Auf dem Antaios-Loci-Stand auf der Frankfurter Buchmesse fand vor kurzem eine interessante Diskussion von Susanne Dagen, Ellen Kositza und Vera Lengsfeld um die Bücher von Laila Mirzo (»Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim«) und Frank Richter (»Hört endlich zu«) statt. Wir zeigen hier das Video dieses unterhaltsamen Gesprächs dreier mutiger Frauen.

Über das Buch „Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim“ von Laila Mirzo hat PI-NEWS bereits Anfang Oktober berichtet. Wir möchten es aber nachfolgend wegen seiner Wichtigkeit für den Kampf gegen die Islamisierung noch einmal in Erinnerung rufen. 

Mirzo hat das Buch den Opfern islamischen Terrors und all jenen – also auch uns! – gewidmet, die sich für Frieden und Freiheit einsetzen. Sie weiß dabei besser als fast jeder andere, wovon sie spricht. Sie wurde 1978 in Damaskus geboren und verbrachte ihre Kindheit auf den Golan-Höhen. Als Tochter einer deutschen Mutter und eines syrisch-kurdischen Vaters kennt sie verschiedene Religionen, Völker und Mentalitäten aus eigener Anschauung.

Nun hat sie Erfahrungen und Untersuchungen gebündelt in ihrer wahrhaft mutigen Streitschrift „Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim“.

Sie meint damit: Ein Muslim, der sich wirklich an die Gesetze seiner Religion hält, läuft Gefahr, für undemokratische und totalitäre Ansätze anschlussfähig zu sein. Diese These begründet Mirzo kenntnisreich – sie kennt den Koran, die Hadithen und die unterschiedlichen heute wirkenden Rechtsschulen des Islam in- und auswendig.

Ihre Analyse hat zentrale Eckpfeiler:

  1. Es gibt im gelebten Islam Apartheid gegenüber Nichtmuslime.
  2. Es gibt keine Religionsfreiheit.
  3. Abweichler werden verfolgt.
  4. Der Hass auf Juden ist groß.
  5. Ehrenmorde sind keine Seltenheit (mehr).
  6. Kinderehen und Zwangsheirat sind auch 2018 real.
  7. Homosexuelle werden diskriminiert.

Nach umfassender Darlegung dieser Aspekte wechselt Mirzo zu ihrem Leib-und-Magen-Thema: Der Stellung der Frau in islamischen Ländern. Sie weist nach,  welche archaischen Frauenbilder existieren. Und sie zeigt – für uns besonders spannend – wieso die heuchlerische „metoo-Debatte“ der Feministen eben heuchlerisch ist: und wieso Opfer von Ausländern keine solche Lobby haben.

Danach wechselt Mirzo die Betrachtungsebene. Sie untersucht nun das „Schreckgespenst“ Islamisierung. Und: Sie weist nach, dass es nicht nur eine Islamisierung des Abendlandes gibt, sondern auch eine „Islamisierung des Islam“. Eine hochinteressante These, die uns nicht zuletzt bei der Türkei nachvollziehbar erscheinen wird.

Das Buch von Laila Mirzo.
Erschreckend in jeder Hinsicht ist die Passage über den Geburten-Dschihad und die „Gebärmutter als Siegbringer“ für die Salafisten. Was man dort in diesem Abschnitt erfährt, hielt man selbst als islamkritischer Mensch für unmöglich.

Interessant wiederum, wie intim Mirzo die deutschen Islamverbände kennt. Ihre Kapitel über die „Deutsche Islam-Konferenz“, Erdogans Helfer in der Bundesrepublik und anderer Akteure in Deutschland liest sich wie ein Who is Who der Islamisierer des Landes. Man muss wissen, mit wem man es zu tun hat. Laila Mirzo liefert dazu das Know-How.

Am Ende des Buches diskutiert die Autorin ihre eigenen Thesen. Nachdenklich formuliert sie, dass es liberale Muslime geben kann, aber keinen liberalen Islam. Wer Frieden und Freiheit möchte, müsse die Islamisierung bekämpfen. Der Islam, so Mirzo, kenne „Frieden nur als Frieden der Unterwerfung“.

Noch habe der radikale Islam keine Mehrheit. Doch: „Der Islam betreibt da, wo er in der Mehrheit ist, einen strengen Religionsimperialismus, der in Europa letztlich eine Kulturrevolution entfachen wird. Wenn Europa seinen derzeitigen Kurs beibehält, wird die Toleranz ihre eigenen Kinder auffressen. … Letztlich wird alles gleichgeschaltet werden.“

Diese Worte Laila Mirzos müssen nachdenklich stimmen. Ihr Buch tut es jedenfalls. Und: Es bietet ein Sammelsurium an Argumenten gegen die Appeasement-Politik des Establishments. Daher ist dieses Buch wichtiger als viele „konservative“ Aufklärungsschriften. Hier schreibt eine, die es wissen muss.

Und die als Ausländerin nichts zu tun hat mit „rechten“ Kreisen. „Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim“ ist daher das Buch zur Stunde. Und sollte in jeder Hand-Bibliothek für die tägliche Auseinandersetzung stehen.

Bestellinformation:

» Laila Mirzo: „Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim“ – hier bestellen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

33 KOMMENTARE

  1. Sven Liebich
    Am 14.11.2018 veröffentlicht

    Heute #Subotnik, um die Winkelemente fertig zu stellen. Wir sehen uns morgen 15 Uhr in #Chemnitz zur großen Parade der #Merkeljugend
    Sven Liebich macht heute Subotnik für die Winkelement für die Heil Merkel Parade in Chemnitz❗ 😎
    https://youtu.be/wF2aVV70FUk

  2. „Ihre Analyse hat zentrale Eckpfeiler:

    Es gibt im gelebten Islam Apartheid gegenüber Nichtmuslime.
    Es gibt keine Religionsfreiheit.
    Abweichler werden verfolgt.
    Der Hass auf Juden ist groß.
    Ehrenmorde sind keine Seltenheit (mehr).
    Kinderehen und Zwangsheirat sind auch 2018 real.
    Homosexuelle werden diskriminiert.“

    Sorry, was heißt hier „Analyse“????

    Der Islam ist Sira und Sunna. Und damit hat es sich. Basta!
    Und das ist alles seit Anbeginn der Zeiten im Kitab im Himmel festgelegt. Von Kindern, die schon mit neun Mondjahren (!) von alten Männer sexuell beglückt werden dürfen, über Leichen, die bestiegen werden dürfen, bevor die Verwesung einsetzt bis hin zu Schwulen, die von hohen Türmen zu stürzen sind…

    Und über allem: Der Dhimmi, der den Rechtgläubigen zu finanzieren hat. Frau Dr, Merkel, die Tränensäcke der Verheißung, hat dies schon vor langer Zeit verinnerlicht, obwohl sie Frauen bevorzugt…

  3. Das Grundgesetz ist eine Ableitung der Philosophie der Aufklärung welche sich aus dem Christentum und der griechisch-römischen Antike entwickelt hat.

    Die Religion und die Regeln des Karavanenführers haben damit ÜBERHAUPT nicht zu tun.
    In der Wüste und der Karavane herrschen völlig andere Gesetze und Regeln

  4. Nur am Rande: Großbritannien lehnt Asylgesuch von Asii Bibi ab. Der Grund dafür ist die Angst vor islamistischen Anschlägen auf britische Einrichtungen. Was ist aus den mutigen Seefahrern bloß geworden?

  5. „In dem ostfriesischen Dorf Niederhörn (sic) hält plötzlich ein Kleinbus –
    …voller ausländischer Fachkräfte. (sic)

    Hallervorden im Auftrag des Staatssenders Nordmark zeigt „Wir schaffen das“

    Damit die Polit-Taktik der Staatssender seit 2015 „Willkommenskultur fuer fachkraefte“
    im mittlerweile vorsichtigen publikum nicht zu plump und gelogen auffaellt:

    „Clou der Geschichte…das Plattdeutsche…was ja nicht alle verstehen, fühlen sich
    die Zuschauer selbst ein wenig wie Ausländer, …“
    Genau das maerchen kann kein ehrlicher schauspieler zugeben, und deshqalb:

    Dass ich die Rolle übernommen habe, ist mein kleiner Beitrag zur Bewahrung der plattdeutschen Sprache…dass die Komödie einen kleinen Beitrag zur Integration leisten kann:
    „Unser Thema ist ja, dass man sich mit Flüchtlingen, auch wenn ich mich zu Anfang so schroff gegen sie stelle und mit Vorurteilen überlastet bin, dass man sich irgendwann doch in respektvoller Verneigung miteinander versteht.“

    Joseph G. waere stolz auf die heutigen Reichslehrsender und Staatskomiker .

  6. @Martin Schmitt 15. November 2018 at 10:50

    Nur am Rande: Großbritannien lehnt Asylgesuch von Asii Bibi ab. Der Grund dafür ist die Angst vor islamistischen Anschlägen auf britische Einrichtungen. Was ist aus den mutigen Seefahrern bloß geworden?

    Zum Kotzen❗ 😎
    Im Schweins-Galopp ins Islam-Shithole 👿

  7. Sie weist nach, dass es nicht nur eine Islamisierung des Abendlandes gibt, sondern auch eine „Islamisierung des Islam“.

    Das ist ja das per Betriebsanleitung festgelegte (Un)Wesen des Islams (das teilt diese Ideologie übrigens mit dem Kommunismus): Sowie alles etwas laxer wird, kommt sofort wieder das eifernde „aber im schriftgenauen Islam wäre das nicht passiert“. Und zack, schon schnalzt alles zurück auf Mohammed 622. Der Islam hat das, was man in der Werkstoffkunde als Formgedächtnis beschreibt – und sich dort zunutze macht:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Formged%C3%A4chtnislegierung

    Die Türkei, ihre kurze Atatürk-Periode von knapp 70 Jahren, ehe der Islam wieder loswütete, ist dafür ein gutes Beispiel. Islam ist und bleibt Islam. Jedes kleinste Zugeständnis an Laxheit würde das Ende dieser auf Mord und Totschlag und Angst gegründeten Ideologie bedeuten. Deshalb ist das Wesen des Islams der Terror nach innen und außen.

  8. Großbritannien lehnt Asylgesuch von Asii Bibi ab“
    ******************
    Man muß seinen Paß vorher wegwerfen, Alauakbar rufen und die Augen rollen, dann darf man Asyl beantragen. Merkt euch das endlich!

    Vergesst nicht eine Rettungsgasse freizuhalten!

  9. 560 POLIZISTEN in BERLIN stürmen nach einem Überfall auf einen SPÄTI-LADEN (Das ist ein Laden, beim dem spät/nach Ladenschluss eingekauft werden kann) eben diesen Laden.
    Vorausgegangen war ein Überfall auf diesen Laden weil der Inhaber des Ladens einer Kundin ein PAKET nicht aushändigen wollte.

    Was war wohl in diesem Paket? Das muss wohl ein wertvolles Paket gewesen sein! Vielleicht ein Drogenpaket! Warum sollten die Leute sonst so ausflippen, den Laden mit x Personen überfallen und die Polizei muss 560 LEUTE MOBIL machen!

    Es wird hier wirklich immer bunter!

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/nach-spaeti-ueberfall-polizei-stuermt-haus-in-berliner-randale-kiez-58438308.bild.html

  10. LEUKOZYT 15. November 2018 at 11:16

    Moin. Wo ich dich gerade erwische: Die Bombenentschärfung neulichs in Kiel (nahe Doc Lubi) war, wie du schrubst, genau in meinem alten Kieler Revier, zwischen Uni (Fachbereiche Bio, Physik, Geschichte), Studiheim (EOH) und unserer damaligen Hotteweide (gleich hinter Doc Lubi).

  11. jeanette 15. November 2018 at 11:50
    560 POLIZISTEN in BERLIN stürmen nach einem Überfall auf einen SPÄTI-LADEN (Das ist ein Laden, beim dem spät/nach Ladenschluss eingekauft werden kann) eben diesen Laden.
    *************
    Interessant auch die anderen Berichte auf der BILD Seite!

  12. Waaas? So sieht Laila Mirzo aus?
    Optisch ist Deutsches gar nicht
    durchgeschlagen. Zuerst dachte ich,
    es sei die türkische Kurdin Mely Kiyak.

    Weihnachten naht, ihr Buch
    könnte ein Geschenktip sein.

  13. also ich kenne den spruch nur vom wilden westen, und darum „schlechter“ durch „tot“ ersetzen.

  14. Es wird immer wieder betont, dass „der Islam“ einmal führend in Wisenschaft, Kunst und Kultur war. Das sei die „Hochzeit des Islam“ gewesen.
    Es stimmt, dass es eine Zeit gab, wo Wissenschaft, Medizin, Kunst und Kultur in den islamisch beherrschten Regionen überlegen waren.
    Das kam aber nicht aus dem Islam! Das kam aus dem vom Islam eroberten vorislamischen Orient!
    Der Islam hatte den gesamten Orient erobert und alles geschluckt, was dort in den Jahrhunderten vor der Islamisierung entstanden war. Die persische Hochkultur zum Beispiel war nicht islamisch. Die „islamischen Gelehrten“ der damaligen Zeit waren orientalische Gelehrte! Diese Gelehrten hatten fast alle übelst mit dem Islam zu kämpfen, wurden in ihrer Forschung und Wissenschaft durch Islam eher eingeschränkt und behindert. Viel Wissen ging dadurch verloren.
    Was sich in dieser Zeit in islamisierten Ländern in Wissenschaft, Medizin, Kunst und Kultur tat, das gab es TROTZ des Islam und nicht WEGEN ihm.
    Es waren orientalische Errungenschaften, keine islamischen.
    Es lohnt sich wirklich, einmal Norbert G Pressburg (Pseudonym) „Good Bye Mohammed“ zu lesen. Dieses Buch ist nicht neu aber noch viel zu wenig beachtet und diskutiert:

    Norbert G Pressburg:
    „Good Bye Mohammed“
    ISBN 9783844853728

    19,80 €

    Natürlich hier bestellen: https://antaios.de/detail/index/sArticle/75911

  15. Was diese Dame beschreibt , ist für mich eine logische Binsenweisheit … was gestern im ZDF Zoom sehr deutlich wurde ! Sie predigen hier in den Moscheen , dass die Juden und Christen ermordet werden müssen … ganz, ganz offen in Hinterhofmoscheen !! Der Verfassungsschutz schaut zu … und tut gar nichts !!!
    Toll ist, dass das niemand glauben will , obwohl es hier dokomentiert wurde in den Filmen !
    Mein Kampf wollte auch niemand glauben … und damit nimmt die Katastrophe ihren Lauf ! Niemand kann sich vorstellen, dass es Menschen gibt , die anderen Menschen wegen einer Religion massenhaft die Kehlen durchschneiden … das will hier niemand glauben …aber dass die AfD voll Nazi ist, das wollen sie gern glauben ! Das ist nur noch irre !

Comments are closed.