Print Friendly, PDF & Email

Von DR. GUDRUN EUSSNER | Das Buch rechnet nicht nur ab mit dem Islam, sondern auch mit Regierungen, Behörden, Organisationen, Institutionen und ihren Medien sowie mit denjenigen Islamwissenschaftlern, die trotz der Anmaßungen, Eroberungen und Gewalttaten, vom 7. Jahrhundert bis heute, welcher Muslime und welcher staatlichen und/oder gesellschaftlichen Ausprägungen des Islams auch immer, dem Islam eine Kompatibilität mit unserem westlichen Gesellschaftssystem andichten.

In 20 Kapiteln, auf 649 Seiten zuzüglich 46 Seiten Inhaltsverzeichnis und Indices, stellt der Autor den Islam vor als ein die Daseinsordnung bis in die kleinste Einzelheit strukturierendes Regelwerk, als Anweisung für die dem Islam Unterworfenen, die Muslime und die in islamischen Staaten lebenden Dhimmis, die geduldeten Nicht-Muslime.

Soviel vorab: Der Islam ist in nichts kompatibel mit unserer Verfassung und unseren Gesetzen. Auf der elibrary-Seite des Verlages findet man das Inhaltsverzeichnis des Buches.

Ein Blick darauf zeigt, daß dieses Buch so verfaßt ist, daß es jedem Bedarf an Kenntnissen über den Islam gerecht wird, derjenigen Leser, die sich noch nie mit dem Islam beschäftigt haben, ebenso, wie der fortgeschrittenen. Jeder lernt dazu!

Die ersten sechs Kapitel bieten eine Einführung in den Islam: Islam, Allah, Mohammed, Koran, Hadith, Scharia; sie werden eingeleitet durch „Grundsätzliches“.  Ich empfehle, diese sechs grundsätzlichen Informationen zuerst zu lesen und dann zurückzukehren und jedes Kapitel zu studieren.

Nach diesen Kapiteln geht’s vom siebten bis zum 19. Kapitel weiter mit einer Fülle von Einzelheiten, auch sie wie die vorigen durch Quellen belegt. Man sollte ebenfalls erst die grundsätzlichen Teile lesen, die unter römisch I. In diesen insgesamt 13 Kapiteln zeigt der Autor der Reihe nach, was der Islam lehrt über Jenseits, Imamat, Kalifat, Sultanat, den Dschihad, die Sunniten, Schiiten, Riten, Sufismus, Rationalismus, Salafismus, das Menschenbild, und da besonders über Mohammed, in „großen Erzählungen“, über Nichtmuslime, Frauen und Ehe.

Bereits nach den sechs ersten Kapiteln müßte deutlich geworden sein, daß Ähnlichkeiten mit unserem Gesellschaftssystem, unserem Gottesverständnis, unserer Religion nicht vorhanden sind, sondern daß der Islam ein Herrschaftsgebilde ist, das in seinem Überlegenheitswahn antritt, jedes andere zu stürzen. Die folgenden 13 Kapitel belegen das weiter; sie geben einem den Rest. Sie zeigen die Stärke, aber auch die Schwäche des Islams, der keine Grenze kennt zwischen Diesseits und Jenseits, der sich eines immerfort schöpfenden „Allahs“ in seiner „Einsheit“ und Allmacht bedient, die dem Islam Unterworfenen abhängig und unmündig zu halten, Werkzeuge zur Durchsetzung des Anspruchs auf Weltherrschaft. Es gibt kein Entkommen!

Jetzt, nach Seite 625, braucht man eine Pause!

Das zwanzigste Kapitel, „Was ist Islamwissenschaft?“ bitte auf gar keinen Fall zuerst lesen, weil man dann sähe, daß man seit 150 Jahren nahezu alles das wissen könnte über den Islam, was Tilman Nagel über den Islam ausführt, über seinen Gründer, seine Geschichte, den ihm inhärenten Totalitarismus und den Weltherrschaftsanspruch. Des Internets bedarf es dazu nicht!

Man könnte ob des Elends der heutigen Islamwissenschaft derartig frustriert werden, daß man das Buch ungelesen zur Seite legt. Also, das Kapitel bitte aufheben bis zum Schluß. Dann vielleicht noch die Vorlesungsverzeichnisse einiger Universitäten sichten und sehen, daß der Zeitgeist die Wissenschaft längst besiegt hat, beispielsweise in der Philipps Universität Marburg und der Georgia Augusta Göttingen, der Alma Mater des Professors Dr. Tilman Nagel.

Der Forschungs- und Lehrschwerpunkt „Palästina und der Nahostkonflikt“ darf im Repertoire der Professorin Dr. Irene Schneider, am Lehrstuhl der Islamwissenschaft, im Seminar für Arabistik der Georg-August-Universität, nicht fehlen. Die politische Ausrichtung ahnt man: AgitProp vom Gröbsten, vorgetragen vom „irren Professor für Psychologie“ Dr. Rolf Verleger und Professor Dr. Udo Steinbach, dem „Experten ohne Ahnung„! Warum benennt man das Seminar für Arabistik nicht um in Seminar für Judenhaß und Palästinenserpropaganda?

Der „Bereich Gender: Geschlechterforschung“ ist ein weiteres Zeitgeist-Thema von Professorin Dr. Irene Schneider, der Nachfolgerin des in diesem Jahr verstorbenen Professors Dr. Peter Bachmann, bei dem ich Anfang der 60er Jahre Persisch gelernt habe! Möge er in Frieden ruhen!

Die Propagandistin blieb den Studenten im WS 2017/18 und im SS 2018 erspart.

Prof. Tilman Nagel.
Das Buch empfehle ich allen, die wissen wollen, was der Islam ist. Professor Dr. Tilman Nagel verspricht nicht zu viel. 20 Kapitel einer Abrechnung mit einer Religion, die gleichzeitig Politik ist mit weltweitem Herrschaftsanspruch. In dem Buch ist alles durch Quellen belegt. Darum sind Wissenschaftler von seinem Niveau nicht gefragt als Experten, sondern Regierungen, Behörden, Organisationen, Institutionen und ihre Medien bedienen sich lieber eines leichteren Personals, vom dem einige im 20. Kapitel vorgestellt werden. Die Aufzählung dort ist nicht vollständig.
 
Der Autor, von 1981 bis 2007 Ordentlicher Professor für Arabistik und Islamwissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen, ist einer der letzten seiner aussterbenden Art, von der Kenntnisse mehrerer orientalischer Sprachen und Dialekte, Fähigkeit zum Studium der Quellen und der Sekundärliteratur sowie kritische Distanz zum Forschungsgegenstand verlangt wurden.
 
Bestellinformation:

» Was ist der Islam? Grundzüge einer Weltreligion. Tilman Nagel. 2018. 695 S. Geb. (1.145 g). ISBN 978-3-428-15228-5. EUR 39,90 – hier bestellen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Man hat bewusst alles vergessen, was bis zum ausgehenden19. Jahrhundert längst über den Islam bekannt war.

    Von den Gründen über den kranken Mann am Bosporus, bis hin zu den bei Karl May beschriebenen Sklavenkarawanen und der von deutschen Afrikaforscher an genau analysierten Attraktivität des Mohammedanismus für Intelligenz verminderte Neger war alles bis in die Einzelheiten bekannt…

    Die bestialische Seite des Mohammedanismus, die Sklavenhaltung, die Verachtung aller Ungläubigen, die Lüge und der Betrug…

    Wenn man gewollt hätte, müsste man nur noch einmal die alten Bücher wieder lesen.

    Nur Vollidioten konnten behaupten, der Islam gehört zu Deutschland…

  2. Ja, was isst der Islam ?
    Ich hab das mal bewusst mit- doppel s geschrieben

    Der Islam isst:
    * die westliche Zivilisation
    * die Menschlichkeit
    * jegliche Lebensfreude
    * …

    die Liste darf gern verlängert werden

  3. Bei allem Respekt für das Buch, .. doch kurz gefasst :

    Islam ist ein riesiger Haufen Scheiße.
    Und niemand der normal-zivilisierten Menschen weltweit! braucht diesen Scheiß.

    Punkt.

  4. Für mich ist ein absolutes Rätsel, wenn die Feministinnen und andere über sexuelle Selbstbestimmung faseln und #meToo Einträge sammelt und die totale kulturfremde MolemVergewaltigungskatastrophe in Deutschland und auch Schweden EINEN HAUCH VON NICHTs auslöst !!!

  5. Gott bzw. Allah offenbaren sich in Christentum und Islam auf unterschiedliche Weise. Das ursprüngliche Wort Gottes (der jüdischen Thora) ist im Christentum durch Jesus Christus Fleisch geworden. Anders ausgedrückt, der Glaube richtet sich hier an Jesus Christus (als Gottes Sohn und Erlöser); die heilige Schrift erschließt sich ihm nur exegetisch. Anders im Islam. Mohamed ist Mensch und Prophet, dem der Erzengel Jibril (Gabriel) den Koran als nicht interpretierbares Wort Allahs (und zwar in arabischer Sprache) offenbarte. Der Christ glaubt also an Christus – nicht an die Bibel. Der Muslim glaubt nicht an Mohamed, sondern an den Koran als das Wort Allahs.

  6. Merkel hat diesbezüglich keinerlei Schuldbildung. Sie ist fachlich einfach DUMM. Ich verstehe Frauen nicht, wenn sie in die Steinzeit zurück geschickt werden. Emanzipation ade. Wie naiv können viele Frauen sein?!
    Man hört aber, dass Mütter ihre Töchter nicht mehr aus dem Haus lassen, wie noch vor einiger Zeit. Merkel hat die ANGST zurück gebracht in das Land. Wilhelm-Hitler-Merkel: die großen 3 in puncto Lebensvereitelung.

  7. Watson 1. November 2018 at 19:13

    Demonizer 1. November 2018 at 19:04

    Widersprüchlichkeit liegt in der Natur der Frau.
    —————–
    Dann liegt die „Widersprüchlichkeit“ (Verlogenheit/Heuchelei) auch ganz besonders beim GEZ-Fernsehen.

  8. @Demonizer 1. November 2018 at 19:04
    Für mich ist ein absolutes Rätsel, wenn die Feministinnen und andere über sexuelle Selbstbestimmung faseln und #meToo Einträge sammelt und die totale kulturfremde MolemVergewaltigungskatastrophe in Deutschland und auch Schweden EINEN HAUCH VON NICHTs auslöst !!! +++++

    … amS alles Resultate einer von Spiritualität völlig entkernten (weiblichen) Gesellschaft …
    Da „glaubt“ man sich einen Haufen bullshit zusammen… wie: das Kopftuch ist doch eine Selbstbestimmung der Frau… Das Christentum (und nicht der Katholizismus) war doch auch kriegerisch… Alles Einzelfälle… auch deutsche Männer schlagen und vergewaltigen…

    Es fehlt der Blick in die Tiefen von seelischen Strukturen. Liegt mE an einer unbelehrbaren Oberflächlichkeit, die daher rührt, dass das Christentum aus tiefsten Herzen abgelehnt wird… und nicht erkannt wird, dass diese Ablehnung einen Stellvertreterwert hat… gerne gegen alles männliche… (müsste man wohl mal die Vaterrollen unter die Lupe nehmen :-))

  9. OT

    Toter 16-jähriger im Wald (Sauerland Kalifat NRW) gefunden

    PK auf n-tv angekündigt, viel später begonnen:
    Als der Tathergang geschildert wurde, von Mitschüler „erwürgt“, wurde sofort nach dem Wort „erwürgt“ völlig unmotiviert abgebrochen und auf ein bayerisches Pferderennen (echte breaking news) für wenige Minuten umgeschaltet. Dann folgte Werbung.
    Sehr auffällig.

    Was soll da wieder vertuscht werden???

    Laut BLöD „Gewalt gegen den Hals“:
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/pressekonferenz-der-polizei-zum-tod-von-jona-aus-wenden-58178242.bild.html

  10. aenderung 1. November 2018 at 19:19

    „Nach Freispruch für Christin – Radikale legen Pakistan lahm“
    ———————————-
    Pakistan ist verloren. Die USA hat sämtliche Hilfsgelder an Pakistan gestoppt, da die Gelder in islamische Terrororganisationen versickert sind.
    Jetzt produziert Pakistan nur noch Terroristen und es gibt auch keinen mehr der dieser Entwicklung entgegenwirkt.
    In 10 Jahren schaut es dort aus wie in Mauretanien- Islam, Armut, Hunger, Sklaverei Terror. Ein klassisches Shithole eben.

  11. Habe den Islam nicht studiert und brauche es auch nicht, weil ich glaube, das mein Verstand noch völlig normal arbeitet und was ich bereits per Fim gesehen habe und die wenigen Verse, der übersetzungen, haben bei mir längst das erreicht, was wohl dieses Buch erst erlernen sollte, nämlich war menschenrechtsverbrechen sind, die durch solche Begangen werden, die an das überurdische Glauben und zu dieser Erfindung Allah beten. Dann kann man auch ein Hundehaufen anbeten, das wäre der gleiche Efekt. Mehr braucht man darüber nicht zu schreiben, denke ich, für solche Personen, die noch einen normalen Verstand ihr Eigentum nennen können.

  12. Es stellt sich die Frage ob die Inhaber eines Lehrstuhl der Islamwissenschaft überhaupt arabische Länder intensiv bereist haben oder nur deren Einladungen gefolgt sind? Nein, ganz klar!
    Mehr als einmal habe ich in meinen Beruf erlebt, wie selbst Oxford oder Cambridge studierte Chemiker austickten, weil auf den Chemikalien das internationale Gefahrensymbol „X“ abgebildet war. Dieses wurde wegen heftigen islamischen Protesten irgendwann durch ein „!“ ersetzt. Leute, das „X“ ist ein christliches Symbol(Andreaskreuz) welches den Islam zutiefst beleidigt. Wer schon beim WC-Gel in Kairo ausrastet, der wird auch“Frauen steinigen“, natürlich auch in Europa. Der Islam ist keine bis gar keine Religion.

  13. @Wachtmeister 1. November 2018 at 19:34 +++++

    schon Joseph Ratzinger, später alias Papst Benedikt, sagte über den Islam im Jahre 1996
    :

    „Und vor allen Dingen macht der Islam keinerlei Inkulturationszugeständnisse. Der Islam ist arabisch, und wer islamisch wird, nimmt diese Lebensform an, da gibt es keine Inkulturation.“

    Wenn man heute im Westen die Möglichkeit islamischer theologischer Fakultäten oder die Vorstellung von Islam als Körperschaft des öffentlichen Rechtes diskutiert, dann setzt man voraus, daß alle Religionen irgendwo gleich strukturiert sind; daß alle sich in ein demokratisches System mit ihren Rechtsordnungen und ihren Freiräumen, die diese Rechtsordnung gibt, einfügen. Dem Wesen des Islams aber muß das an sich widersprechen.

  14. Danke für die Buchempfehlung, aber ich habe 3 Bücher von Hamed Abdel Samad gelesen, da weiß man woher der Wind des Grauens wirklich weht. Bitte nicht falsch verstehen, aber ich lese Bücher über den Islam lieber von Exmuslimen, Bücher über Frauen, von Frauen(Esther Vilar). Vielleicht habe ich ja deswegen bis heute noch keinen Karl May gelesen, er soll ja nie in Amerika gewesen sein.

  15. Alter Ossi 1. November 2018 at 19:49

    Das Buch von Bat Ye´or über den Niedergang des orientalischen Christentums ist dringend für jeden Interessierten zu empfehlen. Es befasst sich nämlich nicht mit dem gegenwärtigen Zustand, sondern zeigt eindrucksvoll, wie sich sich die Christen im Orient durch willfährige Unterwerfung und Anpassung dem Islam ergeben haben. Als ich es vor ca. 10 Jahren gelesen hatte, gingen mir endgültig einige Lichter auf:
    Die Bedford-Strohms und Marxens gab und gibt es zu allen Zeiten. Das wird in dem Buch an vielen Beispielen gezeigt.
    Hier noch mal der ganze Titel:

    Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam: Vom Dschihad zum Schutzvertrag – 7. bis 20. Jahrhundert (Politik, Recht, Wirtschaft … / Aktuell, sachlich, kritisch, christlich) Taschenbuch – 1. Januar 2002

    Die in Ägypten geborene Autorin und seit 1959 britische Staatsbürgerin machte durch eine Reihe fundierter Bücher und Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Islam auf sich aufmerksam. Sie gilt als eine der besten Kenner auf diesem Gebiet. Professor Heribert Busse hat die Übersetzung inhaltlich überprüft. Das Buch gliedert sich in zwei große Teile: Die eine Hälfte schildert die historische Entwicklung seit der Entstehung des Islam bis in das 20. Jahrhundert, die andere Hälfte bringt als Beleg Quellentexte und Dokumente. Der Leser hat so die Möglichkeit sich einen Überblick über die Entwicklung zu verschaffen und gezielt Fragen zu vertiefen. Diese bemerkenswerte Veröffentlichung besitzt heute eine besondere Aktualität. In dem Buch wird die politische Bedeutung des Islam deutlich, seine Wertung erlaubt auch die aktuellen Entwicklungen besser zu beurteilen. An einer gründlichen Auseinandersetzung mit dem Islam kommen wir immer weniger vorbei, und deshalb ist es wichtig verlässliche Quellen zu Rate zu ziehen. Inhalt: Der vorislamische Orient; Die Zeit der Eroberungen; Der Dhimmi-Status: Die rechtliche Grundlage und die historischen Bedingungen; Die Islamisierung der eroberten Gebiete; Die Beziehungen zwischen den Dhimmi-Gemeinschaften; Von der Emanzipation zum Nationalismus (1820 –76); Die Nationalismen (1820-1919); Einige Aspekte des Wiederauflebens der Vergangenheit in der Neuzeit; Eigenschaften des Dhimmi-Status; Schlussbetrachtung; Quellentexte.

  16. Laut Dr. Peter Hammond, Direktor der“ Mission Frontline Fellowship“, Kapstadt, ist der Islam weder Religion noch Kult.
    Der Islam hat religiöse, juristische, politische, ökonomische, soziale und militärische Aspekte.

    Diese sind im sogenannten „ehrenwerten Koran in 147 Suren manifestiert. 64% des Korans handeln vom Kampf gegen
    Ungläubige. 180-mal wird wird zum Kampf und Beutemachen aufgerufen; 24-mal in Befehlsform durch den Mördergott
    ALLAH.

    Liest man den Koran aufmerksam, gewinnt man den Eindruck, daß es sich beim Islam um eine Mord- und Raubideologie handelt, die von einem Kinderschänder und Massenmörder geschaffen wurde, um seine
    Mitstreiter besser an ihn zu binden .
    Z. B: Sure 2, Vers 191: „und tötet sie, wo immer ihr auf sie stößt…..!“
    oder Sure 48, Vers 20:“Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr machen werdet…….!“

    So etwas aber hat im christlichen Europa und Deutschland nichts verloren!!

  17. Kirpal 1. November 2018 at 19:14

    Gott bzw. Allah offenbaren sich in Christentum und Islam auf unterschiedliche Weise. Das ursprüngliche Wort Gottes (der jüdischen Thora) ist im Christentum durch Jesus Christus Fleisch geworden.
    ——————————————————————————————
    Wie soll ein Atheistenhirn diesen Quark verstehen, bitte um Aufklärung.
    Und bitte nicht zu verschwurbelt wie alles Religiöse 🙂

  18. Neues vom friedlichen Islam und seinen frommen und toleranten Gläubigen. Diese Moslems dringen auch als „Flüchtlinge“ getarnt n Deutschland und Europa ein, um uns zu islamisieren:

    REGIERUNG ENTSENDET MILITÄR
    Nach Freispruch für Christin – Radikale legen Pakistan lahm
    Stand: 18:17 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Landesweit protestieren in Pakistan Menschen gegen den Freispruch einer Christin. Sie soll sich vor Jahren abfällig über den Propheten Mohammed geäußert haben. Um Amtsgebäude zu schützen, entsandte die Regierung das Militär.

    Einen Tag nach dem Freispruch einer Christin in Pakistan ist es in dem vorwiegend muslimischen Land wieder zu Straßenprotesten radikalislamischer Gruppen gekommen. „Wir werden unser Leben opfern, aber wir werden niemals weichen“, sagte der radikalislamische Prediger und Anführer der Gruppe Tehrik-e-Labaik Pakistan (TLP), Khadim Rizvi, in Lahore.

    Landesweit kündigten Anhänger der radikalen Gruppe an, die Proteste fortzuführen. Sie blockierten auch eine der Hauptzufahrten in die Hauptstadt Islamabad, wie die Polizei mitteilte. Aus Angst vor heftigen Ausschreitungen blieben landesweit Schulen geschlossen und Straßen menschenleer.

    Ausgebrochen waren die Proteste am Mittwoch, nachdem die wegen Blasphemie verurteilte Christin Asia Bibi nach acht Jahren in der Todeszelle vom Obersten Gerichtshof in Islamabad freigesprochen worden war.

    Bibi war vorgeworfen worden, sich bei einem Streit mit muslimischen Frauen in ihrem Dorf abfällig über den Propheten Mohammed geäußert zu haben. Die fünffache Mutter war 2009 festgenommen und im Jahr darauf auf Grundlage eines umstrittenen Blasphemiegesetzes zum Tode verurteilt worden.

    Die Richter befanden nun, dass die Vorwürfe gegen die 51-Jährige juristisch schwach begründet seien. Radikalislamische Anführer forderten daraufhin den Tod der Richter. Pakistans Regierung entsandte Militärs in mehrere Großstädte des Landes, um dort Amtsgebäude zu schützen. Regierungschef Imran Khan rief am Mittwochabend in einer Fernsehansprache zur Ruhe auf und warnte Demonstranten davor, den pakistanischen Staat anzugreifen.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article183111558/Pakistan-Radikale-Proteste-nach-Freispruch-einer-Christin.html

  19. Islam ist selbst mit der Globalisierung und der NWO nicht kompatibel

    Das Problem der alles lenkenden Oligarchie:
    Sie sind abhängig und verstrickt mit den Islamischen Staaten, Herrschern und Milliardären,
    welche ihre islamische Expansion auf der Welle der Globalisierung fortsetzen.

  20. Giftzwerg 1. November 2018 at 19:35

    Habe den Islam nicht studiert und brauche es auch nicht, weil ich glaube, das mein Verstand noch völlig normal arbeitet und was ich bereits per Fim gesehen habe und die wenigen Verse, der übersetzungen, haben bei mir längst das erreicht, was wohl dieses Buch erst erlernen sollte, nämlich war menschenrechtsverbrechen sind, die durch solche Begangen werden, die an das überurdische Glauben und zu dieser Erfindung Allah beten. Dann kann man auch ein Hundehaufen anbeten, das wäre der gleiche Efekt. Mehr braucht man darüber nicht zu schreiben, denke ich, für solche Personen, die noch einen normalen Verstand ihr Eigentum nennen können.
    —————————————————————————————–
    Für mich sind „Islamwissenschaftler“ gleichbedeutend mit „Geschwätzwissenschaftlern“. Was daran Wissenschaft sein soll kann mir das jemand erklären?
    Bin ganz Ohr,bzw. Auge.

  21. Sehr empfehlenswert auch:
    Manfred Kleine-Hartlage: Das Dschihadsystem. Wie der Islam funktioniert.
    Resch-Verlag, Gräfelfing 2010
    292 Seiten
    Wer dieses Buch verstanden hat, hat keine Illusionen mehr, was uns blüht!

  22. Niemand möge sich der Illusion hingeben, dass wir gegenwärtig in Deutschland den Islam hätten. Dem ist nicht so. Was wir haben, ist eine Vorform – eine Vorstufe des Islam. Der Islam wie er leibt und lebt ist erst ab dem Tag anwesend, ab dem er in der Mehrheit ist. Erst dann haben alle die Möglichkeit, den Islam richtig kennen zulernen. Problem: Dann ist es zu spät!

  23. Abartig, dieses Foto.
    In Deutschland fühlen sich feministische Frauen diskriminiert, wenn in der Rundmail das Binnen-I vergessen wird, und gleichzeitig verhält man sich tollerant bis solidarisch mit diesen Frauen-Schlägern?
    Und eine fette grüne Schnecke biedert sich im übertragenen Sinne bei dem Frauenschläger oben auf dem Foto an, indem sie sich zur Unterwerfung unter die Regeln dieser Mord-Ideologie einen Kopf-Feudel aufsetzt.
    Schizophren, das Ganze.

  24. DFens 1. November 2018 at 20:47
    Niemand möge sich der Illusion hingeben, dass wir gegenwärtig in Deutschland den Islam hätten. Dem ist nicht so. Was wir haben, ist eine Vorform – eine Vorstufe des Islam. Der Islam wie er leibt und lebt ist erst ab dem Tag anwesend, ab dem er in der Mehrheit ist. Erst dann haben alle die Möglichkeit, den Islam richtig kennen zulernen. Problem: Dann ist es zu spät!
    ——–
    Der Islam braucht nicht in der Mehrheit zu sein. In Spanien z.B. war er nie in der Mehrheit. Der Islam setzte dort, im Jahr 711, seinen Machtanspruch durch gegen selbstvergessene und in sich zerstrittene Christen. Das 45 000 Mann starke in sich zerstrittene Wisigotenheer verlor gegen 25 000 erst kürzlich zum Islam konvertierte Berber unter Tariq Ibn Ziyad, nach dem Gibraltar benannt ist = Berg des Tarek.

    Die Wisigoten waren ab Mitte des 4. Jahrhunderts arianische Christen.
    Römisch-katholisch waren sie seit 587.

    Auch heute überrollt der Islam Länder christlicher Kultur.
    Der hohe Klerus beider christlicher Kirchen scheint das geradezu herbei zu sehnen.

  25. Hotjefiddel 1. November 2018 at 21:36

    Stimmt schon! Ich gehe jedoch nicht von einer quantitativen – also zahlenmäßigen Mehrheit aus. Gemeint ist die qualitative – also die Mehrheit der Macht. Das fatale: Diese Mehrheit besteht nicht nur aus dem Islam selbst. Hinzu kommt die Appeasement-Fraktion und diejenigen, die vom Islam und Taqiyya keine Ahnung haben. Ich bin davon überzeugt, dass von den letztgenannten Gruppen die größte Gefahr ausgeht, denn die sind die Wegbereiter für Scharia und Gottesstaat im Sinne des Koran.

  26. Ich würde zu gern wissen, was hinter dieser Islamaffinität unserer Regierenden steckt.
    Dass die alle bloß zu dämlich zum Lesen und Sehen sind, das ist auf keinen Fall der Grund.

    Erpressung?
    Wird der Islam benutzt um unsere Strukturen zu zerstören, um etwas anderes zu formen?
    Soll er von hier aus reformiert werden?
    Wird er einfach in kauf genommen?
    Soll er nur Angst verbreiten, weil ängstliche Menschen beschäftigt sind mit ihrer Angst und somit abgelenkt?
    Sind die alle schon konvertiert?
    Was?

  27. Shinzo 1. November 2018 at 22:02

    Hochinteressante und sehr spannende Fragen. Eigentlich sind nur Vermutungen möglich. Selbstverständlich habe auch ich eine Vermutung. Hier ist sie: Feigheit!

    Ich denke dabei an das Ockhamsche Gesetz (nach William von Occam aus der Epoche der Scholastik) auch Ockhams Rasiermesser genannt. Es beschreibt die Regel der Einfachheit beim Erklären von Sachverhalten. Die einfachere, unkompliziertere Erklärung wird der komplizierteren Erklärung vorgezogen. Das Prinzip von Ockhams Gesetz blieb nicht auf die mittelalterliche Scholastik beschränkt, sondern gilt auch heute noch als ein wissenschaftliches Prinzip, das inzwischen leider viel zu selten angewendet wird. Also worin kann die Ursache für die unübersehbare Islamaffinität liegen?

    Ich bin sicher, dass die meisten Islam-Appeasement-Akteure in Bezug auf den Islam recht genau über dessen Tücke und Gefahr im Bilde sind. Aber sie treiben ein Vabanquespiel. Gelähmt wie das Karnickel vor der Schlange unternehmen sie nichts und heulen mit den Wölfen. Denn wer anfängt Klartext zu reden, ist schnell weg vom Fenster. Die Jacke ist denen näher als die Hose. PI-NEWS Autor Michael Stürzenberger hat als fundierter Islam-Kritiker meiner Kenntnis nach genau diese Erfahrung gemacht. Er war in der CSU auf einem guten Weg. Von 2003 bis 2004 war Herr Stürzenberger Pressesprecher der Münchner CSU. Aber er hat den Mut aufgebracht, die Wahrheit nicht nur zu kennen, sondern diese auch glasklar auszusprechen. Damit war seine politische Zukunft in der CSU beendet.

  28. Einhttp://www.pi-news.net/2018/11/tilman-nagel-was-ist-der-islam/einfach zu beantworten: Ein großes Stück Scheiße mit einem dreckigen eingerauchten Hurensohn, wie es Kemal Pascha Atatürk auch schon sah.

  29. die ganze Welt fragt sich, warum ausgerechnet Moslems so gerne Selbstmordattentate machen.

    Betrachten wir die Situation einmal näher:

    Sex vor der Ehe ist verboten.
    Es gibt keine Prostitution.
    Alkohol ist verboten.
    Bars sind verboten.
    Fernsehen ist verboten.
    Internet ist verboten.
    Sport, Stadion, Parties usw. alles verboten.
    Überall Sand.
    Gegessen wird nur mit der rechten Hand,
    weilman sich mit der linken den Hintern abwischt.(Klopapier ist verboten, als wäre das Leben noch nicht kompliziert genug)
    Es gibt kein Rasierzeug.
    Es gibt keine Duschen.
    Ausländische Musik ist verboten,Radio ist verboten.
    Gegrillt wird nur Eselfleisch auf Kamelmist.
    Die Frauen tragenKleider, die aussehen wie Säcke und sind immer verschleiert.
    Jemand anders sucht eine Frau für Dich aus.

    Und dann erzählt Dir jemand auf überzeugende Art und Weise, das Du nach dem Tod ins Paradies kommst, wo Du alles kriegst, was Du auf Erden nicht hattest……….

  30. @noreli 1. November 2018 at 20:16
    Kirpal 1. November 2018 at 19:14

    Gott bzw. Allah offenbaren sich in Christentum und Islam auf unterschiedliche Weise. Das ursprüngliche Wort Gottes (der jüdischen Thora) ist im Christentum durch Jesus Christus Fleisch geworden.
    ——————————————————————————————
    Wie soll ein Atheistenhirn diesen Quark verstehen, bitte um Aufklärung.
    Und bitte nicht zu verschwurbelt wie alles Religiöse ?
    ++++++++

    Wie kann man einer Null in Mathematik die höchsten Rechenkünste nahe bringen? Geht das überhaupt?

    Wie Sie ja einräumen, es scheint ja am jeweiligen Gehirn zu liegen. Völlig wertfrei. Es ist gut möglich, dass es keinen Gott gibt. Allerdings möchte ich zu bedenken geben, dass es (zumindest amS) anmaßend wäre zu behaupten, dass des Menschen Gehirn überhaupt in der Lage wäre oder ist, alles Vorhandene, alle auf uns einwirkenden Kräfte, damit die Wirklichkeit wahrnehmen zu KÖNNEN…

    Im Christentum ist die „Person“ Jesus einfach ein genialer Mathelehrer, der eine Hochbegabtenklasse unterrichtet, und diese ermächtigt ihr Wissen in vielfältiger Art und Weise umzusetzen…

    Um bei diesem Bild zu bleiben: Im Koran geht es um einen Lehrer, der die Kinder einfach zum auswendig lernen drillt… und dort, wo das Wissen aufhört, einfach mit Gewalt weitermacht.

  31. Religion ist Privatsache. Soll jeder glauben was er für richtig hält. Nur es darf keinem aufgezwungen werden oder andere Religionen als „unglaubig“ abgetan werden. Ebenso sollten die Zeichen von Religionen außerhalb Moscheen (Kopftücher, Burkas etc.), Kirchen (Kreuze) oder Tempeln (Buddas) nur da getragen werden, wo sie auch hingehören, nämlich in die Gotteshäuser.
    Es darf nicht sein, daß in unserem aufgeklärtem Land im Jahre 2018 die Religionskriege der Welt weiter ausgefochten werden. Dafür ist unser Leben im Westen zu schnelllebig (Beruf, Familie, Freizeit).
    Wenn sich Gäste/ Flüchtlinge/ Kulturfremde aus dem Ausland nicht an unsere Spielregeln halten sollte man sie aus diesem Land sofort wieder entfernen, ohne wenn und aber. Integration klappt nur mit kulturgleichen oder unserer Kultur ähnlichen Menschen, fernab von Glaubenskonflikten.
    Wer hier meint, uns den Islam und seiner Sitten in irgendeiner Form aufdringen zu können sollte sich warm anziehen. Irgendwann reichts!

  32. Ich würde zu gern wissen, was hinter dieser Islamaffinität unserer Regierenden steckt.

    In Europa regieren Frauen, Kinder und Schwule. Diese Personen neigen von Natur aus zur Unterwerfung. Der Islam bietet diese Dominanz, die Frauen und Kinder benötigen und die Schwule lieben. So trifft der Islam in Europa auf offene Arme und Beine, zwischen die er problemlos eindringen kann. Der Islam erfüllt alle geheimen Wünsche der verweichlichten und verweiblichten Politiker und Priester.

  33. @Kitajima: Du solltest aber deinen soweit richtigen Text zuende denken. Vergiss bitte nicht, daß Schwule/ Lesben/ Ungläubige im Islam häufig nach Scharia getötet werden und Frauen generell unterdrückt leben müssen. Umso weniger kann ich genau diese Gruppen nicht verstehen, daß die den Islam so toll finden wollen. Die sägen an ihrem eigenen Ast auf dem sie sitzen.

  34. DER WESTEN HAT KEINERLEI = 0 Verpflichtungen in seinen Laendern Muslime aufzunehmen – aus welchen Grund auch immer – wie Links-Gruen-Globalistische l Parteien usw aus sonstigen moeglichen und unmoeglichen Gruenden verquerte Menschen aus Luegenmedien, Kirchen, Hilfsorganisationen (beide verdienen kraeftigst an sogenannten Migranten) oder sonstwie gearteter Bezeichnung dieser Sozialbetrueger bzw. Landnehmer aus dem Orient, der leider schon in Bosnien-Herzogowina – Albanien – Serbien – Bulgarien und Rumaenien mit Mullionen Muslimen beginnt, wo auch Zigeuner in der Regel Muslime sind, wie man an ihrem Benehmen feststellen kann.

    Nur wenn auch die westeuropaeischen Laender wieder Regierungen haben, die Politik fuer ihre angestammte Bevoelkerung machen, die ihre Grenzen undurchdringlich machen, jeden Grenzuebergang kontrollieren, die untragbare Situation der Islamisierung allein durch deren Vermehrung -Familiennachzug und quasi unbegrenzte Aufnahme weiterer Asylbetrueger ins Gegenteil umsetzen,
    d.h. Ausweisung-Rueckfuehrung im grossen Stil nach Quoten/Jahr, dass in 10 Jahren 95% der Muslime mit oder ohne europ. Pass wieder raus sind, koennen sich die Laender kulturell, sicherheitsmaessig wieder ihren alten Standarts annaehern, wobei automatisch auch mit mehr Kindern von europastaemmigen zu rechnen ist.

    Dafuer muss natuerlich EU aufgeloest werden, durch eine EG ersetzt – d.h. Europa der Vaterlaender – und Merkel / Merkelkartell entmachtet und durch unbefleckte, pro D agierende und handelnde Personen ersetzt werden, die alle Altparteien betrifft.

    Diese Entwicklung muss europaweit stattfinden wenn sie Erfolg haben soll, Vom Nordkap bis Sizilien, denn die Feinde Europas finden jede Ritze, die offen bleibt.

  35. Wer versucht Christentum mit Islam auf eine Stufe zu stellen betreibt bewusst oder seltener unbewusst genau die Taktik, die der betruegerrische Islam in westl. Laendern anwendet.
    Genau diese Leute sind unbelehrbar bei all den Beweisen, dass Muslime mit westlich/abendlaendischen Werten absolut und auf allen Gebieten incompatible – d.h. nicht vereinbar sind.

    Dies wusste jeder halbwegs gebildete-klar denkende Europaer bevor auch nur 1 Muslim als gleichberechtigter Buerger in unseren Laendern Einlass fand, was seit hunderten Jahren auch Philosophen, Politiker aus europ. Laendern erkannten, formulierten und warnten.

    Dass Links Globalisten genau dagegen fanatisch handelten, bes. in Westeuropa aus verschiedenen Gruenden, teils weil sie ihre Kolonien in Muslimischen Laendern unterhiehlten wie F, GB, H, SP jedoch damit sich noch mehr ins Dilemma stuerzten, statt ev. auf finanzieller Weise die Situation bereinigen.

    Mit dieser Entwicklung vernichteten sie gleichzeitig was man mit Moral/Sitten, Tugenden, Disziplin, Patriotismus und dergleichen bezeichnete, ohne die ein Staat, der funktionieren soll und Zukunft hat nicht lebensfaehig ist.
    Chaos und Anarchie gewichen ist, einhergehend mit Genderirrsinn indem perverse Lebensweisen als normal , sogar erstrebenswert dargestellt werden.

    Die konservative Richtung muss die Kraft aufbringen, verlorengegangenem Boden durch Ueberzeugung zurueckzugewinnen, indem die bestehenden Systemstrategien gestoppt werden und nach dem gesunden Menschenverstand ins Gegenteil verkehrt werden.

    Eine starke Sicherheits / Polizeipraesentz ist erforderlich, den linksgruenglobalistischen Mob unter Kontrolle zu bringen, aufzuloesen, seine Finanzquellen zu kappen und keine Steuermittel fuer linksradikale Organisationen/Parteien/Medien mehr zu verschwenden.

  36. Was der Scheiß-Islam ist?
    Eine der größten und abartigsten Katastrophen der Menschheitsgeschichte.
    Dafür brauch ich das Buch nicht, das weiß ich auch so.

  37. Demonizer
    Für mich ist ein absolutes Rätsel, wenn die Feministinnen und andere über sexuelle Selbstbestimmung faseln und #meToo Einträge sammelt und die totale kulturfremde MolemVergewaltigungskatastrophe in Deutschland und auch Schweden EINEN HAUCH VON NICHTs auslöst !!!
    ———————————————
    Ja, das ist wirklich seltsam. Alice Schwarzer, die Ikone des klassischen Feminismus, setzt sich nämlich durchaus gegen den Islam ein. Hier im Jahr 2010 mit einem Vortrag (für den sogar sie kritisiert wurde) :

    https://www.youtube.com/watch?v=m1QjPWqbzGU

    Der Feminismus (a la Schwarzer) wandte sich ursprünglich also gegen den Islam. Das ist ja auch konsequent und logisch. Was es mit dieser neuen Frauenbewegung auf sich hat, die den Islam entgegen jeder Logik begrüßt, ist (mir) nicht klar. Eine Theorie besagt, sie würden sich Wähler, bzw. ein Proletariat für eine linke Revolution importieren. Aber so blöd kann man doch eigentlich nicht sein, oder?
    Ich dachte auch, es könnte mit der EU zusammenhängen: Die Vereinigten Staaten von Europa sind nicht möglich, so lange es die europäischen Nationen gibt. Also muß man die europäischen Nationen zersetzen und auflösen, um danach mit dieser unzusammenhängenden Masse Mensch ein vereintes Europa zu schaffen. Was für eine kranke Idee …

  38. Der Islam ist eine riesige kriminelle Vereinigung, mit dem Ziel der Vernichtung und Anarchie!
    Die Mohammedaner sind weltweit ständig am flüchten…vor sich selbst!
    Wer Mohammedanern tolerant gegenübertritt und ihnen die Hand reicht,ist
    des Todes!
    Zahlreiche Beweise liefert die Realität, jeden Tag!

  39. Der Islam ist die perfekte Unterdrückungsmaschinerie von Menschen. Jedweder freier Wille wird unterdrückt oder brutal eingeschränkt; Lebensfreude auf ein Minimalmaß reduziert; und wer sich nicht bedingugnslos unterwirft, läuft höchste Gefahr an Leib und Leben. Ich war vor kurzem in Korea, habe dort auch einen Palast besucht – ein Sonntag. Überall spazierten fröhliche, offene Koreaner, Familien mit Kindern, die Frauen lacheten, die Väter waren fröhlich, mit der Familie Freizeit zu verbringen. Dann war da eine Besuchergruppe aus (ich rate Indonesien); allesamt Musels. Die Herrenmenschen: Arrogantes, lautes auftreten, wer entgegenkam, der musste ausweichen; die Weiber, die stupide aus ihrer Verhüllung glotzten, sahen alle gleich aus: Stupide, keine Mine verzogen, kein fröhliches Gesicht; 5 Meter hinter den Kerlen hergelatscht. Völlig emotionslose, verhärmte. im Grunde erbarmungswürdige Gestalten. Ein Kontrast, wie er krasser hätte kaum sein können.

  40. Islam, das sind heute vor allem aufgehetzte Menschenmassen, vorzugsweise in Pakistan oder Transjordanien, denen von alten, zahnlosen Männern mit lächerlichen Kopfbedeckungen befohlen wird, blind zu hassen.

    Islam ist mehr als Hass, jedoch läuft der heutige islamische Zeitgeist wider das sündige „Babylon“ des Westens; als Gegenideologie, wie seinerzeit der Kommunismus stalinscher Prägung.

  41. isch möchte das nuescht

    Jetzt produziert Pakistan nur noch Terroristen

    Nicht ganz! Pakistan produziert auch Atombomben!!

  42. delfol 1. November 2018 at 23:25
    die ganze Welt fragt sich, warum ausgerechnet Moslems so gerne Selbstmordattentate machen.

    Betrachten wir die Situation einmal näher:

    Sex vor der Ehe ist verboten.
    Es gibt keine Prostitution.
    Alkohol ist verboten.
    Bars sind verboten.
    Fernsehen ist verboten.
    Internet ist verboten.
    Sport, Stadion, Parties usw. alles verboten.
    Überall Sand.
    Gegessen wird nur mit der rechten Hand,
    weilman sich mit der linken den Hintern abwischt.(Klopapier ist verboten, als wäre das Leben noch nicht kompliziert genug)
    Es gibt kein Rasierzeug.
    Es gibt keine Duschen.
    Ausländische Musik ist verboten,Radio ist verboten.
    Gegrillt wird nur Eselfleisch auf Kamelmist.
    Die Frauen tragenKleider, die aussehen wie Säcke und sind immer verschleiert.
    Jemand anders sucht eine Frau für Dich aus.

    Und dann erzählt Dir jemand auf überzeugende Art und Weise, das Du nach dem Tod ins Paradies kommst, wo Du alles kriegst, was Du auf Erden nicht hattest……….
    ————
    Das kann ich nachvollziehen.

  43. Kirpal 1. November 2018 at 19:14

    Gott bzw. Allah offenbaren sich in Christentum und Islam auf unterschiedliche Weise. Das ursprüngliche Wort Gottes (der jüdischen Thora) ist im Christentum durch Jesus Christus Fleisch geworden.

    +++++

    meine Lieben!

    Es ist Zeit , dass ihr mit dem „jüdischen“ Jesus (und dem sog. Judeo-Christianismus) abrechnet…

    lese das unten und du wirst es verstehen:
    Einige Worte über die Herkunft unseres Herrn Jesus
    http://www.magtudin.org/Lajdi%20Peter%20-%20Die%20Herkunft.htm

    wir, „Ungaren“ (Skythen) leben danach. still, leise aber entschlossen und hartnaeckig …. seit Jahrtausenden. und so wird es bleiben, für alle Ewigkeit. Diese Wahrheit könnte auch Euch erhalten.

  44. kitajima 2. November 2018 at 00:40
    Ich würde zu gern wissen, was hinter dieser Islamaffinität unserer Regierenden steckt.

    In Europa regieren Frauen, Kinder und Schwule. Diese Personen neigen von Natur aus zur Unterwerfung. Der Islam bietet diese Dominanz, die Frauen und Kinder benötigen und die Schwule lieben. So trifft der Islam in Europa auf offene Arme und Beine, zwischen die er problemlos eindringen kann. Der Islam erfüllt alle geheimen Wünsche der verweichlichten und verweiblichten Politiker und Priester.

    ———–

    Erst war ich geneigt, zuzustimmen.
    Aber diese Gruppen regieren nicht. Es regieren….also „regieren“ Männer. Merkel ist auch eher Mann.
    Diesen Gruppen wird zwar immense Bedeutung geschenkt, aber nicht mehr. Und das aus Gründen, die genau so zu hinterfragen wären. Wieso?
    Kommen wir zur Faszination, die Sie ansprechen.
    Es ist nicht der Islam, der fasziniert. Über den wissen die Leute gar nicht bescheid. Aber die Islamangehörigen , ja , da ist was dran, dass die vielen Europäern vordergründig etwas bieten, das sie bei den ihren nicht finden. Diese Dominanz, wie Sie es nennen.
    Ich empfinde es eher als selbstverständliches Selbstwertgefühl bis Egozentrik.Das kann schon Anziehungskraft haben.
    Bis man als Frau oder Kind oder Schwule etwas vom Islam versteht,. Dann nämlich muss man sich ja geradezu fragen, mit welcher Berechtigung sind Moslems so?
    Und, will ich mich so sehen lassen, wie ich vom Islam nun mal gesehen werde?
    Und dann können wirklich nur diejenigen dabei bleiben, die bereit zur Unterwerfung sind.
    Aber unsere Politiker sind so nicht.
    Weder haben die keine Ahnung und sind einfach von Islamangehörigen nur fasziniert.
    Noch sind sie devote Idioten, die Ahnung haben und sich unterwerfen.

    Wobei unterwerfen und unterwerfen sind ja 2 paar Schuhe.
    Unterwirft man sich einer dominanten Person.
    Oder
    unterwirft man sich einem nach Dominanz strebenden System (und wird so ,in seiner Fantasie zumindest, selbst zur dominanten Person)

  45. DFens 1. November 2018 at 22:43
    Shinzo 1. November 2018 at 22:02

    Hochinteressante und sehr spannende Fragen. Eigentlich sind nur Vermutungen möglich. Selbstverständlich habe auch ich eine Vermutung. Hier ist sie: Feigheit!

    Ich denke dabei an das Ockhamsche Gesetz (nach William von Occam aus der Epoche der Scholastik) auch Ockhams Rasiermesser genannt. Es beschreibt die Regel der Einfachheit beim Erklären von Sachverhalten. Die einfachere, unkompliziertere Erklärung wird der komplizierteren Erklärung vorgezogen. Das Prinzip von Ockhams Gesetz blieb nicht auf die mittelalterliche Scholastik beschränkt, sondern gilt auch heute noch als ein wissenschaftliches Prinzip, das inzwischen leider viel zu selten angewendet wird. Also worin kann die Ursache für die unübersehbare Islamaffinität liegen?

    Ich bin sicher, dass die meisten Islam-Appeasement-Akteure in Bezug auf den Islam recht genau über dessen Tücke und Gefahr im Bilde sind. Aber sie treiben ein Vabanquespiel. Gelähmt wie das Karnickel vor der Schlange unternehmen sie nichts und heulen mit den Wölfen. Denn wer anfängt Klartext zu reden, ist schnell weg vom Fenster. Die Jacke ist denen näher als die Hose. PI-NEWS Autor Michael Stürzenberger hat als fundierter Islam-Kritiker meiner Kenntnis nach genau diese Erfahrung gemacht. Er war in der CSU auf einem guten Weg. Von 2003 bis 2004 war Herr Stürzenberger Pressesprecher der Münchner CSU. Aber er hat den Mut aufgebracht, die Wahrheit nicht nur zu kennen, sondern diese auch glasklar auszusprechen. Damit war seine politische Zukunft in der CSU beendet.

    —————-
    Interessant.
    Sowas kenne ich auch.
    Da macht man den Mund auf, traut sich, ist sich bewusst, dass es nicht ALLE hören wollen und es unbequem werden könnte.
    Aber
    dann will es GAR KEINER hören und die rotten sich auch noch zusammen und schließen einen aus.
    Ja.
    Feigheit gepaart mit großem Egoismus und asozial ist das Ganze auch noch.

  46. Ich hatte vor einiger Zeit eine sehr spezielle Fragen zum Islam, zu der ich nirgends Informationen fand. Von allen von mir befragten Islamwissenschaftlern im In- und Ausland war Prof. Nagel der einzige, der sofort kapiert hat, worum es geht und der mir eine fundierte Antwort gegeben hat. Er war auch bereit dazu, mit mir über eine Theorie zu diskutieren. Er hat mir die interessanten Punkte und die Schwachstellen aufgezeigt. Der einzige Forscher, der ihm sonst noch ein bisschen das Wasser reichen kann ist Said Reynolds in den USA. An Tilman Nagels Wissen reicht aber weltweit niemand heran.

    Sein letztes Buch „Angst vor Allah?“ enthält auch viele interessante Aspekte. Es ist aber schwierig zu lesen. Ich denke, ich werde mir umgehend sein neues Buch bestellen. Ich wundere mich, dass er überhaupt einen Verlag gefunden hat…

  47. „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralichen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet!“ (Mutafa Kemal Pascha – genannt Atatürk, Vater aller Türken)

    Ich laß das mal ohne Kommentar so stehen. 🙁

Comments are closed.