Was die Grünen scheinbar gar nicht kümmert: Erik Solheim, Chef des UN-Umweltprogramms jettet wenig umweltfreundlich in 22 Monaten um rund 500.000 Euro um die Welt. Nun macht er den Abflug von seinem Chefposten.

Von BEOBACHTER | Die Vereinten Nationen (UN), Zusammenschluss von 193 Staaten, sind zurzeit in aller Munde: insbesondere mit der Doppelbombe UN-Migrationspakt und UN-Flüchtlingspakt sowie dem UN-Klimaschutz. Die UN sind vor allem Weltmeister im hemmungslosen Geldausgeben, so scheint es. Erik Solheim, Chef des UN-Umweltprogramms mit Sitz in Nairobi/Kenia, verausgabte mal eben in 22 Monaten rund eine halbe Million Euro – allein fürs Jetten durch die Welt!

Durchschnittlich rund 20.000 Euro pro Monat rechnete der 63-jährige Ex-Diplomat für Flugtickets und Hotelübernachtungen ab. Was Wunder, dass der reisefreudige Norweger selten im Hauptquartier des UN-Umweltprogramms unweit des Kilimandscharo anzutreffen war. 529 von 668 Arbeitstagen düste er nämlich durch die Welt.

Für eine Organisation, die sich als Gralshüter des weltweiten Klimaschutzes wähnt, keine wirklich gute Reputation. Über die sagenhafte Verschwendung von Mitgliedsbeiträgen bei gleichzeitiger massiver Schädigung der Ozonschicht durch Flugzeugabgase war vom grünen Fraktionschef im Bundestag, Anton Hofreiter, bei der Debatte am Mittwoch in Berlin natürlich nichts zu hören. Er phrasierte stattdessen in grüner Manier über die Wichtigkeit des Weltklimaschutzes und vergaß auch nicht, auf den heißen Sommer 2018 mahnend hinzuweisen. Den Namen Solheim suchte man in seiner Rede vergeblich.

Dafür fiel den UN-Rechnungsprüfern das exaltierte Reiseverhalten des UN-Klimachefs auf. Neben den Auswirkungen auf das Klima und den Kosten kamen die UN-Rechnungsprüfer zum Schluss, dass Solheim nicht ausreichend dokumentiert habe, dass alle Reisen tatsächlich dienstlich gewesen seien. Schweden und Dänemark verweigerten deshalb wichtige finanzielle Beiträge.

Kritisiert wurde in dem Prüfbericht vor allem, dass es keinerlei Kontrollinstanz oder Aufsichtsorgan gäbe. Die Dienstreisen seien Solheim von einem Mitarbeiter des eigenen Büros genehmigt worden. Solheim habe zahlreiche Flugreisen durch alle Kontinente mit vielfachen Zwischenstopps in Paris und in Norwegen unternommen. Bei einer Gelegenheit habe er eine 8-stündige Flugreise von Washington, D.C. für ein Wochenende in Paris unternommen, und anschließend sei er wieder nach New York City zurückgeflogen. Laut Wikipedia betrug das UN-Klima-Budget für den Doppelhaushalt 2006/2007 rund 260 Mio. US-Dollar. Das UN-Umweltprogramm beschäftigt fast 900 Mitarbeiter.

Solheim selbst kündigte seinen Rücktritt für Donnerstag an, nachdem die Kritik öffentlich geworden war. Nun wird Ersatz gesucht. Die stellvertretende UNEP-Exekutivdirektorin Joyce Msuya aus Tansania soll den Chefposten kommissarisch übernehmen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

79 KOMMENTARE

  1. Erfreuliches OT aus der Schweiz:
    Bundesrat legt UNO-Migrationspakt auf Eis
    Der Bundesrat will die Parlamentsdebatte abwarten, bevor er sich endgültig entscheidet.

    Der Bundesrat hat beschlossen, der Konferenz vom Dezember fernzubleiben, an welcher der Pakt verabschiedet wird. Er will den Ausgang der Parlamentsdebatte abwarten, bevor er entscheidet.

    Die Schweiz stimmt dem UNO-Migrationspakt vorläufig nicht zu. Der Bundesrat hat am Mittwoch beschlossen, der Konferenz fernzubleiben, an welcher der Pakt verabschiedet wird. Er will den Ausgang der Parlamentsdebatte abwarten, bevor er entscheidet.

    (vorläufig – also dranbleiben!)
    https://bazonline.ch/schweiz/standard/die-schweiz-stimmt-dem-migrationspakt-vorlaeufig-nicht-zu/story/29676594

  2. OT

    Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat

    Abschiebeverbot gegen Sami A. aufgehoben

    (n-tv und BLöD.de)

  3. „Durchschnittlich rund 20.000 Euro pro Monat rechnete der 63-jährige Ex-Diplomat für Flugtickets und Hotelübernachtungen ab.“
    Das sind bei 20 Arbeitstagen pro Monat 1000 Euro täglich.
    Jeder Unternehmer in Deutschland muss im Zweifel jeden Bewirtungsbeleg erklären können. Und dieses überflüssige Umweltferkel? Vielleicht hat er ja bei Schnett und Schantall in der Kaiserstraße das Klima verbessert- bei der Zimmervermietung mit Öffnungszeiten zwischen 22 und 7 Uhr…

  4. KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen: Staatsanwalt ermittelt gegen AfD-Besuchergruppe !

    © Patrick Pleul !! dpa
    (dreckige versiffter Lügenpresse)!

    Und wieder ein paar tausend AfD Stimmen mehr !

    Der Eingang zur Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen.
    Für die Staatsanwaltschaft Neuruppin hat sich der Verdacht der Leugnung und Verharmlosung des Holocaust durch Teilnehmer einer AfD-Besuchergruppe in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen erhärtet. Das berichtet das ZDF-Magazin Frontal 21 unter Berufung auf den leitenden Oberstaatsanwalt Wilfried Lehmann.
    Teilnehmer der Gruppe aus dem Wahlkreis der AfD-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Alice Weidel, sollen „die Existenz von Gaskammern in Abrede gestellt haben“, sagte Lehmann. Die festgestellten Äußerungen würden auf ihren strafrechtlichen Gehalt untersucht.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung und Störung der Totenruhe. Weidel war beim Besuch in Sachsenhausen nicht dabei. Zu den Vorwürfen gegen Mitglieder der Gruppe wollte sie sich auf Anfrage von Frontal 21 wegen der laufenden Ermittlungen nicht äußern. Ihr Sprecher teilte schriftlich mit: „Selbstverständlich grenzt sich die AfD entschieden und sehr deutlich vom Antisemitismus ab. Er hat in der Partei keinen Platz. Frau Weidel lehnt ein solches Gedankengut in aller Deutlichkeit ab !

  5. coolejahn 21. November 2018 at 15:18
    Nach zwei Stunden schon über 2500 Zeichner: Petition gegen den UN Migrationspakt, lasst uns die 50.000 heute noch knacken ?

    Schon erledigt vor einer halben Stunde …

  6. Die Politpfaffen haben halt von den Kleriakalen gelernt: der Zweck heiligt das Mittel.

    Früher ging das so: „Ich als Priester bin der Kirche notwendig, diene ihr aber eifriger, wenn Ich meine Begierden gehörig stille; folglich will Ich dies Mädchen verführen. Mein Zweck ist heilig, weil der eines Priesters, folglich heiligt er das Mittel.“

  7. Durchschnittlich rund 20.000 Euro pro Monat rechnete der 63-jährige Ex-Diplomat für Flugtickets und Hotelübernachtungen ab.

    Ja, so sind sie…

    2020 21. November 2018 at 15:26

    so sind nun einmal die umweltschützer
    wasser predigen und wein saufen

  8. Hooyah 21. November 2018 at 15:33

    Die Politpfaffen haben halt von den Kleriakalen gelernt(…)

    Witz:
    Abc-Schützen aka I-Dötze werden in der Schule gefragt, was sie denn mal werden möchten:
    Klausi: Ich werde Priester.
    Lehrer: Warum?
    Klausi: Mein Vater war Priester, mein Großvater war Priester..

  9. Habe mir eben die Debatten im Bundestag auf Phönix ca. 2Std reingezogen. Was extrem auffällt, ist die inflationäre und fast konspirativ wirkenden vertraulichen Gespräche zwischen Abgeordneten der Union-FDP-Grünen, welche man bei den vielen Kameraschwenks in die Gänge des Bundestags gut beobachten konnte. Hier wird hinter den Kulissen längst „Jamaica“ vorbereitet und intern zurechtgemauschelt.
    Bin mir sicher, dass man nur noch den Migrationspakt durchwinken will um damit der Merkel eine vermeintlich moralische Absolution für 2015 zu servieren, bevor diese im Frühjahr aus „gesundheitlichen“ Gründen zurücktritt und Neuwahlen einleitet. Die SPD scheint nur noch der nützliche Idiot zu sein, welcher sich am lebendigen Leib von den Grünen kannibalisieren und dies ohne Gegenwehr zulässt.

    Auf allen Kanälen wird Merkel für ihren angeblich so „schlagfertigen“ Spruch gg Alice Weidel gelobt/gefeiert.
    Auch wenn man diese Sequenz heute in der Tagesschau mit dröhnenden Applaus der anderen Parteien untermalen wird um Weidel beim Michel lächerlich zu machen, so war es trotzdem richtig, dass sich Alice Weidel eben genau in der Generaldebatte bezüglich Spenden verteidigte und den anderen den Spiegel vorhielt. Nur in der heutigen Debatte bekam sie jene ungefilterte Möglichkeit der Klarstellung und des Angriffs, denn andere Chancen wird sie bei DDR1 nicht bekommen.

  10. Mutter sieht Killer ihres Sohnes vor Gericht Zum ersten Mal
    „So wie er uns angeguckt hat, wollte er es – und er wird es wieder tun“
    Afghane (18) soll Flüchtlingshelfer José (20) erstochen haben, weil der ein Mädchen beschützen wollte

  11. Die Beschränkungen für den Klimaschutz gelten immer für andere.
    Für Politiker natürlich nicht, wie man an deren Fuhrpark mit dicken Autos sehen kann!
    Wasser predigen und Wein saufen können alle Politiker ganz formidabel!
    Welch ein Schweinepack!

  12. VivaEspaña 21. November 2018 at 15:27

    Seit 12 Jahren Heckmeck um die Abschiebung von Sami A.. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen allein mit einer Vielzahl von Entscheidungen, die sich auch gegenseitig widersprechen.
    Merkel setzte sich für die anderslautende Gerichtsentscheidung persönlich ein.
    Sowas kann nicht mehr als Rechtsstaat bezeichnet werden.

    Die Beteiligten sollten sich in Grund und Boden schämen, für so eine Tätigkeit Steuergelder entgegenzunehmen und davon zu leben.

  13. Typisch für Grünlinge,auch bei der UN,anderen strenge Regeln auferlegen,die aber für einen selbst natürlich nicht gelten.Außerdem ist das ein großer Selbstbedienungsladen mit dem Geld anderer Leute.

  14. Hmmmm,

    Da unterstützt nun mal jemand aktiv die notleidenden Fluggesellschaften und es ist auch wieder nicht richtig.
    Was soll denn der gute Mann überhaupt in Nairobi machen? Da ist doch wirklich mehr Leben in Paris oder New York und mit Sicherheit die besten Restaurants für die unzähligen Geschäftsessen.

    Und man sollte nie den Fehler begehen, solchen Menschen irgendeine Moral zuzusprechen… Das ist schon bei den Hamsterbacken der Lüge falsch

  15. Prof.Dr.Wolfgang Müller-Michaelis / „Muemis Bloghouse“

    „Heute übermittle ich Ihnen meine Stellungnahme zum heiß umkämpften UN-Migrationspakt, weil ich unter dem Eindruck stehe, dass über dieses wichtige Thema seitens der Regierung und den ihr sekundierenden öffentlich-rechtlichen Medien bisher, wenn überhaupt, nur einseitig und selektiv informiert wurde.

    Als Beispiel verweise ich auf die Phoenix-Runde vom 20.11.2018, in der über den UN-Migrationspakt diskutiert wurde und von deren fünf Teilnehmern sich einschließlich der Moderatorin viereinhalb für das unter Fachleuten hoch umstrittene Abkommen aussprachen. “
    https://muemis-bloghouse.de/blog-house/muemis-blog.html

  16. was gibt es daran eigendlich nicht zu verstehen das unsere 2 % auf der welt keine rolle spielen ?

    wir haben nichtmal 50 % und bei 50 % einfluss wäre der anteil dann auch nur die hälfte

    also was soll der blödsinn ?

  17. Der Migrationspakt: Urheber dieses Paktes ist DE. Das geht aus einem Bericht der Vereinten Nationen vom 19. September hervor. Auf Seite 71, letzter Absatz.
    https//www.auswaertiges-amt.de/blob/274850/be419af7324

  18. Sowhat
    21. November 2018 at 15:46
    VivaEspaña 21. November 2018 at 15:27

    Seit 12 Jahren Heckmeck um die Abschiebung von Sami A.. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen allein mit einer Vielzahl von Entscheidungen, die sich auch gegenseitig widersprechen.
    ++++

    Wieviel Steuergeld wohl schon für den eingeschleusten Kuffnuck von Merkels Gnaden Sami A. verbraten wurden?

  19. Das ist genau so ein wiederlicher Pharisäer wie der guter Herr Reusch von der DUH.
    Ser reist nur first class zu seinen meetings. Das ganze grüne Pack ist so eklig. Die reise nachweislich mit dem fetten SUV bis an die Ecke vom Bundstg und holen dann da ein Klapprad raus um zuzeigen wie dreckig grün sie sind.

  20. Chef des UN-Umweltprogramms eine absolut überflüssige Stelle, wie so viele.

    Eine von vielen habe ich auch im „bunten Marburg“ gefunden.

    Ein gewisser Stefan Diefenbach-Trommer Dumm-Doppelname, Vorstand

    Stefan Diefenbach-Trommer Dumm-Doppelname hat Ende 2014 zusammen mit Jörg Rohwedder begonnen, die Allianz „Rechtssicherheit für politische Willensbildung“ aufzubauen. Ab September 2015 war er gemeinsam mit Jörg Rohwedder geschäftsführender Vorstand der Allianz, seit dem Ausscheiden von Jörg Rohwedder im Januar 2016 ist er Allein-Vorstand. Er arbeitet derzeit (März 2018) mit 35 Stunden pro Woche angestellt für die Allianz.

    Stefan Diefenbach-Trommer Dumm-Doppelname ist gelernter Journalist, studierter Arabist und erfahrener Campaigner. Er studierte im Nebenfach Verwaltungsrecht und führte sechs Jahre lang die Geschäfte der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt.

    Daneben arbeitete und arbeitet er in wechselndem Umfang als freiberuflicher Berater für Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit, Strategie und Organisationsentwicklung.

    https://www.zivilgesellschaft-ist-gemeinnuetzig.de/die-allianz/arbeitsstruktur/diefenbach-trommer/

    Damit Stefan Diefenbach-Trommer Dumm-Doppelname seinen Ar..h immer schön im Warmen hat, benötigt man selbstverständlich auch noch:

    Spenden

    Die Allianz „Rechtssicherheit für politische Willensbildung“ finanziert ihre Arbeit vor allem durch Beiträge ihrer Mitglieds-Organisationen. Doch eine Reihe Vereine können nur kleine Beiträge aufbringen. Das begrenzt die Wirkungskraft der Allianz. Wir müssen vor allem in unsere Arbeitskraft investieren, um Rechts- und Sachfragen zu recherchieren und für die Öffentlichkeit, für Verbände und politische Entscheider Argumente gut darzustellen.

    Darum helfen zusätzliche Spenden sehr!

    https://www.zivilgesellschaft-ist-gemeinnuetzig.de/spenden/

    Der „vielbeschäftigte“ (35 Wochenstunden) taucht hin und wieder in sozialen Netzwerken auf und verbreitet sein krudes grünes Weltbild.
    Andere oder abweichende Meinung lässt er nicht gelten.
    Füt Argumente ist Herr Stefan Diefenbach-Trommer Dumm-Doppelname natürlich nicht zugänglich.
    Herr Stefan Diefenbach-Trommer Dumm-Doppelname äußert öffentlich seine Abneigung gegenüber der AfD, wie das in Einklang mit einem gemeinnützigen Verein für politische Willensbildung zu bringen ist, ist mit Schleierhaft.

  21. Der Typ ist eben wie die meisten Regierungsvertreter völlig abgehoben und kriegt nicht mit dass er das, was er da vom kleinen Mann verlangt selbst nicht vorlebt. Mit Ozonschicht hat es aber nichts zu tun.
    Ich finde es dreist, dass er versucht private Reisen dienstlich abzurechnen. Ich könnte es ja nachvollziehen, wenn es einen gemischten Zweck gibt, aber mal eben fürn Wochenende nach Paris…
    Selbstverständlich kann er argumentieren: na, das Flugzeug wäre auch ohne mich geflogen, aber das zieht auch nicht, denn die Flüge werden nur angeboten, wenn Nachfrage besteht und die Größe des Flugzeugs und damit der Verbrauch richtet sich nach dem erwarteten Passagieraufkommen.

  22. Doppelmoral, wie so oft. Erik Solheim forderte persönlichen Verzicht. Predigte über Klimaschutz. War für Erneuerbare Energien. Er selbst hat 424.000 Euro Reisekosten ausgegeben.

    Es wird immer wichtiger, dass Amtzeiten von ALLEN Politikern zeitlich begrenzt werden!

    Und solche Personen haben den UN-Teufelspakt „verhandelt“, vollgepampered auf Spesenrechnung….. wer immer noch glaubt, dass dieses Pack unser Gutes will, hat verdient was kommt Wittenburg etc…..

  23. Und jeden Tag sind Abertausende von Abgaserzeugenden Jets ohne Katalysator oder Rußpartikelfilter in der
    Ozonschicht der Erde unterwegs und hinterlassen ihre überaus schädlichen Abgase. Dabei verbrauchen sie gleich
    tonnenweise Kerosin, ein dieselähnlicher Treibstoff.
    Aber wegen ein paar E-Norm 4 u.5 – Diesel werden Städte, Straßen und Autobahnen gesperrt.
    Die Verantwortlichen dieser Ungerechtigkeit gehören samt und sonders weggesperrt!

  24. …weißt’e bescheid…

    CLAUDIA ROTH WILL BUNDESKANZLER WERDEN:

    Das Meinungsforschungsinstitut stellte erst kürzlich in einer Umfrage unter Grüne-affinen Wählern fest, dass „ganz besonders Claudia Roth die absolute Wunschkandidatin für das Bundeskanzleramt“ darstelle. „Ihr können nicht einmal die Grünen-Chefs Habeck oder Baerbock diesbezüglich das Wasser reichen.“ Demnach würden (Mehrfach-Nennungen möglich) 74 Prozent Claudia Roth im Bundeskanzleramt sehen wollen

    „Grüne Politik ist erfolgreich und populär“, so Peter Schwatzke vom Meinungsforschungsinstitut Mind Control zur fna. „Egal ob es sich um Fahrverbote für Verbrennungsmotoren, Vögel und Fledermäuse schreddernde Windräder, höhere Energiesteuern, Veggie-Days oder die totale multikulturelle Gesellschaft handelt – die Menschen in Deutschland haben sich geradezu in die Grünen verliebt.“

    http://berliner-express.com/2018/11/claudia-roth-ich-will-bundeskanzlerin-werden/

  25. Eine supranationale Behörde wie das UN-Umweltprogramm ausgerechnet nach Nairobi zu verlegen kann auch nur kranken Hirnen einfallen. Das die Mitarbeiter dieser Organisation dann mehr im Flugzeug als am Schreibtisch sitzen müssen dürfte wohl klar sein.
    Das dies ausgenützt wird und die Spesengelder der UN-Mitgliedsstaaten für private Zwecke veruntreut werden ist allerdings typisch linksgrün. Ein Herr Solheim sollte dafür ein paar Jahre in den Knast wandern – selbstverständlich in Kenia!

  26. Meine Bitte! Hier in Deutschland müssten auch Kosten und Abwesenheit der REISEREKORD-Kanzlerin auf den Prüfstand: Wer dauernd unterwegs ist, hat keine Zeit für die Erfüllung heimischer Pflichten!

    Folge: Inländische Versäumnispolitik

    419 BESUCHE IN 79 LÄNDERN
    Bei Dienstreisen bricht Kanzlerin Merkel alle Rekorde

    https://www.bild.de/politik/inland/bundeskanzlerin/auslands-reiseziel-im-ranking-55157690.bild.html

    Merkels Reise-Liste Ausland: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Auslandsreisen_von_Bundeskanzlerin_Angela_Merkel

  27. OT Neben seiner Leiche lagen Waffen und Chemikalien
    SEK stürmt Wohnung von mutmaßlichem Bombenbastler

    Pirna (Sachsen) – Mysteriöser Todesfall in der Sächsischen Schweiz: Nach dem Brand seiner Garage nahm sich ein 27-Jähriger in Struppen offenbar das Leben. Neben der Leiche fand die Polizei Waffen und zum Basteln von Bomben geeignete Chemikalien …

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/neben-der-leiche-lagen-waffen-und-chemikalien-sek-stuermt-wohnung-von-totem-bomb-58554388.bild.html

  28. DEUTSCHLAND hat gedroht, beim Brexit-Sondergipfel den Stecker zu ziehen, es sei denn, Theresa May und Jean-Claude Juncker können bei ihrem Krisen-Treff in Brüssel einen Konsens erzielen.

    Der Sondergipfel steht kurz bevor, und die Brexit-Verhandlungen drohen mit dem Zusammenbruch, da der einflussreichste Mitgliedstaat der EU eine deutliche Warnung an seine Kollegen sendet. Die deutschen Diplomaten warnten den Brüsseler Chefunterhändler Michel Barnier, die politische Erklärung zu den künftigen Beziehungen muss am Donnerstagmorgen abgeschlossen sein, damit die Länder vor dem Sonntag Zeit haben, über die Pläne nachzudenken. Berlins Botschafter bei der EU argumentierte, Angela Merkel werde ihren Auftritt in der belgischen Hauptstadt absagen, es sei denn, ihre obersten Adjutanten würden mindestens 24 Stunden zuvor das Dokument zur Vorbereitung des Gipfeltreffens erhalten, so eine mit dem Treffen vertraute Quelle.
    ….

    Die Warnung Deutschlands kam vor dem Hintergrund das eine Reihe von EU-Ländern, darunter Spanien und Frankreich, mit einer Reihe von Forderungen aufwarten, dass sie in die politische Erklärung aufgenommen werden wollten.

    „Sie wollen unbedingt vermeiden, sich am Sonntag mit unfertigen Texten auseinanderzusetzen“, sagte ein EU-Diplomat.

    Bundeskanzlerin Merkel sagte: „Wir werden am Sonntag hoffentlich einen Europäischen Rat haben, um den Austrittsvertrag zu unterzeichnen und zukünftige Beziehungen zu diskutieren.

    „Wir wissen, wie schwierig die Diskussionen in Großbritannien sind, aber ich kann für Deutschland sagen, dass wir diesem Austrittsabkommen zustimmen werden.“

    https://www.express.co.uk/news/uk/1048393/Brexit-news-UK-EU-Germany-Angela-Merkel-Theresa-May-withdrawal-deal-summit-latest

  29. das ist wie im mittelalter, der ritter saß oben in seiner burg und unten plagten sich die dummen ab.

  30. Und warum liest man davon nichts in den Systemmedien? Ach so, die sind ja den ganzen Tag mit der Spendensache von Alice Weidel beschäftigt.
    Die AfD muss den Grünen diesen Skandal um die Ohren hauen. Deshalb hört man auch nichts in Bezug auf Luftverschmutzung durch den Luftverkehr von der grünen Sekte.

  31. Freya-
    21. November 2018 at 16:40

    „Meine Bitte! Hier in Deutschland müssten auch Kosten und Abwesenheit der REISEREKORD-Kanzlerin auf den Prüfstand: Wer dauernd unterwegs ist, hat keine Zeit für die Erfüllung heimischer Pflichten!“

    Wer soll denn sonst die Außenpolitik machen? Etwa ihr Hofnarr, der in Berlin wie festgenagelt sitzt? Der sitzt doch schon Monate in Berlin fest!

    Nein, die Außenpolitik ist bei den Tränensäcken der Verheißung in besten Händen, genauso wie die Wirtschafts-, Finanz- und Innenpolitik, die sie im Alleingang neben der Bildungs- und Entwicklungspolitik managt. Nur im Verteidigungsministerium hat sie eine echte Konifere gleichen Kalibers, der sie voll vertraut.

  32. “ Laut Wikipedia betrug das UN-Klima-Budget für den Doppelhaushalt 2006/2007 rund 260 Mio. US-Dollar. Das UN-Umweltprogramm beschäftigt fast 900 Mitarbeiter.“

    deswegen gibt es solche „vereine“, an der quelle saß der knabe..

  33. Epoch Times Deutsch
    Am 21.11.2018 veröffentlicht

    Bilanz nach fünf Monate nach der Verhängung von Fahrverboten in zwei Hamburger Straßen: Die Stickoxid-Werte sind überwiegend gestiegen. In der Stresemannstraße war nur für kurze Zeit ein NO2-Minus gegenüber 2017 zu verzeichnen, in der Max-Brauer-Allee fast durchgehend keines.
    Super-GAU: Stickoxid-Ausstoß auf Diesel-Fahrverbotsstraßen in Hamburg sogar gestiegen
    ❗ 😎
    https://youtu.be/h4L6enbqrpQ

  34. AfD-Fraktion Bundestag
    Am 21.11.2018 veröffentlicht

    Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
    Bundeswehr muss schlagkräftige Kampftruppe sein, keine Firma! – Jens Kestner – AfD-Fraktion❗ 😎
    https://youtu.be/gr_TdROoDkA

  35. Das ist es doch. Diese ungehemmte Explosion von Positionen im Sozial- und Umweltgeschäft hat doch oft nur ein Ziel: die persönliche Bereicherung. Durch einen tollen Job auf Kosten des Steuerzahlers oder halt einen Lenbemsstil wie King Louis ohne jede Rücksicht auf Ressourcen. Ein Gespräch mit einer Studentin hat mir die Augen restlos geöffnet und ihr hoffentlich auch. Über die Motive.
    Sie hatte ein Architekturstudium geschmissen zugunsten von Sozialwissenschaften. Auf meine Frage warum sie ein Studium mit einem Beruf, wo sie ihr eigenes Geld verdient hätte, aufgegeben hat, sagte, sie hätte mehr Freude an sozialem Engagement. Auf meine Frage, warum sie noch nie für unser Hilfswerk gespendet habe, fing sie an zu stottern. Ich hakte nach und sagte, sie hätte sich doch als Architektin sehr gut ehrenamtlich sozial engagieren können. Die Frage hätte sie sich offensichtlich nie gestellt. Ich fragte sie, ob es ihr bewusst sei, dass sie aus dem sozialen Engagement ein Geschäft macht. Und sagte ihr, dass man sich hervorragend engagieren kann, ohne damit Geld verdienen zu wollen. Denn in unserm Verein sei alles gemeinnützig und keiner verdient damit Geld. Im Gegenteil. Die Leute spenden.
    Mir ist dadurch selbst nochmal klar geworden, wie verschwommen die Grenzen sind, wenn die Leute soziale Tätigkeit zum Beruf Dh zur Geldquelle machen…

  36. DEGEN-AUKTION
    Himmler-Geschenk an Großmufti wird versteigert

    Ein Degen des „Reichsführers SS“ Heinrich Himmler steht gegenwärtig bei einer Online-Auktion zum Verkauf. Die Waffe mit Damastklinge ist ein Geschenk Himmlers an den Jerusalemer Großmufti Mohammed Al-Husseini zur Aufstellung der SS-Division „Handschar“ am 1. März 1943, wie aus dem Auktionsangebot hervorgeht.

    Ein Degen des „Reichsführers SS“ Heinrich Himmler steht gegenwärtig bei einer Online-Auktion zum Verkauf. Die Waffe mit Damastklinge ist ein Geschenk Himmlers an den Jerusalemer Großmufti Mohammed Al-Husseini zur Aufstellung der SS-Division „Handschar“ am 1. März 1943, wie aus dem Auktionsangebot hervorgeht.

    Der palästinensische Nationalist Husseini galt als einer der überzeugten Befürworter der Judenvernichtung im Deutschen Reich. Er stand in engem Kontakt zur Führungsriege der deutschen Nationalsozialisten und lebte von 1941 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs in Deutschland.

    Ab 1943 war er an der Aufstellung bosnisch-islamischer Truppen für die Wehrmacht sowie die Waffen-SS beteiligt; deren größte Einheit war mit 12.000 Mann die 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“. Ferner war Husseini laut dem Auktionshaus verantwortlich für die religiöse und ideologische Ausbildung der Imame der muslimischen SS-Einheiten.

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/degen-auktion-himmler-geschenk-an-grossmufti-wird-versteigert-58554844.bild.html

  37. coolejahn 21. November 2018 at 15:18
    Nach zwei Stunden schon über 2500 Zeichner: Petition gegen den UN Migrationspakt, lasst uns die 50.000 heute noch knacken ?

    Die Seite ist nicht errreichbar …

  38. Doch Bio-Deutsche..FOTO!

    VATER TÖTET EHEFRAU, BABY, BEKANNTEN UND SICH SELBST
    Diese Liebe endete mit vier Toten
    Die traurige Vorgeschichte hinter dem Familiendrama von Jena

    Ehemann Stefan S. (38) tötete seine Ehefrau Anika S. (25), das gemeinsame, vier Wochen alte Baby Maximilian, einen Bekannten (43) und sich selbst. Aus Eifersucht?

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/leipzig/leipzig-news/familiendrama-in-jena-diese-liebe-endete-mit-vier-toten-58545706,view=conversionToLogin.bild.html

  39. „Tritt zurück“ heist auf Deutsch: „Ich belohne mich mit Frührente und lache euch Idioten nach Herzenslust aus.“

    Aber man muss es verstehen, da dient man sich nach oben, lügt und betrügt alle Welt dazu, macht sich ein geiles Leben auf Kosten der Spender und der Beschenkten – die kriegen nämlich von den Spenden nur einen lächerlichen Bruchteil, den Rest verfrisst, versäuft, verhurt und verfliegt die „Elite“ wie die Zecke auf dem Bild – und dann soll er für all diese Selbstentehrungen nicht mal Hummer, Schampus und Edelnutten in den Suiten von Nobelhotels verkonsumieren dürfen.

    Und nein, diese Tüpen müssen garnicht fliegen, es gibt Videokonferenzen via Skype und ähnlichen Programmen.

  40. Er jettet Al Gore hinterher. Siehe Film „Eine unbequeme Wahrheit“. Kreuz und quer über den Erdball mit Flugzeugen und großem Fahrzeugtroß für den ganzen benötigten Technikkram.

    Dabei hätte er das auch von den USA aus machen können, indem er seine Symposien per Fernübertragung in die Kinos der jeweiligen Länder gesendet hätte …

  41. „Ich war immer freundlich, lieb und nett,
    Kriegte nie irgend’ne Frau ins Bett,
    Und dann auf Macho, cool und arrogant,
    Plötzlich kamen sie angerannt.

    Und wieder seh‘ ich, wie’s im Leben läuft:
    Wer hart ist, laut und sich besäuft,
    Kommt bei den Frauen besser an.
    Wer will schon ’nen lieben Mann?

    Daraus ziehst du Konsequenzen
    Und du schaltest um auf schlecht.
    Die Welt ist ein Gerichtssaal,
    Und die Bösen kriegen recht…

    Du musst ein Schwein sein in dieser Welt,
    Schwein sein,“

    https://lyricstranslate.com/de/die-prinzen-du-musst-ein-schwein-sein-lyrics.html

  42. @ aenderung 21. November 2018 at 17:08
    Freya- 21. November 2018 at 17:06
    „Doch Bio-Deutsche..FOTO!“
    ein Einzelfall…

    In der Tat

  43. Ist doch immer und überall das Gleiche,
    die Kassen werden geplündert und die Bezüge horende.
    Schaut euch nur den Schulz an,der hatte doch 365 Sitzungen abgerechnet,
    und niemand kontrolliert die…
    Die Politiker der DDR, alles angebliche Kommunisten und lebten in Saus und Braus..
    Oder dieser Infantino vom Fußball, den Blatter, die ganzen höheren Pfaffen usw.
    Die Steuerzahler sind alles nur noch Melkkühe,das war immer so und wird auch immer so
    bleiben!

  44. Freya- 21. November 2018 at 17:18; Ohne den Artikel bei dem wahrscheinlich des öfteren solche Wörter wie Mutmaaslich, Beispielfoto, Name geändert verwendet wird lesen zu können, würde ich vermuten, dass das irgendein Foto ausm Archiv ist. Der gesamte Kontext spricht recht eindeutig für Moslems. Natürlich gabs bei uns Deutschen auch mal solche Familiendramen, bloss wie oft ist sowas passiert und vor allem ein Messer war da nie im Spiel, da nahm eher die ganze Familie Gift, oder das Haus wurde absichtlich gesprengt.

  45. pro afd fan 21. November 2018 at 16:48

    „Und warum liest man davon nichts in den Systemmedien? Ach so, die sind ja den ganzen Tag mit der Spendensache von Alice Weidel beschäftigt.
    Die AfD muss den Grünen diesen Skandal um die Ohren hauen. Deshalb hört man auch nichts in Bezug auf Luftverschmutzung durch den Luftverkehr von der grünen Sekte.“
    _________________________________
    Erik Solheim ist kein Grüner!

  46. Joyce Msuya
    Die Negerin weiß nicht mal, wann sie geboren ist,
    ca. 1968, sondern sie ist auch viel dunkler, als auf den
    meisten Fotos. Tja, die Neger wären so gerne weiß!
    Ihr künstliches Getue „Black is beautyful“, verdeckt
    nur ihre Minderwertigkeitskomplexe. Sie sind eben
    für den weißen Teil der Welt gar nicht gedacht,
    sondern für die sengende Hitze Afrikas.

    Rocky Dawuni with Erik Solheim (Director of UN Environment)
    and Joyce Msuya (Deputy Executive Director UN Environment):
    http://t1p.de/dl9s

    Joyce Msuya on Twitter: „Thank you @Maimunah Sharif for the
    warm welcome. Looking forward to all that we can achieve together,
    to enhance collaboration between our two Organisations, both small
    and big, internal and external. Karibu! @GlobalGoalsUN
    #NewUrbanAgenda @unicnairobi “
    https://pbs.twimg.com/media/DnDtM2PWsAAAo6S.jpg

  47. 😛 HABARI MSETO BLOG: MAKAMU WA PILI WA RAIS-ZANZIBAR
    AMPONGEZA … habari mseto blog
    Makamu wa Pili wa Rais wa Zanzibar, Balozi Seif Ali Iddi
    akisalimiana na Naibu Mkurugenzi Mkuu wa Mazingira wa
    Umoja wa Mataifa, Joyce Msuya, …
    http://francisdande.blogspot.com/2018/10/makamu-wa-pili-wa-rais-wa-zanzibar.html

    UNITED NATIONAL LEGAL PROPERTY RECOMMENDED THE SECONDARY WORK FOR …
    uptymes.com
    United Nations Environment Organization (UNEP), Joyce Msuya (no picnic) while giving them the motivation to do well in their studies including
    http://t1p.de/yayi
    GLAUBT VIELLEICHT WER, DIE NEGERIN Joyce Msuya
    WÜRDE WENIGER FLIEGEN? NUR WIRD ES KEINER
    WAGEN, BEI IHR ANZUPRANGERN. WETTEN?

  48. RAMIN PEYMANI UNERWÜNSCHT?

    Die Spontanausladung:
    Kein Talk in SAT.1 zur Deutschen Umwelthilfe
    20/11/2018
    …Ich dränge mich aber nirgends auf. Auch nicht bei SAT.1. Der Sender, meldete sich vielmehr am Dienstag um kurz nach elf bei mir, um mich für den kommenden Morgen nach Berlin zur Live-Sendung des Frühstücksfernsehens einzuladen.

    Der freundliche Redakteur war Feuer und Flamme für meine Kolumne über das Treiben der Deutschen Umwelthilfe und mit mir einer Meinung, dass man dem Abmahnverein das Handwerk legen müsse. Fast 20 Minuten lang sprachen wir über meinen Auftritt als Studiogast. Es konnte dem Redakteur gar nicht schnell genug gehen, mich nach Berlin zu holen, und so schob ich einen anderen Termin gedanklich zur Seite, um ihm eine feste Zusage zu geben. Ich würde kurzfristig alle Details zu Flug und Hotel erhalten, man organisiere außerdem den Transport vor Ort. Ein Rundum-Sorglos-Paket also, um sicherzustellen, dass ich auch wirklich kommen würde.

    Während ich bereits mit den organisatorischen Vorbereitungen der plötzlichen Reise beschäftigt war, erhielt ich jedoch eine Email. Um 12.19 Uhr wurde ich freundlich, aber unmissverständlich wieder ausgeladen. SAT.1 war eingefallen, dass man schon genug Gäste habe…

    Gerne hätte ich einem breiteren Publikum am frühen Morgen vor Augen geführt, mit welch dubiosem Verein wir es zu tun haben, der landauf, landab dafür sorgt, dass immer weniger Autos in die Städte fahren dürfen. Ich hätte daran erinnert, dass es der grüne Umweltminister Jürgen Trittin war, der die Rahmenbedingungen dafür geschaffen hatte, dass die Deutsche Umwelthilfe 2004 als klageberechtigter Verbraucherschutzverband anerkannt wurde. Vier Jahre später wurde sie dann vom Umweltbundesamt als klageberechtigte Vereinigung anerkannt, was die Möglichkeiten des juristischen Vorgehens erheblich erweiterte…

    Ich hätte erläutert, warum insbesondere der japanische Automobilhersteller Toyota sich Jahr für Jahr mit hohen fünfstelligen Beträgen bei der Deutschen Umwelthilfe engagiert und warum auch die amerikanische “Ford Foundation” erhebliche Summen investiert hat.

    Ich hätte die Frage aufgeworfen, wie es sein kann, dass eine nicht vom Wähler legitimierte Organisation mit rund 100 Mitarbeitern die Leitlinien der Politik bestimmt. Ich hätte dabei gerne die Rolle der Grünen thematisiert, die den Verein brauchen, weil sie selbst als Partei die Klagen nicht anstrengen können…
    http://peymani.de/die-spontanausladung-kein-talk-in-sat-1-zur-deutschen-umwelthilfe/

  49. RAMIN PEYMANI (Christ aus dem Iran, FDP)

    Von wegen gemeinnützig:
    Handelt die Deutsche Umwelthilfe betrügerisch?
    19/11/2018

    (:::)

    Ein Staat, in dem Richter Fahrverbote auf Autobahnen anordnen müssen, ist vollkommen außer Kontrolle geraten

    Den deutschen Planübererfüllern käme so viel Pragmatismus niemals in den Sinn. Sie messen – ganz im Gegenteil – an vielen Stationen in einer derart niedrigen Höhe und so nah an der Fahrbahn, dass eine Grenzwertüberschreitung praktisch zwangsläufig ist. Sie scheint mancherorts geradezu gewollt.

    Derweil treibt die Deutsche Umwelthilfe weiter ihr Unwesen. Doch der vom japanischen Autohersteller Toyota mitfinanzierte Verein gerät zunehmend unter Druck. Eine Online-Petition fordert gar die Aberkennung der Gemeinnützigkeit. Ein durchaus nachvollziehbares Anliegen, dem sich innerhalb weniger Tage rund 80.000 Bürger angeschlossen haben.

    Zwar dürfte die Forderung rechtlich kaum durchsetzbar sein, doch eröffnet sie die Möglichkeit zu einer breiten öffentlichen Debatte darüber, ob die Deutsche Umwelthilfe nicht vielleicht in Kenntnis der methodischen Mängel der Messungen agiert. Mancher Jurist spekuliert bereits darüber, dass der Tatbestand des Betrugs erfüllt sein könnte. Dann kämen gegebenenfalls ganz erhebliche Schadenersatzforderungen auf die grünen Fahrverbotserzwinger zu.

    Millionen geschädigte Dieselfahrer sind beileibe kein Pappenstiel. Niemand weiß, wie sie ihren Schaden erstsetzt bekommen sollen. Eines ist aber sicher: Ein Staat, in dem Richter Fahrverbote auf Autobahnen anordnen müssen, ist vollkommen außer Kontrolle geraten. Es ist höchste Zeit, den grünen Gesellschaftsfeinden von der Deutschen Umwelthilfe und ihren dreisten politischen Gehilfen die Herrschaft über das Recht wieder zu entreißen.
    http://peymani.de/von-wegen-gemeinnuetzig-handelt-die-deutsche-umwelthilfe-betruegerisch/

  50. Die einzige Leistung der UNO-Funktionäre ist unser Geld verprassen. Ihr Migrationspack(t) kann sie sich sonst wohin stecken. Afrika nach Europa umzusiedeln ist nicht hilfreich.

  51. Wie war das nochmal mit Wasser predigen und selbst Wein trinken?

    Kleine Modernisierung:
    Ständig Muskelkraft (Fahrradfahren) predigen
    aber selbst die dicksten Autos und Kerosinschleudern
    unter dem Hintern haben.

    So sind sie nun mal „unsere Eliten“.
    Verlogen und heuchlerisch.

  52. Ja, ja. Im Himmel ist Jahrmarkt und die Buden schießen sie schon hoch. Wasser predigen und Wein saufen. Einfach nur unglaubwürdiges Pack.

  53. Luftfahrzeuge mit Gasturbinenantrieb bringen die Abgase in großer Höhe aus, in der sog. Tropopause.(10-11km Höhe). Das ist die dünne Luftschicht zwischen Troposphäre und Stratosphäre.
    In der Troposphäre, wie der Name verrät, finden die Wettervorgänge statt, während in der Stratosphäre selbige zum Stillstand kommen.
    Die Abgase und die darin enthaltenen N O xe verbleiben deswegen sehr lange in dieser wetterarmen Schicht und können u.a. das Ozon katalytisch vernichten.
    Das N O x besteht aus thermischen N O x (Oxidation des Stickstoffes aus der Atmosphäre n.d. Zeldovich – Mechanismus) und stammt aus solchem Stickstoff, der im Treibstoff gebunden war. Die höchste Stickoxidbildung wird bei einem stöchiometrischen Verhältnis zwischen Brennstoff und Luft erreicht, welches hohe Reaktionstemperaturen bewirkt.
    Wer in den Ausmaßen fliegt, wie der oben erwähnte „Kandidat“, schädigt selbstverständlich qualitativ und quantitativ die „Umwelt“ stärker, als z.B. ein normaler Autofahrer, der regelmäßig zur Arbeit fährt.

  54. Vernunft13 21. November 2018 at 16:37

    …weißt’e bescheid…

    CLAUDIA ROTH WILL BUNDESKANZLER WERDEN:

    Das Meinungsforschungsinstitut stellte erst kürzlich in einer Umfrage unter Grüne-affinen Wählern fest, dass „ganz besonders Claudia Roth die absolute Wunschkandidatin für das Bundeskanzleramt“ darstelle. „Ihr können nicht einmal die Grünen-Chefs Habeck oder Baerbock diesbezüglich das Wasser reichen.“ Demnach würden (Mehrfach-Nennungen möglich) 74 Prozent Claudia Roth im Bundeskanzleramt sehen wollen

    „Grüne Politik ist erfolgreich und populär“, so Peter Schwatzke vom Meinungsforschungsinstitut Mind Control zur fna. „Egal ob es sich um Fahrverbote für Verbrennungsmotoren, Vögel und Fledermäuse schreddernde Windräder, höhere Energiesteuern, Veggie-Days oder die totale multikulturelle Gesellschaft handelt – die Menschen in Deutschland haben sich geradezu in die Grünen verliebt.“

    http://berliner-express.com/2018/11/claudia-roth-ich-will-bundeskanzlerin-werden/
    ——————————————————————
    Gemessen an ihrer fachlichen und intellektuellen Kompetenz wäre diese realitätsfremde Frau sogar als Putzfrau im Bundestag hoffnungslos überfordert.

  55. Die oberste Klimaschützerin unserer schönen Stadt hat sich zu ihrer Hochzeit eine üppige mehrwöchige Kreuzfahrttour gegönnt. Und gleichzeitig will sie den städischen Angestellten künfig Geld fürs Parken abnehmen, damit die nicht mehr mit dem Auto zur Arbeit kommen.
    Noch Fragen?

  56. Nicht nur die 3 + 1 Staatsgewalten in Buntland sind „demokratisch“ entartet, nein, das gilt ebenso für die internationalen Geschwüre (Organisationen) und die Bürger wurden ersetzt durch NGOs, die auch nur ihrem MARX & Co. hinterherlaufen.

    Gehen wir weiter auf dem Weg der Zersetzung, bzw. lassen es zu, dann ist das Konzept der „westlichen Demokratie“ in wenigen Jahren gescheitert.

  57. @Mechaniker
    obwohl ich Deine Meinung zur batteriegefütterten Elektromobil Logistik teile (produziert trotz der Zuverlässigkeit von E-Motoren und ihrem extrem hohen Wirkungsgrad sehr viel Abfall, fast unbezahlbar hoher Bedarf an seltenen Metallen, extrem teure Nachlade-Infrastruktur), scheint es mir aufgrund Deines Verhältnisses zu Rechtschreibung und Grammatik so zu sein, daß Du nicht einmal in der Lage wärest, auch nur eine einzige partielle Differentialgleichung 2.ter Ordnung zu lösen.
    Kontrollierte Kernfusion zur Energieerzeugung ist physikalisch und technisch ungeheuer kompliziert, was an den speziellen Eigenschaften von Hochtemperaturplasmen liegt. Unkontrolliert kann man das schon lange (Thermonuklearbombe, Wasserstoffbombe).

  58. Ich bin bis jetzt noch keinen Km geflogen und Kinderlos, meine CO2 Bilanz lässt jedes Elektroauto vor Neid zu Fuss gegen!!
    Und solche Wortscheisser erlauben sich alles….

Comments are closed.