Die Schadensverursacher Schwedens (Löfven) und Deutschlands (Merkel) machen Platz. Besser wird aber wohl weder durch Annie Lööf (Centerpartiet) in Schweden noch durch Friedrich Merz (CDU) in Deutschland etwas werden. Aber Parallelen, die gibt es.

Von ALSTER | Michael Jalving schreibt in der dänischen Zeitung Jyllandsposten über die beiden Lame Ducks aus Schweden und Deutschland, die eigentlich abgewählt sind aber noch nicht gänzlich zurücktreten wollen: ,Ade (farvel) Löfven und Merkel! Etwas florentinische Aufbauhilfe ist empfehlenswert, während wir uns von zwei der größten Schurken in der europäischen Politik verabschieden… Die beiden Politiker, die 2015 die Hauptverantwortung für den Import von 1,5 Millionen Fremden nach Westeuropa tragen, verabschieden sich aufgrund ihrer grassierenden Ideologie der Offenheit und sagen Tschüss und Danke –  gleichzeitig…beide sprachen laut und schön über Anstand und Zusammenhalt; beide hinterlassen Chaos und Konflikte… die entthronisierten Päpste des weichen und naiven Westeuropas…Hej då! Alles ist vorbei.

Nicht zuletzt, weil sie und ihre Unterstützer sich geweigert haben, die Bedrohung liberaler Demokratien durch die islamische Immigration anzuerkennen…Ein neuer Tag kann beginnen, obwohl die erste und beste Frage sein wird, was nach Merkel und Löfven kommt. Die Dinge können immer schlimmer werden, Chaos ist bekanntlich eine Konstante im menschlichen Leben. Aber es kann auch besser werden.“

 Annie Lööf und Friedrich Merz sind Mitglieder der Trilateralen Kommission.

Besser? Eher nicht, denn da sind wir dann auch bei Annie Lööf und Friedrich Merz. Beide werden als potenzielle Nachfolger von Löfven bzw. Merkel gehandelt. Beide sind Mitglieder der Trilateralen Kommission, ein Bilderbergprodukt, das von David Rockefeller, Henry Kissinger und Zbigniew Brzezinski direkt auf der Bilderbergkonferenz vom Juli 1973 gegründet  wurde.

Annie Lööf ist die Vorsitzende der viertgrößten Partei, der Zentrumspartei. (Centerpartiet, 8%). Sie hat kategorisch jede Zusammenarbeit mit den Schwedendemokraten (17,6%) abgelehnt. Annie Lööf ist die Frau, die dafür sorgt, dass Schweden noch keine Regierung hat.

Friedrich Merz hat ungleich mehr Funktionen innerhalb der Wirtschafts-Globalisten inne: der Deutschen Börse AG, beim AXA-Konzern, bei der IVG Immobilien und vielen mehr. Er ist außerdem Aufsichtsratschef des deutschen Ablegers von BlackRock, dem weltgrößten Vermögensverwalter mit Sitz in New York… Zudem ist er Vorsitzender des »Netzwerkes Atlantik-Brücke« und eben auch Mitglied der „Trilateralen Kommission“.

Die chaotische Regierungsbildung in Schweden bis jetzt

Auch zwei Monate nach der Parlamentswahl zeichnet sich bei der Regierungsbildung in Schweden keine Lösung ab. Durch die undemokratische Ausgrenzung der Schwedendemokraten konnte keine tragfähige Mehrheit gebildet werden. Zuletzt hatte sich der Sozialdemokrat Stefan Löfven um eine Zusammenarbeit zwischen dem Mitte-rechts- und dem Mitte-links-Block bemüht.Vor ihm war Mitte Oktober bereits der Chef der konservativen Moderaten Partei Ulf Kristersson mit der Regierungsbildung gescheitert. Parlamentspräsident Andreas Norlén kann insgesamt vier Mal Kandidaten vorschlagen, die eine Regierung bilden sollen. Scheitern sämtliche Versuche sind Neuwahlen nötig. Inzwischen hat Jan Björklund (Parteichef der Liberalen innerhalb der bürgerlichen Allianz) Annie Lööf als Kandidatin für die Regierungsbildung vorgeschlagen. Die Presse sieht sie schon als Ministerpräsidentin (schwedisch Statsminister).

Ganz genauso wie unsere Presse Friedrich Merz schon als Kanzler sieht.

Im Moment wartet man in Schweden auf die nächste Entscheidung des Parlamentspräsidenten. Wen wird er als nächstes mit der Regierungsbildung beauftragen?

Spätestens zum 15. November muss ein Haushaltsbudget vorgelegt werden. Die Finanzministerin der sozialdemokratischen Übergangsregierung, Magdalena Andersson, will am 14. November ein „parteineutrales“ Budget vorlegen, über dessen Inhalt sie mit sämtlichen anderen Parteiführern bereits gesprochen habe – ausgeschlossen den Schwedendemokraten. Die Haushaltsfrage wird höchstwahrscheinlich einen heftigen politischen Streit im Reichstag entfachen, denn der  Übergangshaushalt wird von den Moderaten in Frage gestellt. Ihr Parteichef Ulf Kristersson kündigte umgehend einen eigenen Haushaltsentwurf an – und hier kommen die Schwedendemokraten wieder ins Spiel.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

123 KOMMENTARE

  1. Was bitte schön ist undemokratisch daran, wenn man eine Partei nicht für regierungsfähig hält?

    Das IST Demokratie!

  2. Friedrich Merz als neuer Heilsbringer?
    Na, man wird sehen,zumindest wird er sich
    nicht weit weg von Merkel positionieren können,
    da die Merkelseilschaften noch sehr aktiv gegen ihn
    arbeiten werden.
    Allerdings befürchte ich,daß seine Vorschusslorbeeren,als
    Kanzlerkandidat,der AfD, 3-5% der Wählerschaft kosten könnte.
    Also, nicht zu dolle freuen,wo Merz mal draufstand, muß jetzt nicht
    auch,Merz drin sein!
    Das ist kein J. Beam!

  3. Merz wäre für die AfD am besten, ein unsäglicher Schwaller, mit dem alles beim alten bliebe. Seine billige Rache Merkel gegenüber tut fast schon weh. Jens Spahn und sein heutiger Beitrag in der FAZ: es lässt vermuten, dass er die Problematik Musel anders angeht, er würde die AfD wirklich ärgern.

  4. Merz will alles zugunsten von Blackrock privatisieren lassen.
    Er hat den Auftrag, den Staat BRD als Beute bei Blackrock abzuliefern.
    Darüber hinaus will er die Migration vorantreiben.

    Er wird uns alle umbringen und die SPD macht begeistert mit.

    Da ist mir Jens Spahn lieber, der sich wenigstens noch gegen die Migration ausspricht.

  5. Löfven -> Lööw
    Merkel -> Merz

    Bleiben die ersten Buchstaben!

    Wie viele sind € 132 in schwedischen Kronen, die ein Hartz IV-Empfänger laut Bierdeckel-Merz erhalten soll?

  6. Merz sitzt bei den schlimmsten Verbrecherbanken im Vorstand. Arbeitnehmerrechte sind für ihn der letzte Dreck und „Rechte“ haben bei dem nur die Reichsten!
    Deutschland ausplündern? Nach „dem“ wird es kein Deutschland für das Deutsche Volk mehr geben!

  7. @Kassandra
    Deinen nick finde ich schön, aber hier mal (zu) treffend?

    „Da ist mir Jens Spahn lieber, der sich wenigstens noch gegen die Migration ausspricht.“

    Noch, liebe Kassandra- oder wieder mal!!!! Der Verwurschtelte ist doch „Minister für Alles“. So zumindest präsentiert er sich im dt. Parlament und der dt. „Presse“ immer bisher.
    Noch nicht aufgefallen?
    Shalom!

  8. Ist doch egal, was dei CDU für eine Vorsitzkrücke wählt. Wartet mal ab, was die CDU aufzubieten hat, wenn der rautenförmige Hosenanzug ihren Kanzlersessel räumt. Nix, da ist nix, nur Hüllen ohne Inhalte. Merkel hat sie doch alle über die Jahre hinweg weggemerkelt, was annähernd ihr Nachfolger hätte werden können. Die wenigen,die noch da sind machen den „Merkelismus“ so weiter weil sie nichts anderes kennen. Mich würde nicht wundern, wenn der nächste CDU-Bundeskanzler auch die Raute macht bei jedem Gruppenfoto.

  9. Wenn ich mir die Fingerhaltung der beiden Politiker*innen so anschaue, dann frage ich mich, über was die gerade diskutieren.

  10. Es gibt noch einen weiteren Kandidaten für den CDU-Parteivorsitz, Prof. Benno Hafeneger. Leider lassen sich auch hier die meisten Foristen auf das falsche Spiel der Lumpenpresse ein und diskutieren fleißig über die von diesen ins Spiel gebrachten Kandidaten. Andere Möglichkeiten werden überhaupt nicht zugelassen und diskutiert. Sicher, für das Fortkommen der AfD sind Merz, KK, oder Spahn besser, aber leider nicht für Deutschland.

  11. „Dichter 1. November 2018 at 17:38
    Der alte Merzhase wird noch viele Haken schlagen.“

    Haha, sehr gut auf den Punkt gebracht.
    Der schlägt in einem Satz 5 Haken, ein unerträglicher Schlauberger.

  12. Trump verteidigt Merkeldeutschland am Hindukusch mit 14.000 Soldaten und seine Grenze zu Mexiko mit 15.000 Soldaten. https://www.dailytelegraph.com.au/news/breaking-news/us-may-send-15000-troops-to-border-trump/news-story/feaf26e78e81f2437a3d1a58a8231ec2?from=htc_rss
    Die USA haben noch immer 35.000 Soldaten in Merkeldeutschland. Vielleicht könnte Merz seine Bilderberg Beziehungen spielen lassen um den Asyltourismus endlich den Garaus zu machen. Auch Israel wäre mit seiner Israeli Defence Force möglich bereit das Training der Bundespolizei um sich den Islam vom Leibe zu halten, zu übernehmen. Die Zeiten ändern sich rapide.

  13. Die Regierungsbildung in Schweden ist genauso von totaler Islamversteher-Feministen-Ideologie gekennzeichnet wie die Vollkoffer des Bunzeltages, die letztlich jede Regierung bilden werden gegen die AfD bzw. Schwedendemokraten und durch deren Untätigkeit und Taktieren dutzende Tote und Vergewaltigte fallen allein während die verbrecherischen Altparteien verhandeln.
    Sie sind die Drahtzieher der Morde und so sollten sie auch behandelt werden!

  14. Merkel bleibt noch bis Anfang nächsten Monats. Am 11. Dezember wird sie im marokkanischen Marrakesch das Ende des Deutschen Volkes besiegeln, indem sie im Namen Deutschlands Migration zu einem allgemeinen Menschenrecht erklärt und damit jeden Glücksritter der Erde nach Deutschland einlädt, es sich hier gemütlich zu machen und die Früchte der arbeitenden Bevölkerung zu genießen. Aus naheliegenden Gründen müssen Sozialleistungen wie Gesundheitsversorgung für Staatsangehörige ausgesetzt werden, da die Migration ja ansonsten nicht finanziert werden könnte und Migration wird laut dem Dokument für Deutschland Priorität. Jegliche Kritik an Migration wird dann auch Dank Merkels Unterschrift und den dadurch verpflichtend folgenden Gesetzen unter Strafe stehen. Die Unterschrift und die damit verbundenen Konsequenzen sind alternativlos.

  15. Merz war mal ein guter Politiker. Für sein einfaches „Steuermodell auf dem Bierdeckel“ hatte ich einige Sympatie. Da war er auch nich nicht so als Lobbyist zugenagelt, sondern brachte frischen Wind in die Partei. Das Lobbyistentum kam erst so richtig nach seinem Rücktritt von der Politik zurück in seinen Job.

    Dieser Mann ist ein Auslaufmodell. Ein 62 jähriger kann nicht für einen Neuanfang stehen. Merz hätte sich 2015 einschalten sollen, als es um die Grenzöffnungen und millionenfache Migration in unser Land ging. Da war er nicht zu sehen. Wär er da kritisch gewesen, hätte er heute gute Karten als „Anti-Merkelianer“.
    Nein nein, ich bleib dabei. Egal was die CDU da aufbietet, kann der AfD nicht das Wasser reichen.

  16. Merz wird in der öffentlich-rechtlichen Merkelpresse ja gerne als Werkonservativer beschrieben. Das ist natürlich absoluter Schwachsinn. Merz interessiert sich Null Komma Null für konservative und patriotische Standpunkte.

    Er ist vielmehr eine asoziale Blackrock-Heuschrecke, die ein Toröffner für die US-Finanzmafia in Deutschland sein möchte. Totale Globalisierung, totale Deregulierung der (Finanz-) Märke ist sein Credo. Das bedeutet, dass globale Finanzinvestoren Deutschland ausplündern können. Merz wird dafür die rechtlichen und wirtschaftlichen Bedingungen schaffen.

    Merkel schadete Deutschland kulturell und mit Merz kommt nun der totale Ausverkauf. Danach haben wir nicht nur Millionen Salafisten und Neger im Land, sondern der Großteil der deutschen Bevölkerung wird verarmt sein und ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Merz wird Merkels Weg zum Bürgerkrieg durchh die totale Enteignung des Mittelstandes und perversen Raubtierkapitalismus fortsetzten. Danach ist Deutschland kaputt und arme Deutsche werden sich mit Negern und Muselakken um die letzten Reste bekriegen.

    Fahr zu Hölle Merz!!!

  17. Die CDU sollte die Weinkönigin zur Vorsitzenden wählen. Das würde zwar in der Politik keinen Unterschied machen, aber dann hätten wir wenigstens eine echte Königin an der Spitze, und außerdem sieht sie viel besser aus, was uns das Elend dann etwas erträglicher macht.

  18. Als loyaler „Transatlantiker“ hätte er heute die Meinung von Trump und somit die Remigration auf dem Schirm und nicht die weltoffene Einwanderung kulturfremder Mörder. Das sind doch alles Schaumschläger diese, aus dem Nichts auftauchenden Figuren der CDU.
    Merz, geh mit Mutti in Raute erm Rente. Kohle habt ihr ja mehr als genug zusammengescheffelt.

  19. Die Sache mit dem Bierdeckel war nicht schlecht, das war’s aber auch schon, der hat nicht die Eier der Invasion etwas entgegenzusetzen. Die Ablehnung des Roland Tichy Preises war dann die Krönung, da weiß man dann, woher der bunte Wind wirklich weht.

  20. @Kassandra 1. November 2018 at 17:43

    Da ist mir Jens Spahn lieber, der sich wenigstens noch gegen die Migration ausspricht.

    Und warum bitteschön trägt Spahn dann die GANZE ZEIT diese katastrophale Politik der Masseneinwanderung mit? Ja sogar als Teil der Regierung? Für mich VÖLLIG UNGLAUBWÜRDIG.

  21. @Kassandra 1. November 2018 at 17:43

    ZUR ERINNERUNG

    Der Spiegel: „Sicherheitslücke Kanzleramt“ vom 01.08.2016

    Man muss an dieser Stelle eine Geschichte aus dem Winter des vergangenen Jahres erzählen. Als über Monate die Grenzen offen standen, ohne dass jemand im Kanzleramt Anstalten machte, einmal nachzufragen, wer da eigentlich ins Land komme, begannen sich die Männer Sorgen zu machen, die für die Sicherheit unseres Landes zuständig sind.

    Nacheinander wurden sie in Berlin vorstellig, um auf eine Kontrolle der Grenzen zu dringen: der Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen, der Chef der Bundespolizei, Dieter Romann, und auch der Chef des BND, Gerhard Schindler.

    Im Kanzleramt hörte man sich ihre Sorgen an, aber man hatte immer neue Gründe, warum eine Abriegelung nicht möglich sei. Die Lage in Griechenland. Technisch nicht machbar. Zum Schluss hieß es, wenn Deutschland seine Grenze dichtmache, hätte das einen Krieg auf dem Balkan zur Folge. Wer einen der drei obersten Sicherheitsexperten in diesen Wintertagen traf, konnte ihre Verzweiflung mit Händen greifen. Über Romann heißt es, dass er sich die Weisung, untätig zu bleiben, schriftlich geben ließ, damit ihn niemand später wegen Pflichtverletzung würde belangen können.

    „Wir müssen sicherstellen, dass nicht die Falschen zu uns kommen“, sagt Jens SPAHN in seinem Sommerinterview. Jetzt ist es etwas spät dafür. Noch immer ziehen Flüchtlinge durchs Land, die bei keiner Behörde gemeldet sind. Wie viele illegal in Deutschland sind? Niemand weiß es.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terror-gefahren-erkennen-wo-wirklich-welche-sind-kolumne-a-1105583.html

  22. Freya- 1. November 2018 at 18:22

    KANZLERIN WILL NEUE RUSSLAND-SANKTIONEN

    Zu Hause brennt die Hütte – und Merkel kämpft in Kiew

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/ostukraine-konflikt-merkel-trifft-klitschko-und-poroschenko-in-kiew-58174916.bild.html

    Um abzulenken und um Geld zu verteilen!
    ——————————————————————–
    Was sonst? Nur die letzten 10 Tage:
    1. Treffen mit Erdogan und putin und wie man Syrien wieder aufbauen kann. Deutsche Geldsäcke dringend gebraucht!
    2. Ihr Afrika-Treffen in Berlin letzte Woche. Fröhliches Geldsäcke verschenken an Buschmänner!
    3. Heute Treffen in der Ukraine. Erst „durchfressen“ beim Empfang und dann als Dank Geldsäcke dort lassen zum Ukraine-Aufbau.

    Kein Kanzler hat bislang mehr Geld im Ausland versenkt als dieses Weibstück.

  23. Nachdem die Parteivorsitzende Angela Merkel nach der Bundestagswahl 2002 den Fraktionsvorsitz für sich selbst beanspruchte, wurde Merz zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Im Dezember 2004 trat er von diesem Amt zurück.

    Merz ist stets als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Hochsauerlandkreis in den Bundestag eingezogen. Bei der Bundestagswahl 2005 erreichte er hier 57,7 % der Erststimmen. Im Februar 2007 erklärte Merz, er werde wegen parteiinterner Differenzen bei der nächsten Bundestagswahl nicht erneut kandidieren. Im Sommer 2009 bestätigte er, eine Polit-Pause einzulegen und sich beruflichen Plänen zu widmen.

    (Wikilügia)
    ——————-
    Na und nun sind die „Differenzen“ klar ausgeräumt, alles hat sich so entwickelt, dass Merz nun wieder ein C*DU-Amt annehmen kann.

    Kaum zu glauben, dass der Merz nun der 100%-Schulz der C*DU werden soll … so nach dem Motto, nun wird alles anders!!! Alles vorher ist vergessen, anderer Name und die verblödeten Wähler sind schon zufrieden! Das läuft aber nicht.

  24. GOLEO 1. November 2018 at 18:19

    Als loyaler „Transatlantiker“ hätte er heute die Meinung von Trump und somit die Remigration auf dem Schirm und nicht die weltoffene Einwanderung kulturfremder Mörder. Das sind doch alles Schaumschläger diese, aus dem Nichts auftauchenden Figuren der CDU.
    Merz, geh mit Mutti in Raute erm Rente. Kohle habt ihr ja mehr als genug zusammengescheffelt.
    —————————————————————————————————————————–
    Die Telefonverbindungen der,,Transatlantiker“ und Bilderberger enden momentan nicht im Weißen Haus, weil Onkel Donald mit diesen Vereinen nichts gemein hat. Es gibt nicht mal ne Funkverbindung. Merz steht in feindlichen Diensten gegen Onkel Donald.

  25. OT: Straßenraub gehört in Freiburg inzwischen zum Alltag.
    Ich verstehe wirklich nicht, warum einige Deutsche scheinbar immer noch den Wunsch verspüren, sich in dem Drecksloch nieder zu lassen. Freiburg ist schon lange nicht mehr die Schwarzwald-Metropole. Es ist ein Zentrum der illegalen Einwanderung, ein Refugium für linksradikale Gewalttäter und eine Hauptstadt des Verbrechens.
    In der Nacht zum Mittwoch wurde in der Bugginger Straße ein Jugendlicher überfallen und ausgeraubt. Das Opfer befand sich kurz nach Mitternacht auf dem Nachhauseweg und wurde an der Straßenbahnhaltestelle Bugginger Straße von zwei Schwarzafrikanern angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Unvermittelt schlug einer der Täter auf den Jugendlichen ein. Der ging zu Boden und erhielt nochmals einen Faustschlag. Im weiteren Verlauf entriss man dem Opfer die Umhängetasche und raubte das Handy. Danach entfernten sich die Täter in Richtung REWE. Der leicht verletzte Jugendliche informierte einen Bekannten, der die Polizei verständigte. Die Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos. Sie wurden wie folgt beschrieben: Schwarzafrikaner, ca. 1.80 m groß und etwa 16 – 18 Jahre alt. Einer war kräftig/korpulent, hatte kurze Haare und trug eine schwarze Jacke. Der andere war schlank/hager, trug eine graue Mütze und führte eine Umhängetasche mit sich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Freiburg zu melden: – Wer hat zur Tatzeit (0.10 Uhr) im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Bugginger Straße Wahrnehmungen zur Tat gemacht? – Wem sind um Mitternacht im Tatortbereich die beschriebenen Schwarzafrikaner aufgefallen? – Wer kennt möglicherweise die Beschuldigten und kann Angaben über ihren Aufenthaltsort machen?
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4103103

  26. Mittels einer Allgemeinverfügung wurden die S- und Fernbahnhöfe der Berliner Innenstadt zur Waffenverbotszone erklärt. Wessen Personalien und Rucksack die Bundespolizisten überprüfen, entscheiden sie nach „Augenmaß und gesundem Menschenverstand“. Aber auch Gegenstände, die normalerweise nicht unter das Waffengesetz fallen, wie die von Asyltouristen zum Racial Profiling benutzten Utensilien wie Schächtungsmesser, Pfefferspray oder Korkenzieher sind verboten. Die Bundespolizei reagiert auf einen gesellschaftlichen Trend – eine Terror-Angst die von Asyltouristen und deren Helfershelfer befeuert wird und für Einheimischen zunehmend bedrohlicher wird. http://taz.de/Kommentar-Kontrollen-in-Berliner-S-Bahn/!5547641/

  27. Merkel statt Schröder, Merz statt Merkel? Der nächste Seelenverkäufer läßt bitten.

    Das Spiel heißt „These – Antithese – Synthese“, und es wird uns im Falle dessen, daß Merz antritt, oder gar noch Kanzler werden will, präsentiert werden als eine „Erneuerung des Konservativismus“. Merz ist allerdings eher marktradikal als konservativ, INSM-Lobbyist, Transatlantiker (sogar Chef der Transatlantikbrücke), Globalist, Handlanger der entsprechenden Kreise und von daher eben genau keine Lösung, sondern Teil des Problems, und zwar ein durchaus nicht unerhebliches. Vor solchen Leuten ist eher zu warnen.

    Daß es auch mit den Merkel-Klonen Laschet oder Kramp-Karrenbauer nicht besser wird, liegt auf der Hand. Tatsache ist, daß die CDU (wie der übrige Fünf-Parteien-Klüngel auch) infolge der schon unter Kohl begonnenen, durch Merkel perfektionierten eurokratisch-globalistischen Gleichschaltung derzeit kein Personal mehr hat, das das Zeug hätte, einem prosperierenden, freien und souveränen Deutschland und somit dem deutschen Volke auch nur irgendwie noch dienstbar zu sein.

    Unter Merz wird zum Sturm geblasen werden gegen alles das, was noch steht. Der Mann ist vor allem auch für die Arbeiterschaft kaum weniger gefährlich als Merkel selbst; auch das ein Grund, weswegen er von den Medien, die mehr und mehr als Lobby-Vertretungen genau dieser Kreise fungieren, entsprechen gehypt wird. Insofern ist es Zeit für die AfD als echte konservative Partei, ihr Profil dementsprechend zu schärfen und Paroli zu bieten.

  28. Eines meiner bevorzugten Themen:

    „Gutmenschentum“ als Folge einer epidemischen Krankheit. Wir kennen das aus dem Tierreich. Ratten verlieren die angeborene Scheu vor Katzen und lassen sich bereitwillig fressen, Ameisen klettern auf hohe Grasstengel und begehen dort Selbstmord, damit sich die Sporen des parasitären Pilzes besser verbreiten können.

    „Toxoplasmen können neben Organen auch das Gehirn befallen. Dazu verstecken sie sich in Zellen des Immunsystems und überwinden so die Blut-Hirn-Schranke, die das Gehirn eigentlich vor Infektionen schützen soll. Mit fatalen Folgen: Der Vorgang kann die Persönlichkeit des Betroffenen verändern. “

    https://m.focus.de/gesundheit/videos/meister-der-tarnung-parasit-befaellt-unbemerkt-jeden-dritten-deutschen-und-veraendert-seine-persoenlichkeit_id_6274558.html

  29. Einst hatten die deutschen kommunisten auf anweisung Moskaus das westdeutsche Finanzsystem zu destabilisieren, indem man möglichts vie Ausländer, nach Westdeutschland bzw. Westberlin zu schicken versuchte, was ebenso wie die Berlin-Blockade gescheitert waren, weil da noch Politiker mit Verantwortung die Geschicke des Westens in Griff hatten. Da war sogar die DKP verboten gewesen. Doch nach dem Mauerfall, versuchte man den Ostblock an den Westen zu überführen, doch weil man die damalige __Infrastruktur des Ostens nicht kannte, gab es ein ziemlich wildes Durcheinander, denn ungeheure Summen an DM musten erst einmal in den Orsten reingepummt werden und die ganze industrielen „Errungenschaften“ hatten sich generell, als Müll entpupt, das zum Zusammenbruch der Industrie führte. In diesem Desaster konnte die KPD wieder „Auferstehen“ oder wie man das Nennen mag. Schlieslich, wurde dann unter der leider zur Kanzlerin erporgehobenen Merkel, ihre Hassarbeit gegen den Westen fortsetzen. Denn um eine demokratin zu werden, kann man nicht einfach in einer solchen Partei eintreten. Doch weil damals die CDU die stärkste Partei war, war genau für ihr diese richtig, an deren Spitze zu gelangen um ihren Hass gegen den schon damals intensiev betriebenen „Kampf“ am besten fortführen zu können und wie es sich gezeigt hat, sogar auf fast ganz westeuropa ausdenen. Wahrscheinlich war es die dafür in Moskau gut ausgebildet wurde, auch zu diesem wie sich erwiesen hatte, zum Erfolg gekrönt worden. Dazu waren mit Hilfe dieser Migranteninvasion, am besten auch das westliche Finanzsystem zu belasten und wie sich erwiesen hatte, auch die Ausbreitung der Kommunisten bis zum Atlantik fast verfolständigt worden. Hier ergibt sich doch mit Sicherheit, das dies scheinbar erst einmal ein Test war, der gute Erfolgsschansen versprach, von seinten Derkommunisten mit dieser Hilfe der Migranteninvasion, den Kommunistischen System aufschwung zu verleien. Sieht man sich nun einmal an was sich jetzt in Südamerika susammen braut, scheint es die durch Europas Invasion dern von Kommunisten gesteuerten Zersetzungs-Politik, genau auch den USA zuzurollen wohl auch vom Kommunisten gesteuert wurde. Es ist duch fast genau das gleiche Spiel, was die Kommunisten mit Hilfe der Migranten hier erreicht haben, das gleiche mit der bis jetzt für den Kommunisten zu großen Weltmacht, klein zu steuern, damit schlieslich Putin über Amerika triumpfieren kann. Wäre nicht überrascht, wenn dieses ganze westeuropäische Desasten sich erweisenb würde, das es von Putin als Nachfolge von Stalin in deren Sinn, einmal bekannt werden sollte und jetzt das gleiche Spiel mit seinem NOCH stärksten Gegner zu veranstalten versucht. Denke das Trump das erkannt hat und zu der für den Kommunisten hoch verärgerten millitärischen Grenzsicherung durch Trump veranlast wurde. Denn es mehren sich schon etliche Hassreden über Trump wegen seiner Grenzsicherung durchs Militär. Denn auch in Amerika befinden sich kommunistische Vereinigungen. Was hat dort die ANTIFA und die Grünen verloren?
    Eine Anmerkung zum Nachdenken, denke ich hiermit gemacht zu haben.

  30. Wegen Kriegsverbrechen: Polizei nimmt Afghanen (26) im Landkreis Ebersberg fest

    Ahmad Zaheer D. war Offizier in den afghanischen Streitkräften. In deren Auftrag verhörte er in Afghanistan drei gegnerische Kämpfer, die zuvor gefangen genommen worden waren. Während ein mit einem Sturmgewehr bewaffneter Angehöriger der afghanischen Sicherheitskräfte die Vernehmung absicherte, befragte und misshandelte der Beschuldigte zusammen mit einer weiteren Person die Gefangenen. Dabei gingen sie arbeitsteilig vor. Der Beschuldigte selbst zog einen der Gefangenen an den Haaren und schlug zu. Die zweite Person versetzte einem der Gefangenen wuchtige Schläge mit einem Plastikrohr. Zudem stieß er einen anderen Gefangenen um und schlug anschließend mehrfach auf ihn ein.

    https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/ebersberger-land-ort28613/ebersberg-polizei-nimmt-afghanen-wegen-kriegsverbrechen-fest-10405714.html

  31. @ Dichter 1. November 2018 at 18:14

    Die CDU sollte die Weinkönigin zur Vorsitzenden wählen. Das würde zwar in der Politik keinen Unterschied machen, aber dann hätten wir wenigstens eine echte Königin an der Spitze, und außerdem sieht sie viel besser aus, was uns das Elend dann etwas erträglicher macht.

    Nöööö, die dumme Nuss will ich nicht!

  32. Nach Merkel kommt Merkel. Der gleiche Schrott, ähnlicher Schrott oder neuer Schrott. Schrott ist Schrott und wird immer Schrott bleiben auch wenn man es als Gold beschreibt.

    Ob ein neues Merkel-Weib 2.0, ein Homoboy oder der Lobby-Opa. Vor sowas braucht die AfD keine Angst zu haben. Jeder Redner der AfD zerlegt diese Schaumschläger in seine Bestandteile. 🙂

  33. Die Ostmarkprawda (OE24) vermeldet, daß auch Tschechien wahrscheinlich den Teufelspakt nicht unterschreiben wird.

  34. Merz als Hoffnungsträger? Der Witz in Tüten. Merz ist ein Falschmünzer in einer Falschmünzerei. Früher nannte man diese Falschmünzerei „CDU“. Keine Stimme für die!

  35. Der Merz wird allenfalls auf die Migrationsmisere noch ein paar soziale extra Grausamkeiten für die „schon länger hier Lebenden“ draufsatteln, um die Sozialsysteme „zukunftsfähig“ zu machen, wie Rente mit 70 – für die Kartoffeln.

  36. Ohne den Begriff des „Neoliberalen“ überstrapazieren zu wollen, muß man allerdings schon festhalten, daß Merz schon immer ein Mann der Wirtschaftsseite war und auch noch ist, und eben diese Wirtschaftsinteressen – und aber vor allem die Interessen der Finanzindustrie, zu welchem auch sein Hauptarbeitgebers, nämlich des Finanzinvestors „Black Rock“ zählt, sich verpflichtet fühlt. Und es sind eben diese üblen Geister die vor allem aus der oberen Finanzwirtschaft kommen, die in der Völkerwanderung von arm nach reich für ihre Geschäfte reiche Beute wittern und die Beute ja auch machen und auch weiter machen wollen.

    Merz wird als einflussreiche Person – als Vorsitzender der Union oder gar als Bundeskanzler – diese Interessen zu bedienen wissen. D. h. dann lediglich, ein bisschen mehr „Nationale Identität“ fürs nationalkonservative Poesiealbum des CDU Wählers bzw. Mitglied, aber mit der Migration (und der damit verbundenen Ausplünderung der Mittelschicht) darf und wird es dann schon so weiter gehen wie bisher.

    Zudem stellt sich mit die Frage, warum derjenige, der 40.000 € im Monat verdient, dem selben Steuersatz unterworfen werden soll, wie der andere, der ein Millioneneinkommen generieren kann? 40 T € sind heute ein durchschnittliches Einkommen eines Industriearbeiters – und dieser Industriearbeiter ist kein Spitzenverdiener und hat deshalb auch nichts in dem von Merz propagierten Drei-Steuersätzemodell in der Spitzensteuersatzklasse von 35% zu suchen, in welchem auch der Einkommensmillionär zu finden ist.- Das ist eine weitere Umverteilung der Einkommen der Mittelschicht, die den Karren zieht, in Richtung Vermögende.

    Man darf getrost davon ausgehen, daß viele Medien recht schnell Gefallen an Merz finden werden und ihn dann genau so hyphen wie Merkel. Für Deutschland wird aber gar nichts besser werden – denn auch die Umverteilung deutschen Geldes in andere EU- Staaten soll nach Merz nicht nur weitergehen, sondern möglichst intensiviert werden. Dies hat er in der Bundespressekonferenz (wenn auch ein wenig verklausuliert) klar gemacht. Schließlich hält „Black Rock“ etwa 30% des Aktienkapitals an den deutschen DAX Konzernen. Warum soll diese Maschinerie durch „Kredite“ und Transferleistungen (gemeinsame europäische Einlagensicherung, gemeinsame europäische Sozialversicherung usw.) Deutschlands ans Ausland nicht weiter wie geschmiert laufen und Waren ins Ausland liefern wenn dadurch die Gewinne sprudeln?

    Mit Merz kommen wir vom Regen in die Traufe – und ich kann mir lebhaft vorstellen, daß eine der ersten Amtshandlungen von Merz sein könnte, das Energieprojekt Nord-Stream 2 aufzukündigen, wenn er dazu noch schnell genug Einfluss nehmen kann, denn schließlich ist die US-Energieindustrie ja gefälligst auch noch da!

  37. Extrem verdächtig ist, das die linkspopulistische BRD-Presse nicht unisono auf Merz einschlägt, ja ihn sogar zum Messias hochstilisiert. Wäre er ein echter Konservativer, der wirklich etwas ändern will, hätte er bereits die geifernde Meute der grünlinken Mietmäuler gegen sich.

    Merz hat von den global operierenden kriminellen Finanzorganisationen die Aufgabe bekommen, noch maximale Mengen an verwertbarem Vermögen aus Deutschland herauszuholen bevor Europa unter der Last seiner Schulden zusammenbricht und es sich in ein riesiges Bürgerkriegs-ISlam-Shitole verwandelt.

    Merkel hin, Merz her: Wer nicht AfD wählt begeht Volksverrat!

  38. Wer ist Merz wirklich? Das Arbeiten verlernte er als Amtsschimmel in Brüssel im Europaparlament. Dort durfte er von 1989 bis 1994 hin, wohin die Parteien bekannter maßen alle Speichellecker mit übersteigertem Erwerbssinn abzustellen pflegen. In Brüssel lernte er auch seine heimliche Geliebte kennen: Penunzia Industria, für die er seit jeher die Kröten kotzt. Ab 1994 war er zeitweise Mitglied des Deutschen Bundestages. 1996 kam er in die Schlagzeilen, als er angeblich nackt durch die Damentoiletten des Parlaments sprang. Nach dem Regierungswechsel tauchte er im Oktober 1998 ab.

    Im Februar 2000 erklärte er öffentlich, dass sein erklärtes Ziel nunmehr sei, den Mitgenossen seiner klassenbewussten Partei im Rahmen seiner Parteiarbeit das Leben zu versüßen. Prompt machte man ihn zum Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Dann jedoch wurde dieses Subjekt im Oktober 2004 durch das Merkel restlos ausgemerzt, welches selbst nach dem Thron trachtete. Einen Achtungserfolg landete Merz an Karneval 2006 mit einer geklauten, kopierten Rede aus den Netz, aber die doofen Aachener Printen ließen sich auch das als originell auftischen. Bezahlte Knappen sollen Beifall geklatscht haben.

  39. Merz, dieses Drecksschwein.

    – Alle Arbeitnehmer können überall in Europa arbeiten

    -Solidarität und Kampf gegen Nationalismus und Egoismus nach innen

    -gemeinsame europäische Arbeitslosenversicherung

    -Dazu müssen wir zu echten Kompromissen bereit sein, auch zu deutschen finanziellen Beiträgen.

    – dass die europäische Einigung nur gelingen kann, wenn die Wohlstandsunterschiede nicht zu groß sind.

    https://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/aufruf-fuer-ein-solidarisches-europa-machen-wir-ernst-mit-dem-willen-unseres-grundgesetzes-jetzt/23204984.html?ticket=ST-2227234-uixcv3lag2sXLx17PMmw-ap2

  40. „Wer nicht für Merkel ist, hat keine Zukhunft!“ war gestern.
    Heute ist „Wer nicht gegen Merkel war, hat keine Zukunft!“
    Jetzt wird alles paletti!

    Salbadert der Merz im Mai, ist der April vorbei!

  41. Egal wo MERZ Mitglied ist, dass er sich hier für die Flüchtlinge stark macht, das halte ich für absolut ausgeschlossen!! Man muss zur Kenntnis nehmen, dass er aus dem „anderen“ CDU Lager stammt, und Merkel ihn einst „aus dem Weg räumte“ weil er ihr gefährlich werden könnte. Sie wollte allein herrschen!

    Jetzt ist Merklel so gut wie weg und dieser Irrsinnskurs wird garantiert nicht fortgesetzt.
    Von MERZ eher nicht!

  42. „Zudem werden 17,6 % Wählerwille völlig ignoriert, wie bockige Kinder während ihrer Pubertät.“

    Ergo: Jeder, der ein paar Prozente ergattert, muss auch in die Regierung. Kann man Demokratie noch naiver missverstehen?

    Also muss auch darauf bestanden werden, dass die Grünen in Bayern an der Regierung beteiligt werden. Alles andere wäre ja völlig undemokratisch.

    O sancta simplicitas!

  43. Ich warne dringend vor Merz! Bitte noch einmal das Bild siehe 19:23 Uhr betrachten. Ich sehe eindeutig Ansätze von Hängelefzen.

  44. Friedrich Merz ist Aufsichtsrats­vorsitzender der Fondsgesellschaft BlackRock. Laut Handelsblatt beteiligte sich BlackRock an den Cum-Cum-Aktiendeals, mit denen der deutsche Steuerzahler systematisch in Milliardenhöhe ausgenommen wurde.

  45. Außerdem ist Merz extrem dürr und er sieht aus als ob es ihm nicht gut geht.
    Er ist ein Mann für die Vergangenheit und nicht für die Zukunft.
    Von Merkel ließ er sich abkanzeln, in meinen Augen ist er eine Lusche.

  46. Ich mache mal etwas Kopfkino:
    -Der traurige Rest der Stramoler muss künftig noch mehr strampeln,
    um die US-Waffen-Lobby zu befriedigen
    -Die Gas-Pipelines aus Russland werden sabotiert,
    auf dass das viel teurere US-amerikanische Flüssiggas,
    welches sinnlos (aiußer für die Amis), dafür um so teurer beinahe um den halben Erdball geschippert wird, der Michel zahlt

  47. Merz ist in den Aufsichtsräten:
    AXA
    DBV-Winterthur Holding
    Deutsche Börse
    IVG Immobilien
    WEPA Industrieholding
    HSBC Trinkaus

    Merz ist in den Verwaltungsräten:
    BASF Antwerpen
    Stadler Rail
    HSBC Trinkaus & Burkhardt

    Und im Beirat:
    Commerzbank

    Die HSBC Trinkaus laut Untersuchungsausschuss des Bundestages an den Cum/Ex und Cum/Cum Deals beteiligt. Sie findet sich auch auf den sogenannten Steuer-CDs wieder. Auch die Commerzbank beteiligte sich an Cum/Cum Deals.

    Der Schaden, den Cum/Cum und Cum/Ex dem Staatshaushalt zugefügt haben, liegt bei (mittlerweile) über 50 Milliarden Euro. Kann mit Friedrich Merz ein Vermögensverwalter, der für Unternehmen, die den Staat beraubt haben, CDU-Vorsitzender sein?

    Dass Merz Transparenz über seine Tätigkeiten für diese Unternehmen herstellt ist nicht zu erwarten. Als Bundestagsabgeordneter hat er sich erfolglos dagegen gewehrt, dass seine Nebeneinkünfte veröffentlicht werden. Das Bundesverfassungsgericht lehnte seine Klage seinerzeit ab.

    ebendem setzte er sich für Deregulierungen, Privatisierungen und die Kürzung von Sozialleistungen ein.

    In seiner aktiven Zeit als Politiker – Merz gehörte zum »wirtschaftsliberalen Flügel« der CDU – machte Merz aktiv Politik zugunsten von Reichen und Unternehmen. So wollte er etwa progressive Einkommenssteuer zugunsten von drei Steuersätzen (12, 24, 36) abschaffen.

    Kurz: Merz hat sich einer Politik für die Reichen verschrieben und wird bis heute fürstlich belohnt. Er arbeitet für Unternehmen, die den Staat betrogen haben.

    https://twitter.com/Nabertronic/status/1056863637028159490

  48. Auch Friedrich Merz wird nur Schrott schwätzen. Ob er sich als Vertreter der Großfinanz des Globalismus und des (nicht zu rettenden) EURO zu Sprechblasen wie Willkommenskultur, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit usw. herabläßt (also sich direkt für die Invasion stark macht) spielt dabei keine Rolle.
    Ob die Wähler den Schrott den er schwätzen wird erkennen, ist natürlich fragwürdig. Aber am Ende entscheidet ja die Realität. Nach einem kurzen Zwischenhoch für die CDU in den Umfragen wird also die AfD weiter an Boden gewinnen. Aber das ist auch längst zu spät.

  49. „Ich mache mal etwas Kopfkino:
    -Der traurige Rest der Strampler muss künftig noch mehr strampeln,“…

    …natürlich unter der Voraissetzung, dass Merz Bachfolger von Merkel wird,
    was ja keineswegs ausgemacht ist.

    Ich könnte bzw. kann mir vorstellen, dass man innerhalb der CDU eher zu anderen tendiert.

  50. INGRES 1. November 2018 at 19:51

    Merz wird natürlich als Wirtschaftsfachmann gehandelt werden. Und das ist natürlich das Problem. Denn da meint der normale Wähler, dass das was ganz Besonderes ist, ein Fachmann. Aber wenn es in Wirtschaftsfragen so einfach wäre ein Fachmann zu sein, dann gäbe es ja keinen Dissens über die Wirtschaftspolitik und wir würden im Paradies leben. Aber das wird der Wähler nie lernen.

  51. Die Annie Lööf kotzt mich seit Beginn des schwedischen Wahlkampfs an!

    Immer schön gegen die Schwedendemokraten ausgeteilt und die Weltoffenheit des Landes beteuert und man brauche Einwanderer!

    Gut, anders kann man in Schweden anscheinend keine Wahlen gewinnen! 🙁

  52. Freya- 1. November 2018 at 19:53

    Sehr guter Fund! Merz und Hoffnungsträger? Ja, ja…und ich bin der Kaiser von China.

  53. Freya-
    1. November 2018 at 19:54

    „Merkel: „Und Du Jens (Spahn), kannst Du überhaupt was, welches Ministerium soll ich Dir denn bitte geben?“
    Seehofer: *niest*
    Spahn: „Gesundheit!“
    Merkel: „Na gut, meinetwegen.““

    Passt!

    Ich bewundere Frau Dr Merkel! Ich kenne keinen, der diese Gabe hat, aus einer unüberschaubaren Anzahl Unfähiger die absoluten Vollidioten auszuwählen und sie in hohe Regierungsämter hinein zu stopfen.

    Aber nur so kann diese trübe Tranfunzel im Kabinett überhaupt leuchten. Umgeben von ihrem Narren Kabinett wirkt selbst die unfähigste Hausfrau noch einigermaßen positiv.

  54. Nun, mit Merz besteht wenigstens Hoffnung auf eine Rückkehr zur Vernunft.
    Auch wenn ich nicht glaube, dass er politisch etwas kann, der Merz hat noch nicht mal eine eigentlich sinnvolle Steuerreform und -vereinfachung hingekriegt.
    Er ist eben auch nur ein Selbstdarsteller.

  55. INGRES 1. November 2018 at 20:03

    So ist es! Rosstäuscherei als Deal für wenig reflektierende Wähler. Ein altes Geschäft. Nur dass beim anstehenden Deal diesmal unser Land, unser Staat im Feuer steht. Es ist sehr ernst!

  56. INGRES 1. November 2018 at 20:03

    Ach so, was ich noch sagen wollte. Es gibt überhaupt keine Wirtschaftspolitik außer der, dass der Staat sich so weit wie möglich raus zu halten hat (auch soziale Marktwirtschaft ist nur ein Schlagwort und ein Mythos). Aber das führt dann auch nicht gezielt zu gewünschten Ergebnissen. Insofern ist das was man auch Friedrich Merz im Voraus andichten wird ohne jeden Gehalt, wie alles in der aktuellen etablierten Politik.

  57. Mit Verlaub: Merz ist ein A…. m.. O…. Im Übrigen spielt sein Gesicht tatsächlich leicht ins Gesäßhafte (frei nach Ulrich Roski).

    Die gesamte CDU ist ein stinkender Haufen Müll.

  58. Nach Definition des frühren, italienischen Faschistenführers Mussolinis stellt „Faschismus die perfekte Einheit von Wirtschaft und Politik“ dar.

    Da dieser ATLANTIK-BRÜCKE-Lobbyist reiner Vertreter von Wirtschaftsinteressen, vornehmlich der Ostküste der USA ist , trifft – für meine Begriffe – die Bezeichnung „Faschist“ auf Merz – im wahrsten Sinne des Begriffs – vollkommen zu, zumal dieser seine faschistoide Denke vor einigen Jahren auch damit unter Beweis stellte, als er es für ausreichend hielt, Arbeitslosen lediglich 132 EURO im Monat zum Leben zuzugestehen, was zum Leben zuwenig, zum Sterben leider zuviel ist.

    Die AfD sollte diesen MERKEL-Thronerben in spe mal so richtig in der Öffentlichkeit vorführen als das, was er ist : Ein Deutschland-Abwickler und Globalisten-Heuschrecke reinsten Wassers.

    Blick in Merz’ens Augen verraten zudem einen eiskalt berechnenden, emphatielosen Technokraten.

    Mit MERZ nach MERKEL wird Deutschland, insbesondere die Einheimischen, vom Regen in die Traufe kommen.

  59. Der cremige Merz und der Geschäftszweck seiner Blackrock

    Merz, bei politischen Aussagen zu seiner neuen CDU Karriere beliebig nichtssagend, bemüht sich, seine Blackrock Geldverwaltungsgesellschaft als harmloses Finanz-Dienstleistungsunternehmen darzustellen.

    Tatsächlich „prüft“ Blackrock Banken, an denen es selbst Anteile besitzt- Im Auftrag der ewig sprudelnden Steuer-Geldquelle EZB.

    Ein ähnliches Perpetuum Mobile, wie es auch der Merkel-Günstling Ackermann zustande gebracht hat, dem Merkel zu seinem 60. Geburtstag die Feier im Kanzleramt auf Staatskosten ausgerichtet hat, wo Merkel gerichtlich gezwungen werden mußte, die Gästeliste offen zu legen.
    Ackermann hatte Merkel „eingeseift“, wie die Schweizer Presse (Aargauer Zeitung) zu berichten wußte, als er die Schulden der Hypo Real Estate (HRE) für die Banken auf 15 Mrd begrenzte und Merkel, aka dem Steuerzahler, 480 Mrd überhalf.

    Ähnliches Steuergeld verschleudern durch Merkel auch bei der sogenannten Griechenland-Rettung. Hier ergatterte Merz’ens Blackrock, vom Deutschlandfunk in der Google Suchüberschrift noch als „Super Heuschrecke“ bezeichnet, im Text dann allerdings inzwischen“redaktionell überarbeitet“ keine Super Heuschrecke mehr,

    Hier mußten die Griechen auf Anweisung des obersten EU-Finanzbüokraten Blackrock „Berater“ mehrfach ohne öffentliche Ausschreibung für die Prüfung der Bankbilanzen unter Vertrag nehmen.

    Dabei bekamen sie auch Zugang zu „physischen Kredit-Akten“ einschließlich der Daten der Kunden, räumt die Zentralbank ein. „Am Nachmittag gingen wir zu Blackrock, um ihnen unsere Aktien zu verkaufen; und zur gleichen Zeit kamen einige andere Jungs von Blackrock, um unsere Bücher zu überprüfen“, berichtet Michael Masourakis, der frühere Chefökonom der griechischen Alpha Bank, im Gespräch mit Investigate Europe.

    https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ezb-in-der-kritik-blackrock-prueft-banken-an-denen-es-selbst-anteile-besitzt/22590450.html

  60. Merz ist im vorstand von „‚black rock““ hedgefonds, die aller schlimmsten!

    Finanzratten der aller schlimmsten sorte!

    Mitverantwortlich fur viele skandal wahnsinns mieten!
    Ach ja auch verwickelt in Cum Ex geschafte

    Steuerbetrug in hohe von 56 Milliarden

    Da hor ich einziges kein wort von Murksel Scholz ua versager.

  61. @ Wuehlmaus 1. November 2018 at 20:19

    …. Die gesamte CDU ist ein stinkender Haufen Müll. ….

    Der andere Teil der KleiKo (ehemalige „GroKo“) jedoch auch !

    Liebe, sog. „Volksparteien“ (was ihr immer noch meint zu sein) : Sterbt bitte ein wenig schneller – wir können Euch längst nicht mehr ertragen !

  62. Na, der Merz steht gemäß wikipedia auch für Rente mit 70 und volle Besteuerung der Renten.
    Jeder kann sich ausrechnen wohin mit dem die Reise geht.
    Von den Freaks die bei der CDU sonst noch zur Wahl stehen ist er aber mit Abstand der Erträglichste.
    Blos nicht wieder ein Hosenanzug!

  63. @ Joppop 1. November 2018 at 20:23

    Merz ist im vorstand von „‚black rock““ hedgefonds, die aller schlimmsten!

    Finanzratten der aller schlimmsten sorte!…

    Unterhalten zudem Privatarmeen, die an dem angerichteten Chaos ins Syrien – wenn wir endlich mal von URSACHEN, statt von WIRKUNGEN der sog. „Flüchtlingskrise“ reden wollen – maßgeblichen Anteil hatten.

    Aber Vorsicht : Der BLACKROCK-Obermufti ist ein JUDE (übrigens auch der Chef von GOLDMAN SACHS ist ein solcher) und heißt FINK. Nicht das Sie, das wir, das diese Seite sich noch den Vorwurf aussetzt, als „antisemitisch“ gebranntmarkt zu werden, wie das leider oft so ist, wenn man lediglich FAKTEN benennt, ohne Ansehen der Person und sich hier – ungewollt und unfreiwillig – gewisse Schnittmengen ergeben.!

  64. Merz wird eben auch genau deswegen von der Springer-Presse (v.a. Welt.de) so hochgejubelt. Und dort ist es auch noch eine ganz bestimmte Klientel von Journalisten, die das übernimmt! 😉

  65. Sechs passende Begriffe, die sich auf „Merz“ reimen:

    – Nerz
    – Scherz
    – Schmerz
    – Abwärts
    – Rückwärts
    – Aprilscherz

    Nun denn, verehrte Damen und Herren Wähler: Versperrt’s und Verwehrt’s!

  66. Seitdem sich Merz geweigert hat, mit Herrn Tichy auf der gleichen Bühne zu sein, ist mir egal, was er sonst noch tut oder macht.
    AKK ist Merkel hoch 10.
    Und wieso die Medien Spähn als konservativ verkaufen, erschließt sich mir nicht.
    Am besten fände ich es, wenn es innerhalb der CDU ein lange dauerndes Hauen und Stechen geben würde.
    Wahrscheinlich gehen die Leute dann immer noch nicht zur AfD, sondern vielleicht zur FDP. Um dann von der Lindner-FDP enttäuscht zu sein.
    Vielleicht reicht das dann, dass sie die AfD wählen?

  67. ERGÄNZUNG zu @ Backwerk 1. November 2018 at 20:35 :

    Auch wenn ich NIEMALS ein Freund oder Anhänger des ehemaligen Chefpropagandisten des DDR-Fernsehens, Karl-Eduard von Schnitzler, war, so hatte diese elende, rote Socke bezüglich AXEL CÄSAR SPRINGER und dessen SPRINGER-PRESSE, verdammt noch mal, recht behalten.

    Und bloß keine Scheu, sich das mal anzusehen (aus dem Jahr 1978) :

    https://www.youtube.com/watch?v=n1kEGF9vJR0

    Fazit : Einmal Lügenpresse – immer Lügenpresse !

  68. In Schweden können sie derzeit keine Regierung bilden.
    Der Grund:
    Es gibt den linken Block, den „bürgerlichen“ Block und die Schwedendemokraten.
    Wie oben schon gesagt, verweigert sich Annie Lööf irgendeiner Zusammenarbeit des bürgerlichen Blocks mit den Schwedendemokraten.
    Was der linke Block unter den Sozialdemokraten wollte: Dass sich der bürgerliche Block auflöst und kleinere Parteien dieses Block den linken Block unterstützen. Das lehnen die Parteien des bürgerlichen Blocks aber ab.
    Was die Parteien des bürgerlichen Blocks gerne hätten: Dass sie (also die Moderaten) den Ministerpräsident stellen (obwohl ihr Block kleiner als der der linken ist) und der linke Block sie unterstützt. Dagegen verwehren sich aber die Sozialdemokraten, weil sie die größte Partei sind.

  69. DFens 1. November 2018 at 20:12

    Ja, wenn man sog. Fachleute wie Merz von der mythischen auf die konkrete Ebene herunter bricht, dann bleiben: 132 Euro HartzIV, Rente mit 70 und Steuern auf Renten (*). Vom Mythos bleibt nichts, diese Vorschläge kann auch ein Hilfsschüler machen. Aber der Mythos erhöht eventuell die Umfragewerte.

    (*) Ich will die Wirtschaftswissenschaft nicht damit gleich setzen. Aber wenn man sie auf die Ebene der konkreten Politik herunter bricht, bleibt eben nicht viel übrig. Natürlich kann man einen vernünftigen ordnungspolitischen Rahmen setzen. Der Rest ist schwierig politisch zu steuern. Wenn Politiker es einfach nur zu geben würden, statt Roßtäuscherei zu betreiben, bzw. zu schwätzen.

  70. Der Ermordete wurde von einem 14-jährigen Schwulen getötet!
    Er hatte die Annäherungsversuche des Schwulen zurückgewiesen.

  71. AfD Patrioten werden sich nicht von einem Merz blenden lassen. Bei den Ossis hat Merz NULL Chance. Bei der Alternativen Mitte gibt es bestimmt welche die Merz gut finden. Ja es könnte die AfD 2% kosten. Merz wird Macron genau so unterstützen wie es Merkel auch tat. Auch die Grenzen werden offen bleiben.

  72. Auch auf die Gefahr hin, dass die „„Böses Putin“-Schreier“ angesichts des Links aus ihren Löchern gekrochen kommen:
    Kommt raus aus euren Löchern!

    „Der Mann ist bis ins Mark seiner Knochen ein Lobbyist“
    Friedrich Merz, einer der bestvernetzten Wirtschaftsanwälte Deutschlands, will aus der Industrie zurück in die Politik wechseln. Der Finanzexperte Ernst Wolff ist sich sicher, dass Merz auch weiterhin die Interessen des Kapitals vertreten wird. Es gehe darum, Wirtschafts-Lobbyisten gezielt in Top-Positionen der Politik zu platzieren.

    Herr Wolff, der erfahrene Wirtschaftsmanager Friedrich Merz will zurück in die Politik und wird schon als Favorit gehandelt für das Amt des CDU-Vorsitzenden. Wirtschaftsexpertise kann doch nicht schaden in der Politik, oder?

    Mir scheint, dass sich da im Moment ein Trend durchsetzt, dass immer mehr Leute aus der Finanzbranche in die Politik strömen. Das haben wir schon in der Euro-Krise gesehen, als mit Mario Monti und Loukas Papadimos zwei Goldman-Sachs-Banker zu Premierministern in Italien und Griechenland wurden. Oder aktuell der amerikanische Finanzminister Steven Mnuchin, der ebenfalls von Goldman Sachs kommt. Das sehen wir also international, aber auch bei uns. Die Situation des Finanzsystems wird ja immer prekärer, deshalb…

    https://de.sputniknews.com/politik/20181101322825570-finanzen-lobbysmus-mnuchin-merz/

  73. jeanette 1. November 2018 at 19:28
    Egal wo MERZ Mitglied ist, dass er sich hier für die Flüchtlinge stark macht, das halte ich für absolut ausgeschlossen!! Man muss zur Kenntnis nehmen, dass er aus dem „anderen“ CDU Lager stammt, und Merkel ihn einst „aus dem Weg räumte“ weil er ihr gefährlich werden könnte. Sie wollte allein herrschen!
    Jetzt ist Merklel so gut wie weg und dieser Irrsinnskurs wird garantiert nicht fortgesetzt.
    Von MERZ eher nicht!
    ——————
    Sie gehören meiner Meinung nach zu der Alternativen Mitte. Dort sind in der AfD noch Gutmenschen zu finden. Wenn Merz nicht für Migration steht, müsste ja sein Motto heißen Minus 200000 pro Jahr. Wenn ich mich nicht täusche steht Merz für Rente mit 70. Vielleicht kann jemand hier weiter helfen, jedenfalls habe ich es so gespeichert.

  74. Alter Ossi 1. November 2018 at 18:23
    Die Sache mit dem Bierdeckel war nicht schlecht, das war’s aber auch schon, der hat nicht die Eier der Invasion etwas entgegenzusetzen. Die Ablehnung des Roland Tichy Preises war dann die Krönung, da weiß man dann, woher der bunte Wind wirklich weht.
    —————-
    Auch das mit dem Bierdeckel ist nicht gerecht. Warum sollte Einer der 120000 Euro im Jahr verdient genau so hoch besteuert werden als sagen wir mal ein Fussballmillionär. 5 Stufen wären viel besser. Ein Boateng oder Neuer kann doch locker 60% bezahlen.

  75. Löhne runter in Deutschland – nach dem Willen des Herrn Merz!!!

    „Eine gemeinsame Währung bringt Vorteile für alle: Sie fördert den Austausch über alle
    Binnengrenzen hinweg in allen Bereichen. Sie bewahrt vor spekulativen Angriffen, weil sie einen großen und starken Wirtschaftsraum repräsentiert. Eine gemeinsame Währung erfordert von allen, bei der Lohn- und Preisfindung nicht mehr national, sondern europäisch zu denken.“

    https://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/aufruf-fuer-ein-solidarisches-europa-machen-wir-ernst-mit-dem-willen-unseres-grundgesetzes-jetzt/23204984.html

  76. Joppop 1. November 2018 at 20:23

    Merz ist im vorstand von „‚black rock““ hedgefonds, die aller schlimmsten!

    Finanzratten der aller schlimmsten sorte!

    Mitverantwortlich fur viele skandal wahnsinns mieten!
    Ach ja auch verwickelt in Cum Ex geschafte

    Lt.SPIEGEL sitzt Merz auch im HSBC Aufsichtsrat. Da beaufsichtigte Merz auch CumEx Geschäfte der HSBC, wo als Folge dieses Tuns der Aufsichtsrat „regelmäßig befasst“ wurde, seitdem die Staatsanwaltschaft Düsseldorf 2016 Ermittlungen aufgenommen hat.

    Allerdings geschahen wohl die CumEx Geschäfte dort im Unterbewußtsein, denn ein Sprecher der Bank sagte „HSBC Deutschland hat sich nicht bewusst an solchen Geschäften beteiligt.“ Außerdem ginge es lediglich um einen „kleinen zweistelligen Millionenbetrag“ an fraglichen Steuergutschriften.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/friedrich-merz-bestreitet-interessenkonflikt-wegen-wirtschaftsjobs-a-1236350.html

  77. Stimmt Crafter
    Vor einige wochen eine doku gesehen insachen HSBC Hauptsitz Hongkong.
    Milliarden betrug, drogen gelder, Geldwasche usw in wahnsinns hohe.
    Und naturlich weltweit vernetz in der politik.

  78. @karlmeidrobbe

    Danke für die Infos! Kannte ich zwar schon, aber das es noch so aktuell ist und sich auf die Inhalte bei Springer auswirkt war mir irgendwie nicht klar.

    Ich denke eben auch, dass bestimmte amerikanische, globalistische und andere internationale Organisationen deutsche Journalisten großzügig schmieren, denn die verdienen sonst ja nix. Und mit großzügig meine ich wirklich, mal 50.000 oder 100.000 so einem Herzinger. Posener oder Frankenberger in einem Jahr überweisen. Das ist letztendlich die beste Sicherheitspolitik, da muss man keine Panzer in andere Länder schicken oder eigene Truppen mobilisieren! 😉

  79. Dortmunder Buerger 1. November 2018 at 19:04

    Extrem verdächtig ist, das die linkspopulistische BRD-Presse nicht unisono auf Merz einschlägt, ja ihn sogar zum Messias hochstilisiert. Wäre er ein echter Konservativer, der wirklich etwas ändern will, hätte er bereits die geifernde Meute der grünlinken Mietmäuler gegen sich.

    Merz hat von den global operierenden kriminellen Finanzorganisationen die Aufgabe bekommen, noch maximale Mengen an verwertbarem Vermögen aus Deutschland herauszuholen bevor Europa unter der Last seiner Schulden zusammenbricht und es sich in ein riesiges Bürgerkriegs-ISlam-Shitole verwandelt.

    Merkel hin, Merz her: Wer nicht AfD wählt begeht Volksverrat! “

    Exzellent auf den Punkt gebracht.
    Seit Merz im CDU-Rennen ist, sind die Börsenwerte gestiegen. Da weiß man doch gleich, wem dieser Mann in Wahrheit dient. Er wird sich auch dafür einsetzen, dass CETA und TTIP endlich durchgesetzt werden. Gott bewahre uns!

  80. Mathias 1. November 2018 at 21:53
    Sie irren! Merz steht für Globalismus und ein weltoffenes Deutschland. Er ist für den Migrationspakt.

  81. @ Mathias
    Es ist mir ein Fehler unterlaufen. Mein Kommentar bezieht sich auf User „alter Ossi“

  82. erich-m 1. November 2018 at 20:11

    Nun, mit Merz besteht wenigstens Hoffnung auf eine Rückkehr zur Vernunft. !“

    Soll das ein Witz sein? Finden Sie es vernünftig, wenn die Privatisierungen in Deutschland vorangetrieben werden und wir durch den Migrationspakt überrannt werden?

  83. Joppop 2. November 2018 at 07:31

    Stimmt Crafter
    Vor einige wochen eine doku gesehen insachen HSBC Hauptsitz Hongkong.
    Milliarden betrug, drogen gelder, Geldwasche usw in wahnsinns hohe.
    Und naturlich weltweit vernetz in der politik.

    Es wird ja von interesssierter Seite gesagt, diese Geldhändler und Raffzähne sind wichtig für eine moderne Volkswirtschaft.
    Daran zweifele ich gelegentlich. Denn was für eine volkswirtschaftliche Wertschöpfung hat denn Merz beispielsweise generiert? Er sei „gut vernetzt“, aber was für ein Kriterium ist das?
    Merz hat mit Blackrock so agiert, wie dies auch Microsoft tat. Wettbewerber schon im Vorfeld mit Marktmacht kaputt machen.

    Jesus hatte schon Recht, als er die Geldhändler aus dem Tempel warf. Und die größte Dreistigkeit von Merz, Blackrock so darzustellen, als wäre es nur eine große Sparkasse.

  84. Wer auch immer an den Parteienspitzen wo auch immer in Europa steht…….
    Der ist nur der VERKÄUFER der eh beschlossenen Geschehnisse, die über Europa hereinbrechen werden.
    Parteien selbst sind bloß die Illusion für uns, dass wir eine Art Mitspracherecht hätten über das WAS über uns hereinbricht.
    Dabei haben wir bloß eines über das, wer uns das verkauft und dafür eben die meiste Aufmerksamkeit (und Kohle) erhält.
    Gestern beim Zappen wieder schön die von der Leyen erwischt, wie sie so in etwa sagt, der neue muss sagen, wie er sich Europa in Zukunft vorstellt (ich lach mich schlapp. Und dann? ) und dann kam noch was, dass er die CDU wieder stark machen muss, damit die Wähler zurückkommen (und WIR diejenigen sein können, die das Ansehen und die meiste Kohle erhalten).
    Deshalb ist es mir latte, ob Merz oder AKK oder Spahn.
    Rein nervlich halte ich AKK am wenigsten aus, zu betrachten.
    Genau so, wie Joko Winterscheid oder die brünette Kassiererin beim Discounter.
    Das ist aber nicht so wichtig.
    Wichtig ist, dass wir alle verarscht, verraten und zum Fraße vorgeworfen werden.

  85. Dortmunder…, 01.11. 19:04

    Wäre er ein echter Konservativer, der wirklich etwas ändern will, hätte er bereits die geifernde Meute der grünlinken Mietmäuler gegen sich.

    Nun ja, die ersten, denen Merz zu rechts ist, stellen sich schon gegen ihn. Z.B. Laschet und auch einige Medien. In dieser CDU-internen Angelegenheit kann sich die AfD erst einmal genüsslich zurücklehnen, abwarten und ihre ganze Energie gegen die Unterzeichnung des Globalen Migrationspaktes einsetzen.

  86. GOLEO 1. November 2018 at 18:13; Merz wird doch eh bloss ein Feierabendvorsitzender, Was der allein bei dem schwarzen Stein verdienen wird, das ist vermutlich mehr, als als Kanzler. Aber stimmt das wirklich, Aufsichtsrat, das kommt mir sehr seltsam vor, Vorstand ist da viel naheliegender. Glaubt wirklich jemand, der verzichtet auf seine unzähligen üppigst bezahlten Posten um wieder in die Politk zu gehen?

    Dichter 1. November 2018 at 18:14; Im Gegensatz zum Grossteil ihrer Kollegen, nicht bloss in Ihrer Partei hat die wenigstens etliche Jahre lang gearbeitet. Gut, das hat die Gerste auch, trotzdem ist das eine zwar halbwegs ansehnliche, aber trotzdem widerliche Erzlinke.

    Moritz123 1. November 2018 at 19:04; Den Arbeiter zeigst du mir, der 40k im Monat verdient. Noch nicht mal in Italien, die haben auch den Euro. Da sollte wohl jährlich stehen.

    jeanette 1. November 2018 at 19:28; Leider ist Erika keineswegs so gut wie wasauchimmer. Wie oft hat die schon was erzählt und 2 Tage später machte sies Gegenteil. Wenns dem Soros gefällt, der soll ja jetzt auch in Berlin residieren, sie alle Woche das Gegenteil von letzter Woche erzählen zu lassen, wird die das ohne Nachdenken (was sie wohl eh überfordern würde) ausführen.

    Freya- 1. November 2018 at 19:48; Danke für die Liste, wie kann eigentlich jemand gleichzeitig für die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite agieren. Das ist, ums sehr harmlos auszudrücken, hochgradig unseriös.
    Das mit den Staffelsteuersätzen ist im übrigen geklaut, den Namen desjenigen, der das ursprünglich erfunden hatte, hab ich vergessen, eventunnel Kirchhof oder hoff. Das System haben die Engländer jedoch seit Jahrzehnten und dort bewährts sich. Und dass er eine Ehrung die nach meinem Onkel über 5 Ecken benannt ist ablehnt, nehm ich ganz persönlich übel.

    INGRES 1. November 2018 at 20:03; So ein Schmarrn, Wirtschaftsfachleute gibts wie Sand am Meer, da kenn ich persönlich schon etliche, bei nur wenigen Bekannten. Da spucken deutsche Unis jährlich mehrere 1000 aus. Jede popelige Minifirma, erst recht Bank, hat da mehrere im Büro hocken.

    INGRES 1. November 2018 at 20:13; Erinnert irgendwie an den NP für Osama.

    Karlmeidrobbe 1. November 2018 at 20:31; Seit alters her durften Juden viele Berufe nicht ausüben, die haben sich dann halt notgedrungen auf die von allen unbeliebten verlegt. Auch Totengräber, Henker und Scharfrichter gehörten dazu, die führten auch die ersten Autopsien durch, was dazu führte, dass viele medizinische Erkenntnisse von Juden entdeckt wurden. Da gehörten halt auch die Geldverleiher dazu. Wer kanns ihnen verübeln, dass die später dabei geblieben sind.

    Karlmeidrobbe 1. November 2018 at 20:47; Sudel-Ede hat doch in mühevoller Arbeit westliches Fernsehen illegal aufgezeichnet, kreativ zusammengeschnitten und mit eigenem Kommentar versehen. Man kann ihm nicht mal vorwerfen, da gelogen zu haben, wenn jemand log, dann warens unsere Nachrichten. Wir hatten hier im Dorf in den Jahren vor Zusammenbruch der DDR das dortige Fernsehen im Kabel. Ich hab mir das ganz gern angeschaut, da kriegte man ne Kurzfassung, was passiert war, ohne irgendwelchen Blödsinn, welcher Sänger, Schauspieler, Sportler mal was angestellt hat, gestorben ist usw.

    Shinzo 2. November 2018 at 12:07; Von denen schaut die Krampf-Knarrenklauer zumindest am annehmbarsten aus. Mir wär die Weinkönigin aber deutlich lieber. Aussehen, Intelligenz, Fleiss, die wär die einzige die in ihrem Leben schon mal gearbeitet hat und auch von ihrem momentanen Fach zumindest rudimentär Ahnung hat.

Comments are closed.