Offener Brief an Marian Wendt (CDU) zur Pannen-Petition 85565

„Wollen Sie nicht, dürfen Sie nicht oder können Sie nicht?“

Sehr geehrter Herr Wendt, in Ihrer Funktion als Vorsitzender des Petitionsausschusses machen Sie derzeit leider keineswegs eine gute Figur, um es einmal höflich zu formulieren.

Das Petitionsforum der Petition 85565 ist voll mit Hunderten Beiträgen (darunter Tausende Antworten) verärgerter Bürger, die ihren Unmut über eine derart dilettantische Website und die Fehlermeldungen kund tun.

Keinerlei Verlautbarung von Ihnen angesichts dieses Vollkatastrophe?!?

Das erste wäre gewesen, dass Sie sich am Donnerstag, 22.11 oder wenigstens spätestens am Freitag 23.11., öffentlich erklären in einer Ansprache und all die Softwarefehler, die Ungereimtheiten, die Hinhaltung von Tausenden unterdrückter Zeichnungswilligen, die mangelnde Zugangsmöglichkeit, die widersprüchlichen Fehlermeldungen und schlichtweg die offensichtliche Unfähigkeit der IT-Abteilung, die dieses Desaster zu verantworten hat, aufklären und mit Hochdruck an der Behebung dieser Farce arbeiten – und zwar rund um die Uhr mit erheblicher notfalls herbeigerufener Expertise von wirklichen Fachleuten und nicht der Leute, die dieses Fiasko zu verantworten haben!

Lesen Sie eigentlich hier mit oder interessiert Sie das schlicht überhaupt nicht, was IHRE WÄHLER mitzuteilen haben? (Wenn Sie das täten, hätten Sie längst eingegriffen!)

Doch es kommt weiterhin keinerlei Erklärung, keine Verlautbarung der Bundesregierung oder der kleinen „GroKo“, keine Mitteilung eines Verantwortlichen im Forum mit zumindest einer klitzekleinen Erklärung zu all den Auffälligkeiten mit den ständig springenden Zahlen und aktuell der Falschmeldung, dass das Quorum angeblich nicht erreicht sei – dies bei aktuell 87600 Unterschriften! (Und selbst in der von Ihnen frisierten Zahl sind es aktuell 53600!) Erklären Sie bitte noch am Samstag, 24.11. die Diskrepanz von 35000 fehlenden Stimmen!!!)

Wollen Sie nicht, dürfen Sie nicht oder können Sie nicht?

Sind Sie gutgelaunt ins Wochenende gefahren trotz dieser Stümperei, die Sie dem Steuerzahler hier vorsetzen und lachen Sie ggf. sich einen Ast, über all die Bürger, die stundenlang versuchen, diese Petition zu zeichnen, aber erfolglos abbrechen (müssen), weil Sie als Verantwortlicher es versäumt haben, eine anständige Serverarchitektur einzurichten?

Wissen Sie eigentlich noch, dass WIR (= Der Bürger) der Souverän sind, und Sie als Abgeordneter nur Ausführender und Sie das zu machen haben, was der Souverän wünscht?!?

Oder haben Sie das vergessen?

Auf Ihre Antwort wartend – aber nicht erst am Montag,

Mit besorgten Grüßen

XXX___XXX

Mit Klarnamen auch von meiner Email-Adresse an marian.wendt@bundestag.de geschickt!

Dass ich mir diese Email-Adresse erst raussuchen musste, ist ein weiteres Armutszeichen.


(Der Offene Brief ist im Original erschienen im Diskussionsforum der Petition Nr. 85565 zum UNO Global Compact for Migration)