Stuttgart - ein illegal eingewanderter Gambier vergewaltigte "offensichtlich" ein Mädchen hinter dem "Neuen Schloss" - nun sitzt er hinter "Schloss und Riegel".
Print Friendly, PDF & Email

Von DAVID DEIMER | Nach einem „eindringlichen Zeugenhinweis“ nahmen Stuttgarter Polizeibeamte am Samstag einen 23-jährigen Gambier fest. Einsatzkräfte entdeckten den Tatverdächtigen, als er gerade offensichtlich eine junge Frau vergewaltigte.

Die Polizisten entdeckten die afrikanische Unterleibs-Fachkraft gegen 17.30 Uhr an der Rückseite des „Neuen Schlosses“ in der Stuttgarter Innenstadt. Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, soll der 23-Jährige noch immer erhebliche sexuelle Handlungen an der jungen Frau vorgenommen haben und ließ sich auch durch die schwäbischen Beamten nicht in seiner Merkel-Mission irritieren, worauf die Streifenpolizisten eingriffen. Dass es dabei nicht nur um den Tatbestand der „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ ging, wurde den Einsatzkräften schnell klar:

„Der 23-Jährige führte dabei offenbar sexuelle Handlungen an der Frau durch. Bei der anschließenden Kontrolle teilte die junge Frau mit, dass der Tatverdächtige die sexuellen Handlungen gegen ihren Willen durchgeführt hatte, woraufhin die Beamten den Mann festnahmen“,

heißt es in einer Mitteilung des Polizeisprechers Stephan Widmann vom Montag.

Das Gambische Genital-Goldstück wurde am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt und sitzt derzeit hinter „Schloss und Riegel“, allerdings nicht hinter dem fürstlichen „Neuen Schloss“.

Illegaler in flagranti

Ein ungewöhnlicher Fall: Erstmals bestand der Vergewaltigungsvorwurf nicht nur aus Augenzeugen- und Opferberichten – die Beamten selbst hatten einen Teil des sexuellen Übergriffes als Zeugen selbst mitverfolgen können. Ob die Szene indes eindeutig war, oder ob sich das Opfer erheblich wehrte oder um Hilfe rief, darüber machte die Polizei zunächst keine Angaben. „Nach den bisherigen Erkenntnissen sehen Polizei, Staatsanwaltschaft und Richter einen dringenden Tatverdacht für gegeben“, erklärte Staatsanwaltssprecher Heiner Römhild.

Offenbar hatte das 17-jährige Mädchen den Täter in einem Stadtbezirk außerhalb der Innenstadt kennen gelernt. „Wir hoffen hier auf weitere Zeugenhinweise“, sagt Staatsanwalt Römhild. Der Tatverdächtige sei, von der illegalen Einreise abgesehen, der Polizei bisher nicht wegen Straftaten aufgefallen – möglicherweise führt er aber auch wie üblich „mehrere Identitäten“. Hinweise zu der mutmaßlichen Vergewaltigung werden über Telefon 07?11?/ 89?90?- 57?78 entgegengenommen.

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Sexualdelikte in Baden-Württemberg deutlich gestiegen. Der „Sicherheitsbericht“ des Innenministeriums listet für das vergangene Jahr 6.110 Sexualstraftaten auf. Das seien 13 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Als Gründe für die höheren Zahlen nennt das Innenministerium in seinem Bericht Gesetzesänderungen, unter anderem die zur Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung. Auch der Zuzug von Asylbewerbern habe sich ausgewirkt – denn mehr als 50 Prozent der Tatverdächtigen sind mittlerweile Nichtdeutsche, wie auch bei der Pressekonferenz zur Freiburger „Massenvergewaltigung“ (RTL) jetzt publik wurde. Die Aufklärungsquote habe mit 79,3 Prozent auf „konstant hohem Niveau“ gelegen.

Das heißt im Umkehrschluss, jede fünfte Vergewaltigung wurde NICHT aufgeklärt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

98 KOMMENTARE

  1. So schön bunt im Ländle! Und der arme, vor krieg und Verfolgung geflüchtete, traumatisierte Bub muss jetzt auch noch im Knast sein Dasein fristen! Was für Naaa… sind das denn in Stuttgart?

    Ironie aus

  2. Das Mädchen hatte ihn den Gambier zuvor kennengelernt…..

    Wieso werden unsere Frauen nicht gewarnt?
    Nein, sie werden noch von allen offiziellen Seiten ermuntert, sich mit diesen Barbaren einzulassen

    Das kann nicht so weitergehen.

    Eine Trendwende deutet sich auch heute schon an. Gott sei Dank!

    .
    SEHR GUT!!!!!
    Hab´ ich´s mir doch gedacht! Die AfD weiter bei 16,5 % !!!
    Mit den andern, auch den Grünen, geht´s bergab.
    .
    „Auch die Ankündigung des Rückzugs von Kanzlerin Angela Merkel kann den Absturz ihrer Union und der SPD nicht aufhalten.
    • Laut einer Umfrage kommen CDU/CSU auf 24,5 Prozent und die SPD auf 13,5 Prozent – je ein halber Prozentpunkt weniger.
    • Die Grünen müssen einen Prozentpunkt abgeben und erreichen 19 Prozent. Die AfD liegt unverändert bei 16,5 Prozent.“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article183338994/Umfrage-Merkels-Rueckzug-stoppt-Absturz-der-Union-nicht.html

  3. Marie-Belen 6. November 2018 at 07:49

    BILD und „Börse Stuttgart“ unterschlagen komplett AfD Ergebnis!

  4. Wie können immer wieder Frauen und Mädchen „Afrikaner kennenlernen“ und dann mitstritten und sich belästigen lassen? In meinem Dunstkreis werden die jungen Mädchen eindringlich gewarnt, sich mit Ausländern einzulassen. Oder sind die einfach durch die Schule so auf Linie gebracht, dass sie kein gesundes Misstrauen mehr kennen?

  5. Momentan scheint es in erster Linie Bahnhofsklatscherinnen und Frauen aus der Refugees-Welcome-Fraktion zu erwischen.
    Ich spare mir da weitere Kommentare, um nicht als herzlos und frauenfeindlich dazustehen.

    Das auch unschuldige Frauen überfallen und ins Gebüsch gezogen werden ist aber natürlich schlimm und absolut inakzeptabel.

  6. Offenbar hatte das 17-jährige Mädchen den Täter in einem Stadtbezirk außerhalb der Innenstadt kennen gelernt.

    Und jetzt? Mitleid? Bedauern? Von mir? Am Arsch! Ich bin es leid, mich über sowas aufzuregen. Fragt die Trulla mal, sie würde sich zuallererst empören, „instrumentalisiert“ zu werden und dass man nicht alle in einen Topf und von rechts vereinnahmt und wir sind bunt … blablabla, ach lasst mich doch in Ruhe!

    https://lucas2600.wordpress.com/blog/

  7. Es gibt unter den Primaten im Urwald die Bonobos, sogenannte Zwergchimpansen. Die poppen immer.
    Das Verhalten der afrikanischen Merkelgäste erinnert schon stark an diese Affengattung!

  8. Kommt mir komisch vor: Ein Zeuge rennt zur Polizei und erzählt von Vergewaltigung und die Polizisten flitzen gleich hin und erwischen den Täter noch beim Akt.
    Zudem kannten sich Täter und Opfer, also gut möglich, dass aus freiwillig eine Vergewaltigung wurde.
    Vielleicht war es auch eine Schutzbehauptung der 17jährigen, weil die ganze Sache peinlich wurde, nachdem plötzlich die Polizei da stand.
    Es sollte sich mittlerweile rum gesprochen haben, dass es als Frau ausgesprochen ungesund sein kann, mit einem Ork einen nicht öffentlichen oder einsamen Platz aufzusuchen.

  9. Hmmmm…

    Ich verstehe nicht, was daran schlecht sein soll? Laut unserem senilen Chef Genetiker sind doch die Subsahara Goldstücke da, damit Europa nicht in Inzucht versinkt!

    Wie bitte soll denn sonst der Genpool aufgebessert werden, wenn der Genpool Verbesserer nicht seine Gene weitergeben darf?

    Ich bin sicher unser oberster Eugeniker plädiert für Milde und einen erweiterten Sexualkundeunterricht.

  10. „Kennengelernt“… und hier gehen dieser nebelkerze noch einige auf den Leim.

    Das „Kennenlernen“ war wohl eher: „ficki ficki?“ – „Nein Danke“

    Aber so wird es zur Beziehungstat!

  11. Knapp 80% Aufklärungsquote?
    Wieder so eine statistische Verfälschung, eine Lüge durch weglassen. Laut einer Untersuchung werden nur 4% der Sexualdelikte überhaupt zur Anzeige gebracht. Frauen, die wissen, dass dieser Staat das Recht nicht mehr durchsetzt, vertrauen sich diesem auch nicht mehr an.
    Unfassbar, was diese Regierung diesem Land angetan hat. Ich habe Angst um meine Familie…

  12. „Wer hat Angst vor`m schwarzen Mann“?
    „Nieeemand!“
    „Und wenn er aber kommt?“
    „Dann laufen wir davon!“

    Gute, alte Zeit.

  13. Armlänge Abstand Mädel!!!
    Was soll denn das bloß immer, unsere Idealpolitiker haben uns doch die Verfassung genau erklärt! Artikel 1 für die deutsche Frau: Armlänge Abstand!
    Artikel 2: Bedecke Dich gefälligst religionsfreiheitlich unprovozierend und senke die Blicke!
    Artikel 3: Mache das alles, um nicht SCHON wieder rechten Provokateuren und hassenden Hetzern Vorwände und Gründe zu liefern! Und lasse Dich wenn es gar nicht anders geht gefälligst nicht öffentlich von mehreren sondern in deren Wohnungen vergewaltigen!
    Was kann man an diesen verfassungsvollen Tagen und Regeln denn bloß falsch verstehen?
    Vertrautest Du etwa auf Deine früheren verfassungsgemäßen Grundwerte? Ha! Gelächter! Du lebst in der neuen bunten, diversen anarchistischen Merkellrepublik! Der durfte das, es entsprach seinen verfassungsgemäß schützenswerten kulturellen Erfahrungen, die uns alle bereichern sollen. Wir sind ökologisch biologisch vom hochmodernen industriellen Weltvorbild wieder zurück in den klima- und wertneutralen Busch gewandert, wo überall arme Verfolgte auf die Verteilung ihrer Wertvorstellung warten und Du Dich gefälligst integrieren sollst! Ich denke, Du solltest Dich nicht so zieren, immerhin leistest Du einen Beitrag im Kampf gegen Rechts und gegen das frühere miese Stück Scheiße, als Du noch unbesorgt durch Parks gehen und mit bösen weißen imperialistischen Jungs ohne sofortige vollständige Unterwerfung flirten ohne Blitzradikalhochzeitsnachtvollzug durftest.
    Wir alle wehren uns schon lange nicht mehr, sonst wid man „gemaasst“! Nein, ist nicht Unwort des Jahres sondern Nobelpreisverdächtige Dudenfähige Neowortschöpfung für den Kampf gegen Rechtspopulismus. Kommst Du mit Maassen oder stehst Du hinterm Kollektiv zurück und willst später nicht studieren?
    Also, sei schön brav, sage artig Du hattest nur eine kleine Ausseinandersetzung mit Deinem zukünftigen Herren und Master und wir vergessen die Geschichte, auf das sie nicht noch in die Kriminalstatistik einzieht und den 5Jahresplan bis zur Nichterfüllung verfälscht.

  14. Kirchhain (Hessen, Landkreis Buntburg-Biedenkopf) – Frau belästigt – Kripo Marburg sucht Zeugen!

    Am Samstag, 03. November, gegen 11.30 Uhr, zeigte eine 27 Jahre alte Frau eine Belästigung durch unsittliche Berührungen an. Tatzeit war nach ihren Angaben bereits zwischen 06 und 06.30 Uhr in der Bahnhofstraße vor der dortigen Sparkasse. Beteiligt waren drei Männer, welche die Frau trotz verbaler und aktiver Gegenwehr wiederholt anfassten. Durch die mehrfachen Griffe erlitt die Frau leichte Hämatome. Die Männer flüchteten (Flüchtlinge), nachdem die 27-Jährige zwei von ihnen mit gezielten Tritten traf. Von den Männern liegt eine nur vage Beschreibung vor. Alle sollen ausländischer Herkunft, ca. 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein. Alle hatten kurze schwarze Haare und trugen dunkle Jacke. Da es bei der Begegnung lautstark zuging und da es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam, könnte der Vorfall auch anderen aufgefallen sein. Die Kripo hofft auf Zeugen. Wer war am Samstagmorgen zwischen 06 und 06.30 Uhr in Kirchhain am Rand der Fußgängerzone in der Bahnhofstraße in Höhe der dortigen Sparkasse? Jeder Hinweis könnte zur Klärung des Vorfalls beitragen. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4106378

    Etwas OT

    Berlin

    Mord im Wettbüro: Mammut-Prozess gegen Rockerboss geht ins fünfte Jahr

    Prozess der Woche Das Mammut-Verfahren um den Mord im Wettbüro

    Das Opfer: Dazwischen fallen acht Schüsse, sechs davon treffen Tahir Özbek aus nächster Nähe. Der 26-Jährige stirbt kurz darauf.

    Die Angeklagten: Auftraggeber soll der Rockerboss Kadir P. gewesen sein.
    Kassra Z., der einstige Vertraute des Rockerbosses, genannt der Perser. Er befindet sich seitdem im Zeugenschutzprogramm.
    „Der Tatplan sah vor, dass der Angeklagte Recep O. das Opfer erschießen sollte“, heißt es in der Anklage.
    Und noch etwas beschloss die Kammer. Sie wird Ibrahim K., einen mutmaßlichen Mittäter anhören – via Skype, ein Novum am Berliner Kriminalgericht. K. war zu seiner Zeugenaussage vor Gericht im September dieses Jahres nicht erschienen. Er ist in der Türkei untergetaucht. Über einen Anwalt ließ er mitteilen, er sei nicht bereit nach Deutschland zu kommen – auch nicht unter Zusicherung des freien Geleits. K. wolle nur via Skype reden.

    Im Gerichtssaal: Von Klassenfahrtstimmung sprachen Prozessbeobachter: Die Angeklagten plauderten miteinander, lasen Zeitung und warfen mit Papierkügelchen. Der Vorsitzende Richter musste alle zehn Minuten um Ruhe bitten. Sie beschimpften Zeugen und weigerten sich auch schon mal, aufzustehen, als die drei Beruftsrichter und die Schöffen den streng gesicherten Schwurgerichtssaal 500 betraten.

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/prozess-der-woche-das-mammut-verfahren-um-den-mord-im-wettbuero-31537218?dmcid=sm_fb_p&fbclid=IwAR1XfWH-rXczP5rx0Xz0rM12UIYhJjrNpaAIXpOL8Zy_64IGV_SFQqJJ8yU

  15. Wieso gibt sich ein deutsches Mädchen mit so einem dahergelaufenem Neger aus dem Busch ab? Sorry aber da haben die Eltern eine gewaltige Mitschuld.
    Auch der letzte sollte endlich verstanden haben, dass man sich von diesem ganzen Gemusel fern halten sollte, sonst kommt sowas von sowas, könnt Ihr jeden Tag lesen, nur nicht in den MSM.

  16. Stuttgart: Gambier vergewaltigt 17-Jährige im Schlossgarten.
    ++++

    Da schau her, mal wieder ein Merkel-Neger!
    Das ist aber eine Überraschung!

  17. Meinungsumfrage in einer deutschen Fußgängerzone:
    Leben in Deutschland zu viele Ausländer ❓
    0,25 % der Befragten sagten: „Eindeutig, das ist ganz klar.“
    0,75 % der Befragten sagten: „Weiß nicht.“
    99 % der Befragten: „Können Fraga wiederhollen?“

  18. Wie bestellt, so geliefert.
    Das ist die „natürliche Auslese“, die Dummen scheiden zuerst aus dem Spiel aus, oder aber sie werden Minister im Kabinett Merkel.
    Die saudummen deutschen Gören werden reihenweise von Goldstücken beglückt, mit vielerlei Krankheiten infiziert, bekommen Kinder die sie allein aufziehen dürfen.
    Warum das alles geht?
    Weil die Kassen in Dummland randvoll sind und das Geld muss unter die Leute, also unter die richtigen Leute. Wer verdient an diesen Zuständen? Wer sich diese Frage beantworten kann, der weiss, wer die entsprechenden Parteien wählt und warum Dummland mittlerweile regenbogenbunt ist.

    Gute Nacht du linkisches Deutschland

  19. Miezekatz 6. November 2018 at 07:48

    So schön bunt im Ländle! Und der arme, vor krieg und Verfolgung geflüchtete, traumatisierte Bub muss jetzt auch noch im Knast sein Dasein fristen! Was für Naaa… sind das denn in Stuttgart?
    Ironie aus
    ………………….
    Im Knast? Im Traum nicht! Horch mal genau hin:

    Interview mit Prof.Dr. Thomas Elbert über Prävention gegen Sexualverbrechen
    [AUDIO]
    https://www.deutschlandfunk.de/interview.693.de.html

  20. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 6. November 2018 at 07:51

    So klar finde ich das nicht.

    Was heißt denn schon „kennenlernen“, wenn diese Typen überall herumhängen? Denen kann eine Frau doch kaum ausweichen. Und wenn dann der in der Schule eingelernte refugee welcom reflex, zu allen F´lingen besonders freundlich zu sein, dazukommt, dann passiert sowas.

  21. Und wieder Freiburg: jetzt heißt es in der Presse schon „gebräunte Hautfarbe“ wenn offensichtlich („gekräuselte Haare“) ein Neger gemeint sein dürfte.

    Sexueller Übergriff auf 23-Jährige im Freiburger Sedanquartier

    In der Nacht zum Sonntag kam es in der Wilhelmstraße im Sedanquartier zu einem sexuellen Übergriff. Opfer war eine 23 Jahre alte Frau, die den Täter durch ihre Gegenwehr in die Flucht schlagen konnte.

    Die Frau war in der Nacht zum Sonntag alleine zu Fuß in der Wilhelmstraße unterwegs. Dort hat sie der Täter laut Polizei abgepasst. Er drückte sie gegen eine Gebäudefassade und vollzog sexuelle Handlungen an ihr. Durch ihre Gegenwehr gelang es der Frau, dass der Täter von ihr abließ. Vor seiner Flucht entwendete der Täter jedoch noch eine Halskette und das Mobiltelefon des Opfers.

    Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden: Etwa 185 cm groß, schlanke Statur, gebräunte Hautfarbe, schwarze leicht gekräuselte Haare, die an den Seiten kurz rasiert waren. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeans und einem hellen Oberteil.

    Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 0761-8825777 zu melden. Insbesondere wird ein junger, blonder Taxifahrer, welcher in der Tatnacht einen silbernen PKW-Kombi fuhr, als Zeuge gesucht. Dieser Mann sei der Geschädigten im unmittelbaren Anschluss der Tat zu Hilfe gekommen, so die Polizei.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/sexueller-uebergriff-auf-23-jaehrige-im-freiburger-sedanquartier

  22. Das mit der Ausländer- und Migrantenkriminalität könnte diese Regierung ganz einfach in den Griff bekommen:
    Wenn alle Migranten und Flüchtlinge sofort bei der Einreise die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten würden, hätten wir praktisch keine Ausländerkriminalität mehr.

  23. …hatte das Mädchen den Ork ausserhalb der Innenstadt kennenglernt. Wie dumm sind diese Gören eigentlich? Mittlerweile dürfte es sich doch herumgesprochen haben, was einem solchen ‚Kennenlernen‘ folgt. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  24. Kretschmann „Grüne „ sieht „Handlungsbedarf“ bei kriminellen Asylbewerbern!
    Nach der wievielten Vergewaltigung, dem wievielten Mord allein in Freiburg sieht Herr Kretschmann endlich Handlungsbedarf? Oder Jahre ?

    Wenn es aber ums kassieren geht wie GEZ oder Steuererhöhungen oder Diätenerhöhungen oder Milliardenüberweisungen ins Ausland,das wird binnen weniger Tage oder Stunden entschieden !
    Also wieviel Tote und Vergewaltigungen braucht man, um Politikern zum Handeln zu bringen?
    Und wenn der Schutz eines Verbrechers wichtiger ist als der Schutz der unbescholtenen Bevölkerung, dann sollte man sich als Politiker schon mal fragen, ob man sein Prioritäten mal nachjustieren sollte.
    Außerdem warum erst jetzt plötzlich? Vor ein paar Wochen nur ,haben AFD leute das schon publiziert und waren als rechts radikale bezeichnet.

    Fazit: wer so weit oben schwebt kann nicht so schnell mitkriegen was unten los ist.Kretschmann „Grüne „ sieht „Handlungsbedarf“ bei kriminellen Asylbewerbern!
    Nach der wievielten Vergewaltigung, dem wievielten Mord allein in Freiburg sieht Herr Kretschmann endlich Handlungsbedarf? Oder Jahre ?

    Wenn es aber ums kassieren geht wie GEZ oder Steuererhöhungen oder Diätenerhöhungen oder Milliardenüberweisungen ins Ausland,das wird binnen weniger Tage oder Stunden entschieden !
    Also wieviel Tote und Vergewaltigungen braucht man, um Politikern zum Handeln zu bringen?
    Und wenn der Schutz eines Verbrechers wichtiger ist als der Schutz der unbescholtenen Bevölkerung, dann sollte man sich als Politiker schon mal fragen, ob man sein Prioritäten mal nachjustieren sollte.
    Außerdem warum erst jetzt plötzlich? Vor ein paar Wochen nur ,haben AFD leute das schon publiziert und waren als rechts radikale bezeichnet.

    Fazit: wer so weit oben schwebt kann nicht so schnell mitkriegen was unten los ist.

  25. Ausgabe 13/2018
    Freiburg nach dem Mordurteil
    Die Abgründe einer vorbildhaften Stadt

    Mit dem Urteil gegen den „Dreisam-Mörder“ hoffte Freiburg, dass nun alles wieder so schön wäre wie früher. Eine Illusion.

    Von Alexander Smoltczyk

    http://www.spiegel.de/spiegel/freiburg-die-abgruende-einer-vorbildhaften-stadt-a-1199627.html

    Ausgabe 44/2018

    Vergewaltigungsfall in Freiburg
    Eine Stadt kommt an Grenzen

    Mindestens acht Männer sollen in Freiburg eine 18-Jährige vergewaltigt haben. Die Stadt habe sich seit 2015 verändert, sagen Alteingesessene. Helfer wirken ratlos, die Behörden überfordert. Eindrücke aus dem Breisgau.

    Von Felix Bohr und Sarah Heidi Engel, Freiburg

    (….)
    Auf die Anfangseuphorie folgte Ernüchterung. Nach einiger Zeit hätten die Helfer festgestellt, dass nicht nur Gebildete aus den Kriegsgebieten flohen, sagt Simon. Unter den Flüchtlingen seien auch viele traumatisierte, junge Männer gewesen. „Auf einmal haderten die ersten Menschen damit, weil sie merkten, dass sich etwas veränderte – und sie sich die Frage stellten: Wie viel müssen wir eigentlich im Namen der Toleranz ertragen?“ (…)

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/freiburg-ein-vergewaltigungsfall-laesst-die-stadt-ratlos-zurueck-a-1236504.html

  26. Offenbar hatte das 17-jährige Mädchen den Täter in einem Stadtbezirk außerhalb der Innenstadt kennen gelernt.
    xxxxx
    Naja, bei den vielen „Vergewaltigungs-Einzelfällen“ denkt man natürlich nicht daran, dass man auch zu einem „Einzelfall“ werden kann.
    Gambier ? Staatsreligion in Gambia ist der ISLAM. Noch Fragen zum Geschehen ??

  27. @ Renitenz 6. November 2018 at 08:03 :

    Offenbar hatte das 17-jährige Mädchen den Täter in einem Stadtbezirk außerhalb der Innenstadt kennen gelernt.

    Aha ! Das ist schon mal vorsorglich strafmindernd zu werten, da das „Ficki-Ficki“ offenbar „einvernehmlich“ geschah.

    Was FINNLAND kann, kann die BRD schon lange, gell ?

    MANNIKOS-BLOG :Gerichtsurteil aus Finnland: Sex zwischen Migrant und zehnjährigem Mädchen war „einvernehmlich und keine Vergewaltigung“

    (Auszug) :
    Auch in Finnland brach vor einigen Jahren bereits die postmodern-multikulturelle Ära an. Dank EU Mitgliedschaft und der auch dort sich breit machenden Bereicherungen spezieller Einwanderergruppen übt sich nun auch die finnische Elite im Umbau des Gesellschaftssystems hin zu Islam und Scharia.

    Noch sollen es laut offizieller Zahlen zwar unter drei Prozent sein, die von Finnland aus zu Allah beten, aber auch im hohen Norden werden es in zwei Generationen bereits deutlich über zehn Prozent sein. Grund genug für Finnlands oberstes Gericht, das Alter für sexuellen Missbrauch von Kindern deutlich nach unten zu korrigieren.

    MERKEL muß weg ?

    Das reicht nicht : Diese ganze „EU“ muß weg und die Verantwortlichen in den Dauerurlaub geschickt werden.

    Ich empfehle dazu wärmstens das russische Staatshotel „Polareule“ in der Nähe von Workuta … wegen des ausgezeichneten Reizklimas und der serienmäßig mit schwedischen Gardinen ausgestatteten Hotelzimmer !

  28. Konfuzius über Handeln. Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu Handeln; erstens durch Nachdenken, das ist das Edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist das Leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist das Bitterste.

    Habe das mal so aus dem Netz kopiert, finde die Aussage sehr stimmig.

  29. johann 6. November 2018 at 08:44

    Ausgabe 13/2018
    Freiburg nach dem Mordurteil
    Die Abgründe einer vorbildhaften Stadt

    Mit dem Urteil gegen den „Dreisam-Mörder“ hoffte Freiburg, dass nun alles wieder so schön wäre wie früher. Eine Illusion.

    Was mich stört ist das man den Trainer des SC Freiburg Christian Streich so einfach aus der Verantwortung lässt. Hatte sich dieser doch für den Dreisammörder stark gemacht und wurde dafür gefeiert.

    Der „Bub“ des Trainers vom SC Freiburg, Christian Streich ( https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/eigenartig/moerder-muss-man-moerder-nennen/ ), der „Goldjunge“ Hussein K. soll weitere Frauen belästigt haben. ( http://www.focus.de/panorama/welt/prozess-zum-mord-an-maria-l-hussein-k-will-zum-tatvorwurf-aussagen_id_7575307.html )
    Bereits als 14-Jähriger soll er eine Zwölfjährige vergewaltigt haben, woraufhin er eine Prügelstrafe erhielt.

    „Es hat mir nichts ausgemacht, mit einer Toten Sex zu haben”, sagte Hussein K.
    (*https://www.welt.de/vermischtes/article168539737/Ein-furchtbarer-Verdacht-aus-der-Vergangenheit-belastet-Hussein-K.html)

  30. Alles noch viel zu wenig.
    Es müßten jeden Tag tausend und mehr vergewaltigt werden, damit diese bildungsfernen Irren endlich kapieren was in diesem Shithole abgeht, denn anders ist es denen nicht mehr zu vermitteln. Irre und Geistesgestörte die nur noch auf Kosten anderer Fordern und Party im Kopf haben, kann es nur auf die harte Tour vermittelt werden.

  31. Dazu der Freiburger Polizeipräsident:

    In seinem Büro im Polizeipräsidium lehnt sich Bernhard Rotzinger zurück und isst einen zweiten Keks. „In einer offenen Gesellschaft ist nicht jedes Delikt zu verhindern. Wir können den Bürgern keine Vollkaskoversicherung bieten“, sagt er. Kriminalität entstehe im Beziehungsdreieck Täter, Opfer, Tatgelegenheit, die Entwicklung sei dynamisch.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/freiburg-ein-vergewaltigungsfall-laesst-die-stadt-ratlos-zurueck-a-1236504.html

  32. Wenn es nach unserem Maasmännchen geht, hat der Gambier sich mit seiner „beherzten“ (UN-)Tat in Buntschland zur Ausbildubg bei der Polizei qualifiziert! Die kann auf kein Talent veziichten! (-:)

  33. Wenn es nach unserem Maasmännchen geht, hat der Gambier sich mit seiner „beherzten“ (UN-)Tat in Buntschland zur Ausbildubg bei der Polizei qualifiziert! Die kann auf kein Talent veziichten! (-:)

  34. Und wieder eine Erlebende. Ist doch nett! Überhaupt für den Neger.
    Aber darf man fragen, wo sind die Frauenvereine, die viele Jahrzehnte und mit recht gekräht haben, “ Mein Bauch gehört mir“ oder keine Vergewaltigung in der Ehe! Wo sind die, wo ist diese Schwarzer mit ihrer Frauen Bild?! Die ist jetzt lieber mit Steuervermeidung beschäftigt!

    Seltsam, jetzt schweigen diese großmäuligen Weiber! Mir ist nur noch übel über diese verlogenen Gestalten!

  35. @ Marie-Belen 6. November 2018 at 08:52

    Heute sind Midterms, Zwischenwahlen in den USA, wir müssen ganz fest die Daumen drücken, dass die Machtverhältnisse zwischen Demokraten& Republikanern so bleiben wie sie aktuell noch sind.

    Falls die Demokraten die Mehrheit im Abgeordnetenhaus (House of Representatives) bekommen sollten, würden die alles was Trump bislang „ermächtigt“ hat wieder umkippen. Aber den Senat werden sie den Umfragen nach wohl schon mal nicht bekommen.

    Ausnahmsweise mal ein „ehrlicherer“ Artikel..

    Midterm-Wahlen in den USA
    Donald Trump ist beliebter, als wir wahrhaben wollen

    Die allermeisten finden, dass die Wirtschaft gerade perfekt auf allen Zylindern läuft. Seine raue Außenpolitik, vor allem gegenüber China, wird selbst von seinen Gegnern unterstützt.
    Erstmals bescheinigen ihm Umfragen, dass er beliebter ist als sein Vorgänger Barack Obama.

    Trumps Unverständnis für Deutschland ist riesig

    Die Kanzlerin? Falsche Ideen, eine christliche Sozialistin. Die Industrie? Jedes verkaufte deutsche Auto ein Anschlag auf die Männer des Rust Belt. Die Energiepolitik? Die Deutschen legen sich mit den Russen ins Bett. Und dann weigern sie sich auch noch, ihre Verteidigungsausgaben zu erhöhen – unerhört! Dabei sind sie doch abhängig von der amerikanischen Abschreckungspolitik.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/midterm-wahlen-in-den-usa-donald-trump-ist-beliebter-als-wir-wahrhaben-wollen/23460196.html

  36. Danke an PI, dass Ihr uns weiterhin unermüdlich darüber informiert, was die Merkel-Schergen nur vertuschen und verschweigen.

  37. Freya- 6. November 2018 at 09:11

    Ich bin auch gespannt!
    Und die Altparteien erst……
    Hier mein Beitrag von heute morgen:

    Marie-Belen 6. November 2018 at 07:26
    Wieder einmal typisch Lügenpresse
    Hier die SPD-HAZ zu den Midterm-Wahlen.
    Da wird in der Schlagzeile behauptet, der neue Kongress werde jünger, weiblicher, bunter…
    Später im Text wird klar, daß dies nur die Bewerberlisten der Linksversifften in den USA sind.
    Feuchte Träume.
    Auf dem Foto sind die Frauen (Typ Bahnhofsklatscher) zu sehen; im Hintergrund zwei bullige Schwarze(Männer).
    .
    „Der künftige US-Kongress: Jünger, weiblicher, bunter
    Einen klaren Sieger bei den Zwischenwahlen in den USA sagen die Umfragen nicht voraus. Ein Blick auf das Bewerberfeld zeigt aber eindeutig: Der künftige Kongress wird jünger, weiblicher und bunter. „
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Midterms-Der-kuenftige-US-Kongress-Juenger-weiblicher-bunter

  38. Der Spiegel,die Fackel der Gesinnungsjournalie hat ein weiteres „Highlight“geliefert.
    Da es den dummwestdeutschen Antifamob/Altparteienwähler noch interressiert,was der Spiegel Nato/EU gerecht an Futter in die Hirne schaufelt
    Interessiert es die 87% Bevölkerung überhaupt noch wie sie ja zu einem totalitärem Staat sagen?
    Wie sie Opfer eines Volksbetrugs sind,wie sie im Zeitalter der freien Meinungsbeschaffung,aufgrund dekadenter Unätigkeit ihre demokratischen Rechte einfach über Bord schmeissen?

    Der Spiegel hat jeden journalistischen Standart über Bord geworfen.
    Populismus,Hetze,Verleudmung der Opposition.
    Speichellecker der Merkel/EU/Nato „Ehrenwertbande“
    Hat mittlerweile ein unerträgliches Ausmass angenommen.

    Ob es jemals Positivberichte über die Trumps,Putins,Assads,Orbans,China,AFD und anderen zahllosen Kritikern am dekadent verkommenen System der Establishmentmafia im Spiegel geben wird?

    „Gehen sie bitte weiter,hier gibt es absolut nichts zu Lesen“

    Warum dürfen antidemokratische Schmierenblätter weiterhin Existieren?

  39. Der Gambier hat bestimmt noch keinen Teddybär bekommen und wollte das mir seiner Suche nach Liebe zum Ausdruck bringen!Wo bleibt KGE, wenn sie gebraucht wird? (-:)

  40. Im WDR wurde gestern über eine Umfrage berichtet,die sich um Polizeigewalt gegenüber Bürgern kümmert.

    Selbstverständlich wurde es der grössten „Opfergruppe“erleichtert,sich zu den Übergriffen zu äussern.

    Die Befragungen werden auch in arabischen Sprache gestellt.

  41. Vermisste Vorarlbergerin: Wanderer findet Knochen: DNA-Test liefert Ergebnis

    Bei der Suche nach der jungen Frau wurde auch Interpol eingeschaltet. Unter anderem suchten die Ermittler in der benachbarten Schweiz und in Deutschland nach der 26-Jährigen.

    https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-lindau/lindau_artikel,-wanderer-findet-knochen-dna-test-liefert-ergebnis-_arid,10959184.html

    Die junge Frau wurde am 5. März in Lustenau als abgängig gemeldet. Sie hatte das Haus mit einem roten Rucksack und ihrer Schlüsseltasche verlassen und wollte in den Messepark Lustenau einkaufen gehen, kehrte aber nicht mehr nach Hause zurück.

    https://derstandard.at/2000090580553/Seit-Maerz-vermisste-Vorarlbergerin-Wanderer-entdeckte-Knochen

  42. Himmel, man kommt ja gar nicht mehr hinterher.
    Wenn diese „Praktiken“ einfach nur nur anders benannt würden,
    gäbe es solche Vorfälle gar nicht mehr.
    …und sie würden von den „Rezipientinnen“ (?) sogar geliebt.
    wie Forscher aus der 3. Welt herausfanden
    Abid J. (24), Pakistaner / „kultureller Vermittler

  43. Auseinandersetzung mit Messer in Bad Wurzach

    Wegen gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 45-jähriger Familienvater (ohne Herkunft!) verantworten, der in Verdacht steht, am Donnerstag gegen 13.00 Uhr den Freund seiner Tochter derart verletzt zu haben, dass dieser zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Tatverdächtige traf auf dem Vorplatz des Schlosses in Bad Wurzach auf den Geschädigten, schlug im Beisein seiner Tochter zunächst auf diesen ein und verletzte ihn zudem mit einem Taschenmesser.

    Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Ravensburg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft am heutigen Freitagnachmittag Haftbefehl gegen den 45-Jährigen, der jedoch gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen und zum konkreten Ablauf der Auseinandersetzung dauern an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4105012

  44. Die Goldstücke mit unter Gastfreundschaft und ihrer Herzlichkeit sind eine Bereivherung für uns alle, meinte einmal eine „Integrationsbeauftrage“! Und so ist es – die bedauernswerte junge Frau wurde tüchtig „bereichert“ – wie viele andere auch! Me too! (-:)i

  45. Hagnau

    Auseinandersetzung

    Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern wurde die Polizei Freitagnacht gegen 23.15 Uhr in die Straße „Langenbrühl“ gerufen. Im Bereich der Asylbewerberunterkunft waren ein 37-Jähriger und ein 45-Jähriger wegen lauter Musik in Streit geraten in dessen Verlauf der Jüngere dem Älteren eine Eisenstange auf den Kopf geschlagen haben soll. Hierdurch erlitt der 45-jährige eine Platzwunde, die im Krankenhaus ärztlich versorgt werden musste.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4106733

  46. Wahrscheinlich begreifen´s die Stuttgarter Frauen immer noch nicht,
    welcher funktionale Zusammen zwischen Vergewaltigung und
    Parteienwählen besteht. Sie wollen´s eben so richtige hart
    als Lektionen. Irgendwann mal werden sie es dann vielleicht verstehen.
    Nun ja , vielleicht finden sie es ja auch aufregend, – irgendwie schön.
    Die Feministinnen haben sich jedenfalls noch nicht so eindeutig
    zu den vergewaltigenden Negerhorden geäussert
    wie die Tierschützer*innen zu Orangutan-Sex-Bordellen.

  47. In Stuttgart wohnte da
    ein schwarzer Mann
    der blonde Mädchen fing und f…sie dann.
    Besonders hat er junge gern,
    viel lieber als die alten Deern.
    „Ein altes Leder ist immer zäh!“
    So spricht er oft und macht „Bebä!“
    Frei nach Wilhelm Busch

  48. Wieso werden unsere Frauen nicht gewarnt?“
    *************
    Weil „warnen“ Angstmache und Nahzie ist.
    Und, die meisten sind doch friiiiiiedlich.

    Pfui teufel!

  49. @hhr

    Genau so ist es! Und deshalb wird sich auch nichts ändern. Kein Umdenken, kein Einsehen, egal ob 10 Übergriffe am Tag oder 100. Daher werde ich solche Meldungen zukünftig nur noch nebenbei lesen, denn jedes Aufregen, jedes AufdieStraßegehen, jedes Dagegen anschreiben ist vergeudete Zeit.

  50. Leinpfad-Prozess Heidelberg – Ehemann der Joggerin kritisiert das Urteil

    „Ich kann dem Täter nie vergeben“ – 19-Jähriger nur wegen Körperverletzung verurteilt

    Es ist eine Tat, die einen fassungslos zurücklässt: Am helllichten Tag hat ein damals 18-Jähriger am 7. März am Neuenheimer Neckarufer mit einem faustgroßen Stein brutal auf eine 47-jährige Frau eingeschlagen. Das Opfer überlebte glücklicherweise.

    Die Begleitumstände sind aber besonders tragisch: Die Frau aus Buchen weilte zu dieser Zeit in Heidelberg, um ihrer schwerkranken Tochter, die in der Uniklinik behandelt wurde, beizustehen. Ihre Tochter hat den Kampf gegen die heimtückische Krankheit im Sommer verloren.

    Der Mann (ohne Herkunft) , der die 47-Jährige überfallen hat, wurde am Montag von der Jugendkammer des Heidelberger Landgerichts wegen gefährlicher Körperverletzung zu vier Jahren Jugendstrafe verurteilt. Ein mildes Urteil, meinen viele, auch der Ehemann des Opfers, der sich mit einem Brief an die RNZ gewandt hat:

    „Ich habe aber die berechtigte Angst, dass er nach guter Führung wieder allzu schnell auf die Menschheit losgelassen wird, und ich hoffe, dass sein nächstes Opfer genauso viel Glück hat wie meine Frau.“

    https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-leinpfad-prozess-heidelberg-ehemann-der-joggerin-kritisiert-das-urteil-_arid,397701.html

  51. @ Marie-Belen 6. November 2018 at 07:49

    Was immer auch „kennengelernt“ bedeuten mag.

    „Bei der anschließenden Kontrolle teilte die junge Frau mit…“

    Wie auch immer diese Mitteilung abgelaufen sein mag: Unter
    Tränen, Gewimmer, Apathie oder Schock; mit zersaustem Haar
    zerissener verschmutzter Kleidung, Kratzer u. Flecken am Leib,
    Druckstellen am Hals, Blutungen…?

  52. @ Marie-Belen 6. November 2018 at 09:17
    Freya- 6. November 2018 at 09:11

    Auf dem Foto sind die Frauen (Typ Bahnhofsklatscher) zu sehen; im Hintergrund zwei bullige Schwarze(Männer).

    „Der künftige US-Kongress: Jünger, weiblicher, bunter

    Zum Glück für die Amis, sind dort (trotz ständiger linker Hollywood und Musik-Kampagnen der Stars!) noch nicht alle so verblödet und verblendet wie sie es hier sind.

  53. OT

    DANK HOMO-LOBBY VERWIRRTE SCHULKINDER

    WENDEN/OLPE NRW, 02.11.2018
    Ein angebl. deutscher Schüler (14), namenlos,
    körperl. wie ein 16-Jähriger, hat den zierlichen,
    jünger wirkenden Jona (16) erwürgt oder erdrosselt,
    jedenfalls „gewaltsame Einwirkung gegen den Hals“.
    Opfer Jona sei nicht schwul gewesen; Täter wohl schon.
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/pressekonferenz-der-polizei-zum-tod-von-jona-aus-wenden-58178242.bild.html
    „Das Motiv war wohl verschmähte Liebe: Der Verdächtige
    hatte sich in Jona verliebt und wohl unter Druck gesetzt,
    weil Jona seine Zuneigung nicht erwiderte.“
    BEERDIGUNG
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/von-mitschueler-14-erwuergt-wenden-trauert-um-ermordeten-jona-k-16-58251902.bild.html

  54. OT

    KÖNNEN „NEONAZIS“ ARABISCH SCHREIBEN?
    ODER WAR EIN V-MANN DER SORTE AMRI AM WERK?

    05.11.2018 – 17:07 Uhr
    München – Rätselraten um den Anschlag auf einen ICE in Bayern Anfang Oktober.
    Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet, gehen die Ermittler einem möglichen fremdenfeindlichen Hintergrund nach.

    „Wir halten es für möglich, dass es sich um einen radikalisierten Einzeltäter aus dem extrem rechten Milieu handelt, der kurz vor der Landtagswahl in Bayern Stimmung gegen Flüchtlinge provozieren wollte“, sagte ein Ermittler gegenüber dem RND.

    Die Ermittler fanden seinerzeit ein „Drohschreiben in arabischer Schrift“ sowie ein arabisches Graffito an einem Brückenpfeiler. Auch mit weiteren Anschlägen wurde gedroht – allerdings ohne konkrete Ziele zu nennen…
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/stahlseil-gespannt-anschlag-auf-ice-offenbar-rechter-terror-58240548.bild.html

  55. Wird sich die Polit-Mafia je bei dem Opfer entschuldigen?
    Nein. Man sagt sich einfach: das, was wir machen, ist ein einzigartiges Exkrement, nein: Experiment.
    Da kann es halt zu „Verwerfungen“ kommen.
    Die Mehrheit der Bevölkerüng will das so. BaWü wird grün regiert, da freut man sich über „Geschenke“ in Menschengestalt.

  56. Maria-Bernhardine 6. November 2018 at 10:19
    @ Marie-Belen 6. November 2018 at 07:49

    „Was immer auch „kennengelernt“ bedeuten mag.“

    „Kennenlernen“ hat in der weiblichen Welt immer eine klar definierte Bedeutung. Nein, drei Worte miteinander wechseln ist damit NICHT gemeint.

  57. .
    Man könnte
    meinen, Politik,
    Medien, Behörden
    usw. verstehen unter
    „Menschenrechte“ stets
    nur MÄNNCHENRECHTE. Und
    daher lassen sie die Fickranten
    nicht nur ungestört wüten,
    sondern lassen sie auch
    weiterhin in Massen
    ins Land, um sich
    hier sozusagen
    nach Belieben
    auszutoben.
    .

  58. OT

    VERWECHSLUNG BEI INVASOREN-FLUT KEIN WUNDER!

    ABER WIE KANN MAN EINEN HELLEN „SYRER“ MIT EINEM
    NEGER VERWECHSELN???

    Das Minuten-Protokoll des JVA-Brandes in Kleve
    Syrer zündete Zelle selbst an
    05.11.2018 – 17:23 Uhr
    Düsseldorf/Kleve – Was geschah hinter der Tür von Zelle 143 in der JVA Kleve? Der Zellenbrand und der Tod des 70 Tage zu Unrecht inhaftierten Syrers Amed A. (†26) beschäftige die Politik weiter. NRW-Justizminister Peter Biesenbach (70, CDU) legte jetzt einen Zwischenbericht vor.
    Als sicher gilt, dass der wegen einer Verwechslung inhaftierte Amed A. das Feuer am 17. September „im Bereich der unteren Matratze“ selbst entzündet hat. Er nutzte demnach Toilettenpapier oder Textilien, es wurden Reste eines Einwegfeuerzeugs gefunden…
    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-regional-politik-und-wirtschaft/protokoll-des-brandes-in-jva-kleve-syrer-zuendete-zelle-selber-an-58243374.bild.html
    VERBLÖDETE DEUTSCHE POLENTE
    Der Innenminister hatte bereits von einem „schweren Fehler“ der Polizisten gesprochen, weil sie unter anderem keinen Fotoabgleich vorgenommen hatten.
    JETZT MUSS DEUTSCHLAND WOHL DESSEN
    SIPPE AUFNEHMEN & MIT MILLIONEN STAATSKNETE
    TRÖSTEN – AUF EWIG.

    ++++++++++++++++++++++++++

    MERKEL-SCHATZ angebl. 25 J., bereits Dreiviertelglatze
    05.11.2018 – 17:33 Uhr
    ➡ Asylbewerber(!) beklaut schlafende Reisende im Zug
    Ex-Knacki Karim Ben M. (25) fährt er wieder ein.
    Der Asylbewerber aus Algerien bringt es auf 15 Vorstrafen
    und saß u.a. wegen Diebstählen bisher 20 Monate im Gefängnis

    Sein Asylantrag wurde abgelehnt, die Abschiebung ist
    wegen fehlender Papiere jedoch unmöglich. Sein Anwalt
    Holger Nitz: „Algerien nimmt ihn nicht.“
    Jetzt 13 Monate Knast:
    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/asylbewerber-beklaut-zugreisende-boeses-erwachen-fuer-ice-dieb-58243864.bild.html

  59. @ Stefan Cel Mare 6. November 2018 at 11:04

    Vor 48 J. hat mich mal ein häßl. teerschwarzer
    Neger, nachmittags an der Dreisam, radebrechend vollgesülzt.
    https://freiburg.stadtbesten.de/wp-content/uploads/sites/4/2016/10/12190492_712929235474818_987733068_o-1-1040×440.jpg
    Verbal wurde ich den nicht mehr los, sondern ich mußte
    weggehen. Er lief noch eine Weile hinter u.
    neben mir her, quasselte u. gestikulierte.
    War das jetzt kennengelernt oder was?!

  60. immer das gleiche. Freiburg, München, Stuttgart. Grüne Hochburgen, Grüne Regierungen. Da hilft auch keine Armlänge Abstand, der vom Neger war halt länger.

  61. ghazawat 6. November 2018 at 08:12

    Das Problem ist, dass sich das Umfeld des Chefgenetikers Schäuble – wie sonst könnte er auf den Gedanken kommen, ein 60-Millionen-Volk leide an Degeneration durch Inzucht? – strikt der nötigen Genauffrischung verweigert.
    Denn wer aus der Familie Schäuble oder seinem beruflich-parlamentarischem Umfeld *ickt mit einem der importierten Orks?

  62. >>>Offenbar hatte das 17-jährige Mädchen den Täter in einem Stadtbezirk außerhalb der Innenstadt kennen gelernt.

    Und was höre ich auf meine Warnungen von den Tussis immer wieder?
    <b<Der ist nicht so, der macht sowas nicht.
    Und hinterher großes Gejammere.

  63. Manfred_K 6. November 2018 at 08:34

    Das mit der Ausländer- und Migrantenkriminalität könnte diese Regierung ganz einfach in den Griff bekommen:
    Wenn alle Migranten und Flüchtlinge sofort bei der Einreise die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten würden, hätten wir praktisch keine Ausländerkriminalität mehr.

    Aber Manni, das ist doch faktisch genauso!! Bei einer Abschiebequote von – naja, was soll man sagen – ähm, nichts, sind sie halt alle da und Deutsche,Basta! Wir müssen da einfach aus Illegalität Legalität machen und der UN Migrationspakt ist der Katalysator dafür! Es gibt dadurch faktisch nur Deutsche auf der Welt, die das bisher nur nicht wußten! Aber der Kommunistenpakt erobert und Kolonialisiert die GANZE WELT ohne Krieg mit Federstrichen. Das war Blitzkrieg erster Sahne! Da können sich der braune und der rote Opi aber eine Scheibe abschneiden! Alle Deutsch auf Verlangen, Mutti unterschreibt pauschal für die Vielfalt!

  64. Mein Kommentar mit dem Wortlaut „Rapefugees welcome“wurde bei Facebook als „Hasskommentar“ umgehend gelöscht.
    Grüße an Stasi-IM Kahane! Das muss für Sie wie eine Zeitreise in die Zeit von 1949 -1989 sein.

  65. Wenn bisher von „Eindringlingen“ ins Sozialsystem gesprochen wurde habe ich das immer achselzuckend abgetan. Aber jetzt werden wohl weitere Möglichkeiten des Eindringens gesucht.

  66. Doppelmord am Jungfernstieg
    Prozess verzögert sich! Wichtiger Zeuge untergetaucht

    „Seine Aussage wäre so wichtig gewesen! Doch im Prozess um den Doppelmord am Jungfernstieg ist am Dienstag ein wichtiger Zeuge nicht zur Befragung erschienen. Das Landgericht konnte ihn bis jetzt nicht erreichen.

    Bei dem Zeugen handelt es sich um den letzten Lebensgefährten der getöteten Mutter Sandra P. Er musste mit ansehen, wie seine Freundin und ihr Baby am 12. April 2018 am S-Bahnhof Jungfernstieg brutal erstochen wurden.

    Anstelle des untergetauchten Zeugen befragte das Landgericht nun am Dienstag erstmal einen Beamten, der damals bei der Vernehmung des Lebensgefährten dabei gewesen war. Der Polizist beschrieb, wie der Mann damals das Zusammentreffen mit dem Vater des Mädchens in einer S-Bahn geschildert habe: Alle seien am Jungfernstieg ausgestiegen. Der Angeklagte habe auf dem Bahnsteig den Buggy festgehalten und eine Bewegung gemacht.

    Der Lebensgefährte habe im ersten Moment geglaubt, der Mann spiele mit seiner Tochter. Die Einjährige habe ihren Vater angeschaut. Plötzlich habe der ihren Kopf festgehalten und sie mit einem Messer attackiert. „Er sah sofort Blut bei dem Kleinkind“, gab der Beamte die Worte des Zeugen wieder. Danach habe der Angeklagte die Mutter angegriffen.

    Der mutmaßliche Täter, Mado M. (34), hat den tödlichen Angriff bereits gestanden. Laut Staatsanwaltschaft sei er wütend gewesen, weil ein Antrag auf gemeinsames Sorgerecht am Tag zuvor abgelehnt worden war – ihm drohte damit die Abschiebung.“

    Quelle: https://www.mopo.de/hamburg/doppelmord-am-jungfernstieg-prozess-verzoegert-sich–wichtiger-zeuge-untergetaucht-31548800

    Warum denn immer nur „es drohte die Abschiebung“? Warum ist so einer noch hier? Raus mit dem.

  67. Nachdem solche Meldungen inzwischen täglich veröffentlicht werden, wartet man eigentlich darauf, dass unsere linksgrün Verträumten den Vorschlag machen, für alle Asylanten kostenlose Bordellbesuche anzubieten.

  68. Läuft alles genau nach Plan . Am XXXX Parteitag CDSED wird ein Planübererfüllung von 2100 % verkündet .Bravo.

  69. Die Illegalen müssen sich doch mal entscheiden, was sie wollen. Ein Rumäne, der aber Iraner war, 14.000 Euro für die Schleusung nach Großbritannien gezahlt hat und dann hier Asyl beantragt, wohl um der Strafverfolgung zu entgehen.

    „Neuhaus (ots) – Mit einem Fernreisebus aus Nizza wollte ein Mann am Montagmorgen in Neuhaus von der Schweiz ins Bundesgebiet einreisen. Die Bundespolizei kontrollierte die Businsassen und auch den Mann, der sich mit einer rumänischen Identitätskarte auswies. Dessen Identitätskarte kam den Bundespolizisten spanisch vor. Eine genaue Überprüfung des Dokuments brachte eine Totalfälschung ans Tageslicht. Der Mann gab an, nicht rumänischer, sondern iranischer Staatsbürger zu sein. Nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei war der Mann auf dem Weg nach Großbritannien und hatte für die organisierte Schleusung vom Iran nach Großbritannien insgesamt 14000 Euro berappen müssen. Er trug bei der Bundespolizei ein Asylbegehren vor und wurde an die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber nach Karlsruhe weitergeleitet.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/4107277

  70. xenophobundstehdazu 6. November 2018 at 07:58
    Wie können immer wieder Frauen und Mädchen „Afrikaner kennenlernen“ und dann mitstritten und sich belästigen lassen? In meinem Dunstkreis werden die jungen Mädchen eindringlich gewarnt, sich mit Ausländern einzulassen. Oder sind die einfach durch die Schule so auf Linie gebracht, dass sie kein gesundes Misstrauen mehr kennen?
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    sie könne ja Polen oder Vietnamesen kennenlernen, Ungarn Holländer oder Japaner meinetwegen .. aber nicht dieses NegerGesindel und Araber !!!! warum sagt den Mädels das niemand ???

  71. Wann endlich, liebe deutsche Mädels begreift Ihr Alle, sich nicht mit diesem Pack einzulassen ?

  72. @Havemannmitmerkelbesuch
    Der UN Migrationspakt ist das Sahnehaubchen auf dem Eisberg den die Titanic „Deutschland“ ansteuert.

  73. Menschen nach einer Vergewaltigung sind für ihr Leben gezeichnet
    Das scheint den Zentralkomitee unwichtig zu sein
    Denen geht es um die Umsetzung ihrer 5-Jahrespläne

Comments are closed.