEM Parteibuch.

    https://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/rene-mounajed-uebernimmt-an-der-rbg.html

  7. Sehr gute Idee mit dem Meldeportal❗ 😎
    pi sollte ein waches Auge auf diese Portale werfen.
    Man könnte dort alle Verleumdungen gegen die tolle AfD dokumentieren.
    Aber immer schön verlinken, damit Klicks erzeugt werden 🙂

  8. René Mounajed. Der Name! Wundert euch da was? Und schon bestätigt sich die Vermutung: Schon wieder so ein Halbyrer (wie Mazyek), dessen syrischer Sippenteil nach Deutschland strömt:

    Mounajed ist promovierter Historiker. Den arabisch klingenden Nachnamen hat er von seinem Vater, der aus Aleppo in Syrien zum Studium nach Berlin kam. Die Verbindungen ins inzwischen kriegszerstörte Aleppo sind beträchtlich. „Vor einiger Zeit ist mein Cousin über das Mittelmeer geflohen und 2016 nach Hannover gekommen“, erzählt er. Der Cousin lerne inzwischen Erzieher, könne sehr gut Deutsch, sei verheiratet und habe zwei Kinder.

    https://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/rene-mounajed-uebernimmt-an-der-rbg.html

    Das von so einem Subjekt ununterbrochen gegen die AfD geballert wird, ist fast schon ein Naturgesetz.

    Aleppo. Da war doch was. Schon 2017:

    https://www.stern.de/politik/ausland/aleppo—eine-zerstoerte-stadt-erwacht-zum-leben-7510982.html

  9. Leider gibt es auch in der AfD viel zu wenige,

    die sich wehren!

    Insbesondere die von Höcke benannten „Bettnässer“, die lieber in geschlossenen Hinterzimmern debattieren, statt auf die Straße zu gehen

  10. Zahlreiche Schüler berichten auch über ein Diskussionsklima im Politikunterricht (Fach PGW), in dem sie sich nicht mehr trauen, die Flüchtlingspolitik Angela Merkels zu kritisieren, weil sie von Mitschülern undifferenziert als „Nazis“ beschimpft würden“.

    Es wird Zeit, vor den Schulen Präsenz zu zeigen, damit die Schüler sehen, daß sie nicht alleine dastehen.

    Die meisten Grünen-Wähler kommen frisch aus der Schule.

  11. Wie ich gehört habe, soll der DGB Anleitungen gegeben haben, wie man den Arbeitskollegen verpfeift, wenn er rächz ist.
    Ist da was dran?
    Ich würde mich nicht wundern.

  12. Der Halbsyrer ist dünnhäutig. Artikel vom 14. November 2018:

    Hildesheim – Der Staatsschutz ermittelt seit Dienstag gegen Nutzer einer islamfeindlichen Internetseite, die gegen RBG-Schulleiter René Mounajed hetzen. „Die Kollegen ermitteln wegen des Verdachts der Volksverhetzung und Beleidigung“, sagt Polizeisprecher Jan Makowski. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim ist ebenfalls eingeschaltet.

    Der Schulleiter hat sich die Einträge einige Zeit angeschaut und jetzt nach Rücksprache mit Kultusminister Grant Hendrik Tonne und der Landesschulbehörde beschlossen, sich juristisch zur Wehr zu setzen. „Wir dürfen uns solche Verbalentgleisungen nicht gefallen lassen“, hat er ebenfalls Dienstag den Eltern der rund 1500 Schüler geschrieben. Im Gespräch mit der HAZ unterstreicht er diese Haltung. „Es ist an der Zeit, gegen diese Art der Provokation aufzustehen und Flagge zu zeigen“, sagt der Pädagoge.

    He! Sollte die „islamfeindliche Internetseite“ etwa PI gewesen sein? Jaaaa! Wir sind berühmt! Erbsensuppe und Tom62 werden sogar genannt:

    Zudem klinkte sich die islamfeindliche Internet-Nachrichtenseite „pi-news“ ein, die einen „Bericht aus dem Hotspot der IS-Terroristen und pädophilen Priester“ (gemeint ist Hildesheim, Anm. d. Redaktion) brachte und die Aktion unter dem Titel „AfD Hildesheim: So werden Schüler politisch instrumentalisiert“ veröffentlichte.

    Allein 134 Kommentare unterschiedlicher Nutzer der Seite landeten unter dem Bericht. „Der Name dieses Schulleiters stinkt für mich förmlich nach Überfremdung und Islamisierung, sowie Landnahme durch Fremdkultur“, hat etwa der Nutzer „Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch“ hinterlassen. Mounajed gehöre aus dem Schuldienst entlassen. Er hoffe, dass mit „robusten Mitteln“ gegen den Pädagogen vorgegangen werde. Er unterstellt: „Wäre es möglich, dass dieser Mounajed Kontakte in die Hildesheimer Moschee hat oder hatte und von dort aus islamische Krieger in Syrien logistisch unterstützt hat?“ Nutzer „Tom62“ schreibt, dass die RBG eine Schule „mit Rassismus und ohne Courage“ sei. Ihr „Rassismus“ richte sich gegen Deutsche. Ausländer würden bevorzugt.

    Diese Einträge brachten bei Mounajed das Fass zum Überlaufen. Er erstattete Anzeige gegen die Nutzer, die die Kommentare hinterließen. Über den Stand der Ermittlungen oder eine mögliche Aussicht auf Erfolg will die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts sagen.

    https://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/staatsschutz-ermittelt-wegen-hetze-gegen-rbg-leiter.html

  13. Die wissen, warum sie Angst haben vor: NEUWAHLEN
    …am besten wären die, noch heute abend,
    dann habens kaum Zeit Fälschungen vorzubereiten.

  14. Technoid
    Es wird Zeit, vor den Schulen Präsenz zu zeigen, damit die Schüler sehen, daß sie nicht alleine dastehen.“
    **************
    Das stelle ich mir extrem schwierig vor, da in diesem Alter alles so wie das Turnschuhe tragen dem Herdentrieb und der Mode unterworfen ist, sonst ist man out.
    Schule erzieht zur Unfairnis . Selbständiges Denken setzt frühestens erst 10 Jahre nach der Schulzeit ein.

  15. In Niedersachsen gibt es sehr viele Lehrer mit SPD und GRÜNEM Parteibuch die sich nicht an das Neutralitätsgebot sprich Beutelsbacher Konsens halten.

    Teile der niedersächsischen SPD und GRÜNEN sind Extremisten insbesondere bei den Jusos und GRÜNE Jugend, deshalb musste Maaßen gehen.

    Maaßen wusste davon, dass Juso-Aktivisten in Kandel Böller auf Deutsche Polizisten geworfen haben.

    Auch bei G20-Zerstörungen in Hamburgwaren Jusos dabei.

    Maaßen wusste zu viel über die SPD-jugend, deshalb setzte Nahles der Merkel die Pistole auf die Brust, entweder Maaßen geht oder die Koalition wird platzen.

  16. „Der Name dieses Schulleiters stinkt für mich förmlich nach Überfremdung und Islamisierung, sowie Landnahme durch Fremdkultur“, hat etwa der Nutzer „Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch“ hinterlassen. “
    *******************
    Bei Linken und Grünen wäre das und noch viiiiel Schlimmeres sicher durch die Meinungsfreiheit gedeckt (s. Weidel als Nazi-Schlampe titulieren) .

  17. Meine Kinder gehen im kleinsten Bundesland der BRD GmbH zur Schule also da wo Linksfaschismus und die Dummheit besonders groß ist und er getraut sich Garnichts kritisches mehr in der Schule zu sagen ,sofort kommt schon von den meisten seiner indoktrinierten Mitschülern die Nazikeule und Beschimpfungen -.Ich selbst bin schon 2 mal tätlich angegangen wurden auf offener Straße von den neuen wahren Nazis als ich mich mit Freunden kritisch unterhalten habe ,bald ist es sowieso vorbei wenn der Pakt am 11 Dezemberdurch ist dann wird auch der dümmste Gutmensch merken das was nicht stimmt wenn die Neger Ihm übern Zaun Scheißen ,beklauen ,die Tochter beglücken oder Messern -Dann heißt es Willkommen in Absurdistan

  18. „… dieses, von den Nationalsozialisten verharmlosend als “Reichskristallnacht” bezeichnete, Pogrom …“

    Was soll man schon von einem Schulleiter halten, der nicht einmal weiß, dass zwar die menschenverachtenden Taten jener Nacht sehr wohl von den herrschenden National-SOZIALISTEN begangen wurden, dass aber der Begriff „Reichskristallnacht“ keineswegs von ihnen stammt. Sondern aus dem Volksmund, wenn man Wikipedia glauben will, namentlich dem Berliner Volksmund.
    Geschichte – setzen, sechs!

  19. EIN SYRER KOMMT SELTEN ALLEIN;
    siehe Mazyek, Kaddor, Tibi

    DER SCHULLEITER Dr. René Mounajed*
    KEIN GEBURTSMOSLEM? WOLLTE PFARRER WERDEN!

    WESHALB SAGT ER DENN NICHT, OB ER MOSLEM
    ODER CHRIST IST?

    Da sein Vater aus Aleppo kommt, könnte er auch Christ sein.
    Homepage Team: Was ist Ihr Lieblingsfilm?
    Herr Mounajed: „Don Camillo und Peppone“ – das ist also mein absoluter Lieblingsfilm.
    Homepage Team: Welchen Beruf hätten Sie gewählt, wenn Sie nicht Schulleiter oder Lehrer geworden wären?
    Herr Mounajed: Pfarrer oder Pilot; fängt beides mit „P“ an. Ich fand früher auch den Beruf des Piloten sehr interessant. Das hat sich jetzt aber auch geändert. Theologie hingegen finde ich weiterhin sehr spannend.
    https://robert-bosch-gesamtschule.de/2018/02/02/schulnoten-sport-und-star-wars-der-schulleiter-stellt-sich-vor/

    Anonyme Verleumdungen & Hetze

    Seit ein paar Wochen haben sich einschlägige Internetforen auf unsere Schule und insbesondere auf unseren Schulleiter eingeschossen.
    Unser Bekenntnis gegen Fremdenfeindlichkeit (“Wir sind mehr”) ist einigen Personen ein Dorn im Auge.
    Lesen Sie bitte den Artikel in der HAZ … vom 14.11.2018, um sich selbst ein Urteil zu bilden.
    +https://robert-bosch-gesamtschule.de/

    *Mounajed ist promovierter Historiker. Den arabisch klingenden Nachnamen hat er von seinem Vater, der aus Aleppo in Syrien zum Studium nach Berlin kam. Die Verbindungen ins inzwischen kriegszerstörte Aleppo sind beträchtlich. „Vor einiger Zeit ist mein Cousin über das Mittelmeer geflohen und 2016 nach Hannover gekommen“, erzählt er. Der Cousin lerne inzwischen Erzieher, könne sehr gut Deutsch, sei verheiratet und habe zwei Kinder.
    https://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/rene-mounajed-uebernimmt-an-der-rbg.html

  20. Ein linker Lehrerblödmann.Gab es zu meiner Zeit auch schon.
    Die Schüler die zu blöd oder zu faul zum selberdenken waren/sind
    und den Typen alles abgekauft haben auch.

  21. Ob an dieser syrischdeutschen Schule Jahudis willkommen sind? Für Kinder aus Afd-Familien könnte das Schwert, der mindestens verbalen Steinigung, über deren Häupter schweben. Keine Sorge, der Islam ist gefühlt Friedlich. Bei Bedenken, sollten Afd´ler und Juden den Lehrkörper meiden oder gleich ins Exil fliehen. Es ist wohl hart aber dafür ungerecht. Die dortige gelebte Toleranzverbrennung kennt nichts anderes und läuft bei Fahrenheit 451 ab, da entzündet sich nicht nur Papier!

  22. bei Meldungen und Berichten wie… Schulleiter vergleicht AfD mit Pogromnacht …u.s.w. müßte ohne Ausnahme, die gesamte AfD Niedersachsens gleich handeln, indem sich jedes niedersächsische AfD Mitglied SELBST bei der Polizei wegen eben dieser verleumderischen Aussage (eines in diesem Fall Schulleiters ) anzeigt, jedes niedersächsische AfD Mitglied sollte sich, aber erst nach Äußerungen wie diese des Schulleiters selbst anzeigen, und argumentieren mit der NS Pogromnacht von 1938 direkt irgendetwas zu tun zu haben bis ihm amtlich das Gegenteil bescheinigt wird, und dann bin ich mal gespannt, wie lange das derzeit herrschende System das mitmacht, wenn sich alle AfD Mitglieder wegen Rufmordes andauernd anzeigen

  23. Schon gekannt?

    Aus:

    https://www.netzwerk-courage.de/

    „Aufgabenfeld des NDC ist die Ausbildung von jungen Menschen als Multiplikator_innen und die Durchführung von Projekttagen, Seminaren und Fortbildungen an Schulen, Berufsschulen, Bildungseinrichtungen sowie für viele andere Gruppen.“

    !!!
    Aber über die AfD herziehen, wenn die sich wehrt.
    Langsam kommt die Zeit der Blutergüsse.

  24. Enthüllt:

    Geheimoperationen gegen AfD durch Verfassungsschutz NRW

    Zitat: „Nach exklusiven Informationen aus Geheimdienstkreisen, die dem Autor vorliegen, führt der Verfassungsschutz NRW bereits seit mehr als 7 Monaten eine großangelegte Geheimdienstoperation gegen die demokratisch legitimierte Alternative für Deutschland (AfD) durch.

    … … … … “

    Bananenrepublik BRD! Demokratie war einmal, dieser Staat nimmt immer totalitärere Züge an, und schreckt selbst vor Wahlfälschungen (Bayer, Hessen) nicht mehr zurück.

    Rest des Artikels hier:
    https://kopp-report.de/enthuellt-geheimoperationen-gegen-afd-durch-verfassungsschutz-nrw/

  25. Als ich noch in einem Jugendtreff in einem sozialen Brennpunkt beschäftigt war !. Ich wurde wegen AfD Mitarbeit entlassen, sagten mir ca. 14 jährige Kinder, dass ich gar nicht aussehe, als ob ich nachts mit dem Benzinkanister unterwegs wäre, um Asylbewerberheime anzuzünden. – Ja, das hätten sie in der Schule gehört. „AfD zündelt an Flüchtlingsunterkünften.“
    Bei einer Kinderprobewahl soll das Fräulein einer anderen Schule gesagt haben: „Natürlich dürft Ihr später einmal wählen, was Ihr wollt. Nur…..habe ich Euch dann nicht mehr lieb!“
    Das wurde mir von mehreren Kindern so berichtet.

  26. Das ist alles nicht neu. Linksgrünversiffte Lehrer hatten immer schon die Indoktrination als Ziel ihrer Tätigkeit.

    Ganz alter Hut ist das. Vor Jahren genehmigte ich als Klassenlehrer meinen Schülern mal ein Plauderstündchen. Einige wollten wissen, was ich denn bei der anstehenden Wahl wählen würde. Nun, gut war schon einmal, daß die Schüler das aus meinem Verhalten und meinen Äußerungen nicht ableiten konnten.

    Das habe ich auch deutlich als absolut erforderlich hervorgehoben und dachte einen Kollegen heranziehen zu können, der ebenfalls in meiner Klasse unterrichtete. „Der Herr XXX ist übrigens genau meiner Meinung – und das schätze ich an ihm“.

    „Wir sollen Sie befähigen, sich aus allen Fakten eine eigene kritische Meinung zu bilden, dafür lege ich auch meine Hand für Herrn XXX ins Feuer“.

    „VERBRANNT“ kam sofort als Antwort aus der Klasse und lautes Gelächter war die Folge.

    Es stellte sich heraus, meine Schüler lachten, weil der Herr XXX gerade in der Stunde vorher im Ernst behauptet hatte, man könne doch nur die … wählen.

  27. „… und diese Kritik las der Schulleiter vor, um die Schüler nach ihrer Meinung zu fragen.“
    ———
    So, und was werden die Schüler wohl als Meinung äußern in einer solchen Schule? Wer in seiner Schulzeit wie ich am eigenen Leib spüren durfte, wie schnell man vom Gymnasium fliegen kann, wenn man anderer Meinung ist als die Lehrerinnen der Hauptfächer Deutsch, Englisch und Französisch, und es ging dabei nicht einmal um Politik, erst recht nicht um Parteipolitik, der findet das eine zynische Aufforderung, seine Meinung über ein die AfD betreffendes Thema zu sagen.

    Ich war anfangs nicht einverstanden mit den Meldeportalen, aber wenn man sieht, was da an Indoktrinierung der Schüler abläuft, dann sind die notwendig, um wenigstens die schlimmsten Auswüchse zu kappen.

    Widerlich dieser Schulleiter in Hildesheim!

  28. „Einem Schulleiter, der einen Bezug von Pogromnacht zur AfD herstellt, fehlt historisches und demokratisches Verständnis, er ist als Pädagoge mutmaßlich untauglich.“

    Weg damit!

  29. Gibt es die Meldestelle auch in NRW – Städten?
    In den Schulen ist doch bestens die Möglichkeit gegeben, die Kinder mit Lügenmärchen, Halbwahrheiten und verfälschter Geschichte zu indoktrinieren. Die ROTEN Münchhausen geben sich alle Mühe, die Kinder auf falsche Bahnen zu locken. AfD – gebt bitte Gas und klärt richtig auf wie bisher. Sagt weiterhin nur die Wahrheit. Ich kann diesen Dreck von dem LINKEN ROT-GRÜNEN Pack nicht mehr hören.
    Wenn einer von LINKSpopulisten spricht, ist er sofort NAZI oder Rechtspopulistisch. Was bildet sich das Linke Pack eigentlich ein. Siehe jüngst den Schreihals aus Lübeck. Der ROTE PÖBLER und Antifa Unterstützer hat sicher bald einen Herzinfarkt.

  30. Babieca 19. November 2018 at 16:56

    Ist doch schön wenn der Cousin Erzieher lernt. Ausgebildete Erzieher werden in Syrien benötigt, und in ein paar Monaten herrscht endgültig Frieden in Syrien. Dann kann der Cousin in seine geliebte Heimat Syrien zurückgehen und seinem Volk helfen ein neues Erziehungssystem aufzubauen. Allein aus Deutschland werden gut 1 Million Syrer nach dem Friedensschluss zurückgehen müssen, weil dann der Grund für die Duldung wegfällt.

  31. Ich warte drauf das der Erste für einen „Nazivergleich“ endlich den Boomerang zurück bekommt und sich wegen Verharmlosung des Nationalsozialismus vor Gericht verantworten darf. Denn was und wie alles „Nazi“ sein soll , mit der Reichskristallnacht ect. gleich gesetzt wird lässt ja dann eher vermuten das zwischen 1933 und 1945 in Deutschland so eine Art Kindergeburstag war. Was gibt es da zu fürchten ?

  32. Die Grundhaltung dieser Hildesheimer Schule der „Toleranz“ und des „Respekts“ kann in der Gesamtschau als AfD-feindlich bezeichnet werden
    ——————————–
    Die Nazis und Kommunisten waren auch immer sehr liebevoll „Tolerant“ und „respektvoll“ zu ihren Alten und Kranken.
    Nur politische Abweichlinge wurden in Konzentrationslagern und Gulags bestialisch behandelt.
    Wahre Demokraten zeichnen sich dadurch aus wie sie mit politisch Andersdenkenden umgehen.

  33. An der RBG sind Wut und Unverständnis
    über die provozierenden
    „Internet-Trolle“ groß. Und die
    Schule denkt darüber nach, als Reaktion
    ein „Toleranzfestival“ wie
    „Rock gegen Rechts“ zu organisieren.
    „Unsere Unesco-Gruppe hat
    die Planungen übernommen“, sagt
    Mounajed. Er selbst denkt als Reaktion
    auch noch über einen ganz anderen
    Schrittnach. „Ich denke, dass
    ich noch politischer werden muss als
    bisher.“

  34. Diese arbeitsscheue Mistmade bezichtigt damit mich und andere AfD Wähler auch persönlich der Progrome..
    SCHADE, dass der Einbildungsabschaum nicht in meiner Nähe wohnt ,der hätte ab jetzt unruhige Zeiten vor sich!!!

  35. „Das dieses, von den Nationalsozialisten verharmlosend als “Reichskristallnacht” bezeichnete, Pogrom zwar vor 80 Jahren stattgefunden hat, aber durchaus ein aktueller Bezug besteht, machte dann unser Schulleiter Dr. René Mounajed klar. Nachdem die RBG unter dem „#wirsindmehr“ ein Gruppenbild mit über 1000 Schülerinnen und Schülern veröffentlichte um den Geschehnissen in Chemnitz entgegen zu wirken, wurde sie heftig von der AfD und anderen, anonymen Nutzern des Webs kritisiert, und diese Kritik las der Schulleiter vor, um die Schüler nach ihrer Meinung zu fragen.“
    ———————————————————————————————————–

    Was wurde diesen Menschen an Gehirnwäsche nur angetan, dass sie glauben Geschehnissen in Chemnitz entgegen wirken zu müssen???

    Lasst endlich die Lügen weg und berichtet, wer in Chemnitz fast drei dieser ungläubigen einheimischen Menschen ermordet hätte. „Zum Glück“ blieb es scheinbar bei nur einem Ermordeten!
    Von den beiden Schwerverletzen hat man noch nie wieder etwas gehört! Also genau so viel, wie von den übrigen Augenzeugen!

  36. Die „Pogromnächte“ sehe ich eher gegen die AfD gerichtet:
    Bedrohung von Gastwirten mit AfD Veranstaltungen, beschmierte AfD Häuser, beschädigte Info Stände, beschädigte Autos von AfD Mitgliedern, Spießrutenlauf vor AfD Parteitagen, Lokalverweise in Kneipen, Antisemitismus Verleumdung, Behinderungen angemeldeter Demos usw
    (bitte Liste vervollständigen!)

  37. „Auch 2018 gibt es wieder ein Landestreffen „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“: für Schüler_innen und Pädagog_innen von Schulen, die den Titel tragen oder ihn haben wollen. Die Veranstaltung findet am 31.08.2018 von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Deutschen Hygienemuseum Dresden statt. “

    Aus netzwerk-courage.de

  38. Grauer_Wolf 19. November 2018 at 16:56

    Leider gibt es auch in der AfD viel zu wenige,

    die sich wehren!

    Insbesondere die von Höcke benannten „Bettnässer“, die lieber in geschlossenen Hinterzimmern debattieren, statt auf die Straße zu gehen
    ——————————————————————————–
    Sie haben ja leider soooo recht. Bin auch AfD Mitglied und schüttel oft nur mein greises Haupt. Man eckt schon an wenn man sagt man läuft bei Pegida mit, oder man müsste in Ba Wü endlich auch mal auf die Strasse gehen.

  39. Es gibt in diesen luftigen Ländl sicher ein Gesetz, daß den Lehrern vorgibt, sich im politischen
    Unterricht an das Neutralitätsgebot zu halten.
    Tun sie das nicht, so muß man sich beschweren, die Sache publik machen, notfalls Strafanzeige wegen
    übler Nachrede gemäß StGB stellen.

  40. Über mehrere Jahrzehnte konnten die versifften 68iger (Maoisten, PolPot-Anhänger, Kommunisten, Islamisten,Pädogrüne und verkappte Bolschewisten) relativ ungestört ihre kranken Phantasien und Ideologien den wehrlosen Kindern einimpfen. Ihr lautes Aufschreien und Jammern beweist nur, daß die Meldeportale der AfD genau die richtige Antwort auf ihr schändliches Treiben sind und die öffentliche Diskussion darüber beginnt erst. Die Luft für diese Propagandisten wird immer dünner und das ist gut so, liebe Genossinnen und Genossen!

  41. Ja, heute sind diese Hohlköppe alle so schön bunt und verständnisvoll,
    und morgen heulen se wieder,wenn sie was von den ach so netten Musels,in
    den Klassen,was auf die Fresse bekommen.
    Es müsste unter Strafe gestellt werden,eine Partei,die sich den demokratischen
    Regeln,derart unterwirft,wie die AfD,in solcher Art und Weise zu diffamieren.
    Die AfD sollte eine Dienstaufsichtsbeschwerde erlassen,um dann auch den Rest,
    der Pädagogischen Meute zu entlarven,als das was sie sind…

  42. Jaja,mit der Toleranz der Toleranten ist es bekanntlich nicht weit her.
    Wie war das doch gleich;willst Du nicht mein Bruder sein,dann schlag ich Dir den Schädel ein?!
    Die Gehirnwäsche im Turbogang an Schulen ohne Rassismus und mit Courage bei hilflosen Schülern hat Tradition bei uns.

  43. Hilfreich: Braune Tonnen

    Bewährt hat sich in vielen Schulen das Aufstellen sogenannter Brauner Tonnen. Schülerinnen und Schüler könne das Propagandamaterial der Neonazis symbolisch und öffentlich entsorgen –vor den Augen der Rechten. Natürlich kann es trotzdem vorkommen, dass bei manchen Jugendlichen jetzt das Interesse gewecktworden ist. Sie begrüßen die Nazi-Aktionen oder geben sogar die Inhalte wieder. Wenn es dazu kommt, darf man das nicht ignorieren. Jetzt ist inhaltliche Auseinandersetzung angesagt. Die Leute müssen mit ihren Inhalten konfrontiert werden – und den Auswirkungen, die sich daraus ergeben. Hierzu bieten verschiedene Organisationen Fortbildungen an, Argumentationstrainings für LehrerInnen und SchülerInnen. Das kann Sicherheit geben. Denn in 1:1-Situationen mit Neonazis kann man sich leicht unsicher und überfordert fühlen. Das ist normal – denn die Neonazis emotionalisieren ganz bewusst die Diskussion. “

    aus: bpb.de

  44. Folgenden Ausspruch verwende ich normalerweise nicht so gerne, aber hier bin ich 100% sicher: Die ganze Aufregung zeigt, dass die AfD einen maximal wunden Punkt beim linksgrünen Klientel getroffen hat! Voll ins Wespennest gestochen!

  45. Grant Hendrik Tonne

    Das ist bestimmt ein Künstlername.
    Auch ein SPD-Clown muß ja ans Geschäft denken.

    btw:
    SPD > Tonne.
    Basst scho!

    🙂

  46. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 19. November 2018 at 16:56

    Hat dieser Mounajed überhaupt Lehramt studiert und das erforderliche Referendariat durchlaufen?

    Lese hier Pädagogik Studium und Kinderschauspieler, damit kann man doch kein Schulleiter werden.

    In Südhessen wurden in den 90er-Jahren ehemalige Stasi-Mitarbeiter zu Schulleitern berufen. Die bekamen vorher noch schnell einen gefaketen Doktortitel, da wird schon keiner hinterfragen, dachte man sich damals.

  47. Schulleiter vergleicht AfD mit Pogromnacht

    Ein Merkel-Fan durch und durch ???

    Wehe, wehe,, wenn ich auf dasa Ende sehe ;-(

  48. DBL-Absolvent 19. November 2018 at 17:18
    „… dieses, von den Nationalsozialisten verharmlosend als “Reichskristallnacht” bezeichnete, Pogrom …“

    Was soll man schon von einem Schulleiter halten, der nicht einmal weiß, dass zwar die menschenverachtenden Taten jener Nacht sehr wohl von den herrschenden National-SOZIALISTEN begangen wurden, dass aber der Begriff „Reichskristallnacht“ keineswegs von ihnen stammt. Sondern aus dem Volksmund, wenn man Wikipedia glauben will, namentlich dem Berliner Volksmund.
    Geschichte – setzen, sechs!
    ———
    Wenn ich dazu noch anmerken darf, daß der Schulleiter promovierter Historiker ist – hahaha.

  49. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass bei den Altparteienbratzen, Funktionären und Bessermenschen eine Seuche grassiert oder seit Jahren was in den „Tee“ gestreut wird, so dass die an absolutem Realitätsverlust leiden und die immer genau das Gegenteil vom Logischen und Folgerichtigen tun und verbreiten.

  50. Unser Oberlehrer aus Syrien, hat offenbar noch nicht mitbekommen, dass der Krieg in Syrien vorbei ist und das schöne deutsche Sprichwort:

    „Getroffene Hunde bellen!“ scheint ihm auch fremd zu sein.

    Der Krieg in Syrien ist lange vorbei, oder hat jemand im letzten halben Jahr Bilder von Kriegshandlungen gesehen? Es gibt also keinen Grund von Syrien nach Deutschland zu kommen.

    Die Zeit der Rückreise ist jetzt angebrochen, in Syrien muss viel aufgebaut werden und auch viele Lehrer werden dort gebraucht.

    Erst Abschiebungen nach Syrien soll es ja schon geben, es hieß man wolle jetzt die Abschiebungen nach Syrien prüfen, auch aus Niedersachsen.

    Das ist etwas was man gerne hört, aber wie sagt das schöne zeitgenössische deutsche Sprcihwort:

    „Eine Abschiebung macht noch keine Remigration“ deshalb müssen wir weiter auf die Einhaltung der deutschen Asylgesetze bestehen und von einem Lehrer aus Syrien, der den Schuldienst mit der politischen Bühne zu verwechseln scheint, unter dessen Regime Stimmung gegen eine deutsche Partei gemacht wird, die ihm offenbar nicht genehm ist, lassen wir uns mit Sicherheit nicht vom Schutz unserer Heimat, Kultur und Rechtsordnung abhalten.

    Man kann sich gut vorstellen was uns in unserem eigenen Land blühen wird, wenn die Moslems wirklich mehrheitsfähig werden und die dann versuchen werden, die Sharia auf der Straße durchzusetzen, wenn die dann noch durch Schulleiter den Rücken gestärkt bekommen, so nach dem Motto, der Islam hat halt jetzt hier die Mehrheit, so ist das in der Demokratie – ihr Deutsche habt jetzt die Sharia zu akzeptieren oder ihr könnt auswandern, na dann gute Nacht. Ich und meine Familie haben jedenfalls große Angst davor, dass die Worte aus dem Koran immer mehr Wirklichkeit werden, Ehrenmorde und Vergewaltigungen, Terrorattacken alles wird aus dem Koran abgeleitet.

    Die AfD und die vielen Bürgerbewegungen sind das wirksamste Schutzschild gegen diese Gefahr.

    Wir dürfen kein Appeasement gegenüber dem Islam zulassen. Die Nazis sind auch so an die Macht gekommen, indem man denen immer wieder einen Schritt zurück gewichen ist und dass man deren Bestrebungen nicht ernst genommen hatte. Wenn man sich ansieht was im Koran drinn steht, dann kann man sich an drei Fingern abzählen, welche Rechte man als Nichtmuslim dann noch in Deutschland haben wird, wenn die wirklich machtausübungsfähig werden sollten. SPD und GRÜNEN kann das ja scheinbar gar nicht schnell genug gehen.

    Eigentlich müsste an den Schulen viel mehr von den Gefahren, die direkt aus dem Koran kommen gewarnt werden, Aufruf zu Mord und Folter an Ungläubigen, Herabwürdigung von Juden und Christen.
    Da sollte sich unser Herr Direktor mal einsetzen, dass sowas nicht in die Köpfe seiner muslimischen Schulkinder kommen kann.

    Gegen die AfD hetzen, dass macht beliebt.

    Die ZDF Zoom Ausgabe hat ja gezeigt, was in den Moscheen los ist und meines Wissens war die Hildesheimer Moschee da auch dabei, denn was bei uns im Raum Göttingen Hildesheim seit über 20 Jahren unter den Augen der Politik aufgekeimt ist an islamischen Strukturen und Gegengesellschaften, das ist erschreckend. Man würde sich vielmehr Aufklärung über die Verbindungen der hildesheimer Moschee nach Syrien Wünschen, es kann doch nicht sein, dass dort ins IS Gebiet Kontakte unterhalten und wohlmöglich noch Pakete verschickt werden.

    Es kann nicht sein, dass unsere Heimat weiter diese Entwicklung nimmt.

    Es ist traurig, wenn man seinen Kindern beibringen muss, dass es auf einem Weihnachtsmarkt auch gefährlich sein kann.

  51. Ich habe heute mal ein paar BT- Reden der Altparteien angehört. „Die Bibel ist ja auch grausam“. Diesen ungebildeten Ignoranten scheint das neue Testament völlig fremd zu sein. Der Islam führt ja genau diese altertümliche, gewaltaffine Tradition der abrahamitischen Religion fort, während sich das Christentum ausschließlich auf das neue, auf Christus zurückblickende Wirken bezieht. Wenn man also Christentum mit dem Islam vergleicht, so ist das ein Äpfel-Jauche Vergleich. Sämtliche Eroberungszüge des Altertums und auch der Neuzeit waren ideologisch Lichtjahre vom Christentum entfernt, während der Islam ja geradezu den Mord an den Ungläubigen befiehlt.

  52. Früher hatten Vollidioten keine Chance, Schulleiter zu werden!
    Mit linksgrüner Bildungspolitik geht das aber anscheinend ohne größere Probleme!

  53. Nun ja, mit Pogromen und Hetzjagden gegen Andersdenkende, gerne mit und ohne Prügel oder sonstige Anschläge nicht nur „gegen Sachen“, sondern längst auch gegen Leib und Leben, kennt sich besonders die SPD, neben Linkspartei und Grünen, als ideologische Schule, Heim und Hort diverser Banden, die sich selbst als „antifaschistisch“ bezeichnen, bestens aus. Das zu erkennen geht bestens auch ohne Nazi-Vergleiche. Mehr ist zu diesen „Hetzern und Hassern in Nadelstreifen“, die in ihrer geistigen Armut anderes als solche „Vergleiche“ nicht zu bieten haben, in dem Zusammenhang aus meiner Sicht nicht zu sagen.

  54. Hetze pur vom neuen Schonk-Klood in spe Manfred Weber (CSU). Weber rückt die AfD in einer bisher nicht gekannten Art und Weise unmittelbar in die Nähe des Nationalsozialismus. Ab Minute 5:00

    https://www.youtube.com/watch?v=zWQOSl22NA0
    Pressekonferenz von Manfred Weber zum Wahlkampf bei der Europawahl am 19.11.18

    Der Ton in den Medien wird ebenfalls von Tag zu Tag aggressiver. Direkte Vergleiche zu Nationalsozialismus und Faschismus in den diversen Print- und elektronischen Medien werden immer zahlreicher.

    Angst fressen Altparteien-Seelen auf.

  55. OT Offensichtlich geplante Spitzel- und Zersetzungsaktion des im NRW-Innenministerium angesiedelten „Verfassungsschutzes“ gegen die AfD, wie es die DDR-Staatssicherheit nicht besser gekonnt hätte, wenn man mal von den technischen Möglichkeiten absieht:

    „Stefan Schubert

    Geheimoperationen gegen AfD durch Verfassungsschutz NRW

    Nach exklusiven Informationen aus Geheimdienstkreisen, die dem Autor vorliegen, führt der Verfassungsschutz NRW bereits seit mehr als 7 Monaten eine großangelegte Geheimdienstoperation gegen die demokratisch legitimierte Alternative für Deutschland (AfD) durch.

    (…)

    Auch innerhalb des Verfassungsschutzes hat diese Fokussierung auf den politischen Konkurrenten für viel Unruhe gesorgt. Und zwar für soviel Unruhe, dass diese internen Missstände aktuell den Autor erreichten. Nach Veröffentlichung des Spiegel-Bestsellers Die Destabilisierung Deutschlands – Der Verlust der inneren und äußeren Sicherheit traten weitere Mitarbeiter aus verschiedenen Sicherheitsbehörden mit dem Autor in Kontakt, sodass ein immer tieferer Einblick in interne Abläufe möglich war.

    Demnach wurde eine Vielzahl von Mitarbeitern, »eigentlich alle, die aufrecht gehen können«, so ein Geheimdienstmitarbeiter sarkastisch, aufgefordert, in die AfD einzutreten, um aus jeglicher noch so kleinen Information einen negativen Bericht über diese Partei verfassen zu können. Mit diesem Material soll dann eine baldige offizielle Beobachtung durch den Verfassungsschutz begründet werden.

    Mit einer VS-Beobachtung und deren stigmatisierender Wirkung solle es Beamten, Polizisten, Soldaten und Lehrern unmöglich gemacht werden, sich weiterhin für die AfD zu engagieren. Alle Beamten und sämtliche Angestellten im öffentlichen Dienst wären dadurch einem noch größeren Druck durch ihre staatlichen Arbeitgeber ausgesetzt. Diese bürgerlichen Mitglieder würden durch das Stigma »einer vom Verfassungsschutz beobachteten Partei« geradezu zum Austritt gedrängt (…) Der demokratische Wettbewerb der Parteien würde durch diese staatliche Einflussnahme mit Geheimdienstmethoden vollkommen ausgehöhlt werden.

    Das Repertoire, welches dem Inlandsgeheimdienst für diese Zwecke zur Verfügung steht, ist vollumfänglich: V-Männer, Observationen inklusiver heimlicher Bild- und Tonaufzeichnungen, auch das Aufzeichnen von Telefongesprächen, Internet- und sonstiger Datenübertragungen fällt darunter. Zudem könnten durch die Abfrage von Mobilfunkzellen Gesprächsteilnehmer identifiziert und Bewegungsprofile erstellt werden. Ferner verfügt der Verfassungsschutz über die Möglichkeit von Online-Durchsuchungen und spezieller Bespitzelungs-Software wie dem sogenannten Staatstrojaner.“

    Quelle: https://kopp-report.de/enthuellt-geheimoperationen-gegen-afd-durch-verfassungsschutz-nrw/

  56. Cendrillon 19. November 2018 at 19:24

    Hetze pur vom neuen Schonk-Klood in spe Manfred Weber (CSU). Weber rückt die AfD in einer bisher nicht gekannten Art und Weise unmittelbar in die Nähe des Nationalsozialismus. Ab Minute 5:00

    https://www.youtube.com/watch?v=zWQOSl22NA0
    Pressekonferenz von Manfred Weber zum Wahlkampf bei der Europawahl am 19.11.18

    Der Ton in den Medien wird ebenfalls von Tag zu Tag aggressiver. Direkte Vergleiche zu Nationalsozialismus und Faschismus in den diversen Print- und elektronischen Medien werden immer zahlreicher.

    Angst fressen Altparteien-Seelen auf.


    Die Treiben es so lange, bis irgendwelchen GEZ-Zwangszahlern wirklich mal der Kragen platzt.

  57. Babieca 19. November 2018 at 16:56

    Der Cousin lerne inzwischen Erzieher, könne sehr gut Deutsch, sei verheiratet und habe zwei Kinder.
    ——————————————————————————————-
    Früher hieß es, „Wer nichts wird, wird Wirt“.
    Heute heißt es: Wer nichts wird, wird Erzieher.
    Stammeldeutsch genügt, Hauptsache Arabisch und Türkisch Sprech.
    Und linke Gesinnung, später sogar Dipl.Päd möglich.

  58. Richtig von der AFD, das Portal gegen diese miesen Pauker zu gründen, die unsere Schüler vergiften mit ihrem blutroten Gift!

    Es ist typisch für Linke immer tief im Dreck der Vergangenheit Ausreden für ihre schmutzigen Handlungen aufzustöbern, um ihre miesen Taten zu rechtfertigen und zu kaschieren, so wie sie ihre Kritiker stets auf die Anklagebank bringen wollen!

    Lieber Herr Tonne! Jetzt ist es Schluss mit lustig!
    Ihre Lehrer, die sich nicht an die ÖFFENTLICHE ORDNUNG HALTEN, den KINDERN lauter MIST EINIMPFEN, die werden sich in ZUKUNFT ALLE MIT NAMEN und SCHANDTATEN vor ganz DEUTSCHLAND VERANTWORTEN MÜSSEN!

    Da können Sie so viel trommeln wie Sie wollen!
    Desto lauter Sie werden, desto größer wird die Aufmerksamkeit auf Sie und das Treiben Ihrer sogenannten Lehrer!

  59. Um nochmal auf diesen Rene Mounajed zurückzukommen, bei dieser parteinahme muss man annehmen, dass der weder als Schulleiter noch als Pädagoge tauglich ist, alleine wegen des Vergleichs von AfD mit den Pogromen der Nazis.

    Ein schulleiter hat wie jeder andere öffentlich Bedienstete politische Neutralität zu wahren,wenn man als AfD Mitglied in seinem Kollegium arbeitet hat man es bestimmt nicht leicht. Vorgersetzte in Behörden oder Schulen die ihre Dienststellung mit der Tätigkeit eines Abgeordneten verwechseln gehen in keinster Art und Weise.

    Auch für die Schule gilt die Gewaltenteilung, denn auch AfD Wähler finanzieren die Robert Bosch Gesamtschule mit ihren Steuern.

  60. Die niedersächsische SPD ist doch geradezu vom Muslime unterwandert. Schaut doch mal die Vorsitzenden der SPD in Hannover und in anderen Unterbezirken an … dann wird m.Überzeugung nach deutlich, dass die SPD eine Muselpartei geworden ist … von Özugus angefangen !!
    Nur das begreifen die dämlichen Niedersachsen einfach nicht , weil Ihnen das Gehirn fehlt um differenzieren zu können ! Da merkt man, dass es ein ländliches Bundesland ist, die Leben eben noch hinter dem Mond und glauben alles und gerne, was die Politik Ihnen vorplappert !! Leider … habe dort sehr lange gelebt , da gibt es Bereiche, da kann die CDU oder SPD einen Besen mit der Aufschrift CDU oder SPD aufstellen und der würde mit 80 % gewählt !!

  61. Bravo, AfD!
    In den Schulen wird heutzutage nur noch Gehirnwäsche betrieben. Mathe ist zweitrangig!

  62. Amen, schon wieder ein Beitrag, dem nur eines Fehlt: daß es jeder endlich liest! Weiter so! Danke!

  63. Babieca 19. November 2018 at 17:05; Aha, wir hier sind islamfeindlich, aber Islam ist angeblich Friedlich(hof).
    Hier hab ich noch nie was gelesen wie … die Moslems, Neger, egal wo. Auch die Kriminalstatistik gibt nichts dergleichen her.
    Genau das steht aber im Koran „tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf.“ Die Moslem halten sich auch brav an dieses enorm friedliche Gebot, man liest praktisch täglich von irgendwem, der meistens gaaanz friedlich erstochen, öfters auch mal ertränkt wurde. Und gefühlt hat es dieses Jahr auch wesentlich häufiger Grossbrände gegeben, wie in den Vorjahren. Das kann nicht allein an der Trockenheit, dieses Jahr liegen. Der häufige Ertrinkungstod bei so wenig Wasser ist auch sehr fragwürdig.
    Ausserdem, dieser seltsame Schulleiter, wer um alles in der Welt braucht Histeriker, mag ja sein, dass es bundesweit mal 200Museen gibt, die solche Leute brauchen können, also etwa 5 Stück pro Jahr.
    Von nem Schulleiter, auch wenns ne Schule der Intoleranz und ohne Hirn ist, erwarte ich, dass der zumindest das übliche Curriculum unterrichten kann. Aber offenbar kann der lediglich Geschichte und da
    siehe die fragwürdigen Äusserungen auch alles andere als neutral.
    Seltsam Wiki kennt den nicht, scheinbar ist er bisher wenigstens noch nicht positiv (bei wiki heisst das mit kommunistischen Äusserungen) aufgefallen.
    Ich kenn persönliche etliche Rektoren, wenigstens zu meiner Zeit konnten die all die üblichen Fächer, natürlich mit Schwerpunkt in die eine Richtung, die ihrem Hauptfach entsprach. Zu meiner Zeit wars unvorstellbar, dass z.B.ein Sportlehrer Rektor an ner allgemeinbildenden Schule wurde. Aber gut, die Zeiten sind wohl vorbei.

    Anti-Gender 19. November 2018 at 18:00; Bloss weil man nix drüber hört, bedeutet das nicht, dass die beiden noch leben. Aber auch nicht das Gegenteil. Ist halt Schrödingers Katze. Bis zur definitiven Feststellung des Entweder/Oder Zustandes ist dieser unbekannt.

    noreli 19. November 2018 at 19:48; Inner Franken-Prawda sind auch nahezu täglich lange Artikel über so supertoll deutsch sprechende Pseudosyrer, hauptsach fragwürdige Geschäfte kriegen Nachschub.
    Wenn man sich um deutsche Arbeitslose ähnlich intensiv kümmern würde, also Wohnungssuche, intensivste Betreuung in der Schule und auch schon mal gnädiges wegschauen bei komplettversagen, dann kriegte man auch deutsche Arbeitskräfte, aber halt nicht welche, die direkt ausm Nürnberger Land stammen.
    Der Star ist ja ein Neger, der offenbar erfolgreich ne kleine Bäckerei übernommen hat. Über den gabs schon etliche Artikel.

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 19. November 2018 at 19:50; Ich glaub auch nicht, dass Robert Bosch mit so einer Handlungsweise einverstanden wäre. Der war sehr sozial, wobei er keinen Unterschied machte, welcher Herkunft seine Mitarbeiter waren. Heute scheint der Laden aber zu einer reinen politischen Firma verkommen zu sein.

  64. Streit auch im Herzogtum-Lauenburg: AfD-Mitglieder zeigen sich gegenseitig an
    „…öffentlich wurde, dass Vorstandsmitglied Frank Hasse Strafanzeige
    wegen „Volksverhetzung“ gegen Mitglied Dieter Ripp gestellt hatte, kontert dieser nun:
    Er habe Vorstandsmitglied Hasse angezeigt — wegen übler Nachrede…“
    http://www.ln-online.de/Lokales/Lauenburg/AfD-Mitglieder-zeigen-sich-gegenseitig-an

    „Für mich stellt die Karikatur eine Kritik am Finanzsystem dar“, sagt er. Die Grafik zeigt den jüdisch-britischen Investmentbanker Jacob Rothschild zusammen mit der Zeichentrickfigur Mr. Burns aus der Serie „Die Simpsons“, dem reichsten und mächtigsten Mann in der Serie. In der Karikatur wird Rothschild neben Aussagen zu Besitz und Einfluss gestellt. „Für mich ist die Karikatur nicht antisemitisch“, sagt Ripp. „Über diese Karikatur kann man aus meiner Sicht nicht unterschiedlicher Meinung sein“, sagt Frank Hasse wiederum. „

  65. „AfD droht „unwählbar“ zu werden“
    Sayn-Wittgenstein fürchtet, dass der Kreisverband Herzogtum Lauenburg
    Anlass dafür sein könnte, dass auch die AfD Schleswig-Holstein künftig
    vom Verfassungsschutz beobachtet wird….
    http://www.ln-online.de/Lokales/Lauenburg/AfD-fordert-Ruecktritt-des-Kreisvorstandes

    „Schleswig-Holstein ist derzeit noch kein Objekt der Beobachtung durch den Verfassungsschutz und ich werden alles daran setzen, dass dies auch so bleibt“, schreibt AfD-Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein in ihrem vierseitigen Brief an den Kreisverband. Sie werde nicht zulassen, …“

    anm: der kv hzgt lauenburg ist unter hasso f. (MaschBau/Kerntechnik TU Dresden )
    einer der erfolgreichsten kv in sh zwischen den speckguerteln hh und hl geworden.

  66. Wer erwartet denn in diesen Zeiten noch ernsthaft, dass Schulleiter gebildeter oder intelligenter sind als die Lehrerschaft? Einen Tipp möchte ich diesem Herrn (sowie Gesinnungsgenossen) allerdings auf den Weg mitgeben: ‚Wenn man keine Ahnung hat – vielleicht einfach mal die Goschn halten!‘

  67. ridgleylisp 19. November 2018 at 20:35

    Bravo, AfD!
    In den Schulen wird heutzutage nur noch Gehirnwäsche betrieben. Mathe ist zweitrangig!

    Die Propaganda, Mathematik sei doch „nicht so ein wichtiges“ Fach, wird schon seit jeher betrieben. Schon damals hatten wir alle paar Wochen einen Zeitungsartikel, in dem irgendein „Didaktiker“ rumsülzte vonwegen Überforderung und so.

    Verständlich, denn Denkfähigkeit ist den Sozialisten ein Dorn im Auge. Der „Mathematik-Unterricht“ von heute hat nicht mehr viel mit Mathematik zu tun und ist nur noch anwendungsorientiertes Rechnen, mit allen möglichen hypermodernen Taschenrechnern, die aber „zufällig“ von einer bestimmten Firma sein müssen.

    Die meisten Lehrer sind fachlich inkompetent. Einfach mal eine tiefgründigere Frage stellen, dann kommt das schnell zutage.

  68. So ein heuchlerischer Verein kann nur Schwachmaten heranziehen. Neulich war ich mal an einem Imbiss essen kaufen. Die Tochter des Besitzers konnte nicht mal den Preis 5 Portionen ohne Taschenrechner „ermitteln“. Und das, obwohl die Leute fast nicht anderes bestellen. Wie hat die junge Frau je einen Schulabschluss geschafft?

  69. Dieser Schulleiter und seine lächerlichen, pawlow’schen Reflexe von den „Nazis“ gehört nicht an eine SCHULISCHE, sondern in eine GESCHLOSSENE ANSTALT – als Insaße !

  70. Mit solchen Schulleitern braucht man sich nicht zu wundern das über 20% der Wählestimmen bei den Grünen landen, wobei Erstwähler fast 50% grün gewählt haben. Daran erkennt man wie in Schulen der Stoffplan manipuliert wird und in teilweise versteckte Propaganda umgemünzt ist. Bald schafft man es noch in neutrale Fächer wie Mathematik oder Physiklehre links-grün bunte Einflüsse spielen zu lassen.

    Das schlechte bildungssystem steht nicht umsonst da wo es steht und das in einem Land wo außer das Hirn nichts anderes mehr vorhanden ist, nachdem man seine Rohstoffe (Kohle und Stahl) ja weitestgehend abgeschafft hat.

    Traurige Zukunft, junge Generation, aber lasst euch weiter verdummen von euren Lehrern und ihr merkts noch nicht einmal wie man euch vereinnahmt.

  71. Das eigentlich perfide ist doch, dass „die Schulen“ den zwangszugeführten Schülern eine politische Richtung/Gesinnung aufzwingen, an deren Auswahl sie nicht beteiligt waren, an denen ihre Eltern nicht beteiligt waren und denen sie nicht entfliehen können! Denn das angebliche Elternwahlrecht: die Wahl der Schule (samt jeweiliger Gesinnung) für ihre Kinder steht in den meisten Bundesländern nur auf dem Papier, was die VertreterInnen der Schulbehörden den Eltern auch stolz klarmachen. Denn es sind die Schulbehörden, die die Geiseln des Staates (die Kinder) an die Schulen verteilen, es sind die Direktoren, die das Elternwahlrecht u.a. durch Falschbehauptungen („wir sind schon voll!“) unterwandern. Jedes Jahr laufen in Familien dieselben Dramen ab: Das Kind kommt nicht auf die „Wunsch“schule, sondern wird irgendeiner Rütlibutze zugeteilt, wo es bildungsmäßig Jahre verlieren wird und die Eltern froh sein können, wenn das Kind dort nicht eines Tages abgestochen wird! Aber es ist nicht „die Schule“, das Schulgebäude, das die politische Gesinnung vorgibt, sondern der Herr Direktor und eine kleine Clique seiner Lieblingsangestellten, deren eigene politische Meinungen zur Vorgabe für Hunderte von Schülern werden soll. Schüler, die keine Wahl haben und die bei Verweigerung jederzeit mit Polizeigewalt herangeschleift werden können, die in den Jugendarrest oder in die Psychiatrie zwangseingewiesen werden können und die Eltern in den Knast. In Halle ist übrigens gerade ein 15 jähriges Mädchen aus Angst vor den staatlichen Schulhäschern ums Leben gekommen. Sie stürzte in den Tod. Lebensgefährliche Verfolgung von Kindern und Jugendlichen im Namen der Bildung!

    https://deref-gmx.net/mail/client/pJlcqlMXppA/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.openpetition.de%2Fpetition%2Fonline%2Fnach-tod-eines-maedchens-kein-jugendarrest-fuer-schulverweigerer%3Ffbclid%3DIwAR1LLx1qm4MZblQ4CtIqoQJSASHFD9mMq3w-QprUkwKsdWY1VPzfF3zpQqo

    Und „Toleranz und Respekt“ wofür eigentlich? Und bis wohin soll die Toleranz und der Respekt denn gehen? Das steht nicht auf den Gesinnungstafeln vor den Schulen der Direktoren, die wie Sonnenkönige über ihre zwangszugeführten, gefangenen Kinder herrschen. Meint der Herr Direktor Toleranz und Respekt auch für Beschneider, Töchter- und Schwesterntöter? Für die Kindsbräutekultur? Messerträger? Gewaltverherrlichung? Für die Gefangenen gilt: Besser Schnauze halten!

  72. Angst sollen die Bolschewisten haben. Jeden Tag mehr. Wie die Lügenpresse zwingen wir die zu immer absurderen Verdrehungen. Bis dann das Lügenkonstrukt fällt und die rote Ideologie komplett zerbricht. Dann kommt die Stunde der Abrechnung und Sühne.

    Und ehrlich, ich freu mich drauf!

  73. Babieca 19. November 2018 at 17:05
    Der Halbsyrer ist dünnhäutig. Artikel vom 14. November 2018

    —————————————-
    Aber die Faulen Sahnefischstäbchen mit ihren gewaltverherrlichenden und volksverhetzenden Texten werden sogar vom Buprä beworben! Dieses Land ist nicht mehr normal!

  74. Meine linken Alt-68er-Lehrer haben uns im Unterricht mit leuchtenden Augen erzählt, wie sie als Studenten mit der roten Mao-Bibel durch ihre Uni-Stadt gezogen sind und „Ho-Ho Ho Chi Minh!“ skandiert haben. Dann wurde uns im Unterricht das gesamte SPD-Parteiprogramm und der olle Marx runtergeleiert und eingetrichtert. Gegen diese Indoktrinations-Lehrkräfte hat kein Staatsschutz ermittelt.

  75. GOLEO 20. November 2018 at 00:10

    Daran erkennt man wie in Schulen der Stoffplan manipuliert wird und in teilweise versteckte Propaganda umgemünzt ist.

    Es gibt überhaupt keine Stoffpläne mehr, nur noch „Bildungspläne“. Die geben keine konkreten Inhalte mehr vor, sondern nur noch einen Rahmen. Schau einfach mal selbst rein. Hört sich alles ganz harmlos an, aber wenn man genau hinschaut, merkt man, daß da was verschleiert wird.

    Bald schafft man es noch in neutrale Fächer wie Mathematik oder Physiklehre links-grün bunte Einflüsse spielen zu lassen.

    Gibt es schon. Z.B. Aufgaben mit „Klaus und Peter wollen heiraten“.

  76. Dieser „Schulleiter“ ist kein Pädagoge, sondern ein übler Demagoge, ein zumindest ideologischer Nachfahre von Julius Streicher. Was dabei herauskommt, wenn solche üblen Subjekte den Zeitgeist bestimmen, mußte unser deutsches Volk in brutalster Weise erfahren. Nie mehr solche volksverhetzenden Hassfratzen! Nie mehr! Linker Abschaum!

  77. Es war wohl nicht klug, den Radikalenerlass für den öffentlichen Dienst wieder aufzuheben. Jetzt haben wir diese linkspopulistischen Radikaliniskis in Schulen, Behörden und in den staatlichen Medien. Schade um das Land. Aber wie eine kluge Köpfin dereinst sagte: „Jetzt sind sie halt da“.

  78. Dieses Meldeportal ist unbedingt nötig, um der Hetze gegen die AfD etwas entgegen zu setzen.
    Natürlich geifert die grünlinke Meinungsdiktatur, wenn diesem unlauteren Treiben etwas entgegen gesetzt wird.

  79. Kinder bzw. Enkelkinder haben sie nur bis sie in die Schule kommen. Und wenn sie erst im Gymnasium sind, werden sie ihnen völlig fremd. Man kann ja sozialistisch denken, was bei jungen Leuten wegen des Umverteilungsgedankens statt eigener Anstrengung durchaus im Trend liegt, aber schlimmer als Heute war es auch bei Atsche nicht. Er war ja auch Sozialist und nannte sich einen Demokraten und sein System Führerdemokratie. Ähnlichkeiten sind nicht zufällig!

  80. Ein Widerling, der mir schon länger querliegt, ist dieser Kölner Schmierenanwalt Solmecke, der ein ziemlich blasiertes arrogantes Schwein ist, was als solches ja noch nicht strafbar ist, aber seine Hetze gegen die AfD im Allgemeinen und die Portale der AfD zur Neutralitätspflicht der Schule und die Möglichkeit der Meldung von Verstößen ist Hetze pur:
    https://www.youtube.com/watch?v=zX77AERgPQg

    Dem muß (juristisch) dringend das Maul gestopft werden, zumal sachlich an seinem Gesabber nichts dran ist, denn die Lehrer haben keine „Rechte“ auf die Nichtanzeige von Vergehen!

    Diese ganzen Merkel’schen Trittbrettfahrer in der Wirtschaft brauchen dringend nicht nur einen Schuß vor den Bug, sondern die Versenkung! Dieser Lump hat schon früher gegen Pegida gehetzt. Es wäre gut, wenn mal ein versierter Jurist sich dessen Kanal ansieht, um ihn entweder gebührenpflichtig abzumahnen oder besser gleich der Kanzlei und den Anwälten die Zulassung entzieht. Dieser Justizstricher Solmecke ist vor seiner Zeit als Abzockanwalt über 10 Jahre als Radio-Journutte für den Kölner Linksfunk WDR unterwegs gewesen

  81. Eltern sollten auf dem Elternabend die Klassenlehrer gezielt darauf ansprechen, dass sie keine politische Einflussnahme durch die Lehrer wünschen. Man kann auch den Politik-und Geschichtsunterricht so gestalten, dass die persönliche politische Einstellung des Lehrers aussen vor bleibt. Alles machbar, es muss nur mit Nachdruck eingefordert werden.

Comments are closed.