Print Friendly, PDF & Email

In Bremerhaven kam es vor drei Wochen zu einer Messerattacke, die fast tödlich geendet hätte. Die Ärzte retteten dem mit lebensbedrohlichen Verletzungen Eingelieferten das Leben. Über den Ablauf der Tat liegen recht vollständige Erkenntnisse vor, über das Opfer auch und ebenso über den Täter. Aus dem Polizeibericht:

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 3. November, zwischen 00.25 Uhr und 00.45 Uhr, erlitt ein 18-Jähriger schwere Stichverletzungen bei Streitigkeiten vor einem Lokal in der Lessingstraße.

Zusammen mit Freunden besuchte der 18-Jährige im Rahmen einer Geburtstagsfeier mehrere Lokale im Bereich der Lessingstraße. In und vor einer Bar kam es dann zu verbalen Streitigkeiten mit zwei unbekannten Männern, die dann in eine körperliche Auseinandersetzung mündeten.

Dabei wurde auf den 18-Jährigen mehrmals mit einem Messer eingestochen. Die beiden Täter flüchteten dann durch die Lessingstraße in Richtung Rickmersstraße. Der 18-Jährige bemerkte die Einstiche zunächst nicht, brach dann aber in Höhe einer Spielothek zusammen. Dort wurden seine schweren Verletzungen zunächst von seinen Freunden, dann durch eine Streifenwagenbesatzung und abschließend durch die angeforderten Rettungskräfte versorgt.

Er kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Nach den Angaben der behandelnden Ärzte ist er zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

Die Polizei hat eine Mordkommission gebildet und nahm ihre Ermittlungen auf. Über die sozialen Medien wurde eine umfangreiche Öffentlichkeitsfahndung nach den unbekannten Tätern gestartet.

Zeugenaussagen, intensive Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Bremerhaven führten dann auf die Spur von zwei Tatverdächtigen.

Aufgrund der Beweislage wurde Haftbefehl gegen einen 29-Jährigen erlassen, der unter dem dringenden Tatverdacht steht, zugestochen zu haben.

Der 29-Jährige konnte am Mittwoch, 21. November, festgenommen werden und sitzt in Untersuchungshaft.

Zwei Aspekte fallen auf: Erstens wurde ein Messer nach einem verbalen Streit eingesetzt, was bis heute bei Deutschen eher seltener geschieht. Die Polizei kennt zweitens das genaue Alter des dringend Tatverdächtigen, will aber offensichtlich nicht Namen oder Herkunft nennen.

Nach dem Anti-Rechts-Hype auch in Bremerhaven müsste es sich bei dem Täter um einen Rechtsradikalen handeln. Denn bei Rechts verorten sie in der Seestadt die größte Gefahr und „gegen Rechts“ machten SPD, evangelische Kirche und die Linke deshalb auch vor gut zwei Wochen auf einer Demonstration („Wir sind mehr“) mobil.

Nach dieser politischen Lesart müssten also mal wieder marodierende Nazis auf Hetzjagd gewesen sein, deren Repräsentant dort zustach, nicht einer von den Weltoffenen, die von den Demonstranten herzlich nach Bremerhaven eingeladen und zum Bleiben aufgefordert wurden.

Näheres weiß die Ortspolizeibehörde Bremerhaven, aber sie will es nicht sagen. Wer mag, kann versuchen, dort nachzufragen und wir werden auch gerne die Antworten auf diese Fragen veröffentlichen, wenn sie an uns weitergeleitet werden.

Kontakt:

Ortspolizeibehörde Bremerhaven
Direktor Harry Götze
Hinrich-Schmalfeldt-Straße 31
27576 Bremerhaven
Telefonzentrale: 0471 953 – 0
h.goetze@polizei.bremerhaven.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

91 KOMMENTARE

  1. Der Herr Götze von der Ortspolizeibehörde wird schon das richtige Parteibüchlein haben und entsprechend instruiert worden sein.Der sagt nix!

  2. Ob die Fanilie des Gemesserten nun auch eine Stiftung“Asylhilfe“ ins Leben ruft, damit die armen, traumatisierten Asylforderer nicht mit ihren Zeddybären allein bleiben müssen? -:))

  3. @alle:
    Wie geht es inzwischen den beim Mord an Daniel Hillig Schwerverletzten? Bisher habe ich darüber nichts mehr gehört!

  4. Der Herr Götze will halt nicht auch vom verlogenrn Berliner Verbrecherregime weggemobbt werden wie Herr Maaßen. Den SED-/Stasi-Ganoven des rechtsbrechenden, verlogenen Merkelregimes ist nicht über den Weg zu trauen.

  5. In Bremerhaven kam es vor drei Wochen zu einer Messerattacke …
    Och, so lange her? Das hat doch der links-grün bunte Bürgermeister schon lange vergessen, falls er es überhaupt mitbekommen hat.
    Schließlich ist die Gestaltung der neuen „Schmarotzer-Webseite“ der Stadt Bremerhafen wichtiger als solchen regionalen Einzelfällen.
    https://www.bremerhaven.de/de/verwaltung-politik/buergerservice/adressen-oeffnungszeiten/sozialamt-hilfe-fuer-asylbewerber-und-buergerkriegsfluechtlinge.27754.html

  6. Wer kann denn was über die Ausschreitungen/Demos („Gelbe Weste“) in Frankreich sagen?
    Gestern wurde hier ein link gepostet, der zeigte, wie ein Mann in gelber Weste plötzlich zusammen sackte, der zuvor einfach nur auf der Straße stand. Er sei angeblich erschossen worden! Das Ganze wurde wohl auch im französischen TV verbreitet (aktuell?)

  7. Das wird Messerstecher natürlich abhalten? – Innsbrucker Bogenmeile wird Waffenverbotszone

    Nach einer tödlicher Attacke in Innsbruck wird die sogenannte „Bogenmeile“ ab Dezember zur Waffenverbotszone.

    In der Nacht auf Sonntag wurde hier ein 21-jähriger Österreicher von einem Unbekannten angegriffen und mit einem Messer so schwer am Hals verletzt, dass er wenig später starb.

    https://politikstube.com/das-wird-messerstecher-natuerlich-abhalten-innsbrucker-bogenmeile-wird-waffenverbotszone/

  8. Jeder Tag irgendwo in einer dieser Städte, wir hören es und oh Graus es wundert uns schon nicht mehr. Passiert halt bei der Überkultur, wie lange noch???????Wann platzt uns der Kragen??????Ich bin bei jeder Veranstaltung gegen diese Politik auf jeder Demo und die Leute sind einfach so tiefenentspannt, so verpassen wir den Krieg und gehen unter ganz tiefenentspannt………. ?

  9. Mir doch egal, ich bin beim Europa-Rat. Und kommt mir nicht immer mit so Kleinigkeiten wie Poller auf Weihnachtsmärkten oder gelbe Westen in Frankreich oder Reibereien unter Jugendlichen in Bremerhafen.

    Euer Angie 🙂

  10. Wir sind bei Zuständen wie im Gazastreifen angelangt , während Medien und Politik das Ganze Desaster auf verantwortungslose Weise herunterspielen tobt in Deutschland schon der Bürgerkrieg oder besser gesagt der Messer Djihad .

  11. Frau Dr Merkel hat ausdrücklich befohlen, dass die Herkunft der Täter nur dann veröffentlicht werden darf, wenn es sich um einen geborener Deutschen mit gebürtigen deutschen Eltern und deutschen Großeltern, einer abgeschlossenen Ausbildung und einem festen Arbeitsplatz ist.

    Bei einem Akademiker mit abgeschlossenem Studium ist sogar Wohnort, Beruf und Arbeitgeber zwingend vorgeschrieben.

    Alles andere finden die Augenringe des Horrors als nicht hilfreich..

  12. OT
    Leichenfund bei Bamberg: Nürnbergerin im Kofferraum entdeckt
    Der 21-jährige Fahrer des Autos wurde festgenommen
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/leichenfund-bei-bamberg-nurnbergerin-im-kofferraum-entdeckt-1.8341750

    Marktredwitz: Messerangriff am Rande des Weihnachtsmarkts
    Diese Täterbeschreibung liefert die Polizei zum Täter:
    Der Mann soll eine schmächtige Figur gehabt haben, zirka 160 Zentimeter groß und zwischen 25 und 30 Jahre alt sein. Bei der Tat trug er einen dunklen kurzen Mantel.
    https://www.infranken.de/regional/wunsiedel/marktredwitz-messerangriff-am-rande-des-andreasmarkts-ein-schwerveretzter;art155655,3875805

  13. „Das hat es in Deutschland vorher auch schon gegeben.“

    Ach was, wirklich? Na sowas! Jetzt erkenne ich, dass ich ein Rächdsbobbelist war, nun bin ich überzeugter Bunti.

    Dass diese Dummenschen den Unterschied nicht erkennen, ist mir schleierhaft. LEUUUUUTEEEE, wenn das irgendwelche deutschen Nichtmoslems machen, dann sind das Blödmänner, die überhaupt nichts raffen. Es kommt vereinzelt vor. Moslems hingegen sind GEBRIEFT, sie sind ANGEWIESEN, so etwas zu tun – A-N-G-E-W-I-E-S-E-N, beauftragt, befehligt, alles klar? Der Weihnachtsfrieden 1914 war kein Befehl, sondern geschichtlich betrachtet leider nur ein Einzelfall. Die Soldaten haben anschließend weiter getötet, weil sie es befohlen bekamen. Es gibt einen Tötungsbefehl und nicht nur einen durchgeknallten Einzelfall!

  14. fehlt nur, der 29jährige Eutener. Es würde mich ja interessieren, was mit den zwischenzeitlich verübten Messerattacken passiert. Werden die auch erst nen Monat nach der Tat veröffentlicht, oder lieber erst dann, wenn man jemanden erwischt hat. Zu meiner Jugendzeit, wo man Ausländer eher selten angetroffen hat, da wollten die Messerstecher einen nur erschrecken, die schnitten dann lediglich, was ja auch schon übel
    genug war. Aber heute wird gezielt zugestochen, da gehts wirklich nur mehr drum aus nichtigsten Anlässen das Opfer umzubringen. Wie gesagt in Berlin wurden letztes Jahr 2000 Messerangriffe zugegeben, ich weiss jetzt nicht, wieviele Messermorde dort dieses Jahr zugegeben wurden. Jedenfalls wird die Dunkelziffer wenigstens beim 10 fachen der zugegebenen Fälle liegen.

  15. Die Schlagzahl (sic) wird höher. Gut so. Vielleicht gibt es noch eine Chance.

    Aber was sehr gut wäre – wenn alle Angriffe, Tötungen, Vergewaltigungen, Raubmorde und anderes in den GUTMENSCH-Wohnvierteln und an Gutmensch-Töchtern und Gutmenschen und Gutmensch-Söhnen vollzogen würden.

    Das würde mich sehr freuen, wenn da eine solidarische Umverteilung hin zu Bahnhofsklatscher_Innen, Gutmensch_Innen, Pfarrgmeinderät_Innen und Flüchtlingshelfer_Innen stattfinden würde.
    Und natürlich vor allem zu DEREN BRUT!

    -Anmerkung: Natürlich will ich nicht mehr Verbrechen haben. Aber wenn schon Opfer, dann sollten die unter denen zu finden sein, die diese Lage mit herbeigeführt haben, aktiv oder aktiv gewähren lassend dazu beigetragen haben.

    MERKEL WÄRE OHNE IHRE WILLIGEN HELFER_INNEN UND DAMIT VOLLSTRECKER_INNEN MACHTLOS GEWESEN.

    Erst die Mitläufer, Unterstützer, Gutmenschen haben das Merkel-Desaster in unserem Land erst möglich gemacht. Diese sind umfassen mitschuldig und wir müssen unbedingt Listen führen, Dossiers erarbeiten, wir müssen uns DIE NAMEN MERKEN!

  16. Fritz-1 26. November 2018 at 10:11
    Ein absolutes Waffenverbot für Fremde und gezielte Kontrollen von Fremden würde helfen.

    Wesentlich hilfreicher ist das Zurückverfrachten in ihre angestammten Habitate.

  17. TEILEN +++TEILEN+++TEILEN

    Merkel Muss Weg Demo: UN-Migrationspakt stoppen

    Save the date für Berlin am 1. Dezember um 14 Uhr am Brandenburger Tor

    Wir müssen ein Zeichen setzen. Dafür, dass wir unser Volk schützen und unser Vaterland erhalten wollen. Sagen wir alle NEIN zum Migrationspakt. Gehen wir auf die Strasse. Mit PEGIDA, Zukunft Heimat und dem Merkel muss weg Mittwoch am 01.12.18 um 14 Uhr vor dem Brandenburger Tor.

    https://www.facebook.com/events/285658322067761/

  18. Fazit: Also der 29-Jährige festgenommene Mersserstecher in Bremerhaven hat etwas dunklere Haut.
    Er ist demnach ein Mischling oder ein Migrant mit oder ohne deutschen Pass.
    Fall geklärt.

  19. Großeinsatz der Polizei: Psychiatrie-Patienten werfen mit Geschirr und Möbeln

    Die Polizei war nach Angaben eines Sprechers gegen 15.00 Uhr von der LVR-Klinik Bedburg-Hau informiert worden, dass mindestens eine Person den Ausbruch plane. «Es kam zu tumultartigen Szenen innerhalb des Gebäudes, weshalb sich die Mitarbeiter zurückgezogen haben», sagte der Sprecher weiter. Die Polizei sei daraufhin mit einer «Vielzahl von Kräften» angerückt. Sie habe auch Unterstützung von Spezialkräften erhalten. Die Beamten hätten ein Gebäude umstellt.

    https://politikstube.com/grosseinsatz-der-polizei-psychiatrie-patienten-werfen-mit-geschirr-und-moebeln/

  20. 😥 ❗ KGB-Putin ist fleißig ❗ 😥
    Epoch Times Deutsch
    Am 26.11.2018 veröffentlicht

    Nach dem gewaltsamen Vorgehen der russischen Küstenwache gegen drei Schiffe der ukrainischen Marine vor der Halbinsel #Krim könnte das Parlament in #Kiew das #Kriegsrecht ausrufen.
    Eskaliert der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine?❗ 😎
    https://youtu.be/0eS3fZJLOuw

  21. Freya- 26. November 2018 at 10:38
    Auch Slowakei wird den UN-Migrationspakt nicht unterstützen!
    Eine richtige Entscheidung im Sinne der eigenen Bevölkerung.

    Länder wie die Slowakei sind, abgesehen von den hübschen Frauen dort, kaum bevorzugtes Reiseziel der Primatenvölker, da es dort nix Sozialamt gibt und die örtliche Männerwelt etwas anders agiert.

  22. Und auch diese „Messermänner“ sounden in meinem Gehörgang nach Abschaumgenpol…

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/schwabing-west-ort62363/scheidplatz-muenchen-sie-kannten-sich-aus-internet-mann-zueckt-messer-und-bedroht-30-jaehrigen-10756289.html

    „Geld her, oder ich stech dich ab.“

    Täter 1: Männlich, circa 18 bis 19 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, schlank, wirkte feminim, helle Gesichtsfarbe, ohne Bart, dunkle, kurze nach hinten gegelte, wellige Haare, beidseitig kleine Ohrstecker; bekleidet mit schwarzer Winterjacke mit Fellfutter und Kapuze, blaue Jeans und schwarze Schuhe; hatte ein Messer dabei

    Täter 2: Männlich, circa 19 Jahre alt, circa 1,83 Meter groß, schlank, schwarze, kurze Haare, schwarzer, schmaler Kinnbart ohne Oberlippe, Nasenpiercing (Stift), dunkler Teint; bekleidet mit schwarzer Winterjacke mit Fellfutter und Kapuze, blaue Jeans und schwarze Schuhe

  23. Das_Sanfte_Lamm 26. November 2018 at 10:46

    Freya- 26. November 2018 at 10:38
    Auch Slowakei wird den UN-Migrationspakt nicht unterstützen!
    Eine richtige Entscheidung im Sinne der eigenen Bevölkerung.

    Länder wie die Slowakei sind, abgesehen von den hübschen Frauen dort, kaum bevorzugtes Reiseziel der Primatenvölker, da es dort nix Sozialamt gibt und die örtliche Männerwelt etwas anders agiert.
    ————————————————————————————————-
    Jeder Nicht-Unterzeichner zählt und hat Gewicht!

  24. OT – Mit der Bitte, einen Artikel einzustellen. Quelle: „BILD“

    Israelische Journalistin mit Böller verjagt. Die israelische Journalistin Antonia Yamin wurde von „Jugendlichen“ in Berlin-Neukölln gestört und angegriffen. Der Angriff ereignete sich während sie einen Beitrag auf Hebräisch für das israelische Fernsehen aufzeichnete.

    Antonia Yamin, die als Europa-Korrespondentin für den TV-Sender KAN arbeitet, veröffentlichte noch am Sonntagabend ein Video auf Twitter, das die Szene zeigt. In der 23 Sekunden langen Aufnahme ist zu sehen, wie vier Jugendliche mit Migrationshintergrund auf die Journalistin und ihren Kameramann zukommen.

    https://twitter.com/antonia_yamin/status/1066726063764619264?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1066726063764619264&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.bild.de%2Fpolitik%2Finland%2Fpolitik-inland%2Fin-berlin-neukoelln-israelische-journalistin-mit-boeller-verjagt-58649236.bild.html

  25. EILmeldung:

    Essen: Gruppenvergewaltigung an Schülerinnen – Urteile gefällt
    Aktualisiert am 26. November 2018, 10:50 Uhr

    Sie hatten Schülerinnen ins Auto gelockt und an abgelegenen Orten vergewaltigt. Der Fall hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Gegen mehrere deutsche Tatverdächtige aus dem Ruhrgebiet hat das Landgericht Essen nun mehrere Haftstrafen verhängt.

    … Gericht spricht von „scheußlichen Taten“ ….
    https://www.gmx.net/magazine/panorama/essen-gruppenvergewaltigung-schuelerinnen-urteil-gefaellt-33435028#.homepage.hero.Gruppenvergewaltigung%3A%20Urteile%20gef%C3%A4llt.0-74283-a

  26. liebe Bremerhavener Polizei

    was war es denn für ein Messer ?

    siehe https://www.bussgeldkatalog.net/waffengesetz/messer/

    wenn es ein verbotenes Messer war, dann kein mimimi sondern knallhartes Bussgeld einfordern

    wir wissen doch dass unsere Polizei da keinen Spass kennt….oder gilt das wieder nur für die Kartoffeln die Ihr so gerne schikaniert ? Besonders die kleinen sexy uniformierten (knallenge Hose, oft mit cameltoe) Mädchen mit den Pferdeschwänzchen sind da ganz vorne, mit bösem Blick bei den Verkehrskontrollen!! was ich diesen wünsche schreibe ich hier nicht.

  27. @Kirpal
    26. November 2018 at 10:50

    „Geld her, oder ich stech dich ab“
    ———-

    Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, als es hieß:

    „Hast de mal ne Mark“

    Dieses Klientel konnte man beruhigt ignorieren, ohne Angst zu haben, direkt abgestochen zu werden.

    So ändern sich die Zeiten.

  28. Münchens Türen zu den Innenräumen der angesagten „Clubs“ o.ä. waren schon immer hart. Und es gab auch schon immer die Türen, die die Bärte reinlassen…
    Der deutsche Afghane, irgendwas mit Lustig beruflich… (vermute mal, hier wird das eigene Klientel bedient)… kam nicht ins Hugo’s… und echauffiert sich… Rassismus… Ausländerfeindlichkeit…
    https://www.tag24.de/nachrichten/fiasal-kawusi-hugos-muenchen-instagram-comedian-rassismus-story-878782

    Brav Hugo’s!
    Ich würde in keinen Club gehen, in dem ich befürchten müsste, dass neben mir eine Sprengstoffweste hockt, die von den vielen Jungfrauen träumt… Das negiert der lustige Afghane :-))

  29. @aenderung:
    Schuster, Scheinjude und Volidiot, wird sicher im Gebüsch hinter den „Jugendlichen“ nach irgendwelchen Naarties suchen, die die Jugndlichen aufgehetzt haben! -:))

  30. Die beste Beschreibung über die Täter und deren Herkunft ist wenn Media und Polizei überhaupt keine Hinweise geben. Dann weiss man wenigstens gleich mit Sicherheit zu welcher Kategorie die Täter gehören.

  31. Kirpal 26. November 2018 at 11:01
    Münchens Türen zu den Innenräumen der angesagten „Clubs“ o.ä. waren schon immer hart. Und es gab auch schon immer die Türen, die die Bärte reinlassen…
    Der deutsche Afghane, irgendwas mit Lustig beruflich… (vermute mal, hier wird das eigene Klientel bedient)… kam nicht ins Hugo’s… und echauffiert sich… Rassismus… Ausländerfeindlichkeit…
    https://www.tag24.de/nachrichten/fiasal-kawusi-hugos-muenchen-instagram-comedian-rassismus-story-878782

    Brav Hugo’s!
    Ich würde in keinen Club gehen, in dem ich befürchten müsste, dass neben mir eine Sprengstoffweste hockt, die von den vielen Jungfrauen träumt… Das negiert der lustige Afghane :-))

    Aus „meiner“ Zeit, als ich an den Wochenenden noch unterwegs war, weiss ich nicht, dass es drei Grundregeln für jeden Club- oder Discobetreiber gab:

    1. Keine Türken oder sonstige Orientalen einlassen
    2. Keine Türken oder sonstige Orientalen einlassen
    3. Keine Türken oder sonstige Orientalen einlassen

    Wurde eine der drei Regeln verletzt, trat automatisch eine der anderen in Kraft

  32. Das_Sanfte_Lamm 26. November 2018 at 11:13
    […]
    Aus „meiner“ Zeit, als ich an den Wochenenden noch unterwegs war, weiss ich nicht
    […]

    nicht noch

  33. @ nichtmehrindeutschland 26. November 2018 at 11:01

    Habe eher den Eindruck die deutschen Männer sind wehrlose Schwuchteln und die Fremden sind Raubtiere im Rudel unterwegs… ständig auf der Jagd nach Beute.

  34. „Comedian“ Faisal Kawusi, also der ist doch sowieso nicht lustig. Ich finde den total ekelhaft und schalte um sobald der wo auftaucht.

  35. auch gut…, immer diese Bielefelder.

    „Ein Bielefelder (30) marokkanischer Herkunft soll demnach auf zwei Kontrahenten geschossen haben. Anschließend flüchtete er, wurde dann aber gefasst. Von der möglichen Tatwaffe fehlt bislang aber jede Spur, gefunden wurde nur Schreckschussmunition.“

    „Ein weiterer Beteiligter (26) aus Libyen, der bei der Auseinandersetzung leicht verletzt wurde, sei ebenfalls geflohen. Bei seiner Festnahme wurde in einem Gebüsch ein Messer gefunden.

    Bei einem Geschädigten handelt es sich um einen Bielefelder (18) libanesischer Herkunft. Den zweiten Geschädigten konnte die Polizei vor Ort nicht feststellen, seine Identität ist laut Polizei „bislang unbekannt“. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung“

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/hauptbahnhof-bielefeld-zwei-maenner-nach-schuessen-festgenommen-58647498.bild.html

  36. @Freya- 26. November 2018 at 11:07

    Bei den Gelben Westen in Frankreich sind aber auch viele Linke Krawallbrüder von der Antifa dabei:

    https://www.youtube.com/watch?v=1Y_dx6RO2HM

    Straßenblockade, einer wird angefahren. Wie hättet Ihr als Autofahrer reagiert wenn man euch nicht weiterfahren lässt?:

    https://www.youtube.com/watch?v=7jMNkfIIGxk

    Mit der Jauche-Dusche ist schon so eine Sache❗ 😎
    Ja, die antifa wird eventuell dort nicht vom Staat bezahlt… sonst aber ist natürlich auch der (Islam-Sozialisiert) Pöbel auf der Straße und Frankreich hat viel davon ❗
    Ich sehe den Zerfall der EU DANK der Wähler von Islam-Merkel mit Anhang immer näher kommen.

  37. Fritz-1 26. November 2018 at 10:11
    Ein absolutes Waffenverbot für Fremde und gezielte Kontrollen von Fremden würde helfen.

    ———-
    Aber, aber du kleiner Rassist, nur Merkels Gäste kontrollieren!
    Gegenvorschlag Deutschen Waffenkauf ermöglichen, Waffen mit genauer Anweisung (Wir rufen hier nicht erst die Polizei) und (Hilf Dir selbst, so hilft Dir Gott ) Handzettel übergeben!
    Dies ist dann Hausrecht und kein Rassismus !

  38. ERGRÄNZUNG

    Hier eine klassische Merkel-Gutmensch-Flüchtlingshelferin, die auf Kosten des deutschen Volkes ihrem Helfersyndrom freien Lauf lassen kann:

    https://www.facebook.com/marlen.grapatin.9

    Sie ist seit 2015 -also von Beginn an- für die fremde Brut tätig, die auch folgerichtig ABGELEHNT WURDE, die „Flüchtlinge“. Und nun setzt sie sich, diese „Marlen Grapatin“, gegen die Ausschaffung dieser „ihrer“ Familie ein.

    Genau diese Leute müssen wir ebenso als unsere Feinde, als Feinde des deutschen Volkes erkennen.

    Hier die Meldung zu „Marlen Grapatin“:
    ++++https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Fluechtlingshelfer-geben-Auszeichnungen-zurueck,helfer180.html++++

    Aber auch diese Frau (ja, das Problem ist überwiegend weiblich, weiß, dumm-naiv, teils auch linksgrün-verbrecherisch!)
    Marie- Luise Stiawa – Im Dorf 6 – 24238 Lammershagen – Telefon: 04384/592602 – info(at)hollesgarten.de

    Die Frau freut sich sicher über Zuschriften und Meinungsäußerungen! Aber bitte: KEINE justitiabelen Sachen, kein Shitposting, nichts, was gegen uns verwendet werden könnte, bitte!!!

  39. @ niemals Aufgeben 26. November 2018 at 11:19

    Wenn in Deutschland so geschehen ein Landwirt auf seinem Grund & Boden beim Hambacher Forst die Antifa mit Jauche vertreibt. Bekomt er im Unrechtsstaat Deutschland eine perverse Anklage! – Video

    https://twitter.com/Ingolstadt_01/status/1058331680526741504

    HAMBACHER FORST-AKTIVISTEN ZERTRAMPELN FELD – LANDWIRT BEKOMMT EINE ANKLAGE

    Aktivisten des Hambacher Forsts verursachen einen Schaden von 6000 Euro auf Markus Hemmersbach Feld. Nachdem der Landwirt mit seinem Traktor zwischen die Fronten fährt, kommt er für sieben Stunden in Untersuchungshaft und bekommt eine Anklage wegen versuchten Totschlags. – Video

    https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/hambacher-forst-aktivisten-zertrampeln-feld-landwirt-bekommt-eine-anklage-clip

  40. Freya- 26. November 2018 at 11:07

    Bei den Gelben Westen in Frankreich sind aber auch viele Linke Krawallbrüder von der Antifa dabei:

    https://www.youtube.com/watch?v=1Y_dx6RO2HM

    Straßenblockade, einer wird angefahren. Wie hättet Ihr als Autofahrer reagiert wenn man euch nicht weiterfahren lässt?:

    https://www.youtube.com/watch?v=7jMNkfIIGxk
    ##############
    Mir langsam schitegal, ob bei „meiner Sache“ auch linke oder linkslinke mitmischen. Wir müssen was bewegen, haben keinerlei Energie übrig für Abgrenzeritis.

    Wenn ich selbst blockiert würde von „Gelben Westen“ – ich würde aussteigen, abschließen und mitmachen.

  41. Dieser 95 jährige SS-Mann wurde verurteilt, weil in seiner Dienstzeit Morde an KZ-Häftlingen begangen worden sind, ohne das man ihm eine persönliche Schuld nachweisen konnte, das verbiegen von neuen Gesetzen machte dies möglich, wäre die heutige Justiz nun unabhängig und gerecht gegen jedermann, so könnte sie eigentlich auch die Hamburgerin Merkel für die Morde ihrer Gäste belangen, denn die Öffnung der Grenzen und der gewollte Übertritt der Mörder geschah in ihrer Dienstzeit!
    Aber die Richter zählen solche Morde lieber als Unfall bei der Aufführung eines Messer oder Säbel Tanzes, also bei einer Kultur Veranstaltung !

  42. @ RechtsGut 26. November 2018 at 11:30

    Zum #wirsindmehr Foto von Marlen Grapatin passt diese Beschreibung wie die Faust aufs Auge:

    Schon in den größenwahnsinnigen Labels „Wir sind mehr“ und „Unteilbar“, mit denen die beiden zurückliegenden „antifaschistischen“ Großveranstaltungen in Chemnitz und Berlin beworben wurden, klingt an, um was es bei diesen Spektakeln ging: um die Wiederbelebung der deutschen Fetische Masse, Macht und Gemeinschaft unter dem Vorzeichen von Multikulturalismus und Islamophilie.

    Das Triumphgefühl, das die erfolgreichen Zusammenrottungen bei ordinären Linksautoritären geweckt haben, vermag jedoch nicht darüber hinwegzutäuschen, dass die vorgeblich edle Sache auf einer schamlosen Bündnispolitik beruht, die vor dem Zusammenschluss mit Islamisten und Antisemiten nicht zurückschreckt. Wegen ihrer offenkundigen Verlogenheit reagiert die bunte Glaubensgemeinde trotz zahlenmäßiger Überlegenheit auf Abweichler immer hysterischer. Die Widerspenstigkeit derer, die sich nicht der Wir-sind-mehr-Fraktion anschließen, wird als kränkende Weigerung erlebt, sich dem unteilbaren Mehrheitswillen zu unterwerfen.

    https://www.achgut.com/artikel/juden_in_der_afd_kein_recht_auf_extreme_meinungen

  43. Was schreibt ihr alle für einen Scheiss.Hier ist schon längst alles verloren.Hauptsache alles gendergerecht,schwul sein ist in und die Grünen sind Kinderficker.Alles vollkommen normal in Absurdistan.

  44. @Das_Sanfte_Lamm 26. November 2018 at 11:13

    Aus „meiner“ Zeit, als ich an den Wochenenden noch unterwegs war, weiss ich noch, dass es drei Grundregeln für jeden Club- oder Discobetreiber gab:

    1. Keine Türken oder sonstige Orientalen einlassen
    2. Keine Türken oder sonstige Orientalen einlassen
    3. Keine Türken oder sonstige Orientalen einlassen

    Wurde eine der drei Regeln verletzt, trat automatisch eine der anderen in Kraft

    +++++++

    :-)) …

    Und ich wohnte mal in einem Haus, in dem unten eine türkische „Bar“ war… dort hätte sich kein Deutscher reingewagt, da musste noch nicht mal an der Türe abgewiesen werden :-)) … Orte für Bärte… schätze mal, ein Clanladen…

    Weiß nicht, ob’s den noch gibt… Aber falls der unlustige Afghanankomödiant sich bei PI meldet, gebe ich die Adresse weiter… damit er das nächste mal nicht wieder greinen muss, wenn sich in den Münchner Clubs an die alten Hausregeln erinnert wird.

  45. @Freya- 26. November 2018 at 11:33

    @ niemals Aufgeben 26. November 2018 at 11:19

    Wenn in Deutschland so geschehen ein Landwirt auf seinem Grund & Boden beim Hambacher Forst die Antifa mit Jauche vertreibt. Bekommt er im Unrechtsstaat Deutschland eine perverse Anklage! – Video

    Ja, die Verbrecher halten zusammen❗ 😡
    Wobei , es wird ihnen nichts helfen 😀 nur die Wut erhöhen ❗

  46. Aktivisten des Hambacher Forsts verursachen einen Schaden von 6000 Euro auf Markus Hemmersbach Feld. Nachdem der Landwirt mit seinem Traktor zwischen die Fronten fährt, kommt er für sieben Stunden in Untersuchungshaft und bekommt eine Anklage wegen versuchten Totschlags.

    ——
    Ja, so sieht in Deutschland Gerechtigkeit aus!
    Wenn man früher den Kreml besichtigte und dabei die aufgezeichneten Linien auf der Straße überschritt, hörte man sofort den schrillen Pfiff aus einer Trillerpfeife und ein Milizionär fuchtelte gebieterisch mit den Armen herum.
    Auch in Deutschland soll dem eigenständigen Bürgern das Denken und Handeln abgewöhnt werden!
    Als letztens eine Fahrkartenkontrolle in Berlin mit Faustschlägen für die Kontrolldame ausartete und sie dem Schläger mit ihren Kontrollgerät zu ihrer Verteidigung eine überzog endete dies mit einer Anzeige für sie, wegen gefährlicher Körperverletzung, Täter ein 21 jähriger „Deutscher“ wurde dann seiner Mutti übergeben, was in Deutschland mittlerweile alles als Deutscher zählt ist ja bekannt!

  47. deris 26. November 2018 at 09:50

    @alle:
    Wie geht es inzwischen den beim Mord an Daniel Hillig Schwerverletzten? Bisher habe ich darüber nichts mehr gehört!

    Die gleiche Grabesstille herrscht bei den beiden vom Kölner-HBF-Syrers am 15 Oktober 2018 angezündeten und lebensgefährlich verletzten Frauen , eine davon ein 14jähriges Mädchen. Von dem Bückbeter aus Syrien, der bereits 2014 hätte abgeschoben werden können. Und dessen Sippe auch schon in Deutschland rumlungert.

    http://www.pi-news.net/2018/10/koelner-hauptbahnhof-geiselnahme-war-islamischer-terroranschlag/

    Auch von diesem Mordmoslem und seinen Opfern hört man NICHTS mehr.

  48. Babieca 26. November 2018 at 12:12
    deris 26. November 2018 at 09:50
    @alle:
    Die gleiche Grabesstille herrscht bei den beiden vom Kölner-HBF-Syrers am 15 Oktober 2018 angezündeten und lebensgefährlich verletzten Frauen , eine davon ein 14jähriges Mädchen….
    Die Mutter der 14 jährigen, berichtet von 10% verbrannter Haut und mittlerweile der siebten OP, da sich wohl immer wieder Entzündungen ergeben. Sie war wohl an dem Tag zum ersten Mal mit einer Freundin allein in Köln (glaube aus Düren) und ist eine Gymnasiastin …

  49. Auch hier Angaben zur Bekleidung des Täters, keine Angaben zum tatsächlichen Aussehen :
    http://www.nordbayern.de/region/unbekannter-sticht-mann-in-marktredwitz-nieder-1.8343978

    auch hier kennt man zwar das Alter des mutmaßlichen Täter (21 Jahre), als auch des Opfer(57 Jahre weiblich),
    doch die Polizeibehörden halten sich komplett bedeckt(Verschlußsache).
    Wäre der Täter Deutscher, hätten uns die ÖR, mit massenhaft Sondersendungen überzogen :

    https://www.nordbayerischer-kurier.de/inhalt.verfolgungsfahrt-bei-bamberg-polizei-findet-tote-frau-in-kofferraum.0b03d006-fce2-47de-b733-1a16f7ab620b.html

    https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/ermittler-gehen-von-gewalttat-aus-polizei-findet-tote-frau-im-kofferraum-58636756.bild.html

  50. Guten Tag Herr Goetze,

    die Messerattacke am 3.11. auf einen 18jährigen hat mich sehr schockiert, da auch ich Söhne habe, die gerne feiern. Es ist gut und beruhigend, dass Ihre Mannschaft den Täter gefasst hat. Wie der Ablauf der Tat zeigt und auch wie ich lesen konnte, handelt es sich vermutlich um einen dieser Rechtsextremen, die in letzter Zeit immer mehr in Aktion treten. Der Kampf gegen Rechts kann gar nicht hart genug geführt werden. Unverständlich für mich daher, weshalb Sie nicht den Namen des Täters nennen wollen, besser noch seine Adresse. Es gibt Kreise, die von linken und grünen Regierungsmitgliedern unterstützt werden, die ihn dann mal fragen könnten, weshalb er so einen Hass in sich trägt.
    WIR SIND DIE GUTEN – WIR SIND MEHR – ES GIBT KEIN RECHT AUF NAZIPROPAGANDA- WER NICHT HÜPFT IST NAZI – DIE BULLENHELME SOLLEN FLIEGEN – ach nee, dass Letzte war jetzt die falsche Parole .

    Gruß

  51. Warum sich aufregen ? Wenn über 80 % genau diese Zustände wählen , ja dann .. trifft die Metzelei nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit viel , viel häufiger diese Wähler/innen !
    Eine logische Folge eben … verspüre keinerlei Mitleid ; aber eine klammheimliche Freude ! Es muss noch viel schlimmer kommen , bevor es besser werden kann !!

  52. Das schlimmste ist, das dieser Abfall auch noch
    auf Steuerzahlerkosten durchgefüttert werden !
    Statt sie ab zu schieben in ihre Heimatknast, die
    wie Schweineställen aus sehen, gibt es ein
    3 Sternen Knast in Europa !

  53. Fahrgast (Türke) wirft 75-Jährige zu Boden

    Im letzten Bus von Marburg nach Dautphe hat es in der Nacht auf Samstag, 24. November, eine Auseinandersetzung zwischen einer 75 Jahre alten Frau und einem zirka 20 Jahre alten Mann gegeben.

    Dautphe

    Laut Polizei begann der Streit im Bus. Andere Fahrgäste griffen schlichtend ein. Die 75-Jährige und der zirka 20 Jahre alte Mann stiegen gegen 0.25 Uhr in der Gladenbacher Straße beim Kreisel aus. Draußen eskalierte der Streit und gipfelte darin, dass der Mann die Frau zu Boden schmiss und nach ihr trat.

    Die 75 Jahre alte Frau musste zur weiteren Untersuchung der augenscheinlich nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Sie beschrieb den ihr nicht bekannten Mann als gut gekleideten ➡ „Deutschtürken“. Der Grund der Auseinandersetzung ist laut Polizei bisher nicht bekannt.

    Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere die Fahrgäste des Linienbusses, sich mit der Polizei Biedenkopf in Verbindung zu setzen, unter der Telefonnummer 0 64 61 / 92 950.

    *http://www.op-marburg.de/Landkreis/Hinterland/Streit-im-Bus-in-Dautphe-Fahrgast-wirft-75-Jaehrige-zu-Boden

  54. Folgender Verweis nun zum dritten und letztenmal:

    http://www.spiegel.de/video/spiegel-tv-ueber-arabische-grossfamilie-in-bremerhaven-video-99022854.html

    Für Leser mit wenig Zeit: Bremerhaven hat der Stadt Wiesmoor eine wertvolle Großfamilie abgekauft,
    das Geld kam aus Mitteln des Länderfinanzausgleich. Bis zu sieben Identitäten pro Person,
    234 Straftaten (Raub, Körperverletzung, Köpfen von Kaninchen). Selbstverständlich wurde
    eine U-Haft aufgehoben, vermutlich wegen Haftempfindlichkeit.

  55. Freya- 26. November 2018 at 11:15
    Habe eher den Eindruck die deutschen Männer sind wehrlose Schwuchteln und die Fremden sind Raubtiere im Rudel unterwegs… ständig auf der Jagd nach Beute.

    ———-

    Jain! Wird man als Homosexueller in so einen Ausländerclan geboren, denke ich, versucht man das durch männliche Klischees überzukompensieren. Man muß sich mal die besonders mißratenen Goldstücke nur einmal anschauen: Goldkettchen, gestyltes Frisürchen, modebewusst. Und man muß sich klar machen: einen Menschen umzubringen, nur weil man sich in seiner „Ehre“ gekränkt fühlt … machen nur bitches. Mit einem Messer kann man auch nur anderen Angst machen oder sie umbringen. Fairer Faustkampf ist für diese Goldstückchen überhaupt rein gar nichts. Könnte ja einem selber wehtun. Das sind durch und durch Schwuletten, Muslimschwuchteln eben.

  56. In Deutschland formieren sich Gelbe Westen. Hier gibt es eine Liste mit Links zu einzelnen regionalen Gruppen.

    Außerhalb von Paris waren die Demonstrationen in Frankreich auch sehr friedlich. Es gab überall kostenloses Essen, kaum jemand redete über politische Themen, die Menschen waren gut gelaunt und selbst die Polizei solidarisierte mit den Demonstranten.
    Die gewaltätigen Ausschreitungen in Paris waren eher die Ausnahme und es handelt sich dabei vermutlich um staatliche Provokateure.

    Der Unterschied der Gelbwesten Demonstrationen zu anderen Demonstrationen ist, dass sie versuchen sich gegenseitig mit positiven Gedanken und Worten zu motivieren und immer wieder
    zur friedlichem Verhalten aufrufen.

    https://qlobal-change.blogspot.com/2018/11/gelbe-westen-revolution-schwappt-nach.html

  57. Meine Nichte, ein Deutsches Mädel, beklagt seit einiger Zeit, es gibt im SchwachstromFernsehen Wettbewerbs Sendungen, so wie Deutschland sucht…. ( was auch immer) unendlich viele Neger Musels und Personen unklarer Herkunft, die „für Deutschland“ antreten. Ich kann mir sowas gar nicht vorstellen…

  58. Das_Sanfte_Lamm 26. November 2018 at 10:36; Grade bei Brisant spinntisieren die auch wieder drüber, wie man solche Verbrechen, wie in Berlin Breitscheidplatz, München OEZ usw verhindern könnte. Auf die naheliegendste Möglichkeit, dass man potentielle Attentäter aus Deutschland entfernt, kommt natürlich keiner.

    medibibi 26. November 2018 at 10:50; Das gilt aber nur dann, wenn die Schiesseisen auch benutzt werden dürfen.

    Freya- 26. November 2018 at 11:18;Ich weiss nicht mal, wer das ist, allein schon wegen dem Namen, der an irgendeine schlimme Krankheit erinnert, will ichs auch gar nicht wissen. In Nürnberg haben dies mittlerweile eingesehen, dass sie sich durch solche Gschichten bloss lächerlich machen. Früher mal wars auch für c-f-Promis ganz normal, dass der Türsteher die manchmal nicht reingelassen hat. Die nahmens halt noch wie ein Mann und heulten nicht bei der nächsten Zeitung rum. Heute hält sich offenbar jeder der seinen Namen mal irgendwo in ner Zeitung gelesen hat für wichtig genug um überall hinzudürfen.

    fichte8 26. November 2018 at 13:12; Du Tierquäler, wenn du unseren netten Schweinchen afrikanische Verhältnisse zumuten willst.

    Leopold 26. November 2018 at 17:00; Sag bloss, die haben ihre Suppeneinlage noch immer nicht gefunden, mag das vielleicht daran liegen, dass fälschlicherweise Buchstaben, oder Tierchennudeln verwendet wurden. Wer diese gefühlt Millionen solcher Sendungen anschaut, hat, wie Lagerfeld mal über Trainingsklamotten sagte, die Kontrolle über sich selbst verloren.

  59. deris 26. November 2018 at 09:50
    @alle:
    Wie geht es inzwischen den beim Mord an Daniel Hillig Schwerverletzten? Bisher habe ich darüber nichts mehr gehört!

    ————————

    Laut MDR (anlässlich Ferkel-Besuch) soll einer der beiden noch am Tattag aus dem Krankenhaus entlassen worden sein. Der andere sei außer Lebensgefahr.
    —————————
    https://www.stern.de/politik/deutschland/35-jaehriger-getoetet-fall-chemnitz–dritter-tatverdaechtiger-weiter-auf-der-flucht-8366154.html?utm_medium=RUN&utm_source=RUN_n-tv.de
    19. September 2018 15:24 Uhr
    „Außer dem Todesopfer waren zwei weitere Männer zum Teil schwer verletzt worden. Beide sind laut Staatsanwaltschaft nicht mehr im Krankenhaus.“
    ——————————
    Mir kommt das nach wie vor verdächtig vor: Wenn jemand am 26. August schwer, oder sogar lebensbedrohlich, verletzt wurde, wird er dann nur 23 Tage später aus dem Krankenhaus entlassen??

    Könnte es nicht doch sein, dass einer der beiden das Krankenhaus als Leiche verlassen hat?

Comments are closed.