Donald Trump hat erstmals gezeigt, dass die politische Macht der Medien begrenzt ist.

Von DR. MARCUS FRANZ | Über kaum einen anderen US-Präsidenten wurde in den Medien soviel gelästert wie über Donald Trump und keiner vor ihm hat sich in diesem Ausmaß mit ebendiesen Medien angelegt. Bisher haben fast alle US-Präsidenten, ja eigentlich fast alle Politiker dieser Welt immer versucht, sich mit den Zeitungen und TV-Sendern zumindest halbwegs gut zu verständigen, weil all diese Politiker geglaubt haben, man kann politisch nur reüssieren, wenn einem die Medien gewogen sind. Der Kniefall vor Presse, Funk und Fernsehen gehört(e) zum Standard-Repertoire aller Parteisekretariate.

Der Revolutionär

Trump hat erstmals und gleich sehr drastisch gezeigt, dass die politische Macht der Medien begrenzt ist. Mit ihnen auf Konfrontationskurs zu gehen ist für Politiker nicht nur möglich, sondern es bringt ihnen sogar Früchte: Trumps bisher größtes Verdienst war es, der Welt zu beweisen, dass man mit dieser Linie sogar US-Präsident werden kann. Seine Angriffe auf die Mainstream-Medienszene, der er stets die Neigung zur Produktion von Fake-News vorwarf und dies noch immer tut, führte natürlich zu nachhaltigen Reaktionen in den Redaktionen. Alle Journalisten, die sich dem Tugendstolz und der selbstgerecht demonstrierten Meinungshoheit verschrieben haben, versuchen seit Beginn der Ära Trump alles, um den Präsidenten schlecht zu machen und Rache zu nehmen für ihre vermeintliche Desavouierung, die letztlich nur ein Zurechtrücken der Rolle der Medien war.

Wie im Märchen

Der Furor, den der Beweis ihrer eigenen Begrenztheit bei den Medienleuten hervorgerufen hat, ähnelt dem fabelhaften Ärger des Rumpelstilzchens im gleichnamigen Märchen. Das Rumpelstilzchen hat sich selbst zerrissen, als die Königin seinen wahren Namen erfuhr. Auch der Vergleich mit Hans Christian Andersens Märchen von „Des Kaisers neue Kleider“ drängt sich auf: Trump ist wie das Kind, das als erstes rief, dass der Kaiser ja nackt sei, nachdem ihm vorher voller Brimborium die nur virtuell existierenden neuen Prunkgewänder angemessen wurden. Wie wir wissen, war diese Ankleide nichts als Show. Und wir wissen, dass die von den Mainstream-Medien stets hochgehaltene politische Korrektheit und ihr Hang zur moralinsauren, volkserzieherischen Meinungsbildung ebenfalls nur eine von Phrasen gespickte Show ist.

Der Zertrümmerer

Man muss kein Fan von Donald Trump und seinen Manieren sein und man kann an etlichen seiner Äußerungen und Handlungen berechtigt Kritik üben, aber er hat es geschafft, eine weltweite Debatte über die Rolle der Medien in Gang zu setzen. Und das ist gut so. Viele institutionalisierte Medien sowohl in den USA wie auch in Europa waren nämlich der fundamentalen Meinung, sie hätten eine quasi verfassungsmäßige Position in der Demokratie. Und viele Kommentatoren und Moderatoren waren und sind wegen der devoten Haltung, die die Politik ihnen gegenüber während so vieler Jahre eingenommen hat, schon der Ansicht, sie seien als Angehörige der „Vierten Macht“ im Staate die Essenz von Judikatur, Exekutive und Legislative. Es war und ist für viele von ihnen daher ganz normal, als Inquisitor, Staatsanwalt, Richter und Polizist in Personalunion aufzutreten. Trump hat diese Positionierungen nun zu Recht zertrümmert.

Die politische Debatte neu aufstellen

Es wird für immer die historische Leistung von Donald Trump bleiben, durch Polarisierungen und Provokationen einen tiefgreifenden Diskussionsprozess in Gang gesetzt zu haben. Dieser Prozess betrifft natürlich nicht nur die politische Medienwelt, sondern auch die (Welt-)Politik als solche. Trump hat hier eine Art Katalysator-Funktion übernommen. Erst durch sein Erscheinen auf der Weltbühne ist es gelungen, die unsägliche politische Korrektheit, die wie zäher Schleim bereits die gesamte westliche Öffentlichkeit durchzogen hat, etwas zu verflüssigen und sie in vielen Bereichen auch schon wegzuwischen.

Man sagt Trump nach, dass er sein Land und die Welt spalten würde – dabei hat er nichts anderes getan als den öligen Film der allgegenwärtigen Heuchelei zu zerstören und die wahren Positionen der Ideologien und Weltanschauungen wieder sichtbarer zu machen. Es liegt jetzt bei all den noch immer wehleidig jammernden Proponenten aus der Medienszene und der Politik, ihre Rumpelstilzchen-Attitüde abzulegen, ihre „kaiserliche“ Nacktheit mit brauchbaren Gewändern zu bedecken und mit neuem Mut in die Arena der politischen Öffentlichkeit einzusteigen. Trump ist schon dort.


(Im Original erschienen bei thedailyfranz.at)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

74 KOMMENTARE

  1. Vorgestern sprach ich mit einer „Psychologin“. Die meinte, bei Trump sei anhand Gestik, Mimik, Redeweise etc „eindeutig feststellbar“, daß er schwere psychische Störungen hätte. Man kann von Trump halten was man will, aber zu solchen Behauptungen würde ich mich niemals versteigen. Ich frage mich, warum beinahe jede mir bekannte Frau absolut gegen Trump ist? Die mediale Hirnwäsche scheint auch in dem Fall einen Großteil dazu beizutragen.

  2. Es geht im Endeffekt immer nur um das eine Ziel:
    Make America great again.
    Möge ihm das gelingen. Auch das brauchen wir.
    (auch wenn der Gröbunpräsaz FWS noch bockt).

  3. Mic Gold 16. November 2018 at 07:48

    Ich frage mich, warum beinahe jede mir bekannte Frau absolut gegen Trump ist?
    *******************

    Ich konnte bei drei Frauen, deren schwierige eheliche Verhältnisse(Ehemänner notorische Fremdgänger) mir bekannt sind, eine große nach außen getragene Wut wegen Trumps angeblich „frauenverachtenden“ Bemerkungen hören. Reine Projektion.

    Eine andere Frau, langjähriges SPD Mitglied, regte sich ebenfalls über diese Bemerkungen auf. Der habe ich einige MSM-Artikel zu Willy Brandts wohl noch steuerfinanzierten außerehelichen Lotterleben gemailt und nie wieder etwas von dieser Frau gehört.

  4. „warum beinahe jede mir bekannte Frau absolut gegen Trump ist?“
    ******************
    Frauen mögen weise alte Männer, die angeln und ihre Memoiren schreiben.
    Trump ist ein (alter) Killer, der (meist) die unbequeme Wahrheit sagt.
    Das ist nix für die Frauen der Dichter und Denker.

  5. Sehr guter Artikel!
    Gute herausgearbeitet, dass die Medien durch D. Trump von ihrer Selbsterhöhung „als Angehörige der ‚Vierten Macht‘ im Staate (die Essenz von Judikatur, Exekutive und Legislative)“ heruntergestossen werden.

  6. „weil all diese Politiker geglaubt haben, man kann politisch nur reüssieren, wenn einem die Medien gewogen sind.“

    Frau Dr Merkel zumindest weiß, dass ihre, für einen denkenden Menschen nicht nachvollziehbare Macht, ausschließlich von den Medien abhängt.

    Nicht ohne Grund werden sogenannte Journalisten, die wirklich erfindungsreich schreiben „sie denke alles vom Ende her!“ mit einer fürstlichen Bezahlung auf Steuerzahlerkosten belohnt. Ich bin gespannt wann die Jublerin der „Tränensäcke des Vertrauens“ auch aus ihren prekären Verhältnissen in eine feste Staats Anstellung kommt.

    Präsident Trump trägt den Titel Präsident zurecht. Frau Dr Merkel ist dagegen eine einzige Beleidigung, für das Amt dass sie nicht mal ansatzweise ausfüllt

  7. Linksextremismus in den USA
    Trump droht der Antifa

    „Diese Leute von der Antifa sollten besser hoffen, daß die Gegenseite nicht mal mobilisiert“, sagte Trump in einem Interview mit dem Daily Caller. Die Opposition zur Antifa sei „viel stärker“ und „potentiell viel gewalttätiger“, kündigte er an. „Dann hätte die Antifa ein Problem“, fügte er hinzu. Die andere Seite, das seien Polizei und Militär, präzisierte der Oberkommandierende der Streitkräfte.

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/trump-droht-der-antifa/

  8. Polizei sucht Täter Vergewaltigung in Lütgendortmund

    Die Polizei sucht nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger, der am Montagabend in Lütgendortmund eine junge Frau überfallen haben soll.

    Der über zwei Meter große Mann habe eine dunklen Hauttyp gehabt und soll etwa 30 bis 35 Jahre alt gewesen sein. Er hatte eine tiefe Stimme und sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er unter anderem mit einer blauen Jogginghose und einer Lederjacke mit silbernen Aufnähern an den Schultern.

    https://www.radio912.de/infos/dortmund/nachrichten/art749,1643755

  9. Saarbrücken
    Opfer in die Saar geworfen: So begründet das Gericht das Urteil gegen Nicola G.

    Nicola G. (18), der den 16-jährigen Aftab H. bewusstlos geschlagen und in die Saar geworfen hat, muss wegen Totschlags für sieben Jahre in Haft. Für das Saarbrücker Landgericht stand am Mittwoch (14. November) außer Frage, dass der angeklagte Deutsche bei seiner Tat im April erkannt hatte, dass sein Opfer regungslos und völlig wehrlos gewesen war, als er ihn über den Boden zum Ufer schliff.

    „Wenn man einen solchen Menschen dann in ein Gewässer wirft, nimmt man zumindest billigend in Kauf, dass er ertrinkt und damit verstirbt“, sagte der Vorsitzende Richter. Der Junge pakistanischer Herkunft war erst eine halbe Stunde nach dem Vorfall geborgen worden und einige Stunden später an Sauerstoffmangel im Gehirn gestorben.

    Der Anlass für die Tat sei ein „nichtiger“ gewesen: ein Streit um Haschisch unter Bekannten, in den sich Opfer und Täter eingemischt hatten.

    https://www.sol.de/news/update/News-Update,304270/Opfer-in-die-Saar-geworfen-So-begruendet-das-Gericht-das-Urteil-gegen-Nicola-G.,304323

  10. Nicht ganz OT:

    PETITION bitte zeichnen!
    Es muss unbedingt verhindert werden, daß die EU-Eliten mit dieser Gesetzgebung und dem vorgeschobenen Argument des Urheberrechtsschutzes, die Kontrolle über das Internet gewinnen. Das Internet hat in entscheidender Weise dazu beigetragen, das Meinungsmonopol der Mächtigen zu brechen, indem es jedermann die Möglichkeit einräumt, seine Meinung der Öffentlichkeit kundzutun. Lassen wir nicht zu, dass uns diese, zutiefst demokratische Fähigkeit von der undemokratischen EU wieder geraubt wird!

    https://www.patriotpetition.org/2018/11/15/eu-zensurmaschinerie-verhindern-upload-filter-im-internet-stoppen/

  11. Kein Tag ohne Medienhetze gegen Trump oder AfD, kein Tag ohne Hofberichterstattung über Grüne oder Merkel.

  12. Ohne Donald Trump hätten wir Krieg.

    Wer an amerikanischer Politik interessiert ist- da ist eben Sensationelles rausgekommen.

    Einer der politischen Hauptgegner Trumps und möglicher demokratischer Präsidentschaftskandidat ist eben festgenommen worden, er soll seine Frau geschlagen haben:

    Michael Avenatti
    https://nypost.com/2018/11/14/stormy-daniels-lawyer-michael-avenatti-arrested-for-domestic-violence/

    Das ist auch der Anwalt der Prostituierten, die Trump irgendwelcher Dinge bezichtigte- diese schäbige, schmuddelige Story hatten sämtliche deutsche Gutmenschmedien verarbeitet.
    Eine Prostituierte und ihr Anwalt als Kronzeuge gegen Rechtspopulismus.
    Erneute deftige Niederlage auch für die deutschen Moralapostel.

  13. OT

    Besser kann man es nicht sagen:
    „#0 Sam Hawkinss
    21:07 Uhr 15.11.2018
    Unglaublich anmaßend, der Herr Weber!
    Der sog. „Flüchtlingsrat“ und sein Häuptling Weber sind durch NICHTS und NIEMAND demokratisch legitimiert , um in dieser unverschämten, anmaaßenden Attitüde aufzutreten!“
    .
    „Abschiebung nach Bulgarien
    Syrische Familie aus Lehrte darf nicht abgeschoben werden
    Ein beispielloses juristisches Hin- und-Her um die Abschiebung einer syrischen Familie ist nun beendet. Nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hannover darf sie in Lehrte bleiben.
    Lehrte/Hannover
    Drei Jahre lang dauerte eine juristische und politische Auseinandersetzung um die Abschiebung der syrischen Familie K., nun hat sie ein Ende gefunden. Das Verwaltungsgericht Hannover entschied, dass kein Mitglied der in Lehrte lebenden Familie nach Bulgarien abgeschoben werden darf. „Damit endet ein langer Leidensweg, der in der Familientrennung bei der Abschiebung Anfang 2017 gipfelte“, erklärte Geschäftsführer Kai Weber vom niedersächsischen Flüchtlingsrat am Donnerstag. Auch Innenminister Boris Pistorius und Regionspräsident Hauke Jagau (beide SPD) hatten sich für die Abschiebung eingesetzt.
    Familie K. erhielt in Bulgarien Asyl, reiste dennoch nach Deutschland und stellte einen weiteren Asylantrag. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) lehnte ihn im Oktober 2015 ab. Ein Abschiebeversuch scheiterte, weil Kinder der Familie drohten, sich zu verletzen. Im Juli 2016, die Familie saß bereits im Flugzeug, hob die Bremer Außenstelle des BAMF seine Abschiebeandrohung auf. Pistorius und Jagau hatten dafür kein Verständnis, da der Asylantrag zuvor abgelehnt worden ist. Nach ihrem Protest änderte das BAMF erneut seine Meinung und bekam auch vom Verwaltungsgericht Hannover recht: Familie F. wurde im Februar 2017 nach Bulgarien abgeschoben. Der Vater durfte bleiben, weil der 14 Jahre alte Sohn zum Abschiebetermin nicht aufzufinden war. Vier Tage nach der Abschiebung korrigierte eine andere Kammer des Verwaltungsgerichts Hannover die eigenen Kollegen. Wegen eines Formfehlers war die Ausweisung nun doch ungültig.
    Das Verwaltungsgericht Hannover berief sich jetzt in seiner jüngsten Entscheidung aus dem Oktober dem Flüchtlingsrat zufolge auf das Abschiebeverbot im Aufenthaltsgesetz. Es verbietet Ausweisungen in Länder, in denen Menschenrechte und Grundfreiheiten nicht gesichert seien. Bereits im Januar 2018 hatte das Oberlandesgericht Lüneburg in einem Fall geurteilt, dass in Bulgarien „mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung droht“. „
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Verwaltungsgericht-Hannover-Syrer-duerfen-nicht-nach-Bulgarien-abgeschoben-werden

  14. Diese Volksverräter, die für den unseligen UN-Pakt stimmen wollen,sollte man sich gut merken. Auf Trumps Liste stehen sie sowieso. Trump wirkt auch hier.

  15. Hier zeigt sich doch wieder einmal, welche ungeheure Macht die Medien haben und da sie weit überwiegend von linksdrehenden und globalistischen Zeitgeistern besetzt und gesteuert sind, wird von dieser Macht natürlich auch gnadenlos Gebrauch gemacht. Die Systemmedien sind in Wahrheit keine neutralen Berichterstatter, Aufklärer und Informationsbeschaffer, sondern Sprachrohr und wichtiges Werkzeug der internationalen globalistischen Eliten, die sich vorgenommen haben, die Welt und die darin lebenden Menschen nach ihren Vorstellungen zu formen und zu steuern. Gefragt werden wir natürlich nicht, ob wir das wollen, aber es muß natürlich alles demokratisch und menschenfreundlich aussehen. Die Maßnahmen der Eliten wie weltweite Migration und Umsiedlung, Abschaffung von Nationen, Kriege usw., müssen natürlich in einen Deckmantel der Humanität verpackt werden, als Katastrophe, alternativlos oder sonstwie geboten verkauft werden und dafür werden die Systemmedien gebraucht, um die Massen ruhig und gefügig zu halten und sie darüber zu täuschen, was im Hintergrund wirklich läuft. Dabei sind alle Mittel der Täuschung, Halbwahrheiten, Lügen, Weglassungen, Ablenkung und sonstiger Methoden der Gedankenkontrolle geboten. Und Gedankenkontrolle funktioniert dann am besten, wenn möglichst niemand überhaupt merkt, dass sie stattfindet. Wer hat schon bemerkt, wie der linksglobalistische Systemling Obama von den Medien gepriesen, gelobt, gedeckt wurde, während Trump verteufelt, verfolgt und mit Hetze und Häme überzogen wird, wo und wann es nur geht. Dies nur, weil er sich offen diesen totalitären und menschenverachtenden Eliten entgegenstellt und er hat auch die Clintons ganz offen als Teil dieses Systems entlarvt und benannt. Und Trump wusste, es gibt gegenüber den Medien nur Unterwerfung oder totale Konfrontation. Da er wirklich und Ehrlich das Beste für Amerika erreichen will, bleibt ihm nur die Konfrontation. Ihn können sie nicht rundschleifen und vor ihren Karren spannen, also muss er weg -mit allen Mitteln.

  16. Freya:

    „Der über zwei Meter große Mann habe eine dunklen Hauttyp gehabt und soll etwa 30 bis 35 Jahre alt gewesen sein. Er hatte eine tiefe Stimme und sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er unter anderem mit einer blauen Jogginghose und einer Lederjacke mit silbernen Aufnähern an den Schultern“

    Sorry, das klingt mir zu sehr nach 1000 und einer Nacht.

  17. Also ich traue Freunden grundsätzlich nicht,
    wobei in den USA jeder auch seine Bekannten
    mit „Freunde“ bezeichnet. Man kann bestenfalls
    nur sich selbst trauen, sofern man keiner Sucht
    frönt u. von keiner Ideologie, z.B. Kommunismus
    oder Islam, besessen ist.

  18. Sehr guter Artikel !
    Die Medienwelt könnte nicht besser beschrieben werden.
    Sie hat sich finanziell abhängig von der Politik gemacht und die Politik
    lässt sich das in Sachwerte auszahlen. Es ist praktisch eine abhängige, faschistische Interessen-Gemeinde entstanden.
    Sie bemerken nicht mehr in welchen Fahrwasser sie sich befinden, in
    einem freien, demokratischen schon lange nicht mehr !
    Trump ist der Einzige in der westlichen Welt, der dieses Schweine-System
    bekämpft und wird dafür nur mit Fake News überhäuft.
    Die Amerikaner, haben das zum größten Teil erkannt, die Europäer aber
    nicht. Sie haben sich voll auf die Seite der Lügner und Betrüger eingelassen
    und merken es nicht, wie bescheuert sie sind.
    Einer der Hauptsätze am Stammtisch ; „Der Trump, ist ja der Allerletzte ! “
    Dumm, dümmer, der Deutsche Michel !

  19. @ Fasolt 16. November 2018 at 08:31

    Wenn Sie bei „Freya“ kein Datum u. Uhrzeit
    angeben, dann wissen andere nicht, welchen
    Kommentar Sie meinen.

  20. Gut geschrieben und gut getroffen! Es wird aber zu den Betroffenen kaum durchdringen, sie sind besoffen vor Selbstgerechtigkeit.

  21. @Mic Gold: Weil Trump nicht unbedingt ein Frauenversteher ist, deshalb können viele ihn nicht ab.

    Trump ist eine Marke für sich, nicht jedermanns oder jederfraus Sache. Ich finde gut an ihm, dass er jedem ins Gesicht sagt oder ihm/ihr zu verstehen gibt, dass er von seinem Gegenüber nichts oder nicht viel hält. Ist zwar undiplomatisch und manchmal hinderlich, aber nicht immer erfolglos. Im übrigen gibt er nicht nur den hemdsärmeligen, er ist Unternehmer in einer gnadenlosen Branche. Feinheiten und lächerliche Selbstdarsteller haben weniger Chancen dort hinzukommen, wo Trump ist. Ob er Geld von seinem Vater bekommen hat oder nicht, um durchzustarten, geht nur die beiden etwas an. Dass seine Steuererklärungen kreativ sind, ist Alltag bei Unternehmen, Unternehmern und allen anderen, die eine Möglichkeit dazu haben. Über seine Politik kann man geteilter Meinung sein, genauso wie über die Politik von jedem anderen.

  22. Was Deutschland unbedingt braucht ist jemand wie D. Trump. Was Deutschland wahrhaftig nicht braucht ist eine A. Merkel oder ähnliche Schädlinge wie z.B. Krampf Knarrenbauer.

  23. 80% der Deutschen gehen der linken Hetze gegen Trump auf den Leim. Gleichzeitig fühlen sie sich total informiert. Arrogante Dummköpfe.

  24. „Ein Abschiebeversuch scheiterte, weil Kinder der Familie drohten, sich zu verletzen“
    *****************
    Ich hab´s gewußt! Irgendetwas hat mir heute früh noch gefehlt zum Kxxxxn!

  25. Bester Präsident ever. Trump hat sein ganzes Leben diese Eliten verachtet und wollte nichts mit deren engen Kreisen zu tun haben. Er ist trotz seines reichtums immer auf den Boden geblieben und hatte immer ein offenes Ohr für die kleinen Leute. Er war schon immer beliebt beim Volk. Zum Glück hat sich das Miltär für ihn entschieden.

  26. Für alle halbseidenen Vögel, Lügner und Träumer ist TRUMP ein rotes Tuch!
    Bei ihm zählt noch die alte (bereits ausgestorbene) Tugend EIN MANN EIN WORT!
    Kein Wunder, dass er bei den Tagedieben so verhasst ist, denn er lässt sich von ihnen nicht an der Nase herumführen und die Konsequenz folgt auf dem Fuß.
    Ein Mann von Law & Order ohne weibische Allüren!
    Ein Lehrer, bei dem den rotzfrechen, kriminellen Schülern die Faxen vergehen! Kein Wunder, dass sie vor Wut schäumen!

  27. PETITION bitte zeichnen!>/b>
    Es muss unbedingt verhindert werden, daß die EU-Eliten mit dieser Gesetzgebung und dem vorgeschobenen Argument des Urheberrechtsschutzes, die Kontrolle über das Internet gewinnen. Das Internet hat in entscheidender Weise dazu beigetragen,
    das Meinungsmonopol der Mächtigen zu brechen, indem es jedermann die Möglichkeit einräumt, seine Meinung der Öffentlichkeit kundzutun. Lassen wir nicht zu, dass uns diese, zutiefst demokratische Fähigkeit von der undemokratischen EU wieder geraubt wird!

    https://www.patriotpetition.org/2018/11/15/eu-zensurmaschinerie-verhindern-upload-filter-im-internet-stoppen/

  28. Noch mal formatiert.

    PETITION bitte zeichnen!
    Es muss unbedingt verhindert werden, daß die EU-Eliten mit dieser Gesetzgebung und dem vorgeschobenen Argument des Urheberrechtsschutzes, die Kontrolle über das Internet gewinnen. Das Internet hat in entscheidender Weise dazu beigetragen, das Meinungsmonopol der Mächtigen zu brechen, indem es jedermann die Möglichkeit einräumt, seine Meinung der Öffentlichkeit kundzutun. Lassen wir nicht zu, dass uns diese, zutiefst demokratische Fähigkeit von der undemokratischen EU wieder geraubt wird!

    https://www.patriotpetition.org/2018/11/15/eu-zensurmaschinerie-verhindern-upload-filter-im-internet-stoppen/

  29. Ein sehr guter Artikel! Trump ist unter anderem angetreten um das zu schaffen, was PI als Gründungsmotto hat, nämlich die Political Correctness zu beenden. Die P.C. dient nur dazu, die Meinungsfreiheit einzuschränken, so daß nur noch bestimmte vorgegebene Ziele sagbar sind. So lassen sich Schafe sehr gut lenken. Daß das nicht nur Show ist, sonderen er das schon immer so gesehen hat, kann man in alten Interviews sehen. Er ist auch nicht Präsident geworden weil er das so gern wollte, er ist eigentlich gar kein Politiker. Hier ein Interview von 1980 das alles dazu sagt:
    https://youtu.be/nAgJAxkALyc

    Als er im Wahlkampf als sein Ziel angegeben hat „Drain the swamp“, also den „Sumpf“ auszutrocknen, hat er es auch so gemeint. Die Mainstream-Medien sind ein wesentlicher Bestandteil dieses Sumpfes, das ist in den USA genauso ein Problem wie in Deutschland.

    Wenn man in „https://qmap.pub/?lang=de“ den blauen Twitter-Knopf (auf „POTUS: On“) einschaltet, sieht man seine Twitter-Nachrichten, Informativ und teilweise absichtlich (angemessen) provozierend. Wenn man daraufklickt sieht man die Antworten, meistens der linken Trumphasser. Die verstehen meistens inhaltlich nicht einmal was er sagt und disqualifizieren sich mit ihren Äußerungen nur selbst. Er läßt das alles stehen, auch wirklich unerträgliche Äußerungen. Er hat schon einiges dafür getan, daß „Free Speech“ zumindest punktuell (8ch-Board, 4chan, Voat) wieder möglich ist.

  30. 1. Marie-Belen 16. November 2018 at 08:00
    Mic Gold 16. November 2018 at 07:48
    Ich frage mich, warum beinahe jede mir bekannte Frau absolut gegen Trump ist?
    *******************
    Ich konnte bei drei Frauen, deren schwierige eheliche Verhältnisse(Ehemänner notorische Fremdgänger) mir bekannt sind, eine große nach außen getragene Wut wegen Trumps angeblich „frauenverachtenden“ Bemerkungen hören. Reine Projektion.
    —————————————————————–

    Im Laufe der Jahre sind mir nur sehr wenige (2%) Frauen begegnet, bei denen man das Gefühl hat sie können überhaupt logisch denken! Hier rede ich schon vom Berufsleben!

    Ohne solche willigen Frauen wäre die Masse der Männer restlos verloren! Sie müssten endlich anfangen, sich zu benehmen, Verantwortung für ihre Handlungen zu übernehmen! Solange sie aber weich gebettet werden, besteht keine Notwendigkeit!

    Wenn man sich die Frauen ansieht, die sich von Männern schlagen lassen, dann kann man feststellen, die fühlen sich dort offensichtlich ganz wohl, nehmen die Prügel billigend in Kauf, sonst wären sie schon längst geflüchtet! Da darf sich auch gar kein Dritter einmischen, dem kann es noch passieren, dass er als Helfer zuletzt von beiden attackiert wird. Irgendetwas bindet solche Pärchen aneinander, dass es so schwer ist sich zu trennen. Das ist nicht nur die Angst vor der Zukunft oder Geldmangel!

    Ein Mann wie TRUMP, der hält was er verspricht, der ist diesen Frauen unheimlich!

  31. Hier erklärt General Michael Flynn das Konzept der „Citizen Journalists“:
    https://youtu.be/V2MgTd3LgB0 (auf Deutsch: https://youtu.be/UuU5TTkgP9w)
    Das ist im Prinzip das, was PI schon immer gemacht hat, nämlich ein freies Medium aufzubauen, das nicht von den MSM-Strukturen gelenkt wird. Nur das bei dem Konzept von Trumps Team jede Meinung erlaubt ist, ohne das eine höhere Instanz das verbietet oder dem Medium Probleme bereitet.
    Es ist die einzige Möglichkeit, die Macht der MSM zu brechen, indem man eine bessere Alternative aufbaut die unabhängig ist.

  32. Heisenberg73 16. November 2018 at 09:08

    80% der Deutschen gehen der linken Hetze gegen Trump auf den Leim.

    Verständnisfrage: Ist das ein Umfrageergebnis oder eine Schätzung ? Umfragen interessieren mich. Deswegen, sollte es aus einer Umfrage kommen, können Sie bitte Näheres wie Institut oder Link schreiben ?

  33. 😎 ❗Ja, Trump ist ein Glück für die Welt❗ 😎
    Die jämmerliche Politik von Obama mit Anhang hat ihn stark unterstützt.
    Aber in Deutschland ist es nicht so einfach wie in den USA.
    Dort haben sie zB. auch den TV Sender VOX der massive gegen die Medien der Demokraten herzieht.
    In Deutschland ist alles bis auf die Sozialen-Medien in Staats-Hand, Islam-Merkel mit Anhang 😥
    Und die abhängige Lügen-Presse hat Angst um die Versorgung …
    Bedenkt man, dass zB. ein Kleber 600 000 € durch Steuergeld von der Politik bekommt, die SPD in fast allen
    Medienhäusern sitzt , Schulen usw. kann es einem nur schlecht werden 😡
    Das überhaupt was passiert kommt durch die offenen Grenzen und den Zuzug der Goldstücke.
    😀 Die Goldstücke sind der Untergang der Staats-Junta 😀

  34. Dort haben sie zB. auch den TV Sender FOX der massive gegen die Medien der Demokraten herzieht.

  35. Estland unterschreibt UNO Migrationspakt nicht!
    http://www.tellerreport.com/news/uno-migration-pact–estonia-also-does-not-want-to-join-pact.HJ-SRIsam.html
    Ein Volk(Rasse),das aufgehoert hat um eigene Zukunft zu kaempfen,wird zur Dueng fuer andere Voelker (Rassen) in Zukunft.
    Das ist Naturgesetz und daurch objektiv und unauhhebbar.
    Und es ist nur zweitrangig warum dieses Volk hat aufgehoert zu kaempfen- ob es besiegt und umerzogen worden ist oder/und degeneriert und dekadent gemacht durch angeblichen Vohlstand,wie das in Eurem Fall ist,oder versklavt und verarmt bis zur geht nicht mehr ,und gespalten und zur exodus gezwungen wie in unserem.

  36. Schlock 16. November 2018 at 09:56
    Hier erklärt General Michael Flynn das Konzept der „Citizen Journalists“:
    https://youtu.be/V2MgTd3LgB0 (auf Deutsch: https://youtu.be/UuU5TTkgP9w)
    Das ist im Prinzip das, was PI schon immer gemacht hat, nämlich ein freies Medium aufzubauen, das nicht von den MSM-Strukturen gelenkt wird. Nur das bei dem Konzept von Trumps Team jede Meinung erlaubt ist, ohne das eine höhere Instanz das verbietet oder dem Medium Probleme bereitet.
    Es ist die einzige Möglichkeit, die Macht der MSM zu brechen, indem man eine bessere Alternative aufbaut die unabhängig ist.
    Genau !Ich und meine Bekannten ignorieren die bezahlten MSM schon lange. das sind Volksfeinde.

  37. CHAPEAU!
    Ein nüchtern und zutreffend formulierter Beitrag.
    Aber, aber, aber:
    Ausgerechnet bei den sich nun auch als „vierte Macht“ gerierenden
    alternativen Medien habe ich eine besonders starke Neigung zu
    Zensur und Meinungsunterdrückung festgestellt.
    Denn da wird mehr „geeifert“ als anderswo. – Polemik fast als Standard.
    Das ist nicht gut.
    Deshalb CHAPEAU für Dr. Marcus Franz.

  38. Sehenswert
    Tim Kellner
    Am 15.11.2018 veröffentlicht

    Bald ist es soweit!
    Deutschland unterschreibt den Migrationspakt.
    Endlich werden wir noch weltoffener, toleranter und fortschrittlicher.
    Lehnt Euch zurück und genießt die Show!
    FANTASTISCHE NEUIGKEITEN! Bald 10 Millionen neue Mitbürger?❗ 😎
    https://youtu.be/LMiB78nhEIE

  39. Schließe mit dem Lob an – sehr guter Artikel.
    Trumps Verdienst wird – egal was der sonst noch treiben wird – bleiben, der Selbstverherrlichung der Medien eins drauf gegeben zu haben.
    Solange die Lügenpresse auf ihn eindrischt gehe ich davon aus, daß der Mann vielleicht nicht alles, aber sehr vieles ganz richtig macht.

  40. jeanette 16. November 2018 at 09:51
    1. Marie-Belen 16. November 2018 at 08:00
    Mic Gold 16. November 2018 at 07:48
    Ich frage mich, warum beinahe jede mir bekannte Frau absolut gegen Trump ist?

    ——–
    Eigentlich ganz einfach, früher sind diese Frauen, nach Afrika in den Urlaub gefahren, um sich beglücken zu lassen, heute werden sie durch die Hamburgerin mehr oder weniger freiwillig in Deutschland beglückt und diese Idylle will Trump zerstören !

  41. .
    Die Medien
    sorgen dafür, daß
    der böse Zauber, der
    über Deutschland liegt
    und das Volk am Erkennen
    der Lage hindert, auch weiterhin
    wirksam bleibt. Alles wird diskreditiert
    und regelrecht verhetzt, was dem eigenen
    Erwachen dient, deutsche Interessen
    hervorhebt und einfordert und
    jede Bewegung, die solches
    nach außen trägt aufs
    übelste denunziert.
    Aber genau so
    sagt es auch
    Trump —

    FakeNewsMedia
    are the Enemy of the
    People
    . In den
    USA ebenso
    wie hier.
    .

    http://neue-spryche.blogspot.de/2015/12/lugen-die-medien.html

  42. Mic Gold 16. November 2018 at 07:48; Trump ist Ami, die haben grundsätzlich alle nen Hau. Wenn Amerika von etwas noch schlimmer heimgesucht wird, als von dem Millionenheer an Anwälten, dann sinds die Püschologen. Also alles im grünen Bereich.

    Freya- 16. November 2018 at 08:17; Viel interessanter wie das Opfer, wär doch wo der Täter herkommt, Deutscher, Nicola, Drogen und bloss 7 JAhre klingt für mich nicht schlüssig.

    Maria-Bernhardine 16. November 2018 at 08:50; Unabhängig vom Kommentatorix, selbst wenn vom entsprechenden bloss ein Beitrag da ist, den anhand des Namens zu suchen ist, wenn mehr als 5 Beiträge vorhanden sind nervig.

    niemals Aufgeben 16. November 2018 at 10:08; ZurZeit wird ja die Osamafrau medial gehypt, wie sonstwas. Aufm Stern scheint sie als Titelbild drauf zu sein, dabei hat sie nur ein Buch geschrieben, bei dem wahrscheinlich das verwendete Papier das wertvollste dran ist. Ich fürchte, mit der ist dasselbe geplant, wie mit Killary, wobei das wirklich üble ist, die ist noch zu neu, so dass durchaus Chancen bestehen, vielleicht nicht bei der nächsten, aber der übernächsten Wahl.

  43. Mic Gold 16. November 2018 at 07:48

    . Ich frage mich, warum beinahe jede mir bekannte Frau absolut gegen Trump ist? Die mediale Hirnwäsche scheint auch in dem Fall einen Großteil dazu beizutragen.

    .
    Meine Frau
    zum Glück nicht.
    Sie hat erkannt, daß
    Trump Format hat und
    auch Charisma. Übrigens,
    als er nach seim deutschen
    Erbteil gefragt wurde, sagte
    er mit stolzem Lächeln —
    ‚Good Stuff‘ und hat es
    durch Wiederholung
    gleich noch mal
    bekräftigt.
    .

    http://neue-spryche.blogspot.com/2016/11/und-wieder-mal-ein-9-november.html

  44. @veryoldman 16. November 2018 at 10:30
    >>Ausgerechnet bei den sich nun auch als „vierte Macht“ gerierenden
    >>alternativen Medien habe ich eine besonders starke Neigung zu
    >>Zensur und Meinungsunterdrückung festgestellt.

    Das liegt allerdings daran, daß durch die diversen Neuregelungen (Betreiberhaftung etc.) diese Medien selbst aufpassen müssen nicht verklagt oder vom Netz genommen zu werden. Facebook lässt sich wohl gern zur Zensur „zwingen“ (wird allerdings in den USA genau wegen Zensur verklagt!), PI macht das aber sicher nicht zum Spaß. Da muß man eben so schreiben, daß man zwischen den Zeilen lesen kann worum es geht… Außerdem werden alle alternativen nichtlinken Foren angegriffen von ganzen Horden von Trollen, die dann u.a. absichtlich strafbare Äußerungen von sich geben die dann zur Schließung der Plattform oder der entsprechenden Foren führen. Vor ca. 2 Monaten hat es die Q-Foren auf Reddit genau deswegen erwischt, die sind nun auf Voat umgezogen, z.B. https://voat.co/v/theawakening/
    Noch anonymer geht es in https://voat.co/v/QRV zu, da werden nichtmal die Usernamen angezeigt. Für das QRV Forum muß man 1x anklicken daß man Ü18 ist, es ist NSFW geflagged (=not safe for work, also „besser nicht am Arbeitsplatz verwenden“). Das QRV-Forum ist allerdings im Moment voller Trolle („Shills). Daran merkt man immer, daß wichtige Ereignisse bevorstehen, das kennt man hier auf PI ja auch vor Wahlen etc.
    Auf Voat gehören bestimmte Wörter „zum guten Ton“, die wir hier nur so schreiben können: „******“. Zur Anmeldung braucht man auf Voat nicht einmal eine eMailadresse anzugeben, nur Benutzernamen und Password ausdenken.

  45. niemals Aufgeben 16. November 2018 at 10:37; Wieso bald, die haben wir doch schon lange. Wenn wir mal willkürlich 5 JAhre zurückgehen, also den 1.1.2014 als Stichtag benutzen. Ende 2014 wurde schon eine Mio Asylbetrüger zugegeben. 600k illegale, und weitere 400k, die sich irgendwie den Asylstatus erlogen hatten.
    Über lange Jahre wurden lediglich rund 1,5% der Anträge positiv beantwortet. D.h. es müssten in den Vorjahren rund 27Mio Antragsteller zu uns gekommen sein. Das geben die Statistiken aber nicht her. Während dem illegalen Jugokrieg warens pro Jahr rund 400k, davor und danach deutlich weniger. Um auf 27 Mio zu kommen, müssten aber wenigstens seit Anfang der 6oer jährlich ne halbe Mio reingeflutet sein.
    Realistisch muss man solche Zahlen aber immer mit Pi malnehmen. Also eher 3 Mio.
    2015 wurden 2 Mio zugegeben. 1,1(99.000)Mio bearbeitete und 0,7(99.999)Mio aufm Eingangsstapel Asylanträge. Mal Pi, also gut 6 Mio. Tatsächlich sogar noch mehr, Im August 15, da wo die Asylbetrüger von Teddybärenwerfern im Münchner Hauptbahnhof begrüsst wurden, kamen an einem Wochenende 40.000 an. Das sind täglich 20.000 * 365Tage komm ich auf 7,3Mio. Möglicherweise sogar noch mehr, schliesslich gabs auch noch andere Einfallstore, der Maria Killer kam über Ravensburg. Egal sind wir schon bei 9Mio,
    Anfang 2017 wurde 1Mio aus 2016 zugegeben, wenn wir die einfach so nehmen, dann sind wir schon auf 10 Mio. Dazu passt auch ganz gut, dass uns seit ein paar Jahren erzählt wird, dass wir Unmengen an Lebensmittel wegschmeissen. Jeder einzelne, ob Baby oder Greis würde 120kg wegwerfen. Und zwar nur Frischware, damit ist nicht das gemeint, was man bei fetten Braten wegschnippelt, oder beim Salatkopf der nicht mehr schön ist. Ich kenn niemand, der so viel wegwirft, aber irgendwoher müssen die Zahlen wohl stammen. Vermutlich wird da der Grossteil nicht weggeschmissen, sondern von Leuten verspeist, die es gar nicht gibt, wenigstens offiziell.

  46. Sehr guter Artikel – nach Trumps erfolgreichen Einstieg in dieses Thema müssen jetzt aber auch die nächsten Schritte kommen. Wieso werden die Kartellbehörden nicht gegen die Meinungsmonopolisten aktiv? Bei den Medienmachern handelt es sich ja auch um Wirtschaftsunternehmen. Damit wäre die gesetzliche Grundlage zur Zerschlagung der Meinungsmonopole längst gegeben. Zu diesen Aktivitäten muss dann aber auch gehören, dass die Besitzverhältnisse der Medien durchleuchtet und entschlüsselt werden. Wetten, dass da wieder die gleichen Herrschaften sichtbar werden, die schon jahrzehntelang bei den Bilderberg – Konferenzen ihre Instruktionen an die Politik geben, um ihre Neue Weltordnung errichten zu können?

  47. Aus 2016: „This video will get Donald Trump elected“: https://youtu.be/G2qIXXafxCQ
    Das hat er vor der Wahl gesagt und genau das tut er auch. Promises made – Promises kept.
    Also das genaue Gegenteil von unseren wortbrüchigen Politikern.
    5:48 Minuten, die man unbedingt gesehen haben sollte um zu verstehen worum es geht. Die Gegenseite ist die gleiche wie bei uns, die Medien, Soros und seine NGOs und die Globalisten. Ab 2:47 nimmt er die Medien aufs Korn, und das im Wahlkampf!

  48. „Maria-Bernhardine 16. November 2018 at 08:50
    @ Fasolt 16. November 2018 at 08:31

    Wenn Sie bei „Freya“ kein Datum u. Uhrzeit
    angeben, dann wissen andere nicht, welchen
    Kommentar Sie meinen.“

    🙂

  49. Trump zu verfolgen ist jeden Tag ein Genuss: „Gib ihnen Saures!“, möchte man ihn immer wieder anfeuern, und er tut’s auch. Er hat eben ein Verständnis für die Gefühlswelt und den Gerechtigkeitssinn des einfachen Volkes und versteht es, sie kurz und bündig auszudrücken. Und das trotzt seines Reichtums. Normalerweise, wenn Leute reich werden, oder wie er, hineingeboren werden, ziehen sie es vor, sich vom gemeinen Volk naserümpfend abzuheben. Er nicht, und darum feiert man ihn so. Darum gönnt man ihm auch gern seinen Reichtum und seine schönen Frauen.

  50. Auch deshalb wird Trump und seine neue Ordnung benötigt . Sie erkennen bis in die Wolle gefärbte Linke und sicherlich auch Linksextremisten :
    ____________________________________

    Zum ersten Mal darf ein früheres Mitglied der Bundesregierung nicht in die Vereinigten Staaten einreisen. Kurz vor Reisebeginn wurde der Ex-Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries das Visum verweigert.

  51. @uli12us 16. November 2018 at 11:33

    niemals Aufgeben 16. November 2018 at 10:37; Wieso bald, die haben wir doch schon lange. Wenn wir mal willkürlich 5 JAhre zurückgehen, also den 1.1.2014 als Stichtag benutzen. Ende 2014 wurde schon eine Mio Asylbetrüger zugegeben. 600k illegale, und weitere 400k, die sich irgendwie den Asylstatus erlogen hatten.

    Ja, ist zum Kotzen ❗ 😥
    Wobei durch jetzt vielen Goldstücke wird auf Problematik hingewiesen, die AfD wächst, wächst … 😀
    Und Islam-Merkel mit Anhang haben eine schlechte Zeit 😀
    Die schleichende Umvolkung kommt ins Licht und Trump ist auch eine kleine Hoffnung 🙂

  52. Donald Trump war und ist ein Glücksfall für alle Patrioten in der Welt! Kurz vor seiner wahl wette ich noch mit drei Arbeitskollegen, dass er die Wahl gewinnt. Und so kam es…doch meine Freude über den Gewinn der Wahl von Trump war natürlich viel größer als der über das schnöde Geld. Ich hatte mir damals im Vorfeld extra zwei Tage frei gemacht und fieberte die ganze Nacht durch…Bundesstaat um Bundesstaat siegte für trump…und um 07.00 Uhr morgens war es dann soweit: TRUMP IST PRÄSIDENT DER USA! Und jeder Tag seit der Amtseinführung eine Genuß über seine Politik und die Einhaltung der Wahlversprechen.

  53. Die Medien der USA müssen sich immerhin noch halbwegs anstrengen, schließlich wollen ihre Unterstützer bei den Demokraten nicht dumm dastehen. Sie verlangen was für ihr Geld.

    In Deutschland haben die Medien leichtes Spiel. Die Presse ist mehrheitlich in SPD-Händen, und deren Politiker haben was anderes zu tun, als Qualität zu verlangen. Die Staatssender BRDDR.1 und BRDDR.2 agitieren völlig unkontrolliert, es sei denn, man nennte die Gremien der Altparteien, die dafür zuständig sind „Kontrollinstanzen“. Die Sender des Staatsfernsehens können machen was sie wollen.

    Gestern war mal wieder ein schönes Beispiel der Qualität zu bewundern. Die Tagesschau berichtete um 20 Uhr über die Regierungskrise der Theresa May in Sachen Brexit. Bei dem Thema schäumen deutsche Journalisten schon, wenn sie nur das Wort hören. Wie kann sich das Volk eines EU-Staates wagen, aus der EU austreten und sich deutscher Kontrolle entzhiehen zu wollen?! Selbstverständlich enthielten sie dem Publikum die Pressekonferenz der Theresa May vor und brachten stattdessen auf Phoenix CDU-Werbung.

    Am Abend dann lieferten sie, was sie für ausreichend hielten, daß es veröffentlicht werde, und nannten dabei den Brexit-Verfechter Jacob Rees-Mogg einen „Hinterbänkler“, der sich erdreistet hätte, was zu sagen. Dieser hatte vor dem Parlamentsgebäude eine Pressekonferenz abgehalten. Der „Hinterbänkler“ ist der Vorsitzende der einflußreichen euroskeptischen „European Research Group“, die den Brexit forciert und seit Monaten Kritik an der Verschleppung der Verhandlungen durch Theresa May übt. Lieber heute als morgen sähen sie Theresa May aus dem Amt entfernt.

    Nun müssen sie bis nächste Woche warten. Derweil verhandelt David Davis in Washington über die Zeit nach dem 29. März 2019. Das ist der Tagesschau selbstverständlich keine Nachricht wert.

    What is the ERG and which Tory MPs are members of Jacob Rees-Mogg’s Brexit group?
    Read more at: https://inews.co.uk/news/brexit/erg-brexit-group-members-jacob-rees-mogg-explained/
    https://inews.co.uk/news/brexit/erg-brexit-group-members-jacob-rees-mogg-explained/

  54. Was die Lügenmedien und die Massenmigration angeht, hat Trump auf jeden Fall Recht.
    Nicht nur die Amerikaner sondern auch wir müssen uns von diesen Presselumpen befreien und eine neutrale Medienwelt aufbauen.

  55. Ich freue mich immer wenn ich etwas über Donald Trump höre. Ich sehe ihn vor allem als ein Lob auf die amerikanische Bevölkerung. Der amerikanische Trump-Wähler ist den deutschen weit vorraus.
    Er lernt aus den Fehlern die gerade Europa in der Migrationskrise macht und er möchte das amerikanische Steuergelder für Amerikaner verwendet werden. Und sie sind dazu bereit Präsidenten zu wählen die das ihren Wählern versprechen auch dann wenn sie 24h am Tag von der Lügenpresse zerrissen werden.

    In Deutschland hingegen haben wir unter den konserativen einerseits einen grundlegenden USA-Hass auf der anderen Seite eine unglaubliche Medienhörigkeit. Man sieht es in Trends das wenn die Medien wieder eine Kampagne gegen die Afd fahren, das die Afd dann Wähler verliert.

    Deutsche Konserative verschenken lieber ihre hart erarbeiteten Steuergelder und ertragen die Islamisierung als eine Partei zu wählen die gegen linksgrüne Moralvorstellungen verstösst (Stichwort Verfassungsschutz usw.)

    Die Amerikaner sind uns Deutschen intellektuell weit vorraus.

  56. Vor allem weiß er (DT), dass the „working (class) people“ und damit meine ich jetzt nicht nur die Arbeiterklasse, diejenigen sind, die das Land am Laufen halten. Was tragen denn diese linksgrünen Brüllaffen schon bei zur Society??? Nix! Die bringen nichts zustande, aber immer schön ne große Fresse! Ekelhaft.

  57. — Man muss kein Fan von Donald Trump und seinen Manieren sein und man kann an etlichen seiner Äußerungen und Handlungen berechtigt Kritik üben,…….

    Ich sehe nicht die minimalste Kritik, die berechtigt wäre an D. Trumps Manieren, Äußerungen noch Handlungen Kritik zu üben. Er sagt lediglich die Fakten ungeschminkt, warum sollte an diesen Äußerungen Kritik geübt werden? Kritik üben nur jene, die dumm sind, mit der Wahrheit und Realität nicht umgehen können, weil das Menschen ohne Verstand und Intelligenz sind. Die träumen lieber von einer Welt, die nicht existiert und auch niemals existieren wird.

    Warum Frauen gegen D. Trump sind? Einfache Antwort, das sind „Frauen“, die zu Hause nicht ausreichend Beachtung finden, die im Bett nicht ausreichend, wenn überhaupt, befriedigt werden und weil die Männer die zu Hause sind, nichts als Waschlappen und Luser sind. Da kommt natürlich Neid auf über einen fähigen Geschäftsmann und Patrioten, der sein Land liebt um die jahrzehntelange Schweinerei und Korruption vergangener Präsidenten, Linke sowie Rechte, wieder auf die Reihe zu bringen.

    Das hassen Frauen, die das nicht haben, deshalb hassen sie erfolgreichen weiße alte Männer.

  58. Ich vergaß noch zu schreiben das diese Frauen auch im Bereuf, wenn sie denn arbeiten, auch nicht vorwärts kommen. Das trägt alles zu Neid und damit Hass bei. Eben dumme unreife Menschen.

  59. Das sind Schubkastendenker und ZDF.. ARD Kunden die sich der Kritik anschließen. Viele Millionen Frauen haben ihren Präsidenten bewusst gewählt und das zum Wohl ihrer Familie. Solche Männer braucht auch Deutschland und seht ihr welche in der Art, ich als Frau würde mir sie wünschen!

Comments are closed.