Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am 7. November war ich bei der Merkel muss weg-Demo in Hamburg, um dort vor gut hundert Patrioten eine Rede über den verhängnisvollen Globalen Pakt für Migration und den standhaften Ex-Präsidenten des Deutschen Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen zu halten. Anschließend sprach mich NDR-Redakteur Heiko Sander zu einem Interview an, für das ich wie immer zur Verfügung stand. Denn es ist in meinen Augen ungeheuer wichtig, unsere Informationen auch über die Mainstream-Medien zu verbreiten, um damit den Bürgern unseres Landes ein Gegengewicht zur linksgrün eingefärbten GEZ-Einheitsmeinung liefern zu können.

Da oft nur kleine Bruchstücke dieser Interviews gesendet werden, lasse ich immer eine Kamera mitlaufen, damit diese wichtigen Gespräche nicht in den Mülltonnen der Sender verenden. In diesem Fall wäre es besonders schade gewesen, denn Redakteur Sander stellte eine Frage nach der anderen, so dass sein Kameramann nach sieben Minuten Gespräch nachfragte, ob es noch länger geht, denn dann würde er ein Stativ holen, seine Schulter mache es nicht mehr mit.

Aber da war unsere Unterhaltung noch lange nicht vorbei, denn auch nach dem Abschalten der NDR-Kamera ging der Austausch munter weiter. Es entstand ein wichtiges Dokument der Zeitgeschichte, schließlich zeigt es die unterschiedlichen Betrachtungsweisen sehr deutlich auf. Sander ist der typische Mainstream-Journalist, der allen Ernstes glaubt, Terror und Gewalt hätten „nichts mit der Religion“ zu tun und es gebe gute Entwicklungen in der moslemischen Welt in Richtung Bildung sowie Geburtenkontrolle, so dass sich die vorhandenen Probleme mit dem Islam irgendwann rauswachsen würden.

Ab Minute 6:40 wird auch die Tonqualität deutlich besser, da die Kundgebung zu dem Zeitpunkt beendet wurde. Ein für Heiko Sander wichtiger Punkt war die vom Hamburger Verfassungsschutz vermeintlich „rechtsradikal“ verortete Ausrichtung im Organisationsteam, dem ich ausdrücklich widersprechen kann. Alle in der Teamleitung von „Merkel muss weg“ versicherten mir, dass keiner von ihnen jemals in einer radikalen Partei wie NPD, Die Rechte oder Dritter Weg war und sie alle jegliche national-sozialistische Einstellungen rundweg ablehnen. Möglicherweise gab es im Frühjahr zwischenzeitlich einmal den einen oder anderen mit problematischen Kontakten, aber nicht im jetzigen Team.

Ab Minute 8:30, als die offizielle Kamera abgeschaltet ist, beginnt der hochinteressante Austausch der Argumente. Sander warf ein, dass mir vorgeworfen würde, die Gesellschaft mit meiner klaren Islamkritik zu „spalten“. Ich entgegnete, dass man die volle Wahrheit über die gefährlichen Bestandteile des Islams niemals verschweigen dürfe, denn jeder vermeintlich „friedliche“ Moslem kann damit in Kürze radikalisiert werden. Sander versuchte mit der Bibel zu kontern, mit der man ebenfalls solche Dinge „ableiten könne. Daraufhin erklärte ich ihm den Unterschied zwischen dem Geschichtenbuch Alten Testament und dem zeitlos gültigen Befehlsbuch eines Gottes, dem Koran. Zudem kam im Christentum gottseidank mit Jesus ein Gott, der die Nächsten- und sogar die Feindesliebe predigte. Mit Jesus kann kein Christ Gewalt legitimieren, mit Mohammed jederzeit.

Dem Einwand von Heiko Sander, dass im Koran auch harmlose Sachen stünden, stellte ich das Abrogationsprinzip entgegen. Ab dem Zeitpunkt, als Mohammed in Medina Macht besaß und Kriegsheere zur Verfügung hatte, entstanden die knallharten Kampf-, Gewalt- und Tötungsbefehle, die allesamt die belanglosen Verse aus der 13 Jahre langen Frühzeit in Mekka ersetzen, in der der „Prophet“ nur ein paar Dutzend Menschen um sich versammeln konnte. Heiko Sander versuchte all das wegzuwischen, indem er behauptete, das würde heutzutage nicht von Belang sein. Indem er dieses islamische Prinzip ignoriert, verschließt er die Augen vor dem eindeutig religiös begründeten Terror.

Ich versuchte Herrn Sander zu erklären, dass es im Islam um knallharte Macht geht. Um die Verführung durch eine totalitäre Ideologie. Hierzu meinte er, dass wir das gerade erst in Deutschland gehabt hätten. Richtig, entgegnete ich ihm, und die National-Sozialisten hatten damals einen Pakt mit dem Islam geschlossen, da sie die gemeinsamen Bestandteile ihrer beiden Ideologien erkannten.

Bei Minute 15:15 geht es um die „Flüchtlings“-Problematik aus Syrien. Ich stellte klar, dass sich jeder moderate Moslem nur 50 bis 100 Kilometer innerhalb Syriens wegbewegen musste, wenn er aus den umkämpften Gebieten in Sicherheit kommen wollte. Der modern eingestellte Regierungschef Assad, der in unseren Mainstream-Medien völlig zu Unrecht als „Völkermörder“ diffamiert wird, ließ hierzu große Wohnanlagen für hunderttausende Syrer bauen, die den kriegsgeilen Dschihadisten entkommen wollten. Insgesamt wanderten innerhalb Syriens mehrere Millionen Menschen aus den umkämpften Gebieten. Wer das Land verließ, hat ein Problem mit dem westlich orientierten Assad und ist eher fundamental-islamisch eingestellt. Dieser hochproblematische Personenkreis vollzog eine regelrechte Völkerwanderung über 4500 Kilometer ins verlockende deutsche Sozialsystem und bringt unser Land in enorme Gefahr.

„Nicht wenige dieser Syrer machen bei uns Probleme“, schon mit dieser differenzierten Formulierung war Sander nicht einverstanden. Er glaubt, dass die Kriminalität aus diesem Personenkreis nicht so gravierend sei. Ab Minute 16:55 geht es um Vergewaltigungen, insbesondere auch um Gruppenvergewaltigungen, ein Phänomen, das es vor der „Flüchtlings“-Invasion überhaupt nicht gab in Deutschland. Ich versuchte, Heiko Sander das brandgefährliche Frauenbild des Islams zu vermitteln, das hierfür verantwortlich ist, insbesondere gegenüber leicht bekleideten „ungläubigen“ Frauen, die nach islamischem Verständnis selber Schuld sind, wenn sie von Moslems deswegen belästigt, begrapscht und vergewaltigt werden. „Wie rohes Fleisch, das man einer Katze vorlegt“, Aussagen islamischer Rechtsgelehrter.

An dieser Stelle versuchte Heiko Sander eine Relativierung mit dem christlichen Glauben, mit dem aber noch nie eine Vergewaltigung legitimiert werden konnte, nicht einmal innerhalb einer Ehe. Zudem meinte er, dass mit Bildung und Geburtenkontrolle die Probleme aus der Welt geschaffen werden könnten. Er unterschätzt die ungeheure Bindungskraft, die innerhalb des Islams mit seiner Scharia und seinen 1400 Jahre alten Vorschriften steckt, was als Befehlsform zeitlos gültig ist.

Zudem hilft Bildung überhaupt nicht bei religiöser Verblendung, wie es auch gerade das Beispiel von Mohammed Atta zeigt, der in Hamburg studierte und von seinem Professor hochgeschätzt wurde. Diese Gehirnwäsche, die kerzengerde zu Terroranschlägen führt, habe aber „nichts mit Religion, sondern mit Extremismus zu tun“, wie Heiko Sander bei Minute 19:50 meint. Man könne dies genau so auch ins Christentum reininterpretieren. Da fragte ich ihn, ob er sich nicht wundere, dass es dutzende von brutalen islamischen Terror-Organisationen mit zigtausenden Anschlägen gebe, aber keine einzige christliche?

Dazu meinte Herr Sander, dass die allermeisten Attentäter zuvor „gar nicht gläubig“ gewesen seien. Dem entgegnete ich, dass sie aber sehr schnell islamisch radikalisiert wurden. Denn das kann in kürzester Zeit erfolgen, wenn eine entsprechende moslemische Autorität die entsprechenden Koranverse ins Gehirn predigt.

Insgesamt dauerte die spannende Unterhaltung, die als exemplarisch für die gesellschaftliche Diskussion zwischen Islamexperten der patriotisch-demokratischen Bürgerbewegungen und den Islamverharmlosern in Medien und Politik bezeichnet werden kann, 23 Minuten.

Ich habe in der Zwischenzeit beim Hamburg-Journal des NDR nachgefragt, ob aus diesem Interview etwas gesendet wurde, nachdem ich in der Mediathek bisher nur den zweiminütigen Live-Kommentar von Heiko Sander vor Ort fand. Bisher habe ich noch keine Antwort erhalten.

Hier meine Rede, die von Nobel & frei aufgezeichnet wurde:

Dazu die Hamburger Morgenpost:

Ein in rechten Kreisen prominenter Redner trat vor den „Wutbürgern“ auf: Michael Stürzenberger, ein radikaler Islam-Hasser und Publizist. Er bezeichnete den Stadtteil St. Georg als „islamisch besetzte Zone“ und verstieg sich zu der Behauptung, jedem Moslem wohne eine faschistische Ideologie inne.

Das Hamburger Abendblatt:

Es ist eine fast surreal anmutende Szene: Da steht ein Redner am Mittwochabend am Bahnhof Dammtor und beschwört die „Revolution“. Er lobt den in den einstweiligen Ruhestand versetzten Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen in den höchsten Tönen als „Mann mit Rückgrat“, der „im Prinzip einer von uns“ sei.

Der Redner, das ist Michael Stürzenberger, der seit Jahren vom Bayerischen Verfassungsschutz beobachtet wird. Und mit „uns“ meint er die 72 Demons­tranten, die sich zur „Merkel muss weg“-Kundgebung eingefunden haben. Er spricht ausführlich über die Gefahren, die seiner Ansicht nach vom Islam in seiner Gesamtheit ausgehen, und zitiert immer wieder den scheidenden Chef der Behörde, deren bayerische Abteilung ihm ein eigenes Kapitel in ihrem jährlichen Bericht widmet.

Wenn es nicht um Maaßen, Muslime (er will in Hamburg „islamisch besetzte Zonen“ ausgemacht haben), den UN-Migrationspakt („Die wollen uns durchmischen“) oder den deutschen Staat („Bananenrepublik DDR 2.0“) geht, dann um die AfD, von der Stürzenberger begeistert ist – genau wie sein Publikum.

Nach der Veranstaltung erhielten wir Geleitschutz von der Hamburger Polizei, denn die aufgebrachten linksextremen Gegendemonstranten hatten den Bahnhof Dammtor gestürmt. Durch den Haufen schreiender Irrer wurden wir zum Sonderzug geführt, mit dem wir aus der Gefahrenzone gefahren wurden. Es flogen Rauchbomben und die aufgerissenen Augen sowie Münder der Linksfaschisten ließen vermuten, dass sie zuschlagen würden, wenn die Polizei nicht da wäre.

Die Antifa muss unbedingt wie im US-Bundesstaat New Jersey als kriminelle Organisation eingestuft und von allen Finanzzuwendungen aus dem unsäglichen „Kampf gegen Rechts“ abgeschnitten werden. Zusätzlich ist der Polizei zu ermöglichen, diese radikalen Kräfte konsequent daran zu hindern, friedliche patriotische Bürger zu bedrohen und zu attackieren.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

99 KOMMENTARE

  1. …den standhaften Ex-Präsidenten des Deutschen Verfassungsschutzes Hand-Georg Maaßen zu halten…

    Michael bitte korrigieren!

  2. Made in Germany West 21. November 2018 at 07:06

    „BERLINER SCHULLEITERIN ÜBER IHRE ERSTEN KLASSEN
    Nur eins von 103 Kindern spricht zu Hause deutsch
    Rektorin aus Neukölln: „Wir sind arabisiert“

    Berlin – Ein Blick ins Zimmer einer ersten Klasse in Berlin. Auf den Holzstühlchen sitzt kein Kind, bei dem zu Hause deutsch gesprochen wird.

    An ihre „Schule an der Köllnischen Heide“ kamen im Sommer 103 Erstklässler – darunter ein einziges Kind mit deutschen Eltern. An zwei weiteren Schulen im Viertel finden sich unter 109 ABC-Schützen ganze zwei Kinder, bei denen Deutsch Mutter- und Familiensprache ist.
    …“

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/berliner-rektorin-klagt-nur-1-von-103-kindern-spricht-zu-hause-deutsch-58543002.bild.html, Bild, 20.11.2018 – 22:00 Uhr

    Und es kommen immer mehr (s. o.)

  3. Fällt der Name Erdogan muß dieser Trottel vom NDR sofort „Trump“ einflechten.
    Was für ein linksgrünversiffter Kretin!

  4. Irgendwo habe ich gelesen, die nächste Merkel Muss Weg Demo in Hamburg sei für den 5. Dezember angemeldet.

    Auf deren FB Seite habe ich die Ankündigung aber nicht gefunden… Interessierte die teilnehmen wollen, sollten dieses Datum mal im Auge behalten.

  5. @
    Fuerst 21. November 2018 at 08:17
    Es ist längst Zeit, daß auf der rechten Seite eine Sturmtruppe gebildet und aktiv wird.

    _________

    Werden Sie wie die Linken SAnti-FA auch aus dem Geldtopf für den »Kampf gegen Rechts« bezahlt?
    Als U-Boot?
    Um Stürzi in Mißkredit zu bringen?
    Ist es das Geld wirklich wert?

  6. „Ich habe in der Zwischenzeit beim Hamburg Journal nachgefragt, ob aus diesem Interview etwas gesendet wurde, nachdem ich in der Mediathek nur den zweiminütigen Live-Kommentar von Heiko Sander vor Ort fand. Bisher habe ich noch keine Antwort erhalten.“

    Sendezeit ist kostbar und es gibt so viel wichtigere Themen!

    Aisha Ömütürk hat Drillinge bekommen.

    Abdullah Hussein hat die Gesellen Prüfung im Bäckerhandwerk im dritten Anlauf bestanden, nachdem der Prüfer zweimal ausgewechselt wurde.

    Und Mugdorall Abolabu hat freiwillig auf die Vergewaltigung einer behinderten Seniorin verzichtet, nachdem er herausgefunden hat, dass sie eine Transe war.

    Und dann muss ja schließlich immer noch ein Slot im Fernsehen frei bleiben, für den Fall dass Frau Dr Merkel einen frei formulierten Satz fehlerfrei zu Ende bringt.

  7. Haramburg hat eine neue rothzgrüne Erfolgsgeschichte:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article184190646/Stickoxidbelastung-Hamburger-Diesel-Fahrverbote-bleiben-wirkungslos.html

    Seit Mai gilt auf zwei Straßenabschnitten in Hamburg ein Diesel-Fahrverbot, um die Stickoxidbelastung zu senken. Messungen zeigen, dass die Belastung gestiegen ist. Die Behörde steht dennoch zum Verbot.

    Von Anfang an waren sie höchst umstritten, jetzt zeigt sich: Die Diesel-Fahrverbote an Max-Brauer-Allee und Stresemannstraße haben nicht die erhoffte Wirkung. Das hat ein Vergleich der Werte im Oktober mit Werten aus dem Vorjahr ergeben. Demnach ist die Luft sogar schlechter geworden.

  8. Mann….

    .
    „MEK-Einsatz in Hamburg

    Mann attackiert Nachbarin mit Messer – er ist noch immer auf der Flucht

    Messer-Attacke in Barmbek: Ein Mann hat in der Nacht von Montag auf Dienstag seine Nachbarin mit einem Messer attackiert. Anschließend flüchtete er. Spezialkräfte der Polizei stürmten die Wohnung des Tatverdächtigen, die Mordkommission ermittelt.
    Wie die Polizei mitteilte, sei es am späten Montagabend zwischen dem Mann und der Nachbarin zum Streit gekommen. Beide wohnen in der Bramfelder Straße. Zunächst verlief dieser verbal, doch plötzlich eskalierte die Situation: Der Mann zückte ein Messer und stach damit auf die Frau ein. Anschließend flüchtete er.

    https://www.focus.de/regional/hamburg/hamburg-streit-eskaliert-mann-attackiert-nachbarin-mit-messer-mek-einsatz_id_9947219.html

  9. Habe gestern am späten Abend ein Gespräch im ORF österreichischen TV gesehen. Antisemitismus sei in Berlin um 69 % gestiegen. Ganze jüdische Gemeinden (allen voran Frankreich) lösen sich in Europa auf und wandern nach Israel aus.

    Es hieß im ORF: „zuerst fängt es mit den Juden an dann trifft es Alle.“

    An diesem Punkt, dass es jetzt Alle trifft, sind wir meiner Meinung nach in DE schon längst, in den Großstädten sowieso.

  10. https://www.achgut.com/artikel/Konto_kuendigung_deutsche_bank_als_gesinnungswaechter

    Also gilt doch, kauft nicht bei und so weiter…

    da sind wir durch die „Wehret den Anfängen“ Demagogen wieder angekommen!

    In was für einem Land leben wir eigentlich? Hätte man ohne jeden Sachgrund und damit erkennbar rein ideologisch diskriminierend einfach Petra Pau, Remalow oder insbesondere einem Özdemir oder einer Özoguz gekündigt, wäre ein psychologisch therapeiwürdiger Aufschrei der sozialistischen extremistischen Krakeler durch dieses Land gegangen – aber so? Das Unrecht im Kleinsten hinzunehmen kennzeichnete noch jeden Schurken- und Unrechtstaat. Mit Freiheit und Demokratie haben wir alle seit Merkel aber längst abgeschlossen und beerdigt. Nach gesinnungsjournalismus und Gesinnungswirtschaft, wann kommt die Gesinnungsfreisslernde Justiz und ihre Lumpenlager für alle unbequemen Kritiker? Der Lagerleiter jedoch hat dann sicher ein aufgeblähtes DEUTSCHE BANK Konto!

  11. Fuerst 21. November 2018 at 08:17

    Es ist längst Zeit, daß auf der rechten Seite eine Sturmtruppe gebildet und aktiv wird.

    Ja du dummer VS Troll- am besten mit einem Foto von einem Luftgewehr

  12. ,,Das hat nichts mit Religion zu tun!“ Lieber Michael, jetzt hat Dir dieser Lumpenpresse-Propagandist endlich mal erklärt, daß der islamische Terrorismus nichts mit dem Islam zu tun hat. Ich bewundere die Geduld und Ausdauer von Michael Stürzenberger in solchen Diskussionen immer wieder. Hut ab!

  13. „Alle in der Teamleitung von „Merkel muss weg“ versicherten mir, dass keiner von ihnen jemals in einer radikalen Partei wie NPD, Die Rechte oder Dritter Weg war und sie alle jegliche national-sozialistische Einstellungen rundweg ablehnen. „

    Das ist auch logisch, denn:

    Himmler schwärmte von der “weltanschaulichen Verbundenheit” zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. „Der Islam ist unserer Weltanschauung sehr ähnlich.“

    ‘Ich hab nichts gegen Islam. Er drillt unsere Jungs in der Division für mich und verspricht ihnen den Himmel wenn sie im Kampf getötet werden. Eine sehr praktische und attraktive Religion für Soldaten…’ [Heinrich Himmler, Reichsführer SS]

    “Die Freundschaft und die Zusammenarbeit zwischen Muslimen und Deutschen sind nach der Machtübernahme durch die National Sozialisten viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel verläuft.” (Mohammed Amin al-Husseini –Grossmufti von Jerusalem)

  14. @ HavemannmitMerkelBesuch 21. November 2018 at 08:37

    Bankkündigung. Wenn das geschieht, geht gar nichts mehr, auch bei Banken im Ausland, kommt dann sofort eine Warnmeldung zu dieser Person. Es gibt eine Schwarze Liste.
    Da Katar ein großer Anteilseigner der Deutschen Bank ist, muss man sich also nicht wundern.
    Was mir in den letzten Jahren aufgefallen ist, Bankkündigungen bekommen immer diejenigen die Spenden annehmen.

  15. KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen
    Staatsanwaltschaft: AfD-Besucher leugneten Holocaust

    Mitglieder einer AfD-Besuchergruppe (Bodenseekreis) haben in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen den Holocaust geleugnet oder verharmlost. Das bestätigte am Dienstag der Leitende Oberstaatsanwalt Wilfried Lehmann im ZDF-Magazin „Frontal 21“.

    „Der ursprünglich bestehende Verdacht hat sich durch die bisherigen Ermittlungen bestätigt“, so Lehmann. Teilnehmer der Gruppe aus dem Wahlkreis der AfD-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Alice Weidel, sollen „die Existenz von Gaskammern in Abrede gestellt haben“, sagte Lehmann. „Wir haben zwischenzeitlich den Großteil der Mitglieder der Besuchergruppe identifiziert und sind gerade dabei, die von uns festgestellten Äußerungen auf ihren strafrechtlichen Gehalt zu untersuchen und den einzelnen Personen zuzuordnen“, sagte Lehmann.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung und Störung der Totenruhe. Weidel war beim Besuch in Sachsenhausen nicht dabei. Zu den Vorwürfen gegen Mitglieder der Gruppe wollte sie sich auf Anfrage von „Frontal 21“ wegen der laufenden Ermittlungen nicht äußern. Ihr Sprecher teilte schriftlich mit: „Selbstverständlich grenzt sich die AfD entschieden und sehr deutlich vom Antisemitismus ab. Er hat in der Partei keinen Platz. Frau Weidel lehnt ein solches Gedankengut in aller Deutlichkeit ab.“

    Zudem ermittelt die Staatsanwaltschaft Konstanz nach dubiosen Wahlkampfspenden aus dem Ausland nun offiziell gegen Weidel.

    Als Verwendungszweck sei angegeben gewesen: „Wahlkampfspende Alice Weidel“. Das Geld wurde den Angaben zufolge in diesem Frühjahr zurückgezahlt. Spenden von Nicht-EU-Bürgern an deutsche Parteien sind illegal.

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/staatsanwalt-neuruppin-weidel-afd-sachsenhausen-konzentrationslager.html

  16. Nun ist es raus:

    Der Pakt ist ein Meister aus Deutschland

    .
    „GEHEIMDIPLOMATIE STATT DEMOKRATIE

    Auch Israel sagt nein zum UN-Migrationspakt, der ein Pakt aus Berlin ist

    Warum verheimlichen und tarnen die Beteiligten und Verantwortlichen auf der Hierarchieleiter von der Kanzlerin abwärts ihre höchst eigene Urheberschaft am UN-Migrationspakt?

    Es wird immer offenkundiger, dass der UN-Migrationspakt von deutschen und Schweizer Diplomaten in klassischer Geheimdiplomatie gezimmert wurde.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/auch-israel-sagt-nein-zum-un-migrationspakt-der-ein-pakt-aus-berlin-ist/

  17. Viele „Braten in der Röhre“

    Wachstum auf afrikanisch.
    Um e i n e n Alten (wenige Alte) über die Runden zu bringen.

    Wachstum auf arabisch.
    Um die Masse der „Friedensjünger“, „Gotteskrieger“ zwecks Raubzügen anzureichern.

  18. Mal wieder mein Vorschlag: Es gibt technische Möglichkeiten, gesprochene Sprache in lesbaren Text umzuwandeln. Dank Stimmlagenerkennung werden sogar die Worte den jeweiligen Sprechern zugeordnet.
    Das wäre doch mal ein Angebot a) für Leute, die nicht endlos Videos gucken/hören wollen oder b) mangels Bandbreite nicht können und c) gern Aussagen durch Zitat weiterverbreiten.

    Wär doch mal ne Idee 🙂

  19. Bundestag: Generaldebatte Haushalt – die grosse Abrechnung

    Alice Weidel redet und der Regierungshühnerhof hört nicht auf zu gackern. Jetzt könnte der Bundestagspräsident den Hühnerhof ermahnen still zu sein. Tut er aber nicht. Why am I not astonished?

  20. Es ist doch völlig klar, das kein Wort dieses Interviews gesendet oder gedruckt wird. Oder nur völlig verzerrt. Der NDR Journalist ist doch linksgrün versifft ohne Ende.

  21. Mit dem Einzug der AfD haben sich die Sitten im Bundestags geändert. Polemik und Beschimpfungen haben Einzug gehalten. Dank der Rechtspopulisten

    Zitat aller Claus Klebers der deutschen Regierungsmedien

    Es hat sich tatsächlich etwas geändert: Alice Weidel kann ihre Rede kaum halten, weil der Bundestag gackert als würde dort gerade eine Hühnermassenschlachtung stattfinden

  22. OT

    Jetzt gerade im Bundestag (seit 9:00): Generaldebatte mit Merkel. Alice Weidel ist der erste Redner. Sie haut gerade Merkel ihre verheerende Deutschlandpolitik um die Ohren, zählt von Atom- und Kohleausstieg über Islaminvasion bis Zerstörung der Autoindustrie alles auf.

    Und widmet sich genüßlich der CDU-Spendenaffaire, schwarzen Koffern und Rolli. Und läßt keine einzige Spendenaffaire der SPD (Groko) und anderer Parteien aus.

    Jetzt sind die Medien dran: „Bürger kaufen keine Zeitung mehr, sondern ein Parteiblatt.“ So geht das!

    https://www.phoenix.de/livestream.html

  23. Der NDR hat dasvideo tontechnsch „sehr professionell“ gemacht.
    Ironie aus
    Dahinter steckt weit mehr als ein halbes Jahrhundert Erfahrung.
    Die Lautstärke der Lautsprecher ist höher als die des Interviews.

    „Frequenzfilter“ der „Krone derSchöpfung“ können da e bissl was tun,
    wenn auch schwer.

    Computerprogramme und elektronische Filter könnten (hier und da(!)) e bissl überfordert sein.

  24. Cendrillon 21. November 2018 at 09:05

    Ja, dieses Kindergartengegacker der Schranzen ist lächerlich. Vor allem, wenn die lachen, wenn Weidel minutiös alle Spendenaffairen von CDU, SDP, Grünen und FDP aufzählt. Wüßte nicht, was es da zu gackern gibt.

  25. nach 9/11 und nachdem ja die Täter aus Hamburg kamen und staatlich subventioniert waren, dachte ich jetzt muss es knallen, alle Muslims ausweisen und dann nur die ins Land die koscher sind

    NEIN – nichts passierte, im Gegenteil. Die Muslime wurden stärker durch die pure Angst die sie verbreiten. Was will unsere Softpolizei gegen sprenggläubige machen die sich beim Tode im Paradies mit 72 dauergeilen Mösen wähnen?
    Sind die blöde das zu glauben?
    oder sind wir noch blöder da wir glauben dass diese Moslemischen Krieger in unseren Altenheimen und Pflegeheimen alte christliche Ärsche putzen werden?

    Na – wer ist der Blöde ?

  26. OT

    Bundestag
    Jetzt schnawwelt die GröKaZ und der Hühnerhof ist still. Na sowas.

    GröKaZ-Reden kann man m.E. nur mit starken Aufputschmitteln durchhalten. Wo ist der Kaffee?

  27. Es sieht danach aus,
    als sei das video durch den NDR tontechnisch.nachbearbeitet worden.

    Das mikrofon befindet sich wenige Zentimeter vom Mund Michaels.
    Die Gesamtlautsärke kennen, hören wir aus der Aufzeichnung.

    Geht man davon aus, dass der Schalldruck (mindestens quadratisch, bei zylinderförmiger Ausbreitung, stärker, bei kugelförmigerAausbreitung) abnimmt,
    so könnte der Interviewer doch kaum noch etwas gehört haben.

    Dies spricht für „hilfreiche“ „Nachbearbeitung“, Manipulation.

  28. OT – BT-Debatte

    Jetzt redet die Grauenraute. Mit ihrer üblichen Leierstimme. Als erstes ein Hieb gegen die AfD: „Das schöne an solchen Debatten ist, das da jeder reden kann, der sich für wichtig hält. “

    Da johlt die BT-Bude. Und jetzt kommt Merkels übliche Masche: Sie zählt auf, „was wir alles geschafft haben, was die Große Koalition alles auf den Weg gebracht hat, wir haben die Familien unterstützt, wir haben die kalte Progression bekämpft, wir haben dies, wir haben das, wir haben wichtige Weichen gestellt, wir haben Gesetz xy auf den Weg gebracht, wir haben Weichen gestellt, wir haben, wir haben eine Vielzahl von Gesetzen gebracht, wir haben Weichen gestellt, Weichen gestellt, Weichen gestellt, laber, Zukunft, Strukturwandel, Klimawandel, wir haben Komission, wir haben Gesetz auf den Weg gebracht, Digitalisierung, auf den Weg gebracht, Technologie, gestalten… wir sind auf einem guten Weg“

    Worthülsenvollernter.

  29. Babieca 21. November 2018 at 09:14

    Cendrillon 21. November 2018 at 09:05

    Ja, dieses Kindergartengegacker der Schranzen ist lächerlich.

    Dieses unerträgliche Herumgegacker findet nur bei Reden von AfD-Politikern statt. Bei GröKaZ ist der Regierungshühnerstall auf einmal ganz still.

  30. Cendrillon 21. November 2018 at 09:18

    GröKaZ-Reden kann man m.E. nur mit starken Aufputschmitteln durchhalten. Wo ist der Kaffee?

    Hier! *Rüberreich*

  31. Vielleicht(!) hat man die Lautsprecher-tonquelle nachträglich e bissl dazugemixt.
    Wer wird denn so korinthenkackerisch sein?
    (Dies war ein Gedankenkonstrukt)

  32. Grauenraute: „Digitalisierung, Industrie 4.0, die Ethik der Daten“.

    „Die Ethik der Daten.“ *Ächz*

  33. Babieca 21. November 2018 at 09:26

    Ich krieg nie mit was die GröKaZ erzählt da ich andauernd mit dem Einschlafen kämpfe. Aber danke für den Kaffee 🙂

  34. Cendrillon 21. November 2018 at 09:21

    Der Bundestag außer der AfD wirkt bei Weidels Selbstverteidigungsrede in Sachen Spenden fast euphorisiert. Auch die Bundeskanzlerin ist ungewohnt heiter. Einen kurzen Moment sah man Schulzens vor Entzücken triefende Nase. Wie groß müssen der Druck und die Belastung der Altparteien durch die AfD sein, wenn schon solche Kinkerlitzchen wie die Nicht-Spenden für die AfD bei den Blockparteien sowas auslösen können……
    Im übrigen hätte Weidel sich gar nicht so lang dazu auslassen müssen. Das wirkt eher kontraproduktiv. Ein paar gezielte Sätze zu den echten Spendenaffären der anderen, aber ansonsten die Redezeit für wichtigere Dinge nutzen. Das hätte Gauland ihr wohl auch geraten..

  35. „Ich habe in der Zwischenzeit beim Hamburg-Journal des NDR nachgefragt, ob aus diesem Interview etwas gesendet wurde, nachdem ich in der Mediathek bisher nur den zweiminütigen Live-Kommentar von Heiko Sander vor Ort fand. Bisher habe ich noch keine Antwort erhalten.“

    Das wundert mich jetzt aber!
    „Echt jetzt!“

    Ironie aus:
    (Was wird, wurde) „Gesendet“,…
    …das war mein erster Gedanke.

    „Echt jetzt!“,
    ohne Ironie.

    .

  36. OT

    Die GröKotz hat das Wort „Patriotismus“ in den Mund genommen. Premiere. Hat sie noch niemals gesagt.

  37. Der NDR-Zipfel ist ja ein Naturtalent! Da fragt er provokant, ob denn die Kinder der dabeistehenden Dame ein „freiwilliges soziales Jahr“ in Afrika gemacht hätten! Das ist Realsatire in Reinstform!
    Lebt selber von Zwangs-GEZ-Gebühren und schreibt anderen ein soziales Jahr vor! Bravo, Impertinenz pur!

  38. Vielen Dank, Herr Stürzenberger, für Ihre gute Aufklärungsarbeit, dem Beantworten der immer wieder selben Fragen, dem Widerstehen der vielen Anfeindungen und Angriffe und Ihrer Geduld und Ihrer Schonungslosigkeit sich selbst gegenüber!

  39. +++ Babieca 21. November 2018 at 09:20
    OT – BT-Debatte
    Jetzt redet die Grauenraute. Mit ihrer üblichen Leierstimme. Als erstes ein Hieb gegen die AfD: „Das schöne an solchen Debatten ist, das da jeder reden kann, der sich für wichtig hält. “ …
    +++
    Das war kein Hieb gegen die AfD! Das hatte ein Schelm der AfD bei der Raute oben auf den Zettel gekritzelt. Und die hat das einfach mit vorgelesen… Da hätte auch „Freibier für alle“ sehen können :O)

  40. int
    21. November 2018 at 09:20
    …so könnte der Interviewer doch kaum noch etwas gehört haben.

    Dies spricht für „hilfreiche“ „Nachbearbeitung“, Manipulation.
    Ich glaube sogar, daß der
    Interviewer nicht mal versucht
    Stürzi zuzuhören, sondern nur
    den üblichen Fragenkatalog
    in variabler Weise, je nach
    Thematik, abgearbeitet hat. Das geht über die üblichen Phrase/Frage“Islam
    heißt doch Frieden“,Einzelfälle
    bis hin zu Trump“ usw. Diese
    Journaille darf und will sich einfach nicht auf dieses Thema einlassen.Ganz im
    Gegenteil, denn danach erst wird dir daraus ein Strick gedreht und man wird durch einen
    geschickten Videoschnitt als
    Islamfeind oder Rassist hingestellt. Dennoch finde ich
    es wichtig und richtig, jede
    Gelegenheit zu nutzen, über diese grausame Ideologie des Islam aufzuklären. Micha
    Stürzenberger ist ein wahrer
    Patriot und verdient unser aller Respekt und Unter -stützung.

  41. +++ int 21. November 2018 at 09:20
    Es sieht danach aus,
    als sei das video durch den NDR tontechnisch.nachbearbeitet worden.
    Das mikrofon befindet sich wenige Zentimeter vom Mund Michaels.
    Die Gesamtlautsärke kennen, hören wir aus der Aufzeichnung.
    Geht man davon aus, dass der Schalldruck (mindestens quadratisch, bei zylinderförmiger Ausbreitung, stärker, bei kugelförmigerAausbreitung) abnimmt,
    so könnte der Interviewer doch kaum noch etwas gehört haben.
    Dies spricht für „hilfreiche“ „Nachbearbeitung“, Manipulation.
    +++
    Das ist wohl ein Mißverständnis. Das obige Video ist ja nicht das vom NDR, sondern von Stürzis Kameramann. Da kann der NDR ja nichts dran ändern. Denke ich mal.
    Stürzi sollte allerdings immer mit Richtmikrofon filmen, er hat ja ein tolles :O)

  42. …zu meiner „Verschwörungstheorie“ (Tontechnik)

    Inzwischen glaube ich, der Reporter wollte sich „lediglich“ gedanklich austauschen,
    ohne sonstiges übliches technisches Gedöns.
    Dies wäre ein löbliches Vorhaben, eine löbliche Absicht.
    Im Übrigen bezieht er sein Geld vom NDR,
    er ist also gewissermaßen gefangen.
    Der Bäcker will Geld sehen,
    sonst gibt´s keine Brötchen,
    der Metzger will…..

  43. Cendrillon 21. November 2018 at 09:05

    „Bundestag: Generaldebatte Haushalt – die grosse Abrechnung

    Alice Weidel redet und der Regierungshühnerhof hört nicht auf zu gackern. Jetzt könnte der Bundestagspräsident den Hühnerhof ermahnen still zu sein. Tut er aber nicht. Why am I not astonished?“

    Sie schreiben hier doch auch nicht zum Thema…

  44. WeissGlut 21. November 2018 at 10:23

    Ich habe deinen beitrag eben erst gelesen.

    „Stürzenberger ist ein wahrer
    Patriot und verdient unser aller Respekt und Unter -stützung.“

    Sic!!!

  45. yps 21. November 2018 at 10:24

    +++ int 21. November 2018 at 09:20
    Es sieht danach aus,
    als sei das video durch den NDR tontechnisch.nachbearbeitet worden.
    Das mikrofon befindet sich wenige Zentimeter vom Mund Michaels.
    Die Gesamtlautsärke kennen, hören wir aus der Aufzeichnung.
    Geht man davon aus, dass der Schalldruck (mindestens quadratisch, bei zylinderförmiger Ausbreitung, stärker, bei kugelförmigerAausbreitung) abnimmt,
    so könnte der Interviewer doch kaum noch etwas gehört haben.
    Dies spricht für „hilfreiche“ „Nachbearbeitung“, Manipulation.
    +++
    Das ist wohl ein Mißverständnis. Das obige Video ist ja nicht das vom NDR, sondern von Stürzis Kameramann. Da kann der NDR ja nichts dran ändern. Denke ich mal.
    Stürzi sollte allerdings immer mit Richtmikrofon filmen, er hat ja ein tolles :O)
    ____________________________________________

    Danke für die Info!

    Ich packe die Verschwörungstheorie wieder weg! 😉 🙂

  46. Laut dem Reporter hat das alles nix mit dem Islam zu tun, was ein Mensch glaubt, ist für die heutigen Verhältnisse für ihn völlig egal, sind nur alte Texte und Geschichten, die beliebig gedeutet werden können. Die „Christen“ hätten doch genau die gleichen Greuel und Unmenschlichkeiten begangen. Was ein Mensch aber glaubt, wenn er glaubt, er foge dem Willen eines allmächtigen Gottes, das wird auch sein Leben bestimmen und seinen inneren Gewissenskompass ausrichten. Jesus lehrte die Liebe zu Gott und den Menschen und dass die Liebe, Güte und Vergebung alles heilt. Er war gegen jede Gewalt und Bosheit und hat sie selbst nie gelehrt oder vorgelebt. Ganz anders Mohammed, der um die 60 Kriege führte, Menschen enthaupten und foltern lies, den Juden- und Andersgläubigenhaß vorschrieb, Frauen vergewaltigte und versklavte, Kinder heiratete, raubte, log und betrog, so wie es aus den islamischen Schriften klar vielfach hervorgeht. Er gilt im Islam als bester je lebender aller Menschen und Vorbild. Was wird das wohl in den Menschen bewegen und wohin wird es sie steuern, lieber Reporter? Wir sehen es in der Geschichte des Islam, wo 270 Mio. Menschen getötet und noch mehr beraubt, gedemütigt, versklavt und deren Kultur vernichtet wurde (siehe einschl. Artikel hierzu). Die Kirche hat solche Untaten auch auf dem Gewissen, jedoch müssten sie dafür einst vor Jesus treten, dann wehe ihnen! Es sind keine Christen, die das genaue Gegenteil von dem Tun, was in Ihren Schriften als Willen Gottes klar dargelegt ist! Das ist der Fundamentale Unterschied. Wer Raubt, Kriege führt, lügt und betrügt, mordet im Namen des Mohammed und um den Islam zu verbreiten, der führt den Willen des Islamgottes aus und hat ein reines Gewissen. Zum Glück sind die meisten laue Mohammedaner.

  47. Zitat: „Dazu meinte Herr Sander, dass die allermeisten Attentäter zuvor „gar nicht gläubig“ gewesen seien.“
    ———————————————
    Damit beweist er, dass es harmlose, moderate Mohammedaner gar nicht gibt. Denn selbst „nicht-religiöse“ Mohammedaner können zu den gefährlichsten Terroristen werden.

  48. Mortran 21. November 2018 at 11:22

    „Zitat: „Dazu meinte Herr Sander, dass die allermeisten Attentäter zuvor „gar nicht gläubig“ gewesen seien.“
    ———————————————
    Damit beweist er, dass es harmlose, moderate Mohammedaner gar nicht gibt. Denn selbst „nicht-religiöse“ Mohammedaner können zu den gefährlichsten Terroristen werden.“

    Und damit treffen Sie den Punkt! Auch Atta und Co. von 9/11 sollen ja gesoffen und gehurt haben.

    Mohammedaner gehören allesamt auf Grund gehalten.

    Einfach mal dem Erdogan lauschen: „Islam ist Islam“. Recht hat der Mann!

  49. So wie unsere Weihnachtsmärkte von Merkel-Pollern geschützt werden, so schützen Mainstreamredakteure ihr schöngerechnetes Islambild durch vorgefertigte, in Beton gegossene Denkweisen, die sie sich täglich von ihren Kollegen bestätigen lassen. Er sagt ja selbst: Sie werden mich nicht überzeugen. Es ist zum verzfeifeln. Ich fürchte, diese Leute werden den Islam erst beginnen zu verstehen, wenn die Scharia in Deutschland und Europa eingeführt worden ist und ihnen der dann zuständige Ayatholla mitteilen wird: Danke für eure Hilfe, dadurch sind wir Jahrzehnte schneller an die Macht gekommen. Jetzt brauchen wir euch aber nicht mehr. Entweder ihr unterwerft euch, tretet zum Islam über und berichtet ab sofort Islamkonform oder aber…..(genaueres bitte im Koran nachlesen).

  50. Religionen sollten spätestens >200 Jahre nach der Aufklärung ausgestorben sein.

    Warum hat dieser Sektenirrsinn soviel Macht?

    Ganz einfach,das Kapital,die Finanzoligarchie braucht diesen Hokuspokus um weiterhin im Hintergrund zu agieren.

    Gäbe es die Nahostreligionen nicht,wäre der Blick auf die wahren Menschenfeinde,die masslos Gierigen viel klarer.

    Das eine Handvoll Superreiche die Hälfte des Erdballs besitzen,gäbe es in einer Welt ohne Religionskriegsschauplätze nicht.

  51. @yps
    dein kleiner physikalischer Irrtum:
    bei Zylinderausbreitung verläuft die Feldstärke logarithmisch,
    bei Kugelförmiger Ausbreitung mit test test tes~1/r²

  52. NDR, WDR und die Alpenprawda (SZ) sind die allerschlimmsten Deutschhasser die es in unserem Lande gibt. Da nutzt auch kein Interview mit Herrn Stürzenberger, welches eh nicht gesendet wird.

  53. Eines hat der Herr Stürzenberger noch immer nicht verstanden:

    Die „Antifa“ muss nicht von Polizei kontrolliert oder gemaßregelt oder von der Justiz bestraft werden. Die „Antifa“ ist ein Teil des aktuellen staatlichen Kontroll- und Propagandasystems. Sie dient der Einschüchterung der normalen arbeitenden Bürger und zwar staatlich orchestriert und staatlich bezahlt.

    Herr Stürzenberger, nehmen Sie das zur Kenntnis und sie werden sehen, dass viele „Zufälle“ gar keine sind.

  54. Ab Minute 16:55 geht es um Vergewaltigungen, insbesondere auch um Gruppenvergewaltigungen, ein Phänomen, das es vor der „Flüchtlings“-Invasion überhaupt nicht gab in Deutschland. Ich versuchte, Heiko Sander das brandgefährliche Frauenbild des Islams zu vermitteln, das hierfür verantwortlich ist, insbesondere gegenüber leicht bekleideten „ungläubigen“ Frauen, die nach islamischem Verständnis selber Schuld sind, wenn sie von Moslems deswegen belästigt, begrapscht und vergewaltigt werden. „Wie rohes Fleisch, das man einer Katze vorlegt“, Aussagen islamischer Rechtsgelehrter.
    ……………………………………..da muss ich leider widersprechen, Gruppenvergewaltigung gab es auch schon vorher, durch die üblichen Verdächtigen……………
    😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 aber wie uns die bunte Lügenpresse heute wieder mal erzählt, geht die Gewalt gegen Frauen im familiären Bereich ab, damit sind Gruppenvergewaltigungen und sonstige gewaltätigen Übergriffe gegen die bunten deutschen Schlampen selbstverständlich gerechtfertigt.
    😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁 😀 😛 :mrgreen: 🙂 🙁

    Wie die Kriminaldirektion Mainz in einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mainz und des Polizeipräsidiums Mainz mitteilt, wurde am 15.02.2012 um 23:30 Uhr ein unvorstellbar grausames Verbrechen an einem wehrlosen Mädchen begangen.

    Es war ein bestialischer Akt der Barbarei: Ein 16-Jähriges Mädchen wurde in einem Parkhaus in Worms gequält, geschlagen und mehrfach vergewaltigt. Doch das reichte den Peinigern nicht. Sie haben das Mädchen mit einer Flasche vergewaltigt und anschließend den Flaschenkopf abgebrochen und ihn eingeführt, wodurch ihr Darm durchtrennt und ihre Gebärmutter aufgeschnitten wurde. Bewusstlos, schwer verletzt und unbekleidet wurde das Mädchen aufgefunden. Nur durch eine Notoperation konnte sie gerettet werden.

    Die Folgen: Aufgrund der schweren, irreparablen Verstümmelung im Genitalbereich wurde ihr ein permanenter künstlicher Darmausgang gelegt. Sie wird nicht mehr im Stande sein ein normales Leben zu führen, ein Sexualleben zu haben, eine Familie zu gründen und Kinder zu bekommen. Das Gebot der Stunde ist, das Mädchen seelisch zu unterstützen und ihr eine psychologische Betreuung zu geben. Die Familie muss ständig für sie da sein und ihr signalisieren, dass sie gebraucht wird und sie immer jemanden hat, der sie liebt, da eine sehr hohe Suizidgefahr besteht: In einem ähnlich gearteten Fall hat sich ein Mädchen versucht das Leben zu nehmen und musste deshalb in eine Psychiatrie eingewiesen werden.

    Die Täter waren zwei 17-jährige und ein 19-jähriger mit türkischem Migrationshintergrund, wobei einer jedoch bei dem Verbrechen “lediglich” zusah.

    Vergewaltigungen sind im islamischen Kulturkreis gar nicht so ungewöhnlich. Die Behörden sind mit der Situation total überfordert und können die Bürger offenbar nicht mehr entsprechend schützen. In Köln etwa sind 70 – 80% der Vergewaltiger türkischer Abstammung. Der genaue Grund für diese Entwicklung ist wenig klar und hängt möglicherweise mit einer Kombination aus religiös bedingter Frauenverachtung, einer übertriebenen Machokultur und dem bagatellisieren der Vergewaltigung deutscher Frauen in ihrem sozialen Umfeld zusammen.

    Doch dieses Verbrechen ist selbst für diesen Personenkreis ungewöhnlich brutal. Die Medien, bis auf einige Lokalzeitungen, berichten nicht über diesen Fall, weil es klare Anweisungen gibt, dass bei schweren Verbrechen mit Migrantenbeteiligung nicht berichtet werden darf.

    Bewährungsstrafe für türkischen Vergewaltiger

    Migrantenbonus in Reinform: Ein 45 Jahre alter Türke, der zwei Frauen vergewaltigt hat, muss nicht ins Gefängnis. Eines seiner Opfer ist schwer krank. Der Türke nutzte es einfach aus, als die Frau einen Asthma-Anfall hatte. Der Türke muss nur 2.400 Euro Schmerzensgeld zahlen und nahm das Urteil jetzt glücklich lächelnd an. Mit so viel Milde hatte keiner im Saal gerechnet. Denn der Türke hatte in einem Fall eine Frau in einem S-Bahn-Abteil bei Weinstadt vergewaltigt. Die Richter der 18. Strafkammer fanden das interessant. Und der Türke hatte bei anderer Gelegenheit eine 26-jährige asthmakranke Frau aus Ludwigsburg vergewaltigt, als sein Opfer gerade einen schweren Asthmaanfall bekam und somit wehrlos war. Der Türke gestand, weil ihm der Richter als Gegenleistung fürs Geständnis die Bewährungsstrafe in Aussicht stellte. Und im Urteil wurde der Türke auch noch für sein Geständnis ausdrücklich gelobt. Es bleiben laut Urteil 2.400 Euro Schmerzensgeld für die Frau, die der Türke irgendwann in kleinen Raten abstottern soll.

    Das ist die Perversion des Rechtssystems, das nicht mehr zu funktionieren scheint, berichtete die Ludwigsburger Kreiszeitung am 13. April 2011.
    https://gloria.tv/article/q2c2JKW8rveH2hHqcfMimKArF

  55. Antifa bedeutet in der Sprache der Zentralpazifiker – Pro-SA oder Pro-Fascho, je nach Bildung der Parlierer. Bei Machtergreifung durch Faschokommunisten (dazu gehören auch Antifaschisten), wird die Antifa die repressiven Dienste in den politischen Knästen, bei Verhören, in den Umerziehungslagern durch Zwangsarbeit und natürlich in der Lynchjustiz durchführen, nach Praktiken der Roten Khmer. Deutschland wird dann zum Guantanamo Archipel umgewandelt, nach dem aktuellen nordkoreanischen Vorbild.

  56. „Sander ist der typische Mainstream-Journalist, der allen Ernstes glaubt, Terror und Gewalt hätten „nichts mit der Religion“ zu tun und es gebe gute Entwicklungen in der moslemischen Welt in Richtung Bildung sowie Geburtenkontrolle, so dass sich die vorhandenen Probleme mit dem Islam irgendwann rauswachsen würden.“

    xxxxxx

    Genau. Und bis die Probleme „rausgewachsen“ sind, müssen alle Mohammedaner in ihren eigenen Ländern bleiben. Ja was denn sonst…

  57. Großartige Sache! So geht Diskussion. Sowas bringt uns weiter!

    Leider wird der Chef des gesprächsbereiten NDR-Reporters, wenn überhaupt, nur wenige ausgewählte Sekunden senden und sie in einen Kontext setzen, der mit Sicherheit negativ ist.

    Zum Glück gibt es alternative Medien, die die ganze Wahrheit bringen.
    Natürlich kann man dem Reporter Naivität vorwerfen. Es ist aber gut, dass Herr Stürzenberger es nicht getan hat. Er hat weiter sachlich argumentiert und somit ermöglicht, dass die Diskussion nicht abgebrochen wurde.
    Dem Kameramann „tat schon die Schulter weh“. Er hat scheinbar gemerkt, dass die Diskussion wertlos für die Propaganda ist. Solche Diskussion ist nicht gewollt. Später tat die „Schulter“ dann nicht mehr weh – und er filmte Demoteilnehmer.

    Der Vorwurf wurde erhoben, dass der Veranstalter rechtsradikal sei. Keine Ahnung, was an dem Vorwurf stimmt. Doch selbst wenn es so wäre: Da gehen normale Menschen aus legitimen Gründen auf die Straße – zählt das nicht?

    Der NDR hat wohl nur deshalb ein Team zu der kleinen Demo geschickt, um Bilder von „Naaaahzies“ in den Kasten zu bekommen.
    Wann waren die öffentlich-rechtlichen das letzte Mal auf einer PEGIDA-Demo in Dresden, wo es JEDEN MONTAG Tausende sind? Sie versuchen, PEGIDA tot zu schweigen! Doch PEGIDA ist sehr vital! 🙂

    Dieses Gespräch auf der Straße war sinnvoller und würdiger, als jede eitle Maischberger-Show.
    An solchen ungeschminkten Tacheles-Dialogen, an echtem Austausch ist die GEZ-Propaganda nicht interessiert.
    PI schon!

    Alle Achtung Herrn Stürzenberger und auch seinem Gesprächspartner vom NDR. Beide mußten sich zusammenreißen, dem Gegenüber Respekt zu erweisen. Doch das ist der gut Weg! Nur so kann es sinnvoll weitergehen.

    Schaun wir mal…

  58. Leseempfehlung

    „Partnerschaftliche Gewalt“
    Der dickste Brocken der Dunkelziffer steht im Koran
    Stand: 20.11.2018

    Von Kathrin Spoerr

    Die Frauenhäuser sind voll von muslimischen Frauen, die von ihren Männern geschlagen wurden. Der Islam macht zum Gebot, was nach deutschem Recht eine Straftat ist. Dagegen ist auch die Familienministerin machtlos.
    592

    Im vergangenen Jahr gab es 140.000 Fälle „partnerschaftlicher Gewalt“. Kommt überall vor, in allen Schichten, in allen Milieus, in allen Ethnien, teilte Familienministerin Franziska Giffey dazu mit. Es ist eine Rhetorik, die inzwischen bei allen Politikern auf Taste zu liegen scheint.

    Man fragt sich, wie oft es wohl in Berlin Prenzlauer Berg oder in Hamburg Blankenese vorkommt, dass Männer ihre Frauen bedrohen, dass Frauen ihre Freunde gegen deren Willen auf den Strich schicken und das Geld kassieren.

    Man fragt sich, wie oft es vorkommt, dass eine Frau einen Mann oder Exmann umbringt. Frauen töten ihre Männer in der Regel nicht. Aber Männer töten Frauen. 147 Mal im vergangenen Jahr.

    Immerhin erwähnte Giffey die Dunkelziffer. Als ehemalige Bezirksbürgermeisterin von Neukölln wird sie wissen, was sie an dieser Stelle beschweigt. Es ist nicht nötig, für sie die Sure 4:34 zu zitieren, sie dürfte diese Koran-Passage kennen, denn sie findet in Berlin Neukölln regelmäßig Anwendung.

    „Die Männer stehen über den Frauen, weil Gott sie ausgezeichnet hat. … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.“ Da ist er, der dickste Brocken der Dunkelziffer.

    Niemand kann wissen, wie viele der muslimischen Frauen es nicht wagen, ihre Männer anzuzeigen, nachdem sie geschlagen wurden. Was nach dem Strafgesetzbuch in Deutschland eine Straftat ist, ist es im Gesetzbuch der Muslime, dem Koran, nun mal nicht, im Gegenteil.

    Die ungehorsame Frau zu schlagen, das ist im Islam ein Gebot Gottes, adressiert an das überlegene Geschlecht. Diejenige, die geschlagen wurde, hat es verdient. Sie ist nicht Opfer, sondern Täterin. Nicht er verdient Strafe, sondern sie. Wo nichts Unrechtes passiert, gibt es auch nichts anzuzeigen.

    Die Familienministerin will zur Linderung des Leids dieser Frauen Frauenhäuser bauen. Das ist sicher wichtig, denn die Frauenhäuser, die es schon gibt, sind voll – überwiegend mit muslimischen Frauen. Eine gute Sache, aber keine Lösung.

    https://www.welt.de/debatte/article184226294/Partnerschaftliche-Gewalt-Der-dickste-Brocken-der-Dunkelziffer-steht-im-Koran.html

  59. Ich finde,die Entlarvung liegt dort, wo der Typ so meint (habe nur gelesen, nicht gehört), dass ja alles auf gutem Wege sei dank Bildung und Geburtenkontrolle (welche Geburtenkontrolle??? Aber schnurz).
    Das ist es nämlich, ‚Die‘ Oberen benutzen unser Gelände, um die Mordideologie Islam zu modernisieren. Und schützen sich natürlich selbst. Schicken ihre Brut auf Privatschulen. Fahren gepanzert. Wohnen abgelegen u geschützt und kommen mit dem Pack höchstens mal für n Medienauftritt zu Verschwurbelungszwecken zusammen, während unsereins mit diesem Pack zusammenzuleben gezwungen ist.
    Und dann gibt s eben so Deppen, wie den NDR Fuzzi, die das knorke finden und gern bereit sind, dafür Opfer zu bringen….zu …äöhh….lassen…also bringen zu lassen. Maria wurde gemetzelt. Tjaaa, das finde ich ja auch schlimm….aaaber. Johanna wurde gruppenvergewaltigt….das geht natürlich gar nicht, aaaber….
    (mir geht s ja gut. Ach ja…äähh…und….du Nazi)

  60. Ich finde,die Entlarvung liegt dort, wo der Typ so meint (habe nur gelesen, nicht gehört), dass ja alles auf gutem Wege sei dank Bildung und Geburtenkontrolle (welche Geburtenkontrolle??? Aber schnurz).
    Das ist es nämlich, ‚Die‘ Oberen benutzen unser Gelände, um die Mordideologie Islam zu modernisieren. Und schützen sich natürlich selbst. Schicken ihre Brut auf Privatschulen. Fahren gepanzert. Wohnen abgelegen u geschützt und kommen mit dem Pack höchstens mal für n Medienauftritt zu Verschwurbelungszwecken zusammen, während unsereins mit diesem Pack zusammenzuleben gezwungen ist.
    Und dann gibt s eben so Deppen, wie den NDR Fuzzi, die das knorke finden und gern bereit sind, dafür Opfer zu bringen….zu …äöhh….lassen…also bringen zu lassen. Maria wurde gemetzelt. Tjaaa, das finde ich ja auch schlimm….aaaber. Johanna wurde gruppenvergewaltigt….das geht natürlich gar nicht, aaaber….
    (mir geht s ja gut. Ach ja…äähh…und….du Nazi)

  61. ohann 21. November 2018 at 12:36
    Die ungehorsame Frau zu schlagen, das ist im Islam ein Gebot Gottes, adressiert an das überlegene Geschlecht. Diejenige, die geschlagen wurde, hat es verdient. Sie ist nicht Opfer, sondern Täterin. Nicht er verdient Strafe, sondern sie. Wo nichts Unrechtes passiert, gibt es auch nichts anzuzeigen.

    Die Familienministerin will zur Linderung des Leids dieser Frauen Frauenhäuser bauen. Das ist sicher wichtig, denn die Frauenhäuser, die es schon gibt, sind voll – überwiegend mit muslimischen Frauen. Eine gute Sache, aber keine Lösung.

    ————

    Dieses naive Gepiepse dieser Frau ist unerträglich!
    Aber das nur nebenbei.

    Man kann davon ausgehen, dass sämtliche Politik dieser Ansiedelung der Fremdlinge geschuldet ist.
    Egal, ob Wohnungsbau. Mehr Kitaplätze. Mütterrente. Alles müsste mal darauf abgeleuchtet werden, inwieweit es später diesen hier angesiedelten Fremden nützt.
    Auch Aufstockung von Polizeistellen,Lehrerstellen, Richterstellen, wenn es das gibt, weshalb wohl.

  62. Glaub ich nicht, dass Stürzenberger länger als 5 Sekunden irgendwo gesendet wird. Der NDR zeichnet so lange auf, bis er sich einen geeigneten Ausschnitt krallen kann. Weiß man doch. Naiv zu glauben, man würde nun endlich ernst genommen.

    Und ja, im Alten Testament sind ganz schlimme Dinge passiert, uiiiii.
    Auf dieses leidige Bibel Argument muss man endlich mal mit zweifelsfreien Wums reagieren, das ist viel zu lasch. Viel zu beliebig auszulegen. Daher wie seit Jahrzehnten gehabt:
    Unendliche Diskussionen, die unfruchtbar bleiben.
    Der NDR Typ kommt das nächste mal mit genau demselben Alten Testament- Unsinn, soviel ist sicher.
    Das ein für allemal abzustellen ist kein so großes Problem.

  63. Berichtigung zu 12:33

    Alle Achtung Herrn Stürzenberger und auch seinem Gesprächspartner vom NDR. Beide mußten sich zusammenreißen, dem Gegenüber Respekt zu erweisen. Doch das ist der gute Weg! Nur so kann es sinnvoll weitergehen.

  64. „Die Antifa muss unbedingt wie im US-Bundesstaat New Jersey als kriminelle Organisation eingestuft und von allen Finanzzuwendungen aus dem unsäglichen „Kampf gegen Rechts“ abgeschnitten werden.“
    ————————–

    Die Antifa muss unter allen Umständen immer mit ANTIFA-MILIZ bezeichnet werden, denn das ist ja eine staatsgetragene Terrororganisation!

  65. dass mir vorgeworfen würde, die Gesellschaft mit meiner klaren Islamkritik zu „spalten“
    Die Konkurrenz der Meinungen ist das Wesen des Pluralismusses. Spaltung ist dann das unvermeidbare Nebenprodukt. Kann denn Keiner denen, die unslaufend Spaltung anhängen, ´mal entgegnen, dass sie außerdem mit einem Scheinargement unterwegs seien!?

  66. Unglaublich, dieser Heiko. Der merkt aber absolut nichts. Solche Typen sind es, die unser Untergang sind. Und solche geistigen Lichtgestalten sitzen noch im Bundestag und beenden ihr Werk, was darin besteht, dieses Land zu islamisieren und es letztendlich zu zerstören.

  67. Hier mal wieder ein paar aufschlußreiche Worte zum Islam — man muß ihm nur zuhören wollen. Also dieser Moslemführer aus Malaysia sagt, alle Moslems müssen gegen diesen Migrationspakt sein und zwar aus dem Grund, daß man sich als Moslem nicht verpflichten könne, Ungläubige im Gegenzug als gleichwertig anzuerkennen.
    https://www.jihadwatch.org/2018/11/malaysia-muslim-leader-says-its-compulsory-for-muslims-to-oppose-convention-against-racial-discrimination

  68. Super, Herr Stürzenberger.

    Aber in einem irren Sie:
    Der Islam ist nicht reformierbar. Die sogenannten gemäßigten Moslems werden spätestens, wenn sie hier
    in der Mehrheit sind, ihren frühmittelalterlichen Way of Live mit Gewalt durchsetzen wollen. Oder sie
    werden von den radikaleren unter ihnen dazu gezwungen.

    Deshalb gibt es Nur eins: Raus mit ihnen. Zurück in die Wüste, von wo sie gekommen sind.

  69. Freya-
    21. November 2018 at 08:54

    Sachsenhausen, das alte Lied. Das hat schonmal ein AfD-Mitglied richtig stellen wollen. Es gab in Sachsenhausen (IN SACHSENHAUSEN, es ist von Sachsenhausen und nicht Auschwitz die Rede) kaum Vergasungen, dafür aber teils noch grausamere Tötungen. Daraus eine Holocaustleugnung oder gar Verharmlosung zu basteln, wie die Lampenschirme aus Menschenhaut gebastelt wurden, ist doch die extremste Form des Missbrauchs der Holocaustopfer. Das sollte mir mal so ein verdammter Spinner ins Gesicht sagen!

  70. Im Übrigen bin ich zur Islamkritik gelangt, weil ich tat, was ein vernünftiger Mensch macht. Ich dachte, Stürzenberger spinnt und wollte Gegenbeweise finden, habe den Koran gelesen und – tadaaaaa.

  71. Iche 21. November 2018 at 21:21

    Bei mir ähnlich. Als ich damals von Geert Wilders und seiner Forderung nach einem Koranverbot hörte, dachte ich „Wie verrückt ist das denn?“. Aber nachdem ich dann immer mehr über das Islamproblem las und hörte, abseits der ganzen Multikultiverharmlosungen, fand ich Wilders Idee nachvollziehbar (wenn auch nicht umsetzbar).

  72. Sander ist der typische Mainstream-Journalist, der allen Ernstes glaubt, Terror und Gewalt hätten „nichts mit der Religion“ zu tun und es gebe gute Entwicklungen in der moslemischen Welt in Richtung Bildung sowie Geburtenkontrolle, so dass sich die vorhandenen Probleme mit dem Islam irgendwann rauswachsen würden.

    Geburtenkontrolle in einem islamischen Land? Lächerlich. Ein ganz heisses Eisen. Der Politiker/Staatsführer, der sich da ran traut, den (edlen Herrenmenschen)Bückbeter-Nachwuchs zu regulieren, wäre in kürzester Zeit tot.

  73. Dazu meinte Herr Sander, dass die allermeisten Attentäter zuvor „gar nicht gläubig“ gewesen seien. Dem entgegnete ich, dass sie aber sehr schnell islamisch radikalisiert wurden. Denn das kann in kürzester Zeit erfolgen, wenn eine entsprechende moslemische Autorität die entsprechenden Koranverse ins Gehirn predigt.

    da gibts doch einen Imam, der einmal sagte, er könnte jeden friedfertigen Moslem in 5min zum Märtyrer(-Terrorist) umwandeln

  74. Iche 21. November 2018 at 21:21
    johann 21. November 2018 at 21:58

    Islam is Psychosekte hoch 10
    hat alles für Tarnung und Täuschung parat.

  75. Klasse, St. Michael. Staatsfernsehen: Ganz armer Journalist, vollkommen ohne Wissen. Viel Meinung, keine Ahnung. So wie es überall im Staatsfilz mittlerweile ist, bis hin in unsere Parlamente. „Und die Männer vor der Tür wurden mit Blindheit geschlagen, klein und groß, bis sie müde wurden und die Tür nicht finden konnten.“ (1.Mose 19:11)

  76. Super Video, welches die Ahnungslosigkeit der gesamten Staatsbediensteten und deren befreundeten Organisationen, hinein in die gigantische und ausser Kontrolle geratenen Massenmedien & Sozialindustrien im November 2018 zeigt.

  77. Die Massendemo der LINKSEXTREMISTEN beim G-20-Gipfel in Hamburg mit über 700 verletzten Polizisten und schweren Ausschreitungen sowie Geschäftsplünderungen war den den Hamburger Schmutzblättern nicht annähernd so wichtig – obwohl hier schwerster Landfriedensbruch stattfand. Wieder einmal zeigt sich, dass die meisten Printmedien und die zwangsbezahlten „öffentlich-rechtlichen“ Medien (allein der linke Claus Kleber bekommt für seine Nachrichtenansagen mit linkem Kommentar jährlich 600.000 Euro!) nur noch die linksextreme Politik von Merkel mittragen.
    Das verschlägt jedem aufrechten Demokraten die Sprache. Was ist nur aus diesem Land geworden!? Alles kriecht vor der ehemaligen SED-Funktionärin tief gebückt auf den Knien…
    Wann werden LINKE und MUSLIME übernehmen?

Comments are closed.